Issuu on Google+

Ausgabe

Preis: 0,50 € | Saison 13/14 | 8. Jahrgang | 139 Heft

09/13

heutiger Gast

SV SCHOTT Jena

2. HR Landespokal | 08.09.13 | 14.30 Uhr

Freude über den Pokalerfolg gegen den SV Ehrenhain

offizielles Stadionheft des SV Rositz - mehr Informationen unter www.svrositz.de Thüringenmeister: 1931, 1932 Kreispokalsieger: 1958, 1996, 2008 Kreismeister: 1962, 1972, 1975, 1978, 1983, 1996, 2006, 2008


Seite 2 SV Rositz e.V. – Sportbüro Altenburger Straße 48a , 04617 Rositz Tel: 034498/ 45433, Fax: 034498/ 22288 sportbuero@vg-rositz.de

Gegründet: 15.10.1884 als Turnverein Gorma Farben: Schwarz und Weiß Spielorte: Sportanlage Rositz/ Gorma, Sportplatz Fichtenhainichen Stadionsprecher: Benno Moller, Frank Herrmann Erfolge (Fußball): Thüringenmeister: 1931, 1932 Kreismeister: 1962, 1972, 1975, 1978, 1983, 1996, 2006, 2008 Kreispokalsieger: 1958, 1996, 2008 Vorstand: Präsident/ 1.Vorsitzender: Jörg Meuschke 2. Vorsitzender: Silke Kresse 3. Vorsitzender: Steffen Stange Schatzmeister: Michael Söllner Mitglieder: ca. 530 Abteilungen: Fußball, Kegeln, Volleyball, Aerobic, Aroha, Gymnastik, Kinderturnen, Kunstradfahren, Leichtathletik, Judo Verantwortliche Abteilung Fußball: Trainer SV Rositz: Reinhard Weiße, Udo Kresse Trainer SV Rositz II: Martin Teuber, Steffen Trölitzsch Trainer SV Rositz III: Jens Falke Torwarttrainer: Udo Kresse Nachwuchsleiter: Sven Jahnke Trainer A - Junioren: Uwe Beyer Trainer B - Junioren: Jürgen Dähne, Jens Andla, Mirko Kresse Trainer E - Junioren: Hanno Thiergen, Eric Fleißner Trainer F - Junioren: Lars Böhme, Tobias Kral Trainer G - Junioren: Sven Jahnke

15.10.1884

1908

1919

1920

1921

1923

1933

Gründung als Turnverein zu Gorma

Bürgerlicher Turnverein „Vater Jahn“

Sport Club „Maiblümchen“ Gorma

Fußball Club Rositz

Freie Spielvereinigung Gorma

Freie Spielvereinigung Rositz

Fußball Sport Verein Rositz

Ehemalige Spieler Rolf „Rolly“ Fritzsche (23.10.1933): BSG Chemie Rositz, BSG Einheit Ost Leipzig, SC DHfK Leipzig, ASK Vorwärts Berlin, Tennis Borussia Berlin, FK Pirmasens, Hamburger SV und KSV Hessen Kassel

Rainer Trölitzsch (31.07.1939): BSG Chemie Rositz, SC Leipzig, 1.FC Lok Leipzig, Rot-Weiß Erfurt

Hilmar Feetz (24.03.1940): BSG Chemie Rositz, BSG Wismut Gera

Hermann Friese (26.10.1941): BSG Chemie Rositz, ASV Vorwärts Leipzig, BSG Wismut Zeitz, BSG Wismut Gera, BSG Aufbau Schwedt


Seite 3

KURZNACHRICHTEN Was den SV

Rositz in den letzten Tagen bewegte ...

1. Mannschaft

Auch das vierte Saisonspiel konnte gewonnen werden. Mit einem 3:1 kehrte die erste Mannschaft aus Niederpöllnitz zurück. 2x Patrick Daniel und Patrick Reichel erzielten die Treffer.

2. Mannschaft

Das Duell der Kreisoberliga-Reserven konnte unsere Zweite für sich entscheiden - 2:0 Sieg über Fockendorf II.

3. Mannschaft

Auch die dritte Mannschaft konnte am vergangenen Wochenende dreifach Punkten. In Wintersdorf siegte die Falke-Elf mit 5:1.

Nachwuchs

Unser Nachwuchs startete am letzten Woche in die Punktspielsaison. Ein Rückblick über die Spiele gibt es hier im Heft.

1. Mannschaft

Mit einer überzeugenden ersten Halbzeit überrolte die erste Mannschaft den Vorjahresdritten mit 6:1. Spieler des Tages mit einem lupenreinen Hattrick war Patrick Reichel.

2. Mannschaft

Kantersieg in Prößdorf. Durch einen souveränen 9:0 Erfolg beim Aufsteiger konnte die zweite Mannschaft die drei Punkte einfahren.

3. Mannschaft

Das 9-Punkte-Wochenende machte unsere dritte Mannschaft perfekt. Gegen Eintracht Ponitz II gewann die Dritte mit 3:0 in Fichtenhaichen.

Regionalpokal

In der ersten Runde im Regionalpokal trifft die erste Mannschaft auf den Roten Stern Altenburg. Die Altenburger spielen derzeit in der 1. Kreisklasse. Gespielt wird am 03. Oktober.

27.07.1946

10.03.1950

05.10.1950

ab 1990

1994

1995

Sport Gemeinschaft Rositz

BSG Paraffin Rositz

BSG Chemie Rositz

SV Rositz 1884 e.V.

Eingliederung BSG Empor Rositz

Eingliederung BSG Aktivist Molbitz

Jürgen Vogel (10.11.1940): BSG Chemie Rositz, BSG Chemie Zeitz

Jürgen Dobmaier (18.02.1942): BSG Chemie Rositz, BSG Chemie Zeitz, HFC Chemie Halle, BSG Motor Zwickau, BSG Stahl Riesa

Mirko Kotowski (02.08.1980): BSG Chemie Rositz, FC Carl Zeiss Jena, SV Motor Altenburg, VfB Leipzig, Bornaer SV, ZFC Meuselwitz


Seite 4

Hauptsponsoren:

Premiumsponsor:

weitere Sponsoren:


Seite 5

Der Rositzer FuĂ&#x;ball lebt von Emotionen und von engagierten Partnern!


Seite 6

weitere Sponsoren:

Die Auflistung ist alphabetisch angeordnet und stellt keine Wertung dar.


Seite 7

Aufgebote zum heutigen Spiel

08.09.13 | 14.30 Uhr | Sportplatz Fichtenhainichen

SV Rositz - SV SCHOTT Jena __ : __ ( __ : __ ) Aufstellung 1 1 1 4 5 9 18 2 6 7 11 12 10

14 15 16 13

Eric Fleißner (TW) Ron Baudach (TW) Chris Heymann (TW) Mike Schiekel Marcel Demmrich Kevin Kummer Manuel Vincenz Kevin Undeutsch Christoph Eckert Toni Egert Markus Vogt André Kahnt Michel Ronas Robin Götze Marco Wick Astrit Shala Toni Leutert Thomas Schlicht Tobias Frenzel Rick Berger Steve Nierlein Patrick Daniel Dieter Ditscher Patrick Reichel Christian Wesser Tony Franke ________________________________ ________________________________ ________________________________

Brian Gheorghiu (TW) Danny Lewandrowski (TW) Chris Feuerstein (TW) Paul Schletzke Markus Güttich Benjamin Fonfara Florian Schmolke Johannes Carl Dimo Raffel Steven Dietzsch Robin Menzel Markus Skara Christian Kretzer Robert Bismark Marcel Hummel Robert Häring Bogdan Tschurtschun Mathias Walzog Andreas Lelle Lukas Kreilkamp Markus Hacker Maximilian Enkelmann Benjamin Bahner Maximilian Klose Tino Kohlmann Konrad Bosse Danny Reuther ________________________________ ________________________________

Trainer: Reinhard Weiße

Trainer: Steffen Geisendorf

Auswechslungen:

Auswechslungen:

___ Min.: Nr ___ für Nr ___ ___ Min.: Nr ___ für Nr ___ ___ Min.: Nr ___ für Nr ___

___ Min.: Nr ___ für Nr ___ ___ Min.: Nr ___ für Nr ___ ___ Min.: Nr ___ für Nr ___

Schiedsrichter: Steve Kropfelder (Gera) Assistenten: Uwe Gatzemann, Ronald Patzer


Seite 8

SV SCHOTT Jena

Hinten: Bogdan Tschurtschun, Robin Menzel, Benjamin Bahner, Robert Häring, Benjamin Fonfara, Andreas Lelle, Markus Hacker, Konrad Bosse, Marcel Hummel Mitte: Steffen Geisendorf (Trainer), Stefan Fleischhauer (Torwarttrainer), Helmut Langner (Mannschaftsleiter), Steffen Richter (Fitnesstrainer), Paul Schletzke, Lukas Kreilkamp, Mathias Walzog, Dimo Raffel, Marcus Skara, Florian Schmolke, Steven Dietzsch, Johannes Carl, Tino Kohlmann, Michael Kleinschmidt (Physiotherapeut), Helmut Trübger (Physiotherapeut), Ralf Kaiser (Co-Trainer) Vorne: Robert Bismark, Markus Güttich, Christian Kretzer, Chris Feuerstein, Brian Gheorghiu, Danny Lewandrowski, Maximilian Klose, Maximilian Enkelmann, Danny Reuther es fehlen: René Friebel (sportlicher Leiter), Frank Schonath (Physiotherapeut)

Wer hätte das vor der Saison gedacht? Die Rositzer Mannschaft steht nach zwei Siegen im Thüringer Landespokal in der zweiten Hauptrunde. Nach den erfolgreichen Spielen gegen Landesklassist Silbitz/Crossen (1:0) und Verbandsligist SV Ehrenhain (5:3 n.V.) trifft die Weiße-Elf nun auf den Oberligisten SV SCHOTT Jena. Die Jenaer holten in der abgelaufenen Saison des Double, neben dem souveränen Titel in der Verbandsliga Thüringen und den damit verbunden Aufstieg in die Oberliga, gewann die Elf von Trainer Steffen Geisendorf auch den Landespokal in der abgelaufenen Saison. Im Finale

siegten die Jenaer knapp, vor fast 3000 Zuschauern, gegen Rot-Weiß Erfurt. Nach der erfolgreichen Saison, haben die Gäste aktuell noch etwas Startschwierigkeiten in der neuen Liga. In bisher vier Spielen in der Oberliga konnten noch keine Punkte geholt werden, die Ergebnisse meist knapp. In der ersten Pokalrunde hatte der Titelverteidiger ein Freilos, da die Kicker von SCHOTT Jena am DFB-Pokal teilnehmen durften. Zu Gast in Jena war der Hamburger SV, die nach sehr guten 70. Minuten der Hausherren, am Ende das Spiel mit 4:0 für sich entschieden haben.


Seite 9 Tabelle NOFV-Oberliga Süd Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr) Pl. Mannschaft Spiele S U

N

Tore

Diff.

Punkte

1

FSV Budissa Bautzen

4

4

0

0

11 : 1

10

12

2

FC Oberlausitz Neugersdorf

4

4

0

0

14 : 6

8

12

3

VfL Halle 96

4

3

1

0

9 : 2

7

10

4

FC Carl Zeiss Jena II

4

3

1

0

9 : 4

5

10

5

Chemnitzer FC II

4

2

1

1

9 : 6

3

7

6

FC Energie Cottbus II

4

2

1

1

7 : 5

2

7

7

SG Union Sandersdorf

4

2

1

1

7 : 6

1

7

8

SSV Markranstädt

4

2

0

2

5 : 7

-2

6

9

FC Einheit Rudolstadt

4

2

0

2

3 : 5

-2

6

10

Hallescher FC II

4

1

2

1

8 : 5

3

5

11

SG Dynamo Dresden II

4

1

1

2

2 : 3

-1

4

12

Heidenauer SV

4

0

1

3

2 : 7

-5

1

13

FC Grün‑Weiß Piesteritz

4

0

1

3

5 : 11

-6

1

13

FC Rot‑Weiß Erfurt II

4

0

1

3

7 : 15

-8

1

15

FC Erzgebirge Aue II

4

0

1

3

0 : 9

-9

1

16

SV SCHOTT Jena

4

0

0

4

1 : 7

-6

0

Bisherige Spiele

ST 1 2 3 4

Begegnung SSV Markranstädt - SV SCHOTT Jena SV SCHOTT Jena - Einheit Rudolstadt Carl Zeiss Jena II - SV SCHOTT Jena SV SCHOTT Jena - VfL Halle 96

Sportliche Erfolge

Ergebnis 1:0 0:1 3:0 1:2

Kommende Spiele

ST 5 6 7 8

Begegnung Datum FC Oberlausitz - SV SCHOTT Jena 14.09.13 SV SCHOTT Jena - Chemnitzer FC II 22.09.13 Rot-Weiß Erfurt II - SV SCHOTT Jena 29.09.13 SV SCHOTT Jena - Grün-Weiß Piesteritz 06.10.13

Thüringenmeister: 1997, 2009 und 2013 Vize-Landesmeister: 2013 und 2008 Thüringenpokalsieger: 2013 Thüringermeister Halle: 2011 Kurz-Chronik 1896 - Turnverein der Glashütte (Gründung) 1911 - Gründung Fußballabteilung seit 70/80er - Landesliga Thüringen 1996 - SV JENAer GLASWERK e.V. 2001 - SV SCHOTT JENAer Glas e.V. 2007 - SV SCHOTT Jena e.V. Landespokal 2012/13

RD Begegnung 1 Zeulenroda - Jena 2 Jena - Sonneberg AF Gumpelstadt - Jena VF Jena - W. Nordhausen HF Siebleben - Jena F Jena - RW Erfurt

0:2 5:0 1:3 4:3 0:1 1:0


Seite 10

Statistik Kreisoberliga Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr)

Nr. 1 1 1 3 4 5 9 18 2 19 7 6 11 12 10

14 15 16 13

P. TW TW TW AB AB AB AB AB AB AB MI MI MI MI MI MI MI MI MI MI ST ST ST ST ST ST

Name: Eric Fleißner Ron Baudach Chris Heymann Mike Schiekel Marcel Demmrich Kevin Kummer Manuel Vincenz Kevin Undeutsch Christoph Eckert Toni Egert Markus Vogt André Kahnt Michel Ronas Robin Götze Marco Wick Astrit Shala Toni Leutert Thomas Schlicht Tobias Frenzel Rick Berger Steve Nierlein Patrick Daniel Dieter Ditscher Patrick Reichel Christian Wesser Tony Franke

Geburtstag 02.03.89 15.08.90 19.09.95 07.03.80 12.04.83 17.12.92 24.11.88 11.08.82 30.08.95 16.01.90 13.05.88 07.06.81 18.07.83 24.09.90 20.05.88 15.09.83 03.08.83 26.02.88 01.12.95 28.07.91 07.02.88 30.01.85 15.04.88 13.04.87 01.09.90 10.08.90

Sp. Min. Tore G GR R 0(0) 0(0) 0(0) 1(0) 0(0) 0(0) 4(2) 360(210) 0(0) 1(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 4(2) 296(210) 0(0) 0(1) 0(0) 0(0) 3(2) 202(210) 0(0) 1(1) 0(0) 0(0) 4(2) 360(210) 0(0) 2(1) 0(0) 0(0) 4(1) 360(90) 1(0) 0(1) 0(0) 0(0) 1(0) 1(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(1) 0(68) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 4(1) 135(52) 0(0) 0(1) 0(0) 0(0) 3(0) 225(0) 0(0) 0(0) 1(0) 0(0) 4(0) 329(0) 0(0) 1(0) 0(0) 0(0) 3(2) 234(210) 0(4) 0(0) 0(0) 0(0) 4(1) 52(45) 1(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 4(2) 360(210) 3(1) 2(1) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 1(1) 4(1) 0(1) 0(0) 0(0) 0(0) 2(1) 152(90) 1(0) 0(0) 0(0) 0(0) 4(2) 360(203) 3(0) 0(1) 0(0) 0(0) 3(2) 126(209) 0(0) 1(0) 0(0) 0(0) 4(2) 360(165) 5(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) 0(1) 0(7) 0(0) 0(0) 0(0) 0(0) In Klammern: Einsätze und Statistiken im Landespokal


Seite 11 Statistik Kreisoberliga Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr)

ST 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Datum 11.08.13 17.08.13 25.08.13 31.08.13 14.09.13 22.09.13 28.09.13 06.10.13 12.10.13 20.10.13 27.10.13 03.11.13 09.11.13 16.11.13 30.11.13 07.12.13 15.12.13 15.03.14 23.03.14 30.03.14 05.04.14 13.04.14 26.04.14 04.05.14 10.05.14 18.05.14 24.05.14 01.06.14 07.06.14 14.06.14

Zeit 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00

Begegnung SVR - FSV Ronneburg Fockendorf - SVR SVR - SG Kraftsdorf Niederpöllnitz - SVR Lumpzig - SVR SVR - Post SV Gera FSV Gößnitz - SVR SVR - Eurotrink Gera FSV Berga - SVR SVR - SV Aga SG Hohndorf - SVR SVR - FSV Lucka SG SV Schmölln - SVR SVR - TSV Monstab SSV Nöbdenitz - SVR FSV Ronneburg - SVR SVR - Fockendorf SG Kraftsdorf - SVR SVR - Niederpöllnitz SVR - Lumpzig Post SV Gera - SVR SVR - FSV Gößnitz Eurotrink Gera - SVR SVR - FSV Berga SV Aga - SVR SVR - SG Hohndorf FSV Lucka - SVR SVR - SG SV Schmölln TSV Monstab - SVR SVR - Traktor Nöbdenitz

Erg. 3:0 1:2 6:1 1:3

Schiedsrichter Peckruhn (Altenburg) A. Pradella (Gera) Behnisch (Gera) Höfer (Greiz)

Zuschauer 170 130 226 70

Erg.

Schiedsrichter

Zuschauer

Erg. 1:0 5:3 n.V.

Schiedsrichter Kropfelder (Gera) Kropfelder (Gera)

Zuschauer 130 270

Spielplan Kreispokal Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr)

RD Datum Zeit Begegnung 1 03.10.13 15.00 Roter Stern ABG - SVR 2 3

Spielplan Landespokal 2012/13 (alle Angaben ohne Gewähr)

RD Q 1 2

Datum 28.07.13 04.08.13 08.09.13

Zeit 14.30 15.00 14.30

Begegnung SVR - Silbitz/Crossen SVR - Ehrenhain SVR - SCHOTT Jena

*** Änderungen und Irrtümer vorbehalten – aktuelle Informationen finden Sie auf www.svrositz.de ***


Seite 12 Tabelle Kreisoberliga Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr) Pl. Mannschaft Spiele S U

N

Tore

Diff.

Punkte

1

SV Rositz

4

4

0

0

14 : 3

11

12

2

Post SV Gera

4

3

1

0

10 : 4

6

10

3

FSV Lucka

4

3

0

1

10 : 5

5

9

4

SG SV Schmölln 1913

4

2

2

0

10 : 6

4

8

5

SV Osterland Lumpzig

4

2

1

1

10 : 6

4

7

6

TSV Monstab‑Lödla

4

2

1

1

6 : 6

0

7

7

FSV Berga

4

2

0

2

11 : 8

3

6

8

FSV Ronneburg

4

2

0

2

4 : 5

-1

6

9

SV Blau‑Weiß Niederpöllnitz

4

1

2

1

6 : 5

1

5

10

SG Hohndorfer SV

4

1

2

1

12 : 14

-2

5

11

SSV Traktor Nöbdenitz

3

1

0

2

5 : 8

-3

3

12

SV Eintracht Fockendorf

4

1

0

3

4 : 8

-4

3

13

Eurotrink Kickers FCL Gera

4

0

2

2

3 : 7

-4

2

13

SG Kraftsdorfer SV 03

4

0

2

2

4 : 13

-9

2

15

SV Aga

4

0

1

3

3 : 9

-6

1

16

FSV Gößnitz

3

0

0

3

0 : 5

-5

0

Heimtabelle Pl. Mannschaft

Punkte

Torschützentabelle Kreisoberliga Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr) Platz Spieler Mannschaft Tore

1

SV Rositz

6

1

Patrick Reichel

SV Rositz

5

2

Post SV Gera

6

2

Christian Boettcher

SV Blau‑Weiß Niederpöllnitz

4

3

Osterland Lumpzig

4

Felix Fischer

FSV Lucka

4

4

SG SV Schmölln 1913 4

Rene Neumaier

SG SV Schmölln 1913

4

TSV Monstab‑Lödla 4

Christian Pohl

SG SV Schmölln 1913

4

5

Auswärtstabelle Pl. Mannschaft

Sebastian Schönfelder Post SV Gera

4

Punkte

Alexander Voeks

SG Hohndorfer SV

4

1

FSV Lucka

6

8

Christian Bergner

FSV Berga

3

2

SV Rositz

6

Patrick Daniel

SV Rositz

3

3

SG SV Schmölln 1913 4

Mathias Floss

SG Hohndorfer SV

3

4

Post SV Gera

4

Nico Heinzmann

FSV Lucka

3

5

FSV Berga

3

Nick Kulikowski

FSV Berga

3

Toni Leutert

SV Rositz

3

Pierre Schlenzig

SSV Traktor Nöbdenitz

3

Nächstes Spiel - 5. Spieltag

Julien Zick FSV  Berga 3 16 u.a:

Ali Arifov

SV Osterland Lumpzig

2

Henning Boettger

SV Blau‑Weiß Niederpöllnitz

2

Oliver Fieder

SV Osterland Lumpzig

2

Denis Froemberg

FSV Lucka

2

Marcus Henfling

TSV Monstab‑Lödla

2

Tom Kratsch

SV Osterland Lumpzig

2


Seite 13 Tabelle 1. Kreisklasse Staffel A Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr) Pl. Mannschaft Spiele S U N

Tore Diff.

Punkte

1

FSV Gößnitz II

4

4

0

0

14 : 3

11

12

2

ASV Wintersdorf

4

3

1

0

18 : 4

14

10

3

SV Rositz II

4

3

0

1

15 : 4

11

9

4

FSV Langenleuba‑Niederhain

4

3

0

1

12 : 1

11

9

5

SV Eintracht Fockendorf II

4

3

0

1

14 : 5

9

9

6

SG SV Motor Altenburg III

4

2

1

1

9 : 10

-1

7

7

SV Zehma

3

2

0

1

8 : 6

2

6

8

SV BW Zechau‑Kr.

4

1

1

2

9 : 10

-1

4

9

SV Roter Stern Altenburg

4

1

0

3

7 : 8

-1

3

10

SG Schwarz‑Gelb Prößdorf

3

1

0

2

4 : 18

-14

3

11

FC Altenburg II

4

0

2

2

4 : 8

-4

2

12

SV 1954 Gerstenberg

3

0

1

2

5 : 15

-10

1

13

FSV Lucka 1910 II

3

0

0

3

3 : 12

-9

0

14

SG SV Schmölln 1913 III

4

0

0

4

3 : 21

-18

0

N

Tore Diff.

Tabelle 2. Kreisklasse Ostthüringen 2013/14 (alle Angaben ohne Gewähr) Pl. Mannschaft Spiele S U

Punkte

1

TSV Windischleuba II

4

3

1

0

10 : 2

8

10

2

SSV 1938 Großenstein II

3

3

0

0

26 : 3

23

9

3

SV Löbichau II

3

3

0

0

16 : 8

8

9

4

SV Rositz III

4

2

1

1

10 : 7

3

7

5

SV Einheit Altenburg II

4

2

1

1

12 : 10

2

7

6

FSV Meuselwitz II

4

2

0

2

16 : 18

-2

6

7

LSV 1889 Altkirchen II

4

2

0

2

8 : 11

-3

6

8

ASV Wintersdorf II

4

1

0

3

12 : 13

-1

3

9

Weißbacher SV 1951 II

3

1

0

2

10 : 12

-2

3

10

FSV Langenleuba‑Niederhain II 4

1

0

3

6 : 14

-8

3

11

SG SV Starkenberg II

4

0

1

3

5 : 16

-11

1

12

SV Eintracht Ponitz II

3

0

0

3

1 : 18

-17

0

Die kompletten Spielpläne unserer drei Männermannschaften gibt es, auch als Download, auf www.svrositz.de


Seite 14

1. Mannschaft - Kreisoberliga - 4. Spieltag

Umkämpfter Sieg in Niederpöllnitz Mit einer etwas defensiven Taktik wollte man den Absteiger aus der Landesklasse wenig Raum bieten. Der Gastgeber zeigte von Anbeginn, dass er die Partie gewinnen wollte. Bereits in Spielminute 6 musste der Torjäger Böttger geblockt werden. Zuvor aber – versuchte es der SVR-Spieler Patrick Reichel direkt, doch der Hüter war am Leder. Als sich in der 20. Minute Michel Ronas im Nachsetzen den Ball erkämpfte und seinen Mitspieler Toni Leutert bediente, legte er von der Grundlinie zurück auf Patrick Daniel, der zum 0:1 verwandelte. Doch diese Führung hielt nicht lange an. Spielminute 24 - Freistoßflanke der Niederpöllnitzer nach innen, Böttger köpfte zum Ausgleich ein. Spielstand 1:1! Von diesem Augenblick an waren die Schwarz-Weißen etwas verunsichert. Dem Gastgeber gehörten die mehrheitlichen Spielanteile. Dem SVR jedoch, gehörte das nächste Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff war es erneute Patrick Daniel, der den Hüter mit einem Lupfer überwinden konnte. Unmittelbar mit dem Ablauf von Halbzeit 1 gab es eine krasse Fehlentscheidung der Unparteiischen. Der Mann an der Linie zeigte eine Abseitsstellung von Kapitän André Kahnt an, welche keine war. Kahnt erregte sich immens, was ihm die Gelb/Rote Karte einbrachte. Mit Beginn der zweiten Halbzeit baute der Gastgeber mehr Druck auf. Man wollte den Ausgleich – und das in Überzahl! Doch in der 59. Spielminute war Patrick Daniel auf und davon – lediglich im Abschluaa war er unentschlossen. Spielminute 66 – hier verletzte sich der bis dahin gut agierende Kevin Kummer und musste ausgewechselt werden. In der Folgezeit war der SV Blau-Weiß wieder spielbestimmend, mit diversen Chancenvor-

teilen. Der SVR kämpfte um den Sieg! Auch Torhüter Ron Baudach – in der 80. Minute parierte er stark auf der Linie. Fünf Minuten später – die Spielentscheidung. Patrick Reichel schloß den Rositzer Konter zum 1:3 Spielendstand ab! Auch der schnelle Dieter Ditscher hatte noch seine Chance, doch die halbhohe Eingabe von Ronas war für ihn zu schwer zu werten. Mit einer Gelb/Roten Karten und dem Verletzten Kummer wurde dieser Sieg hart erkämpft und teuer bezahlt. Gute Besserung all unseren verletzten Spielern. Danke den mitgereisten Fans! (FB)


Seite 15

1. Mannschaft - Kreisoberliga - 3. Spieltag

Überzeugender Heimsieg

Wer hätte gedacht, dass man diesen Gegner so beherrscht? Vom Trainerteam Weiße/ Kresse vorgewarnt, stellte sich die Mannschaft auf ein kampfbetontes Spiel ein, welches auf Augenhöhe zu erwarten war. Man hatte die Elf taktisch klug aufgestellt. Unsere Schwarz-Weißen legten los! Einen ersten gefährlichen Schuß von Vincenz konnte der Gästehüter noch parieren, aber …! Es lief die 10. Spielminute – und es schlug hinter ihm ein. Als Nierlein von der rechten Außenbahn unmittelbar an der Außenlinie abzog und das Leder sich im langen Eck senkte, führte man mit 1:0! Der Jubel war noch nicht recht verklungen, da rappelte es ein zweites Mal im Kasten der Kraftsdorfer. Spielminute 13 – nach Vorarbeit von Patrick Daniel vollende Patrick Reichel. Hierbei verschätzte sich die Abwehr der Gäste immens. Man traute seien Augen nicht – denn, eine Welle der Torgefahr nach der anderen rollte auf das Kraftsdorfer Tor zu. Der SVR spielte schnellen, attraktiven Kombinationsfußball. Erneut war der agile Patrick Daniel am Ball, spielte einen Diagonalpaß zu Kapitän André Kahnt, der direkt zu Patrick Reichel weiterleitete – Spielstand 3:0! Klasse! Diese Spielweise ging den Gästen viel zu schnell – man leistete nur minimale Gegenwehr. Knapp über eine halbe Stunde war absolviert, da bediente Toni Leutert mit viel Übersicht seinen Mitspieler Patrick Reichel – 4:0! Patrick Reichels Hattrick war perfekt! Doch damit nicht genug. Die zahlreichen Zuschauer spendeten noch Beifall, als die Schwarz-Weißen erneut zuschlugen. Dieses Mal lupfte Patrick Reichel mit Gefühl und Auge den Ball zu Toni Leutert, der ihn eiskalt versenkte. Spiel- und Halbzeitstand – 5:0! Es gab Chancen über Chancen. Erwähnenswert war noch die 41. Spielminute – ein Zuspiel von Manuel Vincenz auf Patrick Daniel – dessen Kopfball pariert werden konnte.

Nach dem Wideranpfiff zeigten sie die Gäste etwas aggressiver – obwohl bereits alle Messen gesungen waren. Die 53. Minute brachte die erste Offensivaktion – einen Konter. Doch hier zeichnete sich der SVR-Hüter Ron Baudach durch gutes Timing beim Herauslaufen aus. Der SVR nahm das Tempo aus dem Spiel und wirkte in der Phase des Punktspiels etwas nachlässig. So kam es nach einem erneuten Gegenzug der SG Kraftsdorf zum Foulspiel im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Martin zum Ehrentreffer. Die Schwarz-Weißen kontrollierten die Begegnung – auch weiterhin souverän; obwohl der homogene Spielfluss etwas abriss. Doch einen Treffer gab es noch! Einen Freistoß von Regisseur Toni Leutert – scharf nach Innen gezogen – versenkte Libero Kevin Undeutsch mit dem Kopf zum 6:1 Endstand! Der, in dieser Höhe verdiente Sieg, mit viel Glanz, war KLASSE – sollte aber auch zur Bodenständigkeit veranlassen, denn schon der nächste Gegner ist der Schwerste. (FB)


Seite 16

1. Mannschaft - Landespokal

Rositz siegt in der Verlängerung Das Trainerteam Reinhard Weiße und Udo Kresse motivierte vor dem Match mit den Worten „… Wir haben nichts zu verlieren - nur mit vollem Einsatz und aggressiven Zweikämpfen könne man sich so teuer wie möglich verkaufen!“ Gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner wählten sie die Defensivtaktik. Doch wer die ersten Spielminuten sah, traute seinen Augen nicht! Kurz nach dem Anpfiff wurde bereits auf Freistoß für die Schwarz-weißen entschieden – Freistoß von der halblinken Seite, getreten von Toni Leutert. Das Leder flog in den Strafraum, von wo aus Robin Götze mit dem Kopf zum 1:0 vollendete. Damit war es nicht genug. Den nächsten Angriff gab es nur wenige Minuten später – über die rechte Außenbahn. Ausgangspunkt war ein öffnender Pass von Markus Vogt, weitergespielt zu Toni Leutert, der bis zur Grundlinie ging und an die 5-m-Linie zurücklegte. Hier stand treffsicher Robin Götze – er markierte das 2:0! Die Gäste wussten nicht wie ihnen geschah. Darauf war man nicht vorbereitet. Jedoch gab die 2:0-Führung unserer Elf nicht die erhoffte Sicherheit. Man agierte nervös und

SV Rositz - SV Ehrenhain (16).JPG

hin und wieder hektisch. Das geschlossene Verschieben fand nicht geordnet statt. So fiel der Anschlusstreffer der Ehrenhainer früher als „gewünscht“! In der 13. Minute – nach Freistoß von links – war es Marco Killemann, der freistehend im Strafraum das Tor erzielte. Anschließend ging es gnadenlos hin und her – in der Folgezeit mit mehr Anteilen für den Verbandsligaaufsteiger. Spielminute 27, es kam wieder Bewegung in das Spiel des SVR, ein flüssiger Spielzug, schnell und direkt vorgetragen – über drei Stationen. Patrick Reichel und Toni Leutert bringen Patrick Daniel in Position. Dessen Ableger erreichte den Mitspieler nicht. In der sich anschließenden Phase agierte Ehrenhain mehr und mehr – man wollte den Ausgleich noch vor der Pause. So kam es auch. Aber auch hierbei gelang es dem Gast im Mittelfeld – aus der eigenen Hälfte heraus – ohne aggressive Gegenwehr zu marschieren und Patrick Funke erzielt in Spielminute 40 das 2:2! Kurz nach Wiederbeginn zur zweiten Halbzeit unterbrach der Referee Steve Kopfelder wegen Gewitters die Partie. Es gab eine drückende Schwüle. Hier stand jetzt die Frage im Raum – beim wem würde die Konzentration früher nachlassen? Mit erneutem Anpfiff


Seite 17

war der SV Ehrenhain zur Stelle. Andreas Becker begann das Spiel mit einem wuchtigen Schuß – den Ron Baudach im Rositzer Kasten exzellent parierte. Unmittelbar danach – beim Abschluß von Terynek blockten Kevin Undeutsch und Ron Baudach im Rositzer Strafraum und verhinderten Schlimmeres. Im Anschluß handelte sich der Gästespieler Patrick Funke die gelb/rote Karte ein. Doch auch mit 10 Mann gelang den Ehrenhainern der Führungstreffer. Nach einem unglücklichen Handspiel im Strafraum verwandelte David Syhre den fälligen Elfmeter zur Ehrenhainer Führung. Einige wenige dachten nun vielleicht – das war´s?! Aber sie wurden eines Besseren belehrt. Bereits Minuten später (58.) entschied man auf Freistoß für den SVR. Toni Leutert legte sich das Leder zurecht. Mit Routine und gutem Auge erzielte er den nicht unhaltbar scheinenden Ausgleich. Welch ein Pokalfight! Und man war noch nicht am Ende. Emotionen und Hektik auf und neben dem Platz waren ins Rampenlicht gerückt. Das Schiedsrichterkollektiv jedoch bewahrte die Ruhe. Ehrenhain versuchter immer und immer anzutreiben, besonders durch Martin Siegmund – trotz Unterzahl sucht man die Entscheidung. Unsere Elf war aber mindestens gleichwertig. Ein Kopfball

von Patrick Daniel, nach Flanke von Patrick Reichel, ging über das Tor. Danach war die reguläre Spielzeit um. Frage? – wer hat die meisten Reserven? Als in der 101. Minute der Pfiff zum Freistoß ertönte, legte sich erneut Toni Leutert das Leder zurecht. Sein Schuß schlug im Kasten von Sittel ein – vielleicht waren auch die Haarspitzen von Götze mit beteiligt :) ?! Nach dem letzten Seitenwechsel spielte Keeper Ron Baudach gut mit – war beim Herauslaufen früher am Ball als der Gegenspieler und verhinderte erneut Schlimmeres. Es lief die Spielminute 117 als der Ehrenhainer Kapitän Syhre völlig frei den Abschluß verzog. In der Schlussminute fiel die endgültige Entscheidung. Ron Baudach pflückte einen Eckball herunter und eröffnete den Spielzug sofort mit langem Ball auf Toni Leutert. Leutert sah den mitgelaufenen Rick Berger, der den Sack zu machte – 5:3! Der Schlusspfiff! Was folgte war Riesenjubel und anhaltender Applaus der Rositzer Fans für eine gnadenlose Leistung der eigenen Mannschaft. DANKE! DANKE der Mannschaft, dem Trainerteam sowie dem Physiotherapeut Steffen Herrmann für seine sofortige Hilfe. Dem SV 1879 Ehrenhain alles Gute für die neue Saison. (FB)


Seite 18

1. Mannschaft - Landespokal

Robin Götze schießt Rositz in die nächste Runde Erstmals mit allen Neuzugängen im Team wollte man dem höherklassigen Gegner Paroli bieten; ihn bezwingen. Das Trainerduo Weiße/Kresse wählte die defensive Taktik. Mal wollte erkennen, wie die Gäste aufgestellt sind. Von der eigenen Mannschaft wurde eine intensive Zweikampfführung und ein kompaktes Verschieben auf den Positionen gefordert. So geschah in den ersten Spielminuten nicht viel – man sah hauptsächlich Mittelfeldaktionen mit vereinzelten Versuchen zum Tor hin. In der Spielminute 32 zeigte Neuzugang Patrick Reichel eine gute Eigenleistung – jedoch versprang ihm das Leder beim Abschluss. Auch bei den Elstertalern war nur minimale Torgefahr zu erkennen. Nach einem Foul an Patrick Reichel und Freistoß, getreten von Toni Leutert, war der Gästehüter mit den Fäusten zur Stelle. Die Partie schien ausgeglichen – mit leichten Feldvorteilen für den SVR. Torlos ging es in die Kabine. Kurz nach Wideranpfiff zu Halbzeit II legte Patrick Daniel auf Dieter Ditscher auf; unglücklicher Weise fehlte ihm ein halber Schritt. Immer deutlicher war zu erkennen – dass die Elf die in dieser Qualifikationsrunde das erste Tor schießt, als Sieger vom Platz gehen wird. Das gute Schiedsrichterteam um Steve Kropfelder (Gera) legte sowohl in Halbzeit I als auch in Halbzeit II Trinkpausen ein – danach galt es wieder hochkonzentriert zu sein, was sicher nicht von jedem leicht beherrschbar war. Weiterhin riskierten beide Teams nicht viel. Resultat waren u. a. leichte Ballverluste. Immer und immer wieder forderte Toni Leutert den Ball, was von den Mitspielern nicht jedes Mal gesehen wurde. In der Defensive stan-

den beide Mannschaften gut. Spielminute 77 - nach einem Abschluss des SV Silbitz/Crossen war der SVR-Keeper Ron Baudach aufmerksam. Was sich anschloss, war um ein Haar das Tor für die Gäste. Strobel legte im Rositzer Strafraum quer, zum langen Pfosten, von wo aus Oehring haarscharf verzog. In der 87. Minute fiel die Spielentscheidung. Was zu sehen war, war eine Top-Kombination über rechts, wobei Dieter Ditscher seinen Mitspieler Patrick Daniel gut in Szene setzte. Patrick ging zur Grundlinie, flankte mit Auge zu Robin Götze und Robin vollendete sehenswert zum 1:0 Endstand. Was folgte, war der Abpfiff. Beiden Teams waren die Strapazen des Spiels anzusehen, wobei unsere Mannschaft die Glücklichere von Beiden war. (FB)


Seite 19

LANDESPOKAL THÜRINGEN 2013/14

Qualifikationsrunde Fr, 26.07.2013 SG Schweina - SG RSV Kaltennordheim 5:3 SG FSV 04 Viernau - SG Steinbach‑Hallenberg 4:0 Sa, 27.07.2013 FSV 06 Ohratal - SG Bischlebener SV 3:1 1. Suhler SV 06 - SV Germania Ilmenau 2:0 VfL Meiningen 04 - SG Herpfer SV 07 0:1 SV Jena‑Zwätzen - SV Eintracht Eisenberg 0:4 SV Lobeda - SG VfR Bad Lobenstein 1:5 So, 28.07.2013 SG Niederorschel - Preußen Bad Langensalza 3:7 SV Rositz - Elstertal Silbitz/​Crossen 1:0 VfB Artern - SG Westerengel 0:4 Sportfr. Marbach - FSV Sömmerda 1:3 SV Goßmannsrod - SV EK Veilsdorf 6:3 1. Hauptrunde (Auswahl) Sa, 27.07.2013 SV Roschütz - FSV Wacker Nordhausen 0:4 Bad Frankenhausen - FC Carl Zeiss Jena 0:8 Wacker Bad Salzungen - FSV Wacker 03 Gotha 2:1 TSV Bad Blankenburg - SG SV Motor Altenburg 5:2 SG Lok Saalfeld - SV BW 90 Neustadt/​Orla 0:2 SV Eintracht Eisenberg - FSV Grün‑Weiß Stadtroda 0:4 SG 1.FC Greiz - BSG Wismut Gera 0:1 TSV Gera‑Westvororte - SG Traktor Teichel 1:3 Eintr. Hildburghausen - FC Rot‑Weiß Erfurt 0:3 So, 04.08.2013 SG Viernau - FC Einheit Rudolstadt 0:6 SV Rositz - SV 1879 Ehrenhain 5:3 n.V. FSV Sömmerda - ZFC Meuselwitz 0:5 2. Hauptrunde Fr, 06.09.2013 FSV Martinroda - FSV Wacker Nordhausen 18:00 Sa, 07.09.2013 Spvgg Geratal - FC Einheit Rudolstadt 14:30 Grün‑Weiß Stadtroda - ZFC Meuselwitz 14:30 FC Eisenach - SC 1903 Weimar 14:30 Empor Walschleben - BSG Wismut Gera 14:30 FC Thüringen Jena - Wacker Bad Salzungen 14:30 SG Bad Lobenstein - SV Blau‑Weiß Büßleben 14:30 BW 90 Neustadt/​Orla - SV 09 Arnstadt 14:30 1. FC Sonneberg - TSV Bad Blankenburg 14:30 Bad Langensalza - FC Carl Zeiss Jena 15:00 So, 08.09.2013 SG Herpf/​H. - FC BW Dachwig/​D. 14:00 Stahl Unterwellenborn - 1. SC Heiligenstadt 14:00 Grün‑Weiß Siemerode - SG Traktor Teichel 14:00 SV Rositz - SV SCHOTT Jena 14:30 Neuhaus‑Sch./​Mupperg - FC Thüringen Weida 14:30 Mi, 11.09.2013 TSV Bad Tennstedt - FC Rot‑Weiß Erfurt 17:00


Seite 20

Damals beim SVR!

Alles rund um den 2012

08. September

2012

„Mit 7:0 in die nächste Pokalrunde“ Beim ersten Auftritt unserer Elf im neu gebildeten Kreispokal Ostthüringen ging es in der 2. Hauptrunde, nach dem Freilos in Runde eins, zum zwei Klassen tiefer spielenden ASV Wintersdorf. In diesem Derby hatte man keine Probleme und setzte sich souverän mit 7:0 (2:0) durch. Für unseren SVR trafen an diesem Nachmittag Götze (2), Undeutsch (2), Kummer, Baudach und Nierlein. SR: Steffen Rohde (Rehmsdorf ) Zuschauer: 150

Am 4. Spieltag in der Regionalklasse Staffel 1 konnte man sich beim Post SV Gera verdient mit 4:2 (1:0) durchsetzen. Ditscher (16.), Kahnt (60.), und Götze (63.) brachten unseren SVR zwischenzeitlich mit 3:0 in Führung. Der Gastgeber konnte durch Kreuzburg (70.) und Lippold (86.) nochmals verkürzen, ehe Patrick Funke in der 88. Minute, mit dem Treffer zum 4:2, den Sack zu machte.

2010

2010

„Es war deutlich mehr drin“ Im Kreisderby beim SSV Traktor Nöbdenitz musste sich unsere Mannschaft am 5. Spieltag in der Regionalklasse Staffel 1 mit einem 1:1 (1:1)- Unentschieden zufrieden geben. Die 1:0 Führung der Hausherren durch Matthäus in der 20. Minute konnte der agile Patrick Funke in Spielminute 26 ausgleichen. SR: Matthias Peckruhn (Altenburg) Z: 130

2009

2009

„Zwei frühe Tore reichen zum Sieg“

2011

2011

„Verdienter Auswärtssieg in Gera“

Im Achtelfinale um den OTFB- Bezirkspokal setze sich unsere Elf beim SSV Traktor Nöbdenitz locker mit 2:0 (2:0) durch. Die beiden Rositzer- Treffer fielen dabei schon in den ersten zehn Minuten. Steve Nierlein in Minute 4 und Mannschaftskapitän Thomas Czajka in Spielminute 10 erzielten an diesem Nachmittag die Tore. SVR: Albrecht, Schiekel (65. Haimerl), M. Müller, Rasch (46. Egert), Czajka/MK, Schlicht, Schmidt, Kahnt, Nierlein (75. Nagy), Undeutsch, P. Funke Tore: 0:1 Nierlein (4.), 0:2 Czajka (10.) SVR- Gelb: Wesser, Schmidt, Haimerl SVR- G/R: Schmidt SR: Matthias Peckruhn (Altenburg) Zuschauer: 120


Seite 21

2008

2008

„Pokalsieg bei noch ungeschlagenem Favoriten“ Mit einer Pokalüberraschung gehrte unsere 1. Mannschaft aus Stadtroda nach Hause zurück. Im Achtelfinale um den OTFB- Bezirkspokal gewann man beim haushohen Favoriten FSV Grün- Weiß Stadtroda nach packenden 90 Minuten mit 3:2 (2:0). Im Roda- Stadion ging unsere Mannschaft in Halbzeit eins durch die Treffer von Czajka (35.) und Undeutsch (39.) überraschend mit 2:0 in Führung. Nach dem Platzverweis für unseren Mannschaftskapitän Czajka konnte der Gastgeber durch Walzog (73.) und Henning (75.) in Durchgang zwei ausgleichen. In der Nachspielzeit, als sich alle schon auf die Verlängerung eingestellt hatten, wurde der eingewechselte Quaß im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Undeutsch souverän zum 3:2- Auswärtssieg (90.+2/ FE). SR: Sven Poschart (Gera) Zuschauer: 130

2007

2007

„André Kahnt schießt Langenleuba im Alleingang ab“ Nach dem erfolgreichen Auftaktsieg in der Kreisliga Altenburger Land am 1. Spieltag beim SV Lokomotive Altenburg konnte man

im ersten Heimspiel gegen den FSV Langenleuba/ Niederhain mit einem 3:1 (2:0)Heimsieg nachlegen. Mann des Tages war der bärenstarke André Kahnt, der alle drei Rositzer- Treffer erzielte (23., 25., 88.). Selbst der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Hummitzsch (61.) konnte unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen. SR: Ulf Rackow (Altenburg) Zuschauer: 280

2006

2006 „Die Eintracht aus Eisenberg entführt drei Punkte aus Gorma“ Auch am dritten Spieltag in der Bezirksliga Staffel IV gab es für das Trainergespann Meuschke/ Jahnke keine Punkte. Gegen den SV Eintracht Eisenberg musste man sich am Ende mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Der Gast aus Eisenberg ging in Halbzeit eins durch Hora (23.) in Führung. In Halbzeit zwei erhöte Betz für die Gäste auf 2:0 (50.). Debütant Manuel Vincenz konnte mit einem sehenswerten Treffer in seinem ersten Pflichtspiel nur noch auf 1:2 verkürzen (80.). SVR: Gräf, Hk. Trölitzsch, Gehrt, E. Schraps, R. Schraps (74. M. Vincenz), Böhme, Schlicht, Czajka/MK, Kahnt, Rickl (76. Walther), Kampers (59. Vogt) Tore: 0:1 Hora (23.), 0:2 Betz (50.), 1:2 M. Vincnez (80.) SVR- Gelb: Kahnt, Schlicht, R. Schraps, E. Schraps, Czajka SR: Rick Jakob (Gera) Zuschauer: 240


Seite 22

2005

2005

2003

„Heimniederlage gegen Angstgegner“

„Auswärtssieg beim Aufsteiger“

Nach dem Auftaktsieg im Derby in Monstab verlor unsere Elf das erste Heimspiel in der Kreisliga Altenburger Land gegen den SV Zehma 1897 in Gorma mit 3:5 (1:1). Gegen den Angstgegner früherer Tage gab es an diesem Nachmittag nichts zu holen. Man wurde wieder einmal von Zehma durch Schröter und Schulze eiskalt ausgekontert. Die Rositzer- Treffer erzielten Kampers (2) und Rickl. SR: Rainer Lehmann (Altenburg) Zuschauer: 70

Am 3. Spieltag in der Kreisliga Altenburger Land konnten die Schützlinge vom Trainergespann Meuschke/ Jahnke beim Aufsteiger SV Zehma 1897 einen 3:2- Auswärtssieg feiern.

2003

2002

2002

„Heimsieg gegen Lumpzig“ Nach dem verkorksten Saisonauftakt, mit zwei Niederlagen, gelang am 4. Spieltag in der Kreisliga Altenburger Land mit dem 5:1 (3:1)- Heimsieg gegen den SV Osterland Lumpzig der zweite Sieg in Folge.

2001

2001

„8 Tore in Gößnitz“

2004

2004

„1:5- Klatsche in Altenburg“ Beim SV Lokomotive Altenburg kassierte man am 2. Spieltag in der Kreisliga Altenburger Land im „Alten Waldstadion“ eine herbe 5:1 (1:0)- Klatsche und wurde somit, nach dem 5:1- Auftaktsieg gegen Prößdorf, auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Der jetzige Rositzer Kevin Undeutsch brachte die Skatstädter bereits in Spielminute 4 mit 1:0 in Führung. In Halbzeit zwei konnte dann die Lok durch die „Doppelpacks“ von Stollberg und Trebus das Ergebnis auf 5:1 hochschrauben. Durch den Anschluss- Treffer von Hendrik Trölitzsch, zum zwischen zeitlich 2:1 (65.), keimte nur kurzzeitig nochmals Hoffnung auf. SR: Thomas Kopschr (Monstab) Zuschauer: 75

Am 4. Spieltag der Kreisliga Altenburger Land sahen die Zuschauer in der Karl- Ebhard- Spotstätte in Gößnitz insgesamt 8 Treffer. Unsere Erste gewann beim FSV Gößnitz am Ende verdient mit 5:3 (3:0).

1993

1993

„Zweite Heimspielniederlage“ In der Bezirksliga Ostthüringen (damals 5.Liga) konnte die Zörner- Elf auch das zweite Heimspiel der Saison zu Hause auf dem Sportplatz Fichtenhainichen vor 160 Zuschauern zu Null gewinnen und belegte dadurch, mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz , den 2. Platz in der Tabelle hinter Mitaufsteiger VfB Gera. Am 11.09.1993 gastierte der VfR Lobenstein in Rositz und wurde durch den golden Treffer von Thomas


Seite 23

Czajka in der 4. Spielminute mit 1:0 besiegt. Zum Aufgebot in dieser Saison gehörten: Jens Baumdick, Lars Böhme, Thomas Czajka, Jan Goldbach, Carsten Göpel, Tobias Kral, Mirko Pawlak, Oliver Rabsahl, Thomas Riedel, Ralf Schubert, Rainer Schulze, Matthias Schwich, Sven Teichmann, Henning Trölitzsch, Jörg Trölitzsch, Steffen Trölitzsch, Udo Trölitzsch/MK, Peter Vincenz und Jens Zietek.

1992

1992 „Punkteteilung in Gößnitz“ Am 3. Spieltag in der Bezirksklasse Ostthüringen Staffel II ließ die Zörner- Elf den ersten Punkt liegen (damals gab es noch die ZweiPunkteregel). Am Ende trennte man sich in der Karl- Eberhard- Sportstätte vom FSV Gößnitz 1:1- Unentschieden. (KH)

2. Mannschaft - 1.Kreisklasse - 4. Spieltag

Überzeugender Heimsieg

Nächsten Spiele:

Mit einen verdienten Sieg über die zweite Mannschaft von Eintracht Fockendorf schloss die zweite Mannschaft das erfolgreiche Wochenende für den SV Rositz ab. In der ersten Halbzeit traf René Kratzsch zur Führung für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel konnte Marco Quaß auf 2:0 erhöhen. Ein weitere Treffer wurde leider nicht gegeben, obwohl sich der Ball hinter der Linie befand, aber dem guten Schiedsrichter Fritzsche wohl die Sicht versperrt wurde. Mit aktuell 9 Punkten aus den ersten vier Saisonspielen, konnte sich die zweite Mannschaft wieder in das Spitzenfeld der ersten Kreisklasse schieben. Am nächsten Wochenende wartet mit dem SV Zehma eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld auf die Mannschaft von Martin Teuber und Steffen Trölitzsch. Gespielt wird am 14.09 um 15.00 Uhr.

14.09.13 - 15.00 Uhr: Zehma - SV Rositz II 21.09.13 - 15.00 Uhr: SV Rositz II - Gerstenberg 29.09.13 - 15.00 Uhr: Lucka II - SV Rositz II 05.10.13 - 15.00 Uhr: SV Rositz II - FC ABG II


Seite 24

Nachwuchs des SV Rositz

So lief das vergangene Wochenende 3:2-Heimsieg trotz Unterzahl in der zweiten Halbzeit Am 01.09.2013 startete die neu formierte SG der A-Junioren, bestehend aus Spielern des SV Rositz und des FC Altenburg in die neue Spielsaison. Wir empfingen dazu zu Hause auf dem Waldspielplatz in Altenburg die Mannschaft der SG Eintracht Fockendorf. Die erste Großchance unsererseits hatte Tino Grünewald in der 19.Minute, als er nach einem langen Pass in die Tiefe allein nur am Torwart der Gäste scheiterte. Quasi im Gegenzug konnten die Gäste ihren Stürmer in Szene setzen, welcher mehr Glück hatte und zum 0:1(20.) einnetzte. Trotz des Rückstandes spielten wir konzentriert weiter und wurden in der 26.Minute mit dem Ausgleich zum 1:1, nicht ganz ohne Mithilfe der Gäste aus Fockendorf, belohnt. In der 32.Minute konnte sich Tobias Frenzel erneut in die Torschützenliste eintragen, als er einen Freistoß direkt zur 2:1-Führung für unsere Mannschaft verwandelte. In Phase Zwei der Begegnung wurden beiderseits weitere Möglichkeiten erspielt. Der Schock traf unsere SG jedoch in der 45.Minute, als Tino Grünewald die rote Karte sah. Bei unserem Angriff über rechts wollte Tino Grünewald mit dem Ball von der Grundlinie an seinem Gegenspieler vorbei in den gegnerischen Strafraum laufen, wobei sich beide Spieler ineinander verhakten. Die Gäste kamen durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr in der 66.Minute zum 2:2-Ausgleich. Um wenigstens den einen Punkt zu retten gab die Mannschaft alles. Mit ein paar Einwechslungen kam nochmal Luft in unser Spiel und wir drückten auf eine Entscheidung. Und diese fiel in der 75.Minute. Einen von Lars Härtel in Richtung Tor getretenen

Freistoß verlängerte Johannes Heisig mit dem Kopf und der Ball senkte sich im langen Eck ins Tor. Dies war die 3:2-Führung für die SG SV Rositz/FC Altenburg, welche wir bis zur Erschöpfung und zum Schlusspfiff verteidigten. (UB) Hohe Auftaktniederlage für B-Junioren Im ersten Spiel der Saison 2013/2014 reiste die B-Junioren aus Rositz zum ZFC Meuselwitz II. Bei gutem Wetter und optimalen Platzbedingungen, spielte von Anfang an nur der Gastgeber, somit war es nur eine Frage der Zeit, wann die Konzentration nachlässt. So fiel bereits in der 3.Minute das 1:0. Die Mannschaft hatte nur mit Abwehrarbeit zu tun. Bis zur Halbzeit stand es 4:0.

Zweite Halbzeit gleiches Bild, eine Richtung, auf das Tor der Rositzer. Es fielen noch einige Tore für die Gastgeber bis zum 10:0. Man muss aber sagen, die Abwehr und vor allem der Torhüter verhinderten schlimmeres. Nach einem Solo von L. Kresse konnte er nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden, den folgenden Strafstoß verwandelte A. Fischer souverän. Zwei Tore erzielten die Meuselwitzer am Ende noch - Endstand 12:1. Auch in dieser Höhe verdient, am diesen Tag war einfach nichts drin. (MK)


Seite 25

E-Junioren siegen zum Auftakt mit 5:0 Erster Gegner der neuen Spielzeit 2013/14 war der ASV Wintersdorf. Die neu zusammengestellte Mannschaft des SV Rositz (7Spieler unserer vorjährigen Mannschaft+ 7 Gastspieler aus Starkenberg) feierte einen erfolgreichen Start ins neue Spieljahr. Auf den Platz in Starkenberg, wo in der ersten Halbserie unsere Heimspiele ausgetragen werden, wurde unser langjähriger (seit Bambinos Zeiten) Kontrahent sicher mit 5:0 bezwungen. Obwohl auf Grund der kurzen Vorbereitungszeit noch viel Arbeit auf die Trainer wartet (Zusammenspiel, Laufwege, Abstimmung) sind gute Ansätze zu erkennen. In diesem fairen Spiel fielen die Tore in regelmäßigen Abständen. Torschützen: Julian Deus (3), Lucien Busse (2) (HT)

Erstes Pflichtspiel für die jüngste Mannschaft des SV Rositz Für die jüngsten Fußballer unseres Vereins wurde es am Wochenende ernst. Das erste Pflichtspiel auf dem großen Kleinfeld stand auf dem Programm und das ausgerechnet bei einem der Staffelfavoriten der ersten Mannschaft unserer SG FC Altenburg/SV Rositz/Einheit Altenburg, die die erste Pokalrunde mit 18:0 gegen den ASV Wintersdorf gewonnen hatten. Es wurde auch das erwartet schwere Spiel. Die Gastgeber mit mehr Erfahrung und besserer Aufteilung bestimmten die Partie. Unsere Jungs hielten die erste Halbzeit aber gut dagegen, hatten auch einige Konterchancen, die besser ausgespielt werden müssen. Mit einem knappen 0:1 ging es in die Halbzeit. Nach dem Wechsel drehten die Gastgeber auf Grund einiger Fehler im Rositzer Spiel auf und schraubten das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Die besten Rositzer Chancen hatte Anton Gräfe - er traf leider nur den Außenpfosten oder scheiterte am Torwart der Hausherren. (SJ)


Seite 26

Wortwolke

Die Wortwolke zeigt die 60 meist gebrauchten Wörter in den Berichten und Artikeln in diesem Heft. Je größer das Wort, desto öfter verwendet.


Seite 27

Ausblick

Die nächsten Spiele unserer Mannschaften

Aktuelle Informationen und Anstoßzeiten entnehmen Sie bitte den Tageszeitungen und unserer offiziellen Website www.svrositz.de facebook.com/svrositz

twitter.com/svrositz

1. Mannschaft

Samstag, 14.09.2013 - 15.00 Uhr

2. Mannschaft

Sonntag, 14.09.2013 - 15.00 Uhr

Sonntag, 22.09.2013 - 15.00 Uhr

3. Mannschaft

Samstag, 15.09.2013 - 13.00 Uhr

Herausgeber: Sportverein Rositz e.V. – Abtl. Fußball | Redaktion/ Layout: Marco Wick, Kai Heinze | Mail: admin@svrositz.de Grafik: Nicky Mateschka, Marco Wick | Druck: Beta DRUCK und Werbung Autoren: Kai Heinze (KH), Sven Jahnke (SJ), Marc Teichmann (MC), Frank Baudach (FB), Marco Wick (MW), Uwe Beyer (UB), Hanno Thiergen,Mirko Kresse (MK) Fotos: Marco Wick (S20o, S23, S24u, S24r), Marc Teichmann (S1, S14, S15, S16, S17, S18, S20u, S24, S25ol), Kai Heinze (S21l), SV SCHOTT Jena - www.svschottjena.de/fussball (S8, S9) OVZ (S21r, S22l) Redaktionsschluss: 05.09.13 - 21.00 Uhr



SchwarzWeiß - SV Rositz vs SV SCHOTT Jena