Issuu on Google+

Aktuelle Informationen finden Sie auf www.cardcomplete.com

Magazin Daniel Craig ––– Als Agent 007 im Bond-Movie „Skyfall“ ab November im Kino

reise Yunnan: traditionelles China stadtporträt Hamburg: moderne Hansestadt architektur Vertical Lofts: Zukunftskonzept

Sabrina Reiter

––– Startet mit der orf-Serie „Braunschlag“ durch. Und zeigt uns ganz privat ihre neue Wohnung!

FIRMENZEITUNG / 11Z038913F

ÖSTERREICHISCHE POST AG

 WohnWelten Was zuhause fühlen für uns bedeutet

03

Auf Se ite

25 GEWI NNEN

7 Tage f Hotel W ür 2 im iesergu t!

complete Magazin Wohnwelten Oktober 2012

00_Cover_ICIA*ILaIL2IGI.indd 1

Das Magazin von 18.09.2012 15:00:13 Uhr


NEU! WAVE MUSIC SYSTEM III ®

Spitzenklang ohne Kabelgewirr.

NEU

WAVE MUSIC SYSTEM III ®

Der Raum füllt sich mit Klang… statt mit Kabeln. Mit dem Wave Music System genießen Sie originalgetreuen Spitzenklang schon wenige Augenblicke nach dem Auspacken. Sie müssen nur den Netzstecker anschließen, Ihre Lieblings-CD einlegen, die Starttaste auf der Fernbedienung drücken – und los geht’s. ®

des Geräts ermöglicht es, das System oder die Stummschalt-/SnoozeFunktion ein- und auszuschalten. Mit der kreditkartengroßen Fernbedienung steuern Sie ganz einfach alle Funktionen des Systems. Dazu verfügt das Bose Wave Music System III jetzt über einen Dual-Alarm mit zwei unterschiedlichen Weckzeiten und bietet damit noch mehr Komfort als zuvor. ®

®

Musik. Wie man sie hören sollte. Das Wave Music System III gibt Musik so naturgetreu wieder, wie Sie es von keinem System dieser Größe erwarten. Sie werden Details hören, die Ihnen bislang noch nie aufgefallen sind – selbst bei Titeln, die Sie schon oft gehört haben. Die tiefen und kraftvollen Bässe können Sie direkt spüren und selbst die höchsten Töne werden Sie noch kristallklar erleben. Die exklusive Bose Waveguide Technologie macht dieses elegante und kompakte System so leistungsfähig, dass es selbst den Vergleich mit größeren, komplexeren und viel teureren HiFi-Anlagen Innenansicht Wave Music System nicht zu scheuen braucht. ®

®

®

Neue Funktionen.

Musik von Ihrem iPod, iPhone, Computer oder Tablet-PC. Mit den optional erhältlichen Zubehörprodukten können Sie Musik von Ihrem iPhone oder iPod wiedergeben oder Songs von Ihrem Tablet-PC, Computer oder anderen Bluetooth -fähigen Geräten kabellos übertragen. Das Wave Music System III ist dabei so kompakt, dass es sich praktisch überall platzieren lässt – damit Sie jede Musik an jedem Ort genießen können. ®

®

Hören Sie selbst. Die Fachzeitschrift video HomeVision 7/2012 beurteilt dieses neue „Klangwunder“ mit dem Testurteil: überragend, Preis/Leistung: sehr gut. Wir sind überzeugt, dass Sie das Wave Music System III am besten bei Ihnen zu Hause erleben sollten. Bestellen Sie jetzt und testen Sie 30 Tage mit voller Geld-zurück-Garantie. ®

Ein eingebauter Tuner für UKW/MW/Digitalradio (DAB, DAB+, T-DMB) bietet unseren bislang besten Radioempfang, ein digitales Display zeigt dabei Interpretenund Sendernamen an. Die neue Touch-Top Control auf der Oberseite

Gebührenfrei anrufen oder gleich bestellen: 30 Tage Test mit Geld-zurück-Garantie

(08 00) 2 67 33 33 www.testhoerer.at (Kennziffer A12AWCMP044)

Jetzt weiteres Informationsmaterial anfordern – GRATIS.

©2012 Bose Corporation. Alle Rechte vorbehalten. iPhone, iPod und iTunes sind eingetragene Warenzeichen der Apple Inc. in den USA und anderen Ländern. Die Bluetooth -Wortmarke und -Logos sind eingetragene Warenzeichen der Bluetooth SIG, Inc. Jegliche Nutzung dieser Marken durch die Bose Corporation erfolgt unter Lizenz. ®

Bose_Anz_Kabelge_Xray_31056_200x285_Complete_Visa_3/12.indd 1

05.09.12 13:57


Vorwort

heimo hackel, Vorsitzender des Vorstandes der card complete Service Bank AG

Neueste Technik bei den Karten von card complete! Im bargeldlosen Zahlungsverkehr ist card complete Ihr Partner! Für Privatkunden wie für Unternehmen. Mit den neuesten technischen Entwicklungen wird das Bezahlen in Zukunft „kontaktlos“: Die Bezahlung erfolgt einfach durch Halten der Karte an ein Terminal der nächsten Generation. Dadurch können Kleinbeträge in weniger als einer Sekunde abgewickelt werden. Unsere neuen Studentenkarten funktionieren bereits „kontaktlos“. Neben Technik setzt card complete auf Nachhaltigkeit: So werden alle Sendungen von card complete – wie z. B. das complete Magazin – co2-neutral versandt. Im Serviceteil des Magazins warten wieder zahlreiche Angebote von complete Partnern auf Sie. Denn Kultur, Freizeit und Urlaub sollen nicht zu kurz kommen! Einen schönen Herbst wünscht Ihr PEFC zertifiziert. Dieses Papier stammt aus nachhaltig bewirt­ schafteten Wäldern und kontrollierten Quellen. www.pefc.at

PEFC zertifiziert. Dieses Papier stammt aus nachhaltig bewirt­ schafteten Wäldern und kontrollier­ ten Quellen. www.pefc.at

heimo hackel

Das für dieses Magazin verwendete Papier stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kontrollierten Quellen. www.pefc.at

PEFC zertifiziert. Dieses Papier stammt aus nachhaltig bewirt­ schafteten Wäldern und kontrollierten Quellen. www.pefc.at

01_Vorwort_LaIL2IC2|A*IGI.indd 1

19.09.2012 11:38:03 Uhr


Editorial

q

Laura ari & Christian zillner, Chefredaktion ––––––

Aktuelle Informationen finden Sie auf www.cardcomplete.com

Magazin reise Yunnan: traditionelles China stadtporträt Hamburg: moderne Hansestadt architektur Vertical Lofts: Zukunftskonzept

Daniel Craig ––– Als Agent 007 im Bond-Movie „Skyfall“ ab November im Kino

Sabrina Reiter

––– Startet mit der orf-Serie „Braunschlag“ durch. Und zeigt uns ganz privat ihre neue Wohnung!

 WohnWelten Was zuhause fühlen für uns bedeutet

Auf Seite

25 GEWI NNEN

7 Tage für Hotel Wie 2 im sergut!

03

Das Magazin von

cover

Jeanne Detallante / www.2agenten.com

herausgeber

r

as bedeutet zuhause für uns? Ist es der Ort, an dem wir geboren sind, der Ort, an dem wir leben, die Wohnung oder das Haus, in dem wir gerade wohnen? Die Antworten mögen unterschiedlich ausfallen, doch eigentlich beschreibt es ein Gefühl: wenn wir uns geborgen fühlen, uns zurückziehen und Energien sammeln. Trendforscher sprechen von „Cocooning“ – sich „verpuppen“. Besonders in Krisenzeiten sei dieses Zurückziehen vermehrt zu beobachten. zuhause ist eng verbunden mit heimat. Auch der Wunsch nach dem Rückzug aufs Land, der gegenwärtig in meinem Freundeskreis wie auch in der Medienwelt sichtbar ist, basiert auf diesen „Rückzugssehnsüchten“. Sieht man es pragmatisch, so wollen wir uns im Herbst dank kühlerer Temperaturen einfach ein gemütliches Nest schaffen. ––––– laura ari

02_Editorial_IA**ILaIL2IGI.indd 2

kontakt

Anna Ailes Sabine Eibensteiner medieninhaber

Falter Verlags­gesellschaft m. b. H. Bereich Corporate Publishing 1011 Wien, Marc-Aurel-Straße 9 T: 01/536 60-0 E: redaktion@complete-magazin.at chefredaktion

Christian Zillner Laura Ari art direction

Age de Carvalho layout ­

Claudia Fritzenwanker fotoredaktion

Karin Wasner lektorat

Ewald Schreiber ­ produktion

Daniel Greco geschäftsführung

Siegmar ­Schlager anzeigenleitung

Sigrid Johler T: 01/536 60-952 sekretariat

Andrea ­Balaz (-961) abwicklung

Franz ­Kraßnitzer (-940) Oliver Pissnigg (-919) druck

Oberndorfer Druckerei GmbH druckauflage

608.188 Stück (öak, 2. Halbjahr 2011) offenlegung

Die Offenlegung gem. § 25 Mediengesetz ist unter www.falter.at/offenlegung/ falter-verlag ständig abrufbar

Karin wasner

W

Cocooning: Trend oder einfach der Herbst?

card complete Service Bank ag 1020 Wien, Lassallestraße 3 T: 01/711 11-0 E: office@cardcomplete.com www.cardcomplete.com dvr: 0462501

18.09.2012 15:03:13 Uhr


Das Umfeld ändert sich täglich. Unsere Werte haben Bestand.

Als Spitzeninstitut der größten österreichischen Bankengruppe stehen wir zu unserer Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt. Wir streben nach einer vernünftigen Balance von wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten. Weil wir überzeugt sind, dass nachhaltige Geschäftstätigkeit den Erfolg von morgen ausmacht. www.rzb.at

complete_frau_RZB_CR_200x285_4c_abf.indd 1

08.09.2011 09:31:44


Inhalt

wohnwelten, Nr. 03 –––––– Oktober 2012 ––––––

16 Thema 06 08

10

Ausblick. Wohnen mal anders: Insel zum Mitnehmen Zahlreich. Zahlen zu Universen, Galaxien und Planeten Titelthema. So wohnt Österreich: Einblick in private Welten

34

16 22 24 26 28 29 30 32 34 36

Reise. China, Zauber der traditionellen Region Yunnan Lebensstil. Designerstücke für Ihr Wohnzimmer Design. Wohnkonzept der Zukunft: Vertical Loft Mode. Scharfe Kante: Purismus als Fashion-Statement Männersache. Gentleman mit Stil Frauenzimmer. Der Trend der Saison: Leder, Lack und Nieten! Uhren. Topgestylte Zeitmesser Auto. Skandinavischer Luxus, der Volvo xc90 Elektro. E-Home: Technik fürs Wohnzimmer Sozial. Das juca-Haus der Caritas

Einige Autoren dieser Ausgabe

44 04 Inhalt_CIA***ILA|L2IGI.indd 4

Der Journalist und Architekt wojciech czaja hat für die Titelstory den Coverstar Sabrina Reiter besucht. walter m. weiss schreibt Bücher und Reiseführer und liefert einen Reisebericht über die Region Yunnan in China. Der Profil-Journalist sebastian hofer schreibt in seiner Kolumne über Essen auf der Couch. armin thurnher, Chefredakteur des „Falter“, über die Einfachheit des Omeletts.

Walter M. weiss, querkraft architekten, prada

Lebensstil

18.09.2012 15:14:40 Uhr


q

38 Porträts 38 44 46

Stadtporträt. Hamburg, die reichste Stadt Europas, ganz lässig Interview. Giny Boer, die ikea Austria Country Managerin Porträts. Stars! Daniel Craig, Matteo Thun, Johanna Maier u. a.

Heimat 50 52 54 58 60 62

Kochen. Gebackene Freude – Omeletts Gesundheit. Wenn Fernsehen nicht mehr hilft Kulinarik. Couch-Potatoes Genusstour. Weinviertler Weine & Rokitansky unterwegs Tradition. Bregenzer Werkraum Reiseziele. Die schönsten Regionen im Herbst

karin wasner, eurobots, IKEA / KEINRATH.COM

card complete-News 02 05 06 10 12

Bargeldlos. Die Zukunft des Bezahlens ist einfach, schnell und sicher Stimmungsmacher. Neuigkeiten aus dem complete Shop Schöne Töne. Special Offers für die Ohren Entspannen. Besondere Hotelangebote für KarteninhaberInnen Partner von card complete. Unsere Partner stellen sich vor

Beilagenhinweis In dieser Ausgabe finden Sie Beilagen von rsd reiseservice deutschland (www.rsd-reisen.at), News Verlagsgruppe (www.newsmedia.at) und walbusch (www.walbusch.at).

04 Inhalt_CIA***ILA|L2IGI.indd 5

Ursula Neuwirth Goldschmiedemeisterin A 1150 Wien, Hütteldorfer Straße 68 T + 43 1 7862937

office@neuwirth.co.at www.neuwirth.co.at Montag – Freitag 8.30 – 18 Uhr Samstag 8.30 – 12 Uhr oder nach Vereinbarung

18.09.2012 15:15:23 Uhr


Ausblick

q

Dorit krobath, Text ––––––

Kommt gut: Insel zum Mitnehmen

Kommt in Zahlen: Die beliebtesten Liebes-Möbel Intime Momente: Die Shopping-Club-Webseite fab.de hat ihre User nach den beliebtesten Möbelstücken für romantisches Beisammensein gefragt. Auf Platz eins landete mit 40 Prozent das Bett. 32 Prozent geben sich gerne auf dem Sessel hin. 28 Prozent präferieren den Tisch, 27 Prozent das Sofa. Für 12 Prozent ist die Hollywood-Schaukel das aufregendste Möbelstück für Zweisamkeit.

Das Grazer Unternehmen Orsos fertigt künstliche Luxusinseln. Diese sind mobil und können an fast jedem beliebigen Ort auf­ gestellt werden. Die Infrastruktur gibt es gleich dazu – nämlich Kläranlage, Solarpanels und Wasseraufbereitung. Der ­Verkauf soll Ende 2013 starten. Die Kosten belaufen sich bei Basisausstattung auf 5,2 Mio. Euro pro Eiland. http://orsosisland.com

Das kommt!

Wohnen mal anders Kommt 2013: Mauerblümchen

Kommt jetzt:

Kommt nie:

„Gossip“ samt Frontfrau Beth Ditto kommen nach Wien. Als Fashion-Ikone setzt diese trotz ihrer üppigen Figur modische Trends und lässt sich in Sachen Styling nichts vormachen. Das ­beeindruckte Modezar Karl Lagerfeld so sehr, dass er sie einst zu seiner Muse machte. Was sie musikalisch kann, zeigt Ditto am 23. November im Gasometer. Das Ticket ­kostet 34,40 Euro.

Sie putzt, kocht und bügelt: die Mama. Das sind wohl einige der Gründe, warum viele junge ­Menschen immer später flügge werden. Umfragen zufolge wird das auch so bleiben. So wohnen etwa in Österreich laut Eurostat 30,7 Prozent aller Männer zwischen 25 und 34 Jahren im „Hotel Mama“. eu-Spitzenreiter sind die Bulgaren. Hier leben 61,4 Prozent der jungen Männer bei den Eltern.

Gossip in Wien

„Hotel Mama“ als ­Auslaufmodell

ORSOS Islands, flowerbox, Lee Broomfield/Sony, Grafik: lisa weishäupl

Pflanzen statt Bilder: Wer die Wände seiner Wohnung verschönern will, muss nicht immer zu Kunstwerken greifen. Auch mit vertikalen Mini-Gärten ist das möglich. Es geht ganz einfach: Das Grünzeug wird wie Bilder an der Mauer befestigt und wächst in den Raum hinein. Hübsch! www.flowerbox.de

06 complete magazin 3/2012

06_Ausblick_C2IKILaIA*IL2IG.indd 6

18.09.2012 15:19:38 Uhr


Vollausgestattet und der Sicherste seiner Klasse!

Der neue Hyundai i20 Life. -

5 Sterne Sicherheit 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbeschränkung ABS, ESP & VSM 8 Airbags Alarmanlage Bordcomputer Rücksitzbank/-lehne im Verhältnis 60:40 umklappbar

-

Klimaanlange elektrische Fensterheber vorne Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung Nebelscheinwerfer Audiosystem/CD-Player/MP3-Funktion & AUX/USB/iPod-Anschluss

Jetzt ab € 10.490,-* (5 Türen) oder zum Wegfahrpreis ab € 2.622,-° (Leasing ab € 84,-/Monat°) * € 1.000,- Jubiläumsprämie im Preis bereits berücksichtigt. Gültig bei Eintausch eines PKWs, der mindestens 6 Monate auf den Käufer zugelassen war. 2 Benzinmotoren mit 85 und 100 PS und 2 Dieselmotoren mit 75 und 90 PS lieferbar. ° Sämtliche Finanzierungsdetails auf www.hyundai.at. Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt nur für Fahrzeuge auf Lager.

CO2: 93 - 140 g/km, NOx: 12 - 142 mg/km,

TM

Verbrauch: 3,6 l Diesel - 6,0 l Benzin/100 km

www.hyundai.at

60499_Hyun_i20_200x285_PLWCI.indd 1

OHNE KILOMETERBESCHRÄNKUNG!

23.08.12 11:53


Zahlreich

q

dr. Klaus Taschwer, Text ––––––

Von fernen Welten

100

30.500

zahlen zu universen, galaxien und planeten

Kilometer beträgt der Durchmesser von Kepler-22b. Das ist jener „habitable“ Planet außerhalb unseres Sonnensystems, der im Moment der aussichtsreichste Kandidat für Leben ist. Die Entfernung von Kepler-22b zu seinem Stern ist genau richtig, um die Existenz von Wasser und Leben zu ermöglichen.

803

55

6.500

Glasscheiben bilden das Dach des Gewächshauses „Biosphäre 2“ in Arizona. 8 Menschen wollten zwei Jahre ohne Austausch mit der Außenwelt überleben, was nicht gelang. 19 der 25 Wirbeltierarten starben aus, die Menschen waren verfeindet.

520

    Tage dauerte das längste Isolationsexperiment, das im November 2011 endete: 6 Personen verbrachten fast 1,5 Jahre völlig isoliert in einem röhrenförmigen Forschungsmodul, um die 56 Millionen Kilometer lange Reise zum Mars zu simulieren.

Grad Celsius, und zwar minus: Das ist die Durchschnittstemperatur, die am Mars herrscht. Jene „Marsonauten“, die sich irgendwann einmal auf dem Roten Planeten niederlassen werden, müssen sich also für OutdoorAktivitäten eher warm anziehen.

10,7

Tage verbrachte der russische Kosmonaut Sergej Krikaljow zwischen 1988 und 2005 im All. Er ist damit der Mensch, der die meisten Tage nicht auf der Erde verbracht hat.

29.000

km/h beträgt die Geschwindigkeit, mit der die Internationale Raumstation iss um die Erde kreist; das macht täglich 15,72 Erdumrundungen. Der Wohnraum ist vergleichsweise komfortabel und hat in etwa das Volumen einer Boeing 747.

Minuten dauert die Umlaufbahn des Asteroiden 1998 ky26, der sich 1998 der Erde bis auf 800.000 Kilometer näherte. Der Durchmesser des Himmelskörpers beträgt zwar nur 30 Meter, doch dürfte er immerhin 4.000.000 Liter Wasser enthalten.

1

Millimeter Durchmesser hat die Erde in einem Modell der Milchstraße im Maßstab 1:1.392.000.000.000. Die Sonne ist in dem Modell 10,9 cm groß, der Durchmesser unseres Sonnensystems beträgt 462 m und der nächste Stern ist 3.144 km entfernt.

08 complete magazin 3/2012

08_Zahlen_CIA*IKILaIL2IAIGI.indd 8

Nasa, ESA – S. Corvaja, 2010

Milliarden Sterne dürfte es nach neuesten Schätzungen in unserer Galaxie, der Milchstraße, geben. Nachdem auf jede dieser Sonnen im Schnitt rund ein Planet kommt, sind belebte außerirdische Wohnwelten ziemlich wahrscheinlich.

18.09.2012 15:22:29 Uhr


inserat_visa_20120521.qxd:inserat_visa_20120521

21.05.2012

7:56 Uhr

Seite 1

VISITAIR CENTER Information und Unterhaltung für Jung und Alt. Öffnungszeiten: Mo–Do und Sa, So (inklusive Feiertage) von 08:30 bis 18:00 Uhr. Freitag geschlossen! Der Eintritt ist frei.

DAS INFORMATIONSZENTRUM Das VISITAIR Center vermittelt Fakten und erzählt Geschichten rund um das Abfliegen und Ankommen. Das Geschehen am Flughafen wird mittels interaktiver Stationen und einer 68 Meter langen Plane erklärt. Der Besucher macht einen Blick in die Vergangenheit, erfährt aktuelle Fakten und bekommt einen Eindruck von der zukünftigen Entwicklung des Flughafens. DAS GESCHEHEN AM VORFELD AUS NÄCHSTER NÄHE Die VISITAIR Tour führt die Teilnehmer während einer 50-minütigen Rundfahrt hinter die Kulissen des Flughafen Wien. Sie erfahren Wissenswertes über die Abfertigung der Flugzeuge, die Versorgungseinrichtungen, Frachtanlagen, den Bereich der Privatflugzeuge, die Flughafenfeuerwehr und vieles mehr.

VISITAIR TOUR Ein Erlebnis für alle von 5 bis 99 Jahren. Abfahrtszeiten: Mo–Do und Sa, So (inklusive Feiertage) zwischen 09:00 und 17:00 Uhr, Freitag geschlossen! Dauer: 50 Minuten. Preise: Erwachsene EUR 9,50 Kinder (ab 5 bis 16 J) EUR 5,50 Senioren EUR 8,50 Familien (max. 2EW+2Kl) EUR 22,00 Gruppe (ab 20 Personen 1 Person frei) Erwachsene EUR 8,50 Kinder (ab 5 bis 16 J) EUR 4,50 Senioren EUR 7,50 Änderungen vorbehalten! Anmeldung erforderlich unter: Telefon: 01/7007-22150 E-Mail: visitaircenter@viennaairport.com www.viennaairport.com/visitair Kindertour auf Anfrage.



GUTSCHEIN Gültig bis 31. 12. 2013 für max. 2 EW+2 KI ab 5 Jahren. Eine Barablöse ist nicht möglich. Änderungen vorbehalten! Infos: Mo–Do u. Sa, So (inkl. Feiertage) von 08:30 bis 18:00 Uhr. Fr geschlossen! Ein Erlebnis für alle von 5 bis 99 Jahren. Reservierung erforderlich. Telefon: 01/7007-22150 E-Mail: visitaircenter@viennaairport.com www.viennaairport.com/visitair Ich erkläre mich mit der elektronischen Datenerfassung für Marketingzwecke der Flughafen Wien AG einverstanden.

(statt € 22,–)

Name:

Geb.:

Adresse: E-Mail:

Tel.:

V I SA

für 1 Familienkarte um € 15,–


Thema

Matthias Hombauer

Wojciech Czaja, Text ––––––

10 complete magazin 3/2012

10_Thema_C3IA*ILa3IL2IKIG.indd 10

18.09.2012 20:03:26 Uhr


q Sabrina Reiter mit Kater Joko. Die Schauspielerin wohnt mit Sohn und Freunden in einer wg in Wien Neubau

einblicke in private welten Die Schauspielerin Sabrina Reiter, der SportMental-Coach Martin Waldner und der Architekt Denis Košutic erzählen, was sie aus ihren eigenen vier Wänden gemacht haben

W

ohnen ist mehr, als nur ein Dach über dem Kopf zu haben. In seinen altenglischen und mittelhochdeutschen Ursprüngen bedeutet es, nach etwas Gutem zu trachten, etwas gern zu haben, vor allem aber, komplett mit sich zufrieden zu sein. „Schauen Sie sich doch nur einmal um“, sagt Sabrina Reiter und deutet auf ihr Schlafzimmer, das nicht nur mit vier Fenstern, sondern auch mit einer riesencomplete magazin 3/2012

10_Thema_C3IA*ILa3IL2IKIG.indd 11

11

18.09.2012 20:03:58 Uhr


Die Wohnung hat Spirit und Geschichte, erzählt die Schauspielerin Sabrina Reiter

im herbst startet im orf David Schalkos achtteilige Fernsehserie „Braunschlag“, in der die 28-jährige Salzburgerin neben Robert Palfrader, Nicholas Ofczarek und Nina Proll die etwas drogenproblematische Tochter Babs Tschach spielt. Im echten Leben ist alles viel schöner und viel einfacher. Gemeinsam mit ihrem vierjährigen Sohn Finn, ihrem Kater Joko und vier langjährigen Freunden, die in der Film- und Grafikbranche arbeiten, lebt sie in einer bunten wg in Wien-Neubau.

„Wir sind erst vor Kurzem eingezogen, und es gibt noch viel zu tun“, erzählt Sabrina. „In der vorigen wg, in der wir gewohnt haben, war ich diejenige, die sich ums Ausmalen und Einrichten gekümmert hat. Jetzt sind die Jungs dran.“ In der Wohn-

P

r wie Pavel Janák

Monografie des tschechischen Architekten von Norbert Kiesling

küche steht derzeit eine Couch, eine Kredenz mit einer Tischplatte drauf, die als provisorischer Esstisch dient, und drei blaue Klappstühle aus einem alten Kino. „Der Vater eines unserer Mitbewohner ist Tischler. Er wird uns einen Tisch bauen. Und dann brauchen wir noch ein paar Stühle und ein cooles Sechzigerjahre-Sofa. Auch wenn noch ein paar Sachen fehlen, fühle ich mich jetzt schon hier wohl. Die Wohnung hat einfach viel Spirit und Geschichte.“ das zuhause des Vorarlberger Krankenpflegers und Sportcoaches Martin Waldner hat schon einige Jahrhunderte auf dem Buckel. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Maritha und seinen beiden Kindern Clara und Silvan lebt er in einem

Lisi Specht (1), Karin Wasner (2)

großen Portion Sonnenlicht gesegnet ist. „Also, wenn das kein Ort zum Wohlfühlen ist! Ich nenne es mein kleines Prinzessinnenreich. Wenn die Fenster offen sind, dann hat man das Gefühl, im Freien zu sitzen.“

Denis Košutic. Der 43-jährige Architekt liebt Farben und Muster

12 complete magazin 3/2012

10_Thema_C3IA*ILa3IL2IKIG.indd 12

18.09.2012 20:05:01 Uhr


Thema

I

q

Bekannte Österreicher

r

antworten auf die Frage „Was bedeutet zu Hause für Sie?“

wie Interiors.

So wohnt die Welt: „100 Interiors Around the World“, Taschen Verlag

Bauernhaus in Bizau. „Als ich das erste Mal in das Haus gekommen bin, war es in einem miserablen, desolaten Zustand. Es war ein Abbruchhaus. Doch wir haben beschlossen, es zu behalten und umzubauen.“ Unter Nutzung familiärer Ressourcen –

––– Jakob Gasteiger, Künstler, Wien. Das Tollste an meiner Wohnung ist der Raum an sich. Es gibt viel Raum und viel Luft. Ich finde es sehr angenehm, dass ich mich hier ausbreiten kann. Außerdem ist eines meiner größten ­Hobbys das Sammeln alter Industriemöbel. Meistens kaufe ich Stahltische, Werkbänke, Spinde und Sessel. Dafür gibt es hier genug Platz. ––– Stefanie Werger, Sängerin, Graz. Ich bin ein richtiges Wohntier. Ich bin gern im Wohnzimmer und lasse es mir gut gehen. Das ist mein Entspannungsort. Die gesamte Innenraumplanung habe ich

selber gemacht. Das hat zwar eineinhalb Jahre gedauert, aber dafür ist es jetzt so, wie ich es immer haben wollte. ––– Stella Rollig, Lentos Kunstmuseum, Linz. Mein Zuhause ist eine Wohnung voller Blumen. Blumen sind meine ganz persönliche temporäre Kunst. Wenn ich mir eine Freude machen möchte, dann kaufe ich mir einfach einen Blumenstrauß. Noch lieber ist mir natürlich, ich lasse mir die Blumen schenken. ––– Josef Zotter, Schokoladen-Manufaktur, Steiermark, in der Nähe von Gleisdorf. Ich bin für mein Unternehmen wahnsinnig viel unterwegs.

Daher brauche ich ein Rückzugsgebiet. Mein Haus ist ein unglaublicher Energieplatz. Wenn ich abends nach Hause komme, ist das fast wie Urlaub. Und wenn ich über die Wiesen spaziere, dann ist das manchmal zum Niederbrechen. Es erdet. ––– Christine Nöstlinger, Schriftstellerin, Wien. Ich wohne in einer 130-Quadratmeter-Dachgeschoßwohnung im 20. Bezirk in Wien. Ich mag Dachböden. Ich mag das Gefühl, dass ich die Letzte im Haus bin und dass über mir nur noch Himmel ist. Und ich will nicht, dass irgendwer über meinem Kopf marschiert und ich seine Tritte höre.

complete magazin 3/2012

10_Thema_C3IA*ILa3IL2IKIG.indd 13

13

18.09.2012 20:05:32 Uhr


q

Thema

Martin Waldner. Wohnt in einem Bauernhaus in Bizau in Vorarlberg: Die alten Wände und die Fassade wurden beibehalten

wie „Baccarat“.

Jaime Hayons Zootiere für Baccarat. 800 und 905 Euro. www.stamm.at

der Vater betreibt eine Tischlerei, der eine Bruder arbeitet als Elektriker, der andere ist Schlosser – ist es gelungen, das 300 Jahre alte Haus wieder in Schuss zu bringen – Überschwemmungen, Baggerunfälle und einstürzende Mauern inklusive. „Die Baustelle war zum Teil desaströs“, erinnert sich Martin Waldner. „Aber heute ist das Wohnen wunderbar. Die alten Wände und die Fassade haben wir beibehalten. Die Energie und die Atmosphäre, die von diesen alten Bauteilen ausgehen, sind unbeschreiblich. Wir wollten nicht nur in der Vergangenheit leben, der Großteil der Möbel ist neu. Erst der Kontrast aus Alt und Neu macht einen Innenraum schön.“

strotzt vor Ornamenten und barock anmutenden Details. „Warum ich so einen Hang zu dieser Art von Architektur und Design habe, kann ich nicht wirklich sagen. Ich glaube, ich lasse mich inspirieren – mal von der Musik, mal von der Kunst, in letzter Zeit vermehrt von den Leuten auf der Straße. Ich wüsste gar nicht, wie ich mich dagegen verwehren sollte. Farben sind mein Leben.“ Er holt tief Luft und blickt kurz um sich. „Manchmal sitze ich nur da, schaue auf die Wand und freue mich daran, dass die Welt farbenfroher und witziger ist, als man oft glaubt. Und das macht mich glücklich. So stelle ich mir Wohnen vor.“ –––––❦

Wohnen in Wien 20 residential buildings by Albert Wimmer

Wie wohnen die Wienerinnen und Wiener? Der Architekturjournalist Wojciech Czaja und die Fotografin Lisi Specht haben gemeinsam einen Blick hinter die Fassaden des geförderten Wiener Wohnbaus geworfen und unterschiedliche Mieterinnen und Eigentümer vors Mikrofon gebeten. Entstanden ist ein einfühl-

sames Buch mit persönlichen Gesprächen über das Wohnen sowie einem Interview mit dem Wiener Architekten Albert Wimmer über die Zukunft des sozialen Wohnbaus. Erschienen im Springer Verlag Wien New York. Deutsch/ Englisch, 208 Seiten, 340 Abbildungen, 39,95 Euro

Adolf Bereuter, baccarat, Karin Wasner

B

r

von spannenden Kontrasten kann auch der Wiener Interior Designer Denis Košutic berichten. Gemeinsam mit seinem Freund lebt er in einer selbst umgebauten Altbauwohnung in der Wiener Josefstadt. Angst vor Farben und Mustern? Die ist dem 43-jährigen Architekten fremd. „Die Wohnung hier war in einem ganz passablen, aber traurigen Zustand“, sagt Denis Košutic. „Jemand ­anderer wäre vielleicht sofort mit Koffern und Kartons eingezogen, aber ich wusste, das ist nicht meins.“ Wände wurden rausgerissen, Fenster und Deckenstuck restauriert. Das Resultat kann man nicht gerade als schlicht bezeichnen. Es

14 complete magazin 3/2012

10_Thema_C3IA*ILa3IL2IKIG.indd 14

18.09.2012 20:07:29 Uhr


r

Reise

Steinerner Wald. In Shilin bei Kunming haben Wind und Wetter bizarre Formationen aus dem Fels gefr채st

16 complete magazin 3/2012

16_China_C2IA**IKILaIL2IGI.indd 16

19.09.2012 11:41:30 Uhr


Reise q

Reise

–––––– Walter M. Weiss, Text & Fotos

D

ie verstörung war erheblich: Das Taxi, das uns vom neuen, hypermodernen Airport nach Downtown bringen sollte, steckte heillos im Stau. Über den vielspurigen Stelzenstraßen stand gelbgrauer Smog. Gläserne Hochhausriegel reckten sich rudelweise himmel-

wärts. Und kolossale Reklametafeln kündeten neonlichternd von den Verheißungen globaler Markenartikel. Kein Wunder, Gerhard, mein Reisegefährte, schaute konsterniert aus der Wäsche. Vor 25 Jahren schon war er, ein ausgewiesener China-Kenner, hier

s

Yunnan

in Kunming gewesen. Was hatte er mir nicht vorgeschwärmt! Von malerischen Märkten, Pagoden und alter Holzarchitektur, und von den Pilgerpfaden draußen in den Westbergen, auf denen man über tausendjährige Steintreppen durch schattige Föhrenhaine von einem zauber-

Das andere Reich der Mitte

In seiner südwestlichsten Provinz liegen Chinas kulturelle Wurzeln noch offen zutage

complete magazin 3/2012

16_China_C2IA**IKILaIL2IGI.indd 17

17

18.09.2012 20:28:44 Uhr


Das exotische Randchina als Faszinosum: Yunnan rühmt sich bunter Trachten und alter Städte haften Tempel zum nächsten wandert. Außerdem herrsche, so hatte er mir den Mund wässrig gemacht, in der Hauptstadt Yunnans dank der Höhenlage auf 1.900 Metern ganzjährig Frühling. Überhaupt sei diese südwestlichste Provinz ein ganz besonderer Flecken Erde – ein kostbares Reservat althergebrachter Lebensart, berühmt für seine vielen bunttrachtigen Minderheitenvölker und gesegnet mit atemberaubenden Landschaften. Und was empfängt uns nun stattdessen? Gesichtslose Allerweltsästhetik. Eine jener vom Modernisierungsfieber getriebenen Metropolen, wie sie heute im Reich der Mitte zu Dutzenden wuchern. Gut vier Millionen Einwohner zählt Kunming inzwischen – fast zehnmal mehr als noch vor einer Generation. die versöhnung mit der welt erfolgt schrittweise auf ausgedehnten Stadtspaziergängen. Das erste Mal Abbitte für das vorschnelle Urteil nach der Ankunft leisten wir im Jadegrüner-See-Park, als wir im Uferlokal zwischen sanft im Wind wiegenden Bambus Wasserpfeife schmauchen und aus Tonschälchen Jasmin-Tee schlürfen; das nächste

andere in stillen Winkeln stoischen Blicks Tai-Chi-Figuren in die Lüfte malen. Welch heilsame Lektion! Ich liebe solch uneitlen Gemeinsinn.

In voller Montur: Naxi-Frauen in Shaxi

Mal in der Gebetshalle des Yuantong-Tempels, von Zimbelklängen und Räucherstäbchenduft umwallt, inmitten – vornehmlich junger – meditierender Buddhisten. Nicht satt sehen kann ich mich am fröhlichen Treiben frühabends in den kommunalen Grünanlagen: Da hat jemand ein Kassettengerät aufgestellt und Hunderte Anrainer, Mann, Frau, Jung, Alt, tanzen, einander um die Schultern gefasst, Ringelreihen. Ein Stück weiter spielt eine LiveCombo Rentnerpaaren zum Walzer auf, rüttelt sich eine Gruppe Hausfrauen in Frotteepyjamas zu DiscoRhythmen den Rost aus den Gelenken. Ergraute Männer treiben mit Peitschen Kreisel vor sich her oder brüten am Mahjong-Brett über den nächsten Spielzug, während wieder

fast 400.000 quadratkilometer misst die Provinz Yunnan. Sie reicht von den tropischen Tiefebenen Xishuangbannas an der Grenze zu Laos und Myanmar bis zu den ganzjährig schneebedeckten Sechseinhalbtausendern am Ostrand des tibetischen Hochlandes. Ganz im Westen wird sie auf engstem Raum von den tiefen Schluchten des Mekong, Jangtse und Salween durchfurcht. In den Sozialstatistiken, zu Einkommen, Gesundheits- und Schulwesen etwa, rangiert Yunnan im landesweiten Vergleich meist sehr weit hinten. Dafür liegt hier vielerorts noch offen zutage, was in den Megalopolen des Kernlandes im Osten nur mehr in vereinzelten Soziotopen oder Freiluftmuseen konserviert blieb. in jianshui zum beispiel. Das drei Autostunden südlich, auf halbem Weg zur vietnamesischen Grenze gelegene Städtchen gilt als Hort altchinesischer Baukunst. Häuserzeilen, einstöckig, mit Holzbalkonen, Bambusjalousien und schiefergrauen

Zwei Reservate alter Baukunst. In Dali wacht ein mächtiges Tor über die Altstadt. Lijiang ist durchzogen von Kanälen

18 complete magazin 3/2012

16_China_C2IA**IKILaIL2IGI.indd 18

18.09.2012 20:30:32 Uhr


q r

Reise Reise

Hier hungert niemand. Yunnans Küche gilt als raffiniert. Alltagsgericht Nummer eins aber ist die Nudelsuppe

Spitzgiebeldächern. Davor Lampions, Gaslaternen, buckliges Pflaster. In den Gassen reihenweise Galerien und Läden für Kunsthandwerk. Ein Glanzpunkt ist der „Garten der Familie Zhu“, ein zwei Hektar großer, sorgsam restaurierter Wohnkomplex eines Aristokratenclans aus der Qing-Zeit, komplett mit erlesenen Rollbildern und Kalligraphien an den Wänden, lackiertem Mobiliar, Ahnenaltären, Goldfischteichen, kunstvoll beschnitztem Gebälk … Spektakulär ist auch der örtliche Konfuziustempel. Er wurde im 13. Jh. minutiös dem Vorbild in Qufu, dem Geburtsort des „Meister Kung“, nachgebaut, ist der drittgrößte im Land und neuerdings wieder viel besucht. Ihm angeschlossen liegt eine Schule, in der über 700 Jahre lang mehr als die Hälfte der hohen Beamten des kaiserlichen Hofes von Beijing ihre Ausbildung erhielt. seit uns marco polo über das wundersame Kaiserreich Cathay alias Zhongguo berichtet hat, üben Sitten und Schönheitssinn der Chinesen auf Abendländer einen magischen Reiz aus. Von leiser Brise verstreute Magnolienblüten, Kraniche im Reisfeld, wolkenverhangene Felsen und

Kieferwälder, der daoistische Philosoph in Bergeinsamkeit, goldene Buddhas, Gongs, Glöckchen, Fächer, Schirmchen, Porzellanpuppen, ätherische Frauen in Seidenroben. Und alles wie in zarten Pastellfarben oder mit schwarzfahler Tusche hingepinselt, vom Hauch der Vergänglichkeit umweht. Freilich wirken die konträren Klischees nicht minder mächtig: Vor einer Generation noch schreckte sich der Westen vor der „gelben“ – oder war es die „rote“? – Gefahr, dem ameisenhaften, MaoBibeln schwenkenden Menschenheer im revolutionären Blaumann-Drillich. Heute wird unsere Wahrnehmung von der Angst vor der gewaltigen Vitalität dieses wieder erwachten Wirtschaftsgiganten bestimmt. verklärung oder dämonisierung: Geht es ohne Stereotypen wirklich nicht? Mister Tan, der uns als Chauffeur-Guide zwei Wochen lang im vw Santana aus Shanghaier Fabrikation durch seine Heimat kutschiert, kann über derartige Grübeleien nur lachen. Als typischer Sohn seines Volkes verachtet er Sorgen auf Vorrat, nimmt das Leben pragmatisch und macht freundlich seinen Job. Vertrauensvoll fügen wir

uns seinem Routenplan. Er steuert von Jianshui zunächst die Reisterrassen von Yuanyang an – ein atemberaubendes Landschaftswunder von Menschenhand. Einen ganzen Tag lang wandern wir von Dorf zu Dorf über die schmalen Lehmdämme, die zwischen den gefluteten Feldern viele Kilometer weit die Steilhänge überziehen. 300 km östlich, in Puzhehei, nehmen wir, im Ausflugsboot über Seen und Kanäle tuckernd, einem grandiosen Spalier bewaldeter Kalkkegel die Parade ab. Die Ähnlichkeit mit der berühmten Bergkulisse von Guilin ist frappant. Ebenfalls per Boot befahren wir die Schwalbenhöhle Yanzidong, die angeblich größte ihrer Art in ganz Asien. Und, apropos Karstformationen, natürlich stapfen wir, obzwar man uns zu Recht vor der gnadenlosen Kommerzialisierung dieses Touristenmagnets gewarnt hat, auch durch den Steinwald von Shilin. Als fast noch spektakulärer erweist sich Yunnans Norden. Da lauschen wir im Ganden Sumtseling Gompa, dem großen lamaistischen Kloster von Zhongdian, der vielhundertköpfigen Mönchsgemeinde beim Sutras-Singen. In Shaxi, einer zentralen Karawanenstation auf complete magazin 3/2012

16_China_C2IA**IKILaIL2IGI.indd 19

19

18.09.2012 20:42:32 Uhr


r

Reise

Tempel, Märkte, Spezialitätenlokale: Die Rundreise erweist sich als Wallfahrt der Sinne Tipps

Reisen im Land am besten mit Fernbussen, die sauber, pünktlich und sehr preiswert zwischen allen größeren Städten verkehren. Binnenflüge mehrmals wöchentlich von Kunming nach Dali/Xiaguan, Lijiang und Zhongdian. Passable Alternative: die Bahn

Kühn. Art Hotel am Erhai-See (Schlafwagenplätze mehrere Tage im Voraus kaufen!). Individualisten buchen für mehrtägige Rundfahrten ein Taxi mit Fahrer, preisgünstig und verlässlich u. a. über Camellia Travel, Büro in der Lobby des gleichnamigen Hotels (s. u.), englischsprachiger Kontakt: Mr. Zhan, Mobiltel. 136 08 88 68, azhong008@163.com

Mongolei

CHINA Nepal

Nach Herzenslust stöbern. Auf dem Bauernmarkt von Shaping treuung, charmanter Hofgarten als abendlicher Treffpunkt mit Billard und guten Drinks, gratis Laptops mit WLAN. 96 Dong Feng Dong Road, Tel. +86 (0)871/837 46 38, ­newcamellia@gmail.com ––– Nebenan: MittelklasseHotel gleichen Namens mit tadellosen Zimmern, exzellentes Frühstück in schön begrüntem Foyer; Souvenirshop und Reisebüro (s. o.) gleich neben der Lobby. Tel. +86 (0)316/300 060 08, www.kmcamelliahotel.com In Jiangshui: ––– Huaqing Hotel. Sympathisches Mittelklassehaus, familiär geführt. Atouts: die sonnigen Zimmerbalkone und die zentrale Lage am Beginn der Fußgängerzone. 46 Hanling Street, Tel. +86 (0)871/ 552 43 80, huanglipingkm@ hotmail.com In und um Dali: ––– Xiu Yuan Hotel. Freundliches Familienhotel mit geräumigen Zimmern, nahe östlichem Altstadttor, im Nahbereich mehrere Reisebüros und eine dichte Gastro-Infra-

VISUM Erhältlich binnen einer Woche um €30 Euro bei der Botschaft der Volksrepublik in 1030 Wien, Neulingg. 29/1/11, Tel. 01/710 36 48, www.chinaembassy.at HOTELS In Kunming: ––– Camellia Youth Hostel. Pionieradresse für Globetrotter, 200 schlichte, aber saubere Zimmer, nette Be-

Straßenlokal. Augenschmaus

struktur. Luyu Road, Tel. +86 (0)872/267 44 76 ––– Yang liping’s Art Hotel. Spektakulär designtes LuxusBoutiquehotel in einem Künstlerdorf am Ostufer des Erhai-Sees, ursprünglich die Privatvilla eines Startänzers, lichtdurchflutet, gespickt mit erlesenen Nippes, vorzügliche Küche, Sonnenterrassen direkt am Wasser. Shuanglang, Yuji Island, Tel. +86 (0)872/246 14 01, www.qlzdq.com In Lijiang: ––– Yunjin Yaju Courtyard Hotel. Eines von mittlerweile über 700 Altstadt-Quartieren, aber ein besonders stimmiges. Zwölf um einen Innenhof gruppierte Zimmer, komfortabel und geschmackvoll möbliert. 111 Qiyi Street, Bezirk Bayixia, Tel. +86 (0)888/518 01 16 ESSEN sollte man, so die Empfehlung des Autors, bevorzugt informell in einem der allgegenwärtigen Straßenlokale. Man wählt selbst per Fingerzeig die frischen Gemüse, Salate, Wurzeln und Eier, dazu Fisch oder Fleisch aus der Vitrine. Vor den Augen wird alles im Wok vermischt, kurz über offener Flamme gegart, und fertig ist, vielleicht durch die obligate Nudelsuppe ergänzt, ein hygienisch einwandfreies und zudem spottbilliges Mahl, das man, sehr authentisch, mit Stäbchen, in Gesellschaft Einheimischer an runden Drehtischen und mit Blick auf die unterhaltsame Live-Show, die nonstop draußen auf Trottoir und Straße läuft, genießt.

Yunnan

Indien Myanmar/ Burma

Vietnam Laos

Provinz Yunnan: reizvolle Peripherie

der alten Teestraße von Puer nach Lhasa, trainiert vor unseren Augen auf dem Hauptplatz eine Gruppe Bai-Frauen in pittoresken Trachten Ethno-Tänze. Auf dem Montagsmarkt von Shaping feilschen wir mit schlauen Bauern um den Preis für Silberschmuck und verstaubte Memorabilien aus der Mao-Zeit. Und in Dali lassen wir uns von den famosen Türmen des über 1.000 Jahre alten Drei-Pagoden-Tempels den Kopf verdrehen. absolutes highlight aber ist Lijiang. Seine weitläufige Altstadt wurde von der unesco zum Weltkulturerbe geadelt und ist trotz des immensen Rummels – fünf Millionen Urlauber, Inländer fast ausschließlich, suchen sie pro Jahr heim – ein Juwel. Unvergesslich: der Gang frühmorgens entlang weidenbestandener Kanäle durch die labyrinthischen Gassen, und hernach der Blick vom WanGu-Aussichtsturm über das schier uferlose Schindeldächermeer. Und unvergesslicher noch die Promenade bei Sonnenuntergang hinaus zum Heilong Tan, dem SchwarzerDrachen-Teich. Das Bild des sich im Wasser spiegelnden „Pavillons zur Verehrung des Mondes“ mit der elegant geschwungenen Fünf-BogenBrücke vor der Kulisse des schneebedeckten Jadedrachen-Gebirges zählt mit gutem Grund zu Chinas fototouristischen ­Ikonen. –––––❦

Karte: Lisa Weishäupl

ANREISE & UNTERWEGS VOR ORT Erst Ende Juni diesen Jahres wurde Kunmings neuer MegaAirport Changshui International eröffnet. Direktflüge z. B. mit Thai (ab Bangkok), Malaysia (Kuala Lumpur) Korean Air (Seoul) und China Eastern (u. a. ab Dubai, Kathmandu und Singapur).

Kasachstan

20 complete magazin 3/2012

16_China_C2IA**IKILaIL2IGI.indd 20

18.09.2012 20:31:39 Uhr


Falter PRACHTBAND s

Margareten, das ist der fünfte Wiener Gemeindebezirk und noch viel mehr: ein lebendiger, liebenswerter Teil von Wien zwischen Kettenbrückengasse, Rechter Wienzeile und Margaretengürtel. „Lust auf Wien. Eine Entdeckungsreise durch Margareten” führt in sieben Spaziergängen durch die verschiedenen Grätzel dieses Bezirks. Das Buch wirft einen Blick auf die wichtigsten Bauwerke, stellt die besten Geschäfte und Lokale vor und zeigt die Menschen, die hier leben und arbeiten. Prominente Bewohner, Kaufleute und Wirte erzählen lustvolle Geschichten über ihren Bezirk. Mit 50 Porträts, 330 Fotos, Plänen und einem MargaretenKrimi mit Schauplatz im BrunoKreisky-Park.

NEU

Elke Sommer und Stefan M. Gergely (Hg.)

Lust auf Wien

Eine Entdeckungsreise durch Margareten 7 Grätzelrundgänge, 50 Portraits, 60 Lokale, 80 Geschäfte, 330 Fotos, 1 Krimi

T: 01/536 60-928 E: service@falter.at www.faltershop.at oder in Ihrer Buchhandlung

180 Seiten, € 24,90

Lust_auf_Wien_Ins_200x285.indd 1

19.09.2012 11:28:42 Uhr


Lebensstil

Nathalie Grossschädl, Text ––––––

Mad Men Interior. Lichtblicke. led-Pendelleuchten „w103s“, Inga Sempé für Wästberg. 357 Euro. www.scandinaviandesignhouse.at, www.wastberg.com

rDesigner Stücke

Patricia Urquiola. Der kuschelige Sessel „Husk“ für b&b Italia gehört zu den neuesten Entwürfen der spanischen Designerin: „Eine Daunendecke war meine Inspiration.“ 2.051 und 1.015 Euro. www.patriciaurquiola.com

besondere modelle für ihr wohnzimmer

Strahlkraft. Die Metall-Tischleuchte „Dom gm“ entwickelte der Designer, Künstler, Fotograf und Regisseur Arik Levy für das Pariser ­Unternehmen Forestier. Preis auf Anfrage. www.forestier.fr

Schöner Rücken. „My beautiful Backside“ nennt sich das Moroso Sofa vom Londoner Designerduo Doshi Levien. Ein passender Name für eine wundervolle Sitzcouch. Gesehen bei Prodomo Wien um 10.610 Euro. www.prodomowien.at

Kontrastreich. Von den Architekten Le Corbusier und Mies van der Rohe inspiriert, schuf Hans J. Wegner im Jahre 1950 den Sessel „Flag Halyard“. Ab 7.758 Euro. www.pp.dk

Sitzskulptur. Verner Panton hasste es, in einer Sitzposition gefangen zu sein. Deswegen designte er „Living Tower“ und sprengte damit Ende der 60er Jahre alle Konventionen. 11.685 Euro. www.vitra.com

Vitra, Moroso, PP Møbler, Wästberg, Patricia Urquiola, B&B Italia, Treku, Forestier Paris/Francis Amiand, Kähler Design, Manufactum, Alessi, Roche Bobois, Atmosphere Newworld

Aus einer Tischlerwerkstatt in einer kleinen spanischen Stadt entstand die Firma Treku. Die Designer Angel Marti und Enrique Delamo sind die Macher der Kollektion „Aura“. 2.533 Euro. www.designgalerie.at

22 complete magazin 3/2012

22_Lebensstil_C5|A*|La3IKIL3IGI.indd 22

18.09.2012 20:53:27 Uhr


r Häppchen. Aperitif-Set „Ape“ von Giulio Iacchetti für Alessi. Kleine Schalen für Nüsse, Oliven und ein dazupassendes Käsebrett. 188 Euro, www.alessi.com

Schmucke Box.

Weltkugel.

Reisetaugliche Hutschachtel von Manufactum, in die nicht nur Hüte passen. 36 Euro, www.manufactum.at

Globus „Anglo Red“ von Atmosphere Newworld. Durchmesser: 25 Zentimeter. Um 110 Euro bei www. atmosphere-newworld.com

Streifenlook. Ditte Reckwegs and Jelena Schou Nordentofts Blumenvase „Omaggio“ für die dänische Keramik-Schmiede Kähler Design. Preis auf Anfrage, www.kahlerdesign.com

Herbstzeitlose. Vasen aus Murano-Glas „Tresori“ von Roche Bobois, ab 11 Zentimeter und 630 Euro. www.roche-bobois.com

Zeitlose Eleganz für das Bad: der Monolith für den Waschtisch Das vielfach preisgekrönte Sanitärmodul Monolith hat bereits den WC-Bereich revolutioniert. Nun erweitert Geberit, europäischer Marktführer in der Sanitärtechnik, seine Angebotspalette um den neuen Monolith für den Waschtisch, der ab Jänner 2013 erhältlich ist. Dieser setzt dank seiner zeitlosen, klaren Formensprache und hochwertigen Materialien nicht nur starke optische Akzente, sondern bündelt auch sämtliche Funktionen eines Waschtisches in einer einzigen formschönen Einheit. Zusätzlich punktet das neue Sanitärmodul mit zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten und rascher, kostengünstiger Installation.

Bezahlte Anzeige

Als ebenso funktionaler wie eleganter Blickfang ist es sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung optimal geeignet. Der Installationsaufwand ist dank der durchdachten Technik hinter der eleganten Glasfront auf das notwendige Minimum reduziert. Das Sanitärmodul wurde bereits mit dem renommierten red dot Design Award ausgezeichnet. Mehr Information auf www.geberit.at

Geberit_Advertorial_190x135.indd 1 22_Lebensstil_C5|A*|La3IKIL3IGI.indd 23

17.09.2012 12:28:10 Uhr 18.09.2012 20:54:00 Uhr


Design

r

Wojciech Czaja, Text ––––––

Konzept Vertikale Lofts: Die ­Geschoßdecken können je nach Lust und Laune eingehängt und wieder verändert werden

Wohnregal mit Bauanleitung Die „Vertical Lofts“ von Griffner und querkraft funktionieren wie ein Billy-Regal von Ikea

er würde nicht gerne in einem Loft leben? Auf einer Fläche von, sagen wir einmal, 12 mal 15 Metern, mit vier Metern Raumhöhe und großen Fenstern rundherum? „Ein Loft ist der Traum vieler städtischer Bewohner“, sagt Architekt Peter Sapp vom Wiener Büro querkraft. „Man hat viel Platz, kann Wände umstellen und genießt ein Leben mit viel Flexibilität. Das Einzige, was man nie wieder ändern kann, ist die Wohnfläche, denn die bleibt immer gleich.“ die lösung zum Problem: querkraft kippt das Loft und stellt es senkrecht auf. Damit entsteht ein Raum mit vier Metern Breite und 12 Metern Raumhöhe. Was sich darin abspielt, bleibt ganz den Bewohnern überlassen und kann jederzeit verändert, verdichtet und wieder

abgebaut werden. Sapp erklärt: „Je nach Lust und Laune, vor allem aber je nach Bedarf kann man Deckenelemente, Treppen und Sanitärboxen dazukaufen und auf diese Weise das Innenleben der eigenen vier Wände individuell gestalten.“ Je nach Nutzung beträgt die Gesamtwohnfläche pro Loft zwischen 64 und 280 Quadratmetern. „eigentlich funktioniert das Haus wie ein iPhone“, erklärt der Architekt. „Die Hülle ist fixfertig, das Innenleben bestimmt der Konsument.“ Einziger Unterschied: Die innovative Bobo-Hütte besteht nicht aus Aluminium und Edelstahl, sondern aus Holz. Vorgefräste Fugen in den Trennwänden ermöglichen jederzeit die Montage einer Decke oder einer Wand. Strom und Sanitärinstallationen laufen versteckt in

einem Schacht. Dank Passivhausqualität und kontrollierter Wohnraumlüftung kann man getrost auf Heizkörper verzichten. noch ist das Wohnkonzept, das in Zusammenarbeit mit dem Kärntner Fertighaussteller Griffner entstanden ist, ein Prototyp. Doch der Baubeginn der Vertical Lofts ist nur eine Frage der Zeit. „Es gibt heute viele neue Wohnformen, viele neue Familienkonstellationen und viele neue Berufe, die im Homeoffice ausgeübt werden“, sagt Sapp. „Monofunktionale, langweilige Wohnhäuser gibt es schon genug. Jetzt geht es darum, Wohnkonzepte zu entwickeln, die unserem flexiblen, sich ständig verändernden Lebensalltag gerecht werden.“ Egal, ob mit Motorboot oder einer zwölf Meter hohen Bibliothek im Wohnzimmer. –––––❦

Querkraft Architekten

W

24 complete magazin 3/2012

24_Design_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 24

18.09.2012 20:59:02 Uhr


g

zt jet nen! in r ew e fü

tag aum en im r T T 2x 7 Person RGU SE je 2 n en WIE t vo neu m Wer ,i 00 € 90

Das große Gewinnspiel von

Das neue WIESERGUT

Der exklusive Rückzugsort im Salzburger Land eröffnet im Dezember 2012

N

trastreichen Materialien wie Holz, Naturstein, Granit, Glas und Sichtbeton stellt die Natur in den Mittelpunkt. Die Gerichte im Restaurant werden überwiegend mit Produkten aus der familieneigenen Landwirtschaft und der Region zubereitet. Im Wiesergut Spa erwarten Sie zwei Massageräume, ein Kosmetik­raum und der Panorama-Ruheraum als Orte der Entspannung und Erholung – abgerundet wird das regenerative Angebot durch einen Edelstahl-Pool sowie einen

Saunabereich. Das Highlight ist das Private Spa auf dem Dach mit offener Feuerstelle und Außenbade­wanne und einem phantastischen Blick auf die Berge. Durch seine Lage im Talschluss in Hinterglemm verfügt das Wiesergut über einen direkten Zugang zum Ski- und Wandergebiet „Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang“. Viel Glück!

Fotos: www.guenterstandl.de

aturverbundener Luxus kombiniert mit herzlicher Gastfreundschaft: Das COMPLETE MAGAZIN verlost 2x 1 Woche exklusiven Genussurlaub für je zwei Personen im Designund Boutiquehotel Wiesergut in Hinterglemm im Wert von 9000 Euro. Im Dezember 2012 wird das Hotel nach den Visionen des Ehepaars Josef und Martina Kröll neu eröffnet. Modern gestaltet, aber ohne auf Werte und Traditionen des Familienbetriebs zu verzichten. Der Neubau mit kon-

Weitere Informationen auf www.wiesergut.com oder www.bilderbuchhotels.com

credits, credits

Das COMPLETE MAGAZIN verlost 2x 7 Traumtage für je 2 Personen im WIESERGUT im Wert von 9000 Euro. Ausfüllen, wegschicken, mailen, faxen! Jetzt im Internet mitspielen unter www.complete-magazin.at oder faxen an: 01/536 60-935 complete Magazin, Kennwort „Wiesergut“, c/o Falter Verlag, PF 474, 1011 Wien, Marc-Aurel-Straße 9, E-Mail: gewinnspiel@complete-magazin.at Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem 18. Lebensjahr. Schriftverkehr, Rechtsweg und Barablöse sind ausgeschlossen. Der Gewinn ist nicht übertragbar oder auszahlbar. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Bei der Verlosung werden nur vollständig ausgefüllte Teilnahmeformulare berücksichtigt. Reisetermin ab Dezember 2012 nach Verfügbarkeit frei wählbar. Einsendeschluss: 31.10.2012 (Datum des Poststempels). Datenverwendung: Ich stimme hiermit ausdrücklich der Erhebung, Verarbeitung und Verwendung meiner genannten Daten durch die Falter Verlagsgesellschaft m.b.H., Marc-Aurel-Straße 9, 1011 Wien und Rueff Hotelmarketing, Leonhard-Strell-Str. 11,

Comp_3_12_Gewinnspiel.indd 1

Name adresse plz

ort

–––––¶

E-Mail

D-85540 München-Haar und der Aufnahme und Speicherung dieser Daten für 3 Jahre in der Gewinnspieldatenbank zu. Ich bin einverstanden, dass die Falter Verlagsgesellschaft m.b.H. und Rueff Hotelmarketing mir Informationen über ihre Produkte zwecks Marketing per Post, E-Mail oder SMS zusenden oder mich telefonisch kontaktieren. Weiters bin ich damit einverstanden, dass Rueff Hotelmarketing meine Daten an die Wiesergut GmbH & Co.KG, 5754 Hinterglemm 48 o.g. Rahmen übermittelt. Widerruf zur Visa-Magazin 2/2008 Datenverwendung jederzeit per Mail an gewinnspiel@complete-magazin.at möglich.

˙

3

19.09.12 14:17:12 Uhr


Mode

Thomas Reinberger, Text –––––– lucia klamor, Blog ––––––

r

Lucia Klamors Blog

Lucia weiß, was kommt, und bloggt auf www.luciaklamor.at

Unser diesmaliges Terrain: das Badezimmer. Der Feldzug ist ein guter, es kommt die Welle der Bio-Beauty. Immer mehr Naturkosmetiksalons sorgen für zarten Teint. Unsere Tipps für grüne Schönheit. Alles Liebe, Laura & Nicole aka „Lucia Klamor“

Scharfe Kanten und derbe Details (aus dem Hause acne) geben den Ton an

Üppiger Purismus A

rchitektonische schnitte lustwandeln Ton in Ton bei Lanvin oder Thierry Mugler und in gedämpften Grün- und Rottönen beim Defilee von Yves Saint Laurent, dessen Chefdesigner Stefano Pilati seine Laufstegelfen ein letztes Mal vor seinem Abgang mit gewohnt reduziertem Haar und betonten Lippen durch die Front Rows schickte.

wer für „coutürige“ teilchen eine Portemonnaie-freundlichere Variante sucht, gibt sich möglicherweise bei cos ein Stelldichein. Der schwedische Konzern, der unter den Fittichen der h&m Group mittlerweile 40 Stores ­international sein Eigen nennt und im Herbst 2012 auch in Wien eröffnen wird, punktet mit wertigen Basics und cleanem Design. aber zurück zur high fashion: Strukturale Cuts und hochwertiges Leder bilden eine harmonische Symbiose, sobald „Loewe“ aufs Etikett gedruckt wird. Die militanten Schnitte der Jacken und Mäntel verleihen den lebenden Figurinen eine selbstbewusste und imposante Erscheinung. Habt Acht, meine Herren – ein Augenschmaus! Nun denn, zu guter Letzt die haptischen Meisterstücke der Saison: Beeindruckende Handwerkskunst kredenzt das französische Modehaus Balmain, welches mit aufwendigsten Stickereien eine seiner wohl imposantesten Kollektionen der letzten Jahre zauberte. Anschauen und Angreifen sind ein absolutes Muss. Ja, die Preise sind ebenso atemberaubend wie die Kollektion – aber man gönnt sich ja sonst nichts. –––––❦

––– Mit Köpfchen produziert: absolution aus Frankreich (zu haben bei www.naturalcosmetics.at): Die bis zur Verpackung ökologisch erstklassig hergestellte Pflegelinie sieht dazu noch so stylish aus, dass selbst „Wallpaper“ mit einem Design Award applaudierte.

––– Zu gewinnen! Die BB Cream von Origins verspricht Feuchtigkeit, Schutz durch weißen Tee und strahlende Makellosigkeit des Teints. Überzeugen Sie sich selbst: Am Blog steht der Alleskönner zur Verlosung bereit! ––– Mit Köpfchen produziert. Engagiert ist Saint Charles: Neben himmlischen Behandlungen und naturkosmetischen Geheimtipps werden eigene Produkte feilgeboten: „Saint“. Die „Cosmetics“ wirken von außen, die „Naturals“ von innen. Auf zu einer bewussteren Kosmetik! www.saint.info

acne, origins, Saint Charles cosmetics, absolution

Schlicht, minimalistisch und ein wenig mehr …

26 complete magazin 3/2012

26_Mode_CIKILa2IA**IL2IGI.indd 26

18.09.2012 21:01:06 Uhr


NEUE TOP-STRATEGIE GEGEN FALTEN

Novaroyal Starlift

®

Entdecken Sie das Erfolgs-Lifting für zuhause ! Schnell, einfach und effizient: Preisgekrönte Anti-Aging-Wirkstoffe werden mit dem StarLift®-Gerät optimal in die Haut eingebracht und reduzieren so Falten schon in kurzer Zeit. NOVAROYAL StarLift® – Ihr perfektes Anti-Falten-Konzept!

Das Beauty-Geheimnis der Experten In der Schönheitsmedizin wie in der Kosmetik ist es von größter Bedeutung, Anti-AgingSubstanzen in jene Hautschichten zu bringen, wo sie ihre Wirkung voll entfalten können. Mit der innovativen NOVAROYAL StarLift®-Technologie gelingt genau das: Wirkstoffe werden auf optimale Weise in die Haut eingebracht und so das Maximum an Effektivität herausgeholt.

ERFOLG, DEN MAN SIEHT

Geniales Anti-Falten-Duo: StarLift®-Gerät & HightechLifting-Ampullen Die in den StarLift ®-Hightech-Lifting-Ampullen enthaltenen preisgekrönten Liftingund Repair-Wirkstoffe werden mit dem StarLift®-Gerät auf unkomplizierte Weise für die Dauer von zirka einem Monat täglich in die Haut eingeschleust. So gönnen Sie sich ein kosmetisches Lifting auf höchstem Niveau – und zwar bequem bei Ihnen zuhause! Effiziente Wirkung: beeindruckende Ergebnisse in kurzer Zeit Schon unmittelbar nach der ersten Anwendung wirkt die Haut straffer, der Teint frisch und erholt. Nach nur wenigen Wochen entfaltet die StarLift®-Behandlung ihre volle Wirkung: Falten werden reduziert, die Hautstruktur verbessert und das Gesicht erscheint sichtbar verjüngt!

bringt Wirkstoffe optimal in die Haut ein. NACHHER

Nach vier Wochen Anwendung der StarLift®-Behandlung zeigen sich selbst bei reifer Haut eindrucksvolle Ergebnisse. Fotos nicht bearbeitet

EXPERTENMEINUNG NOVAROYAL StarLift ®-Technologie – entdecken auch Sie die Home-Lifting-Methode für zeitlos schöne Haut. Erhältlich bei BIPA und im Online-Shop. Anwendervideo & Infos unter www.novaroyal.at

Dr. med. Babak Adib, Dermatologe www.dermatologiestadtpark.at

„Das StarLift®-Gerät bringt Hightech-Wirkstoffe gezielt in die Haut ein. So können Falten effizient reduziert werden.“

IHR PERFEKTES ANTI-FALTEN-DUO AUF EINEN BLICK

STARLIFT®GERÄT

VORHER

Foto: Manfred Baumann

ANZEIGE

S

tören Sie Fältchen oder Unebenmäßigkeiten? Tatsache ist: Mit zunehmendem Alter werden die Zeichen der Zeit sichtbarer. Die Elastizität der Haut nimmt ab, sie wird schlaffer und Falten gewinnen an Tiefe. Verständlicherweise wünschen sich Frauen, diesem Prozess entgegenzuwirken. Ein Wunsch, den die neue NOVAROYAL StarLift®-Technologie tatsächlich erfüllen kann.

Bettina Assinger

STARLIFT® HIGHTECH-LIFTINGAMPULLEN enthalten preisgekrönte Anti-Aging-Wirkstoffe, die helfen, Falten aufzupolstern.

Symbolfoto

NR_StarLift_Anz Complete Magazin_200x285_RZ.indd 1

18.09.12 14:32


Männersache

THOMAS REINBERGER, Text ––––––

Fundstücke Klassiker: Trenchcoat – Zweireiher bevorzugt

01 Wohlbehütet: für alle Fälle

FÜR MÄNNER MIT STIL

02 ––– Mütze Auch ohne Bad-Hair-Day ein MustHave. Schiebermütze von River Island. P. a. A., www.riverisland.com

Hemd. Eine Hemdlänge voraus. Am besten in Rot meliert von Topman. P. a. A. www.topman.com 03 ––– Duschgel Mehr Würze unter der Schürze. Duschgel mit schwarzem Pfeffer von Bodhi. 29 Euro, www.numandistribution.de

Polka-Dots für ein adäquates Understatement

Zeitmesser. Ein Drink geht noch! Grande Cosmopolite Tourbillon von Glashütte. P. a. A. www.glashuetteoriginal.com

Gentleman Auftritt in Burberry Prorsum

Wollig warm. Schon zu Großvaters Zeiten ein Evergreen: Grobstrick-Cardigan mit Zopfmuster. Schon lange salonfähig und nicht nur vorm Kamin angesagt. Ca. 199 Euro, www.joop-shop.com

––– Augen-Creme Treibstoff für müde Augen: Eye Fuel von Kyoku. 34,50 Euro, www.kyokuformen.com

04 Schlanke Silhouette dank schmalem Beinkleid

05 Schuhe: Nicht ohne meine Politur

LIEBLING DER SAISON Gar nicht auf leisen Sohlen mit polierten Boots im Distressed-Look und mit Brogue-Muster von Navyboot. 379 Euro, www.navyboot.com

TOPMAN, GLASHÜTTE, JOOP, RIVER ISLAND, BODHI, 66-30, KYOKU, NAVYBOOT, BURBERRY

––– Weiße Face Cream Nächtliche Regeneration von 66°30. 48 Euro (50 ml), www.66-30.com

28 COMPLETE MAGAZIN 3/2012

28_Maenner_Frauen_C4IA*ILa2IL2IKIGI.indd 28

18.09.2012 21:04:32 Uhr


Frauenzimmer

r

Anna Simon, Text ––––––

Die Accessoires der Fürstin der Finsternis

Hoheit.

––– Regeneration Für dichte und kräftige Wimpern „Hypnose Precious Cells“ von Lancôme. 29,50 Euro

90ies Chic. Kreuz-Emailohrringe mit Steckverschluss von asos Collection. www. asos.com. 13,88 Euro

Pumps aus Satin­ gemisch mit Gla­ mour-Faktor von Prada. In mehreren Farbvarianten erhältlich. 1.100 Euro

Elegant: Eckige Ledertasche mit ausgefallenen Kettengriffen. Bally, 1.795 Euro

––– Trendmodell Runde Sonnenbrillen bleiben hoch im Kurs. Von Gucci. Auch in Rot erhältlich. P. a. A.

02

Zukunftsweisend.

Lancome, Gucci, Roeckl, Dolce & Gabbana, Just Acces, Giorgio Armani, Asos, Prada, Versace, Yves Saint Laurent, Only, Bally

01

––– Edler Sexappeal Hingucker: Lacklederhandschuhe von Roeckl. Über www.zalando.de, 99,95 Euro

––– Trendtipp: Haarreifen In Samt mit Swarovskikristallen und vergoldeten Blüten. Von Dolce & Gabbana, ab 660 Euro

Liebling der Saison Klar & minimal: 3er-RingSet „Meik“ von Just Acces, zu kaufen über www.asos.com, 20,74 Euro

Nietengürtel aus Kalbsleder & Metallgeflecht von Versace. 790 Euro

Architektonisch: Abstrakte Schnitte und viel Leder dominieren den Look von Bally. P. a. A.

Gothic Lady Kombiniert mit Transparenz, Leder, Samt 03

und Ornamenten

Aztekengold.

Hoch hinaus: Schnürstiefel von Bally mit Plateausohle. 995 Euro

Nagellack „La Laque Couture N28 Bronze Aztec“ von Yves Saint Laurent. 24 Euro

Begierde. Tasche mit Applikationen: kleine Clutch mit Swarovski Steinen von Giorgio Armani. 2.360 Euro

Verrucht. Unschlagbar sexy: durchsichtiges Chiffontop mit Spitze „New Monday“ von Only. 29,95 Euro complete magazin 3/2012

28_Maenner_Frauen_C4IA*ILa2IL2IKIGI.indd 29

29

19.09.2012 15:39:51 Uhr


Uhren

r

Ines B. Kasparek, Text ––––––

Funktionelle Ästhetik Bei keinem anderen Luxusaccessoire bestimmen technische Aspekte die optische Umsetzung so sehr wie bei Armbanduhren. Nur wenn die Produktdesigner Hand in Hand mit Uhrmachermeistern und Ingenieuren arbeiten, kann ein optimales Zusammenspiel von Funktion und effektvoller Gestaltung erzielt werden.

Zeit-Design vom Feinsten FORM UND FUNKTION IN VOLLENDETER HARMONIE

D

as credo „design follows function“ ist in einem so technischen Metier wie der Uhrenindustrie die Grundlage jeder Produktgestaltung. Dennoch wird in die Ästhetik edler Zeitmesser ebenso viel Liebe und Knowhow gesteckt wie in das mechanische Innenleben. Die Inspirationsquellen für die Gestaltung sind breit gestreut – von Architektur über Kunst bis hin zur Automobilindustrie. tag Heuer ist seit Jahrzehnten eng mit dem Motorsport verbunden, was sich logischerweise auch in den Uhrendesigns widerspiegelt. Neben der „Carrera“ zählt die quadratische „Monaco“ zu den legendärsten Sportzeitmessern der Marke. Die markante Armbanduhr sorgte erstmals am Handgelenk von Steve McQueen für Aufmerksamkeit. Seither ist sie in zahlreichen Varianten erschienen. Die neueste Interpretation fusioniert Vintage-Flair mit modernster Uhrentechnologie. Jack Heuer, der Mit‑ begründer und Ehren‑ präsident von tag Heuer, feiert 2012 seinen 80. Geburtstag. 1969 gelang ihm und seinem Team mit der ersten „Monaco“ die Erschaffung einer unverwechselbaren Uhrenikone. „Die klare Geometrie der Monaco hat dem großen Comeback von außergewöhnlich geformten Uhren den Weg bereitet.“

im gegensatz zu anderen Uhrenmarken lässt tag Heuer ihre Verbindung zur Automobilszene nicht nur in optischen Details erkennen, sondern greift auch technische Features auf. So „schwebt“ das leistungsstarke Kaliber 36 im Gehäuse­inneren – aufgehängt an einer Stahlröhrenkonstruktion, angelehnt an den schützenden Cockpit-Käfig eines f1-Rennwagens. Die durch den ­gläsernen Gehäuseboden sichtbaren Verteilerarme nehmen Schwingungen auf und ­leiten sie vom Uhrwerk weg in den Kompositfilter, der die Energie ­absorbiert. –––––❦

––– Stilvoll reduziert. Dank des neuen, von 46 auf 43 mm „verdichteten“ Formats wird sich der Freundeskreis der „Nabucco“ deutlich erweitern. Die Reduktion des Durchmessers hat die Wirkung ihrer effektvollen Gestaltungselemente in keiner Weise gemindert. Die Raymond Weil „Nabucco Intenso“ ist ab Oktober 2012 um 3.800 Euro erhältlich.

––– Gut kombiniert. Bauhaus meets Fliegerlook. Von beidem das Beste vereint die „Terranaut II Trail“ von Mühle-Glashütte. In der Variante mit PVDbeschichtetem Edelstahlgehäuse und Lederband kostet dieses ebenso robuste wie coole Handgelenksaccessoire 1.150 Euro.

Tag Heuer, jaeger le coultre, Glashütte, raymond weil

Monaco Twenty Four McQueen mit tag Heuer Kaliber 36, um 9.950 Euro

––– Elegant globalisiert. In Anlehnung an die 1958 zur Feier des 125. Jubiläums der Manufaktur vorgestellte „Memovox International“ bietet Jaeger-LeCoultre die berühmte Weckeruhr endlich wieder in Verbindung mit einer besonders ästhetischen WeltzeitIndikation. Limitierte Auflage von 750 Stück in Edelstahl à 9.200 Euro.

30 complete magazin 3/2012

30_Uhren_C2IA*ILaIKIL2IGI.indd 30

18.09.2012 21:13:08 Uhr


Die App zum Essen. »Wien isst« Wiens bester Lokalführer fürs iPhone. Version 2.0 jetzt neu im App Store.

app_2012_200x285_complete.indd 1

19.09.2012 13:29:37 Uhr


Auto

Michael Köckritz, Text ––––––

Skandinavisches Wohnmobil I

n wagenfarbe lackierte Stoßfänger und Radhäuser, geänderte Leuchteinheiten vorne und hinten, ein paar zusätzliche Farbkombinati-

onen, dazu neue, optionale 19-ZollLeichtmetallräder: Man muss schon sehr genau hinsehen, will man den neuen Volvo xc 90 vom alten und Der neue Volvo XC 90: steht für „Scandinavian Luxury“

vom noch älteren, dem ersten xc-90-Serienmodell von 2002 überhaupt, unterscheiden. Pinselstrichtaktik. Mutig von Volvo, könnte man jetzt meinen. Lauern im heißumkämpften Marktumfeld nicht die wesentlich jüngeren Konkurrenten Mercedes-Benz sl, Porsche Cayenne, bmw x5 und Audi q7? Aber sagen wir es mal so: Wenn ein suv zum zehnten Geburtstag nur ein weiteres minimales Facelift nötig hat, ist doch bereits das Wichtigste verraten: Die Sache funktioniert, hier überzeugt ein Auto langfristig. Und tatsächlich: Mehrere Jahre war der xc 90 der weltweit meistverkaufte Volvo. Zum wichtigsten Export­

volvo

Allrad und Raum, Komfort und Luxus, Sicherheit und Sitzposition: Der Volvo XC 90

32 complete magazin 3/2012

32_Auto_C3IKILa2IA*IL3IGI.indd 32

18.09.2012 22:21:23 Uhr


r

Großzügigkeit. Fahrer, Beifahrer und Fondpassagiere reisen entspannt

Der Volvo XC 90 ist aus gutem Grund ein stilprägender Bestseller im Premium-Segment der Boulevard-Offroader.

produkt Schwedens wird man in solchen Fällen ganz nebenbei. ecken und kanten. Volvo kultiviert die hohe Kunst der Kante. Während sich das Umfeld in den vergangenen Jahren immer weicher und runder präsentiert, übernimmt der suv-Klassiker selbstbewusst den Charakterpart. So ein Design ­signalisiert schon mal verlässliche Sicherheit. Ein Beau darf sich stark geben. Ein Persönlichkeitsmerkmal, dem man hier Raum gibt. In jedem Sinne. raumgefühl. Wenn eine Burg Räder hätte, könnte man ihr ohne größere Anstrengungen verwandtschaftliche Beziehungen zu einem Volvo xc 90 nachweisen, behaupten launige Fans des siebensitzigen Crossovers. Nur das Bild der Burg passt nicht mehr ganz, wenn man

erst einmal bequem ins Innere geschlüpft ist. Dann erinnert alles an ein modernes Loft. Alles atmet Raum. Luftige Großzügigkeit prägt den Eindruck. Fahrer, Beifahrer und Fondpassagiere reisen entspannt – bis diese vielleicht zufällig in einem dicht besetzten oder engen Parkhaus landen sollten. So viel zu Risiken

und Nebenwirkungen von Größe. Auch der neue xc 90 verrät, was Volvo unter „Scandinavian Luxury“ versteht. Hochwertige Materialien und hohe Verarbeitungsqualität, Ergonomie, Helligkeit und Eleganz prägen das Ambiente. Ansonsten? Alles bewährt und geschätzt. Alles bleibt gut. Raumgleiten pur. –––––❦

Volvo xc90 d5 awd Geartronic Motor: 5 Zylinder Hubraum: 2.400 ccm Leistung: 200 PS (147 kW) Drehmoment: 420 Nm Getriebe: 6-Gang-Automatikgetriebe Geartronic Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h Beschleunigung 0–100 km/h: 10,3 s Verbrauch in l/100 km: 8,2 Liter

Burg oder Loft? Viel Raum im Inneren

Preis: 54.190,– Euro inkl. NoVa + 20 % MwSt

complete magazin 3/2012

32_Auto_C3IKILa2IA*IL3IGI.indd 33

33

18.09.2012 22:22:09 Uhr


Elektro

r

Alois Pumhösel, Text ––––––

Smarter schauen. Fernsehgeräte sind heutzutage smart und verfügen über eine Menge Apps für 3d, Internet & Co. Eines der smartesten ist der „lg 55lm960v“. Ca. 3.500 Euro, www.lg.com

r E-Home HighTech, mit dem man sich zu Hause fühlt

Eurobots „Cleanbot r790“ kehrt und saugt selbstständig und erkennt mit 35 eingebauten Sensoren jedes Hindernis. 599 Euro. www.myrobotcenter.at

Auch Details wie Computerlaut­sprecher können gut aussehen: Die „Harman Kardon SoundSticks iii“ sorgen für Schönheit im Detail. 199 Euro. www. harmankardon.com

Überflüssige Kilos ausbremsen. In die Pedale treten und doch zu Hause bleiben: Das Daum „Ergobike Premium 8i“ fordert Wohnzimmersportler mit einem elektronisch kontrollierten 1.000-Watt-Bremsaggregat. 1.799 Euro, www.daum-onlineshop.de

Analoger Genuss. Plattenspieler „Clearaudio Emotion se“ ­ esticht durch Laufruhe, originalgetreue Wieb dergabe und elegantes Auftreten. 2.300 Euro, www.clearaudio.de

Daum, Eurobots, LG, Harman Kardon, Clearaudio

Putzen lassen.

Schöner hören.

34 complete magazin 3/2012

34_Elektro_C2IA*IKILaIL2IGI.indd 34

18.09.2012 22:27:56 Uhr


Sozial

r

Laura Ari , Text ––––––

Hilfe weltweit Weltweit tätig: humanitäre Hilfsorganisationen in Europa, Asien und Afrika. Eine Auswahl aus vielzähligen Projekten

––– Rotes Kreuz – Projekte im Kaukasus. Im Kaukasus ist das ÖRK in den Konfliktregionen Armenien, Aserbaidschan und Georgien tätig. Vor allem Kinder und ältere Flüchtlinge werden versorgt. Die Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung ist die größte humanitäre Hilfsorganisation der Welt. In 188 Staaten gibt es entweder eine Rotkreuz- oder Rothalbmondgesellschaft. www.roteskreuz.at

Ju Can! Ein Bewohner des juca-Hauses beim Arbeiten in der Werkstatt

Wertvoller Wohnraum „ohne Wohnung fühlt man sich schutzlos“

as sonst die mama zu Hause unzählige Male wiederholt, wie Betten machen oder Fernseher abdrehen, machen jetzt wir“, erzählt Hannah Swoboda, die junge Leiterin des Hauses für wohnungslose Jugendliche und junge Erwachsene der Caritas (juca). Nicht wenige haben hier zum ersten Mal in ihrem Leben ein eigenes Zimmer. Und sie dürfen es nach ihrem Geschmack gestalten. Die bunt bemalten Gänge im Wohnbereich erinnern an eine Jugendherberge. 1982 öffnete das juca-Haus wohnungslosen Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren die Tür zu einem anderen Lebensweg. 66 Einzelzimmer, die zu Burschen- bzw. Mädels-wgs zusammengefasst werden, und 16 Notunterkünfte stehen zur Verfügung.

„gerade bei den jugendlichen, die ins juca kommen, ist die sogenannte Vererbbarkeit der Armut leider Realität“, sagt Caritas-Wien-Geschäftsführer Werner Binnenstein-Bachstein. Viele der juca-Bewohnerinnen und Bewohner sind bei arbeitslosen Eltern aufgewachsen oder haben eine „klassische Heimkarriere“ hinter sich. Doch juca will kein reines Auffanglager oder eine Dauerlösung sein: Die jungen Erwachsenen sollen lernen, selbstständig zu wohnen, Halt spüren und Beschäftigung bekommen. In der JuCantine, der Küche, wird gemeinsam für alle Bewohner des Hauses gekocht. In der Werkstatt JuCan werden bunte Filzschlapfen, Schlüsselanhänger oder Taschen zum Verkauf gefertigt. Anders als bei erwachsenen Wohnungslosen, wo eine „Re-Integrierung“ in die Gesellschaft angestrebt wird, hatten die Jugendlichen oft noch nie eine Wohnung oder einen Arbeitsplatz – es gilt, sie „auf die Welt draußen“ vorzubereiten. Denn ohne Wohnung kein Job – diese Sackgasse zu vermeiden, ist das Ziel von juca. –––––❦

––– Ärzte ohne Grenzen – Projekt Myanmar. Seit 20 Jahren ist Ärzte ohne Grenzen in Myanmar tätig. UN-Berichten nach starben dort in den vergangenen Jahren 15.000 bis 20.000 Menschen an Aids, da sie keinen Zugang zur lebensrettenden ART (Anti-retrovirale Therapie) hatten – daher gehört für Ärzte ohne Grenzen die Versorgung mit ART zu den wichtigsten Zielen der medizinischen Versorgungseinsätze. www.aerzte-ohne-grenzen.at

––– World Vision – Projekt Sierra Leone. World Vision Österreich engagiert sich in Sierra Leone mit dem Projekt Fiama. Durch den Diamantenhandel wurden die Waffen des blutigen 10-jährigen Bürgerkriegs (1991–2001) finanziert. World Vision ist eine Hilfsorganisation, die langfristige Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Nothilfe, Schwerpunkt Kinder, leistet. www.worldvision.at

Stefanie Steindl, ÖRK / Reiner Riedler, MSF / Peter Casaer, World Vision

W

36 complete magazin 3/2012

36_KulturSozial_CIKILa3IL2IA*IGI.indd 36

18.09.2012 22:31:49 Uhr


Sie benötigen einen QR-Reader um diesem Link zu folgen.

vom Living 145

Grundrisse

www.elk.at

Nähere Infos in unseren Musterhäusern: Blaue Lagune 02236/64 194, St. Pölten 02742/25 81 34, Linz/Haid 07229/82 881, Salzburg/Eugendorf 06225/280 77, Innsbruck 0512/343 197, Feldkirch-Altenstadt 05522/78 851, Graz 0316/293 223, Klagenfurt 0463/516 162

, 5 5 5 . 5 18

elfertig s s lü h c S 5 4 1 g in iv L

Visa_Living 145_285x200_09_2012_Layout 1 10.09.12 09:50 Seite 1

Living 145. (M)ein neues ELK Haus fürs Leben

Abbildung mit Sonderausstattung


Stadtporträt

Wolfgang G. Külper, Text –––––– Karin Wasner, Fotos ––––––

38 complete magazin 3/2012

38_Hamburg_CIA*IKILa3IL2IG.indd 38

18.09.2012 22:57:00 Uhr


s

s

Oh, du mein Hammonia

Hamburg In der Elbmetropole tickt jeder Stadtteil anders: Spannend für einen Wochenendtrip!

S

Speicherstadt. Altehrwürdig jung geblieben (links) Hafenrundfahrt. Auf der Elbe (oben)

oll man als Hamburger überhaupt über seine Heimatstadt schreiben? Da zieren sich so manche Hanseaten. Ich habe der schönsten Stadt und einer der reichsten Städte der Welt ja schon vor fast zwanzig Jahren den Rücken gekehrt. Schönste Stadt der Welt? Ja, Sie haben richtig gelesen! Dafür stehen viele Fischkopf-Einwohner und auch ich, obwohl ich mir bei meinen regelmäßigen Besuchen doch schon etwas fremd vorkomme und mich nur durch den manchmal zu hörenden „Spitzen-Stein-Slang“ schnell wieder daheim fühle.

Nun denn, nach zwei Jahrzehnten lässt sich vieles jenseits der Ufer von Elbe und Alster neu entdecken. Wasser ist also das erste Stichwort. Logisch, da gibt es ja einen Seehafen, der allerdings 100 Kilometer von der Nordsee entfernt liegt. Die Fahrrinne ist bei Flut immerhin 15 Meter tief und lässt deshalb auch xl-Seeschiffe hinein und wieder hinaus. Ein schöner Punkt, um diese Riesenschiffe zu beobachten, ist meines Erachtens die Anlegestelle „Willkommhöft“; da müssen sie alle vorbei. Da ist immer was los und an Wochenenden kann man mit der complete magazin 3/2012

38_Hamburg_CIA*IKILa3IL2IG.indd 39

39

18.09.2012 22:57:23 Uhr


„Viele bezeichnen Hamburg als die DesignHauptstadt Deutschlands.“ Peter Maly, Designer

Marco-Polo-Terrassen. Der Dreh- und Angelpunkt mitten in der HafenCity

Hafenfähre von den St. Pauli Landungsbrücken dorthin schippern. Jedes einkommende Schiff wird hier mit der Nationalhymne begrüßt. Liberia und Panama hörte ich öfters, das sind die Billigflaggen. Günstig und gut essen kann man übrigens im Café und Restaurant Schulauer Fährhaus, welches nur einen Steinwurf von der Anlegestelle entfernt liegt und auch bei schlechtem Wetter ein guter Beobachtungsposten ist. Gucken (wie der Hamburger sagt) kann man auch weiter elbabwärts ganz gut vom Stintfang. Der Stintfang ist in Hamburg die östliche Anhöhe des Geesthanges am rechten Elbufer, oberhalb der Sankt Pauli Landungsbrücken und unweit des monumentalen Bismarck-Denkmals. Jedoch biegen die hochbeladenen Con­tainerschiffe schon weiter oben ab. nächstes stichwort ist St. Pauli. Da geht der Hamburger aber nur hin, wenn es dunkel ist. Nicht, weil er nicht gesehen werden will, nein, denn so sündig der Ruf der Reeperbahn auch sein mag, die Realität ist in diesem weltbekannten, stetig wachsenden Vergnügungsviertel eine andere; Museen, Theater, Boutiquen, Restaurants, Bars, Tanzhallen, Discos wechseln sich mit Erotikshops,

Stripteasebars, Showbühnen und Cabarets ab. Letztere sind in der knallbunten Seitengasse „Große Freiheit“ zahlreicher. Und – Wunder – viele mutige Hanseaten ziehen vermehrt auf den „Kiez“ und verdrängen quasi die eh immer weniger werdenden Zuhälter und Animierdamen. Medienmogule und Werber mögen es ja schließlich laut und bunt. Macht man in der Hansestadt mal eine Samstagnacht durch, kann ich am Sonntagmorgen nur den Fischmarkt empfehlen. Frische Fische vom Kutter, Zimmerpflanzen direkt aus Holland, ganze Bananenstauden und allerhand FlohmarktKrimskrams werden hier bis in den Vormittag feilgeboten, dann wird alles billiger und die Bananen fliegen schon mal durch die Luft. ausgeschlafene leute sollten sich weiter elbabwärts bewegen. Von der alten Speicherstadt ist es nur ein Sprung in die moderne Hafencity. Was mich in der Hafencity immer wieder begeistert, ist die abwechslungsreiche Architektur der Apartment- und Bürogebäude, wobei sicher die bald fertig gebaute Oper das Tüpfelchen auf dem i sein wird. Hier wohnt man offensichtlich modern und die Avantgarde blickt auf die davorliegenden Wasserflächen. Cool

halt im Gegensatz zum Speckgürtel und dem Alstergebiet. Apropos Alster, von hier ist es nämlich nicht weit dorthin. Die Alster ist gleichzeitig ein Fluss und ein künstlich aufgestauter Binnensee. Hamburg ist nicht nur eine grüne Stadt, der Alstersee (182 Hektar) bringt noch dazu allzeit frische Luft bis in die Innenstadt. Das Ufer lädt nicht nur zum Flanieren, sondern auch zum Chillen und Grillen ein. Als alter Seemann fahre ich dann gerne mit einem schneeweißen Alsterdampfer vom mondänen Jungfernstieg (Binnenalster) durch zwei Brücken hindurch über die ganze Außenalster – vorbei an unzähligen Segelbooten, Schwänen sowie hinter riesigen Weiden liegenden, weiß getünchten Villen und Penthouses tragenden Apartmenthäusern – bis zur Anlegestelle „Winterhunder Fährhaus“. Das ist eine Minikreuzfahrt mitten in einer Metropolregion, wo 4,3 Millionen Menschen leben und arbeiten. Am Fährhaus, das sowohl Theater als auch Restaurant ist, schaue ich kurz auf den Spielplan und dann auf den Fahrplan, um zum Ohlsdorfer Friedhof zu kommen. Auf der Busstrecke rauschen die in die Jahre gekommenen Backsteinbauten nur so vorbei. Bei jedem Stopp kann ich mich davon überzeugen, dass immer noch alles sehr gepflegt ist. nun ohlsdorf! Sie haben richtig gelesen; denn da, wo viele ihre letzte Ruhe gefunden haben, findet man tatsächlich Ruhe und sieht gleichzeitig ein Superlativ, von dem so manche Hamburger nicht mal wissen: Ohlsdorf ist der größte Parkfriedhof der Welt. Hier fahren zwei Buslinien, es gibt 22 Straßennamen, dort stehen zwölf – architektonisch gesehen – unterschiedliche Kapellen, mächtige Brunnen, unendliche Rhododendronbüsche; der Friedhof hatte sogar mal mit einem, noch stehenden, Wasserturm seine eigene Wasserversorgung.

40 complete magazin 3/2012

38_Hamburg_CIA*IKILa3IL2IG.indd 40

18.09.2012 22:58:14 Uhr


s

Stadtportr채t

Wasserschloss Speicherstadt. Teetrinken, wo fr체her Droschken wertvolle Importware aufluden

38_Hamburg_CIA*IKILa3IL2IG.indd 41

18.09.2012 22:58:53 Uhr


s

Stadtporträt

01

01–– Landungsbrücken, Hafen. Leinen los für Linienfähren und Hafenrundfahrten 02–– Die Wäscherei. Das ganz andere Möbelhaus in der City Nord 03–– Elbphilharmonie, Hafencity. Die ewige Baustelle. Hamburgs neues Wahrzeichen – wenn die Baukräne weg sind 04–– Die Alster. Ist gleichzeitig ein Fluss und ein künstlich aufgestauter Binnensee. 05–– Toni Thiel. Sein Slogan: besser wohnen – egal, wie groß 06–– Brücke in der Speicherstadt. Hamburg hat mehr Brücken als Venedig und Amsterdam

04

02

Oft hört man hier „Auf, Matrosen, ohe“ von Hans Albers – das ist dann eine waschechte Hamburger Beerdigung! Weltgrößter Parkfriedhof – wer war schon mal da? auf dem rückweg steige ich dann beim altehrwürdigen Hauptbahnhof Nord aus und begebe mich in die „Lange Reihe“, die hier beginnt und noch vor zehn Jahren eine Durchgangsstraße war. Der Stadtteil St. Georg war früher auch ein wenig Konkurrenz zu St. Pauli, nur eben billiger, weil die Matrosen dort nicht hinkamen. Idylle und Elend auf engstem Raum. Doch die vormals ärmliche Gegend wird hip. Die diversen, aber recht unterschiedlichen Kulturstätten, Restaurants und Kneipen bilden den Kern des neuesten Szene-Treffs von St. Georg. Zwischendurch (noch) Einzelhandelsgeschäfte vom Augenoptiker bis

05

03

zum Zelt- und Segelmacher. Hier lässt es sich leben. Architektonisch bietet die Lange Reihe Fachwerkshäuschen bis zu gründerzeitlichen Etagenbauten. Die Parallelstraße „Koppel“ gefiel mir eigentlich ein wenig besser. Auf der Nr. 66, einer früheren Maschinenfabrik, zeigen KünstlerInnen und HandwerkerInnen ihre Werke von Textilmode über Schmuck bis zur Malerei. Ein kleines Café lädt zum Resümieren ein. Auf der Koppel wohnen auch Leute, die schon fast das Understatement der Elbvororte haben. Nicht die Nase hoch, sondern den Kopf oben! Auch hier fällt die ungemeine Dichte von britischen, schwedischen und deutschen Cabrios auf. Cabrios eignen sich auch gut für neu erstandene Interieurs; eine hinter die Sitze geklemmte Palme oder gar eine Standuhr habe ich bei meinem letzten Besuch nicht

06

42 complete magazin 3/2012

38_Hamburg_CIA*IKILa3IL2IG.indd 42

18.09.2012 22:59:23 Uhr


„Hamburg beherbergt nicht nur globales Publikum, Hamburg ­bedient auch kosmopolitischen Geschmack.“ Toni Thiel, Einrichter Hamburg in

48h DESIGN & SHOPS ––– Bornhold. Zeitloses Einrichtungshaus par excellence. Neuer Wall 72, Tel. +49 (0)40/47 10 20, www.bornhold-hamburg.de

nur einmal gesehen. Im Norden wird übrigens ab frischen plus zehn Grad Celsius offen gefahren. letztes stichwort: frisch. Unverstaubt wohnen die Hanseaten. Nicht umsonst kam das erste ikeaKaufhaus außerhalb Schwedens vor die Tore Hamburgs. Mitten in der City segeln, oder wenn’s der Winter bringt, auch mal Schlittschuhlaufen oder mit dem Boot unter 2.123 Brücken fahren kann die „Fisch-Köpfe“ nicht konservativer machen, als man sie manchmal schimpft. Gewisse, eindeutige Stilrichtungen sind hier nicht der Renner. Es ist letztendlich der Stilmix, Alt neben Neu. Exotik neben Geradlinigkeit. Die Technik bleibt immer dezent im Hintergrund. Ein Muss gibt es aber für die Nordlichter und mich: keine dunklen Fronten oder Wände. Drinnen muss es hell sein! –––––❦

––– Kai Wiechmann. Stil- und Teakmöbel. Am Diebsteich 55, Tel. +49 (0)40/851 49 00, www.kai-wiechmann.de

25hours Hotel HafenCity. Die besten Decks für „Sehleute“ ––– Vlet Speicherstadt. Neunorddeutsch essen im historischen Gewölbe. Am Sandtorkai 23/24, Tel. +49 (0)40/33 47 53 75, www.vlet.de

––– Prediger. Lichtberatung auf 1.000 m2. Mönckebergstraße 25, Tel. +49 (0)40/ 325 85 90, www.prediger.de ––– Die Wäscherei. Hippe Möbel und Deko. Mexikoring 27–29, Tel. +49 (0)40/271 50 70, www.die-waescherei.de ––– Toni Thiel. Der Wohnberater mit dem ausgefallenen Sortiment. Hoheluftchaussee

MUSEEN & KULTUR

Schreibgeräte von Stefan Fink ––– Gudrun Sjödén. Bunte Mode aus dem noch höheren Norden. Adolphsbrücke 9–11/ Neuer Wall, Tel. +49 (0)40/ 37 50 22 22, www.gudrunsjoeden.at RESTAURANTS & CLUBS ––– Wasserschloss Speicherstadt. Hier wird der Tee professionell aufgegossen. Kleine Mittagskarte. Dienerreihe 4, Tel. +49 (0)40/558 98 26 40, www.wasserschloss.de ––– Old Commercial Room. Labskaus vom Kapitän unterm „Michel“. Matrosen-Bar. Englische Planke 10, Tel. +49 (0)40/36 63 19, www.oldcommercialroom.de

Café Koppel. Sitzen im Grünen 39, Tel. +49 (0)40/93 87 97, www.toni-thiel.com

––– Cölln’s Austernkeller. Eine Institution. Brodschrangen 1–5, Tel. +49 (0)40/36 41 53, www.coellns-restaurant.de

––– Internationales Maritimes Museum. 40.000 Schiffsmodelle und alles von der Matrosenmütze bis zur Funkstation. Koreastraße 1, Tel. +49 (0)40/30 09 23 00, www.internationalesmaritimes-museum.de ––– Chilehaus. Weltkultur­ erbe. Pumpen 8 ––– Musicals. Hamburg ist Musikstadt nicht nur seit den Beatles und Udo Lindenberg. Ob auf St. Pauli, im Hafen oder in der Stadt – jeden Tag läuft ein Dutzend Musicals. www.hamburg.de/musical HOTELS & ANREISE ––– 25hours Hotel HafenCity. Designhotel mit dem Touch eines Seemannsheimes. Überseeallee 5, Tel. +49 (0)40/257 77 70, www.25hours-hotels.com/ hafencity ––– Travel.at. Das OnlineReisebüro. www.travel.at

––– Koppel 66. Kunst und Handwerk (z.B. exquisite Schreibgeräte von Stefan Fink). Lange Reihe 75 / Koppel 66, Tel. + 49 (0)40/38 64 19 30, www.koppel66.de ––– Carl Feddersen. Ausrüster für SeebärInnen – Nähe Speicherstadt. Deichstraße 35, Tel. + 49(0)40 36 59 68, www.carlfeddersen.de

Hafencity. Ein neuer Stadtteil blüht auf: lässige Läden & Leute complete magazin 3/2012

38_Hamburg_CIA*IKILa3IL2IG.indd 43

43

18.09.2012 23:00:01 Uhr


Interview

laura ari, Text –––––– KURT KEINATH, Foto ––––––

MODERNE NOMADIN

Ein Gespräch mit der ikea Austria Country Managerin giny boer über mobiles Leben, ihre Kinder und die Aufgaben einer Führungskraft

–––– Ein Zitat von Ihnen in der Presse war: „Ich möchte viel von der Welt sehen. In verschiedenen Ländern zu arbeiten, ist eine gute Möglichkeit dafür“ – würden Sie sich selbst als „moderne Nomadin“ bezeichnen? Wenn man in einem Land arbeitet, lernt man es besser kennen! Das Land, die Leute, die Gebräuche, die Eigenheiten, das Essen, die Schulen – also den ganz normalen Alltag. Das ist es, was mir gefällt. Und dabei stellt sich immer wieder heraus: Im Grunde genommen sind die Menschen nicht so verschieden. Denn wir haben alle ähnliche Bedürfnisse. Beim Wohnen, und das ist ja mein Geschäft, zeigt sich das besonders.

–––– Sie sind Holländerin. Denken Sie, dass Holländer, bezogen auf berufliche Angelegenheiten, eher ins Ausland gehen als Österreicher? Vielleicht wirkt das nur deshalb so, weil in den Niederlanden auf einer halb so großen Fläche fast doppelt so viele Menschen leben. Ich jedenfalls kenne sehr viele Österreicher, die im Ausland leben. –––– Ihre Zwillinge Indra und ­ ridget tragen internationale B ­Namen, spiegelt sich darin Ihre Weltanschauung wider? Mir haben die Namen einfach gut gefallen, und sie passen gut zu ihnen. Aber es stimmt, ich bin ein polyglotter Mensch – ich reise gern, ich lerne gern Neues kennen. –––– Welche Sprachen sprechen Sie und Ihre Kinder? Miteinander holländisch. Ansonsten sprechen wir englisch, manchmal italienisch, wenn uns die Sehnsucht nach Pasta und Mare überkommt. Hier natürlich auch deutsch. Derzeit lernt eine meiner Töchter Spanisch, die andere Französisch. Ich bin immer wieder überrascht, dass sie noch gern weitere neue Sprachen lernen.

Kurz gefasst Geboren: 13. Oktober 1962, Groningen, Holland Studium: zuerst Pädagogik, danach ­Betriebswirtschaft Position: Country Manager IKEA Österreich Jahresumsatz IKEA Österreich (2011): 604,2 Millionen Euro (inkl. MwSt.) Lieblingsmöbelstück: eine IKEA-Küche

–––– Als Country Managerin sind Sie für den Geschäftsbetrieb – also Umsatz, Gewinn und Wachstum – von ikea innerhalb Österreichs verantwortlich. Was haben Sie in den vergangenen drei Jahren erreicht? Wir sind unter wirtschaftlich schwierigen Bedingungen kontinuierlich gewachsen und haben im Vorjahr – als einziger Möbelhändler überhaupt – sogar Marktanteile gewonnen. Was mich besonders freut, ist, dass die Zufriedenheit unserer Kunden steigt, und vor allem, dass unsere Mitarbeiterzufriedenheit so hoch ist, wie unsere jüngste Mitarbeiterbefragung voice ergeben hat. –––– Als Country Managerin sind Sie in Österreich die höchste Repräsentantin von ikea – welche Fähigkeiten sind für diese Position notwendig? Eine exzellente Führungskraft zu sein, beinhaltet immer auch, gut mit Menschen umgehen zu können – sie zu inspirieren, zu motivieren, herauszufordern, ihnen zuzuhören und sich für sie und ihre Bedürfnisse zu interessieren. Das gilt für Mitarbeiter genauso wie für Kunden. Nur gemeinsam mit anderen können wir erfolgreich sein und einen besseren Alltag schaffen. Ich persönlich arbeite sehr gern mit Menschen, die kompetent sind, Leidenschaft für ihren Job mitbringen und die es auch schaffen, Spaß und Freude in ihr ­Arbeitsumfeld zu bringen. –––– Worin liegen die Ziele Ihrer ­Tätigkeit für ikea in Österreich?

IKEA / KEINRATH.COM

–––– complete: Giny Boer, Sie sind seit 2009 Country Managerin von ikea Österreich, davor waren Sie stellvertretende Landeschefin von ikea Italien – in wie vielen Ländern haben Sie bereits gearbeitet? giny boer: Ich habe meine berufliche Karriere in den Niederlanden, wo ich aufgewachsen bin, begonnen. Vor ein paar Jahren bin ich mit meiner ganzen Familie, als ich stellvertretende Landeschefin von ikea Italia wurde, nach Mailand übersiedelt. Danach übersiedelten wir nach Österreich, wo wir mittlerweile seit drei Jahren leben. Wir, damit meine ich meinen Partner und meine Töchter, wissen es zu schätzen, dass diese Möglichkeiten etwas Besonderes sind. Schließlich zählen Italien und Österreich zu den liebsten Urlaubsländern der Holländer.

44 complete magazin 3/2012

44_Interview_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 44

18.09.2012 23:17:56 Uhr


s Kosmopolitin. Die Niederländerin Giny Boer liebt es, in verschiedenen Ländern zu arbeiten und zu leben

Einen besseren Alltag für die vielen Österreicher schaffen. Gerade so, wie es unsere Vision sagt. Und natürlich soll ikea die erste Adresse beim Einrichten sein. Jeder soll wissen: Bei ikea bekomme ich alles, was ich brauche. Und das ist schön, passt zu mir und kostet nicht die Welt. –––– In Zukunft werden immer mehr Menschen ein beruflich mobiles Leben führen. Wo sehen Sie darin die Vorteile – und die Nachteile? Ich habe bei meinen Töchtern gesehen, wie leicht es ihnen fällt, neue Kontakte zu knüpfen, sich in eine andere Kultur einzufügen, Altes und Neues miteinander zu verbinden. Für sie ist es vollkommen normal, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft an einem Tisch sitzen. Auch ich finde das extrem bereichernd. Wer andere Länder, Sitten und Lebensweisen kennengelernt hat, für den spielen viele der alten Vorurteile und geistigen Schranken einfach keine Rolle mehr. Das ist für mich einer der großen Vorteile. Mobilität macht flexibel, und es macht kreativ. Diese Erfahrungen sind nicht in Gold aufzuwiegen, auch beruflich gesehen. Der Nachteil ist, dass ich weit von meiner Familie und meinen Freunden entfernt bin. Andererseits sehen wir uns oft, und wir telefonieren viel. Und, das muss ich als Holländerin sagen, ich vermisse die Blumen! –––– Was bedeutet „zu Hause“ für Sie? Zu Hause ist dort, wo meine Familie ist. Egal wo. –––––❦ complete magazin 3/2012

44_Interview_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 45

45

18.09.2012 23:18:22 Uhr


Porträts

Matteo Thun

Ritva Puotila

Liebt unbehandeltes Holz und Leder

AUS HOLZ WIRD PAPIER, AUS PAPIERGARN WeRDen TEPPICHe

„Man greift mit den Augen und sieht mit den Fingern“

„Papier verfügt über Eigenschaften, die sich von anderen Fasern unterscheiden“

Auf die Frage, „was typisch für Matteo Thun ist“, antwortet der Südtiroler Architekt: „Ich verfolge keinen bestimmten Stil – unsere Architektur versucht die Seele des Ortes zu reflektieren – die Lösung sieht immer anders aus.“ Seine architektonischen Qualitätskriterien sind ästhetische und technische Langlebigkeit. Gutes Design resultiert aus Wissen über die Marke, so Thun, der Professor für Design an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien war. Zu seinen Entwürfen zählen das Vigilius Mountain Resort in Meran, die von ihm gestalteten Vapiano-Restaurants oder zum Beispiel das Holzfertighaus „O Sole Mio“. Geht es ums Einrichten, dann müssen für Thun alle Sinne befriedigt sein: Raumakustik, Mikroklima, Lichttemperaturen und die Haptik – alles Randbedingungen für eine „Wohlfühlwelt“. Matteo Thuns Lieblingsplätze in Wien sind der Park von Schönbrunn und der Lainzer Tierpark mit seinem Jagdschloss. „Ebenso fantastisch“ findet der Stararchitekt die Hochbahn von Wagner und den besonderen Charme der Bars entlang des Wiener Gürtels.

Seit Ewigkeiten übt sich die Menschheit in der Textilkunst, und der damit verbundene Ideenreichtum ist bis heute nicht erschöpft. Andere Ideen hatten die Finnen, einige von ihnen kamen plötzlich mit Frühlingsblumen daher. Im Gegensatz zu Marimekko stellte sich aber Ritva Puotila auf die Natur als solche um. Natürlichkeit und Nachhaltigkeit sind im Land mit der komplizierten Sprache etwas Selbstverständliches. Die Finnen machen z. B. seit Jahrzehnten aus Altpapier das Futter für Hausstiefel. So lag es für Puotila nahe, aus Papier ein Garn zu spinnen, zum Weben von Teppichen. Ein neues Material und damit ein neues Design war geboren. 1987 gründete sie dann mit ihrem Sohn Mikko Puotila die Firma Woodnotes in Helsinki. Zu den gestreiften Bodenbelägen kamen später Tischsets, Taschen, Bettköpfe, Gardinen, Sonnenschutz und Sitzmöbel hinzu. So ist Ritva Puotila quasi die Mutter von Woodnotes, der die Konstante wichtiger ist als der Wechsel in der textilen Mode. Schließlich exportiert man in 40 Länder – wohl dank ihres Sohnes.

Francesca Lotti, Woodnotes

Nathalie GroSSschädl, Sebastian Hofer, Wolfgang G. Külper, nicole edlinger, laura ari, dieter hönig, Texte ––––––

46 complete magazin 3/2012

46_Portraits_C3IA*ILa3IKIL2IGI.indd 46

18.09.2012 23:39:34 Uhr


Peter M. Mayr, © 2012 Sony Pictures Releasing GmbH

Persönlichkeiten, die die Welt schöner machen

s

Johanna Maier

Daniel Craig

kocht und tut gutes

unser coverstar, Agent 007, Gentleman

„Eine Aufgabe, der ich mich von Herzen annehme“

„Das Interessanteste an starken Männern ist ihre Angst“

Als Köchin gilt sie nicht nur dem „Gault Millau“ als eine der „Besten der Besten“. Aber auch abseits ihrer kulinarischen Kernkompetenz tut die Filzmooser Vierhaubenköchin Gutes: Maier amtiert als ehrenamtliche Präsidentin von Global Family Charity Resort und rührt für dieses „Reisebüro der Menschlichkeit“ die Werbetrommel. Der von dem steirischen PR-Fachmann Karl Auer gegründete Verein verhilft finanziell, gesundheitlich, sozial oder sonstwie bedürftigen Familien zu ihrem Recht auf Erholung und vermittelt Gratis-Urlaube in österreichischen, deutschen und Südtiroler Tophotels. Die Neo-Präsidentin zu ihrer Aufgabe: „Dabei zu helfen, dass verarmte, durch Gewalt verletzte, gedemütigte oder unheilbar kranke Kinder mit ihren Eltern durch Urlaub wieder Kraft, Hoffnung und Zuversicht erlangen, ist eine Aufgabe, der ich mich von Herzen annehme. Ich bin sicher, all die kommenden Erfahrungen und Begegnungen werden nicht nur die betroffenen Familien erfreuen, sondern vor allem auch mein Leben bereichern.“ Gut so.

„Skyfall“ (Kinostart: 2. 11.) ist der 23. Filmauftrag von James Bond und der dritte, den Daniel Craig annimmt. Darüber freut sich die Weltöffentlichkeit inzwischen, genauer gesagt seit dem Erfolg von „Casino Royale“. Davor haben 007-Fans und der Blätterwald gelinde gesagt an der Besetzung gezweifelt. Dass der britische Boulevard ihn als „James Bland“ („James Langweilig“) bezeichnete, ist lange her. Und vermutlich hatte dies mehr mit seinem Agenten-Skill der Diskretion zu tun und bestimmt nicht mit seinem kühlen Charisma und seinem Sixpack: Über sein Privatleben schweigt der „Sohn eines Stahlarbeiters und einer Kunstlehrerin“ am liebsten, wobei natürlich trotzdem alle Welt weiß, dass der Brite 2011 Schauspielkollegin Rachel Weisz ehelichte, und bescheiden ist er noch dazu. 2005 gab er für Steven Spielberg („München“) schon mal den Agenten, im Auftrag des Mossad, seit 2010 schnüffelt er für David Fincher: in der Hollywoodvariante von Stieg Larssons Millennium-Trilogie. Der Rollentypus steht ihm eben. complete magazin 3/2012

46_Portraits_C3IA*ILa3IKIL2IGI.indd 47

47

18.09.2012 23:34:36 Uhr


s

Andreas Altmann

Irene Virgolini

schreibt eine gebrauchsanweisung für die welt

Primaria, setzt sich für ein krankenhaus in Nigeria ein

„Hätte ich eine liebliche Kindheit verbracht, ich hätte nie zu schreiben begonnen, nie die Welt umrundet“

„Mit ,Licht für Amannachi‘ helfe ich Freunden im Kampf gegen katastrophale medizinische Zustände“

Andreas Altmann ist Reisereporter. Ein Spätzünder, der nach abgebrochenen Ausbildungen und beendeter Schauspielkarriere zu schreiben beginnt, anfänglich für „GEO“ und andere Magazine. Nach über 150 Reportagen langweilen ihn die „bunten Heftchen“, Bücher sollen es sein. 15 Bücher schreibt er in 16 Jahren. Für Wirbel – acht Monate auf der „Spiegel“-Bestsellerliste – sorgt er aber nicht mit einem Reisebuch, sondern mit seiner 2011 erschienenen Autobiografie „Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“. Die Traumata sind aufgeschrieben, jetzt wendet er sich wieder seinem Genre zu: dem Reisen. „Eine Gebrauchsanweisung für die Welt“ lautet der Titel seines neuen Buches, das am 17. September erschienen ist. Vor seiner Zeit als Schriftsteller hat Altmann in der Wiener Berggasse gelebt. „Wien ist wie eine schöne, fordernde Frau, der man imponieren muss. Gefällt man ihr, umarmt sie dich.“

„Bist du verrückt? Warum tust du dir das an?“ Kommentare, die Irene Virgolini regelmäßig zu hören bekommt. Die Primaria für Nuklearmedizin an der Uni-Klinik Innsbruck setzt sich für ein Krankenhausprojekt in Nigeria ein. Angesichts der instabilen politischen Lage und der katastrophalen Gesundheitsversorgung, die in dem zentralafrikanischen Land vorherrschen, sind solche Einwände nicht ganz von der Hand zu weisen. Doch Irene Virgolini hält unbeirrt an ihrem Ziel fest. Auch die eigene erhöhte Infektionsgefahr kann die Mutter zweier Kinder nicht abhalten, im südnigerianischen Dorf Amannachi ein modernes Krankenhaus zu errichten. Bis jetzt machen die Armut der Menschen und die praktisch nicht vorhandenen Diagnoseeinrichtungen jede medizinische Behandlung zum Blindflug. Das Grundstück hat sie bereits gekauft und hofft, durch Spenden vieles zu verwirklichen. Vorrangig soll eine moderne Diagnostik-Abteilung entstehen, danach therapeutische Einrichtungen.

wolfgang schmidt, Robert Schober

Porträts

Menschen, die die Welt bereisen, um zu schreiben, um zu helfen

48 complete magazin 3/2012

46_Portraits_C3IA*ILa3IKIL2IGI.indd 48

18.09.2012 23:35:03 Uhr


Der Gott aus Zahlen wird es regnen lassen und das Land in Überfluss ertränken, während seine Abbilder hinter hohen Toren Archen bauen und nicht wissen, wie Archen aussehen. Und wenn alle Ozeane übergehen und Kapitäne auf alter werte Klippen zusteuern und jeder Kurs die Fantasie verliert, behaltet ihr euch die eure.

Wenn nichts mehr bleibt, bleibt die Idee. Das 34. Jahrbuch des Creativ Club Austria. Jetzt um 39,90 im Buchhandel, auf faltershop.at und creativclub.at erhältlich. facebook.com/cca


Kochen

armin thurnher, Text –––––– irena rosc, Fotos & Styling ––––––

Armin Thurnher Chefredakteur des Falter Verlags

Paprikaomelett Zutaten für 6 Personen: 1/2 Bund Thymian, 1 Knoblauchzehe 350 g Feta 150 ml Olivenöl extra vergine 2 rote, 2 gelbe Paprikaschoten 10 Eier 200 ml Schlagobers 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß 20 schwarze Oliven 1 TL Butter, Salz, schwarzer Pfeffer Zubereitung: Paprikaschoten vierteln, schälen, entkernen, in 1 x 1 Zentimeter große Stückchen schneiden. In einer großen, beschichteten, ofenfesten Pfanne Butter 2 Minuten anschwitzen, salzen. Backrohr auf 160° vorheizen. Eier, Obers, Paprikapulver, Salz und Pfeffer verquirlen und über die Paprikawürfel gießen. Im Rohr fertig garen. Das dauert 20–25 Minuten; im Zweifel eine Druckprobe machen: In der Mitte muss ein Widerstand spürbar sein (bitte weiterlesen im Text rechts).

Feta und Oliven krönen das Omelett

Das Paprikaomelett kann notfalls auch in einer Quiche-Form gebacken werden

Gebackene Freude Die wiederentdeckung des gar nicht so schlichten Omeletts

D

as omelett war eine Zeit lang nicht gerade in Verruf, aber auch nicht der letzte Schrei unter Gourmets. Wie das halt so geht mit den einfachen Speisen. Der erste und berühmteste aller Gastrokritiker, Jean Anthelme Brillat-Savarin, liebte das Omelett und betrachtete es als Inbegriff der Kulinarik. Bei ihm mussten es Omeletts mit Thunfisch und Karpfenrogen sein, oder mit Trüffeln und Wachtelstücken. Geklärte Butter in rauen Mengen sorgte dafür, dass es knusprig und innen saftig geriet, aber nicht der ganz leichten Küche zugerechnet wurde. mit freude haben wir bemerkt, dass einer der besten jungen deutschen Köche, Alexander Herrmann, der eben den dritten Band seiner Kochbuchtrilogie vorgelegt hat, sich ebenfalls dem Omelett zuwendet.

Er gibt es zwar nicht billiger, aber doch etwas leichter als sein großer Omelett-Vorläufer. Wer allerdings denkt, ein Omelett bestehe nur aus ein paar in die Pfanne geschlagenen Eiern, der hat sich getäuscht. herrmanns paprikaomelett wird nämlich mit mariniertem Feta dekoriert, was ihm den besonderen Pfiff gibt. Es erfordert auch etwas Vorbereitung. Wir schälen dazu den Knoblauch, schneiden ihn fein, vermischen ihn mit den gezupften Thymianblättchen und dem Olivenöl. Das Ganze gießen wir über den in Würfeln von einem Zentimeter Kantenlänge geschnittenen Feta und lassen alles zugedeckt etwa einen Tag im Kühlschrank ziehen. Das Omelett wird am Ende mit dem marinierten Feta und mit den schwarzen Oliven dekoriert. Zuerst aber müs-

50 complete magazin 3/2012

50_Kochen_CIA*IKIL2ILaIGI.indd 50

18.09.2012 23:54:06 Uhr


❧ sen wir es backen. Das ist buchstäblich zu verstehen und geschieht im Backrohr. Die Garzeit ist nicht genau zu bestimmen, deshalb empfiehlt der Koch neben der angegebenen Zeit die Druckprobe. Das Omelett soll innen jedenfalls noch saftig sein, gibt es aber keinen Widerstand, ist es noch nicht gebacken genug. nicht nur der Garnierung wegen kommt das Omelett nicht sofort auf den Tisch. Wir lassen es wie einen guten Braten rasten, freilich nicht so lange, ein paar Minuten genügen. Dann lösen wir mit einem Silikonspatel vorsichtig das Omelett vom Pfannenrand, freuen uns in diesem Moment, dass wir eine beschichtete Pfanne verwendet haben, und stürzen das Omelett auf ein Schneidbrett von ausreichender Größe. Bewährter

Trick: Das Brett auf die Pfanne legen, dann beides umdrehen. Das Omelett in 12 tortenförmige Stücke schneiden, mit Fetawürfeln, Thymianblättchen und Oliven bestreuen und anrichten. Dazu ein knackiger Salat – Brillat-Savarin wäre äußerst zufrieden gewesen. –––––

Alexander Herrmann, Nina Holländer: Küchen-iq, Band 3. Mit Fotos von Luzia Ellert. Collection Rolf Heyne, 256 Seiten, 36 Euro

Ab so fo Die sc rt neu: h Resta nellste un d urant suche zuverläss ig auf Ih Auf K no rem i ste – ega pfdruck di phone l, ob S e bes und ten R ie in sin

credits, credits

d. In ipad. estau der rants jedes klusive Lan Stadt, am i n Ihrer Land Resta dkart U o urant e s sow n, Bewert der auf de mgebung u r i e ng un A Plus: Fotos d Bes utobahn die be . chreib sten L ganz ung Ös andga st Gault terreich – Millau nur in häuser in -App. Ihrer neuen Ab so fort im App-S tore e rhältl ich.

50_Kochen_CIA*IKIL2ILaIGI.indd 51

18.09.2012 23:54:28 Uhr


Gesundheit Dr. Hans Malus, Text ––––––

Dr. Hans Malus Facharzt für Physikalische ­Medizin und allgemeine ­Rehabilitation, Arzt für Allgemeinmedizin und Osteopath

10 Tipps gegen Schlafstörung

Schlafstörungen Wenn Fernsehen nicht mehr hilft und das buch zu ende ist …

Z

u hause ist es doch am schönsten. Anders sieht es aus, wenn der Abend kommt und die Nacht zur Qual wird. Es gelingt nicht und nicht einzuschlafen, obwohl schon der langweiligste Nachtfilm über die Mattscheibe geflimmert ist. Schlafstörungen sind weit verbreitet und betreffen etwa 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung. Frauen deutlich häufiger als Männer. jeder kann einmal ab und zu schlecht schlafen. Schließlich „verschlafen“ wir ein Drittel unseres ­Lebens. Von einer echten Schlafstörung spricht man, wenn die ­Probleme zumindest an drei hintereinanderfolgenden Nächten über einen Zeitraum von ein bis zwei Monaten auftreten. Eine medizinische Behandlungsbedürftigkeit besteht dann, wenn der Alltag zu ­beschwerlich wird oder ein beruf-

licher Leistungsabfall eintritt. Die Gründe können vielfältig sein und reichen von Stress, einem Frühzeichen eines Burn-out-Syndroms bis zur Depression oder auch einer Erkrankung mit Schmerzen, um nur die häufigsten zu nennen. in jedem fall muss eine Schlaf­ störung vom Hausarzt oder vom Facharzt abgeklärt werden, denn in sehr vielen Fällen ist es möglich, gezielt eine Therapie durchzuführen. Beim sogenannten Schlaf-ApnoeSyndrom zum Beispiel schläft der Betroffene durch wiederholtes Atemaussetzen nicht tief genug. Es kommt zu einer Müdigkeit tagsüber und einem Leistungsabfall. Besonders gefährdet ist die Gruppe der nachtaktiven Menschen und Schichtarbeiter, die gegen ihre innere Uhr ankämpfen müssen. Bei einfachen Schlafstörungen kön-

marcus/Shotshop.com

––– 1. Wer seine Tage nach einer festen ­Routine strukturiert, kann nachts besser schlafen. Durch einen regelmäßigen Tagesablauf erhält der Organismus die Möglichkeit, sich auf einen persönlichen Rhythmus einzustellen. ––– 2. Wer viel arbeitet, sollte Körper und Geist auch tagsüber fixe Pausen gönnen. Um leistungsfähig zu sein, braucht es den Wechsel zwischen Konzentration und Entspannung. ––– 3. Ziehen Sie einen klaren Schlussstrich nach Beruf und Alltag. Gönnen Sie sich am Abend ein Wohlfühlritual wie ein heißes Bad oder einen Abendspaziergang. ––– 4. Wenn Sie abends nicht zur Ruhe kommen, schreiben Sie Ihre Gedanken auf. Dadurch werden sie geordnet und gehen nicht verloren. ––– 5. Entspannungs- oder Atemübungen können ein erfolgreicher Einstieg für einen erholsamen Schlaf sein. ––– 6. Gehen Sie nicht mit vollem Magen zu Bett. Die letzte Mahlzeit sollte mindestens drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Keine koffeinhältigen Getränke oder Energydrinks! ––– 7. Nur die richtige Matratze sorgt für gesunden Schlaf. Egal, ob Federkern-, Kaltschaum-, Natur- oder Naturlatexmatratze. Sie muss auf Ihr Körpergewicht abgestimmt sein. ––– 8. Gestalten Sie Ihr Schlafzimmer als Wohlfühlraum. Verbannen Sie PC, Fernseher, Handy und Schreibtisch aus Ihrem Schlafzimmer. Nichts sollte Sie an Ihre Arbeit erinnern. ––– 9. Sorgen Sie für ausreichend Frischluft und die richtige Raumtemperatur. 18 bis 20 Grad Celsius sind ideal. ––– 10. Manchmal hilft auch Baldrian-, Melissen-, Hopfen- oder Lavendeltee beim Einschlafen.

52 complete magazin 3/2012

52_Gesund_CIKILaIL2IA*IG.indd 52

19.09.2012 0:11:18 Uhr

KIA_


❧ nen schon gezielte Maßnahmen eine rasche Verbesserung bewirken. Oft hilft schon die Information, dass jeder Mensch ein anderes Schlafbedürfnis hat, der Schlaf mit dem Alter weniger tief ist und dass es völlig normal ist, den Schlafphasen entsprechend während der Nacht ein paar Mal aufzuwachen. Da helfen mitunter schon einfache Tipps, um Schlafstörungen in den Griff zu bekommen. –––––❦

Frauen leiden häufiger an Schlafstörungen

Fantastisch schlafen (CD) basiert auf Techniken wie Autosuggestion, Atementspannung, Autogenes Training, Yoga und Erkenntnissen aus der Schlafforschung. www.minddrops.de

www.kia.at

Weil Qualit t das Leben lebenswerter macht.

credits, credits

Ab 16.790,–

1.000,–

EINTAUSCHBONUS 2)

1)

CO2-Emission: 149-109 g/km, Gesamtverbrauch: 4,2-6,5 l/100km Symbolfoto. 1) Kia Finance Berechnungsbeispiel am Modell Kia cee’d Sportswagon 1,4 MPI CVVT Cool. Verkaufspreis inkl. aller Abgaben 17.790,00; Anzahlung 5.929,41; Sollzinssatz 0% p. a.; Bearbeitungsgeb hr 177,91 (entspricht Effektivzinssatz 1,55% p. a.); Erhebungsgeb hr 99,00; Laufzeit 24 Monate; j hrliche Rate 6.068, 76; Gesamtkreditbetrag 11.860,59; zu zahlender Gesamtbetrag 12.137,52. Maximale Fahrleistung 15.000 km pro Jahr. Die Abwicklung der Finanzierung erfolgt ber die Santander Consumer Bank GmbH. Stand 26.06.2012. Angebot g ltig bis auf Widerruf. Bank bliche Bonit tskriterien vorausgesetzt. 2) Aktionspreis inkl. NoVA und 20% Mwst., exkl. Metallic-Lack und Zusatzausttattungen abz glich 1.000,- Eintauschbonus f r Ihren Gebrauchten beim Kauf eines neuen Kia cee‘d. Angebot g ltig bis 31.12.2012. Druckfehler, Irrt mer und nderungen vorbehalten. Bei allen teilnehmenden Kia-Partnern. *) 7 Jahre/150.000km Werksgarantie.

52_Gesund_CIKILaIL2IA*IG.indd 53 KIA_CeedSW_Anz_8-12_200x140_RZ.indd 1

19.09.2012 0:11:4615:46 Uhr 22.08.12


Kulinarik Sebastian Hofer, Text ––––––

Tipps ––– Echt fett. Kartoffelchips mit Thaichili-LemongrassAroma? Luxuscrisps mit handgepflücktem Fleur de Sel? Firlefanz! The real thing, the last frontier unter den Chipsgeschmäckern heißt Bratlfett und schmeckt auch genau so: verstörend betörend. Und wer hat’s erfunden? Die Deutschen. Lorenz Crunchips Bratl-Style, 1,89 Euro im Supermarkt

Couch-Potatoes eine annäherung an eine unerkannte geschmacksrichtung

A

ngeblich kann der mensch ja genau fünf Geschmacksrichtungen ­wahrnehmen. Wir glauben das nicht ganz. Zumindest eine sechste fällt uns ein, wir nennen sie: Fernsehgeschmack. Es handelt sich um eine ziem­ lich flüchtige Geschmacksrichtung, und vielleicht ist das auch der Grund für ­ihre ­Unanerkanntheit. Außerdem, und das macht die Angelegenheit noch ein bisschen komplizierter, aber eben auch interessanter, variiert der Fernseh­ geschmack sehr stark. Weil er im Wesentlichen durch die Wechselwirkung von Speisen und tv-Programm entsteht.

dazu ein experiment: Man nehme ein Gericht mit ausgeprägtem, aber ­möglichst kontrastarmem Grundgeschmack (zum Beispiel die Pommes frites, die man nach dem Rezept aus nebenstehendem Kochbuch im darüberstehen­ den Geschirr zubereitet hat) und setze sich vor das Fernsehgerät. Kann man ja jetzt auch immer wieder ganz ohne schlechtes Gewissen machen, so herbst­ wetterbedingt. Anschließend zappe man durch die Kanäle, dabei stetig essend und auf Veränderungen achtend: Variiert das Pommes-Aroma abhängig vom Fernsehprogramm? Wird es süßlicher, wenn Carmen Nebel ­moderiert? Abgestandener, wenn Frank Stronach ein „ZiB“-„Interview“ gibt? Ge­ winnt es im Erwachsenen-Spätprogramm an Schärfe? An ­Eisenanteilen, sobald irgendwo Blut spritzt? Wie, tut es nicht? Auch egal. Das Ent­ scheidende ist trotzdem passiert: bewusstes, konzentriertes, geschmacks­ bewusstes Essen beim Fernsehen. Kann man ruhig öfter ­machen. Nicht nur im Herbst. –––––❦

––– In die Pfanne gehauen. Tiefkühlpommes sind grundsätzlich suboptimal. Also doch selber machen. Das ist zwar eine Wissenschaft (die in untenstehendem Buch erläutert wird), gelingt aber mit dem richtigen Gerät ganz gut. Letzteres heißt übrigens nicht Fritteuse, sondern Sautépfanne, ist aus Gusseisen und stammt von Le Creuset. Ist sauteuer, aber wirkt. Le Creuset Sautépfanne 28 cm, 129 Euro im Fachhandel

––– Kartoffeldruck. Aus Kartoffeln kann man neben Pommes frites eine Reihe weiterer toller Dinge zubereiten. Zum Beispiel Cremekartoffeln mit Saiblingskaviar. Oder Kartoffelsuppe mit Seeteufel, Anis und Mandeln. Oder Speckrösti mit Rotweinschalotten und Reblochon. Wie das geht, steht im Standardwerk „Kartoffel“ aus der Collection Rolf Heyne. Luzia Ellert, Gabriele Halper, Elisabeth Ruckser: Kartoffel. Collection Rolf Heyne, 46,30 Euro

Vstock/UpperCut Images/Getty Images, collection rolf heyne, lorenz, le creuset, biotta

Fernsehgeschmack entsteht durch Wechselwirkung von Speisen und TV-Progamm

––– Wohltuende Kartoffeln. Weil auch die allerbesten Bratlfettchips auf den Magen schlagen können, braucht der Couch-Potato zwischendurch auch einmal etwas Wohltuendes, zum Beispiel: Kartoffelsaft. Soll gut gegen Sodbrennen und andere Magenleiden helfen. Den Geschmack kann man sich ja wegdenken. Biotta Classic Kartoffel Plus 500 ml, ca. 7,50 Euro (Reformhaus, Apotheke)

54 complete magazin 3/2012

54_Kulinarik_C2IA*LaIKIL2IAIGI.indd 54

19.09.2012 0:23:40 Uhr


Tipp-Lounge Anzeigen, WohnWelten ––––––

Zu Gast bei Sunny Bunny in Lutzmannsburgs Familienoase Zwischen Riesenrutschen und Bumper Boats: In den neuen ­Erlebniswelten der Sonnentherme in Lutzmannsburg residiert das lustige Maskottchen Sunny Bunny. Spiel, Spaß und (Ent-)Spannung stehen auf dem Programm – in Europas führender Babyund Kleinkindertherme samt angrenzendem Hotel Sonnenpark. Für ­Kinderaugen, die mit der Sonne um die Wette strahlen. Von der Mini- bis zur XXL-Monster-Rutsche: Mehr als 800 Meter rasanter Rutschspaß lässt Herzen höher und schneller schlagen. Highlight ist die „XXL Monster Ride“, mit 270 Metern die längste Rutsche Österreichs, in der man in Schwimmreifen (Tubes) bis zu drei Personen rutscht. Ein, zwei oder drei Meter in die Tiefe geht es bei den Springtürmen – hoch hinauf hingegen auf der Kletterwand mit glimpflicher Landung im „Splash Pool“. Zum Spieleparadies unter freiem Himmel avanciert die Sonnentherme u. a. dank dem Kids Train, Outdoor Bobby Car Race, Riesentrampolin und einer Luftburg. Im Grünen warten Wasser-

attraktionen speziell für Kleinkinder – mit natürlichem Schatten, Bumper Boats mit Hafen, Wasserwippe und Wasser-Shooter. Sand zwischen Zehen spürt man am „Baby Beach“. Die parkähnliche Liegelandschaft hingegen lädt zum Tanken der burgenländischen Sonne ein.

fotos: Foto Bruckner

Direkt vom Zimmer in die hoteleigene Wasserwelt eintauchen Ganz Neugierige können im Hotel Sonnenpark einen Blick in Sunny Bunnys Wohnung werfen, bevor sie sich in seine Wasserwelt stürzen. Mit zwei Innen- und einem A­ußenbecken samt Rutsche lädt „Sunny Bunnys Waterworld“ zum Planschen und Verweilen – selbstverständlich mit Liegeplatzgarantie und exklusiv für Hotel Sonnenpark Gäste. Ins Grüne lockt ein Sommerpavillon sowie eine kindergerechte Gartengestaltung. Großer Wert wird auf die Kleinen gelegt. So sind die Kinderspielbereiche auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Altersgruppen ausgerichtet. Kreativität ist beispielsweise im Sunny Bunny Club gefragt, wo fleißig gekocht, gebastelt und geturnt wird. Während der Bereich für Babys bis zwei Jahre aus speziellen Ruhe- und Krabbel­zonen mit qualitativ hochwertigen Spielgeräten besteht.

Sunny Price Package 3 Übernachtungen, Basis DZ Typ A, inkl. Familien-Verwöhnpension (Frühstücksbuffet, Light Lunch, Kaffee u. Kuchen, Abendbuffet, eigene Baby- u. Kinderbuffets), inkl. Softdrinks von der Saftbar während der Essenszeiten, inkl. Zutritt (Anreisetag ab 15.00 bis 12.00 Uhr am Abreisetag während des Aufenthaltes) zur neuen hotel-eigenen Badelandschaft „Sunny Bunny’s Water World“ mit Liegeplatz-Garantie und der Sonnentherme (inkl. Baby World, Fun World, Speed World, Relax World u. Sauna World), funktionell ausgestattete Familienzimmer, Leih-Bademantel für Eltern u. Kids, Leih-Kapuzenhandtuch für Babys, Leih-Kinderwagen, Babyphone, getrennte Baby- u. Kindererlebniswelten, Baby- u. Kinderbetreuung, Aktivangebot und Animationsprogramm für Babys & Kids laut Tagesprogramm … + 1 Baby- o. Kinderschwimmeinheit (35 min, max. 5 Kinder/Gruppe) oder 1 Tiefenentspannung auf der Alpha Relax Liege (25 min). Preis pro Person: ab € 357,– bei Anreise am Sonntag (kein EZ-Zuschlag): ab € 339,– Weitere Infos: Tel. 02615/871 71-1000, Fax: DW 20, info@ sonnentherme.at, www.sonnentherme.at, www.sonnenpark.at

complete magazin 3/2012

55_TippLounge_C4_L.indd 55

55

18.09.12 14:17:53 Uhr


Der dunkle Herbst kehrt ein voll Frucht und Fülle, vergilbter Glanz von schönen Sommertagen Flexibles Armband

Erlesener Kaffee trifft auf Haute Cuisine

FLEXIT – erstes

Mit Crealto stellt Nespresso e­ rneut sein ­unermüdliches Streben nach neuen Genuss­ kreationen unter Beweis – inspiriert von der Spitzengastronomie. Als Kaffee der Intensität 8 entfaltet der aus gewaschenen Arabicas bestehende Crealto runde und außergewöhnlich lang anhaltende Noten. Dadurch kommt der volle Aromenreichtum besonders gut zur Geltung. Crealto ist ab sofort als ­Limited Edition erhältlich.

verschlussloses Armband aus 18-karätigem Gold mit und ohne Brillanten, erhältlich bei

Ursula Neuwirth, 1150 Wien, Hütteldorfer Straße 68 Tel. 01/786 29 37, www.neuwirth.co.at Öffnungszeiten: Mo–Fr von 8.30 bis 18 Uhr, Sa von 8.30 bis 12 Uhr

Ungeahnte Einsatzmöglichkeiten können die Identität eines Objekts revolutionieren. „Crash“ können Sie einsetzen als Behälter für Kaminholz oder Pellets, als Blumenübertopf oder als Schirmständer. E. Fessler Ges.m.b.H. & Co KG Keramikmanufaktur, offene Kamine, Kachelöfen, Wohnaccessoires, Farrow & Ball, Wallpapers & Paint

www.nespresso.com

Wellness de Luxe Im Hotel & Spa Larimar****S in Stegersbach, erwartet Sie ein Hotel mit besonderer Wohlfühlatmosphäre. Genießen Sie den Luxus von 2 Thermen und entspannen Sie in der 4.000 m² großen Larimar Therme mit Saunawelt und zusätzlich in der Familientherme Stegersbach (kurzer Bademantelgang). Im Larimar Spa verwöhnen wir Sie mit über 130 verschiedenen Behandlungen aus der ganzen Welt. Tipp: Ayurveda mit den indischen Meistern 29.10.2012 bis 24.04.2013.

Hotel & Spa Larimar****S 7551 Stegersbach Panoramaweg 2 Tel. 03326/55100 urlaub@larimarhotel.at www.larimarhotel.at

1040 Wien Mozartgasse 3 www.fessler-kamine.at

Der SQOOM-Effect

Öko-Box-App gratis für Smartphones

SQOOM transportiert extrem hohe Wirkstoffe mit höchster Präzision und

Das Öko-Box-Sammelsystem setzt sich aus zwei Elementen zusammen: der Sammlung in allen österreichischen Post­ filialen und der Haushaltssammlung in urbanen Ballungsräumen. Um die Öko-BoxAbholtage nie mehr zu vergessen, steht ab sofort für alle Smartphone-UserInnen eine praktische Öko-Box-App zur Verfügung – einfach im App-Store bzw. im Android-Market kostenfrei herunterladen und schon wird man automatisch an den nächsten Abholtag erinnert. Getränke­ kartons (Milch- und Saftpackungen) in Öko-Box und Öko-Bag sammeln, das macht Sinn – denn nur so wird im ­Recycling aus Karton wieder Karton!

punktgenau in tiefe Hautschichten, zu denen herkömmliche Kosmetik nicht vordringen kann. Dies geschieht über einen Schallkopf, der pro Sekunde 1 Million sanfter Schwingungen erzeugt. Mit nur 1–2 Anwendungen pro Woche wird die gesamte Hautstruktur nachhaltig verbessert, werden Falten reduziert und das ­Bindegewebe regeneriert. SQOOM Basic C1 (Gerät silber/schwarz, 2 hyaGele € 599). Der SQOOM Erfolg: ein frischer, strahlender Teint. Nähere Infos unter www.sqoom.at

Kostenlose Öko-Box-Hotline: 0800/22 66 00 Nähere Infos: www.oekobox.at

Zeit h sam Almh teme vom noch Ski-O

www.

56 complete magazin 3/2012

56-57_TippLounge_C6_L.indd 56

Au

19.09.12 14:19:54 Uhr


l

me urzer ver-

***S

t

Tipp-Lounge

„Romantik pur“ im Warmbaderhof Gönnen Sie sich und Ihrem Partner Wellness ganz exklusiv – mit einem prickelndem Schuss Luxus: Eine Wohlfühlmassage zu zweit, ein verführerisches Sektfrühstück in Ihrer eleganten Juniorsuite und ein exquisites Dinner in unserem stilvollen Gourmetlokal „Das ­Kleine Restaurant“. Was natürlich auch dazugehört: Unsere großzügige ­Thermenlandschaft mit Außen- und Innenpool, Saunalandschaft, ­Whirlpool und die direkte Anbindung an das einzigartige ThermalUrquellenbecken laden ein zum Entspannen zu zweit! 2 Nächte in der Junior-Suite inkl. HP, 1 x Candle-Light-Dinner im ­ aubengekrönten „Das Kleine Restaurant“, 1 x Wohlfühlmassage h zu zweit, 1 x Sektfrühstück serviert auf Ihr Zimmer, Thermen-VitalCenter und freier Eintritt ins Thermal-Urquellbecken, Bewegungs- und ­Aktivprogramm Paketpreis für 2 Personen / 2 Nächte / Junior-Suite € 555,– Warmbaderhof*****, 9504 Warmbad-Villach, Kadischenallee 22–24 Tel. 04242/30 01-10, warmbaderhof@warmbad.at, www.warmbad.at

Medical Wellness Raum, Ruhe und Zeit. Inmitten einer intakten Natur. Tradition und Moderne verbinden sich zu einem außergewöhnlichen Ambiente. Gepaart mit medizinischer Kompetenz für Sie und Ihre Gesundheit. Das ist die Villa Vitalis. Klein, fein, familiär und reduziert auf das Wesentliche: Sie. Medical Wellness zum Energietanken, für Stressmanagement, Burnout-Diagnose, -Prävention und -Therapie, Stoffwechselregulierung, ­Entschlackung, Fitness.

Wohlfühl Hotel Eder**** Ihr Hotel mit Charme! Sanfter Adventzauber: 3+1 Gratis-Nacht mit Buffetfrühstück, mittags Suppe u. Salat, süße Kleinigkeiten am Nachmittag, 5-Gang Abendmenü • Ein 6-Gang-Galamenü mit Weinbegleitung • EDERs WohlfühlWelt mit Hallenbad, Sauna, Dampfbad • 1 Kraxnofenbehandlung • 1 Fackelwanderung • 1 Bratapfelessen in der Sterzhütte • Adventausstellung im Hotel Preis ab € 279,- p.P., gültig von 25.–29. 11. und 2.–6. 12. 2012 Mehr Wohlfühl-Angebote: www.wellness-eder.at

Information und Buchung: Villa Vitalis, 5252 Aspach Tel. 07755/210 01-400, office@villa-vitalis.at, www.villa-vitalis.at

Der andere Urlaub

s

ten t­ s-

Auch verrückt nach Almliesl? Zeit haben, romantische Stunden zu zweit verbringen, die Natur gemeinsam mit der Familie genießen. Diese Wünsche verwirklicht „Almliesl“! Almhütten, Bauern- und Ferienhäuser sowie Ferienwohnungen und Appartements in den schönsten Bergkulissen von Tirol, vom Salzburger Land und in Südtirol. Hier gibt es noch echte Geheimtipps für den Kurzurlaub, zum Ski-Opening bzw. für die Winterferien. www.almliesl.com

Fasten und Wandern im Waldviertel ist ein wunderbarer Weg, sich selbst Gutes zu tun. Durch den bewussten Nahrungsverzicht purzeln nicht nur einige Kilos, auch der Körper wird entschlackt und gereinigt – die ideale Möglichkeit, nicht nur körperlichen, sondern auch seelischen Ballast ­abzuwerfen. Unser 10-Tagespaket zu fixen Terminen beinhaltet: • Professionelle Fastenbegleitung • Vollpension mit Einstiegs-, Trinkund Aufbautagen • Umfangreiches Bewegungs- und Entspannungsprogramm • Vorträge, u. a. „Schlank ohne Diät im Alltag“ Gesundheitshotel KLOSTERBERG**** Fam. Laister 3921 Langschlag 170 Tel. 02814/ 82 76 info@klosterberg.at www.klosterberg.at

complete magazin 3/2012

56-57_TippLounge_C6_L.indd 57

57

18.09.12 14:15:23 Uhr


Genusstour Andrea Karrer, Text ––––––

Weinviertler Weine

die wege zum weinviertler wein führen durch eine landschaft von stillem reiz

B

derne Kellertechnik ebenso ehrliche, durchgegorene und dabei finessenreiche Weine erzielt. Und seit 2003 hat diese Qualität offiziell einen Namen: „Weinviertel dac“ dürfen sich die besten Grünen Veltliner aus dem Weinviertel nennen.

Weinkeller. Technik und Tradition

um sich in einem so großen und vielfältigen Weingebiet zu orientieren, kann man auf gut Glück einkehren, probieren und vielleicht fündig werden. Gezielter verlaufen Weinreisen, wenn man zunächst Orten mit gutem Namen nachfährt.

Rita Newman / www.newman.at

is vor wenigen Jahren galt Weinviertler Wein als unkomplizierter Säuerling, der – egal, woher er aus diesem größten Weinbaugebiet Österreichs auch stammte – „Brünnerstrassler“ hieß. Weil sich die Wiener ihre Hauerweine am liebsten aus den Rieden rechts und links der Brünner Straße im Doppelliter holten. Natürlich gibt es sie noch immer, diese geradlinigen, säurebetonten Weine. Aber ehrgeizige Winzer haben durch konsequente Arbeit im Weingarten, vor allem durch Ertragsbegrenzung und mo-

58 complete magazin 3/2012

58_Genusstour_CIKIA*ILa2IL2IGI.indd 58

19.09.2012 0:26:35 Uhr


❧ Manchmal lohnt es sich aber auch, dem Wein pur nachzufahren, um einen besonders begabten Winzer und seine Produkte kennenzulernen: Im südöstlichen Weinviertel an den Ausläufern des Matznerhügels liegt das Weingut Johannes Zillinger. Johannes Zillinger hat sich zum Ziel gesetzt, bio und nachhaltig zu vinifizieren, sodass auch noch sein kleiner Sohn Noah in einer gesunden, intakten und vielfältigen Umwelt aufwachsen kann.

Rokitansky unterwegs

die wege zum Weinviertler Wein führen durch eine Landschaft von stillem Reiz, locker besiedelt, manchmal von melancholischer Schönheit. Niemals spektakulär, aber für den, der gerne zweimal hinschaut, von besonderem ­ Zauber … –––––❦ Südöstliches Weinviertel. Hier liegt u. a. das Weingut Zillinger

Objekte von Ex-Verliebten. Sie alle erzählen Geschichten von der Liebe

Bittersüßes in Zagreb innovativ: das museum der zerbrochenen beziehungen

V

on der zagreber unterstadt geht es zu Fuß steil bergauf in den ­oberen Teil der kroatischen Hauptstadt. Dort, wo alles fein restauriert ist und sich Rathaus und Regierungssitz in neuer Pracht zeigen. Gleich neben dem Markus­platz steht ein kleines Museum, das weltweit Furore macht: das ­Museum of Broken Relationships – 2011 als das innovativste Museum in ­Europa ausgezeichnet. das künstlerpaar Dražen G. und Olinka V. war vier Jahre lang zusammen. Als sie sich trennten, standen sie vor der Frage, was tun mit den gemeinsamen Objekten der Zuneigung, der Erinnerung, den einstigen Liebesbeweisen? So entstand die Idee eines Museums, das mittlerweile Objekte von Ex-Verliebten aus vielen Ländern zeigt. Rührend, komisch und irgendwie desillusionierend zugleich. Ob es die Axt ist, mit der in Berlin Mobiliar zerschlagen wurde, oder der G-String mit der bitteren Bemerkung „After four years, he turned out to be as cheap and shabby as his presents“ oder der komisch-traurige Gartenzwerg mit zertrümmerter Nase: Sie alle erzählen kleine Geschichten von der Liebe, ihrem Wahnsinn und dem Zerbrechen. kein wunder, dass der meistverkaufte Artikel im Museumsshop ein Radiergummi mit der Aufschrift „Bad memories eraser“ ist. Ob den auch die Brautpaare mitbekommen, die hier am Weg zur Trauung im Rathaus vorbeikommen? –––––❦

Mehr von Richard Rokitansky im Blog: www.rokitansky-unterwegs.at complete magazin 3/2012

58_Genusstour_CIKIA*ILa2IL2IGI.indd 59

59

19.09.2012 0:27:20 Uhr


Tradition matthias köb, Text ––––––

Produkte ––– Ladestation „auflad_bar“. Erlaubt es, den unansehnlichen Kabelsalat verschiedenster Ladegeräte mit Stil zu „verstecken“. Ein Hauptkabel versorgt die Stecker im Inneren mit Strom. Einfaches Konzept, einfaches Design – hohe optische Wirkung.

––– Sitz-Liege-Grill: die Schubkarre. Eine Schubkarre ist nicht gleich eine Schubkarre. Durch einfachste Adaptionen wird sie zum Grill, zum Sitz oder auch zur Liege. Die Jury von Handwerk + Form bezeichnet sie als „wertvollen Beitrag für 2er-Golf-Fahrer“.

Der Werkraum hält die Struktur der Region mit vielen kleinen Betrieben aufrecht

Tradition, die verbindet Werkraum Bregenzerwald – die kunst des Handwerks

in provisorischer Container neben einer Baustelle – irgendwie passend für das Büro von Renate Breuß. Ist sie doch Geschäftsführerin des „Werkraum Bregenzerwald“ – einem überbetrieblichen Zusammenschluss von über 80 Handwerker-Betrieben. 12 Jahre nach der Gründung entsteht nun das eigene „Werkraum Haus“. Die Aktivitäten des „Werkraum“ sind vielseitig. Das „Werkraum Depot“ bietet einen ganzjährigen Ausstellungsraum, welcher in Zukunft im eigenen Haus Platz finden wird. Genauso wie der Wettbewerb „Handwerk + Form“. Dabei liegt der Fokus der Jury neben hochwertiger Verarbeitung und ansprechendem Design auch auf dem praktischen Gebrauch – schön sein alleine reicht für die hohen Ansprüche der „Wälder“ Handwerker eben nicht. ein weiterer wichtiger Punkt des Werkraums ist die Berufsinformation. Im Rahmen des „Lädolar“ werden den Schülern der Region mit Hilfe von 16 kleinen Containern – quasi Mini-Werkstätten – die verschiedensten Berufe ­vorgestellt. Ein Konzept, das auch überregional schon für Aufmerksamkeit gesorgt hat – auch wenn der Name für Nicht-Bregenzerwälder schwer aussprechbar ist. Der „Werkraum“ soll die Struktur der Region mit vielen kleinen Betrieben aufrechterhalten. Die Art und Weise ist dabei einzigartig, denn viele Betriebe sind aufgrund der guten Auftragslage nicht auf den „Zusammenschluss“ angewiesen. Breuß weiß, dass dies in einer anderen Region so nicht umsetzbar wäre: „Die Betriebe sind sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Man muss längerfristig denken, um das Bregenzerwälder Handwerk – auch als Kunst – zu erhalten.“ Ein weiterer Schritt in Richtung langfristiges Denken ist mit der Umsetzung des „Werkraum Haus“ auf jeden Fall gemacht. –––––❦

––– Nutzung von Badewasserwärme. Ein Konzept zur sinnvollen Nutzung von Badewannenabwasser. Die meisten Menschen bevorzugen wohl ein warmes Bad – die wenigsten bleiben so lange drinnen, bis das Wasser kalt ist. Warum also nicht das warme Abwasser nutzen? ––– Gerippe. Dass man aus Beton nicht nur große, unförmige Klötze herstellen kann, beweist die Oberhauser und Schedler Bau GmbH mit ihrem „Gerippe“. Das Sitz- und Spielgerüst nach einem Entwurf von Anton Fink ist in verschiedensten Farben erhältlich. ––– Außengarnitur. Hochwertige Alternative zur klassischen Heurigengarnitur. Die funktionelle Massivholzgarnitur aus Fichte und Rüster ist nicht nur optisch ansprechend. Geeignet je nach Vorliebe für den Außenund Innen­bereich.

Darko Todorovic, Adolf Bereuter

E

60 complete magazin 3/2012

60_Tradition_CIKILa|L2IA*IGI.indd 60

19.09.2012 0:31:39 Uhr


Bewährt seit 17 Jahren 30 Studios in Österreich, Gratisinfo: 0800/206 009

FIGUR PUR leicht und trendig

Im Shape-Line Studio macht es einfach Spass, sich zweimal pro Woche verwöhnen zu lassen und von Mal zu Mal aktiver, fitter und schlanker zu werden. Vereinbaren Sie noch heute Ihr GRATIS-Probetraining inkl. Figuranalyse.

MentalShapen®: Leichtes Figurtraining auf 6 motorischen, bequemen Liegen mit mentaler Trainings- und Atmungsanleitung.

Körperbehandlungen: Schlank-Wickel, Bauch-Modelagen, etc. ergänzen das Verwöhnprogramm für Körper, Geist und Seele. UVA-Hyros-Licht vertieft die Wirkung.

Gönnen Sie sich bei Shape-Line Urlaub vom Alltag und erleben Sie verbesserte Beweglichkeit, Relaxing und schlanke Konturen. Messbare CM-Verluste in kurzer Zeit.

www.shapeline.at

Komplettes Monatsprogramm: 8 x MentalShapen® + 8 x O2-Kur + 4 x Enzym-Wickel + 1 x Hyros-Licht

nur

statt € 370,-

€ 185,-

Selbstständig mit Shape-Line? Dann werden Sie Shape-Line Franchise-Partnerin Karriere-Infos: 02236/25 191, E-Mail: s.diem@shapeline.at, www.shapeline-franchise.at

zu kaufen bis 31.10.12

GUTSCHEIN zum 1/2 PREIS


Reiseziele

claudia stieglecker, Text ––––––

Guter Fang. Das Angeln vom Boot aus ist eine ganz besondere Herausforderung

Petri Heil am Millstätter See

T

ausend heidnische Götzenstatuen soll Herzog Domitian nach seiner Bekehrung zum Christentum im See versenkt haben. Nach den „mille statuae“ wurde der Ort Millstatt benannt, so die Legende. Ob auf dem Grund des Millstätter Sees wirklich steinerne Standbilder schlummern, bleibt ein in 142 Metern Tiefe verborgenes Geheimnis. Das kristallklare Wasser, die naturbelassenen Ufer und das romantische Bergpanorama am Fuß der Nockberge fallen dagegen sofort ins Auge. Hier kann man wunderbar baden, wandern, radeln und: fischen. Beim großen Shimano-Angelwettbewerb etwa, wo zwei Wochen lang gefischt, gewogen, verglichen, gefachsimpelt und – vielleicht – am 6. Oktober die „Kristall-Renke 2012“ gewonnen wird. –––––❦

Anglerparadies ––– Zu den im See heimischen Fischarten zählen u. a. Renke, Hecht, Wels, Zander, Barsch, Schleie, Karpfen und Barben. Erfahrene Angler fischen Seesaibling, Seeforelle und Maräne, die hier auch schon mal über 70 cm lang sein kann, direkt vom Boot aus. ––– Preise: Die Fischereitageskarte kostet 19 Euro für Erwachsene, die Steuerkarte 4,52 Euro pro Woche. ––– Tipp: Im 1. Kärntner Fischereimuseum in Seeboden kann noch bis 26. 10. im 7.000Liter-Großaquarium der Artenreichtum des Millstätter Sees bestaunt werden. ––– Infos: Infocenter Millstätter See, Tel. 04766/37 00-0, www.millstaettersee.com

MTG / steve.haider.com

Ab ins Wasser

62 complete magazin 3/2012

62_Reiseziele_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 62

19.09.2012 0:41:17 Uhr


Reiseziele

Musikfest. Die Verteidigungsanlagen von Burg Schlaining dienen heute dem Frieden

Burgen und Schlösser Unterwegs zwischen Einst und Jetzt

Franz Weber

W

o die verwunschene prinzessin hinter hohen Rosenhecken schlummert. Wo sich edle Ritter um die Gunst ihrer Dame in schimmernder Rüstung messen. Wo Hexen und Zauberer in feuchten Kellergewölben magische Tränke brauen. Wo alte, dicke Mauern und Türme die Fantasie manchmal vielleicht ein bisschen zu sehr beflügeln. Als Zeitzeugen längst vergangener Epochen haben Österreichs Schlösser und Burgen aber tatsächlich viel zu erzählen. Geschichten von Krieg und Frieden etwa wie im „Europäischen Museum für Frieden“ auf Burg Schlaining an der Schlösserstraße im Burgenland. Und wer weiß, vielleicht versteckt sich in dem fast 800 Jahre alten Gemäuer ja doch irgendwo die schöne, schlafende Prinzessin … –––––❦

Die Schlösserstraße ––– Der Südosten Österreichs ist eines der schlösser- und burgenreichsten Gebiete Europas. An der Schlösserstraße, die sich über 350 km vom Südburgenland bis in die Südsteiermark erstreckt, liegen insgesamt siebzehn Burgen bzw. Schlösser. ––– Tipp: Die Burg Schlaining ist vom 20. bis 27. 10. eindrucksvolle Kulisse der Veranstaltungsreihe „Friedensklänge – Sounds of Peace“. www.friedensklaenge.at ––– Infos: Alle Burgen und Schlösser der Schlösserstraße, Veranstaltungstipps und Spezialangebote finden Sie online unter: www.schloesserstrasse.com, telefonische Auskünfte unter der Tel. 03176/882 50 complete magazin 3/2012

62_Reiseziele_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 63

63

19.09.2012 0:41:48 Uhr


Abtauchen. Im hauseigenen Thermenbereich Ruhe und Erholung finden

WOHLFÜHLEN MIT ALLEN SINNEN

I

hm werden heilkräfte nachgesagt, er bringt angeblich Glück und wird auch Atlantisstein genannt: der hellblaue Larimar. Ausschließlich in der Dominikanischen Republik ist der Edelstein zu finden, der Legende nach genau in jener Region, wo vor Tausenden von Jahren die mystische Insel Atlantis unterging. Sein vulkanischer Ursprung macht ihn darüber hinaus zum perfekten Namensgeber des Thermenhotels Larimar. Denn auch hier vereinen sich, wie im Stein, in einzigartiger Weise die Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft. Wer einkehrt, soll sich auf allen Ebenen geborgen fühlen. Entspannen im Thermalwasser, Loslassen im Spa, Kraft tanken in der sanften und sonnigen Hügellandschaft des Südburgenlandes. –––––❦

Larimar Hotel ––– Das Thermenhotel bietet Vier-SterneSuperior-Qualität. Die 111 Zimmer und Suiten sind nach den vier Elementen Erde, Feuer, Wasser und Luft gestaltet. ––– Ausstattung: 4.000 m2 großer Wellnessund Spabereich mit Thermalbecken und Saunalandschaft. Die Familientherme Stegersbach ist für Hotelgäste frei zugänglich. Österreichs größte Golfanlage befindet sich neben dem Hotel, www.golfschaukel.at. ––– Preis: ab 112 Euro pro Person im Grand Lit Zimmer. ––– Kontakt: Larimar Hotel GmbH, Panoramaweg 2, 7551 Stegersbach, Tel. 03326/551 00, www.larimarhotel.at

WWW.LARIMARHOTEL.AT / MAXUM

Hellblaues Juwel

64 COMPLETE MAGAZIN 3/2012

62_Reiseziele_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 64

19.09.2012 0:42:13 Uhr


Reiseziele

Beerenträume. Österreichische Konditorkunst wird in Zauners Backstube gelebt

Heute schon genascht? SÜSSE VERFÜHRUNG IN DER KONDITOREI ZAUNER

WWW.FOTOHOFER.AT

A

ls der patissier josef nickerl im Jahr 1905 zwecks Resteverwertung Oblatenbruch mit einer nougatähnlichen Masse vermischte und dann mit Schokolade überzog, konnte er nicht ahnen, dass er eine Süßspeise erfunden hatte, die berühmt werden sollte: den Zaunerstollen. Was als Schleckerei für Kinder gedacht war, eroberte nicht nur die kleinen, sondern auch die großen Naschkatzen im Sturm und ist mittlerweile weltberühmt. Dabei ist der Zaunerstollen nur einer von unzähligen süßen Träumen, die die traditionsreiche Bad Ischler Konditorei Zauner seit 1832 ihren Gästen erfüllt. Wer hier einkehrt, nascht in bester Gesellschaft: Schon Kaiserin Sisi ließ sich einst von den erlesenen Spezialitäten verführen. –––––❦

Kaffeehaustradition ––– Der ehemalige k. u. k. Hofzuckerbäcker Zauner betreibt in Bad Ischl zwei Standorte. In stimmungsvollem Ambiente werden hier Tradition und österreichische Kaffeekultur hochgehalten. 30 Zuckerbäcker und 8 Köche sorgen täglich für das größte Kuchenbuffet Österreichs. ––– Wo: Konditorei Zauner, 4820 Bad Ischl; Café und Stammhaus in der Pfarrgasse 7, täglich 8.30–18 Uhr; Grand-Café & Restaurant Zauner Esplanade, mit Gastgarten in der Hasnerallee 2, täglich ab 10 Uhr. ––– Lieferung: Im Onlineshop unter www.zauner.at bestellen und die süßen Köstlichkeiten kommen direkt nach Hause. COMPLETE MAGAZIN 3/2012

62_Reiseziele_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 65

65

19.09.2012 0:42:42 Uhr


Reiseziele

Schön gemacht. Bis zu 20 Kilogramm können Stirnschmuck und Glocke wiegen

Tiroler Brauchtum zum Anfassen

W

enn die tage allmählich kürzer werden, ist er vorbei, der Sommer auf den Tiroler Bergweiden. Ab Mitte September rüsten sich Mensch und Tier für die „Hoamfahrt“, den traditionellen Almabtrieb. Es wird poliert, geputzt und geschmückt, ehe die farbenfrohe Prozession loszieht in Richtung Tal. Allen voran die Kranzkuh, das Leittier mit dem besonders pompösen Kopfschmuck aus Almrosen, Latschenkiefern und Silberdisteln. Das Läuten der Kuhglocken kündigt die Heimkehrer schon von Weitem an, und dann darf endlich gefeiert werden: mit Musik, Bauernmarkt und einheimischen Schmankerln wird die gelungene „Hoamfahrt“ zum ausgelassenen Erntedankfest. Die Tiere rasten derweil im Stall – jetzt kann der Winter kommen. –––––❦

Almabtriebe im Herbst ––– Alljährlich verbringen 33.000 Milchkühe und 77.000 Jungrinder ihren Sommer auf den Tiroler Almen. Jede Kuh grast dabei täglich etwa die Fläche eines Beachvolleyballfeldes ab. Auch unzählige Schafe, Ziegen und Pferde genießen die Sommerfrische auf dem Berg. ––– Wann: Bis Mitte Oktober finden in ganz Tirol über 50 Almabtriebe und dazugehörige Volksfeste statt, Besucher und Schaulustige sind hochwillkommen. ––– Infos: Detaillierte Programmübersichten und Kontaktadressen zu den einzelnen Almabtrieben unter Tel. 0512/72 72-0 oder www.tirol.at/de/almabtriebe-in-tirol

Bernhard Aichner

So gemma nach Haus

66 complete magazin 3/2012

62_Reiseziele_CIKILa2IL2IA*IGI.indd 66

19.09.2012 0:43:16 Uhr


Service 02

05

complete Shop Credits sammeln und den Herbst rundum entspannt genießen

08

Volksopern-Zyklus Im Angebot für Sie: Drei unterhaltsame Abende in der Volksoper Wien

09

Jahreswechsel Stimmungsvolle Silvestergala in der Krainerhütte

12

Unsere Partner Entdecken Sie die Besonderheiten der Partner von card complete

FOTO: SHUTTERSTOCK/CONRADO

Bargeldlos Die Zukunft des Bezahlens ist einfach, schnell und sicher

COMPLETE MAGAZIN 3/2012

67_Innencover_C2IA*IL2IGI.indd 67

01

19.09.2012 0:55:36 Uhr


Inside

complete my city ANLÄSSLICH DES LAUNCHES DER NEUEN KONTAKTLOSEN STUDENTENKARTEN STARTET CARD COMPLETE EINEN NEUEN KREATIV-WETTBEWERB

I

CO2-neutral zugestellt IN KOOPERATION MIT DER ÖSTERREICHISCHEN POST SETZT CARD COMPLETE AUF ÖKOLOGISCH NACHHALTIGE POST-ZUSTELLUNGEN

V

on der Österreichischen Post AG erhielt card complete ein Zertifikat, das die CO2-neutrale Zustellung aller Sendungen des Jahres 2011 bestätigte. „Die Umweltinitiative ,CO2 Neutral Zugestellt‘ ist ein wichtiger Schritt in Richtung ökologische Nachhaltigkeit und wir freuen uns, dass wir einen Beitrag dazu leisten konnten“, so Dr. Heimo Hackel, Vorstandsvorsitzender der card complete Service Bank AG, über die Umweltschutz-Bestrebungen der Österreichischen Post. Im Rahmen dieser Umwelt-Initiative werden alle Briefe,

Werbesendungen, Magazine sowie Pakete österreichweit ohne Umweltbelastung zugestellt. Dabei steht die konsequente Reduktion sowie Kompensation sämtlicher Treibhausgas-Emissionen im Mittelpunkt. Die Umsetzung des Programms besteht konkret aus der Vermeidung von Emissionen, dem Einsatz alternativer Energieformen und dem Ausgleich aller aktuell noch unvermeidbaren Emissionen mit Klimaschutzprojekten. Die Begleitung und die Prüfung der Umwelt-Initiative erfolgen von unabhängigen Experten der TÜV AUSTRIA. ■

Wandern, Wellness & Co Genießen Sie den Herbst in vollen Zügen und gönnen Sie sich eine Pause vom Alltag! Auf dem Urlaubsportal „complete Urlaub“ finden Sie tolle Spezialangebote exklusiv für Karteninhaber von card complete. Ob Aktiv-Wochenende in Tirol oder

02

Entspannen in der steirischen Thermenlandschaft, als Single, zu zweit oder mit der ganzen Familie – unter den zahlreichen Angeboten ist für jeden etwas dabei! www.completeurlaub.com

Der Wettbewerb läuft bis Ende August 2013 und startet alle zwei Monate neu – jeweils unter einem Motto passend zu den Designs der neuen kontaktlosen Studentenkarten von card complete: Zukunft, Design, Alltag, Natur, Dynamik und Party. Zu gewinnen gibt es 6 x 2 Canon EOS 650D Spiegelreflexkameras und 6 x 8 Studentenkarten mit je € 100,– Guthaben! Darüber hinaus werden die besten Fotos wieder auf der Facebook-Fanpage „complete Studium“ vorgestellt, diskutiert und bewertet. ■ www.completedesignzone.at www.facebook.com/completeStudium

VORBEHALTLICH SATZ- UND DRUCKFEHLER, FOTO: CARD COMPLETE

Vorstand Dr. Heimo Hackel (r.) nimmt von DI Walter Hitziger, Vorstand Brief, Werbepost & Filialen, das CO2-neutral-Zertifikat für card complete entgegen

n Anknüpfung an den großen Erfolg des ersten Kartendesign-Wettbewerbs 2011 geht der card complete Studentenwettbewerb unter dem Motto „complete my card – complete my city“ in die nächste Runde. Diesmal steht die (Studenten-)Stadt im Mittelpunkt. Es gilt, Fotos von beeindruckenden Plätzen und Locations auf der Plattform www.completedesignzone.at hochzuladen.

COMPLETE MAGAZIN 3/2012

68_Inside_C4IA*IL2ILaIG.indd 68

19.09.2012 0:59:58 Uhr


Einfach, schnell und sicher: Die Zukunft des Bezahlens ist bargeldlos ZAHLUNGSKARTEN BIETEN FÜR KARTENINHABER WIE UNTERNEHMEN ZAHLREICHE VORTEILE

VORBEHALTLICH SATZ- UND DRUCKFEHLER, FOTO: CARD COMPLETE, ILLUSTRATION: RENATE STOICA

M

oderne Zahlungslösungen werden immer beliebter und bargeldloses Zahlen ist mittlerweile selbstverständlich. Es ist nicht nur einfach und bequem, mit Kreditkarte zu bezahlen, sondern vor allem eine Frage der Sicherheit, denn niemand trägt gerne hohe Geldbeträge mit sich herum. Aber auch für Unternehmen bieten bargeldlose Zahlungsabwicklungen viele Vorteile: Unter anderem bleibt durch den schnellen Bezahlvorgang mehr Zeit für Kundenservice. Außerdem erfolgt die Zahlungsabwicklung online und ist damit einfach und sicher.

Voll im Trend befindet sich auch der Handel im Internet, wobei beim Onlineshopping Sicherheit oberste Priorität hat. Mit den Sicherheitssystemen „Verified by VISA“ bzw. „MasterCard SecureCode“ werden hier bei Kreditkartenzahlungen höchste Sicherheitsstandards gewährleistet. Der Registrierungscode kann jeder-

zeit online unter www.cardcomplete.com/ complete-karten/sicher-im-internet oder mit der Bestellkarte auf der Umschlagflappe angefordert werden. Mittels „Activation During Shopping“ ist die Registrierung aber auch bereits während des Einkaufs bei einem Verified by VISA- bzw. MasterCard SecureCodeHändler möglich. Mit dem bei der Registrierung selbst gewählten Passwort kann darüber hinaus auch die Umsatzabfrage getätigt werden. Die neueste technische Entwicklung erweitert die bisherigen Zahlungsfunktionen um ein besonders innovatives Feature: kontaktloses Zahlen via Near Field Communication (NFC). Kleinbeträge können so einfach durch Halten der Karte an einen speziellen Kartenleser noch schneller bezahlt werden – ganz ohne PIN oder Unterschrift. Die ersten NFC-fähigen Zahlungskarten werden von card complete bereits seit

Neue Terminals ermöglichen kontaktloses Bezahlen

2011 als Visa Gold Card im OlympiaDesign ausgegeben. Die neuen Studentenkarten sind ebenfalls mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet. Entsprechende Terminals werden in Kürze implementiert. ■ Terminals, die bereits die kontaktlose Bezahlung über Visa payWave bzw. MasterCard PayPass anbieten, sind mit dem folgenden Logo gekennzeichnet:

COMPLETE MAGAZIN 3/2012

68_Inside_C4IA*IL2ILaIG.indd 69

03

19.09.2012 1:05:58 Uhr


Inside

Rechnung per E-Mail

Auf in den goldenen Westen GEWINNEN SIE MIT DER VISA ODER MASTERCARD GOLD CARD EINE VON FÜNF TRAUMREISEN NACH SAN FRANCISCO

F

liegen Sie mit etwas Glück zur Golden Gate Bridge: Die VISA und die MasterCard Gold Card von card complete bringen Ihnen ein einzigartiges Vorteilspaket und die Chance auf eine von fünf Traumreisen nach San Francisco. Holen Sie sich jetzt Ihre Gold Card oder bezahlen Sie als bestehender Karteninhaber einfach drei Mal im Monat bis Ende August 2013 mit Ihrer Karte. Den Teilnahmeschein finden Sie auf der Umschlagflappe – einfach ausfüllen und abschicken.

tels Umstiegserklärung auf der letzten Seite des Magazins auf die Gold Card umsteigen – einfach ausgefüllt und unterfertigt an card complete senden.

Wenn Sie bereits eine Classic Card von card complete besitzen, können Sie mit-

Nähere Informationen finden Sie unter www.cardcomplete.com ■

Mit der Gold Card profitieren Sie von vielen Vorteilen wie dem erhöhten Reiseversicherungsschutz oder einer gratis inkludierten Reisestorno-Versicherung von bis zu € 2.500,–. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihren Partner oder Ihre Kinder mit einer Zusatzkarte mit den gleichen Vorteilen auszustatten.

Ihre VISA- und MasterCard können Sie sich auch ganz bequem per E-Mail zusenden lassen und so von zahlreichen Vorteilen profitieren, wie: ■ rasche Zustellung ■ umweltfreundlich ■ jederzeit online verfügbar ■ elektronisch archivierbar Die Bestellkarte finden Sie auf der Umschlagflappe sowie online unter www.cardcomplete.com/ complete-karten/services

PIN-Code Neben Bargeldbehebungen wird zukünftig aus Sicherheitsgründen auch vermehrt für Zahlungen der PIN-Code benötigt. Sie können Ihren PIN-Code mittels Bestellkarte auf der Umschlagflappe sowie jederzeit online anfordern unter www.cardcomplete.com/ complete-karten/services

Immer Ihr Budget im Blick S

ie möchten Ihre Einkäufe im Internet sicher bezahlen? Über ein fixes Urlaubsbudget auf Reisen verfügen? Im Ausland Gehalt und Spesen kostengünstig beziehen? Mit der VISA bzw. MasterCard Prepaid-Karte von card complete ist all das problemlos möglich – um nur € 1,50 pro Monat. Einfach im Einsatz. Die Prepaid-Karte wird auf Guthabenbasis geführt. Sobald Sie einen Betrag aufgeladen haben, ist dieser auch schon verfügbar. Mit Ihrer Unterschrift bzw. dem PIN-Code können Sie weltweit bargeldlos einkaufen und bei über einer Million Bargeldautomaten Geld beheben.

04

Die SK Rapid VISA Prepaid Karte lässt jedes Fan-Herz höherschlagen. Im exklusiven Design erhalten Sie alle Vorteile der Prepaid-Karte von card complete sowie einen € 3,– Bonus bei Erstaufladung! Infos: www.skrapid.at/prepaid Die VISA T-Mobile Prepaid Card wird seit Kurzem allen T-Mobile Kunden nach einem Handy-Vertragsabschluss in einem österreichischen Shop angeboten. Sie kann direkt vor Ort aufgeladen werden und bietet alle Vorteile einer PrepaidKarte von card complete. Weitere Infos: Tel.: 01/711 11-580 oder www.complete-prepaid.com ■

VORBEHALTLICH SATZ- UND DRUCKFEHLER, FOTO: CARD COMPLETE

DIE PREPAID-KARTE BIETET IHNEN SICHERHEIT UND KOSTENKONTROLLE

COMPLETE MAGAZIN 3/2012

70_Inside_C4IA*IL2IlaIGI.indd 70

19.09.2012 1:22:03 Uhr


Entspannung für Körper und Seele in extravaganten Designhotels

Stimmungsmacher NEUIGKEITEN AUS DEM COMPLETE SHOP GEGEN GRAUE HERBSTTAGE

D

VORBEHALTLICH SATZ- UND DRUCKFEHLER, FOTO: CONNEX

ie Tage werden wieder kürzer; kühl, feucht und rau zieht der Herbst ins Land. Gerade jetzt sehnen wir uns danach, uns mit Dingen zu umgeben, die schöne Momente versprechen, das Auge erfreuen und die Stimmung in den langen Abendstunden aufhellen. Der ideale Zeitpunkt für einen vergnüglichen Streifzug durch den card complete Shop! Drei aktuelle Angebote haben wir für Sie herausgepickt, die besonders geeignet sind, Sie aus dem trüben Herbst zu fischen. Der Hotelscheck Design & Lifestyle Ein Erlebnis für Designverliebte, eine wahre Wohltat für Körper und Seele! Genießen Sie die exklusive Atmosphäre und das einzigartige Angebot für Wellness, Sport und Gaumenfreuden der extravaganten Hotels, die Sie erwarten! Wählen Sie Ihr Urlaubsziel aus ca. 70 Top-Hotels mit individueller Designsprache und verbringen Sie erholsame Tage zu zweit! Der Hotelscheck Design & Lifestyle bietet ■ 3 Tage Aufenthalt/2 Übernachtungen ■ inklusive Frühstück ■ für 2 Personen im Doppelzimmer ■ plus Wertgutschein in der Höhe von € 80,– für Restaurant- und Hotelleistungen ■ Auswahl aus derzeit ca. 70 Designhotels auf 4-Sterne-Qualitätsniveau

Ab 45 Credits zum Exklusiv-Preis von nur € 215,– für 2 Personen! WMF Design Korb „Lounge“®

Die filigranen Drahtgeflechte des Obstkorbs wirken mit und ohne Inhalt als Blickfang. Der breite Edelstahlrand und die gebogenen Drähte bilden einen spannungsvollen Kontrast. Nur erstklassiges Material und sorgfältige Verarbeitung garantieren Formbeständigkeit. Durch die nach vorne gebeugte Form ist ein leichtes Entnehmen möglich. Mit seinem exklusiven Profil und seinen sanften Linien fügt sich das System in jede Wohnwelt perfekt ein. ■ Material: Cromargan® Edelstahl rostfrei 18/10, matt ■ Durchmesser: 19 cm, Höhe: 26 cm Ab 45 Credits zum Exklusiv-Preis von nur € 65,–. Lounge von WMF: ein Blickfang in Chrom

Exklusives Design am Handgelenk Die neuen OXYGEN Uhren vereinen exklusives Design mit Individualität und solider Qualität. Das wasserfeste, robuste Gehäuse lässt sich dank des EXCHANGEKonzepts der Bänder in Sekundenschnelle und ohne Werkzeug an jedes modische Outfit anpassen. Das im Shop erhältliche OXYGEN Diver Gold Turtle 40 Set besitzt einen Gehäusedurchmesser von 40 mm, ein braunes Ziffernblatt sowie Applikationen in Gold und Silber. Die passenden Austauschbänder in den Farben Braun-Schwarz, Elfenbein und Braun ergänzen jedes Outfit des Trägers mit einem individuellen Touch. ■ Ab 45 Credits zum Exklusiv-Preis von nur € 146,–. Und so geht’s: Credits sammeln – anmelden – shoppen Als Privatkarteninhaber von card complete sammeln Sie für jeden Umsatz im Inund Ausland vom 1. 1. bis 31. 12. 2012 jeweils einen Credit. Dann einfach mit dem auf der Rechnung angeführten Vorteilscode auf www.cardcomplete.com/ completeshop anmelden und je nach Höhe der Credits die Angebote nutzen. ■ COMPLETE MAGAZIN 3/2012

70_Inside_C4IA*IL2IlaIGI.indd 71

05

19.09.2012 1:23:06 Uhr


Special Offers

Freude, schöner Götterfunken Beethovens Neunte im Wiener Konzerthaus mit den Wiener Symphonikern unter Christoph Poppen Wiener Symphoniker

Christoph Poppen

Juliane Banse

Bestellabschnitt Ich bestelle

Karte(n) für „Beethovens Neunte“ im Wiener Konzerthaus:

Kat. A: ? 89,25 (statt ? 105,–)

Kat. B: ? 69,70 (statt ? 82,–)

Kat. C: ? 44,20 (statt ? 52,–) Wunschtermin:   

30. 12. 2012

1. 1. 2013

mit ihr wird auch der Beginn des neuen Jahres gefeiert. Erleben Sie am 30. 12. 2012 und am 1. 1. 2013 einen außergewöhnlichen Kulturgenuss: Beethovens Neunte in der Interpretation der Wiener Symphoniker unter Star-Dirigent Christoph Poppen! Ludwig van Beethoven Symphonie Nr. 9 d-moll op. 125 Sonntag, 30. 12. 2012, 20 Uhr, Großer Saal Dienstag, 1. 1. 2013, 20 Uhr, Großer Saal Wiener Symphoniker Wiener Singakademie Juliane Banse Sopran Charlotte Hellekant Mezzosopran Dominik Wortig Tenor Florian Boesch Bass Christoph Poppen Dirigent

Vor- und Familienname

E-Mail-Adresse

Strasse, Haus-Nr.

Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Erleben Sie einen festlichen Jahreswechsel im Wiener Konzerthaus mit den Wiener Symphonikern unter Christoph Poppen und der 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven. card complete KarteninhaberInnen genießen (bei schriftlicher Bestellung über den Kupon) 15 % Ermäßigung auf die Kartenpreise. ihr card complete VORTEIL

Telefon beruflich privat

PLZ, Ort

Kartennummer gültig bis:

/

Datum, Unterschrift

Kupon bitte abtrennen und kuvertiert an das Wiener Konzerthaus, Lothringerstraße 20, 1030 Wien, einsenden oder per Fax an 01/242 00-110.

06

Information: Wiener Konzerthaus Tel.: 01/242 002 E-Mail: ticket@konzerthaus.at

vorbehaltlich satz- und Druckfehler, FOTO: Wiener Konzerthaus

weltweit eines der populärsten Werke der klassischen Musik. 1972 wurde das Hauptthema des letzten Satzes offiziell zur Europahymne bestimmt und 1985 von der Europäischen ­Gemeinschaft als offizielle Hymne angenommen. Mit dieser erhebenden Musik klingt das Jahr 2012 im Wiener Konzerthaus aus und

Jahreswechsel im Wiener Konzerthaus. Kaum ein Werk steht so sehr für einen feierlichen Jahresbeginn wie Beethovens überwältigende 9. Symphonie mit der Ode „An die Freude“: Sie ist seit Jahrzehnten ein Fixstern am Konzerthimmel zum Jahreswechsel, stellt einen Höhepunkt der Symphonik dar und ist heute

complete magazin 3/2012

72_SPO_C3IA*IL2ILa2IGI.indd 72

19.09.2012 1:31:26 Uhr


Über den Dächern von Wien Im Hauben-Restaurant „Das Schick“ über den Dächern von Wien trifft österreichische Küche auf spanisches Temperament. Spitzenweine sowie Sekt und Edelbrände aus beiden Ländern runden die Gaumenfreuden ab. Genießen Sie das 4-gängige „Schick-Menü“ um € 45,–, Gedeck: € 3,–, Weinbegleitung und Mineralwasser: € 18,– pro Person. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Vom 1. 10. bis 30. 11. 2012 erhalten Sie die Weinbegleitung zum „Schick-Menü“ kostenlos. Gültig für maximal 4 Personen, nicht kombinierbar mit hoteleigenen Gutscheinen. Kennwort: card complete ihr card complete VORTEIL

Restaurant Das Schick (Hotel Am Parkring), 1010 Wien, Parkring 12, Tel.: 01/514 80-417, E-Mail: parkring@schick-hotels.com, www.das-schick.at, Öffnungszeiten: Mo–Fr 12–15 und 18–22.30 Uhr, Sa und So 18–22.30 Uhr.

Genuss im Abonnement Feinkostkistl. Auf der Suche nach heimischen Spezialitäten kann man entweder die Feinkostläden Österreichs abklappern – oder sich das Beste vom Besten vom Feinkostkistl nach Hause liefern lassen. Die ausschließlich in Österreich produzierten Köstlichkeiten stammen von kleinen ­Manufakturen, nachhaltig und naturnah produziert. Weg von der ­Massenware und hin zum Besonderen mit herausragender Qualität. ­Einfach mal unverbindlich testen, auch ein tolles Geschenk! Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: 20 % Rabatt auf das erste „Kistl“ (exkl. Versand). Bei Bestellung auf der Website Gutscheincode cc0512 eingeben, per Telefon das Kennwort „card complete“ nennen. Angebot gültig bis Ende 2012 ihr card complete VORTEIL

Feinkostkistl, Tel.: 0650/500 02 76, E-Mail: info@feinkostkistl.at, www.feinkostkistl.at

Wintersport in Top-Ski-Destination CUBE – das sind die drei Dimensionen eines Winterurlaubs der besonde-

vorbehaltlich satz- und Druckfehler, FOTOs: Restaurant das schick, feinkostkistl, Airgasmo, Cube Hotels

ren Art – Sport ohne Grenzen, Entertainment ohne Ende und Design ohne Kompromisse. CUBE ist alles, außer gewöhnlich. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Dezember Special im CUBE NASSFELD: Inkludierte Leistung: 3 Übernachtungen inkl. Halbpension, 3-Tage-Skipass, Winter Fun Sports, Welcome Drink, Fitness und Relax Area u. v. m. Preis: von € 158,30 (8er-Zimmer mit Etagendusche/WC) bis € 210,80 (2er-Zimmer mit Dusche/WC) p. P. und Aufenthalt vom 7. bis 27. 12. 2012 (letzter Abreisetag), buchbar nach Verfügbarkeit. Kennwort: card complete Dezember Special ihr card complete VORTEIL

Reservierung und Informationen, Tel.: 04285/841 20-20, E-Mail: reservierung.nassfeld@cube-hotels.com, www.cube-hotels.com

In die Luft gehen Airgasmo. Tandem-Fallschirmspringen löst einen euphorischen Gefühlszustand aus. Für viele ein Grund, es immer wieder zu tun. Nach der Einweisung durch den Tandem-Instruktor fliegst du bis auf Absprunghöhe. Dann erklärt dir dein Lehrer nochmals das Wichtigste: Spaß zu haben und in die Kamera zu lächeln. Die Tür geht auf und der Fahrtwind kommt in die Kabine. Was dann passiert, ist schwer zu beschreiben, deshalb sollte man es ausprobieren. Bis zu 95 Sekunden Freifall und 4 bis 8 Minuten Schirmfahrt mit traumhafter Aussicht und Landung. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Sie erhalten einen Gutschein über € 10,– für Ihren Tandemsprung. Kennwort: card complete. Angebot gültig bis Ende  2013 ihr card complete VORTEIL

Airgasmo, 6370 Kitzbühel, Einfangweg 73B, Tel.: 0676/966 99 48, www.airgasmo.com complete magazin 3/2012

72_SPO_C3IA*IL2ILa2IGI.indd 73

07

19.09.2012 1:34:46 Uhr


Special Offers

Volksopern-Zyklus 2013 karteninhaber von card complete genieSSen 20 % ErmäSSigung Die Volksoper Wien

Der Barbier von Sevilla Die Fledermaus

Die spinnen, die Römer!

Die Volksoper ist Wiens vielseitigstes ­Opernhaus, ein Musiktheater für die ganze Familie. Bunt, vielschichtig und lebensfroh präsentiert sie sich – genauso wie der Zyklus, den es exklusiv für KarteninhaberInnen von card complete um 20 % ermäßigt zu erwerben gibt. Freuen Sie sich auf opulente Bühnenbilder und prachtvolle Kostüme g­ enauso wie auf das ausgezeichnete Sänger­ensemble und das exzellente Orchester, das in allen Genres

gleichermaßen zu Hause ist. An drei unvergesslichen Abenden erleben Sie mit der ­„Fledermaus“ einen Klassiker der Operette, mit „Der Barbier von Sevilla“ ein Meisterwerk der Opernliteratur und mit „Die spinnen, die Römer!“ einen Broadway-Musical-Hit. Termine: 9. 2. 2013 Der Barbier von Sevilla 1. 5. 2013 Die spinnen, die Römer! 31. 5. 2013 Die Fledermaus

Ihr card complete Vorteil: KarteninhaberInnen von card complete erhalten 20 % Ermäßigung auf die Normalpreise. Der Erwerb des card complete Zyklus sichert Ihnen zusätzlich ein Exemplar der Saisonvorschau der Volksoper Wien. Zudem bekommen Sie den Monatsspielplan und die Volksopernzeitung kostenlos zugeschickt. ihr card complete VORTEIL

Bestellung: Volksoper Wien, Tel.: 01/514 443678, E-Mail: abonnement@volksoper.at

Bestellabschnitt Karte(n) für den card complete Volksopern-Zyklus 2013 in folgender Preiskategorie:

Kat. 1: ? 192,– (statt ? 240,–)

Kat. 2: ? 168,– (statt ? 210,–)

Kat. 4: ? 86,4 (statt ? 108,–)

Kat. 5: ? 50,4 (statt ? 63,–)

Kat. 3: ? 132,– (statt ? 165,–)

Vor- und Familienname

Telefon beruflich

privat

E-Mail-Adresse

Strasse, Haus-Nr. PLZ, Ort

Kartennummer gültig bis:

/

Datum, Unterschrift

Kupon bitte kuvertiert senden an Volksoper Wien/Abonnementabteilung, 1010 Wien, Goethegasse 1. Gerne können Sie Ihre Buchung auch per E-Mail senden an abonnement@volksoper.at oder telefonisch durchgeben unter Tel.: 01/514 44-3678 (Mo–Fr 8–16 Uhr), Kennwort: card complete Zyklus.

08

vorbehaltlich satz- und Druckfehler, FOTO: Wiener Volksoper

Ich bestelle

complete magazin 3/2012

74_SPO_CIA*IL2IGI.indd 74

19.09.2012 1:39:30 Uhr


Jahreswechsel im Design-Restaurant Sie haben es sich verdient, Silvester ganz nach Ihrem Geschmack zu erleben: Die winterliche Natur mit Blick aus dem Wintergarten – und Sie können die Kraft des neuen Jahres spüren. Das ****Hotel Krainerhütte ­erwartet Sie mit Galabuffet, Live-Tanzmusik, Bleigießen, Feuerwerk, Glücksbringer, Sauschädelessen und mehr. Silvestergala: € 89,– p. P. oder Silvesterpackage: € 330,– p. P. inkl. Gala sowie 3 ÜN mit Frühstücks- und 2 x 4-gängigem Wahlbuffet. Beginn 19.30 Uhr. Verlängerungsnacht € 75,– p. P. im DZ, EZ-Zuschlag € 20,– p. P. und Nacht. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: 5 % Rabatt auf den Galapreis bei Buchung vor dem 30. 10. 2012. Kennwort: card complete ihr card complete VORTEIL

Seminar- und Eventhotel Krainerhütte 2500 Baden, Helenental, Tel.: 02252/445 11, NEU: www.krainerhuette.at

Socken kaufen ohne Laufen Wer seine Socken-Lade aufrüsten will: www.vondensocken.com bietet eine übersichtliche Auswahl an Socken und Strümpfen. Zu haben sind Klassiker von Falke, Tommy Hilfiger und Camano in kurz oder lang genauso wie bunte Socken von Puma oder die gemusterten Trendstrümpfe der spanischen Marke Naive. Außerdem gibt es auch im Herbst wieder die „unverwechselbaren“ schwarzen Socken mit farbigen Innenstreifen – ideal für Haushalte mit mehreren Sockenträgern. Zu bestellen gibt es die Socken in exklusiven Socken-Boxen oder in günstigen Mengenpacks. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Sie erhalten einen 5-Euro-Gutschein bei der Erstbestellung. Kennwort: card complete. Das Angebot ist gültig bis: 31. 3. 2013 ihr card complete VORTEIL

Vondensocken, Tel.: 01/877 71 44, E-Mail: office@vondensocken.com, www.vondensocken.com

vorbehaltlich satz- und Druckfehler, FOTOs: Seminar- und Eventhotel Krainerhütte, vondensocken, nespresso

Perfekter Kaffee, witziges Design U – die neueste Maschineninnovation von Nespresso besticht durch Benutzerfreundlichkeit und klares Design. Die Nespresso Geschichte begann vor 25 Jahren mit einer einfachen und dennoch revolutionären Idee: es jedem Kaffeeliebhaber zu ermöglichen, die perfekte Tasse Espresso auch zu Hause zu genießen. Jetzt vereinfacht Nespresso diese Idee noch weiter und bringt sie mit U auf den Punkt: Mit modernster Technologie und klarem Design passt sich U jeder Umgebung an. U macht Spaß: Sowohl die gelungene, witzige und klare Optik als auch die genial einfache Bedienung der Maschine. U ist die bislang anpassungsfähigste Kaffeemaschine von Nespresso: Dank des verstellbaren Wasserbehälters, der ohne Probleme um 180° bewegt werden kann, passt sie sich perfekt an Küche und Lebensstil an. Auch die magnetische TassenAbstellfläche kann je nach Lust und Laune und entsprechend den persönlichen Kaffeeritualen flexibel angebracht werden. Darüber hinaus hat U eine berührungsgesteuerte Benutzeroberfläche, den sogenannten Soft-Touch-Bereich, für eine intuitive Bedienung. Die Maschine speichert außerdem die bevorzugte Tassenfüllmenge anhand der häufigsten Zubereitung – die voreingestellte Füllmenge für Ristretto, Espresso und Lungo erspart dem Benutzer eine manuelle Programmierung.

Gewinnspiel Beantworten Sie folgende Frage und gewinnen Sie 1 von 3 U Modellen mit modernster Technologie und klarem Design: Wie heißt die neue Maschineninnovation von Nespresso, die sich jedem Lebensraum anpasst? Schicken Sie die richtige Antwort per Postkarte an: card complete ­Service Bank AG, Postfach 147, 1011 Wien, Kennwort: Nespresso oder senden Sie ein E-Mail an gewinnspiel@cardcomplete.com. Einsendeschluss: 9. 11. 2012. complete magazin 3/2012

74_SPO_CIA*IL2IGI.indd 75

09

19.09.2012 1:40:40 Uhr


Special Offers

Sich eine Atempause gönnen Wenn Stress Ihr ständiger Begleiter ist, dann ist es Zeit, sich eine Atempause zu gönnen. Das Kurhotel Pirawarth liegt nur 25 Kilometer von Wien entfernt inmitten der reizvollen Landschaft des Weinviertels. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: 10 % Rabatt auf das Arrangement Pirafit Atempause (ausgenommen Aktionswochen): 4 ÜN im EZ (Anreise Sonntag) mit Vollpension, ärztl. Untersuchung, Entspannungsgruppe, Körperverhaltenstherapie, Ermittlung der optimalen Ausdauertrainingsbelastung, Sportgruppe (Nordic Walking), Einschulung Krafttraining, Trainingsgrundlagen, ­ ATSU® und Welcome-Drink um € 890,–. Kennwort: card complete W ihr card complete VORTEIL

Silvester auf Schloss Gabelhofen

Kurhotel Pirawarth, Prävention und Therapie 2222 Bad Pirawarth, Kurhausstraße 100, Tel.: 02574/291 60-0, E-Mail: info@kurhotel-­pirawarth.at, www.burnout-hilfe.at

Besondere Anlässe verlangen nach besonderen Plätzen. Genießen Sie die letzten Tage des Jahres im feierlichen Rahmen von Schloss Gabelhofen. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: 3 ÜN im DZ inkl. Sekt-Frühstücksbuffet, Fondue, 3-gängigem Abendmenü, Silvestergala-Diner, Mitternachtsbuffet und 1 Glas Champagner zum Jahreswechsel, Feuerwerk, Musik und Tanz, Neujahrsbrunch, 1 Tag in der Aqualux Therme um € 452,50 p. P. (EZ-Zuschlag: € 60,–). Anreisetage 29. oder 30. 12. 2012. Kennwort: card complete ihr card complete VORTEIL

Hotel-Schloss Gabelhofen, 8753 Fohnsdorf, Schlossgasse 54, Tel.: 03573/55 55-0, E-Mail: hotel-schloss@gabelhofen.at, www.gabelhofen.at

2.899,-

13 Tage card complete-Leserreise

Seychellen Segeltörn & Baden

Segeln ins Glück! Erleben Sie das Archipel im Indischen Ozean während einer Segelkreuzfahrt zu den schönsten Plätzen der Seychellen Inseln. Entdeckt werden Mahe, La Digue, Praslin sowie Curieuse mit den Riesenschlildkröten. Höhepunkte: 1 Woche Segeltörn auf dem 2 Master Segelschiff Seabird, 5 Nächte Badeurlaub am wunderschönen Beau Vallon Strand Leistungen: Flüge Wien - Dubai - Seychellen - Wien mit Emirates, Flughafensteuern (im Wert von 112,–), 7 Nächte Segeltörn an Bord

der Seabird in einer Zweibett Außen-Kabine mit Vollpension, Alle Ausflüge während der Kreuzfahrt, 5 Nächte im 4HHotel Berjaya, Frühstück, Hafengebühr, Buchungsgebühr Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen Termin: 15. - 28. Jänner 2013 Preis: 2.899,–

(01) 599 70 Mariahilfer Straße 125, 1060 Wien

Die Annakirche, DER barocke Geheimtipp in der Wiener Innenstadt, öffnet erneut ihre Pforten für besinnliche Adventkonzerte. Die herrlichen Fresken von Daniel Gran, jenes Künstlers, der auch den Freskenzyklus in der Kuppel des Festsaales der Nationalbibliothek schuf, wurden frisch restauriert. Der Reinerlös der Konzertserie kommt der weiteren Restaurierung der Annakirche zugute. Termine: jeden Freitag, Samstag und Sonntag vom 30. 11. bis 23. 12. 2012 in der Annakirche, 1010 Wien, Annagasse 3b. Beginn: jeweils um 19.30 Uhr (8. 12.: Beginn 20 Uhr). Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: € 5,– Ermäßigung auf den regulären Kartenpreis von € 22,–. Kennwort: card complete ihr card complete VORTEIL

Karten unter: Kunst & Kultur – ohne Grenzen, Tel.: 01/581 86 40, E-Mail: tickets@kunstkultur.com, www.kunstkultur.com

vorbehaltlich satz- und Druckfehler, FOTOS: Kunst & Kultur ohne Grenzen, istockphoto, Hotel-Schloss Gabelhofen

Trompetenzauber in der Annakirche

www.stafa.at

Infos & Reisevideo auf www.stafa.at/Segeltörn

76_SPO_C3IA*IL2IGILa.indd 76

19.09.2012 1:46:37 Uhr


Wohlfühlen am Wilden Kaiser Das AktivHotel Hochfilzer in Ellmau ist eine Oase der Erholung für Jung und Alt. Von der 430 m2 großen Bade- und Saunalandschaft mit Außenwhirlpool erschließt sich ein herrlicher Blick auf das gewaltige Gebirgsmassiv, den Wilden Kaiser. Wohlfühl-Urlaub zu gewinnen! Von der Hochfilzer Panoramasauna hat man freien Blick auf welches Gebirge? Schicken Sie uns Ihre Antwort per Post, Fax oder E-Mail und gewinnen Sie 3 Nächte für 2 Personen inkl. HochfilzerVerwöhnpension im März 2013 (Mi bis Sa). Kennwort: card complete, Gewinnspiel Oktober 2012. Einsendeschluss: 30. 11. 2012 ihr card complete VORTEIL

Der Geschmack Asiens

AktivHotel Hochfilzer****, 6352 Ellmau am Wilden Kaiser, Dorf 33, Tel.: 05358/25 01, Fax: 05358/31 52, E-Mail: info@hotel-hochfilzer.com, www.hotel-hochfilzer.com

Das Oasia Restaurant führt seine Gäste auf eine kulinarische Rundreise durch Asien. Das Küchenteam, das selbst aus den unterschiedlichsten Regionen Asiens stammt, verwöhnt mit traditionellen, qualitativ hochwertigen panasiatischen Speisen wie z. B. Ramen-Nudelsuppen, YakitoriGrillspießen u. v. m. Ein besonderes Erlebnis bietet der Lavasteingrill direkt am Tisch. Eine erlesene Auswahl an asiatischen Teesorten und hochwertigen Reisweinen rundet das Geschmackserlebnis ab. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Sie erhalten 10 % Rabatt auf den Gesamtkonsum. Das ­Angebot ist gültig bis Ende 2012. Kennwort: card complete ihr card complete VORTEIL

Oasia Restaurant, 1010 Wien, Hegelgasse 17, Tel.: 01/952 94 01, www.oasia-restaurants.at Öffnungszeiten: Mo–Sa 11–15.30 und 18–23.30 Uhr

vorbehaltlich satz- und Druckfehler, FOTOs: Tennis-stop, Hotel weiSSes kreuz, oasia restaurant, aktivhotel hochfilzer

Abstand vom Alltag Ob Individual- oder Businessgast, ob Kultur-Genießer, „City-Hopper“ oder Wanderer – im 4-Sterne-Komfort des Hotels Weißes Kreuz in Feldkirch fühlen sich alle wohl. Es verfügt über 106 komfortable Zimmer, einige davon mit Balkon. Hier lässt es sich wunderbar entspannen und vom Alltag Abstand gewinnen. Der Fitnessbereich und die finnische Sauna stehen Hotelgästen gratis zur Verfügung. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Bei Buchungen bis 22. 12. 2012 entfällt der Aufschlag für die neu eröffnete Panoramaetage. Außerdem erhalten Sie ein Willkommensgetränk. Kennwort: card complete ihr card complete VORTEIL

Treffpunkt für Tennisfreunde

Hotel Weißes Kreuz, 6800 Feldkirch, Königshofstraße 2, Tel.: 05522/34 56, Fax: 34 56-7, E-Mail: hotel@weisses-kreuz.at, www.weisses-kreuz.at

Der Tennis-Stop in Wien in der Hütteldorfer Straße 89 ist ein Treffpunkt für alle Freunde des Weißen Sports. In dem zwar kleinen, aber feinen Geschäft gibt es Rackets der Marke Babolat, die der neuesten TennisTechnologie entsprechen. Darüber hinaus umfasst das Angebot Taschen, Rucksäcke und Zubehör, Tennisbekleidung und Schuhe für Damen und Herren von Nike und bald auch von Babolat. – Einfach alles, was das Herz des Tennisspielers begehrt. Auf Wunsch werden Rackets vom freundlichen und kompetenten Tennis-Stop-Team auch neu bespannt. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete: Sie erhalten einen Rabatt bis 20 % vom UVP. Kennwort: card complete. Das Eröffnungsangebot gilt vorläufig bis 30. 3. 2013 ihr card complete VORTEIL

Tennis-Stop, 1150 Wien, Hütteldorfer Straße 89, E-Mail: tennis-stop@gmx.at, www.tennis-stop.at complete magazin 3/2012

76_SPO_C3IA*IL2IGILa.indd 77

11

19.09.2012 1:47:47 Uhr


Partner von card complete

Köstliche Käsewelt Die Käsemacher-Erlebniswelt in Heidenreichstein bietet interessante Einblicke in die Produktion von Spezialitäten aus Schaf-, Ziegen- und Kuhmilch. Die Käserei kann bei Führungen durch große Glasscheiben besichtigt werden. Führungen 4 x täglich. Im frei zugänglichen Selbstbedienungs-Restaurant gibt es ausgewählte Gerichte rund um den Käse und Gaumenfreuden aus der Region zu genießen. Der hervorragend sortierte Shop bietet ein großes Angebot an Käse- und Antipasti-Spezialitäten sowie regionale Schmankerln. Das Außengelände mit Spazierwegen, Skateboardbahn, Streichelzoo und Spielplatz mit Sand, Bagger sowie Spielstraße mit Gokarts und Tretautos lädt Jung und Alt zum Verweilen ein. Die Käsemacherwelt, 3860 Heidenreichstein, Litschauer Straße 18, Tel.: 02862/525 28-0, E-Mail: office@kaesemacherwelt.at, www.kaesemacherwelt.at. Öffnungszeiten: Mai bis September Mo–So, Oktober bis April Mi–So sowie feiertags, jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr

Genuss und Entspannung Das Gesundheitshotel Gugerbauer in Schärding liegt direkt am ruhig dahinfließenden Inn und ist trotzdem nur ein paar Gehminuten vom belebten Stadtplatz entfernt. Die zentrale Lage des Hotels eignet sich perfekt für Ausflüge, auch in die nähere Umgebung, wie in die Dreiflüssestadt Passau. Im Hotel wird großer Wert auf Gesundheitserhaltung und -förderung gelegt. Erstklassige Therapeuten betreuen Sie auf Wunsch bei Ihrem Entspannungsprogramm oder bei Ihren sportlichen Aktivitäten und helfen Ihnen, Ihren persönlichen Rhythmus zu finden. Gugerbauers „Anti Stress Tage“: 2 Nächte mit Halbpension, 1 Teilmassage, 1 Infrarot-Bestrahlung und ein umfangreiches kostenloses Zusatzservice um € 210,– pro Person. Gesundheitshotel Gugerbauer **** 4780 Schärding, Kurhausstraße 4, Tel.: 07712/31 91, E-Mail: info@hotel-gugerbauer.at, www.hotel-gugerbauer.at

Wohnen mit Üppigkeit und Farbenpracht. Möbel, Wohnraumleuchten, Tischwäsche, Porzellan, Glas, Kunstblumen und Geschenkartikel – bei Blaulicht Design finden sich auf drei Ebenen Wohnaccessoires für jedes Budget. Konzipiert wie eine überdimensionale Wohnung, wandelt man von einem Salon in den anderen, durch Esszimmer, Kinderzimmer und Arbeitszimmer. Ein ständig wechselndes Sortiment verspricht Abwechslung. Ungewöhnlich, beeindruckend, sehenswert. Im Blaulicht Vis-à-Vis, das direkt gegenüber von Blaulicht Design liegt, finden sich Beleuchtungskörper namhafter Firmen, japanisches Porzellan, Schalen aus Muranoglas, Wohnaccessoires und vieles mehr. Modern, sachlich, elegant. Blaulicht Design, 1010 Wien, Vorlaufstraße 1, Tel./Fax: 01/533 74 69 Blaulicht Vis-à-Vis, 1010 Wien, Marc-Aurel-Str. 3, Tel./Fax: 01/532 41 36 www.blaulichtdesign.at Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–19 Uhr, Sa 10–18 Uhr

Mehr als Kosmetik, sanfter als Chirurgie Verschönern durch die neuesten Anti-Aging-Methoden: Mikrodermabrasion, Ultraschall, Ultraporation, Radiofrequenz, Mikro-Needling und Fruchtsäure. Modernste Geräte optimieren den Behandlungserfolg bei Falten, Pigmentveränderungen, Narben oder Akne. Die erfahrene Dermokosmetikerin Carin Schuster, MSc. erstellt Ihr persönliches Behandlungs- und Pflegekonzept! Speziell für KarteninhaberInnen von card complete –10 % auf Permanent-Make-up-Behandlungen. Kurbehandlungen 5 + 1 oder 10 + 2 gratis (z. B. Mikrodermabrasion, Radiofrequenz). Kennwort: card complete, Angebot bis 31. 12. 2012 IHR CARD COMPLETE VORTEIL

medicalbeauty CS Carin Schuster, MSc. co / Optik Schuster, Rennweg 22, 1030 Wien oder Spa Manhattan Süd / 2345 Brunn am Gebirge Terminvereinbarung: 01/798 45 69 oder 02236/313 30-40

12

VORBEHALTLICH SATZ- UND DRUCKFEHLER, FOTOS: BLAULICHT, KÄSEMACHERWELT HEIDENREICHSTEIN, HOTEL GUGERBAUER, REVIDERM

Design zum Leben

i 0

COMPLETE MAGAZIN 3/2012

78_Partner_C4IA*IL2 2ILa2IGI.indd 78

m

19.09.2012 2:02:15 Uhr

r_Ins


VORBEHALTLICH SATZ- UND DRUCKFEHLER, FOTOS: GARTENHOTEL ALTMANNSDORF / MTS WIEN/ FOTO: XM09 HUSAR

Adventzauber In der Zeit vor Weihnachten hat Wien ein besonderes Flair: Auf den kleinen und großen Adventmärkten der Stadt gibt es vieles zu entdecken. Erleben Sie den besonderen Adventzauber bei einem Besuch des Kultur- und Weihnachtsmarkts vor der imposanten Kulisse des Schlosses Schönbrunn. Das Gartenhotel Altmannsdorf bietet dazu den idealen Ausgangspunkt. Bei der Ankunft auf Ihrem Zimmer erwartet Sie ein Glas unserer hausgemachten Weihnachtsmarmelade. Am Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn trinken Sie Beerenpunsch und genießen Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster oder Apfelmus am Weihnachtsstand des Café Gloriette „Punsch & Schmarrn“. Die vielen anderen Adventmärkte in Wien können Sie einfach und bequem mit der nahen U-Bahn entdecken, unter anderem den berühmten Christkindlmarkt am Rathausplatz oder den beschaulichen Weihnachtsmarkt am Spittelberg und viele andere. Adventtage in Wien ■ 2 Nächte inklusive reichhaltiges Frühstücksbuffet ■ 48-Stunden-U-Bahn-Ticket IHR CARD COMPLETE VORTEIL

■ hausgemachte Weihnachtsmarmelade aus der Café Gloriette Backstube ■ Besuch des Kultur- und Weihnachtsmarkts Schloss Schönbrunn ■ Beerenpunsch und Kaiserschmarrn mit Zwetschkenröster oder Apfelmus am Stand des Café Gloriette „Punsch & Schmarrn“ ■ Gratis-Garagenplatz für den Aufenthalt Preis für 2 Nächte pro Person: € 99,–, Einzelzimmerzuschlag pro Nacht: € 20,–

ihr traum von paris beginnt bei ruefa.

Angebot gültig vom 24. 11. bis 23. 12. 2012 nach Verfügbarkeit. Anreise täglich möglich, letzte Anreise am 21. 12. 2012 Gartenhotel Altmannsdorf 1120 Wien, Hotel 1: Hoffingergasse 26, Hotel 2: Hoffingergasse 33, Ecke Oswaldgasse, Tel.: 01/801 23 19, Fax: 01/801 23 14, www.gartenhotel.com

paris 299,– 4 tage p.p. ab € 329,– 3 tage p.p. ab €

info & buchung in ihrem ruefa reisebüro 0810 200 400 | www.ruefa.at/traumpreise facebook.com/ruefa member of verKehrsbÜro group

78_Partner_C4IA*IL2 2ILa2IGI.indd 79 r_Ins_200x140_CardComplete_09-12.indd 1

termine 2012: 08.12. – 10.12. termine 2013: 02.02. – 04.02. | 30.03. – 02.04. (ostern!) | 06.04. – 08.04. | 13.04. - 15.04. hotel Jack‘s**+ o.ä. inkl. frühstück flüge mit air berlin / niki

19.09.2012 11:04:14 Uhr 03.09.12 14:34


Partner von card complete

30-jähriges Berufsjubiläum Von der Porträtfotografie über Werbe- und Industrie-, Presse- und Kunstfotografie und retour zum Porträt. So liest sich der Werdegang von Ulrike Haidner. Seit 2006 betreibt die Fotografin ein kleines Studio im 18. Bezirk, wo sie Sofortpassbilder, Bewerbungsporträts und Porträts in schönster Qualität zu fairen Preisen sowie Fotobearbeitungen anbietet. Angebot für KarteninhaberInnen von card complete Sie erhalten eine individuelle Überraschung. Angebot gültig bis 31. 12. 2012, Kennwort: card complete IHR CARD COMPLETE VORTEIL

Foto Haidner, 1180 Wien, Gersthofer Straße 26, grossauer-flughafen-märz2011 10.03.2011 13:58 Uhr Tel.: 0699/11 03 07 75, www.haidner.at

Seite 1

Fotos: Krug, Melbinger, Ott, Stuhlhofer

Galerie für Fotografie

012:

3 x kulinarische Höhenflüge in Graz i2 eit Ma s u e N

OstLicht. Galerie für Fotografie, 1100 Wien, Absberggasse 27, Tel.: 01/996 20 66, www.ostlicht.at. Öffnungszeiten Galerie: Mi–Sa 12–18 Uhr, Bibliothek: Mi–Fr 12–18 Uhr, Feiertag: geschlossen

us

Graz, Landhausgasse 1

4 x kulinarische

Höhenflüge in Graz Fisch essen mit Tradition Der Merzendorfer im niederösterreichischen Fischamend ist das älteste Fischrestaurant Österreichs. Seit mehr als 200 Jahren existiert das nun in siebter Generation geführte Familienunternehmen. Geboten werden Süßwasserfische ausschließlich aus Wildfang aus dem Neusiedler See. Merzendorfer steht für höchste Standards in der Zubereitung regionaler Süßwasserfische wie Wels, Hecht und Zander. Tradition und Moderne ergänzen einander in Atmosphäre und Kulinarik. Passend zu den feinen Fischspeisen finden sich auf der Weinkarte beste österreichische und internationale Weine. Fotos: Krug

SCHLOSSBERG Restaurant | Bar | Veranstaltungszentrum | Biergarten

Graz, Glockenspielplatz 2-3 Tel. 0316 / 81 47 81 www.gloecklbraeu.at

Graz, Am Schlossberg 7 Tel. 0316 / 84 00 00 www.schlossberggraz.at

Graz, Neutorgasse 48 Tel. 0316 / 82 99 09 www.goesserbraeugraz.at

Täglich 10.30 – 24 Uhr

Mo–Sa: 11–24, So: 11– 18 Uhr

Täglich 10 – 24 Uhr

Restaurant Merzendorfer, 2401 Fischamend, Hainburger Straße 1, Tel.: 02232/763 14, E-Mail: merzendorfer@utanet.at, www.merzendorfer.at, Öffnungszeiten: Di–Sa (auch feiertags) 11.30 bis 15 Uhr und 18 bis 22.30 Uhr

VORBEHALTLICH SATZ- UND DRUCKFEHLER, FOTOS: MARCO PAUER, RESTAURANT MERZENDORFER, FOTO HAIDNER

dha

an im L

Die Galerie OstLicht eröffnete im Juni 2012 auf dem Gelände der ehemaligen Ankerbrotfabrik, Wiens jüngstem und dynamisch wachsendem Kulturareal. Auf 400 m² Ausstellungsfläche werden Gruppen- und Einzelausstellungen zeitgenössischer Fotokunst, sowohl nationale als auch internationale Positionen gezeigt. Mit seiner frei zugänglichen Bibliothek, einem Bookshop und einer Bar ist OstLicht darüber hinaus Treffpunkt und Zentrum für alle an Fotografie Interessierten. Ab Anfang Oktober ist in der Galerie OstLicht eine Einzelausstellung von Wim Wenders zu sehen. Der Künstler zeigt Aufnahmen, die auf seinen Reisen nach Australien, Armenien, Japan, Italien, in die USA sowie in den Osten Deutschlands entstanden sind.

BETRIEBE DER GROSSAUER-GRUPPE

80_Partner_C3IA*IL2ILaIGI.indd 80

19.09.2012 2:10:49 Uhr


JETZT AUF DIE GOLD CARD UMSTEIGEN UND GEWINNEN!

UMSTIEGSERKLÄRUNG / UPGRADE VON VISA CLASSIC CARD / MASTERCARD CLASSIC AUF VISA GOLD CARD / MASTERCARD GOLD 4548 18

VISA-Konto: und/oder

5492 52

MasterCard-Konto:

Titel, Vorname, Familienname

Als Hauptkarteninhaber zu oben angeführtem VISA- und/oder MasterCard-Konto beauftrage ich die card complete Service Bank AG dieses VISA- und/oder MasterCard-Konto, meine VISA und/oder MasterCard Classic-Karte, sowie gegebenenfalls alle weiteren zu diesem Konto geführten VISA und/oder MasterCard Classic-Karten der Zusatzkarteninhaber, auf ein neues VISA- und/oder MasterCard-Konto umzulegen und neue Karten (VISA und/oder MasterCard Gold Karten) auszustellen. Dadurch erhalte/n ich/wir die für die Gold Card vorgesehenen Leistungen.

Ich, sowohl für meine Person als auch gegebenenfalls für den/die Zusatzkarteninhaber, bin einverstanden, dass alle Rechte und Pflichten aus dem bestehenden VISA- und/oder MasterCard-Konto und den darin geführten VISA- und/oder MasterCard-Karten, insbesondere die der Geschäftsbeziehung zugrundeliegenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kreditkarten der card complete Service Bank AG“ und die abgegebenen Erklärungen unverändert für das neue VISA- und/oder MasterCard-Konto gelten bzw. auf dieses VISA- und/oder MasterCard-Konto und die darin geführten VISA- und/oder MasterCard-Karten übertragen werden und nehme zur Kenntnis, dass sich die Zusatzleistungen (z.B. höherer Versicherungsschutz) erweitern und sich dadurch nachfolgende Änderungen in den Konditionen ergeben: • Die VISA und/oder MasterCard Gold erhalte ich als Hauptkarteninhaber zu einer Jahresgebühr von € 69,60. • Die VISA und/oder MasterCard Gold für Zusatzkarteninhaber zu einer Jahresgebühr von € 34,80 je Zusatzkarte. Ich erkläre hiermit, dass ich unverzüglich nach Erhalt der jeweiligen VISA und/oder MasterCard Gold Karte, meine bestehende VISA und/oder MasterCard Classic-Karte und gegebenenfalls die des/der Zusatzkarteninhaber/s entwerte/n (z.B. zerschneiden) werde. Ort, Datum

Unterschrift, Hauptkarteninhaber

Die ausgefüllte und unterfertigte Umstiegserklärung bitte in einem verschlossenen Kuvert per Post an card complete Service Bank AG, 1011 Wien, Postfach 147, oder per Fax an 01/711 11-398 senden.

VISA Gold Card Konto:

4548 25

(wird von card complete ausgefüllt) und/oder

MasterCard Gold Konto:

5448 95

(wird von card complete ausgefüllt)

Ihr Umstieg bringt Ihnen auch eine Gewinnchance: Wenn Sie jetzt auf die VISA Gold Card oder die MasterCard Gold umsteigen, sichern Sie sich die Chance, eine von 5 Traumreisen nach San Francisco zu gewinnen! Den Teilnahmeschein finden Sie auf der Umschlagsflappe.

Nähere Informationen unter www.cardcomplete.com

CC_Umstiegserkl_195x285_ICv2.indd 1

12.09.12 14:52


WWW.RADO.COM

RADO D-STAR AUTOMATIC ENGINEERED IN HIGH-TECH CERAMIC

d-star_195x285_visa_09_12.indd 1

05.09.12 11:58


COMPLETE 03/12