Issuu on Google+

emsblick

Kostenlos zum Mitnehmen

Heft 3 Juli/August 2011

STADTMAGAZIN FÜR HAREN UND UMGEBUNG

Mit großem

TerminKalender

20 JAHrE FLUGPLATZ Von Dankern in die Lüfte rÜT‘N rOCk Benefiz für Afrika zum 7. Mal HArENEr MUSIkTAGE Die Harener Innenstadt im Zeichen der Musik WINZEFEST und Festival der Kulturen

Flieger,

grüß mir die Sonne! 1 MACHT GLÜCKLICH.


: n e h c u s ie S s a w ie S n e d n fi s n u i e B

! r h a w e m u ä r T n e h c Wir ma

Jeden Sonntag:

SCHAUTAG auf von 14 – 18 Uhr ohne Beratung und Verk

Harener Kirmes

VERKAUFSOFFEN So. 28.7. von 14 bis 18 Uhr

Polstergarnituren • Matratzen • Gartenmöbel • Sonderposten

KÜCHEN & WOHN (T) RÄUME

Aktionshalle Haren

MD-MÖBEL

MD-MÖBEL

Haren, Papenwiese 1

Haren, Adenauerstr. 11-13

info@md-moebel.com

www.md-moebel.com

... für ein schönes Zuhause!

2

0 59 32/500 48 37 (ehemals BO-Media)

... für ein schönes Zuhause!

(ehemals Dänisches Bettenlager)


BA D STU DIO Liebe Leserin, lieber Leser, Mit kurzen Videos auf der Internetplattform youtube zum Thema „Deprimierendes Emsland“ sorgt derzeit, unter dem Pseudonym „Deichkoenigin“, ein scheinbar höchst frustrierter Zeitgenosse, oder ist es eine „Sie“, für Aufregung. Bildfolgen angeheiterter junger Leute aus Wesuwe in Schützenuniform, eine minutenlange Szene einer kundenfreien Tankstelle und weitere Zeugnisse angeblicher Trostlosigkeiten dienen der „Deichkönigin“ als Blitzableiter des eigenen Frustes. Von depressiver Lage oder ausgeprägter Langeweile kann aber weder im Emsland noch in Haren die Rede sein. Von der „Prima Stimmung“ in der Wirtschaft, abgesehen von fehlenden Fachkräften bis zum breiten Band an kulturellen Angeboten – die Region scheint „obenauf“ zu sein. Auch das kulturelle Angebot in Haren kann sich sehen lassen. Die Klassiknacht an der Mersmühle, das Kunst Haus Haren, das Rüt’n Rock Festival, die Harener Musiktage, das Orgelkonzert in der Martinus Kirche, ja bis hin zum gemeinsamen Singen, all das sind Zeugnisse einer breiten kulturellen Vielfalt, die man zu genießen verstehen sollte. Dann kommt man auch nicht auf die Idee, mit weltweit verbreiteten „Depri-Botschaften“ Land und Leute madig zu machen. Im „emsblick“ ist von derlei Stimmung nichts zu sehen. Aus guten Grund. Also: viel Spaß bei der Lektüre dieser Ausgabe! Schauen sie übrigens auch auf unsere Internetseite www. emsblick.net. neben der aktuellen Online-ausgabe finden Sie dort auch immer weitere neuigkeiten aus haren und „umzu“.

Verlag: Emsblick - Stadtmagazin für haren und Umgebung erscheint bei: Emsblick Medien UG / Pictoriusstr. 29 / 49733 haren (Ems) telefon: 05934-949626 / telefax: 05934-949627 / info@emsblick.net Verantw. Redakteur: hermann Garrelmann (V.i.S.d.P), Mail: hg@emsblick.net Layout: mediabase Werbeagentur UG & Co. KG Fotos: h. Garrelmann, a. Steffens, Stadt haren, thomas Gerdes, Franz Schepers, Corinna Wulff, Rolf Steffens, Christian Kuhl, Matthias heller. Druck: printoo Gmbh, 26789 leer Erscheinungsweise: 2-monatlich. auslageverteilung an ausgewählte Geschäfte und Gastronomie im Erscheinungsgebiet. Für die Richtigkeit der termine und anzeigentexte kann der Verlag keine Gewähr übernehmen. alle Berichte und Beiträge sind nach bestem Wissen und Gewissen der jeweiligen autoren zusammengestellt. namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für eingesandte Unterlagen jeglicher art übernimmt der Verlag keine haftung. Satiren und Kolumnen verstehen sich als Satire im Sinne des Presserechts. nachdruck des gesamten Inhaltes, auch auszugsweise, sowie der vom Verlag gestalteten anzeigen nur mit schriftlicher Freigabe des Verlages. alle Rechte liegen beim Verlag.

KomplettBäder aus einer Hand: Von der Planung bis zum ersten Duschen Wesuweer Str. 10 - 49733 Haren Tel.: 05932 - 7398849 Fax 7398848 E-mail: info@badstudio-winkel.de Montags Di.-Fr. Samstag

geschlossen 10:00 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr 10:00 - 13:00 Uhr

Wir entwickeln Ihre APP! Wir unterstützen Sie beim Einstieg in den mobilen iPhone Markt. Von der Ideenfindung und Konzeption bis zur Einstellung Ihrer branded iPhone Applikation in den App-Store begleiten wir Sie. Entwicklung, Umsetzung sowie Vermarktung. Seit über zehn Jahren realisieren wir Onlineprojekte, die überzeugen. Funktionale Konzepte mit eigener gestalterischer Persönlichkeit. Redaktionssysteme (CMS) eCommerce Online-Shops Suchmaschinen-Optimierung Online Marketing Web-Applikationen WebCams Fordern Sie uns.

ncn kg

Marienstr. 10-12 49716 Meppen T 05931 881788 www.ncn.de

3


24

38

16

Inhalt Stadtgespräch

Stadtgespräch.............................................6 Emsbrücke Wesuwe: Jubiläum und große Einweihungsfeier...................12 Kirmes, Bobbycarrennen, Flohmarkt..................................................13

Lifestyle

Wahrheitswanken....................................11 Reisebericht Kroatien.............................. 34

Wirtschaft

Röchling-Mitarbeiter erfolgreich bei der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft ....14 Nach 53 Jahren in den Ruhestand erabschiedet . ......................14 Neues SGS-TÜV Prüfzeichen an Firma Haake verliehen........................15 Röchling hat in Haren investiert............ 31 4

Vereinsleben

Seit 20 Jahren verwirklichen sie die Träume des Ikarus..............................16 Neue Vereinsführung beim SV Erika-Altenberge....................... 20 Hilfe aus der Region für Kinder in der Ukraine......................... 21 Harener Rotarier spenden...................... 21 Der SV Eintracht Emmeln wird 50......... 24 B 24 markiert jetzt den Harener Hafen.................................. 26 Sommerturnier des RuFV Haren.............................................. 49

Genuss

Gastlichkeit und Genüsse auf hohem Niveau . ................................. 22 Seit einem Jahr an der Langen Straße.............................. 30


13 N U T Z FA H R Z E U G E

32

47

Kultur

Kunst auf dem Weg in die Stadt............. 27 Rock für Afrika.......................................... 28 Winzerfest und Festival der Kulturen... 32 Hamu‘s 2011: Live Action der Sonderklasse..................................... 38 Ein Haus der besonderen Art................. 46 Sklaverei und Kunst..................................47 Von der Oper bis zum Musical................ 48

Bildung

Verkehrstag für Harener Gymnasiasten........................... 37

Leben

Gitarre spielen, das möchte ich können…........................ 40 10. Heeder Fußwallfahrt ........................ 40 Mit „Nikolaus“ auf Radtour..................... 40

Transit FT 260 K 2.2 TDCI 63kW (85PS) Tageszulassung Mai 2011, 0km, 2,6to Zul. GG, Fahrersitz u. Doppelbank, ABS, Fahrerairbag, Nutzlast 901kg, Max. Laderaumlänge 2582mm ehem. UPE 21.625,-* jetzt für 14.650,- €*

Transit FT 350 L 2.2 TDCI 85kW (115PS) Tageszul. Juni 2011, 0km, 3,5 to Zul. GG, AHK mit 2,8to, Radio, Trennwand,Tachograph, Nutzlast 1.474kg, Laderaum L X H 3399mm x 1985mm ehem UPE 31.300,-* jetzt für 18.900,- €*

Transit FT 280 M 2.2 TDCI 63kW (85PS) Tageszulassung Mai 2011, 0km, 2,8to Zul. GG, Fahrersitz u. Doppelbank, ABS, Fahrerairbag, Nutzlast 998kg, Max. Laderaumlänge 2949mm ehem UPE 24.150,-* jetzt für 15.900,- €*

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach RL 80/1268/EWG oder VO (EC) 715/2007): 9,1-10,1 (innerorts), 6,1-6,8 (außerorts), 7,4-7,9 (kombiniert); CO2-Emissionen: 195g-211g g/km (kombiniert). * zzgl. 19% Mehrwertsteuer

Autohaus Deymann GmbH & Co. KG

Belmfort 1-3 49733 Haren (Ems) Tel. 05932 - 7230-0 Fax 05932 - 7230-30

www.auto-deymann.de

5


Schuleinweihung an der Georgschule: Bürgermeister Markus Honnigfort (rechts) übergab den symbolischen Schlüssel mit den Architekten an Schulleiterin Helena Janssen.

Stadtgespräch Harener Ferienpässe ab dem 20. Juni erhältlich Die Sommerferien stehen vor der Tür und die letzten Vorbereitungen für die diesjährige Ferienpassaktion sind in vollem Gange. Ab Montag, dem 20. Juni ist der Ferienpass für drei Euro im Bürgerbüro der Stadt Haren (Ems) erhältlich. Außerdem sind die Pässe bei den Ortsvorstehern in Altenberge, Emmeln, Erika, Fehndorf, Raken / Emen, Rütenbrock, Tinnen und Wesuwe, sowie und an einigen Harener Schulen zu kaufen. Der Kartenverkauf für die Tagesveranstaltungen ist am Dienstag, dem 28. Juni um 16 Uhr im Jugendzentrum, Papenwiese 4. In diesem Jahr finden folgende Tagesfahrten statt: 14.07., Tierpark Thüle, 20.07., Attractiepark Slagharen, 26.07., Heide Park Soltau und 16.08. Erlebnisbad Linus, Lingen (Ems). Die Veranstaltungsübersicht, sowie weitere Informationen zu den Verkaufsorten der Ferienpassaktion sind im Internet unter www.haren.de veröffentlicht.

Über eine Million an der Georgschule investiert Am vergangenen Freitag ist mit der Georgschule in Altharen ein weiterer sanierter und umgebauter Schulkomplex in der Schifferstadt eingeweiht worden. Über

6

eine Million Euro wurden für Um- und Ausbau, sowie für energetische Sanierungsmaßnahmen investiert. „Die Schule verfügt nun über moderne Räumlichkeiten und ist fit für die Ganztagsbetreuung“, so Bürgermeister Markus Honnigfort. Mit einem Zuschuss von 295.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II von Bund und Land ist das Vorhaben unterstützt worden. Der Bürgermeister sieht gute Aussichten für die Zukunft: „An der Georgschule ist in den nächsten Jahren eine durchgängige Zweizügigkeit bei der Beschulung der Kinder zu erwarten. Mit der hohen Lebensqualität in Altharen und der Wohnungsbauentwicklung wird sichergestellt, dass die Kindertagesstätte St. Anna mit der ersten Krippe und die neue Georgschule gut ausgelastet sind.“

Für den Weg in die Zukunft – Neuauflage des Harener Informationstages Zum zweiten Mal nach 2009 wird im November der Harener Informationstag (HIT) an der Maximilianschule in Rütenbrock durchgeführt. Der HIT soll allen Schülerinnen und Schülern der Klasse neun und zehn der Haupt- und Realschulen die Möglichkeit bieten, sich in Gesprächen mit Unternehmen über Berufsfelder zu informieren. Weiterhin können schon

Stellten das neue HIT-Logo vor (von links): Peter Koopmann (Arbeitskreis HIT), Gewinnerin Kerstin Krüger, Horst Auffahrt und Renate Albers-Stahl (Schulleitung Realschule) sowie Erster Stadtrat Dieter Sturm.

früh Kontakte für Praktikums- oder Ausbildungsplätze geknüpft werden. Zur Vorbereitung auf den diesjährigen HIT sind ein informativer Internetauftritt und eine Plakataktion geplant. Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Kunstunterricht Gedanken für ein Plakat und einen Slogan gemacht. Den besten Vorschlag prämierten Erster Stadtrat Dieter Sturm, die Schulleitung der Realschule Haren (Ems) und der Arbeitskreis „HIT“ am Mittwoch. Die Zehntklässlerin Kerstin Krüger wurde für ihren Vorschlag mit dem Slogan „Für den Weg in die Zukunft“ geehrt.

Fünf Jahre Arbeit für Tourismus und Natur Zu einer kleinen Jubiläumsveranstaltung mit Rückblick auf fünf Jahre Naturpark Moor kamen die Mitglieder des Internationalen Naturparks Moor in Geeste zusammen. Seit dem 1. Juni 2006 setzt sich das Gremium für die touristische Erschließung der ehemaligen Torfabbaugebiete in den Gemeinden Geeste und Twist, den Städten Meppen und Haren sowie der niederländischen Provinz Drenthe ein. Ein kommendes, grenzüberschreitendes Projekt ist der Radweg zwischen der Harener Ortschaft Fehndorf und Emmen. Die Fertigstellung ist für den Herbst 2011 geplant.


Freuen sich über das neu sanierte DGH Landegge: Bürgermeister Markus Honnigfort, Ortsvorsteherin Christel Reiners, Annemarie Többen, HeinzHermann Jänen (SV Landegge) und MdL Bernd-Carsten Hiebing.

Partnerschaftstreffen in Polen – Harener Bürgermeister in Miedzyrzecz Bürgermeister Markus Honnigfort reiste jüngst zusammen mit seinen ehrenamtlichen Vertretern Arnold Terborg und Josef Kramer ins polnische Miedzyrzecz. Seit 20 Jahren sind die Städte im Rahmen einer Partnerschaft miteinander verbunden. An diesem Wochenende waren alle Partnerstädte in Polen vereint. Honnigfort traf in Miedzyrzecz neben dem Gastgeber, Bürgermeister Tadeusz Dubicki, auch seine niederländische Amtskollegin Leontien Kompier (Gemeente Vlagtweede) und den französischen Bürgermeister Hugues Ribault (Stadt Andrésy).

Dorfgemeinschaftshaus Landegge saniert „Der zentrale Mittelpunkt Landegges hat ein neues Gesicht erhalten. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, auch dank des Landkreises, das Dorfgemeinschaftshaus in so kurzer Zeit umfassend zu sanieren.“ Der Landegger Landtagsabgeordnete und Kreistagsmitglied BerndCarsten Hiebing war sichtlich erfreut, als er gemeinsam mit Harens Bürgermeister Markus Honnigfort, der Ortsvorsteherin

Das gute Harener „Kräftiges“ Bauernweizen Kürbisbrot „1951“ Dinkelgold Dinkeltoast Französische Landbrot und vieles mehr

Christel Reiners und Vertretern der Landegger Vereine das neu sanierte Haus in Augenschein nahm. Das Gebäude, ehemals als Schule genutzt, befindet sich in zentraler Lage, in unmittelbarer Nähe zum Schützen- und Sportplatz. „Unser Dorfgemeinschaftshaus wird u. a. regelmäßig für Seniorennachmittage, für Schießgruppen und für das Sommerfest des Sportvereins genutzt. Der Zahn der Zeit hat aber sehr an dem

Gebäude genagt und es musste hier schon dringend etwas passieren“, so Ortsvorsteherin Christel Reiners. In den vergangenen fünf Wochen wurden das Mauerwerk, der Schornstein und das Flachdach aufwendig saniert und die Elektronik im Haus wieder auf den neusten Stand gebracht. Weiterhin habe man neue Fenster eingebaut. Reiners lobte die ehrenamtliche Mitarbeit von vielen Landeggern, die halfen „ihr“ Dorfgemeinschaftshaus wieder „in Schuss“ zu bringen.

Gefühl, Gutes zu genießen ich“ l d n n, e ot „Nu io- Br en -B Brötch und Haren in

Unsere Bäckerei liegt in der befahrbaren Innenstadt und Fußgängerzone

Lange Straße 29 · 49733 Haren · Tel. 05932 500 45 33 Kostenlose Parkplätze beim Hintereingang von der Bischof-Demann-Straße

7


Leben

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum im Bereich der Heizungs-, Installations-, Sanitärund Elektrotechnik.

Theodor Bohse GmbH Wacholderweg 26 49733 Haren Emmeln Telefon (05932) 46 60 Telefax (05932) 61 46 info@bohse-heizungsbau.de www.bohse-heizungsbau.de

Immer wieder ein ModeErlebnis!

Post-Versorgung in Haren (Ems) weiter ausgebaut Nach der neuen Poststelle im EDEKA Markt am Brinkerweg, die am 18. Juli eröffnet wird, wurde die Post-Versorgung in Haren nun weiter ausgebaut. Bereits seit Mitte Juni gibt es im Reformhaus Haren am Neuen Markt 4 eine weitere Filiale. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 13 Uhr und von 14:30 Uhr bis 18 Uhr, sowie am Samstag von 8 Uhr bis 13 Uhr. „Ich freue mich, dass die postalische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger damit endlich wieder in Haren (Ems) aufgebaut wird“, begrüßte Bürgermeister Honnigfort diese Entwicklung. Die Regionalleitung Nord der Deutschen Post AG hatte im März die kurzfristige Schließung der Postfiliale an der Nordstraße angekündigt. Daraufhin wurden zeitweise lediglich durch einen Postschalter in Emmeln postalische Dienstleistungen angeboten.

Wohnraum für nachfolgende Generationen Baugebiet „Zwischen Heuwiesenweg und Schützenplatz“ in Lindloh freigegeben. „Die Nachfrage nach Wohnraum in Lindloh-Schwartenberg war immer da. Bauwillige, die in Lindloh aufgewachsen sind, finden hier nun demnächst ein schönes Wohnunmfeld.“ Bürgermeister Markus

WOMAN + ACCESSOIRES

Mode-Boutique und modische 8 Accessoires für die Frau

Alter Markt 2 49733 Haren Tel. 05932 - 5115 info@flair-haren.de

Honnigfort und Ortsvorsteher Norbert Schumacher gaben zusammen mit Vertretern des Erschließungsträgers, der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) den Startschuss für die Vergabe von 16 neuen Baugrundstücken in der Harener Ortschaft. Im Jahr 2008 waren alle Grundstücke im angrenzenden Baugebiet „Am Schützenplatz“ bereits vergeben, sodass man auf die mittel- bis langfristige Nachfrage reagieren musste. „Das neue Baugebiet wird durch eine von der Straße „Altenschloot“ abzweigende Stichstraße erschlossen und bindet das südlich angrenzende Baugebiet „Am Schützenplatz“ über einen Fuß- und Radweg an“, so Hartmut Tepe, Geschäftsstellenleiter der NLG in Meppen. Mit dem im Sommer 2010 vom Rat verabschiedeten Bebauungsplan konnten 16 neue Grundstücke geschaffen werden, von denen bereits zwei verkauft sind. Der Kaufpreis beträgt, vollerschlossen, 42,90 Euro / m². Weitere Informationen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der NLG Meppen unter Tel.: 05931 93 58 0 oder auf der Homepage der Stadt Haren (Ems).


Hochtiedsnöger

Freuen sich über neues Bauland in lindloh-Schwartenberg (von links): Ortsvorsteher norbert Schumacher, Bürgermeister Markus honnigfort, hartmut tepe (nlG, Meppen), Michaela Schütte-Bruns (Projektleiterin „Vermarktung“, nlG) und Franz lammers (Bauamt Stadt haren (Ems)). (PR-Foto)

UnnERWEChEnS

Wechsel in der Feuerwehrführung Haren (Ems) und rütenbrock In der jüngsten Sitzung des Stadtrates stand die neuverpflichtung der Feuerwehrführungskräfte auf der tagesordnung. Stadtbrandmeister bleibt Josef Cordes für weitere sechs Jahre. Zu seinem Stellvertreter wurde Wilfried tieben ernannt. Der bisherige stellvertretende Stadtbrandmeister horst-Dieter Buron scheidet altersbedingt aus. Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr haren bleibt tim hermes, sein Stellvertreter ist Gerhard hopster. Johann Kues scheidet ebenfalls aus altersgründen aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus. Die Feuerwehrführung in Rütenbrock wird besetzt von Gerhard nyenhuis und seinem Stellvertreter Martin lübbers. Bürgermeister Markus honnigfort dankte den ausgeschiedenen Feuerwehrkräften für ihren ehrenamtlichen Einsatz und wünschte den neu verpflichteten Wehrmännern Gesundheit und Erfolg für ihre tätigkeit für die Sicherheit der harener Bürgerinnen und Bürger.

Mit dem Fahrrad, natürlich bunt geschmückt, in schwarzem Anzug und mit Zylinder waren jüngst Matthias Heller und Martin Bols unterwegs. Im „Gepäck“ dabei hatten die beiden „Hochtiedsnöger“ die Einladung zur Hochzeit von Manuela und Gerold Nee. Insgesamt neun Adressaten in NiederlangenSiedlung, Oberlangenmoor, Rütenmoor, Erika und Altenberge steuerten sie an. Und zwischendurch trafen sie noch auf Bekannte und Freunde vom Altenberger und Erikaner Schützenverein. Klar, dass die Stimmung gut und die Reaktion auf die noch selten zu erblickenden „Hochtiedsnöger“ freudig war.

n*

In unserem urigen Heuerhaus servieren wir Ihnen regionale und saisonale Spezialitäten in einer gemütlichen Atmosphäre für Jung und Alt. Wählen Sie aus Variationen vom argentinischen Rind, Schwein, Huhn, Fisch und vegetarischen Gerichten.

sse l-E

Restaurant

ke er

nf

a Sp

. hr en . i U f en ul 8 O et . J b 1 em rb ge 12 a s d s un m ag au er de nst u vi a er Ab Die ie S es *R er d m ir im en w ss la

w w w. a s ta - w o hnbau. com

BAUEN ZUM FESTPREIS

Haus Wilsum:

120 m2 Wohnfläche, 3 Kinderzimmer

UnsereÖffnungszeiten Täglich ab 16.00 Uhr geöffnet. Sonn- und Feiertags ab 11.30 Uhr durchgehend warme Küche.

€ 127.800,–

Inh. Hans Balcke Im Ferienzentrum Schloss Dankern Dankern 6 · 49733 Haren (Ems) Tel. 05932-4567 · info@pluennhock.de www.pluennhock.de

Hausbesichtigung nach Vereinbarung und weitere Infos: ASTA-Wohnbau GmbH, Lange Str. 52, D-49733 Haren Telefon 05932-2035, Fax 05932-4461 9

www.asta-wohnbau.com


Nach Alma Rogge

Mia un Ipi Mia un

Ipi wörn Cousinen, un Ipi wör jäidet Joahr inne gro ten Ferien bi Mia up’n Buurnhoff. Säi wörn twäi reddige Döördrievers un so in dat näischierge Öller van twä od dättäihn Joahr. Van däi lf beiden will ik jau nu ‚ne Geschichte vertellen. Et was inne Roggenernte . „Mia“ röpp däi Vader, „ku mm äis äben her und bring Ipi mit. Ih beiden möät äbe noaht Land un däi Lüe Ves n per noabrängen, dat säi we er munter wird.“ Vader geef Mia un Ipi den n Korf met dät Vesper un noch’n Schnapsbuddel un Pinneken mit. Däi beiden äin lüttket güngen loss. Unnerweche ns hölt Mia den Kluckbuddel gägen dät Lüch un säh tau so Ipi: „Probäiern möch ik den n uk wal maohl. Ick möch gerne maol wäten, wat dat wall mit den Kluck so up sück häv!“ Ipi mände dan uk, wall maol Tied wörde, um dat dät tau probäiern. Achter ‚ne groote Hocke güngen säi präuvden denn Kluck… sitten un „Schlecht schmeckt häi nic h“, sä Mia, äs säi widergön gen. „man häi brennt inn „Häi kiddelt in’n Hals“, sä e Kähle.“ Ipi. „Kiddelt?“ frog Mia, „dät wäit ik nich, häv häi kiddel t? „Joa“, sä Ipi, „häi häv kid Kiek, dät hä Mia nich mi delt!“ tkrägen. Dorüm, äs säi wä r bie n Hocken vörbie kömen, nöhmen säi noch äinen. „K iddeln däiht häi wall“, säh Mia, „man häi schmeckt „Söite?“, sä Ipi, „scharp jao uk söite.“ , man söite?“ „Joa“, sä Mi a, „datt is’t ja nätt, scharp un Watt helpde dätt ahle, säi söite!“ mössen noch ‚ne Pröiwe näh men. Achter den nächsten güngen säi weer sitten un Hocken genehmigden sück noch äinen. Jao, nu wörn säi dra dätt so mit denn Kluck up chter, wat sück hä. So sinnig un sac hte füngen säi an tau wacke strumpeln. „Is di dätt uk ln un tau so komisch inne Bäine?“, fröch Ipi. „Ik will di wat Mia, „laot us hier man ach säg en“ , sä ter’n Hocken sitten gaon, datt wi dätt Wärks hier… wiesde mit schwankenden “ – un säi Arm ümher, „dätt wi dätt Wärks hier tau’n Stillstand Däi beiden löten sück ach kri ege t.“ tern Hocken fallen. Säi wö rn mit äinmaol so möi. Äs däi Vader ‚ne Stunne late r up’t Land noaköhm, frö chte häi nao däi beiden Wi „Wi häbt säi dor achtern chter. wall ankaomen säihn“, säc hte n däi Knechte, „man ank bünt se hier nich!“ Vader aomen güng loss un fünd däi baa iden Wichter achter’n gro Hocken an’t schlaopen. Säi oten hähn sück inne Arme un dänn Kluckbuddel tüsken beiden häbt dat nödich“, sück. „Ih sä de Vader, „den ganzen Dach nix daun un nu ligg schlaopet“. et ih hier un Un do sööch häi den Klu ckbuddel un greep daorna oh. „Bün ih daorbi wäen? Häi sööch wal, dät dor wa “, frög häi. t fählde. „Häb ih van den Kluck drunken?“ „Drunken nich“, säh Mia benaoht, „wie häbbt üm bloß probäiert.“ „Dät ich mi dät nich weer daut, ich Halunken!“, säh de Vader un draaihde süc „Nee“, sähn de wichter un k gaoh off. tröcken schliepsteerts ach ter hüm an. „Na, wo schmeckt häi den n?, fröch däi Vader dann. „Häi kiddelt in’n Hals“, sä Ipi, un Mia sä: “scharp un söite!“

10


Buchtipp

Wahrheitswanken

Architekt Michael Becker Immer ein guter Plan.

Katalog anfordern unter www.becker-bau.com

Architektur-Häuser von BeckerBau zum Festpreis. Verwirklichen Sie mit uns ihr Bauvorhaben. Hochwertig. Individuell. Schnell. Energie-Effizient.

Planung auch als Einzelleistung.

Tenge Str. 13 49733 Haren Tel. 05934-7257

„Daran muss es sich entscheiden, hier muss die Lösung des Rätsels sein, der Schlüssel zu der Tür, an die ich so vergeblich klopfe: Wie hängen Freiheit und Wahrheit zusammen?“ Mia wächst in der Sekte „Wahre Gottesnachfolger“, kurz „WGN“, auf. Freiheit ist für sie ein Fremdwort. Als Wahrheit kennt sie nur das, was in ihrer Glaubensgemeinschaft gepredigt wird. Ihr Leben ist geprägt von Isolation, Unterdrückung sowie seelischem und sexuellem Missbrauch. Zweifel sind verboten; das Wort des „Großen Jüngers“ gilt als absolut. Mias Gehorsam wird auf eine harte Probe gestellt, als sie den Auftrag erhält, einen fremden jungen Mann zu verführen, um ihn zu bekehren. Von da an gerät ihr bisher - zumindest äußerlich - geordnetes Leben völlig aus den Fugen. Die erste große Liebe, eine Zwangsheirat, Schwangerschaft - und, erst zaghaft und schließlich ganz entschlossen, die große Suche nach Freiheit. Das ist eine Leseprobe aus dem Roman „Wahrheitswanken“, den Melanie Schüer vor kurzem veröffentlich hat. Melanie Schüer ist am 1. Juni 1988 in Meppen geboren und in Haren aufgewachsen. Hier besuchte sie die Grundschule und machte am Gymnasium ihr Abitur. Sie ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn. Seit 2007 studiert sie Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Universität Münster. 2009 hat sie ihre Bachelorarbeit über die religiöse Sozialisation und Identitätsentwicklung in Sekten geschrieben. Schon in ihrer Kindheit und Jugend verfasste sie Gedichte, Geschichten, Romane und Zeitungsartikel.

Wir l(i)eben Gastronomie.

Fr�sch�

P�ff������ De� Pi��

zu� Pils

Wesuweer Straße 40 49733 Haren (Ems) Tel. 05932 - 7299-0 Fax 05932 - 729939 www.hotel-hagen.de info@hotel-hagen.de

Wir l(i)eben Gastronomie. 11


Bildung

Emsbrücke Wesuwe: Jubiläum und große Einweihungsfeier Am letzten Mai-Wochenende gab es in Wesuwe doppelten Grund zum Feiern: Die neue Emsbrücke wurde eingeweiht, die alte Brücke feierte ihr 100jähriges Bestehen. Nachdem der Neubau nach eineinhalb Jahren Bauzeit am Samstag mit feierlichem Scherenschnitt für den Verkehr freigeben wurde, gab es ein umfangreiches

12

Programm der Heimatvereine Wesuwe und Holthausen. Abends erlebten Hunderte Zuschauer auf der “Jubiläumsbrücke” ein „nasses Feuerwerk“: „Flames of water“ tauchten das Bauwerk in verschiedenste Farben. Zahlreiche Besucher kamen an beiden Festtagen zum „Brückenfest“, es wurde eine Veranstaltung

mit Volksfestcharakter. Landrat Hermann Bröring hatte in einer Festrede die Entstehungsgeschichte der alten Emsbrücke und der neuen Emsquerung vorgestellt. Die anschließend eingemauerte Gedenkrolle, die einige technische Daten und Hintergrundinformationen zum Brückenbau enthält, ist als Zeugnis

der Zeitgeschichte für nachfolgende Generationen gedacht. Nach der Einsegnung der Brücke folgte die symbolische Freigabe. Auf der Wesuweer Brückenseite wurde ein Gedenkstein zum 100-jährigen Bestehen der alten Emsbrücke enthüllt. An beiden Tagen gab es für die Besucher im eigens aufgebauten Festzelt und rund um die Brücken ein Festprogramm mit viel Unterhaltung und Musik. Drachenbootrennen, JetskiVorführungen, Schiffstouren, ein


Kirmes, Bobbycarrennen, Flohmarkt. Auf das zweite Juli-Wochenende freuen sich nicht nur viele Wesuweer sondern auch die erwarteten Gäste. Mit einem randvollen Programm wollen die Wesuweer Kirmes feiern. autokran mit aussichtsplattform und Bobbycar-Rennen boten reichlich Platz für Kurzweil. Die zur Jubiläumsfeier und zum Brückenneubau erstellte Festschrift des landkreises Emsland fand viele abnehmer. Mit einer Fotopräsentation rund um das leben an der Brücke sowie die aktuelle Bautätigkeit wurde alte und neue Geschichte lebendig. Besonders die Zeltparty mit der Oldie Company, der Goombay Dance Band und nOBC unter Moderation von lutz akkermann

und die am späten abend gestartete Show „Flames of Water“ zog ungezählte Zuschauer an die Brücken. Ein Umzug mit historischen Motivwagen zählte zu den höhepunkten des zweiten Festtages. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betrugen rund drei Millionen Euro. Etwa 1,8 Mio. Euro davon trugen der Bund und das land niedersachsen bei, der landkreis Emsland übernahm die restlichen Kosten.

Gleich zu Beginn der Programmfolge steht ein highlight an: Das Bobbycarrennen am Schulberg. hunderte von Besuchern säumten in den letzten Jahren die Straßen rund um den Museumshof „Ohmes hus“. „Brennende Sohlen am Schulberg“ versprechen die Organisatoren. ab 19 Uhr kommt es am „Schulberg“ am Museumshof zum schon „Kult“ gewordenen Event – dem „Bobbycar-Rennen. In zwei Umläufen wird am abend in der „offenen Klasse“ der tagessieger ermittelt, der nach der Veranstaltung den großen Wanderpokal in Empfang nehmen kann. Schon jetzt sei der Spaß garantiert, versprechen die Initiatoren. Im anschluss an das 6.Bobbycarrennen finden dann eine „Oldie Kult-nacht“ im Museumshof „Ohmes hus“ statt. Die beteiligten Vereine freuen sich schon jetzt auf das Kommen vieler Besucher zu einem sicherlich einmaligen Event in Wesuwe! Der traditionelle Kirmes-Sonntag beginnt bereits um 8:30 Uhr mit einer Back-Vorführung mit Verkauf. Frisches Sonntagsbrot ist also garantiert. am nachmittag werden historische Zimmermannsarbeiten gezeigt, der Spielmannszug Wesuwe gibt musikalische Einlagen, in Ohmes hus gibt es eine große Fotoausstellung. auf dem Freigelände wird eine Oldtimer-traktorenschau wieder zahlreiche technik-Fans anlocken. Für die kleinen nachwuchshändler gibt es am Samstag, 9. Juli, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr einen großen Kinder-Flohmarkt. ausstellen und verkaufen dürfen nur Kinder, als Besucher und Käufer sind Erwachsene aber gern gesehen.

13


Wirtschaft

Nach 53 Jahren in den Röchling-Mitarbeiter Ruhestand erabschiedet erfolgreich bei der Deutschen Anlässlich einer Firmenfeier der Firma KLENE Schiffsmotoren GmbH auf dem Fahrgastschiff Firmenlaufmeisterschaft “AMISIA“ wurde Karl-Heinz Bohlen offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Herr Bohlen hatte am 1. April 1958 seine Ausbildung im Unternehmen begonnen und war bis zum Eintritt in den Ruhestand am 01. April 2011 genau 53 Jahre für das Unternehmen als Servicemonteur tätig. Manfred Wissmann wurde für 25 jährige Treue zum Unternehmen geehrt. Die Geschäftsführer Hans, Thomas und Udo Klene bedankte sich bei den Jubilaren für die Treue zum Unternehmen und für die geleistete Arbeit. Obermeister Wilhem Schultalbers von der Metall-Innung Meppen würdigte in seiner Ansprache die Verdienste und die Erfahrung, die beide Jubilare in Ihrem langen Berufsleben erworben haben und bedankte sich bei den Ehefrauen. Stellv. Obermeister Günter Tebbe überreichte den beiden Jubilaren entsprechende Urkunden und Blumen für die Frauen.

„Röchling runs“ - Unter diesem Motto starteten neun Mitarbeiter der Röchling Engineering Plastics KG aus Haren bei der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft die am 9. Juni vom NDR2, in Hannover veranstaltet wurde. Bei dem 6-km-Lauf rund um den Maschsee nahmen 3.500 Läufer in 385 Teams teil. Das Harener Team belegte mit einem rasanten Zieleinlauf im Stadion von Hannover 96 den beeindruckenden Platz 42. Die Röchling Mitarbeiter vor beindruckender Kullisse: (v.l.) Holger Frank, Andreas Mäsker, Jochen Hinrichs, Hermann Veenker, Detlef Ruhmke, Anne-Kathrin Schärich, Christoph Meiners, Claus Becker, Thomas Saffran, Engelbert Lüppen. Hinter der Kamera Waldemar Blank.

Klene Motoren gewinnt den Admirals-Cup

Den diesjährigen Admirals-Cup konnte die Mannschaft der Firma Gebrüder Klene Schiffsmotoren erringen. Nach einem spannenden und teils kampfbetonten Finale setzten sich die Motorenspezialisten gegen die Mannschaft von HS Shipping durch. Der Vorjahressieger Arkon schaffte die Titelverteidigung

14

letztlich nicht. Den Admiralscup, der als Wanderpokal in 2012 zum zehnten Mal ausgespielt wird, nahm die Klene-Mannschaft (stehend) gern aus den Händen des Schirmherrn, dem Harener Bürgermeister

Markus Honnigfort (stehend, links), entgegen. Knieend das Team von HS-Shipping. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften von in der Schifffahrtsbranche tätigen Firmen an diesem Turnier teil.


Das Foto zeigt v. l. Volker Diek, Günter Lührs und Wilhelm Diek.

Neues SGS-TÜV Prüfzeichen an Firma Haake verliehen Die Firma Haake aus Haren hat das neue SGS-TÜV Prüfzeichen „Geprüfte Fachkraft barrierefreie Installation und Montage“ erhalten. Entwickelt wurde das Prüfzeichen von der SGS-TÜV GmbH in Kooperation

mit der Koordinierungsstelle „Wohnen im Alter“, Cloppenburg. Bevor eine Firma dieses Prüfzeichen erhält, ist eine umfangreiche Schulung zu absolvieren. Dabei wird den Teilnehmern vermittelt, wie

eine Wohnung oder ein Haus barrierefrei und für Menschen, die nicht mehr so mobil sind, somit sicher gestaltet und eingerichtet werden muss. Neben der fachlichen Schulung stehen auch Themen wie Ethik und Recht auf dem Lehrplan. Am Ende der Ausbildung ist eine Prüfung zu absolvieren. Mit Erfolg haben dabei Wilhelm Diek und sein Sohn Volker an dieser Maßnahme teilgenommen. Bei der Überreichung des Prüfzeichens, das zunächst für zwei Jahre gilt, verwies der Geschäftsführer der Koordinierungsstelle, Günter Lührs darauf, dass dieses Prüfzeichen Interessenten zeigen solle, welche Firmen in diesem Bereich besonders kompetent seien.

SommeSr,onne

! n e g ü n g Grillver

Hier finden Sie alles, was das Brutzler-Herz begehrt: ob ein komfortabler Holzkohle-Grill oder ein professioneller Gasgrill. So wird’s auch etwas mit der nächsten Grillparty. Boschstr. 35 49733 Haren (Ems) Tel. 05932-72800 www.hagebaunotthoff.de 15


Vereinsleben

Seit 20 Jahren verwirklichen sie die Träume des Ikarus Die Mitglieder des Fliegerclubs Haren-Dankern stehen dennoch mit beiden Beinen auf dem Boden, wenn sie nicht gelegentlich in die Luft gehen. Ihren Ursprung hatte die Fliegerei in Dankern mit den ganz kleinen Fluggeräten. Bevor die „Ultraleichten“ sich in der Nähe des Tontaubenstandes, unweit der alten Dankerner Schule ansiedelten, waren die Modellflieger vor Ort aktiv. Die „handvoll begeisterter Flieger“, die sich seinerzeit im Sportfliegerclub Meppen organisierten, der als Keimzelle des Fliegerclubs Dankern angesehen werden kann, hatten zunächst in Herzlake ein passendes Gelände gefunden. Der Wunsch, ihr Hobby an einem günstiger gelegen Ort ausüben zu können, drang eines Tages an das Ohr von Manfred Freiherr von Landsberg-Velen. Der Baron, wie ihn viele nannten, war immer offen für neue Freizeitangebote und wurde schnell ein großer Unterstützer der Idee. Das passende Gelände hatte er 16

auch. Gemeinsam mit dem damaligen Vorsitzenden Manfred Minneker, der von 1991 bis 2001 den Verein führte, brachte der Baron die Idee nach vorn. Nachdem der Verein sich für die neue Aufgabe gerüstet und die nötigen Genehmigungen eingeholt hatte, ging es in 1991 mit der Fliegerei in Dankern los. Von den 17 Gründungsmitgliedern sind fast alle noch immer im Verein aktiv. Nach wie vor gehören die Fluggeräte zur so genannten Ultraleicht-Klasse. Was nichts anderes bedeutet, als dass das Startgewicht der Maschinen nicht über 472,5 Kilogramm liegen darf, inklusive Pilot und Mitflieger. Während anfänglich die Maschinen oft an Motordrachen erinnerten, in denen der Pilot gänzlich frei in der Konstruktion sitzt, hinter ihm oft der Heckmotor

mit Heckpropeller, sehen die meisten der heute gebräuchlichen Maschinen schon wie „richtige Flieger“ aus. Mit geschlossener Kabine, einmotorig angetrieben mit einem vorn sitzenden Propeller. Seit 2001 verfügt der Fliegerclub Dankern über eine 360 Meter lange, befestigte Start- und Landebahn. Drei große Hallen, dienen der Unterbringung der rund 50 in Haren stationierten Maschinen. Seit dem letzten Jahr gibt es für die heute 115 Mitglieder des Clubs ein Vereinsgebäude, darin untergebracht auch ein kleiner Flugleitstand, den selbst die Insider nicht „Tower“ nennen mögen. Stylisch ausgestattet auf die Fliegerei birgt die schicke Vereinsbleibe so manches flugtechnisches Schätzchen. Der Schreibtisch in der Technikecke ist – zünftig umgestaltet, eine ehemalige


Tragfläche. Die gesamte Ausstattung bietet Stoff für stundenlange Fachsimpeleien, hat doch jedes Deko-Stück irgendwie eine eigene Geschichte. Was denn die Faszination am Fliegen sei, will der „emsblick“ von seinen Gesprächspartnern im Clubhaus erfahren. Fliegerclub-Vorsitzender Heinz Hartmann, der eines Tages am Flugplatz stand und dachte, „das will ich selber können“, braucht keinen gedanklichen Anlauf: „Reinhard Mey hat recht, es ist die (fast) grenzenlose Freiheit, die man da hat“ macht er seine Faszination beim bekannten Stück des Berliner Chansonsänger fest. Cornelia

Leggedör, die 2. Vorsitzende und Günter Herbers, der Pressewart, geben Hartmann Recht: „Wenn man sich zum Start konzentriert, und oben ist, fallen Sorgen und müde Gedanken von einem ab, das macht den Kopf frei“, ist auch ihre Erfahrung. Alle drei, insgesamt haben sie über 2.000 Stunden Flugerfahrung, sind sich einig über ihr fesselndes Hobby. Fliegen sei eben eine Passion, von der alle drei Gesprächspartner betonen, dass es letztlich für „Jedermann“ erschwinglich ist. Also wollen sie von etwas elitärem in der Fliegerei nichts wissen. „Schon gar nicht in unserem Club, da geht es ganz familiär und bodenständig zu. Dafür sind wir bekannt und das soll so bleiben“ sagt Hartmann. Dem pflichtet auch Georg Rüschendorf bei. Der Fluglehrer, der seit 2002

als solcher tätig ist und inzwischen rund 100 Interessenten als Ausbilder zum Flugschein verholfen hat, hat über 10.000 Flugstunden in seinem Logbuch. „Fliegen ist nichts außergewöhnliches, jeder kann das lernen“, ist er überzeugt. Rüschendorf nennt Details. Mit 16 Jahren kann man anfangen, den Schein mit 17 machen. Gesundheitliche Tauglichkeit vorausgesetzt brauche es drei Wochen Unterricht und mindestens 30 Flugstunden. „Ab der 13. oder 14. Stunde darf man auch schon allein fliegen“, ist seine Erfahrung. Im Unterricht ginge es um Kenntnisse im Luftrecht und um Technik, zudem um Wetter und Navigation. Auch Flugfunk stünde auf dem Plan. Den finanziellen Aufwand für die Fluglizenz beziffert Rüschendorf auf rund 4.000 Euro, 17


inklusive Flugstunden. Um die Lizenz aufrecht zu erhalten, müssten in 24 Monaten 12 Flugstunden nachgewiesen werden. Das ist zweifelsohne für die meisten der Clubmitglieder kein wirkliches Problem. Allein wer an den clubinternen Flügen teilnimmt, hat schon ein beträchtliches Stundenkonto. In diesem Jahr geht es zu Pfingsten über Dänemark nach Schweden. Eine derartige Reise pro Jahr steht seit einigen Jahren auf dem jeweiligen Programm. Zudem gibt es weitere Anlässe, wo die Dankerner Flieger gemeinschaftlich unterwegs sind. Unvergessen bei allen Teilnehmern, berichtet Günter Herbers noch immer voller Begeisterung, sei die Reise nach Sizilien gewesen. Was die Flugbedingungen angehe, weiß Rüschendorf, habe sich in den vergangenen Jahren einiges geändert. „Wir sind nicht mehr die Schönwetterflieger“ erinnert er an die offenen Fluggeräte. Auch wenn heute ausschließlich im Sichtflug geflogen werde, mit Unterstützung der Instrumente an Bord, habe man heut mehr Möglichkeiten. Fliegen kann in Dankern übrigens auch nicht nur der Inhaber eines Flugscheines. Zumindest Mitfliegen ist recht einfach. „Unsere Inselflüge sind sehr beliebt“, nennt Cornelia Leggedör eines der Angebote. In 30 Minuten zur Nordseeinsel zu kommen, in 18

eineinhalb Stunden hin und zurück, scheine sehr attraktiv. Aber auch „normale“ Rundflüge könne man buchen, gelegentlich würden auch Charterflüge zu individuellen Zielen angeboten. Selbst Bannerflüge mit gezogenen Werbebannern stünden im Angebot, erweitert Herbers die Möglichkeiten. Angst vorm Fliegen müsse man allerdings keine haben. „Das gefährlichste am Fliegen ist die Fahrt zum Flugplatz“ zitiert Heinz Hartmann ein geflügeltes Wort in der Szene. Rüschendorf ergänzt um Thema Gefahr: „Wichtig ist, nie den Respekt zu verlieren. Nicht vor der Technik, der Physik und dem Wetter.“ Dann sei Fliegen

schön und faszinierend. Impressionen aus der Luft zu erleben, ob die Festung in Bourtange oder die „große Carrerabahn“, also die Teststrecke in Papenburg, auch ein Ozeanriese auf der Ems sehen aus der Luft doch eben spektakulärer aus, kommen die Aktiven ins Schwärmen allein über nahe gelegene Ziele. Dem ist nichts hinzuzufügen. Selbst ein kurzer Flug über die Schifferstadt kurz vor der untergehenden Abendsonne eines wettermäßig durchwachsenen Tages eröffnet gänzlich neue Eindrücke, wie die Fotos auf diesen Seiten zeigen.


Feiern mit dem Zeppelin Der Fliegerclub Haren/Dankern feiert Geburtstag. Mit einem „Jubiläum fly inn“ und einem Tag der offenen Tür begeht der Club am 30. und 31. Juli sein 20-jähriges Vereinsjubiläum. „Freiheit – Spaß – Freude“ sind drei Begriffe, die für die Flieger in Dankern nicht nur zum Geburtstag gelten. Rund 100 Fliegerfreunde aus allen Himmelsrichtungen werden mit ihren Maschinen erwartet. Zu sehen sind auf dem Flugplatz an diesen Tagen alle Typen, vom 3-Achs-gesteuerten Flieger über Tief- Hoch- und Doppeldecker bis hin zu den drachenartigen Trikes. Auch Gyrokopter genannte Tragschrauber dürften vor Ort sein. Als besonderes Highlight erwarten die Dankerner Flieger einen 41 Meter langen Zeppelin, der maximal vier Passagiere für Rundflüge aufnehmen kann. Freunde der Flugtechnik freuen sich schon auf eine große Ausstellung über die Zeitepochen der UL-Fliegerei. Am 30. Juli gibt es ab 20 Uhr Musik und Tanz, Rundflüge werden an beiden Tagen angeboten.

�1�0�0 �9�5 �7�5

�2�5 �5 �0

„Das gefährlichste am Fliegen ist die Fahrt zum Flugplatz“ Beliebter Flugplatz Den Flugplatz in Dankern mit der Funkkennung 122,975 bezeichnen nicht wenige Fliegerfreunde als einen der schönsten UL-Flugplätze in Deutschland. Er ist, nicht nur bei Inselfliegern, beliebt als Zwischenstopp, selbst Piloten aus Süddeutschland machen gern Rast in Dankern. Die familiäre Atmosphäre, das rege Clubleben, vielleicht auch das eigene „Airporthotel“ mit günstigen aber komfortablen Übernachtungsmöglichkeiten verschaffen den Emsländern häufig äußerst zufriedene Gäste. Für manche Gäste sind es die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten, insbesondere im Bereich des Ferienparkes Schloß Dankern, für andere die Ziele, die man in knapp einer Flugstunde von Dankern aus errechen kann, die den Standort attraktiv machen. Alle vereint die Freude am Fliegen und der unkomplizierte Umgang untereinander. Zudem ist Dankern Standort der Flugschule „Nordwestflug“, geführt von Georg Rüschendorf. Der passionierte und erfahrene Flieger schult auf Dreiachs UL sowie auf Trikes. Mehr Infos bieten die Webseiten des Fliegerclubs unter www.flugplatz-dankern sowie www.nordwestflug-ul.de.

�1�0�0 �9�5 �7�5

�2�5 �5 �0

19


Vereinsleben

SV Erika-Altenberge e.V.

Neue Vereinsführung beim SV Erika-Altenberge 20 Jahre lang hat er den SV Erika-Altenberge geführt. Nun gab Gerhard Saalfeld den Vorsitz in jüngere Hände ab. Für seine Verdienste um den Sportverein wurde Saalfeld vom Ehrenvorsitzenden des niedersächsischen Fußballverbandes, Kreisverband Emsland, Willy Fehren, mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet.

Die Generalversammlung des SV ErikaAltenberge wählte Saalfeld zu ihrem ersten Ehrenvorsitzenden. „Wir waren richtig gute Sportkameraden“, ließ Willy Fehren sein besonderes Verhältnis zu Saalfeld erkennen. „Ja, das

Dorfpokal 2011 in Erika/Altenberge

Zum dritten Mal wird in Erika und Altenberge um den Dorfpokal gespielt. Am Samstag, 23. Juni ab 11 Uhr finden die Vorrundenspiele (Spielplan nebenstehend). Sonntags ab 12 Uhr stehen die Entscheidungsspiele an. Gegen 16:15 Uhr findet dann das Finale statt.

20

waren wir“, bestätigte Saalfeld, der sich auch bei seinen Vorstandskollegen bedankte: „Danke an alle Vorstandskollegen, mit denen ich zusammen einiges bewirkt habe“. Neben dem Führungswechsel kennzeichneten weitere Ehrungen die diesjährige Jahreshauptversammlung. Aus der Hand von Willy Fehren konnten neben Saalfeld auch Gerhard Hackmann, Wilfried Schlimbach, Hermann Pleus und Heiner Schmitz die Goldene Ehrennadel des NFV entgegennehmen. Mit der silbernen Ehrennadel des Verbandes wurden Dieter Wilken, Bernhard Nüsse und Gerhard Heyne ausgezeichnet. Von Sylvia Hagen, Präsidiumsmitglied des Kreissportbundes Emsland, konnte Hermann Josef Schmitz die Ehrennadel des KSB Emsland in Gold entgegennehmen. Schmitz, der seit 1969 dem Vorstand seines Sportvereins angehörte, fungierte innerhalb seiner vierzigjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit als Jugendtrainer und Betreuer sowie als Schiedsrichter. Die Wahlen zum Vorstand des SV Erika-Altenberge, dem derzeit etwa 400

Mitglieder angehören, ergaben ein neues Führungsteam. Neuer 1. Vorsitzender wurde Andreas Connemann, ihm zur Seite stehen als zweiter Vorsitzender Wilfried Schlimbach und als Geschäftsführer Bernhard Nüsse. Im sportlichen Bereich konnte der Verein eine zufrieden stellende Bilanz ziehen. Zum Ende der Saison schaffte die 1. Herrenmannschaft den Verbleib in der 1. Kreisklasse. Verletzungen und eine knappe Spielerdecke hatten eine bessere Platzierung verhindert. Die Jugendarbeit beim SV Erika-Altenberge steht auf ausreichend breiter Basis. Mit elf aktiven Mannschaften, darunter eine Mädchenmannschaft, zeichnet sich ausreichend Nachwuchs ab. Andreas Connemann, frisch gewählter neuer Vorsitzender, bedankte sich im Namen der Versammlung beim ausgeschiedenen Vorgänger Saalfeld. „Aktiv gespielt hast du für unseren Verein zwar nie, aber für deine Leistungen und dein Engagement zum Wohle des Vereines danken wir dir sehr. Ich hoffe, dass wir auch weiter auf dich zählen können. „ Auf das ihm erwiesen Vertrauen in der Versammlung eingehend bedankte sich Connemann bei den Versammlungsteilnehmern. „Ich hoffe, dass ich den Erwartungen als 1. Vorsitzender gerecht werden kann und freue mich auf die Arbeit mit allen Vorstandsmitgliedern und allen Mitgliedern des Vereines.

Gruppe A 1. Schlotnoabers (M) 2. Men in Black 3. One 4 All 4. The Blues

Schlotnoabers One 4 All Schlotnoabers Men in Black Schlotnoabers Men in Black

-

Men in Black The Blues One 4 All The Blues The Blues One 4 All

11:15-11:50 12:35-13:10 13:55-14:30 15:15-15:50 16:35-17:10 17:55-18:30

Gruppe B 1. Go Yellow 2. Green Power 3. Anner Siete Kanoal 4. SV Heidekraut

Go Yellow Anner Siete Kanoal Go Yellow Green Power Go Yellow Green Power

-

Green Power SV Heidekraut Anner Siete Kanoal SV Heidekraut SV Heidekraut Anner Siete Kanoal

11:55-12:30 13:15-13:50 14:35-15:10 15:55-16:30 17:15-17:50 18:35-19:10


rOUND TABLE 142 LINGEN-MEPPEN

rOTArY-CLUB HArEN (EMS)

“1000 Kinder sehen und hĂśren“ lautet das nationale Serviceprojekt von Round table Deutschland, das von den hiesigen Clubs und von augenoptik und hĂśrgeräte Volmer nicht nur finanziell stark unterstĂźtzt wird. Vom 22. bis 28. Mai waren aus den Reihen der deutschen tabler 30 akustiker und Optiker in Odessa, um dort rund 600 Kindern Kommunikation sowohl auditiv (hĂśren) als auch visuell (sehen) zu ermĂśglichen. aus den Reihen der tabler reiste der 23-jährige augenoptikerund hĂśrgeräteakustiker-Meister Robert KĂźhne mit der ehrenamtlichen Delegation. „Der Dienst an der allgemeinheit und an sozial schwächeren steht im Vordergrund der arbeit von „Round table“. hier kann ich meinen Beruf der guten Sache zur VerfĂźgung stellen – eine tolle und fĂźr mich auch ehrenvolle aufgabe!“ Die Kinder, die es zu versorgen gilt, kommen nicht nur direkt aus dem groĂ&#x;en Odessa – teilweise fahren sie bis zu 400 Kilometer, um von „Round table“ und seinen helfern mit hĂśrgeräten versorgt zu werden. Das im titel des Projektes ausgelobte Ziel, 1000 Kinder zu versorgen, ist aktuell rein finanziell noch nicht realisierbar – weitere Spenden sind daher nicht nur willkommen, sondern auch dringend notwendig, um mĂśglichst vielen Kindern in der Ukraine das Sehen und hĂśren zu ermĂśglichen. Der Ăśrtliche Round table 142 lingen-Meppen hatte hierzu auf dem Weihnachtsmarkt in lingen GlĂźhwein verkauft. Der dort erzielte ErlĂśs wurde aufgestockt und an das Projekt gespendet. Das Spendenkonto: Stiftung Round table Deutschland, Konto-nummer 0601256504, BlZ Commerzbank 210 800 50.

Ăœber einen Betrag von jeweils 500 Euro freuen sich der Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) sowie das MĂźtterzentrum (MĂœtZE). Die Zuwendungen konnte jĂźngst der Rotary-Club haren (RC haren) Ăźbergeben. Bei der GrĂźndungsfeier des RC haren waren insgesamt 1.000 Euro zusammen gekommen. Der SKF mĂśchte mit der Zuwendung die arbeit der Familienpaten unterstĂźtzen, bei MĂœtZE soll die Spende dem ausbau des aussenbereiches dienen. Der RC haren sieht sich unter anderem in der rotarischen Verpflichtung, der Gesellschaft Dienst und UnterstĂźtzung anzubieten.

hilfe aus der Region harener Rotarier fĂźr Kinder in der Ukraine spenden

Besuchenuns! Sie

JHVXQG OHFNHU

7',c*)6ÂŤ7&VSXWXYFI NIX^XRIYMR,EVIR

ILIQEPW'EJq7GLITIVW

... hmem l cker! Lange StraĂ&#x;e 49 ¡ 49733 Haren ¡ Tel. 05932/9980-76 2IYIV1EVOX¡,EVIR¡8IP hJJRYRKW^IMXIR1SÂŚ7EÂŚ9LV¡7SÂŚ9LV

[[[WGLEIJIVFEIGOIVIMHI

1 Jahr Lange Str. 49

21


Genuss

Gastlichkeit und Genüsse auf hohem Niveau Der Name ist Programm: Das Restaurant „Zur Ems“, unmittelbar am östlichen Ufer des namensgebenden Flusses gelegen, punktet schon mit seiner Lage. Mit Blick aufs Wasser, den Liegeplatz der Amisia, die Schifferruh oder den in fußläufiger Entfernung erreichbaren „Emslanddom“, in den gepflegten Gasträumen oder auf der großen Terrasse, bei Silvia und Hermann Held wird seit nunmehr 20 Jahren Gastfreundschaft großgeschrieben. Die Schifffahrt, in Haren seit Jahrhunderten zuhause, hat es nicht nur bis in die Gasträume geschafft. Überall, bis hin zur der Tischdekoration, zeigt sich die maritime Verbundenheit mit Blick auch für Details. Da ist die liebevolle Hand der Chefin ablesbar, die es sich nicht nehmen lässt, mit eigenen kreativen Ideen dem stets willkommenen Gast ein Ambiente zu vermitteln, in dem er sich wohlfühlen kann. 22

Auch die Küche, in der Silvia Held den Ton angibt, ist durch die Nähe zur Küste beeinflusst. Kein Wunder, dass frischer Fisch permanent auf der Speisenkarte steht. Fangfrischer Fisch gehört zu einer der Spezialitäten des Hauses. Eine weitere Spezialität ist der Aal, der zwar nicht direkt aus der Ems aber aus der Zucht der in Haren ansässigen Albe-Fischfarm kommt. Ein längerer Blick auf die Speisenkarte zeigt

die weitere Vielfalt des Hauses. Sie reicht von saisonalen Angeboten, wie dem „Harener Emsspargel“ über Kreationen vom Lamm, Schwein oder Rind bis hin zu „Gebackenen Riesengarnelen im Kartoffelnest“. Neben hervorragenden Standartgerichten kann der Gast stets aus einer wechselnden Auswahl auch saisonaler, kulinarischer Genüsse wählen. Aktuell übernehmen hier Pfifferlinge die jahreszeitliche Nachfolge des Spargels. Angeboten werden zudem Gerichte vom Lamm, Schwein, Rind, Wild und von Geflügel (auch aus Haren). Kleine Leckereien wie selbst hergestelltes Gebäck, wie etwa gerollte Waffeltüten oder Pralinen, runden das Angebot ab. Für Abwechslung im Speiseplan sorgt die Familie Held mit dem hauseigenen Credo zur Gastlichkeit: „Alle drei Wochen stellen wir unser Speisenangebot neu zusammen, damit wir die Gäste immer wieder überraschen können.“ Zu denen gehören nicht nur viele Stammgäste aus Haren und der näheren Umgebung. Auch Radfahrer, die beispielsweise den Radweg entlang des Dortmund-Ems-Kanales nutzen oder Bootswanderer, die im nahe gelegenen Jachthafen festgemacht haben, verbinden gern die touristische Aktivität mit der Küche der Region. Um den eigenen Ansprüchen gerecht werden zu können, legt die Küchenchefin großen Wert auf die frische Verarbeitung ihrer Produkte: „Alles was wir anbieten, wird immer frisch zubereitet.“ Lange und vertrauensvolle Beziehungen mit Erzeugern und Lieferanten sind Garant für hohe Qualität und Wertigkeit der Zutaten. „Unsere Küche ist immer bodenständig geblieben“, ergänzt Silvia Held. Natürlich gehören zu einem guten Essen auch die passenden Getränke. Spätestens beim Stichwort „Wein“ kommt die Expertise und die Leidenschaft des Chefs für Weine zur Sprache. Hermann Held ist Weinsammler. In seinen – je nach Weinart verschieden klimatisierten - Kellern lagern über 800 Positionen an Wein: aus deutschen und europäischen Landen, aber auch aus fremden Provenienzien wie Afrika, Australien, aus Nord- und Südamerika. Insgesamt können die wie ein Schatz gehüteten Räume weit mehr als 10.000 Flaschen aufnehmen.


Das spezielle Interesse von Hermann Held, dem er seit 15 Jahren nachgeht, gilt den deutschen, spanischen und französischen Weinen. Dabei ist er besonders von den älteren Jahrgängen begeistert. Ein spanischer Wein stammt gar aus dem Jahre 1865. Aus dem französischen Bordeaux werden fast alle Grand Cru Gewächse angeboten, natürlich auch aus verschiedenen Jahrgängen. Chateau Petrus, Margaux, Mouton Rothschild, Lafite Rothschild, Latour, Cheval Blanc sind nur einige der bekannteren Weingüter, deren Produkte in Haren im Keller auf noch mehr Reife oder auch die Verkostung warten. Hinzu kommen weit über 100 verschiedene Digestive, darunter seltene Obstbrände, Marc’s, Grappen, alte und uralte Armagnac’s, Brandy’s und Cognac’s. Den Bränden aus Wein hat Hermann Held seit einiger Zeit einen eigenen Raum gewidmet. In den

Regalen des Refugiums für Weinbrände dominieren die Erzeugnisse aus der Region Cognac und den angrenzenden Anbaugebieten in Charente und Charente-Maritime. Allerdings gibt es auch weitere edle Spirituosen aus Wein gebrannt, die dem Cognac in keiner Weise nachstehen. Eine ganz besondere Vorliebe hat der 53-jährige Held, der einen nicht unerheblichen Teil seiner Zeit auf die Pflege seiner Sammlungen verwendet, für Brände, die über 100 Jahre alt sind. Mit großem Engagement und tiefem Wissen macht es dem Hausherrn große Freude, seine Gäste persönlich bei der Auswahl der passenden Weine zu beraten und ihm auf Wunsch viele Details über den jeweiligen Wein zu vermitteln. Neben frischen Speisen und erlesenen Getränken ist den überzeugten Gastronomen ihr Verhältnis zu ihren

Gästen wichtig. Es ist ihr Bestreben, dass den Besuchern in Haren wie den heimischen Gästen etwas Besonderes geboten werden kann. „In Zukunft wollen wir weiter versuchen, mit kleinen, aber feinen Highlights und einem hohen Qualitätsanspruch den Ansprüchen unserer Gäste gerecht zu werden.“

kONTAkT: Restaurant Zur Ems Inhaber: Silvia und hermann held Emmelner Straße 2 49733 haren/Ems telefon 05932/6403 telefax 05932/69770

Ein Klick, ! t n h o l h c i s r e d

Blog

printoo GmbH . Blinke 8 . 26789 Leer . info@printoo.de

Tel.: 04 91-92 97 97 . Fax: 04 91-92 97 98 23

O STFRIESLANDS O NLINE D RUCKEREI


Vereinsleben

Der SV Eintracht Emmeln wird 50 Als die Gründerväter am 23.09.1961 im Saal Book, damals noch Lüdeke-Dahlinghaus, den Sportverein SV Eintracht Emmeln gründeten, wagten sie mit Sicherheit nicht zu hoffen, dass 50 Jahre später ein mit fast 1.000 Mitgliedern starker Verein in der Harener Ortschaft Emmeln seine Tore für Jung und Alt geöffnet hält. Bereits vor der Gründung 1961, sicher schon vor 1930, spielte man in Emmeln Fußball, damals unter dem nicht offiziell gemeldetem Verein SV Emmeln. Als dann nach dem Krieg und Anfang der 1950er Jahre der TuS Haren und 1960 der DJK Tinnen „neu“ gegründet wurden, entschloss man sich 1961 nach vielen hitzigen Diskussionen zwischen Bauernschaft und Ortsteil Bahnhof, den SV Eintracht Emmeln zu gründen. Ein Spiel zwischen eben diesen beiden Ortsteilen sollte 1962 die Entscheidung bringen, wer die 1. Herrenmannschaft

24

des Vereins stellen würde. Zwar siegte die Bauernschaft mit 2:1 Toren, doch kurze Zeit später einigte man sich auf eine gemeinsame „1. Mannschaft“. In den folgenden Jahren kamen, nach dem Bau der Umkleidekabinen in 1964, immer mehr Sparten, unter anderem Tischtennis und Turnen hinzu, bis 1978 ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Vereins entstand: der Emmelner Volkswandertag. Seit 1978 wird jährlich im September dieser Wandertag von den Verantwortlichen organisiert. Er lockte in

Spitzenzeiten weit über 500 Teilnehmer aus allen Gegenden des Emslands und darüber hinaus auf die Sportanlage des SV Eintracht Emmeln. Ende der siebziger Jahre folgte der Bau eines Clubraums sowie weiterer Umkleidekabinen. Ebenso gründete man im Jahr 1979 die Sparte Tennis. In den Achtzigern folgten der Bau einer Tennis- und Flutlichtanlage sowie 1986 der Tribünenbau. Heute, fast 50 Jahre nachdem man 1962 den ersten Fußballplatz an der Sportanlage auf der Handfeldstraße einweihte, kann man,


Fotos: SV Eintracht Emmeln, andreas Steffens (Panorama)

FESTPrOGrAMM 50 JAHrE SV EINTrACHT EMMELN DO., 11.08.2011 ab 18 UHR

Die fußballerischen Anfänge 1924 in Emmeln. Joh. Büscher, Fritz leibecke, aloys Driever, Bernh. Rolfes, Martin Vohs, alex Fehren, hermann leugers, hermann held, heinrich Schepers, E. leibecke, heinrich Bohlen und heinrich Plochg.

ohne zu übertreiben, sagen, das man in Emmeln wohl über eine der besten, funktionellsten und schönsten Sportanlagen im gesamten Emsland verfügt. Der SV Eintracht Emmeln ist im Jahr 2011 in folgenden Sportarten vertreten: Fußball (2 x Herren, Alte Herren, 1 x Damen und 12 x Junioren/innen Teams), Tennis (Jugend- und Seniorenabteilung), Tischtennis, Volleyball, Turnen, Laufen und Badminton. Auch für die Zukunft ist man beim SV Eintracht Emmeln bestens gerüstet. So geht man im Jugendfußball den konsequenten Weg der Jugendförderung weiter, der in der Vergangenheit schon mit verschiedenen Preisen wie dem Sepp-Herberger-Preis gewürdigt wurde. Diese sieht allerdings aufgrund des demografischen Wandels anders aus, als noch vor 10 oder 20 Jahren. Damals waren die Nachbarvereine eher „Feindbilder“, heute hat man durch Kooperation mit ihnen die Möglichkeit, sowohl

C-, B-Juniorinnen-

und C-Junioren-turniere

FR., 12.08.2011 ab 17 UHR

neuauflage des Entscheidungsspiels

Bahnhof gegen Bauernschaft im anschluß Kommersabend

Talente zu fördern als auch den reinen „Spaßfußball“ am Leben zu erhalten. Aber auch in anderen Bereichen, wie beispielsweise der Gesundheitsförderung bietet der Verein durch qualifizierte Übungsleiter zukunftsorientierte Möglichkeiten an. Für die 50-Jahr-Feier hat man in Emmeln ein breites, vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Dieses beginnt schon am 23.07. mit dem Spiel der 1. Herrenmannschaft gegen den frisch gebackenen Regionalliga-Aufsteiger vom SV Meppen. Am Samstag, 13. August, findet ein Spiele-, Sportund Spaßtag für ganz Emmeln statt. Dazu wird der Ort in einzelne Gebiete eingeteilt. Die Teilnehmer messen sich an diesem Tag in verschiedenen Wettkämpfen (Tennis, Volleyball, Tischtennis, Völkerball und Fußball) sowie ein großes Spiel ohne Grenzen. Dem Sieger winkt der Ortspokal.

Gründungsversammlung im Saal Book. Von rechts nach links: 2. Vorsitzender Wilhelm notthoff, 1. Vorsitzender hans Mecklenborg, Ehrenratsmitglied a. Fehren und KSB-Geschäftsführer a. von der heide. Ebenfalls in den Vorstand gewählt wurden Kassenwart Karl Ricke, Geschäftsführer Willi albers und Jugendwart Bernhard Rolfes.

für geladene Gäste

SA., 13.08.2011 ab 13 UHR

Ortspokal, Spiele der traditionellen

Sportarten (tennis, Beachvolleyball, tischtennis, Fußball,Völkerball) 15:15 Uhr: Fußball-Zwischenspiel: I. Damen-Mannschaft gegen I. herren (in nachthemd und Stiefeln)

ab 16 Uhr: Spiel ohne Grenzen ab 18 Uhr: Feier im Festzelt

sowie Ehrung des Ortspokalsiegers

SO., 14.08.2011 ab 10:15 UHR

Messe. anschließend:

Platzkonzert und Frühschoppen 11:45 Uhr: F-Junioren- und

Mini-Kicker-turniere

14:00 Uhr: E- und D-Junioren-turniere Weitere Informationen: www.eintracht-emmeln.de

25


Vereinsleben BELkE BLEIBT AM rUDEr

WASSErSPOrT HArEN

nachdem Fussballobmann Werner niemeyer nach dem Klassenerhalt am letzten Spieltag das „Ja“ des bisherigen Interimstrainer Georg Belke fĂźr eine WeiterfĂźhrung der bisherigen Zusammenarbeit erhielt konnte er auch bis zum trainingsstart am 02.07.11 den Spielerkader der 1. herrenmannschaft mit einigen hochkarätern deutlich verstärken. Mit Julian Belke (a-Jugend SV BĂśrgerwald), Dimitri Porsch (tuS lingen), Malte Fischer (Vfl RĂźtenbrock), Mike Bruns (Union lohne), Guido Bruns (tuS haren) und alexander homan (nRW) verstärken fĂźnf „Kracher“ das team des trainergespanns Belke / Kimmann. nach dem abstieg des BW DĂśrpen aus der Bezirksliga ist der zuvor gemeldete Wechsel von torsten Gevers zu den blau-weiĂ&#x;en ebenfalls hinfällig geworden sodass der Kapitain fĂźr mindestens ein weiters Jahr beim tuS bleibt. leider musste niemeyer auch zwei abgänge verbuchen. nach nur einem Jahr auf der Kreisliga BĂźhne verlässt tobias ahillen den tuS haren und wechselt in die Bezirksliga zum tuS lingen. Ebenso verlässt Johannes Quatmann die Schifferstädter. KĂźrzer treten wird Mittelfeld Mann Christian lind der den intensiven trainingsaufwand mit seinen beruflichen Verpflichtungen nicht länger vereinbaren kann. Er bleibt jedoch als Stand by Spieler erhalten. alle Infos zur 1. herren finden sie nach der Sommerpause wie gewohnt auf tusharen.de

Unzähligen Skippern hat sie den Kurs gewiesen, nun liegt die tonne „B 24“ im Jachthafen Emspark in haren und begrĂźĂ&#x;t, zusammen mit dem takelmast, die ankommenden Gäste. Die tonne, die Jahrzehnte im Busetief am Ăśstlichen Fahrwasser zwischen norddeich und norderney als Seewasserzeichen im Einsatz war, wurde den harener Wassersportlern vom Wasser- und Schifffahrtsamt Emden Ăźberlassen.

tuS haren rĂźstet sich im Kampf um den aufstieg

,QQHQDXVEDX 5DXPDXVVWDWWXQJXQG%RGHQEHODJIDFKEHWULHE

Kjg[c]fZYmÛÛ�ÛÛ@ff]fYmkZYm 9g\]fZ]d_]ÛÛ�ÛÛIYmeYmkklYllmf_

š;YealĂ›Ja]Ă›ka[`Ă›kgĂ›ja[`la_Ă›og`d^1`d]f›™ :HVXZHHU+DXSWVWUD‰H‡+DUHQ:HVXZH 7HO  ‡)D[   ZZZDPELHQWHLQQHQDXVEDXGH‡LQIR#DPELHQWHLQQHQDXVEDXGH

26

B 24 markiert jetzt den harener hafen

Zahlreiche fleiĂ&#x;ige hände vom Wassersportverein haren (WSh) renovierten das ausrangierte Zeichen, legten frische Farbe auf und verschafften ihm unterhalb des BegrĂźĂ&#x;ungsmastes im neuen Jachthafen einen letzten liegeplatz. Die rund vier Meter hohe tonne soll das maritime Flair am harener hafen unterstreichen. Zusammen mit dem takelmast gibt es – siehe Bild - auch ein nettes Fotomotiv.


KunSTKREiS HAREn

Kunst auf dem Weg in die Stadt Mit insgesamt 35 handgeschnitzten hölzernen Gesichtsskulpturen macht derzeit der Kunstkreis Haren auf sich aufmerksam. Beispielsweise an der Kreuzung Bundesstraße 408 mit der Boschstraße

sind diese Skulpturen zu sehen. Willi Berkenheger vom Harener Kunstkreis weiß um die Bedeutung der Holzskulpturen. Sie sollen auf ihre Art den Menschen auf dem Weg in die Stadt darstellen. Entstanden

sind die Werke vor einiger Zeit an einem Wochenende in der Skulpturenwerkstatt. Die dauerhaft im Boden verankerten Symbole werden bis auf weiteres an ihren Standorten verbleiben.

Ihr Partner für anspruchsvolle Architektur. Becker baut Gebäude. Zum Leben, zum Arbeiten, für die Freizeit. Ganz nach Ihren Wünschen und wie es Ihnen gefällt.

Spielstraße 6 · 49733 Haren · Telefon (05934) 9301-0 · Telefax (05934) 9301-13 · www.becker-architekt.com

27


Fotos: Thomas Gerdes

Leben

7. RÜT’n’ROCK OPEn AiR

Rock für Afrika

12. und 13. August 2011 www.ruetnrock.de

„Sie machen dort etwas wie Musik, Tanz, so wie wir hier auch die Tanzgruppen haben“, wo die Leute dann etwas am Eingang zahlen müssen. Sie verkaufen dort auch Getränke an der Bar. Und wenn sie dieses Geld erhalten haben, geben sie es weiter an Pater Hagen und der weiß, wie man es am besten nutzen kann,“ sagt Joe, ein guter Freund von Pater Hagen und einer der Köpfe der Krankenstation in Kalba (Ghana), zu seinem Häuptling. „Wir hoffen, dass die Partnerschaft noch lange anhält, wenn möglich für immer“ ergänzt Joe, und drückt damit wohl eine ungeteilte Erwartung aus, die in den 64 Dörfern der Gemeinde anzutreffen ist. Dass es beileibe nicht so einfach ist, Musik zu machen und zu tanzen, wie es Joe in dem Video – zu sehen auf www.youtube.com unter dem Stichwort Rüt’n Rock – erzählt, dürfte nicht nur Eingeweihten klar sein. Vor dem Hintergrund der kulturellen Verschiedenheiten hier und dort trifft die Schilderung dennoch den Kern. Musik, klar, die steht im Mittelpunkt des Rüt’n Rock. Schon seit sieben Jahren. Also von Anfang an. An den erinnert sich Tim Becker (28), heute Projektmanager eines Windenergieanlagen-Herstellers, genau. Mit ihm und seinem Kollegen Julian Geering sprach der Emsblick über das Festival, die Motivation und die zugehörigen Herausforderungen. Geering (23) ist als Student und als 2. Vorsitzender für den Platz, die Technik, die Infrastruktur und den Aufbau verantwortlich. „Es war zu später Stunde, auf einer Geburtstagsfeier, an der Theke. Irgendwie kamen wir auf das Thema „Festival“ zu sprechen und haben länger darüber geredet. Ich habe dann

28

gesagt, das können wir machen, aber nur dann, wenn es mit einer Art Benefizcharakter verbunden ist.“ Das, so erinnert sich Tim Becker, sei im November 2004 gewesen. Konkretisiert hätten sich die Gedanken im Januar 2005. Mit dem Ergebnis eines ersten Festivals 2005 in Rütenbrock. Aus dem Ort des ersten Festivals sei durch ein Wortspiel auch der heute bekannte Begriff entstanden. „Wir haben das Festival von Anfang an für den Aktionskreis Pater Hagen gemacht“, dokumentiert Becker die schon damals vorhandene Zielrichtung. Für Insider dürfte diese Verbindung klar sein, denn Tim’s Vater Hans stand schon damals in enger Verbindung mit dem aus Haren-Altenberge stammenden Ghana-Missionar Pater Bernd Hagen von den Weißen Vätern. „Ich war mit drei Jahren schon auf dem Schoß eines Gastes aus Ghana bei uns zuhause in der Küche“ kommen Kindheitserinnerungen bei Becker durch. Bis zum ersten Besuch in Ghana sollte es aber noch ein paar Jahre dauern. Mit dem Aktionskreis konnten die Rüt’n Rock-Aktiven zudem auf eine bestehende Infrastruktur aufbauen, die Hilfe mit dem ersten Erlös wurde schnell konkret. Dank der Hilfe guter Sponsoren, erinnert sich Becker, die

man mit dem Stichwort Pater Hagen gut habe motivieren können, habe man die Kosten gering und das Risiko des Scheiterns überschaubar halten können. Zum ersten Festival konnte man bereits 450 Leute begeistern, mit 4.500 Euro Überschuß ließ sich in Kalba der Rohbau der Schule fördern. „Danach wuchs das Interesse und im nächsten Jahr hatten wir bereits 1000 Gäste. Fortan ging es dann so weiter, die Unterstützung der Stadt kam hinzu, inzwischen haben wir auch eine EU Förderung und das Ganze hat sich ausgeweitet“ skizziert Tim Becker den Erfolgslauf der Aktion. Derart beflügelt peilt das Rüt’n Rock nach 2.000 Gästen im Vorjahr aktuell die 3.000er Marke an. Doch was treibt die jungen Menschen, die sich inzwischen beruflich bedingt überall, nur selten in Haren aufhalten, an, seit Jahren ein solches Konzert zu veranstalten? Für die Organisatoren, zu denen auch 80 Helfer ‚hinter den Kulissen’ gehören, meint Becker, sei es das Bewusstsein, aus den eigenen positiven Erfahrungen „etwas zurückgeben zu wollen“. Spätestens seitdem er, zusammen mit anderen Aktiven, die Situation vor Ort gesehen und erlebt habe, sei dies klar, erkennt Becker für sich und seine Mitstreiter. Und erzählt von der schwangeren Frau in Kalba, die per Kaiserschnitt ihr Kind zur Welt bringen musste. Das sei in der dortigen Krankenstation nicht möglich, ein Transport über rund 50 Kilometer zum passenden Krankenhaus drohte an defekten Pick-up zu scheitern. „Nur weil wir zufällig dort waren und unseren Wagen zur Verfügung stellen konnten, konnte die Frau ins Krankenhaus zur Entbindung. Als sie zwei Tage mit ihrem Baby zurück war, wurde mir klar, dass gerade zwei Leben gerettet wurden“. Durch dieses Erlebnis werde der konkrete Sinn der Aktion mehr als erkennbar. „Solche Erfahrungen geben einem für das tägliche Leben ein ganz neues Bewusstsein. Man geht mit einem Blick mit einem anderen Blick durchs Leben – und erkennt, auf welch hohem Niveau hier teilweise geklagt wird“ gibt Becker eine veränderte Sicht der Dinge zu. Ob die Festivalgäste auch derartige Motivationen haben, wenn sie zum Rüt’n Rock kommen? Es sei zweierlei, hören wir von Tim Becker und Julian.


Da seien die jungen Menschen in der Region, die das Musikerlebnis suchen, aber nicht bei „Rock am Ring“ oder in Roskilde. Der Entfernung wegen oder auch wegen der Kosten. Ein regionales Festival mit guter Musik käme da schon recht. Da könne man sich schon mal zwei Tage lang „was Gutes auf die Ohren“ geben. Aber es gebe da auch diejenigen, die den guten Zweck im Hinterkopf hätten und „einen Bezug zu dem haben, was wir machen“ beschreibt Julian die zweite Gruppe. Dass man eine Brücke schlagen könne zwischen der Musik und dem Zweck, ließe sich auch aus den Rückmeldungen von Zuhörern schließen. Auch die Klickzahlen des Videos deuteten derartige Interessen an, meint Becker. Insofern könne man doch schon den Sinn des Projektes an die Zuhörer vermitteln. Dazu habe auch beigetragen, dass bereits Musiker aus Ghana in Haren auf der Bühne gestanden hätten. Bevor es aber – Jahr für Jahr – und gar nicht selbstverständlich zum neuen Rüt’n Rock kommt, ist ein Berg von Arbeit nötig. Mit 20 Mitgliedern des Vereines, von denen sieben zum „harten Kern“ zählen, beginnt die Planung jährlich im Herbst. „Wir setzten uns jedes Jahr im Herbst zusammen und fragen ab, wer mit im Team ist und bleibt. Wenn wir uns dann gegenseitig die Zusage geben, einen wesentlichen Teil der Freizeit in das Rüt’n Rock zu investieren, einen Teil des Privatlebens zurückzustellen, dann ist die Grundlage für das kommende Festival gegeben. Letztes Jahr stand es auf der Kippe. Da hatten wir die Situation, dass nicht alle uneingeschränkt zusagen konnten“ erinnern sich Becker und Geering „Denn bei uns ist die Situation die, wir haben alle unser Privatleben, wir sind ein Team von 20 Leuten, davon sieben Leute im Vorstand. Wie in jedem Team gibt es natürlich ein paar Säulen. Wenn eine davon wegbricht, steht so etwas natürlich schnell infrage. Und von den

20 leben nur noch drei im direkten Umfeld in Haren. Auch darin liegt eine Herausforderung“ lenkt Becker den Blick auf die „mobile Gesellschaft“. Wenn man sich in den Anfangsjahren noch alle zwei Wochen privat getroffen habe, liefen inzwischen die Besprechungen online ab, über Skype, per Telefonkonferenz. Wenn sich allerdings bisherige Akteure zurückziehen müssten, sei das nicht immer dramatisch. „Wir haben schon die Erfahrung gemacht, wenn neue Leute ins Team kommen, kann das auch zu neuem Schwung führen“, sieht Becker auch hier Chancen im Wandel. Der Kern des Festivals aber dürfte in den kommenden Jahren bleiben. Mit konsequenter Ausrichtung an den Wünschen der Zuhörer und dem Blick für das machbare. Aus Umfragen, aus wünschen und aus den gegebene Möglichkeiten stellen die Rüt’n Rocker jedes Jahr eine breiten Mix an Gruppen zusammen. Im „Line-up“ gibt daher es keine bestimmte Musikrichtung. „Uns ist wichtig, dass wir ‚bunt’ bleiben“ formuliert Becker den nachhalteigen Anspruch, für jeden etwas zu bieten: „Das ist unser Konzept, wir decken alle Bereiche ab, von Hiphop über Elektro bis Metal, natürlich auch ‚normalen’ Rock. Insofern führen wir ein sehr breites Spektrum und das ist uns wichtig, weil wir damit vielen Jugendlichen etwas bieten.“ Diese Mischung, die auch in diesem Jahr gilt, scheint genau richtig. Beim diesjährigen Festival an der Boschstraße können sich die RüRo-Fans, die inzwischen aus dem gesamten Nordwesten und aus den Niederlanden kommen, unter anderem auf ELKE freuen. Im weiteren Line-Up des siebten „Rüt‘n‘Rock Open-Air Festival „Benefiz für Afrika“ stehen “ Blumentopf, Die Apokalyptischen Reiter, Dúné (DK), Emil Bulls, Supershirt, We Butter The Bread With Butter, Middleman (UK), Umse, Lena Malmborg (S), I

Smash The Panda, Storm Of Wind, Fools From Stack und weitere. Neu in diesem Jahr ist ein erweitertes Rahmenprogramm. Mit Fußball, Flunkyball, Karaoke sowie einer zweiten Bühne mit „music unplugged“ soll das Rü-Ro noch attraktiver werden, mit mehr Abwechslung. Was bleibt, ist der Ansatz des Guten Zweckes. Mit dem diesjährigen Erlös soll eine neue „Primary School“ gefördert werden, damit die 120 Kids in einem Dorf des Bezirks Kalba in Ghana nicht weiterhin in einer „Schule aus alten Baumstämmen“ unterrichtet werden müssen. Auch das im Bezirk vorhandene Hilfslehrerprogramm soll damit unterstützt werden. Dieses Programm ermöglicht es dortigen Abiturienten, sich über zwei Jahre als Lehrer zu betätigen und mit dem Erlös hieraus das nachfolgende Studium zu finanzieren. Doch auch bevor der diesjährige Ertrag des RüRo in Ghana ankommt, kann sich die Bilanz sehen lassen. Von 2005 bis 2010 sind insgesamt 62.800,- Euro an Pater Hagen übergeben worden. Im vergangenen Jahr wurde nicht nur das 2009er Motto „Unterstützung von Jugendlichen für Jugendliche“ fortgeführt, sondern zudem der medizinische Bereich in der Partnergemeinde Kalba mit der Einrichtung eines Labors für die Krankenstatation gefördert. Der Rohbau des Labors wurde bereits durch den Erlös des Rüt’n’Rock Festivals 2009 finanziert. Ebenso konnte die Einrichtung einer Schulbibliothek, die Mitfinanzierung des Hilfslehrerprogramms sowie der weitere Aufbau von Lichtstationen gefördert werden. Fazit: Wer bei bester Musik Spaß haben will, zusammen mit Freunden Freude entfachen und lobenswerte Projekte in Ghana unterstützen möchte, für den ist das 7. Rüt‘n‘Rock Open-Air Festival „Benefiz für Afrika“ schlichtweg ‚der Sommertermin’.

29


Wirtschaft

Seit einem Jahr an der Langen Straße „Da Giovanni“, diese Adresse in der Langen Straße 45 entdecken immer mehr Gäste in und aus Haren, wenn sie gepflegt italienisch speisen und südländisches Ambiente genießen wollen. Seit nunmehr einem Jahr betreibt „Giovanni“, wie ihn alle nur mit Vornamen nennen, sein „Ristorante-Pizzeria“ in der Schifferstadt. Aus seiner Heimat, Giovanni kommt aus Neapel, hat er die Freude an gutem Essen, also auch an gutem Kochen, mitgebracht und sich erhalten. Das Zepter in der Küche führt er mit Leidenschaft, die Gaumen seiner Gäste verwöhnt er mit Freude. Die Fülle der italienischen Küche stand Pate bei der Zusammenstellung der Speisenkarte von „Da Giovanni! Über eine Fülle von verschiedenen Pizzen, beginnend bei der sanften „Margherita“ über die delikate „Diavolo“ bis hin zur pikanten „Parma“ gibt es das neben Spaghetti bekannteste Nationalgericht in den verschiedensten Variationen. Natürlich fehlen diverse Salate, Antipasti, Ravioli und Tortellini nicht im Angebot. Pasta, die typischen Teiggerichte, gibt es als Spaghett, als Tagliatella als Ravioli oder als Canelloni, auch hier ist die Bandbreite groß und nur vom eigenen Geschmack abhängig. Natürlich kommen auch Freunde gepflegter Fleischgerichte bei Da Giovanni auf ihre Kosten. Filets oder Steaks vom Rind, Filets vom Lamm oder Scaloppinas vom

30

Schwein gibt es in zahlreichen raffinierten Variationen. Hinzu kommt eine ansehnliche Auswahl frischer Fischgerichte. Gern zaubert Giovanni in der Küche auch leckere Besonderheiten, bis hin zu exklusiven Gerichten mit frischen schwarzen Trüffeln. Zu jeder Speise findet der Gast aus der reichhaltigen Weinkarte die ideale Ergänzung zur festen Nahrung. Die Spanne geht vom rubinroten Maremmono aus der Toscana bis zum trockenen Masseria Trajone aus Apulien. Neben der durchgängig vorhanden Mittagskarte bietet Giovanni jeweils ein Tagesmenü an, dessen Zusammenstellung der Küchenchef für jeden Tag spontan festlegt. Das Ristorante Da Giovanni verfügt nicht nur über 80 Sitzplätze in südländisch-

einladender Atmosphäre, die bei Bedarf auch für geschlossene Gesellschaften vorbereitet werden. Hinzu kommen rund 40 Plätze an frischer Harener Luft, die sich vor allem zu Zeiten, wo die Lange Straße zur Fußgängerzone wird, ihr besonderes Flair entfalten. Gern liefert Giovanni auch Speisen nach Wahl außer Haus oder sorgt für spezielles Catering mit allem nötigen oder gewünschten Service, auch bei größeren Gesellschaften. Für seine Zukunft in Haren hat sich der gerade 49 Jahre jung gewordene Familienvater noch einiges vorgenommen. An vorderster Stelle aber steht für ihn, dass er die Gäste seines Hauses weiter lukullisch verwöhnen kann und sein Angebot weiter auf ein so positives Echo trifft.


Röchling hat in Haren investiert

Meilenstein gegen die Multiple Sklerose

Die Röchling-Gruppe, zu der auch die Röchling Engineering Plastics KG in Haren-Erika gehört, hat im Rezessionsjahr 2010 den Gesamtumsatz um 20,6 Prozent auf 1.003 Millionen Euro erhöht. Auch der Auftragseingang stieg im vergangenen Jahr um 26,8 Prozent auf 1.044,4 Millionen Euro an.

Rund 150 Zuhörer versammelten sich Mitte Juni im Saal Hagen, um den von der DMSG Emsland organisierten Informationsabend über die Multiple Sklerose zu verfolgen.

Im Fahrwasser der erholten Konjunktur erhöhte die Gesamtgeschäftsleitung die Investition in das Unternehmen. Schwerpunkte waren der Ausbau der Fertigung an den Standorten in Haren und Lahnstein sowie die Erweiterung von Produktionsstätten in Singapur und China. Alle Unternehmen bauten ihr Personal im Zuge der steigenden Auslastung auf. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 8,3 Prozent auf 2.763 (Vorjahr: 2.549). Im Geschäftsbereich Hochleistungs-Kunststoffe mit dem Standort in Haren verbesserte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 30,9 Prozent. Alle wichtigen Absatzmärkte verzeichneten eine gute Nachfrage. “Insbesondere den Bereich Erneuerbare Energien haben wir für uns zu einem wichtigen Geschäftsfeld entwickelt”, berichtet der verantwortliche Röchling-Geschäftsführer Ludger Bartels. Zu den herausragenden Projekten des Geschäftsjahres 2010 gehörte die Lieferung von sechs Meter langen Gleitleisten für die Schleusentore des größten Schleusenprojekts Europas, der Kaiserschleuse in Bremerhaven. Die Führungen der 55 Meter breiten Tore erfordern extreme Verschleißfestigkeit bei hervorragenden Gleiteigenschaften. Maßstäbe in diesem ambitionierten Einsatzbereich setzt der Kunststoff Polystone® M-slide, ein speziell modifiziertes Polyethylen von Röchling Engineering Plastics.

Der Referent, Dr. Andreas Wellmer, Chefarzt der Neurologie des Ludmillenstifts in Meppen, informierte seine Zuhörer über Abläufe, Stadien und möglichen Behandlungsformen der Multiplen Sklerose. Auch wurde das seit März 2011 in Deutschland zugelassene Medikament „Gilenya“ mit dem Wirkstoff Fingolimod vorgestellt. Als „Meilenstein im Kampf gegen die MS“ bezeichnete Dr. Wellmer das erste zur oralen Medikation eingesetzte Medikament. Für Betroffenen sowie deren Angehörige besteht große Hoffnung, dass hier ein wirksames Medikament gegen die Multiple Sklerose gefunden wurde. Multiple Sklerose - Was ist das? Multiple Sklerose, kurz MS genannt, ist die häufigste organische Erkrankung des zentralen Nervensystems. Dabei entstehen im Gehirn und Rückenmark zahlreiche, also multiple entzündliche Krankheitsherde. Nach deren Abklingen kann es zu Vernarbungen und Verhärtung (Sklerose) und somit zu einer Störung der Nervenbahnen kommen. MS kann jeden treffen. Die häufigsten Symptome sind Gefühlsstörungen (40%), Sehstörungen (35%), Gangstörungen (32%), Lähmungen (24%), Koordinationsstörungen (23%), Gleichgewichtsstörungen (8%) sowie Blasenstörungen, Störungen in der Feinmotorik, Müdigkeit und Depression.

Jetzt anrufen! 0 59 32 -

w w w.h are n e r-ge sun d he itsze ntrum .d e

72 4931 33


Kultur

WinZERFEST unD FESTiVAL DER KuLTuREn Mersmühle Haren (Ems)

Winzerfest und Festival der Kulturen Mit dem Winzerfest an der Mersmühle stellt der Heimatverein Haren einen weiteren Höhepunkt im Veranstaltungsreigen in der Emsstadt dar. Vom 12. bis zum 14. August bietet das Gelände rund um die Mersmühle die Kulisse für ein vielfältiges Programm rund um den Wein, beginnend mit einem Festival der Kulturen. Umrahmt von bunten Ständen, die zum Schauen, Plaudern und Verweilen einladen, treten auf der großen Bühne am Heimathaus an der Mersmühle Tänzer und Musiker aus verschiedenen Nationen auf. Dabei dürften die brasilianischen Sambatänzerinnen und die afrikanische Tanz- und Trommlergruppe Diamoral für besondere Aufmerksamkeit sorgen. Abgerundet wird dieses Feuerwerk musikalischer und tänzerischer Einlagen durch die mexikanische Band „Viva Mexico“, die einen Mix aus heißen Rhythmen und wehmütigen Klängen aus Südamerika im Gepäck haben. Zwischen Kinderschminken und einer Pyrofeuershow bewegt sich das Programm am Samstag, 13.8, beginnend um 15:00 Uhr. Ab 19:00 Uhr spielt die Bigband Headless zur Weinparty auf. Zuvor werden der Harener Tanzbogen und eine Akrobatikgruppe die Gäste unterhalten. 32

FREITAG, 12.08. ab 18 UHR SAMSTAG, 13.08. AB 15 UHR SONNTAG 14.08. ab 11 UHR Eintritt: kostenlos.


people events commercial

franz Schepers

post@foto-franz.com +49 (0) 163 / 200 60 96 www.foto-franz.com

Nach dem sonntäglichen Frühschoppen ab 11:00 Uhr mit der „Old Time Jazz“ Gruppe Jampot, stehen die Harener Voltigiergruppen, der Harener Tanzbogen sowie Frank und seine Freunde auf der Bühne. Natürlich ist an allen drei Tagen für ein passendes kulinarisches Angebot in flüssiger und fester Form gesorgt. Den Kern des Winzerfestes, das durch Bürgermeister Markus Honnigfort und die deutsche Weinprinzessin Melanie Unsleber eröffnet wird, stellen natürlich die Winzer aus verschiedenen Regionen Deutschlands dar. Sie bieten nicht nur edle Tropfen zum Verkosten, sondern geben gleichzeitig interessante Informationen rund um das Thema Wein.

PA R F Ü M E R I E U N D K O S M E T I K

HANNI ALBERS

Lange Straße 64-70 D-49733 Haren (Ems)

Tel. +49 5932 3822 Fax +49 5932 69287

www.parfuemerie-zoe.de info@parfuemerie-zoe.de

BESSER beraten Seit über 60 Jahren Ihr Partner in Sachen Wohnraumleuchten, Wohnambiente Elektro-Groß- und Kleingeräte, Gerätekundendienst, Schiffselektrik, Elektroinstalltion, E-Check

en Komm n! aune und st

Boschstraße 22 49733 Haren (Ems) Tel.: 05932 73997-0 Fax: 05932 73997-29

33


Lifestyle

Kroatien, das Land der 1.000 Inseln Ein Reisebericht von Corinna Wulff

Bilder: Corinna Wulff

Erster Tag: Abflughalle C Hannover Flughafen. Dann hieß es einchecken für den Flug nach Dubrovnik. Die Koffer wurden abgegeben und wir warten auf den Abflug. Um 12.15 Uhr stand plötzlich der Kapitän in der Abflughalle. Eigentlich sollten wir ja schon in der Luft sein, aber er berichtete uns, dass Hydraulikflüssigkeit ausgelaufen sei und wir auf eine Ersatzmaschine warten müssten. Abflug jetzt 1 1/2 Stunden später. Sicherheit geht vor. Also konnten wir dem Mann am Snackstand das Geschäft seines Lebens bereiten, zumindest bis er ausverkauft war. Um 13.15 Uhr ging es Richtung Dubrovnik. Angekommen, begrüßte uns der blaue Himmel und Sonnenschein. Wir fuhren die Küstenstraße Richtung Dubrovnik. Rechts Berge, links das blaue Meer. Und dann, nach einer Kurve, lag uns uns die Stadt zu Füßen. Was für ein Blick auf diese wunderschöne Stadt. Dann sollte das erste Highlight des Tages folgen. Wir hatten einen herrlichen Empfang im East-West Beachclub. Etwas Chillen, bei Musik, Getränken und Snacks. Direkt an der Adria. Dort erhielten wir

34

auch unsere Zimmerkarten für das Hotel. Nach dieser netten Pause führte unser Weg zum Valamar Lacroma Dubrovnik. Vor dem Eingang des Hotels standen, gefühlt, alle Mitarbeiter des Hotels mit Winky-Elements zur Begrüßung. Auf der Terrasse des Hotels wurden wir vom Direktor begrüßt. Nach einer kurzen Zeit der Entspannung ging es zum 1. Abend unter dem Motto „ADRIAlin pur“ im Hotel Valamar. Wir wurden von Meerjungfrauen und Seemännern in der Hotelhalle erwartet. Uns empfing eine blau-weiße Lounge mit lebenden Statuen. Mit kleinen und großen Leckereien wurden wir von der Küche begrüßt. Von Tomaten-ErdbeerCremesuppe bis zur Eisbombe! Zweiter Tag: Am Morgen starteten für uns die Ausflüge. Off-Road, Urlaub live erleben, Alltag erleben& das Beste genießen, Entdeckung auf eigene Faust oder wandern. Ich hatte das Glück den Ausflug „Urlaub live erleben“ zu erleben. Wir haben uns sehr schöne und sehr unterschiedliche Hotels angeschaut. Das erste Hotel ist das Grand Villa Argentina mit einem sehr imposanten

Blick auf die Altstadt gewesen. Weiter ging es Richtung Orasac, hier haben wir uns das Radisson Blu Resort & Spa Dubrovnik angeschaut. Das Hotel sowie die Appartement sind sehr großzügig und luxuriös. Nach der Erkundung des Hotels sind wir zum Mittagessen auf die Terrasse eingeladen worden. Dann ging es weiter. Das nächste Hotel war das Admiral Grand Hotel, dies liegt sehr ruhig in einer traumhaften Bucht und hat einen herrlichen Feinkiesstrand, den wir gleich getestet haben. Am frühen Nachmittag fuhren wir mit einem Boot auf die Insel Lopud, wo wir uns die Hotels Lafodia und Villa Vilina an geschaut haben. Die beiden Hotels sind sehr unterschiedlich, das Lafodia wurde im Juni neu eröffnet und ist sehr modern, das Villa Vilina ist sehr familiär. Am späten Nachmittag fuhren wir zurück ins Hotel. Es ist 20 Uhr und in der Hotel-Lobby, lauter schick gekleidete Menschen. Wir standen in der Schlange um ein Erinnerungsfoto machen zu lassen und dann ging es los. Die Spannung stieg. Dann, ca. 20 Minuten später, stand fest: Die Altstadt von Dubrovnik war unser Ziel. Eine tolle Kulisse! Das Kloster St. Claire! Ein roter Teppich. Ein idyllischer Innenhof mit großer Bühne. Rundherum standen schön eingedeckte Tische. Es folgte nach der Begrüßung ein 3-Gänge-Menü. Das größte Highlight des Abends, der phänomenale Auftritt der bekannten


kroatischen Cellistin Ana Rucner. Klassische Stücke in moderner Art interpretiert. Wir wurden im Hof des Klosters von der Musik mitgerissen. Tosender Applaus verabschiedete diese einzigartige Künstlerin. Um 23 Uhr ging es zurück ins Hotel. Dritter Tag: Nach einem reichhaltigen Frühstück hieß es für die eine Gruppe auf zum Ausflug und für uns ging es mit dem Bus zum Hotel Rixos Libertas. Dort wurden uns in 4 interessanten Trainings Infos über „Feedback“, „Facebook“ & „Meine Zeit“ nahe gebracht. Mein Training war „Von 100 auf 0“. Hier haben wir erfahren, dass unser Organismus mit einem Kessel vergleichbar ist und dieser Kessel durch äußere Einflüsse auch mal überkochen kann. Wenn man diese Einflüsse besser ausgleichen oder auch reduzieren kann, indem man mal Nein sagt oder auch mit Sport den angestauten Stress abbaut, kann man dem Überkochen entgegenwirken. Wir durften auch eine Fantasiereise machen. Tatsächlich waren einige Teilnehmer so entspannt, dass man leises Schnarchen vernehmen konnte. Nach diesen tollen Infos haben wir eine Hotelführung bekommen. Im Anschluss kamen wir in den Genuss eines sehr leckeren und abwechslungsreichen Buffets. Auf der Terrasse im 10. Stock mit Blick auf die Adria war es einfach herrlich. Die Busse brachten uns in den Hafen von Dubrovnik. Dort wartete die „Karaka“

auf uns, ein Nachbau eines alten Handelsschiffes. Es sollte uns auf die unter Naturschutz stehende Insel Lokrum bringen. Bei ruhiger See und leckeren Getränken war die Stimmung super. Auf der Insel angekommen sind wir über piniengesäumten Wegen zu einem netten Platz mit Café und Bademöglichkeiten gegangen. Dort lagen wir in der Sonne, die Pfauen um uns herum und im Hintergrund Gitarrenmusik! Herrlich! Da hätte ich es noch Stunden aushalten können. Einige sind über die Insel gewandert und haben sich das Fort angeschaut. Aber auch die schönste Zeit geht vorbei. Um 17 Uhr war das Ablegen geplant. Auf der Rückfahrt haben wir im Hafen der Altstadt angelegt. Die Busse warteten am Pile Tor und brachten uns zurück ins Hotel. An diesem Abend ging es los mit noch unbekanntem Ziel. Als der Bus in Dubrovnik anhielt, sahen wir die Festung Lovrijenac vor uns. Das war unser Ziel. Der Weg führte uns durch kleine Gassen und viele Treppen zu dieser imposanten Location. Es war eine mystische Atmosphäre in der Festung. Nach dem Essen folgte mit einem großen Knall die Band „Gerry & Gary With Their Used Underwaer“. Um Mitternacht sind alle auf die große Aussichtsfläche gegangen und durften alle ein wunderschönes Feuerwerk über der Festung erleben.

Vierter Tag: Der letzte Tag beginnt für Einige mit Ausschlafen, für mich ging es nach einem Frühstück mit dem Bus nach Dubrovnik. Dort hatten wir die Möglichkeit einer Stadtführung oder wir konnten Dubrovnik auf eigene Faust erkunden. Manche haben sich trotz Handgepäck nicht davon abhalten lassen, die Stadtmauer zu umrunden. Dies wurde aber mit einem wunderschönen Blick über die Dächer der Altstadt belohnt. Andere schlenderten durch die Gassen oder gingen shoppen. Ich habe mich in ein Café im alten Hafen gesetzt und das Treiben beobachtet. Da hätte ich es länger aushalten können. Um 11.55 Uhr hieß es für uns Treffpunkt Roland-Säule. Mit der Seilbahn ging es auf den Berg oberhalb von Dubrovnik. Oben angekommen hatten wir einen grandiosen Blick über die Stadt. Sie lag uns zu Füßen. Aber auch die schönste Zeit geht irgendwann zu Ende und es hieß: Aufbruch zum Flughafen. Kaum einer wollte sich so richtig von diesem Platz trennen, aber der Abflug rückte näher. In Hannover angekommen stand die Verabschiedung an. Schön war’s! Hajde idemo! Kroatien, da hab’ ich „bog“ drauf!

35


Bildung

36


Der Genuss für alle Sinne: Das neue Sonntagmittag Lunchbuffet 17. Juli ab 11:30 „Familienlunch“ - Speisen für Groß und Klein • • • • •

Wir verwöhnen Sie mit Vorspeisen und Salaten Leckerer Tagessuppe Verschiedenen Fisch- und Fleischgerichten Großzügige Beilagenauswahl „Alexander Greive‘s Süße Sünden“

Weitere Termine: 21. August, 18. September 2011 Pro Person ............................................. 15,90 Euro

Verkehrstag für Harener Gymnasiasten

• Leckere Salatvariationen • Maiskolben und Ofenkartoffeln • Hausgebackene Brotsorten und Dips • Steaks, Würstchen und Grillhühnchen • Fischspezialitäten Pro Person ................15,00 Euro

Nordstraße 10 49733 Haren Tel. 05932 7277-0 www.hotel-greive.de

Hilfsorganisationen informierten über Gefahren im Straßenverkehr Elftklässler aktiv an den Übungen beteiligte. „Das Gymnasium Haren führt diese Veranstaltung zum zweiten Mal durch, vor allem auch, um einen Beitrag dazu zu leisten, die bald volljährigen Schülerinnen und Schüler für Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren“, erklärte Lehrer und Initiator Carsten Kinzel.

Bild: privat

Unter Beteiligung zahlreicher Hilfsorganisationen und der Mitglieder des Schulsanitätsdienstes fand für die Schülerinnen und Schüler der zehnten und elften Klassen am Gymnasium Haren ein Verkehrstag statt. An insgesamt sieben Stationen hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, ihr Wissen rund um die Themen Unfallvermeidung und Erste Hilfe zu erweitern. So gehörten unter der Federführung von Bernd Kaiser (Verkehrswacht) zum Beispiel ein Reaktionstest und ein Fahrsimulator zum Programm der Gymnasiasten. Umfangreiche Informationen zur Beeinflussung der Fahrtüchtigkeit durch Drogen und Alkohol erhielten die Schülerinnen und Schüler von Gerd Rode (Polizei Haselünne). Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes standen unter der Leitung von Markus Thole für Übungen zur stabilen Seitenlage und für die Präsentation eines Rettungswagens zur Verfügung. Der Darstellung der Rettung einer verunglückten Person aus einem PKW widmete sich die Feuerwehr Haren, die unter der Federführung von Hermann Wermes ebenso wie die anderen beteiligten Hilfsorganisationen die Zehnt- und

Jeden Samstagabend ab 18:00 Uhr im Juli und August. Ob BBQ oder Grillfete Hauptsache reichlich Fleisch!

Bei schönem Wetter auf unserer neuen Sommerterrasse möglich – sonst im Restaurant. Um Reservierung wird gebeten.

Ihr - Partner für Fassungen und Sonnenbrillen Meppen, Hasestraße 1 Tel.: 05931/ 8300 Meppen, Marienstraße 3 (nur Optik) Tel.: 05931/ 18685 Haren, Neuer Markt 9 Tel.: 05932/ 7399134

37


Stadtgespräch

Hamu‘s 2011: Live Action der Sonderklasse Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus. So auch die diesjährigen „Harener Musiktage 2011“. Am 22. und 23.Juli 2011 stehen die Bürger der Stadt Haren also wieder Kopf. Aus den angrenzenden Niederlanden sowie Nordrhein-Westfalen strömen die Musikbegeisterten in Scharen in die schöne Schifferstadt nach Haren um einem Highlight der Stadt beizuwohnen: den Harener Musiktagen 2011. Der Verein Haren-City-Aktiv e.V. präsentiert in Zusammenarbeit mit vielen Harener Kneipen und Gaststätten das über das Emsland hinaus bekannte Musikereignis. Die „Hamu`s“, wie sie so schön in Harener Mundart genannt werden, beginnen traditionell ab 21 Uhr mit der großen „Kneipenmusiknacht“ am Freitag, dem 22. Juli. Mehrere Bands werden in Kneipen für Live Action der Sonderklasse sorgen. Musikalisch wird die gesamte Bandbreite präsentiert. Von Irish Folk mit der Gruppe Glengar über Duo-Musik der Spitzenklasse mit der Gruppe Two4You aus Rheine, von Oldies und Rockmusik mit der Gruppe

38

Bilder: Corinna Wulff

Bild: Hermann Garrelmann

Die Kassenpatienten

Nameless oder aktuelle Partyknaller mit der Gruppe „Küppers, Becks und Brinkhoffs“ – an diesem Abend kommt wohl jeder Musikliebhaber auf seine Kosten! Am Samstag, 23. Juli 2011 steigt dann ab 19.30 Uhr wieder traditionell das große Abschluss-Open-Air-Konzert auf dem Marktplatz vor dem Harener Rathaus. Als Headliner konnte die Berliner-Gruppe „Mr.Police“ gewonnen werden. Zuvor entert aber die Hamburger Gruppe „Homefield Four“ die Bühne. Homefield Four rocken in klassischer Quartett-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf der

16. HAREnER MuSiKTAGE 2011 22./23. JULI, 20 UHR Harener Innenstadt Freitag, 22. Juni ab 21 Uhr: Große Kneipenmusiknacht Samstag, 23. Juni ab 19 Uhr: Großes Open-Air-Event am Rathaus r mit Mr. Police und Homefield Fou Sonntag, 24. Juni ab 12:30 Uhr: Harener Radwandertag

„Mutter aller Jahrzehnte“: den 70er Jahren. Tolle Grooves, drei Leadsänger, Satzgesang, mehr als souveräne Instrumentalisten und eine Songauswahl die keine Langeweile aufkommen lässt, machen die Homefield Four Show aus. Ab 23 Uhr heißt es dann „Bühne frei“ für eine der wohl besten, deutschen Police-Covergruppen aus Berlin: Mr.Police! MR. POLICE touren mittlerweile seit 1992 durch ganz Deutschland! Sie haben sich auf den verschiedensten Veranstaltungen einen hervorragenden Namen gemacht. Das Repertoire von MR. POLICE enthält alle Mega-Hits von STING und THE POLICE.

Pink Mail


Wie üblich, werden die Harener Musiktage mit dem obligatorischen „Citylauf“ begonnen. Zur 14. Auflage werden erneut viele leistungsorientierte Athletinnen

Two 4 You

und Athleten aus der näheren und weiteren Umgebung an den Start gehen. Auf einer zwei Kilometer langen Runde durch die Stadt bieten der TuS Haren als Veranstalter verschiedene Laufwettbewerbe an – vom Bambinilauf über 500 Meter bis zum Hauptlauf über zehn Kilometer. Natürlich erwarten alle Läufer wieder eine begeisterte Kulisse entlang der Strecke. Auch in diesem Jahr schließen die Harener Musiktage am Sonntag, 24. Juli mit dem Harener Radwandertag.

Neuer Markt 5 49733 Haren (Ems) Tel. 05932 69181

In den Sommerf er noch Plä ien tze frei!

Online buchen unter: www.reisebuero-am-rathaus.de

© Liv Friis-larsen - Fotolia.com

Daneben hält der Festwirt Heinz Hartmann allerlei kulinarische Köstlichkeiten in flüssiger und essbarer Form bereit. Die Schifferstadt und der Verein Haren-City-Aktiv e.V. freuen sich auf seine Gäste und versprechen allen Musikbegeisterten schon jetzt ein paar unvergessliche Stunden!

Homefield Four

Mr. Police

39


Leben

10. HEEDER FuSSWALLFAHRT SAMSTAG, 27. AuGuST 2011 t Anmeldungen für diese Fußwallfahr bei lich mög ust Aug sind bis zum 17. 4/1428 Gisela Müller, Rütenbrock, Tel. 0593 62 Wilhelm Kramer, Erika, Tel. 05934/14 4/1230 Maria Tieben, Altenberg, Tel. 0593 55 Willi Fehrmann, Haren, Tel. 05932/12 193 Heinz Albers, Wesuwe, Tel. 05932/69 4/704644 Anna Mensen, Fehndorf, Tel. 0593 E-mail: mail@hmf-online.de

der Einzelheiten über den Ablauf rnet Inte im en find zu sind rt lfah Wal unter: www.kirche4you.de » Hee

der Fußwallfahrt

10. Heeder Fußwallfahrt „Ich bin dann mal weg“, heißt der Titel von HP Kerkeling in seinem Buch über seine Pilgertour auf dem Jakobs Weg.

Etwas kürzer wird die nächste Fußwallfahrt nach Heede sein, die der Gemeindeverbund Rütenbrock, Fehndorf, Erika und Altenberge anbietet. Am 27.8.2011 um 6:00 Uhr in der Frühe machen sich Pilger auf den Weg nach Heede. Vom DRK wird ein Fahrzeug mitfahren. Für Pilger, die eine Laufpause gebrauchen, und für das Gepäck fährt ein Planwagen am Ende des Zuges mit. Empfehlenswert für diesen Fußmarsch ist gut eingelaufenes Schuhwerk und Regenkleidung.

Gitarre spielen, das möchte ich können…

Mit „Nikolaus“ auf Radtour

Gitarrenkurs für Anfänger ab 16 Jahre in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung.

Nachdem im letzten Jahr eine gemeinsame Radtour mit anschließenden Grillen an der Emsbrücke in Wesuwe ein voller Erfolg war, hat der Vorstand des St. Nikolaus-Schiffervereines in diesem Jahr erneut eine Radtour organisiert.

Haben Sie nicht schon oft gedacht: „Gitarrespielen, das möchte ich können! Ein paar Akkorde – eine einfache Melodie oder ein einfaches Lied begleiten.“ Im Kurs, der in den Räumen der Freiwilligenagentur Haren, Kirchstraße 25 b stattfindet, lernen Sie Grund(be)griffe, Akkorde, einfache Melodien zu spielen. Der Kurs beginnt am 4. September, umfasst 10 Termine und kostet 45 € bei einer Beteiligung von mindestens 10 Personen. Eine eigene Gitarre muss mitgebracht werden. Anmeldungen bitte an die Freiwilligenagentur Haren Tel: 05932 996734 oder per Mail: fag-haren@ewetel.net

40

Ziel ist diesmal das Dorfgemeinschaftshaus in Emen. Los geht es am 30. Juli um 15.30 Uhr beim Schifffahrtsmuseum. Danach führt die Tour an der Ems entlang, um den Neuen Hafen herum, weiter auf der Landegger Strasse und dann Richtung Hilter Wehr. Am Aussichtsturm an der Ems gibt es eine erste kleine Trinkpause. Weiter geht es am Ponyhof Junkern-Beel vorbei über die Schleuse Hilter und weiter bis zum Dorfgemeinschaftshaus Emen. Dort wartet Vereinswirt Heinz Witte mit allerlei Köstlichkeiten. Auch passende Getränke stehen bereit. Für alle, die nicht mehr so gut unterwegs sind, steht ein Planwagen zur Verfügung. Dieser wird direkt über Raken nach Emen fahren. Gegen 19.30 Uhr wird die Rückfahrt nach Haren angetreten. Anmeldungen können ab dem 18. Juli bis zum 28. Juli beim 1. Vorsitzenden G. Janzen Tel 05932-2989 erfolgen.


Harsker

Stadtansichten

1A-Lage mitten in Haren.

Ihre Werbung im Emsblick! Mehr Informationen, Konditionen und Preise erhalten Sie online 41 unter www.emsblick.net oder rufen Sie unser Mediateam an unter Telefon: 05934 / 949626


Terminkalender

6 Mi

Adler Apotheke

7 Do

Emmelner Apotheke

8 Fr

Wesuweer Apotheke

9 Sa

Apotheke Gievert

10 So

Apotheke Gievert

11 Mo

Maximilian-Apotheke

12 Di

Apotheke am Rathaus

13 Mi

Apotheke in Erika-Altenberge

14 Do

Adler Apotheke

15 Fr

Emmelner Apotheke

16 Sa

Cosmas Apotheke

17 So

Cosmas Apotheke

18 Mo

Apotheke Gievert

19 Di

Maximilian-Apotheke

20 Mi

Apotheke am Rathaus

21 Do

Apotheke in Erika-Altenberge

22 Fr

Adler Apotheke

23 Sa

Wesuweer Apotheke

24 So

Wesuweer Apotheke

25 Mo

Cosmas Apotheke

26 Di

Apotheke Gievert

27 Mi

Maximilian-Apotheke

28 Do

Apotheke am Rathaus

29 Fr

Apotheke in Erika-Altenberge

30 Sa

Emmelner Apotheke

31 So

Emmelner Apotheke

Große Ferienpassaktion am Mühlenmuseum mit Brotbacken im Backhaus

Ferienpassaktion 2011 Heimathaus Rütenbrock ab 10.00 Uhr

ADLER-Apotheke | Haren, Kirchstraße 9, Tel.: 05932 - 2238 Apotheke in Erika-Altenberge | Erika, Marienstr. 38, Tel.: 05934-704140 Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331 Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 2, Tel.: 05932 - 6200 COSMAS-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel: 05932 - 735955 Emmelner-Apotheke | Emmeln, Bahnhofstraße 26, Tel.: 05932-3322 Maximilian-Apotheke | Rütenbrock, Rütenbrocker Hauptstr., Tel.: 05934-1444 Wesuweer-Apotheke | Wesuwe, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932-4770

fr08

Schützenfest in Landegge

Sa16

Schützenfest Landegge

Sommerturnier RuF Haren Reiterhof Lüssing in Raken

Sa09

fr15

Sommerkirmes im Ferienzentrum Dankern

Schützenfest Altharen

Do07

Mo11

Schützenfest Rütenbrock

Schützenfest Altharen

Mo04

JuLi

Sommerkonzert Kirchenchor Altenberge/Erika (14:30 Uhr) Heimathof Altenberge

KuLTOuRsommer Tag der offenen Tür im Heimathaus ab 14 Uhr Offenes Volksliedersingen an der Mersmühle (Heimatverein Haren)

Samstags, sonntags und feiertags wird ein 24h Dienst angeboten. In der Woche von montags bis freitags findet ein verkürzter Dienst bis 20.00 Uhr statt.

42

Schützenfest Rütenbrock

Emmeln Open Doppelmeisterschaft für Nichtmitglieder (TC Eintracht Emmeln)

So03

Sommerturnier RuF Haren Reiterhof Lüssing in Raken

JuLi

Apotheke in Erika-Altenberge

Kirmes Wesuwe

JuLi

5 Di

Sa02

So10

JuLi

Apotheke am Rathaus

JuLi

4 Mo

JuLi

Maximilian-Apotheke

JuLi

3 So

JuLi

Maximilian-Apotheke

JuLi

2 Sa

Grillabend für Jung und Alt Pfarrheim Wesuwe 18 Uhr

JuLi

Cosmas Apotheke

Alle Angaben ohne Gewähr!

1 Fr

fr01

Kirmes Wesuwe Sommerturnier RuF Haren Reiterhof Lüssing in Raken

Sommerkirmes im Ferienzentrum Dankern

So17

JuLi

Apothekennotdienst Juli 2011

Sommerkirmes im Ferienzentrum Dankern Grillschmaus auf der Amisia Barbecue an Bord (11 Uhr) Schützenfest Fehndorf

Mo18

Schützenfest Fehndorf

JuLi

@

JuLi

Termine Juli


Harener City-Lauf

Fr29

Dorfpokal Erika/Altenberge (11 Uhr)

HKS 41 - 100-70-10-50 60% HKS 93 - 15-0-6-48 AUTOHAUS

JOSEF GEERS

Juli

Gerhard Menke

sa30

Dorfpokal Erika/Altenberge (12 Uhr)

Sportwoche Rütenbrock Sportplatz

Juli

Harener Radwandertag

HKS 93 - 25-0-10-90

GEERS AUTOMOBILE

SCHWARZ

so31

SWIS721 BLACK CONDENSED BT

AUTOS SIND UNSERE WELT!

Kaninchenausstellung im Ferienzentrum Dankern Juli

Große Ferienpassaktion am Schifffahrtsmuseum

Juli

Sportwoche Rütenbrock Sportplatz

50% HKS 93 - 13-0-5-45 Nordstraße 48 | 49733 Haren (Ems) Telefon: 05932 / 22 91 | Fax:SWIS721 05932BLACK / 50 BT 38 36 www.baeckerei-menke.com Incides 901 Nord BT

20 Jahre Flugplatz Dankern Jubiläums Fly Inn (9 Uhr)

Offenes Volksliedersingen an der Mersmühle

... mein Bäcker seit 1882

SWIS721 CONDENSED BT

HKS 35 - 90-90-0-0

Sportwoche Rütenbrock Sportplatz

Sportwoche Rütenbrock Sportplatz

SWIS721 BLACK CONDENSED BT

HKS 57 - 100-0-90-20 SKODA-PARTNER

20 Jahre Flugplatz Dankern Jubiläums Fly Inn (10 Uhr) Kaninchenausstellung im Ferienzentrum Dankern

Mi27

SWIS721 HEAVY BT

#ÊDLFSFJt,POEJUPSFJ

Roggen mähen wie zu Opas Zeiten Heimathof Altenberge

Juli

MSC-Sommerfest (14 Uhr ) Renngelände Casper Gerd

Di26

HKS 93 - 25-0-10-90

Start der 13. Rosche KornErlebnis-Tour in Haren

SV Eintracht Emmeln SV Meppen (16 Uhr) Sportplatz Emmeln

Mo25

Juli

Kaninchenausstellung im Ferienzentrum Dankern Sportwoche Rütenbrock Sportplatz

Harener Musiktage Open-Air-Event beim Rathaus

So24

Sportwoche Rütenbrock Sportplatz

Haake GmbH | Boschstr.20 | 49733 Haren (Ems) Tel. 05932 69364 | Fax 05932 903047 info@haake-service.de | www.haake-service.de

Juli

Sa23

Juli

Harener Musiktage Große Kneipenmusiknacht (21 Uhr)

Do28

Juli

Juli

fr22

DER NEUE TIGUAN. SCHÖN ZU WISSEN, MAN KÖNNTE. Wenn man wollte. Alles mit dem neuen TIGUAN. Denn Spaß machen würde es sowieso.

Ihr Volkswagen- und Skoda-Partner in Haren

Autohaus Josef Geers GmbH Boschstraße 1 · 49733 Haren · Tel. (05932) 7208-0 www.autohaus-geers.de

43


Cosmas Apotheke

3 Mi

Apotheke Gievert

4 Do

Maximilian-Apotheke

5 Fr

Apotheke am Rathaus

6 Sa

Adler Apotheke

7 So

Adler Apotheke

8 Mo

Emmelner Apotheke

9 Di

Wesuweer Apotheke

10 Mi

Cosmas Apotheke

11 Do

Apotheke Gievert

12 Fr

Maximilian-Apotheke

13 Sa

Apotheke in Erika-Altenberge

14 So

Apotheke in Erika-Altenberge

15 Mo

Adler Apotheke

16 Di

Emmelner Apotheke

17 Mi

Wesuweer Apotheke

18 Do

Cosmas Apotheke

19 Fr

Apotheke Gievert

20 Sa

Apotheke am Rathaus

21 So

Apotheke am Rathaus

22 Mo

Apotheke in Erika-Altenberge

23 Di

Adler Apotheke

24 Mi

Emmelner Apotheke

25 Do

Wesuweer Apotheke

26 Fr

Cosmas Apotheke

27 Sa

Maximilian-Apotheke

28 So

Maximilian-Apotheke

29 Mo

Apotheke am Rathaus

30 Di

Apotheke in Erika-Altenberge

31 Mi

Adler Apotheke

Samstags, sonntags und feiertags wird ein 24h Dienst angeboten. In der Woche von montags bis freitags findet ein verkürzter Dienst bis 20.00 Uhr statt. ADLER-Apotheke | Haren, Kirchstraße 9, Tel.: 05932 - 2238 Apotheke in Erika-Altenberge | Erika, Marienstr. 38, Tel.: 05934-704140 Apotheke Gievert | Haren, Neuer Markt 11, Tel.: 05932 - 3331 Apotheke am Rathaus | Haren, Neuer Markt 2, Tel.: 05932 - 6200 COSMAS-Apotheke | Haren, Papenwiese 11a, Tel: 05932 - 735955 Emmelner-Apotheke | Emmeln, Bahnhofstraße 26, Tel.: 05932-3322 Maximilian-Apotheke | Rütenbrock, Rütenbrocker Hauptstr., Tel.: 05934-1444 Wesuweer-Apotheke | Wesuwe, Wesuweer Hauptstr. 39, Tel.: 05932-4770

44

Sa06

Seefest beim Dankerner See

So07

Kaffeefahrt mit dem Fahrgastschiff Amisia (15 Uhr)

fr12

Winzerfest und Festival der Kulturen an der Mersmühle ab 11 Uhr Frühschoppen mit Live-Musik, Akrobatikgruppe Waldemar Michel Vorführungen des Tanzbogens Grillschmaus auf der Amisia Barbecue an Bord (11 Uhr) Kaffeefahrt mit dem Fahrgastschiff Amisia (15 Uhr) Harener Orgeltage Emslanddom (19:30 Uhr)

Jubiläum 50 Jahre SV Eintracht Emmeln Sportplatz Emmeln Winzerfest und Festival der Kulturen an der Mersmühle ab 18 Uhr Eröffnung mit Samba-Tänzerinnen, Trommlern und der afrikanischen Tanz- und Musikgruppe „Diamoral“. Rüt’n‘Rock Open Air Festival Gewerbegebiet Boschstraße

Sa13

AuGuST

AuGuST

Jubiläum 50 Jahre SV Eintracht Emmeln Sportplatz Emmeln

Jubiläum 50 Jahre SV Eintracht Emmeln Sportplatz Emmeln Winzerfest und Festival der Kulturen an der Mersmühle ab 15 Uhr mit Vorführungen des Tanzbogen und der Akrobatikgruppe, Wein-Party mit der Big-Band Headless Rüt’n‘Rock Open Air Festival Gewerbegebiet Boschstraße

fr19

AuGuST

2 Di

So14

Kaninchenausstellung im Ferienzentrum Dankern

Sa20

Endspiele Vereinsmeisterschaften TC Eintracht Emmeln Frauentreckertour mit anschließendem Grillen für Jedermann beim Heimathaus Altenberge Kaninchenausstellung im Ferienzentrum Dankern Zweitägige Fahrradtour des Heimatvereins Haren Ins oldenburgische Münsterland. Ziel ist Löningen.

AuGuST

Wesuweer Apotheke

nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise Ein Hans-Albers-Abend auf der AMISIA (19 Uhr) AuGuST

1 Mo

fr05

AuGuST

Apothekennotdienst August 2011

AuGuST

@

Termine August

AuGuST

Terminkalender


August

so21 Kirmes in Rütenbrock ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen im Heimathaus

Emsländische Volksbank eG Filialen Haren und Emmeln www.evb-meppen.de

Familienausflug mit Planwagen (14.30 Uhr) Pfarrheim Wesuwe Offenes Volksliedersingen an der Mersmühle Kaninchenausstellung im Ferienzentrum Dankern Zweitägige Fahrradtour des Heimatvereins Haren Ins oldenburgische Münsterland. Ziel ist Löningen.

mi24

Heeder Fußwallfahrt (6 Uhr)

Genießen Sie in der Woche (Mo.-Fr.) unsere zahlreichen

Maislabyrinth

Öffnungszeiten

Emskonvoi WSV Haren (Ems) e.V.

 Pfannkuchensp ezialitäten

Ob süß oder herzhaft, auf jeden Fall immer frisch und lecker!

01.04. bis 31. Täglich 11-19 10. 01.11. bis 31.03Uhr Mi. 11-19 Uhr Sa./So. 14-19 Uh r

Bauern-Golf

Kirmes in Haren

Bauernhofcafé

MitteJsul18i Utährglich von 11 bigeöffnet .

August

Kirmes in Haren

so28

Unser Mistaabislabyrinth

August

Bürgerversammlung des CDU-Ortsverbandes Altenberge-Erika mit Bürgermeister Markus Honnigfort Saal Mäsker, 19:30 Uhr

sa27

Emsländische Volksbank eG Filialen: Haren, Emmeln und Wesuwe www.evb-meppen.de

August

Kaffeefahrt mit dem Fahrgastschiff Amisia (15 Uhr)

Nach Absprache auc h andere Zeiten.

Kaffeefahrt mit dem Fahrgastschiff Amisia (15 Uhr)

Kirmes in Haren

Meutstege

August

Mo29

ferien- und freizeithof

tag Jeden Sobisnn Uhrr .30 Uh 12 0 9.3 n vo

- Großes Bauesbrnuff e� ck tü hs rü F

gebeten. Um Reservierung wird

Ferien- und Freizeithof Meutstege Hebel 28 · 49733 Haren/Ems Tel. 05932 69396 · Fax 0593245 69300 info@meutstege.de · www.meutstege.de


Kultur DAS KunSTHAuS HAREn

Ein Haus der besonderen Art Gisela Buss-Schepers im Flur ihres Kunst-Hauses zusammen mit Hund Baddy. Links im Hintergrund Werke von Ingrid Mieske.

„Das Kunsthaus Haren - die Galerie der besonderen Art“, hinter diesem Titel verbirgt sich ein neues Angebot in der Schifferstadt. Und hinter der Fassade des Hauses „Emsstraße 36“ wartet so manche Überraschung auf den Gast.

Ehemals waren es die Büroräume der Reederei Schepers, die heute eine interessante Mischung aus Kunstgalerie, Lebensart, die Kultur und Familienhistorie beherbergen. Im Vordergrund aber steht für Gisela Buss-Schepers, die das Kunsthaus Haren gemeinsam mit ihrem Mann Engelbert Schepers betreibt, die Galerie. Wechselnde Ausstellungen verschiedener Künstler und verschiedener Stilrichtungen sind der Kern des künstlerischen Spektrums. Aktuell sind Werke von Ingrid Mieske aus Rheine ausgestellt. Noch bis zum 31. August versprühen ihre Bilder, die zur informellen Malerei gezählt werden, ihre Wirkung, großformatig, mit ausdrucksvoller Farbgebung, mit starker Wirkung. Die Bilder haben keine Titel, der Betrachter soll sie selbst entdecken

46

und die Wirkung von Farbe, Form und Komposition selbst interpretieren. Gisela Buss-Schepers, die unter anderem im ostfriesischen Leer das dortige Teammuseum aufbaute und lange betreute, setzt hier, im emsländischen Haren, zudem ihre Teevergangenheit fort. Tee, so erklärt sie, habe lange vor der Einführung des Kaffees zum traditionellen Getränk in der Region gehört, in Haren wie in den umgebenden Orten, bis in die Niederlande. Die Tee-Zimmer im Kunsthaus, ob als englisches, ostfriesisches oder chinesisches, bieten Besuchern und Gästen nicht nur in Einblick in die Tradition und Geschichte des Tees. Wer mag, meldet sich für eine Führung durch die laufende Ausstellung an, gerne auch mit einem Vortrag und entsprechender Teezeremonie. Dass man beim Thema „Tee“ in Gisela Buss-Schepers auf eine Expertin trifft, bleibt nicht lange verborgen. Ihren Namen als Tee-Königin, der ihr in Ostfriesland zuteil wurde, mag sie aber nicht ins Emsland importieren. Eher sieht sie sich als „Botschafterin

der ostfriesischen Tee-Kultur“. Wortgewandt und kenntnisreich wie sie ist und wie sie es auch in verschiedenen TV-Sendungen unter Beweis stellen konnte, erzählt sie aus ihrer breiten Tee-Erfahrung. Verschiedene Reisen zu den Wurzeln der Tee-Kulturen dokumentieren sich in eindrucksvollen Fotos und unzähligen Utensilien, bis hin zu wertvollen Tee-Services jeglicher Provenienz. „Wie lebte eine Reeder- oder Kapitänsfamilie vor 50 und mehr Jahren? Antworten in Form von vielfältigen Einblicken erhält der Besuch in weiteren Räumen. Von der guten Stube über das Schlafgemach bis hin zum Kapitänszimmer hat Buss-Schepers mit zeitgenössischen Möbeln und Utensilien den Zeitgeist jener Zeit eingefangen. So authentisch, als käme unvermittelt der Kapitän zur Tür herein, um seinen Geschäften nachzugehen. Doch Buss-Schepers, gebürtige Saterländerin, die nicht als Ostfriesin gesehen werden möchte, hat weitere Ideen. Im Keller des Hauses schlummern noch weitere Exponate, gerne würde sie auch das Leben der Harener Schiffer weiter dokumentieren. Im Vordergrund ihrer Arbeit aber steht für die agile und engagierte Frau des Harener Reeders die Kunst. Selbst seit der Kindheit als Zeichnerin und Malerin aktiv, will sie Künstlern aus der Region und darüber hinaus ein passendes Forum geben. Eines, was man bewusst besucht und genießt, damit die Werke der Künstler nicht achtlos auf irgendwelchen Korridoren ihre Wirkung verfehlen.

KunSTHAuS HAREn Samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Emsstraße 36, 49733 Haren/Ems Telefon: 0171-7760560 www.kunsthaus-haren.de


SOMMER AuSSTELLunG iM GESunDHEiTSZEnTRuM HAREn

Sklaverei und Kunst SONNE

Mit einer bemerkenswerten Ausstellung zum Thema „Sklaverei früher und heute“ trat das Harener Gesundheitszentrum Sibum jüngst an die Öffentlichkeit. Anlass war das 20-jährige Bestehen des Gesundheitszentrums. Der gebürtige Niederländer Gerald Steven Pinedo präsentierte anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens des Harener Gesundheitszentrums eine Auswahl seiner Werke. Carla Schmidt, die Vorsitzende des Harener Kunstkreises, gab auf der Vernissage einer Einführung in die Ausstellung. Mit seinen Werken will Pinedo unter anderem auf das Schicksal heutiger Afrika-Flüchtlinge aufmerksam machen. Unter anderem baut er in Gambia ein Zentrum auf, indem nicht nur

die Geschichte der Sklaverei dokumentiert wird. Auch will er dort darauf hinwirken, jungen Menschen in ihrer afrikanischen Heimat Perspektiven zu geben, sich dort eine eigene Existenz aufzubauen, in der Heimat die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Selbst Verantwortung für sich zu übernehmen ist auch ein Ansatz in der Arbeit des Harener Gesundheitszentrums. „Das beginnt schon im Grundschulalter“, weist Mariele Sibum auf die Notwendigkeit hin, bereits im Grundschulalter das selbstlose „Ich“ zu formen. Mit der Aktion „Fit und gesund in der Schule“ konnte bereits unter Beweis gestellt werden, dass das positive Zusammenwirken der inneren und äußeren Haltung schon im Schulalter erlernbar ist."

POKER

2000m2 Geschmackserlebnisse &DI9LOOD$PELHQWH0RGH/RXQJH

KiRCHEnCHOR ALTEnBERGE-ERiKA

Sommerkonzert am 10.7 im Heimathaus Altenberge Zu einem Sommerkonzert im Heimathaus Altenberge lädt der Kirchenchor Altenberge-Erika ein. Am 10. Juli werden um 16 Uhr der Kirchenchor Altenberge-Erika, der Gospelchor Sustrum-Moor und der Männerchor Kostproben ihres Könnens geben. Zuvor ist, ab 14:30 Uhr, bereits eine Kaffeetafel mit Kuchen bereitet.

Nach dem Konzert folgt ein gemütliches Beisammensein. Es wird gegrillt und natürlich auch gemeinsam gesungen. Anmeldungen sind nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

BLUMEN & FLORISTIK · GARTEN INTERIOR · DEKORATION MODE · SCHMUCK · GESCHENKE Tel. 05932 3651 Nordring 23-25 49733 Haren 47

www.blumen-poker.de


Kultur

Von der Oper bis zum Musical Die Klassiknacht an der Mersmühle in Haren gehört zu den Höhepunkten des kulturellen Angebotes vom Heimatverein Haren. Trotz feuchtkühler Witterung hatte sich eine große Schar begeisterter Gäste eingefunden, die die Darbietungen sichtbar genossen. Sowohl die rund 140 Musiker unter den Dirigenten

48

Daan Hillen und Olaf Nießing als auch die Solisten Anne-Christine Wemekamp, Leon van Liere und Peter Scheele überzeugten mit gelungenen Darbietungen. Für Daan Hillen war es das letzte öffentliche Konzert, was er dirigierte. Den Akteuren vom Drenthe Sinfonieorchester und dem Lingener

Kammerorchester wie auch der vielstimmige Gemeinschaftschor aus Mitgliedern des Städtischen Musikvereins Meppen, der Heinrich-Schütz-Chores und des MGV Concordia aus Haren machten die Auftritte sichtbar und hörbar Freude. Gleiches galt natürlich für die Zuschauer und Zuhörer. Sie genossen den musikalischen Bogen, der mit Mozarts „Hochzeit des Figaro“ begann, sich über Arien aus „Cavatina Porgi Amor“ und „Se a caso Madamma“, fortsetzte und schließlich mit dem Trinklied

aus „La Traviata“ endete. Das finale „You never walk alone“ von Richard Rodgers aus dem Musical Carousel schlossen die Gäste der Klassiknacht mit donnerndem Applaus ab. Spätestens mit dieser dritten Klassiknacht dürfte diese Veranstaltung zu den festen Angeboten des Heimatvereines Haren gehören. Zugleich stellt es eindrucksvoll den Weg des Vereines unter Beweis, einer der wichtigen Kulturträger in der Stadt zu sein.


Inh. Maria Schmitz Lange Str. 23 49733 Haren (Ems) Tel. 05932-735640

Inh. Maria Schmitz Nordring 13-17 49733 Haren (Ems) Tel. 05932 / 732277

Sommerturnier des RuFV Haren

Traditionell am zweiten Wochenende im Juli findet auf dem Gelände des Reiterhofs Lüssing in Raken das Sommerturnier des Reit- und Fahrvereins Haren statt. Nach Abschluss der vielfältigen Vorbereitungen beginnt das Programm in diesem Jahr am Freitag, 8. Juli, auf dem im letzten Jahr neu angelegten Sandplatz mit den Aufbauprüfungen für die jungen Pferde, den Springpferdeprüfungen der Klassen A** bis M*. Der neue Außenplatz macht die Durchführung des Turniers nahezu wetterunabhängig. Am Samstag, 9. Juli, schließen sich Dressurprüfungen der Klassen A bis L in der Reithalle an. Auf dem Springplatz können sich die jüngeren Aktiven in Springwettbewerben der Klasse E messen, bevor sich Prüfungen bis zur Klasse M* anschließen. Die jüngeren Reiter wechseln am Sonntag (10.07.) in die Reithalle, wo neben dem Reiterwettbewerb und Dressurwettbewerben der Klasse E auch der Schulreiterwettbewerb stattfindet. An dieser Prüfung nehmen ausschließlich Reiterinnen und Reiter aus dem Schulbetrieb des Reiterhofs Lüssing auf den dafür gehaltenen Schulpferden und -ponys teil. Die Siegerehrung dieses Wettbewerbs vor großer Kulisse mit den Eltern, Großeltern und Verwandten ist für alle Beteiligten immer wieder ein tolles

Erlebnis. Auf dem Springplatz sind sonntags Springprüfungen der Klassen A** bis M* vorgesehen und als neues Highlight ein Seniorenspringen der Klasse E. Weiterer wichtiger Bestandteil des Programms ist am Nachmittag auch der Führzügelwettbewerb für die Kleinsten. An allen Tagen wird vom Festausschuss im Kaffeezelt eine gute Verpflegung der Aktiven und der Gäste sichergestellt. Für die Kinder stehen eine Hüpfburg und ein Kinderparcours zur Verfügung. Die genaue Zeiteinteilung und sowie die Teilnehmerlisten können auf der Homepage des Vereins oder unter www.tusemu.de online abgerufen werden. Die Verantwortlichen des Vereins danken auf diesem Weg schon jetzt den Sponsoren, wünschen den Aktiven viel Erfolg und allen Zuschauern und Gästen sportliche Unterhaltung.

Das Tourer-8 ist der ideale tägliche Begleiter. Dieses sportliche Nabenschaltungsrad mit ausgezeichneter ergonomischer Sitzhaltung eignet sich sowohl für die täglichen Wege, als auch für längere Touren.

Dankerner Weg 2 49733 Haren / Dankern Telefon: 05932 / 902358 Telefax: 05932 / 902359 www.zweirad-wermes.de

49


Unbetiteltes Kreuzworträtsel

Das Juli-Rätsel

Waagerecht

1

3

2

4 5

6

1

7

8

9

10 11

12

14

13

2

15 17

16

3

4

5 18

19

6

7 20

21

22

24

8 23

9 25

Kopf Info 1 Kopf Info 2 etc...

1. Kanapee 3. lat.: sofort 5. 20. griechischer Buchstabe 6. Abkürzung: Anno 6. langsam in der Musik 7. Land der Bundesrepublik 10. Halbton unter e 11. Kartenspielausdruck 13. japanisch: Matratze 14. fühlende Pflanze 16. englischer Artikel 17. Jagdgehilfe 18. höherer Beamter 20. Kartenspielausdruck 21. Jugendliche 24. Firmenform 25. Kfz-Kennzeichen von Delmenhorst (Niedersachsen) 26. Gedichtart

Senkrecht

1. Kaminkehrer 2. Land 4. Großvater in der Kindersprache 8. Aalfanggerät 9. Geldverdiener 11. Kanzel in alten Kirchen 12. ja (italienisch) 13. Jagdbezirk 15. Internet: Malta 19. 100qm in der Schweiz 20. Drahtesel (Kurzwort) 21. Hochschule 22. lat.: das Ich 23. Abkürzung: Esslöffel

LösungsWort 1

26

2

3

4

5

6

7

8

________

Senkrecht 1. Kaminkehrer 2. Land 4. Großvater in der Kindersprache 8. Aalfanggerät 9. Geldverdiener 11.Kanzel in alten Kirchen 12.ja (italienisch) 13.Jagdbezirk 15.Internet: Malta 19.100qm in der Schweiz 20.Drahtesel (Kurzwort) 21.Hochschule

tabe

blik

50

Lösung einsenden und gewinnen ...

Zu gewinnen gibt‘s 2 Emsblick-Kaffeepötte mit Panorama-Motiv vom Harener Museumshafen. Einfach die Lösung des Kreuzworträtsels mit dem Lösungswort „Rätsel Juli“ bis zum 8. August 2011 per Mail an raetsel@emsblick.net oder per Post an: Emsblick Medien UG, Pictoriusstr. 29 in 49733 Haren (Ems). Wir wünschen viel Glück. Gewinner werden per Post oder E-Mail benachrichtigt und auf unserer Website www.emsblick.net veröffentlicht. Gewinner des Rätsels auf Heft 02: Ch. Tengen aus Haren und Wilhelm Witschen aus Haselünne. Herzlichen Glückwunsch! Mitarbeiter der Emsblick Medien UG und deren Angehörige sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9


NEU! FRISCH VON DER WEIDE.

k uf c o B a re? e e b Bick

Heide

WITZKA

ERHÄLTLICH BEI: Getränkemarkt Heinz Hartmann Hollandstr. 6 | 49733 Haren-Erika | T 05934-248

BICKBEERE

VERANTWORTUNGSVOLLER GENUSS AB 18 JAHREN GEBR. HARGER | 49828 NEUENHAUS | T 05941-93330

L

I

K

MI T

O

E

VODKA R

Wir haben

Ihr Problem schon

Überdacht! Unsere Partyzelte in Breiten von 4, 9 und 10 m

Veranstaltungen, Zeltverleih, Toilettenanlagen, Partyservice, Bewirtungen, Getränke, Catering. Alles aus einer Hand!

Unsere Bierzelte in Breiten von 15, 20 und 25 m

Zeltbetriebe

H.Hartmann Ihr kompetenter Partner, wenn es um Ihr Fest geht!

Hollandstraße 6 · 49733 Haren-Erika · Tel. 05934 / 248 · Fax 05934 /72 14 www.zelte-hartmann.de

51


Moment:

www.trading-up.de

Der

„...wenn wir bei 35°C an die schwitzenden Monteure bei uns zuhause denken..!“ Familie M. aus Papenburg

SIE machen Urlaub. Und JASKEN Ihr Bad:

Komplettbad in 14 Tagen! Inkl. aller Gewerke zum Fixtermin und Festpreis!

Strand, Sonne, Meer, Baden – das würde Ihnen gefallen? Es kommt noch besser: Während Sie Sandburgen bauen, bauen wir Ihr Bad! In 14 Tagen Urlaub zum Komplettbad, das gibt es nur bei JASKEN. Besuchen Sie uns – wir beraten mit Ihnen, wohin die Reise geht...

ACHTUNG: „FRÜHBUCHER“-SPECIAL: Die ersten 10 Buchungen erhalten von uns eine komplette Planung von unserer Innenarchitektin gratis dazu! Schnell sein lohnt sich also…

FLIESEN. BÄDER. NATURSTEIN. SAUNA. PLANUNG. RAUM FÜR EMOTIONEN. AUCH AUF WWW. JASKEN.DE ÜBER 3000 m² AUSSTELLUNGSFLÄCHE, 52

FACHBERATUNG, PLANUNG, MEISTERAUSFÜHRUNG UND VIELES MEHR. Online: www.jasken.de Mail: info@jasken.de

JASKEN INFO-TELEFON + SERVICE: 05934 93000 FLIESEN-CENTER:

ALTENBERGER STRASSE 11 HAREN-ALTENBERGE

SANITÄR- UND BÄDER-PROFI: RÖCHLINGSTRASSE 24 HAREN-RÜTENBROCK

AKTIONS-HALLE:

TER APELER STRASSE 12 HAREN-RÜTENBROCK


Emsblick - Heft 03 (Juli/August 2011)