Page 1

DACHPLATTE

Schรถn, unter diesem Dach zu leben. Die Dachplatte: 11 Formate, 6 Farben.


Foto Titelseite: (c) Klaus Costadedoi

1892: Ludwig Hatschek schwebt ein Baustoff vor. Leicht muss er sein, einfach zu verarbeiten und vor jedem Wetter schützen. Er erfindet einen FaserzementWerkstoff und nennt ihn „Eternit“, abgeleitet aus dem lateinischen „aeternus“, was ewig, unvergänglich bedeutet. Mitte des 20. Jahrhunderts tritt Eternit von Österreich aus seinen internationalen Siegeszug an. Heute: Die Technologie und Innovationskraft von Eternit ist in der modernen, ökologischen Architektur allgegenwärtig.

Foto diese Seite: (c) Paul Ott

ETERNIT. EINE ÖSTERREICHISCHE ERFOLGSGESCHICHTE


ETERNIT. EIN Genialer BAUSTOFF

Wasser, Luft, Zement, Zellstoff und Armierungsfasern – daraus ist Eternit. Leicht und unzerbrechlich, wasserdicht, langlebig, frost- und feuerbeständig. Vorzügliche Eigenschaften, die der steten Forschung, einer umsichtigen Produktion und qualifizierten Mitarbeitern zu verdanken sind. Architekten und Planer schätzen Eternit wegen seiner Einzigartigkeit.

ETERNIT. EIN Sauberes Produkt

Foto: (c) Hertha Hurnaus

Die natürlichen Rohstoffe für Eternit stammen vorwiegend aus der Region, die Transportwege sind kurz. Energie sparen und Schadstoffe vermeiden ist ein Prinzip, eine Kernkompetenz der Qualitätsmarke. Das Material wird nach Jahrzehnten als bedenkenlose Baurestmasse deponiert oder einfach wiederverwertet.


eternit-dachplatten BEWährt SCHNELL VERLEGT LEICHT stark & sicher SCHÖN anzusehen widerstandsfähig, LANGLEBIG & frostbeständig Schallhemmend & störungsfrei nicht brenn& SCHMelzbar KOMplett INDIVIDUELL & flexibel natürlich & ÖKOLOGISCH einfach deponierbar Garantiert

Dachtechnik

Seit über 100 Jahren im Einsatz. Die XL-Formate der Dachplatte beschleunigen den Arbeitsprozess. Das geringe Gewicht ermöglicht einen günstigen Dachaufbau, auch bestens geeignet für Sanierungen. Durch die 2-fache Befestigung jeder einzelnen Platte hält die Dacheindeckung aufbrausenden Sturmböen und auch hohen Schneelasten stand. Das ebene, glatte Design schafft feine und klare Dachlinien. Jahrelang schön, frost- und witterungsbeständig durch ihre 4-fache Oberflächenbeschichtung. Perfekte Schalldämmung, kein „Trommeleffekt“ bei Regen, keine elektrostatische Aufladung und keine Störung von Handynetzen. Faserzement brennt nicht, schmilzt nicht und entwickelt im Brandfall keine schädlichen Rauchgase. Großes Formstein- und Zubehörsortiment aus einer Hand. Einsatzmöglichkeit schon ab 15° Dachneigung, lieferbar in 11 Formaten und 6 Farben. Das schafft kreativen Freiraum bei Planung und Gestaltung. Natürliche Rohstoffe wie Zement oder Zellstoff sind gesundheitlich absolut unbedenklich und der minimale Energiebedarf bei der Herstellung schont die Ressourcen. Unter Baurestmasse „feste mineralische Abfälle“ zu entsorgen. Eternit garantiert die Funktionstüchtigkeit gemäß der Eternit-Garantieurkunde.

1. Tragende Konstruktion (Sparren)

5. Lüftungsraum

muss das eigene Gewicht, das Gewicht der übrigen Dachkonstruktion und die zu erwartende maximale Schneelast bzw. Windbelastung sicher aufnehmen.

erhält man durch Konterlatten, die auf der Unterdachschalung über den Sparren verlaufen, und dient zur Hinterlüftung der Dachhaut und im Zusammenspiel mit der Wärmedämmung zur thermischen Trennung von Gebäude und Wetterhaut. „Kaltdächer“ müssen eine Belüftung an der Traufe, im Firstbereich und gegebenenfalls auch an den Giebelwänden haben.

2. Deckenverkleidung wird an der Unterseite angebracht.

3. Wärmedämmung verhindert das Entweichen wertvoller Energie die in Form von warmer Luft aufsteigt; sollte ausreichend dick sein. Besonders wenn der unter dem Dach liegende Raum genutzt wird, oder die Absicht eines späteren Dachausbaues besteht, ist die Dämmung über oder zwischen den Dachsparren absolut erforderlich.

4. Unterdach muss im Fall des Falles zumindest vorübergehend die Aufgaben der Dacheindeckung übernehmen können. Vorgeschrieben ist das Unterdach bei ausgebautem Dachgeschoss und bei Unterschreitung der vorgesehenen Regeldachneigung.

6. Dachlattung wird auf den Konterlatten in einem genormten Abstand befestigt und dient zum Anbringen der Dachhaut.

7. Dachhaut die eigentliche Dacheindeckung schützt die Konstruktion vor Einflüssen von außen.


formate & farben Dachplatte NATURA Die wirtschaftlichen XL-Formate werden mit dem patentierten ­Befestigungshaken angebracht und sind als Doppel- und Einfach­deckung erhältlich. Ein optischer Blickfang sind die M-Formate mit gestutzten Ecken oder auch vollkantig. Die doppelte Nagelung jeder einzelnen Platte garantiert höchste Sturmsicherheit.

Naturgrau

Deckstruktur DD DD DD DD ED ED ED ED

Schwarz

Rot

Bezeichnung XL Rechteck L Quadrat M Rechteck vollkantig M Rechteck gestutzt XL Rechteck L Rhombus L Rhombus Schablone S Steinschindel

Rotbraun

Format (cm) 60 x 40 40 x 40 40 x 30 40 x 30 40 x 60 40 x 44 40 x 44 38,5 x 19,4

ab Dachneigung 18 ° 15 ° / 18 ° 18 ° 18 ° 25 ° 25 ° 23 ° 30 °

Gewicht (kg/m²) 23,3 24,4 24,0 24,0 18,5 19,0 17,0 27,6

DachplattE Swissline Kaum eine Bedachung ist so universell einsetzbar wie die neue Eternit-Dachplatte „Swissline“. Dank der ausgereiften Verlegetechnik bildet dieses System eine bewährte und sturmerprobte Lösung für Bauwerke aller Art, jeder Größe und in jeder Höhenlage.

NT

E RTIM

Vulcanit N 6510

Deckstruktur DD DD ED

M SO NEU I

Broncit N 2010

Bezeichnung XL Rechteck L Quadrat XL Rechteck

Format (cm) 72 x 40 40 x 40 40 x 72

DECkungsarten

EINFachdeckung Die Einfachdeckung ist die wirtschaftliche Standardausführung. Bei dieser Deckung schützt EINE Dachplattenstärke Ihren Dachstuhl, somit ergibt sich im überdeckten Bereich durch die Überlappung eine ZWEIFACHE Materialstärke.

doppeldeckung Hier wird Ihr Dachstuhl in der Fläche mit der DOPPELTEN Materialstärke geschützt, und im überdeckten Bereich durch die horizontale Überlappung sogar DREIFACH. Sollte eine Platte brechen, so muss sie nicht unmittelbar ausgetauscht werden.

ab Dachneigung 18 ° 18 ° 25 °

Gewicht (kg/m²) 24,4 25,6 17,9


M RECHTECK 40/30


Foto: (c) Klaus Costadedoi

DP NATURA M Rechteck  Doppeldeckung

Format (cm) Deckstruktur

40 x 30 (vollkantig oder gestutzt)

ab Dachneigung Gewicht (kg/m²) Befestigung Farben

18 ° 24 zweifach genagelt


L RHOMBUS 40/44


Foto: (c) Eternit

DP NATURA L Rhombus  Einfachdeckung

Format (cm) Deckstruktur

40 x 44

ab Dachneigung Gewicht (kg/m²) Befestigung Farben

25 ° 19 zweifach genagelt


L RHOMBUS SCHABLONE 40/44


Foto: (c) Hotel Seerose

DP NATURA L Rhombus Schablone  Einfachdeckung

Format (cm) Deckstruktur

40 x 44

ab Dachneigung Gewicht (kg/m²) Befestigung Farben

23 ° 17 zweifach genagelt


XL RECHTECK 40/60


Foto: © Eternit

DP NATURA XL Rechteck  Einfachdeckung

Format (cm) Deckstruktur

40 x 60

ab Dachneigung Gewicht (kg/m²) Befestigung

25 ° 18,5 patentierter Befestigungshaken und zweifach genagelt

Farben


XL RECHTECK 60/40


Foto: (c) Thomas Müssauer

DP NATURA XL Rechteck  Doppeldeckung

Format (cm) Deckstruktur

60 x 40 (Wendeplatte)

ab Dachneigung Gewicht (kg/m²) Befestigung Farben

18 ° 23,3 patentierter Befestigungshaken


Dachplatte SWISSLINE L QUADRAT 40/40


DP SWISSLINE L Quadrat Doppeldeckung

Format (cm) Deckstruktur

40 x 40 (Wendeplatte)

NT

E RTIM

Foto: © Eternit

M SO NEU I

ab Dachneigung Gewicht (kg/m²) Befestigung Farben

18 ° 25,6 Verlegehaken


Dachplatte SWISSLINE XL RECHTECK 72/40


Foto: © Eternit

DP SWISSLINE XL Rechteck Doppeldeckung

Format (cm) Deckstruktur

72 x 40 (Wendeplatte)

NT

E RTIM

M SO NEU I

ab Dachneigung Gewicht (kg/m²) Befestigung Farben

18 ° 24,4 Verlegehaken


01-2012

Eternit

Dachstein

Mitgliedschaften und Partner

Eternit-Werke Ludwig Hatschek AG, EternitstraรŸe 34, 4840 Vรถcklabruck, Austria Tel. +43 7672 707-0, Fax +43 7672 751 92, E-Mail: office@eternit.at

www.eternit.at

Eternit Prospekt Dachplatte 2012-01  

Prospekt Eternit Dachplatte 2012-01

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you