Page 1

Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:16 Seite 1


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 2

Herzlich Willkommen beim ELITE Radteam, Ihrem Partner für  

Raderlebnisse mit Freunden

Wir freuen uns, Ihnen den Radkatalog 2019 präsentieren zu dürfen. Seit dem Jahr 2006 führen wir erfolgreich Radreisen in ganz Europa durch. Mit dieser Erfahrung haben wir wieder ein buntes Programm an geführten Touren für Sie zusammengestellt. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Kombination von gemeinsamen Raderlebnissen mit einer Auswahl an kulturellen Programmpunkten. Dass man am Rad „Land und Leute“ besonders gut erleben kann, versteht sich von selbst. 2019 liegt der Fokus unserer Reisen beim Thema „Flüsse und Trassen“. Sowohl bei den Tagesfahrten als auch bei den mehrtägigen Touren bieten wir Strecken an, die verkehrsarm und ohne extreme Steigungen entlang von Flüssen oder auf stillgelegten Bahntrassen führen. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen und Planen der Radsaison 2019.

Ihr

ELITE RaD TEam

Wilhelm

ELITE REIsELEITER TEam  Garanten für unbeschwerten Reisegenuss

Barbara

Heinz

Josef

Gerhard

Ernst

Axel

Erich

LEIDENSCHAFTLICH QUALIFIZIERT ERFAHREN

KOMPETENT

FREUNDLICH SOZIAL

PROFESSIONELL OFFEN

Gerhard H.

RESPEKTVOLL Karol

Gerhard G.

Philipp

Josef

Alle unsere Reiseleiter sind Hobbyradler und machen diese Tätigkeit aus Freude am Radsport. Kompetenz und Reiselust zeichnen sie aus. Die verantwortungsvollen und erfahrenen Reiseleiter sind während Ihrer Radreise in sämtlichen Belangen für Sie da. Egal ob Ihr Fahrrad schwächelt, Sie der Schuh drückt oder Ihnen noch ein Restauranttipp für den Abend fehlt - Ihre Reiseleiter haben immer ein offenes Ohr für Ihre Wünsche und Anregungen. In die Rolle eines Animateurs schlüpfen sie gleichwohl nicht. Wir erwarten von unseren Reiseleitern zwar ein gutes Grundwissen zur jeweiligen Reise, es kann aber in puncto Landeskunde, Flora und Fauna nicht so detailliert sein, dass es Reiseliteratur und Fachbücher ersetzt. Auf die Reiseerfahrung Ihrer Reiseleiter können Sie zählen.

Reisen mit Niveau

-2-

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 3

ELITE RaDREIsE TEam

Auf unsere Erfahrung können Sie bauen

Seit mehr als 10 Jahren organisieren wir Radreisen zur vollen Zufriedenheit unserer Reiseteilnehmer und garantieren bei allen Radtouren: l l l l l l l l l

Sorgfältige Planung und Reiseorganisation Freundliche und engagierte Reiseleiter GPS-unterstützte Führung Begleitbus auf fast allen Touren Technische Hilfestellung bei kleinen Pannen Leistungsorientierte Gruppen Sorgfältig ausgewählte Unterkünfte (Kat. 3-4 Sterne) Reiseteilnehmer im Alter von 12 - 82 Jahren Familiäre Atmosphäre

Immer mehr Menschen entdecken das besondere Urlaubsfeeling einer Radreise in erholsamer Natur. Anfänger finden bei unseren erfahrenen Reiseleitern die notwendige Unterstützung und Fortgeschrittene kommen in der sportiven Gruppe auf ihre Rechnung.

Zentrale Abfahrtsstelle

1210 Wien, ELITE Garage Wagramerstraße / Sebaldgasse

Zustiegsmöglichkeit

Öffnungszeiten

1020 Wien, Praterstern Lassallestraße / Aufgang U1

U1

ELITE TOURS Reisebüro 1010 Wien - Operngasse 4 Tel: 01 - 513 22 25 travel@elitetours.at Mo - Fr 09:00 - 18:00 Sa 09:00 - 14:30

ße

tra les sal

Las

ELITE TOURS Reisebüro Zentrale und Verkehrsbetrieb 1210 Wien - Wagramerstr. 181 Tel: 01 - 513 22 25 rad@elitetours.at

Praterstern

U1

Mo - Fr 08:00 - 17:00

Rennbahnweg

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ONLINE - Service

Besuchen Sie unsere Radhomepage !

l l l l l

Viele Informationen Reisekalender Reiseberichte Fotogalerie Tracks und Profile

ONLINE BUCHUNG www.eliteradtours.at

Radsternfahrten

Tagesfahrten

Themen-Radreisen

Trainingsfahrten

Die Umgebung von Wien gewinnt als Naherholungsraum immer mehr an Bedeutung. ELITE TOURS trägt dem mit 14 neuen Sternfahrten Rechnung. Von Wien aus radeln Sie in alle Himmelsrichtungen und erleben auf bekannten und unbekannten Routen die vielfältigen Landschaften der näheren Umgebung.

Wien ist ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge. Landschaftliche und kulturelle Highlights im In- und Ausland erreichen Sie bequem mit dem ELITE-Radbus. Das vielfältige Angebot reicht von gemütlichen Strecken bis hin zu sportiven Herausforderungen.

Entdecken Sie mit dem ELITE Radteam die schönsten Radterrains Europas. Kulturelle, landschaftliche und kulinarische Highlights lassen bei Mehrtagesfahrten keine Wünsche offen. Sortiert nach Themen finden Sie umfassende Tourenbeschreibungen. Höhenprofile und detailliertes Kartenmaterial finden Sie auf www.eliteradtours.at.

Zur Verbesserung Ihrer Kondition bieten wir regelmäßig und kostenlos unsere Trainigsausfahrten „AWU“ (After Work Unit) und “AWS” (After Work Unit Süd) an. Je besser Ihre Kondition ist, je geübter Sie am Rad sind, umso mehr Freude haben Sie bei den Touren.

Detailinformationen ab Seite 8

Reisen mit Niveau

Detailinformationen ab Seite 18

Detailinformationen ab Seite 30

-3-

Detailinformationen ab Seite 76 www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 4

Inhaltsverzeichnis

Wo finde ich was auf welcher Seite... MEHRTAGESFAHRTEN

STERNFAHRTEN

Abfahrtsstelle: 1020 Wien, Praterstern

Karte und Übersicht Touren

Abfahrtsstellen: 1210 Wien, ELITE Garage 1020 Wien, Praterstern

08 - 09 10 - 17

Küsten & Seen Termin 13.04. - 18.04. 27.04. - 04.05. 27.04. - 04.05. 13.05. - 19.05. 22.09. - 29.09.

Titel Frühling in Slowenien Dalmatiens Hinterland Inselhüpfen Dalmatien Von Triest nach Chioggia Apulien

Land SI HR HR IT IT

Seite 31 32 33 34 35

Termin 05.05. - 08.05. 08.05. - 12.05. 25.05. - 02.06. 02.06. - 09.06. 13.06. - 16.06. 19.06. - 23.06. 13.07. - 21.07. 23.08. - 26.08. 24.08. - 31.08. 08.09. - 15.09.

Titel Moldau I Moldau II Elbe II Elbe III Donauradweg Weichsel I Rhone I Mini-Kreuzfahrt Lechtalradweg Serbische Donau

Land CZ CZ DE DE DE/AT PL CH/FR AT AT/DE RS

Seite 37 38 42 44 45 46 47 48 49 50

Termin 22.05. - 26.05. 08.06. - 10.06. 28.06. - 07.07. 21.07. - 28.07. 02.08. - 11.08. 15.08. - 18.08. 02.09. - 06.09. 21.09. - 22.09. 01.10. - 05.10. 11.10. - 13.10.

Titel Mozartradweg Steirische Täler und Pässe Schottland Posen - Berlin Masurische Seenplatte Tauernradweg Zipser Land und Hohe Tatra Innviertel Törggelen in Südtirol Balatoner Oberland

Land AT/DE AT GB PL/DE PL AT SK AT IT HU

Seite 54 55 56 58 60 62 63 64 65 66

Termin

Titel

Land

Seite

Land AT IT

Seite 71 72

Flüsse & Trassen

© Elite Radtours

TAGESFAHRTEN

Abfahrtsstellen: 1210 Wien, ELITE Garage 1020 Wien, Praterstern

Karte und Übersicht Touren Kidsbus Österreich-Rundfahrt

18 - 19 20 - 29 52 74

Stadt & Land

© Elite Radtours

Rad & Therme

ELITE - Radreiseteam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .02 Reiseinformationen A - Z . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .05 Terminkalender . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40-41 ELITE - Radbekleidung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39 AWU/AWS - Afer Work Unit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76/77 ELITE Reiseschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78 ELITE Reisebedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .79

18.10. - 20.10. 31.10. - 03.11. individuell

Impressum Herausgeber: ELITE TOURS Reisebüro Ges.m.b.H., 1010 Wien Grafik: ELITE Design Bildmaterial: ELITE Archiv Druck: Janetschek, Heidenreichstein GISA-Zahl: 23792128 www.elitetours.at

Iron Curtain Rad und Therme Olimia Rund um den Balaton

Mountainbike

Termin 15.08. - 18.08. 21.09. - 29.09. -4-

Titel Bikeparadies Pinzgau Marken Cross

HU SI HU

68 69 75

Reisen mit Niveau


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 5

Reiseinformationen

Das Wichtigste von A bis Z... l Allgemeine Reisebedingungen

Für alle Radreisen gilt die Fassung der allgemeinen Reisebedingungen, herausgegeben von der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft - Fachverband der Reisebüros. Zusätzlich gelten die nachstehenden besonderen Bedingungen für ELITE-Radreisen. l Buchung

l Programmänderung

Gerne nehmen wir Ihre Buchung persönlich, telefonisch, per Fax oder Email entgegen. Verbindlich wird die Anmeldung, sobald Ihnen unsere Buchungsbestätigung zugegangen ist. Beachten Sie bitte unsere Reisebedingungen.

Der Reiseleitung obliegt es, Programmänderungen während der Tour z.B. auf Grund von Wetterbedingungen (starker Wind, Regen, Hochwasser, Wegsperren, etc.) vorzunehmen.

Eine qualitativ hochwertige Funktionskleidung ist für jeden Radfahrer wichtig. Aus diesem Grund haben wir eine eigene ELITE RAD TEAM Kollektion, bestehend aus Radtrikot, Radhose, Windjacke, Radsocken, etc. Durch den Einkauf direkt beim Produzenten ist das Angebot unschlagbar günstig.

Der Transport von Kundenfahrrädern ist – sowohl während einer Reise als auch bei Transferfahrten - nur auf Kundenrisiko möglich. Für Schäden, die während des Transportes entstehen, kann daher nicht gehaftet werden.

l ELITE RAD TEAM Kleidung

l Fahrräder

Nur das eigene Rad ist ein gutes Rad. Daher ist bei allen Touren ein Radtransport zum Ausgangsort vorgesehen. l Gepäckstransport

Bei ELITE-Radtouren gibt es keine Beschränkung der Anzahl der Gepäckstücke (außer bei Flugreisen). Wir empfehlen aber im eigenen Interessen, den Umfang des Gepäcks so gering wie möglich zu halten. Durch das mehrmalige Verladen wird das Gepäck besonders beansprucht. Keinerlei Haftung können wir daher für Gegenstände, welche üblicherweise nicht im Reisegepäck mitgenommen werden, für optische Schäden und Schäden an Haltegriffen und Rollen übernehmen. l Hotels und Unterbringung

Ihr Wohlbefinden ist unser Ziel. Daher bemühen wir uns, größtmöglichen Hotelkomfort zu bieten. Alle gebuchten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, meist auch Fernseher, Telefon und Minibar. Die angegeben Preise sind pro Person im Doppelzimmer berechnet. Die meisten unserer Reisen sind auf Basis Halbpension kalkuliert. Die genauen Angaben finden Sie bei jeder Reise unter “Leistungen”. l Einbettzimmer - allein auf Reisen...

Alleinreisende können nach Verfügbarkeit ein halbes Doppelzimmer buchen. Sie teilen das Zimmer mit einem Mitreisenden gleichen Geschlechts. Sollte sich bis 3 Wochen vor Abreise kein(e) ZimmerpartnerIn finden, zahlen Sie nur 50% des Einbettzimmerpreises. l Kinder, Schüler & Familie

Mitreisende Kinder erhalten bis zum vollendeten 14. Lebensjahr 25 % Ermäßigung auf den Reisepreis, wenn Sie im Zimmer zweier Vollzahler schlafen. Bei Tagesfahrten gibt es einen Schülerpreis, den Sie bei den Tourdetails finden. l Mobilitätsgarantie

Unser ELITE Busservice bringt Sie zu den schönsten Radterrains. Sie brauchen sich nicht um den Transport Ihres Rades zu kümmern. Einladen und los geht’s! Wenn es einmal nicht mehr weitergeht, steht der ELITE-Radbus bei der nächsten Möglichkeit bereit und bringt Sie ans Ziel. l Pannendienst

Wir wissen, dass selbst am bestgewarteten Rad einmal ein Defekt auftreten kann. Können Sie den Schaden nicht selbst beheben, stehen Ihnen die Reiseleiter gerne zur Seite. Ist der Schaden größer, wird unser “Pannennotdienst” (Busfahrer) gerufen. Er sorgt raschest für Reparatur oder Transport zur nächsten Werkstatt. l Persönliche Anforderung

Bei der Routenplanung ist es unser Ziel, dass sich der Genussradler wohl fühlt und der Aktivradler auf seine Rechnung kommt. Daher führen wir unsere Touren in 2 bis 3 verschiedenen Kategorien durch und bewerten diese mit den Schwierigkeitsgraden 1-3. Zusammen mit dem Höhenprofil (www.eliteradtours.at) haben Sie somit eine gute Orientierungshilfe, um die persönlichen Anforderungen einzuschätzen. Sollte Ihre Tagesverfassung einmal schlecht sein, haben Sie keine Angst: Mit dem ELITE-Radbus steht Ihnen ein einmaliges Sicherheitsnetz zur Verfügung.

www.elitetours.at

l Radtransport

l Reisewege

Wir sind bei der Routenführung stets bemüht, Sie auf naturnahen Wegen (unterschiedliche Bodenbeschaffenheit), soweit wie möglich fernab vom Autoverkehr, radeln zu lassen. Trotz dieser Bemühungen lässt es sich nicht vermeiden, dass Sie kürzere Wegstrecken auch auf stärker befahrenen Hauptstraßen zurücklegen müssen. l Reiseversicherung

Es ist uns wichtig, dass Sie sicher unterwegs sind. Daher sind Sie bei jeder Radreise automatisch versichert. Bei Tagesfahrten mit dem ELITE Radausflugsschutz (Haftpflicht, Reisegepäck, Bergungskosten). Bei Mehrtagesreisen mit dem ELITE Radreiseschutz. (siehe S. 82) l Sicherheit

Die Teilnahme an den Reisen erfolgt auf eigene Gefahr. Eine kleine Unachtsamkeit, und schon ist es passiert. Schützen Sie sich daher! Wir empfehlen dringend das Tragen eines Helms. Jeder Teilnehmer ist für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung selbst verantwortlich. Bitte beachten Sie, dass Ihr Fahrrad entsprechend den Bestimmungen der StVO ausgestattet ist. l Teamgeist

Die Touren werden in kleinen Gruppen durchgeführt, und es bildet sich rasch der notwendige Teamgeist. Durch gegenseitige Motivation werden Sie Leistungen erbringen, die Sie sich selbst nicht zugetraut hätten. Sie werden Gemeinschaft erleben, bei der gegenseitiges Verständnis selbstverständlich ist. l Technischer Support

Daran haben wir natürlich auch gedacht. Unsere Reiseleiter haben für kleine Reparaturen das nötige Werkzeug dabei und helfen gerne. l Kartenmaterial und Höhenprofile

Alle Touren wurden digital geplant und im Detail vorbereitet. Einen Plan mit genauen Angaben der Reiserouten und ein Höhenprofil erhalten Sie von Ihrem Reiseleiter bei der Abfahrt. Detailinformationen finden Sie auch auf auf www.eliteradtours.at l Training

Radfahren zählt zu den gesündesten Sportarten. Herz und Kreislauf werden bei gleichzeitiger Schonung des Bewegungsapparates gestärkt. Neben den geplanten Tages- und Mehrtagestouren wird 2 mal wöchentlich (im Normalfall Di und Do) eine After-Work-Trainingseinheit angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite www.eliteradtours.at l Wetter

Eine Sonnenschein-Garantie können wir leider nicht geben. Wir rechnen aber damit, dass in der heurigen Radsaison viele sonnige Tage herrschen werden. Für alle Fälle sollten Sie aber auch für kühlere Tage und einen gelegentlichen Regenschauer vorsorgen. Sollte das Wetter einmal ganz verrückt spielen, kann eine Tagestour kurzfristig abgesagt werden (Email, SMS, Telefon).

-5-

Reisen mit Niveau


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 6

Leistungsorientierte abstufung Bei der Tourenplanung ist es unser Ziel, dass sich der Genussradler wohl fühlt und der Aktivradler auf seine Rechnung kommt. Daher führen wir unsere Touren in 2 – 3 unterschiedlichen Kategorien durch. Mit der nachstehenden Wertungstabelle möchten wir Ihnen eine Orientierungshilfe geben, die es Ihnen ermöglichen soll, sich für die Ihnen entsprechende Leistungsgruppe zu melden. Das Höhenprofil, die Durchschnittsgeschwindigkeit und Streckenlänge sind dabei die maßgeblichen Kriterien. Alle Angaben sind Richtwerte, die von der Zusammensetzung der Teilnehmer, den Wetterbedingungen, sowie von der jeweiligen Tagesverfassung abhängig sind.

HOBBY - Radler

(15 - 20 km/h) Radtouren auf Radwegen oder verkehrsarmen Nebenstraßen mit geringen Steigungen oder Gefällen. Tourenvarianten zwischen 50 und 70 Kilometern pro Tag. Bei allen Touren mit Busbegleitung besteht jederzeit die Möglichkeit, sich bis ans Ziel der Tagesetappe bringen zu lassen, oder längere Anstiege mit dem Bus zu fahren. Um es Ihnen leichter zu machen, im Voraus festzustellen, ob die Radtour für Sie geeignet ist, haben wir alle Touren mit Schwierigkeitsgraden von 1 - 3 bewertet. LEICHT

MITTEL

SCHWER

Strecke bis 60 km / Anstieg in einem Stück < 150 m / < 5 %

Strecke bis 70 km / Anstieg in einem Stück < 300 m / < 5 %

Strecke über 70 km / Anstieg in einem Stück > 300 m / < 10 %

SPORTIV - Radler

(20 - 25 km/h) Radtouren von 70 bis über 100 Kilometern pro Tag. Die Strecken führen auf Radwegen und Nebenstraßen. Teilweise sind jedoch Verbindungen auf Bundesstraßen nicht zu vermeiden. Manchmal nur kurze Mittagspause möglich. Verpflegung für den Tag bitte mitbringen. Bei Busbegleitung besteht jederzeit die Möglichkeit sich bis ans Ziel der Tagesetappe bringen zu lassen. Zusätzlich zu den Höhenprofilen können Sie an Hand der angegebenen Schwierigkeitsgrade die Tour besser einschätzen. LEICHT

MITTEL

SCHWER

Strecke bis 70 km / Anstieg in einem Stück < 300 m / < 5 %

Strecke bis 100 km / Anstieg in einem Stück < 500 m / < 7 %

Strecke über 100 km / Anstieg in einem Stück > 500 m / < 10 %

OFFROAD - Radler

Bei Offroad Touren kommt es nicht auf die Kilometer an, die man fährt. Hier sind Kriterien wie Gelände, Bodenverhältnisse und vor allem die Länge der Anstiege Maß der Dinge. Unsere erfahrenen Reiseleiter haben die Touren geplant und auf Basis dieser Kriterien die Schwierigkeitsgrade konditionell und technisch festgelegt. LEICHT

Anstieg in einem Stück < 100 m / < 7 %

SCHWER

Anstieg in einem Stück > 400 m / > 10 %

MITTEL

Anstieg in einem Stück < 400 m / < 10 %

T1 fahrtechnische Grundkenntnisse T2 höhere Kenntnisse erforderlich

E-Bike - Fahrer

E-Bike Fahrer sind bei uns herzlich willkommen. Sie können sich in den oben angeführten Gruppen einordnen. Das Tempo wird den Gegebenheiten angepasst. Rücksichtnahme und Toleranz sind Vorraussetzung für einen harmonischen Ablauf der Tour. E-Biker entspannen am Berg und genießen den Gegenwind. Ein Fahrgefühl, von dem Sie nie genug bekommen. E-Biker können ihre Gelenk- und Kreislaufbelastung optimal dosieren, ohne auf den Fahrspaß zu verzichten. E-Biker haben weniger Kraftaufwand und können dafür mehr Kilometer fahren.

Reisen mit Niveau

-6-

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 7

Kilometer radeln, sammeln und gewinnen...

ELITE BONUsKILOmETER

...es geht um Ihren persönlichen Vorteil und Ihre Fitness! l Für jede Teilnahme an einer Tour aus diesem Katalog erhalten Sie Bonuskilometer. Jeder Teilnehmer an einer ELITE Radveranstaltung erhält automatisch Bonuskilometer und kann die Vorteile des ELITE Bonuskilometer Programms nützen.

l Auch für jede ELITE Trainingsfahrt (AWU/AWS) gibt es 10 Bonuskilometer. AWU (After Work Units) sind kostenlose Trainingsausfahrten und finden jeweils Dienstag und Donnerstag statt. Die Abfahrt ist um 18:00 Uhr am Parkplatz von Sports Direct, 1210 Wien. AWS (After Work Unit Süd) Diese Trainingausfahrten finden jeweils am Mittwoch statt. Die Abfahrt ist um 18:00 Uhr. Treffpunkt: Inzersdorfer Friedhof, 1230 Wien. Es ist also ein Leichtes, die Etappenziele unseres Gewinnspiels zu erreichen.

l Zusätzliche 50 Bonuskilometer erhalten Sie für jedes neu geworbene “Mitglied”. Haben Sie Freunde oder Bekannte, die ebenso wie Sie gerne mit dem Rad fahren? Dann bringen Sie sie zur nächsten Ausfahrt mit! Wir belohnen Sie mit 50 Bonuskilometern extra.

Die gesammelten Bonuspunkte werden am Buchungsschein ausgedruckt und auf unserer Homepage www.eliteradtours.at veröffentlicht. Sie können daher jederzeit Ihren Kilometerstand überprüfen. Bei Erreichen einer Bonuskilometer-Stufe erhalten Sie eine schriftliche Verständigung mit beigelegtem Rabatt- oder Warengutschein.

Andreas Blümel Radrennfahrer 1975-1995

ELITE Bonuskilometer 2019

Bei Erreichen einer Bonuskilometerstufe, wird Ihnen automatisch der entsprechende Rabatt bei der nächsten Radreisebuchung abgezogen, sofern die Buchung mind. 2 Monate vor Reisebeginn abgeschlossen wird. Tagesfahrten unterliegen nicht dieser Einschränkung!

ELITE Bonuskilometer Gesamt

(Grundlage: Highscoreliste 2019) 100 BKM

1000 BKM

2000 BKM

3000 BKM

(Grundlage: Highscoreliste gesamt)

1 Paar ELITE RAD TEAM Radsocken

1 Gutschein für eine eintägige Radtour

500 BKM

-2%

Rabatt (für Radtouren des Radkataloges innerhalb Rabattfrist)

3000 BKM

-6%

Rabatt (für Radtouren des Radkataloges innerhalb Rabattfrist)

1500 BKM

1 ELITE RAD TEAM Trikot

1 ELITE RAD TEAM Dress (Trikot / Hose)

4000 BKM

5000 BKM

-4%

-8%

-10%

Rabatt (für Radtouren des Radkataloges innerhalb Rabattfrist)

Rabatt (für Radtouren des Radkataloges innerhalb Rabattfrist)

Rabatt (für Radtouren des Radkataloges innerhalb Rabattfrist)

Mit jedem Bonuskilometer kommen Sie Ihrem persönlichen Vorteil (siehe Tabellen) näher. Die “gesunde Herausforderung”, möglichst viele Kilometer zu radeln, lohnt sich. Mehr noch: Alle ELITE GEWINNSPIEL - Teilnehmer nehmen an einer Verlosung teil und können ein Wellnesswochenende für 2 Personen im Radhotel EUROPA fit in Bad Heviz gewinnen.

Bis zum 31.12.2019 bieten sich viele Gelegenheiten, möglichst viele Bonuskilometer zu sammeln und vielleicht noch in diesem Jahr das eine oder andere Etappenziel zu erreichen. Für alle Fragen und Tipps steht Ihnen Ihr Tour-Guide gerne zur Verfügung.

Reisen mit Niveau

-7-

www.elitetours.at


ELITE-sternfahrten

Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 8

R

Kaum eine andere Stadt bietet im Naherholungsraum so viele unterschiedliche Landschaftsformen wie Wien. Im Norden das Weinviertel, im Osten das Marchfeld, im Süden das Thermenland, westlich von Wien der Wienerwald - jede Region hat seinen Reiz. Entdecken Sie die nähere Umgebung von Wien auf bekannten und unbekannten Radrouten sternförmig ab Wien in alle Himmelsrichtungen. Unsere 14 Radsternfahrten sind speziell für jene Hobbysportler, die wochentags Zeit für Ausflüge haben und gerne in netter Gesellschaft unterwegs sind. Die Strecken zwischen 50 und 80 km mit unterschiedlichem Streckenprofil sind für durchschnittliche Radfahrer bestens geeignet. Besichtigungspunkte und ein gemütlicher Abschluss sind bei allen Touren eingeplant. Am Ende des Tages werden die Teilnehmer vom ELITE-Radbus vom jeweiligen Endpunkt abgeholt und nach Wien zurück gebracht. Ausgangspunkt: 1020 Wien, Praterstern, Lassallestraße / Aufgang U1


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 9

Radsternfahrer mit

Herz

Datum Mi 24.04.19 Di 07.05.19 Di 21.05.19 Di 28.05.19 Mi 12.06.19 Di 25.06.19 Di 09.07.19 Mi 31.07.19 Di 13.08.19 Di 20.08.19 Mi 28.08.19 Di 17.09.19 Di 01.10.19 Di 15.10.19

Abfahrt 09:30 09:30 09:30 09:30 08:00 09:30 08:00 09:30 08:00 09:30 09:30 09:30 09:30 09:30

Ziel Erlebnis Glas - Durch das Wiener Becken Energietour an die March Weingut Burger - Kulinarischer Klassiker im Weinviertel Traismauer, Donau - RÜmer - Wein Wilhelmsburg - Nostalgie Lilienporzellan Marianka - Zu unserem Nachbar in die Kleinen Karpaten Franz-Josefs-Bahn - Zeitreise von Eggenburg nach Tulln Johannesbachklamm - Thermenradweg Bärenwald Arbesbach - Tierisches Waldviertel Kaiserbrunn - Wiener Wasser Hanfthal - durch den Naturpark Leiserberge Wienerwald - Stift Heiligenkreuz Ums Leithagebirge nach Eisenstadt Stetteldorf - Das Tor zum Wagram

Seite 10 10 11 12 12 13 13 14 14 15 15 16 16 17

Code 19rsf0424 19rsf0507 19rsf0521 19rsf0528 19rsf0612 19rsf0625 19rsf0709 19rsf0731 19rsf0813 19rsf0820 19rsf0828 19rsf0917 19rsf1001 19rsf1015

Stufe 1 1 2 3 2 2 2 2 3 1 3 1 3 1


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:17 Seite 10

ERLEBNIs GLas © Elite Radtours

1 Tag

€ 34,0 Kultur

0

ENERGIETOUR

Sternfahrten

Inkludierte Leistungen: n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Key Facts

47 km | 70 hm Reisen mit Niveau

chaft

0

Diese Sternfahrt bringt Sie auf den Themenradwegen „Dampfross & Drahtesel“ und „OMV-Erlebnisradweg“ an die March, dem Grenzfluss zwischen Österreich und der Slowakei. Das Grenzgebiet war immer wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen. Die berühmteste Schlacht fand im Jahr 1278 zwischen dem Habsburger König Rudolf I. und dem böhmischen König Ottokar II. zwischen Dürnkrut und Jedenspeigen statt. Mit dem Sieg von Rudolf I. wurde das Fundament des Hauses Habsburg gelegt. Das erste Stück führt über die Donauinsel nach Langenzersdorf und dann über den „Dampfross & Drahtesel-Radweg“ nach Bockfließ. Nun folgen Sie der „Ölspur“, die Sie an den Ölpumpen der OMV vorbei nach Auersthal und Prottes führt. Auf dem KTM-Radweg radeln Sie bis Mannersdorf an der March. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

© Elite Radtours

Mi 24.04.2019 19rsf0424

Lands

aN DIE maRcH

Glas ist ein vielfältiges Material, das seit 4000 Jahren nach uralter, bewährter Herstelltradition noch immer eine Faszination auf die Menschen ausübt. In der „gläsernen Burg“ in Weigelsdorf bekommt man einen spannenden Einblick in diese besondere Handwerkskunst und kann unter anderem den Glasbläsern über die Schulter schauen. Im Museum können Sie anschließend die Exponate bewundern und auch viele erwerben.

Donauinsel © Elite Radtours

€ 34,0

© Elite Radtours

DURcH Das WIENER BEcKEN

Über die Prater Hauptallee und vorbei am Kraftwerk Freudenau verlassen Sie Wien und radeln entlang der Schwechat in einem großen Bogen rund um die Stadt. In Himberg stoßen Sie auf den Triestingauradweg, dem Sie bis Münchendorf folgen. Weiter geht es vorbei am Magna Racino durch Ebreichsdorf und Unterwaltersdorf nach Weigelsdorf. Nach dem Besuch im Glasmuseum lassen Sie die erste Sternfahrt des Jahres gemütlich ausklingen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

1 Tag

Di 07.05.2019 19rsf0507

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

n n n n

Glasmuseum Eintritt inkl. Führung: 7,00 Mit NÖ-Card gratis

n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Preise:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

Key Facts

61 km | 200 hm

- 10 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:21 Seite 11

WeinguT Burger © Elite Radtours

1 Tag

€ 34,0 Kulina rik

0

Kulinarischer KlassiKer im WeinvierTel

Sternfahrten

Die Spargelsaison ist offiziell eröffnet! Begeben Sie sich mit uns auf eine kulinarische Tour durch das östliche Weinviertel nach Kalladorf zum Weingut Burger und genießen Sie den berühmten gebackenen Spargel und andere Gerichte mit den besten Zutaten aus der Region. Die perfekte Weinbegleitung, ein schönes Glas Sauvignon Blanc, sollte dabei nicht fehlen. Entlang der Donau radeln Sie bis Stockerau, wo eine wenig befahrene Straße auf Sie wartet. Vorbei am idyllischen Islandpferdehof können Sie auf dem gemütlichen Weg die Maisonne genießen. Durch das Anwesen des Schlosses Schönborn gelangen Sie nach Göllersdorf. In leichtem Auf und Ab geht es weiter über Großstelzenbach und Breitenwaida nach Hollabrunn. Danach folgen Sie dem „Portugieser-Radweg“ bis Kalladorf. Mit köstlichen Spezialitäten aus der Region und einem erfrischenden Glas Wein runden Sie den Tag ab. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Regenschutz

Gute Regenbekleidung ist das Um und Auf, auch bei Schlechtwetter Spaß an der Radtour zu haben. Gut bedeutet vor allem wasserdicht und zwar auch nach Stunden im Regen. Was selbstverständlich klingt, ist leider gerade bei preiswerteren Produkten nicht immer der Fall. Die Investition in eine gute, dazu auch leichte und atmungsaktive Regenbekleidung lohnt sich. Unser Tipp: Um bei körperlicher Anstrengung Überhitzung zu vermeiden, ziehen Sie bei Temperaturen ab ca. 16 Grad maximal ein Funktions-T-Shirt unter dem Regenschutz an.

© Elite Radtours

Di 21.05.2019 19rsf0521

Inkludierte Leistungen: n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Preise:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

RAINCONMBI

Nähere Informationen und Bestellung bei ELITE TOURS oder bei Ihrem Radguide.

Key Facts

69 km | 200 hm Reisen mit Niveau

- 11 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:21 Seite 12

1 Tag

€ 34,0

Traismauer

Fluss

© Elite Radtours

0

WilhelmsBurg © Elite Radtours

Donau - römer - Wein

1 Tag

€ 53,0 Kultur

0

nosTalgie lilienporzellan

Im Geschirrmuseum in Wilhelmsburg dreht sich alles rund ums Porzellan. Eine besondere Aufmerksamkeit bekommt dabei das berühmte Lilienporzellan, welches aufgrund der 20-jährigen Nachkauf-Garantie und den farbenfrohen Geschirrservices in der Nachkriegszeit zum Verkaufsschlager wurde. Schwelgen Sie in Nostalgie und tauchen Sie in die vielfältige Welt der Keramik ein!

Am rechten Donauufer radeln Sie stromaufwärts vorbei am Stift Klosterneuburg. Weiter geht es auf dem Donauradweg über Greifenstein und Langenlebarn nach Tulln. Nach einer Rast auf dem schönen Hauptplatz folgen Sie dem Treppelweg und zweigen nach dem AKW Zwentendorf bei der Mündung der Traisen in die Donau ins Augebiet ab. Zwischen den Feldern radeln Sie nun das letzte Stück bis Traismauer. Zahlreiche Funde weisen darauf hin, dass dieser Ort schon zu Zeiten der Römer von regionaler Bedeutung war. Bei einem gemütlichen Ausklang an der Donau können Sie den Tag noch einmal Revue passieren lassen, bevor Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien bringt.

Die Tour startet in Mollersdorf. Sie überqueren die Donau und lassen Tulln hinter sich. Auf ruhigen Radwegen radeln Sie entlang der Kleinen Tulln bis Markersdorf und folgen dem Wienerwaldradweg weiter westwärts durch das frühsommerliche Mostviertel bis Böheimkirchen. Im unregelmäßigen Auf und Ab nähern Sie sich St. Pölten, wobei Sie kurz vor der Landeshauptstadt gen Süden schwenken und entlang der Traisen an Windpassing und Ochsenburg vorbeiradeln und Ihr Ziel Wilhelmsburg erreichen. Nach dem Besuch im Geschirr-Museum lassen Sie den Tag in einem gemütlichen Lokal ausklingen, ehe der ELITERadbus Sie zurück nach Wien bringt.

Sternfahrten

Der Donauradweg von Wien nach Traismauer ist immer einen Ausflug wert. Vorbei an Klosterneuburg und Greifenstein führt der erste Teil der Etappe durch schöne Aulandschaften nach Tulln. Durch das Tullnerfeld geht es anschließend nach Traismauer, eine Gemeinde, welche in der Nibelungensage eine wichtige Rolle spielt. Nach einem kleinen Rundgang im historischen Stadtkern können Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Geschirrmuseum © Wilhelmsburger Geschirr-Museum

© Elite Radtours

Di 28.05.2019 19rsf0528

Inkludierte Leistungen: n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Mi 12.06.2019 19rsf0612

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

n n n n n n

Key Facts

Key Facts

73 km | 100 hm Reisen mit Niveau

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

63 km | 250 hm

- 12 -

Preise:

Grundarrangement..........53,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............50 BKM Geschirrmuseum Eintritt: 8,50 Erwachsene 7,50 Senioren

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:21 Seite 13

1 Tag

zu unserem nachBar in Die Kleinen KarpaTen

Kultur

Franz-JoseFs-Bahn Eggenburg Kogelsteine © commons.wikimedia.org

0

Entlang der Donau gelangen Sie im Nu in die Lobau. Eine Runde auf kleinen Wegerln bringt Sie durch den Nationalpark bis Mühlleiten. Es geht nun einmal gemütlich durch das sommerliche Marchfeld. Auf wenig befahrenen Straßen durchqueren Sie Wittau, Franzensdorf und Haringsee. Sie folgen dem Russbach bis nach Engelhartstetten und erreichen auf dem KTM-Radweg das Schloss Hof, das größte der sechs Marchfeldschlösser. Nach einem Fotostopp überqueren Sie die March und gleichzeitig die slowakische Grenze. Es folgt ein kurzer Anstieg, der Sie bis zum Ziel nach Marianka bringt. Nach einer Besichtigung der berühmten Wallfahrtskirche lassen Sie den Tag gemütlich in einem Lokal ausklingen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Sigmundsherberg. Sie folgen dem Urzeitradweg durch Eggenburg bis Maissau, wobei sich hier die Möglichkeit zur Besichtigung der Amethyst Welt ergibt. Weiter radeln Sie im flotten bergab durch Gaindorf und folgen der Franz-Josef-Bahn durch Grossweikersdorf, Hippersdorf und Eggendorf am Wagram. Nachdem Sie auch die Donau-Auen durchquert haben, gelangen Sie über die Donau nach Tulln. Nach einem Einkehrschwung bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Di 09.07.2019 19rsf0709

Inkludierte Leistungen:

Preise:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

n n n n n n n

Key Facts

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz Rad- und Gepäckstransport detaillierte Tourinfos + Pläne

Preise:

Grundarrangement..........53,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............50 BKM

Key Facts

71 km | 200 hm Reisen mit Niveau

0

Geschichte trifft Nostalgie! Während Sie sich auf dem Urzeitradweg auf die Spuren der Erdgeschichte begeben, quert die Franz-Josefs-Bahn immer wieder Ihren Weg. Initiator der Bahn war Johann Adolf II Fürst zu Schwarzenberg, der ursprünglich vom Pilsner Becken Steinkohle nach Wien transportieren wollte. Heute ist die Gesellschaft verstaatlicht und für den normalen Pendlerverkehr ausgelegt.

Di 25.06.2019 n

chaft

© Elite Radtours

Schloss Hof © Karol Andrzejak

Inkludierte Leistungen:

lands

zeiTreise von eggenBurg nach Tulln

Wenn man bei schönem Wetter und klarer Sicht vom Bisamberg nach Osten schaut, kann man am Horizont den Gebirgszug der Kleinen Karpaten erkennen. Das Mittelgebirge mit mildem Klima, Weinbergen und lichten Laubwäldern auf den Höhen ist berühmt für die zahlreichen Heilquellen, die an ihrem Fuße entspringen. Die Radsternfahrt führt nach Marianka, am Westabhang der Kleinen Karpaten. Um den ältesten Wallfahrtsort der Slowakei ranken sich zahlreiche Legenden und spannende Geschichten, welche es zu erforschen gilt.

19rsf0625

€ 53,0

Sternfahrten

marianKa

€ 34,0

© Elite Radtours

1 Tag

71 km | 200 hm

- 13 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:21 Seite 14

1 Tag

1 Tag

€ 34,0

0

€ 59,0

0

JohannesBachKlamm

BärenWalD arBesBach

Der niederösterreichische Thermenradweg ist Teil des Eurovelo 9 und bezeichnet jenen Abschnitt, der südlich von Wien durch die Thermenregion führt. Entlang des Wiener Neustädter Kanals führt diese Radsternfahrt zur romantischen Johannesbachklamm nach Würflach, ein beliebtes Ausflugsziel, das besonders an heißen Tagen zu empfehlen ist.

Der Bärenwald in Arbesbach ist ein Projekt der Tierschutzstiftung Vier Pfoten und bietet ehemaligen Zirkus- und Käfigbären aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause. Die anschließende Radtour durch den Weinsberger Wald bringt Abkühlung und eignet sich perfekt für heiße Sommertage.

Die Tour startet bei der U1 Station Oberlaa. Auf dem Thermenradweg radeln Sie Richtung Süden durch Vösendorf, Guntramsdorf und Baden und treffen nach Bad Vöslau auf die Piesting, welcher Sie bis zum Rand des Wienerwaldes nach Wöllersdorf folgen. Entlang der Hohen Wand radeln Sie nun im leichten Auf und Ab durch Bad Fischau, Winzendorf bis Würflach. Der Johannesbach hat sich über Jahrtausende in den Wettersteinkalk gegraben und dadurch ein kleines Naturparadies, die Johannesbachklamm, geschaffen. Nach einem kleinen Rundgang und einer verdienten Jause bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Die Tour startet im Bärenwald in Arbesbach. Nach einer Besichtigung der Bärenanlage radeln Sie bis Purrath, halten sich ostwärts und gelangen nach Altmelon. Im munteren Auf und Ab durchqueren Sie einen Teil des Weinsberger Waldes, kommen bei Großpertenschlag wieder raus und setzen die Tour über Schönbach bis Stein fort. Der Waldviertler Hochlandweg führt Sie nun durch ein größeres Waldstück, das Sie bei Martinsberg wieder verlassen. Nach einer kleinen Steigung hinauf nach Gutenbrunn lassen Sie sich kontinuierlich durch Ulrichschlag, Münichreith und vorbei an Maria Taferl bis an die Donau nach Klein-Pöchlarn hinunterrollen. Nach einem gemütlichen Ausklang bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

natur

Johannesbachklamm © Gemeinde Würflach

ThermenraDWeg

Tierisches WalDvierTel

Sternfahrten

Thermenradweg © Elite Radtours

© Stefan Knöpfer Vier Pfoten

Mi 31.07.2019 19rsf0731

Inkludierte Leistungen: n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Di 13.08.2019 19rsf0813

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement .........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Key Facts

Key Facts

67 km | 700 hm

69 km | 450 hm Reisen mit Niveau

natur

© Elite Radtours

- 14 -

Preise:

Grundarrangement..........59,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............50 BKM Bärenwald Eintritt: 8,00 Erwachsene 6,00 Senioren Mit NÖ-Card gratis

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:21 Seite 15

1 Tag

€ 52,0

KaiserBrunn

lands

© Elite Radtours

chaft

0

hanFThal

Einmal quer durchs Weinviertel! Unter diesem Motto steht die Radsternfahrt nach Hanfthal. Sehr interessant ist die Fahrt durch den Naturpark Leiserberge. Dort befindet sich der Wildpark Ernstbrunn, dessen besondere Attraktion das weitläufige Wolfsgehege ist. Ein von überall sichtbarer Punkt ist die Radarstation auf dem Buschberg, die höchste Erhebung des Weinviertels. Ziel der Etappe ist das Angerdorf Hanfthal. Schon der Name des Ortes weist auf die Verbreitung dieser uralten Kulturpflanze hin, die in den letzten Jahren wiederentdeckt wurde. Von der ELITE-Garage geht es Richtung Hagenbrunn raus aus Wien und weiter über den Dampfross & Drahtesel Radweg nach Wolkersdorf. Auf und ab radeln Sie nun durch das spätsommerliche Weinviertel bis Ladendorf. Vor Ihnen liegen die Leiser Berge und somit mehrere kleine Anstiege, die Sie ohne Probleme überwinden. Nach Michelstetten lassen Sie sich über Wenzersdorf bis Gnadendorf hinunterrollen, wo Sie die Zaya überqueren. Parallel zum Grainergraben radeln Sie nun durch die kleinen Ortschaften Gaubitsch und Kleinbaumgarten bis Hanfthal. Als Blumendorf machte sich die Kastralgemeinde einen Namen und ist seit jeher spezialisiert auf den Anbau von Hanf. Nach einer kleinen Erkundung und einer guten Jause bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Di 20.08.2019

n n n n n

Mi 28.08.2019 19rsf0828

Inkludierte Leistungen:

Preise:

Grundarrangement..........52,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............50 BKM

n n n n n n

Key Facts

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Preise:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

Key Facts

54 km | 300 hm Reisen mit Niveau

0

© Elite Radtours

© Elite Radtours

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

chaft

Sternfahrten

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Wiener Neustadt. Entlang der Leitha kommen Sie durch Katzelsdorf, Klein Wolkersdorf und Föhrenau, wo der Schwarzatalradweg beginnt. Sie durchqueren das Wiener Becken und erreichen nach Gloggnitz das Tor zum Höllental. In Reichenau an der Rax kommen Sie am gleichnamigen Schloss vorbei, welches zu einem Fotostopp einlädt. Wie die Schwarza schlängelt sich nun der Weg durch eine herrlich grüne Hügellandschaft und bringt die eine oder andere kühle Brise mit sich. Bevor die Tour in Kaiserbrunn mit einem gemütlichen Beisammensein endet, haben Sie Gelegenheit, das Wasserleitungsmuseum zu besichtigen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus.

n

lands

Durch Den naTurparK leiserBerge

Die Radsternfahrt führt in die tiefe Schlucht des Höllentales, das die Schwarza zwischen den Wiener Hausbergen Rax und Schneeberg gegraben hat. Grüne Wiesen, plätschernde Bäche und alte Villen aus der Kaiserzeit prägen diese Region. Erleben Sie Sommerfrische pur und erfahren Sie im Wasserleitungsmuseum in Kaiserbrunn alles über die Herkunft unseres gesunden Wiener Wassers.

Inkludierte Leistungen:

€ 34,0

© Elite Radtours

Wiener Wasser

19rsf0820

1 Tag

74 km | 450 hm

- 15 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:21 Seite 16

1 Tag

€ 34,0

WienerWalD

Kultur

Stift Heiligenkreuz © Ost West Musikfest

0

ums leiThageBirge Schloss Esterhazy © Andreas Hafenscher

sTiFT heiligenKreuz

Sternfahrten

Über die Praterhauptallee, vorbei am Kraftwerk Freudenau, verlassen Sie Wien und radeln entlang der Schwechat in einem großen Bogen rund um die Stadt. Vorbei an Himberg, Achau und Laxenburg geht es auf dem Thermenradweg über Guntramsdorf und Baden in den Wienerwald. So wie die Schwechat schlängelt sich nun der Radweg durch die herbstliche Landschaft. Bei Sattelbach folgen Sie dem gleichnamigen Gewässer nordwärts zum Ziel nach Heiligenkreuz. Nach einer Besichtigung des Zisterzienser Klosters und einem gemeinsamen Ausklang fährt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

© Elite Radtours

Di 01.10.2019 19rsf1001

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement .........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM

n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Key Facts

Key Facts

Preise:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM Schloss Esterházy Eintritt inkl. Führung: 12,00

74 km | 300 hm

59 km | 200 hm Reisen mit Niveau

0

Sie radeln durch die Praterhauptallee bis zum Lusthaus. Über die Freudenauer Hafenbrücke kommen Sie durch Simmering und Schwechat und lassen Wien hinter sich. Ein kleiner Anstieg durch die bunte herbstliche Landschaft bringt Sie nach Schwadorf. Im sanften bergauf folgen Sie der Fischa südwärts durch Mitterndorf und überqueren bei Wimpassing die Leitha. Rund um die südlichen Ausläufer des Leithagebirges erreichen Sie Eisenstadt. Sie haben nun Gelegenheit, das Schloss Esterházy zu besichtigen und können den Tag bei einer guten Jause ausklingen lassen. Der ELITE-Radbus bringt Sie anschließend zurück nach Wien.

Di 17.09.2019 n

Kultur

Eisenstadt und seine Entwicklung stehen in engem Zusammenhang mit dem Adelsgeschlecht der Fürsten Esterházy. Die Familie entschied sich für Eisenstadt als fürstlichen Hauptsitz, baute die frühere Wehrburg zum repräsentativen Schloss um und pflegte eine aufwändige, eindrucksvolle Hofhaltung, die sogar zu Besuchen von Kaiserin Maria Theresia führte.

© Elite Radtours

Inkludierte Leistungen:

€ 34,0

nach eisensTaDT

Das Stift Heiligenkreuz, mitten im mystischen Wienerwald, gilt laut Papst Benedikt XVI. als „Ort der Kraft“. Der Ort lädt zur Besinnung ein und spricht mit dem Wahlspruch: „Unsere Türen stehen offen, unser Herz noch mehr!“ alle Besucher an. Die moderne Einstellung des Klosters spiegelt sich auch in den überwiegend jungen Mönchen wider: Als Chor sind sie weltberühmt und haben bereits eine Reihe von Chant-CD’s herausgebracht.

19rsf0917

1 Tag

- 16 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:22 Seite 17

e-Bikes zum ausleihen

1 Tag

€ 34,0

0

e-Bikes bieten eine optimale Kombination von Fahrspaß und Komfort.

Das Tor zum Wagram

Am höchsten Punkt des Wagrams erhebt sich das Schloss Stetteldorf, auch unter dem Namen Juliusburg bekannt. Das einst im Renaissancestil erbaute Schloss wurde im 18. Jahrhundert im barocken Stil umgestaltet, wobei der wunderschöne Stuck noch heute von der einstigen Pracht zeugt. Der imposante Schlossgarten trumpft mit 400 Jahre alten Platanen auf und macht die Anlage zu einem echten Geheimtipp! Entlang der Donau radeln Sie bis Langenzersdorf, um dann Korneuburg großzügig durch Stetten, Harmannsdorf und Leobendorf zu umfahren. Entlang der Donauauen folgen Sie der Route weiter Richtung Westen durch Stockerau und lassen auf dem Hausleiten-Radweg Hausleiten und Eggendorf am Wagram hinter sich. In Stetteldorf angekommen, haben Sie die Möglichkeit, das märchenhafte Schloss Juliusburg zu besichtigen. Ein Ausklang in einem gemütlichen Heurigen rundet den Tag ab, ehe Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien bringt.

Vier ELITE RAD TEAM Pedelecs (Pedal Electric Cycle) stehen Ihnen während der Radsaison zur Verfügung. Gegen einen Unkostenbeitrag von nur € 25,- pro Tag können Sie die Technologie ausprobieren und den elektrischen Aufschwung erleben. Wählen Sie zwischen Comfort Modellen und SportE-Bikes und reservieren Sie Ihr E-Bike gleich bei der Reisebuchung. Folgende Modelle stehen zur Verfügung:  PRO CONECT S27-G DUAL DRIVE Herrenrad Diamant PRO CONECT S27-G Dual Drive Damenrad Trapez PRO CONECT C09-GT Deore Damenrad Trapez TASMAN Pedelec S8-G Nexus 28 Damenrad Wave

Tagesfahrten

sTeTTelDorF

natur

© Elite Radtours

© Elite Radtours

Di 15.10.2019 19rsf1015

Inkludierte Leistungen: n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Tourbegleitung techn. Support GPS Navigation Ausflugs- und Stornoschutz detaillierte Tourinfos + Pläne

Key Facts

57 km | 150 hm Reisen mit Niveau

Preise:

Grundarrangement..........34,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer............30 BKM Schloss Juliusburg Eintritt inkl. Führung: 11,00 (mind. 20 Personen)

- 17 -

www.elitetours.at


eliTe-Tagesfahrten

Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:22 Seite 18

Raus aus der Stadt – rein in das Radvergnügen in frischer Luft und Natur Unsere Tagesfahrten bieten die beste Möglichkeit, für einen Tag den Alltag hinter sich zu lassen und Kraft und Energie zu tanken. Besonders beliebt sind dabei Radtouren entlang von aufgelassenen Bahntrassen, Themenradwege oder Radwege entlang von Flüssen. Auf dem Flussradeln liegt der Fokus unserer heurigen Tagesfahrten. Größtes Projekt ist der KTM-Radweg entlang von Kamp, Thaya und March. In 7 Etappen können Sie die komplette Strecke dieses reizvollen Radweges bewältigen. Auf der teilweise recht fordernden Strecke legen Sie mehr als 420 km und eine beachtenswerte Summe an Höhenmetern zurück. Bei der Streckenführung halten wir uns nicht genau an die beschilderten Radwege, die Strecken wurden so geplant, dass diese vom Sportradler genauso zu bewältigen sind wie vom Genussradler. Außerdem besteht die Möglichkeit, gleich am Etappenziel zu nächtigen. So haben Sie noch länger Zeit zu regenerieren und am nächsten Tag für die weitere Etappe fit zu sein. Werden auch Sie „ELITE-KTM-Finisher“!


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:22 Seite 19

Waidhofen/Ybbs © Elite Radtours

Termin So 14.04.19 Mo 22.04.19 Mi 01.05.19 So 12.05.19 So 19.05.19 Do 30.05.19 So 16.06.19 So 30.06.19 So 07.07.19 So 14.07.19 So 28.07.19 So 04.08.19 So 11.08.19 So 18.08.19 Sa 31.08.19 Sa 07.09.19 So 29.09.19 So 06.10.19 So 13.10.19 Sa 26.10.19 Reisen mit Niveau

Abfahrt 08:00 09:00 07:30 07:30 07:30 07:30 08:00 07:30 07:00 07:30 07:00 07:30 07:30 07:30 08:00 07:30 07:00 07:30 08:00 08:00

Ziel Kirschblütenweg - Rund um den Neusiedler See Saisoneröffnung - Auf den Spuren der Römer nach Hainburg Manhartsberg - Grenze zwischen Wein- und Waldviertel Lafnitztal - Von den Alpen in die Puszta Göllersbach - Von Stockerau nach Haugsdorf Grüner See - Naturparadies in der Hochsteiermark Wienerwald - Durchs schmale Wegerl im Helenental Meridianweg - Von St. Pölten nach Wieselburg Rund um Litschau - Iron Curtain Trail Semmering - Von den Alpen vor die Tore Wiens Entlang der Traisen nach Mariazell Kleine Karpaten - Hohenau Piestany Joglland - Vom Mürztal ins Lafnitztal Pielachtal - Zur Dirndlernte von der Quelle zur Donau Retzerland - Sturmzeit im Weinviertel Allentsteig - auf den Spuren der Wölfe Strudengau - Donauradweg von Linz nach Ybbs/Persenbeug Ödenburger Bergland - Von Wiener Neustadt nach Sopron Herbst im Wienerwald Saisonabschluss - Auf den Spuren der Römer - 19 -

Seite Code Stufe Land 20 19ert0414 2/1 AT 20 19ert0422 2/1 AT 21 19ert0501 2 AT 21 19ert0512 1/2 AT 22 19ert0519 2 AT 22 19ert0530 2 AT 23 19ert0616 3/2 AT 23 19ert0630 3/2 AT 24 19ert0707 2/1 AT 24 19ert0714 2 AT 25 19ert0728 2 AT 25 19ert0804 3/2 SK 26 19ert0811 2/3 AT 26 19ert0818 1/2 AT 27 19ert0831 2 AT 27 19ert0907 2 AT 28 19ert0929 1/2 AT 28 19ert1006 2 HU 29 19ert1013 3/2 AT 29 19ert1026 1 AT www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:22 Seite 20

KirschBlüTenWeg © Elite Radtours

1 Tag

€ 51,0 natur

0

saisoneröFFnung

Tagesfahrten

VARIANTE BLAU

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Illmitz. Gleich zu Beginn betreten Sie den Nationalpark Neusiedler See und durchfahren ihn bis Podersdorf. Es geht weiter durch das Vogelparadies, vorbei an Neusiedl/See bis nach Jois, wo Sie der Kirschblütenradweg erwartet. Umgeben von tausenden Kirschblüten folgen Sie dem Radweg bis Purbach. Die zahlreichen Heurigen in der Purbacher Kellergasse laden zu einer gemütlichen Mittagsrast ein, bevor die letzten Kilometer über Oggau bis Rust bewältigt werden. Nach einem gemütlichen Beisammensein bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Traditionell wird die Radsaison am Ostermontag eröffnet. Heuer steht die Tour ganz im Zeichen der Römer. Entlang der Donau führt die Route nach Hainburg. Wer denkt, dabei nichts Neues kennenzulernen, sollte sich nicht täuschen. Der Rote Track führt Sie in das Labyrinth der Donau-Auen, während die Blaue Gruppe den Römerland-Radweg erkundet und immer wieder auf Überbleibsel aus der Römerzeit trifft. Gemeinsam betreten Sie dann über das Heldentor das römische Lager Carnuntum. In Hainburg wird im Anschluss in einem gemütlichen Lokal auf die bevorstehende Saison angestoßen.

Die Tour startet auf der Donauinsel. Um den Stadtverkehr zu vermeiden, radeln Sie bis zum Kraftwerk Freudenau, überqueren die Hafenbrücke und kommen durch Simmering und Schwechat aus Wien heraus. Es folgen nun drei kurze Anstiege hintereinander. Der erste führt Sie durch Rauchenwarth, im rasanten bergab durchqueren Sie Enzersdorf an der Fischa und nutzen den Schwung, um den nächsten Anstieg auf den Reutberg zu meistern. Weiter geht es durch Arbesthal, die letzte und kleinste Steigung bis Höflein schaffen Sie nun ohne Probleme. Sie radeln bis Petronell-Carnuntum und haben die Gelegenheit, das Römerlager zu besichtigen. Das letzte Stück führt Sie parallel zur Donau durch Deutsch-Altenburg bis Hainburg. Nach einem kleinen Rundgang im Stadtkern läuten Sie unter Freunden die neue Radsaison ein. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus. VARIANTE ROT

Bis Schwechat ist die Strecke ident mit der Blauen Gruppe. Nach Mannswörth geht es in das Augebiet zwischen Schwechat und Fischa. Hier wird der Weg schmäler und schmäler, bis nur noch ein Singletrail nach Fischamend führt. Der Fischa folgend radeln Sie bis Enzersdorf, wo Sie wieder auf den Track der Blauen Gruppe treffen. Nachdem Sie in Hainburg die Radsaison eingeläutet haben, bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

So 14.04.2019 n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

0

VARIANTE BLAU

Bis Jois ist die Strecke ident mit der Blauen Gruppe. Sie wählen dann jedoch den etwas anspruchsvolleren Teil des Kirschblüten-Radweges. Hügelig radeln Sie durch die Weinberge und Obstwiesen, von denen sich ein herrlicher Rundblick über den See bietet. In Purbach treffen Sie in der Kellergasse auf die Blaue Gruppe. Weiter Richtung Donnerskirchen fahren Sie am östlichen Abhang des Leithagebirges durch den frischen grünen Laubwald, bis Sie vor Oggau wieder auf die Route der Blauen Gruppe stoßen. Nach einem gemeinsamen Ausklang bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Inkludierte Leistungen:

Kultur

auF Den spuren Der römer nach hainBurg

Der Kirschblütenradweg am Fuße des Leithagebirges wird vor allem im April zu einer unvergesslichen Reise durch ein weiß-rosa Blütenmeer. Auf abgelegenen asphaltierten Wirtschaftswegen, die von unzähligen Kirschbäumen gesäumt sind, fahren Sie vorbei an lauschigen Weingärten, durch malerische Dörfer und urige Kellergassen und genießen dabei immer wieder herrliche Ausblicke über den Neusiedler See bis weit in die ungarische Tiefebene.

19ert0414

€ 35,0

© Elite Radtours

runD um Den neusieDler see

VARIANTE ROT

1 Tag

Mo 22.04.2019 19ert0422

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........51,00 Schüler .............................25,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

62 km | 150 hm 68 km | 300 hm

n n

- 20 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........35,00 Schüler .............................17,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

70 km | 250 hm 66 km | 200 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:23 Seite 21

€ 49,0 Lands

chaft

0

LaFniTzTaL

VARIANTE BLAU

Die Tour beginnt in Maissau. Zuerst auf dem Urzeit-Radweg und anschließend auf Nebenstraßen begeben Sie sich Richtung Norden, ein kurzer Anstieg bringt Sie hinauf zur Wallfahrtskirche Maria Dreieichen. Das nächste Ziel, die Rosenburg, können Sie schon von weitem erkennen. Sie liegt am Beginn des unteren Kamptales. Entlang der Südhänge des Manhartsberges mit seinen typischen Weinterrassen, radeln Sie dem Kamp entlang in Richtung Schönberg. Von hier ist es nicht mehr weit bis zur berühmten Weinstadt Langenlois. Nach einem kurzen Stopp am Hauptplatz radeln Sie weiter zum Ziel nach Krems. Hier haben Sie sich eine Jause und ein Gläschen Wein beim Heurigen redlich verdient. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. Sie starten wie die Blaue Gruppe in Maissau. Auf dem Urzeit-Radweg geht es bei Burgschleinitz vorbei nach Eggenburg. Die mittelalterliche Stadt mit seiner gut erhaltenen Befestigungsanlage lädt zu einer kurzen Pause ein, ehe Sie über Horn zur Rosenburg gelangen. Von hier folgen Sie der Route der Blauen Gruppe durch das Kamptal bis Krems.

n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

0

Am Fuße des Hochwechsels, nicht weit von Wenigzell entfernt, hat die Lafnitz ihr Quellgebiet. Am Anfang ein kleiner Bach, wird sie bald größer und verlässt als kleiner Fluss das Joglland. Mit seinen Auwäldern und Feuchtwiesen zählt das Lafnitztal zu den schönsten Flusslandschaften Österreichs. VARIANTE BLAU

Die Tour startet in Grafenschachen. Entlang der Lafnitz radeln Sie ohne große Kraftanstrengung vorbei an saftig grünen Wiesen. Sie folgen dem Fluss weiter nach Süden und erreichen bald das Naturschutzgebiet, das zwischen der Lafnitz und dem Stögersbach liegt. Durch unzählige Mäander bilden sich abwechselnd Steilwände und Sandbänke. Nahe der Lafnitz erreichen Sie auf teilweise festem Naturweg Neudau und bald darauf Burgau. Danach folgt die Weiterfahrt nach Rudersdorf, wenig später der Zusammenfluss der Feistritz mit der Lafnitz, bis Sie die ungarische Grenze erreichen, wo die Lafnitz schließlich in die Raab mündet. In Mogersdorf, im Obstparadies des Burgenlandes, endet die Tour. Nach einer Einkehr erfolgt die Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. VARIANTE ROT

Rot startet in Schäffern. Über eine Kuppe erreichen Sie Friedberg, von wo es über eine aussichtsreiche Straße hinunter nach Neustift an der Lafnitz geht. Ab Grafenschachen ist die Route ident mit der blauen Gruppe. Von Mogersdorf erfolgt die Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Mi 01.05.2019 Inkludierte Leistungen:

Fluss

Von den aLpen in die puszTa

Die Region rund um den Manhartsberg ist eine der geschichtsträchtigsten Regionen Europas und zugleich eine der ältesten durchgehend besiedelten Regionen Österreichs. Das Kamptal und der Manhartsberg sind heute für den Weinbau weit bekannt. Mit seinen 4000 ha Rebfläche zählt das „Tal des Weins“, wie es auch genannt wird, zu den wichtigsten Weißweinregionen Österreichs. Erleben Sie die Freuden des Frühlings in dieser natur- und kulturräumlich fruchtbaren Region unweit von Wien.

19ert0501

€ 56,0

© Elite Radtours

grenze zwischen wein und waLdVierTeL

VARIANTE ROT

1 Tag

Tagesfahrten

ManharTsberg Lockenhaus © Elite Radtours

1 Tag

So 12.05.2019 19ert0512

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........49,00 Schüler .............................24,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

65 km | 350 hm 79 km | 500 hm

n n

- 21 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........56,00 Schüler .............................28,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

67 km | 100 hm 90 km | 400 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:23 Seite 22

1 Tag

€ 49,0

göLLersbach © Elite Radtours

Fluss

0

grüner see

Tagesfahrten

VARIANTE BLAU

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Stockerau. Es geht entlang der Bahnstrecke über Sierndorf nach Höbersdorf, wo der Göllersbachradweg seinen Anfang nimmt. Links und rechts des kleinen Flusslaufes verläuft der Radweg über Unter- und Obermallebarn, durch die Anwesen des Schlosses Schönborn nach Göllersdorf. In leichtem Auf und Ab wird über Großstelzendorf und Breitenwaida nach Hollabrunn geradelt. Nach einem kurzen Stopp fahren Sie über Kleinstetteldorf nach Maria Roggendorf. Vorbei am Galgenberg erreichen Sie Mailberg mit seinem geschichtsträchtigen Schloss. Noch ein paar Kilometer radeln Sie um den Buchberg bis Haugsdorf, wo bei einer Brettljause und einem erfrischenden Glas Wein ein schöner Tag zu Ende geht. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus. Die Radtour beginnt ebenso in Stockerau. Die Rote Route führt über die Ausläufer des Heldenberges über Stranzendorf nach Hollabrunn. Von dort geht es durch verschlafene Wälder östlich von Hollabrunn. Über Eggendorf kommen Sie nach Maria Roggendorf. Weiter geht es aber über Maria Roggendorf und Mailberg nach Haugsdorf.

n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

chaft

0

Unendliche Wälder, herrliche Almen, frische Luft, Momente des Glücks das alles verspricht der Grüne See seinen Besuchern. Unweit der verträumten Ortschaft Tragöß liegt das aus reinem Schmelzwasser bestehende Stillgewässer, eingebettet inmitten eines Talschlusses des Hochschwabmassivs. Nicht nur seine namensgebende Farbe verzückt jährlich tausende Besucher und Taucher, das gesamte Ambiente macht die "Karibik der Steiermark" zu einer Oase der Erholung. VARIANTE BLAU

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Mitterdorf im Mürztal im Herzen der Hochsteiermark. Immer der Mürz folgend radeln Sie auf dem Mürztalradweg durch das Kindtal und die lauschigen Orte Mürzhofen und St. Lorenzen bis nach Kapfenberg. In der drittgrößten Stadt der Steiermark finden sich viele Möglichkeiten für eine Stärkungspause und zu einem kleinen Spaziergang, bevor es kurz vor Bruck an der Mur nach Westen in das abgeschiedene Lamingtal geht. Auf Landstraßen und Radwegen fahren Sie vorbei an St. Katharein und Oberdorf, wobei sich das Tal zu seinem Ende hin immer weiter verbreitert. Bei Tragöß gleicht die Landschaft einer einzigartigen Naturarena und bietet einen Vorgeschmack auf den Grünen See, den Sie kurz darauf erreichen. Bei einem gemütlichen Ausklang können Sie das kristallklare Wasser und das einzigartige See-Berg Panorama genießen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. VARIANTE ROT

Auch für Rot beginnt die Tour in Mitterdorf im Mürztal. Es geht über Veitsch hinauf auf den Pretalsattel. Hier haben Sie den höchsten Punkt erreicht und rollen hinunter nach Thörl. Der Thörlgraben bringt Sie schließlich nach Kapfenberg. Durch das Lamingtal radeln Sie Richtung Tragöß, bis zum Grünen See.

So 19.05.2019 Inkludierte Leistungen:

Lands

naTurparadies in der hochsTeierMark

Einmal von Süd nach Nord durchqueren Sie entlang des Göllersbaches die westliche Hälfte des Weinviertels. In leichtem Auf und Ab, meist an den Ufern entlang mit wenig Verkehr, führt die Route von Stockerau nach Hollabrunn. Zusätzlich zur idyllischen Weinlandschaft bilden das Schloss Schönborn, prächtige Kirchen wie Maria Roggendorf und Schloss Mailberg kulturelle Höhepunkte.

19ert0519

€ 56,0

Grüner See © Elite Radtours

Von sTockerau nach haugsdorF

VARIANTE ROT

1 Tag

Do 30.05.2019 19ert0530

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........49,00 Schüler .............................24,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

66 km | 200 hm 79 km | 600 hm

n n

- 22 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........56,00 Schüler .............................28,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

57 km | 350 hm 75 km | 850 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 23

1 Tag

€ 49,0

wienerwaLd Helenental © Elite Radtours

natur

0

Meridianweg © Elite Radtours

1 Tag

€ 53,0 Lands

chaft

0

Von sT. pöLTen nach wieseLburg

durchs schMaLe wegerL iM heLenenTaL

Von der Landeshauptstadt St. Pölten aus führt Sie diese Tagestour durch das Mostviertel, ein Gebiet, das von landwirtschaftlichen, historischen und kulinarischen Genüssen reich gesegnet ist. Über das von Obstbäumen und herrschaftlichen Vierkanthöfen geprägte Mostviertel erreichen Sie durch das Erlauftal oder entlang der Kleinen Erlauf die Kartause Gaming.

Die Radtour beginnt in Neulengbach an den westlichen Ausläufern des Wienerwaldes. Entlang des Laabentalradweges geht es über Innermanzing bis Laaben und weiter hinauf auf den Forsthof. Dem Lammeraubach folgend, rollen Sie bis nach Klausen-Leopoldsdorf. Der Schwechat entlang fahren Sie nun mitten durch eine der bekanntesten Landschaften des Wienerwaldes. Dabei kommen Sie an Alland vorbei und folgen dem Helentalradweg bis Baden. Sie halten sich nun gen Süden und kommen nach Bad Vöslau, wo die Radtour endet. Nach einem gemütlichen Ausklang bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Der ELITE-Radbus bringt Sie an den Stadtrand von St. Pölten. Die Radtour führt zu Beginn durch die kleinen Ortschaften Pummersdorf und Schönholdsiedlung bis St. Leonhard am Forst. Mit Schwung geht es erst zwei kleine Steigungen hinauf und dann wieder bergab bis nach Wieselburg. Parallel zur Erlauf radeln Sie nun auf dem ÖtscherlandRadweg stetig bergauf Richtung Süden durch Purgstall bis Scheibbs. Das letzte Stück der Strecke ist von einer frühsommerlichen Waldlandschaft und kleinen, idyllischen Dörfern geprägt. Noch ein letzter Anstieg, und das Ziel in Gaming ist erreicht. Nach einer redlich verdienten Jause bringt Sie der ELITE-Radbus wieder zurück nach Wien.

VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Die Rote Gruppe startet ebenfalls in Neulengbach. Sie beginnen gleich mit einem Anstieg bis zur kleinen Gemeinde Rothenbucherhöhe. Im rasanten Tempo geht es nun bergab bis Stössing, wo bereits ein weiterer Anstieg wartet. Durch das Laabental erreichen Sie die Klammhöhe. Über St. Corona am Schöpfl kommen Sie in KlausenLeopoldsdorf wieder auf die Route der Blauen Gruppe, der Sie über Alland durch das Helenental bis Bad Vöslau folgen.

VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Sie folgen der Blauen Gruppe bis Wieselburg. Es beginnt nun ein kontinuierlicher Anstieg Richtung Südwesten über eine abwechslungsreiche Wiesen- und Waldlandschaft. Nach Wolfpassing folgen Sie der kleinen Erlauf vorbei am Meridianstein über Gresten bis Brettl, wo Sie den höchsten Punkt der Tour erreichen. Verdient lassen Sie sich nun bis Pockau runterrollen. Nun ist es nur noch einen letzter kurzer Anstieg nach Gaming.

So 30.06.2019

So 16.06.2019 19ert0616

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Tagesfahrten

Der Wienerwald ist das beliebteste Naherholungsgebiet der Wiener. Er ist sozusagen die grüne Lunge der Stadt. Der UNESCO-Biosphärenpark Wienerwald zeigt sich im Frühsommer von seiner schönsten Seite und ist Zielgebiet dieser Tour. Während die roten Radler die Höhe überqueren, radeln die Genussradler von Neulengbach bis Bad Vöslau.

19ert0630

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........49,00 Schüler .............................24,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

56 km | 400 hm 77 km | 1050 hm

n n

- 23 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........53,00 Schüler .............................26,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

76 km | 500 hm 85 km | 600 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 24

1 Tag

€ 54,0

rund uM LiTschau

Lands

© Elite Radtours

chaft

0

1 Tag

€ 50,0

seMMering © Elite Radtours

iron curTain TraiL

alpin

0

Von den aLpen Vor die Tore wiens Willkommen am Zauberberg! Der Semmering, nahe Wien gelegen, hat eine touristische Tradition, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreicht. Da genoss der kleine Ort schon Weltruf, denn der kaiserliche Hof sowie der Adel gaben sich zur „Sommerfrische“ ein Stelldichein. Bei dieser Genusstour starten Sie direkt vom Semmering aus und lassen sich bis vor die Tore Wiens in die Kurstadt Bad Vöslau hinunterrollen.

Die Tour beginnt mit einer Runde am denkmalgeschützten Stadtplatz von Gmünd. Sie verlassen Gmünd über die Lainsitz nach Ceske Velenice und radeln auf tschechischer Seite parallel zur Grenze nordwärts durch eine herrlich naturbelassene Waldgegend. Kurz vor Chlum U Trebone halten Sie sich ostwärts und bewältigen einen Anstieg bis Litschau. Hier haben Sie Gelegenheit, den berühmten Hungerturm zu besichtigen, ehe Sie bei einer rasanten Abfahrt dem Reissbach folgen und weiter auf dem Waldviertel Radweg bis zum Ziel Heidenreichstein radeln. Nach einer verdienten Stärkung bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Der ELITE-Radbus bringt Sie auf den Zauberberg Semmering. Der Hochstraße folgend durchqueren Sie den Kurort Semmering, kommen vorbei am Südbahnhotel und lassen sich über Serpentinen durch die beeindruckende Landschaft bis Breitenstein rollen. Weiter durch die Adlitzgräben radeln Sie das Tal hinaus bis nach Gloggnitz und stoßen auf den Schwarzatal-Radweg, dem Sie bis Ternitz folgen. Gut ausgebaute Radwege führen Sie am Fuße der Hohen Wand durch Dörfles, Winzendorf und Bad Fischau. Auch das letzte Stück bewältigen Sie ohne Probleme und gelangen schnell an Ihr Ziel in Bad Vöslau. Nach einem gemütlichen Abschluss bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Tagesfahrten

Das Waldviertel überrascht mit seiner Vielfältigkeit an jeder Ecke. Immergrüne Wälder, farbenfrohe Sommerfelder, historische Plätze und dampfende Moore prägen das Landschaftsbild. Die Tagesfahrt von Gmünd nach Heidenreichstein konzentriert sich dabei auf den Iron Curtain Trail und die Geschichte rund um den Eisernen Vorhang zwischen Österreich und der damaligen Tschechoslowakei. VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Sie nehmen gleich ab Gmünd den Iron Curtain in Angriff. Am Rande der Blockheide radeln Sie im Auf und Ab und kreuzen kurz vor Alt Nagelberg die Straße direkt in die naturbelassene Region entlang des ehemaligen Eisernen Vorgangs. Auf schönem Waldweg fahren Sie entlang der Grenzsteine und entfernen sich bei Brand wieder etwas vom Grenzgebiet. Weiter nordwärts erreichen Sie, weiter durch die dunklen Wälder, Litschau, wo der Herrenteich zu einer Pause einlädt. Weiter über kleine Landesstraßen und Naturwege in schattenspendenden Wäldern, vorbei an kleinen Teichen radeln Sie in einem Bogen anfangs noch am EV 13 und ab Leopoldsdorf südwärts über Eggern und Dietweis nach Heidenreichstein. Nach einer verdienten Jause mit waldviertler Spezialitäten bringt Sie der ELITERadbus zurück nach Wien.

VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Auch für die Rote Gruppe startet die Tour auf dem Zauberberg Semmering. Um eine kleine Herausforderung mit einzubringen, halten Sie sich nach Breitenstein gen Westen und nehmen den knackigen Anstieg durch die Kalte Rinne hinauf nach Orthof. Von hier schlängeln Sie sich durch Oberland und Mayerhöfen hinunter nach Reichenau/Rax. Der Schwarza folgend gelangen Sie nach Gloggnitz, wo Sie den gleichen Track wie die Blaue Gruppe verfolgen. Nach einer gemütlichen Einkehr bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

So 07.07.2019 19ert0707

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Sa 14.07.2019 19ert0714

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........54,00 Schüler .............................27,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

58 km | 450 hm 56 km | 600 hm

n n

- 24 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........50,00 Schüler .............................25,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

72 km | 300 hm 85 km | 500 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 25

1 Tag

€ 54,0 Fluss

kLeine karpaTen Feistritztal © Elite Radtours

enTLang der Traisen

Die Traisen bildet die Grenze zwischen dem Mostviertel und dem Industrieviertel und ist schon seit Jahrhunderten einer der wichtigsten Pilgerwege von Norden nach Mariazell. Diese Radtour folgt dem Flusslauf von der Mündung in die Donau bis zum Ursprung in den niederösterreichischen Kalkvoralpen. Auf meist verkehrsfreien Uferwegen geleitet Sie diese Tour von St. Pölten bis Stift Lilienfeld. Von da geht es ständig ansteigend nach Kernhof aufs Gscheid. Ziel der Tour ist Mariazell, das Sie über das Walsertal von der steirischen Seite erreichen. VARIANTE BLAU

Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie bis Lilienfeld. Bevor Sie mit dem Rad losfahren, haben Sie Gelegenheit für einen kurzen Besuch der Stiftskirche. Nun geht es die Traisen entlang, sanft steigend nach St. Aegyd. Spätestens in Kernhof haben Sie die Möglichkeit, in den ELITE-Radbus zu steigen, der Sie aufs Kernhofer Gscheid bringt. Somit haben Sie den steilen Höhenanstieg bequem überwunden und können die Fahrt durch das Tal der Walster richtig genießen. Sie folgen ständig dem Radweg bis ins Halltal. Die Fahrt über den Kreuzberg bedeutet noch die letzte Anstrengung bis zum berühmten Wallfahrtsort Mariazell. Sie haben nun Zeit zum Besuch der Basilika oder zu einer Jause mit Kaffee und Kuchen direkt am Platz. Anschließend Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. VARIANTE ROT

Zum Unterschied zur Variante blau radeln Sie von St. Pölten über Lilienfeld hinauf auf das Kernhofer Gscheid. Nach einer Pause haben Sie wieder Kräfte für die letzte Etappe gesammelt, welche ident mit der Blauen Gruppe ist.

So 28.07.2019 19ert0728

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

€ 54,0 Lands

chaft

0

ŠaŠTín-sTráže - pieŠTany

Die Kleinen Karpaten bilden zwischen March und Waag den ersten Gebirgszug des Karpatenbogens und hatten in der Geschichte schon oftmals strategische Bedeutung. Das freundliche Mittelgebirge mit mildem Klima, Weinbergen und lichten Laubwäldern auf den Höhen ist berühmt für zahlreiche Heilquellen, die an ihrem Fuße entspringen. Ziel dieser Tour ist Piestany, eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten und Erholungsplätzen. Eine interessante Gegend, nicht weit von Wien entfernt, trotzdem touristisch nicht überlaufen. Ideal zum Radwandern!

Tagesfahrten

MariazeLL © Elite Radtours

0

1 Tag

VARIANTE BLAU

Der ELITE-Radbus bringt Sie an den Startpunkt nach Šaštín-Stráže. Über Borský Mikuláš und Bilkove Humence schlagen Sie sich tapfer durch das grüne Gebirge. Nachdem die erste Steigung geschafft ist, lassen Sie sich bis Plavecký Mikuláš hinunterrollen und holen direkt Schwung für den längsten Anstieg dieser Tagesfahrt. Auf wenig befahren Bezirksstraßen radeln Sie durch Plavecký Peter und erreichen kurz darauf das Buková Reservoir und gleichzeitig den höchsten Punkt der Tour. Der kleine See lädt zu einer Pause ein und wer möchte, kann hier auch in den ELITERadbus einsteigen. Für alle anderen schlängelt sich der Weg in beeindruckender Landschaft durch Buková und vorbei an den Weißen Felsen den Ostabhang nach Trstin hinunter. Entlang der Kleinen Karpaten radeln Sie nun bis Vrbové und weiter bis zum Ziel, den berühmten Kurort Piešťany. Nach einem kleinen Stadtbummel lassen Sie den Tag in einem ortstypischen Lokal ausklingen, ehe Sie der ELITERadbus wieder zurück nach Wien bringt. VARIANTE ROT

Auch die Rote Gruppe startet in Šaštín-Stráže, die Wege trennen sich aber bereits in Borský Mikuláš. Richtung Osten durchqueren Sie ein dichtes Waldgebiet und kommen bei Senica wieder heraus. Es folgen nun drei Anstiege nacheinander. Nach Brezová Pod Bradlom halten Sie sich südwärts und bahnen sich Ihren Weg raus aus den Kleinen Karpaten bis Chtelnica, wo Sie wieder auf die Route der Blauen Gruppe treffen. Nach einem verdienten Ausklang in Piešťany bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

So 04.08.2019 19ert0804

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........54,00 Schüler .............................27,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

56 km | 500 hm 87 km | 900 hm

n n

- 25 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........54,00 Schüler .............................27,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

75 km | 500 hm 79 km | 700 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 26

1 Tag

€ 54,0

JogLLand

Lands

© Elite Radtours

chaft

0

pieLachTaL

Tagesfahrten

VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Für Rot beginnt die Radtour bereits in Krieglach mit einem acht Kilometer langen Anstieg aufs Alpl. Danach folgt eine rasante Abfahrt nach Ratten ins Feistritztal, wo schon der nächste Anstieg nach St. Jakob im Walde wartet. Nach einer kurzen Pause im Dorfgasthaus verlassen Sie durch die Waldbachklamm die Gemeinde. Rasant geht es hinunter bis Mönichwald im Lafnitztal und weiter auf wenig befahrenen Straßen zum Etappenziel nach Unterlungitz. Rückfahrt mit dem ELITERadbus nach Wien.

Die Pielach entspringt im Naturpark Ötscher-Tormäuer, inmitten der imposanten Mostviertler Bergwelt, und plätschert munter hinab ins sanft hügelige Alpenvorland. Sie hat sich in Jahrtausende langer Arbeit einen Weg gebahnt, dem Sie von der Quelle bis zur Mündung in die Donau folgen. Eine weitere Spezialität sind die sogenannten Dirndln. Die leuchtend roten Früchte werden im August geerntet und sind namensgebend für die Region als "Tal der Dirndln".

VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Von Schwarzenbach geht es durch die enge Schlucht der Pielach bis zur Ruine Weißenburg. Hier verlassen Sie den Fluss und es erwartet Sie ein Anstieg zur Burgruine Plankenstein. Eine tolle Aussicht und eine Abfahrt ins Texingtal sind die Belohnung für die Mühe. Über die Wetterlucke erreichen Sie bei Rabenstein wieder die Pielach. Der Rest der Tour ist ident mit der Blauen Variante.

So 11.08.2019

n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

0

Vom ELITE-Radbus werden Sie nach Schwarzenbach an der Pielach im Naturpark Ötscher-Tormäuer, welcher für seine tief eingeschnittenen Täler und zahlreichen Wasserfälle sowie Karsthöhlen bekannt ist, gebracht. Auf den ersten Kilometern zwängt sich die Pielach zwischen schroffen Felsen hindurch, kaum Platz für sich und die Straße. Bei Nattersbach treffen Sie auf die Mariazeller Bahn, die Sie einmal links und einmal rechts des Radweges begleitet. Ab Rabenstein an der Pielach öffnet sich das Tal, sanft hügelig geht es bis Melk, vorbei am prächtigen Benediktinerstift bis an die Donau.Rückfahrt mit dem ELITERadbus.

Der ELITE-Radbus bringt Sie an den Startpunkt zu Peter Roseggers Waldheimat auf das Alpl. Dort besuchen Sie die Waldheimatschule, bevor es nach St. Kathrein am Hauenstein ins Feistritztal geht. Von nun an radeln Sie auf der aufgelassenen Feistritztalbahnstraße bis Birkfeld. Nach einer kurzen Anstrengung ist das Birkfelder Gschaid bezwungen, wo Sie, oben angekommen, mit einer herrlichen Aussicht belohnt werden. Durchs Safental rollen Sie hinunter bis ins „Steirische Rom“ nach Pöllau. Über den R 57 durchqueren Sie die barocke Altstadt in Hartberg und beenden die Genusstour in Unterlungitz. Nach einer Stärkung bringt Sie der ELITE-Radbus wieder zurück nach Wien.

n

Fluss

zur dirndLernTe Von der QueLLe zur donau

Die Region Joglland-Waldheimat und seine “Kraftspendedörfer” laden zu dieser Naturerlebnis-Radtour ein. Die Mittelgebirgsgegend in der nordöstlichen Steiermark besticht durch milde, aussichtsreiche Höhenzüge, idyllische Täler und grüne Wälder. Hier kommen Genussfahrer und Sportradler gleichermaßen auf ihre Kosten. Auf Ihrer Radreise durchqueren Sie diesen, vom sanften Tourismus geprägten, malerischen Flecken Erde vom hochsteirischen Mürztal ausgehend über das Alpl bis hinab in den “Garten Österreichs”, die Oststeiermark mit ihren Blumendörfern.

Inkludierte Leistungen:

€ 52,0

© Elite Radtours

VoM MürzTaL ins LaFniTzTaL

19ert0811

1 Tag

So 18.08.2019 19ert0818

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........54,00 Schüler .............................27,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

67 km | 550 hm 69 km | 1200 hm

n n

- 26 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........52,00 Schüler .............................26,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

65 km | 150 hm 78 km | 700 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 27

1 Tag

€ 51,0

reTzerLand

Lands

© Reinhard Wolf

chaft

0

1 Tag

€ 53,0

aLLenTsTeig © Elite Radtours

sTurMzeiT iM weinVierTeL

natur

0

auF den spuren der wöLFe Unterschiedlich und großartig sind die Landschaften des Waldviertels. Diese Radtour führt Sie auf eine Entdeckungsreise rund um bzw. quer durch das weitläufige Areal des Truppenübungsplatzes. Angelegt zur Zeit des Dritten Reiches, wird dieser heute noch für militärische Übungen genützt. Vor einiger Zeit hat sich hier ein Rudel Wölfe niedergelassen, deren Spuren Sie von Friedersbach bis Horn bringen. Aber keine Angst - die scheuen Tiere meiden den Kontakt mit Menschen und halten sich versteckt im Wald auf.

Der ELITE-Radbus bringt Sie ins Pulkautal. Im gleichnamigen Ort beginnt die Tour. Von Pulkau fahren Sie im sanft hügeligen Gelände durch die Weingärten von Leodagger und Waitzendorf und erreichen bald die Weinstadt Retz, die sowohl über als auch unter der Erde Sehenswertes zu bieten hat. Richtung Osten geht es nun auf dem KTM-Radweg bergab durch das schöne Weinviertel bis Seefeld. Vor Wulzeshofen liegt der einzig erwähnenswerte Anstieg, den Sie gut meistern. Nachdem Sie auch Laa an der Thaya hinter sich gelassen haben, kommen Sie nach Neudorf bei Staatz. Um Ihnen den letzten Anstieg zu ersparen, wartet hier der ELITE-Radbus auf Sie und bringt Sie zum Ziel nach Falkenstein, wo schon eine Brettljause und ein erfrischendes Glas Wein auf Sie warten. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus.

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Friedersbach. Der Kamptal-Radweg führt Sie im unregelmäßigen Auf und Ab bis Zwettl und weiter Richtung Norden bis Gerotten. Vor Ihnen liegt nun ein kleines Waldstück, das bereits zum Truppenübungsplatz zählt. Auf ruhigen Straßen radeln Sie rund um das Militärgebiet nach Allentsteig, eine der ältesten Siedlungen des Waldviertels. Nach einer kurzen Besichtigung geht es weiter entlang der Nordseite des Truppenübungsplatzes nach Horn, wo die Tour mit einem gemütlichen Get-Together endet. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Die Strecke ist bis Neudorf bei Staatz ident mit der Blauen Gruppe. Am Schluss bezwingen Sie den Anstieg bis Falkenstein, wo eine Brettljause auf Sie wartet. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus.

VARIANTE BLAU

VARIANTE ROT

Auch Sie starten in Friedersbach und folgen der Blauen Gruppe bis nach Gerotten. Weiter Richtung Norden stoßen Sie nach Echsenbach auf die Deutsche Thaya, welcher Sie auf dem KTM-Radweg durch Schwarzenau bis Waidhofen/Thaya folgen. Es beginnt nun eine kurze Steigung durch den Seifriedswald, gefolgt von einer Abfahrt durch Gross-Siegharts, Blumau an der Wild bis nach Horn. Nach einem gemütlichen Ausklang bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

Sa 31.08.2019 19ert0831

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Tagesfahrten

Geringe Steigungen und wenig Verkehr zeichnen das Weinviertel als Radlerland aus. Ein dichtes Netz an Radwegen und Radrouten lädt zum Entdecken ein. Reizvoll sind die sanften Hügel und weiten Täler, überzogen von Feldern und Weingärten. In den charakteristischen Kellergassen mit den ebenerdigen, weiß getünchten Kellern werden die Trauben im September gepresst und zu Wein verarbeitet. Der Weinviertelradweg führt parallel zwischen dem Pulkautal und der tschechischen Grenze von Pulkau bis Laa an der Thaya.

Sa 07.09.2019 19ert0907

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........51,00 Schüler .............................25,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

66 km | 250 hm 73 km | 450 hm

n n

- 27 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........53,00 Schüler .............................26,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

61 km | 350 hm 82 km | 700 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 28

1 Tag

1 Tag

€ 56,0

sTrudengau © Elite Radtours

Fluss

0

ödenburger bergLand

Tagesfahrten

Mit dem ELITE-Radbus geht es auf der Westautobahn nach Linz. Auf der Nibelungenbrücke überqueren Sie die Donau und gelangen so nach Urfahr. Am Nordufer stromabwärts führt der Donauradweg nach Steyregg mit seinem imposanten Schloss. Sie radeln weiter vorbei an Mauthausen und entfernen sich nach der Schleuse Wallsee ein Stück von der Donau, ehe der Donauradweg die letzten Kilometer nach Grein, dem Tor zum Strudengau, wieder dem Ufer entlang führt. Der ELITERadbus wartet hier bereits auf Sie und bringt Sie zur Roten Gruppe nach Ybbs/Donau. Nach einem gemeinsamen Ausklang kehren Sie mit dem ELITE-Radbus nach Wien zurück. Sie fahren wie die Blaue Gruppe und wechseln kurz vor Grein auf das Südufer dem Sie, u.a. mit schönen Blicken vis à vis nach St. Nikola und Sarmingstein, bis Ybbs folgen.

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

0

Diese Radtour im südlichen Teil des nördlichen Burgenlandes führt Sie durch die facettenreiche Landschaft des Drassburger Waldes und des Ödenburger Gebirges nach Sopron. Die Radroute windet sich durch Teichwiesen, Wälder, Wein- und Obstgärten. Unterwegs rollt man immer wieder über eine sanftwellige Landschaft durch kleine Ortschaften an der ungarischen Grenze. In dieser Gegend scheint eine unbeschreiblich erholsame Ruhe zu liegen.

VARIANTE BLAU

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Bad Vöslau. Von dort radeln Sie auf dem Thermenradweg nach Wiener Neustadt. Sie lassen nun die östlichen Abhänge des Rosaliengebirges links liegen und radeln durch die Weinorte Neudörfl und Bad Sauerbrunn über den Rosaliaradweg nach Mattersburg. Bald erreichen Sie die ungarische Grenze, die vom Tauscherbach gebildet wird. Über eine kleine Brücke gelangen Sie nach Ungarn und schon befinden Sie sich in den Vororten der stark gewachsenen Grenzstadt Sopron. Nach Besichtigung der Altstadt und einer gemütlichen Einkehr bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien. VARIANTE ROT

Bis Wiener Neustadt verläuft die Strecke ident mit der Blauen Variante. Um sich den Anstieg auf die Burg Forchtenstein nicht entgehen zu lassen, radeln Sie entlang der Leitha durch Katzelsdorf und an Bad Erlach vorbei. Mit Schwung führt Sie der Panorama-Radweg nun hinauf nach Forchtenstein. Die Anstrengung wird mit einem Fotostopp an der Burg belohnt. Sie können nun gemütlich bis Mattersburg ausrollen, von wo Sie weiter der Blauen Strecke bis Sopron folgen. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

So 29.09.2019 19ert0929

chaft

Von wiener neusTadT nach sopron

Zu einer der schönsten Donaulandschaften Österreichs zählt neben der Wachau der Donaudurchbruch im Strudengau. Dieser wird vom sanften Nibelungengau abgelöst. Das uralte Kulturland, in dem schon die Germanen, Kelten und Römer gesiedelt haben, erstreckt sich weit ausladend bis Melk. Zum ELITE Projekt "Die Donau vom Schwarzwald bis ans Schwarze Meer" zählt auch dieser Tagesausflug. Ausgangspunkt der Tour bildet Linz, das vor allem durch seine Skyline an der Donaulände besticht. Hinter Linz tauchen Sie in die ländlichen Regionen Oberösterreichs ein. Die Enns bildet die Grenze zu Niederösterreich und der südseitige Donauradweg führt entlang des fruchtbaren Mostviertels auf ruhigen Nebenstraßen, Wirtschafts- und Radwegen bis Ybbs/Donau.

VARIANTE ROT

Lands

© Elite Radtours

donauradweg Von Linz nach ybbs/persenbeug

VARIANTE BLAU

€ 49,0

So 06.10.2019 19ert1006

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........56,00 Schüler .............................28,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

63 km | 50 hm 83 km | 100 hm

n n

- 28 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........49,00 Schüler .............................24,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

65 km | 350 hm 83 km | 650 hm www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 29

1 Tag

€ 49,0

0

herbsT iM wienerwaLd saisonabschLuss © Elite Radtours

natur

© Elite Radtours

1 Tag

€ 49,0 kultur

0

auF den spuren der röMer enTLang des wagraMs

Dass der Wienerwald einen idealen Trainingsplatz für Radfahrer darstellt, weiß man. Dass er sich auch für Genussradler eignet, stellt diese Tour unter Beweis. Von Altlengbach wechseln sich Höhen und Täler laufend ab. Meist in dichtem Waldgebiet führt diese Tour durch das Labental und Helenental in die Thermenregion.

Im Anschluss an die Saisoneröffnung begeben wir uns wieder auf die Spuren der Römer. Dieses Mal erkunden Sie die Gegend am Wagram und besuchen das Römermuseum in Mautern. Spannende Funde von der Bronzezeit bis hin zur Spätantike warten hier auf Ihre Entdeckung. Geschichte zum Angreifen finden Sie dann bei einem kleinen Rundgang durch den römischen Stadtkern in Mautern.

VARIANTE BLAU

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Altlengbach. Die Tour startet gleich langsam mit der einzigen längeren Steigung des Tages. Sie folgen dem Laabenbach südwärts bis zur Klammhöhe, der höchsten Stelle der Tour. Von nun an geht es stetig bergab durch den herbstlich bunten Wienerwald. In Obertriesting treffen Sie auf die Triesting und folgen dem Fluss weiter durch Untertriesting, Altenmarkt und Berndorf. Langsam lichtet sich der Wienerwald und Sie erreichen mit Leobersdorf die Vororte Wiens. In Bad Vöslau endet die Tour mit einem gemütlichen Get-Together. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. VARIANTE ROT

Bis zur Klammhöhe ist die Strecke ident mit der Blauen Variante. Sie halten sich westwärts und radeln im rasanten Bergab durch Bernau bis zum Gasthaus Schüller kurz vor Hainfeld. Hier können Sie die Gelegenheit nutzen und sich für einen bevorstehenden Anstieg stärken. Mit neuer Energie durchqueren Sie Hainfeld und radeln auf dem Gölsentalradweg nach Ramsau und weiter die besagte Steigung auf 700 Meter hinauf. Verdient rollen Sie nun die restliche Strecke durch das Triestingtal auf der gleichen Strecke wie die Blaue Gruppe bis Bad Vöslau aus. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

VARIANTE BLAU

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Mautern an der Donau zum Römermuseum. Nach einer spannenden Besichtigung schwingen Sie sich aufs Rad und verlassen die Gemeinde über die Mauterner Brücke. Auf der anderen Seite der Donau folgen Sie dem Radweg durch Krems und weiter Richtung Osten durch das herbstliche Weinviertel. Sie lassen das Schloss Grafenegg nach einem kurzen Fotostopp hinter sich und kommen im abwechslungsreichen Auf und Ab durch die Gemeinden Kirchberg Am Wagram, Hippersdorf und Hausleiten. Kurz vor Stockerau schwenken Sie nordwärts und radeln entlang des Göllersbaches bis Sierndorf. Bei einem gemütlichen Heurigen feiern Sie das Ende der Saison und blicken auf die vergangenen Touren zurück. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. VARIANTE ROT

In Krems folgen Sie dem gleichnamigen Fluss Richtung Norden bis Imbach. Vor Ihnen liegt nun eine kurze, aber knackige Steigung inmitten der Weinberge. Mit Gneixendorf haben Sie den höchsten Punkt erreicht und können sich nun gemütlich bis kurz nach Brunn im Felde ausrollen lassen, wo Sie wieder auf die Route der Blauen Gruppe stoßen und dieser bis zum Ziel nach Sierndorf folgen. Nach einem gelungenen Ausklang bringt Sie der ELITE-Radbus zurück nach Wien.

So 13.10.2019 19ert1013

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Tagesfahrten

Für Jeden die passende sTrecke

Sa 26.10.2019 19ert1026

Preise:

Inkludierte Leistungen:

Grundarrangement ..........49,00 Schüler .............................24,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

n n n n

Key Facts

n

58 km | 400 hm 74 km | 700 hm

n n

- 29 -

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Preise:

Grundarrangement ..........49,00 Schüler .............................24,00 Leih-E-Bike ......................25,00 Bonuskilometer ............50 BKM

Key Facts

60 km | 100 hm 67 km | 250 hm www.elitetours.at


küsten & seen

Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:24 Seite 30

Wasser strahlt eine besondere Kraft und Ruhe aus. Beim Radeln entlang von Ufern, Küsten oder Stränden genießen Sie die Weite und Endlosigkeit des Meeres oder des Sees. Die Routen führen meist ohne großartige Steigungen durch abwechslungsreiche Kulissen, in der es immer etwas zu beobachten gibt: dort ein Schiff am Horizont, da ein kleiner Hafen, dann wieder eine besondere Wolkenstimmung, spiegelglatte Oberfläche oder stürmische See. An Fotomotiven wird es nicht mangeln. Dazwischen lädt ein Badestrand zur Erfrischung ein, Spezialitäten aus dem Wasser geben Energie für den Tag. Auf unseren fünf ausgewählten Touren erleben Sie Küsten und Seen mit allen Sinnen.


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 31

6 Tage

€ 776

Frühling in Slowenien

Izola © Elite Radtours

Die Küste Sloweniens bietet Ausflugsmöglichkeiten ohne Ende. Gerade im Frühjahr lockt die schon wärmende Sonne ans Meer, wo Städte wie Koper oder Piran zu gemütlichen Pausen einladen. Im Hinterland erleben Sie eine einzigartige Karstlandschaft. Zwischen Olivenhainen und Weinbergen entdecken Sie bei Ihren Ausflügen kleine Städtchen und sehenswerte Kulturgüter. Oft bringt Sie der Bus auf eine Hochebene, sodass Sie ohne große Anstrengung das weite Panorama genießen können. 1.Tag: Anreise - Kozina - Ankaran (30 km)

Anreise mit dem ELITE-Radbus über Maribor Ljubljana - Postojna nach Kozina. Auf der ehemaligen Bahnstrecke Kozina - Triest radeln Sie durch das Naturschutzgebiet Val Rosandra mit herrlichen Ausblicken der Küste entgegen. In Muggia bleibt Zeit für eine kleine Cappuccino-Pause, bevor Sie in den ehrwürdigen Mauern des Hotels Convent in Ankaran einchecken. 2.Tag: Ausflug Slowenische Küste (40 km)

Der Parenzana-Radweg, die ehemalige Bahnverbindungen zwischen Koper und Portoroz, ist ein Muss an der slowenischen Küste. Auf bestens ausgebauter Strecke genießen Sie die Landschaft teilweise direkt am Wasser, dann wieder zwischen Weingärten und Olivenhainen. Das venezianische Städtchen Piran versprüht schon fast italienischen Charme. Zurück nach Ankaran geht es dann entlang der Küste per Schiff.

Sa 13.04. - Do 18.04.2019 19ert0413

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung im ****Hotel Convent 5 x Halbpension Eintritt ins Hallenbad 1 x Eintritt Sauna (2 Stunden) Olivenölverkostung mit Jause Schifffahrt Piran - Ankaran Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation

Reisen mit Niveau

nien

VARIANTE ROT: Bei Koper zweigen Sie ab ins istrische Hinterland und schaukeln über den Höhenrücken oberhalb der Küste nach Izola und weiter über Portoroz bis Piran. (+10 km) 3.Tag: Portoroz - Opatija (53 km)

Der ELITE-Radbus bringt Sie auf das Karstplateau oberhalb von Koper. Über eine traumhafte, karge Hochebene radeln Sie nun quer über die istrische Halbinsel durch verlassene Dörfer bis nach Opatija. Der bereits zu Habsburgerzeiten sehr beliebte Badeort ist von einer üppigen, subtropischen Vegetation umgeben. An der Meerespromenade lässt es sich wunderbar flanieren und in einem der schönen Lokale holen Sie sich die verdiente Stärkung nach der langen Radtour. Anschließend bringt Sie der ELITE-Radbus wieder zurück nach Portoroz. VARIANTE ROT: Sie steigen schon am Fuße des Karstplateaus aus dem Bus und radeln wie die Blaue Gruppe nach Opatija. (+ 17 km) 4.Tag: Ausflug Karst - Stanjel -Triest (50 km)

Der ELITE-Radbus bringt Sie nach Storje. Über die raue Hochfläche des Karstes radeln Sie nach Stanjel, ein typisches Beispiel eines slowenischen Karstdorfes. Sehr sehenswert ist der von Max Fabiani angelegte Garten. Weiter auf Ihrer Runde kehren Sie bei einem Bauernhof ein, um den berühmten luftgetrockneten slowenischen Prsut mit einem Glas Wein zu kosten. Nun geht es weiter Richtung italienischer Küste, die Sie beim Schloss Duino erreichen. Entlang der Küste radeln Sie weiter nach Miramare und n n

Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Preise:

Arrangement im DZ ..........................776,00 Einbettzimmerzuschlag ....................108,00 Leih-E-Bike ........................................105,00 Bonuskilometer .............................300 BKM

Key Facts

beenden die Tour nach einem Fotostopp auf der Piazza Unita in Triest. 5.Tag: Ausflug Kroatisches Istrien (56 km)

In der Früh Fahrt mit dem Bus ins Künstlerdorf Grožnjan. Über Buje radeln Sie auf kleinen Nebenstraßen, vorbei an Olivenhainen und Weingärten, mit ausgezeichneten Ausblicken über das Mirnatal, auch die kleine Toskana genannt, nach Umag. Entlang der Küste geht es nordwärts bis Savudrija und weiter zurück nach Slowenien zu den Salinen von Secovlje. Hier bietet sich die Gelegenheit, bei einem touristischen Bauernhof Olivenöl und lokale Spezialitäten zu kosten. Transfer mit dem ELITE-Radbus nach Ankaran. 6.Tag: Ausflug Grado - Heimreise (52 km)

Mit dem ELITE-Radbus verlassen Sie das Hotel. Bevor Sie die Heimreise antreten, steigen Sie jedoch in Monfalcone noch einmal auf die Fahrräder. Ein schöner Radweg führt entlang der Soca und weiter entlang der Küste nach Grado. Über die Lagune erreichen Sie schlussendlich das historische Aquilea. Nun treten Sie die Rückreise nach Wien an.

Olivenhain © Elite Radtours

Italien

Slowenien

Isonzo

Triest

Grado Piran Adria

281 km | 1650 hm 308 km | 2300 hm

Küsten & Seen

highlighTS KüSTe und KarST

Slowe

,00

Koper

Umag Opatija

Kroatien

- 31 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 32

dalmaTienS hinTerland © Starimosttravel

Küsten & Seen

1.Tag: Anreise Wien - Trogir

Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Trogir / Nächtigung im ***Hotel Jadran/Seget Donji, nahe der Altstadt von Trogir 2.Tag: Trogir - Split - Omis (62 km)

Entlang der Küste radeln Sie nach Split. Nach einer Rundfahrt durch den Park Suma Marjan kommen Sie in die Altstadt, die zum Großteil vom Diokletianpalast gebildet wird. Auf der Küstenstraße radeln Sie weiter durch Badeorte entlang der kristallblauen Adria in die Piratenstadt Omis. 3.Tag: Omis - Imotski (73 km)

Sie verlassen die Küste und folgen dem wildromantischen Tal der Cetina. In einem weiten Bogen erklimmen Sie den ersten Höhenrücken des Biokovo Gebirges. Durch raue Landschaft mit niedriger Vegetation und kleine Dörfer radeln Sie meist auf kleinen

Sa 27.04. - Sa 04.05.2019 19ert0427

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 7 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

€ 1.15 hr+B

3,00

ih

miT BahnTraSSenradeln von moSTar nach duBrovniK Entdecken Sie bei dieser Radreise, fernab von touristischen Pfaden, das Karstgebiet im Hinterland Dalmatiens mit seinen typischen Landschaftsformen. Österreich-ungarische Geschichte erleben Sie, fast wie in einem Museum, auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke zwischen Mostar und Dubrovnik, wo von 1901 bis 1971 die Züge fuhren. Ein schön angelegter Radweg führt auf Straßen und teilweise auf Naturpiste auf der damaligen Trasse durch spektakuläre Landschaft und bietet immer wieder imposante Blicke z.B. ins weite Becken des Neretvatals. Abschließend wartet Dubrovnik, die Perle Dalmatiens, auf Ihren Besuch.

8 Tage

© Elite Radtours

Nebenstraßen im Hinterland Dalmatiens nach Imotski am Rande des Karstbeckens Imotsko Polje. Die Stadt wird von einer Festung aus der Zeit der Osmanen beherrscht. Eine Besonderheit ist der „Blaue See“, die mit 500 Metern Tiefe weltweit größte mit Wasser gefüllte Einsturzdoline. 4.Tag: Imotski - Mostar (73 km)

Sie bleiben bis Grude auf der Hochfläche und fahren dann über einen kleinen Pass durch Wiesen und Felder nach Siroki Brijeg mit dem von Pilgern oft besuchten Franziskanerkloster. Über die sehr fruchtbare und landschaftlich genutzte Tiefebene am Fuße des Bosnischen Erzgebirges geht es weiter im leichten Auf und Ab und schließlich hinunter nach Mostar am Fluss Neretva. Ein erstes Kennenlernen der Stadt gibt es bei einem abendlichen Spaziergang. 5.Tag: Mostar - Metkovic (54 km)

Das Wahrzeichen der Stadt ist die steinerne Brücke, welche im Bürgerkrieg während eines mehrstündigen Beschusses gezielt zerstört und später als Symbol des Friedens wieder aufgebaut wurde. Während einer Stadtführung erfahren Sie Näheres über die bewegte Geschichte der Stadt. Anschließend fahren Sie nach Blagaj. Dort besuchen Sie die wasserreiche Karstquelle der Buna und das Haus der Derwische. Kurz vor Metkovic sehen Sie am anderen Flussufer die mittelalterlich osmanisch geprägte Steinstadt Pocitelj. Sie übernachten in der kroatischen Grenzstadt Metkovic am Beginn des Neretva-Deltas.

VARIANTE ROT: Nach dem Besuch der BunaQuelle fahren Sie hinauf in den bekannten Wallfahrtsort Medjugore. (+16 km) 6.Tag: Metkovic - Dubrovnik (86 km)

Heute folgen Sie weiter der Trasse der ehemaligen Schmalspurbahn, die Anfang des 20. Jh. Mostar mit Dubrovnik verbunden hat. Alte Bahnhöfe, Brücken und Tunnel erinnern noch an damalige Zeiten. Die Strecke führt auf Schotter- und Asphaltwegen durch einsame Landschaften und bietet immer wieder herrliche Ausblicke. Nach einer Pause in einer Konoba in Ravno haben Sie Gelegenheit, in den ELITE-Radbus zu steigen und bequem die weitere Strecke zu genießen. VARIANTE ROT: Sie radeln weiter auf der Hochebene. Erst kurz bevor Sie hinunter nach Dubrovnik rollen, erreichen Sie wieder kroatischen Boden und genießen einen herrlichen Blick auf die Stadt. (+24 km) Es gibt auf dem Weg mehrere Möglichkeiten in den ELITE-Radbus zu steigen und die Tour abzukürzen. 7.Tag: Dubrovnik - mit dem Bus nach Trogir

Den Vormittag widmen Sie ganz der Besichtigung von Dubrovnik, die Stadtmauer zählt zu den am besten erhaltenen von ganz Europa. Nach einem geführten Rundgang durch die Altstadt fahren Sie nach dem Mittagessen mit dem ELITE-Radbus wieder nach Trogir / Nächtigung im ***Hotel Jadran/Seget Donji. 8.Tag: Rückfahrt Trogir - Wien

Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien. Bosnien & Herzegowina

Kroatien

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.153,00 Einbettzimmerzuschlag ....................145,00 Leih-E-Bike ........................................105,00 Bonuskilometer .............................400 BKM

Key Facts

316 km | 2500 hm 392 km | 3000 hm

Split Omiš

Mostar

Metkovic

Adria

- 32 -

Imotski

Dubrovnik

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 33

miT der "mS romanTica" durch die KroaTiSche inSelwelT Süddalmatien bezaubert mit atemberaubenden Landschaften, naturbelassener Inselwelt und pulsierenden Städten. Radelnd erleben Sie hautnah das ländliche Leben in idyllischen Orten, genießen weite Ausblicke auf das türkisfarbene Meer und goldene Strände und staunen über die Liebenswürdigkeit und Gastfreundschaft der Einheimischen. An Bord des neuen Schiffes „MS Romantica“ steht einer luxuriösen Minikreuzfahrt in einer der schönsten Regionen Europas nichts mehr im Wege. 1.Tag: Anreise Split

Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Split. Einschiffen auf die „MS Romantica“, Abendessen an Deck. Am Abend lädt die Flaniermeile Riva zu einem Spaziergang ein. 2.Tag: Omis & Cetina Canyon (52 km)

Am Vormittag bringt Sie die "MS Romantica" in die ehemalige Piratenstadt Omis. Es erwartet Sie ein Ausflug entlang des beeindruckenden Cetina Canyons. Hohe Felsen säumen den türkisblauen Fluss. Immer enger wird das Tal und immer weiter müssen Sie auf den Bergrücken ausweichen und radeln zurück zum Schiff. Am späten Nachmittag setzen Sie auf die Insel Brac über. 3.Tag: Insel Brac (50 km)

Auf der Küstenstraße radeln Sie, begleitet von herrlichen Ausblicken auf das tiefblaue Meer, bis Pucisca. Nach einer Pause am Hafen nehmen Sie die engen Serpentinen, die auf den Inselrücken hinaufführen, in Angriff. Bald haben Sie den höchsten Punkt des Tages erreicht und rollen gemütlich zur Südküste

Sa 27.04. - Sa 04.05.2019 10ert0427d

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm 7 x Halbpension an Bord des Motorsegelschiffs MS Romantica Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

8 Tage

€ 1.98

© Elite Radtours

hinunter. Schon von weitem können Sie das markante Goldene Horn in Bol erkennen. Dort wartet auch die „MS Romantica“ und bringt Sie nach einem erfrischenden Bad auf die Insel Hvar nach Jelsa. 4.Tag: Insel Hvar (52 km)

Die Insel Hvar ist im Frühsommer übersät mit Lavendelsträuchern, im September prägen Weinberge und Olivenhaine das Landschaftsbild. Entlang des schmalen Rückens der viertgrößten adriatischen Insel radeln Sie in die kleine Hafenstadt Sucuraj. Links und rechts ergeben sich wunderbare Ausblicke in malerische Buchten, an denen man sich nicht satt sehen kann. Am späten Nachmittag setzen Sie von Sucuraj nach Korcula auf die gleichnamige Insel über. 5.Tag: Insel Korcula (50 km)

Sie verlassen Korcula, das liebevoll "KleinDubrovnik" genannt wird, und erklimmen die Hochebene der Insel. Vorbei an Orangenbäumen und Weinreben radeln Sie ohne große Kraftanstrengung nach Vela Luka. Immer wieder erhaschen Sie wunderschöne Ausblicke auf das tiefblaue Meer. In der weitläufigen Bucht am Ostende der Insel erwartet Sie die „MS Romantica“ und bringt Sie auf die Insel Vis. 6.Tag: Insel Vis (33 km)

Die kleine Insel ist durchzogen von drei Bergketten und weiten Karstfeldern. Vis ist eine Insel der Fischer und Weingärtner. Die Radetappe startet in der Stadt Vis und führt Sie einmal rund um die Insel. In Komiza, der Stadt mit den meisten Cafés und Bars, legen

Kroati

en

Sie eine Pause ein. Hier finden Sie auch die schönsten Strände der Insel. Es bleibt genügend Zeit für einen Sprung ins kühle Nass. Ankerplatz für die Nacht ist die Hauptstadt Hvar. Am Abend haben Sie ausreichend Zeit, das hübsche Städtchen mit der breiten Uferpromenade zu erkunden. 7.Tag: Insel Solta (19 km)

Nach dem Frühstück setzen Sie auf die Insel Solta über. Von Maslinica radeln Sie durch üppige Vegetation und Kräuterwälder bis Stomorska. Im Hafen wartet die „MS Romantica“ und bringt Sie nach Trogir. Die antike Stadt stellt nicht nur an der Adria, sondern in ganz Osteuropa den am besten erhaltenen romanisch-gotischen Komplex dar. 8.Tag: Trogir - Wien

Frühstück, danach Heimfahrt nach Wien.

Tipp: Die Reise wird in zwei Gruppen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit geführt. Etwas Grundkondition ist von Vorteil, um die Anstiege auf die Inselrücken zu bewältigen.

„MS Romantica“ Die „MS Romantica“, ein Zweimast-Motorsegler, wurde 2007 fertiggestellt. Sie ist 32 m lang und 7,60 m breit. 16 komfortable Doppelkabinen mit modernster Ausstattung (Klimaanlage, Föhn, Spiegel, Wäscheleine) und Bad (gefliest, Duschkabine, Waschbecken & WC) bieten einen hohen Komfort. Das weitläufige Sonnendeck ist mit Liegestühlen ausgestattet, sodass einem gemütlichen Sonnenbad nichts im Wege steht.

Preise:

Arrangement 2er-Kabine Unterdeck 1.988,00 Zuschlag 2-Bett-Kabine Oberdeck p.P. .475,00 Zuschlag Einzelkabine Unterdeck ........980,00 Ermäßigung 3-Bett-Kabine Unterdeck -200,00 Leih-E-Bike ...........................................125,00 Bonuskilometer ................................400 BKM

Key Facts

308 km | 4120 hm

8,00

Küsten & Seen

inSelhüpFen dalmaTien © Elite Radtours

Split Omiš Šolta

Kroatien

Brac Hvar

Vis Korcula

Adria

- 33 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 34

7 Tage

€ 995

von TrieST nach chioggia Promenade Lido © Elite Radtours

Küsten & Seen

Italien ist das Land der Rad-Tifosi. Das ist bekannt. Dennoch denkt kaum jemand an Radfahren, wenn man Grado, Caorle oder Jesolo erwähnt. Zu Unrecht. Denn im Frühjahr ist die Region ideales Radterrain, für kurze Spazierfahrten genauso wie für längere Radtouren. Im Sommer ist der Lido di Venezia ein beliebtes Erholungsgebiet für die Venezianer. Es locken kleine, malerische Dörfer, endlose Alleen, Kirchen und Cafés auf idyllischen Dorfplätzen. Wenig Wind und kaum Regen: das ist Frühlingsradfahren in Jesolo, wie aus dem „Buch der Fahrradträume“. Dennoch ist die Region bei Rad-Enthusiasten noch eher unbekannt. Ein „weißer Fleck“ auf der Landkarte - das wollen wir ändern. 1.Tag: Anreise Wien - Triest

Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Triest. Noch bevor Sie im Hotel einchecken, besuchen Sie das Schloss Miramare. 2.Tag: Triest - Grado (87 km)

Morgens starten Sie mit einem vierprozentigen Anstieg nach San Giuseppe della Chiusa. Die Anstrengung lohnt sich, denn Sie können wunderbare Ausblicke auf den Golf von Venedig genießen. Der Panoramastraße folgend erreichen Sie Duino. Dort thront steil über der Bucht auf dem letzten Felssporn im Karst das Schloss Duino, dessen Geschichte 2000 Jahre zurückreicht. Nach Monfalcone überqueren Sie die Brücke über den Isonzo und radeln entlang der Küstenlinie nach Grado. Abends genießen Sie das Flair dieses mondänen Badeortes.

Mo 13.05. - So 19.05.2019 19ert0513

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 6 x Nächtigung/Frühstücksbuffet 5 x Abendessen Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

3.Tag: Grado - Bibione (81 km)

Über die 5 Kilometer lange Dammbrücke verlassen Sie Grado und erreichen die Kommune Aquileia. Sie ist mit ihrer patriarchalischen Basilika und den archäologischen Stätten eine Schatztruhe an historischen und künstlerischen Schätzen. Die Mittagpause verbringen Sie im Fischerdorf Marano Lagunare, der wahre Feinschmecker kommt daran nicht vorbei. Entlang des Tagliamento erreichen Sie Bibione, das sich gerade auf die kommende Saison vorbereitet. 4.Tag: Bibione - Lido di Jesolo (81 km)

Mit einem Motorboot wäre es nach Caorle nicht einmal eine Stunde, doch mit dem Fahrrad sind es 50 Kilometer durch das „unberührte Gebiet“ Vallevecchia, in dem die heimische Tier- und Pflanzenwelt noch in Einklang lebt. Das Tagesziel ist Lido di Jesolo, das Sie nach der Brücke über die Piave erreichen.

5.Tag: Lido di Jesolo - Ausflug nach Venedig (17 km)

Auf der Nehrung von Cavallino fahren Sie wahlweise mit dem Fahrrad oder mit dem ELITE-Radbus bis Punta Sabbioni. Von hier fahren Sie mit dem Vaporetto direkt nach Venedig und können dort nach Lust und Laune den Tag verbringen. 6.Tag: Lido di Jesolo - Chioggia (40 km)

Sie fahren am Lido weiter und kommen auf die nur wenige 100 Meter breite Insel Pellestrina. Mit dem Schiff geht es in Chioggia wieder auf das Festland. Chioggia wird häufig auch „Klein-Venedig“ genannt. Gemütlich lassen Sie diese Reise in einem typischen Lokal ausklingen. 7.Tag: Chioggia - Heimreise

Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien

Grado Hafen ©Hotel Savoy

Preise:

Arrangement im DZ ..........................995,00 Einbettzimmerzuschlag ....................210,00 Leih-E-Bike ........................................105,00 Bonuskilometer .............................350 BKM

Udine

Italien Bibione

Adria

306 km | 620 hm

- 34 -

Triest

Venedig Padova

Key Facts

Slowenien

lido di venezia

italien

,00

HR

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 35

land der Trulli und olivenhaine

In Apulien scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Etwas abseits vom Massentourismus erleben Sie Italien wie aus dem Bilderbuch - alte Olivenbäume, Oleander und Weingärten zwischen den typischen Trulli-Häusern, ältere Herren sitzen auf Bänken am Dorfplatz zwischen spielenden Kindern und natürlich dreht sich alles um die regionale Küche mit viel Gemüse, bestem Olivenöl, Pasta und Fisch. Kombiniert mit malerischen Küsten, klarem Wasser und prunkvollen Barockstädtchen ergibt sich eine ideale Urlaubsdestination. 1.Tag: Wien - Bari - Polignano a Mare

Flug Wien (06:40) - Bari (08:10). Nach Empfang durch einen örtlichen Guide, der Sie während der ganzen Woche begleiten wird, beginnen Sie gleich mit der Besichtigung der Hafenstadt Bari, Hauptstadt Apuliens. Danach folgt mit einem Ausflug nach Castel del Monte das nächste Highlight. Die achteckige Burg entstand schon im 13. Jh., als Kaiser Friedrich II in Apulien verweilte und ist seit 1996 UNESCO Weltkulturerbe. Anschließend Transfer in den Raum Polignano a Mare.

2.Tag: Polignano a Mare - Monopoli - Ostuni Transfer nach Lecce (46 km) Der Küste entlang ist Ihr erster Stopp der Radtour die malerische Altstadt von Monopoli. Weiter radeln Sie über Savelletri und Torre Canne in die „weiße Stadt“ Ostuni. Als Schutz vor der Pest und um das Reflektieren des Sonnenlichts in den engen Gassen zu ermöglichen, wurden hier schon im Mittelalter alle Häuser weiß gekalkt. Danach

So 22.09. - So 29.09.2019 19ert0922

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n n

Flug Wien - Bari mit Austrian Busfahrt lt. Programm Unterbringung in guten Mittelklassehotels 7 x Halbpension 1 x Mozzarellaverkostung 1 x Bäckereiführung inkl.light Lunch Rad- und Gepäckstransport, techn. Support örtliche Reiseleitung, Stadtrundgänge detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation

Reisen mit Niveau

8 Tage

€ 1.68

Castel del Monte © Apluvia Service

italien

Transfer nach Lecce. Die Stadt wird wegen der zahlreichen Barockgebäude und Kirchen auch „Florenz des Südens“ genannt. 3.Tag: Lecce - Otranto - Leuca (66 bis 102 km)

Vorbei am kleinen Dorf Acaya, Beispiel einer vorbildlich befestigten Stadt in der Renaissancezeit, erreichen Sie bei Torre Dell’Orso wieder die Küste. Zu den reizvollsten Städten Apuliens zählt Otranto. Die Kathedrale Santa Annunziata mit Mosaikfußböden erinnert an den erfolglosen Kampf der Christen 1480, als diese ihren Glauben gegenüber den Türken verteidigen wollten. Ziel der heutigen Etappe ist Leuca genau an der Spitze des Absatzes, dort wo die Adria mit dem Ionischen Meer verschmilzt. 4.Tag: Leuca - Gallipoli - Transfer nach Alberobello (56 km)

Heute geht es weiter über die Westküste der Halbinsel Salent, durch bezaubernde Dörfer und Städte über Torre San Giovanni nach Gallipoli. Wie eine Festung ist die Altstadt nur über Brücken zu erreichen. Nach Besichtigung erfolgt der Transfer mit dem ELITE-Radbus, mit einem Zwischenstopp in Manduria für eine Weinverkostung, nach Alberobello. 5.Tag: Alberobello - Locorotondo - Martina Franca - Alberobello (76 km)

Alberobello ist bekannt als Zentrum der „Trulli“, die kleinen Häuschen mit den „Zipfelmützen“ kennt man aus den Reiseprospekten. Ihr Ausflug durch das Itriatal führt Sie nach Locorotondo, bekannt für Qualitätsweine und wie Cisterino zu einem der schönsten Dörfer Italiens gekürt. Das Tal

n n

5,00

lebt von der Landwirtschaft, so geht es vorbei an Feldern und verschiedenen Kulturen durch Ceglie Messapica in die Barockstadt Martina Franca. Die Atmosphäre der größten Stadt des Itriatals sollten Sie bei einem Café oder Glas Wein genießen, bevor Sie wieder zurück nach Alberobello radeln. 6.Tag: Alberobello - Castellana Grotte Matera (85 km)

Küsten & Seen

apulien

Küstenstraße © Apluvia Service

Ihr erstes Ziel ist heute Castellana Grotte. Nach einem Rundgang durch die eindrucksvolle Tropfsteinhöhle geht es weiter zu einer Mozzarella-Verkostung in Putignano. Gut gestärkt radeln Sie die letzten Kilometer nach Matera, 2019 Europäische Kulturhauptstadt. Bei einem Spaziergang in der malerischen Felsenstadt auf der "Strada Panoramica dei Sassi" genießen Sie wunderbare Ausblicke auf die Höhlenlabyrinthe. 7.Tag: Matera - Altamura (25 km)

Noch einmal setzen Sie sich aufs Fahrrad und erreichen noch am Vormittag Altamura. Nicht nur wegen der herausragenden, von Friedrich II. in Auftrag gegebenen, Kathedrale, sondern auch wegen des speziell gebackenen Weißbrotes ist die Stadt ein würdiger Abschluss Ihrer Reise. Nachdem Sie eine Backstube besucht und das „pane di Altamura“ verkostet haben, verabschieden Sie sich von Apulien und treten die Heimreise an. Nächtigung in Pescara. 8.Tag: Pescara - Wien

Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.685,00 Einbettzimmerzuschlag ....................225,00 Flughafentranfer .................................25,00 Leih-E-Bike ........................................130,00 Bonuskilometer .............................400 BKM

Key Facts

390 km | 2200 hm

Bari Altamura Matera

Monopoli Alberobello

Ostuni

Lecce

Gallipoli Leuca

- 35 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 36

FlüSSe & TraSSen

Flüsse dienen seit je her dem Transport von Mensch und Ware. Deshalb sind an Flüssen besonders reiche Städte gewachsen, die mit ganz speziellen Sehenswürdigkeiten aufwarten können. Flüsse ändern in ihrem Verlauf den Charakter und bieten somit ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Auch Bahntrassen führen meist durch unberührte Natur. Stillgelegte Bahnlinien werden nun als erlebnisreiche Radrouten durch Tunnel, über Viadukte und Brücken geführt. Sie überwinden bequem und ohne Anstiege Täler und Berge und verbinden geschichtsträchtige Städte fernab vom Verkehr. Unsere 10 ausgewählten Genusstouren führen Sie durch malerische Flusslandschaften, über spektakuläre Bahntrassen und in reizvolle Städte.


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 37

moldau i Krumau © Elite Radtours

„Die Täler meiner Heimat, die Wälder und die Höhen sind voll von tausend Sagen, die unser Strom gesehen.“ Mit diesen Worten beginnt das Lied in dem Karel Gott seine böhmische Heimat besingt. „Seit langen, langen Zeiten fließt er durch unser Land, geheimnisvoll gewebtes, so silberhelles Band.“ Diesem Fluss wollen wir von der Quelle bis zur Mündung folgen und dabei die böhmische Seele kennenlernen. Lassen Sie sich von der Mystik der Moldau im ersten Teil der Radreise verzaubern. 1.Tag: Moldauquelle - Haidmühle (46 km)

Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie nach Finsterau im Bayerischen Wald. In einer Moorund Heidelandschaft auf ca. 1200 m Höhe befindet sich die Quelle der Warmen Moldau, die später mit der Kalten Moldau zusammenfließt. Über den EV13 radeln Sie im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Österreich nach Haidmühle.

€ 478

Tschec

,00

hien

wiederbelebt. Auf knapp 50 Kilometer fährt man mit dem Rad entlang des Kanals. Die Etappe endet am Ufer des Lipno-Stausees. 3.Tag: Lipno - Vyssi Brod - Krumau (44 km)

Sie radeln entlang der Moldau und erreichen nach 10 Kilometer die Klosteranlage Hohenfurt/Vyssi Brod. Über Rozmberk erreichen Sie nahe der Krumau/Cesky Krumlov, die Perle des Böhmerwaldes. Die Stadt hat ihren Namen von den Krümmungen der Moldau. Am Nachmittag steht eine ausgedehnte Besichtigung der zum UNESCOWelterbe erklärten Stadt am Programm.

4.Tag: Krumau - Budweis (30 km)

Über Zlata Koruna geht es in die Bierstadt Budweis/Ceske Budejovice. Das Stadtzentrum bildet der quadratische Marktplatz, der von spätgotischen Häusern gesäumt ist. Vor der Heimreise bleibt Zeit, einen Humpen des weltberühmten Budweiser-Bieres zu verkosten.

Flüsse & Trassen

von der Quelle BiS BudweiS

4 Tage

© Elite Radtours

VARIANTE ROT: Sie radeln durch das Wittengauische Seengebiet, durch Wälder, Wiesen und vorbei an zahlreichen Teichen in die Bierstadt Trebon. Rückfahrt mit dem ELITERadbus nach Wien. (+31 km) Hinweis: ab Budweis haben Sie die Möglichkeit, die Tour entlang der Moldau über Prag bis Melnik fortzusetzen. (siehe 19ert0508)

2.Tag: Haidmühle - Schwarzenberg Kanal Lipno (75 km)

Nach dem Frühstück radeln Sie quer durch den Naturpark Sumava bis zum Schwarzenberger Schwemmkanal, ein kleines Wunderwerk, das Josef Rosenauer 1774 geplant hat und unter Fürst Schwarzenberg errichtet wurde. Es diente zur Holztrift und schlängelt sich entlang der Höhenlinie durch die nahezu endlosen Wälder des Böhmerwaldes. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde der Kanal für den Tourismus

So 05.05. - Mi 08.05.2019 19ert0505

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 3 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Moldau © Elite Radturs

Preise:

Arrangement im DZ ..........................478,00 Einbettzimmerzuschlag ......................90,00 Leih-E-Bike ..........................................85,00 Bonuskilometer .............................200 BKM

Tschechien Ceské Budejovice

Moldau

Deutschland

Key Facts

195 km | 2050 hm 226 km | 2300 hm

Donau

- 37 -

Österreich

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 38

moldau ii © Elite Radtours

von BudweiS BiS melniK

Flüsse & Trassen

Die Moldau ist den Tschechen die Mutter aller Flüsse, die Lebensader Böhmens. Sie entspringt an der bayrisch/tschechischen Grenze und misst eine Länge von 433 Kilometern. Vom Böhmerwald schlängelt sie sich an Krumau, Budweis und Prag vorbei, um letztendlich in Melnik in die Elbe zu fließen. 1.Tag: Budweis - Tyn - Pisek (63 km)

Der zweite Teil der Flussreise startet in Budweis am mittelalterlichen Hauptplatz, einem der größten geschlossenen Marktplätze entlang der Moldau. Nahe dem Fluss erreichen Sie Hluboka. Schon von weitem kann man das romantische, im Tudorstil erbaute, Schloss sehen. Die nächste Station nach dem Besuch des Schwarzenbergischen Fürstensitzes ist Tyn nad Vltavou. Nach der Mittagspause verlässt der Eurovelo 7 den Lauf der Moldau und führt durch einsame Wälder in die altböhmische Stadt Pisek an der Otava. Hier wurde seit Urzeiten Gold gewaschen. Über die Otava führt die älteste Brücke Böhmens.

5 Tage

€ 598

© Elite Radtours

Tschec 2.Tag: Pisek - Solenice - Milin (54 km)

Vorbei an der steinernen Brücke, der ältesten Brücke Böhmens, bringt Sie das kleine Flüsschen Otava wieder an die Moldau. Hoch über dem Wasser thront majestätisch das Schloss Orlik, der Stammsitz der Fürsten Schwarzenberg. Während der Mittagsrast haben Sie Gelegenheit, die Schauräume des Schlosses zu besichtigen. Danach radeln Sie entlang des Orlik-Stausees bis zum Tagesziel in Solenice. Die Rote Gruppe fährt auch noch die letzten Kilometer über einen Anstieg bis zum Hotel in Milin. (+16 km) 3.Tag: Milin - Krasna Hora - Prag (86 km)

Heute radeln Sie durch eine abwechslungsreiche und hügelige Landschaft. In den idyllischen Dörfern stehen die typischen Häuschen mit holzverkleideten Giebeln und davor liegenden Blumengärten. Gemütliche Lokale laden zu einem erfrischenden Bier ein. Am Nachmittag erreichen Sie von Süden die goldene Stadt Prag. Mit ihren Brücken, Türmen und winkeligen Gassen zieht sie jeden Besucher in ihren Bann.

,00

hien

4.Tag: Prag

Zu Fuß besichtigen Sie die Juwelen von Prag. Sie beginnen am Hradschin bei der Prager Burg und gehen auf dem alten Königsweg über die Karlsbrücke in die Altstadt. Die Führung endet am Altstädter Ring. Jetzt ist Zeit für individuelle Wünsche (Museum, Schifffahrt auf der Moldau oder ganz einfach ein kühles Bier in einem der vielen traditionellen Lokale der Stadt). 5.Tag: Prag - Melnik (57 km)

Die letzten Kilometer folgen Sie der Moldau wieder dicht am Ufer. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie Schloss Troja. Weiter führt der Radweg sehr idyllisch dicht am Ufer. Am Fuße der Stadt Melnik, mündet die Moldau in die Elbe. Rückfahrt nach Wien.

© Elite Radtours

Mi 08.05. - So 12.05.2019 19ert0508

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 4 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Preise:

Arrangement im DZ ..........................598,00 Einbettzimmerzuschlag ....................160,00 Ermäßigung Kombi mit Moldau I ......-18,00 Leih-E-Bike ..........................................85,00 Bonuskilometer .............................250 BKM

Key Facts

Děčín Ústí nad Labem

Praha

Labe

Tschechien Moldau

262 km | 2100 hm 276 km | 2300 hm

Ceské Budejovice

- 38 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 39

elite rad Kleidung

ELITE WEAR TEAM

KühlT, wenn du SchwiTzT wÄrmT, wenn du FrierST

maximale Bewegungsfreiheit, optimale wärme, geringes gewicht. perfektes zusammenspiel von material und passform für Frühling, Sommer, herbst und winter. Design 2016

Preis

Trikot . . . . . . . . . . . . . . . . . . .38,00 Hose kurz ohne Träger . . . . .49,00 Hose kurz mit Träger . . . . . . .52,00 Socken . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4,00 Design 2010 (Flohmarkt) Trikot . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10,00 Hose kurz ohne Träger . . . . .10,00 Hose kurz mit Träger . . . . . . .10,00 Hose lang mit Träger . . . . . . .15,00 Gilet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20,00 Winterjacke . . . . . . . . . . . . . .25,00 Wintex light . . . . . . . . . . . . . .15,00 Trikot ärmellos . . . . . . . . . . . .10,00

GRÖSSENTABELLE HERREN KÖRPERGRÖSSE (cm) BRUSTUMFANG (cm) TAILLENWEITE (cm) DAMEN KÖRPERGRÖSSE (cm) BRUSTUMFANG (cm) TAILLENWEITE (cm) HÜFTUMFANG (cm)

XS 160-165 76-82 62-66 XS 157-160 82-86 63-68 88-90

S 165-170 83-89 67-73 S 160-164 86-90 68-72 90-94

M 170-175 90-96 74-80 M 164-168 90-94 72-76 94-98

- 39 -

L 175-180 97-102 81-86 L 168-172 94-100 76-80 98-104

XL 180-185 103-108 87-95 XL 172-176 100-106 80-86 104-110

XXL 185-190 109-114 96-102 XXL 176-180 106-112 86-92 110-116

3XL 191-195 115-120 103-108


Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Slowenien

Erlebnis Glas

Mozartradweg

AWU AWS

Meridianweg

Marianka

Wienerwald

AWU AWS AWU

AWU AWS

AWU AWS AWU

AWU AWS AWU

Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

AWU AWS AWU

AWU AWS AWU

AWU AWS AWU

AWU AWS AWU

Rhone

AWU Johannesbachklamm AWS Änderungen vorbehalten!

Mariazell

Semmering

Österreich-Rundfahrt

FJ-Bahn

Rund um Litschau

Juli

Posen - Berlin

Grüner See

Traismauer

AWU AWS AWU

Weichsel I

AWU

AWU AWS AWU

Von Triest nach Chioggia

Weingut Burger

Göllersbach

AWU AWS AWU

Wilhelmsburg Donauradweg

Saisoneröffnung

AWU AWS AWU

Moldau II

Kirschblütenweg

Lafnitztal

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Sölktäler

2 Fahrten

AWU AWS AWU

Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So

Juni

Schottland

April

Offroad & MTB

Moldau I

2 Fahrt

Energietour

Kamptal AWU

Elbe III

Rad & Therme

5 Fahrten

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Dalmatien

Küsten & Seen

Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Inselhüpfen

10 Fahrten

10 Fahrten

22 Fahrten

14 Fahrten

Mai Elbe II

Stadt & Land

Flüsse & Trassen

Tagesfahrten

Sternfahrten

Legende

Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:26 Seite 40

Schottland

Elbe II

Dalmatien Mostar - Dubrovnik

Inselhüpfen


Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

AWU

Masurische Seenplatte

Tauernradweg

Pinzgau

Kaiserbrunn

Minikreuzfahrt

Retzerland

Strudengau

Innviertel

Hanfthal

AWU AWS AWU

AWU AWS AWU

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Eisenstadt

Stetteldorf

Wienerwald

Ödenburg

Saisonabschluss

Iron Curtain HU

AWU AWS AWU

AWU AWS AWU

Serbische Donau

Wienerwald

AWU AWS AWU

AWU AWS AWU

Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Balaton

Pielachtal

AWU AWS

Allentsteig

Zipser Land

Arbesbach

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Oktober Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

November

Martinigansl

Olimia

Joglland

So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo

September Südtirol

AWU AWS AWU

Kleine Karpaten

August

Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:28 Seite 41

Marken Cross Apulien

Lechtalradweg


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:28 Seite 42

9 Tage

€ 1.19

2,00

ElbE II

© Elite Radtours

Deutsc hland

NaTur- uND KulTurjuwElE aN DEr MITTElElbE

Flüsse & Trassen

Die Elbe verbindet in ihrem Lauf kulturell und historisch interessante Städte. Bei dieser Radreise lernen Sie liebliche Elbstädte wie Litomerice (Leitmeritz), Aussig an der Elbe, Pirna oder Riesa kennen und besuchen weltbekannte Städte wie das barocke Dresden, Meißen, die Lutherstadt Wittenberg und Magdeburg. Sie durchreisen dabei einmalige Landschaften: beispielsweise das romantische Elbsandsteingebirge, idyllische Weinberge, lichte Heidewälder und weite Auen. Erleben Sie Geschichte und Tradition - eingebettet in eine Flusslandschaft, die zum genussvollen Radwandern einlädt. 1.Tag: Wien - Brandýs - Melnik (28 km)

Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Brandýs nad Labem/Stara Boleslav. Im Schloss Brandýs trafen Kaiser Franz Josef, der preußische König Wilhelm III. und der russischen Zar Alexandr I. zusammen, um die Offensive gegen Napoleon zu planen. Gegenüber liegt die Stadt Stara Boleslav, die vor allem wegen der Ermordung des heiligen Wenzel im Jahr 929 in die Geschichte einging. Die ersten Kilometer an der Elbe radeln Sie nahe am Flussufer, auf eher naturbelassenen Wegen nach Melnik, am Zusammenfluss von Elbe und Moldau.

Schloss. Über die Brücke gelangen Sie auf das rechte Elbeufer und fahren nach Litomerice. Am Zusammenfluss von Labe (Elbe) und Ohře (Eger), in der malerischen Region des böhmischen Mittelgebirges gelegen, ist sie eine der ältesten und schönsten böhmischen Städte. Nach einer Inforundfahrt geht es weiter nach Aussig (Usti nad Labem), einer prosperierenden Industrie- und Handelsstadt.

3. Tag: Usti nad Labem - Sächsische Schweiz Dresden (72 km)

Hoch über der Stadt können Sie die Burgruine Schreckenstein am rechten Ufer auf einem 100 m hohen Felsen bewundern. Sie radeln am gut ausgebauten Radweg nach Tetschen (Decin), wo Sie das Schloss mit dem 300 Meter "Langen Gang" besuchen. Am Nachmittag befinden Sie sich in der bizarren Welt des Elbsandsteingebirges, das zum Nationalpark Sächsische Schweiz gehört. Hoch

aufragende Sandsteinblöcke prägen das Landschaftsbild. Die bekannteste Formation ist der Basteifelsen. Zwischen Bahn und Elbe fahren Sie verkehrsfrei über die deutschtschechische Grenze und kommen an Europas größter Festungsanlage Königstein vorbei. Danach wird die Landschaft sanft und lieblich. An den flachen Ufern weiden Schafe, Kühe und Pferde. Die kleine Stadt Pirna präsentiert sich noch heute unverändert, wie sie auf den berühmten Gemälden Canalettos zu sehen ist. Die letzten Kilometer bis Dresden können Sie mit dem Dampfschiff auf der Elbe zurücklegen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Landschaft, wenn Sie an Ihnen vorbeizieht (nicht inkludiert).

VARIANTE ROT: Vorbei am Schloss Pillnitz und dem „Blauen Wunder“ radeln Sie nach Dresden (+ 23 km)

2. Tag: Melnik - Usti nad Labem (75 km)

Am prachtvollen Schloss von Melnik vorbei radeln Sie entlang der Elbe / Labe. Auf dem gut ausgebauten Radweg geht es rasch vorwärts und Sie erreichen bald das Städtchen Roudnice, mit seinem in Dreiecksform angelegten Hauptplatz und eindrucksvollen

Sa 25.05. - So 02.06.2019 19ert0525

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 8 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

© Elite Radtours

Magdeburg

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.192,00 Einbettzimmerzuschlag ....................168,00 Leih-E-Bike ........................................175,00 Bonuskilometer .............................450 BKM

Elbe Dessau Torgau

Dresden

Deutschland

Key Facts

474 km | 750 hm 497 km | 800 hm

Elbe Melnik

Tschechien

- 42 -

Prag

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:28 Seite 43

© Elite Radtours

Am Vormittag ist eine ausgedehnte Stadtbesichtigung vorgesehen, vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Zwinger, der Frauenkirche, dem Grünen Gewölbe und der Semperoper. Um die Mittagszeit verlassen Sie Dresden und erreichen über die Karl May Stadt Radebeul die Stadt Meißen. Dort ließ August der Starke die 1. Europäische Porzellanmanufaktur errichten. Bis heute zählen Objekte mit den “Blauen Schwertern” zu beliebten Sammelstücken. 5.Tag: Meißen - Torgau (79 km)

Die Sächsische Weinstraße verläuft im Elbtal bis Diesbar - Seußlitz. Die Weine des gegen die Nordwinde geschützten Tales gelten als trockene, fruchtige Weine. Sie verlassen das Tal, und die Landschaft wird breit und flach. Weiter entlang der Elbe radeln Sie bis nach Riesa. Riesa selbst ist ein idyllisches Städtchen mit einer langjährigen Geschichte. Nach einer kurzen Besichtigung des Stadtzentrums radeln Sie weiter an der Burg Strehla vorbei und ab nun etwas vom Fluss entfernt bis Torgau. In Torgau befindet sich das direkt an der Elbe liegende Schloss Hartenfels.

6.Tag: Torgau - Wittenberg (71 km)

Auf dem Elberadweg geht es heute weiter durch einmalige Auenlandschaften bis Dommitzsch und Pretzsch. Dort dominiert das Renaissanceschloss, dieses war Wohnsitz der Gemahlin August des Starken. Sie übersetzen mit der Gierseilfähre auf das rechte Elbeufer und folgen dem Radweg vorbei an der romanischen Kirche von Klöden durch weite Landstriche bis zum Wasserschloss GordsdorfHemsendorf. Eine Bockwindmühle bei Elster unterbricht die Monotonie der träge fließenden Elbe, bevor Sie die Lutherstadt Wittenberg erreichen. Die Stadt ist untrennbar mit Martin Luther verbunden, der am 31. Oktober 1517 seine weltberühmten Thesen an die Schlosskirche schlug.

Flüsse & Trassen

4.Tag: Dresden - Meißen (31 km)

7.Tag: Wittenberg - Dessau (32 km)

Heute verläuft der Elbe-Radweg durch beeindruckende Naturlandschaft. Vorbei an malerischen Seen, schlängelt sich der Fluss durch Naturschutzgebiete. Durch den Wörlitzer Park radeln Sie vorbei an Vockerode und über idyllische Waldwege nach Roßlau und schließlich in die ehemalige Haupt- und Residenzstadt Dessau. Neben zahlreichen Schlössern und Parkanlagen ist die Stadt für

© Elite Radtours

die Bauhaus-Architektur berühmt, sie erlebte hier ihre Blütezeit. 8.Tag: Dessau - Magdeburg (86 km)

Die letzte Etappe beginnt, wie die vorige geendet hat: mit wunderbaren Wäldern und Auen an der Mittelelbe. Bei Aken wechseln Sie das Flussufer, radeln durch den Lödderitzer Forst, um dann kurz vor Barby von der Brücke aus einen freien Blick auf den Zusammenfluss von Saale und Elbe erhaschen zu können. Barby, erstmals 961 von Kaiser Otto I. erwähnt, ist einen Abstecher wert. Auf den letzten knapp 30 Kilometern lassen Sie noch einmal die idyllischen Flussauen der Elbe auf sich wirken ehe Sie die „Ottostadt“ Magdeburg erreichen. Wahrzeichen ist der durch Kaiser Otto I. gegründete Dom, die erste gotische Kathedrale Deutschlands. 9.Tag: Magdeburg - Wien

Rückreise mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

© Elite Radtours

Reisen mit Niveau

- 43 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:28 Seite 44

8 Tage

€ 1.43

ElbE III

Havelberg © TV Haveland

VoN MagDEburg Nach cuxhaVEN

Flüsse & Trassen

Die Radreise entlang der Elbe ist ein ganz besonderes Erlebnis. Der Elberadweg zählt zu den reizvollsten und abwechslungsreichsten Radwanderwegen Europas. Von der Quelle an erlebt man diesen europäischen Fluss hautnah. Es ist ein Wechselspiel bizarrer Landschaften, sehenswerter Städte und einer regenerierten Natur beiderseits der Ufer. Auf der Etappe von Magdeburg nach Hamburg radeln Sie vorbei an Orten wie Havelberg, Wittenberge, Hitzacker und Lauenburg. Wir laden Sie ein, auf den letzten Teil dieser dreiteiligen Entdeckungsreise entlang der Elbe zu gehen. 1.Tag: Anreise Wien - Magdeburg

Anreise mit dem ELITE-Radbus nach Magdeburg. Abends haben Sie Gelegenheit, die kleine malerische Altstadt zu erkunden. 2.Tag: Magdeburg - Tangermünde (70 km)

Sie überqueren die Elbe und radeln durch den weitläufigen Elbaupark (BUGA 1999). Vorbei am Jahrtausendturm verläuft der Radweg rechts der Elbe nach Hohenwarthe. Dort kreuzt der Mittellandkanal die Elbe. Am Schiffshebewerk Rothensee können Schiffe aus der Elbe in den Mittellandkanal gehoben werden. Mit der Fähre von Rogätz wechseln Sie wieder auf die andere Seite und radeln links der Elbe nach Tangermünde.

0,00

Deuts

chland

3.Tag: Tangermünde - Wittenberge (76 km)

Tangermündes Kulisse ist von Fachwerk- und Backsteinbauten und der mächtigen Burg Tangermünde geprägt. In Arneburg benützen Sie wieder die Fähre um nach Havelberg zu gelangen. Von weitem erkennt man das mächtige Westwerk des Havelberger Doms. Zwischen Havel/Havelkanal und Elbe radeln Sie nach Wittenberge. 4.Tag: Wittenberge - Hitzacker (71 km)

Träge fließt die Elbe in ihrem Unterlauf. Der Radweg folgt dem mäandrischen Lauf des Flachlandstromes bis in die FachwerkInselstadt zwischen Jeetzel und Elbe.

5.Tag: Hitzacker - Hamburg (69 km / 108 km) Sie treten die letzte Etappe bis Hamburg an und besuchen dabei die Fliesenstadt Boizenburg, die Schifferstadt Lauenburg und die Stadt Geesthacht mit der größten Fischaufstiegsanlage Europas. Wer nicht die ganze Strecke fahren möchte, nimmt von hier bis Hamburg den ELITE-Radbus.

7.Tag: Hamburg

Einen ganzen Tag nehmen wir uns für die Hansestadt Zeit. Nach über 1200 Kilometer haben Sie es sich auch verdient. Tipps: Am Vormittag empfehlen wir eine Stadtrundfahrt. Nach dem Mittagessen haben Sie Gelegenheit zu einer Airbus Werkstour - sehen Sie, wie die Flugzeuge endgefertigt und ausgeliefert werden. Dann bleibt noch Zeit für den Besuch einer kulturellen Veranstaltung (Musical/Konzert/Theater).

Unser Tipp: König der Löwen im Stage Theater im Hafen: ab EUR 126,00 (Kat.3) 8.Tag: Rückfahrt nach Wien

Wer früh aufsteht, kann noch vor dem Frühstück den berühmten Hamburger Fischmarkt besuchen. Anschließend Rückfahrt nach Wien. Verlängerung und Rückflug auf Anfrage möglich.

6.Tag: Ausflug Mündung (128 km)

Früh am Morgen bringt Sie der ELITE-Radbus zum Wahrzeichen von Cuxhaven - die Kugelbake. Sie markiert die Elbemündung. Unterstützt vom Rückenwind radeln Sie entlang der hundert Kilometer langen Trichtermündung zurück nach Hamburg.

Hamburg Elbphilharmonie © Thies Rätzke

So 02.06. - So 09.06.2019 19ert0602

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 6 x Halbpension 1 x Nächtigung/Frühstück Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.430,00 Einbettzimmerzuschlag ....................310,00 Ermäßigung Kombination mit Elbe II .-40,00 Leih-E-Bike ........................................130,00 Bonuskilometer .............................400 BKM

Key Facts

439 km | 2300 hm

Cuxhaven Hamburg

Hitzacker

Elbe Havelberg

Magdeburg

- 44 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:28 Seite 45

4 Tage

€ 595

VoN rEgENsburg Nach lINz

Die zweite Etappe des ELITE-Donaupuzzles führt Sie an den Oberlauf des nach der Wolga größten europäischen Stromes, der ab Regensburg durchgehend schiffbar ist und eine der bedeutendsten Wasserstraßen in Europa darstellt. Entlang dieses Weges radeln Sie von Regensburg zwischen Donau und Bayrischem Wald entlang der „Tour de Baroque“ nach Passau, dem "Venedig des Nordens". Ein Naturschauspiel der besonderen Art erleben Sie bei der Fahrt durch die Donauschlinge. 1.Tag: Regensburg - Straubing (55 km)

Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie nach Regensburg. Nach einer kurzen Rundfahrt durch die Altstadt verlassen Sie die Stadt und radeln auf der Eisernen Brücke über die Donau. Den Europakanal überqueren Sie über die Regensburger Schleuse. Als letztes müssen Sie noch die Regen überqueren, dann verläuft der Radweg entlang des Nordufers der Donau. Bei Donaustauf erhebt sich hoch oben die majestätische, im neoklassizistischen Stil erbaute Ruhmeshalle "Walhalla". Der Radweg führt dem Flusslauf folgend vorbei an Schloss Wörth. Kurz vor Straubing kommen Sie noch nach Sossau mit dem malerischen Hauptplatz und der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt. Ziel ist die Stadt Straubing, die Sie noch am Abend durchstreunen können.

DE / a T

großzügigen Mäandern der Donau bis Deggendorf, das bereits im Mittelalter ein florierender Handelsplatz war. Genießen Sie während einer Pause die durch Gotik und Barock geprägte Altstadt. Vorbei an der Benediktiner Abtei Niederalteich erreichen Sie am rechten Donauufer das Ziel der Etappe, Osterhofen. Sehenswert ist hier die Asamkirche, eine der bedeutendsten Barockkirchen Deutschlands. 3.Tag: Osterhofen - Schlögen (88 km)

Sie wechseln wieder an das linke Donauufer zum kleinen Örtchen Winzer. Vorbei am Wasserkraftwerk Kachlet haben Sie um die Mittagszeit die Drei-Flüsse-Stadt Passau erreicht. Am Nachmittag steht die Fahrt über Engelhartszell bis zur Schlögener Schlinge am Programm. Das Donautal ist in diesem Abschnitt geprägt von Steilhängen mit

,00

dunklen Wäldern und saftigen Wiesen. Das Stift Engelszell ist bekannt für die selbstgemachten Kräuterliköre. 4.Tag: Schlögen - Linz (57 km)

Flüsse & Trassen

DoNauraDwEg

Donauradweg © Elite Radtours

Tief eingezwängt in den Felsen der Böhmischen Masse bahnt sich das Wasser seinen Weg. Dass dieses dabei nicht immer gerade fließt, ist bekannt. Doch die Schlögener Schlinge ist ein Naturschauspiel, das zu den erstaunlichsten Phänomenen am Donaulauf zählt. Auf Ihrem Weg kommen Sie an den Mündungen der kleinen und großen Mühl vorbei, die von den Höhen des Mühlviertels herabfließen. Bevor Sie in Linz einfahren, erheben sich links die steilen Hänge des Pöstlingberges. Über die Nibelungenbrücke erreichen Sie das Ende der Tour, den Hauptplatz von Linz. Der ELITE-Radbus bringt Sie zurück nach Wien.

2.Tag: Straubing - Osterhofen (69 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Straubing über die Agnes Bernauer Donaubrücke nach Hornstorf. Von dort folgen Sie den

Do 13.06. - So 16.06.2019 19ert0613

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in guten Mittelklassehotels 3 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

© Elite Radtours

Preise:

Arrangement im DZ ..........................595,00 Einbettzimmerzuschlag ......................68,00 Leih-E-Bike ..........................................85,00 Bonuskilometer .............................200 BKM

Key Facts

Tschechien Regensburg

Donau

Deutschland

269 km | 600 hm

Passau

Inn

Linz

Österreich

- 45 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:29 Seite 46

5 Tage

€ 676

wEIchsEl I © Elite Radtours

VoN DEr QuEllE Nach KraKau

Flüsse & Trassen

Die Weichsel ist Polens Nationalfluss und mit 1047 km der längste Fluss des Landes. Folgt man diesem Fluss, so lernt man die wichtigsten Städte des Landes kennen. Die Weichsel entspringt auf einer Höhe von 1107 m in den Schlesischen Beskiden am Widderberg. Bald verlässt sie das Gebirge und fließt in östlicher Richtung bis Krakau. Im weiteren Verlauf windet sie sich durch das polnische Tiefland, nach Warschau, der Hauptstadt Polens. Auf ihrem Weg zur Mündung fließt sie durch die Hansestadt Thorn, um bei Danzig in die Danziger Bucht zu münden. Die erste Etappe führt Sie von der Quelle bis zur Königsstadt Krakau. In den kommenden Jahren wird dieser europäische Fluss bis zum Ende gefahren. 1.Tag: Anreise Wien - Cieszyn - Wisla - Ustron Nach dem Check-In im Hotel nehmen Sie die Auffahrt bis zum ersten Stausee und wer möchte bis zur Quelle in Angriff. (34 km / 300 hm bzw. 54 km / 950 hm)

Polen

Geschichte des Vernichtungslagers vorbei. Aber Auschwitz hat auch eine 800-jährige Geschichte, eine wunderschöne Altstadt und eine historische Synagoge. 3.Tag: Auschwitz - Krakau (85 km)

Die Weichsel schlängelt sich in gleichmäßigen Schlingen durch die weitläufige Flusslandschaft. Um die Mittagszeit erreichen Sie Polens ältestes Kloster in Tyniec. Die Benediktinerabtei Tyniec liegt auf einem steil emporragenden Kalksteinfelsen am rechten Weichselufer. Nach einem gemütlichen Mittagessen auf der Aussichtsterrasse radeln Sie nach Krakau. 4.Tag: Krakau - Ausflug Jura (34 km)

Vormittag: Geführter Stadtrundgang in Krakau mit Besichtigung der Altstadt mit dem Wawel

,00

Schloss, dem Marktplatz mit Marienkirche und den Tuchhallen

Nachmittag: Sie haben Gelegenheit zu einem Ausflug ins südpolnische Jura (30 km). Dabei radeln Sie vorbei an der „Kapelle auf dem Wasser“ in Ojcow und zum Renaissanceschloss Peskenstein mit wertvollen Exponaten aus dem königlichen Schloss Wawel. 5.Tag: Krakau - Ausflug Wieliczka (15 km)

Mit dem Fahrrad geht es in der Früh nach Wieliczka. Dort besichtigen Sie die „Salzmiene Wieliczka”, die zu den wertvollsten Kulturdenkmälern in Polen zählt. Danach fahren Sie mit dem ELITE-Radbus zurück nach Wien.

2.Tag: Ustron - Auschwitz (63 km)

Wenige Kilometer nach Ustron verlässt die Weichsel die Beskiden und erstreckt sich gemeinsam mit vielen Nebenflüssen zu einer ausgedehnten Fluss- und Seenlandschaft. Der Weichselradweg führt direkt über die zweieinhalb Kilometer lange Staumauer des riesigen Weichselstausees. Um die Mittagszeit erreichen Sie das Neobarockschloss Pleß, in dem während des 1. Weltkrieges Kaiser Wilhelm II. residierte. Wenn man in Auschwitz übernachtet, kommt man nicht an der

Mi 19.06. - So 23.06.2019 19ert0619

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in guten Mittelklassehotels 4 x Nächtigung/Frühstück 3 x Abendessen Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Krakau Tuchhalle © Karol Andrzejak

Preise:

Arrangement im DZ ..........................676,00 Einbettzimmerzuschlag ....................150,00 Leih-E-Bike ........................................105,00 Bonuskilometer .............................250 BKM

Key Facts

Polen Kattowitz Oświęcim

Krakau Weichsel

Wisła

231 km | 1100 hm 251 km | 1750 hm

- 46 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:29 Seite 47

9 Tage

€ 1.58

rhoNE I

Genfersee © Switzerland Tourism Andre Meier

Auf ihrem Weg vom Rhonegletscher in die Schweizer Alpen bis ins Delta in der Camargue vereinigt die Rhone auf 812 km Länge die unterschiedlichsten Landschaftsformen - ideal, um den Fluss in 2 Etappen näher zu erkunden. Vom Furkapass geht es durch das sonnenverwöhnte Wallis, vorbei am schillernden Genfersee mit den weiten Weinterrassen auf der einen Seite und den mächtigen Alpen vis-à-vis, ins Französische Jura. Ziel ist die pulsierende Stadt Lyon. 1.Tag: Anreise Wien - Chur

Fahrt mit dem ELITE-Radbus über Salzburg Innsbruck - Liechtenstein nach Chur 2.Tag: Chur - Furkapass - Brig (51 km)

Vorerst genießen Sie noch die Landschaft entlang dem Vorderrhein vom Bus aus, denn die Auffahrt von Andermatt auf den 2429 m hohen Furkapass ist nur etwas für sehr sportliche Radfahrer. Im Anblick des überwältigenden Bergpanoramas lassen Sie sich den Besuch der Rhonequelle am Ende des Rhonegletschers nicht entgehen. Mit dem Bus fahren Sie noch die vielen Serpentinen hinunter nach Oberwald. Hier beginnt Ihre Radtour an der Rhone. Durch den Goms mit seinen schmucken Dörfern radeln Sie mehrheitlich bergab durch alpine Landschaft bis nach Brig. 3.Tag: Brig - Martigny (92 km)

Heute führt Sie der Rhone-Radweg durch fruchtbare Felder, vorbei an den Burgen Valère und Tourbillon nach Sion. Begünstigt

Sa 13.07. - So 21.07.2019 19ert0713

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 8 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

ch / F

r

durch das milde Klima wachsen hier nicht nur Reben sondern auch Kakteen. Nach einer Pause in der sehenswerten Altstadt radeln Sie vorbei am Thermalort Les Bains de Saillon durch den Obstgarten des Wallis nach Martigny. Ein Amphitheater, römische Thermen und Tempel sind heute noch Zeugen der über 2000-jährigen Geschichte der Stadt. 4.Tag: Martigny - Lausanne (79 km)

Die Rhone fließt nun nordwärts durch eine weite Tiefebene, die von den französischen Alpen flankiert wird. Bald erreichen Sie das Ufer des Genfersees. Durch die Weindörfer des Lavaux entlang der schimmernden Oberfläche des Sees, ist das Panorama an der Schweizer Riviera kaum zu überbieten. Viele Künstler ließen sich in Villeneuve für ihr weiteres Schaffen inspirieren und in Montreux spürt man förmlich das Flair der adeligen Gesellschaft. Nach Vevey erwartet Sie ein kurzer knackiger Anstieg zum Mont Pèlerin, der Sie mit einer herrlichen Aussicht belohnt, bevor es hinunter nach Lausanne geht. 5.Tag: Lausanne - Genf (82 km)

Noch fast eine ganze Tagesetappe ist der Genfersee Ihr Begleiter. Weitgehend flach geht es weiter unter anderem durch Morges mit malerischer Altstadt, Rolle mit seinem direkt am Wasser liegenden Schloss und die von Julius Cäsar gegründete Stadt Nyon. Genießen Sie auf den letzten Kilometern vor Genf noch einmal den Charme des Genfersees, ehe Sie in die Weltstadt eintauchen.

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.585,00 Einbettzimmerzuschlag ....................290,00 Leih-E-Bike ........................................150,00 Bonuskilometer .............................450 BKM

6.Tag: Genf - Vions (83 km)

Die Rhone verlässt den Genfersee und somit die Schweiz. Sie fließt weiter entlang von Weinbergen durch grüne Landschaft und durchbricht zwischen Collonges und Bellegarde-sur-Valserine den Jura. Nach dieser Engstelle geht es ein Stück auf einer etwas größeren Straße nach Seyssel, einst wichtiger Flusshafen in der Antike. Wer möchte, tritt noch einmal in die Pedale und erreicht nach knapp 20 km Vions. 7.Tag: Vions - La Balme-les-Grottes (91 km)

Flüsse & Trassen

VoM glETschEr Nach lyoN

5,00

Nahe am Fluss auf Naturstraßen beginnt die heutige Etappe. Sie stoßen auf die historische Stadt Belley, wechseln immer wieder das Flussufer und genießen die abwechslungsreiche Fahrt durch Berge und Weinberge, Seen- und Flusslandschaften im Naturpark der Oberen Rhone. Ziel nach dieser anstrengenden Etappe ist heute die malerische Stadt La Balme-les-Grottes. 8.Tag: La Balme-les-Grottes - Lyon (63 km)

Die "ViaRhôna" entfernt sich nun ein wenig von der Rhone. Über den „Balcons du Rhône“ radeln Sie beim Zusammenfluss des Ain mit der Rhone in eine interessante Naturlandschaft. Parks und Seen reihen sich aneinander, bevor Sie Ihr Ziel Lyon am Zusammenfluss mit der Saône erreichen. Eine Rundfahrt durch die fahrradfreundliche Stadt beendet Ihre erste Etappe an der Rhone. 9.Tag: Heimreise

Nach einem zeitigen Frühstück Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien.

Frankreich Genf Lyon

Rhone

Schweiz

Lausanne Genfersee Rhone

Martigny

Key Facts

541 km | 2450 hm

- 47 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:29 Seite 48

4 Tage

€ 595

,00

MINI-KrEuzFahrT wIEN - Passau © Elite Radtours

MIT DEM raD rETour Nach ybbs

Flüsse & Trassen

Verbinden Sie das Erlebnis einer Mini-FlussKreuzfahrt mit allen ihren Annehmlichkeiten mit einer klassischen Radtour von Passau bis Ybbs. Die Schnupperkreuzfahrt ist eine gute Gelegenheit für alle, die sich noch nie zu einer Flusskreuzfahrt entschließen konnten, und für alle, die sich einmal verwöhnen lassen wollen oder z.B. in fröhlicher Freundesrunde einen schönen Abend verbringen möchten. Die Radtour von Passau nach Ybbs könnte der Beginn eines großen Projektes werden, die komplette Donau von der Quelle bis zur Mündung zu radeln.

1.Tag: 10:00 Abgabe der Fahrräder für den Transport nach Passau (auf dem Schiff dürfen keine Fahrräder mitgenommen werden) Bustransfer Wien 21, ELITE Garage über Operngasse nach Nussdorf (fakultativ) ab 11:30 Einschiffung bei der Nussdorfer Schleuse

12:00 Beginn der Schifffahrt von Wien Klosterneuburg - Greifenstein - Krems Wachau - Linz - und weiter donauaufwärts 12:30 Mittagsbuffet im Bordrestaurant

15:00 Kabinenverteilung - anschl. Kaffee & Kuchen in der Panoramabar

19:00 Informationen über das Leben an Bord, Welcome Cocktail und Abendessen anschließend gemütliches Beisammensein in der Bar mit Musik, Mitternachtssnack 2.Tag: Passau - Schlögen (41 km)

07:30 - 09:30 Frühstücksbuffet - Fahrt durch die Schlögener Schlinge - Engelhartszell Schleuse Jochenstein - Oberzell

Fr 23.08. - Mo 26.08.2019 19ert0823

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Kreuzfahrt und Busfahrt lt. Programm gewählte Kabine auf der Amadeus Silver alle Mahlzeiten an Bord lt. Programm Unterhaltung durch die Bordmusiker Bordreiseleitung alle Hafentaxen 2 x Unterbringung in guten Mittelklassehotels inkl. Frühststück Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne

Reisen mit Niveau

Österr eich

MS Amadeus STAR Die AMADEUS STAR fährt ab April 2019 als neuestes Schiff der Amadeus-Flotte. Sie bietet insgesamt 70 großzügige De-Luxe-Kabinen (17,5 m²) und 12 Suiten (26.4 m²). Die Kabinen auf dem Mozart- und Strauss-Deck verfügen über komfortable, großzügige Badezimmer, Infotainmentsystem, Flatscreen-Fernseher, Telefon, Kabinensafe, Minibar und eine individuell einstellbare Klimaanlage. Weitere Ausstattung: Sonnendeck mit Liegestühlen, Golf-Putting-Green, Restaurant, Panoramabar, Bord-Shop, Fitnessraum, Walking Track, Massage, Friseur, Cafe neu: Amadeus-Club mit Weinbar, Bibliothek, Internetpoint, Heck-Terrasse auf dem Sonnendeck Kabinen A 1 = Mozart Deck = Suiten mit begehbarem Balkon, Kabinen mit französischem Balkon mit absenkbarer Panoramafront B 1 = Strauss Deck = Kabinen mit französischem Balkon mit absenkbarer Panoramafront C 1 = Haydn Deck = Kabinen mit kleineren Aussichtsfenstern (nicht zu öffnen) Flusskreuzfahrt: Es gelten die Vorschriften und die Stornogebühren der Reederei Lüftner Cruises Mindestteilnehmerzahl: 80 Personen

ca.12:00 geplante Ankunft in Passau - der ELITE-Radbus erwartet Sie bereits bei der Anlegestation - Ausladen der Fahrräder - nach einer Runde durch die "Dreiflüsse - Stadt" radeln Sie am Donauradweg bis zur Schlögener Schlinge. 3.Tag: Schlögen - Linz (56 km)

Durch viel Augebiet geht die Fahrt heute bis nach Linz, wo Sie am Nachmittag ankommen werden. Es bleibt noch viel Zeit, um die vielseitige Stadt zu besichtigen. 4.Tag: Linz - Grein (62 km) - Ybbs (82 km)

Vorbei an Mauthausen, Grein und durch den Strudengau radeln Sie heute je nach Wunsch bis Grein oder weiter nach Ybbs. Rückfahrt mit dem ELITE Radbus nach Wien. n n

GPS Navigation, Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Preise:

Arrangement im DZ Kat. C ................595,00 Aufpreis DZ Kat. B ...............................24,00 Aufpreis DZ Kat. A ...............................45,00 Einbettzuschlag Arr. Kat. C ..................82,00 Bustransfer Nussdorf ............................8,00 Aufpreis im DZ/Kabine Suite ..............55,00 Leih-E-Bike ..........................................65,00 Bonuskilometer .............................200 BKM

- 48 -

© Elite Radtours

Key Facts

161 km | 250 hm 181 km | 250 hm

Passau

Donau

Linz Enns

Traun

Donau Ybbs

Enns

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:29 Seite 49

lEchTalraDwEg Neuschwanstein © Elite Radtours

Der Lech gilt als einer der letzten unregulierten Flüsse in den Alpen. Die Schönheit des weitgehend unberührten Gebirgsflusses, der sich durch die Lechtaler- und Allgäuer-Alpen seinen Weg gebahnt hat, ist ein Radwandererlebnis von ganz besonderer Klasse. Auf großteils asphaltierten Feldwegen und Nebenstraßen folgen Sie dem Flusslauf von der Quelle bis zur Mündung in die Donau. Im König Ludwig Land erwarten Sie die sehenswerten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Der Lechtalradweg führt durch eine Bilderbuchlandschaft mit saftigen Wiesen, malerischen Dörfern und antiken Städten. Am Unterlauf wartet der Fluss noch mit StädteHighlights wie Landberg, Augsburg und Donauwörth auf. 1.Tag: Anreise Wien - Warth

Anreise mit dem ELITE-Radbus in die faszinierende Bergwelt der Lechtaler Alpen über die Passhöhe des berühmten Arlbergs, Zürs und Lech nach Warth. 2.Tag: Ausflug zur Quelle des Lechs (42 km)

Heute nehmen wir uns genügend Zeit, das alpine Flair der Lechtaler Alpen zu genießen. Schon die Auffahrt zur Formarinalpe ist etwas Besonderes (2 - 7 % Steigung). Dort stellen Sie das Fahrrad ab und wandern zur rund 700 Meter entfernten Lechquelle. Wer noch Lust hat, der kann noch entlang des Formarinsees zur Freiburger Hütte weiterfahren, von der Sie ein atemberaubender Blick auf die

Sa 24.08. - Sa 31.08.2019 19ert0824

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in guten Mittelklassehotels 7 x Nächtigung/Frühstück 6 x Abendessen Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

€ 1.39

5,00

aT / D E

rundumliegende Bergwelt erwartet. Eine 13 Kilometer lange tolle Abfahrt ist das Sahnehäubchen dieses Tages. 3.Tag: Lech - Reutte - Füssen (79 km)

Das erste Stück bis Steeg radeln Sie auf der Straße, dann folgen Sie der Beschilderung des Lechtalradwegs Richtung Reutte. Im Lechtal rollen Sie immer leicht bergab und können dabei die bis zu 2500 Meter aufragenden Berggipfel bestaunen. Reutte ist die Bezirkshauptstadt des Außerfern und bietet sich mit den malerischen Hausfassaden zur Mittagsrast an. Danach ist es nicht weit zur bayrischen Grenze und nach Füssen. 4.Tag: Füssen / Ausflug Neuschwanstein (38 km)

Am heutigen Tag stehen die Besichtigung des König Ludwig-Schlosses Neuschwanstein und der Besuch der Käserei Lehern am Programm. Sie radeln eine Runde im Königswinkel und genießen dabei einzigartige Ausblicke über die malerische Seenlandschaft des Allgäus. 5.Tag: Füssen - Landsberg/Lech (89 km)

An der Wieskirche, dem von Dominikus Zimmermann erbauten, einzigartigen Gotteshaus, kann man nicht vorbeifahren. Sie verlassen den Lechtalradweg, um dieses neurenovierte Rokokojuwel zu besuchen. Die mittelalterliche Stadt Schongau liegt an der alten Römerstraße „Via Claudia Augusta“, der

Sie bis Landsberg am Lech entlang radeln. Abends bietet sich noch ein Bummel in der zuckersüßen Altstadt mit ihren gemütlichen Lokalen an. 6.Tag: Landsberg - Augsburg (43 km)

Flüsse & Trassen

VoN DEN alPEN bIs zur DoNau

8 Tage

Formarinsee © Elite Radtours

Inzwischen ist aus dem Gebirgsbach ein großer Fluss geworden, der zu den wasserreichsten Zuflüssen der Donau zählt. Durch Auwälder, Uferwiesen und zum Verweilen einladende Schotterbänke radeln Sie nach Augsburg, das Sie um die Mittagszeit erreichen werden. Nach dem Check-In entdecken Sie die schönsten Seiten und spannendsten Geschichten in der Stadt der Fugger.

7.Tag: Augsburg - Mündung - Neuburg/Donau (79 km) Rund 50 Kilometer hat der Lech noch bis zu seiner Mündung in die Donau. Bei Niederschönfeld verabschieden Sie sich vom Lech, überqueren die Donau und fahren quasi zum Ausradeln nach Neuburg an der Donau. 8.Tag: Neuburg - Ingolstadt / Rückreise nach Wien (23 km) Den Abschluss der Tour feiern Sie im „bierigen“ Ingolstadt. Am Nachmittag geht es mit dem ELITE-Radbus nach Wien zurück.

Ingolstadt

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.395,00 Einbettzimmerzuschlag ....................235,00 Leih-E-Bike ........................................130,00 Bonuskilometer .............................400 BKM

Donau Donau

Augsburg

Isar

Lech München

Deutschland

Key Facts

Reutte

393 km | 1800 hm

Lech

- 49 -

Österreich www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:29 Seite 50

8 Tage

€ 1.02

5,00

sErbIschE DoNau

© Elite Radtours

VoN osIjEK bIs zuM EIsErNEN Tor

Flüsse & Trassen

588 Kilometer lang durchfließt die Donau Serbien. Von Ungarn kommend bildet sie von Flusskilometer 1.433 zunächst den Grenzfluss mit Kroatien. An den Ufern offenbart sich eine äußerst abwechslungsreiche Natur mit zahlreichen Naturreservaten und Nationalparks sowie Zeugnissen einer Jahrtausende zurückreichenden Kulturgeschichte. Zentren des Lebens sind die direkt am Strom liegende Hauptstadt Belgrad und die zweitgrößte Stadt Serbiens Novi Sad. Landschaftlicher Höhepunkt dieser vorletzten Etappe des Donaupuzzles ist die Fahrt durchs Eiserne Tor. 1.Tag: Osijek - Vukovar (52 km)

Anreise mit dem ELITE-Radbus über Budapest nach Osijek. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung radeln Sie entlang des Naturparks Kopacki rit. Dieses Sumpfreservat ist am Delta der Drau in die Donau entstanden und bietet Natur in ihrer Unberührtheit wie man sie nur selten findet. Bei Dalj kommen Sie wieder direkt an die Donau. Das Gebiet von Vukovar ist geprägt vom Weinbau. Am Abend können Sie den edlen Tropfen verkosten.

serbie n

über die Türken immer wieder ausgebaut wurde. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit zu einer Burgführung oder zu einem Bummel durch das belebte Stadtzentrum.

Die ersten 20 Kilometer nach Novi Sad und die Einfahrt nach Belgrad führen über eine stark befahrene Straße. Wir empfehlen dafür den ELITE-Radbus zu nehmen. (- 36 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Novi Sad und radeln am südlichen Ufer durch das Gebiet Srem. Bald erreichen Sie die Barockstadt Sremski Karlovci, in der im Jahre 1699 der Friedensvertrag mit den Türken geschlossen wurde. Das flache Gebiet wird im Südwesten vom 250 Meter hohen Frankenwald begrenzt. Es ist das religiöse Zentrum Serbiens. Wegen der vielen Klöster hat es den Beinamen "Heiliger Berg" erhalten. Entlang der Donau geht es auf verkehrsarmen Straßen über Stari Slankamen und Stari Banovci nach Belgrad.

Am Vormittag steht eine geführte Stadtrundfahrt mit dem Rad auf dem Programm. Über vierzig Mal wurde die Stadt zerstört und wieder aufgebaut. Heute sind es vor allem Baudenkmäler des Historismus und der Moderne, die das Stadtbild von Belgrad prägen. Über die Pančevački Most gelangen Sie aus der Stadt. Danach radeln Sie entlang der Deliblato Sanddüne. Das Radfahren auf den ruhigen Wegen durch dieses waldreiche Gebiet am Nordufer der Donau werden Sie sicher genießen. Am gegenüberliegenden Ufer sieht man die Festung von Smederevo. Bis ins

3.Tag: Novi Sad - Belgrad (104 km)

4.Tag: Belgrad - Kovin (61 km)

2.Tag: Vukovar - Novi Sad (87 km)

Heute überqueren Sie bei Ilok, der östlichsten Stadt Kroatiens, die Donau und radeln am nördlichen Ufer im Gebiet der Vojvodina bis Novi Sad. Es ist die zweitgrößte Stadt Serbiens sowie kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region. Das berühmteste Bauwerk der Stadt ist die Festungsanlage Peterwardein, die seit dem Sieg Prinz Eugens

So 08.09. - So 15.09.2019 19ert0908

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 7 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

© Elite Radtours

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.025,00 Einbettzimmerzuschlag ....................120,00 Leih-E-Bike ........................................165,00 Bonuskilometer .............................400 BKM

Key Facts

Osijek

Rumänien

Novi Sad

HR

Belgrad

Serbien

469 km | 1300 hm 560 km | 2000 hm

- 50 -

Donau

Smederevo Negotin

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:31 Seite 51

© Elite Radtours

5.Tag: Kovin - Veliko Gradiste (55 km)

Wieder zurück am linken Donauufer führt der Hochwasserdamm zum Großteil direkt an der Donau entlang, die hier schon gewaltige Ausmaße annimmt. Sie radeln bis Dubovac und überqueren kurz vor der rumänischen Grenze beim sogenannten Donau-TheissDonau-Kanal wieder die Donau. Nach der Brücke geht es entlang des Kanals bis Stara Palanka. Es erwartet Sie eine 20-minütige wunderbare Fahrt über die hier sehr breite Donau. Der Donauradweg führt nun zwischen dem Strom und einem Altarm hindurch und zählt zu den schönsten Streckenabschnitten in Serbien. Mitten im Grünen liegt auch das neue Hotel Danubia Park, wo Sie für den nächsten Tag neue Kräfte sammeln können.

6.Tag: Veliko Gradiste - Donji Milanovac (81 km)

Am rumänischen Ufer sieht man bereits die Karpaten. Sie radeln bis Golubac direkt am Eingang zum Eisernen Tor und erreichen die wahrscheinlich beeindruckendste Festung an der gesamten Donau. Die Burganlage Golubac stammt aus dem 14. Jahrhundert und war bis 1867 in osmanischem Besitz. Unmittelbar nach der Festung wird die Donau in eine enge Schlucht gezwängt. Es ist der Beginn einer 120 Kilometer langen Durchfahrt durch die Donauenge.

Flüsse & Trassen

15. Jahrhundert war Smederevo Hauptstadt des Serbischen Königreiches. Sie überqueren bei Kovin die Donau und sind bald in Ihrem Hotel nahe der Stadt angelangt.

7.Tag: Donji Milanovac - Kladovo (65 km)

Heute kommen Sie zum Höhepunkt der Donaureise - die Durchfahrt durch die Derdap Schlucht (Eisernes Tor). Enorme Wassermassen werden hier an dieser Stelle auf 150 Meter zusammengedrückt. Die beiden engsten Stellen werden kleiner und großer Kessel (Mali und Veliki Kazan) genannt. Zwischen den beiden Engen erwartet Sie ein 4 Kilometer langer Anstieg von 180 Höhenmetern. Am Ende der Schlucht kommen Sie am Staudamm Derdap I und an den

© Elite Radtours

römischen Ausgrabungen Kastrum vorbei. In Kladovo wartet der ELITE-Radbus und bringt Sie ins Hotel.

VARIANTE ROT: Die blaue Gruppe hat am Ausgang der Derdapschlucht die Tour beendet. Sie radeln noch weiter bis Negotin. (+57 km) 8.Tag: Rückfahrt nach Wien

Tipp: Der ELITE-Radbus steht zur Verfügung, wenn Sie eine Etappe verkürzen möchten. Die Reise wird in zwei Gruppen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit geführt.

Diese Reise ist Teil des ELITE Donaupuzzles. Weitere Teile in diesem Katalog:

Donauradweg - von Regensburg nach Linz 13. - 16.6.2019, siehe Seite 45 Mini-Kreuzfahrt Wien - Passau und Donauradweg 23. - 26.8.2019 siehe Seite 48

Strudengau - Donauradweg (Linz - Ybbs) 29.9.2019, , siehe Seite 28

© Elite Radtours

Reisen mit Niveau

- 51 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:31 Seite 52

WIEN

KIDSBBUSIKE NEUSI

HEL

ENE

EDLER

SEE

ND

LA R E Z RET

In Kombination mit Elite Rad Tours bietet Kids Bus 2019 wieder tolle Radausflüge für die ganze Familie!

Der Neusiedlersee ist das Familienradparadies schlechthin. Einmal ganz rundherum ist dann aber doch etwas zu weit für einen Tag. Wir starten in Podersdorf, schauen bei den weißen Eseln vorbei und können je nach Lust und Laune noch eine Runde anhängen. Die Fähre bringt uns dann ans andere Ufer und wir fahren noch das letzte Stück bis Rust, wo wir dann mit der Erwachsenengruppe zusammentreffen und nach einem gemütlichen Ausklang vom Radbus abgeholt werden. Kombinationsmöglichkeit: „Kirschblütenradweg“.

NTA

L

Der UNESCO-Biosphärenpark Wienerwald zeigt sich im Frühsommer von seiner schönsten Seite und ist Zielgebiet dieser Tour, die die Kids Bus Gruppe entlang des Helenentalradweges führt. Der Radbus bringt uns dann bis Bad Vöslau, wo wir die anderen Gruppen noch zu einem gemütlichen Abschluss treffen, bevor es zurück nach Wien geht. Kombinationsmöglichkeit: „Wienerwald – durchs schmale Wegerl im Helenental“

Die geringen Steigungen machen das Weinviertel zu einem idealen Radlerland für Familien. Der Weinviertelradweg, dem wir von Retz bis nach Laa an der Thaya folgen werden, führt zwischen dem Pulkautal parallel zur tschechischen Grenze. Der Radbus bringt uns von dort nach Falkenstein, wo wir entweder noch die Burg erklimmen oder gleich beim Heurigen einkehren können. Kombinationsmöglichkeit: „Retzerland – Sturmzeit imWeinviertel“

ME

RT

OU

R

Die Abschlusstour der Saison führt uns auf den Spuren der Römer an die Donau, in die Gegend am Wagram und nach Mautern, wo wir auf jeden Fall auch das spannende Römermuseum besuchen werden.

APRIL

14 MAI

Für alle Ausflüge gilt: Die Kids Bus Touren werden parallel zu den angeführten Elite Radtouren geführt. 08:00 Abfahrt von der Elite Tours Garage 1210 (Zustieg Praterstern), Rückkehr ca. 18:00 bzw. 19:00 Preise: Kinder ab €24, Erwachsene ab €49

UNG H C U B www.kidsbus.at D N U S IL A DET info@kidsbus.at www.kidsbus.at Tel. +43 1 513 2225/39 KIDSBUS

KIDSBUS BIKE 2019

Bildcredits: ELITE Archiv, created by Freepik, Illustrationen: Sonja Andrzejak

12 JUNI

16 AUG

31 OKT

26

Radtour Neusiedlersee Von Podersdorf bis Rust

Rätselrallye Lobau Rätselspaß mit dem Rad Radtour Helenental Von Alland bis Baden Radtour Retzerland Von Retz bis Laa/Thaya Saisonabschluss Radtour Den Römern auf der Spur


Rad 2019 für

s

9

t

d

ur

Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:32 Seite 53

Stadt & Land Sie möchten ein Land er-LEBEN, die regionale Küche verkosten, Menschen begegnen und sind bereit für kleine Abenteuer in unberührter Natur? Suchen Sie die sportliche Herausforderung oder sehen Sie sich eher auf einer Genusstour? Unsere 10 Radwanderreisen unter dem Titel „Stadt & Land“ geben Einblick in ausgesuchte Regionen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten für jeden Geschmack. Ob Sie sich nur drei Tage Zeit nehmen oder eine ganze Woche, auf ausgewählten Routen wird Ihre Lieblingsdestination zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:32 Seite 54

5 Tage

€ 725

MozArTrADwEg Nymphenburg München © Elite Radtours

Von SALzburg nAch MünchEn

Stadt & Land

Salzburger Land, Chiemsee-Alpenland und das Münchner Umland - diese drei Regionen stehen für wunderschöne Landschaft, erholsamen Urlaub, saftig grüne Almen, blühende Wiesen, gesunde würzige Luft und viele variantenreiche Radwege. Der Ausgangspunkt unserer MozartRadtour ist seine Geburtsstadt Salzburg. An vielen Orten und Plätzen unseres Weges kann man Wolfgang Amadeus entdecken. Viele davon hat er mit seiner Familie besucht. Wie zum Beispiel Waging am See oder Wasserburg am Inn. Von München aus besuchen Sie den Starnberger See mit dem „Sissi Schloss“ in Possenhofen. 1.Tag: Anreise Salzburg - Siegsdorf (67 km)

AT / D E

3.Tag: Wasserburg am Inn - München (74 km) Wellig verläuft der Radweg durch den Eberhartinger Forst und bald erreichen Sie die Vororte der Region München. Auf gut gekennzeichneten Radwegen nähern Sie sich dem Stadtzentrum. Nach dem Check-In im gebuchten Hotel besuchen Sie abends noch einen der berühmten Münchner Biergärten. 4.Tag: München - Ausflug Starnberger See (97 km / 51 km)

Der Starnberger See ist für geübte Radfahrer an einem Tag leicht zu schaffen. Die blaue Gruppe bringt der ELITE-Radbus nach Starnberg. Im Uhrzeigersinn umrunden Sie

,00

den See und treffen dabei auf eine Vielzahl von Schlössern - natürlich auch das SissiSchloss Possenhofen, die Votivkapelle Ludwig II. und die historische Seepromenade von Starnberg. Zurück zum Hotel bringt Sie wieder der ELITE-Radbus. 5.Tag: München (15 km)

Die ruhigste Zeit, eine Großstadt zu besichtigen, ist an einem Sonntagmorgen. Wir nehmen also noch einmal die Räder zur Hand und lassen uns von einem örtlichen Profi die Stadt zeigen. „Die Weißwurst darf das Zwölfeläuten nicht erleben“ - also eine letzte Stärkung und heim geht es nach Wien.

Vom Residenzplatz zu Mozarts Geburtshaus von hier startet der Mozartradweg entlang der Salzach. An diesem Streckenabschnitt bildet die Salzach die Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Oberndorf hat ein aufregendes Jubiläum hinter sich - 200 Jahre „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Bei Laufen überqueren Sie die Salzach und radeln über Waging am Wagingersee nach Siegsdorf. 2.Tag: Siegsdorf - Wasserburg am Inn (68 km)

Sie queren die Tiroler Ache und erreichen das Südufer des Chiemsees. Von Prien können Sie einen Ausflug mit dem Schiff nach Herrenchiemsee und zur Fraueninsel machen. Über Eggstätt und Höslwang radeln Sie durch den Chiemgau nach Wasserburg am Inn. Wasserburg hat neben den oberirdischen Sehenswürdigkeiten noch eine unterirdische Attraktion: 200 Jahre alte Bierkeller.

Mi 22.05. - So 26.05.2019 19ert0522

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in ****Hotels 4 x Nächtigung/Frühstücksbuffet 3 x Abendessen Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

© Elite Radtours

Preise:

Arrangement im DZ ..........................725,00 Einbettzimmerzuschlag ....................115,00 Leih-E-Bike ........................................105,00 Bonuskilometer .............................250 BKM

Deutschland

München Rosenheim

Salzburg

Key Facts

275 km | 1400 hm 321 km | 1600 hm

Inn

Wörgl Salzach

Innsbruck

- 54 -

Österreich www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:32 Seite 55

3 Tage

€ 418

STEiriSchE TäLEr unD PäSSE Murau © ikarus cc TVB Murau Kreischberg 3

Um Österreich von Nord nach Süd queren zu können, braucht es einen Tunnel oder einen Alpenpass. Der Sölkpass (1788m) in den Niederen Tauern, der das Ennstal mit dem Murtal verbindet, ist ein touristisch kaum erschlossener Pass. Dafür bietet die Erzherzog-JohannPanoramastraße ein Naturparadies mit einer Reihe von fantastischen Aussichten. Über die Südalpen ist der Neumarkter Sattel vergleichsweise sanft. Die ehemalige Salz- und Eisenstraße war ein wichtiger Handelsweg, von dem viele mittelalterliche Städte und zahlreiche Burgen Zeugnis abgeben. 1.Tag: Hohentauern - Murau (73 km)

Fahrt mit dem ELITE-Radbus über den Semmering, Leoben nach Hohentauern. Von hier rollen Sie durch die Triebener Tauern hinunter ins Murtal und folgen dem Murtalradweg über Scheifling nach Murau. In der Bier- und Holzstadt an der Mur wird Tradition groß geschrieben. Bei einem Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt bemerken Sie außerdem die gekonnte Mischung historischer Bauwerke mit moderner Architektur.

VARIANTE ROT: Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie weiter nach Irdning. Nach kurzem Einradeln im Ennstal beginnt bei Gröbming die Auffahrt auf den Sölkpass gleich mit einem kurzen knackigen Anstieg. Ist dieser geschafft, geht es bis Sankt Nikolai sehr sanft weiter ehe die Straße zwischen unberührtem Almgebiet und den Gipfeln der Alpen zu einer Bergstraße mit durchschnittlich 10 % Steigung wird. Die

Sa 08.06. - Mo 10.06.2019 19ert0608

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in ****Hotels 2 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Toureninfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Abfahrt hinunter nach Schöder und weiter entlang des Rantenbaches nach Murau ist dann ein richtiger Genuss. (69 km) 2.Tag: Murau - Klopeiner See (74 km)

Der ELITE-Radbus bringt Sie hinauf auf den Neumarkter Sattel. Über einen schön angelegten Radweg geht es nun immer leicht bergab nach Friesach. Die mittelalterliche Stadt, deren Befestigungsanlage noch immer zum Großteil erhalten ist, ist einen Besuch wert. Weiter radeln Sie vorbei an der Brauerei Hirt über Althofen nach St. Georgen am Längsee. Von hier ist es nicht mehr weit bis zur Burg Hochosterwitz. Mit einem Lift oder durch unzählige Tore können Sie die hoch oben auf einem Kegel gelegene Burg besteigen. Noch ein Stück entlang der Gurk und schon bald sind Sie an der Drau und danach am Klopeiner See angekommen.

eich

VARIANTE ROT: Direkt vom Hotel fahren Sie hinauf nach Auen und über Wöbring hinunter nach Metnitz, berühmt für den Freskenzyklus „Metznitzer Totentanz“ am Karner. Bei Friesach treffen Sie auf die Strecke der blauen Gruppe. Ohne Besichtigung von Hochosterwitz fahren Sie die selbe Route bis St. Kanzian. (97 km) 3.Tag: St. Kanzian - St. Paul im Lavanttal (57 km)

Stadt & Land

nATurPArk SÖLkTäLEr

Österr

,00

Nach dem Frühstück radeln Sie zurück zum Völkermarkter Stausee. Der Drau entlang geht es dann bis Lavamünd und weiter durch das Lavanttal, wo Sie mit einer Besichtigung des Stifts St. Paul die Reise beenden.

Burg Hochosterwitz © Wikimedia

Preise:

Arrangement im DZ ..........................418,00 Einbettzimmerzuschlag ......................35,00 Leih-E-Bike ..........................................65,00 Bonuskilometer .............................150 BKM

Enns Mur

Leoben

Murau

Key Facts

204 km | 1050 hm 221 km | 2350 hm

Steiermark

Liezen

Kärnten Klagenfurt

Drau

Villach

- 55 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:32 Seite 56

9 Tage

€ 2.49

FASziniErEnDES SchoTTLAnD

Loch Ness © VisitBritain/Andrew Pickett

burgEn, LochS unD whiSkyTrAiL

Stadt & Land

Erleben Sie auf dieser Radtour die faszinierende Landschaft Schottlands mit ihren glasklaren Seen, geschichtsträchtigen Schlössern sowie Herrenhäusern und der unberührten Landschaft. Blutige Schlachten und Kämpfe prägen die dunkle Geschichte Schottlands, die sich in den mystischen Burgen und vielen Legenden widerspiegelt. Schwerpunkt unserer Reise liegt in den Highlands, die ausgewählten Radrouten führen hier meist auf Radwegen oder „Single track roads“. Der Besuch einer Whisky-Destillery gehört natürlich auch dazu, um die schottischen Eindrücke zu ergänzen.

3.Tag: Loch Venachar - Loch Katrine - Loch Lomond (47 km)

Nach dem ersten schottischen Frühstück fahren Sie mit dem ELITE-Radbus mit einem Zwischenstopp bei der eindrucksvollen Dunblane Kathedrale nach Callander am Fuße der westlichen Highlands, wo die heutige Radstrecke startet. An den Ufern von Loch Venachar gelangen Sie zum wildromantischen Gebiet des Trossachs Nationalparks, mit

5,00

großb

ritanni

en

seinen grünen, waldigen Hügeln, bis zum Loch Katrine. Auf autofreier Strecke genießen Sie die paradiesisch wilde Landschaft tief in das Rob Roy MacGregor Country, bis zum Loch Lomond, Großbritanniens größtem und malerischstem Binnensee. Eine Fähre bringt Sie ans andere Ufer. Hier treffen Sie Ihren Bus und fahren nach Inveraray, ein idyllisches kleines Dorf am Westufer von Loch Fyne mit sehenswertem Schloss.

1.Tag: Amsterdam - Einschiffung

Flug Wien (07:20) - Amsterdam (09:15) - Fahrt mit der Bahn ins Stadtzentrum - Gelegenheit zu einer Stadtrundfahrt mit dem Hop-on Hop-of Bus in Amsterdam - Treffen mit dem ELITE-Radbus für die Fahrt zur Fähre. 17:30 Abfahrt mit der Fähre nach Newcastle Abendessen an Bord 2.Tag: Newcastle - Stirling

09:15 Ankunft in Newcastle - Fahrt mit dem Bus weiter in den Norden nach Stirling. Nach einem Stadtrundgang besuchen Sie Stirling Castle, das schon eine wichtige Befestigungsanlage im 12.Jh. war. Es liegt auf einem 80 m hohen Felsen und ist einer der schönsten Renaissancebauten in Schottland. Bis zum Abend bleibt noch Zeit, sich im schottischen Leben treiben zu lassen.

Fr 28.06. - So 07.07.2019 19ert0628

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Flug Wien - Amsterdam Busfahrt lt. Programm Fähre Amsterdam - Newcastle - Amsterdam in 2-Bett-Innenkabinen (Etagenbetten) 7 x Unterbringung in guten Mittelklassehotels 9 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation

Reisen mit Niveau

Edinburgh Castle Hill © Alexandra Unterhuber n n

Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Preise:

Inverness

Arrangement im DZ ......................2.495,00 Einbettzimmerzuschlag ....................393,00 Leih-E-Bike ........................................125,00 Bonuskilometer .............................500 BKM

Key Facts

Loch Ness

Glencoe Perth

Mull

340 km | 2000 hm 397 km | 2800 hm

Callander

Glasgow

- 56 -

Edinburgh

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:32 Seite 57

Glenfinnan Viaduct © VisitBritainColin Roberts

4.Tag: Oban - Loch Linnhe (50 km)

In der Früh fahren Sie mit dem Bus vorbei an Kilchurn Castle am Loch Awe nach Taynuilt. Von hier geht es durch idyllische Landschaft entlang dem River Lonan nach Oban, eine bedeutende Hafenstadt am Tor zu den Hibriden. Entlang der Küste radeln Sie nun Richtung Norden, vorbei am Ganavan Hill zu Dunstaffnage Castle, wo Flora MacDonald kurzfristig gefangen gehalten wurde. Vorbei am kleinen Küstenort Port Appin erreichen Sie Castle Stalker auf einer vorgelagerten Insel im Loch Linnhe. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus ins Hotel nach Dalmally. 5.Tag: Glencoe Tal - Loch Shiel - Glenfinnan Viadukt (57 km)

Gleich in der Früh starten Sie mit dem Bus durch das bizarre Rannoch-Hochmor in das berühmte und beeindruckende Tal Glencoe, bekannt wegen seiner dramatischen Geschichte und der grandiosen Landschaft, die für viele Filmproduktionen als Kulisse diente. Beim Loch Achtriochtan steigen Sie auf das Rad und genießen die Landschaft. Mit der Fähre setzen Sie hinüber nach Ardgour, am Fuße des beeindruckenden Ben Nevis. Entlang

der Ufer von Loch Linnhe und Loch Eil, mit Blick auf den Ben Nevis, der mit einer Höhe von 1344 Metern der höchste Berg Schottlands und Großbritanniens ist, radeln Sie bis Glenfinnan und befinden sich am Ende des Loch Shiel. Hier sehen Sie das berühmte Glenfinnan-Viadukt mit seinen bis zu 30 m hohen Bögen. Der Ausblick auf Loch Shiel ist unvergesslich. In Fort William am Loch Eil beziehen Sie Quartier. 6.Tag: Kaledonischer Kanal - Loch Ness Inverness (54 km)

Der ELITE-Radbus bringt Sie ins Great Glen, wo Sie entlang des Kaledonischen Kanals bis Fort Augustus radeln und somit den sagenumwobenen Loch Ness erreichen. Die Legenden und Geschichten von Loch Ness sind weltbekannt. Der ELITE-Radbus bringt Sie auf die Passhöhe Suidhe. Anschließend genießen Sie die lange Abfahrt bis Foyers und radeln direkt am Ufer von Loch Ness mit herrlichen Ausblicken über den See bis Inverness, der Hauptstadt der Highlands. In einem Vorgängergebäude von Inverness Castle soll Shakespeares Macbeth König Duncan ermordet haben. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Bootsfahrt zu unternehmen und die imposante Schönheit vom Wasser aus zu genießen. Der ELITE-Radbus bringt Sie anschließend ins Hotel nach Strathpeffer.

VARIANTE ROT: Sie fahren mit dem Rad hinauf zum Aussichtspunkt Suidhe. (+8 km)

7.Tag: Malt Whisky Trail (67 km)

Mit dem Bus setzen Sie über in den Cairngorms Nationalpark zum Malt Whisky Trail. Es ist der einzige Pfad dieser Art weltweit und Speyside ist weltberühmt für seinen wunderbaren Whisky. Die Radstrecke startet in Grantown-on-Spey und führt entlang des River Spey. Im Herzen von Speyside besuchen Sie die Cardhu Distillery. Nach genauer Erläuterung der Herstellung und Verkostung radeln Sie das Tal hinaus bis Huntly. Das letzte Stück bis zum Hotel legen Sie mit dem Bus zurück.

Stadt & Land

VARIANTE ROT: Sie starten in der Früh beim Hotel mit der Radtour nach Dunblane und erreichen zwischen Wäldern und Weidelandschaft Callander, wo Sie zur Blauen Gruppe stoßen. (+32 km)

8.Tag: Royal Deeside - Scone Palace (65 km)

Der ELITE-Radbus bringt Sie in die Royal Deeside, inmitten einer wunderschönen Berglandschaft. In Ballater, einer kleinen Stadt aus Silbergranit, steigen Sie auf das Fahrrad und radeln meist mit Blick auf den Fluss Dee und die umliegende Heidelandschaft bis zum Sommersitz der königlichen Familie nach Balmoral Castle. Nach Besichtigung von Ballsaal und Garten folgen Sie noch weiter dem Tal in den Cairngorms Nationalpark nach Braemar. Hier steigen Sie in den Bus und fahren über den Pass von Braemar weiter nach Scone Palace, eines der wichtigsten Schlösser der schottischen Geschichte. Anschließend Fahrt mit dem Bus nach Edinburgh. VARIANTE ROT: Sie fahren mit dem Fahrrad hinauf auf den Pass von Braemar und lassen sich in Blairgowrie vom Bus holen. (+17 km) 9.Tag: Edinburgh - Einschiffung

Am Vormittag sehen Sie bei einer Rundfahrt durch Edinburgh die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Holyrood Palace, die Royal Mile, die Prices Street und nach Wunsch auch Edinburgh Castle. Anschließend Fahrt nach Newcastle. 17:00 Abfahrt mit der Fähre nach Amsterdam - Abendessen an Bord 10.Tag: 09:45 Ankunft in Amsterdam

Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien Whisky © VisitBritain Andrew Pickett

Reisen mit Niveau

- 57 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:32 Seite 58

PoSEn - bErLin

Berlin Brandenburger Tor © visitBerlin, Foto Wolfgang Scholvien

E

Bauernhöfe, die durch ein kompliziertes Straßen- und Wegenetz miteinander verbunden sind. Bis heute haben die soliden Holzbauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert überlebt.

1.Tag: Anreise Wien - Breslau - Posen

4.Tag: Lubniewice - Frankfurt/Oder (65 km)

Stadt & Land

Zum 30. Mal jähren sich die Öffnung der Grenzen zwischen Ost und West und der Fall der Berliner Mauer im Jahre 1989. Wir nehmen dieses Jubiläum zum Anlass, diese symbolträchtige Tour ins Programm zu nehmen, die das Kaiserschloss in Posen mit dem Brandenburger Tor in Berlin verbindet. Die naturnahe Route durch Polen trifft bei Frankfurt an die Oder, der heutigen Grenze zwischen Deutschland und Polen. Der Weg hält sich dabei weitgehend an bestehende Trassen, Flüsse und europäische Radwege, ebenso wie die weitere Strecke entlang der Spree. Höhepunkt dieser Reise wird die Fahrt entlang der Berliner Mauer sein. Erinnern Sie sich noch?

2.Tag: Posen - Zbaszyn (90 km)

Auf Radwegen und Nebenstraßen radeln Sie durch den historischen Kern Polens. Die Kleinstadt Buk liegt auf dem Weg und wartet mit zwei interessanten Gotteshäusern auf (Holzkirche von 1760 und Neuromanische Synagoge 1909). Die Mittagsrast ist in der Stadt Opalenica vorgesehen. Nachmittags radeln Sie durch das größte Gebiet der hauländischen Kolonisation. Auf einer großen Fläche befinden sich verstreut liegende

So 21.07. - So 28.07.2019 19ert0721

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 7 x Nächtigung/Frühstücksbuffet 6 x Abendessen Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

€ 1.18 PL / D

gEDEnkEn 30 JAhrE FALL DEr bErLinEr MAuEr

Nach dem Check-In im Hotel begeben Sie sich auf die Route der Könige und Kaiser. Bei einem Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Rathaus, den Alten Markt, die Kathedrale und das kaiserliche Schloss von Wilhelm II. kennen.

8 Tage

© ELITE Archiv

3.Tag: Zbaszyn - Lubniewice (85 km)

Weitläufige Seen und Wasserflächen, dichte Wälder und eine unberührte Natur kennzeichnen das Gebiet, das Sie an diesem Tag befahren werden. Zu Mittag treffen Sie in die Kleinstadt Meseritz, die bereits im Jahre 1005 gegründet wurde und mehrmals zwischen der deutschen und polnischen Herrschaft wechselte. Sie radeln noch bis Lubniewice/Königswalde mitten in der Naturlandschaft der Lebuser Seenplatte. Eine gute halbtägige Etappe trennt Sie noch von der deutsch/polnischen Grenze. In der Kleinstadt Zielenzig/Sulecin merkt man an den Plätzen und Gebäuden stark die preußische Prägung des Ortes. Sie überqueren die Oderbrücke und treten direkt ins Stadtzentrum von Frankfurt ein. Nach der Mittagspause führt Sie unser örtlicher Stadtführer in die Geschichte der Stadt ein.

5,00

Kommandostand der ehemaligen DDR. 6.Tag: Fürstenwalde - Berlin (64 km)

Sie radeln im Löwenberger Land, das zur Herrschaft von Schloss Liebenberg gehört. An der Granseer Platte reiht sich See um See, deren Ufer Sie entlang fahren. Um Mittag erreichen Sie die „Gerhart Hauptmann Stadt“ Erkner. Sie radeln weiter entlang des Südufers des Großen Müggelsees, der bereits im Stadtgebiet von Berlin liegt. 7.Tag: Berlin - ganztägige Rundfahrt Berliner Mauer (30 km)

Aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums „Fall der Berliner Mauer“ werden Sie die Stadt Berlin entlang der damaligen Grenzen befahren. Sie werden aber auch das neu rekonstruierte Schloss, den Berliner Dom, den Alexanderplatz, die Museumsinsel, den Reichstag, das Brandenburger Tor und noch viel mehr kennen lernen. 8.Tag: Berlin - Heimreise

Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien

5.Tag: Frankfurt/Oder - Fürstenwalde/Spree (49 km)

Bald erreichen Sie die Spree, der Sie bis Berlin folgen werden. In der typisch märkischen Kleinstadt Fürstenwalde besuchen Sie neben der Altstadt mit ihrem Dom, das weitläufige Bunkermuseum Fuchsbau. Diese militärische Anlage gibt Einblick in den zentralen

© Elite Radtours

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.185,00 Einbettzimmerzuschlag ....................225,00 Leih-E-Bike ........................................175,00 Bonuskilometer .............................400 BKM

Key Facts

383 km | 800 hm

Polen Oder Warta

Berlin Spree

Posen

Frankfurt Zbaszyn

Deutschland

- 58 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:32 Seite 59


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:33 Seite 60

10 Tag

€ 1.58 e 0,00

MASuriSchE SEEnPLATTE

© Elite Radtours

LAnDSchAFTLichE ErLEbniSrEiSE MiT kuLTurELLEn hÖhEPunkTEn

Stadt & Land

Diese Radtour verbindet unberührte Natur mit beeindruckenden Zeugnissen der Vergangenheit. Entdecken Sie per Rad und Schiff die ursprünglichen Masuren mit seinen weiten Wäldern und unzähligen Seen. Während einer Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal fahren Sie auf Schienen über geneigte Ebenen - ein Meisterwerk europäischer Ingenieurskunst. Außerdem besuchen Sie die mächtige mittelalterliche Kreuzritter-Ordensburg in Marienburg und die wunderschöne Altstadt der über 1000 Jahre alten Stadt Danzig.

Weiter führt die Route über Radzieje nach Gierloz. Dort besichtigen Sie die ausgedehnte Anlage von Wilczy Szaniec (Wolfsschanze). Danach sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Hotel in Ketrzyn. 4.Tag: Ketrzyn - Swieta Lipka - Mragowo (49 km)

Die Fahrradwanderung führt Sie nach Reszel, wo sich die Burg der Ermländischen Bischöfe befindet. Vom Kirchturm kann man das

Polen

schöne Stadtpanorama bewundern. Das nächste Ziel ist Swieta Lipka (deutsch: Heilige Linde), der berühmteste masurische Wallfahrtsort. Sie besichtigen die Jesuitenkirche, wo man die beweglichen Figuren am Orgelprospekt bewundern kann. Anschließend begeben Sie sich weiter in Richtung Mragowo, wo das nächste Hotel wartet. Am Abend erwartet Sie dann ein stimmungsvolles Lagerfeuer.

1.Tag: Anreise Wien - Warschau

Mit dem ELITE-Radbus geht es zeitig in der Früh los. Sie fahren über Tschechien nach Polen und erreichen am Nachmittag die Hauptstadt Warschau, wo Sie einen geführten Stadtrundgang durch die Altstadt unternehmen. 2.Tag: Warschau - Mikolajki - Gizycko (36 km)

Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus ins Zentrum der Masurischen Seenplatte nach Mikolajki, wo die Radtour beginnt. Auf kleinen Wegen radeln Sie über Talty und Wozinice zum Jagodne See. Entlang des Ufers fahren Sie Richtung Norden bis Gizycko, das malerisch am Niegocin See liegt. 3.Tag: Gizycko - Ketrzyn (53 km)

Sie fahren zur Festung Boyen, die Sie besichtigen. Danach verlassen Sie Gizycko nach Norden über Harsz bis Sztynort, wo sich der Besitz der Familie von Lehndorff befindet.

Fr 02.08. - So 11.08.2019 19ert0802

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 9 x Halbpension Eintritte und Führungen (Festung Boyen Wolfschanze - Heilige Linde - Burg Malbork) Fremdenführer in Warschau - Olsztyn Frombork - Danzig Schifffahrt Oberlandkanal und Tolmicko Krynica Morska Rad- und Gepäckstransport, techn. Support

Reisen mit Niveau

© Elite Radtours n n n n

detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Preise:

Arrangement im DZ ......................1.580,00 Einbettzimmerzuschlag ....................255,00 Leih-E-Bike ........................................165,00 Bonuskilometer .............................500 BKM

Key Facts

283 km | 850 hm

- 60 -

Ostsee

Russland Danzig

Elbląg Gizycko Olsztyn Wisla

Polen

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:50 Seite 61

© Elite Radtours

Die Fahrradroute führt Sie anfänglich durch den Masurischen Landschaftspark. Dort befindet sich das kleine Museum des bekannten deutschen Schriftstellers Ernst Wiechert. Sie fahren auf landschaftlich sehr schönen Waldwegen nach Sorkwity, wo der ELITE-Radbus auf Sie wartet und Sie nach Olsztyn bringt. Es ist Zeit für einen geführten Stadtrundgang durch die historische Altstadt der Hauptstadt von Ermland-Masuren. Anschließend bringt Sie der ELITE-Radbus nach Morag.

6.Tag: Morag - Buczyniec - Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal - Elblag (27 km) Nach dem Frühstück radeln Sie nach Buczyniec, wo Sie um 13:30 das Schiff am Oberländer Kanal besteigen. Die Fahrt führt durch den malerischen Drausensee nach Elblag. Der Kanal ist eine der interessantesten Wasserstraßen hinsichtlich der zur Überwindung der Höhenunterschiede angewandten Technik. Übernachtung in Elblag.

7.Tag: Elblag - Malbork - Elblag (49 km)

Vormittags geht es mit dem Fahrrad durch die Weichselniederung nach Malbork. Dort besichtigen Sie die imposante, im 13. Jh. erbaute, Burg der Hochmeister des Deutschen Ordens (UNESCO - Weltkulturerbe). Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie zurück nach Elblag. 8.Tag: Elblag - Frombork (40 km)

Am Ufer des Frischen Haffs entlang, führt die heutige Radstrecke durch den Landschaftspark „Elbinger Höhen“ über Kadyny (ehemaliges Gestüt Kaiser Wilhelms II) nach Frombork. In Frombork erwartet Sie ein Stadtführer, der Ihnen die wertvollsten Sehenswürdigkeiten der Kopernikus-Stadt zeigen wird. Wer möchte, fährt danach, teilweise auf der gleichen Strecke, zurück zum Hotel in Kadyny. (+ 21 km)

Frische Haff fährt, radeln Sie ein Stück Richtung Kaliningrad zur Kammelhöhe, die größte Düne im Naturschutzgebiet der Weichselnehrung. Danach bringt Sie der ELITE-Radbus entlang der sogenannten Bernsteinküste nach Danzig. Am Nachmittag erwartet Sie eine Führung durch die nach den Zerstörungen neu aufgebaute Altstadt von Danzig. Bei einem Bummel haben Sie noch Gelegenheit, das eine oder andere Mitbringsel zu erwerben. Zum Abschluss gibt es ein Abschiedsessen in einem traditionsreichen Restaurant. Übernachtung in Danzig.

Stadt & Land

5.Tag: Mragowo - Sorkwity / Olsztyn / Morag (22 km)

10.Tag: Danzig - Rückreise

Nach einem zeitigen Frühstück treten Sie die Heimreise nach Wien an.

9.Tag: Kadyny - Danzig (7 km)

In der Früh nehmen Sie das letzte Mal das Fahrrad um zum Hafen von Tolkmicko zu kommen. Von hier fahren Sie mit dem Schiff über das Frische Haff nach Krynica Morska. Während der ELITE-Radbus noch um das

© Elite Radtours

Reisen mit Niveau

- 61 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:51 Seite 62

4 Tage

€ 510

Tauernradweg Zeller See © Elite Radtours

Österr

eich

MiT STurM auf den glockner - der klaSSiker

Stadt & Land

Wer träumt nicht davon, einmal mit dem Fahrrad den Großglockner zu bezwingen? Der Berg ruft! Mit dem notwendigen Training und den beeindruckenden Ausblicken ins eindrucksvolle Panorama der höchsten Berge Österreichs, werden Sie die "Königsetappe" der Radfahrer, das Fuschertörl, erklimmen. Auch mit dem EBike ist die Bezwingung des Glockners eine spezielle Herausforderung. Machen Sie diese Reise zu Ihrem persönlichen sportlichen Höhepunkt des Jahres. 1.Tag: Anreise Lofer - Bruck (49 km)

Anreise mit dem ELITE-Radbus über Linz Salzburg - Bad Reichenhall nach Lofer. Hier beginnt die Tour zum Einradeln. Entlang der Saalach führt eine Variante des Tauernradweges. Rechts ragen die Leoganger Steinberge empor, während von links der Watzmann aus dem Steinernen Meer ruft. Nachdem Sie Saalfelden am Steinernen Meer passiert haben, erreichen Sie bald den Zeller See. Sie radeln entlang der Uferpromenade vorbei an Zell am See und kommen über Schüttdorf nach Bruck an der Glocknerstraße. Exakt beim Kilometerstein 0 befindet sich das Hotel Lukashansl, wo Sie Ihr Quartier beziehen. 2.Tag: Bruck - Krimml (64 km)

Durch das Salzachtal führt der Tauernradweg unter anderem durch Kaprun, Uttendorf, Mittersill, Bramberg, Neukirchen am Großvenediger bis Wald im Pinzgau. Immer wieder haben Sie Ausblicke zu den imposanten Gipfeln der Hohen Tauern. Von

Mi 15.08. - So 18.08.2019 19ert0815

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in einem Mittelklassehotel 3 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

,00

Wald geht es entlang der Krimmler Ache hinauf zu den Krimmler Wasserfällen, dem Ursprung der Salzach. Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Bruck.

VARIANTE ROT: Ab Wald im Pinzgau fahren Sie über die alte Gerlosstraße hinauf zum Speicher Durlassboden am Gerlospass. Über die Bundesstraße geht’s dann rasant hinunter nach Krimml (+ 17 km / 600 hm) 3.Tag: Großglockner Hochalpenstraße BruckHeiligenblut (59 km)

Zeitig in der Früh starten Sie heute die Königsetappe, um noch vor dem großen Ansturm der Touristen auf der Straße zu sein. Vorerst beträgt die Steigung zwischen 3 und 5 %. Noch vor der Mautstelle Ferleiten steigert sie sich jedoch auf 10 bis 12 % und das ändert sich bis zur Passhöhe nicht mehr. Ob sportlich auf Zeit oder einfach als Genussfahrer, jeder der am Fuscher Törl auf 2431 m ankommt, kann stolz auf seine Leistung sein. Doch Achtung - danach geht es hinunter zum Gasthof Fuscherlacke und dann nochmals 300 Höhenmeter bis zum Hochtor (2504 m), dem höchsten Punkt der GroßglocknerHochalpenstraße hinauf. Eine genaue Prüfung der Bremsen und dann beginnt die lange Abfahrt hinunter nach Heiligenblut. In einem Lokal stoßen Sie auf den außergewöhnlichen Tag an, ehe Sie mit dem ELITE-Radbus zurück nach Bruck fahren. VARIANTE BLAU: Etwas später als die rote Gruppe fahren Sie mit dem Bus hinauf zum Fuscher Törl. Von hier fahren Sie mit dem Rad hinunter zur Fuscher Lacke und nun langsam

hinauf zum Hochtor. Alternativ können Sie auch zur Edelweißspitze wandern und das herrliche Panorama zu Fuß genießen. Nun können Sie entscheiden, ob Sie mit dem Rad die Serpentinen hinunter fahren oder mit dem Bus. (31 km / 300 hm) 4.Tag: Bruck - Golling (46 km)

Auf dem Tauernradweg geht es Tal auswärts vorbei am Rauriser- und Gasteinertal nach St. Johann im Pongau. Hier wird das Tal weiter und eben radeln Sie bis Bischofshofen, wo der ELITE-Radbus auf Sie wartet.

VARIANTE ROT: Sie folgen noch weiter dem Salzachtal und können schon von weitem die Burg Hohenwerfen erkennen. Noch einmal über den Pass Lueg und schon sind Sie in Golling. Danach Rückfahrt mit dem ELITERadbus nach Wien. (+26 km)

Glocknerbezwinger © Elite Radtours

Preise:

Arrangement im DZ ..........................510,00 Einbettzimmerzuschlag ......................40,00 Leih-E-Bike ..........................................85,00 Bonuskilometer .............................200 BKM

Key Facts

Tirol

Saalfelden Bischofshofen Zell am See Salzach

Salzburg

Krimml

190 km | 1250 hm 261 km | 3600 hm

Großglockner

- 62 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:51 Seite 63

5 Tage

€ 675

ZipSer land und HoHe TaTra © Elite Radtours

Lernen Sie am Südrand der Hohen Tatra eine der reizvollsten naturbelassenen Regionen in Osteuropa kennen. Hier befindet sich ein Gebiet von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit mit seltener Flora und Fauna - das slowakische Paradies. Das Zipser Land ist eine deutsche Sprachinsel, die im Mittelalter von Bergleuten und Handwerkern gegründet wurde. Daran erinnern noch heute zahlreiche Schnitzaltäre, Holzkirchen und andere Kunstwerke. Ganze Stadtbilder und typische Dörfer, eingebettet in die herrliche und bislang großteils unberührte Karpatenlandschaft, haben sich über Jahrhunderte fast unverändert erhalten. 1.Tag: Poprad - Spisska Nova Ves (46 km)

Der ELITE-Radbus bringt Sie über Bratislava, Trencin und Zilina nahe Poprad, an den Start der Reise. Sie radeln von dort entlang der Poprad und erreichen schon nach wenigen Kilometern die Stadt Poprad. Nach einer kurzen Besichtigung der Altstadt rund um den St. Egidius Platz setzen Sie die Anreise ins Verwaltungszentrum der Region der Zips nach Spisska Nova Ves fort.

der Zipser Burg. Sie gilt als die größte Befestigungsanlage Mitteleuropas und wurde 2009 ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. 3.Tag: Slowakisches Reich (72 km)

Der Nationalpark Niedere Tatra ist durchfurcht von langen, tiefen Tälern, an deren Flanke gesunde, grüne Wälder wachsen. Dem großen Weißwasserbach folgen Sie leicht stetig bergauffahrend nach Dobšiná. Dort erwartet Sie ein großartiges Naturerlebnis. Sie steigen auf in die Dobšiná-Eishöhle, die zu den bedeutendsten Eishöhlen der Welt gehört. Die Mittagspause verbringen Sie am Ufer des Palzmann Stausees. In einer flotten Abfahrt rollen Sie das Slana-Tal hinaus und erreichen die 700 Jahre alte Bergbaustadt Roznava, die mit dem größten mittelalterlichen Platz des Landes aufwartet. Rückfahrt mit dem ELITERadbus ins Hotel.

kei

4.Tag: Spisska Nova Ves - Levoca - Kezmarok Strbske Pleso (77 km)

Am Vormittag kommen Sie nach Levoca. Das historische Stadtzentrum wurde 2009 in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Die Stadt weist bis heute eine noch vollständig erhaltene historische Innenstadt auf. Durch die Leutschauer Berge radeln Sie anschließend nach Kezmarok. Nach der Mittagspause verläuft ihre Route entlang der mächtigen Spitzen der Hohen Tatra leicht ansteigend nach Strbske Pleso, einem bekannten Wintersportort in der Hohen Tatra.

Stadt & Land

naTurparadieS iM oSTen der Slowakei

Slowa

,00

5.Tag: Strbske Pleso - Liptovsky Mikulas (51 km)

Bei schönem Wetter haben Sie am Vormittag Gelegenheit, mit dem Sessellift den Spitzen der Hohen Tatra näher zu kommen. Danach erwartet Sie vom Hotel weg eine Abfahrt ins Waagtal. Von Liptovsky Mikulas bringt Sie der ELITE-Radbus nach Wien zurück.

2.Tag: Ausflug Zipser Burg - Zipser Kapitel (64 km)

Am Vormittag besuchen Sie das historische Zentrum der Zipser Region. Von der Kirchenstadt „Spisska Kapitula“ aus organisierten Bischöfe das religiöse Leben der Zips. Sie besuchen die spätromanische Kathedrale St. Martin und das bischöfliche Palais mit seinem französischen Garten. Der Höhepunkt dieses Tages ist die Besichtigung

Mo 02.09. - Fr 06.09.2019 19ert0902

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 4 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Toureninfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Strbske Pleso © Elite Radtours

Preise:

Arrangement im DZ ..........................675,00 Einbettzimmerzuschlag ......................74,00 Leih-E-Bike ........................................105,00 Bonuskilometer .............................250 BKM

Key Facts

302 km | 2900 hm

Ružomberok

Váh

Slowakei

- 63 -

Poprad

Rožňava

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:51 Seite 64

2 Tage

€ 233

innvierTel

Oberösterreich Donaufähre © Elite Radtours

Österr

eich

BekannTeS und unBekannTeS oBerÖSTerreicH

Stadt & Land

Das Innviertel ist eine touristisch eher weniger erschlossene Region im nordwestlichsten Teil Oberösterreichs. Es hat aber deshalb nicht weniger kulturelle, kulinarische oder landschaftliche Schmankerl zu bieten. Das jüngste Viertel Oberösterreichs kam erst vor knapp 250 Jahren zu Österreich. Den urbayerischen Charme spürt man noch heute; ob auf den barocken Hauptplätzen, wie z. B. in Schärding, bei der Liebe zum Bier oder den vielen Knödelspezialitäten. Radeln Sie in zwei Tagen quer durch Oberösterreich und erfahren Sie mehr über das Land unterhalb der Donau.

1.Tag: Schärding - Bad Schallerbach (75 km)

Mit dem ELITE-Radbus fahren Sie auf schnellstem Weg nach Schärding. Am Oberen Stadtplatz beginnen Sie die Reise mit einem der schönsten Beispiele des Innviertler Barock. Anhand der verschiedenfarbigen Häuser konnte man im Mittelalter die Zugehörigkeit der jeweiligen Zunft erkennen. Immer parallel zum kleinen Flüsschen Pram ist Andorf die erste größere Ortschaft im Pramtal. Es bietet sich an, bei einem Andorfer Knödelwirt auf eine Knödelvariation stehen zu bleiben. Das Freilichtmuseum Brunnbauerhof ist eines der vielen Museen entlang der Pramtaler Museumsstraße, ein Beispiel für die facettenreiche Kulturlandschaft des Inn- und

,00

Hausruckviertels. Über Zell an der Pram radeln Sie weiter Richtung Süden in den malerischen Ort Pram, nicht weit vom Ursprung des Flusses entfernt. Ab nun geht es ostwärts durch kleine Ortschaften nach Grießkirchen und weiter in den bekannten Kurort Bad Schallerbach. Nächtigung in Wels. 2.Tag: Bad Schallerbach - St. Florian (59 km)

Die Stadt Wels war durch die ideale Lage an der Donau schon von den Römern besiedelt. Der mittelalterliche Stadtkern und die Stadtmauer zeugen auch von einer bedeutenden Handelsstadt zur Zeit Kaiser Maximilians, der hier 1519 verstarb. Auf schönem Radweg geht unsere Reise weiter entlang der Traun, bis diese südlich von Linz in die Donau mündet. Sie radeln nun ein Stück im Naturschutzgebiet Traun Donauauen am Donauradweg bis zur Schleuse Abwinden. Ziel Ihrer Reise ist das berühmte Augustiner Chorherrenstift St. Florian. Wenn Sie sich für eine Besichtigung entscheiden, sehen Sie u.a. die Bibliothek mit mehr als 150.000 Bänden, den Marmorsaal, Altdorfer Altar und die Gruft mit dem Sarkophag von Anton Bruckner. Mit dem ELITE-Radbus geht es nach diesem Streifzug durch Oberösterreich zurück nach Wien.

Stift Sankt Florian © Elite Radtours

Schärding © Elite Radtours

Innviertler Knödel © Elite Radtours

Sa 21.09. - So 22.09.2019 19ert0921

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung im ****Hotel 1 x Nächtigung/Frühstücksbuffet Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Preise:

Arrangement im DZ ..........................233,00 Einbettzimmerzuschlag ......................26,00 Leih-E-Bike ..........................................45,00 Bonuskilometer .............................100 BKM

Key Facts

Schärding

Donau

Inn

Linz Traun

Grieskirchen

134 km | 500 hm

Wels Traun

- 64 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:51 Seite 65

STernfaHrT leiferS

Jedes Jahr, wenn die Weinlese vorüber ist, widmen sich Einheimische und Gäste einem der bekanntesten Bräuche in Südtirol: dem Törggelen. Das Törggelen blickt auf eine lange Tradition zurück. Einst trafen sich im Herbst die Südtiroler Bauern und Weinhändler, um den jungen Wein zu verkosten. Heute verbindet das Törggelen kulinarischen Genuss mit herbstlichen Wanderungen. Wir wollen diese Tradition mit dem Radwandern verbinden und nach einer ausgiebigen Runde in Südtirols Natur in einer ausgewählten Buschenschank zusammenkommen, um gemeinsam Schlutzkrapfen, Knödel, Surfleisch und Hauswürste mit Sauerkraut zu essen. Begleitet werden diese kulinarischen Köstlichkeiten vom neuen Wein, gebratenen Kastanien und süßen Krapfen.

5 Tage

€ 710

© Elite Radtours

italien

3.Tag: Weinstraße Mitte (47 km)

Die heutige zentrale Weinrunde verläuft über Girlan, St. Pauls, Eppan, St. Michael nach Kaltern. In der Nähe des Kalterer Sees kehren Sie auf ein typisches Törggelen ein. Danach ist es nicht mehr weit zurück zu Ihrem Quartier in Leifers. 4.Tag: Weinstraße Süd (54 km)

Entlang der Etsch radeln Sie nach Süden bis zur Salurner Klause. Das Dorf Salurn ist eine der ältesten Siedlungen Südtirols. Über die südliche Weinstraße geht es wieder nach

,00

Leifers. Dabei genießen Sie herrliche Ausblicke und erreichen Weinbaugemeinden mit den klingenden Namen wie Margreid, Kurtatsch und Tramin. 5.Tag: Bozen - Heimreise

Stadt & Land

TÖrggelen in SüdTirol © Elite Radtours

Bevor es zurück nach Wien geht, haben Sie am Vormittag Zeit, in der Hauptstadt Südtirols durch die Laubengänge zu bummeln und auf dem berühmten Bozener Markt einzukaufen. Um die Mittagszeit fahren Sie mit dem ELITERadbus zurück nach Wien.

1.Tag: Anreise - Eisacktal (52 km)

Anreise über den Brenner nach Brixen. Am frühen Nachmittag steigen Sie auf den Sattel und fahren auf dem Eisacktal Radweg nach Leifers bei Bozen, dem zentralen Ausgangspunkt für die nächsten Tage. 2.Tag: Weinstraße Nord (75 km)

Über die Via Claudia Augusta radeln Sie durch die bekannten Weinorte Frangart, Andrian, Nals und Lana nach Meran, wo Sie die Altstadt, das Jugendstil-Kurhaus und die Passerpromenade der bekannten Kurstadt besuchen. Für die Rückfahrt benützen Sie den schön angelegten Etschtalradweg. Nahe dem Fluss radeln Sie zwischen den weiten Apfelplantagen wieder nach Leifers.

Di 01.10. - Sa 05.10.2019

19ert1001

Inkludierte Leistungen:

n

n

n

n

n

n

n

n

n

n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 4 x Halbpension 1 x Törggelen Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Toureninfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

© Elite Radtours

Brixen

Preise:

Arrangement im DZ ..........................710,00 Einbettzimmerzuschlag ......................91,00 Leih-E-Bike ..........................................85,00 Bonuskilometer .............................250 BKM

Meran Eisack

Etsch Bozen Leifers

Key Facts

Etsch

228 km | 1000 hm Trento

- 65 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:52 Seite 66

3 Tage

€ 385

BalaToner oBerland Ungarisches Puszta © Elite Radtours

Von Sopron BiS an den plaTTenSee

Stadt & Land

Ein wenig verschlafen scheinen die Dörfer und Städte in der kleinen Ungarischen Tiefebene, man fühlt sich weit entfernt von Hektik und Stress. Durch Nationalparks, zwischen Feldern und Wiesen auf verkehrsarmen Nebenstraßen und zu schönsten historischen Städten mit ihren Sehenswürdigkeiten führt Sie diese Radtour von Sopron bis an den Plattensee. Auf dem Balaton Radweg radeln Sie entlang des nördlichen Ufers des größten europäischen Steppensees. Der junge Wein ist bereits zum Trinken bereit und wird in allen Kellern der Region angeboten. Nützen Sie den goldenen Herbst für diese kulinarische Reise durch Transdanubien. 1.Tag: Sopron - Pápa (84 km)

Anreise mit dem ELITE-Radbus bis Sopron/Nagycenk. Gleich beim Start erwartet Sie das spätbarocke Schloss der Familie Széchenyi, die sich im Laufe der österreichisch-ungarischen Geschichte als Politiker, Staatsmänner und Soldaten verdient gemacht hat. Weiter geht es entlang des Nationalparks Neusiedler See nach Fertöd, wo Sie wiederum ein großartiges Schloss erwartet. Die Familie Esterházy war Westungarns bedeutendstes Adelsgeschlecht. Auf Schloss Esterházy gab Josef Haydn zahlreiche Konzerte. Auf kleinen Nebenstraßen radeln Sie nun durch die kleine ungarische Tiefebene. Sie wird von den Flüssen Rabnitz, Raab und Marcal entwässert. Am späteren Nachmittag erreichen Sie die barocke Kleinstadt Pápa, die wegen ihrer 13 Gotteshäuser als Kirchenstadt bezeichnet

Fr 11.10. - So 13.10.2019 19ert1011

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotelsl 2 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Ungar

n

wird. Sie besichtigen das neurenovierte Stadtzentrum, in deren Mittelpunkt die mächtigen Türme der St. Stephanskirche emporragen. Sehenswert ist auch das erst kürzlich renovierte Esterhazy Schloss, in dem Geschichte lebendig wird. Die letzten Kilometer bis zum Hotel fahren Sie mit dem Bus.

VARIANTE ROT: Noch ca. 13 Kilometer radeln Sie bis zu Ihrem Hotel. 2.Tag: Pápa - Veszprém - Balatonalmádi (62 km)

Anfangs radeln Sie teilweise über Naturwege und besuchen am Vormittag die weltberühmte Porzellanmanufaktur Herend, deren Produkte schon von Kaisern und Königen sehr geschätzt wurden und noch heute gerne gesammelt werden. Die Mittagszeit verbringen Sie in der KöniginnenStadt Veszprém. Sie war in der Habsburgermonarchie Handelszentrum von Mitteltransdanubien. Sehenswert sind das Burgviertel mit dem St. Michaelsdom, der Burg, dem Bischofspalais und den Gebäuden der Piaristen und Salesianer. In flotter Fahrt rollen Sie an den Balaton nach Balatonalmádi. Direkt am Balaton beziehen Sie Quartier.

,00

3.Tag: Balatonalmádi - Badacsony (59 km)

Einen gemütlichen Abschluss findet diese Radreise entlang des Plattensees. Zu einem der bekanntesten Orte am Balaton gehört der Seebadeort Balatonfüred, der wegen seiner Thermalquellen ganzjährig bei Alt und Jung beliebt ist. Die Badeorte sind schon beschaulich ruhig nach der sommerlichen Saison. Die Ungarn feiern in den Herbsttagen und genießen die letzten Sonnentage des Jahres. Dabei fließt natürlich auch der tiefrote Saft sonnengereifter Trauben. Bevor es mit dem ELITE-Radbus zurück nach Wien geht, lassen Sie die Reise noch in einem typischen Weinkeller gemütlich ausklingen.

© Elite Radtours

Preise:

Sopron

Arrangement im DZ ..........................385,00 Einbettzimmerzuschlag ......................67,00 Leih-E-Bike ..........................................65,00 Bonuskilometer .............................150 BKM

Key Facts

205 km | 750 hm 218 km | 850 hm

Fertöd

Pápa Raab

Veszprém

Balaton

- 66 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:52 Seite 67

rad & Therme

Im Frühjahr und Herbst, wenn die Tage kürzer sind und sich das Wetter noch nicht so beständig zeigt, dann ist ein Thermenhotel mit einem großzügigen Erholungsbereich der ideale Standort für Radausflüge. Nach reichlich Bewegung in frischer Luft wärmen Sie sich beim Baden im wohlig warmen Thermalwasser, in der Sauna oder im Dampfbad wieder auf. Ein Aufenthalt im Ruheraum sorgt für weitere Entspannung. Unsere Angebote Rad & Therme führen in sorgfältig ausgesuchte Thermen in Ungarn und Slowenien und bieten attraktive Ausflugsangebote in die nähere Umgebung.


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:52 Seite 68

3 Tage

€ 425

iron CUrTain

© Elite Radtours

dUrCh Ungarn Und Slowenien

Rad & Therme

Als Fortsetzung des EV13 Projekts führt Sie dieser Abschnitt des Iron Curtain Trails entlang der Grenze zwischen Österreich und Ungarn auf den Spuren der Geschichte von Köszeg entlang der Raab bis Moschendorf und durch das 3Länder-Eck mit Slowenien, mehrmals die Staatsgrenze überschreitend über Lenti nach Nagykanizsa. Sie stoßen immer wieder auf multinationale Orte, die mit ihren drei Namen in deutscher, ungarischer und kroatischer Sprache die ereignisreiche Vergangenheit widerspiegeln. Die meisten Bewohner sprechen hier mehrere Sprachen - man fühlt sich, als wäre die Zeit kaum stehen geblieben.

Ungar

n

2.Tag: Szentgotthárd - Lenti (72 km)

Durch den Örségi Nationalpark radeln Sie Richtung Slowenien. Die Grenze zwischen Slowenien und Ungarn beträgt nur 107 km, als ehemalige jugoslawische Grenze wurde sie während des Kalten Krieges jedoch sehr streng überwacht. Durch die Region Prekmurje führt die Radstrecke durch sehr ruhige Landschaft und kleine Orte. Bei Genterovci schwenken Sie wieder nach Osten und passieren nach gut einem Kilometer wieder die Grenze nach Ungarn, um danach in der Therme Lenti Quartier zu beziehen.

,00

3.Tag. Lenti - Nagykanizsa (63 km)

Heute radeln Sie durch einen Teil der Ungarischen Tiefebene weiter Richtung Süden, bis Sie sich nahe der Mur, bereits zur Grenze zu Kroatien, am Rande der Auen befinden. Bei Murakeresztür ändern Sie die Richtung und steuern auf die multikulturelle Stadt Nagykanizsa zu. Nach Besichtigung der sehenswerten barocken Altstadt treten Sie mit dem ELITE-Radbus die Heimreise an.

1.Tag: Köszeg - Szentgotthárd (75 km)

Fahrt mit dem ELITE-Radbus nach Köszeg. Am Rande des Naturparks beginnt Ihre Tour über den EV13 nach Bozsok mit römischem Aquädukt und weiter auf ungarischer Seite entlang der Pinka. Nach Horvatlövo mit dem Kriegerdenkmal im Stadtzentrum folgt kurz danach Hinterbildlein, und schon sind Sie schon wieder in Szentpéterfa, Moschendorf und Heiligenbrunn bis Sie schließlich in Szentgotthárd, der westlichsten Stadt Ungarns, ankommen. Den Rest des Tages können Sie in der Gotthard Therme entspannen.

Köszeg © ejh 18koe0605 2

Fr 18.10. - So 20.10.2019 19ert1018

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n

Bustransfer mit dem ELITE-Thermenshuttle Unterbringung in Mittelklassehotels 2 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Preise:

Arrangement im DZ ..........................425,00 Einbettzimmerzuschlag ......................84,00 Leih-E-Bike ..........................................65,00 Bonuskilometer .............................150 BKM

Key Facts

Köszeg Raab

Szentgotthárd

Lenti

210 km | 1100 hm

Mur

- 68 -

Balaton Nagykanizsa

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:53 Seite 69

rad Und Therme olimia

© Elite Tours

1.Tag: Anreise Slovenska Bistrica - Olimia (35 km)

Der ELITE-Radbus bringt Sie über Marburg nach Slovenska Bistrica. Entlang der Bahnstrecke Marburg - Triest radeln Sie zwischen bewaldeten Hügeln bis ins Tal der Dravinja. Durch ein kleines Tal geht es danach gemütlich durch den herbstlich gefärbten Laubwald, bis Sie auf die Bahnlinie nach Laibach treffen. Dieser folgen Sie nun bis an Ziel zur Therme Olimia. 2.Tag: Ausflug zum See von Slivnica (45 km)

Über leicht welliges, ruhiges Terrain begeben Sie sich zum Slivnica Stausee, ein Naturparadies und Vogelschutzgebiet südlich von Sentjur. Über kleine Straßen, vorbei an Höfen und Kapellen, durch den herbstlichen Blätterwald radeln Sie wieder zurück zur Therme Olimia. Beim Stausee besteht die Möglichkeit, vom ELITE-Radbus abgeholt zu werden.

Do 31.10. - So 03.11.2019 19ert1031

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung im ****Hotel Breza 3 x Halbpension 1 x Tageseintritt in die Saunawelt Termalija Leihbademantel Badekarte für Wellness Termalija RELAX Benutzung des Fitnessstudios Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation

Reisen mit Niveau

€ 486 Slowe

,00

nien

3.Tag: Ausflug Slowenische und Kroatische Hügel - Burg Tabor (34 km)

Erste Station dieser Runde ist Olimje, wo Sie das Kloster und den berühmten Kräutergarten besichtigen können. Sie verlassen den Ort nicht, ohne Spezialitäten aus der berühmten Chocolaterie Syncerus eingepackt zu haben. Über Weinberge und Wälder schlängeln Sie sich weiter Richtung kroatischer Grenze. Auf einer Bergkuppe sehen Sie schon von weitem Schloss Tabor in der Region Zagorje. Über kleine Nebenstraßen radeln Sie wieder zurück zur Therme Olimia. 4.Tag: Olimia - Rogaska Slatina - Ptuj (20 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Therme Olimia und radeln über eine weite Hochfläche nach Rogaška Slatina, den größten und ältesten Kurort Sloweniens, berühmt für Trinkkuren aus der Donatquelle. Nach einer Pause in der Kurkonditorei radeln Sie noch ein Stück weiter bis Rogatec, wo Sie das größte Freilichtmuseum Sloweniens besuchen können. Danach steigen Sie in den Bus und fahren über Ptuj zurück nach Wien.

****Hotel Breza

Lage: Der Ort Podcetrtek liegt 60 km südlich von Maribor, an der Grenze zu Kroatien. Die Therme Olimia befindet sich am Ortsrand und ist umgeben von Waldhügel und Weinbergen. Wellness- und Badelandschaft:

Das Hotel verfügt über ein eigenes Thermalwasserbecken, Fitnessraum, Gesundheits- und Schönheitszentrum. Durch einen unterirdischen Gang ist das Hotel mit der Therme verbunden.

Rad & Therme

gemüTliCheS aUSradeln am ende der SaiSon Seit 10 Jahren gilt die Therme Olimia als beste Therme Sloweniens. Aber auch die Region rund um die Therme ist ein wahres Paradies aus Mischwäldern, Weinbergen, Wiesen und dem Tal der Sotla, dem Grenzfluss zu Kroatien. Lassen Sie sich nach herbstlichen Radausflügen in der sanften Hügellandschaft im warmen Thermalwasser oder in der Saunalandschaft der Therme Olimia verwöhnen. Eine perfekte Kurzreise, um die Radsaison entspannt abzuschließen.

4 Tage

Olimia Kloster © Slowenisches Tourismusamt

Wellnesszentrum Termalija – Die Badeoase im Wellnesszentrum Termalija erstreckt sich auf einer Gesamtwasserfläche von 2000 m². Im Bereich Relax können Sie Ruhe und Wärme genießen. Erleben Sie königliches Vergnügen in der Saunawelt täglichen Erlebnisprogrammen.

VARIANTE ROT: Nach kurzem Aufenthalt in Rogaska Slatina geht es weiter über das Hügelland nordwärts nach Ptuj, wo Sie in den ELITE-Radbus einsteigen und zurück nach Wien fahren. (+31 km)

© Terme Dobrna n n

Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Drau

Preise:

Arrangement im DZ ..........................486,00 Einbettzimmerzuschlag ......................64,00 Leih-E-Bike ..........................................85,00 Arrangement im DZ ohne Radpaket ..345,00 Bonuskilometer .............................200 BKM

Key Facts

115 km | 1300 hm 165 km | 1800 hm

- 69 -

Celje

Ptuj

Rogaška Slatina

Olimia

Slowenien

Sotla

Kroatien

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 08:53 Seite 70

mountainbike

Die Natur genießen, sich auf den Berg quälen und gemeinsam ein Ziel erreichen, Spaß haben auf flowigen Single-Trails, in einer urigen Almhütte einkehren – das ist die Philosophie unserer Offroad-Touren. Es geht nicht darum, der Schnellste oder der Mutigste zu sein, sondern um den gemeinsamen Spaß am Biken in der herrlichen Bergwelt. Die Touren sind für Genussbiker geplant und führen meist auf gepflegten Forstwegen, gespickt mit einfachen Waldwegen und Single-Trails. Eventuelle Trageoder Schiebepassagen sind Ausnahmen und können umfahren werden. Unsere erfahrenen, ortskundigen Guides zeigen dir die schönsten Wege in ausgewählten Bike-Regionen.

Das wird benötigt: ü Passendes und funktionstüchtiges Mountainbike oder E-Mountainbike (Hardtail / Fully) ü Helm ü Fahrradhandschuhe ü Geeignete Schuhe ü Mountainbike Bekleidung + Regenschutz (Sportkleidung, Regenjacke) ü Rucksack zum Verstauen von Regenschutz, Trinkflasche, ... ü Verpflegung: Trinkflasche, Müsliriegel, … Ohne Helm und Handschuhe ist keine Teilnahme am Tour-Guiding möglich!


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:12 Seite 71

4 Tage

€ 535

Bikeparadies pinzgau

Hundstein ©Christian Aigner

eich

Der Pinzgau ist das größte Mountainbike Paradies im Salzburger Land. Umgeben von den Loferer und Leoganger Steinbergen, dem Steinernen Meer, Hochkönig und der Kulisse des Nationalparks Hohe Tauern bietet die Region traumhafte Forst- Wald- und Wiesenwege, romantische Täler mit plätschernden Bächen, fantastische Aussichten in die bizarre Gebirgswelt und natürlich regionale Schmankerln auf den unzähligen Salzburger Almen und Hütten. Erlebe mit einem örtlichen Guide Radgenuss vom Feinsten.

den Salzburger Schieferalpen. Ein besonderes Schmankerl ist der wunderbare Ausblick in alle Himmelsrichtungen - auf das Zeller Becken und den Zeller See, das Steinerne Meer in Saalfelden, das Hochkönig Massiv sowie die wunderbaren Hohen Tauern. Das lässt schnell den Schmerz der Muskeln in den Hinterkopf geraten und das Gesicht vor Genuss lächeln.

1.Tag: Anreise Lofer - Bruck (49 km / 650 hm)

Die Schmittenhöhe in Zell am See ist rundum bekannt für den Ausblick auf mehr als 30 Gipfel über 3000 Meter Seehöhe. Die Schmittenhöhe selbst ist nicht ganz so hoch, mit 1965 Metern allerdings auch nicht zu unterschätzen! Schon Kaiserin Sisi schätzte

Anreise mit dem ELITE-Radbus über Linz Salzburg - Bad Reichenhall nach Lofer. In Weissbach beginnt unsere Tour zum Einradeln. Lockere 15 Kilometer im Saalachtal sind sehr verführerisch. Doch es zieht uns ins Steinerne Meer. Also machen wir den lohnenden Abstecher (600 hm) hinauf zur Riemannshöhe am Rande des felsigen Gebirgsstocks. Nach einer Pause in Maria Alm geht es wieder zurück ins Saalachtal nach Zell am See. Entlang der Uferpromenade radeln wir über Schüttdorf nach Bruck an der Glocknerstraße.

Die Streckenführung wird vom Guide an das Können der Gruppe angepasst. 3.Tag: Tour de Schmittenhöhe (35 km / 1300 hm)

den wunderbaren Ausblick und reiste mehrmals auf den Hausberg der Einheimischen in Zell am See. Erwarten darf man eine wunderbare Mountainbike Route von Schüttdorf kommend auf den Hausberg der Zeller. Zur Stärkung kehren wir bei der Pinzgauer Hütte ein, von der wir die weitere Tour planen können. Entweder Richtung Oberpinzgau oder über eine Zeller-See Umrundung (der etwas anstrengenden Art) wieder zurück nach Bruck ins Hotel. 4.Tag: Bruck - Golling (52 km / 450 km)

Mountainbike

MounTainBiken rund uM zell aM see

Österr

,00

Auf dem Tauernradweg geht es Tal auswärts. Kurz vor Lend verlassen wir das Salzachtal um über die „Sonnenterrasse“ nach St. Veit im Pongau zu radeln. Wieder im Salzachtal radeln wir das letzte Stück über St. Johann bis Bischofshofen über den Tauernradweg.

2.Tag: Tour de Hundstein (40 km / 1400 hm)

Direkt vom Hotel Lukashansl in Bruck geht es auf den berühmt berüchtigten Hundstein auf 2117 Meter Seehöhe. Warum der Hundstein so bekannt ist wird sich spätestens beim Apfelstrudel am Statzerhaus geklärt haben. Erwarten darf man eine fordernde und zugleich sehr lohnende Mountainbiketour in

Do 15.08. - So 18.08.2019 19mtb0815

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung im Hotel Lukashansl 3 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation örtl. Radguide am 2. und 3. Tag Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Hundstein © Christian Aigner

Preise:

Arrangement im DZ ..........................535,00 Einbettzimmerzuschlag ......................45,00 Bonuskilometer .............................200 BKM

Tirol

Key Facts

Krimml

Saalfelden Bischofshofen Zell am See Salzach

175 km | 3800 hm

Salzburg Großglockner

- 71 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:12 Seite 72

9 Tage

€ 1.39

Marken Cross

© Josef Schmitt

italien

VoM Meer ins geBirge und wieder ans Meer

Mountainbike

Die italienische Region Marken begeistert durch ihren landschaftlichen Formenreichtum. Zwischen den Küstenregionen an der Adria, mit ihren einladenden Stränden und den Hügel- u. Berglandschaften im Landesinneren, thronen sehenswerte mittelalterliche Burgdörfer, wo die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Während im grünen Hügelland Weinberge, Obstgärten und Getreidefelder das Bild bestimmen, bilden die Monti Sibillini mit ihren kahlen Hängen, felsigen Gipfeln und engen Schluchten, den landschaftlichen Höhepunkt der Marken. Jahrhundertelang rankten sich Legenden um diese unzugängliche und raue Bergregion, von der die Menschen glaubten, dass sie von Feen, Hexen und Sagengestalten bewohnt wäre. 1. Tag: Anreise Wien - Numana

Der Elite Radbus bringt uns bequem nach Numana, südlich an der Riviera del Conero, wo wir am Abend das erste Mal die lokale Küche genießen und uns auf die kommenden erlebnisreichen Tage einstimmen können. 2. Tag: Numana - Montecosaro (47 km / 1130 hm)

Vom Lungomare geht es zuerst in das ehemalige Fischerdorf Numana, auf die Piazza della Torre mit fantastischem Blick auf die Riviera del Conero. Dann führt ein steiles Sträßchen hinunter zum Strand und vorbei am Yachthafen geht es auf der Küstenstraße Richtung Süden. Beim Fiume Musone biegen wir auf einen Feldweg ein und erreichen bald den berühmten Marienwallfahrtsort Loreto

Sa 21.09. - So 29.09.2019 19mtb0921

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n n n

Busfahrt lt. Programm Unterbringung in Mittelklassehotels 8 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport, techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Radreise- und Stornoschutz nicht inkludiert: Busbegleitung während der Tour

Reisen mit Niveau

mit der Schwarzen Madonna. Nach einem Besuch auf der Piazza della Madonna fahren wir durch sanft gewelltes Kulturland. Abwechselnd auf Nebenstraßen und Naturstraßen führt unser Weg weiter nach Recanati, einem von Kulturkennern geschätzten Kleinod in den „Colli dell‘ Infinito“, das wir gegen Mittag erreichen. Nach einer Besichtigung des historischen Zentrums und einer gemütlichen Einkehr geht es weiter in die sanfte Hügellandschaft. Unser nächstes Ziel ist Montelupone. Der Ort liegt, umgeben von einer mächtigen Stadtmauer, malerisch auf einem Hügel. Durch eines der vier Stadttore gelangen wir ins historische Zentrum, wo wir im Cafè Teatro eine stilvolle Cappuccinopause machen können. Zu unserem Etappenziel ist es jetzt nicht mehr weit. Der malerische, von einer mächtigen Stadtmauer bewehrte Ort gehört wie Montelupone zu den „Borghi più belli d’Italia“, den schönsten Dörfern Italiens. 3. Tag: Montecosaro - Tolentino (61 km / 790 hm)

Die heutige Etappe führt durch die weiten Täler der Flüsse Chienti und Fiastra. Auf Nebenstraßen führt unser Weg vorbei an der Chiesa San Claudio di Chienti, der Abbazia di Fiastra und nach Urbisaglia, mit dem archäologischen Park einer römischen Siedlung. Der mittelalterliche, von einer beindruckenden Stadtmauer umschlossene Ort liegt auf einer markanten Hügelkette. Sein Zentrum wird von der mächtigen Burg „Rocca di Urbisaglia“ bestimmt. Eine ansprechende

5,00

Piazza lädt zu einer gemütlichen Mittagspause. Auf unserem weiteren Weg durch die fruchtbare Hügellandschaft über Colmorano nach Tolentino folgen wir jetzt großteils Naturstraßen. Wir überqueren den Fluss Chienti auf der antiken Ponte del Diavolo, bevor wir das sehenswerte Zentrum von Tolentino erreichen. 4. Tag: Tolentino - Borgiano/Caccamo sul Lago (60 km / 1470 hm)

Schon bald nachdem wir Tolentino hinter uns gelassen haben, sind wir wieder alleine in der Landschaft der „Endlosen Hügel“ unterwegs. Vorbei an den Ruinen des Castello di Carpignano geht es hinauf in den bekannten Weinort Serrapetrona (474 m) und weiter auf Karrenwegen und Trails über eine Hügelkette und den Burgberg nach San Severino Marche mit seiner sehenswerten Piazza. Nach kurzer Besichtigung und einer Cappuccino-Pause machen wir uns auf in die Berge. Eine gut fahrbare Naturpiste führt auf den breiten Buckel des Monte Lentegge, wo uns herrliche Ausblicke in die Apenninberge und ins Tal des Fiume Potenza erwarten. Dann folgt der lange Sinkflug ins Chienti-Tal und entlang des Lago di Borgiano zu unserem Etappenziel. 5. Tag: Borgiano - San Lorenzo al Lago (31 km / 1230 hm)

Gleich nach dem Start geht es in die Berge. Wir passieren noch den blumengeschmückten Weiler Pievefavera, dann tauchen wir ein in die Einsamkeit der Apenninenberge. Zunächst ist das schmale Bergsträßchen noch geteert,

Preise:

Ancona

Arrangement im DZ ......................1.395,00 Einbettzimmerzuschlag ....................145,00 Bonuskilometer .............................450 BKM

Macerata Fiume Chienti

Key Facts

350 km | 8100 hm

Adria

Loreto

i llin

ibi

S nti Mo

Amandola

Grottamare

Ascoli Piceno

- 72 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:12 Seite 73

doch schon bald rollen unsere Stollenreifen auf Schotterpiste aufwärts. Bei der „Chiesa Santa Maria Maddalena“, einem kleinen Steingebäude, machen wir eine Pause, um unsere Kräfte für den letzten Anstieg auf den Gipfel des Mt. Fiegni zu sammeln. Am Gipfel genießen wir das fantastische Panorama, ehe wir uns, erst auf grasigem Trail, dann auf holpriger Schotterpiste, an die Abfahrt machen. Die Strecke bietet immer wieder tolle Tief- und Ausblicke in die fantastische Landschaft der Monti Sibillini. Kurz vor dem Etappenziel lädt das Bergdorf Fiastra zu einer gemütlichen Cappuccino Pause, dann rollen wir entspannt zu unserem freundlichen Albergo. 6. Tag: San Lorenzo al Lago - Amandola (52 km / 1440 hm)

Zum Einrollen eignet sich der Ufertrail am Lago di Fiastra ideal. Die Strecke bietet immer wieder prächtige Facetten des eindrucksvollen Panoramas. Dann geht es auf ein schmales, praktisch verkehrsfreies Teersträßchen, das sich mit etlichen Kehren auf die „Piani del Mt.

© Josef Schmitt

Ragnolo“ windet. Ab Podalla geht es auf Naturstraße weiter aufwärts. Immer wieder halten wir an, um das tolle Panorama auf uns wirken zu lassen. Bei einem Sattel erreichen wir die Schutzhütte „Pintura di Bolognola“. Nach einer gemütlichen Einkehr starten wir in die lange Abfahrt auf Waldpiste. Unsere Route führt durch den verwunschenen Wald am Mt. Amandola, dann fordert ein kurzer Trailabschnitt unsere Aufmerksamkeit. Danach folgt der lange Sinkflug hinunter nach Sarnano mit seinem sehenswerten Centro Storico. Den Abschluss dieser abwechslungsreichen Etappe bildet die Fahrt auf einsamsten kleinen Asphalt- u. Naturstraßen durch die fruchtbare Hügellandschaft nach Amandola.

Möglichkeit für einen Abstecher zum Rif. del Fargno ab Bolognola: Die Schutzhütte befindet sich in absolut spektakulärer Lage auf einem panoramareichen Kamm, direkt unter den Gipfeln des Mt. Acuto (2035 m) und Pizzo tre Vescovi (2092 m) und ist über eine beeindruckende Panorama-Naturpiste erreichbar. (+5,5 km, 400 Hm)

7. Tag: Amandola - Ascoli Piceno (46 km / 1210 hm)

Gleich hinter Amandola geht es ins Gelände, zum einzigen Schiebestück der Tour. Eine Geländestufe von ca. 10 Höhenmeter ist zu überwinden (Kann aber auch auf Teerstraße umfahren werden). Dann windet sich ein Natursträßchen kilometerweit entlang der einsamen Hügelketten bis Comunanza, im Tal des Fiume Ala. Auf der anderen Talseite führt unsere Route bald wieder in die Einsamkeit der Hügel bis Venarotte. Im Auf und Ab der Hügellandschaft geht es schließlich unserem Tagesziel Ascoli Piceno entgegen. Die Stadt der 100 Türme ist das Juwel der Südmarken. Besonders hervorzuheben ist hier die Piazza del Popolo, die zu den schönsten Plätzen Italiens gehört.

Mountainbike

© Josef Schmitt

8. Tag: Ascoli Piceno - Grottamare (53 km / 830 hm)

Auf Nebenstraßen und Radwegen verlassen wir Ascoli Piceno und folgen dem Fluss Tronto. Dann zieht es uns wieder in die Hügel. Über Appignano del Tronto erreichen wir Offida. Der Ort gehört zu den schönsten Dörfern Italiens und verfügt über acht Kirchen, von denen die zweigeschossige Kirche „Santa Maria della Rocca“ und der Palazzo Communale besonders sehenswert sind. Der folgende Sinkflug über 17 km am Flüsschen Tesino entlang ist der reinste Genuss. Zum Abschluss der Etappe geht es noch ins „Borgo Antico“ von Grottamare, das tolle Ausblicke bietet. Zum Abschluss rollen wir durch die engen Gassen hinunter zum Strand. 9. Tag: Heimreise

Rückfahrt mit dem ELITE-Radbus nach Wien Highlights:

• mittelalterliche Dörfer • bezaubernde Städte

• die mystischen Monti Sibillini

• Ascoli Piceno, das Juwel der Südmarken • hoher Anteil an Naturstraßen und verkehrsarmen Nebensträßchen • (praktisch) keine Schiebestrecken

© Josef Schmitt

Reisen mit Niveau

- 73 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:12 Seite 74

HigHligHT ÖsTerreiCH-rundFaHrT 2019 ORF Interviews mit Roland © Elite Radtours

MiT andy BlüMel unTer den proFis Österreich-Rundfahrt

Sei dabei, bei der letzten entscheidenden Etappe der Ö-Rundfahrt. Nach dem großen Erfolg 2018 wird die Fahrt zur Teilnahme an der Ö-Rundfahrt wiederholt. Das Rundfahrt-Programm und somit das Ziel stehen noch nicht fest. Doch man kann sich wieder auf ein spannendes Event freuen, wenn die Radrennfahrer im höllischen Tempo am Zuseher vorbeiziehen. Andy Blümel, selbst 6 x Teilnehmer der Rundfahrt, ist heute, mehr als 20 Jahre danach, noch immer gepackt vom Flair dieses sportlichen Großereignisses und möchte diese Faszination dem Hobbysportler übermitteln. Er begleitet uns einen ganzen Tag und erzählt mit Begeisterung über den Profi-Radsport. Wir erwarten ein spannendes Spektakel, das die Entscheidung über die Ö-Rundfahrt bringt

1 Tag

€ ??? ÖrF

© Elite Radtours

Lass dir diese Chance nicht entgehen, bei einem der größten und wichtigsten Sport-Events Österreichs dabei zu sein. Diese Radtour richtet sich an alle Hobby-Radfahrer, ob mit Trekking-, Mountain- oder E-Bike. Wir fahren nicht gegen die Zeit, es soll ein schöner Ausflug unter Freunden werden! Auch Zuschauer ohne Fahrrad sind herzlich willkommen. Abfahrtsstellen: 1210 Wien, ELITE / Garage 1220 Wien, Intersport Winninger Stadlau, Gewerbeparkstraße 2 1020 Wien, Intersport Winninger Stadion Center, Olympiaplatz 2 1230 Wien, Intersport Winninger River Side, Breitenfurter Straße 372

© Elite Radtours

Fr 12.07.2019

19ert0712

Inkludierte Leistungen:

n

n

n

n

n

n

n

Busfahrt lt. Programm Rad- und Gepäckstransport techn. Support detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Navigation Tourbegleitung Ausflugs- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

Programm: Die genaue Streckenführung wird erst im Frühjahr 2019 vom Ö-Tour-Management bekannt gegeben. Wir gehen aber von unseren Erfahrungen und der Unterstützung von Andy Blümel aus. Mit dem Elite Radbus geht es an den Start der Tagesetappe. Dabei erleben Sie das Fiebern der Rennfahrer vor der entscheidenden Etappe. Danach radeln Sie auf der Originalstrecke hinter dem Pulk nach. Rechtzeitig beziehen Sie Posten um beim Zieleinlauf live dabei zu sein. Erleben Sie zum Abschluss die Siegerehrung. Bei einer gemütlichen Einkehr haben Sie Gelegenheit das Erlebnis mit den Kollegen und Kolleginnen zu teilen und den einen oder anderen Schnappschuss stolz zu präsentieren. Rückfahrt nach Wien um ca. 18:00

© Elite Radtours

© Elite Radtours

Preise:

Grundarrangement .............in Ausarbeitung Schüler Leih-E-Bike ..........................................25,00 Bonuskilometer ...............................50 BKM

Begleitung und Betreuung:

Andy Blümel

© Elite Radtours

- 74 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:13 Seite 75

6 Tage

€ 655 ungar

n

ein raderleBnis der geMüTliCHen arT - indiViduell

Wer sich am Rad auspowern möchte, hat auf dieser Tour nichts zu suchen. Diese Tour ist den Genussradlern vorbehalten. Ein wahrer Radurlaub für alle, die den Plattensee lieben und ihn von allen Seiten so richtig kennenlernen wollen. Die Tour beginnt in Keszthely und führt über das Südufer und Ostufer nach Siofok, dem größten Urlaubsort am See. Es bleibt genügend Zeit für einen Ausflug zur Halbinsel Tihany und eine Bootsrundfahrt. Danach radeln Sie entlang des Nordwestufers zurück zum Ausgangspunkt nach Heviz. Umrunden Sie den Plattensee in Ihrem persönlichen Wohlfühltempo und machen Sie Pausen nach Ihren Bedürfnissen. 1.Tag: Heviz - Keszthely (45 km) Anreise mit dem Thermenshuttle nach Sümeg. Nach dem Abladen der Fahrräder beginnt die Radtour über Heviz nach Keszthely. Wenn Sie in Ihrem Hotel einchecken, ist Ihr Gepäck bereits vor Ort. Anschließend haben Sie Gelegenheit zum Baden oder zur Besichtigung von Schloss Festetics. 2.Tag: Keszthely - Balatonszemes (56 km) Der Radweg führt entlang des schmalen Ostufers durch die Fenekpuszta, dem Naturschutzgebiet von “Kis-Balaton” über Fonyod nach Balatonszemes.

3.Tag: Balatonszemes - Siofok (29 km) Weiter am See entlang erreichen Sie Zamardi. Von dort führt eine stündliche Fährverbindung ans andere Ufer. Hier ist auch die schmalste Stelle des Balaton, denn vis á vis dringt die Halbinsel Tihany mitten in den See. Wir empfehlen Ihnen, nun ein Schiff zu nehmen, um am anderen Ufer die berühmte Benediktiner Abtei zu besichtigen. Alte volkstümliche Bauernhäuser zeugen von der Lebendigkeit dieses Ortes. Nach einer Pause in einer typischen Csarda fahren Sie mit dem Schiff wieder zurück ans Südufer und treten den letzten Teil der Tagesetappe nach Siofok an.

wöchentlich Sonntag - Freitag 19ert04ind

Inkludierte Leistungen: n n n n n n n

Bustransfer Wien - Heviz - Wien Unterbringung in guten Hotels der mittleren Kategorie 5 x Halbpension Rad- und Gepäckstransport detaillierte Tourinfos + Pläne GPS Tracks Radreise- und Stornoschutz

Reisen mit Niveau

4.Tag: Siofok - Balatonfüred (52 km) Siofok - gleich zu Beginn ist eine kleine Steigung zu überwinden - dann geht es flott entlang des Nordufers bis Balatonfüred. Der Kurort gilt noch heute als ein sehr prachtvoller Badeort, der sein Flair bewahrt hat. Die Straßen werden gesäumt von großen, schattigen Bäumen und viele Villen und Herrenhäuser stehen am Wegesrand.

5.Tag: Balatonfüred - Vonyarcvashegy (68 km) Die Halbinsel Tihany lassen Sie heute links liegen. Gemütlich radeln Sie am Ufer des Balaton entlang nach Badacsonytomaj. Zu Ihrer rechten Seite ragen vulkanartige Berge auf, die einen perfekten Boden für guten Wein bieten. Sie umrunden einmal den Vulkankegel Badacsony und radeln vorbei an der Ruine Szigliget nach Vonyarcvashegy. 6.Tag: Vonyarcvashegy - Sümeg (37 km) Wenige Kilometer fehlen Ihnen noch, um die Runde um den Balaton zu vollenden. Von Keszthely radeln Sie am Rande des Balaton Nationalparks zurück nach Sümeg, wo Sie die Rückfahrt mit dem Thermenshuttle nach Wien antreten.

Preise:

JEDE WOCH E SONNTAG B IS FREITAG

Gulaschkochen © ELITE Archiv

Balaton Lovas © ELITE Archiv

Balatonfüred © ELITE Archiv

Sopron

Arrangement im DZ ..........................655,00 Einbettzimmerzuschlag ....................125,00 Leih-E-Bike ........................................125,00 Bonuskilometer .............................300 BKM Beschilderung: Balatonradweg Mindestteilnehmer: 2 Personen

Key Facts

,00

Rad & Therme

rund uM den BalaTon

Sonnenuntergang am Balaton © ELITE Archiv

Fertöd

Pápa Raab

Veszprém

Balatonfüred Heviz

Siofok Balaton

280 km | 850 hm

- 75 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:15 Seite 76

AWS

gemein 18:00 Uhr Trainin same ca. 2 - 3 Std gsfahrt en Inzersdorfer Friedhof 1230, Kolbegasse 34 Bonuskilometer: 10 BKM geeignete Räder: Trekkingrad, MTB, ggf. Rennrad Start: Dauer: Treffpunkt:

Trainingsfahrten Wien Süd Datum

Tour

km

Laxenburg

35

Mi 17.04.19

Kalksburg - Mödling

Mi 08.05.19

Mi 24.04.19 Mi 15.05.19 Mi 22.05.19 Mi 29.05.19 Mi 05.06.19 Mi 12.06.19 Mi 19.06.19 Mi 26.06.19 Mi 03.07.19 Mi 10.07.19

hm

29

120

Donauinsel Südspitz

48

Bruck/Leitha - S-Bahn Breitenfurt Exelberg

Rückkunft

Breitenfurt

39

100

20.30

Mi 31.07.19

Exelberg

42

150

20.30

39

600

51 51

50

50

150 700

20.00

150

21.00

500

Mi 21.08.19 Mi 28.08.19

21.30

55

52

Mi 14.08.19

21.00

Schwadorf

150

Mi 07.08.19

20.30

22.00

55

Mi 24.07.19

20.30

350

Reisen mit Niveau

km

Donauinsel Südspitz

78

Sulz Wienerwald

Tour

Mi 17.07.19

Wien Umrundung Traiskirchen

Datum

19.30

Gerasdorf - U1 Leopoldau 40 Lobau

GRAT TRAI IS NING

Mi 04.09.19 Mi 11.09.19

21.00

Mi 18.09.19 Mi 25.09.19

21.30

- 76 -

48

46

hm

100

600 500

Rückkunft 20.30

21.00 21.00

Sulz Wienerwald

52

500

21.30

Schwadorf

55

150

21.00

Lobau

Bruck/Leitha - S-Bahn

51

42

150

150

20.30

20.30

Donauinsel Südspitz

48

100

20.30

Laxenburg

35

50

20.00

Marchfeldkanal U1

Kalksburg - Mödling

43

29

50

120

20.30

19.30

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:15 Seite 77

AWU

18:00 Uhr ingsfah ca. 2 - 3 Std Leistun rten in zwei gsgrup Sports Direct pen 1210, Seyringerstr. 15 Bonuskilometer: 10 BKM geeignete Räder: Trekkingrad, MTB, ggf. Rennrad Start: Dauer: Treffpunkt:

Trainingsfahrten Wien Nord Datum

Tour

km

Do 18.04.19

Schwechat

44

Do 25.04.19

Bisamberg

Do 02.05.19

Kahlenberg

Do 09.05.19

Di 16.04.19 Di 23.04.19 Di 30.04.19

Marchfeldkanal West Seyringrunde Lobau

hm

31

180

39

150

37 46

100 250

Rückkunft

20.30

80

20.30

Do 16.05.19

Goldenes Bründl

58

150

21.00

Do 23.05.19

Karnabrunn

72

550

21.30

Di 04.06.19

Laxenburg U1

Di 21.05.19 Di 28.05.19

Weidlingbach Haringsee

69 64 52

100 400

21.00

180

Kahlenberg-Cobenzl

45

450

20.30

Do 13.06.19

Orth

62

50

21.00

Di 25.06.19

Kreuttal

Di 11.06.19 Di 18.06.19

Kreuzenstein

57

400

48

650

22.00

Do 27.06.19

Wienumrundung

85

450

22.30

Do 04.07.19

Scheiblingstein

74

1150

22.00

Di 02.07.19 Di 09.07.19

Schwadorf U1 Stockerau

www.elitetours.at

58 54 63

350 170

300

21.30

Do 25.07.19

Hadersfeld

52

400

21.00

Do 01.08.19

Schwechat

Do 08.08.19

Greifenstein Kierling

Di 20.08.19

Obersdorf

Kahlenberg-Cobenzl

44

450

20.30

Kreuttal

58

350

21.00

44

58

100

180

20.00

21.00

Do 22.08.19

Weidlingbach

69

400

21.30

Do 29.08.19

Pillichsdorf

Do 05.09.19

Pfösing

Do 12.09.19

Lobau

Do 19.09.19

Bisamberg

Do 26.09.19

Donauinsel

Di 24.09.19

77

20.00

21.00

Di 17.09.19

21.00

250

250

Di 10.09.19

21.00

33

20.30

56

Di 03.09.19

21.00

Bisamberg

50

20.30

Goldenes Bründl

Di 27.08.19

21.00

Tulbinger Kogel U4

650

Di 13.08.19

21.00

Do 06.06.19

65

Di 06.08.19

21.30

30

Exelberg-Kierling

Di 30.07.19

21.00

Rückkunft

180

Di 23.07.19

20.00

hm

47

Di 16.07.19

20.00

50

21.00

60

50

Do 18.07.19

300

Fischamend

Schönau

20.00

20.00

50

Di 14.05.19

km

Böhmischer Prater

Manhartsbrunn

53

Tour

Do 11.07.19

330

Greifenstein

Datum

19.30

35

Di 07.05.19

GRAT TRAI IS NING Train

Kreuzenstein

53 58 41

120 400 400

20.30 21.00 20.00

Böhmischer Prater

48

180

20.30

Kahlenberg

28

330

20.00

45 46

Deutsch Wagram

35

Seyringrunde

38

280 46

20.30

20.30

30

19.30

150

20.00

37

250

31

30

20.00

19.30

Reisen mit Niveau


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:15 Seite 78

Steigen Sie getrost aufs Rad, denn mit ELITE TOURS und der Europäischen  Reiseversicherung sind Sie auf der sicheren Seite.

ELITE REiseschutz

ELITE

Radreiseschutz

Dieses gemeinsam mit der Europäischen Reiseversicherung speziell für Radreisen entwickelte Versicherungspaket ist bei allen mehrtägigen Radreisen inkludiert.

Reise - Krankenversicherung

Bei Krankheit oder Unfall im Ausland werden folgende Kosten erstattet: l ambulante Behandlung beim Arzt, Zahnarzt, Medikamente l stationäre Behandlung im Krankenhaus

bis EUR 250.000,00

l Heimtransport bei medizinischer Not-

wendigkeit (inkl. Ambulanzjet)

l Such- und Bergungskosten bei Unfall,

Berg- oder Seenot bis EUR 5.000,00

Notfall - Versicherung

l 24 h Notruf-Service, weltweit

Reise - Unfallversicherung

l Entschädigung für dauernde Invalidität

ab 50 % EUR 15.000,00

Reisegepäck - Versicherung

l Zeitwertersatz bei Beschädigung oder

Abhandenkommen von Reisegepäck bis EUR 2.000,00

Haftpflicht - Versicherung

l Sach- und Personenschäden pauschal bis

EUR 500.000,00

Reisen mit Niveau

ELITE

Radausflugsschutz

Der ELITE-Radausflugsschutz ist gemeinsam mit der Europäischen Reiseversicherung speziell für Tages- und 2-Tagesradtouren (Geltungsbereich Europa) entwickelt worden und enthält folgende Versicherungen:

Reisegepäck - Versicherung

l Zeitwertersatz bei Beschädigung oder

Abhandenkommen von Reisegepäck bis EUR 1.500,00, bei Sportgeräten bis EUR 500,00

Reise - Unfallversicherung

l Entschädigung für dauernde Invalidität

ab 50 % EUR 15.000,00

l Such- und Bergungskosten bei Unfall,

Berg- oder Seenot bis EUR 5.000,00

Haftpflicht - Versicherung

l Sach- und Personenschäden pauschal bis

ELITE

Radreise Stornoschutz

Schnell kann etwas passieren, dass man eine gebuchte Reise nicht antreten kann. Darum hat das ELITE-Radteam bei allen Tages- und Mehrtagesfahrten einen Stornoschutz inkludiert.

Radreise - Rücktrittsversicherung

l Wenn Sie von einer Reise außerplanmä-

ßig zurücktreten oder die Reise außerplanmäßig verspätet antreten müssen, werden Ihnen die geschuldeten Reisekosten abzüglich 20 % Selbstbehalt der lt. Bedingungen anfallenden Stornokosten ersetzt. Rücktrittsgründe: Unerwartete schwere Erkrankung, schwere unfallbedingte Körperverletzung, Schwangerschaft, Verlust des Arbeitplatzes, erheblicher Schaden am Eigentum, gerichtliche Vorladung

EUR 500.000,00

- 78 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:16 Seite 79

ELITE-Reisebedingungen

Für alle Arrangementreisen gilt die Fassung der allgemeinen Reisebedingungen, herausgegeben von der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft - Fachverband der Reisebüros. Für Buchungen ab dem 01.07.2018 treten die Bestimmungen des Pauschalreisegesetzes (PRG) an die Stelle der §§ 31b bis 31f Konsumentenschutzgesetz (KSchG) Hier ein Auszug daraus bezüglich Stornierung von Mehrtagesreisen: Rücktritt mit Stornogebühr

Die Stornogebühr steht in einem prozentuellen Verhältnis zum Reisepreis und richtet sich bezüglich der Höhe nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung und der jeweiligen Reiseart. Als Reisepreis bzw. Pauschalpreis ist der Gesamtpreis der vertraglich vereinbarten Leistung zu verstehen. Je nach Reiseart ergeben sich pro Person folgende Stornosätze: Sonderflüge (Charter), Gruppen-IT

5) Sitzplatzvergabe Im Normalfall werden keine Sitzplätze im Bus vergeben. In Fällen von Reise-Kombinationen oder bei besonders großer Busauslastung werden die Sitzplätze vom Veranstalter bestimmt. Die Sitzordnung ist entsprechend dem ausgehängten Sitzplan einzuhalten.

6) Ausstiegsstellen Wir können Ihnen nicht garantieren, dass Sie an derselben Stelle aussteigen können, an der Sie zusteigen. Das hängt von Gegebenheiten und Reiserouten ab.

7) Radtransport, Reise- und Handgepäck Pro Teilnehmer ist die Mitnahme von einem Fahrrad, einem Gepäckstück und einem Stück Handgepäck vorgesehen.

(Gruppenpauschalreisen im Linienverkehr),

Autobusgesellschaftsreisen (Mehrtagesfahrten)

Lassen Sie während der Nachtstunden und während der Radetappe, bei Besichtigungen, Mittagessen, Pausen usw. keine Gegenstände von Wert (Fotoapparate, Handtaschen, Mäntel, Brillen usw.) im Bus zurück, da diese nicht gegen Diebstahl versichert sind.

bis 30. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10% ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .25% ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .50% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .65%

8) Exklusive Im Reisepreis nicht inbegriffen sind: Eintrittsgebühren und Veranstaltungskarten (außer es ist ausdrücklich unter Leistungen angegeben), Flughafentaxen, Trinkgelder, Getränke, Versicherungen, Koffertransport in den Hotels.

ab 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt . . . . . . . . . .85% des Reisepreises.

Mehrtägige Gruppenpauschalreisen mit Flug:

bis zum 61. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .20%

9) Fakultativausflüge werden ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen durchgeführt und sind meist vorort beim Reiseleiter zu buchen. Der Preis richtet sich nach der tatsächlichen Teilnehmerzahl.

ab 60. bis 31. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .35% ab 30. bis 15. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .50% ab 14. bis 10. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . .65% ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .75% ab 3. bis 2. Tag vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .85%

ab 24 Stunden vor Reiseantritt . . . . . . . . . . . . . . . .90% bei No-show . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .90% des Reisepreises.

Die gesamten Reisebedingungen senden wir Ihnen mit jeder Buchung zu. Abweichende Stornobedingungen sind auf der Reisebestätigung angeführt.

ELITE Radkunden sind bestens versichert!

Darüber hinaus gelten folgende besondere Bedingungen:

1) Buchungsbedingungen Bei Mehrtagesfahrten wird ihre Buchung durch Ihre Unterschrift und eine Anzahlung von mindestens 20 % des Pauschalpreises rechtskräftig. Vergessen Sie bitte nicht, bei telefonischen Buchungen den Durchschlag des Buchungsscheins umgehend unterschrieben an uns zurückzusenden. Bei Tagesfahrten wird die Buchung bereits durch die Zusendung der Reisebestätigung rechtskräftig. Ihre Unterschrift ist nicht nötig. Der volle Betrag ist sofort fällig.

2) Umbuchungsgebühren Für die Umbuchung auf andere Termine oder andere Reisen (außer teurere) verrechnen wir € 5,- pro Person, sofern keine Stornogebühr anfällt. Werden Namen, Sitzplatz oder Zustiegsstelle geändert, berechnen wir € 5,- pro Vorgang.

3) Wetterbedingungen Unsere Fahrten finden bei jedem Wetter statt, da die Wetterbedingungen vorort nicht vorhersehbar sind. Bei extremer Schlechtwettervorhersage kann eine Tagestour kurzfristig per SMS, Email oder Telefon abgesagt werden.

Reisen mit Niveau

4) Mindestteilnehmerzahl Alle unsere Reisen sind auf der Basis von 25 Personen berechnet. Wird diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, müssen wir uns eine Aufzahlung von maximal 10 % des Reisepreises als Kleingruppenzuschlag vorbehalten. Sie haben dann auch tatsächlich den Vorteil einer intensiveren Betreuung.

10) Körperliche Verfassung Bitte bedenken Sie, dass jeder Reiseteilnehmer konditionell und gesundheitlich den Anforderungen der Reise gewachsen und in der Lage sein muss, der Gruppe selbständig zu folgen. Der Reiseleiter bietet Unterstützung in Notfällen an, kann aber keine weiteren Betreuungsaufgaben übernehmen, da er für die Abwicklung der Reise lt. Programm und für das Wohl der ganzen Gruppe verantwortlich ist. Wenn Sie nicht sicher sind, lassen Sie sich unbedingt vor einer Buchung beraten, ob die von Ihnen gewünschte Reise für Sie zumutbar ist. In den meisten Fällen kann man mit dem Bus eine Etappe abkürzen. 11) Haftungsausschluss Bei Sportausübungen und Freizeitveranstaltungen ist ein erhöhtes Verletzungs- und Unfallrisiko gegeben. Dieses Risiko kann auch durch sorgfältige Planung nicht ausgeschlossen werden.

Die Teilnahme an den Sportveranstaltungen im Rahmen der ELITE Veranstaltugen erfolgt somit in Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko. Es darf in diesem Zusammenhang auf inkludierte Versicherungen hingewiesen werden. Vom Organisator wird keine Haftung bei Schäden oder Verletzungen, die sich bei der Sportausübung ergeben können, übernommen. Dies wird vom Teilnehmer ausdrücklich durch seine Anmeldung bestätigt.

12) Foto und Filmrechte Allen angemeldeten Personen ist bekannt, dass auf den von ELITE TOURS durchgeführten Reisen gefilmt und fotografiert wird. Diese Aufnahmen werden für eigene Zwecke (Kataloge, Magazine, Internet) genutzt. Alle Mitreisenden räumen ELITE TOURS die unentgeltlichen Nutzungsrechte an diesen Aufnahmen räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt ein. Die Übertragung dieser Rechte an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen.

13) Preisstand / Fremdwährungsbasis: 31.12.2018

Druckfehler bei Preisen, Leistungen, Terminen und Reisebedingungen sowie Termin- und Programmänderungen vorbehalten. 14) Veranstalter der Reisen: ELITE TOURS Reisebüro GmbH

- 79 -

www.elitetours.at


Radkatalog 2019_Layout 1 29.12.2018 09:16 Seite 80

Erscheinungstermin: Dezember 2018

Erscheinungstermin: Februar 2019

Erscheinungstermin: November 2018

Erscheinungstermin: Jänner 2019

Erscheinungstermin: Februar 2019

Erscheinungstermin: Februar 2019 Postentgelt bezahlt! An einen Haushalt

Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

ELITE TOURS

1210 WIEN Wagramerstraße 181 TEL: 01-513 22 25 FAX: 01-513 22 25 44 EMAIL: travel@elitetours.at

ELITE TOURS 1010 WIEN Operngasse 4 TEL: 01-513 22 25 FAX: 01-513 22 25 44

Homepage: www.elitetours.at

- 80 -

Elite Tours Reisebüro Gesellschaft m.b.H. 1210 Wien, Wagramerstraße 181

Profile for Elite Tours Reisebüro

Rad und Kultur 2019  

Der EliteRadTours Katalog 2019!

Rad und Kultur 2019  

Der EliteRadTours Katalog 2019!

Advertisement