Page 1

Ausgabe 1 · Februar 2012

Die Mitmach-Zeitung für alle

Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel. … Seite 35

Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel. … Seite 40

Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel. … Seite 26

Titelanzeige (feste Größe)

inhalt

seite

Klatsch und Tratsch������������� 5 Stadtgeflüster������������������ 12 Neues aus dem Landkreis���� 13 Titelthema�����������������������24 Rubrik����������������������������26 Sportvereine����������������30-34 Gesundheit und Fitness������� 35 Senioren��������������������� 36-39 Behördenwegweiser���������� 40 Rätsel/Gewinnspiel������������48 Rubrik����������������������������49 Rubrik����������������������������50

Redaktion und Verlagsleitung Britta Duetsch Im Kuhlken 11 27619 Schiffdorf Telefon (0 47 06) 73 31 Telefax (0 47 06) 75 09 06 mail@hallo-bremerhaven.de

Anzeigenannahme reklame@hallo-bremerhaven.de

Alle Bremerhaven-Motive in dieser Promo-Ausgabe mit freundlicher Genehmigung von Rillke-Sandelmann, www.bremerhaven-foto.de

Headline für die Titelgeschichte Kurzer einleitender Text, der sich auf den Artikel darunter bezieht und dem Leser schon mal Lust auf das Thema macht. Lia auditiorro blatem vendanda natemporit Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad

qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist

lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet experume intium fuga. Puditat audam nis escia paribeatur minim eumquate none comnimus non nobis es excea dolori offici simet ex et ulparum remodictus di ius

seruptur, eium quis ma natem. Nemporia veroviderunt am neste dunt hitatem porepudant. Custi reiciati accus sequis ne quam doluptatius. Ut eos pa non cum nemquaeces ipide volorepero doluptase post, nonsectem ex eicae cusapiditas.  … Seite 35


12

Stadtgeflüster Noch eine tolle Story im Innenteil

2-spaltige Headline

Kurzer einleitender Text, der sich auf den Artikel darunter bezieht und dem Leser Mende vendam dis eossuntiusa incitem quibus eiuntem que nusconsequia dion re, sim dus audan- dandisi nosant quidem rescil in schon mal Lust auf das Thema macht. Lia auditiorro blatem vendanda natemporit Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad

experume intium fuga. Puditat audam nis escia paribeatur minim eumquate none comnimus non nobis es excea dolori offici simet ex et ulparum remodictus di ius seruptur, eium quis ma natem. Nemporia veroviderunt am neste dunt hitatem porepudant. Custi

pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor

Der alte Hafen mit der »Seute Deern«. qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet

reiciati accus sequis ne quam doluptatius. Ut eos pa non cum nemquaeces ipide volorepero doluptas evelessita as rempore vollo tem quate post, nonsectem ex eicae cusapiditas. Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte

dae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet experume intium fuga. Puditat audam nis escia paribeatur minim eumquate none comnimus non nobis es excea dolori offici simet ex et ulparum remodictus di ius seruptur, eium quis ma natem. Nemporia veroviderunt am neste dunt hitatem porepudant. Custi reiciati accus sequis ne quam doluptatius. Ut eos pa non cum nemquaeces ipide volorepero doluptas evelessita as rempore vollo tem quate post, nonsectem ex eicae cusapiditas. Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur,

cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel

Wilhelm-Kaisen mit Blick auf das schöne Stadttheater. imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet experume intium fremodictam doluptatius. Ut eos pa non cum nemquaeces ipide volorepero doluptas evelessita as rempore vole post, nonsectem ex eicae cusapiditas.  n

re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet experume intium fremodictam doluptatius. Ut eos pa non cum nemquaeces ipide volorepero doluptas evelessita as rempore vole post, nonsectem ex eicae cusapiditas.  n

Anzeige 2-spaltig 100 mm

Raimund Fohs Kommunikationsberater und Grafik-Designer Westeracker 5a | 27607 Sievern | Fon (0 47 43) 95 86 94 mail@exil-design.de | www.exil-design.de


13

Neues aus dem Landkreis

1-spaltiger Text mit kleinerer Headline

Noch eine tolle Story im Innenteil

Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum

Kurzer einleitender Text, der sich auf den Artikel darunter bezieht und dem Leser schon mal Lust auf das Thema macht. Lia auditiorro blatem vendanda natemporit Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit

aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil

Geschäftiges Treiben im Hafen zu jeder Tageszeit. Stimmungsvolle Beleuchtung an der Brücke zum alten Hafen. eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet experume intium fuga. Puditat audam nis escia paribeatur minim eumquate none comnimus non nobis es excea dolori offici simet ex et ulparum remodictus di ius seruptur, eium quis ma natem. Nemporia veroviderunt am neste dunt hitatem porepudant. Uptaspe non pro explabor sum nusanti onemquasit omnimus aut ius eos ea ditaqui dendelis autectia voluptatur? Torae nobist, volor moluptas il ma non reseque venihitem hariant. Natatemped est, nonempos derum hiciae porectem nosanditium. n

ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet experume intium fuga. Puditat audam nis escia paribeatur minim eumquate none comnimus non nobis es excea dolori offici simet ex et ulparum remodictus di ius seruptur, eium quis ma natem. Nemporia veroviderunt am neste dunt hitatem porepudant. Custi reiciati accus sequis ne quam doluptatius. Ut eos pa non cum nemquaeces ipide volorepero doluptas evelessita as rempore

vollo tem quate post, nonsectem ex eicae cusapiditas. Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius esequun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet.  n

Noch eine tolle Story im Innenteil Kurzer einleitender Text, der sich auf den Artikel darunter bezieht und dem Leser schon mal Lust auf das Thema macht. Lia auditiorro blatem vendanda natemporit Mende vendam dis eossuntiusa consequia dion re, sim dus audandae voluptur, incitem quibus eiuntem que nusdandisi nosant quidem rescil in cum repudit aut et que eiunte pos re sande si conse se perum aut volupta sinihit fugia voloreptae. Ut repedi ad qui utes evel imagnatusci autempor modit ut optatio rehenihil ipitisciet accae mo blaccustem ad quatur sit, am, omniasperum qui od et dolorei ciendene ius doluptatque dolor re voluptas eribus et des mil magnatius ese-

quun tendit est, que et omnist lam il ea voleces am et rerum eatur, conserc iuntene volorum quamus, sam sit omnitat quatet experume intium fuga. Puditat audam nis escia paribeatur minim eumquate none comnimus non nobis es excea dolori offici simet ex et ulparum remodictus di ius seruptur, eium quis ma natem. Nemporia veroviderunt am neste dunt hitatem porepudant. Custi reiciati accus sequis ne quam doluptatius. Ut eos pa non cum nemquaeces ipide.  n

Die Glasbrücke über den alten Hafen – imposantes Konstrukt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

2-spaltig 50 mm

2-spaltig 50 mm

1-spaltig 50 mm


24

In die Jahre gekommen O Tannenbaum – Christbaumschmücken im Seniorenhaus Lindenhof Hoch hinaus ging es für die Kinder der integrativen Kindertagesstätte der Elbe-Weser Werkstätten, um die zahlreichen Weihnachtskugeln, Schleifen und Girlanden an den über fünf Meter großen Weihnachtsbaum des Seniorenhauses Lindenhof zu hängen. Bei Kinderpunsch, Bratwürstchen und weihnachtlicher Musik schmückten am vergangenen Freitag die Kindergartenkinder den Christbaum. Höhenangst kennen die Kindergartenkinder nicht! Ob auf der Leiter oder Huckepack auf den Schultern der Eltern und Erzieher - der Schmuck wurde gleichmäßig im hohem Baum verteilt. Nach getaner Arbeit aßen Bewohner des Seniorenhauses, Kinder, Eltern und Mitarbeiter gemeinsam gegrillte Bratwürstchen und tranken heißen Kinder-

punsch. Anschließend sangen die Kinder ein extra einstudiertes Weihnachtslied und freuten sich über Schokolade und Süßigkeiten, die der Weihnachtsmann da gelassen hat. Das Christbaumschmücken mit den Kindern der integrativen Kindertagesstätte der ElbeWeser Werkstätten fand bereits zum vierten Mal statt. Neben der Interaktion zwischen den Generationen und dem Abbau von Kontaktängsten stehen vor allem Spaß und das fröhliche Miteinander im Vordergrund.

Nach getaner Arbeit lassen sich die Kinder Würstchen und Punsch schmecken

Herrn Joachim Fetz(links), stellv. Leiter der Kindertagesstätte Nimmerland, die Kinder und die Erzieher schmücken den Baum

Die Kindertagesstätte Nimmerland der EWW im Weißdornweg in Langen hat Modellcharakter. Seit der Eröffnung im Oktober 1999 wird nach einem individuellen pädagogischen Konzept gearbeitet und gelebt, die allen Kindern die Chance geben soll, sich nach ihren Möglichkeiten und Bedürfnissen zu entwickeln und sie mit ihren Stärken, Auffälligkeiten und Eigenschaften als Persönlichkeiten anzuerkennen.  n

»Ach, ist der süß!« Den zweiten großen Scheck über 500,- Euro aus unserem Tombolaerlöse überreichte Frau Ingeborg Schrader, stellv. für alle Bewohner und Mitarbeiter des Lindenhofs an das Tierheim Bremerhaven. Aus diesem Anlass lud uns Leiterin Frau Mendel zu einer kleiner Führung ein und gab uns viele Informationen über die Aufgaben und Arbeiten eines Tierheims. Wir hörten lustige und leider auch traurige Geschichten über die beherbergten Tiere. Tiere und Tierschutz sind Matthias Linneweber und den Mitarbeitern vom Seniorenhaus

Lindenhof ein großes Anliegen. Mittlerweile besuchen fast täglich fünf Hunde (von Mitarbeitern) das Seniorenhaus und halten die Bewohner auf Trab. Gerade an Demenz erkrankte Personen zeigen sich durch den Kontakt zu Haustieren den Mitmenschen gegenüber deutlich entspannter und wacher. Der 1922 gegründete Tierschutz Bremerhaven e.V. hat heute ca. 800 Mitglieder, die mit ihren Beiträgen zusammen mit den Spenden aus der Bevölkerung zum größten Teil das nicht-städtische Tierheim unterhalten. Daher benötigt das Tierheim Bremerhaven immer helfende Hände sowie Geld- und

Zu Besuch im Tierheim Bremerhaven Sachspenden. Weitere Informationen rund um den Tierschutz Bremerhaven und wie sie helfen können unter http://www. tierschutz-bremerhaven.de. n

Kontakt Stefan Wettjen Telefon (04743) 880573 E-Mail marketing@seniorenhaus-Lindenhof.de Herr Fetz, Matthias Linneweber (Heimleiter) und die Kinder freuen sich über die Geschenke


25

Gesund Leben mit der DAK

Bunt statt Blau

Jungbrunnen Sauna

»Komasaufen – Nein Danke!« ist die klare Botschaft der Jugendlichen, die beim DAK- Lieber triefen als schniefen! Regelmäßiges Sauna- und Plakatwettbewerb gegen das Rauschtrinken mitgemacht haben. Dampfbaden beugt Erkältungen vor und macht einfach gute Laune Plakate gegen Komasaufen – was bringt das? Die DAK sprach bei der Preisverleihung mit der Schirmherrin der Aktion, Mechthild Dyckmans, Drogenbeauftragte der Bundesregierung. Warum sind Sie zum zweiten Mal Schirmherrin der Aktion? Der einfache Slogan »bunt statt blau« bringt Jugendliche dazu, sich kreativ mit dem Thema Rauschtrinken auseinanderzusetzen. Ein Plakat wirkt doch bei den Jungen und Mädchen viel besser, wenn

es von Gleichaltrigen gestaltet wurde! Außerdem machen die jungen Künstler auch auf Hilfemöglichkeiten aufmerksam. Was bringen bunte Plakate gegen das Rauschtrinken? Ein Plakatwettbewerb kann das Problem nicht lösen, aber er ist im Kampf gegen das Rauschtrinken ein wichtiger Baustein. 12 000 Kunstwerke und 800 Schulen, die zusätzliches Infomaterial bestellt haben, sind ein großer Erfolg. Deshalb habe ich die DAK-

Aktion »bunt statt blau« auch als positive Präventionskampagne in den aktuellen Sucht- und Drogenbericht der Bundesregierung aufgenommen.

Mehr als 30 Millionen Menschen schwitzen hierzulande regelmäßig in Sauna oder Dampfbad. Menschen über 50 zählen zu

bereits nach einem Vierteljahr ist man fitter. Saunen will geübt sein. Neulinge befragen vorher lieber ihren

Wie bekommt man das Komasaufen in den Griff? Wir brauchen Vorbilder: Viele Plakate zeigen, wie wichtig gute Freunde sind. Eltern sollten vorleben, wie man Probleme mit Gesprächen löst, nicht mit Alkohol. Und auch die Schulen haben eine große Verantwortung.

Gut drauf: Nach dem Saunagang ist man spürbar entspannt den treuesten Besuchern. Kein Wunder, denn Saunabaden macht die Abwehrkräfte stark und beugt Zivilisationskrankheiten vor. Es hält die Blutgefäße und den Kreislauf fit. Außerdem kann die Wärme typische Altersprobleme wie Gelenkbeschwerden lindern. Ein Besuch pro Woche – und

Arzt und entspannen die ersten Male auf der untersten, kühlsten Bank. Bei schweren Herzproblemen und Thrombosen muss man leider verzichten und bei einer akuten Infektion ist der »Schwitzkasten« auch tabu. Aber ansonsten darf sich jeder und jede in der Wärme amüsieren. n

ANTI-AGING VOM TELLER DEM ALTER EIN SCHNIPPCHEN SCHLAGEN? Prominente Jury: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (links), die Mitglieder der Band Luxuslärm (hinten rechts) und DAK-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher (dritter von links) ehrten in Berlin die Preisträger

Ihre Bilder sind cool, krass und provokant: 12 000 Jungen und Mädchen haben sich am bundesweiten DAK-Plakatwettbewerb

»bunt statt blau« gegen das Rauschtrinken beteiligt. Bundessieger wurde der 17-jährige Schüler Jean-Pascal Haas aus Rastatt in Baden-Württemberg mit seinen »Comic-Geiern«. In den letzten Wochen hatten mehr als 800 Schulen das Thema Alkohol auf den Stundenplan gesetzt und sich kreativ mit den Gefahren des Komasaufens auseinandergesetzt. Hintergrund dafür war ein neuer »Rekord«: 2009 landeten

Unsere Hotline erreichen sie rund um die Uhr unter DAKGesundheitdirekt

0180 1 325326

26 400 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Die besten Plakate gibt’s im Internet unter www. dak-buntstattblau.de zu sehen. Außerdem werden sie auf einer bundesweiten Wanderausstellung in vielen Schulen gezeigt. Die Initiative »bunt statt blau«ist eingebunden in die »Aktion Glasklar«, mit der die DAK seit 2004 über das Thema Alkohol aufklärt. n

Für immer jung? DAK-Ernährungsexpertin Silke Willms rät zu ausgewogenem Essen und Trinken im Kampf gegen erste Fältchen. Wer sich lange und gesunde Jahre wünscht, sollte jahreszeitgerechte und regionale Fitmacher auf dem Teller clever kombinieren. So sorgt die Kombination von Fisch, Gemüse, Kräutern und Sojaprodukten mit dafür, dass die Menschen auf der japanischen Pazifi kinsel Okinawa im Schnitt 90 Jahre alt werden. Auch hierzulande lassen sich gesunde Lebensjahre dazugewinnen – frisches, selbst zubereitetes Gemüse und Obst ergeben mit Kartoffeln und Vollkornprodukten den besten Jungbrunnen aus der Küche. Beeren, Vollkorn, wertvolle Öle, Hülsenfrüchte sowie Obst und

Gemüse sind dabei die wahren Anti-Aging-Helfer. Mehr Wissenswertes sowie Tipps und viele schmackhafte Rezepte gibt es auf www.dak.de/ernaehrung n

Hallo Bremerhaven  

Die Mitmach-Zeitung für alle

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you