Issuu on Google+

EXPULS Magazin

f체r

d as

Gl체cksbiotop Oberpfalz

Februar / M채rz 2014

Amberg macht Theater: KIT-Theaterfestivel & Welttheater Faschings-Kalender + alles "wo was los ist":

59 Tage volles Programm

UNBEZAHLBAR 23. JAHRGANG |

W W W. E X P U L S . D E


Spaceman Spiff Endlich nichts (Grand Hotel van Cleef/mairisch) Obacht Freunde guten deutschen Liedguts: Hannes Wittmer alias Spaceman Spiff hat es von Würzburg nach Hamburg geschwemmt. Und von dort scheint jetzt mit seiner 3. CD eine großartige Welle tiefgründig guter Musik mit Ohrwurmqualität zurück zu schwappen. Und: DANKE, DANKE, DANKE - Spaceman Spiff ist ein weiterer Beweis, daß Formate wie DSDS nichts mehr als künstlich in Form getrimmte Hochglanz-Eintagsfliegen produziert. Lebendige Musik entsteht woanders! Wittmer zeichnet ein selten gutes Gefühl für Sprache und Musik aus. Der Exil-Bayer meißelt da einen ergreifenden Song nach dem anderen in seine CD. Mit Felix Weigt (Die höchste Eisenbahn) und Jonny König (Stoiber On Drums) haben sich ihm zwei hervorragende Musiker angeschlossen, die oftmals vergessen lassen, dass hier nur ein Trio am Werk ist. Uns gefällt’s sakrisch gut und wir drücken fest die Daumen für die weitere Karriere. Ganz stark!

Eddy Gabler Rough (magic mango music) Grob, rauh, hart – das sind Übersetzungen für ‚Rough‘. Auf seiner neuen CD läßt der Oberpfälzer Ausnahmegitarrist und Sänger den heftigen Rocker von der Leine. Oft erlebt man ihn doch mehr im FolkPop-Kontext. Auf Rough hört man Eddy Gabler als kompletten Künstler, der sich mit Produzent/Musiker Stephan Ebn und Musiker wie Sven Faller oder Tassilo Männer kompetente Leute zur Seite stellt. Die elf Stücke sind Eigenkompositionen und es wird deutlich: Eddy weiß wie man gute Songs schreibt! Alles auf den Punkt, nichts zu viel, nicht zu wenig - Energie, Emotion und Kreativität. Bei den Midtempo-Stücken und Balladen merkt man, dass in der ‚rauen‘ Schale - die wirklich Spaß macht - trotzdem noch der sanfte Eddy steckt, der wunderschöne Musikträume aus seinen Gitarren zaubern kann (z.B. Dancing on Water). www.eddy-gabler.de

Blind Boys of Alabama

Cass McCombs Big Wheel And Others (Domino) Doppel-Alben bergen oft die Gefahr der Langeweile. McCombs Gabe, als Singer/Songwriter und Multi-Instrumentalist fast das gesamte Feld der populären Musik zu beackern, umschifft diese Klippe mit Grandezza. Sicherlich bildet der musikalische Nukleus dieser ambitionierten Textsammlung der Folk, doch den bricht und/ oder erweitert er durch Steel-Gitarren getränkte Americana-Weisen, schleppende Blues-Licks, Jazz-Intonationen, Boogie Woogie-Rock´n´Roll der alten Schule, psychedelische Verschrobenheiten bis hin zum flotten Funk-Rock. Eben das nicht stringente macht diese Platte zu etwas Besonderem. JJJJ K

Neil Young Live At The Cellar Door (Warner) Wir beamen zurück ins Jahr 1970, also kurz nach Veröffentlichung von „After The Goldrush“. Young, nur mit Gitarre oder am Klavier, in der intimen Atmosphäre eines kleinen KellerClubs. Gänsehaut pur wird hier garantiert, ob er nun Buffalo Springfield, Stücke seiner ersten Solo-Werke oder ungeschliffene Aufnahmen wie das erst 2007 (!) erschienene „Bad Fog Of Loneliness“ intoniert. Ein Fest, nicht nur für Fans! JJJJ

2

CDs

I’ll Find a way (Masterworks Sony) Sie fanden sich Anfang der 1930er-Jahre am Alabama Institute for the Negro Blind in Talladega zusammen. I’ll Find a Way markiert ein wichtiges neues Kapitel in der Karriere der Blind Boys. Die Zusammenarbeit mit Justin Vernon als Produzent, bekannt aus der Indie- & Folkmusik, und dessen langjährigen Bandkollegen Phil Cook (Guit., keyb., hat sich gelohnt. Diese Musik ist nicht wirklich neu, aber wird auch nie wirklich alt. Aber sie ist so präsent - und da ist es plötzlich wieder: Wärme, Freude, Ergriffenheit, Energie … am Ende Liebe zum allem und alles. Eine Musik, die man nicht wirklich in Worte fassen kann. Dieses kleine Wunder vollbringen sie mit ihrem Gospel. Unterschiedliche Gast-SängerInnen verleihen diesen Huldigungen eine persönliche Note. Ja, die Blind Boys haben ihren (Herzens-)Weg gefunden. Und, dass 80jährige auch noch ganz schön rocken können, zeigen Songs wie ‚Jubilee‘ auf’s Beste.

Universal Daughters

Why hast Thou forsaken me? (Santeria) Erscheint am 21.02.14 „Warum hast Du mich verlassen?“ Ein loses Musiker-Kollektiv um Marco Fasolo (Jennifer Gentle) hat ein Charity-Album aufgenommen. Es sollte ein ehrliches, mitunter trauriges und komplexes Coversong-Album werden, das sich mit dem Leben selbst befasst - und dessen Erlös der italienischen Città della Speranza zugute kommen soll, einer Institution, die schwerkranken Kindern hilft. Jarvis Cocker, Mark Arm von Mudhoney, Alan Vega von Suicide, oder Mick Collins (The Dirtbombs) sagten sofort zu. Die Coverversionen von (mehr oder weniger) obskuren Songs decken alles von Gospel bis Synthesizer-Wahnsinn ab, von Countryüber Blues-, Psychedelia- und Popsongs der Jahrzehnte 1920-1970, wobei die Originale von so unterschiedlichen Musikern wie den z.B. den Bee Gees oder Bowie stammen. Entstanden ist dabei eine Musik, die gleichzeitig Ruhe und Kraft, Chaos und Harmonie ausstrahlt. Sehr eigenwillige, ausdrucksstarke CD.

Fei Scho Weltensprung (Galileo MC) Da gibt es Geschichten aus Peru (Andenjodler), Vorahnungen eine brasilianischen Fußballparty (Polka Brasileira), Heimweh-Lieder nach Bayern (Abendstille) ... Bei der CD geht es aber auch ganz allgemein darum, sich zu trauen und Veränderungen in der eigenen Welt mit einem 'Weltensprung' herbeizuführen. So sind vom alten Line-Up nur noch Gitarrist Martin Lidl und Bassistin Anschi Hacklinger übrig. Neu dazu gekommen sind Robert Alonso (Trompete), Helmut Sinz (Akkordeon) und Schorsch Karrer (Perkussion). Damit wird’s kraftvoller und etwas rockiger, lateinamerikanischer und afrikanischer. Bayrische Weltmusik auf hohem Niveau.

Betse Ellis Half Moon Order (Free Dirt Records) Bei Stücken wie Golden Road hört man die Geigerin aus Kansas City tief verwurzelt in ihrer musikalischen Tradition. Getragenes Tempo und bedachtes Songwriting verbreiten ein warme Atmosphäre. Dry & Dusty zeigt - ebenso traditionell - die ursprüngliche Kraft und Freude dieser Musik und ihres Instruments. Auf Complainer wird aber die grobe Kelle ausgepackt und da gibt's US-Punk-Polka. Ihre Vielseitigkeit hat Betse Ellis zu ihrer beeindruckenden Karriere verholfen, die schon von einem Independent Music Award gekrönt wurde. King Midas Rosso (Fysisk/Cargo) King Midas sind in ihrer Heimat ein Phänomen. Vom Geheimtipp bis zum Chartsabräumer hat die Gruppe diverse Karrierephasen durchlebt. 'Rosso' wurde in den größten norwegischen Zeitungen zum besten Album des Jahres gewählt. Und sie sind in der Kategorie 'Best Rock Band' für einen norwegischen Grammy nominiert. 'Rosso' überzeugt mit eigenwillig reduziertem GlamPop mit dennoch unüberhörbarer Tiefe. Eingängige Rhythmen mit eingeworfenen Soundstreuseln erzeugen eine gleichermaßen intensives wie irrlichterndes Musikerlebnis. Flammen in einem Stück die Discostrahler auf, führen beim nächsten Track verschleppte Beats und Sounds wieder in ein unwirkliche Traumwelt mit hypnotisch-treibendem Groove wie in 'King'. Das ist wirklich was zum aufmerksamen ‚Durchhören‘. Lisbeth Quartett Framed Frequencies (Traumton / indigo) Das Quartett - benannt nach dem zweiten Vornamen von Saxophonistin Charlotte Greve - gehört zu den jüngsten Formationen des deutschen Jazz. Eher eine hörbare Seltenheit: die CD ist bereits ihre dritte gemeinsame Einspielung. Neben energiegeladeneren Stücken (Constellation) sind es vor allem die ‚ruhigen‘ Tracks (Sleep), wo dieses gemeinsam Gelebte von Musik greifbar wird. So entstehen Inseln - was auch laut Greve das zentrale Thema ist - die ihren eigenen musikalischen Gezeiten ausgesetzt sind. Auch was die Pressung betrifft, sehr ‚audiophil‘.

Warpaint Warpaint (BeggarsGroup/Indigo) Die vier Frauen aus L.A. konnten bereits auf der von John Frusciante produzierten Debüt-EP ‚Exquisite Corps‘ Kritiker und Publikum von ihrem melodischen und ungeheuer kraftvollen Sound begeistern. Ihr Debütalbum ‚The Fool‘ aus dem Jahre 2010 war im ‚Musikexpress‘ sogar Platte des Monats. Jetzt erscheint das zweite Album der kalifornischen Post-Punk-Band. Dieses entstand 2013 nach ersten Aufnahmesessions im Joshua Tree Studio und wurde von Flood (PJ Harvey, Nick Cave etc) co-produziert. Gemeinsam mit der Band gelang es ihm, Warpaints einmaligen Live-Sound auf Tonträger zu bannen, die ätherisch-sphärischen Songs ziehen einen vom ersten Ton an sofort in ihren Bann. Ja, die Mädels verstehen ihr Handwerk und können auf gesamter Spieldauer voll überzeugen. Womenpower! Solander Monochromatic Memories (Tenderversion/Alive) Eine Steigerung zu ihrem letztem Album ‚Mt. Satu‘ konnte man ihm Falle der schwedischen Indie-Pop-Folker nicht erwarten. Zu großartig war ihr letztes Werk. Doch belehren uns die Nordlichter wieder mal eines besseren und veröffentlichen mit ihrem dritten Album ‚Monochromatic Memories‘ einen mehr als würdigen Nachfolger und somit das erste potentielle Highlight des noch so jungen Jahres. Neben alten Synthesizern harmonieren hier treibende Drums mit sanftem Cello und darüber schwebt die empfindsame Stimme von Fredrik Karlsson. Alle Songs bestechen dabei durch ausgefeilte Songstrukturen und einer faszinierenden Intensität, der man sich nur allzu schwer entziehen kann. Nach ‚Mt. Satu‘, der nächste Berg von einem Album. Great!

Dear Reader We Followed Every Sound (City Slang) Gleich nach Ihrem gefeierten Debüt, "Replace Why With Funny" zog Cherilyn MacNeill von Johannesburg nach Berlin. Die dann folgenden Lieder wurden melancholischer, nachdenklicher, dunkler. Mit „Rivonia“ kehrte Sie dann zumindest textlich zurück nach Südafrika mit einer Mischung aus Folk, Kammer-Pop, Musical, Afro-Beats und immer wieder Stimmen. Jetzt hat Sie das zurückhaltende Werk zusammen mit dem Babelsberger Filmorchester neu und live aufgenommen und „wow!“, die Streicher- und Bläserkraft, die Wucht der Chöre lässt das Album strahlend und pastoral leuchten, klingt wie eine Mischung aus Renaissance und Curved Air. Keine schnöder Aufguss also, sondernd wahre Freude, eine Ode an die Musik. JJJJ K

The New Alchemy On The Other Side Of Life (Broken Silence) Tiefe Trauer herrschte, als den famosen Soundtracks Of Our Lives das Licht ausging. Deren Sänger, Ebbot Lundberg ist nun angetreten, das Erbe fortzuführen, fängt dabei aber ganz am Anfang an und wühlt in der verstaubten Sixties- und Seventies Psycho-Space-Rock-Kiste, also bei den 13 Floor Elevators, Pink Floyd, Hawkwind, Brainticket und MC5. Es rumpelt & rappelt, schwirrt & flirrt im Raumschiff, auf dem treffend "Extra Terrestrial Blues" Betitelten gar 24 Minuten lang. Neben alten Union Carbide Production-Kollegen sitzt Jazz-Saxophon-Meister Mats Gustafson mit im Cockpit. Ein Schmaus für Prog-Rock-Fans as well. JJJJ


Editorial

Wo komm ich her - wo will ich hin?

Aktuell beschäftigt uns die Diskussion über die öffentlich geförderte Kultur in Weiden. Nach über 20 Jahren werden 2014 die GlasKunstOrte und die bayerisch-böhmischen Wirtschaftstage nicht mehr stattfinden. Auch das Fortbestehen des Internationalen Keramikmuseums wurde zur Diskussion gestellt. Zumindest letzteres scheint erst mal vom Tisch zu sein. Es werden Pro-Kopf-Kosten von Kulturförderung aufgestellt und isoliert ‚untereinander verglichen‘. Hier fehlt z.B. der Vergleich: was kosten Straßenbau, Sportförderung und ähnliche öffentliche Aufgaben? Wieviel Geld ist da und wie wird es verteilt? In Zeiten, wo alle Welt von der immensen Bedeutung des weichen Wirtschaftsfaktors ‚Kultur‘ spricht, macht uns das Kopfzerbrechen. Will man Fach- und Führungskräfte in die Region holen, bzw. sie hier halten, dann muss man ihnen etwas bieten können. Das gilt heute mehr denn je. Da kann man den Faktor Kultur nicht einfach unter dem Kostenaspekt aus dem ‚Gesamtkonzept Weiden‘ heraus sezieren. Welche kulturellen Alleinstellungsmerkmale, die aus der Historie gewachsen sind, hat denn Weiden? Max-Reger, Porzellan & Glas, Textil. - Was hat eine Stadt in der Oberpfalz, die nicht gerade an der Donau liegt oder Weltkulturerbe ist, besonderes zu bieten? Ist es sinnvoll, bei der Kultur den unerbittlichen Rotstift anzusetzen? Die GlasKunstOrte hatten aufgrund ihrer Qualität internationalen Ruf erreicht. Künstler von Weltrang waren in Weiden. Das ist nicht von heute auf morgen passiert. Dazu brauchte es viel Herzblut, Fingerspitzengefühl aber auch viel Geld. Wenn jetzt hier gespart wird, verheizt man quasi das investierte Geld nachträglich. Das Thema Glas wird anderswo besetzt und wandert ab. Und eines dürfte klar sein: das nächste kulturelle Highlight ähnlichen Kalibers mit überregional ausstrahlendem Charakter müsste dann künstlich hochgepäppelt werden - wiederum mit sehr viel Geld. Nochmal das Thema Keramikmuseum/Porzellan: eine Stadt wie Weiden mit zwei weltbekannten Firmen wie Bauscher und Seltmann - ohne Keramikmuseum?

Inhalt 3

Editorial

Wir können nicht beurteilen, wie eng der finanzielle Schuh in Weiden sitzt. Aber an der falschen Stelle sparen, kann hinterher umso teurer werden. Die Frage kann nicht heißen: was kostet uns das? Sie muss vielmehr heißen: können wir es uns leisten, unsere kulturelle Vielfalt zu kappen? Reicht uns einkaufen, arbeiten, essen und schlafen zum Leben? Es gibt funktionierende Kultur, auch in der Oberpfalz. Was kann man von anderen lernen, wo kann man vielleicht sogar Synergie-Effekte nutzen?

4 Aktuell

Frank Crane, ein amerikanischer Autor hat das Leben einmal mit einem Haus mit 10 Zimmern verglichen. Fast die Hälfte sind für Kultur bestimmt. Die Türen heißen: ‚Kunst‘, ‚Literatur‘ und ‚Musik‘ und ‚Gefühle‘. Kunst lehrt uns Schönheit und die Welt mit den Augen eines anderen Menschen zu sehen. Bücher können Freunde sein, die uns belehren, erfreuen und trösten. Im Zimmer der Musik wohnen Erinnerungen und sie verschmilzt uns mit unseren tiefsten Empfindungen, hilft uns wieder Kraft zu finden. Und sie ist die vielzitierte ‚Sprache der Völkerverständigung‘. Hier geht es um Elementares, was die Qualität des menschlichen Lebens unmittelbar betrifft. Mit jeder Kunst werden Gefühle angesprochen und ermuntert, sich zu Wort zu melden.

22 Konzert

Natürlich ist eine frisch geteerte Straße auch etwas Schönes. Oder ein neues Fußball- oder Eishockeystadion. Ein Festplatz, eine Bildungsstätte . . . (hier ruft niemand nach ehrenamtlichen Engagement, da ist Fachlichkeit selbstverständlich). Aber was trägt elementar dazu bei, dass wir uns mit unserem Herzen und unserem Gefühl zuhause und wohl fühlen? Es ist noch keine 50 Jahre her, da galt die Stoapfalz als eine der „ärmsten“ Gegenden Bayerns. „Kulturelle Vielfalt“ spielte sich im Frauenkreis, im Fußballverein und bei der Freiwilligen Feuerwehr ab. Das ist ja gottseidank anders geworden. Wir wollen hier nicht den Teufel an die Wand malen, aber man sollte sich bei solchen Diskussionen auch überlegen:„wo komme ich her … und wo will ich hin, wie kann es weiter gehen?“

43 Impressum

11 N. a. d. Geschäftswelt 12 Bühne 20 Fasching 30 Klassik 32 Bücher | DvDs | Spiel 33 Ausstellungskalender 34 Kunst 35 Kalender

Wir wünschen den Verantwortlichen viel Mut, Geduld und Ideenreichtum bei ihren Entscheidungen.

Titelseite Gestaltung: Jürgen Huhn Teilnahmeschluß: für alle Veranstaltungen & Sachverlosungen: 15. Februar - falls nicht früher nötig Bitte lest bei einer Bewerbung um Karten per Mail danach Eure eigenen eMails! Ansonsten bitte lieber per Postkarte oder Fax melden.

Ve r l o s u n g e n

EXPULS - Tannenbergstr. 4 - 92637 Weiden | redaktion@expuls.de | Fax 0961 / 390 82-26 Wer keine Adresse + Telefonnummer angibt, kann leider nicht an der Verlosung teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ist der Gewinn ein Paket, sollte es nach Möglichkeit abgeholt werden. Nicht abgeholte Gewinne spenden wir gemeinnützigen Einrichtungen.

Editorial

3


Musikalische Lesung Anna Maria Sturm liest Daniil Charms und Nikolai Gogol Klarinette: Wanja Slavin Daniil Charms´ Werk wird der Avantgarde zugerechnet und fiel immer wieder unter stalinistische Zensur. "Ich begann die Welt in Ordnung zu bringen", schreibt er einmal. "Da entstand die Kunst." Der ukrainisch-russische Schriftsteller Nikolai Gogol ist ein weiterer Meister der grotesken Prosa und war Charms´ großes Vorbild. Do 06.02. Schwandorf OPf. Künstlerhaus 20h

Lesung mit Harald Grill

Musik: Duo De Clarinettes-Basses Michael Reisinger & Norbert Vollath „(...) Wer den bayerischen Dialekt verwendet und auf abstrakte Zusammenhänge eingehen will, wird in die Bilder gezwungen. Damit ist er nah an der dichterischen Sprache, die überall auf der Welt verstanden wird. Werden Dinge und Zusammenhänge miteinander verbunden, die auf den ersten Blick nicht zusammengehören, entsteht Poesie, die uns ermutigt Augen und Ohren weit aufzusperren und die Welt neu wahrzunehmen.“ Harald Grill Di 11.03. Schwandorf OPf. Künstlerhaus 19.30h

Kunst und Philosophie

Das Böse in der Kunst Vortrag mit Dr. Hein Das Böse war immer schon ein Faszinosum. Dr. Helmut Hein stellt zunächst die wichtigsten Theorien und Konzepte des Bösen in Theologie, Philosophie und Wissenschaft vor, erläutert dann, wie das Böse zum Schauplatz (Dantes „Comedia“), zur Szene (bei Bosch und Brueghel) und zum Subjekt (Goethes Mephisto) wird und zeigt, wie und warum das Böse in der bildenden Kunst und Literatur der schwarzen Romantik und der Moderne ins Zentrum rückt. Di 25.03. Schwandorf OPf. Künstlerhaus20h

Auf der Suche nach dem letzten Juden in meiner Familie

Doku-Film Silvia Holzinger und Peter Haas auf der Suche nach einem Stück Familiengeschichte, die zu einem Generationenportrait und einem Soziogramm Deutschlands wird. Die zwei Filmemacher besuchten Cousinen und Cousins des Haas-Clans mit der Kamera. Alle sind zwischen 40 und 50 Jahre. Interessiert hat vor allem die Haltung der eigenen Generation. Entstanden ist ein atmosphärisch dichtes Gewebe scheinbar unvereinbarer Positionen, die das Monströse erahnen lassen, welches bis heute auf uns wirkt. Der Film ist seit November in verschiedenen KulturStationen auf Deutschlandtournee. Der Markt Floss mit seiner Geschichte ist dabei ein nachdenklich stimmender Ortshintergrund. Die Filmemacher sind anwesend und laden zum Gespräch ein. Silvia Holzinger und Peter Haas haben 2012 das Handbuch für unabhängige Kreativarbeiter „Kann man denn davon leben?“ herausgegeben. Il Mare Film produziert seit 2001 unabhängige künstlerische Dokumentarfilme nach dem Slow-Budget-Self-Funding-Prinzip Sa 29.03. Floß Kulturwerkstatt Kalmreuth 19.30h

4

... Aktuell...

Krimiabend mit Horst Eckert Erfolgsautor Eckert liest aus seinem neuen Thriller 'Schwarzlicht'. Ministerpräsident Walter Castorp wird tot aufgefunden, im Pool einer Luxuswohnung, die nicht seine ist, nur sechs Tage vor der Wahl. Der politische Druck auf den Leiter der Ermittlungen ist enorm, selbst das Kanzleramt schaltet sich ein. Der Kripo-Mann Vincent Veih handelt gegen alle Widerstände. Auch als er sich seiner eigenen Vergangenheit stellen muss ... Horst Eckerts Romane wurden vielfach ausgezeichnet (u.a. Friedrich-Glauser-Preis) und in mehrere Sprachen übersetzt. Sie gelten als "im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Krimistoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit" (Deutschlandfunk). Die Hörbuchversion ist gesprochen von Dietmar Wunder, der deutschen Stimme von James Bond (GoyaLit). Do 13.03. Nabburg Buchh. Westiner 19.30h Di 18.03. Tirschenreuth Stadtbücherei 20h

Karl Sack Oberster Heeresrichter - Eine zwiespältige Biografie zwischen Wehrmachtsjustiz und Widerstand Vortrag von Dr. Norbert Haase (Historiker, Dresden) im Rahmen der Ausstellung „Was damals Recht war… Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht“ Der Historiker Dr. Norbert Haase ist Experte auf dem Gebiet der Widerstandsgeschichte und berichtet in seinem Vortrag über die ambivalente Person Karl Sack. Als Oberster Heeresrichter fuhr Sack eine harte Linie gegen die Angeklagten und fällte zahlreiche regimetreue Urteile. Schließlich wurde er wegen seiner Kontakte zu Widerstandskreisen verhaftet und im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet. Di 11.03. Flossenbürg KZ-Gedenkstätte 19.30h

Die Lebenden

Filmpräsentation und Gespräch mit Regisseurin Barbara Albert und Dr. Jörg Skribeleit (KZ-Gedenkstätte) Als die 25jährige Sita (gespielt von Anne Fischer) ein Foto ihres geliebten Großvaters in SS-Uniform entdeckt, begibt sie sich auf die Suche nach Antworten. Gegen den Willen ihres Vaters beginnt sie ihre Nachforschungen, um Licht in die Vergangenheit ihres Großvaters zu bringen. Der Film begleitet die Protagonistin auf ihrer Reise durch Archive in Österreich und Polen, bei der sich Sita immer mehr in die Abgründe ihrer Familiengeschichte verstrickt. Regisseurin Barbara Albert behandelt auch ihre eigene Familiengeschichte: Sie erfuhr selbst erst spät von der SS-Vergangenheit ihres Großvaters, der als Wachmann u.a. in Auschwitz und Flossenbürg eingesetzt war. Mo 24.02. Weiden Regionalbibliothek 19h


Zuhause ist überall Lesung mit Barbara Coudenhove-Kalergi

BDA-Preis Wanderausstellung

Architekturpreis Bayern Zum 22. mal wurde er vergeben die eingereichten Arbeiten können in der Wanderausstellung vom Publikum betrachtet werden. Eingereicht werden konnten Gebäude, Gebäudegruppen und realisierte städtebauliche Planungen, die seit 2009 in Bayern fertig gestellt wurden. Insgesamt gingen 138 Beiträge bei der Jury ein. Diese Arbeiten zeigt die Ausstellung, mit den Nominierungen und Preisträgern in 138 Büchern. Mehr Info: www.bda-preis-bayern.de bis 24.02. Weiden Neues Rathaus

Bauen im Bestand

Podiumsdiskussion im Rahmen der BDA-Ausstellung mit Dr. B. Vollmar Landeskonservator im Bayer. Landesamt für Denkmalpflege, mit Prof. Ingrid Burgstaller (Architektin), mit Dipl. Kfm Günther Kamm (Stadtbau Weiden), Stefan Kunnert (Architekt), Christoph Wiedemann (Süddeutsche Zeitung Redaktion Kultur Region) und Johannes Berschneider (Architekt). Moderation: Wolfgang Jean Stock, Architekturkritiker, München Begrüßung: OB Kurt Seggewiß Einführung: Karlheinz Beer Do 13.02. Weiden Neues Rathaus 19h

Podiumsdiskussion

mit Kandidaten der Weidener Oberbürgermeisterwahl zu den Themen Architektur und Stadtentwicklung. Moderation: Prof. Andreas Emminger, Architekt, OTH Regensburg, Clemens Fütterer und Jürgen Herda vom 'Neue Tag'. Begrüßung: Karlheinz Beer Do 20.02. Weiden Max-Reger-Halle 19h

Sie trägt einen berühmen Namen: Jener Richard Coudenhove-Kalergi, der die Paneuropa Union begründete, war ein Bruder ihres Vaters. Legendär auch ihre japanische Großmutter, die einst dem österreichischen Diplomaten folgte und in ihrer Heimat wie 'Sisi' verehrt wird: Auf ihrem Grab am Hietzinger Friedhof hinterlassen japanische Touristen immer noch Fläschchen mit Sojasauce als Andenken. Sie ist eine der großen Damen des österreichischen Journalismus und feierte im Vorjahr ihren 80. Geburtstag. Nun liegen ihre Erinnerungen vor: Barbara Coudenhove-Kalergi nannte sie 'Zuhause ist überall' - eine Erkenntnis, die ein Stück ihrer Biographie darstellt. Mi 12.03. Weiden Regionalbibliothek 19.30h

Kulinarische Stadtführung

Genuss für alle Sinne

Diese Führung zeigt Schwandorf nicht nur aus dem historischen Blickwinkel, sondern auch von seiner kulinarischen Seite. Bei diesem Rundgang durch die Stadt werden einige Wahrzeichen besucht, wie z. B. ein Teilbereich der historischen Felsenkeller und der Blasturm, in dem der Komponist der Bayernhymne, Konrad Max Kunz, geboren wurde. Der einzig erhaltene Wehrturm beherbergt heute ein kleines Museum. Das Vier-Gänge-Menü wird in vier Lokalen serviert: Restaurant Hufschmiede, Weinstube Edenharter, Brauerei-Gasthof Schmidt-Bräu, Café Brunner. Anm. + Info in der Touristen-Info Sa 15.02., Sa 15. + Sa 29.03. Schwandorf

Georg Killermann liest

aus "3 Knackwürst & 3 Semmeln" Der ehemalige Altendorfer GemeindeBürgermeister hat eigene Erinnerungen und in seiner Amtszeit gesammelte Geschichten zu einem unterhaltsamen 'Heimatbücherl' zusammengefasst. Sein Freund, der Metzgermeister, ist bekannt für seine derben Sprüch' und lieferte so manche Vorlage. Auch in der Wirtschaft hat der Autor so manche vergnügliche Begebenheit aufgeschnappt. Begleitet wird er von Hildegard Pirzer auf dem Akkordeon. Sa 08.03. Altendorf Gasthaus Sorgenfrei 19.30h

Aktuell

5


Gitarren-Crash-Kurs

Gesprächspsychotherapeutin Persönlichkeitsentwicklung Gestalttherapeutin Therapeutin für Familienund Organisationsaufstellungen (DGfS) Oberer Markt 9 92637 Weiden Tel. 0961/3917170 www.mayagadererforster.de

Kreatives zum Frühjahrsauftakt

Weidenflechten

mit Renate Müller, Flechtmeisterin Es gibt kaum ein Handwerk, das so 'handwerklich' ist wie das Korbflechten. Mit jahrtausend alten Techniken, fast ohne zusätzliche Werkzeuge, entsteht mit jedem Flechtwerk ein Unikat. Die Schönheit und Vielfältigkeit der Flechtobjekte begeistert immer wieder. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, ob als Rankhilfe oder schönes Gartenobjekt, als Zaun oder Korb oder ...

& Filzen

mit Steffi Hammer-Wolf Filzen ist ein uraltes Handwerk, einfach und vergnüglich. Zum Erlernen der Grundtechniken eigenet sich z. B. das ummanteln von Steinen. Danach kann man mit naturfarbener und gefärbter Wolle Bilder entwerfen und fertigen, die als Tischläufer, Wandbehänge oder Lampenschirme Verwendung finden können. Auch Kleidung oder wärmende Pantoffeln können aus Filz entstehen. 06. bis 09.06. Weigendorf Seminarhaus Deinsdorf

Ausschreibung des Literaturwettbewerbs

Literatur update Die Literaturstiftung Bayern schreibt im Rahmen des bayernweiten Musik-Festivals 'Lokalklang' (Mai bis Juli 2014) einen Literaturwettbewerb aus. Heimatklänge sind gefragt, wie sie wohl klingt, die Heimat. Gesucht sind Liedtexte, Gedichte, Kabarett- oder Slam Poetry-Texte. Dem Festival entsprechend spielen bei diesem Literaturwettbewerb Klangfarbe, Takt und Ton eine zentrale Rolle. Eine Vertonung (gesungen oder gesprochen) sollte beabsichtigt sein. Teilnahmeberechtigt sind AutorInnen bis 35 Jahre mit biografischem oder Werksbezug zu Bayern. Die Preisverleihung wird beim Erlanger Poetenfest im August stattfinden. Einsendeschluss: 31. März. Bewerbungen an: Dr. Christine Fuchs - Literaturstiftung Bayern info@literaturstiftung.de

6

Aktuell

Der Gitarren-Crash-Kurs eignet sich für AnfängerInnen, die in sieben Stunden durch gezieltes Coaching Grundlagen der Liedbegleitung und des Melodiespiels erlernen wollen. Dabei richtet sich das Augenmerk besonders auf die Grundakkorde, kombiniert mit diversen Anschlags-Mustern und Pickings. Ziel ist es, Liedbegleitungen von bekannten Songs in das eigene Repertoire übernehmen und weiterentwickeln zu können. Zielgruppe: Interessierte, Erzieher-, Jugendgruppenleiter- und LehrerInnen Leitung: Andreas Ruppert, Instrumentallehrer Gitarre, Straubing Info + Anmeld.: www.kubz.de Fr 14. + Sa 15.03. Waldsassen Mittelschule

Workshop Singen nach Noten Das Singen vom Blatt ist für alle erlernbar gleich welchen Alters - auch ohne Kenntnis eines Instruments. Die TeilnehmerInnen lernen spielerisch die Notenzeichen zu lesen und in Musik umzusetzen. Wie von selbst wird beim Singen das Gehör gebildet und auch das Rhythmusgefühl geschult. Chorleiter Karl Heinz Schmitt gibt dazu kurze, keineswegs trockene Einführungen in die Musiklehre, die für einen besseren Überblick über die musikalischen Zusammenhänge sorgen und dadurch die Freude am Chorsingen erhöhen. Die Arbeit erfolgt ohne jeglichen Leistungsdruck. Zielgruppe: SängerInnen, auch AnfängerInnen, aber auch Chorleiter, die sich neue Anregungen holen möchten. Dozent Karl Heinz Schmitt aus Aschaffenburg ist selbst Chorleiter und war Vorsitzender des Musikrats im Deutschen Chorverband. Info + Anmeld.: www.kubz.de Fr 21. + 22.03. Waldsassen Mädchenrealschule

Gospelworkshop Start up Gospelmusik (Gospel = Evangelium) ist lebendig und rhythmisch; gemeinsames Singen und Grooven macht auch uns EuropäerInnen einfach Spaß. Im Workshop werden Songs einstudiert, die unter die Haut gehen. Zum Abschluss ist geplant, den Schüler- und Jugendgottesdienst am Sonntag in der Basilika zu gestalten. Zielgruppe: alle Interessierten, Chorleiter+ -Mitglieder, MusiklehrerInnen. Referenten: Remona Fink, Leiterin verschiedener Gospelchöre (z.B. Hope & Joy, Remona Fink Gospel Group). Mäx Braun, leitet seine Musikschule 'MusicBasics' in Weiherhammer, ist Gründer des Gospelchores „Hope & Joy“ und spielt u.a. Los Dos y Companeros Info + Anmeld.: www.kubz.de Fr 28.02. - So 02.03. Waldsassen Mittelschule


Workshops für Kinder Von Papierbrei, Kopfschmuck und der Welt der Dinge Wie macht man aus einem Papiermatsch bunte Blätter, welcher Hut passt zu welchem Kopf oder andersrum, und wie zeichnet man einen Dinosaurier? In der Welt der Jugendkunstschule im Kunstbau findet man auf solche Dinge eine Antwort und was viel spannender ist, man entdeckt lauter neue Fragen und spaziert neugierig durch die Welt. Zur Ausstellung 'Stoffwechsel' findet eine Papierwerkstatt statt (08.02.), im Faschingsatelier am Rosenmontag wird ein Kopfschmuck hergestellt, und am Freitag vorher kommen die Kinder mit dem Bleistift den Sachen auf die Spur. Daniel Düsentriebs Erben entfalten beim Erfinderworkshop ihre Talente (01.03.) und dann sind jungen AtelierbesucherInnen auf eine Reise durch die Welt der Kunst eingeladen (15.03.). Der Kunstbau Weiden und die Kulturwerkstatt in Kalmreuth bieten sich als spannende Kunstorte für Kinder und Jugendliche in Stadt und Land an. Anm. + Info: www.kulturwerkstatt-info.de

Kinder führen Kinder Wer mit 10 Jahren anderen Kindern ein Museum zeigt, mit Gleichaltrigen ein Gespräch über antike Vasenkunst führt und im Team die Besonderheiten der Keilschrift erklärt, leistet in der Tat Besonderes und erwirbt wertvolle Selbstkompetenzen. Der 17jährige Christian Demleitner ist seit 2007 dabei und erhält zum Ende seiner Laufbahn als Kinderführer den 'Kompetenznachweis Kultur'. Seine sechs KollegenInnen Rika, Philipp, Frederic, Nicolas, Lukas und Amelie sind noch jünger und bieten weiter jeden Monat spannende Kinderführungen mit Besuch der Museumswerkstatt an. Dabei geht es in die verschiedensten Erdteile und mit Begeisterung durch die keramische Zeitgeschichte der Welt. In der Museumswerkstatt werden dabei eigene Erfahrungen mit dem Werkstoff Ton gesammelt. Wer Lust hat, selber Kinderführer oder Kinderführerin zu werden, darf sich übrigens gerne im Museum oder in der Jugendkunstschule melden. Sa 15.02. + Sa 22.03. Weiden Int. Keramik-Museum 10.30 - 12 h

Bauchamphora mit rotfiguriger Seite (Dionysios mit Mänaden)

Kunstbau Weiden / Kulturwerkstatt Kalmreuth

Buchbinderei Eine alte Handwerkstechnik gerät nicht in Vergessenheit und findet immer mehr Freunde. Erwachsene und Jugendliche ab 16 J. lernen mit Kursleiter Werner Fritz in 2 x 3 Stunden die alte Handwerkstechnik kennen und nehmen nach den zwei Kurstagen ein selbstgebundenes und gestaltetes Buch mit nach Hause. Zum Workshop gehört das Binden der Seiten mittels Fadenheftung sowie die individuelle Gestaltung eines Einbands und Kartonschubers. Seine Anwendung kann das selbst gemachte Buch als Kochbuch, Tagebuch, Skizzenbuch, Poesiealbum oder besondere Geschenkidee erfahren. Fr 14.02. 18h + Sa 15.02. 15h Floß Kulturwerkstatt Kalmreuth

Schreibwerkstatt Freunde des kreativen Schreibens treffen sich im Kunstbau an drei Dienstagabenden und arbeiten gemeinsam an der Kunst der Wörter. Schreibpädagogin Annette Rösel hilft, Texte zu gestalten, gibt Schreibhilfen und sorgt mit Schreibspielen und -übungen für einen guten Einstieg in einen Text. Themenvorschläge inspirieren den kreativen Fluss - und Rückmeldungen zeigen Möglichkeiten zum Weiterschreiben auf. Schreiben als kreative Ausdrucksform sorgt für einen anregenden Alltagsausgleich am Abend. Dabei entstehen neue Wege und mit der ein oder anderen gemeinsamen Lesung vielleicht auch erste Erfahrungen, Texte öffentlich werden zu lassen. Di 11.02. Weiden Kunstbau 20h

Helden beim Brettspiel

Neues Objekt für Weiden aus den Staatlichen Antikensammlungen München - Einführungsvortrag. Die voluminöse Keramikamphore zeigt sowohl einen schwarzen wie rotfigurigen Dekor, die beiden typischen, raffinierten Gestaltungs- und Brenntechniken, die bereits in der Antike der griechischen Keramik zu Weltruhm verhalf. Auf der schwarzfigurigen Seite sieht man zwei Helden beim Brettspiel und die Göttin Athena. Die rotfigurige Seite zeigt den Gott Dionysos mit zwei tanzenden Mänaden. Vortrag: Dr. Jörg Gebauer, Konservator, Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München Teilnahme und Eintritt sind frei! So 23.03. Weiden Int. Keramik Museum 11h

Aktuell

7


Multivisionsshow mit Günter Wamser

Multivisionsshow mit Thomas Bäumel

Von Feuerland bis Alaska

Zentralasien extrem - Mit dem Roller entlang der Seidenstraße zum Pamir Der preisgekrönte Fotodesigner Thomas Bäumel reiste mit seiner Lebensgefährtin Andrea Höss mit Motorrad und Roller auf dem Landweg von Deutschland nach Sibirien und weiter bis Malaysia. Ein Jahr waren sie unterwegs und legten dabei über 30000 Kilometer zurück - das sind im Schnitt "nur" ca. 100 km am Tag. Für sie liegt der Reiz bei ihren Reisen in der intensiven Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Kulturen und Menschen. Der fließende Übergang von Europa nach Asien wird so auch für die ZuschauerInnen nachvollziehbar. Über den 1. Teil ihrer Reise entstand eine sehr außergewöhnliche und emotionale Multivisionsshow: Von Deutschland aus ging es immer Richtung Osten. In Russland erlebten die beiden eine unglaubliche Gastfreundschaft, bevor sie in Kasachstan an die Grenzen der physischen Belastbarkeit gerieten. Weiter ging es entlang der alten Seidenstraße nach Usbekistan, mit den historischen Städten Samarkand und Buchara, wo sie sich wie in einem Märchen aus 1001 Nacht wähnten. Den Höhepunkt der Reise erreichten sie anschließend im Pamirgebirge, als es galt, fast 5000 Meter hohe Pässe mit dem Roller zu überwinden.

20 Jahre im Pferdesattel Im Januar 1994 begann der gelernte Flugzeugmechaniker Günter Wamser seine Expedition in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt: Den Ritt von Feuerland nach Alaska. 30 000 Kilometer hat der Baden-Württemberger auf seiner außergewöhnlichen Reise im Sattel zurückgelegt und dabei 14 Länder durchquert: von den kargen Steppen Patagoniens, über die Bergwelt der Anden, die Tropen Mittelamerikas, die mächtigen Berge der Rocky Mountains, die Weiten Kanadas bis hinauf in den hohen Norden Alaskas. Im September 2013 erreicht Günter Wamser, sieben Jahre lang begleitet von seiner Lebensgefährtin Sonja Endlweber, das Ziel seiner langen Reise: Am Fuße des Mount Denali, des höchsten Berges Nordamerikas, geht der legendäre Ritt zu Ende. Wamser erzählt in seiner Multivisionsshow von seinen atemberaubenden und bewegenden Eindrücken. Do 13.03. Weiden Max-Reger-Halle 19.30h

wir verlosen 3 x 2 Karten > schreibt uns > S.3

8

Aktuell

Multivisionsshow mit Ines Papert Neuland Ines Papert, die ehemalige Wettkampfsportlerin und viermalige Weltmeisterin im Eisklettern, zeigt in ihrer Multivisionsshow ihre Expeditionen in Fels und Eis. Die Profibergsteigerin erzählt von Kletter-Erfolgen, abenteuerlichen Fernreisen, Erstbegehungen und tiefen Freundschaften zu ihren Kletterpartnern. Fragen des Kletterstils werden dabei ebenso erörtert, wie die Sehnsucht nach Neuem. Klettern in Afrika, der Arktis und in den Alpen: Anhand von Unternehmungen der letzten Jahre erhält das Publikum eine faszinierende Dokumentation über das Leben und die Abenteuer einer Frau, die im Klettern ihre Erfüllung und Bestimmung gefunden hat. Grandiose Fotos und atemberaubende Filmausschnitte einer sympathischen Alpinistin.

Fr 07.02. Tirschenreuth Kettelerhaus 20h Mi 19.03. Regensburg Dollinger Saal 20h

Do 13.02. Weiden Max-Reger-Halle 19.30h

Wir verlosen 3 x 2 Karten – schreibt uns > S. 3 + bitte Wunschort /-datum angeben

wir verlosen 3 x 2 Karten > schreibt uns > S.3


Multivisionsshow mit Michael Fleck

2 x Philosophisches Café am Abend

Namibia & Botswana

Fremdsprachen

Tierisch gut Der Wildnis Afrikas folgen ist das Motto des Abenteurers und Fotografen Michael Fleck. Bekannt als Deutschlands Outdoorfamilie, bereisten die vier Flecks zum wiederholten Mal eine der spektakulärsten Landschaften des Kontinents. Auf einer zweimonatigen Geländewagentour erkundeten sie Namibia, Botswana und streiften bei den Victoria Fällen Zimbabwe. In seiner neuesten Multivisonshow berichtet Michael Fleck live und mit atemberaubenden Bildern und Filmsequenzen über seine Safaris und die hautnahe Begegnung mit Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörnern und den putzigen Erdmännchen. Er zeigt auch Gästefarmen, Luxuslodges und natürlich die Dörfer der ältesten Afrikanischen Volksstämme. Exemplarisch, am Beispiel der San und Himba, berichtet er von der Lebenssituation dieser ethnischen Randgruppen. Namibia, das ehemalige DeutschSüdwest-Afrika und Botswana bietet Landschaften der Superlative. Die weltberühmten Nationalparks Etoscha und Chobe, die Namibwüste mit den Sanddünen von Soususvlei, das Okavango Delta, die Kalahari und der Fischfluß Canyon sind einige der Höhepunkte. Onlinekarten: www.michael-fleck.de Sa 08.02. Amberg ACC 20h So 09.02. Weiden Max Reger Halle 18h

Zivilcourage zeigen Im Alltag, auf Bahnhöfen, in Bussen, in der Stadt, auf dem Heimweg kann man schnell und unvermittelt in brenzlige Situationen kommen. Im Ernstfall ist es wichtig, sich zum eigenen Schutz und bei Hilfe für andere richtig und angemessen zu verhalten. Experten der Polizei zeigen, in welchen Situationen welche Reaktionsweisen angebracht sind. Dabei wird auch auf die rechtliche Lage, z.B. in Notwehrsituationen bei rechtswidrigen Angriffen, eingegangen. Einige Grundsituationen werden auch praktisch geübt. Mo 10.03. Schwandorf VHS 18h

Wozu noch Fremdsprachen und warum so viele Fremdwörter? Reicht es nicht, englisch zu sprechen? Wozu also noch andere - oder gar alte Sprachen lernen? Welchen Nutzen hat die Vermittlung von Fremdsprachen? Dies berührt ganz wesentlich die Frage nach Bildung und Lebenssinn. Es wird auch eingegangen auf die immer wieder zu hörende Klage über "zu viele" Fremdwörter. Vortrag, Diskussion und anregende Getränke! Referent: Dr. Heinz Neumann-Riegner

Die Zeit ist reif für Ihre erste bulthaup. Das bulthaup Küchensystem b1 ist jung im Aussehen, jung in seinen Vorzügen und jung in seinem Preis.

Untere Bauscherstraße 4 a 92637 Weiden Tel. 0961 419474. info@liegl-kuechen.de www.liegl.bulthaup.de

Mi 05.02. Schwandorf VHS 19.30h

Wortsprache - Tonsprache Bildsprache - Körpersprache Oft werden Dichtung, Musik, Malerei und Tanz miteinander verglichen und dann wird LO_03_92x120_4c_Q.indd die eine Ausdrucksform über die andere gestellt mit dem Anspruch, diese und keine andere bringe das wahre Wesen des Menschen zum Ausdruck. Die jeweiligen Favorisierungen werden anhand von Beispielen vorgestellt und überprüft. Dabei zeigen sich die besonderen Potenziale, aber auch die Grenzen von Dichtung, Musik, Malerei und Tanz. - Vortrag, Diskussion und anregende Getränke! Referent: Dr. Heinz Neumann-Riegner

1

22.01.14 15:38

Mi 12.03. Schwandorf VHS 19.30h

Folter - Angriff auf die Menschenwürde Der "Krieg gegen den Terror" hat das Thema Folter wieder salonfähig gemacht. Die Zahl der Befürworter einer Lockerung des Folterverbotes steigt. Der Vortrag von Urs M. Fiechtner bietet einen sachlichen und umfassenden Überblick zum Thema und seinem Zusammenhang mit den Begriffen Menschenrechte und Menschenwürde. In Zusammenarbeit mit der Gruppe amnesty international Schwandorf. Do 13.02. Schwandorf VHS 19.30h

Aktuell

9


OTH Amberg-Weiden

Studienbeginn im Sommersemester Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden ermöglicht im kommenden Sommersemester (Beginn am 17. März 2014) in ausgewählten Bachelor-Studiengängen sowohl in Amberg als auch in Weiden einen Studienbeginn im ersten Semester. Die vier Studiengänge: Medizintechnik (Weiden), Wirtschaftsingenieurwesen (Weiden), Umwelttechnik (Amberg), Erneuerbare Energien (Amberg). Auch in den Master-Studiengängen der OTH AmbergWeiden, sowie in der berufsbegleitenden Variante des Bachelor-Studiengangs Handels- und Dienstleistungsmanagement ist der Studienbeginn möglich. www.oth-aw.de > „Zur Online-Bewerbung“

mum@work

Neuer Lehrgangsstart mum@work ist ein Projekt, das Frauen den Wiedereintritt ins Berufsleben erleichtert. Die Frauen der sogenannten 'stillen Reserve' waren in Elternzeit oder haben Angehörige gepflegt. Derzeit besuchen neun engagierte Teilnehmerinnen diese Maßnahme. Das aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums geförderte Projekt startet zwei mal im Jahr mit maximal 12 Teilnehmerinnen. Bislang sind 25 Damen mit mum@work durchgestartet. Vom ersten Durchgang haben 2/3 jetzt einen Arbeitsplatz. Eine „Ehemalige“ befindet sich in Weiterbildung und eine Weitere ist auf dem Sprung in die Selbständigkeit. Vom zweiten Durchgang hat die Hälfte einen festen Arbeitsplatz. Der dritte Lehrgang läuft derzeit, bald startet die vierwöchige Praktikumsphase mit dem Ziel der Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis. Fazit einer Teilnehmerin: "Es war eine wunderschöne Zeit und sehr positiv, denn es haben ja fast alle eine Stelle bekommen. Super!" Zum neuen Start kann frau sich melden bei: Tel.: 0961 48178-78 | dagmar.bock@zrb-ggmbh.eu sigrid.stilp@zrb-ggmbh.eu Beginn: Mo 31.03. Weiden VHS

Jan Hus im Jahr 1415 und 600 Jahre danach Wanderausstellung zum 600. Gedenktag der Verurteilung und Verbrennung von Jan Hus durch das Konstanzer Konzil. Über Geschichte, Tradition und ihre Präsentation in der Tschechischen Republik und im Europa des 21. Jahrhunderts. Im Rahmen des Programms der angewandten Forschung und Entwicklung der nationalen und kulturellen Identität (NAKI) des Kultusministeriums der Tschechischen Republik. 03. - 26.02. Weiden Altes Schulhaus

10 Aktuell

Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser! Bayerische Landesausstellung in Regensburg 17. Januar 1328: Ludwig „der Bayer“ empfängt die Kaiserkrone. Rom, die 'Ewige Stadt' war nur noch ein Schatten ihrer selbst. Schon 30 Jahre lang residierten die Päpste im fernen Avignon. Zwischen den immer noch eindrucksvollen Zeugen der fernen Antike bröckelte das Mauerwerk. Adelige Clans, bis auf den Tod verfeindet, beherrschten einzelne Stadtviertel. Aber immer noch war der deutsche König zugleich auch römischer König, in Rom konnte der König die Kaiserkrone empfangen. Der bayerische Herzog Ludwig war vor genau 700 Jahren - 1314 - von den deutschen Fürsten zum König gewählt worden und hatte sich in langwierigen Kämpfen gegen seinen Rivalen, Friedrich von Österreich, durchgesetzt. Allerdings hatte Papst Johannes XXII. in Avignon Ludwigs Königtum nie anerkannt, ja sogar den 'bayerischen Ludwig' mit dem Bann belegt, als dieser Besitztümer des Reichs in Italien beanspruchte. Denn der Papst sah sich selbst als Herr von Oberitalien. Ludwig wagte den Italienzug, ließ sich in Mailand zum lombardischen König krönen und ritt Anfang Januar 1328 in Rom ein. Die Chronisten berichten von jubelndem Volk, brachte ein König doch wieder etwas vom lange entbehrten Glanz in die Tiberstadt. In St. Peter wurden dem neuen Kaiserpaar Ludwig und Margarethe die Kronen aufgesetzt. Dies geschah im Beisein des römischen Adels durch zwei exkommunizierte Bischöfe. Der sich anschließende Festzug endete auf dem Kapitol - Symbol nicht des kirchlichen, sondern des säkularen Roms. Damit war ein neues Verfahren geschaffen: deutsche und italienische Fürsten und das Volk Roms hatten die Krönung gefördert, nicht etwa der Papst. Und Kaiser Ludwig machte dies auf der Rückseite seines goldenen Kaisersiegels nochmals deutlich. Sie zeigt die antiken Bauten: das Colosseum, das Pantheon und in der Mitte das Kapitol. Seit der Stauferzeit war Ludwig der erste Kaiser in Deutschland. Und so nannte er seinen Titel in den Urkunden nun: „Wir, Ludwig, Kaiser des Heiligen Römischen Reichs“. Also sinngemäß: Wir sind Kaiser! 2014 jährt sich die Königswahl Ludwigs zum 700. Mal. Aus diesem Anlass widmet das Haus der Bayerischen Geschichte diesem bedeutendsten Wittelsbacher des Mittelalters eine Bayerische Landesausstellung. Mehr Info: www.hdbg.de 16.05. - 02.11. Regensburg Minoritenkirche, St. Ulrich am Dom + Dom-Kreuzgang


Klöppel-Lehrerin

Sabine Heibl Klöppeln von der traditionellen Spitze - bis zum modernen dreidimensionalen Objekt

Wer sich unter Klöppelkunst nichts weiter vorstellen kann, als Omas Häkeldeckchen auf der Sessel-Lehne, ist ein armer Wicht. Denn natürlich kann man Deckchen klöppeln - aber auch vieles mehr. Edle Spitzen (die berühmtesten kommen aus Brüssel), für Gardinen oder Kleidung, aber auch phantasievolle, künstlerische Objekte können geklöppelt werden. Nach mehreren Jahren Klöppeln bei regionalen Klöpplerinnen und in VHS-Kursen machte Sabine Heibl ihre Ausbildung beim Deutschen Klöppelverband e.V. und wurde Klöppeldozentin. Es folgten nationale und internationale Weiterbildungen bei renommierten DozentInnen in Deutschland, Belgien, Niederlanden und in der Schweiz. Sie hat ihre Kenntnisse in den traditionellen Spitzenarten wie Bänder- und Flandrischer Spitze, Torchon, Cluny und Tüllspitze stetig erweitert und vertieft. Außerdem begeistert sie sich für die moderne Spitze mit harmonischem Farbverlauf, dreidimensionalen Objekten, Materialmix und neuen Motiven. Ihr Wissen gibt sie gerne an Interessierte weiter und bietet dazu Klöppelkurse an. Für sich selbst stellt Sabine Heibl jedes Jahr ein neues Thema in den Focus ihrer Arbeiten. Angefangen von geklöppelten Bildern in verschiedenen Farben und Klöppeltechniken über Perlencolliers (mit bis zu 600 Perlen) und dreidimensionalen Objekten - bis hin zu einem Sternenhimmel. Diese Projekte sind beim Kunstgenuss bis Mitternacht, bei regionalen Märkten und Ausstellungen zu besichtigen. Aktuell sind Ummantelungen für Ostereier Highlights für die Feiertage. Seit 2 Jahren arbeitet Sabine Heibl aktiv beim Deutschen Klöppelverband e.V. im Bereich Ausbildung, mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit. Vor kurzem wurde der 1. Kinderklöppelwettbewerb unter ihrer Regie erfolgreich abgeschlossen. Mehr Infos > siehe Anzeige in diesem Heft und www.klöppeln-sabine-heibl.de

Frischer Wind in Nabburg bei

Keramik Thomann-Igl Die Keramikmeisterin Birgit Thomann-Igl hat den Januar dazu genutzt, ihren individuellen Laden in der Nabburger Altstadt zu renovieren und ihn damit rechtzeitig zum Frühling neue Frische eingehaucht. Das neue Einrichtungskonzept setzt auf hell+weiß. Der Boden wurde erneuert, die Wände gestrichen und Schränke und Regale wurden neu angeordnet. Damit bekommen die keramischen Kunst- und Gebrauchsgegenstände ihre eigene Plattform, auf der sie optimal präsentiert werden können. Die nach Farben geordnete Steinzeugware zeigt in den alten Buffets ihren ganzen Charme. Das Beste: Tassen, Schalen, Teller, Becher oder Vasen - die Keramiken sind zeitlos und zum täglichen Gebrauch geeignet. Natürlich vertragen sie auch danach die Reinigung in der Geschirrspülmaschine. Kreative und Keramikfans der Oberpfalz treffen sich gerne im gemütlichen Laden. Und ein mal im Jahr gibt es eine Kunstausstellung von zwei oder mehreren KünstlerInnen, bildende Kunst + Keramik in Kombination. Di - Fr 9-12.30h + 14-18h und Sa 9 - 12 h www.thomann-igl.de

Fachliche und persönliche Fortbildung

Zukunftswerkstatt Amberg Die Zukunftswerkstatt Amberg entstand in den 90er Jahren aus der Vereinigung der bisherigen Praxis und Kurstätigkeiten des Heilpraktikers Klaus Ingbert Wagner und der Heilpraktikerin für Psychotherapie Petra Fröhler-Wagner. Seit 1999 wurden Aktivitäten dann in gemeinsamen Räumlichkeiten durchgeführt und seit 2004 in den derzeitigen Räumen. Auf 200 m², die liebevoll und mit natürlichen Materialien renoviert wurden, sind Räume entstanden, die eine warme und angenehme Atmosphäre ausstrahlen. Ursprünglich als Zentrum für regionale Gesundheitskurse, alternative Therapien und als Tai Chi und Qi Gong Schule konzipiert, entwickelte sich die Zukunftswerkstatt Amberg bald weiter zu einem psychologischen Ausbildungsinstitut und einer Heilpraktikerschule für Psychotherapie, wobei die Tai Chi Schule noch weiterhin Kurse anbietet. Die Fortbildungs-KursteilnehmerInnen und KlientInnen fühlen sich wohl. Klaus-Ingbert Wagner und Petra FröhlerWagner haben jahrzehntelange Therapie-, Kurs- und Unterrichtserfahrung und geben ihr Wissen zusammen mit ihrem Dozenten- und Assistententeam kompetent und praxisbezogen weiter. Derzeit können sie folgende Ausbildungen anbieten: HeilpraktikerIn für Psychotherapie, Psychologische/r BeraterIn, Gesprächstherapie, Entspannungspädagogik, Familienstellen, Ausdrucksmalen, Kunst- und Ausdruckstherapie und Gestalttherapie. Daneben finden Selbsterfahrungskurse und Kurzfortbildungen in Tanz- und Bewegung, kreativer Tonarbeit, Maskengestaltung und zu Beziehung und Familie statt. Die Kurse sind fundiert und 'aus der Praxis - für die Praxis' entwickelt. Die Ganzheit des Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele spielt dabei eine übergeordnete Rolle und über die Jahrzehnte ist ein komplexes Therapiesystem entstanden, das Klaus-Ingbert Wagner in seinem Buch 'Eins werden, Eins sein' zusammengefasst hat. Die Zukunftswerkstatt Amberg freut sich über jeden Menschen, der hier seinen Weg und seine Möglichkeiten erweitern will. Jeder neue Weg beginnt mit dem ersten Schritt - man muss ihn nur tun. Amberg, Drahthammerstr. 24 www.zukunftswerkstatt-amberg.de

Neues aus der Geschäftwelt

11


Peter Pan

10. Amberger Kindertheaterfestival

HP Z-

bogen-W gen er

Weiden

t tat ks

Re

... eine Werkstatt für psychisch behinderte Menschen

HPZ-Werkstätten GmbH HPZ-Regenbogen-Werkstatt Zur Centralwerkstätte 1, 92637 Weiden Tel.: 0961/38963-0 Fax: 0961/38963-201 Email: info@hpz-rbw.de Mo.-Fr.: 8.00-12.00 Uhr, Mo., Di.+Do.: 13.00-16.00 Uhr

Aktenvernichtung Garten- Landschaftspflege Industriemontage + Verpackung Schreinerei für die kommende Saison bieten wir wieder diverse Gartenmöbel, z.B.: x

Bank und Tisch Fichte massiv Modell: Exklusiv

Bank BxTxH 1800 x 700 x 560mm Tisch LxBxH 1800 x 800 x 730mm Sondermaße auf Anfrage!

KIT

Vorhang auf und Bühne frei für das Amberger Kindertheaterfestival!, heißt es in diesem Jahr zum 10. Mal. Dieses Jubiläum ist ein Grund zum Feiern. Deshalb gibt es gleich zwei Wochen lang mitreißendes Kindertheater der unterschiedlichsten Spielarten. Nach der Wettbewerbswoche präsentieren sich in der zweiten Woche noch einmal alle bisherigen KIT-Gewinner. Und für alle, die schon aus dem KIT-Alter hinausgewachsen sind und trotzdem mitfeiern wollen, bringen einige Ensembles Aufführungen für Jugendliche und Erwachsene auf die Bühne. Den Auftakt bilden die Gewinner aus dem Jahr 2013, das Theater Kuckucksheim aus Heppstädt mit 'Ronja Räubertochter' am So 16.03. Die Preisverleihung findet zu Beginn der 11-UhrVorstellung statt. In den folgenden Tagen gibt es: Cinderella, Frederick und Tillie, Ferdinand im Müll - Ein Abenteuer in den Schlamms, Der kleine Drache Wütebrecht, Peter Pan, Die Zauberflöte, Der Regenbogenfisch, Michel in der Suppenschüssel, Was macht das Rot am Donnerstag?, Die goldene Gans, Zheng He – Als die Drachenschiffe kamen, König Sofus und das Wunderhuhn, Bilder einer Ausstellung, Die Perle, Der Besuch der alten Dame und Hans im Glück. Ein wahres Theaterkarussell, nicht nur für Kinder! Termine > Kalender. So 16. - So 30.03. Amberg JUZ Klärwerk + Stadttheater

Amberger Schultheatertage Auftaktveranstaltung mit Szenenausschnitten der teilnehmenden Schulspielgruppen. Zum 22. Mal finden die Amberger Schultheatertage statt. Die Grundidee dabei ist, nicht "nur" zu schauen, sondern dass die SchülerInnen selbst die Bretter der Welt betreten. Damit wird der Nachwuchs an das Theater herangeführt, und auch zum kritischen Umgang mit dem Geschehenen angeregt. Zum Auftakt zeigen die teilnehmenden Schulen Szenenausschnitte aus ihren Aufführungen und sind auf die Resonanz im Publikum gespannt. Der Eintritt ist frei. ab Fr 28.02. Amberg Stadttheater

Der kaukasische Kreidekreis

Schauspiel von Bertolt Brecht Mit Peter Bause, Hellena Büttner, Thomas Martin, u. a. Nach einem Staatsstreich gegen den Großfürsten wurde der reiche Gouverneur Abaschwili hingerichtet. Seine Frau kann fliehen, läßt aber ihren kleinen Sohn Michel im Palast zurück. Die Magd nimmt sich des Kindes an und verschleiert zu dessen Schutz seine Identität. Nach Kriegsende kehrt die Gouverneurswitwe zurück und fordert die Rückgabe ihres Sohnes, um ihr Erbe zu sichern. Es kommt zum heftigen Streit zwischen den beiden Frauen, und der Fall wird Azdak, dem schlauen, lebensklugen Dorfschreiber vorgetragen. Mit Hilfe eines dem salomonischen Urteil ähnlichen Tricks will der „Armeleute-Richter“ die wahre Mutter erkennen… Fr 14. + So 16.02. Amberg Stadttheater 19.30h

12

Bühne

Der Besuch der alten Dame

Hohenloher Figurentheater An dem Tag, an dem die alte Dame, mittlerweile die reichste Frau der Welt, den Boden ihrer Heimatstadt betritt, ändert sich für deren BewohnerInnen alles. Sie will sich rächen an dem Mann, der sie vor 45 Jahren verlassen hat. Mit ihrem bösartigen Charme und ihrer seltsamen Eleganz erreicht sie ihr Ziel, weil ihre Spekulation auf menschliche Schwächen aufgeht. Sa 29.03. Amberg Stadttheater 19.30h

Die Zauberflöte - Eine Prüfung

Thalias Kompagnons & ensembleKonstaste Gegen weihevolle FreimaurerBetulichkeit in traditionellen Operninszenierungen setzt diese Produktion augenzwinkernd auf Märchenspiel und Ausstattungszauber – freilich mit subversiver Ironie. Mit Paul Klee nachempfundenen Handpuppen und märchenhaften Papierkulissen entfesseln zwei Puppenspieler auf einem sichtbar bedienten Trickfilmtisch virtuos ein Feuerwerk an magischen Spielszenen und phantastischen Bühnenverwandlungen. Live über mehrere Kameras übertragen erscheint das Spektakel auf einer großen Leinwand über dem achtköpfigen Orchester. Der renommierte Stuttgarter Counter-Tenor Daniel Gloger leiht den Figuren seine unglaublich wandlungsfähige Stimme. Sa 22.03. Amberg Stadttheater 19.30h


Bühne

Bilder einer Ausstellung Karin Schäfer Figuren Theater und Gerold Huber live am Klavier

Modest Mussorgskij schrieb seinen Klavierzyklus inspiriert von Bildern seines verstorbenen Freundes Viktor Hartmann. Karin Schäfer hat den ursprünglichen Entstehungsprozess umgekehrt: Aus der Musik heraus, aus den Klangfarben und den Geschichten, die von den einzelnen Musikstücken erzählt werden, entwickelte sie neue, vom Original gänzlich verschiedene „Bilder“ - sehr spezielle Bilder, denn sie werden durch die Musik zum Leben erweckt und erzählen eigene, neue Geschichten. Fr 28.03. Amberg Stadttheater 19.30 Uhr

Der letzte Vorhang

Oscar und Felix

Fr 07. + Sa 08.03. Amberg Stadttheater 19.30h

Do 18. - Do 20.03. Amberg Stadttheater 19.30h

Schauspiel von Maria Goos Vor Jahren waren die Schauspieler Lies und Richard - wie einst Liz Taylor und Richard Burton - ein Traumpaar auf der Bühne. Im Privatleben hatten sie eine kleine Liebschaft, bis Lies heiratete. Sie gab die Schauspielerei auf und zog mit ihrem gut situierten Mann nach Südfrankreich. Richard blieb dem Theater treu, hat sich aber durch seinen immensen Alkoholkonsum und seine Allüren zum Kollegenschreck entwickelt: Gerade hat er wieder zwei Bühnenpartnerinnen vergrault - dabei steht die Premiere an. Die kann jetzt nur noch eine retten: Lies. Handelt es sich doch um genau das Stück, das für beide zum fulminanten Karrierestart wurde. Nach über zehn Jahren treffen sie erstmals wieder aufeinander, und was dann zwischen ihnen entsteht, ist hochexplosiv….

Das seltsame Paar im 21. Jahrhundert Komödie von Neil Simon Als Felix nach fünfjähriger Ehe Knall auf Fall von seiner Frau Betty vor die Tür gesetzt wird, nimmt ihn sein Freund Oscar gutmütig bei sich auf. Was am Anfang aussieht wie eine ganz normale Männer-WG, entpuppt sich bald als beinahe eheliches Panoptikum - mit dem einzigen Unterschied, dass das ewig wischende und putzende Heimchen am Herd eben keine Frau, sondern ein Mann ist. Aus Oscars originellchaotischer Single-Behausung wird ein steriler Musterhaushalt. Und auch für das Rendezvous mit den beiden heißblütigen Spanierinnen aus dem oberen Stockwerk haben die beiden ganz unterschiedliche Pläne…

Bühne

13


Amberger Welttheater

Der Herbst des Winterkönigs Historisches Stadtschauspiel von Johannes Reitmeier und Roger E. Boggasch

er Ihr Partn trales u e n a m i l für k Drucken

8 Frauen

Hochstraße 21 92637 Weiden Telefon (0961) 4711-0 Telefax (0961) 4711-99 service@spintler.com www.spintler.com

kulturbühne februar & märz 2014

Krimikomödie von Robert Thomas Regie: János Kápitány / LTO Die adrette Studentin Suzon besucht das idyllische Landgut ihrer Eltern, um mit ihrer Familie ein paar Tage zu verbringen. Mit der Idylle allerdings ist es schlagartig vorbei, als das Dienstmädchen den Hausherren erstochen auffindet. Im Landhaus befinden sich acht Frauen. Hat eine von ihnen etwas mit dem Mord zu tun? Abgeschottet von der Außenwelt sehen sie sich gezwungen, den Täter selbst zu finden - und bald wird klar: Es muss eine von ihnen gewesen sein.

23.05. bis 09.06 Amberg Mariahilfberg

Der

Drei alte Schachteln

Priester-

Macher 6. Februar 2014 um 19.30 Uhr

Die harry

belafonte story

22. März 2014 um 19.30 Uhr Vorverkauf Der Neue Tag www.ntticket.de

PK 1 28 € PK 2 25 € PK 3 21 €

(zzgl. VVK-Gebühr)

Infos unter: www.kulturbuehne-weiden.de

14

Plakatmotiv: 8 Frauen

Eine Mischung aus Krimi-Farce und Boulevard-Komödie, basierend auf dem französischen Kino-Hit mit Catherine Deneuve und Isabelle Huppert aus dem Jahr 2002. Mit: Jutta Bollwein, Johanna Gradl, Doris Hofmann, Waltraud JannerStahl, Andrea Kleber, Claudia Lohmann, Katharina Stark, Marlene Wagner-Müller. Sa 08. + Fr 14./Sa 15. + Do 20. + Do 27.02. Weiden Regionalbibliothek 20h

Spielort:

Bühne

Amberg im Jahr 1620: Friedrich V. wird nach der verlorenen Schlacht am Weißen Berg Zeuge eines demütigenden Schauspiels auf dem Marktplatz. Eine Truppe fahrender Komödianten bringt ein grellbuntes Schmähstück über den tiefen Fall des 'Winterkönigs' zur Aufführung und führt Glanz und Elend des entmachteten Fürsten als boshafte Moritat vor. Vergeblich versucht Friedrich, von der johlenden Menge unerkannt, die wahren Begebnisse zu schildern und in das Geschehen einzugreifen… Das Amberger Welttheater zeichnet die wichtigsten Stationen in Friedrichs Leben nach, wie zum Beispiel die Vermählung mit Elisabeth Stuart und die Krönung zum böhmischen König. Reitmeiers Werk changiert dabei stets zwischen Musical und Schauspiel, prallen Volksszenen in Mundart und nahezu kammerspielartigen Passagen in Hochsprache. Komponist Roger Boggasch verbindet Originalmusik des Frühbarocks mit modernen Stilen und schafft so eine mitreißende Musik von großer atmosphärischer Wirkung. Vor der einzigartigen Kulisse der Mariahilfberg-Kirche sind rund 100 Mitwirkende zu erleben, darunter der bekannte Musicalsänger Andy Kuntz als Friedrich V. und Astrid Vosberg / Stefanie Rhaue als Elisabeth Stuart sowie die Rock-Band Vanden Plas. Mehr Info: www.welttheater.amberg.de

Operette; Musik von Walter Kollo Die Schwestern Ursula und Lotte Krüger leben mit der Köchin Auguste im Haus der verstorbenen Eltern. Lotte hofft auf einen Heiratsantrag von Klaus Kersting, und auch Auguste hat in Cornelius Hasenpfeffer schon den Mann fürs Leben gefunden. Doch die beiden Männer sprechen nicht vor, um ihre Anträge zu machen, sondern um Abschied zu nehmen: Sie müssen sich zum Kriegsdienst melden. Erst acht Jahre später kehren sie nach Potsdam zurück. Ursula, Lotte und Auguste sind allein geblieben. Doch dann beschließen die "drei alten Schachteln", auf dem Garnisonsball den Männern gehörig den Kopf zu verdrehen. Mo 31.03. + Di 01.04. Amberg Stadttheater 19.30h

Die Harry Belafonte Story

mit Ron Williams, Maaike Schuurmans, Dominique Siassia und Gerhard Haase-Hindenberg

Harry Belafonte besucht nach vielen Jahren den kleinen Club, in dem er früher aufgetreten ist. Der Clubbesitzer Charly erkennt den berühmten Gast. Und schon sind wir mitten in der aufregenden Lebensgeschichte Belafontes. Schließlich betritt seine Frau Julie den Club. Es beginnt eine Zeitreise durch Harry’s Leben - ein Leben, das nicht nur von künstlerischem und kommerziellem Erfolg geprägt ist, sondern zugleich untrennbar verbunden bleibt mit der Geschichte der Bürgerrechtsbewegung. Sa 22.03. Weiden Max-Reger-Halle 19.30h


Intime Briefe Le sacre du printemps Tanzabend mit zwei Uraufführungen - Philharmonisches Orchester Regensburg

Musikalische Leitung: Tetsuro Ban Inszenierung: Yuki Mori Zwei Uraufführungen, die kontrastreicher nicht sein könnten, bietet Yuki Moris zweiter Tanz-abend. Kammermusikalisch beginnt der Abend mit dem Stück 'Intime Briefe' zu Musik von Johann Sebastian Bach. Igor Strawinskys epochales Meisterwerk 'Le Sacre du Printemps' setzt im zweiten Teil des Abends mit archaischer Kraft nicht nur den großen Orchesterapparat, sondern auch das gesamte Tanzensemble in Bewegung. „Intime Briefe“ ist der Kunst des Briefeschreibens gewidmet. Hier kommt das Individuum zu Wort, sucht nach den richtigen Formulierungen und hofft, vom Empfänger auch richtig verstanden zu werden. In einer spannungsreichen Konstellation aus drei Tänzern - Briefsender, Empfänger und der Nachricht - entwickeln sich überraschende Situationen zwischen Warten, Hoffen und Missverstehen. Wie ein barbarisches Gruppenritual brach Strawinskys 'Le Sacre du Printemps' über seine Zeitgenossen herein. Rückblickend erweist sich, dass Strawinsky damit der musikalischen Moderne den Weg geebnet hat. Im Originallibretto ging es um ein Menschenopfer, das in heidnischer Zeit gebracht werden musste, um die Rückkehr des Frühlings zu erwirken. Inzwischen hat sich das Verhältnis zur Natur dramatisch verändert. Mori führt eine Gesellschaft von Menschen vor, in der jeder Opfer und Täter zugleich ist. Öffentl. Probe: Fr 07.02. 18h + zur Soiree: So 09.02. 18h : Eintritt frei ab Fr 14.02. Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30

Spiel's nochmal, Sam

Komödie von Woody Allen Allan Felix ist unglücklich, vor zwei Wochen hat seine Frau Nancy ihn verlassen. Nach zwei Jahren Ehe hat sie die Nase voll vom Leben mit einem Filmfreak. Sie will raus, selbst etwas erleben, nicht immer nur Zuschauerin sein. Allan versteht die Welt nicht mehr. Und ausgerechnet jetzt ist sein Analytiker in den Ferien. Seine Freunde, der Geschäftsmann Dick und dessen Frau Linda, tun alles, um Allan wieder aufzubauen. Sie arrangieren eine Verabredung nach der letzte bay. Scharfrichter der anderen. Doch die Treffen gehen birnbaum und hollerStauden schief. Allan ist extrem schüchtern birnbaum und mein Kampf und verunsichert. Auf der verzweihollerStauden mein freund WicKie felten Suche nach der großen Liebe ab mi 28.05.2014 der eingebildete KranKe wird Linda, die Frau seines besten Kartentelefon 09659-93100 zWei Wie bonnie und clyde Freundes, zur vertrauten Freundin. In ihrer Gegenwart kann Allan einwww.landestheater-oberpfalz.de fach er selbst sein. Und Linda, die sich von ihrem Mann vernachlässigt fühlt, genießt das Zusammensein mit Allan. Man kommt sich näher. LTO_88x133mm_Burgfestspiele2014-RZ.indd 2 14.01.2014 12:45:39 Aber Dick liebt seine Linda und Allan folgt ein letztes Mal seinem Idol Humphrey Bogart und durchlebt als Rick die berühmte Schlussszene aus dessen Film Casablanca … Das Stück ist eine Zeitreise in das Leben eines New Yorker Stadtneurotikers, der sich so mit den Liebesabenteuern seiner Leinwandhelden identifiziert, dass sein Idol zum ständigen Begleiter und Ratgeber wird. 1969 hat Woody Allen die Geschichte fürs Theater geschrieben. Drei Jahre später wurde ein Film daraus – mit Woody Allen in der Hauptrolle.

burgfeStSpiele leuchtenberg

bis 26.02. Regensburg Velodrom jew. 19.30h

Der Priestermacher

mit Thomas Freitag und Maximilian Claus Ein alter, mit allen Weihwassern gewaschener katholischer Priester begleitet einen rebellischen Seminaristen auf dem Weg zu Kirche und Gott. Er will ihn dabei zähmen und an die manchmal seltsamen 'Spielregeln' von Gottes Bodenpersonal gewöhnen. Doch der junge Idealist wehrt sich gegen Dogmen, blinden Gehorsam und nennt Diplomatie Lüge, Demut und Falschheit. Es kommt zum Generationenkonflikt. Angepasste Altersweisheit gegen jugendlichen Sturm und Drang. Do 06.02. Weiden Max-Reger-Halle 19.30h

Bühne

15


Eine kleine Nachtrevue 5 Jahre Turmtheater 1820 Tage Turmtheater unter der Neuen Riege. Mittlerweile wieder zur beliebten und gut besuchten Kulturstätte in Regensburg geworden. Der Rückblick auf die letzten fünf Jahre zeigt bekannte Gesichtern, Ausschnitte aus Stücken und auch noch nie gesehenes . . . Es spielen: Die Direktorin höchstpersönlich - Susanne Senke und Eva Sixt, Heike Ternes, Heinz Müller, Eberhard Geyer (Musik), Tobias Ostermeier, Fritz Barth und einige Überraschungsgäste. Moderiert wird der Abend vom Herrn Prinzipale: Martin Hofer Do 06.02. Regensburg Turmtheater 19.30h

Dr. Wahn

Eine All-umfassende und ur-knallige Raum-Zeit-Gedanken-Schleife von und mit Paul Kaiser als Dr. Wahn Als durchgeknallter Physiker ist Dr. Wahn Zeit seines Lebens auf der Suche nach den letzten Antworten unseres Daseins, nach dem Ursprung des Universums und nach dem, was vor dem Anfang war. Ist das Große und das Kleine eins? Fällt am Ende alles auf sich selbst zurück? Dr. Wahn bricht zu einer phantastischen Gedankenreise auf und vereinigt dabei Physik, Philosophie, Gesellschaft, Mystik und Religion, sowie die alltäglichsten und einfachsten Dinge des Lebens zu seiner endgültigen Vorstellung unseres Raum-ZeitGefüges, in dem wir als Teile des Ganzen und als Ganzes im Teil enthalten sind! Do 20. - Sa 22.02. Regensburg Turmtheater 19.30h

Michael Altinger & 'Band' Julius Faber Ich sag s lieber direkt Michael Altinger und seine 'Band' Martin Julius Faber kommen mit ihrem brandneuen Programm. In einer Zeit, in der ganze Staaten per SMS regiert werden, zeigt uns der Altinger einen Ausweg aus der Kommunikationskrise. Er nimmt uns mit, an einen Ort, an dem das Wort noch analoge Bedeutung und keinen digitalen Wahnsinn verspricht. Strunzenöd. Doch auch hier gären bereits die faulen Verlockungen der modernen Welt und ein Schatten legt sich über die Idylle der kultivierten Ahnungslosigkeit. Es bleiben ihm knappe zwei Stunden, um dieses heile Kleinod, so wie wir es kennen, zu retten. Wenig Zeit, um sachdienlichen und komplett schwachsinnigen Hinweisen nachzugehen. Wird er es schaffen? Wahrscheinlich nicht. Dann soll es ein lustvolles Scheitern werden! Dabei zuzusehen, wird Freude machen. Fr 07.02. Regensburg Leerer Beutel Fr 07. + Sa 08.03. Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h

16

Bühne ...

Lions-Benefizveranstaltung

Wolfgang Krebs

& Die Bayerischen Löwen So a Riesengaudi Aufmüpfiger Marsch trifft aufbrausende Ministerpräsidenten. Bayerischer geht's nicht. Es wird laut und zünftig, wenn Stoiber, Beckstein und Seehofer - die Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten - ihre biergeschwängerten Festreden von der Bierzeltkanzel schmettern und mit der Politik und ihren Machern abrechnen. Die Zuschauer toben, wenn sich Kabarettist und Parodist Wolfgang Krebs Edmunds gestammelten Werken widmet und das R besser rollt, als es ein Horst Seehofer im Original je könnte. Wer bayerisches Politkabarett sehen will, bekommt bei Wolfganz Krebs derzeit eines der besten zu sehen und zu hörebn. Begleitet wird er nämlich von den Bayerischen Löwen mit gar zünftigen Blechgesängen. Damit nicht nur der Intellekt was zu arbeiten hat, sondern auch der Magen, gibt es vorab und in der Pause bayerische Brotzeiten, warm und kalt, Braten, Salate, Würste und Leberkäs - vom Riebl in Etzenricht. In Gesellschaft der Who is Who in Weiden - für einen guten Zweck: Der Reinerlös kommt dem ambulanten Hospiz- und Pallliativdienst Weiden-Neustadt zugute. Vor und nachher spielt die Stadtkapelle Weiden. Mi 09.04. Weiden Mehrzweckhalle Einlass 18.30h / Showtime 20h

Wir verlosen 3 x 2 Karten schreibt uns > S. 3 Michael Altinger


Couplet AG Perlen für das Volk Die 'Couplet-Arterhaltungsgesellschaft' hat es sich zur Aufgabe gemacht, die traditionelle Liedform des Couplets zu entstauben und wiederzubeleben (neudeutsch: updaten) und ist damit zu einer der erfolgreichsten Musikkabarettgruppen im süddeutschen Sprachbereich aufgestiegen. Mit viel Spott und Humor nehmen sie die politischen Würdenträger, den herrschenden Zeitgeist und 'LifeSchtyle', kurz den real existierenden Wahnsinn auf ihre kabarettistisch musikalische Schippe. Zu ihrem 20jährigen Bühnenjubiläum schenken sie ihrem Publikum - dem Anlass gemäß - jede Menge hochaktuelle und auserlesene SatirePerlen: der gepflegten Volksmusik entrissene Couplets in ihrer ganzen aggressiven Lebenslust. Ungehemmt und ungehobelt. Fr 28.03. Regensburg Antoniussaal 20h Sa 12.04. Tännesberg Wirtshaus Lederer 20.30h

Helmut Schleich

Nicht mit mir Aus, Schluss, vorbei. Protest, Widerstand, Revolution, das alles ist ihm nicht mehr radikal genug. Für alle, die des Mitmachens, Mitlaufens und Mit-imStrom-Schwimmens überdrüssig sind, verkündet der Münchener Kabarettist Helmut Schleich in seinem neuen Programm: "Nicht mit mir!" Sein höchst vergnügliches Panoptikum aus schillernden Typen und kuriosen Gestalten ist wie immer mit dabei: Vom großen bayerischen Vorsitzenden Franz Josef Strauß über terrorselige Lederhosen-Taliban bis hin zum Schlagerpsychologen. Ist das noch der ganz normale Wahnsinn oder schon Irrsinn 21. Auf jeden Fall ist "Nicht mit mir" Schleich in Bestform: Ein vor Witz sprühendes Brillantfeuerwerk ganz persönlicher Protestkultur. Helmut Schleich und seine präzise gezeichneten Figuren unternehmen immer wieder neue Reisen in die Tiefen der bayerischen Befindlichkeit und in die Absurditäten des Alltags. Do 13.02. Neunburg v.W. Schwarzachtalhalle 20h Sa 15.02. Waldsassen Turnhalle 20h Fr 07.03. Regenstauf Jahnhalle 20h

SPIEL’S NOCHMAL, SAM KOMÖDIE von Woody Allen REGIE Michael Lippold

28./29./30. Januar 6./7./8./9./11./12./13./14./16./17./18./23./2 4./25./26. Februar jeweils 19.30 Uhr, VELODROM Theater Regensburg

Karten: 0941 / 507 24 24 www.theaterregensburg.de

10. amberger

Kindertheater Festival

16. bis 30. März 2014 im juz klärwerk und stadttheater amberg

Können Journalisten denken? Dieses Programm ist keine Medienschelte, sondern eine vergnüglich-spöttische Revue, die alle Medienkonsumenten gut unterhalten, aber auch - nicht nur im Umgang mit Privatsendern - mit den 'seriösen' Medien, sensibilisieren und vorsichtiger machen soll. Können Journalisten denken? ist eine Revue, von lauter besonders schlechten Kabarettnummern. Einige mit ein bisschen Mathematik, die meisten mit viel klassischer Musik, wie bei Dietrich 'Piano' Paul zu erwarten, der der tiefen Überzeugung ist: in einem pfiffigen mathematischen Beweis oder einer elegant gebauten Bach-Fuge steckt mehr Witz und Geist, Brillanz und Gemütsergötzung, als in drei Comedy TV-Sendungen hintereinander. Und das alles zeigt (kritisches Kabarett ist ja aufklärerisch): Nur eine Zeitung zu lesen, informiert nicht über die Welt. Mindestens zwei sind nötig! Aber am besten: selber hinschauen, selber denken, selber urteilen.

karten: Tourist-Information Amberg • Hallplatz 2 Tel. 09621-10233 • Mail: tourismus@amberg.de infos: www.stadttheater-amberg.de veranstalter:

gefördert von:

KULTUR- UND SPORTSTIFTUNG

gefördert durch den kulturfonds bayern

Sa 22.03. Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h

Bühne 17

gestaltung: www.buero-wilhelm.de / foto (happy birthday): © istockphoto.com – Frank Boston

Dietrich 'Piano' Paul


Eva Eiselt Marktplatz 4 92723 Tännesberg Tel. 09655 - 385 www.wirtshaus-lederer.de

Programm Scheune 2014 Samstag, 12. April / 20.30 Uhr

20 Jahre Couplet-AG „Perlen für das Volk“ Mittwoch, 18. Juni / 20.30 Uhr

Markus Engelstädter & Bernd Meyer Unnachahmliche Stimme trifft auf gefühlvolles Klavierspiel

Donnerstag, 14. August / 20.30 Uhr

Los Dos Y Companeros Sommerfest mit „bayerisch-kubanischer Kultband“ Donnerstag, 02. Oktober / 20.30 Uhr

3 Männer nur mit Gitarre Keller Steff, Roland Hefter & Michi Dietmayr

Neurosen und andere Blumen Kabarett, Satire & nachhaltige Unterhaltung Die Kölner Ausnahmekünstlerin Eva Eiselt serviert wie gewohnt erfrischendem Witz, messerscharf pointierte Texte und bis zur absoluten Kenntlichkeit entlarvende Typendarstellungen. Virtuos in Szene gesetzt, entspinnt sich entlang der Irrungen und Wirrungen unseres postmodernen Lebens eine abendfüllende Geschichte im Spannungsfeld zwischen digitalen Abgründen, handfesten Desastern und urkomischen Momenten für die absurde Ewigkeit. Di 11. - Sa 15.02. Regensburg Statt Theater 20h

freie Platzwahl

Vorverkauf unter www.okticket.de Unsere Räumlichkeiten eignen sich für Familienfeiern, Hochzeiten und Feste jeder Art.

Infos unter: www.wirtshaus-lederer.de

Nepo Fitz

Brandneues Programm: Dringend Alles ist dringend! Heute. Hier. Jetzt. Sofort. In seinem persönlichen Universum gibt es keine Prioritäten. Geld: dringend! Sex: dringend! Liebe: dringend! Das neueste Iphone: dringend! Der Aktionismus-Junkie on the run und ist besessen von Dringlichkeit! Nichts hat Zeit. Und das Schöne an Besessenheit ist: man ist wenigstens . . . beschäftigt! Das Leben umfunktioniert zur Beschäftigungstherapie: Beziehungen führen, Karriere machen, Geld verdienen, Fußball schauen, Saufen, Facebooken, Fernsehen, Radio hören, Urlaub machen. Dringend! Wählen gehen, sich für Tierschutz einsetzen und Rüstungsexporte verhindern? Weltfrieden, Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit, Gesundheit, Völkerverständigung - auch dringend. Dass der pfiffige Fitz witzig und spritzig ist, das hat sich inzwischen in der Kleinkunstszene herumgesprochen. Der Sohn des bayerischen Kabarett-Urgesteins Lisa Fitz ist dazu noch ein hervorragender Musiker und ausgebildeter Schauspieler mit erstaunlichen tänzerischen Fähigkeiten. Sa 05.04. Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h

18

Bühne

Christine Eixenberger

Ballkontakt Eigentlich ist in Christines Beziehung alles in Ordnung: Wenn der Mann drei Mal pro Woche ins Training geht, am Samstag zum Spiel, danach zum Wirt - das sorgt für Verlässlichkeit und einen stabilen Lebensrhythmus. Aber die Liaison zwischen Frau und Fußball bringt auch ungeahnte gesellschaftliche Verpflichtungen mit sich, denn im exklusiven Club der Spielerfrauen gelten ganz spezielle Abseits-Regeln: Wer nicht jammert, hat verloren… Christine Eixenberger, Jahrgang 1987, begeisterte bereits im Kabarett-Duett 'Überstunden'. Mit ihrer erstaunlichen Wandlungsfähigkeit outete sie sich in Hubbi Schlemers Metzger Musical „Danz Mathilda - Für oan alloa daats glanga“ als komödiantische Nahkampfwaffe. Mit ihrem ersten Soloprogramm beleuchtet sie den Geschlechechterkampf sportlich. Fr 21.02. Falkenberg Schwoazhansl Zoigl 20h

Ballkontakt Eva Eiselt

Holger Paetz

Holger Paetz

Auch Veganer verwelken Das neue Programm des Meisters der Worte: Die Vernunft ist nicht aufzuhalten. Ein Leben ohne Fleisch heißt Zukunft, Vitalität, Gesundheit, Sex, Frauen, Geld. Da will jeder hin. Überhaupt keine Frage. Also raspeln, schälen, hacken und jedes Blatt einzeln veredeln. Aber wirklich ohne? Also ganz ohne? Allein, dass man sich immer rechtfertigen muss, warum man kein Fleisch mehr isst. Weil einem Tiere leid tun? Ach ja? Und Pflanzen tun dir nicht leid? Auch Bäume wollen leben und du wohnst in Holzmöbeln? Das stresst. Beim Essen. Kann das gesund sein? Man kann als Nichtvegetarier durchaus mit dem Tier sympathisieren. Und sogar beim Essen Zuneigung zum Tier entwickeln. Rinderbraten mit Rotkohl und gleichzeitig die Katze streicheln. Das können sich solche Leute gar nicht vorstellen. Aber es geht. Eine Kulturleistung. Di 18. - Sa 22.03. Regensburg Statt Theater 20h

Han's Klaffl

Nepo Fitz


Yoga Weitere Kurse folgen.

Geschwister Well

Fein sein, beinander bleibn ! 6 der 15 Geschwister aus der Großfamilie Well, Stofferl und Michael von der Biermösl Blosn, die Wellküren Burgi, Bärbi, Moni und Karli Well erzählen aus ihrer Familiengeschichte, in ihrer eigenen, ganz unverwechselbaren Art. Man könnte es auch eine 'Familienaufstellung auf volksmusikalischer Basis' nennen. Seit ihrer Kinderzeit standen sie nicht mehr zusammen auf der Bühne. Diese verbrachten sie in ihrer hochmusikalischen 17-köpfigen Familie quasi in einem Dauer-Hauskonzert, unterbrochen von Auftritten z.B. beim Sparkassendirektor vom Nachbardorf oder zu weihnachtlichen, österlichen, sonstigen feierlichen und manchmal mehr oder minder grauslichen Anlässen. Es wird gesungen und gespielt, gedichtet und gereimt, gejodelt und geschuhplattelt, gestritten und wieder versöhnt. Für die Regie haben sich die Geschwister Well, kurz vor ihrem 50-jährigen Bühnenjubiläum, mit Franz Wittenbrink zusammengetan, der selbst aus einer 13 Kinder-Familie stammt und mit seiner Regensburger DomspatzenVergangenheit reichlich Hausmusikerfahrung mitbringt. So 30.03. Weiden Max Reger Halle 19h

Bruno Jonas

So samma mia die Welt aus bayerischer Sicht

„Der Mensch ist ein Tier auf zwei Beinen. Aufrecht bis zum Umfallen. Rücksichtslos, egoistisch, immer auf seinen Vorteil bedacht. Aber auch sozial und solidarisch, wenn es ihm nützt..." Sind die Bayern eine eigene, von allen anderen unabhängige Daseinsform oder lediglich ein deutscher Stamm unter vielen? Werden wir in naher Zukunft alle Europäer? Sollten wir als Europäer dann englisches Toastbrot essen oder besser französisches Baguette zu uns nehmen oder doch lieber Knäckebrot aus Schweden? Muss das bayerische Vollkornbrot der europäischen Weißbrotlobby weichen? Wird das bayerische Reinheitsgebot der Europäisierung standhalten können, und darf die Weißwurst auch nach 12 Uhr gegessen werden? Muss man, wenn man alle Fakten in der Gesamtschau betrachtet, nicht zu dem Schluss kommen, dass Bayern mit all seinen Eigenheiten als Weltkulturerbe erhalten bleiben muss? Sa 08.03. Neustadt/WN Stadthalle 20h

Franziska Schmidt-Bouchie Tel: 0961-471-8838 Email: fschmidt.bouchie@gmail.com www.yoga-samtosa.de

Faltsch Wagoni Ladies first, Männer Förster Was war zuerst? Frau oder Mann? Erst war die Frau! - Nein, der Mann war Erster! - Ladies first, Männer Förster. Dass die beiden - Lady und Förster - sich einigen werden, ist kaum zu erwarten. Wozu auch? Der Unterschied macht die Musik. Für das große Spiel der Geschlechter braucht es also vor allem gute Nerven, gute Manieren und gute Laune. Die Dame von Welt weiß, was die Welt an ihr hat, der Mann träumt von Motorsäge und vom Jagdrevier. Frauen sind anders, Männer sowieso. Mit Sprachwitz, Selbstironie und fabelhaften Songs gehen die Rhythmuspoeten ans Eingemachte und Zweigemachte. Als langlebiges Künstlerpaar der deutschen Kleinkunstszene kennen sich Silvana und Thomas Prosperi aus in Beziehungsdingen; Streitkultur ist Teil ihres Alltags und ihres Programms. Sie nehmen sich auf und in den Arm und alles übertrieben wörtlich. Sa 01.03. Regensburg Turmtheater 19.30h

Opernkrimikomödie

Mord in der Primadonnenloge Miss Marple lässt grüßen! Mrs. Bing, die Putzfrau der Met, hat ihre Augen und Ohren überall und kommt mit „dybbisch“ fränkischem Charme dem Mörder auf die Schliche. Grausame Furien, fliehende Verräter und die Unschuld vom Lande singen um ihr Leben. Inszeniert von Ulrich Proschka (Don Camillo und Peppone). Sa 01.03. Lauf Dehnberger Hoftheater 20h

Herbert & Schnipsi

Kulturbörse Suche - biete - brauche Die Kleinkunstbühne Futura87 e. V. in Windischeschenbach sucht ab Mai 2014 für die Geschäftsführung und künstlerische Leitung sowie für die Vorstandsarbeit engagierte, ehrenamtliche Mitarbeiter. Bitte melden Sie sich per E-Mail unter G L @ f u t u r a 8 7 . d e oder i l k a h o f f @ w e b . d e Zwei Räume im Kunstbau Weiden für kreative Nutzung frei + zu vermieten. mehr Info: www.kulturwerkstatt.info

Juchhu, glei schmeißt’s uns wieder! In einem Alter, in dem andere an die Rente denken, geht Deutschlands bekanntestes Komödianten-Ehepaar mit neuem Programm auf Tour. Originell und saukomisch präsentieren sie ihre Sketche. Natürlich ist das Programm auch wieder musikalisch: Die Lieder sind allesamt echte Highlights, eingängig, witzig, klug getextet. Ihre leisen Balladen und frechen Gstanzl sitzen perfekt. Sie streifen vergnüglich durch den Ehealltag und lassen keinen Streit-Fettnapf. Herbert & Schnipsi in Hochform! Fr 21.02. Burglengenfeld Stadthalle 20h

Han's Klaffl

Restlaufzeit: Unterrichten bis der Denkmalschutz kommt Alle sind sie wieder da, weil sie nämlich alle noch da sind: Sedlmaier, zurück von der Kur in der er seinen Drehschwindel auskuriert hat (Er hatte ein Rundschreiben zu schnell gelesen.); Gütlich stellt seine beiden neuen Hobbys vor: Power Point und Bandscheibenvorfall. Gmeinwieser gibt mit seinem neuen Hüftgelenk an. Neu im, oder besser über dem Kollegium: Grantinger, der Hausmeister. Er zieht neuerdings die Fäden, aber niemand merkt es. Das alles sehr realistisch, auch wenn - wie Berti Vogts einmal feststellte - die Realität nicht immer der Wirklichkeit entspricht. Sa 22.03. Schwandorf Oberpfalzhalle 20h

Bühne

19


Fasching

60‘s Revival party 03.03. 20 Uhr

Live-Musik: Back Beat Connection2Rock Lower Market

Fasching - so . . . Tai Chi Chuan und Chi Gong Meditation in Bewegung mit Simon Campadieu Eine Auszeit über die Faschingstage für AnfängerInnen und Fortgeschrittene Tai Chi ist eine alte chinesische Bewegungskunst, die auf grundlegenden Prinzipien des menschlichen Körperbaus beruht. Je nach Intensität der Übung ist es möglich die Bewegungen der defensiven Selbstverteidigung mit Meditation zu verbinden. Für die Übungen gibt es keine Altersbegrenzung. Ziel des Kurses ist es, den Körper und die Gesundheit zu stärken, Freude an den Bewegungen zu vermitteln und das psycho-physische System zu harmonisieren. Campadieu ist staatlich diplomierter Tai Chi Chuan Lehrer, Weinchemiker und Winzer. Er leitet seit 1987 Ferienkurse in Banyuls-sur-mer. Die Tage dienen sowohl der Konzentration als auch der Erholung und der Entspannung. 1. Kurs: Faschings-Freitag 28.02. - 04.03. 2. Kurs: Aschermittwoch 05. - 08.03. Weigendorf Seminarhaus Deinsdorf

Faschingsmuffel mit Musik Veranstalter:

Max-Reger-Halle eintritt: 15 €

Weitere informationen unter WWW.Weiden.de

Am Faschingsdienstag kommen Hubert Treml (Gesang, Gitarre) und Franz Schuier (Klavier, Gesang, Melodika) in die Stadtbücherei mit einem musikkabarettistischen Mix ihrer Programme als Alternative zur Faschingsgaudi. Di 04.03. Regensburg Stadtbücherei 20h Hubert Treml (solo) - Liederatour

Do 03.04. 92637 Weiden Regionalbibliothek

Bälle, Umzüge, Kinderfasching 2014 in der Oberpfalz: Samstag, 01.02.:

Samstag, 15.02.:

Prunksitzung - Plößberg Kultursaal 20h Disco - Pleystein Bachofnersaal 20h Ball - Moosbach Turnhalle 20h Ball - Eslarn Alte Turnhalle 20h Ball - Nabburg Nordgauhalle

Bunter Nachmittag - Plößberg Kultursaal 14h Ball - Moosbach Turnhalle 20h Ball - Marktredwitz Egerland Kulturhaus 20h

Sonntag, 02.02.: Kinderfasching - Weiden Mehrzweckhalle 14h Familienball - Vohenstrauß Stadthalle 14h Seniorenfasching - Windischeschenbach Mehrzweckhalle 14h

Samstag, 08.02.: Kinderfasching - Erbendorf Kolpinghaus 14-17h Kinderfasching - Plößberg Kultursaal 13.30h Tuntenball - Amberg Casino Saal 21h Prunksitzung - Neustadt/WN Stadthalle 20h Ball - Windischeschenbach Mehrzweckhalle 20h Ball - Vohenstrauß Stadthalle 20h Ball - Pressath Stadthalle 20h Ball - Tännesberg Schützenhaus 20h Kappenabend - Moosbach Feuerwehrhaus 20h Rock u. Pop - Nabburg Nordgauhalle

Sonntag, 16.02.:

Gardetreffen - Weiden Mehrzweckhalle 12.30h Kinderfasching - Neustadt/WN Stadthalle 14h Kinderfasching - Eslarn Zur Krone 14h

Samstag, 22.02.: Seniorenfasching - Neustadt/WN Stadthalle 14h Schlaghosenball - Amberg Casinosaal 21.30h Ball - Windischeschenbach Mehrzweckhalle 20h Ball - Pleystein Bachofnersaal 20h Ball - Moosbach Turnhalle 20h Ball - Eslarn Zur Krone 19.30h

Sonntag, 23.02.:

Tanz - Tirschenreuth Gasthaus Kühn 14-18h

Donnnerstag, 27.02. Weiberfasching:

Kinderfasching - Amberg ACC 14-17h Kinderfasching - Vohenstrauß Stadthalle 14h Kinderfasching - Nabburg Nordgauhalle Kinderfasching - Windischeschenbach Mehrzweckhalle 13.30h

Weiden - Ev. Vereinshaus 19.30h Hexennacht - Amberg Marktplatz 18h Moosbach - ab 20h Pleystein - Weißes Lamm 20h Windischeschenbach - Pfarrheim20.30h Eslarn - Sportheim 20h Falkenberg - Kramer 19h Bärnau - Brot+Zeit 19h

Freitag, 14.02.:

Freitag, 28.02.:

Sonntag, 09.02.:

Tanz - Moosbach Gasthaus Bock 20h Ball - Marktredwitz Egerland Kulturhaus 20h

Ball - Neustadt/WN Stadthalle 20h Bayr. Ball - Nabburg Nordgauhalle

ODER . . . so :-) Orgelkonzert zum Fasching Unter dem Motto 'Beschwingt und heiter' spielen Luis Denz und Stefan Schultes ausgefallene Kompositionen passend zur 5. Jahreszeit. Durchs Programm führt Rüdiger Streng. Beginn ist wie immer um 15.55h - Der Eintritt kostet 99 Cent. Hundertjährige in Begleitung ihrer Eltern haben freien Eintritt. So 02.03. Weiden St. Josef 15.55h

60’s Revival Party Tanzen bis die Socken qualmen! Das soll auch dieses Jahr das Motto der Sixties-Party sein, die mit Musik der 60+70er Jahre an die legendären Cola-Bälle erinnert. Der Rosenmontag steht in Weiden seit einigen Jahren ganz und gar im Retro-Fieber. Für Mode, Frisur und Accessoires werden Fotos aus der Zeit anno 1970 und der Schrank der Eltern geplündert. Und dann geht's auf! Drei Live-Bands - Back Beat, Connection2Rock und Lower Market - spielen abwechselnd und ohne Pause. Schlaghosen, Minikleider und Plateauschuhe (oder legere Jeans+Turnschuhe) bestreiten den textilen Teil der Party, Afrolook, Stirnbänder und Hippie-Schmuck zieren Köpfe und Hälse. Die Eintrittskarten aufheben - sie sind gleichzeitig Lose - und einen Abend lang die Zeit der Rolling Stones, der Beatles und der Hollies genießen. Mo 03.03. Weiden Max-Reger-Halle 20h

20

Helau


Kult-Kehraus

Kult III

Midlife Crisis Ltd.

Dr. Woo's Rock 'n' Roll Circus

Die Regensburger Oldie-Formation wird dem Fasching kurz vor Schluss alles abverlangen. Nach diesem Abend werdet ihr froh sein über die kommenden 40 Ruhetage! Das Beste aus 3 Jahrzehnten Musikgeschichte: Beat- und Rocksongs vom Feinsten, harte Rocknummern neben flockigen Hippiegesängen, romantische Balladen neben tanzheißem Rock’n Roll, Rolling Stones, Beatles, Doors, CCR, Status Quo, Kinks, u.v.a.m. Die Musiker von Midlife Crisis Ltd. verwandeln am Faschingsdientag die Alte Mälze in einen Hexenkessel. Komm zu 'Midlife Crisis' und du sparst dir die Midlife Crisis !

+ DJ RockRais

Di 04.03. Regensburg Alte Mälzerei 20.30h

Kult I

Der Tuntenball Männer tragen Pumps und die Beine sind rasiert? - dann ist wieder Tuntenball und der Name ist Programm. Denn es ist die Pflicht der Männer, sich ins Frauenkostüm zu schmeißen und einen Abend lang als Diva zu feiern. Natürlich sollen auch die Frauen ihren Spaß haben, und was ist schon eine Diva ohne einen Mann? Also Mädls rein in die Hosen, den Schnurrbart dran, dann wird gefeiert, bis keine/r nicht mehr kann. Unmaskierte haben keinen Einlass! Sa 08.02. Amberg Casinosaal ab 21h

Kult II

Der Schlaghosenball! Der Schlagersuperstar... Der Bühnengott... Begehrt von schönen Frauen, heimlich bewundert von ihren Männern.X Die ultimative Schlagershow, pikant gewürzt mit delikaten Elementen der Musikgeschichte und Pop-Gegenwart. Elvis ist vor Gram gestorben, Robbie gibt nicht zu, dass er neidisch ist. Dem Publikum ist's egal und feiert ihn frenetisch: Johnny Gold. Showtime 23h. Vorher und nachher - DJ Tom mit Discohits der 70er und 80er Sa 22.02. Amberg Casinosaal 21.30h

Opern auf Bayrisch

Faschings-Vollgas-Fete Wie auf den Dancefloors der Popmusik und in den Ballrooms der Bigbands, wo es als verwerflich gilt, den Groove zu unterbrechen, präsentiert Dr. Woo's Rock 'n' Roll Circus zwei Sets, in denen ohne Pausen über 50 Songs gespielt, gemasht und verknüpft werden. Bastard Rock. Die Songs werden ineinander verwoben, Zitate eingeworfen, und es entsteht ein musikalischer, neu gemixter, heißer Cocktail! Songs u.a. von AC/DC, Queen, Deep Purple, Metallica, Guns N'Roses, Amy Whinehouse, Michael Jackson ... u.v.m. Eine vollkommen neue und brillant gespielte Art Rockmusik zu präsentieren! Die Musiker: Fabian Reif (g), Steff Lehner (g), Peter Hader (voc), Uli Markus (kb), Uwe Kreß (d), Jürgen Ebert (b). Sa 01.03. Weiden Salute Club 20h

Kult IV

Beatclub Fasching

Mund-UN-artiges Ein unterhaltsamer Kabarettabend mit Eberhard Wagner, Horst Mayer (Radio Mainwelle) und einer kleinen Brass-Band. Für das Mundartige sorgen Horst Mayer und Eberhard Wagner im Stil von Wagners Mundartshow, für das Musikalische die Brass-Band, für das UNartige hat Eberhard Wagner, Spätrentner, Zeit... Fr 14.02. / 20h | Di 04.03. / 17h Bayreuth Studiobühne

mit The Mystic Eyes und DJ Norbert Abfeiern mit den Hits der 60er und 70er Jahre Legendäre Musik, legendäres Format, legendärer Fasching! Was einst die Eltern schockte und die Jugend begeisterte, begeistert jetzt die Eltern und schockt die Jugend. Die Mälze verwadelt sich in eine Rockbude für all diejenigen, die die Musik der späten 60 und 70er Jahre lieben. Zusammen mit 'The Mystic Eyes' - der Band um den Regensburger Kultmusiker Günter Radny und DJ Norbert an den Plattentellern wird die Mälze zur Hochburg des Rock'nRoll. Also Leute groß und klein: Aufgemerkt und abgespeichert, Fasching ohne „Beat-Club“ ist wie Ostern ohne Eier. Rein in die Schlaghosen und … beat it!

mit Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg In den Opern auf Bayrisch hat der Autor Paul Schallweg den Inhalt weltbekannter und beliebter Sa 01.03. Opern in originelle Mundartverse Regensburg Alte Mälzerei 21h gegossen, die drei Größen der bayerischen Schauspielriege vortragen. Die Szenerie der Opern wird zumeist ins Bayrische Land verlegt, so dass beispielsweise der 'Fliagade Holländer' seine Abenteuer nicht auf dem wilden Meer, sondern auf dem Starnberger See erlebt. Es entstanden eine Vielzahl von bayrischen Opernparodien. Für mehr als 20 von ihnen hat Friedrich Meyer Musik geschrieben, die das Opern-Original nie aus den Augen lässt, jedoch auf sehr charmante Weise auch alpenländische und bajuwarische Klänge mit in die Kompositionen einfließen lässt. Mo 03.03. Amberg Stadttheater 19.30h

& Alaaf 21


Konzert

Los dos y companeros tangoprojekt 5 feat. Andrea 'Bibi' Bibel Jo & the Dudes

Blue Haze Der Winter wird heiss, wenn die Weidener Bluesband Blue Haze mit traditionellem Chicage-Blues, Texas-Shuffles, Rhythm`& Blues und Bluesrock die ‚Kulturbühne Zentralbüro‘ in eine akustische Blueshölle verwandelt. Mit Klassikern und eigenen Songs bieten die Musiker um den Weidener Gitarristen Günter Hagn den Blues mal erdig und groovig, mal gefühlvoll und melancholisch. Mit von der Partie sind Andreas Doerfler (Gesang, Harp), Paul Grötsch ( Bass), Thomas Stock (Schlagzeug), alles Musiker, die seit seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Formationen auf der Bühne stehen. Ein Höhepunkt im Konzertleben der Band war 2007 im Kitchenclub Nabburg, bei dem die als Vorgruppe auftretende Band Blue Haze kurzer Hand vom Altmeister des Blues, Louisiana Red, auf die Bühne geholt wurde, um ihn dann über zwei Stunden als Begleitband zu unterstützen. Weitere Höhepunkte in der Bandgeschichte: Auftritte mit Anna Popovic, Bernard Allison, Marla Glen und Lake. Do 06.02. Sulzbach-Rosenberg Kulturbühne Zentralbüro 20h Blue Haze

Pasadena Roof Orchestra

Jo & the Dudes

Benefizkonzert Der Reinerlös des Konzertes wird für die medizinische Betreuung des 13jährigen Mädchens aus Waldsassen verwendet, das im Oktober letzten Jahres von einem Mitschüler schwer mißhandelt wurde. Die Krankenkasse will nur einen geringen Teil der dringend nötigen Behandlungskosten übernehmen. 2011 gründete sich die Amberger Acoustic Band 'Jo and the Dudes'. Zwei Gitarren, Piano, Percussions und Gesang - das ist auf den ersten Blick nichts neues. Was die Formation einzigartig macht und von der breiten Masse abhebt, ist ihr vierstimmiger Gesang, der zusammen mit akustischer Musik zu einem einzigartigen Hör-Erlebnis wird. Karten bei Tabakwarenhandel Lintl und im 'Dönercenter' Mert Kaynak (Waldsassen) + AK. Sa 08.02. Waldsassen städt. Turnhalle19h

Jazz im Theater

Pasadena Roof Orchestra

Das Pasadena Roof Orchestra beschert seit über 40 Jahren seinen Zuschauern in ganz Europa beschwingte, mitreißende Stunden. Das Konzertprogramm beinhaltet so berühmte Titel wie Puttin' on the Ritz, Sweet Georgia Brown, The Lullaby of Broadway - ebenso wie beliebte Duke-Ellington Nummern. Auch die englische Tanzmusik kommt nicht zu kurz und durch die charmanten und mit einer kräftigen Brise britischen Humors gewürzten Moderationen des Sängers und Bandleaders Duncan Galloway wird der Abend zu einem kurzweiligen Vergnügen. Mi 26.02. Amberg Stadttheater 19.30h

22

Konzert

(voc) Kein Geringerer als Aldo Pagani, Produzent und Verleger von Astor Piazzolla, lobt das Oberpfälzer Ensemble für seine CD ‚estaciones‘. tangoprojekt 5 spielen Piazzollas Tango Nuevo, der Rhythmus, Gefühle und starke Metaphern verbindet zu einer neuen Form, auch beeinflusst durch die zeitgenössische Musik und den Jazz. Seit kurzem arbeitet das Ensemble mit der Sängerin Andrea 'Bibi' Bibel zusammen, um auch Piazzollas Chansons wie Oblivion, Balada para un Loco, Libertango, Che tango che usw. auf der Bühne präsentieren zu können. Die Musiker sind: Johanna Luther (Violine), Janusz Skutella (Violoncello), Hans-Joachim Grajer (Klavier) und Klaus Luther (Gitarre).

Mit einem Kracher erster Güte startet der Kulturkreis Pressath in die Konzert-Saison 2014. Seit über 15 Jahren touren die 'Salsa-Revolutionäre' kreuz und quer durch die Republik und verbinden bei ihren Konzerten mühelos authentische lateinamerikanische Musik und urbayerische Lebenskultur. Die bayerisch-cubanische Kultband mit Witz und Charme kommt damit weltweit, ja sogar in Cuba bestens an. Die Texte der Salsa-Guerillerios haben Humor und Tiefsinn und die Musik höchstes technisches Niveau. Das Ganze wird aufgemischt mit einer unterhaltsamen Bühnenshow, bei der sich die Companeros selbst nicht zu ernst nehmen. Sa 15.02. Pressath Stadthalle 19.30h

Fr 14.02. Rotzendorf Landgut Federkiel 20h Fr 14.03. Döllnitz Blaues Haus Döllnitz 20h Sa 15.03. Waldsassen Café Lebensart 20h

Los Dos

Rock-Oldie-Night mit

The Compeers Anlass für das Konzert 2014 ist das 45 jährige Bestehen der Band, das gefeiert werden will. Die Compeers wurden 1969 gegründet und tourten erst sechs Jahre in ganz Bayern. 1976 bis 1987 waren sie als Profis in ganz Europa unterwegs. Seit 1991 ist die Formation in heimatlichen Gefilden aktiv. Aktuell spielen die Compeers ClassicRock aus den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren, ergänzt durch einige Soul-Titel. Mit der Rückkehr drei ehemaliger Bandmitglieder haben sie zu alter Stärke zurückgefunden. Eine große Bereicherung ist die neue Sängerin Carola Riehl mit ihrer warmen Stimme. Sie spielt zusätzlich Saxophon und bringt durch ihre Bühnen-Präsenz Abwechslung und Farbe in das Programm. Zu hören sind Songs von Carlos Santana, Deep Purple, Uriah Heep, RollingStones, Golden Earing, Eric Clapton, Dire-Straits, Steppenwolf, Beatles, AC-DC u.v.a. Carola Riehl interpretiert u.a. Songs von Gloria Gaynor, Roberta Fleck, Tina Turner, 4 non Blondes. Das aktuelle line up: Peter Fritsch (Gitarre), Fritz Pawlick (Piano, voc), Thorsten Seidl (dr), Andy Ertl (b, voc). Sa 08.02. Sulzbach-Rosenberg Sperber-Bräu 20h

The Compeers

Martin C. Herberg Der Gitarrist Martin C. Herberg hat in den letzten 35 Jahren über 3000 Auftritte in Europa und Nordamerika absolviert, er hat 8 Studio- und 2 Live-Cds auf seinem eigenen Label veröffentlicht. Seine unkonventionelle Melange aus virtuosen Gitarrenstücken, exzellenten Songs, klangmalerischen, sphärischen Eigenkompositionen und eigenwilligen Interpretationen von 'Klassikern' begeistert das Publikum. M.C.H. bietet mit seinem Programm 'Gitarre Total' eine hörens- und sehenswerte Performance, die auch hochgesteckte Erwartungen erfüllt. Sa 22.02. Waldsassen Café Lebensart 20h


BlackNetic

Marz und die Zipanen Wäre Moll eine Lebenseinstellung, wären Marz und die Zipanen aus Österreich sicherlich der passende Soundtrack dazu. Kein Zweifel, präzise Beherrschung von Bratsche, Ukulele und Gitarre findet Mensch eher im Konservatorium, auch sollten Bühnenpräsenz und Entertainment lieber bei der nächsten Wahlveranstaltung bewertet werden, doch manchmal sind drei Akkorde einfach gut genug um dem alltäglichen Wahnsinn leichter gegenübertreten zu können. Und so zupfen sie und schrubben und versuchen zu grooven und streichen und schreien, freundschaftlich zitternd, im Angesicht des Bildungspublikums, um ein kleines Lachen, tröstende Worte oder einen netten Blick und vielleicht einen Tanz, ein wippendes Beinchen - doch sicher um den Ohrwurm den sie zu pflanzen gewillt sind. Marz und die Zipanen sind: Janina Mic, Ukulele; Marlies Peller, Bratsche; Johannes Duda, Gitarre und Gesang. Die zweite Band des Abends: Rehlups & Uforik. Sa 08.03. Weiden RIO-Raum - Hinterhof Asylstr. 11

Geyer singt Kreisler Eberhard Geyer spielt Georg Kreisler? Da trifft schwarzhumorige Satire auf einfühlsames Klavierspiel (oder pianistische Virtuosität) und spitzbübischen Charme. Es wird kein Auge trocken bleiben, wenn Musikkabarettist Eberhard Geyer sein zweites Soloprogramm vorstellt. Nach ‚Geyers geilem Nachtprogramm‘ hat sich der feinsinnige Pianeur ganz den Liedern des 2011 verstorbenen, genialen Wieners Georg Kreisler verschrieben. Kreislers Lieder sind kabarettistische Schätze. Skurril, hintergründig und triefend von schwarzem Humor. Eberhard Geyer hat tief in der satirischen Schatzkiste gegraben und präsentiert einen kurzweiligen Abend voller Charme und Biss! Do 27.02. Regensburg Turmtheater 19.30h

Filmmusik-Gala

Motörblöck, Brand New Shining, BlacKNetiC und Buried Alive

Rock- und Metal im JUZ Klärwerk BuriedAlive existieren erst seit ca. einem halben Jahr und bestehen aus den Mitgliedern Robin Zimmermann (Drums), David Schrott (Gitarre) und Maximilian Alzinger (Gesang,Bass). Die Band spielt hauptsächlich Metal, habt aber auch eigene Songs im Repertoire. Brand New Shining schloss sich im Oktober 2006 aus ehemaligen Mitgliedern der Bands Wässerhägl/Mole55, Super Store und Ken Park zusammen. Die Band spielt ausschließlich selbst komponierte Songs. Grunge, Alternativ, Stoner - von allem etwas. BlacKNetiC, wurde im September 2012 von Chris Erlbacher (Drums) und Peter Sowade (Gitarre, Gesang) gegründet. Ihre Marschrichtung ist Heavy-Metal / Thrash-Metal mit melodischen Elementen und melodischem Gesang. Anfang 2013 stießen schließlich Sam Wagner (Bass) und Ronny Kloß (Gitarre) zur Band. BlacKNetiC kann aus zahlreichen Eigenkompositionen schöpfen, so dass in jedem Fall mit einem abwechslungsreichen Programm zu rechnen ist. Motörblöck ist mit 20 Jahren die wohl Dienstälteste Motörhead Tribute Band in Deutschland. In ihrer riesigen Songauswahl haben sie natürlich die Klassiker wie ‚Overkill‘, ‚Killed by Death‘, ‚Ace of Spades‘ und viele mehr. Motörblöck sind Helmut ‚Lemmy‘ Roppert am Bass, Gitarre Rainer ‚Phil‘ Leist und Markus ‚Animal‘ Jobst an den Drums. Sa 22.02. Amberg JUZ Klärwerk 19.30h

zur Oscarnacht 2014 ist Amberg der Filmstadt Hollywood einen Schritt, bzw. einen Tag voraus. Stars sind hier aber nicht die Schauspieler und Regisseure, sondern die Titelmelodien bekannter Filmproduktionen. Wolfgang Dersch, Amberger Kulturreferent, hatte nicht nur die Idee zu dieser Gala, sondern übernimmt auch die Leitung dieses herausragenden Ereignisses. Ein großes Symphonieorchester wurde eigens für diese Veranstaltung ins Leben gerufen: Das ‚Ostbayerische Filmmusikorchester‘ besteht aus dem Kammerorchester Sinfonietta, verstärkt durch MusikerInnen der Region, so dass 70 Instrumentalisten die Original Filmsounds aus dem Kino erklingen lassen. Mit Bernhard Müllers großem Projektchor werden fast 200 Mitwirkende die Bühne bevölkern. Zusammen präsentieren sie die besten Filmmusiken der letzten 70 Jahre. Sa 01.03 Amberg ACC 19h

Balladen und Blues

Ein etwas anderer Vortragsabend Mit Martin Hofer, Heinz Müller und der Bluesgitarristin Lena Riess Es war Strafarbeit für die junge Generation: Balladen studieren und schlimmstenfalls auch noch auswendig lernen und vortragen ... Unsere beiden Balladenprofis scheuen sich nicht, vor ihrem Publikum, vorzutragen. Untermalt wird der Abend von Lena Riess, die mit außergewöhnlichen Klängen bluesorientiert Fingerstyle-Gitarre spielt. Es grüßen: 'Belsazar', 'der Erlkönig', 'der Handschuh', 'die Füße im Feuer' und viele andere Phantome ... Fr 28.02. Regensburg Turmtheater 19.30h

Konzert

23


40 Jahre

Bratsch

Solly Sobald ihr herzhaftes Lachen verklingt und Solly ihre Stimme zur Gitarre erhebt, wird sie das ‚Girl In The Middle‘ und den ‚Six Strings‘ ihrer Gitarre. Aus ihr spricht die leidenschaftliche Liebe zur Musik - mal sprühend, mal tieftraurig. Solly zieht ihre ZuhörerInnen magisch in den Bann und sie besitzt das, was nur wenigen in die Wiege gelegt wurde - Persönlichkeit, Ausstrahlung, Intensität, verbunden mit einer bezwingenden Natürlichkeit und ganz persönlicher Note. Solly - das ist authentischer Blues und Folk aus eigener Feder. Do 13.02. Wernberg-Köblitz B14 - 20h

Isa, Ich und der verdammte Koffer ... der Koffer steht metaphorisch für die restlichen vogelwilden Virtuosen der vierköpfigen Band. Stell dir vor ... Du bist mitten in Paris auf dem Mont Martre, trinkst deinen Chardonnay und hörst Edith Piaf. Das Glas ist leer und ein Alpenjodler reisst dich vom Mont Martre kurzerhand auf eine Alm, auf der die Kühe aber mittlerweile zur einer Akustikversion von Daft Punks „Get Lucky“ grooven. Bekanntes wird mit Beatbox Einlagen und Sebastians Trompete neu und spannend. Isabell und Sebastian erzählen Geschichten von Weibern und Wein - der verdammte Koffer macht den Rest. Do 06.03. Wernberg-Köblitz B14 - 20h

Jara Milo

zwei Stimmen und zwei akustische Gitarren Ziel ist es, aktuelle und traditionelle zeitlose Songs neu zu interpretieren. In ihren Arrangements konzentrieren sie sich v.a. auf den Groove und die Seele der Songs, lassen sie ursprünglich und kleiden sie in ein neues Gewand. 'Light my fire' bekommt einen jazzigen Anstrich, 'I'm on fire' wird zum groovigen Countrysong und 'Highway to hell' transformiert zum Blues Traditional. Stefan Sommer: Songwriter, Sänger und Gitarrist der Rock-Band Bite the Beagle ist schon seit 25 Jahren musikalisch auf verschiedenen Bühnen unterwegs. Günter Hagn: Gitarrist, bei der Blues Formation Blue Haze kann schon über eine drei Jahrzehnte lange Musikerkarriere zurückblicken. Von ‚November‘, über 'Drunken Daddy' und die 'After Hours Club Band' spielt er bis heute in den verschiedensten Formationen. Do 13.03. Sulzbach-Rosenberg Kulturbühne Zentralbüro 20h

24

Konzert

„Bratsch sind die wohl beste Band, die je Jazz, Klezmer, südosteuropäische und Romamusik vermischte“ urteilt die Presse über die Band, die ihren Klangkosmos selber als imaginäre Folklore bezeichnet. Die französische Formation verbindet in ihrer Musik zahlreiche Stile der Weltmusik wie Balkan, Gipsy, jiddische Musik, Klezmer, Musette, Rembetiko, französisches Chanson und formen sie virtuos in neue, mit Jazz angereicherte Varianten um. Gustav Mahlers Satz „Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche“ könnte als Überschrift über dem ganzen musikalischen Schaffen der fünf Musiker stehen. Die Gruppe spielt jetzt ihre Jubiläumstournee. Sage und schreibe 40 Jahre spielen die Herren unter diesem Namen zusammen. Zu diesem Anlass erschien eine fantastische Anthologie namens ‚Brut de Bratsch‘ (Harmonia Mundi), bestehend aus 3 Cds, DVD und einem 144-seitigem Booklet. Das Programm ist nichts weniger als ein wilder Ritt durch Emotionen und Musikstile, hochvirtuos und immer unverkennbar Bratsch! Mi 26.03. Regensburg Alte Mälzerei 20h

Schmidbauer & Kälberer Nach 100 Konzerten ‚Süden‘ und dem Grande Finale in der Arena di Verona, bei dem sie von knapp 10.000 begeisterten BesucherInnen gefeiert wurden, kommen Werner Schmidbauer & Martin Kälberer im Frühjahr als Duo und zeigen ‚Die Momentnsammler unterwegs‘. In einem Best-Of-Konzert kosten sie die schönsten Momente einer 20 Jahre andauernden musikalischen Zusammenarbeit und Freundschaft mit ihrem Publikum aus. Auch ganz neue Songs - die ersten Lieder für das neue Album - haben sie dabei. Sa 15.03. Nabburg Nordgauhalle 20h

D´Raith-Schwestern Wißt‘s wou mei Hoamat is? Angelegt ist das, nach dem Lied „Wissts Wou Mei Hoamat Is“ betitelte Programm als eine Reise durch die vier Jahreszeiten, und so beginnt man „Im Fruahjahr, Wann De Vögerl Wieder Singa“ und endet mit „Da Summa Is Umma“ und „Etz Is Halt Winter Worn“. Auf dem Weg dorthin erfährt der Zuhörer wie es ist „An Der Böhmischen Grenz“ zu leben, Interessantes von der „Mondscheinigkeit“, wie „As Jagaleben“ ist, was es mit dem „Woidtauberer“ auf sich hat, was am „Spinnradl“ alles passieren kann und vieles mehr. Dazwischen liest Andi Blaimer immer wieder sehr humorige bisweilen makabere alte Oberpfälzer Sagen. Mit Steyrischer und Gitarre von den Raithschwestern bilden Robert Bischoff an Kontrabass und Tuba und der Multiinstrumentalist Andi Blaimer an Gitarre, Mundharmonika, Maultrommel, Okarina, Glissandopfeiffe, u.s.w. das musikalische Fundament. Obwohl bei so einem Programm verlockend: Auf Rock- und Jazzelemente, eine weltmusikalische oder moderne Bearbeitung haben die Raith-Schwestern verzichtet. Zusammen mit den Projektionen der Naturfotografien von Tanja könnte man das Programm fast als eine Art „moderner multimedialer Heimatabend“ bezeichnen. So 16.03. Weiden Max-Reger-Halle 19h

Wir verlosen 3 x2 Karten. Schreibt uns > Seite 3

Georg Ringsgwandl

Mehr Glanz! Wir werkeln alle rechtschaffen vor uns hin, jeder so gut es geht, und doch beschleicht einen immer wieder das Gefühl, es könnte besser sein. Mehr Anerkennung in der Arbeit, die Kinder fitter in der Schule, die Frau freundlicher, der Mann ordentlicher, die Figur besser. Es könnte runder laufen im Leben, alles etwas mehr leuchten. Darum geht es im ganzen Programm: Eigentlich haben wir es alle besser verdient. Unser Leben sollte strahlender sein: Mehr Glanz! „…ein bayerischer Bob Dylan“, schrieb die Süddeutsche Zeitung schon vor 20 Jahren. Seine Konzerte sind abgedrehte Vorstellungen, musikalisch ausgereift, und mit jungen Musiker und deren Sounds bereichert. Daniel Stelter: Gitarren, Mandoline, Dobro Tommy Baldu: Schlagzeug Christian Diener: Kontrabaß, E-Baß Fr 07.03. Nabburg Nordgauhalle 20h


United Blues Experience Die Vereinigung der Blues-Erfahrung Wolfgang Bernreuther, Rudi Bayer und Beata Kossowska mit neuer CD: Soul on Fire - die brennende Seele des Blues! Originalität und Authentizität sind das Credo dieser mitreißenden Formation. Trotz der eher puristischen akustischen Instrumentierung gelingt es dem Trio, ein Feuerwerk aus Blues und Leidenschaft zu kreieren. Mit einem umfangreichen Repertoire selbstgeschriebener Songs ausgestattet, covern die drei VollblutmusikerInnen höchstens dann, wenn sich aus dem Werk anderer eine eigenständige Neuinterpretation entwickeln lässt. Fr 07.02. Regensburg Alte Mälzerei 20.30h

Voice & Strings

Steffi Denk und Hans 'Yankee' Meier mit neuer CD - you've got a friend Gitarre und Gesang in Perfektion: Voice & Strings setzen nur mit Stimme und Gitarre Maßstäbe. Steffi Denk avancierte bei ihrer deutschlandweiten Tour mit der „SWR Big Band“ und den SwingLegenden Max Greger, Paul Kuhn und Hugo Strasser zu einer der „schärfsten Stimmen“ im deutschsprachigen Bereich, während Yankee Meier der hohe technische und musikalische Standard eines Joe Pass oder Earl Klugh bescheinigt wird. Mit ihrer CD 'you`ve got a friend' haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die wunderschönen Stücke von Carol King auf ihre ganz eigene Art und Weise neu zu entdecken. Die große Kunst von Steffi Denk und Hans Yankee Meier ist es, alles trügerisch leicht und einfach klingen zu lassen. Fr 21.03. Regensburg Alte Mälzerei 20.30h

Mulo Francel & Friends Mulo Francel, der kreative Wirbelwind von Quadro Nuevo, spielt in einer hochkarätigen Besetzung seine Kompositionen und Lieblingsstücke! Der Saxophonist Mulo Francel entfesselt die Sinne mit seinen Liedern und mit seinen waghalsigen Improvisationen - transformiert in einen lässig swingenden Kontext mit viel Raum für Kreativität und energetische Höhenflüge. Seine Musik ist freimütig und kraftvoll und schöpft aus der Bandbreite menschlicher Gefühlswelt: von sehnsuchtsvoller Melancholie bis hin zu packender Abenteuerlust. Mulo Francel (Saxophone, Bass-Klarinette) & Friends sind: Sven Faller (Bass), Robert Kainar (Drums) und Special Guest David Gazarov, die absolute Ausnahmeerscheinung der internationalen Klassik- und Jazzszene (Piano). Fr 14.02. Regensburg Leerer Beutel 20 Mulo Francel & Friends

Hannes Wader

Nah Dran Tour Heute hier und morgen dort - 2014 ist die deutsche Liedermacher-Insitution auf "Nah Dran Tour" und musikalisch so kraftvoll wie eh und je. Nach sechs Jahren gibt es eine CD mit neuen Songs. "Nah Dran" enthält Lieder im typischen Wader-Mix zwischen Sentiment, Sa rk a s m u s u n d Zo r n . T h e m e n s i n d d i e Kindheit und das Alter, der antifaschistische Widerstand, die Liebe, Freundschaft und Tod. Lieder, die - wie von Hannes Wader gewohnt - für lange Zeit halten, und von denen man manche nie mehr vergisst. Hannes Wader ist Lebenswerk-Echo-Preisträger 2013. Mi 02.04. Regensburg Antoniussaal 20h

The Doors of Perception

Doors-Tribute Band Musikalität, Erfahrung und Routine machen die Band zu einem erstklassigen Act, der durch druckvollen Groove, exzessive Improvisationen und viel Einfühlungsvermögen ein psychedelisches Event der Extraklasse im Spirit der späten Sixties garantiert. Die Profimusiker aus Berlin mit dem aus Stuttgart stammenden Frontmann Scholz sind dem großen Vorbild verdammt nahe. Gemeinsam wabern Gitarre und Orgel ein psychedelisches Netz mitten hinein in die Dunkelheit des Raumes. Mit laszivem Hüftschwung und phänomenaler Stimme gesegnet, wirkt Scholz wie ein Sohn seines großen Vorbildes. Fr 04.04. Regensburg Alte Mälzerei 20.30h

Konzert

25


Zoigl meets

BR-Mitschnitt für "Jazz Auf Reisen"

Folk mit O'Malley

Lajos Dudas Quartett

Modern Jazz , Bebop Lajos Dudas (cl), Philipp van Endert (g), Kurt Billker (dr), Jochen Büttner (perc , cl). Ein spannendes, allein schon durch die Besetzung ungewöhnliches Konzert, erwartet die Jazzfreunde: Der 73jährige ungarische Meisterklarinettist Lajos Dudas setzt seit Jahrzehnten Maßstäbe in puncto Klarinette im Europäischen Jazz. Nachdem er sich in früheren Jahrzehnten überwiegend mit atonalen Klängen mit Musikern wie Attila Zoller, Albert Mangelsdorff, Markus Stockhausen u.v.m. beschäftigt hat, widmet er sich seit einigen Jahren wieder mehr dem melodiösen Jazz. In dem Spitzengitarristen Pillipp van Endert hat er einen kongenialen Partner gefunden. Die um zwei Schlagzeuger erweiterte Besetzung würdigt auch der BR und zeichnet das Konzert zur bayernweiten Ausstrahlung auf. Fr 21.02. Weiden Bistrot Paris 20h

bei Lajos Dudas Gitarrist: Philipp van Endert

Cecile Verny Quartett

Jazzpop, Soul Cecile Verny (voc), Andreas Erchinger (p, keyb), Lars Binder (dr, perc), Bernd Heitzler (b). Nach vier Jahren bietet sich die Gelegenheit, die mitreißende, sympathische Sängerin mit ihrem Quartett live zu erleben. Die an der Elfenbeinküste geborene Sängerin ist in Frankreich aufgewachsen und singt ihre Lieder auf englisch und französisch. Nach einer Südafrikatournee kommt die Ausnahmemusikerin mit ihrer unter die Haut gehenden Stimme und ihrem aktuellen Programm ‚Fear and Faith‘ nach Weiden. Die Band begibt sich, was Instrumentierung, Stil und Sound angeht, auf einen neuen und spannenden Weg.

Fr 14.03. Weiden Bistrot Paris 20h Vibratanghissimo

Die drei ‚fränggischen Iren‘ geben sich die Ehre und zelebrieren Folk und Zoigl. Seit 30 Jahren folkt sich die Band durch Deutschland, von Ost nach West, von Nord nach Süd und freut sich, dass die Folks-Music Freunde nicht nur zahlreicher, sondern auch immer jünger werden. Ursprünglich als reine Irish-Band geplant, hat sich das Programm den Publikumserfahrungen im Live-Betrieb angepasst. Das bedeutet kräftige Schwinger in Richtung Country, Bluegrass, English- u. American-Folk, Oldies und selbst ein paar deutsche Gassenhauer haben sich eingeschlichen. Sa 15.03 Falkenberg Schwoazhansl Zoigl 20h

Love & Good Reasons Auf seinem aktuellen Album steuert Biber Herrmann mit rauchiger Stimme auf die verborgenen Winkel der Seele zu, erzählt von Liebe und Schatten, von Brüchen und Neuanfängen und dem unbedingten Drang, seinen eigenen Träumen und Visionen zu folgen. Wenn der Saitenzauberer dann zur Blechgitarre greift, zelebriert er einen leidenschaftlichen und glaubwürdigen Blues, bei dem die Zeit still zu stehen scheint: Blue Folk Acoustic. Do 03.04. Weiden Max-Reger-Halle UG 20h

Vibratanghissimo Tango, Jazz, World Oli Bott (vib), Juan Lucas Aisemberg (viola), Thuet Pham (p), Arnulf Ballhorn (b). Tango, Jazz, Worldmusic und Klassik ganz im Stil des Tango Nuevo kombiniert die Gruppe Vibratanghissimo unterschiedliche Stile zu einem faszinierenden musikalischen Erlebnis. Von der ersten Note an zieht die Magie dieser Musik das Publikum in ihren Bann. Die vier Musiker beherrschen das Spiel mit den unterschiedlichen Genres perfekt: ob schmachtende Tangovariationen auf der Bratsche, spannende Jazzimprovisationen am Vibraphon, raffinierte Klavierklänge oder überraschende Kontrabass-Soli, das Quartett findet stets die richtigen Töne. Das Berliner Ensemble verwebt seine ausdrucksstarke Mischung zu einem aufregenden musikalischen Feuerwerk . Sa 26.04. Weiden Bistrot Paris 20h

26

Konzert

Sarah Lesch

Sarah Lesch

Die Chansonedde Die Musik der vielversprechenden Nachwuchskünstlerin mit den blonden Dreads zeichnet sich aus durch große Eingängigkeit. Sie schreibt menschlich und ehrlich. Und fast immer mit einem sympathischen Augenzwinkern. Ihre Texte verfasst sie selbst. Man kann der ‚Chansonedde‘ nicht einfach nur zuhören - ihre Texte gehen ins Herz und bleiben im Ohr. Do 20.02. Weiden Max-Reger-Halle UG 19.30h

Zither-Manä Mit neuer CD Coole Zeid Seit mehr als drei Jahrzehnten spielt der Zither-Manä alles, was ihm gefällt - nicht nur bayerisches Liedgut. Er nutzt die Zither als UniversalInstrument und spielt neben Volksliedern und Landlern auch Rock, Tango, Blues, Irischen Folk, Balladen. Und Stückln vom Kraud’n Sepp, alte Volkslieder, Brandneues - und natürlich den Zither-Rock, Rox’n Roi oder Pink Floyd. Der Zither-Manä, ein kritischer Mensch, der spielt, was er will. Do 20.03. Weiden Max-Reger-Halle UG 20h


Nick Woodland

Uncle Sally

Black Purple

Uncle Sally

Die Süddeutsche Zeitung hat sie 2009 als “beste Deep-Purple-Coverband Deutschlands” bezeichnet, mehr noch zählt allerdings das Lob Ian Gillans, des Sängers der legendären Hardrockgruppe, der sich ob der virtuosen musikalischen Widmung „sehr geehrt“ fühlte. Black Purple besteht bereits seit 1996 und durchlebte etliche Besetzungswechsel. Das jetzige Line up ist: Thommy Schuller (Gesang), Dieter Weilert (Gitarre), Wolfgang ‚Obang‘ Kessel (Hammondorgel), Tscharlie Fuchs (Bass) und Michael Heß (Schlagzeug).

Die weiten Gefilde der American Roots Music sind das Revier, in dem die Gruppe auf der Suche nach wunderschönen Melodien und Songperlen unterwegs ist. Neben Ragtime, Western Swing, Bluegrass und Country werden die fünf Musiker unter anderem auch noch fündig bei Neil Young, Bob Dylan, Dolly Parton oder Johnny Cash. Vielstimmiger Harmoniegesang und vorneweg die ausdrucksstarke Stimme von Ulrike Dirschl bestimmen wesentlich das Klangbild. Uncle Sally sind: Ulrike Dirschl (Gesang), Martin Dietl (Gitarre, Mandoline, Guitjo, Blues Harp, Gesang), Stefan Schindlbeck (5-String Banjo, Gitarre, Mandoline, Blues Harp, Gesang), Peter Perzlmaier (Kontrabass) und Sepp Zauner (Geige).

Sa 01.02. Schwandorf Felsenkeller

Nick Woodland & Band Sein Outfit ist unverwechselbar: Dunkles Sakko, schwarzer Zylinder, Nickelbrille. Der in London geborene Nick Woodland kam schon als Jugendlicher nach Deutschland und blieb schließlich in München hängen. Beeinflusst von den Großen der Zeit - wie Alexis Korner, Eric Clapton, John Mayall und Peter Green - spielte er in den 70ern bei Rockbands wie Amon Düül II, The Clash und nicht zuletzt Sahara, bei der er seit 2006 wieder an der Lead-Gitarre glänzt. Zwischenstationen waren - neben unzähligen Mitwirkungen an Studioproduktionen von Boney M. bis Donna Summer - unter anderem auch die Tournee mit Marius Müller-Westernhagen und von den 1990ern bis 2012 sein soundprägendes Spiel bei Georg Ringsgwandl. Seit 1982 bereits spielt Nick in seinen eigenen Bands, in wechselnden Besetzungen. Das derzeitige Line up der Band besteht seit 2008: Klaus Reichardt (Keyb., Pedal-Steel-Gitarre), Tom Peschel (b) und Manfred Mildenberger (dr). Fr 14.02. Schwandorf Felsenkeller

Blues Company

Fr 28.02. Schwandorf Felsenkeller

Suzan Baker & Dennis Lüddicke Sängerin, Liedermacherin und Gitarristin Suzan Baker und der ausgebildete Flamencogitarrist und Sänger Dennis Lüddicke touren seit einigen Jahren durch die Republik und haben sich vor allem im süddeutschen Raum - nicht zuletzt durch die Bayern 1 Sommerreisen - beim Publikum einen Namen gemacht. Die beiden wissen mit einer außergewöhnlichen Interpretation ausgesuchter Coverstücke, aber auch mit Suzans eigenen Kompositionen zu überzeugen. Zwei Gitarren, zwei Stimmen, ein schöner Musikabend. Sa 15.03. Schwandorf Felsenkeller

Blues Company

elektrisch! An dieser Band ist alles beeindruckend, sogar die nackten Zahlen: Seit über 35 Jahren stehen sie nunmehr auf der Bühne, haben mehr als 3.500 Konzerte in 14 Ländern gespielt und 26 Alben veröffentlicht. Sie sind quasi zum lebenden Markenzeichen des Blues in Deutschland geworden, was von Musikfachleuten in der Vergangenheit mit zahlreichen Auszeichnungen, darunter auch dem ‚Preis der deutschen Schallplattenkritik‘, gewürdigt wurde. Die Blues Company hat im Felsenkeller bereits mehrmals fulminante akustische Auftritte geboten, nun werden sie das Schwandorfer Publikum erstmals mit ihrem EGitarrensound live faszinieren. Die Besetzung: Todor ‚Toscho‘ Todorovic (E-Gitarre, Gesang), Mike Titre (E-Gitarre), Arnold Ogrodnik (Bass), und Florian Schaube (Schlagzeug). Fr 28.03. Schwandorf Felsenkeller

Konzert

27


Axel + Thorsten Zwingenberger

Django 3000

2013 feierten die ‚Boogie Woogie Brothers‘ ihr 40jähriges Livejubiläum: Seit 1973 stehen sie immer wieder gemeinsam auf internationalen Konzertbühnen. Die beiden charismatischen Brüder haben ganz einfach das Feeling für den erdigen, schnörkellosen Boogie mit seiner unbändigen Lebensfreude. Kaum hat Axel dem Piano die ersten Klänge entlockt, kaum Torsten die Besen sanft über die Trommeln streichen lassen, toben die ZuhörerInnen vor Begeisterung.

Hopaaa! Raus in die wuide weide Welt! Und zwar auf der linken Spur: Django 3000 laden ein zum ‚Danz ums Feia‘, zum Strawanzen, zur puren Lust am Leben. Diese Jungs sind heiß! So heiß, dass sie die Lagerfeuer-Glut barfuß austreten! Hopaaa: so heißt auch die neue CD von Django 3000, den fahrenden Musikanten-Strizzis aus dem Chiemgau. Mit bayerischem Gypsy-Pop auf zu neuen Abenteuern. Hopaaa, Heidis! rufen sie den Mädels zu. Durchfeierte Nächte in Wirtshäusern und am Lagerfeuer sind ihre Welt. Und je mehr Heidis ums Feuer und vor der Bühne tanzen, umso besser! Genau so klingt ihr Sound. Den muss man spüren: im Herz, im Bauch, in den Beinen. Do 06.02. Neuhaus Schafferhof 20h

Do 06.03. Neuhaus Schafferhof 20h

Um a Fünferl a Durchanand The Les Clöchards The Les Clöchards

Jimmy Reiter & Band

Dirty but Nice Pop, Rock, Party, Comedy Ob Dread Zeppelin, die Leningrad Cowboys oder The BossHoss - die Musikkomödianten von The Les Clöchards reihen sich da mühelos ein. Statt mit obligatorisch verzerrten Gitarren punkten sie mit Musikalität, Charme, Aberwitz, tollkühnen Tanzeinlagen, Gesichts- und Instrumentalakrobatik, einem Schlagzeug aus Trommelmüll, Oma’s Heimorgel, einer verbeulten Metallgitarre, einem löchrigen Kontrabrass und Anzügen, bei denen gestreift mit geblümt kombiniert wird, als ob es kein Morgen gäbe ... Mit ihrem Musik-ShowProgramm ‚Dirty but Nice‘ erzählen die fünf Schaumusiker augenzwinkernd egozentrisch und mit viel Musik- und Sprachwitz vom Leben in der Gosse der modernen Musikindustrie.

Highpriest of Nothing Eines der Highlights u.a. bei ‚Live im Stadtbad‘. Sein Sound ist verwurzelt in Do 27.03. Neuhaus Schafferhof 20h der Vergangenheit Amerikas, im R&B, Rock‘n‘Roll, Blues und Soul. Derzeit überschlägt sich die internationale Bluespresse mit Lob für den Gitarristen und Sänger aus Osnabrück: "Dieser Typ ist einer der besten jungen Bluesgitarristen, die man seit langem in Europa gehört hat" schrieb beispielsweise unlängst das größte britische Bluesmagazin Blues & Rhythm. Jimmy ist es gelungen, seinen eigenen Stil zu entwickeln - abgebrüht, emotional und energiegeladen, dreckig und elegant zugleich. Do 10.04. Neuhaus Schafferhof 20h

‚Fünferl‘ spielt ‚Um a Fünferl a Durchanand‘. Listig, launig, lustig. Der musikalisch-theatralische Durchanand ist Programm: Blasmusik, Lieder, Literatur, Theater, Klamauk, Unfug, Betrachtungen über die Unausweichlichkeit des Lebens und über die Leichtigkeit des Seins. ‚Fünferl‘ ist laut und leise, nie deftig, aber bestimmt. Sie sind einzigartig, denn diese Mischung macht sonst keiner. „Zum Weinen schön und genial unterhaltsam“, schreiben die Kritiker. So 16.02. Neuhaus Schafferhof 20h

Florian Bässler

Der wilde Pilger All the things - Five Live Tour 2013 Wilder Pilger - das klingt manchem vielleicht nach einem christlichen Liedermacher, der fromme Sendungs-Texte auf deutsch singt . . . aber der käme dann sicher nicht im Salute. WilderPilger aka Florian Baessler ist einer der vielseitigsten und begabtesten deutschen Liedermacher, die auf englisch wortgewandt und stilsicher Popmusik machen, die manchmal auch nach Folk und nach Country klingt. Er schreibt seit Jahren Songs für andere Künstler, darunter Echo- und Kulturpreisträger, komponiert Instrumentalmusik für Fernsehdokumentationen und Hörspiele. Im Ausland läuft das aktuelle Album ‚All the things‘ auch gerne mal im Radio. Als Sänger charismatisch, eindringlich und gefühlvoll, als Gitarrist über jeden Zweifel erhaben und als Herr der tausend Knöpfe auf dem Bühnenboden fast schon ein Tänzer zu nennen, das ist WilderPilger. Fr 07.02. Rothenstadt Salute 21h

Fundamental Soul Thunder Beim ersten Auftritt vor 25 Jahren - 1989 beim ‚Ruhestörung-Festival‘ im Josefshaus - standen insgesamt 18 Musiker auf der Bühne. Ganze drei Songs gab es damals zu hören. Die Fans sind der Band treu geblieben und in alle Locations gefolgt. Über die Amberger Emailfabrik in den Casino-Saal und in den Club Habana. Über die Jahre hinweg wurden 41 Musiker ‚verschlissen‘ (allerdings weiß man aus sicheren Quellen, dass alle noch leben und den Führerschein besitzen): Drei Schlagzeuger, vier Bassisten, fünf Gitarristen, ein Sänger, neun Sängerinnen, fünf Keyboarder, vier Saxofonisten, sechs Trompeter und vier Posaunisten. Momentan singen+spielen: Cusse Ehebauer (voc, tb, flh), Andrea 'Bibi' Bibel (voc), Lena Müller (voc), Mackl Strobl (sax), Thomas Zinnbauer (trp), Martin Busch (tb), Christian Glaser (git), Max Gellfart (dr), Wolfgang 'Ernstl' Ernst (b), Martin Preischl (key), Harry Zawrel (git). Sa 15.02. Rothenstadt Salute 21h

Wir verlosen 2 Karten. Schreibt uns > S.3

28

Konzert


Rob Tognoni

Rob Tognoni

Mutz

Der Tasmanische Rob Tognoni wurde 1994 in der europäischen Musikszene von Slide-Guitar-Meister Dave Hole eingeführt. Mit energiegeladenen Auftritten und kompromissloser Spielfreude hat sich Rob seither in die Herzen einer stetig wachsenden, weltweiten Fangemeinde gespielt. Mehr als 40 Jahre Bühnenerfahrung und die Unverwechselbarkeit seines Stils machen Rob zu einem viel beachteten, fest etablierten Künstler in der Bluesrock-Szene - und zu Recht wird er mit den Größten seines Genres in einem Atemzug genannt. Power-Bluesrock à la Rob Tognoni ist kraftvoll, individuell und kreativ. Fr 21.02. Rothenstadt Salute 21h

Wir verlosen 2 Karten. Schreibt uns > S.3

Mutz unplugged

Cash & Company

Ein Typ mit Gitarre. Schon tausendmal gesehen? Nichts Besonderes? Von wegen! Hier präsentiert sich ein waschechter Rock'n'Roller, der sich nicht scheut, auch seine gefühlvolle Seite zu zeigen. Eingängige Folk- und Rock-Covers, sowie Eigenkompositionen mit Gänsehautfaktor. Mit viel Herz, einer unverkennbar markanten Stimme und der Gitarre wirft er Klassiker in ein neues Gewand und haucht ihnen frischen Geist ein. Ein Repertoire, das zum Mitsingen und Feiern, aber auch zum Genießen und Träumen einlädt. Entertainment, als stünde man in einem Pub in Irland. Fr 07.03. Rothenstadt Salute 21h

3 Männer

Cash & Company Silk Torpedo

Oldie-Kracher aus Amberg Mit Rockklassikern aus den Sechzigern von den Beatles, CCR, Spencer Davis, Doors, Janis Joplin, etc. begeistern sie ihr Publikum. Seit dem letztjährigen Stonesfestival spielen sie auch einige Stonesklassiker, die man nicht alle Tage hört und lassen damit die Herzen aller Rockfans höher schlagen. C&C hat aber auch ein paar sanfte Töne im Gepäck.

Die Band: Hans Cash Merten (git, voc), Helmut Schuster (git, voc, hp), Peter Ramm (b, git), Daniel Nees (b, voc), Steffi Schaller (voc), Marlene Schuster (b, keyb), Simon Schuster (dr). Sa 15.03. Rothenstadt Salute 21h

Wir verlosen 2 Karten. Schreibt uns > S.3

Acracia & Silk Torpedo Acracia: 80er Jahre Heavy Metal mit solider Rhythmusbasis aus Schlagzeug und Bass, melodischen aber auch harten Riffs sowie einer Bärenstimme am Mikro. Der Wahnsinn begann 2009 nach einer durchzechten Nacht auf der Sorghofer Kirwa im Haus von Drummer Max. Dieser spielte nach einiger Zeit Guitar Hero Metallica und setzte sich dafür hinter seine Schlagzeugatrappe. Peter gesellte sich dazu und sah ihm aufmerksam beim spielen zu. Beim Song For Whom the Bell Tolls von Metallica nahm er seine Gitarre, und stieg ein. Silk Torpedo: Fünf Musiker aus dem Raum Amberg, AmbergSulzbach und Sulzbach-Rosenberg, mit langjährigen Erfahrungen aus ganz unterschiedlichen, aber durchwegs sehr erfolgreichen Bands, haben sich bei Silk Torpedo gefunden. Sie machen klassischen, knackigen und groovenden Hardrock und entwickeln dabei durchaus etwas Eigenes, das unverwechselbar wird. Die Band spielt Rocksongs, auch solche, die man nicht an jeder Ecke hört, aber in Nullkommanix ins Herz schließt. Überraschungen sind hier Programm - etwa dann, wenn auf einen schweren Led-Zeppelin-Bomber eine Heavy-Rockabilly-Version von ‚Footloose‘ folgt. Die Band: Gerald Ludwig (dr), Adi Wirth (b, voc), Peter Zimmermann (git), Jeff Fichtner, (git, voc), Andi Doerfler (voc, harp) Sa 29.03. Rothenstadt Salute 21h

Wir verlosen 2 Karten. Schreibt uns > S.3

Drei Männer nur mit Gitarre Michi Dietmayr, Keller Steff, Roland Hefter Bei den Konzerten von 3 Männer nur mit Gitarre brillieren die drei bayerischen Kabarettisten mit Highlights aus ihren Solo-Programmen. Im Final-Set wird als Trio zum Veranstaltungs-Höhepunkt die Bühne komplett zum Kochen gebracht. Die unterschiedlichen Charktere der ‚3 Männer‘ verbinden sich bei jeder Live-Veranstaltung in pure Spielfreude und spontanen Witz wobei sich die verschiedenen Programme

zu einem harmonischen Ganzen verbinden. An jedem Konzert-Tag erleben die begeisterten Zuschauer ein rundes und sehr gelungenes Konzept, welches die bayerische Kabarett-Szene bei zahlreichen LiveTerminen aufmischt und für Furore sorgt. So 23.03. Rothenstadt Salute 20h

Wir verlosen 2 Karten. Schreibt uns > S.3

Konzert

29


Passionsoratorium

Klassik für Kinder - Das Kenn' Ich Doch! Locker präsentierte Klassik - nicht nur für Kinder. Was ist der Unterschied zwischen einer Geige und einer Bratsche? Kann man auf einem Bassinstrument auch Melodien spielen? Gibt es in der Klassik auch Tanzmusik? Woran erkennt man die Oboe? Antworten auf diese Fragen gibt das Ensemble Allegra beim Familienkonzert. Neben Werken von Bach, Mozart und Schostakowitsch stellt das Ensemble auch verschiedene Instrumente vor und gibt Einblicke in die gehörten Stücke. Mitmachaktionen bereichern das Programm und sorgen für einen vergnüglichen Nachmittag. So 02.02. Amberg Stadttheater 16h

von Carl Loewe Kantorei Weiden, Leitung: Hanns-Friedrich Kaiser Carl Loewe (1796 - 1869), der als Komponist der Romantik vor allem durch seine Balladen für Singstimme und Klavier bekannt ist, war auch Schöpfer - heute allerdings weithin unbekannter - Oratorien, Opern, Klavierkonzerte und Sinfonien. Sein 1855 in Stettin uraufgeführtes Passionsoratorium 'Das Sühnopfer des neuen Bundes' verbindet Texte aus den vier Evangelien mit freier Dichtung zu einem einheitlichen Kunstwerk romantischer Prägung. Loewe knüpft darin mit seiner Musik an die großen Oratorien von Bach und Händel an, auch durch die besondere Verwendung des Chorals. Neben dem Streben nach Einfachheit orientiert sich Loewe aber auch an Beethovens Instrumentalstil und an großen Opernszenen. Bei diesem Kirchenmusik-Konzert bietet sich die seltene Gelegenheit, diese große romantische Passionsvertonung mit dramatischen Chorsätzen und genialen lyrischen Eingebungen des Liedkomponisten Loewe zu hören.

Sharon Kam

Sharon Kam (Klarinette) Gustav Rivinius (Violoncello) Markus Becker (Klavier)

So 30.03. Weiden Michaelskriche 17h G. Rivinius

2013/2014 WEIDENER MEISTERKONZERTE Fr 14.03.2014

20.00h

SHARON KAM (KLARINETTE) GUSTAV RIVINIUS (VIOLONCELLO) MARKUS BECKER (KLAVIER) Johannes Brahms: Sonate für Violoncello und Klavier e-moll op. 38 Max Reger: Sonate für Klarinette und Klavier B-Dur op. 107 Johannes Brahms: Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier a-moll op. 114 Max-Reger-Halle Weiden i. d. OPf. www.weidener-meisterkonzerte.de

facebook.com/WeidenerMeisterkonzerte

Liederabend Nora Lentner (Sopran) Klara Hornig (Klavier)

Schubert, Debussy, Schönberg, Burkhardt u.a. Nora Lentner, geb. in Coburg, Fr 14.03. Weiden Max-Reger-Halle 20h gab 2010 ihr Italiendebüt beim Opernfestival 'Opera Barga' in Wir verlosen 2 Karten. der Oper 'Il Tigrane' von Vivaldi. Schreibt uns > S.3 In der Wanderoper Brandenburg singt sie derzeit die Rollen der Gretel und Pamina sowie die Sophie Scholl in der zeigenössischen Oper 'Die Weiße Rose' von Udo Zimmermann. Außerdem ist sie Gast an der Musikalischen Komödie/Oper Leipzig in der Rolle des ‚Gretchen‘ in der Oper ‚Der Wildschütz‘ von Lortzing. Seit 2009 besteht die enge Zusammenarbeit mit Klara Hornig. Klara Hornig, geb. 1985, Klavierstudium in Berlin, Wien und Lübeck u.a. bei Martin Hughes. Seit Oktober 2011 Lehrauftrag für Korrepetition an der Universität der Künste Berlin. Das Lied-Duo Nora Lentner - Klara Hornig ist mehrfach ausgezeichnet. Sie bestritten Liederabende u.a. 2012 in der Villa Massimo Rom, und beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival, Lübeck. 2014 werden sie im Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin debütieren. Nora Lentner und Klara Hornig führen beim Konzert den ‚Oberpfälzischen Liederzyklus‘ von Helmut Burkhardt auf, der in den Jahren 2008 und 2009 entstand: neun Lieder nach Gedichten von Margret Hölle aus ihrem Gedichtband 'Distelsamen'. So 23.03. Wernberg-Köblitz Burg 19h

30

Klassik

Werke von Johannes Brahms, Max Reger , Johannes Brahms Ein Klaviertrio in der raren Besetzung Klarinette, Violoncello und Klavier kommt nach Weiden. Sharon Kam gehört zur Elite der Klarinettisten. Gustav Rivinius (Violoncello) konzertiert auf der ganzen Welt mit führenden Musikern, Orchestern und Dirigenten, u.a. mit Lorin Maazel, Ingo Metzmacher und Hans Zender. Markus Becker (Klavier) braucht man in Weiden nicht mehr vorzustellen. Zuletzt war er beim Festkonzert zum 50jährigen Bestehen des Förderkreises für Kammermusik mit Schuberts Forellenquintett zu erleben. Als legendär gilt bereits heute seine Gesamteinspielung des Klavierwerks von Max Reger auf insgesamt 12 CDs.


Armida Quartett

Friedrich Smetana: Streichquartett Nr. 1 e-moll 'Aus meinem Leben' - György Kurtág: Streichquartett op. 1 - L. v. Beethoven: Streichquartett a-moll op. 132 Die Souveränität und die Beseeltheit des Armida Quartetts, mit der die jungen Musiker ein so komplexes Werk wie Beethovens op. 132 angehen, sind überzeugend. Der langsame Satz 'Heilige Danksagung eines Genesenden an die Gottheit' gehört zum Bewegendsten, was Beethoven geschrieben hat. Daneben erklingt Smetanas 1. Streichquartett 'Aus meinem Leben' und als Besonderheit das selten aufgeführte Streichquartett op. 1 von György Kurtág, ein Werk von 1958/59, das lange als unspielbar galt. Drei Werke mit unmittelbar autobiographischem Bezug erklingen in diesem Konzert. Fr 04.04. Weiden Max-Reger-Halle 20h

Wir verlosen 2 Karten. Schreibt uns > S.3

50 Jahre Auferstehungskirche Pirk

Orgelkonzert Hanns-Friedrich Kaiser Der Organist der Weidener MaxReger-Orgel in der Michaelskirche, Hanns-Friedrich Kaiser, spielt zum 50jährigen Bestehens der Auferstehungskirche Pirk auf der Pirker Klais-Orgel von 1965. Das abwechslungsreiche Programm spannt dabei einen Bogen vom 18. Jahrhundert (Johann Sebastian Bach: Phantasie und Fuge g-moll) bis ins 20. Jahrhundert (Zsolt Gárdonyi: Mozart Changes). Dem Geiste Haydns verpflichtet ist das ‚Flöten-Concert‘ von Christian Heinrich Rinck, selbstverständlich steht auch ein Werk von Max Reger auf dem Programm (Dank-psalm opus 145).Krönender Abschluß ist ein Marsch von Alexandre Guilmant über ein Thema von G.F. Händel. So 09.02. Pirk Auferstehungskirche 18h

Passionskonzert Im Mittelpunkt des Konzertabends steht das Requiem von Gabriel Fauré. Der große französische Komponist erschafft eine sehr persönliche Version der großen Tradition - ohne dramatischen Aufschrei setzt er die Hoffnung auf das Ewige himmlische Leben in Musik um. Die im Konzert aufgeführte Bearbeitung für Soli, Chor und Orgel solo wurde von Norris L. Stephens eingerichtet und unterstreicht eindrucksvoll den tief empfundenen Charakter des Werks. Satztechnisch schlicht, aber nicht minder ausdrucksstark sind die 'Acht geistlichen Gesänge' von Max Reger, die dem Requiem in kontrastierender Ergänzung gegenübergestellt werden. Der Münchner Oratorienchor ist einer der traditionsreichsten Chöre Münchens. Seit 135 Jahren ist er fester Bestandteil des Münchner Kulturlebens. So 16.03. Waldsassen Basilika 17h

Nabucco Die Handlung führt nach Jerusalem und Babylon des 6. Jahrhundert v. Chr., wo König Nabucco herrschte. Verdis Oper ist ein Bibel-Epos um Macht, Intrige, Liebe, Religion, Krieg, Kampf und Freiheit. Das jüdische Volk nimmt den Kampf gegen den Herrscher auf, der sich selbst für göttlich hält. Mit Wahnsinn geschlagen wird er erst durch die Bekehrung zum Gott der Hebräer geheilt. Dieser Stoff vereint die Geschichte von Völkern mit einer Familiengeschichte und erzählt, wie stark die Suche der Menschen nach religiöser und sozialer Identität von politischem Kalkül und archaischer Gewalt durchsetzt ist. Nach der Uraufführung 1842 an der Mailänder Scala wurde die FreiheitsHymne des Gefangenenchors über Nacht weltberühmt. Ausführende: Solisten und Chor der Stagione d’ Opera Italiana und symphonisch besetztes Orchester. Fr 21. + Sa 22.02. Amberg Stadttheater 19.30h

Herbert Schuch - Klavier Schubert-Janácek-Zyklus II Mit diesem Konzert setzt der renommierte Pianist Herbert Schuch seinen Klavierzyklus mit Werken von Schubert und Janácek fort. Der zweite Abend der sechsteiligen Reihe stellt das Thema 'Vorahnung und Tod' in den Mittelpunkt, das für Herbert Schuch ein besonders reizvolles Element darstellt: „Ist es ein Zufall, dass Janácek genau 100 Jahre nach Schubert gestorben ist? Sicherlich, aber trotzdem finde ich diesen Zufall verbindend. Der Tod ist bei Schubert Dauergast, und Janáceks Auseinandersetzung mit dem Tod in seiner Sonate hat mich immer fasziniert.“

Modigliani Quartett Werke von Haydn, Bartók und Beethoven Das Modigliani Quartett feiert 2013 sein zehnjähriges Bestehen und kann inzwischen mit Stolz auf eine beeindruckende Karriere blicken. Weltweit hat sich das Ensemble zu einem der bedeutendsten Quartette der jungen Generation entwickelt, das in allen wichtigen internationalen Konzertsälen auftritt. Sa 15.02. Amberg Stadttheater 19.30h

Frühlingskonzert Die Thüringen Philharmonie Gotha, ein Klangkörper mit 350jähriger Tradition, gastiert mit einem Programm, das klangprächtige Naturschilderungen der Sinfonik beinhaltet. Felix Mendelssohns Konzertouvertüre 'Die Hebriden' op. 26 und Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 (Pastorale) umrahmen eines der beliebtesten Solokonzerte überhaupt: W. A. Mozarts Klarinettenkonzert A-Dur KV 622. Den Solopart übernimmt der Prager Klarinettist Ales Hejcman (29), erster Preisträger des Karl Ditters von Dittersdorf-Wettbewerbs. Es dirigiert Juri Lebedev aus St. Petersburg, Absolvent der Meisterklassen der Stardirigenten Valery Gergiev und Mariss Jansons. Sa 26.04. Neunburg v. W. Schwarzachtalhalle 20h

2013/2014 WEIDENER MEISTERKONZERTE Fr 04.04.2014

20.00h

ARMIDA QUARTETT Friedrich Smetana: Streichquartett Nr. 1 e-moll „Aus meinem Leben“ György Kurtág: Streichquartett op. 1 L. v. Beethoven: Streichquartett a-moll op. 132 Max-Reger-Halle Weiden i. d. OPf. www.weidener-meisterkonzerte.de

facebook.com/WeidenerMeisterkonzerte

So 02.03. Amberg Stadttheater 17h

Klassik

31


Bücher /DvDs/ Spiel Die auf dieser Seite vorgestellten Medien verlosen wir. AUSSER: Bratsch und den Ratgeber 'jetzt!' Schreibt uns, was Ihr gewinnen wollt, beim eBook das Format bitte angeben > > > S. 3

Unterhaltung

Ratgeber Spiel - Nations Große Nationen haben der Geschichte ein Gesicht verliehen. Die Ägypter gaben ihr Pyramiden, den Römern verdankt sie kulturelle Errungenschaften, den Persern medizinische Fortschritte. Römer sind wir, Griechen oder Chinesen, für einen drei Spielstunden währenden Wimpernschlag der Geschichte. Wir eilen von der Antike bis zur Industrialisierung, errichten Bauwerke und Monumente, produzieren Güter, schlagen Schlachten. Unsere Nationen durchleben goldene Zeitalter und Kriege, wetteifern um kulturelle Entwicklung, Reichtum und militärische Stärke und versuchen durch kluges Handeln die Stabilität zu festigen. Nicht Expansion, und Exploration sondern das Weiterentwickeln einer Kultur sind der Kern dieses Spiels. Jede Nation verfügt über wenige Plätze für Bauwerke und Wunder, birgt Platz für einen oder zwei Berater und die eine oder andere Kolonie. Geschick im Verwalten der Ressourcen und ein gutes Gespür für den besten Zeitpunkt Gebäude, Technologien und andere Errungenschaften durch modernere zu ersetzen sind gefragt. Historische Ereignisse, Bauwerke und Personen verleihen dem Spiel Tiefe und Niveau, wenn auch zugunsten des Ablaufs einige Absurditäten möglich sind: die Schlacht von Waterloo kann u.U. von den Chinesen geschlagen, Pyramiden können in Rom errichtet werden. „Nations“ ist ein fesselndes Zivilisationsspiel, das dank der Möglichkeiten, verschiedene Schwierigkeitsgrade zu wählen einen gleichbleibend fordernden Spielspaß auch über unzählige Partien liefert. Für 1-5 Spieler ab 13 J., Verlag: Lautapelit/Asmodée (Matthias Palmer) Musik

Lebendige Beziehungen – jetzt! Eckhart Tolle ; Kamphausen Bei dem ‚kleinen‘ Büchlein handelt es sich um einen Auszug aus einem von Tolles Hauptwerken: ‚Jetzt! Die Kraft der Gegenwart‘. Anschaulich erläutert der Autor die Problematik der meisten aktuell bestehenden Beziehungen und warum sie vom Scheitern bedroht sind. Und er zeigt ungewohnte und spannende Ansichten und Herangehensweisen zum Thema. Das Buch kann neue Eindrücke vermitteln und helfen, eigene Beziehungen besser zu verstehen und sie dadurch positiv weiter zu entwickeln. Kleines Manko: der häufig verwendete Begriff ‚Schmerzkörper‘ wird nicht näher erläutert. Das ist vermutlich der Entnahme aus ‚Jetzt!‘ geschuldet. Im Anhang befindet sich eine CD mit gesprochenem Text. Die spirituelle Kraft der Selbständigkeit Stephan Gerd Meyer; mankau-verlag Stephan Gerd Meyer hat dieses Buch für Menschen geschrieben, die auf dem Weg in eine berufliche Selbstständigkeit sind, die neben der Existenzsicherung auch persönliche Entwicklung und Erfüllung bringen soll. Hier sieht er auch den Unterschied zum klassischen Unternehmer tum, das in erster Linie auf materielle Gewinnmaximierung ausgelegt ist. Den spirituellen Aspekt sieht Meyer u.a. in Engagement für eigenes persönliches Wachstum oder für Ziele der Allgemeinheit. Damit orientiert er sich u.a. an Vordenkern wie Ken Wilber. Durch die im Buch enthaltenen praktischen Übungen, Fragebögen und anderen konkrete Hilfestellungen kann eine wirklich gute Selbsteinschätzung gelingen, die einem auch die eigenen Schwachpunkte aufzeigt. Das mag vielleicht unbequem sein, hilft aber ungemein bei den ersten Schwierigkeiten – die mit Sicherheit kommen werden. Leicht verständlich, auf den Punkt gebracht, empfehlenswert. Gründungswillige, schreibt uns > Seite 3

Bratsch - Brut de Bratsch 1973 – 2013 Harmonia Mundi,DVD + 3 Music-CDs 40 Jahre gemeinsames Musizieren quer über die Welt macht Bratsch zu einer der bedeutendsten World-Music-Bands. Sie konzentrieren sich dabei auf europäische Wandermusik, die Sprache der Nomaden, in der die Bratsche traditionell eine große Rolle spielt. Sie beherrschen zahlreiche osteuropäische Stile sowie Gipsy, Klezmer, aber auch Musette und französisches Chanson und gießen ihr Können in neue fließende Formen. Dabei sind sie aber oft nah am Original und wirken daher immer auch ‚authentisch‘ – und nicht von einer gewissen zeitgeistigen Beliebigkeit getrieben wie andere Weltmusik-Bands. Die Gruppe spielt jetzt ihre Jubiläumstournee. Zu diesem Anlass erschien nun diese Anthologie, die eindrucksvoll Zeugnis ihrer Virtuosität ablegt. Sie besteht aus 3 CDs, einer französisch-sprachigen DVD mit Archivmaterial und Kommentaren sowie einem 144-seitigen Booklet.

32

Bücher /DvDs

Hendlmord Ida Ding; Rowohlt Taschenbuch Verlag Nein, nicht Hendlmond, den gibt’s ja auch. Aber in Ida Dings erstem Starnberger-See-Krimi geht es um den heimtückischen Mord an einer Hühnerschar samt Gockel. Unter anderem. Geschädigter und Ermittler ist in diesem Fall zugleich der Schäfer, Hausmann und gutmütige Dorf-Helfer in allen Situationen Muck Halbritter. Im Rahmen seiner diversen Professionen findet er erst den Hendlwickerl, tot in seinem Hendlwagen, und dann auch noch die Klunkerchristl – die wegen einer Überdosis Crystal dahin gegangen ist. Unterstützt von seiner hellsichtigen Tochter Emma, seinem pubertierenden Sohn und seiner französisch-bayerischen Ehefrau klärt er alles auf. Und nebenbei überredet er den dickschädeligen Schwiegervater zu einer Herz-OP und hilft dem Altenclub beim Umzug ins neue Domizil der ‚Gemeinsam Dabeiseier‘. Wer die Hendln gemeuchelt hat, findet er natürlich auch heraus. Ein erfrischend und witzig geschriebener LokalKrimi mit sympathischen Figuren, von denen man mehr wissen möchte. Fans von Rita Falk werden Ida Ding in ihr Herz schließen. Spenser Krimis als eBook Robert B. Parker; Pendragon Verlag Der US-Beststellerautor Robert B. Parker hat im Laufe seines Lebens fast 40 Kriminalromane um den lakonischen Privatermittler Spenser geschrieben, die mittlerweile Kultstatus genießen. Zwei davon gibt es jetzt in neuer Überarbeitung als eBook. In ‚Brutale Wahrheit’ sucht Spenser die verschwundene Ehefrau seines Ex-Kollegen und kümmert sich gleichzeitig um den Stoker der Freundin seiner Frau. Der eine Fall führt ihn in eine von Gott und der Industrie verlassenen Stadt namens Proctor, in der zwei rivalisierende Latino-Gangs um die Vorherrschaft kämpfen. Der andere Fall führt ihn fast an die Grenzen seiner Selbstbeherrschung, weil das StokingOpfer Spenser in ihr Bettchen locken möchte. In ‚Preis des Schweigens‘ wird einem Professor die Festanstellung an der Uni verweigert – weil er schwarz ist? Ein schwuler Student soll Selbstmord begangen haben - aus enttäuschter Liebe zu ihm? So einiges scheint anders, als es ist. Unterstützt von seinem Freund Hawk legt Spenser sich mit den Mächtigen an. Spenser ist ein Gentleman der alten Schule und vermittelt archaische Werte wie Zuverlässigkeit, Mut und Entschlossenheit. Dabei helfen ihm Freunde, vor denen sich so mancher ehrwürdige Polizist fürchten würde. Doch mit Spenser arbeiten sie „auf der Seite der Guten“. Der intelligente und kampferfahrene Ermittler ist ausschließlich dann angreifbar, wenn es um seine Frau geht. Aber dann sollten die Verbrecher in Deckung gehen. Bereits dieses Jahr sollen weitere Kriminalromane aus der Spenser-Reihe als „eBook only“ folgen. Und dafür wird dringend Zeit. Denn: Spenser-Krimis machen süchtig.

Dampfnudelblues DVD; Constantin Film Bayerische Komödie nach dem Bestseller von Rita Falk Franz Eberhofer, der ewig grantelnde Polizist in Niederkaltenkirchen , klärt auf, was mit dem Schuldirektor Höpfl passiert ist. Erst stand „stirb, Du Sau“ an seinem Haus, dann lag er tot auf den Schienen. Selbstmord? Eingebettet in ein intaktes Dorf- und Familienleben kommt der Eberhofer natürlich allen Machenschaften auf die Spur. Im Film ist die Handlung aus dem Buch wunderbar umgesetzt, ergänzt mit Highlights, auf die man erst mal kommen muss. Die Protagonisten sind klasse besetzt, der Eberhofer wird von Sebastian Bezzel gespielt (der Co-Kommissar vom Bodensee-Tatort), Eisi Gulp ist dabei, Stephan Zinner und Sigi Zimmerschied . . . Ein „Krimi-Typenkabarett“ par excellence unter der Regie von Ed Herzog. Drei Stunden DVD; Kaissar Film Regie: Boris Kunz, mit Claudia Eisinger und Nicholas Reinke, Dietrich Hollinderbäumer, Hartmut Schreier u.a. Beschwingte Liebeskomödie, die pünktlich zum Valentinstag auf DVD erscheint. Mit einem bemerkenswer ten – und von bayerischen MusikerInnen – Soundtrack. Songs von ‚The Prosecution‘ und ‚Radio Haze‘ und Stücken von ‚Rosalie und Wanda‘, die für die Filmmusik den Filmapfel Preis bekommen haben. Die Handlung spielt in München, wo sich zwei Menschen entscheiden müssen: Martin, der Poet, dessen kämpferische Prinzessin frappierende Ähnlichkeit mit seiner besten Freundin Isabel hat. Und Isabel, die Umwelt-Aktivistin, die auf dem Sprung nach Mali ist, um dort drei Jahre lang gegen Gentechnik-Saatgut zu kämpfen. Werden die beiden sich finden – und wenn, wie wird das Leben dann weiter gehen? Das Flugzeug startet später - es sind noch drei Stunden Zeit . . .

Schlagzeug-Lehrbuch Bum Bum Tschack Gerwin Eisenhauer ; Dux-Verlag Die neue umfassende Schlagzeugmethode für Fortgeschrittene - Mit 2 Anleitungs-CDs Der gebürtige Weidener ist seit Jahrzehnten weltweit in Sachen „wohltemperiertes Schlagzeug“ unterwegs. Produktionen mit Milton Nacsimento, Angelika Milster oder Tony Christie stehen für sich – und nicht zu vergessen, sein eigenes Darling: Trio Elf, mit dem er und seine Kollegen international den Beweis antreten, dass Deutschland auch anders kann als ‚kammermusikalischer Jazz‘. Seine zahllosen Erfahrungen und Erkenntnisse hat er nun in sein viertes Schlagzeuglehrbuch einfließen lassen. Sehr strukturiert, mit guten Hintergrundinformationen versehen, gibt Gerwin fundierte Anleitungen zu Stilrichtungen wie Funk/House/Punkrock, Double-Bass-Drumming, Jazz/Swing, Brazilian-/Afro-Cuban-Grooves oder Solospiel. Bei aller Vielfalt versucht er, die potenziellen SchülerInnen immer wieder zu erden, aber auch die eigene Kreativität anzuspornen. Die zwei CDs mit umfangreichen Übungsmaterial tun ein Übriges, um die Sache gelungen abzurunden.


Ausstellungen

Same, same - transformierte Flaschen von Cornelius Réer + Laura Jungmann bis 09.02.14

01. - 29.03.14

Forum junge Kunst Bayern-Tschechien R Städt. Galerie im Leeren Beutel

bis 21.05.14

bis 23.02.14

Theatrum Sacrum Amberg Stadttheater

Bella Figura

Tone Schmid, J. Huber, J. Schönleber, W. Wroblewski, L. Schötz Amberg Alte Feuerwache bis 23.02.14 Jiri Kolár - Collagen Regensburg KOG bis 23.02.14

Paul Klee

Mythos Fliegen Augsburg Glaspalast bis 27.02.14

Karlheinz Beer

31.01. - 30.03.14

Paar in Betrachtung des Mondes

Die Sammlung Appelt - ...der Kontext, der die Kunst zur Kunst macht Weiden Kunstverein 01.02. - 20.04.14

Klaas Kuiken Bottles &

Susu Gorth

Installationen Amberg Luftmuseum

Laura Jungmann und Cornelius Réer

Same Same Upcyclingprojekt Eröffn.: Sa 01.03. ab 10h Weiden Prüll Schmuck & Gerät 05. - 29.03.14

Ingeborg Posorski

Von Mensch bis Tier auf Leinwand und Papier Weiden Reg.-Bibliothek 05.03. - 19.04.14

Axel T Schmidt

Pirker Wolke - Installation Pirk Pfarrkirche 07. - 23.03.14

Zeitgeist

Weiden Atelier Sedanstraße 15

Capriccio - Faszination des Augenblicks Regensburg Galerie im Leeren Beutel

ArtTimeLover: Claudia Jürgens, Franziska von Plocki, Johannes Sturm Lichtkunst, Fotografie, Bildende Kunst Eröffn.: Do 06.03. - 19.30h R - KunstvereinGRAZ

bis 02.03.14

04. - 28.02.14

07. - 30.03.14

Volker Spies

Marion Mack und Michaela Peter

Kunst in Grafenwöhr Kunsterei im Forsthaus bis 28.02.14

Karl Aichinger

Paula-Jiun No, Renate Höning

02.02. - 18.05.14

Oskar Kokoschka

Stoffwechsel Papierkunst, Objekte Weiden Kunstbau

Wiesen, Wälder, Tiere: Fotostreifzüge Weiden Regionalbibliothek

bis 02.03.14

07. - 23.02.14

Lukás Houdek

Verfallene Dörfer und vergessene Menschen Fotoausstellung Speinshart Kloster bis 02.03.14

N. Schwarz-Orlowa und Arche Noah

Malerei Nabburg Schmidt-Haus bis 09.03.14

Walter Moroder

Skulpturen Führungen: 02. + 16.02. um 11h 07.03. um 15h Familienführung: 08.02. um 14h Fürth kunst galerie bis 06.04.14

Ludwig Gebhard

zum 80. Geburtstag Retrospektive Tiefenbach LudwigGebhard-Museum bis 21.04.14

Gerda Gillitzer, Claudia Biller-Fütterer, Alfons Dürr Objekte und Malerei Neumarkt Maybach-Museum

Abschiedsausstellung Artothek der Futura 87 Eröffn.: Fr., 07.02. - 19h Windischeschenbach Schule Hintereingang geöffnet: so 15-18h 07.02. - 02.03.14

Radegunde Stöbe Aquarellbilder Tirschenreuth MQ 09.02. - 13.04.14

Sammlung Bezirk Oberpfalz

Malerei - Grafik - Plastik Installation mit Neuerwerbungen Eröffn.: So. 09.02. - 11h Führungen: So 02.03.+06.04. -15h Schwandorf OPf. Künstlerhaus 11.02. - 05.04.14

Thomas Alexander

Menschen und Momente - Street-Fotografien Eröffn.: Mo 10.02. - 19h Regensburg Restaurant im Leeren Beutel 28.02. - 30.03.14

Heimat

Eröffn.: Do 27.02. - 19.30h Amberg Alte Feuerwache

Wunderkammer Glaskunst, Malerei, Filzobjekte... Eröffn.: Fr 07.03. - 19.30h Amberg Kunstkombinat geöffnet: Do. - So. 15-18h 07.03. - 26.04.14

Richard Berndt

Tirschenreuth ganz nah Fotoausstellung Tirschenreuth MQ

Same Same

Die Produktdesignerin Laura Jungmann und der Glasmacher Cornelius Réer zeigen ihr neues Upcyclingprojekt. Zu sehen ist eine Serie aus handelsüblichen Alt- und Pfandglasflaschen. Diese werden mit handwerklichen Mitteln, ästhetisch und funktional transformiert. So entsteht aus einem industriellen Massenprodukt ein nachhaltiges 'Upcycling-Produkt'. Hier: Ein neues Produkt mit gegensätzlicher Orientierung. Die hier gezeigte Serie ist eine Weiterentwicklung der Diplomarbeit von Laura Jungmann. Aus dieser prämierten Arbeit entstand, in Kooperation mit dem Glasmacher Cornelius Réer die Glasserie ‚Same Same‘. Der oftmals konzeptlos verwendete Begriff „Nachhaltigkeit“ steht als formgewordene Grundlage für dieses Projekt. Außerdem ist es eine Hommage an ein zunehmend in Vergessenheit geratenes Handwerk. Eröffnung: Sa 01.03. ab 10h Sa 01.03. - Sa 29. 03. Weiden Prüll Schmuck & Gerät

salmagundi

Susu Gorth, München Die Künstlerin aus Kiel machte eine Holzbildhauerlehre in Bischofsheim und studierte im Anschluss daran an der Akademie der Bildenden Künste in München Freie Kunst und Bildhauerei. In ihren Ausstellungen lässt sie Schaumstoff in Form von wuchernden Schläuchen ganze Räume erobern. Sie formt, flechtet und knotet ihn zu Skulpturen, so dass der Schaumstoff fast lebendig wirkt. Bauschaum und Ballonseide sind weitere Materialien der Ausstellung im Luftmuseum, die vor Ort entstehen wird. 15.02. - 21.04. Amberg Luftmuseum

Bottles

Klaas Kuiken, Arnheim/NL Klaas Kuiken ist Produktdesigner und lebt in Arnheim in den Niederlanden. Im Jahr 2010 absolvierte er die ArtEZ Hochschule der Künste in Arnhem (NL). In seinem Arbeitsprozess ist Klaas Kuiken mehr ein Erfinder und Handwerker denn ein Designer, das ermöglicht ihm Material, Technik und Produktionsprozess neu zu ergründen. Er zeigt Flaschen und Vasen, die er aus handelsüblichen Flaschen erstellt, in dem er sie erhitzt und mittels Druckluft neu formt. Eröffnung: Fr 14.02. um 19.30h 15.02. - 21.04. Amberg Luftmuseum

Andere Ausstellungen: bis 02.02.14

Spielzeug aus vergangener Zeit Mitterteich Porzellanmuseum bis 24.02.14

BDA Preis Bayern 2013

07.02. - 16.03.14

Die Stadt Horazd‘ovice bis 13.04.14

Stacheliges aus dem Meer

Seeigel vom Erdaltertum bis heute R Naturkundemuseum bis Ostern

Fotografien auf Glas und Silber Eröffn.: Sa., 08.03. - 20h Weiden Kunstbau

Preisträger und alle Nominierungen Rahmenprogramm: Podiumsdiskussionen 13.02. Neues Rathaus 19h 20.02. Max-Reger-Halle 19h Weiden Neues Rathaus

13.03. - 11.04.14

bis 21.03.14

bis 23.05.14

09.03. - 06.04.14

Lukas Fritz

Marthe Leithenmayr und Ludwig Reichl

OKV - Kunst in der Region - Malerei Neustadt/WN Sparkasse 21.03. - 27.04.14

Rainer Thomas und Günter Walter

line and structure Zeichnungen Eröffn.: Fr 21.03. - 19h Fürth kunst galerie 25.03. - 15.10.14

Sabine Böhm

Tugenden und Laster Ölmalerei zu Hildegard von Bingen Waldsassen Kloster

WAA - drei Buchstaben - zwei Seiten Schwandorf Rathaus bis 28.03.14

In Böhmen und Mähren geboren bei uns (un)bekannt? Zwölf ausgewählte Lebensbilder Finissage mit Theater: So 28.03. - 20h Sulzbach-Rosenberg Literaturarchiv

Schöne Bilder

entstanden im Rahmen der Inklusionswoche Eröffn.: Fr 31.01. - 18.30h Wernberg-Köblitz Musikcafé B14

Was damals Recht war

Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht Vortrag: Di 11.03. - 19.30h Führungen: 02./16.02. + 02./16./30.03. - 14h Flossenbürg KZ-Gedenkstätte bis Sommer 14

Eine Ahnenbüste Weiden Int. Keramik-Museum

bis 31.03.14

03. - 26.02.14

Impressionen aus Alt-Weiden

Jan Hus im Jahr 1415 und 600 Jahre danach

Postkarten Weiden Altes Schulhaus

Wanderausstellung Weiden Altes Schulhaus

Eröffn.: Do 06.02. - 18h Konzert: So 16.03. - 16h Schönsee CeBB 01.03. - 25.04.14

Die großen Vier!

Wanderausstellung wilde Tiere + Mensch Eröffn.: Do 13.03. - 18h Waldsassen Naturerlebnisgarten 22.03.14 bis ...

Kirche, Küche, Krankenzimmer - Ordensschwestern auf dem Land Neusath Opf. Freilandmuseum 23.03.14 bis ...

Eine griechische Bauchamphora

Eröffn.: So. 23.03. - 11h Weiden Int. Keramik-Museum 23.03. - 27.07.14

Steinreich

Bayerns Geologie Mitterteich Porzellanmuseum 01.04. - 01.05.14

Ostereier-Ausstellung u.a. mit Sabine Heibl Tirschenreuth MQ

Kunstkalender

33


Pirker Wolke

A bschiedsausstellung

Anläslich des 50jährigen Jubiläums der Pfarrkirche Auferstehung Christi in Pirk verhängt Axel T Schmidt mit der Installation 'Pirker Wolke' das monumentale Altarfresko von Prof. Franz Nagel zum zweiten Mal. Graue Bildtafeln fügen sich zu einer monochromen Fläche, die das Kreuzsymbol beinhaltet. Für die Dauer der Fastenzeit wird so der Auferstandene den Blicken der BesucherInnen entzogen. Die Wahrnehmung seiner Abwesenheit ermöglicht eine Neuentdeckung. 05.03. - 19.04. Pirk Pfarrkirche Auferstehung Christi

Als Dank an alle engagierten Künstler und Kunstinteressierte gibt es in der Artothek eine Abschlussausstellung mit Arbeiten von Künstlern aus der Region unter dem Titel: ‚Wenn ich kein Blau habe, verwende ich Rot‘ (Picasso) Wie jedes Jahr beteiligen sich auch die Schüler in der Aula und den Treppenaufgängen mit eigenen Arbeiten zum Thema. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den Abschied mit zu feiern! Vernissage: Fr 07.02. - 19h geöffnet jd. Sonntag: 9./16./23.02. 15 - 18h Windischeschenbach Schule

Axel T Schmidt, Installation

Bilder auf dieser Seite - oben: das verhüllte Altarbild in Pirk li mitte: Daguerrotypie von Lukas Fritz re. mitte: Malerei von Ludwig Reichl in der Sparkasse NEW

Wenn ich kein Blau habe, verwende ich Rot

Kunst in der Region

Marthe Leithenmayr und Ludwig Reichl

Lukas Fritz

Fotografien auf Glas und Silber Lukas Fritz zeigt Beispiele aus seiner fotohistorischen Wunderkammer. Die Ambrotypie hält die sichtbare Welt auf einer beschichteten Glasplatte fest. Der Ausdruck „sich ablichten lassen“ trägt dabei noch echte Bedeutung, denn die Entstehung eines Bildes nimmt hier noch Zeit in Anspruch, macht den Moment zu etwas Besonderem und entstammt einer Zeit, in der Fotografien noch wertvolle Unikate waren. Die Schau verbindet technisches Know-How mit ästhetischem Sehen und lädt ein zu einer Reise in die Geschichte der fotografischen Apparate und Belichtungsmesser, die es erstmals möglich machten, einen Moment real existierender Wirklichkeit festzuhalten. Lukas Fritz, Jahrgang 93, studiert Chemie an der technischen Universität Garching und ist einer der wenigen Fotografen, Tüftler und Bastler, die noch echte Daguerrotypien herstellen können. So nahm er als einziger deutscher Fotograf an der internationalen Ausstellung zeitgenössischer Daguerrotypien 'ImageObject' in New York teil. Darüber hinaus ist er durchaus in der modernen Welt zuhause und entwickelte eine App, die es möglich macht, alte Belichtungsmesser mit dem Smartphone zu korrigieren. In seinen fotografischen Arbeiten von Menschen, Dingen und Landschaften zeigt er einen besonderen Blick für das Detail, für das Verborgene, für das, was war, was ist und vielleicht noch sein könnte. Eröffnung Samstag 08. März 20 h 09.03. bis 06.04. Weiden Kunstbau

Unter dem Motto "Kunst in der Region" starten die Vereinten Sparkassen Eschenbach, Neustadt & Vohenstrauß und der Oberpfälzer Kunstverein OKV im Jahr 2014 eine gemeinsame Ausstellungsreihe. Jeweils zwei bis drei Künstler des Vereins zeigen den BesucherInnen spannende Facetten der regionalen Kunst- und Kreativlandschaft. Begegnungen gibt es dabei zwischen neuen Namen und bekannten Gesichtern, langjährigen Ehrenmitgliedern und jungen Kunstschaffenden - der Oberpfälzer Kunstverein präsentiert sich dabei wandelbar und vielseitig. Im Kontakt zwischen Landschaft und Figur, Gegenstand und Abstraktion, architektonischer Struktur oder emotionaler Farbgeste entwickeln sich Klangwelten und Formspiele, die nebenbei vieles über regionale Kunst- Lebens- und Gedankenräume erzählen. Den Auftakt machen Ludwig Reichl (Kaltenbrunn) und Mar tina Leithenmayr (Kohlberg). Beide sind seit Oktober Neumitglieder im Oberpfälzer Kunstverein. Die gebürtige Österreicherin Martina 'Marthe' Leithenmayr ist mit ihren Projekten zwischen eigener Malerei, Fotografie und ihrer Raum- und Ausstellungskonzeption im regionalen und überregionalen Kulturleben längst eine bekannte Größe. Ihr wichtigstes Kunstprinzip, die Neugier, lässt sie in der Neustädter Ausstellung auf den jungen Musiker, Maler und Zeichner Ludwig Reichl treffen, dem als professioneller Organist, bis 2012 in der Meisterklasse des Leipziger Gewandhausorganisten und nun in Basel studierend, die Welt des Barocks nahe liegt. Sattes Hell-Dunkel und üppige Wellenformen können auf fotografische Strukturen treffen, vielleicht ergeben sich aber auch ganz unerwartete bildnerische Situationen. Mögen die Spiele beginnen! 13.03. - 11.04. Neustadt Schalterhalle der Sparkasse

Die Sammlung Appelt Paar in Betrachtung des Mondes

Wunderkammer

Den Auftakt der Ausstellungssaison im Amberger Kunstkombinat bestreiten die Kombinatskünstlerinnen Marion Mack und Michaela Peter. Die Begeisterung der beiden für kuriose Funde im Alltäglichen, die Freude am Experimentieren mit Material und Inhalt, die Unterschiedlichkeit in den Techniken und des Ausdrucks verbinden die Künstlerinnen in dieser Ausstellung mit dem vielversprechenden Titel ‚Wunderkammer‘. Glaskunst, Malerei, Filzobjekte und Kombinationen aus allerlei Anderem erwarten die BesucherInnen dieser Ausstellung. Vernissage: Fr 07. 03. - 19.30h geöffnet Do - So 15 - 18h 07.03. - 30.03. Amberg Kunstkombinat

34

Kunst

... der Kontext, der die Kunst zur Kunst macht Wilfried Appelt und seine 2005 verstorbene Frau Renate kamen 1990 mit dem Ankauf der Gouache von Peter Angermann 'Federballspiel' auf den Geschmack, der eine im Süddeutschen Raum unvergleichliche Sammlerleidenschaft auslöste. Wilfried Appelt, geb. 1945 wuchs in Neustadt/WN auf, war Physik- und Mathematik-Lehrer und hat seit 2010 an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg einen Lehrauftrag für „Umwelt und Produkt-Design“ inne. Renate Appelt, geb. 1948, aufgewachsen in Waldsassen war Chemie-Laborantin. Ihre Sammlung ist so unterschiedlich wie das Paar. Neben einem Querschnitt der kontemporären Kunst speziell aus dem fränkischen Raum enthält sie auch Technisches und aller Art Porzellan-Produkte. Als ihr Haus unter dem Andrang mehrer Tausend Exponate zu klein geworden war, richteten sie 2003 in einer Acht-Zimmer-Wohnung der Laufer-Matthes-Villa ihr 'Zimmer-Museum' ein, die wunderkammer-artige Zimmerflucht erscheint ganz im Geiste der Romantik als mondlicht-erhelltes Stimmungs-Labor. Die Sammlung Appelt wurde 2002 in der Nürnberger Autoren-Galerie „Bernsteinzimmer“ gezeigt. Die Ausstellung gibt mit Arbeiten von über 200 KünstlerInnen Einblicke in die Kunstszene der Metropolregion Nürnberg. Darüber hinaus soll sie auch über die Position des Käufers und Sammlers als wesentlichen Teil des Kunstbetriebs informieren. bis 30.03. Weiden Kunstverein Lederergasse

Zeitgeist

Claudia Jürgens, Franziska von Plocki und Johannes Sturm, drei Studenten der Universität Regensburg wollen unter dem Namen ArtTimeLover eine Schnittstelle schaffen, in der sich unterschiedliche Kunstformen vereinen. Von Lichtkunst, über Fotografie bis hin zur Bildenden Kunst werden nicht nur unterschiedlichste BesucherInnen angezogen, sondern es wird eine Plattform für KünstlerInnen geschaffen, auf der man sich nachhaltig austauschen kann. Die Ausstellung wird durch Veranstaltungen, wie einem Diary-Slam („Gute Seiten - Schlechte Seiten“), einem Filmprojekt, Schauspiel, Musik u.m. ergänzt. So soll ein Raum geschaffen werden, in dem genügend Zeit bleibt, dem Geist freien Lauf zu lassen. Programm Eröffnung: Empfang durch das ArtTimeLover-Team - Vortrag: „Zeitdiskurse“, Dr. Manuel Trummer, UNI Regensburg - Performance mit Film und Text: Kia Böck, Musik: SUBLIME e.V. Do 06.03 - 19.30h / offen: Fr. + Sa. 16 - 19h 07. - 23.03 Regensburg KunstvereinGRAZ


Kalender Februar | März

WAS NOCH

Edenhofner’s Flohmärkte

Die Initiative e. V.

Flohmarkt

Hochzeitsmesse

Sa 01.02.

Aufbau ab 11h Beginn um 12 h Quartiersplatz

Markttag

Weiden neuer Festplatz - 7h Amberg Dultplatz - 7h

Kabarett Statt-Theater Hauptsache genial

Info-Tel.: 09676 / 92 37 89

www.edenhofnersflohmarkt.de

01

Waldsassen Johannisplatz ab 8h

Weiden Am Stockerhutpark 1

Sa 15.02.

Sa

Amberg ACC 10-18h

Sa 1. Feb.

Regensburg Statt-Theater 20h Zwei wie Bonnie u. Clyde

R Akademietheater 19.30h

Öffentliche Führung

Flossenbürg KZ-Gedenkst. 14h Mensch Ärgere Dich Nicht - Turnier

Wernberg-Köblitz Musikcafé B14 ErlebnisFelsenkellerführung

Schwandorf Tourismusbüro

Improtheater Fastfood

Regensburg Mälze 20h

Feb

MUSIKE

D‘Raith Schwestern & da Blaimer

Benefiz. Jeder rettet einen Afrikaner

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h

Ursensollen Kubus-Bühne 20h Black Purple

Schwandorf Felsenkeller 20h Victoria Tolstoy & Jacob Karlzon A Moment of Now

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Singin‘ Off Beats It‘s Happening

Nürnberg Hubertussaal 20h

WAS NOCH

Dub Club 23h Panda Party 23.30h

Mo

Feb

Kindernachmittag

Amberg Stadtbibliothek 15h

Regensburg Mälze

Di

bis Sa 08.02. Weidener Hochzeitstage

03

WAS NOCH

04

Feb

BÜHNE

Papa ist pleite ab 13 Jahren

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 19.30h

würfeln ... und Traumhochzeit gewinnen!

West Side Story

Regensburg Velodrom 19.30h

www.gruhle.com

Mei fähr Lady

Fr 31.01. - Mo 03.02.

So

Feb

KLASSIK

Schafferhof

Familie Fütterer Neuhaus Tel.: 09681 / 82 19

02

Regensburg Turmtheater 19.30h

Solistenkonzert Benefiz

Regensburg Neuhaussaal 11h Denz und Schultes Beschwingt und heiter Faschings-Orgelkonzert

BÜHNE

Yakari Schneeball in Gefahr Figurentheater ab 3

Amberg JuZ Klärwerk 15+17h Frau Holle Bauchladentheater

R Andreasstadel 14+15h Der kleine Wassermann Marionettenspiel ab 4

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h Die Abenteuer des Don Quixote Erzähltanztheater

Weiden St. Josef 15.55h

Der Malteserorden Vortrag

Ensemble Allegra Klassik f. Kinder ab 4

Weiden Maria-Seltmann-Haus 15h

Amberg Stadttheater 16h

BÜHNE

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

R Andreasstadel 11/14/15h Ich mach dich gesund, sagte der Bär Marionettenspiel ab 4

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h

Tanzkreis - offener Treff Meditativer Tanz u. Folklore

Weiden St. Markus 19.30h Kino & Vino Das Leben ist nichts für Feiglinge

Amberg Café Zentral 20h Minerva liest Lieblingsbücher - Klassiker

Sulzbach-Rosenberg Café Minerva 19.30h

Du bist meine Mutter

Allein in der Sauna

Linie 1

Schwandorf Buchhandlung Rupprecht 20h

Weiden Thermenwelt 20h

Annaberg Theater 15h

Chiemgauer Volkstheater Die Töchter Josefs

Der jüngste Tag

Die Heimat im 1. Weltkrieg Vortrag

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Mei fähr Lady

Regensburg Turmtheater 19.30h

Marktredwitz Meister Bär Hotel 19.30h

Karten an über 200 Vorverkaufsstellen oder online:

Nie sollst du mich befragen

Bayreuth Studiobühne 20h

Sammlung Bezirk Oberpfalz

Papa ist pleite ab 13 Jahren

mit Neuerwerbungen Vernissage: So, 9.02.2014, 11 Uhr

West Side Story

Stadt Schwandorf | Oberpfälzer Künstlerhaus, Fronberger Str. 31, 92421 Schwandorf Telefon +49 9431 9716, www.oberpfaelzer-kuenstlerhaus.de

Weiden Stadtteilzentrum 10.30h

Lesung Dr. Bartens Glücksmedizin

Nabburg Schmidt-Haus 20.30h

MALEREI GRAFIK PLASTIK INSTALLATION

WAS NOCH

Entspannungstraining offener Treff

Bayreuth Studiobühne 17h

Alfred Mittermeier Extrawurst ist aus

Ausstellung: 9.02. –13.04.2014

Regensburg Statt-Theater 20h

Lauf Dehnberger Hof Theater 16h

Neunburg vorm Wald Schwarzachtalhalle 20h

„Schwebende“, Richard Vogl, 2009 (Ausschnitt)

Christian Überschall Saupreiß, Schweizerischer!

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 19.30h Regensburg Velodrom 19.30h Mei fähr Lady

Regensburg Turmtheater 19.30h

Kalender

35


Karten an über 200 Vorverkaufsstellen oder online:

FUTURA 87

ArtothekAbschieds-Ausstellung "Wenn ich kein blau habe, verwende ich rot." Vernissage: Fr 07.02. um 19h offen: jeden Sonntag im Feb. 15 - 18h Mi

05

Fettes Brot

BÜHNE

Feb

MUSIKE

Fürth Stadthalle 20h

Der Priestermacher

Weiden Max-Reger-Halle 19.30h Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h

BÜHNE

Yakari Schneeball in Gefahr Figurentheater ab 3

Weiden Max-Reger-Halle 16h Die Nacht der Musicals

Amberg ACC 20h Papa ist pleite ab 13 Jahren

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 19.30h

Wir lieben und wissen nichts

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Eine kleine Nachtrevue

West Side Story

Regensburg Velodrom 19.30h

Regensburg Mälze 20.30h

Schneewitchen Puppentheater

Christian Überschall Saupreiß, Schweizerischer!

Sigi Zimmerschied Weißbier im Blut

Nabburg Schmidt-Haus 20.30h

Moosbach Rathaus 19.30h

Spiel‘s nochmal, Sam

Schönsee La Strada ab 19h Reden über ... Ägypten

Familie W. Flieger Falkenberg Tel.: 09637 / 929 91 93

Regensburg Turmtheater 19.30h

Feb

MUSIKE

Charity Gig Williams Orbit, Livestream u.a.

Neues Programm! Tel.: 09431 / 45 - 510 www.schwandorf.de

Do

06

Christian Überschall Saupreiß, Schweizerischer!

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Vorlesestunde

Schwandorf Stadtbibliothek 15.30h

MUSIKE

Django 3000

Neuhaus Schafferhof 20h

Tirschenreuth Kettelerhaus 20h Neues von den Exoplaneten

Weiden JuZ ab 19h

Tirschenreuth Sternwarte 20h

Florian Bässler Rockzoigl

Cocktail-Abend

Rothenstadt Salute-Club 21h Caminho

Maxxx Rock u. Pop Fasching

Nabburg Nordgauhalle Peter Pan Speedrock Turbomongo

Regensburg Mälze 20.30h

KLASSIK

Waldsassen Café LebensART Jugenddisco Bayern feiern

R Andreasstadel 14+15h 8 Frauen

Weiden Regionalbibliothek 20h Lottes lästige Leichen

Neunburg v. W. Pfarrheim 20h Der Kaufmann von Theresienstadt

Bayreuth Studiobühne 20h Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h Wir lieben und wissen nichts

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Sebastian Nicolas Pure Magic

Aerdung Funk, Jazz, Pop

Regensburg Café Züchtig 21h

Fr 07. - Mo 10.02.

Beim Gloser

Familie Popp Windischeschenbach Tel.: 09681 / 31 70

Kalender

Benefiz. Jeder rettet einen Afrikaner

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h

Fr 07.02. Tirschenreuth Kettelerhaus 20h Mi 19.03. Regensburg Dollinger Saal 20h Zieroldplatz 1 www.weltenbaeumel.de

Namibia & Botswana Multivisionsshow M. Fleck

Michael Fleck Multimedia Show

"Namibia"

Sa 08.02. - Amberg ACC 20h So 09.02. - Weiden Max-Reger-Halle 18h

Onlinekarten: www.michael-fleck.de AZ, NT, Buchh. Rupprecht

Waldsassen Café LebensART Abschiedsausstellung Artothek

Windischeschenbach Schule Hintereingang 15-18h Namibia & Botswana Multivisionsshow M. Fleck

Weiden Max-Reger-Halle 18h ErlebnisFelsenkellerführung

Lesung Paul Fenzl Der Biergartenmörder

Regensburg Statt-Theater 20h

Amberg ACC 20h Blumenball

Weiden Max-Reger-Halle 20h Tanzparty

Weiden Bistrot Paris 20.30h

Mo

10

Regensburg Mälze 21h

Kulturcafé Lebensart

Pack of Wolves, Swearing at Motorists Indie, Punk

Regensburg Mälze 20.30h

So 09.02. 10-13h

Brunch 14,-Euro Voranmeldung erbeten: 09632 / 91 60 24 Prinz-Ludwig-Str. 27a Waldsassen www.cafe-lebensart.net

So

09

Feb

MUSIKE

Dark Green Fest

BÜHNE

Wir lieben und wissen nichts

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Mei fähr Lady

Regensburg Turmtheater 19.30h

Feb

MUSIKE

Sinngrün goes America Alles Mambo!

Neunburg vorm Wald Schwarzachtalhalle 19h Eko Fresh & Motrip

Nürnberg Hirsch 20h

Di

11

Feb

MUSIKE

Manel Indie-Pop-Rock

Regensburg Mälze 20.30h Andy Fairweather Low

KLASSIK

Nürnberg Hirsch 20h

Hanns-Friedrich Kaiser Orgelkonzert - Bach, Reger...

Pirk Kirche 18h

BÜHNE

Du bist meine Mutter

Don Kosaken Chor Serge Jaroff

Poppenricht St. Michael 18h Kammerkonzert Prokofjew, Godard u.a.

Regensburg Audimax 20h

BÜHNE

Das Waldhaus Bauchladentheater

R Andreasstadel 11/14/15h Pettersson und Findus Marionettenspiel ab 4

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h

Multivisionsshow

Zentralasien extrem

Schwandorf Tourismusbüro

Christian Überschall Saupreiß, Schweizerischer!

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Brunch

Schwandorf Tourismusbüro

Felsenkellerführung

Königliche Philharmonie von Flandern Schostakowitsch u.a.

Regensburg Mälze 21h

Regensburg Mälze 20.30h

Weiden Fußgängerzone

Regensburg Neuhaussaal 19h

Carmen Underwater

Thomas Bäumel

Eis-Kunst

Regensburg Turmtheater 19.30h

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 20h

United Blues Experience

mumatwork@zrb-ggmbh.eu

BÜHNE

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

Trap meets House

R Jazzclub Leerer Beutel 20h

N Meistersingerhalle 20h

Pressath Hitchcock 20h

Amberg JuZ Klärwerk 19h

Rusconi

KLASSIK

Cris Cosmo

Sulzbach-Rosenberg Hist. Druckerei Seidel 20h

Su.-Ro. Zentralbüro 20h

Academy of St. Martin in the Fields Elgar, Mozart...

Wurz O‘Schnitt-Halle

Der eingebildet Kranke Marionettenspiel f. Erw.

Blue Haze

36

Zentralasien extrem Multivision von T. Bäumel

Ursensollen Kubus-Bühne 20h

Feb

Gil Ofarim

Weiden Ring-Kino

Moosbach Hallenbad 15.30h

07

Waldsassen Turnhalle 19h

Wir kriegen die Krise

Kindernachmittag

Fr

The Compeers

Live aus der MET Rusalka - Dvorák

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h

Schwoazhansl Zoigl

Feb

MUSIKE

Regensburg Velodrom 19.30h

Regensburg Statt-Theater 20h Fr 07. - Mo 10.02.

08

Neunburg v. W. Pfarrheim 20h

Benefiz. Jeder rettet einen Afrikaner

Dt.-cz. Stammtisch offener Treff

Sa

Info und Anmeldung

0961 / 481 78-78

WAS NOCH

Lottes lästige Leichen

Christian Überschall Saupreiß, Schweizerischer!

WAS NOCH

Familie M. Punzmann Neuhaus Tel.: 09681 / 13 97

Regensburg Turmtheater 19.30h

Tanzkurs bayrische Tänze

Klaus Eckel Kabarett

KLASSIK

Klavierabend

Regensburg Turmtheater 19.30h

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 20h

"mum@work"

Schoilmichl

Jo and the Dudes

Immenreuth SOS-Kinderdorf 15h

Regensburg Statt-Theater 20h

für Ihren beruflichen Wiedereinstieg.

Fr 07. - Di 11.02.

Su.-Ro. Sperber-Bräu 20h

BÜHNE

Musikalische Lesung A.M. Sturm liest Charms u. Gogol

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

www.futura87.de

Moosbach Rathaus 18h

WAS NOCH

Wir lieben und wissen nichts

Windischeschenbach Dachgeschoß der Schule

2014 - das Jahr

Lottes lästige Leichen

Neunburg v. W. Pfarrheim 15h Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h Wir lieben und wissen nichts

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Mei fähr Lady

Regensburg Turmtheater 19.30h

Bayreuth Studiobühne 20h Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h Eva Eiselt Wirrtuell

Regensburg Statt-Theater 20h Sissi. Liebe, Macht & Leidenschaft

Nürnberg Meistersingerhalle 20h

WAS NOCH

Stressbewältigung offener Treff

Weiden Stadtteilzentrum 10h Psychoseseminar Psychose u. Alltag

Weiden vhs-Caféteria 16h Bilderbuchkino ab 4 Jahren

Marktredwitz Stadtbücherei 15h Hautkrebs im Alter Vortrag

Amberg Rathaussaal 19.30h Die Donau entlang Vortrag

Amberg A.-Hügel-Haus 19.30h Kino & Vino Hannah Arendt

Amberg Café Zentral 20h


BÜHNE

Helmut Schleich Nicht mit mir

schon gelesen? "Eine Veränderung kommt selten allein"

Neunburg vorm Wald Schwarzachtalhalle 20h

von der Schwandorferin

Heidi Stadler

Der Kaufmann von Theresienstadt

Bayreuth Studiobühne 20h Papa ist pleite ab 13 Jahren

erschienen im www.sonderpunktverlag.de

12

BÜHNE

Spiel‘s nochmal, Sam

Feb

MUSIKE

König Leopold

Regensburg Mälze 20.30h Richie Necker

Regensburg Irish Harp 21h Heinz Rudolf Kunze

Regensburg Velodrom 19.30h Wir lieben und wissen nichts

Amberg Stadttheater 19.30h

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

8 Frauen

Weiden Regionalbibliothek 20h

Illusionen einer Ehe

Regensburg Turmtheater 19.30h

BÜHNE

Papa ist pleite ab 13 Jahren

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 19.30h Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h Wir lieben und wissen nichts

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Vorlesestunde

Weiden Regionalbibliothek 16h Podiumsdiskussion Bauen im Bestand

Weiden Neues Rathaus 19h Ines Papert Neuland - Multivisionsshow

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Weiden Max-Reger-Halle 19.30h

Illusionen einer Ehe

Regensburg Turmtheater 19.30h Eva Eiselt Wirrtuell

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Lesekreis - offener Treff Murgia: Accabadora

Lesung J-P. Devise Hüben u. Drüben

Beratung anonym und kostenlos Test 26,- Euro www.aids-beratungoberpfalz.brk.de

R Andreasstadel 14+15h

Bayreuth Studiobühne 20h Intime Briefe Tanzabend

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

8 Frauen

Spiel‘s nochmal, Sam

Helmut Schleich Nicht mit mir!

Regensburg Velodrom 19.30h Wir lieben und wissen nichts

Der Kaufmann von Theresienstadt

Bayreuth Studiobühne 20h

Amberg SPZ Paulanerg. 19.30h

Benefiz. Jeder rettet einen Afrikaner

Papa ist pleite ab 13 Jahren

Tanzkurs bayrische Tänze

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h

WAS NOCH

14

Switch-It Party Repräsentation

Feb

MUSIKE

Nick Woodland & Band

Schwandorf Felsenkeller 20h Bandasud Ethno Jazz

Thierstein Kaiserhammer 20h Mulo Francel & Friends

R Jazzclub Leerer Beutel 20h

Weiden Optik Gufler 15-19h Lesung Dr. Dr. Rürup Fette Jahre

Weiden Buchh. Rupprecht 20h Salsaparty

Weiden Bistrot Paris 21h Peterchens Mondfahrt Kinderprogramm

Tirschenreuth Sternwarte 20h

Solly

MUSIKE

Figaros Hochzeit

Annaberg Theater 19.30h

Schwandorf Tourismusbüro

Siro-A

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Die Schöne u. das Biest ab 11 Jahren

Regensburg Neuhaussaal 11h

Regensburg Audimax 20h

Zum Webertor Fleisch + Wein 100 % Bioqualität

bio-Pasta

nach Wunsch auch Dinkel oder Kamut Pizza, auch Dinkel Tel.: 09607 / 394 Regensburger Str. 1 92706 Luhe-Wildenau Inh.: Martina Hagler

BÜHNE

Frau Luna

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h

WAS NOCH

Diavortrag Albanien

Weiden Maria-Seltmann-Haus 15h Nacht d. Gastronomie

Amberg ACC 19.30h

BÜHNE

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

R Andreasstadel 11/14/15h Alice im Wunderland ab 5 Jahren

R Akademietheater 14+16h Mäusekind im Winterwind Marionettenmusical ab 4

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h Spiel‘s nochmal, Sam

Di

18

Der kaukasische Kreidekreis

Bayreuth Studiobühne 17h

Feb

MUSIKE

Faschingskonzert

Moosbach Rathaus 17h A. Lobanov, J. Smirnov Quintet

R Jazzclub Leerer Beutel 20h

Regensburg Velodrom 15h

Loriotabend

BÜHNE

Meister Falstaff öffentl. Probe

Bayreuth Studiobühne 19h

Amberg Stadttheater 19.30h Helmut Schleich

Regensburg Statt-Theater 20h

Ursensollen Kubus-Bühne 20h

Der Brandner und der Boandlkramer Marionettenspiel f. Erw.

Alois, wo warst du heut Nacht?

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 20h

Feb

Arcadi Volodos - Klavier Schubert, Brahms...

Bio + Genuss im Restaurant

Du bist meine Mutter

Eva Eiselt Wirrtuell

17

KLASSIK

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Regensburg Turmtheater 19.30h

Mo

Schnaittenbach Vitusheim 19.30h Intime Briefe Tanzabend

Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h Loriotabend

Regensburg Turmtheater 19.30h Holger Paetz Auch Veganer verwelken

Regensburg Statt-Theater 20h Afrika! Afrika!

Regensburg Donau-Arena 20h

Regensburg Mälze 20h

Regensburg Antoniushaus 20h

Benefiz. Jeder rettet einen Afrikaner

Wir lieben und wissen nichts

Entspannungstraining offener Treff

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Weiden Stadtteilzentr. 10.30h

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h Bernd Regenauer Moneyfest

Sa

15

Feb

MUSIKE

Fundamental Soul Thunder

Rothenstadt Salute-Club 21h

Richie Necker & Rocky Verardo

Pressath Stadthalle 19.30h

Steinberg Café Seeblick 20h

Creedence Choogie Rockers Rev.

Heimspiel mit Radio Haze, Waste

Runding Liederbühne 20h

Regensburg Mälze 20.30h

Hilde Pohl Trio und E. Wollmann Swing meets blondes Gift

Nürnberg Hirsch 20h

Wir lieben und wissen nichts

ErlebnisFelsenkellerführung

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Wernberg-Köblitz Musikcafé B14 20h

Vdelli

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 19.30h

Windischeschenbach Schule Hintereingang 15-18h

Poetry Slam

SixPack Die hänselnde Gretel

KLASSIK

Neuhaus Schafferhof 20h

Abschiedsausstellung Artothek

Lesung Wladimir Kaminer Neues aus dem Garten

Regensburg Mälze 20.30h

Feb

Waldsassen Turnhalle 20h

Schnaittenbach Vitusheim 20h

Moosbach Rathaus 19.30h

Feb

MUSIKE

Weiden Regionalbibliothek 20h

Alois, wo warst du heut Nacht?

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Morphosys... Metal

13

Alice im Wunderland ab 5 Jahren

R Akademietheater 14h

Nürnberg Hubertussaal 20h

Do

Frau Holle Bauchladentheater

Regensburg Statt-Theater 20h

Rotzendorf Federkiel 20h

HIV-Schnelltest

BÜHNE

Die förderale Weltrepublik eine Utopie? - Vortrag

tangoprojekt 5 feat. Andrea Bibi Bibel

immer am 2. Mittwoch des Monats:

> Restaurant < Neues vom Spanier www.casa-weiden.de Weiden Edeldorfer Weg 34 Tel.: 0961 / 33 5 29

Eva Eiselt Wirrtuell

Fr

Weiden vhs-Caféteria 19h

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Amberg Stadtbibliothek 20h

Weiden Regionalbibliothek 19.30h Alles Sanssouci? Unesco-Denkmale in Deutschland

MundUNartiges Kabarettabend

16

Um a Fünferl a Durchanand

Die Feen

Helmut Schleich Nicht mit mir!

Speinshart Gemeindezentr. 20h

Eva Eiselt Wirrtuell

Nürnberg Hirsch 20h

Der kaukasische Kreidekreis

So

Amberg Stadttheater 19.30h

Casa Andalusia

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 19.30h

Mi

KLASSIK

Modigliani Quartett Haydn, Bartók, Beethoven

Los Dos Y Companeros

Nürnberg Hubertussaal 20h

WAS NOCH

Gesundheitsforum Prostatavergrößerung

Loriotabend

Lauf Dehnberger Hoftheater 20h

Regensburg Turmtheater 19.30h

Amberg Rathaussaal 19.30h

WAS NOCH

Improtheater Chamäleon

Kino & Vino Midnight in Paris

Kinder führen Kinder mit Museumswerkstatt

Regensburg Statt-Theater 20h

Amberg Café Zentral 20h

Weiden Int. Keramik-Museum Kulinarische Stadtführung

Schwandorf Tourismusbüro Sport-Gala

Tirschenreuth Gymnasium 17h Handwerkerball

Weiden Max-Reger-Halle 20h Amberg ACC 20h

WAS NOCH

Rund um Weiden Familienwanderung

Weiden St. Konrad 13.30h Immer wieder Sonntags mit Stefan Mross

Weiden Max-Reger-Halle 16h

Faschingsparty

Öffentliche Führung

Weiden Bistrot Paris 20.30h

Flossenbürg KZ-Gedenkst. 14h

schon gelesen? "Ein Hauch von Magnolien" von der Schwandorferin

Heidi Stadler erschienen im www.verlagshausschlosser.de

Kalender

37


Mi

19

WAS NOCH

Fackelscheinführung

Feb

Amberg Raseliushaus

MUSIKE

Fr 21. - Mo 24.02.

Burstein & Legnani

Schwandorf Spitalkirche 20h Intimate Bluezz

Regensburg Klappe 20h

Teicher Zoigl

Fam. Jürgen Punzmann Neuhaus Tel.: 09681 / 21 28

Versus you, Goodbye Fairground Punk

Fr

Regensburg Mälze 20.30h Richie Necker

Regensburg Irish Harp 21h

21

MUSIKE

Lajos Dudas Quartett Modern Jazz, Bebop

Weiden Bistrot Paris 20h

Tim Bendzko

Nürnberg Frankenhalle

Rob Tognoni

KLASSIK

Live aus der Scala Lucia di Lammermoor

Weiden Neue Welt-Kinocenter

BÜHNE

Night of the Dance

Weiden Max-Reger-Halle 20h Du bist meine Mutter

Bayreuth Studiobühne 20h Loriotabend

Regensburg Turmtheater 19.30h

Rothenstadt Salute-Club 21h Yesterday Silver Beatles - A Tribute

Bayreuth Stadthalle 20h Virus 41

Schwandorf Jugendtreff 20h Silverdolls

WAS NOCH

Marktredwitz Buchhandlung Rupprecht 20h

Regensburg Mälze 23h

Regensburg Mälze 20.30h

Nabucco

KLASSIK

Casa Andalusia

> Restaurant < Neues vom Spanier www.casa-weiden.de Weiden Edeldorfer Weg 34 Tel.: 0961 / 33 5 29

10-16.30h

Einführung in die Kalligraphie

mit Johann Maierhofer, M.A.,Regensburg Geb. 49,Anm.: 09632 / 92 00 37 Waldsassen Schulraum der Mädchenrealschule www.kubz.de

20

Feb

MUSIKE

Sarah Lesch Chansonedde

Weiden Max-Reger-Halle 20h Jacks Heroes

Su.-Ro. Zentralbüro 20h Iriepathie Reggae

Regensburg Mälze 20.30h

KLASSIK

Rolando Villazón Gerold Huber - Klavier De Falla, Obradors, Verdi...

Regensburg Audimax 20h

8 Frauen

BÜHNE

BÜHNE

Christine Eixenberger Ballkontakt

Falkenberg Schwoazhansl 20h Alois, wo warst du heut Nacht?

Schnaittenbach Vitusheim 20h Lizzy Aumeier

Nabburg Nordgauhalle 20h Herbert & Schnipsi Juchhu, glei schmeißt‘s uns wieder!

Burglengenfeld Stadthalle 20h

Sa

22

Dr. Wahn

Regensburg Turmtheater 19.30h

Dr. Wahn

Regensburg Statt-Theater 20h

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Literarisches Café Bertha von Suttner

Der Kaufmann von Theresienstadt

Bayreuth Studiobühne 20h Benefiz. Jeder rettet einen Afrikaner

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h

Marktredwitz Egerland-Kulturhaus 14.45h

Avanzan mareatanz (zeitgenöss. Tanz)

Podiumsdiskussion Stadtentwicklung und Architektur

Die Olsenbande dreht durch

Weiden Max-Reger-Halle 19h

WAS NOCH

Mobile-Basar

Weiden Ev. Vereinshaus 9-13h

MUSIKE

Baumesse

Amberg ACC 10-18h JuZ-Club - offener Treff Disco f. Menschen mit und ohne Behinderung

Felsenkellerführung

Tram des Balkans

Regensburg Mälze 20.30h

Kulturcafé Lebensart

Sa 22.02. 20h

Weiden Neues Linda 20.58h Musical Die Reise

Pressath Pfarrkirche 19h Theaterball

Regensburg Theater am Bismarckplatz ab 18.30h Regensburg Mälze 22h

Bio + Genuss im Restaurant

VVK 7,- / A K 1 0 , -

Sonntag Mittag Bio-Braten + Knödel

09632 / 91 60 24 Prinz-Ludwig-Str. 27a Waldsassen www.cafe-lebensart.net

Lauf Dehnberger Hoftheater 20h

Annaberg Theater 19.30h

38 Kalender

Nabucco

KLASSIK

Tel.: 09607 / 394 Regensburger Str. 1 92706 Luhe-Wildenau Inh.: Martina Hagler

Amberg Stadttheater 19.30h Figaros Hochzeit

Annaberg Theater 19.30h

BÜHNE

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

R Andreasstadel 14+15h

23

Regensburg Velodrom 19.30h

WAS NOCH

Der Kaufmann von Theresienstadt

Bayreuth Studiobühne 17h

Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h

schon gelesen? "Ein Hauch von Magnolien"

Feb

MUSIKE

Blockflöte des Todes Songwriting

Regensburg Mälze 20.30h Monika Roscher Bigband

R Jazzclub Leerer Beutel 20h

KLASSIK

Alice im Wunderland ab 5 Jahren

Franz-Grothe-Schule Der gestiefelte Kater

R Akademietheater 14h

Weiden Max-Reger-Halle 11h

Olivier Sanrey Alles garstig

R. Turku, W.-S. Yang Violine & Cello - Bach, Kodály

Nabburg Schmidt-Haus 20.30h

Waldsassen Rathaussaal 17h

Alois, wo warst du heut Nacht?

Il legno scuro Flötenmusik

Schnaittenbach Vitusheim 20h

R Naturkundemuseum 19h

Neues Programm! Tel.: 09431 / 45 - 510 www.schwandorf.de

von der Schwandorferin

Heidi Stadler Di

25

Feb

BÜHNE

Spiel‘s nochmal, Sam

WAS NOCH

Frühstücks-Brunch

Waldsassen Café LebensART Baumesse

Amberg ACC 10-18h Winterlauf Challenge

Steinberg am See Abschiedsausstellung Artothek

Windischeschenbach Schule Hintereingang 15-18h

So

Spiel‘s nochmal, Sam

Weiden Regionalbibliothek 19h

erschienen im www.verlagshausschlosser.de

Blast from the past

Zum Webertor

Voranmeldung erbeten:

Weiden Kepler-Gymn. 19.30h

Meine Mama Muh Puppentheater ab 4

Schnaittenbach Vitusheim 19.30h

Live-Konzert mit

Martin C. Herberg

Isola Schultheater

Feb

BÜHNE

Die Lebenden Film und Gespräch

Italian Dream Boys

Alfons Bauer 3 Erlesung - Texte 2002-12

Martin C. Herberg Gitarren Total

24

Amberg Kulturstadel 15h

Alois, wo warst du heut Nacht?

BooBoo‘s Soul Shack

Amberg JuZ Klärwerk 19.30h

Regensburg Akademietheater 14+16h

Schwandorf Tourismusbüro Weiden Max-Reger-Halle 19.30h

Motörblöck, Brand New Shining, BlacKNetiC, Buried Alive

Mo

Lauf Dehnberger Hoftheater 15h

Weiden Regionalbibliothek 10h Weiden Bistrot Paris 20.30h

Alice im Wunderland ab 5 Jahren

Der Rattenfänger von Hameln Handpuppentheater

Amberg Leopoldkaserne

Feb

BÜHNE

Das Waldhaus Bauchladentheater

R Andreasstadel 11/14/15h

Militärhist. Sammlung Führung - mit Ausweis!!!

Pop meets Jazz Charanza, Kean, Schmid

Abensberg Weißbierstadl 20h

Holger Paetz Auch Veganer verwelken

Holger Paetz Auch Veganer verwelken

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h

Wolfgang Krebs Können Sie Bayern?

Weiden Regionalbibliothek 20h Regensburg Turmtheater 19.30h

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 20h

Weiden JuZ 15-18h

Waldsassen Café Lebensart 20h

Do

Der Hauptmann von Köpenick Marionettenspiel f. Erw.

Benefiz. Jeder rettet einen Afrikaner

Runding Liederbühne 20h

Regensburg Donau-Arena 20h

Lesung Ulrich Kienzle Abschied von 1001 Nacht

Friendly Fire

Mark‘n‘ Simon

Amberg Stadttheater 19.30h

Afrika! Afrika!

Regensburg Statt-Theater 20h

Frauenau Gistl

Holger Paetz Auch Veganer verwelken

Regensburg Statt-Theater 20h

Holger Paetz Auch Veganer verwelken

Tirschenreuth Sternwarte 20h

Rhino Bucket

Karten an über 200 Vorverkaufsstellen oder online:

Regensburg Turmtheater 19.30h

Sulzbach-Rosenberg Literaturarchiv 20h

Sa 22.02.

Bayreuth Studiobühne 20h Dr. Wahn

Lesung Franziska Wilhelm Meine Mutter schwebt im Weltall...

Aktueller Sternhimmel

Feb

Du bist meine Mutter

Regensburg Velodrom 19.30h Georg Koeniger Mach zu!

Regensburg Statt-Theater 20h Wolfgang Krebs Können Sie Bayern?

Regensburg Leerer Beutel 20h

WAS NOCH

Stressbewältigung offener Treff

Weiden Stadtteilzentrum 10h

ErlebnisFelsenkellerführung

Erzählcafé Spiele u. Spielzeug

Schwandorf Tourismusbüro

Weiden Maria-Seltmann-Haus 15h

Motorradabenteuer Afrika Diashow mit Joe Pichler

Regensburg Antoniushaus 17h Lesung Ewald Arenz ...das Ewig-Weibliche...

Fürth kunst galerie 18h

Vorlesespaß

Waldsassen Bücherei 17h Moosbach Bücherei 17h Der Atommüllsorgenbericht Vortrag

Weiden Altes Eichamt 19.30h

2014 - das Jahr für Ihren beruflichen Wiedereinstieg.

"mum@work" Info und Anmeldung

0961 / 481 78-78 mumatwork@zrb-ggmbh.eu

Gesundheitforum Schlaganfall

Amberg Rathaussaal 19.30h Lesung Nina Ruge Der unbesiegbare Sommer in uns

Amberg Buchh. Rupprecht 20h Kino & Vino

Amberg Café Zentral 20h


Mi

26

Feb

MUSIKE

Pasadena Roof Orchestra Jazz

Amberg Stadttheater 19.30h Florian Peters Trio feat. Jörg Widmoser

R Jazzclub Leerer Beutel 20h Richie Necker

Fr 28.02. 19.30h - So 02.03. 12h

Gospelworkshop mit Remona Fink & Mäx Braun Geb. 48,Anm.: 09632 / 92 00 37 Waldsassen Mittelschule Eichendorffstraße 12 www.kubz.de

Regensburg Irish Harp 21h

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Spiel‘s nochmal, Sam

Regensburg Velodrom 19.30h

KLASSIK

Regensburg Audimax 20h

Wir lieben und wissen nichts

Amberg Stadttheater 19.30h

Weiden Ring-Kino

Wir lieben und wissen nichts

Sinfoniekonzert

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Totales Bamberger Cabaret Lachablösung

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Turmschreiber offener Treff - Werkstatt kreatives Schreiben

Weiden Regionalbibliothek 20h Planet Mars

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

BÜHNE

8 Frauen

Weiden Regionalbibliothek 20h

Georg Koeniger Mach zu!

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Häschenfrühstück Familien m. Kindern bis 3

Weiden Stadtteilzentrum 9-11h Hören im Alter Vortrag

Weiden Maria-Seltmann-Haus 15h Volksmusik

Mitterteich Naturfreundehaus 19.30h

Totales Bamberger Cabaret Lachablösung

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Tirschenreuth Sternwarte 20h Balladen und Blues Vortragsabend

Regensburg Turmtheater 19.30h

Tanznachmittag

Weiden Maria-Seltmann-Haus 14.30h

Vorlesestunde

Weiden neuer Festplatz - 6h

Sa 08.03.

Amberg Dultplatz - 7h

Weiden Regionalbibliothek 16h Amberg Marktplatz 18h

Sa 15.03. Sa 22.03.

Schwandorf Festplatz - 10h

17-20h

Klimawandel & Urban Gardening! mit Dr. J. Lüers & Dr. S. Hafner, Uni BT Geb. 10,Anm.: 09632 / 92 00 44 Waldsassen Gartenschulhaus www.kubz.de

Fr 28.02. - Di 04.03.

Käck'n

Familie Schönberger Neuhaus Tel.: 09681 / 23 12

Fr

28

Jon Moffitt

Neuhaus Schafferhof 20.30h Booboo‘s Soul Shack

Feb

MUSIKE

Die Comedian Harmonists in Concert

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Geyer singt Kreisler

Regensburg Turmtheater 19.30h Heimspiel Under the Lash, Scherbentanz

Regensburg Art Club 21h Ryan Sheridan

Nürnberg Hirsch

Sa

01

März

MUSIKE

Ostbayerisches Filmmusikorchester Gala zur Oscarnacht

Amberg ACC 19h Uni-Faschingsball Erwin & die Heckflossen, Kaiserjazzer...

Uncle Sally

Regensburg Uni 20h

Schwandorf Felsenkeller 20h Zydeco Annie & Swamp Cats

Thierstein Kaiserhammer 20h Lollipop forever Schlagerprogramm

Annaberg Theater 19.30h Frida Gold

Beat-Club Fasching mit The Mystic Eyes

Regensburg Mälze 21h Mathias Kellner Hädidadiwari

Nürnberg Gutmann Söhne Mannheims

München Kesselhaus

München Muffathalle

BÜHNE

Rotkäppchen Fingertheater

R Andreasstadel 14+15h Meister Falstaff

Bayreuth Studiobühne 20h

Flohmarkt

Fr 28.02. - Mo 03.03.

Schwoazhansl Zoigl Familie W. Flieger Falkenberg Tel.: 09637 / 929 91 93

Flossenbürg KZ-Gedenkst. 14h Führung durch die Ausstellung

ErlebnisFelsenkellerführung

Schwandorf Tourismusbüro

WAS NOCH

Mo

03

MUSIKE

60‘s Revival Party Back Beat, Connection2Rock, Lower Market

Weiden Max-Reger-Halle 20h Dr. Woo‘s Rock‘n‘Roll Circus Rosenmontags-Special

WAS NOCH

Vulkane u. Erdbeben für Kinder 6-12 Jahre

MUSIKE

Yesterday Silver Beatles - A Tribute

Sa 1. März Aufbau ab 11h Beginn um 12 h Quartiersplatz

Weiden Am Stockerhutpark 1

März

Axel Zwingenberger

Neuhaus Schafferhof 20h Isa, Ich und der verdammte Koffer

Wernberg-Köblitz Musikcafé B14 20h Knorkator

Nürnberg Hirsch 20h

Rothenstadt Salute-Club 20h

Amberg Stadttheater 19.30h

März

06

MUSIKE

März

Dub Club

02

WAS NOCH

Do

Opern auf Bayrisch Conny Glogger, Gerd Anthoff, Michael Lerchenberg

So

Loriotabend

Schwandorf Tourismusbüro

Moosbach Schloss Burgtreswitz Regensburg Mälze 23h

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Felsenkellerführung

Regensburg Turmtheater 19.30h

Gensbloud & Gschling Erlebnisführung

KLASSIK

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Weiden Bistrot Paris 20h

Faltsch Wagoni Ladies first - Männer Förster.

Lauf Dehnberger Hoftheater 20h

Die Feen

März

Regensburg Turmtheater 19.30h

Old School Faschingsparty

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Mord in der Primadonnenloge

05

Wir lieben und wissen nichts

Wir lieben und wissen nichts

Totales Bamberger Cabaret Lachablösung

Mi

BÜHNE

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 15h

Windischeschenbach KTB Geozentrum 14h

KLASSIK

Janine Jansen Bachs Violinkonzerte

Regensburg Audimax 20h

BÜHNE

Intime Briefe Tanzabend

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Wir lieben und wissen nichts

Kindernachmittag

Amberg Stadtbibliothek 15h

Amberg ACC 18h

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Loriotabend

Regensburg Turmtheater 19.30h

Hildegard Pohl Trio Swing in the Kitchen

Lauf Dehnberger Hoftheater 17h

Ruth Schiffer Blaue Wunder

Floyd Reloaded

Regensburg Statt-Theater 20h

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Herbert Schuch Klavier Schubert-Janacek-Zyklus II

Amberg Stadttheater 17h

BÜHNE

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

R Andreasstadel 11/14/15h Rotkäppchen

Regensburg Neuhaussaal 16h Intime Briefe Tanzabend

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Loriotabend

Regensburg Turmtheater 19.30h

Di

04

März

MUSIKE

Treml & Schuier Faschingsmuffel mit Musik

Regensburg Stadtbücherei 20h

Fr

Midlife Crisis Ltd. Oldie-Kehraus

07

März

MUSIKE

Regensburg Mälze 20h

Sentementol Die depressiven Metzger

The Answer

Weiden Neues Linda 20.24h

Nürnberg Hirsch 20h

BÜHNE

MundUNartiges Kabarettabend

Bayreuth Studiobühne 20h Wir lieben und wissen nichts

Moritz Hempel - Mutz

Rothenstadt Salute-Club 21h HipHop-Jam Madpoet, Soul BJ

Amberg JuZ Klärwerk 19.30h Ron Williams Harry-Belafonte-Story

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Wunsiedel Fichtelgebirgshalle Georg Ringswandl

Loriotabend

Die Initiative e. V.

Jazzsession

Richie Necker

Info-Tel.: 09676 / 92 37 89

Sulzbach-Rosenberg Hist. Druckerei Seidel 20h

Regensburg Mälze 20.30h Regensburg Lokschuppen 20.30h

Amberg Raigering - 9h

Feb

MUSIKE

The Stimulators

27

Sa 29.03.

www.edenhofnersflohmarkt.de

Rothenstadt Salute-Club 21h

Do

Annaberg Theater 19.30h

Weiden neuer Festplatz - 6h

Hexennacht

Do 27.02.

Regensburg Velodrom 19.30h

Sa 01.03.

Kunst & Kaffee Kurzführung

Weiden Int. Keramik-Museum 15h

Öffentliche Führung

Regensburg Statt-Theater 20h

Edenhofner’s Flohmärkte

WAS NOCH

Brunch

Waldsassen Café LebensART

Figaros Hochzeit

Nürnberg Gostner Hoftheater 20h

Orchestre Philharmonique de Strasbourg K. Armstrong, Klavier Berlioz, Schumann...

KLASSIK

Live aus der MET Fürst Igor - Borodin

Sigi Zimmerschied Multiple Lois

BÜHNE

Frau Luna

BÜHNE

Schultheatertage Szenenausschnitte

Regensburg Turmtheater 19.30h

WAS NOCH

Tanzkreis - offener Treff Meditativer Tanz u. Folklore

Nabburg Nordgauhalle 20h The Magic of Queen Engelstaedter & The Philharmonic Strings

Weiden St. Markus 19.30h

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Kino & Vino The Rocky Horror Picture Show

Phrasenmäher Rock, Pop, Ska

Amberg Café Zentral 20h

Regensburg Mälze 20.30h

Kalender

39


Sa Fr 07. - Mo 10.03.

Schafferhof

Familie Fütterer Neuhaus Tel.: 09681 / 82 19

08

März

MUSIKE

So

09

MUSIKE

Marz und die Zipanen

Konstantin Wecker

Weiden RIO-Raum

Lauf Dehnberger Hoftheater 17h

Die Cuba Boarischen

Welle: Erdball

Amberg ACC 20h

Nürnberg Hirsch 20h

Kneipenterroristen

BÜHNE

Toni Lauerer eigentlich is wurscht

Pressath Hitchcock 20h Keller Steff

Weiden Ev. Vereinshaus 20h Der letzte Vorhang

Amberg Stadttheater 19.30h Altinger und Faber Ich sag‘s lieber direkt

Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h Helmut Schleich Nicht mit mir

Intime Briefe Tanz - öffentl. Probe

Die Feen

Strahlfeld Klosterkapelle 19h Ecco DiLorenzo Jazz Quartett

Lollipop forever Schlagerprogramm

Sebastian Nicolas Pure Magic

Regensburg Turmtheater 19.30h Ruth Schiffer Blaue Wunder

Regensburg Statt-Theater 20h

Kulturcafé Lebensart

Fr 07.03. 20h

Cocktail-Abend

Voranmeldung erbeten:

09632 / 91 60 24 Prinz-Ludwig-Str. 27a Waldsassen www.cafe-lebensart.net

WAS NOCH

Moosbach Hallenbad 15.30-18.30h Felsenkellerführung

Schwandorf Tourismusbüro Der Autor Eugen Oker Vortrag B. Grünwald

Sulzbach-Rosenberg Literaturarchiv 20h

KLASSIK

La Bohéme

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

BÜHNE

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

Altinger und Faber Ich sag‘s lieber direkt

Bruno Jonas

Neustadt/WN Stadthalle 20h Der Kaufmann von Theresienstadt

Bayreuth Studiobühne 20h Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

www.futura87.de

40

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Illusionen einer Ehe

Regensburg Turmtheater 19.30h Pfannenstiel & Strehl Magic Sunday

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Ladiner-Festival

Lesekreis - offener Treff Munro: Tanz d. seligen Geister

Thekentratsch Schönheit hat immer zwei Gesichter

Weiden Regionalbibliothek 19.30h

WAS NOCH

2014 - das Jahr

für Ihren beruflichen Wiedereinstieg.

"mum@work" Info und Anmeldung

0961 / 481 78-78

Neustadt/WN Schützenheim 19h Eslarn Alte Turnhalle 20h Selber Kunstnacht

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 19.30h

Regensburg Turmtheater 19.30h

redaktion@expuls.de

Fax: 0961 / 390 82-26

Beratung anonym und kostenlos Test 26,- Euro www.aids-beratungoberpfalz.brk.de

Mo

10

März

BÜHNE

Intime Briefe Tanzabend

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

WAS NOCH

Psychische Gesundheit Angst - Vortrag

Wöllershof Bezirksklinikum 20h

Mi

12

März

MUSIKE

Emil Viklicky

R Jazzclub Leerer Beutel 20h Henrik Freischlader

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Di

11

La Bohéme

März

MUSIKE

Mitch Ryder

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Die Feen

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Neues Programm! Tel.: 09431 / 45 - 510 www.schwandorf.de

Do

13

Jara Milo

März

MUSIKE

Regensburg Statt-Theater 20h

März

MUSIKE

tangoprojekt 5 feat. Andrea Bibi Bibel

Döllnitz Blaues Haus 20h

Weidener Meisterkonzerte

Fr 14.03.

20h

S. KAM - Klarinette G. RIVINIUS - Violoncello M. BECKER - Klavier Weiden Max-Reger-Halle Karten: ok-ticket

Sulzbach-Rosenberg Kulturbühne Zentralbüro 20h Keller Steff & Freunde

Regensburg Mälze 20.30h Nürnberg Hirsch 20h

Frau Luna

BÜHNE

BÜHNE

Basalttheater

Parkstein Jannersaal 20h Ecco Meineke Liberté! Ègalité! Humbatäterä-Tätä!

Nabburg Schmidt-Haus 20.30h

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Mei fähr Lady

Mei fähr Lady

Thekentratsch Schönheit hat immer zwei Gesichter

Regensburg Turmtheater 19.30h

Regensburg Turmtheater 19.30h

Thekentratsch Schönheit hat immer zwei Gesichter

Regensburg Statt-Theater 20h

Regensburg Statt-Theater 20h

Regensburg Mälze 20h

Sissi. Liebe, Macht & Leidenschaft

Sissi. Liebe, Macht & Leidenschaft

Regensburg Audimax 20h

Bayreuth Stadthalle 20h

WAS NOCH

Vorlesestunde

Weiden Regionalbibliothek 16h Feuerland bis Alaska Günter Wamser

Weiden Max-Reger-Halle 19.30h Lesung Horst Eckert Schwarzlicht

Nabburg Buchhandlung Westiner 19.30h

Poetry Super Slam

Wolfgang Buck Kummdmernaham

Lauf Dehnberger Hoftheater 20h

WAS NOCH

Buchpräsentation Das Säure-Basen-Konzept

Weiden Regionalbibliothek 18.30h Felsenkellerführung

Schwandorf Tourismusbüro Lesung B. Coudenhove-Kalergi Zuhause ist überall

Nabburg Nordgauhalle

Thekentratsch Schönheit hat immer zwei Gesichter

14

Weiden Max-Reger-Halle 20h

Andreas Giebel

Bayreuth Studiobühne 20h

Fr

KLASSIK

BÜHNE

Der Kaufmann von Theresienstadt

Familie Popp Windischeschenbach Tel.: 09681 / 31 70

Sharon Kam Klarinette Gustav Rivinius Violoncello Markus Becker Klavier Brahms, Reger

Igor Presnyakov

HIV-Schnelltest

Amberg Rathaussaal 19.30h

Kalender

Reden über... 364 Tage Papst Franziskus

Lesung Harald Grill mit Musik

EXPULS

Tanzparty

Regensburg Mälze 21h

Weiden Buchh. Rupprecht 20h

Beim Gloser

Weiden Bistrot Paris 20h

Weiden Stadtteilzentr. 10.30h Lesung Prof. Dr. Safranski Goethe

Fr 14. - Mo 17.03.

Cecile Verny Quartett Jazzpop, Soul

Windischeschenbach KTB Geozentrum 19h

Entspannungstraining offener Treff

immer am 2. Mittwoch des Monats:

Erlanger Universitätstage Träume in der Musik

Dark Green Fest

Wo gibt‘s Gold? Vortrag Prof. Frimmel

WAS NOCH

Texte, Termine, Infos für April+Mai an:

Selb Innenstadt Weiden Bistrot Paris 20.30h

Schwandorf Tourismusbüro

mumatwork@zrb-ggmbh.eu

Montag 10.03. Redaktionsschluss

vergnüglicher Lese-Abend mit Georg Killermann

Starkbierfest

Felsenkellerführung

Flossenbürg KZ-Gedenkstätte 19.30h

R Akademietheater 19.30h

Regensburg Mälze 20h

Lesung B. Coudenhove-Kalergi Zuhause ist überall

Weiden Regionalbibliothek 19.30h

Karl Sack, Oberster Heeresrichter Vortrag zur Ausstellung

Amberg ACC 16h

Amaretto

Regensburg Statt-Theater 20h

Weiden Klinikum Caféteria 18h

Regensburg Turmtheater 19.30h

Gerti Gehr Alles im Fluss...

Regensburg Turmtheater 19.30h

Ruth Schiffer Blaue Wunder

WAS NOCH

Herz in Not Vorträge

Bayreuth Studiobühne

Illusionen einer Ehe

Altendorf Gasthaus Sorgenfrei 19.30h

Re s t k a r t e n -Te l . 1 7 - 2 0 h: 0157 / 36 48 64 72 Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h

Nur ein Tag 15h Meister Falstaff 17h

Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h

Schwandorf Tourismusbüro

Altinger und Faber KVV: ok-ticket und bek. VVK-Stellen.

R Andreasstadel 11/14/15h

Schwandorf Tourismusbüro

Amberg Stadttheater 19.30h

Felsenkellerführung

Fr 07. + Sa 08.03.

Das Waldhaus Bauchladentheater

Der letzte Vorhang

Cocktail-Abend

FUTURA 87

BÜHNE

ErlebnisFelsenkellerführung

Tirschenreuth Sternwarte 20h Waldsassen Café LebensART

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

R Andreasstadel 14+15h

Kleinkunstfestival Wanninger, Sanrey, Mirabelle

Peterchens Mondfahrt Kinderprogramm

Wir lieben und wissen nichts

Neuhaus Schafferhof 16h

Frau Luna

Kindernachmittag

Weiden Max-Reger-Halle 20h

Regensburg Statt-Theater 20h

Treml & Schuier besinnliches Konzert

Regensburg Theater am Bismarckplatz 18h

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h

Das musikalische Nashorn ab 6 Jahren

Trio Hauer & Lang

Annaberg Theater 19.30h

Wir lieben und wissen nichts

KLASSIK

Regensburg Neuhaussaal 11h

Waldershof Brauhaus 20h

Die Nacht der Musicals

Mei fähr Lady

Diepoltsreuth Plödt-Stodl 20h

Runding Liederbühne 20h

Regenstauf Jahnhalle 20h

BÜHNE

März

Schönsee CeBB 18h Fr 14. - Di 18.03.

Lesung Friedrich Brandl Ausstellungseröffnung

Familie M. Punzmann Neuhaus Tel.: 09681 / 13 97

Parkstein Vulkanmuseum 19h

Schoilmichl

Aktueller Sternhimmel

Tirschenreuth Sternwarte 20h


Fr 14.03. 19h - Sa 15.03. 16h

Gitarren-Crash-Kurs mit Andreas Ruppert, Gitarren-Lehrer, Straubing Geb. 49,- inkl. Material Anm.: 09632 / 92 00 37 Waldsassen Schulraum der Mädchenrealschule www.kubz.de

WAS NOCH

Saisonbeginn

Schwandorf Tourismusbüro

Öffentliche Führung

Hutzaabend

Moosbach Schloss Burgtreswitz 20h

Musikantentreffen

Starkbierfest

Konzert Kunstgrundschule Horazd‘ovice

Mitterteich Mehrzweckhalle 19h Eschenbach SC-Festhalle 19h Weiden Bistrot Paris 21h

15

Bärnau Geschichtspark ab 9h Flossenbürg KZ-Gedenkst. 14h

Salsaparty

Sa

WAS NOCH

Kulinarische Stadtführung u. Felsenkellerführung

Moosbach Zur Krone 15h

MUSIKE

Cash & Company Liveact des Monats

Rothenstadt Salute-Club 21h tangoprojekt 5 feat. Andrea Bibi Bibel

Waldsassen Café Lebensart 20h O‘Malley Irish and scottish Folkmusik

So 16.03.

17h

Münchner Oratorienchor A. Sagstetter

Gabriel Fauré + Max Reger

Waldsassen Basilika Karten: Tourist-Info Tel.: 09632 / 88-160

www.okticket.de

Nabburg Nordgauhalle 20h Suzan Baker & Dennis Lüddicke

Schwandorf Felsenkeller 20h

KLASSIK

So

16

MUSIKE

D‘Raith-Schwestern

Weiden Max-Reger-Halle 19h

ErlebnisFelsenkellerführung

KunstvereinGRAZ Konzert u. Party

Regensburg Mälze ab 21h

Mo

Weiden Ring-Kino

BÜHNE

Rotkäppchen Fingertheater

KLASSIK

Kurt Seibert Klaviersonaten Beethovens

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 11h

R Andreasstadel 14+15h

Münchner Oratorienchor Passionskonzert

Die Bremer Stadtmusikanten Marionettenspiel ab 4

Waldsassen Basilika 17h

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h Der Diener u. sein Prinz ab 4 Jahren

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 16h Basalttheater

Parkstein Jannersaal 20h Meister Falstaff

Bayreuth Studiobühne 20h Der Bayerische Schutzengel

Burglengenfeld VAZ 20h

17

März

KLASSIK

Interpretationen Wege zu Beethoven

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 19h

Cinderella Marionettentheater ab 6

Amberg JuZ Klärwerk 16h Der Kaufmann von Theresienstadt

Nürnberg Hirsch 20h

Live aus der MET Werther - Massenet

Casa Andalusia

> Restaurant < Neues vom Spanier www.casa-weiden.de Weiden Edeldorfer Weg 34 Tel.: 0961 / 33 5 29

BÜHNE

Ronja Räubertochter Figurentheater ab 6

Amberg JuZ Klärwerk 11/14/16h Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

R Andreasstadel 11/14/15h Wer hat die Kokosnuss geklaut? Marionettenspiel ab 4

Di

18

März

MUSIKE

Sunna Gunlaugs

R Jazzclub Leerer Beutel 20h 2raumwohnung

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 19h

Illusionen einer Ehe

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 16h

Improtheater Chamäleon

Regensburg Statt-Theater 20h

Die Olsenbande dreht durch

Annaberg Theater 19.30h

Montag 17.03. Anzeigenschluss

Bio + Genuss im Restaurant

Zum Webertor

BÜHNE

Frederick u. Tillie Schattentheater ab 3

Amberg JuZ Klärwerk 16h

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Diavortrag Korsika

Weiden Maria-Seltmann-Haus 15h Felsenkellerführung

Schwandorf Tourismusbüro Zentralasien extrem von T. Bäumel

Regensburg Dollinger Saal 20h

Do

20

März

Weiden Max-Reger-Halle 20h

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Boris u. Katja Cepeda Max Reger Klavierduo

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 19.30h

Amberg JuZ Klärwerk 16h Oscar und Felix

Amberg Stadttheater 19.30h

Regensburg Statt-Theater 20h

Lesung Horst Eckert Schwarzlicht

Tirschenreuth Stadtbücherei 20h

Parkstein Jannersaal 20h Das Eich Der Schwachsinn galoppiert

Altendorf Gasthof Schiesl 20h

Fr 21.03. 18h - Sa 22.03. 16h

Workshop Singen nach Noten mit Karl Heinz Schmitt, Chorleiter, Aschaffenburg Geb. 39,Anm.: 09632 / 92 00 37 Waldsassen Schulraum der Mädchenrealschule www.kubz.de

Der Bayerische Schutzengel

Burglengenfeld VAZ 20h Carsten Höfer Secondhand-Mann

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Literarisches Café J. Hasek: Abenteuer Schwejk

Weiden Hotel Post 15h Felsenkellerführung

Schwandorf Tourismusbüro Turmschreiber kreatives Schreiben

Weiden Regionalbibliothek 20h

Fr

21

Lesung Peter Härtling Tage mit Echo

Weiden Buchh. Rupprecht 20h

März

MUSIKE

Lichtverschmutzung

Tirschenreuth Sternwarte 20h

Gankino Circus

Thierstein Kaiserhammer 20h Steinberg Café Seeblick 20h Voice & Strings

Robert Kreis Manche mögen‘s Kreis

Fr 21. - Mo 24.03.

Lauf Dehnberger Hoftheater 20h Chris Norman

Nürnberg Hirsch 20h

Schwoazhansl Zoigl Familie W. Flieger Falkenberg Tel.: 09637 / 929 91 93

BÜHNE

Der kleine Drache Wütebrecht Figuren-/Puppentheater ab 4

Regensburg Statt-Theater 20h

Amberg Rathaussaal 19.30h

Basalttheater

Regensburg Mälze 20.30h

Carsten Höfer Secondhand-Mann

Tel.: 09607 / 394 Regensburger Str. 1 92706 Luhe-Wildenau Inh.: Martina Hagler

Sulzbach-Rosenberg Literaturarchiv 20h

Richie Necker

Koldeway

Carsten Höfer Secondhand-Mann

EXPULS

BÜHNE

Peter Pan ab 5 Jahren

Amberg JuZ Klärwerk 16h

Lesung Jaroslav Rudis Das Ende d. Punks in Helsinki

Hawadehre - opf. Sprachkurs Schwandorf vhs 19h

Nabburg Schmidt-Haus 20.30h

WAS NOCH

Amberg PaulanerGemeindehaus 17.30h

Hubert Treml

Amberg Stadttheater 19.30h

Erlanger Universitätstage Träume - in u. als Literatur

Fax: 0961 / 390 82-26

Carsten Höfer Secondhand-Mann

Faltsch Wagoni Ladies first, Männer Förster.

Sonntag Mittag Bio-Braten + Knödel

Endlich Zeit zum Lesen Vortrag

Amberg Stadttheater 19.30h

Oscar und Felix

für April+Mai Vorlagen bitte an:

redaktion@expuls.de

Oscar und Felix

Chi Coltrane

Der Diener u. sein Prinz ab 4 Jahren

Regensburg Statt-Theater 20h

BÜHNE

Ferdinand im Müll Figurentheater ab 5

Regensburg Mälze 20.30h

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Regensburg Turmtheater 19.30h

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Sulzbach-Rosenberg Kulturbühne Zentralbüro 20h

Der jüngste Tag

Illusionen einer Ehe

KLASSIK

La Bohéme

Austin Lucas, Emily Barker, PJ Bond Akustik-Folk

Interpretationsseminare Wege zu Beethoven

Thekentratsch Schönheit hat immer zwei Gesichter

Regensburg Irish Harp 21h

Zither-Manä Coole Zeid - Musikkabarett

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h

Regensburg Turmtheater 19.30h

Richie Necker

MUSIKE

Die Feen

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Regensburg Klappe 20h

Amberg JuZ Klärwerk 16h

Bayreuth Studiobühne 20h

Marla Glen

MUSIKE

Nürnberg Hirsch 20h

BÜHNE

März

Karten an über 200 Vorverkaufsstellen oder online:

März

Niels Koldewey

Schönsee CeBB 16h

Falkenberg Schwoazhansl 20h Schmidbauer & Kälberer

19

Vanilla Fudge

Schwandorf Tourismusbüro

März

Mi

WAS NOCH

Tanznachmittag

Weiden Maria-Seltmann-Haus 14.30h Welche Heizsysteme sind zeitgemäß? Vortrag

Weiden vhs-Caféteria 19h

Fr 21. - Mo 24.03.

Teicher Zoigl

Fam. Jürgen Punzmann Neuhaus Tel.: 09681 / 21 28

Sa

22

März

MUSIKE

Die Harry Belefonte Story mit Ron Williams

Weiden Max-Reger-Halle 19.30h

KLASSIK

Interpretationsseminare Wege zu Beethoven

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 19h

Mathias Kellner Hädidadiwari

Selb Porzellanikon Yoldas

Musik verbindet! Kreismusikschule u. Musikschule Sokolov

Frauenau Gistl

Waldsassen Kloster 20h

Regensburg Donau-Arena

Rock meets Classic

Die Feen

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Hey U

Beratzhausen Klangwerk 20.30h

Kalender

41


FUTURA 87 Sa 22.03.

Dietrich "Piano" Paul KVV: ok-ticket und bek. VVK-Stellen. Re s t k a r t e n -Te l . 1 7 - 2 0 h: 0157 / 36 48 64 72 Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h

www.futura87.de

BÜHNE

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

R Andreasstadel 14+15h Alice im Wunderland ab 5 Jahren

R Akademietheater 14h Der Diener u. sein Prinz ab 4 Jahren

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 16h

Militärhist. Sammlung Führung - mit Ausweis!!!

Amberg Leopoldkaserne Felsenkellerführung

Schwandorf Tourismusbüro

WAS NOCH

Einführungsvortrag Griechische Bauchamphora

Weiden Int. Keramik-Museum 11h Frühstücks-Brunch

Waldsassen Café LebensART

Starkbierfest

Waldsassen Turnhalle 20h

Literatur und Musik O. Kokoschka - Capriccio

Regensburg Städt. Galerie im Leeren Beutel 11h

Kulturforum Wernberg

So 23.03.

Liederabend Nora Lentner, Sopran Klara Hornig, Klavier Erw. 12,- / Schüler frei

Burg Wernberg Fürstensaal 19h

Kartenvorbestellung: Tel.: 09604 / 26 26

Theatergruppe des Augustinus-Gymnasiums Elias Canetti

Die Befristeten

Mi 26.03. Do 27.03. We i d e n Lichthof im AGW jew. 20h Eintritt frei um Spenden wird gebeten www.augustinus-gymnasium.de

Mi

26

Bratsch

März

MUSIKE

Regensburg Mälze 20.30h

Rüdiger Nehberg Dia- & Filmshow

Regensburg Antoniushaus 17h

Erika Stucky‘s Ping Pong

R Jazzclub Leerer Beutel 20h Regensburg Irish Harp 21h

Amberg Stadttheater 19.30h Dietrich ‚Piano‘ Paul Können Journalisten denken?

Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h Basalttheater

Parkstein Jannersaal 20h Meister Falstaff

Bayreuth Studiobühne 20h

So

23

März

MUSIKE

3 Männer nur mit Gitarre Keller Steff, Hefter, Dietmayr

Rothenstadt Salute-Club 20h Semino Rossi

Regensburg Donau-Arena Amorphis

Nürnberg Hirsch 20h

Han‘s Klaffl

KLASSIK

Schwandorf Oberpfalzhalle 20h

Christian Seibert Klaviersonaten Beethovens

Der Bayerische Schutzengel

Burglengenfeld VAZ 20h Anatevka Musical

Regensburg Velodrom 19.30h Faltsch Wagoni Ladies first, Männer Förster.

Regensburg Turmtheater 19.30h Carsten Höfer Secondhand-Mann

Regensburg Statt-Theater 20h Der Hauptmann von Köpenick Marionettenspiel f. Erw.

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 20h

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 11h

Regensburg Neuhaussaal 19h Russische Nationalphilharmonie Nikolai Tokarew - Klavier Tschaikowsky u.a.

BÜHNE

Der Regenbogenfisch Marionettentheater ab 4

R Andreasstadel 11/14/15h Alice im Wunderland ab 5 Jahren

R Akademietheater 14+16h Der kleine Eisbär und der Angsthase Marionettenspiel ab 4

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h

Amberg JuZ Klärwerk 16h

Weiden AGW 20h

Edmaier u. Maurischat Nacktbaden

BÜHNE

Michel in der Suppenschüssel ab 4 Jahren

Bayreuth Studiobühne 20h

Regensburg Statt-Theater 20h

WAS NOCH

Amberg JuZ Klärwerk 16h

Albert Lee

MUSIKE

Nürnberg Hirsch 20h

BÜHNE

Was macht das Rot am Donnerstag gemaltes Theater ab 4

Die Könige des Böhmerwaldes Ausstellung mit Zeitzeugengespräch

Weiden OTH 18h Weidener Filmgespräche Taste the Waste

Weiden Neue Welt-Kino 19.30h Grube Messel Fossilienlagerstätte - Vortrag

Der Kaufmann von Theresienstadt

Weiden vhs-Caféteria 19h

Bayreuth Studiobühne 20h

Felsenkellerführung

Anatevka Musical

Volksmusik

Edmaier u. Maurischat Nacktbaden

Schwandorf Tourismusbüro Mitterteich Naturfreundehaus 19.30h

27

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 16h

Eugen Drewermann Grimmsche Märchen

The Les Clöchards

Amberg Erlöserkirche 19.30h

Neuhaus Schafferhof 20h

Bayreuth Studiobühne

Erlanger Universitätstage Bewusstseinszustand in Film- u. Videokunst

Couplet AG Perlen für das Volk

Basalttheater

Amberg Rathaussaal 19.30h

Weltgeschichtentag Kinder ab 3 - ab 14.30h Erwachsene - ab 19h

Ursensollen Kubus-Bühne

42

Parkstein Jannersaal 16h Steiners Theater Das ist mein Bett

Weiden Max-Reger-Halle 20h

Kalender

Do

Wernberg-Köblitz Musikcafé B14 ab 19h Starkbierfest

Moosbach Turnhalle 20h

März

MUSIKE

Regensburg Antoniushaus 20h Rainer von Vielen

29

März

Fr

28

Benjamin Schallwig piano time

März

Mathias Kellner Hädidadiwari

Postbauer-Heng Kish

Weiden Regionalbibliothek 10h Richie Necker

Weiden Bistrot Paris 20.30h Acracia & Silk Torpedo

Rothenstadt Salute-Club 21h Die Original Bauernsfünfer

Ursensollen Kubus-Bühne 20h Glasblassing-Quintett

Fei scho Weltensprung

Regensburg Mälze 20.30h

Lauf Dehnberger Hoftheater 20h

KLASSIK

BÜHNE

König Sofus Figurentheater ab 5

Amberg JuZ Klärwerk 16h Bilder einer Ausstellung

BÜHNE

Die Perle Figurentheater ab 4

Amberg JuZ Klärwerk 16h Rotkäppchen Fingertheater

R Andreasstadel 14+15h Der Besuch der Alten Dame Figurentheater f. Erwachsene

Amberg Stadttheater 19.30h

Figurentheater mit Live-Musik Amberg Stadttheater 19.30h

Basalttheater

Sven Kemmler Die 36 Kammern der Nutzlosigkeit

Theaterverein

Nabburg Schmidt-Haus 20.30h

Der Kaufmann von Theresienstadt

Basalttheater

Bayreuth Studiobühne 20h

Parkstein Jannersaal 20h

Parkstein Jannersaal 20h Erbendorf Kolpinghaus 20h

Theaterverein

Der Bayerische Schutzengel

Erbendorf Kolpinghaus 20h

Burglengenfeld VAZ 20h

Meister Falstaff

Intime Briefe Tanzabend

Bayreuth Studiobühne 20h Runding Liederbühne 20h

Regensburg Statt-Theater 20h

Vorlesestunde

Cocktailparty

MUSIKE

Eisi Gulp

WAS NOCH

Tirschenreuth Sternwarte 20h

Sa

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h

Amberg JuZ Klärwerk 16h

Regensburg Velodrom 19.30h

Galaxien

Weiden Regionalbibliothek 16h

Weiden Maria-Seltmann-Haus 15h

März

Vohenstrauß Buchhandlung Rupprecht 20h

Weiden Int. Keramik-Museum 15h

La Bohéme

Saisoneröffnung

Weiden JuZ 15-18h

Kunst & Kaffee Kurzführung Rastergeschirr

Gesundes Altern Vortrag

Moosbach Bücherei 17h

JuZ-Club - offener Treff Disco f. Menschen mit und ohne Behinderung

Weiden Maria-Seltmann-Haus 14.30h

Weiden Stadtteilzentrum 9-11h

Der Diener u. sein Prinz ab 4 Jahren

Nur ein Tag 15h Meister Falstaff 17h

WAS NOCH

Musikantenstammtisch

Häschenfrühstück Familien m. Kindern bis 3

Weiden Int. Keramik-Museum Neusath Opf. Freilandmuseum

Regensburg Velodrom 19.30h

Schwandorf Felsenkeller 20h

N Meistersingerhalle 20h

25

Lesung Prof. Dr. Schmid Dem Leben Sinn geben

MUSIKE

Meister Falstaff

Di

Anatevka Musical

Blues Company elektrisch!!!

Russische Nationalphilharmonie Glinka, Rachmaninoff, Dvorák

Regensburg Audimax 20h

Die Olsenbande dreht durch

Kinder führen Kinder mit Museumswerkstatt

KLASSIK

Werner Steinmassl Karl Kraus-Abend u. Finissage

Sulzbach-Rosenberg Literaturarchiv 20h

Die Goldene Gans Figurentheater ab 4

Die Befristeten Schultheater

Nürnberg Hirsch 20h

Kammerkonzert Gesprächskonzert

Das Waldhaus Bauchladentheater

WAS NOCH

MUSIKE

Gibonni

Schwandorf Tourismusbüro

Weiden AGW 20h

BÜHNE

März

Wernberg-Köblitz Burg 19h

Regensburg Mälze 20h

Annaberg Theater 19.30h

24

Nora Lentner - Sopran Klara Hornig - Klavier Schubert, Debussy...

Amberg JuZ Klärwerk 14+16h

Fastfood vs. TIB Impromatch

Mo

WAS NOCH

Felsenkellerführung

Vorlesestunde

Richie Necker

Die Zauberflöte - eine Prüfung Figurentheater

Die Befristeten Schultheater

Regensburg Statt-Theater 20h

Sulzbach-Rosenberg Literaturarchiv 14.30h

Schwandorf Tourismusbüro

Amberg JuZ Klärwerk 16h

Edmaier u. Maurischat Nacktbaden

Literarischer Spaziergang Spuren Walter Höllerers

ErlebnisFelsenkellerführung

BÜHNE

Zheng He Figurentheater ab 7

Regensburg Theater am Bismarckplatz 19.30h Elchtest

Anatevka Musical

Regensburg Turmtheater 19.30h

Regensburg Velodrom 19.30h

Zwei wie Bonnie u. Clyde

Alpenrauschen

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Zwei wie Bonnie u. Clyde

R Akademietheater 19.30h Edmaier u. Maurischat Nacktbaden

Regensburg Statt-Theater 20h

Das Böse in der Kunst Vortrag Dr. H. Hein

Regensburg Mälze 20.30h

Schwandorf Opf. Künstlerhaus 20h

Massendefekt

Bülent Ceylan Haardrock

Nürnberg Hirsch 20h

Regensburg Donauarena 20h

R Akademietheater 19.30h Edmaier u. Maurischat Nacktbaden

Regensburg Statt-Theater 20h Der Brandner und der Boandlkramer Marionettenspiel für Erwachsene

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 20h Die Blume von Hawaii

Annaberg Theater 19.30h


WAS NOCH

Fahrradbasar

Glückskinder der Monate

Intime Briefe Tanz

Nabburg Nordgauhalle

Regensburg Theater am Bismarckplatz 15h

Charlottenhofer Weihergebiet naturkundliche Wanderung

Die Geschichte von Lena ab 9 Jahren

SAD/Weinberg Parkplatz Waldspielplatz 14h

Regensburg Probebühne Bismarckplatz 16h

Kulin. Stadtführung u. Felsenkellerführung

Das Bayerische Tapfere Schneiderlein ab 6 Jahren

Schwandorf Tourismusbüro Fernost und Fernwest Diashow von Hoppe/Rahn

Weiden Max-Reger-Halle 19h Film Auf der Suche nach dem letzten Juden in meiner Familie

Kalmreuth Kulturwerkstatt 19.30h

U. Schönberger, Weiden K. Schümann, Roggenstein A. Weihard, Pfreimd

Morgen, Findus ...

St. Sturmfels-Thapa, Weihern D. Mutzbauer, Erbendorf L. Nowak, Parkstein

Lauf Dehnberger Hoftheater 15h

Amici Musicae Antiquae

Der Bayerische Schutzengel

M. Schecklmann, Erbendorf H. Herzner, Neustadt/WN

Burglengenfeld VAZ 18h

WAS NOCH

Opf. Kinderfilmfestival

Weiden Neue Welt-Kinocenter

Karten an über 200 Vorverkaufsstellen oder online:

So 30.03. Frühlings- und Ostermarkt Hobbykünstlermarkt

Windischeschenbach Mehrzweckhalle 9 - 17h

März

MUSIKE

Lorenz Kellhuber Trio Jazzabend

Waldsassen Gr. Rathaussaal 17h

Selb Innenstadt 13-18h Flossenbürg KZ-Gedenkst. 14h

Sa 05.04.

Neop Fitz KVV: ok-ticket und bek. VVK-Stellen. Rest kart e n -Te l.17 -20 h: 0157 / 36 48 64 72 Windischeschenbach Kleinkunstbühne 20.30h

www.futura87.de

Geschwister Well Fein sein - beinander bleibn

Weiden Max-Reger-Halle 19h Nits?

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Kantorei Weiden Carl Loewe

Weiden St. Michael 17h Tobias Rahne Orgelkonzert zur Passion

Speinshart Klosterkirche 19h

BÜHNE

Mo

31

Maerzfeld

März

MUSIKE

Nürnberg Hirsch 20h

KLASSIK

Sinfoniekonzert

Regensburg Neuhaussaal 19.30h

BÜHNE

Drei alte Schachteln Operette

Amberg Stadttheater 19.30h

Amberg JuZ Klärwerk 14+16h

Alpenrauschen

R Andreasstadel 11/14/15h Drei kleine Schweinchen Marionettenspiel ab 4

Regensburg Figurentheater im Stadtpark 15h

2014 - das Jahr für Ihren beruflichen Wiedereinstieg.

"mum@work" Info und Anmeldung

Wir kümmern uns um die zuverlässige Verteilung Ihrer Flyer und Handzettel - Kontakt: vertrieb@wimmer.de

_________________________________ Verlagsanschrift: Tannenberg-Str. 4 - 92637 Weiden Tel 0961 / 390 820 - Fax 0961 / 390 82-26 oder schreibt an: redaktion@expuls.de www.expuls.de

Herausgeber, Gestaltung, Layout und Redaktion:

Hans im Glück Figurentheater ab 5

Johannchen u. d. Hexe Figurentheater ab 4

_________________________________ Prospektverteilung| www.wimmer.de

FUTURA 87

Regensburg Theater am Haidplatz 19.30h Die Nacht der Musicals

N Meistersingerhalle 20h

WAS NOCH

Rund um St. Michael Diavortrag

Weiden Maria-Seltmann-Haus 15h

Montag 31.03. heute gibt's das neue

0961 / 481 78-78

EXPULS

mumatwork@zrb-ggmbh.eu

www.expuls.de

Clones of Rock

N. Graßl, Weiden J. Hüttl, Weiden M. Bieber, Floß Th. Frohmader, Rieden

D.Höcht, Weiden K.Riedl, Altenstadt/WN

S. Bäumler, Wernberg-Köblitz L. Ries, Pfreimd A. Reichl, Parkstein

Öffentliche Führung

Schwandorf Tourismusbüro

H. Gießübl, Pfreimd G. Ott, Amberg M. Tafelmeier, Weiherhammer

DVD 6 auf einen Streich

Laetare Markt

ErlebnisFelsenkellerführung

DVD Die Ostsee

S. Löw, Weiden A.Reiter, Grafenwöhr St.Aures, Schwandorf

Steinberg am See

Plößberg Kultursaal 18h Moosbach Turnhalle 20h

Big Band / Slam Poetry

CD Santa‘s Funk

Winterlauf Challenge

Starkbierfest

Schaurige Weihnacht

P. Schähl, Weiden M. Fröbel, Nabburg R. Roth, Hirschau

Jet-Lake

Windischeschenbach Mehrzweckhalle 9-17h

Altendorf Gasthaus Sorgenfrei

30

Kirkbride / Eichner:

Ostermarkt

Single Malt Whisky-Dinner

So

DEZEMBER / JANUAR

Bayer. Weihnacht:

B. Lindner, redaktion@expuls.de J. Huhn, gestaltung@expuls.de

freie MitarbeiterInnen H. Schober, C. Hartmann (CD’s) S. Ziegler - Kalender, Verwaltung, u.v.m.

Redaktionsschluss: 10. des Vormonats der Erscheinung

Copyright:

Das Copyright liegt beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung oder Sendung nur mit schriftlicher Genehmigung. Der Verlag übernimmt für die Richtigkeit der Termine, unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos u. ä. keine Gewähr. Für eingesandte Bilder müssen die Rechte bei den EinsenderInnen liegen. Etwaige Forderungen wegen Urheber- oder Copyright geben wir an diese weiter.

Berichte aus dem Christstollen

B. Schwarzmeier, Weiden P.Scharrer, Pirk K. Simon, Schönsee

Landburschen-Kal. M. Rittmeyer, Nabburg U. Schlosser, Wernberg-Köblitz A. Weigert, Rieden-Vilshofen

Kunstpartner-Kal.

M.Häupl, Weiden T. Prucker, Windischeschenbach W. Lang, Püchersreuth

Spiel Bruxelles 1893 H. Kleimt, Rothenstadt B. Eckl, Oberviechtach J. Pregler, Neustadt/WN

B. Kappl, Pirk H.Stadler, Schwandorf R. Gailer, Weiden

D. Baier, Weiden P.Kiener, Amberg S. Kimmerl, Schwandorf

DVD Iris

S. Löw, Weiden S.Ott, Nabburg R. Ritzka, Vohenstrauß

DVD Wunder von New York

K. Fibich, Eschenbach Anke Wolfram, Viehhausen Marian Pscherer, Bamberg

CD Andrea Bocelli

B. Kraus-Ritschel, Schwandorf B. Mätzner, Speinshart R. Schmucker, Neustadt/WN

CD Jazz District

E. Reichl, Weiden K. Weihard, Pfreimd E. Häupl, Altenstadt/WN

CD Mini-Jazz

C. Blumschein, Amberg C. Hägler, Trausnitz K. Hirn, Pirk

CD Quadro Nuevo

B. Hoffmann, Wernberg-Köblitz D. Thumfart, Schwarzenbach S. Ulrich, Weiden

CD High South:

R. Herpich, Neustadt am Kulm H. Jäger, Weiden F. Wölfl, Leonberg

Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht: I. Khemiri, Nabburg S. Spiegler, Weiden J. Schertl, Grafenwöhr

Buch - Nahrungspflanzen als Heimittel

A. Roßmann, Oberviechtach B. Lehner, Weiden I. Sammüller, Tirschenreuth

CD Lebn is a Glücksach

M. Stelzl, Muglhof I. Ehemann, Nabburg H..-J. Lorenz, Dießfurt

CD Treml & Die Pawalaatschn: B. Hoyer, Waldsassen S.Meier, Pfreimd F. Lehner, Weiden

A Tribute to the Beatles

P. Bruckner, Pfreimd U. Hannes, Weiden C.Pappenberger, Grafenwöhr

Mit dem Rad einmal um die USA

B. Meißner, Floß C.Rieß, Moosbach A. Möstel, Weiden G. Prölß, Etzenricht

B. Glöckler, Nabburg M. Hartwich, Vohenstrauß J. Zilch, Schwandorf C. Blommer, Neunburg v. Wald I. Ascher, Freudenberg C. Forster, Hirschau

Februar - März | April - Mai Juni - Juli | August - September Oktober - November | Dezember - Januar

Neujahrskonzert

Al Jones & Band:

G. Gauder, Stulln R. Kindl, Leuchtenberg E. Müller, Immenreuth

D. Schwarz, Weiden J. Schart, Schwarzenfeld

EXPULS liegt aus im Kulturschutzgebiet: von Marktredwitz im Norden bis Regensburg im Süden, von Sulzbach-Rosenberg im Westen bis Schönsee im Osten. Schwerpunktgebiete: Weiden - Amberg - Schwandorf. u.a. in Waldsassen, Tirschenreuth, Mitterteich, Grafenwöhr, Landkreis Neustadt/WN, Wernberg-Köblitz, Pfreimd, Nabburg - und drumherum ...

Schuberts Winterreise:

S. Würth, Weiden

EXPULS

erscheint für:

Traumfabrik

V. Baur-Schmelcher, Pressath

Stanleyville:

Severin Groebner Motörblöck & Dirty Crüe

F. Kohl, Weiden R. Hösl, Neustadt/WN

E. Jahn, Beratzhausen A. Wagner, Neustadt/WN J. Reichl, Weiden

3 Dayz Whizkey J. Hirn, Pirk

Kalender

43


Der Herbst des Winterkönigs

23. MAI – 9. JUNI 2014 vor der mariahilf-bergkirche TERM I N E 2 0 14 23.05. Freitag | 20.30 Uhr 24.05. Samstag | 20.30 Uhr 28.05. Mittwoch | 20.30 Uhr 29.05. Donnerstag | 20.30 Uhr 30.05. Freitag | 20.30 Uhr 31.05. Samstag | 20.30 Uhr 01.06. Sonntag | 17.00 Uhr 02.06. Montag | 10.30 Uhr (Schulvorstellung)

05.06. Donnerstag | 20.30 Uhr 06.06. Freitag | 20.30 Uhr 07.06. Samstag | 20.30 Uhr 08.06. (Pfingst-) Sonntag | 20.30 Uhr 09.06. (Pfingst-) Montag | 20.30 Uhr K ARTENVORVER K AU F

Tourist-Information Amberg Hallplatz 2, 92224 Amberg, Tel. 09621/10-233 tourismus@amberg.de

www.welttheater.amberg.de 44

Kalender

gefördert durch den kulturfonds bayern

Gestaltung: Büro Wilhelm, Amberg • www.buero-wilhelm.de

amberger welttheater


Expuls 0203 2014