Page 1

Europawahlen vom 4.-7. Juni 2009

Die Demokratie in Europa st辰rken

Kanzelabk端ndigung und F端rbittengebet der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) f端r die Gottesdienste an Pfingsten oder Trinitatis 2009


Kanzelabkündigung zu Pfingsten oder Trinitatis

Europawahlen vom 4.-7. Juni 2009: Die Demokratie in Europa stärken

Vom 4.-7. Juni finden in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union

die

Wahlen

zum

Europaparlament

statt.

Das

Europaparlament ist die Vertretung der Bürgerinnen und Bürger auf europäischer Ebene. In ihm arbeiten Abgeordnete aus 27 Ländern in 23 Sprachen zusammen.

Viele politische Fragen werden heute auf europäischer Ebene entschieden: Für die Lösung der Finanz- und Wirtschaftskrise brauchen wir die Solidarität zwischen den europäischen Staaten. Frieden und Sicherheit in Europa lassen sich nur miteinander und nicht gegeneinander sichern. Auch den Klimawandel können wir nur gemeinsam begrenzen. Gerade in Krisenzeiten kommt es darauf an, denen zu helfen, die in Not geraten sind. Die Verantwortung für andere kennt keine nationalen Grenzen.

Immer wieder wird geklagt, dass die Arbeit der europäischen Institutionen undurchschaubar wäre. Das Europaparlament ist jedoch die Institution, deren Mitglieder die Bürgerinnen und Bürger selbst wählen und über die sie auf direktem Weg Einfluss auf die europäische Politik nehmen können. Aus Sicht der Kirchen wird dort seit vielen Jahren verantwortungsvolle Arbeit für die Menschen in Europa geleistet.


Die Kirchen Europas stellen in der „Charta Oecumenica“ gemeinsam fest: „Wir sind überzeugt, dass das spirituelle Erbe des Christentums eine inspirierende Kraft zur Bereicherung Europas darstellt. Aufgrund unseres christlichen Glaubens setzen wir uns für ein humanes und soziales Europa ein, in dem die Menschenrechte und Grundwerte des Friedens, der Gerechtigkeit, der Freiheit, der Toleranz, der Partizipation und der Solidarität zur Geltung kommen.“

Wir feiern in diesem Jahr den 20. Jahrestag der Demokratisierung in Mittel- und Osteuropa. Das Recht, zwischen mehreren politischen Parteien frei wählen zu können, wurde damals mit viel Mut und persönlichem Einsatz erkämpft. Demokratie lebt davon, dass sich die Menschen beteiligen. Deshalb bitten wir Sie, bei den Europawahlen wählen zu gehen.

Wien, April 2009 Das Präsidium der GEKE


Fürbittengebet zur Europawahl vom 4.-7. Juni 2009

Herr, wir feiern Pfingsten in diesen Tagen. Wir feiern, dass Du Menschen verschiedener Herkunft und verschiedener Sprache in Deiner Kirche vereint hast. Wir erleben in der Kirche, wie Menschen eins werden in Deiner Gemeinschaft über alle Grenzen hinweg.

Deshalb sind wir dankbar, wenn auch in der Welt die Menschen über Grenzen hinweg zueinander finden. Wir sind dankbar für den europäischen

Einigungsprozess,

der

aus

Feinden

Freunde

gemacht hat. Wir bitten Dich für die Menschen in Europa, dass sie den Weg der Versöhnung und des Friedens weiter gehen.

Wir bitten Dich für diejenigen, die in Not sind in Europa in diesen Tagen. Für jene, die von der Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen sind, die Angst haben um ihre Arbeit, um ihre Existenz. Hilf uns, zusammen zu stehen in schweren Zeiten und die Augen nicht zu verschließen vor der Not anderer.

Wir bitten Dich für diejenigen, die als Fremde zu uns kommen. Aus anderen Ländern Europas oder aus anderen Teilen der Welt, weil sie Arbeit oder Schutz vor Verfolgung suchen. Du hast uns geboten, aus Fremden Freunde zu machen. (3. Mose 19,33-34) Hilf uns, dass sie in Deiner Kirche einen Ort finden, in dem sie geborgen sind.


Wir bitten Dich für diejenigen, die politische Verantwortung tragen: In unserer Gemeinde, in unserem Land, in Europa. Stärke sie mit deinem Geist, dass sie die richtigen Entscheidungen treffen in schwierigen

Herausforderungen.

Hilf

uns,

sie

mit

ihrer

Verantwortung nicht allein zu lassen, sondern sie zu begleiten und zu stärken in ihrer Arbeit für die Gemeinschaft. Du hast uns geboten: „Suchet der Stadt Bestes … und betet für sie zu dem Herrn, denn wenn´s ihr wohl geht, so geht’s auch Euch wohl.“ (Jer 29,7). Darum bitten wir Dich für das Beste in unserer Gemeinde, in unserem Land, in Europa und in der Welt. Hilf uns, dass die Wahlen zum Europaparlament dazu beitragen, die Demokratie in Europa zu stärken und die Verantwortung für den Frieden und das Wohl aller zu fördern. Amen.


Informationen zur Europaarbeit der Kirchen:

Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) Severin-Schreiber-Gasse 3, A-1180 Wien Tel.: +43.1.4791523.900, Telefax: +43.1.4791523.110 Email: office@leuenberg.eu Internet: www.leuenberg.eu

Die in Brüssel vertretenen ökumenischen Organisationen haben eine Handreichung für Kirchen und Gemeinden zur Europawahl entwickelt. Sie können diese Handreichung bei der Kommission Kirche und Gesellschaft der Konferenz Europäischer Kirchen bestellen oder über die Website der Konferenz Europäischer Kirchen herunterladen.

Kommission Kirche und Gesellschaft der Konferenz Europäischer Kirchen, Rue Joseph II, 174, B-1000 Brüssel, Tel. +32 2 230 17 32, Fax +32 2 231 14 13. E-mail: csc@cec-kek.be, Internet: http://www.ecumenicalvoices2009.eu

Die Demokratie in Europa stärken  

Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa zu den Europawahlen 2009

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you