__MAIN_TEXT__

Page 1

Blutmonde & Schwarze Sonnen

MENE MENE TEKEL WARNUNG vor 666 im Jahr 6000 B.K. (2020/2021 CE) 

ELI YAH Mathematische Kuriosität beweist GOTTES Existenz Blutmond 15/04/2014 

Blutmond 08/10/2014 

Sonnenfinsternis Blutmond Sonnenfinsternis 20/03/2015 

04/04/2015 

13/09/2015 

Blutmond 28/09/2015 

Das original e-Buch kann z.B. unter http://issuu.com/eli.yah/docs/blutmonde_und_schwarze_sonnen heruntergeladen werden. 1


Spektakuläre Himmelsereignisse: Vier verheißungsvolle BLUTMONDE und zwei Sonnenfinsternisse an GOTTES HEILIGEN TAGEN 2014 bis 2015 C.E.1 Eine weitere Weltuntergangsprophezeiung? Die totale Super-Voll-Mond-Finsternis am 28 September 2015 schloss eine Serie von sechs "Zeichen am Himmel" ab, die über einen Zeitraum von 2 Jahren zu beobachten waren. Prediger, Propheten und Seher sagen umwälzende Ereignisse nach diesen biblischen »Pilgerfest« voraus, welche die ganze Welt betreffen werden. Fakt ist, dass: 1. für 2014 bis 2015 eine totale Mondfinsternis Tetrade (4 "Blutmonde") und 2 Sonnenfinsternisse ("schwarze Sonnen") von der NASA errechnet wurden. Diese sind wie berechnet aufgetreten. 2. eifrigen Bibelstudenten offenbart wurde, dass diese Naturphänomene perfekt mit GOTTES Fest- und Gedenktagen zusammenfallen. 3. Sechser-einheiten gehäuft auftreten. (Das Prinzip 6 + 1 ist ein wiederkehrendes Thema in der Bibel.) 4. am 23 März 2020 (bei Sonnenuntergang) das Biblische Kalenderjahr 6000 B.K. startete. 5. Das Jubeljahr, welches am 24. März 2020 begann, das 120te (Schulden) Erlassjahr seit der Schöpfung von Adam im Jahr 3980 BCE ist. Siehe z. B.: https://issuu.com/eli.yah/docs/jubeljahr_2020 Daraus könnte man folgern, dass diese Verflechtung von Geschehnissen: o YHVH2 als GOTT der Menschen hervorhebt. o den historischen und prophetischen Inhalt der Bibel unterstreicht. o GOTTES Geboten und GOTTES heiligen Tagen Nachdruck verleiht. Daher ist es kein Wunder, dass das besondere Zusammenspiel von diesen außergewöhnlichen astronomischen und astrologischen Sonderkonstellationen während den Jahren 2014-2015, welche die biblischen Festtage begleiten, nicht nur die Phantasie der religiösen, sondern auch der esoterischen und säkularen Betrachter inspiriert. 2


Übersicht der astronomischen und astrologischen Konstellationen im Zusammenspiel mit biblischen Feiertagen in 2014-2015 C.E. Gregorianische Daten3

April 15, 2014

Oktober 8, 2014

Sonne

März 20, 2015

April 4, 2015

Totale Sonnenfinsternis auf der Nordhalbkugel

September 13, 2015

September 28, 2015

Partielle Sonnenfinsternis

Mond

"Blutmond", d.h. totale Mondfinsternis bei Vollmond

"Blutmond"

● "Schwarzer" Supermond ● Neumond ● 3ter Supermond in Erdnähe 2015 ("Perigäum")

"Blutmond"

"Apogäum" Neumond

●"Blutmond" ● 6ter Supermond in 2015. D.h. totale Mondfinsternis bei Supervollmond

Anderes

Mars erschien als ein feuriger roter 'Stern' neben dem Vollmond

Vollmond

FrühjahrsTagundnachtgleiche auf der Nordhalbkugel (astronomisches Neujahr)

Vollmond

Neumond

Fest- und Gedenktag (3.Mose 23 und 25)

Ungesäuerte Brote (7 tägiges Fest) Start 15. des 1. biblischen Monats 14.-21.04.2014

Laubhüttenfest (7+1 tägiges Fest) Start 15. des 7. biblischen Monats

Biblisches Neujahr 1. Tag des 1. biblischen Monats

Ungesäuerte Brote (ein Pilgerfest)

Posaunen 1. Tag des 7. biblischen Monats

● Größter Vollmond des Jahres. Geringste Entfernung Erde-Mond in diesem Jahr (Perigäum) ● Während der verfinsterte Mond untergeht, gehen im Osten die drei Planeten Venus, Mars und Jupiter vor den Sternen des Löwen auf 1. Laubhüttenfest oder Erntefest (ein Pilgerfest) 2. Start Sabbat Jahr

08-16.10.2014

20.03.2015

03-09.04.2015

13.09.2015

27.09-04.10.2015

5994

5994

5995

5995

5999

5995

5774

5775

5775

1436

5776 (bürgerliches Neujahr im Staat Israel) 1436

5776

1435

5775 (angesehen nur als religiöses Neujahr im modernen Staat Israel) 1436

Festtage Start Sonnenuntergang C.E. Biblisches Kalenderjahr "Modernes" Hebräisches Kalenderjahr Islamisches Kalenderjahr4

1436

1436

3


Durch ihre vielfältigen Zeitangaben ermöglicht es die Bibel, eine lückenlose Chronologie seit der Schöpfung von Adam zu erstellen. Nach GOTTES (Heb. Elohim) Kalendersystem befinden wir uns im Kalenderjahr 6000 B.K., welches dem gregorianischen Kalenderjahr 2020 C.E. entspricht. Eine Zeittafel der Bibelgeschichte findet man z.B. unter folgendem Link: http://issuu.com/eli.yah/docs/von_adam_bis_zum_millennium_von_yah

Welt-Religionen Wer mit der Bibel vertraut ist, wird bei Himmelskonstellationen wie diesen, an den von den Propheten vorhergesagten »Untergang der GOTT-losen Weltregierungen und deren Politik« erinnert. − Alle 3 herrschenden monotheistischen Welt-Religionen erwarten die Ankunft eines "Heilsbringers": o im Judaismus erwartet man den Maschiach; o das Christentum wartet auf die Wiederkehr von Jesus Christus aus dem Osten. Das ist Yahshua5 Messias der Löwe vom Stamm »Judah«, d.h. »Gepriesen sei Yah« (1Mose 29:35); o im Islam wird der Mahdi herbeigewünscht. Gemäß den Büchern dieser 3 Religionen (Tanach, Bibel und Koran) wird dieses vorhergesagte Ereignis durch »Zeichen am Himmel« (z.B. Blutmonde, Sonnenfinsternisse, Asteroiden) und weiteren Ereignissen wie (z.B. Naturkatastrophen, Konflikte, Kriege und Kriegsgeschrei, Hungersnöte, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Inflation, Wirtschaftskrisen, Hungersnöten, Dürren, Abfall vom Gauben, Unmoral, etc.) angekündigt (s. z.B. Matthäus 24). − Neben den religiösen, zirkulieren unzählige säkulare Zukunftserwartungen, die in unsere Zeit welterschütternde Vorkommnisse prognostizieren. Gibt es ernstzunehmende Fakten, welche die Erwartungen der "End – Zeit – Gläubigen" unterstützen? 4


»Zeichen am Himmel« Der Ausdruck Blutmond ist keine astronomische, sondern eine volkstümliche Bezeichnung für eine totale Mondfinsternis während eines Vollmondes, wenn der Mond unter gewissen Umständen stark rötlich erscheint. Bei einer Mondfinsternis steht der Mond von der Sonne aus gesehen genau hinter der Erde und taucht in ihren Schatten ein. Wenn die Erde den Vollmond verfinstert, wird das direkte Sonnenlicht blockiert, aber gebrochene Sonnenstrahlen erhellen weiterhin den Mond und verursachen unter gewissen Umständen, den total in den Schatten gestellten Mond rostbraun bis blutrot zu erscheinen. Blutmonde sind nicht besonders selten, ein wesentlich selteneres Ereignis sind jedoch vier Mondfinsternisse fortlaufend, in einer spezifischen Reihenfolge. Mondfinsternisse erfolgen für gewöhnlich in keiner spezifischen Anordnung. Von Zeit zu Zeit ereignen sich jedoch 4 totale Mondfinsternisse mit einem Abstand von 6 Monaten in einer Reihe. Diese werden in der Fachwelt als Tetrade bezeichnet, das heißt Viereinheiten. In den Jahren 2014 und 2015 begleitet und betont eine dieser seltenen "Blutmond" Tetraden GOTTES hohe Pilgerfeste, weshalb diesem Ereignis eine besondere Bedeutung zugeschrieben wird. Der erste "Blutmond" war am 15. April 2014 zum Fest der Ungesäuerten Brote, der zweite am 8. Oktober desselben Jahres zum Laubhüttenfest, der dritte erschien am 4. April 2015 zum Fest der Ungesäuerten Brote und der vierte und letzte "Blutmond" dieser Serie erschien am 28. September 2015 zum Laubhüttenfest. Der historische Hintergrund dieser beiden kongruenten Feste findet sich z.B.: 1.) für das Fest der ungesäuerten Brote in 2Mose 12:15-20, 13:3; 3Mose 23:6-8; 4Mose 28:16-25. 2.) für das Laubhüttenfest in 2Mose 12:15-20, 13:3; 3Mose 23:33-36; 4Mose 29:12-38; 5Mose 16:13-17. Beachte: Diese Feste wurden von Yahshua befolgt und von seiner apostolischen Kirchengemeinde vor und nach seiner Widerauferstehung eingehalten. 5


Prophetische Passagen in Sacharja 14:16, Hesekiel 45:18-25 und Jesaja 66:23 berichten über die Einhaltung der Festzeiten sogar noch im Tausendjährigen Reich (millennialer Sabbat) unter der Herrschaft und Führung von Yahshua Messias als König und Hohepriester. Die Vollendung dieser Festzeiten findet erst zu einem späteren Zeitpunkt statt, wenn »Raum und Zeit« aufhören zu existieren. Johannes beschreibt in Offenbarung Kapitel 21:122:5 die Vollendung aller Dinge im »Neuen Jerusalem«, das im »ewigen Zustand« herabkommt auf die »erneuerte Erde«.

Bedeutung: (1) Fest der ungesäuerten Brote (2) Laubhüttenfest und (3) Opfergabe (1) Das Fest der ungesäuerten Brote ist typisch für das Leben eines Gläubigen (1Kor 5:7-8). Es wird eingehalten rückblickend in Gedenken an YHVHs Urteil an Ägypten und seinen Abgöttern, die Errettung vom Unterdrücker, das Herausführen unserer "Väter" aus der Knechtschaft aus Ägypten am 15. Abib unter der mächtigen Hand von YHVH und allgemeingültig in Erinnerung an die Gnade GOTTES und die Befreiung des reuigen Gläubigen aus dem satanischen Reich der Dunkelheit, dem Todeshaus der Knechtschaft zur Sünde. Die Errettung ist kein Selbstzweck. Der Gläubige wurde von Sünden befreit, um dem lebendigen GOTT zu dienen (vgl. Röm 6,16-18; 1Th 1,9). Es soll ein Fest sein, das in Liebe gehalten wird, ohne den Sauerteig von Boshaftigkeit und Schlechtigkeit. Es soll in Lauterkeit und Wahrheit ohne den Sauerteig von Heuchelei und Scheinheiligkeit (1Kor 5:7-8) gefeiert werden. Yahshua stellt das stellvertretende Brandopfer zur Sühne bzw. zur Tilgung der Sünde dar, das die volle Hingabe an GOTT ausdrückt (3Mo 1). Es symbolisiert das Opfer des Gehorsams, das YHVH gefällt. Während wir uns als lebendiges Opfer GOTT darbieten, erkennen wir GOTTES Zorn wegen der begangenen Sünden an (vgl. 3Mo 1:13,17). Unser Opfer wird durch das dahinterstehende bußfertige Herz angenehm. Messias sollen wir als makelloses Opfer in unserem Leben imitieren. 1. Korinther 5:7-8 legt dar, dass Yahshuas Opfer als Speiseopfer (3Mo 2) zu unserem Gunsten wirkt. Dieses freiwillige Speiseopfer als eine Darbietung von Anbetung und Verehrung drückt Huldigung und Danksagung für den Lebensunterhalt sowie für das Brot des Lebens und SEIN Wort aus. Die Einhaltung des Festes bringt unsere Anerkennung zum Ausdruck für GOTTES Güte und Vorsorge, und unsere völlige Hingabe und Weihe zu IHM. Nachdem wir YAHs Errettung erhalten haben und Ihn als unseren Herren und Lehrmeister angenommen haben, sollten wir uns immerfort in IHM erfreuen. Lektion: Verlass das Haus von Satans Knechtschaft und trenne Dich von Sünde, damit Du nicht teilhast an den Plagen! Widme Dich der Gerechtigkeit und Heiligkeit und nimm Deine Verantwortung gegenüber GOTT und Deinen Mitmenschen auf.

6


(2) Laubhüttenfest Sechs Monate nach dem Fest der ungesäuerten Brote repräsentiert das Laubhüttenfest das letzte der 3 Pilgerfeste (3Mo 23:34-36; Neh 8:14-18). Dieses Fest erinnert an GOTTES Befreiung, Bewahrung und Fürsorge während der Wüstenwanderung (2Mo 23:16; 4Mo 29:12-38; 5Mo 16:13-15) und das Wohnen in temporären Laubhütten bzw. Zelten. Es versinnbildlicht unser temporäres Wohnen in irdischen Körpern, das ist unser "(Leibes-)zelt" (2Pet 1:13; 2Kor 5:1,4; Phil 1:2325) und Messias wohnen unter uns in menschlicher Gestalt (John 1:14). So wie das Zelt der Zusammenkunft (die »Stiftshütte«) GOTTES Gegenwart unter dem Volk symbolisierte, als die Israeliten aus Ägypten auszogen und eine Nation wurden, so symbolisieren unsere Körper den Tempel bzw. das spirituelle Haus GOTTES (Eph 2:21; 1Kor 6:18). Das Laubhüttenfest ist auch als Fest der Lese oder Einsammlung bekannt (2Mo 23,16). Es markierte die letzte Getreideernte im Jahr (Herbsternte) und ist eine Zeit der Freude. Es kennzeichnet das Leben des Gläubigen auf Erden: a.) Gäste und Fremdlinge hier unten auf Erden (Heb 11:13-16); b.) Wohnort und Herz oben bei GOTT. Überdies lädt das Fest uns dazu ein, uns in GOTT zu erfreuen und YHVH während unserer Reise zurück zu IHM für SEIN gerechtes Gesetz, SEINE GÖTT-liche Fürsorge (Manna bzw. Brot des Lebens) und SEINE Führung (Stab und Rute) zu danken. Im Tausendjährigen Reich wird dieses Fest unter anderem die Gegenwart des Messias feiern(vgl. Sach 14:16), der wieder körperlich inmitten seines Volkes wohnen wird, sowie das freudige Sammeln der Nationen. Die Wiederherstellung Israels wird im ewigen Reich GOTTES vollendet sein. Lektion: Die Erde gehört YHVH und die Fülle davon. Daher muss ER für alle Segnungen, die wir erhalten, die Ehre bekommen. (3) Opfergabe GOTT hat den Menschen in SEINER Güte und Gnade so viel Gutes gegeben, dass wir nun zu dankbarem Gehorsam ermahnt werden. Da alle Gläubigen des Neuen Testaments Priester nach der »Ordnung von Melchisedek« sind, wörtlich nach der »Ordnung des Königs der Gerechtigkeit« (1Pt 2:5-9; Heb 7), opfern diese GOTT Lob und Dank (Röm 12:1; 3Mo 7:12; Ps 54:7; Jes 57:19; Hos 14:3). Diese gehen mit praktizierender Nächstenliebe einher (Jes 58:6,7; Jak 1:27; 1Joh 3:18). Das wichtigste Privileg von Priestern ist der Zugang zu GOTT, um geistliche Opfer darzubringen (1Pet 2:5-9). Geistliche Opfer sind Gebete und Werke, die GOTT ehren und unter Anleitung des Heiligen Geistes getan werden. Diese Opfer umfassen: a.) die eigene Körperkraft GOTT darzubringen (Röm 12:1,2); b.) GOTT zu loben (Hebr 13:15); c.) Gutes zu tun (Hebr 13:16); d.) mit anderen zu teilen (Hebr 13:16); e.) Heiden zu GOTT zu führen (Röm 15:16); f.) selbstsüchtige Interessen aufzugeben (Eph 5:2); und g.) Gebete (Offb 8:3). Der Körper des Gläubigen gehört YHVH (1Kor 6:13), ist ein Körperteil am Leib Messias (V. 15) und ein Tempel des Heiligen Geistes. Jegliche unzüchtige, ehebrecherische oder sonstige sündige Tat verübt der Gläubige im Heiligtum, dem Allerheiligsten, wo 7


GOTT der Vater, GOTT der Sohn und der Heilige Geist wohnen. Der Körper des Gläubigen muss GOTT als Werkzeug der Gerechtigkeit und Heiligkeit hingegeben werden (Röm 6:12,13; 8:11-13). Der geistliche Gläubige versteht, dass er täglich seinen eigenen Leib darbringt als ein lebendiges, heiliges, GOTT wohlgefälliges Opfer: das ist sein akzeptabler Dienst zu GOTT! (Vgl. Röm 12:1). Der erneuerte Sinn ist erfüllt und beherrscht vom Wort GOTTES, dem guten und gerechten Willen GOTTES. Ein geheiligtes Leben, das GOTT gefällt ist ein moralisch und geistlich makelloses Leben, genau wie die Opfertiere makellos sein mussten (vgl. 3Mo 22:19-25).

Was die Tetrade in den Jahren 2014-2015 zusätzlich besonders macht ist, dass in der Mitte dieser 4 roten Monde eine totale Sonnenfinsternis liegt. Diese Sonnenfinsternis erfolgte an GOTTES Neujahrstag (1 Abib), dem 1ten Tag des 1. Monats 5995 B.K, was dem 20. März 2015 entspricht. Sechs Mond-Monate später, am 13. September 2015, begleitete eine partielle Sonnenfinsternis YHVHs Posaunenfest. Dieser Tag entspricht dem 1ten Tag des 7ten Monats 5995 B.K. Dieser Gedenk- und Festtag weiht den 7. Monat GOTTES als "Sabbatmonat" (vgl. 4Mo 29:1-6). In der biblischen Zahlensymbolik steht die Zahl »2« für »Zeugnis«. Die »2« Sonnenfinsternisse an diesen Festzeiten »bezeugen« GOTTES Macht zur Errettung und zum Heil.

Bedeutung dieser »besonderen« (1+6=7) Neumondfeste

Die Sonnenfinsternisse ereigneten sich wenige Stunden vor dem Eintreffen des 1. und des 7. Monats. Alle in 3Mo 23:4-44 erwähnten Feste, ausgenommen das Wochenfest, fallen auf den ersten oder den siebten Monat. Die »besonderen« Neumondfeste kennzeichnen eine Zeit von Anbruch und Erneuerung, sowie von Wachsamkeit und Danksagung (1Mo 8:13; 2 Mo 12:2, 13:4; 4Mo 10:1-10). Die Kirchengemeinschaft (bestehend aus mindestens 2 Personen) wird mit einem Posaunenhall zusammengerufen, um geistliche Trägheit abzuschütteln, ihre Wege zu überprüfen, ihre Motive zu hinterfragen und ihre schlechten Gewohnheiten abzulegen. Das wird mit einem Familenessen zelebriert (1.Sam 20:5). Das »neue Jahr« wird mit Heiligkeit im Tempel (Leibeszelt) als oberste Priorität begonnen. 6 Monate später—im "Sabbatmonat" werden die Fortschritte überprüft und der Aufruf zur Heiligkeit erneuert (Hes 45:17-25; 4Mo 28:11-15, 29:1-6). Das Blasen der Posaunen repräsentiert: a) das Gedacht werden vor YHVH, b) das Verkünden der guten Nachricht, c) den Aufruf sich zu heiligen (abzusondern), d) sich dem Dienst GOTTES zu weihen, e) Buße zu tun und f) an die Rettung durch YHVH zu gedenken. 8


Zahlensymbolik in der Bibel: Der säkularen mathematisch "vollkommenen" Zahl 6 fehlt ein Zähler zur 7, zur vollkommenen Zahl GOTTES. Die Zahl 6 ist die Zahl des Menschen, welcher am sechsten Tag von GOTT—der Nummer 1—erschaffen wurde (6+1=7). Somit repräsentiert die 6 menschliche Unvollkommenheit. Die Zahl 7 steht für unsere Zielerreichung im Millennium (erste Auferstehung), Vollkommenheit, Heiligkeit, Wahrheit, Bundestreue zu GOTT und SEINE Treue zu uns. YHVH macht alle Dinge Neu (symbolisiert mit der Zahl 1) für diejenigen, die ER von der Knechtschaft Satans errettet und in SEIN heiliges Volk aufnimmt (symbolisiert mit der Zahl 7). Die Zeit, wenn ER das tut, ist der Anfang eines neuen Lebens.

Die ganze Menschheit wird zu festgesetzten Zeiten, während der zeitlichen Phase des irdischen messianischen Königreiches an der Anbetung GOTTES teilnehmen. Jesaja 66:23 bestätigt, dass alles Fleisch an Neumonden und Sabbaten kommen wird, um vor YHVH anzubeten. Im Jahr 2015 gab es darüberhinaus 6 Supermonde. Das waren die Neumonde von Januar, Februar und dem 20. März, und die Vollmonde im August, am 28. September und im Oktober. Nach einer astrologischen Definition ist ein Supermond ein Neu- oder Vollmond, der (innerhalb 90%) zusammenfällt mit Perigäum (Erdnähe) – des Mondes am nächsten Punkt zur Erde in seiner Umlaufbahn (geringste Entfernung Erde-Mond im Jahr). Dies lässt den Mond größer als üblich erscheinen. Den Supermond begleitet eine verstärkte Gravitations-Einwirkung des Mondes auf unseren Planeten. Das kann unvorhersehbare Vorgänge im Erdinneren verursachen (Erdbeben) und hat Einfluss auf die Gezeiten. Der Blutmond am 28. September 2015 zum Laubhüttenfest war der größte Supermond des Jahres. Er schloss eine Serie von 12 Blutmonden ab, die am 13. April 1949 startete. Im 1. Buch Mose wird uns gleich zu Beginn von Sonne und Mond berichtet und dass diese uns als Zeichen zur Beurteilung der Zeit gegeben sind (1. Mose 1:14f). Yahshua ermahnt uns mit Nachdruck, die Zeichen der Zeit zu erkennen. In den letzten Jahren hat sich eine denkwürdige Häufung von ungewöhnlichen Phänomenen ereignet. 9


Bei Sonnenuntergang des 04. März 2019 (01.01.5999 B.K.) begann ein Sabbat- oder Ruhe- Jahr Dies ist ein heiliges Jahr, das alle sieben Jahre gefeiert wird (3Mo 25:1-7). Nach der Heiligen Schrift wird hier eine Landruhe ausgerufen und [am Ende der sieben Jahre] das 5. Buch Mose öffentlich verlesen (5. Mose 31:9-13). Nach 2. Mose 23:10-11 ist das ein Gebot der Gerechtigkeit und Nächstenliebe.

Bei Sonnenuntergang des 24. März 2020 (01.01.6000 B.K.) startete ein Gnaden- bzw. Erlass- und Freilassungs- Jahr, ein heiliges Jahr, das alle fünfzig Jahre gefeiert werden soll. Nach GOTTES Geboten sollen alle 50 Jahre Schulden erlassen, Landbesitz an den ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben und "Sklaven" entlassen werden (3. Mose 25:8-55). Das Jubeljahr ist ein Jahr der Befreiung von Verschuldung (3Mose 25:23-38) und von Bindungen aller Art (3Mose 25:39-55). Dieses System verhindert, dass bei Wenigen große Reichtümer angesammelt werden und die große Masse verarmt. Es ist ein Neuanfang, besonders für solche, die in Schwierigkeiten geraten waren. Die Ausrufung des Halljahres erfolgte am Versöhnungstag des Vorjahres mit einer silbernen Trompete (Heb. yovel). Das Jubeljahr, welches am 24. März 2020 begann und am 13. März 2021 endet, ist das 120te Erlassjahr seit der Schöpfung von Adam im Jahr 3980 BCE 6. Siehe z. B.: https://issuu.com/eli.yah/docs/jubeljahr_2020 und https://issuu.com/eli.yah Der Talmud (ein Buch von Überlieferung und Deutung) schlägt vor: 1. Wenn der MOND VERFINSTERT ist, ist dies ein "schlechtes Omen für Israel". 2. Wenn das GESICHT des MONDES ROT wie BLUT ist, ist dies "ein schlechtes Omen für die Juden und die Nation Israel”. 3. Eine TOTALE SONNENFINSTERNIS deutet ein Urteil gegen die heidnischen Nationen an, "wie ein Schwert, das über die Welt kommt."

10


Nach dieser jüdischen Auslegung gilt der Mond als ein Zeichen für die Nation Israel, die Sonne hingegen für die übrigen Nationen. Beachte: Die islamischen Feste und der moslemische (Hijri) Kalender richten sich insgesamt nach dem Mond, während sich die Kalender der "christlichen" Nationen vorwiegend an der Sonne orientieren. Der jüdische Kalender richtet sich mehr an Mond und Sonne. In allen drei Religionen gelten ein "unheilvoller Blutmond" und eine "schwarze Sonne" am Himmel als böses Omen. Auch bei den sogenannten »Heiden« verheißt seit jeher eine Mondfinsternis nichts Gutes und auch eine Sonnenfinsternis hat eine böse Vorbedeutung (vgl. Jeremiah 10:1). Fakt ist, dass a.) GOTT Sonne und Mond als Zeichen, zur Bestimmung von SEINEN Festzeiten, Monaten und Jahren verwendet (s. z.B. 1.Mose 1:14, Lukas 21:25); b.) GOTTES Kalendersystem und SEINE Festzeiten einem jährlichen Mondkalender folgen, welche mit den 4 Jahreszeiten und dem Agrarzyklus harmonisiert werden. Für die aufmerksamen Kinder YHVHs betont die »Handschrift GOTTES am Himmel« die Notwendigkeit von aufrichtigem Glauben, Treue, Wachsamkeit, ehrlicher Verwalterschaft und ständiger Bereitschaft (Luk 21:34-36). Regionen wo die Finsternisse gesehen werden konnten bzw. können7 Fest/Gedächtnis

Laubhütten

Datum

Ungesäuertes Brot April 15, 2014

Geschehen

Blutmond

Blutmond

Sichtbar

Nord- & SüdAmerika und Australien.

Nordamerika, Teile von Australien, China und Japan.

Oktober 8, 2014

Biblisches Neujahr 5995 B.K. März 20, 2015

Ungesäuertes Brot April 4, 2015

Sonnenfinsternis (Nordhalbkugelereignis) ● Totale Sonnenfinsternis in Färöer Inseln und Svalbard (Norwegen) ● Partielle Sonnenfinsternis in Europa, Nord/West Asien,

Blutmond Große Teile von Nord- & Süd- Amerika, Asien und Teile von Australien.

Posaunen

Laubhütten

September 13, 2015 Partielle Sonnenfinsternis Südafrika, Antarktika und in Teilen vom Indischen und Atlantischen Ozean.

September 28, 2015 Blutmond Große Teile von Nord- & SüdAmerika, Europa, West Asien und 11


Nord/West Afrika, östlich von Nordamerika, Atlantik, Arktis. Regionen, die wenigstens einige Teile von der Finsternis sehen konnten bzw. können

Westen von Europa, Süd/Ost Asien, Pazifischer, Atlantischer, Indischer Ozean, Antarktika. Große Teile von: Australien, Afrika.

Osten von Europa. Große Teile von: Asien, Australien, Südamerika, Pazifischer, Atlantischer, Indischer Ozean, Arktis, Antarktika.

Kein Teil von der Finsternis ist sichtbar von der Südhalbkugel, weder von Süd und Ost Asien, noch in Nord-, Mittel- und Süd- Amerika.

Teilen von Afrika.

Große Teile von: Asien, Australien, Nord- & SüdAmerika. Pazifischer, Atlantischer, Indischer Ozean, Arktis, Antarktika.

Südafrika, Atlantik, Indischer Ozean, Antarktika.

Europa, Süd/Ost Asien, Afrika, große Teile von Nord- & Süd- Amerika, Pazifischem, Atlantischen, Indischen Ozean, Arktis, Antarktika. Die Finsternis ist nicht sichtbar von Asien, der Pazifik, Australien oder Neuseeland.

➢ Alle 4 Mondfinsternisse sind von großen Teilen der USA sichtbar. ➢ Nur der blutrote Supervollmond am 28. September 2015 war im Mittleren Osten und in dem Staat Israel sichtbar.

12


Eine mathematische Kuriosität ➢ Mondfinsternis Tetraden kommen an sich selten vor. ➢ Eine Sonnenfinsternis am Nordpol (»Internationales Gebiet«) ereignet sich nur etwa alle 100.000 Jahre8 am ersten Tag der Frühjahrstagundnachtgleiche. Daher stellt das auffällige Zusammentreffen der oben erwähnten Naturphänomene in einer Reihe ein einzigartiges Ereignis in der Menschheitsgeschichte dar. ➢ Überdies trat diese außergewöhnliche Sonderkonstellation kurz vor dem biblischen Kalenderjahr 6000 B.K. an GOTTES markierten Tagen auf. Hierdurch werden die Himmelszeichen in den Jahren 2014-2015 zu einem einmaligen Ereignis in der gesamten Weltgeschichte. Mit dieser »mathematischen Kuriosität« lenkt GOTT unsere Aufmerksamkeit auf SEINE Existenz, SEINE Gebote, SEINE Macht und SEINE Herrlichkeit. Wird dieser Fingerzeig GOTTES eine Auswirkung auf Dein Leben haben?

Zusammenfassung 2014: 2 Blutmonde • 15. April: Blutmond – Fest der ungesäuerten Brote – 15/16ter Tag im 1ten Monat 5994 B.K. Juxtaposition vom roten Planeten mit dem Mond während der Mondfinsternis. Beachte: Der Planet Mars steht in der griechischen Mythologie für Krieg. • 08. Oktober: Blutmond – Laubhüttenfest – 15/16ter Tag im 7ten Monat 5994 B.K. 2015: 2 Blutmonde, 6 Supermonde, 2 Sonnenfinsternisse 13


• 20. März: Totale Sonnenfinsternis – Biblisches Neujahr ab Sonnenuntergang – 1ter Tag im 1ten Monat 5995 B.K. 3ter Supermond des Jahres. Die "schwarze Sonne" fiel mitten in eine Tetrade. Totale Sonnenfinsternis, kurz nach Sonnenaufgang am 20 März 2015 (wie z.B. geschildert in Jesaja 13:10). Frühjahrstagundnachtgleiche am 20 März 2015 auf der Nordhalbkugel nach 6 Monaten Dunkelheit im hohen Norden (deutet auf das Ende der 6000 Jahre “Gewährungszeit” für die Menschheit hin) im “fernen Norden” (wo der Antichrist nach Jesaja 14 seinen Thron hat). Die Menschen auf Spitzbergen und den Färöer-Inseln beobachteten eine totale Sonnenfinsternis. Am Himmel über Deutschland wurde immerhin rund 80 Prozent der Sonne verdeckt. • 04. April: Totale Mondfinsternis – Fest der ungesäuerten Brote – 15/16ter Tag im 1ten Monat 5995 B.K. • 13 September: Partielle Sonnenfinsternis – Posaunenfest ab Sonnenuntergang – 15ter Tag im 7ten (Sabbat)Monat 5995 B.K. Apogäum (Erdferne) Neumond. • 28. September: Totale Mondfinsternis – Laubhüttenfest und Start Sabbatjahr. Im Osten gingen die drei Planeten Venus, Mars und Jupiter vor den Sternen des Löwen auf. 6ter Supervollmond des Jahres. Beendete eine Serie von 6 Verfinsterungen in den Jahren 2014-2015. 7 Jahre nach der ersten Warnung im Jahr 2014 2021: Beginn des 7ten Jahrtausends • 13 März 2021: 1ter Tag im 1ten biblischen Monat 6001 B.K. – Biblisches Neujahr (ab Sonnenuntergang)

Fazit GOTT selbst stellt eine Verbindung zwischen SEINEN Himmelskörpern, SEINEN Festen und der Befreiung SEINER Kirchengemeinde aus der Knechtschaft Ägyptens (Unterdrücker) her. Der Rückblick in die Vergangenheit dient gleichzeitig als Vorausblick für die zukünftige Befreiung SEINER Gemeinde. 14


Nachdem die Naturschauspiele mit den Biblischen Kalenderjahren 5994 und 5995 B.K. zusammenfallen, und am 13. März 2021 das siebte Jahrtausend seit der Schöpfung von Adam beginnt, lässt sich etwas Aufregendes für die nächsten Jahre erwarten. Eine Kalkulation des Biblischen Kalenderjahres findet man auf den Seiten 12-14 in dem kostenlosen e-Buch: „GOTTES 7000 JAHRES-AGENDA“. Erhältlich z.B. unter: http://issuu.com/eli.yah/docs/gottes_7000_jahresagenda_2015

»Apokalyptischer Blutmond«? Ungeachtet dieser Tatsachen, sollte der Blutmond am 28. September 2015 nicht mit dem "Apokalyptischen bzw. Eschatologischen Blutmond" verwechselt werden, der z.B. in Offenbarung 6:12-17 beschrieben wird und am Ende des satanischen Zeitalters erscheinen wird. Apokalypse heißt wörtlich Weltuntergang, wird aber volkstümlich als Terminologie gebraucht, um die kosmischen Umwälzungen und Naturkatastrophen vor der Wiederkunft Messias zu beschreiben. Aus einer Vielzahl von Gründen (astronomisch, atmosphärisch usw.) kann die Sonne oder der Mond in einem roten Licht erscheinen. Eine gängige Ursache sind z.B. großflächige Brände. Die Bibel beschreibt eine genaue (An-)Ordnung von prophetischen Ereignissen, die erfüllt werden müssen, bevor das Zeitalter der Unbelehrbaren d.h. der Reuelosen und Unbußfertigen zu Ende ist. Kritische Teile dieser Vorhersagen stehen noch aus. Somit können die im Himmelszelt ablaufenden »Zeichen« während den Jahren 2014-2015 nicht die »kosmischen Zeichen des 6ten Siegels im Buch der Offenbarung« sein! Dennoch verkünden diese »Merkzeichen« eine bedeutsame Botschaft an diejenigen, die Ohren haben zu hören. 15


Viele nehmen die Anhäufung dieser himmlischen Phänomene zum Anlass, sowohl den Zustand der Welt als auch ihr eigenes Leben zu überprüfen. Der Übergang von harmlosen Merkzeichen—zu Mahnungen—zu eindringlichen Warnungen—zu welterschütternden Ereignissen passiert fortschreitend, so dass Menschen in eine Entscheidung gedrängt werden—zwischen Gut und Böse, Segen und Fluch, Leben und Tod (5Mose 30:11-20). Yahshua Messias hat vorausgesagt, dass das »Strafgericht« über eine unvorbereitete und ungeläuterte Welt hereinbrechen wird. Wenn diese »Zeit der Abrechnung YHVHs« eingeleitet wird, ist es jedoch bereits zu spät um sich vorzubereiten. Heute ist der Tag YHVHs Willen kennen und lieben zu lernen, unser Vertrauen in IHN zu setzen und in SEINEN Wegen zu wandeln.

"Apokalyptische" Visionen der Bibel für das satanische Weltreich In der Bibel sprechen verschiedene Stellen von »Himmelszeichen« vor dem sichtbaren Beginn des Untergangs des satanischen Reiches. Beachte: die Erde, d.h. der blaue Planet wird nicht vernichtet und geht folglich nicht unter am »TAG des Zorns YHVHs«. Die »Zeichen am Himmel« sind die Vorzeichen für das baldige Ende der Feinde GOTTES und deren Weltordnung durch Yahshua Messias irdische Machtübernahme. Erst nach der Auferweckung aller Menschen zum letzten Gericht nach dem tausendjährigen Reich Messias (Offb 20:11-15), wird die Erde und der Himmel abgebrannt (Offb 21:1, 20:11; 2Pet 3:7, 10, 12; Jes 51:6) und die Verheißung einer erneuerten Erde und erneuerter Himmel erfüllt (Offb 21:1; 2Pet 3:13; Jes 65:17). Apostelgeschichte9 2:17-21 Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht GOtt, (…) Und ich will Wunder tun oben im Himmel und Zeichen unten auf Erden: Blut und Feuer und Rauchdampf. 16


Die Sonne soll sich verkehren in Finsternis und der Mond in Blut, ehe denn der große und offenbarliche Tag des HErrn (YAHWEWH) kommt. Und soll geschehen, wer den Namen des HErrn (YAHWEH durch YAHSHUA) anrufen wird, soll selig werden. (Vgl. Joel 3:1-5) Jesaja 13:10-11 Denn die Sterne am Himmel und sein Orion scheinen nicht helle; die Sonne gehet finster auf, und der Mond scheinet dunkel. Ich will den Erdboden heimsuchen um seiner Bosheit willen und die Gottlosen um ihrer Untugend willen; und will des Hochmuts der Stolzen ein Ende machen und die Hoffart der Gewaltigen demütigen, Joel 2:29-31 Auch will ich zur selbigen Zeit beide, über Knechte und Mägde, meinen Geist Ausgießen und will Wunderzeichen geben im Himmel und auf Erden, nämlich Blut, Feuer und Rauchdampf. Die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des HErrn kommt. Lukas 21:25 Und es werden Zeichen geschehen an der Sonne und Mond und Sternen; und auf Erden wird den Leuten bange sein und werden zagen; und das Meer und die Wasserwogen werden brausen. Hesekiel 32:7-8 Und wenn du nun gar dahin bist, so will ich den Himmel verhüllen und seine Sterne verfinstern und die Sonne mit Wolken überziehen, und der Mond soll nicht scheinen. Alle Lichter am Himmel will ich über dir lassen dunkel werden und will eine Finsternis in deinem Lande machen, spricht der HErr HErr. Markus 13:24 Aber zu der Zeit, nach dieser Trübsal, werden Sonne und Mond ihren Schein verlieren. Offenbarung 6:12-13 Und ich sah, dass es das sechste Siegel auftat; und siehe, da ward ein großes Erdbeben, und die Sonne ward schwarz wie ein härener Sack, und der Mond ward wie Blut. Und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, gleichwie ein Feigenbaum seine Feigen abwirft, wenn er von großem Winde bewegt wird. Joel 2:10 Vor ihm erzittert das Land und bebet der Himmel; Sonne und Mond werden finster, und die Sterne verhalten ihren Schein. 17


Joel 3:15 Sonne und Mond werden verfinstert und die Sterne werden ihren Schein verhalten. Lukas 21:25-28 Und es werden Zeichen geschehen an der Sonne und Mond und Sternen; und auf Erden wird den Leuten bange sein und werden zagen; und das Meer und die Wasserwogen werden brausen. Und die Menschen werden verschmachten vor Furcht und vor Warten der Dinge, die kommen sollen auf Erden; denn auch der Himmel Kräfte werden sich bewegen. Und alsdann werden sie sehen des Menschen Sohn kommen in der Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit. Wenn aber dieses anfänget zu geschehen, so sehet auf und hebet eure Häupter auf, darum dass sich eure Erlösung nahet. Jesaja 24:23 Und der Mond wird sich schämen und die Sonne mit Schanden bestehen, wenn der HErr Zebaoth König sein wird auf dem Berge Zion und zu Jerusalem und vor seinen Ältesten in der Herrlichkeit.

BLUTMOND TETRAD ZYKLEN 1949 bis 2015 In einem überprüften Zeitraum von 1500 Jahren wurden insgesamt 3 Blutmond Tetraden festgestellt, welche exakt an »GOTTES HEILIGEN TAGEN« erschienen. Das waren die Tetraden von 1949/50, 1967/68 und 2014/15. Somit erfolgten in den 66 Jahren zwischen 1949 und 2015 12 Blutmonde in 3 Vierer-Sequenzen. Damit hat die "letzte Generation"10 in einer Zeit von 3 Blutmond Tetraden gelebt. Fest der Ungesäuerten Brote mit Blutmonden (CE)

BLUTMOND TETRAD ZYKLEN 1949 bis 2015 Laubhüttenfest mit Kommentar Blutmonden (CE)

13. April 1949

07. Oktober 1949

02. April 1950

26. September 1950

• Gründung der Bundesrepublik Deutschland Mai 23, 1949. • Gründung der NATO April 4, 1949.

18


24. April 1967

18. Oktober 1967

13. April 1968

06. Oktober 1968

15. April 2014

08. Oktober 2014

• NATO verlegt ihren Hauptsitz von Paris nach Brüssel in 1967. • Israels 6-Tage-Krieg im Juni 5-10, 1967. Die Nation Israel besetzt Jerusalem.

• • • •

04. April 2015

28. September 2015

• • •

Bewaffneter Konflikt zwischen Russland und der Ukraine—Start März/April 2014. Katholischer Papst in Jerusalem Mai 2014. ISIS ruft Kalifat aus im Juni 2014. Der französische Außenminister Laurent Fabius verkündet Mitte Mai 2014 in Anwesenheit seines amerikanischen Kollegen John Kerry, dass die Welt noch genau 500 Tage hat, um ein "klimatisches Chaos“ (Kataklysmen) zu verhindern. Die 500 Tage enden um den 23. September 2015. Manche erwarten Sept/Okt 201511, dass: − die “Welt” um diese Zeit die Apokalypse einleitet, − eine neue Weltwährung verkündet wird, − die “Neue” Weltregierung offen auftritt. Die 70. UNO Vollversammlung in New York 15 Sept6 Okt. Der Katholische Papst wird vor der UNO am 25 September 2015 eine Rede halten. UN auftreten Operation Conex 15: Militärübungen der schweizerischen Armee 16-25 September 2015. Islamische Opferfest 23-26 September 2015. IWFs jährliches Treffen in Lima im Oktober 2015.

• • Beachte: Keine dieser aufgelisteten historischen Geschehnisse ereignete sich an dem Erscheinungstag der jeweiligen Mondfinsternis.

19


Eine Übersicht des Untergangs der bestehenden Weltordnung wird in Jesaja Kapitel 13 bis 24 geschildert Jesaja Kapitel 13-24 beschreibt die "letzten Jahre" der Weltregierung wie wir sie kennen. Die Formulierung »an dem Tag« kennzeichnet einen Zeitraum, an dem GOTT SEINE Feinde auf Erden richten wird. Die Strafe ist gerichtet gegen die Feinde von GOTTEs Volk, d. h. die Nationen und "Israel" selbst, oder zumindest die Feinde in ihrer Mitte. Die Funktion von den Verweisungen zu dem »Tag der Vergeltung« ist demnach, nicht nur die GOTT-losen zu warnen, sondern auch die treuen Gläubigen von der Gewissheit und Nähe ihrer Errettung zu versichern. Die Menschen bekommen eine letzte Chance umzukehren und sich dem wahren GOTT hinzuwenden. Wir leben in den spannendsten aller Zeiten – YAH´shua kommt bald! Die Bibel nennt kosmische Umwälzungen oft in Verbindung mit einer Drangsalszeit und einer großen Trübsal, die der Wiederkunft Yahshua Messias vorausgehen. Jesaja 13:10 beschreibt eine sehr spezifische, totale Sonnenfinsternis, welche auf den Untergang der "heidnischen Weltordnung" hinweist. Jesaja 13:10 Denn die Sterne am Himmel und sein Orion scheinen nicht helle; die Sonne geht finster auf (Sonnenfinsternis kurz nach Sonnenaufgang), und der Mond scheinet dunkel (Neumond). Die schwarze Sonne (geschildert in Jesaja 13:10) gleicht der totalen Sonnenfinsternis, die am 20. März 2015 stattgefunden hat. Dieses Datum entspricht dem 01.01.5995 B.K. Am 20. März 2015 ereigneten sich: a) eine extrem seltene Sonnenfinsternis, b) die Frühjahrstagundnachtgleiche c) ein schwarzer Super-neu-mond und d) GOTTES Jahreswechsel. 20


Die Sonnenfinsternis geschah früh am Morgen, kurz nach Sonnenaufgang. Es war der erste Sonnenaufgang nach 6 Monaten Dunkelheit im “fernen Norden”. Der Prophet Jesaja sagt voraus, dass YHVH Regierungen stürzen wird bis zur Ankunft des rechtschaffenen Königs, dessen Anrecht es ist zu herrschen. ER kündigt auch Sorgen und Leiden von Staaten und Königreichen an, welche Platz machen werden, für das Königreich SEINES Sohnes Yahshua Messias.

Jesaja Kapitel 14 beschreibt den Niedergang des "Königs von Babel" in der »Endzeit«. In diesem Fall blickt der Prophet voraus auf das Babylon, das die letztendliche GOTT-lose Weltstadt ist, die auf Veranlassung von YHVH mitsamt allen Bewohnern vernichtet werden wird für all ihre Sünden (s. Offb 17:18). GOTT lässt als Strafe für all seine Frevel, die vereinten Streitmächte des Antichristen gegen Babel aufziehen. Jesaja 14:12-16 Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern! (Der König von Babel wird für eine gewisse Zeit angetrieben vom Teufel. S. Hes 28:12-17, wo eine ähnliche Ausdrucksweise für den König von Tyrus bzw. Satan hinter ihm verwendet wird.) Wie bist du zur Erde gefället, der du die Heiden schwächtest! Gedachtest du doch in deinem Herzen: • Ich will in den Himmel steigen und meinen Stuhl über die Sterne GOttes erhöhen; • ich will mich setzen auf den Berg des Stifts, an der Seite gegen (am fernen) Norden; • ich will über die hohen Wolken fahren und gleich sein dem Allerhöchsten. Ja, zur Hölle fährest du, zur Seite der Grube. Wer dich siehet, wird dich schauen und ansehen (und sagen): Ist das der Mann, der die Welt zittern und die Königreiche beben machte, Jesaja 14:4-6 so wirst du ein solch Sprichwort führen wider den König zu Babel und sagen: Wie ist's mit dem Treiber so gar aus, und der Zins hat ein Ende! Der HErr hat die Rute der Gottlosen zerbrochen, die Rute der Herrscher, welche die Völker schlug im Grimm ohne Aufhören und mit Wüten herrschete über die Heiden und verfolgete ohne Barmherzigkeit. 21


Jesaja 17 schildert GOTTES Urteil gegen Damaskus (Syrien) in der »Endzeit« Jesaja 17:1 Dies ist die Last über Damaskus: Siehe, Damaskus wird keine Stadt mehr sein, sondern ein zerfallener Steinhaufen. Siehe auch: Jeremias 49:23-27 Wider Damaskus. Hemath und Arpad stehen jämmerlich; sie sind verzagt, denn sie hören ein böses Geschrei; die am Meer wohnen, sind so erschrocken, dass sie nicht Ruhe haben können. Damaskus ist verzagt und gibt die Flucht; sie zappelt und ist in Ängsten und Schmerzen wie eine Frau in Kindesnöten. Wie, ist sie nun nicht verlassen, die berühmte und fröhliche Stadt? Darum werden ihre junge Mannschaft auf ihren Gassen daniederliegen und alle ihre Kriegsleute untergehen zur selbigen Zeit, spricht der Herr Zebaoth. In Jesaja 18:3 ruft der Prophet die ganze Menschheit auf, wachsam auf die Zeichen für GOTTES Wirken in der Welt zu achten.

Jesaja 24 beschreibt GOTTES Urteil über die gesamte Welt und endet mit den Versen: Jesaja 24:21-23 Zu der Zeit wird der HErr heimsuchen die hohe Ritterschaft, so in der Höhe sind, und die Könige der Erde, so auf Erden sind, dass sie versammelt werden in ein Bündlein zur Grube und verschlossen werden im Kerker und nach langer Zeit wieder heimgesucht werden. Und der Mond wird sich schämen (blutroter Mond), und die Sonne mit Schanden bestehen (blutrote Sonne), wenn der HErr (YAHWEH) Zebaoth (der Kriegscharen) König sein wird auf dem Berg Zion und zu Jerusalem und vor seinen Ältesten in der Herrlichkeit. Das ist ein Vorausblick auf die Wiederkunft des Messias in der Endzeit, bei der ER das letzte internationale “bestialische“ Weltreich angetrieben von Satan vernichten, seine Feinde in Stücke zerschmettern und ein Königreich der Gerechtigkeit über alle Nationen aufrichten wird (Offb 19:11-16). Der Fall Babels an den Antichrist ist lediglich ein kurzer Vorgeschmack auf den letztendlichen Fall des “Tierweltreiches“ durch das persönliche Eingreifen des Messias (Offb 18:2).

22


Alle Sünder werden vertilgt, wenn der Messias zum Gericht über alle Lebenden auf die Erde zurückkehrt (Offb 19:19-21). Das Ausmaß dieses Gerichts über die ganze Erde verdeutlicht YHVHs Zorn über die Bußlosen (Jes 5:25; 9:17) in allen Nationen (Jes 23:11). Dann werden alle wissen, dass YHVH GOTT ist! (Hesekiel 6:7, 10, 13, 14; 39:6-7)

GOTTES – 7000 – JAHRES – AGENDA GOTT der Naturgesetze ins Sein gebracht hat und Menschheitsgeschichte steuert, offenbart in der Bibel, dass zu einem von IHM vorherbestimmten Zeitpunkt, die satanische Weltordnung für immer zerstört wird. Wann wird das passieren? Bereits in den Schriften von Bischof Irenäus (ca. 130–202 C.E.) wird der »7000 Jahresplan GOTTES« dargelegt. Dieser Bischof der frühzeitlichen Kirche wurde später von der katholischen Kirche (Gründungsjahr ca. 325 CE bzw. 380 CE) zum katholischen Bischof und Heiligen erklärt. Folglich ist der 7000 Jahres Plan GOTTES kein neuzeitliches Thema. GOTTES 7000 Jahres Agenda für die Menschheit setzt sich zusammen aus: ❖ 6000 Jahren »Gnadenfrist«, d.h. "Gewährungs- bzw. Bewährungszeit", ❖ dem »TAG der Vergeltung« (unbestimmte Zeit), ❖ dem 1000 jährigen irdischen Reich von Yahshua Messias. In 1. Mose 6:3 trifft GOTT eine prophetische Aussage (vgl. Ps 90:10). 1.Mose 6:3 Da sprach der HErr: Mein Geist soll nicht auf unabsehbare Zeit dem Menschen gegenüber walten, denn sie sind Fleisch. Ich will ihnen Frist geben hundertundzwanzig Jahre.

23


Das Wort im hebräischen Originaltext kann als »Jahre« oder als »Zeiten« übersetzt werden. Diese Zeiten deuten auf Gnaden- bzw. Erlassjahre hin, welche alle 50 Jahre eingehalten werden sollen. Somit hat GOTT die Zeit für die "Selbstregierung" der Menschen auf 50x120=6000 Jahre festgesetzt (vgl. Jes 46:10). Die Zahl 1000 »10x10x10« hebt die Zahl »6« der Menschheit ohne GOTT in ihrer selbstverherrlichenden Herrschaft hervor (10 Hörner, 10 Zehen, 10 Tage) und verstärkt ihre Bedeutung. Ferner kann die »Schöpfung in 7 Tagen« doppeldeutig verstanden werden; einmal wörtlich und einmal prophetisch (vgl. Jesaja 46:10). In 6 Tagen wurden alle erschaffenen Dinge vollendet. Am Abschluss des sechsten Tages beginnt der siebte Tag der Woche, der GOTTES Sabbat(-ruhe) kennzeichnet, an dem der Mensch von seiner Arbeit ruht. Die Woche ist nicht vollkommen ohne den siebten Tag. Da ein Tag bei GOTT ist wie tausend Jahre (2Pet 3:8; Ps 90:4), ist es offenkundig, dass die Werke des Menschen im Abschluss von 6000 Jahren zu einem Ende kommen werden. Der siebte Tag versinnbildlicht das siebte Jahrtausend, in welchem Yahshua Messias sein irdisches tausendjähriges Königreich errichten und mit Seinen Heiligen den Überrest aus den Nationen leiten wird. Beziehungen werden wiederhergestellt und Yahshua lebt wieder in der Mitte Seines Volkes auf Erden. Gibt es andere Hinweise in der Bibel als 1. Mose 6:3, die zu dem Jahr eventuell sogar zu der Saison von Yahshuas Wiederkunft führen (1. Thess 5:1, 4)? Die Antwort ist JA! Informationen hierzu finden Sie in dem kostenlosen e-Buch »GOTTES 7000 JAHRES-AGENDA«: erhältlich z.B. unter: http://issuu.com/eli.yah/docs/gottes_7000_jahres-agenda_2015 http://issuu.com/eli.yah/docs/gods_7000_year_agenda For further information regarding the »Signs in the Sky« please go to e.g.: http://issuu.com/eli.yah/docs/blood_moons_on__gods__marked__days_ »What is an idol«? Please see e.g.:http://issuu.com/eli.yah/docs/eating_things_sacrificed_to_idols 24


2020/2021 C.E. Verfolgt man die »7000-Jahres-Agenda GOTTES«, werden 2020/2021 CE = 6000/6001 B.K. die letzten 1000 Jahre irdischer Zeitrechnung eingeläutet. Bei Sonnenuntergang am 13 März 2021 C.E. beginnt der erste Tag, des ersten Jahres - des 7ten Jahrtausends - seit der Schöpfung Adams. Wegen ihrer Vielzahl von Daten (Lebenszeit, Zeugung des ersten Sohnes, Krönung und Amtszeit als König usw.), ermöglicht es die Bibel, eine lückenlose Chronologie von der Schöpfung Adams im Jahr 3980 BCE (BC), bis zum Antichristen (666) in den Jahren 2020/2021 CE (AC) zu erstellen. Eine Chronologie der Bibelgeschichte findet man z.B. unter folgendem Link: http://issuu.com/eli.yah/docs/von_adam_bis_zum_millennium_von_yah Daher ist es kein Zufall, sondern »GOTTES Beschluss und Bestimmung«, dass die »Zeichen am Himmel« in den Jahren 5994-5995 B.K. (entspricht 2014-2015 C.E.) GOTTES Gesetz und SEINEN Festzeiten Nachdruck verleihen. Auch die auffällige Häufung von Sechser-Einheiten ist eine GÖTTLICHE Fügung. Der säkularen mathematisch "vollkommenen" Zahl 6 fehlt ein Zähler zur 7, zur vollkommenen Zahl GOTTES. Die Zahl 6 ist die Zahl des Menschen, welcher am sechsten Tag von GOTT—der Nummer 1—erschaffen wurde (6+1=7). Somit repräsentiert die 6 menschliche Unvollkommenheit. Die Zahl 7 steht für unsere Zielerreichung im Millennium (erste Auferstehung), Vollkommenheit, Heiligkeit, Wahrheit, Bundestreue zu GOTT und SEINE Treue zu uns. Dem aufmerksamen Bibelstudenten wird beim Studieren der Zeichen unserer Zeit nicht entgehen, dass die Jahre von 2020-2028 C.E. außergewöhnliche Jahre werden! 25


Der »Antichrist« in der »Endzeit« Zerstörung Babels —Verfolgung der Erwählten — Der Abfall vor dem »TAG YHVHs« EL SHADDAI YAHWEH hat eine sichere und wahre Agenda für Menschen, Völker und Nationen, die ER nach SEINEM Ermessen offenbart (5. Mose 29:29; Offb 10:4; Dan 12:9). Amos 3:7 Denn der HErr Herr (YHVH) tut nichts, er offenbare denn sein Geheimnis den Propheten, seinen Knechten. Daniel 12:9-10 Er aber sprach: Gehe hin, Daniel; denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit. Viele werden gereiniget, geläutert und bewähret werden; und die Gottlosen werden gottlos Wesen führen, und die Gottlosen werden's nicht achten; aber die Verständigen werden's achten. Begriffserklärung (1) Die Terminologie die »letzte Zeit« oder »Endzeit« ist die Zeit des Messias, die sich von seinem ersten Kommen bis zu seiner Wiederkunft erstreckt (vgl. Apg 2:17; 1Tim 4:1; 1Joh 2:18). (2) Der »TAG des HERRN bzw. YHVHs« ist ein Fachbegriff für GOTTES Vergeltung oder Zorn, der über die reuelosen Sünder kommt. Paulus belehrt uns über Teile von GOTTES Agenda für die Zukunft in 2.Thessaloniker. Dort erinnert er uns, dass dieser "TAG" noch nicht gekommen ist und nicht kommen kann, ehe nicht bestimmte Ereignisse eingetreten sind, insbesondere der »Mensch der Sünde« die Weltbühne betreten hat und »der große Abfall« geschehen ist. Paulus teilt uns mit, dass der Antichrist vor dem »TAG YHVHs« offenbar wird, und da er noch nicht offenbart worden ist, können wir uns unmöglich im »TAG YHVHs« befinden — d.h. dem »TAG« YHVHs, der Vergeltung, des Verderbens und der Bestrafung für die Halsstarrigen und Unbelehrbaren auf Erden. (3) »Antichrist« wird in den letzten Tagen der "eschatologischen Erfüllung", d.h. vor der Wiederkunft Messias die Weltbühne betreten. Der Kontext und die Sprache in 2.Thessaloniker weisen »den Antichrist« eindeutig als eine reale Person aus (vgl. Daniel und Offenbarung). 26


Der Antichrist wird unter anderem: a. unter seiner Führung das Weltreich vereinen; b. Babels bzw. Babylons Wirtschaftsimperium plündern und seine Strukturen zerstören oder übernehmen, c. durch Lügen und Verführungen seine Weltordnung durchsetzen (z.B. mit einem neuen Währungssystem, neuer Gesetzgebung, Registrierung, Steuererhebung, Einbürgerung etc.); d. nach kurzem Auftritt als "Heilsbringer", mit Hilfe von Polizei, Militär und Geheimdiensten, eine Gewaltherrschaft errichten; e. YHVHs treue Gemeinde, die sich seiner Herrschaft nicht unterwerfen wird, verfolgen und viele von ihnen töten (Dan 11:31-35; Offb 13:9-10; Offb 11:7) und damit den wahren GOTTES-dienst abschaffen; f. für den »Abfall«, das ist der Gräuel der Verwüstung, verantwortlich sein (Dan 9:27; 11:31-32 und Mtt 24:15). Dieser Mensch ist nicht Satan, wenngleich Satan die Macht ist, die hinter ihm steht, ihn antreibt, ermächtigt und befähigt. Die Motive dieses Menschen entsprechen dem Willen und den Wünschen "seines Vaters", dem Teufel (Jes 14:13,14; John 8:44). Er ist Satans Repräsentant auf Erden. Paulus nennt ihn den »Mensch der Sünde«, einige Texte lesen »Mensch der Gesetzlosigkeit oder Boshaftigkeit«. Sünde ist Gesetzlosigkeit (1.Joh 3:4). Er ist auch als »Sohn des Verderbens« bekannt wie Judas Ischariot (John 17:12). Obwohl Apostel Johannes ihn als »das Tier« und »den 8ten König des Tieres« umschreibt (Offb 13:210:18), macht er eindeutig klar, dass seine Zahl »666« ist, die Zahl eines vergänglichen und besiegbaren Menschen (Off 13:18). Die Zahl »6« wird repräsentiert auf drei Ebenen »1er, 10er und 100er«. »6+60+600=666«. Die Zahl 100 »10x10« hebt die Zahl »6« des Menschen ohne GOTT in seiner selbstverherrlichenden Herrschaft hervor und intensiviert den Fehlbetrag und seine Minderleistung (Nichterreichen der Zahl »7« der GÖTT-lichen Vollkommenheit in der GÖTT-lichen Dreieinheit: Vater-SohnHeiliger Geist). Sein "bestialischer" Charakter drückt sich darin aus, dass er tut, was nicht recht ist (lies Römer 1:28-31). Er verachtet die Herrschaft von GOTT und lästert die himmlischen Mächte, was er aber von Natur aus kennt wie ein unvernünftiges Tier, daran hält er fest was ihn verdirbt (Judas 10). 27


Sowohl die bösartigen Feinde der Kirchengemeinde GOTTES als auch die GOTT-losen werden in dem Buch der Psalmen oft als wilde, aggressive, lauernde, gierige (Raub-)Tiere symbolisiert, wobei »der König der Tiere (Löwe)« oft vorkommt (Ps 10:9; 17:12; 22:13, 16, 21). Mit dem letzten (zusammengesetzten) »Tier aus dem Abgrund des Totenreiches« ist ein weltweites Reich unter der Führung des Antichristen gemeint in all seinen politischen, wirtschaftlichen und religiösen Aspekten. Alle dem Antichrist untergeordneten Regenten der Welt werden in das Weltreich von Satans Antichrist assimiliert werden und gemeinsam für eine kurze Zeit eine verheerende Zerstörungsmacht besitzen. Das Tier wird als tötende, zerstörende Bestie auftreten (2Th 2:3-10; Offb 13:1-10). Kurz vor dem zweiten Kommen des Messias wird mit vereinten Kräften eine "neue" Weltordnung durchgesetzt. Immer wenn in der Weltgeschichte ein Autokrat oder Monarch sich wie gott benimmt (z.B. Pharao, Nebuchadnezzar), lästert er damit den wahren GOTT YHVH und zieht damit die Strafe YHVHs auf sich. (4) Das Buch der Offenbarung schildert 3 bestialische Monster: a. Einen großen, feuerroten Drachen (Offb 12:3, 9), b. ein verwundetes »Tier aus dem (Menschen-)Meer«, das "wiederbelebt" aufersteht und zu dem »Tier aus dem (teuflischen bzw. dämonischen) Abgrund« wird. c. ein Landbiest bzw. das Tier aus der Erde (der falsche Prophet; Offb 13:11;16:13; 19:20; 20:10). Der tödliche Erzfeind der treuen Kirchengemeinde GOTTES ist Satan, der im Buch der Offenbarung als großer, feuerroter Drache beschrieben wird (Offb 12:3, 9; 20:2). Rot spricht von Blutvergießen und Bosheit (John 8:44). Der Drache wird illustriert mit sieben Köpfen und zehn Hörnern und sieben Kronen (Offb 12). Diese Bildersprache beschreibt Satans Herrschaft über frühere Weltreiche und künftige Reiche bzw. Verwaltungsbezirke (vgl. Dan 2:41,42; Dan 7:7, 20, 24; Offb 13:1; 17:9, 10, 12). 28


Das "7te" Reich bzw. das Tier aus dem (Menschen-)Meer entspricht dem Abbild des Drachen und beschreibt die grausame Stärke und blutrünstige, alles verzehrende Macht des Tieres bei der Ausdehnung seines Herrschaftsbereiches. In Offenbarung 12 wird Satan entlarvt als die Macht hinter den Weltreichen, die alle Verfolgungen und Massaker antreibt (Dan 8:24), die Welt trügerisch verführt und die Völker beherrscht. Weil das "7te" Reich in seiner geschwächten, zersplitterten Form von zergliederten und erschütterten Nationen nahezu untergeht (scheinbarer Tod), aber vermeintlich geheilt wieder aufersteht, wird es sowohl als "7tes" als auch als "8tes" Reich bezeichnet. Die Zahl »8« symbolisiert Neubeginn, Neuanfang und Auferstehung. Das Tier aus dem Meer wird nach seiner "vorgetäuschten Auferstehung" als das Tier aus dem Todes-Abgrund bezeichnet, mit Antichrist als dem mächtigsten König, der sich jemals an die Spitze der Weltherrschaft getrickst hat. Das letzte satanische Weltreich wird unmittelbar mit diesem von Dämonen besessenen Menschen verbunden sein, der es autokratisch anführt (Offb 13:1) in einer vorgetäuschten Demokratie. Der Antichrist wird in erster Linie ein politischer und militärischer Führer sein. Der falsche Prophet wird hingegen mehr eine "religiös-bürokratische" Führungsperson sein und als Sprachrohr Satans dienen. Der falsche Prophet wird die Macht des Antichristen steigern, die Welt trügerisch verführen und überzeugen das System anzunehmen und den Antichrist als gott zu verherrlichen. Der falsche Prophet vollbringt "Wunder", die den Zeichen Yahshua Messias täuschend ähnlich sind, um die Menschen von seiner Macht zu überzeugen. Der falsche Prophet übt dieselbe Art satanischer Macht aus wie der Antichrist, denn es ist dieselbe Machtquelle, die ihn bevollmächtigt. Satan hat bereits in der Vergangenheit "Übernatürliches" gewirkt. (z.B. 2Mo 7:11; 2Tim 3:8) Er versucht die Welt mithilfe seiner Strategie der falschen Wunder und trügerischen pyrotechnischen Zeichen zu überzeugen, dass der Antichrist mächtiger ist als GOTTES wahre Zeugen (wörtlich Märtyrer; Offb 11:5), einschließlich dem wahren Sohn GOTTES. Wenn er könnte, würde er selbst die Auserwählten GOTTES verführen (Matt 24:24), aber eine solche Verführung ist nicht möglich (John 10:4-5). Die Liebe zur Wahrheit und Weisheit schützt die Erwählten vor schmeichelnden Lügen und falschen Wundern. Die biblische Belehrung durch den Heiligen Geist bewahrt sie vor Irrwegen, da sie zwischen Gut und Böse, Wahrheit und Lüge unterscheiden können. 29


Alle Völker werden sich in einer weltweiten Unterwerfung bzw. Anbetung Luzifers, des Antichristen und seiner Weltordnung (seinem Bildnis) vereinen (Offb 17:1-9, 15-17). Alle diejenigen, die die Wahrheit verwerfen, machen damit Platz für jegliche Finsternis geistlichen Lugs und Trugs (John 3:19, 20). Sie steigen symbolisch mit dem Tier hinab in das Totenreich. Die Konsequenzen ihrer Sünden werden völlige Abhängigkeit und Versklavung sein. Paulus zeigt in Römer Kapitel 1 das Wesen (Röm 1:24, 25), den Ausdruck (Röm 1:26, 27) und das Ausmaß (Röm 1:28-32) der Sündigkeit der Abgefallenen. Die Zugehörigkeit zum System bzw. Kult des Antichristen wird nach außen sichtbar werden durch das Einhalten seiner Gebote, Gesetze und Verordnungen. Nur die seinen Geboten folgen und seine Attribute imitieren, werden Lebensmittel einkaufen und am Wirtschaftsleben teilhaben können. Die in Sprüche 6:14-19 zitierten 7 widerwärtigen Sünden, die GOTT hasst und verabscheut geben einen tiefen Einblick in die Sündhaftigkeit dieser Menschen: die stolze Gesinnung (Augen), ihr Denken (Stirn), ihr böses Pläne schmieden (Herz), ihr trügerisches Reden (Mund, falsche Zunge), ihr Handeln (Hand, Füße), falsches Zeugnis und Zwietracht. Ihre Sünden werden ihr Schicksal im feurigen Pfuhl als Strafe besiegeln, das ist der Preis für Untreue (Offb 21:8). Die Aufmerksamkeit wird hier auf das selbst verschuldete Leid derer gelenkt, die sich den Begierden der Welt hingeben, anstatt dem Gesetz GOTTES zu gehorchen (Matt 6:1934). Lukas 21:34-35 Aber hütet euch, dass eure Herzen nicht beschweret werden mit Fressen und Saufen und mit Sorgen der Nahrung, und komme dieser Tag (Zorn GOTTES) schnell über euch; denn wie ein Fallstrick wird er kommen über alle, die auf Erden wohnen. Lukas 21:36 So seid nun wacker allezeit und betet, dass ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem (Zorn GOTTES), was geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn. Beachte: Die Kinder GOTTES werden dem »Zorn bzw. dem TAG YHVHs« (den Schalen des Zorns mit den Plagen; Offb 14:9-12; 15, 11:15-19) entfliehen, jedoch nicht der Drangsalszeit (Sieg über das Tier, sein Bild und seine Zahl; Geduld und Glaube der Überwinder; Offb 13:9, 14:12-13, 15:2; 20:4, 6; 21:7). YHVHs Erwählte werden die Gebote GOTTES einhalten und den Glauben an Yahshua Messias bewahren. Dadurch werden sie dem verdorbenen System des Antichristen widerstehen, keine spirituelle Hurerei 30


betreiben und sich trotz großer Bedrängnis und Verfolgung rein bewahren. Hier ist die Geduld und der Glaube der Heiligen! Sie werden sich ermannen und ihren Treuebund mit GOTT halten, da sie ihren GOTT kennen. Die Unterweisung GOTTES ist entscheidend für die Stärkung eines Menschen. Die Verständigen werden die Wahrheit GOTTES verkünden und die Verfolgung geduldig und ausharrend ertragen. Denn das Wort GOTTES gibt die Weisheit, die mit Wegweisung, Schutz und Ratschlag ihnen zur Seite steht, die zu ewigem Leben führt (Sprüche 6:24). Der Antichrist kann die Erwählten niemals ihres Heils berauben, da sie von GOTT an der Stirn versiegelt wurden. Vor Gründung der Welt wurden diese für ewig im Buch des Lammes registriert (vgl. Apg 2:23; 4:27, 28). GOTT hat viele Gläubige dazu bestimmt, verhaftet und hingerichtet zu werden, um sie zu heiligen und zu läutern (Mtt 26:51-54; 2Kor 10:4). Wie Stephanus werden sie Herrlichkeit zu GOTT bringen und viele bekehren (Apg 7). Die Märtyrer der Trübsalszeit werden hingerichtet, weil sie sich weigern, das Zeichen des Tieres anzunehmen und sich seiner Herrschaft zu unterwerfen. Der Gehorsam zu Antichrist verlangt Ungehorsam gegenüber GOTTES Wort. Gläubige sind grundsätzlich dazu angehalten ziviler Autorität und menschlichen Regierungen Gehorsam zu leisten (Röm 13:1-7; 1Pt 2:13-17), wenn aber deren Bestimmungen eindeutig gegen GOTTES Wort verstoßen, müssen sie GOTT gehorchen (2Mo 1:15-17; Dan 6:5-11). Apostel Petrus und Johannes ertrugen ihre Geißelung mit Frohmut, weil sie würdig geachtet worden waren, um seines Namens Willen Schmach zu leiden. Sie verstanden, dass man GOTT mehr gehorchen muss als den Menschen (Apg 5:29, 4:19; Dan 3:17-18). Daher sollen diese Leiden mit Freude und Geduld angenommen werden, so wie GOTT es verordnet hat (vgl. Apg 5:41; Jakobus 1:2; 1Pt 2:19-24). Lukas 12:4 Ich sage euch aber, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten und danach nichts mehr tun können. Lukas 12:5 Ich will euch aber zeigen, vor welchem ihr euch fürchten sollt: Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat, auch Macht hat, zu werfen in die Hölle. Ja, ich sage euch, vor dem fürchtet euch. Lukas 12:8 Ich sage euch aber: Wer mich bekennet vor den Menschen, den wird auch des Menschen Sohn bekennen vor den Engeln GOttes. Lukas 12:9 Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, der wird verleugnet werden vor den Engeln GOttes. 31


Offenbarung 20:6 Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung (d.h. die »bessere Auferstehung«

(Hebr 11:35). Die »Auferstehung des Lebens bzw. der Gerechten« (Lk 14:14), »die dem Lamm angehören bei seiner Wiederkunft « (1Kor 15:23). Sie umfasst ausschließlich die Erlösten aus den Zeitaltern der Gemeinde (1Th 4:13-18), des AT (Dan 12:2) und der Trübsalszeit (Offb 20:4). Sie werden in Auferstehungsleibern ins Tausendjährige Reich eingehen.) über solche hat der andere (d.h. zweite bzw. geistliche Tod und bedeutet die Ewigkeit im Feuersee. Das ist die endgültige, ewige Hölle) Tod (d.h. Auferstehung der Unbekehrten bzw. zum Gericht« am großen weißen Thron (John 5:29; vgl. Dan 12:2; Apg 24:15), die dann ihre ewigen Leiber erhalten, die für die Qualen der Hölle bereitet sind. Die Verse in Offb 20:12-15 beschreiben das letztendliche Gericht über alle Ungläubigen aller Zeiten in der unbeschreiblichen Leere zwischen dem Ende des jetzigen Universums (Offb 10:11) und der Schöpfung des neuen Himmels und der neuen Erde (Offb 21:1).) keine Macht, sondern sie werden Priester GOttes

und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre (als Könige). Auf das Ertönen der "siebten" Posaune folgen die "7" Zornesschalen mit den letzten "7" Plagen, welche GOTTES letzte Gerichte am Ende der Trübsalszeit symbolisieren (Offb 15:1-8). Sie beenden das Öffnen des "siebten" Siegels. Die Schalengerichte folgen in schneller Abfolge aufeinander, wobei jedes folgende Gericht heftiger ist als das vorausgehende. Die "7te" Schale wird YHVHs Zorn zum Abschluss bringen (abgesehen vom irdischen Endgericht bei der Rebellion am Ende des Tausendjährigen Reiches; Offb 20:7-10). Das dämonische Tier, dass von Satan aus der Unterwelt ausgesandt und gelenkt wird, wird bei Yahshua Messias zweiten Kommen (Offb 19:20; 20:10) in der Schlacht »an jenem großen Tag GOTTES, des Allmächtigen« an dem symbolischen »Ort Armageddon« vollkommen vernichtet werden (Offb 16:14). Der »(Eck-)Stein«, der Yahshua Messias (Lk 20:18) bei Seiner Wiederkunft darstellt (so wie der »Menschensohn« in Dan 7:13-14 und der »Löwe, der aus dem Stamm Judah« ist in Offb 5:5), wird das "8te" Reich in seiner letzten Form mit erschreckender Abruptheit zerstören (Dan 2:34-35,44-45). Er und sein falscher Prophet werden ergriffen und lebendig in den Feuersee geworfen (Offb 19:20; 20:10, 15). Alle unerlösten Menschen, die sich mit dem "Tier" gegen GOTT verbündet haben, werden getötet.

32


Die Ereignisse in Offenbarung Kapitel 19 markieren das Ende der Trübsalszeit. Nachdem GOTT die Macht der Völker vollständig zerschmettert hat, wird er sein irdisches Tausendjähriges Reich aufrichten. Die Erlösten werden in Auferstehungsleibern ins Tausendjährige Reich eingehen, und zwar zusammen mit den Überlebenden der Großen Trübsalszeit (Offb 12:17; 1Kor 6:2; 2Tim 2:12). Dieser lebendige Überrest wurde von GOTT verschont, und wird mit irdischen Körpern ins Tausendjährige Reich eingehen (Mtt 25:31-40). Die Ereignisse von Offb Kap. 20 – die tausendjährige Bindung Satans, Messias Tausendjähriges Reich auf der Erde, Satans letzte Rebellion (Gog und Magog) und das letzte Weltgericht vor dem großen weißen Thron – fügen sich chronologisch zwischen das Ende der Trübsalszeit und der Erschaffung des neuen Himmels und der neuen Erde, die in Offb Kap. 21 und 22 beschrieben wird. Die Inhaftierung Satans und seiner dämonischen Helfer wird die Welt während des Tausendjährigen Reiches drastisch verbessern, da ihr negativer Einfluss auf alle Bereiche des menschlichen Denkens (Stirn) und Lebens (Hand) unterbunden sein wird. Trotz der persönlichen Gegenwart und Herrschaft des Yahshua Messias werden sich viele weigern, Ihn als ihren Herren und König zu akzeptieren. Daher werden Yahshua und Seine Erlösten mit einer eisernen Rute regieren (Offb 2:27). Nach tausend Jahren wird Satan für kurze Zeit losgelassen werden, um: • Anführer der rebellischen Menschen zu werden, die als Kinder der Anfangsbevölkerung geboren wurden; • die Sünder zu offenbaren (Offb 20:7); • vor Erschaffung des neuen Himmels und der neuen Erde die Sünde endgültig zu beseitigen (Offb 20:3). Schließlich wird Satan diese Ungläubigen zur letzten, vergeblichen Rebellion gegen GOTT um sich versammeln. Diese Rebellion wird schnell niedergeschlagen (Offb 20:7-10). Danach folgt das endgültige Weltgericht für alle die jemals gelebt haben (Offb 20:11-15). Alle unbußfertigen Rebellen, seien es Menschen, Dämonen oder Satan bzw. Luzifer werden in den ewigen Todesabgrund geworfen, wo sie Tag und Nacht im Feuer- und Schwefelsee gepeinigt werden—die endgültige Hölle, der Ort der ewigen Strafe (Offb 19:20; 20: 10-15). Danach erfolgt die Aufrichtung des ewigen Zustands (Offb 21 und 22). 33


(5) Endzeit Babylon (Offb 17, 18) Babel bzw. Babylon ist keine wirkliche Frau, sondern eine symbolische Repräsentation. Babylon, die sogenannte "Hure", die für eine Weile das "wilde Tier aus dem Meer" reitet repräsentiert eine beispiellose Zeit des Weltfriedens – eines falschen Friedens, welcher durch Lügen und Erpressung aufrechterhalten wird. Dieser Friede wurde von einer Reihe falscher Heilbringer eingeleitet. Antichrist wird der letzte davon sein (Mtt 24:3-5). Die Hure, die sogenannte "Himmelskönigin" (Jer 7:19) treibt Unzucht mit den "10" Königen »des Tieres aus dem Meer« auch "Baal" (Röm 10:4; Deutsch: Ehemann) genannt. Sie erringt den Sieg ohne Blutvergießen—einen Frieden der durch Bündnisse, Verträge, falsche Versprechen und Drohungen errungen wurde (Dan 9:24-27). Stolz trägt sie ihre Kompromissbereitschaft und Korruption für alle sichtbar auf der Stirn. Sie ist umhüllt mit Bosheit und Skrupellosigkeit. Die Hure wurde von den Bewohnern der Welt zur "Königin des Himmels" gewählt, ungeachtet der Kosten (Offb 17:18; 6). Die Propheten YHVHs, die sie als Repräsentantin der abgefallenen Kirche entlarven und gegen sie aussagen, werden von ihr unterdrückt und ermordet. Sie hat die ganze Erde in einem kampflosen Coup erobert. Babylon, die Große unterscheidet sich von der historischen, geografischen Stadt. Die ursprüngliche Stadt Babylon war der Geburtsort des Götzendienstes. Die Bewohner dieser Stadt bauten dort den Turm zu Babel, der ein Monument war ihrer Rebellion, falschen Religion und von außen erzwungener Einheit. Als Strafe verwirrte GOTT die Sprache der Menschen und zerstreute sie in der ganzen Welt (vgl. 1Mo 11:1-9). Die Bezeichnung Babylon steht für Verwirrung. Babylon, auch Babel genannt wird in der Bibel beschrieben als Grund dafür, dass die Welt in den Rausch babylonischer Vergnügungen und in eine Orgie der Rebellion, des Hasses und des antigöttlichen Götzendienstes verfiel. Unzucht ist die geistliche Prostitution zugunsten eines falschen Systems und ihrer falschen Einrichtungen, das für diesen Frevel umgestürzt werden wird. Das religiöse Babylon (Offb Kap. 17) verlockt die Nationen in geistliche Trunkenheit und Unzucht mit Abgöttern (Offb 17:2, 4). 34


Das wirtschaftliche Babylon hingegen (Offb 18) verführt die ungläubige Welt zu einem materialistischen Wahn, sodass die Menschen der Welt aufgrund ihrer Beziehung zu Babylon von niedrigen Leidenschaft berauscht sind. Sowohl politische (Könige) als auch wirtschaftliche (Kaufleute) Führungspersonen wurden in dieses weltweite Kommerzsystem hoffnungslos verstrickt (Offb 14:8; 17:2). Die "Hure" hat sich mit den Führungspersonen der Weltpolitik verbündet. Das "Tier aus dem Meer" unterstützt zu Beginn die "Hure" voll und ganz und die beiden üben einen enormen Einfluss auf die gesamte Welt aus. Der Einfluss der "Hure" ist größer als der Einfluss der Weltregenten und erstreckt sich auf die ganze Menschheit durch ihren korrupten Handel (Offb 13:8,14). Die Völker verfallen dem Rausch und der Sünde eines betrügerischen Systems und einem Wohlstand auf Pump (vgl. Offb 13:1.4; 14:9; 16:10). Das "Tier" (zerteilte Staaten) unterstützt die "Hure" und ihr korruptes Imperium eine Zeit lang und wird danach seinen angehäuften Reichtum, seine wachsende Macht und Einfluss und das von ihm angezettelte Chaos dazu gebrauchen, eine weltweite Einheit herbeizuführen. Der Antichrist wird zusammen mit seinen Alliierten die zusammengeplünderten Schätze dazu verwenden seine Macht auszubauen. Der arbeitenden Klasse werden bis dahin die »Grundpfeiler« entzogen sein, von denen sie abhängig ist, d.h. die wirtschaftliche Struktur der Gesellschaft wird zerstört. Danach besteigt der Antichrist die politische Weltbühne und nimmt die Spitzenposition der Weltregierung ein. Nachdem der Antichrist die Verwundung des "7ten" Reiches benutzt hat, um die Reiche der Welt zu vereinen und die Herrschaft über sie alle zu erlangen, wird er sich – mithilfe seiner "10" Vasallen, welche die "Hure" hassen – gegen Babels Imperium wenden, es plündern und zerstören. Damit führen er und seine Bundesgenossen GOTTES Willen aus (Offb 17:16, 17; vgl. 1Mo 50:20). »Geht hinaus aus ihr, MEIN Volk«, verlasst das sündige Babel, damit ihr nicht an den Plagen teilhabt (Offb18:8; 16:1ff). YHVH ruft SEINE Erwählten auf, sich von diesem korruptem System loszulösen (Offb 18:4) und zum wahren Retter YHVH zu kommen, bevor GOTTES Zorn über Babel ausgeschüttet wird (2Kor 6:17; 1Joh 2:15). 35


Es gibt einen Weg, diesem Gericht YHVHs gegen Babel zu entgehen (Jes 48:20; Jer 50:8; 51:6-9:45). Bekenne Deine Sünden vor YHVH und berichtige Deine Wege, dann wird ER Deinen Sünden nicht mehr gedenken (Offb 18:5; 16:19; Jer 31:34; Mal 3:16-20). Doch für das unbußfertige Babel wird es keine solche Vergebung geben. Babels Krankheit ist unheilbar. Die Zeit der "Hure" ist abgelaufen. Das Maß ihrer Sünden ist voll. Für das lasterhafte Babel und seine arroganten Bewohner gibt es keine Hoffnung. Niemand wird zu ihrer Rettung kommen. GOTTES Urteil ist gerecht und gut! Er hatte Babel Zeit gegeben zur Buße, aber die "Hure" wollte nicht. Babylon und alle Sünder darin werden vertilgt, wenn der Antichrist und seine Streitmächte über die Bewohner in Babel hereinbrechen. Wie Heuschrecken werden sie die Lande überfluten! Merke: Die totale Zerstörung Babels ist ein Vorausblick auf die Wiederkunft des Herrn, wenn Er das letzte, von Satan angetriebene internationale Reich vernichten, Seine Feinde in Stücke zerschmettern und Sein Königreich über alle Nationen aufrichten wird (Offb 19:11-16). Der Fall Babylons an den Antichrist wird lediglich ein kurzer Vorgeschmack auf den letztendlichen Fall des "Tier-weltreiches" durch das persönliche Eingreifen des Messias (Offb 18:2) sein. Die totale Zerstörung Babels ist ein Signal an SEINE Kinder, dass »der TAG YHVHs« nahe ist. Die Prophezeiung in Jesaja 13 und 14 blickt über die baldige Eroberung und Vernichtung der GOTT-losen Weltstadt Babylons hinaus auf den weit bedeutenderen »TAG YHVHs«. Der Untergang Babels kündet die baldige Vernichtung des "Tieres" und seines Weltreiches durch das persönliche Eingreifen des Messias an. Die Zerstörung des künftigen Babylons ist untrennbar verbunden mit der Befreiung der Gemeinde GOTTES aus ihrer Knechtschaft. Babylon muss untergehen, bevor YHVH sein Volk erhöht. 36


Beachte: Der Prophet verheißt für die Bußvollen eine kurzzeitige Befreiung von der babylonischen Unterdrückung, fügt aber schnell hinzu, dass die Verfolgung während der Vorherrschaft des Antichrist bald darauf folgen wird. (6) »Der Abfall« – Rebellion gegen GOTT YHVH, SEINEN Plan, SEINE Vorsehung und SEINE Gebote Die Ausdrucksweise »dem Abfall« verweist nicht auf einen allgemeinen Glaubensabfall, den es immer gegeben hat, sondern auf ein spezielles Ereignis (Matt 24:9-13). Paulus spricht in 2.Thessaloniker Kapitel 2 von der eigentlichen Handlung des ultimativen Abfalls, die kumulative Rebellion, die den letztendlichen Antichrist offenbart und dem »TAG YHVHs« vorangeht. »Der Abfall« ist »der Gräuel der Verwüstung«, der während der Trübsalszeit stattfindet und von dem die Rede ist in Dan 9:26-27; 11:31 und Mtt 24:15. Die bildhafte Sprache beschreibt, wie Antichrist das Volk YHVHs verfolgen wird. Nach ihrer vorübergehenden Niederlage werden die »Sterne« (YHVHs Volk) unter die Herrschaft des Tyrannen fallen und viele werden vom wahren Glauben abfallen und ihre Brüder verraten. Die Verfolgung wird bis »zur Zeit des Endes« anhalten. a. Verfolgung der Erwählten Der Antichrist wird Gräuel gegen die wahren Gläubigen verüben, die an ihrem Treuebund mit GOTT festhalten und diesen Bund nicht für einen Pakt mit ihm eintauschen. Die irdischen "(Leibes-)zelter" der Erwählten, stellen den heiligen Tempel und die Verehrung der Gegenwart GOTTES an diesem Ort dar. Das Zerstören dieses "Zeltes der Zusammenkunft" auf Erden wird damit jeglichem aufrichtigen GOTTES-dienst und jeder Opfergabe (Gebet, Lob und Dank) an YHVH ein Ende setzen (Dan 9:26-27). Dies wird die Übertretung, das Verwüsten oder Verderben sein von dem Daniel spricht, das ist »der Gräuel, der zur Verwüstung führt« (2Th 2:4; Mtt 24:15). 37


YHVH lässt diese Bedrängnis, Verfolgung und den Verrat zu, doch zur festgesetzten Zeit wird ER die Sünde der Abtrünnigen (Dan 12:7) und die der Welt richten (Jer 25:31). Das schließt den Antichristen (11:45; Offb 19:20) und alle Menschen ein, die das Gericht verdienen (9:24; Mtt 13:41-43). »Die Verständigen im Volk«, diejenigen die die Wahrheit kennen und glauben werden viele in den Weisheiten der Bibel unterweisen (Dan 11:33-35). Während der Drangsalszeit werden viele Seelen errettet werden (vgl. Sach 13:8, 9; Röm 11:26; Offb 11:13). Die Erwählten werden durch die Prüfungen an GOTTES-furcht zunehmen. Der Rest wird weiterhin einem Irrglauben verfallen. Unter den Treuehaltern wird es eine Läuterung geben. In der Verfolgung werden einige »von den Verständigen«, die YHVH treu geblieben sind (Dan 12:3), als Märtyrer sterben. GOTTES gnädige Absicht ist es, sie zu heiligen (Dan 11:35). Für die Märtyrer gibt es eine besondere Krone (Offb 2:10). Das sind die Märtyrer der Trübsalszeit (Offb 13:7; 6:9-11; 11:7; 12:17; 17:6; Dan 7:23-25; 8:25; 9:27; 11:38; 12:10; Mtt 24:16-22). Diejenigen, welche die Dornenkrone des Messias (Matt 27:29) in diesem Leben tragen, werden 5 Kronen erhalten. Die unverwesliche Krone (1.Kor 9:25); die Krone der Freude (1.Thess 2:19); die Krone der Gerechtigkeit (2.Tim 4:8); die Krone der Herrlichkeit (1. Pet 5:4); und die Krone des Lebens (James 1:12; Offb 2:10; 1.Kor 9:25). Sie werden Anteil haben an der ersten Auferstehung und mit Yahshua Messias für 1000 Jahre regieren (Off 20:6). Über diese hat der zweite Tod keine Macht. Yahshua Messias verheißt Seinen Zeugen, die a.) YHVHs Gebote halten; b.) die Welt, Satan und ihr Fleisch überwinden; c.) standhaft Ausharren; d.) richtig lehren und 38


e.) Ihm getreu sind bis in den Tod, eine wundervolle Zukunft in Seinem ewigen Reich. Yahshua bezeugt: »Wer überwindet«, • dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, der im Paradies GOTTES steht (Offb 2:7). • dem soll kein Leid geschehen von dem zweiten Tod (Offb 2:11). • dem werde ich von dem verborgenen Manna zu essen geben; und ich werde ihm ein Zeugnis geben und auf das Zeugnis geschrieben einen neuen Namen, den niemand kennt außer dem, der ihn empfängt (Offb 2:17). • und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Macht geben über die Völker, und er wird sie mit einer eisernen Rute weiden, wie man irdene Gefäße zerschlägt, wie auch ich von meinem VATER empfangen habe; und will ihm den Morgenstern geben (Offb 2:26-28). • der soll mit weißen Kleidern bekleidet werden; und ich will seinen Namen nicht austilgen aus dem Buch des Lebens, und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem VATER und vor SEINEN Engeln (Offb 3:5). • den will ich zu einem Peiler im Tempel meines GOTTES machen, und er soll nicht mehr hinausgehen; und ich will auf ihn den Namen meines GOTTES schreiben und den Namen der Stadt meines GOTTES, des neuen Jerusalem, das vom Himmel herniederkommt von meinem GOTT aus, und meinen neuen Namen (Offb 3:12). • dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden habe und mich mit meinem VATER auf SEINEN Thron gesetzt habe (Offb 3:21). Weder Satan noch der Antichrist sind zu fürchten. GOTTES-furcht ist das Thema der Bibel. Die Menschen sind aufgerufen, GOTT zu ehren, zu verherrlichen und anzubeten (vgl. Spr 23:17; 1Pt 2:17). b. Die zwei Zeugen (wörtl. Märtyrer; Offb 11). Wenn ihr Dienst vollendet ist, wird GOTT den übernatürlichen Schutz der zwei Zeugen wegnehmen. Dann wird das "Tier" imstande sein, sie zu überkommen. Sie werden von demselben Kelch trinken, den ihr Messias getrunken hat. Die darauf folgende große Trübsalszeit wird im »TAG YHVHs« gipfeln. 39


Anstatt von Schrecken werden sie durch GOTTES Heiligen Geist von Stärke und Standhaftigkeit gekennzeichnet sein. Der mutige Tod in Anfechtung dient zur Vervollkommnung der Gläubigen, bringt Ehre zu YHVH und wird unzählige Heiden bekehren. Beachte: Es gibt keinen Grund zur Unruhe oder zur Sorge. SEIN Volk ist nicht zur Bestrafung (vgl. aber 1Pet 4:17), sondern zur Herrlichkeit bestimmt (Heb 11; 1Th 5:2-5; vgl. Offb 3:10, 20:4-6) und gehört nicht zu denen, die am »TAG des Zorns des Lammes oder YHVHs« gerichtet bzw. vernichtet werden. c. Richtige Einstellung zum Leiden In allen Zeiten litten YHVHs Propheten, Apostel und treue Kirchengemeinden Verfolgung. Aber nirgends trat ihr Wachstum im Glauben und in der Liebe (1Th 1:3) deutlicher zu Tage als darin, wie geduldig und treu sie Anfeindungen und Leiden durch die Feinde GOTTES ausharrten und ertrugen (1Th 1:4, 8). d. Lobpreis (Offb 19:1-3) und Lobgesang (Offb 15:1-4) Das baldige Bevorstehen der Wiederkunft des Herrn YAHshua Messias löst diesen Lobpreis aus. Das Heil und die Herrlichkeit und die Kraft sind unseres GOTTES! Der hebr. Ausruf Hallelujah bedeutet »Preist YAH« (Offb 19:1-6) und drückt den Jubel über den Untergang Babels aus. Die Heiligen danken für SEIN wahrhaftiges und gerechtes Gericht an Babel (Offb 19:2; Offb 6:10; 16:7; Jes 9:6; Jer 23:5). GOTTES-fürchtige Menschen lieben Gerechtigkeit und hassen Sünde, denn Gerechtigkeit ehrt GOTT und Sünde verspottet IHN. Das Lied der Überwinder bzw. das Lied des Mose, des Knechtes GOTTES, und das Lied des Lammes werden von denen gesungen werden, die den Sieg behalten haben über das Tier und sein Bild und über die Zahl seines 40


Namens (Offb 15:1-4). Sie danken GOTT dafür, dass SEINE gerechten Gerichte an der Welt offenbar geworden sind. Die Gerechten ersehnen eine Welt, in der Gerechtigkeit wohnt, und diese Welt wird kommen nach der totalen Vernichtung des "Tieres", seines Reiches und seiner Alliierten unmittelbar vor Aufrichtung des irdischen Tausendjährigen Königreiches, das von dem rechtschaffenen König Yahshua Messias regiert wird (Offb Kap. 20). Einige Gründe für den Lobpreis der Heiligen sind z.B.: − GOTTES wunderbare Werke; − GOTTES Errettung SEINES Volkes; − GOTTES gerechte und wahrhaftige Wege und Gerichte; − GOTTES Aufrichten von Gerechtigkeit; − GOTTES Niederwerfen der menschlichen Rebellion; − GOTTES Souveränität; und − GOTTES Gemeinschaft mit SEINEM Volk. Lasst uns freuen und fröhlich sein und IHM die Ehre geben! e. »Der Abfall« Mit satanischer Selbstvergötterung und Tyrannei verübt der Antichrist den großen Abfall, welchen GOTT zulässt. Der Antichrist schließt einen Bund mit den kompromissbereiten Abtrünnigen (Dan 11:32-34) und den Feiglingen, die der Verfolgung und dem Märtyrertum entgehen wollen. Das Einhalten des Paktes mit Satan resultiert im Ungehorsam gegenüber GOTT, das sich im Denken und in der Lebensweise der Frevler zeigt. Diejenigen die das Mark oder den Namen des Tieres annehmen, geben vorsätzlich die Position als Kind GOTTES Preis. Sie brechen hiermit die Bundesbeziehung mit GOTT und die sich daraus ergebenden Verpflichtungen und Verantwortungen. Sie verlassen die Liebe zu GOTT und die Liebe zum Nächsten und werden zu Verrätern (Matt 24:10). Mit der Verwerfung YHVHs werden die Abtrünnigen zu einem Werkzeug Satans.

41


Alle die nicht im »Buch des Lammes« geschrieben stehen werden das "Tier" und sein Bild anbeten (Offb 14:9). »Herr der Herren« und »König der Könige« ist ein Titel der nur dem wahren GOTT zusteht (Offb 19:16; 1Tim 6:15; 5Mo 10:17; Ps 136:3), der damit SEINE Souveränität über alle Herrscher der Welt betont. Der Antichrist erhöht sich selbst und widersetzt sich GOTT, indem er GOTT lästert, seine eigenen Gesetze über die GOTTES stellt, sein Volk unterdrückt und sich selbst zu gott erklärt. Antichrist wird abfallende Gläubige (»die den heiligen Bund mit dem wahren GOTT verlassen«) in sein Reich eingliedern. Deren Freude wird jedoch nicht lange währen. Diejenigen, die ihr Leben retten wollen, werden es verlieren. Aber diejenigen, die ihr leben für YHVH aufgeben, werden ewiges Leben erlangen (Matt 10:39, 16:25; Mark 8:34-38).

Das Zeichen des Tieres aus dem Abgrund Der Mensch der Sünde wird viele Gesetze erlassen, machtvolle Taten vollbringen und damit zeigen, dass er übernatürliche Kräfte besitzt. Seine gesamte Vorgehensweise ist trügerisch und er wird die Welt dazu verführen, ihn anzubeten und somit verdammt zu werden. Seine Macht ist jedoch darauf limitiert, die Halsstarrigen zu verführen, die seinen Lügen gerne glauben, weil sie die Lüge lieben und die Wahrheit hassen (Mtt 24:24; John 8:41-44). Sie werden auf die Verführungen hereinfallen und untergehen, weil sie mit Blindheit für die Wahrheit des rettenden Evangeliums geschlagen sind (John 3:19, 20; 2Kor 4:4). Beachte: Das Höchste was Menschen, Satan und Dämonen in ihrer Macht erreichen können, ist eine 6 oder aneinandergereihte Nummern von sechsen, aber nicht die Vollkommenheit GOTTES–symbolisiert durch die Zahl 7. Das »Malzeichen des Tieres« parodiert das »Siegel GOTTES« an Stirn und Hand der Erwählten. Ein Siegel kennzeichnet eine Bewilligung von Autorität und Macht, eine Garantie von Schutz und ist ein Zeichen von Eigentum (2 Kor 1:21-22; 2 Tim 2:19). 42


Offenbarung 13:15 Und es ward ihm gegeben, dass es dem Bilde des Tieres den Geist gab, dass des Tieres Bild redete; und dass es machte, dass, welche nicht des Tieres Bild anbeteten, ertötet würden. Offenbarung 13:16 Und machte allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Knechte, dass es ihnen ein Malzeichen (Differenzierung zu YHVHs Volk) gab an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn (ausgesondert zum Tier), Offenbarung 13:17 dass niemand kaufen (Konsument) oder verkaufen (Kauffmann) kann, er habe denn das Malzeichen (Proletariat) oder den Namen (Bürger) des Tieres oder die Zahl seines Namens (Militär und Verwaltung). Dieser Bibelabschnitt offenbart, dass Feiglinge und Frevler mit einem diplomatischen Schachzug ein Schutzbündnis mit den "Großen Mächten" suchen. Diese Leute versuchen sich mit einem äußeren sichtbaren Bund bzw. einer gemeinsamen Verpflichtung zusammenzuhalten. Die Propheten verdammen solche Schachzüge als Abtrünnigkeit von YHVH! Wahre Einheit kommt von innen. Wenn äußere Einheit erzwungen wird, ist das Endergebnis Trennung, Zerstreuung, Verwirrung und Tod. Diejenigen, die den wahren GOTT und SEINEN Messias zurückweisen oder verwerfen: • wählen das "Tier" (z.B. Schlange), das den Feind GOTTES, die GOTT-losen und die Ungerechten repräsentiert; • erhoffen von Satans heidnischem Staat gerettet zu werden. Sie setzen ihr Vertrauen in Luzifers Macht und Stärke; • tragen das Malzeichen des "Biestes", das versinnbildlicht, dass sie keinen anderen König als Antichrist haben; • sind mit dem Brandmal der totalen Herrschaft Antichrists markiert; • tragen das Identitätszeichen des "Biestes", was ihre Untertanentreue veranschaulicht; 43


• haben ihren Treue- und Fahneneid zu “Caesar” geschworen; • gehören zu Antichrists Folgschaft und sind willige Anhänger seines Kultes; • schwören Gehorsam zu seiner Herrschaft, seinen Regeln, Geboten, Satzungen, Bestimmungen, Vorschriften und Gesetzen, und handeln dementsprechend; • verraten, betrügen, verfolgen und verschwören sich gegen diejenigen, die die Rettung in Messias suchen; • heißen die Attribute des Antichristen für gut und wiederspiegeln seinen Charakter. Das "Biest" trägt viele lästerhafte Namen (Offb 17:3) auf "der Stirn", die seinen Charakter symbolisieren. Etwas auf der Stirn zu tragen bedeutet, dass es für alle sichtbar ist (zumindest für diejenigen, die nicht mit Verblendung geschlagen sind); • tragen das "Biest-Zeichen" der Rebellion gegen GOTT und alles was von IHM ist, • sind automatisch Feinde von GOTT, Ungerechte und Sünder; • bleiben in der Unvollkommenen »6«. (Biest und Mann wurden am 6sten Tag der Woche erschaffen und durften 6 Tage arbeiten vgl. 1Mo 1:24-31; 2Mo 20:8-11). • bekommen vom "Engel" (Landbiest) des Antichristen das luziferanische Brandmal des Bösen eingestanzt. Das sind die Abtrünnigen, Lasterhaften, Ungerechten, Feiglinge... (Röm 1:28-32). Ihre angeblichen Beschützer stellen sich bald als ihre Unterdrücker heraus. Weil sie sich dem Malzeichen des Tieres unterworfen haben, müssen sie zu gegebener Zeit, das Zeichen des rächenden GOTTES erdulden. Diejenigen, die das Malzeichen, Identitätszeichen oder Brandmal des Tieres annehmen, demonstrieren damit ihre Hingabe zu Satans System (Offb 13:16-18). Das Zeichen des Antichristen wird den Menschen ermöglichen, am täglichen Handel teilzunehmen. Dazu gehört das Einkaufen von Lebensmitteln und lebensnotwendigen Bedarfsgütern. Satans Zeichen ermöglicht es zu kaufen oder zu verkaufen und schafft Zugang zu Plätzen mit Einfluss. So werden alle seine Anhänger dazu 44


veranlasst, ihre Interessen, ihre Macht und ihr ganzes Streben darauf zu verwenden, die Herrschaft des Tieres zu fördern. Die Gefolgschaft des »Tieres vom dämonischen Abgrund« empfängt sein Zeichen des Besitztums auf ihrer Hand (Lebensweise) oder an ihrer Stirn (Gesinnung). Damit demonstrieren sie ihre Untergebenheit zu Satan und ihre Unterwerfung zu seinen GOTTES-lästerlichen Reichsgesetzen. So akzeptieren sie das Böse als Gut und die Lüge als Wahrheit. Im Gegenzug wird ihnen Sicherheit, Wohlstand und äußere Einheit versprochen. Diejenigen, die nicht das Tier oder sein Bildnis anbeten und sein Malzeichen empfangen, werden sowohl die Menschenrechte als auch bürgerliche Rechte vorenthalten oder entzogen. Ohne Satans Identitätszeichen wird man keine Waren kaufen können, sowie keine Unterstützung erhalten. Offb 21:8 listet die typischen Charakterzüge der Ungläubigen auf (siehe auch 1Kor 6:9,10; Gal 5:19; vgl. Joh 8:31). Offb 21:8 Die Feiglinge aber und die Ungläubigen und die Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner – ihr Teil wird in dem Pfuhl (See) sein, der von Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod. Offb 21:7 Wer überwindet der wird alles ererben; und ich werde sein GOtt sein, und er wird mein Sohn sein. Beachte: Diejenigen die Menschen mehr fürchten als GOTT werden ihren Teil im Pfuhl, der mit Feuer und Schwefel brennt erhalten (Offb 21:8). Während diejenigen, die YHVH ihren GOTT fürchten und lieben, die Krone des Lebens erhalten werden (Offb 2:10). 2. Johannes 1:6 Und das ist die Liebe, dass wir wandeln nach seinem Gebot. 1.Johannes 5:3 Denn das ist die Liebe zu GOtt, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer. 1.Johannes 5:4 Denn alles, was von GOtt geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. Die Rebellion der Reiche dieser Welt wird kurz nach der Wiederkunft des Herrn Yahshua Messias enden, welcher persönlich seine Feinde mit "dem Schwert seines Mundes" töten und Sein messianisches Weltreich 45


aufrichten wird (Jes 2:2.3; Dan 2:44; 7:13,14,18,22,27; Lk 1:31-33). Beachte: Dieses Reich gehört zuallererst GOTT dem Vater (Offb 1:5-6; Dan 3:33, 6:26; 1Kor 15:24). Christus wird mit einem eisernen Stab regieren (Offb 19:15) und alle falschen satanischen Religionen und Oberherrschaften abschaffen. Das wird die Erfüllung sein: • des abrahamitischen Bundes, welches das an Abraham und seinen Nachkommen verheißene Land beinhaltet; • des davidischen Bundes, in dem ein König aus dem Stamm Judah aus der Linie Davids für immer auf dem Königsthron sitzt • des Neuen Bundes, der dem wiedervereinigten Haus Israel Gewissheit auf ihr Heil gibt (Heb:8:8-12). Dies alles wird in und durch Yahshua Messias erfüllt nach dem souveränen Willen des VATERS.

Schlussfolgerung Der Schlüssel die »große Hure Babylon« (Deutsch: Verwirrung) und das »Tier vom Abgrund des Totenreiches« im Buch der Offenbarung zu verstehen, liegt darin, zu erkennen, dass viele ihren Glauben in GOTT YHVH ausgetauscht haben mit dem Vertrauen in die bestehenden GOTT-losen Schuldensysteme der Weltmächte.

46


Das Zeichen des lebendigen GOTTES YHVHs SEINE Festzeiten – SEIN Siegel – Heiligkeit zu YHVH Der »NAME GOTTES« ist das Siegel, das SEINE Kinder als zu YHVH zugehörig identifiziert und ihnen verheißt, sie während ihrer Mission zu bewahren (Offb 3:12; 7:2-4; 9:4; 14:1). Die einzige Quelle solcher Einheit mit ELOHIM ist YHVHs WORT als Maßstab der Wahrheit, auf dem die Einheit begründet ist. Die "Markierung" ist das Merkzeichen der Erwählten GOTTES, sich zu heiligen, SEINE Gebote zu halten und SEINEN Charakter in ihrem Denken und in ihrer Lebensweise widerzuspiegeln (vgl. 2Mo 34:6-7; Heb 1:3). Das bringt Ehre zum Namen GOTTES. Erkenntnis ohne Gehorsam lästert GOTT. 3 Mose 22:31-33 Darum haltet meine Gebote und tut danach; denn ich bin der HERR (YHVH)! Daß ihr meinen heiligen Namen nicht entheiliget (Röm 2:23-24), und ich geheiliget werde in der Mitte der Kinder Israels; denn ich bin der HERR (YHVH), der euch heiliget, der euch aus dem Land Ägypten geführet hat, dass ich euer Gott wäre, ich der HERR (YHVH). Die Erkenntnis über das gerechte Wesen GOTTES und SEINE Gnade, die ER durch unsere Errettung erwiesen hat, sollten uns dazu veranlassen IHN mit Gehorsam zu ehren. Yahshuas Blut des Bundes, das uns geheiligt hat wird durch die Übertretung des Gesetzes verachtet und geschändet (Röm 2:23-24, Heb 10:29). Denn der Name GOTTES wird um der Gesetzesbrecher wegen gelästert unter den Nationen, wie es geschrieben steht (Jes 52:5). Die lebendige Kirche GOTTES ist aufgerufen dem Vorbild Yahshua Messias nachzueifern (Eph 5:1). Yahshua ist dadurch gekennzeichnet, dass Er den Willen und die Gebote Seines VATERS einhält (John 4:34, 5:30, 6:38) und andere lehrt sie zu befolgen (Matt 7:21). 3Mo 11:44 Denn ich bin der Herr (YHVH), euer GOtt. Darum sollt ihr euch heiligen, dass ihr heilig seid, denn ich bin heilig; und sollt nicht eure Seele verunreinigen an irgend einem kriechenden Tier, das auf Erden schleicht.

47


1Pet 1:14-16 Als gehorsame Kinder passet euch nicht den Lüsten an, denen ihr früher in eurer Unwissenheit dientet, sondern wie der, der euch berufen hat, heilig ist, sollt auch ihr heilig sein in all eurem Wandel. Denn es stehet geschrieben: »Ihr sollt heilig sein, denn ich (YHVH) bin heilig!« Diese grundlegende Aussage, die den Grund nennt für ein heiliges Leben als Kind GOTTES, ist das Hauptthema von 1Petrus 1:15-16; 3Mose 11:44-45, 19:2, 20:7, 26. Wir sind berufen, eine heilige Nation zu sein (1 Pet 2:5, 9; 2Mo 19:6; 3Mo 19:2; 20:26; 5Mo 7:6; Jes 62:12). Der heilige Charakter GOTTES (Jesaja 6:3) ist das Muster, nach dem wir uns richten. GOTT lehrt SEIN Volk mit dem von IHM gegebenen Gesetz, anders als götzendienerische Nationen zu sein. In allen Dingen sollen wir nach SEINEM Willen leben (Sach 14:20-21). Den SEINEN wird beigebracht, GOTT in jedem Lebensbereich zu gehorchen. Gehorsam ist eine äußere Veranschaulichung für die im Herzen stattgefundene Reinigung von Sünde und der Absonderung von der Welt und ihren Gelüsten. Im messianischen Königreich wird alles für den Dienst YHVHs abgesondert sein (Sacharja 14:20-21). Es wird nicht nötig sein, zwischen heiligen und weltlichen Dingen zu unterscheiden. Heiligkeit definiert grundsätzlich die neue Natur der Erwählten und ihr Verhalten im Gegensatz zu der Lebensweise vor ihrer Errettung (Eph 4:24ff). Das neue Leben kann sich erst nach der Trennung von Sünde entfalten. Bei ihrer Wandlung erfahren sie, wie gnädig YHVH zu denen ist, die IHM vertrauen. Der Grund für die heilige Lebensweise ist die Verbundenheit mit dem heiligen GOTT und SEINEM WORT durch SEINEN Heiligen Geist (1Pet 1:16,17; Mtt 5:48; Eph 5:1). Geistliches Wachstum wird begleitet von einem Hunger und Durst nach Gerechtigkeit (1 Pet 2:2-3; Hiob 23:12) und einer Freude an dem WORT GOTTES (Matt 5:6; Ps 1:2; 119; Jer 15:16). Der Appetit auf die Wahrheit des WORTES GOTTES wird angeregt, indem man: o bedenkt, dass YHVH die Quelle allen Lebens ist o Gehorsam übt und Liebe praktiziert o nach geistlicher Erkenntnis und Einsicht strebt o aktiv Sünde aus dem Leben eliminiert o bekennt, dass man GOTTES WORT und GEIST braucht, um ein erfülltes Leben zu führen o GOTT dankt und lobpreist für die Gnade und Barmherzigkeit die uns allen zuteil wurde.

48


Festzeiten als Themen der Heiligkeit In 3 Mose 23:1 – 27:34 werden Themen der Heiligkeit behandelt, die die Kirchengemeinde als ganze betreffen. Die Abschnitte in 3 Mose 23:1-44 stellen Tage heraus, die YHVH heilig sind und dort erklärt werden (vgl. 2Mo 23:14-17; 4Mo 28:1-29:40; 5Mo 16:1-17). Nach dem wöchentlichen Sabbat (3 Mose 23:3) werden die Feste in zeitlicher Reihenfolge des Kalenders angeführt (3Mo 23:4-44). Das sind die Feste YHVHs, zu denen SEINE Kinder heilige Festversammlungen einberufen sollen; dies sind SEINE Proben. Durch GOTTES souveränen Willen und ewigen Ratschluss vor Erschaffung der Welt, war das Lamm geschlachtet von Grundlegung der Welt an und waren die Werke seit Grundlegung der Welt beendet. Nun aber ist das Lamm erschienen und offenbar geworden am Ende der Zeiten (Offb 13:8; Eph 1:4; 1.Pet 1:20; Heb 4:3, 9:28, 26). Diese Bibelpassagen beschreiben GOTTES Meisterplan der Errettung, des Heils und der Wiederherstellung aller Dinge in Begriffen der ewigen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wichtige Bibelpassagen wie z.B. 1Mo 2:2-3 beweisen, dass der siebte Tag (Sabbatruhe) eine GÖTT-liche Einrichtung für die Menschen seit Grundlegung der Welt ist: zur Ehre des Tages, an dem GOTT von der Erschaffung der Welt ruhte (1Mo 2:3), erklärte ER den siebten Tag der Woche zu einem gesegneten und heiligen Tag der Ruhe. Daher sind YHVH und sein WORT (Yahshua) HERR über den Sabbat (Matt 12:8). Yahshua Messias ist YHVHs Sabbat! Auch in 1Mose 4:3-6 wird dokumentiert wie bereits die Familie von Adam und Eva um 3900 BCE GOTTES festgesetzten Tag der Erstlinge feierte. Beachte: Alle von GOTT festgesetzten heiligen Festversammlungen wurden von der apostolischen Kirchengemeinde während Yahshuas Lebzeiten und auch noch nach seiner Kreuzigung (Lukas 23:56) und Auferstehung eingehalten (Apg 18:21; 1.Korinther 5:7-8). Sogar im Millennium werden diese besonderen Festzeiten unter der Regentschaft von Yahshua Messias wahrgenommen (Matt 26:29, 19; Sach 14:1-4, 16-19; Jesa 66:23; Hesk 45:21, 25, 46:3-11). 49


Folglich, existieren diese markierten Tage seit Anbeginn der Welt! ER hat SEINE Sabbate bzw. SEINE hohen Festtage der ganzen Menschheit gegeben. 2.Mose 13:6 Sieben Tage sollst du ungesäuert Brot essen, und am siebenten Tage ist des HErrn Fest. 2.Mose 13:8 Und sollt euren Söhnen sagen an dem selbigen Tage: Solches halten wir um deswillen, das uns der HErr getan hat, da wir aus Ägypten zogen. 2.Mose 13:9 Darum soll dir's sein ein Zeichen in deiner Hand und ein Denkmal vor deinen Augen, auf dass des HErrn Gesetz sei in deinem Munde, dass der HErr dich mit mächtiger Hand aus Ägypten geführet hat. 2.Mose 13:10 Darum halte diese Weise zu seiner Zeit jährlich. Dieser Abschnitt beschreibt, wie SEINE Kinder im Leben charakterisiert sein sollen, durch loyalen Gehorsam zu jedem seiner Worte im Denken und im Handeln, wie es das Gesetz YHVHs verlangt (vgl. Spr 3:3; 6:21). YHVH, der uns gnädiger weise gerettet hat, hat uns auch SEINE Maßstäbe fürs ewige Leben offenbart! Die Diener GOTTES sind an der Hand und der Stirn "markiert" mit dem Gesetz (d.h. den Lehren und Anweisungen) von GOTT und haben den Sinn von Messias (1Kor 2:16; Jes 40:13). ➢ Durch WORT und Geist ist es den Gläubigen möglich, die Gedanken und den Willen ihres GOTTES YHVHs zu kennen (vgl. Lk 24:45). ➢ Durch die Einhaltung SEINER Anordnungen, sondern sie sich von der Welt und ihren Gelüsten ab. Sie weihen sich GOTT und werden in SEINE Familie eingegliedert (2Mo 28:36). ➢ Sie erstreben in all ihrem Verhalten heilig zu sein, weil geschrieben steht, “Sei heilig, weil ICH heilig bin” (1Pet 1:15-16; 3Mo 11:44-45, 19:2, 20:7). ➢ Sie erhalten Bewilligung zu Autorität und Macht, Segen und Schutz in SEINEM Namen (5Mo 6:6-8; Hesk 9:4-6). ➢ Das Zeichen ist ein Symbol für totalen Gehorsam und vollkommener Folgschaft gegenüber dem wahren GOTT YHVH. ➢ Sie sind an ihrer Stirn versiegelt mit SEINEM GÖTT-lichen Namen (Offb 3:12; 7:2-4; 9:4; 14:1) und werden im ewigen Reich SEIN Gesicht sehen (Offb 22:4). 50


Offenbarung 9:4-6 Und es ward zu ihnen gesagt, dass sie nicht (...) Schaden zufügen sollten, sondern allein die Menschen, die nicht haben das Siegel GOttes an ihren Stirnen. Und es ward ihnen gegeben, dass sie nicht töteten, sondern sie quälten fünf Monate lang; und ihre Qual war wie eine Qual vom Skorpion, wenn er einen Menschen sticht. Und in denselbigen Tagen werden die Menschen den Tod suchen und nicht finden; werden begehren zu sterben, und der Tod wird von ihnen fliehen. Das ist eine Mahnung und Warnung, dass GOTT völligen Gehorsam fordert zu SEINER HERRSCHAFT und VATERSCHAFT (5Mo 11:18). Diejenigen, die GOTT und SEINEN Messias zurückweisen oder verwerfen, sind für den Zorn GOTTES markiert. Das Siegel bewahrt die SEINEN vor dem Zorn YHVHs, der auf die Ungerechten ausgeschüttet wird. Es schützt nicht vor Bedrängnis, Verfolgung und der Zeit der Trübsal. 1.Petrus 2:21 Denn dazu seid ihr berufen, da auch Christus gelitten hat für uns und uns ein Vorbild gelassen, dass ihr sollt nachfolgen seinen Fußtapfen; Beachte: Die Einhaltung SEINER Feste zeigen, dass YHVHs Gesetze in den Sinn gegeben und ins Herz geschrieben sind (Heb 8:10) und ER als der wahre GOTT angebetet wird in Wahrheit und im Geist. Das Bündnis ist verinnerlicht (vgl. Hes 36:26,27), und der Bund mit GOTT ist durch Taten nach außen sichtbar. Die Gehorsamen heiligen sich und tragen YHVHs Malzeichen aus eigenem Entschluss. 5.Mose 11:22 Denn wo ihr diese Gebote alle werdet halten, die ich euch gebiete, dass ihr danach tut, dass ihr den HErrn, euren GOtt, liebet und wandelt in allen seinen Wegen und ihm anhanget, 5.Mose 11:18 So fasset nun diese Worte zu Herzen und in eure Seele und bindet sie zum Zeichen auf eure Hand, dass sie ein Denkmal [Merkzeichen] vor euren Augen seien.

51


Genauso wie der Stirnbund des Hohepriesters proklamierte, dass er nun »Heilig zu YHVH« war (2Mo 28:36), sind die SEINEN zum Dienst für GOTT abgesondert (vgl. Sach 3:5; auch 2Mo 28:36; 39:30) und werden während ihrer Mission bewahrt. GOTTES Kirchengemeinde ist aufgerufen in derselben Gesinnung und in derselben Überzeugung zusammengefügt zu sein (1 Kor 1:10; Phil 3:15,16). Dies ist ein Aufruf zu innerer Einheit im Heiligen Geist. Sie sollen in der Wahrheit einig sein und sich dementsprechend verhalten(Apg 4:32; Eph 4:3). »Heiligkeit zu YHVH« 2.Mose 28:36 Du sollst auch ein Stirnblatt machen von feinem Golde und ausgraben, wie man die Siegel ausgräbt: Die Heiligkeit des HErrn (YHVHs). Das Stirnband des Hohepriesters trug die Erklärung, die für den Dienst und die priesterliche Repräsentation elementar wichtig ist, nämlich die »Heiligkeit YHVHs«. Damit erinnerte die Aufschrift den Hohepriester und alle anderen, dass sie sich GOTT mit Ehrfurcht nähern müssen und zum Dienst für GOTT versiegelt sind. Offenbarung 22:3 Und wird nichts verfluchtes mehr sein; und der Thron GOttes und des Lammes wird darinnen sein; und seine Knechte werden ihm dienen Offenbarung 22:4 und sehen sein Angesicht; und sein Name wird an ihren Stirnen sein. Der Name YAHWEH repräsentiert GOTT und ist die Summe aller seiner Attribute (2Mo 3:13,14; 34:6-7; Gal 5:22). GOTT beabsichtigt, dass Gläubige durch Zunahme an Erkenntnis schrittweise immer mehr dem Ebenbild SEINES Sohnes entsprechen (Kol 3:10). Kolosser 3 listet die spezifischen Elemente des Charakters eines Erretteten auf (vgl. Rom 1:29-31; 1Kor 6:9-11). In 2Thess 2:13-14 gibt Paulus einen Überblick über die Eigenschaften der Errettung. Er stellt fest, dass Gläubige von GOTT geliebt sind, in der ewigen Vergangenheit zum Heil erwählt (vgl. Offb 13:8; 17:8), vom Heiligen Geist von der Sünde abgesondert und zu ewiger Herrlichkeit in Yahshua Messias berufen sind.

52


5.Mose 6:5-9 Und du sollst den HErrn, deinen GOtt, liebhaben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allem Vermögen. Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen. Und sollst sie deinen Kindern schärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzest oder auf dem Wege gehest, wenn du dich niederlegest oder aufstehest. Und sollst sie binden zum Zeichen auf deine Hand, und sollen dir ein Denkmal vor deinen Augen sein. Und sollst sie über deines Hauses Pfosten schreiben und an die Tore. Nach Römer 10:17 kommt der Glaube aus der Verkündung und die Verkündung aber durch GOTTES Wort. Die Exodusteilnehmer hatten GOTTES große Taten mit eigenen Augen gesehen. Alle nachfolgenden Generationen die den Exodus nicht selbst miterlebt haben, sollen von GOTTES Werken und Wegen hören und sie in der Schrift "sehen". Durch Moses Worte (ersten 5 Bücher Mose) sollen die Taten GOTTES allen nachfolgenden Generationen vor Augen geführt werden. Deshalb ist der Bibel in ihrer Gesamtheit eine hohe Priorität eingeräumt, als dem Mittel, das Gesetz und die Gnade YHVHs zu lernen und zu lehren (vgl. 5Mo 6:6-9; 2Tim 3:15-17). Hesekiel 9:4 Und der HErr sprach zu ihm: Gehe durch die Stadt Jerusalem und zeichne mit einem Zeichen an die Stirn der Leute, die da seufzen und jammern über alle Gräuel, die drin geschehen. In Maleachi 3:16-18 findet sich ein ähnlicher Gedanke (vgl. Offb 7:3; 9:4). Die Gekennzeichneten waren bußfertig und wurden zu ihrem Schutz identifiziert. Die Übrigen wurden getötet (Hes 9:5-7). Das Zeichen ist der Name GOTTES bzw. das »Siegel« des lebendigen Gottes. Ein Siegel drückt die Echtheit und das Besitzrecht des markierten Objekts aus und schützt deren Inhalt vor unberechtigtem Zugriff (vgl. Offb 7:2, 9:4; Hes 9:3.4). Durch SEINE souveräne Erwählung hat YHVH aus allen Völkern, Nationen und Sprachen Menschen versiegelt und ihnen versprochen, sie während ihres Zeugnisses zu erhalten. Ein GOTTES-fürchtiger Überrest wird IHM gehören und SEIN ganz spezieller Schatz sein (vgl. 2Mo 19:5; 5Mo 7:6; 14:2; 26:18; Ps 135:4; Offb 20:6). 53


Inmitten des Gerichts an »Babel« wird ER das Leben der Büßer verschonen, danach aber, als Prüfung, ob sie loyal sind bis in den Tod, dem »Tier Antichrist« preisgeben und sie damit läutern, heiligen, verherrlichen und vervollkommnen. Dann werden sie würdig sein in das messianische Reich einzutreten. 2.Mose 19:4-6 Ihr habt gesehen, was ich den Ägyptern getan habe, und wie ich euch getragen habe auf Adlersflügeln und habe euch zu mir gebracht. Werdet ihr nun ➢ meiner Stimme gehorchen ➢ und meinen Bund halten, so sollt ihr mein Eigentum sein vor allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein. Und ihr sollt ➢ mir ein priesterlich Königreich und ➢ ein heiliges Volk sein. Das sind die Worte, die du den Kindern Israel sagen sollst. (Vgl. auch 5Mo 7:6; Jes 62:12) 1.Petrus 2:9-10 Ihr aber seid ➢ das auserwählte Geschlecht, ➢ das königliche Priestertum, ➢ das heilige Volk, ➢ das Volk des Eigentums, dass ihr verkündigen sollt die Tugenden des, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht die ihr einst nicht ein Volk waret, ➢ nun aber GOttes Volk seid, und einst nicht in Gnaden waret, nun aber in Gnaden seid.

54


1.Petrus 2:5 Und auch ihr, als die lebendigen Steine, bauet euch ➢ zum geistlichen Hause und ➢ zum heiligen Priestertum, zu opfern geistliche Opfer, die GOtt angenehm sind durch JEsum Christum. Offenbarung 1:5-6 und von JEsu Christo, welcher ist der treue Zeuge und Erstgeborne von den Toten und ein Fürst der Könige auf Erden; der uns geliebet hat und gewaschen von den Sünden mit seinem Blut und hat uns zu ➢ Königen und ➢ Priestern gemacht vor GOtt und seinem Vater: demselbigen sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen. Offenbarung 21:3-4 Und hörete eine große Stimme von dem Thron, die sprach: Siehe da, ➢ eine Hütte GOttes bei den Menschen! ➢ Und er wird bei ihnen wohnen; ➢ und sie werden sein Volk sein, ➢ und er selbst, GOtt mit ihnen, wird ihr GOtt sein. ➢ Und GOtt wird abwischen alle Tränen von ihren Augen. ➢ Und der Tod wird nicht mehr sein, ➢ noch Leid ➢ noch Geschrei ➢ noch Schmerzen wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Offenbarung 21:7 Wer überwindet der wird's alles ererben; und ich werde sein GOtt sein, und er wird mein Sohn sein.

55


Offenbarung 22:3-5 ➢ ➢ ➢ ➢ ➢ ➢ ➢

Und es wird nichts Verfluchtes mehr sein; und der Thron GOttes und des Lammes wird darinnen sein; und seine Knechte werden ihm dienen und sehen sein Angesicht; und sein Name wird an ihren Stirnen sein. Und es wird keine Nacht mehr sein, und sie bedürfen nicht einer Leuchte oder des Lichts der Sonne; denn

GOtt der HErr wird sie erleuchten, und sie werden regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Amen. GOTT YHVHs regelmäßige Fest- und Gedenktage in 2015 bis 2017 CE 3.Mose 23:4 Dies sind aber die Feste des HErrn (YHVH), die ihr heilige Feste heißen sollt, da ihr (als sein heiliges Volk) zusammenkommt: Die Feiertage von YHVH sollen anhand SEINER in der Bibel aufgeführten zeitlosen Gebote von allen jährlich gehalten werden, die an IHN glauben. Hältst du Deine Termine mit Deinem Schöpfer ein? Wirst Du diese von YHVH in den Heiligen Schriften angeordneten Tage anerkennen? Tabelle

Mögliche Termine* für YHVHs jährliche Gedenk- und Festtage Gregorianisches Kalenderjahr (CE) 2015 2016

2017

Biblisches Kalenderjahr (BK)

5997

5995

5996

56


Biblisches Neujahr [Erster Tag, des ersten Monats (Neumond) im biblischen Kalender] Wöchentlicher Sabbat – 7ter Tag der Woche

März 20*

April 7

März 28

Freitag** bis Samstag

Freitag bis Samstag

Freitag bis Samstag

Pesah oder Passah Gedenktag Fest der ungesäuerten Brote#

April 2 April 3 - 9

April 21 April 22 - 28

April 9 April 10 - 16

Tag der Erstlingsgarben als Schwingopfer

April 4

April 23

April 15

Pentekoste oder Wochenfest Posaunentag (Gedenktag) [1ster Tag des 7ten Monats (Neumond) im biblischen Kalender] Versöhnungstag Laufhüttenfest Last Great Day / 8ter Tag

Mai 23 Sept 13

Juni 11 Oktober 02

Juni 03 Sept 20

Sept 22 Sept 27 - Okt 3 Okt 4

Oktober 11 Okt 16 - 22 Okt 23

Sept 29 Okt 4 - 10 Okt 11

Anmerkung zur Tabelle: Nach 1. Mose 1:5 fängt ein neuer Tag bei Sonnenuntergang an (vgl. 3. Mose 23:32). Somit fangen die Festtage YHVHs in der Tabelle 9 bei Sonnenuntergang der angegebenen Tage an (siehe dazu auch 3.Mose 23:32).

*Diese Tabelle wurde annäherungsweise erstellt, da die Termine von Wohnort zu Wohnort variieren können. Auf der Homepage von Timeanddate.com können Kalender mit Mondphasen und Sonnenuntergangszeiten für jeden Wohnort abgefragt werden. Interessierte Leser können daher den Beginn und das Ende der „Gedenk- und Festtage“ für ihren eigenen Wohnort exakt kalkulieren. Alles 7 Jahre soll das Gesetz (d.h. 5. Buch Mose) am Laubhüttenfest öffentlich verlesen werden (5.Mose 31:10-11). Bsp. http://www.timeanddate.com/moon/phases/israel/jerusalem

Die Termine für YAHWEHs jährliche Gedenk- und Festtage sollte jeder selbst errechnen. Eine gute Hilfestellung und die Termine für 2020 findet man z. B. hier: https://issuu.com/eli.yah/docs/jubeljahr_2020

57


Verwirft Jeremiah im folgenden Bibelvers den heutigen Weihnachtsbaum und den Hanukkah Busch als menschliche und damit als unbiblische Tradition? Jeremias 10:1-4 Höret, was der HErr zu euch vom Hause Israel redet. So spricht der HErr: Ihr sollt nicht der Heiden Weise lernen und sollt euch nicht fürchten vor den Zeichen des Himmels, wie die Heiden sich fürchten: Denn der Heiden Götter sind lauter nichts. Sie hauen im Lande einen Baum, und der Werkmeister macht sie mit dem Beil und schmückt sie mit Silber und Gold und heftet sie mit Nägeln und Hämmern, dass sie nicht umfallen.

Hast Du das gewusst? GOTT YHVH verändert sich nicht (Maleachi 3:6). Yahshua Messias ist derselbe gestern und heute und auch in Ewigkeit! (Heb 13:8). GOTTES Name ist »YHVH«, d.h. interpretiert der Ewige (Offb1:4, 8). SEIN Sohn heißt »Yahshua« und hält unteranderem den Titel Messias. Yahshua heißt YAHs Heil, Messias bedeutet Salbung oder der Gesalbte. GOTT existiert ewig (Ps 90:2), doch der Ausdruck "Im Anfang" markiert den Beginn des Universums in Raum und Zeit (1. Mose 1:1, 14). Elohim hat "im Anfang" ein Kalendersystem eingeführt, das einem Mondkalender folgt, der abgeglichen wird mit den 4 Jahreszeiten und dem landwirtschaftlichen Zyklus auf der Nordhalbkugel. Elohim (Heb. plural auf Deutsch: GÖTTER) beginnt die Tage bei Sonnenuntergang (1. Mose 1:5; 23:32). Elohim beendet die Woche mit dem Ende vom Sabbat, somit nach Sonnenuntergang am siebten Tag der Woche, d.h. Samstagabend (1. Mose 2:2). Elohim beginnt die Monate an einem Neumond (Ps 81:3).

“Die ganze Welt ist verführt” (Offb 12:9) "Die Welt" transliteriert den Namen von GOTT (YHVH) zu »HERR« und den Namen von seinem Sohn Yahshua zu »Jesus« oder Isa etc. Die Bedeutung bzw. der Sinn in dem Namen geht so verloren. "Die Welt" hat ihre eigenen Kalendersysteme eingeführt.

"Die Welt" beginnt den Tag bei Mitternacht. "Die Welt" beginnt die Arbeitswoche mitten in der Nacht, am zweiten Tag der Woche (Montag). "Die Welt" beginnt die Monate nach dem Gregorianischen Kalender.

58


Elohim beginnt das Kalenderjahr im Frühling (Nordhalbkugel), wenn neues Leben aufblüht in der Natur (2. Mose 12:2, 13:4, 23:15; 5. Mose 16:1). Nach GOTTES Kalendersystem beginnt der Jahreswechsel am ersten Neumond nach der Frühjahrs-Tagundnachtgleiche. Elohim hat Menschen regelmäßige Feiertage und Gedenktage festgesetzt, die gefeiert und gelehrt werden sollen (3. Mose 23, 25). Elohim hat einen echten Ruhetag eingerichtet (2. Mose 8:11; 1. Mose 2:3), der dazu konzipiert wurde, um die Menschen immerfort in Erkenntnis und echter Anbetung vom wahren Elohim zu halten.

"Die Welt" beginnt den Jahreswechsel am 1. Januar (in der Mitte vom toten Winter auf der Nordhalbkugel). "Die Welt" hat ihre eigenen Traditionen, Rituale und Feste entwickelt. "Die Welt" ruht an einem Tag, an dem die Heiden die Sonne anbeten, dem ersten Tag der Woche—am SONNtag.

Yahshua tadelte Pharisäer, weil sie durch menschliche Traditionen Vorschriften der Bibel aufhoben oder veränderten (Matt 15:3-9) und für ihre Scheinheiligkeit (Matt 15:7.8; 22:18; 23:13.23.25.29; Lk 12:1). Der Name »Pharisäer« bedeutet »Separiert«. Die Sadduzäer wiederum leugneten alles Übernatürliche wie z.B. die Auferweckung bzw. Auferstehung der Toten (Matt 22:23; 16:1, 4, 6) und die Existenz von Engeln und Dämonen (Apg 23:8). Diese Einstellung missachtet GOTTES Wort und SEINE ewigen Werte (1Kor 15:32). Sadduzäer heißt »Anhänger bzw. Jünger von Zadok« In Matthäus 16:6 ermahnt Yahshua SEINE Jünger vor den korrumpierten Lehren dieser beiden Sekten. In Matt 22:36-40 ordnet Yahshua – den Prinzipien aus dem Alten Testament folgend (Lk 10:25-28) – die Verantwortung des Menschen, in zwei Kategorien ein: Liebe zu GOTT (5Mose 6:5) und Liebe zum Nächsten (3Mose 19:18; Röm 13:9). In diesen beiden Kategorien sind die "Zehn" Gebote zusammengefasst: In der ersten Hälfte geht es um Liebe zu GOTT und in der zweiten um Nächstenliebe. Die gesamte Bibel beschreibt wie man GOTT lieben soll und seinen Nächsten (Matt 23:2-3). Wenn GOTT den Menschen in SEINEM eigenen Bildnis und in SEINER eigenen Ähnlichkeit formt, wird SEIN Gesetz (d.h. Anweisungen und Lehren) in dessen Herz und Sinn geschrieben (Jes 51:7; Heb 8:8-12). 59


Auch im Neuen Testament wird dieselbe gute Botschaft wie im Alten Testament vom Reich GOTTES bzw. vom Reich des Friedens und der Gnade gepredigt (Sach 14; Matt 24:14, Mark 1:14). GOTTES Gesetz verpflichtet den Gläubigen weiterhin (Matt 22:36-40; 5Mose 6:5; 3Mose 19:18; Röm 13:9). Yahshua Messias hat uns von den 12 Fluchworten gesprochen auf dem Berg Ebal (5 Mose 27:11-26; 28:1568; Kap. 29) für das brechen des Gesetzes erlöst, jedoch nicht von GOTTES Gesetz (Röm 7:12, 3:31; 5Mose Kap. 29 und 30 beschreiben den zusätzlichen, neuen Bund). Unsere Verantwortung aus dem Bündnis gilt, solange wir leben (1.John 5:2-3; 2.John 1:6; Matt 5:17ff, 19:17ff). Der erste und beste Beweis der Begnadigung von Sünde und Frieden mit GOTT ist das Schreiben von GOTTES Gesetz ins Herz der Gläubigen (Heb 8:10; 2Kor 3:3). »Ein GESETZ« gilt für den »Einheimischen« und den »Fremdling«, diese Vorschrift zeigt den weitherzigen und einschließenden Geist GOTTES (2Mose 12:49; 3Mo 24:22; 4Mo 15:15-16, 29). Jeder Fremdling kann Zugang zu den Privilegien von GOTTES Volk erhalten (Eph 2:12), wenn er GOTTES heilige Verordnungen erfüllt. GOTT macht ihn dann wie einen Einheimischen des Landes (2Mo 12:47-49; Röm 11:17ff). Im Adamitischen, Noahischen, Abrahamitischen (1Mo 26:5), Mosaischen sowie im Yahshuanischen Zeitalter sind Privilegien und Verantwortung unzertrennlich miteinander verbunden. Und nun, da YHVH SEINE Bundesleute von den Sünden und Fehlern ihrer Väter und Nachbarn befreit (Amos 2:4, Jer 16:19, Matt 15:2-9), erinnert ER die SEINEN daran, dass es triftige Gründe dafür gibt die biblischen Festzeiten (5Mo 30:11-20) einzuhalten und diese nicht zu vergessen (2Tim 3:14-17). Erfüllst Du GOTTES Feste mit Deinem Leben? Erinnerst Du Dich an SEINE Werke? Blickst Du voraus auf das Kommen SEINER Verheißung? Fest (z.B. 3Mo 23) Unser Weg zu EL SHADDAI YHVH12 Neujahrsfest – 1ster des 1ten Monats Monat der Rettung und Befreiung von Satan und Sünde 10ter des ersten Monats Wir akzeptieren Yahshua als unser Passah Lamm und nehmen Ihn in (2. Mose 12:3-6) unserem Herzen auf (Joh 12:13). 60


Passah (März/April) 14ter des 1sten Monats Ungesäuerte Brote (März/April) 15ter des 1sten Monats Erstlinge (März/April) Wochenfest (Mai/Juni)

Posaunenhall (Sept./Okt.), "Sabbatmonat" 1ster des 7ten Monats (6+1=7) Großer Versöhnungstag (Sept./Okt.) 10ter des siebten Monats Laubhütten (Sept./Okt.) 15 ter des 7ten Monats 8ter Tag (Sept./Okt.) 21ter des 7ten Monats

Wir schließen mit YHVH durch das Opfer Yahshuas einen Bund (Ps 50:5). Wir sterben in Messias der "Fleischeslust" (Röm 6:3-4). Wir entfernen Sünde aus unserem Leben (1Kor 5:8), um in Liebe, Lauterkeit und Wahrheit zu leben. Wird stehen von den geistlich Toten auf in Messias (Röm 6:3-4). Wir halten unsere Treue zu dem Liebesbund mit GOTT und erhalten hierfür den Geist Christi für Gehorsam (Apg 5:32; 1:5; 2:4). Der irdische Körper (Leibeszelt der Zusammenkunft) ist der Tempel bzw. die Stiftshütte des Heiligen Geistes (1Kor 6:19). Monat des Aufrufs zur Heiligkeit und des Heils. Wir schütteln geistliche Trägheit ab, überprüfen unsere Wege, hinterfragen unsere Motive und berichtigen falsche Gewohnheiten. Wiedergutmachung von Ungerechtigkeit. Buße und Sühne, Fasten und Gebet führen zur Trennung von Sünde und zu einem reinen Herzen (Jes 58). Tilgung und Reinigung von Ungerechtigkeit (Ps 51; Röm 11:26). Versöhnung mit GOTT. Wiederherstellung von Gemeinschaft, Ruhe und Wiedervereinigung mit Yahshua. Zwischenerfüllung »im irdischen tausendjährigen Reich« (Sach 14:16-19). Wiederherstellung von Gemeinschaft, Ruhe und Wiedervereinigung mit GOTT dem VATER und Yahshua Messias. Erfüllung »im ewigen Zustand im ewigen Reich GOTTES« auf der erneuerten Erde (Offb 21).

Über das Jahr werden regelmäßig geistliche Opfergaben in Form von Gebeten und Handlungen dargebracht. Jedes Opfer hat nur Wirkung in dem stellvertretenden Tod Yahshua Messias, welcher für die Sünden der Welt geopfert wurde bevor diese gegründet war. Auf Grundlage des Verdienstes des wahren Lammes GOTTES kann der Anbeter zuversichtlich vor den Gnadenthron GOTTES (Bundeslade) kommen (Heb 4:16; 2Mose 37:9; Offb 11:19)

61


Beachte: Physische Opferprozeduren als regelmäßige Opfer des Jahres (4Mo 28ff) werden wieder Bestandteil des künftigen messianischen GOTTES-dienstes unter der Hohepriesterschaft des Messias sein (Hes 45, 46; Ps 51:2021). Als Priester nach der Ordnung von Melchisedek reichen wir unsere Leiber als lebendige und heilige Opfer YHVHs dar (siehe Seite 7-8). Messias und der treue Gläubige in den Opfern – Der rechte GOTTES-dienst (Ps 50 insbes. 14-15, 23) Opfer Werk Kennzeichen bzw. Merkmal des aufrichtigen Gläubigen 1. Brandopfer (3Mo 1:3- Sühnung bedeutet »Bedeckung« der Sünde, Man bekennt, dass man GOTTES Zorn zustimmt und dass 17; 6:8-13) Vergebung von Übertretungen, Aufhebung man ewige Bestrafung für die begangenen Sünden der Schuldzurechnung (Ps 32:1) verdient hätte. Man stirbt völlig zu seinen Sünden und gibt sein ganzes Leben IHM. Messias sündlose Natur lebt in den SEINEN. Man ist IHM gehorsam bis in den Tod. 2. Speisopfer (3Mo 2:1- Hingabe / Weihe Man ist völlig dem Willen und den Geboten des VATERS 16; 6:14-23) Huldigung / Dank geweiht. Salz ist das Symbol des Ausharrens und der Bundestreue, während Öl die Salbung von GOTT zu SEINEM Dienst eingesetzten Menschen (Erstlinge) symbolisiert. Das Opfer muss ohne Hefe oder Honig dargebracht werden, da diese Sünde symbolisieren. 3. Dank- , Dankbarkeit / Versöhnung / Gemeinschaft Man bezeugt Dankbarkeit für den Frieden mit GOTT in Wohlergehens- bzw. der Bundesbeziehung (1John 1:3). Friedensopfer (3Mo 3:117; 7:11-36) 4. Sündopfer (3Mo 4:1 – Sühne (für unwissentlich begangene Bekenntnis. Vergebung und Reinigung von 5:13; 6:24-30) Vergehen) Ungerechtigkeit (1John 2:2, 1:8-10). 5. Schuldopfer (3Mo Buße (für unabsichtliche Vergehen) und Man bekennt vor YHVH, dass man ein Sünder ist. 62


5:14-6:7; 7:1-10)

Wiedergutmachung (Reparationen)

Reinigung von Ungerechtigkeit. Entschädigung.

Merke: Nur ein Leben, das im völligem Einklang mit YHVHs Willen gelebt wird, ist ein GOTT wohlgefälliges Opfer. Eine wahre Läuterung drückt sich in der Lebensweise der Erwählten aus. Eine Opfergabe ohne wahren Glauben und Liebe, Buße und Gehorsam ist Heuchelei (vgl. Ps 26:4; Jes 9:16; Am 5:21-26). Möge jeder Leser durch das Wirken des Heiligen Geistes angefacht werden, das WORT YHVHs zu lieben und zu achten und sein Leben zur Ehre GOTTES und zum Segen seiner Mitmenschen leben. Amen. Hebräer 4:15 Denn wir haben nicht einen Hohepriester, der nicht könnte Mitleid haben mit unserer Schwachheit, sondern der versucht ist allenthalben gleich wie wir, doch ohne Sünde. Hebräer 4:16 Darum lasset uns hinzutreten mit Freudigkeit zu dem Gnadenthron, auf dass wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden auf die Zeit, wenn uns Hilfe not sein wird.

63


Gebet mit der Bitte um Wiedervereinigung Gelobt seist Du, YHVH, der GOTT Yahshuas, unseres Heils, von Ewigkeit zu Ewigkeit. DU bist der KÖNIG des Universums, Der ELOHIM aller Schöpfung. DU hast DEIN Heil in die Welt ausgesendet, das ist Yahshua Messias, der von Anbeginn der Welt an geschlachtet war. Daher komme ich zuversichtlich vor DEINEN Gnadenthron und bekenne meine Sünden und meine Schuld. Ich weiß, dass DU die Macht hast mich reinzuwaschen und mir ein neues Herz und einen beständigen Geist zu geben. Danke, dass DU mir die Gabe eines DIR gefälligen Bedauerns gewährst, welche Reue zur Seligkeit bewirkt und zu DEINEM Heil führt. Veredle mein Herz und offenbare mir DEINE Absichten, DEINEN Willen und DEINE Wege und lehre mich zu unterscheiden zwischen gut und böse, heilig und unheilig, rein und unrein. Verleihe mir DEINE Macht der Gnade und entwickle in mir die gereifte Frucht DEINES Heiligen Geistes. Um DEINES Namens willen, gib mir die Gabe der Prophezeiung, um DEINE Gemeinde zu bestärken, aufzurichten und zu erbauen. Verankere DEIN WORT fest in meinem Leben und erachte mich als würdig, um vor dem Lamm am »Tag der Erlösung« zu stehen. Finde mich in wahrhaftiger Gerechtigkeit und Heiligkeit vor! Gewähre mir in feinen Leinen geschmückt zu werden, rein und strahlend, denn die feinen Leinen sind die gerechten Taten der Heiligen. Ich jauchze vor Freude, dass mein Namen geschrieben steht in »DEINEM Buch des Lebens«, dem »Lebensbuch des Lammes«. Gewiss, Güte und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang. Denn DIR gehört das Reich und die Herrlichkeit und die Macht für immer und immer. Amen. Und mit Dir Yahshua an meiner Seite, werde ich wohnen im Hause YHVHs ewiglich. 64


Komm herein in mein Herz und werde mein Lehrmeister und Retter. Danke für DEINE wahrhaftigen und gerechten Gerichte. Danke für DEINE Gnade. Danke für meine Errettung. Maranata, Maranata13 und Amen Bitte lies: Davids Lobgebet in 1 Chronik 29:10-15 und Davids Dankesgebet in 1 Chronik 16:7-36! C.E. ist eine englische Abkürzung für „Common Era“ und bedeutet „gewöhnliches Zeitalter“. Dies ist ein weltlicher Begriff, der anstelle der religiösen Datierung AD [After Domino] bzw. n. Chr. [nach Christus] verwendet wird. 2 YHVH wird als YAHWEH ausgesprochen und wird interpretiert als »der Ewige« (Offb 1:4, 8). 3 Timeanddate.com 4 "Islamic Calendar", URL:https://en.wikipedia.org/wiki/Islamic_calendar, Zugriffsdatum: 10.09.2015. Der Mond Hijri Kalender (AH) besteht aus 12 Monaten, in einem Jahr mit 354 Tagen. Das erste Jahr des AH Kalenders begann in 622 n. Chr. während der Emigration von Muhammad von Mekka nach Medina, bekannt als Hijra. 1436 AH geht ca. vom Abend des 24 Oktober 2014 bis zum Abend des 13 Oktober 2015. 5 Der hebräische Geburtsname unseres Herrn ist YAH´shua. Dieser Name wurde in deutsche transliteriert als Jesus. Der hebräische Ausdruck Maschiach wird üblicherweise als Christus wiedergegeben. YAH´shua bedeutet YAH’s Errettung oder Heil. YAH ist die Kurzform von GOTTES Namen YAHWEH. Maschiach bedeutet Salbung, Schmierung oder der Gesalbte. 6 BCE ist eine englische Abkürzung für „Before Common Era“ und bedeutet „vor dem gewöhnlichen Zeitalter“. Dies ist ein weltlicher Begriff, der anstelle der religiösen Datierung v. Chr. [vor Christus] verwendet wird. 7 Homepage timeanddate, Zugriffsdatum: 02.07.2015. Suchbegriff: Solar and Lunar Eclipses. 8 "Passover Blood Moon Preceded by Exceedingly Rare Solar Eclipse" von Tuly Weisz Mach 12, 2015. URL: http://www.breakingisraelnews.com/32497/passover-blood-moon-preceded-by-exceedingly-rare-solar-eclipsebiblical-zionism/#ALGTmAA27M1h8hWh.97, Zugriffsdatum: 10.09.2015. 9 Luther, Martin: Die heiligen Schriften des Alten und Neuen Bundes, Bibel Übersetzung (1545), Deutsch, in public domain. URL: www.luther1545.org/luther-bibel, Zugriffsdatum 09.05.2013. Als Grundlage der Bibelverse 1

65


wurde die Martin-Luther-Bibel Übersetzung 1545 CE verwendet. Vereinzelte sprachliche und inhaltliche Anpassungen, Hervorhebungen oder Kommentare stammen vom Autor. 10 Nach der Bibel lebt ein Mensch ca. 70 Jahre (Ps 90:10). Dies entspricht einer Generation. 11 "Der Zeitraum September/Oktober 2015", Autor: B.Libertas, Zugriffsdatum: 11.08.2015. 12 Heb. EL SHADDAI YHVH wird verstanden als Allmächtiger GOTT YHVH. 13 "Maranata" vgl. Offb 22:30; 1Kor 16:22. Aramäischer Ausruf der transliteriert wird als »Unser Herr kommt!« oder als Bitte der Wiederkunft »Unser Herr, komm!« Copyright 2015 by Author. All rights reserved.

66

Profile for ELI.YAH

Verheißungsvolle Blutmonde und Schwarze Sonnen  

Wer mit der Bibel vertraut ist, wird bei Himmelserscheinungen wie Blutmonden oder Schwarzen Sonnen an den von Propheten vorhergesagten »Unte...

Verheißungsvolle Blutmonde und Schwarze Sonnen  

Wer mit der Bibel vertraut ist, wird bei Himmelserscheinungen wie Blutmonden oder Schwarzen Sonnen an den von Propheten vorhergesagten »Unte...

Profile for eli.yah
Advertisement