Issuu on Google+

FCHMAGAZIN 108. JAHRGANG SOMMER 2010

Spiel und Spass am 1. FC Horgen-Tag Gรถnner auf grosser Reise Veteranen bleiben erstklassig


Fahrzeugbedarf AG Waldeggstrasse 6 CH-8812 Horgen www.fbh.ch

Telefon +41 (0)44 727 97 97 Telefax +41 (0)44 727 97 98 fahrzeugbedarf@fbh.ch

Schreinerarbeiten nach Mass Handwerkliche Einzelmöbel Individueller Küchenbau

8810 Horgen, Neuhofstrasse, Tel. 044 725 50 15 www.leuthold-schreinerei.ch kontakt@leuthold-schreinerei.ch

LEUTE VON GUTEM HOLZ – LEUTHOLD

BPW Achsen und Fahrwerksysteme für Anhänger und Auieger. 03-07

Hauptsponsor der 1. Mannschaft


Wort des Präsidenten

XXX

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, Wenn ich auf die abgelaufene Saison zurückblicke, wird mir bewusst, dass da einiges los war. Ein paar Beispiele gefällig? Bitteschön. In der Vorrunde hatten wir z.B. zu entscheiden, wie es mit den A-Junioren in der Rückrunde weitergehen sollte. Wir hatten das Problem, dass einerseits der Kader nicht allzu gross war und anderseits in diesem Alter das Wort (Trainings- und Spiel-)Disziplin nicht zuoberst im Repertoire eines Junioren zu finden ist. Leider auch immer zum Nachteil derjenigen Mannschaftskollegen, die voll mitziehen. Der Rückzug der Mannschaft vom Spielbetrieb war unpopulär, aber in der Situation das einzig Richtige. Damit haben wir auch ein Zeichen gesetzt, dass wir die vom Vorstand gefor-

derten und eingeführten „Spielregeln“ im Umgang mit Vereinskollegen konsequent durchsetzen, sollte das nötig sein (siehe dazu Bericht auf Seite 7). Besonders gefreut hat mich die Initiative von Maria Stella Dianó. Ihr ist es zu verdanken, dass wir auf die nächste Saison hin drei  (!) Mädchenmannschaften melden können. Von 0 auf 3, das ist ganz toll! Natürlich hoffen wir, dass die Mädchen im Alter von 8 bis 15 Jahren dranbleiben werden. Dann könnten wir in naher Zukunft auch wieder eine (Aktiv-)Damenmannschaft melden. Neben Entscheidungen die den Spielbetrieb betroffen haben, waren wir von Seiten Vorstand auch auf dem politischen Parkett aktiv. Es ist uns ein grosses Anliegen, dass wir als Verein unseren Mitgliedern ein attraktives Umfeld bieten können. Dazu gehört auch die entsprechende Infrastruktur. Und dazu gehört heutzutage eben auch ein Kunstrasenbelag. Wie wir unser Anliegen der Gemeinde dargelegt haben, sehen Sie weiter hinten in diesem Magazin. Ebenfalls in dieser Ausgabe berichten wir über den ersten FC Horgen-Tag. Diesen hatten wir im Anschluss an das Schülerturnier durchgeführt. Das hatte den Vorteil, dass wir den ganzen Restaurationsbetrieb nicht separat aufbauen mussten. Meiner Meinung nach war dieser Anlass ein voller Erfolg und ruft nach einer Fortsetzung. Diejenigen die da waren, hatten grossen Spass. Ziel erreicht!

Fehler-Hexe

Der Präsident, Luciano Varricchio

Gleich zwei Fehler haben sich im letzten Magazin eingeschlichen. Pelé und der Santos FC waren nicht 1964 zu Gast in Horgen, das war im Jahre 1968. Auf diese Falschmeldung hat uns Walti Mösli aufmerksam gemacht. Walti weiss das deshalb noch ganz genau, weil er damals Captain der Interregional-Junioren von GC war und er im Vorspiel gegen Etoile Carouge (mit Didi Andrey) im mit rund 20‘000 Zuschauern ausverkauften Letzigrundstadion mit 1:0 siegte und somit Schweizer Juniorenmeister 1968 wurden. Als ehemaliger Sekundarschullehrer konnte dieser Schreibfehler natürlich nicht toleriert werden. Richtig so! Und unsere Schiedsrichter-Nachwuchshoffnung Davide D’Onofrio war zum Zeitpunkt seiner Beförderung zum 3. Liga Schiedsrichter nicht 17, sondern erst 16 Jahre alt. Deshalb ist er auch der jüngste 3. Liga Schiedsrichter. Und darum haben wir auch den entsprechenden Bericht geschrieben. Danke Walti, sorry Davide! (RB) Inhaltsverzeichnis Wort des Präsidenten

3

1. Mannschaft

5

Juniorenabteilung

8

F-Turnier



11

Koordinaten 

13

Piccolo

16

Sponsoring

19

Veranstaltungen 

21

Archiv

25

Gemischtes

27

Das Magazin des FC Horgen erscheint zweimal pro Jahr in einer Auflage von 600 Exemplaren. Es wird den Vereinsmitgliedern, Gönnern, Sponsoren und Werbepartnern zugestellt. Gratis-Exemplare können mit einem adressierten und ausreichend frankierten Antwort-Couvert beim Sekretariat des FC Horgen bestellt werden (nur solange Vorrat). Redaktion/Text: Reto Baumann (RB), Giuseppe Picuccio (GP), Kurt Tripolt (KT); Bilder: Markus Hadorn, Reto Baumann; Anzeigen: Bitte senden Sie Ihr druckfähiges PDF an folgende Adresse: markom@fchorgen.ch; ­Layout/Satz: Victoria Iwaszkowska, Zürich; Druck: Zürcher Werbedruck, Richterswil

FCHMagazin 10/01

3


20

» h c o t s u ö A w

ar iW

t!

y ez

t

ie w ft! ch hä d a n n sc u t h s i Ge c a r n e nse iS l r a u be u M or . u v s E P.S ke

«

ge er 4, l a , M se ll e tras en, 22 g 6 te s ks ler Hor 4 6 n e Ta üt 0 24 ll- R 881 43 e 0 Sh l. Te

für mehr Farbe im Leben www.faoromaler.ch

info@faoromaler.ch

t

äf

h sc

044 725 39 39


Spielbetrieb

SAISONRÜCKBLICK DES SPORTCHEFS Zur Person: Name: Michael Mazenauer Alter: 39 Beruf: Geschäftsleitung Bank Ausbildung Fussball: A-Diplom Hobbies: Fussball, Sprachen, Familie Sportchef-Vorbild: Ulli Hoeness, Fredy Bickel. Karriere als Spieler: FC Horgen (Junioren + 1. Liga), FC Zürich (NLA), FC Chiasso (NLB), FC Aarau (NLA), FC Baden (NLB), FC Tuggen (1. Liga) Karriere als Trainer: FC Horgen (1. Liga), FC Tuggen (1. Liga) Meine erste Erinnerung an den FCH: Kari Bachmann und René Weber waren dazumal schon immer helfend zur Stelle!

Michi Mazenauer, seit Herbst 2009 für das sportliche Geschehen unserer AktivMannschaften verantwortlich, blickt auf eine bewegte Spielzeit zurück. Wir haben ihn befragt. Hallo Michi, zufrieden mit der abgelaufenen Saison? Ja und nein. Ja, da wir wieder ein Team (1. Mannschaft) zusammen bekommen haben, das mit viel weniger Strafpunkten (gelbe und rote Karten) durch die Saison kommen kann. Ja auch, dass Spieler wieder mehr Selbstvertrauen in die eigene Stärke gefunden haben und dementsprechend bessere Leistungen abrufen können. Ja, dass wir jüngere Spieler im Horgen 1 und 2 vermehrt einsetzen können. Nein, weil einige Spiele mit etwas mehr Konsequenz und Konzentration hätten gewonnen werden können und somit eine bessere Platzierung möglich gewesen

wäre. Nein, da wir zu Beginn der Saison auf Spieler gesetzt haben, die uns dann zum Teil etwas versetzt und wir nicht damit gerechnet haben. Im grossen und ganzen jedoch, bin ich der Meinung, stimmt die Richtung, die wir eingeschlagen haben.

Das war deine erste komplette Saison als Sportchef. Was waren dabei die grössten Herausforderungen? Da ich diesen Job auch zum ersten Mal gemacht habe, musste ich mich zuerst einmal zurecht finden. Die Unterstützung und auch das Verständnis dafür aus dem Vorstand und dem Verein waren zum Glück gross und dafür möchte ich mich auch bei allen bedanken. Es gab einige Herausforderungen: Neues Trainerduo für das Horgen 1 einführen und ihnen die nötige Rückendeckung

geben, das Horgen 2 nicht zu vergessen, das Damenteam leider zur Saisonmitte vom Spielbetrieb abmelden, den Verhaltenskodex definieren und präsentieren etc. etc. Das Schwierigste war aber sicherlich die Auflösung der Damen in der Winterpause. Wir (Christian Balistreri und ich) haben bis zum Schluss versucht eine Lösung zu finden. Leider waren immer zu viele Spielerinnen abwesend, so dass ein geregelter Trainings- und Matchbetrieb kaum aufrecht zu erhalten war. In der neuen Saison wird der Fokus dadurch auf Juniorinnen gelegt. So können voraussichtlich 3(!) Mannschaften angemeldet werden. Mit der Neuverpflichtung des Trainergespanns Gafner/Blöchlinger für unsere 1. Mannschaft hast du gleich ein Zeichen gesetzt. Zufrieden mit den beiden? Ja sehr. Sie überzeugen, vor allem menschlich. Sie leiten die Trainings und Spiele einwandfrei und sehr professionell. Ich kann mich ganz auf sie verlassen. Sie sind auch mit ganzem Herzen beim FC Horgen und leisten auch neben dem reinen Spielbetrieb viel. Sportlich sind sie noch nicht dort angekommen, wo sie eigentlich hinwollen bzw. auch hingehören. Sie sind als Trainer noch jung und werden die gewonnene Erfahrung jedoch gewinnbringend mitnehmen können. Ich mache mir für die kommende Saison diesbezüglich keine Sorgen. Wir können uns auch jederzeit gut austauschen und ich darf meine Erfahrung als ehemaliger Trainer ebenfalls einbringen. Du warst mit deinem Vorstoss im Vorstand Initiant für den Verhaltenskodex für Vereinsmitglieder. Wieso liegt dir diese Sache so am Herzen? Viele meinen, um ein guter Fussballer oder Sportler

Oberdorfstrasse 51, 8810 Horgen, Tel. 044 725 55 44 www.restaurant-chalet.ch

Heisse Speckstein Spezialitäten Preiswerte Mittagsmenues

FCHMagazin 10/01

5


sein zu können, muss man die Technik beherrschen, schnell und viel laufen können oder extrem viel Kraft besitzen. Dass aber noch ein ganz wesentlich anderer Teil der menschlichen Fähigkeiten dazu kommen sollte, vergessen die meisten. Um als Team oder Verein erfolgreich sein zu können ist es darum wichtig, den Hebel schon etwas früher anzusetzen. Die Basis für Erfolg und Zufriedenheit wird in der Einstellung und im Verhalten gelegt. Dort gilt es anzusetzen. Sind diese Grundsteine einmal gelegt und gefestigt, wird alles viel einfacher werden. Anstand und Respekt sind heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich. Darum braucht es auch für die Umsetzung den Einsatz und Willen von allen Vereinsmitgliedern. Sind die A-Junioren wegen deren Verhalten aufgelöst worden? Nein. In erster Linie gab es auch hier Probleme mit der Anzahl Spieler. Einige, auf dem Papier noch A-Junioren, konnten schon in die 2. Mannschaft integriert werden. Somit gab es schnell Probleme bei Verletzungen und Abwesenheiten. Die Verantwortlichen haben sich dann entschieden, dass es besser ist, die Mannschaft bis zum Sommer abzumelden und die verbleibenden Spieler, die auch wollten, in die 2. Mannschaft zu integrieren. Dies war zwar ein unpopulärer Entscheid, aber dennoch ein unumgänglicher. Im Gegensatz zu den Kleinsten im

Verein, wo Wartelisten existieren, ist das A- und B-Juniorenalter für einen Verein ein schwieriges Alterssegment. Pubertät und Ausbildung verlangen den Jungen (zu?) viel ab. Es ist aber schon geplant, schnellstmöglich wieder ein A-Junioren Mannschaft zu melden? Natürlich, die A-Junioren bilden die Basis für die Aktivmannschaften eines jeden Vereins. Es ist uns auch gelungen, wieder eine A-Juniorenmannschaft auf die neue Saison hin anzumelden. Es werden auch genügend Spieler vorhanden sein und die verantwortlichen Trainer werden auch sehr viel Wert auf den Verhaltenskodex legen. Unser Trainer der 2. Mannschaft, Michael Schilling, wird den FC Horgen leider Richtung Deutschland verlassen. Wie sieht die Nachfolgeregelung aus? Michael Schilling hat uns früh (Winterpause) informiert, dass er ein interessantes Angebot als Trainer aus Deutschland (WaldshutTiengen) erhalten hat. Somit bestand genügend Zeit einen valablen Nachfolger zu finden. Sein Assistent Renato Merlo, welcher grosse Verdienste im FC Horgen 2 hat, wurde als erster angesprochen. Da er jedoch nicht über die nötigen Diplome verfügt und sich gerne auch einmal eine Auszeit gönnen möchte, fiel diese Variante früh ins Wasser. Somit habe ich mich auf die

Suche nach weiteren Kandidaten gemacht. Die Kriterien, die ein möglicher Nachfolger mitbringen musste, waren mir aber von vornherein klar: Volle Identifikation mit dem FC Horgen; das nötige Diplom besitzen; enge Zusammenarbeit mit der 1. Mannschaft; Integration und Weiterentwicklung von jungen Spielern; nicht der persönliche Erfolg steht im Vordergrund; Akzeptieren, nur die „Nr. 2“ bei den Aktivmannschaften zu sein. Es war gar nicht einfach, einen Trainer mit all diesen Eigenschaften zu finden. Darum bin ich glücklich mit meinem Bruder Roland jemand gefunden zu haben, der die Aufgabe wahrnehmen möchte. Unterstützt wird er von dem in unserem Verein bestens bekannten Jürg Keller und Andreas Wicki. Wie wird Roli Mazenauer mit seinem Vorgesetzten Michi Mazenauer auskommen? Da wir schon mehrere Jahre zusammen bei der Bank Thalwil in der gleichen Konstellation arbeiten und es noch nie Probleme gegeben hat, gehe ich davon aus, dass es auch im Fussball so sein wird. Ich bin mir aber bewusst, dass wenn es nicht gerade so läuft wie geplant, die Kritik diesbezüglich kommen wird. Darauf sind wir aber vorbereitet.

starker auftritt. feller design.

EDIZIOdue ist die Schalter- und Steckdosen-Kollektion, die aktuelle Designentwicklungen langfristig interpretiert. Sie schafft damit attraktive Möglichkeiten, in Wohn- und Arbeitsräumen Akzente zu setzen, die ebenso zeitgemäss wie zeitlos sind. Eine elegante Grundform, die schlanke Silhouette, eine attraktive Farbpalette und interessante Materialien machen aus EDIZIOdue ideale Designelemente für eine moderne Innenarchitektur. Feller ist, wo Sie zuhause sind.

6

Fussballclub_Horgen_Magazin.indd 1

FCHMagazin 09/02

19.05.2010 11:21:33


1. Mannschaft

Gut vorbereitet in die Rückrunde Vom Donnerstag, 4. bis Sonntag, 7. März reiste die erste Mannschaft des FC Horgen nach Castelnuovo del Garda am Gardasee in Italien, um sich während eines verlängerten Wochenendes auf die bevorstehende Rückrunde vorzubereiten. Das Team machte sich schon im Morgengrauen auf die Reise, damit die Zeit schon am Donnerstagmorgen noch für ein kurzes Training reichte. Der Tagesablauf war fast immer gleich: Beim Frühstück im Hotel traf sich die ganze Mannschaft. Um 10 Uhr begann das Morgentraining auf den nahegelegenen Fußballplätzen. Dem Training folgte das Mittagessen, bei welchem immer kräftig zugeschlagen wurde. Wie es sich in einem Trainingslager gehört, trainierte der FC Horgen natürlich auch am Nachmittag. Darauf waren die

Spieler freigestellt und durften unternehmen, was sie mochten. Im Hotel gab es genügend Angebote, womit sich die Spieler beschäftigen konnten: Es gab einen Pool,

eine Sauna sowie einen Spielraum mit Billardtisch. Neben dem Kraftraum war

natürlich auch der Masseur der 1. Mannschaft zur Stelle. Der grösste Teil der Spieler verbrachte die Freizeit nach den zwei harten Trainings jedoch am und im Pool oder beim Masseur. Am letzten Tag musste sich das Team in einem Spiel gegen eine schweizerische Mannschaft beweisen. Als Überraschung und zur Motivierung reisten der Präsident und der Vizepräsident eigens für dieses Spiel an. Danach gingen alle Spieler gemeinsam in den Ausgang, um das Trainingswochenende gebührend ausklingen zu lassen. Ein kurzes Trainingslager ging mit der Heimreise am Sonntagmorgen dann auch schon wieder zu Ende. Ob sich die intensiven Trainings sportlich gelohnt haben, wird die Schlusstabelle zeigen. Für die Kameradschaft und den Zusammenhalt im Team waren die Tage am Gardasee aber ein voller Erfolg. (GP)

Bis zu 25% Rabatt für alle FC-HorgenMitglieder und deren Familien. Vom Kollektivvertrag profitieren auch Ihre Familienmitglieder im selben Haushalt:

• Kollektivrabatt auf viele Zusatzversicherungen • Attraktive Prämien und Sparmodelle • • •

(z.B. HMO) bei der Grundversicherung Bis zu 100 % Familienrabatt auf die Zusatzversicherungen der Kinder Kostenbeteiligung bei Gesundheits- und Präventionsaktivitäten Hausratversicherung mit 20 % Kundenrabatt

Fragen? Beratung? Offerte? Claudio Salvatore, Tel. 058 277 34 62 claudio.salvatore@css.ch

NE

r fü ag r rtr de ve ie iv gl kt it lle - M Ko FCH

U!

02482_PP_Anz_FC_Horgen_185x130.indd 1

Versicherung

31.03.09 16:03:04

31. März KW14

FCHMagazin 10/01

7


Gesamtverein

Die Zeit ist reif! Um als Fussballverein attraktiv und zeitgemäs zu sein, ist die Infrastruktur und (Spiel-)Unterlage von entscheidender ­Bedeutung. Der FC Horgen fordert darum seit Jahren einen Kunstrasen. Unterstützt von sämtlichen Horgner Sportvereinen haben wir beim aktuellen Gemeinderat einen erneuten Vorstoss unternommen. Unsere Argumente haben wir unteranderem in einer Präsentation dargelegt. Dass die Argumente auf sportlichen Boden gefallen sind, bestätigen auch entsprechende Aussagen des neu gewählten Gemeindepräsidenten Theo Leuthold anlässlich der letzten Sportlerehrung. Die Botschaft der ungenügenden Infrastruktur ist also im Gemeinderat angekommen. Um allen Vereinsmitgliedern unsere Argumente ebenfalls darzulegen, hier Auszüge aus unserer Präsentation. (RB)

8

FCHMagazin 10/01


FCHMagazin 10/01

9


Carreisen + Kühltransporte Bührer AG Hirzel · Zugerstrasse 3 · CH-8816 Hirzel Tel. 044 729 92 41 · Fax 044 729 92 42 E-Mail: postmaster@buehrer-reisen.ch www.buehrer-reisen.ch

Blumen Bürgler Feldstrasse 25

8816 Hirzel Gärtner verbinden

Natur und Technik!

Gärtnerei Gartenbau Gartenpflege

044 729 91 91

TEL. 044 729 92 59


Schülerturnier

Volksfest auf der Allmend Auch dieses Jahr organisierte der FC Horgen das traditionelle Horgner Schülerturnier. War es die kommende Fussball WM, war es die Aussicht auf die zu gewinnenden Pokale? Der FC Horgen wurde mit Anmeldungen richtiggehend überrannt. Über 100 Mannschaften meldeten sich an. Zusätzlich zu den 1000 fussballspielenden Kindern fanden aber auch rund 2000 Besucher am 4. und 5. Juni den Weg auf die Allmend und machten den Anlass zum richtigen Volksfest. Freuen wir uns aufs Schülerturnier 2011! (RB)

HERZLICHEN DANK

Folgende Sponsoren machten das Schülerturnier erst möglich: Clientis Sparkasse, Horgen Continium Baumanagement AG, Horgen Rodrigo & Abegg immo-page AG, Horgen Allianz Suisse, Agentur Horgen Auto Steinmann, Wädenswil Huonder + Elmer AG, Samstagern Ammann Elektro AG, Horgen Spring Licht und Tontechnik, Horgen Tennis Zentrum Horgen und Restaurant Break Point, Horgen Jak. Mehr AG, Horgen Schinzen Garage, Horgen Hotel Meierhof, Horgen Guglielmetti + Briggen Immobilien AG, Horgen

• • • • • • • • • • • • •

FCHMagazin 10/01

11


Fahrzeugbedarf AG C H R I G E L’ S

Waldeggstrasse 6 CH-8812 Horgen www.fbh.ch

diverse Znüni Sandwich Fr. 5.– 08.30 –11.00 h

Telefon +41 (0)44 727 97 97 Telefax +41 (0)44 727 97 98 fahrzeugbedarf@fbh.ch

Alte Landstrasse 20 8942 Oberrieden Tel. 044 722 20 62 Öffnungszeiten:

täglich Menu + Snacks

Mo–Fr 08.30–24.00 h Sa 11.00–24.00 h So 16.00–24.00 h

Erich Schnyder Bahnhofstrasse 10 8810 Horgen Tel. + Fax 044 725 63 53

speedline Leichtmetallräder für Nutzfahrzeuge und Omnibusse. 01-07

L

Yvonne und Peter Räber

L

FAHRSCHULE Auto- Töff- und LKW Verkehrskunde-Unterricht Motorrad-Grundkurse Monatlich neue Kurse www.fahrlehrer.ch/raeber

 044 044 726 784 10 88 80 28

Creative - Job | Zugerstrasse 2 / 8820 Wädenswil Tel 043 477 60 10 | info@creative-job.ch | www.creative-job.ch


Koordinaten

WICHTIGE ADRESSEN

Zimmerei Spätz AG Tödistrasse, 8810 Horgen Tel.: 044 725 08 54 Fax: 044 725 08 28 E-mail: zimmerei.spaetz©bluewin.ch Internet: www.spaetz.ch

FCHMagazin 10/01

13


Das Spiel

Spielbetrieb

Schiedsrichter SR: Dambone Renato

Alle Mannschaften auf einen Blick FC Horgen 1

Die heutige Runde

1 Reinger Daniel 1988 FC Horgen 1 – 2 Fejzulahi Burim 1984 – FC Red-Star ZH 2 Als grosse Überraschung kann sicher der Klassenerhalt unserer Veteranen bezeichnet 3 Picuccio Giuseppe 1990 FC Wettswil-Bonstetten 1 – ­werden. Drei Runden vor Schluss setzen die Jungs zu einem unglaublichen Endspurt an. 4 SC Siebnen 1 – Und das ohne Verstärkung aus den Reihen der Senioren! Wobei man sich da natürlich 5 Selishta 1982 Oerlikon/Polizei ­streiten kann, Bastri ob das ein Nachteil war… Drei Spiele, neun PunkteFC und schwächelnde ZH 1 – 6 Russo Massimo haben dazu geführt, 1978 dass unsere Alten auch nächstes Jahr in der ­Abstiegskonkurrenten am Sa. 29. 8. spielten 7 Fagone Kevin 1991 den Hut! (RB) Meisterklasse antreten werden. Wir ziehen – FC Blue Stars ZH 1 8 Virgilio Luca 1986 FC Kilchberg-Rüschlikon 1 – 1.Mannschaft 2.Mannschaft 9 Gojani Martin 1980 am So. 23. 8. spielten 10 Da Silva Marco Aurelio 1979 – FC Wollishofen 1 11 12 Holenstein Claudio 1983 Die aktuelle Rangliste 13 Miresse Marco 1987 Team 14 Stucki Cédric 1987 1. FC Wettswil-Bonstetten 1 15 Aldemir Ali 1983 2. FC Oerlikon/Polizei ZH 1 16 Aldemir Zafer 1986 3. FC Kilchberg-Rüschlikon 1 17 Patera Sandro 1978 4. FC Urdorf 1 19 Melgiovanni Luca 1982 5. FC Wollishofen 1 20 Acili Özgür 1983 6. SC Siebnen 1 21 Alija Gezim 1983 Senioren Veteranen 7. FC Einsiedeln 1 22 Nüssli Michael 1982 8. FC Blue Stars ZH 1 23 Fivian Thomas 1982 9. FC Wallisellen 1 10. FC Red-Star ZH 2 Trainer (18) Gafner André 11. FC Wädenswil 1 Trainer Ass. Blöchlinger Pascal 12. FC Dietikon 1 Masseur Mischler René 13. FC Horgen 1 TH-Trainer Koritschan Ivan 14. FC Wiedikon ZH 1 Sportchef Mazenauer Michi

14

10

FCHMagazin 10/01


Junioren A

Junioren Ba

Junioren Bb

Junioren Ca

Junioren Cb

Junioren Da

Junioren Db

Junioren Dc

FCHMagazin 10/01

15


Gönner

Reisebericht Die Gönnerreise 2009 führte die Gönnervereinigung des FC Horgen im November nach München. Dort wo wohl eines der schönsten Fussballstadien Deutschlands steht: ­ Die Allianz Arena, welche selbstverständlich auf dem Pflichtprogramm stand. Hier einige Impressionen der Reise. (KT)

1

2

1  Die Reise begann mit einem Paukenschlag! Die Crew: Der Überraschungschauffeur mit seiner Chefstewardess. Das absolute Dreamteam! 2  Der erste Zwischenhalt bei Landsberg, um den „aller grössten Durst“ zu stillen. 3  Die bedenkliche Miene des Organisators der Reise: „Ob der Vorrat wohl reichen wird?“ 4  Ja, wo ist es denn, das ­Münchner Kindl… oben, unten, rechts, links...? 5  Der Original Münchner Reiseführer in „original bayrischen Jeans und Rucksack“ mit seinen aufmerksamen Horgnern!

4

6  Der grosse Augenblick: Die Allianz Arena, bei Tag (effektvoll dekoriert durch das Reiseunternehmen Bührer Hirzel) ... 7  ... und bei Nacht! 8  Die „ideale“ Stärkung im Augustiner Keller, bevor das grosse Spiel losging 9  Zunächst die Horgner: Trainer mit seinen Assistenten ... 10  ... dann der gesamte Trainerstab 11  Der Höhepunkt: Die absoluten Profis. Na dann Prost! FC Bayern – FC Leverkusen

3

16

FCHMagazin 10/01

5


6

7

8

9

10

11

FCHMagazin 10/01

17


Chronenrain15B, 8816 Hirzel Telefon 044 729 99 60 oder 079 661 58 74 Fax 044 770 90 38 info@gebr-burkhardt.ch www.gebr-burkhardt.ch


Sponsoring

Werbe- und Sponsoringmöglichkeiten Mit Ihrer Werbung im Umfeld des FC Horgen erreichen Sie die ganze FC Familie mit ihrer ganzen Fan-Gemeinschaft, wie auch die Matchbesucher unseres Clubs und die der gegnerischen Mannschaften. Aber auch bei den Auswärtsspielen können Sie mit einer Werbung auf den Matchleibchen präsent sein. Sie unterstützen damit unseren Verein, vor allem auch unsere Juniorenab-

teilung, die eine der grössten in der ganzen Schweiz ist. Durch Ihren Support ermöglichen Sie den Jugendlichen in Horgen, aber auch den Erwachsenen, einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachzugehen. Mit Ihrem Engagement können Sie nur profitieren: Durch Ihren Auftritt kann Ihre Firma einen noch weiteren Kundenkreis erschlies-

sen und Sie identifizieren sich mit dem FC Horgen. Die Sympathien der ganzen FC Familie sind Ihnen gewiss. Für allfällige Fragen oder Beratungen steht Ihnen Reto Baumann gerne zur Verfügung: G: 044 277 71 11; markom@fchorgen.ch Wir freuen uns darauf, die Partnerschaft mit Ihnen zu pflegen.

Der FC Horgen bedankt sich bei seinen zahlreichen Sponsoren und Werbepartnern. Bitte beachten Sie folgende Geschäfte oder Dienstleister bei Ihren Besorgungen: Allianz Suisse Versicherungen Allmend Korporation Horgen AMAG Automobil- und Motoren AG Ammann Elektro AG Architekturbüro Peter Schärer Audit Treuhand AG Auto Steinmann Autospritzwerk De Filippis Autospritzwerk Ernst Haas Bäckerei Schnyder Basler Versicherungs Gesellschaft Generalagentur ZH-West/Zimmerberg Bellini Baupersonal AG Benzenhofer AG Big Ben Pup Blumengeschäft Bürgler Bührer AG Bürgler Bauunternehmung AG Carrosserie Luigi Taveri AG Clientis Sparkasse Horgen Creative-Job, Personalberatung Die Mobiliar, Generalagentur Horgen Die Mobiliar, Agentur Wädenswil Diego Rusca, Horgen Elektro Zürichsee AG

ERA Rodrigo & Abegg immo-page AG Fahrschule Räber Fahrzeugbedarf AG Feldschlösschen Getränke AG Feller AG Fredi Spinner, Zürich Garage Jenni Gebr. Burkhardt Bautrocknung AG Gebr. Keller Hitz AG Hotz Transporte Huonder & Partner AG Inag-Nievergelt AG Kick Off GmbH Kusenberg Optik Leuthold A. Innenausbau LogoFactory Thalwil Malergeschäft Faoro Metzgerei Korrodi Oberholzer AG Bedachungen Orlandini Sanitär - Heizungen Pneuhuus Wädi Poly-Rapid AG Radio/TV Wegmüller

Raiffeisenbank Höfe Geschäftsstelle Horgen Restaurant Alter Hirschen Restaurant Châlet Restaurant Freihof Restaurant Imperiale Restaurant Neubüel Restaurant Schützehuus Au Schönenberger Fleischfachgeschäft Sonnenberg Garage Spring Licht- und Tontechnik Stäubli Willy Ing. AG Tevag Interior AG Theilacker + Partner AG Trüb Garten- und Sportplatzbau AG UCC Ulli & Partners Weinem Automobile Werner Stauffacher, Pfäffikon Zimmerei im Spätz Zollinger L. AG Zürcher Kantonalbank Zürcher Werbedruck AG Zürichsee Fähre Horgen-Meilen AG Zürichsee Presse AG

FCHMagazin 10/01

19


IGHS – das Bindeglied zwischen Ihnen, den Sportvereinen und der Gemeinde Horgen. Sport in Horgen aktuell auf: www.ighs.ch

Metzgerei Schönenberger Inhaber Adrian Grond Dorfgasse 15 8810 Horgen Telefon 044 725 42 13 adi.grond@metzgerei-schoenenberger.ch

WH

Veranstaltungen, Sportresultate, News Interessengemeinschaft Horgner Sportvereine Postfach, 8810 Horgen

Ihr sportliches Treuhandbüro ganz in Ihrer Nähe

Audit Treuhand AG Christian Nussbaumer

Wegmüller Horgen TV Video HiFi Alte Landstrasse 25 Tel. 044 725 17 03 www.tv-wegmueller.ch

Geschäftsführer Audit Treuhand AG Utoquai 39 8008 Zürich Telefon 044 252 01 02 Telefax 044 252 68 03 info@audit-treuhand.ch www.audit-treuhand.ch

Willy Stäubli Ing. AG Wasserbau Stahlbau

Zweigstelle Seestrasse 149 8810 Horgen Telefon 044 725 33 09 Telefax 044 725 33 46

Zürich, Horgen, Hergiswil NW Tel. 043 960 82 22 Fax 043 960 82 23

Projektierung, Neubau und Sanierung von: Bootsstegen, Hafenanlagen, Seeleitungen, Düker, Schiffsstegen und Badeanlagen Taucharbeiten bis 300 m Tiefe Rammarbeiten und Unterwasserbeton Schlosser- und Stahlbauarbeiten RESA Marina Stegsysteme RESA Marina Systems


Gesamtverein

SPIEL UND SPASS Am 6. Juni fand der 1. FC Horgen Tag statt. Um 09.00 Uhr besammelten sich auf der Allmend rund 100 Vereinsmitglieder und wurden durch Michi Mazenauer in Mannschaften eingeteilt. Vom Piccolo 端ber die Spieler der 1. und 2. Mannschaft bis hin zu den Veteranen und Eltern der Junioren, alle machten engagiert mit. Der Austausch zwischen den einzelnen Vereinsmitgliedern stand dabei klar im Zentrum. Neben Fussball mussten alle Mannschaften aber auch ihr Geschick beim B端chsenwerfen, ihre Treffgenauigkeit beim Torwandschiessen und ihre Ausdauer beim Sackh端pfen unter Beweis stellen. Es hat Spass gemacht!

FCHMagazin 10/01

21


Inserat A6Quer_Layout 1 06.07.10 15:48 Seite 1

Bei uns, bleiben keine Wünsche offen!

Bild: Guignard Parkett

Für Drucksachen führt der Weg zu uns

Etzelstrasse 26 - 8805 Richterswil Telefon 044 786 71 51 Fax 044 786 71 50 E-Mail info@zwd.ch

schauen sie doch mal rein.

BodenBeläge Parkett Vorhänge tePPiche

teVag interior ag hauptsitz: Zürcherstr. 137 · 8852 altendorf · t 055 451 17 77 Filiale: altstetterstr. 206 · 8048 Zürich · t 044 434 20 30 info@tevag.ch · www.tevag.ch


Mit der Ablieferung beginnt Ihre Freude erst richtig...

AMAG RETAIL Horgen, Im Schnegg 1, 8810 Horgen Telefon 044 727 40 40, www.horgen.amag.ch

Ein gutes Gef端hl


Einfach sportlich Erfolg verbindet. Als Bank der persönlichen Nähe pflegen wir aktive Partnerschaften und ein nachbarschaftliches Miteinander. Wir unterstützen den regionalen Sport, weil Leistung und Fairness zählen. Ganz so, wie Sie uns kennen. Hauptsitz Dorfplatz 1 8810 Horgen Tel. 044 727 41 41 www.skh.clientis.ch Niederlassungen Dörflistrasse 4 8942 Oberrieden Tel. 044 722 70 50 Vorderi Siten 1 8816 Hirzel Tel. 044 729 70 10

CSKH-Ins-sportlich-A4-4c.indd 1

15.11.07 14:45:29 Uhr


Gemischtes

Die besten Fussballersprüche

Teil I

Fussball ist die wichtigste Nebensache der Welt. Diesen Grundsatz wollen wir ja nicht in Frage stellen. Trotzdem: Bierernst soll es nicht immer zur Sache gehen. Darum veröffentlichen wir an dieser Stelle die gesammelten Fussballersprüche aus der ganzen Welt. Und warnen damit gleich unsere Junioren: zu viel Kopfballspiel kann später fatale Folgen haben…

Was bestimmt nicht gesagt wurde… Du Michi, wir sollten vielleicht eine neue Sektion im FCH gründen. Im Sackhüpfen sind meine Jungs besser als im Fussballspielen!

Ihre Ausführungs- und Planungs-Partner dorfstrasse 50

8816 hirzel

tel. 044 729 92 82

Generalunternehmung Baarerstrasse 12 6300 Zug

CASAFIN GMBH Baarerstrasse 12 6300 Zug

FCHMagazin 10/01

25


immer für Sie am Ball...

Seestrasse 149

044/7251911

www.kusenberg.ch

Kusenberg Optik Seestrasse 149 044 725 19 11 www.kusenberg.ch

Korr

rei ge

i Metz d o

Peter Korrodi Schönenbergstrasse 1 8816 Hirzel 044 729 92 32

Party-Service Verschiedene Spezialitäten Fleisch von unserer Region Eigenes Schlachthaus

Ganz schön zuverlässig.

Garage Jenni Hirzel Zugerstrasse 1 8816 Hirzel

Tel. 044 729 91 67 Fax 044 729 91 68


Gemischtes

Letzte Seite Die Spielregeln im FC Horgen Wenn man auf der Allmend das Garderobengebäude betritt, kommt man an ihr nicht vorbei: seit der Rückrunde hängt da beim Eingang prominent eine weisse Tafel. Dabei handelt es sich um den Verhaltenskodex, der für alle Vereinsmitglieder des FC Horgen Gültigkeit hat. Den Verhaltenskodex finden die Spieler aber nicht nur da, die Spielregeln für ein faires Miteinander wurden (oder werden noch) jedem aktiven Vereinsmitglied persönlich abgegeben. Für alle anderen gibt’s das Leitbild an dieser Stelle zur Information. (RB)

Girlpower – Grossandrang auf der Waldegg Die Gründung einer Mädchenmannschaft im FC Horgen wurde immer wieder diskutiert. Am Schülerturnier schritt dann Maria Stella Dianó mittels Flyer und SpeakerDurchsagen zur Tat und rief zum Schnuppertraining auf.

Zum besagten Termin kamen dann tatsächlich 45 fussballinteressierte Mädchen im Alter von 8 bis 15 Jahren auf die Waldegg! Für nächste Saison konnten darum gleich drei Mädchen-Teams beim Verband angemeldet werden. Neben Maria Stella freuen sich auch die Trainer Dario Barone und Rosario Accardi auf die kommende Saison. Good luck!

Neuer Tenue-Sponsor

Das sieht von vorne und hinten nicht toll aus.

Rot in der Agenda ­eintragen!

Unsere Piccolos und alle F-Junioren dürfen sich auf neue Trikots freuen. Der FC Horgen konnte mit der Allmend Korporation Horgen einen dreijährigen SponsoringVertrag für fünf Mannschaften abschliessen. In dem Zusammenhang können neue Tenue-Sätze bestellt werden. Die Zeiten sind nun also vorbei, dass unsere Piccolos vor lauter Trikot die Füsse nicht mehr sehen.

Termine 7. September 2010/20.00 Uhr/Feller-Kantine: FCH Generalversammlung ­(obligatorisch für alle Aktiven und A und B-Junioren) 2. bis 3. Oktober 2010: Gönnerreise ins Piemont.

FCHMagazin 10/01

27


Raiffeisen-Mitglieder profitieren auch in der Freizeit Ob von Spesenvorteilen, vom Vorzugszins, vom Gratis-Museumspass für freien Eintritt in über 400 Museen – und aktuell – vom exklusiven Sonderangebot für einen Ausflug mit der Bahn zum halben Preis: Raiffeisen-Mitglieder profitieren immer und überall. www.raiffeisen.ch/mitglieder

Raiffeisenbank Höfe Horgen, Wollerau, Schindellegi 044 782 10 70 www.raiffeisen.ch/hoefe


FC Horgen Magazin Sommer 2010