{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Ausgabe Nr. 11 / Dezember 2018, P.b.b. Verlagspostamt 6020 Innsbruck, ZNr. GZ 02Z030672 M, Euro 3.00

LIFESTYLE

MÄNNER SACHE DESIGN

.

TECHNIK

.

AUTOS


Fachliche Exzellenz, erstklassige Ergebnisse. Gönnen Sie sich eine Auszeit in Ihrem Kosmetikinstitut „AURORA“ im Herzen der Stadt, mitten im Grünen und doch weit weg vom Trubel des Alltags. www.kosmetik-aurora.at

Müllerstrasse 11 » 6020 Innsbruck Tel. 0512-214411 » whats app: 0676-5214411 www.kosmetik-aurora.at » info@kosmetik-aurora.at


MONCLER

WEBER + WEBER

JACKE JACKE PEOPLE PEOPLE OF OF SHIBUYA SHIRT KIEFERMANN 139.– PT01 269.– HOSE PT01

SANTONI

PT01

KIEFERMANN

ELEVENTY

HERNO

499.– 499,–

139,– 269,–

INCOTEX

CANALI

TIGER OF SWEDEN

MYTHS

ETON

A


O

N

MOORER

JACOB COHEN

ANICHSTRASSE 4

INNSBRUCK

LARDINI

TAGLIATORE

+43.512.588404

PARAJUMPERS

SCHMITTUNDLAIR


HWB 35 bzw. 38 | © Jamjam

HW

Quality Living am sonnigen Südhang. 6020 Innsbruck | Hörtnaglstraße 13+15

HWB 30-31 | © Jamjam

H

Quality Living im bezaubernden Hötting. 6020 Innsbruck | Hinterwaldnerstraße 16a+18

Quality Living mit Raiffeisen WohnBau. Raiffeisen WohnBau ist eine Marke der Raiffeisen-Leasing GmbH. Wir sind seit vielen Jahren erfolgreich als Bauträger tätig und nutzen das Know-how, das wir in der Realisierung von mittlerweile mehr

al pe Ba

0512 53 05-12361 | immobilien@raiffeisen-wohnbau.at | w RWB_Quality-Living_2018-11_Inserat_EcoNova_4c_420x297_V1.indd 1


H. en hr

HWB 8-9 | © Jamjam

Quality Living am Park in Pradl. 6020 Innsbruck | Andechsstraße 80+80a

HWB 34 | © Jamjam

Quality Living am traumhaften Höttinger Südhang. 6020 Innsbruck | Leonhardweg 6a

als 2.000 frei finanzierten Wohnungen erworben haben. Für eine persönliche Beratung und den provisionsfreien Verkauf direkt vom Bauträger kontaktieren Sie uns bitte unter:

at | www.raiffeisen-wohnbau.at 11/8/2018 12:29:22 PM


© ANDREAS FRIEDLE

eco.edit

WHEN CLASSICS RETURN:

COUNT ON ME

Christoph Loreck und Mag. Sandra Nardin, eco.nova-Herausgeber

IT’S A MAN’S WORLD Nachdem wir heuer mit unserem Frauenmagazin maya gestartet sind, wollen wir im Sinne der Gleichberechtigung diese Ausgabe Ihnen widmen, liebe Männer. Und wir gestehen: Gänzlich ohne Klischees sind wir dabei nicht ausgekommen.

D

ie Themenfindung für diese Ausgabe ist – wir geben es frei von der Leber weg zu – bei einem Bier entstanden. Oder zwei. Deshalb spielt das Hopfengetränk auch eine recht große Rolle. Ab Seite 50 hat sich Marian Kröll des Themas ziemlich umfangreich angenommen. Natürlich

wollen wir Ihnen auch nicht vorenthalten, wie uns die Biere an eben jenem Abend geschmeckt haben. Im Anschluss lesen Sie unsere Redaktionsempfehlungen. Im Sinne der aktuellen Hipsterbewegung sind wir übers Craft Beer schließlich zum Bart gekommen. Bereits erwähnter Herr Kröll – selbst quasi seit jeher Bartträger, aber nicht unbedingt Hipster-Fan – hat ab Seite 12 ein Manifest für die Gesichtsbehaarung verfasst. Das Resümee: Bart muss man zwar nicht unbedingt, kann man aber durchaus. Alles kann, nichts muss, gewissermaßen. Das gilt auch für die Mode an sich. Natürlich ist diese, ebenso wie die gemeine Bartfrisur, gewissen Trends unterworfen. Modisch eben, das sagt schon der Name. Dennoch sollte man stets einige zeitlose Teile im Schrank haben, in die man auch gerne ein paar Euros mehr investieren kann. Ab Seite 22 haben wir einen Mix aus Klassik und Moderne zusammengestellt, plädieren jedoch gleichzeitig dafür: Ziehen Sie einfach an, was Ihnen gefällt. Dass Hose und Hemd zusammenpassen, ist von Vorteil, muss in der heutigen Zeit aber auch nicht mehr sein. Und schließlich haben wir auch sonst noch allerhand Männerzeug in die Ausgabe gepackt: Coole Lokale ,in denen vom Bistecca Fiorentina bis zum Angus meist richtig gutes Fleisch im Vordergrund steht, durchaus analog ausgewählte Techniktrends

VOR MEHR ALS 50 JAHREN WAR DIE DS PH200M EINE DER ERSTEN ULTRAROBUSTEN UND WASSERFESTEN UHREN MIT DEM DOUBLE SECURITY CONCEPT. HEUTE, MIT DIESER NEUEN EDITION, KOMBI­ NIERT CERTINA DIE MODERNE KUNST DES UHRMACHENS MIT DEM ZEITLOSEN CHARAKTER EINES WAHREN KLASSIKERS. CERTINA.COM DS PH200M · CONTEMPORARY RE­ISSUE · AUTOMATIC MOVEMENT · SWISS MADE

und natürlich ist Bruno König wieder Auto gefahren: das Tesla Model S etwa und einen Mustang V8. Ab Seite 128 wird’s mobil in dieser Ausgabe. Im Sinne einer Männerausgabe stellen wir aber nicht nur schöne Dinge für Männer vor, sondern ab Seite 100 auch Männer selbst. Wir haben uns etwa bei Markus Schmidt erkundigt, ob man vom Reisebloggen leben kann (Achtung Spoiler: Ja, man kann), und wir haben Gernot Grömer besucht, den ersten Analog-Astronauten Österreichs, der gerade am perfekten Mars-Raumanzug arbeitet. Und Stephan Regensberger kam in unsere Redaktion. Er ist mit einer Puch Maxi von der Mongolei nach Österreich gefahren. Warum? Einfach so. Nicht alles im Leben muss immer einen Grund haben oder Sinn ergeben, deshalb ist diese Ausgabe unser Plädoyer für mehr Entspanntheit. Style your life!

Ihre Redaktion der eco.nova


eco.inhalt

eco.kulinarium eco.style

50 Wish you were beer! Bier hat gerade in Zeiten, in denen

12 Es lebe das Bartriachat!

allenthalben politische Spaltungen

Der Bart ist tot, lang lebe der Bart! Die

gesehen werden, einen, nein, zwei große

männliche Gesichtsbehaarung hat ei-

Vorteile: Erstens schmeckt es gut und

ne reiche Kulturgeschichte, ist Träger

zweitens ist Bier völlig unideologisch.

vieler Bedeutungen und sendet man-

66 Rap Kitchen

nigfaltige Signale. Eine Bestandsaufnahme.

Sie sind quasi der Inbegriff der Männlichkeit: Rapper. Wein, Weib und Ge-

eco.technik

22 Männermode Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode

sang. Nur ein bisschen abgewandelt.

40 So muss Technik

Und ja, auch Rapper müssen essen ...

76 Nice to eat you

kommt, ist das schon wieder Mode.

Die Technik ändert sich aktuell derart

Karl Lagerfeld ... auf den Punkt ge-

rasant, dass man kaum noch hinterher­-

Wir haben uns auf einen

bracht. In diesem Sinne: Ziehen Sie an,

kommt. Dennoch haben wir uns ge-

Lokalaugenschein begeben und

was Ihnen gefällt.

meinsam mit Saturn-Geschäftsführer

Restaurants gefunden, in denen sich

Erwin Putz auf die Suche nach tech-

zwar nicht nur Männer wohl fühlen,

nischen Feinheiten gemacht.

die aber ganz besonders.

30 Schenken macht Freu(n)de Für alle Männer, die noch auf der Suche nach einem Geschenk für die

44 Helferleins und Schönlinge

88 Zeit zu zweit

Liebste sind – oder auch für die Fami-

Von glücklichen Zähnen und Multi-

Ab und zu braucht man sie, diese Aus-

lie: Wir hätten da ein paar Glücklich-

room-Sound. Weil man nie genug Tech-

zeiten vom Alltag. Zeit zu zweit, als

macher.

nik haben kann.

Paar. Und mit gutem Essen.

S C H Ö N E Z Ä H N E  B E SS E R B E I SS E N . A T

Kieferorthopädische Spezialpraxis • Dr.med.dent. A. Schwarz & Dr.med.dent A. Buchner Zahnkorrekturen bei Erwachsenen und Jugendlichen mit unsichtbaren Schienen Frühbehandlung bei Kindern • Schnarchbehandlungen

S C H WA R Z & B U C H N E R - K I E F E R O R T H O PÄ D I E Anichstrasse 1 | 6020 Innsbruck | Tel.: 0512 29 71 94 | E-Mail: info@besserbeissen.at | www.besserbeissen.at


er

eco.inhalt

eco.life

eco.mobil

100 Immer der Nase nach

128 E-Booster

Geschichten, die das Leben schreibt,

Tesla ist seit 2012 Vorreiter bei Elektro-

verlaufen selten nach Plan. Stephan

autos und hat sich seitdem eine be-

Regensberger hatte eigentlich gar kei-

achtliche Fangemeinde geschaffen. Be-

nen, aber der funktionierte. Er fuhr

sonders das Model S – eine viertürige

mit einer Puch Maxi 13.000 Kilometer

Limousine – hat es den E-Auto-Freaks

von der Mongolei nach Österreich.

angetan.

108 From Innsbruck to Mars

130 Burn-out

Gernot Grömer war der erste Ana-

Noch bulliger, mit 10-Gang-Automa-

log-Astronaut Österreichs. Als Direk-

tik, sechs neuen Fahrmodi und einem

tor des Österreichischen Weltraum

Sound, der jeden Nachbarn aus dem

Forums mit Sitz in Innsbruck arbei-

Bett reißt: Der 2018er-Mustang wurde

tet er mit seinem Team am perfekten

noch kompromissloser.

Mars-Raumanzug für den Tag X.

116 Freund der Berge

132 Faszination Porsche Schnell, puristisch und emotional: Seit

Es ist schön, wenn man sagen kann,

70 Jahren ist Porsche ein Synonym für

man habe sein Hobby zum Beruf ge-

Sportwagenbau auf höchstem Niveau.

macht. Markus Schmidt kann das und wurde Reiseblogger.

124 Die Welt der Musik Manfred Jelemensky weiß Geschich-

134 Männersache(n) Schönes, Wildes und Starkes für Ihn.

138 Super-Cupra

ten zu erzählen. Über Klaviere. Über

Den Leon Cupra ST gibt’s auch als li-

Musik. Über seine berühmten Kunden.

mitierte Carbon-Edition. Familientaug-

Er liebt seine Arbeit. Das spürt man

liche 300 PS treffen auf Allradantrieb

und das ist unglaublich schön.

und exklusive Kohlefaser-Anbauteile.

IMPRESSUM Herausgeber & Medieninhaber: eco.nova Verlags GmbH Hunoldstraße 20, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/290088, redaktion@econova.at www.econova.at Geschäftsleitung: Christoph Loreck, Mag. Sandra Nardin Assistenz: Martin Weissenbrunner Chefredaktion: Marina Kremser Autoren dieser Ausgabe: Marian Kröll, Marina Kremser, Sonja Niederbrunner, Doris Helweg, Bruno König Anzeigenverkauf: Ing. Christian Senn, Bruno König, Tanja Ischia Grafik: Tom Binder, Rabea Siller Druck: Radin-Berger-Print GmbH Unternehmensgegenstand: Die Herstellung, der Verlag und der Vertrieb von Drucksorten aller Art, insbesondere der Zeitschrift eco.nova. Grundlegende Richtung: Unabhängiges österreichweites Magazin, das sich mit der Berichterstattung über Trends in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Architektur, Gesundheit & Wellness, Steuern, Recht, Kulinarium und Lifestyle beschäftigt. Der Nachdruck, auch auszugsweise, sowie anderwertige Vervielfältigung sind nur mit vorheriger Zustimmung des Herausgebers gestattet. Für die Rücksendung von unverlangt eingesandten Manuskripten und Bildmaterial wird keine Gewähr übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Jahresabo: EUR 25,00 (14 Ausgaben) Sind Beiträge in dieser Ausgabe in der Kopfzeile mit dem Firmennamen gekennzeichnet, handelt es sich um bezahlte Anzeigen.

HOtEL VIER JAHRESZEItEN ****s PItZtAL

HAID & FALKNER GMBH - Bruggen 45 a - 6444 Längenfeld T.+43 5253 64833 - office@haidfalkner.at

www.HAIDFALKNER.At Unbenannt-1 1

31.10.2018 10:38:10

eco.nova

11


eco.style

12

eco.nova


eco.style

ES LEBE DAS BARTRIARCHAT! Der Bart ist tot, lang lebe der Bart! Die männliche Gesichtsbehaarung hat eine reiche Kulturgeschichte, ist Träger vieler Bedeutungen und sendet mannigfaltige Signale. Welche, ist gar nicht so leicht auszumachen. Bärte unterliegen der Mode, waren schon einmal politischer und werden heute besonders gern von Hipstern getragen. // TEXT: MARIAN KRÖLL (SELBST BARTTRÄGER)

D

er Bart als phylogenetischer

gnalisiert die Fortpflanzungsfähigkeit. Das hat ihn

Terminalhaarrestbestand un-

zum vielfach instrumentalisierten und exponierten

serer ehemaligen Vollbehaa-

Kultsignal werden lassen.

rung stellt evolutionär be-

Die Kulturgeschichte vieler Völker zeugt von der

trachtet eine spezialisierte

Faszination, die Bärte zu jeder Zeit ausgeübt haben.

Form der Körperbedeckung

Der Bart war Gegenstand von Opfern, Adaptionen,

dar und signalisiert klaren Sexualdimorphismus.“

Schwüren und Inthronisationsriten. Die bewuss-

Mit diesen Worten beginnt eine Dissertation zur Kul-

te Formgebung des Bartes kann als Ausdruck einer

turgeschichte des Bartes. Man braucht sich nicht

kulturellen Überhöhung, einer Transformation des

wundern, dass das akademische Schrifttum, was die

Naturzustandes in eine idealisierte Überrealität, be-

Attraktivität betrifft, ungefähr auf Augenhöhe mit

griffen werden. Das Schneiden, Formen, Flechten,

der Gebrauchsanweisung liegt. Aber immerhin be-

Färben, Drehen, Locken, Ölen und Parfümieren und

gibt sich die Autorin ohne Umschweife in medias res.

die Ergänzung des Bartes mit Goldfäden und Ersatz-

Der Bart ist ein Überbleibsel, das als sekundäres Ge-

haar diente dazu, sozialen Status, oder vielmehr des-

schlechtsmerkmal signalisiert, dass Testosteron, das

sen Aufwertung, zu signalisieren. Deswegen wurden

männliche Sexualhormon, zuhauf vorhanden ist.

die antiken Götter auch mit üppigem Bart abgebil-

Und man es folglich mit einem gestandenen Manns-

det. Im Zuge der Aufklärung wurde der Bart nicht

bild zu tun bekommt. Der Bart wächst dem Heran-

länger als metaphorischer Ausdruck göttlicher Om-

wachsenden aber nicht über Nacht, sondern kommt

nipotenz wahrgenommen, sondern als völlig sä-

auf leisen Sohlen daher und kündigt sich meist

kularisierte ästhetische Größe. Er fungierte fort-

durch einen zarten Flaum auf der Oberlippe an. Wie

an als kulturkreisabhängiger Ausdruck der Virilität,

stark der Bart wuchert, ist einerseits vom Testoste-

der Manneskraft. Obendrein erfährt das männliche

ron gesteuert, andererseits genetisch vorbestimmt.

Kinn durch den Bartwuchs eine Erweiterung. Durch

Der Bart symbolisiert auch die Lebenskraft und si-

das räumliche, die Gesichtsoberfläche vergrößernde

eco.nova

13


eco.style

Hervortreten suggeriert der Bart eine aggressiver wirkende Kinnpartie, die ursprünglich dazu diente, Rivalen einzuschüchtern. In der Beurteilung von Männlichkeit ist das bis heute erhalten geblieben, und zwar insofern, als dass ein rasiertes, kantiges Kinn als markanter und attraktiver gilt als ein fliehendes, ja vielleicht gar weibisches Kinn.

Bart oder nicht Bart Wie in fast allen Bereichen des Lebens ist auch die männliche Gesichtsbehaarung der Mode unterworfen. Und das nicht erst seit gestern. Bei den alten Griechen war der Bart geboten, bis mit der Unterwerfung durch die Makedonen um Alexander den Großen die Rasur Einzug hielt. Bei den Römern wechselten Bart und Rasur einander ab. Über Jahrhunderte hinweg war der Bart bis zum Kaiser hinauf en vogue, bis man sich weitere Zentennien lang glattrasierte und der Vollbart gar im Ruf stand, barbarisch zu sein. So soll sogar der germanische Stamm der Langobarden seinem Namen nach auf den Langbart zurückzuführen sein. Bärte waren früher aber nicht nur ein modisches, sondern zu manchen Zeiten in erster Linie ein politisches Statement. Die religiöse Dimension des Barttragens soll hier bewusst ausgespart bleiben, da sie – wie es die Religion so an sich hat – mit Zwängen verbunden ist und wir uns hier keinen Zwang antun wollen und einen gelassenen, undogmatischen Zugang zum und Umgang mit dem Bart pflegen.

Von bärtigen Revoluzzern Im 19. Jahrhundert hat sich der Bart in revolutionären Zeiten zu einem Zeichen der Volksnähe einerseits und des Radikalismus andererseits gewandelt. Von Intellektuellen wie Karl Marx, Friedrich Nietzsche und Pjotr Kropotkin sind kaum Konterfeis überliefert, die sie bartlos zeigen. In militärischen Kreisen grassierte im 19. Jahrhundert ebenfalls der Bart und wurde vor allem in der Kavallerie so üblich, dass junge Reiter, die noch keinen eindrucksvollen Schnauzbart hatten, sich diesen sogar aufmalten. Das mag heute zwar albern erscheinen, ist aber im Kontext dessen, was der Bart symbolisiert und signalisiert, durchaus nachvollziehbar. Die politische Bedeutung des Barts ging nach den Revolutionen, die sich in Europa in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ereignet hatten, zurück. Das reaktionäre Moment hatte sich überwiegend durchgesetzt, die Entpolitisierung des Bartes setzte ein, was dessen Verbreitung jedoch vorerst keinerlei Abbruch tun sollte. Napoleon III. machte den Vollbart in Frankreich populär, ebenso wie es der britische Entertainer Albert Richard Smith in Großbritannien tat. In den noch ver-

14

eco.nova

BARTMODEN WURDEN MEIST VON DEN HERRSCHERHÖFEN GEPRÄGT. SO MOCHTE ES ETWA DER SONNENKÖNIG LUDWIG XIV. GLATT, UND NACH HEINRICH DEM IV. WURDE MIT DEM HENRIQUATRE SOGAR EINE BARTFRISUR BENANNT.


Konzepte. Planung. Produkte.

eco.style

„MIR GEFÄLLT ES GUT, WENN DER BART NICHT ZU FÜLLIG IST. DA KANN MAN EINIGES MACHEN. EIN EXTREM DICHTER BARTWUCHS WIRKT GLEICH SEHR HART.“ Barbier Samuel Kasapoglu

hältnismäßig jungen USA war Abraham Lincoln, der 16. Präsident, der erste, der einen Vollbart trug. Mit der Schifferkrause, die als Chin Curtain (Kinnvorhang) bekannt ist, noch dazu einen, der heutzutage auch der Lincoln genannt wird. Der Vollbart zog wenig später, mit Rutherford B. Hayes, dem 19. Präsidenten der USA, am 4. März 1877 ins Oval Office ein. Ihm folgte mit James A. Garfield ein weiterer vollbärtiger Präsident, der allerdings wenige Monate nach Amtseinführung erschossen wurde, was der bärtigen Pracht naturgemäß einen jähen und schmerzhaften Abbruch tat. Der 27. Präsident der USA, William Howard Taft, führte den sogenannten Handlebar Moustache ein, im deutschen Sprachraum gerne Zwirbelbart geheißen. Einen ähnlichen Schnurrbart trug auch der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II., der damit während seiner Regentschaft bis zu seiner Abdankung 1918 großen Ein-

agape30 Haller Strasse 133 AT-6020 Innsbruck T +43 512 319384 E info@agape30.at W www.agape30.at

fluss auf die zeitgenössische Bartmode ausübte. Sein Hoffriseur François Haby entwickelte eigens eine Barttinktur mit dem Namen „Es ist erreicht“. Deswegen ist der Kaiser-Wilhelm-Zwirbelbart auch als „Es-ist-erreicht-Bart“ bekannt. Warum der Zahnbürstenbart, der unter anderem von Charlie Chaplin getragen wurde, wohl auf ewige Zeiten in Misskredit geraten sein dürfte, liegt aber nicht am britischen Slapstick-Komiker und Regisseur, sondern – für die geschichtsvergesseneren Bart-Enthusiasten zur Erinnerung – an Adolf Hitler. Falls sich also jemand vor dem Spiegel fragt, ob ihm ein Chaplin-Bart stehen würde, lautet die Antwort: NEIN. NEIN. NEIN. Einen derartigen Bart kann man auch nicht ironisch tragen. Ein stilistisches Upgrade zum Zahnbürstenbart war definitiv der Clark-Gable-Bart, geprägt von der Schauspiellegende. Es handelte sich um einen schmalen und relativ dünnen Schnurrbart mit kleinem Abstand zur Oberlippe, der leicht nach unten geschwungen war. Mit Kubas Fidel Castro ist erst kürzlich der letzte politische Bartträger von der Weltbühne abgetreten. Auch ein ernst dreinblickender Che Gue-

Wir suchen Dich: • • • •

Einrichtungsplaner Innenarchitekt Verkäufer Badplaner

Bei Interesse bitten wir Sie, sich bei uns zu melden. Ihre Bewerbung wird selbstverständlich vertraulich behandelt.


eco.style

vara wäre ohne Bart wohl kaum posthum

zusammengesetzt aus „metropolitan“ und

zu derartigem popkulturellen Nachruhm ge-

„heterosexual“ – vorübergehend Pause. „Der

langt.

typische Metrosexuelle ist ein junger Mann

Mit Gilette ging’s dem Bart an den Kragen

mit Geld zum Ausgeben, der in oder in der Nähe einer Metropole lebt – denn dort befinden sich die besten Geschäfte, Clubs, Fitness-

Verhängnisvoll war die Erfindung des Rasier-

studios und Friseure. Er mag offiziell schwul,

hobels durch den US-Amerikaner King Camp

hetero oder bisexuell sein, aber das ist völ-

Gilette. Was 1903, im ersten Jahr des Beste-

lig unerheblich, denn er hat sich eindeu-

hens, mit 168 verkauften Klingen dem Bart

tig als sein eigenes Liebesobjekt auserwählt

noch nicht gefährlich werden konnte, wur-

und das Vergnügen zu seiner sexuellen Prä-

de bereits ein Jahr darauf mit 123.000 Klingen

ferenz gemacht“, lautet eine eingedeutsch-

für die männliche Gesichtsbehaarung zur

te, populäre Definition des Phänomens. Der

haarigen Angelegenheit. So wie es insgesamt

Säulenheilige der Metrosexuellen war David

Haare lassen hieß. Ursächlich für den Trend

Beckham, der nicht nur aussehen konnte wie

zum Babyface war jedoch nicht Gilettes Er-

aus dem Ei gepellt, sondern – so ganz neben-

findung, sondern die Medienwelt, die damals

bei – auch noch passabel Fußball spielen und

in Sachen Bart tatsächlich „Fake News“ be-

grandios Freistoßschießen konnte. Doch das

richteten. Der Bart galt schnell als unhygie-

ist eine andere Geschichte.

nisch, als Überträger von allerlei Krankheiten, der Bärtige als sozialer Außenseiter. Die

Ungepflegt geht gar nicht

Glattrasur wurde zur neuen Norm. Die neue

„Männer demonstrieren mit ihrem Bart ih-

Bartlosigkeit wurde auch von historischen

re Männlichkeit“, bekräftigt auch Friseur

Figuren propagiert, etwa dem britischen Of-

und Barbier Samuel Kasapoglu, der mit sei-

fizier Thomas Edward Lawrence, besser be-

nem Bruder Senol in Schwaz das Stylingstu-

kannt als Lawrence von Arabien, der sich

dio Hair’n’More führt. Die Wiederkehr der

mittels Glattrasur von seinen arabischen

Bärte vor etwa zehn Jahren sieht Kasapoglu

Mitmenschen abgrenzte und sich selbst un-

als Gegenbewegung zur Metrosexualität, die

ter widrigsten Umständen täglich rasierte.

partout keinen Wert auf ein maskulines Aus-

Der Bart war eine Zeitlang völlig abgemeldet.

sehen legte. Von akademischen Diskussionen

Out. Doch bisher ist er immer noch zurück-

rund um Bartfrisuren hält der Barbier we-

gekommen. Wenn man die Rasur unterlässt,

nig, ebenso wie von kurzlebigen Modetrends

sogar ganz von selbst. In den 1970ern feierte die Gesichtsbehaarung ein Comeback. Es war die Zeit der Hippies. Mann trug Bart, um seine Individualität, sein Querdenker-Dasein zu unterstreichen. Generell waren die 70er für Haare aller Art eine florierende Dekade. Die Zeichen standen auf Wachstum. In den 80ern schlug dann Magnums große Stunde. Die erfolgreiche Krimiserie machte Tom Selleck weltberühmt, der seinerseits wiederum den Oberlippenbart weltberühmt machte. Für Typen wie ihn ist

DER BART WAR EINE ZEITLANG VÖLLIG ABGEMELDET. OUT. DOCH BISHER IST ER IMMER NOCH ZURÜCKGEKOMMEN. WENN MAN DIE RASUR UNTERLÄSST, SOGAR GANZ VON SELBST.

jedes Monat Movember. Übrigens ein Kofferwort aus Moustache und November, das zu

im Styling der Gesichtsbehaarung. Worauf es

schieht, gibt es mittlerweile eine ansehnliche,

einem globalen Statement pro Männerge-

ankommt, ist die Gesichtsform. Sie gibt ent-

nein, eigentlich unfassbare Menge an Pfle-

sundheit geworden ist. Es ist wieder Movem-

scheidend darüber Auskunft, welche Bart-

geprodukten. Kasapoglu schwört auf Bart-

ber. In diesem Sinne, holt eure Schnurrbärte

frisuren überhaupt in Frage kommen. Ab-

schaum, der wie ein Conditioner wirkt, das

raus, Jungs!

gesehen vom individuellen Bartwuchs. Ein

Barthaar weich macht und für einen gesun-

In den 1990ern und 2000ern war indes der

allgemeiner Trend lässt sich laut Kasapoglu

den Glanz sorgt. „Zusätzlich kann man noch

Dreitagebart recht beliebt, der in gewisser

aber durchaus beobachten: „Die Bärte wer-

mit einem Bartbalsam oder -öl arbeiten“, sagt

Hinsicht der Vegetarier unter den Bartfrisu-

den immer länger und länger.“ Dafür braucht

der Experte, der übrigens den Balsam präfe-

ren ist. Nicht ganz ohne tierische Fette, aber

es aber Ausdauer und vor allem Pflege. Denn

riert. Öl sauge den Bart voll, der Balsam ma-

eben auch nicht All-in mit dem Fleisch. Doch

nichts sieht schlimmer aus als ein langer, un-

che ihn dagegen weicher. Hier gibt es, so wie

erst im Laufe der 2000er wurde es ganz bitter

gepflegter Bart. Ein solcher ist der Garant da-

bei allen anderen Styling- und Pflegefragen,

für die Bärtigen im Speziellen sowie für den

für, dass man vom angepeilten Hipster-Style

ganz unterschiedliche Denkschulen, die alle

Mann im Gesamten. Die Männlichkeit hatte

zielstrebig auf den weit weniger erquicklichen

ihre Fürsprecher haben. So gibt es Bartträger,

mit der Ausbreitung der Metrosexualität –

Hobo-Style zurückfällt. Damit das nicht ge-

die auf ihr Öl schwören und es sogar zu Hause

16

eco.nova


eco.style

ECO.MMENTAR

Dr. Monika Mattesich ist Fachärztin für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie. Ihr Behandlungsschwerpunkt liegt im Bereich der Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie, insbesondere des Bodycontouring (alle Arten von körperteilstraffenden Operationen), der Brustchirurgie sowie der Hand- und Nervenchirurgie.

Perfekt definiert Viele Patienten wenden sich mit dem Problem an uns, überschüssige Fettdepots nicht allein durch regelmäßigen Sport oder gute Ernährung reduzieren zu können, und auch das Definieren von Muskeln fällt unter einer Fettanlagerung schwer. Ein Eingriff kann helfen. Bei der klassischen Liposuction werden Fettzellen reduziert, das Bindegewebe geschont und zusätzlich eine Hautschrumpfung erzielt. Mit modernen Instrumenten und spezieller Expertise ist es gelungen, durch eine besondere Technik auch Muskeln und Kurven zu definieren und so die Körperform bestmöglich zu verschönern. Eine erweiterte Therapiemöglichkeit zur klassischen Operation ist, Fett an einer Region abzusaugen und an anderen Stellen hinzuzufügen – eine selbst herstellen. Die Frage nach der richtigen Pflege abschließend klären zu wollen hieße, um des Kaisers Bart zu streiten. Erlaubt ist, was pflegt. Und gefällt. Als absolutes No-go sieht Kasapoglu aber ungepflegte Bärte. Alles andere liegt noch irgendwie im Ermessensrahmen des Bartträgers, der in letzter Konsequenz nur seinem Spiegelbild rechenschaftspflichtig ist. Der Bart ist das Symbol der Männlichkeit – sieht man von ein paar Ausnahmen ab –, weshalb vollere Bärte auch männlicher wirken. Ganz dünne, rasierte Bärte mit filigran wirkenden Konturen sind deshalb eher out. Wächst Ihr Bart unregelmäßig, sollten Sie nicht verzweifeln. Ein Profi kann auch aus einer ungleichmäßigen Gesichts-

sogenannte Eigenfettbehandlung. So kann eine harmonische Formung des Körpers und ein attraktives Äußeres erzielt werden. Die Methode kann am gesamten Körper angewandt werden, besonders gute Ergebnisse erzielt man an Bauch, Hüften, Oberarmen und Beinen. Je nach Ausprägung werden auch Kombinationsbehandlungen empfohlen. Der Eingriff findet im Dämmerschlaf oder unter einer leichten Vollnarkose statt und dauert je nach Areal und Aufwand zwischen einer und vier Stunden. Nach wenigen Tagen kann man wieder seinen alltäglichen Tätigkeiten nachgehen. Mit endgültigen Ergebnissen ist nach mehreren Monaten zu rechnen, da die Hautrückstraffung eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.

behaarung viel herauskitzeln und für eine coole, männliche Bartfrisur sorgen. Das hat sogar gewisse Vorzüge, wie Samuel Kasapoglu erklärt: „Mir gefällt es gut, wenn der Bart nicht zu füllig ist. Da kann man einiges machen. Ein extrem dichter Bartwuchs wirkt gleich sehr hart.“ Und anders als Haare lässt sich ein Bart nicht ausdünnen. Man muss mit dem zurechtkommen, was einem die Natur mitgegeben hat. Muss man das? O tempora, o mores. Wie könnte es auch anders sein, gibt es mittlerweile sogar Methoden für Barthaartransplantationen. Dabei wandern die Haare vom Haupt ins Gesicht. Sich im Gesicht herummosern zu lassen, muss man mögen. Oder man kann es auch für völligen Unsinn halten.

Dr. Monika Mattesich Museumstraße 20 | 6020 Innsbruck Tel.: 0512/30 80 30 | mattesich@dpch.at www.dpch.at

eco.nova

17


eco.style

Ob es nun eitler ist, sich Kopf- oder Barthaare transplantieren zu lassen, mögen die Gelehrten entscheiden.

Home is where your beard is Der Bart gehörte zur Attitüde der Gegenkultur der 1970er-Jahre. In dieser Zeit liebte man es, gegen den Strich zu bürsten. Auch, um die Vätergeneration in ihrem Konservatismus aufzurütteln und zu provozieren. Diese Zeit ist in etwa so vorbei, wie die 1968er heute zum Establishment gehören und ihre Aufmüpfigkeit zur Nostalgie zerfallen ist. Jegliches gesellschaftskritische oder gar politische Substrat ist zwischenzeitlich längst erodiert, der Bart wurde zum modischen Accessoire, das man vor sich herträgt wie das It-Girl den Chihuahua. Dennoch waren die 2010er-Jahre bis jetzt eine gute Zeit für den Bart, wenn er auch als zur Kenntlichkeit entstelltes Fashion-Accessoire getragen wurde und wird. Voller waren die Bärte seit hundert Jahren nicht. Der Typus Bartträger, der ironisch „Lumbersexual“ gerufen wurde, kann auch als Überkompensation

der

vorangegangenen

Phase der Metrosexualität gedeutet werden.

JEGLICHES GESELLSCHAFTSKRITISCHE ODER GAR POLITISCHE SUBSTRAT IST ZWISCHENZEITLICH LÄNGST ERODIERT, DER BART WURDE ZUM MODISCHEN ACCESSOIRE, DAS MAN VOR SICH HERTRÄGT WIE DAS IT-GIRL DEN CHIHUAHUA.

Den Lumbersexual kann man sich mit seiner an den typischen Holzfäller (lumberjack) angelehnten Erscheinung als Hipster auf Steroi-

stil. Alles, was sie tun, ist ironisch gemeint.

den vorstellen. Das Urban Dictionary (www.

Alles, was sie kaufen, ist ironisch gemeint.

Mann nicht wisse, wo gute Männlichkeit auf-

urbandictionary.com) ist für Definitionen

Sie konsumieren weiter, verstecken sich aber

höre und die schlechte beginne. So stand es

neuer und neuester Trends immer eine gute

hinter der Ironiemaske. So können sie nicht

jüngst im österreichischen Nachrichtenma-

Adresse. Es weiß auch über den Lumberse-

zur Rechenschaft gezogen werden“, hält

gazin profil zu lesen. Mag sein.

xual etwas zu sagen: “A not-so-manly man

Wampole fest. Ein ironischer Lebensstil, der

Mag sein, dass der Mann, der in seiner Iden-

dress-ing like a lumberjack (although a lot

nichts ernst nehme, gehe jeder Verantwor-

tität Haare lassen muss, sich hinter seinem

more refined) and sporting a beard that has

tung aus dem Weg. Und das würde ja wieder

Bart versteckt. Vielleicht ist der Bart sogar

the volume of a lumberjacks beard and the

zur gängigen Typologisierung der Millennials

die physiognomisch letzte Bastion der Männ-

groom of a hipster, cashing in on the ‘rugged,

– jene Kohorte, die zwischen den 1980ern und

lichkeit, wo der Mann noch männlich sein

outdoor stereotype’. Most of these guys aren‘t

den 2000ern geboren ist – passen, von denen

darf. Vielleicht ist das Barttragen gerade in

very good with their hands and only want to

den letzten spätestens jetzt, mit der Volljäh-

Zeiten wie diesen ein Akt männlicher Selbst-

seem so because God forbid you would get

rigkeit im Jahr 2018, ein Bart gewachsen ist.

vergewisserung. Vielleicht ist aber auch al-

those soft lotion treated hands dirty. Lumber-

Trotz aller Kritik, oder gerade deshalb, muss

les viel banaler, und der Gang der Dinge folgt

jacks are typically known for their strength

man für die bärtigen Gesellen, die gemein-

ganz einfach den Moden und der Marktlo-

and being able to work with their hands. Most

hin als Hipster klassifiziert werden und die

gik der Aufmerksamkeitsökonomie. Für die-

lumbersexuals would be stumped chang-

im Feuilleton einer deutschen Zeitung ein-

se These spricht, dass Popstars, gerne auch

ing a tire.” Punktlandung, möchte man mei-

mal als „Wappentier des 21. Jahrhunderts“ be-

Größen aus Musik und Sport, nach wie vor

nen. Wenn auch mit einem Augenzwinkern.

zeichnet wurden, eine Lanze brechen.

Einfluss darauf ausüben, was als hip, als „in“

Dieses augenzwinkernd-ironische Moment

Der geneigte Leser möge darüber hinwegse-

empfunden wird. Politiker dagegen beein-

gehört irgendwie auch zum Hipster-Dasein

hen, dass es in einer Magazingeschichte über

flussen die Bartmode kaum noch. Der Bart

und darf ebenso wenig fehlen wie der Bart.

Bärte an soziologischer Differenzierung und

ist entpolitisiert. Und das ist auch ganz gut

Princeton-Professorin

Wampole

Nuancierung in Bezug auf die Begrifflich-

so. Vielleicht sollte man ins Barttragen auch

machte schon 2012 in einem Essay mit dem

keiten mangelt. Oder, wie es ein deutscher

nicht zu viel hineingeheimnissen und es

Titel „How to Live Without Irony“ darauf auf-

Feuilletonist auszudrücken pflegte: „Das Re-

ganz einfach genießen, sich bei einem wohl-

merksam, dass aufgrund der Allgegenwart

den über das Hipster-Klischee ist selbst zum

verdienten Craft Beer nach getanem Tag-

der Ironie eine Überreizung eingetreten sei.

Klischee geworden.“ Ein wenig Generalisie-

werk vor dem Rechner zufrieden zurück-

In ihrer Diagnose kommt der Hipster nicht

rung muss aber sein. Deshalb: Der Hipster

zulehnen und durch den Bart zu streichen,

gut weg. „Erst adaptieren sie die ironisch ge-

ist im Grunde seines Herzens ein guter, aber

solange er noch angesagt ist. Oft sind es ge-

meinten Klamotten. Das geht dann meistens

verwirrter Mann, der nach Halt und Orien-

rade die einfachsten Dinge, die am schönsten

weiter und wird zu einem ironischen Lebens-

tierung sucht. Der Sukkus der vielbehaupte-

sind. Ganz ohne Ironie.

18

eco.nova

Christy

ten Identitätskrise des Mannes ist, dass der


NEU

E X K LU S I V BEI J U L IUS H AMP L DI E E RST E MON TBLANC -BOUTIQUE IN T I RO L

D. Kurz GmbH • Herzog-Friedrich-Strasse 40 • 6020 Innsbruck • +43 (0) 512 58 20 86 • info@juliushampl.at Öffnungszeiten: MO – FR 09.30 – 18.00 Uhr • www.juliushampl.at


eco.style

SEI KEIN FROSCH

Die „Pasta Esfoliante Lavabarba“ des italienischen Kultlabels Bullfrog reinigt den Bart gründlich, macht ihn geschmeidig und ist auch einfach zu handhaben. Ein- bis zweimal die Woche auf den nassen Bart auftragen und ausspülen. Schon ist der Bart wieder erfrischt. 100 ml, ca. 15 Euro.

CREME IT, BABY

Moderne Haarcremes von Reuzel für guten Halt und natürliche Frisuren mit Glanz nach Wunsch. Die Pomade ist in den verschiedensten Duftvarianten erhältlich – von Minz-Schoko über Pfirsich und Apfel bis Mandel und Vanille (ja, ehrlich!). „Reuzel“ heißt im Niederländischen übrigens Schweineschmalz, deshalb auch das Schwein auf der hippen Aludose, und ist eine Anspielung auf den Ursprung der Pomade, die im 17. und 18. Jahrhundert aus Schmalz hergestellt wurde. Erhältlich um je 11,90 Euro im stylischen Barbershop & Art-of-Hair-Laden Gerda M in Lienz, Matrei in Osttirol, Leutasch, Innsbruck und bald auch in Hall.

SHAVING IS FOR GIRLS Wer nicht rasieren will, muss pflegen …

REINEMACHER

Der Trockenschaum Beard Foam Cleanser von American Crew (der moderne Bärtige von heute wird das Label vermutlich kennen) reinigt die Barthaare und befreit sie von eventuellen Rückständen. Markengründer David Raccuglia war der Meinung, dass die Herrenwelt maßgeschneiderte Pflegeprodukte braucht. Wenn Sie also das Shave-Sortiment schätzen, ist der Bartreiniger die ideale Ergänzung für jeden modebewussten Bartträger. 70 ml, ca. 12 Euro

VOLL IM ÖL

Wie jedes andere Haar brauchen auch die Barthaare eine besondere Pflege. Mit dem natürlichen Bartöl von Brooklyn Soap Company werden die Barthaare und die darunterliegende Haut durch Jojoba- und Arganöl gepflegt. Gleichzeitig verleiht es dem Bart einen stylishen Glanz und das Jucken auf der Haut wird reduziert. Kostet rund 11 Euro.

KEIN TRÜBES WÄSSERCHEN

Das Grooming Tonic vom Rotterdamer Kultbarbier Schorem ist ideal, um weichen Pomaden mehr Halt zu geben. Zwischen den Händen fühlt es sich ölig an, lässt sich aber superleicht im Haar verteilen und macht es sofort geschmeidig. Es duftet süß-säuerlich nach Apfel und Minze und kommt in einer coolen Whiskyflasche aus stabilem Plastik daher. Hergestellt wird’s indes in den USA. Gesehen um 21,90 Euro bei Gerda Mühlburger in ihrem Gerda M, wo man es gleich zu den ReuzelHaarcremes dazukaufen kann.

20

eco.nova


eco.style

ECO.MMENTAR

TWO IN ONE

Männer neigen oft dazu, sich mehr der Pflege ihrer Kopfbehaarung als der ihres Bartes zu widmen – mit sichtbaren und spürbaren Folgen. Die Rettung? Kommt jetzt von Kiehl’s: Die federleichte Formel von Grooming Solutions Nourishing Beard Grooming Oil (wir entschuldigen uns für den etwas sperrigen Namen) macht Barthaar geschmeidiger und sanfter – und baut gleichzeitig die trockene Haut darunter auf. 30 ml für 30 Euro.

Dr. Tanja Wachter ist Fachärztin für Allgemeinchirurgie, Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie. Mit dem Ansatz einer professionellen ganzheitlichen Therapie schafft sie nach einem universitären Masterstudiengang in Traditioneller Chinesischer Medizin ganz besondere Behandlungsmöglichkeiten.

Grenzen erweitern Die westliche Medizin hat Grenzen – und zwar oft dann, wenn es darum geht, zuzuhören. Deshalb suchen immer mehr Menschen alternative Therapieformen. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist der weltweit am häufigsten genutzte traditionelle Therapieansatz. In der TCM ist wichtig, „was ist“ – was der Patient im Arztgespräch äußert, ist entscheidender für die Therapie als organische Befunde. Die TCM hat fünf Therapiesäulen: Akupunktur, Kräutertherapie, Diätetik, Tuina (Manualtherapie) und Qigong (Bewegungstherapie). Bei der Akupunktur werden dünne Nadeln verwendet, die ca. 20 Minuten verweilen.

FÜR HAUT UND HAAR

Das „Delicate Cleansing Fluid“ ist nicht nur gut zum Bart, sondern auch gut zur Haut. Die sensitiven, beruhigenden und revitalisierenden Eigenschaften der enthaltenen pflanzlichen Wirkstoffe machen es zu einem Produkt, das sich besonders für empfindliche Typen eignet. Es sorgt für weiches, dichtes, glänzendes und gesundes Haar – übrigens auch am Haupt. 250 ml gibt’s um rund 20 Euro.

Die Kräutertherapie wird als Tee, Granulat oder Tropfen individuell rezeptiert.

Warum Plastische Chirurgie und TCM? Auch in der Plastischen Chirurgie erweitert die TCM Grenzen. Begleitend zur Operation wird der Patient aus ganzheitlicher Perspektive behandelt. Bei schweren Erkrankungen kann das Selbstheilungspotential gestützt werden. Schmerzen werden behandelt. Und auch für Anti-Aging gibt es Konzepte der TCM. Falten können durch verjüngende Gesichtsakupunktur reduziert werden und lokale Kräuterbehandlungen die Hautqualität verbessern. Insgesamt erweitert die TCM die westliche Medizin durch das, was wertvoll ist – die Wahrnehmung des individuellen Menschen.

ANTI-REBELL

Der Bullfrog Agnostico All-in-one Balm ist die geheime Formel von Bullfrog Barbershops, ideal zum Aufweichen und Zähmen selbst der härtesten und rebellischsten Bärte. Pflegt das Haar, ohne es zu beschweren, und spendet Feuchtigkeit für Gesicht und Körper. Perfekt zur Abkühlung von Irritationen nach der Rasur. 25 Euro pro 100 ml.

Dr. Tanja Wachter Andreas-Hofer-Straße 8 | 6130 Schwaz Tel.: 05242/236 236 | wachter@dpch.at www.dpch.at

eco.nova

21


eco.style

STIL IST NICHT DAS ENDE DES BESENS Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode. Karl Lagerfeld ... auf den Punkt gebracht. In diesem Sinne: Ziehen Sie an, was Ihnen gefällt. Wir haben ein paar Inspirationen.

Glattleder-Brogues von Rowland Brothers bei Humanic. 170 Euro

22

eco.nova


eco.style

Der steckt einiges weg: Rucksack um 380 Euro. Longchamp gesehen bei Frechinger in Innsbruck.

Winterbuddy: Cashmerepulli für kalte Tage von COS um 135 Euro. Wir lieben die Zurückhaltung der Junghans-Uhren, deshalb gefällt uns die max bill MEGA in all ihrer Schlichtheit auch so sehr. 795 Euro bei Juwelier Witzmann. Die neue BR-X1 Military von Bell&Ross ist ein High-End-Chronograph mit einem ästhetischen Design angelehnt an StealthKampfflugzeuge, einem matten khakifarbenen Gehäuse aus hochresistentem Titanium (HRT) und einem ultraleuchtenden, grünen Display. 17.900 Euro. B&R erhältlich bei Millennium in Innsbruck.

„ES IST NICHT SO, DASS ICH MICH GUT FINDE, ABER ES KÖNNTE SCHLIMMER SEIN.“ Karl Lagerfeld

Fossil Sport ist die leichteste, bunteste und sportlichste Uhr in Fossils WearableSortiment und macht richtig gute Laune. 279 Euro.

Um bei Karl zu bleiben: Sneakers in Glattleder mit Deko, 179,90 Euro bei Salamander.

eco.nova

23


eco.style Wir mögen Mode mit durchdachten Details, die nie zufällig und nie vordergründig sind. Wie diese hier. Mantel: 999 Euro, Weste: 259 Euro, beides von Lardini, Fedeli-Pullover: 259 Euro, Hose von PT01: 279 Euro. Alles erhältlich bei Schmitt & Lair.

MIDO OCEAN STAR

Die Ocean Star Caliber 80 Titanium ist extrem leicht und robust und verfügt über sämltiche Argumente, um Liebhaber von Unterwasserabenteuern zu beeindrucken. 42,5 mm, Titangehäuse, Kautschukband // 1.020 Euro

Montblanc Summit 2: Der Name der Smartwatch verweist auf ihr Ziel: Als tragbarer Begleiter hält sie ihren Besitzer über alle Aspekte des Lebens informiert. Die Summit 2 ist das ultimative Wearable für Beruf, Freizeit, Fitness oder unterwegs, um die Entscheidungsträger von heute durch ihre alltäglichen Abenteuer zu begleiten. Gesehen um 970 Euro bei Juwelier Hampl in Innsbruck.

LONGINES AVIGATION BIGEYE

Die Longines Avigation BigEye ist von einem Chronographen inspiriert, dessen Design typisch für die Glanzzeit der Luftfahrt ist. 41 mm, Edelstahlgehäuse, Kalbslederband // 2.530 Euro

Schwarze KaschmirHandschuhe von Falconeri um 99 Euro.

24

eco.nova


eco.style

Pullover von s.Oliver Black Label um 49,99 Euro.

Magnanni Glattleder-Derby um 300 Euro bei Humanic.

Rolex Deep Sea: Die Uhr der Tiefsee ist mit dem hochmodernen Kaliber 3235 ausgestattet und hat ein neu gestaltetes Gehäuse sowie ein breiteres Armband und eine OysterlockSicherheitsfaltschließe in entsprechender Größe bekommen. Erhältlich um 11.550 Euro bei Zegg in Ischgl.

Nimm mich mit: Rucksack von Santoni. Um 649 Euro bei Schmitt & Lair.

Die Orion Datum von Nomos gibt es ab sofort in neuer Größe und in ganz neuen Farben – nebst Nachtblau nun auch in Olivgold. Einfach schön. 3.420 Euro bei den Juwelieren Witzmann und Leitner sowie bei Uhren Schmollgruber.

Innsbruck

Hublot Classic Fusion mit skelettiertem, automatischem Chronographenwerk und Kautschuk-Armband. 15.500 Euro bei Zegg in Ischgl.

www.norz.gold

eco.nova

25


eco.style

Zur Feier des 60. Geburtstages von Austrian Airlines kreierte Breitling eine Exklusivauflage ihrer Navitimer-Ikone. Die „Austrian Airlines 60th Anniversary Limited Edition“ kommt im Edelstahlgehäuse, mit schwarzem Zifferblatt und rotem Sekundenzeiger, dessen Spitze das markante Austrian-Airlines-Logo ziert. Kostenpunkt: 5.750 Euro. Breitling erhältlich bei Juwelier Witzmann.

Black Beauty: Blaken ist für Deutschland so etwas wie Bamford für die Briten. Uhren-Tuner. Das Unternehmen macht mittels Ingenieurskunst und moderner Technologie aus einer Uhr – vorrangig einer Rolex – ein ganz persönliches Stück. Eine echte Blaken wird in zwei mehrstufigen Hightech-Verfahren vorbereitet und mit diamantähnlichen Kohlenstoffen beschichtet. Zu beziehen über Juwelier Hampl.

30 Jahre Leidenschaft verbindet das familiengeführte Traditionsunternehmen Chopard mit dem „la corsa più bella del mondo“. Zur Feier des Jubiläums hat die Uhrenmarke die „Mille Miglia 2018 Race Edition“ mit 42 mm Durchmesser in limitierter Auflage geschaffen. Von der Edelstahlvariante gibt es weltweit 1.000 Exemplare zum Preis von je 5.170 Euro. Erhältlich bei Gebrüder Armbruster Juwelier & Goldschmied in Seefeld.

Für die Herbst/WinterKollektion 2018/19 kooperiert der Tirol Shop mit dem Osttiroler Modelabel Mühlmann: Mit dabei der Kapuzenmantel „Stöhr“ aus 100 % Wolle, leicht oversized geschnitten, atmungsaktiv und wärmeregulierend. 449 Euro

26

Die Seamaster Professional Diver 300M erfreut sich seit 1993 einer großen Fangemeinde. Das allseits beliebte Design und die Unterwassertechnologie des legendären Chronometers läutete einst die Rückkehr von Omega in die Welt der Taucheruhren ein. Zeitgleich begann die erfolgreiche Partnerschaft mit der Filmfigur von James Bond. Heute, 25 Jahre später, präsentiert die Marke ihre neue SeamasterDiver-Kollektion bestehend aus 14 Modellen, darunter sechs aus Edelstahl und acht aus einer Kombi von Edelstahl und 18-karätigem Gold. Die Stahlversion im Bild kostet 4.400 Euro. Gesehen bei Juwelier Witzmann.

eco.nova

01_K


1.000 MARKEN KAUFHAUS HEART OF THE ALPS SHOPPING 01_KHT_Inserat_1000Marken_eco-nova-Lifestyle_210x297mm_jf_20181113.indd 1

13.11.18 14:57


eco.style

Seit 1984 richtet sich die PortofinoKollektion von IWC Schaffhausen an anspruchsvolle Uhrenliebhaber, die den Charme und die Annehmlichkeiten der italienischen Lebensart schätzen. Mit der HandWound Eight Days hat die Linie ein neues Modell dazubekommen. Die Edelstahlvariante kostet rund 10.600 Euro. IWC erhältlich bei Juwelier Witzmann.

Winterwear: Jacke von Herno um 779 Euro, Rolli von F.D. Laurentiis um 239 Euro, beides zu haben bei Schmitt & Lair.

Hält Öhrchen und Kopf schön warm: Mütze aus Kaschmir von Falconeri um 69 Euro.

Sneakers gehen immer, vor allem jene von Ghoud. In Weiß um 289 Euro, schwarz um 279 Euro. Gesehen bei Schmitt & Lair.

Essenziell bei Jeans ist ein perfekter Sitz. Die Jeans von Jacob Cohen (349 Euro) passt wie angegossen. Dazu gefällt der graue Pulli von Kiefermann (229 Euro). Beides gesehen bei Schmitt & Lair.

„EIN GENTLEMAN IST EIN MANN, DER EINER FRAU GEGENÜBER NICHT AUS DEM RAHMEN FÄLLT, AUCH WENN ER ÜBER SIE IM BILDE IST.“ Werner Fink

28

eco.nova

Leitn


ab 1460 Euro

Bessere Zeiten fürs Leben – von Hand gefertigt: Orion heißt der berühmte Klassiker der Manufaktur NOMOS Glashütte, den es jetzt neu in festlichem Nachtblau gibt. Und außerdem in Weiß, Grau, Rosé, Olivgold, Champagner und Silvercut; feinste Mechanik made in Germany. Ab 1460 Euro jetzt im besten Uhrenfachhandel, in Innsbruck bei: Juwelier Leitner, Uhren Schmollgruber und Juwelier Witzmann. Mehr: nomos-glashuette.com.

Leitner_Schmollgruber_Witzmann_NOMOS_econova_16112018.indd 1

07.11.18 13:34


eco.style

GESCHENKE FÜR SIE

Das 2677 Eau de Parfum von Acqua Alpes riecht nach frischer Bergamotte, Maiglöckchen, Jasmin, entspannender Zirbe und salziger Meeresalge. 100 ml, 79 Euro. Einen Shop gibt’s in der Hofgasse in Innsbruck.

Schmuck geht immer: Schlichte und doch extravagante Ringe aus der Serie „Mini Sweety“ in Roségold mit Diamanten und unterschiedlichen Edelsteinen von Bigli. Ab ca. 1.500 Euro erhältlich bei Zegg in Ischgl.

Die Schuhe von Fiorentini + Baker’s sind unverkennbar, zeitlos, hochwertig und mit vielen Styles kombinierbar. Ca. 400 Euro, erhältlich im Schuhwerk Nindl und bei teresa in Innsbruck.

GLÜCKLICHMACHER

Schenken macht Freu(n)de. Für alle Männer, die noch auf der Suche nach einem Geschenk für die Liebste sind – oder auch für die Familie: Wir hätten da ein paar Tipps.

Für die Heldin von heute: Die Champagnerbecher „The Sparkling 4“ aus der Porzellanmanufaktur SIEGER by FÜRSTENBERG sorgen für funtastische Momente zu Hause. Gesehen bei Tyrol Glas um je 129 Euro. Zur Befüllung empfehlen wir den äußerst eleganten Champagner von Ayala mit zarten Aromen von gereiften Äpfeln und Brotrinde (0,75 Liter, ca. 30 Euro).

Sneakers-Liebe: Utility-Chic und legere Eleganz bestimmen die Designs von Golden Goose Deluxe. Die lässigen Teile sind unter anderem bei Dantendorfer in Innsbruck erhältlich. Ca. 350 Euro

30

eco.nova

Individuelle Deko: Sternzeichenfiguren von Royal Copenhagen um ca. 160 Euro bei Tyrolglas.


eco.style

Die trendigen Kerzen von Design Bubbles werden aus Champagnerflaschen gefertigt und mit veganem Bio-Sojawachs befüllt. Die Kerzen duften dezent nach Pfingstrose und sind in verschiedenen Versionen erhältlich. Je ca. 65 Euro, gesehen bei Petra Kaminsky in Hall. Der ovale Anhänger im New-Classic-Design mit Lederband zeichnet sich durch eine neue feminin-reduzierte Linienführung aus. Das handgeschmiedete 18-karätige Gelbgold mit Brillanten verleiht einen elegant-lässigen Look. Passender Ohrschmuck rundet das Set ab. Gesehen bei Norz in Innsbruck um 4.830 Euro (Anhänger) bzw. 4.820 Euro (Ohrschmuck).

Schnurr: Glattleder-Minibag von Karl Lagerfeld um 295 Euro bei Humanic. Falls Sie selbst die Sneakers von Seite 23 tragen, wird’s ein perfekter Partnerlook.

Was fürs Auge: Eye- & Cheek-Palette mit seidigem Blush und acht Eye-Shadows. Ca. 60 Euro. Horst Kirchberger erhältlich im Kosmetikinstitut Aurora in Innsbruck.

Innsbruck

Mit Rituals macht man eigentlich nie etwas verkehrt. Verschiedene Geschenksets sind ab 20,50 Euro zu haben.

www.norz.gold

eco.nova

31


eco.style

GESCHENKE FÜR SIE

Zahlreiche Brillanten, die kunstvoll in Szene gesetzt werden, und eine spezielle Fasstechnik bringen den „Bouquet-Strauß“ am Finger facettenreich und voluminös zum Funkeln. Ein hochkarätiges Geschenk mit Symbolcharakter aus der Goldschmiede Norz in Innsbruck. 5.160 Euro

Die Basisringe aus (vergoldetem) Silber und der Ringtop aus Acryl von Fruit Bijoux können nach Lust und Laune kombiniert und mit Schrauben zusammengesetzt werden. Passend dazu gibt es Ohrstecker und Ketten. Petra Kaminsky in Hall ist die erste Händlerin in Österreich. Zu haben ab rund 50 Euro. Die Taschen von Uashmama aus abwaschbarem Papier sind wahre Leichtgewichte und stabile Universalgenies. Gesehen in Ruth’s APFI’s in Wattens ab 69 Euro. Mit dem Winter kommen der Schnee und die eisige Luft, die unsere Haut immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Die exklusiven Weihnachtssets von Juvena helfen dabei, mit rosigem Teint und Feuchtigkeit durchfluteter Haut durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Zum Beispiel: Skin Energy um 78 Euro

Feines für die Haut: Für die Weihrauchsalbe und -creme – eine Kooperation zwischen Stephanie Cammerlander und der Seifenfabrik Walde – wurde handverlesener grüner Weihrauch aus dem Oman mit Bioöl angesetzt. Erhältlich bei Walde Seifen und Walde Kerzen in Innsbruck sowie im Onlineshop unter www.baumharz.at. Creme: 28,90 Euro, Salbe: 28,90 Euro, Lippenbalsam: 5,90 Euro

Auffällig unauffällig und lässig elegant: Die Ringe aus der Nudo-Serie von Pomellato gelten als zeitgemäße Stilikonen. Erhältlich in verschiedenen Varianten bei Juwelier Witzmann in der Innsbrucker Altstadt. Ab 1.400 Euro.

32

eco.nova

H00


WA S M ÄNNER WOLLEN. KEEP IT COOL. Lacoste Accessoires sind jeder Mann’s Sache. In Innsbruck, in den RathausGalerien.

KEEP IT CLEAN. Ecco und Appelt Juwelen bieten eine raffinierte Auswahl an stilvollen Accessoires für ihn.

OUTDOOR FIT. Peak Performance vereint Geschmack mit Kompromisslosigkeit. Zum Beispiel mit der Spokane Strickmütze.

BEAUTY FOR MEN. Natürliche Gesichtspflege by Rituals und der besondere Duft für den Mann von heute bei Müller.

STYLES FOR MILES. Mit Marken wie Drykorn – erhältlich bei by fink’s man.

360° · APPELT JUWELEN · BUTLERS · CALZEDONIA · COMMA · DANIEL’S HAARE · ECCO · BY FINK’S MAN · GÖSSER’S · LA HABANA · JONES LACOSTE · LICHTBLICK · LIEBESKIND BERLIN · CAFÉ-BAR MAGISTRAT · MANGO · MARC O’POLO · MORAWA · MÜLLER · NAPAPIJRI THE NORTH FACE · ODLO · PEAK PERFORMANCE · RITUALS · DER BÄCKER RUETZ · THE SHOE ART SHOP · THAI-LI-BA · STEFANEL · VERO MODA

INNSBRUCKS ERSTE ADRESSE M A R I A -T H E R E S I E N - S T R A S S E · I N N S B R U C K · W W W . R AT H A U S G A L E R I E N . AT

H001_027_10_Welcome_Lifestyle_210x297+3_RZ.indd 1

13.11.18 09:28


promotion

Schmucke Stücke Edles, Extravagantes, Dezentes und Auffälliges: Jedem den Schmuck, den er liebt und der sein Selbst zum Strahlen bringt. Gebrüder Armbruster aus Seefeld präsentiert feine Glücklichmacher von Chopard. HAPPY SPORT: Die Ikone des Hauses Chopard feiert heuer ihr 25-jähriges Jubiläum. Seit 1993 setzt sie sich fröhlich über alle Konventionen hinweg, indem Edelstahl mit Diamanten – Zeitgeist mit Zeitlosigkeit – kombiniert und die „Happy Diamonds“ aus ihrer starren Fassung befreit wurden. Das Model aus 18 Karat Roségold besticht durch sieben bewegliche Diamanten, die über einem Perlmutt-Zifferblatt wirbeln, das ein Automatikwerk verbirgt. 13.600 Euro HAPPY HEARTS: Frei bewegliche Diamanten und Herzen sind zwei Komponenten bei Chopard, die einfach zusammengehören. Das Herz, eines der Lieblingsmotive von Caroline Scheufele, ist ein ständig wiederkehrendes Symbol der Genfer Manufaktur. Auch in der Kollektion Happy Diamonds hat es seinen festen Platz gefunden und ist zum Leitmotiv einer eigenen Linie avanciert: Happy Hearts. In den traditionell offenen Kettengliedern schmiegen sich nun auch Herzen aus Perlmutt, Onyx, Türkis, Lapislazuli oder Achat an Herzen mit beweglichen Diamanten. Happy Hearts mit Perlmutt und mindestens einem beweglichen Diamanten: Anhänger: 2.180 Euro / Ring: 1.490 Euro / Ohrringe: 2.800 Euro / Armreif: 2.490 Euro

Chopard erhältlich bei Gebrüder Armbruster Juwelier & Goldschmied, Innsbrucker Straße 22, 6100 Seefeld Tel.: 05212/2317, juwelier@armbruster.at, www.armbruster.at

Colour me beautiful Auch wenn Männer das nicht immer verstehen können: Frauen haben eine ganz besondere Beziehung zu ihren Nägeln. Im Nail Spa von Maida Caluk gibt es ab sofort eine neue Art, diese künstlerisch zu gestalten.

L

art steht für innovative Formeln und fortschrittliche

tig lange haltbar und splittert nicht ab.. Wenn Sie als Mann mit all

Technologien und stimmt seine Produkte laufend auf

der Info nicht viel anfangen können, so macht das nichts. Schen-

die Bedürfnisse professioneller Nagelkünstler ab – wie

ken Sie Ihrer Frau einfach einen Besuch im Nail Spa – sie wird es

jene vom Nail Spa in Innsbruck. Das Team zaubert seinen Kun-

Ihnen danken. Versprochen!

dinnen immer wieder aufs Neue perfekte Nägel und damit ein Lächeln ins Gesicht. Das so genannte „Lart Dipping System“ macht indes nicht nur schön, es stärkt die natürliche Nageloberfläche auch durch Titandioxid, Glimmer, Vitamin E und Kalzium. Anders als bei den bekannten Shellac-Produkten wird keine UV- oder LED-Lampe benötigt, in nur 45 Minuten sind die unbehandelten Nägel chic und ausgehfein. Und besonders toll: Die Farbe ist rich-

34

eco.nova

NAIL SPA

Reichenauer Straße 62, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/342149, maida.c@live.at www.nail-spa.at /NailSpaInnsbruck nailspa_innsbruck


WINTER LICHT ZAUBER kristallwelten.com/winter


Aurora

Exklusives Entschleunigen Die Zeit fordert. Umso mehr schlägt im AURORA-Kosmetikinstitut ein langsamer Takt. In lichtgefluteten Räumen Gelassenheit und Ruhe spürbar machen – und bei persönlicher Beratung und exklusiven Behandlungen die ungeteilte Aufmerksamkeit geschenkt bekommen: Das AURORA-Team schenkt Zeit zum Entschleunigen. Für Ergebnisse, die sofort begeistern. Und ein Gefühl von Schönheit, das Ihre ganze Aura erfüllt.

D

as Aurora hat sich in den letz-

Gewinner des World Best Spa Brand Awards.

Von Licht und Leichtigkeit

ten Jahren als feste Größe in der

Geschäftsführer Murat Coskun hat gleich-

Mit dem AURORA ist somit ein Kompetenz-

Kosmetikbranche in Innsbruck

zeitig den Vertrieb für !QMS Medicosmetics

zentrum für die Schönheit entstanden – ei-

etabliert. In den exklusiven Räumlichkeiten

in Österreich und Südtirol inne – die Kunden

nerseits um Fachkräfte im entsprechenden

werden die Kunden in entspannter Atmo-

profitieren somit von Expertenwissen aus

Rahmen optimal auszubilden, andererseits

sphäre von Kopf bis Fuß verwöhnt. Im Studio

erster Hand. Regelmäßig finden in den Räum-

um die Produkte und Anwendungen auch

hat man sich auf Gesichtsbehandlungen mit

lichkeiten Schulungen für die Kunden des

für Privatpersonen erlebbar zu machen. Im

!QMS Medicosmetics spezialisiert, einer der

Vertriebs statt, darunter zahlreiche erstklassi-

Kosmetikinstitut werden folglich alle Kompe-

führenden Hautpflegelinien und mehrfacher

ge Hotels und Kosmetikinstitute.

tenzen, Technik und Know-how auf Meister-

DIE  BESONDERHEITEN

Annehmlichkeiten, die Ihr Erlebnis abrunden. • • • • • • • • • •

36

Expertenteam: 100 % Gewissheit, dass alle Kosmetiker unter höchsten Standards der Kosmetik und Visagistik ausgebildet sind Attraktive Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr, Donnerstag von 9 bis 20 Uhr Kostenlose Tiefgarage: Eigene, absperrbare Garagenparkplätze mit diskretem Zugang zum Studio Taxiservice innerhalb von Innsbruck Echte Barrierefreiheit im gesamten Studio und in allen Stockwerken Bestellte Produkte werden binnen eines Werktages innerhalb von Österreich portofrei geliefert Exklusive Getränkeauswahl Einzigartige und individuelle Geschenkgutscheine Induktions-Ladestationen: Induktionsflächen zum kontaktlosen Laden Ihres Smartphones oder Tablets während der Behandlung Kostenloses WLAN

eco.nova


Aurora

BE YOU(TIFUL)

Sport trainiert die Muskeln, doch wie trainieren wir unser Gewebe? Im Kosmetikinstitut Aurora gibt es exklusive Hilfe: LPG. Das Wirkprinzip der Technologie ist die Endermologie, eine Art Bindegewebsmassage mit Tiefengewebstraining: Die Haut wird an ihrer Oberfläche stimuliert, um die Aktivität „eingeschlafener“ Zellen bis in

die Tiefe zu reaktivieren. „Mit der Behandlung erzielt man drei Effekte: eine Straffung des Gewebes, gleichzeitig wird das Gewebe dichter und die Fettzellen entleeren sich“, erklärt Johann. Es geht also nicht nur um die allgemeine Straffung des Körpers, sondern um die gezielte Formung bestimmter Problemzonen. Für die Behandlung schlüpft man in einen Ganzkörperanzug ähnlich Kompressionsstrümpfen. Durch die Kombination aus Ansaugung der Haut und dynamischer Stimulierung durch motorisierte Rollen wirkt die LPG-Technologie nach dem Prinzip „Walzen und Saugen“ wie eine echte Hautgymnastik. Die Fibroblasten (Zellen im Bindegewebe) produzieren durch diese Stimulierung Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure, was zu raschen Ergebnissen führt. Die Behandlung kann ganz individuell auf die persönlichen lokalen Problemzonen abgestimmt werden und funktioniert auch im Gesicht.

Auf der Suche nach einem Weihnachtspräsent? ebene spürbar. Und die Kunden danken es.

Wohlfühlens zu schaffen, einen Ort zum

Die Kunst, sowohl technisches Know-how

Abschalten, Sich-fallen-Lassen und um die

und medizinische Kenntnisse als auch Ein-

Hektik des Alltags hinter sich zu lassen.

fühlungsvermögen und den richtigen Um-

Form und Farbe in eleganter Harmonie, gro-

gang mit Instrumenten zu vereinen, schafft

ße Glasflächen mit Blick ins Grüne. Mit gan-

ein Höchstmaß an Vertrauen. Das ist gerade

zer Leidenschaft wurde hier eine Vision in

im Beautybereich extrem wichtig, weil man

Raum verwandelt: Raum, der schmeichelt.

nicht einfach irgendjemanden an seine Haut

Raum, der befreit. Raum, der dafür öffnet,

lassen möchte. Das AURORA-Team garan-

Schönheit in neuer Form zum Erstrahlen zu

tiert Achtsamkeit und Empathie genauso wie

bringen. Wertvoll zu sein.

allerhöchste fachliche Kompetenz und die besten Produkte des Marktes. Die jahrzehntelange Erfahrung mit !QMS Medicosmetics, Transparenz und eine fundierte persönliche Beratung garantieren dafür, dass die Kunden stets in sicheren Händen sind. Mit dem AURORA ist es gelungen, ein Kleinod des

KOSMETIKINSTITUT AURORA Müllerstraße 11, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/214411 info@kosmetik-aurora.at www.kosmetik-aurora.at

Schenken Sie doch einfach pures Wohlfühlen – in Form von individuellen Geschenkgutscheinen zum Beispiel, mit denen sich der Beschenkte seine Behandlung im AURORA selbst aussuchen kann. Außerdem hat !QMS mit der „Relax and Rejuvenate Night Collection“ ein neues Weihnachtsset zusammengestellt – eine luxuriöse Entspannungs- und Verjüngungskur für die Nacht, die die Haut strahlend schön und jugendlich aussehen lässt. MIT DABEI: Exfoliant Fluid Ein hochwirksames Peeling-Fluid, bestehend aus Fruchtsäuren und Enzymen, das abgestorbene Hautzellen löst und die Zellerneuerung anregt. Night Collagen Das hocheffektive Serum sorgt mit einem hochkonzentrierten Collagen-Hyaluronsäure-Komplex für eine verbesserte Regenerationsfähigkeit der Haut über Nacht. Für eine jünger und frischer aussehende Haut am Morgen. Relax o-Firm Mask Wellness pur für feuchtigkeitsarme, zu Mimikfalten neigende Haut. Ein sensationelles und innovatives Wirkstoffkonzentrat mit hohem Moisturizer-Effekt unterstützt, stabilisiert und gleicht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut aus, ein 24-Stunden-Effekt mit Tiefenwirkung. 24 h Cream Ganztagespflege für das Gesicht mit ,,eingebauter Uhr": Tagsüber schützend, abends entspannend, nachts regenerierend. Packagepreis: 120 Euro


eco.style

Kuschelige Jacke in Winterweiß mit Perlen und Kristallen vom kreativen Pariser Label Derhy. 179 Euro

Pullover im coolen Destroyed-Look vom italienischen Kreativlabel Dixie. 85 Euro

WINTERWONDERLAND Je kälter der Tag, desto kuscheliger die Kleidung. Moiré zeigt feine Strickwaren für den Winter. Und Inspirationen fürs bevorstehende Weihnachtsfest … Hält uns obenrum schön warm: Strickmütze mit Fellbommel und Steinchen vom deutschen Accessoirespezialisten McBURN. 78 Euro

Hilfe gegen Halsweh: Puderfarbener Pelzkragen mit Schlaufe vom deutschen Traditionshaus Funk. 159 Euro

38

eco.nova

Das deutsche Traditionshaus Seeberger steht für feinste Hüte und Accessoires. Mit dabei der Schal aus hellem Grobstrick mit Fellbommeln. 64 Euro

VeeCollective-Taschen sind chic und federleicht. Das weiche Hightech-Material wurde entwickelt, um so wenig Gewicht wie möglich zu tragen. Extra weiche Polsterung an den Griffen garantiert höchsten Tragekomfort für Hände und Schultern. (auch in anderen Farben und Größen erhältlich). 145 Euro

Im Winter gibt’s nichts Wichtigeres als warme Füße. Dafür sorgen die praktischen Glitzer-Winterstiefel des niederländischen Studios Modd. Gibt’s neben Silber auch in anderen Farben. 89 Euro

ALLE TEILE AUF DIESER SEITE GESEHEN BEI M O I R É IN DER INNSBRUCKER KIEBACHGASSE


eco.technik

RENAISSANCE DER FOTOGRAFIE

Schon seit geraumer Zeit machen Smartphones qualitativ richtig passable Fotos. Huawei geht mit seinem P20 Pro noch einen Schritt weiter und hat in Kooperation mit Leica ein Kamerasystem mit drei Objektiven entwickelt, das durch künstliche Intelligenz unterstützt wird. So wird aus jeder Aufnahme das perfekte Foto. Der 5X-Hybrid-Zoom bringt Sie zudem fast ohne Qualitätsverlust ganz nah dran ans Geschehen, ohne Details zu verlieren. Das 40-MegapixelObjektiv mit Light-Fusion-Technologie liefert atemberaubende Bilder auch bei schwachen Lichtverhältnissen. Und auch sonst ist das Huawei P20 Pro technisch ganz vorne dabei – Wireless-Charging mit anderen Geräten und Fingerprint am Touch-Display inklusive. 699 Euro

ALEXA, SAG MIR DIE NEUESTEN TECHNIKTRENDS! Die Technik ändert sich aktuell derart rasant, dass man kaum noch hinterherkommt. Was gestern noch Zukunft war, ist morgen schon Vergangenheit. Dennoch haben wir uns gemeinsam mit SaturnGeschäftsführer Erwin Putz auf die Suche nach technischen Feinheiten gemacht, mit denen Sie noch längere Zeit Ihre Freude haben werden. Auffällig dabei: Fast in allen Lebensbereichen hat die künstliche Intelligenz mittlerweile mehr als Einzug gehalten. ALLE PRODUKTE ERHÄLTLICH BEI SATURN. WWW.SATURN.AT 40

eco.nova


eco.technik

VIRTUAL REALITY

Die einen schauen durch die rosarote Brille, wir halten’s da eher mit der Virtual Reality. Mit der Oculus Go betritt man die virtuelle Welt ganz ohne Verbindung mit PC oder Kabeln. Sie ist ein eigenständiges VR-Headset, das genau auf Sie zugeschnitten ist – mit atmungsaktiven Stoffen, verstellbaren Riemen und den bislang besten Linsen. Räumliche Audiotreiber sind direkt ins Headset integriert. Das ermöglicht ein beeindruckendes Klangerlebnis ganz ohne sperrige oder verhedderte Kopfhörer. Mit der Oculus-App können Sie die neuesten VR-Spiele, -Apps und -Erlebnisse entdecken und herunterladen, auch wenn Sie sich gerade nicht in der VR befinden. Dazu einfach die Oculus Go ans Smartphone anschließen. Tolles Ding! 219 Euro

KOMPAKT UND GROSSARTIG

Die elegante Soundbar 500 von Bose bietet Spitzenklang in dezentem Design. Dank der speziell entwickelten Treiber ist die Bose Soundbar 500 äußerst kompakt und bietet trotzdem den kraftvollen Spitzenklang, für den Bose bekannt ist. Mit einer Höhe von nur etwa fünf Zentimetern lässt sie sich unauffällig unter dem TV-Gerät platzieren, sodass Sie gar nicht merken, dass sie da ist – bis Sie sie hören. Da Amazon Alexa integriert ist, können Sie alle Funktionen allein mit der Stimme steuern, Millionen von Musiktiteln sind nur einen Sprachbefehl weit entfernt. 549 Euro (erweiterbar mit dem Subwoofer Bass Module 500)

OPTIMIERT FÜR TOURENGEHER

Die Suunto Spartan Sport Wrist HR Baro ist eine Multisport-GPS-Uhr für aktive Outdoorsportler. Kompass und barometrische Höhenmessung mit FusedAlti sorgen dafür, dass Sie auf dem richtigen Pfad sind. Mit ihrem strapazierfähigen, farbigen Touchscreen, Wasserdichtigkeit bis 100 Meter und der praktischen HF-Messung am Handgelenk ist die Spartan Ihr idealer Outdoorpartner. Im Trainingsmodus hält die Batterie bis zu zehn Stunden. 399,90 Euro

PERFEKTES HÖRERLEBNIS

Das Apple etwas von Design versteht, damit erzählen wir Ihnen nichts Neues. Und auch in Sachen Technik ist der angeknabberte Apfel immer weit vorne – so auch mit dem neuen HomePod. Der innovative, kabellose Lautsprecher hat neue Funktionen bekommen, mit denen Sie mit Hilfe von Siri jetzt noch mehr erledigen können. Lieder anhand von Textzeilen suchen zum Beispiel. HomePod bietet außerdem einen komfortablen Weg, um Nachrichten zu senden, Timer und Erinnerungen zu stellen, Kalendereinträge und die Wettervorhersage zu prüfen, eine Vielzahl an HomeKit-Smart-Home-Zubehör zu steuern und zum Hören von über 550.000 Podcasts über Apple Podcasts. Erhältlich um 349 Euro exklusiv bei Saturn im Kaufhaus Tyrol in Innsbruck.

eco.nova

41


eco.technik

KAFFEEKRÄNZCHEN

Auch wenn der klassische Filterkaffee wieder im Kommen ist, so mögen wir es doch gerne bequem. Deshalb gefällt uns die Espressomaschine „The Oracle Touch“ von SAGE so sehr. Dank der automatisierten Touchscreen-Bedienung bereiten Sie spielend leicht Ihren Lieblingskaffee – und das in drei einfachen Schritten: Mahlen, Brühen, Milch. Bequem wählen Sie die Kaffeestärke, Milchschaumkonsistenz und Temperatur nach Geschmack und schon macht die Oracle Touch feinsten Espresso, Long Black, Latte, Flat White und Cappuccino. In der Edelstahlaufmachung ist sie noch dazu richtig hübsch. 2.399 Euro

DIE ZUKUNFT IM WOHNZIMMER

Der Q900 QLED 8K TV(wir entschuldigen uns an dieser Stelle für den sperrigen Namen) von Samsung lädt zum Staunen ein und wirft die digitale Sinnfrage nach Sein oder Nichtsein, nach Realität oder Reproduktion auf. Das Herzstück ist der neu entwickelte und ultraschnelle Quantum-Prozessor 8K. Er sorgt mit Hilfe von künstlicher Intelligenz für ganz reale Vorteile. Vom Hochrechnen aller Bilder auf 8K-Niveau über die szenenabhängige Optimierung des Klangs bis hin zum automatischen Anpassen der Helligkeit im Ambient Mode – die KI optimiert Bild, Ton und Funktion. Selbst die Sprachsteuerung ist jetzt noch intelligenter. Intelligent Fernsehen hat künftig einen Namen ... Von 4.999 Euro (163 cm Bildschirmdiagonale) bis 14.999 Euro (214 cm)

42

eco.nova

KLUGER RIESE

Der OLED-TV von LG mit einer stattlichen Bilddiagonale von 195 Zentimetern bringt echtes Kinofeeling in den eigenen vier Wänden. Perfektes Schwarz sorgt für einen intensiven Kontrast und mehr Tiefeneindruck aller Farben. 4K-Cinema-HDR unterstützt die gängigsten HDR-Formate und bringt damit die Vision der Filmemacher direkt zu Ihnen nach Hause, so wie sie auch gedacht war. Dolby Atmos liefert den passenden Sound dazu. Der Galeriemodus macht aus dem Fernseher außerdem ein Kunstobjekt, auf dem von Fotos spektakulärer Reiseattraktionen bis hin zu Malereien renommierter Künstler so ziemlich alles erscheint, was schön ist. 6.990 Euro


#CREATIVEPOWER

Das schlanke und leichte ZenBook Pro 15 von Asus geht weiter als jedes andere Notebook und ist wahrlich eine inspirierende Schönheit. Unter der massiven Aluminiumhülle verbirgt sich ein leistungsstarker Intel-Core-Prozessor mit 8 GB Arbeitsspeicher, das 15,6-Zoll-NanoEdge-Display beeindruckt mit brillanter FHD- oder gestochen scharfer 4K-Auflösung. Das ZenBook ist von Grund auf für professionelle User designt, die Grafik gleichermaßen perfekt für Designer wie für Gamer und Entertainment-Enthusiasten. Top: Mit dem ScreenPad ist ein einzigartiges Bedieninterface an Bord, das zusätzlich als zweites, nativ von Windows 10 unterstütztes Display genutzt werden kann. Multimediasteuerung, Shortcuts in Microsoft-Office-Anwendungen, ein Taschenrechner und vieles mehr lassen sich auf dem 5,5-Zoll-HD-Touchdisplay einblenden, interaktiv konfigurieren und intuitiv bedienen. Im BildschirmErweiterungsmodus bietet das ScreenPad ein vollwertiges Zweitdisplay mit Toucheingabe, auf dem sich jede beliebige Anwendung flexibel nutzen lässt. 1.699 Euro

SPARRINGPARTNER

Seit jeher misst der Mensch, was immer sich messen lässt. Haben Uhren früher vor allem eines getan, nämlich die Zeit angezeigt, messen sie heute noch weit mehr. Den gesamten Menschen quasi. Die Galaxy Watch von Samsung vereint alle Funktionen einer Smartwatch mit dem natürlichen Komfort einer analogen Armbanduhr. Mit dem Smartphone verbunden, können Sie alle Nachrichten direkt am Handgelenk lesen und sofort beantworten, Anrufe können einfach dank eingebautem Mikrofon und Lautsprecher durchgeführt werden. Und natürlich ist auch die Musik immer dabei. Außerdem werden Sie mit der Uhr zu Ihrem eigenen Personal Trainer. Die Uhr kann beim Trainieren Ihre Herzfrequenz und bis zu sechs Aktivitäten messen und sie misst die Schlafqualität. 329,90 Euro

SCHLAFEN SIE GUT!

Es gibt sie, die Zeiten, in denen man nicht gut schläft. Sei es wegen des Umgebungslärms oder einfach, weil einem zu viel im Kopf herumgeht. Bose hat Hilfe! Die Noise-Masking Sleepbuds werden ganz schnell zu Ihren Schlaf-Buddies werden. Sie können nicht nur zum Streamen von Musik verwendet werden, sondern geben vorinstallierte beruhigende Töne wieder (etwa Wellenrauschen oder Wind, der durch den Wald bläst), um unerwünschte nächtliche Geräusche auszublenden und Sie bei einem erholsamen Schlaf zu unterstützen. Dank der Ohreinsätze in drei verschiedenen Größen bieten die Bose Sleepbuds höchsten Tragekomfort und sitzen auch dann sicher im Ohr, wenn Sie auf der Seite schlafen. Schlaf hat sich noch nie besser angehört. 269,99 Euro

LEISTUNGSSTARKES QUARTETT

Das Samsung Galaxy A9 ist das erste Smartphone, in dem gleich vier Kameras verbaut sind, wobei die Hauptkamera über 24 Megapixel verfügt. Dazu gibt’s ein 10-Megapixel-Teleobjektiv sowie ein 8-Megapixel-Weitwinkelobjektiv, die vierte Kamera ist für die Tiefenschärfe, den so genannten „Bokeh“-Effekt, zuständig. Technische Daten: 6,3-Zoll-FHD+-Super-Amoled-Screen mit 2.220 x 1.080 Pixel Auflösung, Android-8.0-Oreo-Betriebssystem, 6 GB Arbeitsspeicher, 128 GB Speicher, Port für SD-Speicherkarte und Dual-SIM-Slot. Übrigens kann man auch telefonieren damit. Rund 600 Euro, erhältlich ab Dezember

SCHLUSS MIT GEWACKEL

Seit dem Aufkommen der GoPro kann man andere wie nie zuvor an seinen Abenteuern teilhaben lassen. Mit der Hero 7 lässt sich Ihre Story sogar direkt live auf Facebook streamen. Und die Bilder sind dank Gimbal-ähnlicher Stabilisierung so konstant wie nie – und das ganz ohne Gimbal. Die Hero 7 Black ahnt Ihre Bewegungen voraus und korrigiert ein Wackeln der Kamera für unfassbar flüssige Aufnahmen, Fotos werden durch den intelligenten Einsatz von HDR, Local Tone Mapping oder Rauschunterdrückung optimiert. Hupf ins Bild: Mit dem Fotoselbstauslöser können Sie ganz einfach ein GoPro-Selfie oder ein Gruppenbild mit der ganzen Crew aufnehmen. 419 Euro

ALLE PRODUKTE ERHÄLTLICH BEI SATURN. WWW.SATURN.AT eco.nova

43


eco.technik

MULTIROOM-SOUND

Manchmal ist „laut“ doch am besten. Drumfire von Audio Pro liefert einen reinen, fetten Sound mit superscharfen Details und sorgt dafür, dass Sie jeden kleinen Teil Ihrer Musik physisch spüren. Aber Lautstärke ist nicht alles, selbst bei niedrigen Pegeln lässt Drumfire die Musik lebendig klingen. Die kabellosen Multiroom-Lautsprecher sorgen für Konzertfeeling zu Hause und füllen auch große Räume akustisch locker aus. Zu haben in Weiß und Schwarz um je 700 Euro.

HELFERLEIN UND SCHÖNLINGE Weil man quasi nie genug Technik zu Hause haben kann, hier noch ein bisschen mehr Schönes und Praktisches.

SCHICK

Der Wireless-In-EarKopfhörer MW07 von Master & Dynamic ist nicht nur schön anzuschauen, sondern er macht auch sauberen Sound. Mit den aus PVD-beschichtetem Edelstahl gefertigten Multifunktionsknöpfen wird das Quick-Pairing, das Aktivieren vom Sprachassistenten und das Skippen von Titeln ganz einfach. 299 Euro.

44

GLÜCKLICHE ZÄHNE

Die rotierende Zahnbürste R1 mit speziellem Flexkopf sorgt mit dreifach gedrehten Borsten für eine sanfte und effektive Reinigung, die intelligente Ladestation zeigt den Putz-Countdown oder die Uhrzeit an. Der leistungsstarke Powerakku hält bis zu drei Wochen. Der Markenname „happy brush“ kommt nicht von ungefähr. Das Starterkit gibt’s um 39,89 Euro bei Saturn.

GESCHMEIDIGER ROBUSTLING

Die Herstellung von karbonisiertem Wasser in der heimischen Küche war noch nie so elegant. Der Aarke Carbonator II im hochwertigen Edelstahlgehäuse wurde von Grund auf designt, um der schlankste und kompakteste Wassersprudler am Markt zu sein. Vergessen Sie Plastik! Kompatibel mit den CO2Zylindern von Sodastream, AGA, Linde und vielen anderen. Gesehen um 185,99 Euro bei Mediamarkt.

eco.nova

L08_


FINDEN SIE UNSERE PRODUKTE IM EXKLUSIVEN FACHHANDEL UND ONLINE AUF SWAROVSKIOPTIK.COM

CL COMPANION DIE FREIHEIT, MEHR ZU ERLEBEN Ein Griff – und Sie sind mitten im Augenblick. Das neue CL Companion garantiert mit seiner beeindruckenden Optik Seherlebnisse, die Sie nicht mehr loslassen. Kompakt und intuitiv bedienbar ist dieses formschöne Fernglas Ihr ständiger Begleiter für neue Entdeckungen. Wählen Sie aus drei Zubehörpaketen und unterstreichen Sie Ihren ganz persönlichen Style.

SEE THE UNSEEN

L08_econova_A4_DE.indd 1

12.10.18 06:47


eco.technik

WELTENBUMMLER

Der Evoke F3 von Pure ist ein stylisches Internetradio, das über 25.000 Sender aus der ganzen Welt spielt. Spotify Connect und Bluetooth sind quasi schon obligatorisch. Toll ist das klare 2,4-Zoll-TFT-Farbdisplay, fein die Weckfunktion und der Sleeptimer. Der schmucke Kleine kostet rund 200 Euro, den kleinen Bruder Elan IR5 gibt’s um 120 Euro.

SCHREIBERLING

Wer kennt sie nicht, die Büchlein von Moleskine? Nun gibt’s das Ganze auch digital. Als Smart Writing Set Ellipse nämlich. Das smarte Notizbuch verfügt über fünf Stunden Akkulaufzeit und kommt als Paper Tablet mit speziellem Papier für die Verwendung von Pen und Ellipse mit liniertem Layout daher. 100 MB interner Arbeitsspeicher schlucken ganz schön viel Info. Kostenpunkt: 229 Euro. Die Moleskine-Notes-App ist im Apple Store, bei Google Play und im Microsoft Store kostenlos erhältlich.

BESCHÜTZERINSTINKT

Smartphones sind heute unser ständiger Begleiter. Für guten Schutz sorgen die Handyhüllen von iDeal of Sweden, die es in vielen bunten Varianten oder in der dezenten Businessversion gibt. Ab 29,99 Euro.

IN DIE OHREN

Die In-Ear-Kopfhörer True Wireless E7/900 von Kygo sind mit 3,5 Stunden Akkulaufzeit die perfekten Alltagsbegleiter und machen auch beim Sport eine gute Figur. Sitzen gut, sind spritzwassergeschützt und kabellos. Erhältlich um 149 Euro bei Mediamarkt.

FEINER BEGLEITER

NETZWERKER

Ixion ist eine Audiomarke aus Schweden und die Nordlichter kennen sich bekanntermaßen aus mit gutem Sound. Der Maestro MKII ist ein handgefertigtes Multiroom-Audiosystem mit integriertem Touchscreen, das bis zu sieben Geräte miteinander verbindet. Und das noch dazu hübsch aussieht. Erhältlich in verschiedenen Farben. Das Akustikerlebnis kostet 1.990 Euro.

46

eco.nova

Der ultrakompakte Bluetooth-Lautsprecher Libratone TOO verpackt aufregenden Sound in kleiner Form und begleitet Sie überallhin, wo Sie möchten. Klein, leicht und trotzdem toller Sound, damit man sich nicht mehr zwischen Klangqualität und Tragbarkeit entscheiden muss. Erhältlich in Graphite Grey, Cloudy Grey und Caribbean Green um je 119,99 Euro.


IQ.TEC

360-Grad-Sound BeoSound Edge der dänischen Luxus-Lifestylemarke Bang & Olufsen wurde in Zusammenarbeit mit dem weltweit renommierten Designer Michael Anastassiades entworfen und definiert völlig neu, wie wir künftig mit Sound leben.

B

ang & Olufsen präsentiert mit dem BeoSound Edge einen neuen, leistungsstarken und kabellosen Lautsprecher, der den Alltag nicht nur

musikalischer gestaltet, sondern dem Zuhause auch einen ästhetischen Wert verleiht. Die kreisförmige Optik ermöglicht zwei Platzierungsoptionen: Auf dem Boden als atemberaubender Hingucker oder an der Wand als schwer-

krafttrotzendes Statement. Das Anpassen des Klangs ist dabei so magisch wie der Sound selbst. So kann die Lautstärke einfach durch Vor- und Zurückrollen erhöht oder verringert werden.

Makellos in Sound und Design Schon seit den 1950er-Jahren setzen die Dänen auf den Einsatz von Aluminium, das den Geräten ihre einzigartige Optik gibt. Für BeoSound Edge mit seiner makellos runden Form war ein hohes Maß an Handwerkskunst und Liebe zum Detail nötig. Herausgekommen ist ein Lautsprecher, der nicht nur optisch seinesgleichen sucht. Als Kontrast zum polierten Aluminiumgehäuse hat der BeoSound Edge einen schwarzen Stoffbezug bekommen, der künftig durch weitere Farbgebungen ergänzt werden soll. Und auch der Sound ist Dänen-typisch meisterhaft. Aus beiden Seiten des Lautsprechers ertönt ein raumfüllender 360-Grad-Sound, mittels App-Steuerung kann festgelegt werden, in welche Richtung der Klang abgestrahlt wird. Damit wird der Raum in einen aktiven und passiven Hörbereich unterteilt, der Klang richtet sich damit immer nach seinem Zuhörer. Form follows function in Reinkultur.

IQ - TEC Mühlthaler GmbH & CoKG Bundesstraße 18A, 6063 Rum Tel. (05 12) 39 36 10 smartcommanding@iq-tec.at www.iq-tec.at

REVOLUTION DES KLANGS Dezent im Design und doch unverwechselbar in der Leistung. Lassen Sie den klaren Klang, die magische Interaktion und den kraftvollen Bass von BeoSound Edge Ihre Fantasie beflügeln.

eco.nova

47


MILLER OPTIK

IHR EXPERTE FÜR FOTO UND TECHNIK

Von der coolen Sofortbildkamera bis hin zur limitierten Sonderedition – bei Miller United Optics in der Meraner Straße finden Sie bestimmt Ihre neue Lieblingskamera von Topmarken wie Nikon, Leica, Sony, Hasselblad oder Olympus.

I

n Sachen Kameras hat Miller Optik

einer Serienbildgeschwindigkeit von zehn

man limitierte Auflagen wie den exklusi-

immer die neuesten und besten am

Bildern pro Sekunde können die spontans-

ven Swarovski CL Companion Nomad. Die-

Markt zu bieten – zum Beispiel die

ten Ereignisse gestochen scharf festgehal-

se Sonderedition überzeugt nicht nur mit

brandneue Nikon-Z-Serie. Das spiegellose

ten werden.

einem Sehfeld von 132 Metern für den per-

System basiert auf dem größten Bajonett-

Fotografie ermöglicht Erinnerungen an ei-

fekten Überblick, sondern vor allem durch

anschluss aller Vollformatkameras, womit

nen Augenblick. Sie fängt Momente ein und

ihr ergonomisches und aufsehenerregendes

mehr Licht den Sensor erreicht. Mehr Licht

dokumentiert sie. Mit den hochwertigen Ka-

Design. Das kompakte und leichte Fernglas

bedeutet mehr Details, mehr Tiefe, mehr

meras von Miller United Optics können auch

steht mit seiner handgefertigten Lederar-

Farben – einfach unglaubliche Fotos und

Sie Ihre Erinnerungen in einmaligen, perfek-

mierung für pure Eleganz und ist ein auser-

faszinierende Filme. Die Nikon Z7 ist das

ten Bildern festhalten. Für welche Kamera

lesener Begleiter für einzigartige Seherleb-

aktuelle Flaggschiff der spiegellosen Reihe.

Sie sich entscheiden, jede für sich ist eine Ka-

nisse unterwegs.

Trotz der hohen Auflösung von 45 Megapi-

mera fürs Leben. Das Miller-Expertenteam

xeln ist hier eine Serienbildgeschwindigkeit

ist nämlich auch nach dem Kamerakauf für

von neun Bildern pro Sekunde möglich. Im

Sie da. In der hausinternen ISO-zertifizier-

Bereich der Kompaktkameras gibt es für al-

ten Werkstatt werden Kameras professionell

le Designliebhaber ein neues Leica-Modell

gewartet und gereinigt. Damit Ihre Kamera

– die C-Lux. In Midnight-Blue und Light-

lange funktionstüchtig bleibt, bieten wir Ih-

Gold ist die Leica C-Lux ein echter Augen-

nen fachmännische Objektiv- sowie Sensor-

schmaus. Aber auch die inneren Werte

reinigungen an.

überzeugen: Mit 15x optischem Zoom und

Das Expertenteam berät auch in Sachen

einem starken 20-Megapixel-Sensor und

Sportuhren und Feldstecher. Hier findet

48

eco.nova

Alle neuen Kameratrends können ab sofort in der Foto-Technik-Abteilung von Miller bestaunt und getestet werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

MILLER OPTIK Meraner Straße 3, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/59 438-351 foto@miller.at, www.miller.at


MILLER OPTIK

MILLER UNITED OPTICS PRÄSENTIERT DIE FOTO- UND TECHNIKTRENDS FÜR 2019: GARMIN FĒNIX  PULS

Mit der fēnix-5-Plus-Serie gibt es kein Halten mehr. Die neue Generation der erfolgreichen High-End-Multisportuhr verfügt über zahlreiche vorinstallierte Aktivitätsprofile und eine Vielzahl neuer Features. Das macht sie zum idealen Trainingsbegleiter für Sportler und zur smarten Alltagsuhr für alle, die einen aktiven Lebensstil verfolgen. // Ab 699 Euro

FUJIFILM XT-

POLAR VANTAGE V UND M

Die neuen GPS-Sportuhren der Polar-Vantage-Serie helfen jedem ambitionierten, zielorientierten Sportler, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Egal, welchen Sport Sie ausüben, die Multisportuhren der Polar-Vantage-Serie stellen Ihnen alle wichtigen Daten zur Verfügung, damit Sie sich voll und ganz auf das Training konzentrieren können. Die Vantage V ist eine Profi-GPS-Sportuhr, entwickelt von Profis für Profis, die M-Variante eine Allround-GPS-Sportuhr und ein leichter Trainingsbegleiter, um die Leistung in allen Sportarten zu verbessern. // Vintage M ab 279,90 Euro / Vintage V ab 499,90 Euro

Die spiegellose Systemkamera von Fujifilm ist ein großartiges Einsteigermodell für alle, die unkompliziert qualitativ hochwertige Bilder festhalten möchten und diese schnell auf sozialen Medien teilen wollen. Die schlanke und leichte Kamera zeichnet sich vor allem durch ihre innovativen Features aus – zum Beispiel die automatische Motivszenenerkennung oder die integrierte BluetoothFunktion. Mit dem hochauflösenden 24,2-Megapixel-APS-C-Sensor fotografiert man einfach gerne seine täglichen Erlebnisse. // Setpreis mit XC 15-45 mm: 699 Euro

OLYMPUS PEN E-PL

Durch die bequeme Touchbedienung und die zahlreichen Kreativfilter zeigt sich die spiegellose Systemkamera von Olympus als das perfekte Modell für alle qualitätsbewussten Smartphone-Umsteiger und Instagram-User. Mit einem 16 Megapixel auflösenden Four-Thirds-Sensor und insgesamt 16 Filtern, die Aufnahmen direkt in der Kamera einfärben, gelingen auf Anhieb vielfältige und gestochen scharfe Ergebnisse. // Pancakekit mit Digital Zuiko 14-42 mm: 699 Euro

DJI MAVIC 

DJI hat eine Drohne konzipiert, die moderne Technik, ausgefeilte Ingenieurskunst und die hohen Bedürfnisse von Luftbildfotografen miteinander verbindet. Die Mavic 2 Pro wurde mit der Hasselblad L1D-20c ausgestattet, die für großartige Luftaufnahmen mit atemberaubender Detailgenauigkeit und Farben bei einer Auflösung von 20 Megapixeln sorgt. Durch die Unterstützung von 4K 10-Bit HDR kann die Mavic 2 Pro direkt an einen 4K-Fernseher angeschlossen werden. Die Mavic 2 Zoom ist mit Zwölf-Megapixel-Sensor und einem 4x-Zoom ausgestattet, womit innovative Perspektiven möglich sind – vom Weitwinkel bis zum unteren Telebereich. // Ab 1.249 Euro eco.nova

49


eco.kulinarium

50

eco.nova


eco.kulinarium

WISH YOU WERE BEER!

Bier hat gerade in Zeiten, in denen allenthalben politische Spaltungen gesehen werden, einen, nein, zwei große Vorteile: Erstens schmeckt es gut und zweitens ist Bier völlig unideologisch. Es schmeckt den Linken wie den Rechten, den Liberalen wie den Konservativen, den Progressiven wie den Gestrigen gleichermaßen. Bier ist zu Gerstensaft vergorene Demokratie. Diskriminierungsfrei. // TEXT: MARIAN KRÖLL

eco.nova

51


eco.kulinarium

A

nders als Wein zahlt der Bierkonsum – sieht man von einigen Ausnahmen ab – auch nicht auf das Dis-

tinktionskonto ein. Der Sandler von der Parkbank um die Ecke mag es genauso wie der Hipster. Frankreich bildet hier wohl eine Ausnahme, wo sich der Clochard, das romantisierende Zerrbild des Sandlers, freilich überwiegend mit Wein anfettelt. Der Hipster ist willens, für dieselbe Menge, nicht wohlfeil aus der Dose, sondern meist eisgekühlt aus dem Glas genossen, das X-fache zu investieren. Besonders dann, wenn sich irgendwo der Vermerk findet, dass es sich um „Craft Beer“ handelt. „Yes, we drank beer. I like beer. I still like beer. We drank beer“, bekannte unlängst Brett Kavanaugh, der von den Republikanern durchobersten Gerichtshof der USA, freimütig.

soll. Und zwar in einem Gefäß mit Getreide-

der Dirne Schamchat, deren körperliche Nä-

Im Rahmen von dessen Anhörung, des so-

brei. Wie die Radioaktivität wurde auch das

he seine Wahrnehmung geschärft haben soll,

genannten Confirmation Hearing vor dem

Bier von der Menschheit zufällig entdeckt.

und den Genuss von Brot und Bier. „Es wuss-

US-Senat, fiel nicht weniger als rekordver-

Während Marie Curie bei der Erforschung

te Enkidu nicht Brot zu essen, Bier zu trin-

dächtige 53 Mal das Wort „Beer“. Das ist

Ersterer den Folgen der Strahlenkrankheit

ken hatte er nicht erfahren. Die Dirne öff-

selbst für die lustigen Spießgesellen am Ca-

zum Opfer fiel, war dem Bier dagegen eine

nete ihren Mund und sprach zu Enkidu: Iss

pitol Hill außergewöhnlich oft. Dass sich da-

strahlende Zukunft beschieden. Im Gefäß

das Brot, Enkidu, das das Leben auszeichnet,

mit die liberale Phase im einflussreichsten

im Zweistromland begann Hefe, die wahr-

trink das Bier, das dem Lande bestimmt ist!

Gerichtshof der Welt dem Ende zuneigt, ist

scheinlich vom Wind in den Getreidebrei

Es aß das Brot Enkidu, bis er gesättigt war,

glücklicherweise nicht unser Bier, obwohl

eingetragen wurde, zu gären. Dadurch ent-

das Bier trank er, sieben Krüge. Es löste sich

Roe v. Wade auch der Name eines edgy Craft

stand Alkohol und voilà, das Bier ward gebo-

sein Gemüt, er frohlockte, er freute sich im

Beers sein könnte. Es bleibt zu hoffen, dass

ren. Wenn auch zuerst noch in zäher Konsis-

Innersten, sein Gesicht strahlte“, heißt es in

der frischgebackene Bundesrichter für die

tenz. Eher was zum Löffeln.

der altbabylonischen Fassung des Epos. Kein

Verfassung der größten Supermacht ähnli-

Selbst im Gilgamesch-Epos, einem der ältes-

Wunder, nach sieben Krügen. Brot und Bier

che Sympathien hegt wie für den Gersten-

ten überlieferten Schriftstücke der Mensch-

wurden damals aus Gerste hergestellt, wobei

saft, dem er dereinst in Yale bisweilen heftig

heit, spielt Bier eine Rolle. Die Geschichte

Letzteres alkoholarm, aber nährstoff- und

zugesprochen haben soll.

geht in etwa so: Muttergöttin Aruru stellt

vitaminreich war und die einfache Getreide-

Doch zurück aus den Untiefen der US-Politik

nach den Plänen von Himmelsgott An aus

nahrung wesentlich ergänzte. Das ist aber,

über den großen Teich und hinüber ins his-

Lehm Enkidu her, der zunächst als wildes,

wie der Anglophone sagen würde, ancient

torische Mesopotamien, das Zweistromland

menschenähnliches Wesen in der Steppe

history. Und vielleicht ist auch alles ganz an-

zwischen Euphrat und Tigris. Dorthin, wo

sein Dasein fristet. Alsdann wird Enkidu zi-

ders gewesen.

vor rund 6.000 Jahren alles begonnen haben

vilisiert. Und zwar durch den Beischlaf mit

Bierernste Revolution Heute wird beim Bierbrauen dagegen nichts

DER BIERTRINKER VON HEUTE HAT DIE QUAL DER WAHL. BIER IST EIN KULTURGUT, EIN GETRÄNK GEWORDENER HIT MIT SPRICHWÖRTLICHEM CHARTPOTENZIAL.

mehr dem Zufall überlassen, die Auswahl der Zutaten, das Wasser, alles wird fachkundig und bierernst zusammengemischt und in den großen Brauereien der Welt fast in beliebiger Menge reproduzierbar gemacht. Nur so kann garantiert werden, dass eine Biersorte über die Jahre hinweg immer gleich schmeckt. Angestoßen wurde diese Entwicklung von der industriellen Revolution, die zugleich auch die Bierherstellung revolutioniert hat. Die Erfindung der Kältemaschine machte das Bierbrauen zu einer Ganzjahresbeschäftigung.

52

eco.nova

© Fotos: Christof Simon

geboxte Richter für den Supreme Court, den


eco.kulinarium

WWW.HOLZBAU-AKTIV.AT

© Fotos: Christof Simon

HOLZHÄUSER DACHSTÜHLE AUFSTOCKUNGEN DACHSANIERUNGEN

eco.nova 53 HOLZBAU AKTIV GmbH - Ranggerstr. 12 - 6179 Ranggen - Tel. +43 (0) 52 32 / 200 22 - E-mail: office@holzbau-aktiv.at


eco.kulinarium

MITTLERWEILE WERDEN SCHWINDELERREGENDE REKORDALKOHLGEHALTE VON 60 PROZENT UND MEHR ERREICHT. MIT BIER HAT DAS ALLERDINGS NICHT MEHR ALLZU VIEL ZU TUN. WER BEIM KONSUM DIESER AUFGEBOHRTEN GETRÄNKE NICHT VORSICHTIG IST, WIRD SICH TAGS DARAUF FÜHLEN, ALS HÄTTE IHN EIN BRAUEREIPFERD HALB ZU TODE GESCHLEIFT. Achtet man auf die Konzentrationstenden-

Rom etwas auf sich hielt, griff zum Wein. In-

zen am internationalen Biermarkt, möchte

sofern ist die neue Augenhöhe durchaus zu

man für die nicht allzu ferne Zukunft fast

begrüßen.

einen Einheitsbrei, pardon ein Einheitsbier, herandräuen bzw. -bräuen sehen. Schließ-

Rein ins Vergnügen

lich haben die fünf größten Bierkonzerne

Unsere deutschen Nachbarn würden den

AB InBev, SABMiller, Heineken, Carlsberg

Beginn des „echten“ Biers wohl nicht eini-

und China Res. Snow Breweries mehr als

ge Tausend Jahre zurückdatieren, sondern

die Hälfte des weltweit konsumierten Biers

ziemlich genau 500 Jahre. Ungefähr so lange

ausgestoßen. Aber es ist noch nicht Hopfen

ist es her, dass der bayrische Herzog Wilhelm

und Malz verloren. Vor einigen Jahren ist

IV., genau genommen am 23. April 1516, ver-

nämlich die Craft-Bier-Bewegung mit voller,

lauten ließ: „Wir wöllen auch sonderlichen /

hopfengestopfter Wucht auf den Plan ge-

das füran allenthalben in unsern Stetten /

treten, um Farbe und neuen Geschmack in

Märckthen / unn auf dem Lannde / zu kai-

die zwar geschichtsträchtige, aber womög-

nem Pier / merer Stückh / dann allain Gers-

lich schaler werdende Welt der Biertrinker

ten / Hopffen / und Wasser / genommen und

diesen sprachen die Brüder durchaus üppig

zu bringen.

gepraucht sölle werden.“

zu, wie sich aus Klosterchroniken entneh-

Craft-Bier in all seinen Ausprägungen wird

Dieses Schriftstück begründete die Tradition

men lässt. Eine typische Bierration spielte

heute überwiegend von Bartträgern in aller

des deutschen Reinheitsgebots, das vor allem

sich so im Fünfliterbereich ab. Das sind im-

Welt mit heiligem Ernst getrunken, ja zele-

in den letzten 50 Jahren immer wieder her-

merhin zehn Halbe. Pro Mann und Tag, ver-

briert. Eingeweihte raunen sich in bierwis-

halten musste, um den deutschen Biermarkt

steht sich. Der Mensch lebt schließlich nicht

senden Runden botanische Details über die

von ausländischer Konkurrenz reinzuhal-

vom Brot allein.

neuesten Aromahopfensorten zu. Besonders

ten. Dem Herzog war es nicht etwa um die

Mehr als 500 Jahre nachdem das sogenann-

die Grünhopfung soll sich unter den um-

Qualität der damaligen Biere gegangen, son-

te Reinheitsgebot formal begründet wurde,

weltbewegtesten Bier-Connaisseuren der-

dern in erster Linie darum, die Gerste, die als

war es höchst an der Zeit, die Zauberfor-

zeit höchster Beliebtheit erfreuen. Belast-

Brotgetreide schlecht taugt, als verbindliche

mel namens Reinheitsgebot zu kontami-

bare Statistiken, ob eine Korrelation – oder

Bierzutat zu etablieren. Wilhelm IV. behielt

nieren und ein Fass auf die bierene Vielfalt

gar Kausalität – zwischen Craft-Bier-Brau-

es sich dagegen vor, an seinem Hof sehr wohl

aufzumachen. Gerste, Hopfen, Wasser müs-

ereidichte und Gentrifizierung besteht,

Weizenbier brauen zu lassen. Quod licet Iovi,

sen nicht länger die alleinbierseligmachen-

gibt es nicht. Ganz abwegig ist der Gedan-

non licet bovi. Dieses Monopol wusste man

den Zutaten bleiben. Das ist ein Verdienst,

ke allerdings nicht. Man muss es ja nicht

auch weidlich in Geld umzumünzen, ehe das

das man der Craft-Bier-Szene zugutehalten

schlecht finden, dass durch Craft Beer das

Weißbierbrauen zur Zeit Napoleons freigege-

kann. Übrigens heißt das österreichische

geschichtsträchtige Hopfenkaltgetränk auf

ben wurde. Dass Bier ab dem Mittelalter vor-

Pendant zum Reinheitsgebot etwas sperrig

der sozialen Getränkeleiter nach oben ge-

wiegend hinter Klostermauern gebraut wur-

Codex Alimentarius Austriacus. Abschnitt

rutscht ist. Selbstbesoffene Weintrinker gibt

de, ist auch eine historische Randnotiz. Die

B13 des Lebensmittelkodex legt die Spielre-

es schließlich schon zur Genüge. Auch die-

Liebe der gottesfürchtigen Männer zum Bier

geln dafür fest, was hierzulande Bier gehei-

se haben eine lange Tradition. Wer im alten

hat einen sehr irdischen Grund: Flüssigkei-

ßen werden darf.

54

eco.nova

ten waren vom Fasten ausgenommen. Und


eco.kulinarium

GRANDER‘S

FERNWEH KÜCHE g ran d( e r) i o se s weihnachten & silvester 2018

familienfest oder firmenfeier? das weihnachtsessen bei uns im grander wird zum festlichen erlebnis! 8 5 köstliche Menüs zur Auswahl 8

für die kleine gruppe oder die ganze belegschaft!

Mei Bier is ned deppat! Selbige Feststellung ließ Karl Merkatz seine Kultfigur Edmund „Mundl“ Sackbauer, den Proto-Proleten aus Favoriten, mit einigem Nachdruck treffen. Dem ist wenig hinzuzufügen und gar nichts entgegenzuhalten. Bier hat reichlich Geschichte und eine ganze Menge Zukunft. Mit den Craft-Bieren hat das Interesse am Produkt Bier, seiner Herstellung und seinen Spielarten allerorts zugenommen. Der Biertrinker von heute hat die Qual der Wahl. Bier ist ein Kul-

SILVESTERBRUNCH ODER 8 GALAMENÜ 8

beim silvesterbrunch, bei einem galamenü oder einem festlichen menü à la carte! silvester kann kommen! das neue jahr auch!

turgut, ein Getränk gewordener Hit mit sprichwörtlichem Chartpotenzial. Frank Zappa hat es – früher noch erfrischend politisch unkorrekt – besungen (Titties & Beer), ZZ Top (Beer Drinkers & Hell Raisers) ebenso. Genauso wie die Stray Cats mit dem augenzwinkernden „Lookin’ Better Every Beer“ oder Tom Waits, der mit der Nummer „Warm Beer und Cold Women“ seinen Ruf als „streetwise boozy Hipster with a heart of Gold“, wie es ein Musikkritiker einmal treffend beschrieb, begründet hatte. Rund um das güldene Gebräu hat sich auch einiges an musikalischem Lokalkolorit angehäuft. So waren es Heinz aus Wien, die mit Tocotronic Bier getrunken hatten. „und ich hab mit tocotronic bier getrunken / du hast sie nur live gesehen / und ich – ich war ziemlich angetrunken / ich werd sie live mal wiedersehen“ heißt es im Refrain. Das Trio Craft-Bier, bärtiger Hipster und die Hamburger Edelschrammler Tocotronic sind eine fast schon logische, natürliche Melange. Weniger subtil, aber artentypisch besingt DJ Ötzi das Bier. Sein Gassenhauer „Gemma Bier trinken“ ist so nuancenreich wie abgestandenes Dosenbier. „Die Aussicht find I wirklich

GRANDER RESTAURANT | Thomas Grander Dr. Felix-Bunzl-Straße 6. 6112 Wattens T 05224-52626. info@grander-restaurant.at www.grander-restaurant.at

toll, san das die Berge von Tirol? / Des Dirndl ist so prall gefüllt / I brauch Bier,

eco.nova

55


eco.kulinarium

MAN MUSS ES JA NICHT SCHLECHT FINDEN, DASS DURCH CRAFT BEER DAS GESCHICHTSTRÄCHTIGE HOPFENKALTGETRÄNK AUF DER SOZIALEN GETRÄNKELEITER NACH OBEN GERUTSCHT IST.

des mi jetzt kühlt“ intoniert der Bierzelt-Bar-

lerweile auch beim Bier durchaus ein Thema.

raufhin an eine Kokosnuss. Samtige Kokos-

de stilecht.

Positiv hervorzuheben ist in diesem Kon-

flocken in Verbindung mit dem schokoladi-

text das fruchtbare Aufeinandertreffen der

gen Aroma eines massiven Stouts und dann

What doesn’t kill you makes you stronger

Tiroler Supermarktkette MPreis in Gestalt

noch ein Hauch geröstete Kakaobohnen: Das

der hauseigenen Bäckerei Therese Mölk mit

könnte gut passen“, wurde befunden. Und

Stimmt. Zumindest beim Bier. Die Hefe,

der Schwoicher Craft-Bier-Schmiede Bierol,

schon hatte man mit dem jamaikanischen

die den Malzzucker im Zuge der Gärung zu

die bereits seit einigen Jahren einige sehr

Ausruf für Freude, „Bomboclaat“, auch gleich

Kohlensäure und Alkohol umbaut, vergif-

runde Biere am Start hat. Bei Therese Mölk

einen passenden Namen parat. So werden

tet sich bei ungefähr zwölf Volumsprozent

will man das Projekt, bei dem aus dem Brot

bierige Erfolgsgeschichten geschrieben.

selbst. Deshalb muss bei Bieren mit höhe-

von gestern das Bier von heute wird, als Ge-

rem Alkoholgehalt nachgeholfen werden.

genentwurf zur modernen Wegwerfgesell-

Das macht man mit verschiedenen Metho-

schaft verstanden wissen. Beim Maischen

Nicht vom Brot allein lebt der Mensch

den. Dazu gehört die permanente Zugabe

für das Baker’s Bread Ale wird in Schwoich

Bier hat auch als Speisenbegleiter einen pro-

frischer Hefe, das Entfernen abgestorbener

nämlich ein Drittel des Braumalzes von al-

minenteren Platz verdient. Wohlgemerkt

Hefekulturen oder das Konzentrieren durch

tem Brot ersetzt. Herausgekommen ist ein

als Begleiter, denn als Zutat in Speisen rich-

Einfrieren, wie es beim Eisbock gemacht

Craft-Bier mit feiner, malziger Duftnote und

tet es oft mehr Schaden an als Nutzen. Al-

wird. Mittlerweile werden damit schwin-

fruchtigen Hopfenaromen. Nie war die Sym-

so im Zweifel einfach weglassen und nicht

delerregende Rekord-Alkohlgehalte von 60

biose von Bier und Brot köstlicher. Und ir-

zwanghaft Essen zum Selbstzweck mit Bier

Prozent und mehr erreicht. Mit Bier hat das

gendwie schließt sich mit dem Bread Ale aus

aufmotzen. Das Beer-&-Food-Pairing wurde,

allerdings nicht mehr allzu viel zu tun. Wer

Tirol der Kreis. Mesopotamien, Getreidebrei,

wie es in unserer arbeitsteiligen Gesellschaft

beim Konsum dieser aufgebohrten Geträn-

eh schon wissen.

üblich ist, mittlerweile professionalisiert und

ke nicht vorsichtig ist, wird sich tags darauf

Christoph Bichler, Maximilian Karner und

in die kundigen Hände von Biersommeliers

fühlen, als hätte ihn ein Brauereipferd halb

Marko Nikolic, den Jungs von der jungen

gelegt. Das ist kein Nachteil, denn die Kombi-

zu Tode geschleift. Dementsprechend heißt

Schwoicher Brauerei Bierol, wurde aber

nation von Speisen mit dem passenden Bier

das derzeit stärkste Bier der Welt „Snake

gleich noch eine zweite Ehre zuteil. Der Res-

verlangt Sachkunde und Erfahrung. Zumal

Venom“ und enthält extreme 67,5 Prozent Al-

taurantführer Gault Millau erhob das frisch-

Bier viel mehr Komponenten hat als Wein.

kohol. Hergestellt wird es in der schottischen

gebraute Imperial Coconut Cocoa Stout (sic!)

Letztere kann durch Trial and Error ange-

Bier-Manufaktur Brewmeister. Kaufen kann

namens „Bomboclaat“ zum Bier des Jahres.

eignet werden, Erstere verlangt die Ausei-

man das Zeug, das mit Eisbock-Methode

Die Idee zum Bier entstand im Sommer 2017,

nandersetzung mit der Substanz, Zeit und

und Ethanol-Zugabe aufgemotzt wurde, für

als man sich erstmals Gedanken über eine

Muße. Und nicht zuletzt die Bereitschaft, in

wohlfeile 120 Euro. Für das 0,33-Liter-Fläsch-

Spezialität für die Wintersaison machte, im

gutes Bier – analog zum guten Wein – auch

chen. Aber das wäre nicht nur dekadent, son-

Hinterkopf immer die damit verbundene mo-

einmal ein paar Euro mehr zu investieren.

dern auch noch dumm, wo es doch unzähli-

natelange Lagerzeit, die so ein Bier benötigt.

Sicher, das Krügerl gehört zum Gulasch da-

ge erschwinglichere und mindestens ebenso

Bei 32 Grad Celsius gar nicht so einfach, wie

zu wie das Amen zum Gebet, fällt aber bei-

interessante Alternativen gibt. Hier geht es,

sich Brauer Christoph Bichler erinnert: „Es

leibe nicht in die Kategorie Aha-Erlebnis.

wie in Männerkreisen nicht unüblich, ganz

war wortwörtlich recht schweißtreibend. Ir-

Seinen vollen Körper kann ein Bier erst im

einfach darum, wer den Längsten hat.

gendwie mussten wir bei den Temperaturen

Glas entfalten, das überhaupt und gerade

Regionalität und Nachhaltigkeit sind mitt-

an einen Urlaub auf Jamaika denken und da-

beim Food-Pairing eine nicht zu vernachläs-

56

eco.nova


eco.kulinarium

sigende Rolle spielt. Das gleiche Bier, in unterschiedlichen Gläsern kredenzt,

Hopfen und Malz, Gott erhalt’s

schmeckt immer anders. Außerdem sollte man ein Bier einige Minuten „atmen“ lassen und auf die richtige Temperatur achten. Zu kalt oder zu warm verfälscht nämlich den Geschmack. Ein vollmundiges und kräftiges Gauder Steinbock von Zillertal Bier lässt

Was muss, was kann, was drin sein darf im Bier.

sich beispielsweise hervorragend mit kräftig gebratenem Fleisch, herzhaftem Wild und würzigem Käse kombinieren. Aber auch in Verbindung mit einem schokoladigen Dessert macht das Bier eine gute Figur. Expertise ist wichtig, was letzten Endes aber auch beim Food-Pairing zählt, ist, dass es mundet.

Die Zukunft wird bitter Die Craft-Bier-Brauer haben in der Bierlandschaft kräftig umgerührt. Dank ihnen ist auch der Biertrinker wieder wer. Etwaige Rechtfertigungszwänge gegenüber anderen Alkoholika gehören der Vergangenheit an, obwohl sie von Anfang an nicht berechtigt waren. Bier ist sexy wie nie. Bier ist vielseitig. Bier ist heute mehr denn je auch ein (pop)kulturelles Statement. Szenekenner sehen das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht und prophezeien dem Bier eine bittere Zukunft. Anders als im echten Leben ist das beim Bier positiv. Dank sei dem Hopfen, dem großen Aromakünstler, der, wie wir mittlerweile wissen, nicht nur Bitterkeit, sondern komplexe ätherische Aromen en masse auf Lager hat. In der Spitzengastronomie hat Bier noch Potenzial, neben dem Wein zu reüssieren. Man muss jetzt nicht zwangsläufig Bier zur Verlängerung der eigenen Persönlichkeit hochstilisieren, nein, lassen wir ruhig die Brauerei im Dorf. Bier ist auch entgegen anderslautenden Gerüchten kein reines Männergetränk, auch wenn es im Hinblick auf das weibliche Geschlecht da und dort noch etwas Bewusstseinsbildung braucht. Oder geschichtliches Bewusstsein. Bierbrauen war nämlich bis ins späte Mittelalter hinein überwiegend Frauensache, ein Braukessel gehörte sogar zur Standard-Mitgift. Bier, ob herkömmlich oder craftig, wird uns weder zu besseren Menschen machen noch den Klimawandel aufhalten. Aber – und das ist doch die Hauptsache – es schmeckt.

58

eco.nova

MALZ

Klassische Biere werden in der Regel mit Gerstenmalz gebraut. Experimente mit anderen Getreidesorten sind möglich, bis ins Mittelalter verwendete man sogar überwiegend Dinkel, Roggen und Emmer. Die Gerste hat historisch den Sieg über die anderen Körner davongetragen, weil sie stärkereich, mild und genügsam ist. Pflegeleicht. Das gemälzte Getreide gibt dem Getränk Farbe, Körper und nicht zuletzt den durch Gärung entstehenden Alkohol. Der Grad der Trocknung – das Darren – beeinflusst maßgeblich sowohl die Farbe als auch den Geschmack des Biers. Wird das Malz nach dem Darren zusätzlich noch geröstet, entstehen im Bier Schokolade-, Karamell- oder Kaffeenoten.

HOPFEN

Die lateinisch Humulus lupulus geheißene Pflanze bringt mit ihren Dolden die herb-bitteren Nuancen ins Bier und verbessert die Haltbarkeit. Er gilt bis heute als die „Seele des Biers“. Heute wird nur noch selten mit den frischen Dolden gebraut. Meist greift man auf Extrakte oder Pellets zurück. Man unterscheidet zwischen zwei Sorten. Der Bitterhopfen ist wenig überraschend für das Hopfenbittere des Biers zuständig. Der Aromahopfen sorgt mit seinen ätherischen Ölen für besondere Geschmacksnuancen und spielt bei vielen CraftBieren eine vordergründige Rolle. Nämlich dann, wenn es um die Kalthopfung geht. Dabei wird dem Jung- bzw. Lagerbier am Ende der Gärung oder am Beginn der Lagerung Aromahopfen zugesetzt. Und zwar deshalb, weil die ätherischen Öle sehr hitzeempfindlich sind. Die Kalthopfung ist auch als Hopfenstopfen bekannt. Ein typisches hopfengestopftes Bier ist das India Pale Ale (IPA), das heutzutage – nicht zu Unrecht – in aller Munde ist. Übrigens gehört Hopfen zur Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae), was dem Appeal in der HipsterKlientel gewiss keinen Abbruch tut. Und ja, die psychoaktive Pflanze kann tatsächlich geraucht werden. Bevor der Hopfen beim reinen Bierkonsum auch nur den Hauch einer psychoaktiven Wirkung entfalten kann, ist man jedoch schon längst vom Alkohol hinüber. Es gibt sogar Biere, die grüngehopft sind, das heißt, mit frischem Hopfen gebraut werden. Grünhopfenbiere sind in der Herstellung nicht unproblematisch und notwendigerweise saisonal. Sie können aber, wie es etwa das Grünhopfen-Pale-Ale der Kreativbrauerei Kehrwieder insinuiert, durchaus ein biergewordener „Feuchter Traum“ – so heißt das Gebräu in Anlehnung ans englische Wet Hop – für Erlebnisorientierte sein. Probieren geht über Studieren.

HEFE

Auch wenn sie im deutschen Reinheitsgebot noch keinen Niederschlag findet, ist sie aus dem Brauprozess nicht wegzudenken. Früher sorgten wilde, in der Brauumgebung vorkommende Hefen für die Spontangärung des Bieres, in deren Zuge der in der Würze enthaltene Malzzucker in Alkohol und Kohlensäure umgewandelt wurde. Die Gärung wird heute nur noch sehr vereinzelt dem Zufall überlassen, meist greift man auf die kontrollierte Zugabe von Reinzuchthefen zurück.

WASSER

Bier besteht in den allermeisten Fällen zumindest zu 90 Prozent aus Wasser. Folglich kann man gutes Bier nur dort brauen, wo es auch gutes Wasser gibt. Der Härtegrad, also der Gehalt an Salzen und Mineralstoffen im Wasser, hat einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss auf den Geschmack und die Farbe des Bieres. Brauwasser soll chemisch neutral, also weder sauer noch alkalisch sein. Hartes Wasser macht Biere dunkler und den Hopfengeschmack rauer. Deshalb wird in Brauereien das Wasser heutzutage je nach Bierstil enthärtet.


eco.kulinarium

GEHEIMTEIPNP! GEFUND

PSST!      

Facettenreiches Pistenangebot Ideales Familienskigebiet Beschneiung bis ins Tal Big Ron`s Kinderland Stubai Park Schlick 2000 Speed Strecke

     

Vielseitiger Eventkalender Jeden Mittwoch Nachtrodeln 9 urige Hütten & Restaurants Skiline - Höhenmetermessung Nur 15 Minuten ab Innsbruck Kinder unter 10 Jahren frei

8x IM WINTER:

Buntes & feuriges Ski-Spektakel bei der Ski-Night-Show „Night of Colours“ inkl. Nachtrodeln!

Skizentrum Schlick 2000 • 6166 Fulpmes • Tel. 05225 / 622 70 • info@schlick2000.at • www.schlick2000.at

GAISL ACHKO GL 3.0 4 8 M SÖL D E N

0 07 E L E M E N TS .CO M

eco.nova

59


eco.kulinarium

GENAU UNSER BIER

I

Klar könnte man jetzt den Brauprozess minutiös nacherzählen. Das wäre zeitweilig vielleicht sogar interessant, aber für die Bewertung des Endresultats von überschaubarer Relevanz. Stattdessen wollen wir unser Augenmerk auf einige Bierstile richten.

m Dunstkreis der Craft-Beer-Bewegten ist in unseren Breiten das India Pale Ale, kurz IPA, zu beachtlicher Popularität gekommen. Wie das IPA entstanden ist, ist

strittig. Gerüchten zufolge wurde das erste IPA für die englischen Soldaten, die in den indischen Kolonien stationiert waren, gebraut. Daher der Name. Damit das Bier auf dem langen Seeweg vom Mutterland nach Indien nicht verderben konnte, wies das IPA einen besonders hohen Alkoholgehalt auf und wurde besonders stark gehopft. Geplant war, das Bier vor Genuss mit Wasser auf einen niedrigeren Alkoholgehalt zu strecken. Das soll allerdings nie geschehen sein. Wenn die Geschichte nicht wahr ist, ist sie zumindest gut erfunden. In der Craft-Beer-Szene erfreut sich das IPA wohl deshalb so großer Beliebtheit, weil das Grundbier häufig mit verschiedenen Aromahopfensorten kaltgehopft wird.

Sauer macht lustig!

meist ein Bakterium, etwa der Lactobazillus,

zu trennen, die Braukünstler von den Ge-

auch als Milchsäure-Bakterium bekannt. Die

schäftsleuten. Und hier können sortenreine

sogenannten wilden Hefen wie Brettanomy-

Wein-Aficionados aufhören zu lesen, denn

Stimmt. Bier kann auch sauer sein. Beim

ces – kurz „Brett“ – kommen bei vielen Brau-

es folgt eine schmerzhafte Wahrheit. Sauer-

Sauerbier handelt es sich um keinen eige-

ern obendrein zum Einsatz und sorgen für

biere geben einen vorzüglichen Speisebeglei-

nen Bierstil, sondern um verschiedenste

Komplexität und Nuancenreichtum, die der

ter ab, der sogar spannender als Wein, weil

Biere, in denen die Säure gewollt und nicht

Säure sehr gut anstehen. Für den ungeübten

facettenreicher ist: „Hier geht es von knack-

etwa einem Braufehler geschuldet ist. Frü-

Gaumen ist Sauerbier jedenfalls eine Her-

sauer über schön herb, fruchtig, rauchig, bis

her war das Sauerbier kein Exot, sondern die

ausforderung. Mit etwas Übung kann man

Kaffee-Schokoladen-weich“, beschreibt eine

Regel. Früher, das heißt vor der Erfindung

sich aber die Tür zu einem ganz besonderen

Biersommelière das Faszinosum Sauerbier.

der Pasteurisierung, des bis heute üblichen

Biervergnügen weit aufstoßen. Das saure

Konservierungsverfahrens für flüssige Le-

Gebräu stellt jedoch nicht nur den Biertrin-

bensmittel durch Louis Pasteur. Besonders

ker vor eine nicht ganz einfache Challenge.

in Belgien hat sich eine angesäuerte Bier-

Wilde Hefen galten lange Zeit als Kontami-

tradition bis heute erhalten, mit der Ber-

nanten, die es von der Brauerei fernzuhalten

liner Weiße gibt es auch in Deutschland ei-

galt. Spontangärung ist beim Sauerbier aus-

ne prominente Vertreterin. Diese war Mitte

drücklich erwünscht. Das birgt zugleich ei-

des 19. Jahrhunderts – als Berlin, mit hun-

ne hohe Infektionsgefahr für Biere, die kon-

derten von kleinen Brauereien übersät, eine

ventionell gebraut werden. Nicht umsonst

der Bierhauptstädte Europas war – von den

hat ein US-Bierexperte festgestellt, dass das

Truppen Napoleons sogar zum „Champagner

Sauerbier wohl die Königsdisziplin im Bier-

des Nordens“ geadelt worden. In Österreich

brauen darstellt: „Sours are challenging, ex-

spielen Sauerbiere dagegen so gut wie keine

pensive, and risky beers to make. Any brewer

Rolle. Die Wiederentdeckung des Sauerbiers

will tell you that these brews separate the

verdankt sich – wie könnte es auch anders

men from the boys, the grain from the chaff,

sein – ebenfalls dem Craft-Beer-Trend. Die

and the artists from the business-minded.“

Säure kann man auf verschiedenen Wegen

Wer möchte nicht einmal ein Bier probieren,

ins Bier bekommen. Verantwortlich dafür ist

das imstande ist, die Männer von den Buben

60

eco.nova

UNSER BIER

Das kleine Buch Jakob Berninger Servus Verlag, 64 Seiten, EUR 7,00 Wenn Sie noch mehr übers Bier wissen möchten: Jakob Berninger hat ganz schön viele Infos in das kleine Büchlein gepackt. Wissen kompakt sozusagen – quasi bei einem Bier durchzulesen.


eco.kulinarium

Von Ale bis Zwickl A L E : Klassisches obergäriges britisches Bier in verschiedenen Varianten. A LT B I E R : Dunkles, obergäriges Bier nach alter Brauart, bei dem sich dunkle Malz-Nussigkeit und Hopfen-Herbe die Waage halten. B E R L I N E R W E I S S E : Obergärige, zum Sauerbier gehörige, erfrischende Weißbier-Variante „Berliner Art“. B I T T E R : Meist synonym zu Pale Ale verwendetes Bier mit wenig Kohlensäure und moderatem Hopfenaroma mit goldener bis rötlicher Farbe. B O C K B I E R : Abgesehen vom Weizenbock meist untergäriges Starkbier, das einen Stammwürzegehalt von mindestens 16 Prozent aufweist. E X P O R T : Helles, etwas stärkeres Lager, das früher durch längere Haltbarkeit auffiel. F L A S C H E N G Ä R U N G : Der letzte Teil des Gärprozesses findet durch Hefezugabe in der Flasche statt, zum Beispiel Hefeweizen. H E L L E S : Untergäriges, helles bis goldgelbes Bier mit ausgewogener Hopfenbittere und süßlicher Malzcharakteristik. In Süddeutschland und Österreich verbreitet. I PA : Fruchtiges, druckvoll gehopftes obergäriges Bier, häufiger Craft-Beer-Stil. KÖ L SC H : Obergäriges, helles, süffiges und recht unauffälliges Kölner Vollbier, meist in kleinen Gläsern bzw. in einer Kölschstange (0,2 l) gereicht. L AG E R : Dazu gehören eigentlich alle untergärigen Vollbiere (inkl. Pils und Export). Historisch deshalb entstanden, weil das wegen der Gärführung in den kalten Monaten gebraute Bier in den Sommermonaten in Holzfässern kühl eingelagert wurde. M Ä R Z E N : Untergäriges Bier, das vor allem in Österreich prominent vorkommt. Kräftig, vollmundig und süffig, mit herzhafter Würze ausgestattet. In Österreich wird der Begriff synonym für ein Helles verwendet. Oktoberfestbiere sind in der Regel Märzen. N AT U R T R Ü B : Ungefilterte Biere sind kürzer haltbar, haben aber eine höhere Konzentration an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. O B E R G Ä R I G : Bier, dessen Hefe sich während der Gärung oben auf der Flüssigkeit absetzt. Obergärige Hefe arbeitet bei höheren Temperaturen (14 bis 25 Grad) als untergärige und scheidet deshalb mehr Gärungsnebenprodukte aus, die sich besonders beim Weißbier, dessen Bananengeschmack von Ester verursacht wird, geschmacklich wahrnehmen lassen. Biersorten: Ale, Altbier, Porter, Stout, Kölsch, Dinkel- und Weizenbier. PA L E A L E : Hopfenbetontes, helles, obergäriges Bier, etwas weniger stark gehopft als das IPA. P I L S : Untergäriges, hopfenbetontes Bier, das eine deutlichere Bittere aufweist als andere untergärige Biere und dabei wegen des geringen Malzanteils einen schlanken Körper hat. Dominante Biersorte in Deutschland. P O R T E R : Obergäriges Bier mit dunkler, oft tiefschwarzer Farbe und malzigem Geschmack. Im Antrunk meist malzig und süßlich, karamellartig, im Nachtrunk trocken und mit ausgeprägtem Röstgeschmack, abgerundet durch dezente Hopfenbittere. R AU C H B I E R : Geräuchertes Gerstenmalz gibt den Rauchgeschmack. Das Bier wird treffend als „flüssiger Schinken“ bezeichnet. Die Bamberger Heller Brauerei hat mit dem Schlenkerla ein Rauchbier im Angebot, das es zum UNESCO-Weltkulturerbe gebracht hat. Rauchbier, unter anderem als Smoked Porter, erfreut sich in der Craft-Beer-Szene zunehmender Beliebtheit. S C H WA R Z B I E R : Dunkles bis schwarzes, malziges und untergäriges Bier. Vollmundig und malzbetont mit sehr subtilen Hopfennoten. S TA M M W Ü R Z E : Anteil der aus dem Malz gelösten Stoffe in der Würze vor Einsetzen des Gärungsprozesses. Die Hefe macht aus der Würze zu etwa einem Drittel bei der Gärung Alkohol, Kohlensäure und Restextrakt. Faustregel: Stammwürze/3 = Alkoholgehalt. Je höher der Stammwürzegehalt, desto intensiver und vollmundiger der Geschmack. S T O U T : Ein Abkömmling des Porter, ausschließlich schwarz. Obergärig, tiefschwarz, meist mit Alkoholgehalt über sieben Prozent und extrem malzigem Fokus sowie cremigem Schaum. Der Hopfen spielt dagegen eine sehr untergeordnete Rolle. Guinness zählt zu den Irish Stouts, könnte aber per definitionem auch dem Porter zugeordnet werden. T R A P P I S T E N B I E R : Obergäriges belgisches Bier, gebraut in den Stilen Dubbel, Tripel und Quadrupel, dem häufig während des Brauprozesses kandierter Zucker zugesetzt wird. Kein Bierstil, sondern ein Prädikat. Malzbetont und mit komplex fruchtiger und gäriger Aromatik und hohem Alkoholgehalt. Ein besonders gutes Winterbier. U N T E R G Ä R I G : Bier, dessen Hefe während der Gärung auf den Boden des Gärtanks absinkt. Die Hefe arbeitet bei kühleren Temperaturen (8 bis 20 Grad) als obergärige. Untergärige Biere sind in der Regel klar definierter, was selbst kleine Braufehler kaum verzeiht. Biersorten: Exportbier, Helles, Lager, Märzen, Pils, Schwarzbier, Bockbier, Zwickelbier. VO L L B I E R : Bier mit einer Stammwürze zwischen 11 und 15,9 Prozent. W E I S S B I E R / W E I Z E N : Trübe Optik, fruchtiges Aroma. Das obergärige Bier muss zu mindestens 50 Prozent mit Weizenmalz gebraut werden, die Stammwürze zwischen elf und 14 Prozent liegen. Weißbiere sind ungeheuer vielfältig und können unterschiedlichste geschmackliche Charakteristika aufweisen. Deshalb unterscheidet man zwischen den Unterkategorien der klassischen, phenolischen, neutralen und hefebetonten Weißbiere. Z W I C K E L B I E R / Z W I C K E L / Z W I C K L : Auch als Kellerbier bezeichnet, handelt es sich um ein helles, untergärig gebrautes Bier, das nicht filtriert wird. Die Schweb- und Trübstoffe bleiben erhalten, darunter auch Aminosäuren und Vitamine. Das hat dem noch dazu nicht pasteurisierten Zwickl zum Ruf eines „gesunden Biers“ verholfen.

eco.nova

61


eco.kulinarium

Bierige Besonderheiten

WALDBIER „EDITION HOLZBIRNE“

Zum achten Mal in Folge kredenzen die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) gemeinsam mit Braumeister Axel Kiesbye ihren „frisch gezapften Wald im Glas“. Die besondere Zutat für das Waldbier Jahrgang 2018 sind Blüten, Blätter, Kletzen und getoastetes Astholz der Holzbirne (Pyrus pyraster), der Urform aller Birnen, die auf einer Streuobstwiese im Bundesforste-Revier Wildalpen am Zusammenfluss von Lassing und Salza in der Steiermark gesammelt wurden. Wir haben’s nicht gekostet, aber nachdem auch Waldbaden gerade sehr in ist, ist das Waldbier eigentlich nur die logische Konsequenz.

DAS BIER UND WIR

Weil das Schreiben über Bier durstig macht und wir Bier mögen, haben wir uns kurzerhand nach dem Zufallsprinzip zehn Biere aus dem In- und Ausland gesucht, die wir – freilich mit Maß und Ziel – über einen längeren Zeitraum verkostet haben.

D

abei hat uns das heimi-

Cwtch Tiny Rebel

sche Bierangebot positiv

Selbst nüchtern unaussprechlich, hat uns

überrascht, das zwischen

das Welsh Red Ale mit dem von Zitrus-

internationalen Größen

und tropischen Früchten dominierten Ge-

mehr als reüssiert hat.

schmack, abgesehen vom gewöhnungsbe-

Und auch wenn in unserem Test kein Tiro-

dürftigen Geruch, insgesamt gut abgeholt.

ler Bier am Start war, sei es an dieser Stelle

Karamellmalze und eine moderate Bitterkeit

nochmals gesagt: Tirol ist in Sachen Bierqua-

runden den Geschmack ab. Etwas dünn, aber

lität ein guter Boden mit einigen interessan-

die Drinkability stimmt.

ten Bieren geworden.

O’Hara’s Irish Pale Ale

BIEROL „BOMBOCLAAT“

Im Text schon angesprochen, sei es hier auch nochmal erwähnt: Das österreichische Bier des Jahres kommt heuer aus Schwoich. Auch das Imperial Coconut Cocoa Stout „Bomboclaat“ – kürzlich ausgezeichnet von Gault Millau – haben wir live noch nie getrunken, kennen die Bierol-Jungs aber gut genug, um zu sagen: Probieren Sie es aus! Ausgeschenkt wird die besondere Spezialität unter anderem direkt im hauseigenen Taproom & Restaurant, das mit 12,5 Punkten ebenfalls in den Gault Millau aufgenommen wurde.

62

eco.nova

Hoegaarden Wit Blanche Das Aushängeschild der belgischen Braue-

Ein zeitgenössisches IPA mit gold-oranger

rei und wohl das berühmteste Wit-Bier der

Farbe, das die Ausgewogenheit europäischer

Welt. Es wird mit Orangenschalen und Ko-

mit der großzügigen Kalthopfung amerika-

riander veredelt und fiele beim deutschen

nischer Pale Ales verbindet. Fruchtig und

Reinheitsgebot durch. Macht nix, uns hat es

hopfig gleichermaßen und anhaltend bis

mit feinen Weizen- und Zitrus-Fruchtaro-

zum Abgang. Nicht unser Favorit, aber es hat

men durchaus gut geschmeckt. Gerne mehr

uns geschmeckt.

davon!

Grolsch

Stiegl Methusalem

Ein holländisches Lager, das bei uns defini-

Das Oktober-Hausbier, hergestellt nach „alter

tiv keinen bleibenden Eindruck – weder in

Brauart“. Sagen wir es so: Wir mögen die Mo-

positiver noch negativer Ausprägung – hin-

derne auch beim Bier ganz gerne und waren

terlassen hat. Es gibt wenig zu bekritteln,

uns beim Methusalem uneins. Im kastanien-

aber auch nichts zu loben. „Kurz bevor es

brauen Bier finden feine Hopfentöne, Rösta-

interessant wird, hört das Grolsch auf“, hat

romen und fruchtige Malzsüße recht harmo-

ein Tester befunden. Dem können wir uns

nisch zueinander. Für Liebhaber des Bierstils

anschließen.

eine Empfehlung.


eco.kulinarium

rer Geschmack auf feinem Malzbett. Erfrischend, aber gattungstypisch unüberraschend. Ein IPA für Anfänger. Punk war nie mehr Mainstream.

BEVOG Kramah IPA / Tak Pale Ale Gleich zweimal was aus der Dose, die zu Unrecht ein Imageproblem hat. Das Bier aus der steirischen Mikrobrauerei BEVOG sieht verdammt stylisch aus. Das Tak Pale Ale hat uns mit seiner feinen Ausgewogenheit mehr beeindruckt als das bombig-hopfige Kramah IPA, das auch keineswegs von schlechten Eltern ist. Insgesamt sind die Biere von BEVOG eine äußerst runde Sache. Weiter so!

Schleppe No. 1 Pale Ale Der Name ist Programm. Unser Testsieger. Wir sind überrascht. Fruchtig nach Maracu-

Stiegl-Max Glaner’s IPA

BrewDog Punk IPA

Das zweite Salzburger Bier im Test. Es erfüllt

Und noch ein IPA, diesmal von den schotti-

fenbittere, harzig und anhaltend fruchtig

die Erwartungen, die man in ein zeitgenössi-

schen Craft-Beer-Pionieren BrewDog – ein

im Abgang. Ausgewogen und süffig. Für

sches IPA setzt. Hopfig, mit blumigen Aromen

postmoderner Klassiker, wie die Etikette au-

Hardcore-IPA-Jünger womöglich etwas zu

und Zitrusfrüchten. Schmaler Körper und et-

genzwinkernd anmerkt. Fruchtiges Aroma

brav. Uns als IPA-Agnostikern hat’s vorzüg-

was leichtfüßig im Abgang. Passt schon.

und überraschend würziger, kräftig bitte-

lich gemundet.

ja und Rhabarber mit feiner, leichter Hop-

  100 %

Rogg Naturs en au e r Naturs teig ole 0 % Hef e

www.brotbuben.at

Brot ist Charaktersache.

eco.nova

63


PEMA Gruppe | BruneckerstraĂ&#x;e 1, 6020 Innsbruck | Stock im Eisen P


Bei Anfragen zu unseren Kaufund Mietangeboten wenden Sie sich bitte an die Firma HPS unter Tel. 0512 34 28 58 oder ofďŹ ce@hps.at.

www.pema.at

www.hps.at

m Eisen Platz 3, 1010 Wien | T +43 512 251276-10 | E office@pema.at

Architektur: LAAC | Visualisierung: Renderwerk

young urban living


eco.kulinarium

„ Brokkolipizza ist das beste Essen nach Auftritten und nach dem Sex.“ M A RV I N G A M E

66

eco.nova


eco.kulinarium

Wenn Rapper kochen Sie sind quasi der Inbegriff der Männlichkeit: Rapper. Wein, Weib und Gesang. Nur ein bisschen abgewandelt. Und ja, auch Rapper müssen essen …

A

m Anfang kannte ich nicht mal den Unterschied

se Seite auf und bildet Künstler ab, die ihre eigene Proteinpiz-

zwischen Petersilie und Schnittlauch“, gesteht

za entwickelt haben. Dabei steht Pizzabäcker Silla eigentlich für

Chakuza im Interview für „Rap Kitchen“. Das war

harten Rap aus Südberlin, sagt dann aber so Sätze wie: „Ich bin

vor seiner Ausbildung zum Koch – denn danach

eine Datenbank und habe alle Nährwerte im Kopf.“ Nebst der

gewann er mehrere Kochwettbewerbe in Österreich und wurde

Proteinpizza kredenzt er auch einen Protein-Cheesecake.

zum Küchenchef in einem Restaurant. Dann kam die Rapkarrie-

Natürlich aber gibt es sie, die richtigen Männergerichte. Hot

re, aber die Liebe zum Kochen ist geblieben. Chakuza ist einer je-

Wings oder den Pulled-Pork-Burger zum Beispiel, die sich ganz

ner 20 deutschen Rapper, die der Callwey-Verlag in seinem neuen

selbstverständlich mit einem Gemüsecurry oder einem Tom

Kochbuch porträtiert und ihnen ein paar ihrer Lieblingsrezep-

Kha Gai abwechseln. „Kochen wirkt nach langen Touren richtig

te entlockt. Man mag es glauben oder nicht: Das Bad-Boy-Image

therapeutisch“, finden Manny Marc und Tai Jason, die unter an-

hat’s so ganz und gar nicht in deren Küche geschafft. Obst und

derem einen veganen Oktoberfestaufstrich im Angebot haben.

Gemüse kauft Chakuza eigentlich immer beim Bauern, sagt er,

Ja, auch das gibt’s.

seine Rezepte im Buch: Tafelspitz mit Semmelkren, Gemüsesuppe

In den Interviews mit den Rappern, die Autor Johann Voigt ge-

mit Spinatknödeln, Semmelknödel mit Pilzragout und Bratäpfel.

führt hat, erfahren wir zudem viel über die Vergangenheit und

Auch wenn man bei Rappern nicht gleich ans Kochen denkt:

die Wurzeln der Rapper. Es geht um die Fleischmafia auf Kuba,

Chakuza ist kein Einzelfall. In der Tat können viele der Musiker

paradiesische Inseln in Thailand oder geköpfte Hühner in Gha-

richtig gut kochen und machen das nicht nur für sich, sondern

na. Die deutsche Rapszene isst und kocht so divers, wie ihre Mu-

auch für Familie, Freunde und manchmal sogar für das gesam-

sik klingt. Durch die unterschiedlichsten Wurzeln der Künstler

te Team auf Tour. Sido zum Beispiel, der die besten Rouladen

vereint „Rap Kitchen“ die verschiedensten Küchen und so ist das

macht, überbietet dann mal eben seinen eigenen Tourkoch. Da

Buch eine wahrliche kulinarische Weltreise. Und einmal mehr

die Touren anstrengend sind, essen viele Rapper bewusst, ver-

zeigt sich: Hinter der harten Rapperfassade stecken fast immer

zichten auf Fleisch, halten sich fit. „Rap Kitchen“ greift auch die-

ganz bodenständige Männer. 

Buchtipp RAP KITCHEN Johann Voigt, Callwey Verlag, 190 Seiten, EUR 41,10 Das Label „Walk This Way Records“ bringt in diesem Buch nicht nur 20 der berühmtesten Rapper Deutschlands (u. a. Sido, Chefket, Prinz Pi und Haiyti) zusammen, sondern auch über 60 ihrer genialsten Rezepte. Fotograf Emil Levy Z. Schramm sorgt für eine roughe, authentische Bildsprache.

FOTOS: © RAP KITCHEN/EMIL LEVY Z. SCHRAMM

eco.nova

67


eco.kulinarium

Manti mit Joghurtsauce von: Eko Fresh ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Zutaten Teig: 500 g Mehl 2 Eier 175 ml Wasser 1 TL Salz Zutaten Füllung: 2 Zwiebeln 200 g Rinderhackfleisch eine Handvoll Petersilie 1 ⁄2 TL getrocknete Minze 1 ⁄2 TL Kreuzkümmel 1 ⁄2 TL Paprikapulver edelsüß 1 ⁄2 TL Salz, 1⁄2 TL Pfeffer

Zutaten Sauce: 700 g türkisches Naturjoghurt 4 Knoblauchzehen 1/2 TL Salz 1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben. Salz, Eier und Wasser hinzugeben und alles zu einem festen Teig verkneten. Diesen anschließend abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. 2. Während der Teig ruht, die Füllung zubereiten: Zwiebeln abziehen und in feine Würfel schneiden, dann zusammen mit dem Hackfleisch, einer Handvoll gehackter Petersilie und den Gewürzen in eine Schüssel geben und gut vermischen. 3. Arbeitsfläche bemehlen, den Teig hauchdünn ausrollen und ihn dann

in ca. 3 cm große Quadrate schneiden. Auf jedes der Quadrate etwa 1⁄2 TL der Füllung geben. Die gegenüberliegenden Spitzen der Quadrate dann über der Füllung zusammennehmen und die Ränder so zusammendrücken, dass Dreiecke entstehen. 4. Joghurt, gepresste Knoblauchzehen und Salz zu einer Sauce verrühren. 5. Einen großen Topf voll Salzwasser aufkochen und die Teigtaschen darin etwa 5 Minuten köcheln lassen. Abgießen, die Manti auf Tellern anrichten, mit Sauce garnieren und servieren.

Eko Fresh ist von allem etwas, nur ein guter Koch ist er nicht. Aber er weiss sich zu helfen. 68

eco.nova


eco.kulinarium

„ Ich habe den Frauen gesagt, dass ich Pizzabäcker bin, um sie zu beeindrucken.“ BASS S ULTA N HE N G Z T

Hot Wings von: Bass Sultan Hengzt ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

50 g Butter 1 ⁄2 Tasse Hot-Chili-Sauce 4 EL Sojasauce 1 EL Paprikapulver 1 EL Chiliflocken 1 EL Knoblauchpulver 1 TL Cayennepfeffer 20 Chicken Wings

Zutaten Dip: 150 g Blauschimmelkäse (z. B. Roquefort) 50 g Mayonnaise 100 g saure Sahne 1 EL Essig 1 Knoblauchzehe, klein gehackt 1. Butter, Chilisauce, Sojasauce, Paprikapulver, Chiliflocken, Knoblauchpulver und Pfeffer in einem Topf bei niedriger Temperatur erwärmen, bis alle Zutaten vermischt sind.

2. Die Chicken Wings in einen Behälter geben und sorgfältig mit der Sauce vermengen, bis die Oberflächen der Flügel gleichmäßig bedeckt sind. Die Chicken Wings zunächst noch für ca. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen; erst danach im vorgeheizten Backofen bei 160 °C backen, bis sie goldbraun sind. 3. Blauschimmelkäse, Mayonnaise, saure Sahne, Essig und die klein gehackte Knoblauchzehe vermengen. Die Hot Wings mit dem Blue-CheeseDip servieren.

eco.nova

69


eco.kulinarium

„ Mit dem Essen ist es wie mit Autos. Es muss etwas Besonderes bleiben.“ PRINZ PI

Salsiccia-Fisch mit Salat von: Prinz Pi ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

800 g weißen Fisch 2 Eier 100 g Parmesan 200 g Panko-Mehl (Asia-Semmelmehl) 100 g schwarze Linsen 10 EL Erdnussöl 200 g Salsiccia 100 g Gewürzgurke 100 g Senfgurke 500 g frischer junger Blattspinat Salz, Pfeffer

1. Fischfiletstücke in die gewünschte Größe schneiden. 2. Für die Panade zunächst die Eier in einer Schüssel verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Parmesan fein reiben und mit dem Panko-Mehl in eine zweite Schüssel geben. Den Fisch dann erst durch die Eimischung ziehen und danach mit der Parmesan-MehlMischung panieren. 3. Die schwarzen Linsen in Salzwasser kochen und abkühlen lassen. 4. 3–4 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch darin braten, bis er goldbraun ist. Salsiccia in dünne Scheiben schneiden oder wie kleine Fleischklößchen aus dem Wurstdarm drücken, dann ebenfalls braten.

5. Gewürzgurken und Senfgurken in dünne Spalten schneiden und mit den schwarzen Linsen und dem Spinat zu einem Salat vermischen. Den Salat mit Salz, Pfeffer und Erdnussöl abschmecken. 6. Zum Schluss den panierten Fisch und den Salat auf einem Teller anrichten, mit der gebratenen Salsiccia belegen und servieren.

U

W

70

eco.nova

A

EUG


d n i s Wir

D

K

Massarbe

Premium-Qualität aus Österreich & Übersee

W e lt

f e p .. ru fung

Individuell zugeschnitten und vorbereitet

B est e a u s ler

Sortiert nach Fett und Marmorierung

as

al

r

ei

ter aller

ss e n

Garantiert 20 Tage gereift

eis

la

M

. d n Ri

it

Unsere bestens ausgebildeten Metzgermeister beraten Sie gerne und persönlich. Wir sind Eurogast

Almauer

Grissemann

EUG_360_Rind_Sujet_A4_RZ.indd 1

Interex Kärntner Legro

Kiennast Landmarkt Pilz & Kiennast Riedhart Sinnesberger

Speckbacher Zuegg

09.08.18 13:34


eco.kulinarium

Pulled-Pork-Burger von: Sido ZUTATEN FÜR CA. 10 PORTIONEN

Zutaten Trockenrub: (Würzmischung) 3 EL Salz 3 EL brauner Zucker 2 EL Kreuzkümmel 2 EL gemahlene Koriandersamen 2 EL Rosmarin 2 EL geräucherte Paprika 1 EL Senfkörner 1 EL Knoblauchpulver 1 EL Cayennepfeffer Zutaten Burger: 2–2 1⁄2 kg Schweinenacken oder -schulter 2–4 EL Senf BBQ-Sauce (nach Belieben) Krautsalat (nach Belieben) 10 runde Weizenbrötchen

1. Zunächst alle Zutaten für den Trockenrub in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren anrösten. Die Gewürze dann in einem Mörser zu einem Pulver verarbeiten. 2. Das Fleisch gründlich von allen Seiten mit Senf einstreichen und dann überall dick mit dem Rub bedecken. Der Senf dient als Kleber, damit die Gewürze gut haften bleiben. Das Fleisch mit dem Rub in Klarsichtfolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 3. 1–2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und den Backofen oder Smoker auf 100–110 °C erhitzen. Den Schweinenacken aus der Folie wickeln, auf einen Gitterrost legen und in den Ofen schieben. Eine breite Schale oder ein tiefes Blech mit etwas Wasser füllen und unter den Braten stellen, damit der Fleischsaft hineintropfen kann.

4. Das Fleisch zunächst 3–4 Stunden in Ruhe garen lassen, dann stündlich mit dem Sud aus dem Backblech bepinseln. Wer mag, kann zum Sud noch etwas Fruchtsaft geben. Das Pulled Pork ist perfekt, wenn die Kerntemperatur nach etwa 10 Stunden 90–95 Grad erreicht hat. 5. Das Fleisch dann aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Den Braten danach in einen Bräter legen, mit Händen oder Gabeln auseinanderziehen und in Stücke zupfen. Die Krustenstücke mit den anderen Fleischstücken leicht vermengen und ganz nach Geschmack noch mit etwas BBQ-Sauce verfeinern. 6. Zum Schluss das Pulled Pork mit Krautsalat in ein rundes Weizenbrötchen geben und direkt servieren.

Sido war Maskenrapper, der Pöbler der Nation und das Gesicht von „Aggro Berlin“. Dann ist er ruhiger geworden. Auch beim Essen hat Sido eine Verwandlung hingelegt.

72

eco.nova


eco.kulinarium

das löwenhaus. Ein Haus mit Geschichte zum Treffen, Verweilen und Feiern mit moderner gutbürgerlicher Küche. Zu genießen bei Schönwetter im wunderschönen Gastgarten am Inn oder den gediegenen Holzstuben. kein ruhetag . feiertags geöffnet . gastgarten am inn . durchgehend warme küche Wir freuen uns auf Ihre Reservierung unter T. +43 512 58 54 79 / +43 676 88 44 77 06 info@loewenhaus.at

Entdecken Sie unsere neue USM Haller Küche.

Küche einmal anders gedacht - modular und flexibel - wir freuen uns auf Ihren Besuch!

haller strasse 41 | weyrer fabrik | 6020 innsbruck öffnungszeiten di-fr 10-18 uhr und sa 10-16 uhr office@mg-interior.com | www.mg-interior.com

eco.nova

73


WK Konditoren

Die Konditorei Peintner steht für 60 Jahre Lebkuchentradition.

© STEPHAN ELSLER

© STADT LIENZ/TSCHURTSCHENTHALER

Die Macher hinter dem „Original Lienzer Lebzelt“: Peter Lusser, Café Konditorei Glanzl, Ernst Joast, Bäckerei Konditorei Joast, und Werner Gruber, Bäckerei Gruber

Aus der Backstube von CarlPeter Kostner kommt nicht nur wunderbarer Lebkuchen, sondern auch herrlich duftendes Brot.

Der süße Duft von Weihnachten © DOMENICO GALIZIA, EPICMINUTES.COM

Wenn es nach Zimt, Nelken und Kardamom riecht, dann weiß man: Es ist Weihnachtszeit. Kaum ein anderer Duft erinnert uns so stark an die besinnliche Zeit des Jahres wie der von Lebkuchen. Tirols Konditoren halten an dieser Tradition fest und backen Lebkuchenkreationen, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. // TEXT: DORIS HELWEG

H

erzhaft süß und weich, so

Essen für die armen Leute ebenso wie als

Orangenlebkuchen bevorzugen.“ Seniorchef

schmeckt er am besten. Leb-

Nachtisch.

Viktor Peintner frönt im rüstigen Alter von

kuchen hat eine lange Tradition, denn schon im Jahr

Vielfältige Kreationen

87 Jahren immer noch der Leidenschaft der Lebzelterei und kreiert mit Sohn Thomas

350 vor Christus gab es erste schriftliche

Heute gehört der Lebkuchen zur Weih-

saftige Leckerbissen, die ihren Weg bis nach

Informationen über Ägypter, die Honigku-

nachtszeit wie die Henne zum Ei. Unter-

Tokio finden. „Unsere Lebkuchen werden

chen verspeisten. Auch die Römer strichen

schiedlichste Kreationen sorgen jedes Jahr

tatsächlich in alle Welt verschickt“, freut sich

ihre Kuchen vor dem Backen mit Honig ein.

zur Adventszeit für Gaumenfreuden bei

Helga Peintner. Inbesondere die für Firmen

Der Lebkuchen, den wir heute kennen, bilde-

Jung und Alt. „Dabei sind die Vorlieben

individuell gebrandeten Verpackungen fin-

te sich im 12. Jahrhundert in Belgien heraus

durchaus regional unterschiedlich“, weiß

den immer größeren Anklang im In- und

und eroberte rasch ganz Europa. Vorrangig

Helga Peintner von der Konditorei Peint-

Ausland. Zehn verschiedene gefüllte Lebku-

in Klöstern waren die sogenannten Lebzel-

ner in Innsbruck aus Erfahrung. „Wir Tiroler

chenvariationen werden in Peintners Leb-

ter beschäftigt, um dieses äußerst süße und

greifen lieber zum Naturlebkuchen oder der

kuchenmanufaktur gefertigt, zu den belieb-

kräftig gewürzte Gebäck herzustellen, als

Nougatvariante, während die Italiener den

testen zählen der Nougatlebkuchen und die

74

eco.nova


WK Konditoren

Die drei Generationen der Familie Peintner: Helga mit Thomas, Viktor mit Karin sowie die Zwillinge Laura und Lucas

TIROLS KONDITOREN HALTEN AN DER SCHÖNEN TRADITION DES LEBKUCHENS FEST UND VERZAUBERN UNS JEDES JAHR AUFS NEUE MIT UNWIDERSTEHLICHEN KÖSTLICHKEITEN. Eierlikör-, Apfel- oder Orange-Marzipan-Kreation. Aber auch der klassische Naturlebkuchen findet besonders in der Nikolo- oder Krampusverpackung großen Anklang bei den Kunden.

Honig macht süß Allen Lebkuchen gemein ist, dass sie sehr süß sind. „Traditionell wer-

LEBKUCHEN

den sie mit Honig gesüßt, das ist bei uns bis heute noch so“, erklärt Carl-Peter Kostner von der gleichnamigen Bäckerei und Konditorei in Mayrhofen im Zillertal. „Der Vorteig wird in unserer kleinen Manufaktur nach alter Tradition bereits ein Jahr vor der Teigbereitung hergestellt. So können sich die Aromen voll entwickeln und dank der Teigsäuren wird er dann besonders bekömmlich.“ Während früher dem Roggenmehl Pottasche und Ammonium zugesetzt wurde, damit der Teig beim Backen schön aufgeht, verwendet man heute zum Roggenmehl auch noch andere Mehle. Bei Kostner fällt die Wahl auf Dinkelmehl und auf eine lange Teigführung, „denn je länger ein Teig geführt wird, desto mehr erwünschte Geschmacksstoffe entwickeln sich. Das gilt auch für unsere Brote.“ Kostners Lebkuchen gelten als Geheimtipp und werden das ganze Jahr über in seiner Bäckerei und Konditorei in Mayrhofen sowie in einigen Bioläden in Innsbruck verkauft.

Tiroler Handwerkskunst Für ihre köstlichen und hausgemachten Lebkuchen sind die Tiroler Konditoreien über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Als Beispiel genannt bäckt die Konditorei Pfister in Hall in Handarbeit nach originalen Rezepturen herzhafte Pfefferkuchen, wie das süße und lang haltbare Gebäck früher auch genannt wurde. Den Original Lienzer Lebzelt von 1644 haben drei Osttiroler Bäcker in Kooperation mit dem Stadtmarketing Lienz wieder aufleben lassen. „Der mit Preiselbeeren gefüllte und mit richtiger Schokolade getunkte Lebkuchen trägt das beliebte weihnachtliche Motiv der Anbetung der Heiligen Drei Könige und das Stadtwappen von Lienz in einem Abdruck in Marzi-

Zutaten:  g Honig  g brauner Zucker  Eier  g Lebkuchengewürz  g Ammonium  g Pottasche  dl Wasser ca. , kg Mehl Zubereitung: Honig bis kurz vor dem Kochen erhitzen und auskühlen lassen. Zucker und Eier leicht schaumig rühren, sodass der Zucker gelöst ist. Ammonium und Pottasche in Wasser auflösen. Alle Zutaten zu einem nicht zu festen Teig kneten. Geben Sie die Teigstücke auf ein Backpapier und bei  bis  °C in den Ofen. Tipp: Bestreichen Sie den Lebkuchen vor dem Backen mit Milch. So bekommt er eine schöne Farbe. Nach dem Backen das Gebäck in eine Dose (Blech oder Plastik) geben. So bleibt der Lebkuchen weich. Sie können den Lebkuchen auch in Schokolade tunken.

pan“, erklärt Ernst Joast aus der Konditorei und Bäckerei Joast, der gemeinsam mit den Bäckereien Glanzl und Gruber vor zehn Jahren dieses schmackhafte Projekt ins Leben gerufen hat. Mit großem Erfolg: Die herzhaften Lebzelten finden reißenden Absatz von Wien bis

Wir danken der Konditorei Pfister aus Hall für das besondere Geheimrezept.

Bregenz und von den USA bis Japan.

eco.nova

75


eco.kulinarium

NICE TO EAT YOU

Wir haben uns auf einen Lokalaugenschein begeben und haben Restaurants gefunden, in denen sich zwar nicht nur Männer wohl fühlen, die aber ganz besonders.

THE HOME OF BEEF

Viele Männer werden es kennen: das Magazin „BEEF!“, in dem sich alles – der Name lässt’s erahnen – ums Fleisch dreht. In Frankfurt gibt es das dazugehörige Lokal und das Druckwerk quasi als Live-Erlebnis. Die Geschichte von BEEF! Grill & Bar handelt von der Leidenschaft für gutes Essen, kluges Kochen, herausragendes Fleisch und einem wertschätzenden Umgang mit frischen Lebensmitteln. Und sie handelt vom Grill. Weil ein heißer Grill aus einem Steak ein Erlebnis, aus Fisch und Meeresfrüchten einen unvergesslichen Abend und aus einfachem Gemüse eine Delikatesse machen kann. Weitere Hauptrollen spielen saftige Burger, wunderbare Weine und eine exzellente Bar. WWW.BEEF-GRILLBAR.DE

DA IST WAS IM BUSCH

Im 100/200 dreht sich alles um drei Dinge: einen Molteni-Herd im Herzen des Raums, passioniertes Handwerk und Lebensmittel direkt vom Erzeuger. Einmal in der Küche von Thomas Imbusch gelandet, werden sie in Gänze zu einem sich stetig wandelnden Menü verarbeitet. Ein außergewöhnliches Konzept mit einem außergewöhnlichen Reservierungsystem: Plätze werden vorab über das Ticketsystem Tock gebucht und bezahlt. Seit Mitte August macht Spitzenkoch Thomas Imbusch in Hamburg das Essen zum sinnlichen Erlebnis: „Endlich können wir das tun, was wir gut können, nämlich Essen kochen, Wein ausschenken, Gäste bewirten und das auch noch in den eigenen vier Wänden.“ WWW.100200.KITCHEN

76

eco.nova


eco.kulinarium

Ried FABIAN DAC 2017 THE SOULFUL WINE

KULINARIK-SCHAU

Der Showroom ist das Leib-und-Magen-Wohnzimmer für Gourmetliebhaber in München. Seit dem vergangenen Jahr führt Dominik Käppeler die Geschicke des Feinschmecker-Hotspots von Franziska und Andreas Schweiger in Eigenregie weiter. Seit 2015 verteidigt der Küchenchef den Michelin-Stern des Hauses (damals schweiger2). Unter der Prämisse, nichts als gegeben hinzunehmen und auf dem Besten aufzubauen, was Region und Jahreszeit zu bieten haben, gibt es von Montag bis Freitag abends ein fixes, alle 14 Tage wechselndes 7-Gänge-Menü um 135 Euro, das auf gänzliche Wiederholungen verzichtet. Die Karte verrät die Zutaten, der Rest bleibt Überraschung. WWW.SHOWROOM-RESTAURANT.DE

saftig elegant ausdrucksstark

EUROPATOUR

Mit dem IZAKAYA in München eröffnen die Amsterdamer ihr mittlerweile viertes Restaurant in Europa. Innovation und Design treffen hier nicht nur im Interieur aufeinander, sondern auch auf der Karte. Im Mittelpunkt steht ein Robata-Holzkohlegrill, auf dem die Küche elegante japanische Gerichte mit südamerikanischen Einflüssen zaubert. Dazu gibt’s Sushi und Sashimi und allerhand weitere kleine Gerichte. Wie Tapas einer asiatischen Speisekarte können Sie so viele oder wenige davon bestellen, wie Sie möchten. Die Kleinigkeiten eignen sich auch hervorragend zum Teilen. Bei IZAKAYA gilt: Es zahlt sich immer aus, zumindest ein Gericht zu probieren, das Sie noch nie zuvor gegessen haben. Und wer sich so gar nicht entscheiden kann, lässt einfach den Kellner eine Auswahl treffen. WWW.IZAKAYA-RESTAURANT.COM

weingut josef u. maria reumann gmbh neubaugasse 39 | 7301 deutschkreutz t +43 (0) 2613 80421 m + 43 (0) 664 12 13 285 www.weingut-reumann.at Vertriebspartner: DEL FABRO – Getränkehandel Weinhaus DÖLLERER Weinkellerei MERANER BEVANDA Wein & Destillate Getränke WAGNER


eco.kulinarium

VON DER BANK ZUM SUSHI

Mun Kim ist in Seoul geboren, wanderte mit seinen Eltern nach Honolulu aus und arbeitete bis zur Finanzkrise an der Wall Street als Banker. Dann verwirklichte er seinen Traum und trat bei einem berühmten japanischen Sushi-Meister in Los Angeles in die Lehre, wo er die Kunst der feinen Küche erlernte. 2016 eröffnete er unter seinem Namen ein Restaurant in München: das MUN. In stylisher Atmosphäre, edel-schlichtem Interieur und bei Loungemusik werden abends zwei Degustationsmenüs mit vier bzw. sechs Gängen serviert, die Sie mitnehmen auf eine Reise durch Japan, Korea und China, von Dienstag bis Donnerstag werden Sushi und eine Auswahl koreanischer Gerichte auch à la carte serviert. WWW.MUNRESTAURANT.DE

TOSKANA VOM FEINSTEN

Das Buca Lapi ist das älteste Restaurant in Florenz. 1880 in den Kellergewölben des Palazzo Antinori gegründet wurde es zwar immer wieder restauriert, die Geschichte ist aber dennoch bis in den letzten Winkel spürbar. Auf der Karte steht der Umgebung entsprechend traditionelle toskanische Küche und natürlich ein herrliches Bistecca Fiorentina, bei dessen Anblick alleine man schon dahinschmilzt. Ins Buca Lapi kommt man, um sich satt zu essen, denn die Portionen sind ordentlich. Bringen Sie ruhig Hunger mit. WWW.BUCALAPI.COM

UM DIE ECKE

Ja, natürlich gibt es auch lässige Lokale hier bei uns in Tirol. Das Zomm. im Meilerhof in Reith bei Seefeld zum Beispiel. Dort kochen Thomas Kluckner und Waal Sterneberg, die sich noch aus ihrer gemeinsamen Zeit im Restaurant de Librije in Holland kennen, groß auf. Die Natur prägt den Rhythmus der Küche und auch die umliegenden Erzeuger entscheiden maßgeblich mit, was auf den Teller kommt. Verarbeitet werden hauptsächlich ganze Tiere, deren Fleisch, Knochen und Innereien die Vielfalt klassischer Tiroler Küche ausmachen. Auf Schnickschnack wird verzichtet, nicht aber auf Kreativität. So kommt das Tatar hier mit Austernpilzen und auf getoastetem Sauerteigbrot daher. Eine Wucht sind die Steaks, serviert mit Rotweinjus, geschmorter Petersilienwurzel und Kartoffel-Mousseline. WWW.MEILERHOF.AT

„Echt geiler Fisch“ lautet das Redaktionsresümee über das Bistro der Fischerei Tegernsee. Kein Wunder, hier sitzt man quasi an der Quelle der Frische. Vincent und Franco zaubern die schönsten Gerichte aus den heimischen Fischen, dazu gibt’s mediterrane Fischgerichte und Meeresfrüchte, getrunken werden edle Weine oder Champagner. Der Service ist sympathisch und zuvorkommend, ohne aufdringlich zu sein. So mögen wir das. WWW.FISCHEREI-TEGERNSEE.COM

78

eco.nova

FOTOS: ROBIN PEER

FISCHERS FRITZE


OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM

SCHAUEN SIE AUF IHR GELD? Wir unterstützen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit kostenlosen Schulungen zur Erkennung von Falschgeld Nutzen Sie die Chance

Kontakt OeNB West Herr Mag. Jakob Buemberger 0512-908100-6523 regionwest@oenb.at


Wellwasser

© WELLWASSER

 

Aktivkohle-Anschwemmfilter und Silberionen entfernen Schmutz und Partikel größer , µm Wellwasser-Aktivator: Edelstahlgehäuse gefüllt mit ausgesuchten Kristallen Mechanischer Bakterienfilter mit Trenngrenze 0,1 µm. Bakterienzurückhaltung: › , % › LOG7

Veredelt in Tirol

wellwasser® – sauber und gesund. Mit den drei Editionen Gastro, Home und Business bietet wellwasser® die optimale Anlage für gesichertes Wasser.

W

asser ist das wertvollste Le-

Gesundheit im Fokus

liefern wir mit unseren wellwasser®- Trink-

bensmittel! Auch wenn un-

Für Geschäftsführer Dietmar Meraner ist

brunnen für Schulen und Kindergärten ei-

ser Wasser jeden Tiroler

auch der Gesundheitsaspekt entscheidend:

nen wertvollen Beitrag zur gesunden Er-

Wasserversorger in einwandfreier Quali-

„Im Zeitalter eines nicht mehr überschauba-

nährung in der Entwicklungsphase unserer

tät verlässt, verliert es diese oftmals auf

ren Marktes an Nahrungsergänzungsmitteln

Kinder. Meine Vision ist es, Tirol neben Tou-

dem Weg zum Glas – aufgrund älterer, un-

ist eine Rückbesinnung auf die reine Aus-

rismus und Sport auch in puncto Wasser zur

dichter Leitungen, längerer Standzeit des

gangssubstanz Wasser wichtig. Zum Beispiel

Nummer eins zu machen.“

Wassers oder unsauberer Anschlüsse. Die Wellwasser Technology GmbH hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, den Tirolern und seinen Gästen frisches und gesichertes Wasser in unbegrenzter Menge zur Verfügung zu stellen – direkt aus dem Hahn gezapft, frisch gekühlt, still oder perlend. Dafür wurde von Wellwasser Technology die Hightech-Wasseraufbereitungsanlage (HTWAA) entwickelt.

80

eco.nova

WELLWASSER IST REGIONALITÄT, NACHHALTIGKEIT, UMWELTSCHUTZ, LEBT GASTFREUNDSCHAFT UND IST EIN STÜCK HEIMAT. Dietmar Meraner, GF Wellwasser Technology GmbH


Wellwasser

GASTRO

Für die Gastronomie entfällt das aufwendige Handling mit sperrigen Kisten. Dadurch wird auch Platz im Lager und in Kühlschubladen geschaffen. Gäste und Einheimische kommen in den Genuss von qualitätsvollem, heimischem Wasser – einfach aus der Schankanlage gezapft, still oder perlend und in edlen wellwasser® -Karaffen kredenzt.

HOME

Gesichertes, qualitätsvolles Wasser ist auch in den eigenen vier Wänden ein Muss – es beginnt schon bei der Wasserentnahme fürs Kochen und Zubereiten und endet beim Trinken des frischen Wassers. So wird schon Kindern von Anfang an Zugang zu bestem Wasser geboten, sodass sie die Qualität und den Wert des gesunden und sicheren Wassers zu schätzen lernen.

BUSINESS

Frisches, klares und gesundes Wasser steigert die Leistungsfähigkeit, Konzentration und das allgemeine Wohlbefinden – ideal für den Arbeitsalltag. Die wellwasser® Business-Edition ist gezielt auf die Platzierung in Büros, Produktionsstätten oder Shops entwickelt worden. Mitarbeiter haben so unbegrenzten Zugang zu sauberem Wasser, still oder perlend.

Weitere Vorteile

nennt man die Eigenschaft der Aktivkohle,

der Regel unter dem Küchenwaschbecken.

Neben dem Gesundheitsaspekt liegen wei-

schlechten Geschmack, unangenehmen Ge-

Damit ist gewährleistet, dass das saubere

tere Vorteile von wellwasser® auf der Hand:

ruch oder Verfärbungen zu neutralisieren.

Wasser nicht wieder durch verunreinigte

Leergut, Transportwege und Müllentsor-

Im Aktivator beeinflussen ausgesuchte Kris-

Leitungswege belastet wird.

gung entfallen, was die Umweltbelastung

talle das Wasser positiv. Der Bakterienfilter

reduziert.

hat die Aufgabe, pathogene Keime aus dem

So arbeitet die HTWAA Der Aktivkohle-Anschwemmfilter entfernt

Wasser zu filtern. Solche Ultrafilter werden z. B. auch in der Medizintechnik verwendet.

Schmutz und Partikel, die größer als 0,5 μm

Einfach installiert

(0,0005 mm) sind. Zum Vergleich: Die durch-

Wir installieren die HTWAA immer so nah

schnittliche Dicke eines Haares beträgt 0,05

wie möglich an der Entnahmestelle. In der

mm. Im Wasser gelöste wertvolle Inhaltsstof-

Gastronomie wird sie direkt vor dem Kar-

fe wie Magnesium, Kalzium, Kalium etc. blei-

bonator der Schankanlage installiert. Der

ben im Wasser, weil diese eine Teilchengröße

Karbonator kühlt und versetzt das saubere

haben, die wesentlich unter der Trenngren-

wellwasser® mit Kohlensäure. Bei den Busi-

ze der Membran liegt. Ein Aktivkohlepuder

nessanlagen ist sie im Gerät eingebaut und

übernimmt die Aufgabe der Adsorption. So

bei der Home-Edition steht die HTWAA in

WELLWASSER TECHNOLOGY GMBH

Stadlweg 23, 6020 Innsbruck Tel.: 0512/560966 Mobil: 0664/1007746 office@wellwasser-technology.com www.wellwasser.com

eco.nova

81


eco.kulinarium

GUT ESSEN, FEIN SCHLAFEN

Es gibt Orte, an denen ist man einfach gerne. Weil die Atmosphäre stimmt, das Design, das Flair. Wie diese hier …

SCHLAFEN IN DER AUSLAGE

Wem das übliche Hotel zu fad geworden ist, der kann auf 20 bis 45 Quadratmetern in einem ehemaligen Fischgeschäft nächtigen. Geruch? Gott sei Dank nicht. Dies ermöglichen die Betreiber des Grätzlhotels in Wien, die Stadtbesucher auf einen Trip abseits von Hotelketten einladen und ehemals leerstehende Geschäftslokale zu Zimmern umgebaut haben. Ein eigenwilliges Projekt, gibt es doch weder Lobby noch Speiseangebote. Dafür werden die Besucher angeregt, die umliegenden Cafés oder Restaurants zu frequentieren. Gute Idee, wenn man bereit ist, auf ein wenig Komfort zu verzichten. Wie schon vor ein paar Jahren haben wir auch heuer wieder das Mochi getestet und waren von der beständigen Qualität und dem unprätentiösen Service aufs Neue begeistert. Hier verbindet sich traditionelle japanische Küche mit Internationalem, es wird ganz zwanglos gekocht und genauso zwanglos fühlt man sich auch in dem kleinen, hübschen Designerlokal. Kein Wunder also, dass das Mochi zu den ausgebuchtesten Lokalen Wiens gehört. • G RÄTZLHOTEL, FAVORITENSTRASSE 17/3-5, 1040 WIEN, WWW.URBANAUTS.AT • MOCHI, PRATERSTRASSE 16, 1020 WIEN, WWW.MOCHI.AT

SUSHI AUF LOŠINJ

Entlang der idyllischen Cikat-Bucht in Mali LoŠinj reihen sich die Häuser der LoŠinj Hotels & Villas wie Perlen an einer Kette aneinander. Den Anfang macht das Hotel Bellevue, dessen Fassade leuchtend weiß zwischen den Pinien durchschimmert. Sein offenes Design rund um das Atrium und bodentiefe Fenster sorgen für ein lichtdurchflutetes Inneres. Dazu verfügt das 200 Zimmer zählende Haus über einen weitläufigen Spa-Bereich und einen privaten Strand. Neuer kulinarischer Glanzpunkt: Seit Ende Juni verwöhnt das Fünf-SterneHotel Bellevue Feinschmecker im Fusion-Restaurant Matsunoki mit traditioneller japanischer Küche. Hier zaubert Sasa Pribicevic mit seinem Team fernöstliche Gerichte wie Dashi-Fischsuppe, Kimchi, Nigiri, Maki oder Chirashi-Sushi. Die Auswahl der Produkte trifft der Küchenchef persönlich und mit höchster Sorgfalt. Das Matsunoki ist das erste japanische Restaurant auf einer kroatischen Insel und hat für Hausgäste wie auch externe Besucher in den Monaten von Juni bis November täglich ab 17 Uhr geöffnet. • LOŠINJ HOTELS, CIKAT 9, 5155 MALI LOSINJ, KROATIEN, WWW.LOSINJ-HOTELS.COM • TISCHRESERVIERUNG FÜR DAS RESTAURANT MATSUNOKI UNTER +385/51/679000

82

eco.nova


eco.kulinarium

PRADLER STRASSE 55 . 6020 INNSBRUCK

DA S FAC H G E S C H Ä F T F Ü R O B S T . G EM Ü S E . S P EZ ER EI EN

T+ 43 512 / 34 11 87 . QUALITAET@OBST-STAUDER.AT WWW.OBST-STAUDER.AT

eco.nova

83


eco.reise

Die Leichtigkeit des Seins Wenn am Arlberg die Sonne den Powder küsst und man Luxus und Freiheit, Wohlfühlen und Gourmet in perfekter Symbiose genießt, ist man wahrscheinlich genau dort: im Hotel Goldener Berg in Oberlech.

D

er Ausblick vom „Top of

Lifestyle im Hotelkonzept komplett zum Tra-

Ausstattung, natürlichen Materialien und

Austria“ vermittelt gren-

gen. Ein Kraftplatz eben, der den Winterur-

nachhaltigen Energiequellen.

zenlose Freiheit. Ganz

laub auf eine neue Ebene hebt.

Wer den Arlberg kennt, der weiß, dass hier lichkeiten schier grenzenlos sind. Schon der

Oberlech, fühlt man sich völlig dem Alltag

Kosmopolitisch, bohème und stylisch

enthoben, über den Dingen und doch ganz

Vor allem die Themen Gesundheit und ganz-

Lebensgeister. Sogleich klickt die Schnalle

nah bei sich. Es ist die Natur, die den Rhyth-

heitliches Wohlbefinden sind in allen Berei-

des Skischuhs, um als Erster seine Spuren

mus vorgibt.

chen spürbar. Das Bewusstsein für regiona-

in die unberührte Schneedecke zu zeichnen:

Dieser besondere Wellbeing-Hotspot eröff-

le Bioprodukte, gesunden Genuss und ein

Ski in – Ski out – Pistenspaß direkt vor dem

net sich dem individuellen und genussaffi-

untrügliches Gespür für kulinarische Gau-

Hotel und völlig autofrei. Die frische Berg-

nen Gast, der höchste Ansprüche an Ruhe

menfreuden bringen dem Haus sogar zwei

luft, der Blick auf menschenleere Abfahrten

und Entspannung stellt. „Fast unbemerkt

der begehrten Hauben von Gault-Millau ein.

und das Glitzern der Schneekristalle in der

agieren wir im Hintergrund, aber mit einem

Ohne fixe Essenszeiten entscheidet der Gast,

Morgensonne – dieser eine Augenblick, das

feinen Fokus auf die Bedürfnisse der Gäs-

wie er seinen Tag plant – das ist Freiheit,

ist IHR goldener Moment. Ohne Wenn und

te“, sagt Hotelchefin Daniela Pfefferkorn, die

easy-going. Sich ganz schnell wohlzufüh-

Aber. Und weil die Natur keine Pause macht,

gemeinsam mit dem gesamten Team ihren

len gelingt auch durch das individuelle De-

ist Daniela Pfefferkorn auf dem Weg, aus ih-

Gästen fast keinen Wunsch unerfüllt lässt.

signkonzept mit hellen Räumen, bunten

rem Goldenen Berg ein Hotelerlebnis fürs

Weil Status und Pflichtbewusstsein keine

Akzenten und lässigen Details. Rockig und

ganze Jahr zu gestalten. Noch gilt der Arl-

Rolle mehr spielen, kommt der Bohemian-

bodenständig zugleich. Mit hochwertiger

berg weitläufig als Winter(sport)destination.

84

eco.nova

oben, am Arlberg, im Hotel Goldener Berg in

Naturgenuss und sportliche Aktivitätsmögmorgendliche Schritt vor die Haustür weckt


eco.reise

„DER BERG HAT ZU JEDER JAHRESZEIT SO VIEL ZU GEBEN – DAS PARADIES LIEGT DIREKT VOR UNSERER HAUSTÜRE UND ZWAR DAS GANZE JAHR.“ Daniela Pfefferkorn

Das muss nicht so bleiben. „Der Berg hat zu

schlafen bis zu gesund detoxen und sich ge-

sorgt in der Bevölkerung nicht nur für

jeder Jahreszeit so viel zu geben – das Para-

sund bewegen. Wer das will? Alle, die unter

Freude. Ein wie viel Mehr an Tourismus

dies liegt direkt vor unserer Haustüre und

Strom stehen und im Urlaub einfach herun-

verträgt die Region?

zwar das ganze Jahr“, so die Hotelchefin. Wir

terkommen wollen und müssen.

Es kommt immer drauf an, wie man diesen

Soll Ihr Schritt ein Umdenken einläuten,

dern um Qualität. Das macht Lech schon

betreut. Es geht nicht um Quantität, son-

baten sie zum Gespräch.

ECO.NOVA: Das Hotel Goldener Berg wird

sich generell mehr mit dem Thema Ganz-

seit Jahrzehnten vor: Lieber weniger Gäs-

das erste Ganzjahreshotel am Arlberg sein,

jahrestourismus zu beschäftigen?

te, die das wirklich Hochwertige schätzen,

die restliche Region ist in den Nebensaiso-

Es ist sicher für jeden Hotelier auf der Welt

als sehr viele, die aber nicht bereit sind, den

nen indes touristisch fast ausgestorben.

das Ziel, seine „Hardware“ so lange wie mög-

Preis zu bezahlen, den es braucht, um den

Könnte das bei Gästen nicht zu Unbehagen

lich zu nützen. Die Investitionen sind riesig,

Betrieb wirtschaftlich führen zu können, mit

führen, quasi „die Einzigen“ im Ort zu sein?

wenn man auf dem neuesten Stand bleiben

all den Auflagen, die jährlich zunehmen.

DANIELA PFEFFERKORN: Es kommt auf

will, und so kann der Gedanke nur sein, so

das Konzept an. Sicher muss man viel Infra-

lange wie möglich damit Geld zu verdienen.

Mit welcher Auslastung rechnen Sie ab-

struktur direkt im Hotel bieten. Aber wenn

Auch für unsere Mitarbeiter ist es wichtig,

seits der klassischen Saison?

es um die Gesundheit geht, dann bietet das

sie über das Jahr bei uns halten zu können.

Wir haben bereits mit dem Bau des Spas

Umfeld alles, was man dafür benötigt – näm-

im Jahr 2002 versucht, die Saisonen zu verWird das Potenzial des Sommertourismus

längern. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die

in der Arlbergregion unterschätzt?

Auslastung nicht nur in den Zwischensaiso-

Welche Gäste möchte man mit dem neuen

Es ist in den Köpfen der Menschen, den Som-

nen sehr vom Wetter abhängt. Genau davon

Konzept ansprechen?

mer am Wasser zu verbringen. Doch mit den

wollen wir uns nun wegbewegen: Man bucht

Natürlich haben wir nach wie vor den groß-

viel höheren Temperaturen, dem irrsinnigen

den Urlaub auf dem Berg, in einem wunder-

artigen Winter mit den Skifahrern, aber ein

Verkehr und den Massen, die sich folglich am

vollen Naturparadies, hat die Dinge, um die

Berghotel stellt zu jeder Jahreszeit die wun-

Meer aufhalten, hoffe ich auf ein Umdenken,

es geht – wie wirkliche Erholung –, und vor

dervolle Natur zur Verfügung, die es um-

dass die Ruhe und das viel angenehmere Kli-

der Tür erwartet den Gast der Berg. Bei wel-

gibt, und mit dem Konzept „Gesundheit“

ma in den Bergen zunehmend bei den Men-

cher Witterung auch immer. Wenn das Kon-

bekommt der Gast im Hotel alles, was er für

schen auch im Sommer attraktiver werden.

zept stimmt, kann man das ganze Jahr tolle

lich: Konzentration auf sich selbst.

Auslastungen erzielen.

eine Auszeit benötigt, die ihm wirklich viel bringt und die er sogar mit nach Hause neh-

Die Ankunfts- und Nächtigungszahlen in

men kann: von gesund essen über gesund

der Arlbergregion steigen laufend an. Das

// www.goldenerberg.at

eco.nova

85


Anzeige_420x297mm.indd Alle Seiten


31.10.2018 09:15:38


eco.kulinarium

ZEIT ZU ZWEIT Ab und zu braucht man sie, diese Auszeiten vom Alltag. Zeit zu zweit, als Paar. Und mit gutem Essen.

DORFKRUG, MÖSERN

Seit 1986 ist im Dorfkrug echte Tiroler Gastlichkeit zu Hause. Küchenchef Patrick Trois verarbeitet vorwiegend regionale, naturnahe und frische Zutaten und würzt sie mit viel Liebe zum Produkt und Detail. Und weil mit den Saisonen gekocht wird, wechselt die Karte auch laufend. Bestellt wird entweder à la carte, wer möchte, wählt das 3- oder 4-Gänge-Menü (ca. 40 bzw. 50 Euro). Zu den wechselnden Wochenmenüs gibt’s auch immer eine eigene Empfehlung vom Chef. Legierte Wildpüreesuppe zum Beispiel, gebratenes Saiblingsfilet oder Kürbisgnocchi. Platz genommen wird in einer der drei urigen Räumlichkeiten, die perfekt zur heimatverbundenen Karte passen. WWW.DORFKRUG.TIROL

SISSI, MERAN

Gegründet wurde das Restaurant 1991, damals noch an einem anderen Standort. Mit dem Umzug 1998 in eine ruhige Straße hinter den Lauben war das Interesse der etablierten kulinarischen Führer sofort geweckt. Was Spitzenkoch Andrea Fenoglio auf den Teller zaubert, muss lesbar sein und darf keiner großen Erklärung bedürfen, ist er überzeugt. Gekocht wird in einer ganz einfachen, klaren Linie. Alte Grundrezepte werden dem Zeitgeist entsprechend aktualisiert und modern verfeinert, wobei das frische Produkt stets die Rolle des Hauptdarstellers einnimmt. Auf der Karte finden sich 30 bis 35 Gerichte, für 80 Euro kann man sich sein eigenes Vier-GängeMenü zusammenstellen. Dazu passt das reduziert-elegante Flair: Jugendstillampen, Thonet-Stühle, antikes Mobiliar und erlesene Tischwäsche. WWW.SISSI.ANDREAFENOGLIO.COM

FINSTERWIRT, BRIXEN

Seit 1870 im Besitz der Familie Mayr sind Geschichte und Kunst im Gebäude aus dem 12. Jahrhundert allgegenwärtig. Seit jeher kehren im Finsterwirt die Gäste ein, um in einer der antiken Stuben oder auf der luftigen Innenhofterrasse Platz zu nehmen und gutes Essen und ausgezeichnete Weine zu genießen. Kredenzt wird regionale, saisonale und gesunde Küche, die schon vielfach Einzug in die internationalen Gourmetführer gehalten hat. WWW.FINSTERWIRT.COM

88

eco.nova


eco.kulinarium

In Neckenmarkt herrschen die perfekten Bedingungen für unseren Blaufränkisch classic: schwere, tiefgründige Lehmböden und ein herrliches, pannonisches Klima. Hat zwar einige Jahrhunderte gedauert, bis sich die Gegend so entwickelt hat, aber nicht umsonst heißt es ...

LANDGASTHOF LINDE, STUMM

Es mag ein Zufall sein, dass sich der Landgasthof Linde von Hannes Ebster ausgerechnet in Stumm befindet. Das Genusskleinod ist ein Ort der Stille, des Rückzugs und der Gastlichkeit. Seit über 500 Jahren wird hier Wirtshauskultur vom Feinsten zelebriert und die perfekte Kombination aus Lebensqualität und Esskultur gelebt. Ebster verbindet gediegene Wirtshaustradition mit Gourmetküche auf eine ihm ganz eigene Weise. Er verfeinert regionale Gerichte mit natürlichen Produkten aus hauseigener Landwirtschaft und dem eigenen Obst- und Gemüsegarten. Absolute Frische ist für ihn selbstverständlich, die Reinheit der Produkte ebenso, und so werden diese auch so pur wie möglich auf den Teller gebracht. Fein: Weil es nach Stumm von den meisten Teilen Tirols aus doch ein Stückchen Weg ist, kann man in der Linde auch stilvoll übernachten. WWW.LANDGASTHOF-LINDE.AT

GUTER WEIN BRAUCHT LANG.

FOTO: ANDREAS FRIEDLE

www.rotweinelang.at

SIGWART’S TIROLER WEINSTUBEN, BRIXLEGG

Es kommt nicht von ungefähr, dass so viele Gäste den Weg nach Brixlegg auf sich nehmen ... enttäuscht wird man bei Traudi Sigwart nie. Zu Recht wird die Küche weithin gerühmt, denn aus hochwertigsten Produkten werden hier wahre Gaumenschmeichler kreiert. Und dazu ist das Wirtspaar auch noch extrem sympathisch. In der Tiroler Weinstuben treffen original alte Zirbenstuben auf eine innovative Küche, traditionell und gern mit einem Blick über den Tellerrand. Die Fleischgerichte sind ebenso auf den Punkt wie feiner Fisch oder die hausgemachte Pasta. Für alle, die sich nicht entscheiden können (und es ist echt schwer!), gibt’s ein neungängiges Degustationsmenü (128 Euro) sowie ein dreigängiges Menü abgestimmt auf die jeweilige Jahreszeit. Auf der Weinkarte finden sich über 300 verschiedene Positionen, von denen Anton Sigwart den perfekten Begleiter für Sie herauspickt. WWW.TIROLER-WEINSTUBEN.AT

eco.nova

89


eco.kulinarium

GOURMETSTUBE EINHORN IM ROMANTIKHOTEL STAFLER, STERZING

Schon seit Langem kocht Peter Girtler in der Gourmetstube Einhorn auf höchstem Niveau. Aktuell zieren die Küche drei Hauben und zwei Michelin-Sterne. Das Geheimnis des Geschmacks der Einhornstubenküche liegt in den Produkten: am liebsten regional aus Südtirol, am besten vom eigenen Gutshof. Damit zelebriert Girtler internationale Haute Cuisine mit dem gewissen Etwas. Trotz Hauben- und Sternendeko ist die Atmosphäre entspannt. Richtig toll sind die Verkostungsmenüs, die Sie auf einen wahren Genussrundgang mitnehmen (z. B. 8-Gänge-Chefmenü um 142 Euro). Eine anschließende Übernachtung im Stafler können wir uneingeschränkt empfehlen. WWW.STAFLER.COM

BARTIPP PHILAZ, KALTERN

Philaz ist einer, der herumkommt, rund um die Welt und von überall gutes Essen, coole Drinks und feine Beats mit nach Kaltern bringt. Die Welt, wie sie isst, quasi. In lässiger Atmosphäre und legerem Ambiente isst man alles vom Mastochsen bis zum Lamm, Surf & Turf und Tortelloni, Dim Sum und Tagliata und köstlichen Sweeties. So ist das Philaz zum Hotspot für Genussmenschen geworden – Blick auf den Kalterer See inklusive. Im Guest Chef Room kommen außerdem immer wieder Gastköche aus fernen Ländern zu Besuch. An der Bar darf es gerne auch mal länger werden. WWW.PHILAZ.COM

PRETZHOF, WIESEN/PFITSCH

Idyllisch und still, am Eingang des Pfitscher Tales rund acht Kilometer von Sterzing entfernt liegt das kleine Streudorf Tulfer. Auf rund 1.300 Metern über dem Meer befindet sich ein Bergbauernhof mit einem wunderbaren Blick auf den Sterzinger Talboden und die umliegenden Berggipfel. Im Wirtshaus wird frisch gekocht, heimisch und natürlich – ganz nach dem Motto: Je kürzer die Wege, desto gesünder das Essen. Im Pretzhof gibt es keine Speisekarte, serviert wird, was die Natur hergibt. Deshalb werden die aktuellen Tagesgerichte stets am Tisch vorgetragen und erklärt. WWW.PRETZHOF.COM

90

eco.nova

Weil es nicht immer das Restaurant sein muss ... manchmal darf es auch eine night out an der Bar sein. Österreichs Beste befindet sich übrigens im Zillertal. Im Hotel Englhof in Zell am Ziller, um genau zu sein. Andreas Hotter, der das Hotel in dritter Generation führt, erhielt kürzlich in Berlin den begehrten Mixology-Bar-Award für die beste Bar in Österreich. Die Awards des Fachmagazins Mixology werden jährlich seit 2007 vergeben und zählen zu den wichtigsten Auszeichnungen der Branche. Hotter, der 2006 den österreichischen Staatsmeistertitel im Bartending erhielt, bietet in seiner Bar rund 2.000 verschiedene Spirituosen aus aller Welt. Darunter befinden sich auch rund 1.000 unterschiedliche Whiskeys und mehr als 50 exklusive Champagner. Damit zählt sein Sortiment zu den größten und umfangreichsten in der österreichischen BarSzene. „Das Wichtigste für meine alpinen Drinks sind hausgemachte regionale Zutaten, die auch in der Natur der direkten Umgebung zu finden sind. Drinks mit einheimischen Naturprodukten wie Honig, Blütenpollen, Buttermilch, Löwenzahn, Zirbe oder auch Bergheu finden bei unseren Gästen großen Gefallen“, sagt Hotter. WWW.ENGLHOF.AT


Strudel-Café.Kröll

WEIHNACHT TIROL

Tradition neu gedacht Traditionelles Tiroler Weihnachtsgebäck zu hochwertigen Geschenkartikeln zu entwickeln, ist es, was Stephanie Cammerlander heuer dazu motiviert hat, Zelten, Stollen und Lebkuchen ein modernes Gesicht zu geben und das Sortiment ihrer eigenen Tiroler Räuchermischungen zu erweitern.

S

tephanie Cammerlander ist eine umtriebige junge Frau mit vielen Leidenschaften. Sie betreibt das heutige Strudel-Café Kröll in der Innsbrucker Altstadt und hat vor über zehn Jahren die Baumharz-Produkte ins Leben gerufen, bei denen sich alles

rund ums Räuchern dreht. Dieses Jahr wurden nicht nur die Zelten, Stollen und Lebkuchen vom Strudel-Café Kröll neu überdacht, auch bei ihren Baumharz-Produkten hat sich einiges getan. So dreht sich heuer alles um die Tiroler Räuchertradition und die Düfte und wohltuende Wirkung unserer heimischen Wälder. Im Zuge dessen sind vier wunderbare Produkte entstanden: Der Lärchenharz- und Zirben-Räucherbalsam, das reine Kiefernharz und die Tiroler-Wald-Räuchermischung, die aus Harzen, Rinden, Baumbart, Beeren und Nadeln von Fichte, Zirbe, Lärche und Kiefer sowie Wacholder bestehen und in unseren heimischen Wäldern gesammelt und geerntet wurden. Alle vier Varianten können mit einem Räuchergerät mit Teelicht für zu Hause verräuchert werden. Für den Außenbereich oder intensivere Räucherungen eignet sich auch eine Räucherschale mit Kohle. Neues gibt es auch aus dem Strudel Café Kröll. Es war viel Tüftelei, um die Zelten, Stollen und Lebkuchen neu zu überdenken und jeweils zu einem einheitlich-stimmigen Produkt zu entwickeln. Stephanie Cammerlander hat schließlich beschlossen, dass Zelten, Stollen und Früchtebrot weiterhin nach den bewährten Rezepten gemacht werden sollten, der Lebkuchen aber hat neben dem Lebkuchenherz noch zwei neue Varianten bekommen. Die neue Verpackung dazu soll eine würdige Hülle für die edlen Produkte bilden. Auf den ansprechend gestalteten Kartonschachteln sind die Früchte und Nüsse abgebildet, die in den jeweiligen Sorten drin sind. Stephanie: „Wir haben uns bewusst vom Plastik wegbewegt und verwenden es nur noch da, wo es unbedingt notwendig ist.“ Das Ergebnis sind bewusst und liebevoll gestaltete Produkte, die ein edles und leistbares Mitbringsel oder Geschenk sind, das man sich auch mal gerne selbst machen kann. Erhältlich sind die hochwertigen Feinheiten am Weihrauchstand am Christkindlmarkt Maria-Theresien-Straße, am „Tiroler Brauchtumstandl“ am Christkindlmarkt in der Innsbrucker Altstadt sowie im Strudel-Café Kröll in der Hofgasse.

RÄUCHERWERKSTATT

Heuer neu öffnet Stephanie ab 21. November ihre Räucherwerkstatt im 1. Stock des Restaurants Cammerlander am Marktplatz in Innsbruck. Interessierte können sich von Mittwoch bis Samstag von 16 bis 20 Uhr über das Räuchern und dessen Wirkung informieren, die Produkte verkosten und kennenlernen.

Strudel-Cafe Kröll Täglich ab 6.00 Uhr morgens geöffnet Hofgasse 6 . Altstadt Innsbruck Onlineshop . www.strudel-cafe.at Baumharz Produkte Onlineshop . www.baumharz.at

Dazu gibt es an vier Terminen Workshops rund ums Räuchern. Infos und Termine unter www.baumharz.at

60x262_RZ.indd 1

eco.nova

91

07.11.18 12:28


©  BENTLEY MOTORS

Hotel & Chalet Aurelio

Einmal Bentley-Testfahren für Liebhaber luxuriöser Automobile

Zehn Jahre Luxus und Lifestyle am Arlberg Zum Jubiläum präsentiert sich die Luxusmarke Bentley exklusiv im Hotel Aurelio in Lech.

S

tilvoll wohnen, genussvoll auf Ski-

Fahrerinnen und -Fahrer der 1920er-Jahre

Die Wintersaison in dem 18 Zimmer und

ern den Berg hinunterschwingen,

bei einem Glas Champagner an der Hotelbar

Suiten umfassenden, als „Austria‘s Leading

luxuriös entspannen und exklusiv

ausklingen lassen.

Boutique Hotel 2018“ ausgezeichneten

speisen – dafür steht das Fünf-Sterne-Su-

Haus direkt an der weltbekannten

seit zehn Jahren. Zudem lässt sich das Spit-

Lounge-Experience auf der Terrasse

zenteam rund um Geschäftsführer Axel

Glänzende Momente im neu gestalteten

mit Voranmeldung auch Tagesgästen zur

Pfefferkorn immer wieder besondere Aktio-

Drei-Hauben-Restaurant Aurelio’s und auf

Verfügung. Tierliebhaber können auch noch

nen einfallen und bietet so auch den Tiroler

der verschneiten Hotelterrasse, die mit

die Aurelio-Alpakas mit ihrem kuscheligen

Gästen extravagante Erlebnisse. Zum Zehn-

neuen Möbeln, einer speziellen Lounge

Winterfell besuchen. Das Aurelio-Team freut

jahresjubiläum wird es besonders exklusiv.

und Outdoorbar ausgestattet werden,

sich auf Ihren Besuch!

perior-Hotel Aurelio in Lech. Und das schon

Winter-Cruise im Bentley

Da wird der Einkehrschwung nach einem Skitag in den Lecher Bergen zum

Automobil-Luxusmarke Bentley, die

kulinarischen Hochgenuss. Vom Zehngang-

2019 ihr 100-jähriges Bestehen feiert. Die

Überraschungsmenü für Gourmets bis

Automobilmanufaktur liefert seit Beginn

zum stets besonderen Tagesangebot mit

Fahrzeuge von höchster Qualität mit bester

hausgemachten regionalen Spezialitäten und

Ausstattung und innovativen technischen

Kuchen ist für jeden Gaumen etwas dabei.

Fahrer der außergewöhnlichen Wagen.

Dinner-Surprise zu Weihnachten und Silvester

Bei den exklusiven Bentley-Aktionen im

Die Aurelio-Küchenchefs Christian Rescher

Dezember und Jänner stehen Ihnen jeweils

und Markus Niederwanger servieren zu

vier Bentley-Automobile für Testfahrten

den Festtagen und zum Jahreswechsel ein

zur Verfügung. Zudem wird das brandneue

einzigartiges Gourmetmenü, das unter dem

Cabrio Bentley Continental GT ausgestellt,

Motto „Das Beste aus zehn Jahren“ steht und

Experten des englischen Herstellers beraten

ein besonderes kulinarisches Highlight im

und schulen Sie vor Ort, bevor Sie Ihre

Aurelio-Winter ist. Wer sich seinen Platz im

„Winter-Cruise“ starten. Danach können

Restaurant für diese speziellen Tage sichern

Sie den Tag im Stil der berühmten Bentley-

möchte, sollte bald reservieren …

Lifestylegefühl für die Fahrerinnen und

92

eröffnet. Der hauseigene SPA-Bereich steht

sind im Jubiläumsjahr auch inbegriffen.

Das Aurelio kooperiert mit der britischen

Features zusammen mit einem besonderen

Schlegelkopfpiste wird am 5. Dezember

AURELIO LECH

• 5-Sterne-Superior-Hotel & Chalet • Day-Spa • Luxury-Gourmet-Hotel of Western Europe 2017 • Terrasse und Restaurant geöffnet von 12 bis 21 Uhr (letzte Bestellung) • Hotelbar bis 24 Uhr • Winter-Saisonopening am 5. Dezember • Bentley-Aktion vom 14. bis 22. Dezember und 28. Dezember bis 6. Jänner

HOTEL & CHALET AURELIO Tannberg 130 6764 Lech am Arlberg Tel.: 05583/2214 office@aureliolech.com www.aureliolech.com

eco.nova

got20


GENUSSVOLLE MOMENTE

AUS ROTHSCHILDS MEISTERHAND Baron Eric de Rothschild

BLASON D‘AUSSIÈRES 2016 CHÂTEAU D’AUSSIÈRES, CORBIÈRES Bestechende Cuvée in bester Rothschild Manier: Syrah, Grenache, Mourvèdre und Carignan, intensiv mit eleganten Gewürzen und mineralischer Note, schönem Tannin und reifer Frucht.

AUSSIÈRES ROUGE 2015 CHÂTEAU D’AUSSIÈRES, CORBIÈRES Der „Kleinste“ unter den Großen, begeistert durch seine Dichte und Eleganz, Cabernet- und Syrah-Trauben, gute aromatische Intensität, schönen Cassistöne, komplex und elegant.

CHÂTEAU D’AUSSIÈRES 2015 CHÂTEAU D’AUSSIÈRES, CORBIÈRES Ergebnis rigoroser Auswahl der besten Parzellen des Weinbergs, 40 % dieser Cuvée werden 12 bis 16 Monate in neuen Eichenholzfässern ausgebaut, überzeugt mit Dichte und Finesse.

ROTHSCHILD-PAKET bestehend aus je zwei Flaschen à 0,75-l Blason d‘Aussières 2016, Aussières Rouge 2015, Château d’Aussières 2015 statt € 84,80

GOTTARDI GmbH & Co. KG Heiliggeiststraße 10 | 6020 Innsbruck Vinothek Öffnungszeiten: Mo – Fr von 9.00 – 19.00 Uhr; Sa von 9.00 – 12.00 Uhr Telefon: +43 512 584493-0 | Fax: +43 512 584493-9 | E-Mail: wein@gottardi.at facebook: gottardi.feine.weine | instagram: gottardi_feineweine

WWW.GOTTARDI.AT got2018-inserat econova november 210x297.indd 1

2018 © comdesign.net

um € 65,-

29.10.18 19:10


TAGEN IN EINMALIGER ALTSTADTLOCATION Mitten in der Altstadt gelegen, bietet das Hotel Innsbruck mit seinem Seminarbereich Boutique Convention ein exklusives Ambiente und modernste Tagungstechnik für Veranstaltungen, Festlichkeiten und Meetings von 2 bis zu 80 Personen. BOARDROOM | INDIVIDUELLE RAUMMIETEN & PAUSCHALEN | GEHOBENES GESAMTANGEBOT


MICE-Location Boutique Convention boutiqueconvention@hotelinnsbruck.com Tel: 0512 59868-93 www.hotelinnsbruck.com


eco.kulinarium

Ja,auch Käsereiben können cool sein, wie die Reibe „Forma“ von Alessi nach einem Design von Zaha Hadid zeigt. Die französische Zahnung gewährleistet eine hohe Funktionalität und erleichtert die Reinigung. Gemeinsam mit ihrer Ablage aus schwarzem Melamin bildet die Reibe eine skulpturale Einheit. Erhältlich bei Tyrolglas um ca. 50 Euro.

Wir mögen die Möbel von USM sehr, weil sie so herrlich unkompliziert und flexibel sind und sich quasi jeder Situation anpassen. Neuerdings zeigt die Marke, dass das System auch für die Küche ganz wunderbar funktioniert. USM erhältlich bei mg interior in Innsbruck.

MACH’S DOCH SELBST Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? In der eigenen Küche zum Beispiel.

Als kleine Kochinspiration empfehlen wir „Osteria“ aus dem Callwey Verlag. Von Antipasti über Primi & Secondi bis zu den obligatorischen Dolci – das Buch der Slow Food Editore bringt mit 1.000 Rezepten die echte italienische Küche nach Hause. Das Besondere: Alle Gerichte sind Originalrezepte der besten Trattorien, Osterien und Ristoranti – von Südtirol bis Sizilien. 528 Seiten, 41,10 Euro

96

eco.nova

Bitte Platz zu nehmen: Tisch Monolith von Janua. Gesehen bei Wohndesign Freudling in Fügen. Preis auf Anfrage.

Der Moscow Mule ist einer der beliebtesten Drinks weltweit – ein Cocktail mit Ingwergeschmack, der typischerweise in einer Kupfertasse on the rocks serviert wird: Den Becher zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen, 3 cl Wodka und 1 cl Limettensaft hinzugeben und mit 15 cl Ginger Beer auffüllen. Mit einer Limettenschale und Gurke garniert servieren. Den perfekten Moscow-Mule-Mug haben wir bei Tyrolglas gefunden. Von cilio um je 16,95 Euro.


eco.kulinarium

Area

AFTER WORK

Einfach schön: Obstschale „Twist Again“, Tablett „JM14“ und Korb „JM17“ von Jasper Morrison für Alessi. Gefertigt wird die Tablewear aus Stahl, erhältlich ist sie bei Tyrolglas in Innsbruck. Ab 60 Euro

Stylisher Wasserkocher „Plissé“ in schöner Falttechnik, entworfen von Michele De Lucchi für Alessi. Um 89 Euro bei Tyrolglas.

Superbequeme Sessel „Leya“ von Freifrau, ab 798 Euro bei Wohndesign Freudling. Gibt’s auch als hohen Kitchen Stool ab 558 Euro.

Gewerbeweg 3 | 6263 Fügen | Tirol | +43 5288 62215 wohndesign@freudling.at | www.freudling.at Mo - Fr 8:30 - 18:00 | Sa 9:00 - 13:00 Uhr INNENARCHITEKTUR | DESIGN & HANDWERK | MÖBELWERKSTÄTTE


SPECHTENHAUSER

Qualität zum Wohlfühlen

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen frostiger – der Winter steht vor der Tür. In der kalten Jahreszeit schätzen wir die eigenen vier Wände umso mehr. Um genau diese ins rechte Licht zu rücken, ist das Spechtenhauser Möbelstudio am Fürstenweg in Innsbruck der perfekte Partner.

D

ie große Stärke des Familienunter-

hepol schaffen – um uns zu erholen und die

nehmens ist die enge Zusammen-

Akkus wieder aufzuladen. Am besten funkti-

arbeit mit bekannten Markenher-

oniert das in einer hellen, freundlichen Um-

Slow Living: das Zuhause als Ruhepol. MOSS-Sofalandschaft mit Chaiselongue von Arketipo – jetzt in der Ausstellung im Spechtenhauser Möbelstudio.

stellern sowie den hauseigenen Werkstätten.

gebung, die sich auf das Wesentliche besinnt,

Das ergibt einen richtigen Allrounder beim

aber trotzdem einladend und wohnlich

Thema Wohnen. Genau diesen Service schät-

wirkt. Die Zeiten der Nachbildungen sind

zen die Kunden des Möbelstudios. „Wir spü-

vorbei. Echte Materialien stehen wieder ganz

ren wieder ganz stark das Verlangen nach

klar im Fokus. Warme Holztöne werden mit

mehr Qualität, nach mehr Natürlichkeit“, ist

gespachtelten Betonoberflächen kombiniert

und individuellen Look. Die Tapeten von

sich David Seiwald, Leiter des Möbelstudios,

und dunkler Rohstahl mit handverlesenem

Wall & Deco oder Glamora sind vielseitig

sicher.

Leder. Dies ergänzt sich wunderbar mit der

einsetzbar. Als einzelne Statement-Tapete

reduzierten Formensprache der aktuellen

auf nur einer Wand bis hin zur fugenlosen

Möbel.

Wandgestaltung im Badezimmer mit den

Echte Materialien Ganz groß geschrieben wird der Begriff

WET-Systemen sind nahezu keine Grenzen

„Slow Living“. Der bewusste Rückzug aus

Tapeten für Individualisten

dem hektischen Trubel des Alltags, indem

Mit der richtigen Tapete bekommen die ei-

Inspiration und neue Ideen für Ihr Zuhause

wir uns zu Hause einen gemütlichen Ru-

genen vier Wände einen ganz besonderen

im Spechtenhauser Möbelstudio!

98

gesetzt. Gespannt auf mehr? Holen Sie sich

eco.nova

spe_


Markenmรถbel, MaรŸarbeit und Innenarchitektur aus Ihrem Mรถbelstudio in Innsbruck. Nur echt mit Specht. www.spechtenhauser.com . Tel +43 (0)512 2202-500

spe_AZ_ganzseitig_rz.indd 1

27.09.18 17:08


eco.style

VIEL ERLEBT, NICHTS PASSIERT Geschichten, die das Leben schreibt, verlaufen selten nach Plan. Stephan Regensberger hatte eigentlich gar keinen, aber der funktionierte. // TEXT: MARINA KREMSER

13.000 Kilometer war Stephan Regensberger unterwegs. Startpunkt war Ulaanbaatar in der Mongolei, Ăźber Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Russland, die Ukraine und Tschechien ging es zurĂźck in die Heimat. Wer es genauer wissen will, lese auf www.maxi-touring.at mehr.

100

eco.nova


eco.style

eco.nova

101


eco.life

W

ir haben von einem Mann gehört, der drei Monate lang 13.000 Kilometer

durch zehn Länder gefahren ist. Mit einer Puch Maxi. Und stattlichen 1,2 PS. Menschen gibt’s, haben wir uns gedacht. Als wir gelesen haben, dass dieser Jemand, der seine Geschichte unter www.maxi-touring.at erzählt, ein Innsbrucker ist, sind wir noch ein Stück neugieriger geworden, als wir es eh schon waren. Als er dann mit eben jener zwar ziemlich schmutzigen, aber immer noch funktionierenden Puch Maxi zu uns in die Redaktion gefahren kam, haben wir eigentlich einen ganz anderen Typus Mann erwartet.

Immer der Nase nach „Der muss ja irre sein“, war mein erster Gedanke, als ich in den Blog von Stephan Regensberger hineingelesen habe. Nun, das ist er nicht. Eigentlich wirkt er recht besonnen, reflektiert und ruhig. Auch als er anfängt zu erzählen, tut er dies, als spräche er von der letzten Ausfahrt von Innsbruck nach Inzing. Unaufgeregt, als sei es nichts Besonderes, auf einer Puch Maxi von der Mongolei nach Österreich zu fahren. Auch seine Intention wirkt reichlich unspektakulär. 2012 hat Stephan Regensberger maturiert und wollte nicht auf eine klassische Maturareise fahren. Kein Summersplash, keine Cocktails mit Schirmchen. Er war eher der Typ Europareise. Zu Fuß funktioniert das nicht, fand er. Fahrrad war ihm zu anstrengend, Auto zu langweilig. „Da kam ich aufs Moped“, so Regensberger. Er hat sich eines gekauft, ist 1.500 Kilometer – zwecks Gewöhnung ans Gerät – damit gefahren und das Ding ist eingegangen. Er hat es wieder auf Vordermann gebracht und mittlerweile angefangen zu studieren. Nachdem er mit dem Gedanken spielte, bei der Mongol Rally mitzumachen, bei der man mit handelsüblichen, aber kleinen Autos auf irgendeine Weise und wie auch immer von Europa in die Mongolei fährt, und er zudem einige Motorradvideos angesehen hatte, ward die Idee geboren, mit der neu hergerichteten Puch Maxi Ähnliches zu tun. Nur in die andere Richtung. Ursprünglich hätte noch ein Freund dabei sein sollen. „Der ist aber abgesprungen, weil ihm die Puch dann doch zu langsam war“, sagt Regensberger. „Da war ich aber schon so weit in der Planung, dass ich eigentlich nur noch losstarten musste. Ich hätte es auch sein lassen können, aber ich hatte schon so viel Zeit investiert, dass ich es letztlich allein

102

eco.nova

Fernreise mit Mofa: Die 1,2 PS starke Puch Maxi war eine treue Begleiterin … und ist es noch.


eco.life

gemacht hab.“ Wobei: Planung ist relativ. Die Durchführung an sich zu planen, geht eigentlich nicht. Eher ging es um essentielle Fragen wie: Wie bekommt man das Moped in die Mongolei? Wie sind die Straßen dort? Kann die Puch das alles überleben und darf

„ES WAR SUPER. DA KANN MAN NICHTS SAGEN.“

man mit ihr überhaupt über Grenzen fah-

Stephan Regensberger

ren? Eine ungefähre Route habe er sich auf Google Maps angeschaut. „In der Mongolei oder in Kasachstan gibt es meistens eh nur eine Straße, auf der man fahren kann. Man

Kilo aufgeladen werden – Fahrer inklusive.

lich, sagt er nach ein bisschen nachdenken.

muss nur wissen, in welche Richtung man

Nun ist Stephan Regensberger Gott sei Dank

Zwar gibt es teils unendliche Weiten, bei de-

will, und da fährt man dann hin. Das ist

recht schmal, dennoch gab es für die Maxi

nen man mittwochs schon sieht, wer sonn-

nicht so, dass man das groß planen muss.“

einiges zu schleppen: „Ich hab so um die 30,

tags zum Essen kommt, aber schlimm sei

Immer der Nase nach, sozusagen. Oder den

40 Kilo aufgeladen. Man hätte noch mehr

das nicht gewesen. In größeren Städten hat

Schildern. Eigentlich wollte er vor Ort mit

draufpacken können, aber es war schon

der Zeltschläfer manchmal in Hostels über-

dem Handy navigieren, aber das GPS ging

ordentlich Gewicht. Das hat man auch ge-

nachtet und kam dort unter Leute. „Auch

kaputt. „Ungefähr“ wusste Stephan Regens-

merkt beim Fahren. Mehr wollte ich nicht

wenn man irgendwo stehen bleibt, um Essen

berger aber immer, wo er war. Das klingt be-

mitnehmen, viel weniger wäre aber auch

zu besorgen, kommen die Menschen auf ei-

ruhigend.

nicht gegangen.“ Hemd, Jeans, Helm, Benzin,

nen zu und möchten mit einem reden“, sagt

Die Straßenverhältnisse waren dann zum

Essen, die wichtigsten Ersatzteile, Werkzeug.

er. Nur das mit der Verständigung war nicht

Teil sogar besser als erwartet. Vor allem in

Ob er sich manchmal einsam gefühlt habe

ganz so einfach. In Orten mit Tourismus

der Mongolei habe er weit mehr Schotter-

auf seiner Reise, fragen wir ihn. Nicht wirk-

spricht der ein oder andere Einwohner Eng-

pisten erwartet. „Ich bin in der Mongolei bewusst ein bisschen mehr offroad gefahren als notwendig. Danach war es eigentlich nur in Tadschikistan, wo Asphalt gefehlt hat.“ Richtig schlimm sei es noch zwischen Kasachstan und Kirgistan gewesen – mit Wel-

om

ge.c lueck-ta

www.g

EIN KUFST25. 23. 19 Mai 20

len und tiefen Spurrinnen, die sich ob der Hitze bilden. Dazwischen Schlaglöcher. „Das waren über 600 Kilometer richtig heftige Strecken“, erinnert sich Regensberger zurück. Aber auch das ging glimpflich vorüber. Richtung Europa fühlte es sich dann fast ein bisschen an wie Autobahn, nur dass dort so ziemlich alles fährt, was Räder hat.

Fremdgegangen Kurzfristig hat sich der Abenteurer für eine Art Rundkurs-Abstecher ein anderes Moped gemietet. Eine Honda Super Club mit vier PS und drei Gängen. Es war ein bisschen wie das Pferdestärken-Paradies. Gefahren ist er damit auf dem Pamir Highway durch Kirgistan und Tadschikistan und hat seiner Puch Maxi eine kleine Auszeit gegönnt. Immerhin für die Kleine ohnehin kaum zu packen gewesen. Dennoch hat sie sich aus der Ferne gerächt, denn auf einer feinen Schotterstraße ist Regensberger hingefallen. Doch wie könnte es anders sein: Bis auf ein aufgerissenes Knie ist nichts passiert.

GERALD HÜTHER · ADELE NEUHAUSER HARALD LESCH · GABRIELA NEDOMA

ce. studio | Das Buero ohne Namen

ging es hinauf bis auf 4.655 Meter. Das wäre

Generell war das Bergauffahren eine Herausforderung für die Maxi. Auf hohen Pässen musste sie verdächtig oft geschoben wer-

www.kufstein.com

den. Immerhin war das Moped voll bepackt. Maximal dürfen auf das kleine Zweirad 130

eco.nova

103


eco.life

Für den Pamir Highway durch Kirgistan und Tadschikistan wurde die Maxi von einer 50 ccm Honda Super Club mit stattlichen vier PS und drei Gängen vertreten. Die Variante mit 90 ccm und vier Gängen war Stephan Regensberger dann doch zu viel.

lisch, ansonsten wird Russisch gesprochen. „Das kann ich leider nicht“, sagt Stephan Regensberger. Ein paar Wörter hat er sich während der Reise beigebracht, um dem Gegenüber ungefähr zu vermitteln, was er möchte. Schlafen oder essen zum Beispiel. Aber das wars auch schon. „Das war ein ziemlicher Mischmasch, aber es hat funktioniert“, so Regensberger. Und verhungert ist er offensichtlich auch nicht. Doch auch wenn er sprachlich nicht sonderlich viel verstanden hat, so hat er doch

„ICH BIN BIS KIRGISTAN UND AUCH IN TADSCHIKISTAN KOMPLETT OHNE GPS GEFAHREN. ICH HATTE INTERNET UND GOOGLE MAPS UND WUSSTE UNGEFÄHR, WO ICH BIN. DAS WAR ABER NICHT SO EXTREM KOMPLIZIERT.“

gespürt, dass man ihm prinzipiell mit Wohl-

Stephan Regensberger

wollen gegenübergetreten ist. Die meisten Menschen waren ziemlich neugierig und hatten Derartiges noch nie gesehen. Man

verborgen ist.“ Mopedfahrer wirken nicht,

guter Schnitt für 13.000 Kilometer Fahrt.

kann es ihnen nicht verdenken. Stephan Re-

als wollten sie anderen etwas Böses. „Ich

Nichts davon hat die Aktion tatsächlich ge-

gensberger: „Die Leute waren sehr interes-

bin immer wieder von Leuten eingeladen

fährdet. Zurück in Österreich ist dann noch

siert. Sie haben viele Fragen gestellt, aber die

worden, habe an der Tankstelle etwas zu

eine Zündspule verlustig gegangen, quasi

Hälfte hab ich nicht verstanden. Was ich ver-

essen geschenkt bekommen und auch bei

auf den letzten Metern. Am nächsten Tag

standen habe: Wo komm ich her, wo geh ich

Pannen wurde mir ganz selbstverständ-

kamen die Ersatzteile und Regensberger

hin? Ich glaube, die meisten haben es recht

lich geholfen.“ Derer gab es einige, aber

konnte nach Hause fahren. „Die Puch hat’s

lustig gefunden.“

selbst das resümiert Regensberger mit ei-

überlebt. Sie schaut zwar nicht mehr schön

nem Schulterzucken. Der Kondensator sei

aus, aber ich habe sie auch nicht wirklich

des Öfteren kaputtgegangen, sagt er. „Das

gereinigt nach der Reise.“ Es wäre auch ir-

Natürlich habe es auch herausfordernde

lag wohl an der Hitze.“ Irgendwann ist er

gendwie schade, das Abenteuer von ihr ab-

Situationen gegeben, erzählt Regensberger

auf Elektronikkondensatoren umgestie-

zuwaschen. Vor einem Monat hat sie das

weiter. Das war jedoch durchaus so gewollt.

gen, die wiederum nur 2.000 Kilometer ge-

neue Pickerl bekommen.

„Ich habe teils anspruchsvollere Routen ge-

halten haben und dann getauscht werden

Seit August ist Stephan Regensberger wie-

wählt als nötig. Für den Spaßfaktor“, sagt er.

wollten. Einmal war die Kupplung defekt.

der daheim. Die nächste Herausforderung

Belohnt wurde er dafür mit einer beeindru-

An der Automatikkupplung ist eine Backe

ist das Masterstudium. „Wenn manche Leute

ckenden Landschaft, endloser Weite, impo-

abgebrochen. Hätte Regensberger keine Er-

erzählen, was ihnen auf Motorradtouren so

santer Berglandschaft. Und bemerkenswer-

satzteile dabeigehabt, wäre es das einzige

geschieht, dann habe ich entweder großes

ter Gastfreundschaft. „Ich weiß nicht, ob es

Mal wirklich ungut geworden. Gestrandet

Glück gehabt oder einfach das richtige Fahr-

daran lag, dass ich mit dem Moped unter-

mitten in der Steppe, rundum quasi nichts.

zeug gewählt. Es hätte deutlich Schlimmeres

wegs war, dass die Menschen so freundlich

„Ich hatte das Glück, dass ich einen Motor-

passieren können. Ich bin einfach gefahren

waren“, sinniert Regensberger. „Am Moped

radfahrer getroffen habe, den ich am Vortag

– mit sechs bis zehn Stunden am Tag halt

gibt es keine Barriere nach außen wie bei

kennengelernt hatte. Der hat mich einge-

mehr als andere. Aber es war leichter, als

einem Auto. Man ist viel näher dran an den

holt – genau da, wo es passiert ist. Er hatte

man es sich vorstellt“, sagt Regensberger ab-

Menschen und sie kommen eher auf einen

noch Werkzeug dabei und mir geholfen.“

schließend. Auch schön. Es muss ja nicht im-

zu, als wenn man hinter einer Autoscheibe

Einmal hatte die Puch einen Patschen. Ein

mer was passieren.

Das Glück des Tüchtigen

104

eco.nova


Wo kriag i nur a Auto her?

Mei Autohaus kann mir nit mei Auto liefern.

Sag amol, was isch denn los?

Versteh i nit? Bei meinem kriag i alles, was i will. Diesel, Allrad, Automatik … was i mecht, jede Variante, jederzeit!

I woaß a nit? Abgasnormen, EU-Richtlinien?! Nix geht mehr! Vielleicht nächstes Jahr, ham’s zu mir g’sagt.

Ah, na, geah?! Wia des?

Wia des?

Weil Ford, Suzuki, Kia und Volvo - de ham solche Probleme nit. Da isch alles sauber – immer schu gwes’n!

Geah zum Autopark , da isch a Riesenauswahl. A ll’s glei verf ügbar – A LLES DA !

I N N S B R U C K | Tel. 0 512 - 3336-0 V O M P | Tel. 0 52 42 - 642 00-0 W Ö R G L | Tel. 0 53 32 - 737 11-0 K I R C H D O R F | Tel. 0 53 52 - 645 50 T E L F S - P F A F F E N H O F E N | (ab 2019) WWW.AUTOPARK.AT

10 0 0 EUGE Z R H A F ZU GLEICH ! H A BEN


N

TIROLS

PORTWASSERS ZENTRUM

ANDREAS-HOFERSTR. 14 • 6020 INNSBRUCK 0664 88363270 • INFO@ENDLESS-RIDING.AT WWW.ENDLESS-RIDING.AT ÖFFNUNGSZEITEN: MITTWOCH–FREITAG: 10:00 BIS 18:00 SAMSTAG: 10:00 BIS 13:00

BY

FÜRSTENWEG 153 • 6020 INNSBRUCK 0512 277877 • OFFICE@TIROLSAIL.COM WWW.TIROLSAIL.COM ÖFFNUNGSZEITEN: MONTAG–FREITAG: 9:00 BIS 12:00 UND 14:30 BIS 18:00 SAMSTAG: 9:00 BIS 12:00


NEXT LEVEL!

3 MAL

Sport auf neuem Niveau

Fachgeschäft • beste Beratung • bestes Service • beste Qualität •

BLASIUS-HUEBER-STRASSE 14 • A-6020 INNSBRUCK 0512 286707 • OFFICE@SPORT-SPEZIAL.AT ÖFFNUNGSZEITEN: MONTAG–FREITAG: 9:00 BIS 13:00 UND 14:00 BIS 18:30 UHR SAMSTAG: 9:00 BIS 13:00 UHR WEIHNACHTSSAMSTAGE: 1./8./15./22.12.: 9:00 BIS 17:00


eco.style

FROM INNSBRUCK TO MARS Gernot Grömer war der erste Analog-Astronaut Österreichs. Als Direktor des Österreichischen Weltraum Forums mit Sitz in Innsbruck arbeitet er mit seinem Team am perfekten Mars-Raumanzug für den Tag X: Wenn die Menschheit in wenigen Jahrzehnten zu ihrer bislang größten Reise aufbrechen wird, dann werden die Innsbrucker Wissenschaftler ihren Anteil daran geleistet haben. // TEXT: SONJA NIEDERBRUNNER

108

eco.nova


eco.style

G

eködert wurde Gernot Grömer mit einer Annonce, mit der man wohl nur Wissenschaftler locken kann. „Hard work, no pay, eternal glory“ – eine Paraphrasierung jener berühmten Zeitungsannonce, mit der einst Sir Ernest Shackleton Mitstrei-

ter für eine seiner ersten Südpolarexpeditionen 1911 suchte (der Sir bot zumindest noch „Low pay“ an). In Gernot Grömers Fall war der Absender die US-amerikanische Mars-Society, konkret suchte diese nach Besatzungsmitgliedern für die Mars-Desert-Research-Station, eine Simulationsanlage in Utah. Gefragt war ein Astrophysiker mit notfallmedizinischem Hintergrund. Das konnte Grömer vorweisen. Von 400 Bewerbern weltweit wurde unter anderem und als einziger Europäer Gernot Grömer ausgewählt. Und so begann 2002 eine Reise, die bis heute nicht enden sollte. „Es war deutlich grandioser, als ich es mir vorgestellt hatte.“ Auch heute erinnert sich der 43-Jährige, der zwischenzeitlich Direktor des Österreichischen Weltraum Forums ist und mittlerweile selbst Expeditionen dieser Art leitet, an seine damaligen eindrücklichen Erlebnisse. Wer keinerlei Einblick in diese Art der Wissenschaft hat, dem mag es denkwürdig anmuten, wenn Männer und Frauen in Weltraumanzügen durch die Wüste oder auch auf Gletschern herumlaufen, im Gestein bohren und schürfen oder sonstige nicht nachvollziehbare Dinge tun. Analogforschung nennt man diese Disziplin. Sie simuliert Weltraummissionen auf der Erde, erforscht und entwickelt Technologien, Arbeitsabläufe und Instrumente. Und sie tut das deshalb, um vorbereitet zu sein für den Tag X, an dem die Menschheit zu ihrer bislang größten Reise aufbrechen wird: den Mars.

„ES WAR DEUTLICH GRANDIOSER, ALS ICH ES MIR VORGESTELLT HATTE.“ Gernot Grömer

eco.nova

109


eco.life

Raumanzug in der Wüste Etwa zwei bis drei Jahre dauern die Vorbereitungsarbeiten für eine derartige Mission. Allein die Auswahl des Expeditionsortes ist ein langwieriger Prozess. „Zuerst werden – abhängig von den speziellen geologischen Bedingungen, die wir für die jeweilige Mission suchen – Satellitenbilder und Kartenmaterial studiert. Auf Basis der Ergebnisse wird eine Shortlist der in Frage kommenden Gebiete erstellt.“ Dann folgen die Scouting-Missionen. „Im Oman sind wir dafür 3.500 Kilometer mit dem Geländewagen durch die Gegend gefahren und haben uns eine Woche lang nur von Kamelfleisch ernährt“, beschreibt Grömer diese Touren, die, um keine falschen Illusionen aufkommen zu lassen, so gar nichts mit einem netten Sightseeing-Aufenthalt gemein haben. Mit dem potenziellen Gastgeberland der nächsten Expedition tritt man schließlich in Verhandlungen, denn es ist einiges an Infrastruktur und an Sicherheit vonnöten, damit die Wissenschaftler sich auf ihre Arbeit konzentrieren können, die vor Ort dann nicht länger als drei bis vier Wochen dauert. Diese Wochen haben es in sich. Für die Mars-Mission AMADEE-18 2018 in der Wüste Omans wurden 200 Mitarbeiter aus 25 Nationen zusammengezogen. 16 von ihnen waren im Feld tätig, also im Astronautenanzug auf Mars-Expedition. Grömer, der erste Analog-Astronaut Österreichs, trug seinerzeit einen Vorreiter des Anzugs, der heute zum Einsatz kommt, bei seinem ersten Einsatz in Utah. „Im Raumanzug in der Wüste zu stehen ist anstrengender, als man glauben möchte. Das Ding wiegt immerhin 50 Kilogramm. Zum Anziehen braucht man drei Stunden und fünf Monate Grundausbildung, um überhaupt damit umgehen zu können.“ Der Begriff Weltraumspaziergang, konstatiert Grömer, sei ein krasses Understatement. „Der Raumanzug ist im Grunde ein Raumschiff zum Anziehen: Man hat alles, was man braucht, da drin – zum Essen, Trinken, für den Toilettengang, Energieversorgung, Kommunikation, Luft. Man fühlt sich ein wenig wie die Schildkröte in ihrem Panzer. Man trägt sein eigenes kleines Ökosystem mit sich. Aber körperlich ist es unglaublich anstrengend.“

110

eco.nova


eco.life

„IM RAUMANZUG IN DER WÜSTE ZU STEHEN IST ANSTRENGENDER, ALS MAN GLAUBEN MÖCHTE. DAS DING WIEGT IMMERHIN 50 KILOGRAMM. ZUM ANZIEHEN BRAUCHT MAN DREI STUNDEN UND FÜNF MONATE GRUNDAUSBILDUNG, UM ÜBERHAUPT DAMIT UMGEHEN ZU KÖNNEN.“ Gernot Grömer

Nase rubbeln

Beteiligten derjenige sein wird, der den ers-

kann das nur deshalb, weil all diese Vorarbeit

„Aouda“ nannte sich der bislang verwendete

ten Schritt auf den roten Planeten setzt. Al-

geleistet wurde. „Kein Mensch kennt den

Raumanzug, den Grömer und sein Team in

ler Voraussicht nach auch nicht den zweiten

Schiffsbauer von Christopher Kolumbus.

den vergangenen zehn Jahren testeten und

oder dritten. Aber darum geht es auch nicht.

Aber ohne ihn wäre er nirgendwohin gese-

weiterentwickelten. Der Sukkus der bisheri-

Der Mensch, der Schätzungen zufolge in

gelt“, sagt der Astrophysiker. „Wir sind die

gen Erkenntnisse mündet nun in einem neu-

20 bis 30 Jahren auf dem Mars stehen wird,

Generation der Schiffsbauer.“

en Modell: „Serenity“ wird im Rahmen der nächsten Mission, die 2020 stattfinden wird, zum Einsatz kommen. Durch den Einstieg am Rückenteil des Anzugs spare man beispielsweise wertvolle Zeit – 1,5 Stunden statt drei werden nun dafür veranschlagt. Bis Ende 2019 soll es zwei Prototypen dieses weltweit am weitesten entwickelten Raumanzugs geben. 100.000 Euro kostet ein Exemplar. Die Auswertungsphase der bei einer Mission gewonnenen Daten nimmt schließlich ein bis zwei Jahre in Anspruch. „Dabei sind wir über jeden Fehler, den wir hier auf der Erde machen, froh. Denn dann passiert er uns nicht auf dem Mars.“ Und dabei geht es nicht immer um großartige Entdeckungen. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die vor Unannehmlichkeiten oder gar Schaden bewahren. „Wenn man im Raumanzug arbeitet und trotz Klimaanlage ins Schwitzen kommt, fängt oft auch die Nase zu jucken an, was unter dem Helm sehr unangenehm ist. Niesen im Raumanzug ist außerdem eine ziemliche Sauerei. Wir haben deshalb ein Teil eingebaut, in das man die Nase rubbeln kann, um das Jucken und Niesen zu verhindern. Das ist keine großartige wissenschaftliche Errungenschaft, aber ein kleiner Schritt auf unserem langen Weg auf den Mars.“ Die Raumfahrt ist ein Paradebeispiel dafür,

llt Llllllllhaft fül Ihll Immobilie Gerd Reisigl llllllllllllllllllllllllll lllllllllllllllllllllllllllllllll

wie Zusammenarbeit über internationale Grenzen hinweg funktionieren kann – obwohl keiner der aktuell an der Marsmission

eco.nova

111


eco.style

DIE WISSENSCHAFT DES WINTERS Der Innsbrucker Analog-Astronaut Gernot Grömer moderiert seit Herbst das Wissenschaftsmagazin PM Wissen auf ServusTV. Wir haben ihn nach der Wissenschaft des Winters gefragt.

LEISE RIESELT DER SCHNEE

Generell gilt: Wenn es kalt wird, sinkt die Schallgeschwindigkeit. Konkretes Beispiel: Fällt die Temperatur von 20 Grad auf minus 10 Grad Celsius, sinkt auch die Schallgeschwindigkeit von 343 Metern pro Sekunde um 20 Meter ab. Bewusst merkt man das natürlich kaum, außer etwa beim Wintergewitter, wenn man den Abstand zwischen Blitz und Donner zählt. Was wir aber sehr wohl bemerken, ist, wie leise es wird, wenn Schnee liegt. Vor allem bei Neuschnee ist dieses Phänomen auffällig, dann nämlich wirken die Fraktale der Schneekristalle wie ein Schalldämpfer. Die Schallwellen verlaufen sich quasi in den Kristallen, deshalb dämpft Schnee Geräusche so stark. Die Stille einer Winterlandschaft ist also real und auch messbar. Je älter und nasser der Schnee, desto eingesackter ist er und um umso weniger Hohlräume verfügt er, in der Folge auch über weniger Lufträume – dann kommt auch die Laustärke zurück.

112

eco.nova


eco.style

ETERNAL FLAME

Eine weiße Landschaft, eingetaucht in atemberaubendes Abendrot. Um das zu erleben, braucht man vor allem eines: Staub. Je höher der Staubgehalt der Atmosphäre, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass man einen brennenden Himmel erlebt. In Tirol ist es vor allem der Saharastaub, der für dieses Phänomen sorgt. Übrigens ist eben dieser Staub eine der Hautnahrungsquellen für die Bakterien am Gletscher. Quasi Essen auf Rädern aus Afrika für Europa.

BABY, IT’S COLD OUTSIDE

Winter gibt es auf allen Planeten, die eine gewisse Neigung der Rotationsachse zur Umlaufebene haben. Aber manche trifft es hart. Nachdem der Mars für seine Umrundung der Sonne doppelt so viel Zeit benötigt wie die Erde, dauert auch der Winter doppelt so lang – nämlich ein halbes Erdenjahr. Bevor Schneefans jetzt in Jubel ausbrechen, sei gesagt: Bei Temperaturen um die minus 130 Grad Celsius hält sich Powderspaß in Grenzen. Und auch der Sommer ist mit einer Durchschnittstemperatur von minus 70 Grad Celsius nichts für Badenixen. Aber es geht noch besser: Auf den äußeren Planeten unseres Sonnensystems wie Uranus und Neptun dauert der Winter 40 Jahre und es ist so kalt, dass ein Großteil der Atmosphäre regelrecht ausfriert.

WHO LET THE DOGS OUT

Schweben in der Hochatmosphäre viele Eiskristalle, kommt es zu einem Brechungsphänomen mit sogenannten Nebensonnen. Neben der Sonne zeigt sich – besonders gut an kalten Wintertagen – ein Strahlenkranz. An den Seiten links und rechts der Sonne, etwa im 45-Grad-Winkel befinden sich zwei weitere, helle Punkte, die wie Minisonnen aussehen. Dieses Phänomen nennt man Sundogs – Hunde, die die Sonne verfolgen. Ein begehrtes Fotomotiv, für das man aber zur richtigen Zeit am exakt richtigen Ort und dann auch noch im idealen Winkel sein muss.

WEISST DU, WIE VIEL STERNLEIN STEHEN …

Je weiter weg von den Lichtern der Zivilisation, desto eindrücklicher und schöner der Sternenhimmel. Die Sternbilder sind im Winter übrigens schöner. Auch Orion ist schneller zu erkennen, von Innsbruck aus ist das recht einprägsame Sternbild am späteren Abend über dem Patscherkofel sichtbar. Der Winter ist jedenfalls die perfekte Jahreszeit, um sich mit Himmelskunde zu beschäftigen.

YOU’RE BEAUTIFUL

Physik und Ästhetik treffen sich bei kalten Temperaturen: Im klirrend kalten Draußen lassen sich Winterphänomene besonders gut beobachten, da die Luft deutlich stabiler ist und weniger flimmert als in einer warmen Sommernacht. Fototipp: Die Reflexion des Mondes im Neuschnee einfangen.

eco.nova

113


A JAMES BOND CINEMATIC INSTALLATION

IN SÖL D E N , AUST R I A @ 0 0 7 EL EM ENT S

@007 EL EM EN T S

007 EL EM ENT S.CO M

O F

EVENTSTAR 09.30 A. PUBLIC @HOHE M DJ | LE VIP-LOUNGE HOH EVENT VILLAG FOR M WWW.OPEN-FACE

Powder Snow Week 12. – 19.01.2019 | Obergurgl-Hochgurgl

Mein Kinderschneefest 01.03.2019 | Skiregion Hochoetz

Electric Mountain Festival 04. – 05.04.2019 | Sölden

Alle Veranstaltungen im Ötztal findest du unter www.oetztal.com

Op 06


FREERIDE WORLD QUALIFIER #07

OPEN FACES

APRIL 05.-07.

EVENTSTART: 09.30 A.M. | PUBLIC AREA: @HOHE MUT ALM | DJ | LED SCREEN | VIP-LOUNGE HOHE MUT ALM | EVENT VILLAGE IM DORF | FOR MORE INFO: WWW.OPEN-FACES.COM |

HOHE MUT ALM

FWQ**** FACES F R E E R I D E

WWW.OPEN-FACES.COM Open Faces 4**** Freeride Contest 06.04.2019 | Obergurgl-Hochgurgl

Hannibal – Gletscherschauspiel 12.04.2019 | Sölden

Audi Nines 22. – 27.04.2019 Sölden & Obergurgl-Hcohgurgl


eco.style

116

eco.nova


eco.life

FREUND DER BERGE

Es ist schön, wenn man sagen kann, man habe sein Hobby zum Beruf gemacht. Markus Schmidt kann das. // TEXT: MARINA KREMSER

E

r habe immer schon gerne

doch auch für eine Bergbahn, einen Hotelier

und das rechtfertigt den Aufwand letztlich

geschrieben, erzählt Markus

oder Hüttenwirt, eine Tourismusregion inter-

auch für mich persönlich.

Schmidt, als wir uns zum

essant sein, diese Menschen zu erreichen. So

entspannten Plaudern tref-

kam es zu interessanten Kooperationen.

fen. Kurz habe er auch über-

Im englischsprachigen Raum ist diese Art des

zum Beruf zu machen, oder hat sich der Be-

legt, Journalismus zu studieren. Es ist dann

Marketings nicht unüblich, in der kleinteili-

ruf aus dem Bloggen ergeben?

BWL geworden. „Das Thema Marketing hat

gen Alpenregion gibt es das in dieser Form

Es war durchaus so geplant. Natürlich hat

mich schon immer fasziniert. Da lag dann

quasi noch nicht, zumindest kenne ich nie-

die Welt nicht auf mich gewartet, deshalb

doch ein bisschen mehr Herzblut darin als im

manden, der das Reisebloggen derart auf eine

war ich anfangs bei der Akquise auch kurz

Journalismus“, sagt er. Heute hat er nach ver-

Region spezialisiert betreibt wie ich.

echt verzweifelt. Aber wenn man eine gewis-

schiedenen beruflichen Stationen beides ver-

War es von Anfang an der Plan, das Bloggen

se Reichweite und ein paar erste Kunden hat,

eint und ist Reiseblogger, also einer, der davon

Kannst du vom Blogger-Dasein leben?

dann läuft es. Es ist spannend zu sehen, dass

erzählt, wie es ist auf Wanderschaft in den

Tatsächlich ja. Der Vorteil ist, dass ich ein

immer mehr Firmen merken, was mit diesem

Bergen, beim Wellnessen im Hotel oder beim

Stück weit BWLer bin und mir schon im Vor-

Medium machbar ist und welches Potenzial

Rodeln mit den Kindern.

feld darüber Gedanken gemacht habe, wie

darin steckt.

Wenn man Markus Schmidt trifft, muss man

sich diese Leidenschaft fürs Schreiben kom-

Tourismusmarketing hat vor 20 Jahren noch

sein vorgefertigtes Klischeebild eines Blog-

merzialisieren lässt. Ich erzähle Geschichten

gänzlich anders – und wahrscheinlich auch

gers ganz flugs revidieren. Er ist keines die-

und erzeuge damit und mit Bildern und teils

einfacher – funktioniert. Man hat eine Anzei-

ser affektierten jungen Dinger, die alles supi,

Videos dazu Emotionen, was eine klassische

ge in einer großen Tageszeitung geschalten

mega, hyper und bäm finden. Er ist einer, der

Werbeanzeige in dieser Form nie leisten kann.

und sich dadurch Aufmerksamkeit erkauft.

einfach gern unterwegs ist und andere dar-

Das erkennen auch immer mehr Unterneh-

Damit konnte man nicht viel falsch machen.

an teilhaben lässt. Unprätentiös und authen-

men. Salewa zählt zu einem meiner größten

In der heutigen Zeit muss man die Menschen

tisch. Dass das auch richtig harte Arbeit ist,

Kunden.

anders erreichen, man muss Begehrlichkei-

hat er uns nebst anderem in den Swarovski

Das Medium Blog entwickelt sich stetig wei-

ten wecken. Das funktioniert über einen Blog

Kristallwelten erzählt. Dass wir mit ihm per

ter und erfindet sich immer wieder neu. Des-

wunderbar, weil die Geschichten aus dem Le-

Du sind, ist im Magazin zwar eine Ausnahme,

halb ist man mit seiner Arbeit auch nie fertig,

ben gegriffen sind. Es ist, wie es ist. Deshalb

aber seinem Genre entsprechend quasi folge-

ein Ende der Fahnenstange gibt es nicht. Ich

ist es wichtig, authentisch zu bleiben und sich

richtig …

bin sehr zufrieden, wie es im Moment läuft,

nicht selbst zu „verkaufen“, weil man schnell

weil ich merke, dass die Geschichten ankom-

unglaubwürdig wird. Das würde das System

ECO.NOVA: Warum bist du Reiseblogger

men. Wenn ich festgestellt hätte, dass kei-

ad absurdum führen.

geworden?

ner lesen will, was ich erlebe, dann hätte ich

MARKUS SCHMIDT: Zum einen macht es

mir anderweitig Gedanken machen müssen.

Ist es schon mal passiert, dass du mit einem

mir wahnsinnigen Spaß, meine Umgebung zu

Dann ist auch der Spaßfaktor weg, abgesehen

Kunden gar nicht konntest, bzw. wie geht

erkunden, draußen zu sein und rumzukom-

davon, dass es finanziell nicht tragbar wäre.

man damit um?

men. Auf der anderen Seite habe ich gemerkt,

Ich darf im Moment in einer Komprimiert-

Natürlich kann es passieren, dass ich mit ei-

dass es die Leute interessiert, wenn ich meine

heit Dinge erleben, die andere ein ganzes Le-

nem Kunden nicht auf einer Wellenlänge

Erlebnisse mit ihnen teile. Wenn ich in einer

ben lang nicht erleben dürfen. Den Leuten

bin. Ich sage dann auch ehrlich, dass es nicht

Region unterwegs bin und auf einen Berg hi-

macht es Freude, mit mir mitzuleben, und das

passt. Wenn ich einen Kunden habe, von des-

naufwandere, dann gibt es viele andere Men-

wiederum macht den Kunden Freude, weil

sen Produkt ich nicht überzeugt bin, kann

schen, die das auch gerne machen möchten

sie merken, dass sie daraus einen Mehrwert

und will ich es auch nicht empfehlen. Viel-

und damit schon vorab einen ersten Eindruck

ziehen können. Ich muss zugeben, dass ich

leicht bin ich da auch ein bisschen bockig.

davon bekommen. Ich komme aus dem Mar-

die Arbeit anfangs unterschätzt habe, ich ent-

Ich hatte mal einen Kunden, der es ziemlich

keting und habe mir gedacht, das müsste

wickle mich aber auch selbst immer weiter

cool fand, was ich mache. Allerdings hat er für

eco.nova

117


eco.life

den Blogpost einen eigenen Text vorbereitet. Das ist zwar ein schöner Ansatz und würde

„DER WINTERWEITWANDERWEG HAT ES MIR ECHT ANGETAN. DER SCHNEE SCHLUCKT DEN LÄRM UND DU GEHST UND GEHST UND GEHST.“

mir echt viel Arbeit ersparen, aber es ist nicht mein Verständnis von meinem Tun. Ich muss mir die Zeit nehmen, die Dinge so zu erleben, wie ein Gast es normalerweise tut, ohne Sonderbehandlung und Firlefanz. Wir haben es schließlich auf meine Weise gemacht und der

Markus Schmidt

Kunde war sehr zufrieden. Es kommt also durchaus vor, dass die Leute mitreden möchten. Ich glaube, sie meinen es auch gar nicht

nimmt schon sehr viel Zeit in Anspruch. Es

Ich hoffe nicht. Vielleicht wird mein Schaf-

böse. Viele wissen schlichtweg (noch) nicht,

geht nicht nur darum, das Draußen wahr-

fen einen anderen Radius einnehmen oder

was ein Blogger macht und wie das Medium

und in sich aufzunehmen. Ich brauche sicher

sich der Blog inhaltlich verändern. Ich bin

eigentlich funktioniert.

doppelt so viel Zeit am Computer, um ein

derzeit hauptsächlich im Karwendel unter-

Grundgerüst für den Blog und dann auch den

wegs und unternehme viel mit der Familie.

Und wie funktioniert die Zusammenarbeit?

Post selbst zusammenzustellen. Im Hinter-

Meine Frau und meine zwei Kinder, sie sind 8

Inwieweit soll/darf/muss sich der Kunde

grund wird organisiert und koordiniert. Inso-

und 13, sind oft dabei. Die Frage ist, was wird

einbringen?

fern frisst die Administration mehr Zeit als

in zehn Jahren sein, wenn sie nicht mehr

Es gibt vorab immer ein sehr detailliertes Ge-

ich dachte. Aber ich darf mich nicht beschwe-

mittun möchten? Vielleicht erzähle ich dann

spräch, weil ich den Menschen hinter dem

ren. Ich bin sehr happy mit dem, was ich tue.

aus einer anderen Perspektive oder die The-

Produkt kennenlernen möchte. Ich muss wis-

Es ist ein geiler Job, der eben auch ein paar

men wandeln sich. Ich weiß es nicht, aber

sen, wer auf der anderen Seite sitzt, ich muss

Nebenerscheinungen hat.

das ist auch das Schöne daran: Man weiß nie,

verstehen, wie er tickt. Gleichzeitig ist es mir

was passiert.

wichtig, zu definieren, was ich leisten kann,

Machst du noch klassisch Urlaub?

wenn wir zusammenarbeiten. Dann braucht

Manch einer findet ja, ich mache das ganze

Du hast im Anschluss ein paar Wintertrends

es eine grobe Zielvorgabe, wobei es natürlich

Jahr Urlaub. So ist es leider nicht. Das ist tat-

zusammengestellt. Gibt es ein persönliches

nie eine Garantie dafür gibt, egal wie viele

sächlich Arbeit. Wir wollten heuer im Som-

Highlight für dich?

Follower man hat und wie hoch die Zugriffs-

mer Urlaub machen, das heißt für uns im

Richtig toll finde ich den Winter-Weitwan-

zahlen sind, dass jemand das Produkt kauft,

Großen und Ganzen, einmal nichts zu tun.

derweg in Seefeld. Wenn man tagelang im

eine Hütte besucht oder in ein Hotel auf Ur-

Wir sind also ein paar Tage zu Hause gewe-

Schnee dahinwandert, das ist echt geil. Das

laub fährt. Doch das ist generell das Problem

sen und haben nichts gemacht. Doch bald

hat mich sehr berührt. Ich bin im Sommer

von Werbung. Aktiv einbringen müssen sich

ist jedem fad geworden und ich hab einfach

schon drei, vier Tage durchs Karwendel ge-

die Kunden anschließend nicht mehr. Letzt-

ein Projekt vorgezogen. Für mich ist Urlaub,

wandert, das hat auch seinen Reiz. Aber im

lich geht es darum, dass ich das Produkt oder

wenn ich auf den Berg gehe, kein Foto mache

Winter ist das etwas anderes. Im Sommer

die Dienstleistung selbst erleben und spüren

und keinen Text darüber schreibe. Das sind

hörst du das Kuhbimmeln, triffst viele Leute

muss und meinen Eindruck wiedergebe.

eher Stunden-Auszeiten. Aber sagen wir es so:

und Mountainbiker, im Winter bist du hier

Ich mache einen Job, von dem ich mich nicht

komplett weg von allem. Der Schnee schluckt

Gehst du, seit du beruflich bloggst, mit ei-

im Urlaub erholen muss. Ich arbeite sehr viel,

den Lärm, man geht vor sich hin, hat Sonne

nem anderen Blick durch die Welt?

wie jeder andere auch, der seinen Job liebt.

und Schatten, muss sich bewegen, weil einem

Ja, schon. Ich merke, dass es immer schwie-

Der Vorteil ist: Wenn du etwas wirklich ger-

sonst kalt wird. Und du gehst und gehst und

riger wird, das wirklich Besondere zu fin-

ne machst und dafür brennst, wenn es dich

gehst.

den. Ich erlebe so viele tolle Dinge, dass diese

juckt, noch das letzte Quäntchen rauszuho-

Schönheit für mich alltäglich wird. Manch-

len, dann ist es egal, wenn du ein paar Stun-

Bist du generell eher ein Winter- oder Som-

mal tu ich mir schwer, zu differenzieren. Ich

den länger als geplant vor dem Computer

mermensch?

habe diesen Sommer extrem viel erlebt, dass

hockst. Ich habe in meinem Job meine Erfül-

Eigentlich eher ein Sommermensch, aber der

ich nicht mal sagen kann, was das Schönste

lung gefunden.

letzte Winter war so genial, da hab ich es mir fast ein bisschen anders überlegt. Die Schnee-

für mich war. Dadurch befinde ich mich aber auch immer auf einem gewissen Grundstress-

Gibt es etwas, das du unbedingt noch erle-

wanderung durchs Karwendel hat es mir

level, weil ich mir ständig Gedanken darüber

ben möchtest?

echt angetan und ich habe viele Skitouren ge-

mache, wie sich meine Erlebnisse in Text und

Es gibt eine ganze Liste! Ich habe diesen Som-

macht, sodass der Winter für mich einen neu-

Bild am besten verpacken lassen. Ich lasse

mer wahnsinnig viel von dem gemacht, was

en Charme bekommen hat. Im Sommer ist

mich nicht mehr einfach auf Situationen ein

ich immer schon mal machen wollte, und

man oft sechs Stunden und mehr unterwegs,

und schaue, was passiert, sondern habe im-

trotzdem bin ich nicht fertig geworden. Das

im Winter erlebt man dasselbe in viel kürze-

mer schon ein gewisses Key-Visual im Kopf

ist auch gut so, finde ich, denn was macht

rer Zeit. Die Sonne kommt gegen zehn oder

oder überlege mir, was die Leute besonders

man, wenn die Liste abgearbeitet ist? Von

elf Uhr raus und ist um 14 Uhr wieder weg.

am Thema interessieren könnte.

dem her ist es ganz o.k., dass es immer noch

Man hat also drei, vier Stunden am Tag, die

viel zu entdecken gibt.

richtig lässig sind. Davor ist es kalt und da-

Bist du überhaupt noch privat unterwegs?

nach ist es kalt. Von dem her erlebt man den

Selten. Ich versuche es natürlich, sonst dreht

Wird die Liste denn jemals abgearbeitet

Winter viel konzentrierter. Der Winter hat bei

man irgendwann durch, aber die Arbeit

sein?

mir persönlich stark aufgeholt.

118

eco.nova

2018-


Die Kompetenz für Industrieoffsetdruck ❱ MAGAZINE ❱ KATALOGE ❱ BROSCHÜREN ❱ KUPONHEFTE ❱ BEILEGER ❱ BOOKLETS ❱ HARD- UND SOFTCOVER

individuelle Offsetdruck-Lösungen die

EINDRUCK MACHEN für Zeitungen, Verlage und Agenturen

Radin Berger Print GmbH Innsbrucker Straße 59 6176 Innsbruck-Völs

2018-22 ecoNova - Auge.indd 1

office@radin.at Telefon: +43 512 302412 Fax: +43 512 3024122 www.radin-berger-print.at

29.05.2018 09:01:18


eco.style

SCHNEEGESTÖBER Reiseblogger Markus Schmidt hat uns ein paar seiner persönlichen Wintertrends verraten.

So geht Winter in Tirol – nicht nur im Pitztal, sondern überall.

120

eco.nova


eco.style

WINTERWANDERN ZWISCHEN KARWENDEL UND WETTERSTEINGEBIRGE

Wer den Winter hautnah spüren möchte, kann sich heuer erstmals auf die Schneewanderung in Tirol begeben. Ich habe sie letztes Jahr ausprobiert, seit heuer ist sie beim Tourismusverband in Seefeld buchbar. Vier Tage dauert die Winter-Weitwanderung, die letzte Nacht verbringt man auf der Wettersteinhütte. Sie ist eine der wenigen im Winter bewirtschafteten Hütten und auch ein Tipp für einen Tagesausflug mit Rodel. Die mehrtägigen Hüttenwanderungen im Karwendel sind im Sommer sehr beliebt. Diese Wanderungen von Hütte zu Hütte – insbesondere die bekannte Karwendeltour – sind jedoch im Winter nicht möglich. Die Hütten entlang der Tour haben geschlossen, weil die Wege aufgrund der Lawinengefahr und der Abgeschiedenheit nicht begehbar sind. Aber es wäre doch trotzdem schön, im Winter von einem Ort zum nächsten durch den Schnee zu wandern. Deswegen haben wir uns auf die Suche nach einer Route gemacht, die ihr im Winter problemlos wandern könnt. Eine mehrtägige Winterwanderung sozusagen. Fündig geworden bin ich im Bereich Seefeld mit dem Karwendelgebirge und Wettersteingebirge: Ideal geeignet zum Winterwandern ist dort das Hochtal Leutasch bei Seefeld. Hier gibt es eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, im Schnee zu wandern, und ein sehr weites Netz an Winterwanderwegen. Noch dazu sind diese Winterwanderungen bei normalen Wetterverhältnissen auf lawinensicheren Wegen möglich. Gleichzeitig gibt es in Leutasch tolle Aussichtspunkte, die dich jeden Tag zu einem anderen wunderschönen Panoramablick führen. Die Schneewanderung führt dich mit drei Übernachtungen von Nord nach Süd in der Leutasch. Los geht es nahe der Grenze zwischen Bayern und Tirol hinter der Leutaschklamm im Ortsteil Burggraben. Hier beginnt die Leutasch. Wenn du am Vortag anreist und „In der Mühle“ in Leutasch übernachtest, kannst du mit dem Auto hier parken und am Montag zur Schneewanderung starten. Ansonsten gibt es rund 400 Meter weiter einen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Schneewanderung. Vom Burggraben wanderst du durch die winterliche Landschaft in die Sonne nach Gasse. Nach einer urigen Einkehr in Poli’s Hütte wanderst du zum Aussichtspunkt am Kurblhang. Von hier überblickst du einen Großteil der Leutasch. Am nächsten Tag führt die Wanderung auf den Brunschkopf, wo du einen hervorragenden Blick auf Seefeld und das Karwendelgebirge bekommst. Die Aussichtsplattform am Brunschkopf liegt höher als am Kurblhang und lässt dich in die andere Richtung schauen, zum Karwendel. Das Ende der zweiten Etappe führt dich nach Mösern zur Friedensglocke.

Den Höhepunkt der Schneewanderung erreichst du am dritten Tag: Nach einem tollen Blick ins Inntal geht die Winterwanderung auf die 1.717 Meter hohe Wettersteinhütte. Es ist der höchste Punkt der Schneewanderung und gleichzeitig die Übernachtung – am Berg, in einer urigen Hütte. Am letzten Tag gehst du gemütlich in deinem Tempo ins Tal hinunter und kehrst zu deinem Auto zurück. Mehr dazu unter www.karwendel-urlaub.de (was tun? / Winterwandern)

eco.nova

121

© TIROL WERBUNG/ROBERT PUPETER


KÄRNTNER WINTERERLEBNIS

Der Weissensee in Kärtnen friert im Winter zu und bildet die größte Natureisfläche in Europa. Wir haben dort einen Familienurlaub verbracht und sind mit den Kindern kilometerlang über das Eis gefahren. Alle waren begeistert, sodass das Skifahren im Familienskigebiet und das Rodeln zur Nebensache wurde. Wohnen kann man dort übrigens im Kinderhotel Kreuzwirt, zu angemessenen Preisen und bei sehr gutem Essen. Der neue Wellnessbereich ist top.

WINTER IM ROFAN

Mit der Bergbahn geht’s nahe Innsbruck hinauf ins Familienskigebiet. Komfortabel kann man samt Kindern mit der Gondel ins Rofangebirge fahren. Auf den familienfreundlichen Pisten lernen Kinder das Skifahren, zum Einkehren gibt es mit der Erfurter Hütte und dem Berggasthof Rofan zwei aussichtsreiche Standorte im Familienskigebiet mit sehr guter regionaler Küche.

SKIURLAUB IN DER EIGENEN HÜTTE

Für einen Skiurlaub kann ich den Loser im Salzkammergut empfehlen. Hier im Ausseer Land kannst du in der eigenen Hütte an der Skipiste wohnen und in der Früh ohne Auto oder Skibus direkt zum Skifahren, Rodeln oder Skitourengehen aufbrechen. Das Loser-Skigebiet ist nicht überlaufen und hat einen Traumblick auf den See. Nach dem Wintererlebnis wärmst du dich in der eigenen Sauna in der Hütte auf. MEHR DAZU LESEN SIE UNTER WWW.R EISEBLOGGE R . INFO/ M E INE -WINT E R -T R E NDS-2 018-19

122

eco.nova


eco.life

So schön so nah Kühtai . . . .

Nur 30 Minuten von Innsbruck Vom Auto direkt auf die Pisten, Gratis-Parkplätze KPark für Snowboarder + Freeskier Für Familien: KidsPark, Wunderteppich, Kinderland, Babylift, StartBahn, Rodelbahn

www.lifte.at

Blechsalat und Vorfahrtsstreit, die TIROLER steht für dich bereit Wolfgang Reimair, Steinach

3. Platz von 3.000

eco.nova

123


© ANDREAS FRIEDLE

eco.life

124

eco.nova


eco.life

DIE WUNDERBARE WELT DER MUSIK Manfred Jelemensky weiß Geschichten zu erzählen. Über Klaviere. Über Musik. Über seine berühmten Kunden. Er macht seine Arbeit gerne. Das spürt man und das ist unglaublich schön. // TEXT: MARINA KREMSER

M

eine erste große Liebe

Pianisten und spielt mit einer Leidenschaft,

war das Klavier, sagt

der man am liebsten ewig zuhören möchte,

Manfred Jelemensky. Er

und man beginnt selbst, beim Vorübergehen

war acht Jahre alt, als er

sanft über die edlen Flügel zu streicheln.

begann, das Instrument zu erlernen. Nach

Auch Anne schwärmt über ihren Beruf,

einer Lehre als Instrumentenbauer ist er seit

selbst wenn er nicht immer einfach ist. Vor

1977 auch als Klavierstimmer tätig. Es ist ein

Kurzem hatte sie bei einem Festival in Ber-

wunderbarer Beruf mit einem wunderbaren,

gen für Tori Amos gearbeitet. Anne sollte ihr

eleganten Instrument. „Wir sind mittlerwei-

Piano stimmen, einen großen Bösendorfer,

le zu dritt im Geschäft“, erzählt er, als wir

den Amos direkt aus Amerika mitgebracht

ihn in seinen Räumlichkeiten in Fügen besu-

hatte. 15 Meter entfernt spielte allerdings ei-

chen. „Meine Frau hilft fleißig mit, Anne ist

ne Jazzband und es war „wirklich, wirklich

seit Kurzem hier.“ Wie so vieles war auch das

laut“. Anne lag quasi mit dem Ohr am Kla-

ein schöner Zufall. Anne ist Norwegerin, hat

vier. „Ich wusste nicht, ob es gut geworden

lange in Amerika gearbeitet und ist einer der

ist, ich war so nervös“, erzählt sie. Doch es

wenigen Menschen hierzulande, die die ho-

war gut. Tori Amos war begeistert. „Das ist,

he Kunst der Klaviertechnik dermaßen gut

als wäre man kurz im Himmel“, sagt Anne.

beherrschen. „Ich bin sehr froh, dass wir sie

„Beim Stimmen eines Klaviers für ein Kon-

haben“, sagt Jelemensky. Seit 2002 befindet

zert gibt man alles, was man hat“, bestätigt

sich der Klavierspezialist im wohnlichen Um-

Manfred Jelemensky. „Es ist wie eine Visiten-

feld des Einrichtungshauses Wetscher – frü-

karte, die man hinterlässt.“

her noch im Erdgeschoss doch bald wurden

So schöne Geschichten es zu erzählen gibt, so

die 80 Quadratmeter zu klein. Deshalb ist man

anstrengend kann der Beruf auch sein. Wenn

in den zweiten Stock gezogen und hat das Ge-

der Flügel im Schnee plötzlich anfängt von

schäft erweitert. Klaviere, Flügel und E-Pianos

der Ladefläche des Hängers zu rutschen, zum

können bei Jelemensky gekauft, aber auch ge-

Beispiel. „Da fängt man an zu schwitzen und

mietet und für Konzerte oder Events geliehen

ist schon vor dem Konzert patschnass. Doch

werden, und man kümmert sich um die Pflege

das gehört dazu, so ist das in dem Beruf“, sagt

– stimmen, regulieren, intonieren. „Eigentlich

Jelemensky. Deshalb ist er froh, dass es zwi-

stoßen wir räumlich schon wieder an unse-

schendurch auch wieder stressfreiere Phasen

re Grenzen. Wenn man für jeden Bedarf eine

gibt, „nicht immer nur Konzerte“. Dann wid-

Auswahl im Geschäft haben will, braucht man

met sich Manfred Jelemensky dem Verkauf.

eben Platz“, so Jelemensky. Sich nochmals zu

In seinem Geschäft stehen stets die neues-

vergrößern, ist vorerst jedoch nicht geplant:

ten Klaviere – für Anfänger wie für Profis.

„Weiter wachsen wollen wir lieber nicht mehr.“

„Wir möchten niemanden ausschließen“, so

Der sehr persönliche Kontakt, das ist es, was

Jelemensky. Deshalb gäbe es den klassischen

das Klaviergeschäft von Manfred Jelemensky

Kunden auch eigentlich gar nicht, bedient

ausmacht und was die Kunden erwarten.

werden alle Käuferschichten. Vom Basic-Pi-

Ein schöner Beruf

ano und Schulinstrument bis zum Konzertflügel und Highend-Produkt ist alles dabei.

Dass Manfred Jelemensky seinen Beruf

Auch Designklaviere von Peter Maly finden

wirklich mag, spürt man vom ersten Augen-

sich darunter, die sich wunderbar in die mo-

blick an, wenn man sein Geschäft betritt. Er

dernen Wohnwelten von heute einfügen.

spricht mit einer Liebe über seine Klaviere,

Zum Probieren gibt es auch gebrauchte Kla-

erzählt mit Begeisterung von seinen Erlebnis-

viere. Letzlich gehe es immer um die perfekte

sen mit bekannten und weniger bekannten

Symbiose zwischen Musiker und Klavier.

eco.nova

125


Der Ton macht das Klavier

einen Kunden einen historischen Bösendor-

spielen. Qualitätsvolle Klaviere klingen mit

Für Bösendorfer hat Jelemensky die Vertre-

fer stimmen sollen, einem auf dem angeblich

dem Spielen immer schöner, während bei

tung für Westösterreich inne. Ein Bösendorfer-

bereits besagter Franz Liszt Konzerte gege-

weniger hochwertigen die Leistungskurve

Flügel wurde unlängst für ein klassisches

ben haben soll. „Ich habe das zur Kenntnis

rasch nach unten geht und Mängel hör- und

Kammermusikkonzert zur Verfügung gestellt.

genommen, aber nicht geglaubt“, schmunzelt

fühlbar werden. Es ist für den Pianisten äu-

Auch das Outreach-Festival begleitet Jele-

Jelemensky. Aus Neugierde hat er sich bei

ßerst unangenehm, wenn ein Klavier nicht

mensky seit Jahren, das SZentrum in Schwaz

Bösendorfer erkundigt und tatsächlich: Die

sofort reagiert, wenn man eine Taste drückt.“

wurde ebenso mit einem Bösendorfer be-

Geschichte stimmte. Der Flügel hat’s über-

Deshalb braucht ein Klavier auch regelmäßi-

stückt. Auch Stücke aus der Pianomanufak-

lebt und funktioniert in der Tat immer noch.

ge Pflege. Mindestens einmal im Jahr sollte

tur Sauter befinden sich im Sortiment. „Die

Auch dass Jelemensky Yamaha-Premium-Pi-

es gestimmt werden, es sollte stabil stehen,

beiden bauen Klaviere auf höchstem Niveau“,

anos führen darf, passt ganz gut ins Bild. Es

Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Sonnen-

schwärmt Jelemensky.

ist ein Kompliment und eine Auszeichnung,

einstrahlung in der Umgebung müssen pas-

Bösendorfer zum Beispiel lagere das Holz für

weil es dafür eine entsprechende Qualifi-

sen, damit man lange Freude hat an seinem

seine Klaviere 15 bis 30 Jahre, den Gussrah-

kation braucht. Mit im Sortiment sind Pia-

Instrument.

men stellt der Klavierbauer bei Minus- und

nos bzw. Flügel „Yamaha Disklavier Enspire“,

„Mir gefällt mein Beruf sehr“, sagt Manfred

Plusgraden ins Freie. Nur wenn er diese Pro-

selbstspielende Klaviere mit viel unsicht-

Jelemensky abschließend. „Wir haben mit so

zedur übersteht, ohne Risse zu bekommen,

barer Technologie und akustischer Eleganz,

vielen unterschiedlichen Menschen zu tun,

wird er weiterverarbeitet. Selbst Franz Liszt

die sich besonders für die Gastronomie und

vom Anfänger bis zum Profi. Es gibt Zei-

hat in einem Bösendorfer seinen Meister

Hotellerie eignen, um den Gästen auch ohne

ten, in denen man viel unterwegs ist, man

gefunden. Lange hat der Komponist und

Pianisten eine ebenso feine wie hochwerti-

spürt die Anspannung und Nervosität der

Pianist keinen Flügel gefunden, der seinem

ge Musikuntermalung zu bieten. Das Piano

Pianisten und freut sich dann, wenn man

virtuosen Spiel standhielt. Ignaz Bösendor-

lässt sich ganz unkompliziert mit dem Tablet

im Geschäft jemanden beraten darf, der ge-

fer hatte das Selbstbewusstsein, ihm einen

verbinden und schon stöbert man je nach

rade mit dem Klavierspielen begonnen hat.“

passenden Konzertflügel zu bauen. Nicht

Lust und Laune in sämtlichen Musikrichtun-

Sprach’s und spielt noch ein paar Takte auf

zuletzt wegen solcher Geschichten pflegt

gen von klassischen Konzerten bis zu Jazz

dem Bösendorfer.

Bösendorfer bis heute eine tiefe Verbunden-

und Pop. Auch bei Events kommen diese un-

heit zu großen Komponisten. „Es gibt Klavie-

glaublich gut an, resümiert Jelemensky. Erst

re, die sprechen Hochdeutsch, Bösendorfer

unlängst habe er wieder eines verkauft: „Die

spricht den Wiener Dialekt“, heißt es in An-

Kunden haben es gesehen und waren sofort

lehnung an die Wiener Hochkultur. „Mit dem

verliebt.“

richtigen Klavier fängt die Musik zu spre-

Generell führt Jelemensky ausschließlich

chen an“, sagt auch Manfred Jelemensky und

Qualitätsklaviere. Aus Überzeugung. „Wir

erzählt noch eine Geschichte. Er hätte für

haben Kunden, die täglich exzessiv Klavier

126

Weiss Mia Florentine, Art Angel - Serie 1, 2012, Fotografie, artdepot, Innsbruck

eco.life

KLAVIERBETRIEB JELEMENSKY

Zillertalstraße 30, 6263 Fügen (im Einrichtungshaus Wetscher) Tel.: 0664/340 4132 info@klaviere.cc, www.klaviere.cc

eco.nova

ART_


23. INTERNATIONALE KUNSTMESSE | 19.– 21. JHDT. INTERNATIONAL ART FAIR | 19 – 21 CENTURY

17 – 20 JAN 2019 Weiss Mia Florentine, Art Angel - Serie 1, 2012, Fotografie, artdepot, Innsbruck

MESSE INNSBRUCK | DO – SA 11.00 – 19.00 | SO 11.00 – 17.00

www.art-innsbruck.com ART_Innsbruck_Januar_2019_Inserat_ECONOVA_deut_210x297+3mm.indd 1

31.10.18 13:29


eco.mobil

Tesla hat sich eine beachtliche Fangemeinde geschaffen.

E-BOOSTER

Tesla ist seit 2012 Vorreiter bei Elektroautos und hat sich seitdem eine beachtliche Fangemeinde geschaffen. Besonders das Model S – eine viertürige Limousine – hat es den E-Auto-Freaks angetan. Wir waren gut zwei Wochen mit dem kräftigen 100D unterwegs. // TEXT: BRUNO KÖNIG

E

s ist schon ein eigenarti-

lage. Der Hersteller gibt eine Reichweite von

Die Beschleunigung ist so brutal, es drückt

ges Gefühl, wenn man nach

gut 500 Kilometern an, abhängig von äuße-

dich enorm in die Sitze, dass du sogar Angst

dem Öffnen im Tesla Platz

ren Einflüssen und der Fahrweise. In der

bekommst, ob die Rückenlehne das wohl

nimmt, einen Gang einlegt

Stadt verliert der Stromer auffällig wenig an

aushält. Das augenblicklich einsetzende

und einfach losfährt. Oh-

Reichweite. Wir sind gespannt, wie sich das

Drehmoment ist irre, fast unglaublich. Scha-

ne einen Startknopf zu betätigen, ohne Ge-

später auf flott gefahrenen Landstraßen und

de, dass grad kein Porsche oder Ferrari unter-

räusch und dennoch flink. Schon die kleins-

der Autobahn entwickelt.

wegs ist, den hätt’ ich jetzt gerne an der Am-

te Bewegung am Gaspedal wird gnadenlos

pel verblasen.

zeigt sich das Model S zwar unspektakulär,

Belastungstest für die Rückenlehne

aber komfortabel. Leise fortbewegend und

Auf einer wenig befahrenen Landstraße

der 100-kw/h-Akku dann doch rasant in die

nahezu ohne zu bremsen huscht der Tesla

wollen wir erstmals die ganze Leistung des

Knie. Von nix kommt halt nix, auch nicht

durch die Gassen. Verzögert wird bei Gas-

100D Tesla auskosten. Immerhin entwi-

beim Elektroauto. Aber rund 400 Kilometer

wegnahme nämlich durch die Rekuperation

ckeln die zwei Elektromotoren gute 600 PS

kommt man mit einer Ladung im Schnitt.

des Elektromotors, was wiederum Energie in

Leistung, verteilt auf alle vier Räder. Dann

Danach muss der fast fünf Meter lange Tesla

den Akku lädt. Das ist nicht nur angenehm

erstmals Vollgas: Bitte, was war das jetzt?

an den Supercharger. Das geht einfach und

und effizient, es schont auch die Bremsan-

Für einige Sekunden vergisst du, zu denken.

flott: Eine gute Stunde und der Akku ist wie-

in Vortrieb umgewandelt. Im Stadtverkehr

128

eco.nova

Nach mehreren Beschleunigungsorgien – man wird schnell süchtig danach – geht


eco.mobil

© MARIAN KRÖLL

DIE B E SCH LE U N I G U N G IST SO BRUTAL, ES DRÜCKT DICH ENORM IN DIE SITZE, DASS DU SOGAR ANGST BEKOMMST, OB DIE RÜCKENLEHNE DAS WOHL AUSHÄLT.

Über den gigantischen Bildschirm werden alle Einstellungen verwaltet.

TESLA MODEL S 100D MOTOR:

E-Motor vorne & hinten

LEISTUNG:

448 kW/612 PS

DREHMOMENT:

770 Nm

0–100 KM/H:

3,6 sec

SPITZE:

250 km/h

REICHWEITE:

ca. 400 km

SPASSFAKTOR:

9 von 10

PREIS:

ab 112.000 Euro

der voll, so die Anzeige im Display. Allerdings sollte man den Schlüssel nie im Fahrzeug lassen, auch nicht kurz. Das Model S verriegelt sich nämlich nach 30 Sekunden von selbst und dann kann es passieren, dass die Tür trotz Keyless Go nicht mehr aufgeht. Da hilft nur mehr ein ziemlich hilfloser Anruf bei der Tesla-Pannen-Hotline, wo das Auto nach einiger Zeit fernentriegelt wird. So passiert während unserer Testfahrt. lifornien gebaute Fahrzeug im Vergleich zu

Innenraum nämlich keine. Alles wird über

europäischen Premiumprodukten einige

den gigantischen Infotainment-Bildschirm

Die Beschleunigung zählt wohl zu den bes-

Punkte liegen. Nicht aber beim Preis: Rund

bedient. Das ist zwar cool, lenkt aber auch ab

ten Argumenten für einen Tesla und ist mit

120.000 Euro wären für unseren Testwagen

und erinnert an die Bedienung eines Smart-

außergewöhnlich zu bewerten. Ansonsten

fällig.

phones. Doch eines muss man Elon Musk

gilt für das Model S durchwegs die Note gut.

Doch nicht nur finanzkräftig, auch Tab-

und Tesla lassen: Sie sind anders als die an-

Besonders bei der Qualität lässt das in Ka-

let-verliebt sollte man sein. Schalter gibt’s im

deren und das wollen ja auch viele sein.

Plus und Minus

eco.nova

129


© MARIAN KRÖLL


eco.mobil

BURN-OUT

Noch bulliger, mit 10-Gang-Automatik, sechs neuen Fahrmodi und einem Sound, der jeden Nachbarn aus dem Bett reißt: Der 2018er-Mustang wurde noch kompromissloser. // TEXT: BRUNO KÖNIG

Mustang und V8 – die perfekte Kombination

A

und Fahrwerk. Der Mustang geht im Vergleich zu seinen Vorgängern nun richtig flott ums Eck und verzögert auch vehement.

m äußeren Erschei-

Traumhafter V8

nungsbild haben die

Ganz neu auf der Optionsliste steht nun ei-

Leistung im Überfluss

Mustang-Verantwort-

ne 10-Gang-Automatik für den V8-Motor, die

Das neue Fahrwerk macht sich bezahlt, denn

lichen nur behutsam

auch in unserem Testwagen verbaut war. Da-

Leistung hat der Mustang im Überfluss und

Hand angelegt: Der

mit wird das Muscle-Car agiler und ein bis-

in jeder Lebenslage. In Kurven möchte das

Blick wurde böser, die LED-Technik nun auch

serl sparsamer, durch die vielen Gangwechsel

Heck ständig nach außen, das ESP fängt es

an Scheinwerfern und Blinkern eingesetzt.

aber auch nervöser. Ein Traum ist allerdings

wie mit einem Lasso immer wieder ein. Ist

Ansonsten blieb der Mustang einfach der

der auf 450 PS erstarkte Fünfliter-V8. Schon

das System aus, geht’s nur mehr quer, dann

Mustang – unverwechselbar und einzigartig.

beim Start brüllt er seine Kraft ungeniert

aber besser nicht auf einer öffentlichen Stra-

Deutlich mehr hat sich allerdings im Inne-

nach draußen. Die Nachbarn werden sich

ße. Der Mustang macht einfach enorm viel

ren des Kult-Sportwagens getan: Das aktuelle

freuen ... oder auch nicht, munter sind sie mit

Spaß und bietet nach wie vor ein unschlag-

Sync-3-Infotainment mit Acht-Zoll-Touch-

Sicherheit alle.

bares Preis-Leistungs-Verhältnis.

screen und AppLink stellt einen wesentlichen

Gierig hängt der Mustang am Gas, setzt jede

Fortschritt zum Vorgänger dar. Dazu gibt’s ein

Bewegung am Pedal unmittelbar in Vor-

beheizbares Lederlenkrad, verbesserte Mate-

trieb um und klingt genial. So muss ein

rialien und volldigitale Instrumente, die sich

Muscle-Car wummern. Da verschmerzt man

MOTOR:

5.0-Liter-Achtzylinder

in Design und Farbe verändern lassen. Statt

auch den Verbrauch, der selten unter 15 Li-

LEISTUNG:

331 kW/450 PS

einem Rundtacho kann etwa ein Band insze-

tern bleibt. Dafür gibt’s jetzt insgesamt sechs

DREHMOMENT:

529 Nm

niert werden, das an die ersten Mustang aus

wählbare Fahrmodi: Vom „Racetrack“ über

0–100 KM/H:

4,3 sec

dem 1964 erinnert. Besonders lobenswert sind

„Sport“ und „Snow“ bis hin zum frei konfigu-

die feinen Recaro-Ledersitze mit perfektem

rierbaren „MyMode“. Bei Letzterem könnte

SPITZE:

250 km/h

Seitenhalt und sportlicher Optik. Klimaau-

man zum Beispiel den Auspuff leiser pro-

tomatik, zahlreiche Assistenzsysteme, eine

grammieren – natürlich nur dem Nachbarn

Rückfahrkamera und ein adaptiver Tempo-

zuliebe. Spürbar verbessert und der gestie-

mat sind nun serienmäßig an Bord.

genen Leistung angepasst wurden Bremsen

FORD MUSTANG 5.0 V8 FASTBACK

TESTVERBRAUCH:

15,0 Liter/100 km

CO2-AUSSTOSS:

270 g/km

SPASSFAKTOR:

9 von 10

PREIS:

ab 62.950 Euro

eco.nova

131


eco.mobil Die Geburtsstunde der Marke, der 356 „Nr. 1“ Roadster und die Zukunft von Porsche, der Taycan

FASZINATION. EMOTION. PORSCHE. Schnell, puristisch und emotional: Seit 70 Jahren ist Porsche ein Synonym für Sportwagenbau auf höchstem Niveau. 1948 erhielt das erste Automobil mit dem Namen Porsche seine Zulassung: der 356 „Nr. 1“ Roadster. // TEXT: BRUNO KÖNIG

D

er 8. Juni 1948 gilt als die Ge-

te er 1900 ein Elektromobil mit Radnabenan-

fene Porsche 911, verhalf dem Unternehmen

burtsstunde der Marke Por-

trieb und auf dieser Basis wenig später den

endgültig zum Durchbruch als einem der

sche. Mit dem Typ 356 ver-

ersten allradgetriebenen Personenwagen der

technisch und stilistisch führenden Sportwa-

wirklichte sich Ferry Porsche

Welt. Ebenfalls im selben Jahr lieferte er mit

genhersteller der Welt. Der 911, 1963 erstmals

seinen Traum vom sportlichen Fahren. „In

der Entwicklung eines benzin-elektrischen

der Weltöffentlichkeit präsentiert, wurde in-

seiner Vision von damals spiegeln sich alle

Mischantriebs eine Vorlage für Hybridfahr-

zwischen mehr als eine Million Mal gebaut.

Werte wider, die die Marke bis heute prägen.

zeuge und war damit der Zeit weit voraus.

Obwohl das Auto über Jahrzehnte hinweg

Tradition ist eine Verpflichtung und ohne un-

1931 gründete Ferdinand Porsche in Stuttgart

kontinuierlich weiterentwickelt und immer

sere Tradition, ohne unsere Kernwerte stün-

ein eigenes Ingenieurbüro. Mit dem „Ber-

wieder mit neuen, innovativen Technologi-

den wir sicher nicht da, wo wir heute stehen“,

lin-Rom-Wagen“ legte er 1939 die Grundla-

en ausgestattet wurde, blieb kein anderes

betont Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender

ge für die Idee eines Sportwagens mit dem

Auto in seinem Wesen so unverändert wie er.

der Porsche AG. Die Geschichte der Marke

Namen Porsche. Die Verwirklichung dieses

„Wir wollen die von Ferry Porsche vorgeleb-

Porsche begann vor 70 Jahren. Doch das Fun-

Traums war allerdings seinem Sohn Ferry,

te technische Exzellenz in die Zukunft füh-

dament des Sportwagenbauers bildet das

der die Vision seines Vaters weiter verfolgte,

ren. Intelligente sportliche Mobilität hat eine

Lebenswerk von Professor Ferdinand Por-

1948 mit dem Typ 356 vorbehalten.

große Zukunft vor sich. Und dafür verfügen

sche, dem Vater von Ferry. Ferdinand Porsche

wir über ein gutes technologisches Know-

konstruierte bereits zu Beginn des letzten

Der 911er

Jahrhunderts wegweisende Innovationen im

Das Nachfolgemodell des 356, der von Ferry

sonderen Teamgeist. Wir haben alles, was es

Automobilbau. Mit dem Lohner-Porsche bau-

Porsches Sohn Ferdinand Alexander entwor-

braucht, damit die Marke Porsche weiterhin

132

eco.nova

how, kreative Mitarbeiter und einen ganz be-


eco.mobil

Der Porsche 911 verhalf dem Unternehmen endgültig zum Durchbruch und wurde inzwischen mehr als eine Million Mal gebaut.

für Faszination sorgt – auch in den nächsten 70 Jahren“, so Porsche-Vorstand Oliver Blume. Alle Porsche-Modelle, die heute und in Zukunft entwickelt werden, beziehen sich auf das technologische Know-how des Ur-911ers. Als das Herz der Marke hat sich der Neun-Elf als Traumbild tief in das kollektive Gedächtnis der Sportwagenliebhaber aus aller Welt eingebrannt. Ab 2019 produziert das Stammwerk zusätzlich zum 911 und den übrigen Modellen den ersten rein elektrisch angetriebenen Sportwagen von Porsche.

Taycan in den Startlöchern Für die Zukunft steht der Taycan schon in den Startlöchern – der erste rein elektrisch angetriebene Technologieträger aus Zuffenhausen. Der Supersportler vereint das unverwechselbar emotionale Design eines Porsche, überragende Fahrleistungen und die zukunftsweisende Alltagstauglichkeit. Der Viertürer mit vier Einzelsitzen bietet über 600 PS Systemleistung und mehr als 500 Kilometer Reichweite, beschleunigt in unter 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h und hat eine Ladezeit von nur rund 15 Minuten für 80 Prozent der elektrischen Energie. Für das Zukunftsprojekt investiert Porsche rund 700 Millionen Euro und schafft allein am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen – wo der Tay-

Ferry Porsche (1909–1998) brachte die Vision seines Vaters auf die Straße.

can gebaut wird – 1.200 neue Arbeitsplätze.

eco.nova

133


eco.mobil

MÄNNERSACHE(N) PORSCHE 

Porsche hat im Rahmen einer Veranstaltung auf dem Laguna Seca Raceway den neuen 935 vorgestellt. Der 700 PS starke Rennwagen, dessen Karosserie an den legendären Porsche 935/78 erinnert, wird in einer Kleinserie von 77 Stück gefertigt. „Dieses spektakuläre Auto ist das Geburtstagsgeschenk von Porsche Motorsport an die Fans in aller Welt“, sagt Dr. Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT-Fahrzeuge. Der Porsche 935 kann ab sofort um 701.948 Euro netto bestellt werden.

BRIXTON SAXBY

Brixton reagierte auf zahlreiche Kundenwünsche und bringt 2019 ein zweites Modell in der Viertelliterklasse: die Saxby 250. Diese verbindet klassisches Design mit dem modernen 250er-Motor. Dazu gibt’s LED-Tagfahrlicht und LED-Blinker sowie einen digitalen Tacho. Natürlich ist die Brixton technisch am neuesten Stand.

TAG HEUER FORMULA  CALIBRE 

Dieses Modell vereint die ganze Aufregung und die modernste Technologie der Formel 1 in einer wunderschönen, sportlichen Uhr. Zu haben ist die Tag Heuer Formula 1 Calibre 16 um 2.550 Euro.

BREITLING PREMIER B

Nach der Bekanntgabe der Erneuerung der Zusammenarbeit von Breitling und Bentley kommt auch eine neue Kollektion. Die erste dieser Ausnahmeuhren ist die Premier B01 in British Racing Green. Herzstück ist ein mechanisches Uhrwerk und natürlich das Bentley-Logo. Preis: 7.800 Euro.

134

MCLAREN SENNA

McLaren präsentiert das extremste Straßenauto der Firmengeschichte. Das neue Modell der „Ultimate Series“ wiegt 1.198 Kilo, hat 800 PS und ist nach dem legendären Formel-1-Fahrer Ayrton Senna benannt. Statt über Namen oder Leistungswerte diskutieren alle Leute aber über das Design: Laut eigener Aussage wurde der Senna zwar für die Straße zugelassen, aber für die Rennstrecke entwickelt.

eco.nova

n18-x


DER LEITWOLF.

Unterberger Denzel Innsbruck Griesauweg 32, 6020 Innsbruck Telefon 0512/33435 info@unterberger-denzel.bmw.at

Unterberger St.Johann Anichweg 1, 6380 St. Johann/T. Telefon 05352/62389 office.stj@unterberger.bmw.at

Unterberger Kufstein Endach 32, 6330 Kufstein Telefon 05372/6945 info@unterberger.cc

www.unterberger.cc www.unterberger-denzel.bmw.at

BMW X5: von 195 kW (265 PS) bis 294 kW (400 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 6,0 bis 8,5 l / 100 km, CO2-Emissionen von 158 bis 193 g CO2 / km.

n18-x5-2x5_unterberger_210x297mm_1_cm.indd 1

Freude am Fahren

Symbolfoto

DER NEUE BMW X5.

06.11.18 10:02


eco.mobil

BUGATTI DIVO

Mit dem Divo hat Bugatti einen Supersportwagen entwickelt, der einen anderen Charakter hat als der Chiron, aber dennoch auf den ersten Blick klar als Bugatti erkennbar ist. Angetrieben vom ikonischen 1.500 PS starken 8-LiterW16-Motor, ist der Divo auf optimale HandlingPerformance getrimmt, Höchstgeschwindigkeit 380. Die auf 40 Fahrzeuge limitierte Kleinstserie war bei einem Nettostückpreis von fünf Millionen Euro in Kürze ausverkauft. Die ersten Auslieferungen sind für 2020 geplant.

DUCATI SCRAMBLER „CAFÉ RACER“

Die neue Ducati Scrambler Café Racer erinnert mit ihrer neuen Farbgebung Silver Ice Matt und dem blauen Rahmen an Ducati-Sportmaschinen der Vergangenheit wie die 125GP Desmo. Zudem wartet die Café Racer mit weiteren Reminiszenzen an die „wilden 60er“ auf: ein Auspuff mit Doppelendrohr, eine Bugverkleidung, seitliche Startnummernfelder und ein kurzes Frontschutzblech.

LAMBRETTA SONDERMODELL „PIRELLI“

Bereits in den 1950er-Jahren empfahl Lambretta die Pneus des ebenfalls in Mailand ansässigen Reifenherstellers Pirelli. Bei der neuen Lambretta war Pirelli wieder die erste Wahl für die Bereifung. Die roten Pirelli-Akzente setzen Kontrapunkte zur diskreten mattgrau-schwarzen Lackierung. Die Pirelli-Edition ist um 3.499 Euro erhältlich.

ROYAL ENFIELD HIMALAYAN SLEET

Inspiriert vom Gebirge, gebaut, um den Entdecker zu inspirieren. Das Motorrad ist komplett in Schneetarn gehalten, wie das Eis des Himalaya-Gebirges, nachdem es benannt ist. Um es perfekt für große Touren zu machen, ist umfangreiches Zubehör wie robuste Alukoffer und eine größeres Windschild erhältlich. Ab 4.900 Euro.

136

eco.nova

P03


RANGE ROVER SPORT PLUG-IN HYBRID

ZWEI ANTRIEBE, EIN ZIEL: DYNAMIK.

AB SOFORT IN DEN UNTERBERGER AUTOWELTEN PROBEFAHREN. Keine Kompromisse, sondern das Beste beider Welten: Mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor bietet der neue Range Rover Sport Plug-in Hybrid Fahrdynamik auf höchstem Niveau. Und das mit der legendären Leistungsfähigkeit eines Range Rover. Dabei ist er nicht nur besonders kraftstoffeffizient, sondern auch nahezu lautlos. www.unterberger.cc 1

Weitere Informationen zur 3-Jahres-Garantie finden Sie unter: landrover.at/garantie

Range Rover Sport Plug-In Hybrid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 3,3–3,2 (komb.); Stromverbrauch in kWh/100 km: 23,1–22,5 (komb.); CO2-Emissionen in g/km: 76–73. nach WLTP. Weitere Informationen unter www.autoverbrauch.at. Symbolfoto. Autowelt Innsbruck Denzel & Unterberger GmbH & Co.KG   Griesauweg 28, Tel.: 0512 33230 E-Mail: info@denzel-unterberger.cc

Autowelt Strass Unterberger Automobile GmbH & Co.KG II Bundesstraße 109, Tel.: 05244 6100 E-Mail: info.strass@unterberger.cc

Autowelt Telfs Denzel & Unterberger GmbH & Co.KG Wildauweg 1, Tel.: 05262 66766 E-Mail: info.telfs@unterberger.cc

Autowelt Kufstein Unterberger Automobile GmbH & Co.KG II Haspingerstraße 12, Tel.: 05372 61060 E-Mail: autohaus@unterberger.cc

P03400_LRAT_RRS PHEV_T3_210x297_Unterberger.indd 1

05.11.18 17:43


eco.mobil

SUPER-CUPRA

Den Leon Cupra ST gibt’s auch als limitierte Carbon Edition. Familientaugliche 300 PS treffen auf Allradantrieb und exklusive Kohlefaser-Anbauteile. // TEXT & FOTOS: BRUNO KÖNIG

Schnell, sportlich und exklusiv: Seat Leon ST Cupra Carbon Edition

C

upra steht bei Seat seit 1996 für die sportlichsten Modelle der Spanier. Noch länger – genauer gesagt seit 30 Jahren – hat der

Hersteller Erfahrung mit Vierradantrieb. Für die Katalanen Grund genug, den Namen Cupra ab sofort als eigene Marke zu platzieren. Unser scharfer Leon ist jedoch ein Seat mit

optimalen Grip. Sportliche Alcantara-Scha-

Cupra-Zusatz und als Carbon Edition streng

lensitze sorgen für den nötigen Seitenhalt

limitiert auf weltweit 799 Stück. Für den ös-

bei flotter Kurvenfahrt.

terreichischen Markt sind gerade einmal 25 Stück vorgesehen und nahezu alle ver-

Exklusives Carbon

griffen. Stramme 300 PS liefert der schnelle

Optisch unterscheidet sich die Sonderedi-

Kombi, verteilt auf vier angetriebene Rä-

tion durch exklusive Anbauteile aus Kohle-

der, die sich 380 Nm Drehmoment aufteilen

faser und eine vierflutige Sportauspuffan-

und für beste Performance sorgen. Damit

lage. Das sündteure Carbon findet sich an

schießt der familientaugliche Racer in nur

beiden Stoßfängern vorne und hinten sowie

4,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht

seitlich an den Schwellern. Neben den Au-

MOTOR:

250 km/h Spitze. Für die nötige Verzögerung

ßenfarben Weiß und Schwarz bietet Seat die

LEISTUNG:

221 kW/300 PS

sorgt eine verbesserte Brembo-Bremsanla-

Carbon Edition auch in Grau an. Zahlreiche

DREHMOMENT:

380 Nm

ge mit gelochten Scheiben und knallroten

Assistenzsysteme zählen genauso zur Serien-

0–100 KM/H:

4,9 sec

Sätteln. Die Kraft aus dem turboaufgelade-

ausstattung wie der hohe Fahrspaß. Zudem

nen 2.0-Liter-Vierzylinder wird über speziel-

punktet der Spanier mit vier Jahren Garan-

SPITZE:

250 km/h

le 19-Zoll-Räder und 235er-Gummi auf den

tie. Zu haben ist die exklusive Carbon Edition

Asphalt übertragen und sorgt dank elektro-

– falls überhaupt noch eine zu ergattern ist –

nisch gesteuerter Stoßdämpfer immer für

ab 49.690 Euro.

138

eco.nova

SEAT LEON ST CUPRA CARBON EDITION 2.0-Liter-Turbo

TESTVERBRAUCH:

9,1 Liter/100 km

SPASSFAKTOR:

8 von 10

PREIS:

ab 49.690 Euro

*EUR Vorra 108 – der T zeugp

Unbenannt


Großzügig, sportlich, emotional. Der neue Audi A1 Sportback. Sichern Sie sich jetzt € 1.000,– Vorsprungbonus*.

Starke Persönlichkeiten verdienen eine ausdrucksstarke Inszenierung: mit markantem Design, ikonografischen Rallye-Merkmalen, zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten und genau den Dingen, die für Infotainment und digitales Erleben sorgen. Der neue Audi A1 Sportback zieht andere Seiten auf. Und die sind so beeindruckend wie noch nie.

Jetzt bei uns bestellbar.

6020 Innsbruck Haller Straße 165 Telefon +43 512 2423-0 www.vowainnsbruck.at *EUR 1.000,– Ausstattungsbonus inkl. NoVA und MwSt, gültig bei Kauf oder Finanzierung eines A1 Neuwagens und gleichzeitiger Bestellung des Komfortpakets. Nur solange Vorrat reicht, längstens jedoch 30.11.2018. Die Zulassung muss bis zum 28.12.2018 erfolgen. Kraftstoffverbrauch gesamt in l/100 km: 4,8 – 4,9. CO₂-Emission gesamt in g/km: 108 – 111. Symbolfoto. Stand 9/18. Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 (in der jeweils gültigen Fassung) im Rahmen der Typengenehmigung des Fahrzeugs auf Basis des neuen WLTP-Prüfverfahrens ermittelt. Bitte beachten Sie, dass sich durch Sonderausstattungen und Zubehör relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und sich dadurch abweichende Verbrauchswerte und CO₂-Emissionen ergeben können.

Unbenannt-27 1

30.10.18 14:41


KURZ & BÜNDIG

s d n e r T & s Tipp Frohe Weihnachten

GOURMET-ADVENT Weihnachtsdeko ist ja in der Regel Frauensache. Mit diesen chicen

Natürlich kann man sich auch einen schnöden Adventkalender

Teilen könnte man(n) es sich aber glatt anders überlegen. „Bark Crib“

mit Schoki aufstellen, stil- und geschmackvoller geht’s jedoch

ist die erste von Alessi aus Stahl gefertigte Krippe, entworfen haben

mit dem Feinkost-Kalender von Sternekoch Johannes King. Hin-

sie die beiden Architekten Michel Boucquillon und Donia Maaoui.

ter jedem der 24 Türchen verbirgt sich dabei ein besonders ge-

Dazu passt der Weihnachtsbaum „Bark for Christmas“. Zu seiner Her-

nussvolles Geschenk – vom Haselnusskeks über fermentierten

stellung wurde die Stahlplatte geschnitten, mit Lasertechnik gebohrt

Pfeffer bis hin zum Himbeer-Thymian-Aufstrich. So viele tolle

und schließlich gebogen. Die beiden Designer haben sich für diesen

Dinge, dass das Teil stattliche acht Kilo (!) wiegt, aber auch 449

Entwurf von ihrem Eigenheim, der „Casa Boucquillon” inspirieren

Euro kostet.

lassen. Das Baumschmuck-Set besteht aus einem Stern und sechs

Eine zweite Version wurde mit hochwertigster Chocola-

Kugeln, die magnetisch fixiert werden. Wer möchte, kann auch ande-

tier-Handwerkskunst bestückt. Der exklusive Pralinenadvent-

re individuelle Magneten dran befestigen, dann wird’s noch ein bis-

kalender versüßt die Wartezeit aufs Weihnachtsfest auf ganz

serl persönlicher.

besonders feine Weise. Insgesamt 12 Pralinensorten in jeweils

Krippe aus Edelstahl und goldenem Stahl, 10 cm hoch, 95 Euro

zweifacher Ausführung sind um 89 Euro erhältlich.

Weihnachtsbaum aus Edelstahl, 30 cm hoch, 75 Euro

// Erhältlich im Onlineshop unter www.johannesking.de

beides gesehen bei Tyrolglas in Innsbruck

WINTERAUFTAKT Seit einem Vierteljahrhundert sorgen die Weltcuprennen am Rettenbachgletscher für den Startschuss zum Auftakt des Alpinen Ski-Weltcups. Und gleichzeitig auch für einen entscheidenden wirtschaftlichen Impuls für die gesamte Wintersportbranche. 1993 erstmals ausgerichtet, zählt der Auftakt mittlerweile zu den großen Klassikern. Das 25-Jahr-Jubiläum des Ski-Weltcup-Openings feiern die Ötztaler heuer mit vielen Innovationen und Neuheiten – wie dem „Ticket to ride”, das insgesamt sechs Skigebiete, 356 Pistenkilometer und 90 Liftanlagen in einem Angebot bündelt. Prominenter Neuzugang ist heuer der zweite Abschnitt der Kirchenkarbahn, die die Gäste in knapp neun Minuten zur Bergstation auf 2.839 Metern bringt. Und auch die neue James-Bond-Erlebniswelt 007 ELEMENTS geht in ihre erste Wintersaison. // www.oetztal.com

140

eco.nova


eco.life

DIE PERFEKTE LÖSUNG

für Betrieb oder Büro! Links: Das neue Aufsatzbecken NEB aus dem edlen Material Cristalplant in weiß matt mit dazu entworfenen Wandarmaturen liegt auf der filigranen Waschtischplatte Ell auf, die dazu passend ebenfalls aus Cristalplant hergestellt wird. Zur schlichten Gestaltung stimmig kombiniert ist die neue Accessoiresserie Gemma und das feine Möbelsystem Lato. Rechts: Das neue Duschabtrennungssytem Plan-A aus schwarzem, eloxierten und gebürstetem Aluminium gibt dem Glas den perfekten Rahmen und integriert gleichzeitig die im Drehpunkt asymmetrisch gelagerte Tür.

Wohlfühlzone Kaum ein Bereich in der Wohnung hat in den letzten Jahren eine derartige Wandlung erfahren wie das Bad. War es früher die eher stiefmütterlich behandelte Nasszelle, so hat es heute den Namen „Badezimmer“ mehr als verdient: Großzügige Raumabmessungen treffen auf innovative Formen und Materialien, die in der richtigen Kombination für Behaglichkeit sorgen und das Bad zur heimischen Wohlfühloase machen. Ganz besondere Feinheiten finden Sie bei agape30 in der Haller Straße 133 in Innsbruck. www.agape30.at

© SWAROVSKI OPTIK

Links: Der Waschtisch Ell dient mit seiner Gitterabdeckung als Waschgelegenheit der anderen Art. Der runde Spiegel Revolving Moon mit schwarzem Metallrahmen und dem schwenk- und höhenverstellbaren Vergrößerungsspiegel setzt einen gekonnten Kontrast. Rechts: Der Natursteinwaschtisch DR mit Holzschubladen wurde mit einer umlaufenden Messingaufkantung eingefasst, die wunderbar mit der darüber platzierten Messingarmatur harmoniert. Darüber deutet sich der innovative Flügelspiegel Narciso an.

Auch für ADMs und Haushalte Überdachten, beleuchteten Ladebereich. • Transporthilfen (Hub- und Rollwagen). • Paket- und Warenannahmedienst, inkl. Verbringung in Ihre angemietete Lagerbox. • Papier-, Karton-, Kunststoff-, Holz-Entsorgungsinsel direkt vor Ort. • Keine Treppen, alles ebenerdig. • Zugangszeiten: Mo-So 5:00 - 22:00 Uhr

EIN ERLEBNIS FÜR DIE SINNE Das CL Companion NOMAD, das neue Fernglas von Swarovski Optik, überzeugt mit höchstem Sehkomfort, intuitiver Anwendung und eindrucksvoller Abbildungsqualität. Der Überzug besticht durch eine stilvolle, in Österreich handgefertigte Lederarmie-

DeineLagerBox GmbH Archenweg 52 A-6020 Innsbruck Telefon: 0512 / 36 10 70 www.DeineLagerBox.at

rung. Das CL Companion NOMAD ist ein Statement purer Eleganz und ein hochwertiger Begleiter für einzigartige Augenblicke. 2.500 Euro // www.swarovskioptik.com

2 Größen: 2 bis 12 m 9,-/M. Preis: von € 59,- bis 19

eco.nova

141


eco.life

PERFEKTER SCHLIFF

WUNDER(VOLLE) NEUE KAMMER Die Japanerin Yayoi Kusama gilt als eine der gefragtesten zeitgenössischen Künstlerinnen. Ihre großformatigen Soloshows in Mexico City, Rio, Seoul, Taiwan und in Chile zogen in den vergangenen Jahren über fünf Millionen Besucher an. Insbesondere ihre „Infinity Mirror Rooms“ sorgten international für Furore. Die Besuchszeiten ihrer Installationen mussten zeitweise sogar auf 30 Sekunden limitiert werden. Abgesehen von Kusamas Galerie in Tokyo öffnet in den Swarovski Kristallwelten nun die weltweit einzige permanente Installation. Dafür wurde eine neue und die nunmehr 17. Wunderkammer

Unter dem Namen TYROLIT life bringt der Tiroler Schleifmittelhersteller praktische Dinge fürs Zuhause und das Leben im Allgemeinen heraus. Messerschleifer zum Beispiel oder aber dieses 10-teilige Skikanten-Set. Perfekt aufeinander abgestimmt, sind mit den zwei Edelstahl-, drei Keramik- und zwei Elastikfeilen in Kombination mit dem Edelstahlwinkel scharfe Kanten garantiert. Die ohne Winkel anwendbare keramische Kombifeile ist der ideale Begleiter für unterwegs und der handführbare Kantengummi eignet sich optimal zum Entrosten, Entgraten und Reinigen. Denn scharfe Kanten sorgen für noch mehr Pistenspaß. Das Set ist um 199,90 Euro über www.tyrolitlife.com erhältlich, alle Teile sind auch einzeln zu haben.

spektakulärsten Spiegelinstallationen. Zentrales Element ist ein rotierender Swarovski Kristallluster, der sich effektvoll in einem rundum verspiegelten Raum inszeniert.

GUTES DESIGN „Mit dem European Product Design Award werden Produkte honoriert, die sich durch eine besondere Strategie auszeichnen und zur Verbesserung unseres alltäglichen Lebens beitragen“, so der Auslober Hossein Farmani. Der hochkarätige, international ausgeschriebene Preis wurde kürzlich im ADAM – Brussels Design Museum verliehen – unter anderem an die Tiroler Designerin Nina Mair für ihre Spiegelserie Cypris. Als ein Gegenstand, der nicht nur der Schönheit dient, sondern diese hervorhebt und zelebriert, wird er den Idealen seiner Namensgeberin gerecht. Cypris, der zweite Name der Göttin Aphrodite, symbolisiert in der griechischen Mythologie die Liebe, die Schönheit und die sinnliche Begierde. Wie eine Schleife umfasst der rund geformte, zarte Rahmen aus Messing die Spiegelfläche, veredelt sie, verleiht ihr Anmut und Eleganz. // www.ninamair.at

MIXEN WIE DIE PROFIS Sie mögen Cocktails, diese schimmernden Helden unserer Zeit, mögen dafür aber nicht immer zwangsläufig außer Haus in die nächste Bar gehen? Voila: „Hausbar“ by Thomas Henry ist eine Reise durch die Welt der Cocktails und bietet 100 inspirierende Rezepte samt coolen Bildern im lässigen Layout – übersichtlich in zehn Kategorien rubriziert. Neben Klassikern finden sich darin auch einfache Drinks für die spontane Hausbar-Party. We like! // 208 Seiten, 20,60 Euro

142

eco.nova

© PETER PHILIPP

geschaffen. Unter dem Titel „Chandelier of Grief“ zeigt Kusama in Wattens eine ihrer


SONNENTOR

würzpflanze begeistert mit einem intensiv süßlich-würzigen Geschmack. Auch das süße Brombeerblatt verleiht feinen Teemischungen ein angenehm süßliches Aroma. Wer einen lieblichen Geschmack bevorzugt, den wird das hierzulande gut gedeihende Buchweizenkraut begeistern. Neben der speziellen Süße hat diese Neuentdeckung eine getreidige Note. Doch nicht nur Kräuter, auch Gemüse bringt Schwung in unsere Tassen. Die lila Karotte schmeckt als Tee süßlich-malzig und zaubert den Tee violett. Die dunkle Färbung kann in Kombination mit den Blüten der schwarzen Stockrose verstärkt werden. Eine extravagante Mischung.

Happiness is my cup of tea SONNENTOR hat all die Kräuter für die facettenreichen Bedürfnisse unseres täglichen Lebens mit den neu entdeckten Zutaten kombiniert. Dabei ist die einzigartige Happiness is Teelinie mit 14 wundervollen Sorten in der Waldviertler Teeschmiede entstanden. Sie alle spielen mit unseren Sinnen und bringen die Geschmacksknospen zum Tanzen. Klingende Namen wie Frau sein, Freunde feiern, Frische spüren oder Frieden finden laden ein, eine entspannte Auszeit zu nehmen. Die feinen Kompositionen Hellwach und Durchschlafen unterstützen dabei, im

Tee-Genuss für die Sinne

Alltag Ausdauer, aber auch wieder Ruhe, zu finden. Hier ist für jede Stimmung der richtige Tee dabei. Inspirierende Botschaften machen jeden Teebeutel zu einem besonderen Schatz. So gelingt es ganz einfach, das pure Glück in der Tasse zu genießen!

Entdecken Sie das pure Glück in der Tasse.

E

s ist höchste Zeit für noch mehr

weiblichen Bedürfnisse gibt es Kräuter, auf

glückliche Momente und kost-

die man vertrauen kann. Unter anderem

bare Rituale. Gerade in der kal-

Frauenmantel und Rosmarin. In Kombina-

ten Jahreszeit eignet sich dazu

tion mit Preiselbeeren sind sie die ideale

am besten eine warme Tasse Tee. Entspannt

Unterstützung für die natürlichen Heraus-

die Seele baumeln lassen und neue Energie

forderungen der Frauen. All jene, die ihr in-

gewinnen kann kaum köstlicher sein. Egal,

neres Lebensfeuer neu entfachen möchten,

ob vor dem Einschlafen, alleine am Morgen,

schaffen das am genussvollsten mit Gewür-

nach dem Yoga mit der besten Freundin oder

zen wie Kurkuma, Safran und Zimt. Eine

zu zweit verliebt auf dem Sofa in eine kusch-

frisch aufgebrühte Kanne wärmt von innen

lige Decke gehüllt: Für jede Stimmung bietet

und schafft Wohlbefinden. Geruch und Ge-

uns die Natur passende Zutaten. Während

schmack inspirieren unsere Sinne, so sind

etwa Mate koffeinhaltig ist und den Körper

wir immer wieder offen für Neues.

belebt, dient Hopfen als sanftes Betthup-

Das trifft sich ausgezeichnet, denn auch

ferl. Wer sich nach Frische sehnt, findet mit

viele neue, bunte Zutaten versprechen

Minze wahre Erfüllung. Süßholz, Mango

spannende Geschmackserlebnisse. Zu den

und Chili lassen indes die Herzen von Ver-

Entdeckungen zählt etwa Tulsi-Basilikum.

liebten höherschlagen. Sogar speziell für die

Diese asiatische Variante der beliebten Ge-

UNSER TIPP

HAPPINESS IS PROBIER MAL! Von aufregend würzig bis fruchtig-frisch: Hier findet sich für jeden Moment eine inspirierende Teemischung. 14 verschiedene Sorten warten darauf, entdeckt und verkostet zu werden. www.sonnentor.com/happiness

eco.nova

143


LIFESTYLE © CMI

h c ä r p s e G im Sylvia und Herbert Schwingenschuh bei der Verleihung des Design Awards Tirol – überreicht von Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf. Auch Messedirektor Christian Mayerhofer gratulierte.

TIROLER DESIGN AWARD

Links: Peter Tiefenthaler (Private Banking Tiroler Sparkasse), Stefan Kasseroler (Rechtsanwalt), Anna Lins (Freie Berufe Tiroler Sparkasse) und Helmut Pircher (Private Banking Tiroler Sparkasse) Rechts: Graf Ullrich Goess-Enzenberg (Schloss Tratzberg), Andreas Glätzle (Kommunikation & Marketing Tiroler Sparkasse)

Links: Ulrich Reisenbauer (Kommerzkundenleitung Tiroler Sparkasse), Nick Huter (Huter Invest), Walter Egger (Boardinghouse Innsbruck) und Markus Bär (Kommerzkunden Tiroler Sparkasse) Rechts: Roland Schweiger (Consilium Management) mit Herbert Schöpf (Rechtsanwalt und Italienischer Honorarkonsul)

ALLES BLEIBT ANDERS Eine würdige Jubiläumsfeier mit über 550 Gästen aus der Tiroler Wirtschaft: Kürzlich fand in den Kristallwelten zum 15. Mal der Wirtschaftsdialog der Tiroler Sparkassen statt. In guter Tradition waren wieder klein- und mittelständische Unternehmen sowie die Leitbetriebe des Landes zusammengekommen, nicht nur um sich zu treffen, sondern auch konkrete Learnings mitzunehmen. Thematisch wurde die etablierte Wirtschaftsveranstaltung heuer – vom Grundlagenwissen bis zum neuesten Stand der Technik – voll und ganz auf künstliche Intelligenz in all Ihren Facetten ausgerichtet.

144

eco.nova

TESTSIEGER Kurz vor Beginn der Wintersaison wurde die Alpbacher Bergbahn als Testsieger 2018 bei den Sommerawards des „Internationalen Skiareatests“ ausgezeichnet. Im Vorjahr wurden die Alpbacher Bergbahn bereits mit der Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres“ prämiert. Dieses Jahr gelang nun der Sprung nach ganz oben. Neben dem Gesamtsieg 2018 wurde die Bergbahn im Alpbachtal auch in den Kategorien „beste Kinderangebote“, „Fun & Action“ sowie „freundlichstes Bahnpersonal“ ausgezeichnet.

KRISTALLATELIER Swarovski baut den Heimatstandort Wattens kräftig aus: Die neue Kristall-Manufaktur von Swarovski ist der Startschuss für ein 100-Millionen-Euro-Investitionspaket. Im Kristallatelier des 21. Jahrhunderts soll künftig in enger Zusammenarbeit mit den Kunden an neuen und innovativen Kristallkreationen und Produkten getüftelt werden. Nadja Swarovski und Markus Langes-Swarovski freut’s. © SWAROVSKI

Kurt Matzler (Managementprofessor Freie Universität Bozen), Hendrik Hey (Gründer und Moderator „Welt der Wunder“), Luis Bollinger (Holo-Light), Dominik Leitner (3D Elements), Ida Wander (Wiener Städtische), Hermann Hauser (Business-Angel & I.E.C.T.), Michael Bredehorn (Swarm Analytics) und Hans Unterdorfer (Vorstand Tiroler Sparkasse)

Aller guten Dinge sind drei: Nach den zwei Prämierungen für die Badmöbelprogramme Foqus und Xanadu beim internationalen Premium-Wettbewerb des German Design Councils wurde der Tiroler Industrie Manufaktur Conform auch der renommierte Design Award Tirol in der Kategorie „Industrial Design“ für die puristische, flexible Formensprache der Serie Xanadu verliehen.


eco.life

Die Weinmacher Franz und Ferry Schindler mit Schindler-Chef Bernhard Baumann (Mi.)

SCHINDLER IM SCHINDLER

© SCHLOSSMARKETING

Mit der Kreation seiner „Cuvée d’Or“ hat Franz Schindler bereits vor 30 Jahren Pionierarbeit in Sachen österreichischer Rotwein geleistet. Von Beginn an hat sich die Rotwein-Cuvée in der Weinszene einen Namen gemacht und zählt seit Jahrzehnten zu den besten Österreichs. Dieses Jubiläum feiert das Weingut mit verschiedenen Veranstaltungen quer durch alle Bundesländer. In Tirol war Franz Schindler mit Sohn Ferry passenderweise im Schindler in Innsbruck zu Gast.

s Dieter Unterberger, Carina Schiestl-Swarovski und IV-Geschäftsführer Eugen Stark

LUXUS-SUV TRIFFT SPORTSKANONE Noch vor ihrer offiziellen Vorstellung des BMW X5 und des 8erCoupés durfte die Unternehmerfamilie Unterberger die beiden neuen Flaggschiffe der BMW Group den Teilnehmern des Wirtschaftsforums sowie BMW-Kunden zeigen. „Es gibt wohl selten die Gelegenheit eines so hochkarätigen Umfelds für eine Fahrzeugpräsentation“, freute sich Dieter Unterberger.

Destination-Wattens-Geschäftsführer Matthias Neeff, Fotografin Verena Nagl und Bürgermeister Thomas Oberbeirsteiner

ANSTURM AUFS MUSEUM Zu seiner Eröffnung strahlte das Museum Wattens mit der Herbstsonne um die Wette. An die 1.000 Besucher nutzten die Gelegenheit, um das Haus für Industrie- und Alltagsgeschichte zu erkunden. Nachmittags führte das Museumsteam rund um Direktorin Simone Egger durch die neuen Räumlichkeiten. Am Abend eröffnete Bürgermeister Thomas Oberbeirsteiner mit zahlreichen Ehrengästen das Museum.

HERZLICH WILLKOMMEN BEI TIROLS GRÖSSTEN EVENTS

ALLE EVENTS AUF WWW.OLYMPIAWORLD.AT

29.11.18 ANDREAS GABALIER

OLYMPIAHALLE In gewohnter „Mountainman-Power“ und in Begleitung seiner Band.

oly-eco nov 180x80.indd 1

11. – 13.01.19 09.02.2019 HOLIDAY MARIO ON ICE BARTH OLYMPIAHALLE Das Original unter den Eisshows feiert 2019 ihr 75-jähriges Jubiläum.

OLYMPIAHALLE Mit brandneuem Bühnenprogramm: „Männer sind faul, sagen die Frauen“.

VORSCHAU AUF DIE NÄCHSTEN EVENTS 10. – 12. Jänner 2019 IBSF Weltcup Bob + Skeleton 16. Februar 2019 Ehrlich Brothers 07. März 2019 Beat it! Das Live Musical

24.10.18 07:52

eco.nova

145


eco.life

Alexander Gottardi mit dem Team vom Weingut Montlobre aus Südfrankreich – Grit Knebel, Patrizio Massaro und Morgane Le Breton

Jürgen Wieländer (Vinothek Gottardi) und Elisabeth Gottardi

TANZABEND Steinmayr & Co. lud zu einem feinen Event für Kunden und Freunde im Landestheater zur Vorprobe des neuen Stückes „A Midsummer Night’s Dream“ der Tanzcompany Innsbruck ein. Nach einer gelungenen Aufführung ließ man den Abend im BRAHMS im Haus der Musik inklusive Liveband ausklingen. Unter den zahlreichen Gästen fanden sich unter anderen Josef Margreiter mit Frau Gwendoline, Andreas Braun, das Industriellenehepaar Schretter, Simona Stedile-Foradori und das Ehepaar Bodenseer ein. © SILLPARK

Um die feine Auswahl an Wein- und anderen Genuss-Spezialitäten ausgiebig zu verkosten, waren wie üblich zahlreiche Tiroler Weinfreunde der Einladung in die Vinothek Gottardi zur Herbstweinverkostung gefolgt. Von herrlichen Perlen aus der Champagne über Weiß- und Rotweinspezialitäten bis hin zu Hochprozentigem präsentierte sich ein vielfältiges und reichhaltiges Verkostungssortiment in den Gottardi-Kellern.

© FLORIAN_LAZZARI

FEINE AUSWAHL

Dermatologe Alfred Grassegger mit Verena, Tina Rainer-Längle und Christian Rainer

ERÖFFNET Mitte Oktober luden Tina Rainer-Längle und Christian Rainer zur Eröffnung ihrer Wahlarzt-Praxisgemeinschaft für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie, Dermatologie und Venerologie in den Langen Weg 15 in Innsbruck. Zahlreiche Kollegen und Freunde feierten mit – mit dabei unter anderem Notar Michael Vetter, Rechtsanwalt Wolfgang Kasseroler und die Kieferchirurgen Kerstin und Gerald Gojer.

146

eco.nova

Schuler-Thaur-Chef Romed Weber, Haubenkoch Thomas Grander und Weinexperte Alexander Gottardi

HERBSTLICH Zum traditionellen Herbstkulinarium in der Schuler Aktiv Küche in Thaur trafen sich Hobbyköche und Weinliebhaber, um mit Haubenkoch Thomas Grander gemeinsam ein herbstliches Genussmenü zu kochen. Blauburgunder-Winzer und Weinhändler Alexander Gottardi brachte die passenden Tropfen dazu.

Das Team von Tom & Mike, Sonja Geiger, Ese Dag und Karina Koban, mit Centermanager Markus Siedl

TOM & MIKE Seit 1998 steht das Familienunternehmen Tom & Mike für exklusive Strumpfmode und Accessoires für Sommer und Winter. Seit Anfang November ist der Socken- und Strümpfeexperte nun auch im 1. Obergeschoss im SILLPARK zu finden. „Es freut uns sehr, mit diesem neuen Store das Textilangebot im Center perfekt abzurunden“, zeigt sich Centermanager Markus Siedl erfreut über den Neuzugang.


Kufstein

Ehrwald

Wörgl Schwaz

Reutte Imst

Kundl

Kössen-Schwendt Kitzbühel Lienz

Innsbruck

Kaufen | Mieten

Verkaufen | Vermieten

Vertrauen Sie uns Ihre Immobilie an. Wir gehen sorgfältig damit um. Vertrauen Sie beim Immobilienverkauf auf unser Netzwerk und unser Know-how. Wohnungen, Häuser, Grundstücke – wir kennen die Region wie kein anderer und vermitteln wertvolles und leistbares Wohnen in Tirol. www.raiffeisen-immobilien.at

Sillian


Profile for eco.nova verlags gmbh

eco.nova SPEZIAL Lifestyle 2018  

eco.nova ist ein unabhängiges österreichweites Magazin, das sich mit der Berichterstattung über Trends in den Bereichen Wirtschaft, Wissensc...

eco.nova SPEZIAL Lifestyle 2018  

eco.nova ist ein unabhängiges österreichweites Magazin, das sich mit der Berichterstattung über Trends in den Bereichen Wirtschaft, Wissensc...

Profile for eco.nova
Advertisement