{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Ausgabe 2/2015 Deutschland: € 2,30 Österreich: € 2,65 Schweiz: sfr 4,60 BeNeLux: € 2,75 Italien: € 3,20 ISSN 2195-1780

2/2015

LICHT & SCHATTEN Rollläden nachträglich automatisieren

Umbaureportagen • Küche & Bad • Rollläden • ISH-Messenews • Fassadengestaltung • Teppichböden

ÖKOLOG ISCH HE IZ EN

Frisches Geld fü

r Pelletfans!

KÜCH ENTREN DS

Endlich wieder stressfrei

TI_Titel_RE_2_2015.indd Alle Seiten

kochen

N E T I E S 0 3 : L SPE Z IA W O H N K L IM A DAS PERFEKTE

MUNG FTUNG • WÄRMEDÄM LÜ M AU NR OH W & KLIMAANLAGEN IZKÖRPER WÄRME • DESIGNHE OT AR FR IN • N NE OH GESUND W

18.05.15 11:04


Armaturen aus Leidenschaft in2aqua: der Onlineshop für Armaturen • Hochwertige Designarmaturen direkt vom Hersteller • Deutsche Qualität, Technik und Design • Produkte für jeden Lifestyle

www.in2aqua.de

Image Anzeige_210x280_2015.indd 1

02.04.2015 13:31:28


EDITORIAL

Schweiß

LAMINATFUSSBODEN

WORLD-EDITION

lass nach!

Dekor: Skyscraper Oak (Holznachbildung), Garantie: 20 Jahre, NK 32, Format: 2000 x 192 x 10 mm

INGA ERVIG Chefredakteurin von „Renovieren + Energiesparen“

„Puh, ganz schön heiß hier drinnen!” Diesen Satz wird man in den nächsten Wochen noch öfter hören. Mit dem Sommer ziehen Sonnenschein und hohe Temperaturen ins Land – was an sich Anlass zur Freude ist, kann beim Einstieg ins parkende Auto, beim Betreten des Dachstuhls oder dem Gang in den Wintergarten ein Graus werden. Hier staut sich überschüssige Wärme an und macht den Aufenthalt schier unerträglich. Während die meisten PKWs über Klimaanlage und elektrische Fensterheber verfügen, sind unsere Eigenheime der Sommerwärme oft schutzlos ausgesetzt. Diesem Umstand haben wir unser Spezial (ab Seite 28) gewidmet, in dem wir „Das perfekte Wohnklima“ einmal genauer unter die Lupe nehmen. Auf insgesamt 30 Seiten untersuchen wir verschiedene Wege, um Altbauten auf angenehme Temperaturen zu bringen: Neben einer guten Wärmedämmung tragen dazu beispielsweise Lüftungsanlagen und Klimageräte bei. Unsere Sommerausgabe hält auch viele andere interessante Beiträge für Sie bereit: Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie das schöne Wetter nutzen, um Ihrer Hausfassade eine Frischekur zu verpassen (Tipps dafür gibt’s ab Seite 78)? Oder Sie lassen sich von unseren Do-it-YourselfBeiträgen inspirieren und kreieren eine schicke Designer-Leuchte mit Textilkabeln (S.88). Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer und viel Spaß bei allen anstehenden Renovier-Arbeiten!

MITMACHEN uNd gewiNNeN verlost je ,,10 x 1-wochige ReiseN fur 2 PersoNeN Nach Dubai, New York, HoNgKoNg uNd ShaNghai. ,,

Einsendeschluss: 30.09.2015; Nähere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.logoclic.info oder in Ihrem Bauhaus.

www.logoclic.info ED_Editorial.indd 3

www.bauhaus.info 20.05.15 11:47


INHALT

Foto : Sonnenhaus Institut

58

Foto: Karolchicks

Foto : gpointstudio/iStock

SCHEUNE ENERGETISCH AUFGERÜSTET!

28 SPEZIAL DAS PERFEKTE WOHNKLIMA

REPORTAGEN Altbausanierung Mit viel Einsatz ..............................................6 Sanierte Scheune Vom alten Hof zum modernen Sonnenhaus ..58 Neue Fassadendämmung Digital gestaltet ...........................................82

DO-IT-YOURSELF Möbel restaurieren Aus alt mach neu!.........................................84

4 IN_Inhalt.indd 4

Vorwort Alles prima, mit dem Klima? ................28

Wohngesund ausbauen Klimaforschung zu Hause...................... 44

Wohnraumlüftung Bitte durchatmen! ...............................30

Trendspion Tipps für Ihre Wohngesundheit ............. 46

Klimafreundlich bauen Mit aller Kraft Ressourcen sparen .......34

Bauen mit Holz Wildwuchs im Wohnhaus ..................... 48

Klimaanlagen Cool bleiben ........................................36

Buchtipps Schmökerstoff ....................................... 51

Dübel Dübeltipps für Dummies................................86

Dämmung Einfach dicht machen ...........................38

Flächenheizung Ordentlich Einheizen ............................. 52 Fußbodentemperierung zu gewinnen! ... 56

Beleuchtung Kabelsalat? Aber gerne! ...............................88

Heimwerkertipp Dach dämmen in 7 Schritten ...............42

Designheizkörper Prima Leistung, prima Design! ............... 57

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:41


84

NEUER GLANZ FÜR ALTE MÖBEL

Foto: Ikea

Foto: J. Wagner

48

Foto : Wer zalit

78

Foto

GESUNDE MÖBEL FÜR ZU HAUSE

Erde : Grüne

TIPPS FÜR SCHÖNE FASSADEN MITMACHEN & ATTRAKTIVE PREISE

ENERGIESPAREN

VERSCHÖNERN

Warmwasserbereitung Kuschelwarmes H2O ......................................64

Bad Alles oder nichts, oder? .................................12

Heizung Energieträger namens Flüssiggas ..................74

Armaturen Leidenschaftlich, nostalgisch, kreativ ...........16

Waschmaschinen Der Kampf ums Energielabel .........................90

Ausstattung Ein Maximum an Komfort .............................18

MODERNISIEREN Trinkwasserinstallation Effektiver Schallschutz dank seidenweichem Perlwasser............................67

INFOS AUF S

. 75

Küche Gerüchte-Küche ............................................20 Teppich Wohlig warm, wunderbar leise .....................24

SERVICE

Textilscreens Spiel mit Sicht & Schatten .............................27

Editorial .........................................................3

Messenews Das Beste von der ISH ...................................68

RATGEBER

Rollläden automatisieren Auf Wiedersehen Kabelgurt! .........................72

Aktion Fragen an den Energieberater ......................76

Expertenrat Schadstoffe im Haus – was nun? ..................92

Herstellerkontakte .....................................96

Fassadengestaltung Die Fassade als Eyecatcher............................78

Finanzierung Frisches Geld für Pelletfans! .........................94

Titelfotos: Bernhard Müller, Harol/Somfy, AEG

IN_Inhalt.indd 5

GEWINNEN!

Gewinnspiel ................................................75

Schnellfinder ...............................................97 Vorschau & Impressum ..............................98 2/2015

5 18.05.15 10:41


REPORTAGEN | ALTBAUSANIERUNG

Mit viel

Einsatz

Was ein Freiburger Ehepaar beinahe ohne Architekt und mit strengem Blick auf die Kosten aus einem abgewohnten Haus gemacht hat, ist ein GlanzstĂźck. Mit SpaĂ&#x; und Fantasie versetzen die Bauherren Berge!

6 HB_Rep_Menn.indd 6

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:37


VORHER

DESOLATE AUSGANGSLAGE: Als „verwunschenes Häuschen“ beschreiben die Bauherren ihre Altimmobilie nach der ersten Besichtigung.

E

ine erschwingliche Immobilie in Freiburg zu fi nden, ist denkbar schwierig. Bietet die Universitätsstadt doch eine bekannt hohe Lebensqualität, angenehme klimatische Bedingungen und eine wunderschöne Umgebung, die viele Menschen anzieht. Sind die monetären Mittel limitiert, hilft da auf dem Weg zum Traumhaus nur viel Geduld und Glück. „Wir suchten über drei Jahre lang, und wurden mit teils aberwitzigen Angeboten der Verkäufer konfrontiert“, sagt die Bauherrin. Zuvor hatte die vierköpfige Familie in einer Altbauwohnung in der Innenstadt gelebt, auch das neue Domizil sollte auf jeden Fall wieder ein älteres Haus sein, „mit dem speziellen Charme, den ein modernes Gebäude nicht bieten kann“.

Glücksfund Und dann sahen sie eines Tages dieses „verwunschene alte Häuschen“. Eineinhalb Jahre hatte es leer gestanden, und viele Interessenten abgeschreckt, „weil es völlig abgewohnt, mit Nachtspeicheröfen, Aufputzleitungen und mit teilweise ungefl iesten Bädern noch auf dem technischen Stand von vor 60 Jahren befand, und obendrein als Dreifamilienhaus konzipiert war“. Trotzdem herrschte schon nach der ersten Besichtigung Einigkeit in der Familie:

„Das wird unser Traumhaus!“ An einem Strang zu ziehen war für die Bauherrin ein ganz wichtiger Punkt bei einem solchen Vorhaben. „Ich würde keinem Ehepaar raten, ein derart umfangreiches Projekt in Angriff zu nehmen, wenn nicht – wie in unserem Fall – die Vorstellungen und Geschmäcker sehr ähnlich sind.“ Denn die zahlreichen zu treffenden Entscheidungen bergen ein erhebliches Konfl iktpotenzial. Außerdem empfiehlt sie, sich möglichst auch schon im Vorfeld über die baulichen Möglichkeiten gründlich kundig zu machen, um die eigenen Wünsche zu präzisieren: „Wir wälzten unzählige Zeitschriften und Bücher, legten uns einen Ordner an, in dem wir ausgeschnittene Fotos interessanter Details, sowie Farb- und Materialmuster abhefteten.“ Etliche Fachgeschäfte wurden in der Folge abgeklappert, mehrere allein für die Fliesen. „Ich lief dort sogar barfuß über Böden, um die Behaglichkeit der unterschiedlichen Produkte zu testen, schließlich lebt man ja viele Jahre mit diesen Materialien. Übrigens muss es unserer Erfahrung nach nicht immer das Teure sein.“

Bauherrentricks Überdies sind durch hartnäckiges Nachfragen selbst bei den edleren

Produkten erstaunliche Schnäppchen möglich. „Bestimmt 20 Mal war ich zum Beispiel wegen der Pflastersteine für die Treppe und Terrasse der Einliegerwohnung unterwegs. Schließlich konnte ich einen Posten aus einer Fehlproduktion mit leichten Farbabweichungen ergattern, zum Quadratmeterpreis von 9 statt 35 Euro! Das hat mich schon ein wenig gefreut! Deshalb mein Tipp: Einfach nach den ZweiteWahl-Sachen fragen!“

Umbauturbulenzen Man ahnt es: Da war eine Menge Interesse und Spaß am Metier im Spiel, „extrem viel Spaß sogar“, wie die Bauherrin bekennt, die jeden Morgen Präsenz auf der Baustelle zeigte, parallel ihre Familie zu versorgen hatte und sich immer wieder mit ihrem freiberuflich eingespannten Mann über anstehende Bauthemen abstimmte. Bewundernswert, wie gut die komplexe Transformation vom Dreizum Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung gelang. „Fantasie ist auf jeden Fall hilfreich, und: Man braucht Handwerker wie unseren Schreiner Michael Harter, die bereit sind, auch ungewöhnliche Lösungen wie den Treppenbelag aus MDF-Platten umzusetzen.“ Dann können Träume wahr werden! ■ Text & Fotos: Bernhard Müller 2/2015

HB_Rep_Menn.indd 7

7 18.05.15 10:37


REPORTAGEN | ALTBAUSANIERUNG

STARKER AUFTRITT: Der Eingangsbereich des Altbaus wurde nach oben geöffnet, Stahl ersetzt eine tragende Wand.

TOLLES RAUMGEFÜHL: Von einer Wand und der Decke blieben im Schlafzimmer nur die freigelegten und sauber gefinishten Balken. Als Oberlicht fungiert ein Dachflächenfenster.

WOHNTRAUM: Das massive Eichenparkett unterstreicht die neue Offenheit des zuvor mehrfach unterteilten Wohnbereiches. Die maßgefertigte Erker-Eckbank lädt zum Verweilen ein.

8 HB_Rep_Menn.indd 8

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:37


PRIVATRÄUME: Entlang des Obergeschoss-Flures reihen sich die Kinderzimmer der Töchter, der Aufgang ins Dachgeschoss und das Elternschlafzimmer.

BADWELTEN: Durch Zusammenlegen zweier Räume entstand das Gästebad. Der Bodenbelag „Pandomo“ auf Betonbasis ist individuell eingefärbt.

2/2015

HB_Rep_Menn.indd 9

9 18.05.15 10:37


REPORTAGEN | ALTBAUSANIERUNG

Objektdaten Baujahr: 1950 Umbau: 8/2011- 5/2012 Wohnfläche früher: 240 m² Wohnfläche heute: 240 m² (60 m² ELW) Fassade & Dach: Innendämmung der im Erdreich liegenden ELW-Wände, Holzfenster, neue Holzklappläden, Aufdoppelung der Dachsparren, Einbau von vier Dachflächenfenstern, Dachdämmung, neue Ziegeldeckung Parkett- & Holzarbeiten: Michael Harter, www.werk-11.de Heizung: Kammerer Luft- und Wärmetechnik GmbH, www.kammerer-waermetechnik.de

Die Technikzentrale

Praktisch!

AUFGER ÄUMT: Die elf Quadratmeter Grundfl äche des ehemaligen Bades im Souterra in werden bestens genu tzt. Sie dienen als Technikraum und Waschküche. Das Gas-B ren nwert /SolarKompaktgerät Viessmann 300 und der dazugeh öri ge Speicher sind an den vier Wänd en ebenso gut zugäng lich pla tziert wie Waschmaschine und Wä schetrockner sowie wic hti ge Komponenten der Telefon- un d Netzwerk-Anlage. Au ch die Zul eitungen der Fußbodenheiz ungen (fürs Erdgeschoss un d die Bä sind zu sehen. Über de der) n Wunsch der Bauherrin nach einer GuteLaune -Wandfarbe („Ein Keller muss ja nicht imm er Grau sein!“) schüttelten die Maler ers t ungläubig die Köpfe.

10 HB_Rep_Menn.indd 10

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:37


Zukunft ERDGAS e.V.

KATALOGSERVICE IN

Ich mach' das je tzt! Erdgas im Keller und

Solar auf dem Dach.

Foto: Ilona Baha/Fotolia.com

Informiert sein ist alles, am besten gezielt und schnell! Wie geht das? Mit dem Katalogservice. Auf dieser Seite finden Sie Angebote von Katalogen und Broschüren. Bei Interesse nehmen Sie einfach Kontakt zu den Anbietern auf. So erhalten Sie die gewünschten Unterlagen.

u h b is z c li r h ä J * ar e n! p s € .d e 1.200 e iz u n g

w w w .m

o de rne

-h

JETZT FENSTER

RENOVIEREN!

Ihr kostenfreier Ratgeber sagt, wie. Über en it 90 Saetionen,

Inspir und Infos ten klis Chec

Die Themen: Heizkostenersparnis, Lärmschutz, gesundes Raumklima, Einbruchschutz, Design und Fördermittel.

Online bestellen:

www.renovierungs-ratgeber.de

Treppe

Die fürs Leben

Renovierung und Neubau

Jetzt gratis TreppenProspekt anfordern!

3,90 Euro

Jetzt schnell und einfach mit ERDGAS + Solar modernisieren. Jetzt kommen Sie in wenigen Schritten zu Ihrer neuen Erdgas-Heizung. Auf moderne-heizung.de erfahren Sie, wie viel Sie mit ERDGAS + Solar pro Jahr sparen können, welche Förderung Sie vom Staat erhalten und welche Handwerker in Ihrer Nähe Ihnen gerne ein individuelles Angebot machen. Sagen auch Sie „Ich mach’ das jetzt!“ und gehen Sie auf

www.moderne-heizung.de Family Home Verlag GmbH Telefon: 0711 96666-999 Web: www.hurra-wir-bauen.de E-Mail: shop@familyhome.de

ExH_Katalog_43x77.indd 1

RE215_ANZ_011.indd 30

* Modellrechnung: Modernisierungskompass 2014, ITG Dresden.

Abt. 7549 · Telefon 07452 8860

www.treppenmeister.com

11.05.15 10:46

12.05.15 11:44


VERSCHÖNERN | BAD

DAMALS AUF SRI LANKA: Suchen Sie sich Ihr Lieblingsbild aus, etwa vom letzten Strandurlaub. Duschmeister fertigt eine Beschichtung für Ihre vorhandene Dusche oder liefert die Duschkabine gleich mit. Auf www.duschmeister.de lässt sich das ganze Bad konfigurieren. Duschmeister

Alles oder nichts, oder?

Ein neues Bad kostet einen fünfstelligen Betrag und verursacht Berge von Staub und Dreck – denken die meisten. Doch auch mit wenigen Handgriffen mausert sich der Morgenschreck zu einem Wohlfühlort.

12 VA_Bad.indd 12

2/2015

Herstellerkontakte ab ab S. S. 96. 96. Herstellerkontakte

18.05.15 11:06


Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel. Charles Darwin (Englischer Naturforscher)

W

ährend der 70er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts liebte man es bunt und poppig. Orange, braune oder moosgrüne Bäder waren total in Mode. Doch wie Charles Darwin sagt, ist nichts in der Geschichte des Lebens beständiger als der Wandel. Heute mögen es die meisten eher dezent, cremefarbig vielleicht oder in zarten Grautönen. Was also tun, wenn man sich an seinem dreißig Jahre alten Bad sattgesehen hat? Hier einige Tipps für Veränderungswillige. (bis) ■

Der Profi-Tipp: Fliese auf Fliese! Möchten Sie Fliesen auf Fliesen verlegen, müssen Sie den Untergrund besonders vorbereiten, damit die neuen Fliesen gut haften: Die alten Fliesen müssen gründlich gereinigt und entfettet werden. Waschen Sie zunächst die alten Fliesen mit Essigwasser ab.

Schritt 1:

Schritt 2:

Schritt 3:

Zur besseren Haftung können die Fliesen mit Sandpapier angeschliffen werden.

Den gebrauchsfertigen Fliesenkleber gleichmäßig mit einer Glättkelle vorziehen und mit einem Zahnspachtel durchkämmen.

Nun die Fliesen in das Klebebett einlegen und andrücken. Sollen Dekorfliesen eingesetzt werden, dann lassen Sie den Platz für diese frei.

Schritt 4:

Schritt 5:

Schritt 6:

Fugenecken gewährleisten die richtigen Fugenabstände.

Von Schicht zu Schicht den Sitz der Fliesen mit einer sogenannten Fliesenhexe auf Maßhaltigkeit überprüfen.

Noch einmal mit der Wasserwaage die Horizontale ausloten; noch lässt sich der endgültige Sitz korrigieren.

Text und Bilder: Quickmix

VA_Bad.indd 13

2/2015

13 18.05.15 11:06


VERSCHÖNERN | BAD

Neue Fliesen:

ein Rundumschlag

nn Auch gut! Da nichts für Sie? d sin e e iss di e om Si Kompr in. Meißeln dikallösung se mik hamuss es die Ra r die neue Kera Fü . ab t et pl m it ko alten Fliesen er viel Putzarbe der Ihnen spät , pp Ti n en ne ei tiv ben wir it der innova ikfliesen, die m sündeerspar t. Keram sorgen für ge d, versehen sin ng lu ungsig de in re re Ve t Ter H bemerkensw d sin , ft lu m ne re Innenrau teriell ganz oh wirken antibak k freundlich und ai os M b Buchtal/Jasba Chemie. Agro

LOUIS XIV LÄSST GRÜSSEN: Zierprofile aus hochverdichtetem Polyurethanschaum eignen sich für Decken, Wände und Sockelleisten, auch im Bad. Die Produkte für DIY-Fans lassen sich laut Hersteller einfach anbringen und sind dabei noch stoßfest. NMC

DER GUTE TON: Im Zementfliesenlook kommt die „Warehouse antik“ von Villeroy & Boch daher. Fliesen sind wohngesund, weil sie keine Immissionen ausdünsten und Keramik ökologisch nachhaltig, da sie aus rein natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Preis/m²: 70 Euro. Deutsche Fliese/Villeroy & Boch

14 VA_Bad.indd 14

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

20.05.15 11:50


Veränderungen, ! P P TI die viel bewir ken: 1. 2.

3. 4. 5. 6. 7. 8.

Neue Fliesen auf die alte n kleben. Alte Fliesen mit Fliesenfar be überstreichen. Duschrückwand anbring en, die den alten Fliesenspiegel übe rdeckt. Neue Badmöbel mache n gute Laune. Neues Beleuchtungskon zept entwickeln. Neue Armaturen mache n einen modernen Eindruck und ver wö hnen Sie. Spiegelschränke schaffen den Eindruck von Raum und Weite. Zierprofile an der Decke bringen Romantik ins Spiel.

BRINGT FARBE INS BAD: Mit jedem beliebigen Motiv lassen sich die Glaswände der Duschen von Glassdouche bedrucken. Die Wände bestehen aus Sicherheitsglas, das thermisch gehärtet und somit stoßfester ist. Auch Rückwände für die Küche fertigt der Hersteller an. Hier das Motiv „Tiefsee“ an der Dusche „Helene“. Glassdouche

VERSCHÖNERUNG MIT RÜCKGRAT:„RenoDeco“ ist eine drei Millimeter starke Aluminium-Verbundplatte mit einseitigem, digitalem Direktdruck, sie besitzt eine hochwertige Oberflächenveredelung mit kratzfestem und UV-beständigem Strukturlack. So gelingt eine fugenlose Wandgestaltung. Vielfältige Dekore stehen zur Auswahl. Preis: 160 Euro/m². HSK Duschkabinenbau

FÜR HELLE KÖPFE: Der Wandfluter „K-Moenia“ stellt nicht nur für Badezimmer ein anspruchsvolles Beleuchtungskonzept dar. Richter+Frenzel 2/2015

VA_Bad.indd 15

15 18.05.15 11:06


VERSCHÖNERN | ARMATUREN

Leidenschaftlich, nostalgisch, kreativ E

in Start-up bringt frischen Wind in die Sanitärbranche: Das Stuttgarter Unternehmen in2aqua ist der erste Armaturenhersteller, der seine Produkte direkt über einen modernen Onlineshop verkauft. Hier werden die Armaturen mit großer Leidenschaft für Menschen, Wasser und Armaturen entwickelt. Diese Leidenschaft spiegelt sich nicht nur in der fortschrittlichen Technologie der Produkte wider, sondern auch in den abwechslungsreichen Designs. Von nostalgisch über modern bis hin zu vielseitig – in drei abwechslungsreichen Designlinien ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.

16 XC_in2aqua_PR3.indd 16

2/2015

„Go Pro“-Garantie Neben seinen vielfältigen Designs überzeugt die in2aqua GmbH zudem durch hohe Qualitätsstandards: Alle Komponenten und Einzelteile werden genauestens geprüft , bevor sie mit einer Zwei-Jahres-Garantie (der sogenannten „Go Pro“-Garantie) an den Kunden versandt werden. Einen weitern Bonus gibt‘s für einen fachgerechten Einbau: Wenn der Kunde ein in2aqua-Produkt von einem bei in2aqua registrierten Installateur einbauen lässt, muss er lediglich die Onlineregistrierung ausfüllen und die Garantie verlängert sich sogar auf insgesamt zehn Jahre.

Online-Geschäftsmodell Als erster deutscher Armaturenhersteller bietet in2aqua seine Produkte ausschließlich online an. Zu kaufen gibt es die modernen Armaturen im Internet unter www.in2aqua.de. Dort lässt sich jede Armatur sprichwörtlich „unter die Lupe“ nehmen und anschließend gleich bequem bestellen. Der Umweg über den Großhandel oder das Sanitär-Fachgeschäft fällt weg – das drückt sich auch positiv im Preis aus. Dieses Modell des Direktvertriebs ist neu in Deutschland und macht den Weg zu Traumbad oder -küche für den Endverbraucher noch transparenter und einfacher. ■

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:15


Anzeige

NOSTALGIE ERLEBEN Nostalgische und sorgenfreie Designs aus vergangener Zeit, geformt von neuester Technologie – das ist die Linie „Classic“. In den „Classic“-Armaturen spiegelt sich die friedliche Seite der Welt des Wassers wider. Die Welle, die sanft am Strand einrollt, hinterlässt weiche Formen im Sand. Steine, die jahrtausendlang im Wasser liegen, sind glatt und perfekt gerundet. Diese sanfte Gleichmäßigkeit der Wasserwelt hat die Designs der Linie inspiriert. Badarmaturen mit weichen, runden Formen, die nahtlos in die Badezimmerwelt einfließen, sichern Nostalgie aus vergangenen Zeiten mit der Technologie von morgen.

SPIELERISCH LEICHT Abwechslungsreiches Farben- und Formenzusammenspiel, das aus Wasser und Natur entsteht und zu überraschenden Eindrücken führt: Die Linie „Style“ steht für kreatives, spielerischleichtes Design. Inspiriert durch den Himmel und die Wolken, die sich im Wasser widerspiegeln und weitere Farbnuancen kreieren. Glänzende Blätter, die auf der Wasseroberfläche gleiten, verleihen ruhigen Seen neues Leben. Die reiche Vielfalt, die immer für eine Überraschung gut ist – aus dieser Welt gewinnt in2aqua die Ideen für die Linie „Style“. Armaturen mit spielerischen Formen ergeben ein unbeschwertes Badezimmer.

MODERNES DESIGN Inspiriert von einer Reise durch die Natur, während der sich die unberührte Landschaft und die Kraft des Wassers zeigt. Unter der Meeresoberfläche verbergen sich ganze Gebirgszüge, deren kantige Spitzen aus dem Wasser ragen. Glatt polierte Oberflächen und aufrechte Linien entstehen, wo kraftvolle Wellen über Klippen spülen. Diese Kraft und Klarheit, aus der die Faszination des Ozeans herrührt, ist beeindruckend und inspiriert die Linie „Edge“. Armaturen mit geraden Linien und selbstbewusstem Profil sorgen für eine unaufdringliche Badausstattung.

In2aqua GmbH,

Königstraße 26, 70173 Stuttgart, Telefon 0711 18567225, info@in2aqua.com, www.in2aqua.com

2/2015

XC_in2aqua_PR3.indd 17

17 20.05.15 11:51


VERSCHÖNERN | AUSSTATTUNG Anzeige

Ein Maximum an

D

ie neue „DuschWanne Dobla“ verwandelt sich mit wenigen Handgriffen von einer großzügigen Duschwanne in eine Badewanne. Sie besitzt einen sicheren Einstieg und überzeugende Platzverhältnisse fürs tägliche Duschen sowie eine komfortable Ausstattung für ein Wannenbad. Die durch Magnetkraft selbstdichtende Wannentür, verwandelt die „DuschWanne Dobla“ innerhalb von Sekunden in eine Badewanne. Zum Duschen findet die Acrylglas-Tür ihre „Parkposition“ am Wannenrand. Ein patentierter Si-

n

Komfort

cherheitsüberlauf verhindert, dass Wasser – selbst bei vergessenem Schließen der Wannentür – austreten kann. Der vormontierte Montagerahmen sorgt durch die integrierte Höhenverstellung für eine schnelle Montage. Die optionale Wannenverkleidung mit integrierter Abdichtungslösung komplettiert das System und eignet sich für die Kombination mit den Wandverkleidungssystemen „RenoVetro“ und „RenoDeco“, den fugenlosen Wandverkleidungssystemen für das Bad. Der Trend „Wanne raus – Dusche rein“ ist mit „RenoDeco“

ohne schmutzige Fliesenarbeiten schnell und einfach umsetzbar. Die natürlichen Dekore harmonieren mit bestehenden Fliesen- und Keramikfarben und lassen sich zur Teilrenovierung einsetzen. Die Dekorplatten besitzen die besten Eigenschaften eines Aluminium-Verbundwerkstoffs. Sie lassen sich flächig auf nahezu jeden bestehenden tragfähigen Untergrund aufbringen. Die wasserabweisende Oberflächenveredelung schützt die Dekordrucke gegen äußere Einflüsse wie Licht, Kratzer und haushaltsüblichen Reinigungsmitteln. n

HSK Duschkabinenbau KG, Zum Hohlen Morgen 22, 59939 Olsberg/Bigge, Tel. 02962 97903-0, www.hsk.de

18 XA_HSK.indd 18

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:12


DayLight-Systems

Licht in seiner natürlichen Form...

Tel.: +49 (0) 521 - 947 43 0 | www.daylight-systems.de | info@daylight-systems.de

? s u ha

Ihr n e uch s Sie

m u a Tr

es! e i S en d n fi Hier

Gezielte Suche Hersteller Haustyp Wohnfläche Bauweise Preis Dachform

Hier finden Sie es: www.hurra-wir-bauen.de/ /hausbau/traumhaussuche 1_4_quer.indd 1

RE215_ANZ_035.indd 30

15.05.15 18:26

15.05.15 18:30


VERSCHÖNERN | KÜCHE

Gerüchte-Küche

Sie kaufen sich alle fünf bis zehn Jahre ein neues Auto? Und wie lange haben Sie Ihre Küche schon? Aha! Packen Sie die Renovierung an. Um Ihnen Lust darauf zu machen, enthüllen wir sieben hartnäckige Mythen um die Küche.

GERÜCHT 1 Eine Dunstabzugshaube ist ein hässlicher eckiger silberner Kasten.

Nicht immer. Suchen Sie sich unter den neuen fut uristischen Modellen einfach eines aus, das Ihnen gefällt!

20 VB_Kueche.indd 20

2/2015

REVOLUTION VON UNTEN: Auch die dritte Version der „Bora Basic“-Produktfamilie vereint alle Vorteile der bewährten Kochfeldabzüge – Kochen in frischer Luft ohne störende Haube, platzsparende Technik, geringe Geräuschentwicklung und hochwertige Materialien. Preis: 4.630 Euro. Bora

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:12


GERÜCHT 2 Küchenrückwände müssen immer gefliest sein. Falsch. Glasrückwände, Spachtelmasse, Lehmputz oder transparenter Kunststoff mit fotorealistischem Hin tergrund sind schöne und erschwingliche Alternativ en.

GRÜNE WELLE: Die Glasfolie „Green Wave“ ist eine Mehrschicht-Profifolie. Sie dient der Hinterklebung transparenter Flächen wie Glas oder Acryl. Ihre Besonderheit liegt in der unsichtbaren Klebeschicht, die die Folie mit dem Glas verbindet. Sie härtet transparent aus. Alle Klebefolien werden auf Bestellung in Wunschabmaßen gefertigt. Preis: ab 7 Euro. Monofaktur

GERÜCHT 3 Ein Backofen ist ein Backofen ist ein Backofen. Da verändert sich ja eh nichts.

Hobbykoch lungen bieten dem Falsch. Neuent wick us-Vide -TechSo r nktionen von de Fu nte ssa ere int le vie rfekt durchge istenten, der den pe ass ck Ba m zu bis nik Fachhandel t. Lassen Sie sich im garten Kuchen liefer informieren!

ZART UND SAFTIG: Schonend zubereitet werden Fleisch- und Fischgerichte, aber auch Gemüse und Beilagen im „AEG ProCombi Plus“. Das Top-Gerät kostet 3.200 Euro. AEG 2/2015

VB_Kueche.indd 21

21 18.05.15 11:12


VERSCHÖNERN | KÜCHE

GERÜCHT 4 m Eine Küche muss vor alle glänzend Weiss sein.

rnhkeit. Ein flacke ht zur Gemütlic ge d en d Tr r un n De ! he Nein lzoberfläc n, heimelige Ho he rc ue imfe nz in m oh W Ka des schaffen kte Beleuchtung re di in le, nk du eher . im Pizzabacken merflair auch be

ZURÜCK ZUR WOHNKÜCHE: Nolte hat sich grundlegende Gedanken über die gegenwärtigen Küchentrends gemacht. Daraus hat sich „Neo Chalet“ entwickelt, eine Linie, die auf Gemütlichkeit und Wohnlichkeit setzt. Offene Regale und Holzoberflächen sorgen für kuschlige Stimmung. Nolte Küchen

Einbaumöbel sind nicht wegzudenken

GERÜCHT 5

es uns vor: ohnblogger machen Ganz falsch! Die W tiert sich nkmöblierung präsen statt wuchtiger Schra andboards leicht und luftig. W die Küche obenherum n und Fundön gemusterte Tasse schaffen Platz für sch n tummeln t. Die Kochutensilie stücke vom Flohmark anrichte tritt len. Auch die Küchen sich in offenen Rega tem Design g. Dank überarbeite wieder in Erscheinun nbereich. angrenzenden Woh passt sie auch zum

HISTORISCH: Charakteristisches Element von „Urban“ ist das neue KüchenBuffet „SieMatic 29“. Ein Solitär-Möbel, das der Hersteller als eine Hommage an die Historie bezeichnet. Die Nischen lassen sich mit Spüle und Kochfeld, ausstatten. Alles nach Maß. SieMatic

22 VB_Kueche.indd 22

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:12


KUBISCH: „Blanco Adon XL 6 S” besteht aus Silgranit und ist dadurch besonders pflegeleicht. Es punktet mit einer perfekten Oberfläche, auf der Verunreinigungen so gut wie nicht anhaften. Wasser perlt besser ab, Schmutz und Kalkablagerungen werden reduziert und das Material ist unempfindlich gegen Flecken. Blanco

GERÜCHT 6

Weisse Keramikspülbecken sind Schmutzempfindlich.

Nein! Dank raffinierter Beschichtung perlt zum Beispiel Kirschsaft spurlo s ab. Einfach nachspülen und fertig!

GERÜCHT 7 Die Küchenmöbel werde n Umzug am besten dagel beim assen.

Nein! Modulm öbel liegen im Trend. Sie sind und machen au mobil ch in der näch sten Wohnung Freude.

FLEXIBLE KÜCHENMEISTER: Die Tischmodule der „Concept Kitchen“ von Naber, die bereits mit mehreren Designpreisen ausgezeichnet wurden, sind höhenverstellbar und lassen sich mit beliebigen Funktionen ausstatten (Spüle, Arbeitsplatte etcetera). Aus weißlackiertem Stahlblech. Preis auf Anfrage. Naber/ Foto: Marc Krause 2/2015

VB_Kueche.indd 23

23 18.05.15 11:12


VERSCHÖNERN | TEPPICH

Wohlig warm,

wunderbar leise

Trittsicher, fußwarm, schalldämpfend: Der Teppich ist ein echter Klassiker in Sachen Bodengestaltung. Wer beim Kauf nicht nur Optik, sondern auch Material und Qualität im Blick behält, hat lange Freude am flauschigen Belag.

T

eppichboden bringt seit jeher die Gerüchteküche zum Brodeln. Schadstoffbelastungen im Material werden ebenso heiß diskutiert wie die drohende Feinstaubbelastung für Allergiker und Asthmatiker. Vor allem Familien, gerade mit Kindern im Krabbelalter, zögern oft mals beim Kauf der Auslegeware. Was sollten Sie beachten? Zunächst einmal: Finger weg von Billigware! Dabei handelt es sich meist um Kunststoffteppiche, deren Plastikrücken giftige Weichmacher enthalten. Übrigens lassen sich Modelle wie diese meist bereits beim Händler anhand einer

24 VC_Teppich.indd 24

2/2015

penetranten Duft note „erschnuppern“. Tipp: Wählen Sie einen Teppichboden ganz ohne Rückenbeschichtung oder alternativ aus Naturlatex. Naturteppiche aus nachwachsenden Rohstoffen wie Ziegenhaar, Sisal, Schurwolle oder Kokos spenden ein gesundes Raumklima und zeigen sich zugleich nahezu unverwüstlich, robust und schmutzabweisend. Langflorige Teppiche bieten tatsächlich ein Plätzchen für Milben und deren allergenen Kot. Der Deutsche Allergieund Asthmabund e.V. (DAAB) rät deshalb zu kurzflorigem, schadstoffarmen Material ohne Schaumrücken, das

verspannt wird. An dieser Stelle dürfen auch Allergiker und Asthmatiker wortwörtlich aufatmen. Laut Experten können Teppichböden anfallenden Staub besser bis zum nächsten Saugvorgang festhalten, während der Staub auf glatten Böden mehr aufgewirbelt wird. Fazit: Wer seinen Teppichboden regelmäßig pflegt, reduziert die Feinstaubbelastung der Wohnraumluft. Generell gilt: Informieren Sie sich bei Ihrem Händler vor Ort über Inhaltsstoffe und mögliche gesundheitliche Risiken. Darüber hinaus achten Sie beim Kauf auf Gütesiegel, beispielsweise den „Blauen Engel“! (fri) ■ Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:09


1 | RAFFINIERT: Mit Muster und Texturwechseln lässt sich mit dem Textfliesenkonzept „TEXtiles“ eine dreidimensionale Wirkung erzeugen. Schon einfaches Variieren der Verlegeweise oder des Farbkontrastes lässt ein vollständig neues Raumgefühl entstehen. Vorwerk flooring

2 | HANDMADE: Alle Teppiche der „Simia Collection“ sind in Handarbeit gefertigt und bestehen aus natürlichen Materialien. Die verwendete Wolle stammt aus dem Himalayagebirge. Besondere Akzente lassen sich zudem durch frei wählbare Seidenanteile setzen. Mischioff

100%

1

2

TEXtiles

Handarbeit

Simia Collection

FARBENSPIEL: Stilgebend für den Teppich „Fourways” ist die Kombination aus vier breiten Streifen. Das Spiel mit den Farben wirkt eröffnet gestalterische Möglichkeiten. Das Material: Papierfaser und Baumwolle. Woodnotes

2/2015

VC_Teppich.indd 25

25 18.05.15 11:10


Heimwerkertipps

ar /Foto © aurem

Tipp 2

teppich clev er kleben Tipp 3 Emissionsarme Produkte Bereits vor der Verlegung des Teppichs gilt es, die geeigneten Verlegewerkstoffe auszuwählen. Ihre Verarbeitung unter dem Teppichboden macht sie zwar unsichtbar, dennoch sollte auf gesundheitliche und ökologische Aspekte geachtet werden. Produkte, die mit dem Qualitätssiegel „Emicode“ ausgezeichnet sind, bieten Sicherheit vor Raumluftbelastungen und hohe Umweltverträglichkeit. Mit dem „EmicodeSiegel EC1“ oder „EC1 plus“ ausgezeichnete Klebstoffe sind sehr emissionsarm, lösemittelfrei, halten strengste Grenzwerte ein und stehen unter permanenter und unabhängiger Kontrolle.

26 VC_Teppich.indd 26

2/2015

� lia

© aurem

ar /Fotol

ia

VERSCHÖNERN | TEPPICH

Farben und Muster

� Tipp 1

Teppichböden haben einen starken Einfluss auf die Raumatmosphäre. Im Wohnbereich strahlen rote oder orangene Teppiche Wärme aus. Ein blauer Teppich sorgt im Schlafzimmer für Ruhe und Entspannung. Helle Pastelltöne lassen kleine Räume größer wirken, dunkle Töne verkleinern sie dagegen optisch. Bei der Wahl eines Teppichs mit Muster gilt: Großflächige Muster nur in großen Räumen einsetzen. In kleinen Zimmern sorgen zarte Muster für Gemütlichkeit.

Richtig messen Um im Fachhandel den richtigen Zuschnitt des Teppichs zu bekommen, sollte eine grobe Skizze des Raums mit den entsprechenden Maßen zum Kauf mitgenommen werden. Dabei Türen, Fenster und Heizkörper nicht vergessen. Damit sich nach der Teppichverlegung Wellen, Falten und Unebenheiten legen können, sollte der Teppich anschließend mindestens 12 Stunden ruhen.

Bodenbelagsklebstoff

Tipp 4

Der Teppichboden kann sowohl fest als auch wiederablösbar verlegt werden. Eine feste Verlegung empfiehlt sich, wenn der Boden hohen Belastungen ausgesetzt ist, wie im Flur. Hier wird der Teppich vollflächig durch einen Bodenbelagsklebstoff auf den Untergrund geklebt. Wiederablösbar ist die Klebung bei der Verwendung von Klebeband oder Teppich- und Vliesrücken-Fixierung. Der Vorteil: Der Belag lässt sich später problemlos wieder entfernen. In größeren Räumen verhindert kreuzförmig auf der Fläche angebrachtes Klebeband die Bildung von Wellen und Falten.

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:10


TEXTILSCREENS | VERSCHÖNERN

Spiel mit

Sicht & Schatten

Plissees sind Deko-Element und Sonnenschutz in einem. Neben einer riesigen Auswahl an Farben und Mustern hält der Markt auch transparente oder verdunkelnde Ausführungen bereit. Die Stoffe bestehen aus hochwertigen Kunststofffasern, die speziell für den Einsatz im Fenster mit direkter Sonneneinstrahlung entwickelt wurden. 1 | MIT TEXTILSCREENS GESTALTEN: Die sichtbaren Aluminiumbauteile der Roma-Textilscreens werden in fast jeder Wunschfarbe pulverbeschichtet. Der Textilbehang filtert die UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht. Roma

1

2 | SICH NICHT BLENDEN LASSEN: „Duette“-Plissees bändigen effektiv das Sonnenlicht – und das im Unterschied zu vielen herkömmlichen Sonnenschutzlösungen nahtlos bis an die Fensterränder. Hunter Douglas 3 | STOFF-HAUCH: Raff-Rollos sorgen für Stoffvolumen, das je nachdem, wie weit man das Rollo auszieht, variiert. Sogar im zusammengeschobenen Zustand ist das Rollo so noch präsent und fungiert als Dekoelement im Raum. Velux

2

Herstellerkontakte ab S. 96.

VD_Textilscreens.indd 27

3

2/2015

27 18.05.15 11:10


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | VORWORT

Alles prima, mit dem

Klima?

Rund 90 Prozent unserer Zeit verbringen wir in Innenräumen. Kein Wunder, dass uns schlechte Luft in unseren vier Wänden so zu schaffen macht. Aber wie sorge ich für ein gesundes Wohnklima im Haus?

Z

unächst ist die Bausubstanz entscheidend: Ist ein Gebäude gut wärmegedämmt, entsteht kein Zug oder Hitzestau. Der Nachteil hochwärmegedämmter Häuser ist jedoch der mangelnde Luft austausch, der auf andere Weise vollzogen werden muss. Kontrollierte Lüft ungsanlagen holen frische, pollenfreie Luft hinein und geben alte, verbrauchte nach außen ab – aber ohne dabei kostbare Heizenergie zu verlieren. Aber in Wohnzimmer, Schlafgemach, Küche und Co. warten noch ganz andere Gefahren: Mit Bodenbelägen, Tapeten oder Möbelstücken holen wir uns oft gefährliche ausgasende Stoffe ins Haus, die uns auf Dauer schwer zusetzen können. Formaldehyd, Lösemittel, FCKW, oder Weichmacher sind nur einige Stoffe, die unseren Körper krank machen können. Das meist diff use Krankheitsbild, auch „Sick Building

28 SA_Vorwort.indd 28

2/2015

Syndrome“ genannt, schwankt zwischen Kopfschmerzen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen und Schleimhautreizungen. Da verwundert es sehr stark, dass es im Gegensatz zum Arbeitsplatz, wo die Gefahrstoffordnung greift, für Privatgebäude keine gesetzlichen Grenzwerte für belastende Substanzen in der Raumluft gibt. Die Innenraumlufthygiene-Kommission (IRK) hat jedoch Richtwerte für gesunde Raumluft aufgestellt. Darauf beziehen sich Baubiologen und Umweltmediziner, die Raumluft messungen in Wohngebäuden durchführen. Wer eine Immobilie kaufen oder wohngesund sanieren möchte, kann über den Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e. V. (www.baubiologie.net) oder über die Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute (AgöF) (www.agoef. de) einen Fachmann vor Ort finden, um eine Immobilie zu begutachten. (erv) ■

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:56


Š gpointstudio/iStock

2/2015

SA_Vorwort.indd 29

29 18.05.15 10:57


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | WOHNRAUMLÜFTUNG

VIELSEITIG: Mit einer komfortablen Raumlüftung kann das Fenster ganzjährig geschlossen bleiben bei gleichzeitig stets behaglichem und gesundem Raumklima. Die Vorteile sind neben Heizkostenreduktion und Lärmschutz auch die Vermeidung von Bauschimmel durch zu feuchte Raumluft. BDH

Bitte durchatmen!

Dicke Luft herrscht in Räumen nicht nur, wenn’s Streit gab. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit oder CO2-Konzentration wirken sich ebenso schlecht aufs Wohnklima aus wie unangenehme Temperaturen oder Pollenbelastung. Wohnraumlüftungen schaffen Abhilfe.

D

ie Luft ist stickig, warm, aufgebraucht? In Bad oder Küche schlägt sich der Wasserdampf an Fenster und Spiegel nieder? Viele kennen das Problem mit dem perfekten Wohnklima – natürlich lüften wir, mehr oder weniger regelmäßig, aber mit der frischen Luft gelangen auch Pollen ins Haus, die manchen Allergikern stark zusetzen können. Außerdem entweicht gerade im Winter wertvolle Wärmeenergie durch das offene Fenster, die teuer produziert wurde. Und im Hochsommer soll doch bitte

30 SB_Lueftung.indd 30

2/2015

die Hitze draußen bleiben, schließlich sehnt man sich bei 38 Grad im Schatten doch nach einem kühlen Plätzchen im Wohnzimmer. All diese Probleme kann eine Wohnraumlüftung lösen. In Bestandsgebäuden ist sie am einfachsten dezentral nachzurüsten – sprich zimmerweise. Dezentrale Abluftanlagen belüften ohne großen bautechnischen Aufwand kleinere Wohneinheiten oder auch einzelne Räume sehr effizient – bei einer Energiekosteneinsparung von zirka 20 Prozent.

Die Technik Dezentrale Wohnraumlüftungsanlagen werden in der Regel an der Innenseite einer Außenwand installiert und häufig in stark frequentierten Räumen wie Küche, Wohnzimmer, Bad oder Schlafzimmer eingebaut. Das bringt den Vorteil, dass für jeden Raum die erforderliche Luftleistung separat eingestellt und verändert werden kann. So passt sich das System stets optimal an unterschiedliche Bedürfnisse an: Zum Beispiel lässt sich im Wohnzimmer bei einer Familienfeier eine höhere Luftleistung einstellen Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:57


CLEVER GEMESSEN: Ein Hygrostat wirkt den entstehenden Lastspitzen bei Hochbetrieb in Küche und Bad entgegen. Über einen integrierten Sensor misst der Raumklima-Wächter Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur. Aus diesen Daten errechnet er den optimalen Feuchtigkeitsgehalt der Luft in Abhängigkeit zur herrschenden Raumtemperatur. Wird der Sollwert überschritten, schaltet der Hygrostat Geräte zur Entfeuchtung, wie Ventilatoren oder automatische Fensterantriebe, ein. Der Schimmelbildung wird so vorgebeugt. Albrecht Jung

als im gerade leeren Schlafzimmer. Ein zentrales Rohrleitungsnetz entfällt völlig, was hygienische Bedenken in Verbindung mit einem solchen ausschließt. Dezentrale Wohnraumlüftungen haben auch den Vorteil, dass sie fast überall ohne großen Aufwand eingebaut werden können. Ein Abhängen von Decken für die Rohrleitungen, wie es bei einem zentralen Wohnraumlüftungssystem erforderlich ist, entfällt vollkommen. Optimal für die Nachrüstung eignen sich dezentrale Wohnraumlüftungsgeräte mit integrierter Elektronik, die die

Wärme des Abluftstroms direkt über die Trennwand eines Wärmetauschers auf die Zuluft übertragen.

Guter Einfluss Eine kontrollierte Wohnungslüftungsanlage ist auch gesundheitlich sinnvoll: Denn ohne konsequente Lüftung entsteht in abgedichteten Energieeffizienzbauten schnell ein ungesundes Raumklima durch hohe Konzentrationen von CO2 und anderen Schadstoffen. Ohne Zugluft halten sie dank integrierter Filtersysteme Staub, Ruß

und Pollen aus der Außenluft ab. Weiterhin schützen Wohnungslüftungsanlagen das Haus vor Schimmelbefall, indem sie einen nutzerunabhängigen Feuchteschutz sicherstellen. Und nicht zuletzt bleibt dank der geschlossenen Fenster der Straßenlärm draußen und nur saubere Luft kommt herein. Damit lohnen sich die intelligenten Lüftungssysteme gleich in zweierlei Hinsicht für die Bewohner: Sie entlasten zum einen die private Haushaltskasse und bewirken zum anderen aktive Gesundheitsfürsorge. (erv) n 2/2015

SB_Lueftung.indd 31

31 18.05.15 10:57


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | WOHNRAUMLÜFTUNG

Mythos

Wohnraumlüftung Lüftungsexpertin Barbara Kaiser vom Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) über kontrollierte Wohnraumlüftungen.

Darf man beim Betrieb einer kontrollierten Wohnungslüftung die Fenster im Haus noch öffnen? Barbara Kaiser: Grundsätzlich können auch mit einer kontrollierten Wohnungslüftungsanlage die Fenster zu jeder Tageszeit geöffnet werden. Bei längerem Fensterlüften entweicht jedoch gerade in den Heizperioden viel Wärme und damit Energie, die man vorher durch aufwendiges Isolieren im Gebäude gehalten hat. Bei geschlossenen Fenstern kann dies nicht passieren, so dass dann die kontrollierte Wohnungslüftung ihr volles Potential ausspielen kann. Systemabhängig lassen sich dadurch die Heizkosten gegenüber dem manuellen Lüften um 30 bis 50 Prozent verringern. Zudem haben geschlossene Fenster in Kombination mit der Wohnungslüftung für den Bewohner eine Reihe weiterer Vorteile wie zum Beispiel einen verbesserten Lärmschutz, sowie die Vermeidung von Kaltlufteinfall und Zugluft.

32 SB_Lueftung.indd 32

2/2015

Entstehen durch den Betrieb einer kontrollierten Wohnungslüftung störende Geräusche?

der Wartungsanleitung der Hersteller regelmäßig durchgeführt, arbeiten die Systeme stets hygienisch einwandfrei.

Barbara Kaiser: Generell arbeiten Lüftungsanlagen von Qualitätsherstellern mit sehr leisen Ventilatoren. Zudem sind die Luftverteilsysteme zentraler Anlagen bei fachmännischer Installation schallentkoppelt, damit eine Geräuschübertragung auf umliegende Räume verhindert wird. Außerdem kann eine kontrollierte Wohnungslüftung mit verschiedenen Regelungsstufen an die augenblicklichen Anforderungen angepasst werden, beispielsweise Nachtlüftung, Normallüftung oder Partylüftung.

Ist frische Luft, die durch das offene Fenster einströmt, nicht gesünder als die von der Wohnungslüftung aufbereitete Zuluft?

Inwiefern kann eine kontrollierte Wohnungslüftung für ein gesünderes und hygienischeres Raumklima sorgen? Barbara Kaiser: Durch die kontrollierte Wohnungslüftung werden Schadstoffe wie Feinstaub oder Pollen aus der Außenluft gefiltert und von den Innenräumen ferngehalten. Zudem vermeidet eine Lüftungsanlage sehr effektiv eine zu hohe Raumluftfeuchte und entzieht dadurch Schimmelpilzen die Lebensgrundlage. Auch CO2 und andere Schadstoffe – die sich aus Farben, Möbeln oder Bodenbelägen lösen können – sowie Hausstaub werden konsequent nach draußen abgeführt. In Wohnungen mit kontrollierter Wohnungslüftung fühlen sich die Bewohner im Allgemeinen wohler, da stets optimale, gesunde Luftverhältnisse herrschen. Werden die Filter der Anlage ein- bis zweimal im Jahr gewechselt und die Wartung des Lüftungsgerätes gemäß

Barbara Kaiser: Das Gegenteil ist der Fall, denn eine kontrollierte Wohnungslüftung filtert ja die Zuluft. Dadurch können – im Gegensatz zum normalen Lüften von Hand – keine Pollen und Luftschadstoffe mehr aus der Außenluft in die Räume eindringen. Außerdem verhindern die Systeme durch kontinuierlichen Luftaustausch, dass gerade in Innenräumen hochdichter moderner Gebäude erhöhte Luftfeuchte- und Schadstoffkonzentrationen auftreten. Insbesondere im Winter steigt ohne kontrollierte Wohnungslüftung die Gefahr der Kondensationsfeuchtigkeit. Denn bei besonders kalten Außentemperaturen sinkt die Lüftungsdisziplin der Bewohner üblicherweise, weil man nicht die teure warme Raumluft allzu regelmäßig zum Fenster hinauslassen will. So erreicht die Raumluftfeuchte relativ schnell einen kritischen Bereich um die 80 Prozent. Weil die Innenwände jedoch kälter als die Raumluft sind, bildet sich dort dann Kondensat, sprich die Feuchtigkeit aus der warmen Luft schlägt sich stetig an der kühleren Wand nieder. Speziell in Raumecken, in welchen die Wandtemperatur nochmal 2 Grad Celsius niedriger liegt als auf den Flächen, entsteht hierdurch mit der Zeit gerne ein Schimmelproblem. Eine kontrollierte Wohnungslüftung beugt diesem unangenehmen Gebäudeschaden vor, indem sie die verbrauchte feuchte Luft konsequent abführt.

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:57


DAZWISCHEN: Dank kürzbarer Mauerdurchführung eignet sich der FrischluftWärmetauscher von Marley für Außenwandstärken von 28 bis 50 Zentimetern. Die Fernbedienung macht die Installation einer weiteren Steuerung überflüssig.

AUSSEN: Von außen punkten die dezentralen Wohnraumlüftungen mit modernem, zeitlosem Design. Die Außenhaube des Marley-Gerätes ist UV-beständig und schützt die Hauswand vor unschönen Wasserspuren.

Quelle: Marley

INNEN: Ein Frischluft-Wärmetauscher gewährleistet eine kontinuierliche Raumlüftung und hält dabei bis zu 85 Prozent der Raumwärme im Haus. Für einen optimalen Wirkungsgrad sollten zwei Geräte als Einheit betrieben werden.

KLEINER RIESE: Das dezentrale Komfort-Lüftungsgerät „ComfoSpot 50“ ermöglicht es, auch auf kleinen Wohnflächen mit minimalem Montageaufwand von den Vorteilen komfortabler Wohnraumlüftung mit Feuchterückgewinnung zu profitieren. Durch seine kompakten Abmessungen ist das Lüftungsgerät eine praktische Lösung im Sanierungsfall. Zehnder

STAATLICH GEFÖRDERT: Auch Räume in Altbauten – wie Küche oder Badezimmer – lassen sich gezielt mit einer dezentralen Lüftungsanlage nachrüsten. Um sich über die aktuelle Lüftungstechnik zu informieren, empfiehlt sich eine Beratung durch Experten aus dem Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk vor Ort. Sie ermitteln den individuellen Bedarf und kennen sich mit staatlichen Förderungen wie den KfW-Programmen 151 „Energieeffizient Sanieren“ und 153 „Energieeffizient Bauen“ aus. ZVSHK 2/2015

SB_Lueftung.indd 33

33 18.05.15 10:57


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | KLIMAFREUNDLICH BAUEN

Mit aller Kraft

Ressourcen sparen

Zöllners erfüllten sich den lang ersehnten Traum vom Einfamilienhaus – dabei legte die Familie besonderen Wert auf eine umweltfreundliche und energetisch effiziente Haustechnik. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgt stets für ein angenehmes Klima im neuen Zuhause.

TRAUMHAUS: Toskanisches Wohnflair, mitten im Bergischen Land – in Wuppertal-Ronstorf haben sich Thomas und Sabine Zöllner ihren Traum vom Eigenheim individuell und stilvoll erfüllt.

34 SI_Vaillant_Rep.indd 34

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 13:47


M

itten im Bergischen Land realisierte Familie Zöllner ein ressourcenschonendes Fertighaus mit mediterranem Flair, das sich durch seine ausdrucksstarke Architektur sowie die umweltfreundliche Heiztechnik auszeichnet. „Wir setzen komplett auf Sonne und Luft als Wärmequelle“, beschreibt Hausherr Zöllner knapp und griffig die Anlagenkombination, mit der sein Neubau beheizt und sogar gekühlt wird. Im Detail gehören dazu eine Luft/Wasser-Wärmepumpe, eine thermische Solaranlage und eine kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung.

Lüftung spart

BEQUEM STEUERBAR: Alle Funktionen der Wärmepumpe, der Lüftungsanlage und der Flächenheizung werden über einen zentralen Regler im Wohnzimmer gesteuert.

Die kontrollierte Wohnungslüftung (KWL-Anlage) saugt die verbrauchte Luft im Erdgeschoss, beispielsweise aus Küche und Bad ab und führt über die Räum im Obergeschoss automatisch genau die Menge angewärmter Frischluft wieder zu, die für ein gesundes, frisches Raumklima im ganzen Haus notwendig ist. Lüften von Hand mit den bekannt hohen Wärmeverlusten ist

also nicht mehr notwendig: Die hohe Luftwechselrate verhindert Feuchteschäden und spart immens Heizkosten, rechnet SHK-Handwerksmeister Christoph Freissler vor, der bei Zöllners die Haustechnik installiert hat: „Bei 160 Quadratmeter Wohnfläche werden im Winter sonst bis zu 3.000 Liter Heizöl gebraucht, um bei Stoßlüftung von Hand die kalte Frischluft wieder aufzuwärmen. Durch die KWL-Anlage mit Erwärmung der Frischluft aus der Abluft wird hingegen über 80 Prozent der Wärme zurückgewonnen.“

„Jederzeit wieder!“ Schon jetzt, nach nur wenigen Monaten (und vor allem dem ersten Winter!) im eigenen Heim steht für Familie Zöllner fest: „Wir würden es jederzeit wieder so machen – ein Fertighaus mit individuellem Grundriss und vor allem nachhaltiger Energieversorgung bauen. Denn schneller, kalkulierbarer und vor allem mit mehr langfristiger Wirtschaftlichkeit kann man aus unserer Sicht eigentlich kaum bauen und wohnen.“ n 2/2015

SI_Vaillant_Rep.indd 35

Quelle: Vaillant

HERZ DES HAUSES: Im Keller haben Lüftungsanlage und Wärmepumpeneinheit Platz gefunden. Handwerkermeister Freissler und Hausherr Zöllner freuen sich über die Energiesparzentrale.

35 18.05.15 13:47


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | KLIMAANLAGEN

Cool bleiben

Mit den ersten warmen Tagen steigt nicht nur die Laune, sondern auch die Temperatur. Um schweißtreibenden Stunden in den eigenen vier Wänden zu entgehen und sich stattdessen einem angenehm kühlen Klima hinzugeben, muss ein Kühlgerät für die entsprechende Luft sorgen. Aber welches?

D

ie Entscheidung für das richtige Produkt ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Nicht zuletzt von der Dicke des Geldbeutels. Aber auch die Größe des Raums, der temperiert, sowie die Dauer, die das Klimagerät eingesetzt werden soll, spielen eine wichtige Rolle. In vielen Fällen reicht bereits eine mobile Klimaanlage aus, die schon ab rund 400 Euro zu haben ist. Allerdings gelten die tragbaren Kühler als Stromfresser und können bei unregelmäßi-

Kühlen 3.20 < EER

ger Wartung schnell zur Keimschleuder werden. Zudem belasten Anlagen, die nach dem Kompressionsprinzip funktionieren, mit ihren treibhauswirksamen Kältemitteln die Umwelt. Diese bestehen aus teilfluorierten Kohlenwasserstoffen. Durch das Verdampfen der Kältemittel in einem geschlossenen Kreislauf wird dem Raum Wärme entzogen und mittels mechanischer Kompression und anschließender Verflüssigung an die Umgebung abgegeben. Mobile Systeme

Heizen

Sehr effizient

A

3.60 < COP

B

3.20 > EER > 3.00

3.60 > COP > 3.40 C

3.00 > EER > 2.80

3.40 > COP > 3.20 D

2.80 > EER > 2.60

3.20 > COP > 2.80

E

2.60 > EER > 2.40

2.80 > COP > 2.60 F

2.60 > COP > 2.40 G 2.40 > COP

2.40 > EER > 2.20 2.20 > EER Kaum effizient

BUCHSTABENGEWIRR: Wer mit dem Kauf eines Klimageräts liebäugelt, stößt häufig auf die Abkürzungen EER (Energy Efficiency Ratio) oder COP (Coeffizient of Performance). Beide Buchstabenkombinationen drücken das Verhältnis zwischen erzeugter Kälte- beziehungsweise Wärmeleistung zur eingesetzten elektrischen Leistung aus. Während COP für die Heizleistung steht, zeigt EER die der Kälte an. Bei einem Verhältniswert von 3,6, der die Effizienzklasse A beschreibt, produziert das Gerät 3,6-mal so viel Leistung wie es Strom verbraucht. Die Effizienzklasse gilt als Energielabel auch für andere Elektrogeräte wie beispielsweise Kühlschränke, Waschmaschinen oder Staubsauger.

36 SC_Klimaanlagen.indd 36

2/2015

verwenden aufgrund ihrer kompakten Bauweise zwar geringfügige Mengen an Kältemittel und neigen daher kaum zu Leckagen, jedoch ist ihre Kühlleistung nicht die Beste. Wer sich nach einer günstigeren und umweltschonenderen Variante umschaut, dessen Blick fällt schnell auf einen Ventilator. Die Windspender versprechen schnelle Kühlung bei wenig Stromverbrauch und sind bereits im zweistelligen Eurobereich erhältlich, wobei ein qualitativ hochwertiges Gerät schon etwas mehr kostet. Ob als Säulenvariante oder an der Decke montiert, eignen sich die Ventilatoren allerdings ausschließlich zum Kühlen. Stationäre Anlagen bestehen aus einem Außengerät, das den Kompressor und Kondensator enthält, und einem oder mehreren Innengeräten (Single- oder Multi-Split), die durch die Kältemittelleitungen miteinander verbunden sind. Da die Geräte zu Leckagen neigen, sollte bei einem derartigen System unbedingt ein Fachmann hinzugezogen werden. Die Installation ist zwar mit mehr Aufwand verbunden, doch die Anlagen können sowohl die Temperatur regeln, als auch die Luft austauschen. Ganz gleich ob eine zentrale oder dezentrale Anlage, die warme Luft wird über ein Loch in der Wand abgeleitet. Bei mobilen Anlagen geschieht dies oft über die Fensteröffnung. Durch den entstehenden Unterdruck wird hier oft die warme Luft wieder angesaugt, was wenig Kühlleistung bringt. (tel) n Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:58


Genial einfach – einfach genial

Hausautomation mit Somfy JE NACH DEM: Mithilfe des „3D isee“-Sensors tastet sich das Gerät durch den Raum. Es erkennt, wie viele Objekte anwesend sind und unterscheidet sogar zwischen Mensch und Tier. Durch den Plasma-QuadFilter neutralisiert der Klimaoptimierer Bakterien, Viren, Allergene, Schimmelpilze und Stäube, was behagliche Raumluft bringt. Ist keiner mehr anwesend, schaltet sich „MSZ FH“ in Standby – das spart zusätzlich Energie. Preis: ab 850 Euro. Mitsubishi GUT ZUR UMWELT: Die Klimaanlage „Eco Friendly“ verfügt über die Energieeffizienzklasse A+ und ist ein vorbildhaftes Beispiel mobiler Kühltechnik. Verwendet wird das natürliche Kältemittel Propan, bekannt als R290. Per Fernbedienung lässt sich das Gerät, für Räume bis zu 32 Quadratmeter Größe ausgelegt ist, bequem steuern. Zusätzlichen Komfort bringt das LCD-Display. Preis: ab 600 Euro. Comfee

Mit TaHoma ® von Somfy steuern Sie Rollläden, Sonnenschutz, Tore und vieles mehr ganz bequem per iPad und Co. – auch von unterwegs. LA DOLCE VITA: Um sich das Leben zu versüßen und nicht schweißgebadet zuhause dahin zu siechen, empfiehlt sich beispielsweise der Säulenventilator des italienischen Herstellers Bimar. Er wiegt nicht einmal drei Kilogramm und verfügt über drei Geschwindigkeitsstufen und einen manuell einstellbaren Timer. Zudem dreht sich der Luftspender bei Bedarf in einem Radius von bis zu 90 Grad. Bimar

Jetzt informieren unter:

&0

74 72 / 930-495 oder

www.somfy-smarthome.de

somfy.de

2/2015

SC_Klimaanlagen.indd 37

37 18.05.15 10:58


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | DÄMMUNG

Sein Haus gegen ungewollte Wärmeverluste zu schützen und somit energetisch aufzurüsten, ist sinnvoll. Die Vielzahl von möglichen Maßnahmen, Dämmmethoden und Baustoffen stellt für Laien jedoch eine Herausforderung dar. Allem voran sollte die Kosten-Nutzen-Frage stehen.

A

lte Häuser haben Charakter. Dazu gehört so manche Macke – im Flur zieht’s, der Keller ist klamm, unterm Dach staut sich im Sommer die Hitze und insgesamt sind die Heizkosten viel zu hoch. Ursache vieler dieser Probleme ist eine unzureichende Dämmung. Sind Fassade, Dachstuhl und Kellerwände wärmebrückenfrei isoliert, bleibt die Wärme im Winter dort, wo sie die Bewohner warm halten soll – nämlich im Haus. Und im Sommer dringt erst gar

38 SD_Daemmung.indd 38

2/2015

keine unangenehme Hitze herein. Was energetisch sinnvoll ist und die Heizkostenrechnung schmälert, wirkt sich auch positiv auf die Behaglichkeit aus. Das Wohnklima in gut gedämmten Häusern empfinden die meisten Menschen als angenehm. Aber was muss ich bei der nachträglichen Wärmedämmung beachten?

Vielfältige Möglichkeiten Vom über

Wärmedämmverbundsystem Einblas-Dämmungen, neuen

© AlexRaths/iStock

Einfach dicht machen

dreifachverglasten Fenstern oder der Perimeterdämmung – es gibt viele Wege sein Haus gegen Wärmeverluste aufzurüsten. Die erste Frage ist jedoch: Was ist das Ziel und in welchem Verhältnis steht der Aufwand zum Nutzen? Steht ohnehin die Sanierung der Fassade (inklusive Gerüstaufbau) an, macht es Sinn, die Wärmedämmung gleich mitzuerledigen. Ähnlich beim Ausbau des Dachstuhls – wer seinen Dachboden in Wohnraum verwandeln möchte oder das Dach neu zu decken Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:59


gedenkt, tut gut daran, gleich auch auf, zwischen oder unter den Sparren zu dämmen. Damit verschiedene Sanierungsmaßnahmen ineinander greifen, sollte eine Dämmung nie allein betrachtet werden. Wer die oberste Geschossdecke seines Hauses dämmt und später noch den Austausch seiner Fenster und des Heizkessels plant, sollte diese Maßnahmen zeitlich sinnvoll aufeinander abstimmen. Dabei behilflich ist ein Energieberater, der einen Sanierungsfahrplan erstellt. Mithilfe von Thermografieaufnahmen können Fachkundige erkennen, an welchen Bereichen des Hauses Wärme entweicht: Diese zwischen violett, grün und rot changierenden Infrarot-Fotoaufnahmen machen Wärmelecks sichtbar und zeigen, ob Fenster, Dach oder einzelne Bereiche der Fassade undicht sind.

Die bunte Welt der Dämmstoffe

Wärmedämmungs-Maßnahme

Investitionskosten*

Außenwände mit Styropor

95 – 130 Euro/m²

Innenwand-Dämmung

30 – 40 Euro/m²

Oberste Geschossdecke

25 – 35 Euro/m², 35 – 50 Euro/m² trittfest

Dämmung Satteldach

125 – 150 Euro/m², Auf-/Zwischensparren

Dämmung Flachdach

70 – 100 Euro/m²

Dämmung Kellerdecke

20 – 35 Euro/m², 40 – 50 Euro/m² von oben

Austausch Fensterglas

130 – 200 Euro/m²

Austausch Fenster

250 – 450 Euro/m²

*Preise sind abhängig vom Ist-Zustand des Hauses, jeweils inklusive Arbeitskosten, Putz, Fassadenfarbe und Gerüst u. a. Quelle: Energiesparen-im-Haushalt.de

Dämmplatten aus synthetisch hergestelltem Polysterol mit einer hohen Lebensdauer, guten Dämmwerten und einem günstigen Preis glänzen, überzeugen Dämmmatten oder -flocken aus Hanf, Zellulose, Kokos und Co. durch ihre Umweltfreundlichkeit. Neben der Einstellung und dem Portemonnaie der Bauherren bestimmt das Einsatzgebiet am Haus Dämmstoff und -methode mit. Soll beispielsweise ein zweischaliges Mauerwerk mit hübscher

Klinkerfassade wärmegedämmt werden, bietet sich eine Einblasdämmung an: Durch kleine Öffnungen wird ein Dämmstoff in Flocken oder Kugelform eingeblasen, der sich zwischen den beiden Mauern zu einem kompakten Dämmstoff vereint. Perlite aus Blähton oder Flocken aus Altpapier sind dafür eine gute Wahl. Anders bei der Dämmung des Daches: Auf dem Dachstuhl bedarf es robuster Dämmplatten, beispielsweise aus Holzfasern,

Die Perimeterdämmung schützt ein Gebäude zum Erdreich hin. Auf diese Dämmung wirken über die Außenseiten von Gebäuden neben Regen, Schnee und Frost auch Grund- und Sickerwasser ein.

Eine Horizontalsperre hilft, feuchte Kellerwände auf Dauer trocken zu halten. Dazu injizieren Handwerker ein Kunstharz in die Wand, das anschließend eine Barriere für aufsteigendes Wasser bildet.

Foto: BayWa

Foto: Heinrich Hahne

MÖGLICHKEITEN DER KELLERDÄMMUNG

Foto: FPX

© AlexRaths/iStock

Diverse Materialien, verschiedene UWerte, unterschiedliche Einsatzgebiete und Verarbeitungsweisen – in der Welt der Dämmstoffe verliert man leicht den Überblick. Grundsätzlich unterscheiden kann man zwischen synthetischen, mineralischen und organischen Dämmstoffen. Während

Und was soll das kosten ?

Das Dämmen der Kellerdecke ist eine gute Lösung, falls der Keller nur als Lager genutzt und nicht beheizt werden soll. Dämmplatten werden je nach Untergrund an die Decke geklebt oder geschraubt.

2/2015

SD_Daemmung.indd 39

39 18.05.15 10:59


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | DÄMMUNG

die die Last der Dachziegel und Dachdecker tragen können und sich leicht und schnell auf dem Dach verlegen lassen.

Aussagekräftige Kennwerte Wichtigste Kennzahl bei der Bewertung eines Dämmstoffes ist dessen Wärmedurchgangskoeffizient, auch U-Wert genannt. Er gibt an, wie viele Kilowattstunden Wärmeenergie durch einen Meter dieses Materials pro Jahr entweicht. Je klei-

ner der Wert, umso effizienter der Dämmstoff. Zudem ist je nach Einsatzort auch der Wasserdampfdiff usionswiderstand eines Dämmstoffes zu beachten. In erdberührenden Bereichen – wie den Kellerwänden – können nur dampfdichte Dämmkonstruktionen zum Einsatz kommen. Dagegen können diff usionsoffene Materialien die eindringende Feuchte wieder abgeben und machen insbesondere in der Holzkonstruktion des Daches eine gute Figur machen. (erv) ■

METHODEN DER DACHDÄMMUNG

Foto: Fachverband Mineralwollindustrie

2

Foto: IVPU

1

1 | Bei der Aufsparrendämmung wird das Dämmmaterial auf den Dachsparren verlegt. So entsteht eine geschlossene Wärmedämmhaube, die den gesamten Dachstuhl schützt. 3 | Bei der Dämmung unter den Sparren muss das Dach nicht ab- beziehungsweise neu eingedeckt werden, da der Dachstuhl von innen mit Dämmstoff verkleidet wird. Neben einer geringeren Wärmedämmwirkung hat dies jedoch noch die Verkleinerung des Wohnraums zum Nachteil.

40 SD_Daemmung.indd 40

2/2015

Foto: Rockwool

4

Foto: Isover

3

2 | Bei der Zwischensparrendämmung wird Dämmstoff in Matten- oder Filzform zwischen den Sparren – das heißt den Balken zwischen Traufe und First – eingebaut. Eine weitere Variante bildet das Einblasen von Dämmstoffflocken, zum Beispiel aus Zellulose. 4 | Die Dämmung der obersten Geschossdecke ist sinnvoll, wenn die Räume unterm First nicht als Wohnraum genutzt werden.

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:59


WEGE DER FASSADENDÄMMUNG 2

4

Foto: Xella/epr

Foto: Linzmeier/IVPU

3

Foto: Isocell

Foto: Fachverband WDVS/djd

1

1 | Bei einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS) werden Dämmstoffplatten direkt auf die Außenwand eines Gebäudes aufgeklebt und festgedübelt und anschließend mit einem Kunststoffgewebe und Armierungsmörtel vervollständigt. Den Abschluss bildet eine Putzschicht.

2 | Bei der Einblasdämmung wird in vorher gebohrte Löcher der Fassade, Decke oder des Bodens der Dämmstoff in Hohlräume eingeblasen. Voraussetzung ist ein bestehender Hohlraum zwischen zwei Wänden, der bei einem zweischaligen Mauerwerk vorhanden ist. Das Ergebnis: eine Kerndämmung.

3 | Bei der hinterlüfteten Vorhangfassade wird zuerst eine Unterkonstruktion aus Holz- oder Aluleisten an der Außenwand befestigt. Die Zwischenräume werden mit Dämmstoff gefüllt. Darauf wird die Winddichtungsschicht (aus Holz, Schiefer oder Zink) angebracht, welche die Dämmung vor Wind und Wetter schützt.

4 | Eine Innendämmung bietet sich an, wenn die Außenfassade des Gebäudes unter Denkmalschutz steht. Der Aufbau besteht aus Tragkonstruktion, Dämmstoff, Dampfsperre und Innenverkleidung.

THERMOGRAFIE OFFENBART SCHWÄCHEN AM ALTBAU: Die Thermografie des vorderen Hauses zeigt dem Bausachverständigen deutlich, wo die typischen Schwachstellen des Altbaus sitzen. Durch die ungedämmte Fassade, durch Fenster ohne Wärmeschutzverglasungen, durch ungedämmte Rollladenkästen, Heizungsnischen und Rohrleitungen in Außenwandschlitzen geht die Energie verloren. Das Fenster auf der Ecke zeigt, wie wirkungsvoll Wärmeverluste reduziert werden können, wenn vorhandene Rollläden an kalten Abenden heruntergelassen werden. VPB 2/2015

SD_Daemmung.indd 41

41 18.05.15 10:59


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | HEIMWERKERTIPP

Dach dämmen in 7 Schritten

2. Unterspannfolie anbringen Für eine optimale Wärmedämmung müssen die Dachsparren oft aufgedoppelt werden. Um die notwendige Tiefe zu erreichen, schrauben Sie auf die vorhandenen Sparren einfach entsprechend dicke Kanthölzer.

Schneiden Sie die Unterspannfolie mit einem Überstand von 10 cm auf allen Seiten zu. Spannen Sie die Folie zwischen Sparren und Dachziegeln, sodass sie leicht durchhängt und das anfallende Wasser wegführen kann. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Bahnen um mindestens 10 cm überlappen und verkleben Sie diese mit Klebeband.

4. Dämmmaterial einbringen

5. Dampfbremsfolie anbringen

6. Nahtstellen verkleben

Klemmen Sie die zugeschnittenen Dämm-Elemente für Ihre Dachdämmung mit der Strichmarkierung zur Raumseite zwischen den Sparren ein. Achten Sie darauf, dass die Elemente eng zwischen den Sparren liegen. Vor allem bei Anschlüssen und Ecken ist größte Sorgfalt geboten.

Kleben Sie ein Dichtband auf die Sparren und bringen Sie die Dampfbremsfolie an, indem Sie die einzelnen Bahnen an die Sparren über der Dämmung tackern. Die einzelnen Bahnen sollten sich jeweils um 10 cm überlappen und am Rand ebenso weit überstehen. Die Folie sollte nicht unter Spannung stehen.

Verschließen Sie die Nahtstellen der einzelnen Folienbahnen mit SpezialKlebeband. Auch Foliendurchdringungen wie Dunstabzugsrohre oder Halterungen für Satellitenschüsseln verschließen Sie luftdicht. An den Wandanschlüssen wird die Folie mit Dichtkleber befestigt.

1. Sparren ausmessen & aufdoppeln

3. Dämmmaterial zuschneiden Sorgen Sie dafür, dass der von Ihnen gewählte Dämmstoff zur Wärmeleitgruppe 035 bis 040 gehört. Schneiden Sie die Dämmmatte so zu, dass das Teilstück 1 bis 2 cm breiter ist, als der tatsächliche Sparrenabstand.

Bringen Sie die für den Innenausbau benötigte Querlattung an. Die Abstände der Unterkonstruktion richten sich dabei nach der gewünschten Endverkleidung. Der durch die Querlattung entstehende Zwischenraum kann zum Verlegen der Elektroinstallation genutzt oder zusätzlich mit einem Untersparrenklemmfilz gedämmt werden. Hierfür klemmen Sie den Untersparrenklemmfilz wie bei der Zwischensparrendämmung ein. Danach können Sie die Wandverkleidung montieren.

42 SJ_Daemmanleitung.indd 42

2/2015

Quelle: Obi

7. Unterkonstruktion anbringen

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:03


Saubere Luft Frische Luft Kühlung

Komfortable Wohnraumlüftung: Frische Luft auf Nummer Sicher. ■ 5 Jahre Garantie auf Komplettsysteme ohne Aufpreis ■ Langlebige Qualität, zukunftsorientierte Lösung ■ Funktionssicherheit dank Systemkomponenten und richtiger Planung, Montage und Wartung ■ Bis zu 50 % Energieersparnis durch Wärmerückgewinnung ■ Bestes Raumklima für Ihre Gesundheit dank permanenter Frischluftversorgung

Heizung

www.zehnder-systems.de /garantie

2015_06_05_Renovieren_und_Energiesparen_185x122_CSY_5JPG.indd 1

20.04.2015 10:20:35

Im Einklang mit der Natur zu leben ist ein gutes Gefühl. Heute schon an die Welt von morgen denken – Hochleistungsdämmstoffe aus PU-Hartschaum überzeugen mit einer sehr guten Ökobilanz und sparen kostbare Energie. Objektiv vergleichen lohnt sich. Mehr Wohn- und Lebensqualität für uns und unsere Kinder sorgen für ein wirklich gutes Gefühl!

Für ein gutes Gefühl beim Bauen oder Sanieren:

www.daemmt-besser.de

Sie finden uns unter PUonline

IVPU_RENOVIEREN_ENERGIESPAREN_210x137.indd 2 RE215_ANZ_045.indd 30

08.05.15 12.05.15 11:15 12:01


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | WOHNGESUND AUSBAUEN

Kissen, Polster & Textilien In Wohntextilien können Motten- und Flammschutzmittel stecken. Achten Sie daher besonders bei Produkten, mit denen Sie viel Hautkontakt haben – wie dem Sofa oder Kissenbezügen – auf eine schadstofffreie Herstellung. Das Siegel „Oeko-Tex Standard 100“ hilft dabei, unbedenkliche Produkte zu erkennen.

Farbe & Tapete

In Farben können Lösemittel, Fungizide und Schwermetalle stecken, aber auch Tapeten beziehungsweise Tapetenkleister können das Wohnklima negativ beeinträchtigen. Schauen Sie beim Kauf auf alle Inhaltsstoffe beziehungsweise darauf, dass diese vollständig deklariert sind.

Möbel

Fabrikfrische Möbel verbreiten nach ihrem Kauf einen typisch riechenden Duft. Bei manchen Ausdünstungen ist Vorsicht geboten – gerade Möbel aus Spanplatten, die mit formaldehydhaltigen Kunstharzen verklebt werden, oder Kunststoffmöbel aus PVC, die Weichmacher enthalten, können gefährlich werden. Wer Vollholzmöbel (aus nachhaltiger Forstwirtschaft) kauft, ist auf der sicheren Seite.

44 SE_Wohngesund_ausbauen.indd 44

2/2015

Herstellerkontakte ab ab S. S. 96. 96. Herstellerkontakte

20.05.15 12:08


Klimaforschung zu Hause

Elektro-Geräte

Wie sich der sogenannte Elektrosmog auf den Menschen auswirkt, ist wissenschaftlich nicht geklärt. Einige Menschen werden von technisch erzeugten Spannungsfeldern jedoch negativ beeinflusst. Daher gilt (nicht nur aus energetischen Gründen): Schalten Sie, wann immer möglich, die Geräte aus. Das gilt insbesondere fürs Schlafzimmer.

In unseren eigenen vier Wänden herrscht nicht immer gute Luft – gerade nach Renovierungen dünsten Schadstoffe aus, die uns Probleme machen können. Wer auf die richtigen Produkte setzt, fühlt sich zu Hause dauerhaft wohl.

Bodenbelag

© Hain

Natürliche Bodenbeläge aus Kork, Wolle, Stein oder Holz sind meist ein Garant für schadstofffreies Wohnen. Allerdings gilt es auch hier, auf die Verarbeitung zu achten – und Klebstoffe beziehungsweise Lacke und Öle, die für die Bodenpflege von Holz nötig sind, kritisch unter die Lupe zu nehmen.

Parkett „Ambiente Eiche classic gebürstet geölt“ von Hain. Preis/m2: 87 Euro

SE_Wohngesund_ausbauen.indd 45

2/2015

45 18.05.15 11:00


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | TRENDSPION

Tipp 1

Laminat: Auf das richtige Holz setzen

Laminat-Böden bestehen aus mehreren Schichten : Unter der mit Melaminharz versiegelten Dekorschicht aus Kunst sto ff verstecken sich in der Regel HD F- oder Spanplatten. Die se ist auf einer Gegenzugschicht befest igt, die den Bodenbelag stabilisiert. Achten Sie beim Kauf darauf, das s die verwendeten Hölze r aus nachhaltiger Forstwirtschaft stamm en – dies gewährleisten das FSC-Siegel und PEFC-Zeichen. Auch bei den Klebemitteln sol lten Sie genau hinschauen: Weichmache r haben darin nichts zu suchen. Tipp: Wer sein Laminat schwimme nd verlegt, kann auf Kle ber ganz verzichten.

AUS LIEBE ZUR NATUR: Die Laminatböden von Logoclic bestehen vorwiegend aus Holz heimischer und nachhaltig bewirtschafteter Wälder. Außerdem sorgt der Hersteller dafür, dass nach dem Fällen neuer Wald entsteht. Logoclic

Tipps

für Ihre Wohngesundheit

Welche Baustoffe sind gut fürs Wohnklima? Neben dem eigentlichen Baustoff spielen vor allem die Verarbeitung und Veredelung eine entscheidende Rolle. Beim Kauf und im Gespräch mit dem Handwerker gilt es, die richtigen Fragen zu stellen.

46 SE_Wohngesund_ausbauen_Trendspion.indd 46

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:00


Tipp 2

Fliesen: Den Kleber unter die Lupe nehm en

Sofern ein ökologischer Fliesenkleber gewählt wir d, ist ein keramischer Bodenbelag ein Gesundh eits- und Wohlfühlgaran t. Neben vielen Gestaltungsmöglichkeiten pu nkten Fliesen gerade in hyg ienischer Hinsicht: Kaum ein Belag ist leichter zu reinigen. Außerdem eig nen sie sich optimal für die Kombination mit Fläche nheizungen.

UNPROBLEMATISCH: Fliesen in urbanen Anthrazit- und Grautönen harmonieren mit allen modernen Einrichtungsideen. Sie schaffen einen vornehmen und zurückhaltenden Hintergrund für Einrichtungsmaterialien wie Holz, Stein oder Kunststoff. Deutsche Fliese/Agrob Buchtal

Zentralstaubsauger: Endlich Schluss mit dem Hausstaub

Tipp 3

n. Die Hausstaub stark zu schaffe Vielen Allergikern macht mit Filter. er aug ubs Sta en effizienten beste Waffe dagegen: Ein ubsausta tral Zen em t man mit ein Am komfortabelsten arbeite einen u daz n ma n hsen im Haus kan ger. An verschiedene Buc von pe lep sch Ge ige ocken – das läst Staubsaugerschlauch and t Luf te aug ges ein fällt gänzlich. Die Staubsauger-Geräten ent ter, häl gbe ffan Au em ck landet in ein beziehungsweise der Dre unterkommen kann. ler Kel im der zum Beispiel

FÜR ALLERGIKER: Wer an Hausstauballergien leidet, weiß, dass herkömmliche Staubsauger Fein- und Mikrostaub sowie Milben und Pollen mehr aufwirbeln als entfernen. Ein Zentralstaubsauger befördert über die Saugdosen in der Wand alle Verunreinigungen sofort nach draußen. Fawas

Tipp 4

SCHICKE KOMBI: Stufen aus Massivholz, zum Beispiel aus Nussbaum, lassen sich eindrucksvoll mit Geländern aus Edelstahl kombinieren. Kenngott/ Longlife-Treppen

KAUFTIPPS: Ausführliche Infos über Treppen, deren Design und Qualitätsmerkmale finden Sie im neuen „TreppenABC“ , kostenlos unter www.treppenabc.com! Treppenmeister

Treppen: von Stufe zu Stufe Unbedenklich Lassen Sie sich beim Tre ppenkauf nicht nur vom Design leit en: Trittschall, rutschhemmende Oberfl ächen, das architektonische Konzept und ökologisch unbedenkliche Materiali en machen Sie langfristig glücklicher als ein schicker Look. Holztreppen hab en hier die Nase vorn, sofern der Werks toff aus einheimischen Wäldern stamm t. Vorsicht bei lackierten Hölzern: Diese können Emissionen freisetzen, auc h wenn sie auf Wasserbasis herges tellt sind. Achten Sie daher beim Kauf von Lacken und Ölen zur Oberflächenb ehandlung auf den Blauen Engel.

2/2015

SE_Wohngesund_ausbauen_Trendspion.indd 47

47 18.05.15 11:00


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | BAUEN MIT HOLZ

AUFRÄUMHELFER: Das elegante Sideboard „Arne“ bietet viel Stauraum. Die vier geräumigen Schubladen lassen sich dank der über den Corpus hinausragenden, optisch und haptisch reizvollen Griffleisten von drei Seiten öffnen (oben, unten, seitlich). 20 mm Vollholz, sauber verleimt, keine Metallteile, Holzoberfläche naturgeölt. Grüne Erde

Wildwuchs im

Wohnhaus

Wände, Decken, Böden, ja ganze Häuser lassen sich aus dem natürlichen Material Holz erstellen. Neben der schönen Optik punktet der Naturbaustoff mit wohngesunden Eigenschaften.

I

n Holzgebäuden herrscht ein besonders angenehmes Raumklima, da die Oberflächentemperaturen auf der Innenseite von Außenwänden nahezu der Raumtemperatur entsprechen – dank der guten Dämmeigenschaften. Im Sommer kann deshalb die Hitze nicht eindringen und im Winter bleibt die Wärme erhalten. Zudem kühlen Holzhäuser nur langsam aus, nach längerer Abwesenheit wird die Wohlfühltemperatur schnell wieder erreicht. Dazu kommt die subjektive, positive Empfindung: Im Winter fühlen sich die Bewohner auch bei niedrigeren Raumtemperaturen wohl.

GLANZ & SCHUTZ: Wer seine Holztreppe als stumpf und unansehnlich beschreiben würde, sollte sie ab und zu mit der Bodenmilch von Naturhaus wischen. Dadurch entsteht ein hauchdünner Schutzfilm. Preis: 19 Euro/Liter. Naturhaus Naturfarben

48 SH_Holz.indd 48

2/2015

Aufgrund der natürlichen Eigenschaft von Holz, Feuchtigkeit aufzunehmen, zu speichern und diese bei trockener Umgebung wieder abzugeben, wird die Raumluftfeuchtigkeit bei diffusionsoffener Bauweise auf ein angenehmes Maß geregelt.

Ausbau Der Innenausbau beeinflusst erheblich das Wohlbefinden der Bewohner. Dabei sind die gestalterischen Freiheiten nahezu unbegrenzt. Neben den konventionellen Holzsorten können für Fußböden oder Deckenverkleidungen, für Türen und Mobiliar auch HolzarHerstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:02


SCHLICHT UND SCHÖN: Die zeitlosen Eichenmöbel tragen meist das FSC-Siegel, das Label des Forest Stewardship Council, der nachhaltige Waldwirtschaft auszeichnet. So sind die warm anmutenden Badmöbel vom Spiegelschrank bis zum Regalbrett nicht nur wohnlich, sondern auch verantwortungsbewusst. Ethnicraft

ALLES NEU MACHT DER MAI: Mit dem Frühling beginnt wieder die Bausaison. Bei der Planung sollte die Treppe frühzeitig mit einbezogen werden: Einerseits lässt sich so die Typen- und Designvielfalt voll ausschöpfen, andererseits kann die Unterkonstruktion in vielen Fällen bereits als sichere Bautreppe genutzt werden. Fuchs Treppen

ten verwendet werden, die in erster Linie aufgrund ihrer optischen Erscheinung oder ihrer haptischen Wirkung überzeugen. Bauherren, denen die Natur am Herzen liegt, sollten aber auf nachhaltige Forstwirtschaft Wert legen und auf Zertifikate wie dasjenige vom PEFC achten. Exotische Hölzer sollten tabu sein, da bei ihnen oft nicht geklärt werden kann, unter welchen Umständen sie hergestellt wurden. Stichwort Nachhaltigkeit: Alte Materialien lassen sich oft auch wiederverwenden. Schauen Sie bei einem Baumarkt für historische Baustoffe nach oder stöbern Sie online: Vielleicht ge-

fällt Ihnen ja eine alte Tür aus einem Abbruchhaus, die auf diesem Weg recycelt wird, oder Sie nehmen gleich einen ganzen Fußboden aus 100 Jahre alten Dielen mit.

Der Lack ist ab Wurden in den Achziger-Jahren des vergangenen Jahrhunderts noch ohne Wenn und Aber Decken mit Holz verschalt und mit Holzschutzmittel gestrichen, stellt dies heute nicht mehr den Stand der Technik dar. Im Innenbereich muss Holz nicht besonders geschützt werden. Lacke setzen immer, wenn vielleicht auch geringe, Emis-

sionen frei. Ein geölter Fußboden ist eine echte Alternative. Doch Achtung: Auch natürliche Terpene in den Ölen können unter Umständen allergische Reaktionen auslösen. Allergiker sollten schon bei der Auswahl des Fußbodens, also der größten Fläche im Haushalt, ganz genau beim Hersteller nachfragen, womit der Boden behandelt wurde. Und wer eine Allergie gegen Harze hat, ist mit einer Naturholzwand hinter dem Betthaupt nicht gut bedient. Zum Glück reagieren die meisten Menschen sehr positiv auf Holz; sie sollten sich wo es geht (und gefällt) mit dem wohngesunden Zellbündel umgeben. (bis) n 2/2015

SH_Holz.indd 49

49 18.05.15 11:02


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | BAUEN MIT HOLZ

KREATIV GEDACHT: Die Entwickler von „Q45“ haben die Verbindung zwischen Türblatt und Zarge in Frage gestellt. Durch die 45-Grad-Abschrägung des Türblatt-Falzes wird der Türfalz beim Öffnen zum markanten Blickfang. Elegantes, reines Weiß trifft hier auf natürliches, edles Holz. Jeld-Wen

EXOTISCH: Jede Pendelleuchte „Floral“ ist ein handgefertigtes Einzelstück aus nachhaltiger Forstwirtschaft, inspiriert von hawaiianischen Blumen. Die Lampe wird in Einzelteilen geliefert, so dass nur kleine Pakete versandt werden müssen. Die Leuchte ist damit nicht nur schön, sondern trägt auch dem Umweltgedanken Rechnung. Preis. 300 Euro. Bezug über www.holzdesignpur.de

„SIDE BY SIDE“: So heißt die Zusammenarbeit zwischen Designern und behinderten Menschen. Über 30 Designer kreieren formschöne Wohnaccessoires, die von den behinderten Menschen gefertigt werden, etwa Türstopper „Tweety“. Preis. 16 Euro, Bezug über www.avocadostore.de

50 SH_Holz.indd 50

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:02


BUCHTIPPS | SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA

Schmökerstoff Zwischen allem Werkeln, Selbermachen und Verschönern lohnt sich der Blick in den einen oder anderen Bildband, Do-it-Yourself-Ratgeber oder Interieur-Guide. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Faszination Landleben Stille, Natur, malerisches Panorama: Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für ein Leben auf dem Land. Für das Gelingen dieses Abenteuers gibt das Buch wichtige Hilfestellung. Anhand von 30 Projekten behandelt es alle Aufgaben, die sich bei der Sanierung, dem Umbau und der Inneneinrichtung ehemaliger Bauernhöfe

Das neue Leben alter Häuser

Do-it-Yourself-Ratgeber

Alte Häuser bieten ein unvergleichliches Wohnerlebnis, zumal, wenn sie meisterlich modernisiert und technisch auf den neuesten Stand gebracht worden sind. Ausführlich recherchierte Hintergrundinformationen geben Tipps für das eigene Umbauvorhaben, Interviews mit den Bauherren und Architekten liefern zusätzlich wertvolle Erfahrungen und Ratschläge aus erster Hand.

Heimwerken liegt im Trend. Immer mehr Menschen greifen zum Werkzeug, um selbst etwas zu gestalten und dabei Kosten zu sparen. Dieser Ratgeber vom Fachmann Volker Wollny hilft Anfängern und Profis, einfache und schwierige Elektroinstallationen zu meistern. Schritt für Schritt-Anleitungen erleichtern das Verständnis und übersichtliche Spezialseiten mit Dekotipps geben Anregungen, eigene Wohnträume wahr werden lassen.

stellen.

Thomas Drexel, Alte Bauernhäuser neu erleben, Umbauen, sanieren, einrichten, 50 Euro, DVA

Jürgen Mrosko, Häuser modernisieren + energetisch optimieren, Aktuelle Beispiele aus Deutschland, Schweiz und Österreich, 160 Seiten, 50 Euro, DVA

Volker Wollny, Fliesen und Platten verlegen, Schritt für Schritt selbst gemacht, 112 Seiten, 10 Euro, Compact Verlag

Machen Sie’s sich schön!

Möbel-Unikate

Für Badoasen auf 10 m²

Der moderne und vielfältige Einrichtungsratgeber von Stefanie Luxat macht gute Laune und liefert Inspiration für die eigenen vier Wände. Ein Muss für jeden, der mit einfachen Tricks, geringem Budget und viel Kreativität aus einer einfachen Wohnung ein Zuhause machen möchte. Liebevoll gestaltete Buchseiten motivieren, gleich selbst zu Hause Hand anzulegen!

Nach seinem erfolgreichen ersten „Do It Yourself“-Band zum Möbeldesign legt Christopher Stuart nun 30 weitere originelle Designideen vor. Sie reichen vom Tisch und Bett über Regale, Stühle und Lampen bis hin zu Garten- und Outdoormöbeln. Die dazu notwendigen Materialien können einfach im Baumarkt oder dem Secondhandladen erworben werden.

Das Buch „Kleine Bäder“ stellt 45 Bäder vor, die von professionellen Badeinrichtern designt wurden und zeigt, was mit der richtigen Wahl bei Materialien, Farbtönen und Badmöbeln alles möglich ist. Alle Projekte wurden mit Grundrissen aufbereitet und zeigen vielfältige Beispiele vom Kinderbad übers Gästebad bis hin zum winzigen Familienbadezimmer.

Stefanie Luxat, Wie eine Wohnung ein Zuhause wird, 192 Seiten, 30 Euro, Callwey

Christopher Stuart, Do it Yourself Möbel 2, Noch mehr verrückte Projekte, 144 Seiten, 25 Euro, Haupt

Sybille Hilgert, Kleine Bäder, 160 Seiten 50 Euro, Callwey

Alle Preise ains Zirka-Preise, Herstellerkontakte ab Seite 96.

AD_RE115_Buchtipps.indd 51

2/2015

51 18.05.15 10:32


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | FLÄCHENHEIZUNG

Ordentlich

Einheizen In unseren Breitengraden sind die gängigsten Mittel zur Erwärmung der Raumluft wohl Heizkörper. Doch Heizung ist nicht gleich Heizung. Immer häufiger bringen Flächenheizsysteme und Infrarotanlagen unsere Räume auf Temperatur – wie genau erfahren Sie im Folgenden.

52 SF_Flaechenheizung.indd 52

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:01


die gewünschte Temperatur zu bringen, benötigen Flächenheizungen im Vergleich zu Konvektionsgeräten weniger Vorlaufzeit, was natürlich Kosten spart. Für das Heizen oder Kühlen sorgt ein Geflecht aus Heizrohren, durch das Wasser fließt. Grundsätzlich kann ein Flächenheizsystem auf zwei Weisen angebracht werden. Bei Nassverlegungen werden die Heizschlangen mit dem Estrich (Fußbodenheizung) oder dem Putz (Wandheizung) verarbeitet. Die TroWärmeverteilung bei konventioneller Heizung (Abb. 1) 26ºC

22ºC

Physiksache

WÄRM SCHLAU: Dank des integrierten Thermostats und des intelligenten Energiemanagementsystems lassen sich bei der Infrarotheizung „Lava“ individuelle Nutzerprofile einrichten und per App steuern. Wegen der 20 Millimeter starken Isolierung strahlt die Heizfläche nahezu verlustfrei Wärme aus, was entsprechend den Energiebedarf minimiert. Auch äußerlich macht das Gerät etwas her, denn mit seinem ansprechenden Design passt es sich spielerisch jedem Innenraum an. Außerdem überzeugt das Modell mit einer Bandbreite an Größen und Farben und kann mit dem Tool „Design-Your-LAVA“ individuell gestaltet werden. Etherma

Ganz gleich welche Quelle die Wärme erzeugt, an den Raum übertragen wird sie vom Heizkörper – und der kann viele Gesichter haben. Unterschieden wird grob in Konvektionskörper und Flächenkörper. Konvektoren machen sich die Physik zu Nutze und geben ihre Wärme per Konvektion an die Raumluft ab (s. Abb. 1). Während warme Luft nach oben steigt, strömt kalte Luft nach unten – eine Luft zirkulation entsteht. Beim Flächenheizsystem ist, wie der Name bereits vermuten lässt, die Fläche der Heizkörper, der die Wärme oder bedarfsweise die Kälte abgibt. Umsetzbar ist das System bei allen Flächen, bekannt aber vor allem als Fußbodenheizung. Auch in der Decke oder in Wänden ist die Installation einer Flächenheizung möglich.

Damit’s schön ist Die Strahlungswärme, die ein Flächenheizsystem verbreitet, empfi nden wir als besonders wohltuend, weil sich die Wärme gleichmäßig im Raum verteilt (s. Abb. 2). Die ausgewogene Verteilung wirbelt weniger Staub auf als herkömmliche Heizsysteme, was gerade Allergikern zugutekommt, und mindert wegen des gleichbleibenden Temperaturniveaus die Gefahr von Schimmelbildung. Um den Raum auf

18º C

Wärmeverteilung bei Infrarotheizung (Abb. 2) Sekundärstrahlung

Sekundärstrahlung

E

s gibt sie immer noch, die Klassiker in Form von Öl- oder Gasheizung, die in vielen deutschen Haushalten fürs Wohlfühlklima sorgen. Doch mit dem Bewusstsein für den Klimawandel hat sich gerade im Bereich der Heiztechnik jede Menge getan. Um Ressourcen und Energiekosten zu sparen, entscheiden sich immer mehr Menschen für die Technik einer Wärmepumpe, bei der die vorhandene Wärme des Erdreichs, des Grundwassers oder der Luft genutzt wird. Andere Energiequellen, wie beispielsweise die Wärme der Sonne, nutzen Solarthermie-Anlagen. Noch relativ kostenfressend sind Elektroheizungen, die jedoch mit vergleichsweise einfacher Installation und Instandhaltung überzeugen.

Primärstrahlung

Sekundärstrahlung

ckenverlegung erfolgt mit Trägerplatten, die als Unterkonstruktion dienen und mit der Heizfläche verschraubt werden. Da bei letztgenannter Installationstechnik keine direkte Verbindung zwischen Heizelementen und Heizfläche besteht, fällt hier die Wärmeleitfähigkeit etwas geringer aus als bei der Nassverlegung.

Aus der Dose Eine andere Heiztechnik, auf die Privathaushalte setzen, imitiert die Sonnenstrahlkraft . Infrarotheizungen machen sich das Prinzip elektromagnetischer Wellen im Spektral2/2015

SF_Flaechenheizung.indd 53

53 18.05.15 11:01


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | FLÄCHENHEIZUNG

bereich zu Nutze. Die Strahlungsoder Wärmewellenheizung kommt oft bei bereits bestehenden Gebäuden zum Einsatz, in denen das Nachrüsten von Rohren zu aufwendig ist. Viele Hausbesitzer, die bis dato mit Nachtspeicheröfen geheizt haben, greifen auf diese Technik zurück. Der Flächengröße der Infrarotheizgeräte sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist hier die angestrebte Wattleistung, die im Vorfeld vom Fachmann für den jeweiligen Raum berechnet werden sollte. Und auch das Erscheinungsbild der Wärme spendenden Fläche kommt in bunter Vielfalt daher. Vom bedruckten und wärmenden Bild bis hin zum temperierten Spiegel gibt es eine bunte Palette an Möglichkeiten, die sich jedem Geschmack und jedem Raum anpasst. (tel) ■

NAGELPROBE: Mit ein er speziellen Temperaturfolie kann nac h dem Verputzen genau festge stellt werden, wo sich die Heizrohre befi nden. So lässt sich auch mit Fläche nheizung noch das Lieblingsbild an die Wand nageln, ohne das System zu beschädigen.WEM

Das gute Dutzend

INFO

chenheizungen Laut Bundesverband Flä . (BVF) kann ein e.V und Flächenkühlungen Prozent Kosten12 zu Flächenheizsystem bis ersparnis bringen.

BODENSTÄNDIG: Besonders beliebt bei Umbaumaßnahmen ist die Installation einer Fußbodenheizung. Der Hersteller Norit überzeugt bei seinen Produkten mit einer Kombination aus Tragschicht und Heizrohren, die in Trockenestrichplatten untergebracht sind. Dank der geringen Aufbauhöhe von gerade einmal 33 Millimetern lassen sich die Platten schnell und flexibel im Raum verteilen und bereits nach 24 Stunden mit dem gewünschten Bodenbelag belegen. Wegen der oberflächlichen Rohrverlegung merken die Nutzer Temperaturänderungen unmittelbar. 2013 erfüllte die Fußbodenheizung die umfangreichen Kriterien des BVF und erhielt das BVFSiegel. Norit-Lindner

54 SF_Flaechenheizung.indd 54

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:01


Starkes Duo

INFO

Die Kombination aus Flä chenheizung und alternativer Energiequelle, wie etwa Solar thermieAnlage oder Wärmepum pe, spart bares Geld und dank der niedrigen Vorlauftemperaturen kostspielige Heizenergi e.

WARME WAND: Das rheinland-pfälzische Unternehmen bietet seine Wandflächenheizsysteme in zwei Varianten an. Das „Klimaregister“ wird bereits vorgefertigt geliefert. Auf Zahnschienen montiert, lassen sich die Rohre sehr leicht an der Wand befestigen. Laut Hersteller eignet sich diese Art der Flächenheizung besonders für große und ebene Flächen, da die Montage sehr schnell und einfach vonstattengeht. Auch wenn das Anbringen aufwendiger ist, eignet sich die zweite Variante in Form des Klimarohrsystems insbesondere für verwinkelte und kleine Räume. Hier bestimmt der Installateur die Verteilung der Zahnschienen und baut sich das System selbst. Im Anschluss kommen entweder Kalk- oder Lehmputz zum Einsatz. WEM

Raumfreiheit

INFO

oder Infrarotsystem Wer sich für ein Flächenvektoren entscheidet, und gegen klassische Kon Raumplanung. Denn ist wesentlich freier in der bigen Heizkörper den hier versperren keine klo inrichtung. Weg zur kreativen Innene

LOSGELÖST: Die Fußbodenheizung „DITRA-HEAT-E“ ist wegen ihrer geringen Aufbauhöhe von 5,5 Millimetern die ideale Lösung für Sanierungs- und Renovierungsgebäude, da die Entkopplungsmatte auch die Verlegung auf kritischen Untergründen – zum Beispiel Holzböden – ermöglicht. Das System überzeugt zudem durch schnelle Erwärmung individuell festgelegter Bodenzonen und ist vom Untergrund entkoppelt. Schlüter Systems 2/2015

SF_Flaechenheizung.indd 55

55 18.05.15 11:01


SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA | FLÄCHENHEIZUNG

!* EN N 0 IN H/16 EW e/F G n.d & a ue -b EN ir H ra - w AC hur M w. IT ww M Anzeige

FUSSB TEMPER ODENIERUNG V

ON A HAUSTE EG CHN IM WER

570 EUR O T VON

IK

Url: Weiterleitung: Bearbeiter: Erstellt am:

http://www.hurra-wir-b Jörg Bayer 13.04.2015 - 10:44

Fußbodentemperierung zu gewinnen!

H

eizen oder temperieren? Die elektrische Fußbodenheizung „Thermo Boden“ kann beides! Sie ist sowohl ein komfortables Fußboden-Temperiersystem als auch eine vollwertige Raumheizung im Niedrigenergie- oder Passivhaus. Der „Thermo Boden“ ist dank seiner geringen Aufbauhöhe bestens geeignet zum nachträglichen Einbau und als zusätzliche Temperierung des Fußbodens, zum Beispiel unter fußkalten Fliesen im Bad oder dem Parkett im Wohnzimmer. Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel und freuen Sie sich über ein „AEG TBS TC 30 Comfort Set“ aus der „Thermo Boden“-Reihe im Wert von 570 Euro! Und die Ausstattung spricht

für sich: Heizleiter mit doppelter Isolierung, geringer Schleifenabstand für besonders gleichmäßige Tempertaturen und eine niedrige Längenbelastung (W/ m²). Das selbstklebende Trägergewebe mit eingewebten Heizleitern garantiert beste Formstabilität. Eine geringe Aufbauhöhe und eine Leistung von 200 W/ m² runden das Paket ab. Darüber hinaus steht eine Verlegebreite von 30 und 50 Zentimetern zur Auswahl, das heißt sowohl für kleine als auch große Grundrisse ist eine flexible Verlegung möglich. Die Montage erfolgt durch einen einseitigen Anschluss. Das Anschlusskabel misst zirka fünf Meter. Das Gewinnspiel findet ohne Einbau statt! Gerne vermittelt der Hersteller einen Fachhändler.

Einfach strukturiert, übersichtlich gestaltet, rundum informativ und mit einem großen Serviceangebot – so präsentiert sich der neue Internetauftritt www.thermoboden.de von AEG Haustechnik. Endverbraucher werden verständlich über die AEG-Heizmattensysteme und Fußbodentemperaturregler informiert. Mit dem Energiebedarfsrechner kann der Anwender etwa die individuellen Einsparmöglichkeiten ermitteln. Zudem zeigen ein Verlegevideo und bebilderte Verlegetipps die fachgerechte Installation. Mit dem praktischen „Thermo Boden“-Planer können Anwender die optimale Verlegung auf der beheizbaren Fläche in wenigen Minuten bedarfsgerecht ermitteln. ■

EHT Haustechnik GmbH, Markenvertrieb AEG, Gutenstetter Straße 10, 90449 Nürnberg, Telefon 0911 9656-250, Fax 0911 9656-222, www.aeg-haustechnik.de, www.thermoboden.de

56 XD_EHT.indd 56

2/2015

*Teilnahmeschluss ist der 08.08.2015, Teilnahmebedingungen unter: www.hurra-wir-bauen.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Masseneinsendungen werden nicht berücksichtigt.

18.05.15 11:15


DESIGNHEIZKÖRPER | SPEZIAL: DAS PERFEKTE WOHNKLIMA

Prima Leistung,

prima Design!

Moderne Heizkörper spenden nicht nur wohlige Wärme, sie beeindrucken auch als raumgestaltendes Element – vom Sichtschutz bis hin zum alltagstauglichen Handtuchhalter.

2

Frei

stellbar! 3

1

1. TOLLE TREPPE: „Scaletta“ ist ein Handtuchwärmer mit ungewöhnlicher Formgebung. Da keine Installation notwendig ist, lässt sich der elektrische Heizkörper frei nach Belieben im Raum aufstellen. Preis: 840 Euro. Tubes

2. ABWECHSLUNGSREICH: Die Vertikalheizkörper „Tinos“ und „Paros“ sind künftig auch als rein elektrisch betriebene Varianten erhältlich ohne Anbindung an eine Zentralheizung – zum Beispiel in Passivhäusern. Preis: 1.400 Euro. Purmo

Alle Preise sind Zirka-Preise inklusive Mehrwertsteuer. Herstellerkontakte ab S. 96.

SG_Design_Heizkörper.indd 57

3. PRAKTISCH & FUNKTIONAL: Der Heizkörper „Yucca“ in Chrom-Ausführung fügt sich perfekt in das moderne Badambiente. Die seitlich offene Anordnung der Rundrohre ist ideal zum Aufhängen von Handtüchern. Preis: 1.690 Euro. Zehnder 2/2015

57 18.05.15 11:01


REPORTAGEN | SANIERTE SCHEUNE

Vom

alten Hof

VORHER

DAS WAR EINMAL Heruntergekommen und marode war der alte Bauernhof, bevor es an die Sanierung ging.

GLANZSTÜCK Energieeffizient und attraktiv kommt die Scheune heute daher. Die Modernisierung hat sich gelohnt!

Dieser großräumige, solarisierte Altbau versorgt sich zu über 50 Prozent mit Sonnenwärme. Damit verwandelte sich die ehemalige Scheune in ein komfortables Energiespargebäude.

58 HA_Rep_Scheune.indd 58

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 13:50


zum

modernen

Sonnenhaus

2/2015

HA_Rep_Scheune.indd 59

59 18.05.15 13:50


REPORTAGEN | SANIERTE SCHEUNE

E

r war eine Ruine, der Vierseithof in der Nähe von Aachen, mit allem, was dazu gehört: durchfeuchtete Keller, marode Ziegelwände, morsches Holz. Jetzt bietet er auf 750 Quadratmetern behaglichen Komfort für Wohnen, Arbeiten und Kunst. Kernstück der behutsamen Sanierung ist das Energiekonzept nach den Grundsätzen des SonnenhausInstituts. Eine solarthermische Anlage deckt mehr als 50 Prozent des gesamten Jahresheizwärmebedarfs für Heizung und Warmwasser. Ein Holzpelletkessel sowie ein Holzscheit-Kaminofen ergänzen – CO2-neutral und regenerativ – die Sonnenheizung. Die Effizienz der energetischen Modernisierung zeigt der EnEV-Nachweis: Der Energiebedarf des Gesamtkomplexes liegt bei 60,5 kWh/m²a, der Primärenergiebedarf bei lediglich 15 kWh/m²a und damit um 80 Prozent unter dem aktuellen EnEV-Standard. Der Vierkanthof ist derzeit einer der größten solarisierten Altbauten Deutschlands.

Energieeffizienz im Altbau „Dieser großflächige Hof mit seinen verschiedenen Gebäuden ist ein gelungenes Beispiel für innovative, energieeffiziente Altbau-Solarisierung. Uns

war es wichtig, substanzschonend den spezifischen Charakter und die besondere Atmosphäre des Gebäudeensembles zu bewahren“, erläutert Uwe Fickenscher, Architekt aus Hof und Mitglied des Sonnenhaus-Instituts. „Diese Gedanken leiteten uns auch bei der Energieversorgung, so dass ein nachhaltiges und umweltfreundliches Gesamtwerk entstand.“

Von der Sonne verwöhnt Um in dem Altbau neue, wohnliche und komfortable Räume zu schaffen, entschied sich der Bauherr für eine Sonnenheizung. Die ehemalige Scheune bietet heute auf ihrem nach Südosten orientierten Dach Platz für 96 Quadratmeter Kollektorfläche. Die hier gesammelte Sonnenwärme lagert in einem 40.000 Liter fassenden SolarWärmespeicher. Die sichtbaren Teile des Solarspeichers sind mit heimischem Lehm, der auf dem Grundstück gefunden wurde, verkleidet. So fügt er sich organisch in das gestalterische Gesamtkonzept. Die Scheune bietet nicht nur der solarthermischen Heizanlage Raum, sondern darüber hinaus einem Atelier mit Ausstellungsfläche sowie Wohn- und Büroräumen. Auch die weiteren Ge-

bäude des Anwesens werden vielseitig genutzt. Gerade für einen solchen Verbund eignet sich eine zentrale Sonnenheizung: In den verschieden genutzten Räumen fällt zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlicher Wärmebedarf an. Bedarfsspitzen puffert der große Energiespeicher optimal, er bietet Kapazitätsreserven für außergewöhnliche Situationen ohne weiteren technischen Aufwand. Die Standards des Sonnenhaus-Instituts empfehlen neben der Nutzung der Sonnenwärme eine gut wärmedämmende und wärmebrückenfreie Gebäudehülle. Da das Heizen in diesen Gebäuden der krisensichere und kostenfreie „Rohstoff“ Sonne übernimmt, der reichlich vorhanden ist, kann jedoch auf eine übertriebene Dämmung verzichtet werden. Um das originalgetreue Erscheinungsbild des Hofs nicht mehr als nötig zu verändern, hält ein innovatives Innendämmsystem aus Naturbaustoffen, vorwiegend Holzfaser- und Lehmmaterialien, die Wärme in den Gebäuden.

Gelungene Sanierung Fickenscher gelang es beispielhaft, auch die historisch gewachsene Struktur des Gesamtkomplexes zu erhalten. Ein Garagenneubau und ein Atrium ergänzen heute Bauernhaus, Scheune, Stall und Früchtehaus. Alte Ziegelwände bleiben erhalten und geben unverputzt Einblick in die historischen Aufbauten. Geöffnete Zwischendecken zeigen Balkenwerk und Dachkonstruktion. Der ästhetische und kulturelle Wert der ehemaligen Ruine wurde gekonnt bewahrt und gestalterisch genutzt. Insgesamt ist nicht nur ein schützenswertes Objekt für die Nachwelt erhalten, sondern eine wertvolle Immobilie mit geringen laufenden Kosten. Dank der Sanierung bietet das Gebäude hohen Wohnkomfort, auch für die noch kommenden Generationen. n

Text & Fotos: Sonnenhaus Institut e.V.

60 HA_Rep_Scheune.indd 60

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 13:50


WEISSE WESTE: Die weiß getünchte Fassade strahlt nach der umfassenden Sanierung wieder wie neu.

ROMANTISCHER INNENHOF: Gerade in den Sommermonaten verlagert sich das Leben im alten Vierseithof nach draußen.

GLASANBAU: Der quadratische Anbau sorgt für zusätzlichen Wohnraum.

2/2015

HA_Rep_Scheune.indd 61

61 18.05.15 13:50


REPORTAGEN | SANIERTE SCHEUNE

NEUE OFFENHEIT: Die Raumaufteilung im Hausinneren blieb nahezu gleich. Lediglich die Zwischendecke zum Dach musste weichen.

SCHÖNER AUSBLICK: Die freigestellten Dachbalken lassen die renovierten Räume gemütlich wirken.

GELUNGENE SYMBIOSE: Das Zusammenleben von alten und neuen Elementen funktioniert dank durchdachter Planung perfekt. RELAXSTATION Bruchsteinwände und modernes Interieur-Design bestimmen die Räumlichkeiten. UNTER TAGE: Feuchte Kellerwände gehören heute dank Kernsanierung der Vergangenheit an.

62 HA_Rep_Scheune.indd 62

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 13:50


Objektdaten Fertigstellung: 2014 Wohn- und Nutzfläche nach Umbau: 834 m² Davon zu beheizende Wohnfläche: 750 m² Jahresheizwärmebedarf: 54.445 kWh/a Primärenergiebedarf: 15 kWh/m²a (entspricht 20 % der zulässigen Mindestanforderung der EnEV von 76 kWh/m²a) Kollektorfläche & -neigung: 92 m², 35°, 33° Südabweichung (Ost) Solarwärmespeicher: 40.000 Liter Wasser Solarer Deckungsgrad: 52 % Zusatz-Heizsystem: 34,9 kW Pelletheizkessel und dezentrale Scheitholzkaminöfen Brennstoffbedarf: Holzpellets und Scheitholz Dämmsystem: diffusionsoffene Innendämmung aus Lehmund Holzfaserbaustoffen in Verbindung mit Wandheizungen Sonstige Anlagentechnik: Abluftventilation für WC’s und Bäder Planung Gebäude: Architekturbüro Fickenscher, Hof Planung Anlagentechnik: Ingenieurbüro Hilz, Zwiesel Rohbaufirma: Thelen & Degentesch, Aachen Ausführung Anlagentechnik: Wieso Solartechnik, Aachen

Grundrisse GARAGENHOF

EG

FLUR KIND

FLACHDACH

WC

ANKLEIDE SCHLAFEN

KIND LUFTRAUM BAD

GARAGENHOF ATRIUM ATELIER

GALERIE

FLUR KIND

FLACHDACH

WC

ANKLEIDE SCHLAFEN

INNENHOF KIND LUFTRAUM SCHLAFEN BAD

ATRIUM ATELIER

GALERIE

ANKLE IDE BAD

INNENHOF

SCHLAFEN

ANKLE IDE BAD

OG

TECHNIK

SOLARSPEICHER

GARAGE

BAD

ABST.

WC

ESSEN KOCHEN

DIELE

ESSEN INNENHOF KOCHEN

DIELE

HWR

TEE

BÜRO

ATRIUM AUSSTELLUNG TECHNIK GARD. GARAGE

WC

GAST SOLARSPEICHER

BAD

ABST.

HWR

WC TEE

BÜRO

BÜRO/KOCHEN

WC

ATRIUM

NEU

AUSSTELLUNG INNENHOF GARD.

WC

GAST BÜRO/KOCHEN

WC

NEU

2/2015

HA_Rep_Scheune.indd 63

63 20.05.15 12:09


© VDS, FamVeld/Shutterstock

ENERGIESPAREN | WARMWASSERBEREITUNG

Kuschelwarmes

H2 O

Geht es um die Warmwasserbereitung im Einfamilienhaus, stellt sich sofort die Gretchenfrage: Durchlauferhitzer oder zentrale Bevorratung? Wir verweigern Ihnen hier eine klare Antwort. Denn: Es kommt immer darauf an.

Z

unächst der Klassiker: die zentrale (Trink-)Warmwasserbereitung. Das Wasser wird in einem Speicher erwärmt und dann durch ein zusätzliches Leitungssystem zu den jeweiligen Entnahmestellen, Armaturen, Duschbrause & Co., geleitet. Aus Hygienegründen muss das Wasser bei langen Leitungswegen auf mindestens 60 Grad Celsius vorgeheizt werden. Die Temperatur wird dann durch das Zumischen von kaltem Wasser an der Entnahmestelle wieder reduziert. Hier liegt auch schon der Hase im Pfeffer: Es läuft viel Wasser ungenutzt ab, be-

64 EC_Wasserbereitung.indd 64

2/2015

vor warmes Wasser aus der Leitung kommt. Die langen Wasserwege vom Warmwasserspeicher bis zu Bad oder Küche verursachen erhebliche Wärmeverluste. Zudem muss das Wasser gut vorgeheizt werden, damit die langen Wege überbrückt werden können. Die hohe Temperatur von 60 Grad Celsius ist außerdem nötig, um der Legionellengefahr vorzubeugen. Apropos Legionellen: Jedes Jahr sollte das Wasser auf die gefährlichen Bakterien untersucht werden. Last but not least kommen auf Fans der zentralen Warmwasserversorgung höhere Investitionskosten zu: für

den Warmwasserspeicher, die Zirkulationspumpe und lange Warmwasserleitungen. Die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft hat herausgefunden, dass zirka 5.000 Euro für Durchlauferhitzer und zirka 8.500 Euro für eine zentrale Warmwasserbereitung zu berappen sind*.

Kleine Heizprofis Ein elektrischer Durchlauferhitzer punktet mit Komfort: Sofort kommt warmes Wasser in Wunschtemperatur aus dem Hahn. Das Gerät erwärmt nur soviel Wasser, wie gerade benöHerstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:33


© VDS, FamVeld/Shutterstock

tigt wird. Ein geringerer Energie- und Wasserverbrauch sind die Folge. Zirkulationsverluste entfallen. Eine Legionellenprüfung ist nicht nötig. Wenn die Heiztechnik und Warmwasserbereitung getrennt sind, kann außerdem die Heizanlage kleiner ausfallen. Das verursacht weniger Investitionskosten. Einige Voraussetzungen müssen allerdings stimmen, damit die Geräte wirklich wirtschaftlich arbeiten. Fehler bei Installation, Wartung und Nutzung machen Durchlauferhitzer nämlich zur Energie- und damit Kostenschleuder. Verkalkte Rohre im Altbau wirken wie eine zusätzliche Isolierung, die verhindert, dass sich das Wasser in der Leitung optimal erhitzen lässt. Außerdem sollten die Geräte möglichst nahe an der Entnahmestelle platziert werden, sonst entstehen auf dem Weg Tempe-

raturverluste. Unbedingt zu empfehlen ist eine Temperaturregelung, sonst erzeugt das Geräte immer die maximale Hitze, auch wenn der Benutzer seine Hände nur lauwarm waschen möchte.

Je nachdem Vor allem kommt es bei der Entscheidung ob zentral oder dezentral darauf an, welches Heizsystem und welchen energetischen Standard das Haus hat. In Häusern mit geringem Energiebedarf bietet sich die Lösung mit Durchlauferhitzern an. Denn die modernen Niedrigenergiehäuser haben einen kleinen Heizwärmebedarf und man müsste viel Energie für die ständige Warmwasserbereitung und -bevorratung aufwenden. In einem alten Haus mit hohem Heizbedarf kann die Heizung die Warmwasserbereitung

problemlos mitversorgen. Auch bei hohen Wasserverbräuchen macht es Sinn, das Heizsystem gleichzeitig für die Warmwasserbereitung zu nutzen. Denn wenn eine fünfköpfige Familie mit drei Teenagern im Haus, die ständig duschen, sich die Haare waschen und Schminkorgien feiern, viel warmes Wasser verbraucht, würden sich die Stromkosten für die Durchlauferhitzer sehr wohl bemerkbar machen. Ein Kompromiss stellt ein zentraler Speicher mit Durchlauferhitzerprinzip dar, der außerhalb der Stoßzeiten im energiesparenden Eco-Modus läuft. Übrigens lassen sich regenerative Heizquellen für die Warmwasserbereitung nutzen: Eine Brauchwasserwärmepumpe oder Solarthermie liefern umweltfreundliche Energie für den Warmwasser-Speicher. (bis) n

HEISSE LUFT: Die Trinkwasserwärmepumpe „x-change fresh“ nutzt die Raum-, Ab- oder Außenluft zur Trinkwassererwärmung auf maximal 62 Grad Celsius. Der integrierte Speicher hat ein Fassungsvermögen von 258 Litern. Innerhalb von 24 Stunden ist die Erwärmung von bis zu 850 Litern Wasser möglich. Mit eingebaut ist auch ein zusätzlicher elektrischer Heizstab mit einer Heizleistung von 2 kW. Kermi

ENERGIE VOR ORT Die Warmwasser-Wärmepumpe „WPT 220 EL“ bezieht ihre Energie überwiegend aus der Umgebungsluft ihres Aufstellorts im Keller oder Hauswirtschaftsraum. Sie arbeitet umso effizienter, je höher die Lufttemperatur im Raum ist. Eine Gefriertruhe, ein Kühlschrank, ein Wäschetrockner oder die Heizungsanlage produziert warme Abluft. Die Warmwasser-Wärmepumpe entzieht der Raumluft Wärme, gibt die um zwei bis vier Grad abgekühlte Luft wieder an den Raum ab und entfeuchtet ihn gleichzeitig. AEG

*Darstellung der Energiemengen der zentralen Warmwasserbereitung mit intelligenter Zirkulation beispielhaft an Werktagen. Quelle: Endbericht der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH in Zusammenarbeit mit der TU München, FfE-Nr. ZVEI-01, Tabellen 7-2 und 11-1, 2011

2/2015

EC_Wasserbereitung.indd 65

65 18.05.15 10:34


ENERGIESPAREN | WARMWASSERBEREITUNG

Info! Technisches Know-how

DEZENT Der Klein-Durchlauferhitzer „MCX 3.7 Smartronic“ überzeugt mit bester Funktionalität und anspruchsvollem Design. Die Elektronik regelt die Heizleistung, um das Wasser auf die bedarfsgerechte Temperatur zu erwärmen. Der Nutzer kann aus drei Wunschtemperaturen auswählen und muss kein Wasser mehr an der Armatur zumischen. Clage

WIE FUNKTIONIERT EIN SCHICHTEN-SPEICHER?

Ein Solarthermie-Schichtenspeicher nutzt das physikalische Prinzip, dass Wasser je nach Temperatur eine unterschiedliche Dichte hat. Warmes Wasser ist leichter und steigt nach oben, kaltes Wasser ist schwerer und sinkt nach unten. In einem Solarthermie-Schichtenspeicher wird das Wasser mithilfe einer speziellen Konstruktionsanordnung der Wärmetauscher außen am Speicher unterschiedlich temperiert, so dass das Wasser sich nach Temperatur im Speicher einschichtet. So bleibt das Wasser unten im Schichtenspeicher verhältnismäßig kühl, die Temperatur im oberen Bereich des Speichers jedoch um einiges höher, als die Durchschnittstemperatur in anderen Speichertypen ohne Schichtenspeicher. WIE FUNKTIONIERT EINE BRAUCH-WASSERWÄRMEPUMPE?

Üblicherweise entzieht eine Brauchwasserwärmepumpe der Umgebungsluft die Wärme (Kellerluft). Dadurch wird der Keller etwas ausgekühlt, aber auch entfeuchtet. Im beheizten Keller ist eine Brauchwasserwärmepumpe sinnlos, da dann die ganze Wärme über die Heizung wieder zugeführt werden muss. Hier kann nur eine Brauchwasserwärmepumpe eingesetzt werden, die die Aussenluft oder Abluft nutzt. MÜSSEN DURCHLAUFERHITZER GEWARTET WERDEN?

WAS KOMMT VON DRAUSSEN REIN? Die neue Warmwasser-Wärmepumpe „WWK 301 electronic“ bietet hohe Flexibilität. An sie lassen sich Luftkanäle für die Ansaugung und Luftabgabe anschließen. Dadurch nutzt sie Abwärme aus Nebenräumen oder der Außenluft. Die Wärmepumpe gibt es mit 300 Litern Speichervolumen oder mit 220 Litern für kleinere Haushalte und für beengte Platzverhältnisse. Stiebel Eltron

66 EC_Wasserbereitung.indd 66

2/2015

Je nach Hersteller sind moderne Durchlauferhitzer komplett ohne Wartung zu betreiben: „Generell können unsere elektronischen Durchlauferhitzer als wartungsfrei bewertet werden. Zur Sicherung einer langfristig einwandfreien Funktion empfehlen wir dennoch in einem Zeitraum von drei Jahren alle elektro- und wasserseitigen Bauteile des Gerätes von einem Fachhandwerker kontrollieren zu lassen“, so Stefan Görlich, Kundendienstleister bei Clage und Mitglied der Initiative Wärme+.

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:34


TRINKWASSERINSTALLATION | MODERNISIEREN Anzeige

Effektiver

Kalkschutz

dank seidenweichem

Perlwasser S

teigende Energiekosten belasten zunehmend das Haushaltsbudget. Gefragt sind Maßnahmen, die helfen, Geld- und Energiefresser aus den eigenen vier Wänden zu verbannen. Einer davon ist Kalk, der sich überall dort ablagert, wo Wasser fließt oder steht. Mit einer Weichwasseranlage wie „AQA perla“ von BWT können Hausbesitzer Rohre, Wasserinstallationen, Haushaltsgeräte und Armaturen wirksam vor Kalk schützen. „Schon eine Kalkschicht von zwei Millimetern auf Heizflächen im Kessel oder

Boiler kann den Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent erhöhen. Bei den heutigen Energiepreisen sollten Hausbesitzer also genau nachrechnen“, rät BWT Geschäftsführer Lutz Hübner. Durch den Einbau von „AQA perla“ kann die Kalkbildung reduziert werden, die Energiekosten sinken. Deshalb ist die Anlage eine Investition, die sich rechnet.

Die Kraft der Sonne voll nutzen Kalk ist auch eine Energiebremse für die Solarthermie. Sie funktioniert nur effektiv, wenn das Wasser in der An-

lage möglichst kalkfrei ist. Verkalkt der Solar-Wärmetauscher durch „hartes“, kalkhaltiges Wasser, sinkt die Leistung der Anlage beträchtlich. Schon bei einem Kalkbelag von einem Millimeter auf dem Wärmetauscher verringert sich der Wärmedurchgang um etwa 80 Prozent. Der Wirkungsgrad verringert sich um zirka 30 Prozent. Besitzer von Solaranlagen können „AQA perla“ mit dem „AQA solar“-Modul bequem aufrüsten und erhalten so zusätzlich ideales Wasser für ihre Solarthermie. ■

BWT Wassertechnik GmbH, Industriestraße 7, 69198 Schriesheim, Tel. 06203 7373, www.bwt.de

2/2015

XB_BWT.indd 67

67 18.05.15 11:29


MODERNISIEREN | MESSENEWS

Das Beste von der ISH Frühlingszeit ist Messezeit! Auf der diesjährigen Leitmesse der SHK-Branche, der ISH in Frankfurt, präsentierten zahlreiche nationale und internationale Hersteller durchdachte Badlösungen und clevere Heiztechnik. Wir zeigen Ihnen unser Best-of!

D

ie diesjährige ISH in Frankfurt war der Wahnsinn. Die weltgrößte Leistungsschau für innovatives Baddesign, energieeffiziente Heizungs- und Klimatechnik sowie erneuerbare Energien präsentierte sich als wichtigste Innovationsplattform für die Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche (SHK-Branche). 2.465 Hersteller (bisheriger Rekord!) zeigten auf einer Fläche von rund 260.000 Quadratmetern

ihre Neuheiten. Das ließen sich zahlreiche Besucher nicht entgehen: Rund 198.000 Menschen strömten zwischen dem 10. Und 14. März 2015 durch die Messehallen, um sich über technisch Innovatives und aktuelle Trends zu informieren. „Wir freuen uns über eine außerordentlich erfolgreiche ISH 2015. Mit den hervorragenden Kennzahlen unterstreicht sie die positive Stimmung in der Branche“, so Wolfgang Marzin,

Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. „Durch die Zuwächse aus dem Ausland auf Aussteller- und Besucherseite hat die Messe zudem ihre weltweit führende Rolle bestätigt.“ Auch die Redaktion von „Renovieren + Energiesparen“ nutzte die Gelegenheit, um die Frankfurter Messe zu besuchen. Welche Produktlösungen und Neu-Entwicklungen uns besonders beeindruckt haben, verraten wir Ihnen gerne! (erv) ■

INGA ERVIG Chefredakteurin von „Renovieren + Energiesparen“

DURCHLAUFERHITZER MIT INTERNETRADIO & WETTERVORHERSAGE: Über WLAN verbunden mit dem heimischen Netzwerk bietet der neue Warmwasserbereiter „DHE Connect“ völlig neue Komfortfunktionen: Beispielsweise das Abspielen von Musik oder Internetradio und die Präsentation der aktuellen und kommenden Wetterlage auf dem farbigen Touchdisplay. Bluetoothfähig ist er auch – das ermöglicht das Abspielen von Musik-Tracks vom Smartphone. Stiebel Eltron

Die neue Warmwasserzentrale von Stiebel hat starken ‚Haben-Will-Charakter‘! Ich finde die Idee klasse, Haustechnik mit weiteren Wohn- und Komfortfunktionen zu kombinieren.

68 IF_ISH_Messebericht.indd 68

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:40


VERWANDLUNGSKÜNSTLER MIT SINN FÜR TRADITION: Der Kaminofen „Look“ bietet mit seinen verschiedenen Fußvarianten in Aluminiumguss und Stahl oder einem Sockel in Holz und trendigem Beton Gestaltungsvielfalt für unterschiedliche Einrichtungsstile – von klassisch bis Avantgarde und für Kunden von 18 bis 80. Optional ist auch eine Kaminbank erhältlich. Rika

Rika beweist, dass schickes Design nicht teuer sein muss. Der Kamin ‚Look‘ ist bereits ab 1.000 Euro zu haben und bietet dank diverser Unterkonstruktionen viele Gestaltungsmöglichkeiten!

GRÜNE VORDENKER: Vaillant bringt mit „Green iQ“ das erste Label in Deutschland auf den Weg, das für ausgereifte, zukunftsfähig vernetzte und nachhaltige Produkte von hoher Qualität steht. Neben energieeffizienter Arbeitsweise vereinen die gelabelten Geräte eine klimaschonende Wärmeerzeugung mit smarter, internetbasierter Systemsteuerung. So zum Beispiel das neue Gas-Brennwertsystem „ecoTEC exclusive“, das bis zu 100 Prozent mit Bio-Erdgas betrieben werden kann. Eine integrierte Internetschnittstelle sorgt für die intelligente Vernetzung und externe Steuerung über eine kostenlose App. Vaillant

Vaillant outet sich mit dieser Neuentwicklung als nachhaltig denkendes Unternehmen. Das macht bereits jetzt neugierig auf die nächste ISH!

HEIZKÖRPER IN HOLZOPTIK: Zehnder vertreibt nun auch die Marke Runtal, die in Südeuropa schon längst einen großen Namen hat. Der Designheizkörper „Runtal Folio“ ist in zahlreichen Größen, Farben und Oberflächen erhältlich. Die Holzfurniervariante aus Wenge, Eiche oder Makassar-Ebenholz sticht ins Auge und macht den Heizkörper zum Designobjekt. Zehnder

Über den Anblick solch eines Heizkörpers kann man sich täglich freuen. Ein schönes Beispiel dafür, dass Konvektoren nicht mehr im Einheitslook daher kommen müssen und neben technischen Funktionen auch als Gestaltungsmittel punkten können.

2/2015

IF_ISH_Messebericht.indd 69

69 18.05.15 10:40


MODERNISIEREN | MESSENEWS

REBECCA FRICK Chefredakteurin von „Bäder & Küchen“

Der wasserdichte Bluetooth-Lautsprecher „Aquatunes“ von Grohe und Philips Sound hat mich auf den ersten Blick begeistert: Einfach den Lautsprecher mit dem Smartphone, Tablet oder einem anderen Bluetooth-fähigen Gerät verbinden und meine Lieblingsmusik läuft ab sofort auch unter der Dusche. Das Schöne daran: Nicht nur die Handhabung ist einfach, das Ganze lässt sich auch ruckzuck an der Duschstange befestigen.

Die freistehende Duschwand „DLight Air“ ist ein echter Blickfang im Bad. Mir gefällt das Zusammenspiel aus stimmungsvollen Lichteffekten mit individuellem Design und dekorativen Motiven auf der Glasfläche. Die variantenreichen Farbspiele der LED-Lichtleiste lassen sich einfach steuern.

LEBENSLANGE SICHERHEIT: Mit der neuen Durchlauferhitzer-Reihe hat Siemens den weltweit ersten Durchlauferhitzer mit integriertem „aquaStop“ auf den Markt gebracht inklusive lebenslanger Garantie gegen Wasserschäden. Siemens

Schön, dass man nun keine Angst mehr vor Überschwemmungen in Bad und Küche haben muss, wenn man auf Durchlauferhitzer setzt.

70 IF_ISH_Messebericht.indd 70

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:40


SUSANNE BISCHOFF Chefredakteurin „Wohntrends“ und „50plus“

QUADRATUR DES WASSERS: Das Rechteck fungiert als Designelement bei der Armaturen-Kollektion „Emotion-5mm“. Die feinen Platten aus nur fünf Millimeter starkem, gebürstetem Edelstahl lösen den Wasserflusses aus und regeln die Temperatur. Conti

MACHT STIMMUNG: Die indirekte Beleuchtung, die hier clever hinter dem Heizkörper „Cinier Oriental“ hervorströmt, schafft eine entspannende Atmosphäre beim Duschen oder während des Vollbades. Gleichzeitig verbreitet sie kuschlige Wärme beim Abtrocknen. Bemm

Der Heizkörper „Cinier Oriental“ bringt ein florales Element ins Bad und peppt EinheitsFliesen auf. Das indirekte Licht wirkt weich und eignet sich gut zum Runterkommen nach einem anstrengenden Arbeitstag.

2/2015

IF_ISH_Messebericht.indd 71

71 18.05.15 10:40


MODERNISIEREN | ROLLLÄDEN AUTOMATISIEREN

Auf Wiedersehen

Kabelgurt! •

Vorteile elektrischer Rollläden

Individuelle Programm ierungen ermöglichen das automatische Öffnen un d Schließen des Rolllade ns zum gewünschten Zeitpu nkt. • Die Astrofunktion bzw. Hellig keitssensoren steuern die elektrischen Rollläde n nach dem Sonnenstan d. • Elektro-Rollläden können An wesenheit während de s Urlaubs simulieren und Einbrecher abschrecken . • Wertvolle Energie kann mittels der Rollläden ohne Umstände im Haus behal ten werden.

D

er Rollladengurt wird in manchem alten Haus unfreiwillig zum Fitnessgerät: Nämlich dann, wenn der kiloschwere Rollladen täglich manuell nach oben oder unten befördert werden will. Für mehr Komfort sorgen elektrische Rollläden, die sich per Knopfdruck am Schalter oder sogar über das mobile Endgerät sanft herauf- und herunterfahren lassen.

Systeme im Vergleich Der Einbau eines elektrischen Gurtaufwicklers ist die einfachste und kostengünstigste Variante, um manuelle Rollläden elektrisch bedienbar zu machen. In der bestehenden Wandaussparung wird ein neuer Gurtwickler montiert, der alte Gurt bleibt jedoch erhalten. Eine Steckdose in der Nähe (über oder unter Putz) versorgt das Gerät mit Strom, bedient wird es per Taste oder Sensor am Gerät beziehungsweise drahtlos per Funksteuerung. Besonders bei schwer

72 MB_Verschattung.indd 72

2/2015

Das Hoch- und Runterlassen alter Rolläden ist oft ein Kraftakt, was bei wechselhaftem Wetter besonders lästig ist. Motorisierung und Steuerungstechnik machen Rollos, Jalousien und Co. jedoch schneller, schlauer und selbstständiger.

erreichbaren Rollladenkästen oder wenn das Öffnen der Revisionsklappe nur mit nachträglichem Neutapezieren oder Verputzen möglich ist, bietet sich der Einbau eines Gurtaufwickler-Motors an. Der Einbau eines Rohrmotors ist der aufwändigere und damit teurere Weg, seinen Rollladen nachträglich zu automatisieren. Hierbei wird das gesamte System gewechselt: Ein Zugsystem ersetzt die Gurtbänder. Hierzu wird in die hohlräumige Welle, auf welcher der Rollladenpanzer aufgewickelt ist, ein Elektro-Motor eingeschoben. Neu zu verlegende Elektrokabel zum Rollladenkasten sind für diese Variante unerlässlich. Qualitätskriterien für Rohrmotoren sind ein leiser Betrieb und eine gute Scheibenbremse, die für punktgenaues Abstoppen von schweren Rollpanzern sorgt. Außerdem sollte der Motor automatisch stoppen, sobald er Hindernisse wahrnimmt (zum Beispiel durch einen Gegenstand auf dem Fensterbrett o.ä.). Vorteile von Rohrmotoren sind bessere Bedienungsmöglichkeiten und erhöhter Einbruchschutz: Versucht je-

mand den Rollladen aufzustemmen, blockiert der Rohrmotor die Welle. Das macht es nahezu unmöglich, den Rollladen ohne Inkaufnahme erheblichen Lärms hochzuschieben.

Clever gesteuert Motorisierung ist die eine Seite, intelligente Steuerung die andere. Denn mit der Technik zieht eine neue Art der Bedienung ein. Zeitgemäße Steuerungen fahren die Rollläden (ebenso Markisen, Raffstores, Jalousien) passend zur Jahreszeit und zum Tagesablauf der Bewohner herauf und herunter. Möglich machen dies Sonnen- beziehungsweise Dämmerungssensoren, die bei bestimmten Helligkeitsstufen ein Signal absenden. So heizen sich Räume nicht mehr übermäßig auf. Auch der Sicherheitsnutzen von elektrischen Rollläden ist groß: Über ein Zufallsprogramm lassen sich bei Abwesenheit der Bewohner, zum Beispiel während eines Urlaubs, die Rollläden zu unterschiedlichen Zeiten und mit immer neuen Abläufen in Bewegung setzen. Das Haus vermittelt damit einen bewohnten Eindruck, was potenzielle Einbrecher abschreckt. Gesteuert und programmiert werden kann je nach System vom PC oder Smartphone aus. (erv) ■ Herstellerkontakte ab S. 96, Icons: Flaticon.com.

18.05.15 10:51


Schritt-für-Schritt zum elektrischen Rollladenantrieb

Quelle: Rademacher

Für die Modernisierung bereits bestehender Rollläden ist der elektronische Gurtwickler „RolloTron“ von Rademacher ideal. Er passt in alle gängigen Gurtkästen ab 36 Millimeter Breite und lässt sich in nur rund zehn Minuten unkompliziert gegen den vorhandenen manuellen Gurtwickler austauschen.

Schritt 1:

Schritt 2:

Schritt 3:

Schritt 4:

Alten Gurtwickler herausnehmen.

Das Gurtband in den elektrischen Wickler einziehen und befestigen.

Den Gurt nebst neuem Wickler wieder in die Wand einbauen.

Sobald der „RolloTron“ über einen Netzstecker an die Stromversorgung angeschlossen wird, ist er betriebsbereit.

Webtipp! www.rolladenmotor-test.com

, Unter der Rubrik „Rohrmotor“ finden Sie ein Video auch Aber zeigt. otors denm Rollla eines u Einba das den s, die sonst bietet das Portal viele Tipps und Produktinfo denRollla Ihnen die Wahl des richtigen Systems für Ihre automatisierung erleichtern.

PSSST! Beim Rollladen „Silensio“ ist der Name Programm! Durch die nahezu geräuschlose „Soft Start & Stop“-Funktion entfällt das typische Geräusch der aufeinander fallenden Lamellen. Außerdem ist der Rohrmotor sogar leiser als ein Haushaltsgerät. Er lässt sich in ein „iohomecontrol“-Hausautomationssystem einbinden. Harol/Somfy

FÜR SCHMALE FENSTER: Der Rohrmotor „R4-M17“ ermöglicht durch seine kurze Bauform auch schmale Fenster, zum Beispiel im Flur oder Gäste-WC, mit automatisierten Rollläden auszustatten. Schnell installiert überzeugt „der Kurze“ auch durch seine Hinderniserkennung und den Festfrierschutz im Winter. Becker Antriebe

2/2015

MB_Verschattung.indd 73

73 18.05.15 10:51


ENERGIESPAREN | HEIZUNG

Energieträger namens

Flüssiggas

Am Stadtrand von Kolkwitz hat sich Andreas Rückmann sein Paradies geschaffen. Vor drei Jahren erwarb er das rund 600 Quadratmeter große Grundstück, früher Teil einer Kleingartenanlage. Da er für sein Leben gern tüftelt und bastelt, stand für ihn von vornherein fest, beim Hausbau möglichst viel in Eigenleistung zu erbringen. Mit Hilfe der Muskelhypothek wurde ein Wohngebäude geschaffen, das rund 120 Quadratmeter Wohnfläche bietet. Für die Beheizung des Hauses favorisierte der gelernte Facharbeiter eines Kraftwerks den Energieträger Gas, „eine ökologisch sinnvolle und preislich ansprechende Variante“. Doch so sehr die Vorteile überwogen, sah er zunächst ein großes Handicap: Das Erdgasnetz reicht nicht bis in die entlegenen Außenbezirke, hier in der Nähe des Spreewaldes. Doch da kam ihm die „zündende“ Idee, Flüssiggas zu wählen. „Es ist ein umweltfreundlicher Energieträger, absolut sauber und sicher zugleich. Es entsteht kein Schmutz, den man beiseiteschaffen muss und Versorgungssicherheit ist auch gegeben“, so der 51-jährige Hausherr.

GRÜNE LAGERSTÄTTE: Andreas Rückmann ist zufrieden mit der Wahl von Flüssiggas. Der Erdtank im Garten bevorratet fast 5.000 Liter – damit kann der Kollwitzer rund ein Jahr lang heizen. Dank Solarthermie-Anlage auf dem Dach spart der Immobilienbesitzer im Sommer zudem Brennstoffkosten.

RUNDUM-SERVICE: Volker Bürger (auf dem Bild rechts) plante gemeinsam mit dem Bauherren die neue Flüssiggasheizung. Dank eines „Rundum-Sorglos“-Paketes muss dieser sich um wenig kümmern – Progas übernimmt die regelmäßige Wartung, Sicherheitsprüfung und Flüssiggaslieferung.

74 EE_Fluessiggas.indd 74

2/2015

GUT BERATEN Wenn Andreas Rückmann Entscheidungen trifft, ist für ihn der persönliche Kontakt ausschlaggebend. Volker Bürger war für ihn der „Mann seines Vertrauens“. Bürger arbeitet für Progas, einen der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland. Er hielt bei der Installation der Anlage die Fäden in der Hand und kalkulierte, dass für das Wohnhaus ein 4.850-Liter-Behälter die beste Wahl sei. „Volker Bürger ist stets zur Stelle, wenn man seine Hilfe braucht.“ Ein Anruf von Andreas Rückmann genügt und der Tankwagen steht vor der Tür. Durch die Größe des Flüssiggasbehälters kann er darauf vertrauen, mit einer Lieferung pro Jahr auszukommen. „Flüssiggas lässt sich leicht transportieren und die Tankwagen können auch entlegene Gebiete ansteuern“, betont der Progas-Fachberater. Quelle: Progas

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:34


SERVICE | GEWINNSPIEL

w

E LgL: ! 62 TtO un N /1 &lei Er: FH rl: iter Nite de/: U EN e Ne . m H W WeIarbauelnlt a AC E B r-brste M E G - wi E IT IS ra M E hur PR ww.

850 EURO

IM WERT VON

550 EURO

IM WERT VON JE

320 EURO

*Teilnahmebedingungen auf: www.hurra-wir-bauen-de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Masseneinsendungen werden nicht berücksichtigt. Herstellerkontakte ab Seite 96. Alle Preise sind Zirka-Preise inkl. MwSt.

HG_Gewinnspiel.indd 75

g vi 5 1

20

5.

IM WERT VON

FLATSCREEN

ZWEI STAUBSAUGER

Er

.0

BODENABLAUFPUMPE

FÜR BLITZSAUBERE ERGEBNISSE: Die „Performer Expert“-Staubsauger von Philips reinigen Böden im Handumdrehen. Die „AirflowMax“-Technologie maximiert den Luftstrom, sodass sich der Staubbeutel einheitlich entfalten kann. Der „HEPA-13“-Filter fängt mindestens 99,95 Prozent des Staubs auf, die Abluft ist damit sauberer als die im Zimmer. Damit eignet sich der ECARF-zertifizierte Performer Expert auch hervorragend für Allergiker. Philips

tp

ga

07

DUSCHEN OHNE BARRIEREN: Wer umbaut, wünscht sich meist ein barrierefreies Bad mit ebenerdigem, gefliestem Duschbereich. Bei der Altbaumodernisierung kann einem das fehlende Gefälle dabei allerdings einen Strich durch die Rechnung machen. Der neue „Plancofix Plus“, mit einer Einbautiefe von nur gut 10 Zentimetern, bietet die Lösung: Seine kleine, leistungsstarke Pumpe transportiert das Abwasser zuverlässig in die nächste Freigefälleleitung. Optisch „verschwindet“ der „Plancofix Plus“ ganz einfach unter dem Fliesenspiegel. Jung Pumpen

In

Auf unsererem Internetportal www.hurra-wir-bauen.de winken Ihnen viele attraktive Preise! Einfach QR-Code oben rechts scannen, mitmachen und mit etwas Glück den Wunschgewinn abräumen.* Wir drücken Ihnen die Daumen!

ht

Gewinnspiel

HEIMKINO: Vollen HD-Genuss garantiert der neue 42-Zoll-Flatscreen von Orion. Trotz seiner Bildschirmdiagonalen von 106 Zentimetern fügt sich der HD-Fernseher diskret ins Raumambiente ein. DVB-T, DVB-C, DVB-S2 intuitive Bedienbarkeit und eine brillante Auflösung machen Fernsehabende zum Erlebnis! Das Gerät verfügt über einen integrierten USB-Port und HDMI-Eingang. Zum Schutz vor einer ungewollten Benutzung durch Kinder gibt es eine Kindersicherung sowie hochwertige digitale DVD-T/-C/-S-Tuner. Orion 2/2015

75 18.05.15 10:39


INDIVI DUE

ei w KÖ nf w ac w N h .h N Ba u r r c ra E N od SI e wi un r E te ba U n u N ei e ns n . TE ca de nn / F R en H un /14 d 8 lo sl eg

en

!

AC H EN

SERVICE | FRAGEN AN DEN ENERGIEBERATER

GR ATI LLE S-

ENERG

IE

od

er

M IT M

ZU GEWBER ATUNG INNEN !

Planen, fragen &

gewinnen!

Eric-Stephan Zeisler, Energieberater aus Berlin, beantwortet unseren Lesern Fragen rund ums energetische Sanieren. Unter allen Einsendungen verlosen wir in jedem Heft eine kostenlose Energieberatung.

LESERFRAGE: Liebe Redaktion, mein Haus (erbaut 1986, 150m2 Wohnfläche, vier Bewohner) braucht eine neue Heizung. Bisher haben wir mit einem alten Öl-Kessel geheizt, doch jetzt interessieren wir uns für eine Wärmepumpe. Da nur das Dach, die Fassade jedoch nicht gedämmt wurde, stellt sich mir die Frage, ob eine Wärmepumpe unter diesen Voraussetzungen nicht zu viel Strom verbrauchen würde?! Leider ist bis auf das Bad nirgendwo eine Fußbodenheizung verlegt. Gruß, B.

nur durch eine Wärmepumpe, nach meiner Erfahrung, nicht wirtschaftlich geleistet werden. Nicht selten wird das dann für den Endverbraucher teuer, weil über den eingebauten elektrischen Heizstab im Winter zugeheizt werden muss. Daher sind diese Wärmepumpen eher etwas für gut gedämmte Neubauten mit Flächenheizungen.

Eine Wärmepumpe, egal ob Luft- oder Erdwärme, ist eine tolle Sache. Noch besser wäre eine gasbetriebene Wärmepumpe. Denn eine Kilowattstunde Strom ist in der Regel viermal so teuer wie eine Kilowattstunde Gas. Da hätten Sie schon mal eine deutliche Einsparung beim Energiepreis.

Die ideale Kombination für Bestandsgebäude ist gerade auf den Markt gekommen, und zwar von fast allen deutschen Markenherstellern: das Hybrid-Gerät, eine Kombination aus Wärmepumpe und Gasbrennwertkessel. In diesen Geräten ist eine Regelung verbaut, die man mit den aktuellen Strom- und Gaspreisen programmiert. Danach regelt das Gerät automatisch, mit welchen der beiden Heizungsarten es die Wärme produziert. Und in der Spitze wird die Wärme- oder das Warmwasser immer mit dem günstigeren Gasbrennwert hergestellt. In der Übergangszeit, wenn es Außentemperaturen über 5 Grad Celsius hat und das Haus bereits beheizt werden muss, kann dann die Wärme über die Wärmpumpe geliefert werden.

Nun ist Ihr Haus zwar schon nach der Wärmeschutzverordnung 1982 errichtet worden, jedoch werden Sie wahrscheinlich immer noch ordentlich heizen müssen. Das kann

Der Raumbedarf des Gas-Hybrid-Gerätes ist nicht viel größer als ein bisheriges, wandhängendes Gasbrennwertgerät. Diese Kombination ist auch für Ihr Haus die beste Alternative.

DAS SAGT DER ENERGIEBERATER:

76 RB_Aktion_zukunft_Erdgas.indd 76

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 14:05


LESERFRAGE: Ich interessiere mich für die Installation einer Solarthermie-Anlage. Welche Bedingungen muss mein Haus (BJ 1974, ca. 180m2 zu beheizende Fläche, Gas-Niedertemperaturkessel) erfüllen, damit ich Solarthermie auch zur Unterstützung der Heizung nutzen kann? Das Dach ist 1998 gedämmt worden. Die Fassade noch nicht. I. aus H. DAS SAGT DER ENERGIEBERATER: Eine Solarthermie-Anlage liefert Ihnen kostenlose Energie, von daher ist der Nutzen bereits gegeben. Eine besonders hohe Auslastung der Solaranlage erreichen Sie, wenn Sie die Energie zwischenspeichern können. Das passiert bei einer Solarthermie-Anlage mit Pufferspeichern. Je mehr Speichervolumen Sie haben, desto höhere Auslastung erzielen Sie. Die Heizung brauchen Sie dann, wenn die Sonne nicht so intensiv scheint. Gut, wenn Sie dann noch „Sonnenwärme“ getankt haben.

Premium-Tor zum Top-Preis.

Dabei spielt natürlich auch die nachgeschaltet Heizungsanlage eine Rolle, je geringere Vorlauftemperaturen Ihre Heizungsanlage braucht, zum Beispiel Fußboden-, Wandheizung oder große Heizkörperflächen, desto länger reicht die Energie aus dem Pufferspeicher. Allerdings heißt das nicht, dass die Solarthermie nicht auch mit einer „normalen“ Heizung funktioniert. Es muss unter Umständen dann die Vorlauftemperatur durch den Heizkessel nachgeheizt werden. Und auch hier werden Sie eine Einsparung verzeichnen. Fast wichtiger ist die Ausrichtung der Solarkollektoren zur Sonne und die Frage, ob in nächster Zeit nicht Nachbars Baum plötzlich einen Schatten auf die neuen Solarkollektoren wirft. Ideal ist eine Ausrichtung nach Süden und Neigungswinkel des Kollektors von 45 Grad. Ein Fachmann kennt die Anforderungen und kann Sie vor Ort sicher noch besser beraten. Als Faustformel rechnet man bei einem Drei- bis Vier-Personen-Haushalt mit rund sechs bis acht Quadratmetern Kollektorfläche. Wird Solarthermie zusätzlich zur Heizungsunterstützung eingesetzt, liegt der Flächenbedarf bei dem 1,5-fachen bis doppelten. Mein Tipp: Kaufen Sie sich ein Komplettsystem, also Gasbrennwertkessel mit Pufferspeicher, passenden Solarkollektoren und Regelung. Das alles in Größe und Leistung abgestimmt auf Ihr Haus. So haben Sie die Gewähr der höchsten Einsparung. Nicht selten begutachte ich Anlagen, die aus verschiedenen Komponenten selbst zusammengestellt wurden und daher nicht optimal aufeinander abgestimmt sind.

Das Premium-Tor zum „Normaltarif“.

Wer modernisieren will, hat viele Fragen: Wie wird mein Haus fit für die Zukunft? Was rechnet sich wirklich? Wo fange ich am besten an? Qualifizierte Energieberater geben Antworten. Auf unserem Portal www.hurra-wir-bauen.de/FH/148 können Sie regelmäßig Ihre Fragen an Gebäudeenergieberater senden. Diese beantworten wir im Anschluss auf www.hurra-wir-bauen.de sowie auszugsweise in den folgenden Ausgaben von „Renovieren + Energiesparen“. Gemeinsam mit unserem Partner Zukunft Erdgas e. V. verlosen wir unter allen Einsendungen einmal im Quartal eine umfassende Energieberatung im Wert von 1.000 Euro!

Url: www.hurra-wir-bauen.de/FH/148 Weiterleitung: Teilnahmebedingungen auf: www.hurra-wir-bauen-de. Bearbeiter: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Masseneinsendungen werden nicht berücksichtigt. Erstellt am:

ab

€ 799,–

*

*Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.

CarTeck-Aktion 2015 vom 15.03.2015 bis 31.12.2015 • Endbeschichtete Oberfläche http://www.hurra-wir-bauen.de/FH/148 • Moderne Optik Mittelsicke • 40 mm Wärmedämmung

• Mit elektrischem Antrieb und Handsender Inga Ervig 11.02.2015 - 14:57

Mit Sicherheit Teckentrup. 2/2015

76

www.teckentrup.biz RB_Aktion_zukunft_Erdgas.indd 76

18.05.15 14:05


MODERNISIEREN | FASSADENGESTALTUNG

Die Fassade als

© kadmy/iStock

Eyecatcher

Zur Fassadenrenovierung gehören neben der Untergrundprüfung, der passenden Farbwahl und dem Schlussanstrich auch die richtigen Werkzeuge. Wir verraten Ihnen, worauf es ankommt!

78 MA_Fassade.indd 78

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96, Icons: Flaticon.com.

18.05.15 10:48


D

er erste Eindruck zählt. Das gilt nicht nur beim persönlichen Kennenlernen, sondern auch beim ersten Anblick eines Hauses. Ist die Fassade gepflegt, macht sie neugierig auf das Innere des Gebäudes – wer die Fassade seines Eigenheims einer Frischekur unterziehen will, hat einiges an Arbeit vor sich: Gute Planung, hochwertige Farben und Werkzeuge sind daher das A und O jeder Fassadensanierung!

Die Krux mit dem Putz Putzfassaden gehören zu den meist verbreiteten: Risse, abgeplatzte oder verfärbte Stellen lassen sie jedoch unschön erscheinen. Wer das ändern will, sollte vor der Fassadensanierung den Untergrund eingehend prüfen: Er muss fest, trocken, sauber und tragfähig sein. Das bedeutet: Bürsten und waschen Sie den alten Putz großzügig ab. Vorsicht beim Einsatz des Hochdruckreinigers – Wärmedämm-Verbundsysteme können durch ihn leicht beschädigt werden! Lassen Sie den Putz nach der Nassreinigung ausreichend lange trocknen – je nach Untergrund kann die Wasseraufnahme bis zu fünf Liter pro Quadratmeter betragen. Lockere Putzteile tragen Sie mit dem Spachtel ab. Risse und Löcher sollten nach sorgfältiger Reinigung und Grundierung mit einer geeigneten Spachtelmasse ausgebessert werden. Außerdem sollten Sie den Ursachen solcher Schäden nachgehen: Neben Feuchtigkeit können auch Erschütterungen (zum Beispiel durch eine stark befahrene Straße) Grund für Risse sein. Sind Risse und Löcher beseitigt, sollte vor dem Neu-Anstrich zunächst eine Grundierung erfolgen. Sie verfestigt den Untergrund, verringert dessen Saugfähigkeit und sorgt dafür, dass die Fassadenfarbe besser haftet.

Alles im Eimer? Der Blick ins Baumarktregal wirkt mancherorts erschlagend: Schier unendliche Reihen von Farbeimern wollen begutachtet werden. Bei der Wahl der Fassadenfarbe ist neben der Deckkraft und Farbgebung auch deren Atmungsaktivität, Wasseraufnahmefähigkeit

und Witterungsbeständigkeit entscheidend. Wichtig ist zudem, dass die Farbe auf den am eigenen Haus zu überstreichenden Putz und die Grundierung abgestimmt und für die dort herrschenden Standortfaktoren geeignet ist (zum Beispiel Stärke und Richtung der Witterung). Welcher Putz Ihr Haus ziert, ermitteln Sie mit einem Flammentest: Eine mineralische (bzw. organische) Beschichtung zeigt hier keine Rußbildung. Organische Beschichtungen hingegen rußen und sind an ihrem Geruch zu erkennen. Das Baumarktregal lässt sich grob nach den Bindemitteln, die in den Farben stecken, einteilen: Hier kommen Silikat, Silikonharz und Acrylat zum Einsatz. Am besten Sie lassen sich von einem Mitarbeiter beraten, welche Farbe für Ihre Hauswand die richtige ist.

Den richtigen Ton treffen Auch wenn die Lieblingsfarbe Bordeaux-Rot ist, an der Fassade wirken knallige Farben oft erschlagend. Wer lange Freude beim Anblick seines Hauses haben will, setzt besser auf eine zurückhaltende, zeitlose Farbgestaltung. Neben dem Baustil sollte sie zur Umgebung passen und lokale Besonderheiten beziehungsweise angrenzende Bauteile mit berücksichtigen. Für den Farbauftrag eignen sich am besten hochflorige Farbrollen. Sogenannte Langflor-Fassadenrollen nehmen viel Farbe auf und verteilen sie gleichmäßig auf einer großen Fläche. (erv) ■

LINKS: Standard-Fassadenfarbe: Wasser benetzt die Oberfläche. RECHTS: StoColor Dryonic: Wasser fließt von der Oberfläche ab.

NATÜRLICHER SCHUTZ GEGEN ALGEN UND PILZE: Mit „StoColor Dryonic“ trocknen Fassaden bei jedem Wetter und in jedem Klima in Rekordzeit wieder. Das bewirkt ein Drainageeffekt, den eine Kombination aus wasserabweisender Oberfläche und spezieller Mikrostruktur erreicht. Diese „Dryonic Technology“ sorgt dafür, dass Tau- oder Regenwasser rasch abgeführt werden und die Fassade schnell trocknen kann. Und da an trockenen Untergründen Mikroorganismen keine Chance haben, bleibt die Fassade auf natürlichem Weg sauber und schön. Sto

Der Umwelt zuliebe

Algen- oder Pilzbewuchs an der Fassade sind nic ht nur optisch unsch ön, son de rn mind ern au ch die Schutz funktion der Fas sade. Daher mischen vie le Farbhersteller sogenann te Biozide bei, die diese Mi kroorganismen abtöten sollen. Untersuchungen zei ge n jedoch, dass diese giftig en Biozide vom Regenw ass er ausgewaschen werden und ins Grundwasser ge langen. Wählen Sie daher lieber eine hygroskopisc he Fassadenfarbe, die Feucht igkeit aufnehmen und spä ter wieder an die Luft abge ben kann.

2/2015

MA_Fassade.indd 79

79 18.05.15 10:49


MODERNISIEREN | FASSADENGESTALTUNG

Aluminiumfassaden

Holzprofile WANDRAUTENFASSADEN aus Aluminium sind geprägt vom harmonischen Licht- und Schattenspiel und bieten eine Alternative für robuste Fassaden, die auch noch gut aussieht. Das Grundmaterial für die Aluminiumprodukte sind Legierungen nach EN 1396. Die Beschichtung der Wandraute erfolgt im CoilCoating-Verfahren und unterliegt den Auflagen der European Coil Coating Association in Brüssel. Prefa gibt 40 Jahre Garantie auf das Aluminiumgrundmaterial. Prefa

FARBENFROH: Das Farbkonzept für die Werzalit-Fassadensysteme wurde weiterentwickelt und macht die witterungsbeständigen und langlebigen Holzfassaden jetzt noch bunter. Als Vollfassade eingesetzt, entfaltet das System alle Vorteile einer vorgehängten, hinterlüfteten Fassade. Der Hinterlüftungszwischenraum gewährleistet eine kontinuierliche Luftzirkulation, die Bau- und Nutzfeuchte nach außen abführt. Ein durchdachtes Montagesystem sorgt für eine wirtschaftliche Montage. Werzalit

Mauerverblender

Acrylat-Farbe

BODYGUARD FÜR DIE FASSADE: Acrylat-Farbe, wie die „Evocryl 200“, schützt die Fassade effizient vor Schmutz. Sie ersetzt ab sofort die Acryl-Fassadenfarbe 100 und ist wie diese hoch wetterbeständig, selbstreinigend wirksam, wasserdampfdiffusionsfähig und auf Anfrage mit „Protect“ – dem Schutz gegen Algen- und Pilzbefall – ausrüstbar. Brillux

80 MA_Fassade.indd 80

2/2015

WANDLUNGSKÜNSTLER: Die Einsatzmöglichkeiten von Mauerverblendern sind vielfältig, zum Beispiel um den Charakter einer Ziegelfassade trotz wärmedämmender Maßnahmen zu erhalten oder um Putzfassaden ein neues Gesicht zu geben. Klinkerriemchen sind heute nicht mehr ausschließlich rot und glatt. Vielmehr verleihen nun unterschiedliche Farbnuancen und Oberflächenstrukturen der Fassade Individualität. Die dunkle, fast schwarze Variante beispielsweise verleiht Häusern eine moderne Note, die in Rottönen gehaltene erinnert dagegen eher an den klassischen, zeitlosen Ziegel. Zudem wird der optische Gesamteindruck einer Fassade auch stark von der Fugenmörtelfarbe geprägt. Während helle Fugen kombiniert mit dunklem Klinkerriemchen ein lebhaftes Erscheinungsbild erzeugen, wirkt die umgekehrte Kombination eher ruhig. Heck Wall Systems Herstellerkontakte ab S. 96, Icons: Flaticon.com.

18.05.15 10:49


AZ 91x59_Family Home_2015_Layout 1 13.01.15 15:53 Seite 1

Zustand der Fassade testen ABRIEBTEST MIT DER HAND Reiben Sie mit der Handinnenseite über den Putz. Bleiben Rückstände an der Hand, müssen Sie den kreidenden Untergrund gründlich reinigen und grundieren.

KRATZTEST MIT DEM SPACHTEL Kratzen Sie mit dem Spachtel über den Putz. Blättert der Altanstrich an dieser Stelle ab, muss er hier entfernt werden.

Bauen, Kaufen, Modernisieren – aber sicher – durch Beratung im Verband Privater Bauherren

bei Neubau und Umbau vor Vertragsunterzeichnung in der Bauphase bei der Abnahme kompetent, unabhängig, bundesweit, persönlich kostenloses Informationsmaterial unter www.vpb.de

SPANNENDE INFOS

Naturfarben direkt vom Hersteller. Ihr natürliches Oberflächensystem für ein einzigartiges Wohngefühl.

SAUGFÄHIGKEITSTEST MIT DEM SCHWAMM Drücken Sie einen nassen Schwamm gegen die Fassade. Zieht das aufgetragene Wasser schnell ein, sollten Sie die Oberfläche grundieren.

HOHLRAUMSUCHE MIT DEM HAMMER Hohlräume entdeckt man, indem man die Fassade vorsichtig mit einem Hammer abklopft. Falls Hohlräume vorhanden sind, öffnen und säubern Sie diese und verputzen sie neu.

Naturhaus Naturfarben GmbH · 83083 Riedering · Tel: 08036 30050

TRAGFÄHIGKEITSTEST MIT DEM KLEBEBAND Kleben Sie ein Stück Klebeband auf die Putzfassade um zu testen, ob der Untergrund tragfähig ist. Bleiben nach dem ruckartigen Lösen vom Untergrund Teile des Altanstrichs haften, muss er an dieser Stelle entfernt werden.

www.naturfarben-direkt.de

FOLGEN SIE UNS AUF

Sichern Sie sich jetzt

5€ Ab einem Einkaufswert von 30 € Aktionscode: FHV2015NH

www.facebook.com/familyhomeverlag 13.06.2014 43x27_mm_2c:b&r06.qxd

08:27

Seite 1

® EAZ 43 x 160mm.indd 1

18.05.15 14:37

T. 01802 / 631 631 (Ortstarif) Holz Metall Stein  www.kenngott.de

FAWAS GmbH SAUBERE GESUNDE LEBENSRÄUME 72581 Dettingen · Vogelsangstr. 26 /2 B Telefon 0 71 23 / 96 18 20 · Fax 96 18 30 info@fawas.de www.fawas.de 2/2015

MA_Fassade.indd 81

81 20.05.15 12:17


REPORTAGEN | NEUE FASSADENDÄMMUNG

Digital

gestaltet

Wie sich ein Ersatzbau harmonisch in den historischen Bestand einfügen kann und dabei Modernität ebenso zeigt wie Respekt vor dem Traditionellen, ist jetzt in Frankfurt zu sehen. Der Bestandsbau war so marode, dass er sich nicht erhalten ließ. An das einstige Fachwerk erinnert eine kurvenreiche, sich verdichtende Linie, die im Rahmen eines digitalen Entwurfs und Fertigungsprozesses eingefräst wurde.

RANGEZOOMT: Aus der Nähe wird der Verlauf des „Darmstädter Zitterstrichs“ ablesbar, die Struktur des Fachwerks löst sich auf. Für die eindrucksvolle Fassadengestaltung kamen mineralische Platten zum Einsatz, die nach einem Algorithmus von einer CNC-Fräse bearbeitet wurden.

82 HC_Fassade_STO.indd 82

2/2015

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:39


DIE FERNWIRKUNG: Aus der Distanz tritt das angedeutete Fachwerk an der Fassade deutlich hervor.

M

it der Bausubstanz ist es in Frankfurt Alt-Sachsenhausen nicht überall gut bestellt. Selbst eine umfassende Sanierung kann viele Häuser nicht immer retten. Das erlebte ein Bauherr, der ein altes Dreier-Ensemble in der Kleinen Rittergasse erhalten wollte. Die statischen Schäden waren zu groß, um das Gebäude zu bewahren. Weil das Ensemble in einem sogenannten „Vorbehaltsgebiet“ stand, musste die Denkmalschutzbehörde sowohl dem Abriss als auch dem Neubaukonzept zustimmen.

Im Dienst der Tradition Das „Kleiner Ritter“ genannte Projekt orientiert sich an der Kubatur seines Vorläufers, der Raumplan hingegen folgt heutigen Anforderungen an Wohn- und Geschäft sräume. Auch die Fassade ist keine Rekonstruktion, sondern zeigt selbstbewusst, dass hier ein neues Gebäude steht. Und doch taucht Fachwerk auf – als Abstraktion mit einer eigenen Geschichte. „Das Fachwerk sollte als Nachbild erscheinen. Aus der Distanz betrachtet, lässt sich das Fachwerk erkennen, je näher ich komme, desto mehr löst es sich auf. Das heißt, die Vergangenheit wird immer verschwommener und besteht dann nur noch aus einzelnen Linien.“ Architekt Bernhard Franken begeisterte Bauherr und Denkmal-

schutz mit dieser Idee. Wie erzeugt man ein solch subtil wirkendes Nachbild? Franken erinnerte sich an den „Darmstädter Zitterstrich“ – jene Methode, die Handskizzen einst den Duktus zwischen Exaktheit und Unbestimmtheit verlieh. Dieses Relikt aus analogen Zeiten übersetzte Franken zusammen mit seinem Team in die digitale Welt – sprich in einen eigens entwickelten Algorithmus, mit dem der Rechner einen täuschend „echten“ Zitterstrich so produziert, dass sich dessen Beweglichkeit beliebig parametrieren lässt. Ausschläge, Schwingungslängen, Verschlaufungen und Verdichtungen lassen sich wie seine Strichstärke variieren. „Dennoch zittert die Linie zufällig“, erläutert Bernhard Franken. Gemeinsam mit seinem Team hatte er sich bereits mit parametrischen, rechnergestützten Methoden zur Architekturgestaltung beschäft igt, so lag diese Umsetzung nahe.

Putzträgerplatte Der Zitterstrich sollte schließlich als vertiefte Linie in der Fassade laufen – und sich dort verdichten, wo einst die Balken des Fachwerks zu sehen waren. Nun musste der Zitterstrich nur noch auf die Fassade kommen. An dieser Stelle kam die Putzträgerplatte „StoDeco Plan“ ins Spiel: Gefertigt aus einem mineralischen Leichtwerkstoff, weist sie die notwendige Drucksteifig-

keit und Feinporigkeit auf, ist massiv und nicht brennbar (A2-s1, d0). Die Tafeln, Leisten und Körper sind zudem frostsicher, schlagfest und durch das geringe Gewicht (550 kg/m³) leicht zu verarbeiten – auch im Sinne des Denkmalschutzes. ■ Text & Fotos: Axel Stephan/Sto

Objektdaten Objekt: Wohn- und Geschäftshaus Kleiner Ritter Standort: Kleine Rittergasse 9a-11, Frankfurt/Main Bauherr: Rittergasse GmbH, Frankfurt/Main Architektur: Franken Architekten GmbH, Frankfurt/Main Sto-Kompetenzen: Fassadendämmsystem (StoTherm Vario), StoDeco Plan-Fassadenplatten mit Fräsung und Schlussbeschichtung Fassadenarbeiten: Helmut Lindt Malerfachbetrieb GmbH, Frankfurt/Main

2/2015

HC_Fassade_STO.indd 83

83 18.05.15 10:39


DO-IT-YOURSELF | MÖBEL RESTAURIEREN

Aus alt

mach neu!

Mit ein wenig Geschick lassen sich alte Truhen, Kommoden und Türen schnell und einfach selbst restaurieren. Die besten Tipps und Tricks finden Sie hier. VON WEGEN ALT: Mit frischer Farbe lässt sich der Korbsessel vom Dachboden im Handumdrehen zum neuen LieblingsFreisitz gestalten. Durch das Feinsprühsystem „WallPerfect Flexio 585“ dringt die Farbe in sämtliche Ritzen des Geflechts, ohne dass sie verkleben. J. Wagner/djd

TIPP!

RUCKZUCK: Mit den filligranen Möbelgriffen aus Metall in VintageOptik zaubern Sie ganz schnell ein neues Design für Ihre alte Kommode. Die „Hängegriffe“ sind in vielen Farben erhältlich und leicht zu montieren. Preis: je 4 Euro. Car-Selbstbaumöbel

84 DA_DOY_Moebel.indd 84

2/2015

SCHNELLE HILFE: Für das Einfärben kleinerer Schäden auf behandelten Oberflächen eignet sich der wasserbasierte Bondex Retuschierstift. Mit ihm lassen sich beispielsweise Kratzer auf Holz punktgenau und unauffällig überdecken. Die Anwendung ist einfach: Den Stift leicht aufdrücken und dann den Schaden mit zügigen Strichen retuschieren. Bondex

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:32


Step-by-step-Anleitung: Türe streichen Schritt 1: Als erstes werden die Türbeschläge abmontiert. Dann hängen Sie die Türe aus und legen Sie in eine waagerechte Position.

Schritt 2: Damit der neue Lack gut haftet, muss der Untergrund sauber, fett- und staubfrei sein. Dafür wird die Tür gereinigt und mit einem feinen Schleifpapier sorgfältig abgeschliffen.

Schritt 3: Lassen Sie den „Dulux Vorlack“ mindestens sechs Stunden trocknen und schleifen Sie ihn danach mit einem Schleifvlies an.

Regenwassernutzung mit System • Sparen Sie bis zu 50 % Trinkwasser • Komplettpakete für Gartenbewässerung, WC und Waschmaschine

Schritt 4: Auf größeren, ebenen Flächen tragen Sie den Lack mit der Rolle auf. Kleinere unsaubere Stellen werden am Schluss mit einem Pinsel ausgebessert.

* – , 9 9 6 15.000 l ab € .500 bis

1 k Platin Flachtan s u a g frei H Lieferun

Schritt 5: Wasserbasierter Dulux Weißlack ist nach drei Stunden Trockenzeit grifffest. Dann können Sie die Türe wieder einhängen. Nach 24 Stunden können Sie auch die Beschläge wieder anbringen. Ihre Türe erstrahlt leuchtend weiß und sieht aus wie neu. Dulux

www.graf.info *

2/2015

85

unverbindliche Preisempfehlung Flachtank Platin 1.500 Liter

DA_DOY_Moebel.indd 85

18.05.15 10:32


DO-IT-YOURSELF | DÜBEL

Dübeltipps

für Dummies © dbunn/Fotolia

Ob Spiegelschrank, Lampe oder Familienbild: Wer bohrt, muss auch dübeln. Den passenden Spezialdübel für den jeweiligen Wandaufbau zu finden, ist nicht immer einfach. Ein Ausflug in die Dübelwelt schafft Abhilfe.

E

in Dübel hält immer nur so viel wie der Baustoff, in dem er verankert ist. Also ist es die logische Konsequenz, dass ein winziger Dübel keinen schweren Waschtisch im Mauerwerk halten kann. Je weicher und löchriger die Wand, desto länger und dicker sollten Dübel und Schrauben gewählt werden. Bei unverputztem Mauerwerk lässt sich der Untergrund anhand der Steinform und -farbe bestimmen. Ansonsten hilft nur eine Probebohrung. Je nach Bohrfortschritt und Farbe des Bohrmehls kann der Ankergrund bestimmt werden (siehe Kasten rechts). Ist der Wandbaustoff geklärt, kann es an die Wahl des passenden Dübels

86 DB_Fischer.indd 86

2/2015

gehen. Neben der Dübelart spielt auch dessen Größe eine entscheidende Rolle: Die Schraube muss im Dübel komplett verschwinden – am besten sie ragt um ihren Durchmesser aus ihm heraus, sodass sich der Dübel voll aufspreizen oder verknoten kann. Bei der Schraubenlänge gilt es zudem noch das jeweilige Bauteil zu beachten, das montiert werden soll: Wie dick ist der Schrankrücken oder das Brett, das an die Wand gebracht werden soll? Bauteildicke plus Dübellänge plus Schraubendurchmesser ergeben die richtige Schraubenlänge. Der Schraubendurchmesser richtet sich nach dem Dübelinnendurchmesser: Bei einem 8-Millimeter-Dübel

muss die Schraube beispielsweise zwischen 4,5 und 6 Millimeter stark sein. Je höher der Schraubendurchmesser, umso höhere Lasten kann die Schraube tragen. Dickere Schrauben empfehlen sich auch bei porösem Mauerwerk, damit der Dübel nicht durchdreht. Für einen guten Halt muss natürlich auch das Loch ordentlich in die Wand gebohrt werden: In der Regel greift man beim Bohraufsatz zum gleichen Durchmesser, die der Dübel hat. Poröses Mauerwerk macht hier jedoch gelegentlich Schwierigkeiten – ist das Bohrloch ausgebrochen oder zu groß geraten, geben spezielle Mörtelmassen den Dübeln und Schrauben trotzdem Halt. (erv) n Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:33


INFO

Was steckt in meiner W and

Ziegelstein: Gipskar tonpla tten: Gipsfaserplatte n: Beton: Porenbeton: Kalksandstein:

Welcher Dübel hält wo?

© dbunn/Fotolia

?

rotes Bohrmeh l weißes Bohrm ehl graues Bohrm ehl weißes bis he llgraues Bohrmehl, sehr feine Körnung weißes Bohrm ehl, grobkörn ig weißes Bohrm ehl, sandig

Dübel

Baustoff

Zur Befestigung von

Universaldübel UX

Beton, Vollsteine, Lochsteine, Plattenbaustoffe

z. B. Regal, Bild, Spiegel

Spreizdübel SX

Beton, Vollsteine

z. B. Waschtisch, Urinal, WC, Regal, Bild, Spiegel

Gasbetondübel GB

Porenbeton

z. B. Leichtregal, Bild

Plattendübel PD

Plattenbaustoffe

z. B. Leichtregal, Bild

Gipskartondübel GK

Plattenbaustoffe

z. B. Leichtregal, Bild

Kipp- & Federklappdübel

Plattenbaustoffe

z. B. Halogensystem an der Decke, Gardinenstange am Rollladenkasten

Rahmendübel FUR

Beton, Vollsteine, Lochsteine

z. B. Hängeschränke in der Küche, Unterkonstruktion Fassade

Bolzenanker FAZ

Beton

z. B. Stütze in Grundplatte

Fill & Fix

Beton, Vollsteine, Lochsteine

z. B. ausgebrochene Bohrlöcher

Fotos: Fischerwerke

2/2015

DB_Fischer.indd 87

87 18.05.15 10:33


DO-IT-YOURSELF | BELEUCHTUNG

Kabelsalat? Aber gerne!

Textilkabel sind die schicke Alternative zu herkömmlichen Kabeln aus schnödem Kunststoff. Sie setzen optische Akzente und verschönern sowohl moderne Designlampen als auch antike Leuchten im Handumdrehen.

W

ohnblogger und DIYOnline-Börsen haben Sie längst entdeckt: Die bunten Kabel, durch die man Lampen und Leuchtmittel zum Designobjekt aufmotzen kann. Textilkabel gibt es in zahlreichen Farben, uni oder gemustert, verdrillt und für jede Elektroinstallation geeignet. Unter dem Textilgeflecht (zum Beispiel aus Polyestergarn) versteckt sich ein Gummischlauch, den man auch von „normalen“ Kabeln kennt. Dieser ummantelt eine oder mehrere „Adern“ – Kabel für Deckenleuchten haben neben einer schwarzen, braunen oder blauen Ader, die den Strom liefert, auch eine grün-weiße

88 DC_Textilkabel.indd 88

2/2015

Schutzleitung. Diese sorgt dafür, dass bei einem Kurzschluss kein Schaden entsteht und leitet den Strom ab. Wer sich eine Lampe mit Textilkabel selbst designen und an die Decke hängen will, sollte einige wichtige Regeln beachten: Als erstes wird der Strom abgeschaltet! Und zwar am Sicherungskasten – so kann niemand das Licht anknipsen, wenn man gerade am Stromanschluss hantiert. Bevor man mit der Arbeit beginnt, sollte zudem mit einem Phasenprüfer geprüft werden, ob der Anschluss keine Spannung mehr hat. Wer sich unsicher ist, sollte mit der Lampeninstallation lieber einen Fachmann beauftragen! (erv) ■

LEUCHTEN IM BAUHAUS STIL: Die roten Textilkabel verleihen der Hängeleuchte „Fabbrica Dining“ das besondere Etwas. Die Leuchtenschirme aus Eisen sind drehbar. Preis: 200 Euro. RICO Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:17


MINIMALES DESIGN, MAXIMALE WIRKUNG: Die hochwertigen NUD-Textilkabel gibt es auch mit einer archaischen Betonfassung für Leuchtmittel E 27 (maximal 60 Watt) mit Deckenbaldachin. Preis: 65 Euro. NUD

ADD-ONS FÜR DIE LAMPE: Mit den lustigen Attachments von NUD können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Die Accessoires in verschiedenen Formen und Farben machen Ihre Lampe garantiert zum Unikat. NUD

LAMPE MIT SPIELGESCHICHTE: Ausrangierte Fußbälle sind viel zu schade zum Wegwerfen! Nicht nur Fußballfans freuen sich über ein derartiges Lichtspiel! Die Innenseite des Fußballs ist gesandet und gibt dem Ball dadurch seine stabile Form. Bezug über dawanda.de. Preis: ab 99 Euro. Karolchicks

UPCYCLING-PROJEKT: Der österreichische Designer Georg Kettele entwarf 2011 die Lampe „Ambrosio“ – bestehend aus rotem Textilkabel, Glasballon und einem Leuchtmittel von Plumen. Preis: ab 350 Euro. KMKG Studio

el b a k l i t x e T r ü f s p o h s b e W rg.de mittel-hambu www.leucht del.de abel-fachhan www.textilk

TIPP! 2/2015

DC_Textilkabel.indd 89

89 18.05.15 11:17


ENERGIESPAREN | WASCHMASCHINEN

Icons: © Flaticon, Bild: © Coloures-pic/Fotolia © Illustration: Ekaterina Romanova/iStock

s m u f p m a K r De

l e b a l e i Energ

Wer mit 60 Grad waschen will, tut dies häufig nur mit 40 Grad. Um das begehrte A+++Label zu erhalten, schummelt die Industrie mit den Wassertemperaturen in Waschmaschinen. Die fehlende Hitze kompensieren endlose Waschgänge.

D

ie Krux am Energiesparen: Label mit A+++ stehen im Fokus des Kaufinteresses. Die

neuen Energiespar-Waschmaschinen sollen mit weniger Wasser und Strom genauso saubere Wäsche produzieren wie ihre Vorgängermodelle. Das ist allerdings oft zu viel verlangt. In den Eco- oder Zeitspar-Programmen heizen viele Geräte das Wasser nicht mehr ausreichend auf, ergaben Untersuchungen von Stiftung Warentest. Wer weiße Wäsche im 60 Grad-Gang durch die Trommel wirbelt, wäscht tatsächlich

DER WÄSCHE-MASSEUR: Die Siemens Waschmaschine „WM14Y74D“ für acht Kilogramm Wäsche bringt die Energieeffizienzklasse A+++ mit sehr niedrigem Energieverbrauch (189 kWh/Jahr) mit, sie schleudert mit 1.400 U/ min und ist mit hochgradigen Leistungseigenschaften ausgestattet.Siemens

90 EA_Waschmaschinen.indd 90

2/2015

oftmals mit 20 Grad kälterem Wasser – genug, um Flecken wie Blut, Öl und Rotwein zu entfernen, aber zu wenig, um viele Keime oder Pilze abzutöten. Die betroffenen Waschmaschinenhersteller kennen die Problematik und verweisen auf die EU-Gesetzgebung für die Zulassung der Geräte: Diese sieht Mindesttemperaturen ausdrücklich nicht vor. Die einzige Option, die Energieeffizienzklasse A+++ zu erreichen, ist, die Temperatur während des Waschens zu senken und zugleich den Waschvorgang zu verlängern. Natürlich spielen auch die Chemie des eingesetzten Waschmittels und die Mechanik der Waschtrommel eine Rolle. Aggressive Reinigungsmittel setzen jedoch der Umwelt, starke Waschtrommeln unseren unseren T-Shirts, Blusen und Baumwollhosen zu. Damit die Wäsche länger schön bleibt, gehen Hersteller folglich den Weg der Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:33


Icons: © Flaticon, Bild: © Coloures-pic/Fotolia © Illustration: Ekaterina Romanova/iStock

Info!

Wäschegeheimnisse „Fressen“ Waschmaschinen Socken wirklich ? Sozusagen. Kleinteile können über einen Spalt zwischen Trommel und Gummidichtung ins Maschineninnere wandern. Prophylaktisch hilft ein Wäschenetz: Wer Dessous und Socken dort hineinsteckt, findet sie nach dem Waschen auch wieder.

Was spart man mit dem Kurzprogramm ? Außer Zeit nix. Pro Kilogramm Wäsche brauchen Kurzprogramme oftmals jedoch mehr Strom und Wasser als Spar- beziehungsweise Eco-Programme. Die waschen rund zweieinhalb bis drei Stunden. Wer es eilig hat, stellt lieber ein Kurz-

Energieeffizienz weiter, denn das Thema ist beim deutschen Kunden das „Verkaufsargument Nummer 1“. Dass diese Maschinen auch gut waschen, setzen die Kunden als selbstverständlich voraus. Und eine gute Waschwirkung ist im Labelprogramm definiert. Bei stark verschmutzten Wäschestücken oder Kleidungsstücken von Kranken raten Experten jedoch zum 90 Grad Waschgang – ohne Wasser- oder Zeitsparautomatik. „Aus Sicherheitsgründen rate ich bei akut übertragbaren Krankheiten zum 90 Grad-Programm“, so Dirk Höfer, stellvertretender Leiter des Hohenstein Instituts für Textilinnovation. Er gehört zu einer Gruppe von Textilingenieuren, Medizinern und Chemikern an den Hohenstein Instituten in Bönnigheim und untersucht, ob Krankheitskeime durch die Behandlung in der Waschküche wirkungsvoll abgetötet werden. Die Textilforscher nehmen im Wasch-

programm ein. Der Glaube, damit Strom und Wasser zu sparen, ist jedoch falsch. Kurzprogramme sind für starken Schmutz und zum Energiesparen ungeeignet.

Woher kommen die Flecken im Achselbereich ?

Spülen neue Maschinen schlechter als alte ?

Von aluminiumhaltigen Deos. Gelbliche Flecken unter den Armen sind bei Kleidungsstücken meist sehr hartnäckig. Manchmal hilft ein Bad in 5-prozentiger Zitronensäure.

Häufig. Viele Neu-Geräte spülen in den Standardprogrammen bestenfalls mittelmäßig. Nur bei geringer Beladung erreichen sie bessere Ergebnisse. Die Ursache: Die Trommeln fassen mehr Wäsche als früher. Das erzielt bessere Werte auf dem Energielabel, da der Strom- und Wasserverbrauch pro Kilogramm Wäsche entscheidend ist für die Beurteilung der Energieeffizienz, aber schlecht fürs Spülen. Da pro Kilo Wäsche nun weniger Wasser durch die Maschine fließt, leidet das Spülergebnis. Was hilft? Entweder weniger Wäsche einfüllen oder einen zusätzlichen Spülgang wählen.

Was tun, wenn die Wäsche mieft ? Nach Ursachen forschen. Schlecht riechende Wäsche kann viele Gründe haben: zu niedrige Waschtemperatur, zu kurzes Programm, zu wenig Waschmittel, zu langsames Trocknen. Lag die Kleidung lange feucht in Sporttasche oder Wäschekorb, fängt sie an zu müffeln. Der Geruch bleibt, weil er an den Fasern haftet.

labor vor allem Salmonellen, Noroviren und Fußpilzerreger unter die Lupe. Um die Waschmaschine zu pflegen, sollten Verbraucher ein bis zwei Mal pro Monat mit einem Vollwaschmittel bei mindestens 60 Grad Celsius waschen, raten die Warentester: „Ansonsten können Bakterien mit der Zeit Teile im Innern der Maschine besiedeln und unangenehme Gerüche verursachen, die auf die Wäsche übergehen können.“ (erv) ■

DER KLASSEN-PRIMUS Der Waschvollautomat „WAY28742“ wäscht, spült und schleudert sehr gut, ohne dabei Krach zu machen. Bosch Hausgeräte 2/2015

EA_Waschmaschinen.indd 91

91 18.05.15 10:33


RATGEBER | WOHNGESUNDHEIT

Schadstoffe im Haus – was nun?

Dipl.-Ing. Heike Böhmer, Direktorin des Institut für Bauforschung e.V. Hannover, gibt Tipps, wie sich Bauherren und Renovierer vor Wohngiften schützen können.

G

esundes Wohnen ist ein hohes Gut. Es bedeutet, dass Bewohner und Nutzer in Innenräumen weder durch die Räume selbst noch durch die darin befindliche Raumluft, ihre Bauteile, Oberflächenbeläge oder Möbel in Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigt werden. Schadstoffe im Haus können verschiedenste Ursachen innerhalb und außerhalb des Gebäudes haben. Im Gebäude

92 RA_BSB.indd 92

2/2015

zählen dazu zum Beispiel Formaldehyd, Biozide, Flammschutzmittel oder Weichmacher und besonders in Altbauten Asbest, polychlorierte Biphenyle (PCB), Teerölbestandteile (Naphthalin, Benzol, PAK) oder Pentachlorphenol. Außerhalb sind es vor allem Feinstaub, Ozon oder Schimmelpilzsporen. In den menschlichen Organismus gelangen die Schadstoffe auf unterschiedlichen Wegen. Bei der Aufnahme über

Der Bauherrenschutzbund online www.bsb-ev.de

© ariwasabi/iStock

WEBTIPP!

die Atmung können sie die Lunge schädigen und Asthma oder andere Atemwegserkrankungen auslösen. Der direkte Kontakt schädigt die Haut oder Schleimhaut und ruft u. a. Allergien oder Hautreizungen hervor. Von der Aufnahme über die Nahrung ist vor allem der Magen-Darm-Trakt betroffen. Am häufigsten werden Schadstoffe über die Atemwege aufgenommen. Vor dem Kauf von Produkten und Materialien wie zum Beispiel Baustoffen, Farben, Bodenbelägen oder Möbeln sollte man sich über deren Zusammensetzung, Inhaltsstoffe und mögliche Schadstoffbelastung informieren. Es ist zu empfehlen, hauptsächlich Produkte einzusetzen, deren Emissionen beschränkt, geprüft und deklariert sind. Im Neubaubereich und bei der Neuausstattung ist das in der Regel unproblematisch, da der Markt ausreichend Produkte und Informationen dazu bietet. Man muss sie nur einfordern und bewerten. Im Altbaubereich ist die Situation oft schwieriger. Die in der Vergangenheit verwendeten Produkte, Baustoffe und Materialien unterlagen häufig noch Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:52


© ariwasabi/iStock

nicht den heutigen Anforderungen und Grenzwerten. Zum Teil war sogar die Gefahr, die von den Bestandteilen oder Inhaltsstoffen ausging, noch nicht bekannt. Hierzu zählen vor allem Holzschutzmittel, Asbest- und andere Faserprodukte, Kleb-, Anstrich- und Dichtungsstoffe. Die Schadstoffe oder Risiken, die bis heute von ihnen ausgehen können, sind oft nicht sofort erkennbar oder spürbar. Vor dem Kauf und der Modernisierung von Bestandsgebäuden sollten sich Erwerber deshalb über die verwendeten Produkte informieren. Auskunft bieten hierfür die Pläne und die Baubeschreibung. Sind diese nicht vorhanden, wird man möglicherweise in den Archiven des zuständigen Bauamtes fündig. Als Ersatz oder Ergänzung sind Schadstoffuntersuchungen hilfreich. Dabei können Material-, Staub- oder Raumluftuntersuchungen eindeutige Aussagen liefern. Insbesondere bei so genannten Fertighäusern der 1960er bis 1980er Jahre sollten derartige Untersuchungen die Kaufentscheidung unterstützen. Relevante Schadstoffe sind hier zum Beispiel Holzschutzmittel wie Lindan und PCP sowie Formaldehyd aus Holzwerkstoff-Platten. Aber auch bei Materialien, deren Zusammensetzung man nicht einordnen kann, unklaren Gerüchen oder Feuchteschäden mit unklarer Ursache können diese Messungen sinnvoll sein, um aufwändige und kostenintensive Maßnahmen zu vermeiden. Ein asbestbelasteter Fußbodenaufbau, PCB-belastete Dichtungsmittel, PAK in Parkettklebsoffen oder Formaldehyd aus Holzwerkstoff-Platten, hierdurch können sehr aufwändige Sanierungs- und Entsorgungsmaßnahmen erforderlich werden.

Was können Sie tun? Es ist bekannt, dass in renovierten Räumen oder in Neubauten insbesondere während der ersten Tage und Wochen eine erhöhte Geruchsbelastung festzustellen ist. Sie lässt sich nie ganz vermeiden, weil Farben, Klebstoffe und Dichtungsstoffe austrocknen und härten müssen. Danach lassen die Gerüche meist nach. Auch fabrikneue Materialien geben meist mehr Schadstoffe ab als bereits gealterte. Um solche vorübergehenden Belastungen zu vermeiden, sollte die Wohnung immer erst nach einer Wartezeit bezogen und im Anschluss fach- und sachgerecht geheizt und gelüftet werden. Besteht ein begründeter Verdacht, dass sich Schadstoffe im Haus befinden oder lassen gesundheitliche Einschränkungen vermuten, dass sie durch Schadstoffe entstehen, sollte ein unabhängiger Sachverständiger oder ein ausgebildeter Umweltmediziner zu Rate gezogen werden.  n Text: Bauherren-Schutzbund e. V.

∆Wir investieren lieber ins Haus als in die Heizkosten.

Mit einer KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen oder Sanieren. fürs Alter d gleich auch Clever sein un er od it ed Kr de m um baue n: mit U m baue n“ ht ec er sg er Zu sc hu ss „A lt

Es gibt viele Wege, das eigene Zuhause energieeffizient zu gestalten. Als größte deutsche Förderbank unterstützt die KfW den Kauf, den Bau oder die Sanierung eines energieeffizienten Eigenheims mit staatlich geförderten Krediten und Zuschüssen. Und wenn Sie zusätzlich heute schon fürs Alter umbauen möchten, z. B. Schwellen reduzieren oder das Bad modernisieren, gibt es auch dafür eine KfW-Förderung – unabhängig von Ihrem Alter. Mehr Informationen bei Ihrem Finanzierungspartner* oder direkt Beratungstermin anfragen unter: kfw.de/terminanfrage Jetzt energieeffizient sanieren und altersgerecht umbauen ab 0,75 % eff. p. a.**

* Bei den Finanzierungspartnern der KfW handelt es sich um Geschä­sbanken, Sparkassen, Genossenscha­ sbanken, Direktbanken, Bausparkassen und Versicherer. ** Für einen Kredit Energieeffizient Sanieren (151) in Höhe von 75.000 EUR gelten folgende Konditionen: 0,75 % p. a. Sollzins und 0,75 % p. a. Effektivzins bei 30 Jahren Laufzeit, 5 tilgungsfreien Anlau—ahren und 10 Jahren Zinsbindung. Für einen Kredit Altersgerecht Umbauen (159) in Höhe von 50.000 EUR gelten folgende Konditionen: 0,75 % p. a. Sollzins und 0,75 % p. a. Effektivzins bei 10 Jahren Laufzeit, 2 tilgungsfreien Anlaufjahren und 10 Jahren Zinsbindung. Stand: 23.01.2015

2/2015

RA_BSB.indd 93

93

18.05.15 10:52


RATGEBER | FINANZIERUNG

Pelletfans!

© Minerva Studio/Fotolia

Frisches Geld für

Dank Marktanreizprogramm (MAP) winken attraktive Zuschüsse für Pellet- und Holzheizanlagen, die einer Abwrackprämie für alte Heizungen nahezu gleichkommt. Umsatteln lohnt sich jetzt erst recht!

E

Den richtigen Kredit aufnehmen

s war kein Aprilscherz: Die seit 1.4.2015 geltende Richtlinie des Marktanreizprogramms für Erneuerbare Wärme (MAP) macht die Förderung von Pelletfeuerungen noch attraktiver. Wer seine alte Ölheizung jetzt beispielsweise durch eine moderne Pelletanlage ersetzt, erhält dank MAP-Basisförderung 80 Euro pro Kilowatt Leistung beziehungsweise mindestens 3.000 Euro. Auch für Hackschnitzel- und Scheitholzvergaserkessel ist die Grundförderung erhöht worden (weitere Details: siehe Tabelle rechts). Neu ist zudem, dass sich Sanierer jetzt auch unterschiedliche

Gemeinsam mit der MAP-Förderung können Modernisierer mit den Programmen 153 und 167 der KfW-Bank einen zinsgünstigen Kredit in Anspruch nehmen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau unterstützt Sie so beim Heizungstausch. KfW

94 RC_Finanzierung.indd 94

2/2015

Begleitinvestitionen bezuschussen lassen können, wie den Umbau des Heizraumes, den Bau eines Pelletlagers oder den Einbau eines Schornsteins: Sanierer können so bis zu zehn Prozent der Investitionskosten (maximal aber 50 Prozent der Basisförderung) zusätzlich kassieren. Wer die Förderung für seine neue Pelletanlage einheimsen will, muss innerhalb von neun Monaten nach Inbetriebnahme der Anlage seinen Antrag an die BAFA schicken. Eine Ausnahme gilt für Unternehmen und Freiberufler: Sie müssen die Förderanträge vor der Auft ragsvergabe stellen! (erv) ■ Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 10:56


WEBTIPPS! w w w.depi.d e Weitere Inform ationen zum Th ema Pellets er ten Sie übrigen hals beim Deutsch en Pelletinstitu (DEPI). t w w w.bafa.de Antragsformul are, Förderricht linien sowie ei Liste förder fähi ne ger Anlagen kö nnen auf der Seite des Bund esamts für Aus fuhrkontrolle heruntergelade n werden.

HIERFÜR GIBT’S DIE BASIS- & INNOVATIONSFÖRDERUNG! Ökofen präsentierte auf der diesjährigen ISH eine neue Pelletkessel-Generation mit zukunftsweisender Condens-Brennwerttechnik. Die „Pellematic Condens“ macht den Einsatz der Brennwerttechnik in allen Wärmeverteilsystemen möglich – unabhängig von den Rücklauftemperaturen. Zudem ist sie mit allen Lagerlösungen kompatibel, ob Gewebetank oder Lagerraum in Kombination mit einem Vakuumsaugsystem. Ökofen

© Minerva Studio/Fotolia

Fördermöglichkeiten im Überblick

BASISFÖRDERUNG

GRUNDFÖRDERUNG

Art der Anlage

alt

neu

Pelletheizungen ohne Pufferspeicher (5-100 kW)

2.400 Euro bzw. 36 Euro/kW Leistung

Mind. 3.000 Euro bzw. 80 Euro/kW Leistung

Pelletheizungen mit Pufferspeicher (5-100 kW)

2.900 Euro bzw. 36 Euro/kW Leistung

Mind. 3.500 Euro bzw. 80 Euro/kW Leistung

Pelletkaminöfen mit Wassertasche

1.400 Euro bzw. 36 Euro/kW Leistung

2.000 Euro bzw. 80 Euro/kW Leistung

Hackschnitzelkessel

1.400 Euro

3.500 Euro

Scheitholzvergaserkessel

1.400 Euro

2.000 Euro

+ (zusätzlich zur Basis- und Grundförderung) KOMBINATIONSBONUS

EFFIZIENZBONUS

Bei gleichzeitiger Errichtung einer förderfähigen Solarthermie-Anlage, Wärmepumpe oder dem Anschluss der eigenen Biomasseanlage an ein Wärmenetz

500 Euro

Bei Sanierung bzw. Bau eines KfW-Effizienzhauses 55

Die Basisförderung steigt um das 1,5-fache an. Bauherren und Sanierer erhalten dann 120 Euro/kW (statt 80 Euro/kW)

+ (neue Zusatzförderungen) Für die Nutzung von Brennwerttechnik und Staubfiltern

• Im Bestand bis zu 5.250 Euro • Im Neubau bis zu 3.500 Euro • Für die Nachrüstung: jeweils 750 Euro für die Nachrüstung von Brennwert- oder Filtertechnik

Unterschiedliche Begleitinvestitionen, wie der Bau eines Pelletlagers, die Erneuerung des Schornsteins oder der Einbau eines Pufferspeichers

10 Prozent der Investitionskosten, maximal 50 Prozent der Basisförderung. Bei der Nachrüstung von geförderten Anlagen, die vor 3-7 Jahren in Betrieb genommen wurden: 100-200 Euro

INNOVATIONSFÖRDERUNG

ZUSATZFÖRDERUNG

2/2015

RC_Finanzierung.indd 95

95 18.05.15 10:56


SERVICE | HERSTELLERKONTAKTE & INSERENTEN

A Agrob Buchtal GmbH 09435 391-0 www.agrob-buchtal.de Albrecht Jung GmbH & Co. KG 02355 806-0 www.jung.de

B Bauhaus AG/Logoclic BAHAG AG Service Center Deutschland 03522 33-30 www.logoclic.info Bauherren-Schutzbund e.V. 030 31280-01 www.bsb-ev.de BayWa AG 089 9222-0 www.baywa.de BDH Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energieund Umwelttechnik e.V. 02203 93593-0 www.bdh-koeln.de Becker-Antriebe GmbH 02772 507-0 www.becker-antriebe.de Bemm GmbH 05121 9300-0 www.bemm.de Bimar Spa +39 30 9904555 www.bimar-spa.it Blanco GmbH & Co. KG 07045 44812-00 www.blanco-germany.com/de Bora Lüftungstechnik GmbH 08035 907-240 www.boragmbh.com

Caritas Wendelstein Werkstätten side by side 08035 90999-53 www.sidebyside-design.de

Fischerwerke GmbH & Co. KG 07443 12-0 www.fischer.de

Clage GmbH 04131 8901-0 www.clage.de

FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e. V. 030 27594452 www.fmi-mineralwolle.de

Conti HighTech Design Products AG 0641 98221-0 www.conti-armaturen.com

D DEPI Deutsches Pelletinstitut GmbH 030 6881599-55 www.depi.de Deutsche Keramische Fliesen und Platten-Informations GmbH 030 27595974-0 www.fliesenverband.de Dulux über: Akzo Nobel Deco GmbH 0221 40067901 www.dulux.de Duschmeister GmbH & Co. KG 04102 80392-0 www.duschmeister.de DuscholuxSanitärprodukte GmbH +41 33 3344-111 www.duscholux.ch Dyrup (Bondex) PPG Coatings Deutschland GmbH 02166 964-6 www.bondex.de

E

Brillux GmbH & Co. KG 0251 7188-0 www.brillux.de

EHT Haustechnik GmbH Markenvertrieb AEG Haustechnik 0180 3911323 www.aeg-haustechnik.de

BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH 089 4590-01 www.bosch-hausgeraete.de

Electrolux Hausgeräte GmbH Markenvertrieb AEG 0911 323-0 www.aeg-electrolux.de

BWT Wassertechnik GmbH 06203 73-0 www.bwt.de

Etherma - Deutschland GmbH 02562 819700 www.etherma.com Ethnicraft nv +32 3 4430100 www.ethnicraft.com

C Car-Selbstbaumöbel T. Küstermann e. K. 04193 7555-0 www.car-moebel.de

96 ZZZZ_Herstellerkontakte_Inserenten.indd 96

F Fawas GmbH 07123 961820 www.fawas.de

FPX Fachvereinigung Polystyrol-Extruderschaumstoff 06154 803985 www.fpx-daemmstoffe.de Fuchs-Treppen Anton Schöb Fenster- und Treppenbau GmbH & Co. KG 07586 588-0 www.fuchs-treppen.de

G GEV Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe Klebstoffe und Bauprodukte e. V. 0211 67931-20 www.emicode.com Glassdouche GmbH 07634 5945-0 www.glassdouche.de Grohe AG 0211 9130-3000 www.grohe.com/de Grüne Erde GmbH +43 76 157801-00 www.grueneerde.de

I in2aqua GmbH 0711 18567-225 www.in2aqua.de Initiativkreis Wärme+ Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. (HEA) 030 300199-0 www.waerme-plus.de Isocell Vertriebs GmbH +43 6216 41080 www.isocell.at IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e.V. 0711 29-1716 www.ivpu.de

J J. Wagner GmbH 07544 505-0 www.wagner-group.com Jeld-Wen Deutschland GmbH & Co. KG 040 85409-0 www.jeld-wen.de

K Karolchicks 01578 0412211 www.karolchicks.com

H

Kenngott-Treppen Longlife-Treppen GmbH 07261 94982-0 www.kenngott.de

Hain Industrieprodukte Vertriebs GmbH 08039 404-0 www.hain.de

Kermi GmbH 09931 501-0 www.kermi.de

HECK Wall Systems GmbH & Co. KG 09231 802-0 www.wall-systems.com Heinrich Hahne GmbH & Co. KG 02363 5663-0 www.hahne-bautenschutz.de Holzdesignpur 03641 2965450 www.holzdesignpur.de HSK Duschkabinenbau KG 02962 97903-0 www.hsk.de Hunter Douglas Components Duette Zweigniederlassung der Hunter Douglas GmbH 0561 40998-0 www.duette.de

KfW Förderbank AG 069 7431-0 www.kfw-foerderbank.de

L Lindner Gipsfaser- und Trockenbauprodukte GmbH Norit 09324 309-5000 www.lindner-norit.com Linzmeier Bauelemente GmbH 07371 1806-0 www.linzmeier.de

M Marley Deutschland GmbH 05031 53-0 www.marley.de

2/2015

18.05.15 14:07


Midea Europe GmbH 06142 301810 www.mideagermany.de Mischioff AG +41 (0) 444929273 www.mischioff.com Mitsubishi Electric Europe B.V. 02102 486-0 www.mitsubishi-electric-aircon.de

N

RICO GmbH & Co. KG 07021 977-0 www.rico.de

NMC sa 06252 967-0 www.nmc-dekowelt.de Nolte Küchen GmbH & Co. KG 05732 899-0 www.nolte-kuechen.de N.U.D. +46 33210555 www.nudcollection.com

O OBI Bau- und Heimwerkermärkte GmbH & Co. KG 02196 76-0 www.obi.de Ökofen Heiztechnik GmbH 08204 2980-0 www.pelletsheizung.de

P Prefa GmbH 036941 785-0 www.prefa.de Progas GmbH & Co. KG 0231 5498-170 www.progas.de

Q Quick-mix Gruppe GmbH & Co KG 0541 601-01 www.quick-mix.de

AC-therm GmbH.�������������������������������������������������������������������������������������� S.19 Bauhaus AG / Logoclic�������������������������������������������������������������������������������S.3 BWT Wassertechnik GmbH���������������������������������������������������������������������� S.67 Deutsche Keramische Fliesen������������������������������������������������������������������ S.19 EHT Haustechnik GmbH���������������������������������������������������������������������������S.56 FAWAS GmbH �����������������������������������������������������������������������������������������S.81 Immobilien Scout GmbH��������������������������������������������������������������������������S.99 in2aqua GmbH�������������������������������������������������������������������������������������������S.2 IVPU Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e.V.����������������������������S.43 KENNGOTT-TREPPEN Servicezentrale Longlife-Treppen GmbH.������������������������������������������������S.81 KfW Förderbank AG��������������������������������������������������������������������������������� S.93 Naturhaus Naturfarben����������������������������������������������������������������������������S.81 Otto Graf GmbH Kunststofferzeugnisse��������������������������������������������������S.85 profine GmbH KÖMMERLING KUNSTSTOFFE������������������������������������������ S.11 Schanz Rollladensysteme GmbH�������������������������������������������������������������� S.11 Somfy GmbH��������������������������������������������������������������������������������������������S.37 Teckentrup GmbH & Co.KG.��������������������������������������������������������������������� S.77 Treppenmeister GmbH.���������������������������������������������������������������������������� S.11 Vaillant Deutschland GmbH & Co.KG.��������������������������������������������������� S.100 Verband Privater Bauherren e.V.��������������������������������������������������������������S.81 Westfalen AG������������������������������������������������������������������������������������������� S.71 Zehnder Group Deutschland GmbH���������������������������������������������������������S.43 Zukunft ERDGAS Projekt GmbH�������������������������������������������������������������� S.11

Rettig Germany GmbH 05324 808-0 www.purmo.com Richter+Frenzel GmbH + Co. KG 0931 6108-0 www.richter-frenzel.de

Naturhaus Naturfarben GmbH 08036 3005-0 www.naturhaus.net

I N S E R E N T E N D I E S E R AU S G A B E

Rademacher GeräteElektronik GmbH 02872 933-0 www.rademacher.de

Monofaktur GmbH 05375 9822-523 www.monofaktur.de

Naber GmbH 05921 704-0 www.naber.de

SCHNELLFINDER

R

Rockwool B.V. 02043 408-0 www.rockwool.de Roma Rolladensysteme GmbH 08222 4000-0 www.roma.de

S Saint-Gobain Isover G+H AG 0621 501-0 www.isover.de Schlüter-Systems KG 02371 971-0 www.schlueter.de SieMatic Möbelwerke GmbH & Co. KG 0573 267-0 www.siematic.de Somfy GmbH 07472 930-495 www.somfy.de Sonnenhaus-Institut 09421 71260 www.sonnenhausinstitut.de Stiebel Eltron GmbH & Co. KG 05531 70290091 www.stiebel-eltron.de Sto SE & Co. KGaA 07744 57-0 www.sto.de

T Treppenmeister GmbH 07452 886-0 www.treppenmeister.com Tubes Radiatori S.r.L. +39 0423 7167 www.tubesradiatori.com

U United Everything e.u. +43 699 18 2 18 111 www.cargocollective.com

Ein Teil dieser Ausgabe enthält regionale Beihefter und Beilagen von: KitzlingerHaus GmbH & Co. KG

V

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG 02191 18-0 www.vaillant.de Velux Deutschland GmbH 01806 333399 www.velux.de Verband Privater Bauherren e.V. 030 278901-0 www.vpb.de Villeroy & Boch AG 06864 81-0 www.villeroy-boch.de Vorwerk & Co. Teppichwerke GmbH & Co.KG 05151 103-0 www.vorwerk-teppich.de

W WEM Wandheizung GmbH 0261 9833990 www.wem-wandheizung.de Werzalit GmbH & Co. KG 07062 50-0 www.werzalit.de

Weseler Teppich GmbH & Co. KG 0281 819-10 www.tretford.de Woodnotes Oy +35 89 6942200 www.woodnotes.fi

X Xella Deutschland GmbH 0203 60880-0 www.xella.com

Z Zehnder Group Deutschland GmbH 07821 586-0 www.zehnder-systems.de Zukunft Erdgas Projekt GmbH 030 4606015-0 www.zukunft-erdgas.info ZVSHK Zentralverband Sanitär Heizung Klima 02241 92 99-0 www.zvshk.de

2/2015

ZZZZ_Herstellerkontakte_Inserenten.indd 97

97 20.05.15 13:29


IMPRESSUM

VERSCHÖNERN

Verlag

Designerlampen & Lichtplanung

Vorschau

Family Home Verlag GmbH Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-999, Fax 0711 96666-980 www.hurra-wir-bauen.de Chefredaktion Klaus Vetterle (kv) (V.i.S.d.P.), klaus.vetterle@familyhome.de Tel. 0711 96666-435 Inga Ervig (erv), inga.ervig@familyhome.de Tel. 0711 96666-998

AM

4 . SE P T

E

ERSCH MBER NÄCHS EINT DIE TE AUS GAB E

Redaktion Susanne Bischoff (bis), susanne.bischoff@familyhome.de Lydia Meyer (mey), lydia.meyer@familyhome.de Isela Graf (gra), isela.graf@familyhome.de Marie-Luise Mugrauer (mug), marie-luise.mugrauer@familyhome.de Philip Teleu (tel), philip.teleu@familyhome.de Online Redaktion Jörg Bayer (bay), joerg.bayer@familyhome.de

ENERGIESPAREN

Abonnementverwaltung Martin Moosbrugger, abo@familyhome.de Tel. 0711 96666-999

Modernisierungsfahrplan erstellen

Anzeigenleitung Ute Cramer, ute.cramer@familyhome.de Tel. 0711 96666-990 Anzeigendisposition Mara Ristic (Ltg.) Holger Tontsch, Franziska Rüdt anzeigendispo@familyhome.de Tel. 0711 96666-985 Mediaberatung Ute Cramer (NIELSEN I, V, VI + VII) Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-990 ute.cramer@familyhome.de Michael Köhler (NIELSEN II + III a) Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Tel. 0711 96666-444 michael.koehler@familyhome.de

MODERNISIEREN

Verlagsservice Marina Götz (NIELSEN III b + IV) Pforzheimer Straße 61 75331 Engelsbrand Tel. 07235 973351, Fax 07235 973451 marina.goetz@servicegoetz.de

Schöne Wände mit Klinkern, Riemchen & Co.

Energetisch Sanieren

bis zum Dach • Dämmung vom Keller epumpen, rm • Heizungstausch : Wä nnwertBre , mie her Pellets, Solart s KW BH roMik und k techni • Förder töpfe zung • Kamine als Zusatzhei nenschutz Son und r ste Fen ue • Ne

98 VO_Vorschau.indd 98

2/2015

Fotos: Admonter, Brokis, © minicel73/Fotolia, © stokkete/fotolia.com

SPE Z IAL

Grafik Sabrina Krautsieder, sabrina.krautsieder@familyhome.de Reproduktion Lösch MedienManufaktur GmbH & Co. KG Stuttgart Vertrieb MZV GmbH & Co. KG (Moderner Zeitschriften Vertrieb) 85716 Unterschleißheim Druck Vogel Druck und Medienservice GmbH 97204 Höchberg Einzelpreis: € 2,30 Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Verlags gestattet. Artikel, die nicht mit Namen oder Signet des Verfassers gezeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Renovieren + Energiesparen ist ein geschützter Titel der Family Home Verlag GmbH. © Family Home Verlag GmbH

Herstellerkontakte ab S. 96.

18.05.15 11:11


IMO_RenEn3_Mann

-

1

2014-07-28T15:36:52+02:00


Die besten Argumente für eine Wärmepumpe sind aus der Luft gegriffen.

Nutzen Sie Luft als Energiequelle: mit der neuen aroTHERM von Vaillant. Die Luft/Wasser-Wärmepumpe aroTHERM verwandelt die in der Luft gespeicherte Sonnenenergie in Wärme, die Sie nutzen können. So decken Sie ca. 75 % Ihres Warmwasserbedarfs mit erneuerbarer Energie. Am besten in Kombination mit dem Warmwasserspeicher geoSTOR. Eine perfekte Verbindung von Klimaschutz und mehr Unabhängigkeit von Energiekosten. Mehr zu Vaillant Systemen erfahren Sie bei Ihrem Fachpartner oder unter www.vaillant.de

Das gute Gefühl, das Richtige zu tun.

VAI_Nachbarn_210x280_Renovieren&Energie_39L300 1

11.05.15 16:44

Profile for Family Home Verlag GmbH

Renovieren & Energiesparen 2/2015  

Renovieren & Energiesparen 2/2015