__MAIN_TEXT__

Page 1

Spielfilme 2019


Impressum

Erzdiözese München und Freising (KdöR) vertreten durch das Erzbischöfliche Ordinariat München Generalvikar Peter Beer Kapellenstraße 4 80333 München

Verantwortlich: Dr. Matthias Wörther Fachbereich 5.2.3.2 medien und kommunikation Dachauer Str. 50 80335 München www.m-u-k.de

Januar 2019 Redaktion: Bilder: Titelfoto:

Barbara Deschler / Franz Haider Pressefotos, Screenshots A United Kingdom, Alamode Filmverleih

Druck:

Druckerei Lanzinger, Oberbergkirchen

Auflage:

350

2


Der vorliegende Katalog stellt Spielund Dokumentarfilme vor, die Sie bei uns ausleihen und mit denen Sie attraktive Filmveranstaltungen durchführen können. Schmökern Sie im Katalog, finden Sie die Filme, die Ihnen zusagen, und erleben und genießen Sie gemeinsam mit anderen die Geschichten, die Ihnen Filme erzählen!

Vorwort „Geschichtenerzähler wurden immer gebraucht – seitdem die ersten Menschen anfingen, ihre Erlebnisse auf Höhlenwände zu malen. Die Technik hat uns heute mehr Pinsel und Farben gegeben als jemals zuvor – aber gang egal, was kommt: Uns wird es immer geben.“

Werbung

Dieses Zitat von Steven Spielberg aus einem SZ-Interview macht deutlich, worauf es bei einem Film ankommt: Auf eine gute Geschichte und auf die Personen, die diese Geschichten schreiben und filmisch attraktiv umsetzen können. Denn gekonnt erzählte Geschichten sind es, die die Zuschauen ins Kino führen und sie lachen, weinen, mitfiebern und Angst haben lassen. Solche Geschichten sind es, die uns für zwei Stunden in eine andere Welt mitnehmen, Lebensmomente und Lebensschicksale erzählen, Unterhaltung und Nachdenken anbieten. Natürlich spielen auch Effekte zunehmend eine Rolle, aber die stimmige Geschichte bleibt weiterhin die Grundlage für einen guten Film.

Noch ein wichtiger Hinweis bei der Bewerbung einer Filmveranstaltung: Öffentliche Filmvorführungen unterliegen gewissen Werbeeinschränkungen, was immer wieder zu Fragen und Verunsicherungen führt. Eine ausgezeichnete Information dazu ist das Merkblatt „Was geht? Werbung für nichtgewerbliche öffentliche Filmvorführungen“ des Katholischen Filmwerks, das Sie auf unserer Internetseite nachlesen bzw. downloaden können: www.muk.erzbistum-muenchen.de/ pdf/werbungkfw.pdf. Beratung Wenn Sie Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, bei uns anzurufen oder sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir sind gerne für Sie da, Sie in Spielfilmfragen zu beraten und Ihre Spielfilmarbeit zu unterstützen.

In der Filmarbeit greifen Sie diese Geschichten auf, diskutieren sie, führen sie weiter oder stellen Bezüge zum Zuschaueralltag her. Die gemeinsame Auseinandersetzung einer Gruppe mit einem Film ist und bleibt oft eine spannende und bereichernde Sache.

Ihre

3


4801216

und in ein anderes Land zu ziehen, das Er ihm zeigen wird. Gott verspricht, aus ihm ein großes Volk zu machen, auch wenn seine Frau Sara unfruchtbar ist. Dies ist der Anfang der Geschichte dreier großer Weltreligionen: Judentum, Christentum und Islam können in Abraham ihren Begründer, den "Vater im Glauben" sehen. Die Wanderung und Landsuche Abrahams erzählt der Film in einer manchmal sehr dramatisierten Spielhandlung, deren Höhepunkte die Opferung Isaaks und die Eifersucht Saras sind. Gedreht wurde zumeist in der Wüste Marokkos; die Hauptrollen sind international mit renommierten Stars besetzt, so wird Abrahams abenteuerliches Leben durch den Schauspieler Richard Harris umgesetzt.

A united Kingdom 111 min, Spielfilm, Deutschland 2017, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Amma Asante

Im Jahr 1947 verliebte sich Seretse Khama, König von Botswana, in die Londoner Büroangestellte Ruth Williams. Ihre Heirat wurde nicht nur von ihren beiden Familien, sondern auch von den Regierungen Großbritanniens und Südafrikas abgelehnt. Doch Seretse und Ruth trotzen ihren Familien, der Apartheid und dem Britischen Empire - ihre Liebe war stärker als jedes Hindernis und inspirierte die ganze Welt.

Schlagworte: Bibel, Erzvätergeschichten, Glaube, Altes Testament, Isaak

4800962

Achtzehn 96 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Cornelia Grünberg

Schlagworte: Unterhaltung, Rassismus, Apartheid, Gesellschaft, Politik

Achtzehn erzählt die Geschichten von vier Mädchen, die mit 14 Jahren schwanger wurden und sich für ihr Kind entschieden: Was erleben Fabienne, Lisa, Laura und Steffi als minderjährige Mütter in den Jahren bis zur Volljährigkeit? Was bleibt ihnen von ihrer Jugend? Machen sie einen Schul- bzw. Berufsabschluss? Wie wird Lisa, die bereits drei Kinder hat

4800112

Abraham 175 min, Spielfilm, Deutschland, Italien 1993, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Joseph Sargent auch als Download verfügbar

Abraham erhält eines Tages von Gott den Ruf, seine Heimat zu verlassen 4


„Ochsenbilder“-Zyklus, um Lassalles Ringen mit der buddhistischen Religion anschaulich zu machen. Dabei unterstreicht das lebendige multiperspektivische Porträt das Exemplarische des spirituellen Brückenschlags, der sich dem Fremden vorbehaltlos öffnet, ohne die eigene Identität einzubüßen." (Filmdienst)

und mit ihrer Familie nach Hawaii ausgewandert ist, mit allem fertig? Der Alltag der Mädchen und ihrer Kinder wird von der Regisseurin Cornelia Grünberg dokumentiert. Sie ist immer nah an den vier Protagonistinnen, die mit großer Offenheit berichten, was sie bewegt. Schlagworte: Liebe, Partnerschaft, Sexualität, Familie, Erziehung, Alleinerziehende, Trennung, Geschlechterrollen, Ehe, Jugend, Mädchen, Schwangerschaft, Verantwortung, Frauen, Kinder, Identität

Schlagworte: interreligiöser Dialog, Jesuiten, Spiritualität, Biografien, Zen, Meditation

4800563

Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika

4801201

Ai-Un

114 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Gavin Millar

110 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Japan, Schweiz 2017, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Christof Wolf

Fünf Jahre aus dem Leben des Arztes, Theologen und Kulturphilosophen Albert Schweitzer (1875-1965): Während einer Reise durch die USA, auf der er Geld für sein Urwald-Hospital im afrikanischen Lambarene (Gabun) sammelt, gerät der Humanist wegen seines Engagements gegen die Atombombe in Misskredit, sodass seinem Krankenhaus die Schließung droht. Schweitzer muss umgehend nach Afrika zurückkehren. Unterstützt von seinen Ärzten und getragen vom Vertrauen seiner Patienten nimmt Schweitzer den Kampf zur Rettung von Lambarene auf. Doch während der Druck auf seine Person wächst, wird Schweitzer zunehmend klar, dass er Einstein und alle anderen Wissenschaftler, die sich mit ihrem Engagement in Gefahr bringen, nicht im Stich

"Porträt des Jesuiten Hugo Lassalle (1898-1990), der 1929 als Missionar nach Japan geschickt wurde, dort den Zen-Buddhismus kennen lernte und zum wichtigen Wegbereiter für dessen christliche Rezeption wurde. Der kunstvoll gestaltete Dokumentarfilm nutzt eine Tusche-Animation über den 5


Schlagworte: Afrika, Nächstenliebe, Biografien, Vorbilder

lassen kann. In seinem Ringen um die Verantwortung für Lambarene einerseits und der Verpflichtung, die Welt vor einer der größten Gefahren zu warnen andererseits, entscheidet sich Schweitzer schließlich dafür, seine Stimme gegen die Atomgefahr und für die „Ehrfurcht vor dem Leben“ zu erheben. Die DVD-ROM-Ebene umfasst Bildergalerien, Unterrichtsentwürfe für den Religions- und Ethikunterricht, Arbeits- und Infoblätter, Anregungen für den Einsatz des Films in der Gemeindearbeit, Literatur- und Medientipps.

4800611

Albtraum Atommüll 98 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2009, FSK INFO, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Eric Guéret

Endlagerstätten, die mit Wasser volllaufen. Illegal unter freiem Himmel in Sibirien eingelagerter französischer Atommüll. Schwer umkämpfte CastorTransporte: Atommüll ist und bleibt die Schwachstelle der Atomenergie, ihr verdrängter Albtraum. Die Wissenschaft findet keine annehmbaren Lösungen, die Industrie versucht zu beschwichtigen, die Bevölkerung hat offenbar berechtigte Ängste und die Politik meidet das Thema. Gibt es eine Antwort? In Frankreich, Deutschland, den USA und Russland sucht das Filmteam in Gesprächen systematisch nach Antworten auf Fragen, die entscheidende Weichenstellungen für die Zukunft betreffen.

Schlagworte: Lebensbilder, Christsein, Nächstenliebe, Lebensstil, Lebensqualität, Schöpfung, Eine Welt, Armut, Hunger, Krankheit, Mission, Diakonie, Entwicklungshilfe, Vorbilder, medizinische Versorgung, Hilfsprojekte, Biografien, Humanität, Menschenbild, Lebenssinn,

4800835

Albert Schweitzer (2013) 106 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2013, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Jerome Hill

Schlagworte: Umwelt, Verantwortung, Schöpfung, Wirtschaft, Atomenergie, Krankheit, Zukunft, Gesundheit

Es ist die Stimme Albert Schweitzers, die das eigene Leben erzählt, zu Aufnahmen aus seiner elsässischen Heimat, vom Werdegang als Hochschullehrer, Organist und Pfarrer bis zur Gründung des weltberühmten Dschungelkrankenhauses im heutigen Gabun. Der 1957 entstandene Film berichtet eindrucksvoll vom beschwerlichen Bau der Station für 250 Leprakranke inmitten des Urwalds.

4801075

Alles steht Kopf 91 min, Trickfilm, USA 2015, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Pete Docter / Ronnie Del Carmen

Der Umzug vom ländlichen Minnesota nach San Francisco bedeutet für die 11-jährige Riley eine nervenaufrei6


4800647

Almanya - Willkommen in Deutschland 101 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Yasemin Samdereli

Als der kleine Enkel türkischer Einwanderer nachfragt, ob er und seine in Deutschland lebende Familie nun türkisch oder deutsch seien, wird das für den vielköpfigen Clan zum Anlass, die Familiengeschichte aufleben zu lassen. Zugleich soll eine Reise in die einstige anatolische Heimat der Großeltern alte Bande stärken.

bende Umstellung. Der erste Schultag in der Großstadt verläuft denkbar schlecht und bald vermisst Riley ihr altes Zuhause. Während in ihrer glücklichen Kindheit bisher die Freude am Leben alles überstrahlte, ist nun der Kummer am Drücker. Und das buchstäblich: In Rileys Kopf befindet sich eine Kommandozentrale, in der die fünf Emotionen Freude, Kummer, Angst, Wut und Ekel den Gefühlshaushalt des Mädchens regulieren. Die Wortführerin ist Freude, eine strahlende Schelmin mit blauen Haaren. Als Freude und Kummer, ein Trauerkloß mit Hornbrille, bei einem Streit aus der Zentrale katapultiert werden, spielt Rileys Gefühlsleben verrückt.

Schlagworte: Identität, AusländerInnen, Vorurteile, Familie, Heimat, Generationen, Unterhaltung, Staat, Entfremdung, Integration, Islam, Außenseiter, Jugend, Intoleranz, Ausgrenzung, interkultureller Dialog, Gesellschaft, Humor

4800381

Am Ende kommen Touristen 82 min, Spielfilm, Deutschland 2007, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Robert Thalheim

Sven hat einen nicht alltäglichen Job: Er ist Zivildienstleistender in Oswiecim, dem früheren Auschwitz. Zwischen Gedenkstätte und Massentourismus kollidieren dort zwei Welten miteinander. Durch Krzeminski, dem dortigen Koffer-Restaurator, der heftige Vorurteile gegen die Deutschen hat, wird er mit dem dunkelsten Kapitel in der deutschen Geschichte konfrontiert. Dann trifft Sven die polnische Übersetzerin Ania und verliebt

Schlagworte: Entwicklungspsychologie, Erwachsenwerden, Gefühle, Kinderfilm, Pubertät, Kinderkino, Selbstfindung, Familie, Identität, Erziehung, Freundschaft, Liebe, Jugend, Konflikte, Selbstbewusstsein, Humor, Mädchen, Disney

7


ren Jahren durch einen anderen katholischen Geistlichen erlitten hat. Lavelle selbst wurde erst nach dem Tod seiner Frau Priester und hat eine erwachsene Tochter, um die er sich öfter kümmern müsste. Die Wut auf die Kirche, die für das Leid vieler Menschen mitverantwortlich ist, äußert sich, als die Holzkirche des Ortes in Flammen aufgeht. Es kommt mit einem jungen Priesterkollegen zu einer massiven Auseinandersetzung über die Aufgaben der Kirche, während der Bischof die bestehenden Konflikte eher verschweigen möchte. Schließlich ist der Sonntag da, an dem Lavelle sterben soll.

sich in sie. Als sie nach Brüssel geht, um zu studieren, muss er eine Entscheidung treffen zwischen ihr und seinem Job. Die Arbeitshilfe zum gleichnamigen Spielfilm von der Bundeszentrale für politische Bildung enthält neben einer ausführlichen Inhaltsangabe Informationen zu den handelnden Figuren und zur Filmsprache. Eine exemplarische Sequenzenanalyse, Fragen zur Erarbeitung des Films, Unterrichtsvorschläge, Arbeitsblätter, ein Sequenzenprotokoll sowie Materialien und Literaturhinweise ergänzen diese Stoffsammlung. Schlagworte: Nationalsozialismus, Menschenrechte, Zivilcourage, Zivildienst, Vergebung, Versöhnung, Geschichte, Konzentrationslager, soziale Dienste, Freundschaft, Judenverfolgung, Verantwortung, Identität, Vorurteile

Schlagworte: Katholizismus, Irland, Glauben, Kirche, Gemeinde, Erlösung, Schuld, Sühne, Vergebung, Zynismus, Nachfolge, Missbrauch, Berufung, Priester, Passion, Kindesmisshandlung, Versöhnung, Jesus Christus, sexueller Missbrauch, Gut und Böse, Schicksal

4800955

Am Sonntag bist du tot 105 min, Spielfilm, Irland 2014, FSK 16, empfohlen ab 16 Jahren Regie: John Michael McDonagh

4800009

Amy und die Wildgänse 107 min, Spielfilm, USA 1996, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Carroll Ballard

An der rauen Westküste Irlands ist James Lavelle Priester in einer kleinen und schwierigen Kirchengemeinde. Die Gespräche mit aggressiven Gottesleugnern, enttäuschten Kirchenmitgliedern und verrückten oder eigensinnigen Gläubigen prägen seinen Alltag. Neu ist, dass ein Mitglied der Gemeinde ihn im Beichtstuhl mit dem Tod bedroht: Als Priester soll er die Sühne sein für den sexuellen Missbrauch, den der Beichtende in frühe-

Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die 14jährige Amy zu ihrem geschiedenen Vater nach Kanada, der als Umweltschützer und Bastler auf einer Farm lebt. Als in der Nähe der Farm ein Biotop zerstört wird, rettet sie ein Dutzend Gänse und kümmert sich fürsorglich um die ausgeschlüpften Wildgänse. Um ihre Gänse vor der drohenden Winterkälte zu retten, führt 8


mung, Literatur, alte Menschen, Partnerschaft, Gesundheit

sie diese mit einem selbstgebauten Motordrachen in einer abenteuerlichen Flugreise in den warmen amerikanischen Süden.

4800894

Schlagworte: Familie, Freundschaft, Konflikte, Selbstfindung, Tiere, Kinderfilm, Kindermedien, Mädchen, Einsamkeit, Identität, Verantwortung, Unterhaltung, Umwelt

Andere Heimat, Die 221 min, Spielfilm, Deutschland 2013, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Edgar Reitz

4800413

An ihrer Seite 110 min, Spielfilm, Kanada 2007, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Sarah Polley

Als seine Ehefrau Fiona an Alzheimer erkrankt, muss Grant nach 45 Ehejahren hilflos mit ansehen, wie die geliebte Frau ins Unbewusste driftet und die Erinnerung an ihr bisheriges glückliches Leben verliert, sich im Pflegeheim liebevoll um einen Mitpatienten kümmert und ihn selbst eher wie jeden Besucher behandelt. Grant, von Schuldgefühlen wegen seines früher oft egoistischen Verhaltens gequält, springt über seinen Schatten. Er sucht an Fionas Seite nach besten Lösungen für die neue Lebenssituation. In dieser filmischen Adaption der Kurzgeschichte von Alice Munro "The bear came over the mountain" wird die unvermeidliche Krankheitsgeschichte vom Pathologischen ins Allgemeinere gewendet. Die zentrale Frage ist: Was bleibt von der Liebe, wenn die Erinnerung daran schwindet?

Als Mitte des 19. Jahrhunderts Hungersnöte, Armut und Willkürherrschaft die Menschen niederdrücken, wandern hunderttausende Deutsche ins ferne Südamerika aus. Auch Jakob aus dem Hunsrückdorf Schabbach erkennt, dass nur Träume ihn retten können. Er liest jedes Buch, dessen er habhaft werden kann, entwirft Pläne für Abenteuer in den Wäldern Brasiliens und beschreibt seinen Aufbruch aus dem Hunsrück in einem erstaunlichen Tagebuch, das nicht nur seine Geschichte und seine Gedanken wiedergibt, sondern das Lebensbild einer ganzen Zeit. Schlagworte: Freiheit, Deutsche Geschichte, Sehnsucht, Träume, Auswanderung, Deutschland, Geschichte

Schlagworte: Liebe, Krankheit, Demenz, Alter, Ehe, Kommunikation, Literaturverfil-

9


4800417

meinden verkündet werden können. In Patmos nimmt die junge Christin Irene Kontakte zu ihm auf. Irene liebt Valerius, der sich als Spitzel der Römer im Gefangenenlager aufhält. Am Ende scheitert ein Fluchtversuch der Gefangenen. Da taucht Rufus, der Adoptivvater von Valerius, auf und verkündet eine Amnestie, die der Nachfolger des verstorbenen Domitian erlassen hat.

Antonias Welt 96 min, Spielfilm, Norwegen, Belgien 1995, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Gorris, Marleen

Kurz vor ihrem Tod lässt die Bäuerin Antonia ihr Leben Revue passieren: Nach dem Krieg kehrt sie mit ihrer Tochter in ihr bäuerliches Heimatdorf zurück und übernimmt den Hof ihrer Mutter. Ihre starke Frauenpersönlichkeit und ihre unerschöpfliche Energie prägen das Leben auf dem Bauernhof, der sich zu einem Symbol für Liebe, Freude, Hoffnung und Schmerz entwickelt.

Schlagworte: Endzeit, Kirchengeschichte, Bibel, Offenbarung, Weltgericht, Altertum, Mittelalter

4801332

Arrival

Schlagworte: Frauen, Normen, Familie, Lebensstil, Lebensqualität, Emanzipation, Sinnfragen, Toleranz

117 min, Spielfilm, USA 2016, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Denis Villeneuve

4800116

Apokalypse, Die auch als Download verfügbar 90 min, Spielfilm, Deutschland 2002, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Raffaele Mertes

Die 13. und zugleich letzte Folge der Bibel-Reihe wagt sich an einen der schwierigsten Texte der Bibel: Die Offenbarung des Johannes. 90 n. Chr. zur Zeit der Christenverfolgung unter Kaiser Domitian: Johannes überlebt als einziger ein Massaker der römischen Soldaten an der Bevölkerung eines Dorfes in Kleinasien und kommt als Gefangener auf die Insel Patmos. Dort hat er seine Offenbarungen, die er niederschreibt, damit sie den Ge-

Die Linguistin Louise Banks (Amy Adams) und der Physiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) werden vom Militär (unter ihnen auch Forest Whitaker) um Mithilfe gebeten. Die Ankunft von außerirdischen Raumschiffen auf der Erde erregt Aufsehen auf der ganzen Welt. Die fremden Wesen versuchen, Kontakt aufzunehmen. Die Sprachwissenschaftlerin soll nun helfen, die

10


Schlagworte: Migration, Globalisierung, Heimat, Sehnsucht, Hoffnung

außerirdische Kommunikation zu entschlüsseln. Schließlich wüsste die Menschheit gerne über die Absichten der Aliens Bescheid, bevor diese auf dem Planeten landen. Es ist lange unklar, ob es sich bei den galaktischen Besuchern um Freunde oder Invasoren handelt, doch dann bekommt die für den Kontakt engagierte Frau plötzlich Visionen, die ihr den Grund für die Ankunft der Aliens erklären.

4800892

Auf dem Weg zur Schule 77 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2013, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Pascal Plisson

Jungen und Mädchen aus vier verschiedenen Ländern - Kenia, Marokko, Indien und Argentinien - haben Eines gemeinsam: Einen gefährlichen und langen Schulweg, zwischen vier und 22 Kilometern. Das schreckt sie nicht ab, denn sie wollen mit aller Kraft eine gute Ausbildung, denn die kann ihnen ein anderes, ein besseres Leben eröffnen. Diese Hoffnung gibt ihnen Energie, sie überwinden Hindernisse und Ängste. Und sie bleiben trotz allem Kinder, die ihren Spaß haben wollen.

Schlagworte: Kommunikation, ScienceFiction, Frieden, Sprache, interkultureller Dialog

4801164

Atlantic 95 min, Spielfilm, Belgien, Deutschland, Marokko, Niederlande 2014, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jan-Willem van Ewijk

Der Fischersohn Fettah hat unter den europäischen Touristen, die jedes Jahr zum Windsurfen in sein kleines Dorf an der marokkanischen Atlantikküste kommen, viele Freunde gefunden. Auch er ist ein fantastischer Wellenreiter. Jedes Mal, wenn seine Freunde wieder zurück in ihre Heimat ziehen, hinterlassen sie eine kaum auszuhaltende Leere, die ihn von einem besseren Leben weit weg von zu Hause träumen lässt. Sein Fischerdorf wir ihm unerträglich eng. Er packt seinen Rucksack, nimmt sein Surfbrett und begibt sich auf eine anstrengende Reise entlang der Atlantikküste in Richtung Europa.

Schlagworte: Bildung, Kinder, Schüler, Bildungswesen, interkulturelles Lernen, Schule

4800236

Auf Wiedersehen Kinder 100 min, Spielfilm, Frankreich 1987, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Louis Malle

Januar 1944 in Frankreich: Der 11jährige Julien kehrt nach den Weihnachtsferien zurück ins Internat. Dort sind drei neue Mitschüler eingetroffen. Besonders Bonnet, einer der Neuankömmlinge, ist von Anfang an für Julien geheimnisumwittert. Juliens

11


ten. Doch es gibt Gerüchte über eine Auferstehung. Clavius muss also auch dafür Sorge tragen, dass der Leichnam nicht gestohlen und gut bewacht wird. Trotz Bewachung und offizieller Versiegelung ist das Grab am dritten Tag leer. Clavius wird zum Detektiv und führt klassische Ermittlungsarbeit durch: Verhöre, Razzien, Spurensuche. Mit fortschreitenden Ermittlungen stellt er nicht nur den Diebstahl des Leichnams, sondern auch sein eigenes Handeln und seine bisherigen Glaubensvorstellungen in Frage. Schließlich findet er Jesus im Kreise seiner Jünger - eine Begegnung, die sein Leben verändert.

Instinkt trügt nicht. Bonnet heißt eigentlich Krippelstein, ist Jude und wird wie die beiden anderen von den Patres, die das Internat leiten, vor den deutschen Besatzern versteckt. Ein junger Küchengehilfe denunziert die Mönche. Die drei jüdischen Schüler werden ebenso wie der Leiter des Internats von der Gestapo abgeholt. Schlagworte: Nationalsozialismus, Judenverfolgung, Freundschaft, Solidarität, Schuld, Antisemitismus, Gewissen, Jungen

4801123

Auferstanden 107 min, Spielfilm, USA 2016, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Kevin Reynolds

Schlagworte: Kirchenkino, Auferstehung, Evangelien, Jesus Christus, Neues Testament, Bibel, Christentum, Leben Jesu, Ostern

4800343

Babel 138 min, Spielfilm, USA 2006, FSK 16, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Alejandro Gonzalez Inarritu

Ein Schuss in der Wüste von Marokko ist das auslösende Moment einer ganzen Kette von Ereignissen, die vier Schicksale von unterschiedlichen Menschen auf drei Kontinenten miteinander verbindet. Da ist ein amerikanischer Tourist, der in Marokko um das Leben seiner schwerverletzten Frau kämpft, ein mexikanisches Kindermädchen, das verzweifelt versucht, die Grenze mit ihren beiden amerikanischen Schützlingen zu

Kreuzigung und Auferstehung Jesu, erzählt aus der Sicht des römischen Militärtribuns Clavius. Clavius ist dabei, als Jesus gekreuzigt wird und ist dafür zuständig, dass der Gekreuzigte schnell "beseitigt" wird. Es gibt Unruhen und Aufstände im Lande, die die römischen Machthaber nicht zuletzt durch die Kreuzigung beenden woll-

12


überqueren, eine taubstumme japanische Teenagerin die gegen den eigenen Vater rebelliert und zwei kleine Jungs auf der Flucht vor der eigenen Verantwortung.

Schlagworte: Frömmigkeit, Normen, Nächstenliebe, Solidarität, Glaube, Literaturverfilmung, Sinnfragen, Toleranz, Protestantismus, Festmahl, Essen

Schlagworte: Afrika, Asien, Erziehung, Familie, Jugend, Kommunikation, Reichtum, Gewalt, Identität, Tod, Verantwortung, Sterben, Konflikte, Schicksal, Gesellschaft, Globalisierung, Verfolgung, Eine Welt, Armut, Schuld

4800608

Babys 78 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2009, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Thomas Balmes

4800265

Babettes Fest 102 min, Spielfilm, Dänemark 1987, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Gabriel Axel

Der nach einer Novelle von Tania Blixen gedrehte Film erzählt die Geschichte der Französin Babette, die 1871 aus Paris in ein karges, norddänisches Fischerstädtchen flieht. Als Köchin für zwei fromme ältere Frauen findet sie dort Zuflucht. Das anfängliche Misstrauen der asketischreligiösen Dorfgemeinschaft gegenüber der Fremden verwandelt sich im Laufe der Jahre in stille Zuneigung. Viele Jahre später gewinnt sie im Lotto. Von dem Geld erfüllt sie sich einen langgehegten Wunsch: Sie lädt die Nachbarn zu einem echten französischen Diner ein, das lange vorbereitet und aufwendig zubereitet wird. Babettes Festmahl zaubert einen nicht mehr verlöschenden Glanz auf die Gesichter der puritanischen Menschen und öffnet ihre Herzen.

Geboren wurden sie in Namibia, der Mongolei, in Japan und in den USA. Einfühlsam begleitet die Kamera die neuen Erdbewohner vom ersten Atemzug bis zu den ersten Schritten. Zwei leben fernab der Zivilisation, die beiden anderen mitten in der Großstadt. Und dennoch, so verschieden die Kulturen sind - wenn Babys brabbeln, lachen oder weinen, klingt es überall auf der Welt gleich. Es spielt keine Rolle, ob sie in einer Jurte oder einem Hochhaus-Apartment ihre Umgebung entdecken, Vertrauen und Ängste entwickeln, Geborgenheit suchen und Liebe finden. Schlagworte: Kinder, Erziehung, Schöpfung, Toleranz, Kultur

13


4801212

bilder von Bamberg über München bis nach Regensburg und Passau.

Bauer unser

Schlagworte: Deutschland, Reisen, Unterhaltung

88 min, Dokumentarfilm, Österreich 2016, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Robert Schabus

Menschen in westlichen Industrienationen geht es heute materiell so gut wie noch nie und der Wohlstand will permanent ausgekostet werden. Aber damit sich jeder das neueste Smartphone oder ein schickes Auto leisten kann, wird oft an anderer Stelle gespart – und zwar häufig auf dem Teller, an den Lebensmitteln also. Die Anforderungen der heutigen Konsumgesellschaft zwingen die Industrie wiederum, immer mehr von den Landwirten zu verlangen. Billig und mehr soll produziert werden und wer da nicht mitspielt, läuft Gefahr, schnell aus dem Geschäft gedrängt zu werden.

4800695

Bekenntnis eines deutschen Soldaten 78 min, Dokumentarfilm, Großbritannien 2008, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Tony Wilson

Dietrich Karsten war Theologiestudent, als Hitler die Macht ergriff. Er wurde Pfarrer, ging in den Widerstand und fiel schließlich mit 30 Jahren als begeisterter Soldat an der Ostfront. Er hinterließ eine Frau und zwei Söhne, zwei Flaschen teuren Cognacs und über dreihundert Briefe, die er zwischen 1932-1942 geschrieben hat. Seine Enkeltochter Lena versucht in dem Dokumentarfilm, diese schwierig nachzuvollziehende Entwicklung ihres Großvaters zu verstehen. (16 Kapitel)

Schlagworte: Konsum, Landwirtschaft, Schöpfung, Ökologie, Moral, Verantwortung, Globalisierung, Konsumverhalten, Ernährung, Kinofilm, Nachhaltigkeit, industrielle Abhängigkeit, wirtschaftliche Abhängigkeit

Bavaria

Schlagworte: Nationalsozialismus, Kirchengeschichte, Widerstand, Zweiter Weltkrieg, Vergangenheitsbewältigung, Drittes Reich, bekennende Kirche, Biografien, Christsein, Schuld, Ethik, Familie, Mut, Verantwortung, Geschichte, Neuzeit

88 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Joseph Vilsmaier

4800911

4800755

Belle & Sebastian Der Freistaat wird in den unterschiedlichsten Facetten gezeigt. Einerseits ist der Film eine Reise durch die Lüfte über Bayern, bei der einzigartige Bilder entstehen, andererseits gibt es Einblicke in die verschiedenen Stadt-

94 min, Spielfilm, Frankreich 2013, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Nicolas Vanier

Belle die Pyrenäenberghündin hat schlechte Erfahrungen mit Menschen 14


trächtigungen anzunehmen. Die bunt gemischten Klassenkameraden lernen, entscheiden und spielen zusammen. Diese didaktische DVD will Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern über die Inklusion und deren Umsetzung informieren und bietet Anregungen für diesen Prozess. Schlagworte: Inklusion, Behinderung, Schule, UN-Konvention, Menschenrechte, Ethik, Menschenwürde, Gerechtigkeit, Gemeinschaft, Gesellschaft, Identität, Lebensbewältigung

gemacht hat und treibt sich alleine in den französischen Hochalpen herum. Sebastian ist ein etwa siebenjähriger hellwacher Waisenjunge, der nicht viel redet und lieber für sich bleibt. Er wächst bei einer schönen Bäckerin und einem ruppigen Hirten auf, die ihm erzählt haben, seine (verstorbene) Mutter sei "hinter den Bergen", "in Amerika" – eine Notlüge, die sich bald schon nicht mehr aufrechterhalten lässt. Als der Hund und das Kind sich eines Tages auf einer Almwiese begegnen, fassen sie Vertrauen zueinander und eine tiefe Freundschaft entsteht.

4801266

Bernard und Bianca 74 min, Trickfilm, USA 1977, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: John Lounsbery, Art Stevens auch als Download verfügbar

Eine Flaschenpost setzt die internationale Rettungsgesellschaft, zu der auch die vornehme Mäusedame Bianca gehört, in Alarm. Der Hilferuf stammt von der kleinen Penny, die von der skrupellosen Madame Medusa aus einem Waisenhaus entführt wurde. Ohne zu zögern, startet die mutige Bianca zu einer Rettungsaktion, auf die sie der schüchterne Mäuserich Bernard begleitet. Eine heiße Spur führt die beiden in die unheimlichen Sümpfe der Teufelsbucht...

Schlagworte: Kindheit, Freundschaft, Familie, Tiere, Widerstand, Nationalsozialismus, Natur, Literaturverfilmung, Selbstbewusstsein

4800789

Berg Fidel 87 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2011, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Hella Wenders

Schlagworte: Abenteuer, Filmklassiker

Die Grundschule "Berg Fidel" ist eine Modellschule, deren Prinzip es ist, jedes Kind, egal mit welcher Religion, Nationalität oder mit welchen Beein15


4800728

tern, die Pyramiden im Abendlicht genießen, die Lebensfreude entdecken, bevor es zu spät ist ...

Best Exotic Marigold Hotel 119 min, Spielfilm, Großbritannien 2012, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: John Madden

Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Sterben, Tod, Sinnfragen, Lebensstil, Lebensqualität, Glück, Reisen, Männer, Kinofilm

Sieben Engländer, knapp bei Kasse und aus den verschiedensten Gründen in Indien, begegnen sich im "Best Exotic Marigold Hotel" und erleben dort Freundschaft und Romantik auf ungeahnte Weise neu. Nach und nach erliegen sie der magischen Wirkung Indiens und erkennen, dass es auch im Herbst des Lebens noch Liebe und Leidenschaft gibt - wenn man nur die Vergangenheit hinter sich lässt.

4801144

BFG - Big Friendly Giant 117 min, Spielfilm, Großbritannien, Kanada, USA 2016, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Steven Spielberg

Schlagworte: Liebe, alte Menschen, Vorurteile, Ruhestand, Alter, Asien, Gemeinschaft, Glück, Freundschaft, Länder, Reisen, Kinofilm, Städte

Wenn alle Kinder schlafen, liegt die zehnjährige Sophie in einem Londoner Waisenhaus meistens wach. Als sie es eines Nachts wagt, zur Geisterstunde aus dem Fenster zu blicken, wird sie von einem seltsamen Wesen gepackt und ins Land der Riesen verschleppt. Sophie hat Glück im Unglück: Im Gegensatz zu den furchterregenden, menschenfressenden anderen Riesen ist ihr Entführer freundlich, Vegetarier und von Beruf Traumsammler. Sie tauft ihn "BFG" – Big Friendly Giant – und die beiden freunden sich an. Doch die übrigen Riesen sind Sophie auf der Spur und verlassen immer öfter ihr Land, um auf Menschenjagd zu gehen. BFG und

5200695

Beste kommt zum Schluss, Das 93 min, Spielfilm, USA 2007, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Rob Reiner

Ein jähzorniger Milliardär (Jack Nicholson) und ein gebildeter Automechaniker (Morgan Freeman), beide um die 70 und schwer krebskrank, freunden sich im Krankenhaus an und stellen eine "Löffel-Liste" zusammen mit all den Dingen, die sie noch tun wollen, bevor sie den Löffel abgeben. Und dann stürzen sie sich auf einer Reise um die Welt ins Vergnügen und in die Abenteuer ihres Lebens: Fallschirmspringen, mit einem Shelby Mustang über eine Rennstrecke bret16


dung: Er will nicht boxen, sondern tanzen. Vor seinem verwitweten Vater und seinem tyrannischen Bruder hält er seine neue Leidenschaft zunächst geheim. Billys Tanzlehrerin Mrs. Wilkinson (Julie Walters) erkennt sofort sein großes Talent und ermutigt ihn, bei der Royal Ballett School in London vorzutanzen. Hin und her gerissen zwischen der Loyalität gegenüber seiner Familie und dem übermächtigen Wunsch zu tanzen, steht Billy nun vor der wahrscheinlich wichtigsten Entscheidung seines Lebens.

Sophie beschließen, die Queen um Hilfe im Kampf gegen die blutrünstigen Riesen zu bitten. Schlagworte: Literaturverfilmung, Freundschaft, Abenteuer, Träume, Mut, Fantasie, Selbstfindung, Kinderfilm, Kinderkino

4800049

Big Fish 120 min, Spielfilm, USA 2003, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Tim Burton

Die Geschichte einer Vater-SohnBeziehung: Als der Vater lebensbedrohlich erkrankt, möchte der Sohn endlich herausfinden, wer sein Vater war. Was stimmt eigentlich an den märchenhaften Geschichten, die er immer über sich erzählt hat? Am Ende ist es der Sohn, der den Faden der Lebensgeschichte aufnimmt und weiterspinnt.

Schlagworte: Rollenverhalten, Männer, Identität, Musik, Selbstfindung, Freundschaft, Träume, Berufung, Sehnsucht, Traum, Armut, Emanzipation, Arbeit, Außenseiter, Unterhaltung, Jungen

4800553

Bis nichts mehr bleibt 90 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Niki Stein

Schlagworte: Fantasie, Liebe, Sinnfragen, Sterben

auch als Download verfügbar 4800058

Mit Taxifahren will sich Frank über Wasser halten, bis er sein Architekturstudium in der Tasche hat. Die Abschlussprüfung und der hohe Erwartungsdruck seines Schwiegervaters lassen ihn immer verzweifelter werden. Als ihm sein Freund Gerd die Tür zu Scientology öffnet, greift Frank bereitwillig zu. Auf einmal wird er ernst genommen, blüht auf und überzeugt selbst seine skeptische Frau Gine von Scientology. Das Paar opfert der Organisation Zeit, Kraft und Geld. Bis

Billy Elliot - I will dance 112 min, Spielfilm, USA 2000, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Stephen Daldry

Das Leben des 11-jährigen Billy Elliot (Jamie Bell) ändert sich schlagartig und für immer, als er während seines Boxunterrichts den Mädchen der Ballettklasse beim Training zusieht. Billy kann seine Augen kaum noch abwenden und trifft eine spontane Entschei17


Schlagworte: Außenseiter, Behinderte, Freundschaft, Solidarität, Unterhaltung, Behinderung, Freundschaft, Kinofilm, Kinderkino, Musik, Kommunikation, Jugend, Aussiedler, Träume, Integration

Frank erkennt, dass ihm seine Tochter Sarah mehr und mehr entgleitet. Als er sich zu wehren beginnt, wird Frank von Scientology und Gine unter Druck gesetzt. Er sieht nur noch einen Ausweg: Vor Gericht will er um seine Tochter kämpfen - komme, was da wolle... Nach der wahren Geschichte eines Scientology-Aussteigers.

4800424

Blöde Mütze 91 min, Spielfilm, Deutschland 2006, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Johannes Schmid

Schlagworte: Sekten, Abhängigkeit, Freiheit, Menschenrechte, Manipulation, Konflikte, Scientology, Psychologie, Jugendsekten, Familie, Gemeinschaft, Identität, Ethik, Macht, Ideologien

Das Leben kann verdammt kompliziert sein. Vor allem, wenn man mitten im Schuljahr umziehen muss. Trotzdem hätte der zwölfjährige Martin nicht gedacht, dass plötzlich soviel mit ihm passiert. Die Baseballkappe, die ihm sein Vater mal geschenkt hat, bietet einen guten Schutz. Er trägt sie fast immer. Oliver aus der neuen Klasse nennt ihn sofort nur noch "Blöde Mütze". Nicht ganz ohne Grund, denn Martin hat ihn beim Klauen erwischt und aus Versehen verpetzt. Klar, dass Oliver da sauer auf ihn ist. Eigentlich denkt Martin aber vom ersten Tag an vor allem an Silke. Die merkt das und freut sich darüber, aber sie mag auch Oliver. Da beginnt Martin, von dem seine Mutter gerne sagt, er sei eher der "stille Typ" zu kämpfen: um Silke, gegen Oliver und schließlich um seine Freundschaft zu beiden.

4800219

Blindgänger, Die 87 min, Spielfilm, Deutschland 2003, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Bernd Sahling

Marie und Inga sind wie alle 13jährigen Mädchen: Sie lieben Musik, schwärmen für Jungs und haben Trouble in der Schule. Doch in einer Hinsicht unterscheiden sie sich von anderen: Sie sind blind. Sie leben in einem Internat für Sehbehinderte. Als sie Herbert, einen Jungen aus Kasachstan, kennen lernen, verändert sich ihre Welt. Herbert will in seine Heimat zurück. Doch dafür braucht er Geld. Die beiden Mädchen beschließen, ihm zu helfen. Sie gründen eine Band und nehmen an einem Fernsehwettbewerb teil. Die DVD enthält Materialien zur Arbeit mit dem Film: u.a. Grafiken, Fotos, Arbeitsblätter und Unterrichtvorschläge.

Schlagworte: Kinder, Freundschaft, Jugend, Abenteuer, Kindermedien, Liebe, Familie, Kinderfilm, Kinderkino

18


4800532

Eingriff, der zum Erfolg führt. Das Experiment wird geheim gehalten, als aber die Tochter Siri als Jugendliche von ihrer wahren Herkunft erfährt, gerät sie in eine tiefe Identitätskrise. Der Film bietet viele Ansatzpunkte zum Gespräch über die ethische Problematik des Klonens.

Blue Eyed (Langfassung) 93 min, Dokumentarfilm, USA 1996, FSK INFO, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Bertram Verhaag

Fremdenhass hat nichts mit Hautfarbe oder ethnischer Zugehörigkeit zu tun. Wo Fremdenfeindlichkeit zu finden ist, werden auch Frauen, Behinderte und Homosexuelle ausgegrenzt. Jane Elliott, ehemalige Lehrerin aus dem Mittelwesten der USA führt seit über 20 Jahren einen engagierten Kampf gegen Vorurteile, Ignoranz und Rassismus in ihrer Gesellschaft. In Workshops teilt sie Menschen nach einem willkürlichen körperlichen Merkmal in Privilegierte und Unterprivilegierte ein. Innerhalb von 15 min. schafft sie einen Mikrokosmos unserer Gesellschaft mit allen Phänomenen und Gefühlen.

Schlagworte: Klonen, Biogenetik, Individualität, Ethik, Generationenkonflikt, MutterTochter-Konflikt, Schöpfung, Identität, Literaturverfilmung, ethische Fragen, Gentechnologie, Jugend, Frauen, Wünsche, Liebe

4800048

Bonhoeffer - Die letzte Stufe 90 min, Spielfilm, Deutschland, Kanada, USA 1999, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Eric Till auch als Download verfügbar

Spielfilmfassung der Widerstandsgeschichte von Dietrich Bonhoeffer: Der Pastor sieht den offensichtlichen Kniefall der christlichen Kirche vor dem Nazi-Regime mit Sorge. Er schließt sich der bekennenden Kirche an und arbeitet als Kurier für die Widerstandsgruppe innerhalb der deutschen Spionageabwehr. Die Gruppe fliegt auf. Bonhoeffer wird verhaftet. Nach dem Attentat auf Hitler kommt er nach Flossenbürg, wo er hingerichtet wird.

Schlagworte: Rassismus, Vorurteile, Minderheiten, Massenpsychologie, Menschenrechte, Emanzipation, Gruppenverhalten, Manipulation, Solidarität

4800215

Blueprint 110 min, Spielfilm, Deutschland 2003, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Rolf Schübel

Blueprint erzählt die Identitätsgeschichte der geklonten Tochter einer weltberühmten Konzertpianistin. Um ihr Talent für die Nachwelt zu konservieren, überredet die an Multipler Sklerose erkrankte Iris einen Reproduktionsmediziner zu dem illegalen

Schlagworte: Nationalsozialismus, Widerstand, Lebensbilder, Protestantismus, Biografien, Vorbilder, Kirchengeschichte, Dietrich Bonhoeffer, Drittes Reich, Christsein, bekennende Kirche, Neuzeit

19


4801031

4801077

Boyhood

Brandneue Testament, Das

159 min, Spielfilm, USA 2014, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Richard Linklater

111 min, Spielfilm, Belgien, Frankreich, Luxemburg 2015, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jaco van Dormael

Gott ist ein Misanthrop, der zusammen mit seiner Frau und Tochter Ea in Brüssel wohnt und die Menschheit mit immer neuen Einfällen quält. Lediglich sein Sohn JC hat den Absprung geschafft und sich unter die Menschen

Mason ist sechs Jahre alt und lebt mit seiner zwei Jahre älteren Schwester Samantha bei seiner allein erziehenden Mutter Olivia in Texas. Während seine Mutter im Laufe der folgenden Jahre mehrere schwierige Beziehungen eingeht, sucht auch Masons Vater, ein Musiker, der zuvor einige Zeit in Alaska gelebt hat, wieder den Kontakt zu seinen Kindern. Zwischen seiner verantwortungsbewussten Mutter und seinem freigeistigen Vater, zwischen sanften Experimenten mit Alkohol und Drogen und dem Glück und der Enttäuschung der ersten Liebe wächst Mason schließlich zum jungen Erwachsenen heran.

gemischt, um seine frohe Botschaft zu verbreiten. Eines Tages flüchtet auch Ea, um es ihrem Bruder gleich zu tun und sich sechs Apostel zu suchen, die ein brandneues Testament aufsetzen sollen. Zuvor zerstört sie den göttlichen Computer. Nicht ohne vorher noch allen Menschen ihr jeweiliges Todesdatum per SMS zu schicken.

Schlagworte: Familie, Jugend, Selbstfindung, Unterhaltung, Pubertät, Erziehung, Identität, Erwachsenwerden

Schlagworte: Hoffnung, Leid, Sinnsuche, Endlichkeit, Kinofilm, Apostel, Freundschaft, Unterhaltung, Theodizee, Satire, Paradies, Religion, Liebe, Lebenssinn, Schöpfung, Humor, Bibel, Jesus Christus, Gottesbilder

20


4800295

sogar einen Job bei einem alten anarchistischen Blumenhändler. Ihr Mann Mimmo tobt am Telefon – doch für Rosalba beginnt ein neues Leben, eine Auszeit, in der ihre Missgeschicke abnehmen und ihr Glück wächst.

Broken Silence 104 min, Spielfilm, Schweiz 1996, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Wolfgang Panzer

Auf seiner Flugreise nach Indonesien, wo er den Pachtvertrag seines Klosters in der Schweiz verlängern soll, lernt ein Kartäusermönch eine junge farbige Frau aus New York kennen. Wegen seiner Flugangst verlassen die beiden in Neu Delhi das Flugzeug und setzen die Reise auf dem Landweg fort. Ein formal und inhaltlich außerordentlicher Film über eine Reise zu sich selbst, zu anderen Kulturen und zu anderen religiösen Erfahrungen.

Schlagworte: Familie, Glück, Liebe, Rollenverhalten, Selbstfindung, Frauen, Emanzipation, Lebensbewältigung, Ehe, Freundschaft, Träume, Partnerschaft, Lebensqualität

4800466

Bruce Allmächtig 97 min, Spielfilm, USA 2003, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Tom Shadyac

Bruce Nolan ist Fernsehreporter und mit seinem Leben ständig unzufrieden - und das, obwohl er eigentlich einen recht guten Job und eine wunderschöne Freundin hat. Bruce fühlt sich bei einer Beförderung übergangen und zweifelt an der göttlichen Gerechtigkeit. Gott, ein freundlicher älterer Herr, stattet ihn daraufhin mit seinen Gaben aus und versetzt ihn so in die Lage, selbst Gott zu spielen und alles besser zu machen. Doch Bruce nutzt seine neugewonnenen Kräfte nicht gerade im Sinne des Erfinders, sondern lediglich für seine egoistischen Ziele. Bald muss er feststellen, dass die Aufgabe als Herrscher über das Universum auch so ihre Probleme mit sich bringt ... Mit englischen Untertiteln für Hörgeschädigte.

Schlagworte: Sinnfragen, Schuld, Lebensqualität, Identität, Glaube, Orden, Religionen, Selbstfindung, Berufung, Sinn, Kommunität, Mönchtum, Ordensleben

4800082

Brot und Tulpen 113 min, Spielfilm, Italien 2000, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Silvio Soldini

Was passiert, wenn eine italienische Hausfrau an einer Raststätte den Bus mit ihrer Familie und der ganzen Reisegesellschaft verpasst? Wenn sie so ist wie Rosalba, wenn sie beispielsweise schon immer nach Venedig wollte, ändert sie einfach ihre Reiseroute. In Venedig trifft sie den traurigen, romantischen Feingeist und Kellner Fernando, der sie – freundlich, aber in höflicher Distanz - bei sich unterbringt. Am nächsten Tag findet sie

Schlagworte: Gottesbild, Selbstfindung, Unterhaltung, Gott, Sinn, Egoismus, Medien, Gottesvorstellungen

21


4800189

mosphärische Unterstützung durch die Musik von Donovan.

Brücke, Die

Schlagworte: Biografien, Mittelalter, Orden, Heilige, Kirchengeschichte

105 min, Spielfilm, Deutschland 1959, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Bernhard Wicki

Im April des Jahres 1945 in einer süddeutschen Kleinstadt: Eine Schar von Schülern "darf" endlich doch noch die Soldatenuniform anziehen. Völlig sinnlos und auf sich allein gestellt verteidigen die Jugendlichen eine unwichtige Brücke vor den anrückenden Amerikanern. Lediglich einer der Jungen überlebt. Der Film enthüllt den Missbrauch jugendlicher Unbefangenheit und Ideale und zugleich den Aberwitz des Krieges. Die Zuschauer sollten sich der starken emotionalen Wirkung des Filmes bewusst sein.

4800806

Bucht, Die 88 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Louie Psihoyos

Ric O'Barry, in den 60er-Jahren der Trainer von "Flipper", kämpft seit einem tragischen Vorfall seit fast 40 Jahren mit ganzer Leidenschaft gegen die Industrie, die diese intelligenten und freundlichen Tiere gnadenlos ausbeutet: Delfin-Shows, -Tauchgängen und -Therapien entstand ein global florierendes Multimilliardengeschäft. Was er jedoch im japanischen Küstenort Jaiji entdeckt, ist unvorstellbar. In einer abgelegenen Bucht, die von der Außenwelt durch Stacheldraht und Sicherheitspersonal abgeschottet wird, liegt ein dunkles und tödliches Geheimnis.

Schlagworte: Krieg, Feindbild, Sterben, Tod, Aggression, Drittes Reich, Jungen

4800208

Bruder Sonne, Schwester Mond 115 min, Spielfilm, Großbritannien, Italien 1972, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Franco Zeffirelli

Schlagworte: Zukunft, Verantwortung, Natur

Filmklassiker des italienischen Regisseurs Franco Zeffirelli über die Jugendjahre des Heiligen Franz von Assisi. Der Film erzählt von seiner Entscheidung, das reiche Elternhaus zu verlassen und den Sinn seines Lebens in der Armut und in der Natur zu finden. Der Film stellt viele aktuelle Bezüge zum Umweltschutz und zur Konsumkritik her und erhält eine at-

4800931

Camp 14 101 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Marc Wiese auch als Download verfügbar

Shin Dong-Hyuk wird am 19. November 1983 als Kind zweier Häftlinge im nordkoreanischen Umerziehungslager 22


Camp 14 geboren. Vom Tage seiner Geburt an ist er ein politischer Gefangener. Seine gesamte Kindheit und Jugend verbringt er im Straflager der härtesten Kategorie: Zwangsarbeit seit seinem 6. Lebensjahr, Hunger, Schläge und Folter bestimmen seinen Alltag. Ständig sind die Häftlinge der Willkür der Wärter ausgesetzt und vom Tode bedroht. Shin hat keine Ahnung von der Welt außerhalb der Stacheldrahtzäune. Er glaubt, dass alle Menschen so leben würden. Erst mit 23 Jahren gelingt ihm durch einen Zufall die Flucht. Eine monatelange Odyssee führt ihn durch Nordkorea nach China und schließlich nach Südkorea. Doch angekommen ist Shin in der Freiheit bis heute nicht. Seine Seele lebe nach wie vor in Gefangenschaft, sagt er. Und in Momenten der Einsamkeit wünscht er sich zurück. Zurück nach Nordkorea in das feste Gefüge des Lagers.

Wildnis der Wüste überlebt. Als seine Frau stirbt, ist er gezwungen mitsamt der Kinder seine selbst geschaffene Aussteigeridylle zu verlassen und der realen Welt entgegenzutreten. Schlagworte: Familie, Gesellschaft, Schuld, Erziehung, Tod

4800865

Clara und das Geheimnis der Bären 90 min, Spielfilm, Schweiz 2013, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Tobias Ineichen

Die 13-jährige Clara zieht mit ihrer Mutter zu ihrem Stiefvater in ein kleines Bergdorf in den Schweizer Alpen. Clara liebt die Natur und Streifzüge durch die Berge. Sie ist sehr naturverbunden und daher stört es sie wenig, dass die Dorfbewohner mit der Familie nichts zu tun haben wollen. Auch in der Schule hat das sensible Mädchen keine Freunde. Nur Thomas, ebenfalls ein „Neuer aus der Stadt“, steht zu ihr. Als Clara eines Tages auf einer Waldwiese einen kleinen Bären entdeckt, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse: Kann es ein Junges der Bärenmutter Zelda sein, die vor ein paar Jahren von Wilderern geschos-

Schlagworte: Gewalt, Macht, Unterdrückung, Freiheit, Abhängigkeit, Menschenrechte

4801206

Captain Fantastic 115 min, Spielfilm, USA 2016, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Matt Ross

Der hochgebildete Ben lebt aus Überzeugung mit seinen sechs Kindern in der Einsamkeit der Berge im Nordwesten Amerikas. Er unterrichtet sie selbst und bringt ihnen nicht nur ein überdurchschnittliches Wissen bei, sondern auch wie man jagt und in der 23


Schlagworte: Erziehung, Freiheit, Emanzipation, Selbstfindung, Schule, Berufung, Gesellschaftskritik, Werte, Anpassung, Widerstand, Fantasie, Lebensqualität, Identität, Unterhaltung

sen wurde? Warum verbreitet sich das Gerücht über die Rückkehr der Bären im Dorf wie ein Lauffeuer? Clara ahnt, dass sie einem riesigen Geheimnis auf der Spur ist, das weit in die Vergangenheit reicht. Zusammen mit Thomas versucht Clara die mysteriöse Dorfgeschichte zu ergründen und gerät dabei immer tiefer in ein rätselhaftes Abenteuer...

4800004

Comedian Harmonists 124 min, Spielfilm, Deutschland 1997, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Joseph Vilsmaier

Schlagworte: Natur, Selbstfindung, Tiere, Verantwortung, Freundschaft, Abenteuer, Heimat

Joseph Vilsmaiers Bilderbogen über den kometenhaften Aufstieg des Vokal-Ensembles "Comedian Harmonists" im Berlin der späten 20er Jahre: Sechs junge Männer gründen eine der erfolgreichsten Gesangsgruppen der Welt, die "Comedian Harmonists". Sozusagen aus dem Nichts heraus erreichen die Freunde mit ihrem Gesangsstil gemeinsam das, was sie sich ein Leben lang erträumt hatten, einen kometenhaften Aufstieg, bevor sie in die Mühlen der nationalsozialistischen Rassenideologie gerieten, weil drei der sechs Mitglieder des Ensembles jüdischer Herkunft waren. Auch wenn die Gruppe so nur ein paar Jahre Bestand hatte, gelang ihr doch ein einmaliger Gesangsstil, der sich bis heute größter Popularität erfreut und wieder in jüngerer Zeit Nachahmer gefunden hat.

4800458

Club der toten Dichter, Der 128 min, Spielfilm, USA 1988, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Peter Weir

In einem elitären englischen Internat irritiert ein junger, unorthodoxer Lehrer die Kollegen. Über seine Liebe zur Literatur und Poesie gelingt es Keating, in den erstarrten Strukturen des College emanzipatorischen Geist zu vermitteln. Die Schüler entwickeln Kreativität, gründen den "Club der toten Dichter", treffen sich nachts in einer Höhle und rezitieren Gedichte. Einer entdeckt seine Liebe zum Theater, gerät in Konflikt mit den Plänen des Vaters und in eine in seinen Augen ausweglose Situation. Die Folgen fordern Entscheidungen von allen. Die bewegende Story ist faszinierend inszeniert: Humor, Abenteuerlust, Tragik und revolutionärer Geist halten sich die Waage.

Schlagworte: Nationalsozialismus, Antisemitismus, Musik, Zeitgeschichte, Freundschaft, Geschichte, Judenverfolgung, Drittes Reich, Biografien, Unterhaltung

24


4801102

4800042

Corinne

Crazy

174 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2015, FSK LEHR, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Maike Conway

93 min, Spielfilm, Deutschland 2000, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Hans-Christian Schmid

Verfilmung des Erfolgsromans von Benjamin Lebert. Der 16-jährige, halbseitig gelähmte Benjamin beginnt ein neues Schuljahr an einem neuen Internat. Die Zeit ist für ihn anfangs nicht leicht: Zugang finden in das Internatssystem, Freunde gewinnen, eine heimliche Liebe zu einem Mädchen, sexuelle Nöte, die Krise in der Ehe seiner Eltern, der Ablösungsprozess von seiner Mutter. Am Ende des Schuljahrs ist er ein gutes Stück reifer geworden. Der Film bietet ein authentisches Bild über den emotionalen Zustand in einer gewissen Phase der Pubertät.

Corinne (heute 20) darf von klein auf mit niemandem über ihr HIV-Infektion sprechen. Die Angst vor sozialer Ausgrenzung ist in dem kleinen bayerischen Dorf zu groß. Wie führt man ein Leben mit solch einem Geheimnis? Maike Conway begleitet sie zehn Jahre lang beim Versuch, trotz des tödlichen Virus im Blut ein normales Leben zu führen und erwachsen zu werden. Die DVD enthält drei Längenversionen von Corinnes Geschichte: Stark! Corinne - Mein Geheimnis | 16 min |ab 10 Jahren - 37 Grad: Niemand darf es wissen - Corinne und ihr Geheimnis | 30 min | ab 14 Jahren Corinnes Geheimnis | 85 min | ab 14 Jahren

Schlagworte: Pubertät, Jugend, Sexualität, Träume, Schule, Freundschaft, Behinderte, Außenseiter, Gemeinschaft, Liebe, Selbstfindung, Identität, Behinderung, Integration, Unterhaltung, Literaturverfilmung

4800688

Damen und Herren ab 65 67 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2011, FSK , empfohlen ab 12 Jahren Regie: Lilo Mangelsdorff

Per Zeitungsannonce suchte Pina Bausch Laiendarsteller ab 65, um mit ihnen ihr 1978 entstandenes Stück Kontakthof neu zu inszenieren. Der Film folgt chronologisch den Stadien der Inszenierung und beobachtet die älteren Damen und Herren bei den

Schlagworte: Krankheit, Vorurteile, Mobbing, Aids, Hoffnung, Menschenrechte, Diskriminierung

25


löst damit eine Kette unglücklicher Ereignisse aus, die Selma schließlich in eine aussichtslose Situation treiben.

schweißtreibenden Proben mit den Profis. Das eigentliche Thema sind die Menschen, ihre Ängste und Hemmungen, ihre Arbeit und Entwicklung, ihre Aufregung und Begeisterung. (Siehe auch: Pina 4800663, und Tanzträume 4800664).

Schlagworte: Frauen, Träume, Todesstrafe, Musik, Liebe, Behinderung, Sinnfragen, Tod, Verantwortung, Strafvollzug, Arbeit, Krankheit, Sterben

Schlagworte: Tanzen, Selbstfindung, Vorurteile, Gemeinschaft, Alter, Musik, Lebenssinn, Glück, Lebensqualität, soziales Verhalten, Träume

4800398

Daniela 65 min, Spielfilm, Deutschland 2000, FSK , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Wilfried Brüning

4800044

Dancer in the Dark 134 min, Spielfilm, Dänemark 2000, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Lars von Trier

Daniela, 15 Jahre alt, begeht Selbstmord. In einer Rückblende erzählt der Film die Geschichte von Daniela, die nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter in eine Kleinstadt zieht. In ihrer neuen Schule trifft sie auf ein Klima von Gewalt. Zum Schulalltag gehören "Abziehen" (Raub), körperliche Gewalt und Erpressung... Eine kleine Gruppe von Schülern verbreitet Terror und Angst, die Mehrheit jedoch schweigt. Daniela lehnt sich auf, will eingreifen, Schuldige nennen und Opfer schützen, doch sie erfährt nur Ablehnung für ihr Tun und wird selbst mehr und mehr zum Opfer.

Zwei Dinge liebt Selma (Björk) über alles: amerikanische Musicals und ihren kleinen Sohn. Die Musik erleichtert ihr die harte Arbeit in der Fabrik und bringt Leben in ihre Welt, aus der langsam das Licht schwindet. Denn Selma hat ein trauriges Geheimnis: Sie wird blind. Um ihren Sohn vor dem gleichen Schicksal zu bewahren, spart sie sich für dessen Operation das Geld vom Mund ab. Doch dann stiehlt ein verschuldeter Nachbar in seiner Verzweiflung Selmas Vermögen und

Schlagworte: Gewalt, Schule, Selbstfindung, Verantwortung, Zivilcourage

26


4800140

David 170 min, Spielfilm, Deutschland, Italien, USA 1997, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Robert Markowitz auch als Download verfügbar

Als sich das Volk Israel gegen die übermächtigen Philister behaupten muss, gibt ihm Gott durch den Propheten Samuel zwei große Könige: den gewaltigen Kämpfer Saul und den mutigen und klugen David. David verleiht dem israelitischen Königtum Glanz und Größe. Am Ende verstößt David jedoch gegen das Recht, als er eine schöne Frau verführt und deren Ehemann tötet. Mord und Totschlag setzen sich in seiner Familie fort...

chende (Heils-)Sehnsüchte offenbaren. Schlagworte: Jakobsweg, Pilgern, Gemeinschaft, Sinnfragen, Spiritualität, Familie, Freundschaft, Reisen, Trauer, Sinn, Identität, Männer, Vater-Sohn-Beziehung

4800235

Delphinsommer

Schlagworte: Bibel, Richter, Könige, Judenverfolgung, Altes Testament, Samuel, Saul, Tempel

85 min, Spielfilm, Deutschland 2004, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jobst Oetzmann auch als Download verfügbar

4800735

Nathalie wächst 16 Jahre behütet und geleitet durch strenge Regeln im Schoße der "Kirche des Herren" im Schwabenland auf. Als ihr Stiefvater Gregor eine Position als Rechtsanwalt für die Sekte in Berlin angeboten bekommt, greift er zu und zieht mit Nathalie, seiner Frau Caroline und der einjährigen Sarah in die Hauptstadt. Nathalie, die bisher eine Nonnenschule besucht hat, wird in ihrer neuen Schule mit einer Vielfalt von neuen Einflüssen konfrontiert. Ihre Lehrer reagieren mit Unverständnis auf ihre Verweigerung, z.B. am Sportunterricht teilzunehmen oder vorgegebene "an-

Dein Weg 117 min, Spielfilm, Spanien, USA 2010, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Emilio Estevez

Ein alter Mann tritt stellvertretend für seinen Sohn, der auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela tödlich verunglückte, den Camino an. Bald gesellen sich Mitreisende zu ihm, die das Nervenkostüm des Trauernden strapazieren. Doch auf dem an Begegnungen reichen Weg wächst die Gruppe zur Gemeinschaft zusammen, wobei sich hinter den teils profanen Motiven für den Pilgergang tiefer rei27


rüchige" Lektüre im Deutschunterricht zu lesen. Bis auf Gabriel und der Türkin Yildiz stehen auch ihre Mitschüler der Neuen kritisch gegenüber. Scheinbar unbeeindruckt von den Widerständen flüchtet sich Nathalie in die Glaubensgemeinschaft, wo sie sich mit der rebellischen Sibille anfreundet. Diese wagt es – anders als Nathalie – die Gemeinde, deren Glauben und Lebensstil anzuzweifeln und sucht nach einem Ausweg aus der Enge ihres vorgegebenen Lebens. Als Sibilles Versuch, sich ein eigenes Leben aufzubauen scheitert und diese sich aus Verzweiflung in den Tod stürzt, liegt Nathalies heile Welt endgültig in Trümmern. Unterstützt von Gabriel, der sich in sie verliebt hat, und ihrem leiblichen Vater, dem es in Berlin endlich gelungen ist, Kontakt zu ihr aufzunehmen, versucht sie, der Sekte zu entfliehen. Damit bringt sie auch ihre hörige Mutter Caroline in schwerste Entscheidungsnöte.

trag, einen Algerier, der einen Verwandten getötet hat, in die nächste Stadt zu bringen. Der gefährliche Weg bringt die Männer einander jedoch näher und lässt sie allmählich Verständnis füreinander entwickeln. Nach einer Erzählung von Albert Camus. Schlagworte: Algerien, Frankreich, Krieg, Toleranz, Freiheit, Gewissen, Menschlichkeit, Literaturverfilmung, Freund-FeindSchema, Dilemma

4800137

Deutsche im Widerstand 1933 1945

Schlagworte: Sekten, Manipulation, Literaturverfilmung, Jugendsekten, Identität, Gemeinschaft, Moral, Abhängigkeit, Ethik, Jugend

80 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2004, FSK , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Joachim Paschen

Höhepunkt des Widerstandes gegen Hitler war Stauffenbergs Attentat vom 20. Juli 1944. Widerstand und Opposition hat es jedoch bereits seit der Errichtung der Diktatur 1933 von vielen Menschen in Deutschland aller sozialen Schichten und verschiedener politischer Richtungen gegeben. Neben dem Film über das Attentat und den Prozess vor dem Volksgerichtshof

4801046

Den Menschen so fern 102 min, Spielfilm, Frankreich 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: David Oelhoffen

Bei Ausbruch des Algerien-Kriegs 1954 gerät ein französischer Lehrer im Atlas-Gebirge zwischen die Fronten. Widerwillig übernimmt er den Auf28


ersehnte Tochter geboren wird. Doch bei der Taufe geht etwas schief. Eine der 13 Feen ist beleidigt und verflucht das Kind. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kommt es wie es kommen muss: an ihrem 15. Geburtstag sticht sich die Prinzessin auf dem Dachboden an der vergessenen Spindel und fällt mit allen Lebewesen auf dem Schloss in einen hundertjährigen Schlaf, bis endlich ein mutiger Prinz die um das Schloss gewucherte Rosenhecke überwindet und die Prinzessin mit einem Kuss weckt.

behandeln weitere Filmausschnitte, Zeitzeugeninterviews (Film und Ton) sowie Textquellen den Widerstand in der Arbeiterbewegung, in den Kirchen, bei der Jugend und von Einzelpersönlichkeiten Schlagworte: Nationalsozialismus, Drittes Reich, Mut, Diktatur, Zivilcourage, Euthanasie, Politik, Freiheit

4800821

Don Camillo und Peppone 105 min, Spielfilm, Italien, Frankreich 1952, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Julien Duvivier

Schlagworte: Abenteuer, Märchen, Kinderfilm

Immer wieder kommen sich der listige Dorfpfarrer und der kommunistische Bürgermeister beim Kampf um die Seelen ihrer Mitbürger auf komische Weise ins Gehege, z. B. am Wahltag, bei der Grundsteinlegung, bezüglich der Taufe des jüngsten Bürgermeistersprösslings, beim Streik der Landarbeiter. Von besonderem Reiz sind Don Camillos Dialoge mit dem gekreuzigten Christus in der Kirche.

4800619

Drachenzähmen leicht gemacht 94 min, Trickfilm, USA 2010, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Dean Deblois, Christopher Sanders

Als sich der junge Wikinger Hicks mit einem seiner Todfeinde - einem wilden Drachen, den er Ohnezahn nennt - anfreundet, bricht er mit allen Traditionen. Zusammen müssen die ungleichen Helden allen erdenklichen Widrigkeiten trotzen, um die Welt beider zu retten.

Schlagworte: Unterhaltung, Gewissen, Christentum, Kirche, Priester, Literatur, Toleranz, Literaturverfilmung

Schlagworte: Unterhaltung, Kinderfilm, Abenteuer, Freundschaft, Tiere

4800520

Dornröschen (2008) 81 min, Spielfilm, Österreich, Deutschland 2008, FSK 0 , empfohlen ab 6 Jahren Regie: Arend Agthe

Es war einmal... das uns wohl bekannte Königspaar, dem endlich die lang

29


5200804

Dreiviertelmond

Schlagworte: Unterhaltung, Tiere, Literaturverfilmung, Abenteuer

94 min, Spielfilm, Deutschland 2011, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Christian Zübert

4800269

Duma

Zunächst notgedrungen nimmt sich ein grantiger fränkischer Taxifahrer eines kleinen türkischen Mädchens an, dessen Mutter auf einem Kreuzfahrtschiff arbeitet. Eine anrührende Geschichte über die Annäherung zweier Menschen, die auch ohne gemeinsame Sprache Verständnis füreinander entwickeln. Der visuell eher dem Fernsehen verpflichtete Film wird dabei von der Sympathie für seine Darsteller getragen, auch wenn er den Figuren keine gänzlich überzeugende emotionale Intensität und Strahlkraft verleiht.

95 min, Spielfilm, USA 2005, FSK 6 , empfohlen ab 8 Jahren Regie: Carroll Ballard

Carroll Ballard inszeniert die mitreißende Geschichte des 12-jährigen Xan, der einen Gepard aufgezogen hat. Er beschließt, ihn lieber in die Wildnis zurück zu bringen, als ihn den Fängen seiner Verfolger zu überlassen. Das raue Südafrika, pirschende Löwen, Krokodile, Stromschnellen und ein seltsamer Vagabund, der es auf den Gepard als gewinnbringendes Geschäft abgesehen hat - sie alle fordern Xans Mut und Entschlossenheit voraus.

Schlagworte: Scheidung, Kommunikation, Identität, Freundschaft, Konflikte, Verantwortung, Vorurteile, Asylanten, AusländerInnen, Sinn, Ehe, Entfremdung, Partnerschaft

Schlagworte: Abenteuer, Afrika, Freundschaft, Sinnfragen, Tiere

4800347

4801263

Dschungelbuch, Das

Dumbo, der fliegende Elefant

78 min, Trickfilm, USA 1967, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Wolfgang Reithermann

64 min, Trickfilm, USA 1941, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Ben Sharpsteen

Walt Disneys berühmter Zeichentrickfilm nach dem Buch von Rudyard Kipling. Mogli, das Menschenjunge, wächst unter den Tieren des Dschungels auf. Balu der Bär und der Panther Baghira lieben und beschützen es, aber eines Tages müssen sie Abschied von ihm nehmen. Mogli hat die Siedlungen der Menschen entdeckt.

auch als Download verfügbar

Klassiker von Walt Disney. Dumbo, wegen seiner riesenhaften Ohren von allen gehänselt, wird mit Hilfe seines Freundes, einer Maus, zur Weltsensation: Der erste Elefant, der fliegen kann.

30


Schlagworte: Außenseiter, Freundschaft, Kinderfilm, Tiere, Unterhaltung

4801331

Ein Sack voll Murmeln 113 min, Spielfilm, Frankreich, Kanada, Tschechische Republik 2017, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Christian Duguay

4801112

Ein Mann namens Ove 112 min, Spielfilm, Schweden 2015, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Hannes Holm

Im Jahr 1941 erobern die Nazis nach und nach Frankreich. Vor allem in Paris wird es deswegen für jüdische Franzosen wie die Familie Joffo zu gefährlich. Die Joffos planen die Flucht nach Südfrankreich, das noch nicht von den deutschen Truppen besetzt ist. Doch weil eine gemeinsame Reise als Familie zu gefährlich wäre, verfallen sie auf einen Plan: Der zehnjährige Joseph und sein älterer Bruder Maurice sollen sich zunächst alleine auf den Weg machen, die Eltern rei-

So einen Nachbarn wie Ove kennt jeder: Schlecht gelaunt, grantig, in die Jahre gekommen. Einer, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Reihenhaussiedlung macht, Falschparker aufschreibt und Mülltonnen auf korrekte Trennung überprüft. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist, sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein ....

sen dann später hinterher. Die beiden Jungen erwartet ein Abenteuer, bei dem stets die Gefahr besteht, dass sie als jüdische Flüchtlinge enttarnt werden. Und auch wenn es ihnen ein ums andere Mal gelingt, den Nazis zu entkommen, ist ungewiss, ob sie an ihrem Ziel ankommen und ob auch ihrer restlichen Familie die Flucht in den Süden gelingt.

Schlagworte: Gemeinschaft, Nachbarschaft, Lebenssinn, Suizid, Freundschaft, Liebe, Literaturverfilmung, Kirchenkino, Alter, Helfen, Trauer

Schlagworte: Holocaust, Nationalsozialismus, Flucht, Zivilcourage, Identität, Zweiter

31


Weltkrieg, Zusammenhalten, Familie, Geschwister, Literaturverfilmung

Ein Sommer in New York

er nicht fahren wollte, und wird so zum Vermittler für zwei Menschen, die voneinander glaubten, dass sie tot seien. Die Reise im Zug nach Manhattan lässt den Kantor seinen Glauben an Gott wieder finden.

108 min, Spielfilm, USA 2007, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Tom McCarthy

Schlagworte: Glaube, Judentum, Gott, Gottesvorstellungen, Religionen, Brauchtum, Zweifel, Kritik, Resignation, Nächstenliebe

4800771

Ein älterer Universitätsprofessor, der sich nach dem Tod seiner Frau von der Welt zurückgezogen und sich von Freunden und Kollegen abgeschottet hat, erlebt bei der unerwarteten Begegnung mit einem temperamentvollen syrischen Immigranten in New York ein schrittweises Erwachen seiner verschütteten Menschlichkeit.

4800836

Eines Tages ... 97 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Iain Softley

Eines Tages spürt Frieder, dass er "schwarze Löcher" in seiner Erinnerung hat. Seine Frau und die Kollegen vermuten einen "Burn-out". - Annette und Leon suchen einen Weg für die Betreuung ihrer Mutter. - Jakob lebt schon lange in seiner eigenen Welt. Seine Frau Margot umsorgt ihn liebevoll und vergisst dabei völlig ihr eigenes Leben. Die Beraterin Miriam hilft ihr, einen entscheidenden Schritt zu tun. Im Spielfilm von Roswitha Ester und Torsten Reglin werden drei packende Geschichten zu einem ernsten Thema - Leben mit Demenz - gezeigt.

Schlagworte: Menschenwürde, Toleranz, Abschiebung, Sinnfrage, Außenseiter, Flüchtlinge, Freundschaft, Selbstfindung, Asyl, Fremde, Gesellschaft, Politik, Solidarität, Flucht, Menschenrechte, Heimat, Lebensbewältigung, soziale Fragen

4800579

Ein Zug nach Manhattan 60 min, Spielfilm, Deutschland 1981, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Rolf von Sydow

Eines Morgens steht fest: Der fromme jüdische Kantor Leon Sternberger hat seinen Glauben verloren. Leon sieht sich außerstande, sein Amt bei dem bevorstehenden Neujahrsfest auszuüben. Als er sich auf den Weg nach New York zu einem weisen Rabbi macht, um Rat zu holen, gerät er auf wunderbare Weise in Züge, mit denen

Schlagworte: Altenpflege, Alter, Krankheit, Partnerschaft, Sinn, Demenz

32


4800816

Schlagworte: Identität, Rollenbilder, Familie, Sinnfragen, Außenseiter, Liebe, Literaturverfilmung, Frauen, Einsamkeit

Einführung in die Pädagogik Maria Montessoris 73 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2013, FSK LEHR, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Sönke Held

4800216

Elina

Der Film bietet einen leicht verständlichen Einstieg in die Pädagogik Maria Montessoris. Kinder berichten dazu als Experten ihres Lernalltags von ihren Erfahrungen in Kinderhaus und Schule. Wissenschaftler ergänzen die Aussagen der Kinder aus dem jeweiligen Blickwinkel ihrer Disziplin.

85 min, Spielfilm, Schweden 2002, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Klaus Härö

Die 9-jährige Elina lebt in den 50er Jahren mit ihrer Mutter und ihren jüngeren Geschwistern im nordschwedischen Tornedalen nahe der finnischen Grenze. Die Familie gehört zur finnischsprachigen Minderheit. Von ihrem innig geliebten Vater, der an Tuberkulose gestorben ist, hat sie ihr ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden und ihren Eigensinn geerbt. Auch Elina war an Tuberkulose erkrankt. Jetzt ist sie genesen und kann wieder zur Schule gehen. Die strenge Oberlehrerin Tora Holm wird ihre Klassenlehrerin. Die Pädagogin möchte den finanziell schlecht gestellten Kindern bessere Lebenschancen eröffnen und sieht die perfekte Beherrschung der schwedischen Sprache als Voraussetzung dafür an. Mit harter Disziplin will sie durchsetzen, dass in der Schule nur schwedisch gesprochen wird. Die Lehrerin und Elina geraten sofort aneinander, als Elina einem anderen Kind beisteht. Obwohl niemand sonst ihre Partei zu ergreifen wagt, erweist sich das Mädchen als viel stärker, als Tora Holm sich hat vorstellen können. Die Auseinandersetzungen erreichen

Schlagworte: Geschichte, Kinder, Menschenbild, Erziehung, Pädagogik, Schule, Montessori-Pädagogik, Neuzeit

5200583

Eleganz der Madame Michel, Die 95 min, Spielfilm, Frankreich, Italien 2009, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Mona Achache

Renée Michel ist mürrisch, ruppig und für die mitunter etwas arroganten Bewohner ihres Hauses vollkommen unsichtbar. Damit das auch so bleibt, versteckt sie ihre Intelligenz und Leidenschaft für Bücher sorgfältig und schlüpft, wann immer es nötig ist, in die Rolle der kratzbürstigen Concièrge. Auch die hochbegabte 11-jährige Paloma, die im gleichen Haus wohnt, lebt zurückgezogen in ihrer eigenen Gedankenwelt. Das Schicksal der beiden Einzelgänger nimmt mit dem Einzug des geheimnisvollen Kakuro Ozu eine neue Wendung. 33


Schlagworte: Freundschaft, Außenseiter, Toleranz, Psychiatrie, Angst, Behinderte, Psychologie, Krankheit, Normen, Gesundheit, Literaturverfilmung

ihren Höhepunkt, als Elina schließlich in die gefährlichen Sümpfe flieht. Schlagworte: Außenseiter, Kinderfilm, Konflikte, Schule, Zivilcourage, Mobbing, Tod, Solidarität, Widerstand

4801016

Elser - Er hätte die Welt verändert

4800158

Elisabeth Kübler-Ross

89 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Oliver Hirschbiegel

112 min, Dokumentarfilm, Schweiz 2003, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Stefan Haupt

auch als Download verfügbar

Filmisches Portrait der weltberühmten Sterbeforscherin, das mit Hilfe von Dokumentaraufnahmen, Interviews und Selbstauskünften ein umfassendes Bild ihres Lebens, ihres Wirkens und ihrer Auffassung zeichnet. Schlagworte: Sterben, Tod, Sterbebegleitung, Lebensbilder, Sterbehilfe, Biografien, Glaube, Humanität

Es haben nur ganze 13 Minuten gefehlt. Wenn am 8. November 1939 Hitler nicht seine Rede im Münchner Bürgerbräukeller etwas früher als geplant beendet hätte, dann wäre Johann Georg Elser wohl als einer der großen Helden des 20. Jahrhunderts in die Geschichtsbücher eingegangen. In emsiger Akribie hat der junge, schwäbische Schreiner über Monate den Bombenanschlag vorbereitet. Aber anstatt die Welt von Hitler zu befreien, schlägt sein Plan fehl und Elser wird verhaftet. Er wird gefoltert, gequält, am Ende hingerichtet. Die Erinnerung an seine große Liebe Elsa und sein Glaube gibt Elser die Kraft, auch im Angesicht des Todes als Einzelner

4800250

Elling 99 min, Spielfilm, Norwegen 2001, FSK 6, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Petter Naess

Was passiert, wenn zwei Außenseiter versuchen, ein "normales Leben" zu führen? Elling und Kjell Bjarne waren in der Psychiatrie und sollen nun unter Beweis stellen, dass sie selbst für sich sorgen können. Sie ziehen in eine Sozialwohnung. Während für Elling sogar ein Einkauf eine Riesenherausforderung ist, fehlen seinem Mitbewohner Kjell oft die Worte und dann neigt er zur Gewalttätigkeit.

34


Zivilcourage und Humanität zu bewahren. Schlagworte: Gewalt, Gewissen, Verantwortung, Zivilcourage, Nationalsozialismus, Widerstand, Kinofilm, Gewaltlosigkeit, Familie, Freundschaft, Heimat, Freiheit

4801242

Ende ist erst der Anfang, Das sich, um ihm von seiner Kindheit und Jugend zu erzählen, von seiner Tätigkeit als Asienkorrespondent und der Reise zu sich selbst aufgrund einer Krebserkrankung, die ihn in die Einsamkeit des Himalaya und einen Kosmos spiritueller Erfahrungen führte. In langen und sehr emotionalen Vater-Sohn-Gesprächen festigt sich die Bindung, werden alte Spannungen aufgelöst, Tabu-Themen wie die Auseinandersetzung mit dem Tod angegangen.

97 min, Spielfilm, Belgien, Frankreich 2015, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Bouli Lanners

Zwei ältere Rocker sollen für ihren Auftraggeber dessen Handy wiederbeschaffen. Sie folgen dabei der Spur eines jungen Streuner-Paares, treffen auf feindselige Dorfbewohner und begegnen auf ihrem Weg nicht zuletzt auch Jesus selbst. Der zwischen Road-Movie und Neo-Western angesiedelte Film erzählt eine Geschichte voller berührender Begegnungen, die die Protagonisten zu einem unerwarteten Ziel führen und überrascht am Ende mit einem ungewöhnlichen Showdown.

Schlagworte: Sterben, Tod, Familie, Generationen, Sinnfragen, Krankheit, Spiritualität

4801916

Erbe des Heiligen Experimentes, Das

Schlagworte: Sinnsuche, Mitmenschlichkeit, Nachfolge, Nächstenliebe, Außenseiter, Bekehrung, Hoffnung, Roadmovie, Gesellschaft, Kinofilm, Parabel

142 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2017, FSK INFO, empfohlen ab 14 Jahren Regie: P. Christof Wolf SJ

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts (ab 1609) haben Jesuitenmissionare in Lateinamerika Siedlungen, die sogenannten Reduktionen, für die indigene Bevölkerung geschaffen. Aufgrund verschiedener politischer Intrigen werden diese Reduktionen 1767 aufgehoben. 'Das heilige Experiment', die

5200840

Ende ist mein Anfang, Das 98 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK 6, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Jo Baier

Journalist und Buchautor Tiziano Terzani ruft seinen Sohn aus New York zu 35


4800870

Verwirklichung der Idee von einer gerechteren Gesellschaft, wird damit beendet und ist bis heute eine Utopie geblieben (Regie: Pater Christof Wolf SJ, 2017, 38 min) Weitere Filme auf der DVD: La Panamericana (1957, 89 min, Regie: Pater Felix Plattner SJ) Pater Plattner SJ bereiste Brasilien, Paraguay, Argentinien, Chile, wahrscheinlich auch Bolivien, Peru, Ecuador bis Barranquilla in Kolumbien. Sein Film ist ein persönliches Dokument eines Jesuiten und Missionsprokurators als Brückenbauer zwischen Kulturen. Bei aller Zuneigung und Faszination für diese Menschen und ihre Welt scheint durch, dass Plattner ein Kind seiner Zeit war. Es bleibt, wenn auch nur subtil, ein eurozentrisches Missionsverständnis. - Die imposante Bilderwelt von „La Panamericana“ ermöglicht dem Zuschauer, sich mit den Menschen und der Kultur Südamerikas vertraut zu machen, wie sie damals, Ende der fünfziger Jahre, anzutreffen waren. Der 1957/1958 gedrehte Film wurde aufwendig restauriert. Das Lebendige Erbe Schweizer Jesuiten (2017, 15 Min, Regie: Dr. Christian Ender)

Ernest & Célestine 80 min, Trickfilm, Belgien, Frankreich, Luxemburg 2012, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Daniel Pennac

Célestine ist eine kleine Maus und findet Bären gar nicht so unfreundlich, wie alle sagen. Jeden Abend erzählt die Aufseherin im Waisenhaus gruselige Schauermärchen über die "Monster", die jede Maus auffressen, die ihnen vor die Füße läuft. Célestine glaubt an so was nicht. Und so macht sie immer wieder Ausflüge in die Welt der Bären und trifft dort eines Tages den grummeligen Ernest, dem sie schon bald aus der Patsche helfen muss. Nach und nach tun sich die beiden Außenseiter zusammen. Und auch Ernest erkennt: Eine Maus als Freund ist gar nicht mal so übel. Schlagworte: Vorurteile, Freundschaft, Toleranz, Mut, Außenseiter, Ausgrenzung, Selbstbewusstsein, Kindermedien, Kinderkino, Kinderfilm, Identität, Zivilcourage, Entfremdung

4800193

Erste Evangelium - Matthäus, Das 136 min, Spielfilm, Italien 1964, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Pier Paolo Pasolini

Schlagworte: Südamerika, Jesuiten, Missionierung

Weitgehend dem Text des MatthäusEvangeliums folgend erzählt der Film den Lebensweg Jesu, der von Anbeginn durch seinen Kreuzestod überschattet ist. Pasolini zeichnet das Bild eines Christus, der mit kämpferischer 36


zwei Klassenkameraden und Jimmy gelangt (zufällig?) in ein verfallenes Haus, das abgerissen werden soll. Eine alte Frau, die noch dort wohnt, schenkt ihm ein Paar alte, abgewetzte Fußballschuhe. Diese Schuhe sollen magische Fähigkeiten haben, was Jimmy nicht glauben kann. Aber er wird eines Besseren belehrt: sensationelle Tore schießt er. Ob er ein Star ist und auf wen er sich verlassen kann, muss sich jedoch noch herausstellen.

Entschiedenheit auftritt. Im Zentrum steht das Gebot der Nächstenliebe, das in zahlreichen Kontrasten zwischen der Armut des einfachen Volkes, dem Hochmut der Reichen und der konkret verwirklichten Gerechtigkeit Christi inszeniert wird. Schlagworte: Jesus Christus, Bibel, Leben Jesu, soziale Fragen, Jesusfilme, Neues Testament, Evangelien

4800067

Es gibt nur einen Jimmy Grimble

Schlagworte: Außenseiter, Träume, Fantasie, Sport, Identität, Rollenverhalten, Selbstfindung, Unterhaltung, Vorurteile, Kinderfilm, Berufung, Kindermedien, Anerkennung, Leistungsdruck, Jugend, Wünsche, Kinderkino, Leistung

102 min, Spielfilm, Deutschland 2001, FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren Regie: John Hay

4800313

Es ist ein Elch entsprungen 90 min, Spielfilm, Deutschland 2005, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Ben Verbong

Der 15jährige Jimmy Grimble lebt zusammen mit seiner Mutter Donna in der englischen Industriestadt Manchester. Er hat zwar Talent zum Fußballspielen, im entscheidenden Moment verlässt ihn aber sein Selbstvertrauen. So wird er zum Gespött seiner Klassenkameraden, die alle auch noch Fans von Manchester United sind, während Jimmy es mit den Underdogs von Manchester City hält. Auch wenn er vor seiner angebeteten Sara steht, versagt ihm die Stimme. Eines Tages verfolgen ihn wieder mal

Mister Moose ein sprechender Elch, knallt unerwartet durch das Dach ins Wohnzimmer eines kleinen Landhäuschens. Der kleine Bertil, seine Schwester Kiki und ihre Mutter Kirsten sind mehr als verwirrt. Mister Moose behauptet, bei einem Testflug für den Weihnachtsmann aus Versehen abgestürzt zu sein. Wie auch immer, Bertil ist hellauf begeistert und freundet sich schnell mit dem Elch an. Hofbesitzer Pannecke hat andere Pläne: Er möchte Jagd auf das Tier machen. Zum Glück hat sich der Weih37


Heftes sind die Filmsprache, Sequenzenanalyse und Sequenzenprotokoll, Unterrichtsvorschläge mit Arbeitsblatt, weitere Filmtipps zum Thema Krieg in Bosnien sowie Literaturhinweise.

nachtsmann bereits angekündigt, um Mister Moose wieder abzuholen. Schlagworte: Weihnachten, Unterhaltung, Kinderkino, Familie, Kindermedien, Advent, Humor

Schlagworte: Familie, Frauen, Gewalt, Krieg, Menschenrechte, Bosnien, Missbrauch, Versöhnung, Kinofilm, Beziehungen, Kommunikation, Wahrheit, Mädchen, Außenseiter

4800328

Esmas Geheimnis 94 min, Spielfilm, Bosnien-Herzegowina, Deutschland, Kroatien, Österreich 2005, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Jasmila Zbanic

4800156

Esther

Sarajevo, heute: die allein erziehende Esma möchte ihrer 12-jährigen Tochter Sara die ersehnte Teilnahme an einer Klassenfahrt ermöglichen. Mit dem Nachweis, dass Saras Vater ein Kriegsheld war, würde sie eine Ermäßigung bekommen. Aber Esma versucht, das ganze Geld für den Ausflug alleine aufzutreiben. Esma will das Geheimnis um den Vater um jeden Preis vor Sara bewahren, um ihre Tochter und sich zu schützen. Der Film ist ein Plädoyer für die Auseinandersetzung mit der Geschichte - und eine Liebeserklärung an das multiethnische Sarajevo. Die Arbeitshilfe zum gleichnamigen Spielfilm enthält neben einer Charakterisierung der handelnden Figuren Hintergrundinformationen zum Krieg in BosnienHerzegowina und der damit in der Filmhandlung thematisierten Problemstellung von sexualisierter Gewalt, "Ethnische Säuberung", Leben mit einem Trauma ("Kriegsheld"), Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsperspektiven. Weitere Themen des

94 min, Spielfilm, Deutschland, Italien 1998, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Raffaele Mertes auch als Download verfügbar

Der Perserkönig Xerxes hat seine stolze Frau Waschti verstoßen und die junge Esther als Braut genommen. Er ist fasziniert vom Charme seiner geheimnisvollen und klugen Frau. Doch ihre leidenschaftliche Liebe wird schon bald auf eine harte Probe gestellt. Haman, Großkämmerer des Königs, plant die Vernichtung der Juden und lässt sie verfolgen. Xerxes schöne Esther heißt aber eigentlich Hadassa und ist Jüdin. Kann sie sich selbst und ihr Volk retten? Schlagworte: Bibel, Richter, Könige, Frauen, Gewalt, Gewaltlosigkeit, Judentum, Frauengestalten, Altes Testament

38


4800050

auf eine Recherche-Reise in den amerikanischen Westen zu den Viehweiden und Schlachthöfen, wo er mit unhaltbaren Zuständen und illegal arbeitenden Mexikanern konfrontiert wird.

Experiment, Das 120 min, Spielfilm, Deutschland 2000, FSK 16, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Oliver Hirschbiegel

Schlagworte: Landwirtschaft, Umwelt, Umkehr

Erzählt wird die dramatische Geschichte eines sozialpsychologischen Experiments an der Universität Köln. 20 männliche Freiwillige nehmen für DM 4.000,00 als Versuchsperson an einer 14-tägigen simulierten Gefängnissituation teil. Es soll um die Erforschung des Aggressionsverhaltens gehen. Zunächst halten die Beteiligten, die per Zufallsprinzip in Gefangene und Wärter eingeteilt werden, das Ganze für ein Spiel. Die Spirale der Gewalt zwischen den inzwischen rollenkonformen "Wärtern" und "Gefangenen" eskaliert in Abwesenheit des Versuchsleiters. Es gibt einen Ausbruchsversuch auf Leben und Tod, der in ein gewaltsames Ende des Experiments und den Tod von zwei Versuchspersonen mündet.

4800254

Fetten Jahre sind vorbei, Die 129 min, Spielfilm, Deutschland 2004, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Hans Weingartner

113 min, Spielfilm, Großbritannien, USA 2006, FSK 12 , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Richard Linklater

Jan und Peter sind Idealisten. Sie brechen nachts bei den Reichen ein, nur um einen Zettel mit der Botschaft "Sie haben zuviel" zu hinterlassen. Doch dann läuft eine Aktion aus dem Ruder. Sie entführen einen Villenbesitzer, der sie überrascht hat, und werden mit seiner Sicht der Welt konfrontiert. Jans Liebe zu Peters Freundin Jule kompliziert die Situation zusätzlich. Alle müssen ihre Entscheidungen treffen.

Als in einem Hamburger Koli-Bakterien gefunden werden, begibt sich der Marketing-Chef einer Fast-Food-Kette

Schlagworte: Jugend, Gesellschaft, Kriminalität, Lebenseinstellungen, Freundschaft, Gerechtigkeit, Selbstfindung, Gesellschaftskritik, soziale Gerechtigkeit, Normen

Schlagworte: Gewalt, Aggression, Männer, Gehorsam, Strafvollzug, Humanität, Autorität, Gewissen, Manipulation, Zivilcourage, Gruppenverhalten, Konflikte, Ethik, Diktatur, Menschenrechte, Menschenwürde, Schuld

5200843

Fast Food Nation

39


4800288

Nachkommen zu retten, während auch sein Sprössling nicht untätig ist und die Flucht plant.

Fickende Fische 103 min, Spielfilm, Deutschland 2003, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Almut Getto

Schlagworte: Abenteuer, Tiere, Kinderfilm, Freundschaft, Unterhaltung, Vertrauen

Ein poetisch-bewegendes Jugenddrama über erste Liebe, Lebenslust und Angst vor dem Tod. Jan ist 16 – als Kind infizierte er sich bei einer Bluttransfusion mit Aids. Seine Eltern behandeln ihn mit solcher Vorsicht, dass es ihm gewaltig auf die Nerven geht. Als er die forsche Nina kennenlernt, schöpft er neuen Lebensmut. Die Frage "Ficken Fische eigentlich", bringt sie einander näher, doch Jan wird klar, dass er für Nina große Gefahr bedeutet. Weil ihre Liebe keine Zukunft zu haben scheint, sehen sie keinen anderen Ausweg mehr als den gemeinsamen Freitod.

5200944

Finn und die Magie der Musik 91 min, Spielfilm, Belgien, Niederlande 2013, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Frans Weisz

Der neunjährige Finn lebt mit seinem Vater in einem kleinen Dorf. Wie alle Jungen aus seiner Klasse geht er zum Fußballtraining, obwohl er davon wenig begeistert ist. Eines Tages führt ihn ein Rabe zu einem alten Mann, der in einem verlassenen Bauernhof wohnt und wunderschön Geige spielt. Finn ist wie verzaubert von den Klängen der Geige, da ihm dadurch für einen kurzen Moment seine Mutter erscheint, die bei seiner Geburt starb. Von da an ist Finn entschlossen, Geige zu lernen. Doch sein Vater ist damit nicht einverstanden und so geht der Junge in jeder freien Minute heimlich zu Luuk, dem seltsamen Alten und übt mit ihm Geige, während sein Vater glaubt, er sei beim Fußballtraining. Dadurch vernachlässigt Finn seinen Freund Erik und die Schule, doch er kommt gleichzeitig einem Familiengeheimnis auf die Spur.

Schlagworte: Jugend, Liebe, Partnerschaft, Selbstfindung, Aids, Sexualität, Identität, Sinnfrage, Träume, Freundschaft, Lebenssinn, Sterben, Tod

4801264

Findet Nemo 106 min, Trickfilm, USA 2003, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Andrew Stanton auch als Download verfügbar

Ein kleiner behinderter Clownfisch wird von Tauchern gefangen und landet im Aquarium eines Zahnarztes in Sydney. Sein allein erziehender Vater verlässt entgegen seiner ängstlichen Natur das Riff, um den einzigen

Schlagworte: Freundschaft, Tod, Schuld, Familie, Trauer, Musik, Kinderkino, Identität, Fantasie

40


4800122

Fliegende Klassenzimmer, Das (2002) 110 min, Spielfilm, Deutschland 2002, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Tomy Wigand

Neuauflage des Kinderfilmklassikers von Erich Kästner, dessen Internatsgeschichte in die Gegenwart und nach Leipzig verlegt wurde, wo die Schüler kleine und größere Alltagssorgen durch ihre unverbrüchliche Freundschaft und Solidarität meistern lernen. Kernpunkt des Films bleiben weiterhin die mit Turbulenzen begleitete Schulinszenierung des Musicals 'Das fliegende Klassenzimmer' und das Wiedersehen zweier erwachsener Freunde, die sich zu DDR-Zeiten aus den Augen verloren hatten.

sich zu dem gutaussehenden Mann hingezogen - und empfindet darüber zugleich Schuldgefühle. Als sie mit Adrien beim Tanz erscheint, droht die Stimmung in der Kleinstadt zu kippen - zu frisch sitzt der Stachel der deutschen Niederlage. Nach Adriens Abreise bleibt Anna deprimiert zurück. Bis sie eine alles verändernde Reise antritt. Ein politischer Film mit einem interessanten Blickwinkel: der französische Regisseur Francois Ozon erzählt aus der Sicht der Deutschen, fängt das Gefühl ihrer Demütigung nach dem Vertrag von Versailles ein, und deutet an, wie der Boden für den Nationalsozialismus entstand.

Schlagworte: Schule, Vertrauen, Freundschaft, Unterhaltung, Kinderbuch, Literaturverfilmung, Fantasie, Kinderkino, Kinderfilm

Schlagworte: Schuld, Vergebung, Gewissen, Trauer, Erster Weltkrieg, Frankreich, Liebe, Vorurteile

4801854

Frantz 109 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich 2016, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: François Ozon

5200841

Franziskus (1989)

Der erste Weltkrieg ist gerade vorbei. Annas Verlobter Frantz ist in Frankreich gefallen, täglich besucht sie sein Grab. Eines Tages begegnet sie dort einem Fremden, dem jungen Franzosen Adrien Sie lädt ihn ins Haus von Frantz' Eltern ein. Die empfinden es als Trost, einen Freund des geliebten Sohnes kennenzulernen. Anna fühlt

148 min, Spielfilm, Deutschland, Italien 1989, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Liliana Cavani

Der Kaufmannssohn Franziskus wächst in äußerst wohlhabenden Verhältnissen auf. Armut und soziales Elend sind ihm völlig fremd. Eines Tages fällt ihm eine Bibel in die Hände. Der einstige Lebemann überwirft sich 41


4800574

mit seiner Familie, die diesen plötzlichen Sinneswandel so gar nicht nachvollziehen kann. Doch Franziskus findet immer mehr Gleichgesinnte, die sich um ihn sammeln, um die Botschaft Gottes in der Welt zu verbreiten.

Fremde, Die 114 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Feo Adalag

Drama um einen geplanten "Ehrenmord". Umay, eine kurdischstämmige Deutsche, lässt ihre Zwangsehe in der Türkei hinter sich, um mit ihrem kleinen Sohn in Deutschland ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen. Dort sucht sie den Kontakt zu Eltern und Geschwistern. Schon bald erkennt sie, dass ihre Familie die traditionellen Konventionen nicht einfach über Bord werfen kann und an der Herausforderung zu zerbrechen droht.

Schlagworte: alternatives Leben, Literatur, Orden, Heilige, Vorbilder, Biografien, Kirchengeschichte, Mittelalter

4800344

Frau des Leuchtturmwärters, Die 100 min, Spielfilm, Frankreich 2004, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Philippe Lioret

Camille kehrt nach Quessant, ihrer Heimatinsel vor der bretonischen Küste, zurück. Es ist eine Reise des Abschieds, denn sie möchte ihr Geburtshaus verkaufen, das seit dem Tod der Mutter unbewohnt ist. In einer letzten Postsendung an ihre Mutter befindet sich ein Buch. Das Umschlagbild zeigt den Leuchtturm LaJumet - Arbeitsplatz des Vaters und Fixpunkt ihrer Kindheit. Neugierig beginnt Camille zu lesen. In dieser durchwachten Nacht erfährt sie Dinge, von denen sie nichts wusste und die ihre Identität in ein neues Licht stellen. Ihr Geburtshaus will sie nun nicht mehr verkaufen.

Schlagworte: Familie, Frauen, Migration, Islam, Normen, Außenseiter, Gesellschaft, Religionen, Gewalt, Integration, Islamismus, Patriarchat, AusländerInnen

4800589

Friedensschlag 107 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Gerardo Milsztein auch als Download verfügbar

Dokumentarfilm über die "Work und Box Company", ein Projekt zur Resozialisierung straffällig gewordener Jugendlicher. Die Arbeit in einer Schreinerei, aber auch Erfahrungen im Boxring sollen bei der Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen helfen. Der Film komprimiert die über ein Jahr beobachtete Entwicklung der Jugendlichen, wobei er durch die Nähe

Schlagworte: Arbeitswelt, Familie, Konflikte, Partnerschaft, Schuld

42


5200673

Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling 98 min, Spielfilm, Deutschland, Republik Korea (Süd) 2003, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Kim Ki-Duk

Auf einer kleinen Plattform in einem abgelegenen Bergsee lebt ein buddhistischer Mönch mit seinem Schüler, einem Jungen, der fast sein ganzes Leben braucht, bis er reif genug ist, die Stelle des Meisters einzunehmen. Der Regisseur bettet den Kreislauf des menschlichen Lebens in den Jahreskreis der Natur ein und fasst die leise Geschichte in betörenden Bildfolgen mit einer kontemplativen Erzählhaltung.

zu seinen Protagonisten überzeugt. Er eröffnet interessante Einblicke in eine Alternative zum klassischen Strafvollzug. Schlagworte: Arbeitswelt, Außenseiter, Jugend, Identität, Strafvollzug, Resozialisierung, Selbstfindung

4800939

Frühe Bildung 75 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2014, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Sönke Held, Tanja Pütz

Schlagworte: Liebe, Meditation, Natur, Religionen, Tod, Buddhismus, Sinnsuche, Schuld, Lebenssinn, Glaube, Ethik, Spiritualität, Gut und Böse, Mönche, Menschenbild, Erziehung

Die international verbreitete Pädagogik von Maria Montessori hat für die wichtige Entwicklungsphase von Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren wertvolle Anregungen zu bieten. In diesem Film wird Montessoris Beitrag zur frühen Bildung theoretisch fundiert und praxisanschaulich im Kontext moderner Wissenschaft vorgestellt. Zu einer lebendigen und vielschichtigen pädagogischen Auseinandersetzung laden Impressionen aus Krippen und Kinderhäusern ein.

4800431

Fuchs und das Mädchen, Der 92 min, Spielfilm, Frankreich 2007, FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Luc Jacquet

Ein elfjähriges Mädchen, das mit seinen Eltern auf einem Hof am Rand eines unberührten Naturgebiets lebt, beobachtet bei seinen Streifzügen einen scheuen Fuchs und fasst den Entschluss, dessen Vertrauen zu gewinnen. Der behutsame, sehr zurückgenommen inszenierte Film konzentriert sich ganz auf das Dreiecks-

Schlagworte: Kinder, Menschenbild, Geschichte, Biografien, Pädagogik, Neuzeit

43


5200887

verhältnis zwischen Natur, Fuchs und Mädchen, wobei der Erzählstimme aus dem Off eine wichtige dramaturgische Funktion zukommt. Ein Glücksfall in Sachen Natur-Annäherung in Form eines semidokumentarischen Spielfilms, in dem es um die Bedeutung von Freiheit für Mensch und Tier geht. (Kino Tipp der katholischen Filmkritik)

Fünf Freunde 2 88 min, Spielfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Mike Marzuk

Auf ihre Fahrradtour ins Katzenmoor haben sich die unternehmungslustigen fünf Freunde lange gefreut. Doch der Camping-Urlaub in der Natur endet mit der Entführung von Dick, den zwei Ganoven mit dem gleichaltrigen Millionärssohn Hardy verwechseln. Mit Raffinesse und Mut nehmen die vier Freunde seine Spur auf, die von einem mysteriösen Wanderzirkus zur Burg Eulennest führt, wo die Entführer Dick den Hinweis zu einem Riesensmaragd entlocken wollen.

Schlagworte: Natur, Umwelt, Tiere, Vertrauen, Abenteuer, Freundschaft, Kinderfilm, Kinderkino

4800756

Fünf Freunde 88 min, Spielfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Mike Marzuk, Enid Blyton

Schlagworte: Abenteuer, Freundschaft, Kinderkino, Kinderfilm, Kinofilm, Literaturverfilmung

Drei Geschwister raufen sich während der Sommerferien mit ihrer elfjährigen Cousine zusammen und kämpfen mit ihr gegen mysteriöse Verbrecher, die eine Formel für umweltfreundliche Energie stehlen wollen. KinderAbenteuerfilm nach Motiven der populären Enid-Blyton-Buchreihe, der sich betont turbulent auf Rätsel, Verdächtigungen und Verfolgungsjagden konzentriert.

4800935

Gabrielle 103 min, Spielfilm, Kanada 2013, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Louise Archambault

Gabrielle ist Anfang zwanzig und besitzt nicht nur eine ansteckende Lebensfreude, sondern auch eine außergewöhnliche Begabung für Musik. Martin lernt sie in ihrer Therapiegruppe kennen, wo sie gemeinsam in einem Chor singen. Die beiden verlieben sich leidenschaftlich ineinander. Aber ihre Umgebung erlaubt ihnen diese Liebe nicht, denn Gabrielle leidet am Williams-Beuren-Syndrom mit

Schlagworte: Freundschaft, Abenteuer, Kinderfilm, Literaturverfilmung, Kinderkino, Kinofilm, Kinder, Kindermedien, Unterhaltung

44


die optimalen Erbanlagen, die geplante Kinder auszeichnen. Aber Gene sind nicht alles. Vincent nimmt eine falsche Identität an und es gelingt ihm, sein Ziel zu erreichen. Ein gesellschaftlicher Außenseiter unterläuft den gentechnischen Perfektionismus eines futuristischen Überwachungsstaates.

Symptomen geistiger Behinderung. Entschlossen muss sich das Paar den Vorurteilen stellen, um eine nicht ganz alltägliche Liebe zu erleben. Schlagworte: Behinderung, Familie, Liebe, Außenseiter, Musik, Vorurteile, Behinderte, Ehe, Beziehungen, Partnerschaft

4800311

Schlagworte: Gentechnik, Zukunft, Gentechnologie, Menschenbild, Unterhaltung, Ideologien, Diktatur

Gandhi 188 min, Spielfilm, Großbritannien, Indien, USA 1982, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Richard Attenborough

4800221

Filmische Biografie von Mahatma Gandhi. Er praktizierte in Indien zum ersten Mal den passiven Widerstand, der zum Kennzeichen seines Freiheitskampfes gegen die Briten wurde. Schließlich wurde sein Traum wahr: die Unabhängigkeit seines Landes vom britischen Empire. (Mit Ben Kingsley, Candice Bergen, ausgezeichnet mit 8 Oscars)

Geheimnis der Frösche, Das 91 min, Trickfilm, Frankreich 2003, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Rémy-Jacques Girerd

Es gibt keine Zweifel, alle Vorhersagen der Wetterfrösche stimmen überein: Eine neue Sintflut steht bevor! Angesichts des drohenden Unheils warnen die Frösche die beiden Kinder Tom und Lili. Diese erzählen diese Vorhersage ihren Großeltern. Kurz danach beginnt es zu regnen. Einige Tiere können sich in das Bauernhaus retten, das auf einem alten Autoreifen schwimmt. Doch unter den Fleischfressern gärt es, da es nur Kartoffeln gibt...

Schlagworte: Frieden, Friedenserziehung, Kolonialismus, Lebensbilder, Gewalt, Gewaltlosigkeit, Widerstand, Asien, Politik, 20. Jahrhundert, Berufung, Zeitgeschichte, Biografien, Geschichte, Religionen, Hinduismus, Zeitkritik

4800307

Schlagworte: Tiere, Familie, Gemeinschaft, Solidarität, Frieden, Bibel, Schöpfung, Urgeschichten, Kinderfilm, Kindermedien, Kinderkino, Altes Testament, Sintflut, Toleranz, Abenteuer, Arche Noah

Gattaca 102 min, Spielfilm, USA 1997, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Andrew Niccol

Vincent träumt davon, Astronaut zu werden. Als "Gotteskind", das heißt ungeplant gezeugt, fehlen ihm jedoch 45


4800145

den Vernichtungsmaßnahmen und dem Aufstand im Warschauer Ghetto werden auch die Versuche deutscher Juden geschildert, dem Terror Widerstand zu leisten.

Geheimnisvolle Minusch, Die 83 min, Spielfilm, Niederlande 2001, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Vincent Bal

Schlagworte: Geschichte, Neuzeit, Judenverfolgung, Widerstand

Dem jungen Lokaljournalisten Tibbe droht die Entlassung, weil er mit keiner spannenden Story aufwarten kann. In letzter Sekunde erhält er Hilfe von dem geheimnisvollen Mädchen Minusch. Diese klettert über Dächer, hat eine Vorliebe für Heringe, Angst vor Hunden und schläft am liebsten in einem Pappkarton. Wie sich herausstellt, ist Minusch in Wirklichkeit eine verzauberte Katze. Sie liefert ab sofort dem erfolglosen Schreiberling die spannendsten Nachrichten aus der Stadt, die sie von ihren Katzenfreunden erfährt. Aber: wird man Tibbe glauben, dass ausgerechnet Herr Ellenmeet, der angesehene Fabrikant und Vorsitzende des Tierschutzvereins, ein gemeiner Tierquäler ist?

4800609

Genesis 77 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2004, FSK , empfohlen ab 12 Jahren Regie: Claude Nuridsany, Marie Perennou

Dokumentarfilm über die Entstehung des Weltalls, der Erde und des Lebens. Anhand von digitaler Technik sowie faszinierender Landschaftsund Tieraufnahmen gelingen eindrucksvolle Einblicke ins Werden, Existieren und Vergehen von Materie und Leben. Schlagworte: Schöpfung, Umwelt

Schlagworte: Fantasie, Kinderbuch, Literatur, Tiere, Unterhaltung, Freundschaft, Kindermedien, Selbstfindung, Zivilcourage, Märchen, Solidarität

4800153

Genesis - Die Schöpfung

4800482

94 min, Spielfilm, Deutschland 1995, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Ermanno Olmi

Gelbe Stern, Der

auch als Download verfügbar

89 min, Dokumentarfilm, Deutschland 1980, FSK , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Dieter Hildebrandt

Ein alter Nomade in einem Hirtenlager erzählt einem kleinen Jungen – und dem Zuschauer – von der Erschaffung der Welt durch Gott. Er berichtet von den ersten Menschen, vom Sündenfall und von der Vertreibung aus dem Paradies. Die Erzählung geht dabei fast unmerklich über in Bilder und

Dokumentation über die Judenverfolgungen durch den Nationalsozialismus in Europa in den Jahren 1933 bis 1945. Neben der allmählichen Entrechtung, dem wachsenden Terror, 46


ne, mitunter auch abseitige Glück der vorgestellten Personen spiegeln und das durch die Haltung des Filmemachers geprägt ist, der nicht an Antworten, sondern an den Empfindungen seines jeweiligen Gegenübers interessiert ist.

Szenen, die den biblischen Bericht von der Urgeschichte lebendig werden lassen. Am Ende steht Noah, der mit seiner Sippe und den Tieren die große Sintflut überlebt. Der Regisseur drehte den Film im marokkanischen AtlasGebirge und in der Sahara und wählte als Darsteller einheimische Männer, Frauen und Kinder.

Schlagworte: Sinnfragen, Unterhaltung, Schicksal, Lebensbewältigung, Lebenssinn, Träume, Deutschland, Lebensqualität

Schlagworte: Bibel, Urgeschichten, Altes Testament

4800586

Gestiefelte Kater, Der

4800296

Gernstls Reisen - Auf der Suche nach dem Glück

60 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Christian Theede

86 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2006, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Franz X. Gernstl

Als der Müllersohn Hans nach dem Tod seines Vaters nichts als den Kater Minkus erbt, ist er zunächst gekränkt. Am liebsten möchte er aus dem Fell Pelzhandschuhe machen lassen. Doch es kommt anders: Der Kater überredet den gutmütigen Hans, ihm stattdessen ein Paar Stiefel zu kaufen - das würde er auch bestimmt nicht bereuen! Als gestiefelter Kater geht Minkus davon und hat große Pläne. Schlagworte: Märchen, Kinderfilm, Kinderkino

4800120

Zusammenstellung von Fernsehreportagen des bayerischen Autors Franz Xaver Gernstl, der verschiedene, oft eigenwillige Personen ihre Vorstellungen von Glück erzählen lässt. Entstanden ist ein Potpourri stiller und wahrhaftiger Momente, die das klei-

Ghettokids - Planet Hasenbergl 88 / 84 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2001, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Christian Wagner

Der Spielfilm "Ghettokids" (88 min.) ist ein mit Laien besetztes, um Au47


4800817

thentizität bemühtes Jugenddrama über das Leben einer Familie im Münchner Stadtteil Hasenbergl. Der Dokumentarfilm "Planet Hasenbergl" (84 min.) stellt eine Initiative gegen das soziale Jugendelend vor, mit deren Hilfe die 'schwer erziehbaren' Kinder gefördert und zu Verantwortung und Solidarität angehalten werden. Beide Filme werden mit umfangreichen Materialien für den Unterricht ergänzt.

Gnade 132 min, Spielfilm, Deutschland 2012, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Matthias Glasner

Ein deutscher Ingenieur zieht mit Ehefrau und heranwachsendem Sohn ins norwegische Hammerfest, um dort in einer Erdgasverflüssigungsanlage zu arbeiten. Als seine Frau, die als Krankenschwester in einem Hospiz arbeitet, im Dunkel der Polarnacht eine Schülerin überfährt und Fahrerflucht begeht, rücken die einander entfremdeten Eheleute wieder zusammen.

Schlagworte: Außenseiter, Sozialarbeit, AusländerInnen, Obdachlosigkeit, Jugend, Gewalt, Konflikte, Selbstfindung

Schlagworte: Konflikte, Tod, Schuld, Vergebung, Gerechtigkeit, Verantwortung, Versöhnung, Sühne

4800047

Glauben ist alles 124 min, Spielfilm, USA 2000, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Edward Norton

4800674

Gottes Volk auf dem Weg

Rabbi Jacob Schram und der katholische Priester Brian Finn sind seit ihrer Schulzeit Freunde. Beide machen sie in ihren Gemeinden in New York Karriere. Ihre Freundschaft und ihre Lebenskonzepte geraten auf den Prüfstand, als nach vielen Jahren ihre gemeinsame Schulfreundin Anna auftaucht. Sie verlieben sich beide, aber Anna liebt nur den Rabbi. Der allerdings braucht eine Weile, bis er die Chance seines Lebens erkennt und sie ergreift.

80 min, Dokumentarfilm, Deutschland 1986, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Conrado Berning

Die Kirche in Lateinamerika hat spätestens seit den Beschlüssen der Konferenz von Medellin 1968 eine entschiedene Option für die Armen getroffen. In Brasilien, einem Land voller Gegensätze, das auf der einen Seite über gigantische Metropolen, eine hoch entwickelte Industrie und wirtschaftliche Potenz verfügt, auf der anderen Seite aber verheerende Armut und krasse soziale Gegensätze kennt, bedeutet die "Option für die Armen" Engagement für die Benachteiligten dieser Gesellschaft: die Be-

Schlagworte: Ehe, Partnerschaft, Judentum, Toleranz, Liebe, Religionen, Konflikte, Freundschaft, Katholizismus, Unterhaltung, Christentum, Humor

48


Stimmung drohen Noras Familie und die ganze Gemeinschaft zu zerbrechen.

wohner der Favelas, die Landarbeiter, die Indios, die Schwarzen. Schlagworte: Lateinamerika, Theologie

Schlagworte: Frauenbewegung, Frauenrechte, Gleichberechtigung, Traditionen, Solidarität, Geschlechterrollen, Rollenverständnis, Familie, Frauenwahlrecht, Menschenrechte, Politik, Frauen, Demokratie, Rollenverhalten, Kinofilm, Emanzipation, Unterhaltung

4801267

Göttliche Ordnung, Die 92 min, Spielfilm, Schweiz 2016, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Petra Volpe

5200590

Gran Torino 112 min, Spielfilm, Australien, USA 2008, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Clint Eastwood

Dem Korea-Kriegsveteran und pensionierten Automechaniker Walt Kowalski gefällt nicht, wie sich sein Leben und seine Nachbarschaft verändert haben. Auch seine Nachbarn - die Hmong - Immigranten aus Südostasien, kann er überhaupt nicht leiden. Aber die Situation erfordert es, dass Walt diese Nachbarn gegen eine örtliche Gang verteidigen muss, die Angst und Schrecken verbreitet.

Schweiz, 1971: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68erBewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand. Beherzt kämpfen die züchtigen Dorfdamen bald nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral. Doch in der aufgeladenen

Schlagworte: Männer, Gewalt, Schuld, Vergebung, Rassismus, Rassenprobleme, Zivilcourage, AusländerInnen, Gewaltlosigkeit, Versöhnung, Kriminalität, Opfer

4800332

Große Reise, Die 102 min, Spielfilm, Frankreich, Marokko 2004, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Ismaël Ferroukhi

Der junge Franzose Réda, Sohn marokkanischer Einwanderer, steht kurz 49


Film verzichtet auf jede Information über den kontemplativen Orden und bringt durch die Bild und Tongestaltung den sinnlichen Eindruck einer radikalen, unzeitgemäßen Existenzform nahe.

vor dem Abitur. Da verlangt sein Vater von ihm, dass er ihn auf der traditionellen Pilgerreise nach Mekka begleitet. Für den alten Mann kommt ein Flug nicht in Frage, weshalb Réda ihn im Auto chauffieren soll. Doch die tagelange erzwungene Nähe überfordert den gläubigen Muslim und seinen in Frankreich aufgewachsenen Sohn. Neben dem Generationenkonflikt reißt von Kilometer zu Kilometer der kulturelle Graben zwischen ihnen weiter auf. Erst ganz allmählich öffnen sich die beiden Männer und geben ihre starren Positionen auf.

Schlagworte: Kloster, Mönchtum, Orden, Kommunität, Gebete, Lebensstil, Lebensqualität, Meditation

4801230

Größte Geschichte aller Zeiten, Die 196 min, Spielfilm, USA 1963, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: George Stevens

Schlagworte: Generationen, Glaube, Konflikte, Reisen, Religionen, Vater-Sohn-Konflikt, Islam

auch als Download verfügbar

Die Lebensgeschichte Jesu in einer Hollywood-Version: Anders als in herkömmlichen Kolossal-Filmen zum Thema treten hier die Schaueffekte zurück zugunsten einer eher bedächtigen, wohlkontrollierten Feierlichkeit. Hierzu trägt Max von Sydow bei, der die Hauptrolle zurückhaltend, nachdenklich und sensibel interpretiert.

4800282

Große Stille, Die 167 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2005, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Philip Gröning

Die "Grande Chartreuse", das Ursprungskloster der Kartäusermönche nahe Grenoble, ist ein Ort jenseits der Zeit, an dem die Mönche ihre Tage in tiefstem Schweigen verbringen. Diesem radikalen Lebensentwurf versucht die filmische Form gerecht zu werden. Mit ähnlicher Kargheit und Strenge lässt sich der experimentelle Dokumentarfilm auf das Leben der Mönche ein, auf ihr Beten und Alleinsein, ihre Arbeit, aber auch auf die Momente der Gemeinschaft. Der weitgehend wortlose, ganz dem rituellen Dasein der Mönche gewidmete

Schlagworte: Evangelien, Jesus Christus, Neues Testament, Bibel

4800791

Grüne Wunder - Unser Wald, Das 94 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Jan Haft

Er liegt ganz in unserer Nähe, aber eröffnet bei genauem Hinsehen eine völlig neue Welt: Mit edlen, poetischen Bildern ist es eine spektakuläre 50


Entdeckungsreise durch den bekanntesten, schönsten und vielfältigsten heimischen Lebensraum, den Wald.

viel Zeit miteinander, kommen sich nach und nach näher und lernen voneinander.

Schlagworte: Natur, Umwelt, Schöpfung, Tiere

Schlagworte: Abschiednehmen, Japan, Trauma

4801284

4800700

Grüße aus Fukushima

Habemus Papam

104 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Doris Dörrie

100 min, Spielfilm, Frankreich, Italien 2011, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Nanni Moretti

Die Wahl eines neuen Papstes steht an, doch der Kandidat, auf den die Entscheidung der Kardinäle fällt, wird von tiefen Selbstzweifeln geplagt. Er entflieht seiner Aufgabe und mischt sich in den Straßen Roms unters Volk. Der Film nimmt das höchste Amt der katholischen Kirche als Folie, um mit augenzwinkerndem Humor von einem Menschen zu erzählen, der angesichts seiner Berufung von Angst geplagt wird und erst Kraft findet, als er in der Gemeinschaft einfacher Leute aufgeht.

Marie, die große, laute Teutonin, Satomi die feingeistige, dezente Asiatin. Vom Unglück sind beide verfolgt, Marie hat ihren Zukünftigen kurz vor der Hochzeit betrogen und wurde verlassen, Satomis Haus wurde während der Reaktorkatastrophe von Fukushima zerstört, vor allem aber fühlt sie sich für den Tod ihrer Schülerin verantwortlich, die in den Fluten ertrank. Als freiwillige Helferin kommt Marie nun nach Japan: „Ich wollte mich besser fühlen durch das Unglück Anderer“, wie sie in einem Moment der Selbsterkenntnis gesteht. In den Ruinen von Satomis Haus verbringen die beiden so unterschiedlichen Frauen

Schlagworte: Papst, Selbstfindung, Einsamkeit, Katholizismus, Verantwortung

4800726

Halt auf freier Strecke 110 min, Spielfilm, Deutschland 2011, FSK 6, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Andreas Dresen

Ein Familienvater erkrankt unheilbar an einem Hirntumor und hat nur noch wenige Wochen zu leben. Zunächst kann der Kranke noch seinen Alltag 51


"Banalität des Bösen" Hannah Arendt die Welt.

fortführen, bald aber macht sich die zerstörerische Wirkung des Geschwürs bemerkbar.

schockiert

Schlagworte: Frauen, Philosophie, Emigration, Nationalsozialismus, Widerstand, Judenverfolgung, Existenzphilosophie, Biografien, Gerechtigkeit, Lebensbilder, Antisemitismus, Schuld, Menschenwürde, Verantwortung, Mut, Eichmann-Prozess, Vergangenheitsbewältigung, Politik

Schlagworte: Sterben, Tod, Familie, Trauer, Menschenwürde, Abschied, Krankheit, Gesundheit, Lebensbewältigung, Mut, Angst, Leid, Lebensqualität, Liebe, Trost

4800841

Hannah Arendt

4800308

113 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, Israel, Luxemburg 2012, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Margarethe von Trotta

Hänsel und Gretel 75 min, Spielfilm, Deutschland 2006, FSK , empfohlen ab 8 Jahren Regie: Anne Wild

Die Geschwister Hänsel und Gretel werden von ihrer Stiefmutter und ihrem Vater im Wald ausgesetzt. Sie kennen weder den Heimweg noch haben sie etwas zu essen. Von den süßen Leckereien an den Außenwänden eines kleinen Häuschens angezogen, geraten sie in die Gewalt einer bösen Hexe. Dank Gretel können sie entkommen und kehren glücklich zu ihrem Vater zurück. Die DVD bietet neben dem Film Unterrichtsmaterial zum Thema "Märchen" sowie zu den Brüdern Grimm.

Als Hannah Arendt 1961 in Jerusalem den Gerichtssaal betritt, um für das Magazin The New Yorker über den Prozess gegen den Nazi-Verbrecher Adolf Eichmann zu berichten, erwartet sie, auf ein Monster zu treffen. Doch es erwartet sie ein Niemand, dessen geistlose Mittelmäßigkeit nicht zum abgrundtief Bösen seiner Taten passt. Dieser Widerspruch beschäftigt Hannah Arendt sehr. Sie liest hunderte Prozessakten, recherchiert, diskutiert mit ihrem Mann Heinrich Blücher und ihren Freunden. Ab Februar 1963 erscheint unter dem Titel "Eichmann in Jerusalem" ihre Artikelserie im The New Yorker. Mit ihrer These von der

Schlagworte: Kinderfilm, Märchen

4800485

Happy go lucky 114 min, Spielfilm, Großbritannien 2008, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Mike Leigh

Pauline, von allen nur Poppy genannt, arbeitet als Grundschullehrerin im 52


4800066

Londoner Norden und ist das, was man eine wahre Frohnatur nennt stets gut gelaunt, offenherzig und hilfsbereit. Ihre unbeschwerte, schrille Art löst in ihrer oft missgelaunten Umwelt allerdings auch Befremden aus. Vor allem an ihrem griesgrämigen und vom Weltschmerz zerfressenen Fahrlehrer Scott droht ihre fröhliche Lebenshaltung zu scheitern.

Heaven 93 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, USA 2001, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Tom Tykwer

Schlagworte: Frauen, Glück, Selbstfindung

4800394

Die 29-jährige Englischlehrerin Philippa hat sich zu einer verzweifelten Tat entschlossen. Eine Zeitbombe, deponiert in einem Papierkorb, soll das Büro eines Mannes in die Luft jagen, der den Heroinmarkt von Turin beherrscht. Seit Jahren ist sie in der Schule mit den verheerenden Folgen seiner Drogengeschäfte konfrontiert. Nach der Verhaftung erfährt sie zu ihrem Entsetzen, dass bei der Explosion statt des Mafiosos vier unschuldige Menschen, darunter zwei Kinder, ums Leben gekommen sind. Die Polizei beharrt auf einem politischen Motiv für den Anschlag. Nur der junge Carabinieri Filippo glaubt der Lehrerin. Er verliebt sich in sie, ermöglicht ihr die Flucht und hilft ihr, den MafiaBoss zu töten. Ihre gemeinsame Irrfahrt durch die Toskana endet auf einem Bauernhof mit dem Einsatz einer Antiterroreinheit.

Hass und Hoffnung 85 min, Dokumentarfilm, Israel, Palästina, USA 2001, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Justine Shapiro, B.Z. Goldberg

Der Nahostkonflikt prägt auch das Denken und Handeln der Kinder, die in den Spannungsgebieten leben. Der Filmautor begleitete von 1997 bis Sommer 2000 sieben Kinder aus Jerusalem und dem angrenzenden Westjordanland und machte ihre Ängste und Vorurteile sichtbar. Er sorgte für Besuche und legte damit bei diesen Kindern den Grundstein für Verständnis und Versöhnung Schlagworte: Israel, Freiheit, Unabhängigkeit, Krieg, Versöhnung, Konfliktherde, Krisengebiete, Kinder, Flüchtlinge, Frieden, Kindersituationen, Konflikte, Abhängigkeit, Krisengebiete, Vergebung, Vorurteile, Palästina, Erziehung, Zukunft

Schlagworte: Drogen, Kommunikation, Liebe, Sinn des Lebens, Schuld, Gerechtigkeit, Kriminalität, Sterben, Tod, Gewissen, Gebote, Gewalt, Erlösung, Normen

53


4801145

5200910

Heidi

Her

106 min, Spielfilm, Deutschland, Schweiz 2015, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Alain Gsponer

121 min, Spielfilm, USA 2013, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Spike Jonze

Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers von Johanna Spyri. Das Waisenkind Heidi kommt zu ihrem Großvater auf die Alm und lernt das einfache und naturverbunden Leben ebenso lieben wie den grantigen Großvater. In die Großstadt verpflanzt, leidet sie schrecklich am Heimweh. Bald freundet sie sich mit der gelähmten Klara an und schenkt ihr neuen Lebensmut, während Heidi jedoch fast an der Sehnsucht nach den Bergen zugrunde geht.

Der sensible Theodore verfasst als Ghostwriter für andere Menschen sehr persönliche Briefe, kann aber nach einer gescheiterten Beziehung keine tieferen Beziehungen zu Frauen aufbauen. Als er ein neues Betriebssystem für seinen Computer erwirbt, das über eine weibliche Stimme mit ihm kommuniziert, verliebt er sich in seine sensible und humorvolle Gesprächspartnerin – und wird wieder geliebt.

Schlagworte: Heimat, Liebe, Freundschaft, Krankheit, Kinofilm, Kinderkino, Behinderung, Literaturverfilmung

5200594

Helen 114 min, Spielfilm, Deutschland, Kanada, USA, Großbritannien 2008, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Sandra Nettelbeck

Schlagworte: Liebe, Einsamkeit, Computer, Technologien

Eine attraktive und geachtete Musikprofessorin leidet an Depressionen, die das scheinbar makellose Gebäude ihres bürgerlichen Lebens bedrohen. Während ihr Mann und die 13-jährige Tochter noch über die Ursachen ihrer Krankheit rätseln, vertraut sich die selbstmordgefährdete Frau einer Studentin an.

5200623

Hereafter - Das Leben danach 129 min, Spielfilm, USA 2010, FSK , empfohlen ab 16 Jahren Regie: Clint Eastwood

Drei Menschen werden mit der Frage konfrontiert, ob es ein Leben nach dem Tod gibt: Eine französische Journalistin hat ein Nahtoderlebnis, ein Junge aus London verliert seinen Zwil-

Schlagworte: Frauen, Gesundheit, Krankheit, Familie, Psychologie 54


5200929

lingsbruder, ein in San Francisco lebender Mann versucht, trotz seiner Fähigkeit, als Medium mit Toten in Kontakt zu treten, ein normales Leben zu führen. Im Zentrum der zunächst parallel montierten, sich später kreuzenden Geschichten stehen keine Spekulationen über das Jenseits; vielmehr fragt der Film, wie die Konfrontation mit dem Tod das Leben verändert.

Heute bin ich Samba 120 min, Spielfilm, Frankreich 2014, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache

Als der illegal in Frankreich lebende Senegalese Samba eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt, wird ihm dies zum Verhängnis. In der Abschiebehaft lernt er Alice kennen, eine Karrierefrau, die sich nach einem Burnout ehrenamtlich engagiert.

Schlagworte: Sterben, Tod, Kommunikation, Sinnfragen, Jenseits

Schlagworte: Frankreich, Selbstfindung, Gesellschaft, Liebe, Leistungsgesellschaft, soziale Fragen, Kinofilm, Flüchtlinge, Identität, Außenseiter, Illegalität, Unterhaltung, Asyl, Toleranz, Politik, Flucht, Heimat, Menschenrechte, Freundschaft, Lebensbewältigung, Hilf

4800131

Herz im Kopf 88 min, Spielfilm, Deutschland 2001, FSK 6,, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Michael Gutmann

Seit dem Tod seiner Mutter war der 19-jährige Jakob auf der Flucht vor sich selbst und seinen Gefühlen. Als er nach einem Jahr in seine Heimatstadt zu seiner schwangeren Schwester zurückkehrt, lernt er ein polnisches Au-pair-Mädchen kennen. Er verliebt sich in Wanda und beginnt sich unter ihrem Einfluss allmählich zu öffnen. Nach manchen Irrungen und Wirrungen, in denen die Beziehung zu scheitern droht, beginnt Jakob zu erkennen, worauf es wirklich ankommt und nimmt sein Leben selbst in die Hand.

4801204

Hidden Figures 122 min, Spielfilm, USA 2016, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Theodore Melfi

Schlagworte: Jugend, Liebe, Unterhaltung

Katherine, Dorothy und Mary sind Freundinnen und Kolleginnen bei der NASA. In den 60er-Jahren ist es für Frauen, noch dazu afroamerikani55


4800159

schen, alles andere als selbstverständlich, eine höhere Schulbildung zu haben und als Mathematikerinnen zu arbeiten. Dann wird Katherine sogar ins Team von Al Harrison aufgenommen, das den ersten USAstronauten den Flug ins All ermöglichen soll - und wird mit Missachtung behandelt. Doch sie ist hartnäckig und einfach besser. Auch Dorothy und Mary bekommen anspruchsvollere Posten.

Hodder rettet die Welt 81 min, Spielfilm, Dänemark 2003, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Henrik Ruben Genz

Hodder, Drittklässler, lebt mit seinem Vater allein. Eines Nachts erscheint eine Fee und bittet Hodder, die Welt zu retten. Doch wie soll er treue Mitstreiter für seine Mission finden, da er doch keine Freunde hat? Und wo soll er eigentlich mit der Rettung der Welt anfangen? Unterstützung findet dabei Hodder bei Lola, der Frau ohne Nachnamen, Big Mac Johnson, einem reimenden Boxer und dem Südseehäuptling William Ludo.

Schlagworte: Kinofilm, Arbeitswelt, Frauen, Diskriminierung, Vorurteile, Rollenbilder, Mut, Gleichberechtigung, Vorbilder, Ziele, Zukunftsvisionen, Freundschaft, Träume, Arbeit, Emanzipation

Schlagworte: Fantasie, Freundschaft, Kinderbuch, Außenseiter, Kinderfilm, Kinder, Träume, Alleinerziehende, Kreativität

4800662

Hitler - eine Karriere 155 min, Dokumentarfilm, Deutschland 1977, FSK 12 , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Christian Herrendorfer / Joachim C. Fest

4800545

Home (2009) 93 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2009, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Yann Arthus-Bertrand

Der bei seinem Erscheinen heftig diskutierte Hitler-Film von Joachim C. Fest versucht, Hitlers politischen Weg nachzuzeichnen und die Faszination zu erklären, die von ihm ausging. Seltenes und aussagekräftiges Bildmaterial dokumentiert das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte.

Der Dokumentarfilm, der mit einer hochauflösenden Digitalkamera in über 50 Ländern auf allen Kontinenten der Erde gedreht wurde, besteht großenteils aus Luftaufnahmen – vom tropischen Regenwald über die arktische See bis hin zu Großstädten wie Tokio, Dubai oder Lagos. Der aus dem Off gesprochene Kommentar thematisiert ökologische und soziale Probleme, wie die globale Erwärmung, Überbevölkerung, Bodenerosion, die Aus-

Schlagworte: Nationalsozialismus, Biografien, Deutschland, Politik

56


Werther-Effekt auf die Zuschauer vermitteln - umso mehr ist es relevant, Alternativen zu entdecken. Im DVD-ROM-Teil: Arbeitsmaterialien als PDF-Datei.

beutung natürlicher Ressourcen, Trinkwassermangel und den Artenschutz. Im Schlussteil werden noch einige positive Entwicklungen gezeigt, wie der zunehmende Einsatz von Windenergie und Solarenergie und die Rolle des persönlichen Konsumstils. Die Intention des Films ist es, die Biodiversität der Welt und die Bedrohung des ökologischen Gleichgewichts durch den Menschen zu zeigen. Er soll somit eine Hommage an die Schönheit der Natur sein und gleichzeitig ihre Verletzlichkeit zeigen, wodurch dem Publikum die Dringlichkeit des Umweltschutzes und die gemeinsame Verantwortung für unsere Erde ins Bewusstsein gerufen werden soll.

Schlagworte: Außenseiter, Freundschaft, Jugend, Konflikte, Selbstfindung, Jugendprobleme, Suizid, Medienpädagogik, Werte, Internet, Kommunikation, neue Medien, Mobbing, Aggression, Cybermobbing, soziale Netzwerke, Gewalt, Familie

4801002

Honig im Kopf 133 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Til Schweiger

Schlagworte: Umwelt, Globalisierung, Natur, Verantwortung, Nachhaltigkeit, Schöpfung, Ökologie, Ethik, Lebensraum, Lebensqualität

4800676

Homevideo 90 min, Spielfilm, Deutschland 2011, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jan Braren / Kilian Riedhof

Eine Elfjährige aus neureichem Haus kann sich nicht damit abfinden, dass ihr an Alzheimer erkrankter Großvater in einem Seniorenheim vor sich hinsiechen soll. Sie entführt ihren vergesslichen Opa und begibt sich mit ihm auf eine turbulente Reise nach Venedig.

Ein 15-jähriger Schüler trägt schwer an seiner Pubertät und leidet zudem unter der bevorstehenden Trennung seiner Eltern. Sein Leben wird noch unerträglicher, als ein von ihm selbst gedrehtes, ihn kompromittierendes Video in die Hände seiner Mitschüler gerät, die es ins Internet stellen. Seine Eltern wollen helfen, erkennen aber die Tragweite seiner Verzweiflung nicht. Der Schluss kann einen

Schlagworte: Unterhaltung, Alter, Krankheit, Familie, Demenz, Generationen, Generationenkonflikt, Konflikte, Kino, Medizin, Alzheimer, Menschenwürde, Liebe, Gesellschaft, Lebensbewältigung, Lebensqualität, Mitmenschlichkeit 57


4800421

nommen, während der Vater als Tagelöhner ständig unterwegs ist. Nach einer Schlägerei auf dem Schulhof wird das Mädchen zu Sozialstunden auf einem Reiterhof verdonnert, wobei sich sein Schicksal durch die Begegnung mit einem Islandpferd wendet.

Hoppet - Der große Sprung ins Glück 89 min, Spielfilm, Schweden, Norwegen, Deutschland 2006, FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Petter Naess

Zwei Teenager-Brüder, von denen der ältere durch ein traumatisches Kriegserlebnis verstummt ist und der jüngere ein berühmter Hochspringer werden möchte, werden von ihren Eltern aus der unsicheren Heimat im Mittleren Osten nach Europa vorausgeschickt, landen aber nicht wie geplant in Frankfurt, sondern in Stockholm.

Schlagworte: Erwachsenwerden, Außenseiter, Pferde, Mobbing, Familie, Freundschaft, Integration, Kinofilm, Selbstfindung,

4801171

Human 143 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2015, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Yann Arthus-Bertrand

Schlagworte: Träume, Vorurteile, Flüchtlinge, Asyl, Migration, Freundschaft, Solidarität, Krieg, Unterhaltung, AusländerInnen, Familie, Kindermedien, Sinn, Geschwister, Hoffnung, Kinderfilm, Kinderkino, Trauma

Was macht uns zu Menschen? Was lässt uns lieben, leiden, und was verbindet uns trotz unterschiedlicher Herkunft im tiefsten Inneren? Zu den bewegenden Fragen unserer Zeit spricht dieses Filmprojekt. Fern von Pathos und Verklärung widmen sich der Film und die Serie dem Kernthema unseres Daseins, dem Sinn des Lebens. Über drei Jahre führte der Filmemacher Interviews mit mehr als 2000 Menschen in 60 Ländern. Daraus entstand ein Kaleidoskop aus Lebensfreude, Glück und Sehnsucht, aber auch den Schattenseiten unserer Existenz. Die bewegenden Lebensgeschichten wechseln mit Luftaufnahmen gewaltiger Landschaften. Disc 1: Human, Kinofassung, 143 min Disc 2: Die Serie: 1. Zwei Seiten der Menschheit, 52 min|2. Am Scheideweg, 52 min|3. Sinn des Lebens, 52

4801100

Hördur 83 min, Spielfilm, Deutschland 2015, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Ekrem Ergün

Die 16-Jährige Aylin hat nach dem Tod ihrer Mutter die Erziehungsverantwortung für ihren kleinen Bruder über58


min CD-ROM: Arbeitsmaterial vom Institut für Kino und Filmkultur

4801214

Schlagworte: Ethik, Sinnsuche, Sinn des Lebens, Gesellschaft, Gewalt, Gerechtigkeit, Flüchtlinge, Glück, Sehnsucht, Zukunft, Anthropologie, Leben, Liebe, Kinofilm, Identität, Migration, Menschenrechte

128 min, Spielfilm, USA 2017, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Stuart Hazeldine

Hütte, Die

4800622

Hunger (2010) 90 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Marcus Vetter, Karin Steinberger

Rund eine Milliarde Menschen hungern weltweit. Am Beispiel von fünf verschiedenen Ländern (Mauretanien, Kenia, Indien, Brasilien und Haiti), wird der Frage nachgegangen, warum so viele Entwicklungshilfeprojekte bis heute so wenig gefruchtet haben, und wie sich die sog. Dritte Welt aus der Umklammerung der Ersten Welt lösen könnte. Der Film zeigt eindrucksvoll die Facetten des Problems, die miteinander in Verbindung gesetzt werden und erschreckende Mechanismen offenbaren. Dabei geht es nicht um "Hunger-Bilder", sondern um Zusammenhänge zwischen Armut und (europäischem) Wohlstand, um Gerechtigkeit in einer globalisierten Welt.

Vor Jahren ist Mackenzies jüngste Tochter Melissa verschwunden. Ihre letzten Spuren wurden in einer Schutzhütte im Wald gefunden - nicht weit vom Camping-Ort der Familie entfernt. Vier Jahre später erhält Mack eine rätselhafte Einladung in diese Hütte. Ihr Absender ist Gott. Von Trauer und Schuldgefühlen zerfressen, sieht Mack hier eine Chance, mit dem Geschehenen abzuschließen. Wer verbirgt sich hinter dem Pseudonym? Ist es etwa der Mörder des Mädchens oder ein unbekannter Wohltäter? In der abgelegenen Waldhütte angekommen, trifft Mack auf ungewöhnliche Gesellschaft in Form von Gott, Jesus und dem Heiligen. Diese Begegnung macht einen nachhaltigen Eindruck auf Mack und lässt ihn seine bisherige Existenz überdenken.

Schlagworte: Armut, Reichtum, Frauen, industrielle Abhängigkeit, Fortschrittsglaube, Gerechtigkeit, Ungerechtigkeit, Menschenrechte, Globalisierung, Entwicklungshilfe, Verantwortung, Eine Welt, Gesellschaftskritik, Asien, wirtschaftliche Verhältnisse, Landflucht, Afrika

Schlagworte: Gottsuche, Sinnfragen, Hoffnung, Literaturverfilmung, Kinofilm, Trauerbewältigung, Theodizee, Heiliger Geist 59


4801282

Ich bin kein Opfer mehr 75 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2017, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Christoph Müller

In diesem Film erzählen drei Frauen, wie sie trotz langjähriger sexualisierter Gewalt ihren Weg ins Leben gefunden haben. Alle drei wurden in ihrer Kindheit und Jugend von Tätern aus dem engsten Familienkreis über Jahre hinweg massiv missbraucht. Diese Frauen gehen diesen Weg in die Öffentlichkeit, weil sie wissen, dass es sehr viele Opfer sexualisierter Gewalt gibt. Sie machen Mut, sich dem Thema zu stellen, nicht nur zu überleben, sondern aktiv das Leben zu gestalten - und nie wieder Opfer zu sein. Mit 91 Min. Bonusmaterial

dem Sozialamt freundet er sich mit der alleinerziehenden Mutter Katie an, die in einer Londoner Obdachlosenunterkunft lebt. Daniel versucht der jungen Familie zu helfen, wo er kann. Doch sein Ringen um Selbstachtung und Menschlichkeit kann die Abwärtsspirale nicht aufhalten. Daniel entschließt sich zu einem verzweifelten Akt des Widerstands. Schlagworte: Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Sozialarbeit, Sozialabbau, Gerechtigkeit, Gesellschaft, Solidarität, Armut, Menschenwürde, Diskriminierung, Mut, Gesellschaftskritik, Ausgrenzung

Schlagworte: sexueller Missbrauch, Frauen

4801223

Ich, Daniel Blake

4800925

Ida

97 min, Spielfilm, Frankreich, Großbritannien 2016, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Ken Loach

79 min, Spielfilm, Dänemark, Polen 2013, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Pawel Pawlikowski

Nach einem Herzanfall gerät der 59jährige Tischler Daniel Blake in die Mühlen des britischen Wohlfahrtssystems. Sein Antrag auf Sozialhilfe, früher reine Formsache, wird abgelehnt. Stattdessen schicken ihn die Behörden auf die Suche nach Jobs, die er aus gesundheitlichen Gründen gar nicht annehmen darf. Seine Unfähigkeit, einen Computer zu bedienen, macht die Sache nicht einfacher. Auf

Polen 1962. Die 18-jährige Novizin Anna bereitet sich auf ihr Gelübde vor. Doch bevor sie dieses ablegen darf, stellt die Äbtissin die als Waise aufgewachsene Anna vor eine überraschende Aufgabe: Sie soll ihre letzte verbleibende Verwandte treffen. Anna fährt in die Stadt zu Wanda, der Schwester ihrer Mutter, der sie noch nie begegnet ist. Das Aufeinandertref60


Sympathieträger zu spielen: Er ist kein Täter, sondern bloß ein junger Mann, der an der Intoleranz einer gleichgültigen Umgebung scheitert.

fen des behütet aufgewachsenen, religiösen Mädchens und der merkwürdig mondänen wie parteitreuen Richterin wird das Leben beider Frauen verändern.

Schlagworte: Kommunikation, Außenseiter, Gewalt, Amok, Kommunikationsstörung, Jugend, Schule

Schlagworte: Glaube, Orden, Selbstfindung, Freiheit, Zweiter Weltkrieg, Judenverfolgung, Religiosität, Identität, Religion, Entfremdung

4800109

Ikingut - die Kraft der Freundschaft

4800508

Ihr könnt euch niemals sicher sein

87 min, Spielfilm, Island 2000, FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Gisli Snaer Erlingsson

90 min, Spielfilm, Deutschland 2008, FSK LEHR, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Eva und Volker A. Zahn

Island 1698. Die Menschen im hohen Norden Islands kämpfen ums Überleben, als der strenge Winter und gefährliches Packeis das Fischen unmöglich machen. Schuld an dieser misslichen Lage geben sie den bösen Geistern und Dämonen. Als Boas, der elfjährige Sohn des Pfarrers, ein zotteliges Wesen entdeckt, scheint sich ihr Verdacht zu bestätigen. Der böse Geist stellt sich als kleiner Eskimojunge heraus, der sich mit Boas anfreundet und mit dem er einige Abenteuer erlebt. Gemeinsam entlarven sie die Ignoranz und Dummheit mancher Erwachsener.

Ein 17-jähriger Gymnasiast bringt seine Gedanken, Gefühle und Erlebnisse gern in Hip-Hop-Texten zum Ausdruck. Als ihm seine Lehrerin eine Sechs für eine Deutscharbeit über 'Das Leiden des jungen Werther' gibt, die er im Stil eines Rap getextet hat, verlässt er enttäuscht und wutentbrannt die Klasse. Dabei verliert er einen Zettel, der unter anderem die Zeile 'Ich knall' euch alle ab' enthält. Aus Angst, einen potenziellen Amokläufer im Haus zu haben, informiert die Schulleitung die Polizei. Der Junge rückt nicht eindeutig von seinem Song ab, keiner weiß so recht, ob man dem Jungen trauen kann. Er wird vorübergehend in die Jugendpsychiatrie eingewiesen. Nach der Entlassung wird die Situation immer schwieriger und eskaliert. Hauptdarsteller Ludwig Trepte bringt alles mit, was ihn in der Welt der Erwachsenen und aus Sicht des Publikums zum Antagonisten stempeln würde. Trotzdem gelingt es Trepte, Oliver als

Schlagworte: Fremdsein, Aberglaube, Kultur, Vorurteile, Kinderfilm, Kinderkino, Kindermedien, Außenseiter, Kinder, Toleranz

61


4800805

nun eigentlich Anspruch auf das Grab Jesu hat. Zu hohen Festtagen kommen sich die Prozessionen schon mal in die Quere und Gläubige aus aller Welt verkeilen sich ineinander.

Im Garten der Klänge 85 min, Dokumentarfilm, Schweiz 2010, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Nicola Belucci

Schlagworte: Christentum, Frömmigkeit, Ökumene, Toleranz, Israel, Religionen, Kirche, Konflikte, Glaubensfragen, Konfessionen, Jerusalem, Glaube, Beten, Gemeinschaft, Eifersucht, Kommunikation

Der Schweizer Musiktherapeut Wolfgang ist seit seinem 22. Lebensjahr blind. Nachdem er einige Jahre als Physiotherapeut gearbeitet hat, lebt und arbeitet er nun schon seit 16 Jahren in einem Bergdorf in der Toskana. In seine Praxis kommen Kinder mit zum Teil schweren körperlichen und geistigen Behinderungen. Dort können sie verschiedene Klangkörper und Instrumente ausprobieren. Nach und nach lernen die Kinder Kontakt aufzunehmen, aus sich herauszugehen und zu entspannen.

4800763

Im Himmel, unter der Erde 90 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2011, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Britta Wauer

Schlagworte: Inklusion, Behinderte, Meditation, Behinderung, Biografien, Natur, Musik

4800585

Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen 89 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Schweiz 2010, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Hajo Schomerus

Im Norden der Stadt, versteckt in einem Wohngebiet, umgeben von Mauern und bedeckt von einem Urwald aus Bäumen, Rhododendron und Efeu liegt der Jüdische Friedhof BerlinWeissensee. Er wurde 1880 angelegt, ist 42 Hektar groß, und hat derzeit 115.000 Grabstellen und immer noch wird auf ihm bestattet. Weder der Friedhof noch sein Archiv sind je zerstört worden - ein Paradies für Geschichten-Sammler. Ein höchst lebendiger Ort. Menschen aus aller Welt

Es ist die ungewöhnlichste Wohngemeinschaft der Welt: in der anno 325 errichteten Grabeskirche in Jerusalem leben sechs christliche Konfessionen Tür an Tür: griechisch-orthodoxe , römisch-lateinische , syrische, armenische, äthiopische und ägyptische Christen - allerdings kann sich diese Gemeinschaft nicht einigen, wer denn 62


kommen dort hin. Ein Ort der von jüdischer, Berliner und zugleich deutscher Geschichte erfüllt ist. Schlagworte: Tod, Trauer, Glaube, Brauchtum, Friedhof, Geschichte, Judentum

5200842

Im Juli

noch, in den er sich mit aller Energie stürzt.

100 min, Spielfilm, Deutschland 1999, FSK , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Fatih Akin

Schlagworte: Schuld, Verantwortung, Drittes Reich, Nationalsozialismus, Zivilcourage, Gerechtigkeit, Politik, Deutschland, Nachkriegsdeutschland, Verdrängung, Auschwitzprozess, Entnazifizierung, Demokratie, Vergangenheitsbewältigung, Fritz Bauer, Gesellschaft, Geschichte

Ein linkischer Referendar aus Hamburg folgt seiner ihm vermeintlich vorbestimmten großen Liebe durch gleich mehrere Länder Osteuropas bis nach Istanbul, wobei er in zahlreichen turbulenten Abenteuern all seine Hemmungen verliert und schließlich in seiner attraktiven Reisebegleiterin die wahre "Frau fürs Leben" erkennt.

4800749

Im Weltraum gibt es keine Gefühle 85 min, Spielfilm, Schweden 2010, FSK 6, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Andreas Öhlman

Schlagworte: Liebe, Glück, Freundschaft

Ein junger Mann mit AspergerSyndrom wird von seinen Eltern zum älteren Bruder und dessen Verlobter geschickt, die ihn aus seinem selbstgewählten Schneckenhaus herauslocken sollen. Als der Bruder seinerseits in eine Krise stürzt, gelingt es dem Sonderling, mit Hilfe einer liebenswürdigen jungen Frau Anschluss an seine Umwelt zu finden.

4800983

Im Labyrinth des Schweigens 118 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Giulio Ricciarelli

Ein Angestellter des Londoner Sozialamts widmet sich hingebungsvoll seiner Aufgabe, Angehörige und Bekannte von Menschen aufzuspüren, die einsam gestorben sind. Er schreibt einfühlsame Reden, organisiert die Beerdigungen und kümmert sich um die letzten Dinge. Doch dann wird seine Abteilung aufgelöst, und er verliert seinen Job. Ein letzter Fall bleibt ihm

Schlagworte: Krankheit, Familie, Verantwortung, Sinnfragen, Außenseiter, Behinderung, Einsamkeit, Jugend, Kommunikation, Liebe

63


5200589

Im Winter ein Jahr 128 min, Spielfilm, Deutschland 2008, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Caroline Link

Ein Jahr nach dem Tod eines 19Jährigen enthüllen sich hinter der Fassade einer gut situierten Familie Spannungen, Krisen und unverarbeitete Trauer. Die Mutter bittet einen berühmten Maler um ein Porträt des Verstorbenen mit seiner zwei Jahre älteren Schwester, die in dem älteren Maler einen väterlichen Freund findet, der ihr Halt und Lebensperspektive gibt. Melodram, das sich erfolgreich um intelligentes, kompositorisch reiches Gefühlskino bemüht. Das Motiv von der heilsamen Kraft der Kunst bricht sich vielfältig Bahn.

Marianne steht kurz vor dem Aus, als die innige Freundschaft seines Sohns Elias zu seinem einsamen Schulkameraden Christian eine lebensgefährliche Wendung nimmt und Anton vor die Frage stellt: Wie stark sind sein Glaube an die Gerechtigkeit und der Wunsch, seine Haltung zu bewahren? Schlagworte: Familie, Gewalt, Schuld, Verantwortung, Partnerschaft, Nächstenliebe, Konflikte, Freundschaft, Gerechtigkeit, Gewaltlosigkeit, Ehe

Schlagworte: Einsamkeit, Familie, Freundschaft, Kommunikation, Trauer, Schuld, Suizid, Selbstfindung, Leid, Geschwister, Tod, Selbstmord

4800560

Invictus - Unbezwungen 133 min, Spielfilm, USA 2009, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Clint Eastwood

5200690

In einer besseren Welt

Der gerade zum südafrikanischen Staatspräsidenten gewählte Nelson Mandela setzt ein weithin sichtbares Zeichen für seine Politik der Verständigung zwischen Weißen und Schwarzen, indem er das bisher drittklassige nationale Rugby-Team motiviert, den Sieg in der Weltmeisterschaft zu erringen.

113 min, Spielfilm, Dänemark, Schweden 2010, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Susanne Bier

Anton lebt den Spagat zwischen zwei Welten: Mehrere Monate im Jahr rettet er als idealistischer Arzt in einem afrikanischen Flüchtlingscamp Menschenleben. Zuhause, in der Idylle der dänischen Provinz, muss er sich als engagierter Vater und Ehemann den Herausforderungen des Familienalltags stellen. Seine Ehe mit der Ärztin

Schlagworte: Eine Welt, Afrika, Frieden, Friedenserziehung, Rassismus, Sport, Vergebung, Versöhnung, Vorurteile, Zeitge-

64


schichte, Menschenrechte, Politik, Apartheid, Biografien, Toleranz

menschliche Unvollkommenheit. Sie handelt von Betrug, Täuschung, Rivalität und Liebe: ein Familiendrama voller Wärme, Leidenschaft und Konflikte. Der Hollywoodstar Matthew Modine verkörpert die Titelfigur.

4800069

Italienisch für Anfänger 107 min, Spielfilm, Dänemark, Schweden 2000, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Lone Scherfig

Schlagworte: Bibel, Erzvätergeschichten, Vätergeschichten, Altes Testament, Esau

Wöchentlich treffen sich in einer kleinen Stadt der hitzige Kellner Halfinn, der schüchterne Concierge Jorgen Mortensen, die Frisöse Karen, Olympia, die ungeschickte Kuchenverkäuferin und der neu zugezogene Pastor Andreas zum Sprachkurs "Italienisch für Anfänger". Jeder Teilnehmer ist insgeheim in einen anderen Teilnehmer verliebt. Bei einem gemeinsamen Ausflug nach Venedig kommen die Dinge endlich ins Rollen.

4800226

James und der Riesenpfirsich 80 min, Trickfilm, USA 1995, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Henry Selick

In einem Riesenpfirsich gelingt es dem Waisenkind James, seinen gemeinen Stieftanten zu entkommen, wobei ihm einige vermenschlichte Insekten und ein Schwarm Möwen behilflich sind. Fantasievolle Verfilmung des Kinderbuchs von Roald Dahl mit teilweise hoher künstlerischer Qualität.

Schlagworte: Isolation, Liebe, Glück, Versöhnung, Hoffnung, Kommunikation, Leid, Glaube

Schlagworte: Familie, Fantasie, Freundschaft, Kinderbuch, Selbstfindung

4800113

Jakob 92 min, Spielfilm, Deutschland, Italien 1994, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Peter Hall

4800471

Jenseits der Stille 109 min, Spielfilm, Deutschland 1996, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Caroline Link

auch als Download verfügbar

Grundlage des Films ist die alttestamentliche Erzählung von Jakob und seiner Familie und von seinem Ringen um den richtigen Glauben. Umgesetzt hat sie der Regisseur als eine packende Geschichte über den Urvater des israelischen Volkes, sowie über

Das Mädchen Lara wächst bei ihren gehörlosen Eltern auf und fungiert in einer symbiotischen Beziehung als Bindeglied zwischen der stillen Welt ihrer Eltern und der Außenwelt. Als sie erwachsen wird und eine Musikaus65


bildung in Berlin beginnen will, muss sie sich zum Leidwesen vor allem ihres Vaters in einem schmerzhaften Prozess aus dieser Beziehung lösen. Der Oscar nominierte Film und Kinohit von 1997 besticht durch seine emotionale Tiefe.

4800142

Schlagworte: Behinderte, Identität, Musik, Träume, Wünsche, Familie, Behinderung, Selbstfindung, Berufung, Frauen, Emanzipation, Kommunikation, Integration, Lebensbewältigung, Unterhaltung, Selbstverwirklichung, Mädchen

Leben, Tod und Auferstehung Jesu Christi werden erzählt im Stil einer weithin historisierenden, um "apokryphe" Momente erweiterten Evangelienharmonie, die inhaltlich und ästhetisch viele durchaus heterogene Vorbilder durchscheinen lässt. Während die Kindheitsgeschichte lediglich in zumeist knappen Rückblenden aufgenommen ist, werden besonders die Anfangsphase von Jesu öffentlichem Wirken und dessen unmittelbare Vorgeschichte episch breit entfaltet. Nicht ohne Spannungen bleibt es, wenn das einerseits sehr menschlich konturierte Jesusbild durch eine johanneisch gestimmte Akzentuierung der Gottessohnschaft zu überwölben versucht wird. Dem dienen insbesondere die Wunderdarstellungen, was dann auf Kosten ihrer Bedeutung im Rahmen der Reich-Gottes-Verkündigung Jesu geht, welche überhaupt etwas wenig Profil gewinnt. Überzeugender sind die Rekonstruktion der sozialen Lage, die Ablösung von der römerfreundlichen Haltung der Evangelien und die Vermeidung antijüdischer Töne. Die Fernsehausstrahlung erfolgte in 2 Teilen (86 min/87 min). Für einen Einsatz in der Schule bietet sich die Auswahl von Filmsequenzen an, was durch die genaue Beschrei-

Jesus 173 min, Spielfilm, Deutschland, Italien, USA 1999, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Roger Young auch als Download verfügbar

4800139

Jeremia 90 min, Spielfilm, Deutschland, Italien, USA 1998, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Harry Winer auch als Download verfügbar

Der junge Jeremia, Sohn eines Priesters, ist auserwählt, Gottes Prophezeiungen zu verkünden: Jerusalem soll durch die Babylonier zerstört werden, wenn sich das Volk nicht auf den wahren und einzigen Gott zurückbesinnt. In Jerusalem schenkt ihm jedoch keiner Glauben. Vielmehr wird er der Gotteslästerung bezichtigt, als Verräter verfolgt und immer wieder gefangen genommen. Doch der willensstarke Jeremia hält an seiner Mission fest und gibt dafür alles auf: seine Familie und das Mädchen, das er liebt. Am Ende bewahrheitet sich die Prophezeiung des Jeremia, Jerusalem geht in Flammen auf. Schlagworte: Bibel, Propheten, Könige, Altes Testament 66


bung der Szenenfolge in der fundierten Arbeitshilfe erleichtert wird.

4800829

Schlagworte: Bibel, Leben Jesu, Christentum, Jesusfilme, Jesus Christus, Neues Testament, Biografien, Theologie

100 min, Spielfilm, Deutschland 2012, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Florian David Fitz

Jesus liebt mich

4800222

Jesus Christ Superstar 102 min, Spielfilm, USA 1973, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Norman Jewison

Die Verfilmung dieser Rock-Oper ist ein absolutes Phänomen, denn mit einem derartigen Erfolg hatte niemand gerechnet. In diesem Musikfilm werden die letzten Wochen der Passionsgeschichte und des Lebens Christi mit fetziger Musik und Songs dargestellt. Die Verurteilung und Kreuzigung Christi aus der Sicht Judas haben sich eine Gruppe junger Leute zur Aufgabe gemacht. Mehr durch Zufall war eine Reisegruppe in die Wüste Israels geraten und hat dort die Gegenwart hinter sich gelassen. In der Wüste Negev, vor der Ruine einer altjüdischen Festung, beginnen sie spontan mit der Aufführung von "Jesus Christ Superstar" – der Passionsgeschichte, wie sie aus heutiger Sicht aussieht.

Jesus in einer Komödie: Marie ist Mitte 30 und findet einfach nicht den richtigen Mann. Doch dann trifft sie auf Jeshua. Dieser ist aber einfach zu perfekt, um der Mann fürs Leben sein zu können, denn er kann zuhören, sieht gut aus und ist zur Abwechslung mal nicht nur an sich selbst interessiert. Naja, vielleicht blendet Marie vor lauter Liebe die vielen kleinen Eigenheiten ihres neuen und etwas seltsamen Freundes aus Palästina aus: Er hat ungepflegte Haare, noch nie eine Tomate gesehen und wäscht fremden Menschen einfach so die Füße. Aber Marie sehnt sich nach einer Schulter zum Anlehnen und ist blind vor Liebe. Jeshua hingegen ist mit seiner Mission beschäftigt: Er soll den nahenden Weltuntergang vorbereiten. Der ist aber erst für nächsten Dienstag geplant. Langsam wird Marie alles klar...

Schlagworte: Musik, Unterhaltung, Jesusfilme, Musical

67


Schlagworte: Jesus Christus, Theologie, Medien, Jesusfilme, Berufung, Ostern, Passion, Kritik

Auf der DVD-Rom befindet sich didaktisches Arbeitsmaterial. Schlagworte: Liebe, Christentum, Religion, Glaube, Hoffnung, Maria, Theologie, Ethik, Jesusfilme, Kinofilm, Apokalypse, Jesus Christus, Literaturverfilmung, Kirchenkino, Evangelium, Bibel, Unterhaltung, Endzeit

4800114

Josef 178 min, Spielfilm, Deutschland 1994, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Roger Young

4800177

Jesus von Montreal

auch als Download verfügbar

110 min, Spielfilm, Kanada 1989, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Denys Arcand

Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern ist eine der berühmtesten und schönsten Erzählungen des Alten Testaments. Denn in ihr spiegelt sich mit besonderer Deutlichkeit das Schicksal des Volkes Israel in seiner wechselvollen Geschichte wider. Der biblische Stoff wurde hier so bearbeitet, dass deutlich wird: Es geht auch noch um Leidenschaft, Verführung und unschuldige Gefangenschaft, vor allem aber um Geschwisterliebe und Vertrauen. Der Schauspieler Paul Mercurio verkörpert den Josef.

auch als Download verfügbar

Daniel Colombe, ein junger Schauspieler in Montreal, erhält von Pater Leclerc den Auftrag, das alljährlich stattfindende Passionsspiel zu modernisieren. Daniels gewagte Inszenierung wird bei Publikum und Kritikern zum überwältigenden Erfolg; Pater Leclerc jedoch ist empört und will weitere Aufführungen verhindern. Von der Medienindustrie wird Daniel als neuer Star umworben, ist aber nur an der Fortsetzung des Stücks interessiert. Daniel, der auch privat immer stärker von Jesus fasziniert ist, wird bei einem Tumult während der nächsten Vorstellung schwer verletzt; er stirbt im Krankenhaus. Seine Organe verhelfen jedoch Kranken zu neuem Leben. Der Film ist eine subjektive und vielschichtige Auseinandersetzung mit dem Jesus der Evangelien und kritisiert unterhaltsam und pointiert Oberflächlichkeit in der Gesellschaft und Erstarrung in der Kirche.

Schlagworte: Bibel, Erzvätergeschichten, Vätergeschichten, Altes Testament, Jakob, Geschwister, Träume

4801276

Jugend ohne Gott 114 min, Spielfilm, Deutschland 2017, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Alain Gsponer

In der Gesellschaft der nahen Zukunft ist alles auf Leistung und Effizienz ausgerichtet, menschliche Werte und Konzepte wie Liebe und Moral spielen 68


4801153

Junge und die Welt, Der 80 min, Trickfilm, Brasilien 2013, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Alé Abreu

Ein kleiner Junge begibt sich auf eine abenteuerliche Reise. Er folgt seinem Vater, der seine Familie verließ, um in der Stadt Arbeit zu finden. Die Welt, in die der Junge sich beherzt wagt, steckt voller Wunder und Schrecken. Die Lust des Jungen am Schauen und Entdecken ist riesig. Welche zauberhaften Eindrücke wird die Welt für ihn bereithalten? Ohne Dialoge beschreibt der Film auf besondere Weise den Konflikt zwischen Arm und Reich, Land und Stadt, indigenen Einwohnern und Weißen, Handarbeit und industrialisierter Arbeit – durch das Drunter und Drüber der Stadt vernimmt man den Herzschlag der Menschen wie einen Song.

keine entscheidende Rolle mehr. In dieser Welt bricht Zach zu einem Hochleistungscamp auf, in dem die Schüler seiner Abschlussklasse für die renommierte Rowald-Universität vorbereitet werden sollen. Doch daran hat der einzelgängerische junge Mann kein Interesse. Gerade auch deswegen ist die eigentlich sehr ambitionierte Nadesh von ihm fasziniert, der wiederum an ihr aber kein Interesse zu haben scheint und stattdessen die geheimnisvolle Ewa beobachtet, die sich illegal im nahen Wald durchschlägt. Dann verschwindet Zachs Tagebuch und ein Mord geschieht und der nur scheinbar grundanständige Lehrer versucht zu helfen. Doch dafür ist es bereits zu spät… Nach dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth.

Schlagworte: Musik, Bewahrung der Schöpfung, Lebensqualität, Lebensbewältigung, Filmkunst, Fantasie, Armut, Globalisierung, Schöpfung, Umwelt, Arbeit, Arbeitsbedingungen

4800430

Schlagworte: Leistungsgesellschaft, Digitalisierung, Literaturverfilmung, Kinofilm, ethische Fragen, Gewissen, Zukunft, Freiheit, Unterdrückung, Schule, Individuum, Gesellschaft, Gerechtigkeit, Leistungsdruck, Literatur

Juno 92 min, Spielfilm, USA 2007, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Jason Reitman

Schlagfertig, süß, sechzehn... schwanger! Als die pfiffige Juno ihren schüchternen Schulfreund Bleeker aus Neugier entjungfert, ahnt sie gar nicht, dass diese Aktion ihr unbeschwertes 69


Schlagworte: Liebe, Religion, Traditionen, Familie, Generationen, Kultur, Toleranz, AusländerInnen, Partnerschaft, Normen, Islam, Christentum, Unterhaltung, interreligiöser Dialog

Teenie-Leben bald völlig auf den Kopf stellt. Was soll beim ersten Mal schon passieren? Einiges, denn Juno ist schwanger! Bleeker ist keine Hilfe, nur Adoption scheint die perfekte Lösung zu sein. Mit dickem Bauch und jeder Menge Selbstbewusstsein ergreift Juno die Initiative und lernt das Ehepaar Mark kennen, deren größter Wunsch ein Kind ist. Sie ist überzeugt, die perfekten Eltern für ihr Baby gefunden zu haben...

4800722

Kaddisch für einen Freund 94 min, Spielfilm, Deutschland 2011, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Leo Khasin

Schlagworte: Ehe, Partnerschaft, Familie, Freundschaft, Jugend, Schwangerschaft, Sexualität, Verantwortung, Abtreibung, Erwachsenwerden, Liebe

4800220

Just a Kiss 100 min, Spielfilm, Großbritannien, Belgien, Deutschland, Italien, Spanien 2004, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Ken Loach

In einem Berliner Viertel lebt der 14jährige Ali. Seine palästinensische Familie ist in Deutschland nur geduldet, daher ist die Katastrophe groß, als Ali bei einem Einbruch in die Wohnung des 84-jährigen russischen Juden Alexander erwischt wird. Es droht die Abschiebung und so ist Ali gezwungen, sich bei dem eigensinnigen alten Mann zu entschuldigen und ihm bei der Renovierung seiner verwüsteten Wohnung zu helfen. Nach und nach entsteht eine Freundschaft zwischen dem ungleichen Gespann, die es schwer hat, in dem konfliktgeladenen Umfeld zu bestehen.

Casim begegnet zufällig Rosin, die als Musiklehrerin arbeitet. Sie verabreden sich, gehen tanzen, verlieben sich. Aber vor seiner Familie hält Casim die Beziehung vorerst geheim. Seine Eltern sind Moslems, denen ihre Familientraditionen sehr wichtig sind. Für die pakistanische Familie bricht eine Welt zusammen, als der Sohn mit einer weißen "Goree" zusammenleben will, statt eine Muslima zu heiraten. Und die junge Lehrerin bekommt Druck, nicht an einer katholischen Schule weiter zu arbeiten. Aber manche Dinge im Leben könnten das Risiko wert sein...

Schlagworte: Judentum, Islam, NahostKonflikt, Menschenwürde, Toleranz, Vorurteile, Generationen, Israel, Antisemitismus, Freundschaft, Jugend, Menschenrechte,

70


AusländerInnen, Versöhnung, Palästina, Identität, Völkerverständigung

Nacktaufnahmen von älteren Frauen aus dem Ort zu produzieren, um damit Geld für das örtliche Krankenhaus zu sammeln, bringt diese ausgefallene Idee nicht nur die kleine Stadt in Aufruhr.

4800824

Kairo 678 98 min, Spielfilm, Ägypten 2010, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Mohamed Diab

Schlagworte: Frauen, Freundschaft, Alter, Verantwortung, Sexualität

Der Film erzählt von drei Frauen aus unterschiedlichen sozialen Schichten, die sich nicht länger mit männlichen Übergriffen abfinden wollen. Fayza wird ständig in den überfüllten Bussen der Metropole begrapscht, Selba wurde vor Jahren Opfer einer Massenvergewaltigung, und Nelly ist bei einem Überfall nur knapp ihren Peinigern entkommen. Ganz unterschiedlich reagieren die Frauen, die nicht mehr Opfer sein wollen - die eine zieht vor Gericht, die andere das Messer.

4800653

Kardinal, Der 91 min, Spielfilm, Deutschland, Österreich 2010, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Andreas Gruber

Brückenbauer, moralisches Gewissen des Landes, Wegbereiter der Ökumene und des interreligiösen Dialogs: das sind nur einige Attribute, die Kardinal König (1905-2004) zugeschrieben werden. Der langjährige Erzbischof von Wien war eine der prägendsten Persönlichkeiten Österreichs im 20. Jahrhundert. Er war ein gesuchter Gesprächspartner über religiöse und weltanschauliche Grenzen hinweg, ein wegweisender Impulsgeber des II. Vatikanischen Konzils, ein früher Wegbereiter für die politische Wende im Osten und maßgeblich daran beteiligt, dass erstmals ein Papst aus Polen kam.

Schlagworte: Frauen, Macht, Unterdrückung, Gesellschaft, Ägypten, Afrika, Sexualität, Eine Welt, Emanzipation, Gewalt, Lebensbewältigung, Menschenrechte, Traditionen, Islam, Selbstverwirklichung

4800457

Kalender Girls 104 min, Spielfilm, Großbritannien 2003, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Nigel Cole

Schlagworte: Papst, Kirchengeschichte, Neuzeit, Menschenbild, Biografien, Seelsorge, Kirche

Der Film greift auf eine wahre Begebenheit zurück. Chris und Annie sind seit Jahren beste Freundinnen bis Annies Ehemann an Leukämie stirbt. Als Chris die Idee hat, für den Frauenverein den alljährlichen Kalender mit 71


4800959

4800397

Karl Leisner (Sampler)

Karo und der liebe Gott

63 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2015, FSK INFO, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Max Kronawitter

94 min, Spielfilm, Österreich 2005, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Danielle Proskar

Karl Leisner gehört zu den bekanntesten Häftlingen des KZ Dachau. Seine geheime Priesterweihe im Lager empfinden viele Mitgefangene als "Wunder in einer gnadenlosen Zeit". Die Handauflegung durch den französischen Bischof Piguet wird zur Handreichung der Feinde. Getrieben vom Bemühen, der Verblendung seiner Zeit etwas entgegenzusetzen, kämpft Leisner zuvor jahrelang für eine Alternative zur Hitlerjugend. Die Dokumentation beleuchtet sowohl die KZ-Haft von Karl Leisner als auch seine Zeit als Jugendscharführer. In persönlichen Aufzeichnungen kommt er selbst zu Wort. Darüber hinaus kommentieren jene Bischöfe sein Leben, deren Vorgänger Leisners Priesterweihe ermöglichten: Der Münchener Kardinal Reinhard Marx, der Münsteraner Bischof Felix Genn und der französische Bischof Hippolyte Simon. Ebenfalls auf der DVD enthalten: "Christ aus Leidenschaft" (63 Min.) "Das Wunder im KZ Dachau" (29 Min.)

auch als Download verfügbar

Die achtjährige Karo glaubt, dass der liebe Gott ein alter Mann ist, der alleine in der Nachbarswohnung lebt und nicht immer nach frischen Socken riecht. Womöglich hat sie Recht. Dann allerdings müsste ihre Welt aber auch der Himmel sein. Mit augenzwinkerndem Humor schildert der Film die unermüdliche Mission eines kleinen Mädchens, das mit göttlicher Unterstützung gegen die Scheidung seiner Eltern kämpft und dabei weit mehr über das Leben lernt, als mit menschlicher Hilfe möglich gewesen wäre. Schlagworte: Familie, Glaube, Gottesvorstellungen, Kinder, Träume, Freundschaft, Gottesbild, Kinderfilm, Wünsche, Kinderkino, Scheidung

4800107

Kick it like Beckham 112 min, Spielfilm, Deutschland, Großbritannien, USA 2002, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Chadha Gurinder

Schlagworte: Priester, Konzentrationslager, kirchliche Persönlichkeiten, Nationalsozialismus, Widerstand, Sampler, Gewissen, Glaube, Priesterweihe

Die 18-jährige Jess zeigt ihren Freunden beim Kicken im Park, dass Fußball schon lange keine Männerdomäne mehr ist. Ihre Eltern dürfen allerdings nichts davon wissen. Denn die beiden traditionsbewussten Inder haben andere Pläne für ihre Tochter. 72


befreit werden sollten, von einer Mauer umschlossen. Wer waren die Kinder auf dem Bild? Leben sie noch? Wie leben sie heute? Mit dem Foto in der Hand kehrt das Filmteam von damals zurück, um die Jungen zu suchen und kennen zu lernen. Schlagworte: Israel, Konflikte, Menschenrechte, Nahost, Palästina, Nahost-Konflikt, Jugend, Lebensbewältigung, Gewalt, Politik, Gesellschaft, Heimat, Vorurteile, Wünsche

4800205

Kinder des Monsieur Mathieu, Die 93 min, Spielfilm, Frankreich 2004, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Christophe Barratier

Doch sie träumt davon, einmal an der Seite von David Beckham zu spielen. Sie schließt sich den "Girls-Kickern" an, deren Trainer den Mädchen den Kopf verdreht.

Der arbeitslose Musiker Clement Mathieu bekommt 1949 eine Anstellung als Erzieher in einem französischen Internat für schwer erziehbare Jungen. Er ist entsetzt über die Strenge des Schulalltags und beginnt, mit Musik die Herzen der Jungen zu gewinnen. Trotz der Widerstände des Direktors gelingt es ihm, einen gefeierten Chor aufzubauen. Der Film ist ein Plädoyer für die Macht der Musik und widersetzt sich einer Pädagogik aus Strenge und Unnachgiebigkeit.

Schlagworte: Sport, Identität, Idole, Normen, Mädchen, Frauen, Liebe, Selbstfindung, Unterhaltung, Berufung, Vorbilder, Fußball, Kinderkino, Emanzipation, Freundschaft, AusländerInnen

4800715

Kinder der Steine - Kinder der Mauer 87 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Robert Krieg, Monika Nolte

Schlagworte: Erziehung, Musik, Unterhaltung, Außenseiter, Kinder, Berufung, Werte, Geborgenheit, Solidarität, Schule, Aggression, Zuwendung, Freundschaft, Humanität

Ein Schwarz-Weiß-Foto, sechs Jungen, um die zehn Jahre alt, posieren spritzig mit Victory-Zeichen für die Kamera. Das war in Bethlehem im Jahr 1989 während des ersten palästinensischen Volksaufstands. Zwanzig Jahre später sind die Gebiete, die damals 73


4800691

4800423

Kinshasa Symphony

Kirschblüten - Hanami

95 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK , empfohlen ab 12 Jahren Regie: Claus Wischmann, Martin Baer

127 min, Spielfilm, Deutschland 2007, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Doris Dörrie

In völliger Dunkelheit spielen zwei-

Rudi und Trudi, ein Ehepaar, dessen Kinder aus dem Haus sind, leben in stiller Harmonie in einer bayerischen Kleinstadt. Nur Trudi weiß, dass ihr Mann an Krebs im Endstadium leidet. Der Arzt schlägt ihr eine letzte gemeinsame Unternehmung vor. Nach einem Besuch bei Kindern und Enkelkindern in Berlin reist das Ehepaar weiter an die Ostsee. Dort stirbt ganz unerwartet Trudi, und ihr Mann bleibt tief getroffen alleine zurück. Schon bald wird ihm klar, dass seine Frau einst ihm zuliebe ihren Lebenstraum aufgab: den japanischen Butoh-Tanz. Schuldgefühle quälen ihn, und er begibt sich auf eine Reise nach Tokio, wo einer der Söhne arbeitet. Er durchstreift ziellos die Stadt, öffnet sich mehr und mehr der fremden Umgebung, ihren Gerüchen, Farben. Es ist die Zeit der Kirschblüte, und in einem Park trifft Rudi auf die junge ButohTänzerin Yu, die stumm und selbstvergessen im Tanz ihrer Trauer um die verlorene Mutter Ausdruck verleiht. Als Yu Rudi in die von tiefer Innerlichkeit inspirierten Bewegungen des Tanzes einführt, erfährt er eine tiefe Nähe zu seiner verstorbenen Frau. Mit Yu reist er zum mystischen Fuji. Dort, im märchenhaften Licht einer Vollmondnacht, tanzt er in Trudis Kleidern in den Tod, näher und näher hin zu seiner verstorbenen Frau.

hundert Orchestermusiker in Kinshasa Beethovens Neunte - "Freude schöner Götterfunken". Ein Stromausfall wenige Takte vor dem letzten Satz ... Das Symphonieorchester gibt es seit fünfzehn Jahren, die Musiker haben zwei Putsche, mehrere Krisen und einen Krieg überlebt. Doch da ist die Konzentration auf die Musik, die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Der Film zeigt Menschen in einer der chaotischsten Städte der Welt, die eines der komplexesten Systeme menschlichen Zusammenlebens aufbauen: ein Sinfonieorchester. Schlagworte: Afrika, Musik, Kultur, Gemeinschaft, Kongo, Bildung, Freiheit, Solidarität, Menschenwürde, Hoffnung, Glück, Lebensqualität, Lebensbewältigung

74


Schlagworte: Ehe, Partnerschaft, Tod, Lebensstil, Sinnfragen, Familie, Trauer, Kommunikation, Generationsprobleme, Träume, Lebensqualität, Sterben, alte Menschen, Liebe, Wünsche

Freundschaft. Es hält sich allerdings hartnäckig das Gerücht, dass Tokue einst an Lepra erkrankt gewesen sein soll, ein Geheimnis, das möglicherweise alles aufs Spiel setzen könnte. Schlagworte: Freundschaft, Generationen, Ausgrenzung, Solidarität, Sinnfragen, Literaturverfilmung

4801128

Kirschblüten und rote Bohnen 109 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, Japan 2015, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Naomi Kawase

4801327

Kleine Hexe, Die 99 min, Spielfilm, Deutschland 2018, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Michael Schaerer

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich dorthin - und wird ertappt. Zur Strafe muss sie alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Ihr bester Freund, der Rabe Abraxas, hilft ihr dabei. Gemeinsam stellen sie die gesamte Hexenwelt auf den Kopf.

Sentaro wird aus dem Gefängnis entlassen und kehrt in seinen kleinen Imbiss in Tokio zurück, in dem Dorayaki-Pfannkuchen, gefüllt mit süßer roter Bohnenpaste, verkauft werden. Eines Tages steht Tokue vor seinem Laden und bewirbt sich spontan um die ausgeschriebene Aushilfsstelle. Er lehnt sie zunächst ab, ist schließlich jedoch von einer Kostprobe ihrer selbst gemachten Bohnenpaste so begeistert, dass er sie einstellt. Bisher hatte Sentaro die Paste in Plastikeimern vom Großmarkt bezogen. Die Nachricht von der neuen Köstlichkeit macht schnell die Runde, die Kunden stehen Schlange. Zwischen den beiden entwickelt sich eine besondere

Schlagworte: Kinderfilm, Kinderkino, Unterhaltung, Kinofilm, Literaturverfilmung, Abenteuer, Familie, Freundschaft, Anpassung, Märchen

4800976

Kleine Nick macht Ferien, Der 97 min, Spielfilm, Frankreich 2014, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Laurent Tirard

Prima, jetzt beginnen endlich die Sommerferien! Doch bis der kleine 75


filmung, Träume, Unterhaltung, Kinder, Kinderkino, Wünsche, Utopien, Humor

Nick mit seinen Eltern in den Urlaub fahren kann, muss erst einmal geklärt werden, wohin die Reise gehen soll. Und das ist gar nicht so einfach, wenn die Mutter am liebsten in die Berge fahren und der Vater ans Meer will. Wie gut, dass es schnell einen Kompromiss gibt. Es geht ans Meer – und Nicks Oma, die sein Vater nicht ausstehen kann, darf auch mit.

4801109

Kleine Prinz, Der 102 min, Trickfilm, Frankreich 2015, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Mark Osborne

Schlagworte: Familie, Freundschaft, Kinder, Literaturverfilmung, Kinderfilm, Freizeit, Rollenbilder, Unterhaltung, Kinderkino

4800623

Kleine Nick, Der 88 min, Spielfilm, Frankreich 2009, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Laurent Tirard

Ein kleines Mädchen, das von seiner Mutter übermäßig stark auf Leistung gedrillt wird, freundet sich mit einem alten Flieger an. Er erzählt ihr, wie er einmal in der Wüste notlanden musste und dort den kleinen Prinzen, einen seltsamen Jungen von einem fremden Planeten, kennenlernte. Über die Geschichten nach Antoine de SaintExupéry und die Abenteuer, die sie miteinander erleben, findet das Mädchen wieder Zugang zu ihrer Fantasie und ihrer Kindheit.

auch als Download verfügbar

Das Leben des kleinen Nick ist rundum prima. Er hat die besten Eltern der Welt und in der Schule immer viel Spaß. Dass sich an diesem wunderschönen Leben niemals etwas ändert, ist Nicks größter Wunsch. Doch plötzlich geschehen merkwürdige Dinge ... er hat einen fürchterlichen Verdacht. Er befürchtet einen kleinen Bruder zu bekommen und von seinen Eltern im Wald ausgesetzt zu werden. Er beratschlagt sich mit seinen Freunden, was zu tun ist. Und dann steht auch noch das Abendessen an, das seine Mutter für den Chef des Vaters ausrichten will...

Schlagworte: Leistungsdruck, Fantasie, Freundschaft, Kindheit, Kinderfilm, Kinderkino, Literaturverfilmung, Erwachsenwerden, Kinofilm, Identität, Filmsprache, Träume, Verantwortung, Verlust, Philosophie, Familie, Kreativität

Schlagworte: Abenteuer, Familie, Fantasie, Freundschaft, Identität, Schule, Kinderfilm, Entfremdung, Kindermedien, Literaturver76


4800908

bekommt. Gelungene Jugendromanverfilmung, die die negative Spirale der Gewalt wirklichkeitsnah sichtbar macht.

Kleine Prinz, Der (1990) 60 min, Trickfilm, Deutschland 1990, FSK LEHR, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Theo Kerb

Schlagworte: Außenseiter, Jugend, Gewalt, Kriminalität, Drogen, Literaturverfilmung, Schuld, Gesellschaftskritik, AusländerInnen, Konflikte, Abhängigkeit, Gewissen, Ethik, soziales Verhalten, Toleranz, Freundschaft, Erziehung

Zeichentrickverfilmung des gleichnamigen Buches von Antoine de SaintExupéry. Ein Pilot trifft nach einer Notlandung in der Wüste auf einen seltsamen kleinen Prinzen, der von einem anderen Planeten auf die Erde gekommen ist. Der Prinz erzählt dem Piloten von seiner Reise durch das Weltall und seinen Begegnungen mit Liebe, Freundschaft, Besitz und Tod.

4800548

Knowledge is the Beginning 115 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Paul Smaczny

Schlagworte: Liebe, Freundschaft, Eigentum, Tod, Sinnfragen, Fantasie, Literatur, Kinderfilm, Märchen, Kinderkino

1999 wurde das "West-Eastern-Divan Orchestra" gegründet. In ihm spielen junge Musiker aus Israel, den palästinischen Autonomiegebieten, Libanon, Ägypten, Syrien und Jordanien zusammen. Nach den Konzerten kehren die Jugendlichen in eine Welt zurück, die geprägt ist von Bombenanschlägen und militärischen Übergriffen und in der die Menschen aus den jeweils anderen Ländern meist als Feinde gelten. Es sind große Anspannungen, die sie bei ihrer Arbeit aushalten müssen, denn die politisch verfahrene Situation ist immer präsent. Aber die gemeinsame Musik schafft eine eigene Form des Dialogs jenseits aller ideologischer Grenzen.

4800306

Knallhart 99 min, Spielfilm, Deutschland 2006, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Detlev Buck

An seinem 15. Geburtstag müssen Michael und seine Mutter vom schicken Berliner Zehlendorf ins Problemviertel Neukölln umziehen. Michael kommt in der neuen Umgebung nur schwer zurecht. Er wird von einer türkischen Jugendgang drangsaliert, verschafft sich mit einem Einbruch Geld und wird schließlich als Drogenkurier angeworben. Doch der daraus resultierende Zuwachs an Ansehen und Geld findet ein jähes Ende, als ihm eine Lieferung verloren geht und er die ganze Härte des Milieus zu spüren

Schlagworte: Israel, Jugend, Musik, Konflikte, Frieden, Musikfilm, Politik, Palästina, Friedenserziehung, Krisengebiete, Zeitgeschichte, Versöhnung, Konfliktherde, Religion, Zukunft, Völkerverständigung, Krieg

77


4800661

König der Löwen 88 min, Trickfilm, USA 1993, FSK 0 , empfohlen ab 8 Jahren Regie: Roger Allers, Rob Minkoff auch als Download verfügbar

Unter der Obhut seines gutmütigen Vaters Mufasa, wächst das aufgeweckte Löwenjunge Simba unbeschwert heran und soll eines Tages dessen Platz als König einnehmen. Aber bis dahin ist es ein langer Weg, der Simbas ganzen Mut erfordert. Begleitet von seinen witzigen Freunden und deren gemütlicher Lebensphilosophie muss sich Simba schließlich seiner größten Herausforderung stellen: dem Kampf mit seinem hinterhältigen Onkel Scar, um die Herrschaft über das "Geweihte Land" ...

ihrer Familie, besonders ihrer rigiden Mutter, und ihrem weltlichen Leben als Schülerin setzt sie unter großen Druck. Schlagworte: Glaube, Fundamentalismus, Familie, Jugendkreuzweg, Opfer, Frömmigkeit, Jesus Christus

4800085

Küken für Kairo 68 min, Spielfilm, Deutschland 1985, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Arend Aghte

Schlagworte: Abenteuer, Freundschaft, Kinderfilm, Tiere, Schuld, Erlösung, Herrschaftsformen

Die Piloten einer Luftfrachtgesellschaft retten eines von 200.000 Küken, das nach dem Ausladen in Kairo im Flugzeug zurückgeblieben ist. Sie schleusen das auf den Namen Harry getaufte Tier sogar durch den Zoll in Nairobi, wo sie aufregende Abenteuer erleben. Schließlich bringt der Kopilot das Küken zurück nach Frankfurt und schenkt es seinem Sohn zu Weihnachten.

4800927

Kreuzweg 116 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Dietrich Brüggemann

Maria ist 14 und wächst in einer Familie auf, die einer besonders strengen Splittergruppe der katholischen Kirche angehört. Sie nimmt ihren Glauben sehr ernst und versucht, ihn im Alltag nach den Grundsätzen zu leben, die ihre Familie und der Pfarrer ihr vermitteln. Der radikale Unterschied zwischen den festen Regeln

Schlagworte: Abenteuer, Unterhaltung, Tiere, Freude

78


4800209

hier alles, was sie zum Leben brauchen. Doch die Lebensgrundlage der Dorfbewohner wird durch den Kohleabbau in der Mine „El Cerrejón“ zerstört: Das gewaltige Loch, mit 700 km² der größte Kohletagebau der Welt, frisst sich in die einst unberührte Landschaft. Mit der Kohle aus Kolumbien produzieren Kohlekraftwerke weltweit den Strom, der das Leben schnell, hell und warm macht. Jairo Fuentes, der Sprecher der Dorfgemeinschaft, will die gewaltsame Vertreibung seiner Gemeinschaft verhindern und stimmt Verhandlungen mit den Betreibern der Mine zu. Die Konzerne versprechen den Dorfbewohnern die Segnungen des Fortschritts, doch diese legen keinen Wert auf moderne Häuser und ein so genanntes „besseres Leben“. Sie beginnen den Kampf um ihr Leben in den Wäldern, der schon bald zum Existenzkampf wird.

Küss mich, Frosch 80 min, Spielfilm, Deutschland 2000, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Dagmar Hirtz

Anna sehnt sich nicht unbedingt nach einem Märchenprinzen, als ihr kleiner Bruder eines Tages einen gefangenen Frosch mit nach Hause bringt. Im Gegenteil - Anna hat eigentlich gar keine Zeit für Jungs: Ihre Leidenschaft ist das Fechten. Doch dann fällt ihr das Märchen vom Froschkönig ein, und siehe da, das Unglaubliche geschieht. Vor ihr steht ein hübscher junger Prinz, der vor langen Jahren verzaubert wurde und nun unbedingt eine Prinzessin finden muss, damit er nicht ewig Frosch bleibt. Schlagworte: Liebe, Märchen, Verantwortung, Kinderfilm, Fantasie, Kinderkino, Freundschaft, Unterhaltung

Schlagworte: Energie, Vertreibung, Wachstum, Fortschritt, Wohlstand, Macht, Umsiedlung, Widerstand, Globalisierung, Gerechtigkeit, Ungerechtigkeit, Ökologie, Menschenrechte, Kultur, kulturelle Identität, Menschenbild, Umwelt, Landgrabbing

4801138

La buena vida 94 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Schweiz 2015, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Jens Schanze

4800043

Lang lebe Ned Devine! 87 min, Spielfilm, Großbritannien, USA, Irland 1998, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Kirk Jones

Als Jackie im Lokalblatt entdeckt, dass der große Lottogewinn auf einen Gewinner in seiner entlegenen Heimat

Tamaquito liegt im Norden Kolumbiens. Die Natur gibt den Menschen 79


Schlagworte: Flüchtlinge, Solidarität, Zivilcourage, Menschenrechte, Menschenwürde, Kinofilm, Menschlichkeit, Flucht, Asyl, Afrika, Freundschaft, Hoffnung, Außenseiter, Freiheit, Helfen, Zusammenhalten

gefallen ist und zu dem zwingenden Schluss kommt, es müsse einer der 52 Einwohner des Dorfes Tullymore die Millionen gewonnen haben, hat er eine Idee. Gemeinsam mit seiner Frau Annie und seinem alten Freund Michael will er herausfinden, wer der Gewinner ist, um irgendwie am Geldsegen teilhaben zu können. Aber zunächst führen seine listig eingefädelten Erkundigungen ins Leere.

4801340

Leaning into the Wind - Andy Goldsworthy 97 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Großbritannien 2016, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Thomas Riedelsheimer

Schlagworte: Glück, Humor, Freundschaft, Solidarität, alte Menschen, Sterben, Unterhaltung, Tod

4800694

Le Havre 94 min, Spielfilm, Deutschland, Finnland, Frankreich 2011, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Aki Kaurismäki

Marcel, früher Autor und wohlbekannter Bohemian, hat sich vor längerer Zeit in sein frei gewähltes Exil, die Hafenstadt Le Havre, zurückgezogen. Hier geht er inzwischen der ehrenwerten, aber nicht einträglichen Tätigkeit eines Schuhputzers nach. Der Traum vom literarischen Durchbruch ist längst begraben und trotzdem führt er ein zufriedenes Leben mit seiner Frau Arletty. Doch dann erkrankt Arletty schwer. Gleichzeitig kreuzt Indrissa, ein minderjähriger Flüchtling aus Afrika, seinen Weg. Mit der Unterstützung diverser Freunde möchte Marcel dem Jungen die Weiterreise nach London ermöglichen, wo er seine Mutter finden will.

Im internationalen Kunstbetrieb gilt der Brite Andy Goldsworthy als einer der wichtigsten Vertreter der sogenannten Natur-Kunst, einer besonders vergänglichen Kunstform, die vor allem mit natürlichen Materialien wie etwa Muscheln, Laub, dem Regen oder den Gezeiten arbeitet. Ohne die Fotografie wären die meisten seiner Werke verloren. Dabei gelingt es ihm, die Natur in verblüffend neue Kontexte einzubetten und wundervolle Bilder zu erschaffen, indem er zum Beispiel schmelzende Schneeskulpturen baut

80


oder Laub in einem Fluss schwimmen lässt.

4800418

Schlagworte: Natur, Kunst, Biografie, Meditation

90 min, Spielfilm, Großbritannien 1979, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Terry Jones

Leben des Brian, Das

auch als Download verfügbar

4800284

Leben der Anderen, Das

Brian wird im Jahre des Herrn geboren, im Kuhstall nebenan. Die Heiligen Drei Könige, die sich versehentlich zuerst in Brians Stall begeben, bemerken ihren Irrtum schnell, als sie von Brians Mutter angekeift werden: "Der echte Jesus liegt nebenan". Brians Weg scheint vorherbestimmt: Er wird Widerstandskämpfer der Judäischen Volksfront, neuer Messias und zum Schluß gekreuzigt. Aber alles halb so schlimm, am Kreuz stimmen schließlich alle mit ein: „Always look on the bright side of life“. Eine schrille Satire auf die Leichtgläubigkeit der Menschen und ihre Sucht nach Wundern und Führergestalten.

137 min, Spielfilm, Deutschland 2005, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Florian Henckel von Donnersmarck

Ost-Berlin 1984: Der DDR-Staat sichert seinen Machtanspruch mit einem System aus Kontrolle und Überwachung. Als Oberstleutnant Grubitz den linientreuen Stasi-Hauptmann Wiesler auf den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreymann und seine Lebensgefährtin, den Theaterstar Christa-Maria Sieland ansetzt, verspricht er sich davon einen Karriereschub. Womit er nicht gerechnet hat: Das intime Eindringen in die Welt der Observierten verändert auch den Stasi-Mann. Das Eintauchen in das Leben der Anderen - in Liebe, Literatur, freies Denken und Reden - eröffnet Wiesler eine nie gekannte Welt, der er sich immer weniger entziehen kann...

Schlagworte: Neues Testament, Idole, Sekten, Aberglaube, Bibel, Rollenverhalten, Nachfolge, Jesus Christus, Medien, Unterhaltung, Satire, Humor

5200903

Schlagworte: Geschichte, Diktatur, Zivilcourage, Deutschland, Freiheit, Liebe, Unterhaltung, totalitäre Macht, Zeitgeschichte, Menschenwürde, Gesellschaft, Menschenbild, Politik, Werte, Deutsche Demokratische Republik, Unterdrückung, Zeitkritik

Leben ist nichts für Feiglinge, Das 93 min, Spielfilm, Deutschland, Dänemark 2012, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: André Erkau

Eigentlich sind Markus und seine Familie keine Feiglinge, aber wenn das Schicksal derart hart zuschlägt, kann einen der Mut einfach verlassen. Babette, Ehefrau und Mutter, stirbt 81


seinem Sohn gegenüber die Verschleppung als Spiel, um ihn vor dem Grauen im Konzentrationslager zu schützen.

durch einen Unfall beim Dekorieren der Kita. Ehemann Markus und Tochter Kim sind natürlich wie gelähmt. Markus versucht, die Reste der Normalität zusammen zu sammeln und Kim zieht sich noch mehr als sonst in ihre eigene Welt zurück. Einziger Halt ist Großmutter Gerlinde, die den Beiden beistehen will, aber dann die Diagnose Krebs erhält. Sie verschweigt Sohn und Enkelin die Krankheit, täuscht eine Reise vor und engagiert einen Pflegedienst. Dann brennt Kim mit ihrem Schwarm Alex nach Dänemark durch. Markus, Gerlinde und Pflegerin Paula machen sich auf die Suche, die nicht nur nach Dänemark zu Kim und Alex sondern auch ein Stück weit zurück ins Leben führt.

Schlagworte: Liebe, Lebensfreude, Fantasie, Krieg, Nationalsozialismus, Judenverfolgung, Konzentrationslager, Sinnfragen, Humor, Rassismus, Antisemitismus, Familie, Hoffnung, Judentum, Lebensbewältigung

4801321

Lebenden reparieren, Die 99 min, Spielfilm, Belgien, Frankreich 2016, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Katell Quillévéré

Schlagworte: Familie, Tod, Partnerschaft, Liebe, Literaturverfilmung, Sterben, Trauer, Krankheit, Gesundheit

4800032

Simon ist 17 Jahre alt und ein talentierter Surfer. Bei einem Autounfall erleidet der junge Sportler ein schweres Schädelhirntrauma und wird für hirntot erklärt. Simons Eltern stehen vor einer schweren Entscheidung. Sie haben ihren geliebten Sohn verloren und müssen nun unter Zeitdruck für ihn und in seinem Sinne entscheiden, was mit seinem Körper geschehen soll. Schließlich geben sie ihn für die Organspende frei – vielleicht auch in der Hoffnung, dass ein Teil von ihm dann in einem anderen Menschen weiterlebt.

Leben ist schön, Das 124 min, Spielfilm, Italien 1998, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Roberto Benigni

Schauerlich-schöne Tragikomödie über die Macht der Liebe: Kurz vor dem Zweiten Weltkrieg lernt der jüdische Spaßvogel Guido die Lehrerin Dora kennen und lieben. Beginnend als lustige und poetische Liebesgeschichte wendet sich der Film im zweiten Teil zu einer Tragödie, als Guido und sein kleiner Sohn in ein Konzentrationslager deportiert werden und seine Frau aus Liebe folgt. Guido tarnt 82


Schlagworte: Organspende, Trauer, Überleben, Tod, Sterben, Medizin, Verlust, Familie, Organtransplantation, Literaturverfilmung, Werte

lesen kann er sie immer noch nicht. Als seine geliebte Großtante Eleonore stirbt, hinterlässt sie seiner Familie ein romantisches, aber auch baufälliges Haus am Strand. Ihre wertvolle Bibliothek mit Erstausgaben weltberühmter Kinderliteratur vermacht sie Leon, der sich darüber zunächst gar nicht freuen kann. Er stimmt sogar zu, alle Bücher zu verkaufen, um mit dem Erlös die dringende Reparatur des Daches zu bezahlen. Doch dann entdeckt er, dass die Figuren aus den Geschichten lebendig sind und in den Büchern wohnen. Jetzt gilt es die Bibliothek zu erhalten und die Helden der Bücher zu retten. Doch dazu muss Leon einen Zauberspruch in der Bibliothek vorlesen.

4800517

Lemon Tree 101 min, Spielfilm, Israel 2008, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Eran Riklis

Die palästinensische Witwe Salma lebt allein in ihrem Haus im Westjordanland an der Grenze zu Israel. Ihren Lebensunterhalt verdient sie mit einer Zitronenplantage. Als der neu ernannte israelische Verteidigungsminister in das Nachbarhaus zieht, stellt der Zitronenhain nach Ansicht des Geheimdienstes ein Sicherheitsrisiko dar, die Bäume sollen gefällt werden. Salma wehrt sich mit Hilfe eines jungen Anwalts, der mit ihrem Fall, der international Wellen schlägt, bis zum Obersten Gerichtshof Israels geht. Zwischen der Frau des Ministers und Salma wächst ein unsichtbares Band der Sympathie.

Schlagworte: Kinder, Wünsche, Träume, Identität, Fantasie, Literatur, Märchen, Vertrauen, Werte, Kinderkino, Kinderfilm, Lesen, Entfremdung, Utopien, Freundschaft, Mut, Hoffnung, Gemeinschaft, Verantwortung, Hilfsbereitschaft

4800768

Liebe

Schlagworte: Frauen, Israel, Konfliktherde, Krisengebiete, Vergebung, Versöhnung, Konflikte, Nahost, Vorurteile

122 min, Spielfilm, Frankreich, Deutschland, Österreich 2012, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Michael Haneke

Anne und Georges sind seit Ewigkeiten ein Paar, ihre Tochter führt längst ihr eigenes Leben. Immer noch sind die beiden in aufrechter Liebe verbunden. Ihr perfekt eingespielter Alltag wird jäh unterbrochen, als Anne nach einem ersten Schlaganfall von heute auf morgen zum Pflegefall wird.

4800649

Leon und die magischen Worte 74 min, Trickfilm, Frankreich 2009, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Dominique Monféry

Der siebenjährige Leon liebt Geschichten und Märchen - nur selbst 83


Den Eheleuten wird schnell bewusst, dass es der Anfang vom Ende ist, dass sich Annes Zustand fortan nur noch verschlechtern wird. Georges pflegt seine große Liebe aufopferungsvoll, bis auch er an seine Grenzen geführt wird.

wird mit dem virtuosen Quartett »Uwaga!« vital und frisch. Eine Dame, die als 14-jährige bei der ersten Liebe schwanger wurde, findet, unterstützt von den Neuen Vocalsolisten Stuttgart, die Formel Ihres Lebens: “Kann denn Liebe Sünde sein?”

Schlagworte: Ehe, Familie, Alter, Gesundheit, Krankheit, Menschenwürde, Tod, Sterben, Pflege, alte Menschen, Lebensqualität, Mitmenschlichkeit, Lebensbewältigung, Angst, Ethik, Helfen, Humanität, Identität

Schlagworte: Alter, Generationen, Musik, Gemeinschaft, Lebensgeschichten, Lebenssinn, Glück, Lebensqualität, soziales Verhalten, Hoffnung, Unterhaltung

4800818 4800895

Life of Pi

Lied des Lebens, Das

122 min, Spielfilm, Deutschland 2013, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Ang Lee

92 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Irene Langemann

Nach einer verhängnisvollen Schiffskatastrophe treibt Pi Patel, Sohn eines indischen Zoodirektors, in einem Rettungsboot mitten auf dem Ozean - zusammen mit dem einzigen anderen Überlebenden, einem furchteinflößenden Bengalischen Tiger. Zwischen den beiden entsteht eine wundersame Beziehung und Pi muss seinen ganzen Einfallsreichtum und Mut aufbringen, um den Tiger zu trainieren und sie beide zu retten.

Die Kamera begleitet den Komponisten Bernhard König dabei, wie er Menschen ab 70 zu neuem Leben und Glück durch Singen und Musizieren verhilft. Anhand biographischer Interviews entwickelt er aus den persönlichen Träumen und Traumata jeweils das Lied ihres Lebens. Eine erblindete Psychologin wird zur Pianistin in der Essener Philharmonie. Ein halbseitig gelähmter Akkordeonspieler

Schlagworte: Märchen, Sinnfragen, Schöpfung, Tiere, Umwelt, Kinderkino, Legenden, Unterhaltung, Abenteuer, Religionen, Glauben, Hinduismus, Indien

84


4801243

seinem Wohltäter die schönste Frau der Welt zuzuführen.

Life Saaraba Illegal 90 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2016, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Peter Heller, Saliou Sarr, Bernhard Rübe

Schlagworte: Fantasie, Märchen

Saaraba ist das Gelobte Land, das Ziel der Träume und Verheißungen. Dieses mythische Land ist Europa, das den meisten Senegalesen jedoch gänzlich fremd ist. Sie besingen Saaraba, schreiben Geschichten und nähren den Mythos. Doch diejenigen, die die Wirklichkeit Europas kennen, haben den Glauben an Saaraba verloren. Für ihren Dokumentarfilm haben die Filmemacher Peter Heller, Saliou Waa Guendoum Sarr und Bernhard Rübe fast zehn Jahre lang zwei Brüder aus dem Senegal begleitet, deren Eltern schon als Einwanderer in Frankreich gearbeitet haben und nun ein großes Haus auf ihrer kleinen Insel besitzen. Bonus-Film: Barca ou Bassa - Barcelona oder Tod (Peter Heller, 35 Min.)

Lost Children

4800303

96 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2005, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Oliver Stoltz, Ali Samadi Ahadi

Vier Kinder zwischen acht und vierzehn Jahren, die in einem Auffanglager für geflohene Kindersoldaten im Grenzgebiet von Uganda und dem Sudan leben, erzählen von ihren Erlebnissen als Soldaten. Seit fast zwanzig Jahren herrscht in dieser Region Krieg und seit Jahren entführen Mitglieder der christlich-fanatischen LRA "Lord's Resistance Army" Kinder aus ihren Dörfern, um sie im Kampf gegen die Regierungsgruppen als Soldaten einzusetzen. Francis, Jennifer, Kilama und Opio haben Unvorstellbares erlebt, wurden missbraucht und zum Töten gezwungen. Irgendwann gelang es ihnen, aus den Lagern zu fliehen und in der CaritasSozialstation in Pajule anzukommen. "Lost Children" lässt die Kinder sprechen und erzählt konsequent aus ihrer Perspektive.

Schlagworte: Flucht, Flüchtlinge, Senegal, Musik, Hoffnung, Lebensentwürfe, Träume, Wünsche, Familie, Arbeit, Lebensbewältigung, Zukunftsperspektiven

5200837

Schlagworte: Krieg, Kinder, Afrika, Hoffnung, Gewalt, Kindersituationen, Uganda, politische Verhältnisse, Eine Welt, Moral, Kindersoldaten, Tod, Jugend, Lebensbewältigung, Integration, Menschenrechte

Lissi und der wilde Kaiser 85 min, Trickfilm, Deutschland 2007, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Michael Bully Herbig

Ein Yeti, der im Augenblick des Todes einen Pakt mit dem Teufel geschlossen hat, entführt Kaiserin Lissi, um 85


4801134

4800562

Louis & Luca und die Schneemaschine

Lourdes (Spielfilm) 95 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jessica Hausner

74 min, Trickfilm, Norwegen 2013, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Rasmus A. Sivertsen

Christine, die im Rollstuhl sitzt, begibt sich auf eine Pilgerreise nach Lourdes, obwohl sie dem Wunderglauben eher skeptisch gegenüber steht. Sie erwartet zwar nichts von den dort üblichen Anwendungen und Gebeten, findet jedoch schon bald Gefallen an der Gemeinschaft der Pilgergruppe. Durch ihre junge Betreuerin Maria, die das Leben auch abseits der Gruppe in vollen Zügen genießt, und Kuno einen Freiwilligen des Malteserordens, der ihr sehr zugetan ist, erwacht in ihr wieder neue Lebenshoffnung. Und dann geschieht ein Wunder ...

In der kleinen Stadt Flåklypa will keine Weihnachtsstimmung aufkommen, denn den ganzen Winter ist noch kein Schnee gefallen. Der örtliche Erfinder Reodor Felgen wird daher gebeten, eine Schneemaschine zu bauen, um die Stadt in das kalte Weiß einzuhüllen. Die Maschine funktioniert wunderbar, aber das ist dem Journalisten Frimand Pløsen nicht genug, denn er erhofft sich einen weltweiten Rekord an Schneefall und manipuliert deshalb die Maschine. Sie gerät außer Kontrolle und Felgen muss den Schneesturm zusammen mit seinen Freunden Luca und Louis bändigen.

Schlagworte: Glaube, Hoffnung, Wallfahrt, Wunder, Liebe, Gleichnisse, Gebete, Krankheit, Gesundheit, Leid, Bibel

4800147

Luther 123 min, Spielfilm, Deutschland 2003, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Eric Till auch als Download verfügbar

In weit gespanntem Bogen erzählt der Film von Martin Luthers Zeit – von Luthers Eintritt ins Kloster und seinem Leben in Wittenberg als Universitätsprofessor und Prediger bis hin zu den Bauernaufständen und dem protestantischen Glaubensbekenntnis der deutschen Landesfürsten in Augs-

Schlagworte: Weihnachten, Kinderbuch, Unterhaltung, Freundschaft, Tiere, Kinderkino, Kinderfilm

86


5200362

burg. Er zeigt die psychologische Entwicklung des jungen Luthers vom selbstzweifelnden Mönch zum Reformator wider Willen.

Madita 97 min, Spielfilm, Schweden 1979, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Göran Graffman, Astrid Lindgren

Schlagworte: Reformation, Lebensbilder, Biografien, evangelisch, Martin Luther, Mut, Kirchengeschichte, Macht, Glaube, Widerstand, Zivilcourage

Madita heißt eigentlich Margarete und ist, wie ihre Schwester Lisabet immer sagt, manchmal etwas verdreht. Gemeinsam wachsen die beiden in der heilen schwedischen Welt von 1910 auf. Auch wenn Madita immer zu kleinen Streichen aufgelegt ist, ist sie überall beliebt. Nur mit ihrer ruppigen Klassenkameradin Mia, die aus ärmlichen Verhältnissen kommt, hat Madita regelmäßig Ärger. Nach anfänglichen Feindseligkeiten schließen sie Freundschaft. Madita bangt um das Leben eines an Lungenentzündung erkrankten Jungen und sorgt für Turbulenzen an einem Wohltätigkeitsball.

4800886

Mädchen Wadjda, Das 97 min, Spielfilm, Deutschland, Saudi Arabien 2012, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Haifaa Al Mansour

Das ebenso temperamentvolle wie selbstbewusste zwölfjährige Mädchen Wadjda lebt mit seiner alleinerziehenden Mutter in Riad und wünscht sich sehnlichst ein eigenes Fahrrad. Da aber das Radfahren in dem von strengen wahabitischen Traditionen geprägten Land für Mädchen als unschicklich gilt, weigert sich die Mutter, den Wunsch zu erfüllen. Doch das willensstarke Kind setzt alles daran, um das notwendige Geld selbst zu verdienen. Der erste vollständig in SaudiArabien gedrehte Film bietet Einblicke in die Lebenswelt saudischer Frauen.

Schlagworte: Kinder, Freundschaft, Mädchen, Kinderfilm, Nächstenliebe, Solidarität, Unterhaltung

5200501

Madita & Pim 80 min, Spielfilm, Schweden 1979, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Göran Graffman

Schlagworte: Mädchen, Identität, Islam, Unterhaltung, Kinderfilm, Kultur, Selbstfindung, Hoffnung, Kinderkino, Autorität, Diskriminierung, Freiheit, Entfremdung, Frauen, Wünsche, Religion, Traditionen, Menschenrechte, Emanzipation, Gleichberechtigung, Gottesvorstellung

Nach Erzählungen von Astrid Lindgren: Madita lebt mit ihren Eltern in einem kleinen Dorf in Schweden auf Birkenlund. Ihre besten Freunde sind, neben den Mitgliedern ihrer Familie natürlich, das Kindermädchen Alwa und der Nachbarjunge Abbe Nilson. 87


4800178

Wegen ihrer Lust auf Abenteuer kommt Madita immer wieder in Schwierigkeiten.

Mann der tausend Wunder, Der 85 min, Trickfilm, Großbritannien 2000, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Stanislav Sokolov / Derek Hayes

Schlagworte: Mädchen, Kinder, Familie, Literaturverfilmung, Kinderfilm, Unterhaltung

Der Film erzählt von Jesu Leben, Verkündigung und Handeln aus der Sicht des Mädchens Tamar, der todkranken Tochter des Pharisäers Jairus. Das Mädchen ist fasziniert von der spirituellen Kraft des charismatischen Mannes und überzeugt ihren Vater, ihn um Hilfe für sie zu bitten. Jesus heilt sie, so wie er es bei vielen anderen Menschen vermag. Die Erzählung des Lebens Jesu von seiner Taufe bis zu seiner Auferstehung orientiert sich am Lukas-Evangelium.

4800934

Mandela: Der lange Weg zur Freiheit 147 min, Spielfilm, Südafrika, USA 2013, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Justin Chadwick

Als Anwalt setzt sich Nelson Mandela vor Gericht für die Belange der schwarzen Bevölkerung ein, die durch das Apartheid-Regime in Südafrika strukturell und gesetzlich legitimiert diskriminiert wird. Im Laufe der Jahre wird immer deutlicher, dass damit keine Veränderung erreicht werden kann. Mandela schließt sich dem Afrikanischen Nationalkongress ANC an, einer Bewegung mit militantem Flügel, die sich gegen die Regierung auflehnt. Zunächst macht sich Mandela durch seine rhetorischen Fähigkeiten einen Namen, später beteiligt er sich auch an der Vorbereitung von Anschlägen. So gilt Mandela bald als Terrorist. 27 Jahre lang verbringt er im Gefängnis – und wird wieder zu einem Verfechter des gewaltlosen Widerstands.

Schlagworte: Bibel, Geschichten aus den Evangelien, Leben Jesu, Gleichnisse, Jesus Christus, Ostern, Palmsonntag

4801320

Maria Magdalena 120 min, Spielfilm, Großbritannien 2018, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Garth Davis auch als Download verfügbar

Maria Magdalena verlässt ihr kleines Fischerdorf und ihre traditionell lebende Familie, um sich einer radikal neuen Bewegung anzuschließen. An deren Spitze steht ein charismatischer Anführer, Jesus von Nazareth, der verspricht, dass sich die Welt verändert. Maria sucht nach einer neuen Art zu leben und einem Selbstverständnis, dass ihr durch die starren

Schlagworte: Apartheid, Menschenrechte, Rassismus, Südafrika, Biografien, Abhängigkeit, Macht, Zivilcourage, Unterdrückung, Diskriminierung, Demokratie, Lebensbild

88


den Hof kümmern muss und ihn die Pflege seiner Mutter komplett überfordern würde, schickt Dr. Osterhahn seine beste Krankenschwester Andrea mit. Andrea lernt schnell, dass sie mit der üblichen Krankenhausroutine nicht weiterkommt. Schließlich holt sie sich Rat und medizinische Unterstützung in einem Hospiz und hilft Maria, ihre letzten Wünsche zu erfüllen. An ihrer Seite erfährt Andrea nicht nur die Bedeutung und die Tragweite der Sterbebegleitung, sondern lernt auch, ihr eigenes Leben in die Hand zu nehmen.

Hierarchien ihrer Zeit verwehrt bleibt. Als die Bekanntheit der Gruppe wächst und immer mehr Menschen der inspirierenden Botschaft Jesu folgen, stellt Marias spirituelle Reise sie in den Mittelpunkt einer Geschichte, die in die Hauptstadt Jerusalem führt. Dort muss sie der Realität des Schicksals Jesu und ihrer eigenen Rolle darin entgegentreten.

Schlagworte: Sterbebegleitung, Tod, Krankheit, Familie, Sterben, Trauer, Hospiz, Palliativmedizin, Humanität, Glaube, Menschenwürde, Lebenssinn

Schlagworte: Frauen der Bibel, Geschichte, Reich Gottes, Religion, Christentum, Apostel, Glaube, Nachfolge, Passion, Auferstehung, Kinofilm

4800020

4800305

In nicht allzu ferner Zukunft: Computer haben die Macht übernommen und kontrollieren die Menschen bis in ihr Bewusstsein hinein. Nur eine kleine Gruppe durchschaut die große Täuschung. Ihr Hoffnungsträger ist Nero, der die Matrix lahmlegen und die Rückkehr in die Freiheit ermöglichen soll.

Matrix 131 min, Spielfilm, USA 1999, FSK 16, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Larry Wachowski

Marias letzte Reise 90 min, Spielfilm, Deutschland 2004, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Rainer Kaufmann

Maria Stadler will nicht noch eine Chemotherapie, die sie längst nicht mehr heilen kann und die von schlimmen Nebenwirkungen begleitet ist. Sie möchte nach Hause. Selbst Klinikchef Dr. Osterhahn kann die temperamentvolle Frau nicht aufhalten. Da sich Marias Sohn Simon um

Schlagworte: Macht, Unterdrückung, Befreiung, Hoffnung, Manipulation, Mensch und Technik, Computer, Widerstand, Medien, Zukunft, Endzeit 4800174 89


somenanomalie". Ein sehr persönlicher autobiographischer Film, der vom Dasein, von Geburt und Abschied eines behinderten Kindes handelt. Ein Film, der bewegt, viele Fragen aufwirft und zur Diskussion um Pränataldiagnostik und Lebenswerte herausfordert. Ein Film vorrangig für die Ausund Weiterbildung.

Meer in mir, Das 126 min, Spielfilm, Spanien 2004, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Alejandro Amenábar

Seit einem Badeunfall im Meer vor 27 Jahren ist Ramon Sampedro vom Hals abwärts gelähmt und auf ständige Hilfe durch Freunde und Verwandte angewiesen. Für Ramon, einst ein begeisterter Sportler und Seefahrer, ist sein Körper zu einem Gefängnis geworden. Gemeinsam mit der Anwältin Gene streitet er für sein Recht auf den Tod, weckt das Interesse der Medien und ist auch durch die aufrichtige Liebe einer Frau nicht von seinem Entschluss abzubringen. Der Film, der auf der authentischen Geschichte des Galiziers Ramon Sampedro beruht, will kein Manifest für die aktive Sterbehilfe sein, sondern ein Impuls für eine differenzierte Auseinandersetzung mit diesem Thema.

Schlagworte: Abtreibung, Schwangerschaft, Behinderung, Krankheit, Ethik, Leben, Tod

4800180

Mein Leben ohne mich 102 min, Spielfilm, Kanada, Spanien 2003, FSK 6, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Isabel Coixet

Eine 23-jährige Frau und Mutter zweier Kinder erfährt, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. Sie nutzt die verbleibende Spanne, um das Leben ihrer Familie für die Zeit nach ihrem Tod zu ordnen, das Verhältnis zu ihren eigenen Eltern ins Reine zu bringen und sich noch einmal zu verlieben. Trotz des herausfordernden Themas kein Melodrama, sondern das Porträt einer Frau, die in auswegloser Situation nicht den Lebensmut verliert und die antizipierte Trauer ihrer Umgebung über die eigene Verzweiflung stellt.

Schlagworte: Sterben, Tod, Sterbehilfe, Sterbebegleitung, Leid, Behinderte, Nächstenliebe, Euthanasie, Liebe, Selbstfindung, Behinderung, Ethik, Humanität, Menschenwürde, Familie, Lebenssinn, Christsein, Glaube

4800225

Mein kleines Kind 88 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2001, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Katja Baumgarten

Schlagworte: Angst, Krankheit, Liebe, Sterben, Familie, Ethik, Frauen, Sinn, Tod, Trauer, Träume

Die Diagnose der Ultraschalluntersuchung lautet: "Komplexes Fehlbildungssyndrom in der 21. Schwangerschaftswoche, Verdacht auf Chromo90


4800312

Mein Vater 90 min, Spielfilm, Deutschland 2002, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Andreas Kleinert

Thema des Filmes ist vor allem der Generationenkonflikt, der aufbricht, wenn die alten Eltern krank und verwirrt werden. Fragen wie: "Soll ich Mutter zu mir nehmen?", "Muss der Vater ins Pflegeheim?" erfordern Entscheidungen mit tiefgreifenden Folgen. Bislang verdrängte Spannungen zwischen den Ehepartnern treten zu Tage, Spannungen zwischen dem alten Vater und dem erwachsenen Sohn leben auf, genauso zwischen dem jugendlichen Sohn und seinem Vater. Der Film bietet keine Lösungen, kein Happy End, er macht betroffen, nachdenklich, öffnet Türen zum besseren Verständnis von Menschen, die an Alzheimer erkranken, und von pflegenden Angehörigen.

ein Sportmuffel. Doch dann lernt er Greg kennen, einen Bocciaspieler aus Athen, der an Muskelschwund leidet, Matt, einen amerikanischen Bogenschützen, der ohne Arme zur Welt kam, die einbeinige Schwimmerin Christine aus Berlin, die bosnische Tischtennisspielerin Aida, der ein Unterarm fehlt und außerdem ein sitzendes Volleyballteam aus Ruanda. Sie alle sind Leistungssportler, die sich in ihrer Disziplin auf höchstem Niveau bewegen. Ihre Energie, ihre Träume und ihr sportlicher Ehrgeiz haben schließlich eine mitreißende, Wirkung und er begleitet sie beim Training und ihrem Alltag zu Hause.

Schlagworte: Alzheimer, Ehe, Partnerschaft, Gesundheit, Krankheit, Generationen, alte Menschen, Pflege, Alter, Familie, Altenpflege, Demenz

Schlagworte: Behinderung, Sport, Leistung, Gesellschaft, Inklusion, Werte

5200911 4800913

Meine Schwestern

Mein Weg nach Olympia 89 min, Spielfilm, Deutschland 2013, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Lars Kraume

85 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2013, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Niko von Glasow

Linda wurde mit einem schweren Herzfehler geboren. Als für die Dreißigjährige eine komplizierte Herz-OP ansteht, ahnt sie, dass ihre Zeit zu Ende geht. Ihre Krankheit hat sie

Der Contergan geschädigte Regisseur Niko von Glasow wurde gefragt, ob er einen Film über die Paralympischen Spiele 2012 in London machen will. Zunächst hatte er keine Lust, er ist 91


unerwartet neuen Lebensmut. - Bonusmaterial: Zeitzeugeninterviews.

ebenso geprägt wie ihre beiden Schwestern, die ältere Katharina und die jüngere Clara. Während Katharina versucht, das Leben und ihre Gefühle zu kontrollieren, verdrängt Clara ihre Ängste. Linda hingegen ist durch den stets nahenden Tod zu einer starken, in sich ruhenden Frau geworden.

Schlagworte: Lebensbilder, Antisemitismus, Nationalsozialismus, Mut, Holocaust, Judenverfolgung, Biografien, Neuzeit, Geschichte

4801107

Melodie des Meeres, Die

Schlagworte: Familie, Krankheit, Sterben, Tod, Abschiednehmen, Vertrauen

89 min, Spielfilm, Trickfilm, Belgien, Dänemark, Frankreich, Irland, Luxemburg 2014, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Tomm Moore

4800968

Meine Tochter Anne Frank

Saoirse lebt gemeinsam mit ihrem Bruder Ben und ihrem Vater Conor in einem alten Leuchtturm am Meer. Da der Vater mit dem Tod der Mutter nicht zurechtkommt, sollen die Kinder nun in der Stadt bei ihrer grantigen Großmutter wohnen. Doch weil Saoirse ein Selkie, also halb Seehund und halb Mensch ist, wird ihre Sehnsucht nach dem Meer immer größer, so dass sie mit Ben gemeinsam flieht, um wieder nach Hause zurück zu kommen. Die beiden treffen auf dem Weg drei Fabelwesen, welche dringend Hilfe brauchen, denn Macha, die Hexeneule, will sämtliche Wesen in Stein verwandeln. Kann die Melodie des Meeres helfen das zu verhindern? Und kann sich Saoirse entscheiden, ob sie fortan als Mensch oder als Selkie weiterleben möchte ...

90 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Raymond Ley

Doku-Drama: Der Kaufmann Otto Frank kehrt 1945 als einziger Überlebender seiner Familie in tiefer Trauer aus dem KZ Auschwitz zurück nach Amsterdam. Doch durch das Tagebuch seiner Tochter Anne, in dem sie während der Zeit im Versteck vor den Nazis ihre geheimsten Träume, Ängste und Sehnsüchte mit erstaunlicher Reife und scharfem Witz niederschrieb, lernt er seine Tochter noch einmal ganz neu kennen und fasst

Schlagworte: Kinderfilm, Fabeln, Unterhaltung, Identität, Tod, Trauer, Familie, Mythologie, Kinderkino, Märchen, Irland, Liebe, Kelten

92


4800507

'Sieben Linden' und versuchen dort die Lebensbereiche Familie, Arbeit, Freizeit und Bildung miteinander zu verbinden. Aber gerade was Kommunikation, Kindererziehung, Macht und das Verhältnis zwischen Mann und Frau anbelangt, wird deutlich, dass sich in diesem Mikrokosmos die Probleme der modernen Gesellschaft auf anschauliche Weise widerspiegeln.

Memory Books 90 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2009, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Christa Graf

Im Schein der Öllampe putzen sich Dennis und Chrissi die Zähne. Gewissenhaft achtet der 10-jährige auf seine kleine Schwester. Es sind zwei von ca. zwei Millionen AIDS-Waisen in Uganda. In dem afrikanischen Land ist deshalb ein besonderes Projekt entstanden: Infizierte Eltern schreiben mit ihren Kindern sog. Memory Books, Erinnerungsbücher. Offen und ehrlich, gleichzeitig aber sehr sensibel wird den Kindern nahe gebracht, dass sie bald auf sich allein gestellt sein werden. Später werden die entstandenen Bücher den wohl wichtigsten Leitfaden im Leben der Waisenkinder bilden.

Schlagworte: alternatives Leben, Gemeinschaft, Gruppenverhalten, Werte

4801262

Micky's Weihnachts-Erzählung (Sampler) 64 min, Trickfilm, Deutschland 2017, FSK 0, empfohlen ab 4 Jahren Regie: Walt Disney auch als Download verfügbar

Micky's Weihnachts-Erzählung ist ein fantasievolles Abenteuer basierend auf der bekannten Erzählung von Charles Dickens. Der alte Griesgram Ebenezer Scrooge ist zu habgierig um zu verstehen, dass Weihnachten die Zeit der Güte und Großzügigkeit ist. Erst mit Hilfe von guten Geistern und dem Rat seines Angestellten Bob Cratchit und seines Neffen Fred erkennt Scrooge die wahre Bedeutung des Weihnachtsfestes. Die DVD enthält weitere Kurzfilme: „Der Esel von Bethlehem“, „Micky und Pluto feiern Weihnachten“, „Die Werkstatt vom Weihnachtsmann“

Schlagworte: Aids, Gesundheit, Afrika, Frauen, Familie, Leid, Krankheit, Menschenwürde, Eine Welt, medizinische Versorgung, Hunger, Uganda, Kinder, Jugend, Sexualität, Traditionen, Trost, Zivilcourage, Verantwortung, Waisen

4800621

Menschen Träume Taten 88 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK 0 , empfohlen ab 12 Jahren Regie: Andi Stiglmayr

Können wir glücklich sein ohne dabei uns und anderen zu schaden? 120 Menschen sind auf der Suche nach einem zukunftsorientierten Gesellschaftsentwurf in der Modellsiedlung

Schlagworte: Weihnachtsgeschichten, Sampler

93


5200674

feindlichen "Großstadtcowboy", findet sie unmöglich und treibt ihn gemeinsam mit ihrem Freund Leon in die Flucht. Als Pit jedoch einen Motorradunfall hat, an dem Pauline sich mitschuldig fühlt, beschließt sie, den "Mistkerl" umzuerziehen, was seine Haltung Kindern gegenüber anbelangt, und ihn wieder mit ihrer Mutter zusammenzubringen. Tatsächlich werden Anna und Pit nach mancherlei Verwicklungen ein Paar. Alles scheint gut zu sein, bis sich Nachwuchs ankündigt. Pauline fühlt sich ausgeschlossen. Im ungünstigsten Moment erfährt sie zudem noch, dass Leon mit seinen Eltern nach Italien umziehen muss. Sie reißt aus, versetzt ihre engsten Bezugspersonen damit in Angst und Schrecken und es dauert, bis sie erkennt, dass es in der Liebe keinen Absolutheitsanspruch geben kann.

Milk 102 min, Spielfilm, USA 2008, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Sean Penn

Spielfilm über das Leben und die politische Karriere von Harvey Milk, der in den 1970er-Jahren zum ersten offen bekennenden homosexuellen Stadtverordneten der USA wurde, wenige Jahre später aber einem Attentat zum Opfer fiel. Das geschickt mit den Zeitebenen spielende Biopic über eine charismatische Persönlichkeit, die den Idealismus der Gay-RightsBewegung mit politischem Pragmatismus verband. Durch den wechselseitigen Bezug von Privatem und Politischem entsteht nicht nur ein eindrucksvolles Zeitbild, sondern auch ein überzeugendes Porträt, das Milk nicht auf ein Podest hebt, ihm und anderen mutigen Aktivisten der 1970er-Jahre aber ein würdiges Denkmal setzt.

Schlagworte: Familie, Erziehung, Freundschaft, Liebe, Kinderkino, Kinder, Konflikte, Unterhaltung, Alleinerziehende, Egoismus, Mädchen, Eltern, Geborgenheit, Zuwendung

Schlagworte: Gesellschaft, Politik, Homosexualität, Literaturverfilmung, Menschenrechte, Zivilcourage, Zeitgeschichte, Vorbilder

4801238

Mitte der Welt, Die 4800382 111 min, Spielfilm, Deutschland, Österreich 2016, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jakob M. Erwa

Mistkerl, Der 94 min, Spielfilm, Deutschland 2001, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Andrea Katzenberger

Der 17-jährige Phil ist auf der Suche. So wenig er über seine Vergangenheit und vor allem von seinem Vater weiß, so chaotisch ist seine Gegenwart: Mit seiner Mutter, die wieder einmal einen neuen Liebhaber hat, und seiner

Der neunjährigen Pauline passt kein Mann, den ihre alleinerziehende Mutter Anna kennenlernt. Auch den aktuellen Bewerber Pit, einen familien94


Kinder auf der Erde nicht mehr schlafen, weil sie den Mann im Mond so sehr vermissen. Der Mondmann muss zurück an seinen Platz im Mond, aber zuvor muss er noch einige Schwierigkeiten überwinden. Schlagworte: Freundschaft, Fantasie, Abenteuer, Toleranz, Umwelt, Solidarität, Manipulation, Kinderbuch, Kinderkino, Heimat, Einsamkeit, Identität, Literaturverfilmung

Zwillingsschwester, die sich immer mehr in ihre eigene Welt zurückzieht. Gut, dass wenigstens auf seine beste Freundin Kat Verlass ist, mit der er gechillt abhängen und rumalbern kann. Und dann passiert es: Ein neuer Schüler betritt die Klasse und Phil verliebt sich unsterblich. Nicholas scheint seine Gefühle zwar zu erwidern, doch er gibt Phil auch viele Rätsel auf. Das Chaos ist perfekt. Phils Suche nach seiner Mitte der Welt wird immer drängender.

4800933

Monsieur Claude und seine Töchter 97 min, Spielfilm, Frankreich 2014, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Philippe de Chauveron

Schlagworte: Erwachsenwerden, Liebe, Familie, Freundschaft, Homosexualität, Literaturverfilmung, Coming-Of-Age, Selbstfindung

4800849

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz mit vier hübschen Töchtern. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslimen, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Druck. In die französische Lebensart platzen unvermittelt andere Welten hinein und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minen-

Mondmann, Der 92 min, Trickfilm, Deutschland, Frankreich, Irland 2012, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Stephan Schesch

Es gibt ihn wirklich, den Mondmann. Er ist ein sehr neugieriges Wesen und möchte nur zu gerne wissen, wie es auf der Erde ist. Er nimmt den nächsten Kometen und beginnt ein tolles Abenteuer. Er lernt die Schönheit der Erde kennen, aber auch den schauderhaften Präsidenten, der die Welt erobert hat. Zeitgleich können die 95


4800779

feld. Da ist die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen - Gottseidank! - französischen Katholiken zu heiraten, Musik in ihren Ohren. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. - Eine turbulente Komödie mit Happy End.

Monsieur Lazhar 94 min, Spielfilm, Kanada 2011, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Philippe Falardeau

Nach einem tragischen Unglücksfall übernimmt der aus Algerien stammende Bachir Lazhar eine Grundschulklasse in Quebec. Trotz einiger kulturell bedingter Startschwierigkeiten gelingt es Monsieur Lazhar, einen guten Draht zur Klasse aufzubauen und den Kindern beim Verarbeiten der Tragödie zu helfen. Während in der Klasse langsam wieder Ruhe einkehrt, weiß niemand an der Schule etwas von der schmerzhaften Vergangenheit Bachir Lazhars, der noch dazu jeden Augenblick damit rechnen muss, des Landes verwiesen zu werden.

Schlagworte: Toleranz, Vorurteile, Rassismus, Liebe, Unterhaltung, Gesellschaft, Kino, Kinofilm, Familie, Normen, Religionen, interkultureller Dialog, Humor

4800188

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran 91 min, Spielfilm, Frankreich 2003, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Francois Dupeyron

Schlagworte: Trauer, Kinder, Verantwortung, Suizid

Paris in den 60ern, das Einwandererviertel. Momo, ein 16-jähriger Jude, ist praktisch auf sich allein gestellt; die Mutter ist fort, und der Vater verlässt ihn auch. So versucht Momo zu stehlen, was er braucht, auch bei dem Lebensmittelhändler Ibrahim. Doch die beiden freunden sich an. Ibrahim wird ihm sozusagen Vater. Ibrahims Traum ist es, wieder in seine Heimat zurückzukehren. Tatsächlich lernt er fahren und kauft ein Auto, sobald es ihm möglich ist. Die Zwei machen sich auf den Weg. Es wird eine endgültige Reise.

4800797

More Than Honey 94 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Österreich, Schweiz 2012, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Markus Imhoof

Eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde schwebt in höchster Gefahr: die Honigbiene. Das fleißigste aller Tiere, das verlässlich von Blüte zu Blüte fliegt, verschwindet langsam. Es ist ein mysteriöses Sterben, das weltweit mit Sorge beobachtet wird. Denn ein Leben ohne die Biene ist undenkbar. Sie ist die große Ernähre-

Schlagworte: Religion, Toleranz, Freundschaft, Liebe, Generationen, Freunde, Literatur, Sinnfragen, Werte, Glück

96


einer, der durch den von Gott gegebenen Auftrag auch in Konflikte mit sich und dem Volk gerät. Ausgespart bleiben jedoch nicht die fragwürdigen Muster der Wunderdarstellungen durch den Griff in die filmische Trickkiste.

rin der Menschen. Aber ihr wird heute Großes abverlangt: Der weltweite Bedarf an Naturprodukten ruht auf ihren zierlichen Flügeln. Zwischen Pestiziden, Antibiotika, Monokulturen und dem Transport von Plantage zu Plantage scheinen die Königinnen und ihre Arbeiterinnen ihre Kräfte zu verlieren. Der Film entführt in das faszinierende Universum der Biene.

Schlagworte: Bibel, Mosezeit, Altes Testament, Josua, Ägypten

Schlagworte: Schöpfung, Umwelt, Wirtschaft, Tiere, Landwirtschaft, Verantwortung, Globalisierung

4800954

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit 87 min, Spielfilm, Großbritannien 2013, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Uberto Pasolini

4800141

Moses 177 min, Spielfilm, Deutschland, Italien, USA 1996, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Roger Young auch als Download verfügbar

Haupthandlungselemente der Verfilmung sind: die Geburt und Aussetzung auf dem Nil, das Leben als Pflegesohn der Tochter des Pharao, die Flucht und die Zeit als Hirte bei Jitro, die Erscheinung Gottes im Dornbusch, die Auseinandersetzungen mit dem Pharao wegen der Freilassung der Israeliten aus der Knechtschaft, der Auszug aus Ägypten und der Zug durch das Rote Meer, die Wüstenwanderung, die Übermittlung der Zehn Gebote am Berg Sinai und schließlich die Ankunft im Gelobten Land. Mose wird filmisch neu interpretiert: nicht als überragende Heldenund Führerfigur, sondern als ein von Schwächen und Zweifeln geplagter, ganz durchschnittlicher Mensch. Als

Ein Angestellter des Londoner Sozialamts widmet sich hingebungsvoll seiner Aufgabe, Angehörige und Bekannte von Menschen aufzuspüren, die einsam gestorben sind. Er schreibt einfühlsame Reden, organisiert die Beerdigungen und kümmert sich um 97


4801139

die letzten Dinge. Doch dann wird seine Abteilung aufgelöst, und er verliert seinen Job. Ein letzter Fall bleibt ihm noch, in den er sich mit aller Energie stürzt.

Mustang 90 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, Türkei 2015, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Deniz Gamze Ergüven

Schlagworte: Bestattung, Empathie, Tod, Würde, Trauer, Isolation, Nächstenliebe, Sterben, Einsamkeit, Beerdigung, Menschenwürde, Außenseiter, Lebenssinn, Hoffnung, Humanität, Lebensbewältigung, Lebensqualität, Mitmenschlichkeit

4800705

Mühle und das Kreuz, Die Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Als sie nach der Schule beim unschuldigen Herumtollen mit ein paar Jungs im Meer beobachtet werden, lösen sie einen Skandal aus. Ihr als schamlos wahrgenommenes Verhalten hat dramatische Folgen: Das Haus der Familie wird zum Gefängnis, Benimmunterricht ersetzt die Schule und Ehen werden arrangiert. Doch die fünf Schwestern - allesamt von großem Freiheitsdrang erfüllt beginnen, sich gegen die ihnen auferlegten Grenzen aufzulehnen. Je enger sich das Netz der Restriktionen um die Mädchen zieht, desto mehr wird ihr Widerstand provoziert.

92 min, Spielfilm, Polen, Schweden 2011, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Lech Majewski

Eine Verfilmung des Gemäldes "Die Kreuztragung Christi" (1564) von Pieter Brueghel dem Älteren, in das der Maler und ein befreundeter Kunstsammler hineinversetzt werden. Dabei entfaltet sich um ihn, seine Familie sowie diverse (Neben-)Figuren ein visionäres Panorama um die conditio humana in einer Welt, in der das Bild des Gekreuzigten eher als Menetekel einer sich selbst zerfleischenden Menschheit denn als Erlösungszeichen scheint. Zugleich reflektiert der ebenso eigenwillige wie höchst faszinierende Film die Rolle des Künstlers als Beobachter und Kommentator des Weltgeschehens.

Schlagworte: Emanzipation, Geschlechterrollen, Gleichberechtigung, Menschenrechte, Traditionen, Türkei, Frauen, Freiheit, Familie

Schlagworte: Neues Testament, Malerei, Passion, Jesus Christus, Fastenzeit, Kunst, Inquisition, Kirchengeschichte, Konflikte, Neuzeit, Bibel, Reformationszeit

98


4800862

5200831

Mut zum Leben

Mütter und Töchter

60 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2013, FSK LEHR, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Thomas Gonschior / Christa Spannbauer

126 min, Spielfilm, Spanien, USA 2009, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Rodrigo García

Drei Erzählstränge handeln vom Leben dreier Frauen: Die erste musste mit 14 Jahren ihr ungewolltes Baby zur Adoption freigeben, die zweite ist ihre mittlerweile 38-jährige Tochter, die sich auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter macht, als sie selbst schwanger wird, die dritte eine unfruchtbare Ehefrau, die ein Kind zur Adoption sucht. Schlagworte: Familie, Liebe, Selbstfindung

Der Film zeigt vier außergewöhnliche Menschen von beeindruckendem Lebensmut, unzerstörter Hoffnung und tiefer Mitmenschlichkeit. In ihren Erfahrungen verdichten sich grundlegende Erfahrungen des Menschseins: Was können uns die Überlebenden von Auschwitz lehren über die Widerstandskraft des Menschen und die unzerstörbare Würde des Menschseins? In eindrücklicher Weise bezeugen die vier Porträtierten, dass es neben dem unermesslichen Leiden des Holocaust noch etwas anderes gibt: den Triumph der Menschlichkeit über die Unmenschlichkeit, der sich in einer großen Liebeserklärung an das Leben kundtut.

5200314

Nach der Hochzeit 125 min, Spielfilm, Dänemark 2006, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Susanne Bier

Ein Mann, der einst die Heimat verließ und nun in Indien ein Waisenhaus führt, kehrt widerwillig nach Dänemark zurück, um von einem reichen Fabrikanten Geld für seine Schützlinge zu erwirken. Dessen Familie ist mit der Vergangenheit des Helden verbunden. Die Begegnung zwingt ihn, sich mit seinem früheren Verhalten, daraus erwachsener Verantwortung sowie den Motiven für seine karitative Arbeit in Indien auseinander zu setzen. Überzeugendes soziologisches und emotionales Experiment, routiniert inszeniert und in den Hauptrollen hervorragend gespielt.

Schlagworte: Menschenwürde, Widerstand, Menschenrechte, Nationalsozialismus, Antisemitismus, Ethik, Judenverfolgung, Gesellschaft, Vergangenheitsbewältigung, Lebenssinn, Gerechtigkeit, Mitmenschlichkeit

99


Schlagworte: Unterhaltung, Egoismus, Verantwortung, Liebe, Familie, Identität, Sterben, Nächstenliebe, Tod

Schlagworte: Krieg, Jugend, Freundschaft, Idole, Nationalsozialismus, Zivilcourage, Gewissen, Ideologien, Unterdrückung, Manipulation, Macht

4800238 4800217

Napola - Elite für den Führer

Neunte Tag, Der

115 min, Spielfilm, Deutschland 2004, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Dennis Gansel

90 min, Spielfilm, Deutschland 2003, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Volker Schlöndorff

Der luxemburgische Abbe Henri Kremer erhält neun Tage Hafturlaub vom KZ, um seinen Bischof zur Kollaboration mit den Deutschen zu überzeugen. Flieht er, sollen seine Mithäftlinge getötet werden. Jeden Tag muss er sich beim gebildeten Gestapo-Chef Gebhardt melden. Zwischen den beiden Männern entwickelt sich ein Rede- und Gedankenduell. Ein Berliner Arbeiterjunge träumt im Spätsommer 1942 davon, Boxer zu werden, und lässt sich für ein "Napola"-Internat anwerben, in dem der NSElite-Nachwuchs ausgebildet wird. Dort freundet er sich mit dem Sohn des Gauleiters an, einem Schöngeist, der nicht allen Härten der Ausbildung gewachsen ist. Um den Fallstricken des Sujets zu entgehen, nimmt der Film Anleihen beim aktuellen Schulund Internatsfilm, womit die kritische Distanz zur Nazi-Ideologie auf Dauer einem psychischen Drama weicht. Spannend inszeniert, in den Hauptrollen überzeugend gespielt und nicht ohne interessante Untertöne, irritiert der unbedarfte Umgang mit der NSZeit.

Schlagworte: Nationalsozialismus, Widerstand, Gewissen, Glaube, Theodizee, Konzentrationslager, Schuld, Verantwortung, Vergebung, Kirchengeschichte, Zivilcourage, Drittes Reich, Christsein, Politik, Mitmenschlichkeit, Dilemma

4800267

Nicht Lob noch Furcht 75 min, Spielfilm, Deutschland 1972, empfohlen ab 14 Jahren Regie: May, Paul

Der Dokumentarspielfilm stellt Graf von Galen vor, den Bischof von Münster, eine der herausragenden Gestalten des geistigen Widerstandes in der NS-Zeit. Am meisten Aufsehen erregten seine Predigten und Äußerungen 100


gegen das Euthanasieprogramm der Nationalsozialisten.

4800509

Schlagworte: Kirche, Nationalsozialismus, Widerstand, Biografien, Neuzeit

84 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2008, FSK 0 , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Niko von Glasow

NoBody's Perfect

auch als Download verfügbar

4800918

Noah

NoBody's Perfect dokumentiert Niko von Glasows Suche nach elf Menschen, die - wie er selbst - im Mutterleib durch das verheerende Medikament Contergan geschädigt wurden und bereit sind, sich für einen Bildband fotografieren zu lassen. Und das nackt! Dabei entdeckt er faszinierende Persönlichkeiten, die in so anspruchsvollen Berufsfeldern wie Politik, Medien, Sport, Astrophysik oder Schauspiel arbeiten und gelernt haben, mit ihrer Behinderung eine beeindruckende "Normalität" zu leben. Ein Film mit Humor, aber ohne Verlegenheit.

132 min, Spielfilm, USA 2013, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Darren Aronofsky

Noah lebt mit Frau und drei Söhnen im Einklang mit der Natur und den Geboten seines Schöpfers. Dass die Menschen ihr Paradies verraten haben und ein Leben in Gewalt und Laster führen, steht für Noah außer Frage. Wie auch die Mission, die ihm sein Schöpfer durch Visionen vermittelt. Eine Sintflut soll den Menschen auslöschen, Noah eine Arche für seine Familie und alle Tiere bauen. Gnade, die auch Unschuldige unter den Lasterhaften retten würde, ignoriert Noah konsequent, bis ihn ein Wunder in seiner Familie zum Umdenken zwingt.

Schlagworte: Behinderung, Menschenbild, Schwangerschaft, Selbstfindung, Verantwortung, Lebenssinn, Familie, Menschenrechte, Außenseiter, Lebensbewältigung, Vorurteile, Menschenwürde

4800580

Nokan 130 min, Spielfilm, Japan 2008, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Yojiro Takita

Ein arbeitsloser Cellist kehrt mit seiner Frau in seine Heimatstadt im Norden Japans zurück, wo er einen Job bei einem Bestattungsunternehmen findet, der lukrativ, aber gesellschaft-

Schlagworte: Altes Testament, Bibel, Arche Noah, Fundamentalismus, Gnade, Sünde, Erlösung, Sintflut, Menschenbild, Urgeschichten, Schöpfung, Glaube

101


lich geächtet ist. Trotz zahlreicher äußerer wie innerer Widerstände erkennt er in der rituellen Aufbahrung des Leichnams eine Berufung, da die würdevolle Zeremonie eine heilsame Wirkung auf die Hinterbliebenen ausübt.

Schlagworte: Familie, Freiheit, Glaube, Literaturverfilmung, Orden, Berufung, Frauen, Glaubensfragen, Mittelalter

Schlagworte: Unterhaltung, Familie, Liebe, Tod, Trauer, Kinofilm, Identität, Japan, Rituale, Brauchtum, Sterben, Musik, Kulturen, Menschenwürde, Vergebung

97 min, Spielfilm, Kanada 2005, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Bernard Emond

4800690

Novene, Die

Jeanne konnte als Ärztin nicht verhindern, dass eine ihr anvertraute junge Frau mit Kind einer Gewalttat zum Opfer fiel. Diese Tragödie hat sie völlig aus der Bahn geworfen. Ziellos flüchtet sie aus ihrem tristen Alltag an die Ufer des St.-Lorenz-Stroms. Dort trifft sie auf Francois, einen jungen, etwas naiven Mann, der in Saint-Anne-deBeaupré, dem größten Wallfahrtsort Nordamerikas, eine Novene absolviert. Die Begegnung zwischen den beiden Figuren ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft.

5200904

Nonne, Die 103 min, Spielfilm, Belgien, Deutschland, Frankreich 2012, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Guillaume Nicloux

Schlagworte: Gebete, Schuld, Glaube, Sinnfragen, Sterben, Freundschaft, Glaubensfragen, Krankheit, Tod

Die 16-jährige Susanne, ein begabtes Mädchen aus gutem Haus, lebt im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Während ihre Schwestern als angesehene Mitglieder der Gesellschaft eine Familie gründen, wird sie - ein uneheliches Kind der Mutter - von ihren Eltern genötigt, gegen ihren Willen ein Leben im Kloster zu führen. Für die junge Frau beginnt damit ein langer Kampf um Selbstbestimmung und ihr individuelles Glück.

4800402

Novizin, Die 90 min, Spielfilm, Deutschland 2002, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Anno Saul

Die 23-jährige Mona studiert Jura und soll in die Fußstapfen ihres Vaters treten. Auch ihr Freund Marco arbeitet als Anwalt. Eines Tages begleitet Mona einen Gutachter, der die Beschädigung eines Klosterkirchenfensters in 102


4801208

Augenschein nimmt. Mona kommt mit einer ihr unbekannten, faszinierenden Welt in Berührung und beschließt, einige Tage Urlaub im Kloster zu machen. Sie entfremdet sich ihrer Familie, ihrem Freund und entscheidet sich für ein Postulat im Kloster. Trotz der Vorwürfe ihrer Eltern und ihres Freundes und dem kühlen Empfang einiger ihrer Mitschwestern merkt sie, dass ihre Entscheidung richtig ist.

Offline 87 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Florian Schnell

Schlagworte: Frauen, Orden, Selbstfindung, Berufung, Partnerschaft, Sinn, Kommunität, Sinnfragen, Identität, Glaube

Die meiste Zeit seines Lebens ist Jan (17) gar nicht Jan, sondern der wagemutige Krieger FENRIS (Level 69) und einer der besten im FantasyGame »Schlacht um Utgard«. Er bereitet sich gerade auf das anstehende Online-Turnier, die »Ragnarök« vor, als er auf einmal aus dem Spiel geworfen wird und panisch begreift, dass er von einem anderen Spieler, dem düsteren Magier LOKI (Level 70) gehackt wurde. Damit beginnt für ihn die größte Quest seines Lebens – in der echten Welt! Auf seiner turbulenten Reise, um seine digitale Identität zurück zu bekommen, trifft er auf viele analoge Hindernisse, schrecklich reale Gegner und die durchgeknallte Karo … ein Mädchen!

4800905

Now is good 103 min, Spielfilm, Großbritannien 2012, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Ol Parker

Teenager Tessa hat Krebs und nicht mehr lange zu leben. Ihre Eltern reagieren überprotektiv bis hysterisch, aber Tessa will ganz einfach in Ruhe gelassen werden und noch ein paar Dinge erledigen, bevor sie geht. Ganz oben auf ihrer Liste steht die erste Liebe, doch Tessa verzweifelt zunehmend an den dafür zur Verfügung stehenden Kandidaten. Da lernt sie den ganz netten Adam kennen, der es ernst zu meinen scheint. Vielleicht sogar etwas zu ernst für Tessas spezielle Umstände.

Schlagworte: Computerspiele, virtuelle Welten, Mediennutzung, Medienkonsum, Identität, Freundschaft, Computerspielsucht, Rollenbilder

Schlagworte: Krankheit, Sinnfragen, Sterben, Familie, Abschiednehmen

103


4800342

ne Perspektiven, ohne Zukunft. Doch eine Serie von verrückten, deprimierenden aber auch ermutigenden Erlebnissen geben Odd Horten neue Hoffnung.

Oh, wie schön ist Panama 73 min, Trickfilm, Deutschland 2006, FSK 0, empfohlen ab 5 Jahren Regie: Martin Otevrel

Schlagworte: Alter, Arbeitswelt, Sinnfragen

Der kleine Bär und der kleine Tiger sind die besten Freunde. Sie leben zusammen in ihrem kleinen Häuschen und genießen das Leben, bis eine angeschwemmte Holzkiste aus Panama, die herrlich nach Bananen riecht, die Reiselust in ihnen weckt. Davon überzeugt, dass Panama von unten bis oben nach Bananen riecht, wird es zum Land ihrer Träume. Sie begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, auf der auch die Freundschaft auf Probe gestellt wird, bis sie schließlich entdecken, dass es zuhause doch am schönsten ist.

5200941

Ooops! Die Arche ist weg 87 min, Trickfilm, Belgien, Deutschland, Irland, Luxemburg 2015, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Toby Genkel

Schlagworte: Abenteuer, Freundschaft, Reisen, Glück, Kinderbuch, Kindermedien, Kinderkino, Kinderfilm, Literaturverfilmung, Unterhaltung

Der junge Nestrier Finny und das Grymp-Mädchen Leah versäumen durch ein dummes Missgeschick den Stapellauf des gigantischen Schiffes und bleiben ganz allein zurück. Notgedrungen begeben sich die beiden Kids als Weggefährten wider Willen auf eine verrückte Heldenreise, immer der Arche hinterher, denn nur im Team und mit viel Mut und Geschick können sie dieses lustige und spannende Abenteuer bestehen.

5200618

O'Horten 87 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, Norwegen 2007, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Bent Hamer

Odd Horten ist 67 und steht kurz vor seinem letzten Arbeitstag als Zugführer auf der Strecke von Oslo nach Bergen. Doch nach seiner Abschiedsparty läuft einiges schief und er verschläft zum ersten Mal die Abfahrt seines Zuges. Alleine auf dem Gleis steht er nun vor dem Nichts, oh-

Schlagworte: Freundschaft, Arche Noah, Tiere, Kinderfilm, Abenteuer, Gemeinschaft, Kinderkino, Altes Testament, Urgeschichten, Bibel 4801076 104


Paddington 91 min, Spielfilm, Frankreich, Großbritannien 2014, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Paul King

Da er eine Schwäche für alles Britische hat, nimmt der ebenso tollpatschige wie liebenswerte Bär Paddington die Reise aus dem „finstersten Peru“ bis nach London auf sich. Als er sich aber mutterseelenallein an der UBahn-Station Paddington wiederfindet, wird ihm bewusst, dass das Stadtleben doch nicht so ist, wie er es sich vorgestellt hat. Doch zum Glück findet ihn die Familie Brown und bietet ihm ein neues Zuhause an. Es scheint, als hätte sich sein Schicksal zum Guten gewendet – wäre da nicht eine zwielichtige Tierpräparatorin, die es auf den seltenen Bären abgesehen hat ...

Stadt, die seiner Tante Lucy so am Herzen liegt. Um es kaufen zu können, muss Paddington jedoch zunächst in verschiedenen Nebenjobs etwas Geld verdienen. Keine Frage, dass dabei dank seiner leicht tollpatschigen Art das Chaos vorprogrammiert ist. Als dann auch noch das Buch gestohlen wird, gerät Paddington unter Verdacht. Wie gut, dass die Browns, bei denen Paddington als festes Familienmitglied seinen Platz hat, alles daran setzen, seine Unschuld zu beweisen und zusammen mit Paddington dem echten Dieb auf die Schliche zu kommen.

Schlagworte: Literaturverfilmung, Abenteuer, Familie, fremde Kulturen, Migration, Kinderkino, Kinofilm, Unterhaltung

Paddington 2

Schlagworte: Unterhaltung, Abenteuer, Migration, Kinderfilm, Kinderkino, Kinofilm, Familie, Freundschaft, Heimat, Integration, Strafvollzug

104 min, Spielfilm, Frankreich, Großbritannien 2017, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Paul King

4801346

4801297

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

auch als Download verfügbar

Als der 100. Geburtstag seiner Tante Lucy ansteht, ist sonnenklar: Paddington braucht ein ganz besonderes Geschenk für sie. Im Antiquitätenladen von Mr. Gruber findet er schließlich genau das Richtige: ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch über London – die

92 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz 2018, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Wim Wenders

Dieser Film ist in einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit mit dem Vatikan entstanden. Die Gedanken des 105


Roncallis Leben von der Kindheit bis zur Papstwahl. Pius XII. ist gestorben und der Patriarch von Venedig wird zum Konklave nach Rom gerufen. Er erinnert sich immer wieder in Rückblenden an wichtige Begebenheiten: der kindliche Wunsch nach dem Priesterberuf, junger Priester und streikende Arbeiter, als Bischof in Bulgarien, das Engagement für verfolgte Juden in Istanbul. Der Teil endet mit der Wahl zum Papst, den manche Kardinäle einfach für fromm und lenkbar halten. Teil 2 stellt heraus, wie sehr Johannes XXIII. sein Pontifikat als Auftrag Gottes zum Dienst für die Menschen und für Frieden und Gerechtigkeit begreift. Schnell setzt der neue Papst in seiner menschlichen und offenen Art überraschende Akzente. Auch bei den Herausforderungen, die folgen sollten, kann ihn niemand beirren: Kalter Krieg und Berlinkrise, das Hingehen zu den Menschen, ein ökumenisches Konzil und die Reform der Kirche, die Kuba-Krise, die Enzyklika "Pacem in terris". Allzu früh stirbt der Papst an einem Krebsleiden. Die DVDFassung ermöglicht einen direkten Menue-Zugriff auf die jeweils sechs Kapitel der beiden Teile.

Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche, stehen im Zentrum des Porträts. Schlagworte: Gerechtigkeit, Kirche, Armut, Rassismus, sexueller Missbrauch, Minderheiten, Frieden, Umwelt, Ethik, Menschenrechte, Humanismus, Christentum, Schöpfung, Solidarität, Kinofilm, Katholische Kirche, Vatikan, Religionen

4800108

Papst Johannes XXIII. 180 min, Spielfilm, Italien 2002, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Giorgio Capitani

Menschlichkeit und Nächstenliebe, Humor und Bauernschläue, spontane Offenheit und diplomatisches Geschick waren Wesenszüge von Angelo Roncalli, die er auch als Papst Johannes XXIII. nicht verleugnete. Dies zeigt der Film in 2 Teilen (je 90 Minuten) auf beeindruckende Weise. Man erlebt mit, warum und wie dieser Mann den Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit und für die froh machende Botschaft in das Zentrum seines ganzen Wirkens stellte. Teil 1 behandelt

Schlagworte: Kirchengeschichte, Papsttum, Heilige, Päpste, Biografien

106


5200741

Päpstin, Die 142 min, Spielfilm, Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien 2009, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Sönke Wortmann

Im Jahr 814 n. Chr. wird Johanna geboren. Bereits in jungen Jahren lehnt sie sich auf gegen den ihr vorbestimmten und eingeschränkten Weg als Frau. Sie ist davon überzeugt, dass Gott für sie eine andere Bestimmung vorgesehen hat. Auf Umwegen und Jahre später nimmt sie den Namen Johannes an und tritt, als Mann verkleidet, ins Benediktinerkloster ein. Sie wird Arzt, geht nach Rom und steigt in der Gunst des Heiligen Vaters und somit auch in der kirchlichen Hierarchie immer weiter auf.

stärkt seine Gedichte zu veröffentlichen, er wiederum fördert die Verwirklichung ihrer ständig wechselnden Träume. Schlagworte: Alltag, Kunst, Liebe, Träume

4800115

Schlagworte: Kirchengeschichte, Mittelalter, Literaturverfilmung, Papst, Frauen, Geschichte, Altertum, Liebe

Paulus (2001) 172 min, Spielfilm, Deutschland, Italien, USA 2001, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Roger Young

4801197

Paterson

auch als Download verfügbar

113 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, USA 2016, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jim Jarmusch

Spielfilm über das Leben des heiligen Paulus, der als erfolgreicher Geschäftsmann jene verfolgte, die Jesus nachfolgten, über seine Bekehrung vor Damaskus, sein Engagement für Christus und die Verkündigung der Frohen Botschaft bis zu seinem gewaltsamen Tod in Rom.

Der Spielfilm beschreibt sieben Tage aus dem Leben des Busfahrers Paterson, der in der Kleinstadt gleichen Namens lebt. Seine Umgebung inspiriert ihn zu Gedichten, die er tagtäglich verfasst. Sein Leben verläuft in klaren Strukturen, während das seiner Frau Laura ständigem Wandel unterliegt. Sie ist es auch, die ihn darin be-

Schlagworte: Bibel, Apostelgeschichte, Urgemeinde, Mission, Umkehr, Neues Testament, Kirchengeschichte, Christentum

107


4800491

nach die Sinneswahrnehmungen verloren und jedes Mal kündigt sich dies durch heftige Gefühlsausbrüche an. Zu dieser Zeit haben sich in Glasgow die Forscherin Susan und der Chefkoch Michael gefunden, obwohl beide nicht mehr an die Liebe glaubten. An den Verlust des Geruchs- und Geschmackssinnes haben sich die Menschen bald gewöhnt, doch als sich die Stille über die Menschheit legt, eskaliert die Situation. Die Welt droht endgültig im Chaos zu versinken.

Percy Schmeiser - David gegen Monsanto 65 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2009, empfohlen ab 14 Jahren Regie:

Die Dokumentation erzählt die Geschichte von Percy und Louise Schmeiser in Kanada - Träger des alternativen Nobelpreises - die seit 1996 gegen den Chemie- und Saatguthersteller Monsanto kämpfen. Das Ehepaar (und mittlerweile auch andere Farmer) setzen sich für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel ein, damit auch diese eine Chance haben, in einer Welt ohne genmanipulierte Nahrung aufzuwachsen.

Schlagworte: Apokalypse, Gesellschaft, Pandemie, Liebe, Dystopien, Menschenbild, Theodizee, Werte

4800268

Perlenstickerinnen, Die

Schlagworte: Gentechnik, Globalisierung, Landwirtschaft, Verantwortung

85 min, Spielfilm, Frankreich 2004, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Eleonora Faucher

4801314

Perfect Sense

Die 17-jährige Claire wird ungewollt schwanger, verschweigt ihre Schwangerschaft und will das Kind nach der Geburt zur Adoption freigeben. Sie lernt Madame Mélikan, eine ältere Frau und Perlenstickerin kennen, die ihr in ihrer Perlenstickerei Arbeit anbietet. In feinfühligen Gesprächen mit ihr während der Stickerei, lernt Claire sich selbst und das Kind neu anzunehmen. Sie trifft schließlich eine Entscheidung. Subtil entwickeltes und inszeniertes Spielfilmdebüt über eine schwierige Lebens- und Entscheidungssituation und über die Kraft der Freundschaft.

91 min, Spielfilm, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Irland, Schweden 2011, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: David Mackenzie

Eine unerklärliche Epidemie breitet sich in Schüben auf der ganzen Welt aus: Den Menschen gehen nach und 108


Schlagworte: Frauen, Freundschaft, Schwangerschaft, Trauer, Verlust

5200892

Pettersson und Findus 86 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 0, empfohlen ab 5 Jahren Regie: Ali Samadi Ahadi

4801225

Pettersson und Findus

Auch wenn es Pettersson nicht zugeben mag, aber etwas einsam ist der alte Tüftler und Bastler schon auf seinem abgeschiedenen Hof mit ein paar Hühnern. Deshalb ist es ihm gar nicht so unrecht, als Nachbarin Beda eines Tages mit einem kleinen Kätzchen bei ihm auftaucht. Sofort weckt Findus, wie er den Kater nennt, Vatergefühle bei Pettersson. Als sich herausstellt, dass Findus sprechen kann, erleben die beiden fortan Abenteuer, die vom Zubereiten einer Geburtstagstorte bis zum Verjagen eines Hühnerdiebes reichen.

78 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Ali Samadi Ahadi

Zwei Tage vor Weihnachten sind Pettersson und Findus auf ihrem kleinen Hof komplett eingeschneit. Der Weihnachtsbaum fehlt noch und zu essen ist auch nichts mehr im Haus. Nun hat Findus Angst, dass sie das Fest nicht richtig feiern können. Doch Pettersson hat dem kleinen Kater das schönste Weihnachten überhaupt in diesem Jahr versprochen. Als sie am nächsten Tag in den Wald gehen können, um einen Baum zu schlagen, verletzt sich Pettersson so unglücklich am Fuß, dass er nur noch unter Schmerzen humpeln kann. Einen Baum zu schleppen ist für ihn nun unmöglich. Und was ist mit den fehlenden Einkäufen und Leckereien? Findus befürchtet, dass Weihnachten jetzt komplett ausfallen wird und nimmt die Organisation einfach selbst in die Hand ...

Schlagworte: Freundschaft, Unterhaltung, Abenteuer, Literatur, Kinderfilm, Kinderbuch, Kinderkino, Vertrauen

4801292

Pfarrer 90 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2013, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Chris Wright / Stefan Kolbe

Ein Jahr lang begleiten die Regisseure Wright & Kolbe eine Gruppe junger Männer und Frauen in der Endphase ihrer Ausbildung zum Pfarrer im Predigerseminar in Wittenberg. Anfangs geht es noch hauptsächlich um das Erlernen religiösen Handwerks. Aber im Laufe der Zeit sehen sich Protagonisten wie Filmemacher zunehmend

Schlagworte: Weihnachten, Unterhaltung, Kinderkino, Freundschaft, Kinofilm, Abenteuer, Familie, Tiere

109


4800663

mit den grundlegendsten menschlichen Fragen konfrontiert. Grenzen verschwimmen – zwischen Glauben und Unglauben, Trost und Verzweiflung, Wahrheit und Wahnsinn. Es entsteht ein offener, intimer Dialog über unsere fundamentalen Bedürfnisse nach Liebe, Geborgenheit und Sinn.

Pina 99 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Wim Wenders

Schlagworte: Ausbildung, Glaube, Berufe, Christentum, Predigt, Identität, Lebenssinn, Seelsorge, Berufung, evangelische Kirche, Frömmigkeit

Wim Wenders' sehr persönliche, ebenso stimmungsvolle wie poetische Hommage auf die 2009 verstorbene Choreografin und Ballettdirektorin Pina Bausch konzentriert sich im Kern auf vier Tanzwerke der Künstlerin. Sein dokumentarischer Film beobachtet aufmerksam und höchst intensiv die Bühnenaufführungen des Wuppertaler Tanzensembles und verlängert diese dramaturgisch effektvoll in urbane Welten und Naturräume, woraus eine vielschichtig lesbare Reflexion über Pina Bauschs Tanzkunst resultiert.

4800098

Pianist, Der 143 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen 2002, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Roman Polanski

Warschau 1939: Mit dem Einmarsch der Deutschen in Polen beginnt auch für den gefeierten polnisch-jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman die Zeit des Leids. Tagtäglich wird er Zeuge unerträglicher Demütigung und Brutalität. Nur mit viel Glück und dank der Hilfe des polnischen Untergrunds konnte er der Todesfalle des Warschauer Ghettos entkommen. Voller Angst irrt er allein durch die Stadt, die sich inzwischen in eine leblose erschütternde Ruinenlandschaft verwandelt hat. Eines Tages entdeckt ihn ein Offizier der deutschen Wehrmacht, der sein Schicksal verändern wird.

Schlagworte: Musik, Tanzen

4800860

Piroge, Die 87 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, Senegal 2012, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Moussa Touré

Schlagworte: Judenverfolgung, Literatur, Nationalsozialismus, Zivilcourage, Gewissen, Antisemitismus, Geschichte, Leid, Krieg, Drittes Reich, Musik

Eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge versucht, mit einem einfachen Fischerboot die Kanarischen Inseln zu 110


Sorge. Er vermisste eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Konsequenzen dieses Fortschrittes. Schlagworte: Menschenbild, Schöpfung, Verantwortung, Ethik, Zukunft, Philosophie, Computer, Menschenwürde, ethische Fragen, Roboter, Abhängigkeit, Medien

4800750

Pommes essen

erreichen. Der bunt zusammengewürfelte Haufen der Flüchtlinge weiß um das Risiko der Flucht, die schon Tausenden das Leben gekostet hat. Doch die Träume oder die Not wiegen schwerer.

85 min, Spielfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Tina von Traben

Eine alleinerziehende Mutter dreier Mädchen betreibt im Ruhrgebiet recht erfolglos die Imbiss-Bude ihres verstorbenen Vaters, der ihr das Geheimrezept für eine besondere CurrywurstSauce vererbte. Als sie erschöpft zur Kur muss, nehmen die drei Schwestern selbstbewusst und engagiert ihren Alltag in die eigenen Hände, was mit manchen Konflikten verbunden ist.

Schlagworte: Armut, Solidarität, Globalisierung, Migration, Afrika, Flüchtlinge,, Menschenrechte, Flucht, Bootsflüchtlinge, Menschenwürde, Asyl, Ethik, Eine Welt, Freiheit, Träume, Moral, Verantwortung, Reichtum

4800624

Plug & Pray 91 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Österreich 2010, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jens Schanze

Schlagworte: Generationen, Arbeit, Familie, Verantwortung, Wahrheit, Erwachsenwerden, Generationsprobleme, Kinderkino, Entfremdung, Arbeitswelt, Geschwister, Identität

Die Dokumentation zeigt den rasanten Fortschritt in der Roboterentwicklung. In naher Zukunft soll in Japan eine weibliche Roboterpuppe als Krankenschwester eingesetzt werden. Die mittlerweile rasend schnelle Entwicklung dieses Menschheitstraumes hat den Pionier der künstlichen Intelligenz, Josef Weizenbaum, zu einem ihrer erbittertsten Gegner werden lassen. Der Größenwahn seiner Kollegen machte dem Computerexperten große

4801168

Power to Change 94 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2016, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Carl-A. Fechner

Regisseur Carl-A. Fechner nimmt seine Zuschauer mit auf eine Reise in ein Land, in dem Hunderttausende für 111


Schlagworte: Freundschaft, Identität, Freiheit, Bibel, Mosezeit, Flucht, Asyl, Kindermedien, Moses, Altes Testament, biblische Stätten, Judentum, Gottesvorstellungen

die Energierevolution kämpfen. Denn Deutschland steht zweifellos vor der größten strukturellen Veränderung seit Beginn des Industriezeitalters. Er bekennt sich zum Klimaschutz auf dem einzig gangbaren Weg der Energiewende in Abkehr von der Ausbeutung fossiler Brennstoffe. Dabei appellieren verschiedene Protagonisten, jeweils Experten für Energiewandel, für eine nachhaltige, Ressourcen schonende Energiepolitik.

4800474

Pünktchen und Anton 104 min, Spielfilm, Deutschland 1999, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Caroline Link

Pünktchen stammt aus reichem Elternhaus und ist mit Anton, der bei seiner allein stehenden Mutter lebt, dick befreundet. Als Antons Mutter erkrankt, arbeitet er heimlich in der Eisdiele, in der die Mutter angestellt ist, damit diese ihren Job nicht verliert. Auch Pünktchen will ihrem Freund helfen, bekommt aber zunächst wenig Unterstützung von ihren scheinbar mit wichtigeren Dingen beschäftigten Eltern, zumal Anton auch noch des Diebstahls bezichtigt wird. Doch dann kommt Pünktchen eine rettende Idee, wie sich alles zum Guten wenden lässt.

Schlagworte: Klimawandel, erneuerbare Energien, Umwelt, Zukunft, Verantwortung, Werte, Technik

4800028

Prinz von Ägypten, Der 99 min, Trickfilm, USA 1997, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Brenda Chapman auch als Download verfügbar

Schlagworte: Familie, Freundschaft, Unterhaltung, Kinderfilm, Literatur, Kinderkino, Kinder, Liebe, Abenteuer

4800334

Que sera?

Optisch sehr eindrucksvolle Zeichentrickversion der Mose-Erzählung, die das Verhältnis zwischen Mose und seinem "Bruder" Ramses in den Mittelpunkt stellt. Sie beginnt mit der Aussetzung Mose und endet mit dem Durchzug durch das Schilfmeer.

87 min, Dokumentarfilm, Schweiz 2004, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Dieter Fahrer

Der Dokumentarfilm zeigt, wie das Zusammenleben der Bewohner eines Altersheims und einer Kleinkinderta112


gesstätte in der Schönegg in Bern unter einem Dach aussieht. Er kommt den Menschen sehr nahe. Er spürt Lebensgeschichten, Enttäuschungen, Freude und Erinnerungen nach, ohne irgendetwas zu beschönigen. Er zeigt die Würde der einzelnen Bewohner, ihre Hinfälligkeit, ihren Humor, ihre Wärme, ihre wenigen Freuden und ihre Einsamkeit auf. Der Film geht aber auch auf die Begegnungen mit den Kindertagesstättenkindern ein, die eine gewisse Ablenkung für die Alten darstellen.

Schlagworte: Unterhaltung, Kinderfilm, Asylbewerber, Flüchtlinge, Asyl, Abschiebung, Freundschaft, Selbstfindung, Solidarität, Kinderkino, Migration, AusländerInnen, Widerstand

4800919

Rain 93 min, Spielfilm, Bahamas 2008, FSK LEHR, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Maria Govan

Nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter fährt das Mädchen Rain von einer kleinen, entlegenen Insel der Bahamas auf die weiter entfernte Insel New Providence. Dort, in der Hauptstadt Nassau, lebt ihre Mutter, die Rain, als sie noch ein Baby war, verlassen hat und die sie seitdem nicht mehr gesehen hat. Rain findet ihre Mutter in einer heruntergekommenen Umgebung am Stadtrand. Sie trinkt, nimmt Drogen und prostituiert sich, um über die Runden zu kommen. Rains Ankunft konfrontiert die Mutter mit ihrer Vergangenheit. Als Teenager-Mutter hatte sie Rain bereits kurz nach der Geburt bei deren Großmutter zurückgelassen. Rain findet eine Schule, die sie aufnimmt. Sie erfährt hier Ablehnung und Ausgrenzung, aber auch die Freundschaft einer Schulkameradin und die Unterstützung durch die Trainerin des Sportteams. Rain ist ehrgeizig und sie ist eine talentierte Läuferin. Mit Hilfe ihrer Sportlehrerin bereitet sie sich auf einen großen Wettkampf vor – und selbst ihre Mutter versucht, ihrem

Schlagworte: Alter, Kinder, Diakonie, Lebensstil, Generationen

4801054

Rafiki - Beste Freunde 76 min, Spielfilm, Norwegen 2009, FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Christian Lo

Julia, Mette und Naisha, die drei neunjährigen Freundinnen, sind bereits seit ihrem Schulbeginn unzertrennlich. Umso trauriger ist die Nachricht, dass der Asylantrag von Naisha und ihrer Familie, die Flüchtlinge aus Ostafrika sind, abgelehnt wurde. Die Familie flieht nach Oslo, um dort unterzutauchen. Die drei Freundinnen werden getrennt, doch durch geheime Tinte wissen Julia und Mette, wo ihre Freundin Naisha ist. Unglücklicherweise erfährt auch Julias Vater, der Polizist ist, davon. Für die Mädchen beginnt eine abenteuerliche Reise, denn sie versuchen alles um die Ausweisung von Naisha zu verhindern. 113


Freunde. Aus den beiden in den Tag hineinlebenden Jünglingen werden zwei nachdenkliche Männer mit neuen Wertevorstellungen und dem Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit.

Leben mit Rain eine neue Wendung zu geben. Die Hauptfiguren des Films sind Frauen dreier Generationen (Großmutter, Mutter und Tochter/ Enkelin) mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und Schicksalen. Die tief im Glauben verwurzelte, sorgende Großmutter, die aus der Bahn geratene Mutter von Rain und Rain selbst, die vielleicht ein besseres Leben haben wird.

Schlagworte: Gerechtigkeit, Lateinamerika, Literatur, Selbstfindung, Politik, Eine Welt, Roadmovie, Autobiografie, Lebensbilder, Männer, Identität, Reisen

4800255

Schlagworte: Armut, Reichtum, Bildung, Frauen, Gewalt, Gewaltlosigkeit, Landflucht, Bahamas, medizinische Versorgung, Prostitution, Drogen, Selbstfindung, Eine Welt, Familie, Sport, Utopien, Wünsche, Mädchen, Freundschaft, Identität, Mut, Lebensbewältigung, Solidarität

Reise in die Dunkelheit 90 min, Spielfilm, Deutschland 1997, FSK , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Berthold Mittermayr

Der Film beschreibt auf eindringliche Weise das Schicksal eines Ehepaares, dass sich plötzlich mit der Alzheimerischen Krankheit konfrontiert sieht. Theaterschreiner Justus liebt seinen Beruf, der ihn handwerklich und kreativ herausfordert. In der Arbeit gerät er öfters mit seinen Kollegen aneinander. Nina, seine Frau ist über einige merkwürdige Verhaltensweisen beunruhigt. Er ist auffällig vergesslich. Als er eines Abends nicht mehr nach Hause findet, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Justus muss zum Arzt. Untersuchungen bestätigen, dass er an der Alzheimerischen Krankheit leidet. Sein Zustand verschlimmert sich rasch...

4800211

Reise des jungen Che, Die The Motorcycle Diaries, 126 min, Spielfilm, Argentinien, Deutschland, Großbritannien, USA 2004, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Walter Salles

1952 beschließen die beiden jungen Argentinier Ernesto Guevara und Alberto Granado, eine Entdeckungsreise durch ihren Kontinent Lateinamerika zu unternehmen. Zuerst auf einem alten Norton-500-Motorrad, dann zu Fuß, per Amazonas-Dampfer und auf den Ladeflächen unzähliger klappriger Lastwagen. Was als Abenteuer beginnt, entwickelt sich sehr schnell in eine andere Richtung. Denn die Konfrontation mit der sozialen und politischen Wirklichkeit der bereisten Länder verändert die Weltsicht der beiden

Schlagworte: Demenz, Ehe, Partnerschaft, Alter, Krankheit

114


4801021

Schlagworte: Kernenergie, Verantwortung, Umwelt, Zukunft, Atomkraftwerke

Reise zum sichersten Ort der Erde, Die 104 min, Dokumentarfilm, Schweiz 2013, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Edgar Hagen

5200598

Rennschwein Rudi Rüssel 97 min, Spielfilm, Deutschland 1994, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Peter Timm

Auf einer Tombola gewinnt Zuppi den Hauptpreis: Rudi Rüssel, ein niedliches kleines Ferkel, dass die Familie aber schnellstmöglich wieder loswerden möchte. Das ist zunächst leichter gesagt als getan und dann haben sie Rudi auch bald in ihr Herz geschlossen. Aber mit dem neuen, nicht ganz alltäglichen Mitbewohner sind Katastrophen selbstredend vorprogrammiert.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich 350.000 Tonnen radioaktiven Abfall aufgetürmt, ohne eine wirklich endgültige Lösung für dessen Lagerung erarbeitet zu haben und den Müll so aufzubewahren zu können, dass er auch in hunderten oder tausenden Jahren noch ungefährlich für die kommenden Generationen sein wird. Der Dokumentarfilmer Edgar Hagen begleitet den Endlager-Experten Charles McCombie und seine Mitarbeiter bei der globalen Suche nach dem so genannten "sichersten Ort der Welt". Diese Suche beginnt in der Schweiz und führt unter anderem ins deutsche Gorleben, die Wüste Gobi und ein radioaktiv verseuchtes Indianerreservat. Aufnahmen geheimer Atommüll-Lieferungen in Japan sowie britischer Lobbyisten zeigen auf, wie die Lösung des Endlagerproblems immer wieder aufgeschoben wird.

Schlagworte: Kinderfilm, Familie

5200676

Requiem 89 min, Spielfilm, Deutschland 2005, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Hans-Christian Schmid

Differenzierte und packende Auseinandersetzung mit der Lebensgeschichte und Selbstdeutung einer jungen Frau, die sich von Dämonen besessen glaubt. Den Hintergrund des Films bildet ein authentischer Fall ("Klingenberg") aus den 70er-Jahren. Schlagworte: Angst, Frömmigkeit, Einsamkeit, Krankheit, Psychotherapie, Leid, Aberglaube, Gott, Gottesvorstellungen, Glaube, religiöse Erziehung, Katholizismus, Familie, Exorzismus 115


4800212

Rhythm is it! 100 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2004, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Thomas Grube, Enrique Sánchez Lansch

Im Rahmen eines von der Berliner Philharmonie und des Dirigenten Simon Rattle initiierten Projekts planen Musiker und Choreografen die Aufführung des Balletts "Le Sacre du printemps" mit einer Gruppe von 239 Kindern aus fünf Berliner Grund- und Oberschulen. Das Projekt zum Abbau von Schwellenängsten vor dem Kulturbetrieb gelingt und wandelt die Gruppe von skeptischen Einzelgängern zum begeistert arbeitenden Team, das an Musik und Tanz Freude gefunden hat.

telligenten Gleichaltrigen findet er den langersehnten Freund, doch als ein mysteriöser Kindesentführer zuschlägt, muss er über sich hinauswachsen.

Schlagworte: Musik, Persönlichkeitsentwicklung, Jugendliche, Selbstfindung, Tanzen, Pädagogik, Sozialarbeit, Anerkennung, Erziehung, Bildung, Selbsteinschätzung, soziales Verhalten

Schlagworte: Außenseiter, Freundschaft, Abenteuer, Kinder, Kinderkino, Kinofilm, Kindermedien, Literaturverfilmung, Krimi, Behinderung, Familie, Geborgenheit, Helfen, Mut, Unterhaltung, Inklusion

4800953

Rico, Oskar und die Tieferschatten

4800101

Rivers and Tides

92 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Neele Leana Vollmar

91 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, USA 2000, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Thomas Riedelsheimer

Ein zehnjähriger, langsamer als andere Kinder denkender Junge, der mit seiner alleinerziehenden Mutter in einem Mietshaus in Berlin-Kreuzberg lebt, weiß mit seiner Benachteiligung umzugehen und hat recht kreative Lösungen entwickelt, um sich im Alltag zurechtzufinden. In einem hochin-

Der Land-Art Künstler Andy Goldsworthy wurde weltweit bekannt durch seine faszinierenden Arbeiten mit Naturmaterialien: Eis, Steine, Blätter, Zweige, Wasser. Der Film dokumentiert die Arbeit Goldsworthys über ei116


4800080

nen längeren Zeitraum, das Entstehen und Vergehen seiner einzigartigen, oft kurzlebigen Kunstwerke.

Ronja Räubertochter 126 min, Spielfilm, Norwegen, Schweden 1984, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Tage Danielsson

Schlagworte: Kunst, Natur, Schöpfung, Selbstfindung, Zeit, Meditation, Kreativität, Moderne

Der Film nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren schildert die Freundschaft von Ronja und Birk, zweier Kinder von Anführern verfeindeter Räuberbanden. Sie stellen sich gegen ihre Väter und deren Wunsch, die andere Räuberbande so schnell wie möglich zu verjagen. Ein Ringkampf zwischen Mattis und Borka, den beiden Anführern, soll entscheiden, wer Oberhaupt beider Banden wird. Borka siegt und ein großes gemeinsames Fest findet statt. In wunderbaren Aufnahmen erzählt der Film auch die Erlebnisse von Ronja mit Lebewesen des Waldes: den Trollen, Gnomen, Willtruden und anderen Fabelwesen des Nordens.

4800776

Romero 94 min, Spielfilm, USA 1989, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: John Duigan

Oskar Arnulfo Romero wird am 3.2.1976 zum Erzbischof von San Salvador gewählt. Er fühlt sich unsicher vor dem Anspruch dieses Amtes, gilt als unpolitisch, weltfremd. Den Dialog mit verschiedenen Gruppen sucht er noch, als die Armee bei einer Demonstration ein Massaker anrichtet. Dann aber ermorden rechtsradikale Killer P.R. Grand, ein Kind und einen Arbeiter. Armee-Einheiten verwüsten die Ortskirche. Romero rettet das Allerheiligste. Jetzt wendet er sich gegen den täglichen Terror, hält den Politikern öffentlich ihre Lügen vor, brüskiert den Präsidenten. Er wird den Mächtigen unbequem. Am 24.3.80 trifft ihn die Kugel eines bezahlten Mörders.

Schlagworte: Freundschaft, Frieden, Mädchen, Kinderfilm, Literatur, Märchen, Unterhaltung, Kindermedien, Kinderkino, Kinder, Abenteuer, soziales Verhalten, Rivalität, Streit, Versöhnung

4800788

Rupert Mayer SJ - Ein aufrechter Querdenker (Sampler)

Schlagworte: Eine Welt, Lateinamerika, Unterdrückung, Befreiung, Menschenrechte, Biografien, Theologie, Widerstand, El Salvador, Armut, Christsein, Wahrheit, Heilige

190 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2013, FSK INFO, empfohlen ab 14 Jahren Regie:

Eine der großen katholischen Gestalten des 20. Jahrhunderts ist der Jesuitenpater Rupert Mayer. Vor dem Hintergrund der Zeitgeschichte bekommt 117


Schlagworte: Kirchengeschichte, Nationalsozialismus, Widerstand, Biografien, Heilige, Zivilcourage, Sampler

sein spannungsvolles Leben seine charakteristische Kontur: Sein unbestechliches Eintreten für die Wahrheit, sein politisches Engagement für die Freiheit des Glaubens und die Verteidigung der Menschenrechte, seine Option für die sozial Schwachen und seine Verkündigung des unverkürzten Evangeliums. Auf der DVD finden sich 7 Titel, die gezielt angewählt werden können: - "Ich schweige nicht" (79 min) Fernsehaufzeichnung eines Schauspiels in der Bürgersaalkirche in München, 1987. - Flammenzeichen. (78 min) In verhaltener und eindringlicher Weise verbindet der Kinofilm dokumentarisches Material mit Spielszenen und erzeugt so einen authentischen Eindruck von Mayers Persönlichkeit und ein überzeugendes Bild der politischen Entwicklung in Deutschland zwischen 1914 und 1945 mit ihren Folgen für die Kirche (Eine Franz Seitz Filmproduktion und BR 1984). - Bilddokumente: 24 Bilder mit kurzen Erläuterungen - Szenen aus dem Leben von Pater Rupert Mayer. Drei kurze Animationsfilme (7 min). - Interview mit Reinhard Kardinal Marx (8 min) - Marianische Männerkongregation am Bürgersaal in München Dokumentation (18 min) - Unterrichtsmaterialien (pdf-Format, 38 Seiten) Zitatensammlung, Auszüge aus Briefen, Lebensdaten, Erlebnisberichte, Texte zur Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, Biografisches Ortsverzeichnis, Literatur/ Medienliste.

4800435

Saint Jacques - Pilgern auf Französisch 103 min, Spielfilm, Frankreich 2005, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Coline Serreau

Drei Geschwister - eine streitbare Lehrerin, ein strebsamer Unternehmer und ein stets alkoholisierter Tunichtgut - unternehmen gemeinsam eine Pilgerreise nach Santiago de Compostela, weil sie nur so das Erbe ihrer Mutter antreten können. Im Lauf des beschwerlichen Fußmarschs kühlen sich ihre Gemüter ab, und am Grab des Apostels Jakobus stellt sich so etwas wie Familiengemeinschaft ein. Die Wallfahrt als Reise zu sich selbst in Form eines langsamen Road Movie. Schlagworte: Länder, Städte, Reisen, Vergebung, Versöhnung, Sinnfragen, Hoffnung, Wallfahrt, Familie, Unterhaltung, Umkehr, Kino, Lebensstil, Geschwister, Gemeinschaft, Humor

118


4800155

Salomon 171 min, Spielfilm, Deutschland 1997, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Roger Young auch als Download verfügbar

Mit „Salomon“ wird die Verfilmung des Alten Testamentes fortgeführt. Er schließt sich an "David" an und schildert den Lebensweg Salomons. Salomon zeichnet sich durch seine friedfertige Politik aus und macht Israel zu einem reichen und mächtigen Staat, der durch den Tempelbau in Jerusalem ein kultisches Zentrum erhält. Als Salomon unter dem Einfluss seiner ausländischen Frauen die Verehrung fremder Götter zulässt und Israel unter der hohen Steuerlast stöhnt, wächst der Widerstand gegen seine Staatsführung. Die Priester werfen ihm Gottlosigkeit vor, das Volk verweigert den Gehorsam. In der Konsequenz zerfällt Israel nach dem Tod Salomons in ein Süd- und Nordreich.

109 min, Dokumentarfilm, Brasilien, Frankreich 2014, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Wim Wenders / Juliano Ribeiro Salgado

Spuren unserer Menschheitsgeschichte auf allen Kontinenten. Als sozialdokumentarischer Fotograf wurde er Zeuge von internationalen Konflikten, Vertreibung, Krieg, Hunger und Leid. Dies hielt er mit seinen SchwarzWeiß-Fotos in Bildreportagen und Fotobänden wie „Workers“ „Migranten“ oder „Afrika“ fest und zeigte sie in Ausstellungen weltweit. Für Salgado stellte seine Berufung eine extreme seelische Aufgabe dar, bei der er oft nah am Rande der Verzweiflung stand. In einer Schaffenspause widmete er sich der Wiederaufforstung eines erodierenden Gebietes in seiner Heimat, wodurch er zu seinem Fotoprojekt „Genesis“ inspiriert wurde, das die paradiesischen, von Menschen unberührten Orte der Erde zeigt. Diese Fotografien sind eine Hommage an die Schönheit unseres Planeten. Sebastião Salgados Sohn Juliano Ribeiro Salgado und Filmemacher Wim Wenders setzen dem Leben und der Arbeit des Fotografen mit "Das Salz der Erde" ein dokumentarisches Denkmal.

Der aus Brasilien stammende Fotograf Sebastião Salgado dokumentierte in den vergangenen 40 Jahren die

Schlagworte: Armut, Leid, Globalisierung, Natur, Medien, Fotografie, Flüchtlinge, Krieg, Kunst, Biografien, Verantwortung, Arbeit, Gerechtigkeit, Umwelt

Schlagworte: Bibel, Richter, Könige, Altes Testament

4800971

Salz der Erde, Das

119


4800590

kann, verändert sich sein Leben schlagartig. Alles könnte so schön sein, würde Herr Taschenbier sich nicht in seine hübsche Kollegin Frau März verlieben und das Sams vor Eifersucht fast platzen.

Same same but different 107 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK 6, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Detlev Buck

Der junge Deutsche Ben macht sich zusammen mit seinem besten Kumpel Ed auf einen abenteuerlichen Trip durch Asien. Berauschte Party-Nächte, schöne Frauen und PanzerfaustBallern im Dschungel - das undurchschaubare Kambodscha lässt die jungen Männer auf dem schmalen Grat zwischen Lust und Abgrund taumeln. Doch dann lernt Ben das geheimnisvolle Bargirl Sreykeo kennen und die erste gemeinsame Nacht verändert sein Leben. Er verschiebt seinen Heimflug und muss sich plötzlich entscheiden - wie weit ist er bereit, für seine Liebe zu gehen?

Schlagworte: Literaturverfilmung, Märchen, Wünsche, Kinderbuch, Literatur, Unterhaltung, Kindermedien, Kinderkino, Kinderfilm, Fantasie, Familie, Identität

4800154

Samson und Delila 168 min, Spielfilm, Italien 1996, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Nicolas Roeg auch als Download verfügbar

Samson ist ein Auserwählter Gottes und zugleich Richter und Führer des von den Philistern unterdrückten Volkes Israel. Sein langes, noch nie geschnittenes Haupthaar verleiht ihm über-menschliche Kräfte. Eines Tages verliebt sich Samson in die wunderschöne Delila. Er ahnt nicht, dass sie eine Spionin des Königs der Philister ist. Als er ihr, blind vor Liebe, das Geheimnis des Ursprungs seiner Kräfte verrät, schreitet sie zur Tat...

Schlagworte: Aids, Liebe, Freundschaft, Verantwortung, Asien

4800063

Sams, Das 98 min, Spielfilm, Deutschland 2001, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Ben Verbong

Schlagworte: Bibel, Richter, Könige, Vätergeschichten, Altes Testament

An einem Samstag trifft das Sams, ein merkwürdiges kleines Wesen mit einer Rüsselnase, den schüchternen Herrn Taschenbier. Sogleich wird das wohlgeordnete Leben des Herrn Taschenbier ins Chaos gestürzt. Als Herr Taschenbier auch noch entdeckt, dass er mit Hilfe der blauen Punkte des Sams alle seine Wünsche erfüllen 120


4800355

ckernden Antisemitismus ein politisch wichtiger Film.

Save The Last Dance

Schlagworte: Nationalsozialismus, Judenverfolgung, Widerstand, Zivilcourage, Gewalt, Krieg, Menschenrechte, Menschenwürde, Nächstenliebe, Antisemitismus, Gewissen, Drittes Reich, Oskar Schindler, Helfen

108 min, Spielfilm, USA 2000, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Thomas Carter

Die Träume der jungen Sara, eine berühmte Balletttänzerin zu werden, zerplatzen, als ihre Mutter stirbt und sie zu ihrem geschiedenen Vater nach Chicago ziehen muss, der in einem von Schwarzen bevölkerten Viertel wohnt. Als weißes Mädchen muss sie sich in der neuen Umgebung zurecht finden, wobei ihr neue Freundschaften und das Entdecken des Hip-Hop neuen Lebensmut geben und ihre Ballettträume doch noch erfüllt werden können.

4801271

Schöne und das Biest, Die 124 min, Spielfilm, USA 2017, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Bill Condon

Schlagworte: Familie, Freundschaft, Musik, Selbstfindung, Liebe, Tanzen

Die kluge und anmutige Belle lebt mit ihrem leicht exzentrischen Vater Maurice ein beschauliches Leben, das nur durch die Avancen des Dorfschönlings Gaston gestört wird. Doch als Maurice auf einer Reise in die Fänge eines Ungeheuers gerät, bietet die mutige junge Frau ihre Freiheit im Austausch gegen das Leben ihres Vaters an. Trotz ihrer Furcht freundet sich Belle mit den verzauberten Bediensteten im verwunschenen Schloss des Biests an. Mit der Zeit lernt sie hinter dessen abscheuliche Fassade zu blicken und erkennt seine wahre Schönheit.

4800130

Schindlers Liste 187 min, Spielfilm, USA 1993, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Steven Spielberg

Die Dramatisierung eines dokumentarischen Romans über den nationalsozialistischen Industriellen Oskar Schindler, der in Polen mehr als 1.100 Juden das Leben gerettet hat. Teilweise an Originalschauplätzen gedreht, überzeugt der mehr als dreistündige Film vor allem in der Darstellung der Personen und Details, die sich zu einem Zeugnis aktiver Menschlichkeit verdichtet. Angesichts der Neonazis und des wieder auffla-

Schlagworte: Fantasy, Abenteuer, Liebe, Familie, Rollenbilder, Werte, Märchen, Literaturverfilmung, Fantasie, Disney, Musical 121


4801240

Schule, Schule - Die Zeit nach Berg Fidel 94 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2017, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Hella Wenders

Sechs Jahre nach der Langzeitstudie „Berg Fidel – Eine Schule für alle“ (2011) über eine inklusive Grundschule in Münster heftet sich die Dokumentaristin Hella Wenders erneut an die Fersen der damaligen Protagonisten. Sie befragt die inzwischen Pubertierenden ausführlich, lässt aber auch Eltern und Lehrer zu Wort kommen. Daraus resultiert kein abwägendes Essay über das Für und Wider gemeinsamen Lernens, vielmehr ein einfühlsamer Dokumentarfilm über vier junge Menschen auf der Suche nach ihrem Platz in dem auf Messbarkeit fixierten Schulgefüge.

wächst gemeinsam mit ihren Mitschülern die Idee, während des Unterrichts eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Doch sie haben unterschätzt, was sie mit ihrer kleinen, menschlichen Geste auslösen. Zwar versucht der Schuldirektor, die Aktion als jugendlichen Unsinn abzutun, aber Volksbildungsminister Lange vermutet einen politischen Akt dahinter und versucht mit allen Mitteln den Anstifter ausfindig zu machen. Doch die Klasse hält auch trotz Verdächtigungen, Verhören und Drohungen zusammen.

Schlagworte: Erwachsenwerden, Familie, Freundschaft, Inklusion, Behinderte, Behinderung, Inklusionspädagogik, Benotung

Schlagworte: Zeitschichte, Deutsche Demokratische Republik, Widerstand, Mut, Zivilcourage, DDR, Solidarität, Individuum und Gesellschaft, Selbstbestimmung, Erwachsenwerden

4801330

Schweigende Klassenzimmer, Das 107 min, Spielfilm, Deutschland 2018, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Lars Kraume

5200749

Schwere Jungs 94 min, Spielfilm, Deutschland 2006, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Marcus H. Rosenmüller

Im Jahr 1956: Die Abiturienten Theo und Kurt sind unterwegs in Westberlin und sehen bei einem Kinobesuch in der dort gezeigten Wochenschau erschütternde Bilder vom niedergeschlagenen Volksaufstand in Budapest. Wieder zurück in der DDR

Anlässlich der Winter-Olympiade in Oslo 1952, an der erstmals die Bundesrepublik Deutschland teilnehmen darf, raufen sich die seit Kindertagen verfeindeten Piloten der beiden west122


Tod, Glaube, Kloster, Kommunität, Ordensleben, Trauer

deutschen Viererbob-Teams zusammen, um der Nation einen Sieg zu schenken. Schlagworte: Unterhaltung

4801133

Scientology - Ein Glaubensgefängnis 4801184

115 min, Dokumentarfilm, USA 2015, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Alex Gibney

Schwester Weiß 93 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Dennis Todorovic

Die Dokumentation widmet sich den Arbeitsweisen und Hintergründen von Scientology und gewährt einen einzigartigen Blick in das Herz einer der umstrittensten neuen religiösen Bewegungen der Welt. Der OSCARPreisträger Alex Gibney erforscht die psychologischen Auswirkungen des blinden Glaubens und die Methoden der Organisation, mit welchen sie neue Anhänger anwerben und bekannte Stars an sich binden. Außerdem lässt er ehemalige Mitglieder zu Wort kommen.

Martha und Helene Weiß – die Eine strenggläubige Ordensschwester auf der schwäbischen Alb, die Andere überzeugte Atheistin und Mutter. Zwei ungleiche Schwestern, die sich ständig in den Haaren liegen. Vor allem Marthas Glaube ist für die jüngere und wildere Helene immer wieder ein rotes Tuch. Doch dann verunglückt Helene mit Tochter und Ehemann bei einem Autounfall. Als sie im Krankenhaus aufwacht und erfährt, dass Mann und Kind tot sind, empfindet sie keine Trauer. Die Erinnerung an ihr bisheriges Leben ist ausgelöscht. Diagnose: Retrograde Amnesie. Jetzt ist es ausgerechnet Martha, die sie zu sich ins Kloster holt und ihr Halt gibt.

Schlagworte: Sekten, Weltanschauungen, Aussteiger

5200893

Searching for Sugar Man 86 min, Dokumentarfilm, Großbritannien, Schweden 2012, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Malik Bendjelloul

Sixto Rodriguez der mexikanischstämmige Songwriter einst gefeiert wie Bob Dylan und Elvis Presley zusammen - allerdings ausschließlich in Südafrika. Hier wurde in den 70ern sein Album 'Cold Fact' zum Soundtrack der Antiapartheitsbewegung. In

Schlagworte: Atheismus, christlicher Gottesglaube, Familie, Konflikte, Nonnen, Orden, 123


4800880

seiner Heimat hingegen, den USA, wusste niemand von seinem Ruhm, auch nicht er selbst. Zwei südafrikanische Fans machen sich eines Tages auf die Suche nach ihrem Idol um das sich viele Gerüchte ranken. Eine über mehrere Kontinente gehende Schnitzeljagd beginnt, am Ende entdecken die beiden Fans weit mehr, als sie sich erhofft hatten.

Sein letztes Rennen 115 min, Spielfilm, Deutschland 2013, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Kilian Riedhof

Schlagworte: Musikfilm, Unterhaltung, Biografien

4800578

Seelenvögel 91 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2009, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Thomas Riedelsheimer

Paul Averhoff war einst als Marathonläufer eine Legende. Doch die glorreichen Tage sind längst vorbei. Jetzt, über 70 Jahre alt, muss er mit Gattin Margot ins Altersheim. Singkreis und Bastelstunde sind nun angesagt. Zu wenig für Paul. Er holt seine Rennschuhe hervor und beginnt wieder zu laufen. Sein Ziel: der Berlin-Marathon. Als aber seine Frau stirbt, verfällt er in tiefe Trauer. Kann er das Versprechen noch einlösen, das Margot ihm abgerungen hat, kann er das Rennen auch ohne sie beenden?

Pauline ist fünfzehn und möchte Schauspielerin werden. Der 10-jährige Richard ist passionierter Fußball- und Schachspieler, der 6-jährige Lenny füllt mit seinem Charme mühelos den ganzen Raum. Sie alle verbindet ein besonderes Verhältnis zum Leben. Sie sind an Leukämie erkrankt, und jeder setzt sich auf seine Weise damit auseinander. Drei starke junge Menschen mit ihren Plänen, Hoffnungen, Erfolgen und Niederlagen. Einzigartige, tief bewegende Bilder, die behutsame Annäherung an eine unvorstellbare Situation in der nicht die Krankheit, sondern die Suche nach der Kraft und Energie des Lebens im Vordergrund steht.

Schlagworte: alte Menschen, Gesundheit, Krankheit, Identität, Ziele, Alter, Trauer, Sinn, Tod, Kinofilm, Entfremdung, Unterhaltung, Wünsche, Träume, Sterben, Altenheim, Mut, Partnerschaft, Außenseiter, Vorbilder, Glück, Hoffnung, Lebensbewältigung, Lebensqualität

Schlagworte: Familie, Jenseits, Krankheit, Leid, Trauer

124


4801014

Schlagworte: Biografien, Menschenwürde, Diskriminierung, Widerstand, Gewaltfreiheit, Zivilcourage, Rassismus, Gerechtigkeit, Friedenserziehung, Geschichte, Ungerechtigkeit, Gewaltlosigkeit, Martin Luther King, Menschenrechte, Toleranz, Vorurteile, Befreiung, Vorbilder

Selma 128 min, Spielfilm, Großbritannien, USA 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Ava DuVernay auch als Download verfügbar

Sommer 1965. Das formal bestehende Wahlrecht für Afroamerikaner in den USA wird in der Realität des rassistischen Südens ad absurdum geführt. Schwarze sind Bürger zweiter Klasse und täglich Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt. Die Stadt Selma, Alabama, ist einer der Orte, in denen sich der Widerstand formt. Dr. Martin Luther King (David Oyelowo), jüngst mit dem Friedensnobelpreis geehrt, schließt sich den lokalen Aktivisten an und zieht damit nicht nur den Unwillen der örtlichen Polizei und des Gouverneurs von Alabama auf sich. Auch Kings Verhältnis zu Präsident Lyndon B. Johnson (Tom Wilkinson) gerät unter Spannung. Zudem droht die Ehe zwischen King und seiner Frau Coretta (Carmen Ejogo) unter dem Druck und der ständigen Bedrohung zu zerbrechen. Der Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit schlägt Wellen, die bald das ganze Land in Aufruhr versetzen. SELMA erzählt die Geschichte von Martin Luther Kings historischem Kampf um das Wahlrecht für die afroamerikanische Bevölkerung der USA - eine gefährliche und erschütternde Kampagne, die in tagelangen Märschen von Selma nach Montgomery, Alabama, ihren Höhepunkt fand. - Begleitmaterial im ROM-Teil.

4801007

Shaun das Schaf - Der Film 82 min, Trickfilm, Großbritannien 2015, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Richard Starzak, Mark Burton

Als der Bauer durch einen Schabernack der Schafe in tiefen Schlaf verfällt und erst wieder mit zeitweisem Gedächtnisverlust in der Großstadt aufwacht, machen sich die Schafe auf die Suche nach ihm und erleben turbulente urbane Abenteuer, während daheim drei Schweine den Hof übernehmen und Party machen. Schlagworte: Kinderfilm, Unterhaltung, Freundschaft, Gemeinschaft, Abenteuer, Kinderkino, Anerkennung, Wertschätzung, Kinder, Helfen, soziales Verhalten, Solidarität, Zusammenhalten

125


4800798

ben Frau" in Habsthal streng auf die Regeln des Hl. Benedikt, mit ihrer Jahrhunderte langen Tradition, geachtet. Ora et labora heißt die alles bestimmende Maxime und die sich daran anschließende Frage: Wie können der gottesfürchtige Glaube und das weltoffene Klosterleben eine Symbiose eingehen? Der Film zeigt die Ambivalenz zwischen der Spiritualität der Klostereintracht einerseits und der Säkularität dieses klösterlichen Lebens in der heutigen Zeit auf der anderen Seite.

Sieben oder warum ich auf der Welt bin 87 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Antje Starost, Hans Helmut Grotjahn

Kinder nehmen uns mit in ihre Welt und ihr Leben. Sie zeigen uns, was sie bewegt, was sie lieben, was ihnen am Herzen liegt, worüber sie weinen und lachen. Sieben Kinder im Alter zwischen sieben und elf Jahren aus Berlin, Paris, Bulgarien, Kreta und Ecuador entwickeln ihre Antworten auf die Frage, warum sie auf der Welt sind. Eine Entdeckungsreise in eine Welt, die Erwachsenen oft verborgen bleibt. Ein Blick wie in einen Spiegel und ein Ausflug in die eigene Kindheit. Auf der DVD-ROM-Ebene befinde sich umfangreiches Material für Schule und Jugendarbeit.

Schlagworte: Klosterleben, Benediktiner, Spiritualität, Nonnen, christlicher Gottesglaube, Ordensleben

4800453

Sister Act 1 - Eine himmlische Karriere 100 min, Spielfilm, USA 1992, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Emile Ardolino

Schlagworte: Sinnfragen, Schöpfung, Kinder, Lebensstil, Lebensqualität, Glück, Freundschaft, Gerechtigkeit, Sinn des Lebens, Kindermedien, Sinn, Rassismus, Religion, Solidarität, Lebenssinn, Tod, Wünsche, Identität, Träume, Umwelt, Zukunft, Familie

Die Nachtclubsängerin Dolores ist Zeugin eines Mordes geworden. Zu ihrem Schutz wird sie vom FBI bis zur Gerichtsverhandlung in einem Kloster versteckt. Was aber macht eine lebensfrohe Halbweltdame im Kloster? Sie bringt den Nonnen-Chor in Schwung und die gestrenge Schwester Oberin in Rage. Der Erfolg des Chores gefährdet Dolores Tarnung. Gangster entführen sie. Jetzt ist es die Oberin, die die Rettung organisiert.

5200943

Silentium 84 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2015, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Sobo Swobodnik

Vier Nonnen, ein Spiritual, sechsundzwanzig Schafe und ein Kloster. Scheinbar fernab der Zivilisation am Rande der Schwäbischen Alb wird bei den "Benediktinerinnen unserer Lie-

Schlagworte: Unterhaltung, Kommunität, Musik, Katholizismus, Orden

126


4800019

den kostbaren Falkeneiern erlegt. Rick und Marie bieten dem Finsterling Paroli, doch ein geheimnisvolles Amulett um Maries Hals führt den Gangster auf ihre Fährte. In einer düsteren Höhle sitzt er ihnen direkt im Nacken, und er ist zu allem entschlossen.

Smoke 120 min, Spielfilm, USA 1994, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Wayne Wang

Ein Tabakwarenladen an einer Ecke in Brooklyn. Der Verkäufer ist Dreh- und Angelpunkt einer Vielzahl von Geschichten und Lebensschicksalen über Freundschaften, Güte und solidarisches Handeln. Bei Auggie kauft man Kleinigkeiten, steht herum, klatscht, und manchmal ergeben sich kleine und große Einblicke in das Leben. So zum Beispiel, wenn ein Schriftsteller einen schwarzen Jugendlichen kennenlernt, der ihm die wildesten Lügen auftischt, oder wenn Auggie seine Lieblingsweihnachtsgeschichte erzählt.

Schlagworte: Unterhaltung, Tiere, Freundschaft, Kinderfilm, Kinderkino

4800297

Sommer vorm Balkon 110 min, Spielfilm, Deutschland 2005, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Andreas Dresen

Zwei befreundete Frauen schlagen sich mit unterschiedlichem Geschick in Berlin durch: Die allein erziehende Karin träumt vom Apotheker gegenüber die "toughe" Altenpflegerin Nike sucht einen Mann, der zupacken kann, und findet ihn im rauen TruckerFahrer, der sich flugs bei ihr einnistet. Trotz aller Lebenserfahrungen und Rückschläge geben sie die Suche nach dem Glück nicht auf: Am Ende des Sommers sitzen die jungen Frauen wieder gemeinsam auf dem Balkon und trinken Rotwein – immer noch verletzlich, aber ein wenig pragmatischer.

Schlagworte: Freundschaft, Mitmenschlichkeit, Kommunikation, Familie, Liebe, Literaturverfilmung, Selbstfindung, Weihnachten, Begegnung

4800086

Sommer des Falken, Der 98 min, Spielfilm, Deutschland 1987, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Arend Aghte

In einer Höhle in der mächtigen Bergwelt Südtirols fällt die Entscheidung: Rick aus Berlin, die einheimische Marie, Taubenzüchter Sasse aus Bottrop und der geldgierige Czerny – alle vier stecken mitten in einem gefährlichen Abenteuer. Und über allem kreist der Falke. Bis Czerny, der Dealer von Greifvögeln, ihn auf der Jagd nach

Schlagworte: Frauen, Freundschaft, Glück, Liebe, Solidarität, Einsamkeit, Sinnfragen

127


4800200

Mit einer Videokamera und Will in der Hauptrolle drehen sie ihre ganz eigene Fassung des Films. Mit wilden Stunts und grenzenloser Fantasie, bedacht darauf, dass ihnen Lehrer und Eltern nicht auf die Schliche kommen, geben sie alles für ihren großen Traum.

Sommersturm 98 min, Spielfilm, Deutschland 2004, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Marco Kreuzpaintner

Tobi und Achim sind unzertrennlich. Im Sommercamp des Rudervereins wird ihre Freundschaft auf die Probe gestellt. Während Achim die erste Liebe mit Sandra erlebt und sich auf das erste Mal mit ihr freut, versucht Anke ihre Beziehung mit Tobi zu intensivieren. Doch der weiß nicht, wie er sich verhalten soll, denn er fühlt sich sexuell stärker zu Achim hingezogen. Wie er seine Homosexualität entdeckt, welche Ängste er dabei erleidet und wie er durch die Ereignisse gezwungen wird, zu sich zu stehen, zeigt der Film einfühlsam.

Schlagworte: Unterhaltung, Kinder, Fantasie, Freundschaft, Kreativität, Männer

4800218

Sophie Scholl - Die letzten Tage 116 min, Spielfilm, Deutschland 2004, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Marc Rothemund

Schlagworte: Freundschaft, Konflikte, Liebe, Selbstfindung, Sexualität, Rollenverhalten, Jugend, Identität

5200626

Son of Rambow Februar 1943: Bei einer FlugblattAktion gegen die Nazi-Diktatur wird die junge Studentin Sophie Scholl zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Universität verhaftet. Nervenaufreibende Verhöre bei der Gestapo entwickeln sich zu PsychoDuellen zwischen der Widerstandskämpferin und dem Vernehmungsbeamten Robert Mohr. Sophie kämpft zunächst um ihre Freiheit und um die ihres Bruders, stellt sich schließlich durch ihre Geständnis schützend vor

92 min, Spielfilm, Großbritannien 2009, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Garth Jennings

Ein langer, heißer englischer Sommer und zwei grundverschiedene Jungs, die zu Freunden werden. Der elfjährige Will, strenggläubig erzogen, wächst in einer Welt auf, in der Filme und Musik verboten sind. Eines Tages tritt der Schulrabauke Lee Carter in sein Leben und verändert mit einer Raubkopie von "Rambo" für immer alles. 128


stadt lebt, plötzlich erkrankt, vermutet der Sohn dahinter einen bösen Zauber. Um diesen zu lösen, muss er im Auftrag einer Hexe sieben schwierige Aufgaben lösen. So kann er die Seele des Vaters retten.

die anderen Mitglieder der "Weißen Rose" und schwört ihren Überzeugungen auch dann nicht ab, als sie dadurch ihr Leben retten könnte. Erstmals standen für das Drehbuch die originalen Verhörprotokolle zur Verfügung, die neben Briefen und Tagebucheintragungen in die Dialoge eingearbeitet wurden.

Schlagworte: Kinder, Religion, kulturelle Identität, Mut, Zivilcourage, Märchen, Legenden, Aberglaube, Afrika, Kinderfilm

Schlagworte: Nationalsozialismus, Widerstand, Zivilcourage, Geschichte, Berufung, Vorbilder, Glaube, Gewissen, Neuzeit, Politik, Mut, Christsein, Protestantismus

4800795

Speed. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit 101 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Florian Opitz

4800285

SOS - Petter ohne Netz 89 min, Spielfilm, Norwegen 2004, FSK 6 , empfohlen ab 8 Jahren Regie: Anne Lindtner Naess

Der Filmemacher und Autor Florian Opitz begibt sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit. Wo ist nur die Zeit geblieben, die wir mühsam mit all den neuen Technologien und Effizienzmodellen eingespart haben? Opitz begegnet Menschen, die die Beschleunigung vorantreiben und solche, die sich trauen, Alternativen zur allgegenwärtigen Rastlosigkeit zu leben. Er befragt Zeitmanagement-Experten, Therapeuten und Wissenschaftler nach Ursachen und Auswirkungen der chronischen Zeitnot. Er trifft Unternehmensberater und Akteure, die im internationalen Finanzmarkt aktiv sind, die an der Zeitschraube drehen. Und er lernt Menschen kennen, die aus ihrem ganz privaten Hamsterrad ausgestiegen sind und solche, die nach gesellschaftlichen Alternativen suchen. Auf seiner Suche entdeckt er:

Petter ist wenig begeistert davon, dass er den Sommer mit seinen Eltern irgendwo auf dem Land in Norwegen verbringen muss. Dann aber lernt er Nila und ihren Bullen Samon kennen, kommt mit ihr einer Autoknackerbande auf die Spur und gerät in ein spannendes und aufregendes Abenteuer. Schlagworte: Abenteuer, Flüchtlinge, Freundschaft, Kinderfilm, Vorurteile

5200634

Soul Boy 60 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Hawa Essuman

Als der Vater eines 14-jährigen, der in den Slums der kenianischen Haupt-

129


Der gütige Abt erteilt seine Erlaubnis, und als das Geld für den Leihfernseher aufgebracht ist, scheint Orgyens Traum in Erfüllung zu gehen. Doch er wird der einzige sein, der den Sieg Frankreichs nicht vor dem Bildschirm mitverfolgt – ein Fußballspiel hat er verpasst, aber auf dem eingeschlagenen Weg ist er einen Riesenschritt weitergekommen. Der farbenprächtige Film zeigt auf spielerische Weise eine durchaus diesseitige Facette des in sich gekehrten Buddhismus und wie nebenbei die spirituellen Herausforderungen der jungen Mönche.

ein anderes Tempo ist möglich, wir müssen es nur wollen. Schlagworte: Entschleunigung, Globalisierung, Zeitmanagement, digitales Fasten, Wettbewerbsdynamik, Wirtschaft, Gesellschaft, Arbeitswelt, Sinnfragen, neue Medien, Kommunikation, Lebensstil, Leistung, Glück, Ethik, Lebenssinn, Geld, Arbeit, Familie, Identität, Besitz

4800025

Spiel der Götter 90 min, Spielfilm, Australien 1999, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Khyentse Norbu

Schlagworte: Freude, Sport, Buddhismus, Mönche, Unterhaltung, Religionen, Kommunität, Medien, Wünsche, Kloster, Völkerverständigung, Toleranz, Kulturen, Solidarität, Fußball, Jungen

Zwei Waisen werden über die chinesisch-tibetische Grenze geschmuggelt, um ihr Leben im Exil-Kloster eines alten Abts aufzunehmen. Während dieser täglich von der Rückkehr in die alte Heimat träumt, und sich die Umzugskisten in seiner Kammer türmen, frönen die jungen Mönche auf dem staubigen Klosterhof dem Fußballspiel. Je näher die Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich rückt, um so aufgeregter wird besonders der 14-jährige Orgyen, ein begeisterter Fußballfan. Zu den Spielen der Vorrunden schleicht er mit den neuen Freunden aus Tibet in die Dorfkneipe. Am Vorabend des Endspiels allerdings ereilt sie ein Lokalverbot. In ihrer Not fassen sich die drei ein Herz und fragen den strengen Geko, der für Zucht und Ordnung verantwortlich ist und dem im Kloster nichts entgeht, ob sie einen Fernseher ausleihen und das Finale zusammen mit den anderen Mönchen im Kloster ansehen dürfen.

4801110

Spotlight 129 min, Spielfilm, USA 2015, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Thomas McCarthy

Ein Reporter-Team der US-amerikanischen Tageszeitung 'The Boston Globe' wird von seinem neuen Chefredakteur auf Missbrauchsfälle durch katholische Priester in der Erzdiözese Boston gestoßen und deckt deren jahrzehntelange systematische Vertuschung durch den verantwortlichen Kardinal auf. Der Film basiert auf tatsächlichen Ereignissen in den USA um die Jahrtausendwende.

130


Schlagworte: Missbrauch, Katholische Kirche, Journalismus, Pädophilie, Medien, Kindesmisshandlung

4800885

Sputnik 82 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Markus Dietrich

4800975

Sprache des Herzens, Die

November 1989. In einem kleinen Dorf in der DDR bastelt die zehnjährige Friederike zusammen mit ihrem Onkel Mike und den Freunden Fabian und Jonathan an Raumschiffen und Fluggeräten. Als der Onkel Anfang November 1989 nach West-Berlin ausreisen darf, bricht für Friederike eine Welt zusammen. Zusammen mit ihren Freunden beschließt sie, ihn mit einer selbstgebauten Teleportier-Maschine in die DDR zurückzuholen. Dabei kommen die Kinder völlig ahnungslos der Öffnung der Grenzen ins Gehege.

94 min, Spielfilm, Frankreich 2014, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Jean-Pierre Améris

Frankreich, Ende des 19. Jahrhun-

Schlagworte: Fantasie, Deutschland, Freundschaft, Abenteuer, Unterhaltung, DDR, Kinderfilm, Kinderkino

derts. Marie Heurtin wird von ihrem Vater in ein Kloster gebracht, weil er sich nicht mehr zu helfen weiß, Marie kann weder hören noch sehen. Damit überfordert sie bald auch die Nonnen, bis auf Schwester Maguerite. Langsam nähert sie sich Marie und versucht ihr mit den Händen Zeichen für bestimmte Gegenstände beizubringen, monatelang ohne Erfolg. Doch dann beginnt sie, völlig unerwartet doch zu begreifen und entwickelt sich zu einer aufgeweckten, wissensbegierigen jungen Frau.

4800261

Stauffenberg 92 min, Spielfilm, Deutschland 2004, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Jo Baier

Geschichtsdrama über das gescheiterte Attentat auf Adolf Hitler am 20.7.1944. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Hitler zunächst wohlwollend gegenübersteht. Als ihm dessen Verbrechen deutlich werden, erkennt er, dass er handeln muss.

Schlagworte: Behinderung, Freundschaft, Biografien, Nächstenliebe, Sinnfragen, Orden

Schlagworte: Krieg, Nationalsozialismus, Widerstand

131


4801272

Sterntaler (Spielfilm), Die 60 min, Spielfilm, Deutschland 2011, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Maria von Heland

Mit zwei Talern bricht die kleine Mina auf, um ihre Eltern, verarmte Weber, auszulösen, die beim König Fronarbeit verrichten müssen. Auf ihrem beschwerlichen Weg verschenkt sie alles, was sie besitzt, womit sie etliche Menschen glücklich macht, während sie selbst ihrem Ziel nicht näher zu kommen scheint. Der verantwortungslose König erlaubt ihr zwar, nach den Eltern zu suchen, doch sie wird nicht fündig. Als die Nacht heranbricht und ein Stern auf sie scheint, wird das Wunder von den Sterntalern wahr.

mit der Druckplatte des verbotenen Briefs. In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam, Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm überhaupt noch trauen? Was als abenteuerliche Flucht beginnt, wird zu einem tapferen Kampf um die Freiheit.

Schlagworte: Märchen, Unterhaltung, Kindermedien, Mut, Kinderkino

Schlagworte: Kinofilm, Reformation, Reformatoren, Protestantismus, Buchdruck, Martin Luther, Lutherstätten, Kirchenkino, Solidarität, Glaube, Abenteuer, Kirchengeschichte, Konfessionen, Freundschaft

4801186

Storm und der verbotene Brief 105 min, Spielfilm, Niederlande 2017, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Dennis Bots

4801127

Im mittelalterlichen Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der 12jährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben wird über Nacht auf den Kopf gestellt. Storm gerät zwischen die Fronten und flieht

Suffragette 103 min, Spielfilm, Großbritannien 2015, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Sarah Gavron

London 1912. Maud führt ein hartes Arbeiterinnen-Leben. Seit ihrem 12. Lebensjahr arbeitet sie in einer Wäscherei, zwischen giftigen Dämpfen, einem übergriffigem Chef, für einen Hungerlohn. Der Verdienst reicht ge132


Strich durch die Rechnung macht, und die Tür verriegelt ist, wollen sie den nächsten Versuch bei Sonnenuntergang wagen. Doch der auf dem Dach verbrachte Tag lässt die fünf an ihrem Vorhaben zweifeln. Ganz undidaktisch vermittelt die wunderbare, mit stimmungs- wie gefühlvoller Musik veredelte Mischung aus Blues und Spaß den Wert des Miteinanders und der Freundschaft. Das ist nachdenklich, anrührend, persönlich und bleibt doch immer locker. Eine Hommage an das Leben.

rade für ein einfaches Leben mit ihrem Mann und dem kleinen Sohn Georgie. Eines Tages gerät sie zufällig in eine Aktion politischer Aktivistinnen. Sie werfen Scheiben ein, sprengen Briefkästen, leisten "zivilen Ungehorsam": Die sog. Suffragetten, die sich für die Gleichstellung der Frauen und vor allem für das Frauenwahlrecht einsetzen. Nach zunächst zaghaftem Kontakt zur Bewegung gehört Maud mit der Zeit zum harten Kern der Gruppe. Der Preis ist hoch: Sie verliert ihren Job, ihr Ehemann setzt sie auf die Straße und gibt den gemeinsamen Sohn zur Adoption frei. Aber Maud und die anderen Suffragetten kämpfen weiter.

Schlagworte: Einsamkeit, Sinnfragen, Sterben, Tod, Selbstfindung, Angst, Gruppenverhalten

Schlagworte: Frauen, Frauenbewegung, Grundrechte, Gleichstellung, Diskriminierung, Partizipation, Emanzipation, Geschlechterrollen, Geschlechtergerechtigkeit, Widerstand, Menschenrechte, Mut, Gemeinschaft, Solidarität, Hoffnung, Zukunft, Gesellschaft, Rollenverhalten,

4800807

Süßes Gift 89 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Peter Heller

Eine scharfsichtige Revision zu 50 Jahren Unabhängigkeit und einem halben Jahrzehnt am Tropf der Entwicklungshilfe. Gemeinsam mit afrikanischen Intellektuellen und Praktikern kommt der Afrika-Kenner Peter Heller zu der ernüchternden Einsicht: Hilfe ist ein Geschäft für die Geber und für ihre Empfänger ein gefährliches Suchtmittel.

4800665

Suicide Club 96 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Olaf Saumer

Ein alternder Misanthrop, eine esoterische Hausfrau, ein gemobbter Schüler, ein melancholischer Rocker und eine vorgeblich angstlose Amazone verabreden sich zum gemeinsamen Selbstmord. Bei Sonnenaufgang wollen sie von einem 20-stöckigen Wohnhaus springen. Da die erwachende Stadt den Zeitplänen einen

Schlagworte: Entwicklungshilfe, Marktöffnung, Afrika, Kolonialismus, Abhängigkeit, Entwicklungspolitik, Kirche, Wirtschaft, Armut, Eine Welt, Gerechtigkeit, Gesellschaftskritik, Politik, Ethik, Industrie, Verantwortung, Zukunft

133


4800247

Milch ist eine milliardenschwere Industrie geworden, die dafür sorgt, dass der Milchkonsum weltweit konstant weiter ansteigt, obwohl viele Menschen unter einer Milchunverträglichkeit leiden. Die Dokumentation beleuchtet, wer die Nutznießer dieses Milliardengeschäfts sind, was der starke Milchkonsum bei Menschen und Umwelt anrichtet und klärt darüber auf, welche Verantwortung Politik und Konsumenten haben.

Syrische Braut, Die 97 min, Spielfilm, Israel 2004, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Eran Riklis

Eine junge Frau, deren syrische Familie auf den israelisch besetzten GolanHöhen lebt, überschreitet die Grenze nach Syrien, um einen Mann aus einer drusischen Familie zu heiraten, den sie nur aus Fernsehshows kennt. Damit liefert sie sich nicht nur einem Fremden aus, sondern verliert auch ihre Heimat, weil eine Rückkehr nach Israel nicht möglich ist. Die klug komponierte Tragikomödie verdeutlicht am individuellen Schicksal die Willkür der Politik. Dabei macht sie die Gräben und Grenzen sichtbar, die nicht nur Völker, sondern auch Familien trennen, und die scheinbar nur durch persönlichen Mut überwunden werden können.

Schlagworte: Umwelt, Verantwortung, Landwirtschaft, Tierhaltung, Ernährung, Ethik, Gerechtigkeit, Konsum, Wirtschaft

4801135

Tagebuch der Anne Frank, Das 124 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Hans Steinbichler

Schlagworte: Emanzipation, Frauen, Israel, Konfliktherde, Krisengebiete, Macht, Unterdrückung, Liebe, Konflikte, Nahost, Zeitgeschichte, Syrien, Zeitkritik, Rollenverhalten, Traditionen, Religion, Politik

4801270

System Milch, Das Anne Franks Tagebuch ist kein Klagegesang. Mit Witz und wachem Blick für Details schildert die begabte Schreiberin das tägliche Bangen und die vielen Beinahe Katastrophen im erzwungenen Zusammenleben von acht verfolgten Juden, die sich im Hinterhaus einer Amsterdamer Kleinfab-

95 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2016, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Andreas Pichler

Das romantisch verklärte Bild der idyllischen Milchviehwirtschaft existiert auch heute noch, obwohl davon mittlerweile in Wahrheit nicht mehr viel übrig ist: Aus dem Geschäft mit der 134


Bausch. Fast ein Jahr lang haben vierzig Schülerinnen und Schüler verschiedener Wuppertaler Schulen auf dieses Ziel hingearbeitet. Der Film gibt einen Einblick in die Probenarbeit. Er vollzieht die Entwicklung der jungen Tänzer und Tänzerinnen nach, von körperlicher Ungeschicktheit und Unsicherheit bis hin zu choreographischer Perfektion und gestärktem Selbstbewusstsein.

rik auf weniger als 60 Quadratmetern zwei Jahre und zwei Monate erfolgreich vor Nazischergen und Denunzianten verstecken konnten. Aus dieser ungewöhnlichen Perspektive wird der Irrsinn der Nazidiktatur konzentriert wie kaum sonst vor Augen geführt. Schlagworte: Zweiter Weltkrieg, Nationalsozialismus, Konzentrationslager, Judenverfolgung, Biografien, Identität

Schlagworte: Tanzen, Musik 4800777

Take Shelter 4800512

116 min, Spielfilm, USA 2011, FSK 12 , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jeff Nichols

Tapfere Schneiderlein, Das 60 min, Spielfilm, Deutschland 2008, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Christian Theede

Ein Bauarbeiter aus Ohio wird von Albträumen geplagt, die ihm die nahe Apokalypse anzuzeigen scheinen. Um seine Familie vor der Katastrophe zu bewahren, baut er den Schutzbunker auf seinem Grundstück aus. Für seine Umwelt ein völlig verrücktes Unterfangen: Sind seine Untergangsfantasien tatsächlich prophetisch? Oder verliert er den Verstand?

Sieben auf einem Streich - auch wenn es nur Fliegen waren - hat der Schneider David erlegt und zieht unerschrocken in die Welt hinaus. In Windeseile verbreitet sich die Kunde seiner Tat im ganzen Land bis zum Königshof. Für König Ernst kommt ein jugendlicher Held wie gerufen: Vielleicht ist er ja der ersehnte Retter, der das Reich von zwei Riesen, dem wilden Einhorn und der gefährlichen Wildsau befreien kann. Meistert David alle drei abenteuerlichen Prüfungen, verspricht ihm der König nicht nur die Hälfte seines Reiches, sondern auch die Hand der schönen Prinzessin Paula.

Schlagworte: Zukunft, Natur, Verantwortung, Familie

4800664

Tanzträume 90 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2008, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Anne Linsel, Rainer Hoffmann

Schlagworte: Märchen, Medienerziehung, Identität, Träume, Abenteuer, Kinderfilm, Klugheit, Lebensfreude, Selbstvertrauen, Kinderkino, Ideologien, Literaturverfilmung, Medienpädagogik, Mut, Legenden

Im November 2008 war Premiere am Wuppertaler Schauspielhaus: Jugendliche tanzten KONTAKHOF von Pina 135


5200856

noch eine lange Einarbeitungszeit. Es ist ihnen sogar verboten, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Die beiden Regisseure begleiten fünf der Gatekeeper und geben Einblicke in deren versteckte Welt. Außerdem wollen sie zeigen, wie soziale Netzwerke zu Brandbeschleunigern werden, wenn sie Falschmeldungen verbreiten und Emotionen gezielt verstärken.

The Artist 100 min, Spielfilm, Frankreich 2011, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Michel Hazanavicius

George Valentin ist ein großer Star des Stummfilms, doch mit dem Beginn des Tonfilms ist sein Stern im Sinken begriffen. Dafür erlebt die junge Peppy Miller einen berauschenden Karriereschub. Das sind nicht die idealen Voraussetzungen für eine harmonische Liebesbeziehung zwischen den beiden.

Schlagworte: Verantwortung, soziale Netzwerke, Datenschutz, Werte, Fake News

4801015

Schlagworte: Idole, Medien, Unterhaltung, Liebe, Filmsprache, Stummfilm, Kinofilm, Filmgeschichte, Kunst, Fantasie, Musik, Hoffnung, Lebensbewältigung, Kommunikation, Helfen, Enttäuschungen, Filmkunst

The Contest - In geheimer Mission 93 min, Spielfilm, Dänemark 2013, FSK 6, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Martin Miehe-Renard

4801347

The Cleaners 92 min, Dokumentarfilm, Brasilien, Deutschland, Italien, Niederlande, USA 2018, FSK 16, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Hans Block

Bei Facebook, YouTube und Twitter arbeiten Content-Moderatoren, die kontrollieren, was wir im Netz sehen und was nicht. Ihre Aufgabe ist es, sich tagtäglich durch Texte, Videos und Bilder zu clicken, teils mit drastischem Inhalt. Sie sollen Brutales herausfiltern, pornographische Szenen und verfassungsfeindliches Material aussieben. Sie selbst aber sind dem Schmutz weitestgehend schutzlos ausgeliefert. Weder gibt es eine nennenswerte psychologische Begleitung,

Der 12-jährige Karl zieht mit seiner Mutter aus einer dänischen Kleinstadt nach Kopenhagen. In der fremden Umgebung mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen fällt es ihm schwer, Fuß zu fassen. Die Stadt ist laut und hektisch und in der Schule wird er wegen seines Dialekts gemobbt. Zum Glück findet er in der selbstbewussten türkischstämmigen Sawsan eine gute Freundin – zumal sich beide für Musik interessieren.

136


der Bergarbeiterkinder will.

Sawsan kann sich mit einem selbstkomponierten Lied für das Finale einer Casting Show qualifizieren. Als ihr die traditionsbewussten Eltern die Teilnahme an der Fernsehshow in Jütland verbieten, machen sich die beiden Freunde heimlich selbst auf den Weg. Auf der gemeinsamen Suche nach ihnen kommen sich auch die besorgten Eltern näher. Am Ende gewinnt Sawsan den Contest und auch endlich das Verständnis ihrer Eltern. (Umfangreiches Begleitmaterial auf der ROM-Ebene).

verbessern

Schlagworte: Kinderarbeit, Lateinamerika, Menschenrechte, Schule, wirtschaftliche Verhältnisse, Kinder, Religionen

5200810

The King's Speech 113 min, Spielfilm, Australien, Großbritannien 2010, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Tom Hooper

Schlagworte: Musik, Freundschaft, Integration, Kulturen, Selbstfindung, Familie, Migration, Vorurteile, Jugend, Mädchen, Gebete

4800245

The Devil`s Miner 82 min, Dokumentarfilm, Deutschland, USA 2005, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Richard Ladkani / Kief Richardson

Prinz Albert, Sohn des britischen Königs George V., leidet seit seiner Jugend an schwerem Stottern. Öffentliche Auftritte werden dadurch für ihn zur Qual. Erst mit Hilfe des exzentrischen Sprachtherapeuten Lionel Logue beginnt er, kleine Fortschritte zu machen. Nachdem Albert unter dem Namen George VI. unerwartet zu Englands neuem König gekrönt wird, werden öffentliche Auftritte und Radioansprachen endgültig unvermeidbar. Schon bald muss er seinen wichtigsten Auftritt absolvieren: Vor dem Hintergrund des drohenden Krieges soll er per Radioansprache seinem Land Mut zusprechen.

In der bolivianischen Bergwerkstadt Potosi arbeiten ca. 6500 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahren unter unerträglichen Bedingungen im Silber-, Zink- und Bleibergbau. Der Film begleitet in beeindruckenden und erschütternden Bildern den 14jährigen Basilio und seinen zwei Jahre jüngeren Bruder Bernado, zeigt deren gefährliche und gesundheitsschädliche Arbeit und macht deren Wunsch deutlich, mit einer schulischen Ausbildung dem Bergarbeiterschicksal zu entkommen. Der Film wurde von der Kindernothilfe unterstützt, die mit einem Projekt die Lebenssituationen 137


Schlagworte: Freundschaft, Geschichte, Identität, Kommunikation, Krankheit, Behinderung, Konflikte, Gesellschaft, Kino, Entfremdung, Behinderte, Mut, Konfliktbewältigung, Großbritannien, Helfen, Humanität, Respekt, Lebensbewältigung

4800523

The Mission 120 min, Spielfilm, Großbritannien 1986, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Roland Joffé

Südamerika um 1750: Um die Existenz des Jesuitenordens in Europa nicht zu gefährden, opfert die Kirche eine Missionsstation. In der Auseinandersetzung unter den Patres, die zwischen Gehorsam und gewaltsamen Widerstand gegen die Zerstörung ihrer Arbeit bei den Indianern schwanken, entfaltet sich exemplarisch der Konflikt zwischen Amtskirche, Basis der Gläubigen und politischer Macht. Ein schwieriger Überlebenskampf beginn.

4800729

The Liverpool Goalie 84 min, Spielfilm, Norwegen 2010, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Arild Andresen

Das Leben von Jo Idstad ist eine einzige Problemzone: Seine hypervorsichtige Mutter nervt ihn mit ihrer ständigen Angst, ihm könne etwas zustoßen. Mitschüler Tom Erik zwingt ihn täglich, auch für ihn die Hausaufgaben zu machen und im Fußballtor ist der Dreizehnjährige eine absolute Katastrophe. Sein liebstes Hobby ist die Jagd auf die begehrteste und seltenste aller Fußballsammelkarten: Die vom Torwart des FC Liverpool! Doch dann taucht eines Tages die hübsche, fußballbegeisterte und schlaue Mari in seiner Klasse auf und plötzlich ist alles andere unwichtig. Doch wie soll er - ein ewiger Loser, der allen Problemen konsequent aus dem Weg geht - ihr Herz gewinnen? Eine neue Strategie muss her! Und so setzt Jo alles daran, die eine Sammelkarte zu bekommen, die ihn zum Siegertypen macht - die von "The Liverpool Goalie"!

Schlagworte: Menschenrechte, Kolonialismus, Mission, Ordensleben, Kirchengeschichte, Evangelisierung, Neuzeit, Konflikte, Lateinamerika, Orden, Glaubensfragen, Jesuiten, Mittelalter, Menschenbild, Menschenwürde, Sklaverei, Südamerika

5200838

The Tree 100 min, Spielfilm, Australien, Deutschland, Frankreich, Italien 2010, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Juli Bertuccelli

Nach dem Tod ihres Vaters teilt die achtjährige Simone ein Geheimnis mit ihrer Mutter Dawn und später auch mit ihren drei Brüdern: Sie können die Stimme des Vaters durch die Blätter eines prächtigen Baumes im Garten ihres Hauses hören. Simone ist überzeugt, dass es seine Art ist, ihnen zu zeigen, dass er sie weiterhin be-

Schlagworte: Freundschaft, Liebe, Kinder, Identität, Konflikte, Familie, Mobbing, Schule, Jugend, Kindermedien, Kinderkino, Angst, Fußball, Sport, Außenseiter

138


wandelt sich der Film aber zum berührenden Drama, in dem es weniger um Rache als darum geht, untereinander und für sich selbst so etwas wie Gnade walten zu lassen.

schützt. Doch dann beginnt Dawn eine neue Beziehung zu einem Mann. Simone kann Georges nicht ausstehen und zieht in das Baumhaus. Doch Dawn ist nicht bereit mitanzusehen, wie der Baum nach und nach versucht, sich ihrer Familie zu bemächtigen.

Schlagworte: Trauer, Rache, Gnade, Gewalt, Konflikte, Selbstjustiz

Schlagworte: Familie, Tod, Trauer, Liebe, Konflikte, Aberglaube, Schöpfung, Sterben

4801235

Timm Thaler 102 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Andreas Dresen

4801333

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Ein lebensfroher 13-jähriger Arbeiterjunge mit ansteckendem Lachen muss im Berlin der 1920er-Jahre den Tod seines Vaters verkraften, die Lieblosigkeit seiner Stiefmutter erdulden und die Häme Gleichaltriger erleiden. Als ihm ein dämonischer Baron sein Lachen für den Preis, dass er ab sofort jede Wette gewinnt, abkauft, wendet sich das teuflische Handelsbündnis bald gegen ihn.

116 min, Spielfilm, Großbritannien, USA 2017, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Martin McDonagh

Schlagworte: Freundschaft, Lebensfreude, Literaturverfilmung, Kinderkino, Kinofilm, Unterhaltung, Lebensqualität

Eine über den Mord an ihrer Tochter verbitterte Frau klagt den örtlichen Polizeichef auf drei großen Werbetafeln der Untätigkeit an, was in der Kleinstadt für Aufruhr sorgt und in einen erbitterten Kleinkrieg mündet. Eine meisterliche Mischung aus Rachethriller, Drama und lakonischer Komödie, in der die eskalierenden Konflikte mit schwarzem Humor und einigen Gewaltspitzen entfaltet werden. In dem Maße, wie die Hintergründe der Figuren deutlicher werden,

4801130

Tomorrow 117 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2015, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Cyril Dion, Melanie Laurent

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion in 139


Riedelsheimer und musikalischen Weggefährten wie Fred Frith und Za Ondekoza begibt sie sich auf eine Reise rund um die Welt. Drehorte sind z.B. das Guggenheim-Museum, ein Hochdachhaus in New York, der Flughafen Köln/Bonn, eine leerstehende Fabrik in Dormagen oder die GlennieFarm in Schottland. Der Film bietet eine packende Expedition ins Innere der Klangwelten.

der Zeitschrift Nature eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem HorrorSzenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Schlagworte: Behinderung, Meditation, Musik, Selbstfindung

4800239

Treibhäuser der Zukunft 115 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2005, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Reinhard Kahl

Im Film von Reinhard Kahl werden Schulen vorgestellt, in denen sich Lust und Leistung "nicht beißen", sondern steigern. Zugleich wird der Abstand zum häufig tristen Alltag des üblichen Unterrichts deutlich. Aus ursprünglich mehr als 200 Stunden Filmmaterial, gedreht im Unterricht und Schulalltag mit Lehrern, Schülern, Eltern und Wissenschaftlern entsteht das Bild einer möglichen Zukunft, die in einigen Schulen bereits begonnen hat.

Schlagworte: Eine Welt, Energie, Ernährung, Politik, Umweltschutz, Demokratie, Bildungssystem, Gesellschaft, Zukunft, Engagement, Klimawandel, Verantwortung, Gerechtigkeit

4800379

Touch the Sound 100 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Großbritannien 2004, FSK 0 , empfohlen ab 12 Jahren Regie: Thomas Riedelsheimer

Schlagworte: Erziehung, Schule

Die weltberühmte klassische Perkussionistin Evelyn Glennie hat nach einer Gehörerkrankung im Kindesalter gelernt, ihren Körper als Resonanzraum zu nutzen, den Klang zu spüren. Gemeinsam mit Regisseur Thomas 140


4800416

Tsatsiki Tintenfische und erste Küsse - Tsatiki Freunde für immer (Sampler) 174 min, Spielfilm, Dänemark, Norwegen, Schweden 2001, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Ella Lemhagen, Eddi Thomas Petersen

Pool der elterlichen Villa. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, stammt aus dem tiefsten Russland, kommt aus einem der Hochhäuser in BerlinMarzahn – und hat einen geklauten Lada dabei. Damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz. Es entwickelt sich ein Abenteuer voller Überraschungen.

Zwei Filme: Im ersten Film geht es darum, dass ein kleiner Junge seinen unbekannten Vater in Griechenland kennen lernen will. In der Schule erlebt er die erste Liebe, während seine Mutter vom Polizisten Göran verehrt wird. Im zweiten Teil reist er mit seinem Großvater nach Griechenland und lernt: Ohne Freunde ist man der einsamste Mensch auf Erden. Seine Mutter lebt mit dem Polizisten zusammen und seine Freundin Maria ist das hübscheste Mädchen in der Klasse. Sein bester Freund ist Per. Plötzlich ändert sich alles - die Reise nach Griechenland droht zu platzen - doch Großvater springt ein...

Schlagworte: Literaturverfilmung, Kinofilm, Unterhaltung, Liebe, Reisen, Lebensgefühl, Freundschaft, Abenteuer, Identitätsfindung, Pubertät, Sucht, Jugend

4800196

Turiner Grabtuch, Das

Schlagworte: Familie, Freundschaft, Kinder, Konflikte, Unterhaltung

160 min, Dokumentarfilm, Italien 2003, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Diverse

Die offizielle DVD zum Turiner Grabtuch ist eine ausführliche Materialund Filmsammlung zu der wohl bekanntesten und auch meist diskutierten Reliquie des Christentums. Die DVD behandelt mit insgesamt 160 Minuten Laufzeit die Geschichte des Grabtuches und seiner Verehrung, die Restaurierungsarbeiten im Jahr 2002, die große Ausstellung des Grabtuchs

4801175

Tschick 93 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Fatih Akin

Während die Mutter in der Entzugsklinik und der Vater mit seiner Assistentin auf „Geschäftsreise“ ist, verbringt der 14-jährige Außenseiter Maik Klingenberg die großen Ferien allein am 141


die Privatisierung der Wasserversorgung aufzugeben. Eine besondere Rolle spielt der Priester Las Casas, der sich im 16. Jahrhundert als erster für die Rechte der amerikanischen Urbevölkerung einsetzte.

sowie die Wirkungsgeschichte der Reliquie in der Kunst. Alle Filme liegen auch sequenziert vor. Daneben gibt es zahlreiche Standbilder und einen DVD-ROM Teil mit zusätzlichem Material zur Vertiefung. Ferner stehen neben deutsch noch eine englische, französische, spanische und italienische Sprachfassung zur Verfügung. Der DVD geht es dabei nicht um einen Aufweis der Echtheit oder Fälschung des Grabtuches, sondern sie zeigt die Verehrung der Reliquie, ihre erstaunliche Geschichte und den Weg ihrer Erforschung. Dabei werden auch allgemein Fragen nach der Bedeutung von Reliquien und ihrer Verehrung in der heutigen Zeit gestellt.

Schlagworte: Wirtschaft, Kirchengeschichte, Gerechtigkeit, Entwicklung, Ausbeutung, Globalisierung, Wasser, Lateinamerika, Menschenrechte, Freiheit

4801265

Unglaublichen Abenteuer von Wallace & Gromit, Die (Sampler) 76 min, Trickfilm, Großbritannien 1993, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Nick Park, Stephen Johnson, Richard Goleszowski, Peter Lord

Schlagworte: Jesus Christus, Ostern, Passion, Bibel, Neues Testament

Drei preisgekrönte Kurzfilme von Nick Park mit den beiden Plastilin-Figuren Wallace und Gromit: Die Techno-Hose (29 min, 1993). Gromit hat Geburtstag und Wallace verblüfft ihn mit einer ganz besonderen Erfindung, einer von selbst laufenden Hose. Die zweite Geburtstagsüberraschung ist nicht weniger kurios: ein neuer Untermieter - ein merkwürdiger Pinguin, an den Gromit nicht nur sein Zimmer, sondern auch die Gunst von Wallace verliert. Doch der Eindringling entpuppt sich als gesuchter Verbrecher, der die 'Techno-Hose' mitsamt dem schlafenden Wallace zu einem DiamantenRaubzug benutzt. Eine wilde Verfolgungsjagd mit einem verrückten Showdown auf einer Spielzeugeisenbahn beginnt. Alles Käse (29 min, 1989). Wallace und Gromit schmö-

4800883

Und dann der Regen 99 min, Spielfilm, Frankreich, Mexiko, Spanien 2011, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Icíar Bollaín

Die spanische Regisseurin verknüpft geschickt zwei historische Ebenen: die Eroberung Amerikas durch die Weißen und das Vordringen neoliberaler Wirtschaftsformen. Durch die Parallelisierung von Bildern wird klar, dass es zwischen kolonialer Vergangenheit und der Gegenwart keine Entwicklung gegeben hat. Der Film beruht auf realem Geschehen in der Stadt Cochabamba in Bolivien, in der die Regierung 2000 gezwungen wurde, 142


4800478

Unsere Erde 96 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Großbritannien 2007, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Alastair Fothergill / Mark Linf auch als Download verfügbar

Beeindruckende Luft- und Naturaufnahmen, die mit neuesten, speziell für diesen Film entwickelten Aufnahmetechniken entstanden sind, zeigen das Wunder des Lebens und die atemberaubende Schönheit unserer Erde. Der Zuschauer hat die Gelegenheit, faszinierende Landschaften und Tiere in freier Wildbahn aus einer Perspektive zu beobachten, die der Mensch mit eigenen Augen niemals sehen könnte. Der Film will zum Engagement für die Erhaltung unseres schönen aber fragilen und zerbrechlichen Heimatplaneten ermutigen.

kern in Reiseprospekten, sie planen einen Wochenendtrip. Zeit für Wallace' geliebten Imbiss: Cracker und Käse. Doch mit Schrecken stellt er fest: Es ist kein Käse im Haus! Draußen scheint der Mond - und da kommt den beiden die rettende Idee. Schließlich weiß jedes Kind, dass der Mond aus Käse ist. Das Ziel ist beschlossene Sache, und Wallace macht sich daran, eine Rakete zu bauen. Nach turbulentem Start landen die beiden mitten im Festschmaus, dem Mondkäse. Doch das wohlverdiente Picknick wird jäh von einem elektronischen Wächter mit Ski-Leidenschaften unterbrochen. Unter Schafen (29 min, 1996): Um sich weiterhin Käse und Cracker leisten zu können, gründen Wallace und Gromit den voll automatisierten Fensterputz-Service WASH'N GO. Doch der Auftrag der hübschen Wollhändlerin Wendolene Ramsbottom bringt das Leben unserer beiden Helden gründlich durcheinander. Während sich Wallace unsterblich in Wendolene verliebt, kommt Gromit ihrem verbrecherischen Cyber-Dog auf die Spur.

Schlagworte: Schöpfung, Umwelt, Natur, Tiere, Verantwortung, Ethik, Globalisierung, Ökologie, Klimawandel, Umweltschutz, Lebensraum, Lebensqualität

4800584

Unsere Ozeane 100 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2009, FSK 6, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Jacques Perrin, Jacques Cluzaud

Eine faszinierende Dokumentation mit atemberaubenden Bildern über die Bewohner der Weltmeere und den artenreichsten Lebensraum des Planeten Erde. Bis heute sind die Meere für den Menschen eine Welt voller

Schlagworte: Kurzfilmkino, Unterhaltung, Sampler 143


Weg erlebt sie viele Abenteuer, die sie auf die Spur ihrer Ahnen und zu sich selbst führen.

Geheimnisse und Schönheit geblieben. Jenseits der Meeresoberfläche und bis in unberührte Tiefen hinein entführt UNSERE OZEANE in eine Welt der Vielfalt und Harmonie des Lebens. Von den majestätischen Walen über die schillernden Heringsschwärme bis hin zu den bizarr geformten Lebewesen der Tiefsee folgt der Film den Bewohnern der Weltmeere: denjenigen, die wir kennen, denjenigen, über die wir bislang nur wenig wissen, und den vielen, die wir nun erst entdecken.

Schlagworte: Abenteuer, Erwachsenwerden, Mut, Selbstbewusstsein, Selbsteinschätzung, Mädchen, Helden, Geschlechterrollen, Lebenssinn, Freundschaft, Identität, Träume, Tradition, Arbeit, Disney

4800077

Vaya con dios 103 min, Spielfilm, Deutschland 2001, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Zoltan Spirandelli

Schlagworte: Tiere, Schöpfung, Umwelt, Natur, Ethik

Das Thema des Films könnte man mit "Glaube und Verführung" umschreiben. Drei Cantorianermönche müssen ihr verfallenes Kloster im Brandenburgischen nach dem Tod des Abts verlassen. Ihm hatten sie noch versprochen, das alte Buch mit sämtlichen Ordensregeln zu ihren Brüdern nach Italien zu bringen. So brechen sie, deren Leben ganz vom Gesang geistlicher Gesänge ausgefüllt ist und die weder Fernsehen noch Autos benutzen, zu Fuß nach Italien auf. Unterwegs begegnen ihnen ganz unterschiedliche Verführungen und Verlockungen. Der junge Arbo verliebt sich in eine junge Frau, der schwergewichtige Tassilo begegnet den Kochkünsten seiner Mutter und Benno, der Älteste wird von einem Jesuiten eingeladen, die kostbaren Handschriften in der Musikbibliothek zu studieren. Doch in dieser märchenhaften Komödie finden die Drei wieder auf den rechten Weg zurück. Bei aller Unter-

4801196

Vaiana 103 min, Trickfilm, USA 2016, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Ron Clements, John Musker

Die 16-jährige Häuptlingstochter eines polynesischen Stammes, Vaiana, segelt gemeinsam mit dem Halbgott Maui aufs offene Meer hinaus, um einen Fluch aufzuheben, der ihre Heimatinsel bedroht. Vaiana verfügt von Geburt an über eine besondere Verbindung zum Ozean. Auf ihrem 144


Und ihn mit der Frage quälen: Soll er der Anordnung der Kirche folgen oder seinem Gewissen?

haltsamkeit lässt der Film auch zivilisationskritische Töne zum Klingen bringen und erkennt weder die Spaßgesellschaft noch die Geschäftemacherei als Nonplusultra des menschlichen Seins und Handelns an.

Schlagworte: Freundschaft, Kirche, Priester, Missbrauch, Schuld, Verantwortung, Glaube, Zweifel, Vertrauen, Vergebung

Schlagworte: Kommunität, Lebensstil, Lebensqualität, Musik, Humor, Unterhaltung, Glaube, Mönchtum, Selbstfindung, Sinnfragen, Berufung, Normen, Identität, Lebensgefühl, Ordensleben

4800820

Vergiss mein nicht 88 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: David Sieveking

5200931

Verfehlung

David Sieveking dokumentiert die fortschreitende Demenz seiner Mutter, die Auswirkungen der Krankheit auf die Patientin, aber auch auf den Familienverband. Die der Mutter verloren gehenden Erinnerungen werden mit filmischen Mitteln "gerettet", indem über Fotos, Filmaufnahmen und Interviews die Vergangenheit rekapituliert wird, sodass sich über die Auseinandersetzung mit Demenz hinaus das Bild eines Lebens ergibt. Sensibel hält der Film die Balance zwischen Betroffenheit und notwendiger Distanz. Obwohl er sich mit Alter, Tod und dem Schrecken des Vergessens durch die Demenz auseinandersetzt, feiert er vor allem auch die Kostbarkeit des Lebens und geteilter Lebenszeit.

92 min, Spielfilm, Deutschland 2014, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Gerd Schneider

Jakob, Dominik und Oliver sind beste Freunde und entschlossen, in der katholischen Kirche etwas bewegen zu können. Als eines Tages die Polizei Dominik mit aufs Revier bittet, weil ihn ein Junge des sexuellen Missbrauchs anklagt, macht sich Jakob Sorgen um seinen Freund, der alles abstreitet. Und während Oliver nur um Schadensbegrenzung für die Kirchenleitung bemüht scheint, beginnt Jakob eigene Nachforschungen und findet Dinge heraus, die ihn schockieren.

Schlagworte: Liebe, Freundschaft, alte Menschen, Ehe, Partnerschaft, Sinnfragen, Einsamkeit, Alzheimer, Demenz, Alter, Familie, Krankheit, Werte, Behinderung, Deutschland, Gesundheit, Normen, Würde, Zeitgeschichte, Glück, Menschenwürde, Mitmenschlichkeit

145


4800605

Vierte Revolution, Die 83 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, FSK 0, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Carl-A. Fechner

Der Film entwirft eine bestechende Vision: eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist wird - für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. In einer Reise um die Welt beobachtet die Dokumentation das Leben und Wirken von zehn Menschen, die ein Ziel verbindet: EnergieAutonomie. Sie begleitet engagierte Prominente, lässt Top-Manager, afrikanische Mütter, Banker und ambitionierte Aktivisten auf der ganzen Welt zu Wort kommen. Der Film zeigt anhand beispielhafter Projekte mögliche Lösungen auf und regt zum Weiterdenken und Handeln an. Die DVD enthält umfangreiches Bonusmaterial im Video-Teil sowie ausführliches didaktisches Material im ROM-Teil.

Schwangerschaft mit ihrem zweiten Kind erfahren sie, dass das Kind einen schweren Herzfehler haben wird. Während Astrid eine Spätabtreibung in Betracht zieht, lehnt ihr Mann einen solchen Eingriff strikt ab. Auf der Suche nach dem richtigen Weg wird alles in Frage gestellt. Schlagworte: Abtreibung, Lebensentwürfe, Gewissensentscheidung, Liebe, Schwangerschaft, Gewissen, Pränataldiagnostik, DownSyndrom, Menschenbild, Menschenwürde

4800863

Vierzehn 92 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2012, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Cornelia Grünberg

Schlagworte: Umwelt, Zukunft, Weltwirtschaft, Armut, erneuerbare Energien, Gerechtigkeit, Schöpfung, Energie, Wirtschaft, Atomenergie, Demokratie, Umweltschutz, Lebensraum, Ökologie, Lebensqualität

Ein Dokumentarfilm über vier 14-jährige Mädchen, die ungewollt schwanger wurden und sich gegen eine Abtreibung entschieden haben. Der Film begleitet sie während der Schwangerschaft und der Zeit danach. Obwohl die Teenager sehr unterschiedlich sind, kämpfen sie mit vergleichbaren Problemen. Ein Mut machender Film voller Humor, der einer sozialen Stigmatisierung entgegenarbeitet und

4801195

Vierundzwanzig Wochen 99 min, Spielfilm, Deutschland 2016, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Anne Zohra Berrached

Astrid steht erfolgreich als Kabarettistin auf der Bühne, ihr Mann Markus arbeitet als ihr Manager. Während der 146


4800617

zeigt, wie die Heranwachsenden mit der Herausforderung umgehen.

Vincent will Meer

Schlagworte: Abtreibung, Schwangerschaft, Verantwortung, Frauen, Partnerschaft, Jugendliche, Erste Liebe, Familie, Jugend, Konflikte, Erwachsenwerden, Ehe, Sexualität, Mädchen, Erziehung

90 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Ralf Huettner

Vincent leidet am Tourette-Syndrom und wird von seinem Vater in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Dort lernt er die magersüchtige Marie kennen, die ihn zur Flucht überredet. Zusammen mit dem neurotischen Alexander machen sie sich im geklauten Auto auf die Reise ans Meer. Denn dort will Vincent wegen des letzten Wunschs seiner alkoholkranken Mutter hin. Verfolgt wird das Trio von der besorgten Psychologin Dr. Rose und Vincents Vater, der sich nur für seinen guten Ruf mitten im Wahlkampf interessiert.

4801896

Vierzig Tage in der Wüste 95 min, Spielfilm, USA 2015, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Rodrigo Garcia

Jesus sucht in der Wüste nach Stille und Erleuchtung. In der Ödnis trifft er auch auf den Teufel, der bei dem heiligen Mann Zweifel säen will. In den letzten Tagen seiner langen Wanderung trifft Jesus schließlich auf eine kleine Familie. Sorgen und Ratlosigkeit bestimmen den Alltag dieser Menschen. Jesus bleibt bei ihnen und wird für sie zu einem geduldigen Zuhörer und Vermittler. Aber der Teufel lässt nicht von Jesus ab und stellt ihm eine schwere Bewährungsprobe. Während die Familie um das eigene Überleben ringt und es zwischen Vater und Sohn zu einem Streit kommt, geschieht etwas, was den Weg dieser Menschen auf einen Schlag verändert.

Schlagworte: Außenseiter, Vorurteile, Behinderte, Gesundheit, Krankheit, Identität, Freundschaft, Toleranz, Verantwortung, Behinderung, Magersucht, Liebe, Familie

4800556

Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen 106 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Margarethe von Trotta

Schon als Kind empfängt Hildegard Visionen und wird im Alter von acht Jahren in ein Benediktinerkloster gebracht. Dort hält der strenge Abt Kuno das Zepter fest in der Hand und übergibt das Mädchen schließlich an ihre Mentorin Jutta von Sponheim. Sie fördert nicht nur die musikalische Bega-

Schlagworte: Jesus Christus, Jesusfilme, christlicher Glaube, Glaubensfragen, Gottesbild

147


bung, sondern bringt ihr christliche Werte, Lesen, Schreiben und viel Wissen über die Heilkraft der Kräuter bei. Acht Jahre später wird sie Nonne und trifft auf den jungen Mönch Vollmar, der sie drängt, ihre Visionen aufzuschreiben.

der Gedanke ab, als Versuchsobjekt betrachtet zu werden. Doch seine zunehmende Einbindung in das alltägliche Leben und der damit wachsende Einfluss in der Familie stellen alle Familienmitglieder vor neue emotionale Herausforderungen.

Schlagworte: Frauen, Kirchengeschichte, Mittelalter, Kommunität, Lebensbilder, Biografien, Glaube, Naturwissenschaft, Orden, Heilige, Glaubensfragen, Mystik, Vorbilder, Altertum

Schlagworte: Familie, Partnerschaft, Krankheit, Schicksal, Konflikte 4800645

Von Menschen und Göttern 123 min, Spielfilm, Frankreich 2010, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Xavier Beauvois

5200896

Voll und ganz und mittendrin

Im Jahr 1996 werden im algerischen Atlasgebirge sieben Trappistenmönche ermordet aufgefunden. Das spirituelle Drama nach einer wahren Begebenheit zeichnet die letzten Monate im Leben der Mönche von Tibhirine nach. Sie leben ein friedliches, asketisches Leben, ihrem Glauben und der Hilfe für andere verpflichtet. Als in der Nähe des Klosters eine Gruppe von Gastarbeitern von islamistischen Rebellen getötet wird, greift der schon lange schwelende Konflikt zwischen algerischen Regierungstruppen und Rebellen auch in das Leben der Mönche ein. Man legt ihnen nahe, das Kloster zu verlassen. Doch die Mönche diskutieren, zweifeln, kämpfen mit sich - und entscheiden, dass sie gerade in dieser Situation bleiben müssen und wollen.

106 min, Spielfilm, Deutschland, Irland 2013, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Steph Green

Vanetia hat ein sonniges Gemüt, doch das Schicksal trifft sie hart. Als ihr Mann Conor in Folge eines schweren Schlaganfalls zum infantilen Pflegefall wird, muss sie plötzlich ihr Leben und das ihrer Kinder neu ordnen. Eine Stiftung bietet Hilfe an und schickt einen amerikanischen Neuropsychologen. Er soll die Genesungsschritte ihres Mannes für zwei Monate mit einer Kamera dokumentieren. Zunächst stößt sie

Schlagworte: Glaube, Orden, Verantwortung, Zivilcourage, Glaubensfragen, Begegnung, Nächstenliebe, Islam, Gebete, Konflikte, Religionen, Zeitgeschichte, Gewaltlosigkeit, 148


Toleranz, Mönche, Spiritualität, Angst, Gewalt, Mut, interreligiöser Dialog, Respekt

zu muss er eine Mutprobe bestehen, bei der er in Lebensgefahr gerät. Ausgerechnet der querschnittsgelähmte Kai rettet ihn. Kai will ebenfalls in die Bande, aber er kann weder Rad fahren noch abhauen, wenn's brenzlig wird - also bleibt er draußen. Bei einem nächtlichen Einbruch ist Kai jedoch der einzige Zeuge. Hannes braucht seine Hilfe, damit er mit den Krokodilen die Einbrecher schnappen kann. Kai hat aber eine Bedingung: Er hilft nur, wenn er zu den Krokodilen mitkommen darf!

4801301

Vorsicht Gentechnik? 100 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2016, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Frédéric Castaignède

Der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen soll weltweit inzwischen rund zehn Prozent der Nutzflächen betreffen. Eine Garantie zum Schutz vor Schädlingen mit geringerem Einsatz von Pestiziden – oder doch Gefahr für den Konsumenten? Der Einsatz von Gentechnik ist stark umstritten, viele Verbraucher sorgen sich zunehmend um ihre Gesundheit, die Umwelt und das Übergreifen der gentechnisch veränderten Organismen auf traditionelle Pflanzen. Der Dokumentarfilm blickt hinter die sonst meist fest verschlossenen Pforten der Hersteller von Genpflanzen und -tieren und beleuchtet in elf Ländern auf vier Kontinenten die jeweilige Interessenslage.

Schlagworte: Freundschaft, Behinderte, Kinder, Außenseiter, Vorurteile, Behinderung, Literaturverfilmung, Unterhaltung, AusländerInnen, Kriminalität, Gemeinschaft, Kinderfilm, Kinderkino

5200791

Vorstadtkrokodile 2 - Die coolste Bande ist zurück! 90 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Christian Ditter

Die Jugendclique der "Vorstadtkrokodile" erlebt neue Abenteuer, als die Fabrik in dem Dortmunder Vorort, in dem sie leben, Insolvenz anmeldet und die meisten ihrer Eltern arbeitslos werden. Die Freunde ermitteln "Undercover" und entlarven die Machenschaften eines skrupellosen Spekulanten.

Schlagworte: Gentechnologie, Landwirtschaft, Umwelt, wirtschaftliche Verhältnisse

5200790

Vorstadtkrokodile 96 min, Spielfilm, Deutschland 2008, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Christian Ditter

Schlagworte: Freundschaft, Liebe, Toleranz, Solidarität, Abenteuer, Kinderfilm, Unterhaltung, Kinderkino

Hannes will zur coolsten Bande der Stadt gehören: den „Krododilen“. Da-

149


5200812

4801098

Vorstadtkrokodile 3 - Freunde für immer

Wachstum - was nun? 93 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2014, FSK , empfohlen ab 14 Jahren Regie: Marie-Monique Robin

81 min, Spielfilm, Deutschland 2010, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Wolfgang Groos

Mehr Wachstum wird in Zeiten von Wirtschafts-, Umwelt- und Finanzkrisen gefordert, denn die Immer-mehrIdeologie gilt als Garant für eine gesunde Ökonomie. Doch immer mehr Experten machen sich für ein Ende des grenzenlosen Wachstums stark. Im Norden und Süden der Welt experimentiert man mit neuen Wirtschaftsmodellen und erzielt inzwischen erste Ergebnisse. So zeichnen sich neue, umweltbewusste und regionalisierte Modelle ab, die uns für absehbare Probleme wie Klimawandel, Mangel an fossilen Brennstoffen und Finanzkrisen besser wappnen. Bonusfilm: Bhutan - Die Ideologie vom wahren Glück, 27 min.

Als eines der "Vorstadtkrokodile" bei einem unerlaubten Kart-Rennen lebensgefährlich verunglückt, wollen ihn seine etwa 13-jährigen Freunde retten und den älteren kriminellen Bruder des Verletzten um einer Organspende willen aus der Justizvollzugsanstalt befreien. Spannender, mitunter rasant erzählter Abschluss der Jugendfilm-Trilogie.

Schlagworte: Konsum, Umwelt, Ressourcen, Klimawandel, Verantwortung, Zukunft, Wirtschaft, alternatives Leben, Ideologien

Schlagworte: Freundschaft, Liebe, Organspende, Verantwortung, Literaturverfilmung, Kinderfilm, Abenteuer, Kinderkino, Krankheit, Gesundheit

4800323

Wahrheit oder Pflicht 87 min, Spielfilm, Deutschland 2006, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Jan Martin Scharf / Arne Nolting

Die 18-jährige Annika ist verzweifelt. Sie hat die 12. Klasse nicht geschafft. Ihre Eltern dürfen nichts erfahren. So geht sie jeden Morgen aus dem Haus - zur Schule glauben die Eltern. In Wirklichkeit verschanzt sie sich in ei150


nem abgewrackten Reisebus, um nicht aufzufliegen. Dort lernt sie Kai kennen. Die Beziehung scheint bald das einzig Wahre in ihrem Leben zu sein. Es kostet Annika viel Kraft, die Lüge zu leben. Ihre Situation scheint immer aussichtsloser zu werden, denn der Tag, an dem die Wahrheit ans Licht kommen wird, rückt immer näher: der große Abi-Ball...

Schlagworte: Krieg, Schuld, Terror, Angst, Konfliktherde, Krisengebiete, Geschichte, Israel, Trauma, Nahost, Gewalt, Gewissen, Trauer, Gewaltlosigkeit, Menschenrechte, Zeitgeschichte, Verfolgung, Palästina, Politik, Frieden, Konflikte, Hass, Feindbild, Libanon

Schlagworte: Familie, Freundschaft, Liebe, Schule, Selbstfindung, Jugend, Leistungsdruck, Schuld, Gebote, Normen, Identität, Zivilcourage, Verantwortung, Leistung, Mut

96 min, Dokumentarfilm, Österreich 2005, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Erwin Wagenhofer

4800309

We Feed the World - Essen global

Ein Film über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernarbeiter, Warenströme und Geldflüsse. Er gibt Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat. Inhalte: Brot aus Österreich - Brotvernichtung; Fisch aus Frankreich – EU-Bestrebungen zum industriellen Fischfang; Tomaten aus Spanien; Auberginen aus Rumänien – Hybridsaatgut; Geflügel aus Österreich – Massentierhaltung. Themenbereiche: Globalisierung, Subventionen, EU, Profit und Maximierungsdenken; Rückbesinnung auf BioNahrungsmittel.

4800489

Waltz with Bashir 87 min, Spielfilm, Israel, Frankreich, Deutschland 2008, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Ari Folman

Ein alter Freund erzählt dem Regisseur Ari von einem Alptraum, in dem er von Hunden gejagt wird. Sie kommen zu dem Schluss, dass es einen Zusammenhang zu ihrem Einsatz im Libanon-Krieg geben muss. Ari hat jegliche Erinnerung an diese Zeit verloren. Er muss die Wahrheit über jene Zeit und über sich und seine Rolle herausfinden. Dabei kommen seine traumatischen Erinnerungen zum Tragen, dass bei Massakern mehrere tausend Menschen ermordet wurden. Er und sein Freund müssen sich der Täter- und Opferrolle stellen. Der CDROM-Teil enthält Bilder und Texte aus der Animationsdokumentation.

Schlagworte: Ernährung, Hunger, wirtschaftliche Abhängigkeit, Globalisierung, Eine Welt, Gentechnologie, Landwirtschaft, Umwelt, Verantwortung, Wirtschaft, Gerechtigkeit, Gesellschaftskritik, Ausbeutung, Menschenrechte, Tiere, Tierethik

151


4800684

Weg nach Mekka, Der 132 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Georg Misch

Leopold Weiss, alias Muhammad Asad, der vergessene Visionär: Er war österreichischer Jude aus Lemberg, der zum Islam konvertierte und zu einem der bedeutendsten muslimischen Denker des 20. Jahrhunderts. wurde. Als Autor und Koranübersetzer hat er das moderne theologische Denken im Islam beeinflusst und wurde so zu einem bedeutenden Kulturvermittler und Wegbereiter für einen Dialog zwischen Islam und dem Westen. Er vertrat eine Annäherung an den Islam als denkender Mensch.

gebracht. Das soziale Leben gerät in Aufruhr. Die seltsamen Unfälle nehmen nach und nach den Charakter ritueller Bestrafungen an. Wer steckt dahinter? Rückschauend erinnert sich der Lehrer an die gewaltsamen Vorkommnisse, deren Hintergründe nie geklärt werden. Schlagworte: Macht, Unterdrückung, Kinder, Erziehung, Gewalt, Gehorsam, Individuum, Deutsche Geschichte, Kindheit, Jugend, Familie, Strafe, Heimat, Traditionen, Liebe, Tod, Behinderung, Gewaltlosigkeit, Autorität, Gesellschaft, Ethik, Glaube, Abhängigkeit, Protestantismus

Schlagworte: Wallfahrt, Biografien, Islam, Religionen

4800533

Weiße Band, Das 138 min, Spielfilm, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich 2009, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Michael Haneke

4800322

Weiter als der Mond 100 min, Spielfilm, Belgien, Deutschland, Dänemark, Niederlande 2007, FSK 12, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Stijn Coninx

auch als Download verfügbar

Ein Dorf im protestantischen Nordosten Deutschlands wird im Sommer 1913 von einer Reihe seltsamer Unfälle und Gewalttaten aufgeschreckt. Der Arzt stürzt mit seinem Pferd, die Frau eines Kleinbauern kommt im Sägewerk zu Tode, der Sohn des Barons wird vermisst und am nächsten Morgen schwer misshandelt nach Hause

Der Film spielt Ende der 60er Jahre und erzählt die Geschichte der 9jährigen Caro und ihrer Familie, die in einem kleinen Dorf in Holland leben. Während sich Caro auf ihre Kommunion vorbereitet, sorgt im Dorf die bevorstehende Mondlandung des Raumschiffes Apollo 11 für Aufre152


Filme: Begegnung mit dem Heiligen Benedikt (73 min) Subiaco – Keimzelle des Abendlandes (25 min) - Interview mit Direktor Frauenlob, Traunstein (16 min)

gung. Caro hat andere Sorgen. Sie ist die Einzige in der Klasse, die noch nicht schwimmen kann und zu Hause beobachtet sie, wie ihr Vater heimlich trinkt. Um ihn zum Aufhören zu bewegen, schließt sie einen Vertrag mit ihm.

Schlagworte: Kirchengeschichte, Altertum, Mönchtum, Orden, Biografien, Heilige

Schlagworte: Familie, Identität, Fortschritt, Fortschrittsglaube, Alkoholismus, Glaube, Religion, Alkohol, Kirche, Selbstfindung, Sucht, Katholizismus, Mädchen

4800952

Weizenbaum. Rebel at work 80 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2006, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Peter Haas

4800263

Weites Herz

Joseph Weizenbaum wurde 1923 in Berlin geboren. 1936 emigrierte die Familie in die USA. Dort studierte er Mathematik. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde er wissenschaftlicher Assistent beim Entwurf, Bau und Betrieb eines Großrechners. Dann entwickelte er sich Ende der 60-er Jahre zum Kritiker der gedankenlosen Computergläubigkeit und mahnte den kritischen Umgang damit an. 1996 kehrt er wieder nach Berlin zurück und füllt mit seinen Gastvorträgen die Hörsäle. Er selbst bezeichnet sich als Dissidenten und Ketzer der Informatik.

114 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2006, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Angelika Weber

Als Patron Europas steht der Hl. Benedikt (ca. 480-547 n. Chr.) im Fokus der abendländischen Tradition. Der 3teilige Film geht den Spuren des Heiligen nach, der als Ordensgründer geistliche und tätige Arbeit in Einklang brachte und in seiner Benediktinischen Ordensregel "Ora et labora" nicht nur die Sorge für die Menschen und ihr ewiges Heil, sondern auch Agrikultur und Wissen, Gastfreundschaft und die Betreuung von Kranken in beispielhafter Weise miteinander verbunden hat. Benedikt schöpft aus den Quellen urchristlicher Spiritualität und prägt unser europäisches Gedankengut. Zu sehen sind u.a. Originalschauplätze in Norcia, Subiaco, Monte Cassino und der einzigartige Freskenzyklus in Monte Oliveto Maggiore in der Toskana (nach den Dialogen Papst Gregor I. des Großen (540-604).) Die

Schlagworte: Zukunft, Arbeitswelt, Sinnfragen, Verantwortung, Computer, Gesellschaftskritik, Biografien, Emigration, Arbeit, Fortschrittsglaube, Mensch und Technik, Fortschritt

153


4800659

nicht dagegen etwas unternimmt. Konsequent setzt er alles daran, sich von seinen Sünden reinzuwaschen oder idealerweise gleich unsterblich zu werden...

Wenn einer von uns stirbt, geh' ich nach Paris 81 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2009, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Jan Schmitt

Schlagworte: Gewissen, Schuld, Jugend, Identität, Unterhaltung, Angst, Familie, Selbstfindung, Tod, Trauer

Am Anfang steht ein Selbstmord. Eine Frau vergiftet sich und ihre Familie verharrt im Schock. Keiner stellt Fragen. Nur dem jüngsten Sohn lässt das keine Ruhe. Als er zu fragen beginnt, drückt sich ein finsteres Kapitel der Familiengeschichte an die Oberfläche. Es geht um Verdrängung, Lügen, Religion und die Beichte, die das große Schweigen über sexuelle Gewalt in der eigenen Familie begünstigt hat.

4800187

Wer küsst schon einen Leguan? 101 min, Spielfilm, Deutschland 2003, FSK 6, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Karola Hattop

Tobias ist 13 Jahre alt und wurde bisher vom Leben alles andere als verwöhnt. Aufgewachsen bei seiner völlig überforderten alleinerziehenden Mutter und in schwierigen sozialen Verhältnissen, hat er früh lernen müssen, alleine zurechtzukommen. Eines Tages begegnet er Max Feldkamp, der als Chefautor einer beliebten Daily Soap arbeitet. Jung, dynamisch und erfolgreich meistert er das Leben. Um bei seinen Klassenkameraden besser dazustehen, gibt Tobias Max als seinen Vater aus. Beide glauben, die nun folgenden turbulent-chaotischen Ereignisse unter Kontrolle zu haben...

Schlagworte: Kinder, Missbrauch, Gesellschaft

4800321

Wer früher stirbt ist länger tot 101 min, Spielfilm, Deutschland 2006, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Marcus H. Rosenmüller

Im oberbayerischen Germringen lebt der Kandlerwirt seit dem Tod seiner Frau allein mit den beiden Söhnen. Eines Tages erfährt der 11-jährige Sebastian zufällig, dass seine Mutter nicht, wie immer behauptet, bei einem Unfall, sondern bei seiner Geburt gestorben ist, und entwickelt heftige Schuldgefühle. Da er für sein Alter ohnehin ein beeindruckendes Sündenregister vorzuweisen hat, fürchtet er nun, nach seinem Ableben im Fegefeuer büßen zu müssen - wenn er

Schlagworte: Alleinerziehende, Pubertät, Freundschaft, Identität, Einsamkeit, Außenseiter, Unterhaltung, Mobbing, Jugend, Männer, Kinderfilm

154


4800117

nen Männern die geraubten Kinder seines Dorfs retten will. Bei vielen Abenteuern stellt der Grips des Kindes die Körperkraft der Erwachsenen immer wieder in den Schatten.

Whale Rider 97 min, Spielfilm, Deutschland, Neuseeland 2000, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Niki Caro

Die Bewohner eines kleinen neuseeländischen Küstenorts führen ihre Herkunft auf Paikea, den Walreiter, zurück. Seit über tausend Jahren trägt ein männlicher Nachfahre aus jeder Generation diesen Titel. Nun ist die Zeit für einen neuen Erben gekommen. Als jedoch der Hoffnungsträger bei der Geburt stirbt und nur dessen Zwillingsschwester überlebt, sieht sich Stammesoberhaupt Koro nicht imstande, seine Enkelin Pai als zukünftige Anführerin zu akzeptieren. Koro ruft sein Volk auf, ihm seine Söhne zu bringen, um unter ihnen den Anführer zu ermitteln. Die 12-jährge Pai muss sich gegen ihren über alles geliebten Großvater und eine tausendjährige Tradition auflehnen, um ihre Bestimmung zu erfüllen.

Schlagworte: Unterhaltung, Abenteuer, Kinderfilm, Kinderkino, Kinder

Schlagworte: Traditionen, Emanzipation, Mädchen, Generationen, Anerkennung, Familie, Kulturen, Legenden, Rollenverhalten, Selbstfindung, Naturreligionen

Der weltberühmte Dirigent Daniel Dareus kehrt nach einem schweren Kollaps in sein schwedisches Heimatdorf zurück. Eigentlich wollte er sich von der Welt zurückziehen, doch als er das Amt des Kantors antritt, findet er über seine Leidenschaft für die Musik auch zu den Menschen zurück. Bei seiner Arbeit mit dem bunt zusammengesetzten Chor der kleinen Gemeinde entfaltet sich vor ihm allmählich ein ganzer Mikrokosmos menschlicher Sorgen und Nöte. Er lernt die lebenslustige Lena kennen und zusammen überwinden sie Einsamkeit

4800294

Wie im Himmel 133 min, Spielfilm, Schweden 2005, FSK 12, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Kay Pollak

4800687

Wickie und die starken Männer 87 min, Spielfilm, Deutschland 2009, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Michael Bully Herbig

Wickie, der gewitzte kleine Sohn eines Wikingerhäuptlings, schleust sich als blinder Passagier auf dem Drachenschiff seines Vaters ein, der mit sei155


4800427

und die Angst vor menschlicher Nähe. Obwohl Daniels Arbeit mit dem Chor überaus erfolgreich ist, scheinen ihn die Dorfbewohner nicht als vollwertiges Mitglied zu akzeptieren. Als er versucht, eine Frau vor deren gewalttätigem Ehemann zu schützen, steht er den Ängsten und Feinden seiner Vergangenheit leibhaft gegenüber. (Auch musikalisch ist dieser Chorfilm ein Meisterstück.)

Wilden Hühner und die Liebe, Die 108 min, Spielfilm, Deutschland 2007, FSK 0, empfohlen ab 10 Jahren Regie: Vivian Naefe

Die Mädchenclique ist erwachsener geworden. Die erste Liebe ist immer die schwierigste: Fünf Mädchen machen ihre Erfahrungen mit Trennungsschmerz und Eifersucht. Oberhuhn Sprotte ist überglücklich mit Fred, dafür aber steckt ihre Mutter in einer Liebeskrise. Melanie leidet unter Liebeskummer, Trude schwärmt von Rickys schwarzen Locken, Frieda pflegt ihre Wochenendfreundschaft zu Maik und Wilmas erste Liebe gestaltet sich am kompliziertesten. Dabei müssen „die Hühner“ lernen, dass Liebe nicht unbedingt immer etwas mit Jungs zu tun hat...

Schlagworte: Identität, Selbstfindung, Selbstverwirklichung, Gemeinschaft, Kirche, Konflikte, Solidarität, Frauen, Musik, Filmmusik, Kino, Sinnfragen, Liebe, Einsamkeit, Entfremdung, Gemeinde, Partnerschaft, Religion, Glück, Schuld, Ehe, Eifersucht, Integration

5200794

Wilden Hühner und das Leben, Die 107 min, Spielfilm, Deutschland 2008, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Vivian Naefe

Schlagworte: Liebe, Jugendfilm, Unterhaltung,

Dritter Teil der "Wilde Hühner"-Reihe nach Cornelia Funke, der die Comingof-Age-Geschichte über die in der neunten Klasse angekommene Mädchenbande fortführt. Die Mädchen müssen sich wieder mit dem anderen Geschlecht herumschlagen, wobei ihnen die Verführungskraft, aber auch mögliche Konsequenzen sexueller Abenteuer zu schaffen machen. Zudem werden sie auf einer Klassenfahrt von einer jüngeren Mädchenclique genervt.

5200069

Wilden Hühner, Die 109 min, Spielfilm, Deutschland 2005, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Vivian Naefe

Die Wilden Hühner, so nennt sich die unzertrennliche Mädchenbande, die "Sprotte" gemeinsam mit ihren Freundinnen gegründet hat. Versteht sich von selbst, dass diese wilden Hühner nicht nur in Nachbarschaft und Schule für Aufregung sorgen, sondern auch der Jungenbande der "Pygmäen" ein ständiger Dorn im Auge sind. Doch als

Schlagworte: Liebe, Literaturverfilmung, Unterhaltung, Jugendfilm

156


plötzlich Sprottes Oma plant, die gefiederten Bandmaskottchen in Suppenhühner zu verwandeln, müssen "Die Wilden Hühner" und die "Pygmäen" wohl oder übel zusammenarbeiten, um zu retten, was noch zu retten ist.

Schlagworte: Abenteuer, Lebenswelten, Schöpfung, Tiere, Afrika, Asien, Kulturen, Reisen, Kinderkino, Kinofilm, Länder

Schlagworte: Unterhaltung, Mädchen, Freundschaft, Freizeit, Freunde

90 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2014, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Carsten Rau, Hauke Wendler

4801035

Willkommen auf Deutsch

Der Landkreis Harburg, ein norddeutsches Idyll. Ausländerfeindlich ist man hier nicht. Doch jetzt sollen 53 Asylbewerber im leerstehenden Altenheim untergebracht werden. Das treibt die 415-Seelen-Gemeinde um. Es formiert sich Widerstand, eine Bürgerinitiative wird gegründet. Doch der Tonfall bleibt gesittet, meistens. Einige Kilometer weiter östlich, das Dorf Tespe. Hier lebt eine Mutter mit ihren sechs Kindern aus Tschetschenien, die aus dem Krieg geflüchtet sind. Der Vater ist verschollen. Die Mutter hatte einen Nervenzusammenbruch, deshalb kümmert sich die älteste Schwester Larisa (21) um ihre Geschwister. Die Familie lebt ständig mit der Angst abgeschoben zu werden. Eine über 80-jährige Rentnerin unterstützt die Familie ehrenamtlich, hilft im Haushalt und bei Behördengängen, lernt den Kindern deutsch. Über einen Zeitraum von fast einem Jahr begleitet der Film Flüchtlinge, Anwohner sowie den Bereichsleiter der Landkreisverwaltung.

4800513

Willi und die Wunder dieser Welt 78 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2009, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Arne Sinnwell

Willi auf Weltreise. Im australischen Regenwald beobachtet er Krokodile, besucht ein Krankenhaus für Flughunde und findet Ameisen hoch oben in den Baumkronen. In der Arktis geht er auf Tuchfühlung mit Eisbären, in Tokio verliert er zuerst den Überblick und freundet sich schließlich mit einem Sumo-Ringer an. In allen Ländern trifft er Menschen, die ihn begleiten und ihm helfen. Stellvertretend für die Kinder stellt er Fragen und vermittelt Wissen spielerisch.

Schlagworte: Flüchtlinge, Vorurteile, Gesellschaft, Asyl, Migration, Politik, Heimat, AusländerInnen, Rassismus, Vorurteile, Flucht, Familie, Menschenrechte, Zusammenhalt, 157


Fremde, soziale Fragen, Lebensbewältigung, Solidarität, Hilfe, Integration, Toleranz, Humanität

benen Großmutter, einer deutschen Jüdin, die 1935 mit ihrem Mann nach Israel emigrierte. Unter den Dokumenten findet sich ein Foto, das auf die Spur einer befremdlichen Freundschaft führt. Offensichtlich waren die Großmutter und ihr Mann mit einem deutschen Ehepaar befreundet. Der Mann war SS-Mitglied und Leiter des NS-Judenreferats.

4800685

Wir weigern uns Feinde zu sein 89 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2011, FSK LEHR, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Stefanie Landgraf, Johannes Gulde

Zwölf deutsche Jugendliche auf einer einzigartigen Begegnungsreise durch die Krisenregion im Nahen Osten. Auf ihrem Weg durch Israel und dem besetzten Westjordanland begegnen sie auf beiden Seiten Menschen, die Wege der Verständigung suchen. Begleitet werden sie von Lotti Camerman, einer Israelin, deren Eltern den Holocaust überlebten und von Ali Abuawwad, der als 'Kämpfer gegen die Besatzer' jahrelang in israelischen Gefängnissen saß. Beide arbeiten heute in einer Organisation für Frieden und Gerechtigkeit zusammen.

Schlagworte: Israel, Nationalsozialismus, Sinnfragen, Versöhnung, Geschichte, Holocaust, Judentum, Krieg, Palästina, Judenverfolgung, Vergangenheitsbewältigung, Familie, Anpassung, Identität

4800127

Wunder von Bern, Das 118 min, Spielfilm, Deutschland 2003, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Sönke Wortmann

Sommer 1954. In einer kleinen Bergarbeitersiedlung in Essen sieht der elfjährige Matthias Lubanski mit seiner Mutter und seinen Geschwistern voller Hoffnung und Sorge der Rückkehr des Vaters aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft entgegen. Christa Lubanski hat sich und ihre Kinder unter großen Entbehrungen durch Krieg und Nachkriegsjahre gebracht. Längst hat der fußballbegeisterte Matthias in seinem Idol, dem Nationalspieler Helmut Rahn, einen Ersatzvater gefunden. Als Taschenträger vom "Boss" verdient sich Matthias ein paar Groschen dazu und Rahn bestätigt ihm, dass er nur gewinnen kann, wenn Matthias als Maskottchen

Schlagworte: Palästina, Israel, Frieden, Friedenserziehung, Konfliktherde, Vergebung, Versöhnung, Nahost, Gewalt, Gewaltlosigkeit, Judentum, Krieg, Terrorismus, NahostKonflikt, Islam, Hass, Ethik, Nächstenliebe, Jugend, Menschenwürde, Vorurteile

4800825

Wohnung, Die 97 min, Dokumentarfilm, Deutschland, Israel 2011, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Arnon Goldfinger

Der Regisseur dokumentiert die Auflösung der Wohnung seiner verstor158


entdeckt und die internationale Modewelt feiert die Geburt eines neuen Top-Models. Sie wird zu einem der bestbezahlten Models der Welt. Doch hinter der glamourösen Fassade verbirgt sich ein zutiefst bewegendes Schicksal. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere erzählt sie in einem Interview von der grausamen Tradition der Frauenbeschneidung, deren Opfer sie selbst als kleines Mädchen wurde. Die Veröffentlichung löst in der ganzen Welt eine Welle von Mitgefühl und Protest aus und verändert Waris Leben für immer.

bei den Spielen dabei ist, was dieser für bare Münze nimmt. Während Sepp Herberger und seine Elf zur WM in die Schweiz fahren, steht in Essen die Familie Lubanski vor einer Zerreißprobe: Vater Richard bleibt nach seiner Rückkehr verschlossen und aggressiv. Als die deutsche Mannschaft ins Finale einzieht, will Matthias unbedingt nach Bern, um Rahn Glück zu bringen doch Richard Lubanski hat für die Träume seines Sohnes kein Verständnis. Am 4. Juli 1954 muss sich alles entscheiden. Schlagworte: Sport, Zeitgeschichte, Deutschland, Familie, Freundschaft, Unterhaltung, Freizeit, Fußball

Schlagworte: Menschenrechte, Eine Welt, Afrika, Frauen, Kinder, Gewalt, Literaturverfilmung

4800554

Wüstenblume

4800683

Yellow Cake

122 min, Spielfilm, USA 2009, FSK 12, empfohlen ab 16 Jahren Regie: Sherry Hormann

108 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2010, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Joachim Tschirner

Über dem Uranerzbergbau liegt seit 65 Jahren ein Geflecht aus Geheimhaltung und Desinformation. Selbst nach Tschernobyl und Fukushima spielen die verheerenden Folgen so gut wie keine Rolle. In Sachsen und Thüringen war der drittgrößte Uranerzbergbau der Welt. Seit 20 Jahren versuchen Tausende ehemalige Bergleute mit gigantischem Aufwand, die Folgen des Uranerzabbaus zu bewältigen. Doch ein Ende ist noch nicht in Sicht. Der Film begleitet fünf Jahre lang das größte Sanierungsprojekt in der Geschichte des Uranerzbergbaus.

Die junge Somalierin Waris Dirie wird in einem Londoner Fastfood-Restaurant von einem Starfotografen 159


Schlagworte: Ethik, Umwelt, Schöpfung, Arbeitswelt, Verantwortung

gen - und damit auch die Hungersnot, die derzeit jeden sechsten Erdenbürger betrifft. Zwei völlig gegensätzliche Modelle der Landwirtschaft sollen Lösungen bieten: die industrielle, die die Umwelt jedoch stark belastet, und die biologische, die noch nicht in den immensen Mengen produzieren kann. Beide wollen mit innovativen Ansätzen durchstarten. Der Film stellt die Modelle gegenüber und hinterfragt ihre Vor- und Nachteile. Begleitmaterial im ROM-Teil.

4800502

Young@Heart 107 min, Dokumentarfilm, Großbritannien 2007, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Stephen Walker

Young @ Heart ist ein einzigartiger und ungewöhnlicher Chor von 75- bis 92-Jährigen. Einige Chormitglieder haben beide Weltkriege erlebt und nun bringen sie mit modernen Punk-, Soul- und Rocksongs die Säle weltweit zum Kochen. Der Film ist ein hinreißendes Porträt der weißhaarigen Damen und Herren aus den USA. Er begleitet sie während der Proben für ein neues Programm, bei ihrem bewegenden Auftritt in einem Männergefängnis unmittelbar nach dem Tod zweier Chormitglieder und schließlich beim großen, mitreißenden Auftritt vor Tausenden von Zuschauern.

Schlagworte: Hunger, Landwirtschaft, Ernährung, Verantwortung, Tierhaltung, Wirtschaft, Lebensmittelproduktion, Globalisierung, Konsum

4801298

Zeit für Stille 81 min, Dokumentarfilm, USA 2016, FSK 0, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Patrick Shen

Schlagworte: Lebensstil, Musik, Identität, alte Menschen, Gesundheit, Krankheit, Tod, Alter, Freizeit, Selbstfindung, Sinn, Trauer, Sterben, Gemeinschaft, Hoffnung, Glück, Unterhaltung, Zusammenhalten

4801004

Zehn Milliarden - Wie werden wir alle satt? 107 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2015, FSK 0, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Valentin Thurn

Der Film erforscht auf meditative Weise unsere Beziehung zu Stille und Geräuschen sowie den Einfluss von Lärm

Schon im Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden anstei160


4801121

auf unser Leben. Nach einer Hommage an John Cages bahnbrechende Komposition "4'33" nimmt uns dieser Film mit auf eine faszinierende filmische Reise um die Welt: Von einer traditionellen Teezeremonie in Kyoto auf die Straßen der lautesten Stadt der Welt, Mumbai, während der wilden Festzeit. Der Film regt dazu an, Stille zu erfahren und die Wunder unserer Welt wahrzunehmen.

Zoomania 104 min, Trickfilm, USA 2016, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahren Regie: Byron Howard, Rich Moore, Jared Bush

Eine junge Häsin tritt in Zoomania voller Ehrgeiz ihre neue Stelle in einem Polizeirevier an, wird aber als einziges Nagetier von ihren Kollegen nicht ernst genommen. Vom Polizeichef wird sie jedoch mit der Aufdeckung einer Verschwörung betraut; ein Fall, der sich bald als sehr komplex erweist. Fest entschlossen, es allen zu beweisen, arbeitet sie mit dem betrügerischen Fuchs Nick Wilde zusammen, der sie ständig austrickst.

Schlagworte: Meditation, Religionen, Ruhe, Lebenseinstellungen, Philosophie, Schöpfung, Lebensqualität, Identität, Lebenssinn, Menschenbild, Umwelt, Wahrheit, Gesundheit

4800738

Ziemlich beste Freunde

Schlagworte: Hoffnung, Zusammenhalt, Selbstbehauptung, Toleranz, Vorurteile, Minderheiten, Kinderfilm, Freundschaft, Abenteuer, Außenseiter, Kreativität, Glück, Lebenssinn, Identität, Lebensbewältigung, Lebensqualität, Respekt, Gesellschaft, Heimat, Kinderkino, Mut,

112 min, Spielfilm, Frankreich 2011, FSK 6, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache

Ein wohlhabender, an den Rollstuhl gefesselter Franzose adeliger Herkunft, engagiert einen jungen Migranten als Pfleger, der so gar nicht in den kultivierten Haushalt passen will. Doch sein Dienstherr will nicht länger wie ein rohes Ei behandelt werden. Sozialen und kulturellen Differenzen wird nicht mit Hass, sondern mit Solidarität begegnet.

4800045

Zug des Lebens 103 min, Spielfilm, Frankreich, Niederlande, Belgien 1998, FSK 6, empfohlen ab 12 Jahren Regie: Radu Mihaileanu

Ein jüdisches Schtetl im Jahr 1941 irgendwo in Osteuropa. Schlomo, der Dorfnarr, überbringt schlimme Nachrichten: Die deutschen Truppen rücken vor, jüdische Dörfer werden eliminiert, ihre Bewohner getötet oder verschleppt. Der Rabbi beruft den Rat

Schlagworte: Behinderte, Abhängigkeit, Freundschaft, Migration, Integration, Lebensfreude, Toleranz, Menschenwürde, Mitleid, Klischees, Behinderung, Menschenrechte, Männer, Glück, Kinofilm, Lebensbewältigung, Hoffnung, Lebensqualität, Lebenssinn

161


Schlagworte: Verantwortung, Umwelt, Landwirtschaft, Eine Welt, Entwicklungshilfe, Globalisierung, Hunger, Menschenrechte, Schöpfung, Nachhaltigkeit

der Weisen ein und ausgerechnet Schlomo hat die rettende Idee: Um der drohenden Deportation durch die Nazis zuvorzukommen, sollten die Dorfbewohner, sich in einem eigenen Zug selbst "deportieren" und über Russland bis nach Palästina fliehen. Stück für Stück wird ein maroder Güterzug gekauft, Vorräte werden angelegt, einigen Dorfbewohnern schneidert man eine Naziuniform, und diese müssen lernen, akzentfrei Deutsch zu sprechen. Eines Nachts beginnt der "Zug des Lebens" mit allen Dorfbewohnern seine Irrfahrt ins gelobte Land. Die Rettung scheint zu gelingen, aber was wie die Wirklichkeit erschien, war nur ein Traum.

4800157

Zwei kleine Helden 85 min, Spielfilm, Schweden 2002, FSK 0, empfohlen ab 8 Jahren Regie: Ulf Malmros

Sein Papa sieht in ihm den künftigen Fußballstar. Die Mutter will, dass er im Kirchenchor Karriere macht. Doch der 10-jährige Marcello trifft weder Tor noch Ton. Auch in der Schule ist er ein Verlierer. Was tun? Marcello wendet sich an Jesus. Kurz darauf zieht Fatima in die Nähe und wird seine neue Klassenkameradin und Freundin. Sie ist fußballbegeistert, selbstbewusst und mit ihr zusammen ändert sich alles. Marcello besinnt sich auf das, was ihm wichtig ist und lernt fliegen.

Schlagworte: Judenverfolgung, Judentum, Nationalsozialismus, Träume, Hoffnung, Antisemitismus, Wünsche, Rassismus, Unterhaltung

4800762

Zukunft pflanzen, Die

Schlagworte: Freundschaft, Identität, Mädchen, Fremdsein, Familie, Freizeit, Leistung, Kinderfilm, Kinderkino

90 min, Dokumentarfilm, Frankreich 2012, FSK INFO, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Marie-Monique Robin

Wie können wir 9 Milliarden Menschen ernähren? Natürlich ökologisch und mit Land schonenden Anbaumethoden. Einmal um die Erde, in 95 Minuten, nimmt uns der Film mit nach Afrika, Asien, die USA und natürlich auch nach Europa. Es werden Experten besucht und immer wieder Landwirte. Skizziert werden dringend benötigte Lösungsmodelle für eine der zentralen Fragen der Zukunft.

4800871

Zwischen Verbrechern und Heiligen: Hermann Scheipers (Sampler) 89 min, Dokumentarfilm, Deutschland 2013, FSK INFO, empfohlen ab 14 Jahren Regie: Max Kronawitter

3000 Geistliche lebten im so genannten "Pfaffenblock" im KZ Dachau. Der letzte überlebende Priester, Pfarrer Scheipers, schildert seine Erfahrun162


gen im KZ. Er beschreibt die Schikanen und Grausamkeiten, die Todesgefahr durch menschenverachtende Versuche, aber auch die Solidarit채t untereinander und die organisierte Seelsorge f체r Sterbende. Die DVD enth채lt die Langfassung des Dokumentarfilmes mit 89 Minuten, eine Kurzfassung, 22 Minuten, sowie weitere Kurzfilme: Geheime Versuche (6 Min), Todesmarsch und Flucht (8 Min) und Scheipers als Zeitzeuge (6 Min). Schlagworte: Priester, Nationalsozialismus, Konzentrationslager, Glaubensfragen, Krieg, Menschenrechte, Menschenw체rde, Gewissen, Glaube, Kirchengeschichte, Werte, Widerstand

163


2. Nutzungsbedingungen

Anhang

2.1. Der Entleiher vereinbart mit dem Verleih der Fachstelle "medien und kommunikation" die Titel und die Termine für die Ausleihe der Medien (d. h. Auslieferungstag an den Entleiher und Rückgabetag seitens des Entleihers). Diese Vereinbarungen sind verbindlich und werden seitens des Verleihs in der Regel mit der so genannten Terminbestätigung schriftlich bestätigt. Die Regelausleihzeit beträgt 10 Tage. Eine Verlängerung kann nur vor Ablauf der zugesagten Verleihzeit vereinbart werden.

Verleihbedingungen 1. Allgemeine Leistung und Zuständigkeit 1.1. Die Fachstelle "medien und kommunikation" verleiht Medien. Als Medien bezeichnet man Bild-, Ton- und Schriftträger aller Art, die für Lern- oder Vermittlungsprozesse mit Gruppen eingesetzt werden. Die von der Fachstelle "medien und kommunikation" zur Verfügung gestellten Medien werden mit dem Recht zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung erworben und leihweise zur Verfügung gestellt. "medien und kommunikation" lizenziert außerdem über die MPLC den Einsatz von Spielfilmen in der Bildungsarbeit.

2.2. Der Entleiher verpflichtet sich, die vereinbarten Termine einzuhalten und insbesondere für pünktliche und vollständige Rückgabe des Entliehenen zu sorgen. Die termingerechte Rückgabe der entliehenen Güter und deren Zubehör gehört zu den Pflichten des Entleihers.

1.2. Des Weiteren verleiht die Fachstelle "medien und kommunikation" audiovisuelle Geräte (Projektoren usw.), die zum Einsatz von Medien erforderlich sind.

2.3. Der Entleiher verpflichtet sich des Weiteren, mit den entliehenen Medien und Geräten sachgerecht und pfleglich umzugehen. Er haftet für die ausgeliehenen Gegenstände und hat Sorge zu tragen, dass audiovisuelle Medien nur mit funktionstüchtigen Geräten abgespielt bzw. vorgeführt werden. Im Falle der Beschädigung oder des Verlustes können die tatsächlichen Kosten für die Wiederherstellung oder Wiederbeschaffung an den Verursacher weitergegeben werden.

1.3. Der Verleih von Medien und Geräten erfolgt an Einrichtungen, Institutionen, Verbände, Vereine und Personen, die für die kirchliche oder kirchlich orientierte Bildungsarbeit tätig sind. Zur Ausleihe berechtigt sind haupt-, neben- oder ehrenamtlich Tätige, die als Multiplikatoren in den verschiedenen Bereichen arbeiten.

2.4. Wenn entgegen den Vereinbarungen Titel nicht termingerecht, also zu spät in die Verfügung der Fachstelle "medien und kommunikation" zurückgelangen, berechnen wir Säumnisgebühren in folgender Höhe: 3 Euro Mahngebühr plus jeweils 1 Euro pro Tag und ausgeliehenem Medium.

1.4. Die Fachstelle "medien und kommunikation" ist zuständig für das Gebiet der Erzdiözese München und Freising und verleiht Medien nur für diesen Bereich. 1.5. Der Verleih durch die Fachstelle "medien und kommunikation" ist nicht kommerziell und dient ausschließlich nicht kommerziellen Zwecken.

2.5. Im Falle wiederholter Verstöße gegen die Sorgfaltspflicht oder gegen die Verpflichtung pünktlicher Rückgabe kann zeitweise oder gänzlich der Ausschluss vom Verleih

164


ausgesprochen werden. Gravierende Konsequenzen und Forderungen werden dem Entleiher schriftlich angekündigt. Die Fachstelle "medien und kommunikation" behält sich in solchen Fällen vor, ggf. auch mit den Vorgesetzten der Entleiher in Kontakt zu treten.

richt) untersagt, die mit dem Recht zur privaten Nutzung geliehen (Videotheken) oder gekauft wurden (Fachhandel). Im Unterschied dazu besitzen alle von der Fachstelle „medien und kommunikation“ verliehenen oder weiter verkauften Medien das Recht zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung.

3. Kostenfreie Ausleihe und Gebühren 5. Verpflichtungen des Verleihs und Haftungsausschluss

3.1. Der Verleih von Medien ist für Berechtigte im Gebiet der Erzdiözese München und Freising in der Regel kostenfrei.

5.1. Die Fachstelle "medien und kommunikation" berät die Entleiher nach bestem Wissen, sie bearbeitet Bestellungen sorgfältig und zügig, nimmt Bestellungen im Voraus entgegen und bucht bis zu einem Jahr im Voraus.

3.2. Gebühren werden erhoben für die Ausleihe von Geräten sowie für Kataloge und andere Veröffentlichungen. 3.3. Die Gebühren sind zu entrichten, wenn kostenpflichtige Geräte vereinbarungsgemäß bereitgestellt worden sind, unabhängig davon, ob der Entleiher sie tatsächlich einsetzt. Es gelten die jeweils aktuellen Gebührenverzeichnisse.

5.2. Die Fachstelle "medien und kommunikation" liefert geprüfte, technisch einsatzfähige Medien und Geräte aus; sie versendet sie termingerecht oder stellt sie rechtzeitig bereit. Versandzeiten werden nach Erfahrungswerten eingeplant.

3.4. Medien werden frei zugeschickt und frei zurück erwartet, d.h. die Fachstelle "medien und kommunikation" trägt die Kosten für die Auslieferung, der Entleiher für den Rückversand. Die Art des Versands oder der Übergabe werden bei der Buchung vereinbart und sind verbindlich; Änderungen sind u. U. möglich, wenn sie zuvor mit dem Verleih abgeklärt wurden.

5.3. Verzögerungen auf dem Versandweg, Irrtümer der Verleihstelle oder sonstige Fehler verpflichten die Fachstelle "medien und kommunikation" zur Richtigstellung der Lieferung oder zur Korrektur des Fehlers. Weitergehende Ersatzansprüche sind ausgeschlossen. Die Verleihbedingungen liegen öffentlich auf, ältere Fassungen der Verleihbedingungen verlieren mit der aktuellen Fassung ihre Gültigkeit. Mit seiner Bestellung erkennt der Entleiher die Verleihbedingungen an.

3.5. Abholung und Rückgabe von Geräten gehen grundsätzlich auf Rechnung der Entleiher.

4. Kopierverbot (Stand: November 2018) Das Kopieren kopiergeschützter Medien auch zu privaten Zwecken ist im Urheberrecht untersagt. Ebenso ist die öffentliche Vorführung von Medien (etwa im Schulunter-

165


Technikausleihe

AUSLEIHBEDINGUNGEN

Video-Beamer 20 € inkl. Verkabelung /Tragetasche

Entleiher holen die Geräte bei der Fachstelle medien und kommunikation ab und bringen sie wieder zurück. Die übliche Ausleihdauer beträgt zwei Kalendertage; die angegebenen Gebühren beziehen sich auf diesen Zeitraum.

Aktivbox (groß)

20 €

Sponton, 130 Watt, 3 Mischeingänge, Netzbetrieb Aktivbox (klein)

Der Entleiher hat die gebotene Sorgfalt zu gewährleisten. Beschädigung oder Verlust gehen immer zu Lasten des Entleihers.

10 €

2 x 25 Watt, NV-Verkabelung, Koffer Projektionswand

25 €

3,60 m x 2,10 m, Alu-Steckrahmen (Tragetasche), Auf- oder Rückprojektion Projektionswand

20 €

2,80 m x 2,10 m, Alu-Steckrahmen (Tragetasche), Auf- oder Rückprojektion Projektionswand

15 €

2,10 m x 2,10 m, Alu-Steckrahmen (Tragetasche), Auf- oder Rückprojektion Weitere Geräte (z. B. Videotechnik) auf Anfrage

166


167


medien und kommunikation

Verleih: Dachauer Str. 50 80335 München Tel. 089-2137-2450 Fax: 089-2137-1557 Mail: medienbestellung@eomuc.de Internet: www.m-u-k.de Öffnungszeiten: Mo – Do Fr

13.00 – 16..30 Uhr geschlossen

In den Schulferien geschlossen 168

Wir ermöglichen Ihnen den legalen Filmeinsatz!

Profile for emumuk

Spielfilme 2019  

Aktueller Katalog verfügbarer Spiel- und Dokumentarfilme

Spielfilme 2019  

Aktueller Katalog verfügbarer Spiel- und Dokumentarfilme

Profile for emumuk
Advertisement