Page 1

Gratis-Heft präsentiert von

9-10/2017

SMART ODER KLASSISCH BEWÄHRT

Tipps

SCHÜTZEN SIE SICH!

Ratgeber

WIR ZEIGEN WIE ES GEHT Sicheres Zuhause

0e380c2d-1888-4406-9aee-6dcb51e084d2.indd 2

08.08.17 14:59


Anzeige

DES RÄTSELS LÖSUNG Die gezackte Linie steht für „bissiger Hund“, das Dreieck für „alleinstehende Frau“.

Die Geheimzeichen der Einbrecher

Bis heute kommunizieren Einbrecherbanden über geheime Symbole. Was tun, wenn man rätselhafte Zeichen am Haus entdeckt?

S

ie stammen aus dem 12. Jahrhundert und dienten einst der geheimen Verständigung unter den Landstreichern: die Gaunerzinken. Auch im Zeitalter der digitalen Kommunikation tauschen Einbrecher sich mit diesen Zeichen aus. Wer plötzlich Symbole rund ums Haus oder an Wohn- und Geschäft sräumen entdeckt, sollte also vorsichtig sein. Sind sie nur ein Scherz der Nachbarskinder oder haben Einbrecherbanden hier Markierungen für den späteren Beutezug angebracht?

Alle dreieinhalb Minuten ein Einbruch 2016 gab es der Polizeilichen Kriminalstatistik zufolge knapp über 150.000 Wohnungseinbrüche. Das heißt: Alle dreieinhalb Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Zugleich wird auch vermehrt über die geheimen Codes der Einbrecher berichtet. Sichtbar, aber dezent genug, um nicht jedem sofort aufzufallen, bringen Kriminelle sie an Türen, Fenstern und Dachrinnen, an der Hauswand, am Briefk asten oder an einer Straßenlaterne vor dem Haus an. Zuletzt warnte die Polizei in Essen in den sozialen Medien vor den Kritzeleien: „Immer wieder kommt es vor, dass Tätergruppen bestimmte Straßenzüge ausspionieren und dann solche Zinken an Häusern hinterlassen. Falls Sie solche Zeichen an Ihrem Eigenheim fi nden, sollten Sie bitte unsere Kollegen

a508d141-d9e2-4fd5-9cce-5a11565a3f17.indd 1 Print-Advertorial-Family-Home.indd 1

Weitere Beispiele für Gaunerzinken: Günstig für Einstieg

aus der nächsten Wache benachrichtigen.“ Die Zeichen fotografieren, dann entfernen und besonders wachsam sein, so der Rat der Polizei.

Einfache, kabellose Sicherheitslösungen Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen warnt, dass vor allem Erdgeschosswohnungen und Einfamilienhäuser gefährdet sind. Wie kann man sich schützen? Nicht bei jedem Haus- und Wohnungsbau ist eine Alarmanlage vorgesehen, denn oft sparen die Eigentümer an der eigenen Sicherheit. Dabei gibt es moderne, kabellose Sicherheitslösungen, die ohne viel Aufwand die Sicherheit erheblich erhöhen. Mit Magenta SmartHome von der Telekom beispielsweise kann man effektive Lösungen für die individuelle Wohnsituation selbst kombinieren. Bewegungsmelder und Kameras im Innen- und Außenbereich, Kontaktmelder an Türen und Fenstern, Lichtszenarien und automatische Rollos kann man problemlos und kostengünstig nachrüsten. Per Smartphone-App hat man so nicht nur sein Eigenheim unterwegs immer im Auge. Man kann auch schnell und direkt auf einen Einbruch reagieren, egal wo man sich gerade befi ndet. Zudem lassen viele Einbrecher bereits von ihren Plänen ab, sobald sie feststellen, dass das Objekt mit moderner Technik gesichert ist. Das bestätigt auch Polizeikommissar Manfred Brembach von der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd: „In offensichtlich gut gesicherte Häuser einzubrechen lohnt nicht – das hat sich auch bei den Kriminellen schon herumgesprochen.“

Hier wohnen reiche Leute

Dieses Haus ist sicher!

Gesichert mit Magenta SmartHome

Mit Magenta SmartHome ist Ihr Haus sicherer! Erfahren Sie mehr unter www.smarthome.de und in Ihrem Telekom Shop.

08.08.17 16:48 14:19 07.08.17


LESER-AKTION GFA Marketing

I N H A LT

04

Traditionelle Sicherheit

JETZT FENSTER

RENOVIEREN!

Ihr kostenfreier Ratgeber sagt, wie.

10

Smarte Sicherheit

Über 90 Seiten randvoll mit Infos, Inspirationen und Checklisten.

16 17

Prävention: Die Polizei rät Einbruchschutz auf Knopfdruck

Titelfoto: epr/Uniglas

Einbruchschutz

Design und Farbe

Heizkosten sparen

Fördermittel

Lärmschutz Gesundes Raumklima

Online bestellen:

Bilder: Chamberlain, Somfy, Busch-Jäger, Fotolia_Achim Banck

www.renovierungs-ratgeber.de QUALITÄT NACH MASS, SERVICE UND BERATUNG

1a9f926b-87fe-4ed2-8317-2744c92ad967.indd 1

07.08.17 15:19


Sicherheit | Traditionelle Sicherheit

Du kommst hier

nicht rein Wer die Einbrecher draußen halten möchte, muss einiges beachten. Wo versuchen die Freunde der Dunkelheit am häufigsten hineinzukommen? Worauf sollte der Hausbesitzer achten? Und gibt es staatliche Förderung? Diese Fragen und mehr haben wir für Sie beantwortet. 4

d5ce3dc9-a7dc-4c9a-9ee8-ff0ee6a5278a.indd 4

Herstellerkontakte ab Seite 18.

07.08.17 15:22


SICHERHEIT UND LÜFTUNG Die gesicherte Kippspaltlüftung des „Titan vent secure“-Systems von Siegenia für Dreh-Kipp-Fenster aus Holz, Holz-Aluminium und Kunststoff gewährleistet einen kontinuierlichen Luftaustausch. Foto: Siegenia

KEIN AUSHEBELN MÖGLICH Das Aushebeln des Schiebeflügels wirksam verhindern und somit einen erhöhten Einbruchschutz produzieren, das schafft der niedersächsische Hersteller Hautau mit dem Hebe-Schiebe-System „Atrium HS“ und „HS Safe“. Hautau

SICHER VERRIEGELT Der mechatronische und verdeckt liegende Fenster-Beschlag „TipTronic“ verriegelt mit den modularen Sicherheitsverriegelungen an mehreren Stellen und erreicht dadurch Einbruchschutz bis RC 2. Schüco

F

rühe und vorsorgliche Angst ist die Mutter der Sicherheit.“ In der Zeit unseres Zitatgebers, Edmund Burke, seines Zeichens irisch-britischer Politiker, er lebte im 18. Jahrhundert, gab es sicher nicht so viele Einbrüche wie heute. Die aktuelle Kriminalstatistik des Bundeskriminalamts (BKA) listet für 2016 eine leichte Steigerung um 0,7 Prozent auf nunmehr 6.372.526 registrierte Straftaten auf. Die Anzahl der Wohnungseinbruchdiebstähle stagniert glücklicherweise. Bundesweit wurden im

5

d5ce3dc9-a7dc-4c9a-9ee8-ff0ee6a5278a.indd 5

07.08.17 15:22


Sicherheit | Traditionelle Sicherheit MIT SCHUTZSCHILD Fensterbohrer öffnen praktisch jedes Fenster lautlos. Um dem quasi ein Metallschild vorzuschieben, hat die Scherrer System GmbH den Bohrblocker entwickelt. Der kann auf einem bestehenden Fenster leicht nachgerüstet werden. Scherrer System/bohrblocker.ch

MIT PILZKOPF Nachrüsten von unsicheren Fenstern und Türen ist einfach, zum Beispiel mit Achtkantverschlussbolzen, die als Pilzköpfe ausgeführt sind. Sie hinterkrallen beim Schließen fest in die Sicherheitsschließbleche. August Winkhaus

Widerstandsklasse

Widerstandszeit (in Minuten)

Tätertyp / Vorgehensweise

Nur statische und dynamische, keine manuelle Prüfung

Bauteile der Widerstandsklasse weisen einen begrenzten bis geringen Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt (vorwiegend Vandalismus) wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf, Hochschieben und Herausreißen auf. Zudem wird ein maximal 3 Minuten langer zerstörungsfreier Manipulationstest mit Kleinwerkzeugen zur Demontage von außen abschraubbarer Komponenten als Vorbereitung der weiteren Prüfungen durchgeführt. Fenster der Klasse RC 1 N werden deshalb gegebenenfalls bei erhöhtem Einbau (beispielsweise im Obergeschoss) eingesetzt, wenn mangels Standfläche eine Aufstiegshilfe erforderlich ist. Die Klasse wird lediglich mit Standardfensterglas ausgeführt.

3

Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Ein direkter Angriff auf die eingesetzte Verglasung ist nicht zu erwarten. Die Klasse wird lediglich mit Standardfensterglas (d.h. ohne Sicherheitsverglasung) ausgeführt.

RC 2 (alt WK 2)

3

Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Eine Verglasung gemäß EN 356 ist ab der Klasse RC 2 vorgeschrieben.

RC 3 (alt WK 3)

5

Der gewohnt vorgehende Täter versucht zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen

RC 4 (alt WK 4)

10

Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Sägewerkzeuge und Schlagwerkzeuge, wie Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meißel, sowie eine Akku-Bohrmaschine ein.

15

Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Elektrowerkzeuge, wie zum Beispiel Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem maximalen Scheibendurchmesser von 125 Millimeter ein. Zusätzlich zur Klassifizierung nach EN 356 muss die Verglasung den direkten Angriff während der RC5-Prüfung überstehen.

20

Der erfahrene Täter setzt zusätzlich leistungsfähige Elektrowerkzeuge, wie zum Beispiel Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem maximalen Scheibendurchmesser von 250 Millimeter ein. Zusätzlich zur Klassifizierung nach EN 356 muss die Verglasung den direkten Angriff während der RC6-Prüfung überstehen.

RC 1 N (neu)

RC 2 N (neu)

RC 5 (alt WK 5)

RC 6 (alt WK 6) Quelle: Wikipedia

6

d5ce3dc9-a7dc-4c9a-9ee8-ff0ee6a5278a.indd 6

Herstellerkontakte ab Seite 18.

07.08.17 15:22


SCHWER ZUSCHIEBEN Einbrecher bevorzugen leicht erreichbare Fenster beziehungsweise Fenstertüren. Die Polizei weist daraufhin, dass automatische Rollläden einen Einbruch erschweren. Qualitätsmodelle verfügen über ein selbsthemmendes Getriebe, das ein Hochschieben von außen deutlich schwerer macht. tdx/Chamberlain

DAS IST MAL SICHER Einbruchshemmende Fenster, Sicherheitstüren sowie Rollläden aus Edelstahl – Mit Heroal ist bis zu RC 4 möglich. Heroal

NUR EINEN SPALT So verliert das Lüften auch bei Abwesenheit jegliche Risiken: Mit der gesicherten Spaltlüftung. Das System von Siegenia bietet Einbruchhemmung bis RC3 in der Verschluss- sowie bis RC2 in der Lüftungsstellung. Siegenia

7

d5ce3dc9-a7dc-4c9a-9ee8-ff0ee6a5278a.indd 7

07.08.17 15:22


Sicherheit | Traditionelle Sicherheit

selben Zeitraum aber immer noch 151.265 Wohnungseinbrüche von der Polizei aufgenommen. Das sind zwar gut 15 Prozent weniger als im Vorjahr, aber sich auf dem Erfolg auszuruhen, wäre die falsche Empfehlung. Die Zahlen zeigen, dass Prävention und die damit verbundene technische Aufrüstung, die die Wohnungs- und Hausbesitzer sowie die Mieter in den vergangenen Jahren begonnen haben, der richtige Weg zu sein scheinen. Türen und Fenster sind dabei die Hauptangriffspunkte der Täter. Das hat eine Studie, durchgeführt am Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum, festgemacht. Wer aufrüsten und sich und sein Eigentum schützen möchte, hat zwei Möglichkeiten: entweder werden Fenster und Türen gegen einbruchshemmende und mit entsprechenden Widerstandsklassen versehene ausgetauscht oder be-

GELD FÜR SICHERHEIT Wer seine Wohnung oder sein Haus gegen Einbruch sichern möchte, erhält je nach Höhe der Investitionskosten Zuschüsse von mindestens 200 Euro bis maximal 1.500 Euro. Gefördert werden unter anderem der Einbau von Alarmanlagen, Gegensprechanlagen, Einbau und Nachrüstung von einbruchhemmenden Türen sowie die Nachrüstung von Fenstern. KfW

stehende Türen und Fenster nachgerüstet. Und: Mehr als ein Drittel aller Einbrüche scheitert an sinnvoller Sicherungstechnik, schiebt die VdS Schadenverhütung nach, ein Unternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Widerstand hat Klasse Wenn es um neue Fenster und Türen geht, ist die „richtige Wahl der Waffen“ gegen die Einbrecher nicht schwer. Ein Merkmal für Schutz hat das Deutsche Institut für Normung (DIN) geschaffen: die Widerstandsklasse. Insgesamt sieben unterschiedliche Klassen gibt es, in die unter anderem Fenster und Türen eingruppiert werden können. Wer sich danach richtet, kann schnell und herstellerunabhängig das richtige und passende Produkt auswählen. Je höher die Zahl,

Förderung von Einbruchschutz

WEB-TIPP

• • • •

Mehr Infos zur Förderung unter: www.kfw.de/einbruchschutz

KfW-Programme 455 (ab 19.11.2015) und 159 (ab 01.04.2016) Bis 1.500 EUR pro Wohneinheit Flexibel kombinierbar mit anderen Fördermitteln Weitere Information unter: www.kfw.de/einbruchschutz

Fenster: Nachrüstung von Fenstern* durch abschließbare Griffe, Rollläden, Fenstergitter

Türen: Einbau oder Nachrüstung einbruchhemmender Türen durch Sperrbügel, Türschlösser mit speziellen Zylindern, Schutzbeschlägen und Schließblechen

Außenbeleuchtung

Alarmanlagen innen und außen, Beleuchtung von Fenstern und Türen, Bewegungsmelder

© KfW 2015

Bild-/Gegensprechanlagen, Weitwinkelspione, Videokameras

* Im Programm Energieeffizient Sanieren - Kredit (Nr. 151/152) oder Energieeffizient Sanieren Investitionszuschuss (Nr. 430) wird auch der Einbau energieeffizienter, barrierereduzierter und einbruchssicherer Fenster, Balkon- und Terrassentüren gefördert.

8

d5ce3dc9-a7dc-4c9a-9ee8-ff0ee6a5278a.indd 8

Herstellerkontakte ab Seite 18.

07.08.17 15:22


die dem RC (Resistance Class) folgt, desto sicherer ist das entsprechende Bauteil. Bereits ein Modell der Widerstandsklasse RC 2 bietet eine Standardsicherheit. Das bedeutet, die Tür hält mindestens drei Minuten lang dem Versuch eines Täters stand, der mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keilen versucht, die verschlossene und verriegelte Tür zu öffnen. Auch bei Fenstern ist die Widerstandsklasse eine wichtige Größe. So empfehlen die Präventionsexperten der Polizei auf deren Webseite www.k-einbruch.de: „Uneingeschränkt empfehlenswert sind Fenster ab der Widerstandsklasse RC 2.“ Wer nicht gleich Türen und Fenster austauschen möchte, hat mit dem Nachrüsten von Sicherheitsausstattung viele Möglichkeiten sein Heim sicher zu machen. Bei Fenstern lässt sich in der Regel der vorhandene Beschlag durch einen einbruchshemmenden austauschen. Pilzzapfen und Sicherheitsschließstücke schützen dabei vor einer Aushebelung des Flügels. In Kombination mit abschließbaren Fenstergriffen kann der Haus- oder Wohnungsbesitzer mögliche Einbrecher lange genug aufhalten, dass diese von ihrem Vorhaben ablassen. Aber Achtung: Abschließbare Fenstergriffe allein bringen nichts, da der Aufhebelschutz fehlt. Was hilft ein Fenster mit bestem Schutz, wenn der Einbrecher durch das Glas eindringt. Und davon haben moderne Einfamilienhäuser ja genug. Genau diese großen Fensterfronten lassen Einbrecher jubeln. Um dem Einstieg durch das Fensterglas sprichwörtlich den Riegel vorzuschieben, bleibt nur der Einsatz von Sicherheitsglas. Denn die „normale“ Isolierverglasung hat üblicherweise keine einbruchshemmende Wirkung.

Einbruchversuch zwecklos Fensterbeschläge von Winkhaus + Nachrüsten direkt am Fenster vor Ort + Erhöhte Einbruchhemmung nach DIN 18104 Teil 2

Jetzt auch zum

Nachrüsten

+ Für Holz- und Kunststoff fenster + Dezent und ästhetisch ohne sichtbare Elemente am Fenster + Pilzkopfverriegelungen und Schließbleche aus hartem Stahl + KFW-förderfähig

Schließblech

Pilzkopf

Schließzylinder nicht vergessen Klassische Methoden, um Türen nachträglich sicherer zu machen und Eindringen zu verhindern, sind Zusatzschloss und Sperrbügel. Letzterer verhindert, dass ein Täter die Tür aufdrückt, wenn Sie sie öffnen, um zuschauen, wer davor steht. In alten Zeiten legten ängstliche Zeitgenossen einen Holzbalken quer. Heute gibt es dafür das Querriegelschloss. Wenn die Schließkästen an beiden Seiten fest im Mauerwerk verankert sind, gibt es quasi kein Hineinkommen mehr. Schloss und Zylinder des Querriegels müssen dabei besonders geschützt sein. Apropos Schließzylinder. Dieser sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden. Um ihn zu überwinden, nutzen Einbrecher gerne eine dieser Methoden: Abbrechen, Aufbohren, Ziehen und intelligente Öffnungsmethoden wie „Lockpicking“. All dem sollten sichere Schließzylinder standhalten. (cst) winkhaus.de

d5ce3dc9-a7dc-4c9a-9ee8-ff0ee6a5278a.indd 9

9

07.08.17 15:22


Sicherheit | Smarte Sicherheit

NIMMT‘S GENAU Beim Fingerprint scannen Sensoren Linienverläufe, Schlingen und Verzweigungen (Minutien). Zwölf Merkmale reichen bereits aus, um den Fingerabdruck eindeutig zuordnen zu können. Geze

Alles

im Blick Gibt es noch mehr als nur Schlösser oder aufmerksame Nachbarn, die ungebetene Gäste vor unseren Habseligkeiten fernhalten? Wir blicken auf die moderne Technik und stellen fest, es gibt jede Menge an wirksamem Schutz vor Langfingern! 10

9a7c9a2c-2789-4b7b-807c-76fe71ea8879.indd 10

Herstellerkontakte ab Seite 18.

07.08.17 15:30


D

ie Statistiken zu den Wohnungs- und Hauseinbrüchen hierzulande, die insbesondere während der vergangenen Landtagswahlen in NRW auf unseren Bildschirmen flimmerten, haben einen Großteil der Bürger beunruhigt. Zwar leben die meisten nach dem Motto „bei mir wird schon nichts passieren“, aber die Tatsache, dass in Deutschland alle drei Minuten eingebrochen wird, macht viele dann doch etwas stutzig und ratlos. In den seltensten Fällen ist das Schlimme der materielle Schaden oder Verlust, den ein Einbruch verursacht. Viel häufiger leiden die Opfer unter psychischen Beeinträchtigungen und einer verlorengegangenen Geborgenheit, die sie mit den eigenen vier Wänden verbinden.

etliche Einbruchsvorhaben bereits im Versuch steckenbleiben. Einbrecher gehen beim Ausüben ihres kriminellen Handwerks am liebsten den Weg des geringsten Widerstands und wollen selbstverständlich unentdeckt bleiben. Das Einsteigen über das Kellerfenster, die Gartenterrasse oder sonst eine Hausöffnung soll im Bestfall schnell und ohne großes Aufsehen vonstatten gehen. An dieser Stelle sollten Bewohner sich schützen und es den Langfingern so schwer wie möglich machen. Diese lassen nämlich in der Regel nach etwa zwei Minuten erfolglosen Eindringens vom Gebäude ab und suchen sich ein anderes und leichteres Ziel.

Besser vorbeugen

Viele Einbrecher sind Gelegenheitstäter und daher ungeübt im Einbrechen in ein Haus. Aus diesem Grund sind manuelle Barrieren wie Sicherheitsschlösser und/oder schlossgesicherte Fenster ein erster guter Schutz, an dem sich manch ein Räuber bereits die Zähne ausbeißt. Wichtig ist, dass die Hindernisse lange genug Widerstand leisten. Doch neben den mechanischen

Doch so weit muss es gar nicht erst kommen. Wer sich vor unliebsamen Eindringlingen schützen möchte, sollte sein Zuhause von vornherein entsprechend rüsten, und nicht erst dann, wenn es zu spät ist. Möglichkeiten dazu gibt es eine ganze Reihe, denn mittlerweile ist bekannt, dass

Mechanisch oder Technik SCHLAUER FINGER Mit einer Fingerprint-Zutrittskontrolle lassen sich nicht nur Türen öffnen oder schließen. Die Komponente kann auch mit der Alarmanlage verbunden und so aktiviert werden. ekey

11

9a7c9a2c-2789-4b7b-807c-76fe71ea8879.indd 11

07.08.17 15:30


Sicherheit | Smarte Sicherheit

KEINE SORGE „BlueCompact“ ist ein smartes Haustür-Schließsystem, das per App gesteuert wird und daher leicht und flexibel in der Bedienung ist. Der Nutzer kann es selbst und individuell konfigurieren. Winkhaus

WEISS WER WAS WO Die Kamera „Welcome“ erkennt gespeicherte Gesichter und informiert Sie, wenn diese zu Hause sind. Gleiches tut sie, sobald jemand Fremdes erkannt wird. Netatmo

MIT ÜBERBLICK Die Außenkamera „Eyes“ ist smarte Sicherheitslösung und stilvolle Außenbeleuchtung zugleich. Mit integriertem Bewegungssensor kann sie bei Tag und Nacht in HD-Qualität aufnehmen. Bosch Smart Home

12

9a7c9a2c-2789-4b7b-807c-76fe71ea8879.indd 12

Herstellerkontakte ab Seite 18.

07.08.17 15:30


MACHT SICH EIN BILD Die „Somfy One“ ist Videoüberwachung, Einbruchmeldeanlage und Bewegungsmelder in einem. Dank Nachtsichfunktion und Full-HD-Kamera wissen Anwender stets was in den eigenen vier Wänden los ist. Somfy

Barrieren setzen immer mehr Bewohner auch auf technische Hilfsmittel, um ihr Haus oder ihre Wohnung vor Fremden zu schützen. Doch wie sieht diese Technik aus? Die Antwort liegt im Smarthome beziehungsweise in der Hausautomationstechnologie, die in immer mehr Haushalten Einzug hält.

Geisterhand und Türspion Einigen Gefahren für Haus, Hab und Gut lässt sich bereits im Vorfeld vorbeugen. Die beste Abwehrmaßnahme dabei ist es, den Einbrecher bereits vor dem Einbruchsversuch von seinem Vorhaben abzubringen. Am liebsten sind Langfinger beim Einbruch allein, denn sie sind an schneller Beute bei minimalem Risiko interessiert und scheuen das Risiko, auf frischer Tat ertappt zu werden. Bewohner sollten daher stets dafür sorgen, dass zuhause jemand ist. Doch wer kann so etwas schon leisten? Vor allem, wenn er einem Beruf nachgeht. Was man allerdings leisten kann, ist, den Anschein nach außen hin zu erwecken, es sei jemand im Haus. Intelligente Haussysteme simulieren im Bedarfsfall die Anwesenheit der Hausbewohner. Dann flimmert im Wohnzimmer der Fernseher und im Flur oder Treppenhaus geht wie von Geisterhand das Licht an und aus. Die Einbrecher gehen davon aus, es sei jemand zuhause. Abends fahren die Rollläden runter, morgens wieder hoch. Zwar beobachten die meisten Einbrecher das ins Visier genommene Haus über Tage, doch die intelligenten Haus-

systeme können derart programmiert werden, dass sie das Nutzerverhalten aller Bewohner gleich über mehrere Wochen aufzeichnen und bei Bedarf abspielen, beispielsweise im Urlaub. Selbstverständlich sind solche Maßnahmen kein wirklicher Schutz, sie geben den meisten Bewohnern allerdings trotz eigener Abwesenheit ein Gefühl von Sicherheit, denn für Einbrecher ist allein die Möglichkeit, es könnte jemand anwesend sein, oft Abschreckung genug.

SESAM ÖFFNET Die Scan-Elemente bei Hoppe-Außentürbeschlägen werden in einen Stangenbügelgriff oder ein Knopfmodell integriert und ermöglichen so das Aufschließen mit einer einzigen fließenden Handbewegung. Hoppe

Geschichte ohne Bart Doch es gibt neben den automatisch betriebenen Schaltern und Lichtern auch andere technische Helferlein, die zur Sicherheit im Haus beitragen. Kameras, Bewegungsmelder und Fenster- oder Tür-Sensoren ersetzen die Sinne der Bewohner und geben diesen Informationen darüber, was im Eigenheim vor sich geht. Manch Software bei den Aufnahmegeräten merkt sich die Gesichter der Bewohner und fragt per Meldung auf dem Smartphone nach, sobald es ein fremdes Gesicht erkennt. Zugriff auf die Daten und Bilder haben die Anwender von überall, auch fernab der Heimat. Auch in der Türkommunikation machen Sensoren und Kameras den Hausbewohnern das Wohnen leichter. Hier sind besonders die schlüssellosen Zutrittskomponenten auf dem Vormarsch. Per Fingerprint, Iris-Scan oder mit dem richtigen Chip in der Tasche haben Hausbewohner die Möglichkeit, dem Richtigen den Einlass zu gewähren – und nicht den Falschen. (tel)

13

9a7c9a2c-2789-4b7b-807c-76fe71ea8879.indd 13

07.08.17 15:30


Sicherheit | Smarte Sicherheit

1 2

3 4

SO IST ‘S SICHER

6

5 1 | ALLES DRIN Das „Gigaset elements alarm system L“ ist eine Sicherheitslösung bestehend aus einer Basisstation, einem Türsensor, einem Bewegungssensor, zwei Fenstersensoren, einer Alarmsirene und einer WLAN-Innenkamera. Gigaset 2 | ALLES IM BLICK Das „Busch-WelcomePanel“ besitzt ein 17,8 Zentimeter-Display und kann während der Türkommunikation Bilder aufnehmen, auch, wenn keiner da ist. So weiß der Hausbesitzer, wer da vor der Tür stand. Busch-Jaeger 3 | ALLES EINFACH Die Türkommunikation bei Gira setzt auf einfache Installation ohne Verkabelungsaufwand. Möglich macht das die 2-Draht-Bus-Technik. Gira 4 | VON ÜBERALL Die Smarthome-Komponenten wie Heizkörperthermostate oder Fenstersensoren machen das Zuhause intelligenter und lassen sich bequem über das Smartphone prüfen. Innogy 5 | VERBINDET ALLE Das Alarmsystem im „LUPUSEC XT1 Starter Pack“ verwaltet bis zu 20 Gefahrenmelder. Lupus 6 | ALLES SICHER Das „Jung Smart-Control 7“-Panel wird über das Siedle Smart Gateway zur Videosprechstelle bei der Türkommunikation. Die übersichtlich strukturierte Oberfläche ermöglicht eine einfache Bedienung und sorgt mit der großen Anzeige für mehr Sicherheit auf einen Blick. Albrecht Jung

14

9a7c9a2c-2789-4b7b-807c-76fe71ea8879.indd 14

Herstellerkontakte ab Seite 18.

07.08.17 15:30


Mehr Informationen zum Thema Hausautomation finden Sie auf: www.hurra-wir-bauen.de/wohnen/hausautomation R EG E

LM

UPDAÄSSIGE TES Intelligent Wohnen Intelligent Bauen Technik Ratgeber

Smarte Produkte für Ihr Zuhause. Mit intelligenten Antrieben und Steuerungen Rollläden, Sonnenschutz und Tore automatisieren. Für mehr Sicherheit, Komfort und Lebensqualität auch als komplette Hausautomatisierung CentralControl. Suchen Sie einen Fachhändler in Ihrer Nähe unter www.becker-antriebe.de

FH_EAZ_online_14_Eckformat.indd 1

04.08.17 18:45

he gnetisc Das ma iegelungs rr e V le optiona Lock bietet schloss c hen zusätzli . hsschutz c ru b in E

pro +

DIE INDIVIDUALITÄT FÜR GARAGENTORE Der sichere Garagentorantrieb der neuen Generation mit der flexiblen Steuerung für einfache Wand- oder Deckenmontage und zahlreichem erweiterbarem Zubehör, wie Warn- und Alarmbuzzer sowie Verriegelungsmagnet. Mehr unter: www.sommer-pro.eu

Bidirektionales Funksystem

SCHLIESSANLAGEN UND SICHERHEITSSYSTEME

SICHER, FLEXIBEL, VERLÄSSLICH. Elektronische und mechanische Schließanlagen, Zutrittskontrolle, Flucht- und Rettungswegtechnik: Wirtschaftliche Komplettlösungen von Ihrem vertrauensvollen Partner.

www.esco-sicherheitssysteme.de RZ_esco_Anz_Sicherheitssysteme_FamilyHome_09I10I17_177x55mm_4c.indd 1

9a7c9a2c-2789-4b7b-807c-76fe71ea8879.indd 15

25.07.17 13:10

07.08.17 15:30


Prävention | Die Polizei rät

Prävention wirkt Die Zahl der Wohnungseinbrüche geht zurück – auf hohem Niveau. Dagegen haben die gescheiterten Einbrüche zugenommen. Ein Erfolg für die Einbruchsprävention.

F KRIMINALOBERRAT HARALD SCHMIDT Geschäftsführer der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, Stuttgart

DIE WICHTIGSTEN SICHERHEITSTIPPS DER POLIZEI: • Schließen Sie Ihre Tür immer ab. • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. • Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster. • Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. • Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus. • Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück. • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.

16

1e0ea78a-a533-4188-af49-f66b0a4b0c2e.indd 16

ür das Jahr 2016 verzeichnet die bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik erstmals wieder einen Rückgang beim Wohnungseinbruch. Insgesamt wurden 151.265 Fälle einschließlich der Einbruchsversuche erfasst, 2015 waren es 167.136. Dennoch bewegen sich die Zahlen immer noch auf hohem Niveau. Gleichzeitig stieg aber die Zahl der Einbruchsversuche, also die Anzahl der gescheiterten Einbrüche, weiter an. Das bedeutet, dass ein Großteil aller Einbrüche im Versuchsstadium stecken bleibt, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Maßnahmen. Viele Einbrüche können also durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden. Mit ihrer Einbruchschutzkampagne K-Einburch setzt die Polizei daher auch auf die Eigenverantwortlichkeit der Bürgerinnen und Bürger. Umfangreiche Tipps und produktneutrale Informationen bietet hierzu die Kampagnenwebseite www.k-einbruch.de. Empfehlungen gibt es zudem bei vielen Aktionen und Veranstaltungen rund um den Tag des Einbruchschutzes am 29. Oktober 2017. Allerdings ist es mit dem richtigen sicherheitsbewussten Verhalten allein nicht getan. Erfahrungsgemäß erreicht man erst durch ein aufeinander abgestimmtes Zusammenwirken von mechanischer und elektronischer Sicherungstechnik, richtigem Verhalten und personellen und organisatorischen Maßnahmen einen guten Einbruchschutz. Mechanische Sicherungen, die sinnvoll aufeinander abgestimmt sind, stehen an erster Stelle. Sie können dem Täter einen bestimmten Widerstand entgegensetzen und einen Einbruch unter

Umständen verhindern. Zusätzlich eingebaute Einbruchmeldeanlagen (EMA) bieten darüber hinaus besonderen Schutz. Denn durch ihre Meldewirkung wird das Risiko für den Einbrecher, entdeckt zu werden, wesentlich erhöht. Wer gerade umbaut oder renoviert, sollte neben der richtigen Wärmedämmung oder dem altersgerechten Umbau von Anfang an auch aufeinander abgestimmte technische Sicherungsmaßnahmen mit einplanen, also einen Einbruchschutz aus einem Guss. Denn in

der Regel ist es günstiger, die geeignete Sicherungstechnik sofort einzubauen, als später unter Umständen aufwändig nachzurüsten. Eine kostenlose Beratung zum Einbruchschutz bieten die (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstellen. Zudem gibt es bundesweit Möglichkeiten der staatlichen Förderung für den Einbau einbruchhemmender Produkte: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert sowohl Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz als auch bauliche Maßnahmen zum Einbruchschutz im Rahmen bestehender KfW-Produkte zur Barrierereduzierung oder zur energetischen Sanierung in bestehenden Wohngebäuden. Unter www.k-einbruch. de/foerderung sind Informationen zu Möglichkeiten der staatlichen Förderung von Einbruchschutz bereitgestellt. 

Herstellerkontakte ab Seite 18.

07.08.17 15:31


Sicherheit | Smarte Sicherheit

Anzeige

Einbruchschutz auf Knopfdruck

M

it intelligenter Haustechnik lassen sich wirksame Präventionsmaßnahmen ergreifen, die Haus und Wohnung schützen. Dabei bieten funkbasierte Systeme wie innogy SmartHome den Vorteil, dass sie jeder kostengünstig und einfach nachrüsten kann. Im Handumdrehen ist man per Smartphone-App stets über alles im Bilde und hat auch unterwegs immer ein gutes Gefühl. Welche Produkte zum Einsatz kommen, kann jeder für sich entscheiden: Das mit einem Bewegungsmelder gekoppelte Außenlicht etwa taucht ungebetene Besucher in plötzliche Helligkeit. Doch mit innogy SmartHome lässt sich auch eine der

wirksamsten Schutzmaßnahmen überhaupt umsetzen: Licht geht in einzelnen Räumen automatisch an und aus, Musik spielt, der Fernseher flackert, Rollläden bewegen sich – ganz so, als ob jemand zu Hause wäre. Diese Szenarien kann man individuell gestalten.Sollten dann im Ernstfall beispielsweise Bewegungsmelder, Tür- und Fenstersensoren oder Rauchmelder Alarm auslösen, wird man durch das innogy SmartHome umgehend per E-Mail oder SMS informiert. Gleichzeitig sichern smarte Kameras schon Beweisfotos. So ein intelligentes Alarmsystem lässt sich beim Verlassen des Hauses komfortabel mit einem Wandtaster einschalten. 

Innogy SE, Flamingoweg 1, 44139 Dortmund, Tel. 0231 438-2248, Fax: 0 231 438-2105, www.innogy.com

Herstellerkontakte ab Seite 18.

611437d9-5499-48fe-a604-25c06b074d85.indd 17

17

07.08.17 15:32


Herstellerkontakte, Schnellfinder & Impressum

Albrecht Jung GmbH & Co. KG 02355 806-0 www.jung.de August Winkhaus GmbH & Co.KG 02504 921-0 www.winkhaus.com

Gira Giersiepen GmbH & Co. KG 02195 602-0 www.gira.de

H

Hautau GmbH 05724 393-0 www.hautau.de

B

heroal - Johann Henkenjohan GmbH & Co. KG 05246 507-0 www.heroal.de

C

HOPPE AG 06428 932-0 www.zuhause-geborgen-sein.com

Bosch Smart Home GmbH www.bosch-smarthome.com

Busch-Jaeger Elektro GmbH 02351 956-0 www.busch-jaeger.de Chamberlain GmbH 06838 907-100 www.chamberlain.de

E Ekey biometric Systems GmbH +43 732 890500-0 www.ekey.net

G GEZE GmbH 07152 203-0 www.geze.com Gigaset AG 02871 912912 www.gigaset-elements.com

I innogy SE 0231 438-07 www.rwe.com

K

KfW Förderbank AG 069 7431-0 www.kfw-foerderbank.de

L

Lupus-Electronics GmbH 06341 93553-0 www.lupus-electronics.de

N

P

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes 0711 5401-2062 www.polizei-beratung.de www.k-einbruch.de

Selber saugen war

gestern

S

Scherrer System GmbH +41 44 78744-66 www.scherrersystem.ch Schüco International KG 0521 7830 www.schueco.com SIEGENIA-AUBI KG 0271 3931-0 www.siegenia.com Somfy GmbH 07472 930-495 www.somfy.de

U

Uniglas GmbH & Co.KG 02602 94929-0 www.uniglas.net

V

VdS Schadenverhügung GmbH 0221 7766-0 www.vds.de

Foto: Fotolia/kirill_makarov

A

JET ZT AM KIOSK

3,90 €

Netatmo www.netatmo.com

Jetzt versandkostenfrei bestellen: www.familyhomeshop.de Bestellhotline: 0711 96666-999

IMPRESSUM Sicherheit & Einbruchschutz 2017 ist eine Beilage der Zeitschrift FamilyHome 9-10/2017 Family Home Verlag GmbH: Mörikestraße 67, 70199 Stuttgart Telefon 0711 96666-999 Fax 0711 96666-980 Redaktion: Klaus Vetterle (kv) klaus.vetterle@familyhome.de Carsten Steinke (cst) carsten.steinke@familyhome.de Philip Teleu (tel) philip.teleu@familyhome.de Grafik: Sabrina Krautsieder sabrina.krautsieder@familyhome.de Melanie Werner melanie.werner@familyhome.de

SCHNELLFINDER Inserenten dieser Ausgabe August Winkhaus GmbH & Co.KG

9

BECKER-Antriebe GmbH

15

Elsner Elektronik GmbH

19

Esco Metallbausysteme GmbH

15

heroal - Johann Henkenjohan GmbH & Co. KG

20

innogy SE

17

profine GmbH Sommer Antriebs- und Funktechnik GmbH

3 15

Telekom Deutschland GmbH

2

WIŠNIOWSKI Sp. z o.o. S.K.A.

19

Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Verlages gestattet. Artikel, die nicht mit Namen und Signet des Verfassers gekennzeichnet sind, stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Alle Rechte bei der Family Home Verlag GmbH.

18

34bdc793-2454-413c-96d3-ebbea2630136.indd 18

07.08.17 15:41


SALVA KNX RAUCHWARNMELDER Rauchwarnung vor Ort und über KNX-Gebäudebus-System. Wärmealarm warnt bei Schwelbränden. Betriebssicher durch Selbsttest und Störungsmeldungen. Erweitertes Modell SALVA KNX TH zusätzlich mit integrierten Raumklima-Sensoren für die Heizungs- & Lüftungsregelung. Bei Elsner Elektronik erhalten Sie High-End-Technik für Smart Home und Gebäudeautomation: Funk-Systeme, Zentralsteuerungen und KNX-Komponenten. Besuchen Sie unseren Online-Shop! www.elsner-elektronik.de

? s u ha

Ihr n e uch s Sie

aum

Tr

M EH

R AL S

650

HÄUS

ER

Gezielte Suche Hersteller Haustyp Wohnfläche Bauweise Preis Dachform

Hier finden Sie es: www.hurra-wir-bauen.de/ /hausbau/traumhaussuche 1_4_quer_Kreis_175_breit_HIH.indd 1

07.08.17 11:22

WIŚNIOWSKI HOME INCLUSIVE TORE, TÜREN, ZAUNSYSTEME IN EINEM DESIGN

Die neueste Kollektion WIŚNIOWSKI HOME INCLUSIVE vereint Tore, Türen und Zäune in einer stilistischen Linie. Ein formvollendetes Beispiel für den homogenen Entwurf von Gebäuden und Außenanlagen und Spiegelbild eines weltweiten Designtrends. Die Tore, Türen und Zäune von WIŚNIOWSKI sind verfügbar über unsere Fachhändler im ganzen Land: www.wisniowski.pl/de/vertrieb

6fd242f4-baf7-4a30-8603-fedcafd60ed6.indd 1

07.08.17 15:33


EINFACH. BESSER. GESICHERT.

SCHRECKEN SIE DUNKLE GESTALTEN AB

Thomas’ heroal Besser als jeder Wachhund: Bei meinen Edelstahlrollläden von heroal wissen Einbrecher sofort, was Sache ist.

ROLLLÄDEN | SONNENSCHUTZ | ROLLTORE | FENSTER | TÜREN | FASSADEN | SERVICE

Die Rollladenstäbe heroal RS 37 RC 3 sind aus einer EdelstahlLegierung rollgeformt und mit einem dauerbeständigen Zweikomponenten-Integralwerkstoff gefüllt. Damit erreichen sie DIN-geprüft die Widerstandsklasse RC 3 – und in Verbindung mit entsprechenden Fenstern sogar RC 4. Eine Lösung, die Ihr Haus „Einfach. Besser.“ sichert und gleichzeitig noch gut aussieht. Erfahren Sie mehr www.heroal.de/family

32be86d1-ea3d-40eb-b04a-3f74d4ca742d.indd 1

EINFACH. BESSER.

04.08.17 19:02

Heft im Heft: Sicherheit & Einbruchschutz