Page 1

ff-extra vom 24.10.2019 – ff Nr. 43

Beilage zu ff 43/2019 I Vers. in Post. - 45% I Art. 1 Abs. 1 I Ges. 353/2003 (abg. Ges. 27.02.2004 Nr. 46) CNS Bozen I Poste Italiane SpA I Taxe percue / Tassa pagata

BAUEN

ALT IST DAS NEUE JUNG Wie junge Südtiroler Bauherren historische Architekturschätze retten

EIN HAUS FÜR SIEBEN

Wie der Sternwirt in Schabs zum neuen Zuhause der Großfamilie Gasser wurde

YOGA UND GEBETE

Wie Verena und David Messner die Kirche in Lichtenstern wiederbelebt haben

SANFTES REVIVAL

Wie der Hotelier Klaus Dissertori in Lana zwei alte Bauten wachgeküsst hat


© Günter Richard Wett

Mehr Glas. Mehr Licht. Mehr Leben. +39 0472 520 283 info@tip-top.it www.tip-top.it


EDITORIAL

Bauen mit Syst em

Foto: Manuela Tessaro – Location: Goldenstern Townhouse

LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER, Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich im Goldenstern, einem Stadthotel mitten in der Bozner Altstadt. Sechzehn Suiten sind hier vor Kurzem entstanden. Jedes Zimmer ist anders, jedes erzählt seine ganz persönliche Geschichte. Für die Kaufmannsfamilie Rizzolli waren sie der Anlass, dieses alte Juwel wachzuküssen. Damit heben sie sich von der Masse ab. Von den vielen modernen Umbauten oder Neubauten in Südtirols Hotellerie. Dabei kann es gerade für die Hotellerie und Gastronomie ein Mehrwehrt sein, alten Gemäuern neues Leben einzuhauchen. Klaus Dissertori macht es mit dem Reichhalter 1477 und der Villa Arnica (Seite 32) vor. Er schafft es, die coolsten Gäste aus aller Welt nach Lana zu holen. Gäste, die den Reiz von gestern und den Komfort von heute schätzen. Modernisieren lohnt sich also. Die Protagonisten dieser Ausgabe sind das beste Beispiel dafür. Mit Herz und Verstand haben sie die Qualität der Entstehungszeit bewahrt und Erbstücke mit neuen Geschichten aufgeladen.

RÖFIX Renoplus® Von Erfolg gekrönt

Lassen Sie sich inspirieren! Verena Pliger

INHALT EIN HAUS FÜR SIEBEN

04

SPÄTE LIEBE

22

DIE KIRCHE IM WALD

14

SANFTES REVIVAL

32

Wie der Sternwirt in Schabs zur neuen Heimat der Großfamilie Gasser wurde.

Wie Verena und David Messner die Kirche in Lichtenstern wiederbelebt haben.

Wie Stefan Moser das Eschbaum-Gietl in Sarnthein vor dem Verfall gerettet hat.

Wie der Hotelier Klaus Dissertori zwei Schätze in Lana wachgeküsst hat.

IMPRESSUM

„ff-extra Bauen“, 24.10.2019, Beilage zu ff 43, Herausgeber: FF-Media GmbH, Eintragung Landesgericht Bozen 9/80 R.ST. vom 27.08.1980. Presserechtlich verantwortlich: Manuel Saxl; Konzeption & Redaktion: Verena Pliger; Grafik & Layout: Sabine Rainer; Werbung: Elisabeth Forer-Naumann, Roswitha Rauter; Titelseite: Carmen Moser. © ® FF-Media GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf mit grafischen, mechanischen, elektronischen oder mit digitalen Mitteln reproduziert werden. Jeglicher Missbrauch wird im Rahmen des Gesetzes verfolgt.

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. xx / 2018

3


SCHABS

EIN HAUS FÜR SIEBEN Einst ein Gasthaus, ist der Sternwirt heute die neue Heimat der Familie Gasser. Wie sie das alte Juwel wiederbelebt hat. Text: Verena Pliger | Fotos: Gustav Willeit

Neue Bestimmung: Der Sternwirt im Zentrum von Schabs wurde bis 1985 als Gasthof geführt.

E

inst lief vor dem Haus die Dorfstraße vorbei. Heute spielen hier Kinder auf der grünen Wiese. Fünf sind es an der Zahl. Es sind die Kinder von Sieglinde und Lukas Gasser. Das Ehepaar hat sich im Dorfkern von Schabs ihren Traum erfüllt. Ein Zuhause für die siebenköpfige Familie, das sie nach allen Regeln der Kunst wiederbelebt haben. Mit persönlichem Einsatz und viel Respekt für die Historie.

4 No. 43 / 2019

ES WAR VOR VIER JAHREN, dass Lukas Gasser den Sternwirt von seinem Onkel erbte. Die Ursprünge des Gebäudes dürften auf das 16. bis 17. Jahrhundert zurückgehen. 1748 wurde es erstmals als Gasthaus urkundlich erwähnt. „Meine beiden Tanten und mein Onkel haben das Gasthaus bis 1985 geführt. Dann entschieden sie, das Gasthaus aufzulassen und wohnen seither im Erdgeschoss. Sie ermöglichten mir aber, die beiden darüberliegenden Stockwerke,

die bislang nicht genutzt wurden, für unsere Familie zu sanieren“, meint Lukas Gasser. Für ihn und seine Frau stand von Beginn an fest: Das Gebäude sollte so saniert werden, dass es vom ursprünglichen Charme nichts einbüßt. „Allerdings waren vor allem die oberen Geschosse in einem recht schlechten Zustand. Sie bedurften größerer Eingriffe sowohl baulicher als auch statischer Natur“, meint Markus Haipl. Der gebürtige Wiener lebt

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


Sieben Gäste: Heute bewohnt den Hof aus dem 16. bis 17. Jahrhundert die Familie Gasser. Oben links Katharina, 13, mit Katze Pirat, oben rechts Magdalena, 8, Elisabeth, 5, unten links Mutter Sieglinde, 43, und Simon, 10 Monate, unten rechts Vater Lukas, 47, und David, 10. R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

5

Foto: Alexander Alber

≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN


1

2

1. Großzügig: Direkt oberhalb der Gaststube hat sich die siebenköpfige Familie eingerichtet. Das Zentrum bildet die Küche. Die schwarze Kücheninsel bildet den modernen Kontrast zu den rustikalen Holzbalken und zum warmen Holzboden aus einheimischer Lärche. 2. Gemütlich: Eine niedrige Holztür führt von der Küche in die Stube. Im Zentrum steht ein historischer Kachelofen, der vom Flur aus beheizt wird. 3. Imposant: Um den vier Meter breiten Flur zwischen Wohn- und Schlafbereich bestmöglich zu nutzen wurden zwei Boxen eingebaut. Die Box im Bild wurde mit Schwarzstahl verkleidet und umhüllt das dahinterliegende Treppenhaus.

3 6 No. 43 / 2019

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

Gu ne

Glü


≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN

seit 25 Jahren in Bruneck und führt dort seit 15 Jahren sein eigenes Architekturstudio. Die Sanierung des Sternwirts, der sich mittlerweile Stern Hof nennt, ist eines seiner jüngsten Projekte. Sieben Monate hat der Umbau gedauert. In dieser Bauzeit ist es gelungen, das Gebäude nahe an den ursprünglichen Zustand zurückzuführen. Im ersten Obergeschoss wurde für die Fa-

milie eine neue, 225 Quadratmeter große Wohnung errichtet. Die Räumlichkeiten wurden neu aufgeteilt. Der vier Meter breite Flur zwischen Wohn- und Schlafbereich wurde effizient genutzt. „Früher war es üblich, dass links und rechts vom Flur Zimmer wegführten, der Flur selbst wurde funktional aber nie wirklich genutzt. Wir wollten diese nicht wirklich ökonomische

Aufteilung bewusst durchbrechen“, erzählt der Architekt. Um den sehr breiten Flur besser zu nutzen, wurden zwei Boxen eingebaut. Richtung Norden eine Box aus Fichtenholz, Richtung Süden eine Box aus Schwarzstahl. „Mir war extrem wichtig, dass auf den ersten Blick ablesbar ist, dass es sich um später hinzugefügte Einbauten handelt“, erklärt der Architekt. ≥

Flüsterst du mir was Heißes ins Ohr? Küche! Gut geplant ist viel gespart – und Ihre neue Küche kostet weniger, als Sie glauben. Glück lässt sich einrichten. R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

39010 Tscherms Gampenstr. 31 Tel. 0473 562351 info@comploj.it No. 43www.comploj.it / 2019 7


≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN

Einfach berühren.

Das kleine Schwarze an der Wand Der KNX Touch Control ist Raumbediengerät und Temperaturregler in einem und beherrscht die Kunst der Berührung wie kein anderer. Als „kleines Schwarzes an der Wand“ liest er jeden Wunsch von den Fingerspitzen ab. Dabei fügt sich das innovative Design dezent in jedes Ambiente – vom gehobenen Wohnbau bis zum repräsentativen Gewerbebau. Designrahmen von Berker sorgen für die harmonische Einbindung in das favorisierte Schalterprogramm.

19IT0050ECM

Mehr auf berker.it

8 No. 43 / 2019

19IT0050ECM_AD_B_KNX-TouchControl_B2B_A4_SELECTRA.indd 1

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

21.02.19 14:25


≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN

DER ARCHITEKT IM GESPRÄCH

Markus Haipl: Der Grund ist leicht auszumachen. Durch die vielen Umbauten wurde die Typologie des Bauernhauses total entfremdet. Der erste große Umbau erfolgte 1915, in den darauffolgenden Jahren wurde das Gebäude immer wieder angefasst. Und mit jedem Umbau verlor das Gebäude an Substanz. Wie sind Sie beim Umbau vorgegangen? Zunächst ging es darum, die statische Sicherheit dieses ensemblegeschützten Gebäudes wiederherzustellen. Decken mussten teilweise ersetzt oder verstärkt werden. Nasszellen wurden errichtet und Bodenaufbauten erneuert. Die Fassade mit deren wunderschönen Kastenfenstern und Balkonen wurden aufwendig restauriert. Wie offen waren die Bauherren für Ihre Ideen?

Das Ehepaar Gasser war einfach nur großartig. Es hatte die Bereitschaft, etwas aus dem Haus zu machen, und hat für die Sanierung ein hohes Maß an Sensibilität mitgebracht. Die Familie hat von Beginn an verstanden, wie wertvoll und schön es sein kann, in einer alten Struktur zu wohnen. Trotz mancher Nachteile. Denn im Vergleich mit einem großzügig verglasten Neubau kann es in einem alten Haus durchaus etwas frischer und dunkler sein. Zudem gibt der Bestand die Gestaltung des Grundrisses vor. Das heißt, man ist bei der Einteilung der Räumlichkeiten nicht so flexibel. Die Bauherren konnten sich damit aber wunderbar arrangieren. Wir konnten so bauliche Akzente setzen, die der historischen Substanz gerecht wurden. Zum Beispiel? So haben die Bauherren etwa alle historischen Kastenfenster, also die doppelten Fenster, von einem spezialisierten Tischler aufwendig sanieren

lassen. Freilich wäre es einfacher und günstiger, diese alten Fenster durch neue, gut isolierende zu ersetzen. Aber die Bauherren haben erkannt, dass die Kastenfenster zur Typologie des Hauses dazugehören und zudem von einer ästhetischen Schönheit sind.

Foto: Privat

ff: Sie beschreiben die Sanierung als sehr aufwendig. Warum?

Markus Haipl: Der gebürtige Wiener Architekt lebt seit 25 Jahren in Bruneck und führt dort seit 15 Jahren sein eigenes Architekturstudio.

130 Jahre Tischlerei Plankl

Inneneinrichtungen Fenster Türen Treppen Altbausanierung

eine Erfolgsgeschichte Aus der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Architekten und dem gegenseitigen Vertrauen entstehen traumhafte Projekte.

Fotos: Manuela Tessaro - IDEENSERVICE.IT

Ganz besonders freut es uns, dass für dieses abgebildete Projekt der KlimaHaus Awards 2019 vergeben wurde.

39050 Jenesien (BZ) - Tel. 0471 354142 w w w. p l a n k l . i t

R

14:25

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

9


≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN

Alte Werte: Natürlich schön zeigt sich das Büro des Bauherren. Der Sekretär ist ein Erbstück, die roten Backsteine erzählen ein Stück Geschichte von Schabs, wo der Urgroßvater des Bauherren Besitzer einer Ziegelei war.

DIE BAUHERREN haben beim Umbau selbst Hand angelegt und ordentlich zugepackt. Gemeinsam stemmten sie den Verputz ab, bürsteten Balken, schliffen Fensterstücke ab, recycelten alte Möbel

KlimaHaus KlimaHaus Energie-C Energ

Helle Freude: Im Flur wurde eine Box aus Fichtenholz positioniert. Dahinter verbirgt sich ein Wirtschaftsraum und ein Badezimmer. Die Holzperlinen haben die Bauherren selbst gehobelt und abgeschliffen.

DeinDein Zuhause Zuhause checken checke -E

KlimaHaus KlimaHaus Energie-Check Energie-Check

und Türen. „Obwohl wir während der Hausaufgaben auf Programm“, So einfach So dem einfach geht’s geht’serBauphase bereits vier Kinder hatten, war zählt Sieglinde Gasser, die genauso wie ihr Du vereinbarst Du vereinbarst der Agentur mit der Agentur ich vormittags immer am Bau. Ich habe Mann großen Wert auf dasmit Thema Nacheinen Termin einen für Termin den Energie-Check. für für die Bauarbeiten eine richtige Passion haltigkeit legt. Unter anderem bei den derEnergie-Chec So einfach So einfach geht’s der geht’s entwickelt. Am Nachmittag standen dann Auswahl Hölzer. „Wir haben uns zu die Ein Energieberater Ein Energieberater kommt kommt Dir nach zu Dir n

DeinDein Zuhause Zuhause checken checken - Einsparunge - Einsparu

KlimaHaus KlimaHaus Energie-Check Energie-Check

Hause und Hause erhebt undden erhebt IST-Zustand. den IST-Zustan

Du vereinbarst Du vereinbarst mit der Agentur mit der Agentur Der Energieberater Der Energiep DeinDein Zuhause Zuhause checken checken - Einsparungen - Einsparungen entdecken entdecken einen Termin einenfür Termin den Energie-Check. für den Energie-Check.und ermittelt und ermitte das Op Er begutachtet Er begutachtet den Wärmeschutz den Wärmeschutz

So einfach So einfach geht’s geht’s

von Fenstern, vonnach Fenstern, Außenwänden, Dach Dach Ein Energieberater Ein Energieberater kommt zu kommt Dir zuAußenwänden, Dir nach Du bekommst Du bekomm einen und Kellerdecke. und Kellerdecke. Hause und Hause erhebt und den erhebt IST-Zustand. dendie IST-Zustand. relevanten relevanten Daten unD Du vereinbarst Du vereinbarst mit der Agentur mit der Agentur Der Energieberater Der Energieberater prüft die prüft Heizungsanlage Heizungsanlage Checks. Checks. einen Termin einenfür Termin den Energie-Check. für den Energie-Check.und ermittelt und ermittelt das Optimierungspotential. das Optimierungspotential. Er begutachtet Er begutachtet den Wärmeschutz den Wärmeschutz Fenstern, Fenstern, Außenwänden, Außenwänden, Dach Der Berater Derbesprich Berater Ein Energieberater Ein Energieberater kommt zu kommt Dir nach zu Dir nach Duvon bekommst Duvon bekommst einen Kurzbericht einen Kurzbericht mit allenDach mit allen und Kellerdecke. und Kellerdecke. potenziale potenziale und die su Hause und Hause erhebt undden erhebt IST-Zustand. den IST-Zustand. relevanten relevanten Daten und Daten Empfehlungen und Empfehlungen des des Er begutachtet Er begutachtet den Wärmeschutz den Wärmeschutz von Fenstern, von Fenstern, Außenwänden, Außenwänden, Dach Dach und Kellerdecke. und Kellerdecke.

KlimaHaus KlimaHaus Energie-Check Energie-Check

Weiterbildung Weiterbildung Checks. Checks. die die fruchtet! fruchtet! Der Berater Derbespricht Berater bespricht mit Dir die mitEinsparDir die EinsparWeiterbildung Weiterbildung potenziale potenziale und die sinnvollsten und die sinnvollsten Maßnahmen. Maßnahmen. Kompetenz Kompetenz und Praxis und Prax für Planer, für Planer, Handwerker Handwerk die die fruchtet! fruchtet!

und Bauherren. und Bauherren. Weiterbildung Weiterbildung KlimaHaus Energie-Check KlimaHaus KlimaHaus KlimaHaus Energie-Check Energie-Check Energie-Check Energie-Check Kompetenz Kompetenz und Praxis und Praxis Dein Zuhause Dein Zuhause checken checken - Einsparungen - Einsparungen entdecken entdecken KlimaHaus KlimaHaus Energie-Check Energie-Check So einfach So einfach geht’s geht’s

die die fruchtet! fruchtet!

für Planer, für Planer, Handwerker Handwerker

Für nur Für75 nur € Zuhause sein 75 Zuhause €Zuhause sein Zuhause checken checken und Einsparungen und Einsparungen entdecken! entdecken! Dein Dein Dein Zuhause Dein Zuhause checken checken checken checken - Einsparungen - -Einsparungen Einsparungen - Einsparungen entdecken entdecken entdecken entdecken und Bauherren. und Bauherren. Du vereinbarst Du vereinbarst mit der Agentur mit dereinen Agentur einen Der Energieberater Der Energieberater prüft die Heizungsanlage prüft die Heizungsanlage

So Termin einfach So einfach geht’s geht’s Kompetenz Kompetenz und Praxis und Praxis für Termin den Energie-Check. für den Energie-Check. und ermittelt und das ermittelt Optimierungspotential. das Optimierungspotential.

So einfach SoSoeinfach einfach Sogeht’s einfach geht’s geht’s geht’s

für Planer, für Planer, Handwerker Handwerker und Bauherren. und Bauherren.

Einvereinbarst Energieberater Einvereinbarst Energieberater kommt zu der kommt Dir Agentur nachzu Dir nach Du bekommst Du bekommst einen Kurzbericht einen Kurzbericht mitdie allen mit allen Du Du mit der Agentur mit Der Energieberater Der Energieberater prüft die Heizungsanlage prüft Heizungsanlage Hause und Hause erhebt und den erhebt IST-Zustand. den IST-Zustand. relevanten relevanten Daten und Empfehlungen und Empfehlungen des Energieberater desdie einen Termin einen für Termin den Energie-Check. für den Energie-Check. und ermittelt und das ermittelt Optimierungspotential. das Optimierungspotential. Du vereinbarst DuDu vereinbarst vereinbarst Dumit vereinbarst der mitmit Agentur der der mit Agentur Agentur der Agentur DerDaten Energieberater Der Der Energieberater Energieberater Der prüft prüft prüft Heizungsanlage diedie prüft Heizungsanlage Heizungsanlage die Heizungsanlage Checks. Checks. Er begutachtet Er begutachtet den Wärmeschutz den Wärmeschutz von vonbekommst Ein Energieberater Ein Energieberater kommt zu kommt Dir nach zu Dir nach Du Du bekommst einen Kurzbericht einen Kurzbericht mitermittelt allen Optimierungspotential. mit allen einen einen Termin einen Termin einen für Termin den für Termin für Energie-Check. den den für Energie-Check. Energie-Check. den Energie-Check. und ermittelt und und ermittelt das und ermittelt das das Optimierungspotential. Optimierungspotential. das Optimierungspotential. Agentur für Agentu Ener Fenstern, Außenwänden, Fenstern, Außenwänden, Dach Dach und Der Berater Der bespricht Berater mit bespricht Dirund dieEmpfehlungen mit EinsparDir Hause undHause erhebtund den erhebt IST-Zustand. denund IST-Zustand. relevanten relevanten Daten und Daten Empfehlungen desdie Einspardes Schlachthofs Sch Kellerdecke. Kellerdecke. potenziale potenziale und dieDu sinnvollsten und dieDu sinnvollsten Maßnahmen. Maßnahmen. Checks. Checks. Ein Energieberater Ein Ein Energieberater Energieberater Ein Energieberater kommt kommt zu kommt Dir zu kommt nach zu Dir Dir nach zu nach Dir nach bekommst Du bekommst bekommst Du einen bekommst einen Kurzbericht einen Kurzbericht einen Kurzbericht mit Kurzbericht allen mit mit allen allen mit allen Er begutachtet Er begutachtet den Wärmeschutz den Wärmeschutz www.klimahausagentur.it www.klimahausa | von Fenstern, von Außenwänden, Fenstern, Außenwänden, Dach Dach Der Berater Der bespricht Berater mit bespricht Dir die mit EinsparDir die EinsparHause Hause und Hause erhebt und Hause und erhebt den erhebt und IST-Zustand. den erhebt den IST-Zustand. IST-Zustand. den IST-Zustand. relevanten relevanten relevanten Daten relevanten Daten und Daten Empfehlungen und Daten und Empfehlungen Empfehlungen und Empfehlungen des16077_CasaClima_AZ_Baufuchs_148x210mm_def.indd des des des 16077_CasaClima_AZ_Baufuchs_148x210mm_def.indd 1 1 Agentur für Agentur Energie fürSüdtirol Energie- Südtirol KlimaHaus - KlimaHaus und Kellerdecke. und Kellerdecke. potenziale potenziale und die sinnvollsten und die sinnvollsten Maßnahmen. Maßnahmen.

aus maHaus Energie-Check Energie-Check

nause Zuhause checken checken - Einsparungen - Einsparungen entdecken entdecken

eht’s nfach geht’s

Checks. Checks. Checks. Checks. Weiterbildung A.-Volta-Str.A.-Volta-Str. 13a | 3910013a Bozen | 39100 Bozen Er begutachtet ErWeiterbildung Er begutachtet begutachtet Erden begutachtet Wärmeschutz den den Wärmeschutz Wärmeschutz den Wärmeschutz energycheck.klimahaus.it energycheck.klimahaus.it Berater Der Der Berater Berater bespricht Der Berater bespricht bespricht mit bespricht Dirmit die mit Dir EinsparDir die mit die EinsparDir Einspardie Einspardie fruchtet! die fruchtet! T. 0471 062T.140 0471 062 140 Weiterbildung Weiterbildung

stvereinbarst mit der Agentur mit der Agentur Der Energieberater Der Energieberater prüft die Heizungsanlage prüft die Heizungsanlage vonermittelt Fenstern, von von Fenstern, Fenstern, von Außenwänden, Fenstern, Außenwänden, Außenwänden, Außenwänden, Dach Dach Dach Dach Der en für Termin den Energie-Check. für den Energie-Check. und und das ermittelt Optimierungspotential. das Optimierungspotential.

16077

16077

und Kellerdecke. und und Kellerdecke. Kellerdecke. und Kellerdecke. potenziale potenziale potenziale undpotenziale die und und sinnvollsten diedie und sinnvollsten sinnvollsten dieMaßnahmen. sinnvollsten Maßnahmen. Maßnahmen. Maßnahmen. erater Energieberater kommt zu kommt Dir nachzu Dir nach Du bekommst Du bekommst einen Kurzbericht einen Kurzbericht mit allen mit allen use hebtund denerhebt IST-Zustand. den IST-Zustand.relevanten relevanten Daten und Daten Empfehlungen und Empfehlungen des des Checks. Checks. et begutachtet den Wärmeschutz den Wärmeschutz n Außenwänden, Fenstern, Außenwänden, Dach DachDer BeraterDer bespricht Beratermit bespricht Dir die mit EinsparDir die EinsparR © Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata 10 No. 43potenziale / 2019 potenziale – FF-Media GmbH/Srl08:57 16077_CasaClima_AZ_Baufuchs_148x210mm_def.indd 16077_CasaClima_AZ_Baufuchs_148x210mm_def.indd 1 1 11.03.16 08:57 11.03.16 cke. d Kellerdecke. und die sinnvollsten und die sinnvollsten Maßnahmen. Maßnahmen.

Weiterbildung rbildung

Kompetenz Kompetenz und Praxis und Praxis die fruchtet! die fruchtet!

für Planer, für Planer, Handwerker Handwerker Kompetenz Kompetenz und Praxis und Praxis und Bauherren. und Bauherren. für Planer, für Planer, Handwerker Handwerker und Bauherren. und Bauherren.

Weiterbildung Weiterbildung Weiterbildung Weiterbildung diedie die fruchtet! die fruchtet! fruchtet! fruchtet!


≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN

Naturstein Fliesen

Holzböden Natur für Sie. Beratung, Verkauf, Lieferung und Verlegung. Ausstellung in Vetzan und Sinich.

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

11


≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN

Gekonnt aufgeteilt: Der lange Flur weist den Weg – links in die Küche und Stube sowie zwei Zimmer, rechts – zwischen Schwarzstahl- und Fichtenholzbox – in drei weitere Zimmer.

Frage gestellt, warum wir für den Boden sibirisches Holz verwenden sollen, wenn es doch so schönes einheimisches Holz gibt“, erzählt die Bauherrin. Eine Leidenschaft haben die beiden Bauherren auch für das Recyceln von Holz und Möbeln entwickelt. „Bei den Fich-

12 No. 43 / 2019

tenholzperlinen, mit denen wir eine der beiden Flur-Boxen verschalt haben, handelt es sich um alte Bodenbretter, die wir im Haus gefunden und selbst gehobelt und abgeschliffen haben“, erklärt Bauherr Lukas Gasser. Im Moment nur bautechnisch und statisch saniert wurde

das Dachgeschoss. Alle nicht tragenden Zwischenwände wurden entfernt, die Decken zum ersten Obergeschoss und dem Dachboden saniert. „Wir haben alles so vorbereitet, dass hier zu einem späteren Zeitpunkt eine weitere Wohneinheit entn stehen kann“, erklärt Lukas Gasser.

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ EIN HAUS FÜR SIEBEN

STOLZ AUF HOLZ Rubner Fenster. Rubner Türen. Rubner Haus. Rundum in guten Händen mit der Erfahrung aus 90 Jahren im Holzbau. Wir arbeiten ständig daran, noch besser, innovativer und wertbeständiger zu sein. Das gelingt in der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden - so können wir individuelle Wünsche in der Außen- und Innengestaltung verwirklichen. www.rubner.com

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

13


≥ DIE KIRCHE IM WALD

Innere Ruhe: Bis vor Kurzem ungenutzt, finden heute im Dachgeschoss Yoga- oder Managerkurse statt. Der zeltartige Meditationsraum ähnelt einem Nest. Für Gemütlichkeit sorgt der weiche Teppichboden.

RITTEN

DIE KIRCHE

Sakral denken, innovativ handeln. Wie die Ar David Messner in der Kirche von Lichtenstern Altes

Text: Verena Pliger | Fotos: Da

14 No. 43 / 2019

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ DIE KIRCHE IM WALD

RITTEN

HE IM WALD

Wie die Architekten-Geschwister Verena und tern Altes bewahrt und Neues geschaffen haben.

ger | Fotos: Davide Perbellini

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

15


≥ DIE KIRCHE IM WALD

2 3

1. Einsicht: Damit das Dachgeschoss mit natürlichem Licht geflutet wird, wurde die Aufmauerung im Giebeldreieck entfernt und verglast. 2. Aussicht: Dialog zwischen innen und außen. Hinter dem Altar wurde ein großes rechteckiges Fenster eingebaut – für einen wunderschönen Blick in die Landschaft.

1

E

in magisches Fleckchen, weit weg vom Alltag. Ein kleines Idyll inmitten des Lärchenwaldes. Ein Sehnsuchtsort mit atemberaubendem Blick auf Schlern, Rosengarten und Latemar. Das ist Lichtenstern. Die kleine Fraktion hoch oben am Rittner Sonnenplateau gilt als Rückzugsort in unserer schnelllebigen Zeit. Nicht umsonst hat die Familie Sanoner genau diesen Ort für ihr jüngstes Hotelprojekt ausgewählt. Mit der Adler Lodge Ritten hat die erfolgreiche Grödner Hote16 No. 43 / 2019

3. Durchsicht: Leicht und schwebend wirken nicht nur die neuen Kirchenbänke aus Lärchenholz, sondern auch die liturgischen Objekte im Altarraum.

liersfamilie ein Luxus-Hideaway geschaffen – einen Raum für das eigene Ich. Die wahre Magie dieses spirituellen Ortes spürt man aber direkt nebenan. In der Kirche von Lichtenstern. Obwohl sie dem heiligen Josef geweiht ist, kennt man sie vor allem unter dem Namen Waldkirche. Geprägt hat diesen Namen der vor zwei Jahren verstorbene Rittner Künstler Franz Messner. Ein Künstler, bekannt geworden durch seine acht Meter große Kugel oberhalb von Frangart. Seine Handschrift tragen aber auch die

Altarräume der Kirchen in Schenna, auf der Seiser Alm, in St. Michael/Eppan und Branzoll. ZUR KIRCHE in Lichtenstern hatte Franz Messner seit jeher einen engen Bezug. Er schätzte ihren meditativen Charakter, ihren direkten Bezug zur Landschaft. Die Altarraumgestaltung der Kirche in Lichtenstern war somit auch das Finale seines Lebenswerks. Zu Ende gebracht nicht von ihm selbst, sondern von seinen Kindern David und Verena. Die Architekten

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ DIE KIRCHE IM WALD

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

17


≥ DIE KIRCHE IM WALD

BERATUNG | PLANUNG REALISIERUNG | MONTAGE

DIE ARCHITEKTEN

Foto: Privat

David, 38, und Verena Messner, 34, führen seit 2013 das Architekturbüro Messner Architects in Klobenstein. Beide haben in Innsbruck Architektur studiert, beide haben eine Affinität für das Bauen in der Landschaft. Ihre Projekte befinden sich häufig an der Schnittstelle zwischen Kunst und Architektur. Zu ihren Referenzprojekten zählen das Obst- und Gemüsegeschäft Prader in Klobenstein, der Umbau des Cafés & Restaurants Zentral in Klobenstein, verschiedene Wohngebäude, der Rundwanderweg Knottnkino in Vöran sowie die Unesco-Weltnaturerbe-Terrassen am Strudelkopf und auf der Seceda.

führen seit 2013 am Ritten das Architekturbüro Messner Architects. Mit viel Liebe für den Ort und Passion für die Historie haben sie der Kirche in Lichtenstern neues Leben eingehaucht.

WIR PLANEN IHR

LICHT

Lichtplanungsexperten in BOZEN | BRUNECK | MARLING lichtstudio.com

© HARRY THALER DAVIDE GROPPI 18 No. 43 / |2019

SEIT 2017 strahlt die zwischen 1953 und 1955 erbaute Kirche in neuem Glanz. Das Dunkle, Schwere ist aus den Kirchenräumen gewichen. Es hat Platz gemacht für das Helle, Einladende. „Wir wollten diesen spirituellen Ort erfrischen, eine freundliche und stimmungsvolle Atmosphäre schaffen“, erzählt die Architektin Verena Messner. Gelungen ist es mit wenigen architektonischen Eingriffen. Die beiden Architekten haben die 60 Jahre alte Kirche so saniert, dass sie ihr Wesen erhalten hat, in ihrer Funktion aber verbessert wurde. DAS ERDGESCHOSS wurde saniert und neu gestaltet. Der Kirchenraum wurde mit Tageslicht geflutet. Dafür wurden die beiden Rundbogenfenster des Meraner Künstlers Peter Fellin nach hinten

zum Eingangsbereich versetzt, und hinter dem Altar wurde ein großes rechteckiges Fenster eingebaut. „Vom Kirchenraum hat man nun einen wunderschönen Blick in die Natur, und die Spaziergänger entlang der Freud-Promenade werden auf das Geschehen im Inneren der Kirche aufmerksam“, erklärt Messner. Neu gestaltet wurde auch der Eingangsbereich. Der klassische Windfang wurde entfernt und mit einer freistehenden Scheibe aus satiniertem Glas ersetzt. „Die Wand gibt das Gefühl eines Windfangs, sorgt dafür, dass man nicht sofort in den Kirchenraum reinplatzt“, so Messner. Um den Raum zusätzlich mit Wärme zu füllen, wurde die Decke mit Lärchenholzbrettern verschalt. UM DEM BODEN im Kirchenraum seine Feuchtigkeit zu nehmen, wurde der bestehende Boden ausgehoben, trockengelegt und mit einer Bodenheizung und einem zementgebundenen Terrazzo-Belag neu aufgebaut. Der helle Boden zieht sich nun wie aus einem Guss durch den

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ DIE KIRCHE IM WALD

karlpichler.it

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

19


≥ DIE KIRCHE IM WALD

Willkommen: Der Eingangsbereich der Kirche Lichtenstern: Hinter den Kirchenbänken wurde eine freistehende Scheibe aus satiniertem Glas eingebaut. Sie ersetzt den klassischen Windfang.

ganzen Raum. Das Besondere: Als Zuschlagstoff wurden Abfälle des Passeirer Gneis verwendet. Ein heimischer Stein, aus dem die liturgischen Objekte im Altarraum gefertigt wurden. „Die liturgischen Objekte – also Altar, Ambo und Priestersitz – wiegen über zwei Tonnen. Um ihnen die Schwere zu nehmen, haben wir sie auf einen Sockel aus satiniertem Glas gesetzt“, erklärt Verena Messner. Ähnlich leicht wirken auch die neuen Kirchenbänke aus Lärchenholz.

„Bewusst haben wir auf Kniebänke und massive Rückenlehnen verzichtet. Wir haben die Bänke so leicht wie möglich gestaltet, als würden sie über dem Boden schweben“. NEU GESTALTET wurde auch das Dachgeschoss, das über sechs Jahrzehnte leer stand. „Der Dachraum mit dem massiven Gebälk hatte keine Verglasung. Entsprechend war der Raum finster und im Sommer heiß. Also haben wir die Aufmaue-

rung im Giebeldreieck entfernt, damit natürliches Licht in den Raum strömen kann“, erklärt Verena Messner. Entstanden ist ein 70 Quadratmeter großer Meditationsraum, vollständig mit Fichtenholz ausgekleidet. Dort finden heute sowohl Ehevorbereitungskurse als auch Yoga- oder Managerkurse statt: „Während der darunter liegende Kirchenraum ganz ruhig und leicht wirkt, gibt der Meditationsraum das Gefühl von Geborgenheit n und Lebendigkeit.“

Die intelligente Haussteuerung für Ihren individuellen Lebensstil. Interesse am eigenen Smart Home? Lassen Sie sich beraten und finden Sie unsere Solution Partner in der Nähe. Tel. 0474  55 18 20 www.my-gekko.com | info@my-gekko.com 20 No. 43 / 2019

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

G

n a I M 2 N u

v M B

h d G E d n b ü s p


≥ DIEPR-INFO KIRCHE IM WALD

INSTALLIERE DEINE ZUKUNFT

Mader: In 30 Jahren wurde aus einem Ein-Mann-Unternehmen der größte Handwerksbetrieb Südtirols. Wie das gelang? Durch Fleiß, Qualität und die richtigen Mitarbeiter.

G

egründet in Trens, jetzt mit Hauptsitz einen Termin beim Chef. Bei Mader weiß in Sterzing. Bei Mader hat sich einiman, dass zufriedene Mitarbeiter für zufrieges getan. 1987 wurde das Unterdene Kunden sorgen. Die Firma Mader weißt nehmen von Peter Mader gegründet und ein junges Team mit einem Durchschnittsals Ein-Mann-Betrieb für hydraulische alter von rund 34 Jahren vor, die MitarbeiInstallationen geführt. Das ist lange her. ter werden aktiv und wertschätzend geförMittlerweile zählt das Unternehmen knapp dert. Es haben Leute als Lehrling bei Mader 200 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz sind begonnen und arbeiten nun als AbteilungsNiederlassungen in Vahrn, Bruneck, Bozen leiter, welche hohe Führungsverantwortung und München dazugekommen. haben. Man versucht die Mitarbeiter entVon links: Herbert Gamper, Peter Paul Mader, Auch das Geschäftsfeld hat sich stark sprechend ihren Stärken zu integrieren und Florian Mader, Thaddäus Mader. vergrößert bzw. verändert. Mittlerweile ist so den betrieblichen Erfolg im gemeinsaMader Einzel- und Komplettanbieter in den men Schulterschluss voranzubringen, man Bereichen Heizung, Sanitär, Elektro, Lüftung, Klima und Bau. begegnet ihnen auf gleicher Augenhöhe, mit Ehrlichkeit in der KommuDer Geschäftszweig Elektro wurde heuer zudem verstärkt. Seit Juni nikation und Handschlagqualität. heurigen Jahres ist die Firma Elektro Walter & Georg aus Bruneck Teil Die Firmenwerte Pünktlichkeit, Sauberkeit, Freundlichkeit und des Unternehmens geworden. Die 26 Mitarbeiter von Elektro Walter & Flexibilität stehen für Qualität und werden im Unternehmen großgeGeorg verstärken damit die Elektroabteilung von Mader, die jetzt mit 44 schrieben und vor allem vorgelebt. Elektrikern einer der wichtigsten Anbieter in diesem Bereich ist. Außerdem wurde Mader damit zum mitarbeiterstärksten Handwerksunternehmen in Südtirol. Die im Unternehmen ausgebildeten Mitarbeiter bilden dabei ein wichtiges Rückgrat. In den letzten 15 Jahren wurden Mader GmbH über 70 Lehrlinge ausgebildet. Es steht dabei nicht nur die fachliche, Penserjoch-Straße 6, 39049 Sterzing sondern auch die menschliche Entwicklung der jungen Leute im MittelTel. 0472 731 000 | info@mader.bz.it | www.mader.bz.it punkt. Bei Problemen bekommen Mitarbeiter innerhalb 24 Stunden

ür

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

21


≥ SPÄTE LIEBE

Historisch: Das Eschbaum-Gietl im Herzen von Sarnthein. Das vierstöckige Bauernhaus grenzt an den einstigen Stall und Stadel. Vereint: Die beiden Gebäude sind unterirdisch miteinander verbunden und wurden mit viel Liebe fürs Detail renoviert. Umzäunt: Das Grundstück wird von einem für das Sarntal typischen Speltenzaun begrenzt.

22 No. 43 / 2019

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SPÄTE LIEBE

SARNTHEIN

SPÄTE LIEBE Erst wollte er es abreißen, heute wohnt er selbst darin. Wie Stefan Moser ein altes Bauernhaus im letzten Moment vor dem Verfall gerettet hat. Text: Verena Pliger | Fotos: Carmen Moser

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

23


1 1. Naturtalente: Dieser Raum im Erdgeschoss wurde 1516 im spätgotischen Stil erbaut. Heute dient er als Versammlungsaal – mit Textilien in einem hellen Grau und Möbeln aus Ulmenholz und Schwarzstahl.

2

2. Schwarz-Weiß: Als Kontrast zum verrußten Stichkappengewölbe wurden Küchenzeile, Herdplatte und Abzugshaube völlig in Weiß gehalten.

4

3. Alte Werte: Einst Waschküche und Selche, heute eine moderne Küche in Schwarzstahl. Der Kupferkessel, in dem einst Futter für die Tiere zubereitet wurde, wurde mit einem handgedrehten Polentakessel ersetzt. 4. Gute Stücke: Die Stühle wurden aus altem Holz gefertigt.

3 24 No. 43 / 2019

5. Hell erleuchtet: Die Gewölbe verlangten nach Speziallösungen bei der Beleuchtung, viele Leuchten wurden vom Schmied angefertigt.

5 R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SPÄTE LIEBE

≥ SPÄTE LIEBE

„REIN TECHNISCH IST DAS HAUS AUF DEM NEUESTEN STAND.“ STEFAN MOSER

N

ot macht erfinderisch. Beflügelt, neue Wege zu gehen. So geschehen in Sarnthein. Mitten im Dorf hat die Familie Moser vor fünf Jahren einen Baugrund erworben. Die letzte unverbaute Wiese im Hauptort des Sarntals. Ihr Ziel: 21 Wohnungen, aufgeteilt auf vier Wohnblöcke, zu bauen. Für die erfahrenen Sarner Immobilienentwickler an sich kein großes Thema. Das Problem nur: Zum Grundstück gehörten zwei alte Gebäude. Das EschbaumGietl, ein Bauernhaus mit angrenzendem Stall, das seit über 30 Jahren leer stand. „Uns war schnell klar: Abreißen geht nicht, denn beide Gebäude standen unter Denkmalschutz. Mir mussten es also sanieren – wie und vor allem für welche Zweckbestimmung, das war lange Zeit unklar“, erklärt Stefan Moser, der gemeinsam mit seinem Vater Richard in Bozen eine Kanzlei für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung führt. VIER JAHRE SIND VERGANGEN. Aus dem ursprünglichen Sorgenkind wurde ein Paradebeispiel mustergültiger Sanierung. Aus Stefan Moser wurde ein Bauherr mit Passion für die Historie. „Ausschlaggebend war eine historische Dokumentation, die wir auf Wunsch der Gemeinde in Auftrag gegeben haben. Als ich die 84 Seiten starke historische Analyse, die der Historiker Martin Laimer aus Lana ausgearbeitet hat, zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich fasziniert, wie geschichtsreich dieses Gebäude war“, erklärt Stefan Moser. Das Gebäude, so ging aus der historischen Analyse hervor, wurde in verschiedenen Bauphasen erbaut. Der Kernbau geht auf das 14. Jahrhundert zurück, die wesentlichen Baumaßnahmen erfolgten um 1516, eine einschneidende Sanierung gab es um 1886. ≥

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

25


≥ SPÄTE LIEBE

DER BAUHERR IM GESPRÄCH

Foto: Privat

Stimmt es, dass Sie vor allem mit Sarner Handwerkern zusammengearbeitet haben? Normalerweise arbeiten wir fast ausschließlich mit Sarner Handwerkern zusammen. Bei dieser Sanierung waren wir für bestimmte Arbeiten aber auf ganz spezialisierte Handwerker angewiesen, die wir zwar nicht immer im Sarntal, aber zumindest in Südtirol gefunden haben.

Stefan Moser: Der 30-jährige Wirtschaftsprüfer und Steuerberater hat in Sarnthein das historische Eschbaum-Gietl mit viel Liebe für Details saniert.

ff: Sie führen gemeinsam mit Ihrem Vater eine Kanzlei für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. Woher also kommt Ihre Passion fürs Bauen?

„Kalkspatzen“, der eigens für dieses Haus produziert wurde. Damit ist es gelungen, dass sich der neue Putz farblich und strukturell vom bestehenden Putz kaum unterscheidet.

Stefan Moser: Passion für das Bauen hatte ich schon immer. Als ich studierte, half ich nachmittags regelmäßig bei der Baufirma meines Onkels mit. Eine historische Sanierung war für mich aber eine völlig neue und auch anspruchsvolle Erfahrung. Schließlich gilt es, für jede Ecke des Hauses eine Sonderlösung auszuarbeiten.

Obwohl originalgetreu saniert, wollten Sie auf Technik nicht verzichten. Das stimmt. Rein technisch ist das Haus auf dem neuesten Stand. Wir haben überall eine Sauganlage installiert und alle elektronischen Komponenten automatisiert. Das heißt, Heizung, Beschattung, Überwachung oder Beleuchtung lassen sich über ein KNX-BUS-System sowohl über gewöhnliche Schalter als auch über eine Visualisierungs-App steuern.

Welche Sanierungsmaßnahmen erwiesen sich als besonders anspruchsvoll? Sicherlich die Sanierung der Außenfassade. Die Kunst lag darin, jedes kleine Loch und jeden noch so schmalen Riss so unauffällig wie möglich zu schließen. Die Handwerker haben mit einer unglaublichen Liebe zum Detail gearbeitet. Verwendet haben sie einen speziellen Luftkalkmörtel mit charakteristischen weißen Kalkknöllchen, sogenannten

26 No. 43 / 2019

Und wie stand das Denkmalamt dazu? Grundsätzlich ist dem Denkmalamt die Technik kein Dorn im Auge. Allerdings muss sie so eingebaut werden, dass die bestehende Struktur nicht verändert wird. Schalter etwa sollten auf Putz montiert werden. Bei so viel Technik hätte das rein optisch allerdings nicht gut ausgesehen, an manchen Stellen konnten wir zum Glück einen Kompromiss finden.

Sie haben die Wohnungen vor einem Jahr bezogen. Wie lebt es sich in einem historischen Haus? An manche Dinge müssen wir uns erst gewöhnen. In einem historischen Haus ist es deutlich dunkler als in einem Neubau, es gibt wenig Stauraum, die Wege sind weit, die Heizkosten hoch. Dennoch könnten wir uns nichts Schöneres vorstellen, als hier zu leben. Wie beheizen Sie die Räumlichkeiten? Zentral, das heißt, wir haben im Keller einen Pellettofen mit 64 Kilowatt eingebaut. Wo es sich von der Höhe her ausging, haben wir eine Bodenheizung verlegt, überall sonst haben wir uns für schwarze Heizkörper entschieden. Und wir haben zwei funktionstüchtige Öfen und Herde, die wir im Moment aber nicht wirklich nutzen. Im Nachhinein, was würden Sie anders machen? Zu den ersten Sanierungsmaßnahmen zählte die Erneuerung der baufälligen Holzterlen, also Jalousien. Damit die neuen Terlen farblich möglichst gut zur Holzfassade passen, haben wir das Holz gebrannt, also künstlich altern lassen. Das war ein Fehler. Heute würde ich das Lärchenholz einem natürlichen Altersprozess aussetzen, mit der Zeit würde sich die Farbe des Holzes ohnehin anpassen.

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SPÄTE LIEBE

Faszinierende Ausblicke TECHNISCHE EXZELLENZ TRIFFT DESIGN.

JAHRE QUALITÄT

Wir kombinieren fortschrittliche Technologie, anspruchsvolles Design und ausgewiesene Handwerkskunst. Das Ergebnis sind Fenster, Fassaden und Fenstertüren, die höchsten Ansprüchen genügen. Überzeugen Sie sich selbst von den vielfältigen Lösungen. www.suedtirol-fenster.com

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

27


≥ SPÄTE LIEBE

1

2

3

1.+2.+3. Gut erhalten: Die Stube im ersten Obergeschoss wurde 1886 nach spätgotischen Vorbildern nachgebaut. Das geht aus den Inschriften der Holzvertäfelung hervor. Neu aufgebaut wurde der Ofen, die Ofenbank blieb bestehen.

4. Rauer Charme: Weiße Wände, sonnengebranntes Holz, alter Steinboden. Wo immer möglich, blieb der ursprüngliche Charme des Bauernhauses erhalten. Die alte Truhe stand bislang im Dachboden und ist nun ein Hingucker in der „Labe“.

5. Klug gelöst: Genauso wie alle anderen historischen Türen blieb auch die Haustür originalgetreu erhalten. Da sie nicht ausreichend gegen Kälte abdichtete, wurde zum Wohnraum hin eine weitere Haustür aus brüniertem Stahl eingebaut.

4

STEFAN MOSER schlug ein neues Kapitel in seinem Leben auf. Voller Herzblut tauchte er in die Welt der Historie ein. Vor allem die Inschriften in den Holzvertäfelungen der Stuben spornten ihn an. Plötzlich ging es nicht mehr ums Erschaffen, sondern ums Erhalten. Dafür stand er in regem Kontakt mit dem Denkmalschutz. „Zu Beginn standen wir den Denkmalschützern noch recht kritisch gegenüber. Wir konnten uns nicht vorstellen, wie wir dieses Haus sanieren sollten, wenn doch jeder Eingriff mit einer Auflage verbunden war“, erinnert sich Moser. Als Beispiel nennt er die Doppelfenster mit vier Fensterflügeln. Sie mussten so bleiben, wie sie sind. Der junge Sarner machte sich auf die Suche 28 No. 43 / 2019

5

nach einem Spezialisten. Im Vinschgau wurde er fündig. Er traf auf einen der wenigen Tischler, die auf Fenstersanierungen spezialisiert ist. Die Fenster wurden herausgenommen, katalogisiert, nummeriert, mit Isolierglas dicht gemacht und nach alter Methode gekittet. „Das Ergebnis hat mich fasziniert, die unglaublich schön sanierten Fenster haben uns motiviert, die Sanierung auf diese Art fortzuführen“, so Moser. FÜR JEDES GEWERK suchte er nach spezialisieren Handwerkern. Erst wurde die Außenfassade saniert, dann die Innenräume. Alles in direkter Absprache mit dem Denkmalamt. „Es war

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SPÄTE LIEBE

Messnerhaus • NOA

Um Holzbau besser

IHR ANSPRECHPARTNER FÜR Traditionellen und modernen Holzbau Schlüsselfertige Projektierung Balkone und Terrassen Fassadenkonstruktionen

brida.com R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

29


≥ SPÄTE LIEBE

Heustadel: In Handarbeit gelegtes Katzenkopfsteinpflaster führt zum Stadel. Einst bestand die ehemalige Tenne aus zwei Stallräumen für Groß- und Kleinvieh. Im Zuge des Umbaus entstanden im Erdgeschoss drei Zimmer und im Obergeschoss ein offener Wohnraum. Herzstück unter dem historischen Gebälk ist die moderne Küche aus Schwarzstahl.

eine ständige Suche nach Kompromissen. Damit das Gebäude bestmöglich erhalten bleibt, aber trotzdem wohnlich und funktional wird“, meint der Architekt Armin Kienzl. Er spricht von einem großen Glück, dass die Vorbesitzer das Dach immer wieder saniert haben. „So blieb das Gebäude dicht und gut erhalten. Ein Glück war auch, dass im Laufe der Jahrhunderte nichts Historisches herausgerissen wurde, sondern nur darauf gebaut wurde“, meint der Architekt.

SEIT EINEM JAHR nennt Stefan Moser das alte Bauernhaus sein Zuhause. Hier lebt er mit seiner Freundin Miriam. Voller Stolz führt er durch das historisch wertvolle Gebäude. „Irgendwann stand für mich fest, dass es schön wäre, selbst hier zu leben. Wir haben bei den Sanierungsarbeiten aufs Gaspedal gedrückt, und ich hatte immer mehr Freude an diesem Gebäude. So sehr, dass ich zum Teil zweimal täglich hier war, um nach dem Rechten zu sehen“, so Moser. n

V

D A

t o

A v n s h w

SEEBER - DER BODEN Wir legen Ihnen die Natur zu Füßen GAIS / BOZEN www.seeber.bz

30 No. 43 / 2019

Ob Wohnräume, Arbeitsräume oder Terrassen, in unserer umfangreichen Produktpalette finden Sie den perfekten Boden. Lassen Sie sich in unseren Ausstellungen in Gais und Bozen individuell zu Ihren perfekten Boden beraten. Bitte um Terminvereinbarung. Gais 0474 504535 / Bozen 0471 324786 R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

g D e s z t


e n 6

≥ SPÄTE LIEBE PR-INFO

DAS FERTIGDURCHDACHTEHAUS

Foto: Alphouse

Höchste Qualität mit Fixpreisgarantie und schlüsselfertiger Übergabe innerhalb kürzester Zeit – das innovative Konzept des Sterzinger Fertighausherstellers.

Alphouse setzt auf individuelle Planung, ganz nach den Vorstellungen des Kunden.

V

ielfach werden Bauvorhaben von einem Zuviel an Bürokratie, nicht einkalkulierten Spesen, einer längeren Bauzeit als geplant und Ärger mit Handwerkern überschattet. Das muss nicht sein! Denn gemäß dem Motto „das Fertig(durchdachte)haus“ plant und baut Alp House schlüsselfertige Ziegelhäuser in Fertigbauweise. Mit der vorteilhaften Methode des Fertigmauerwerkes werden Fertighäuser – vorwiegend im Privat-, Siedlungs- und Hotelbau – professionell und auf höchstem Niveau realisiert.

Alp House bietet seinen Kunden eine Fixpreisgarantie, und das bereits von Anfang an. Das Hauptaugenmerk wird auf die gemeinsame Planung mit dem Bauherren gelegt und auch darauf, dass Alp House Häuser, entgegen der geläufigen Vorstellung von standardisierten Fertighäusern, individuell nach den Vorstellungen des Kunden verwirklicht werden. Die Fertigwände werden mit einer modernen Mauermaschine Ziegelreihe für Ziegelreihe in der Produktionshalle in Sterzing produziert. Diese Fertigbauweise ermöglicht aufgrund der reduzierten Witterungsexposition des Rohbaus ein gesundes Wohnklima ohne gesundheitsschädliche Schimmelpilze. Die Fertigwände werden dann mittels LKW zur Baustelle geliefert und im Baukastenprinzip montiert. So ist das Unternehmen imstande, den bereits bei Vertragsabschluss festgelegten

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

Fixtermin einzuhalten und das schlüsselfertige massive Ziegelhaus pünktlich zu übergeben. Eine Ansprechperson kümmert sich vom Projektbeginn bis zur Schlüsselübergabe um die Durchführung, Koordination und Überwachung aller Baufortschritte. So sparen Alp House Kunden nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Helmuth Leitner, Geschäftsführer von Alp House, zählt auf sein professionelles Team und ist überzeugt, auf dem richtigen Weg zu sein: „Wir bauen nur einmal und zwar genau so, wie es der Kunde sich vorstellt. Also muss jedes Projekt ganz individuell betrachtet werden. Deshalb sind für uns drei Punkte ganz entscheidend: erstens dem Kunden genauestens zuzuhören, zweitens eine ganz individuelle Planung und drittens die einwandfreie und termingerechte Umsetzung“.

Alp GmbH Karl von Etzel Straße 6, I-39049 Sterzing (BZ) Tel. +39 0472 767 111 info@alphouse.it | www.alphouse.it

No. 43 / 2019

31


≥ SANFTES REVIVAL

32 No. 43 / 2019

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


LANA

SANFTES REVIVAL Internationale Gäste lieben Schönes von gestern. Das beweisen das Reichhalter 1477 und die Villa Arnica in Lana. Wie Klaus Dissertori die beiden historischen Schätze wachgeküsst hat. Text: Verena Pliger | Fotos: Patrick Schwienbacher & Susanne Spiel

Klaus Dissertori: Eingestiegen als Quereinsteiger, hat er den elterlichen Betrieb, das Hotel Schwarzschmied in Lana, als Yoga- und Design-Hotel etabliert. Nun hat er dem Reichhalter 1477 (links im Bild) und der Villa Arnica in Lana neues Leben eingehaucht.

K

laus Dissertori ist ein Quereinsteiger. Vor fünf Jahren ist er in den elterlichen Betrieb, das Hotel Schwarschmied in Lana, eingestiegen. In dieser Zeit hat er es zu einem Yoga- und Design-Hotel mit Fokus auf regionale und vegane Ernährung etabliert. Jetzt will er mehr. Oder besser gesagt: weniger. Denn weniger ist für ihn mehr. Und diese Devise setzt er konsequent um. Der 37-Jährige weiß, was er will. Neues interessiert ihn nicht. Der Bestand macht für ihn den Unterschied. Das Gelebte und Gefühlte spornt ihn an.

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

Wir treffen den Hotelier in der Villa Arnica in Lana. Es ist sein jüngstes Projekt. Ein Refugium der Sinne, ein Hideaway, geweckt aus dem Dornröschenschlaf. Zwei Seiten hat das englischsprachige Reisemagazin Monocle der historischen Villa gewidmet. Das Boutiquehotel mit Adults-only-Ambiente wird hoch gelobt. Warum? Weil es anders ist, sich von den großen Hotels im Land unterscheidet. Weil ausnahmsweise nicht Wellness und Spa den Ton angeben, sondern die Ruhe, die Stille, das Bodenständige. Die Villa Arnica ist Dissertoris zweiter Streich. Erst vor einem No. 43 / 2019

33


| Foto: Alex Filz

1 1. Die Historie: In der Gaststube wurden 20 Verputzschichten von den Wänden entfernt. Am Ende kamen wunderschöne Stempel und Muster zum Vorschein.

2 34 No. 43 / 2019

2. Die Gastgeber: Andreas und Martina Heinisch führen das Reichhalter 1477. Das Gastrokonzept: Qualitativ hochwertige Gerichte, einfach zubereitet.

3. Die Gäste: Der typische „Budel“ ist das Herzstück des historischen Gasthauses mitten in Lana. Hier treffen internationale Gäste auf Einheimische.

3 R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SANFTES REVIVAL

Jahr hat er das Reichhalter 1477 eröffnet. Ein Bed & Breakfast mit acht exklusiven Zimmern mitten am Gries, dem Zentrum von Lana. Einst war es Mühle, Bäckerei, Metzgerei, Säge, Stadel, Stallung, Schänke und Kaffeehaus. Dann stand das Gebäude für zehn Jahre leer. Der 37-Jährige hat es neu eröffnet – mit Respekt für die Historie, Liebe für das Detail. Seine neuen Konzepte in alten Gemäuern kommen an, begeistern internationale Gäste. Warum Klaus Dissertori darin die Zukunft des Tourismus in Südtirol sieht, erklärt er im Interview. Hatten Sie nie Interesse, ein neues Hotel zu bauen?

Das heißt? Viele unserer internationalen Gäste kommen aus Städten, sind beruflich ständig auf Achse. Im Urlaub suchen sie die Ruhe, den Zauber des Einfachen. Sie sind sehr kulturaffin, wollen wissen, wie das Hotel erbaut wurde, wollen leben wie die Einheimischen. Im Reichhalter erfüllen wir genau diese Sehnsüchte. Sie frühstücken im historischen Gasthaus, neben dem Landwirt im blauen Schurz, der am „Budel“ seinen Weißen trinkt. Genau das ist das Schöne, wir bringen Einheimische und internationale Gäste zusammen. Zeno Bampi: Der Architekt aus Neumarkt begleitete den Umbau des Reichhalter 1477. Als Innenarchitektin wurde Christina Biasi-von Berg engagiert.

| Foto: Alex Filz

Klaus Dissertori: Im Moment ist es doch so, dass in Südtirol wunderschöne neue Hotels gebaut werden, doch irgendwie sehen alle gleich aus. Wir wollten uns differenzieren, andere Zielgruppen ansprechen.

Haben Sie als Quereinsteiger ein anderes Gefühl für die Bedürfnisse Ihrer Gäste? Ich habe Wirtschaft studiert und im Anschluss für zwei Jahre als Unternehmensberater gearbeitet. Das Gastgewerbe ist mir aber nicht fremd. Ich habe von klein auf im elterlichen Hotel Schwarzschmied im Service mitge-

GLATTE LEISTUNG.

HOLZ. HAND. WERK. Aus dem lebendigen Werkstoff Holz schaffen wir mit Ideenreichtum und Handwerkskunst nachhaltige Holzbauten und Qualitätstüren, die durch Funktionalität überzeugen und durch Ästhetik bestechen.

R

aster.bz

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

35


≥ SANFTES REVIVAL

Rauer Charme: Im Reichhalter 1477 erzählt alles eine Geschichte, nichts ist perfekt. Damit auch in den Zimmern das originale Flair des Hauses erhalten blieb, wurden die Wände bewusst nicht neu verputzt. Passend dazu wurden die Perlinen hinter dem Holz-Waschtisch ganz simpel in Weiß gestrichen. Bei den Textilien und Stoffen gibt die Farbe Salbei den Ton an.

holfen. Aber es stimmt schon: Ich sehe bestimmte Dinge anders als meine Eltern, die diesen Beruf wirklich gelernt haben.

Heinisch, die das Reichhalter 1477 führen, teilten diese Einstellung und setzten das Konzept unglaublich toll um.

Sie meinen den Mut, Einfaches zu wagen? Ja, durchaus. Gerade im Bereich Gastro hatte ich eine klare Vision: Die Küche muss ganz ohne Austern, Kaviar oder irgendeinen Schaum auskommen. Andreas und Martina

Mussten Sie auch bei den Handwerkern Überzeugungsarbeit leisten? Wir hatten mit unseren kleineren lokalen Handwerksfirmen großes Glück. Denn Bauen im Bestand erfordert Finger-

Experte Experte

Experte Experte

Experte KlimaHaus

CasaClima KlimaHaus KlimaHaus CasaClima

CasaClima KlimaHaus KlimaHaus CasaClima CasaClima

holzhäuser, dächer holzhäuser, dächer holzhäuser, dächer holzhäuser, holzhäuser, dächer dächer &&renovierungen renovierungen & renovierungen && renovierungen renovierungen

39050 Völs 39050 Völs am am Schlern Schlern 39050 am Schlern Handwerkerzone 84 39050 39050 Völs VölsVöls am amSchlern Schlern Handwerkerzone 84 Handwerkerzone 84 Tel. +39 0471 725 Handwerkerzone Handwerkerzone 84 84005 Tel. +39 0471 725 005 Tel. +39 0471 725 kompatscher@koholz.com Tel. Tel. +39 +390471 0471725 725005 005005 kompatscher@koholz.com kompatscher@koholz.com www.koholz.com kompatscher@koholz.com kompatscher@koholz.com www.koholz.com www.koholz.com www.koholz.com www.koholz.com

36 No. 43 / 2019

kompatscher kompatscherholz&ko holz&ko

kompatscher holz&ko kompatscher kompatscher holz&ko holz&ko

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SANFTES REVIVAL

DEIN PL AT Z A N DER SONNE BAUTRÄGER

Brixen, Kranebitt // Temlhof,

_ viel Glas, viel Licht, viel Sonne _ großartige Aussicht auf Brixen, das Eisacktal, die Plose im Brixens. Genau hier entsteht Osten, den Radlsee im Westen eine feine, repräsentative neue Wohnanlage mit 4 eigen- _ großzügige Einheiten mit Wohnungen von 40 bis 170 m2 ständigen Gebäuden, mit _ individuelle Grundrissplanung großzügigen 2- bis 5-Zimmerdurch hauseigenen Architekt wohnungen, mit viel Grün in _ eigene E-Bike-Ladebox den privaten Gärten und auf je Wohneinheit den großen Terrassen. Und _ KlimaHaus Nature mit genau jenen Vorzügen, einer der schönsten Punkte

mit denen dieser besondere Ort punktet: seine grandiose Aussicht, Ruhe und die sonnen-

HEINRICH GOLLER T 335 7046377 info@hago.bz

verwöhnte Lage.

INFOS & VERKAUF

DR. JUR. HANNES WILLEIT T 0472 970 690 info@willeitimmojus.it

T 0472 834 100 info@domus.cc

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

www.temlhof.it

No. 43 / 2019

37


≥ SANFTES REVIVAL

1. Farbkonzept: Passend zur Fassade und zur angrenzenden Kreuzkirche dominiert in der Villa Arnica die Farbe Gelb. Ganz im Sixties-Style zieht sie sich durch, von den Handtücher bis hin zu den Polsterauflagen der weißen Holzliegen am Pool. 2. Naturidyll: Von Mai bis Anfang Oktober frühstücken die Gäste auf der überdachten Terrasse neben dem Pool. Der lange Tisch ist ein Fundstück vom Antiquitätenmarkt. Serviert werden ausschließlich Produkte vom eigenen Garten und Hausgemachtes. 3. Alter Charme: Die Villa Arnica wurde 1925 erbaut. Sie wurde für knapp 70 Jahre als Pension geführt und stand die letzten 25 Jahre leer.

1

2 3

spitzengefühl. Altes zu bewahren, sind immer weniger Handwerker gewohnt. Immer mehr spezialisieren sich auf Neubauten und konzentrieren sich nur auf Themen wie Automatisierung und LED-Technik.

• Holzhausbau • Zimmermannsarbeiten • Aufstockungen und Sanierungen • Lohnabbundarbeiten

www.lignumhaus.com • tel. 0473 79 61 00 • St. Walburg, Ulten

38 No. 43 / 2019

Und woher kommt Ihre Passion für die Historie? So richtig geboren ist sie mit dem Reichhalter in Lana. Als wir die Immobilie vor zwei Jahren zum ersten Mal gesehen haben, waren wir sofort hin und weg. Wir wollten die Struktur so belassen, das Ganze aber auf Architektur und Design trimmen, um coole internationale Gäste anzuziehen. Indem wir, im Vergleich zu einem Kondominium, einen deutlichen Mehrwert für Lana boten, konnten wir die Gemeinde überzeugen. Gemeinsam mit einem Partner haben wir die Immobilie gekauft und Zeno Bampi als Architekten sowie Christina Biasi-von Berg vom Studio Biquadra als Innenarchitektin engagiert. Die beiden haben erstmals zusammengearbeitet, und die Kombi hat sich als ideal erwiesen. Vor allem da der Umbau sehr aufwendig war. Welches waren die größten Herausforderungen? Das Haus ist 500 Jahre alt, die Mauern waren zum Glück in einem guten Zustand, aber wir mussten das Dach erneuern

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SANFTES REVIVAL

GREEN CODE IST WOHNFÜHLKLIMA GREEN CODE KLIMADECKE® - HEIZEN UND KÜHLEN MIT AKTIVIERTEN BETONFERTIGTEILEN PROGRESS THERMOWAND® - BAUEN MIT GEDÄMMTEN BETONFERTIGTEILEN

WIE GEHT WOHNFÜHLEN?

• mit Heizen und Kühlen von der Green Code Klimadecke® aus • mit optimalen Dämm- und Akustikeigenschaften der PROGRESS Thermowand® • mit einem schnellen und sicheren Baufortschritt durch vorgefertigte Betonfertigteile

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/SrlBrixen (BZ) - Tel. +39 0472 823 111 - Fax +39 0472 834 333 PROGRESS Julius-Durst-Straße 100 - I-39042

No. 43 / 2019 39 info@progress.cc - www.progress.cc


≥ SANFTES REVIVAL

Retro-Stil: An den Wänden weiße Metrofliesen, am Boden Zementfliesen in warmen Grautönen. In den Badezimmern der Villa Arnica werden sanfte Töne angeschlagen. Gut inszeniert: Hingucker in einigen Zimmern: Eine freistehende Badewanne mit RetroArmaturen, die historische Akzente setzen. Schön komponiert: In den zehn Zimmern der Villa Arnica dominieren die Farben Grün, Ockergelb oder Rot. Stoffe und Textilien sind darauf abgestimmt. Die Zimmer kommen ohne Fernseher und ohne Minibar aus. Dafür können sich die Gäste an der Onesty Bar im Flur selbst Drinks mixen. Neue Leichtigkeit: Vor dem Umbau waren Türen, Schränke und Holzbalken aus dunklem Holz. Der Bauherr hat Frische ins Haus gebracht, die Türen und Einbaukästen in den Zimmern weißgrau streichen und den Stuck erneuern lassen. Für wohlige Atmosphäre sorgt das Fischgrät-Parkett, das unter den Teppichböden zum Vorschein kam.

sowie die Decken und Böden sanieren. Außerdem mussten wir direkt über dem Waal, der unter dem Gebäude durchführt, einen Aufzug einbauen.

sehr guten Zustand. Die einzige bauliche Maßnahme, die wir vorgenommen haben, war die Zusammenlegung von ursprünglich 13 auf zehn Zimmer.

Nur ein Jahr nach der Eröffnung haben Sie nun bereits das zweite historische Haus eröffnet: Die Villa Arnica. Wird Sanieren zur Sucht? Wir hatten die Villa bereits seit Längerem im Auge. Sie befindet sich ja direkt neben unserem Hotel Schwarzschmied. Als wir gesehen haben, dass das Reichhalter so gut funktioniert, konnten wir auch die Besitzerin der Villa von unserer Idee überzeugen. Monika Winterholer hat uns am Ende diese wunderbare Villa aus dem Jahre 1925 verpachtet.

Und wie haben Sie die Villa eingerichtet? Bevor es mit den baulichen Maßnahmen losging, haben wir die Villa ganze drei ganze Wochen lang ausgeräumt. Viele Stücke, wie die schönen Kommoden, der alte Plattenspieler mit Röhrenradio oder das Porzellan sind geblieben, von anderen Stücken haben wir uns getrennt, und wiederum andere sind dazugekommen. Gemeinsam mit der Innenarchitektin war ich mehrmals früh am Morgen auf Antiquitätenmärkten in Padova und Parma. Dort haben wir wunderschöne Stücke gefunden. Von Tischen und Stühlen bis hin zu Korbmöbeln und Sofas, die wir neu gepolstert haben.

Wurde die Villa Arnica weitestgehend belassen, wie sie war? Rein von der Struktur ja. Die Fassade, die Gewölbe, die holzvertäfelte Stube und auch die Fenster waren in einem 40 No. 43 / 2019

Auf den ersten Blick wirkt die Einrichtung der beiden Häuser ähnlich, täuscht der Eindruck?

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl


≥ SANFTES REVIVAL

R

© Alle Rechte vorbehalten/Riproduzione riservata – FF-Media GmbH/Srl

No. 43 / 2019

41


PR-INFO

≥ SANFTES REVIVAL

Gartenlust: Alte japanische Tannen und Mispeln, Lauben mit alten Rebsorten, viel Rosmarin und Lavendel – so zeigt sich der Garten der Villa Arnica. Neu angelegt wurde der Gemüsegarten. Das frische Gemüse wird zum Frühstück serviert, und mittags werden daraus kleine Gerichte zubereitet.

Beide Gebäude stehen unter Ensembleschutz, erzählen aber eine ganz andere Geschichte. Während das 500 Jahre alte Reichhalter ein ganz einfaches Haus ohne Schnickschnack ist, handelt es sich bei der Villa Arnica um eine wohlhabende Villa mit wunderschönen Gewölben. An diese Gegebenheiten haben wir die Einrichtung angepasst. Im Reichhalter etwa haben wir den Waschtisch aus Holz gefertigt, in der Villa Arnica aus Göflaner Marmor.

Können Sie uns nach diesen beiden Umbauten einen Tipp fürs Sanieren geben? Die Historie ist das Um und Auf. Ich habe mich im Vorfeld gemeinsam mit dem Historiker Simon Terzer eingehend mit der Geschichte der beiden Häuser auseinandergesetzt. Die Recherchen waren am Ende auch die Grundlage für das spätere Einrichtungs- und Marketingkonzept.

n

pr-info

HOLZ IST SICHERER ALS DU DENKST

Nicht nur ästhetische, sondern auch hervorragende statische Eigenschaften kennzeichnen den Baustoff Holz. Besonders hervorzuheben ist die weltweit nachgewiesene Erdbebensicherheit.

HOLZ IST SICHERER ALS DU DENKST.*

* Nicht nur ästhetische, sondern auch hervorragende statische Eigenschaften kennzeichnen den Baustoff Holz. Besonders hervorzuheben ist die weltweit nachgewiesene Erdbebensicherheit.

WWW.HOLZBAU-SUEDTIROL.IT

F

lexibel, fest, leicht, widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und sogar gegen Feuer. Es mag Sie überraschen, aber das Material über das wir sprechen ist Holz. Anders als fälschlicherweise angenommen, ist Holz ein sehr sicheres Element für den Bau von Eigenheimen, auch bei einem Brand oder Erdbeben. Im Falle eines Erdbebens ist es in der Lage, seismische Stöße bis zum sechsten Grad der Mercalli-Skala standzuhalten. Dies verdankt das Holz seinen hervorragenden statischen Eigenschaften. Eine bemerkenswerte Sicherheit, auch ge-

geben durch die Leichtigkeit, mit der sich das Holz an unterschiedliche klimatische Ereignisse und Nutzungsarten anpasst. Infos: www.holzbau-suedtirol.it

No. xx / 2018

3


Werbekampagne fĂźr Retailkunden.

Wohnen?

Volksbank! Ihr erster Ansprechpartner wenn’s um Ihre Wohn-Projekte geht. www.volksbank.it


Werbemitteilung

Platz für Zukunft.

Zum Beispiel in den eigenen 4 Wänden. Und wann wird’s konkret? Reden wir drüber.

Eine gute Bank ist nicht nur Kreditgeber, sondern Begleiter. Von der soliden Finanzierung bis hin zur Beratung über Bau, Kauf und Sanierung. Wir sind da, mit individuellen Lösungen. Reden wir drüber. www.raiffeisen.it

Profile for FF-Media GmbH

ff Extra Bauen 43-2019  

ff Extra Bauen 43-2019  

Profile for ff-media
Advertisement