Page 1

Baureihe 57

Ein neuer Standard für Türöffnertasten

Technologie

HMIs der nächsten Generation

Neue HMI-Produkte!

EAO-Kundenmagazin, Ausgabe 15, Herbst/Winter 2012

inTouch


inBrief Werfen Sie in dieser Ausgabe von inTouch einen Blick in die Zukunft, mit Neuigkeiten über unsere neue Baureihe 57 und ein HMI-Projekt der ‚nächsten Generation’.

2012 war ein wichtiges Jahr für EAO. Wir haben unsere neue Baureihe 57 für öffentliche Verkehrsmittel auf dem Markt eingeführt. Ab Seite 4 erfahren Sie, wie diese Baureihe den neuen Standard bei Türöffnertasten setzt. Wenn sich Ihr Unternehmen auf den Maschinenbau spezialisiert, dann interessiert Sie sicher der Artikel über ein Designprojekt für ein Touchscreen-HMI-System der ‚nächsten Generation’. Siehe Seiten 6 und 7. EAO bietet eine neue Baureihe robuster und wasserdichter Drucktasten aus Edelstahl an – die Baureihe 82. Mehr dazu erfahren Sie auf Seite 11. Schließlich blicken wir auf eine erfolgreiche Innotrans 2012 zurück. Der neue EAOMessestand wird im kommenden Jahr auf vielen weiteren Ausstellungen zu sehen sein. Besuchen Sie uns doch einfach im nächsten Jahr. Wir hoffen, dass Ihnen diese Ausgabe von inTouch gefallen wird. Ihr internationales EAO-Team

Baureihe 04 – Stopp Taste aus Aluminium EAO hat das Tastensortiment der Baureihe 04 um eine neue PilzdruckStopp Taste aus eloxiertem Aluminium mit einem Durchmesser von 60 mm erweitert. Die Taste ist in flacher oder erhabener Bauform mit Impuls- oder Rastfunktion erhältlich.

www.eao.com

Baureihe 84 – PCB-Adapter für die Not-Halt Taste Mithilfe des neuen PCB-Adapters können Not-Halt Tasten und Stopp Tasten der Baureihe 84 einfach auf derselben Ebene montiert werden, wie andere PCB-Produkte der Baureihe 84. Dank diesem neuen Adapter hat die komplette Baureihe 84 neu eine maximale Einbautiefe von 18 mm zur Montage auf PCBs. 2


Der gesamte Katalog kann online unter www.eao.com eingesehen und heruntergeladen werden.

Neuer Online HMI-Gesamtkatalog EAO, der Experte für die Schnittstelle Mensch-Maschine (HMI), stellt seinen neuen Online Gesamtkatalog für HMI-Komponenten vor. Auf 900 Seiten befindet sich eines der international umfassendsten HMI-Komponenten Angebote – anwenderfreundlich strukturiert und, neu, mit sämtlichen relevanten Daten auf einen Blick. Dies macht ihn zum benutzerfreundlichsten Katalog, der je von EAO publiziert wurde. „Mit der gleichen Faszination, mit der wir unsere innovativen HMI-Systeme und -Komponenten entwickeln und herstellen, haben wir auch den Katalog perfektioniert. Mit Stolz darf ich behaupten, dass das Ziel, unseren Kunden ein intuitives Bestellinstrument zur Verfügung zu stellen, vollständig erreicht wurde“, sagt Kurt Loosli, CEO. Dank den dreidimensionalen Explosionszeichnungen einzelner Geräte, den detaillierten technischen Spezifikationen und den vielen praktischen Ratschlägen, war es noch nie einfacher ein HMI-Produkt für eine spezifische Anwendung auszuwählen. Der gesamte Katalog kann online eingesehen und heruntergeladen werden.

Baureihe 56 – Lautsprechermodul Die Baureihe 56 wurde um ein neues Lautsprechermodul, ausgestattet mit einem Frontschutz gemäß IP69K, erweitert. Der passive Lautsprecher kann an ein beliebiges MP3- oder WAVWiedergabegerät mit einer maximalen Leistung von 1,5 W und 8 Ohm angeschlossen werden.

3

Baureihe 56 – Warnblitzleuchte EAO stellt eine neue LED-Blitzleuchte zur Warnung vor Systemstörungen in öffentlichen Einrichtungen, wie z. B. Zügen, Bussen oder Fahrstühlen, vor. Die konische Bauform und die hellen weißen LEDs ermöglichen eine Sichtbarkeit von allen Seiten.

Baureihe 51 – Stopp Taste mit Rastfunktion EAO hat die Baureihe 51 um eine neue Stopp Taste mit Rastfunktion ergänzt. Der Vorsatz ist mit einer Pilzdruckhaube in den Standardfarben rot, blau, grün und gelb erhältlich.


inFocus Die EAO Baureihe 57 setzt den neuen Standard bei Türöffnertasten.

Wenn Sie mit dem Zug fahren, haben Sie wahrscheinlich schon oft eine Drucktaste von EAO betätigt. Obwohl unsere Baureihe 56 auch weiterhin die führende Türöffnertaste bleibt und weltweit in zehntausenden öffentlichen Verkehrsmitteln im Einsatz ist, sind wir stolz, mit der Baureihe 57 eine neue Generation von Türöffnertasten auf dem Markt einzuführen. Lassen Sie uns kurz aufzeigen, wieso sie den neuen Standard im Bereich Fahrgastzutritt setzt. Die Baureihe 57 zeichnet sich durch modernste Technologie aus, beinhaltet eine Drucktaste, einen Warnmelder und eine Notruf-Drucktaste – und wird laufend um neue Produkte erweitert. Die Drucktaste ist der erste „all-in-one“-Türöffner, der optische, taktile und akustische Funktionen in einem Gerät vereint. Sie entspricht den Normen EN 14752, TSIPRM und ADA und bietet eine benutzerfreundliche, extra große Betätigungsfläche mit einem Durchmesser von 74 mm, zwei einzigartige unabhängig ausleuchtbare Feedback-Ringe, erhabene, ausgeleuchtete Symbole, einen integrierten Auffindeton für sehbehinderte Personen und ein intelligentes, werkzeugloses Endmontagesystem, das Zeit und Geld spart. Für diese Baureihe wurden modernste Materialien verwendet, die außergewöhnliche Robustheit und fehlerfreie Funktion selbst bei extremen Temperaturen von -40 °C bis +85 °C sicher stellen. Der Frontschutz entspricht IP69K, gegen Flüssigkeit und Staub. Die Taste ist resistent gegen chemische Reinigungsmittel. Alle Produkte der Baureihe 57 passen in Montagebohrungen gemäß Branchenstandard, sodass vorhandene Türen problemlos aufgewertet werden können. Wir sind überzeugt, dass die Türöffner der Baureihe 57 die erste Wahl für jeden Bahnbetreiber sein sollte, um die Kriterien der Norm EN 14752 vollständig zu erfüllen. Die neuen Tasten werden bereits von einigen der größten Bahnbetreibern und Herstellern von Schienenfahrzeugen und Fahrgastzutrittssystemen eingesetzt. Falls Sie die neuen Türöffner noch nicht in Aktion gesehen haben, verlangen Sie doch einfach eine Vorführung oder besuchen Sie www.eao.com/Series57

Entdecken Sie unsere Microsite der Baureihe 57 Haben Sie bereits unsere Microsite für die Baureihe 57 unter www.eao.com/Series57 gesehen? Sie beinhaltet ein Video, eine interaktive Produktdemonstration, 3D-Zeichnungen und technische Daten, um Ihnen sämtliche Details der neuen Baureihe 57 vorzustellen.

www.eao.com

4


Baureihe 57 – die erste Wahl für jedes Bahnunternehmen, erfüllt vollständig die Kriterien der Norm EN 14752.

Extra große USA-Ausführung

Baureihe 57 – Warnmelder Ein neuer, gut sichtbarer Warnmelder ist als Ergänzung zum Türöffner der Baureihe 57 erhältlich, um Fahrgäste besser auf sich öffnende und schließende Türen aufmerksam zu machen. Der Frontschutz entspricht IP69K. Die Leuchte bietet eine extra große kegelförmige Druckhaube mit optimaler 180-Grad-Sichtbarkeit. Auch der Warnmelder bietet die schnelle und werkzeuglose Endmontage. 5

Für den US-amerikanischen Markt wurde ein extra großer, 127 mm Frontring konzipiert und dem Sortiment der Baureihe 57 hinzugefügt. Der neue Frontring ist in den Farben gelb und blau erhältlich.

Baureihe 57 – Notruf-Drucktaste Die Notruf-Drucktaste ist die neueste Ergänzung der Baureihe 57. Diese Drucktaste wurde für den Einsatz in Toiletten und auf Bahnsteigen entworfen. Sie weist ein spezielles weißes Symbol “Notruf“ und einen Frontring mit erhöhter Kante auf, welche die Drucktaste gegen unbeabsichtigte Betätigung schützt.


inTechnology HMI der nächsten Generation: Unser innovativer Ansatz für ein Projekt zur Neugestaltung einer Steuerung mit Visualisierung

Hersteller stehen vor einer Herausforderung: die Erfüllung des ständig wachsenden Bedarfs an Halbleitern und Solarmodulen in Maschinen, die höhere Auslastung bei geringeren Betriebskosten erbringen. Die Anlagenbauer, welche die Maschinen für das “Wafer-Slizing“ erstellen, mit denen harte, spröde Materialien, wie Silikon, Glas oder Keramik gesägt werden, sind buchstäblich das Herzstück dieser Industrie. Sie spielen bei der Verbesserung der Gesamtleistungen und der Effizienz innnerhalb der Lieferkette eine wichtige Rolle, in dem sie die Produktionsverfahren ständig verfeinern. Um hohe Auslastung mit nahezu perfekten Ergebnissen zu erhalten, ist es wichtig, dass Betreiber sehr schnell alle laufenden Prozesse visualisieren und dazugehörige Daten überwachen können. Eine höchst funktionale, benutzerfreundliche Visualisierungs- und Bedienkonsole ist dabei entscheidend. Das hier beschriebene HMI (Human Machine Interface)-System ist ein typisches Beispiel für ein fortschrittliches Visualisierungs- und Steuersystem, das EAO für diese oder andere Arten von Anlagen baut. Wie alle Systeme von EAO, wurde es eigens für eine spezifische Anwendung entwickelt und basiert auf einer gemeinsam mit dem Kunden entwickelten Designgrundlage. Das Design beinhaltet folgende Schlüsselaspekte: ■■

„Resistiver Touchscreen“ für die Handhabung durch Handschuhe tragendes Personal oder per Stift

■■

Konnektivität: USB für Touch Panel, Tastatur, Maus; VGA für Video, Profibus (EA) und AS-i (Abkürzung für Aktuator-Sensor Interface) für den Not-Halt

■■

Wahlschalter

■■

Not-Halt Tasten mit geringer Bauhöhe innerhalb eines Schutzkragens

■■

Aluminiumgehäuse und Frontplattenmontage bieten Schutzklasse IP54

■■

Einteiliger Montagearm aus Stahl mit stoßdämpfender Funktion

■■

Gewicht: 46 kg einschließlich Montagearm

■■

Abmessungen: 180 cm x 160 cm einschließlich Montagearm; 50 cm × 70 cm nur HMI

Eine wichtige Vorgabe betraf die Reduzierung der Bauhöhe des Panels und dessen Gewichts. (Lesen Sie weiter auf Seite 8)

(Mitte) Baugruppe mit Profibus (EA) und AS-i für den Not-Halt; (links unten) spezial angefertigter Montagearm; (Mitte unten) Not-Halt der Baureihe 84; (rechts unten) resistiver Touchscreen

www.eao.com

6


Diese Visualisierungsund Steuerplatte ist typisch f端r die von EAO gebauten, kundenspezifischen HMIs f端r den Maschinensektor.

7


(Fortsetzung von Seite 6)

Der maßgeschneiderte interne Befestigungsbügel des Bildschirms verstärkt die Konstruktion und trägt zur Verbesserung der Festigkeit und Steifheit bei, ohne die Bauhöhe zu beeinflussen. Ein kostengünstiges und leichtes, resistives Touchpanel wurde anstelle einer Bedienfläche aus Glas eingesetzt, wodurch die Kosten pro Einheit substantiell reduziert werden konnten. Das Design ist bei unterschiedlichen Maschinen einsetzbar und gewährleistet eine konsistente Bedienbarkeit. Somit können sich Benutzer schneller und besser in eine Produktionsumgebung einarbeiten und das Risiko von Bedienfehlern, aufgrund von mangelnder Vertrautheit, kann erheblich verringert werden. Als kompetenter Lieferant von innovativen, zuverlässigen und intuitiven HMIs kann EAO Unternehmen dabei unterstützen, die Interfaces innerhalb ihren Produktionsstrassen zu standardisieren. Mit der Verwendung standardisierter Hardware-Bauteile wird auch die Lagerung von Ersatzteilen für den Kunden erheblich vereinfacht. Während der Designphase arbeiten wir eng mit dem Kunden zusammen und unterstützen mit fachlicher Kompetenz – einem Markenzeichen unseres Unternehmens. Setzen Sie sich mit Ihrem lokalen EAO Ansprechpartner in Verbindung, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Sie bei der Verbesserung Ihrer Benutzeroberflächen unterstützen können

EAO bietet ein umfangreiches Sortiment von HMI-Produkten für Produktionsmaschinen im Elektronik- und Halbleiterbereich an.

8


EAO wendete die Tiefziehtechnologie an, um ein dichtes Metallgehäuse ohne Nähte oder Fugen herzustellen.

Kundenprojekt: Vergossenes Edelstahlgehäuse mit AS-i Die Nahrungsmittel verarbeitende Industrie ist durch Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften stark reglementiert. Produktionsumgebungen werden häufig mit aggressiven, antibakteriellen Reinigungsmitteln, heißen Hochdruckwasserstrahlen und ätzenden, säurehaltigen Flüssigkeiten gereinigt. Die Maschinen müssen robust genug sein, um diesen Vorgängen und allfälligem verschüttetem Rohmaterial standzuhalten. EAO wurde von Krones AG, einem führenden deutschen Hersteller von Abfüllmaschinen, beauftragt, ein Schaltergehäuse zu entwickeln, mit dem Sicherheitstüren der Abfüllanlage einer Produktionslinie betätigt werden können. Wir evaluierten die Einsatzanforderung und die Anforderungen an eine dichte, hitzeund feuchtigkeitsbeständige Einheit und schlugen ein Edelstahlgehäuse vor, das in einem Schritt tiefgezogen wird. In dieses Gehäuse montierten wir zwei Drucktasten der Baureihe 84 und ein AS-i (Abkürzung für Aktuator-Sensor Interface), ein serielles Bussystem für die unterste Feldebene der Automatisierungstechnik – dann wurde das Ganze vergossen. Der AS-i-Bus ermöglicht die kostengünstige und schnelle Anbindung von Vorsätzen und Sensoren für den Anschluss der Türsteuerungen an das System. Für das Gehäuse wurde ein Tiefziehverfahren empfohlen, also das Pressen oder Stanzen einer dreidimensionalen Form aus einem Stück Blech. Dies ermöglicht Metallbehälter ohne Nähte oder Fugen. Es gibt keine Spalten, in denen sich Bakterien ansiedeln und Wasser oder chemische Reinigungsmittel eindringen können – dies ist für die hygienische Voraussetzung in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie massgebend. Die Herausforderung beim Tiefziehen besteht darin, die Produktionskosten durch den Einsatz von Mehrstufenwerkzeugen auf ein Minimum zu reduzieren. Das Business Development Team von EAO wandte seine Verfahrenskenntnisse an, um gemeinsam mit dem Kunden - die Kosten zu senken.

9

In dem oben gezeigten Gehäuse setzt EAO zwei Drucktasten der Baureihe 84 ein. Die Baureihe 84 ist eine vielseitige 22,5-mm-Produktlinie mit vielen verschiedenen Optionen für Druckhauben, Ausleuchtung und Montage. Es stehen flache und erhabene Bauformen, Druckhauben aus Kunststoff und Metall mit oder ohne eingravierte Symbole und eine große Auswahl an Ausleuchtvarianten zur Verfügung. Von einzelnen LEDs bis zu programmierbaren, mehrfarbigen LEDs, die blinken und in verschiedenen Farben und Mustern leuchten. Wir bieten ebenso eine Version mit besonders großem Tastendurchmesser und mit HaloAusleuchtung an. Hinter der Drucktaste befindet sich ein kompaktes Schaltelement mit einem kurzen Schaltweg. Für dieses Element wird eine Lebensdauer von mindestens einer Millionen Betätigungen garantiert. Die Drucktasten entsprechen frontseitig IP65 und eignen sich für viele Industrieanwendungen.


Das „Failsafe“Schaltelement ist selbstüberwachend und erkennt, wenn es vom Vorsatz getrennt wird.

Neues „Failsafe“Schaltelement verbessert die Personensicherheit EAO, der Experte für Human Machine Interfaces, verbessert mit dem neuen „Failsafe“-Schaltelement der Baureihe 04 die Personen- und Anlagensicherheit. Das „Failsafe“-Schaltelement ist selbstüberwachend und erkennt, wenn es vom Not-Halt- oder Stopp Tasten-Vorsatz durch Beschädigung, nachlässige Montage oder Missbrauch getrennt wird. Bei solch einem Fehler öffnet sich der „Failsafe“-Kontakt und die Maschine verhält sich wie bei einer normalen Notabschaltung. Jeder Not-Halt und jede Stopp Taste der Baureihe 04 ist mit dem „Failsafe“Schaltelement ausrüstbar. Es gewährleistet eine schnelle Aus- oder Nachrüstung durch einfaches Aufschnappen. Drei Anschlussarten sind erhältlich: Federkraftklemmen (PIT), Schraub- oder Steckanschlüsse.

Im Blickpunkt: Baureihe 04 Die Baureihe 04 umfasst 22,5-mm-Leuchtdrucktasten, Leuchtmelder, Schlüsselschalter, Wahlschalter sowie Stopp und Not-Halt Tasten. Sie sind gemäß IP65 gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt und können bei Temperaturen von -25 bis +55 °C eingesetzt werden. Alle Produkte entsprechen den internationalen Normen, einschließlich CE, RoHS, CB – EN/IEC 60947-5-1, UL (PIT noch anstehend), NFF 16-102, CSA, CCC, GOST, German Lloyd.

Wie bei allen sicherheitsrelevanten EAO-Produkten bietet auch dieses innovative und zuverlässige Produkt eine lange mechanische Lebensdauer von mindestens 50.000 Betätigungen. Das Schaltelement ist ein absolutes Muss für alle Maschinenhersteller, welche die Sicherheit von Menschen und Anlagen als höchste Priorität ansehen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie Ihre lokale EAO Vertriebsgesellschaft.

10


Neues Edelstahlsortiment EAO, der Experte für Human Machine Interfaces, stellt eine neue Baureihe von robusten, wasser- und staubdichten Drucktasten aus Edelstahl vor. Die Baureihe 82 bietet eine Auswahl an 19-mm GanzmetallDrucktasten, welche äußerst widerstandsfähig und langlebig sind. Sie ist schlagfest gemäß IK09, gegen Umwelteinflüsse geschützt gemäß IP67 und mit einer garantierten Lebensdauer von über einer Millionen Betätigungen. Sie ist speziell geeignet für den Einsatz in rauen Werksumgebungen oder in öffentlichen Bereichen, die dem Vandalismus ausgesetzt sind. EAO bietet die Baureihe 82 mit einer großen Auswahl an Druckhauben, Materialien und Farben an und ist ideal für Produktdesigner, um individuelle Designvorstellungen zu verwirklichen. Es stehen zwei Ausleuchtungsvarianten zur Verfügung - entweder mit Ringausleuchtung oder mit zentral ausgeleuchtetem Punkt. Rote, grüne, gelbe, orange, blaue und weiße LEDs werden standardmäßig angeboten. Nicht ausgeleuchtete Drucktasten gibt es mit unterschiedlichen Vorsätzen – konvex, erhaben oder bündig. Anstelle von Edelstahl kann vernickeltes oder vergoldetes Messing bestellt werden. Die Drucktasten sind mit Impuls- oder Rastfunktion erhältlich. Das Produktsortiment umfasst auch Leuchtmelder. Die Produkte sind CE und UL zugelassen.

Die Baureihe 82 ist schlagfest gemäß IK09 und frontseitig geschützt gemäß IP67. Sie bietet eine garantierte Lebensdauer von über einer Million Betätigungen.

11


inView EAO Global Exhibitions

... und zu guter Letzt Wir achten auf unsere Umwelt und reduzieren aus diesem Grund industrielle Abfälle und Verschmutzungen. Wir handeln nach Schweizer Herstellertradition und verfolgen das Ziel, gefährliche Substanzen in unseren Produkten zu vermeiden. Zudem sind unsere Mitarbeitenden an einem unternehmensweiten RecyclingProgramm beteiligt.

Electronica München, Deutschland 13.-16.11.2012 SPS/IPC/Drives Nürnberg, Deutschland 27.-29.11.2012 User Interface Design Eindhoven, Niederlande

06.02.2013

Southern Manufacturing Farnborough, GB

13.-14.02.2013

EAO erfüllt die folgenden Normen und Richtlinien:

SIFER Lille, Frankreich

26.-28.03.2013

■■

ISO14001: Weltweite Umweltmanagement-Normen.

■■

RoHS-Richtlinie: Beschränkung der Verwendung von gefährlichen Stoffen.

■■

WEEE: Richtlinien für Elektro- und Elektronik-Altgeräte.

Railtex London, GB

30.04.-02.05.2013

EDS Las Vegas, USA

06.-09.05.2013

Suissetraffic Genf, Schweiz

27.-29.05.2013

Trako

SPS/IPC/Drives Nürnberg, Deutschland 26.-28.11.2013

Belgien

+32 (0) 3 777 82 36

eao.be

China

+852 (0) 27 86 91 41

eao.com

Deutschland

+49 (0) 201 85 87 0

eao.de

Frankreich

+33 (0) 1 64 43 37 37

eao.fr

Grossbritannien +44 (0) 1444 236 000

eao.co.uk

Italien

+39 (0) 035 481 0189

eao.com

Japan

+81 (0) 3 5444 5411

eao.com

Niederlande

+31 (0) 78 653 17 00

eao.nl

Österreich

+49 (0) 201 85 87 0

eao.at

Polen

+49 (0) 201 85 87 0

eao.de

Schweden

+46 (0) 8 683 86 60

eao.se

Schweiz

+41 (0) 62 388 95 00

eao.ch

USA

+1 (0) 203 877 4577

eaoswitch.com

Andere Länder

www.eao.com

+41 (0) 62 286 92 10

eao.com

EAO reserves the right to alter specifications without further notice

24.-27.09.2013

700.054.INTOUCH.01/10.12

Danzig, Polen

EAO_IT_inTouch_15__DE  

http://www.eao.com/global/de/Downloads/intouch/EAO_IT_inTouch_15__DE.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you