Page 1

NatĂźrlich fĂźr die Gesundheit.

2018

Seminar Programm

www.aromapflege.com


Wissen ist nicht genug – es ist auch nötig, es anzuwenden. Wollen ist nicht genug – wir müssen es auch tun! J O H A N N WO L F G A N G VO N G O ET H E


Aromapflege

Natürlich für die Gesundheit.

„Natürlich für die Gesundheit“ - mit unserem neuen Leitmotiv bekennen wir uns noch deutlicher zu den Wurzeln unserer Überzeugung. In einer Zeit, in der wir kein Gesundheits- sondern vielmehr ein Krankheitssystem haben, müssen wir Aufklärungsarbeit leisten. Wir wünschen uns eine Welt, in welcher Menschen mit dem Wissen über die Heilkräfte der Natur wieder Selbstverantwortung für ihre Gesundheit übernehmen. Im Pflegebereich muss die Gesundheitserhaltung als eine der Kernkompetenzen in den Vordergrund rücken. Für dieses Ziel war es uns wichtig unser Angebot zu erweitern, klarer zu strukturieren und unser Firmen- und Erscheinungsbild anzupassen. Erstes Ergebnis dieser Arbeit ist das Seminarprogramm 2018, in dem wir für Pflegepersonen mit klar definierten Qualifikationsleveln neue Standards setzten und das Bildungsniveau für die professionelle Aromapflege deutlich anheben. Die Gesundheitspflege in den eigenen vier Wänden liegt uns besonders am Herzen. Im neuen Seminarjahr werden daher bereits einige neue Themen aufgegriffen und wir arbeiten eifrig an weiteren Seminaren! Wir freuen uns auf spannende Begegnungen!

Eure Evelyn Deutsch-Grasl


KO N TA K T

Schule Wien Glasauergasse 15, 1130 Wien Schule Tirol Sepp-Haggenmüller-Straße 6, 6600 Lechaschau

T + 43 (0)56 72 64 942-0 F +43 (0)56 72 64 970 info@aromapflege.com www.aromapflege.com www.facebook.com/aromapflege Wir sind gerne für Sie persönlich von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 und 14.00 bis 16.30 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 13.00 Uhr erreichbar.

Anmeldung, Stornierung und Geschäftsbedingungen Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse, einer Telefonnummer, wenn möglich einer Email-Adresse und der Kursnummer bzw. dem Kursnamen plus Kurstermin an. Möglich ist dies bevorzugt auf unserer Homepage www.aromapflege.com oder per Fax, Post und Email. Die Seminarplätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben. Die aktuell verfügbaren Seminarplätze finden Sie auf unserer Homepage angeführt. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie von uns per Email, eine Buchungsbestätigung. Liegt uns keine Emailadresse von Ihnen vor, schicken wir die Buchungsbestätigung per Post. Damit ist Ihr Seminarplatz für Sie bindend reserviert. Bei Seminarbuchung ist keine Anzahlung nötig. Wir senden Ihnen ca. 6 Wochen vor dem Seminartermin eine Rechnung zur Überweisung mit 14 Tagen Zahlungsziel zu. Eine Barzahlung am Seminartag ist nicht mehr möglich. Eine Stornierung ist bis zu 8 Wochen vor dem Seminartermin kostenlos möglich. Bei späterem Rücktritt - egal aus welchen Gründen - müssen wir Ihnen die Kursgebühr in Rechnung stellen. Es sei denn, es springt jemand von der Warteliste ein oder Sie nominieren selbst eine/n Ersatzteilnehmer/in. Wir bieten Ihnen für jedes Seminar eine Stornoversicherung an. Genaue Infos dazu finden Sie in den AGB auf unserer Homepage www.aromapflege.com. Muss von uns ein Seminar abgesagt oder verschoben werden, werden Sie davon rechtzeitig verständigt. Ansprüche gegenüber der Aromapflege GmbH sind daraus nicht abzuleiten. Impressum Aromapflege GmbH, Sepp-Haggenmüller-Straße 6, 6600 Lechaschau, Österreich Gestaltung www.kaleido.cc, Änderungen, Irrtümer, Satz-, Tipp- und Druckfehler vorbehalten. Copyright © 2017 Aromapflege GmbH


Aromapflege Übersicht

07 Basislehrgang

Aromapflege Fachseminare

10

Aromapflege Einführung

12

Aromapflege Fortsetzung

Aufbaulehrgang

13

Pflichtseminare

14

Wahlseminare

15 16

Weiterbildung

Schmerz lass nach Aromapflege erfolgreich implementieren

17

Aromapflege bei Demenz Aromapflege in der Palliative Care

20

Unser Immunsystem schreit um Hilfe

21

Aromatogramm

23

Biologische Hautpflege

24

Wickel & Kompressen Einführung

29

Wickel & Kompressen Fortsetzung

31

35

Seminare für Jedermann / Frau

Der Schlüssel zur Wirkung

18

Fachseminare für Pflegepersonen

Aromapflege Praxis

Komplementäre Pflege – Aromapflege lt. § 64 Abs.3 GuKG

Gesundheitsseminare

36

Grundlagenwissen

37

Hausapotheke aus der Natur

38

Kinderwelt Teil 1

39

Kinderwelt Teil 2

41

Hydrolate – Pflanzenwässer

42

Pflanzenöle

43

Kulturpflanzenwissen

44

Niemand riecht so gut wie du

45

Gesund Kuren mit Heilpflanzen

46

Seifensieden

47

Salbenkochen

48

Räuchern Einführung

49

Räuchern Fortsetzung

50

Die pflanzliche Apotheke für Haustiere


Sanddorn

Grandioser Erneuerer Nat체rlich f체r die Gesundheit.

zellsch체tzend, regenerierend, immunst채rkend, hautpflegend


7

Für den Gesundheits-, Krankenpflege-, Intensivpflege- und Sozialbereich

Aromapflege Fachseminar

Aromapflege Fachseminare

Aromapflege - von der Pflege für die Pflege Unser Bildungsprogramm für Pflegepersonen aus dem Gesundheits-, Krankenpflege-, Intensivpflege- und Sozialbereich Die Aromapflege hält seit Jahren Einzug in den Gesundheits- und Krankenpflegebereich und ist in vielen Krankenhäusern und Pflegeheimen nicht mehr aus dem professionellen Pflegealltag wegzudenken. Die Aromapflege ist eine anerkannte, komplementäre Pflegemethode, ist ein Teil der Pflanzenheilkunde und im Gesundheitsund Krankenpflegegesetz verankert. Die Aromapflege beschäftigt sich mit der Anwendung von 100 % naturreinen ätherischen Ölen, fetten Pflanzenölen, Hydrolaten sowie den daraus hergestellten Pflegeprodukten und bietet uns eine Vielzahl an beeindruckenden Möglichkeiten. Die Anwendung und Wirkung erfolgt über den Geruchssinn (z.B. Raumbeduftung) und über die intakte Haut (z.B. Waschungen, Hautpflege, Streichungen, Einreibungen, Wickel und Kompressen). Sie dient prophylaktischen und pflegerischen Maßnahmen und orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen und Pflegeproblemen der jeweiligen Patienten. Die Aromapflege wird im Sinne des Pflegeprozesses sowie deren Pflegediagnosen integriert.


8

Aromapflege Fachseminar

Unsere Qualifikationslevel Um die Aromapflege verantwortungsvoll und sicher im Berufsalltag einsetzen zu können, bedarf es eines fundierten Wissens, das Sie in unserer Gesundheitsschule erlernen können.

01

Einzelseminare Sie können jedes unserer Seminare einzeln besuchen und erhalten für jeden Kurs eine Teilnahmebestätigung.

02

Basislehrgang Aromapflege Dieser Lehrgang ist die Grundlage für alle Pflegepersonen, um die Aromapflege sicher und verantwortungsvoll im Berufsalltag anwenden zu können. Der Lehrgang setzt sich aus den beiden Seminaren Aromapflege Einführung und Aromapflege Fortsetzung zusammen. Der Lehrgang ist eine Fortbildung laut § 63 bzw. § 104c GuKG bedarf keiner Prüfung oder Facharbeit und schließt mit dem Zeugnis Basislehrgang Aromapflege ab. Verpflichtende Seminare • Aromapflege Einführung, 2 Tage, 16 Maßnahmenstunden • Aromapflege Fortsetzung, 2 Tage, 16 Maßnahmenstunden Organisation Die Termine für die beiden Seminare können frei gewählt und einzeln gebucht werden, müssen aber innerhalb eines Zeitrahmens von 12 Monaten besucht werden. (In der Übergangsphase rechnen wir den Besuch des Seminars Aromapflege Einführung an, wenn dieser nicht länger wie 2 Jahre zurückliegt).

03

Aufbaulehrgang Aromapflege Dieser Lehrgang richtet sich an alle Pflegepersonen, die sich dem Thema Aromapflege intensiver widmen möchten, einer Aromagruppe angehören, einen speziellen Fachbereich betreuen u.a.. Der Aufbaulehrgang schließt an den Basislehrgang an, verlangt zusätzlich die beiden Pflichtseminare Aromapflege Praxis und Der Schlüssel zur Wirkung sowie ein weiteres Seminar, das Sie beliebig aus den Wahlseminaren auswählen können.


9

h als Auc ung in d il b eb t et r i For mB ! Ih r e c h b a r bu

Aromapflege Fachseminar

Einige unserer Seminare können Sie gerne auch als innerbetriebliche Fortbildung für Ihr Team in Ihrem Haus buchen! Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Der Lehrgang ist eine Fortbildung laut § 63 bzw. § 104c GuKG bedarf keiner Prüfung oder Facharbeit und schließt mit dem Zeugnis Aufbaulehrgang Aromapflege ab. Zusammen mit dem Zeugnis erhalten Sie kostenlos ein Aromapflege-Starterset im Wert von über € 100,--! Verpflichtende Seminare • Aromapflege Einführung, 2 Tage, 16 Maßnahmenstunden • Aromapflege Fortsetzung, 2 Tage, 16 Maßnahmenstunden • Aromapflege Praxis, 2 Tage, 16 Maßnahmenstunden • Der Schlüssel zur Wirkung, 2 Tage, 16 Maßnahmenstunden + ein weiteres Aromapflege Wahlseminar Organisation Die Termine für die Seminare können frei gewählt und einzeln gebucht werden, müssen aber innerhalb eines Zeitrahmens von 2 Jahren besucht werden. In der Übergangsphase rechnen wir den Besuch der Seminare Aromapflege Einführung, Aromapflege Fortsetzung und Aromapflege Praxis an, wenn diese nicht länger wie 3 Jahre zurückliegen. Als Nachweis dienen die Teilnahmebestätigungen.

04

Weiterbildung Aromapflege Die Weiterbildung Komplementäre Pflege – Aromapflege laut § 64 Abs.3 GuKG richtet sich an Pflegepersonen, die sich der Aromapflege professionell nähern wollen, die eine Aromagruppe leiten, die für die Aromapflege in einer größeren Einrichtung verantwortlich sind oder die Aromapflege freiberuflich Klienten anbieten möchten und kann ausschließlich von Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheit und Krankenpflege besucht werden. Diese berufsbegleitende Weiterbildung ist eine geschlossene Veranstaltung mit 242 Unterrichtseinheiten, die sich auf 12 Blöcke à 3 Tage über ein Jahr verteilen. Ein Vorwissen ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Es werden keine besuchten Seminare und Lehrgänge angerechnet. Die Weiterbildung laut §64 Abs. 3 GuKG beinhaltet das Erstellen einer Facharbeit und schließt mit einer Prüfung ab.


10

Aromapflege Fachseminar

Basis

Aromapflege Einführung

Zurück zur Natur bringt uns der Gesundheit einen Schritt näher. EV ELY N DEUTSCH-GRASL

Die Aromapflege ist eine anerkannte, komplementäre Pflegemethode und Teil der Pflanzenheilkunde. Sie beschäftigt sich mit der Anwendung von 100 % naturreinen ätherischen Ölen, fetten Pflanzenölen, Hydrolaten sowie den daraus hergestellten Pflegeprodukten und bietet uns eine Vielzahl an beeindruckenden Möglichkeiten. Die Anwendung und Wirkung erfolgt über den Geruchssinn (z.B. Raumbeduftung) und über die intakte Haut (z.B. Waschungen, Hautpflege, Streichungen, Einreibungen, Wickel und Kompressen). Sie dient prophylaktischen und pflegerischen Maßnahmen, orientiert sich an den Bedürfnissen und individuellen Pflegeproblemen der jeweiligen Patienten und wird im Sinne des Pflegeprozesses sowie deren Pflegediagnosen integriert.

Evelyn Deutsch-Grasl ist gelernte Drogistin, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, akademische Expertin für komplementäre Gesundheitspflege, geprüfte Aromatologin, Gesundheitsberaterin sowie erfahrene Heilkräuterfachfrau. Sie ist Gründerin und Leiterin unserer Gesundheitsschule und zeichnet für die Einführung der Aromapflege in zahlreichen Kranken- und Pflegeeinrichtungen im In- und Ausland verantwortlich. Sie ist Autorin des Fachbuches „Aromapflege Handbuch - Leitfaden für den Einsatz ätherischer Öle in Gesundheits-, Krankenpflege und Sozialberufen“ und Vize-Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für wissenschaftliche Aromatherapie und Aromapflege (ÖGwA).


11

Aromapflege Fachseminar

Grundlagenwissen für die professionelle Aromapflege Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

TIROL

18. + 19.04.18 Kurs-Nr. AE18-1804 08. + 09.10.18 Kurs-Nr. AE18-0810 WIEN

15. + 16.01.18 Kurs-Nr. AE18-1501

Theoretischer Teil

• Implementierung – was ist die Grundvoraussetzung

für den Einsatz der Aromapflege in der Pflegepraxis

• Was müssen wir zur Riechphysiologie wissen • Welche Sicherheitsregeln, Kontraindikationen und

Vorsichtsmaßnahmen müssen Sie kennen

• Was sind ätherische Öle, wie werden sie aufgenommen,

05. + 06.03.18 Kurs-Nr. AE18-0503

wie werden Sie gewonnen und welche Qualitäts-

03. + 04.04.18 Kurs-Nr. AE18-0304

kriterien gibt es?

19. + 20.09.18 Kurs-Nr. AE18-1909 05. + 06.11.18 Kurs-Nr. AE18-0511 INFOS

Referentin DGKP Evelyn Deutsch-Grasl Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr, (16 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 18 Personen Zielgruppe Fachpersonal Gebühr € 195,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

h als Auc ung in d il b eb t et r i For mB ! Ih r e c h b a r bu

• Wir riechen, besprechen und erleben einige wichtige

ätherische Öle!

• Wir schauen uns die maßgeblichen Hydrolate

und fetten Pflanzenöle an

Praktischer Teil

• Die richtige Dosierung kennen lernen • Wie wird ein Hautverträglichkeitstest durchgeführt? • Wir besprechen die maßgeblichen Anwendungsformen und probieren einige davon auch gleich aus: z.B.

Raumbeduftung, Waschung, Fußbad, Kompressen mit

Rosenhydrolat, Hautpflege, Einreibung, Streichung

und Mundpflege

• Wir machen eine Entspannungsübung • Wir besprechen zahlreiche Fallbeispiele für den

beruflichen Alltag, die sich wunderbar auch in das

Privatleben übertragen lassen


12

Basis

Aromapflege Fortsetzung

TIROL

23. + 24.05.18 Kurs-Nr. AF18-2305 10. + 11.12.18 Kurs-Nr. AF18-1012 WIEN

25. + 26.01.18 Kurs-Nr. AF18-2501 07. + 08.05.18 Kurs-Nr. AF18-0705 25. + 26.09.18 Kurs-Nr. AF18-2509 08. + 09.11.18 Kurs-Nr. AF18-0811 INFOS

Referentin DGKP Evelyn Deutsch-Grasl Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr, (16 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 18 Personen Zielgruppe Fachpersonal Gebühr € 195,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Vertiefungswissen für die professionelle Aromapflege Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

Ziel der beiden Tage ist es, Ihnen ein tiefes Verständnis für die Wirkungsweise ätherischer Öle und deren verantwortungsvollen Einsatz in der Aromapflege zu vermitteln. Dazu werden wir uns unter anderem mit dem „Vielstoffgemisch“ ätherischen Öl eingehend beschäftigen. Wir empfehlen Ihnen das Wissen aus dem Einführungsseminar gleich in die Praxis umzusetzen und ein paar Wochen die Aromapflege im Stationsalltag oder im Privatbereich zu erleben, bevor Sie das Fortsetzungsseminar besuchen. Somit bringen Sie bereits Erfahrungen und Fragen mit und können diese beiden Tage noch intensiver nutzen. Theoretischer Teil • Welche Möglichkeiten gibt es, die Qualität eines

ätherischen Öls zu prüfen?

• Wie lange sind ätherische Öle und fette Pflanzenöle haltbar? • Die Wirkungsweise ätherischer Öle

h als Auc ung in bil d tr ieb t r o e F mB ! Ih r e c h b a r bu

Aromapflege Fachseminar

aufgrund ihrer Zusammensetzung

• Das Aromatogramm – ein kurzer Einblick in die

mikrobiologische Diagnostik mit ätherischen Ölen

Praktischer Teil

• Raumbeduftung ist viel mehr als nur ein guter Geruch • Wir besprechen Wickel und Kompressen und

probieren eine heiß-feuchte Dampfkompresse

• Wir machen eine Entspannungsübung • Wir besprechen zahlreiche Fallbeispiele für den

beruflichen Alltag, die sich wunderbar auch in das

Privatleben übertragen lassen

• Wir nutzen Anwenderbeobachtungen

und Erfahrungswissen


13

Aufbau

Aromapflege Praxis

WIEN

03. + 04.05.18 Kurs-Nr. AP18-0305 12. + 13.11.18 Kurs-Nr. AP18-1211 INFOS

Referentin DGKP Evelyn Deutsch-Grasl Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr, (16 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 18 Personen Zielgruppe Fachpersonal Gebühr € 195,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Aromapflege Fachseminar

Auffrischung, Optimierung und Vertiefung Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

Diese beiden Praxistage erweitern Ihr Wissen aus dem Einführungs- und Fortsetzungsseminar und es werden viele Fragen aus Ihrer täglichen Arbeit mit der Aromapflege beantwortet werden. Wir werden viel riechen, fühlen und ausprobieren und werden die Gelegenheit haben, aromapflegerische Anwendungsformen hautnah und praktisch erleben zu können. Sie werden Wissen auffrischen und optimieren und viel Neues lernen. Besonders die Haut- und die Hautfunktionen werden wir uns sehr genau anschauen und dadurch ein tiefes Verständnis für die Bedeutung einer natürlichen und gesunden Hautpflege erhalten. Inhalte

h als Auc ung in bil d tr ieb t r o e F mB ! Ih r e c h b a r bu

• Wir besprechen die wichtigsten Grundregeln der

Aromapflege und fassen die bekanntesten

aromapflegerischen Anwendungsformen zusammen

• Wir schauen uns die Haut- und die Hautfunktionen

Evelyns Begeisterung für die Aromapflege kann einfach nur anstecken. Welch eine Bereicherung für uns und unsere Patienten! ELISABETH, BOZEN

an und bekommen dadurch ein tiefes Verständnis

für die Bedeutung einer natürlichen und gesunden

Hautpflege • Wir schauen uns die Wirkungsweisen der Aromapflege

praxisnah anhand von Erfahrungsberichten und

Anwenderbeobachtungen an

• Wir machen zahlreiche praxisorientierte Anwendungen

und Entspannungsübungen, für den beruflichen

Alltag, die sich wunderbar auch in das Privatleben

übertragen lassen

• Wir tauschen unsere Erfahrungen aus und erarbeiten

Antworten auf Ihre Fragen aus der täglichen Praxis


14

Aufbau

Der Schlüssel zur Wirkung

Aromapflege Fachseminar

Eine faszinierende Reise in das Innerste der Pflanzen Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

* NEU *

Mag. a Andrea Gavanelli ist Pharmazeutin in einer öffentlichen Apotheke und beschäftigt sich besonders mit komplementären Heilmethoden. Die Begeisterung für die ätherischen Öle begann schon mit der Diplomarbeit des Pharmaziestudiums und führte schließlich zur Ausbildung zur ärztlich geprüften Aromapraktikerin bei Eliane Zimmermann. Ätherische Öle sind heute, neben Australischen Buschblüten, Schüssler Mineralstoffen usw., ein wichtiger Teil ihres beruflichen und privaten Lebens. WIEN

17. + 18.02.18 Kurs-Nr. SW18-1702 19. + 20.10.18 Kurs-Nr. SW18-1910

h als Auc ung in d il b eb t et r i For mB ! Ih r e c h b a r bu

Basis jeder verantwortungsvollen und zielgerichteten Arbeit mit ätherischen Öle ist ein fundiertes Wissen und ein klares Verständnis über deren Inhaltsstoffe und die daraus abgeleitete Wirkung. Doch bereits die Form und die Gestalt - also die Signatur der Pflanze - lässt beeindruckende Schlüsse auf deren Wirkung zu! Aber decken diese Erkenntnisse sich mit dem, was wir über die entsprechenden ätherischen Öle wissen? Wir werden uns in dem Seminar auf eine faszinierende Reise in das Innerste der Pflanzen begeben. Wir werden uns mit den Stoffwechselprozessen der Pflanzen vertraut machen und dadurch verstehen, warum und wofür die Pflanze diese produziert. Daraus abgeleitet betrachten wir die Inhaltsstoffe der ätherischen Öle und können somit sehr anschaulich und leicht verstehen, welche Möglichkeiten uns diese aufgrund ihrer Zusammensetzung bieten. Biochemie einmal anschaulich und spannend erklärt! Ein Seminar, in dem wir uns nicht in chemischen Formeln verlieren, sondern wir das „Wunderwerk Pflanze“ betrachten und verstehen lernen. Dieses Verständnis wird für Sie ein wichtiger Schlüssel sein, um die Tür zur Arbeit mit ätherischen Ölen weit aufzustoßen.

INFOS

Referentin Mag.a Andrea Gavanelli Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr, (16 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal und alle Interessierten mit einem Grundlagenwissen Gebühr € 230,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Inhalte

• Stoffwechsel der Pflanze „ein High-Tech-Labor“ • Übersicht über verschiedene Inhaltsstoffgruppen • Erwünschte und unerwünschte Wirkungen

von Substanzen

• Erstellen von Rezepturen anhand von Inhaltsstoffen • Signaturenlehre - inspirierende Botschaften der Pflanzen


15

Aufbau

Schmerz lass nach * NEU *

Aromapflege Fachseminar

Dufte Pflanzen als wertvolle Ergänzung bei der pflegerischen Betreuung und Begleitung von SchmerzpatientInnen h als Auc ung in bil d tr ieb t r o e F mB ! Ih r e c h b a r bu

Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

Das Seminar wird Ihnen helfen die Schmerzthematik besser verstehen zu können und wird Ihnen eine breite Palette an wertvollen aromapflegerischen Möglichkeiten aufzeigen.

Andrea Mortensen, M.Ed arbeitet als Fachreferentin in unserer Schule und begleitet die Weiterentwicklung der Aromapflege. Sie ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin mit der Sonderausbildung für Anästhesie- und Intensivpflege, akademische Lehrerin für Gesundheitsund Krankenpflege, Lektorin der Fachhochschule Feldkirchen, Absolventin der Weiterbildung Komplementäre Pflege – Aromapflege (nach § 64 GuGK) und langjährige Aromapflegebeauftragte mit über 20-jähriger Berufserfahrung im Intensiv- und Anästhesiebereich.

Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die erfolgreiche Behandlung und Linderung von Schmerzen einem breit gefächerten Ansatz, welcher nicht nur im medizinisch-medikamentösen Bereich zu finden ist, unterliegt. So vielfältig die Ursachen für Schmerzen sind – genauso unterschiedlich gestalten sich die Möglichkeiten zur Linderung bzw. Beseitigung und setzen eine enge Zusammenarbeit von unterschiedlichen Berufsgruppen im Gesundheitsbereich voraus. In diesem Zusammenhang stellt die Aromapflege – als komplementärer Pflegeansatz – einen bedeutsamen Teil zur Linderung von Beschwerden und Verbesserung des Wohlbefindens von akuten und chronischen SchmerzpatientInnen im häuslichen wie auch stationären Bereich zur Verfügung.

TIROL

22.11.18 Kurs-Nr. SZ18-2211 WIEN

27.09.18 Kurs-Nr. SZ18-2709 INFOS

Referentin DGKP Andrea Mortensen, M.Ed Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr (8 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal & pflegende Angehörige, mit einem Grundlagenwissen Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Inhalte

• Wie entsteht Schmerz, wie wird er weitergeleitet und wahrgenommen? • Welche Schmerzarten und Schmerzformen gibt es? • Wichtige komplementäre pflegerische Möglichkeiten

zur Schmerzlinderung im Überblick!

• Welche Wirkmechanismen machen ätherische Öle,

fette Pflanzenöle und Hydrolate zu einem hilfreichen

Begleiter von SchmerzpatientInnen!

• Best Practice: Wir stellen Ihnen bewährte ätherische

Öle, fette Pflanzenöle, Hydrolate und deren praktische

Anwendung im Pflegealltag vor


16

Aromapflege Fachseminar

Aufbau

Aromapflege erfolgreich implementieren

Brigitte Rest, BSc leitet die Weiterbildung Komplementäre Pflege – Aromapflege in unserer Schule und ist bei uns für die wissenschaftliche Betreuung von Fachthemen zuständig. Weiters ist Sie diplomierte Gesundheits-und Krankenpflegerin, Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, sowie Lektorin am IMC-FH-Krems. Sie hat das Studium Advanced Nursing Practice abgeschlossen, ist Absolventin der Weiterbildung Komplementäre Pflege - Aromapflege (nach § 64 GuGK), zertifizierte Kräuterpädagogin und absolviert derzeit das Masterstudium Pflegewissenschaft. WIEN

23.11.18 Kurs-Nr. IM18-2311

Eine Schritt für Schritt Anleitung für den professionellen Pflegealltag Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

h als Auc ung in bil d eb For t Betr i m ! Ih r e c h b a r bu

Lernen Sie Schritt für Schritt die erforderlichen Maßnahmen kennen, um die Aromapflege erfolgreich in den Pflegealltag integrieren zu können. Dieser Prozess stellt oft eine Hürde dar, da Pflegepersonen mit einer Vielzahl von Aufgaben konfrontiert sind. Pflegehandlungen müssen kritisch denkend geplant werden, der aktuelle Stand der Pflegewissenschaft muss im Auge behalten werden, die Pflegeforschung soll durch Initiierung von Projekten vorangetrieben werden und relevante Ergebnisse sollen in den Pflegealltag integriert und evaluiert werden. Mit dem richtigen Ansatz ist es einfach und überaus spannend Pflegeprozess, Pflegedokumentation und Entscheidungsfindung sinnvoll ineinandergreifen zu lassen. Mit den wertvollen Erkenntnissen aus diesem Seminar, konnten wir schon vielen Pflegepersonen die Scheu nehmen, sich diesem Thema professionell zu widmen. Die Pflegedokumentation wird oft nur als notwendiges Übel gesehen. Dabei ist eine sinnvolle Dokumentation der Schlüssel zu wertvollen Erkenntnissen und eine wichtige Basis, um die Aromapflege weiter zu entwickeln.

Inhalte

• Welche Fachbegriffe sind für Sie wichtig! • Sie erhalten eine Schritt für Schritt Anleitung zur

erfolgreichen Implementierung

INFOS

• Sie werden die Säulen der Entscheidungsfindung

Referentin DGKP Brigitte Rest, BSc Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr (8 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

kennen lernen

• Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Aromapflege

in den Pflegeprozess integrieren können

• Sie erhalten das Rüstzeug und die Kriterien,

um die Gestaltung von Anwenderbeobachtungen

durchführen zu können


17

Aufbau

Aromapflege bei Demenz

Brigitte Rest

Andrea Mortensen

TIROL

30.10.18 Kurs-Nr. DM18-3010 WIEN

26.03.18 Kurs-Nr. DM18-2603 02.11.18 Kurs-Nr. DM18-0211 INFOS

Referentin DGKP Brigitte Rest, BSc (in Wien) DGKP Andrea Mortensen, M.Ed (in Tirol) Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr (8 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal & pflegende Angehörige, mit einem Grundlagenwissen über ätherische Öle Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Aromapflege Fachseminar

Düfte als Schlüsselreize in der Pflege von demenziell erkrankten Menschen Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

h als Auc ung in bil d eb For t Betr i m ! Ih r e c h b a r bu

Erinnerungen sind ein Schatz unserer Vergangenheit. Sie laden uns zum Innehalten und Verweilen ein, tun gut und ermöglichen uns unseren Lebensspuren nachzugehen. Düfte prägen von Geburt an unser Leben, fördern unsere Entwicklung und schaffen Geborgenheit. Vor allem in der Altenpflege kann das Wachrufen von Erinnerungen mit Düften die aromapflegerische Arbeit bereichern. Erinnerungen machen uns auf eine besondere Art und Weise dankbar. „Die Erinnerung ist der Nachsommer der menschlichen Freuden“ (Jean Paul). Sie lernen belastende Situationen wie den veränderten Tag-Nacht-Rhythmus, Agitation, Ängste und den damit verbundenen Stress, sowohl für die betroffenen Menschen als auch ihre Betreuungspersonen zu lindern und sogar zu verhindern. Wir erarbeiten aromapflegerische Möglichkeiten, die sich an den Grundsätzen der basalen Stimulation, dem Leibgedächtnis und der Berücksichtigung der Körperund Umweltsinne orientieren und schauen uns Konzepte wie die 10-Minuten-Aktivierung, kultursensible Aspekte der Erinnerungsarbeit, Snoezelen oder die Validation an.

Inhalte

• Wie können Sie Düfte als Schlüsselreize wirkungsvoll

zur Biografiearbeit und Erinnerungspflege einsetzen?

• Welche Einsatzmöglichkeiten bieten Ihnen ätherische

Öle bei den drei A´s der dementiellen Erkrankung:

Angst, Agitation (Unruhe) und Aggression?

• Wie können wir mit einer gesunden Lebensweise

Demenz vorbeugen?

• Best Practice: wir erstellen eine persönliche Duftbiografie,

wir führen ein Riechtraining durch und erarbeiten für

die häufigsten Problemstellungen aromapflegerische

Lösungsansätze


18

Aromapflege Fachseminar

Aufbau

Aromapflege in der Palliative Care

Wertvolle Unterstützung bei der Begleitung von Menschen im letzten Lebensabschnitt Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

24.04.18 Kurs-Nr. PC18-2404

Die Aromapflege bietet uns in diesem sehr speziellen Pflegebereich eine wertvolle Chance, den Patienten mit all seinen Ängsten, Gedanken und Sorgen in den Mittelpunkt zu stellen. Ätherische Öle können den Körper wie auch die Psyche unterstützen und so durch den gezielten und sehr individuellen Einsatz Erleichterung und Geborgenheit vermitteln. Wir lernen den letzten Lebensabschnitt besonders würde- und liebevoll zu gestalten und zu begleiten, um den Patienten ein Höchstmaß an Lebensqualität bieten zu können.

WIEN

Alexandra Stampf TIROL

06.06.18 Kurs-Nr. PC18-0606 07.11.18 Kurs-Nr. PC18-0711 INFOS

Referentin DKKP Alexandra Stampf Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr (8 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal & pflegende Angehörige, mit einem Grundlagenwissen über ätherische Öle Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

h als Auc ung in il d r ieb b t r et Fo mB ! Ih r e c h b a r bu

Inhalte

• Welche aromapflegerischen Möglichkeiten stehen

uns zur Verfügung

• Unterstützende aromapflegerische Maßnahmen

orientiert an den häufigsten Symptomen

• Wir besprechen bewährte ätherische Öle und

fette Pflanzenöle

• Wir besprechen eine Auswahl ätherischer Öle für

spezielle Lebenskrisen und die Sterbephasen

• Wir stellen eine Reihe an duftenden Ideen zur

Verbesserung der Lebensqualität und Förderung

des Wohlbefindens vor

• Best Practice: Fallbeispiele und Übungen

Alexandra Stampf ist diplomierte Kinderkrankenpflegerin und seit vielen Jahren Fachreferentin in unserer Schule. Im Bereich der Palliative Care hat sie durch ihren 17 - jährigen beruflichen Werdegang sowie durch zahlreiche Praktika auf diesem Gebiet Erfahrung gesammelt und verknüpft dieses Wissen nun mit der Aromapflege. Neben der Ausbildung zur ärztlich geprüften Aromapraktikerin bei Eliane Zimmermann in Wien und Irland, hat sie die Weiterbildung Komplementäre Pflege – Aromapflege nach (nach § 64 GuKG) sowie zahlreiche weitere Kurse zum Thema Aromapflege und ätherische Öle besucht.


Rose

Die stachelige Blütenkönigin Natürlich für die Gesundheit.

keimhemmend, immunstärkend, äußerst ausgleichend, stabilisierend, pflegend


20

Aromapflege Fachseminar

Aufbau

Unser Immunsystem schreit um Hilfe

Abwehrkräfte wirkungsvoll stärken, um Infekten, Allergien und Neurodermitis etwas entgegensetzen Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

* NEU *

Mag. a Andrea Gavanelli ist Pharmazeutin in einer öffentlichen Apotheke und beschäftigt sich besonders mit komplementären Heilmethoden. Die Begeisterung für die ätherischen Öle begann schon mit der Diplomarbeit des Pharmaziestudiums und führte schließlich zur Ausbildung zur ärztlich geprüften Aromapraktikerin bei Eliane Zimmermann. Ätherische Öle sind heute, neben Australischen Buschblüten, Schüssler Mineralstoffen usw., ein wichtiger Teil ihres beruflichen und privaten Lebens. WIEN

10.11.18 Kurs-Nr. IS18-1011 INFOS

Referentin Mag.a Andrea Gavanelli Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr (8 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal und alle Interessierten mit einem Grundlagenwissen über ätherische Öle Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Ein intaktes und starkes Immunsystem ist keine Selbstverständlichkeit, sondern es liegt in Ihrer Hand dieses zu unterstützen und zu pflegen. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen viele Möglichkeiten auf, wie Sie mit ätherischen Ölen und fetten Pflanzenölen auf natürliche Weise das Immunsystem stabilisieren und stärken und damit Linderung von Beschwerden erreichen können. Ergänzend dazu erhalten Sie einige Tipps, wie Sie mit Ernährung, mit Heilkräutern, TCM und Homöopathie die Anwendung der ätherischen Öle optimal unterstützen können. Unser Immunsystem ist unser lebenswichtiges Schutzschild gegen alle Einflüsse von außen und jede Minute für die Erhaltung unserer Gesundheit im Einsatz. Es muss sich vom ersten Lebenstag an entwickeln und wird in der Folge tagtäglich aufs Neue gefordert. Bakterien, Viren, aber auch körperliche und seelische Überlastung setzen unseren Abwehrkräften zu. Dazu kommen Faktoren wie Ernährung, Medikamente oder Pestizide aus der Umwelt, mit denen unser Körper umzugehen lernen muss. Immer mehr äußere Einflüsse wirken auf unseren Körper ein und bringen diesen an und über seine Grenzen. Ein geschwächtes oder irritiertes Immunsystem ist die Folge, und das wiederum zeigt sich als Heuschnupfen, Ekzem, Verdauungsstörung, bis hin zu Asthma, chronischer Bronchitis oder Migräne.

Inhalte

• Welche Aufgaben erfüllt unser Immunsystem? • Wann und warum ist unser Immunsystem überfordert? • Was können wir wiederkehrenden Infekten, Allergien und

Neurodermitis entgegensetzen?

• Welche ätherischen Öle stärken unser Immunsystem? • Welche fetten Pflanzenöle können wir zur Abwehr

stärkung einsetzen?

• Sie erhalten praktische Rezepturen und viele hilfreiche

Tipps aus der Naturheilkunde


21

Aufbau

Aromatogramm

Dr. Gerda Dorfinger ist Fachärztin für Medizinische und Chemische Labordiagnostik und Fachärztin für Zytodiagnostik. Sie ist Wahlärztin in Wien in einer Praxisgemeinschaft mit ihrem Mann. Beide beschäftigen sich seit Jahren mit dem Einsatz ätherischer Öle bei urogenitalen Infekten und sind Teil des Lehrgangteams „medizinische Aromatherapie“. Als Spitalsärztin ist sie im Zentrallabor des Otto Wagner Spitals beschäftigt, übt eine Lehrtätigkeit am FH Campus Wien aus und ist Präsidentin der ÖGwA.

Aromapflege Fachseminar

Mikrobiologische Diagnostik mit ätherischen Ölen Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

Ätherische Öle sind für Pflanzen wirksame und lebenswichtige chemische Waffen zur Abwehr von Infektionen mit Erregern, wie Bakterien, Pilzen oder Viren. Die Aromapflege und Aromatherapie macht sich diese Schutzwirkung zunutze. Die Wirksamkeit der einzelnen ätherischen Öle gegen bestimmte Keime kann im Labor mit einem Aromatogramm oder Reihenverdünnungstest untersucht werden. Diese Untersuchungsmethode bietet uns die Möglichkeit die jeweils wirksamsten ätherischen Öle herauszufiltern, um diese ganz gezielt zur Infektionsbehandlung und Prophylaxe einsetzen zu können. Erleben Sie das Aromatogramm, die damit verbundenen Möglichkeiten und die mikrobiologische Arbeit hautnah im aufgebauten „Seminarlabor“ mit!

Inhalte

• Die Grundbegriffe der Bakteriologie • Welche Kulturmethoden gibt es

WIEN

• Das Aromatogramm und der Reihenverdünnungstest

17.10.18 Kurs-Nr. AR18-1710

• Wie wirken ätherische Öle auf verschiedene Keime

INFOS

• Welche Anwendungsformen stehen uns zur Verfügung

Referentin Dr. Gerda Dorfinger Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 16.00 Uhr (7 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 18 Personen Zielgruppe Fachpersonal und alle Interessierten mit einem Grundlagenwissen über ätherische Öle Gebühr € 145,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

• Spezielle Tipps für typische Krankenhauskeime • Best Practice: Anwendungsbeispiele ätherischer Öle

bei Harnwegsinfekten im Selbstversuch


Manuka

Wirkungsvolles Schutzschild Nat체rlich f체r die Gesundheit.

antibakteriell, haut- und schleimhautregenerierend- und sch체tzend, antiallergisch, nervenst채rkend


23

Aufbau

Biologische Hautpflege

Ruth von Braunschweig studierte Biologie und Chemie in Göttingen. Sie ist Dipl. Biologin und Heilpraktikerin mit den Schwerpunkten Aromatherapie, Aromapflege, Biologische Medizin, Biologische Hautpflege und Stressbewältigung. Sie hat eine staatlich anerkannte Kosmetikfachschule in Kassel für „Ganzheitliche Biologische Hautpflege“ aufgebaut und geleitet. Seit vielen Jahren ist sie Referentin bei Aus- und Weiterbildung für Aromapflege und Aromatherapie im In- und Ausland, sowie Autorin einiger maßgeblicher Fachbücher.

Aromapflege Fachseminar

Unsere faszinierende Schutzhülle Haut – ein lebenswichtiger Mikrokosmos! Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

Biologische Hautpflege mit pflanzlichen Ölen, Fetten und ätherischen Ölen ist einzigartig. Sie pflegt und schützt die Haut nicht nur, sondern geht buchstäblich „unter“ die Haut! Die Hautgesundheit ist für die Gesundheit des ganzen Menschen mitverantwortlich. Hierbei spielt das Hautimmunsystem eine ganz besonders wichtige Rolle. Es entscheidet mit, ob ich mich in meiner Schutzhülle Haut wohl fühle oder nicht. Doch gerade diese Faktoren werden bei konventionellen Chemie-Kosmetikprodukten kaum beachtet. Und liest man deren INCI-Liste, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Inhalte

• Ein Einblick in den Mikrokosmos Haut • Unsere Haut - ein lebenswichtiges Immunorgan • Was versteht man unter biologischer Hautpflege? • Wir lernen die Zusammenhänge zwischen Haut,

Psyche und Immunsystem kennen

• Was sind die Hintergründe von

Hautproblemen und Allergien?

TIROL

• Wir lernen Pflanzenöle und Fette kennen und

22. + 23.10.18 Kurs-Nr.BH18-2210

WIEN

23. + 24.05.18 Kurs-Nr.BH18-2305 26. + 27.05.18 Kurs-Nr.BH18-2605 INFOS

Referentin Ruth von Braunschweig Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr, (16 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal, Interessierte Gebühr € 230,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

blicken auf neue Erkenntnisse aus der Forschung

• Native Pflanzenöle/-fette versus mineralische Öle/Fette (Mineralöle, Paraffine)

• Pflanzliche Wirkstoffe wie z.B. ätherische Öle

versus erdölbasierte und synthetische Wirkstoffe

wie z.B. Duftstoffe

• Aromatische Irrtümer: Nebenwirkungen von

ätherischen Ölen kritisch hinterfragt


24

Aromapflege Fachseminar

Aufbau

Wickel & Kompressen Einführung

Wadenwickel & CO für kleine und große Leute Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

Bärbl Buchmayr

Wickel & Kompressen sind eine hervorragende Selbsthilfemaßnahme bei gesundheitlichen Störungen wie Erkältungskrankheiten, Muskelverspannungen, Schlafschwierigkeiten, Verdauungsbeschwerden oder auch Stress-Symptomen. Wickel werden vorbeugend oder zur Unterstützung im Krankheitsfall bei Jung und Alt angewendet.

TIROL

05. + 06.10.18 Kurs-Nr. WE18-0510

• Wie wirken Wickel und Kompressen?

WIEN

19. + 20.04.18 Kurs-Nr. WE18-1904

Inhalte

• Wie befestige ich Wickel mit Tüchern richtig? • Die Wirkung und Gefahren von kalten, heißen

oder hautreizenden Wickeln

• Fiebersenkende Maßnahmen wie Wadenwickel,

22. + 23.10.18 Kurs-Nr. WE18-2210

INFOS

Referentin DKKP Bärbl Buchmayr Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr, (16 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 18 Personen Zielgruppe Fachpersonal und alle Interessierten Gebühr € 230,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

• Wie bereite ich Bauch-, Nacken- oder Brustwickel

kühle Waschungen u.a.

• Welche ätherischen Öle eignen sich für

h als Auc ung in bil d tr ieb t r o e F mB ! Ih r e c h b a r bu

Wickelanwendungen am besten? am einfachsten vor und wie lege ich sie an?

• Lernen Sie die verschiedenen Wickelzusätze wie

Topfen, Rohwolle, Kartoffeln & Co kennen

• Best Practise: Tipps zur praktischen Umsetzung

Bärbl Buchmayer ist diplomierte Kinderkrankenpflegerin, Wickelfachfrau, Aromapflegeexpertin und Fußreflexzonentherapeutin. Sie ist seit über 25 Jahren Referentin und Lehrbeauftragte für komplementäre Pflegemethoden (Wickel, Aromapflege, Heilpflanzen und Frauenheilkunde). Sie ist als Co-Autorin des Aromapflegehandbuches sowie vieler Fachbeiträge in diversen Fachbüchern tätig. Sie hat die fachliche Leitung der Weiterbildung „Aromapflege“ beim ÖGKV in Graz inne und ist Vorstandsmitglied der ÖGwA, des BKKÖ sowie des Int. Fachgremiums für Wickel und Kompressen.


Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen. G U Y D E M A U PA S S A N T


15. + 16.01. 25. + 26.01. 27.01. 30. + 31.01. 03. + 04.02. 17. + 18.02. 03.03. 04.03. 05. + 06.03. 10.03. 11.03. 18.03. 24.03. 26.03. 03. + 04.04. 16.04. 19. + 20.04. 03. + 04.05.

Aromapflege Einführung Evelyn Deutsch-Grasl

Aromapflege Fortsetzung Evelyn Deutsch-Grasl

Grundlagenwissen Alexandra Stampf

Salbenkochen Evelyn Deutsch-Grasl

Salbenkochen Evelyn Deutsch-Grasl

Der Schlüssel zur Wirkung Mag. Andrea Gavanelli

Kinderwelt Teil 1 Alexandra Stampf

Kinderwelt Teil 2 Alexandra Stampf

Aromapflege Einführung Evelyn Deutsch-Grasl

Seifensieden Evelyn Deutsch-Grasl

Seifensieden Evelyn Deutsch-Grasl

Hausapotheke aus der Natur Mag. Andrea Gavanelli

Die pflanzl. Apotheke für Haustiere Dr. Alexandra Nadig

Aromapflege bei Demenz Brigitte Rest. BSc

Aromapflege Einführung Evelyn Deutsch-Grasl

Kulturpflanzenwissen Ing. Daniel Rohrauer

Wickel & Kompressen Einführung Bärbl Buchmayr

Aromapflege Praxis Evelyn Deutsch-Grasl

Wien

12. + 13.11. 18.11. 23.11. 24.11. 25.11. 02.12. 03.12. 10. + 11.12.

Aromapflege Praxis Evelyn Deutsch-Grasl Hausapotheke aus der Natur Mag. Andrea Gavanelli Aromapflege erfolgreich implemetieren Brigitte Rest, BSc Kinderwelt Teil 1 Alexandra Stampf Kinderwelt Teil 2 Alexandra Stampf Hydrolate – Pflanzenwässer Eliane Zimmermann Hydrolate – Pflanzenwässer Eliane Zimmermann Wickel & Kompressen Fortsetzung Bärbl Buchmayr

Aromapflege in der Palliative Care Alexandra Stampf

Kinderwelt Teil 2 Alexandra Stampf

Kinderwelt Teil 1 Alexandra Stampf

Aromapflege Einführung Evelyn Deutsch-Grasl

Grundlagenwissen Antonia Willmann

24.04.

22.04.

21.04.

18. + 19.04.

10.03.

10.11.

Unser Immunsystem schreit um Hilfe Mag. Andrea Gavanelli

Tirol

08. + 09.11.

Aromapflege Fortsetzung Evelyn Deutsch-Grasl

Seminar Übersicht 2018


06.05. 07. + 08.05. 23. + 24.05. 26. + 27.05. 06.06. 09.06. 16.06. 17.06. 19. + 20.09. 22.09. 23.09. 25. + 26.09. 27.09. 29. + 30.09. 02. + 03.10. 06. 10. 07. 10. 12.10. 13.10. 14.10. 17.10. 19. + 20.10. 22. + 23.10. 02.11. 05. + 06.11. 07.11.

Niemand riecht so gut wie Du Prof. DDDr. Hanns Hatt

Aromapflege Fortsetzung Evelyn Deutsch-Grasl

Biologische Hautpflege Ruth von Braunschweig

Biologische Hautpflege Ruth von Braunschweig

Aromapflege in der Palliative Care Alexandra Stampf

Pflanzenöle Dipl.-Agr.-Ing. Sabine Pohl

Kinderwelt Teil 1 Alexandra Stampf

Kinderwelt Teil 2 Alexandra Stampf

Aromapflege Einführung Evelyn Deutsch-Grasl

Seifensieden Evelyn Deutsch-Grasl

Seifensieden Evelyn Deutsch-Grasl

Aromapflege Fortsetzung Evelyn Deutsch-Grasl

Schmerz lass nach Andrea Mortensen, M.Ed

Salbenkochen Evelyn Deutsch-Grasl

Salbenkochen Evelyn Deutsch-Grasl

Grundlagenwissen Alexandra Stampf

Pflanzenöle Dipl.-Agr.-Ing. Sabine Pohl

Räuchern Einführung Christine Fuchs

Räuchern Einführung Christine Fuchs

Räuchern Fortsetzung Christine Fuchs

Aromatogramm Dr. Gerda Drofinger

Der Schlüssel zur Wirkung Mag. Andrea Gavanelli

Wickel & Kompressen Einführung Bärbl Buchmayr

Aromapflege bei Demenz Brigitte Rest, BSc

Aromapflege Einführung Evelyn Deutsch-Grasl

Aromapflege in der Palliative Care Alexandra Stampf

www.facebook.com/aromapflege

info @aromapflege.com www.aromapflege.com

T +43 (0)56 72 64 942-0 F +43 (0)56 72 64 970

Schule Tirol Sepp-Haggenmüller-Straße 6, 6600 Lechaschau

Schule Wien Glasauergasse 15, 1130 Wien

Fachseminare für Pflegepersonen Seminare für Jedermann/Frau

Aromapflege Fortsetzung Evelyn Deutsch-Grasl

Hydrolate – Pflanzenwässer Eliane Zimmermann

Schmerz lass nach Andrea Mortensen, M.Ed

Aromapflege bei Demenz Andrea Mortensen, M.Ed

Salbenkochen Evelyn Deutsch-Grasl

Biologische Hautpflege Ruth von Braunschweig

Aromapflege Einführung Evelyn Deutsch-Grasl

Wickel & Kompressen Einführung Bärbl Buchmayr

Gesund Kuren mit Heilpflanzen Ursel Bühring

Gesund Kuren mit Heilpflanzen Ursel Bühring

Aromapflege Fortsetzung Evelyn Deutsch-Grasl

10. + 11.12.

05.12.

22.11.

30.10.

27. + 28.10.

22. + 23.10.

08. + 09.10.

05. + 06.10.

28. + 29.07.

25. + 26.07.

23. + 24.05.


29

Aromapflege Fachseminar

Aufbau

Wickel & Kompressen Fortsetzung

Bärbl Buchmayr

WIEN

10. + 11.12.18 Kurs-Nr. WF18-1012 INFOS

Referentin DKKP Bärbl Buchmayr Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr, (16 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 18 Personen Zielgruppe Fachpersonal und alle Interessierten Gebühr € 230,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Wunderbares Seminar mit wunderbarer Atmosphäre! Vielen Dank! M A R G I T, W E L S

Wadenwickel & Co für kleine und große Leute Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

Das Fortsetzungsseminar richtet sich an alle, die mit Wickel & Kompressen bereits gearbeitet haben, Erfahrung gesammelt haben und Fragen aus der täglichen Arbeit mitbringen. In den zwei Tagen wird bestehendes Wissen aufgefrischt, vertieft und nachjustiert sowie die Fragen aus der täglichen Anwendung beantwortet. Sie werden neue Zusätze und Anwendungsmöglichkeiten kennenlernen. Voraussetzung für den Besuch dieses Seminares ist die bereits absolvierte Teilnahme am Seminar Wickel & Kompressen Einführung!

Inhalte

• Wir tauschen unsere Erfahrungen aus! • Sie bekommen Antworten auf Ihre Fragen und Probleme

zu bereits erprobten Wickeln

• Sie lernen weitere Wickelzusätze wie Kohlblatt,

Leinsamen, Heilerde und Kren kennen und erleben

deren Wirkung und Anwendung in Theorie und Praxis

• Wie können Sie Wickel für die Pflege im

Alltag am besten einsetzen?

• Best Practice: spezielle Anwendungstipps für

den Pflegebereich z.B. Unterstützung bei Schmerzen,

Schlafstörungen und vielem mehr!

Bärbl Buchmayer ist diplomierte Kinderkrankenpflegerin, Wickelfachfrau, Aromapflegeexpertin und Fußreflexzonentherapeutin. Sie ist seit über 25 Jahren Referentin und Lehrbeauftragte für komplementäre Pflegemethoden (Wickel, Aromapflege, Heilpflanzen und Frauenheilkunde). Sie ist als Co-Autorin des Aromapflegehandbuches sowie vieler Fachbeiträge in diversen Fachbüchern tätig. Sie hat die fachliche Leitung der Weiterbildung „Aromapflege“ beim ÖGKV in Graz inne und ist Vorstandsmitglied der ÖGwA, des BKKÖ sowie des Int. Fachgremiums für Wickel und Kompressen.


Hagebutte

Jungbrunnen f ür die Haut

Natürlich für die Gesundheit.

stärkt und reguliert die natürlichen Hautfunktionen, regenerierend, verjüngend, hautpflegend


31

Weiterbildung

U M FA N G

242 Stunden 12 Blöcke à 20 UE Datum Jänner 2018 bis Februar 2019 (ausgebucht) Jänner 2019 bis Februar 2020 (Bewerbung möglich)

INFOS

Referenten /innen DGKP Evelyn Deutsch-Grasl DGKP Brigitte Rest, BSc DKKP Alexandra Stampf Dr. Gerda Dorfinger DGKP Mag. Dr. Christian Gepart Mag .a Andrea Gavanelli Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe ausschließlich Angehörige

des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege Gebühr € 2.980,--

(Ratenzahlung möglich) Ort Wien

Aromapflege Weiterbildung

Komplementäre Pflege – Aromapflege Weiterbildung laut § 64 Abs.3 GuKG

Die Aromapflege hält seit Jahren unaufhaltsam Einzug in den Gesundheits- und Krankenpflegebereich und ist in vielen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen als komplementäre Pflegemethode nicht mehr aus dem professionellen Pflegealltag wegzudenken. Ganze Forscherscharen sind mittlerweile damit beschäftigt ätherischen Ölen immer neue Geheimnisse zu entlocken. Geheimnisse, die für uns in der Aromapflege aber oft gar keine großartigen Neuheiten darstellen, sondern aufgrund unseres Erfahrungsschatzes längst Einzug in den Pflegealltag gefunden haben. Doch wir dürfen uns jetzt nicht auf diesen Erfolgen ausruhen. Die Pflege befindet sich in einer fordernden Umbruchsphase und es gilt nun die Aromapflege zukunftsfit zu machen und die Rahmenbedingungen für diese neuen Anforderungen zu schaffen. Dafür benötigen wir motivierte, engagierte und bestens ausgebildete Aromapflegepersonen mit großem Herz und feiner Nase! Um dieses Netzwerk an Fachleuten zu verdichten, haben wir diese Weiterbildung ins Leben gerufen. Wir treten mit keinem geringeren Ziel an, als hier neue Fortbildungsstandards für die Arbeit mit ätherischen Ölen, fetten Pflanzenölen und Hydrolaten in der Pflege zu schaffen. Neben Evelyn Deutsch-Grasl als Schulleiterin und Brigitte Rest, BSc als Ausbildungsleiterin wird Sie ein hochkarätiges Referententeam durch das Ausbildungsjahr begleiten. Ganz nach dem Motto – von der Pflege, für die Pflege! Die Weiterbildung beginnt immer im Jänner, dauert ein Jahr und verteilt sich auf 12 Blöcke à 3 Tage. Der Lehrgang 2018 ist bereits ausgebucht. Gerne können Sie uns schonjetzt Ihre Bewerbung für den Lehrgang 2019 in Wien zusenden. Die genauen Termine finden Sie ab April 2018 auf unserer Homepage.


32

Jänner

Block 01 Februar

Block 02 März

Block 03 April

Block 04 Mai

Block 05 Juni

Block 06

Aromapflege Fachseminar

Aromapflege Basiswissen und allgemeine Grundlagen Was sind ätherische Öle, deren Gewinnungsmethoden, Aufnahmewege. Sicherheitsregeln und Vorsichtsmaßnahmen sowie hygienischer Umgang im Kontext mit ätherischen Ölen und aromapflegerischen Interventionen. Neurophysiologische Grundlagen des Geruchssinns. Dosierungen im Rahmen der aromapflegerischen Angebote. Gültige Regeln für die Facharbeit & Chemie der ätherischen Öle Grundlagen zum Verfassen von schriftlichen Arbeiten/der schriftlichen Abschlussarbeit/Facharbeit. Fundiertes, chemisch-praktisches Wissen über Inhaltsstoffe und deren Wirkung sowie möglichen Besonderheiten und Nebenwirkungen als Basis für eine verantwortungsvolle Arbeit mit ätherischen Ölen in der Pflegepraxis. Rechtsgrundlagen, Implementierung, EBN und Pflegeplanung Rechtliche Grundlagen analog dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz im Kontext mit Aromapflege. Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zur Implementierung von Aromapflege im klinischen Bereich sowie der häuslichen (extramuralen) Pflege. Evidenzbasierte Pflegepraxis und die Verbindung dieser mit den Schritten des Pflegeprozesses und deren Dokumentation. Monografien ätherischer Öle und fetter Pflanzenöle, Teil 1 Wissen zu ausgewählten grundlegenden ätherischen Ölen hinsichtlich Inhaltsstoffgruppen und deren Vertreter, Wirkweisen aus ganzheitlicher Sicht, Anwendungsmöglichkeiten sowie Besonderheiten und Kontraindikationen im Rahmen einer verantwortungsvollen Gesundheitspflege und -prävention. Einblicke in die Welt der fetten Pflanzenöle. Botanik der Duft- und Heilpflanzen Wissen um die botanischen Grundlagen der Duft- und Heilpflanzen, ordnen nach den zugehörigen Pflanzenfamilien und deren Besonderheiten, Grundlagen der Signaturenlehre, Exkursion in die Gärten des Schloss Schönbrunn (Zitruspflanzen). Aromapflege Praxistage in Tirol Dieser Block findet nicht in Wien, sondern in unserer Schule in Lechaschau statt. Eingebettet in die wunderbare Berglandschaft, werden wir hier die praktischen Anwendungsmöglichkeiten der Aromapflege, ganz losgelöst vom Alltagsstress, fühlen, spüren und erleben können - Raumbeduftung, Ölkompressen, feucht-heiße Kompressen, Streichungen, ätherische Öle als Wasch- und Badezusatz, Rosenwasserkompressen und Anwendung von Hydrolaten im Rahmen der Gesundheitspflege und Prävention, Anwendung von Pflegeölen für prophylaktische und pflegerische Interventionen. Außerdem werden wir mit unserer Glasdestille die Gewinnung ätherischer Öle und Hydrolate live erleben können!


33

September

Block 07 Oktober

Block 08 November

Block 09

Dezember

Block 10 Jänner

Block 11 Februar

Block 12

Aromapflege Fachseminar

Monografien ätherischer Öle und fetter Pflanzenöle, Teil 2 Fortsetzung von Block 4. Wissen über Herstellungsmethoden von fetten Pflanzenölen, Qualitätskriterien und deren Inhaltsstoffe sowie Wirksamkeit, Integration der fetten Pflanzenöle im Rahmen der Gesundheitspflege und prävention als wichtiger Teil der aromapflegerischen Praxis. Einblicke in die Welt der Pflanzenwässer (Hydrolate). Grundkenntnisse zu wesentlichen Krankheitsbildern (Pathologie), Überblick Physiologie mit besonderem Fokus auf den Geruchssinn (Anatomie) Grundkenntnisse zu anatomischen und physiologischen Vorgängen mit besonderem Fokus auf den Geruchssinn sowie pathophysiologischen Veränderungen im Rahmen des Lebenszyklus des Menschen. Ätherische Öle und deren neuroimmunologische und psychische Wirkung. Aromapflege für die unterschiedlichsten Fachbereiche, Teil 1 Natürliche Hautpflege von Anbeginn, Begleitung der Entwicklung des Neugeborenen bis hin zur Pubertät, altersgerechte Unterstützung im Rahmen der Aromapflege bei Kinderkrankheiten und Wehwehchen des Alltags, bis hin zur speziellen Hautpflege im Teenageralter. Ätherische Öle und aromapflegerische Anwendungen als hilfreiche und ganzheitliche Unterstützung und Begleitung von Menschen mit akuten/chronischen Schmerzen. Aromapflege um den letzten Lebensabschnitt, besonders würde- und liebevoll gestalten und mit einem Gefühl der Geborgenheit, begleiten zu können. Aromapflege im Kontext mit demenziell erkrankten Menschen. Aromapflege für die unterschiedlichsten Fachbereiche, Teil 2 Ausgewählte prophylaktische Anwendungen im Rahmen von Verdauung, Atmung, Bewegung sowie zur Infektionsprophylaxe. Haut und Hautpflege im Rahmen des Lebenszyklus zur Stärkung der Hautgesundheit und des körpereigenen Immunsystems. Wirkung ätherischer Öle und das Aromatogramm Studien und Wissenschaft über ätherische Öle und komplementäre Pflegeinterventionen, Erfahrungsberichte und ausgewählte Anwenderbeobachtungen sowie Untersuchungen aus dem Bereich der Aromapflege. Das Aromatogramm praxisnah und anschaulich vermittelt. Präsentation der Facharbeit und Abschlussprüfung Prüfungsvorbereitung und Kurzpräsentation der Facharbeit mit Feedback, sowie Abschlussprüfung und Verleihung der Zertifikate.


Brennnessel Prickelnde Vitalisiererin

NatĂźrlich fĂźr die Gesundheit.

stoffwechselanregend, entzĂźndungshemmend, harntreibend, blutbildend, tonisierend


Für Jedermann / Frau

Gesundheitsseminare

Natürlich für die Gesundheit „Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“ heißt es nicht ohne Grund im Volksmund. Doch in den vergangenen Jahrzehnten ist viel altes Wissen in Vergessenheit geraten. Das Marketinggebrüll großer Pharmakonzerne, der oft trügerische Fortschritt der Schulmedizin und nicht zuletzt unsere Bequemlichkeit haben dazu beigetragen, dass wir unser wichtigstes Gut - unsere Gesundheit - oft stiefmütterlich behandeln und meist sorglos anderen überantworten. Das möchten wir ändern! Wir wollen euch für die Natur begeistern, euer Gesundheitsbewusstsein wecken, euch zum Nachdenken anregen und Türen aufstoßen. Bitte achtet bei der Auswahl der Kurse darauf, dass für manche Seminare ein Vorwissen Voraussetzung ist. Für Pflegepersonen sind die folgenden Seminare eine wertvolle Wissenserweiterung, die Inhalte verlassen aber oft den Rahmen des Berufsgesetzes und sind daher für den Pflegealltag nur bedingt zu übernehmen. Wir freuen uns auf spannende Begegnungen! Eure Evelyn Deutsch-Grasl


36

Grundlagenwissen

Alexandra Stampf

Antonia Willmann

TIROL

10.03.18 Kurs-Nr. GW18-1003 WIEN

27.01.18 Kurs-Nr. GW18-2701 06.10.18 Kurs-Nr. GW18-0610

Gesundheitsseminar

Das 1 x 1 der Düfte – wie wende ich ätherische Öle richtig an!

In Ihrem Zuhause bietet sich Ihnen eine Fülle an Möglichkeiten ätherische Öle einzusetzen. Sie leisten wunderbare Dienste bei der Gesundheitserhaltung, für Erste-Hilfe Maßnahmen, die natürliche Hautpflege, den Genuss in der Küche und können den Raumduft entspannen, beleben, verzaubern und vieles mehr. An diesem Seminartag erfahren Sie, was ätherische Öle zu leisten imstande sind und wie sie richtig angewendet werden. Viele praktische Tipps, Anwendungsmöglichkeiten und Rezepte werden Ihnen ermöglichen, mit ätherischen Ölen Ihre Lebensqualität zu steigern, Ihre Gesundheit zu erhalten und Ihren Alltag zu bereichern!

Inhalte

• Was sind ätherische Öle? • Wie und wo wirken ätherische Öle?

INFOS

• Wie werden sie richtig verwendet und dosiert?

Referentin DKKP Alexandra Stampf (Wien) Antonia Willmann (Tirol) Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten, sowie pflegende Angehörige Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

• Woran erkennt man eine gute Qualität? • Best Practice: Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Anwen-

dungsgebiete und Anwendungsmöglichkeiten für Zuhause

Alexandra Stampf ist diplomierte Kinderkrankenpflegerin und seit vielen Jahren Fachreferentin in unserer Schule. Neben der Ausbildung zur ärztlich geprüften Aromapraktikerin, hat sie die Weiterbildung Komplementäre Pflege – Aromapflege (nach § 64 GuKG) Antonia Willmann leitet unseren Standort in Tirol und hat neben zahlreichen Fachseminaren auch die Ausbildung zur Aromaexpertin in Wien abgeschlossen. Als Mutter von drei aufgeweckten Kindern hat Sie in den letzten Jahren viel Erfahrung über den Einsatz ätherischer Öle in den eigenen vier Wänden sammeln dürfen.


37

Hausapotheke aus der Natur

Mag. a Andrea Gavanelli ist Pharmazeutin in einer öffentlichen Apotheke und beschäftigt sich besonders mit komplementären Heilmethoden. Die Begeisterung für die ätherischen Öle begann schon mit der Diplomarbeit des Pharmaziestudiums und führte schließlich zur Ausbildung zur ärztlich geprüften Aromapraktikerin bei Eliane Zimmermann. Ätherische Öle sind heute, neben Australischen Buschblüten, Schüssler Mineralstoffen usw., ein wichtiger Teil ihres beruflichen und privaten Lebens. WIEN

18.03.18 Kurs-Nr. HA18-1803 18.11.18 Kurs-Nr. HA18-1811 INFOS

Referentin Mag.a Andrea Gavanelli Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten mit einem Grundlagenwissen über ätherische Öle Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Gesundheitsseminar

Ätherische Öle, Heilpflanzen, Homöopathie und weitere naturheilkundliche Praxistipps für die Gesundheit Ihrer Familie Die Naturheilkunde bietet uns eine breite Palette an Möglichkeiten, wie Sie Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie stärken, erhalten und wiederherstellen können. Ätherische Öle sind hier ein ganz wunderbarer Helfer für Ihr Zuhause mit einem beeindruckenden Wirkungsspektrum und vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen der Therapie. Wir werden uns in dem Seminar ganz bewusst auf die 10 wichtigsten ätherischen Öle konzentrieren, um Ihnen die Anwendung im Alltag so leicht wie möglich zu machen. Wir werden deren Wirkung vorstellen, über die richtige Dosierung sprechen, werden die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten vorstellen, aber auch auf eventuelle Grenzen der Anwendung hinweisen. Mit dieser Auswahl an ätherischen Ölen sind Sie bereits bestens für allerlei Wehwehchen in Ihrer Familie gerüstet! Unsere aromatherapeutischen Empfehlungen lassen sich aber auch hervorragend mit weiteren naturheilkundlichen Ansätzen verknüpfen und bereichern. Wir zeigen Ihnen in unterschiedlichen praxisnahen Beispielen, wie sich ätherische Öle wunderbar mit Heilkräutern, mit Homöopathie, mit Schüssler Mineralstoffen, Vitaminen und Nährstoffen usw. kombinieren lassen.

Inhalte

• Welche 10 ätherischen Öle gehören in die Hausapotheke? • Wie wende ich ätherische Öle im Alltag richtig an? • Wie dosiere ich die ätherischen Öle richtig und

worauf ist zu achten?

• Für welche Beschwerden eignen sich ätherische Öle? • Die wichtigsten Anwendungsformen von ätherischen Ölen! • Die Synergie von Aromapflege und weiteren

naturheilkundlichen Ansätzen

• Die wichtigsten Rezepturen für Ihre Hausapotheke! • Wir stellen eine eigene Mischung her!


38

Kinderwelt Teil 1

Alexandra Stampf TIROL

21.04.18 Kurs-Nr. KE18-2104 WIEN

03.03.18 Kurs-Nr. KE18-0303 16.06.18 Kurs-Nr. KE18-1606 24.11.18 Kurs-Nr. KE18-2411

Gesundheitsseminar

Natürliche Haut- und Gesundheitspflege von Anfang an, für Ihr Baby und Kind von 0 bis 6 Jahren

Die Babyhaut ist um ein vielfaches dünner als die Haut eines Erwachsenen. Ebenso funktioniert die schützende Talgproduktion erst ab dem 3. bis 6. Lebensmonat und die Haut Ihres Kindes muss den eigenen Säureschutzmantel erst entwickeln. Daher ist eine natürliche Hautpflege von Anfang an ganz besonders wichtig und mit ein Schlüssel zur gesunden Entwicklung Ihres Kindes. In diesem Seminar lernen Sie auf eine sehr praxisnahe und anschauliche Art und Weise, wie Sie die beeindruckenden Möglichkeiten von Pflanzenölen, Hydrolaten und ätherischen Ölen für Ihre Liebsten nützen können und diese sinnvoll, gezielt und vor allem richtig im Alltag einsetzen.

Inhalte

• Was bedeutet natürliche Hautpflege und

warum ist diese so wichtig für Ihr Kind?

INFOS

• Sie lernen, wie Sie die einzelnen Entwicklungsstadien

Referentin DKKP Alexandra Stampf Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten mit einem Basiswissen über ätherische Öle wie es z.B. im Seminar „Grundlagenwissen“ vermittelt wird. Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Ihres Kindes gezielt mit natürlichen Pflegeprodukten

und ätherischen Ölen begleiten können

• Sie erhalten eine Palette an natürlichen Tipps für

die häufigsten Alltagsprobleme

• Wir zeigen Ihnen natürliche Möglichkeiten zur

wirksamen Unterstützung bei Kinderkrankheiten

und kleineren Wehwehchen auf

• Sie lernen einfache Massagehandgriffe für das

Wohlbefinden Ihres Kindes

• Sie bekommen Tipps für natürliche, hautfreundliche

Waschzusätze für die sensible Baby- und Kinderhaut

• Sie erhalten Rezepte zur Herstellung von Kinder Verwöhnprodukten


39

Kinderwelt Teil 2 TIROL

22.04.18 Kurs-Nr. KF18-2204 WIEN

04.03.18 Kurs-Nr. KF18-0403 17.06.18 Kurs-Nr. KF18-1706 25.11.18 Kurs-Nr. KF18-2511

Gesundheitsseminar

Natürliche Haut- und Gesundheitspflege für Ihr Kind im Schulalter und Pubertät von 7 bis 18 Jahren

Das Schulalter ist eine ganz neue Lebensphase Ihres Kindes mit deutlich anderen Anforderungen an eine natürliche Haut- und Gesundheitspflege. Es warten eine ganze Reihe an Herausforderungen auf Ihre Lieben, bei denen ätherische Öle, Hydrolate und Pflanzenöle wunderbare Dienste für Körper und Psyche leisten können. Bei den coolen Teenies ändert sich dann oft auch der Zugang zu ätherischen Ölen und schlauen Tipps der Eltern. Hier ist nun viel Fingerspitzengefühl gefragt!

INFOS

Referentin DKKP Alexandra Stampf Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten mit einem Basiswissen über ätherische Öle wie es z.B. im Seminar „Grundlagenwissen“ vermittelt wird. Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Inhalte

• Wir zeigen Ihnen natürliche Möglichkeiten zur

wirksamen Unterstützung bei Kinderkrankheiten

und kleineren Wehwehchen auf

• Welche Erleichterung bei Nervosität, Prüfungsangst,

Schlafstörungen u.a. gibt es?

• Welche natürlichen Möglichkeiten gibt es, um Allergien

bestmöglich zu vermeiden oder zu lindern?

• Was tun bei Aufmerksamkeitsdefizit (ADHS)? • Wie kann ich mein Kind bei Konzentrationsstörungen unterstützen? • Sie lernen einfache Massagehandgriffe für das

Die beiden Tage haben mir die Augen geöffnet! Vielen Dank! HEIKE, GRAZ

Wohlbefinden Ihres Kindes

• Pubertätsakne – Empfehlungen für die natürliche

Reinigung und Pflege von Teenagerhaut

Alexandra Stampf ist diplomierte Kinderkrankenpflegerin, Mutter von zwei Kindern und seit vielen Jahren Fachreferentin in unserer Schule. Schon vor vielen Jahren hat sie ihre Liebe zu den ätherischen Ölen entdeckt und seither sind diese aus ihrem privaten und auch beruflichen Leben nicht mehr wegzudenken. Neben der Ausbildung zur ärztlich geprüften Aromapraktikerin bei Eliane Zimmermann, hat sie die Weiterbildung Komplementäre Pflege – Aromapflege nach (nach § 64 GuKG) absolviert.


Lavendel Der Alleskönner

Natürlich für die Gesundheit.

stark abwehrsteigernd, antibakteriell, antiviral, fiebersenkend, nervenstärkend, beruhigend, ausgleichend


41

Hydrolate Pflanzenwässer

Eliane Zimmermann hat 1990 ihr Diplom in Aromatherapie bei Shirly Price absolviert, parallel dazu die Heilpraktikerausbildung gemacht und bildet in ihrer AiDA-Schule selbst seit vielen Jahren Aromapraktiker aus. Sie ist erfolgreiche Autorin vieler Fachbücher über ätherische Öle und hat unter anderem das Standardwerk „Aromatherapie für Pflegeund Heilberufe“ verfasst. Seit 2000 lebt sie im Südwesten Irlands, wo sie auch wunderbare Duftreisen veranstaltet und schreibt den überaus interessanten Aromatherapie-Blog (blog.aromapraxis.de)

Gesundheitsseminar

Die vergessene Dimension der Aromatherapie & Aromapflege

Hydrolate sind viel mehr als nur die „Nebenprodukte“ der Destillation von ätherischen Öl-Pflanzen. Sie verfügen über ein erstaunliches Spektrum an heilsamen Inhaltsstoffen und wirken durch den meist leicht sauren pH-Wert extrem hautfreundlich und gleichzeitig entzündungshemmend, keimtötend, blutstillend und schmerzlindernd. In diesem Seminar erkunden wir die Besonderheiten von Pflanzenwässern, wir riechen und schmecken sie und lernen, worauf es bei der Anwendung dieser sanften und leicht zu dosierenden Variante der Aromatherapie & Aromapflege ankommt.

Inhalte

• Wasser - eine fast magische Substanz • Qualität, Abfüllung, Keime & Konservierung • Hydrolate - die „sanftere“ Aromatherapie • Äußere Anwendung und Kosmetik • Innere Anwendung und Küche • Hydrolate für unsere Vierbeiner • Hydrolate von A – Z

TIROL

05.12.18 Kurs-Nr. HY18-0512 WIEN

02.12.18 Kurs-Nr. HY18-0212 03.12.18 Kurs-Nr. HY18-0312 INFOS

Referentin Eliane Zimmermann Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 165,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Ein faszinierendes Thema und Eliane ein Genuss! Ich hätte noch Stunden zuhören können! CLAUDIA, MAINZ


42

Pflanzenöle

Sabine Pohl ist Diplom-Agraringenieurin, arbeitete bei einer der ersten biologischen Vollkornbäckereien in Deutschland, bevor sie ihr Weg zu einem der bedeutendsten Naturkosthersteller führte, für den Sie viele Jahre den Einkauf geleitet und zahlreiche Produkt eingeführt hat. Weiters hat sie für besonders kostbare Öle ein eigenes, extrem schonendes Pressverfahren entwickelt, das von ausgesuchten Firmen angewendet wird. Die Ölexpertin gibt ihr fundiertes Wissen in zahlreichen Seminaren weiter und ist Autorin des Fachbuches „Das Ölbuch – Pflanzenöle kompakt erklärt“.

Gesundheitsseminar

Die vielen Talente der fetten Pflanzenöle – oder warum es so wichtig ist, die richtigen Fette zu essen!

Fette Pflanzenöle sind modern und wir lesen viel über Omega-3-Fettsäure, kaltgepresste Öle oder Olivenöl extra vergin. Was sich aber genau hinter all den Bezeichnungen und Werbeslogans versteckt, wissen nur die wenigsten Konsumenten. Oder wussten Sie, dass Hexan und manchmal auch Benzin die Lösungsmittel für einen Großteil der Speiseöle sind, die im Regal Ihres Supermarktes stehen? Vor allem Fette werden in unserer Ernährung immer noch oft als Dick- und Krankmacher verschrien. Völlig zu Unrecht und daher möchten wir in diesem Seminar mit vielen Unwahrheiten aufräumen. Um gesund und vital zu bleiben sind die Auswahl der richtigen Öle und vor allem deren Qualität entscheidend. Welche Öle und Fette dies sind, wie sie wirken, wieviel wir davon brauchen und warum viele von ihnen lebensnotwendig sind, beleuchten wir in diesem Seminar!

Inhalte

• Tabuthema Fett • Reizthema Cholesterin

WIEN

• Macht Fett fett?

09.06.18 Kurs-Nr. FP18-0906

• Was ist Margarine und wie stellt man sie her?

07.10.18 Kurs-Nr. FP18-0710

• Das Omega-3-Wunder

INFOS

Referentin Dipl.-Agr.-Ing. Sagine Pohl Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

• Herstellungsverfahren von Pflanzenölen – Kaltpressung

im Vergleich zur konventionellen Herstellung (Raffination)

• Was bedeutet „kaltgepresst“? • Lernen Sie die Vielfalt der Pflanzenöle und Fette kennen • Woran erkenne ich gute Pflanzenöle? • Welches Öl nutze ich für welchen Zweck? • Wir verkosten verschiedenste Öle!


43

Kulturpflanzenwissen

Gesundheitsseminar

Vorteile, Möglichkeiten und Auswüchse der Kultivierung von Pflanzen für und durch den Menschen

* NEU *

Ing. Daniel Rohrauer ist Absolvent der Höheren Bundeslehranstalt für Gartenbau in Wien Schönbrunn, arbeitet in und mit den historisch botanischen Sammlungen der Österreichischen Bundesgärten seit 2004 und leitet diese seit 2014. Er beschäftigt sich hinsichtlich der historischen und botanischen Geschichte der Sammlung von Pflanzen, deren Kultur und der Bedeutung von Pflanzen für Mensch und Natur, die tiefen Zusammenhänge und interdisziplinäre Vernetzung der biologischen Abläufe weit über das Pflanzenreich hinaus.

Die Vielfalt der Pflanzen ist enorm. Ob vom Menschen genutzt oder als Unkraut verschrien macht oft nur die Perspektive aus. Von Pflanzen als Nahrungsmittel und Kulturfolger über die historische Bedeutung und den Wert fremder und abnormer Pflanzen, bis zur vielfältigen Bedeutung der Pflanzen in der modernen vom Menschen gestalteten Welt. Erfahren Sie was pflanzliche Lebewesen ausmacht, welche physiologischen Abläufe und Bedürfnisse eine Pflanze hat und was Sie bei der „Kultur“ von Pflanzen beachten sollten. Sie erhalten Tipps und Anregungen zur natürlichen Kulturführung unserer Pfleglinge und Informationen zu den Auswüchsen moderner Kultur von „Nutzpflanzen“. Nach dem Theorieteil am Vormittag dürfen wir Sie am Nachmittag auf eine praxisorientierte Führung hinter die Kulissen der öffentlich nicht zugänglichen Orangerie und die Zitrussammlung in den Schlosspark Schönbrunn mitnehmen.

Inhalte

• Wie kam es zur Kulturpflanze? WIEN

• Welche Bedeutung haben Pflanzen für uns

16.04.18 Kurs-Nr. KW18-1604

INFOS

Referent Ing. Daniel Rohrauer Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 140,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke sowie Hinfahrt mit der U Bahn zum Schlosspark und Eintritt zur Führung

psychologisch, medizinisch und als Nahrungsmittel?

• Welche Bedürfnisse gilt es glücklichen Pflanzen zu erfüllen? • Wieviel Pflege, Dünger und Pflanzenschutz benötigen

Pflanzen und welche Auswirkungen

haben einzelne Maßnahmen?

• Was bedeutet Pflanzenstärkung? • Welche Veränderungen kann unsere Pflanzenkultur bei

natürlichen und künstlichen Stoffen in der Pflanze bewirken?

• Wie wurde aus Kultur- und Begleitpflanzen

die Nutzpflanze und das Unkraut?


44

Niemand riecht so gut wie Du

Gesundheitsseminar

Ein faszinierender Einblick in die Welt der Forschung über ätherische Öle Fortbildung laut § 63, § 104c GuKG

* NEU *

Prof. DDDr. Hanns Hatt zählt seit Jahrzehnten zu den weltweit bedeutendsten Geruchsforschern. Es hat in Zoologie, Humanphysiologie und Medizin promoviert und ist Professor für Zellbiologie an der Ruhr-Universität in Bochum. Er schafft es in seinen Vorträgen auf unnachahmliche Art und Weise sein hochwissenschaftliches Fachwissen für jedermann verständlich zu machen und mit viel Witz und Charm die Werbetrommel für die Bedeutung des Geruchsinns zu rühren. WIEN

06.05.18 Kurs-Nr. HH18-0605 INFOS

Referent Prof. DDDr. Hanns Hatt Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 16.00 Uhr (7 Maßnahmenstunden) Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Fachpersonal und alle Interessierten Gebühr € 165,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Ätherische Öle mit ihrer Vielzahl verschiedener Duftmoleküle sind die idealen Naturstoffe, um das breite Spektrum der Duftwirkungen auszulösen. Die Riechzellen der Nase und ihre engen Verbindungen zum Emotions-und Gedächtniszentrum im Gehirn spielen dabei eine wichtige Rolle. Daneben können Duftstoffe aber auch direkt über die Haut, die Atmung oder den Magen-Darm unser Blut erreichen. Ihre Wirkungen auf Gehirnzellen (stimulierend oder beruhigend) werden wir ebenso besprechen, wie die Bedeutung der Riechrezeptoren in den unterschiedlichsten Körperzellen wo sie den Heilungsprozess bei Krankheiten beschleunigen oder sogar Tumorwachstum hemmen können. Im Seminar werden Sie auch mehr darüber erfahren, wie Menschen untereinander mit Pheromonen kommunizieren und dadurch Partnerwahl, sowie Vertrauen und Kommunikation beeinflusst werden. Dies wird Ihnen helfen, besser zu verstehen, warum gerade in der heutigen Zeit, es besonders wichtig ist, uns mit Düften und ihrer Bedeutung für unser Leben zu beschäftigen.

Inhalte

• Allgemeiner Überblick über zelluläre Prozesse

zur Duftwirkung

• Nase: Aufbau und Funktion der Riechschleimhaut

und nachgeschalteter Gehirnareale

• Wirkungen von Duftstoffen auf Emotionen,

Triebe und Erinnerungen

• Duftwirkungen über Haut, Atmung und

Magen-Darm auf Konzentration, Aufmerksamkeit,

sowie Stress- und Angst lösend.

• Riechrezeptoren außerhalb der Nase als neue Ziele

für Therapie und Diagnose

• Duftstoffe und Krebstherapie


45

Gesund Kuren mit Heilpflanzen

Ursel Bühring TIROL

25. + 26.07.18 Kurs-Nr.GK18-2507 28. + 29.07.18 Kurs-Nr.GK18-2807 INFOS

Referentin Ursel Bühring Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 240,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Gesundheitsseminar

GesundSein als Selbstverständlichkeit – GesundBleiben als Lebensaufgabe

Prävention wird für uns heutzutage immer wichtiger. Doch Vorbeugen muss einfach sein und Freude machen, sonst behält der „innere Schweinehund“ die Oberhand. In diesem Seminar geht es darum, wie man seine inneren Organe quasi regelmäßig „in Kur“ schickt und sich prophylaktisch mit einer passenden Heilpflanze um Leber, Herz, Nerven & Co. kümmert. Das Erfolgsrezept dieser Kuren liegt darin, dass deren Durchführung so einfach wie möglich ist und weder viel Zeit in Anspruch nimmt, noch viel Geld kostet. Nur eines ist wichtig: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

Inhalte

• Wir verschaffen uns einen kurzen Überblick über die

wichtigsten Organsysteme

• Sie erhalten kostbare Tipps zur Gesunderhaltung • Welche Pflanzen helfen uns bei welcher Kur? • Einfache und wirkungsvolle Kuren – wir bereiten diese

im Seminar selber zu und probieren sie auch gleich aus!

• Wir unternehmen einen Spaziergang zu den Pflanzen!

Ursel Bühring, ist Heilpraktikerin, Krankenschwester, Natur- und Umweltpädagogin, Autorin und Dozentin zum Themenbereich Heilpflanzen und Phytotherapie. Als Gründerin der Freiburger Heilpflanzenschule (1997) entwickelte sie ein eigenes Lehrkonzept (Curriculum) und Lehrmaterial („U. Bühring: PraxisLehrbuch Heilpflanzenkunde“), das heute vielen Institutionen als Grundlage für den Phytotherapie-Unterricht dient. Als Autorin hat sie uns viele Standardwerke rund um das Thema Pflanzenheilkunde geschenkt.


46

Seifensieden

Evelyn Deutsch-Grasl ist gelernte Drogistin, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, akademische Expertin für komplementäre Gesundheitspflege, geprüfte Aromatologin, Gesundheitsberaterin sowie erfahrene Heilkräuterfachfrau. Sie ist Gründerin und Leiterin unserer Gesundheitsschule, ist Autorin des Fachbuches „Aromapflege Handbuch“ und Vize-Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für wissenschaftliche Aromatherapie und Aromapflege (ÖGwA). WIEN

10.03.18 Kurs-Nr. SS18-1003 11.03.18 Kurs-Nr. SS18-1103 22.09.18 Kurs-Nr. SS18-2209 23.09.18 Kurs-Nr. SS18-2309

Gesundheitsseminar

Naturseifen selber herstellen

Gemeinsam mit meinem Mann zeige ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit natürlichen Rohstoffen Ihre eigene, ganz individuelle Seife herstellen können. Naturseifen können viel mehr sein, als nur ein Waschprodukt – Sie sind individuelle Pflegeprodukte für jedes Wasch- und Hautbedürfnis. Wir unterhalten uns daher sehr ausführlich über die Auswahl der richtigen Zutaten und warum die Qualität der Rohstoffe für unsere Seifen so wichtig ist. Wir geben Ihnen viele Tipps, wie Sie Ihre Seife einfärben, beduften, formen und gestalten können. Sie sieden und gestalten an diesem Kurstag in unterschiedlichen Gruppen mindestens 5 verschiedene Seifen – ein Stück jeder Seife nehmen Sie vom Seminar mit nach Hause – die perfekte Geschenkidee und ein ganz neues Hautgefühl nach jedem Waschen! Da wir in dem Seminar mit Lauge arbeiten, ist eine Teilnahme für Kinder erst ab dem 16. Lebensalter möglich!

Inhalte

• Was ist eine Seife und warum reinigt sie? • Welche Rohstoffe benötige ich für welche Seife? • Wie stelle ich meine Seife Schritt für Schritt selber her? • Düfte, Farben und Formen – wie gestalte ich meine

Wunschseife ganz individuell und natürlich

• Sicher Seifensieden – Vorsichtsmaßnahmen im Umgang INFOS

Referenten Evelyn Deutsch-Grasl und Thomas Grasl Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 16 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

• Wie lange ist Seife haltbar und wie wird sie richtig gelagert

mit der Lauge

• Wir verraten Ihnen unsere liebsten Seifenrezepturen


47

Salbenkochen

TIROL

27. + 28.10.18 Kurs-Nr. SA18-2710 WIEN

30. + 31.01.18 Kurs-Nr. SA18-3001 03. + 04.02.18 Kurs-Nr. SA18-0302 29. + 30.09.18 Kurs-Nr. SA18-2909 02. + 03.10.18 Kurs-Nr. SA18-0210 INFOS

Referentin Evelyn Deutsch-Grasl Dauer, Zeit 2 Tage, jeweils 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 16 Personen Zielgruppe Alle Interessierten mit einem Basiswissen über ätherische Öle wie es z.B. im Seminar „Grundlagenwissen“ vermittelt wird. Gebühr € 210,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Gesundheitsseminar

Schönheits-, Gesundheits- und Wohlfühlprodukte selber herstellen - eine Entdeckungsreise in die Welt der Düfte

Zwei Tage lang werden wir gemeinsam verschiedenste Schönheits-, Gesundheits- und Wohlfühlprodukte herstellen. Ich werde Ihnen viele praktische Tipps, Tricks und Techniken verraten, wie Sie in Zukunft Ihre Naturkosmetik selber herstellen können. Sie bekommen ein fundiertes Basiswissen über die wichtigsten Rohstoffe und einen Einblick in meine Qualitätsansprüche. Sie werden von dem Seminar nicht nur viel Wissen und Inspiration mit nach Hause nehmen, sondern neben einem ausführlichen Skriptum mit zahlreichen Rezepturen, auch eine Probe aller beim Seminar hergestellten Kostbarkeiten!

Inhalte

• Wir werden Salben rühren, ein duftendes Körperpuder

herstellen, eine Gesichtscreme zubereiten, einen Aroma-

balsam machen und ein Blüten-Potpourri mischen

• Wir besprechen fette Pflanzenöle und Hydrolate als wert-

volle Helfer in der Gesundheits- und Schönheitspflege

• Wir kreieren extravagante Trinkgenüsse (Cocktails,

Bowlen, Erfrischungsgetränke) mit ätherischen Ölen

• Wir sprechen über Düfte als Streicheleinheiten für Körper

und Seele

• Wir werden einiges über Pflanzenmythen und

deren Bedeutung hören

• Wie bereichern Sie Ihren Alltag mit Düften

Wunderbar! Danke für die lehrreiche Auszeit! KARIN, KUFSTEIN


48

Räuchern Einführung

Christine Fuchs beschäftigt sich schon seit über 15 Jahren mit der Räucher- und Heilpflanzenkunde und hat bereits eine ganze Reihe an Fachbüchern zum Thema Räuchern im Kosmosverlag verfasst. Sie lebt mitten in der Natur nahe Stuttgart und betreibt dort die von ihr gegründete LAB.DANUM Räuchermanufaktur. Ihr Anliegen ist es, eine Brücke zwischen dem alten Heilwissen „Räuchern“ und den körperlichen und psychischen Bedürfnissen der Menschen in der heutigen Zeit zu schlagen.

Gesundheitsseminar

Die Geheimnisse des Räucherns eine betörende Duftreise mit Kräutern und Harzen

Alle alten Hochkulturen haben die Wirkung des Räucherns genutzt. Eine Tradition, die fast in Vergessenheit geraten ist und sich heute wieder umso lebendiger zeigt. Räuchern verbindet mit den eigenen Wurzeln, es macht die Bedeutung der Natur deutlich und unterstützt auf einer sehr tiefen Ebene persönliche Prozesse. Räuchern ist das älteste, verbindende Ritual auf der Erde. Gerade in unserer heute sehr schnelllebigen Zeit bietet uns das Räuchern einen Anker und eine Auszeit im Alltag, die in die tiefsten, seelischen Entspannungsregionen führt. Doch Räuchern ist weitaus mehr: Es lässt uns anknüpfen an unsere archaischen Wurzeln, es ist Schutz und es ist Reinigung nach innen und außen. Alle TeilnehmerInnen erhalten 1 Rolle Kohle inkl. Räuchermischung und Räucheranleitung.

Inhalte

• Wir werden Sie in die Geheimnisse des Räucherns WIEN

12.10.18 Kurs-Nr. RE18-1210 13.10.18 Kurs-Nr. RE18-1310 INFOS

Referentin Christine Fuchs Dauer, Zeit 1 Tag, 10.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

einführen und Sie auf eine betörende Duftreise mitnehmen

• Wir werden Ihnen zeigen, wie Sie einfach und sicher auf

Kohle oder Stövchen mit Drahtsieb räuchern

• Der Weg der Düfte ins Gehirn & die Wirkung auf Gefühle,

Stimmungen und Erinnerungen werden erläutert

• Wie wirken verschiedene Heilpflanzen

und Harze als Räucherwerk?

• Wie ernten und trocknen Sie

Pflanzen zum Räuchern richtig?

• Was müssen Sie über die Qualität von Räucherwerk

wissen und wo liegt der Unterschied zu ätherischen Ölen?

• Wir zeigen Ihnen die praktische Anwendung verschiedener

Räucherarten im Alltag für das allgemeine Wohlbefinden,

bei Heilungsprozessen, zur Begleitung von Meditation,

in Veränderungssituationen, u.a.

• Wir erleben gemeinsam meditative Momente

mit Klängen, Duft und Rauch


49

Räuchern Fortsetzung WIEN

14.10.18 Kurs-Nr. RF18-1410 INFOS

Referentin Christine Fuchs Dauer, Zeit 1 Tag, 10.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Gesundheitsseminar

Vertieftes Räucherwissen, die Bedeutung von Räucherritualen & Räuchern mit Harzen

An diesem Kurstag vertiefen wir das Räucherwissen und widmen uns der Bedeutung, Wirkung und Gestaltung von Räucherritualen. Intensive Räucher-Duft-Runden mit Musik werden uns auf einer tiefen Ebene berühren und können uns neue Impulse und veränderte Sichtweise auf aktuelle Lebensthemen schenken. Jeder einzelne erhält auf diese Art Ideen und Impulse, wie er das Räuchern für sich im Alltag noch intensiver anwenden kann. Außerdem widmen wir uns an diesem Tag 6-8 ausgewählten Harzen. Wir erschnuppern und erspüren sie und gehen ihren Botschaften nach.

Inhalte

• Räucherrituale: Was ist das? Was braucht es, um ein

Ritual zu einem Ritual zu machen? Welche Ritual-

Gelegenheiten gibt es? Wie wende ich es für mich

selbst an?

• Sie bekommen konkrete Ritualideen für innerliche

Reinigungs- und Loslass-Prozesse sowie zur aktuellen

Jahreskreis-Phase. • Wir lernen Duft und Wirkung verschiedener

Die beiden Tage haben mich auf allen Ebenen berührt! Räuchern ist eine wirkliche Bereicherung für mein Leben! KLAUS, LEOBEN

Harze kennen

• Wir erleben intensive Räucher-Duft-Runden

mit außergewöhnlicher Musik

• Wir werfen einen Blick auf das Räuchern in

vorchristlicher, heidnischer Zeit und den

Zusammenhang mit der heiligen Schöpferkraft

• Wir stellen Kyphi selbst her: 16 heilkräftige Zutaten

werden nach einer alten ägyptischen Rezeptur gemörsert

und gemischt. Bedeutung und Wirkung der Inhaltsstoffe

werden besprochen und Sie nehmen ca. 20 g Kyphi

mit nach Hause!


50

Die pflanzliche Apotheke für Haustiere

Gesundheitsseminar

Wie wir mit Heilpflanzen unsere Haustiere gesund halten und gesund pflegen können

* NEU *

Dr. med. vet. Alexandra Nadig Tierärztin mit Schwerpunkt Phytotherapie. Referentin und Buchautorin. 2007 schloss sie das tiermedizinische Studium in München ab und schrieb ihre Promotionsarbeit über ein aktuelles Thema aus der Phytotherapie. Nach der Doktorarbeit folgten 2 Jahre als Assistenztierärztin in einer großen Tierklinik. Von 2010 bis Ende 2013 leitete sie eine eigene kleine Praxis in einem Tierheim. Seit Ende 2013 führt sie in Lorch ihre Kleintierpraxis mit dem Schwerpunkt Phytotherapie. Als Mitglied mehrerer tierärztlicher Fachkreise, unter anderem dem Arbeitskreis Phytotherapie, engagiert sie sich als Referentin und Autorin (z.B. „Heilpflanzen für Hunde - Wirkungsweise, Rezepturen und Anwendung“, Kosmos Verlag 2013). WIEN

24.03.18 Kurs-Nr. AH18-2403 INFOS

Referentin Dr. med. vet. Alexandra Nadig Dauer, Zeit 1 Tag, 9.00 – 17.00 Uhr Teilnehmer max. 20 Personen Zielgruppe Alle Interessierten Gebühr € 135,-- inkl. Seminarunterlagen, Arbeitsmaterial und Pausengetränke

Tiere reagieren hervorragend auf die Behandlung mit Heilpflanzen. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihre Lieblinge mit Pflanzen pflegen und behandeln können. Viele Befindlichkeitsstörungen lassen sich wunderbar pflanzlich therapieren und manch eine Krankheit kann begleitend zur synthetischen Medizin des Tierarztes mit pflanzlichen Wirkstoffen unterstützt werden. Ziel ist die Selbstheilungskräfte unserer Haustiere bestmöglich anzuregen und so wenig wie möglich in die naturgemäße Funktion des Körpers einzugreifen. Allerdings lassen sich die Wirkungen der Pflanzen nicht eins zu eins vom Mensch auf das Tier übertragen. Die unterschiedlichen Wirkungen auf die Tierarten und welche Möglichkeiten Sie Zuhause haben um Ihrem Schützling zu helfen, lernen Sie an diesem Tag.

Inhalte

• Veterinärphytotherapie – was ist das? • Geschichte der Veterinärphytotherapie • Kleine pflanzliche Hausapotheke für Haustiere • Pflanzliche Behandlung bei Magen- und Darmbeschwerden • Pflanzliche Behandlung bei Wunden • Pflanzliche Parasitenprophylaxe • Praxisteil: Tinkturen und Salben für

Tiere selber herstellen


Gesundheitsschule Eine Schule – zwei Standorte Tirol Mitten in der wunderschönen Naturparkregion

Reutte liegt unsere neue Firmenzentrale mit großzügigem Seminarzentrum. Direkt an der Grenze zwischen Tirol und Bayern, können wir allen Aromapflegefans aus Deutschland, Westösterreich und Südtirol nun eine sehr nahe Alternative zu unserer Schule in Wien anbieten. Nehmen Sie sich eine Auszeit und besuchen Sie uns umrundet von Seen, Burgen, den Königschlössern, der Naturparkregion Lechtal, den Lechtaler- und Allgäuer Alpen. Wien Seit vielen Jahren ist unsere Schule in Wien das Kompetenzzentrum für Aromapflegebegeisterte aus dem In- und Ausland. Pflegepersonen können hier neben zahlreichen Fachseminaren auch die einjährige Weiterbildung Komplementäre Pflege - Aromapflege absolvieren. Aber auch für den Einsatz ätherischer Öle, Hydrolate und fetter Pflanzenöle in den eigenen vier Wänden finden Sie bei uns jede Menge wertvolle Seminare!


www.aromapflege.com

KO N TA K T

Schule Wien Glasauergasse 15, 1130 Wien Schule Tirol Sepp-Haggenmüller-Straße 6, 6600 Lechaschau T + 43 (0)56 72 64 942-0 F +43 (0)56 72 64 970 info@aromapflege.com www.aromapflege.com www.facebook.com/aromapflege

Aromapflege SeminarProgramm 2018  
Aromapflege SeminarProgramm 2018  

Natürlich für die Gesundheit. Unser Seminarprogramm 2018 für Euch - mit unserem neuen Qualitätslevel