Page 1

Wochenende und Feiertage: 24 Stunden durchgehend Montag-Donnerstag täglich von 06:00 Uhr bis 01:00 Uhr

Lokales in dieser Ausgabe

Veranstaltungen & Events

LOKAL Sonderthema

Nachrichten der Kommunen, Vereine und Geschäftswelt

Konzerte, Ausstellungen, Infos rund um das Thema Theater, uvm. › Seite 14-17 „Bauen & Wohnen“ › Seite 24-28

Okulimarkt

in Regenstauf

mit Autoschau am 24. März 2019 Der Okulimarkt, der heuer am vierte Sonntag im Frühlingsmonat März stattfindet, lockt stets zahlreiche Besucher nach Regenstauf. Mit einer Autoschau, zahlreichen Fieranten und Aktionen der Geschäfte ist wieder vieles geboten ... › Mehr auf seite 18

das blatt ihrer region städtedreieck regenstauf schwandorf 20. März 2019 37. Jahrgang / Nr. 4

LOKAL auch online lesen. Ihre aktuelle Ausgabe samt LOKAL-Archiv finden Sie auf www.lokalnet.de

lokal. regional. aktuell.

Regierung der Oberpfalz informiert:

Integrationspreis 2019 - jetzt bewerben! Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Juli 2019 an die Regierung der Oberpfalz Regensburg LANDKREIS (sr). Um das Bewusstsein für Integration zu wecken, lobt die Regierung der Oberpfalz für den Regierungsbezirk auch in diesem Jahr wieder den Integrationspreis aus. Dieser Integrationspreis möchte die Bildungssituation verbessern, aber auch Partizipationsprozesse (wie z.B. gemeinsame Veranstaltungen, Treffen und andere Aktionen) vor allem auf der örtlichen Ebene unterstützen. Aktivitäten, die die Integration nachhaltig und erfolgreich unterstützen, sollen als Anerkennung mit Preisen bedacht werden, für die in unserem Regierungsbezirk insgesamt 5.000,00 Euro vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration zur Verfügung stehen.

Da der Regierung der Oberpfalz die einzelnen Aktivitäten vor Ort nicht bekannt sind, wird darum gebeten, entweder entsprechende Projekte mit einer Beschreibung der Aktivitäten direkt zu melden oder bekannte Personen, Vereine, Organisationen von der Auslobung der Preise zu verständigen, um entsprechende Unterlagen an die Regierung der Oberpfalz zu senden. Bewerbungsunterlagen (formloses Anschreiben, kurze Beschreibung der Aktivitäten, evtl. Presseberichte u. ä.) richten Sie bitte bis spätestens 15. Juli 2019 an die Regierung der Oberpfalz, Bereich 1 – Sachgebiet 14, 93039 Regensburg. Näheres zur Bayerischen Integrationspolitik findet man im Internet unter www.stmi.bayern.de/mui/ integrationspolitik/index.php


2 lokal

Also mal ehrlich ...

... hingeguckt von Ingrid Liez

Die Biene als politisches Tier Stellen Sie sich vor, es gäbe keine Insekten mehr auf der Welt. Dem ersten Anschein nach eine angenehme Vorstellung - fürchten sich doch viele Menschen vor ihnen oder finden sie einfach eklig. Wenn die Insekten alle zusammengenommen vorhätten, die Weltherrschaft zu übernehmen, dann wären sie uns haushoch überlegen, allein schon durch ihre überwältigende Anzahl. Gäbe es keine Insekten mehr, dann hätte die Menschheit bald ein Versorgungsproblem: Das milliardenfache Bestäuben von Blüten durch fleißige geflügelte Arbeiter lässt Obst und Gemüse auf den Feldern wachsen. Was geschehen würde, wenn sie ausfielen, schildert die Norwegerin Maja Lunde eindrucksvoll in ihrem Buch „Die Geschichte der Bienen (2017). Da müssen im Jahre 2098 Abertausende von Bäumen mühselig mit einem Pinselchen von Menschenhänden bestäubt werden. Wenn wir so weitermachen wie bisher, wird diese Schreckensvision Wirklichkeit, denn schon heute gibt es viel weniger Insekten als noch vor ein paar Jahrzehnten. Das Volksbegehren Artenvielfalt, initiiert von der ÖDP (ÖkologischDemokratische Partei), unterstützt von den Grünen, dem LBV, der Gregor Louisoder Umweltstiftung oder dem BUND, nennt sich populär „Rettet die Bienen“. Es macht das sympathische Insekt zu einem Politikum und zum Vorkämpfer für die Rettung von Insekten und ihren natürlichen Lebensräumen. Und wie es in der Politik nun mal ist, gibt es Diskussionen deshalb, denn die geforderten strengen Vorgaben für ein neues Naturschutzgesetz bringen die Landwirte auf den Plan, die um ihre Existenzen fürchten. Die Eintragungsfrist für das Volksbegehren ist nun vorbei und es hat sich gezeigt, dass über 18% aller Wahlberechtigten um die Zukunft der Natur und ihrer Artenvielfalt fürchten. Das ist – so meine ich – nicht viel, zeigt jedoch, dass eine ganze Menge Menschen mittlerweile umgedacht haben. Die Zahlen reichen aus, den Volksentscheid auf den Weg zu bringen, um den jetzt

auf politischer Ebene gerungen wird. In allen bayerischen Landkreisen wurden die geforderten 10% Beteiligung erreicht, dabei gehört der Landkreis Schwandorf leider zu den Schlusslichtern. Dass der Bayerische Bauernverband die Initiative scharf kritisiert, war zu erwarten, denn die neuen Vorgaben zum Naturschutz werden, wenn sie denn durchgesetzt werden, streng sein: Sie beinhalten die Pflicht zu 20% Ökolandbau in Bayern bis 2020, 30% bis 2030, ein Verbot der Umwandlung von Dauergrünland, die Pflicht zu nicht bearbeiteten Gewässerrandstreifen mit mindestens fünf Metern, ab 2020 einen frühesten Mahd-Zeitpunkt ab 15. Juni für 10% der Grünlandflächen, ein Verbot des Walzens von Grünlandflächen ab 15. März, um das Zerstören von Vogelgelegen zu verhindern - ebenso ab dem Jahr 2020, strenge Vorgaben für Düngung und Pestizideinsatz sowie einen großflächigen Biotopverbund und vieles mehr. Dabei wollen nach eigenen Aussagen auch die Landwirte in Bayern die Artenvielfalt schützen, sehen jedoch „einen komplexen Zusammenhang von Artenvielfalt und Biodiversität mit allen Wirtschafts- und Gesellschaftsbereichen“, wie es auf www.bayerischerbauernverband.de heißt. Hier will man mehr beim Verbraucher ansetzen, bei dem es letztendlich in der Hand liege, wieviel Bio-Produkte in Bayern über die Ladentheken gehen. Da ist auf jeden Fall etwas dran, denn wir alle können zum Schutz der Arten beitragen und dazu, dass es zu der schrecklichen dystopischen Vision von Maja Lunde nicht kommt: Unsere Gärten gehören nicht zubetoniert oder mit Steinen bedeckt, auch wilde Pflanzen müssen neben den Gartenblumen wachsen können, damit die Bienen und Insekten etwas zu essen haben. Auch der Einkauf von gläsernen Mehrwegflaschen und ein Verzicht auf Plastikverpackungen soweit irgend möglich sollten zu unserer Grundeinstellung gehören. Ich glaube nicht, dass die bayerischen Bauern alle Insolvenz anmelden müssen, wenn das neue Naturschutzgesetz kommt. Die Politiker sind gefragt, eine Lösung zu finden, die allen gerecht wird, ohne die neuen Vorgaben zu verwässern.

Liebe Leserinnen und Leser, in diesen schönen Frühlingstagen machen sie sich besonders gut auf einem fröhlich gedeckten Tisch: Farbenprächtige Primeln haben jetzt wieder Saison! Am heutigen Tag bekommt diese tolle Blume eine ganz besondere Bedeutung in vielen Burglengenfelder Geschäften: Die Mitglieder des Wirtschaftsforums Burglengenfeld verschenken sie wieder, die bunten Hingucker. Über 1400 Primeln hat sich das Wifo zu diesem Zweck in der Gärtnerei Fischer gesichert. Und dort gibt es noch viel mehr und noch viele anderen Frühlingsblumen, ebenso wie in zahlreichen anderen Blumengeschäften in der Region. Endlich wieder raus, endlich wieder etwas wärmere Temperaturen – da kommen die

20. März 2019 vielen Veranstaltungen, über die Sie die vorliegende LOKALAusgabe informiert, gerade recht. Lesen Sie vorab, was der traditionelle Osterbasar im Barockschloss Teublitz vom Sozialwerk Heuser in diesem Jahr Schönes bietet, oder blättern Sie durch die Vorschau zum Regenstaufer Verkaufsoffenen Sonntag am 24. März. Freuen Sie sich auf einen gemütlichen Stadtbummel durch die Regenstaufer Innenstadt und ihre attraktive Geschäftswelt und genießen Sie die vielfältige Autoschau. Infos in diesem LOKAL gibt es auch zum 25-jährigen Jubiläum des Tourismusvereins Regental e.V. und zum Start der traditionellen Regentaler Fischwochen am 22. März. Bis zum 14. April dreht sich in den teilnehmenden Restaurants auf der Speisekarte alles um Lachs-, Zander- oder Forellenspezialitäten.

vorbereitet. Daneben wollen Sie viele Firmenportraits quer durch alle Branchen von Mode und Fitness bis zu Immobilien auf die abwechslungsreiche Geschäftswelt der Region neugierig machen. Lesen Sie neben den Nachrichten aus den Kommunen und Märkten verschiedene politische Stellungnahmen zu aktuellen Themen! Inhaltlich reicht hier die Palette vom zweiten Grundschulstandort Burglengenfeld bis zur wertvollen Arbeit von Ehrenamtlichen. Unsere nächste Ausgabe erscheint übrigens am 10. April 2019: Freuen Sie sich auf viele österliche Geschenketipps, frühlingshaft-fröhliche Shopping-Anregungen und attraktive Aktionen der Werbegemeinschaften unserer Region … Genießen Sie den Vorfrühling!

In dieser LOKAL-Ausgabe haben wir außerdem wieder viel Interessantes unter der Rubrik „Bauen und Wohnen“ für Sie

Herzlich Ihre Ingrid Liez mit der LOKAL-Redaktion

Spendenübergabe an SOS for Pets. Foto: Rudolph Rinner

„Läufer mit Herz“ spenden 700 Euro für Tiere in Not BURGLENGENFELD/WACKERSDORF (sr). Die „Läufer mit Herz“ zeigten beim zweiten Lauf zur Winterlauf-WM im Rahmen des Oberpfälzer Winterlauf-Challenge am Murner See über 15 Kilometer erneut ein Herz für Hunde in Not. Initiator Markus Rajzer überreichte einen Spende in Höhe von 700

Euro an die Burglengenfelderinnen Michaela Anton und Kerstin Volkmann-Höfle, ehrenamtliche Helferinnen des Tierschutzvereins „SOS for Pets“. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, misshandelten und verlassenen Hunden zu helfen und das Tierleid in der CZ/ Slowakei zu verbessern.

Nicht nur zur Spendenübergabe waren viele „Läufer mit Herz“ mit ihren Hunden vertreten, auch beim anschließenden 15-km-Lauf gingen viele von ihnen mit ihren vierbeinigen Freunden auf die Strecke. Auf den Shirts der Läufer stand das Motto des Tages „MENSCH und TIER“.


20. März 2019

B U R G L E N G E N F E L D

niederzuschreiben, die Wege und Besonderheiten in die Karten zu übertragen. Die Kartenrechte habe ich übrigens über die Bayerische Vermessungsverwaltung organisiert.“ Es entstand ein wunderbares Buch, mit dessen Hilfe sich Wander- und Naturbegeisterte wahrhaft ein Paradies mit den Schuhsohlen erobern können. Es geht an Burgen und Schlössern vorbei, an den Hängen des Oberpfälzer Jura entlang. Man taucht in eine traumhafte Landschaft ein – durch dichte Wälder mit NaFoto: Gerhard Besenhard turdenkmälern, über Hügel und Berge oder am Naabufer entlang mit seinen idyllischen, lauschigen Plätzen. „Die sehr unterschiedlichen Touren bieten etwas für jeden Anspruch“, so Besenhard. „Für Vorstellung des neuen „Wanderführer südliches denjenigen, der sehr lange TouNaabtal“ am 26. März 2019 ren wandern will, lassen sich die einzelnen Strecken auch verbinBURGLENGENFELD (lz). Gerhard gelegten Wanderrouten mehrmals den.“ Mit im Buch dabei sind eine Besenhard aus Burglengenfeld ab, auch gemeinsam mit meiner detaillierte Karte und natürlich hält es mit dem französischen Frau“, erzählt Besenhard. „Kazahlreiche Bilder. „Ganz beSchriftsteller Georges Duhawusst habe ich nur runde mel: „Die Landschaft Touren beschrieben, damit erobert man mit den man problemlos an den Schuhsohlen, nicht mit Startpunkt zurückkehrt, den Autoreifen.“ Schon ohne sich Gedanken um lange ist der 47-Jähriden Transport machen zu ge für seine geführten müssen.“ Seit Mitte März Wanderungen durch das ist der neue Wanderführer Oberpfälzer Jura bekannt, für 16,90 Euro im Buchdenn er möchte die Natur handel erhältlich. und ihre Schönheiten den Menschen näherbringen. Jetzt anmelden - nur Bereits 2017 hat er einen noch wenige Plätze frei! Wanderführer für das ReDie Buchvorstellung fingental herausgegeben, det am 26. März 2019 jetzt beschreibt er in einem um 19.00 Uhr im Buchneuen Buch die schönsten und Spielladen von Touren zwischen Kallmünz Ingrid Nörl in Burglenund Naabeck: Der Battengenfeld statt. Sie wird berg Gietl Verlag aus Remusikalisch umrahmt genstauf gab zahlreichen von „De 3 Andern“. Der Nachfragen nach einem Eintritt beträgt 6.- €. Wanderführer für das südliAnmeldungen werden che Naabtal nach und beaufunter Tel. 09471 / tragte Gerhard Besenhard, 607062 entgegengedas Wanderparadies für die nommen. Näheres Leserschaft zu erschließen. zum Autor und den „Ich besorgte mir eine Spiegeführten Wandertouren finmera und Schreibmaterial det man unter www.juratours.de gelreflexkamera für die Fotos und ging die von mir vorher fest- hatte ich immer dabei, um alles oder auch auf Facebook.

„Die Landschaft mit den Schuhsohlen erobern“

lokal 3

Über 30 Jahre

...

r Ihr zuverlässige ieck! re ed dt Partner im Stä

Flughafenfahrten - Kurierdienste Besorgungsfahrten - Besuchsfahrten Krankenfahrten alle Kassen Weitere Infos: www.schmidls-fahrdienst.de Sanierungsarbeiten in Burglengenfeld:

Straßen müssen gesperrt werden BURGLENGENFELD (sr). Die Stadt Burglengenfeld setzt ihr Straßensanierungsprogramm fort. Wegen der dafür nötigen Bauarbeiten sind Straßensperren nötig. Daher kommt es seit Montag, 11. März, zu Verkehrsbehinderungen in der Johann-Baptist-Mayer-Straße zwischen Landgerichtsstraße und Karl-Weiß-Straße, auf der Gemeindeverbindungsstraße von Hub nach Katzenhüll sowie zwischen Pilsheim und Pöpplhof. Die Umleitungsstrecken sind jeweils

ausgeschildert. Alle Arbeiten erledigt die Firma Strabag aus Wackersdorf, die Sanierung des Gehwegs an der Regensburger Straße, Höhe Galgenberg, hat die Firma bereits abgeschlossen. Hinweis für die Nutzer des Stadtbusses: Aufgrund der Bauarbeiten in der Johann-Baptist-Mayer-Str. können die Haltestellen Am Alten Stadtweg und Karl-Weiß-Str. bis zum 12. April nicht angefahren werden.

Werben wirkt.

Machen Sie Ihren Kundinnen und Kunden, unseren Lesern, den regionalen Einkauf schmackhaft.

LOKAL-TERMINVORSCHAU 10. April 2019 Sonderthema: Ostern Anzeigen-/Redaktionsschluss: Montag, 1. April 2019

24. April 2019 Sonderthema: Verkaufsoffene Sonntage in Burglengenfeld und Regenstauf Anzeigen-/Redaktionsschluss: Donnerstag, 11. April 2019 Themenänderungen vorbehalten.

gezielt. regional. effektiv.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

eine/n Orthopädietechnik-Mechaniker/in für unsere Filiale in Burglengenfeld (Vollzeit)

Haben Sie Fragen? Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr unter 09471 - 30 1234 oder lokal@medienverlag-krempl.de

Seit über 37 Jahren Ihr starker Werbepartner.


4 lokal

s’Glosserl von Bönedückt Hannückl

Spezl´n, oder was ???!!!

B U R G L E N G E N F E L D So konnte sich der jeweilige Grundstückseigentümer fest darauf verlassen, dass es bei den Käufen und Verkäufen keine Bevorzugungen gab. War aber mal keine Gleichbehandlung möglich, dann wurde, notfalls nachgewiesenermaßen, auch mal sogar auf ein Projekt verzichtet. So genannte „Spezl´n“ hatten dabei damals wohl keine Chance. Aber, dann bei der Ausweisung des Baugebiets Hussittenweg III wurde wohl vielleicht ein „Gleicher“ etwas „gleicher“ behandelt als die anderen beteiligten Grundstückseigentümer. Es wurde dabei einem Grundstückseigentümer gestattet, bzw. das Recht eingeräumt, dass er sich eine größere bzw. eine erhebliche Grundstücksfläche zurückbehalten durfte. So könnte dieser nun frohgemut, wenn die Stadt oder Stadtbau die Erschließung durchgeführt und bezahlt hat, wohl sein zurückbehaltenes Grundstück mit einem hohen Zusatzgewinn verkaufen. Zugegeben ein gutes Geschäft für den schlauen Grundstückseigentümer. Aber nur möglich, wenn die Stadt oder Stadtbau aus irgendwelchen Gründen mitspielt. Scheinbar wurde mitgespielt! Welche Deutung oder welche Deutungen sind hier wohl möglich? Ein Schelm, der dabei etwas Schlechtes denkt! Da müsste man sich ja vielleicht sogar noch Sünden fürchten! Ja, Leute, und wenn man manchen der gewöhnlich gut situierten Projektentwicklern ganzer neuer Stadtteile die bisher übliche Infrastrukturabgabe aus irgendwelchen, wohl auch nicht ganz nachvollziehbaren Gründen, erlässt, dann sollte man darüber wohl auch mal nachdenken. Wohl ein gutes Geschäft für den jeweiligen Projektentwickler?! Wie soll man als einfacher Bürger wohl solche Geschäfte werten??? Mei, die einen, die sagen halt so und andere halt anders! So is‘ halt auf dieser buckligen Welt und ein jeder muss wohl selbst darüber entscheiden, was er letztendlich meint und denkt.

Immer wieder taucht der Begriff „Spez´l“ auf bei zwischenmenschlichen Beziehungen, im Vereinsgeschehen, bei Männerfreundschaften aber auch in der großen und kleinen Politik. Je nach Standort des Betrachters lässt der Begriff „Spez’l“ ganz verschiedene und unterschiedliche Deutungen zu. So ein „Spez´l“, der reicht von einer harmlosen Schulfreundschaft über eine gute Männerfreundschaft im Verein bis zur scheinbaren politischen „Spez´l-Wirtschaft“. Wobei auch diese noch relativ harmlos sein kann, wenn sie keine Vorteilsbewirtschaftung beinhaltet. Dann aber, könnte es vielleicht schon etwas „spanischer“ werden mit der Bezeichnung „Amigo“, die mit gewissen unguten Erfahrungen belastet sein kann. Ja, und so muss der außenstehende Betrachter oder Bürger immer wieder neu unterscheiden, was nun harmlose „Spez‘lereien“ sind oder was scheinbar auch in einer „Spez´l-Wirtschaft“ oder gar in einer Amigo-Affäre münden könnte. Keine leichte Aufgabe für Unbeteiligte! Dabei sind wohl immer spezielle Detailkenntnisse gefragt, die wohl nicht immer so ganz allgemein bekannt sein dürften. Ein brisantes Thema kann so eine Wertung bei Grundstücksgeschäften sein. So war es in der Verwaltung der Stadt Burglengenfeld in der Vergangenheit immer eine gute ehrliche Übung, ja sogar ein ungeschriebenes Gesetz, dass bei Grundstücksgeschäften alle Beteiligten gleichbeEs grüßet sackrisch handelt wurden. Euer Bönedückt Hannückl

20. März 2019

Politischer Aschermittwoch der BWG Burglengenfeld. Foto: BWG Burglengenfeld

BWG kritisiert jahrelange Untätigkeit im Rathaus:

„Beim Breitband Schlusslicht, bei der Steuer spitze!“ BURGLENGENFELD (sr). Kein Blatt vor den Mund nahm BWGStadtrat und Fraktionssprecher Albin Schreiner beim politischen Aschermittwoch der BWG im Restaurant „WIP“. „Untätigkeit und Rückschritt“ herrsche im Rathaus seit dem Amtsantritt Gesches: „Burglengenfeld droht, den Anschluss zu verlieren und überall zum Schlusslicht zu werden!“, wetterte Schreiner. Von den vollmundigen Ankündigungen des neuen Bürgermeisters im Wahlkampf 2014 sei „wenig, ja nichts eingetreten“, so Schreiner zu seinen Zuhörern im gut gefüllten Nebenzimmer des „WIP“. Ganz im Gegenteil: Das Klima im Stadtrat sei so schlecht wie nie zuvor. Von der viel beschworenen Offenheit und Transparenz fehle jede Spur. Immer wieder erzähle Gesche den Stadträten auch „die glatte Unwahrheit“. Im Rathaus regiere seit seinem Amtsantritt „das blanke Chaos“. Mit nicht nachvollziehbaren Personalentscheidungen sorge Gesche nicht zuletzt im Vorzimmer des Bürgermeisters regelmäßig für Verwirrung. „All das verhindert eine effektive Arbeit der Verwaltung.“ 20 Millionen Steuermehreinnahmen seit 2014 „Das Schlimmste aber ist, dass es der Bürgermeister und seine CSUFraktion trotz Rekordsteuereinnahmen aufgrund der boomenden Konjunktur von rund 20 Millionen Euro nicht geschafft hat, die Stadt positiv weiter zu entwickeln und Zukunftsprojekte wie den Erwerb des Pfarrheims, die Auslagerung des Turnvereins oder die Neugestaltung des Weiß-Areals auf den Weg zu bringen“, beanstandete Schreiner. Fünf Jahre lang sei diesen Themen keine Beachtung geschenkt und nicht einmal für

notwendig erachtet worden, entsprechende Vorschläge der BWG ernsthaft zu behandeln. Die SPD trage hier eine Mitschuld, da sie in den vergangenen fünf Jahren „lieber mit dem Bürgermeister und der CSU gemauschelt“, statt mit der BWG zusammengearbeitet habe. Die BWG habe der SPD „eine Zusammenarbeit auf sachlicher Ebene“ unzählige Male vorgeschlagen, die SPD habe der BWG aber „stets nur die kalte Schulter gezeigt“. Nun würden SPD und CSU „nervös“ - ein Jahr vor der Kommunalwahl und vor dem Hintergrund der katastrophalen Landtagswahlergebnisse. „Nun fordern sie auch die Realisierung der erwähnten Zukunftsprojekte. Das ist Etikettenschwindel und Ideenklau“, monierte der BWG-Vorsitzende. Die BWG habe stets eine bürgerfreundliche Politik betrieben, wie die Abschaffung der Straßenausbaubeitäge (StrABs), die geforderte Rücknahme der Grund- und Gewerbesteuererhöhung und die Forderung nach einem Erwerb und einer Sanierung des Pfarrheims und nach dem Bau eines Radweges entlang der Holzheimer Straße eindrucksvoll belegen.

Höchster Hebesatz in der Oberpfalz Auch bei den bevorstehenden Haushaltsberatungen 2019 werde die BWG wieder die Rücknahme der im Jahr 2015 beschlossenen Steuererhöhungen fordern. Diese waren „völlig unnötig“. Schreiner: „Gerade weil der Stadt aufgrund der guten Konjunktur erhebliche Mehreinnahmen zuflossen, bestand kein Grund, den Bürgern ins Portemonnaie zu greifen.“ Der Hebesatz sei der höchste in der Oberpfalz. Dies sei angesichts der guten Haushaltslage der Stadt „nicht länger hinnehmbar“. Die BWG werde sich weiter dafür einsetzen, dass die „Bürger nicht länger für dumm verkauft werden“, so Schreiner. Deutliche Worte fand Schreiner auch zum Bürgerbegehren für einen zweiten Schulstandort. Dieses sei zwar zulässig, könne aber inhaltlich nicht überzeugen. Betreuungseinrichtungen, Mensa, Stadthalle, Sportflächen und ein Schwimmbad die Infrastruktur im bestehenden Schulstandort Naabtalpark sei für Grundschüler „geradezu ideal“. Schreiner warb daher dafür, am 26. Mai 2019 gegen einen zweiten Schulstandort zu stimmen.

Ihre Meinung zählt! Nutzen Sie Ihre Mitsprachemöglichkeit, die LOKAL-Redaktion freut sich über Ihren Leserbrief. Redaktionsschluss: Montag, 01.04.2019 Mail an: lokal@medienverlag-krempl.de Es werden nur Leserbriefe bearbeitet, deren Absender die vollständige Adresse angegeben haben.

Hinweis: Die Redaktion behält sich bei Zuschriften die Auswahl und das Recht der sinnwahrenden Kürzung vor.


20. März 2019

B U R G L E N G E N F E L D

lokal 5

Anzeige

*

Denkzettel

Nascher Mittwoch?

Gratulierten Kassenverwalter Markus Schomburg (2.v.l.) zur Beförderung: Bürgermeister Thomas Gesche, Kämmerin Elke Frieser und Geschäftsleitender Beamter Thomas Wittmann. Foto: M. Hitzek

Markus Schomburg ist jetzt Verwaltungsinspektor BURGLENGENFELD. Als „absolut zuverlässig und akkurat“ bezeichnet Bürgermeister Thomas Gesche seinen Mitarbeiter Markus Schomburg. Der Kassenverwalter im Rathaus darf sich nun Verwaltungsinspektor nennen: Zum 1. März 2019 wurde er auf Beschluss des Stadtrats befördert. „Die Stadtkasse ist bei Markus Schomburg in sehr, sehr guten Händen“, lobte Gesche. Der Bürgermeister bezeichnete den 46-Jährigen als absoluten Teamplayer, der in der Kämmerei gerne auch für andere einspringe. „Ich hoffe, dass du uns noch lange erhalten bleibst“, sagte Gesche. Auch Schomburgs Chefin, Kämmerin Elke Frieser, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und

stimmte ins Lob ein: „Du bereicherst die Kämmerei – und das nicht nur, weil du der einzige Mann im Team bist“, sagte Frieser augenzwinkernd. Vielmehr sei er stets bereit, etwas Neues zu lernen. Aktuell etwa befasst sich Markus Schomburg intensiv mit der Digitalisierung der Finanzverwaltung, ist mit der Integration bestehender und neuer EDV-Programme befasst. Der gebürtige Lengfelder Markus Schomburg arbeitet seit 2010 im Rathaus und war zuvor unter anderem bei der Staatsoberkasse (StOK) in Landshut. Dort absolvierte er eine zwei Jahre dauernde Ausbildung im mittleren nicht-technischen Verwaltungsdienst.

Die närrischen Tage sind vorbei, aber offensichtlich nicht bei der SPD. Da stolpert der eifrige Leser der Tagespresse doch tatsächlich über die Ankündigung einer „Nach-Aschermittwoch“Veranstaltung der Genossen - eine skurile Wortschöpfung, die inhaltlich hält, was der Titel verspricht. Statt einer „klaren Ansage“ gibt’s nur Selbstbeweihräucherung und Schulterklopfen. Dabei schaut die Leistungsbilanz ein Jahr vor der nächsten Kommunalwahl eher trist aus. Das Zusammenwachsen des Städtedreiecks ist für die führenden Herren der Sozialdemokratie ein Fremdwort, wie die völlige Missachtung der ISEK-Planung oder das Thema Schulstandort zeigt. Egal ob bei Bus, Bahn oder Individualverkehr. Das Städtedreieck hat den Anschluss nach Regensburg genauso verpasst wie die interne Vernetzung mit einer leistungstungsfähigen koordinierten Infrastruktur. Neben dem aktuellen Streit um den Schulstandort lässt sich am Beispiel Umgehungsstraße das Trauerspiel deutlich nachvollziehen.

„Die Argumente der Bürgerinitiative halten dem Faktencheck nicht Stand!“

SPD Burglengenfeld empfiehlt ein „Nein“ beim Bürgerentscheid BURGLENGENFELD (sr). Sowohl die SPD-Stadtratsfraktion als auch der Ortsverein sprechen sich laut einer Pressemitteilung, die kurz nach der Stadtratssitzung am 28. Februar 2019 herausgegeben wurde, weiterhin für eine Erweiterung der Grundschule im Naabtalpark aus, so wie es im Stadtrat bereits im März 2018 beschlossen wurde. Dementsprechend empfiehlt die SPD allen Bürgerinnen und Bürgern ein „Nein“ beim Bürgerentscheid. Trotzdem sprechen die Sozialdemokraten ihren Respekt für die Bürgerinitiative „Kleine Kinder – kleine Schulen – kurze Wege“ aus. „Wer eine Bürgerinitiative gründet und sich für eine Sache stark macht, genießt unseren Schutz und unseren Respekt. Für die Initiatoren des aktuellen Bürgerbegehrens gilt nichts anderes. Die Vertreter der Bürgerinitiative haben ihre Argumente in der jüngsten Stadtratssitzung mit Leidenschaft vorgetragen“, so schreibt

der Ortsvorsitzende Peter Wein in der Pressemitteilung. „Nichtsdestotrotz“ werde die SPD jedoch ihre Meinung nicht ändern. Man dürfe nicht vergessen, dass die Erweiterung bereits beschlossen sei, das Raumprogramm von der Regierung der Oberpfalz bereits genehmigt, die Ausschreibung laufe. All dies werde durch den Bürgerentscheid verzögert: „Wenn sich die Bürgerinnen und Bürger beim offiziellen Entscheid für einen zweiten Standort aussprechen, hat das zur Folge, dass wir bei null beginnen müssen.“ Die Stadt müsse dann ein Grundstück erwerben und es erschließen und überplanen. Erneut müsse eine schulaufsichtliche Genehmigung eingeholt werden. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Realisierung des Bürgerbegehrens genau daran scheitert: An der Realität“, so folgert die SPD. Nach wie vor seien die Argumente für die Erweiterung im Naabtalpark überzeugend: Ein erschlos-

senes Grundstück sei vorhanden, die Verkehrsanbindung sei sehr gut. Die Schule könne auf fünf Zufahrten angefahren werden (via Umgehungsstraße, via MaxTretter-Straße, via Baugebiet Hussitenweg, zweimal via Holzheimer Straße). Die Erweiterung spare „Mehrkosten von vielen Millionen Euro“. Im Naabtalpark sei eine leistungsfähige Infrastruktur vor-

In einer Landkreisbroschüre vom 22.12.1971(!), Seite 53, steht dieses Verkehrsprojekt an erster Stelle vorrangiger Straßenbaumaßnahmen. Unter unumschränkter SPD-Herrschaft passierte 30 Jahre lang totzdem nichts. Realisiert wurde in 50(!) Jahren lediglich das Teilstück für Burglengenfeld unter Bürgermeister Stefan Bawidamann auf massiven Druck des BFB. In Teublitz gibt es einen „Wurmfortsatz“. Die SPD dort beschäftigt sich trotz des herrschenden Verkehrschaos mit „wichtigeren“ Themen wie dem Bürgerhaushalt. In Maxhütte-Haidhof macht sich der Lokalmatador Horst Viertlmeister lediglich lustig darüber, dass die ISEK-Pläne nicht umgesetzt werden. Da wuchert wild, was eigentlich im Städtedreieck zusammenwachsen sollte. In Burglengenfeld gestaltet sich der Blick für die Genossen über die eigene Kirchturmspitze hinaus ebenfalls unmöglich, fällt der Blick auf die brüske Ablehnung, über einen neuen Schulstandort im Herz des Städtedreiecks am Augustenhof überhaupt nur nachzudenken. Für diese Schule haben Sebastian Bösl und Peter Wein kein Geld übrig, aber für den Erwerb des VAZ, einer weiteren kostpieligen Spaßeinrichtung à la Heinz Karg, was die Unterstützung

handen, „von der andere Kommunen nur träumen können.“ Dazu gehörten die aufstockbare Mensa, die Dreifachsporthalle, der Allwettersportplatz sowie das Bulmare für den Schwimmunterricht und vieles mehr, nicht zu vergessen die Naherholungsflächen beim Raffa, Parkplätze und Busparkplatz. „Am besten Toleranz und Rücksichtnahme lernen“ könnten Kinder in einer Schule, in der „alle Kinder gemeinsam lernen – ohne Ansehen ihrer Person, ihrer Herkunft, egal ob arm oder reich, ob begabt oder föderbedürftig. Eine Grundschule ist so Spiegel einer Gesellschaft.“ Da die Zeit dränge, koste der Bür-

Hans Glatzl durch die BWG als SR-Mehrheit sichert. Alles, was die SPD-Ideenschmiede uneingeschränkt positiv für Burglengenfeld erreicht hat, ist ein Fußgängerüberweg am Marktplatz, wenn´s bis zur Kommunalwahl zeitlich damit noch klappt. Bravo! Angesichts dieser Erfolgsstory bleibt der Nachruf der hiesigen SPD-MdB Marianne Schieder als verspäteter Faschingssscherz im Gehörgang hängen:„Wir haben viel erreicht für die Menschen. Wir müssen es halt darstellen.“ Da fühlt man sich doch glatt an den Nockherbergauftritt ihrer SPD-Chefin erinnert. Ob da ein Zebrastreifen reicht, fragen sich

Hans Glatzl

und die BFB-Fraktion

gerentscheid nur unnötig Zeit, so die SPD weiter, denn den Schülerinnen und Schülern sollen „beste Rahmenbedingungen“ geboten werden. „All das war im März 2018 bereits bekannt“, deshalb müssten sich die Initiatoren des Bürgerbegehrens die Frage gefallen lassen, warum auf der Unterschriftenliste „mit keinem Wort erwähnt“ sei, dass der Stadtrat die Frage schon entschieden habe. „Fair ist das nicht. Ebenso müssen sie sich die Frage stellen lassen, warum sie die Initiative über halbes Jahr nach dem Stadtratsbeschluss gestartet haben“, so schließt die Pressemitteilung.

Sowohl Stadtratsfraktion als auch der Ortsverein sind für eine Erweiterung. Foto: SPD Burglengenfeld


6 lokal

B U R G L E N G E N F E L D

20. März 2019

Besonders prächtige Primeln für besondere Kunden haben ausgewählt (v.li.): Bernd Fischer, Melanie Röhl, Julia Krempl und Benedikt Göhr. Foto: Michael Hitzek

Frühlingsgruß: Wifo-Betriebe verschenken Primeln BURGLENGENFELD (sr). Der Frühling kann kommen: 11.000 Primeln hat Bernd Fischer seit August 2018 in seinem Gewächshaus gezüchtet. 1415 davon hat sich das Wirtschaftsforum (Wifo) gesichert, denn am Mittwoch, den 20. März ist Frühlingsanfang. Viele Wifo-Geschäfte in Burglengenfeld verteilen daher an diesem Tag einen Primelgruß an ihre Kunden. Benedikt Göhr und Melanie Röhl, die Vorsitzenden des Wifo, haben

jetzt mit Julia Krempl und Bernd Fischer, die diese Aktion heuer organisiert haben, besonders prächtig blühende Primeln für die WifoAktion ausgewählt. „Wir wollen unseren Kundinnen und Kunden mit dieser fröhlichbunten Geste einfach danke sagen für oft langjährige Treue zu unseren Geschäften.“ Primeln geschenkt gibt’s bei: Apart – Mode auf der Haut, BioMarkt, Buchhandlung am Rat-

haus, Der Buch- und Spielladen, EP:Schmeissner, Getränke Hausler, Gärtnerei Fischer, Hauptsach g´sund, Hotel Café 3 Kronen, Hörgeräte Reichel, Karl Mode, Lautenschlager Fashion & Home, Löwen-Apotheke, Michaela‘s Beauty Studio, Modeparadies, Optik Schildhauer, Uhren-Optik Röhr, Schreibwaren Ulrich, Schuh im Hof, toom Baumarkt und bei Wein à la Karg. > www.wifo-burglengenfeld.de

Beate Fenz, Leiterin der Stadtbibliothek, präsentierte das neue Kinderprogramm für Frühjahr/Sommer 2019 und freut sich auf viele neue Zuhörer und Leser. Foto: Pelikan-Roßmann

Stadtbibliothek startete Kinder-Vorleseprogramm BURGLENGENFELD (sr). Die Flyer waren druckfrisch eingetroffen und das Team um Beate Fenz war voller Vorfreude auf neue Leser und Zuhörer: Die Stadtbibliothek startete Mitte März 2019 mit einer Neuauflage ihres Kinder-Vorleseprogramms. „Wir knüpfen an die beliebte Vorlese-Reihe vom Herbst/Winter an“, erklärt Stadtbibliotheksleiterin Beate Fenz. 14-tägig werden erneut Kinder im Alter von einem Jahr bis drei Jahren altersgerecht an das Medium Buch herangeführt. Im „Bambini-Vorleseclub“ können Kleinkinder spannenden Geschichten zuhören und ihre Eltern Bücher ausleihen oder sich in gemütlicher Gruppe austauschen.

Termine sind am 27. März, 10. April, 24. April, 08. Mai, 22. Mai, 05. Juni, 19. Juni, 03. Juli und 17. Juli 2019. Zusätzliche Treffen finden am Donnerstagnachmittag von 16 bis 17 Uhr monatlich statt, hier ist der Start am 21. März (weitere Termine 25. April, 23. Mai, 27. Juni, 25. Juli). Kindergartenkinder von drei bis sechs Jahren treffen sich jeweils am Donnerstagnachmittag von 15.30 bis 16.30 zum so genannten „Vorlese-Bastel-Treff“. Hier beträgt der Unkostenbeitrag pro Vorlesestunde jeweils zwei Euro, die Treffen finden monatlich statt: 11. April, 9. Mai, 06. Juni und 04. Juli 2019.

Auch in der fünften Auflage von „Probier´s mal aus“ blieb die Anziehungskraft ungebrochen; zahlreiche Kinder und ihre Eltern stürmten am Freitag den Bürgertreff am Europaplatz. Foto: Tina Kolb

Ungebrochene Anziehungskraft:

„Probier´s mal aus“ im Bürgertreff BURGLENGENFELD (sr). Immer wieder neu, immer wieder anders und dennoch gleichsam beliebt bei Kinder und Erwachsenen: Selbst in seiner fünften Auflage hat „Probier´s mal aus“, der Aktionstag für die ganze Familie, nicht an Anziehungskraft eingebüßt. Allein der Rücklauf von 280 sogenannten Laufkarten am vergangenen Freitag, den 8. März, ist der Beweis dafür, dass die Lust am Entdecken ungebrochen ist. Be-

reits kurz nach der Eröffnung gab es schon keinen freien Platz mehr. „Ich war regelrecht überwältigt vom großen Ansturm“, erklärt Tina Kolb, Leiterin des Bürgertreffs am Europaplatz. Auszuprobieren gab es eine Menge: Egal ob Basteln, Musizieren, Sport machen oder Tanzen, für jeden Geschmack war etwas dabei. „Jeder hilft mit, jeder bringt sich ein und gemeinsam schafft man zusammen, etwas Neues zu

lernen oder ein verborgenes Talent aufzuspüren“, zieht Tina Kolb nun Bilanz. Gemeinsam mit ihrem Team und Andrea Schmalzl von den RelaxKids hatte sie in mühevoller Arbeit am letzten Tag der Faschingsferien ein beachtliches Programm auf die Beine gestellt. 20 Mitmachstationen waren es allein in diesem Jahr, entstanden ist eine bunte Mischung aus kreativen Angeboten von ehrenamtlichen Vereinen ebenso wie Anbietern aus der heimischen Wirtschaft. „Danken muss ich vor allem den ehrenamtlichen Helfern und den zahleichen Spendern von Materialien oder Kuchen“, sagt Kolb, „ohne die eine solche Aktion nicht möglich wäre“.


20. März 2019

B U R G L E N G E N F E L D

lokal 7

Anzeige

< Christiane und Thomas Neuhaus freuen sich auf viele interessierte Teilnehmer. Foto: Julia Krempl

Tierheilpraxis im Futterhaus Burglengenfeld:

Interessante Infoabende für Tierbesitzer BURGLENGENFELD (sr/lz). Seit Januar 2019 finden in der Tierheilpraxis im „Futterhaus“ Infoabende zu verschiedenen Themen statt. Referentin ist jeweils die Tierheilpraktikerin Christiane Neuhaus. Die Veranstaltungen dauern etwa zwei Stunden und sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fundiert informieren. Besonders interessant für Tierbesitzer und gut besucht war bereits der erste Infoabend im Januar

zum Thema „Im Dschungel der Hunde- und Katzenernährung“. Am Freitag, den 29. März 2019 geht es um „Parasiten und Ungeziefer“ - hier werden sowohl die Plagegeister Zecken, Flöhe und Milben erklärt als auch die gängigsten Abwehrmaßnahmen vorgestellt. Die Infoabende sollen etwa alle zwei Monate stattfinden. Als weitere Themen sind geplant: „Würmer & Giardien“, „Adipositas“, „Ein

Ordnungsamtsleiter Wolfgang Weiß zeigt das neue Lesegerät, welches die Zuordnung von Fundtieren – sofern diese gechippt sind – erleichtert. Foto: Pelikan-Roßmann

Aufruf der Stadtverwaltung:

Haustiere chippen und registrieren lassen BURGLENGENFELD (sr). Selbst den aufmerksamsten Tierhaltern kann das passieren: Das geliebte Haustier büchst aus und bleibt für immer verschwunden. Über das Schicksal des Vierbeiners lässt sich dann nur spekulieren. Die Stadtverwaltung und Ordnungsamtsleiter Wolfgang Weiß appellieren daher an verantwortungsbewusste Halter, ein Tier chippen zu lassen. „Wir haben kürzlich eine Anregung

aus der Bevölkerung umgesetzt und ein Lesegerät für gechippte Tiere angeschafft”, erklärt Weiß. Damit könnten Fundtiere - sofern diese entsprechend gekennzeichnet wurden - dem Halter zugeordnet und zurückgegeben werden. Tierfreunden sei dies eine echte Herzensangelegenheit, so der Ordnungsamtsleiter. Bislang wurden tote Fundtiere im Rahmen der üblichen Verkehrssicherungspflicht entsorgt;

Welpe zieht ein“ und „Juckreiz“. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung zu den Infoabenden notwendig. Die Teilnahmegebühr beträgt 10,- € je Person, die Versorgung mit Getränken während der Veranstaltung ist inklusive. Bei Interesse an weiteren Themen können sich die Kundinnen und Kunden gerne per Mail an info@ tierheilkunde-neuhaus.de wenden. Das Futterhaus im Burglengenfelder Naabtalcenter hält nicht nur eine hervorragende Auswahl an wertvoller Tierernährung und sinnvollem Tierzubehör für Sie bereit, sondern steht auch für alle Fragen rund um Pflege, Ernährung oder Anschaffung von Haustieren bereit. Die Mitarbeiter werden durch regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen immer auf dem neuesten Stand gehalten – so können Sie sich bei Ihrem Einkauf stets gut beraten fühlen. Direkt angegliedert ist die Tierheilpraxis von Christiane Neuhaus, die sich liebevoll und kompetent ganzheitlich um das Wohl der vierbeinigen Lieblinge kümmert. ein übliches Vorgehen, wenn gleich dieses für den Besitzer oft schmerzvoll sein mag. Künftig werde durch den Bauhof zuerst versucht, anhand des Chiplesegerätes eine eventuell vorhandene Registrierung zu ermitteln. Gleiches gelte, wenn durch einen Dritten ein totes Tier angeliefert werden sollte. „Sobald eine Identifikationsnummer vorhanden ist, nehme ich über TASSO Kontakt mit dem Besitzer auf und kläre das weitere Vorgehen ab”, sagt Weiß. Für Hunde- und Katzenhalter, die ihr geliebtes Tier vermissen, ist dieser Vorgang ein letzter Akt der Würde. „Burglengenfeld will sich auch durch seine Tierfreundlichkeit auszeichnen”, erklärt Weiß, „die neuen Lesegeräte sind für uns ein Schritt in die richtige Richtung.” Ein totes Fundtier konnte mittels des neuen Lesegeräts erfolgreich zurückgegeben werden; der Besitzer hatte dadurch die Möglichkeit, würdig Abschied zu nehmen. Für Tierhalter sind die Chip-Kosten überschaubar: Zwischen 30 und 40 Euro kostet das Procedere, das in allen Tierarztpraxen angeboten wird; die Registrierung im Netzwerk TASSO (www.tasso.net) ist kostenlos, Name und Halter werden dort mitsamt der Chipnummer hinterlegt. „Auch im Falle von Diebstählen bei teuren Rassetieren macht das Chippen Sinn”, sagt Weiß, „denn der Chip ermöglicht die Zuordnung.” Tierheime würden zudem herrenlose Fundtiere ebenfalls auf eine Registrierung prüfen.

Frühling SUN Angebot

Es geht weiter!

2 Brillen zum Preis von einer Brille* Sie bekommen 1 Sonnenbrille in Ihrer Glasstärke GRATIS dazu! *bei Kauf einer Brille ab 100 Euro Einstärken Glasstärke -6,0 +4,0 cyl + 2,0

Dieses SUN Angebot können Sie auch einzeln erwerben: Dann kostet die Sonnenbrille komplett statt 69,- € nur 45.90 Ärztehaus - Hauptstr. 8 93133 Burglengenfeld Tel: 09471-5877 Fax: 09471-8857 Optikroehr@aol.com

R Ö HR Optik Uhren

Mitarbeiter gesucht? Präsentieren Sie sich unseren Leserinnen und Lesern, als attraktiver regionaler Arbeitgeber.

Nächster Erscheinungstermin: 10. April 2019 Anzeigen-/Redaktionsschluss: Montag, 1. April 2019

gezielt. regional. effektiv.

Haben Sie Fragen? Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr unter 09471 - 30 1234 oder lokal@medienverlag-krempl.de


8 lokal

B U R G L E N G E N F E L D

20. März 2019

„Elefantastisch“: Künstler Florian Nörl präsentiert sein Kunstwerk vor dem Bulmare-Haupteingang. Foto: Michael Hitzek

Florian Nörl stiftet Elefanten fürs Bulmare Beate Fenz und 2. Bürgermeister Bernhard Krebs übereichten der Klasse 1e Gutscheine für ein Jahr kostenloses Lesen in der Stadtbibliothek. Mit im Bild: Rektorin Ingrid Donaubauer und Klassenleiterin Stefanie Böhm. Foto: Pelikan-Roßmann, Stadt Burglengenfeld

Stadtbibliothek Burglengenfeld:

Erstklässler lesen ein Jahr kostenlos BURGLENGENFELD (sr). „Lesen zu können ist beim Lernen unverzichtbar“, sagt Bernhard Krebs, zweiter Bürgermeister, „aber wesentlich wichtiger ist es, daran Spaß zu haben.“ Denn nur das Lesen eröffne eine neue Welt und die Möglichkeit, ein anderes Leben zu führen. Im Rathaus Burglengenfeld sei die Förderung und Unterstützung von Erstlesern seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit. So auch aktuell wieder: Alle Erstklässler der Hans-Scholl-Grundschule – in diesem Schuljahr 2018/2019 rund 140 Kinder – dürfen sich ab sofort ein Jahr lang Bücher aus der Stadtbibliothek ausleihen, ohne dafür die sonst übliche Benutzergebühr zahlen zu müssen. Entsprechend symbolische „Lesegutscheine“ haben Rektorin Ingrid Donaubauer und Beate Fenz, Leiterin der Stadtbibliothek, jetzt an die Schülerinnen und

Schüler der Klasse 1e überreicht, die mit ihrer Klassenlehrerin Stefanie Böhm am Dienstag zu Besuch in der Bibliothek waren. Die Kinder waren begeistert: „Viele Schüler sind zum ersten Mal hier und würden am liebsten gleich einen Stapel Bücher mit nach Hause nehmen“, so Beate Fenz, andere kämen schon von klein auf mit ihren Eltern in die Stadtbibliothek und seien regelmäßig auf verschiedenen Terminen zu Gast. Fenz betonte, dass die Stadtbibliothek vor allem für Kinder und Jugendliche eine Menge zu bieten habe und neben der Ausleihe von Büchern, Spielen oder CDs auch viele Veranstaltungen für Heranwachsende im Programm habe. Rektorin Ingrid Donaubauer ermutigte die jüngsten Schüler, das kostenlose Angebot unbedingt fleißig zu nutzen: „Die Auswahl ist einfach riesig, hier wird jeder etwas finden.“

BURGLENGENFELD (sr). Der aus Burglengenfeld stammende und in Österreich lebende Künstler Florian Nörl macht derzeit Schlagzeilen: Im vergangenen Jahr hat er den von der Stadt Amberg und der Sparda-Bank Ostbayern gemeinsam ausgelobten „Sparda-BankKunstpreis Amberg“ gewonnen, der „außergewöhnliche künstlerische Begabungen“ anerkennt und fördert. Eines seiner Kunstwerke ist jetzt auch vor dem Haupteingang des Bulmare zu bestaunen. „Elefantastisch“ heißt Florian Nörls Werk, bislang war es im botanischen Garten in Linz (Österreich) zu sehen im Rahmen der Ausstellung „blühen-kunst-alles“. Bei der Arbeit handelt es sich um fünf im Boden befestige Bündel aus eigens im Mühlviertel geerntetem Elefantengras. Die Darstellung des Elefanten ist stark reduziert, aber wer ein bisschen die Phantasie walten lässt, erkennt schnell die vier Beine und den Rüssel des Dickhäuters.

Florian Nörl hatte im Rathaus nachgefragt, ob man sich die Positionierung seiner Skulptur im öffentlichen Raum in seiner Heimatstadt vorstellen könne. Bürgermeister Thomas Gesche war sofort angetan und sagte spontan zu; mithilfe von Kultur- und Pressereferent Michael Hitzek und von Bulmare-Geschäftsführer Reiner Beck wurde dann vor dem Bulmare-Haupteingang der passende Standort gefunden. Der Künstler hatte sich zuvor explizit einen Standort im Grünen gewünscht. Pflanzen dürfen und sollen Nörls Elefanten gerne als Wuchs- und Kletterhilfe benutzen. Der Künstler setzt sich in seiner Arbeit damit auseinander, dass das ursprünglich aus Asien stammende Elefantengras (Miscanthus giganteus) seit den 1930er Jahren in Mitteleuropa als Nutzpflanze angebaut wird: „Verschleppt aus fernen Kontinenten. Den Einheimischen vorgeführt. Geschätzt für seinen Rohstoff. Groß und beein-

LOKAL auch online lesen.

l Verkauf, Einbau und Wartung von heiz-, lüftungstechnischen und sanitären Anlagen

Nächste Ausgabe am 10. April 2019 Alle Ausgaben unter www.issuu.com/elokal

Leibelt Haustechnik

Gut zu wissen: Nörl studierte in Regensburg, Pilsen und an der Kunstuniversität Linz. Seit 2010 stellt er seine Objekte regelmäßig in Deutschland und Österreich aus, seine Arbeitsgebiete sind Textilstein, Installation, Malerei und Plastik. Den „Sparda-Bank-Kunstpreis Amberg“ erhielt er Ende Februar. Die Ausstellung der Preisträger ist nochbis zum 31. März 2019 in der Stadtgalerie Amberg zu sehen.

l Badsanierungen komplett aus einer Hand

l Planung und Kundendienst von Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen

l Einbau von Klimaanlagen

druckend. Seiner Exotik beraubt.“ Ähnlich verhalte es sich mit dem Elefanten, der „in unseren Breitengraden nicht in freier Wildbahn anzutreffen“ ist, jedoch trotzdem allgegenwärtig sei. Kunst ist auch Handwerk: Florian Nörl hat seine Skulptur am Montag selbst vor dem Bulmare installiert – mit Vorschlaghammer, Stemmeisen und Kabelbindern. Bulmare-Chef Reiner Beck freute sich über den neuen Hingucker vor dem Haupteingang: „Nilpferd „Bubu“ und Robbe „Bobo“ haben wir ja bereits, da passt der Elefant prima dazu.“ Das fanden auch Schüler des Gymnasiums, die dem Künstler bei der Installation über die Schulter schauten: „Cool!“

l Wasseraufbereitungen und Regenwassernutzung

30 Jahren

Seit mehr als m Fach ... Ihr Meister vo LEIBELT GmbH 93133 Burglengenfeld Prof.-Dr.-Schmaltz-Str. 7

Tel.: 09471-7749 www.leibelt-heizung.de


20. März 2019

M A X H Ü T T E - H A I D H O F

lokal 9

Tolle Aktionen im Frühjahr/Sommer 2019:

Das aktuelle Kinder- und Jugendprogramm ist da! MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Seit Anfang März gibt es ein neues Kinder- und Jugendprogramm der Stadt Maxhütte-Haidhof. Die breite Palette an Aktionen reicht von Oster-, Muttertags- und Vatertagsbasteln, über ein Kickerturnier, das Kino für Kids und einen Selbstverteidigungskurs, bis hin zu Ausflügen für die ganze Familie. Die Musicalfahrt zu „Madagascar“ in die Luisenburg wird ein unvergessliches Erlebnis werden. Die unter Kindern beliebte Veranstaltung „Lasst uns zusammen kochen“ darf im Programm natürlich nicht fehlen. Zusätzlich zu den beiden Kochterminen im Mehrgenerationenhaus MaxhütteHaidhof wird es dieses Mal auch ein „Wildkräuterkochen“ mit zuvor selbst gesammelten Kräutern geben. Ebenfalls neu im Programm ist das EXIT-Game, bei dem Kinder und Jugendliche im Team Rätsel

lösen müssen, um einen Code zu knacken und sich zu befreien. Geplant sind weiterhin zwei Aktionen auf dem Erlebnisbauernhof von Claudia Schmalzbauer und ein Besuch bei der Feuerwehr Maxhütte-Winkerling. Ein ganz besonderes Highlight für Kinder dürfte jedoch am 12. April stattfinden. Dann präsentiert der Kinderstar Geraldino seine „Bunten Knaller“ und lädt alle Kinder zum Mitsingen und Mitmachen ein. Das komplette Programm wurde diese Woche an den Schulen in

Das Bild zeigt von links Kämmerer Karl-Peter Würstl, Astrid Schmitzberger und Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank. Foto: Anita Alt, Stadt Maxhütte-Haidhof

Stadt Maxhütte-Haidhof gratuliert: Maxhütte-Haidhof verteilt, es liegt im MehrGenerationenHaus und im Rathaus aus und es kann online auf der Homepage und auf Facebook abgerufen werden.

Glückwünsche an Astrid Schmitzberger

MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). In einer kleinen Feierstunde überreichte Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank Mitarbeiterin Astrid Schmitzberger das Prüfungszeugnis über die erfolgreiche Weiterqualifizierung zur Verwaltungsfachwirtin. Das Gemeindeoberhaupt überbrachte die herzlichsten Glückwünsche der Stadt Maxhütte-Haidhof und war voll des Lobes über das gute Ergebnis. Auch Kämmerer KarlPeter Würstl gratulierte Astrid Schmitzberger zur erfolgreichen Weiterqualifizierung und bedankte Foto: Frauen-Union Maxhütte-Haidhof sich für deren Engagement. Astrid Schmitzberger hat von 1. Jahresvorstandssitzung der Frauen-Union Maxhütte-Haidhof: September 2009 bis 31. August 2012 bereits die Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Maxhütte-Haidhof absolviert, die Voraussetzung für die Teilnahme am Angestelltenlehrgang II war. Zuletzt war sie im MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Am dazu bei ihrer Mannschaft für die Matthias Meier den richtigen KanBauamt tätig. didaten ins Rennen schicken.“ 22. Februar 2019 traf sich die tatkräftige Unterstützung. Der Angestelltenlehrgang II, welFrauen-Union Maxhütte-Haidhof Auch der CSU-Ortsvorstand Sepp Anschließend fanden die anstezur diesjährigen Ortsvorstandssit- Stadlbauer richtete das Wort an henden Neuwahlen der Vorstandzung im kürzlich eröffneten Café die zahlreich erschienen Damen schaft statt. Sonja Franke-BierMit dem Seniorenbeirat in und betonte schmunzelnd, dass sack wurde für weitere zwei Jahre „Muckefuck“ in Leonberg. Die Ortsvorsitzende Sonja Franke- die Frauen der Union nicht nur für als Ortsvorsitzende gewählt. „Ich Biersack eröffnete die Veranstal- die Bewirtung und das leibliche nehme die Wahl sehr gerne an und tung mit einem kleinen Rückblick Wohl zuständig seien. Sie soll- freue mich auf weitere zwei Jahder Veranstaltungen, die im Laufe ten im Gegenteil noch mehr für re“, so erklärte Sonja Franke-Bierdes letzten Jahres stattfanden. politische Ämter Verantwortung sack. Als stellvertretende Ortsvor„Das politische Jahr 2018 begann, übernehmen: „Die in der Politik sitzende wurde wieder Cornelia wie immer, mit dem politischen vielgeforderte Frauenquote sollte Regnath ins Amt gewählt. MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Der Aschermittwoch, gefolgt von un- eingeführt werden. Frauen berei- Schriftführerin ist Inge Kick, Seniorenbeirat der Stadt Maxserer alljährlichen Ostereiaktion chern die Politik und bringen das Schatzmeisterin Christine Eschl- hütte-Haidhof unternimmt am Wirsing. Als Beisitzerinnen wur- Donnerstag, den 25. April 2019 an verschiedenen Standorten in nötige Gleichgewicht ein.“ Maxhütte-Haidhof, der Stadlkir- Bürgermeisterin Dr. Susanne den Susanne Rappl, Christiane eine Ausflugsfahrt in die Fränkiwa der CSU im Sommer und der Plank, die ebenfalls aktives Mit- Hammer, Renate Fischer, Carmen sche Schweiz. Ausgangspunkt ist gemütlichen Weihnachtsfeier der glied in der FU ist, hielt einen Feuerer und Linda Stadlbauer ge- Forchheim, dann geht es weiter CSU im Dezember“, so fasste Son- Ausblick auf den bevorstehenden wählt. Die Kassenprüfung über- zu den schönsten geschmückten ja Franke-Biersack zusammen. Kommunalwahlkampf und stellte nehmen die Stadträtinnen Sibylle Brunnen, Quellen und Brücken in Die Ortsvorsitzende bedankte sich noch einmal heraus, dass „wir mit Böhm und Evi Wild. der Umgebung. Nach der Einkehr

„Frauen sollen noch stärker politische Verantwortung übernehmen!“

cher jetzt BL2 heißt, dauerte von 2016 bis 2018 und umfasste 760 Unterrichtseinheiten. Am Ende der Weiterbildungszeit waren sieben schriftliche Abschlussprüfungen in den Fächern Staats-, Verfassungs- und Europarecht, Kommunale Finanzwirtschaft mit Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre und Abgabenrecht, Öffentliches Baurecht, Kommunalrecht, Sozialrecht, Personalwesen, Bürgerliches Recht und eine fachpraktische Prüfung abzulegen. Die frischgebackene Verwaltungsfachwirtin bedankte sich bei ihren Kolleginnen und Kollegen vom städtischen Bauamt, welche sie während ihrer Weiterbildungszeit freistellten und unterstützten. Frau Schmitzberger ist bei der Stadt Maxhütte-Haidhof jetzt als stellvertretende Kämmerin beschäftigt. Sie ist unter der Telefonnummer 09471-3022-24 bzw. E-Mail astrid.schmitzberger@ maxhuette-haidhof.de erreichbar.

die Fränkischen Schweiz:

Senioren besichtigen Osterbrunnen zum Mittagessen werden gegen 15.00 Uhr die Osterausstellung und Passionskrippen besichtigt. Danach geht es zur Besichtigung der österlich geschmückten Altstadt mit ihren Osterbrunnen. Kosten: 15,- Euro für Busfahrt und Gästeführer. Anmeldung bei Anita Alt im Maxhütter Rathaus oder telefonisch unter 09471-3022-12.


10 lokal

T E U B L I T Z

20. März 2019

Bürgermeisterin Maria Steger und EDV-Administrator Thomas Grundstein vor dem MGH. Foto: Stadt Teublitz

BayernWLAN im Mehrgenerationenhaus TEUBLITZ (sr). Die Stadt Teublitz erweitert ihr BayernWLAN-Angebot im Stadtgebiet mit einem weiteren Hotspot im Mehrgenerationenhaus in Saltendorf. Mit dem Rathausplatz, der Dreifachturnhalle und dem Naturbad Höllohe stehen bereits drei weitere kostenlose WLAN-Hotspots zur Verfügung. Im Zuge des Umbaus der alten Saltendorfer Schule zum MGH wurde durch EDV-Administrator Thomas Grundstein eine Ortsbegehung mit Vodafone veranlasst. Hierbei wurden die Standorte für vier Indoor-Access-Points sowie für einen Outdoor-Access-Point festgelegt. Die entsprechende Ver-

kabelung wurde im Zuge der Sanierung durchgeführt. Das MGH wurde zudem von der Telekom mit Glasfaser angeschlossen, sodass das BayernWLAN mit einem 200 Mbit-Anschluss betrieben werden kann. Durch die insgesamt fünf Access-Points sind alle Räume im Mehrgenerationenhaus sowie der Außenbereich mit Parkplatz abgedeckt. Das BayernWLAN steht am Standort MGH von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr allen Bürgern zur Verfügung. Bürgermeisterin Maria Steger freute sich über die Inbetriebnahme des neuen Hotspots, welcher zur Attraktivität des MGH beiträgt.

Die Faschingsgesellschaft mit ihren Tänzerinnen und den diesjährigen Trägern des Rummlfelser Faschingsordens. Foto: Stadt Teublitz

Gardetanz im Mehrgenerationenhaus TEUBLITZ (sr). Die Fischbacher Faschingsgesellschaft „D’Rummlfelser“ hat auch in diesem Jahr wieder ihre Aufwartung in Teublitz gemacht. Allerdings waren sie erstmals nicht in der Stadtbücherei, sondern im Mehrgenerationenhaus zu Gast. Die Veranstaltung begann traditio-

AUTOHAUS VETTERL Maxhütter Str. 15 · 93158 Teublitz

Vetterl Autopark Gewerbepark 11 · 93158 Teublitz

Öffnungszeiten Autohaus (Verkauf): Mo. - Do.: 8:30 - 18:00 Uhr Fr.: 8:30 - 17:00 Uhr; Sa.: 9:00 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Autopark: Montag - Freitag (n. Terminv.) Telefon 09471-9927-0

nell mit dem Prinzenwalzer durch das Kinderprinzenpaar Leon I. und Leonie I. Für die Besucher gab es dann verschiedene Garde- und Showtänze zu sehen, die von der Kindergarde und von der Jugendgarde routiniert vorgetragen wurden. Das Publikum war begeistert und

würdigte die Darbietungen mit jeder Menge Applaus. Nicht fehlen durfte natürlich auch diesmal nicht die Verleihung des Rummlfelser Faschingsordens. Diesen erhielten Bürgermeisterin Maria Steger sowie die beiden Hausmeister des Mehrgenerationenhauses Siegmund Kummert und Markus Hackl. Mit viel Applaus und dem Schlachtruf „Rumml, Rumml!“ wurde die Faschingsgesellschaft D’Rummlfelser aus dem Mehrgenerationenhaus verabschiedet.

Erobern Sie die StraSSen mit unseren TOP ANGEBOTEN Nissan MICRA

€ 15.990

Nissan Qashqai

1.2 DIG-T Acenta

1.4 Turbo Edition

50 km, EZ 09/18, 66 kW (90 PS), Benzin, HU: 09/21, Safety-Paket, Android Auto, Apple CarPlay, LMFelgen, Navi, integr. Musikstreaming, Sitzh. vo., Sommerreifen, Einparkhilfe hinten, uvm.

20.400 km, EZ 02/18, 85 kW (116 PS), Benzin, HU: neu, Allwetterreifen, LM-Felgen, Navi, Rückfahrkamera, Verglasung hi. abged., Sitzheiz. vo., Einparkh. hi./vo., Tempomat, uvm.

21.990 km, EZ 01/16, 88 kW (120 PS), Benzin, HU: neu, Automatik mit ActiveSelect (6-Stufen), Bordcomputer, Sommerreifen, Stahlfelgen, Klimaanlage, Tagfahrlicht, Isofix, Tempomat, uvm.

€ 19.750

Nissan Pulsar

€ 18.750

€ 14.500

Nissan Pathfinder

Nissan Qashqai

1.2 DIG-T N-Connecta

3.0 dCi V6 LE

1.5 dCi 360

50 km, EZ 08/18, 85 kW (116 PS), Benzin, Automatik stufenlos - X-Tronic-CVT (M6), Navi, Sitzheizung vo., Klimaautom., Rückfahrkamera, LM-Felgen, Isofix, Start/Stop, uvm.

115.680 km, EZ 05/11, 170 kW (231 PS), Diesel, Automatik (7-Stufen), Standheizung, Allrad, AHK, Navi, Rückfahrkamera, 3.Sitzreihe mit klappbaren Einzelsitzen, LM-Felgen, uvm.

51.400 km, EZ 03/15, 81 kW (110 PS), Diesel, HU: 03/20, Bordcomputer, LM-Felgen, Navi, Sitzheizung vo., Armlehne, Sommerreifen, Einparkhilfe hi./ vo., Rückfahrkamera, uvm.

€ 18.950

Nissan X-TRAIL

€ 27.900

Opel Meriva B

0.9 IG-T N-WAY

€ 13.950

Nissan X-TRAIL

Nissan NV300

1.6 DIG-T Tekna

2.0 dCi N-Connecta

Kombi L1H1 PREMIUM

23.800 km, EZ 06/18, 120 kW (163 PS), Benzin, HU: neu, 7 Sitze, LED, Volleder, LM-Felgen, Allwetterreifen, Sitzheiz. vo./hi., Panoramadach, Lenkrad heizb., Around View Monitor, uvm.

23.900 km, EZ 04/18, 130 kW (177 PS), Automatik, HU: neu, Diesel, Euro6, Allradantrieb, LM-Felgen, Sitzheizung vo., Navi, Rückfahrkamera, LED, Sommerrreifen, Dachreling, uvm.

200 km, EZ 04/18, 107 kW (145 PS), Diesel, HU: 04/21, Schiebetür beids., 9 Sitze, LM-Felgen, Navi, Luxus-Paket, Sitzh., Sommerreifen, Einparksensoren hi., Heizung i. Lade-/Fahrgastr., uvm.

€ 28.750

€ 27.800

Weitere Fahrzeuge finden Sie unter www.nissan-vetterl.de Finanzierung aller Fahrzeuge auch ohne Anzahlung möglich!

*Gesamtverbrauch l/100km: komb. 6,4 - 4,8 l, innerorts 6,7 - 4,2 l, außerorts 5,8 - 3,7 l, Co2-Emmissionen komb. 162 - 107 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse A+ - B


20. März 2019

T E U B L I T Z

lokal 11

Anzeige

Fit Inn - der Premiumdiscounter in Teublitz mit super Angeboten:

Top Ausstattung, genial günstig!

Inhaber und Trainer Markus Seuss steht seinen Kundinnen und Kunden gerne mit Rat und Tat zur Seite. Foto: Julia Krempl TEUBLITZ (lz). Fit Inn – der Premiumdiscounter macht seinem Namen alle Ehre. Studioleiter Markus Seuss bietet für unschlagbare Preise Fitness-Programme an, die es in sich haben. Hier kann man nicht nur seine „Muckis“ trainieren, Pfunde verlieren und für Figurformung und Fettverbrennung sorgen, sondern man wird rundum mit individuellen Workouts betreut, erhält Infos zu Gesundheit und Ernährung und genießt die herzliche Atmosphäre im Studio. Markus Seuss ist Lehrer für Fit-

ness, Gesundheit und Sportrehabilitation (BSV), 20 Jahre theoretische und praktische Erfahrung sprechen für sich. Er hat an zahlreichen Wettkämpfen sowohl als Sportler als auch als Kampfrichter (DBFV) teilgenommen. Auch als Ernährungstrainer (BSV) berät er seine Kundinnen und Kunden mit wertvollen Tipps und Infos rund um die richtige Ernährung.

geräte sorgen für einen maximalen Trainingserfolg. Das individuell angepasste Krafttraining ist für jedes Alter geeignet, vom Anfänger bis zum Leistungssportler“, so erläutert Markus Seuss. „Dabei stehe ich als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung. Egal, wieviel Sie vorher trainiert haben oder wie fit Sie sind: Wir stellen Ihr persönliches Programm für optimale Erfolge zusammen.“ Seuss garantiert absolut hohe Qualität für einen supergünstigen Preis: Lauter kleine Extras machen dieses inhabergeführte Studio zusätzlich so attraktiv: Neben Cardio-Kino und Sound-System bietet das Studio eine Wasserstrahlmassage zum Relaxen und Lösen von Verspannungen, eine Powerplate zum Trainieren der Tiefenmuskulatur und Entlastung der Gelenke, eine Lymphdrainage zur Entstauung des Gewebes und ein Solarium für eine gesunde Bräune.

Gut zu wissen: Das Fit Inn in Teublitz steht für eine familiäre und gemütliche Atmosphäre und ist täglich von 7 22 Uhr geöffnet. Schnuppern Sie mal rein – vorab Top Ausstattung auch auf der Facebook-Seite „Fit Im Fit Inn in Teublitz ist Training Inn – der Premiumdiscounter“ mit modernstem Equipment mög- oder auf der Homepage unter lich. „Unsere TechnoGym Fitness- www.fitinn-teublitz.de. Anzeige

Angenehme und entspannte Atmosphäre in den Räumen von Hannelore Müller. Foto: Müller

Massagen bei Hannelore Müller (vorm. Jäger):

Entspannung pur ... TEUBLITZ-KATZDORF (lz). Eine wahre „Oase der Entspannung“ genießen die Kundinnen und Kunden bei Hannelore Müller, vormals Jäger. Mit angenehmen Düften, gezielten Griffen - asiatisch, exotisch oder klassisch: Massagen gibt es hier in den unterschiedlichsten Formen. Nach fast 11 Jahren hat sie sich entschlossen ihre Tätigkeit im

Wohlfühlbad Bulmare zu beenden. Hannelore Müller möchte noch mehr Zeit für ihre „Oase der Entspannung“ in Katzdorf haben, die sich seit Eröffnung vor 5 Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut. Eine wirkliche Wohltat ist es, hier bei angenehmen Düften Stress und Verspannungen abzubauen. „Auch Schmerzen werden gelin-

dert und das Immunsystem gestärkt“, erklärt die Fachfrau, die sich mit Schulungen auf den verschiedensten Gebieten ständig weiterbildet. Die Tatsache, dass die Lösung körperlicher Verspannung auch auf die Psyche entspannend wirkt, ist bei Frau Müller die Grundlage der Behandlungen. „Mein persönliches Highlight ist allerdings die hawaiianische Heilmassage „Lomi Lomi Nui“, für die ich in unserer Region fast alleinige Anbieterin bin.“ Daneben bietet die Masseurin aber auch Aroma-, Hot Stone -, Kräuterstempel-, Edelstein-, Klangschalen- und Bürstenmassage an. Großer Beliebtheit wird sich sicherlich auch die neue Zirbenholzmassage erfreuen: „Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass der Duft von Zirbenholz die mentale Leistungsfähigkeit erhöht. Die Herzfrequenz wird niedriger, sodass sich die Erholungsphase verlängert. Diese Massage passt also ideal zu meinem Konzept „Entspannung pur““, erläutert Hannelore Müller und bedankt sich bei allen Kunden für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Sie freut sich, sie auch weiterhin in Katzdorf verwöhnen zu dürfen.

Frühjahrs

Trainietreen

Aktion

bis 15.4.!

die ers

6 Monate* KOSTENLOS

uss *gilt bei Abschl aft ch ds lie itg M r ne ei o. M 24 von 18 oder

Fit Inn - Der Premium Discounter Inhaber: Markus Seuss Regensburger Str. 79

93158 Teublitz Tel. 09471 – 6014777 info@fitinn-teublitz.de www.fitinn-teublitz.de

et

Täglich geöffn

0 Uhr

von 7.00 - 22.0

Historischer Arbeitskreis für Teublitz und seine Ortsteile lädt ein:

Vier-Tages-Fahrt nach Dresden und Bad Muskau TEUBLITZ (sr). Der Historische Arbeitskreis für Teublitz und seine Ortsteile begibt sich von 20. bis 23.06.2019 auf die Spuren des Teublitzer Schlossbesitzers und königlich bayerischen Gesandten an den königlich sächsischen und den herzoglich sächsischen Höfen, Freiherr Maximilian von Gise (1817-1890). Die viertägige gemeinsame Fahrt mit dem BLLV-KV Burglengenfeld führt nach Dresden mit Stadtführung, gemeinsamem Abendessen und Schifffahrt auf der Elbe zum Schloss Pillnitz. Bei einem Tagesausflug wird der Fürst-PücklerPark in Bad Muskau, der teilweise in Schwandorfs Partnerlandkreis Görlitz und zum Teil in Polen

liegt, besichtigt. Der Englische Landschaftsgarten zählt zum Weltkulturerbe. Neben kulturellen Angeboten wird auch der gesellige Teil bei der Fahrt nicht zu kurz kommen. Abfahrt ist an Fronleicham um 13.00 Uhr vom Friedhofsparkplatz Teublitz und Rückkehr am Sonntag um ca. 20.00 Uhr. Der Preis beträgt pro Person 250 € im Doppel- und 300 € im Einzelzimmer. Anmeldung unter https://www. bllv-rd.de/reisen/reise/kv-burglengenfeld-dresden/ Fragen beantwortet Matthias Haberl (Sprecher des Historischen Arbeitskreises) gerne unter Telefon 0176/64125229 (bitte ggf. Mailbox nutzen).

Oase der Entspannung - Hannelore Müller www.massagen2011.de

vorm. Jäger

NEU: Zirbenholzmassage Teilkörper 30 Min. 33 € Ganzkörper 50 Min. 54 € (auch als Gutschein erhältlich)

Termine nach Vereinbarung unter

Telefon 09471 / 60 48 48 4 Gutenbergstr. 4a - 93158 Teublitz-Katzdorf


12 lokal

T E U B L I T Z

20. März 2019

Anzeige

Mode Merl Teublitz präsentiert:

Modenschau im Schloss Pirkensee TEUBLITZ (lz). Stellen Sie sich vor, es wird Frühling … und Sie hätten nichts Neues anzuziehen! Kein Grund zur Panik, denn bei Mode Merl in Teublitz gibt es nicht nur die neuesten Kollektionen in Sachen Frühlingsmode, sondern die engagierte Geschäftsinhaberin Margit Merl veranstaltet am 12. April 2019 um 19.30 Uhr ihre erste Modenschau für dieses Jahr. Margit Merl ist bekannt für ihre sehenswerten und abwechslungsreichen Modenschauen. Man darf gespannt sein auf ihr FrühlingsEvent im romantischen Schloss Pirkensee, bei dem zehn Models Mode der aktuellen Frühjahrs- und Sommerkollektionen von Größe 36 bis 50 zeigen werden. Selbstverständlich kommt dabei die Präsentation attraktiver und angesagter Accessoires wie Schmuck, Taschen oder Schals nicht zu kurz. Dauer der Modenschau ist ca. zwei Stunden. Freuen Sie sich auf die neue junge Mode von desigual,

Doris Streich, vest, KJ Brand. Exklusive Strickmode von Hajo oder Monari wird ebenso zu bewundern sein wie Festliches von Hermann Lange. Schon lange im Trend und nicht wegzudenken sind modischbequem Schlupfhosen von Stehmann, Mekstone und Robell, ebenso wie elegante und ausgefallene Kleider von batida. Die Models von Mode Merl werden auch diesmal die schönen Teile professionell und lässig in einer tollen Atmosphäre präsentieren – eine Augenweide und durchgängig tragbar für die moderne Frau. Das Makeup kommt bei dieser Modenschau von DÉESSE Cosmetics Karin Sörgel Schwandorf, der Blumenschmuck von Blumen NaTina Burglengenfeld. Für das leibliche Wohl sorgt das Event-Team des Schlosses Pirkensee. Der Kartenvorverkauf findet im Laden von Margit Merl, aber auch an der Abendkasse statt. Der Eintritt von 5.-€ wird sogar beim nächsten Einkauf verrechnet.

Die Mitglieder der ITU ließen sich von Bürgermeisterin Maria Steger über die städtische Entwicklung informieren. Foto: ITU Teublitz

Gemeinsames Treffen der ITU mit Bürgermeisterin Maria Steger Auf die Frage eines Teilnehmers der Sitzung nach dem Breitbandausbau sagte sie: „Obwohl der Breitbandausbau nach den Vorgaben der Regierung abgeschlossen ist, sind noch über 30 einzelne Anwesen nicht erfasst. Deren Anschluss hätte die Stadt ungefähr 380.000 € gekostet. Diese Probleme werden in einem zu erstellenden Masterplan zur zukünftigen Erschließung untersucht.“ Der Schulsportplatz hinter der Dreifachturnhalle werde laut Beschluss des Stadtrats an einen Investor veräußert, so fuhr Steger fort. „Die Stadt Teublitz hat die Planungshoheit inne und wir haben vor, dort Gebäude für Dienstleistungsbetriebe, Ärzte, Wohnungen für Singles und Betreutes Wohnen zu errichten.“ Was die Umgehungsstraße betrifft, so beantwortete die Bürgermeisterin eine Frage dahingehend, dass der Zweckverband zwischenzeitlich gegründet worden sei, der die Strecke planen und realisieren soll. Zum Baugebiet „Ganghoferstraße“ informierte Steger, dass die Pläne bereits vom Landratsamt genehmigt seien. Durch die Schließung der Gärtnerei habe sich jedoch für den Investor eine neue Sachlage ergeben.

TEUBLITZ (lz). In der SC-Sportgaststätte kamen Anfang Februar die Interessengemeinschaft der Teublitzer Unternehmer (ITU) mit Bürgermeisterin Maria Steger zusammen, um sich über die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt zu informieren. Es ging insbesondere um aktuelle Themen wie die neuen Gewerbegebiete, die Umgehungsstraße, der Breitbandausbau, der Verkauf des Schulsportplatzes sowie den Einkaufsbereich in der Kernstadt. Der ITU-Vorsitzende Albert Vetterl bedankte sich bei Bürgermeisterin Steger für ihr Kommen. Die ITU, die 2010 gegründet wurde, habe im Moment 24 Mitglieder, ihre Leitbilder seien die Unterstützung und Förderung des Geschäftslebens der Stadt, Werbung und Marketing, aber auch die unterstützende Teilnahme in gesellschaftlichen und politischen Bereichen, so führte der Vorsitzende aus. Die Bürgermeisterin nahm zunächst die Entwicklung der Innenstadt in den Blick. „Planungshoheit“ habe die Stadt über die Bebauung des sogenannten „Rauch-Areals“. Der Investor, die Firma Ehrenreich, werde dort ein Gebäude mit drei Stockwerken an der Hauptstraße errichten, wo Geschäfte, Arztpraxen und eine Gaststätte Platz finden. Zwei vierstöckige Häuser für Wohnun-

gen entstünden an der Seite zum Stadtpark hin, inklusive Tiefgarage. Zwei Kfz-Stellplätze seien pro Wohnung zur Verfügung zu stellen. Zu den Gewerbegebieten führte Steger aus: „Gemeinsam mit Burglengenfeld und Maxhütte-Haidhof wollen wir den Recyclinghof bauen und betreiben. Dafür ist ein Grundstück unterhalb der HugoGeiger-Siedlung vorgesehen, wo ebenfalls 14.000 Quadratmeter für ein Gewerbegebiet geplant sind. Hier liegen sogar schon Flächenreservierungen von Seiten verschiedener Unternehmen vor. Alles soll bis 2020 bereit sein.“ Schwieriger gestalte sich die Abwicklung in Bezug auf das geplante Gewerbegebiet an der A93, so Steger weiter. 10 ha Land sollen vom Staatsforst erworben werden, wofür das Vorkaufsrecht gesichert werden soll. Hier seien bereits „unzählige Anfragen“ von Gewerbetreibenden eingegangen, wie etwa metallverarbeitende Betriebe oder Logistikunternehmen. Es gebe sogar eine Warteliste, freute sich die Bürgermeisterin. Bezüglich des Grundstücks „Burgerweiher“ von der „Holzspitze“ bis zur nördlichen Umgehung seien noch Gespräche mit der Stadt Burglengenfeld zu führen. „Das ist noch nicht spruchreif“, erklärte Steger.

Dafür machen wir uns stark:

... persönliche Nähe zum Kunden

... leicht per Fahrrad erreichbar

... attraktive Einkaufsstadt

... persönliche Chefberatung

... gute und faire Preise

... hohe Produktivität

... Parkplätze vor der Haustüre

... heimatnahe Ausbildungsplätze

Weitere Infos unter www.itu-teublitz.de


20. März 2019

T E U B L I T Z

lokal 13

Viele neue ds Sonnenbrillen-Tren eingetroffen

Der

Viel Spaß hatte die Teublitzer Skigruppe am Arber. Foto: Skiclub Teublitz

Familienskitag am Arber mit dem Skiclub TEUBLITZ (sr). Der Skiclub Teublitz hat wieder einen Familienskitag ausgerichtet. Mit 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ging es zum Arber. Der Familienskitag stand heuer unter einem guten

Stern und die Skifahrer im Alter von 6 bis 66 Jahren konnten bei perfektem Wetter den Schnee und die gut präparierten Pisten genießen. Die Altersspanne der Teilnehmer zeigt, dass das Konzept

des Familienskitags voll aufgeht. Auch durch die finanzielle Unterstützung, unter anderem durch die Firma Blöth aus Katzdorf, konnten die Kosten vor allem für die jugendlichen Teilnehmer niedrig gehalten werden. Der Skitag am Arber war auf jeden Fall ein voller Erfolg und die Vorfreude auf eine Wiederholung im nächsten Jahr ist bereits groß.

Fashion Fr ühling

beginnt Inh.: Christiane Schleicher Regensburger Str. 64 93158 Teublitz Tel. (09471) 606263 Fax (09471) 606264 brillen@optik-langen.de www.optik-langen.de

Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Teublitz:

Georg Fleischmann neuer erster Vorsitzende der CSU Teublitz TEUBLITZ (sr). Bilanz über das abgelaufene Jahr und eine turnusgemäße Neuwahl – das waren die beiden Haupttagesordnungspunkte bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Teublitz. 20 stimmberechtigte Mitglieder hatten sich dazu Ende Februar in Münchshofen eingefunden. Nach dem Rückblick auf 2018 gab der CSU-Vorsitzende Benjamin Liebl Termine für das neue Vereinsjahr bekannt, unter anderem die Teilnahme am CSU-Familienfest in Burglengenfeld am 30. Juni. Für die letzten beiden Jahre dankte er für die gute Zusammenarbeit und teilte mit, dass er aus beruflichen Gründen als CSU-Vorsitzender künftig nicht mehr zur Verfügung stehe. Wahl der Vorstandschaft Bei der anschließenden, teilweise geheimen Wahl wurde Georg Fleischmann zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Thomas Beer blieb 2. Vorsitzender, Robert Wutz übernahm das Amt des 3. Vorsitzenden. Die weiteren Ergebnisse: Schriftführer Peter Schindler, Ortsgeschäftsführer Dr. Thomas Brandl, Beisitzer: Torsten Helbig (neu), Maria Steger, Benjamin Liebl (neu),

Saskia Wilhelm-Dorn, Peter Steger (neu), Michael Muck und Christian Hintermeier (neu), Kassenprüfer Ernst Pöllmann und Elmar Rebahi. Als Delegierte zur Kreisvertreterversammlung wurden gewählt: Georg Fleischmann, Johannes Schindler, Thomas Beer und Roland Unger; Ersatzdelegierte: Michel Muck, Thomas Brandl, Robert Wutz und Christian Hintermeier.

2019 weiter ausführte, soll in diesem Jahr die Rötlsteinstraße in Saltendorf ausgebaut werden. Von Seiten der Stadt seien trotz der Zuschüsse rund eine Million Euro aufzubringen. Auch ein neuer Mehrgenerationenplatz im Stadtpark beim Kinderspielplatz soll in diesem Jahr

seiner Bestimmung übergeben werden. Im Rahmen der innerstädtischen Entwicklung sprach Steger den Bau des Zentrums auf

dem Rauchgelände an, das bereits begonnen wurde. Zum Gewerbegebiet an der BAB wolle man, so Steger, „Gas geben“.

Jahresrückblick und Vorschau Nach den Wahlen gab Bürgermeisterin Maria Steger einen kurzen Rückblick auf 2018 und eine Vorschau auf die kommenden Themenstellungen: Das Mehrgenerationenhaus in Saltendorf konnte seiner Bestimmung übergeben werden und das AWO-Kinderhaus in der Münchshofener Straße wurde um zwei Gruppen erweitert. Weiter erinnerte sie an den Sachstand zum Recyclinghof, zum Gewerbegebiet an der A 93, zur Umgehungsstraße mit Gründung eines Zweckverbandes und zu verschiedenen Baugebieten im Stadtgebiet. Sie wies darauf hin, dass am 11. April 2019 eine Sondersitzung zu den Themen Recyclinghof, Baugebiet Weiherdorf u. a. stattfinde. Wie Steger über die Planungen Georg Fleischmann (vorne Mitte) freut sich über das Amt des Vorsitzenden. Foto: Artmann


14 lokal

V E R A N S T A L T U N G E N

20.2. mi

23.3. sa

Wochenmarkt, von 8 - 12.30 Uhr, Parkplatz Getränkemarkt Hausler (jeden Mittwoch)

„Potsch“ Potschka - Gitarra Pura, im Keller No.10, 20 Uhr

■ ZEITLARN Neu in unserem Hofladen:

Frische Kuhmilch Jeden Dienstag von 9 - 12 Uhr:

Frische Blut-, Leberund Weißwürste Probieren Sie auch unsere Brotzeitgläser

Irmgard und Christian Mayer Schirndorf 13 - 93183 Kallmünz -Telefon 09471-1564

Hofladen geöffnet: Dienstag: 8-12 Uhr Freitag: 8-18 Uhr Samstag: 8-13 Uhr

Mittwoch: Katharinenmarkt, Rgb. Stadtamhof von 8-13 Uhr Burgweinting, BUZ von 13.30 - 17.30 Uhr Donnerstag: Bauernmarkt, Rgb. am Landratsamt 13.30-17.30 Uhr Regenstauf, A. d. Regenbrücke, 9-12 Uhr Samstag: Neupfarrplatz Rgb., 9 - 16 Uhr

21.3. do ■ burglengenfeld

Bauern- und Wochenmarkt von 8 bis 12 Uhr, Marktplatz (jeden Donnerstag!) Vortrag: „Keine Extrawurst für Kinder“, 19 Uhr, Bürgertreff, kostenlos!

■ regensburg

ABBAMANIA THE SHOW, Donau-Arena, 20 Uhr

■ regenstauf

Wochenmarkt 9 bis 12 Uhr, a.d. Regenbrücke (jeden Donnerstag!) Bürgerversammlung Regenstauf, 19:30 - 21 Uhr, Gaststätte Jahnhalle

■ schmidmühlen

Fischwochen im Gasthaus Lindenhof (bis 2.4.)

22.3. fr ■ burglengenfeld

Ski Country Trash – „Walking Tall“, VAZ Burglengenfeld, 20 Uhr

■ regenstauf

Infoabend „Schule im Aufbruch?“ MAXHÜTTE-LEONBERG (sr). Der erste Schultag ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Eltern ein aufregendes Ereignis. Gut, dass man sich über die örtlichen Grundschulen im Vorfeld informieren kann und die Kinder die Gelegenheit haben, diese schon vorab zu besichtigen. Es gibt in Bayern aber nicht nur die „klassischen“ pädagogischen Konzepte der öffentlichen Schulen, sondern auch zahlreiche pädagogische Alternativen und über 400 private Einrichtungen mit unterschiedlichsten Konzepten. Die Zahl dieser Schulen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Die Organisatoren des Infoabends

wollen daher einen Überblick über die wichtigsten Schulkonzepte geben. Der Schwerpunkt liegt auf demokratischen und inklusiven Schulkonzepten sowie auf aktuellen Schulgründungen in Bayern. Der Infoabend findet am 27. März ab 19.00 Uhr im St. Clemenshaus in Leonberg statt. Karin Prätori und Kathrin Plank von der Initiative Karfunkel Regensburg halten den Vortrag „Schule im Aufbruch“. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit zur Diskussion. Die Veranstaltung wird auf private Initiative hin organisiert. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen unter infoabend-schule@online.de

Nächste LOKAL: 10. April 2019 Anzeigen-/Redaktionsschluss: Montag, 1. April 2019 Alle Ausgaben unter www.issuu.com/elokal

„Letzte Bestellung“, ein Trio aus der Regensburger Folk-, Blues- u. Jazzszene, das sich seit Jahren der bairischen Mundart verschrieben hat. 20 Uhr, Tom‘s Bühne

■ burglengenfeld

■ regenstauf

Okulimarkt ab 10 Uhr im Zentrum mit Autoschau. Verkaufsoffen von 13 - 17 Uhr

■ maxhütte-haidhof

26.3. di

■ schwandorf

27.3. mi

Tischbasar für Frühlings- und Som■ burglengenfeld mersachen, St. Clemenshaus u. LeoBuchvorstellung: „Wanderführer berger Schlosszwerge, alles rund ums Südliches Naabtal“ von Gerhard BeKind. St. Clemenshaus, 10-12 Uhr senhard, 19 Uhr, Buch- und Spielladen ■ regenstauf Nörl. Anmeldung erbeten! Josefi-Sitzweil in der Regenstaufer Jahnhalle, 19:30 Uhr Konzert im Felsenkeller mit COUNTRY DUDES, 20 Uhr

24.3. so ■ burglengenfeld

Lesung „Ey! Wie ist der Coffee süße“ mit Magdalena Damjantschitsch, 16 18 Uhr, Opf. Volkskundemuseum

■ burglengenfeld

Vortrag „Unsere Sorge um das gemeinsame Haus - Schöpfungsverantwortung konkret“ mit Diplomtheologe Dr.h.c. Gotthard Dobmeier, 19.30 Uhr, Pfarrheim St. Michael, Vortragsreihe „Glaube in Bewegung“ der Pfarr- u. Kirchengemeinden

Babyausstattungsund Spielzeugbasar TEUBLITZ (sr). Am Sonntag, den 7. April 2019 findet der alljährliche Babyausstattungs- und Spielzeugbasar im Premberger Pfarrheim von 13.30 - 15.00 Uhr statt. Neben vielen Schnäppchen gibt es auch selbstgemachten Kuchen. Ab sofort kann man sich für den Basar für die Nummernvergabe bei Jessica Wolf, Mobil 0160-5573046, anmelden.

Drittes TischharfenTreffen in Pirkensee MAXHÜTTE-PIRKENSEE (sr). Einen festen Platz im Veranstaltungskalender von Uschi Rappl, Leitung der VHS-Tischharfengruppen „Zauber-Elfen“ und „Montagszupfer“ und der VHS im Städtedreieck hat das mittlerweile 3. Tischharfen-Treffen im Effenhau-

20. März 2019

ser Saal in Pirkensee. Neben den beiden Tischharfengruppen der VHS haben noch weitere 6 Tischharfengruppen aus der näheren und mittlerweile auch weiteren Umgebung ihr Kommen zugesagt. Es nehmen über 100 Tischharfen-Spielerinnen und

Angeboten werden können Spielwaren aller Art sowie Bobbycars, Laufräder und Bücher (keine Plüschtiere). Auch Babyausstattung, wie Kinderwägen, Autositze, Hochstühle, Wickelkommoden etc. Bekleidung und Schuhe sind ausgeschlossen. Die Mutter-KindGruppe „Münchshofer-Lauser“ behält 15% des Verkaufserlöses als Unkostenbeitrag ein.

-Spieler teil. Das Treffen ist nicht nur für Musikanten, sondern für alle, die einen schönen und gemütlichen Nachmittag bei abwechslungsreicher Musik und Kaffee und Kuchen verbringen wollen. Das offene Treffen findet am Samstag, den 30. März um 15.00 Uhr im „Effenhauser Saal“ in Pirkensee statt. Der Eintritt ist frei, für Bewirtung ist gesorgt. Weitere Informationen findet man unter www.vhs-staedtedreieck.de. Foto: VHS Städtedreieck


20. März 2019

■ maxhütte-haidhof

Infoabend „Schule im Aufbruch?“, 19 Uhr, Clemenshaus Leonberg

■ obertraubling

Amy Winehouse’s Original Band - Forever Amy „A Celebration of the music of Amy Winehouse“, Airport, 20 Uhr FANTASY - Die große Jubiläumstournee, Donau-Arena, 20 Uhr

28.3. do ■ burglengenfeld

Ausstellungseröffnung im Rathaussaal: „Einen Augenblick auf unser Schaffen, 18 Uhr

■ regenstauf

Bürgerversammlung Steinsberg, 19:30 - 21 Uhr, Gast. Alte Hofmark

V ERAN S TA L T U NGEN

29.3. fr ■ burglengenfeld

Markus Langer - „Spaßvogel(n)!“Bayerisches Typenkabarett, VAZ Burglengenfeld, 20 Uhr

■ maxhütte-haidhof

Seniorenfrühstück - jeden letzten Freitag im Monat veranstaltet der Seniorenbeirat ein Frühstück im MehrGenerationenHaus mit Vorträgen von Stadtrat Josef Stadlbauer. Beginn des Vortrages 9.00 Uhr, Beginn des Frühstücks 9.30 Uhr, Unkostenbeitrag 4,-Euro. Anmeldung bei Rebecca Federer unter 09471 3022-13 erforderlich

■ obertraubling

The Legend of Springsteen, Airport, 20 Uhr

■ regenstauf

Stefan Kröll - mit seinem neuem Kabarett-Projekt „GOLDRAUSCH 2.0“, 20 Uhr, Cooltourbühne Eichmühle

31.3. so Deine EigenArt - Dein Lifestylemarkt im Airport, 11-17 Uhr

„EVENING PRAYER“ – Konzert zur Fastenzeit 1.4. MO

Osterausstellung der Hobbykünstler Regenstauf i. d. Jahnhalle, 10-17 Uhr

Komponisten, wie z.B. Ola Gjeilo, Leonard Bernstein und Bob Chilcott zusammengestellt. Neben dem Chor werden als Solisten die Regensburger Sopranistin Helene Grabitzky und Geiger Oliver Hien zu hören sein. Nach einem Auftaktkonzert des Jugendchors St. Vitus im Februar ist das Konzert des Vokalensembles jetzt im März eine weitere Veranstaltung, mit der Kirchenmusiker Hubert Zaindl dieses Jahr sein 20-jähriges Dienstjubiläum feiert. Das Konzert findet in der Pfarrkirche St. Vitus Burglengenfeld statt. Der Eintritt ist frei.

Vortragsreihe der Pfarr- und Kirchengemeinden:

■ MAXHÜTTE-HAIDHOF

Singen im Wohn- und Pflegeheim Evergreen, 14.30 - 15.30 Uhr, Seniorenbeirat

2.4. di

■ MAXHÜTTE-HAIDHOF

Basteln von Palmbüscheln und Palmkränzchen, 14.00 Uhr, Pfarrheim St. Barbara, Kath. Frauenbund Handarbeitstreffen mit dem Seniorenbeirat - jeden Mittwoch bietet der Seniorenbeirat von 14 - 16 Uhr einen Handarbeitsnachmittag in der FC-Sportgaststätte (Friedrich-EbertStraße 1) für Jung und Alt an

■ regenstauf

Bürgerversammlung Ramspau, 19:30 - 21 Uhr, Ramspauer Hof

„Glaube in Bewegung“ 3.4. mi

BURGLENGENFELD (sr). Die drei Pfarr- und Kirchengemeinden Burglengenfelds wollen Ökumene beim Wort nehmen und einen Raum schaffen, in dem Menschen mit katholischer, evangelischer oder ohne Konfession gemeinsam Erfahrungen sammeln können. Unter dem Motto „Glaube in Bewegung“ wird in der Fasten-/Passionszeit, der Zeit des Überdenkens der eigenen Lebenseinstellung, eine Vortragsreihe zu spirituellen und ethischen Themen angeboten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, in jeweils eineinhalb kurzweiligen Stunden ihren Glauben in Schwung bringen zu lassen. Der Vortrag zum Thema „Lightkultur? Leidkultur? Leitkultur?“ von Oberstudienrat Gerhard Eber fand bereits am 19. März statt und lockte zahlreiche Interessierte. Weitere Termine, jeweils um 19.30 Uhr: Am Mittwoch, den 27. März im kleinen Saal des Pfarrheims St.

Michael: Diplomtheologe Dr.h.c. Gotthard Dobmeier spricht über das Thema „Unsere Sorge um das gemeinsame Haus - Schöpfungsverantwortung konkret“. Dobmeier, lange Jahre Sprecher der Umweltbeauftragten der deutschen Diözesen, greift die Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus auf, die zu einer ökologischen Umkehr und grundlegenden Änderung unserer Lebensstile auffordert. Am Dienstag, den 9. April im Pfarrzentrum St. Josef: Musikalischer Mit-Sing-Abend zum Thema „WegGehen, Unterwegssein und Ankommen.“ Dabei werden Jürgen Zach (Gitarre, Gesang) und Franz Prechtl (Piano) vom Verein „Musica e Vita“ neue geistliche Lieder vorstellen und die Besucher zum Mitsingen einladen. Am Freitag, den 12. April schließt die Vortragsreihe mit einer ökumenischen Taizé-Andacht in der Evangelischen Christuskirche.

Konzert-Highlights des VAZ im März/April

Girls’Day und Boys’Day 2019 in verschiedenen Unternehmen und Instituten im Landkreis Konzert im Jugendtreff mit BREW BARRYMORE, 20 Uhr

■ obertraubling

■ burglengenfeld

Vortrag: „Handwerk und Handel im alten Burglengenfeld“ von Günther Plößl 18:30 Uhr - 20 Uhr, Oberpfälzer Volkskundemuseum

■ regensburg

YAKARI 2 - „Geheimnis des Lebens“, Donau-Arena, 19 Uhr

4.4. do

■ burglengenfeld

Treffen der Selbsthilfegruppe Krebs, 19:30 Uhr - 22 Uhr, Bürgertreff

■ obertraubling

lokal 15 Anzeige

■ schwandorf

■ regenstauf

BURGLENGENFELD (sr). Am Sonntag, 31. März, um 17.00 Uhr, präsentiert das Vokalensemble St. Vitus Burglengenfeld das Chorkonzert „Evening Prayer“ – Chorgesänge zur Fastenzeit. Das junge Vokalensemble aus Burglengenfeld mit seinen ca. 25 Sängerinnen und Sängern hat unter der Leitung von Hubert Zaindl in den letzten Jahren immer wieder die Konzertbesucher begeistert. Für das diesjährige Konzert im März hat Chorleiter Zaindl ein Programm mit Kompositionen aus seiner eigenen Feder und Werken überwiegend zeitgenössischer

22.03. - 20:00 Uhr: SKI´S COUNTRY TRASH - „Walking Tall“ Du willst eine Stimme, die tief unter die Haut geht? Du willst Rock‘n‘Roll, der auch ohne Drugs (und wahlweise mit Sex) zu einem unvergesslichen Erlebnis wird? Dann bist du bei SKI‘S COUNTRY TRASH an der richtigen Adresse. Ausnahmekünstler Ski King bringt mit seiner einzigartigen Stimme sogar die innersten Fasern deines Körpers zum Vibrieren. Er und seineKollegen leben sich mit diesem Projekt künstlerisch aus. Und: NEIN, es ist KEINE Johnny-CashCoverband. Wer von Ski Coversongs erwartet, muss seine Solo Show buchen. Bei SKI‘S COUNTRY TRASH gibt es eigene Songs auf die Ohren – und das vom Feinsten. Dafür stehen auch die CD-Zeichnungen: Eine Shell-Tankstelle auf der neuesten Scheibe „Roadstop in hell“, an der nur noch die Buchstaben HELL leuchten – das spricht doch viel mehr für krassen Party-Rock mit Westerngitarren als für Cash und Kuschelrock!!! Musikalisch geht es zu Songs wie „Hell yeah“ oder „Devil in Three Piece Suit“ so richtig ab. Natürlich findet auch die eine oder andere ruhige Nummer ihren Weg in die Setlist, wie zum Beispiel „Eternal Night“ ;). Foto: Cover „zimbalam“ / Walking Tall

erischer Lässigkeit präsentiert Markus Langer seine Geschichten aus dem Alltag, der oft viel komischer ist, als er auf den ersten Blick erscheint. Ob er nur schnell seinen Sohn vom Bahnhof abholen will, oder mit seinen Freunden einen gemütlichen Videoabend plant – Markus Langer stolpert in „Spassvogel(n)!“ zielsicher in die Fallen des Alltags, lässt kein Fettnäpfchen aus und seine Figuren – selbstverständlich ist auch Kult-Figur Sepp Bumsinger mit dabei - scheitern beharrlich und saukomisch an den kleinen und großen Dingen des Lebens. „Spaßvogel(n)!“ ist ein bayerischer Kabarett-Abend in Mundart – ganz ohne Lederhose. Dafür jedoch mit viel Charme, deftig-derb, zuweilen auch nachdenklich und einfach ein Riesenspaß! Foto: KönigPhotographie

07.04. - 20:00 Uhr: ROLF MILLER - „OBACHT MILLER“ Millers Antiheld merkt nicht, was er da anrichtet. Er ist nicht allwissend, im Gegenteil. Miller kommt von unten. Oder um es mit Karl Kraus zu sagen „Es genügt nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.“ Miller erhielt zuletzt den deutschen Kabarettpreis für seine komponierten Stammelsymphonien. Denn keiner versteht es so gut wie er, mit Banalem Kompliziertes auszudrücken. Er spricht hinterhältig indirekt Wahrheiten aus, die weh tun. Und trifft von hinten durch die Brust - bevor wir es merken, lachen wir erst mal, und dann tut es noch mehr weh. Foto: Guido Schröder Weitere Highlights: SANTANA meets COCKER & friends am 12.4., 20.00 Uhr Die Couplet-AG mit „Das Beste“ am 30.4., 20.00 Uhr D‘Raith Schwestern & da Blaimer „Eine Lederhose packt aus“, 5.5., 19.00 Uhr > pfarrheim-burglengenfeld.de

Dan Sperry - „The Strange Magic Tour 29.03. - 20:00 Uhr: MARKUS Part II 2019“, Airport, 20 Uhr LANGER - „Spaßvogel(n)! - Baye■ regenstauf risches Typenkabarett“ Bürgerversammlung Karlstein, Seine Kunstfigur Sepp Bumsinger 19:30 - 21 Uhr, mit seinem Kult-Getränk ArschleGasthaus Lautenschlager cken 350 rauscht momentan über Duo Graceland - Deutschland erfolgFacebook, Youtube und Whatsreichstes Simon & Garfunkel Tribute, App durch die ganze Republik. Karten gibt es bei allen bekannten 20 Uhr, in der Gaststätte Jahnhalle Markus Langer ist wieder zurück Vorverkaufsstellen oder unter auf der Bühne! Mit typisch bay- https://vaz-airport.fairetickets.de


16 lokal

V E R A N S T A L T U N G E N

Starkbierfest des 5.4. fr Kanuclubs Städtedreieck ■ obertraubling TEUBLITZ (sr). Am Samstag, den 06. April 2019 eröffnet der Kanuclub Städtedreieck mit dem traditionellen Starkbierfest die Kanusaison für das Jahr 2019. Gefeiert wird bei Starkbier und Schweinshax’n im Bootshaus in Saltendorf. Begleitet wird der Abend durch die

THE MAGIC OF QUEEN „CLASSIC“ ... mit Band, Streichorchester und Live-Musik von Robert Weikart, Sopranistin, Airport, 20 Uhr der mit Gitarre, Cajon und Song■ regenstauf book zum Tanzen und Mitsingen Staid as Quo (Status Quo-Covereinlädt. Beginn der Veranstaltung band), 20 Uhr, Tom‘s Bühne ist um 18.00 Uhr. Für die Bestellung der Hax’n wird ■ schwandorf bis spätestens 29. März um Rück- Konzert im Felsenkeller mit ARNIE meldung unter Telefon 09471- VAN STRAATEN BAND, 20 Uhr 98048 (Heide Pretzl) gebeten.

Burglengenfelder Theaterstodl lädt ein:

Alljährliche Osterwanderung BURGLENGENFELD (sr). Die mittlerweile traditionelle und alljährliche Osterwanderung des Burglengenfelder Theaterstodl in Zusammenarbeit mit Juratours findet diesjährig am Sonntag, den 14.04.2019 in Eglsee statt. Der Treffpunkt ist um 14.00 Uhr vor dem Gasthaus Lautenschlager in Eglsee. Ausgehend von der Gaststätte in Eglsee, geht es über die Holläcker in den Holzäcker Gemeindewald. Auf Forststraßen und Waldwegen wird Richtung Hub marschiert. Von hier wandert die Gruppe über die Ortschaften Lamplhof und Armensee auf der hoch gelegenen Straße zurück zum Startpunkt. Blicke in die umliegenden Ortschaften sind ständige Begleiter. Im Gasthaus Lautenschlager findet die Wanderung bei einer gemütlichen Einkehr ihren Ausklang. Geschichten und Osternestsuche

für die Kinder lockern die ca. zweistündige Tour auf. Diese geführte Wanderung (vom zertifizierten Natur - und Landschaftsführer Gerhard Besenhard - Juratours) wird bestimmt, wie alle Jahre wieder sehr interessant und lustig werden. Für jedes Kind gibt es wieder eine kleine Überraschung. Festes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung wird dringend empfohlen. Die Tour ist nicht anstrengend und auch für ältere Menschen problemlos zu meistern. Zu dieser kostenlosen Erlebniswanderung ist die Bevölkerung recht herzlichst eingeladen. Anmeldungen werden von Michael Schönwetter unter Tel. (09471) 604873, (0151) 230 960 72 oder per E-Mail an Michael.Schoenwetter@theaterstodl-bul.de entgegengenommen. Weitere Infos und Anmeldungen auch möglich unter www.theaterstodl-bul.de

6.4. sa ■ kallmünz

Frühlingslauf des ATSV Kallmünz, 10-18 Uhr, Am Schmidwöhr WIGGERL live - Bairisch Kabarett, Altes Rathaus, 20 Uhr

■ maxhütte-haidhof

Altkleidersammlung der Kolpingfamilie Maxhütte-Haidhof ab 9 Uhr

■ obertraubling

MZ 30+ Party im Airport, 21 Uhr

■ regenstauf

Rock den Bock (FG Lari-Fari Diesenbach e.V.) „Bayerns geilstes Rockbierfest“ in der Jahnhalle ab 19 Uhr. Bayerische Schmankerln, Wirtshausmusik und Trachtenshow. Ab 21 Uhr: Oktoberfestband „Wolfsegger“

■ steinberg am see

Frühjahrskonzert des Musikvereins Wackersdorf-Steinberg am See, 19:30-22:30 Uhr, Sporthalle Wack.

■ TEUBLITZ

Starkbierfest des Kanuclubs Städtedreieck, 18.00 Uhr, Bootshaus Saltendorf, Anmeldung für Schweinshax‘n unter 0947198048 erbeten

9.4. di

■ burglengenfeld

Musikalischer Mit-Sing-Abend „Weg-Gehen, Unterwegssein und Ankommen“ mit Jürgen Zach, 19.30 Uhr, Pfarrheim St. Josef, Vortragsreihe „Glaube in Bewegung“ der Pfarr- u. Kirchengemeinden

■ teublitz

Leberkäsfrühstück des Seniorenbeirats, 9 Uhr, Mehrgenerationenhaus Saltendorf, Anmeldung ab 26.3.2019

■ regensburg

Irina Titova „Queen of Sand“, Leerer Beutel, 20 Uhr

10.4. mi ■ regenstauf

Bürgerversammlung Diesenbach, 19:30 - 21 Uhr, Diesenbacher Bürgerstuben

20. März 2019

11.4. do ■ burglengenfeld

Frühjahrsfest des Bauern- und Wochenmarkt von 8 bis 12 Uhr, Marktplatz

■ maxhütte-haidhof

Bürgerversammlung 2019, 19 Uhr, Konferenzraum der Stadthalle

12.4. FR

■ MAXHÜTTE-HAIDHOF

Modenschau im Schloss Pirkensee, 19.30 Uhr, KVV bei Mode Merl in Teublitz, Eintritt 5 Euro

13.4. sa ■ BURGLENGENFELD

Jahreskonzert der Jura-Blaskapelle-Pilsheim, 19.30 Uhr, Freizeithalle Pilsheim

■ teublitz

Starkbierabend des Heimat- u. Volkstrachtenvereins Teublitz e.V., unter dem Motto „Der Almberg ruft“. Für musikalische Unterhaltung sorgen die“De 3 Andern“. Ab 19 Uhr im Vereinsheim Alm

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf www.lokalnet.de

Jugendbildungsfahrt im Herbst nach Dublin STÄDTEDREIECK (sr). Die Jugendpfleger aus dem Städtedreieck bieten zusammen mit dem Kreisjugendamt Schwandorf in den Herbstferien eine Jugendbildungsfahrt nach Dublin an - für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die den Dubliner Lifestyle einmal selbst erleben wollen. Die Fahrt findet von Montag, den 28.10. bis Freitag, den 01.11.2019 statt. Neben zwei Tagesausflügen zu den Wicklow Mountains und nach Connemara, steht unter anderem ein Besuch der Dublinia auf dem Programm. Ein besonderer Höhepunkt dürften die Halloweenfeiern in der Stadt sein. Aus aller Welt strömen Halloween-Fans durch die Straßen und Gassen und die berühmten Feiermeilen werden von kreischenden Hexen, bos-

haften Vampiren und grässlichen Gespenstern heimgesucht. Natürlich wird auch die Freizeit nicht zu kurz kommen. Teilnehmen dürfen alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 26 Jahren. Die Kosten für die Fahrt betragen 420 Euro. In dem Preis sind vier Übernachtungen mit Frühstück, der Flug, Eintritte und Fahrten, die Versicherung und Betreuung enthalten. Aufgrund der hohen Nachfrage ist eine baldige Anmeldung empfehlenswert. Für Fragen und Anmeldungen können sich Interessierte an die Jugendpfleger Tina Kolb (Burglengenfeld), Benjamin Fremmer (Teublitz) oder an Rebecca Federer (Maxhütte-Haidhof), 09471/3022-13, federer@ maxhuette-haidhof.de wenden.

Intensive Vorbereitung der Musikerinnen und Musiker für das Konzert. Foto: Jura-Blaskapelle Pilsheim

Jahreskonzert der Jura-Blaskapelle-Pilsheim:

Vorbereitungen zum 23. Konzert laufen auf Hochtouren PILSHEIM (sr). Am Samstag, den 13. April 2019 findet bereits zum 23. Mal das Jahreskonzert der Jura-Blaskapelle-Pilsheim statt. Die Musikerinnen und Musiker der JBP unter der Leitung von Michael Schaefer bereiten sich seit Wochen intensiv mit Probentagen und vielen Satz- und Gesamtproben auf das Highlight des Jahres vor. Das Publikum darf sich

diesmal auf Werke des Musicals „Tanz der Vampire“, die „leichte Kavallerie“ (Franz von Suppé) oder den Konzertmarsch „Euphoria“, bekannt durch die österreichische Gruppe Viera Blech, freuen. Einer der Höhepunkte wird das Solo für zwei Flöten, „Celtic Flutes“ sein. Auch die Big-Band der Kapelle wird an diesem Abend wie gewohnt mitwirken. Klassiker wie

„I wan´na be like you“ oder „Just A Gigolo“ sorgen für einen kurzweiligen Abstecher in die Jazz-Musik. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr in der Freizeithalle in Pilsheim. Der Eintritt ist frei. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Zum ersten Mal gibt es auch einen kleinen warmen Imbiss. Die Jura-Blaskapelle-Pilsheim freut sich auf viele Besucher.


20. März 2019

V E R A N S T A LT U N G E N

Zum Abschluss des Kochkurses präsentieren Rosa Mehringer und Roland Konopisky Rinderroulade mit Egerländer Mehlkniadla und Böhmische Wuchta. Foto: Bernhard Krebs

„So schmeckt(e) das Sudetenland“

Erfolgreiche Premiere: VHS Kochkurs mit Unterstützung der Sudetendeutschen Landsmannschaft BURGLENGENFELD (sr). Egerländer Mehlkniadla werden mit Backpulver gemacht, Böhmische Wuchta mit Hefe. Beides aber gelingt nur mit doppelgriffigem Mehl und ganz wichtig: Sie werden abschließend mit Zwirnsfaden geschnitten – die einen in Scheiben, die anderen in zwei Hälften. Schon bald stand für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ausgebuchten VHS-KochkursPremiere „So schmeckt das Sudetenland“ fest, dass die böhmische-sudetendeutsche Küche mit ihren süßen Mehlspeisen sowie deftigen Suppen und Fleisch- bzw.

Knödel-Gerichten zwar sehr lecker, aber weder zum Fasten noch für eilige Köche geeignet ist. Der reichliche Einsatz von Hefe erfordert viel Zeit, die man in der Schulküche der Burglengenfelder Mittelschule aber vor allem auch dazu nutzte, um mehr über die sudetendeutsche Kultur samt sprachlicher Besonderheiten wie „affa“ oder „Dudelhubel“ zu erfahren. Dafür Sorge trugen die erfahrenen Köchinnen und Köche der Sudetendeutschen Landsmannschaft Städtedreieck Burglengenfeld und ihre 1. Vorsitzende Dr. Sigrid Ull-

wer-Paul, die zusammen mit der VHS verantwortlich für den Kochkurs zeichnete. Während Anna Obertshauser die Zubereitung einer Böhmischen Kartoffelsuppe und einer Kohlsuppe aus dem Sudetenland anleitete, sorgten Rosa Mehringer und Alois Weber mit ihren Kochschülerinnen und -schülern für die Hauptspeise: Rinderroulade mit den besagten Knödeln und Blaukraut. Zuständig für die Nachspeisen, Buchteln mit Vanillesauce und Böhmische Liwanzen, waren schließlich Bernhard Krebs und Roland Konopisky, wobei hier die Rollenverteilung klar definiert war: Der Pächter der Stadthallen-Gaststätte übernahm das Kommando, seinem Neffen und 2. Bürgermeister blieben nur die profanen Handlangerdienste. Letzterer hatte als 2. Vorsitzender der Kreisgruppe die Idee zum Kochkurs – und war damit bei Dr. Ullwer-Paul auf uneingeschränkte Zustimmung gestoßen. Sein Dank galt den Köchinnen und Köchen, Dr. Ullwer-Paul sowie Mittelschul-Rektor Michael Chwatal für die Unterstützung. Nach anstrengenden, aber auch sehr lustigen drei Stunden wurde das Menü nicht nur verspeist und zum Abschluss ein Glas Becherovka auf den gelungenen Kochkurs getrunken, sondern stand auch der ausdrückliche Wunsch: „Eine Fortsetzung muss sein.“ Immerhin gibt es noch viele böhmische Gerichte – und in Burglengenfeld weit mehr Menschen mit sudetendeutschen Großeltern als man vielleicht denkt.

lokal 17

Bairisch Kabarett im Alten Rathaus in Kallmünz:

„Wiggerl“ live auf „Steckalschuatour“ KALLMÜNZ (sr). In seinem neuen Programm erlebt man „Wiggerl“, wie man ihn kennt und liebt: Natürlich – bairisch – erfrischend und wie immer völlig unpolitisch. Auch dieses Mal garantieren seine Geschichten, die tatsächlich aus dem Leben gegriffen sind, einen Stresstest für die Lachmuskeln seiner Zuhörer. Neu in seinem Programm sind allerdings seine rockig–bairisch– brass inszenierten Lieder „Steckalschua“ und „Maislabyrinth“ , die rasend schnell zum Ohrwurm werden. Dabei darf man sogar in reihenbestuhlten Theatersälen mit Bierzeltstimmung rechnen. Bei der raffinierten Mischung von bairischer Comedy und Kabarett kombiniert mit kurzweiligen Stimmungsliedern vergeht die Zeit wie im Flug. Also ist ein Besuch für Liebhaber der Bairischen Mundart, bei denen es auch etwas deftiger

sein darf, fast schon Pflicht. In Kallmünz kann man „Wiggerl“ live im Alten Rathaus am Samstag, den 06.04.2019 ab 20 Uhr erleben. Karten sind im Vorverkauf im Tourismusbüro Kallmünz am Marktplatz 1, oder telefonisch unter 09473-7179999 zu erwerben. Foto: Wiggerl

Starkbierfest der Teublitzer Trachtler TEUBLITZ (sr). Unter dem Motto „Der Almberg ruft“, veranstaltet der Heimat- u. Volkstrachtenverein Teublitz e.V. am Samstag, den 13. April 2019 einen Starkbierabend auf der Alm. Zum Aus-

schank kommt der süffige Bock der Brauerei Jacob. Für die musikalische Unterhaltung sorgen „De 3 Andern“, bekannt durch Funk und Fernsehen. Der Abend beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Ausstellung im Rathaussaal:

„Einen Augenblick auf unser Schaffen“ BURGLENGENFELD (sr). Einen „Augenblick auf unser Schaffen“ lautet der Titel einer besonderen Kunstaustellung, welche vom 28. März bis einschließlich 12. April 2019 im Historischen Rathaussaal zu sehen ist. Schülerinnen und Schüler der Klasse 10e IIIb der Realschule Burglengenfeld präsentieren ausgewählte Werke und Objekte aus vergangenen vier Schuljahren erstmals der Öffentlichkeit. Unter Leitung und Begleitung von Studienrätin Christina Bonnermeier haben die Schüler neben der Bildauswahl auch die Gestaltung des Plakates und der Vernissage im Rathaussaal übernommen. Besonders unterstützt wurden die Jugendlichen dabei von Dr. Margit Berwing-Wittl, Leiterin des Oberpfälzer Volkskundemuseums. Wegen des laufenden Museumsumbaus in diesem Jahr können

voraussichtlich keine Kunst- und kulturgeschichtlichen Ausstellungen im Oberpfälzer Volkskundemuseum stattfinden; darum wurde der Historische Rathaussaal für die Präsentation der Kunstwerke ausgewählt. Die Realschüler haben im Kunstunterricht unterschiedlichste Gestaltungstechniken, Materialien und Bildmotive verstehen gelernt und sich in vielerlei Hinsicht ausprobiert. Anregungen gab es dazu immer wieder in vielen Kunst- und Sonderausstellungen im Oberpfälzer Volkskundemuseum. Das Ergebnis, welches nun in der Sonderausstellung vorgestellt wird, ist beeindruckend: Verschiedenste Techniken, Materialien und Motive sind zu bestaunen, welche die Entwicklung der Jugendlichen, ihre Vorbilder und Interessen eindrucksvoll erkennen lassen. Vernissage ist am Donnerstag, 28.

Kostenloser Service für alle Vereine. Mailen Sie uns gerne Ihre aktuellen Vereinsnachrichten und Veranstaltungshinweise für die kommende LOKAL-Ausgabe am 10. April. Redaktionsschluss: Montag, 1. April 2019 Mail an: lokal@medienverlag-krempl.de

Linoldruck von Julia Ebneth, ehemalige Klasse 8 c der Realschule Burglengenfeld. Repro: Dr. Margit Berwing-Wittl März 2019, um 18 Uhr, anschließend ist die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des Bürgerbüros Burglengenfeld (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr; Mittwoch 8 bis 12 Uhr, Freitag 8 bis 15 Uhr und Samstag 10 bis 12 Uhr) zu besichtigen.

lokal. regional. aktuell.

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich gerne. Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr unter 09471 - 30 1234


18 lokal

R E G E N S T A U F

20. März 2019

Sonntags-Shopping mit Fierantentreiben im Ortskern: Die neuen Kollektionen bei:

Passage am Straßäcker 5 93128 Regenstauf Telefon 09402-782982 www.schmuck-gspahn.de Facebook: Uhren-Schmuck Gspahn

24.3.: Verkaufsoffener Sonntag Wir sind von 13 - 17 Uhr für Sie da!

AUTO-FUCHS Kfz-Handel & Werkstatt

Dr.-Pfannenstiel-Str. 4 | 93128 Regenstauf Tel.: 09402 780280 | Fax: 09402 780069 info@auto-fuchs.com | www.auto-fuchs.com Facebook: @autofuchsregenstauf

uch unseren a ie S n e ch su e B chs Clean Park neuen Auto-Fu rcher - wenn‘s powered by Kä sein soll! richtig sauber

Clean Park-Öffnungszeiten: Mo. - Sa.: 7 - 22 Uhr, So.: 12 - 18 Uhr

Regenstaufer Okulimarkt mit spannender Osterei-Suche REGENSTAUF (he). Der Okulimarkt, der stets zahlreiche Besucher nach Regenstauf lockt, ist der erste von vier verkaufsoffenen Sonntagen 2019. Eines der Highlights wird entlang der Hindenburgstraße und der Hauptstraße die Autoschau der verschiedensten Marken sein. Die Bücherei lädt vor ihrem neuen Standort (ehemals Matratzen Concord) zum Bücher-Flohmarkt, und auf der Hauptstraße vor der Kirche hält der Bund Naturschutz seinen jährlichen Fahrradlbasar ab. Musikfreunde aufgepasst: Aktion Eiersuche in der Hindenburgstraße und der Hauptstraße - wer das goldene Osterei findet, kann es bei Schäffer Schuh & Sport gegen zwei Eintrittskarten für den 4.

April 2019 zu “A Tribute to Simon and Garfunkel - Duo Graceland” (Jahnhalle) einlösen. Von der Kirche bis nach dem Mehrgenerationenhaus präsentieren sich die Fieranten mit den verschiedensten Angeboten. Die Besucher dürfen sich auf Modeschmuck, Tücher, Dufthölzer, Bastelarbeiten für Frühling und Ostern, Lederwaren, Holzarbeiten, Osterschinken und Geräuchertes, Grillwürstl, Fischsemmeln, Rosswürste, Süßwaren, südländische Spezialitäten und vieles mehr freuen. Für die Kinder werden Karussell, Eisenbahn und ein Losstand erwartet. Auch die AOK wird wieder einen Infostand mit einer besonderen Aktion aufbauen.

Die Hauptstraße wird im Marktbereich für den Kraftfahrtverkehr gesperrt, so dass sie den Besuchern als Flaniermeile dient. Ausreichend Parkplätze stehen zur Verfügung. Während die Fieranten bereits ab dem Vormittag ihre Waren anbieten, öffnen die Fachgeschäfte von 13 Uhr bis 17 Uhr ihre Türen. Die Marktbesucher dürfen sich neben den bereits genannten auch auf weitere tolle Aktionen zum Frühjahr in den Fachgeschäften freuen. Es wird also wieder viel los sein beim Okulimarkt in Regenstauf. Die Veranstalter hoffen auf passendes Wetter und wünschen allen Besuchern einen entspannten Bummel- und Einkaufssonntag im schönen Markt Regenstauf.


20. März 2019

R E G E N S T A U F

lokal 19

< Warben auf der Freizeit-Messe in Nürnberg gemeinsam für den Markt Regenstauf: v.li. Monika Schmalzbauer, Tourismusverein Regental e. V. und Monika Ernst, ÖA & Tourismus beim Markt Regenstauf. Foto: Tourismusverein Ostbayern und Monika Ernst

Regentaler Fischwochen 2019 Start am Freitag, 22. März um 19.00 Uhr

Eröffnungs-Menü

des Restaurants Valentinsbad VORSPEISE / Geräuchertes Lachscarpaccio auf Raukesalat mit grünem Öl und Zitronencreme

Markt Regenstauf präsentiert sich auf der Freizeit-Messe in Nürnberg Ausflugstipps für Wanderer und Radler heiß begehrt REGENSTAUF/NÜRNBERG (sr). Auf der Freizeitmesse in Nürnberg präsentierten Monika Ernst aus dem Rathaus und Monika Schmalzbauer vom Tourismusverein Regental e. V. die Möglichkeiten zur Naherholung im Regental rund um Regenstauf. „Das Regental erfreut sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit, gerade von Tagesausflüglern“, freut sich der Regenstaufer Bürgermeister Siegfried Böhringer. Kultur- und Freizeitkarte Regental / Schlossbergflyer / Infocenter „Geschichte trifft Natur“ Das Interesse auf der Messe war sehr groß. Insbesondere die Ausflugstipps inklusive Einkehrmöglichkeiten fanden besonders bei Wochenendausflüglern Anklang. „Wir haben auch ein paar neue

Anregungen wie z.B. Alpakahof Grundner aufgenommen, welche auch für Einheimische einen Besuch wert sind“, so Monika Ernst, verantwortlich für den Bereich Naherholung und Tourismus beim Markt Regenstauf. Interessiert waren die Besucher auch am Besuch des Schlossbergs, wo die Verbindung aus Wandern, Einkehr und Besuch des Infocenters „Geschichte trifft Natur“ eine abwechslungsreiche Kombination bietet. Erholung im Regental: Für Landkreisbürger und Besucher der Welterbestadt Für den Großraum Regensburg gilt der Markt Regenstauf als attraktives Erholungsziel, von wo aus die Weltkulturerbestadt Regensburg durch öffentliche Verkehrsmittel

Kostenloses Infomaterial für Ausflüge im Regental Die Kultur- und Freizeitkarte sowie der Schlossbergflyer können kostenlos an der Pforte im Regenstaufer Rathaus abgeholt werden. Ebenso liegen alle Flyer kostenlos im Prospektständer am Infohaus im Golddorf Ramspau aus.

Regentaler Fischwochen locken ab dem 22. März Gourmets & Genießer Wie immer nimmt jeder Gast an einer Verlosung teil. Zu gewinnen sind Verzehrgutscheine der teilnehmenden Restaurants. Aufgrund der sicherlich großen Nachfrage - Gutscheine werden weit über die Landkreisgrenze

HAUPTGANG / Dreierlei vom Fisch (Zander, Lachs, Seehecht) auf Zitronenschaum und gebratenem grünen Spargel mit Butterkartoffeln DESSERT / Warmer Schokokuchen

leicht zu erreichen ist. Aber auch immer mehr Regensburger entdecken per Rad oder zu Fuß das reizvolle Regental rund um Regenstauf. „Wann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad das malerische Regental erkundet und dabei auf den Flussauen Störche, Fischreiher und Co. beobachten kann, stellen sich Entspannung und Erholung quasi automatisch ein“ schwärmt Monika Ernst.

Anzeige

REGENSTAUF (he). Am Freitag, den 22. März 2019 werden heuer um 19.00 Uhr im „Valentinsbad“ (Regenstauf) die 25. Regentaler Fischwochen eröffnet. Nach der Begrüßung des Tourismusvereins und des Bürgermeisters tauchen die Gäste in einem Unterhaltungsabend mit einem Vier-GängeMenü für 28,50 €, komponiert von Chefköchin Rosi Lang und musikalischer Unterstützung von „Die vier von den drei Häusern“. Seit 25 Jahren beteiligen sich führende Gaststätten aus dem Regental an dieser Aktion mit einer eigenen Speisekarte. Die Palette der zubereiteten Fische reicht von Aal bis Zander über Forelle, Hecht, Karpfen, Oktopus, Saibling, Waller und anderen Sorten, in vielerlei Variationen serviert.

ZWISCHENGANG / Fischsuppe mit Gemüse

verschickt - ist eine Tischreservierung erwünscht. Die Regentaler Fischwochen dauern bis zum 14. April 2019. Weitere Informationen sowie die Speisekarten der teilnehmenden Restaurants findet man unter www.tmv-regental.de

mit Vanilleeis und Sahne

MENÜPREIS / 28,50 Euro pro Person Um Reservierung unter 09402-500337 wird gebeten. Restaurant Valentinsbad Inhaberin Rosmarie Lang Regentalstr. 13 93128 Regenstauf Tel. 09402-500337 www.valentinsbad.de


20 lokal

R E G E N S T A U F

20. März 2019

Altbayerisches Passionssingen in der Pfarrkirche Diesenbach Trachtenverein bringt musikalisch die Passionszeit zum Ausdruck REGENSTAUF (sr). Um den Gedanken der inneren Einkehr und Buße in der christlichen Fastenzeit zu verdeutlichen, veranstaltet der Heimat- und Volkstrachtenverein „Stamm“ Regenstauf e.V. am Palmsonntag, den 14.04.2019 ab 17:00 Uhr in der Diesenbacher Pfarrkirche St. Johannes ein Passionssingen mit verschiedenen Musik- und Gesangsgruppen aus der Stadt und dem Landkreis Regensburg. Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit oder auch Passion im Kirchenlauf der Christen. Damit ist der Leidensweg von Jesus Christus gemeint, sein Wirken und Handeln wird jetzt beson-

ders deutlich, bis dann die Auferstehung an Ostern erfolgt. Dieses schwere Thema kann speziell bei einem Passionssingen den Menschen auf musikalische Art und Weise näher gebracht werden. Die Regensburger Sänger mit ihrer Zitherbegleitung Hildegard Islinger, die Saitenmusik Gerhard Heim und Gabi Hamberger sowie das Klarinettenquartett aus Hainsacker stellen den Kreuzweg Christi anhand von volkstümlichem Liedgut dar. Kreisvolksmusikpfleger und Vorsitzender Tobias Lehner wird mit Mundarttexten zwischen den Musik- und Gesangsstücken das Programm begleiten. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung noch bis 29. März möglich:

Osterferienprogramm des Marktes Regenstauf REGENSTAUF (sr). Die Jugendpflege des Marktes Regenstauf stellt ein breit gefächertes Arbeitsfeld dar, welches sich mit den unterschiedlichen Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern befasst. Neben Netzwerkarbeit, administrativen Aufgaben, Beratung und Information sowie - ganz klassisch - dem Jugendtreff, gehören auch Freizeit und Bildung in den Bereich der Jugendpflege. So darf auch in den diesjährigen Osterferien ein buntes Spektrum an verschiedenen Aktionen im Ferienprogramm nicht fehlen. Für jeden ist etwas dabei, von Sport über Kultur, vom Künstlerischen zum Kreativen, bis hin zu Tagesund Bildungsfahrten. Das Ferienprogramm mit den vielen unterschiedlichen Aktionen ist

seit Jahren ein fester Bestandteil der Gemeinde. Es soll Eltern entlasten sowie den Kindern und Jugendlichen spannende und erlebnisreiche Ferien bieten. Erster Bürgermeister Böhringer und Jugendpflegerin Kirchschlager stimmen überein: „Unser besonderer Dank gilt allen Vereinen, Institutionen und Referenten für Ihr beispielloses Engagement. Ohne sie wäre dieses Programm nicht möglich!“ Wichtige Infos zur Anmeldung: Die Anmeldung ist nur im Rathaus, direkt in der Marktkasse zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses (Mo., Di., Mi., Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr, Di. von 14.00 16.00 Uhr, Do. von 13.30 - 17.30 Uhr) möglich. Generell gilt: Es sind keine telefonischen Anmeldungen möglich, man muss sich persönlich anmelden. Jedes Kind benötigt ein eigenes Anmeldeformular. Zusätzlich können zwei weitere Kinder angemeldet werden. Bezahlung ist in bar oder mit EC-Karte möglich. Auch für kostenlose Aktionen ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen, das aktuelle Programm (inkl. Anmeldeformular) findet man auf der Webseite unter www.regenstauf.de Bei Fragen kann man sich gerne bei Jugendpflegerin Iris Kirchschlager unter 09402-784624 (Ab) oder Mobil 0175-5752940 melden.

Aprilvolkstanzl in Regenstauf Der Trachtenverein „Stamm“ e.V. startet nach dem kirchlichen Tanzverbot in der Fastenzeit mit der Tanzsaison REGENSTAUF (sr). Mit dem Gstanzl „Zum Tanzbod’n treibt’s mi hin, weil i gern lustig bin“ als Motto startet der Heimat- und Volkstrachtenverein „Stamm“ e.V. am Samstag, den 27.04.2019 ab 19:30 Uhr in der Jahnhalle Regenstauf mit seinem Aprilvolkstanzl in die Tanzsaison. Nachdem, wie in der Adventszeit (Kathrein

stellt den Tanz ein), auch in der Fastenzeit ein kirchliches Tanzverbot besteht, bittet diese Veranstaltung nun wieder jeden Volkstänzer ob Jung oder Alt die Gelegenheit das Tanzbein zu den Klängen der sechsköpfigen Tanzlmusik „D’Lang Boum“ aus dem Landkreis Regenburg zu schwingen. Gespielt werden Polka, Walzer, Schottische,

Zwiefache als auch einfache Figurentänze. Ein jeder ist willkommen, fleißige Volkstänzer und auch begeisterte Blasmusikliebhaber. Der Unkostenbeitrag beträgt 7,00 €. Platzreservierungen werden gerne in der Gaststätte Jahnhalle unter Telefon 09402/1338 entgegengenommen. Foto: Tobias Lehner

Sie holen tief Luft und schicken Holzpfeile mit Druck durch ein Rohr. Das Blasrohrschießen ist die neue Beschäftigung bei der SG Almenrausch Diesenbach. Foto: Daniel Neugebauer

Neu bei den Diesenbacher Almenrausch-Schützen:

Trendsport Blasrohrschießen REGENSTAUF-DIESENBACH (sr). Es ist ein neuer Trend im Schießsport, der seine Wurzeln bei den indigenen Völkern im südamerikanischen Dschungel hat: Beim Blasrohrschießen wird ein Bambuspfeil mit einem kräftigen Atemstoß durch ein 1,21 Meter langes Aluminiumrohr abgeschossen. Wer mag, kann es nun bei den Almenrausch-Schützen in Diesenbach-Fronau einmal ausprobieren. Rechtliche Auflagen gibt es für diese in Deutschland noch recht junge Sportart nicht. Auf die Hygiene beim Mundstück werde selbstverständlich geachtet, sagt Abteilungsleiter Hans Lukaszevicz. Wenn das Wetter es erlaubt, wird das Blasrohrschießen am Frei-

sitz auf dem Gelände ausgeübt. Wer mag, kann dort unverbindlich Hand, Auge und Lungenvolumen austesten. Das Blasrohrschießen ist ein attraktiver und integrativer Sport. Ob Jung oder Alt, Menschen mit und ohne Handicap – alle können sich gemeinsam im Blasrohr-Match messen. Worauf es ankommt: „Die Lippen auf das Mundstück pressen, über die Nase tief Luft in den Bauch ziehen und die Luft wie beim Kirschkernspucken in das Rohr pressen. Mit beiden Augen am Rohr entlang das Ziel ins Visier nehmen“, erklärt Lukaszevicz. Je nach Alter und Geschlecht wird auf einer Distanz von 5, 7 oder 10 Metern pro Runde jeweils ein Schuss auf 6 Scheiben

abgegeben, die in verschiedenen Höhen hängen. Ein Wettkampf besteht aus insgesamt 10 Runden à 6 Pfeilen. Blasrohrschießen macht viel Spaß und es kostet auch nicht viel. Wer Lust hat, das Blasrohrschießen bei den Almenrausch-Schützen selbst einmal auszuprobieren, sollte Freitagabend zwischen 18 und 20 Uhr ins Schützenheim nach Diesenbach-Fronau vorbeischauen. Blasrohre und Pfeile stellt der Schützenverein zur Verfügung. Auch die bekannten Disziplinen stehen Interessenten zur Auswahl: Auf der Schießsportanlage kann man Luftgewehr-, Luftpistole,Kleinkaliber- und Bogenschießen ausprobieren.


20. März 2019

A N Z E I G E

lokal 21

Gutbürgerlich-traditionelles Handwerk - vereint mit hochmoderner Technik:

Metzgerei Dirigl startet in die nächste Generation RAMSPAU (sr). Bei Fleisch und Wurst möchte sich jeder darauf verlassen können, dass er beste Qualität aus Meisterhand bekommt. Die Tiere sollen bis zur Schlachtung ein gutes Leben in der Region haben, und im Optimalfall kennt und schätzt der Kunde den Metzgermeister. Treffen diese Voraussetzungen zusammen mit großem fachlichen Geschick, einem unwiderstehlichen TanteEmma-Charme und Aufgeschlossenheit für modernen Service, dann steht der Kunde, der bewusst einkauft, an der komplett neu gebauten Theke der Metzgerei Dirigl inmitten des Golddorfs Ramspau. Thomas und Steffi Dirigl haben heuer den Familienbetrieb übernommen und das beginnende Frühjahr für einen Neubau des kompletten Verkaufsraums genutzt. Attraktiver Bodenbelag, blitzsaubere Theke, zweckmäßiges Mobiliar mit Wohlfühl-Charakter, Fenster, Beleuchtung: Das junge Ehepaar hat ganz offensichtlich ein stimmiges Gesamtkonzept umgesetzt. Und in der Mitte findet sich der neue Star. Der Kassenautomat zeigt, dass gutbürgerlich-traditionell und hochmodern einander ergänzen können. „Hauptsächlich geht es

Das gesamte Team der Metzgerei Dirigl freut sich auf Ihren Besuch. um Hygiene“, sagt Thomas Dirigl. Die freundlichen Damen vom Verkauf – darunter Senior-Chefin und Gründerin Waltraud Dirigl, die das Geschäft mit ihrem Mann Willi 1987 aufgebaut hat – kommen nicht mehr mit Geld in Berührung. Trotz aller Moderne atmet der freundliche Laden an der Dorfstraße aber Bodenständigkeit. Das angenehme Flair von Handwerk, kurzen Wegen und einem Geschäft, das hier noch Dorfmittelpunkt sein darf, durchzieht

den Verkaufsraum - zusammen mit dem Geruch von eigenproduzierten Wurstsorten, die neben Fleischspezialitäten von Rind und Schwein den Betrachter durch das Thekenglas anlachen. Für Firmen, Feiern und festliche Anlässe kochen die Dirigls auf Anfrage gerne altbayerische Leckereien und liefern sie aus, Abholung ist natürlich ebenfalls möglich. Zum Team gehören insgesamt 15 engagierte Männer und Frauen, dazu ein Lehrling.

Bereits am 8. März hat der Verkauf in den neuen Räumen wieder begonnen. Durch die Lage des Ortes an der Landkreisgrenze kommen auch gerne viele Genießer aus dem Städtedreieck oder von Regenstauf und Diesenbach. Für die Ramspauer selbst ist der Dirigl eine Art Dorftreffpunkt, erzählt Reina Schröder. Wenn die Kindergarten-Kids zum Bus aufbrechen, ist der Laden in der Dorfmitte der erste Anlaufpunkt. „Die Wurst schmeckt sehr gut, wir bekom-

men eine super Beratung, und du gehörst hier als Kunde fast schon zur Familie“, sagt die junge Mutter. Ein großer Clou bei der Metzgerei Dirigl: Hier gibt es auch Brezen und Krapfen, Eier vom Jakob-Hof in Trumling, regional produzierte Lebensmittel vom Honig bis zur Salat-Sauce, Zeitschriften, Getränke und etliches mehr. Ein bisschen Dorfladen für alle. Auch die heiße Theke fehlt natürlich nicht. „Die Kunden legen heute erfreulicherweise viel Wert auf die Herkunft und die Qualität des Fleisches“, so Thomas Dirigl. Seine Familie lebt diesen Trend schon seit Jahrzehnten voraus. Die Tiere haben auf Bauernhöfen in einem Radius von nur zehn Kilometern ein gutes Leben, und dank Dirigls eigener Schlachtung bleiben ihnen Angst und Stress soweit wie irgend möglich vollkommen erspart. Die gelungene Modernisierung des Betriebs möchte die Familie Dirigl am Samstag, 23. März, zusammen mit ihren Freunden und Kunden feiern. Dazu gibt es frische Weißwürste und knusprige Brezen. Als besonderes Angebot bereitet Thomas Dirigl das schmackhafte, zarte Fleisch von einem Angus-Ochsen vor.

Wochen-Angebote vom 20.03.-26.03.2019 Schweinefilet 100g 1,29 Euro Nussschinken 100g 1,29 Euro Leberkäs 100g 0,85 Euro Wiener 100g 0,99 Euro Wurstsalat mit Mayo 100g 0,85 Euro

r z herzlich fü n a g s n u n e Wir bedank des Umbaus! d n re h ä w ld Ihre Gedu

it Feiern Sie m rz! Mä uns am 23. irigl rei D

Ihre Metzge

So lange der Vorrat reicht

ÖFFNUNGSZEITEN Mo.-Do. 07:30 - 12:30 Uhr Fr. 07:30 - 18.00 Uhr Di.-Do. 14:00 - 18:00 Uhr Sa. 07:00 - 12:00 Uhr

ANSCHRIFT Dorfstraße 12 93128 Ramspau

Telefon 09402 / 4236 Telefax 09402 / 500510 metzgerei.dirigl@t-online.de


22 lokal

K A L L M Ü N Z

Trio von „Statt-Theater“. Foto: Markt Kallmünz

20. März 2019

Hatten ein offenes Ohr für die Wünschen, Nöte und Anliegen der Ehrenamtlichen: Der Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt und die Beauftragte der Staatsregierung für das Ehrenamt, Eva Gottstein. Foto: Philipp Seitz

„Statt-Theater“ zu Große Bühne Gast im Alten Rathaus KALLMÜNZ (sr). Bereits zum dritten Mal stellte das „Statt-Theater“ aus Regensburg sein Bühnenprogramm vor. Da die Nachfrage in den letzten beiden Jahren so groß war, entschloss man sich, zwei Auftritte anzubieten. Auch hier war die Resonanz wieder sehr groß: Konnte man am Samstag ein

volles Haus vorfinden, nahmen am Sonntag knapp 50 Personen dieses Angebot an. Mit viel Applaus dankten die Gäste dem Trio von „Statt-Theater“ aus Regensburg für den gelungenen und humorvollen Abend. Diese sagten zu, auch im nächsten Jahr wiederzukommen.

für das Ehrenamt Landtagsabgeordneter Tobias Gotthardt greift Sorgen und Wünsche der Vereine auf KALLMÜNZ (sr). Ein offenes Ohr für das Ehrenamt: Das war das Ziel des ersten Ehrenamtsempfangs, bei dem der Regensburger Abgeordnete Tobias Gotthardt und die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt, die Abgeordnete Eva Gottstein, viele Ideen aufgriffen. Rund 30 Vereine und Verbände aus Kallmünz und dem gesamten Landkreis waren auf Einladung von Gotthardt in dessen Bürgerbüro nach Kallmünz gekommen,

um den Abgeordneten der FREIEN WÄHLER ihre Wünsche und Ideen mit auf den Weg zu geben. „Das Ehrenamt ist die Stütze der Gesellschaft“, betonte die Beauftragte der Staatsregierung, Eva Gottstein. Aktuellen Erhebungen zufolge hat das Ehrenamt in Bayern in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen: „Fast jeder zweite Bürger in Bayern über 14 Jahren ist ehrenamtlich aktiv“, sagte Gottstein. Ein Problem gebe es allerdings,

denn in den vorderen Führungspositionen seien die Frauen meistens unterrepräsentiert. Der demographische Wandel mache sich auch im ehrenamtlichen Engagement bemerkbar. „Es fehlen in den Vereinen immer öfter junge Menschen“, und dies, obwohl Jugendliche nach wie vor begeisterungsfähig seien und sich projektgebunden mit viel Elan ehrenamtlich einbrächten. Einen Zuwachs gebe es hingegen in Bereichen, die sich um Themenbereiche wie die Renaturierung eines Baches oder Integrationsarbeit mit Asylbewerbern drehen. Eine Idee aus dem Landkreis Regensburg, die der stellvertretender Landrat Willi Hogger und der BLSV-Vertreter Helmut Luderer präsentierten, will Gottstein näher kennenlernen: Die Vereinsschule des Landkreises Regensburg. Auch ansonsten gab es gleich mehrere Themen, welche Gotthardt und Gottstein in den nächsten Tagen abarbeiten und in die zuständigen Stellen in der Landeshauptstadt einbringen wollen, zum Beispiel zu hohe GEMA-Gebühren oder die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vorsitzenden. Tobias Gotthardt versprach abschließend, dass weitere Ehrenamtsempfänge folgen sollen. „Wir müssen weiterhin im Dialog bleiben, um so gemeinsam etwas bewegen zu können.“ Näheres dazu und weitere Informationen findet man auch auf der Webseite www.tobiasgotthardt.de

(v.l.n.r.) Stellvertretender Landrat Willi Hogger, Doris Glonegger von der Landesfachstelle für Bibliothekswesen, Bibliotheksleiterin Elisabeth Hübl, 1. Bürgermeister Ulrich Brey. Foto: Fam. Hübl

Markt Kallmünz:

(v.l.n.r.) 2. Vorsitzender Schlehuber, 1. Vorsitzender Daume, Trainer Mario Flauger, Bayernwerk Kom-

Schul- und Marktbibliothek munalbetreuer Dumm, Betreuer Heubach, seiner Spieler und Erster Bgm. Brey. Foto: Markt Kallmünz feiert 55. Geburtstag Neuer Trikotsatz für die D-Jugend KALLMÜNZ (sr). In einer kleinen Feierstunde mit rund 80 Gästen wurde nicht nur auf die letzten 55 Jahre Rückschau gehalten. Insbesondere galt dieser Abend der Erweiterung der Bibliothek. Somit stehen nun 150 qm Fläche zur Verfügung, bei der 11.000 Medien angeboten werden. 1. Bürgermeister Ulrich Brey betonte in seiner Ansprache, dass hier ein Ort geschaffen wurde, wo man sich wohlfühlen kann. Er bezeichnete diese Bücherei als „Vorzeigebibliothek, die mit der Zeit gegangen ist“. Er dankte der

Leiterin Elisabeth Hübl, sowie ihren Mitarbeiterinnen Margret Nunhofer und Melanie Werner für ihre Arbeit und ihr Engagement. Der stellvertretende Landrat war „etwas neidisch“ auf diese neuen Räumlichkeiten und das Medienangebot. Er betonte, Bücher würden immer gelesen und eine Bücherei sei eine Begegnungsstätte für Menschen. Auch Frau Glonegger von der Landesfachstelle für Bibliothekswesen gratulierte zum Umbau. Eine Lesung mit musikalischer Begleitung rundete diesen gelungenen Abend ab.

der JFG Naab-Vils 08 KALLMÜNZ (sr). Die Unterstützung der Jugendarbeit bayerischer Sportvereine hat beim Bayernwerk und seinen Vorgängerunternehmen eine lange Tradition. Ein besonderes Highlight stellen dabei die Trikotsätze der Bayernwerk AG dar. Künftig läuft auch die D-Jugend der Juniorenfördergemeinschaft (JFG) NaabVils 08 aus der Verwaltungsgemeinschaft Kallmünz im neuen Dress des Energiebetreibers auf.

Die JFG wurde von drei Vereinen aus der Verwaltungsgemeinschaft gegründet: ATSV Kallmünz, DJK Duggendorf und ASV Holzheim a. Forst. Die neue Spielkleidung überreichte Wolfgang Dumm, Kommunalbetreuer beim Bayernwerk an Trainer Mario Flauger, Betreuer Jürgen Heubach und seine Spieler im Beisein von Ulrich Brey, Erster Bürgermeister des Marktes Kallmünz. Mit den neuen Trikots mit dem

Bayernwerk-Aufdruck für die D-Jugend möchte das Energieunternehmen einen Beitrag zur Förderung des regionalen Breitensports leisten und mithelfen, das Engagement der ehrenamtlichen Übungsleiter, Trainer und Betreuer zu unterstützen. „Mit unseren Trikot-Spenden möchten wir den bayerischen Sportvereinen unter die Arme greifen“, erklärte Kommunalbetreuer Dumm.


20. März 2019

A N Z E I G E

lokal 23

wagenkauf. Der Einsatz modernster Diagnose- und Reparaturtechnik und die ausschließliche Verwendung von Marken-Ersatzteilen garantieren, dass man mit einem guten Gefühl durchstarten kann.

Autohaus Feldmeier Kallmünz:

Perfekter Service für alle Fahrzeugmarken KALLMÜNZ (sr). Als Familienunternehmen ist das Autohaus Feldmeier seit 1984 als Kfz-Werkstatt in der Zentrale in Kallmünz und in Hohenfels Ansprechpartner rund um Neuwagen, sowie Reparaturen aller Fahrzeugmarken und Hersteller.

Als Renault-Vertragspartner und Dacia-Servicevertragspartner bietet Feldmeier zudem sowohl Neufahrzeuge als auch Gebrauchtmodelle an. Im Autohaus Feldmeier ist man mit dem eigenen Fahrzeug in besten Händen. Denn

hier wird man fachgerecht be- en. Schließlich weiß man, raten und kann dem Meister dass Kundenzufriedenheit nur noch über die Schulter schau- durch höchste Qualität in Service, Verkauf und persönlicher Betreuung erreicht wird. Mitarbeiter werden regelmäßig geschult und können so auch mit den neusten technischen Weiterentwicklungen der Automobilbranche Schritt halten. Feldmeier bietet ein umfangreiches Leistungsspektrum einer Kfz-Werkstatt für alle Auch Oldtimer werden im Fahrzeugmarken – von der Autohaus Feldmeier mit Werkstattleiter Birner profes- Inspektion über die Reparatur bis zum Neu- und Gebrauchtsionell durchgecheckt.

Gasanlagen Die qualifizierten Mitarbeiter von Auto Feldmeier wurden speziell auf den Umbau der Autogasanlagen geschult. Wenn es um den Einbau von Gasanlagen, das Instandsetzen von Gasanlagen mit Fehlerdiagnose, die Wartung von Gasanlagen aller Art oder die TÜV-Abnahme bzw. GAP geht, ist man hier in den besten Händen. Informieren Sie sich gerne unverbindlich bei Autohaus Feldmeier in Kallmünz. HU/AU: TÜV oder DEKRA Mitarbeiter des TÜV oder der DEKRA kommen jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag ins Haus, um für die Fahrzeuge der Kunden die Hauptuntersuchung (HU) sowie die Abgasuntersuchung (AU) zu erledigen.

Reparatur / Wartung Instandsetzung aller Fahrzeugmodelle Ihr Autohaus Feldmeier

Sie finden uns in der Perle des Naabtals, dem schönen Örtchen Kallmünz, direkt an der Hauptstraße. Egal welche Fahrzeugmarke Sie fahren und egal ob Elektrik, Elektronik, Mechanik, Klima oder Steuersysteme, Sicherheit oder Effizienz - in allen Bereichen rund um die Automobilität sind wir die Experten.

Inspektion nach Herstellervorgaben

An Ihrem Fahrzeug führen wir die Inspektion nach den jeweiligen Herstellervorgaben durch. So bleiben auch bei neuen Fahrzeugen die Gewährleistungsansprüche erhalten, und Sie fahren sicher bis zur nächsten Inspektion. Zusätzlich erhalten Sie unsere europaweit gültige Mobilitätsgarantie.

Originalteile von Originalherstellern

(Ob Ersatz- oder Verschleißteile, ob Zubehör wie Anhängerkupplung, Dachgepäckträger, Reifensensoren oder Tuningteile. Bei uns bekommen Sie Originalteile, damit alles sicher und einwandfrei funktioniert.

Unfallinstandsetzung

Ein Unfall ist für gewöhnlich nicht nur psychisch ein anstregendes Ereignis. Auch was danach ist für den Laien oft ein undurchsichtiges Szenario. Vertrauen Sie sich uns nach einem unerwünschten Vorfall mit Ihrem Fahrzeug vollkommen an. Wir kümmern uns um den Gutachter, wickeln mit der Versicherung ab und bringen Ihr Fahrzeug – falls möglich – wieder auf die Straße. In dieser Zeit erhalten Sie einen Leihwagen.

Gasanlagen-Kundendienst

Die qualifizierten Mitarbeiter von Auto Feldmeier wurden speziell auf den Umbau der Autogasanlagen geschult. Wenn es um den Einbau von Gasanlagen, das Instandsetzen von Gasanlagen mit Fehlerdiagnose, die Wartung von Gasanlagen aller Art oder die TÜV-Abnahme bzw. GAP geht, sind Sie und Ihr Auto hier in den besten Händen.

Komfort? Aber sicher!

Ob Navigation, Multimedia, Klimaanlage, Standheizung oder Einparkhilfe, ob Nachrüstung oder Wartung. Wir beraten Sie gerne.

Dinauer Straße 4 93183 Kallmünz Tel. 09473-268 Fax: 09473-8728 www.autohaus-feldmeier.de

Service aus Meisterhand

Egal, welches Problem oder welche Frage Sie haben, bei uns erhalten Sie fachgerechte Auskunft und einen Service aus Meisterhand. Dabei sind wir kompetent, günstig und schnell.

Service für ältere Modelle

Nie war es günstiger, ältere Fahrzeuge sicher und fahrtüchtig zu halten. Zu einem zeitwertgerechten Preis können Sie jetzt bei einer Reparatur von der Motrio Produktpalette profitieren.

Klimaservice

Nur die richtige Wartung führt zur korrekten Funktion Ihrer Klimaanlage. Statt irgendwann im Stau im Schweiß zu baden, lassen Sie den Klimacheck zur Vorbeugung gegen Folgeschäden durch Kältemittelverlust durchführen. Mit Auto Feldmeier sind Sie bestens beraten. Wolfgang Feldmeier | Geschäftsführer

Wir sind für Sie da: Montag bis Freitag: 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr Samstag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Zweigstelle: Parsberger Str. 31 92366 Hohenfels Tel. 09472-907293 Fax. 09472-907612


24 lokal

B A U E N

&

W O H N E N

20. März 2019

Anzeige

HÖHBAUER-Werk in Luhe-Wildenau. Foto: HÖHBAUER GmbH

HÖHBAUER – Fenster, Türen, Wintergärten LUHE-WILDENAU (sr). Die HÖHBAUER GmbH aus Luhe-Wildenau in Bayern zählt seit über 65 Jahren und inzwischen mit einer Belegschaft von rund 330 Mitarbeitern zu den führenden Produzenten hochwertiger Bauelemente wie Fenster, Türen und Wintergärten in Kunststoff, Kunststoff-Aluminium, Holz und Holz-Aluminium. Mit der Herstellung von Rollladenkästen, der Entwicklung dezentraler Lüftungsgeräte sowie dem Vertrieb von Aluminium-Haustüren ist HÖHBAUER in weiteren wichtigen Geschäftsfeldern präsent. Qualitätsbestrebungen und Innovationen wurden bereits mit diversen Auszeichnungen honoriert, z.B. mit dem „Bayerischen Qualitätspreis“, dem „1. Deutschen Marketingpreis“ und einem „Bundespreis“. Eigene Forschung & Entwicklung Am Markt für Bauen und Renovieren stellt die HÖHBAUER GmbH sich einer Vielzahl von Anforderungen und Einflüssen. Allem voran

stehen die Erwartungen von Bauherren und Architekten an Design und Funktion von Fenstern und Mehrfacher Nutzen: Eine energetische Sanierung von Altbauten senkt die Heizkosten, verbessert den Türen. „Um diesen Ansprüchen ge- Wohnkomfort und die Wohngesundheit, steigert den Gebäudewert - und leistet zudem einen Beitrag recht zu werden und gleichzeitig zum aktiven Klimaschutz. Foto: djd/FV WDVS ein sehr hohes Qualitätsniveau zu Energetisch sanieren gewährleisten, setzen wir auf eigewirkt gleich mehrfach ne Forschung und Entwicklung in Was bringt die energetische Saunserem Werk in Luhe-Wildenau“, nierung und die Wärmedämmung so Geschäftsführer Christoph unterm Strich? Diese Frage steht Höhbauer. naturgemäß für Hausbesitzer be-

Energiesparen mit System

Alles aus einer Hand Das beste Fenster und die schönste Haustür sind nur dann ihren Preis wert, wenn sie auch sauber und nach den technischen Vorgaben montiert werden. Die Kundenzufriedenheit steht bei HÖHBAUER im Mittelpunkt und so bietet der Produzent die komplette Dienstleistung rund ums Produkt mit an. Kompetente Außendienstmitarbeiter und Aufmaßtechniker beraten vor Ort, erfahrene und geschulte Monteure wissen auch anspruchsvolle Installationen umzusetzen und ein Kundendienst steht im Bedarfsfall zur Verfügung.

Bei einer Wärmedämmung müssen alle Komponenten aufeinander abgestimmt sein (djd). Auch wenn kurzfristige Wettererscheinungen und das langfristige Klima nicht miteinander gleichgesetzt werden sollten: Der trockene und heiße Sommer 2018 sowie wiederkehrende Stürme und Starkregenfälle führen vor Augen, dass der Klimawandel keine bloße Theorie mehr ist. Umso mehr machen sich Verbraucher Gedanken, wie sie Energie sparen und somit zu einem aktiven Umweltschutz beitragen können. Ein großes Potential dazu verbirgt sich in den eigenen vier Wänden. Mehr als zwei Drittel ihres Energieverbrauchs benötigen Privathaushalte, um ihre Räume zu heizen, berichtet das Umweltbundesamt. In gar nicht oder nur schlecht gedämmten Altbauten geht viel wertvolle Heizenergie nach außen verloren. Das Dämmen der Immobilie zählt somit nach Expertenmeinung zu den wichtigsten Beiträgen, die Privatpersonen zum Klimaschutz leisten können. Dämmung ist nur so gut wie ihre Ausführung Allerdings ist Dämmung längst nicht gleich Dämmung. Von Doit-yourself-Lösungen ist abzuraten, betont etwa Ralf Pasker vom Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM): „Eine energetische Sanierung sollte in jedem Fall gründlich geplant und fachkundig ausgeführt werden. Energieberater und qualifizierte Fachbetriebe des Handwerks unterstützen Hausbesitzer, bis hin zu möglichen Fördermitteln.“

Auch die Wahl der geeigneten Dämmlösung sei in jedem Fall eine individuelle Entscheidung, die von vielen Faktoren abhänge. „Bei Wärmedämm-Verbundsystemen werden alle Komponenten aufeinander abgestimmt und umfassend geprüft, bevor sie zugelassen werden“, so Pasker weiter.

sonders im Mittelpunkt. Zunächst einmal bedeutet ein geringerer Heizenergieverbrauch, dass die persönlichen Kohlendioxid-Emissionen zurückgehen und man somit zum Klimaschutz beiträgt. Zugleich wirkt eine Wärmedämmung ganzjährig ausgleichend aufs Raumklima: Im Winter ist es zu Hause stets behaglich, klamme Räume gehören der Vergangenheit an. Im Sommer wiederum heizen sich die Innenräume weni-

Die professionelle Wärmedämmung der Gebäudefassade sowie des Obergeschosses zählt zu den wirksamsten Maßnahmen, um im Zuhause Energie zu sparen. Foto: djd/Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. Deshalb zahle es sich aus, gleich auf Profiqualität zu setzen. Ist etwa bereits eine ältere Dämmung vorhanden, sei häufig ein Aufdoppeln möglich, um den Wärmeschutz auf ein zeitgemäßes Niveau zu bringen. Unter www.vdpm.info finden Hausbesitzer dazu zahlreiche Informationen und Tipps.

ger stark auf. Wohnkomfort und Wohngesundheit werden spürbar verbessert. Somit dürfte der Gebäudewert langfristig wachsen, während die Heizkosten sinken. „Bei steigenden Energiepreisen, die in Zukunft zu erwarten sind, profitieren Hausbesitzer noch stärker vom Spareffekt“, so Ralf Pasker.


20. März 2019

A N Z E I G E

lokal 25

Engel & Völkers vermarktet zwei Wohnbauprojekte in Burglengenfeld und Maxhütte-Haidhof:

In der Region verwurzelt - in der Welt zuhause

REGENSBURG (sr). Seit über 40 Jahren steht der Name Engel & Völkers in mehr als 33 Ländern auf vier Kontinenten für Kompetenz, Exklusivität und Leidenschaft. Ob Vermietung, Verkauf, ob Haus, Wohnung oder Grundstück, Engel & Völkers verbindet weltweit die Wünsche anspruchsvoller Kundinnen und Kunden. Als ein global führendes Dienstleistungsunternehmen in der Vermittlung von hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien überzeugt Engel & Völkers durch umfassenden Service - von der individuellen Erstberatung, über eine kostenfreie, marktgerechte Einwertung nach gutachterlichen Maßstäben, bis zum erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie. Darüber hinaus werden ein professionelles Aufmaß sowie Grundrisse und ein hochwertiges Exposé erstellt. Auf Wunsch kann auch eine thermographische Analyse der Immobilie durchgeführt werden. An mehr als 800 Standorten trifft man auf ein einzigartiges, globales Netzwerk aus privaten und institutionellen Kunden, betreut von über 10.000 Mitarbeiter/innen, ausgestattet mit fundierten Fachund Marktkenntnissen, die einem

Das Gebäude wird in Massivbauweise nach EnEV 2018 ausgeführt und entspricht den neuesten gültigen DIN-Normen. Ein Wärmeschutznachweis für KfW Effizienzhaus 55 ist ebenfalls vorhanden.

Auch diese schöne Villa wurde von Engel & Völkers erfolgreich vermittelt. Foto: Engel & Völkers in jeder Phase des Vermarktungsprozesses zugutekommen. Seit dem Jahr 2006 ist Engel & Völkers auch in und um Regensburg vertreten. „In der Region wachsen attraktive Gemeinden heran, welche der Hauptstadt der Oberpfalz in nichts nachstehen. Die Symbiose zwischen ruhigen Wohnlagen und der nahe liegenden Großstadt gewinnt mehr und mehr an Relevanz, gerade für junge Familien“, so Konstantin Heiler, regionaler Ansprechpartner von Engel & Völkers. Daher nähert man sich nun dem Städtedreieck, in dem Engel & Völkers Regensburg

Mehrfamilienhaus mit vier Wohneinheiten. Dabei handelt es sich um vier 3-Zimmerwohnungen mit Flächen von 94,48 bis 99,77 m². Zudem werden auf dem Grundstück jeweils vier Außenstellplätze und vier Stellplätze mit einem Carport errichtet. Es entstehen wunderschöne Wohnungen mit gehobenem Komfort. Die Erdgeschosswohnungen verfügen über einen großen Gartenanteil Hochwertige Neubauwohnungen mit Terrasse. Die Wohnungen in den oberen Stockwerken sind mit in Maxhütte-Haidhof Das qualitativ hochwertige Neu- großzügigen Dachterrassen ausbauprojekt in der Industriestraße, gestattet. Alle Wohnungen befinMaxhütte-Haidhof, umfasst ein den sich in südlicher Ausrichtung.

bereits mehrfach erfolgreich bei der Vermittlung und dem Verkauf von Neubau- und Bestandsimmobilien gewesen ist (Foto). Das Städtedreieck ist ein attraktiver Wohn- und Lebensraum, so entstehen in diesem Jahr acht exklusive Eigentumswohnungen, vier davon im Zentrum Burglengenfelds, weitere vier in MaxhütteHaidhof.

Wohnen zwischen historischen Stadtmauern des Zaschkahofes Im Zentrum Burglengenfelds entstehen vier eigenständige Eigentumswohnungen im StadthausStil mit Größen von 66 bis 95 m². Die Gebäude werden bis auf den Rohbauzustand zurückgebaut, kernsaniert und an die heutigen Bedürfnisse angepasst. An dieser Stelle bilden Historie und Moderne das perfekte Ensemble. Dieses Motto zieht sich über die liebevolle Gestaltung der Außenfassade bis hin zur Inneneinrichtung. Der Zaschkahof befindet sich im Sanierungsgebiet der Stadt Burglengenfeld mit erhöhter Denkmalschutzabschreibung. Weitere ausführliche Informationen zu beiden Wohnbauprojekten, verbunden mit einer persönlichen Beratung, erhält man gerne telefonisch unter 0941-2000111, im Internet unter www.engelvoelkers. com/regensburg oder direkt in der Rote-Hahnen-Gasse 6.


26 lokal

B A U E N

&

W O H N E N

20. März 2019

Anzeige

Eine gute Empfehlung:

2 x Traumhaus

schlüsselfertig & komplett STEINBERG AM SEE / BURGLENGENFELD (sr). Modern, behaglich, energieeffizient in guter Lage. Massiv gebaut mit hochwertigen Baustoffen und Materialien. Schlüsselfertig - alles komplett bis hin zu Garagen und Gartenanlagen. Zwei dieser attraktiven Neubauprojekte entstehen bald in Burglengenfeld, Augustenhof Südhang 4. Wir finden: Eine besondere Empfehlung in ruhiger, guter Lage bei dem alles stimmt. Stein auf Stein gebaut in bester Qualität und

von erfahrener regionaler Baufirma umgesetzt. Ob Sie es selbst nutzen oder als Anlageobjekt vermieten, es ist in jedem Fall eine gute Investition in Ihre Zukunftssicherung. Die Häuser werden durch bbm Bau Gmbh, das eigene Rohbauunternehmen der binner + meixner Massivhaus GmbH, aus Steinberg am See gebaut. Erfahren Sie mehr unter: www.binner-meixner.de oder rufen Sie am besten gleich an: 09431-99800-0

Der Gartenteich ist in der warmen Jahreszeit ein beliebter Treffpunkt für die ganze Familie. Doch zuvor braucht die Feuchtoase ein umfassendes Pflegeprogramm. Foto: djd/Söchting Biotechnik/ Martinan - stock.adobe.com

So wird der Gartenteich fit für den Sommer Vor der warmen Jahreszeit gibt es an der Wasseroase einiges zu tun (djd). Dem Plätschern des Wassers lauschen, den Fischen zuschauen, die gemächlich ihre Bahnen ziehen - und so richtig entspannen: Mit der warmen Jahreszeit beginnt wieder die Gartenteichsaison. Doch bevor das feuchte Idyll zu einer echten Entspannungsoase wird, freuen sich auch Wasser, Pflanzen, Fische und Co. über eine umfassende Pflegekur. Wasser sauber halten Zunächst sollten Teichfreunde gründlich überprüfen, ob sich viel Schlamm aus Laub und abgestorbenen Pflanzenresten am Boden ihres Feuchtbiotops festgesetzt hat. Mithilfe eines Schlammsau-

gers kann dieser vorsichtig entfernt werden, denn sonst sondern die Pflanzenreste giftige Gase ab und verbrauchen den wertvollen Sauerstoff, den Fische und Teichpflanzen zum Überleben brauchen. Auch abgestorbene Teile der Wasserpflanzen und des Uferbewuchses müssen Teichbesitzer zurückschneiden. Nicht winterharte Gewächse sollten erst nach den Eisheiligen wieder zurück an ihren Sommerstandort in oder an den Teich. Sobald die Nächte frostfrei sind, kann man die Technik wie Teichpumpe, Filter, Wasserspiele und Beleuchtung wieder im Wasser installieren. Nach vierwöchiger Laufzeit sollte der Filter gründlich unter lauwarmem Wasser gereinigt werden. Er unterstützt eine gute Wasserqualität, die gerade in der warmen Jahreszeit so wichtig ist, denn bei hohen Außentemperaturen erwärmt sich das Wasser - und der Sauerstoffgehalt sinkt. Es gibt inzwischen auch Hilfsmittel wie Oxydatoren von Söchting im Fachhandel, die ein Kippen des heimischen Biotops und das unerwünschte Wuchern von Algen verhindern, eine gute Wasserqualität unterstützen und stets für genügend Sauerstoff für die Wasserbewohner sorgen. Sauerstoff anreichern Die kleinen Helfer sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Sie sind flexibel ohne Kabel sowie Stromzufuhr einsetzbar. Ihre Funktionsweise ist denkbar einfach:

Die Geräte sind mit einer speziellen Wasserstoffperoxidlösung befüllt, die von einem Katalysator ausgetrieben und an der Spezialkeramik des Behälters in Wasser und aktivierten Sauerstoff aufgespalten wird. Dieser verteilt sich schneller als seine gelöste Form bis in die tiefen Bodenschichten und entlegenen Winkel des Teichs. Unter www.oxydator.de gibt es die entsprechenden Bezugsquellen. Es lohnt sich, rechtzeitig vor der warmen Jahreszeit die Wasserqualität mit entsprechenden Teststäbchen zu überprüfen. Fachleute empfehlen einen ph-Idealwert von 8,3 des feuchten Elements. Ein Teilwasserwechsel kann helfen, die Schadstoffe im Wasser zu reduzieren. Dabei wird das trübe Wasser abgeschöpft und Leitungswasser in den Teich geleitet.

Nach dem Winter müssen Teichfreunde abgestorbene Pflanzenreste in ihrem Feuchtbiotop entfernen und übermäßig wucherndes Grün zurückschneiden. Foto: djd/Söchting Biotechnik/Getty


20. März 2019

B A U E N

&

W O H N E N

lokal 27

Anzeige

< Hier kam niemand rein. Das GAYKOSafeGA®5000 Sicherheitsfenster hat den Einbruchversuch wirkungsvoll verhindert. Foto: Fenster Decker

„Seit 1996 liefern und montieren wir Fenster und Türen für zufriedene Kunden“

IdeenCenter Fenster Decker - einfach anders! NITTENAU (sr). Fenster und Türen sind eine Investition in die Zukunft: Sie tragen zur Energieeinsparung, zum Klimaschutz und zum persönlichen Wohlbefinden bei. Das Team vom IdeenCenter Fenster Decker in Nittenau bemüht sich stets, ihren Kunden Rede und Antwort zu stehen, und ihnen im Rahmen einer persönlichen Beratung alle notwendigen Hilfestellungen und Anregungen für die Gestaltung des Zuhauses zu geben. Vertrauen in echte Sicherheit Die Einbruchzahlen sind in Deutschland immer noch erschreckendem Niveau und deutlich höher als noch vor 15 Jahren. Die

Polizei ist nahezu machtlos, denn alle 3 Minuten wird irgendwo in Deutschland eingebrochen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann Einbruchbanden sich am nächsten Haus zu schaffen machen. Die häufigsten Einbrüche – rund 81 Prozent – erfolgen durch das Aushebeln von unzureichend gesicherten Fenster und Türen, die auch heute noch vielfach angeboten werden. Der Faktor Zeit spielt bei einem Einbruch eine erhebliche Rolle. Dem Gelegenheitstäter gelingt es, mit einem handelsüblichen Schraubendreher ein herkömmlich ausgestattetes Fenster oder eine Tür nach nur 10 Sekunden zu öffnen.

Frühlings-Check für die eigenen vier Wände (djd). Alle Jahre wieder ist der Frühling für Hausbesitzer die Zeit, in der es einiges zu tun gibt. Sie befreien Haus und Garten von den Spuren des Winters und machen sie fit für die schöne Jahreszeit. Wenn ein Haus in die Jahre kommt, dann kann man den Frühjahrsputz noch ausweiten und das Gebäude einer gründlichen Inspektion unterziehen. „Das lohnt sich, um größere Schäden zu vermeiden, die auch aus kleinen Ursachen entstehen können“, sagt Florian Becker, Geschäftsführer bei dem Verbraucherschutzverein Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB). Feuchteprobleme frühzeitig entdecken Verrutsche Dachziegel etwa lassen sich mit überschaubarem Aufwand in Stand setzen. Bleiben sie unbeachtet, können im Dach teure Feuchteschäden entstehen. Mit der Hilfe eines unabhängigen Sachverständigen, zum Beispiel eines Bauherrenberaters des BSB,

lassen sich viele weitere Gebäudeteile unter die Lupe nehmen. Sockelbereich und Keller nicht vergessen Im Rahmen eines Instandhaltungs-Checks, zu dem es auf www.bsb-ev.de ein kostenloses Ratgeberblatt und Adressen unabhängiger Sachverständiger gibt, werden auch die anderen Bauteile durchgecheckt. Als Beispiele

Sichern Sie jetzt Ihr Zuhause vor Einbrüchen! Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung gewinnt die Sicherheitsausstattung von Fenstern und Haustüren weiter an Bedeutung, wie sie der Wilnsdorfer Fensterund Haustüren-Hersteller GAYKO mit seinem SafeGA®-System anbietet. Die deutschlandweit einzigartige und intelligente SafeGA® Sicherheitstechnologie von GAYKO setzt einen Meilenstein in der Fenster- und Türenbranche, gebaut nach bewährten und geprüften Richtlinien, die schon viele Einbrüche verhindert haben. Mit einer ganzen Reihe aufeinander abgestimmter technischer Innovationen schafft GAYKO eine völlig neue Fenstergeneration, entwickelt für die neuen Anforderungen an Wärmeschutz, Schallschutz und Sicherheit. Von der Beratung bis zur Montage in guten Händen Sparen Sie nicht am falschen Ende und nehmen Sie sich die Zeit, sich ausführlich beraten zu lassen. Schauen Sie sich gerne in Ruhe bei einem persönlichen Besuch in der ständigen Ausstellung „Schöne neue Fensterwelt“ um. Das gesamte Team des IdeenCenter Fenster Decker aus Nittenau berät Sie gerne. nennt Becker den Sockelbereich des Hauses, an dem Putzabplatzungen oder Absandungen auf Feuchtigkeit schließen lassen. Oder die Fenster, deren Dichtungen regelmäßig untersucht werden müssen. Ein Risiko für die Bausubstanz bedeuten auch Schäden an Balkonen und anderen Außenbauteilen. Im Keller schließlich können muffige Gerüche oder Verfärbungen an den Wänden Hinweise auf Feuchtigkeitsprobleme geben. Hier lohnt sich zusätzlich ein Blick auf die Heiztechnik: Ist sie noch zeitgemäß oder könnten mit einer modernen Anlage Kosten gespart werden?

WIR SUCHEN MITARBEITER m/w:

• Beton- und Stahlbetonbauer • Maurer und Spezialbaufacharbeiter • Maschinenführer • Quereinsteiger WIR BIETEN: - sorgfältige Einarbeitung - ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld - leistungsgerechte Bezahlung - Weiterbildung in speziellen Fachgebieten Hans Küffner GmbH | Burglengenfelder Str. 4 | 93183 Kallmünz info@kueffner-bau.de | www.kueffner-bau.de | Tel. 09473-94060

Brennstoffe für Ihr Zuhause ... Heizöl . Pellets . Erdgas . Strom

... und für Ihr Auto:

an unserer Tankstelle in Burglengenfeld

Manfred Kellner - - - - - - - Kreativität ist unsere Stärke - - - - - - -

Grubenweg 4 Ÿ 93142 Maxhütte-Winkerling Tel. 0 94 71 - 3 16 47 Ÿ Mobil: 01 51 - 18 41 54 79

Mitarbeiter gesucht? Gezielt, regional, günstig werben mit LOKAL Nächste Ausgabe am 10. April 2019


20 16 lokal

R E G I O N A L E R

S T E L L E N M A R K T

! t s i l a i z e p S Ihr

27. Februar 2019

g unseres Zur Verstärkun wir ab sofort Teams suchen

ur/in eine/n MonteMarkisen von für die Montage n überdachunge und Terrassen

G N U H C A D R E B Ü N E S S A E R S R S E E T M Z T U H C S N E N N O S & 2019 z r ä M . 4 2 Sonntag r h U 0 3 : 7 1 0 ----- 12:3

www.facebook.com/Firma.Riembauer

Drehbares Lamellendach Haustüren, Fenster

§

Markisen Wintergärten

§ §

Terrassenüberdachungen Sommergärten

§ §

§ §

Besuchen Sie uns auch gerne auf

kubische Überdachungen mit Glas

Peter Riembauer · Werner-von-Siemens-Str. 15 · 93128 Regenstauf · Telefon 09402 987 99-0 · info@riembauer.de Weitere Informationen finden Sie unter www.riembauer.de · YouTube: Riembauer


20. März 2019

@

branchen-spezi Blumenerden Saatgut Dünger Rasenpflege

09471-5789 09402-93090

automobile fahrräder Meingast Fahrräder* Burglengenfeld

Der Hammer im Städtedreieck Mitsubishi Vertriebs-/Service-Partner Maxhütter-Str. 74 - Burglengenfeld Tel.: 09471-307570, Fax: -3075710 info@auto-hammer.de www.auto-hammer.de

09471-1390

fahrschule

0172 - 882 9922 fitness

gaststätten

Autoservice Biersack* Burglengenfeld 09471-807021

bodenbeläge

haus & heim

Ingo Volkmann

Kerscher‘s Fitness- & Gesundheits Studio www.kerschers-fitness.de

autoservice

Münchshofener Straße 2 93158 Teublitz Telefon (0 94 71) 93 82

Fahrschule

www.fahrschule-volkmann.de

Autohaus Helfer* www.autohaus-helfer.de

Gasthof DREI KRONEN* Burglengenfeld 09471-80581 Restaurant ZUM JOZEF* Burglengenfeld 09471-1421

gebrauchtmöbel

l Garten- und Landschaftspflege l Hausmeisterservice l Winterdienst l Entrümpelungen l Gebäudedienstleistungen Inh. Thomas Frieser Parkstraße 24 | 93158 Teublitz tom@frieser-service.de Telefon 09471.6008989

Mobil 0170.9078160 www.frieser-service.de

Friedrich-Ebert-Str. 13 Burglengenfeld

Tel. 09471/1667

“Löwen-stark für Ihre Gesundheit!” Christian Bauer e.K. Regensburger Str. 35 93133 Burglengenfeld Tel.: 09471 - 5789 Fax: 09471 - 80158

l

Wartung und Service auch für Fremdanlagen.

hausmeisterdienst

Gebrauchtmöbel Schmitt

LAGERVERKAUF PARKETT · LAMINAT · LINOLEUM KORK · TEPPICH · DESIGNBELAG SONNENSCHUTZ · POLSTEREI

Rufen Sie die Meister ihres Fachs!

garten

apotheken Löwen Apotheke* Burglengenfeld STERN Apotheke Regenstauf

lokal 29

von sehr gut erhaltenen neuwertigen Wohn-/Esszimmer-/ Schlafzimmermöbel u. Kleinmöbel - Ankauf neuwertiger Möbel -

Wir sind umgezogen! Schmidmühlener Str. 11 (ehem. BayWa-Gelände) Burglengenfeld, Tel. 09471-8516 Jeden Samstag 9-12 Uhr geöffnet! Besichtigung jeder Zeit nach Anruf!

... rund um Haus und Hof Hausmeisterservice Gartenpflege Entrümpelungen Möbelmontage uvm.

Ohmstr. 10, 92521 Schwarzenfeld, Tel.: 0 94 35/30 17 60

Seit über 10 Jahren Ihr kompetenter Ansprechpartner für PV-Anlagen aller Art! www.mySuntec.com

Baumpflege | Gartenpflege

Mo. - Fr. von 9.00 - 16.00 Uhr

Mobil: 01578-8482834

www.regionaler-dienstleister.de

Dipl.-Ing. (FH) Michael Seidl

Augustenhof 10 | 93133 Burglengenfeld Mobil: 0176 83519161 | E-Mail: m.seidl@gmx.net Facebook: @msgartenbau


30 lokal

20. März 2019

branchen-spezi

@

hochzeit

Rufen Sie die Meister ihres Fachs!

musikschule

schilder

Im Gewerbepark 6 . 93158 Teublitz

09471 - 9 09 01

Kommunion 2019: Neue Kollektionen jetzt eingetroffen!

www.bloeth.de info@bloeth.de

Kirchenstr. 16 | Maxhütte-Haidhof Telefon: 0 94 71 / 47 73 www.traumtage-ferstl.de Geöffnet: Mi., Do., Fr.: 10-12 & 14-18 h, Samstag: 9 - 12 h

kosmetik „Einfach schee“ mit Sabine in Laub Nagelmodelage: Neu 25,- € ohne zusätzlichen Kosten Wimperverlängerung: Neu 39,- € 1:1 Methode, 2D- und 3D-Look Termine unter 0176 84650797

mode

BURGLENGENFELD Regensburger Straße 11 Tel. 09471-8539 o. 0175-2153911

schmuck

Unterricht in Orgel, Keyboard, Klavier, Akkordeon, Gitarre, Steirische Harmonika und Gesang Unser zusätzlicher Service: ● fachliche Beratung bei Erwerb eines Intruments.

nähmaschinen Nähmaschinenreparatur Zubehör & Ersatzteile Lothar Strobel, Parkstraße 54 93158 Teublitz

0175-7632922 reisebüro

Goldankauf von Altgold / Altsilber. Wir berechnen den Tageskurs.

Uhren Schmuck Röhr* Burglengenfeld 09471- 5877

steuern Max Delmes GmbH Teublitz 09471-99250 www.etl.de/delmes-teublitz

taxi/mietwagen

TUI TRAVELStar S+L Reisen Regensburger Straße 26 93158 Teublitz 09471/954965 www.sl-reisen.com

Malerbetrieb & Dienstleistungsservice

Kießlinger GmbH

Bergmannstraße 115 b - 93142 Maxhütte-Haidhof Telefon 09471-306960 - Fax: 09471-607161 info@dekomaler-kiesslinger.de www.dekomaler-kiesslinger.de

keine Wir verkaufen aufen Mode, wir verk gutes Aussehen! ... in Größe 36

- 52

Regensburger Str. 64 in Teublitz

www.modehaus-merl.de

TUI TRAVELStar Högl Reisebüro www.hoegl-reisen.de

rohstoffe

Her mit dem Schrott!

metzgereien

09471 30 45 - 0

... alles aus einer Hand

09471-306960 Richterskellerstr. 14 Tel.: 09471-3792 Fragen Sie nach unseren Wochenangeboten!

Thyssen Dück Rohstoffhandel GmbH & Co. KG Niederlassung Maxhütte-Haidhof Ziegelholz 20, 93158 Teublitz www.her-mit-dem-Schrott.com

wärmedämmung


A N G E B O T E

Haus- und Grundbesitzerverein Schwandorf u. Umg. e.V.

VERMIETERBERATUNG Geschäftsstellen: SCHWANDORF Tel. 09431-2644 BURGLENGENFELD Tel. 09471-6065879 Regensburger Str. 11

G E S U C H E

Suche Langspielplatten (LPs), nur Rock, Pop, Blues (keine Sampler o. Greatest Hits, Tel. 09431-51886 oder august.borsig@yahoo.de* Sammler kauft alte Münzen, Gold­münzen und Sammlungen zu sehr guten Preisen. Tel. 09471-808950* Sammler aus der Umgebung kauft umfangreiche Briefmarkensammlungen; Ansichtskarten und Dokumente (1. und 2. Weltkrieg) gegen bar. Telefon 0160-2155570

IMMOBILIEN

AUTOMOBILE

G E S U C H E

A N G E B O T E

Suche für vorgemerkte Kunden Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke

Mitsubishi L 200 TOP, EZ 07/17, 40.624 km, Diesel, Euro 6, 133 kW (181 PS), 5-Gang-Automatikgetriebe mit Lenkrad-Schaltwippen, HU 07/20, Grau Metallic, ABS, Allrad, AHK fefst, Armlehne, Bergfahrassistent, Bi-Xenon, Bluetooth, Bordcomputer, Isofix, Lederlenkrad, LM-Felgen, Licht-/Regensensor, Navi, Reserverad, Sitzheizung, Sommer-/Winterreifen, Sprachsteuerung, Tagfahrlicht, Tempomat, Touchscreen, Winterpaket, Rückfahrkamera, Hardtop, uvm. für 30.990 Euro; Auto Hammer Burglengenfeld, Telefon 09471-307570

MITSUBISHI

VERSCHIEDENES A N G E B O T E

Klavier, Marke Röhmhildt, Farbe braun, geeignet für Anfänger, Preis VB, Telefon 09471-5406

Mitsubishi Outlander 2.2DI-D MOTION, EZ 06/12, 79.364 km, Diesel, Euro 5, 130 kW (177 PS), HU neu, Schwarz Metallic, Allradantrieb, 12 Volt Birnen, Sicherungen, KleinAHK abnehmb., Armlehne, Bi-Xenon, teile, Schrauben + Muttern sortiert, Bordcomputer, Rückfahrkamera, KFZ + Roller 93133, 0163-2100340 Isofix, Lederlenkrad, LM-Felgen, Schaltwippen, Tempomat, KlimaSAMMELN & SELTEN automatik, Servo, Sitzheizung vorn, A N G E B O T E Sommerreifen, Dachreling, PrivacyGlas, uvm. Im Kundenauftrag zu DDR-Sammlung - Orden u. Abzeichen, Fahnenband u. Abzeichen um verk. für 11.290 Euro; Auto Hammer 1900 vom Kriegerverein Burglengen- Burglengenfeld, Telefon 09471307570 feld zu verkaufen; 09471-6439 Baumschnitt und Rasenmähen, Telefon 0160-1283543

In welcher Rubrik soll ihre Anzeige erscheinen?

□ □

ANGEBOTE GESUCHE

□ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □ □

Antiquitäten Automobile Bekanntschaft Bekleidung Bürogeräte Computer Flohmarkt Haushalt Immobilien Kfz-Zubehör Kost´ nix Miete/Pacht Möbel PC / EDV Rund um’s Kind Stellenmarkt Tiermarkt TV-HiFi-Video Verschiedenes Zweiräder _____________

RENAULT Renault Clio Grandtour Dynamique, EZ 12/2009, 120.500 km, Benzin, 74 kW (101 PS), unfallfrei, TÜV/AU: neu, Metallic-Lackierung Flamenco-Rot, Bordcomputer, Navigationssystem, ABS, ESP, Isofix, Dachreling, el. FH, Lederlenkrad, Servo, ZV, Türgriffe außen verchromt, Reifen-Reparaturkit, Koffer-/Laderaumboden mit Stau-/Ablagefach (herausnehmbar), uvm. für 4.600 Euro, Auto Feldmeier, 09473-268 Renault Megane III Lim. 5-türig Paris, EZ 02/2014, 37.100 km, Benzin, 97 kW (132 PS), unfallfrei, HU: neu, Ausstattungs-Paket: DeLuxe, GTlinePaket, Reserverad in Fahrbereifung, Sonderlackierung Metallic GordiniBlau, Armlehne, Lederlenkrad, Servo, Start/Stopp, Tempomat, ZV, uvm. für 11.900 Euro, Auto Feldmeier, 09473-268 Renault ZOE (ohne Batterie) Intens, EZ 10/13, 6.300 km, Elektro, 43 kW (58 PS), Automatik, Schwarz Metallic, Bordcomputer, LM-Felgen, MP3, Navi, Servo, Tagfahrlicht, Tempomat, ZV, Einparkhilfe m. Kamera hinten, Start/Stop, Ladesystem Chamelon für 4 Lademodi, Fahrzeugverkauf nur mit Batteriemietvertag der Renault Bank, 18.400 Euro, Auto Feldmeier, 09473-268

TOYOTA Toyota RAV4 2.0 Valvematic EU5 Executive 4x4, EZ 15.05.14, ristrettobraun, 36.918 km, 151 PS, Automatik, Benzin für 20.900 Euro, Autohaus Trettenbach 09471 20700

Wohnmobile G E S U C H E

Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen, Telefon 03944-36160, www.wm-aw.de Fa.

lokal 31

Werben wirkt. Machen Sie Ihren Kundinnen und Kunden, unseren Lesern, den regionalen Einkauf schmackhaft.

Nächster Erscheinungstermin: 10. April 2019 Anzeigen-/Redaktionsschluss: Montag, 1. April 2019

gezielt. regional. effektiv.

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne telefonisch für Sie da! Mo. - Fr. von 9.00 - 17.00 Uhr T +49 (0) 9471 - 30 123 4 F +49 (0) 9471 - 30 123 8

Anschrift Medienverlag Krempl Inh. Julia Krempl Haugshöhe 10a D - 93142 Maxhütte-Haidhof

lokal@medienverlag-krempl.de www.medienverlag-krempl.de

Druck: Oberfpalz Medien, Der neue Tag - Oberpfälzischer Kurier Druck- und Verlagshaus Gmbh Verteilung: Kostenlos in allen Haushaltungen Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof, Teublitz, Kallmünz, Traidendorf, Holzheim a. F., Schmidmühlen, Emhof, Dietldorf, Rohrbach, Heitzenhofen, Duggendorf, Marktgemeinde Regenstauf, Ramspau, Diesenbach, Steinsberg, Eitlbrunn, Zeitlarn, Regendorf, Laub, Loch, Wöhrhof, Edlhausen, Karlstein, Hirschling, Heilingenhausen, Bubach a.d. N., Klardorf, Zielheim, Dachelhofen und Steinberg am See. Auflage: 26466 Exemplare Inhalte einzelner Artikel geben nicht unbeding die Meinung des Herausgebers wieder. Für Urheberrechte Dritter und den Inhalt der Anzeigen haftet jeweils der Auftraggeber allein.

erfolgreich, kostengünstig und einfach inserieren mit privaten kleinanzeigen.

3,4,5,6,7,8,9,10,Name: ___________________________________ Straße:

___________________________________

PLZ/Ort: ___________________________________ Telefon: ___________________________________ IBAN:

___________________________________

BIC:

___________________________________

Bank:

___________________________________

Anzeigenannahme: Telefonisch unter 09471-301234 Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr oder per Fax an 09471-301238 Anzeigenschluss 10 Tage (Montag) vor aktueller Ausgabe! LOKAL-Ausg./Dat. _________________

Fließtext mit Foto (incl 4c): 1. Zeile 10.- €, j.w. 1.- € ICH ZAHLE

□ in bar/Betrag liegt bei □ durch Bankeinzug □ Chiffre-Gebühr + 9.- Euro

Senden Sie den gut leserlich ausgefüllten Coupon an: Stichwort ,,Kleinanzeige”, Medienverlag Krempl, Haugshöhe 10a, 93142 Maxhütte-Haidhof

miete / pacht

K L E I N A N Z E I G E N

20. März 2019


Anzeige

Österlich geschmücktes Schloss. Foto: Sozialwerk Heuser

Traditioneller Osterbasar im Barockschloss Teublitz TEUBLITZ (sr). Seinen traditionellen österlichen KunstgewerbeMarkt unter dem Motto: „Kunst, Kultur und Tradition“ mit österlichem Brauchtum, veranstaltet das Sozialwerk Heuser am 6. und 7. April 2019 jeweils in der Zeit von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr im „Schloss Teublitz“. Das Schloss Teublitz gehört seit 2015 zur Burg in Burglengenfeld. Die jungen Erwachsenen freuen sich, ihre Halbjahresarbeiten aus den Handwerks- und Bildungs-

werkstätten im Wohn- und Bildungsinstitut „Schloss Teublitz“ präsentieren zu können. Im Zeichen des „Frühlingserwachens“ steht das diesjährige Motto. Es werden Gegenstände der angewandten Kunst und des Kunsthandwerks von den Auszubildenden des Instituts „DIE BURG“, aus allen Töpferwerkstätten der Burg sowie der Schreinerei, Holzwerkstatt, Holzstudio, Floristik, Gärtnerei und Malerei, Design von Frau Irene Heuser, Kunstthe-

rapeutin, angeboten. Die Private Kunstakademie des Sozialwerks Heuser präsentiert im Atriumhof des Schlosses eine Ausstellung. Die Künstler bitten die Besucher, die schönsten Bilder nach dem Motto „All the world is a stage“ von William Shakespeare zu bewerten. Eine besondere Rolle spielen die Geburtstage 2019 von bedeutenden Persönlichkeiten aus Kunst, Malerei, Dichtung und Forschung, die als Projektarbeiten der Kunstakademie Burg dargestellt werden. Das diesjährige Motto „Frühlingserwachen“ wird beim Ostermarkt besonders herausgehoben und präsentiert. Für die kleinen Besucher kommt der Kasperl um 15 Uhr und der Osterhase hat seinen Besuch um 15.30 Uhr angemeldet. Als besondere Attraktion gibt es um 16 Uhr eine Lesung aus der historischen Geschichte des Schloss Teublitz. Im österlich geschmückten Café im „historischen Barocksaal“ sowie im Restaurant werden hausgemachte Kuchen und Torten sowie Oberpfälzer Brotzeiten angeboten. In der „Toulouse-Lautrec-Bar“ können Gäste bei einem Farbcocktail entspannen. Im Atriumhof des Schlosses lädt das „Kunstcafé Zur Galerie“ die Gäste zu einer Besichtigung ein.

Sozialwerk Heuser

Barockschloss Teublitz in der Oberpfalz

Traditioneller österlicher Kunstgewerbe-Markt 2019

am Sa., 6. April 2019 und So., 7. April 2019 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr Es werden Gegenstände der angewandten Kunst und des Kunsthandwerks von den Auszubildenden des Instituts „DIE BURG“, aus allen Töpferwerkstätten der Burg sowie der Schreinerei, Holzwerkstatt, Holzstudio, Floristik, Gärtnerei und Malerei, Design von Frau Irene Heuser, Kunsttherapeutin, angeboten. Eine Osterausstellung der Kunstakademie zeigt neue Werke der Studenten. In unseren historischen Räumen bieten wir Ihnen zum gemütlichen Nachmittag hausgemachte Torten und Kuchen sowie Oberpfälzer Brotzeiten an. Für unsere kleinen Besucher kommt der Kasperl um 15.00 Uhr und der Osterhase hat seinen Besuch um 15.30 Uhr angemeldet. 16.00 Uhr Lesung aus der Schlossgeschichte im Café.

Wir freuen uns, Sie in unserem österlichen Ambiente begrüßen zu dürfen Ihre Familie Heuser

Anzeige

Högl Reisebüro im Naabtalcenter Burglengenfeld:

„Wir waren für Sie an Bord der Neuen Mein Schiff 2 von TUI Cruises“ BURGLENGENFELD (sr). Lissy Schlipfenbacher, Inhaberin des TUI TRAVELStar Högl Reisebüro durfte kürzlich exklusiv die Neue Mein Schiff 2 kennenlernen. Während der Produkteinführungsfahrt konnte sie sich ein eigenes Bild von dem siebten Flottenmitglied von TUI Cruises machen. Mittlerweile verfügt TUI Cruises über die jüngste, modernste und umweltfreundlichste Kreuzfahrtflotte auf den Weltmeeren - aktuellestes Design und höchster Komfort in Kombination mit einer technischen Ausstattung, die den neuesten Ansprüchen in puncto Umweltschutz, Sicherheit und Entertainment-Technologien an Bord mehr als gerecht wird. Die Ausstattung der Neuen Mein Schiff 2 lässt keine Wünsche offen und bietet Wohlfühlen rund um die Uhr: Pure Entspannung im SPA-Bereich, exquisiter Genuss im Hauptrestaurant „Atlantik“, eine kühle Erfrischung am Außenpool oder exklusive Unterhaltung im Theater. Die weitläufige Bauweise des Schiffes bietet viel Freiraum und unzählige Rückzugsmöglichkeiten für die Gäste. Beim gastronomischen Angebot legt TUI Cruises Wert auf Individualität und Service: Unterschiedliche Restau-

rants und Bistros laden zum Genießen ein. Zu jeder Zeit kann man zwischen zahlreichen Restaurants mit einem aufmerksamen Service am Platz wählen. An Bord braucht man sich um nichts Gedanken machen, auch nicht um das Bordkonto. Denn mit dem Premium Alles InklusiveKonzept von TUI Cruises sind ein vielfältiges kulinarisches Angebot sowie Markengetränke in den meisten Bars und Restaurants in Premiumqualität ganztägig inklusive. Außerdem sind der Zutritt zum SPA & Sport-Bereich, die Kinderbetreuung und Abendunterhaltung bereits im Reisepreis enthalten. So kann man die Reisekosten exakt kalkulieren und von einem

exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren, das nur auf der Mein Schiff Flotte geboten wird! „Wir als Kreuzfahrtexperten haben die Neue Mein Schiff 2 kennen und schätzen gelernt und können dadurch unsere Kunden noch besser beraten“, so Lissy Schlipfenbacher. Für welche Route Sie sich auch entscheiden: Mit Premium Alles Inklusive erleben Sie an Bord der Neuen Mein Schiff 2 die vollkommene kulinarische Vielfalt des Entspannens. „Kommen Sie bei uns vorbei, lassen Sie sich inspirieren und unsere Begeisterung mit Ihnen teilen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihre Lissy Schlipfenbacher.“ Foto: Högl Reisebüro

Morgens Dolce Vita. Abends Savoir-Vivre.

MITTELMEER MIT ITALIEN Mein Schiff Herz April bis Oktober 2019 7 Nächte, inkl. Flug pro Person

ab

1.495 €**

*Gemäß den Angaben im Sommer-Katalog 2019. **Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p. P. bei 2er-Belegung einer Innenkabine inkl. Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers und „Zug zum Flug“. Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich. TUI Cruises GmbH · Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg · Deutschland

Ihre Traum-Kreuzfahrt finden Sie bei uns im: Högl Reisebüro GmbH Regensburger Str. 60 . 93133 Burglengenfeld Telefon 09471 307967 . Fax 09471 307969 info@hoegl-reisen.de . www.hoegl-reisen.de www.facebook.com/HoeglReisen

Profile for lokal - das blatt ihrer region

LOKAL - 20.03.2019  

LOKAL - 20.03.2019  

Profile for elokal
Advertisement