Page 1

XX


MODENSCHAU 25.09.15 10.30 - 14.00 - 16.30

e r a w r e Somm

! t r e i z redu

Ludwigstraße 41· 85049 Ingolstadt Telefon 0841/33442

3. Oktober verkaufsoffener Feiertag Ribkoff-Präsentation 14 - 17 Uhr


Editorial

espresso Magazin, August/September 2015

Poetische Randnotiz

Zeit für eine Verschnaufpause Es lässt sich hitzig drüber diskutieren, über das Wetter. Den einen kann es nicht heiß genug sein, die anderen laufen eher bei kühleren Temperaturen zur Hochform auf. Dummerweise macht das Wetter allerdings, was es will. Und so hatten weder Brautpaare noch Open Air Veranstalter eine Wahl. Beim Wetter. Dafür konnten die Besucher aus einer riesigen Menge an Events auswählen. Der Juli erforderte Durchhaltevermögen. Einige der Veranstaltungshighlights finden Sie in dieser Ausgabe. Lassen Sie sich Zeit beim Lesen und schnaufen Sie durch! Wir tun das auch und erscheinen wieder am 29. September.

Grossstadt, 35 Grad Im Bus Fuß Schweiß gebadete Sandalen Träger Hemdchen hilft nur Mini mal Aus „Der Indianer ist Veganer“ von Melanie Arzenheimer

Eine entspannte Sommerzeit wünscht

Melanie Arzenheimer, Chefredakteurin

Unsere Medienberaterinnen

Titelfoto Fotolia / George Mayer

Evelin Raffalt 0841/95154-110 raffalt@espressomultimedia.de

Natali Motter 0841/95154-112 motter@espressomediengruppe.in

Sandra Rohm 0841/95154-206 rohm@espressomediengruppe.in

Simone Filser 0841/95154-111 filser@espressomediengruppe.in

Seit 1998 Ihre Nr. 1 - ehrlich - erfahren - vom Fach!

08 41 / 88 54 71 - 0 www.fechner-immobilien.com 4


Inhalt

Anzeige

Inhalt

August / September 2015 Gesellschaft 19 Clean, Grafisch, Cool Schwarz-Weiß-Shooting im MKK Ingolstadt 28 Powerfrauen Das Sommerfest der Frauennetzwerke

10

36 „Sag einfach Ja!“ Traditionell, märchenhaft oder Promi-Party - unsere Hochzeiten

Kultur Edles LeinenDirndl

mit angesagtem Kelchkragen 95 nur

102 Von Wegen Sommerloch! Das sind die Veranstaltungs Highlights im Sommer

199,

52 Hole in One Die Golfturniere in Ingolstadt und Region

o ra gün g zu stiger rück !

14 Ehre Für INgolstadt Der FC Ingolstadt bekommt den Bayerischen Sportpreis

e w au iche rs ch r A r t i k e l a nde zbet n onl ine - Differe

Gl -

Foto: Christian Holz/antischick

Sport

Espresso 114 zu guter Letzt Hörensagen, Sprücheklopfer und Gewinnspiel

4 x in Ingolstadt N EU

im WestPark 1. OG im Medi-In Park, am Westpark 1 Eriagstraße 2 Neuburger Str. 5

36 5

1 x in Manching

Weberstr. 5 1/2 ( TRACHTEN%OUTLET )

Abbildung ist ein Musterbeispiel, das nicht in jeder Filiale vorrätig sein muss.

19

10 25 Jahre Klassik Ungewöhnliche „Konzertsäle“ bei den Audi Sommerkonzerten


Beleuchtung in einer neuen Dimension

Hauptplatz 5 路 85276 Pfaffenhofen Telefon 0 84 41/ 789 07 96 lichtpunkt-pollex.de


Vlora Sahitaj

Kinder & Teens-Fashion XAVER MAYR

UPDATE

Tolle Farben, bedruckte Shirts und Pullover und verwaschene Jeans machen gute Laune zum Schulstart. Entdecken Sie bei XAVER MAYR die neuesten Trends, mit denen die Kids ganz groß rauskommen und auf dem Pausenhof eine gute Figur machen.

XAVER MAYR

HAUS DER MODE facebook.com/xaver-mayr

Ludwigstr. 2-4 • Ingolstadt • www.xaver-mayr.de

Design by www.kreativkonzept.net • IN

Anzeige


Anz 104x285 Für heiße Tage

08.08.2013

13:41 Uhr

Seite 1

People, events & more

Anzeige

Für heiße Tage

Golf und Grill Erst die „Arbeit“ dann das Vergnügen: Beim „Grillturnier mit Musik“ vom Golfstüberl „Bella Sicilia“ zeigten im Einzel Stableford die 35 Teilnehmer ihr Können. Als Brutto-Siegerin aus dem 18-Loch-Turnier bei „Altmühlgolf Beilngries“ ging Mei-Yong Pohn Wu hervor. Nach dem Golfen konnten alle feinste Gerichte vom Grillbuffet probieren. Mit guter Musik verbrachten sie gemeinsam einen schönen Abend.

der perfekte Sonnenschutz

Markisen

Jalousien

Raffstores

Plissees

Franz Mayr und Manfred Sillaber

ROLLADEN SCHREINEREI

Ausgezeichnet Einkaufen

Tel. 0 84 24-89 19 0 · Fax 89 19 19 · info@funk-in.de Erchanstraße 22 · 85049 Irgertsheim Neue Homepage

Das FUNK-Komplettsystem · www.funk-in.de

Ausstellung 700 m

2

Neubau Umbau Sanierung

komplett · perfekt

www.a-mittel-werbeagentur.de

Rollladen Rollladenkästen Fenster Türen Sonnenschutz Wintergärten

Das Modehaus X. Mayr hat das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet Generationenfreundlich“ vom Handelsverband Bayern erhalten. Oder besser: Es wurde dem Modehaus erneut verliehen, nachdem man bereits zu den Pionieren dieses Projekts gehört hatte und zu den ersten Geschäften zählte, die es bekamen. 60 unterschiedliche Prüfungskriterien mussten eingehalten werden – von der Barrierefreiheit bis zur fachkundigen Beratung. „Wir sind stolz auf diese besondere Auszeichnung. Es ist auch eine Bestätigung dafür, dass wir es richtig gemacht haben“, erklärte Franz Mayr, der nicht nur Inhaber des Modehauses ist, sondern auch Kreisvorsitzender des Handelsverbands in Ingolstadt. Offiziell übergeben wurde das Qualitätssiegel nun von Manfred Sillaber vom Handelsverband Bayern: „Im Modehaus X. Mayr können Kunden aller Altersklassen bequem und barrierefrei einkaufen und werden kompetent beraten. Diese Generationsfreundlichkeit sollte eigentlich überall selbstverständlich sein.“ 8


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

People, events & more

So hast Du Limonade noch nie geschmeckt! Das ist Genuss mit WOW Effekt: prickelnd, fruchtig und erfrischend. JesuitenQuelle präsentiert drei neue Premiumlimonaden in den Geschmacksrichtungen Orange, Lemon und Cola. Die drei spritzigen Erfrischungsgetränke schmecken nicht nur herrlich fruchtig, sondern

Foto: Klinikum Ingolstadt

Foto: Nordbräu

ENTSPANNUNG WIE AM MEER

JQ Orange, JQ Lemon und JQ Cola sind auch echte Hingucker in ihrem coolen und trendigen Design. Und sie lassen sich gerne mitnehmen: Die neuen Premiumlimonaden von JesuitenQuelle aus dem Hause Nordbräu werden auch im handlichen 6er-Pack angeboten.

IHRER GESUNDHEIT ZULIEBE...

Seidl übernimmt Medizinische Klinik I Der „Neue“ ist zwar kein „Alter“, aber doch längst fester Bestandteil des Klinikums Ingolstadt: Prof. Dr. Karlheinz Seidl ist bereits seit knapp fünf Jahren als Direktor der Medizinischen Klinik IV im Klinikum Ingolstadt tätig. Nun hat er auch die Leitung der Medizinischen Klinik I im Ingolstädter Schwerpunktkrankenhaus übernommen. Denn mit Prof. Dr. Conrad Pfafferott ist deren langjähriger Direktor gerade in den Ruhestand verabschiedet worden. Beide Kliniken und ihre Direktoren hatten bereits viele Jahre lang eng

zusammengearbeitet. Die mit Seidls Dienstantritt 2010 neu geschaffene Medizinische Klinik IV schließt direkt an einige Aufgabengebiete der Medizinischen Klinik I an und erweitert das Spektrum des Klinikums im Bereich der Herzmedizin um die Kompetenz eines deutschlandweit renommierten Spezialisten, der Seidl als erfahrener Elektrophysiologe ist. Er ist Experte auf dem Gebiet von Herz-Rhythmusstörungen, Herzschrittmachern und Defibrillatoren sowie anderen Fragen des Herzkreislaufsystems.

d Salzgrotte un g un el eb rn ve Sole

Petra Hinterm eier und ihr Team freuen sich au f Sie!

Sportmode für Ladies: Birgit Kornprobst im Lorna Jane Outfit (Kawasaki von Moto Rottler)

belady mit eigenem Shop in Ingolstadt Da ist uns im Juli Magazin ein Fehler unterlaufen: natürlich gibt es bei Mrs. Sporty keine Sportbekleidung, sondern bei belady sportswear. belady hat einen eigenen Shop

in der Münchener Str. 155 in Ingolstadt. Lorna Jane sportswear ist deshalb nicht bei Mrs.Sporty Ingolstadt erhältlich (hier fand nur die Modenschau statt). Mehr: www.belady-ingolstadt.de 9

Salzgrotte Meeresluft Dreiländerstraße 15 85049 Ingolstadt-Irgertsheim Tel. 08424 885188 info@salzgrotte-meeresluft.de

www.salzgrotte-meeresluft.de


Fotos: Audi, Kajt Kastl

Das Georgische Kammerorchester unter der Leitung von Ruben Gazarian spielte beim Klassik Open Air Walzer- und Operettenmelodien


Besuchermagnet Klassik Open Air Rekordbesuch bei den Jubiläums Audi Sommerkonzerten Zu Tausenden waren sie in den Klenzepark geströmt, um klassische Musik live und in Farbe zu erleben. Und natürlich zwei prächtige Feuerwerke. Das Klassik Open Air im Rahmen der Audi Sommerkonzerte war mit rund 27 000 Besuchern der Publikumsmagnet schlechthin. Der ein oder andere Prosecco durfte es am tropisch-heißen Freitag schon sein, etliche Zuschauer hatten sich perfekt auf den Abend vorbereitet - vom Klappstuhl bis zur Kühlbox, vom Wurstsalat bis zum Sushi war nahezu alles vertreten. Für den Kunstgenuss sorgte die Bläserphilharmonie unter der Leitung von Christian Lombardi. Ein „Best of“ aus 25 Jahren Sommerkonzerte war passend zum Jubiläum angesagt - die musikalische Bandbreite des Abends war dementsprechend groß - vom Dschungelbuch bis Wagners „Lohengrin“.

11


Vier Audi Designer erschufen während des Jubiläumskonzerts ein Kunstwerk, rechts Dirigent und Artistic Director des Vorsprung-Festivals Kent Nagano Peter F. Tropschuh mit Ehefrau Silvia

Sopranistin Hila Fahima verzauberte die Zuhörer beim „Walzer-Open-Air“

12

Dirigent Ruben Gazarian und GKOManager Alexander Stefan

Doppelter Einsatz: Sebastian Fischer (Audi Kultur, rechts) ist auch Mitglied der Audi Bläserphilharmonie 27 000 Besucher genossen wie diese beiden jungen Damen die Open Air Konzerte


Außerdem begeisterte Tenor Bernhard Hirtreiter mit der Arie „Nessun dorma!“ (zu deutsch: keiner schlafe!). An das Motto hatten sich die Besucher denn auch gehalten. Spätestens beim Feuerwerk zur LiveZugabe „Music“ von John Miles war das Publikum hellwach und es durfte sich über eine Zugabe (Carmina burana) freuen. Ein Gewitter in der Nacht deutete da bereits an, dass der nächste Tag eine etwas „stürmischere“ Angelegenheit werden würde.

Schauspieler Gerd Anthoff kam zum „Helikopter-Konzert“

Hanno Müller-Brachmann, Sebastian Wieser (Audi Kulturreferent), Katharina Magiera und Anna Lucia Richter

Und so holte man nicht nur im VIP-Bereich am Samstag Abend die Kuscheldecken raus. Eine kräftige Brise fegte durch den Park, die glücklicherweise ein gutes Timing besaß. Denn zum Feuerwerk hatte sich der Wind zumindest soweit beruhigt, dass die Pyrotechniker zur Tat schreiten konnten. Ruben Gazarian und das Georgische Kammerorchester präsentierten Operettenmelodien von Johann Strauß, Franz Lehar, Jacques Offenbach und anderen. Star des Abends aber war die Sopranistin Hila Fahima. Die 28-jährige Israelin gehört zum Ensemble der Wiener Staatsoper, wo sie bereits die Gilda in Rigoletto von Guiseppe Verdi sang. Sie begeisterte mit ihrem glockenreinen Sopran und ihrem unglaublichen Charme. „Walzer im Klenzepark“ lautete das Motto - da wagten einige auch ein Tänzchen auf der grünen Wiese. Aber auch abseits des Kunstgenusses unter freiem Himmel hatten die Sommerkonzerte Spektakuläres zu bieten: Das „Helikopter-Streichquartett“ dürfte eines der technisch anspruchsvollsten Konzerte gewesen sein, das bei den Sommerkonzerte auf die Bühne bzw. über die Funkstrecke kam. Zum zweiten Mal prägte Star-Dirigent Kent Nagano die Festspiele als Artistic Director des Vorsprung-Festivals, das einen in sich geschlossenen Teil der Sommerkonzerte darstellt. Es thematisierte diesmal das Spannungsfeld „Natur und Technik“. Höhepunkt war das von Nagano dirigiertes Jubiläumskonzert in einer Audi Werkhalle. Dabei ergänzten drei Ducati-Motorräder mit ihrem kraftvollen Sound das „Ballet mécanique“ von George Antheil. Die Audi Jugendchorakademie stand bei vier Konzerten auf der Bühne. Unter anderem sang sie bei der Klanginstallation „Aus der Tiefe der Zeit“ im Ingolstädter Liebfrauenmünster. Die Festspiel-Bilanz fiel insgesamt sehr positiv aus: Rund 37.000 Zuschauer bei insgesamt 23 Veranstaltungen bedeuteten einen neuen Besucherrekord. Zehn Veranstaltungen waren ausverkauft. (ma/em) Das Team der Agentur Heinrich sorgte u.a. für die Betreuung der Pressevertreter

Angelika und Rupert Stadler, Christina und Alfred Lehmann

Jörg Schlagbauer, Bianca Arnold, Peter Mosch

13


Lifestyle

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Fotos: Edition Sportiva

Der FC Ingolstadt 04 auf der Showbühne bei der Verleihung des Bayerischen Sportpreises

Ausgezeichnete Aufsteiger FC Ingolstadt 04 erhält den Sportpreis des Ministerpräsidenten

Ralph Hasenhüttl (li) und Co. in bester Feierlaune

14

Als die „genialste Fußballüberraschung der Saison“ hat Ministerpräsident Horst Seehofer den Aufstieg des FC Ingolstadt 04 in die erste Bundesliga bezeichnet. Und genau deshalb hat er der Mannschaft den „Persönlichen Preis des Ministerpräsidenten“ verliehen. Den Titel nahmen Vorstandschef Peter Jackwerth, Geschäftsführer Sport / Kommunikation Harald Gärtner sowie Sportdirektor Thomas Linke, Trainer Ralph Hasenhüttl und "FCI-Urgestein" Moritz Hartmann entgegen. Im Publikum fieberten vier Eckpfeiler der Aufstiegsmannschaft, namentlich Kapitän Marvin Matip, Ramazan Özcan sowie Pascal Groß und Stefan Lex mit. Der „Persönliche Preis des Ministerpräsidenten“ war eine von mehreren Auszeichnungen bei der Verleihung der Bayerischen


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Gesellschaft

Peter Jackwerth und Ralph Hasenhüttl

Melanie Behringer, Gina Lewandowski, Holger Badstuber,

Leslie Clio war der musikalische Stargast der Preisverleihung

Rechts: Die Biathlon Mädels Laura Dahlmeier, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Franziska Hildebrand mit Moderator Markus Othmer

Sportpreise in der BMW Welt in München. Den zweiten „Persönlichen Preis“ durfte Skispringer Severin Freund mitnehmen, der als erster bayerischer Skiflugweltmeister in die Geschichte einging. Zu den Preisträgern zählte auch Renn-Legende Hans-Joachim Stuck, der für sein Lebenswerk geehrt wurde. 2014 hat der „Strietzel“ seine aktive Karriere als Rennfahrer beendet, er startete zwischen 1974 und 1979 insgesamt 74mal in der Formel 1, gewann 1986 und 1987 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und wurde 1990 mit Audi Deutscher Tourenwagen-Meister. Die Biathlon-Damenstaffel, die Herren- und Damenmannschaften des FC Bayern, Sportschütze Josef Neumaier, Filmemacher, Sportjournalisten und Unternehmer durften sich ebenfalls über Auszeichnungen freuen.

Hans-Joachim Stuck und Prinz Leopold von Bayern Antje Katrin Kühnemann, Joachim Herrmann, Iris Berben und Markus Othmer

15


Gesellschaft

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Nicht für Jedermann Die Audi Night bei den Salzburger Festspielen Mehr als 170 geladene Gäste haben die traditionelle Audi Night im Rahmen der Salzburger Festspiele gefeiert. Unter den Gästen auf dem Mönchsberg waren unter anderem Fraunhofer-Präsident Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Schauspieler Hardy Krüger jr., Musikproduzent Leslie Mandoki und Erbprinzessin Carolin zu Hohenlohe-Oehringen. Sie waren der Einladung des Audi-Vorstands zum alljährlichen Gala-Abend der Vier Ringe ins Salzburger Restaurant „M32“ gefolgt. Der Audi Night war ein gemeinsamer Besuch der Oper „Norma“ von Vincenzo Bellini im Salzburger „Haus für Mozart“ vorausgegangen. Die Inszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier war eine Wiederaufnahme der Salzburger Pfingstfestspiele von 2013. Unter der Leitung des italienischen Dirigenten Giovanni Antonini und mit hochkarätigen Solisten wie Cecilia Bartoli, Rebeca Olvera und John Osborn besetzt, erlebten die Gäste eine brillante Aufführung. Zuvor hatte Sven-Eric Bechtolf, Mitglied des Direktoriums der Salzburger Festspiele, den Gästen bei einem Empfang des Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler die Thematik des Werks vermittelt. Seit 20 Jahren ist Audi Hauptsponsor der Salzburger Festspiele. Seit 2006 lädt Audi in jeder Festspielsaison internationale Kunden und prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien zur Audi Night ein – einem der gesellschaftlichen Höhepunkte des Festivals. „Audi und die Salzburger Festpiele stehen für Premiumqualität. Gemeinsam schaffen wir einzigartige Erlebnisse,“ sagt Prof. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG.Im Gegenzug sind die Salzburger Festspiele jedes Jahr mit einem Gastspiel bei den Audi Sommerkonzerten in Ingolstadt zu Gast.

16

Hardy Krüger jr. und Sandra Bernadotte

Sophie Wepper und David Meister

Carolin zu Hohenlohe-Oehringen (r.) mit Gast

Gerry Friedle alias DJ Oetzi


Anzeige

„Audi und die Salzburger Festpiele stehen für Premiumqualität. Gemeinsam schaffen wir einzigartige Erlebnisse“

Natur in einem

Rupert Stadler

frischen

Rupert Stadler und seine Ehefrau Angelika Stadler

Claudia Huebner und Wolfgang Porsche

Hermine und Hubert Waltl

Ulrich und Theresia Hackenberg

Fotos: Getty Images

Look

Dieselstraße 1 85080 Gaimersheim Tel.: (0 84 58) 54 61 Fax: (0 84 58) 66 24 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr Samstag 9.00 - 12.30 Uhr


Kultur

espresso Magazin, August/September 2015

Die Vor-Premiere des Grand Café Europa fand im Kulturzentrum neun statt.

Fotos: Arzenheimer / Kastl

Starke Bilder Vor der „großen Premiere“ wurde das Grand Café Europa in der neun uraufgeführt

80 Jugendliche auf einer Bühne. Allein das ist schon ein Kraftakt. Und wenn diese jungen Menschen dann auch noch aus unterschiedlichen Schulen und 20 Nationalitäten kommen, dann wird das eine riesige Herausforderung. Mit dem Bewegungs-Theater „Grand Café Europa“ haben Choreograph David Williams und die Regisseurin Ruth Messing diese Herausforderung – zusammen mit weiteren Bühnenprofis – in beeindruckender Weise gemeistert. Starke Bilder sind es, die hier von den jungen Protagonisten auf die Bühne gebracht werden. Im Grand Café Europa geht es um die grundlegenden Themen wie Macht und Machtmissbrauch, Unterdrückung, Protest, Krieg und Flucht. Seit Januar hat das Kreativteam um David Wiliams zusammen mit 18

den Jugendlichen das Stück erarbeitet. Bei einem Workshop im Bayerischen Wald wurde schließlich nicht nur an Bewegungen und Co. gefeilt, die Truppe, die aus den unterschiedlichsten „Typen“ besteht, wuchs während der intensiven Proben weiter zusammen. Das Ergebnis war als „Vorpremiere“ in er neun zu bewundern, bevor die Truppe im Großen Haus des Stadttheaters auftrat (die kleinen Bilder zeigen Besucher der Premiere im Stadttheater). Das Grand Café Europa bot modernes Tanztheater zur Live-Percussion-Sound-Musik von Bernd Wegener, der Videokünstler Stefano Di Buduo steuerte außerdem Projektionen bei, die dem Stück eine ganz besondere Atmosphäre verliehen. Es ist das zehnte Jugendtheater im Jugendkultursommer der

„Stiftung Jugend fragt e.V.“ in Ingolstadt in Folge, mit der Zielsetzung Integration, Inklusion und Internationalität. Beteiligt waren Jugendliche aus zwei Mittelschulen, einer Realschule, einem Pädagogischen Förderzentrum, einem Gymnasium und Auszubildende der Audi AG. Zum vierten Mal war außerdem eine Gruppe Jugendlicher mit geistigen Handicaps aus dem Caritas-Zentrum St. Vinzenz beteiligt. Dazu kamen 30 Jugendliche aus Györ, Murska Sobota und Carrara nach Ingolstadt. Nach den Aufführungen in Ingolstadt erwartete die jungen Protagonisten noch eine ganz besondere Zugabe: Das „Grand Café Europa“ gab ein Gastspiel in Ingolstadts Partnerstadt Carrara. Infos: www.jugendkultursommer.de


Anzeige

Aufnahmen.

Klare Linien, außergewöhnliche Materialien und spannende Kombinationen - Im Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt präsentieren unsere Models Theresa und Markus Schwarz und Weiß in ihrer schönsten Form.

Theresa trägt einen transparenten Parka mit Spitze und einen Pencilskirt von Ettenhuber in Kombination mit einer Korsage von Wäscheträume Wolnzach. Markus in Anzughose, Hemd und Pullover von Kuttenreich und Korrekturbrille von Schmidt Optik. 19


Theresa tr채gt eine locker geschnittene Hose mit Schleifendetail, eine Tunika, eine gestreifte Kastenjacke und zwei Gliederketten von Ettenhuber. Die Tasche ist von Leder.Design, die Sonnenbrille von Schmidt Optik.

20


Markus tr채gt einen Smoking von Kuttenreich und eine Korrekturbrille von Schmidt Optik. Theresa im Cocktailkleid mit Federrock von Mode am Schloss Foroughi. Dazu ein Kette von Ettenhuber.

21


Markus lässiges Outfit und seine Schuhe stammen von John. Dazu trägt er einen Rucksack von Leder.Design, eine Sonnenbrille von Schmidt Optik und eine Uhr von Juwelier Elfinger-Zellner (im Westpark und in der Lena-Christ-Straße). Theresa kombiniert eine schwarz-weiße Schluppenbluse zur Streifenhose (beides Ettenhuber). Die Tasche ist von Leder.Design und Sonnenbrille von Schmidt Optik. 22


Die beiden Models tragen Komplettlooks und Schuhe von John. Theresa kombiniert dazu eine Brille von Schmidt Oprik und Schmuck von Juwelier Elfinger-Zellner (im Westpark und in der Lena-Christ-Straße). Zum Outfit von John trägt Markus eine Sonnenbrille von Schmidt Optik und eine Uhr von Juwelier ElfingerZellner. Fotos: Michaela Curts / www.millacurtis. com / Haare Theresa: Friseur Treubel / Kerstin Seitz / Make-up Theresa: Kosmetik Hubrich / Patricia Haid / Haare Markus: Friseur Gottschald / Reiner Gottschald / Location: „Schwarz auf Weiß“-Ausstellung im Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt

23


Shooting

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Making of..

„Schwarz auf WeiSS“ im MKK Schon bei der Ausstellungseröffnung von „Schwarz auf Weiß“ war klar: das ist der perfekte Ort für unser nächstes espresso-Shooting. Die klaren Linien, die großflächige Verwendung von Schwarz und Weiß und die extrvaganten Details in den Kunstwerken sollten sich auch in unseren Outfits widerspiegeln.

Glatt und glänzend - der moderne tiefe Pferdeschwanz mit Mittelscheitel war perfekt für unser cleanes Shooting. Kerstin Seitz von Friseur Treubel im Westpark hat den Look perfekt umgesetzt. rechts oben: Michaela Curtis (ehem. Michaela Ertl) ist bei unseren Shootings immer mit vollem Körpereinsatz dabei. rechts unten: Reiner Gottschald kümmert sich persönlich um das Styling unseres Models Markus.

Blondie und Brownie Die beiden Eichstätter Markus Glas (23) und Theresa Hürdler (25) waren sofort dabei, als wir sie gefragt haben, ob sie für espresso modeln möchten. Beide standen nicht zum ersten Mal vor der Kamera. Markus ist schon auf der Berliner Fashion Week gelaufen, z. B. für Partick Mohr. Entdeckt wurde er beim Shoppen in München. Eigentlich arbeitet er als stellvertrender Filialleiter bei Aldi Süd. Auch für Medienmanagement-Studentin Theresa war es nicht der erste Modeljob. Als kleines Kind war sie bei den Ingolstädter Modetagen dabei. In Eichstätt hat die hübsche 25-Jährige schon für die lokalen Boutiquen gemodelt.

Westpark, OG

Highlights aus der Sammlung Maximilian und Agathe Weishaupt und der Stiftung für Konkrete Kunst und Design 21. 06. bis 11. 10. 2015 Museum für Konkrete Kunst

Tränktorstraße 6–8, Ingolstadt Di. bis So. 10.00 bis 17.00 Uhr mkk@ingolstadt.de www.mkk-ingolstadt.de

24

MKK_AZ_espresso_187x62_mB_M1503002_F39.indd 7

21.07.15 16:10


Auch in großen Cups (A-J)

JEANS & MORE Theresienstraße 20 | 85049 Ingolstadt

Wolnzach, Marktplatz 8, Tel. 08442 968254

www.wäscheträume.info

Schmidt Optik am Theater Mauthstrasse 10 85049 Ingolstadt Tel. 08 41 / 931 52 22 25


Spannende Kontraste

Michaela Curtis

Schwarz und WeiĂ&#x; Kombinationen sind ein Modeklassiker

26


Stephanies

Modetipp

espresso Magazin, August/September 2015

Mode

Stephanie Jurr, Redakteurin

Ich gebe es ja zu: die Kombination aus Schwarz und Weiß ist nichts Neues, aber jedes Jahr aufs Neue aufregend. In jeder Saison laufen die Models mit neuen Outfits in den beiden Kontrastfarben über die Laufstege in New York, Mailand, Paris und Berlin. Karl Lagerfeld ist ausschließlich in Schwarz und Weiß zu sehen. (Sogar seine Katze Choupette ist weiß) Das Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt widmet den beiden Farben derzeit eine eigene Ausstellung. Doch was ist das faszinierende an dieser Kombination und welche Geheimnisse machen den perfekten SchwarzWeiß-Look aus?

Klassisch „Ich werde sie alle in Schwarz stecken“, hat die Moderevolutionärin Coco Chanel in den 20er Jahren gesagt. Mit ihrem „Kleinen Schwarzen“ hat sie die Modewelt komplett auf den Kopf gestellt. Frau zeigte Bein, trug kein starres Korsett mehr, konnte sich uneingeschränkt in ihrem Kleid bewegen und war trotzdem zu jeder Gelegenheit perfekt angezogen. „Eine Uniform für alle Frauen mit Geschmack“ sollte das „Kleine Schwarze“ werden, prophezeite sie 1926 in der Vogue. Damit wurde Schwarz salonfähig und war nicht mehr eine reine Trauerfarbe. Absolut revolutionär damals. Heute dagegen ist für viele Frauen gerade bei Cocktailpartys oder Empfängen das schwarze Kleid ein unverzichtbares Basic. Spannend Mit Gegensätzen zu spielen, war in der Modewelt schon immer „en vogue“. Zarte Spitze zu derber Jeans, Sneakers zum Cocktailkleid und eben auch Schwarz zu Weiß. Eine weiße Bluse zum schwarzen Bleistiftrock ist der Klassiker beim Businessoutfit. Für Vernissagen oder andere Partys ist dieser Look super. Aber auf Dauer leider auch etwas langweilig. Spannung in das Outfit bringen unterschiedliche Materialien und Kombinationen. Ein weißer Rock zur schwarzen Chiffonbluse, Lederrock zum Seidenoberteil oder gar ein paillettenbestickter Mini

oder Midi zum simplen T-Shirt – unendlich viele Outfits lassen sich je nach Anlass kombinieren. Allein die verschiedenen Materialien und Strukturen machen einen langweiligen Look sofort modern und stylish. Bei solchen Kleidungsstücken darf man auch gerne in Designerstücke investieren. Eine weiße Bluse oder einen schwarzen Rock werden Sie Ihr Leben lang tragen können.

„Sie können Schwarz zu jeder Uhrzeit tragen. Sie können es in jedem Alter tragen. Sie können es zu fast jedem Anlass tragen.“ Christian Dior

Unkompliziert Egal ob Punkte, Blumen, Streifen oder geometrische Muster – beim Kombinieren von Schwarz und Weiß sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bleiben Sie bei den Mustern in den Farben Schwarz und Weiß, dann kann beim Styling nichts schiefgehen. Taschen, Schuhe und Accessoires lassen sich genauso unkompliziert dazu kombinieren. Knallpink, Gold oder durchsichtig – erlaubt ist, was gefällt. Gerade wenn der Look etwas grafischer und cleaner ist, sehen Ketten mit klaren Formen und mit wenig Verzierung besonders gut aus. Bei den Schwarz-und-Weiß-Outfits kann man auch gut sehr große Statementketten oder eine auffällige Tasche kombinieren. Also trauen Sie sich, keine Farbe zu bekennen!

17


Gesellschaft

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Oben: Über 80 Mitglieder verschiedener Frauennnetzwerke waren zum gemeinsamen Sommerfest gekommen. Rechts: Iris Ponzer (Mitte) beim Plausch auf der Terrasse des „Riva del Fiume“

Sommernachtstraum mit Feuerzauber Unternehmerinnenforum und Unternehmer- und Meisterfrauen im Handwerk feiern rauschendes Sommerfest „Ganz in Weiß“ war das Motto des diesjährigen Sommerfests der Frauennetzwerke. Und so füllte sich die große Außenterrasse des Restaurants „Riva del Fiume“ an diesem heißen Juliabend mit über 80 weiß gekleideten Damen aus der hiesigen Geschäftswelt und aus verschiedenen Netzwerken der Region. Jedes Jahr treffen sie sich zum Fest, um die erfolgreiche gemeinsame Arbeit zu feiern, Ideen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Unter anderem waren Mitglieder des Unternehmerinnenforums, 28

der Unternehmer- und Meisterfrauen im Handwerk, des Zonta Clubs und aus dem Pfaffenhofener Netzwerk women together vertreten. Weiße Kleider, weiße Accessoires oder weiße Hüte – alles war erlaubt. Doch ganz ohne Farbe ging es natürlich nicht so wurden an die Gäste bunte Halstücher verschenkt, die gleichzeitig für die Tischordnung sorgten. Nach der Begrüßung von Präsidentin Edith Laga genossen die Gäste ein exquisites Vier-Gänge-Menue

und den herrlichen Blick auf die Donau. Kaum ging die Sonne unter, wurde es feurig! Mit Pauken- und Trommelschlag boten die Schanzer Feuergeister den Unternehmerinnen eine spektakuläre Show die begeistert bejubelt wurde. Vor dem Dessert gab es eine Überraschung: Die Märchenerzählerin Ulrike Mommendey von den Unternehmer- und Meisterfrauen verzauberte die Damen mit zwei spontanen Märchenerzählungen, die sie sowohl zum Lachen als auch zum Nachdenken gebracht haben.


espresso Magazin, August/September 2015

Gesellschaft

Fotos: goltmann web&design

Anzeige

Edith Laga (Präsidentin des Unternehmerinnenforums) begrüßte die Gäste an einem traumhaften Sommerabend.

Schlemmerservice Schlemmerservice

Iris Ponzer Schlemme Schlemmerservi

Zuhause bleiben und durch liebevolle, bezahlbare Pflegehilfskräfte aus Polen betreut werden! Ihre Partnerin vor Ort: Elvira Repp Tel.: 08441/803514

Zuhause bleiben und durch liebevolle, bezahlbare Pflegehilfskräfte aus Polen betreut werden!

www.pflegehelden-ingolstadt.de

20

Iris Ponzer

Iris Po

Jahre Iris Ponzer Schlemmerservice

• Heißer Mittagstisch für - Privathaushalte - Betriebe

- Kindergärten / Schulen • Heißer Mittagstisch für

• Betriebsfest-Service - Privathaushalte • Party-Service - Betriebe

2 · 85080 Gaimersh - Kindergärten /Messerschmittstr. Schulen

Schlemmerservice

Tel. 0 84 58/322-200 • Betriebsfest-Service www.schlemmerservice-ponzer.de Schlemmerservice www.schlemmerservice-ponzer.de • Party-Service info@schlemmerservice-ponzer.de Iris Ponzer Tel. 0 84 58/322-200

Iris Ponzer Messerschmittstr. 2 · 8

• Heißer Mittagstisch für Tel.0084 84 58/3 Tel. 58/ - Privathaushalte www.schlemmerservice-po - Betriebe - Kindergärten / Schulen

• Betriebsfest-Service • Party-Service

www.pflegehelden-ingolstadt.de

www.schlemmerse info@schlemmerse

Messerschmittstr. 2 · 85080 Gaimersh

Tel.0084 84 58/322-200 Tel. 58/322-200 www.schlemmerservice-ponzer.de

www.schlemmerservice-ponzer.de info@schlemmerservice-ponzer.de 29


SOMMER AK

JETZT MITGLIED WERDEN UND MIT LIFEPARK MAX UND LIFEPARK balance EINEN

COOLEN AUDI TT ROADSTER FÜR EIN GANZES JAHR KOSTENLOS FAHREN!

LIFEPARK MAX WP

LIFEPARK MAX DCC

Am Westpark 6 85057 Ingolstadt

Donau City Center · Frühlingstr. 35 85055 Ingolstadt

Telefon: 0841-81333

Telefon: 0841-379490

www.lifepark.de

www.lifepark.de


KTION „Zusätzlich verlosen wir 5 x INTERSPORT EINKAUFSGUTSCHEINE im Wert von 500 €“

LIFEPARK balance

balance FITNESS

FÜR

FRAUEN

Schubertstraße 4 85057 Ingolstadt

Telefon: 0841-81068 www.lifepark-balance.de

„Jedes neue Mitglied darf sich über 4 WOCHEN GRATISTRAINING freuen!“


Anzeige

>> Gebraucht sich vor nichts zu verstecken. Bei unseren Gebrauchtwagen von jung@smart sind 24 Monate Garantie immer inklusive. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von jung@smart: Einfach mit dem QR-Code-Reader Ihres Handys den Code abfotografieren. >> smart fortwo coupé pure 45 kW, EZ 9/11, 38.500 km, Hellblau, met./Schwarz, ESP, Volldach, Radiovorr., softip u.v.m. 4.990,– € >> smart fortwo coupé passion mhd 52 kW, EZ 4/12, 22.675 km, Schwarz/Silber, Klima, LMR, softouch-ATM, el. FH, Panoramadach, SHZ u.v.m. 7.490,– € >> smart fortwo cabrio passion mhd 52 kW, EZ 3/12, 26.800 km, Schwarz/Schwarz, Klima, LMR, SHZ, softouch-ATM, Radio-USB/AUX, Sidebags u.v.m 9.290,– € >> smart fortwo coupé cdi pure 40 kW, EZ 4/14, 10.600 km, Weiß/Silber, Klima, Radio-USB/AUX, el. FH, softouch-ATM u.v.m. 9.990,– €

Ihr Partner vor Ort: Peter Praunsmändtl GmbH & Co. KG smart center Ingolstadt Schillerstraße 33, 85055 Ingolstadt Tel. 08 41.50 4-300, Fax 08 41.50 4-309 www.smartcenter-ingolstadt.de smart – eine Marke der Daimler AG Anbieter: Peter Praunsmändtl GmbH & Co. KG, Goethestr. 14, 85055 Ingolstadt

Das smart-Team freute sich über die gelungene Rallye Fotos: Adl / Fengler

Entspannte „Rallye“ Das smart Center Ingolstadt lud zur Ausfahrt Nicht nur die Fahrzeuge genießen Kultstatus, auch die Veranstaltung ist mittlerweile Kult: Das smart Center Ingolstadt hatte zum 15. Mal zur Ausfahrt geladen. Und es wurde wieder eine unterhaltsame Veranstaltung für „Rallye-Fahrer“ und „Genuss-Cruiser“. Traditionell ging es los mit einem gemeinsamen Weißwurstfrühstück aller Teilnehmer und Helfer im smart Center in Ingolstadt. Anschließend gingen 60 smarts (plus 10 Fahrzeuge des OrgaTeams) auf große Tour durch die Region, dabei entschieden sich 30 „Mannschaf32

ten“ für die Roadbook-Variante (Strecke, Fragen und Aufgaben wurden von Udo Krantz erarbeitet), die anderen 30 Teams fuhren entspannt im Korso mit. Und natürlich waren auch kulinarische Stopps eingeplant: Die Mittagsrast wurde im Hotel Dirsch in Emsing eingelegt, abends erwartete die Tourteilnehmer ein Wildgrillbuffet im Köschinger Waldhaus. Was für ein schmackhafter Abschluss eines abwechslungsreichen Tages. Das Praunsmändtl-Team freut sich jedenfalls schon auf die 16. Smart Tour – wie immer am letzten Samstag im Juli.


Achtung SEHparée®! Jetzt auch bei: BURG SICHTBETONT

Für Ihr SEHEN.

Ludwigstraße 36 • 85049 Ingolstadt • Tel. 08 41–13 31

Rosenstraße C 108 86633 Neuburg Tel. 0 84 31– 20 03

Am Westpark 6 • 85057 Ingolstadt • Tel. 08 41– 99 33 191

www.sichtbetont.de


Gesellschaft

espresso Magazin, August/September 2015

Heribert Fastenmeier (m.), Geschäftsführer des Klinikums Ingolstadt und Prof. Günter Ochs (r.) Ärztlicher Direktor des Klinikums genossen den zünftigen Grillabend.

Zünftige Feier Bayerisches Grillfest im Ärztehaus am Klinikum Normalerweise heißt es ja „feiern bis der Arzt kommt“, aber in diesem Fall waren die Ärzte schon da. Und sie feierten zwar fröhlich, aber nicht so, dass irgendein „Einsatz“ nötig gewesen wäre. Im Innenhof des Café Level 21 fand ein bayerisches Grillfest statt, zu dem rund 300 Mitarbeiter und Gäste gekommen waren. Wie es sich für ein bayerisches Fest gehört, wurde die Feier mit einem Bieranstich eröffnet, diesen „Job“ übernahm Heribert Fastenmeier der Geschäftsführer des Klinikums Ingolstadt. Aufgetischt wurden deftige Brotzeiten vom Radieserl bis zum O´bazdn und Schmackhaftes vom Grill (das Grillteam Göllner, Otto, Knöferl und Kahn hatte bei hitzigen Außentemperaturen Höchstleistungen vollbracht). Um die Gäste der Feier kulinarisch perfekt zu versorgen, hatten auch die Köche aus der Großküche und des Café Level 21 sowie der Café Level Service mit geholfen. Echte Oktoberfeststimmung kam schließlich mit der Band „Original Fremdgänger“ auf (sie hatten u.a. 2013 in der Käferschänke auf der Wiesn gespielt), die bis 22 Uhr für den passenden Sound sorgte.

34

Anzeige


Fotos: Natalie Motter

Anzeige

35


Wie bei Kaiserin Sisi Marion und Claus Moos gaben sich am Mondsee das Ja-Wort Schöner hätte es auch der kaiserliche Porträtmaler nicht inszenieren können: Vor der malerischen Kulisse des Mondsees im Salzkammergut gaben sich Marion und Claus Moos aus Ingolstadt das Ja-Wort. Und beinahe hätten sie auch wie bei einer royalen Hochzeit die Titelseiten der Boulevardpresse gefüllt, denn als das frisch getraute Paar aus dem Standesamt trat, waren auf einmal jede Menge Schaulustige vor Ort. Für einen Moment wurden die Krankenschwetser und der Taekwondo-Lehrer für Andrea und Alexander Sixt gehalten, die am selben Tag am selben Ort eine pompöse Promihochzeit feierten. Aus Versehen im Blitzlichtgewitter zu stehen „war schon cool“, aber gefeiert wurde dann doch lieber mit den eigenen Gästen und nicht mit Paparazzi. Das Fotografieren übernahm mit Christian Holz außerdem nicht nur ein Spitzenfotograf, sondern auch ein enger Freund der Braut.

36


37 Fotos: Christian Holz / antischick


„Ich bin ein großer Sisi-Fan“, erklärt Marion Moos (geborene Dorner). Deswegen holte auch eine Kutsche das Brautpaar vom Standesamt ab und chauffierte sie direkt an den See. Dort wechselte man das Fortbewegungsmittel: Das Brautpaar und seine rund 60 Gäste bestiegen ein Schiff, auf dem u.a. der Sektempfang statt fand. Eine Stunde auf „hoher See“- wenn das keine außergewöhnliche Idee für eine Hochzeitsfeier ist. Überhaupt war vieles ungewöhnlich an diesem Tag. Das begann schon bei der Anreise der Gäste, die allesamt in einem Bus aus Ingolstadt an den Ort des romantischen Geschehens gefahren wurden (nach der Feier ging´s natürlich auch wieder heim). Mit den Hepberger Göltnschmierern war auch die Musik mit an Bord und sorgte bereits vor der Trauung für Stimmung. Die eigentliche Hochzeitsfeier fand - nach der Schifffahrt - im Seerestaurant mit Blick auf den Mondsee und die spektakuläre Alpenkulisse statt. Auf einen Hochzeitswalzer hatte das Paar verzichtet („Das Thema hatten wir unterschätzt“), dafür überraschte die Braut ihren Claus mit einem Feuerwerk. Für den reibungslosen Ablauf des Tages hatte Hochzeitslader Roland Woitsch gesorgt und ein besonderer Dank des Brautpaares ging an die Patentante von Töchterchen Louisa Sophie: „Sie hat sich den ganzen Tag um unser Goldstückchen gekümmert!“

„Brautverziehen“ einmal anders: Nur fürs Gruppenfoto wurde an der Braut „gezogen“

Und während die Gäste nach der Feier wieder die Heimreise antraten, gönnte sich das Brautpaar noch eine „Verlängerung“ inklusive Übernachtung im Schloss Fuschl, in dem die Sissi-Filme mit Romy Schneider gedreht wurden. Wer jetzt übrigens auch Lust auf eine „Sisi-Hochzeit“ am Mondsee bekommen hat, Marion Moos steht gerne mit Informationen zur Verfügung. (ma)

Reservierung:

Event · Hochzeit · Catering · Kochschule 38

Bräuhausstraße 34 92339 Beilngries Fon 08461.705420 info@herrler-gourmet.de www.herrler-gourmet.de


Ich bin ein großer SisiFan Marion Mo

os

Oben: Die standesamtliche Trauung fand im Schloss Mondsee im Fürstensaal statt, anschließend ging es mit der Kutsche zum See. Rechts: Zum Sektempfang bat das Brautpaar seine Gäste aufs Schiff.

39


Hochzeit

espresso Magazin, August/September 2015

Peter Reisser, Stefan Leonhardsberger und Aurel Bereuter

Fotos: privat

Lisa Roos, Philipp Nardozza, Julia Nardozza

Glückliches Paar: Monika Nardozza-Simon und Willi Simon.

„Heiße Angelegenheit“ Monika Nardozza-Simon und Willi Simon sagten Ja zueinander Es passte wunderbar, dass bei dieser Feier sogar ein Sirtaki getanzt wurde. Die (Außen)Temperaturen hatten mit 36 Grad durchaus etwas griechisch-mediterranes. „Es war wohl

die heißeste Hochzeitsparty des Jahres“, schmunzelt Monika Nardozza-Simon. Entsprechend „feurig“ war auch die Stimmung in der Rennbahn in Neuburg.

Wir schmücken Ihren schönsten Tag.

40


Hochzeit Rechts: Wolfgang und Andrea Erhard Unten: BR Moderator Bernhard Fleischmann

NEUERÖFFNUNG Ihr neuer Wohlfühlfriseur Beim Sirtaki kamen Peter Reisser, Martin Schmid, Paul Klambauer und Stefan Leonhardsberger nochmal ins Schwitzen.

Trends in Schnitt und Farbe Haarverlängerung, Typberatung Für alle Bräute:

Unten: Rosemarie und Marcus Jaud

Wir suchen: Friseure/innen und Auszubildende

Oben: Aurel Bereuter mit Ehefrau Annette Taubmann und Sohn Aljosha. Rechts: Paul Johannes Baumgartner mit Freundin

Dorthin hatte das frisch getraute Paar seine Gäste zur fröhlichen „Sause“ eingeladen, nachdem Monika Nardozza-Simon und Willi Simon Ja zueinander gesagt hatten. Und dass die „Promidichte“ bei dieser Feier besonders hoch war, liegt am Job der Braut: Sie betreibt eine Künstler- und Eventagentur und managt u.a. den Bayern 3 Moderator Bernhard Fleischmann, die Ex-Skirennfahrerin Michi Gerg, Antenne Bayern Moderator Paul Johannes baumgartner und die Schauspieler Stefan Leonhardsberger und Aurel Bereuter. Letztere machten beim bereits erwähnten Sirtaki eine hervorragende Figur.

Wir stylen Sie in unserem schönen Brautzimmer (Haare und Make up)

Hair Palace Inh. Memduha Çot Eriagstr. 24 – 26 85053 Ingolstadt Tel. 01 76/ 84 42 67 44 Öffnungszeiten: Di – Fr: 9 –19 Uhr, Sa: 8–16 Uhr Great Lengths 41


Hochzeit

espresso Magazin, August/September 2015

Tierische Überraschung Die Hochzeit von Carina und Markus Roauer Sie hatten sich einen der heißesten Tage des Jahres ausgesucht: Anfang Juli schlossen Carina Schmidmeir (jetzt Roauer) und Markus Roauer im Standesamt in Brunnen den Bund fürs Leben. Draußen hatte es deutlich über 30 Grad, drinnen fiel das heiß ersehnte JaWort. Und natürlich wurden auch die Ringe (ausgesucht bei Schmuck Wager in Schrobenhausen) getauscht. Soweit – so vorhersehbar. Nach dem Ja-Wort erwartete die Bankangestellte und den Feinwerkmechanikermeister aber eine „tierische“ Überraschung. Dass Freunde und Vereinskameraden bei einer Hochzeit Spalier stehen, ist ja nichts Ungewöhnliches – aber mit Pferden sieht die Sache schon anders aus. Die Kolleginnen aus dem Reitstall in Bachappen hatten es sich nicht nehmen lassen, persönlich vorbeizuschauen. Mit ihren Pferden, denn das Glück der Erde liegt ja bekanntlich auf deren Rücken. Und Glück kann ein junges Paar ja immer gut brauchen, auch wenn sie bereits seit sechs Jahren zusammen sind. Im herrlichen Ambiente des Gasthofs Bogenrieder in Waidhofen wurde nach der standesamtlichen Trauung ganz entspannt gefeiert und auf die Zukunft von Carina und Markus angestoßen. (ma) 42

Strahlendes Paar: Carina und Markus Roauer


espresso Magazin, August/September 2015

Hochzeit

Oben: Das Brautpaar im Kreis der Familie(n) Links: Der Zwillingsbruder des Bräutigams Mathias mit Schwester Christina und dem Bräutigam

Festlich feiern im Gasthof Bogenrieder

TRAU(M)RINGE Ihren Mann müssen Sie sich selbst aussuchen. Bei den Ringen helfen wir Ihnen!

WIR BERATEN SIE GUT UND DAS TUN WIR GERN!

UHREN

SCHMUCK

Susanne Merk · Uhrmachermeisterin · Lenbachstraße 9 86529 Schrobenhausen · Telefon: 0 82 52 / 76 77

» » » »

Separate Räumlichkeiten für 26 bis 80 Personen stimmungsvoller Wintergarten für 45 Personen Kinderparadies im „Mäusekeller“ Trauungen und Familienfeiern auch im Biergarten

Für frisch Vermählte: Übernachtungen in der Hochzeitssuite (bitte reservieren Sie rechtzeitig) Ringstraße 5 ‧ 86579 Waidhofen ‧ Tel.: 08443 1033 www.gasthof-bogenrieder.de ‧ info@gasthof-bogenrieder.de

43


Rechtstipp

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Endlich verheiratet! Die steuerlichen Auswirkungen einer Ehe Eine Heirat sollte nicht vorrangig aus steuerlichen Gründen erfolgen, sondern deshalb, weil Sie verliebt sind, das Leben in vollen Zügen zusammen genießen wollen und füreinander Verantwortung übernehmen möchten. Letztendlich kann jedoch eine Ehe auch aus steuerlicher Sicht für Sie vorteilhaft sein. Verheiratete können unterjährig ihre gemeinsame Lohnsteuer reduzieren, Dipl.-Kfm. indem sie eine günstige SteuerklassenBarbara Schabmüller kombination wählen. Die Kombination Steuerberaterin der Steuerklasse III für den „Viel-Verdiener“ und der Steuerklasse V für den „Gering-Verdiener“ ist zu empfehlen, wenn die Partner unterschiedlich hohe Einkünfte erzielen. Der Partner mit der günstigen Steuerklasse III bezahlt während des Jahres relativ wenig Steuern auf seine hohen Einkünfte. Der Partner mit der Steuerklasse V zahlt während des Jahres zwar vergleichsweise viel Steuern auf seine geringeren Einkünfte; in Summe ergibt sich für beide Ehegatten jedoch zusammen ein höheres gemeinsames Nettoeinkommen. Bitte beachten Sie: Ehepartner mit dieser Steuerklassenkombination sind verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Auch im Bereich der Kapitaleinkünfte (z.B. Zinserträge) kann eine Zusammenveranlagung von Ehegatten steuerlich vorteilhaft sein. Grundsätzlich steht jedem Ehepartner ein steuerfreier Sparer-Pauschbetrag iHv 801 € /Jahr zu. Sofern ein Ehegatte jedoch seinen Sparer-Pauschbetrag nicht voll ausschöpft, da er beispielsweise lediglich Zinserträge in Höhe von 200 € hat, kann der von ihm nicht ausgeschöpfte Freibetrag iHv 601 € von seinem Ehepartner genutzt werden, d.h. der Ehepartner könnte dann im Beispielsfall Zinserträge iHv 1.402 € steuerfrei vereinnahmen.

Wir gratulieren!

„Fotos: Michaela Curtis“ - Daran müssen wir uns in der espresso-Redaktion auch erst mal gewöhnen. Unsere großartige Fotografin Michaela Ertl hat nämlich geheiratet! Der Gückliche ist Paul Curtis. Ursprünglich kommt er aus Texas in den USA. Zehn Jahre sind sie schon zusammen. „Wir haben gedacht, das wäre ein schöner Anlass“, so Michaela. Immer busy: Ein paar Tage nach dem espressoShooting für die Juli-Ausgabe war es schon soweit: Die beiden gaben sich am 27. Juni das Ja-Wort. Das espresso-Team freut sich für Mr. und Mrs. Curtis. Congratualtions!

Wir beraten Sie gerne! Michaela Curtis - www.millacurtis.com

44


nochmal

20 % auf bereits reduzierte Sommerware

www.mode-maltry.de

KÜCHEN FÜR GENIEßER

Steinheilstraße 1 · 85053 Ingolstadt Tel.: +49 (0)841 623390 www.kramer-einrichtungen.de Mo. bis Fr.: 9.30 Uhr - 18:30 Uhr ∙ Sa. 10 Uhr - 16 Uhr

45


Gesellschaft

espresso Magazin, August/September 2015

Die beiden neuen Geschäftsführer von Edeka Südbayern, Werner Gruber (li.) und Claus Hollinger überreichen an Hans Georg Maier zum Abschied ein Geschenk.

Familientisch mit Dagmar Maier (rechts), der Ehefrau von Hans Georg Maier

Adrian Schnitzer und Rochus Wallau (beide Edeka Südbayern)

Ende einer Ära Hans Georg Maier, Vorsitzender der Geschäftsführung EDEKA Südbayern, wurde feierlich verabschiedet Landrat Anton Knapp, Ingolstadts Alt-OB Alfred Lehmann, die Gaimersheimer Bürgermeisterin Andrea Mickel, Repräsentanten der EDEKA und des Staatsminsteriums für Landwirtschaft und Forsten, leitende Mitarbeiter der EDEKA und die neuen Geschäftsführer Annemarie Schalk, Claus Hollinger und Werner Gruber - sie alle waren zur Verabschiedung von Hans Georg Maier, seit 1994 der Vorsitzende der Geschäfts46

führung der EDEKA Südbayern, und Angela Steinberger, der bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden der EDEKA Südbayern, ins Sitt & Satt nach Gaimersheim gekommen. Hans Georg Maier, der keinen Wert darauf legt, dass um seine Person „viel Brimborium“ gemacht wird, musste dabei unzählige Lobreden „erdulden“. Als er am Schluss kurz an das Rednerpult trat, erlebten die Gäste einen Auftritt voller Witz, Leichtigkeit und


„Kompetenz liegt uns am Herzen“ Physiotherapiezentrum IN-Motion im Medi – IN – Park • First Contact - Anamnese / Befundung - Bewegungsanalyse - Therapie • Manuelle Therapie nach - Kaltenborn - Maitland - Cyriax - Mc Kenzie - Ganeo - IMT • Krankengymnastik • Manuelle Lymphdrainage • Massage • Medizinische Trainingstherapie • Sportphysiotherapie • Kinesiotape / Sporttape • Ultraschall • Elektrotherapie • Fango / Heißluft • Stangerbad • Schlingentisch • Rückenschule

oben: Susanne Alberti, Doris Czech (Edeka Südbayern), Maike Bannke (Neukauf Südbayern) Mitte: Johann Baumer und Bernhard Stadlmeier (beide Südbay. Fleischwaren) mit Klaus Althof und Anton Klott (beide Edeka Südbayern) unten: Johann Mauerer (Netto) und Peter Haslinger (Edeka Südbayern)

Dynamik. Man konnte kaum glauben, dass Maier tatsächlich in den „wohlverdienten Ruhestand“ ging. Die Verabschiedung war zugleich das Podium der neuen Geschäftsführer, die sich humorvoll für die bisherige gute Zusammenarbeit mit Hans Georg Maier bedankten. Mit gepflegtem Talk der Gäste bei Speis und Trank aus der Küche von der Firma Stiftl klang die Veranstaltung aus. 47

Am Westpark 1 | 85057 Ingolstadt | Tel. 0841/9937999 Fax: 0841/9937823 | www.inmotion-froehlich.de Mail: inmotion.froehlich@t-online.de Öffnungszeiten: Mo – Do 07:00 – 19:00 Uhr | Fr 07:00 – 13:00 Uhr Und nach Vereinbarung (auch am Wochenende)


Fotos: Arzenheimer

Verhandlungssache Das Königlich Bayerische Amtsgericht tagte in Vohburg

Bernhard Sammiller (Bgm. Pförring) mit Ludwig Schleibinger

Es war eine besondere Premiere, die sich oben auf dem Burgberg in Vohburg abspielte. Zum einen, weil die FreilichtFestspiele Vohburg eine Fernsehserie in ein munteres Theaterstück verwandelt haben. Mit dem typischen, gewissen Etwas, das die Inszenierungen jedes Mal auszeichnet, egal ob sich Dramatisches um Agnes Bernauer ereignet oder sich Don Camillo ein Wortgefecht mit Bürgermeister Peppone liefert. Diesmal wurde Recht gesprochen und zum Vergnügen der Zuschauer gerieten sich zänkische Weiber ob eines geköpften Gockels in die Haare und ein kurioser Entführungsfall nahm ein wundersames Ende. Rund 120 Mitwirkende waren dabei auf und hinter der Bühne aktiv: „Fast unglaublich, was die Leute leisten!“ betonte Peter 48

Michael Franken (Bgm. Reichertshofen) mit Vohburgs 1. Bgm. Martin Schmid

Schärringer, einer der beiden Projektleiter der Freilicht-Festspiele. Hier sei ein starkes Team am Werk und es stecke eine enorme Kraft dahinter. Das durfte man durchaus wörtlich nehmen, wenn man z.B. den Kraftakt „Bühnenbau“ betrachtete. Und weil das noch nicht genug ehrenamtlicher Einsatz war, wurde auch noch das sogenannte „Fuß-Anwesen“ auf dem Burgberg „festspieltauglich“ umgebaut und u.a. mit neuen Sanitäranlagen ausgestattet. Außergewöhnlich waren die Festspiele aber nicht nur wegen des extrem hohen Einsatzes aller Beteiligten. Ausgerechnet am Tag der Premiere wurde in Vohburg einer der „Urväter“ der Vohburger Freilichtspiele zu Grabe getragen: Hans

Pflügl, Kolping-Ehrenvorsitzender und Regisseur zahlreicher Theaterstücke der Vohburger „Truppe“, fand nur 50 Meter von der Freilichtbühne entfernt seine letzte Ruhe. Und das wenige Stunden vor der ersten Aufführung des Amtsgerichts. „Hans, hör gut zu. Das spielen wir nur für Dich!“ meinte ein sichtlich gerührter Ludwig Schleibinger (Projektleiter Freilicht-Festspiele Vohburg). Was für ein bewegender Moment. Sicherlich auch für Eleonore Lohmeier. Die Witwe des im Januar verstorbenen Amtsgerichts-Schöpfers Georg Lohmeier war eigens zur Premiere nach Vohburg gekommen, um mitzuerleben, wie das Werk ihres Mannes nun als Freilichttheater noch einmal die Zuschauer begeistert. (ma)


Vohburg

WARMBAD IRSCHING

STADT VOHBURG

Zwei spritzige Ladies: Rosalie Angort und Barbara Schmidt genossen die Premiere

WARMBADen, bei uns immer! Von April bis September.

Das familienfreundliche Warmbad in der Region • • • •

Links: Melanie BatzPickl war eine von zahlreichen „Blumensponsoren“, die sich an der Verschönerung des Burg-Aufgangs beteiligt haben.

Schwimmbereich 400 m2 Nichtschwimmerbereich 300 m2 Sprungturm 1er und 3er Liegewiese 10.000 m2

NEU

Planschparadies für die Kleinen • Abenteuerspielplatz • Sonnenterrasse mit Gastronomie

Öffnungszeiten

• Di. bis Fr. 10.00 – 20.00 Uhr • Sa. + So. 10.00 – 19.00 Uh • in den Sommerferien auch wieder montags geöffnet

Unten: Regisseur Michael Bleiziffer (weißes Hemd) und Gewandmeister Helmuth Eisele (der Herr mit der Fliege)beim Schlussapplaus.

Fit und vital

durch Bewegung im Wasser Funktionsgymnastik • mittwochs von 10:15 – 11:00 Uhr Aqua-Jogging • dienstags von 10:15 – 11:15 Uhr • donnerstags von 18:00 – 19:00 Uhr Aqua Zumba • mittwochs von 18:30 – 19:15 Uhr

fach mit! Mach ein Kursgebühr jeweils 2 € plus Eintritt 49

www.warmbad-irsching.de Telefon 08457 / 76 26 Paarstraße 20 · 85088 Vohburg a.d. Donau


espresso Magazin, August/September 2015

Fotos: Edgar Mayer

Eichstätt

Dominik und Ingrid Harrer-Hofmann

Anton Haunsberger und Eichstätts OB Andreas Steppberger

Überall Musik, Musik, Musik Das Volksmusikfest „Mittendrin“ in Eichstätt Es war ein perfektes Wochenende in Eichstätt. Das Volksmusikspektakel „Mittendrin“ lockte ca. 1200 Volksmusikanten in die Stadt. Ob an öffentlichen Plätzen, wie dem Dom-, Markt-, Philipp-Jeningen-Platz vor dem Dompfarramt oder auf Boulevardflächen der Gastronomien, aber auch an verwinkelten Orten war Musik Trumpf. Dabei störte es auch nicht, dass neben Mittendrin noch das Akkustikfestival „Akkufisch“ am Herzogsteg, das Fischerfest auf der Seminarwiese sowie die Willibaldidult am Domplatz stattfand. Im Gegenteil: Die Kooperation untereinander funktionierte, wie Ingrid Harrer, 50

Mitorganisatorin von „Mittendrin“ bestätigte, einwandfrei. Sie freute sich, dass die Publikumsresonanz bei der dritten Auflage von „Mittendrin“ weitaus größer als vor zwei Jahren. Exzellente und brillante Blasmusik gepaart mit allerfeinstem humorvollem und amüsantem Kabarett boten die Couplet AG und die Tanngrindler Musikanten zum Auftakt des „Mittendrin“ Festivals. Jürgen Kirner, Bernhard Gruber, Bianca Bachmann und Berni Filser von der Couplet AG nahmen kein Blatt vor den Mund und begeisterten mit ihren Beiträgen, in denen sie Alltägliches in Form von alten Couplets, die sie aufgepeppt


Anzeige

einschließlich Transportkosten

Stephan Rixner, Vroni Hallmeier und Johannes Alberter

* *

Verschiedene Farben und Modelle mit Tageszulassung und 0 km auf Lager.

haben, nahmen jung und alt aufs Korn. Am Samstag ging es weiter mit Kleinkonzerten in der Stadt, während am Abend dann Volkstanz am Domplatz sowie das Konzert der Gruppe „Federspiel“ Höhepunkte waren. Der BR sendete eine knappe Stunde „Volksmusik in Bayern“ live vom Marktplatz in Eichstätt. Die Sendung wurde moderiert von Ulrike Zöller und Stephan Frühbeis. Ihnen zur Seite stand der Eichstätter Kreisheimatpfleger Dominik Harrer, der trotz Krankheit tapfer durchhielt, sich am Sonntag allerdings ins Krankenhaus begeben musste. Von dort aus konnte er dann, sofern er sein Fenster geöffnet hatte, den Abschluss der Volksmusiktage erleben. Am Fischerfest fand ein umjubelter Auftritt des Gstanzlsängers „Bäff“ Josef Piendl aus Cham statt, während dann ab 23 Uhr die Bläsergruppen von den höchsten Punkten Eichstätts endgültig das Ende eines wohl einmaligen Wochenendes einläuteten. (edm) 51

*Preisbeispiel: Fiat 500 C 1,2 51 kW/69 PS, Erstzulassung Juni 2014 Gerne unterbreiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Finanzierungsangebot über die FGA Bank. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Direkt an der Autobahnausfahrt Langenbruck


Sportgenuss Der Weinschmecker Golf-Cup im Ingolstädter Golfclub

Es muss nicht immer eine klassische Weinprobe sein, zu der Weinschmecker Jürgen Nüßler einlädt. Einmal im Jahr verbindet er das kulinarische Vergnügen mit dem sportlichen und veranstaltet den Weinschmecker Golf-Cup. Das Motto lautete diesmal „Italien“ und entsprechend mediterran waren auch die Temperaturen, die an diesem Tag herrschten. Doch davon lässt sich der wahre Sportsfreund nicht beeindrucken und so traf man sich zum „Abschlag“ auf dem Ingolstädter Golfplatz an der Spitzlmühle. Im Rahmen einer offenen Verkostung konnten edle italienische Weine von 52

Alle Winzer aus Italien

folgenden Weingütern probiert werden: Gorgo (Sommacampagna/Custoza), Alois Lageder (Margreid/Südtirol), Cá dei Frati (Sirmione/Lugana) sowie vom Weingut Poggio al Tesoro/Allegrini (Bolgheri/Toskana). Zum Digestif stellte Francesca Assandri von der Distillerie BERTA (Mombaruzzo/Piemont) verschiedene Grappe vor. Am Abend wurden die Turnierteilnehmer mit einem 6-Gänge-Menü (abgestimmt auf die verkosteten Weine) im Restaurant „Bei der Spitzlmühle“ verwöhnt. Und natürlich wurden auch die Sieger geehrt und gefeiert - passenderweise mit Partysound aus Italien. Man darf sich schon auf den nächsten Weinschmecker Cup im kommenden Jahr freuen.


Weine aus: Deutschland • Österreich Spanien • Italien Feinkost & Geschenke: Pasta • Soßen • Bioprodukte Olivenöle / Essige • Antipasti Grissini • Schokolade / Süßes Aufstriche • uvm. mit gemütlichem Barbereich für Weindegustationen und Weinseminare Weinschmecker im August 2015 Kulinarischer „Samstag-Mittag“ jeweils von 11 - 16 Uhr 8. August Zucchini-Gemüse mit Fleischragout dazu fruchtige Weißweine von Markus Schneider/Pfalz 22. August Carpaccio vom Semmelknödel mit gebratenen Schwammerln, dazu Weinauswahl von Familie Eichler/ Weinviertel (Österreich) 29. August Spanische Paella, dazu Rosé-Empfehlungen aus Navarra & Andalusien 05. September Gefüllte Paprika „Kalabrische Art“, dazu Weine von Ippolito aus Ciró Marina - Kalabrien

Weinschmecker Ingolstadt Jürgen Nüssler Friedrichshofener Str. 1 85049 Ingolstadt • Tel.: 0841- 99 39 79 01

Gastgeber Jürgen und Beate Nüßler/ Weinschmecker

info@weinschmecker-ingolstadt.de www.weinschmecker-ingolstadt.de Öffnungszeiten: Mo.-Do. 10 bis 20 Uhr, Fr. 10 bis 22 Uhr, Sa. 10 bis 20 Uhr

53


Gesellschaft

espresso Magazin, August/September 2015

Gisela Wehner, Emmi Czermin und Wittl Edenhofer

Elisabeth Beyer, Sabine Haberkern und Claude Menzler

Willibald Pickl und Hans Meyer

Werner Holzeider, Otti Schmitt und Stefan Schwarz

Gemütliche Gartenparty Emmi Czermin feiert ihren 70. Geburtstag Ihr traumhafter Garten war die perfekte Location für die Geburtstagsfeier von Emmi Czermin. Zusammen mit ihrer Familie und vielen guten Freunden feierte sie ihren 70. Geburtstag. Vielen ist Emmi aus Ingolstadts ehemaliger IN-Kneipe „Corner“ in der Friedhofstraße bekannt. Natürlich war auch ihr damaliger Chef und Wirt des „Corner“, Hans Meyer, zu ihrer gemütlichen Gartenparty 54

eingeladen. Lustig: Er selbst feierte vor Kurzem ebenfalls seinen 70. Geburtstag. Und auch ein drittes Geburtstagskind saß in der gemütlichen Runde: Willibald Pickl vom Gasthof Daniel. Er wird kurz nach der Geburtstagsfeier von Emmi 60 Jahre alt. Ihre zahlreichen Gäste verwöhnte Emmi Czermin an diesem Abend mit deftigen bayerischen Schmankerln und eisgekühlten Getränken.


ihr Paartner Für r ü s F ihr P t r e n n e V rt e a P r h i eVents s t n e V e tner Für ihr Par s t n e V e

Anzeige

espresso Magazin, Juli 2015

Lifestyle

r e t d ä t s l r o e t g d n 1.. IIngollssttäädstet r 11. Ingeoinfest e W f n i t r e s e t e 5 d f W 1 ä t 0 n i s 2 l . e o t g p 5 W e n 1 I S 0 . a t . 2 111.-13. Slaetpz ·tsI.ng2to0ls1ta5ddtt s . p l 3 e t e o f 1 d g p a n . I r e n t · ae i d S P1 z a t 1a11mW t . a s l l 3 p z · Ingo e d . a r a 1am Paradeplat 2015 . t am P p e t d S a t . s l 3 o 1 g n . I · 1 1 eplatz

land h c s t u , De n e i l a t I hland reich, c r s e t t u s e Ö ien, D l n aus r a t e I z , n h land i c h i c e s r t r u e Mit W : s Öst Verans,taIlttaerlien, De u a n r e nz reich ter: r e t s Mit Wi Ö tal n aus r Verans e z n i Mit W talter: nd a Verans l h c s t , Deu n e i l a t I reich, r e t s Ö n aus r e z n i Mit W alter:

d a r a P am

t Verans

W eine | W einhandel | V inothek FriedrichshoFener str. 1 | 85049 ingolstadt | tel. 08 41 / 99 39 79 01 W eine | W einhandel | V inothek geöFFnet: Mo – do 10 – 20 Uhr | Fr 10 – 22 Uhr | sa 10 – 20 Uhr FriedrichshoFener str 1 | 85049 ingolstadt || tV el. 08 41 / 99 39 79 01 W einewww | .W einhandel .weinschMecker -ingolstadtinothek .de g eöFFnet: Mo – do 10 – 20 Uhr | Fr 10 – 22 Uhr | sa 10 – 20 Uhr FriedrichshoFener str. 1 | 85049 ingolstadt | tel. 08 41 / 99 39 79 01

www.weinschMecker-ingolstadt.de gesponsert geöFFnet: Mo – d o 10 – 20 Uhr | Fr 10 – 22 Uhr | sa 10 – 20 Uhr von

55

www.weinschMecker-ingolstadt.de

55


Fotografin und Modedesignerin Sabrina Hashemi. Das Modell führt ihre neue Spa Couture Kollektion vor. Franz Haimerl, Michael Früchtl und seine beiden Söhne Felix und Paul

Bavarian Business Cup 2015 Golf meets Motorsport im Golfclub Schloss Reichertshausen e.V. Spaß, eine lockere Atmosphäre und gute Kontakte, das stand beim Bavarian Business Cup, der vergangenen Samstag auf der wunderschönen Anlage des Golfclub Schloss Reichertshausen ausgetragen wurde, im Vordergrund. Die Veranstalter Florian Ehrenberg und Constantin Seretoulis trafen mit ihrer Idee, einen Business Event ein56

mal anders umzusetzen, genau den Geschmack der Gäste. Unter dem Motto Golf meets Motorsport, trafen sich regionale und überregionale Geschäftsleute aus verschiedenen Branchen, um gemeinsam einen tollen Tag auf der Anlage de GCR zu verbringen. Die Idee der Veranstalter, den sonst eher strengen Spielmodus

beim Golf in einen lustigen, aber dennoch anspruchsvollen Teamwettbewerb zu ändern, kam bei allen Teilnehmern sehr gut an. Auch die Motorsport Begeisterten Teilnehmer mussten ihr Können und ihre Geschicklichkeit beispielsweise bei einem Quiz rund um das Thema Motorsport, einem Puttingwettbewerb und verschiedenen anderen Prüfungen auf dem Gelände


Fotos: Sabrina Hashemi

Zu Eröffnung des Tages kamen traditionell die Böllerschützen zum Einsatz.

100% GOLFSPORT FÜR DIE GANZE FAMILIE

EINLADUNG ZUM GOLF-SCHNUPPERTAG: 16.08.15 • Einführung in die verschiedenen Techniken (Putten, Kurzspiel, lange Schläge…) an unterschiedlichen Übungsstationen • Spaß-Turnier auf dem 5-Loch-Kurzplatz • Tipps und Infos zu günstigen Einsteiger-Ausrüstungen, Kursen, Trainer-Stunden… • Der Erlebnistag für die ganze Familie – Mindestalter: 6 Jahre PLATZREIFE-KURS ZU GEWINNEN Golfclub Schloss Reichertshausen e.V. • Holzhof 2 85293 Reichertshausen • www.gcr.de • 08137-5084 Anmeldung erwünscht! • Übrigens: Golfspieler spielen auch bei Regen

BEGINN: 10:00, ENDE: 15:00

GCR

Die Veranstalter Florian Ehrenbeg und Constantin Seretoulis

Aktion 2015: SchnupperMitgliedschaft ab 1. August für 600.- EURO

57


Veranstalter Florian Ehrenberg mit dem Model

Die Assistentin von Herrn Früchtl, Bianca Hau

des Golfclubs Reichertshausen unter Beweis stellen. Am Abend wurden dann die Gesamtsieger beider Wertungen geehrt. Mit dabei waren neben einigen Promis auch Rallyelegende Armin Schwarz mit seinem Trophy Truck, einem Jeep mit über 900 PS und knapp einem Meter Federweg, der aktuell bei der Baja California, einem der spektakulärsten und härtesten Offroad-Rennserien eingesetzt wird.

Die späteren Gewinner zu Beginn des Wettbewerbs: Chirstoph Karg und Josef Federl

Zum Abschluss der Veranstaltung sorgten eine Band und ein DJ auf der idyllischen Terrasse des Clubhauses für Party bis in die frühen Morgenstunden. Nach Meinung aller Gäste eine rundum gelungene Veranstaltung, die unbedingt wiederholt werden sollte.

Sponsoren der Deutschen Finance Group Armin Scholz und Sybille Hoerl

Servicehotline

0800- 2067000

www.prolife-gmbh.de

58


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Lifestyle

Einen herrlichen Golftag erlebten die Teilnehmer des Audi quattro Cups im Golfclub Schloss Reichertshausen.

Auf dem Weg nach Mexiko Autohaus Stiglmayr GmbH lud zum Audi quattro Cup Bei strahlendem Sonnenschein und tropischen Temperaturen gingen rund 100 Teilnehmer an den Start. Als Siegerteam qualifizierten sich Dr. Jörg Lang und Josef

Ebner zum Deutschlandfinale ins Sport & Spa Resort A-ROSA Scharmützelsee. Die beiden besten Teams aus dem Deutschlandfinale reisen dann nach Mexiko.

Das dürfen Sie nicht verschlafen!

Anzeige

Bereits zum 16. Mal in Folge veranstaltete das Autohaus Michael Stiglmayr GmbH aus Pfaffenhofen den Audi quattro Cup im Golfclub Schloss Reichertshausen.

Teilräumungsverkauf bei Schlaf schön mit ... Das erfolgreiche Matratzen- und Schlaferlebnisstudio in Ingolstadt, Moritzstraße 17 (gegenüber Altes Rathaus) wird seit knapp einem Jahr von René Beduel geführt. Er hat nicht nur Kompetenz und Erfahrung mitgebracht, sondern auch viele neue Ideen. Und diese Ideen

werden jetzt in die Tat umgesetzt. Einige Ausstellungsräume werden sich nach der Umgestaltung in neuem Glanz präsentieren. Deshalb wird Platz geschaffen für neue Matratzenmodelle, Lattenroste und Bettgestelle. Viele Ausstellungsstücke von namhaften Markenherstellern

werden zu tollen Preisen angeboten. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen, es lohnt sich, bei Schlaf schön mit... vorbeizukommen. Selbstverständlich wird Ihnen die neue Matratze frei Haus geliefert. Denn Service wird hier ganz groß geschrieben.

1. OG Ihr Tempur Kompetenzzentrum Ingolstadt

Teilräumungsverkauf

wegen Umbau

bis zu 50% Preisnachlass!!! Das einzige Matratzen-, Betten- und Schlaferlebnisstudio Deutschlands

Inhaber: René Beduel · Moritzstraße 17 (1.OG) · 85049 Ingolstadt (ggü. altes Rathaus) · Telefon 08 41 / 9 53 53 20 3 59


espresso Magazin, August/September 2015

© Text und Fotos: Stefan Lahme

Golftipp

Die Grüns 9 und 18 vor dem Clubhaus

Loch 17 Pinched Nerv Par 3 bis zu 225 Meter lang

„Glory`s Last Shot“ in Wisconsin Stefan Lahme unterwegs in der Welt des Golfs Als regelmäßiger Leser dieser Serie kennen Sie Herb Kohler. Er wacht über die beiden Schlusslöcher des Old Course in St.Andrews. Das Old Course Hotel stört alle Spieler des ältesten Golfplatzes der Welt. Entweder Sie hauen am Loch 17 über den Schuppen des Hotels oder Sie landen wie Phil Mickelson auf einem Balkon des Hotels. Anschließend ist Mr. Kohlers Hamilton Grand, direkt hinter dem 18 Green des Old Course, Ihr Ziel. Für die Pros ist dann das nächste wichtige Ziel zuerst ein Pint im Dunvegan, dem Pup um die Ecke vom Old Course und dann nichts ab wie nach Wisconsin, Herbs Heimat. Dort findet das letzte Major des Jahres, die PGA, in Whistling Straits statt. Herb liefert die meisten Schüsseln auf denen die USA thront, seine Fabrik für Badezimmer Keramik liegt in Sheyboygan, Wisconsin. Sein Resort und den River Course habe ich Ihnen schon im September 2013 vorgestellt. Zirka 20 Minuten vom Resort, dem American Club, entfernt liegt Whistling Straits. Der Ort heißt bezeichnenderweise Heaven und besteht aus zirka 5 Häusern, einem, immer wenn ich dort war, geschlossenem Pub und einer Feuerwehr Station. Whistling Straits war, bis es der gute Herb entdeckt hat, ein Trainingsgelände der Air Force. Pete Dye hat es dann im Auftrag von Mr. Kohler und mit dem massiven Einsatz von Bulldozern zu einem Traumgolfplatz transformiert. Der Platz erzeugt ein Gefühl, wie auf einem irischem Linksplatz. Fast alle Löcher liegen entweder direkt am Lake Michigan oder haben einen Blick darauf. Wobei die Übersetzung See für Lake in diesem Fall irreführend ist. Wenn Sie versuchen, über den Lake zu Driven, Michigan auf der anderen Seite ist etwa 100 km entfernt. Besonderheit des Platzes sind die unzähligen Bunker. Ich habe keine Zahl gefunden, es sollen mehr als 400 sein. Einer davon wurde Dustin Johnson zum Verhängnis. Sie wissen schon der Johnson mit den extremen Abschlägen, der oft bis kurz vor 60

Schluss bei Major Turnieren vorne liegt, aber nie gewinnt. Bei der PGA 2010 hat er am letzten Loch in einem der zahllosen Bunker seinen Schläger aufgesetzt. Es folgte ein Strafschlag. Genau um diesen verfehlte er das Playoff mit Bubba Watson und Martin Kaymer. Martin gewann dann das Playoff, zum einen weil er sehr gut puttete, aber auch weil auf dem wunderschönen Abschlussloch ein kleiner Bach vor dem Grün Bubbas Ball magisch anzog. Zu Dustins Unglück ist zu sagen, dass der Bunker, den sein leicht verzogener Abschlag fand, von den Zuschauern völlig zertreten war. Allerdings wurden alle Spieler darauf hingewiesen, dass alle, wirklich alle Sandhindernisse als Bunker und nicht als Waste Area zu betrachten sind. Der Straits Course wurde 1999 eröffnet und sofort als einer der besten Plätze der USA gewertet. Die PGA, sie ist die Organisation der professionellen Golfer der USA, hat dann schnell gehandelt und ihr Turnier im Jahre 2005 an den Straits Course vergeben. Vijay Singh gewann es. Die PGA Championship wird seit 1916 ausgerichtet und ist eines der vier Majorturniere des Golf. Da es das letzte im Jahr ist, wird es auch als „Glory`s Last Shot“ bezeichnet. Es steht immer im Schatten der anderen drei Major`s, den Masters, der USA Open und der British Open. Dies eigentlich zu Unrecht. Die PGA hat das stärkste Starterfeld, es starten die 100 Besten der Welt, die 20 besten Clubpros der USA und die Sieger aller Majors der letzten fünf Jahre. In diesem Jahr schaut die PGA mal wieder in Whistling Straits vorbei, Martin Kaymer kann seinen ersten Majorsieg dort verteidigen. In Zukunft soll die PGA dort alle 5 Jahre ausgetragen werden, so wie die Open alle 5 Jahre in St.Andrews stattfindet. Das nächste Mal wäre dann 2025. Da fehlt doch 2020? Ja 2020 findet der Ryder Cup in Whistlings Straits statt, da müssen die PGA ausweichen. Der Platz ist großartig, allerdings kein wirklicher Linksplatz. Die vielen Bunker wirken visuell aufregend, sind allerdings keine


Golftipp Infos: www. Americanclubresort.com Mehr unter www.sichtbetont.de/golf, auch die Folge zu Blackwolf Run

Auf alle Artikel von 4YOU

bis zu 50% Rabatt!

Loch 7 Par 3 „Shipwreck“ 200 Metar lang.

typischen Pottbunker. Die Fairways, das Gras wurde nach einigen Jahren geändert, sind nicht so hart wie auf den hunderte Jahre alten Plätzen Schottlands oder Irlands. Es ist vielmehr eine moderne Version des Linksgolf. Vor allem die Par 3 Löcher sind ein Traum. Teilweise mit riesigen Grüns. Da kann der Abschlag schon mal um 100 Meter länger über den Teich variieren. Man spielt mit Caddie, gut, wenn sie den Platz nicht kennen; wenn Sie öfter dort sind, ist das bei 385$ Greenfee Geldschneiderei. Falls Sie im sehr empfehlenswerten American Club von Mr. Kohler absteigen, geht das Green Fee im Package auch deutlich günstiger. Aber die 85$ Caddiefee mit „Tip“ kommen halt darauf. Ausweichen können Sie auf den zweiten Platz, den Irish Course, auch wunderschön, sehr anspruchsvoll, einzig die Löcher am „Lake“ fehlen. Hier wird kein Caddie vorgeschrieben. Genauso wenig in Blackwolf Run, direkt am American Club. Dort unbedingt den River Course spielen, für mich der beste der Plätze von Mr. Kohler und einer meiner fünf Lieblingsplätze. Übrigens das Clubhaus in Whistling Straits wurde aus Irland importiert. Importiert heißt dort gebraucht gekauft, abgebaut und in Wisconsin wieder aufgebaut. Die Gastronomie ist große Klasse, die Weinkarte noch besser. Da kann man die Caddieabzocke gemütlich vergessen und sich seinen Score schön trinken. Ein Bus eskortiert einen dann in den American Club zurück. Ja Herb hat einfach Stil und verspricht ein ungeTUMPtes Erlebnis, wäre da nur nicht der Caddiezwang. PS: Die Fairways of St.Andrews, ich hatte im letzten espresso versprochen zu berichten, sind große Klasse. Drei wunderschöne Zweibettappartments, hundert Meter vom Old Course und eine perfekte Gastgeberin. Wenn Sie ein Appartement suchen, oder sogar drei wie wir, die perfekte Lösung im Home of Golf. Dazu noch eine Empfehlung. Aufgrund eines Kniebruchs konnte ich in St. Andrews keine 18 Löcher gehen, musste also Cart fahren. Geht in Schottland meist nur mit Caddie, Cart kostenlos, Caddie zahlen. In Kingsbarnes hatte ich Jim. Jim ist gefühlte 150 kg schwer, beide Knie kaputt = Leidensgenosse, spielt Hcp +5, findet jeden Ball und liest jeden Putt. Ich hätte ihn am liebsten mitgenommen. Nur liest er die Putts ohne Guinness genauso?? 61

Deuter Ypsilon

Coocazoo Evver Clevver

NEU!

Der Ergobag Satch Match 4 You Classic Plus

Friedrichshofener Straße 1 | 85049 Ingolstadt Telefon 0841/14287340

www.gepaeckausgabe-in.de


Sport

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Sportliche Landpartie Der Day of Bike am 12. September in Wettstetten

Zeitplan 11:30 - 12:30 Uhr: Startnummernausgabe, Nachmeldung und Streckenbesichtigung möglich 13:00 Uhr: Eröffnung des „Day of Bike“ 13:00 Uhr: Kinderrennen 14:00 Uhr: Start des Mountainbike-Rennens 16:30 Uhr: Siegerehrung auf der Bühne und Verlosung unter allen Rennteilnehmern Das Team von Radsport Heller ist beim Day of Bike mit dabei.

Da soll noch einer sagen, es bräuchte Gebirge wie die Dolomiten oder wilde Bergstrecken wie im Allgäu, um spektakuläre Mountainbikerennen zu veranstalten. Beim Day of Bike sind am 12. September in Wettstetten die Mountainbiker los: Um 14 Uhr startet das Rennen am Högnerhäusl. Die landschaftlich schöne Strecke führt über 35 Kilometer, allerdings werden die Teilnehmer wohl kaum Zeit für „Sightseeing“ haben, denn bei aller Schönheit: hier geht’s durchaus steil bergauf und wieder

VERKAUF VERKAUF

BIOMETRIE SERVICE BIOMETRIE SERVICE

Rocky Mountain Airstreeem/ Patria / Patria Rocky Mountain / / Centurion Centurion // Airstreeem Thomas Heller 10••85110 85110Kipfenberg Kipfenberg– stammkundenÖffnungszeiten: Mo. und Mi.Försterstr. nach terminvereinbarung Thomas Heller Försterstr. 10 0172 159 ind. info@radsport-heller.de info@radsport-heller.de Tel. Tel. 0172 / 98/ 98 4242 159 tag, Beratung Ruhepuls40, Radanpassung. Di., Do. 13.30 – 17.00 uhr www.radsport-heller.de www.radsport-heller.de VERKAUF BIOMETRIE SERVICE fr. 9.00 – 12.30 uhr und 13.30 – 19.00 uhr | sa. 9.00 – 14.00 uhr RennRaDtReff: Do. um/17.30 uhr, nur/ mit Helm. Rocky MountainDi./ und Centurion Airstreeem Patria

Thomas Heller Tel. 0172 / 98 42 159

62

Försterstr. 10 • 85110 Kipfenberg info@radsport-heller.de www.radsport-heller.de

Übrigens: Die teilnehmerstärkste Mannschaft erhält ein 20L-Fassl-Bier Alle informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.rv-wettstetten.de/dob bergab. Die 5-Kilometer-Runde muss sieben Mal absolviert werden (Die Zuschauer haben also mehrfach die Gelegenheit, die Sportler anzufeuern). Die Strecke verläuft zu 80% auf Wald und Schotterwegen, 10% auf Pfaden und zu 10% auf geteerten Wegen, Start und Ziel ist am Högnerhäusl. Die Siegerehrungen des Rennens finden gegen 16.30 Uhr statt. Mit dabei ist auch das Radsportteam Heller, denn für die Truppe um Thomas Heller ist dieser Wettbewerb das große Finale der Radsportsaison. Aber nicht nur die Teilnahme ist beim Day of Bike reizvoll. Das Mountainbike-Rennen ist der Höhepunkt eines ganzen Tages, der sich um das Thema Radsport dreht und vom Radfahrerverein Wettstetten veranstaltet wird. Um 13 Uhr fällt beispielsweise der Stadtschuss für das Kinderrennen. Für die kleinen Gäste steht außerdem eine Spielplatz zur Verfügung, damit sich die Eltern auch mal in Ruhe am Biertisch niederlassen und ein frisches Getränk und eine Brotzeit genießen können. All diese Attraktionen machen den Day of Bike zum perfekten Ziel sowohl für einen gemütlichen Familienausflug als auch für den ambitionierten Radfahrer. (ma)


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Sport

August ist im RADHAUS Möhrenzeit Endlich mal ein knackiges Angebot: „Sie erhalten bis zu 500 Euro für Ihr gebrauchtes Rad!“ „Her mit Ihrer alten Möhre!“ heißt es im RADHAUS wieder im August. Dann haben Kunden die Möglichkeit, ihr gebrauchtes Fahrrad im RADHAUS abzugeben. Beim Kauf eines neuen Flitzers erhalten sie 100 Euro und wer sich für ein E-Bike, dem Trendrad schlechthin, entscheidet, bekommt bis zu 500 Euro. Eine tolle Aktion für alle, die ihren „alten Drahtesel“ los werden wollen. Aber nicht nur für sie ist es eine rundum gelungene Sache: Denn die gebrauchten Räder werden an soziale Einrichtungen wie das Frauenhaus Ingolstadt oder das Waisenhaus gespendet. Auch Bruder Martin freute sich über die gebrauchten, die er vom RADHAUS bekommen hat. Wichtig ist deshalb, dass die „Alte Möhre“ noch fahrtüchtig ist, aber was den tatsächlichen Zustand betrifft ist man im RADHAUS sehr kulant. Wer also mit seinem alten Rad zum Radhaus fahren kann, bekommt in der Regel auch die

100 Euro bzw. 500 Euro gutgeschrieben. Dann heißt es: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Insgesamt 2000 Bikes von namhaften Herstellern stehen zur Verfügung – und zwar in jeder Preisklasse. Selbst wer mit dem Trend geht und sich für ein EBike entscheidet, bekommt beim Tausch der alten Möhre sogar einen Preisnachlass bis zu 500 Euro. Bei dem riesigen Sortiment sollte eigentlich jeder das richtige Fahrrad finden. Die Aktion schließt übrigens auch Kinderfahrräder ein. Weitere deutsche Markenhersteller werden Partner der Tauschaktion. Hercules, Cycle Wolf, Sabotage, Atlanta, Flyer und Cone sind schon mit dabei. Ab sofort gibt es noch mehr neue Räder im Tausch gegen alte Möhren. Der deutsche Markenhersteller Winora unterstützt die Aktion schon seit letztem Jahr. Neu hinzu kommt heuer Diamant. Die älteste deutsche Fahr-

radmarke, Diamant, feiert 130-jähriges Jubiläum und ist mit seiner Retro-BikeSerie „Topas“ gefragter denn je. Bis zu 100 Euro ist damit jetzt jede alte Möhre im Tausch gegen ein trendiges DiamantRetro-Rad wert. Also her mit der alten Möhre und schnell Rad getauscht!

ges

ka

zis

hat

ein

für

:

Sie

g

An

k

H

of

epr

ik SB

KEE - B I 015 E I D DS 2 TREN

an i Fr

r alle

ki nac

t ebo

U HA

D RA

Wir zahlen 100,- bis 500,- Euro für Ihr Gebrauchtrad beim Kauf eines neuen Rades ausgewählter Marken!

! 1 S LO Die

Mo-Fr 9.30-19.00 Uhr Sa 9.00-18.00 Uhr

Nr.

Größte Auswahl in der Region!

Bei der Arena 7

85053 Ingolstadt

.de

Tel: 0841/ 88 577 20

6000

Räder auf Lager!

CITY BIKESERVICE Kreuzstrasse 2 85049 Ingolstadt Mo-Fr 9.30-12.30 Uhr 13.30-19.00 Uhr Sa 9.00-16.00 Uhr Tel: 0841/ 63 3 22 11

Irrtümer u. technische Änderungen vorbehalten. Angebote gültig solange Vorrat reicht. Preis ist die unverbindliche Preisempfehlung d. Herstellers. Finanzierung ab 249.- € für 10 Mon. Sollzinssatz (jährl. u. gebunden für d. gesamte Laufzeit) und effektiver Jahreszins betragen 0 %.

S


Sport

espresso Magazin, August/September 2015

1

Heiße Phase Der FC Ingolstadt auf dem Weg in die 1. Bundesliga Wir haben ewig auf diesen Moment gewartet: Die Gegner heißen nicht mehr 1860 München oder St. Pauli sondern Bayern München und Borussia Dortmund! Doch bevor der FC Ingolstadt seine ersten Schritte in der Bundesliga gehen kann, muss noch einiges vorbereitet werden:

1. Das Team muss stark gemacht werden: Bevor die Bundesligasaison anfangen kann, müssen noch ein paar neue Spieler geholt werden um das Team zu unterstützen. Neben Torwart Ørjan Nyland, Abwehrspieler Markus Suttner, Stürmer Elias Kachunga ist auch der Innenverteidiger Romain Brégerie zu den Schanzern gekommen. Im Interview erzählt der gebürtige Franzose, wie es ihm in Ingolstadt geht:

Auf welche Mannschaften freuen Sie sich in der Bundesliga am meisten? Es gibt kein Spiel, auf das ich mich besonders freue. Ich denke, es sind fast nur Highlights - auch wenn wir gegen meinen Ex-Verein Darmstadt spielen. (lacht). Es gibt einfach 34 geile Spiele zu spielen und das freut mich auf jeden Fall. Wie wurden Sie von Ihren Teamkollegen aufgenommen? Sehr, sehr gut. Es ist sehr einfach, hier integriert zu werden. Das hier ist eine super Truppe. Das wusste ich vorher. Von außen habe ich schon gehört, dass die Mannschaft richtig cool ist. Ich denke jeder Neuzugang ist richtig zufrieden. Waren Sie schon viel in Ingolstadt unterwegs? Ich kenne die Stadt schon ein bisschen. Es sieht hier richtig gut aus. Besonders das Zentrum. Eine richtige bayerische Stadt. Ich gehe dort gerne ab und zu etwas essen oder trinken. Es ist alles 64

sehr entspannt hier. Die Stadt hat viele schöne Ecken. Allgemein ist Bayern wirklich sehr schön.

In Deutschland gibt es die Vorurteile, dass Franzosen so viel Käse essen und Wein trinken. Stimmt das? Gute Frage. Kommt drauf an. Wegen meinem Beruf kenne ich mich leider nicht so gut mit Wein aus. Ich komme aus Bordeaux und da ist Wein fast eine Religion. Dort kann man oft eine Weinflasche auf dem Tisch sehen. Aber für mich gibt es leider keinen. Vielleicht werde ich mich nach meiner Karriere ein bisschen mehr damit beschäftigen. 2. Das Team muss fit gemacht werden: "Wir haben sechs Wochen Vorbereitungszeit. Das ist lange, aber wir möchten auch, dass wir am ersten Spieltag zu 100 Prozent fit sind. Wir sind zwar heiß auf die Erste Bundesliga, aber wir müssen auch gute Leistungen bringen, sonst bringt das gar nichts. Diese Vorbereitung ist wichtig", sagte Romain Brégerie. Dafür mussten sie neun Tage lang im österreichischen Mittersill schwitzen. Auf dem Plan standen spannende Testspiele gegen den SV Grödig, den 1. FC Brno und Udinese Calico, Taktik- und Krafttraining. "Nicht das Schönste beim Fußball, aber diese Momente müssen wir auch hinter uns bringen", meint Brégerie. Natürlich braucht man einen Ausgleich. Bei diesem schweißtreibenden Training ist eine kleine Abkühlung genau das Richtige. Wenn dann noch eine Prise Abenteuer dazukommt – perfekt! So wie beim gemeinsamen Canyoning, bei dem Thomas Pledl, Roger und Co. im eiskalten Wasser eine Schlucht hinunter kletterten. Kaum zu Hause angekommen, absolvierten die Jungs das schlagkräftige Testspiel gegen den spanischen


Erstligisten Celta de Vigo. Die Partie musste nach einer heftigen Auseinandersetzung in der 82. Spielminute abgebrochen werden. Als nächstes waren die Schanzer in Leipzig zu Gast. Gegen diese Mannschaft konnten die Ingolstädter vor ein paar Monaten den Aufstieg fix machen. Doch sie unterlagen diesmal dem Zweitligisten mit 2:0.

3. Das Team muss chic gemacht werden: Ein ungewohnter Anblick für viele Fans: Anstatt roter, weißer oder blauer Trikots präsentieren sich Lukas Hinterseer und Co. ganz elegant. Im Mo-

5

dehaus Wöhrl bekamen die Spieler für ihre offiziellen Anlässe einen passenden Anzug. "Meinen privaten Style würde ich eher als locker bezeichnen", meint Thomas Pledl. "Ich trage Jeans und Jogginghosen und Oversized Klamotten." Einen Anzug trage er zu offiziellen Anlässen mit dem Verein, bei Hochzeiten oder bei der Taufe seines kleinen Cousins. Auch bei Teamkollege Danny da Costa darf es zu besonderen Terminen ein eleganter Zweiteiler sein: "Ich trage meinen Anzug zur Hochzeit von Freunden, zum Abiball meiner Schwester und wenn der Verein es wünscht, z. B. zur Weihnachtsfeier oder zum Sponsorentreffen."

1. Erfrischende Abwechslung vom Trainingsaltag: Canyoning mit den Jungs 2. Dehnübungen im Trainingslager Mittersill 3. Romain Brégerie ganz sympathisch... 4. ... doch er kann auch anders wie hier beim Duell mit Mathew Leckie. 5. Passt mir der Gürtel? Lukas Hinterseer und Mathew Leckie bei der Anzuganprobe. 6. Das Team hatte viel Spaß beim gemeinsamen Canyoning.

m Waru ich t gle nich ofi! r P m zu

Für mehr Lebensqualität Sanitätshaus

Home Care

Schuhtechnik

Rehatechnik

Orthopädietechnik

Spörer

IN JETZT AUCH -SÜD INGOLSTADT Spörer AG Friedrichshofener Str. 6-10 85049 Ingolstadt Tel: 08 41/49 11-0 info@spoerer.de • f weitere Filialen: IN, Theresienstrasse | IN, Münchener Strasse PAF, i.d. Ilmatlklinik | Manching, Grasweg | ND, Oswaldplatz

www.spoerer.de


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Fotos: Stefan Bösl

ERC Ingolstadt

Oben: Benedikt Kohl im neuen Heimspiel-Trikot der Ingolstädter Panther Links: Torwart Timo Pielmeier bleibt dem ERCI auch in der nächsten Saison treu.

Die Panther sind zurück auf dem Eis! Verstärkt um einige Stars startet der Vizemeister ERC Ingolstadt die neue Saison Das fängt ja gut an – und dieses eine Mal ist der Satz ohne jede Ironie. Dann nämlich, wenn es um das Auftaktprogramm des ERC Ingolstadt in die neue Saison geht. In eine Saison, in der die Panther an die Erfolge der beiden abgelaufenen Spielzeiten anknüpfen wollen. Pack ma’s, Panther! Am 22. August empfangen die Panther in der Champions Hockey League (CHL) den schottischen Braehead Clan, am 3. September den schwedischen Meister Växjö Lakers. „Für uns ist es eine Ehre in der CHL zu starten, das ist die Königsklasse Europas“, sagt Panther-Kapitän Patrick Köppchen. Am 13. 66

September, im ersten Heimspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL), kommt der Erzrivale Augsburg in die Saturn Arena. Das ewige Derby! Tickets für alle Heimspiele des ERC erhalten Sie unter www.erc-ingolstadt.de/tickets Ein Besuch der Partien des ERC ist auch heuer eine ausgezeichnete Idee. Sportdirektor Jiri Ehrenberger und der neue Chefcoach Manny Viveiros haben auf dem Transfermarkt ganze Arbeit geleistet: Die Stars wie Timo Pielmeier und Brandon Buck sind weiter im Kader, dazu haben sich die Panther mit erstklassigen Leuten verstärkt.


Anzeige

Lifestyle

Anzeige

Auf geht’s Panther Orthopädie-Schuhtechnik Wisse ist Ausstattungspartner des ERC Ingolstadt

Beim Profisport kommt es auf die Details an, da ist sich Orthopädie-Schuhmachermeister Florian Wisse aus Kösching sicher. Er unterstützt die Panther mit High-Tech-Einlagen. „Nur eine kleine Veränderung der Körperstatik kann sich bereits positiv auf die Leistungsfähigkeit auswirken. Bei den Panthern arbeiten wir mit unseren Spezial-Einlagen aus Carbon und anderen Faserverbundstoffen. Dieser Materialmix sorgt für eine verbesserte Kraftübertragung“, erklärt Wisse. Bevor Pielmeier, Köppchen und Co. ihre Einlagen bekommen, werden ihre Füße und ihre Körperhaltung mit modernster Videotechnik analysiert. Danach wird ein Positiv vom Fuß hergestellt. Mit Hilfe dieser Vorgaben werden schließlich für jeden Spieler individuelle Einlagen gefertigt – 100% Passform garantiert. „Wir fertigen diese Carbon-Einlagen nicht nur für die Panther – auch Profi-Radfahrer und Triathleten statten wir bereits damit aus“, erklärt Florian Wisse stolz. Er ist sich sicher, mit seinen Einlagen einen kleinen Beitrag zur nächsten sportlichen Wisse Orthopädie Erfolgsgeschichte in Ingolstadt leisten zu können.

Alex Barta, Benedikt Schopper, Christine Rehm, Nihal Köz und Benedikt Kohl präsentierten die neuen ERCI Trikots.

In der Defensive kamen mit Patrick McNeill und Brian Salcido zwei Verteidiger, die mit ihrer Schussgewalt und ihrem Auge für den Mitspieler auch in der Offensive Akzente setzen werden. Auch im Angriff selbst haben die Panther zugelegt: Mittelstürmer Alex Barta verfügt über feine Technik und brillantes Spielverständnis. Brian Lebler hat den vielleicht härtesten Schuss der Liga. Danny Irmen und Thomas Pielmeier sind Arbeitsbienen, Tomas Kubalik macht die Drecksarbeit vor dem Tor und in der Rundung. Talent David Elsner will seine Scoringkünste auch im Oberhaus beweisen.

Tel. 08456/91815

Orthopädie-Schuhtechnik Wisse verteilt bei Heimspielen der Panther exklusive Sammel-Fanshirts. Die ersten zehn espresso-Leser, die bei ihm in Kösching vorbeischauen und das Stichwort Fan-Shirt nennen, können sich ab 1. September ein Shirt abholen. Mehr Infos unter: Orthopädie-Schuhtechnik Wisse Ingolstädter Straße 18 85092 Kösching | Tel. 08456/918155 |www.wisse.de

Der ERCI blickt mit der Meisterschaft 2014 und der Vizemeisterschaft 2013 auf äußerst erfolgreiche Jahre zurück. Die Panther wollen von dieser Erfahrung profitieren und heuer wieder den Sprung unter die ersten Sechs der Liga schaffen. Wer mit den Panthern live in der Saturn Arena mitfiebern will: Die Dauerkarte finden Sie online unter www.erc-ingolstadt.de/tickets/dauerkarten

Ihre Füße in nden! besten Hä

Wisse 67

Orthopädie-Schuhtechnik


ES GEHT WIEDER LOS! ERLEBEN SIE DEN ERC INGOLSTADT LIVE: ERC Ingolstadt – Orli Znojmo 08.08.15 | 14:30 | Saturn Arena Tickets ab 10 € frei für Dauerkarteninhaber! Saisoneröffnungsfeier 08.08.15 | ab 17:00 vor der Saturn Arena Autogrammstunde u.v.m. bayer.-schottisches Fanfest 22.08.15 | ab 11:00 Donaustrand | Eintritt frei viele Schmankerl | Livemusik ERC Ingolstadt – Glasgow 22.08.15 | 19:30 | Saturn Arena Tickets ab 10 € Champions Hockey League ERC Ingolstadt – Växjö Lakers 03.09.15 | 19:00 | Saturn Arena Tickets ab 10 € Champions Hockey League ERC Ingolstadt – Augsburg 13.09.15 | 16:30 | Saturn Arena Tickets ab 17,50 € Deutsche Eishockey Liga (DEL)

PFLICHTTERMINE FÜR DEN GELDBEUTEL: Spielplan 2015/2016 Sa 22.08.15 H Braehead (CHL) 19:30 Do 27.08.15 A Växjö (CHL) 20:00 Do 03.09.15 H Växjö (CHL) 19:00 Sa 05.09.15 A Braehead (CHL) 20:00 Fr 11.09.15 A Hamburg 19:30 So 13.09.15 H Augsburg 16:30 Fr 18.09.15 A Nürnberg 19:30 So 20.09.15 H Mannheim 16:30 Fr 25.09.15 A Iserlohn 19:30 So 27.09.15 H Krefeld 16:30 Fr 02.10.15 A Berlin 19:30 So 04.10.15 H Straubing 16:30 Fr 09.10.15 A Schwenningen 19:30 So 11.10.15 H Düsseldorf 16:30 Fr 16.10.15 A München 19:30 So 18.10.15 H Wolfsburg 16:30 Di 20.10.15 A Mannheim 19:30 Fr 23.10.15 A Köln 19:30 So 25.10.15 A Hamburg 17:45 Fr 30.10.15 A Wolfsburg 19:30 So 01.11.15 H Köln 18:30 Fr 13.11.15 H Iserlohn 19:30 So 15.11.15 A Krefeld 14:30 Fr 20.11.15 H Schwenningen 19:30 So 22.11.15 A Mannheim 14:30 Fr 27.11.15 H Berlin 19:30 So 29.11.15 A Straubing 16:30 Fr 04.12.15 H München 19:30 So 06.12.15 H Düsseldorf 17:45 Fr 11.12.15 A Augsburg 19:30 So 13.12.15 A Nürnberg 14:30 Fr 18.12.15 A München 19:30 So 20.12.15 A Düsseldorf 16:30 Di 22.12.15 H Straubing 19:30 Mo 28.12.15 A Wolfsburg 19:30 Mi 30.12.15 H Nürnberg 19:30 So 03.01.16 H Augsburg 16:30 Di 05.01.16 H Krefeld 19:30 Fr 08.01.16 A Köln 19:30 So 10.01.16 H Hamburg 16:30 Fr 15.01.16 H Berlin 19:30 So 17.01.16 A Iserlohn 16:30 Fr 22.01.16 H Schwenningen 19:30 So 24.01.16 A Schwenningen 16:30 Fr 29.01.16 A Berlin 19:30 So 31.01.16 H Wolfsburg 16:30 Fr 05.02.16 H Hamburg 19:30 So 07.02.16 H Köln 16:30 Fr 19.02.16 A Krefeld 19:30 So 21.02.16 A Düsseldorf 16:30 Mi 24.02.16 H Mannheim 19:30 Fr 26.02.16 A Straubing 19:30 So 28.02.16 H Iserlohn 16:30 Mi 02.03.16 H Nürnberg 19:30 Fr 04.03.16 A Augsburg 19:30 So 06.03.16 H München 14:30 Tickets unter www.erc-ingolstadt.de/tickets

INFOS & TICKETS: WWW.ERC-INGOLSTADT.DE

= CHL Stand: 07/15 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.


Anzeige

Sport

Foto: Sandra Dietl

espresso Magazin, August/September 2015

Nach der Siegerehrung der Jugendstadtmeisterschaft stellten sich alle Sieger und Platzierten mit ihren Pokalen zu einem Gruppenbild mit 3. Bürgermeister Sepp Mißlbeck (links) und STC Rot-Weiß Präsident Gerhard Vonderthann (rechts) auf.

Jugend schlägt auf Ingolstädter Tennisstadtmeisterschaften der Jugend im STC Rot-Weiß Ingolstadt Ende Juli wurde die Jugend-Tennisstadtmeisterschaft wieder auf der Anlage des STC Rot-Weiß Ingolstadt ausgetragen. Heuer nahmen 121 junge Tennisspielerinnen und Spieler in 14 Konkurrenzen teil. In diesem Jahr war das Wetter mit dem Veranstalter und so konnten alle Spiele bei besten Tenniswetter termingerecht durchgeführt werden. Die Endspiele am 31. 7. wurden neben zahlreichen Zuschauern und Eltern der Aktiven auch vom Vertreter der Stadt Ingolstadt, Bürgermeister Sepp Mißlbeck mit Begeisterung verfolgt. Er war sichtlich angetan vom hohen Niveau, das in den Finals der verschiedenen Altersklassen demonstriert wurde. Dies unterstrich er nochmals mit Nachdruck in seiner Ansprache bei der Siegerehrung. Man konnte die Freude und den Stolz der jungen Sportlerinnen und Sportler deutlich erkennen, als sie ihre Pokale aus den Händen

von Bürgermeister Sepp Mißlbeck und Gerhard Vonderthann, dem Präsidenten des STC Rot-Weiß, in Empfang nehmen durften. Zum Abschluss der Veranstaltung würdigte Bürgermeister Mißlbeck nochmals die Arbeit der Turnierleitung und bedankte sich bei Uschi Sellinger und Astrid Rung. Sein Dank ging auch an den STC Rot-Weiß und seinem Präsidenten Gerhard Vonderthann für das Engagement, eine Veranstaltung in solcher Qualität und mit viel zeitlichen Aufwand so erfolgreich über Jahre hinweg durchzuführen. In diesem Jahr wurden die Titel gleichmäßig unter den Vereinen aufgeteilt, wobei der STC Rot-Weiß und der DRCI etwas hervortraten. Für den STC RotWeiß waren erfolgreich bei den Mädchen U 16 Nathalie Teibner (6:1 / 6:0), U 12 Evalina Jung (6:4 / 6:1) und bei

den Knaben U 12 Vitali Rung. Die Sieger in den anderen Konkurrenzen bei Mädchen waren U 21 Aleksandra Delanowska (3:6 / 7:6 / 10:8), U 14 Victoria Rauscher (6:0 / 6:2), U 10 Annamaria Iwaskiw (6:0 / 6:2). Bei den Knaben waren in der Altersklasse U 21 Liam Wittmann (6:2 / 6:2), U 16 Tobias Fernberg (6:3 / 3:6 / 10:2) U 14 Dragan Agic (0:6 / 6:3 / 14:12) U 10 Samuel Dietl erfolgreich. Es wurden dann noch diverse Doppel und Mixed ausgespielt. Nach fünf Tagen tollen Tennissports auf der schönen Anlage des STC-RotWeiß Ingolstadt, mitten im Naherholungsgebiet am Baggersee, kann man nur ein positives Fazit ziehen und die Leistungsstärke und den Einsatz der jungen Sportler und Sportlerinnen bewundern. Besonderer Dank gilt neben der Turnierleitung auch allen Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu realisieren wäre.

69


Sport

Foto: Arzenheimer

Anzeige

Renate Seiler beim EMS-Training mit Jasmin Wohlsperger

Hole-in-One mit Bodystreet Warum das EMS-Training ideal für Golfer ist Oh ja. Dieser Abschlag. Mit der richtigen Technik ist er kein Problem, aber bis es einmal soweit ist, vergehen viele, mitunter schmerzhafte Trainingseinheiten. Für einen runden Abschlag auf dem Golfplatz ist eine kräftige Rumpf- und Rückenmuskulatur notwendig. Und die lässt sich durch das EMS-Training bei Bodystreet schnell und schonend aufbauen. „20 Minuten pro Wochen reichen, um durch Elektromuskelstimulation tiefliegende Muskelpartien zu kräftigen“, erklärt Studioinhaberin Iris Porstendörfer. Das System ist ganz einfach: Unter Anleitung eines speziell geschulten Personaltrainers werden klassische Workout-Übungen absolviert. Nur mit dem Unterschied, dass die einzelnen Übungen durch elektrische Impulse begleitet werden. Elektroden, die an Armund Beinpads sowie an einer speziellen Weste fixiert sind, erreichen die gesamte Muskulatur und beugen so möglichen Schmerzen, die durch die speziellen Bewegungen beim Golf entstehen, vor. So 70

können auch Überlastungsbeschwerden im Schulter- und Hüftbereich, die gerade bei Golfern auftreten, die den Schwung noch nicht ganz raus haben, vermieden werden. Deshalb empfehlen auch Physiotherapeuten und Sportmediziner diese Art des Muskeltrainings. „Man spürt den Erfolg sofort, schon nach wenigen Einheiten“, bestätigt auch Renate Seiler. Sie trainiert regelmäßig bei Bodystreet in der Münchner Straße. Und sie spielt gerne Golf. Für sie ist das die perfekte Kombination, denn selbst nach einer langen 18-Loch Runde ist sie schmerzlos glücklich. Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Probetraining bei den Bodystreet Profis: Bodystreet Ingolstadt Süd Münchener Str. 47 Tel.: 0841 / 99 38 99 90 Studio West Friedrichshofener Str. 18 Tel.: 0841 / 99 34 75 00


Anzeige

WUSSTEN SIE

eigentlich, dass Sie ...

97% aller emotionalen Belastungen, Blockaden und Ängste oft in nur wenigen Minuten lösen können? Ich garantiere Ihnen: Jeder Mensch hat die Fähigkeit, aber die meisten nutzen Sie nie. 12 hochkarätige Chancen und Möglichkeiten, um Ihr Leben sofort nach Ihren Wünschen zu verändern: • Wie Sie spielend leicht zurück zu Ihrer Traumfigur finden • Wie Sie endlich Nichtraucher werden • Wie Sie sich von von negativen Emotionen und Konflikten befreien • Wie Sie binnen kürzester Zeit Ihre Ängste und Blockaden lösen • Wie Sie lernen, mit Stress umzugehen und jede Situation in Ruhe und Gelassenheit meistern • Wie Sie negative Glaubenssätze auflösen • Wie Sie sich von Lernblockaden befreien • Wie Sie negative Erlebnisse aus der Vergangenheit auflösen • Wie Sie lernen, sich selbst zu helfen • Wie Sie zurück zu Selbstvertrauen und Sicherheit finden • Wie Sie emotionale Konflikte wie Wut, Ärger und Schuldgefühle auflösen • Wie Sie schon morgen wieder ein sorgloses Leben führen können!

Die ideale Lösung für Sie, wenn

• Sie offen sind für Neues • Sie bereit sind, Ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen • Sie an positive Veränderungen glauben • Sie wieder voller Mut und Zuversicht Ihren neuen Tag erleben wollen • Sie Ihr Glück und Ihr Wohlbefinden nicht dem Zufall überlassen • Sie voller Motivation in die Zukunft blicken

Rufen Sie mich jetzt an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin. Ich freue mich auf Sie! Annette Meier Praxis für Andullationstherapie Hypnosepraxis Jurastraße 16c 85139 Wettstetten Tel.: 0841/992010 od. 01577/1890968 www.hypnosepraxis-annette-meier.de Ausbildung zum gepr. Hypnotiseur, Heilpraktiker für Psychotherapie, Körperorientierte Psychotherapie, QC Quantenheilung, Energetische Balance, Mental- und Persönlichkeitscoach


Neue Chance für Schacke-Line Seppi-Autor Hans-Peter Schneider zu Gast bei Hugendubel Dieser Seppi ist schon so ein Typ. Ein verdammt toller Typ, das finden auch Jonas, Simon und Tom. Die drei Jungs sind nämlich echte Fans der Buchreihe „Seppis Tagebuch“. Und um selbst mal einen Comic im „Seppi-Style“ zu basteln, waren sie in die Hugendubel-Buchhandlung im Westpark gekommen. Dort war mit Hans-Peter Schneider der Autor der Buchreihe höchstpersönlich zu Gast. Und zusammen mit ihm entwarfen Jonas, Simon und Tom eigene Geschichten, in denen natürlich auch die anderen Seppi-Charaktere wie der Killer

Miller, die Oma oder auch die berühmtberüchtigte Schacke-Line vorkommen. Letztere ist übrigens auch die Lieblingsfigur des Autors: „Ich habe sie vom ersten Buch an unglaublich gern gemocht, weil sie so gutmütig ist und der Seppi und der Hansi versuchen immer ihr eins auszuwischen. Sie ist immer freundlich und versucht trotzdem noch den beiden nur Gutes zu tun.“ Deshalb hat die Schacke-Line es auch verdient, im vierten Seppi-Band eine besondere Karriere hinlegen. „Sie wird richtig cool werden“, verrät der Autor, der am

Gymnasium in Gaimersheim Deutsch, und Geschichte unterrichtet. Dieser Job ist natürlich eine ideale Inspirationsquelle: „Die Schüler haben immer einen neuen Spruch oder witzige Ideen auf Lager, das versuche ich schon aufzugreifen. Aber genauso habe ich einige Erfahrungen aus meiner eigenen Jugend eingebaut.“ Die Lehrer, die in Seppis Tagebüchern auftauchen, hätten allerdings nichts mit den ihm bekannten Kollegen zu tun, meint Hans-Peter Schneider. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen … Sie wissen schon.

Leselust und Reisefieber

Anzeigen

Hugendubel-Kundin gewinnt 1000 Euro Interrailticket Für eine Kundin der Buchhandlung Hugendubel in Ingolstadt hat sich die Teilnahme am Gewinnspiel der Lonely Planet Reiseführer gelohnt. Franziska S. freut sich über ein Interrailticket im Wert von 1000 Euro! Damit kann sie einen Monat lang durch ganz Europa reisen und zwar 1. Klasse! Herzlichen Glückwunsch! Und wenn auch Sie die Reiselust gepackt hat: Die passenden Reiseführer für diese tolle Reise und auch für Ihren Urlaub finden Sie in unserer gut sortierten Reiseabteilung in der Theresienstraße und auch im Westpark.

Franziska S., die Gewinnerin und Gabriele Buse (Filialleitung Buchhandlung Hugendubel Theresienstraße 4)

72


Stellen Sie die Vertrauensfrage! Wem vertrauen Sie? Wem vertrauen Sie Ihre Kinder an? Wem Ihr Geld? Sicher nicht jedem! Und wem vertrauen Sie Ihre Gesundheit an? Am besten auch nicht irgendwem. Vertrauen muss man sich verdienen. Durch Kontinuität, durch Aufrichtigkeit, durch Leistung und Zuverlässigkeit, durch Menschlichkeit und Einfühlungsvermögen. Dadurch, dass man gerade dann für jemanden da ist, wenn er es besonders notwendig braucht. Wir sind für Sie da. 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr – in Schaltjahren sogar einen mehr. Wir bieten kontinuierlich medizinische Höchstleistungen und zuverlässige Qualität – das belegen nicht nur unsere erfolgreichen Zertifizierungen, sondern auch Vergleiche mit anderen Kliniken. Unsere Ärzte, Pflegekräfte und Mitarbeiter in der Verwaltung geben jeden Tag ihr Bestes für Sie und Ihre Gesundheit – mit Kompetenz, Menschlichkeit und Einfühlungsvermögen. Ihnen können Sie vertrauen. Uns können Sie vertrauen. Denn wir tun alles dafür, dass es Ihnen und Ihren Lieben möglichst bald wieder gut geht und Sie bei uns ganz gemäß unserem Motto „in guten Händen“ sind.

KLInIKUm InGOLSTADT GmbH Krumenauerstraße 25 85049 Ingolstadt Tel.: (08 41) 8 80-0 info@klinikum-ingolstadt.de www.klinikum-ingolstadt.de © 2015, Klinikum Ingolstadt, Stabsstelle Presse/PR

Gesundheit ist Leben. Wir sind Gesundheit.

Klinikum Ingolstadt.


Umwelt

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Zapfen Sie die Sonne an! Der Solartag auf dem Ingolstädter Rathausplatz Ferdinand Bauer, Sabrina Müller (beide Bauer Energietechnik) und Umweltreferent Rupert Ebner setzen auf erneuerbare Energien.

Die Sonne zeigte ihre „Power“, als sie auf den Ingolstädter Rathausplatz brannte. Passend zur Veranstaltung. Über Klimaschutz und erneuerbare Energien informierte nämlich der Ingolstädter Solartag auf dem Rathausplatz. Bürgerinnen und Bürger konnten sich dabei über Mini-Blockheizkraftwerke, HolzpelletsHeizkessel, kleine Windkraftanlagen, Fotovoltaikmodule, Solarkollektoren

oder Elektrofahrzeuge informieren und umfassend beraten lassen. Solarenergietechnik-Firmen aus der Region stellten ihre Produkte auf dem Rathausplatz vor und präsentierten Neuigkeiten. E-Autos und elektrisch betriebene Motorräder durften auf „Herz und Nieren“ getestet werden. Ingolstadts Umweltreferent Rupert Ebner ging bei seiner Begrüßung auch auf das Thema „Energiespeicher“

Solarstrom selbst erzeugen

richtig speichern

ein. Hier seien die Aussichten durchaus positiv, denn bis 2018 könnten Batterien wohl das Dreifache der derzeitigen Energiemenge speichern. Zu kämpfen hat die Solarbranche derweil mit neuen Regulierungen, die die Einspeisung von E-Strom in die öffentlichen Netze betrifft. Ein Thema, das an den Ständen der Aussteller beim Ingolstädter Solartag durchaus diskutiert wurde.

Bauer Energietechnik

intelligent nutzen

Fon 0841 480344

Starten Sie jetzt in Ihre Energie-Zukunft ! 74

Ingolstadt | Preith www.bauer-energietechnik.de


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Ingolstadt

Foto: Pia Mangold

"IN voller Blüte" Ingolstadts Gärtner verzaubern die Innenstadt IN City-Geschäftsführer Bernd Wölfl und Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel

Blumen über Blumen. Die Aktion "IN voller Blüte" verwandelt bis 10. Oktober die Ingolstädter Fußgängerzone in ein farbenfrohes Blüten- und Pflanzenmeer. Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel und IN-City-Geschäftsführer Bernd Wölfl eröffneten die bunte Aktion in der Ludwigstraße. "Schauen Sie sich um, die Fußgängerzone ist voll mit Menschen", leitete Lösel den Start von "IN voller Blüte" ein. Und

|Elektroinstallationen aller Art mit Schwerpunkt Gebäudetechnik inkl. Störungsdienst bei allen elektrischen Problemen in Wohnhäusern oder Gewerbeimmobilien |große Ausstellung auf zwei Ebenen

AKTIONSMONAT September - mit vielen attraktiven Angeboten

genau diese Menschen dürfen sich über das zusätzliche Grün in der Innenstadt freuen. Bereits zum dritten Mal veranstaltet IN-City in Zusammenarbeit mit dem Gartenamt Ingolstadt und zahlreichen Gärtnereien der Region die Aktion "IN voller Blüte". Die mit viel Liebe und Kreativität gestalteten Echtholzbeete verteilen sich auf Mauthstraße, Ludwigstraße und Theresienstraße. Bei einem Bummel duch die Innenstadt können die Besucher im satten Grün die Seele

|Verkauf von Haushaltsgroß- und Kleingeräten, Einbau- und Gewerbegeräten

baumeln und sich von den kunstvollen Arrangements verzaubern lassen. Die an den Pflanzbeeten befestigten Sitzgelegenheiten laden zum Entspannen ein und ambitionierte Hobbygärtner finden Anregungen für den eigenen Garten. "Die Pflanzen geben einen guten Eindruck, wie die Innenstadt in naher Zukunft aussehen wird", so der OB. Denn neben Sitzgelegenheiten und Spielgeräten, soll auch das "Grün" ein zentrales Thema der kommenden Umgestaltung sein.

|Fachberatung und Hausgerätekundendienst für die Marken Miele, Siemens, Bosch und Liebherr beim Kunden vor Ort

Elektro Schymala Grillparzerstraße 2 85055 Ingolstadt Telefon 0841/58851 www.schymala.de

75


Anzeige Auf dem ehemaligen Pioniergelände gestaltete die EM Wohnbau GmbH in der Romy-Schneider-Straße einen ganzen Stadtteil mit.

Staffelübergabe bei EM-Wohnbau 35 Jahre Erfahrung – auf die kann man bauen. Und genau das tut Sven Müller. Er hat nun offiziell die Leitung der EM-Wohnbau GmbH übernommen. Im Rahmen einer Firmenfeier erfolgte die „Staffelübergabe“ vom Vater an den Sohn. Dem „Junior“ geht es jetzt darum, die „Beständigkeit der EM-Wohnbau der Eltern mit einer Prise Sven weiterzuführen“. Deswegen wird auch nicht von heute auf morgen alles umgekrempelt. Die Größe des Betriebs bleibt erhalten, denn ein Wachstum um jeden Preis und auf Kosten der Qualität kam und kommt für die Müllers nicht in Frage: „Wir wollen weiter kundenorientiert bauen“, erklärt Sven Müller. Dabei wird man auch weiterhin auf die Handwerksbetriebe setzen, mit denen man seit langem kooperiert:

76

„Wir sind stolz darauf, mit den meisten Handwerkern seit drei Jahrzehnten eng zusammen zu arbeiten“, so Heinrich Müller. 1980 begann die Geschichte des Familienunternehmens unter dem Namen „Wohnbau Müller“ in Ingolstadt Spitalhof. Aus der reinen Privatfirma wurde wenige Jahre später die EM Wohnbau GmbH. Lag der Fokus zunächst noch auf dem Bau von Reihen- und Doppelhäusern, kam nun der Geschosswohnungsbau dazu. Mit der Zeit wurden die Projekte immer größer, zuletzt entstand beispielsweise auf dem ehemaligen Pioniergelände in Ingolstadt ein komplettes modernes Wohnviertel. Weit über 1000 Wohneinheiten hat das mittelständische Unternehmen im Lauf seiner Geschichte bereits

realisiert. Die EM Wohnbau GmbH ist mittlerweile der älteste Bauträger in Ingolstadt und einer der ältesten in Bayern. Vor zwei Jahren hat man mit der Gründung der EM Hausverwaltung ein zusätzliches Standbein und eine logische Ergänzung des Angebots geschaffen. Aktuell baut das Unternehmen in Zuchering und in der Drostestraße, ein weiteres Projekt steht in der Lenaustraße schon in den Startlöchern. „Wir sind in der glücklichen Lage, Grundstücke zu bekommen“, freut sich Sven Müller, der 2004 in den Familienbetrieb mit eingestiegen ist. Davor hatte er eine Ausbildung zum Bürokaufmann bei Media Saturn abgeschlossen, für die Elektronikmarkt-Kette begleitete er zahlreiche Marktneueröffnungen in ganz


Fotos: Ritchie Herbert

Wohnen „im Grünen“: Bei EM Wohnbau wird viel Wert darauf gelegt, dass neben dem Wohnraum auch noch „Freiraum“ entsteht, der die Wohnqualität erhöht.

Sven Müller übernimmt die Firmenleitung vom Vater Müller Junior (r.) und Senior (3.v.r) bei der „Staffelübergabe“ mit dem EM-Wohnbau Team.

Deutschland. Damals sah es nicht so aus, als würde der „Junior“ seinem Vater nachfolgen. Aber die klassische Büroarbeit – das war nichts für den jungen Mann, der als Schüler seine Ferienjobs auf den „Familienbaustellen“ absolviert hat. Und so arbeiteten

Vater, Mutter und Sohn über ein Jahrzehnt zusammen. Nicht immer konfliktfrei, aber immer im Bewusstsein, eine Stadt mitgestalten zu dürfen. Ab sofort mit Sven Müller an der Unternehmensspitze und Heinrich Müller als Ratgeber im Hintergrund.

77


Fotos: Arzenheimer

Anzeige

Paradies am Bach Im Haus der Verghos wurde einst Fisch gehandelt Hier im Herzen der Eichstätter Altstadt, genauer in der Westenstraße, standen einmal vier Mühlen. Betrieben wurden sie durch die Wasserkraft des Kapellenbachs, der wenige Meter entfernt aus dem Berg sprudelt. Die Mühlen sind inzwischen verschwunden, lediglich ein Mühlenrad (das nicht immer funktioniert) zeugt noch von dieser Zeit. Und das Haus, in dem heute Familie Vergho wohnt, stand damals schon diesen vier Mühlen gegenüber. Und es hat einiges miterlebt. Den 30-Jährigen Krieg zum Beispiel. Vermutlich wurde es nämlich um das Jahr 1634 (aus dieser Zeit datiert das Holz im Dachstuhl) renoviert, nachdem schwedische Truppe fast die ganze Stadt in Schutt und Asche gelegt haben. Fest steht auch, dass als Grundstücksbesitzer im 17. Jahrhundert Dominikanermönche verzeichnet sind. Die funktionierten den Garten, durch den der Kapellenbach fließt, in einen Fischweiher um. In der Untersuchung zur Hausgeschichte ist dazu vermerkt: „Aus ihren Fischgewässern an der Altmühl mussten die Patres drei Zentner Fische und Krebse an das nahe gelegene Kloster St. Walburg abgeben oder stattdessen 27 Gulden zahlen.“ 78

Durch den Garten fließt der Kapellenbach


Wohnen privat Rechtsanwalt Heinrich C. Vergho in der „guten Stube“

Die Decke in der Unten: Stube war vor der Renovierung unter Putz verborgen.

79


Wohnen privat

espresso Magazin, August/September 2015

Überraschung unter dem Putz Gegen Ende des 18. Jahrhunderts erwarb ein Mathias Brems das Anwesen, danach wechselte es im Lauf der Jahrhunderte mehrmals den Besitzer. Es erfolgten einige Umbauten, die auch dazu führten, dass Ursprüngliches überdeckt, überbaut, ja vergessen wurde. Und so staunten Heinrich C. Vergho und seine Frau nicht schlecht, als sie als neue Hausbesitzer um das Jahr 1980 mit der Renovierung begannen. „Wir waren völlig überrascht, was unter dem Putz zum Vorschein kam.“ Nicht nur massive, uralte Balken waren aufgetaucht, sondern auch zwei Bohlenbalkendecken in der ehemaligen Stube und der „Kammer“ auf der Gartenseite des Hauses. Die Entdeckungen machten zwar manch einen Umbau-Plan zunichte, aber: „Wir haben das nicht als Belastung, sondern als Schatz empfunden.“ Und in einem historischen Gebäude zu wohnen, dessen Geraden eben nicht gerade sind, hat schon was. Kühle Räume in einem heißen Sommer zum Beispiel. Lediglich die Nähe zur Altmühl und der Bach im eigenen Garten hat einen Nachteil: „Wenn es eine Überschwemmung gibt, sind wir die ersten“, schmunzelt der Hausherr. (ma) Nicht nur an der Decke, auch in den Wänden fand sich historisches Gebälk.

80


Pfaffenhofen

Städtebauliche Aufwertung

Foto: Stadt Pfaffenhofen

Erster Spatenstich für die Gartenschau 2017 in Pfaffenhofen

Die Kinder der Tagesstätte „Burzlbaam“ packten beim ersten Spatenstich kräftig mit an.

Ein wichtiger Meilenstein für die Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ ist gesetzt: Im Juli fand der offizielle erste Spatenstich statt, mit dem der eigentliche Landschaftsbau in Gang gesetzt wird. Bei der Natur in Pfaffenhofen 2017 geht es nicht nur um zwölf Wochen Gartenschau, sondern um eine dauerhafte städtebauliche Aufwertung und einen Mehrwert für die Bürger. So betonte Bürgermeister Thomas Herker: „Wir wollen vor allem die Ilm sichtbar und erlebbar machen und wir wollen Grünflächen in der Stadt schaffen.“ Von Mai bis August 2017 werde ein großes Fest in Pfaffenhofen gefeiert, erklärte Herker, aber die Stadt und ihre Bürger sollen weit über 2017 hinaus von der Gartenschau profitieren: „Wir schaffen acht Hektar neue Grün- und Erholungsflächen mitten in einer prosperierenden Stadt.“ Zahlreiche Gäste konnte der Bürgermeister auf dem Gelände des künftigen Bürgerparks an der Weiherer Straße begrüßen, allen voran die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf („Die Stadt Pfaffenhofen gewinnt an Attrak-

tivität und die Bürger gewinnen mit!“) und Roland Albert, den Vorsitzenden der Gesellschaft zur Förderung der bayerischen Landesgartenschauen mbH. Auch Landrat Martin Wolf, Bezirks- und Stadträtin Barbara Breher sowie weitere Stadträte waren gekommen, außerdem die Geschäftsführer und Mitarbeiter der Gartenschau-GmbH, die Planer Barbara Hutter und Stefan Reimann, Vertreter des Umweltministeriums und der Regierung, von Gartenbau-, Baumschul- und Floristen-Fachverbänden sowie Vorstände der Banken und Sparkasse. Und nicht zuletzt nahmen auch etliche interessierte Pfaffenhofener an der Feier teil, die vom Blechbläserensemble der Städtischen Musikschule Pfaffenhofen musikalisch umrahmt und von Mädchen und Buben der Kindertagesstätte Burzlbaam unterhaltsam mitgestaltet wurde. Die Kinder hatten die Spaten für den offiziellen Akt fröhlich bunt bemalt und selbst wurden sie mit bunten Minispaten ausgestattet, sodass sie beim Spatenstich kräftig mitgraben konnten. Weitere Informationen zur Gartenschau 2017 unter www.pfaffenhofen.de/gartenschau 81

jeden Sonntag

SchauSonntag

im HausGartenPark, im Mr. Gardener und in unseren Ausstellungs-Studios, in der Siemensstraße 1 / 9 / 12. Geöffnet: 13.00 - 17.00 Uhr (keine Beratung u. Verkauf)

Bauzentrum Mayer | 85055 Ingolstadt | www.bauzentrum-mayer.de


V.l.: Norbert Forster, Hubert Waltl, Christian Lösel, Peter Schnell, Peter Mosch, Peter Kössler und Reinhard Brandl

Einmalige Erfolgsgeschichte 20 Jahre Güterverkehrszentrum in Ingolstadt Mit einem Festakt in der Gleishalle feierte die Stadt Ingolstadt das 20-jährige Bestehen des Güterverkehrszentrums (GVZ). Oberbürgermeister Christian Lösel blickte mit Stolz zurück. Stadt und IFG hätten mit dem GVZ ein wichtiges Standbein für die regionale Wirtschaft errichtet. Die mittelständischen Unternehmen, die hier angesiedelt sind, arbeiten in erster Linie für die

lokale Automobilindustrie. „Wir haben mit dem GVZ den Erfolg unserer Region und damit das Wohlergehen der Menschen, die hier leben, nachhaltig gesichert“, betonte der OB. Kaum einer vermochte vor 20 Jahren diese Wachstumsdynamik vorherzusagen. Inzwischen hat sich das GVZ mit seinen 16 Hallen zum modernsten Logistikpark seiner Art in Europa entwi-

ckelt. „Wir haben in den letzten beiden Jahrzehnten rund 480 Mio. Euro in die Zukunft unseres Standortes investiert“, resümierte IFG-Vorstand Norbert Forster. „So konnten rund 5.500 neue Arbeitsplätze allein im GVZ geschaffen werden.“ Audi-Produktionsvorstand Hubert Waltl sprach von einer „einmaligen Erfolgsgeschichte“. (kk)

Friedrich-Ebert-Straße 66 · 85055 Ingolstadt · Tel. 0841/95460-0 · Fax: 0841/920806 · www.diekow.com

82


Anzeige

tro Die Elek mbH Seber G nsInnovatio ist g + h r e preisträg 2014

Installationen für die Zukunft High-Tech für Haus und Büro von Elektro Seber Möglich ist heutzutage fast alles. Das moderne Haus denkt mit – wenn es von Profis entsprechend fit gemacht wurde. Die Elektro Seber GmbH in Kinding ist genau darauf spezialisiert. „Mit unserer Erfahrung und Kenntnissen möchten wir dazu beitragen, dass Sie sich in Ihren vier Wänden wohlfühlen. Dafür suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen, die optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und zudem zukunftsorientiert und umweltschonend sind“, erklärt Geschäftsführer Reinhard Gabler.

Das bietet die Elektro Seber GmbH • EIB-Bus Komfort – ein System für alle elektrisch gesteuerten Geräte im Haus • E-Check – Schwachstellen aufdecken und beheben • Datennetzwerktechnik – flexibel auf Ihr Unternehmen zugeschnitten • Beleuchtung – individuelle Lösungen für alle Lebenslagen Wenn das Licht auf Zuruf reagiert Die Zukunft braucht keinen Knopfdruck mehr. Dafür sorgen die E-Profis von Elektro Seber. Denn sie installieren auf Wunsch den Enertex® SynOhr® MultiSense KNX. Er ist der weltweit erste KNX Touch-Raumcontroller mit integrierter autarker Spracherkennung und Bus-Speisung. Die Firma Enertex® Bayern GmbH hat diesen Raumcontroller entwickelt und auf den Markt gebracht. Die Steuerung ist kinderleicht: Die eingebaute Spracherkennung wird direkt mit der Stimme aktiviert - bis zu einer Entfernung von 7 m durch das Sprechen des Schlüsselworts. Der Wortschatz des eingebauten Spracherkenners umfasst ca. 250 Wörter und muss nicht gesondert eingelernt werden.

Elektro Seber GmbH – Im Hüttental 7 85125 Kinding/Haunstetten Telefon: 08467 80108-0 – Fax: 08467 80108-20 www.elektro-seber.de 83


Handwerk

espresso Magazin, August/September 2015

Zehn Gesellen sind im Festsaal des Rathauses in Pfaffenhofen frei gesprochen worden.

Weltweit gesuchte Experten Freisprechungsfeier der Schreinerinnung Ingolstadt/Pfaffenhofen Die jungen Herrschaften, die im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses in einen neuen Lebensabschnitt gestartet sind, haben beste Aussichten. Das machten alle Redner bei der feierlichen Freisprechungsfeier der Schreinerinnung Ingolstadt/Pfaffenhofen deutlich. „Schreiner sind gesucht, haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und können weltweit arbeiten“, betonte der Obermeister der Schreinerinnung Jürgen Seißler. „Und

wir Schreinermeister, wir brauchen Nachwuchs!“ Deswegen richtete er auch einen Wunsch an die zehn Auszubildenden, die nun nach bestandener Prüfung zu Gesellen wurden: „Es wäre schön, wenn einige im Beruf bleiben würden, dafür haben wir euch ausgebildet.“ Der stellvertretende Kreishandwerksmeister Karl Spindler erklärte in seiner Begrüßung, dass die Bereitschaft zum Lernen unentbehrlich sei und er riet den frisch

gebackenen Gesellen: „Nutzen Sie die Chance, den Horizont zu erweitern!“ Pfaffenhofens Erster Bürgermeister Thomas Herker wünschte den Gesellen ebenso alles Gute für die Zukunft wie Landrat Martin Wolf: „Ich war beeindruckt, was man in drei Lehrjahren alles beherrschen muss.“ Schließlich sprach Kreishandwerksmeister Max Hechinger die zehn jungen Damen und Herren offiziell frei.

Möbel • Küchen • Fenster • Türen • Komplettsanierungen • Überdachungen

Zur bestandenen Gesellenprüfung wünscht...

...alles Gute!

84

Haeckl-Anzeige_Gesellenpruefung.indd 1

27.07.15 17:27


espresso Magazin, August/September 2015

Christoph Mohr (Gewinner „die gute Form“)

Jürgen Seißler mit den Innungsbesten Alina Tietz und Daniel Seißler

Der Schreiner von heute – er ist ein hochqualifizierter Spezialist. Vom Messebau bis zum Designer-Möbelstück reicht die Palette. Mit einer guten Ausbildung in der Tasche und der Bereitschaft, sich stetig weiterzubilden und sich den Herausforderungen einer sich ändernden Wirtschaft zu stellen, gehören Schreiner zu den „Machern“ der Zukunft. Wie gut die zehn Jung-Gesellen

ausgebildet wurden, das konnte man an den Gesellenstücken sehen, die im Erdgeschoss des Rathauses ausgestellt waren. Geehrt wurden außerdem die Innungsbesten Alina Tietz (Artinum) und Daniel Seißler (Schreinerei Seißler). Und einen besonderen Preis für das schönste Gesellenstück im Rahmen des Wettbewerbs „Die gute Form“ nahm Christoph Mohr

Handwerk

(Schreinerei Ludwig Mayr) entgegen. „Jetzt müsst Ihr kein Berichtsheft mehr führen,“ meinte der stellvertretende Obermeister Martin Rieder zum Abschluss der Veranstaltung, „jetzt habt Ihr mehr Zeit für Party!“ Wer sich über Ausbildungsplätze, Praktika und Betriebe informieren möchte, der kann das im Internet tun: www.schreiner-in-paf.de (ma)

Schreiner werden - ja klar!

Powered by

Schreinerinnung ofen Ingolstadt-Pfaffenh Ingolstadt Brückenkopf 3, 85051 0 -11 652 Tel.: 0841/9

af.de www.schreiner-in-p 85


Bildung

Anzeige

espresso Magazin, Juli 2015

Bildungszentrum statt Brauerei Neue Bildungsangebote in Ingolstädter Tagungszentrum

Seit August 2015 findet man hier auch das Citykolleg und die Paukkammer, zwei Bildungsinstitute, die zuvor in der Schrannenstraße untergebracht waren. Im ersten Stock des HAHNENHOFS bieten großzügig geschnittene, helle Räumlichkeiten auf über 500 m² und eine klassisch-elegante Ausstattung ein attraktives Lebensumfeld. Der Innenhof setzt seine eigenen Akzente und bildet – mitten in der lebhaften Altstadt – eine Lerninsel mit Wohlfühlatmosphäre. In Kooperation zwischen Citykolleg und Stark-Verlag werden jeden Samstag sowie blockweise in den Schulferien professionelle Kurse zur Vorbereitung auf Abitur, Fachabitur und Realschulabschluss angeboten. Zu den genannten Lerninstituten gesellen sich nun weitere Bildungsanbieter. Wer beruflich voran-

Harderstraße 24 85049 Ingolstadt Telefon: 0841/ 93165595 www.citykolleg.de/Ingolstadt‎ Am 5. September 2015 ab 11 Uhr feiern wir die Neueröffnung dieses Bildungs- und Tagungszentrums inmitten von Ingolstadt. Feiern Sie mit uns und genießen Sie die vielfältigen Programmpunkte an unserem Tag der Offenen Tür! Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 86

Foto: Junges Blut

Über Jahrhunderte weg wurde in den INGOHÖFEN Bier gebraut. Nun sind die historischen Gebäude im Herzen der Altstadt endlich saniert und erfüllen ganz neue Bestimmungen: Geschäfts- und Büroräume, größere Wohnungen und kleine Appartements präsentieren sich mit besonderem und charmantem Flair.

Von der Abi-Vorbereitung bis zur beruflichen Zusatzqualifikation ist alles möglich im neuen Bildungszentrum.

kommen möchte, findet bei der Akademie für Karriere und Weiterbildung (AfKW) eine breite Palette von Möglichkeiten, um die eigene Kompetenz und Qualifikation auszubauen. Exklusiv ausgestattete Seminarräume mit eigenem Balkon können für diverse Veranstaltungen angemietet werden.

In der PAUKKAMMER findet jeder Schüler – unabhängig von der besuchten Schulart – die Möglichkeit zum qualifizierten Nachhilfeunterricht. Dabei wird der Kenntnisstand im Problemfach analysiert und die Wissenslücken systematisch geschlossen.

Das CITYKOLLEG bietet wie bisher Kurse für den Erwerb von Schulabschlüssen an: · Abitur · Mittlere Reife · Qualifizierender Hauptschulabschluss

DIE LERNBRÜCKE begleitet Grundschulkinder auf dem Weg in die weiterführende Schule. Für Kinder der 2./3./4. oder der 5./6. Jahrgangsstufe wird außerdem ein Konzentrationstraining angeboten.

Schülerinnen und Schüler, die aus verschiedenen Gründen ihren klassischen Bildungsweg abgebrochen haben oder bewusst eine Alternative zum staatlichen Schulsystem suchen, können sich hier in kleinen Klassen und mit sehr individueller Unterstützung in Vollzeit an der Tagesschule oder berufsbegleitend an der Abendschule auf ihren Schulabschluss vorbereiten.

Die angebotenen Kursformate der AKADEMIE FÜR KARRIERE UND WEITERBILDUNG (AfKW) richten sich an Führungskräfte und Mitarbeiter, die im beruflichen Leben einen entscheidenden Schritt weiterkommen wollen. Zum AfKW-Kursangebot zählen Ausbildungen zum Industriefachwirt, Betriebswirt, zur Fachkauffrau für Marketing, Erzieherin und vieles mehr.


Ein Vierteljahrhundert IT Knowhow 25 Jahre Sperl + Krieglmeier Büro- und Datentechnik GmbH

Brigitte Sperl mit Monika und Johann Schiller

Fotos: Motter

Egal ob im Lebensmittelhandel, in der Schule oder im Autohaus – ohne Computer geht heutzutage gar nichts. Und dafür, dass Hard- und Software ihren Dienst tun, sorgt die Sperl + Krieglmeier Büro und Datentechnik GmbH. Seit 25 Jahren! Dieses Jubiläum ist nun mit einer Hausmesse und einem Festabend, zu dem Kunden und Geschäftspartner geladen waren, gefeiert worden. „Wir haben das Unternehmen in sehr jungen Jahren gegründet“, erklären Armin Krieglmeier und Oliver Sperl. „Es hat sich kontinuierlich entwickelt und wir sind auch mit unseren Kunden ge-

wachsen.“ Unter den Unternehmen und Institutionen, die von den IT-Spezialisten aus Ingolstadt betreut werden, sind zahlreiche „Stammkunden“, die seit mehr als 20 Jahren auf das Knowhow der Sperl + Krieglmeier Büro- und Datentechnik GmbH vertrauen. Und das in der schnelllebigen IT-Welt: „Natürlich ist unsere Branche stetig im Wandel begriffen und dem müssen wir auch gerecht werden“, so Armin Krieglmeier, „aber das Thema Nachhaltigkeit und Kontinuität war uns von Anfang an wichtig.“ Zu den Gratulanten bei der 25-Jahr Feier zählte übrigens auch

SPERL + KRIEGLMEIER Büro- und Datentechnik GmbH Friedrich-Ebert-Str. 73 85055 Ingolstadt

Oliver Sperl und Armin Krieglmeier

Oberbürgermeister Christian Lösel, dem als ausgebildeter Steuerberater die hohe Steuerberaterquote in der Kundendatei der Firma Sperl + Krieglmeier besonders aufgefallen war.

Tel: 0841 - 88 5 88 - 0 Fax: 0841 - 88 5 88 - 55 www.sperl.de 87


Bildung

espresso Magazin, August/September 2015

Manchings Bürgermeister Herbert Nerb (li) freute sich zusammen mit den Gemeinderäten über die gewonnene „Stadtwette“.

Die neugierigsten Klassen der Region (Platz 1 belegte die Grundschule auf der Schanz) wurden beim Lernfest ausgezeichnet.

V.l. Moderator Bernhard Mahler, Tobias Klein (IRMA Geschäftsstellenleiter), Philipp Hurt, Jutta Adler und Evelyn Track (Mitglieder im Lernfest Orga-Team)

Schokolade als Lernstoff Mitmachen war angesagt beim Lernfest in Manching Natürlich kann man das Thema Form- oder Spritzguss anhand von Formeln und mit Hilfe von Grafiken erklären. Das haut vielleicht nicht gleich jeden künftigen Spritzgießer vom Hocker. Wenn man nun aber statt Kunststoffgranulat zu Schokoladendrops greift, diese einschmelzt und dann in Formen gießt – ja, das sorgt für Aufmerksamkeit. Und nebenbei lernt man ganz spielerisch, wie das so funktioniert mit dem flüssigen Kunststoff. Am Stand der Kessel AG konnten junge und jung gebliebene Besucher genau das machen. Und damit hatte das Unternehmen aus Lenting den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen, schließlich drehte sich beim Lernfest in Manching (initiiert von der Initiative Regionalmanagement IRMA) alles um den Spaß am Entdecken. Und den hatten sie alle: die mehr als 10 000 Besucher, die Veranstalter und die Sponsoren. „Es ist unglaublich, was sich die einzelnen Beteiligten alles einfallen lassen“, zeigte sich Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf beeindruckt. „So etwas kann man nicht von oben herab 88

verordnen. Das ist wirklich gewachsen und jeder ist mit Energie und Kreativität dabei!“ Er selbst hatte übrigens gerade im „Haus der kleinen Forscher“ die Erfahrung gemacht, dass der „Sturm im Wasserglas“ durchaus mit einer ganz bestimmten Flaschenkonstruktion erzeugt werden kann. „Ich lerne auch noch gerne etwas dazu und ich bin knapp aus dem Schulalter raus“, hatte zuvor Ernst von der Heide, Vorsitzender des IRMA-Vorstandes und Bereichsleiter Personal, Recht und Compliance bei MediaSaturn Deutschland bei der offiziellen Eröffnung des Festes erklärt. „Lernen sollte man nicht mit Pauken verwechseln.“ Gepaukt wurde auf dem Barthelmarktgelände in Oberstimm nicht, aber es wurden Erfahrungen gemacht, die durchaus über diesen Tag hinaus reichen. Schließlich ging es darum, Neugier zu wecken und letztendlich auch herauszufinden, welcher Beruf oder welche Beschäftigung einem besonders liegt. Deshalb wurden Lötkolben in die Hand genommen, Bagger und Gabelstapler gesteuert, es wurden Ro-


Bildung

Rechtstipp xx

Anzeige

Unfallfreiheit der Vertrauen Sie und Niemanden – Rücktritt vom Vertrag erst recht nicht im Straßenverkehr! Oft stellt sich nach Kauf eines Ge„Aber der hat michheraus, doch durchgewunbrauchtwagens dass dieser ken!“. Satz hören VerkehrsanwältrotzDiesen Zusicherung der Unfallfreiheit im teKaufvertrag und Amtsrichter in Ingolstadt häufig. doch einen Unfall gehabt Erhaben hilft aber inWill der man Regelihn nichts. Fahren muss. nun wieder Sie aus einer Einfahrt heraus und im Dr. Sebastian Knott zurückgeben, kommt es auf verschieDr. Sebastian Fachanwalt fürKnott Arbeitsrecht gestauten Verkehr hält jemand an und dene Sachen an: Fachanwalt für Fachanwalt für Arbeitsrecht Verkehrsrecht winkt Sie heraus, sind Sie grundsätzlich zu 100 % schuld, Sie mit dem Ver• Wurde das Auto von einem Händler oder wenn von einem Privatmann kehr auf der zweiten Spur zusammenstoßen. Dabei ist es egal, gekauft? Der Händler hat wesentlich größere Untersuchungsob die zweite Spur in die gleiche Richtung läuft wie die, wo Sie pflichten. ob ausdrücklich sie gegenläufig ist. •hinwollen Wurde imoder Vertrag „unfallfrei“ oder nur „unfallfrei, Egal istbekannt“, auch, ob oder Sie der durchwinkt, wenn neben soweit „inGegenverkehr der Besitzzeit des Verkäufers unfallfrei“ dem Durchwinker noch eine zweite läuft, undauch wenn esihm nur aufgenommen? Dies entscheidet, ob Spur der Verkäufer für eine Fahrradspur ist. Der Durchwinker kann natürlich nur über unbekannte Unfallschäden haftet. Vorfahrtsrecht verfügenBagatellschäden, und nicht über das der die an•sein Wieeigenes groß war der Unfallschaden? etwa deren Verkehrsteilnehmer. Auch ein interessanter Fall ist, wenn bloße Beseitigung von Kratzern oder der Austausch eines Blinkerder Beifahrer meint, er müsse jemanden durchwinken, der glases müssen(!) nicht angegeben werden und stellen in der Regel Fahrer weiß davon nichts und es kommt zum Unfall. Zunächst keinen Unfallschaden dar. einmalein haften Sie, da Sie eines auf den Beifahrer vertraut haben, Wenn Auto dann nach Erkennen Unfallschadens an den Verdies aber nicht durften. Ob Sie dann vom unabgesprochen winkäufer zurückgegeben werden darf, so hat dieser auch die Kosten kenden Beifahrerdie einen Schadensersatz hängt davon zu übernehmen, in das Auto gesteckterhalten, wurden (Zulassungsab, ob er sich in einem zweiten Verfahren noch an sein Winken kosten und in der Regel auch Reparaturen). Der Käufer hingegen erinnert und wie hoch der Richter Ihr Mitverschulden bewertet. muss sich für jeden gefahrenen Kilometer nach einem bestimmLösung für einen alle Fälle: Vertrauen Sie nur Ihrer eigenen Wahrten Schema Betrag vom Kaufpreis abziehen lassen. Oft ist nehmung! ein derartiger Rücktritt ohne die kompetente Hilfe eines (Fach-) Anwaltes (für Verkehrsrecht) nicht zu schaffen. Die Kosten hat grundsätzlich der Verkäufer zu tragen.

boter und Drohnen bewegt, aber auch Fremdsprachen, Physik, Medizin und Gesundheit waren Themen beim Lernfest. Und was ein „Lissajouspendel“ ist, sollten Sie – wenn Sie nicht beim Lernfest waren – unbedingt googeln. „Das Ding fasziniert mich“, meinte ein Besucher, als er vor genanntem Pendel stand. Auf der Bühne – ein munteres Programm mit schwungvollen Tanzeinlagen, informativen Interviews und natürlich der Präsentation der Stadtwette: Die Agentur für Arbeit hatte den Gemeinderat von Manching herausgefordert. Es sollten mindestens 20 Markträte (egal ob aktive oder ehemalige) unterschiedliche Berufe aus der Kelten- und Römerzeit darstellen. Und während Manchings Erster Bürgermeister Herbert Nerb eifrig telefonierte und organisierte, ging es auf dem Gelände weiter rund, selbst zwischenzeitliche Regenschauer trübten die Begeisterung nicht. So kamen auch die ERCI Fans auf ihre Kosten, etliche Eishockeyprofis waren persönlich anwesend und ein begehrtes Fotomotiv. (ma) 89

Rathausplatz 1 85049 Ingolstadt

Telefon: (08 41) 99 32 37-0 Telefax: (08 41) 99 32 37-11 E-Mail: zentrale@kanzlei-knott.de www.kanzlei-knott.de Bürozeiten: Mo–Do: 8.30–12.30 Uhr und 14.00–17.30 Uhr Fr: 8.30–14.30 Uhr


espresso Magazin, August/September 2015

Fotos: EDEKA/HWK

Ausbildung

Annemarie Schalk, Geschäftsführerin der EDEKA Südbayern (2.v.r) begrüßte die spanischen Azubis.

Internationaler Nachwuchs Spanische Azubis bei EDEKA – Jobmesse für junge Migranten Egal ob Kaufmann, Frisör, Mechatroniker oder Dachdecker. Diese Berufe sind „international“, denn diese Spezialisten werden weltweit gebraucht. Warum sollen dann nicht auch junge Menschen aus aller Herren Länder hierzulande eine Ausbildung beginnen? Noch dazu, wo der Fachkräftemangel zahlreichen Unternehmen Sorgen bereitet. „¡Hola! Buenos dias und herzlich willkommen!“ hieß es deshalb zum zweiten Mal bei EDEKA Südbayern. 29 spanische Auszubildende befinden sich in den Reihen des Unternehmens. „Nach dem letztjährigen Pilotprojekt halten wir an diesem innovativen Rekrutierungsweg fest, denn der Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften ist enorm hoch“, hob Annemarie Schalk, Geschäftsführerin der EDEKA Südbayern, bei der Begrüßung der jungen Spanier hervor. Ein geeignetes, pragmatisches und zudem volkswirtschaftlich sinnvolles Konzept, findet die Geschäftsführerin - vor allem in Zeiten des demografischen Wandels sowie einer zurückgehenden Anzahl von deutschen Schulabgängern. „Ich freue mich auf die Chance in Deutschland“, bestätigt Jona90

tan Manuel Delgado Fibla aus Barcelona, denn in seinem Heimatland ist die Jugendarbeitslosigkeit derzeit besonders hoch. Ausbildungsbeginn der Frauen und Männer in „zweiter Generation“ ist der 1. September 2015. Zur sprachlichen Vorbereitung standen bereits seit Januar intensive Deutschkurse in Spanien an, die in Deutschland an zwei Tagen in der Woche fortgeführt werden. Seminare und interkulturelle Trainings zu Themen wie „Leben und Arbeiten in Deutschland“ und „Führung von internationalen Auszubildenden“ sorgen dafür, dass Mitarbeiter und Führungskräfte gut vorbereitet in das Projekt gehen.

Ausbildungsmesse für Flüchtlinge und junge Migranten „Meet Your Job“ lautete das Motto einer außergewöhnlichen Messe im Bildungszentrum Ingolstadt der Handwerkskammer für München und Oberbayern: Kreishandwerkerschaft, Innungen und Handwerksbetriebe aus der Region 10 informierten mehr als 300 Jugendliche, darunter zahlreiche Flüchtlinge und junge Menschen mit Migrationshinter-

grund, über ihr Handwerk, erläuterten die Berufsperspektiven und die Chancen auf ein Praktikum oder gar einen Ausbildungsplatz. Die Chancen für die jungen Leute stünden laut HandwerkskammerPräsident Georg Schlagbauer mehr als gut: „Das Handwerk sucht permanent engagierte Jugendliche und gibt auch jungen Flüchtlingen die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung“, betonte er. Über 1.200 Lehrstellen und Praktikumsplätze stehen jungen Flüchtlingen laut einer aktuellen Umfrage der Handwerkskammer unter ihren Mitgliedsbetrieben im oberbayerischen Handwerk zur Verfügung. Anita Mayr von der Kreishandwerkerschaft Ingolstadt Pfaffenhofen zeigte sich erfreut über 32 Betriebe aus der Region, die den Jugendlichen ihr Gewerk vorstellen, aber auch hilfreiche Tipps für den beruflichen Werdegang mit auf den Weg geben und Mut zusprechen. Bürgermeister Sepp Mißlbeck, der in seinem Betrieb selbst Mitarbeiter mit Migrationshintergrund etwa aus der Türkei beschäftigt, möchte seine Angestellten nicht missen: „Die Fachkräfte von morgen sind hier. Ihre Ta-


espresso Magazin, August/September 2015

Ausbildung

Im Bildungszentrum der Handwerkskammer informierten Innungen und Betriebe über Ausbildungsmöglichkeiten für junge Migranten.

lente wollen nur entdeckt und gefördert werden“, betonte er. Dachdeckermeister Karl Spindler aus Ingolstadt hat bereits sehr gute Erfahrungen mit Auszubildenden mit Migrationshintergrund gemacht: „Herkunft und Schulnoten sind in un-

serem Betrieb kein Auswahlkriterium für potenzielle Auszubildende. Großen Wert lege ich aber auf Eigenschaften wie Pflichtbewusstsein, handwerkliches Geschick, Motivation und Persönlichkeit“, betonte Spindler.

Informationen zu Berufsbildern und Ausbildungsplätzen unter: www.handwerk-in.de www.hwk-muenchen.de

Das Konto, das mehr drauf hat als Geld. Das Sparkassen-Girokonto. Jetzt Deutschlands meistgenutzte Finanz-App und viele weitere Zusatzfunktionen entdecken. Das Sparkassen-Girokonto bietet viele Vorteile wie das mobile Überweisen mit pushTAN, das praktische Klicksparen per Knopfdruck oder den intelligenten Kontowecker, der Sie aktiv über Umsätze informiert. Noch mehr Vorteile und Infos erfahren Sie in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse.de

Ihre Sparkassen

Eichstätt und Ingolstadt

91


Freizeit

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Romantische Riesenradfahrten Das Schanzer Herbstfest findet vom 25. September bis zum 4. Oktober statt auch das Schanzer Herbstfest. Dieses Jahr beginnt die „Ingolstädter Wiesn“, wie sie von vielen genannt wird, am Freitag, 25. September. Bis zum Sonntag, 4. Oktober kann man auf dem Volksfest wieder einiges erleben:

Wer hat es schon vermisst? Autoscooter, der Duft der Lebkuchenherzen und die frische Maß Bier im Bierzelt mit Freunden? Durchhalten! Bald ist es wieder soweit. Mit dem Herbst beginnt in Ingolstadt

92

Alle Familien, Pärchen und Romantiker, die auf dem Pfingstvolksfest das Riesenrad vermisst haben, können aufatmen: auf dem Schanzer Herbstfest wird es eines geben! So kann man mit seiner Herzdame wieder romantische Augenblicke mit Aussicht auf die erleuchtete Stadt genießen. Das „Superhupferl“ darf auf dem Schanzer Herbstfest nicht fehlen, genauso wenig, wie die vielen Süßigkeitenstände mit Zuckerwatte, gebrannten Mandeln und Lebkuchenherzen. Auch auf dem Warenmarkt gibt es für die Besucher wieder einiges zu entdecken. Lanzl wird dieses Jahr das Bierzelt betreiben. Offiziell beginnt das Schanzer Herbstfest am Freitag um 16 Uhr. Weitere Informationen und das Programm unter: www.volksfest.in


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Freizeit

Bayerns größtes Römerfest Salve Abusina vom 14.-16. August in Eining/Bad Gögging horte Opladen seine Soldaten zum Exerzieren versammelt. Hier bekommen die Besucher authentische Einblicke in Ausbildung und Kampfformationen der Legionäre aus der frühen römischen Kaiserzeit. Das großzügige Areal bietet zudem viele Möglichkeiten für kleine Gäste, selbst auf Entdeckungstour zu gehen. Ob Gladius, Pilum oder Balliste – originalgetreue Waffen und Ausrüstung zeigen, wie und womit die Römer gekämpft haben. Außerdem finden spannende und lehrreiche Mitmachaktionen und Vorführungen statt. Rund um die ehemalige Raststation Mansio lädt der einzige römische Biergarten Bayerns mit stimmungsvollem Ambiente zum Verweilen und Wohlfühlen ein. Römische Leckereien wie Backschinken, lukanische Würstchen oder gefüllte Omelettes, die nach Originalrezepten zubereitet werden, machen die schmackhafte römische Küchentradition im besten Sinne wieder lebendig.

Foto: Matthias Werner

Familienfreundlicher Eintritt und kostenloser Shuttlebus. Alle Karten sind an der Festkasse erhältlich. Alle Informationen dazu sowie zum Programm gibt es bei der Tourist-Information Bad Gögging unter 09445-95750, auf der Homepage zum Fest: www.abusina.com oder auf www.facebook.com/ salveabusina

14.–16.8.2015 Schon vor 2000 Jahren herrschte reges Treiben an der Donau: Im römischen Kohortenkastell Abusina waren bis zu sechshundert Fuß- und Reitersoldaten stationiert. Dort, ganz am Ende des Limes, sicherten sie die Grenze des riesigen Römischen Reiches. Vom 14.16. August lebt an dieser historischen Stätte bei den Römertagen „Salve Abusina“ eine längst vergangene Zeit wieder auf. Legionäre, Gladiatoren und Handwerker nehmen die Besucher mit auf eine aufregende Zeitreise zurück in die Antike.

Ein Wochenende voller Highlights „Zum fünfjährigen Jubiläum haben wir ein besonders vielfältiges Programm für die Besucher zusammengestellt. Ein echtes Highlight ist die I. Römerkohorte Opladen, die zum ersten Mal in der kompletten Besetzung in unserem Kastell zu Gast ist. Diese Truppe wird sehr eindrucksvoll römisches Militär- und Zivilleben präsentieren“, verrät Neustadts Bürgermeister Thomas Reimer. Neben beliebten Klassikern wie den Gladiatorenkämpfen der Familia Gladiatoria Pannonica und den kostenlosen Geländeführungen, bietet das abwechslungsreiche Programm heuer auch viele neue Attraktionen. Neu sind unter anderem Vorträge über Kräuterkunde der Antike und die Domestikation von Haustieren. Natürlich sind die Gäste wieder hautnah dabei, wenn ein lautes „Venite“ ertönt und der Zenturio der I. Römerko-

R Ö M E R TA G E IN BAD GÖGGING / EINING

# S A LV E A B U S I N A · RÖMISCHER BIERGA RTEN · LEGIONÄRSLAGER · GLADIATORENKÄMPFE · KINDERPROGRAMM · RÖMISCHES ALLTAGSLEBEN · KOSTENLOSE FÜHRUNGEN

T O U R I S T- I N F O B A D G Ö G G I N G 0 9 4 4 5 9 5 7 5 - 0 W W W. A B U S I N A . C O M · W W W. FA C E B O O K . C O M / S A L V E A B U S I N A

SA-Anzeige-Hallertauer-100x135mm-20140615.indd 1

93

16/06/15 15:12


espresso Magazin, August/September 2015

Fotos: Nina Knely, Stephanie Jurr

Umwelt

Oben: Ingolstadt Umweltreferent Rupert Ebner (3.v.r.) mit den „Mehrwegtütenaktivisten“ Links: Sandra Waldemair fertigt in ihrem Laden Kuscheliges aus Stoffresten

Das kommt nicht in die Tüte! Immer mehr Menschen hinterfragen ihr Konsumverhalten Ingolstadts Umweltreferent Rupert Ebner hat ein Ziel: ein einwegtütenfreies Ingolstadt! Deshalb sollten nur noch Tüten verkauft werden, die man öfter verwenden kann, z. B. Bio-Baumwolltaschen. Auf der einen Seite wird der freche Slogan „Nimm mich!“ aufgedruckt. Die andere Seite wird das entsprechende Firmenlogo zieren. Mit dabei sind z.B. EDEKA Wendler, Saturn, Media Markt, Heiglbeck und Mode am Schloss Foroughi. Sich mit Nachhaltingkeit, Herstellungsmethoden und Transportwegen auseinander zu setzen, das liegt immer

mehr Menschen am Herzen. Auch wenn es um Inhaltsstoffe und Ressourcen geht, schauen Verbraucher immer genauer hin. Möbel aus recycelten Materialien, Kleidung aus fairer Produktion, Accessoires aus Produktionsresten - all das gibt’s bereits. Und die Nachfrage steigt. Dass sogar Kuscheltiere eine regelrechte Karriere als „BioKuschler“ hinlegen können, beweist Sandra Waldemair in ihrem Laden „Schneeweißchen und Rosarot“ in der Tränktorstraße. Ebenso, dass ein Medizinball ein neues Leben führen kann. Sie und mehrere Künst-

ler verarbeiten zum Beispiel Vintagestoffe aus alter Kinderbettwäsche für Kleidung, Omas altes Porzellan wird zu Etageren und Turngeräteleder wird zum Accessoire. „Bei uns finden Sie auch Bio-Stoffe von Lillestoff und C-Pauli, mit denen Sie ihre eigenen Ideen verwirklichen können“, erklärt Sandra Waldemair. „Die Nachfrage ist auf jeden Fall da, denn immer mehr Menschen wollen wissen, welche Stoffe sie auf der Haut tragen.“ Kreativität, Qualität und der bewusste Umgang mit Materialien schließen sich eben nicht aus.

Selbstgemachtes & allerlei Schönes individuelle Lieblingsstücke handgefertigte Unikate und Kleinstserien Kunst aus Recyclingmaterialien

Inh. Antje Läsker-Rehtanz Tränktorstrasse 17, 85049 Ingolstadt Tel.: 0841 142 55 97 mail@schneeweisschen-rosarot.de Di-Fr. 10.°°- 16.°°, Sa. 10.°°- 13.°°

94


LASSEN SIE IHRE SEELE BAUMELN – AUF 1.500 m2 Unsere Sauna- und Dampfbäderlandschaft ist der perfekte Ort dafür. Tauchen Sie ein in die Düfte der Aroma-Blüten-Grotte, pflegen Sie Haut und Haar in den leuchtend blauen Dämpfen des Maurischen Bades, heizen Sie Ihrem Immunsystem mit der Bio-Sauna mal so richtig ein oder entspannen Sie in unserem Schwimmbad mit Innen- und Außenpool (30°C).

SCHLEMMEN IM HOTEL DIRSCH 02.08.15 16.08.15 17. - 23.08.15 06.09.15 05. - 25.09.15 20.09.15

Italienisches Buffet 20,00 Euro Grill und Steak Buffet 19,50 Euro Nudelwochen Italienisches Buffet 20,00 Euro Federweisser und Flammkuchen Wochen Sonntagsbraten Buffet 17,00 Euro

04.10.15

Brunch

25,00 Euro

FEIERN IM HOTEL DIRSCH! Gemeinsam feiern, genießen und in gemütlicher Runde zusammen sein. Ob Hochzeitsfeiern, Taufen oder Kommunionen, ob Weihnachts- oder Betriebsfeiern – gerne stehen wir Ihnen als Partner bei der Planung und Durchführung von Feierlichkeiten zur Seite. Räumlichkeiten:

ab

€173,00 p. P. im -Studio Landhaus oder DZ n mit Balko

Festsaal für bis zu 230 Personen (abtrennbar) Juraalm mit 100 Sitzplätzen Jurahaus Mari mit 40 Sitzplätzen Grillhütte mit 17 Sitzplätzen

ENTSPANNUNGSTAGE IM NATURPARK ALTMÜHLTAL • Begrüßungs-Drink • 2 Übernachtungen • 2x reichhaltiges Altmühltaler Landfrühstück vom Buffet • 2x Halbpension • 2x Kuchenauswahl oder Obst am Nachmittag

• 15 Min. Tiefenwärmeanwendung in der Infrarotkabine • Wanderrucksack und Wanderkarte leihweise • Benutzung von Schwimmbad, Sauna- und Dampfbäderlandschaft • Bademantel leihweise

Hotel Dirsch GmbH · Hauptstraße 13 · 85135 Emsing · Telefon: 08423 1890 · E-Mail: info@hotel-dirsch.de · www.hotel-dirsch.de


Jury bei der Arbeit: Nina Maier und Björn Mangold

rs holten den Titel.

The Bavarian Auftragsgriller

Das Team „Born to

grill - TT (Toms Team

)“

Fotos: Evelin Raffalt

Die Super BBQ Brothe

Die Grillbillies

Die „Super BBQ Brothers“ holen den Titel bei der Ingolstädter Grillmeisterschaft Allein die Außentemperaturen hätten schon ausgereicht, um Gemüse, Fleisch und Co. zum Brutzeln zu bringen. Aber Brutzeln ist ja nicht Grillen. Schon gar nicht meisterliches Grillen. Und genau darum ging es bei der Ingolstädter Grillmeisterschaft, die bei der Firma Dippold ausgetragen wurde. Hausherr Volker Dippold ist ja selbst bekennender „Allwetter-Griller“, er lud nun schon zum 3. Mal zum offiziellen Wettstreit. Dabei ging es nicht um die berühmte Wurst, sondern um Spareribs und Burger. Diese mussten nämlich von den verschiedenen Teams zubereitet werden und da hatte jeder sein Spezialrezept. Wer was am besten, am kreativsten und am schmackhaftesten zubereitet hat, bewertete eine Jury, die aus zwei echten 96

Experten bestand. Zum einen war da Björn Mangold, der u.a. auch schon als Privatkoch von Rennfahrer Michael Schumacher arbeitete. An seiner Seite bewertete mit Nina Maier eine ehemalige HerrnbräuWeißbierkönigin mit TV-Koch-Show Erfahrung das Ergebnis der unterschiedlichen Grillrunden. Etliche Zuschauer waren gekommen, um nicht nur die Teams anzufeuern und sich selbst ein paar Inspirationen für den nächsten Grillabend zu holen. Zwischendurch durfte auch probiert werden! Kein Wunder, dass dieses Ereignis auch für das Publikum ein „Leckerbissen“ ist. Am Ende fiel das Ergebnis äußerst knapp aus: Es siegten die Super BBQ Brothers

aus Hepberg, die sich aus Mitgliedern der örtlichen Feuerwehr rekrutierten und die den Umgang mit offenem Feuer offenbar exzellent beherrschen. Sie dürfen sich über eine Woche Sommerurlaub in Reit im Winkl freuen. Platz zwei holten die Grillbillies (Gewinn ein Weber®-Grill mit Zubehör) vor dem Team Bavarian Auftragsgriller (Gewinn ein Weber® Master Touch GBS Warm Grey) und der Mannschaft „Born to Grill – TT (Toms Team)“, die sich über ein Spanferkel der Metzgerei Joseph Huber freuen dürfen. Nach der Grillmeisterschaft ist vor der Grilmeisterschaft: Auch 2016 wird dieser Wettbewerb wieder ausgetragen, Interessierte können sich jederzeit unter info@dippold.de melden.


Liebe macht manchmal blind. Doch wenn es um frisches, saftiges Grillfleisch geht, drücken wir von EDEKA niemals ein Auge zu. Deshalb arbeiten bei uns auch nur Experten, die es mit ihrer Leidenschaft für bestes Fleisch besonders genau nehmen. Wie unsere Metzger-

meister in den EDEKA-Fleischwerken oder im Markt vor Ort. Sie sorgen dafür, dass alles, was bei uns über die Theke geht, hochwertig verarbeitet und streng kontrolliert wurde. In so viel Qualität muss man sich einfach verlieben. Spätestens wenn sie auf Ihrem Grill brutzelt.


Anzeige

Schmeckt nach Urlaub Mediterrane Spaghetti mit Scampi und Muscheln á la Hexenhäusl-Taverna Iris Zutaten für 2 Personen • 5 mittelgroße Tomaten • 2 Paprika • 2 Knoblauchzehen • Frische Petersilie • Spaghetti • Muscheln • Scampi • Oktopus • Calamari • Lachsfilet

Stravros Christodouleas, Koch in der Griechischen Taverna Iris – Hexenhäusl, lässt uns in seinen Kochtopf schauen und verrät, wie er Meeresfrüchte gerne zubereitet. Das Rezept ist einfach nachzukochen – auch für Nicht-Südländer!

Rezept für 4 Personen: • Tomaten, Paprika, Knoblauch und Seafood zusammen in Salzwasser 10 Minuten kochen lassen.

• Seafood herausnehmen und danach die Spaghetti in diesem Sud circa 10 Minuten al dente kochen. • Spaghetti mit frischer Petersilie, Salz, Pfeffer würzen dann mit Muscheln, Scampi, Oktopus, Calamari und der Tomaten- Paprika-Knoblauch Soße anrichten.

Guten Appetit wünscht das Team vom Taverna Iris-Hexenhäusl!

Griechische Taverna Iris - Hexenhäusl Griechische Taverna Iris - Hexenhäusel

   

Griechische Taverna Iris - Hexenhäusl

98

Foto: Evelin Raffalt

Rezepttipp


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Genuss

Bester Bäcker? Die Bäckerei Knabl im ZDF Das ZDF zu „Gast“ bei der Bäckerei Knabl in Gaimersheim: Gesucht wird Deutschlands bester Bäcker! Zwei Jury-Mitglieder waren vor Ort: Jochen Baier ist Deutscher Meister der Bäcker & Konditoren und Mitglied der Bäcker-Nationalmannschaft, seine Jury-Kollegin Andrea Schirmaier-Huber ist KonditorWeltmeisterin. Unter den Augen der Juroren hatte das Team mehrere Aufgaben zu bewältigen: „Für uns galt es, die Herstellung unserer Produkte zu zeigen. Zudem wurde uns von Chef-Juror Johann Lafer eine Tagesaufgabe übermittelt, die wir produzieren müssen“, erklärte Josef Knabl. Aus mehr als 500 deutschen Bäckereien wurden 96 ausgewählt. Die Teilnahme hat sich für die Knabls in jeden Fall gelohnt: „Für uns ist das eine gute Möglichkeit, uns, unseren Betrieb, unsere Philosophie und die hohe Kunst des Bäckerhandwerks einem Publikum von rund einer Million Zuschauern darzustellen. Und natürlich ist es eine besondere Herausforderung, gegen die 95 anderen Bäckereien um den Titel „Deutschlands bester Bäcker“ anzutreten.“ oben: Johann Lafer mit dem „Team Knabl“ unten: Aufnahmen für die neue Staffel von „Deutschlands bester Bäcker“

ung h c s i r f r E te Die perfekmmer! Erhältlikcehminärakllteenn Geträn ion! für den So der Reg

„Deutschlands bester Bäcker“ ab dem 14. September (um 15.05 Uhr) im ZDF.

Ihr Meisterfachbetrieb

Fliesen | Marmor | Kachelöfen www.fliesen-koeber.de

Jeden Sonntag Schautag in Wintershof von 13 bis 17 Uhr keine Beratung, kein Verkauf Wintershof bei Eichstätt - Hohes Kreuz, Tel. 08421/ 9 79 80 Ingolstadt - im Hause Börner+Co, Messerschmittstr. 5, Tel. 0841/ 6 18 86

99


Geniessen

Anzeige

espresso Magazin, August / September 2015

DLG-Auszeichnung für Jesuiten-Quelle Mineralbrunnen Prämierung im Rahmen der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Fruchtgetränke und Erfrischungsgetränke Im Rahmen der Qualitätsprüfungen der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) für Fruchtgetränke und Erfrischungsgetränke hat das DLG-Testzentrum Lebensmittel jetzt die Jesuiten-Quelle Mineralbrunnen GmbH aus Ingolstadt mit einer Gold-Medaille für die Qualität eines ihrer Erzeugnisse ausgezeichnet. Insgesamt testeten die DLG-Experten in diesem Jahr über 800 Produkte. Im Mittelpunkt der Experten-Tests standen umfangreiche Analysen im Labor und in der Sensorik. In allen produktrelevanten Qualitätskriterien wurden die Fruchtgetränke dabei von den Experten des DLG-Testzentrums Lebensmittel beurteilt. Deklarationskontrollen

rundeten das wissenschaftliche Urteil ab. „Die DLG-prämierten Frucht- und Erfrischungsgetränke zeichnen sich durch eine hohe Qualität und einen besonderen Genusswert aus. Alle Produkte wurden dafür in neutralen Tests auf Basis aktueller und wissenschaftlich abgesicherter Prüfmethoden von Experten getestet“, unterstreicht Thomas Burkhardt, Projektleiter im DLG-Testzentrum Lebensmittel, die hohe Aussagekraft der Qualitätsprüfung und der DLG-Prämierungen. Getestete Produkte, die die DLG-Qualitätskriterien erfüllen, erhalten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze. Alle ausgezeichneten Produkte sind im Internet unter www.DLG-Verbraucher. info veröffentlicht.

GESCHMACKS ERLEBNIS DER BESONDEREN ART. DAS

JQ

prickelnd erfrischend

fruchtig

lemon orange cola www. jesuitenquelle.de 100


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Freizeit

Foto: Privat

und ich waren sogar noch mit dem Naturpark-Geschäftsführer Christoph Würflein und seiner Stellvertreterin Heike Baumgärtner zusammengesessen und haben den Naturpark nochmals systematisch auf Orte „abgeklopft“, unter dem Motto: Da muss es doch im Südosten noch ein bisschen mehr geben? Das war dann aber gar nicht so einfach. In manchen Gegenden mangelt es in der Tat etwas an Attraktionen, gleich welcher Art. Bei Eichstätt wiederum mussten wir fast gewaltsam auf die Bremse treten. Ich glaube, ich alleine hätte von Eichstätt die Hälfte der 111 Orte bestreiten können. Da sieht man seine Stadt dann schon noch mal mit neuen Augen. Was Ingolstadt angeht, hatte der Gerd als „Lokalmatador“ ziemlich freie Hand. Heimspiel für ihn als alten „Schanzer“.

Die Autoren Richad Auer und Gerhard von Kapff

Heimat-Expedition Das Duo Auer/von Kapff erforschte die Region Höhlenhyänen sind in diesem Werk ebenso zu finden wie ein Landeplatz für Spaceshuttles und der Geburtsort eines Weltunternehmens. Das Autorenduo Richard Auer und Gerhard von Kapff hat mit seinem Buch „111 Orte im Altmühltal und in Ingolstadt, die man gesehen haben muss“ einen etwas anderen Reiseführer auf den Markt gebracht. Richard Auer spricht im Interview über Entdeckungen vor der eigenen Haustür.

Wie funktionierte das Auswahlverfahren, um auf die 111 Orte zu kommen? Das Auswahlverfahren war ziemlich einfach: Erst mal „Freie Fahrt“ für gute Ideen, und dann haben wir nochmal systematisch anhand der Landkarte die Region auf witzige, spannende, außergewöhnlich Orte „abgecheckt“. Das Brainstorming ging wirklich schnell. Da zählt einfach der Heimvorteil. Gerd

Waren Sie sich immer einig oder wurde auch mal um Orte „gefeilscht“? Einigkeit macht stark. Jeder hat den anderen machen lassen, und gut war‘s. 111 Orte sind schon eine Menge Holz, und nachdem jeder quasi auf eigene Faust gearbeitet hat, kamen wir uns nicht in die Quere. Da konnte ich dann zum Beispiel problemlos „Ort 111“ machen, den genossenschaftlichen Dorfladen in meiner Heimat-Kommune Wolferstadt bei Wemding, ohne dass das Fragen aufgeworfen hätte. Der Gerd wiederum durfte nostalgie-schwer durch „sein“ Ingolstadt streifen. Sehr schön... Was haben Sie als Bewohner der Region Neues entdeckt? Für Gerd, der das Altmühltal bis dahin noch nicht so richtig intensiv erkundet hatte, war vieles neu und spannend. Ich bin traditionell Hobby-Heimatkundler. Die Gleßbrunnen bei Wolkertshofen hatte ich trotzdem bis dahin noch nicht gekannt (wie 99,9 Prozent der anderen Menschen hier bei uns). Das „jüdische Rathaus“ von Monheim ist auch so eine „Trüffel“, die keiner kennt (ich auch nicht). Und die Limesbuche von Gelbelsee muss man richtig suchen. Sie ist die Mühe aber wert, seit es den Methusalem-Baum Nummer eins, die Bavaria-Buche von Pondorf, nicht mehr gibt. Ansonsten lebt das Buch aber davon, dass wir schon wussten, wo wir unsere Leute hinschicken und welche Geschichten wir ihnen dazu erzählen können. Auf „EichstättBahnhof“ (eine Bahnstation wie im Wilden Westen) als markanten Ort im Altmühltal muss man ja erst mal kommen. „111 Orte im Altmühltal und in Ingolstadt, die man gesehen haben muss“ ist im Emons Verlag erschienen (ISBN 978-3-95451-616-2) und kostet 14,95 €.

da! Wir sind für Sie

inen Urlaub. Wir machen ke n Sommer Genießen Sie de se! auf unserer Terras Elisabethstraße 28 I 85051 Ingolstadt | Tel. 0841/95198662 I Fax 0841/95198663 | Mehr Infos unter: www.doncamillo-e-peppone.de Don Camillo e Peppone | Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 12.00 - 14.30 Uhr, Mo. - Sa. 18.00 - 22.30 Uhr, warme Küche, Sonntag geschlossen 101


Veranstaltungen

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Wer – wann – wo… 03

04

01 Schanzer Donaufest ab Fr. 14.8., Klenzepark

03 Barthelmarkt ab Fr. 28.8., Oberstimm

Die Narrwalla Ingolstadt veranstaltet schon zum 22. Mal ihr berühmtes „Schanzer Donaufest“. Am 14. August wird um 17 Uhr angezapft. Dieses Mal wird ein Anzapft-Wettbewerb zwischen OB Christian Lösel und MdL Reinhard Brandl veranstaltet. Am Samstag, 15. August werden Kräuterbüschel im Rahmen eine Gottesdienstes geweiht. Um 22 Uhr erhellt ein großes Brilliantfeuerwerk die Nacht. Das berühmte Nordbräu - Donauschwimmen findet am Sonntag, 16. August um 15 Uhr statt.

„Barthelmarkt in Oberstimm, ja da muss ich hin...“ Dieses Jahr beginnt der Barthelmarkt am Freitag, 28. August. Wieder gibt es viele Fahrgeschäfte für Groß und Klein. Auch die vier Bierzelte der regionalen Brauereien sind dieses Jahr erneut vertreten. Das Pferderennen findet am Samstag, 29. August auf der Festwiese statt. Zum traditionellen „Barthelmarktmontag“ gehört in der Früh der „Rossmarkt“ einfach dazu. Alle Infos und das Programm unter: www.barthelmarkt.com

02 Genuss und Musik Sa. 22.8., Beilngries

04 Open Flair ab Fr. 4.9., Klenzepark

Eine laue Sommernacht, entspannte Atmosphäre und gute Live-Musik – in Beilngries findet am Samstag, 22. August wieder „Genuss und Musik“ statt. Auf dem Programm ab 19 Uhr stehen „Blechlawine“, „Meet the Beat“ und die „Sunny Bottom Boys“ auf den verschiedenen Bühnen in der Beilngrieser Innenstadt. Dazu werden die Köche in Beilngries die Besucher mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen. Infos unter: www.beilngries.de

Hochkarätige Gäste wie „Bilderbuch“, Vea Kaiser oder Max Prosa sind zum diesjährigen „Open Flair“ eingeladen. Vom Freitag, 4. September bis Sonntag 6. September lockt das „Viel Fühl Festival“ wieder zahlreiche Musik-, Kunst- und Literaturfans aus nah und fern in den Klenzepark. Bei dem vielfältigen Programm kommt sicher jeder Besucher voll auf seine Kosten. Der Eintritt ist wie immer kostenlos. Alle Infos und das Programm: www.openflair.net

Flasche leer?

Bei Hörl gibt‘s mehr! 73x in Ihrer Nähe! www.hoerl-getraenke.de 102


espresso Magazin, August/September 2015 Veranstaltungen

06

saal im Ingolstädter Stadttheater. Benjamin Shwartz, der ehemalige Chefdirigent, wird deshalb das Orchester ab 20 Uhr dirigieren. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos und das Programm: www.georgischeskammerorchester.de 06 Zwoaraloa Sa.19.9., Gasthof Karmann, Grasheim

Lustige bayerische Lieder und zwei verschiedenfarbige Schuhe sind die Markenzeichen der Band „Zwoaraloa“. Die vier Bayerinnen reißen mit ihrem witzigen Songs das Publikum mit. So auch sicher am Samstag, 19. September. Da kommen sie in den Gasthof Karmann nach Grasheim. Ab 20 Uhr werden „Zwoaraloa“, wegen ihrer Kleidung auch „Zipfelrock Band“ genannt, auftreten. Karten sind u. a. in der Gaststätte Karmann, in der Raiffeisenbank Karlshuld und Karlskron oder im DK-Office erhältlich. Weitere Infos: www.donaumooskultur-brettl.de 07 Faire Wochen EI ab Mi. 23.9., Marktgasse 10, Eichstätt 05 GKO Jubiläumskonzert Do. 17.9., Festsaal Ingolstadt

Schon seit 25 Jahren ist das Georgische Kammerorchester ein fester Bestandteil der Ingolstädter Kulturszene. Mit vielen fulminanten Konzerten begeisterten sie ihr Publikum überall in Europa. Am Donnerstag, 17. September lädt das GKO zum Jubiläumskonzert in den Fest-

Sie denken „Fair“ sieht immer nach „Öko“ aus? Dann sollten Sie ab Mittwoch, 23. September nach Eichstätt kommen. Dort findet nämlich die „Faire Woche“ mit vielen tollen Aktionen statt. Unter anderem mit einem Vortrag von Frank Hermann zum Thema: „Untragbar – der lange Weg zur fairen Kleidung“ halten. Bei der Modenschau am Samstag, 26. September um 17 Uhr sehen Sie stylishe Klamotten alles Fairtrade natürlich! Weitere Infos: www.faire-woche.de

Schanzer Donaufest 2015 Fr. 14. August – So. 16. August 2015 Donauufer/Klenzepark Ingolstadts größter Biergarten mit Live-Bands, Feldgottesdienst, Fischerstechen, Feuerwerk, Kinderprogramm, Donauschwimmen u.a. Veranstalter: Narrwalla GmbH

www.schanzer-donaufest.de 103


Fotos: Ingolstädter Orgeltage

Kultur

espresso Magazin, August/September 2015

Virtuos – königlich - märchenhaft Die Ingolstädter Orgeltage vom 14. August bis 12. September „The Queen´s Six“ gastieren am 18. August im Ingolstädter Münster.

Christoph Well und Franz Hauk

Normalerweise singen sie für Ihre Majestät, die Queen von England. Doch am 18. August sind „The Queen´s Six“ in Ingolstadt zu Gast. Im Rahmen der diesjährigen Orgeltage. Ein – und hier darf man den Anglizismus benutzen – Highlight der Veranstaltungsreihe. Die Orgeltage 2015 beginnen mit einem klassischen Orgelkonzert. Der Münchner Orgelvirtuose Edgar Krapp gastiert am Freitag, den 14.8. im Liebfrauenmünster. Das Programm reicht von Johann Sebastian Bach bis zu Werken von Max Reger 104

und Karl Höller. Tags darauf (Samstag, 15.8.) gestalten Münsterchor und Münsterorchester einen Festgottesdienst, die Leitung hat mit Franz Hauk der künstlerische Leiter der Orgeltage. Am 18. 8. folgt das bereits erwähnte „königliche“ Gastspiel aus Großbritannien. „Normalerweise tritt dieses A-Capella-Ensemble auf Schloss Windsor auf“, erklärt Michaela MirlachGeyer. Diesmal sind „The Queen´s Six“ im Chorraum des Ingolstädter Münsters zu Gast, der Eintritt ist frei! Das Repertoire des Vokal-Chors ist ungewöhnlich breit gefächert und reicht von der Alten Musik und Sakralmusik bis hin zu zeitgenössischem Pop und Jazz – britischer Humor inklusive. „Sollten alle Plätze im Chorraum belegt sein, können die Besucher selbstverständlich auch in den Kirchenbänken Platz nehmen“, so Michaela Mirlach-Geyer. Mit 250 Teilnehmern erlebte die Orgelexkursion im vergangenen Jahr einen regelrechten Ansturm: „Es war wie eine Pilgerfahrt!“ Dieses Jahr führt sie am 23.8. in das Fränkische Schwarzachtal. Stationen sind die Pfarrkirche Maria Geburt in Kinding, die Wallfahrtskirche St. Johannes Baptista in Mettendorf, die Stadtpfarrkirche St. Jakob

in Greding und die Romanische Basilika St. Martin, ebenfalls in Greding. Wer die Ziele nicht selbst ansteuern will, hat die Möglichkeit, mit dem Bus anzureisen (Reservierung bei Habermayr-Reisen). Ein echter „Star of Notre Dame“ aus Paris ist am 6.9. im Münster zu erleben. Mit Olivier Latry gastiert ein weltweit gefeierter Organist in Ingolstadt. „Stofferl Well ist auch wieder dabei“, freut sich Michaela Mirlach-Geyer. „Glanz und Gloria – Konzert mit Trompete und Orgel“ lautet das Motto am 11.9. in der Pfarrkirche St. Laurentius in Neustadt an der Donau. Trompeter Christoph Well (ja, der von der Biermösl Blosn) und Organist Franz Hauk werden u.a. Werke von Bach, Händel und Mozart zu Gehör bringen. Außerdem erwartet die Zuhörer ein besonderes Schmankerl: „Stofferl“ Well bringt sein Alphorn mit. Die Zuhörer werden Augen- und Ohrzeugen der Welturaufführung des Pastorale in Es für Alphorn, Vocals und Orgel. Und zum Abschluss der Orgeltage steht die „Märchenorgel“ auf dem Programm (12.9.). Evi Weichenrieder nimmt die Kinder auf der Empore des Liebfrauenmünsters mit auf eine musikalische Reise. Infos unter www.orgeltage-ingolstadt.de (ma)


Eichstätt

Foto: Edgar Mayer

espresso Magazin, August/September 2015

Das Georgische Kammerorchester mit dem Sinfonieorchester der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Alten Stadttheater Eichstätt

Für den guten Zweck Sinfonieorchester der KU und Georgisches Kammerorchester verschmolzen zu einem gemeinsamen Klangkörper Gleich mehrere Premieren gab es bei diesem Konzert im Eichstätter Stadttheater. Das Georgische Kammerorchester Ingolstadt spielte in Eichstätt und erstmals musizierte es zusammen mit dem Sinfonieorchester der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Die Ensembles präsentieren ein gemeinsames Programm für einen guten Zweck. Mit dem Georgischen Kammerorchester aus Ingolstadt bereitete das Uniorchester unter der Leitung von Uwe Sochaczewsky Antonín Dvoráks 8. Sinfonie vor und brachte einen etwa 75 Musiker

starken Klang auf die Bühne. Der Erlös des gemeinschaftlichen Konzertes kam zu gleichen Teilen zwei Benefizzwecken zugute: Zum einen wollten die Musiker „tun.starthilfe für Flüchtlinge im Landkreis Eichstätt“ unterstützen. Die Initiative ermöglicht Flüchtlingen in und um Eichstätt Deutschunterricht und steht ihnen im täglichen Leben bei Behördengängen und Problemen zur Seite. Zum anderen ging ein Teil der Konzerteinnahmen nach Georgien: Der Evgeni Mikeladze Musikschule in Tiflis fehlt das Geld, Instrumente anzuschaffen und Konzerte zu geben. Mit den Einnahmen

Mit ... ... wird das Wohnen perfekt! Sichern Sie sich Ihren persönlichen Beratungstermin! Tel. +49 (0) 841 / 99333490

wollen die Ensembles der Schule unter die Arme greifen. Neben der Sinfonie standen auf dem Programm der beiden Ensembles in unterschiedlicher Besetzung Schuberts Ouvertüre zum Schauspiel „Rosamunde“, Bartóks „Rumänische Volkstänze“ und Zinzadses georgische „Miniaturen“. Das Konzert entpuppte sich als einmalig und für die vielen jungen Musiker des Uni-Orchesters war es sicher ein außergewöhnliches Erlebnis, aber auch eine bereichernde Erfahrung, mit Profis vereint, in einem Orchester zusammenspielen zu dürfen. (edm)

Betriebsurlaub - wir sind ab 17. August wieder für Sie da. Wir wünschen allen Kunden eine schöne Urlaubszeit! Individuelle Wohnraumgestaltung nach Maß! Planung Fertigung Montage Alles aus einer Hand Einbauschränke • Ankleiden Dachschrägenlösungen Gleittüren • Garderoben • Badmöbel

Friedrichshofener Str. 1n, 85055 Ingolstadt, www.schrank-direkt.de Am Lohsaum 1, 85139 Wettstetten, Tel. +49 (0) 841 /93150-0 105


LIVE-ÜBERTRAGUNGEN AUS NEW YORK

3. 10. VERDI – IL TROVATORE 17. 10. VERDI – OTELLO 31.10. WAGNER – TANNHÄUSER 21.11. BERG – LULU 16.1. BIZET – LES PÊCHEURS DE PERLES 30.1. PUCCINI – TURANDOT 5.3. PUCCINI – MANON LESCAUT 2.4. PUCCINI – MADAMA BUTTERFLY 16.4. DONIZETTI – ROBERTO DEVEREUX 30.4. STRAUSS – ELEKTRA

Die neue Saison 2015/2016 Genießen Sie exklusive Live-Übertragungen im Kino und sichern Sie sich die Abo-Karte für alle Veranstaltungen. Der Vorverkauf läuft! Mehr Infos und Karten unter cinestar.de Abo-Karten nur an der Kinokasse! sponsored by


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Kultur

Blaulicht, Akrobaten und Napoleon Die Nacht der Museen am 12. September in Ingolstadt Zum achtzehnten Mal findet in Ingolstadt die Nacht der Museen statt. Zwölf Häuser öffnen am 12. September bis 1 Uhr nachts ihre Türen und laden zum Schauen, Mitmachen und Verweilen ein. So erklingen im Museum für Konkrete Kunst „Chansons

Foto: Kajt Kastl

pur“, im Medizinhistorischen Museum ist ein Flohzirkus zu Gast, im museum mobile werden Sie zu einer poetisch-musikalischen Landpartie eingeladen und am Kavalier Dallwigk werden „Turmfische“ ihre Bahnen ziehen. Letzteres ist eine Lichtinstallation des Künstlers Thomas Neumaier für den Förderverein Europäisches Donaumuseum, der zum ersten Mal an der Nacht der Museen teil nimmt. Ebenfalls neu mit dabei ist der Verein Kunst-Werk im Klenzepark. Einmalig ist außerdem die Teilnahme der Landesausstellung „Napoleon und Bayern“ im Neuen Schloss. Ein Einlassband für die Nacht der Museen kostet im Vorverkauf 7,50 Euro, an der Abendkasse 10 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren sind frei. Mit dem Erwerb des Bandes

Anzeige 180 x 125 2015 :Anzeige 190 x 128

22.04.2015

11:50 Uhr

können nach Belieben alle teilnehmenden Museen und Galerien besucht werden, einschließlich des Frühschoppens am Sonntag im Bauerngerätemuseum. In Sachen „Shuttle-Service“ gibt es diesmal zwei Neuerungen: Zum einen werden sechs statt bisher vier historische Busse eingesetzt. Zum anderen können alle Busse der INVG mit dem Bändchen von 16 bis 1 Uhr kostenlos genutzt werden. Karten im Vorverkauf sind im Kulturamt, im Deutschen Medizinhistorischen Museum, im Stadtmuseum, im Museum für Konkrete Kunst, bei den Tourist Informationen, im Audi museum mobile und beim Donaukurier Ticket Service (zzgl. VVK) erhältlich. Das detaillierte Programm ist ab sofort in allen Museen erhältlich und auch im Internet zu finden unter: www.ingolstadt.de/nachtdermuseen

Seite 1

Nacht der Museen 12./13. September 2015 in Ingolstadt

Sponsoren:

107


„Mut zum Hut“ ab dem 25. September im Residenzschloss Neuburg

Jedes Jahr werden sie noch ausgefallener und noch spektakulärer – selbst wenn man denkt, eigentlich müsste doch schon alles erreicht sein, sind sie immer für eine Überraschung gut: die Hüte bei „Mut zum Hut“. Federn, Blumen – ja sogar Papier wird für die „Hut Couture“ verwendet. Auch wenn ein auffälliger Hut immer ein „Outfitretter“ ist, bei „Mut zum Hut“ gibt es auch viele klassische Modelle.

Bei „Mut zum Hut“ kann man den Hutkönig bei seiner Arbeit zusehen.

Hüte sind schon seit jeher ein wichtiger Bestandteil des Outfits der Adeligen. Denken Sie nur mal an die Queen oder Herzogin Catherine. Deshalb ist auch die Wahl der Location im Residenzschloss Neuburg für die große Hutmesse perfekt. Am Freitag, 25. September wird „Mut zum Hut“ von Veranstalterin Ute Patel-Missfeldt, Bürgermeister Bernhard Gmehling und Hutkönig Horst Winter offiziell eröffnet. Am gleichen Tag ist übrigens auch die Einkaufsnacht in Neuburg. Unter dem Namen „Neuburg leuchtet“ haben die Geschäfte an diesem Tag bis um 23 Uhr geöffnet. Am Samstag, 26. September steht einer der Höhepunkte der jährlichen „Mut zum Hut“ Ausstellung an: die große Modenschau mit Schauspielerin Michaela May. Dort werden die extravagantesten Kopfbedeckungen und Accessoires von den Ausstellern vorgeführt. „Dinner & Ausstellung“ ist am Abend angesagt. Im Restaurant Rennbahn kann man gemeinsam mit Ute Patel-Missfeldt ein Glas Wein und allerlei Köstlichkeiten genießen. Hüte sind ausdrücklich gewünscht! Am letzten Tag können sich die Gäste noch einmal die große Modenschau und die Extra-Modenschau mit Taschen, Schals und Accessoires ansehen. Weitere Informationen und das Programm unter: www.mutzumhut.de 108

Fotos: Mut zum Hut

Hut Couture


Kultur

Franz Hauk und Margarete de Bassus, Schirmherrin der Opernaufführung am 5. September

Förderer der Künste Opernaufführung zum 200. Todestag von Thomas de Bassus Im September jährt sich zum 200. Mal der Tod von Baron Thomas Franz Maria de Bassus, wohl der bedeutendsten Persönlichkeit des Hauses de Bassus. Thomas de Bassus wurde 1742 in Poschiavo geboren, in Ingolstadt studierte er Rechtswissenschaften. 1780 erbte er Titel und Güter seiner deutschen Verwandten. Schloss Sandersdorf bei Altmannstein wurde ihm neben Poschiavo in Graubünden zum Wohnsitz. Sechs Mal wählten ihn die Graubündener zum Podestà. In einer bewegten Zeit, die von der Französischen Revolution, von Napoleon Bonaparte und der Neuordnung Europas, von Illuminatenverfolgungen und Säkularisation in Bayern geprägt war, verstand es Thomas de Bassus trotz zahlreicher Anfeindungen und Fährnisse, Interessen auszugleichen und eigene Ideen erfolgreich zu propagieren. Bildung und Wissenschaft waren ihm ein Anliegen, in Poschiavo gründete er deswegen eine eigene Druckerei. Als 1808 ein neues Adelsedikt in Bayern aufgesetzt werden sollte, schrieb Thomas de Bassus an seinen Sohn: „Der Seelenadel ist der vorzüglichste, den menschliche Macht weder geben noch nehmen kann.“ Hervorzuheben ist besonders, dass er ein großer Förderer der Künste war: Ignaz Günther aus Altmannstein entdeckte er, den jungen Simon Mayr brachte er nach

Italien, auch nach Bergamo zu Carlo Lenzi, dem Kapellmeister an der Basilika Maria Maggiore. In der Tradition ihrer Vorfahren steht auch Margarete Baronin de Bassus. Sie unterstützt als Mäzenin seit vielen Jahren eine Renaissance des in Mendorf geborenen Komponisten und gab die Anregung, in Erinnerung an Thomas de Bassus und anlässlich seines 200. Todestages, ein repräsentatives Werk von Simon Mayr 2015 aufzuführen. Deshalb erklingt am Samstag, 5. September 2015 um 19:30 Uhr im Kongregationssaal Neuburg an der Donau das Dramma per musica Telemaco von Giovanni Simone Mayr in einer konzertanten Aufführung. Präsentiert wird die Oper vom Simon-Mayr-Chor & Ensemble e.V. in Zusammenarbeit mit dem Verein „Freunde der Musik am Münster e.V.“ und der Stadt Neuburg, die Schirmherrschaft hat Margarete Baronin de Bassus übernommen. Die Oper Telemaco nell‘ Isola di Calipso wurde 1797 im angesehenen Teatro Fenice zu Venedig uraufgeführt. Kartenreservierung unter info@simonmayr-chor.de oder Tel. 08465 9599798 Vorverkauf im DK-Office, im Musikhaus Zäch (IN), bei der Tourist-Information der Stadt Neuburg und im Bücherturm am Sèter Platz 1. Infos: www.simon-mayr-chor.de 109

* Lieferpreis. Mehrpreis für Montage und Geschirrspüler.

himmlisch wohnen 86701 Neuburg-Wagenhofen Im Gewerbepark 1 Tel. 0 84 31 - 6 19 87-0 www.himmlisch-wohnen.de


Kultur

espresso Magazin, August/September 2015

Nachtaktiv auf dem Dach Interview mit Multitalent Stefan Leonhardsberger Als Johnny Cash oder Bob Dylan hat er die Zuschauer in Ingolstadt begeistert, mit seinem Konzertabend „Da Billi Jean is ned mei Bua“ ist er erfolgreich on Tour. Und im „Weißen Rössl“ hat der Österreicher Stefan Leonhardsberger zuletzt auf der Bühne des Stadttheaters den schönen Sigismund gegeben. Jetzt setzt er zu einem besonderen Höhenflug in Ingolstadt an.

Am 13. August steigen Sie Ingolstadt mit „Da Billi Jean is ned mei Bua“ auf´s Dach. Was ist denn da los? Es soll ein ganz besonderer Konzertabend werden. Das Theater hat ja bereits einmal das Parkdeck des Nordbahnhofs für eine Veranstaltung genutzt und ich war damals vom Ambiente beeindruckt. So hatten wir die Idee, unser Programm auch aufs Dach zu holen. Bei uns können die Zuschauer ab 19 Uhr kommen, es wird kühle Getränke und etwas Leichtes zu Essen geben. Das Konzert beginnt um 20:30 Uhr, damit es

Abo. Jetzt! 2015/16

Stadttheater Ingolstadt

* Vergünstigung gegenüber freiem Verkauf variiert in den verschiedenen Platzkategorien.

110

„Da Billi Jean“ ist ja weiterhin ein sehr aktiver „Bua“. Wie läuft es insgesamt mit dem Liederabend? Ja wir sind alle überrascht wie gut "da Billi" angenommen wird. Bisher waren wir ja hauptsächlich in Bayern unterwegs und das wird sich erstmal auch nicht ändern, nur dürfen wir in Zukunft auch häufiger in Österreich spielen. Außerdem wurden wir für die deutsche Kabarettbundesliga nominiert und machen ab September eine kleine Tour durch Deutschland. Ich bin schon gespannt, ob die Leute in Hannover meinen österreichischen Dialekt verstehen werden. Welcher Auftritt ist noch besonders in Erinnerung? Zwei Auftritte sind mir besonders in Erinnerung geblieben: Zum einen hatten wir ein Konzert in Salzburg, wir spielten das Programm noch nicht lange und in Salzburg kannte uns niemand. Wir sollten in einem kleinem Lokal spielen und unsere Erwartungen waren nicht all zu groß, nur, dass nur vier Leute gekommen sind, war dann doch ein wenig enttäuschend. Martin und ich haben trotzdem das gesamte Programm gespielt und unser Bestes gegeben. Nur ein paar Monate später durften wir dann als Vorband der österreichischen Gruppe Wanda deren Tournee eröffnen. Plötzlich standen wir zwei vor ca. 1500 Leuten. Das war schon etwas Besonderes. Und dann wäre da ja noch das Theater. Welche Engagements oder Projekte stehen demnächst an? Wird man Sie in in der neuen Spielzeit in Ingolstadt auf der Bühne sehen? Kommende Spielzeit werde ich nichts am Ingolstädter Theater machen, da ich ein schönes Angebot für ein Stück in Linz angenommen habe. Ich spiele ab Dezember in Nestroys Talisman mit. Ich habe ja in Linz studiert und deshalb freue ich mich besonders, dort wieder auf der Bühne zu stehen und natürlich freue ich mich, wenn ich wieder mit den Jungs von Austria 4+ spielen werde. Ich hoffe aber, dass ich wieder mal in Ingolstadt auf der Bühne stehen werde.

bis zu 50 % Ermäßigung! Theaterkasse (0841) 305 47 200 www.theater.ingolstadt.de

während des Konzerts langsam dunkel und die Skyline von Ingolstadt sichtbar wird. Das Konzert ist so begehrt, dass wir ein Zusatzkonzert am 13. September machen. Hier gibt es noch genügend Karten.

„Da Billi Jean is ned mei Bua“ - das Open Air – findet am 13. August und am 13. September auf dem Parkdeck des Ingolstädter Nordbahnhofs statt (Beginn 20.30 Uhr). Bei Regen, Kälte oder Schlimmerem wird das Konzert eine Etage tiefer gelegt. Karten gibt es u.a. bei DK Office. Infos unter www.stefanleonhardsberger.com


Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Lifestyle

Newcomer und „alte Hasen“ Die Ingolstädter Künstlerinnentage werden am 27.9. eröffnet durch das Kulturamt perfekt, das hätte ich alleine nicht stemmen können“, so Achtner. Auf dem Programm stehen bekannte und bereits sehr erfolgreiche Künstlerinnen und solche, die neu in der Kunst- und Kulturszene sind. Heuer sind unter anderem die bayerische Kabarettistin Luise Kinseher, die Unternehmerin Sina Trinkwalder, die Newcomerinnen Karin Rabhansl und Ami Warning, die Kärntner Zwillinge Radeschnig und noch viele mehr zu Gast in Ingolstadt. Die Eröffnung der Ausstellung „DA-SEIN“ findet am Sonntag, 27. September, um 11 Uhr im Exerzierhaus statt. Bis 30. Oktober zeigen Künstlerinnen aus den verschiedenen Sparten im Rahmen von „Der Oktober ist eine Frau“ ihr Können.Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Das Programm finden Sie unter: www.ingolstadt.de/deroktoberisteinefrau

Luise Kinseher ist einer der Stars bei den Künstlerinnentagen

DER OKTOBER IST EINE FRAU

Musik: Isarschixn • Limpe Fuchs • Kraja • Mo Kenney • Sormeh • Ashia Yellow Bird • The Outside Track • Kristi Stassinopoulou • Julia Biel Rabhansl • Ami Warning & Band • Olivia Trummer Trio • Lisa Simone Kabarett: Inka Meyer • Martina Schwarzmann • Michaela Hafner Lisa Feller • Luise Kinseher • Radeschnig • Lesung: Anna Lenz Stephanie Fey • Sina Trinkwalder • Theater: portraittheater Wien Margret Gilgenreiner • Kino: Beate Kunath • Kunst: Sieglinde Bottesch

KÜNSTLERINNENTAGE Der Oktober ist eine Frau

26.9.-30.10.2015 INGOLSTADT Sponsoren

Veranstalter

111

Foto: Anja Wechsler

„Der Oktober ist eine Frau“ – und dies nun schon zum 21. Mal. Dieser Monat voll weiblicher Kunst, Kreativität und Lebensfreude begeistert Frauen und Männer gleichermaßen. In diesem Jahr verzeichnet das Festival einen Rekord: 25 Veranstaltungen gab es noch nie. „Zum einen ist natürlich die Nachfrage da, zum anderen hat sich heuer aber auch vieles ergeben, das für uns einfach passend und machbar war. Wir hatten viele interessante Angebote, so z. B. die Lesung von Stephanie Fey, deren neuer Thriller aktuell erschienen ist. Wir haben die Autorin dann gleich ins Programm 2015 aufgenommen“, erklärt Gerti Achtner, die Organisatorin der Künstlerinnentage. Neu ist in diesem Jahr zum Beispiel die Zusammenarbeit mit dem Museum für Konkrete Kunst. Hier findet u.a. eine Lesung mit Anna Lenz statt. Eine große logistische Herausforderung wird die Ausstellung „DA-SEIN“ mit Sieglinde Bottesch im Exerzierhaus: „Da ist die Unterstützung


YERNS BA STES

AUSGABE 2

RNXYLAND & LEUTE BAYE RubRik

BE

WEIN-OSCAR

Frankens beste Winzer

PROF. WERNER MANG Sex ist gut gegen Falten

DER BAYER Tradition und Moderne

1

112

3,80 €

EdEkA

Bei Hugendubel und Edeka erhältlich 3,80 Euro


AUSGABE 3 AB SEPTEMBER REGENSBURG - Ein bayerisches Weltkulturerbe MARLENE SPECK - Die bayerische Bierkรถnigin JEANS - Eine bayerische Erfindung 113


Zu guter Letzt

Anzeige

espresso Magazin, August/September 2015

Gewinnspiel

Hörensagen

Verwöhnen Sie sich Wir verlosen zwei exklusive Pflegeprodukte (Reinigungsöl und Reinigungsschaum im Wert von 25 Euro) aus dem Missha brandstore in Ingolstadt, Harderstraße. Einsendeschluss: 14.9.2015

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Da könnte ja jeder daher kommen und Zugang zu so einem VIP Bereich fordern. Beim Jubiläumskonzert der Audi Sommerkonzerte soll jedenfalls ein Herr ganz selbstverständlich das abgesperrte Areal im Presswerk betreten haben, der sich als very important Person einstufte. Aber er hatte nicht mit der Security gerechnet, die ihn wohl prompt nach seinem Ausweis fragte. Das Gesicht des Herrn kam dem pflichtbewußten Kontrolleur wohl nicht bekannt vor. Hätte es aber sein sollen, denn der smarte Herr, der hier zunächst nicht rein gelassen wurde, war - Beobachtern zufolge - der Audi Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler.

Highlights aus „Der Oktober ist eine Frau“ Wir verlosen 3 x 2 Konzertkarten für das „Portraittheater Wien“ am 18. Oktober und 2 x 2 Karten für „Rabhasl triff Warning“ am 27. Oktober. Weitere Infos zu „der Oktober ist eine Frau“ finden Sie im Heft auf Seite 105. Geben Sie bei der Teilnahme bitte Ihren Wunschgewinn an. Einsendeschluss: 14.9.2015

Mehr als Papier: Im Jahre 1970 lasen laut Allensbacher Marktund Werbeträgeranalyse 81,2 Prozent der 20- bis 24-Jährigen eine gedruckte Tageszeitung, im Jahre 2000 waren es noch 54,4 Prozent und im Jahre 2015 sind es lediglich 28,9 Prozent. Von den im Jahre 2000 20- bis 24-Jährigen, die jetzt 35 bis 39 Jahre alt sind, lesen noch 44,7 (statt 54,4) Prozent eine gedruckte Tageszeitung. Der Trend ist eindeutig, die „nachwachsenden“ Jungen lesen immer weniger vom Zeitungspapier und lassen mit zunehmenden Alter auch noch teilweise davon ab. Bei den 14bis 29-Jährigen nutzen 84 Prozent das Internet mit Smartphone und/oder Tablet - 35 Prozent mehr als vor 3 Jahren!

Gewinnspielfrage für die Verlosungen: Welche Mannschaft bekam den „Ehrenpreis des Ministerpräsidenten“ verliehen? Unsere Gewinnspieladresse: espresso Mediengruppe, Wagnerwirtsgasse 8, 85049 Ingolstadt, Fax: 0841/95154-120, E-Mail: win@espresso-magazin.de

Impressum Verlag: espresso Verlag Adresse: Wagnerwirtsgasse 8 | 85049 IN | Tel. 0841/95154-0 Fax 0841/95154-120 | info@espresso-mediengruppe.in www.espresso-mediengruppe.in V.i.s.d.P.: Hermann Käbisch Geschäftsführung: Maria Käbisch, Melanie Arzenheimer, Rita Hollweck Redaktionsleitung: Melanie Arzenheimer

Redaktion: Hermann Käbisch, Stephanie Jurr, Kajetan Kastl, Sabine Roelen, Silke Federsel Art & Satz: Kristin Leichtl, Luisa Braun, Antonia Persy, Jonas Wagner, Stefanie Kreß Titelfoto: Fotolia (Fotograf: George Mayer ) Druck: Hofmann infocom GmbH Auflage: 22.000 Die nächste Ausgabe erscheint am: 29.09.2015

Foto: Silke Federsel

Sprücheklopfer

OB Christian Lösel und Stadtbaurätin Renate Preßlein-Lehle bei der Vorstellung der Pläne zur Umgestaltung der Fußgängerzone.

114

Das sc hick ic h Angel a Mer kel!

Umweltreferent Rupert Ebner bei der Vorstellung seiner Idee zum „Einwegtütenfreien Ingolstadt“. (Foto: Stephanie Jurr)


! s s u n e G r e n Vega folgende * ent und m ti r o ts o r B s e tt le p m o k r e Uns en ff to s s lt a h In n o v i e fr d in s Semmeln tierischer Herkunft: krusterl, Kuppel,

el, Sonnen Breze, handwerkliche Semm n-Power-Weckerl, or K , tz pi ns or K , el m em ns or Dinkelvollk viele weitere A rtikel d un el m em ns oh M , go in R Vita lsemmel, * auĂ&#x;er Buttertoast

Sie in unseren Fi n lte ha er n ne io at rm fo In re Weite

Weil Geschmack keine Kompromisse kennt.

lia len.


ANSICHT

116

espresso Magazin August/September 2015  

Monatliches Lifestyle-Magazin für Ingolstadt und die Region

espresso Magazin August/September 2015  

Monatliches Lifestyle-Magazin für Ingolstadt und die Region

Advertisement