Issuu on Google+

Hier kommt Grosses auf Sie zu. Entdecken & Erleben 2012


Entdecken und Erleben 2012 Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Willkommen in der Ostschweiz

3

1400 Jahre Gallus – das Jubiläum

10

Weltkulturerbe und Kirchen

12

Kultur und Museen

16

Altstadt und Stadtleben

22

Veranstaltungen und Events

28

Freizeit und Ausflüge

34

Rorschach und Bodensee

46

Weitere Umgebung und Rheintal

52

Winterliche Ostschweiz

58

Veranstaltungs-Highlights 2012

60

Die mit runden Nummern 1 bis 29 markierten Kontakt­ adressen finden Sie im Lageplan im Umschlag wieder. Impressum Herausgeber: St. Gallen-Bodensee Tourismus, CH-9001 St. Gallen Gestaltung: E,T & H Werbeagentur AG, BSW, CH-9401 Rorschach Fotografie: Daniel Ammann, CH-9000 St. Gallen; Roland Gerth, CH-9425 Thal; Kurzschuss Photography, Damian Imhof, CH-9042 Speicher; Christof Sonderegger, CH-9424 Rheineck Druck: Rheintaler Druckerei und Verlag AG, CH-9442 Berneck Printed in Switzerland

2


Entdecken und Erleben Herzlich willkommen

Willkommen in der Ostschweiz Jenseits des Alltags liegt sie – die Region St. GallenBodensee. Geniessen Sie sie mit allen Sinnen: Spüren Sie den Wind am Bodensee auf Ihrer Haut. Erleben Sie das fröhliche Treiben und die wunderbare Kultur in der Altstadt von St. Gallen. Staunen Sie über das herrliche Alpenpanorama auf dem Säntisgipfel und entdecken Sie malerische Dörfer, die von Natur und Geschichte verwöhnt wurden. Entdecken Sie das Juwel im Herzen Europas. Geprägt von landschaftlicher Schönheit und bewohnt von ursprünglichen, gastfreundlichen Menschen. Und das ­Juwel ist ganz einfach zu finden. Die Anreise per Auto oder Bahn ist unkompliziert, schnell und bequem. Zwei Flughäfen – St. Gallen-Altenrhein und Zürich-Kloten – ­liegen in unmittelbarer Nähe. Nach wenigen ­Stunden sind Sie hier: Herzlich willkommen in der Region St. Gallen-Bodensee!

3


Wir versprechen Ihnen das Blaue vom Himmel. Wunderschöne Landschaften, grüne Wiesen, malerische Städte, majestätische Berge. Soweit das Auge reicht. Riskieren Sie mal einen Blick, es lohnt sich. Versprochen!


Ein einzelner Kirchturm war uns zu wenig. Deshalb haben wir im Jahr 1755 gleich zwei gebaut. Und zwar nebeneinander. Die weltberühmte Kathedrale in St. Gallen mit ihrer eindrucksvollen Doppelturmfassade ist ein sagenhaft schöner Barockbau. Aussen genauso wie innen.


Unsere Plätze sind uns heilig. Besonders dieser. Gut, dass der irische Wandermönch Gallus im Jahr 612 hierher kam. Und den Grundstein für ein Kloster legte. Sonst gäbe es weder unsere schöne Stadt noch diesen nach ihm benannten Platz.


Entdecken und Erleben 1400 Jahre Gallus – das Jubiläum

1400 Jahre Gallus – das Jubiläum Gallus und St. Gallen – bärenstark Um das Jahr 612 baute der irische Mönch Gallus im Tal der Steinach eine Zelle und ein Bethaus. Damit legte er den Grundstein für die Hochkultur des Klosterstaats und der Stadt St. Gallen. Von April bis Oktober 2012 feiert Region und Kanton St. Gallen die Ankunft von Gallus vor 1400 Jahren mit einem vielfältigen Jubiläumsprogramm. Ebenfalls im April 2012 erhält der weltbekannte St. Galler Stiftsbezirk ein eigenes neues Besucherzentrum, das den Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes noch attraktiver macht.

«Kunst in der Mülenenschlucht» In der Mülenenschlucht unmittelbar beim Stiftsbezirk – dort, wo Gallus sein Bethaus baute – entstehen einzigartige Installationen von drei international renommierten Künstlerinnen und Künstlern. Norbert Möslang aus St. Gallen, Maria Eichhorn aus Berlin/Zürich und Bethan Huws aus Paris/Berlin reagieren mit ihren Arbeiten auf die Figur von Gallus und auf den einmaligen, mystischen Kraftort, den die Mülenenschlucht als Ursprungsort für Kloster und Stadt darstellt. Ein natürliches Kleinod mitten in der Stadt – neu entdeckt!

St. Gallen lädt zum Feiern ein Vom 20. April bis 12. Mai 2012 finden die Eröffnungswochen zum Gallusjubliäum 2012 statt. Im Zentrum der Feierlichkeiten steht der herrliche Stiftsbezirk mit seiner beeindruckenden Kathedrale, der prachtvollen Stiftsbibliothek und der umliegenden Altstadt. Mit dem attraktiven Kleinkunstfestival «Herein! Begegnungen im Klosterviertel», speziellen Führungen, nationalen und internationalen Kunstprojekten, vielfältigen Sonderausstellungen und kulinarischen Spezialitäten in den Restaurants der Altstadt präsentiert sich St. Gallen von seiner besten Seite.

Sehen, lesen, hören Aussergewöhnliche und spannende Sonderausstellungen im Barocksaal der Stiftsbibliothek, im Historischen und Völkerkundemuseum, im Naturmuseum und im Textilmuseum St. Gallen erzählen die Geschichte von Gallus und der Region auf ihre besondere Weise. Sie lassen uns Fachleuten begegnen und ihre Erkenntnisse teilen. Interessante Lesungen und Vorträge zeichnen das Leben und Wirken von Gallus und nehmen uns mit auf eine spannende Reise durch das Leben von Gallus und durch die Entwicklung der Ostschweiz. Eindrückliche Schauspiele und

1

2

10


Entdecken und Erleben 1400 Jahre Gallus – das Jubiläum

unterhaltsame Musikaufführungen begleiten das Gallusjubiläum in der ganzen Region. Sie erzählen die bemerkenswerte Geschichte von Gallus und entführen in eine andere Zeit.

3

Auf den Spuren von Gallus Wie wäre es wohl, für eine bestimmte Zeit wie Gallus zu sein? Ein einsamer Wanderer, ein Einsiedler? Naturwunder im ganzen Kanton, die zum Teil schon vor Gallus’ Zeit von Menschen besucht und verehrt wurden, warten darauf, entdeckt zu werden. Kraft schöpfen, Schönes entdecken, Energien erneuern – die Natur ist unbestritten heilsam. Gallus und die St. Galler Mönche haben viele Spuren hinterlassen. Eindrückliche und magische Wanderungen durch Wälder und über Hochebenen laden dazu ein, den Gallus-, Kloster- und Bärenpfaden zu folgen. Ein Erlebnis für Gross und Klein.

4

Kontaktadressen Jubiläumsprogramm www.gallusjubilaeum.ch www.facebook.com/gallusjubilaeum Geschäftsstelle ARGE Gallusjubiläum 2012, Oberer Graben 12, Postfach 20, 9001 St. Gallen, Tel. +41 71 222 13 22, info@gallusjubilaeum.ch Museen www.stiftsbibliothek.ch, www.hmsg.ch, www.kunstmuseumsg.ch, www.naturmuseumsg.ch, www.textilmuseum.ch

Anlässe Gallusjubiläum: 20. April – 13. Mai 2012: Eröffnungswochen mit Kleinkunstfestival «Herein! Begegnungen im Klosterviertel», grossem Führungsangebot, kulinarischen Spezialitäten und vielem mehr. 24. August – 8. September 2012: Musical «Mensch Gallus» an der Kantonsschule Burggraben 13. und 14. Oktober 2012: Gallus Volksmarsch

1

«Hier bleibe ich», sagte Gallus, als er in der Mülenenschlucht ankam. «Kunst in der Mülenenschlucht» bildet an diesem Ort des Ursprungs eine neue Attraktion.

2

2012 jährt sich die Ankunft von Gallus zum 1400. Mal. Ein wichtiger Moment in der Entwicklung von Stadt und Kanton St. Gallen.

3

Orte zum Rückzug in die Stille und Pfade, die schon seit Ewigkeiten begangen werden, erinnern an die Zeit von Gallus und zeigen den Facettenreichtum des Kantons St. Gallen.

4

Sonderausstellungen und einzigartige Führungen veranschaulichen das Leben und Wirken von Gallus und die Entwicklung von Stadt und Region.

11


Entdecken und Erleben Weltkulturerbe und Kirchen

Weltkulturerbe und Kirchen Weltkulturerbe und verwinkelte Gässchen Die Vergangenheit St. Gallens, ihre klösterliche Prachtentfaltung, aber auch Zeugnisse von mittelalterlichem Bürgerstolz und wirtschaftlicher Blüte sind hier auf Schritt und Tritt zu erkennen. Der Stiftsbezirk mit seiner prachtvollen, barocken Kathedrale und der Stiftsbibliothek bildet ein einzigartiges historisches Ensemble, das im Jahr 1983 von der Unesco zum Weltkulturerbe er­­nannt wurde.

1

Die Stiftsbibliothek St. Gallen beherbergt über 170 000 Bücher von unschätzbarem Wert.

2

Die Stiftsbibliothek mit ihrem prunkvollen Barocksaal.

3

In der St. Laurenzen entfaltet sich neben den Gottesdiensten an Sonn- und Feiertagen auch unter der Woche reiches kirchliches, kirchenmusikalisches und kulturelles Leben.

1

12

Kathedrale Die ehemalige Stiftskirche und heutige Kathedrale, ein Werk des späten Barocks, wurde zwischen 1755 und 1767 erbaut. Der monumentale Sakralbau mit der eindrücklichen Doppelturmfassade ist auch innen wundervoll ausgestattet. Stiftsbibliothek In der Stiftsbibliothek, einem der schönsten ­Rokokosäle der Schweiz, kann man 170 000 ­gedruckte Bücher und in wechselnder Aus­ stellung einzigartige Exemplare der 2 000 mittel­ alterlichen Originalhandschriften bewundern. Über 400 Bände sind mehr als 1 000 Jahre alt.


Entdecken und Erleben Weltkulturerbe und Kirchen

2

Stadtkirche St. Laurenzen Die 1850 bis 1854 entstandene evangelisch-­ reformierte Kirche St. Laurenzen steht unter Denkmalschutz und gilt als Baudenkmal von ­nationaler Bedeutung. Während der Reformation galt St. Laurenzen als Hauptkirche der reformierten Bürgerschaft. Vom Turm der St. Laurenzen geniessen Sie einen herrlichen Blick über die Stadt St. Gallen. Kontaktadressen Stiftsbibliothek, Klosterhof 6d, Postfach, 9004 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 227 34 16, www.stiftsbibliothek.ch 1

2 Kirche St. Laurenzen, Marktgasse 25, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 226 67 92

Kirche in der Stadt St. Gallen Das Internetportal zu allen Orten und Angeboten der ­L andeskirchen in der Stadt St. Gallen unter: www.kirchecity.ch

3

13


Kunst zum Studieren. Ganz ohne Vorlesung. Die Universität St. Gallen ist mit 6700 Studierenden aus 80 Nationen eine der führenden Wirtschaftsuniversitäten Europas. Und dank bedeutender Werke von Arp, Richter, Giacometti und Miró auf dem Campus ein Highlight für Kunstfans.


1

1

Die St. Galler Stadtlounge von Pipilotti Rist und Carlos Martinez bei der Raiffeisenbank wird von steinförmigen Leuchten erhellt.

2

Spektakulär: Die sich öffnende Muschel aus Stahl und Glas von Santiago Calatrava beherbergt die Notrufzentrale des Kantons.

3

Das Kunstmuseum St. Gallen beherbergt als Schatzkammer der Region Ostschweiz eine reiche Sammlung von Gemälden und Skulpturen internationaler Künstler.

4

Der Stadtpark St. Gallen erstreckt sich rund um die Museen und ist zu jeder Tages- und Nachtzeit eine Augenweide.

GallusSonderausstellungen 27. November 2011 – 11. November 2012 Der heilige Gallus 612/2012: Leben – Legende – Kult, Stiftsbibliothek St. Gallen 22. April bis 21. Oktober 2012 Gallus – Kult, Kitsch, Karikatur, Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen 21. April – 30. Dezember 2012 AD 612 – ein Bärenleben zu Gallus Zeiten und heute, Naturmuseum St. Gallen 9. März – 30. Dezember 2012 Herrlichkeiten – Textile Kirchenschätze aus St. Gallen, Textilmuseum St. Gallen 16

Kultur und Museen St. Gallen: Pilgerziel für Kunstliebhaber Ob Barock, Rokoko, Klassizismus oder Jugendstil, ob Wannenmacher, Giacometti, Richard Serra oder Joan Miró – ein Gang durch die Ostschweizer Metropole St. Gallen gleicht fast dem Besuch eines grossen Museums. Eine reiche kulturhistorische Vergangenheit und eine blühende Gegenwart prägten das Stadtbild, namhafte Künstler und Architekten verschiedenster Epochen haben ihre Spuren hinterlassen. Ein rotes Wohnzimmer für alle Seit einiger Zeit präsentieren sich Abschnitte des Bleicheli-Quartiers als «öffentliches Wohnzimmer» für Bürger und Gäste der Stadt. Ganz mit einem roten Teppich ist das Kunstprojekt «Stadtlounge» mit seinen öffentlichen Plätzen und Strassen des Altstadt-Quartiers überzogen. Geschaffen wurde es von der renommierten Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist und dem Rheintaler Architekten Carlos Martinez. Über der roten Lounge hängen schwebende, steinartige Leuchtkörper, die dem Quartier eine unvergleichliche Atmosphäre verleihen.


Entdecken und Erleben Kultur und Museen

Moderne Architektur Berühmte Namen locken zu architektonischen Entdeckungsreisen und setzen moderne Akzente: die Basler Architekten Herzog & de Meuron mit ihrem imposanten Bau für den Hauptsitz der Helvetia Versicherungen auf dem Rosenberg, der österreichische Architekt Heinz Tesar mit dem Lagerhaus und natürlich der spanische Künstler Santiago Calatrava, der unter anderem mit seiner «Muschel» aus Glas und Stahl über die Stadtgrenze hinaus für Aufsehen sorgte. Kunst und Kultur kompakt: Museumsviertel St. Gallen Wie Perlen auf einer Kette reihen sich im Museumsviertel die Museen aneinander. Allen voran das Kunstmuseum mit seinen Meisterwerken aus über 500 Jahren abendländischer Kunstgeschichte. Ebenfalls einen oder zwei Besuche wert sind das Historische und Völkerkunde­ museum, das Naturmuseum, die Kunst Halle Sankt Gallen und das Museum im Lagerhaus.

2

3

Kontaktadressen 3 Historisches und Völkerkundemuseum, Museumstr. 50, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 242 06 42, www.hmsg.ch 4 Naturmuseum St. Gallen, Museumstr. 32, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 242 06 70, www.naturmuseumsg.ch 5 Kunstmuseum, Museumstrasse 32, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 242 06 71, www.kunstmuseumsg.ch

4

6 Museum im Lagerhaus, Davidstr. 44, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 223 58 57, www.museumimlagerhaus.ch 7 Kunst Halle Sankt Gallen, Davidstrasse 40, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 222 10 14, www.k9000.ch

17


Entdecken und Erleben Kultur und Museen

Textilmuseum: Spitzenarbeiten mit Tradition Sie waren und sind noch immer weltberühmt: die St. Galler Stickereien, repräsentiert zum Beispiel durch das St. Galler Modehaus A-K-R-I-S. Grosse Designer wie Chanel, Christian Dior, Giorgio ­Armani und andere verarbeiten Spitzen aus St. Gallen, und kaum eine bedeutende Modenschau in Paris, Mailand oder New York verzichtet auf die Präsentation der entsprechenden Haute-Couture. Und was wäre eine Textilstadt wie St. Gallen ohne ein Textilmuseum? Was St. Gallen im wahrsten Sinn des Wortes an die «Spitze» brachte, ist im Textilmuseum zu sehen. Hier sind interessante Ausstellungen von historischen ­Stickereien und Spitzenzentren sowie Präsen­tationen zeitgenössischer Textilkunst zu bewundern.

1

Konzert und Theater St. Gallen Mit spannenden Musicals, Opernproduktionen und Schauspielen ist das Theater St. Gallen weit über die Stadt- und sogar Landesgrenzen hinaus bekannt. St. Galler Festspiele Ein Musikspektakel der exklusiven Art sind die St. Galler Festspiele. Dieses Open-Air findet jedes Jahr während knapp zwei Wochen Ende Juni/Anfang Juli vor der einmaligen Kulisse des UNESCO-Welterbes statt und ist aus dem internationalen Festspielkalender nicht mehr wegzudenken. In diesem Jahr wird vom 22. Juni bis 6. Juli Hector Berlioz’ Oper «La damnation de Faust» gespielt.


Entdecken und Erleben Kultur und Museen

Lokremise Im ehemaligen Lokomotiv-Ringdepot beim Bahnhof St. Gallen ist in den letzten Jahren ein spartenübergreifendes Kulturzentrum entstanden. Konzert und Theater St. Gallen, das Kunstmuseum St. Gallen, das Programmkino Kinok und das Restaurant «Lokal» bieten dabei ein inspirierendes Programm zwischen Kultur und Kulinarik für jedes Alter, jeden Anspruch und Gusto.

3

Kontaktadressen Textilmuseum St. Gallen, Vadianstr. 2, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 222 17 44, www.textilmuseum.ch 8

3

9 Konzert und Theater St. Gallen, Museumstrasse 2/24, 9004 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 242 06 06, www.theatersg.ch, www.stgaller-festspiele.ch 10 Lokremise St. Gallen, Grünbergstr. 7, 9000 St. Gallen, www.lokremise.ch

2

1

St. Galler Festspiele auf dem Klosterplatz.

2

Die Lokremise, erbaut in den Jahren 1903 bis 1911, ­umfasst das grösste noch ­erhaltene Lokomotiv-­Ringdepot der Schweiz, das Badhaus und den Wasserturm und ist ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung.

3

St. Galler Stickereien sind wegen ihrer Q ­ ualität weltberühmt. Sie fehlen bei keiner der grossen Fashion-Shows in New York, Mailand oder Paris.

19


Wir St. Galler sehen öfter mal rot. Da genügt schon ein kleiner Spaziergang durch unsere City. Denn das begehbare Projekt «Stadtlounge St. Gallen» ist öffentliches Wohnzimmer und bedeutendes Kunstwerk zugleich. Und garantiert nicht zu übersehen.


Entdecken und Erleben Altstadt und Stadtleben

Altstadt und Stadtleben Stadt(ver)führungen Wie kam es, dass St. Gallen im Jahre 612 von einem irischen Mönch gegründet wurde? Wieso wird die weltberühmte Stiftsbibliothek auch «Seelenapotheke» genannt? Und was ist mit «weissem Gold» gemeint? Die beste Art, St. Gallen wirklich kennenzulernen, ist ein geführter Stadtrundgang. Dabei geht es nicht nur um Geschichte, sondern vor allem um Geschichten. Detaillierte Auskünfte zu den öffentlichen Rundgängen finden Sie unter www.st.gallen-bodensee.ch. Erkerstadt Der Blick nach oben lohnt sich in St. Gallen: Die heute noch erhaltenen 111 Erker an den Bürgerhäusern der verkehrsfreien Altstadt sind nicht nur auffällig verschnörkelt, sie tragen auch so fantasievolle Namen wie Kamelerker, Pelikanerker oder Schwanenerker.

1

22

Schlemmen in St. Gallen Die Unesco -Weltkulturerbe-Stadt ist nicht nur reich an Kultur, auch die Küche und regionalen Köstlichkeiten der Ostschweiz-Metropole machen von sich reden. St. Gallen ist bekannt für seine charmanten Altstadtrestaurants, die von den Einheimischen liebevoll «Erst-Stock-Beizli» genannt werden. Dies, weil sie sich oft auf der ersten Etage der pittoresken Bürgerhäuser befinden. Sie heissen «Schäfli», «Bäumli», «Neubädli» oder «Pöschtli».

2


Entdecken und Erleben Altstadt und Stadtleben

Wirklich regionale Produkte von einheimischen Produzenten geniesst man in den verschiedenen Culinarium-Betrieben wie in den Gaststuben zum Schlössli, im Fonduebeizli, in den Restaurants Marktplatz, Benedikt, Walhalla, National, Bierfalken oder Peter und Paul. Und Wurst ist uns hier nicht einfach wurst: Die St. Galler Bratwurst ist fast schon weltberühmt. Man begegnet ihr in der Innenstadt immer wieder, und echte St. Galler essen ihre Lieblingswurst knackig braun und heiss vom Grill. Mit Bürli, aber auf ­keinen Fall mit Senf.

Kontaktadressen St. Gallen-Bodensee Tourismus, Bahnhofplatz 1a, 9001 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 227 37 37, www.st.gallen-bodensee.ch 11

Erst-Stock-Beizli www.zumgoldenenschaefli.ch, www.weinstube-baeumli.ch, www.restaurant-neubad.ch, www.apost.ch

1

111 gut erhaltene Erker kann man bei einem S ­ tadtrundgang durch St. Gallen entdecken.

2

St. Gallen ist bekannt für seine charmanten Erst-Stock-Beizli in der Altstadt, in denen währschafte ­Spezialitäten serviert werden.

23


1

1

Die Shopping Arena wurde integriert in die AFG ARENA, einem der modernsten Fussballstadien der Schweiz und Heimstadion des FC St. Gallen.

2

Ausgesuchte Fach- und Spezialgeschäfte sowie Boutiquen in den hübschen Gassen – wie hier in der Spisergasse – machen St. Gallen zum kleinen, aber feinen Shoppingerlebnis.

3

Im Casino St. Gallen kann jeder sein Glück versuchen.

St. Gallen hat auch seine sprichwörtlichen «Schokoladenseiten»: In der Chocolaterie am Klosterplatz ist es ein Muss, eine heisse Schokolade wie beispielsweise einen «Priestertrunk» zu pro­bie­ ren und sich in die süsse Welt der «Minörli» und «Munzli» (St. Galler ­Schokoladenspezialitäten) entführen zu lassen. Süsse, typische St. Galler Souvenirs gibt es auch in den vielen Confiserien, wie bei Scherrer, Pfund oder Roggwiller, wo St. Galler Spitzen oder ein Klostersiegel in Schokoladenform erhältlich sind. Shopping Bummeln und Shoppen in St. Gallen ist bequem und abwechslungsreich: Auf schmucke Geschäfte und Boutiquen treffen Sie in der Fussgängerzone in der Multergasse, Spisergasse, Marktgasse und Neugasse. Am Stadtrand be­ findet sich die Shopping Arena – mit über 50 Fachgeschäften und Gastronomiebetrieben das grösste Einkaufszentrum der Ostschweiz.

24


2

Nightlife und Ausgehen Bars und Clubs für ein spannendes Nachtleben muss man in St. Gallen nicht suchen, die Auswahl ist gross. Und wer weiss, vielleicht endet der Abend im Grand Casino St. Gallen beim Black Jack oder Roulette mit dem ganz grossen Gewinn!?

3

Kontaktadressen Cafés / Konditoreien www.chocolateriesg.ch, www.roggwiller.ch, www.cafe-doessegger.ch, www.cafe-gschwend.ch, www.voegeli-beck.com, www.beckbeck.ch 12 Shopping Arena St. Gallen, Zürcherstrasse 464, 9015 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 314 13 13, www.shopping-arena.ch 13 Swiss Casinos St. Gallen, Grand Casino St. Gallen AG, St. Jakobstr. 55, 9000 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 394 30 30, www.swisscasinos.ch

25


Hier sprühen alle nur so vor Ideen. Kein Wunder. Schliesslich werden beim «Internationalen Sandskulpturenfestival» in Rorschach Meisterwerke aus Sand erschaffen. Jedes Jahr aufs Neue.


1

Entdecken und Erleben Herzlich willkommen

Veranstaltungen und Events CSIO Schweiz In St. Gallen rennen nicht nur die «Säuli» an der OLMA um die Wette. Der jährlich im Frühsommer im Gründenmoos stattfindende CSIO Schweiz ist ein Pferde­sportereignis von Weltklasse. Hier messen sich die besten Equipen der Welt beim grossen Wegelin-Jagdspringen, dem LonginesGrand-Prix und dem Nationenpreis. Und es ist ein grosses «Sehen-und-gesehen-Werden» mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, bei dem auch Spass, feines Essen und das Thema Mode wichtige Bestandteile sind.

St. Galler Festspiele Während der Festspiele wird der Klosterhof des St. Galler Stiftsbezirks mit seiner prachtvollen Kathedrale zur Kulisse für wahre Opernraritäten. Oft sind es Stücke mit biblischem Inhalt und grossen Chorszenen, die das Publikum begeis­ tern. Weitere Opern- und Konzert-Highlights gibt es in der Kathedrale, im Theater und in der historischen Tonhalle.

28


Entdecken und Erleben Veranstaltungen und Events

Open-Air St. Gallen Durchschnittlich 25 000 Musikbegeisterte pilgern jeden Sommer mit Sack und Pack ins Ostschweizer Sittertobel zum ältesten Open-Air-­ Festival der Schweiz, wo sie während vier Tagen nicht nur zelten, sondern vor allem sich selbst und die angesagtesten Bands der Gegenwart zelebrieren. Das Open-Air St. Gallen ist legendär; Besucher aus der Schweiz und dem Ausland schwärmen in höchsten Tönen von der einzigartigen Stimmung während des Festivals.

2

Kulturfestival Heisse Rhythmen, coole Beats und schlagfertige Wortgefechte aus aller Welt werden im Juli beim Kulturfestival im Innenhof des Historischen Museums präsentiert. Mehr als 10 000 begeisterte Besucher kamen in den letzten fünf Jahren, um mit über 70 Künstlern Reisen in ferne Erdteile anzutreten. Und um ganz nebenbei bei Wein und frisch gezapftem Bier und einer St. Galler Bratwurst den Sommer zu geniessen. Museumsnacht Eine Weltkulturerbe-Stadt bei Nacht? Das ist an sich schon ein Erlebnis. Und siehe da, an der ­Museumsnacht in St. Gallen wird nicht still und leise durch die Gassen geschlichen und vor sich hin gestaunt. Nein, wenn sich anfangs September von 18 bis 1 Uhr an jeder Ecke Türen und Tore öffnen, zieht die Faszination eines nächtlichen Museums alle Nachtbummler in ihren Bann. Rund 30 Museen und Institutionen beteiligen sich an dem aussergewöhnlichen Kulturgenuss und rücken mitten in der Nacht ihre Sammlungen und Ausstellungen ins Licht.

3

1

Der CSIO Schweiz zieht jedes Jahr hochkarätige Gäste aus dem In- und Ausland in seinen Bann.

2

Es ist das älteste und beliebteste Open-Air der Schweiz. Das Open-Air St. Gallen im Sittertobel hat seit seiner Gründung im Jahr 1977 ununterbrochen stattgefunden.

3

Ob Elektrobeats, Gypsyrhythmen, Funk, Jazz, Rock, ­Kleinkunstspektakel, Kabarett-Highlights oder vieles mehr – das Kulturfestival ist bunt, aufregend und spektakulär.

Kontaktadressen www.csio.ch, www.kulturfestival.ch, www.stgaller-festspiele.ch, www.openairsg.ch, www.museumsnachtsg.ch

29


1


Entdecken und Erleben Veranstaltungen und Events

Genusstag Am jährlichen St. Galler Genusstag wird einmal mehr klar, dass Essen nicht nur der Nahrungsaufnahme dient. Essen und seine Zubereitung machen Spass, sind ein geselliges Ereignis und sind immer wieder ein einzigartiges Erlebnis für die Sinne. Am Genussmarkt in der Marktgasse werden Produkte von Ausstellern aus der Region präsentiert. Dort darf probiert, verglichen und selbstverständlich auch gekauft werden.

2

Olma Messen St. Gallen Mit der Hochzeitsmesse im Januar beginnt der jährliche Messekalender der Olma Messen St. Gallen. Insgesamt 15 Messen und über 100 Veranstaltungen wie Kongresse, Konzerte und Versammlungen finden auf dem modernen St. Galler Messeareal statt. Der Höhepunkt ist natürlich im Oktober die OLMA – die Messe für Landwirtschaft und Ernährung. Und dort flitzen auch die lustigen, rosaroten «Säuli» beim legendären Säulirennen um die Wette.

3

Kontaktadressen www.stgaller-genusstag.ch, www.olma-messen.ch 1

In der Halle 9 finden nicht nur Ausstellungen während der OLMA statt, sondern auch verschiedene ­internationale Kongresse.

2

Der St. Galler Genusstag in der Altstadt St. Gallens begeisterte in den letzten Jahren mehrere tausend Menschen und ihre Gaumen.

3

Spannende Vorführungen wie Braunvieh-Auktionen in der Arena machen den Besuch der OLMA zu einem besonders eindrücklichen Erlebnis.

31


Wie wär’s mit einem kleinen Abenteuer? Wer mit seiner Familie was erleben will, der besucht die Lamas und über 100 weitere Tierarten im «Abenteuerland Walter Zoo» in Gossau. Das macht Spass von A bis Z: von «Affe» bis «Zebra»!


1

Oasen der Ruhe Wildpark Peter und Paul Ein ganz besonderer Ort ist der Wildpark Peter und Paul, der sich an schönster Aussichtslage oberhalb des Stadtzentrums befindet und sich in eine zu jeder Jahreszeit reizvolle voralpine Landschaft eingliedert. Der Park ist bekannt für seine Steinbockzucht und beherbergt das ganze Jahr über Rothirsche, Sikahirsche, Damhirsche, Gämsen, Steinböcke, Murmeltiere, Wildschweine, Luchse und Wildkatzen. Abenteuerland Walter Zoo Für Tierfreunde ist auch das Abenteuerland Walter Zoo in Gossau, der älteste Privatzoo der Schweiz, ein Highlight und bietet Spass für Gross und Klein. Er ist ein Publikumsmagnet bis über die Kantonsgrenzen hinaus. Der «Tierli Walter» ist unter anderem berühmt für seine Schimpansenzucht, das Nachtschwärmerprogramm oder auch für seinen Streichelzoo.

34


Entdecken und Erleben Freizeit und Ausflüge

Botanischer Garten St. Gallen und seine Umgebung bieten viele ­Oasen der Ruhe, wie beispielsweise den Botanischen Garten mit seinen 8 000 beschrifteten Pflanzen aus aller Welt. Nicht alle kommen jedoch in den Botanischen Garten, um einen botanischen Höhenflug zu erleben – auch diesen ­Besucherinnen und Besuchern hat der Garten einiges zu bieten: einen Ort der Erholung und der Begegnung. Eine weitere Besonderheit ist der Planetenwanderweg, der im Botanischen Garten beginnt. Der Weg stellt ein Modell unseres Sonnensystems im Massstab 1:1 Milliarde mit den Modellen der Sonne, des Merkurs, der Venus und der Erde mit dem Mond dar. Der Weg endet mit Pluto in Obersteinach. Die Wanderzeit beträgt ca. 2 Stunden.

2

3

Kontaktadressen Wildpark Peter und Paul, Kirchlistrasse 92, CH-9010 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 244 51 13, www.wildpark-peterundpaul.ch 14

15 Abenteuerland WALTER ZOO AG, Neuchlen 200, CH-9200 Gossau SG, Tel. +41 (0)71 387 50 50, www.walterzoo.ch 16 Botanischer Garten, Stephanshornstrasse 4, CH-9016 St. Gallen, Tel. +41 (0)71 288 15 30, www.botanischergarten.stadt.sg.ch

1

Im Wildpark Peter und Paul können Sie unter anderem ­wunderschöne Luchse ­beobachten.

2

Ob Schimpansen oder Flamingos – im Walter Zoo in Gossau fühlen sich die verschiedensten Tierarten pudelwohl.

3

Auch einige Exemplare des Sibirischen Tigers, der grössten ­lebenden Katze der Welt, haben im «Tierli Walter» ein neues Zuhause gefunden.

4

Der Botanische Garten ist nicht nur Lehrpfad, sondern auch eine grüne Oase der Ruhe und Erholung.

4

35


1


Entdecken und Erleben Freizeit und Ausflüge

Unbeschwert unterwegs in der Region St. Gallen Säntispark Freizeit Bäderspass, Sport, Spiel, Fitness und Einkauf finden Sie auf rund 64 000 m2 im Säntispark Freizeit in Abtwil bei St. Gallen.

2

SchoggiLand maestrani Süsse Versuchungen erwarten Sie im SchoggiLand der maestrani Schweizer Schokoladen AG in Flawil. Hier können Sie auf einer 80 m langen Besuchergalerie die Schokoladenherstellung mit­verfolgen und im Fabrikladen einkaufen. Degersheim Immer einen Ausflug wert ist das Dorf Degersheim mit seiner würzfrischen Luft. Auf dem Lehrpfad «Rond um Tegersche» kann man das Dorf von seiner besten Seite kennenlernen.

3

Kontaktadressen Säntispark Freizeit, CH-9030 Abtwil, Tel. +41 (0)71 313 15 15, www.saentispark.ch 17

18 SchoggiLand maestrani Schweizer Schokoladen AG, Toggenburgerstrasse 41, CH-9230 Flawil, Tel. +41 (0)71 228 38 88, www.schoggi-land.ch 19 Touristinformation Degersheim, Bahnhof SOB, CH-9113 Degersheim, Tel. +41 (0)71 375 68 41, www.mydegersheim.ch

1

Blick auf das Kloster Notkersegg, St. Gallen.

2

Auf in den Säntispark: Das 2.5 Stunden und 12 Stationen dauernde Vergnügen eines Römisch-Irischen Bades ist die reinste Verwöhnkur für Körper und Seele.

3

800 Liter Wasser pro Sekunde rauschen im Säntispark durch den längsten Wildwasserkanal der Schweiz in die Tiefe und wirbeln grosse und kleine Wasserfreunde mit.

4

Eine Reise in die Welt der Schokoladenherstellung: Ob für Gruppen, Schulklassen oder Vereine, das SchoggiLand ist ein Erlebnis für Gross und Klein.

4

37


Entdecken und Erleben Freizeit und Ausflüge

Wandern und spazieren

1

In der Region St. Gallen-Bodensee befinden sich zahlreiche, gut signalisierte Spazier- und ­Wanderwege. St. Galler Brückenweg Der St. Galler Brückenweg liegt im Natur- und Landschaftsschutzgebiet Sitter- und Wattbachlandschaft. Die grösstenteils naturnahe Fluss­ umgebung ist Lebensraum für viele geschützte und bedrohte Tiere und Pflanzen. Während der abwechslungsreichen Wanderung entlang der Sitter erfährt man viel Wissenswertes über den Bau und die Konstruktion der Brücken. Die Wanderzeit beträgt ca. 2 Stunden.

2

St. Galler Panoramaweg Geniessen Sie auf dieser Tour das herrliche Panorama St. Gallens mit dem Stiftsbezirk. Im Sommer lockt die Jugendstil-Badeanstalt der «Drei Weieren» zu einem kühlen Bad. Auf dem Weg entlang von Wiesen und Wäldern durchqueren Sie auch verschiedene Quartiere St. Gallens und entdecken die Stadt aus immer neuen Winkeln. Die Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden. 1

Egal, welcher Fährte Sie folgen, Foxtrail ist jedes Mal anders. Das gerissene Tierchen schafft es, mit seinen rätselhaften Hinweisen ganzen Unternehmen oder privaten Gruppen graue Haare wachsen zu lassen.

2

Die Ostschweiz ist einfach «wanderful»! Ob einfache Touren, Tageswanderungen oder familiengerechte Themenwege, hier ist für jeden was dabei, der gerne zu Fuss unterwegs ist.

3

Die «Drei Weieren» sind ein einzigartiges Naherholungsgebiet oberhalb der Stadt St. Gallen.

38

3


Entdecken und Erleben Freizeit und Ausflüge

Rundreise mit Witzwanderweg Auf dieser einmaligen Rundreise geniessen Sie die herrliche Aussicht über den ganzen Bodensee bis in die Hügellandschaft Süddeutschlands, aufs Rheindelta und die Rorschacher Bucht. Von Walzenhausen nach Heiden führt der Witz­ wanderweg, auf dem Sie zahlreichen Appenzeller Witzen begegnen. Die Wanderzeit beträgt ca. 2,5 Stunden. Wanderung Rorschach–Altstätten Die Wanderung von Rorschach am Bodensee nach Altstätten im St. Galler Rheintal ist sehr vielseitig. Sie besticht immer wieder mit atemberaubenden Aussichten über den Bodensee und die Rheinmündung. Zudem durchwandern Sie herrliche Rebhänge, wildromantische Berggebiete und alte Dorfbilder. Gallusweg Wandern Sie auf den Spuren des irischen Mönchs Gallus, der im Jahr 612 von Arbon aus nach St. Gallen kam und in der Mülenenschlucht seine Eremitenzelle gründete. Aus dieser kleinen Zelle

entstand hundert Jahre später das Kloster, um welches später die Stadt und der Kanton St. Gallen wuchsen. Die Wanderzeit beträgt ca. 4,5 Stunden. Foxtrail Foxtrail ist die spannendste Schnitzeljagd der Schweiz, bei der die Teilnehmer ständig um die Ecke denken müssen. Denn der Foxtrail-Fuchs tut alles, damit jede seiner Fährten quer durch St. Gallen unentdeckt bleibt. Hier ist für Bewegung, Spannung und Teamarbeit gesorgt! Kontaktadressen Foxtrail, Tel. +41 (0)71 329 80 00, www.foxtrail.ch  Wanderwege www.witzwanderweg.ch, www.schweizmobil.ch, www.sg-wanderwege.ch 20


Dieses Gewässer ist zum Anbeissen. Eine tolle Landschaft ringsum und schmackhafte Fische mittendrin – wer ihn erstmal entdeckt hat, den lässt unser Bodensee so schnell nicht mehr von der Angel. Ein Gewässer, wie geschaffen für Fein­schmecker und Geniesser.


Fast wie Venedig. Direkt vor der Haustür. Ein Sommertag in Rorschach. Tiefblauer Himmel. Sanft schaukelnde Boote auf dem Wasser. Leinen los und ab geht’s zu einem Ausflug. Packen Sie Ihre Liebsten ein. Und Ihr Lächeln aus.


Einfach entern. Oder meutern! Es gibt nichts Schรถneres als einen Ausflug mit der Flotte der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt. Sollte Ihre Begleitung trotzdem vorschlagen, lieber etwas anderes zu unternehmen: meutern Sie!


1

Rorschach, die mediterrane Hafenstadt Zwischen den sanften Hügeln des Appenzellerlandes und der Weite des Bodensees lädt Rorschach, das Hafenstädtchen mit südländischem Flair, zu entspannenden Urlaubstagen auf der Schweizer Seite des Bodensees ein. Die charmante Kleinstadt blickt auf eine über tausendjährige Geschichte zurück. Schon 947 erhielt Rorschach das Marktrecht und entwickelte sich im Mittelalter zum bedeutendsten Handelsplatz am schweizerischen Bodenseeufer. Davon künden noch heute stattliche Bürgerhäuser im lebhaften Ortskern und das Kornhaus, Wahrzeichen von Rorschach und zugleich schönster Getreidespeicher der Schweiz. Badhütte Rorschach Um 100 Jahre zurückversetzt fühlen sich Wasserratten bei einem Besuch in der Rorschacher ­Badhütte – von den Einheimischen kurz «Badi» genannt, ein wahrer «Ort der Sehnsucht»! Rorschach ist auch idealer Ausgangspunkt für Schifffahrten, z.B. durch das Naturschutzgebiet des Alten Rheins zum malerischen Städtchen Rheineck. 46

Sandskulpturenfestival Jeweils im August ist in Rorschach die Kunst aus Sand gebaut: Für das Internationale Sandskulpturenfestival werden jedes Jahr 15 Tonnen Sand an den See transportiert. Künstlerteams aus aller Welt treten gegeneinander an und formen aus dem fein rieselnden Baustoff beeindruckende, meterhohe Skulpturen, die von tausenden Besuchern bewundert werden. Museum im Kornhaus Die Ausstellung des Museums im Kornhaus Rorschach wurde im Winter 2010/2011 total erneuert. Interaktiv lädt sie ein, mitzumachen, zu erfahren, anzufassen, zu probieren, zu experimentieren und zu lernen – ein Erlebnismuseum für Gross und Klein.


2

3

Kontaktadressen 21 Tourist Information Rorschach, Hauptstrasse 56 / Hafenbahnhof, CH-9401 Rorschach, Tel. +41 (0)71 841-70 34, www.tourist-rorschach.ch 22 SBS Schifffahrt AG, Kornhaus, Postfach, CH-9400 Rorschach, Tel. +41 (0)58 229 93 50, www.bodenseeschiffe.ch 23 Museum im Kornhaus, Hafenplatz 2, CH-9400 Rorschach, Tel. +41 (0)71 841 40 62, www.museum-rorschach.ch

4

1

Die Hafenstadt Rorschach mit ihrem «Springbrunnen» im See ist vor allem im Sommer eine Reise wert.

2

Das Wahrzeichen der Stadt Rorschach ist das Kornhaus. Darin befindet sich ein Museum mit sehenswerten Zeugnissen aus der Geschichte der Stadt.

3

Die Badhütte Rorschach ist das einzig verbliebene Bauwerk seiner Art am Schweizer Bodenseeufer. Der einmalige und eigenwillige Bau ist über eine kleine Brücke mit der Seepromenade verbunden.

4

Das Internationale Sandskulpturenfestival lockt jährlich tausende von Besuchern nach Rorschach.

47


Hier sollten Sie besonders oft nach links und rechts schauen. Nicht, weil es in Altstätten für Fussgänger besonders gefährlich ist. Sondern besonders schön! Denn diese malerische Marktstadt im St. Galler Rheintal mit ihren prächtigen Häusern, lauschigen Gassen und historischen Laubengängen ist ein echter Blickfang.


Ein Häuschen im Grünen. Frei nach Hundertwasser. Mitten auf der grünen Wiese zieht sie uns in ihren Bann, die «Markthalle Altenrhein» des erstaunlichen Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Mit leuchtenden Farben, schrägen Böden, goldenen Zwiebeltürmen und einer schreiend bunten Fassade.


Entdecken und Erleben Weitere Umgebung und Rheintal

Altenrhein, Rheineck, St. Margrethen und Altstätten Nur einen Steinwurf von Rheineck entfernt liegt Thal. Dank der geschützten Lage in einer Mulde zwischen den Appenzeller Hügeln und dem Buechberg reift hier hervorragender Wein heran. Auf dem Gelände des Flughafens befindet sich das Fliegermuseum Altenrhein. Historische Flugzeuge und Flugmotoren, Informationen über die Fliegertradition in Altenrhein mit der Firma Dornier und den Flugzeugwerken entführen Sie in die faszinierende Welt der Lüfte.

1

Direkt beim Flughafen Altenrhein kann das letzte von Friedensreich Hundertwasser konzipierte und noch zu seinen Lebzeiten begonnene Bauwerk, die Markthalle in Altenrhein, besichtigt werden. Die neue Markthalle nach dem Entwurf des «Meisters der gebogenen Form» wurde im September 2001 vollendet.


Entdecken und Erleben Weitere Umgebung und Rheintal

Kontaktadressen

2

24 Fliegermuseum Altenhrein, Postfach, CH-9423 Alten­ rhein, Tel. +41 (0)79 430 51 51, www.fliegermuseum.ch 25 Markthalle Altenrhein, Knotternstrasse 2, CH-9422 Staad am Bodensee, Tel. +41 (0)71 855 81 85, www.markthalle-altenrhein.ch

3

1

Dass Rheintaler Wein sich nicht verstecken muss, zeigen dessen Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Immer wieder werden Gold- und Silbermedaillen ins Rheintal vergeben.

2

Als erstes Flugzeug wurde 1984 eine Venom DH-112 aus Liquidationsbeständen der Luftwaffe übernommen und im Fliegermuseum ausgestellt.

3

Vergoldete Zwiebeltürme, ungleiche Fenster und Türen, leuchtende Farben, geschwungene Linien und bunte Keramiksäulen sind die Merkmale von Friedensreich Hundertwassers Architektur.

53


1


Entdecken und Erleben Weitere Umgebung und Rheintal

Wenn Sie dem ehemaligen Flusslauf aufwärts folgen, kommen Sie nach St. Margrethen, das seit über 300 Jahren ein berühmtes Heilbad ­beherbergt. In diesem Mineralbad laden die warmen Quellen auch im Winter zu einem entspannenden Bad im Freien ein. Das Festungsmuseum Heldsberg oberhalb des Ortes ist ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel.

2

Im Herzen des St. Galler Rheintals lädt Altstätten, die östlichste Stadt der Schweiz, zu einem Bummel ein. Als historischer Marktort bildet Altstätten seit jeher das Zentrum der Region. Sehenswert: das spätbarocke Stadtpalais «Haus zum Raben» und die 1648 erbaute Placidus-Kapelle.

3

Ebenfalls im St. Galler Rheintal befindet sich die Kristallhöhle Kobelwald, die als begehbare, wasserführende Höhle mit einem grossen Kristallvorkommen einmalig ist in der Schweiz. Wandern und Fahrradfahren auf der Hochebene über dem See Die Bodenseeregion zwischen Rorschach und St. Margrethen eignet sich hervorragend zum Wandern und Fahrradfahren. Besonders schön ist die Aussicht auf den Bodensee von der Hochebene oberhalb von Goldach und Rorschacherberg. Sie erstreckt sich von Untereggen ostwärts bis zum bekannten Aussichtspunkt «Steiniger Tisch» über der alten Rheinmündung.

1

Beim Aussichtspunkt «Steiniger Tisch» eröffnet sich eine ­wunderbare Sicht über den Bodensee und ein einmaliges Erlebnis bei Sonnenuntergang.

2

In Altstätten vereinen sich städtische und dörfliche Vorzüge, ein vielfältiges Kulturangebot und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

3

Das St. Galler Rheintal erstreckt sich entlang des Alpenrheins an den Grenzen der Kantone Graubünden und St. Gallen, im Westen des Bundeslandes Vorarlberg und des Fürstentums Liechtenstein.

Kontaktadressen Mineralheilbad St. Margrethen, Walzenhausenstr. 2, CH-9430 St. Margrethen, Tel. +41 (0)71 747 59 00, www.mineralheilbad.ch 26

27 Festungsmuseum Heldsberg, CH-9430 St. Margrethen, Tel. +41 (0)71 733 40 31, www.festung.ch 28 Tourismusbüro Altstätten, Breite 9, CH-9450 Alt­s tätten, Tel. +41 (0)71 750 00 23, www.altstaetten.ch 29 Kristallhöhle Kobelwald, CH-9463 Oberriet, Tel. +41 (0)71 761 19 77, www.kristallhoehle.ch

55


Wenn dieser Baum leuchtet, strahlt die Kathedrale. Direkt neben der monumentalen Kathedrale steht in der Adventszeit einer der grÜssten Weihnachtsbäume der Schweiz. Machen auch Sie dann ein paar Spuren in den Schnee zu diesem Ort der Besinnlichkeit.


1

1

Rorschach glänzt gerade zur Weihnachtszeit im heimeligen Lichtermeer.

2

Der kleine, aber feine St. Galler Weihnachtsmarkt lädt in der Vorweihnachtszeit zum gemütlichen Bummeln, Staunen und Glühwein-Trinken ein.

3

Die Lichtelemente der neuen St. Galler ­Weihnachtsbeleuchtung passen sich an die Gegebenheiten der Altstadt an. Die ­Beleuchtungskomposition entfaltet ihre organisch gewachsene, warme Wirkung und fügt sich fliessend ins Stadtbild ein.

4

Vom Quartier St.Georgen aus, auf dem Weg zum Restaurant Scheitlinsbüchel, geniesst man einen herrlichen Blick auf die winterliche Stadt und den östlichen Rosenberg.

Winterliche Ostschweiz Sobald der Winter in St. Gallen und Umgebung Einzug hält, wird es einem warm ums Herz. Dann zeigt sich die Ostschweiz von ihrer besten Seite und lockt mit märchenhaften Aktivitäten: ob Schlittschuhlaufen auf den gefrorenen Seen der Drei Weieren, in der Eishalle Lerchenfeld oder im Sportzentrum Herisau, herrliche Winterspaziergänge im Wildpark Peter und Paul oder ein Schlittelplausch ab dem Restaurant Waldegg nach St.Georgen – die Möglichkeiten sind gross. Zauberhaft: Weihnachten in St. Gallen Und wenn in St. Gallen zur Adventszeit die Lichter angezündet werden, glänzen nicht nur Kinderaugen. Direkt vor den prächtigen Barocktürmen der Kathedrale wird jedes Jahr der riesige Weihnachtsbaum aufgestellt und festlich geschmückt. In vielen der verwinkelten Gassen der Altstadt lädt im Dezember der St. Galler Weihnachtsmarkt mit seinen festlich dekorierten Ständen zum Bummeln ein. Hier findet man nebst Christbaumschmuck, St. Galler Kunsthandwerk und diversen Weihnachtsartikeln auch viel Gluschtiges wie Appenzeller Käseschnitten, Raclette oder die echte St. Galler Bratwurst. Zum Aufwärmen gibt’s überall heissen Punsch und würzigen Glühwein.

58


2

3

Wer Geschichten und Anekdoten rund um die Weihnachtsstadt hören möchte, schliesst sich dem Rundgang «Weihnachtliches St. Gallen» an, der in der Vorweihnachtszeit von St. GallenBodensee Tourismus täglich (ausser sonntags) angeboten wird. Ungewöhnliches verspricht der St. Galler Weihnachtszirkus Liliput, der von Mitte November bis Ende Dezember gastiert. Eine prickelnde Show, atemberaubende Akrobatik und ein auserlesenes Vier-Gang-Menü können Sie fernab von Lärm und Alltagshektik im TingelTangel-­Variété im Abenteuerland Walter Zoo in Gossau erleben.

4

Kontaktadressen 11 St. Gallen-Bodensee Tourismus, www.st.gallen-bodensee.ch, www.weihnachtsstadt.ch, www.weihnachtscircus.ch 15 Abenteuerland WALTER ZOO AG, Neuchlen 200, CH-9200 Gossau SG, Tel. +41 (0)71 387 50 50, www.walterzoo.ch 21 Tourist Information Rorschach, Hauptstrasse 56 / Hafenbahnhof, CH-9401 Rorschach, Tel. +41 (0)71 841-70 34, www.tourist-rorschach.ch

59


Entdecken und Erleben Veranstaltungs-Highlights 2012

Veranstaltungs-Highlights 2012 3. – 21. Februar Altstätter Fasnacht mit Urknall, Tschätterinacht und internationalem Umzug, www.roellelibutzen.ch 10. – 12. Februar Ferienmesse St. Gallen, Olma Messen St. Gallen, www.ferienmessestgallen.ch 11. Februar 15. Magic Comedy Festival Schweiz 2012, St. Gallen, www.magic-comedy.ch 16. – 21. Februar St. Galler Fasnacht, www.fasnachtsg.ch 24. – 26. Februar Nordklang Festival, St. Gallen, www.nordklang.ch 23. März – 1. April A Cappella-Festival, Rorschach, www.acappella-rorschach.ch 11. – 15. April OFFA, Ostschweizer Frühlingsausstellung, Olma Messen St. Gallen, www.offa.ch 12. – 14. April Ostschweizer World Music Festival, Lokremise St. Gallen, www.gapevents.ch 20. April – 12. Mai Eröffnungswochen zum Gallusjubiläum – 1400 Jahre St. Gallen, Klosterplatz, www.gallusjubilaeum.ch 27. April Honky Tonk Festival, Altstadt St. Gallen, www.honkytonk.ch 28. April – 6. Mai RhEMA – Rheintal Messe in Altstätten, www.rhema.ch 31. Mai – 3. Juni CSIO St. Gallen, Sportanlage Gründenmoos, www.csio.ch 19. Juni New Orleans meets St. Gallen, St. Gallen 22. Juni – 6. Juli St. Galler Festspiele auf dem Klosterplatz, www.stgaller-festspiele.ch

60


Entdecken und Erleben Veranstaltungs-Highlights 2012

28. Juni – 1. Juli Open Air St. Gallen, Sittertobel St. Gallen, www.openairsg.ch 3. – 21. Juli 8. Kulturfestival St. Gallen, Innenhof des Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen, www.kulturfestival.ch 11. – 15. Juli Military Tattoo Festival, Athletik Zentrum St. Gallen, www.tattoosg.ch 21. – 22. Juli Schweizermeisterschaft Mountainbike, Heerbrugg 11. – 18. August 2012 Internationales Sandskulpturenfestival; die Ausstellung dauert bis Mitte September. Rorschach, www.sandskulpturen.ch 17. – 18. August St. Gallerfest, St. Galler Innenstadt, www.stgallerfest.ch 23. – 26. August 6. Beachevent Rorschach, www.swiss-beachevent.ch 8. September Internationaler Radmarathon «Rund um den Bodensee», www.bodensee-radmarathon.ch 8. September St. Galler Museumsnacht, www.museumsnachtsg.ch 15. September St. Galler Genusstag, St. Galler Innenstadt, www.stgaller-genusstag.ch 27. – 29. September Wortlaut, 5. St. Galler Literaturfest, St. Gallen, www.wortlautsg.ch 11. – 21. Oktober OLMA, Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung, Olma Messen St. Gallen, www.olma.ch 19. Oktober Oldtime Jazz am See, Rorschach, www.oldtimejazz-amsee.ch 1. – 24. Dezember St. Galler Weihnachtsmarkt, www.weihnachtsstadt.ch Änderungen vorbehalten.

61


29 28

27

21 26 25 24 23

22


19

18

12 17 16

1–11 14

20 13

15


St. Gallen-Bodensee Tourismus bietet Ihnen attraktive Übernachtungsangebote. Auf Gallus’ Spuren durch St. Gallen Entdecken Sie in den St. Galler Museen und auf einer Stadtführung, was Gallus vor 1400 Jahren alles erlebt hat, und geniessen Sie am Abend ein St. Galler Menu. Theaterarrangement Für Ihren nächsten Theaterabend in St. Gallen brauchen Sie sich um nichts zu kümmern. Sagen Sie uns einfach, welche Vorstellung Sie sehen möchten und wir organisieren für Sie das Ticket sowie die Übernachtung in der gewünschten Hotelkategorie. 4-Länder-Spass Entdecken Sie die 4-Länder-Region um den Bodensee mit der BodenseeErlebniskarte und profitieren Sie während drei Tagen von vielen Gratisleistungen und Vergünstigungen. Freizeitspass für die ganze Familie Beobachten Sie im Abenteuerland Walter Zoo Tiere aus allen Kontinenten und lassen Sie sich danach in der Bäderlandschaft Säntispark mit allen Wassern waschen. St. Galler Weihnachtszauber Tauchen Sie ein in die Adventsstimmung in St. Gallen und geniessen Sie den weihnachtlichen Stadtrundgang unter dem St. Galler «Sternenhimmel». Weitere Arrangements St. Gallen-Bodensee Tourismus bietet zudem weitere Arrangements für spezielle Events und Grossveranstaltungen, wie z.B. das Sandskulpturenfestival, das Ostschweizer World Music Festival, das Kulturfestival oder die Museumsnacht an. Information und Buchung unter www.st.gallen-bodensee.ch/de/angebote-empfehlungen


Wir freuen uns auf Sie! Vor der imposanten Kulisse des Alpsteinmassivs mit dem Säntis, in hügeliger Voralpenlandschaft gelegen, verbinden sich Gegensätze zu einem starken Ferienangebot.

Besuchen Sie die Region St. Gallen-Bodensee mit ihren zahlreichen Ausflugs-Attraktionen – Sie werden begeistert sein! Ihre Ausflugs- und Ferienberater:

St. Gallen-Bodensee Tourismus Bahnhofplatz 1a CH-9001 St. Gallen Tel. +41 (0)71 227 37 37 Fax +41 (0)71 227 37 67 www.st.gallen-bodensee.ch info@st.gallen-bodensee.ch

Tourist Information Rorschach Hauptstrasse 56 / Hafenbahnhof CH-9401 Rorschach Tel. +41 (0)71 841 70 34 Fax +41 (0)71 841 70 36 www.tourist-rorschach.ch info@tourist-rorschach.ch

Besucherzentrum Stiftsbezirk Gallusstrasse 11 CH-9000 St. Gallen

www.facebook.com/StGallenBodensee Abonnieren Sie unseren Newsletter auf www.st.gallen-bodensee.ch und lesen Sie monatlich die wichtigsten Neuigkeiten aus unserer Region.

Partnerorganisationen: E,T&H BSW 463.102.006/D

Wir danken für die Unterstützung:


St.Gallen Bodensee Tourismus: ­Entdecken & Erleben