Issuu on Google+

W I S S E N, WA S K O M M T

9. JAHRGANG / AUSGABE 123 / APRIL 2011 / WWW.KINOUNDCO.DE

SCREAM

4

DAVID ARQUETTE NEVE CAMPBELL COURTENEY COX HAYDEN PANETTIERE EMMA ROBERTS  


Scream 4 ist dein Lieblingshorrorfilm?<< Der Killer mit der Maske stellt wieder die mörderischste Frage der Filmgeschichte. Neve Campbell, Courteney Cox und Hayden Panettiere laufen um ihr Leben. »Was

J

ahrelang setzte Sidney (Neve Campbell) keinen Fuß in ihren Heimatort Woodsboro. Die schrecklichen Morde­ der Ghostface-Killer, die dort ihren Ausgang nahmen, hat sie mittlerweile in einem Buch verarbeitet, ist jedoch nie wirklich darüber hinweggekommen. Deshalb stimmt sie nur widerwillig zu, die Kleinstadt auf einer Lese­ reise zu besuchen. Reporterin Gale (Courteney Cox) und Dewey (David Arquette), der mittlerweile den Polizeidienst quittiert hat, bereiten ihr einen herzlichen Empfang. Und bei ihrer Cousine Jill (Emma Roberts) und ­deren Freundinnen Rory und Kirby (Hayden Panettiere) genießt Sidney wegen der Mordserie sogar Kultstatus. Doch die aufgedrehte Stimmung schlägt schnell um. Denn kaum ist S ­ idney in der Stadt, beginnen erneut Anrufe mit der berühmt-­ berüchtigten ersten Frage. „Was ist dein Lieblingshorrorfilm?“. Als dann auch noch ein Mord geschieht, bei dem der Täter einen schwarzen Umhang und eine Maske trug, die an Edward Munchs Gemälde „Der Schrei“ erinnern, steht Woodsboro Kopf. Die Rückkehr des Horror-Königs Mit einer cleveren Mischung aus blutigem Horror und beißendem, selbstironischem Humor riss Regisseur Wes Craven in den 1990er Jahren mit Scream – Schrei! das Genre des SlasherFilms aus seinem Dornröschenschlaf. Allein in Deutschland strömten über fünf Millionen Menschen in die ersten drei Teile von Scream. Mit den – überlebenden – Protagonisten der Trilogie und jeder Menge frischem Blut setzt der Horror-Altmeister nun die erfolgreiche Kult­ serie fort. Mit dabei sind unter anderem ­Julia Roberts' Nichte Emma und Hayden Panettiere, bekannt als Star aus der Erfolgs­serie Heroes­ und als Lebensgefährtin von Boxweltmeister Wladimir Klitschko. Doch wie bei Scream üblich hilft dabei weder die Tatsache, dass die ­F igur eine Stammkraft ist, noch der eigene

Promi-Faktor, Ghostfaces Attacken zu überleben. Denn Teil vier zeigt ganz nach dem Filmmotto „Neues Spiel. Neue Regeln.“ keinerlei Gnade gegenüber den eigenen Hauptfiguren. Und die einzige Regel im mörderischen Spiel ist, dass es überhaupt keine Regeln mehr gibt!

Craven gelingt es so, die Wiederbelebung der Reihe­zu einem echten Meilenstein des Horror­ kinos zu machen, bei dem nicht nur auf, sondern auch vor der Leinwand geschrien­ wird. Aus Angst, aber auch aus purem Vergnügen am Gruseln.  ’ TOWI  

Bekannte Regel: Immer wieder über die Schulter schauen!


www.kinoundco.de  /  April 2011

Sidney, was macht es für einen Sinn zu überleben, wenn alle anderen tot sind? Ghostface

05.05.   

USA 2011 | 114 Min. FSK: ab 16 Jahren (beantragt)

OT: Scream 4 Regie: Wes Craven Darsteller: Neve Campbell, David Arquette, Courteney Cox, Hayden Panettiere, Emma Roberts, Rory Culkin www.scream-4.com


Die Scream-Trilogie Scream 4 ist von Drehbuchautor Kevin Williamson als erster Teil einer neuen Trilogie angelegt. Die wiederum beruft sich inhaltlich natürlich auf die Vorgänger-Filme. Das passierte in den ersten drei Teilen – die Scream-Historie: Scream – Schrei! Kevin Williamson schrieb das Drehbuch innerhalb eines Wochenendes, der ursprüngliche Arbeitstitel lautete Scary Movie, der dann später für die von derselben Produktionsfirma produzierte Horrorfilm-Persiflage verwendet wurde. Mit nur etwa 15 Millionen Dollar spielte der Film weltweit knapp 200 Millionen Dollar ein und löste einen wahren Boom an sogenannten Teen-Slasher-Filmen aus. Handlung: Ein Jahr nach der Ermordung ihrer Mutter wird Sidney Prescott von einem rätselhaften Anrufer bedroht, der nach und nach fast ihren gesamten Bekanntenkreis tötet. Die überraschende Auflösung: Hinter der Maske des GhostfaceKillers verbergen sich Sidneys Freund Billy Loomis, der auch ihre Mutter getötet hat und sie für deren Seitensprung mit seinem Vater büßen lassen will, und dessen Kumpel, der einfach Freude am Töten hat.

Scream 2 Zwei Jahren nach den Woodsboro-Morden kommt die Verfilmung der Tragödie als Horrorfilm Stab in die Kinos. Pünktlich zum Start beginnt der Ghostface-Killer an der Universität, die die Woodsboro-Teens besuchen, die Überlebenden zu jagen, allen voran Sidney Prescott. Wiederum handelt es sich um zwei Killer: Billy Loomis Mutter, die ihren Sohn rächen will, und Sidneys Bekannten Mickey. Scream 3 Wieder steht Ironie ganz oben auf dem Programm: Denn die Morde geschehen am Set des dritten Teils von Stab. Dewey ist als Berater beim Dreh dabei, Gale und Sidney kommen eher zufälig dazu. Da schlägt der Killer erneut zu. Nachdem er eine verheerende Blutspur hinterlassen hat und auch Sidney scheinbar schon todsicher in der Falle sitzt, entpuppt dieser sich als ihr unehelicher Bruder. Dieser will sich an Sidney dafür rächen, dass ihn ihre Mutter nach der Geburt zur Adoption freigegeben hat, und es stellt sich auch heraus, dass er der Strippenzieher hinter dem Mord an ihrer gemeinsamen Mutter durch Billy Loomis ist. ’ TOWI

STAMMKRAFT

Neve Campbell Überlebenskünstler: Dewey und Gale kennen das Spiel

Viel mehr als eine Scream-Queen

S

ie schaffte mit der TV-Serie Party Of Five ihren Durchbruch, ehe sie mit Scream – Schrei! über Nacht zum Weltstar aufstieg. Ihre Figur der Sidney Prescott ist der zentrale Charakter der Reihe. Die Kanadierin ist ausgebildete Ballett-Tänzerin und musste diese Karriere wegen einer Verletzung beenden. Sie konnte ihrem Hobby aber mit dem Ballett-Film Ensemble, den sie auch selbst produzierte, zuThe Company - Das Ensemble, mindest auf der Leinwand weiter frönen. Die clevere Darstellerin schaffte den Sprung aus der Horror-Schublade und war unter anderem in Wild Things, Studio 54 und Blind Horizon zu sehen.

Courteney Cox Hollywoods Allzweckwaffe

C

ox ist aktuell eine der Hauptdarstellerinnen der Hit-Serie Cougar Town. Sie ist seit 15 Jahren eine der meistbeschäftigten Schauspielerinnen Hollywoods, wirkte in über 30 Kino- und TV-Filmen (Ace Ventura, Seinfeld, Scrubs) mit und schrieb als Monica mit der Kultserie Friends Fernsehgeschichte. In ihrer Rolle als taffe Reporterin Gale Weathers ist auch sie bereits seit dem ersten Teil der Scream-Reihe fester Bestandteil des Casts. Bis zum Oktober letzten Jahres war sie mit Filmpartner David Arquette verheiratet, die beiden haben eine gemeinsame Tochter.

Was ist dein LieblingsHorrorfilm? Die Frage aller Fragen

STAMMKRAFT


AB DEM

STAMMK RAFT

5.MAI IM KINO

PERTE X E R O R R HO

David Arquette

D

avid Arquette hat die Schauspielerei quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Sowohl Vater Lewis als auch seine Geschwister Patricia, Rosanna, Alexis und Richmond arbeiteten vor der Kamera. Seine erste Rolle bekam er in Francis Ford Coppolas Serie The Outsiders und auch mit dem Horror-Genre kam er früh in Berührung. Er spielte in Buffy – Der Vampir-Killer mit, der Vorlage der Erfolgsserie Buffy – Im Bann der Dämonen. Neben seiner Rolle als leicht trotteliger, aber charmanter Deputy Dewey in den ersten drei Scream-Filmen ist David Arquette vor allem durch die Horrorfilme Arac Attack und Riding The Bullet bekannt.

Hayden Panettiere

Wes Craven Der Regisseur, der das Genre revolutionierte

Neuzugang mit Promi-Faktor

P

anettiere ist eines der neuen Gesichter, die in Scream 4 ihr Debüt in der Reihe feiern. Die 22-Jährige schaffte schon als Teenager ihren Durchbruch in der Unterhaltungsbranche und wirkte in Serien wie Auf schlimmer und ewig, Springfield Story, Malcolm mittendrin und Ally McBeal mit. Als Cheerleader Claire Bennet in Heroes wurde sie endgültig zum Star. Doch auch im Kino feierte Hayden Panettiere mit Filmen wie The Cove – Die Bucht und Liebe auf Umwegen große Erfolge. Seit 2009 ist sie mit Boxweltmeister Wladimir Klitschko liiert, was sie vor allem in Deutschland über Nacht in den Fokus der Boulevardpresse rückte.

E

r schuf bereits in den 1970er Jahren eine Reihe herausragender Horrorfilme, unter anderem Das letzte Haus links und Hügel der blutigen Augen, im Original The Hills Have Eyes. Er schrieb das Drehbuch für Nightmare – Mörderische Träume und inszenierte auch den ersten Auftritt von Kultfigur Freddy Kruger. Spätestens seitdem gilt er unter Horrorfans als Legende. Umso mehr, als er 1996 auch bei Scream – Schrei! Regie führte und damit ein Revival des SlasherFilms einläutete, das seit den endlosen Aufgüssen von Halloween und Freitag, der 13. nur noch ein Nischendasein führte. Wes Craven ist in dritter Ehe verheiratet und hat zwei Kinder.

Generationen-Wechsel: Die neuen Scream-Queens

Emma Roberts Hollywood-Adel verpflichtet!

NEUES TALENT

NT NEUES TALE

Das hat sich nicht verändert: Bei Anruf Mord!

Blond, attraktiv, jung – perfekte Ziele für Ghostface

VERLAG/HERAUSGEBER: KINO&CO Media GmbH, Aidenbachstr. 54, 81379 München

E

mma Roberts‘ Tante ist der Superstar Julia Roberts, ihr Vater Eric sorgte zuletzt mit seinem Auftritt in The Expendables für Furore. Auch Emma zog es schon früh vor die Kamera. Mit gerade einmal zehn Jahren spielte sie in Blow die Tochter von Johnny Depp und Penelope Cruz. Ihren endgültigen Durchbruch schaffte sie mit der vielfach ausgezeichneten Serie Unfabulous. Zuletzt war sie in der Ensemble-Komödie Valentinstag und in Joel Schumachers Bestseller-Verfilmung Twelve zu sehen. Die 20-Jährige arbeitet neben der Schauspielerei auch noch erfolgreich als Sängerin.

CHEFREDAKTEUR: Tom Wimmer (V. i. s. d. P.) FOTOS: Central / Wild Bunch Germany / Getty Images GRAFIK: Einwaage Druck: Stark Druck GmbH & Co. KG, Pforzheim

Der Horror-Spezialist


?


KINO&CO spezial: Scream 4