Page 1

FC M端nsingen Cluborgan | Ausgabe 1 | April 2015

Mein Club. fcm-online.ch


ENGAGIERT Indem wir Leistung in der Region fördern.

Münsingen

Kirchdorf

Konolfingen

Wichtrach

Worb

Gerzensee

Zuhause in Ihrer Region – solid, kompetent und engagiert. Wir beraten Sie gerne in Ihrer Nähe – einfach persönlich.

bankslm.ch

Rubigen


Editorial/Inhalt

Das Wunder von Münsingen Liebe Leserinnen und Leser Der FC Münsingen war am Weihnachtsmarkt vom vergangenen Dezember mit einem Stand vor dem Restaurant Schlossgut vertreten. Die Spieler der zweiten Mannschaft servierten unseren Gästen Fondue und organisierten ein Torwandschiessen für junge Fussballtalente. Der von der Vereinigung Aaretaler Spezialgeschäfte organisierte Weihnachtsmarkt wurde erstmals mit neuem Konzept im Schlossgut durchgeführt. «Der FC Münsingen macht Winterpause». Nach diesem Motto fand die erste in Zusammenarbeit mit dem Tanzlokal Felix organisierte Winterparty statt. Wir haben in diesem Jahr erstmals auf das Lotto verzichtet, um am gleichen Datum im Januar die Tanzparty durchzuführen. Der Anlass war insgesamt gut besucht und die Spieler der dritten Mannschaft haben den Lokalbetreiber unterstützt. Das Vorprogramm für die Winterparty bildete das Jahresessen, zu dem der Vorstand die Sportkommission, die Schiedsrichter, die Funktionäre sowie die erste Mannschaft eingeladen hat. Eine gute Sache, denn unter

allen Anwesenden wurde ein reger Austausch in entspanntem Rahmen gepflegt. Über die Winterpause hat sich der Vorstand nicht nur mit dem Schweizer Cup beschäftigt, sondern wichtige Projekte vorangetrieben. Noch vor Weihnachten haben wir eine Werbeagentur mit der Neugestaltung unserer Homepage beauftragt. Wir sind überzeugt, dass wir unsere Mitglieder mit einer modernen Homepage besser informieren und vernetzen können. Dank einer hohen Benutzerfreundlichkeit wird es möglich sein, die

Impressum

FC Münsingen Cluborgan Nr. 1 April 2015, erscheint 3 x pro Jahr

Clubadresse

Postfach 1347, 3110 Münsingen info@fcm-online.ch www.fcm-online.ch

Gestaltung

halle design, mail@halle-design.ch

2. Mannschaft 

Redaktion

Matthias Hauswirth, Philipp Kobel

3. Mannschaft

16

Druck/Versand Auflage

Jordi AG – das Medienhaus, Belp 1000 Exemplare

Junioren Ca

23

Junioren Ea

25

Inhalt Editorial 

3

News/Intern

6

1. Mannschaft

8 13

Vorstand FC Münsingen 2014

Junioren Fb

27

Präsident:

Matthias Hauswirth, 079 631 24 49

Junioren Fd

29

Vizepräsident:

Hans Rothen, 079 423 46 36

Event: 1/4-Finale Schweizercup

30

Leiter Finanzen:

Markus Burkhard, 079 209 81 69

Event: Sponsorenlauf

40

Leiter Spielbetrieb:

Angelo Perlini, 079 209 05 69

Event: Donatorenapéro

43

Leiter Marketing:

Andreas Mäder, 079 215 41 51

VIP: Interview mit Walter Strahm

45

Sportkommission:

Roger Böhlen, 078 688 45 01

Termine

47

Leiter Anlässe:

Andreas Zwahlen, 079 828 07 04

Sekretärin:

Rita Schweizer, 079 474 64 74

Platzwart:

Werner Trösch, 031 721 45 40

Sportplatz:

Clubrestaurant, 031 721 42 56

Postcheckkonto:

30-16624-5

FCM-Cluborgan 1|2015 03


Swiss Power Wärmepumpe Optiheat

Effizient in der Leistung: Die Optiheat All-in-One Wärmepumpen von CTA heizen mit erneuerbarer Energie.

Bern CTA AG · Hunzikenstrasse 2 · CH-3110 Münsingen Telefon +41 (0)31 720 10 00 · info@cta.ch · www.cta.ch Zürich · Lausanne · Fribourg · Solothurn · Basel Kriens · Uzwil · Buchs Schweizer Know-how für Mensch und Umwelt

04 FCM-Cluborgan 1|2015


Editorial

Homepage über Smartphones und Tablets in bester Qualität abzurufen. Wir möchten unseren Mitgliedern auch ermöglichen, über die sozialen Medien zu kommunizieren. Wie bereits angekündigt, beabsichtigen wir in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Münsingen das kleine Kunstrasenfeld zu erneuern. Zu diesem Zweck hat der Gemeinderat einen Investitionsbetrag in den Finanzplan für das Jahr 2015 aufgenommen. Es haben bereits erste Sitzungen stattgefunden, aktuell arbeiten wir an der Ausschreibung für die Bauarbeiten. Ich gehe davon aus, dass die Bagger im Spätsommer/Herbst auffahren werden. Das Spielfeld wird komplett erneuert und die Feldgrösse wird auf 30 m x 50 m verändert, damit wir E-Junioren-Spiele durchführen können. Mit dem Gemeinderat stehen wir im Moment in Verhandlungen über die Leistungsvereinbarung zwischen der Gemeinde und dem FC Münsingen. Es geht darum, dass uns der Gemeinderat den Unterhalt der Sportanlagen überbinden will. Der Ausgang der Verhandlung ist offen, es wird in jedem Fall eine Herausforderung, eine finanzierbare Lösung zu finden. Ich stelle fest, dass es für uns zunehmend schwieriger wird, unsere ehrenamtliche Arbeit im Speziellen zugunsten Kinder und Jugendlichen den politischen Beeinflusser und der Bevölkerung von Münsingen zu erklären. Eine Entwicklung, die zu denken gibt. Das grosse Cupspiel gegen den FC Basel bildete den eigentlichen Abschluss der Winterpause. Einen Erfolg zu erzielen ist schwierig, einen Erfolg zu bestätigen ist noch schwieriger. Auf die Wette, dass der FC Münsingen im Schweizer Fussballcup innert 16 Monaten zum zweiten Mal gegen den FC Basel antritt, hätte wohl niemand gesetzt. Unserer ersten Mannschaft gehört der Erfolg erstmals in der Vereinsgeschichte den Schweizer Cup Viertelfinal erreicht zu haben. Dem Organisationskomitee und den Helfer/innen gehört der Erfolg bereits zum zweiten Mal ein «charmantes» (Zitat Berner Zeitung) Fussballfest durchgeführt zu haben. Die temporäre Fussballarena Sandreutenen war gebaut und bereit, als sich am winterlichen Abend des 4. März 4 000 Zuschauer zum Schweizer Cup Viertelfinal eingefunden hatten. Ein seriös eingestellter und starker FC Basel liess nichts anbrennen, übernahm das Spieldiktat und machte bereits in der ersten Halbzeit den Unterschied. Unsere Mannschaft hatte sich bei besten Bedingungen

im Trainingslager in Oliva, Spanien auf das grosse Spiel vorbereitet. Der fehlende Spielrhythmus und die mangelnde Abstimmung konnte sie trotzdem nicht verbergen. Das Schlussresultat entsprach dem Kräfteverhältnis und die Leistungsbereitschaft unserer Spieler wurde mit dem Ehrentor belohnt. Wir durften dank stimmungsvollen Basler Fans und einer perfekten Organisation ein überwältigendes Fussballfest feiern. Für unseren Club mit ausschliesslich freiwilligen Funktionären und Helfer/innen ist es überhaupt nicht selbstverständlich, einen Grossanlass so gut durchzuführen. Unsere Mannschaften sind in die Rückrunde gestartet und befinden sich bereits auf Punktejagd. Die zweite und dritte Mannschaft haben ihre Trainingslager mit erfreulich grosser Beteiligung in südlichen Destinationen durchgeführt. Nebst der Pflege des Teamgeistes, gilt es natürlich am technischen und taktischen Feinschliff für eine erfolgreiche Rückrunde zu arbeiten. Grosse Erwartungen haben wir an unsere zweite Mannschaft, die Aufstiegsspiele für die 2. Liga regional sind das erklärte Saisonziel. In den Coca-Cola League (CCL) spielen die stärksten Junioren, abgesehen von den U-Juniorenmannschaften im Spitzenfussball. Unsere AJunioren haben die Vorrunde in der 1. Stärkeklasse auf dem zweiten Platz beendet. Dies ermöglichte den Aufstieg in die CCLA, ein schöner Erfolg unserer A-Junioren. Im Moment haben wir in dieser Mannschaft zu wenig Spieler, was uns vor einige Prowbleme stellt. Ich bin zuversichtlich, dass die Sportkommission eine Lösung finden wird. Unsere CCLB-Junioren haben unter ihrem neuen Trainer Reto Hiltbrunner eine solide Vorrunde gespielt und sich im Mittelfeld etabliert. Es wird in der Rückrunde darum gehen, den Ligaerhalt rasch zu sichern. Unsere CCLC-Junioren haben in der Vorrunde nur wenige Punkte geholt und werden in der Rückrunde in der Promotionsgruppe spielen. Ich freue mich auf eine tolle Rückrunde und wünsche unseren Mannschaften viele Tore und Punkte. Dein Präsident

Matthias Hauswirth

FCM-Cluborgan 1|2015 05


Intern

Präsident Matthias Hauswirt und VizePräsident Hans Rothen verlängern den Vertrag mit Kurt Feuz.

Auf drei weitere Jahre mit «Feusi» Bis auf einen einjährigen Abstecher nach Biel steht Kurt Feuz seit 1984 bei der ersten Mannschaft des FCM an der Seitenlinie. Und dies wird sich so schnell nicht ändern. Die Spitze des FC Münsingen hat den Vertrag mit seinem langjährigen Trainer um weitere drei Jahre verlängert. Aktuell absolviert «Feusi» seine 30. Saison als Trainer beim FCM.

Damit stellt er punkto Amtsdauer sogar Legenden wie einen Sir Alex Ferguson in den Schatten. Der FC Münsingen wünscht Kurt Feuz für seine weitere Tätigkeit viel Erfolg und nach wie vor robuste Stimmbänder. Hopp FCM!

Der FC Münsingen sucht:

Helfer für Schülerturnier 2015 Am Wochenende vom 27. – 28. Juni 2015 findet auf Sandreutenen das traditionelle Schülerturnier statt. Gegen 900 Schülerinnen und Schüler kämpfen dabei um jeden Ball, um jeden Punkt! Damit wir unseren Ansprüchen und den Anforderungen von allen gerecht werden, suchen wir Dich als Verstärkung in unserem Team. Vom Helfer am Turniertag bis zum OK-Mitglied bist du in unserem Team herzlich willkommen. Wenn du dir vorstellen kannst uns in irgendeiner Form zu unterstützen, dann melde dich bei mir. Ich freue mich auf Deinen Kontakt an: peter.gugger@mobi.ch oder 079 444 93 63, Peter Gugger, OK-Schülerturnier 2015

06 FCM-Cluborgan 1|2015

Gesucht


Intern

FCM-Wein Es freut uns, den ab sofort erhältlichen, 1. FC Münsingen Wein seit dem Bestehen unseres traditionellen Fussballclubs zu präsentieren. Dieser Wein verbindet auf verschiedene Arten Wein / Fussball / und den FC Münsingen: Remo Aragao ist im Trainierstaff und Spieler des FC Münsingen. Er ist Geschäftsinhaber des Weinhauses Casa Lusitania in Bern. Der Weinproduzent Paulo Laureano aus Portugal, ist ein fussballbegeisterter Winzer. Er produziert u.A. Weine für den Fussballclub Benfica Lissabon. Nun produziert er auch für den FC Münsingen. Bis am 30.6.2015 kann der Wein zum Vorzugspreis von CHF 16.– bezogen werden. Zur Bestellung kannst du den untenstehenden Bestelltalon benutzen, welchen du per Mail oder Post zurücksenden kannst. Oder sende uns eine E-Mail an marketing@fcmuensingen.ch.

Vale da Torre – ein Wein für jeden Tag Region: Produzent: Weingut: Trauben: Geschmack: Passt zu: Preis:

Alentejo Paulo Laureano Paulo Laureano Vinus Lda Aragonez, Trin cadeira, Alfrocheiro jung, fruchtig, einfach zu trinken Apéro, Grill, Pizza, Pasta etc. CHF 16.– inkl.Mwst.

Andi Mäder, Leiter Sponsoring

k

Bestelltalon FC Münsingen Wein Name

Vorname

Adresse PLZ/Ort Telefon Natel eMail Anzahl Kartons

1 Karton à Fr. 96.—

Liefer-Abholkonditionen:

Abholen in Münsingen/nach Vereinbarung Abholen Sandreutenen/ Sponsorenlauf 28.03.15

Postlieferung 00 Postlieferung 1-12 1-12Flaschen FlaschenFr. Fr. 17. 17.00

13-24 Flaschen Flaschen Fr. Fr. 34.00 Abholen CasaLusitania LusitaniaBern, Bern,3048 3048Worbalufen Worblaufen Abholen Casa

Lieferung ab ab55Kartons Kartons++10% 10 %Rabatt Rabatt Gratis Lieferung

Bitte Talon/Bestellung per Mail an: marketing@fcmuensingen.ch oder Post FC an: Münsingen, Postfach 1347, 3110 Münsingen Bitteper Talon peran: Mail marketing@fcmuensingen.ch oder per Post an: FC Münsingen Postfach 1347, 3110 Münsingen

FCM-Cluborgan 1|2015 07


Lagerbericht 1. Liga Gute Laune und gutes Wetter beim Eis in Oliva.

Samstag Die Vorfreude auf den Samstagmorgen war bei uns bereits zu Beginn der Woche gross, war es ja für uns das erste Mal, dass wir mit ins Trainingslager konnten. Daher fiel auch das Aufstehen um 02:30 Uhr morgens nicht schwer. Die Reise mit dem Car nach Zürich und dem Flugzeug nach Valencia verlief komplikationsfrei. Bereits um 11:00 Uhr haben wir unsere Zimmer bezogen und einen kleinen Powernap eingelegt. Am Nachmittag ging es dann endlich los: Auf einem wunderschönen Trainingsgelände drehten wir zum Aufwärmen unsere Runden, absolvierten unter Führung von Silvan Aegerter eine Passübung und schlossen das Training mit einem kurzen aber intensiv geführten Match ab. Der allgemein guten Stimmung vermochte auch der Hagelschauer auf dem Rückweg zum Hotel nicht zu trotzen. Während sich manche nach dem ersten Training gleich in die Massage begaben, nutzten andere die Gelegenheit den Spa-Bereich des Hotels auszukundschaften. Sprudelbad, Sauna und Dampfgrotte erwiesen sich als perfekte Erholung nach dem ersten Tag.

08 FCM-Cluborgan 1|2015

Sonntag Bei sehr windigen Bedingungen trafen morgens alle pünktlich auf dem Platz ein. Mit einem Handballspiel wurde der Körper wieder auf Betriebstemperatur hochgefahren, ehe wir mit einer Passstafette weiterfuhren. Zur Freude aller gab es danach eine etwas längere 5-gegen-2-Session. An diesem Trainingsmorgen lag das Hauptaugenmerk auf dem Defensivverhalten als komplette Mannschaft. Im Nachmittagstraining durfte sich die Masseurin Jill Keller für eine Viertelstunde das Team vorknöpfen. Mit Stabilisationsübungen sollten unsere Körper mal wieder aufs Neue kennengelernt werden. Bereits während und dann nach den Übungen wurde intensiv über Schmerzen und kommenden Muskelkater geklagt. In diesem Sinne – danke Jill. Montag In Morgentraining galt das Augenmerk der Angriffsauslösung und dem Verwerten von Flankenbällen. Der Wind wollte bei diesem Unterfangen aber nicht so richtig mitspielen. Viele Bälle blieben förmlich in der Luft stehen und waren für die Stür-


1. Mannschaft - 1. Liga Hauptsponsor

Co-sponsor

mer enorm schwierig einzuschätzen. Dennoch war jeder einzelne mit Freude und Wille am trainieren. Am Nachmittag wurde das Team in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Hälfte stand unter Beobachtung von Headcoach Feuz während die andere Hälfte unter die Fittiche von Silä Aegerter genommen wurde. Nach dem Training war die halbe Mannschaft im Spa-Bereich anzutreffen. Ein Zeichen dafür, dass hart trainiert wurde und Erholung genau so zum Fitbleiben dazugehört, wie sich täglich zu bewegen. Der Abend wurde wie gewohnt mit dem Griff zu den Karten abgerundet.

Dienstag Das Dienstagstraining stand ganz im Zeichen von Spass und Lockerheit. Die bis dahin fünf absolvierten Trainingseinheiten vermochten bei fast allen Spielern schwere Beine zu verschaffen. Daher kam dieser Trainingstag nicht ungelegen. Am Morgen gab es zuerst ein spielerisches Einlaufen und danach ein paar technische Übungen. Die restliche Trainingszeit wurde damit verbracht, die zwei Balljagenden laufen zu lassen. Wie jeden Nachmittag durfte sich auch heute Jill das Team wieder vornehmen. Immer wieder lustig anzusehen, wie manch Sprücheklopfer ausser verzehrtem Gesicht und Stöhnen nicht mehr ganz so viel von sich mitteilen lässt. Im darauffolgenden Fussballtennis-Turnier sollte dann die Jongliertechnik unter Beweis gestellt werden. Damit der Abend auch noch fussballerisch angehaucht blieb, wurden gemeinsam die Champions-League-Spiele mitverfolgt. Danach stand der erste freie Ausgang auf dem Programm, da am Mittwoch kein Training war und wir uns den Tag selbst organisieren konnten.

Ungewohnte Übungen unter der Leitung von Masseurin Jill.

FCM-Cluborgan 1|2015 09


Soleil Spezialbier, gebraut mit 100% Sonnenenergie aus Worb

Ins_69.6x100_Soleil_CMYK.indd 1

10 FCM-Cluborgan 1|2015

10.02.2012 08:01:56


1. Mannschaft - 1. Liga

Donnerstag Das Donnerstagstraining ist relativ schnell erzählt. Es gab ein technisches Einlaufen unter Leitung von Silvan Aegerter. Danach durften Nick Rothen, Daniele Battista, Patrick Strahm und Michael Erzinger dem Torwarttrainer Erich Pfäffli helfen, Jon Gnehm zu fordern. Der Rest der Mannschaft wurde in Eckbällen und Freistössen aus dem Halbfeld geschult. Am Nachmittag pfiff der Schiedsrichter um halb fünf das Spiel gegen Levante U-23 an. Uns stand eine junge spielstarke Mannschaft gegenüber. Wir starteten gut in die Partie und führten durch Tore von Suter und Gasser ziemlich schnell mit 2:0. Leider konnte der Vorsprung nicht über die Zeit gerettet werden. Am Schluss stand ein 2:2-Unentschieden zu Buche. Im Grossen und Ganzen war es eine geglückte Hauptprobe vor dem Cup-Kracher gegen den FC Basel.

Programm. Mit immer neu zugewiesenen Partnern galt es sechs Spiele an je drei Partien für sich zu entscheiden. Wie bereits im Jahr zuvor konnte sich Sandro Christen als Turniersieger feiern lassen. Valon Selmani belegte Platz zwei, dicht gefolgt vom Jungspund Nick Rothen. An dieser Stelle möchten wir im Namen des ganzen Teams den mitgereisten Donatoren herzlichst für die Bereitstellung dieser super Preise danken. Mit bester Laune liessen wir gemeinsam den Abend in der Lobby ausklingen. Einige machten sich dann doch nochmals parat, um die Clubs in ferner Umgebung ein letztes Mal unsicher zu machen, bevor es am Samstag nach einer tollen Woche zurück in die Heimat ging. Nick Rothen, Michael Erzinger

Freitag Am Freitagmorgen lag der Fokus auf der Regeneration. Unter Führung von Captain Patrick Gasser wurde am Strand eine kurze Joggingrunde absolviert, ehe man sich dann entweder in den Spa-Bereich, in die Massage oder aufs Zimmer begab. Am Nachmittag stand das Tennis-/ Paddelturnier auf dem

Die Goalies werden von Erich Pfäffli gefordert.

Kurt Feuz gibt Anweisungen im Training.

FCM-Cluborgan 1|2015 11


BATT MALEREI AG BATT MALEREI AG Eigermatte 53 Eigermatte 53 3110 M端nsingen 3110 M端nsingen Telefon 031 721 14 44 Telefon 031 031 721 72150 1427 44 Telefax Telefax 031 721 50 27 12 FCM-Cluborgan 1|2015


2. Mannschaft - 3. Liga

Abschlussspiel der Jungen in Weiss gegen die Älteren in Orange.

Bericht Trainingslager zweite Mannschaft (3. Liga) Zum zweiten Mal nach 2013 reiste die zweite Mannschaft für das fünftägige Trainingslager nach Benicasim. Das Städtchen liegt rund eine Autostunde nördlich von Valencia in Spanien. Mit an Bord waren zwei Coaches und 15 Spieler sowie die Vorfreude nach bereits fortgeschrittener Vorbereitung auf Kunstrasen und Asphalt (Lauftraining lässt grüssen …) endlich mal wieder auf Naturrasen zu kicken. Wir wurden nicht enttäuscht: Unsere zwei verschiedenen Trainingsplätze waren in einem guten Zustand, einzig bei der letzten Trainingseinheit zollte der Rasen dem für spanische Verhältnisse ungewohnt schlechten und nassen Wetter Tribut. Apropos Wetter: Dieses zeigte sich während unseres Aufenthalts allgemein von der ungemütlichen Seite. Starke Winde, viele Wolken und der eine oder andere Regentropfen waren steter Begleiter. Der Stimmung im Team tat diese Tatsache natürlich keinen Abbruch. Wie es in Trainingslagern üblich ist, wurde der «Chitt» im Team verstärkt und es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie so manch zurückhaltender Youngster während

a 3. Lig slager

g Trainin ien in Span

Abendessen mit einheimischen Spezialitäten in Valencia.

FCM-Cluborgan 1|2015 13


EI NLAD U N G ZUM A P É RO

Versicherungen & Vorsorge & Steuern

Sandro Wyss

eidg. Sozialversicherungsfachmann/Inhaber Kasernenstrasse 11 3000 Bern 22

Telefon 031 381 53 92 sandro.wyss@eco-tax.ch

www.eco-tax.ch

Alexander Dalucas, Geschäftsführer Kultur- und Tagungszentrum Restaurant | Espressobar Gartenterrasse | Kinderspielplatz Schlossterrasse 8 | 3110 Münsingen Telefon 031 720 40 60 Telefax 031 720 40 70 www.schlossgut-muensingen.ch

14 FCM-Cluborgan 1|2015


2. Mannschaft - 3. Liga

Der FC Biberist hatte nicht den Hauch einer Chance.

diesen Tagen auftaut und man sich gegenseitig besser kennenlernt. Fussballerisch konnten wir gemäss unserem Coach Dänu «Höpfi» Hofmann einige Fortschritte erzielen. Während der insgesamt fünf Trainingseinheiten wurde an der Passgenauigkeit, der Technik und insbesondere an den Cornervarianten gearbeitet. Der FC Biberist, Gegner unseres Testspiels vor Ort, bekam diese aufgefrischten Schwerpunkte voll zu spüren. Gleich mit 9:0 überfuhren wir die Equipe aus dem Solothurnischen, wobei mit ausgeprägterer Kaltschnäuzigkeit vor der Kiste ein «Stängeli» durchaus im Bereich des Möglichen gewesen wäre. Es versteht sich von selbst, dass in einem Trainingscamp neben der Arbeit auf dem Platz auch Massnahmen fürs Teambuilding, sprich das Auskundschaften des lokalen Nachtlebens, von zentraler Bedeutung sind. Zu diesem Zweck brachen wir nach dem legendären Duell «alt gegen jung» (letztere möchten aus unerfindlichen Gründen auf die Nennung des Resultats verzichten) unsere Zelte in

Reni mit seinen beliebten Selfies – dahinter das Team vor dem Spiel gegen Biberist.

Benicasim ab und verschoben für die letzte Übernachtung nach Valencia. Nach einem sensationellen Abendessen mit dem ganzen Team folgte eine legendäre Nacht. Mehr sei an dieser Stelle nicht geschrieben. What happens in Valencia, stays in Valencia. Fazit: Super Trainingslager und allgemein gute Resultate in der ganzen Vorbereitung – nun heisst es den gewonnen Elan in Leistung auf dem Platz umzumünzen. Mit der ausgezeichneten Ausgangslage aus der Vorrunde ist von A wie Aufstieg bis A wie achter Platz alles möglich. C’mon boys! Philipp Kobel

Die Youngsters Kevä, Arrti und Rouvi bei ihrer Freizeitbeschäftigung.

Lorrainestrasse 2a · 3013 Bern Mo/Di/Do/Fr 9 – 12 30 Uhr und 14 – 18 30 Uhr, (Mi geschlossen), Sa 8 30 – 16 Uhr · www.casalusitania.ch

FCM-Cluborgan 1|2015 15


3. Mannschaft - 4. Liga

Bericht 4.Liga Nach der wohlverdienten Winterpause starteten wir Mitte Februar in die Vorbereitung für die Rückrunde 14/15. In den ersten 5 Wochen ging es darum die physischen Voraussetzungen für den Sturm nach vorne zu schaffen. Die Trainingspräsenz war in Anbetracht der kalten Witterung zufriedenstellend. Resultat der Freundschaftsspiele: FCM – FC Biglen (3.Liga) FCM – Koppiger SV (3.Liga) FCM – FC EDA (SFS S-A) FC Wyler / BSC YB (Sen. 30+/P) – FCM FCM – FC Rubigen (3.Liga)

Mänu, Yves, Manzo und Hunzi geniessen das schöne Wetter.

2:1 1:2 7:2 0:6 3:1

Nach den kalten und ungemütlichen Trainings konnten wir bei wunderschönem Wetter in Mallorca noch an Details arbeiten, damit wir dann am 04.04.2015 im Spitzenkampf gegen den SC Wohlensee und am 11.04.2015 gegen den zweit platzierten FC Makedonija bereit sind. Wir haben gesehen dass wir beide Teams schlagen können. Dies müssen wir auch tun um den Anschluss an die Spitze zu halten. Let`s do it Patrick Tanner Ein Bierchen zwischendurch muss auch mal sein.

Auch auf dem Sand wird dem Ball nachgejagt.

16 FCM-Cluborgan 1|2015


3. Mannschaft - 4. Liga

Unser Trainingsplatz in der Panoramasicht.

Remo bei der Platzwahl im Trainingsspiel gegen den FC Uznach.

Teambuilding bei Sonne und Bierchen.

Die Stimmung ist schon beim Morgenessen 端berragend.

FCM-Cluborgan 1|2015 17


Leben Sie Farbe Jetzt eintauchen: www.farbwerkag.ch

Malen | Gipsen | Farben

Neue Bahnhofstrasse 8 3110 Münsingen T 031 721 30 97 F 031 721 15 33

farbe@farbwerkag.ch

Bis Können und Leidenschaft zum Erfolg führen. Und für Ihre Begeisterung sorgen.

Mobile 078 726 68 47 gilgen.malerfachbetrieb@bluewin.ch Homepage: malergilgen.jimdo.com

© UBS 2012. Alle Rechte vorbehalten.

Bis Sie von der Nachhaltigkeit unseres Engagements für sportliche Glanzlichter überzeugt sind. UBS AG Thunstrasse 4 3110 Münsingen Tel. 031-724 74 11

Wir werden nicht ruhen www.ubs.com/schweiz

7692 Inserat69x100-28-2-12v2.indd 1

18 FCM-Cluborgan 1|2015

28/02/2012 16:12:33

Farbe bedeutet Leben.


3. Mannschaft - 4. Liga

Unsere ganze Mallorca-Truppe.

Auflaufen f端rs Spiel.

Vorbereitungen f端rs Techniktraining auf dem Balkon.

Ausspannen und Seele baumeln lassen in der Hotelbar.

FCM-Cluborgan 1|2015 19


20 FCM-Cluborgan 1|2015


FCM-Cluborgan 1|2015 21


e

ic 24h-Serv

Ablauf verstopft... Überschwemmung?

Bahnhofplatz 3 3110 Münsingen Telefon 031 721 80 80 Fax 031 721 81 52

Schönbühl ¥ OBI Bau- und Heimwerkermarkt Gewerbestrasse 11 · 3302 Moosseedorf · Tel. 058 567 41 11 Thun Süd ¥ OBI Bau- und Heimwerkermarkt Weststrasse 14 · 3604 Thun · Tel. 058 567 28 28

22 FCM-Cluborgan 1|2015

Rohrreinigung

immer! Kanal-TV, Sanierung e m m o k ...ich 856 - Lüftungsreinigung 2 5 8 8 4 kostenlose Rohrkontrolle - 08

Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 10.30–23.30 Freitag Samstag Sonntag geschlossen

10.30 –24.00 09.00–24.00


Nachwuchs

Junioren Ca 5:0! Ca-Promotion-Team feiert den Durchbruch. Eine kurze Chronik Das neue Trainerteam ist sich einig: In den Jungs steckt mehr Potential als den Zuschauern bis zur Winterpause geboten wurde! Pierino, Claudio und Marcel wollen mit ihrem neu übernommenen Team «das Ding» zurückholen. Nach den schmerzlichen Spielniederlagen in der ruhmreichen Coca Cola League und dem damit verbundenen Abstieg galt es, in den frisch formierten CaJungs das nötige Selbstvertrauen wieder zu wecken! Dezember 2014 Begonnen wurde mit intensiven Gesprächen mit der Mannschaft. Als Resultat gingen «Die 10 goldenen Regeln» als neue Akzente hervor: In den Jungs sollte wieder die Leidenschaft und Freude an einer grossartigen Teamsportart Priorität haben – auf ins 2015 mit neuem Mut! Die ausgearbeiteten Regeln hat das Trainer-Trio seither in den Trainingsbetrieb einfliessen lassen. Januar – März 2015 Am Hallenturnier musste leider der Verlust einer tragenden Figur hingenommen werden. Durch die konsequente Umsetzung des neuen Ca-Mottos durch alle Beteiligten, konnte in Dürrenast dennoch der 2. Platz erreicht werden. Die ersten Testspiele zeigten auf, dass der Trainerstab weitere Verschiebungen im Team vornehmen musste. Kleinere Rochaden bei der Aufstellung, das im Training Geschulte im Spielbetrieb abrufen waren nächste Schritte zum Erfolg. Einmal mehr galt: Wer das Spiel beherrschen will, muss als Mannschaft auftreten – jeder einzelne muss anpacken und mitkämpfen, jeder ist Teil des Teams! Dass dazu auch das konsequente Weitertrainieren und Feilen von Spielzügen gehörte, wurde von niemandem hinterfragt und bereits das nächste Testspiel gegen den FC Schönbühl zeigte, dass wir damit auf dem richtigen Weg waren. Nach dem Spiel tönte es auch aus der Garderobe wieder vertraut lautstark – wir in-

terpretierten die Dezibel als Stimmungsbarometer des Teams: Die Voraussetzungen und die Einstellung für das nächst Spiel standen auf Optimismus! Nur die wiederholte Verletzung eines weiteren wertvollen Spielers trübte die zuversichtliche Laune. In den Trainings vor dem letzten Testspiel ging es dann darum, weiter durchzuziehen, zu ackern und auf «das Ding» zu fokussieren: Der letzte Sieg lag schliesslich mehr als 8 Monate zurück… 2. Juli 2014! Frühlingsbeginn … 21. März 2015 Die Voraussetzungen gegen den gleich positionierten Gegner FC Steffisburg standen gut: Die Mannschaft war nun gut aufgestellt und startete als entschlossene Einheit. Den Zuschauern wurde etwas geboten: Wow, dieser Spielaufbau, der nun von hinten über das Mittelfeld ausgeht – eine Augenweide! Kämpferische Aktionen, schöne Ballkombinationen liessen Glücksgefühle mit Hühnerhaut-Effekt aufkommen... Wobei, die kalte Bise half dabei wohl auch leicht mit! Alles in allem resultierte am letzten Samstag nicht nur ein herrliches Gesamtbild, sondern auch ein verdienter 5:0 Sieg. GRATULATION JUNGS! Das Trainerteam Pierino, Claudio, Marcel

FCM-Cluborgan 1|2015 23


Der richtige Partner in der Haus- und Geb채udetechnik.

Mehr als Pumpen

24 FCM-Cluborgan 1|2015


Nachwuchs

FCM-Junioren Ea Vorbereitung Rückrunde 2014/2015 Nebst dem wöchentlichen Winter-Training in der Turnhalle Rebacker, haben wir im Januar 2015 an zwei Hallenturnieren (Schüpfen und Schönbühl) mitgespielt, mit durchzogenem Resultat. Auf ein schlechtes Startspiel in Schüpfen, folgten dann zwei Spiele, mit tollem Kampfgeist und mit Spielwitz, bei den beiden letzten war dann die Konzentration und die Puste ausgegangen. Das Turnier haben wir dann folglich im hinteren Klassement beendet. Ähnlich war es am Turnier in Schönbühl, nach kurzem Formhoch, fehlte ab dem 3. Spiel der Teamgeist und die Spielideen, Ranking im hinteren Klassement. Die Trainings wurden dann mit mehr Spielwitz/ Ideen/Kampf verschärft. Mit Erfolg, beim ersten Testpiel auf dem Kunstrasen gegen Heimberg in Münsingen, konnte man die Trainingsansätze und tolle Fortschritte beim Einen oder Anderen bemerken, clevere Spielzüge, alle Miteinader und Kampf zahlten sich nach 3 x 25 Minuten, positiv für unser Team aus. Weiter so Jungs! Trainer Beat und Marc

Spielnachmittag vom 6.9.2014 in Schwarzenburg.

FCM-Cluborgan 1|2015 25


Sicher im Abschluss. www.trevag.ch

26 FCM-Cluborgan 1|2015


Nachwuchs

Junioren Fb

Technolux AG Beleuchtungen Erlenauweg 4 CH-3110 Münsingen Tel. 031 724 24 24 Fax 031 724 24 25 www.technolux.ch

Markus Tanner (Haupttrainer) und René Staub (Assistent) haben dieses Team vor nun bald zwei Jahre übernommen um den fussballbegeisterten Kids das Grundprinzip des Fussballspielens beizubringen. Nach dieser Zeit dürfen wir mit Stolz verkünden, dass ersichtliche Fortschritte in spielerischer sowie sozialer Hinsicht erfolgten und auch das Verhältnis Buebe / Meitli sich nur positiv entwickelt hat. Unsere Mannschaft besteht aus 10 Jungs und 3 Mädchen und trainiert einmal die Woche 75 anstrengende Minuten. Neben dem Schwitzen soll aber auch der Spass nicht zu kurz kommen und so haben wir einige Highlights erlebt wie z.B. als Marco Bürki (YB-Spieler) ein Training von uns besuchte und Autogramme verteilte. Ein weiteres Ereignis war das Spiel der Schweizer U-21 Nati in Thun gegen Schottland bei welchem unser Team als Escort einlaufen durfte. Bei der WM in Brasilien haben alle mitgefiebert und trainieren seither noch motivierter um ihren Stars wie Messi und Ronaldo nachzueifern! Aber vor dem Weltruhm kommt jetzt erst einmal die Rückrunde auf die alle schon sehr gespannt sind. René Utiger

FCM-Cluborgan 1|2015 27


Erlenauweg 13 3110 Münsingen Telefon 031 721 51 88 Fax 031 721 51 89 www.wasserbaehler.ch info@wasserbaehler.ch

Apotheke – Parfumerie 3110 Münsingen Tel. 031 720 28 28 www.aare-apotheke.ch info@aare-apotheke.ch

28 FCM-Cluborgan 1|2015


Nachwuchs

FC Münsingen Fd Saison 2014/2015 Die erste Hälfte der Spielzeit 2014/2015 ist vorbei. Am Samstag 16.08.2014 startete unser Fd in die Saison mit dem Heimturnier in Münsingen. Die Mannschaft präsentierte sich in einer glänzenden Verfassung und legte eine beeindruckende Frühform an den Tag. Nach anfänglich sehr guten Leistungen zeigte sich das Team dann aber auf dem Feld teilweise unordentlich (was aufgrund des Alters und des Spielverständnisses völlig normal ist) und hatte vor allem vorne ziemliche Ladehemmungen, was sich dann leider auch auf die Resultate im Verlaufe der Hinrunde auswirkte. «Nid aui uf ei Huufä» … «Wär isch Stürmer» … «Wär isch Verteidiger» … «Nid zueluegä» Dies waren die häufigsten Zurufe während der Spiele an unsere Junioren. Die Spielidee im Fussball soll das Tore erzielen und das Tore verhindern sein was wir versuchen in den Trainings zu vermitteln. Weiter möchten wir die Freude am Fussballspielen, das Erlernen der wichtigsten Fussball-Techniken in der Grobform, die Koordination und eine konditionelle Grundlage schaffen. Selbstvertrauen, Teamgeist und Kreativität zu fördern gehört ergänzend natürlich auch

noch dazu. Die Weiterentwicklung jedes einzelnen wurde von Training zu Training immer besser und offensichtlicher, was sich hoffentlich dann auch in den Turnieren der Rückrunde auswirken wird. Als Trainier der Mannschaft fiebern wir während der Turniere natürlich auch mit und wünschen der Mannschaft möglichst viele Erfolgserlebnisse in Form von Toren und Siegen. Deshalb sind unsere Erwartungen entsprechend ein wenig höher, manchmal vielleicht noch ein wenig zu hoch. Für die Kids spielt das alles aber keine grosse Rolle, diese sind glücklich und haben ein Strahlen im Gesicht wenn sie dabei sein und spielen dürfen und so soll es sein! Für die zweite Hälfte ab 25. April 2015 sind wir guten Mutes und zuversichtlich, dass unsere Mannschaft eine super Rückrunde spielen wird und wünschen ihr dazu alles Gute und viel Glück! Die Trainer Dänu & Tom

Auf dem Bild fehlen Fabian, Patrick und Eleni.

FCM-Cluborgan 1|2015 29


Event

1/4-Final Schweizercup

FC Münsingen - FC Basel

6:1 verlore

n

Bild: Res Zwah len

Patrick Gasser im Kopfballduell mit Walter Samuel.

30 FCM-Cluborgan 1|2015

Die Auslosung: Die mit Spannung erwartete Auslosung zum 1/4-Final des Schweizer Fussball-Cups am 7. Dezember 2014, brachte uns wieder ein super Los und einen alten bekannten Gegner: Den FC Basel. Bereits 15 Minuten nach der Auslosung liefen die Natel sturm und flugs hatte Res Zwahlen sein Basel-erprobtes Organisationskomitee beieinander. Ein alter Bekannter bedeutet auch: Ein SMS von Bernhard Heusler (Präsident des FCB) an Husi bei welchem er seiner Vorfreude Ausdruck verlieh! Wir hatten es also 2013 nicht ganz so schlecht gemacht! Die Vorarbeiten: Ein alter Bekannter bedeutete auch, dass wir schon viele Unterlagen hatten und nur noch das Datum zu ändern brauchten. Aber ganz so einfach war es dann doch nicht! Schliesslich fand dieses historische und wohl auch einmalige Spiel diesmal im Winter und an einem Mittwochabend statt. Und es war nicht der 1/16-Final sondern: Der 1/4 - Final! Dies bedeutet, dass die Vorgaben für den

Bild: Res Blatter

Sandreutenen, 4. März 2015


«

Stade de « Münsingen

Bild: Urs Stettler

«

Bild: Urs Stettler

«

FCM viel strenger waren und dass die Unwägbarkeiten vom Wetter eine zu berücksichtigende Grösse darstellten. An vier OK-Sitzungen, unzähligen Besprechungen, Telefonanrufe und Mail-Verkehren wurde das Spiel umsichtig, gewissenhaft und wiederum sehr professionell geplant. Am Schluss werden die 10 Mitglieder des OK wahrscheinlich rund 600 Stunden investiert haben. Es gab einige kritische Fragen zu klären: Wenn wir schon eine Tribüne stellen, installieren wir wegen dem Winter auch gleich ein Dach? Können wir uns das überhaupt leisten? Wenn das Spiel verschoben wird, wann findet es statt und was bedeutet dies für unsere aufgestellten Tribünen? Müssen wir zurückbauen oder können wir diese 14 Tage stehen lassen? Und wenn wir sie stehen lassen können, was hat das für Auswirkungen aufs Budget? Zudem sind die Vorgaben des Verbandes ab dem 1/4 - Final sehr streng: Keine Sponsoren in und am Stadion. Wie können wir die hohen Infrastrukturkosten decken? Und wie viele Besucher und Helfer dürfen wir überhaupt erwarten? Während sich die erste Mannschaft mittels Trainingslager auf dieses wichtige Spiel vorbereitete, verwandelten rund 40 Helfer den beschauli-

Event

Tribünenaufbau

Christian Plüss vor Mohamed Elneny am Ball.

FCM-Cluborgan 1|2015 31


Restaurant Bahnhof Familie E. und V. Gilb-Frei 3111 Tägertschi Telefon 031 721 10 29 Montag und Dienstag geschlossen

Das Restaurant mit der besonderen Note mit Fleisch aus unserer Region mit fast ausschliesslich Schweizer Produkten mit einer aussichtsreichen Sonnenterrasse mit 2 Säulen für den gemütlichen Familienanlass

Schrauben-Shop INTERVIS AG Lindenweg 10a CH-3110 Münsingen Tel. 031 721 59 22

o Mir b Profi , hei für jeBastle de z r oder pass Chn ü end e Sc bli hrüb li

mit dem Flair für Berner Gastfreundlichkeit

prima vista augenoptik gmbh Neue Bahnhofstrasse 5 · Münsingen 031 721 55 92 · www.prima-vista.ch

32 FCM-Cluborgan 1|2015


Event

chen Fussballplatz Sandreutenen, in die rund 5000 Personen fassende Fussball-Arena «Stade de Münsingen». 64 Tonnen Gerüste wurden in Tribünen verbaut. Wie üblich wenn der FC Münsingen etwas organisiert, wird an alles gedacht: Auch die Verkehrssituation war uns ein Anliegen. Da im Winter bekanntlich die Felder als Parkplätze nicht zur Verfügung stehen können, mussten genügend Parkplätze mit festem Untergrund gesucht werden. Im Parkbad, bei der CTA und der USM wurden wir fündig. Nochmals herzlichen Dank den beteiligten Unternehmen. Da kam aber schon die nächste kritische Frage: Was machen wir mit all diesem Autoverkehr? Bekanntlich ist die Situation im Pendlerverkehr Rubigen – Münsingen am Abend jeweils kritisch. Was geschieht, wenn jetzt noch die Matchbesucher dazukommen? Die Idee war geboren und dank Unterstützung der Polizei auch eine Lösung gefunden: Eine elektronische Anzeigetafel weist auf der Autobahn A6 die Besucher an, über Kiesen an den Match anzureisen. Und es hat funktioniert! Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass auch die Anwohner wiederum über den Fanmarsch aktiv informiert wurden und so zu einer ruhigen An- und Abreise beigetragen haben. Dass eine Junioren-Mannschaft auch noch hinterher den Abfall entsorgte, soll hier nur eine Randbemerkung sein. Diese umfassende Planung wurde sowohl vom Verband, wie auch von der Gemeinde wohlwollend zur Kenntnis genommen. Es wurde uns beschieden, dass es weder Aufgabe noch üblich sei, dass ein Verein sich solch weitreichende Gedanken macht. Symbolisiert aber, wie Ernsthaft und Verantwortungsvoll der FCM seine Projekte umsetzt.

Der Countdown läuft: Langsam rückte der Spieltag näher. Am Montag wurde ein öffentliches Training durchgeführt. Die 2 Fotografen, 3 Journalisten und ein Video-Journalist filmten das letzte Training der 1. Mannschaft. Leider legte uns die Basler Zeitung dann ein Ei! Ihr Beitrag am Dienstagmorgen über die schlechten Platzbedingungen und eine mögliche Spielverschiebung schlug ein. Innert kürzester Zeit waren rund 30 Telefonanrufe und Nachfragen von Journalisten eingegangen. Wie viele Matchbesucher wird uns die Berichterstattung kosten? Die erste Platzinspektion am Dienstagabend wurde von 5 Journalisten begleitet. Das Nervenspiel ging weiter: Mittwochmorgen, 7.15 Uhr das nächste Telefon: Wie sind die Platzverhältnisse heute Morgen? Kann das Spiel durchgeführt werden? Hallo Leute – es ist 7.15 Uhr, ich sitze beim Kaffee und habe noch keine Sekunde aus dem Fenster geschaut – geschweige habe ich den Platz inspiziert (hätte eh keine Ahnung ob gespielt werden könnte). Und so ging es weiter … Um 8.00 Uhr trafen die ersten OK-Mitglieder und Helfer im Stade de Münsingen ein. Die letzten, finalen Arbeiten standen an. Die Inspektion gegen Mittag ergab, dass das Spiel aktuell angespielt werden konnte, aber kein weiterer Regen durfte fallen. Langsam aber sicher nahmen immer mehr Helferinnen und Helfer ihre Arbeit auf. Die Verpflegungszelte wurden aufgestellt, die Fernsehübertragungswagen trafen ein, die Sponsoren-Plachen wurden angebracht – und immer wieder Niederschläge. Alle unterschiedlichen Wetter-Apps wurden konsultiert. Aussage – kein Niederschlag bis 21.00 Uhr. Aber wie nennen wir nun die weissen Fetzen (Umgangssprachlich «Schnee»), wenn

FCM-Cluborgan 1|2015 33


Wir wünschen dem FC Münsingen eine gute Saison/ Ihr Partner für alle Versicherungs- und Vorsorgefragen. AXA Winterthur Hauptagentur Andreas Mäder Bernstrasse 3 3110 Münsingen Telefon 031 720 29 29 AXA.ch/muensingen

143x100_text_sw_muensingen.indd 1

34 FCM-Cluborgan 1|2015

03.02.2012 08:23:51


Bild: Urs Stettler

Event

«

kein Niederschlag mehr den Platz belasten durfte? Das OK einigt sich auf «feuchten Sonnenschein». Und tatsächlich, gegen 16.00 Uhr wurde es hell und die Sonne kam zum Vorschein! In der Zwischenzeit waren bereits rund 50 Helfer am Arbeiten. Und dann war es soweit: Stadionöffnung – die ersten Gäste trafen ein. Wenn der FC Münsingen etwas organisiert, dann richtig. Aber das sagte ich schon. Roter Teppich, Cheerleader und Fotowand mit dem Präsidenten. Einige Gäste wähnten sich schon an der Oscar-Verleihung. Auch der charmante Service im Gästezelt führte zu einer guten Stimmung. Ein würdiger Rahmen für all unsere geschätzten Gäste, auch wenn die Platzverhältnisse im Gästezelt teilweise eher an eine U-Bahn erinnerten. Rund 180 Helfer werden an diesem Abend im Einsatz gestanden und rund 1000 Einsatzstunden geleistet haben. Das Spiel: Nach einer sehr bewegenden Schweigeminute für unseren Chrigu Hählen, erwies sich der FCM auch auf dem Feld als freundlicher Gastgeber. Auch wenn das selbstverständlich nicht das Ziel war. Der FCB zeigte seine Professionalität und liess (leider) nichts anbrennen. Nach Toren von Hamoudi, Kakitani, Embolo war das 1/4 - Final relativ rasch entschieden. Und die Profis aus Basel liessen

Der FC Münsingen «bedankt sich ganz

herzlich bei der Metzgerei Nussbaum für die kostenlose Bereitstellung von sämtlichem Material. Merci viumau!

«

Der Torschütze Christian Plüss wird gefeiert.

FCM-Cluborgan 1|2015 35


Der mit dem FCM mitleidende Bundesrat.

Arlind Ajeti stoppt Luca Lavorato mit einem Tackling.

nicht locker und erhöhten durch Kakitani (2x) und Delgado später auf 6:0, bevor Christian Plüss nach seiner Einwechslung das viel umjubelte Ehrentor gelang. Leider blieb die Überraschung aus, und Kakitani spielte sich zum Matchwinner. Was wäre das wohl für einen Artikel geworden, wenn sich die angemeldete japanische Journalistin in Paris wie geplant in den Zug gesetzt hätte und nach Münsingen gereist wäre? Dann wäre der FCM nicht nur in den Lichtensteiner und Süddeutschen Zeitungen, sondern sogar in der Hochi Shimbun aus Tokio erschienen. Aber leider ist die Dame in Paris geblieben. Die journalistische Aufarbeitung war dennoch enorm: Die total 70 akkredierten Journalisten hatten über 234 Artikel in Zeitungen und Online, unzählige Bilder in Fernsehen (SRF, Blick.tv., TeleBärn) und Radio-Beiträgen (SRF, BEO, Energy, BE1 etc.) und über Internet (Twitter, Online-Radio etc.) veröffentlicht und den FCM und ganz Münsingen in der Schweiz bekannt gemacht. Der Tenor war bei fast allen Beiträgen identisch: In einem charmanten Rahmen hat der FCB seine Klasse ausgespielt. Die Nachbearbeitung: Nach einem sehr langen Tag verliessen die letzten Helferinnen und Helfern um kurz nach 1 Uhr den Fussballplatz. In

36 FCM-Cluborgan 3|2014

den nächsten Tagen stand der Rückbau des «Stade de Münsingen» in den ehrwürdigen Fussballplatz Sandreutenen an. Im April traf sich das OK zu einem Abschlussmeeting um die Erkenntnisse und Verbesserungen festzuhalten. Sie Fragen sich jetzt vielleicht: So viele Stunden Aufwand für ein Fussballspiel von 90 Minuten – hat sich dieser Aufwand gelohnt? Im Namen des gesamten OK und des ganzen FC Münsingen darf ich behaupten: JA – es hat sich gelohnt! Herzlichen Dank allen die zu diesem Fussballfest beigetragen haben. Reto Meissner Medienverantwortlicher Cup

Pressekonferenz im Clubhaus.

Bild: Urs Stettler

Bild: Urs Stettler

Bild: Sven Thoman n

Event


Event

«

Ein Paar eindrückliche Zahlen:

«

520 Liter Punsch + Glühwein + ca. 500 Kaffee

Matchbericht aus dem Verpflegungsbereich 1440 Liter Bier = ca. 6 Es war ein Zittern bis zur letzten Minute. «Isch dr Liter pro Minute Mätsch, oder wird er no verschobe!» Am Morgen hies es «JA» das Spiel findet statt unter der Bedin- (um diese Jahreszeit!!!)

gung, dass es nicht mehr regnen darf. Und siehe da es regnete nicht mehr, nein am Mittag wie auch kurz vor Spielbeginn schneite es! Was machen wir mit all den Lebensmitteln, (Brot, Sandwich, Nussgipfel, Würste, Aperitif u.s.w.) wenn der Match verschoben wird? Sind all die Helfer so flexibel und überhaupt bereit am Ausweichdatum 2 Wochen später auf Sandreutenen erneut mitzuhelfen? Und und und … Zum Glück hatten wir all diese Sorgen nicht! Ein grosser Dank an den Wettergott und an den Schiri! Schon eine Stunde vor Spielbeginn herrschte an den Verkaufs-Ständen im Eingangsbereich reger Betrieb. Das Geschäft lief auf Hochtouren! Um solche Mengen in «nur ca. 4 Stunden» an die Besucher zu bringen, dazu braucht es eine Top-Leistung aller 74 Helfer des Verpflegungsteam’s, an total 7 Aussenständen. Bei der Gelegenheit möchte ich all den Helfern die zum Teil schon am Nachmittag, sowie Tag’s darauf noch im Einsatz standen ein ganz grosses «DANKE SCHÖN» sagen. Ohne Euch wäre ein solcher Anlass gar nicht durchführbar. Einen speziellen Dank geht auch an das OK-Team Restaurant Uschi Tanner, Brigitte Bärtschi, Werner Dubach und Schösu Vonarburg. ES IST ALLES SUPER GELAUFEN. Danke Viu mau Walter Strahm

«

2595 Würste = ca.10 Stück pro Minute

je 300 Sandwich und Nussgipfel

«

Das ist der absolute Wahnsinn in dieser kurzen Zeit!


Südstrasse 8a - 3110 Münsingen WEINE• SPIRITUOSEN • GESCHENKE • GETRÄNKE www.tonneau.ch

Ihr Partner für alle Fälle! Vielseitig und kompetent

Volg und LANDI ganz in Ihrer Nähe

38 FCM-Cluborgan 1|2015

LANDI Laden 3114 Wichtrach 3123 Belp Volg Laden 3629 Kiesen 3115 Gerzensee 3123 Belp www.landiaare.ch


F ü r e i n e s i c h e re

Ve rs o rg u n g i n M ü ns i ng en .

Fugenabdichtungen InfraWerkeMünsingen Aeschistrasse 25 3110 Münsingen

Telefon 031 724 52 50 031 724 51 02 Fax info@inframuensingen.ch www.inframuensingen.ch

Natel 079.652 93 55 3110 Münsingen

FCM-Cluborgan 1|2015 39


Event

Fa und Fb mit unserer 1. Mannschaft.

Sponsorenlauf 2015 Sonniger Frühlingstag und diverse Verschiebungen. Bei perfekten äusseren Bedingungen fand am 28. März 2015 der Sponsorenlauf des FC Münsingen statt. Wegen dem Cup-Spiel gegen den FC Basel musste unser Sponsorenlauf in diesem Jahr verschoben werden. Die Verschiebung um 2 Wochen hatte zur Folge, dass in der Zwischenzeit für einige Mannschaften die Meisterschaft schon begonnen hatte oder der ursprüngliche Zeitplan aus anderen Gründen nicht mehr passte. Dadurch kam es zu einigen Änderungen im Ablaufprogramm. Einige Teams absolvierten deswegen den diesjährigen Sponsorenlauf im Training. Das im letzten Jahr neu eingeführte Laufkonzept versuchten wir trotzdem umzusetzen. Um unsere Jüngsten zu motivieren hätten wir gerne in den Laufserien der Fussballschule, F-, E- und D-Junioren, 2-3 Spieler aus der 1. Liga mitlaufen lassen. Das Team um Kurt Feuz hatte aber an diesem Samstag ein Training auf dem Programm. Kurt war aber bereit als Auftakt seiner Trainingseinheit ebenfalls den Sponsorenlauf zu absolvieren. So kam es, dass die Mannschaften Fa und Fb in den Genuss kamen, zusammen mit der gesamten 1. Mannschaft auf dem Hauptfeld zu laufen! Sicherlich ein Highlight

40 FCM-Cluborgan 1|2015

Alle zeigen grossartige Leistungen und geben alles für den FC Münsingen.


Event

Der Präsident läuft mit den Ca-Junioren.

Der grosse Zuschaueraufmarsch.

Unsere Junioren topmotiviert vor dem Start zum Sponsorenlauf.

des Sponsorenlaufes 2015. Restlos alle zeigten erneut grossartige Leistungen und haben so mit ihrem Einsatz den FC Münsingen in grandioser Art und Weise unterstützt. An dieser Stelle herzliche Gratulation und ein grosses DANKESCHÖN an alle! Der Sponsorenlauf ist nach wie vor einer der wichtigsten Anlässe für den FC Münsingen. Dem perfekten Wetter war es zu verdanken, dass auch wenn ca. 100 Läufer weniger am Start waren, der Publikumsaufmarsch trotzdem gross war. Merci an alle Zuschauer und Sponsoren, welche mit ihrem Besuch auf Sandreutenen die Läufer/Innen unterstützt haben! Ein sonniger und warmer Frühlingstag sowie viele lachende und zufriedene Gesichter haben dazu beigetragen, dass der Sponsorenlauf 2015 auch mit einigen Improvisationen ein voller Erfolg wurde. FC Münsingen, Andreas Zwahlen

FCM-Cluborgan 1|2015 41


Das Tennis-Center für die ganze Familie! - Halle mit 4 Plätzen - Neu: Spielmöglichkeiten auf Aussenplätzen (Sand)! - Einzelunterricht oder Kurse - Online-Reservation unter www.smash-muensingen.ch

SmashMünsingen Hallentennisclub AG Tel. 031 721 38 88 www.smash-muensingen.ch

Die Confiserie am Dorfplatz «Immer ein Treffer» Täglich geöffnet!

flexibel, kompetent und zuverlässig: Hans Rothen 079 423 46 36

42 FCM-Cluborgan 1|2015

www.hans-rothen.ch

www.hans-rothen.ch

Confiserie Berger • Dorfplatz 5 • 3110 Münsingen • 031 721 11 14


Event

Donatorenapéro Am 17. November 2014 fand das traditionelle Donatorenapéro statt. Der Weg führte uns dieses Mal zu unserem Hauptsponsor CTA. Nachfolgend einige Impressionen:

Top-occasionen

www.autohaus-muensingen.ch Ihr Ansprechpartner für

Top-occasionen

www.autohaus-muensingen.ch Vorsatzordner • Februar_2014 • Autohaus Münsingen • Bacchi

FCM-Cluborgan 1|2015 43


CORNER! Nicht alle Treuhänder verstehen etwas von Fussball. Aus Ihrer Vorlage machen wir aber in jedem Fall ein Goal! Buchhaltung Steuererklärung Revision Steuerberatung Mehrwertsteuer Firmengründung

3110 Münsingen · 031 720 12 40 · www.treuhand-schwand.ch

44 FCM-Cluborgan 1|2015


VIP

Interview mit Walter Strahm Wale, du stehst stellvertretend für die vielen guten Seelen beim FCM, die stets anpacken, wenn es was zu helfen gibt. Was machst du alles (abgesehen von deiner Trainertätigkeit)? Ich bin Mitglied im Wirteteam und bei den Spielen der ersten Mannschaft für das Grillen der Bratwürste verantwortlich. Bei grösseren Anlässen wie beispielsweise dem Cupmatch gegen den FC Basel helfe ich zudem bei der Organisation bzw. der Restauration mit. Desweiteren bin ich beim Auf- und Abbau des grossen FCM-Zeltes auf Sandreutenen behilflich. Wieso fühlst du dich gerade dem FCM verpflichtet und leistest so viel ehrenamtliche Arbeit? Ich fühle mich nicht verpflichtet, aber durch all die Jahre im FCM – ich bin seit 1978 dabei – habe ich bei manchen «Jöbli» mitgeholfen und so auch die Verantwortung in gewissen Bereichen übernommen wie zum Beispiel für den Restaurationsbetrieb des Schülerturniers von 1996 bis 2012. Empfindest du Dankbarkeit für deine Taten? Das ist sicher der Fall, aber hauptsächlich mache ich diese Arbeiten – wie viele andere übrigens auch – für den Verein, denn ohne freiwillige Helfer kann heute kein Verein mehr «Überleben». Wenn wir etwas zurückschauen, was hast du für schöne Erinnerungen an den FCM? Eine sehr schöne Erinnerung habe ich aus den Jahren im «Drü» während den 90er-Jahren. Trotz sportlichem Durchschnitt pflegten wir eine super Kameradschaft und unternahmen viele tolle Ausflüge und hatten schöne «Festli». Das war eine wunderbare Zeit. Später als Trainer, sei es mit der 4. Liga und den Junioren von Stufe D bis A, habe ich auch sehr viele schöne Jahre verbracht und lernte so sehr viele junge Spieler und Eltern kennen, mit denen ich noch heute Kontakt habe. Warst du auch mal aktiv als Spieler? Wenn ja, wo? Ja, ich war Spieler in der dritten Mannschaft, welche damals wie heute in der 4. Liga spielte. Hunderte, wenn nicht Tausende Junioren gingen beim FCM durch deine Trainerschule. Welche Dinge,

sei es fussballerisch oder auch sonst, wolltest du den Jungen mitgeben? In erster Linie wollte ich, dass die jungen Spieler in ihrer Freizeit auch etwas Sinnvolles machen und so weg von der Strasse sind. Für mich war stets sehr wichtig, dass wir einen guten Teamgeist pflegten und aus verlorenen Spielen positive Lehren zogen, so dass wir aus Fehlern etwas lernen konnten, um uns weiter zu entwickeln. Ich wollte den Spielern vermitteln, dass jeder sich weiterentwickeln kann, wenn er an sich glaubt und immer hart an sich arbeitet. Wichtig war für mich auch der Durchhaltewille, d.h. dass die Jungs nicht gleich aufgeben, wenn es mal nicht so rund lief. Nun bist du Assistenztrainer in der dritten Mannschaft. Welche Unterschiede siehst du zu der Arbeit mit den Junioren? Da ich nur Assistent bin, ist sowieso alles viel einfacher für mich. Mit diesen Jungs macht es wirklich viel Spass, sie sind topmotiviert und machen alle super mit. Bei den Junioren muss man viel mehr organisieren, sei es nur die Fahrt an Auswärtsspiele etc. Das läuft bei einer Aktivmannschaft alles von alleine. Bei den älteren Junioren fehlt es heutzutage immer öfter an der Motivation und «si chöi nümm so bisse wie früecher», wie es ein Roman Bürki oder die Gebrüder Frey und viele andere mehr früher noch konnten. Was schätzt du am FCM? Mir gefällt, dass der FCM mit den Mitteln die er zur Verfügung hat, sehr viel erreicht und sich nicht auf ein finanzielles Abenteuer einlässt. Ich finde, dass wir mit unserem Budget über viele Jahre sehr grosse Erfolge, d.h. viele Jahre 1. Liga-Fussball, motivierte und junge 3. und 4. Liga-Mannschaften, sowie die guten Juniorenteams, feiern konnten. Ich hoffe, es geht noch lange so weiter.

FCM-Cluborgan 1|2015 45


46 FCM-Cluborgan 1|2015


Termine

FC Münsingen-Termine Giesse-Cup

Fussballplatz Sandreutenen, Münsingen

Sponsorenapèro

Vor letztem Heimspiel, 15 Uhr

15. und 16. Mai 2015 23. Mai 2015

FC Münsingen - BSC YB II Letztes Heimspiel Erste Liga, 16 Uhr

23. Mai 2015

Schülerturnier

Fussballplatz Sandreutenen, Münsingen

Redaktionsschluss

FCM-Cluborgan Nr. 2/2015 

27. und 28. Juni 2015 5. Juli 2015

Sanitas Troesch AG Sägestrasse 79, 3098 Köniz 031 970 22 22 www.sanitastroesch.ch

Uhrmacher Goldschmied Neue Bahnhofstrasse 3 3110 Münsingen

Telefon 031 721 10 39 mail@kocherbijou.ch www.kocherbijou.ch

Visitenkarten, Flyer, Postkarten und mehr. Günstig, schnell und einfach drucken! Schau vorbei auf www.printzessin.ch

FCM-Cluborgan 1|2015 47


HALDENWEG 1 3510 K O N O L F I N G E N TEL. 031 791 06 53 INFO@BERGERSCHUHE.CH

FÜR SCHUHE UND SPORT D A S G R Ö S S T E A N G E B OT. TO P B E R AT U N G Z U T Y P I S C H E N BERGER PREISEN! OFFIZIELLER AUSRÜSTER DES FC MÜNSINGEN E I FA C H B E S S E R U S G R Ü S T E T !

NEU! AUCH ONLINE EINKAUFEN

W W W. B E R G E R S C H U H E .C H

1 ausgabe 2015 fcm cluborgan  
1 ausgabe 2015 fcm cluborgan  
Advertisement