Page 1

das lifestyle-magazin der dorint hotels & resorts Schutzgebühr Nominal Charge

5,90 €

02 2013

focus

HEISS

AUF DIE KALTE JAHRESZEIT

Fired up for the cold season

activity & nature

business & travel

cities & culture

Familien reisen einfach anders

Nürburgring: Zimmer mit Aussicht

Zu Besuch in Köln, Düsseldorf und Bonn

Travelling with kids

Rooms with a view

Three cities revisited


Festlich feiern!

Made by

Immer die passende Location für Ihre Veranstaltung! Geburtstag, Hochzeit oder Hochzeitstag, Taufe, Kommunion oder Konfirmation – es gibt Höhepunkte im Leben, die einen ganz besonderen Rahmen verdienen. Traumhochzeit, Familienfest, Wiedersehensfreude, Vereinstreffen, Firmenfeier, Jubiläum ... Was auch immer es zu feiern und zu organisieren gibt, bei uns ist Ihre private Veranstaltung in den besten Händen. Mit Liebe zum Detail verwöhnen wir Sie und Ihre Gäste mit einer lückenlosen Organisation, traumhaftem Ambiente, etwa auf einer exklusiven Dachterrasse oder umgeben von schönster Natur, und herzlichem Service. Sprechen Sie uns einfach an, wir kümmern uns gern um all Ihre Wünsche! Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. +49 221 48567-151* oder per E-Mail an meet@dorint.com.

www.dorint.com Sie werden wiederkommen.

* Mo. – Fr., 9.00 – 18.00 Uhr.

2

02 2013


Editorial

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DORINT! Liebe Gäste und werte Freunde von Dorint, wenn die Tage jetzt wieder kürzer werden und die Temperaturen sinken, ist das kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Im Gegenteil: Gerade die kalte Jahreszeit hält Freude, Spaß und jede Menge Abwechslung bereit. Für das Titelthema dieses Heftes haben wir uns deshalb auf die Suche nach neuen und unkonventionellen Ideen für Ihren Winterurlaub gemacht. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen ab Seite 10: Dort berichten wir unter anderem über neue Trendsportarten in Schnee und Eis oder empfehlen Ihnen, die Winterferien einmal an Deutschlands Küsten zu verbringen – ich bin sicher, Sie finden eine ganze Reihe spannender Anregungen für sich und Ihre Familie. Jenseits ausgetretener Pfade zeigen wir Ihnen ab Seite 48, was es in den rheinischen Großstädten Bonn, Düsseldorf und Köln noch zu entdecken gibt. Ich bin sicher, dass unsere Tipps für diese vitalen Metropolen Ihre Augen für neue Eindrücke öffnen können – selbst wenn Sie schon mehr als einmal dort waren. Abschließend möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf zwei ganz besondere Neuzugänge in unserer Dorint Familie lenken: das Dorint Alpin Resort Seefeld/Tirol und das Dorint Park Hotel Bremen. So unterschiedlich die beiden Häuser sind – das eine als traumhaftes Ferienresort in der österreichischen Bergwelt, das andere als traditionsreiches Luxushotel in der grünen Lunge Bremens –, so sind doch beide echte Perlen in unserer Gruppe. Ab Seite 14 bzw. 62 laden wir Sie herzlich ein, unsere neuen Hotels zunächst „auf dem Papier“ kennenzulernen – aber am besten machen Sie sich natürlich selbst vor Ort ein Bild.

A warm welcome to Dorint! Dear guests and valued friends of Dorint, even though the days are starting to get shorter again and tempera­ tures are falling, it’s no reason to hang our heads. On the contrary: The colder time of the year has plenty of pleasure, fun and variety in store. That’s why for this issues’ cover story, we’ve looked for new and unconventional ideas for your winter break. And we present the result from page 10 onwards: There we report on new trend­ ing types of winter sports, and recommend the German coast as a possible destination for your winter break. I’m sure that you’ll find a whole host of exciting ideas for you and your family.

Eine angenehme Lektüre wünscht Ihnen

Heading off the beaten track, from page 48 onwards we’ll show you what’s still to be discovered in the Rhineland cities of Bonn, Düssel­ dorf and Cologne. I’m sure that our tips for these vibrant metropo­ litan cities will open your eyes to new impressions – even if you’ve already been there more than once.

Olaf Mertens Geschäftsführer der Dorint Hotels & Resorts

Finally, I wish to draw your attention to two very special new addi­ tions to our Dorint family: The Dorint Alpine resort of Seefeld in the Tyrol, and the Dorint Park Hotel Bremen. As different as both of these places are – one an idyllic holiday resort in the Austrian mountains, the other a traditional luxury hotel in Bremen – both are real jewels in our crown. From pages 14 and 62, we warmly invite you to first get to know our new hotels „on paper“ – but of course that’s no substitute for travelling there and seeing for yourself!

DORINT LIFE IM INTERNET

With best wishes for enjoyable reading,

Unter www.dorint-life.com finden Sie alle Themen und Inhalte dieses Heftes auch im Internet. Viel Spaß beim Surfen!

Olaf Mertens Managing Director of Dorint Hotels & Resorts

02 2013

3


Entspannt golfen! Made by

Hole-in-one! Ob mit traumhaftem Meerblick, vor atemberaubender Bergkulisse oder an idyllischen Seen – gehen Sie Ihrem Hobby in ganz besonderem Ambiente nach. Golfliebhaber fühlen sich in den Dorint Hotels & Resorts rundum wohl. Kein Wunder: Wir haben für Sie die schönsten Plätze reserviert und bieten Ihnen gemeinsam mit unseren PartnerGolfclubs einen Aufenthalt vom Feinsten an. Neben topgepflegten Fairways erwarten Sie umfangreiche Wellnessangebote für die nötige Entspannung nach dem Sport. Eine Übersicht traumhafter Feriendomizile mit nahe gelegenen Golfplätzen sowie exklusive Golf-Arrangements finden Sie unter

www.dorint.com/golf Unsere Golf-Oasen: Berlin/Potsdam ∙ Bitburg/Südeifel ∙ Freiburg ∙ Garmisch-Partenkirchen Camp de Mar/Mallorca (E) ∙ Mannheim ∙ Westerland/Sylt ∙ Weimar Windhagen/Siebengebirge ∙ Winterberg/Sauerland 4

02 2013

Sie werden wiederkommen.


inhalt

People & Personality

28

7

Kicken mit Herz in Hamburg Überschäumende Kreativität: Heike Iserlohe Alleskönner hinter den Kulissen Junger Koch mit großem Herz

10

© Jochen Schweizer GmbH/www.jochen-schweizer.de

© Heike Iserlohe (links), Heike Budig/Schwarzwald Tourismus GmbH (rechts)

02 2013

Focus Neue Ideen für den Winter Trendige Action erleben Olympischen Geist einatmen Winter mit Wellen und Watt Jenseits der ausgetretenen Pfade

10 11 14 18 22

activity & nature Mit Kind und Kegel in den Urlaub Schwarzwald: Alles außer Kitsch

24 28

business & travel Basel: Schweizer UFO am Rhein Unvergesslich tagen und feiern Herzrasen auf dem Asphalt Schlafen wie die Fußball-Profis Kulturgeschichte: Geliebter Koffer

32 34 38 41 43

cities & culture Metropolis 46 Dreigestirn am Rhein: Köln, Düsseldorf und Bonn 48 Bühnen in Bewegung 54 Dürer and Friends im Frankfurter Städel 58 Festliche Einstimmung: Weihnachtsmärkte 60

48

talk Dorint News 62 Standorte 67 Impressum 67

© Stuart J. Nessbach (rechts)

34

6 7 8 9

02 2013

5


PeoPle & Personality ZU GAST BEI DORINT

KICKEN FüRS HERZ Sylvie van der Vaart, Schirmherrin der Aktion „Kicken mit Herz“, freut sich mit Dorint Hoteldirektor Andreas Rühlicke über den Erlös des Benefiz-Spiels.

Medienrummel rund um das Dorint Hotel Hamburg-Eppendorf: „Kicken mit Herz“ hieß ein Benefiz-Fußballspiel im August, bei dem sich die Hamburg Allstars mit Prominenten aus Sport, Film und Fernsehen gegen die Placebo Kickers, ein Team aus Ärzten des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE), mit 3 : 5 geschlagen geben mussten. Zur Pressekonferenz im Dorint Hotel begrüßte Hoteldirektor Andreas Rühlicke „Let’s Dance“-Moderatorin und „Kicken mit Herz“-Schirmherrin Sylvie van der Vaart. Mit dabei waren so bekannte Gesichter wie TV-Koch Tim Mälzer, Sänger Sasha und Catwalk-Trainer Jorge Gonzalez. Alle Einnahmen kamen der Kinderherzstation im Herzzentrum des UKE zugute.

hoteltiPP Internet

6

02 2013

Checkliste, Hinweise

Interview

Arrangement

Service/ Zusatzinformationen

Perfekter Ausgangspunkt für ein ent­ Hotelinfo Kontakt Gewinnspiel spanntes Wochenende in Hamburg. dorint • hotel • hamburg-eppendorf Martinistraße 72 20251 Hamburg­Eppendorf Tel.: +49 40 570150­0 www.dorint.com/hamburg


© Stuart J. Nessbach

porträt people & personality

überschäumend

kreativ BURSTING WITH CREATIVITY

© Heike Iserlohe

Das Kölner Multitalent Heike Iserlohe treffen wir zum Gespräch auf der Terrasse des Restaurants „Le bistrot 99“, das die Künstlerin betreibt und mit dem sie französisches Flair in die Domstadt gebracht hat.

A

ls Kunst-Beraterin ist sie tätig und als Ga­ leristin – sogar als Gastronomin. Im Hauptberuf aber, und darauf legt Heike Iserlohe besonderen Wert, ist sie Malerin. Mit unerschöpflicher kreativer Energie macht sie sichtbar, was in ihrem Kopf ist. So entstehen expressive Gemälde und Zeichnungen, in denen sich zahlreiche transparente Lagen zu einem im wahrsten Wortsinne vielschichtigen Ganzen aufbauen und die den Betrachter zum „Durchschauen“ einladen. Iserlohes Vorbilder sind Picasso und – vor allem – Dalí, dessen perfekte Handschrift und meisterliche Art Geschichten zu erzählen sie begeistert. Ihre Inspirationen schöpft sie aus den Reisen an ihre Sehnsuchtsorte: Marokko zum Beispiel, das südliche Spanien, Südfrankreich oder auch Paris, wo sie häufig arbeitet und ausstellt. Zu ihren Lieblingshotels zählt das Dorint Maison Messmer in Baden-Baden, für das sie ein ganz individuelles Kunstkonzept entwickelt hat. „An Baden-Baden fasziniert mich die Nähe zu Frankreich und zu Russland – schließlich war hier der russische Zar einst zu Gast. Diese große Vergangenheit spüre ich im Hotel und in der Stadt auch heute noch.“ Zu Osteuropa hat Iserlohe eine starke Affinität: Viele der Künstler, die in ihrer Kölner Galerie ausstellen, kommen von dort. An ihnen schätzt sie vor allem die hervorragende Ausbildung und handwerkliche Virtuosität.

FRAUENBILDNIS (2011) aus dem Zyklus „additionnelle“, für den Heike Iserlohe Frauen in selbst gewählten oder aufgenötigten Rollen in „Schnappschuss“-Manier mit hastigem Gestus auf die Leinwand bringt.

„Le bistrot 99“ und „kunstraub 99“ Restaurant und Galerie Aachener Straße 1002 50858 Köln Tel.: 0221 17044392 bzw. 0221 9527554 www.lebistrot99.com, www.kunstraub99.com, www.heikeiserlohe.de

Heike Iserlohe is an art consultant, gallery owner and restaurateur, but her main profession is painter. She draws her inspiration from trips to Morocco, southern Spain, southern France or Paris, where she frequently works and ex­ hibits. Many of the artists who exhibit in her Cologne gallery are from Eastern Europe. The thing she most admires about them is their distinctive handwriting. One of her favourite ho­ tels is the Dorint Maison Messmer in Baden-Baden, whose art concept she developed.

02 2013

7


people & personality menschen im hotel

HotelTipp

© KD1

Dorint • Hotel • Hamburg-Eppendorf Martinistraße 72 20251 Hamburg-Eppendorf Tel.: +49 40 570150-0 www.dorint.com/hamburg

UNERSCHÜTTERLICH ist Frank Fehling, Leiter der Haustechnik im Dorint in Hamburg

alleskönner

JACK OF ALL TRADES

hinter den kulissen

„Ja, das erledige ich sofort.“ Genau diese Antwort hören die Gäste und Kollegen von Frank Fehling, dem Leiter der Haustechnik im Dorint Hotel Hamburg-Eppendorf – und zwar auf jede einzelne ihrer Bitten.

8

02 2013

F

ehling, 50, ist gelernter Kälteanlagenbauer. Damit aber nicht genug: „Hier nützt es nichts, bloß Klempner oder Elektriker zu sein. Wir müssen von allem ein bisschen können. Wir kleben den Mädels ja auch die Schuhe zusammen, wenn es sein muss“, lacht das Universaltalent. Entsprechend groß ist sein Verantwortungsbereich. Zuständig sind Fehling und seine zwei Kollegen – ein Techniker und ein Maler – für die gesamte Haustechnik, vom Keller bis zum Dach, für Reparaturen in den Zimmern, für die Technik in der Küche ebenso wie für Computer, für die Arbeitssicherheit und den Brandschutz. Seinen Arbeitstag bestimmt neben der täglichen Wartungsroutine der „ganz normale Wahnsinn“, wie er sich scherzend ausdrückt. Von der Meldung eines Schadens durch den Gast bis zu seiner Behebung ver-

gehen in der Regel nicht mehr als zehn Minuten – da wird es schon mal hektisch. Mit über 30 Jahren Berufserfahrung ist Fehling aber die Ruhe selbst. Da passt es gut, dass er auf die Frage, was ihm selbst in seinem Urlaub besonders wichtig sei, wie aus der Pistole geschossen antwortet: „Ruhe.“ Die hat er dieses Jahr in Tirol gefunden, drei Wochen lang ganz alleine unterwegs auf seinem Motorrad. As the building systems manager, Frank Fehling is in charge of the mainte­ nance of the entire Dorint Hotel in Ham­ burg – from the basement up to the roof. “We have to be jacks of all trades. We even repair the girls’ shoes if needs be”, says this universal talent jokingly. His area of respon­ sibility is equally wide – and it gets really hectic. But with over 30 years of profession­ al experience, Fehling is calmness itself.


junger koch mit grossem herz © xxxx xx

A YOUNG CHEF WITH A BIG HEART

© Sarah Su Schunke

Für einen jungen Mann von 17 Jahren hat David Adler, Koch-Azubi im Dorint Kongresshotel Mannheim, ein außergewöhnliches Hobby: In seiner Freizeit kümmert er sich um Kinder aus einkommensschwachen Familien.

HAUPTBERUFLICH lernt David Adler Koch, nebenbei ist er sozial engagiert.

HotelTipp Dorint • Kongresshotel • Mannheim Friedrichsring 6 68161 Mannheim Tel.: +49 621 1251-0 www.dorint.com/mannheim

I

m Team des Mannheimer Vereins „Kinder am Rande der Stadt e.V.“ (KaRdS) ist David der jüngste Betreuer – gleichzeitig aber auch eines der ältesten Mitglieder: Bereits seit sieben Jahren sind er, sein Vater und sein Bruder dabei. In dieser Zeit ist David Adler mit einigen Kindern gemeinsam groß geworden. „Für viele bin ich mehr Freund als Betreuer“, sagt er und ist stolz darauf, für die Kinder nicht nur Kamerad, sondern auch Vorbild zu sein. Er kann gut zuhören, trösten, basteln oder Fußball spielen. Besonders am Herzen liegt ihm das Musik- und Tanzprojekt des Vereins. Hier entwickeln die Kinder eigene Tanz-Choreographien oder denken sich coole Raps aus.

„Man fasst sofort Vertrauen zu David“, findet Hoteldirektor Kirsten Stolle. „Er ist immer freundlich und hilfsbereit. Es ist schon etwas Besonderes, sich in diesem Alter so stark sozial zu engagieren.“ Auch seine Kollegen im Dorint Kongresshotel Mannheim schätzen David Adler: „Vom ersten Ausbildungstag an hat er sich sehr für den Beruf als Koch interessiert. Er ist mit viel Engagement dabei und löchert seinen Chef oft mit Fragen“, berichtet Stolle. Kein Wunder: Davids großer Traum ist es, später einmal ein eigenes Restaurant zu eröffnen. In his spare time, 17 year-old Da­ vid Adler, a trainee chef at the Dorint Kon­ gresshotel Mannheim, looks after children from low-income families at the charity club KaRdS. “For many of them I'm more of a friend than a supervisor”, he says. He is a good listener and can console them, do handicrafts or play football. “People im­ mediately trust David”, says Hotel Director Kirsten Stolle. “He's always friendly and helpful. It's something special when some­ one of his age is so involved socially”. 02 2013

9


focus neue trendsportarten

neue ideen f端r den winter NEW IDEAS FOR THE WINTER Neue Trendsportarten, ein neuer Standort mit Dorint Resort in den Alpen, Winterferien am Meer und Anregungen f端r Winterferien jenseits der ausgetretenen Pfade: Lassen Sie sich von uns dazu inspirieren, mal etwas ganz Neues auszuprobieren.

10

02 2013


TRENDIGE ACTION ERLEBEN EXPERIENCE AN ACTION TREND

Schnee und Eis bleiben jahraus, jahrein dieselben, Sportarten und -geräte aber verändern sich zusehends. Während das Snowboarden sich längst seinen festen Platz in der Wintersportlandschaft erkämpft hat, stehen heute neue Trendsportarten Schlange, um für ein Höchstmaß an Spaß, Action und Begeisterung zu sorgen.

U

m sich an den neuesten Wintersporttrends zu erfreuen, braucht es häufig keine steilen Pisten, präparierten Hänge oder überfüllten Liftanlagen. Wer das eine oder andere gerne einmal ausprobieren und ultimativen Freizeitspaß erleben möchte, findet in der Umgebung der Dorint Hotels in den deutschen Mittelgebirgen und im Alpenvorland beste Voraussetzungen. Doch was gibt es eigentlich alles Neues an der Wintersportfront?

Skateboards für den Schnee Was macht ein Skateboarder eigentlich im Winter? Ganz einfach: Er tauscht sein Board gegen ein Snowdeck ein und gleitet statt zu rollen. Die Besonderheit eines Snowdecks liegt darin, dass es ‒ analog zum Skateboard ‒ keine Bindung hat. Jedoch sind statt der üblichen vier Rollen wahlweise eine Hartplastikfläche oder ein kurzer Ski unter dem Board montiert. Ein verschneiter oder vereister Untergrund reicht völlig aus, um sich mit dem Snowdeck wie mit einem Skateboard fortzubewegen und dabei so manchen Trick auszuprobieren. Gerade Jugendliche werden daran ihren Spaß haben, während die Eltern zum Beispiel in der Langlaufloipe unterwegs sind.

entsprechende Qualität achten, damit sich niemand plötzlich im „luftleeren Raum“ wiederfindet.

Kopfüber ins Vergnügen Das Airboard lässt sich auch als die professionellere Variante eines Snowtubes beschreiben. Erfunden wurde der „Luftschlitten“ vom Schweizer Joe Steiner. Er erinnert ein wenig an die Rodelvariante Skeleton, bei der man bäuchlings mit dem Kopf nach vorne eine Piste hinunter jagt. Das rippenartige Profil auf der Unterseite des Boards ermöglicht eine kontrollierte Steuerung, während der elastische Luftkörper sämtliche Unebenheiten absorbiert. Airboarden ist schnell zu erlernen und bedarf nur ein wenig Geschicklichkeit. In den Pausen lässt sich das trendige Sportgerät zudem als bequeme Liege- oder Sitzgelegenheit nutzen, während es bei abgelassener Luft leicht und handlich zu transportieren ist.

Downhill auf Kufen Begonnen hat es einst mit alten Autoreifen und Schlauchbooten, die kurzerhand umfunktioniert für ultimatives Rodelvergnügen sorgten. Heute werden die luftgefüllten Kissen und Schläuche professionell gefertigt und sind herkömmlichen Schlitten bezüglich ihrer Federungs- und Gleiteigenschaften um Längen voraus. Snowtubes gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Ausführungen. Sie sind leicht zu transportieren und lassen sich übrigens auch im Sommerurlaub auf dem Wasser verwenden. Gerade für Kids sind sie ein wahrer Action-Garant und dank modernster Fertigungstechniken extrem robust. Beim Kauf sollte man auf

Der Name verrät es schon: Ein Snowbike ist wie ein Fahrrad mit Skiern statt Rädern. Ohne Pedale kann man damit im Sitzen Abfahrten angehen, die ansonsten nur Skifahrern vorbehalten sind. Ein unter jeden Fuß geschnallter Kurzski sorgt dabei für die nötige Stabilität. Jeder, der Fahrrad fahren kann, ist nach Herstellermeinung auch fürs ▹

english summary: experience an action trend see page 13

02 2013

11

© Jochen Schweizer GmbH/www.jochen-schweizer.de

Toller LuftkissenspaSS


© Jochen Schweizer GmbH/www.jochen-schweizer.de

Winter- statt Windsurfen

snowkiten: So waghalsig wie ▹ Snowbiken geeignet. Das eigentümliche Gefährt wurde angesagt, geht es als Sitz-Ski zwar schon 1949 erfunden, aber erst der Enmit dem Lenkdrachen kel des Erfinders, Bernd Brenter aus Salzburg, verpasste auf Skieren über ihm eine komfortable Federung und ein Höchstmaß an Schnee und Eis Handlichkeit. Ein Einführungskurs dauert in der Regel oder auch mal nicht länger als vier Stunden. Nur Kinder unter zehn durch die Luft. Jahren und Personen über 95 Kilogramm Körpergewicht sind aus Sicherheitsgründen vom Fahrtraining ausgeschlossen.

FÜR BEGEISTERTE SKILÄUFER

Stellen Sie sich vor, Sie tauschen Wellen und Meer gegen Eis- und Schneeflächen im Winter und können dennoch windsurfen. Dann sind Sie auf einem Snowfer unterwegs. An dessen Entwicklung hat der Kanadier Charles Chepregi sechs Jahre lang getüftelt, bis das erste Surfbrett im Jahr 1991 seine Wintertauglichkeit unter Beweis stellte. Durch unter dem Brett montierte Kufen gleitet der Eissurfer über zugefrorene Seen und weite Schneeflächen. Dabei ist er wie Surfer im Sommer natürlich von den Wind- und Wetterverhältnissen abhängig. Stimmen die äußeren Bedingungen, können mit dem Snowfer Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern erreicht werden. Natürlich ist dies keine Sportart für jedermann, zudem ist eine entsprechende Schutzausrüstung unerlässlich. Als gute Snowfer-Spots gelten der Müggelsee und der Rangsdorfer See nahe Berlin sowie der Ammersee und der Chiemsee bei München. Hier gibt es auch entsprechende Camps und Schulen.

Schnee ist kein Handicap Eisgolfen existiert in Mitteleuropa tatsächlich schon seit den 1970er Jahren, da immer mehr Golfer ihren Sport

FÜR BEWUNDERER DER ALPEN

Ihr herzliches Dorint Angebot am Fuße der Zugspitze

Ihr eindrucksvolles Dorint Angebot im Berner Oberland

Geben Sie Ihrem Skiurlaub vor traumhaftem Alpenpanorama den richtigen Rahmen! Erleben Sie die besondere Gastfreundschaft im Dorint Sporthotel Garmisch-Partenkirchen!

Lassen Sie sich in den Bann des Winterpanoramas von Eiger, Mönch und Jungfrau ziehen! Erleben Sie entspannte Tage im Schnee im Dorint Blüemlisalp in Beatenberg!

skifahren ■ 4 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet oder Langschläferfrühstück bis 13 Uhr ■ 4 x 4-Gänge-Menü oder Themenbuffet am Abend ■ 1 Begrüßungsgetränk an der Kaminbar ■ Leihbademantel im Zimmer ■ 1 x 2-Tages-Skipass für zwei Länder Jetzt buchen: ■ 1 x HydroJet-Ganzkörpermassage ■ Freie Nutzung unserer Schwimmbad- und pro Person im DZ* Saunalandschaft, des Fitness Studios ■ Freie WLAN-Nutzung ■ Freie Nutzung des Ortsbusses

BEATENBERG ENTDECKEN ■ 3 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■ 1 x Welcome Drink ■ 2 x 4-Gänge-Menü oder Buffet am Abend ■ 1 x Käsefondue ■ Bademantel und Drachendrink auf Jetzt buchen: dem Zimmer ■ Freie Nutzung von Hallenbad, Fitness- und Wellnessbereich

ab 450 €

Preis pro Person im DZ: ab 450 €*

Preis pro Person im DZ: ab 295 CHF*

ab 295 CHF pro Person im DZ*

Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

Reisezeit: 07.12.2013 – 01.05.2014 Dorint • Sporthotel • Garmisch-Partenkirchen Mittenwalder Straße 59 82467 Garmisch-Partenkirchen www.dorint.com/garmischpartenkirchen * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

12

02 2013

Dorint • Blüemlisalp • Beatenberg/Interlaken (CH) Hubel 114 3803 Beatenberg, Schweiz Tel.: +41 33 8414-111 www.dorint.com/beatenberg * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.


neue trendsportarten focus

WHITES STATT GREENS: Beim Eisgolfen muss man schon mal etwas genauer hinsehen, um den Golfball und seine Flugbahn zu erkennen. Hier steht der Spaß im Vordergrund.

FÜR ALLE, DIE NICHT IN DIE FERNE SCHWEIFEN WOLLEN

Ihr sportliches Dorint Angebot im winterlichen Sauerland

Jetzt buchen:

ab 117 €

Starten Sie durch auf der verschneiten Postwiese und genießen Sie, dass die Piste nur 50 Meter von Ihrem Dorint Hotel & Sportresort in Winterberg/Sauerland entfernt liegt! SKI(S)PASS ■ 2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■ 1 Tages-Skipass pro Person für das Skigebiet Postwiese ■ 1 Glühwein pro Person

auch im Winter ausüben wollten. Erfunden wurde diese Sportart aber bereits Ende des 19. Jahrhunderts vom britischen Literaturnobelpreisträger Rudyard Kipling im kalten Neuengland. Für das Eisgolfen werden in der dunklen Jahreszeit ausreichend große Eis- und Schneeflächen präpariert und aus den Greens kurzerhand Whites gemacht. Heutzutage stellen sich immer mehr Wintersportorte darauf ein, bei geeigneten Witterungsbedingungen „mal eben“ einen Wintergolfplatz aus dem Boden zu stampfen und mit 9 oder 18 Löchern zu versehen. Kleidung und Regeln sind natürlich den veränderten Bedingungen angepasst, sodass es beim Eisgolfen weniger um Etikette und Handicap geht, sondern vielmehr um Spaß und Geselligkeit.

Im Rausch des Tempos Der Minibob weckt Erinnerungen an das Rodeln in der Kindheit, weil das damals meist rote Plastikgefährt schon in den 1970er Jahren fast professionell aussah. Im Gegensatz zum handelsüblichen Holzschlitten nämlich sitzt man in einer Kunststoffschale, die mit einer Art Steuerseil ausgestattet ist. Mit diesem ­Vehikel kann man praktisch jeden Berg und Hügel hinunterrutschen und dabei ‒ im nicht nachahmenswerten Rekordversuch ‒ Geschwindigkeiten von fast 140 Stundenkilometern erzielen. Minibob-Meisterschaften locken in Süd­deutschland, Österreich und der Schweiz heute Tausende von Schaulustigen an. Dabei gibt es die Disziplinen Downhill und Cross, für Kids genauso wie für Erwachsene.

Waghalsige Action Kitesurfen ist eine der angesagtesten Trendsportarten im Sommer und wird im Winter kurzerhand Snowkiten genannt. Die Voraussetzungen sind praktisch dieselben. Ausgerüstet mit Snowboard und Lenkdrachen braucht es nur Schnee und Wind, um wie schwerelos über verschneite Wiesen oder Tiefschneehänge zu gleiten. Dass

Preis pro Person im DZ: ab 117 €* Reisezeit: 01.12.2013 – 31.03.2014 * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

pro Person im DZ*

Dorint • Hotel & Sportresort • Winterberg/Sauerland Dorfstraße 1/Postwiese 59955 Winterberg-Neuastenberg Tel.: +49 2981 897-0 www.dorint.com/winterberg

die Sportler dabei bis zu 20 Meter hohe und 200 Meter weite Flugeinlagen hinlegen, macht die besondere Faszination des Snowkitens aus. Natürlich ist diese Sportart notwendigerweise mit dem Besuch einer Kiteschule verbunden, wie sie zum Beispiel in Garmisch-Partenkirchen, der Olympiaregion Seefeld oder in Winterberg zu finden sind. ■ Die Bilder auf den Seiten 5 (Mitte) sowie 10 bis 12 wurden freundlicherweise von www.jochen-schweizer.de, dem Erlebnis-Portal, zur Verfügung gestellt.

e experience an action trend Some new trending sports can de­ liver fun, thrills and action in the snow and ice. These include snow decks on which you slide across snow like on a skateboard or roll­ ers. Also snow tubes, which are air-filled cushions and tubes for the ultimate in tobogganing fun. Experts use the airboard for that, the ribbed underside of which al­ lows controlled steering. The snow bike is like a bicycle with skis in place of wheels. You sit on it to master slopes that are otherwise

reserved for skiers. The snowfer is also popular. This is a surfboard with skids that can reach speeds of up to 80 km/h on frozen lakes. Consisting of a snowboard and stunt kite, a snow-kite may send you flying over a distance of 200 metres and 20 metres up in the air – quite a breathtaking experience. And while here part of the kick comes from the speed, ice golf in contrast lets you experience things at a slower pace – walking through the snow with your golf clubs.

02 2013

13


focus Olympiaregion Seefeld

OLYMPIC SPIRIT IN TYROL

Zweimal bereits war die Region Seefeld in Tirol Austragungsort der Nordischen Skiwettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck. Regelmäßig finden hier auch diverse Weltcupwettbewerbe statt. Dass dafür eine Menge Voraussetzungen passen müssen, versteht sich von selbst. Voraussetzungen, die auch einen perfekten Urlaub ermöglichen.

N

ur zehn Kilometer von der deutschen Grenze entfernt und ­ mehr oder weniger auf halber Strecke zwischen Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck: Topografisches Herzstück der Olympia­region Seefeld ist ein Hochplateau auf rund 1.200 Metern Höhe, das durch angrenzende Bergzüge wie Wetterstein und Karwendel weitgehend vor Wetterkapriolen geschützt ist.

Naturphänomen Seefeld Diese privilegierte Lage – der Meteorologe sagt fachmännisch „Nordstaulage“ dazu – bringt der Olympiaregion Seefeld in den Wintermonaten fast immer ausreichend Neu­ schnee, gefolgt von langen Sonnen­­ peri­oden, die den Urlaubsgenuss perfekt machen. Neblig-trübe oder stürmisch-regnerische Tage sind die Ausnahme. Diese klimatische Besonderheit kommt auch jedem Urlauber zugute, der sich per Seilbahn oder zu Fuß in höhere Lagen begibt. Die Rosshütte im Alpenpark Karwendel oder die Rauthhütte im Leutaschtal warten auf 1.760 bzw. 1.600 Metern Höhe mit herrlichen Panoramen und einmaligen Aussichten auf. Die Flora in der Seefelder Gegend trägt derweil ihr Übriges zu einem gelungenen Urlaub bei. Birken- und Tannenhaine wechseln sich rund um den Wildsee ab, während beeindruckende Lärchenwälder den „Zugang“ zum Karwendel markieren. Von ausladenden Almen bis zu markanten 14

02 2013

Gipfeln am Horizont ergeben sich für jeden Naturliebhaber und Fotografen einzigartige Motive, die in keinem Reisebericht fehlen sollten. Die touristische Stärke der Olympiaregion liegt in ihrer unglaublichen Vielfalt. Skifahrer, Wanderer, Snowboarder, Langläufer, Kufencracks und Rodler finden hier alles, was das Herz begehrt. Die Umgebung lädt dazu ein, den Winterurlaub besonders familienfreundlich und abwechslungsreich zu gestalten. Hier lassen sich fast alle Wintersportarten sowohl entspannt ausprobieren als auch „professionell“ angehen ‒ verbunden mit Angeboten für die verschiedensten Altersund Fitnessklassen. Kids, die zum ersten Mal auf den Brettern stehen, fühlen sich hier genauso wohl wie ambitionierte Freizeitsportler, die ihre Fähigkeiten trainieren oder ausbauen wollen.

Zahlen, die es in sich haben In Seefeld hat die Sportlerlegende Toni Seelos in den 1930er-Jahren den Parallelschwung erfunden und damit ein neues Skizeitalter eingeläutet. Heute nennt sich

SEEFELD – traditionelle tirolerische Fastnacht.

© Olympiaregion Seefeld

olympischen geist einatmen

english summary: olympic spirit in Tyrol see page 16


279 KILOMETER lang sind die Loipen der Olympiaregion Seefeld. Sie gehören zum Bes­ ten, was Österreich für Langläufer zu bieten hat – ent­ sprechend häufig wurden sie schon ausgezeichnet.

der Alpinski-Bereich „Seefelder Ski-Arena“. Er liegt auf einer Höhe zwischen 1.200 und 2.064 Metern und verfügt über 48 Pistenkilometer mit Strecken für jeden Anspruch. Die vielfach prämierten Langlaufloipen der Region erstrecken sich über stolze 279 Kilometer und gehören zum Besten, was Österreich zu bieten hat. Hinzu kommen 142 Kilometer geräumte Winterwanderwege, Eislaufplätze, Rodelbahnen und vieles mehr, was den aktiven Winterurlauber begeistert. Nach dem Wintersport ist vielen auch mal ein Hauch von Luxus willkommen. Dieser fällt zwar nicht so elitär aus wie beispielsweise in Kitzbühel, dennoch versprüht das kleine Städtchen Seefeld den weltgewandten Charme einer Touristenmetropole. In der Fußgängerzone gibt es alles zu kaufen, was Frau und Mann von Welt begehren. Und mit den sportlichen Großereignissen hält auch immer ein wenig Glamour Einzug in die Gegend.

Dasselbe gilt für das Seefelder Schneefest, das weit über die Region hinaus bekannt ist und mit verblüffend gestalteten Schneeund Eisskulpturen jedes Jahr Tausende von Touristen anlockt. Um die häufig mehrere Meter hohen Kunstwerke herum verwandelt sich das Dorfzentrum jeweils am letzten Januarwochenende in eine Partymeile. Livemusik und Cocktailbars fehlen hierbei genauso wenig wie originelles Kunsthandwerk und tirolerische Gastfreundschaft.

Ein Hotel der Extraklasse Zu den Top-Gastgebern der Region zählt auch das Vier-Sterne Dorint Alpin Resort in Seefeld. Es verfügt über 126 elegant gestaltete Zimmer und Suiten, allesamt ausgestattet mit Balkon oder Terrasse. In sei- ▹

02 2013

15


focus Olympiaregion Seefeld

© beide: Olympiaregion Seefeld

▹ nem 3.500 Quadratmeter großen Spa mit Außenbereich sind alle Gäste willkommen, die einfach mal abschalten, eine Massage genießen, einen Saunagang einlegen oder eine Runde schwimmen möchten. Auch kulinarisch mangelt es den Gäs­ ten an nichts. Gleich drei verschiedene Re-

staurants laden ein, um Tiroler Spezialitäten, internationale Kochkunst und gesundheitsbewusste Ernährung zu genießen. Das kommt selbstverständlich auch allen Tagungsgästen zugute, die hier bei einem unvergesslichen Incentive mit zahlreichen Indoor- und Outdoor-Angeboten den „Arbeitstag“ perfekt beschließen können. ■

FÜR AKTIVE ERHOLUNGSSUCHENDE

e OLYMPIC SPIRIT IN TYROL

Ihr erlebnisreiches Dorint Angebot in der Olympiaregion Seefeld Stellen Sie sich sportlichen Herausforderungen und erfahren Sie körperlichen Ausgleich und wohltuende Entspannung im Dorint Alpin Resort Seefeld in den Bergen Tirols! SEEFELDER AKTIV- UND WELLNESSWOCHE ■ 5 Übernachtungen inklusive Halbpension ■ 1 Alpienne-Sportlermassage (ca. 80 Min.) ■ 1 Bergkristall-Entschlackungssalz-Peeling (ca. 25 Min.) ■ 1 Sport-und-Vital-Körperpackung (40 Min.) ■ 1 Alpienne-Wadl-Massage (25 Min.) ■ 1 geführtes Wanderprogramm ■ Freie Nutzung des 3.500m² Wellness-Bereichs inklusive Leih-Bademantel, Slipper und Badetasche ■ 2 Flaschen Wasser auf dem Zimmer bei Anreise ■ 1 Überraschungsgeschenk für Wanderer Preis pro Person im DZ: ab 699,50 €* Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014 * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

16

02 2013

SEEKIRCHL: Das Wahr­ zeichens Seefelds – auch Heiligkreuzkirche genannt – wurde 1629 bis 1666 erbaut. Einst stand es mitten im künstlich angelegten Kreuz­ see, der 1808 abgelassen wurde.

Jetzt buchen:

ab 699,50 € pro Person im DZ*

Dorint • Alpin Resort • Seefeld/Tirol (AT) Krinz 32 6100 Seefeld in Tirol Österreich Tel.: + 43 5212 4431-0 www.dorint.com/seefeld

Seefeld in Tyrol twice hosted the Nordic skiing competitions during the Winter Olympics held in Innsbruck – and it offers the best conditions for a perfect holiday, too. Its geographical location is ideal: On a high pla­ teau at an altitude of 1,200 metres and shielded against the weather by the adjacent mountains, the region is regarded as a cert for snow cover and abundant sunshine. Pine and larch forests, broad alpine meadows and imposing summits provide an incomparable natural spectacle. Downhill and cross-country skiers and tobog­ ganists will find all that their hearts could desire here – whether large or small. Away from the pistes, Seefeld is a lively tourist town with a touch of glamour and luxury. One of the top destinations is the Dorint Alpine Resort with 126 elegant rooms and suites, a giant spa and three restaurants serving Tyrolean speciali­ ties, international cuisine and healthy nutrition.


Freude schenken!

Made by

Immer das passende Geschenk mit der Dorint Gutscheinkarte! Die Dorint Gutscheinkarte: das ideale Geschenk für Reisefreunde, Genießer oder Menschen, die sich eine Auszeit verdient haben. Ob Candle-Light-Dinner, Wellness-Wochenende oder Städtetrip, verschenken Sie den etwas anderen Gutschein. Egal, ob 20 €, 100 € oder 500 €, den Wert der Gutscheinkarte bestimmen Sie — ganz nach Ihren Wünschen. Einlösbar in allen Dorint Hotels & Resorts innerhalb Deutschlands. Unsere Geschenkgutscheine erhalten Sie in jedem unserer Dorint Hotels & Resorts sowie unter +49 221 48567-444* und unter

www.dorint.com * Mo. – Fr., 9.00 – 18.00 Uhr.

Sie werden wiederkommen.


WINTER WITH WAVES AND TIDELAND

Wenn im Sommer die Sonne auf den voll besetzten Strand herunterbrennt, dann sind Deutschlands Seebäder bunt, laut und lebendig ... für manchen ruhesuchenden Urlauber mehr, als ihm lieb ist. Einmal ganz allein am kilometerlangen Sandstrand – wer hat davon noch nicht geträumt?

WINTER MIT WELLEN UND WATT

© Johannes-Maria Schlorke

© Die Erlebnis Akademie, AG Architekt Josef Stoeger, Holzbau Wiehag

warm EINGEPACKT geht es am Strand auf winterliche Entdeckungstour – ganz nebenbei ein natürliches Wellness-Programm an der frischen Seeluft.

18

02 2013

MARITIME FAUNA lässt sich im Ozeaneum in Stralsund von Groß und Klein erkunden. Auf Rügen ist der Baumwipfelpfad mit seinem 40 Meter hohen Aussichts­ turm eine ganz neue Attraktion in der Nähe von Binz.


winterurlaub an nord- und ostsee focus

Schlechtes Wetter? Falsche Kleidung! Wenn der Wind am Meer mal etwas stürmischer weht, heißt es: „Erfrischung gefällig?“ Die Seeluft wirkt dann wie ein Katalysator für die Gesundheit, denn ihr Minera­ liengehalt steigt deutlich an, und das sogenannte Reizklima stärkt die körpereigene Abwehr und bringt den Kreislauf in Schwung. Der steifen Brise an der Ostsee trotzten die Richters dick vermummt mit Mütze, Schal und Handschuhen. So ausgerüstet ging es los, immer die raue See und den blaugrauen Himmel vor Augen, über den die Wolken nur so dahinrasen. Die 10-jährige Anna indes heftete den Blick auf den Boden: Um diese Jahreszeit sind die Aussichten, zwischen Tang und Muschelschalen im Spülsaum der Wellen Bernstein zu finden, schließlich am besten – besonders nach Winterstürmen an den Ostseestränden vom Darß bis Usedom oder an der gesamten Nordseeküste zwischen Ost- und Nordfriesischen Inseln. Aus einer Stunde wurden so auch schon mal zwei oder drei, bevor die Familie durchgefroren, erschöpft, aber glücklich einkehrte, um sich wieder aufzuwärmen – Mama und Papa mit einem „Pharisäer“, Anna und Gereon mit dampfendem Kinderpunsch. Zu den glühenden Wangen kamen glänzende Augen hinzu, als dann auch noch Schnee fiel und Dünen und Deiche in eine schneebedeckte Märchenlandschaft verwandelte.

Einrichtung Wasser- und Lebenswelten vom Stralsunder Hafenbecken bis ins Nordpolarmeer. Das größte Aquarium fasst 2,6 Millionen Liter Wasser. Gerade Kinder fühlen sich im Ozeaneum wie Fische im Wasser, denn hier können sie alles Mögliche entdecken und erforschen. Neu auf Rügen ist seit Juni 2013 der Baumwipfelpfad in der Nähe von Binz. Auf einer Länge von 1.250 Metern führt ein Holzsteg vier bis 17 Meter über dem Boden durch den Jahrhunderte alten Buchenwald der Naturerbefläche Prora. Sprichwörtlicher Höhepunkt ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm in der Mitte des Pfades, der sich seinen Namen „Adlerhorst“ mit dem weiten Blick in die Rügener Landschaft redlich verdient hat. ▹

© Archiv Dt. Bernsteinmuseum

S

o ging es auch Claudia Richter aus Göttingen, als sie vor zwei Jahren mit ihrer Familie die Sommerferien in St. Peter-Ording verbrachte. Schnell beschloss sie angesichts des Trubels, die Küste wieder zu besuchen, aber genau dann, wenn die anderen fort sind: in der kalten Jahreszeit. Schon im nächsten Winter verbrachten die Richters mit Sohn Gereon und Tochter Anna eine Woche am Meer – dieses Mal auf Rügen. Dort genossen sie in vollen Zügen die Weite von Strand und Himmel, die geradezu paradiesische Ruhe und – ja! – die eisige Seeluft.

english Summary: winter with waves and tideland see page 21

FÜR RÜGENLIEBHABER

Ihr unvergessliches Dorint Angebot am Ostseestrand von Binz Lassen Sie sich von unseren Ideen für Ihren Familienurlaub im Winter inspirieren! Genießen Sie die herrliche Ruhe im Dorint Strandhotel! SANDDORN PUR ■ 3 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbufett ■ 1 Sanddorn-Überraschungspaket auf dem Zimmer bei Anreise ■ 1 Sanddorn-Peeling ■ 1 Sanddorn-Ganzkörpermassage ■ 1 x 3-Gänge-Menü mit Sanddorn-Dessert ■ Freie Nutzung des Spa-Bereiches inklusive Aqua-Fitness Jetzt buchen:

Preis pro Person im DZ: ab 319 €*

ab 319 €

Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

pro Person im DZ*

Stralsund und Rügen für Wissbegierige Auch über das winterliche Naturerlebnis hinaus bieten Nord- und Ostsee im Winter zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein: So hatte es das Ozeaneum in Stralsund dem 8-jährigen Gereon besonders angetan. Auf 8.700 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentiert die 2010 als „Europäisches Museum des Jahres“ ausgezeichnete

Dorint • Strandhotel • Binz/Rügen Strandpromenade 58 18609 Binz/Rügen Tel.: + 49 38393 43-0 www.dorint.com/binz * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

02 2013

19


▹ Naturerlebnis Fischland-DarSS-Zingst Als einer der schönsten Küstenabschnitte der Ostsee gilt die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Auf Spaziergängen über den festgefrorenen Sandstrand und durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft genießen Winterwanderer die Einsamkeit und Ruhe. Den Darßer Urwald prägen riesige, teils umgestürzte alte Buchen, Eichen und Birken. Den breiten Schilfgürtel auf der Boddenseite unterbrechen immer wieder zugefrorene Wasserflächen – an manchen Stellen trägt das Eis sogar Schlittschuhläufer. Im Experimentarium in Zingst lernen Kinder an interaktiven Spielgeräten die Naturgesetze der Elektrotechnik, Mechanik oder Optik kennen und erfahren, wie die Welt um sie herum funktioniert. Und ein paar Kilometer von Wustrow entfernt bietet im Ostseebad GraalMüritz das Aquadrom Spaß für alle Altersgruppen: Hier können sich die Kinder im Meerwasser-Schwimmbad austoben, während die Erwachsenen sich entspannen oder die Kegelbahn bzw. den Fitnessclub nutzen.

© Kurverwaltung Ostseebad Bilz, Danny Gohlke

focus winterurlaub an nord- und ostsee

idyllische Ruhe – unter­ brochen nur vom gelegentli­ chen Kreischen der Möwen – finden Spaziergänger im ­Nationalpark Vorpommer­ sche Boddenlandschaft auf der Halbinsel FischlandDarß-Zingst.

Dass Sylt außerhalb der Hauptferienzeit eine Reise wert ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Selbst bei „Schietwetter“ faszinieren den Besucher die mondänen ModeBoutiquen, Schuhgeschäfte, Juweliere und Parfümerien in Kampen, Keitum und Westerland. Abseits vom luxuriösen Konsum locken die zahlreichen exquisiten kulinarischen Highlights der Insel. Besondere Gaumenfreuden verheißt das Dorint Söl’ring Hof in Rantum, wo Sternekoch Johannes King aus allem, was Sylt an feinen Produkten bietet, Geschmacksexplosionen für seine Gäste kreiert. Wer am heimischen Herd für seine eigenen Gäste zaubern möchte, wird in Johannes Kings neuem Genuss-Shop in Keitum fündig: Hier gibt es alles, was der Gourmet braucht und schätzt, von köstlichem Lauchöl über Rosensirup bis hin zum „Saucen-Doping“. Am Lister Hafen, dem nördlichsten Punkt Deutschlands, legen mehrmals täglich Fischkutter zu den Seehund-Bänken vor der Küste ab. Auf der Rückfahrt zeigt der Blick ins Schleppnetz, was in der Nordsee alles zu finden ist: Einsiedlerkrebse, Muscheln oder Seeskorpione, und ganz mutige Kinder dürfen die Tiere auch streicheln. Vor der Alten Bootshalle in List verkauft der letzte Sylter Nordseekrabbenfischer frisch gefangene Krabben – und erklärt Kindern geduldig, wie man sie richtig pult. Ein Urlaub an Nord- und Ostsee in der kalten Jahreszeit ist also ein ganz besonderes Erlebnis. Claudia Richter jedenfalls war nicht das letzte Mal im Winter an Deutschlands Küste: „Dieses Jahr fahren wir gleich nach Weihnachten nach Sylt und feiern dort Silvester – darauf freut sich jetzt schon die ganze Familie.“  ■ 20

02 2013

© Lutz Storm

Shoppen und GenieSSen auf Sylt

FÜR FREUNDE DER WINTERLICHEN OSTSEE

Ihr erlesenes Dorint Angebot in wohltuender Seeluft Nehmen Sie sich im Dorint Strandresort & Spa in Wustrow eine Auszeit vom Alltag! Finden Sie auf langen Strandspaziergängen das „Gold des Nordens“! BERNSTEINZAUBER ■ 3 Übernachtungen inklusive VitalityFrühstücksbuffet (täglich bis 12 Uhr) ■ 3 x 3-Gänge-Menü oder Live-CookingDinnerbuffet (je nach Angebot des Küchenchefs) ■ 1 Begrüßungsgeschenk auf dem Zimmer ■ 1 x freier Eintritt in die Schaumanufaktur und in das Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten ■ 1 Relax-Massage ■ Freie Nutzung unseres „Vital Spa“ mit Pool und verschiedenen Saunen Preis pro Person im DZ: ab 304 €* Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014 * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

Jetzt buchen:

ab 304 € pro Person im DZ*

Dorint • Strandresort & Spa • Ostseebad Wustrow Strandstraße 46 18347 Ostseebad Wustrow Tel.: +49 38220 65-0 www.dorint.com/wustrow


FÜR FREUNDE DES DEZENTEN LUXUS

Ihr exklusives Dorint Angebot in Westerland Fühlen Sie sich auch bei steifer Brise bei uns im Dorint Strandresort & Spa auf Sylt geborgen und lassen Sie sich und Ihre Kinder in prominenter Lage so richtig verwöhnen! SYLTER BRANDUNG ■ 4 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■ 1 x 4-Gänge-Menü mit Spezialitäten aus der Nordsee (Nicht-Fischessern servieren wir eine köstliche Alternative) ■ 1 x 4-Gänge-Menü mit Produkten aus der Region ■ 1 entspannendes Meersalzpeeling mit Algenpackung (ca. 60 Minuten) ■ 1 luxuriöse Muschel-Massage (ca. 75 Minuten) ■ Freie Nutzung des Spa-Bereiches Preis pro Person im DZ: ab 672 €* Jetzt buchen:

Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

ab 672 € pro Person im DZ*

Dorint • Strandresort & Spa • Sylt/Westerland Schützenstraße 20 – 24 25980 Sylt/Westerland Tel.: +49 4651 850-0 www.dorint.com/sylt * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

e winter with waves and tideland

Urgemütlich ist es auf Sylt, wenn man nach langen Spaziergängen im frischen Westwind durch­ gefroren einkehrt und sich unter reetgedeckten Dächern bei einem „Pharisäer“ oder einer „Toten Tante“ aufwärmt.

In summer, Germany’s coastal resorts are colourful, loud and lively – so holidaymakers in search of peace like to re­ turn after everyone else has left: During winter. A walk in the fresh sea air boosts the body’s own defences and stimu­ lates circulation. Besides experiencing nature in the winter, the North Sea and Baltic coasts offer many attractions for young and old alike at that time of year: In Stralsund, the Ozeaneum shows you the wonders of the sea – and the kids can feel like fish in the water. A new landmark on Rügen is the “treetop path” with a 40-metre observation tower near Binz. The Fischland-Darß-Zingst peninsula is especially at­ tractive with its old forest and the Bodden, whose frozen waters attract skaters. Children can learn about the laws of nature at the Experimentarium in Zingst, and in the Baltic resort of Graal-Müritz they can play in the Aquadrom while the grown-ups relax. Finally, the island of Sylt in the North Sea is both a stylish paradise for shopping and a magnet for bon viveurs.

02 2013

21


© Eifel Tourismus GmbH – Janssen und De Kievith

WINTER-WUNDERLAND – besonders die Eifel fasziniert in der verschneiten Jahreszeit.

JENSEITS DER AUSGETRETENEN PFADe Die deutschen Mittelgebirge sind immer eine Reise wert, vor allem, wenn die weiße Winterpracht ihren ganz besonderen Charme entfaltet. Aber ob Eifel, Rhön, Sauerland oder Siebengebirge ‒ nicht immer müssen Bretter und Kufen im Spiel sein, wenn es um ein paar erholsame Tage abseits der Alltagshektik geht. OFF THE BEATEN TRACK

D

Krimi-Dinner finden unter anderem in den Orten Bitburg, Hillesheim und auf Burg Satzvey statt, teils in historisch-gruseligem Gemäuer. Idealer Ausgangspunkt für einen winterlichen Kurzurlaub inklusive „Mörderjagd“ sind die Dorint Hotels am Nürburgring und in Bitburg, wo man nach so viel Spannung bei einer HotChocolate-Massage hervorragend relaxen kann.

ie Eifel-Krimis haben im Laufe der Jahrzehnte einen ausgezeichneten Ruf innerhalb der deutschen Literaturlandschaft erlangt. In Verbindung mit der realen Eifellandschaft bietet sich die unvergleichliche Gelegenheit, hochrangige Krimikost am „Tatort“ selbst zu genießen ‒ und das im wahrsten Sinne des Wortes. Bei einem eifeltypischen Krimi-Dinner spielen die Gäste Ermittler, während professionelle Schauspieler für eine mörderisch gute Szenerie verantwortlich sind. Gleichzeitig warten delikate Gaumenfreuden auf jeden Gast, der einen Abend während seines Aufenthaltes in der Eifel einmal ganz besonders spannend gestalten möchte.

© Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

WOHLIG-WARMES Wasser lädt in den Ahr-Thermen Bad Neuenahr zum Baden und Entspannen ein – in einer der schönsten Thermalbadeland­ schaften Europas. 22

Entspannung an der Ahr

02 2013

Deutschlands bekannteste Rotweinregion hat auch im Winter viel zu bieten und entfaltet gerade in der kalten Jahreszeit ihre wildromantische Seite. Das malerische Ahrweiler verzaubert mit kleinen Gässchen, urigen Weinlokalen und alter Fachwerkarchitektur, während das angrenzende Bad Neuenahr das Flair eines mondänen Kurortes versprüht. Hier befindet sich in einem 1903 errichteten Jugendstilgebäude unter anderem eine der schönsten und bekanntesten Spielbanken Europas. Immer für beste Erholung gut sind die AhrThermen, eine weitläufige Bade- und Saunalandschaft mitsamt historischem Thermalbadehaus. Nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt lädt hier eine 20.000 Quadratmeter große Oase zum Wohlfühlen ein. Ein Muss bei jedem Besuch ist ein Bad in dem 36 °C warmen Thermalwasser, das aus 359 Metern Tiefe durch Vulkangestein emporsteigt.


alternativen zum wintersport focus

FÜNF PERFEKTE HOTELADRESSEN FÜR INDIVIDUALISTEN

Weiter oberhalb befindet sich mit dem Rotweinwanderweg einer der beliebtesten Wanderwege deutschlandweit. In verschiedenen Teilstücken führt er zumeist auf halber Höhe durch die Weinberge des Ahrtals, ist auch in den Wintermonaten leicht begehbar und praktisch komplett auf der Sonnenseite gelegen. Hier bieten sich zahlreiche wunderschöne Ausblicke und herrliche Winterpanoramen. Das Ahrtal abseits des Sommers und der Wein­ ernte zu besuchen, ist für diejenigen eine optimale Wahl, die den Trubel und die Touristenströme der Hauptsaison vermeiden möchten. Sogar der örtliche Touristenverband rät dazu, da der Besucherandrang in den Sommermonaten teilweise kaum noch zu bewerkstelligen ist. Und natürlich stellt das Dorint Parkhotel Bad Neuenahr zu jeder Jahreszeit attraktive Angebote bereit – gerade auch während der Nebensaison.

Dorint • Seehotel & Resort • Bitburg/Südeifel Seeuferstraße 1 54636 Biersdorf am See Tel.: +49 6569 99-0 www.dorint.com/bitburg ab 53,00 € pro Person im DZ Dorint • Am Nürburgring • Hocheifel Grand-Prix-Strecke 53520 Nürburg Tel.: +49 2691 309-0 www.dorint.com/nuerburgring ab 50,58 € pro Person im DZ Dorint • Parkhotel • Bad Neuenahr Am Dahliengarten 1 53474 Bad Neuenahr Tel.: +49 2641 895-0

www.dorint.com/badneuenahr ab 50,00 € pro Person im DZ Dorint • Hotel & Sportresort • Arnsberg/Sauerland Zu den Drei Bänken 59757 Arnsberg-Neheim Tel.: +49 2932 200-1 www.dorint.com/arnsberg ab 47,60 € pro Person im DZ Dorint • Hotel & Sportresort • Winterberg/Sauerland Dorfstraße 1/Postwiese 59955 Winterberg Tel.: +49 2981 897-0 www.dorint.com/winterberg ab 41,50 € pro Person im DZ

Tierisch gut drauf im Sauerland Das Sauerland ist bekannt als durchaus schneesichere Region nördlich der Alpen. Es braucht aber nicht immer Loipen, Pisten, Rodelbahnen und Skisprungschanzen, um richtiges Winter-Feeling aufkommen zu lassen. All das gibt es rund um die Dorint Hotels in Arnsberg und Winterberg. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit HuskyTrekking in Schmallenberg-Latrop? Dabei wird der Urlau-

ber per Bauchgurt mit einem Schlittenhund verbunden und bestreitet mit ihm gemeinsam eine Wanderung ‒ natürlich nicht ohne fachkundige Führung. Teilnehmer und Hunde werden einander je nach Temperament und Kondition zugeteilt und erhalten beide am Ende des Tages eine wohlverdiente kulinarische Belohnung. Wer nicht unbedingt auf den Hund gekommen ist und es etwas ruhiger angehen möchte, für den stellt eine Pferdeschlittenfahrt durch das verschneite Sauerland ein märchenhaft romantisches Erlebnis dar ‒ diverse Heißgetränke, warme Decken und Fackeln für die Abenddämmerung inklusive. ■

© Pferdefuhrhalterei Winterberg

e off the beaten track Even without skiing equipment, the Central German Uplands are worth a visit in winter: For example in Bitburg, Hillesheim and Satzvey Castle in the Eifel region, “whodunnit” dinner guests can start their investigations while professional actors play out the murderous scene. The popular red wine walk passes through the vineyards of the Ahr Valley and is easily passable even during the winter months. Ahrweiler will captivate you with its alleyways and timbered houses, while the stylish spa town of Bad Neuenahr is home to one of Europe’s most beautiful casinos. Here, the bathing and sauna landscape of the Ahr thermal pools promise you re­ laxation. Another romantic experience around the Dorint Hotels in Arnsberg and Winterberg is husky trekking or sleigh rides through the snow-covered Sauerland – with hot drinks, warm covers and torches for the evening twilight.

HUSKY ODER HAFLINGER – gastfreundliche Vierbeiner im Sauerland

02 2013

23


Rubri 1 Rubri 2

FAMILIENURLAUB GUT PLANEN, damit die gemeinsamen Ferien sowohl für Kinder als auch für Eltern ein reines Vergnügen werden

H

olger Schmitter hatte die Anreise von Düsseldorf nach Beatenberg in die Schweiz gemeinsam mit seiner Frau Simone optimal geplant. Um drei Uhr morgens ging es los, in der Nacht zum Freitag und bei weitgehend freien Straßen. Lediglich genügend Schlaf hatte der Familienvater vorher tanken müssen. Nun noch ein schneller Tankstopp kurz vor der Grenze und alle sind praktisch schon am Ziel.

Familie Schmitter auf groSSer Fahrt Zur Familie gehören auch die vierjährige Jenny und der siebenjährige Julian. Die beiden haben nun schon eine lange Autofahrt 24

02 2013

hinter sich, aber schlagen sich wacker. Schließlich geht es in den Urlaub und ihre Eltern haben bestens vorgesorgt. Jenny hat ihr Lieblingsstofftier dabei, Julian die Kinder-App „Hayday“ auf dem Tablet-Computer. Und beide können auf der Rückbank auch noch Memory spielen, falls ihnen langweilig werden sollte. Aber im Moment schlafen sie erst einmal.

Entscheidungsfindung leicht gemacht Holger und Simone Schmitter haben sich im Vorfeld schlau gemacht, was wohl die beste Option für eine Familienreise in den Weihnachtsferien sei. Exotische Fernreiseziele schieden mit Blick auf die Kinder schnell aus, da hier die Anreise zu lang, das Essen zu ungewohnt und die Klimaumstellung zu anstrengend schien. Da zumindest Julian schon seit einiger Zeit davon träumt, endlich einmal auf einem Snowboard zu


Reisen mit kindern activity & nature

mit kind und kegel

in den urlaub

OFF ON HOLIDAY WITH THE KIDS

Wenn Familien verreisen, müssen sich Eltern wie Kinder auf eine neue Umgebung und neue Gewohnheiten einstellen. Für die Kids kann der anstehende Urlaub natürlich auch vermehrten Stress bedeuten, der mit der richtigen Vorbereitung und dem passenden Urlaubsziel leicht zu vermeiden ist.

stehen und Simone Schmitter ihr Carving-Talent mal wieder unter Beweis stellen wollte, entschied sich die Familie nach einem Telefonat mit dem Dorint Familienmanager für zehn Tage im Dorint Hotel Blüemlisalp, das im Berner Oberland gelegen und für einen entspannten Familienurlaub genauso gemacht ist wie für pures Schneevergnügen.

GroSSer Service für die Kleinen Der Dorint Familienmanager weiß genau, was Kinder wollen. Das gilt natürlich auch für Jenny und Julian. In Beatenberg erwarten die beiden nämlich echte „Hits für Kids“. Dazu zählen gleich eine ganze Reihe von In- und Outdoor-Spielbereichen, die ein Spielzimmer, einen Spielplatz, ein Klettergerüst, ein Kinderschwimmbad, einen Minigolfplatz, ein Trampolin und vieles weitere einschließen.

Und auch wenn im Winter für die Geschwister nicht alles nutzbar ist, stehen ja auch der Kinderskikurs sowie spannendes Rodelvergnügen ganz oben auf der To-do-Liste, bevor es abends zurück ins großzügige Familienappartement geht, das eher an die heimische Wohnung als an ein klassisches Hotelzimmer erinnert. Der Dorint Familienmanager informiert, arrangiert, nimmt sich Zeit für alle Reisewünsche und weiß über alle Dorint ▹

english summary: off on holiday with the kids see page 27

02 2013

25


activity & nature Reisen mit kindern

KINDERFrEUNDLICH: Rücksicht auf die Bedürfnisse der Kinder ist das A und O bei der Entscheidung für den Urlaubsort – das beginnt bei der Anreise z. B. mit dem Auto und reicht über das Essen bis hin zu den Freizeit­ möglichkeiten für die Kleinen.

▹ Hotels sowie deren Freizeitangebot vor Ort Bescheid. Bis zur Anreise ist er für alle Fragen da und beantwortet diese gerne und kompetent. Für Jenny und Julian gab es bei der Ankunft als Willkommensgeschenk den kuscheligen Dorint Bären „Dori“. Zumindest in Jennys Fall streiten sich nun gleich zwei Kuscheltiere um den besten Platz im Kinderbett ‒ und das bleibt das einzige „Problem“ in Familie Schmitters Winterurlaub.

Drei Bärchen gleich fünf Sterne Was für Erwachsene bei der Hotelauswahl die Sterne sind, sind für Kinder die Dorint Bärchen. Sie geben Auf-

Wichtige Tipps zum Verreisen mit Kindern eigenes Reisedokument ist für Kinder seit Juli 2012 bei Auslandsreisen Pflicht. Bis zum zwölften Lebensjahr reicht ein Kinderreisepass, der recht­ zeitig beantragt und ausgestellt sein sollte. ■  Der Dorint Familienmanager beantwortet am Telefon gerne alle Fragen, die sich im Vorfeld einer Reise stellen. Neben organisatorischen Details können dies auch „Kleinigkeiten“ sein, wie etwa Infos zur Kinderspeisekarte oder zum Kinderfernsehen. Sie erreichen unseren Familienmanager montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr unter +49 221 48567-444. ■  Ein

26

02 2013

schluss darüber, welches Hotel mit wie viel kindgerechter Ausstattung aufwartet. Ein Bärchen bedeutet eine Grundausstattung inklusive Kinder-TV, Kinderhochstühle, Kinderspeisekarte und Kindermalset. Ebenso gehören Steckdosensicherung, Wickeltische im öffentlichen Bereich sowie auf Anfrage Babyfon, Flaschenwärmer, Kinderbetten und vieles weitere dazu. Gegen Gebühr ist auch ein Babysitter-Service verfügbar. Dorint Hotels mit zwei Bärchen bieten zusätzlich spezielle Familienzimmer sowie einen großzügigen Indoor-Spielbereich an. In diese Gruppe gehören die Dorint Hotels in Arnsberg, Bad Brückenau, Seefeld/Tirol und Windhagen. Absolute Oberklasse für den Urlaub mit Kindern sind aber drei Bärchen. Neben allen Leistungen der anderen Kategorien werden hier zusätzlich Kinderanimationskurse, ein Kinderwagenverleih, Kinderschwimm- und -sportkurse, ein Kinderkino sowie ein Outdoor-Spielplatz angeboten. Neun Häuser schmücken sich derzeit mit drei Bärchen, darunter auch das Dorint Blüemlisalp Beatenberg/Interlaken in der Schweiz.


e OFF ON HOLIDAY WITH THE KIDS When families travel, an unfamiliar environment and a new routine of­ ten mean additional stress for the children. But with the right prepara­ tions and holiday destination, that’s easy to avoid. That’s why the Schmit­ ter family from Düsseldorf set off for Beatenberg in Switzerland as early as three in the morning, so as to avoid traffic jams and so that the kids will sleep through most of the journey. Holger and Simone Schmitter have found out beforehand by phone from the Dorint family manager about what is the best destination for them. He knows about all the Dorint hotels and what leisure activities they of­ fer, and answers any questions up to

Beste Erinnerungen Im Gepäck Aus dem Urlaub wieder zurück in Düsseldorf findet Familie Schmitter, dass sich das von ihr gewählte Dorint Hotel alle Bärchen redlich verdient hat. Die Eltern konnten auch mal für sich sein,

departure time. As son Julian wants to try out a snowboard at last and Simone Schmitter is keen to show off her carving talent, they chose the Dorint hotel Blüemlisalp in the Bernese Oberland, one of Switzer­ land’s most family-friendly hotels. The kids got the “Dori” teddy bear as a welcome gift, symbolising the new Dorint child-friendliness categories: One bear stands for basic facilities, while two bears also offer (for exam­ ple) family rooms and an indoor play area. Three bears offer children’s en­ tertainment, buggy hire and an out­ door playground on top of that. Nine hotels currently have it, including the Dorint Blüemlisalp in Beatenberg.

während die Kids diverse Rodelhänge unsicher gemacht haben. Jenny und Julian hingegen fühlten sich auch im Urlaub wie zu Hause, nur dass eben alles ein bisschen aufregender, lustiger und spannender war. Für den kommenden Sommer liebäugeln die Schmitters übrigens mit einem Dorint Resort an Nord- oder Ostsee.  ■

Jetzt buchen:

FÜR GIPFELSTÜRMER

Ihr traumhaftes Dorint Angebot hoch über dem Thuner See Entspannen Sie und lassen Sie jegliche Hektik des Alltags hinter sich. Genießen Sie mit der Familie ein paar unvergessliche Tage mit einem atemberaubenden Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau! FAMILIENSPASS ■  7 Übernachtungen im Appartement inklusive reichhaltigem Frühstücksbüffet ■  1 Willkommensdrink ■  1 x Fondue Chinoise ■  1 x Juniorkarte pro Kind ab 6 Jahre (ein Jahr freie Nutzung fast aller öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus, Bahn, Bergbahnen in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen) ■  Freie Nutzung von Hallenbad, Fitness- und Wellnessbereich Preis pro Person im Appartement: ab 786 CHF* Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014 * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

ab 786 CHF pro Person im Appartement*

Dorint • Blüemlisalp • Beatenberg/Interlaken (CH) Hubel 114 3803 Beatenberg, Schweiz Tel.: +41 33 8414-111 www.dorint.com/beatenberg

02 2013

27


activity & nature handwerkskunst aus dem schwarzwald

© unten: J. Reinhard, oben: Andreas Lörcher

HANDGENÄHT unter Einsatz hochwertigster Naturmaterialien: In hunderten von Arbeitsstunden entstehen Patrick Freis Maßschuhe und die Taschen von Mathias Steinhauser. 28

02 2013

le für Damen und Herren sind klassisch. Wen wundert’s, schließlich hält ein Maßschuh gut 20 Jahre. Verarbeitet werden feinste Leder vom Kalb, Pferd oder Krokodil. „Der Schuh muss zum Typ und zu den Lebensgewohnheiten passen“, erklärt Frei. Deshalb nimmt er sich viel Zeit für die Beratung. Ein paar Monate später findet eine Anprobe mit einem Modellschuh statt. Nun kann die Passform noch justiert werden, damit der fertige Schuh später so perfekt sitzt wie eine zweite Haut.

ALTE TÄSCHNERTRADITION Nur ein paar Minuten vom Dorint An den Thermen Freiburg entfernt teilt sich Patrick Frei im Freiburger Studentenviertel Stühlinger einen Werkstattladen mit dem Feintäschner Mathias Steinhauser. Auch der hat sich der traditionellen Lederverar­ beitung verschrieben. Wunderschöne hand­ genähte Taschen und Koffer im englischen Stil erwarten den Besucher. Zu ­ seinen Spezialitäten gehören Hebammenkoffer und edle Laptop-Taschen aus Leder. Das meiste fertigt der 31-Jährige nach Wunsch und Maß – beispielsweise den Koffer für ein Saxophon oder die ganz individuelle Handtasche. Jede Sonderanfertigung ist möglich, denn Steinhauser beherrscht die ganze Kunst der Feintäschnerei und Sattlerei. Vieles wird handgenäht, Stich für Stich mit der Ahle vorgestochen. Dann wird ein gepichter Leinenzwirn von beiden Seiten durch das Loch gezogen. Die Kanten werden mit Knochenleim eingelassen und auf Glanz poliert. „Die haltbarste Naht, die es gibt“, sagt Steinhauser. Auf seine Taschen und Koffer gibt er deshalb ruhigen Gewissens 10 Jahre Garantie. ▹

english summary: everything except kitsch see page 31

© Erich Spiegelhalter/Schwarzwald Tourismus GmbH

G

anze 300 Arbeitsschritte stecken in einem Maßschuh“, sagt Patrick Frei. Die Begeisterung für die Feinheiten seines Handwerks ist dem Freiburger Maßschuhmacher deutlich anzumerken. Eigentlich übt er drei Berufe aus: Leistenbauer, Schäftemacher und Schuhmacher. Zunächst fertigt er den Leisten, das Fußmodell aus Holz. Dann entwirft er den Schaft, schneidet das Oberleder zu und näht es zusammen. Schließlich zieht er das Leder über den Leisten und die Sohle wird von Hand rahmengenäht. Selbst den Faden aus Hanf und Flachs fertigt Frei selbst. Er dreht ihn mit Pech und Wachs und fügt an beiden Enden eine Schweinsborste als Nadel ein. Sein Handwerk hat der 32-Jährige von der Pike auf gelernt und dann den königlichen Schuhmachern in ganz Europa über die Schulter geschaut. Seine Model-


Zwischen Baden-Baden, Freiburg und Basel besinnt sich eine junge Generation von Handwerkern auf ihre Wurzeln. Durch die Auseinandersetzung mit dem Begriff Heimat hauchen sie traditionellen Werten neues Leben ein und erschaffen Spitzenerzeugnisse, wie man sie heute kaum noch findet.

alles ausser

kitsch

EVERYTHING EXCEPT KITSCH

© Heike Budig/Schwarzwald Tourismus GmbH

TYPISCH SCHWARZWALD: Bollenhüte, dunkle Wälder, sanfte Hügel ... verstehen das auch junge Menschen, die im Badischen leben, unter dem Begriff Heimat?

02 2013

29


activity & nature handwerkskunst aus dem schwarzwald

© beide: Sven Buschmann

aus rund 1.000 lagen Damaststahl schmiedet Mathias Maresch die Klingen, bevor er sie mit Grif­ fen aus Ebenholz oder fossilem Walrosszahn zu solch eleganten Messern macht.

FÜR ENTDECKER DES SCHWARZWALDES

Ihr erlesenes Dorint Angebot in der kleinsten Weltstadt Europas Erleben Sie den mondänen Kurort Baden-Baden am Fuße des Schwarz­ waldes! Tauchen Sie ein in das edle Ambiente des Dorint Maison Messmer Baden-Baden, wo schon das deutsche Kaiserpaar Hof hielt! THE GREAT ESCAPE ■  4  Übernachtungen im eleganten Doppelzimmer inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 alkoholfreier Begrüßungscocktail ■ 2  x Abendessen in unserem Restaurant Jetzt buchen: „Theaterkeller“ ■  Freie Nutzung des „Royal Spa“ Preis pro Person im DZ: ab 532 €* Reisezeit: 01.11.2013 – 31.03.2014 Dorint • Maison Messmer • Baden-Baden Werderstraße 1 76530 Baden-Baden Tel.: +49 7221 3012-0 www.dorint.com/baden-baden * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

30

02 2013

ab 532 € pro Person im DZ*

▹ Die Magie der Messer Als der Archäologie-Student Mathias Maresch zum ersten Mal ein handgeschmiedetes Messer sah, spürte er seine wahre Berufung. Es folgten Lehrjahre als Metallgestalter und schließlich die Meisterprüfung. In Staufen, nur 15 km von Freiburg entfernt, liegt seine imposante Schmiedewerkstatt. In einer großen, mit Kohle befeuerten Esse mit Hammer, Amboss und Feilen fertigt Mathias Maresch wunderbare, ausgefallene Unikate. Im Kundenauftrag schmiedet er Messer mit feststehenden Klingen, Dolche, Schwerter und edle Klappmesser. Die Damaststähle mit ihren dekorativ geschichteten Lagen und die Kohlenstoffstähle schmiedet er selbst. „So kitzle ich das Maximum aus dem Stahl heraus“, erklärt der 35-Jährige. Für die Griffe verwendet er Harthölzer, fossile Knochen, Horn oder zertifiziertes Elfenbein. Trotz ihres hohen künstlerischen Werts sind Mareschs Messer funktionale Werkzeuge. „Die Hälfte meiner Kunden sind Jäger, die andere Hälfte sind Sammler“, so der Meisterschmied.

Die Seele der Frucht einfangen Während Maresch ein echter Insider-Tipp ist, erfreut sich Edelbrenner Markus Wurth weltweiter Bekanntheit. Über 70 Goldmedaillen und zahlreiche internationale Auszeichnungen hat der Meisterdestillateur schon gesammelt, und jedes Jahr werden es mehr. In seinem Hof in Neuried-Altenheim, nur 60 Kilometer vom Dorint Maison Messmer Baden-Baden entfernt, können rund 30 erlesene Edelbrände und Spitzenliköre verkostet und gekauft werden. Die Brennerei führt Wurth in zweiter Generation. Schon früh faszinierte ihn die Kunst, ­Aromen unverfälscht zur Geltung zu bringen. „Unsere Destillate sind reine Herzstücke der Natur“, so Wurth.


www.freischuhe.de, www.taeschnerei-steinhauser.de, www.mareschmesser.de, www.edelbrennerei-wurth.de

e EVERYTHING EXCEPT KITSCH Between Baden-Baden and Basel, a young gen­ eration is going back to its roots and breathing new life into traditional values in handicrafts. Bespoke shoemaker Patrick Frei and fine bag maker Mathias Steinhauser share a workshop in the student quarter of the city of Freiburg. Just a few kilometres away, exquisite knives are traditionally forged in Mathias Maresch’s smith­ ery – functional tools with artistic value. Half of his customers are hunters, the other half are collectors. Master distiller Markus Wurth from Neuried-Altenheim has already won more than 70 gold medal awards for his fine schnapps and liqueurs.

FÜR WELLNESS-FANS

Ihr wohltuendes Angebot im Schwarzwald Lernen Sie Freiburg von seiner schönsten Seite kennen! Lassen Sie sich im Dorint An den Thermen Freiburg verwöhnen und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, sich zu entspannen! FREIBURG-ARRANGEMENT ■ 2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Vital-Frühstücksbuffet ■ 1 Freiburger Pils ■ 1 x 4-Gänge-Schlemmermenü am Abend auf unserer mediterranen Sonnenterasse oder in unserem Restaurant „Pirol“ ■ 1 Erlebnis-Stadtführung ■ 1 „lange Rote“ (Freiburger Wurstspezialität) auf dem Münsterplatz ■ 2 x Eintritt in die Thermen- und Saunalandschaft des KEIDEL Mineral-Thermalbads ■ Freie Nutzung des Medical-Fitness-Bereiches Jetzt buchen: ■ Flauschiger Bademantel und -schuhe auf Ihrem Zimmer

ab 237 € pro Person im DZ*

Preis pro Person im DZ: ab 237 €* Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014 Dorint • An den Thermen • Freiburg An den Heilquellen 8 79111 Freiburg Tel.: +49 761 4908-0 www.dorint.com/freiburg

© Stefan Gihring

Mit seinem ausgeprägten Gespür für Aromen kreiert er immer neue Spezialitäten. Eine davon ist L’UrTiKA, eine Kräuterspirituose auf Brennnesselbasis. Die Komposition aus Früchten und Kräutern erinnert an duftende Streuobstwiesen. Hochgeschätzt sind auch Wurths Zigarrenbrände. Sie sind auf spezielle Zigarren abgestimmt und schmecken zu jedem einzelnen Abschnitt des Edeltabaks. „Was ich mache, braucht man nicht zum Leben. Aber es macht das Leben schöner“, meint der Meisterbrenner.  ■

© beide: Edelbrennerei Markus Wurth

VIELFACH PRÄMIERt sind die Obstbrände von Edelbrenner Markus Wurth aus Neuried-Altenheim. Sein Angebot reicht von Obst- und Kräu­ terspirituosen bis hin zu Destillaten, die er auf spezielle Zigarren abstimmt.

* Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

02 2013

31


business & travel basel

schweizer

A SWISS UFO ON THE RHINE

ufo am rhein

© MCH Group

In Basel hat die Messe durch einen spektakulären Neubau ein ganz neues Gesicht erhalten – der Stadtteil Kleinbasel bekam ein weltstädtisches Zentrum. Das architektonische Schmuckstück entpuppt sich als regelrechter Motor für die Urbanität der ­modernen Schweizer Großstadt.

EIN „HIMMELSAUGE“ öffnet das Gebäude der neuen Messe Basel zum Himmel.

Auf nach Basel – Gastkommentar von Susanne Stauß, Journalistin Basel hat einen ganz besonderen Charme. Als gebürtige Freibur­ gerin, die schon Jahr­ zehnte in Wiesbaden lebt, habe ich die Stadt bereits mehrfach besucht. Doch von vielen Touristen wird dieses „Tor zur Schweiz“ auf dem Weg in den Süden leider links liegen gelassen. Ein Fehler: Das Verlassen der Autobahn lohnt sich wirklich. Die kleine Großstadt im Dreiländereck Frankreich, Deutschland, Schweiz zieht den Gast schnell in ihren Bann. Auf den ersten Blick dominieren die reizenden historischen Häuschen und Palais auf den Hügeln der Altstadt links und rechts der Hauptstraße mit ihren mondänen Geschäften, Banken und einem munte­

32

02 2013

ren Marktplatz. Auf den zweiten offen­ bart sich viel moderne Architektur, die teilweise unauffällig in die Innenstadt integriert oder außerhalb des Stadtkerns platziert wurde. Wer etwas Glück hat, sieht auch unabhängig von der Fast­ nachtszeit einen Umzug einer der vielen Zünfte. Vom Käsefondue in einem Altstadtres­ taurant über das sommerliche Sich-Trei­ ben-Lassen im Rhein, die Fastnacht oder zeitgenössische Kunstausstellungen: In Basel wird dem Besucher nie langweilig. Und mit der Tram ist er in wenigen Minu­ ten beim Dorint Hotel, das bei meinem letzten Besuch sogar selbst zur Bühne wurde und in Kooperation mit dem The­ ater Basel mit dem Stück „Expat-Eidge­ nossen in Shanghai“ faszinierte.

N

eunzig Meter breit, 32 Meter hoch und 220 Meter lang, präsentiert sich die neue Messe Basel mit einer spektakulären Lamellen-Fassade als einer der modernsten Messeplätze Europas, nur einen Steinwurf vom Dorint An der Messe Basel entfernt. Eröffnet wurde sie im Frühjahr 2013 mit der Uhren- und Schmuckmesse BASELWORLD und einem Konzert von Lana del Rey. Das für 430 Millionen Franken errichtete Gebäude besteht aus drei übereinander liegenden Hallenkörpern: Die beiden leicht

KONTRASTPROGRAMM: Die malerische Altstadt Basels


© alle: MCH Group

gegeneinander verschobenen, über acht Meter hohen Ausstellungsetagen scheinen zu schweben und geben dem gewaltigen Bau aus jedem Blickwinkel ein anderes Aussehen. Darunter befinden sich im Erdgeschoss hinter einer geschwungenen Glasfassade eine Multifunktions­ halle, Shops und diverse Bars. Eine breite Passage für Straßenbahnen und Fußgänger verbindet den Messeplatz mit der Straße. In ihrem Zentrum durchbricht ein konisches Himmelsauge die Obergeschosse und öffnet das Gebäude zum Himmel. Die Baseler Stararchitekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron vergleichen ihren neuen Messebau gerne mit einem Stein, den man ins Wasser wirft und der Wellen in die Stadt schlägt. Aus der ehemaligen Vorstadt Kleinbasel wird mit der neuen Messe ein Brennpunkt der urbanen Entwicklung. Das manifestiert sich auch in der wachsenden Zahl der Hochhausprojekte auf dieser Rheinseite. Hier ist der 105 Meter hohe Messeturm seit rund zehn Jahren das Wahrzeichen des modernen Basel, und bis 2015 entsteht mit dem Roche-­ Tower das höchste Hochhaus der Schweiz, ebenfalls geplant von Herzog & de Meuron. „Die Messegäste sind ganz begeistert vom veränderten Erscheinungsbild der Messe“, hat Birgit Doll, Hoteldirektorin des Dorint An der Messe Basel, beobachtet und freut sich: „Mit der neuen Messe macht Basel einen Riesenschritt in die Zukunft. Ich bin sehr stolz darauf, wie sich unsere unmittelbare Nachbarschaft weiterentwickelt hat, und gespannt auf das, was uns hier noch erwartet.“ ■

DIE FUTURISTISCHE FASSADE und die intel­ ligente Strukturierung des Gebäudes machen die Messe Basel von Herzog & de Meuron zu einem städtebaulichen Highlight und Impulsge­ ber für das neue Basel.

FÜR GENIESSER UND KULTURFREUNDE

Ihr vielfältiges Dorint Angebot in der Kulturstadt am Rhein

e A SWISS UFO ON THE RHINE

Nutzen Sie die erstklassige Lage des Dorint An der Messe Basel, um ein Wochenende im modernen Basel zu erleben – und im historischen!

A spectacular new building by the architects Her­ zog & de Meuron is helping make Basel, the small city at the borders of France, Germany and Swit­ zerland, one of Europe’s most modern trade fair venues. 220 metres long, 90 metres wide and 32 metres high, Basel’s new trade fair centre is com­ prised of three offset-stacked halls: The building looks different from every angle. In the centre of a wide passage on the ground floor, a “third eye” opens up through the upper floors. Birgit Doll, Di­ rector of the Dorint in Basel, says enthusiastically: “With the new trade fair, Basel is taking a giant step into the future … an appealing contrast to the historical houses of the old city.”

KUL„TOUR“ IN BASEL ■  2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■ 1 x 3-Gänge-Menü am Abend ■  1 Mobility-Ticket für die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ■ 1 Informationspaket über die Stadt Basel ■ 1 Museumspass (gültig für 24 Stunden) Jetzt buchen: ■ Kostenfreies Parken in unserer Tiefgarage

ab 211 CHF

Preis pro Person im DZ: ab 211 CHF* Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

pro Person im DZ*

© Alois Müller

Dorint • An der Messe · Basel (CH) Schönaustrasse 10 4058 Basel, Schweiz Tel. + 41 61 6957-000 www.dorint.com/basel * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

02 2013

33


Business & Travel TAgen und Feiern

unvergesslich tagen und feiern

UNFORGETTABLE ... Die Dorint Hotels & Resorts halten nicht nur organisatorisch alles bereit, damit aus jeder Veranstaltung ein voller Erfolg wird, sondern bieten auch Rahmenprogramme mit dem ­besonderen Kick: vom Fahrsicherheitstraining über Schatzsuchen bis hin zur Stunt-Action.

34

02 2013


Bester Rahmen für erfolgreiche Events: Hautnah dabei im Dorint Am Nürburgring (links). Eine aussichtsreiche und weiträumige Location ist das Dorint An der Kongresshalle Augsburg.

LEISTUNG: AUSGEZEICHNET! Ausstattung, Management, Sicherheit oder Umweltschutz ‒ zahlreiche Gütesiegel und Zertifizierungen unabhängiger Stellen belegen die Qualität von Dorint Hotels. Drei Beispiele: ServiceQualität Deutschland ■  Alle Dorint Hotels sind mit diesem Siegel für Servicequalität ausgezeichnet. ■  Als „Qualitäts-Coaches“ ausgebildete Mitarbeiter tragen den Servicegedanken jeden Tag aufs Neue weiter, um den Gästen die beste Qualität zu liefern. Certified Business, Certified Conference und Certified Green Hotel ■  Diese Zertifizierungen stehen für erstklassige Business- und Konferenzhotels sowie ökologisch nachhaltige Hotelkonzepte. ■  Eine Vielzahl an Dorint Hotels führt eine oder mehrere dieser Zertifizierungen. Safehotel Star ■  Alle Dorint Hotels erfüllen höchste Anforderungen in Sachen Brandschutz. ■  Diese Zertifizierung wird alle drei Jahre wiederholt.

O

b private Feier oder Business-Tagung – in beiden Fällen geht es darum, eindrucksvolle Erlebnisse zu schaffen. Im einen Fall wird so aus Geburtstag, Jubiläum oder Hochzeit ein unvergesslicher Höhepunkt für alle, die dabei waren. Im anderen Fall werden dadurch die erarbeiteten Inhalte dauerhaft im Gedächtnis der Teilnehmer verankert. Dabei zählt eine einzigartige Location genauso wie ein Begleitprogramm, das alle begeistert.

Adrenalinkick am Nürburgring

english summary: unforgettable see page 36

Bei einer Veranstaltung im Dorint Am Nürburgring ist der automobile Adrenalinkick garantiert: Die weltberühmte Rennstrecke, an deren Zielgeraden sich das Hotel befindet, bietet dem Motorsportenthusiasten alles, was das Herz begehrt. Hier kann man die sagenumwobene Nordschleife als Co-Pilot eines Profi-Rennfahrers befahren oder während eines Hubschrauberflugs aus der Vogelperspektive betrachten. Beim Fahrsicherheitstraining stellen Teilnehmer ihre fahrerischen Qualitäten unter Beweis, und hinter dem Steuer eines Sportwagens erfahren sie am eigenen Leib, wie sich die Fahreigenschaften eines Serienfahrzeuges von denen eines Rennboliden unterscheiden – Adrenalin pur! Vom Sports-Dinner über die Backstage-Tour, Modellbahn- und Kart-Rennen bis hin zum Kriminaltheater „Win the Race“ reichen die

Möglichkeiten, einen Blick hinter die Kulissen des Mythos Nürburgring zu werfen ... und das alles als Rahmenprogramm einer Business-Veranstaltung – das sind Dynamik und tolle Erinnerungen, garantiert!

Kongresskomfort in Augsburg Etwas beschaulicher geht es in Augsburg zu, das vor den Toren Münchens eine einzigartige Mischung aus Historie, Kultur und Natur bietet. In den Siebzigern wurde hier der Hotelturm architektonisch den Marina-Towers in Chicago nachempfunden – heute ist das Hochhaus ein modernes städtebauliches Wahrzeichen der ältesten Stadt Bayerns. Unmittelbar mit dem 4-Sterne-Superior-Hotel verbunden ist das Tagungs- und Veranstaltungszentrum „Kongress am Park“ aus dem Jahr 1972. Es wurde 2010 bis 2012 komplett saniert und mit hochwertigem Design-Mobiliar ausgestattet – ein einmaliger Rahmen für Veranstaltungen jeder Art mit Platz für 140 bis über 1.400 Personen. Besonderes Highlight ist die spektakuläre Beleuchtung des Komplexes in wechselnden Farben. Reizvoll ist auch die 34. Etage des Hotels, die sich ▹ 02 2013

35


Business & Travel TAgen und Feiern

HANDFEST UND NATURVERBUNDEN: Das Dorint Parkhotel Bad Neuenahr liegt mit­ ten im Grünen und bietet sich speziell für zahlreiche OutdoorAktivitäten und natur­ nahe TeambuildingEvents an.

▹ in 100 Metern Höhe mit tollem Blick bis zu den Alpen nicht nur dazu anbietet, „aussichtsreich“ zu tagen, sondern auch ausgelassen zu feiern.

Naturabenteuer in Bad Neuenahr

e UNFORGETTABLE ... Whether it’s a private party or a business meeting – Dorint hotels & resorts and their special locations and framework programmes make any event an unforgettable experience. The Dorint Am Nürburgring on the circuit’s finishing straight offers everything for the motor sports fan from driver safety training to backstage tours. In Augsburg, the Dorint An der Kongresshalle offers spectacular views of the city and the Alps from a height of more than 100 metres. The Dorint Parkhotel in Bad Neuenahr is all about team-building, for ex­ ample in the woodland adventure course, and an attraction in Potsdam is excursions through the parks or tours of the Babelsberg film park, making event guests stars in their own martial arts video.

36

02 2013

Für naturnahe Incentives oder Feiern sind das Ahrtal und Bad Neuenahr ein idealer Standort. Mit einem eigenen Kongresssaal und 20 weiteren vollklimatisierten Räumen ist das Dorint Parkhotel Bad Neuenahr auf Tagungen und Kongresse für bis zu 800 Personen ausgelegt. Das 4-Sterne-Haus im Grünen lockt mit einer Vielzahl an kleinen Outdoor-Abenteuern und Aktivitäten: Bei der „Scandinavian Trophy“ im Waldkletterpark gilt es, Kraft, Geschick und Mut unter Beweis zu stellen. Crossgolfen findet inmitten wunderschöner Natur statt, aber abseits strenger Regelauslegung und Kleidervorschriften. Der „Timber-Team-Tag“ lädt in den nahen Wald ein, wo in kleinen Gruppen vielfältige Aufgaben kreativ gelöst werden. Und den „Schatz der Römer“ spüren die Teilnehmer anhand von Kartenfragmenten und kniffligen Hinweisen via Kompass und Navigationsangaben auf – und selbst wenn ein Teilnehmer am Ende des Tages vielleicht mit leeren Händen dasteht, ist er doch um eine eindrucksvolle Erfahrung reicher.

Lebensgenuss in Potsdam Von der Schönheit der Natur zu einer wahren Perle unter den Städten: Potsdam, das mit seinen Schlössern und Parks aus gutem Grund als die „schönere Schwester Berlins“ gilt und 1990 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Wer möchte hier nicht mit Freunden, Kunden und Mitarbeitern feiern? Schon Friedrich der Große wusste: „Wir brauchen Potsdam, um glücklich zu sein.“ Um an diesem einmaligen Ort unvergessliche Ereignisse zu ermöglichen, wartet das Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam mit einigem auf: Auf 2.300 Quadratmetern Fläche stehen 13 Räume zur Verfügung, alle mit Tageslicht, kli-


KULTIVIERt: Potsdam glänzt – zur Freude des Alten Fritz – nicht nur mit Geschichte und Kunst. Dieses Umfeld spornt auch die Köche des Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam zu Höchstleistungen für Bankette an.

matisiert und mit modernster Technik ausgestattet. Der Dorint Eventmanager plant für den Veranstalter neben Streifzügen durch das geschichtsträchtige Umfeld des Hotels zum Beispiel auch Touren durch den Filmpark Babelsberg, wo man seinen persönlichen Blockbuster drehen kann – in den Hauptrollen: die eigenen Gäste.

WWW.DORINT-TAGUNG.COM Auf unserer MICE Website können Sie Ihre Veranstaltung online anfragen und unverbindlich kalkulieren.

DORINT MEETING SERVICE Weitere Informationen erhalten Sie von unserem Meeting Service, der Sie montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr in allen Fragen rund um Ihre Veranstaltung kompetent berät. Tel.: +49 221 48567-151

Beim „Abseilen & Body-Stunt“ überwinden die Teilnehmer nicht nur die eigenen Ängste, sondern werden auch zum Helden eines Kampfsportvideos – mit dessen Hilfe sie noch lange und oft an ihr gemeinsames Erlebnis zurückdenken werden. ■

Eine Marke der Admiral Unternehmensgruppe.

02 2013

37


business & travel nürburgring

herzrasen

auf dem asphalt

W

RACING HEART ON THE TARMAC

© Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH

enn sich die Startflagge zum Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring senkt, brüllen Tausende von PS auf. Die wagemutigsten Fahrer und die technisch ausgereiftesten Boliden der Welt liefern sich dann eine Schlacht, die bei den Zuschauern für Herzrasen und Adrenalin pur sorgt. Diese Faszination erfasst aber nicht nur die vielen Zehntausend Menschen, die am RennWochenende zum „Ring“ pilgern, wie der Nürburgring von seinen Freunden genannt wird. Auch die Fahrer in der Königsklasse des Motorsports empfinden fast schon Ehrfurcht vor der legendären Rennstrecke in der malerischen Hocheifel. So ist für den amtierenden Formel1-Weltmeister und Gewinner des Großen Preises von Deutschland 2013, Sebastian Vettel „das Rennen und alles, was dazugehört, ein Erlebnis“, wie er zum Beispiel gegenüber der „Rheinischen Post“ erklärt. Vom Balkon seines Zimmers im Dorint Am Nürburgring hat der Kölner Motorsport-Enthusiast Dieter Fischer das Spektakel schon mehrmals verfolgt. „Die

38

02 2013

KÖNIGSKLASSE: Wenn am Nürburgring der Formel-1-Zirkus gastiert, reißen sich die Fans um die Logenplätze. Den perfekten Blick genießt man von seinem Balkon im Dorint Am Nürburgring.

Atmosphäre vor, während und nach dem Grand Prix erlebt man am besten von hier aus hautnah mit“, berichtet er begeistert. Für Rennsport-Liebhaber ist das Haus in der Tat einzigartig: Kein anderes Hotel liegt so nah an der Start- und Zielgeraden einer internationalen Rennstrecke. Und kein anderes Hotel der Welt bietet seinen Gästen einen so überwältigenden Blick auf das spannende Geschehen während einer MotorsportVeranstaltung – aus jedem zweiten Zimmer. „Von meinem Balkon im Dorint höre ich die Motoren singen“, schwärmt Fischer.

rECHTZEITIG RESERVIEREN Schon vor dem Rennen können Dorint Gäste aus ihrer „ganz privaten VIP-Lounge“ natürlich auch das Training der Grand-Prix-Helden verfolgen. Oder sie sind ganz nah dabei, wenn rund 250 schwere LKW tonnenweise Material für die Teams anliefern und der „Formel-1-Zirkus“ Gestalt annimmt. Abends ist ein Besuch in der urigen „Cockpit Bar“ des Hotels ein „Muss“ für Formel-1-Liebhaber. Hier kehren auch Rennfahrer-Stars wie Sabine Schmitz gerne auf einen „Eifelgeist“ ein, das Kultgetränk der Region. Wer die einzigartige Atmosphäre des Rennwochenendes spüren möchte, sollte seinen Aufenthalt im Dorint Am Nürburgring frühzeitig buchen. „Unsere Stammgäste reservieren ihre Zimmer für die nächste Veranstaltung meist schon bei ihrer Abreise“, berichtet Hoteldirektor Jamal Bouhlou. Aber auch alle, die zum ersten Mal dabei sein

© Motorsportverlag-ADAC-Nordrhein

Wer den Formel-1-Sport liebt, muss den Großen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring zumindest einmal miterlebt haben. Motorsport-Enthusiasten erfüllen sich damit einen Traum vor einer Kulisse, die ihresgleichen sucht.


© Motorsportverlag-ADAC-Nordrhein

wollen, haben eine realistische Chance, das einzigartige Spektakel im Dorint zu erleben. Bouhlou: „Die Nachfrage ist zwar immens. Es gibt aber immer wieder Möglichkeiten, Zimmer in unserem Haus zu buchen.“ Das gilt auch für die vielen anderen Rennsport-Events, die jedes Jahr auf dem Nürburgring veranstaltet werden. Dazu gehören beispielsweise die Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM), das ADAC 24 h Rennen, der AVD Oldtimer-Grand-Prix oder

© Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH

der Truck Grand Prix. Aber auch an Tagen, an denen kein Rennen läuft, gibt es für Liebhaber des Rennsports jede Menge Nervenkitzel. So können sie sich zum Beispiel von einem Profi-Rennfahrer in einem PS-starken „Renn-Taxi“ über die sagenhafte Nordschleife pilotieren lassen oder selbst einen Formel-1-Renner steuern. Wer seine Qualitäten als Rennfahrer mit dem eigenen Auto testen möchte, kann sein Talent bei einer oder mehreren Runden auf die Probe stellen. Für Freunde von Offroad-Abenteuern ist auch gesorgt. Sie können mit einem Geländewagen Freiheit und Abenteuer abseits der ▹

BOXENSTOPP: Jede Millisekunde zählt beim Reifenwechsel oder Tankstopp – aber auch abseits der großen Rennen hat der Nürburgring für einge­ fleischte Motorsport­ freunde eine Menge zu bieten.

english summary: racing heart on the tarmac see page 40

02 2013

39


© Nürburgring Betriebsgesellschaft mbH

FÜR MOTORSPORT-FANS

QUALMENDE REIFEN, Boliden drängeln beim Start

▹ Straßen genießen. Und das sind nur wenige Beispiele für das riesige Angebot. Gründe für Herzrasen und Adrenalinschübe gibt es also auch ohne offizielle Renntermine reichlich. Wer sich nach einem nervenaufreibenden Renn-Event noch ein paar Tage erholen möchte oder einen romantischen Urlaub plant, ist in der malerischen Hocheifel ebenfalls genau richtig. Ein paar Minuten vom Hotel entfernt finden Erholungssuchende eine Landschaft, die unvergleichliche Ruhe und ein ideales Umfeld zum Entschleunigen bietet. Diese einzigartigen Rahmenbedingungen wissen auch viele Unternehmen zu schätzen, die ihre Tagungen und Seminare schon seit Jahren im Dorint Am Nürburgring durchführen. ■

Ihr rasantes Dorint Angebot in der grünen Hölle Jagen Sie auf der Rennstrecke Ihren Puls mal so richtig in die Höhe – und entspannen Sie sich anschließend im Dorint Am Nürburgring! RENNSPORT HAUTNAH ■  1 Übernachtung inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■ 2 Tickets für die VLN Langstreckenmeisterschaft am Samstag inklusive Besuch im Fahrerlager ■ 1 Ticket für eine Runde als Co-Pilot über die legendäre Nordschleife am Sonntag ■ Freie Nutzung von Sauna, Dampfbad und Pool ■ Kostenfreier Late Check Out bis 16.00 Uhr am Sonntag Preis pro Person im DZ: ab 164,50 €* Reisezeit: 14. – 15.09.2013, 28. – 29.09.2013, 12. – 13.10.2013, 26. – 27.10.2013 Weitere Termine auf Anfrage nach Bekanntgabe der Renndaten für 2014

pro Person im DZ*

* Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

e RACING HEART ON THE TARMAC © Tripoli

Drei Fragen an Sabine Schmitz, Deutschlands beste Automobilpilotin

Das Herz von Sabine Schmitz gehört dem Motorsport und dem Nürburgring. In der Eifel aufgewachsen, ist sie der Region treu geblieben. PS-Fans lässt sie bei schnellen Runden über die legendäre Nordschleife an ihrer Leidenschaft teilhaben. Frau Schmitz, was fasziniert Sie so sehr an Ihrer „Haus-Rennstrecke“? Es ist jedes Mal aufs Neue eine irre Herausforderung. Schließlich ist der Ring die längste und gefährlichste Rennstrecke, die selbst die weltbesten Fahrer oft an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringt. Mit Ihrem Porsche GT3 RS „katapultieren“ Sie, wie Sie sagen, RennBegeisterte über den Ring. Das klingt fast ein wenig gefährlich. Ist es aber nicht. Ich habe inzwischen über 30.000 Mal den Ring umrundet und kenne hier „jeden Zentimeter“. Meine Beifahrer sind restlos begeistert. Könnten Sie sich vorstellen, irgendwann einmal die Eifel zu verlassen? Nein. Das liegt aber nicht nur an meiner Liebe zum Nürburgring. Die Eifel hat einen ganz eigenen Charme. Hier kann man alles haben: einzigartige Ruhe, eine fantastische Landschaft und tolle Events auf dem Ring.

02 2013

ab164,50 €

Dorint • Am Nürburgring • Hocheifel Grand-Prix-Strecke 53520 Nürburg Tel.: +49 2691 309-0 www.dorint.com/nuerburgring

mehr als 30.000 runden spass

40

Jetzt buchen:

You simply must experience the German Grand Prix at the Nürburgring – preferably on the bal­ cony of a room at the Dorint Am Nürburgring. Situated directly on the circuit’s starting and finishing straight, it offers its guests a stunning view of Formula 1 action like no other hotel in the world. And it’s popular: “Most of our regulars already reserve their rooms for the next race when they check out”, is the tip from Hotel Director Jamal Bouhlou. The Nürburgring is also the venue for many other motor racing events, such as the Ger­ man Touring Car Masters (DTM), the ADAC 24 h Race and the Truck Grand Prix. And if there’s no racing, you can always be driven round the fabulous Nordschleife in a “racing taxi” by a professional racing driver. One of them is Sabine Schmitz, who says “the Ring often tests even the world’s best drivers to the limits of their abilities”.


© Borussia

bundesliga bei dorint Business & Travel

STADIONSPRECHER „KNIPPI“ fragt die Mönchengladbacher Fans, ob sie bereit sind – gleich erklingt die Hymne der „Elf vom Niederrhein“.

schlafen wie die

fussball-profis

SLEEP LIKE A PRO FOOTBALLER

Einmal den LieblingsBundesligakickern ganz nah sein. Etwas Besseres kann einem begeisterten Fan kaum passieren. Einige Dorint Hotels erfüllen diesen Wunsch und haben spezielle Ange­bote für restlos Fußball-Begeisterte entwickelt.

E

inen gewissen Stolz kann Julian Gaus, Junior Sales Manager des Dorint Parkhotel Mönchengladbach, nicht verbergen, wenn er sagt: „Vor jedem Heimspiel der Borussia schläft die komplette Mannschaft bei uns im Hotel und bereitet sich hier geschlossen auf das Spiel vor.“ Fans der „Fohlen-Elf“ können dann hautnah miterleben, wie sich ihre Idole für das bevorstehende Spiel fit machen. Und wer sich für das „Borussia-Arrangement“ des D ­ orint entscheidet, wird am Samstagabend als Gast der „Sportschau-Party“ begrüßt. Dabei lässt die Fan-Gemeinde während der legendären „Sportschau“ in der ARD gemeinsam die Ereignisse des vergangenen Spieltages Revue passieren. Die Hotelleitung spendiert dazu das eine oder andere Bier. Eine Begeisterung der ganz besonderen Art herrscht in den meisten Fällen vor, während und nach den hochemotionalen Spielen des 1. FC Köln. Im RheinEnergieStadion ist die Stimmung sogar dann bes

tens, wenn der geliebte FC gerade mal wieder nicht seinen besten Tag hat. Für alle, die sich von dieser einzigartigen Atmosphäre mitreißen lassen wollen, hat das Dorint Hotel Köln Junkersdorf ein kölsches SpezialPaket geschnürt – und besorgt auf Wunsch die begehrten Eintrittskarten.

TAGEN IN DER SÜDKURVE Das Haus liegt nur ein paar hundert Meter von der Fußballarena entfernt. Im Dorint liebt man Fußball. Schon die Namen der Konferenzräume – West- und Osttribüne, Nord- und Südkurve sowie Fanblock – vermitteln den Eindruck, in einem Stadion zu sitzen. Natürlich steht das Angebot nicht nur Schlachtenbummlern des Klubs mit dem Geißbock Hennes im Wappen offen. Auch die Anhänger der gegnerischen Mannschaften ▹

english summary: sleep like a pro footballer see page 42

02 2013

41


Business & Travel bundesliga bei dorint

FÜR FANS DER „GEISSBOCK-ELF“

FÜR FANS DER „ELF VOM NIEDERRHEIN“

Ihr unvergessliches Dorint Angebot in der Heimat des 1. FC Köln

Ihr bewegendes Dorint Angebot in der Fußballstadt Mönchengladbach

Bundesliga live! Tauchen Sie ein in die kölsche Fußballwelt – im Dorint Hotel Köln Junkersdorf, nur einen Katzensprung entfernt vom RheinEnergieStadion!

Bereiten Sie sich im Partnerhotel der Borussia auf das nächste Heimspiel vor! Übernachten Sie im Dorint Parkhotel Mönchengladbach Tür an Tür mit den Stars Ihrer Lieblingsmannschaft!

VOR DEM SPIEL IST NACH DEM SPIEL ■  2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 x Currywurst mit „Pommes Rut/Wies” (mit Ketchup und Mayonnaise) ■  1 erfrischendes Begrüßungs-Kölsch (0,4 l) vom Fass ■  Auf Wunsch besorgen wir gegen entsprechenden Aufpreis Ihre Eintrittskarte Jetzt buchen: für ein Heimspiel des 1. FC Köln

SCHLAFEN WIE DIE FUSSBALL-PROFIS! ■  2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  Ein Fan-Geschenk auf dem Zimmer ■  1 Borussen-Baguette in unserer Bar „Hopfenklause“ ■  „Sportschau-Party“ am Samstagabend in unserer Bar „Hopfenklause“ ■  Freie Nutzung des „Active Spa“

Preis pro Person im DZ: ab 132 €*

ab 132 € pro Person im DZ*

Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

Preis pro Person im DZ: ab 110 €* Reisezeit: ab sofort bis 04.05.2014

Dorint • Hotel • Köln Junkersdorf Aachener Straße 1059-1061 50858 Köln (Junkersdorf) Tel.: +49 221 4898-0 www.dorint.com/ koeln-junkersdorf

Dorint • Parkhotel • Mönchengladbach Hohenzollernstraße 5 41061 Mönchengladbach Tel.: +49 2161 8930 www.dorint.com/moenchengladbach

* Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

* Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

▹ sind herzlich willkommen. Vom Hauptbahnhof erreichen sie das Dorint Hotel Köln Junkersdorf in wenigen Minuten ganz bequem und ohne Verkehrsstau mit der Straßenbahn. Von einem kurzen Weg und einem attraktiven Angebot profitieren auch Dorint Gäste, die den FC Augsburg anfeuern oder ihre Mannschaft bei einem Auswärtstreffen in der SGL Arena unterstützen wollen. Das Stadion ist nur vier Kilometer vom 4-Sterne Superior Hotel Dorint An der Kongresshalle entfernt. Und für alle, die über Fußball hinaus noch offene Augen und Ohren haben, um Augsburg während ihres Aufenthalts näher kennenzulernen, hält die bayerische Renaissancestadt reichlich Abwechslung bereit. Allen Anhängern des 1. FC Kaiserslautern öffnet das Dorint Hotel Kaiserslautern zirka drei Stunden vor Beginn eines Heimspiels seine urige „Betzenbergstube“. Dort können sich die Fans auf die spannenden 90 Minuten im 300 Meter entfernten Fritz Walter Stadion einstimmen. Nach Ende der 42

02 2013

Jetzt buchen:

ab 110 € pro Person im DZ*

Begegnung lässt sich in der „Betzenbergstube“ ein Sieg feiern oder eine Niederlage mit ein paar Gläschen und deftiger Kost besser verkraften. So werden Fußballspiele in Augsburg, Kaiserslautern, Köln oder Mönchengladbach zu bleibenden Erinnerungen, selbst wenn der Lieblingsverein nicht gewonnen hat.  ■

e SLEEP LIKE A PRO FOOTBALler Up close to Bundesliga footballers – the ultimate dream of any real fan. The entire Borussia team sleeps at the Dorint Parkhotel in Mönchen­ gladbach before every home game. Fans can experience right up close how their idols get themselves fit for the match. And the Dorint Hotel in Cologne Junkersdorf offers all fans of 1. FC Köln a special package – including stadium tickets. The SGL Arena of FC Augsburg is just four kilometres away from the Dorint An der Kongresshalle Augsburg, and fans of 1. FC Kaiserslautern can gear up for the next home match at the nearby Fritz Walter Stadium in the traditionally rustic “Betzenberg­ stube” of the Dorint Hotel Kaiserslautern.


Reisegepäck business & travel

koffer

THE TRUSTY CASE

geliebter

„Bitte lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt“ – ein Satz, den jeder Reisende vom Flughafen oder Bahnhof kennt, aber dessen Bedeutung viel tiefer geht, wenn man die Geschichte des Koffers mal genauer unter die Lupe nimmt. Eine kleine Kulturgeschichte des Reisegepäcks.

S

chweißperlen rinnen dem 14-Jährigen von der Stirn. Die Arbeit ist hart – und sie muss schnell erledigt werden. Kraftvoll und doch vorsichtig wuchtet der Junge Koffer um Koffer in die königliche Kutsche. Seine Chefin, Kaiserin Eugénie de Montijo am Hofe Napoleons III., möchte mal wieder auf Reisen gehen – und sie hat viel Gepäck dabei. Die großen Koffer sind schwer und wegen ihrer gewölbten Deckel unhandlich. Doch der Junge aus der Provinz stellt sich geschickt an, so geschickt, dass die Kaiserin ihn zu ihrem exklusiven Kofferpacker und -schlepper ernennt. Der Name des Burschen: Louis Vuitton. Seine Erfahrung mit den königlichen Koffern macht Vuitton sich zu Nutze. Mitte des 19. Jahrhunderts wird die französische Gesellschaft immer mobiler, und als die Menschen von der Kutsche in die Eisenbahn umsteigen, weiß Vuitton: Nun werden kleinere, leichtere Koffer gebraucht. Er macht sich als Täschner selbstständig. Der Rest ist Geschichte: Louis Vuitton wird zur exklusiven Weltmarke für Koffer und Taschen.

english summary: the trusty case see page 45

02 2013

43


HART IM NEHMEN: Reisekoffer sollen heute so leicht wie möglich sein, gleichzeitig so robust wie nötig – denn im Flugzeug, auf dem Rollfeld und auf dem Gepäckband müssen sie einiges aushalten. Antike Koffer sind heute teils begehrte Sammlerobjekte.

Wer heute einen Louis-Vuitton-Koffer aus vergangenen Zeiten sein Eigen nennen will, muss tief in die Tasche greifen. Bei The Vintage Luggage Company in Hamburg kann man solche historischen Koffer leihen, kaufen oder die Experten des Hauses nach seltenen Stücken suchen lassen – ein Angebot, das mancher gerne in Anspruch nimmt. Denn ein Koffer ist nicht einfach die Verpackung für das eigene Hab und Gut.

MEHR ALS NUR VERPACKUNG „Der Koffer ist ein Reisebegleiter, ein Stück Zuhause in der Fremde und auch so etwas wie ein Statement“, weiß Michael Hartmann, Concierge im Dorint Hotel am Heumarkt in Köln. Und dann gibt es noch den zur Nobelkarosse oder Luxussportwagen passenden Koffer. Wer sein Auto liebt, der gönnt sich zum Beispiel gerne das für den 911er entwickelte Kofferset von Porsche. Das Gleiche gilt im übertragenen Sinn für den Kinderrucksack mit Motiven der Lieblingscomicserie oder die auf die Farbe der Pumps abgestimmte Tasche. „Der eigentliche Trend aber geht schon lange zum leichten und robusten Hartschalenkoffer. Schwarz ist dabei die beliebteste Farbe – das macht das Sortieren des Gepäcks im Hotel nicht immer ganz einfach“, sagt Hartmann. „Na, wenn das eure einzige Sorge ist“, hätte sich der junge Louis Vuitton angesichts eines solchen „Luxusproblems“ womöglich gedacht. Früher reiste man noch mit viel Gepäck – und mit großem Gepäck. „Elefanten“ nannten die Kofferschlepper auch die Schrankkoffer, die zum Beispiel Marlene Dietrich in mehrfacher Ausführung mit auf Reisen 44

02 2013


Reisegepäck business & travel

INDIVIDUELL: Mit den Reisegewohn­ heiten verändert sich das Reisege­ päck. Mussten früher die „Elefan­ ten“ genannten Schrankkoffer hin und her gewuchtet werden, wird es heute immer wichti­ ger, der eigenen Persönlichkeit mit den passenden Ge­ päckstücken Aus­ druck zu verleihen – das beginnt schon bei den Kindern.

DER KOFFER IST EIN REISEBEGLEITER, EIN STÜCK ZUHAUSE IN DER FREMDE UND SO ETWAS WIE EIN STATEMENT nahm. Natürlich führte die Diva auch zahlreiche Hutschachteln, Schminkköfferchen, Holztruhen und etliche große und kleine Taschen mit sich: Bis zu 80 Gepäckstücke gingen mit der Künstlerin auf Reisen. Die Dietrich pflegte dabei ein besonderes Hobby: Das Verzieren der Koffer mit kunstvollen Aufklebern der Hotels, in denen sie nächtigte. Ganz versessen sei sie auf die Bildchen gewesen, heißt es, und sie habe penibel darauf geachtet, dass nur ja keines davon verloren ging. „Auf manchen Koffern würde man solche Aufkleber heute gar nicht mehr erkennen können, so bunt wie die manchmal sind“, erzählt Hartmann. „Neulich hatten wir hier eine Familie zu Gast, die hatten vier große Koffer mit Walt-Disney-Motiven dabei – und nicht nur für die Kinder.“ Die Hotelaufkleber für das Reisegepäck gibt es zwar nicht mehr, aber viele Trends rund um den Koffer haben eine lange Tradition. Und was die Diven von heute angeht: Ganz in der Tradition von Marlene Dietrich reisen auch die heute gerne schon mal mit etlichen Gepäckstücken an. Bei solchen Massen hilft Michael Hartmann selbstverständlich beim Ein- und Auspacken, denn auch wenn heute kaum noch Kaiser mehr auf Reisen gehen, sind die Gäste im Dorint immer König. ■

e THE TRUSTY CASE With all his strength, the 14 year-old Louis Vuitton heaved heavy and cumbersome cases into the royal carriage of the French empress Eugénie. He made it into such a skill that the empress appointed him her personal case packer. French society became more mobile in the mid-19th century: Railways re­ placed carriages and smaller, lighter suitcases were needed. Vuitton set himself up as a bag-maker. The rest is history: Today, Louis Vuitton is an exclusive global luggage brand. “The suitcase is something of a statement”, says Michael Hartmann, concierge at the Dorint Hotel at Heumarkt in Cologne: Elegant material, styling and the sheer size and number of bags and cases say a lot about their owner’s per­ sonality. Marlene Dietrich for example took about 80 items of luggage with her on her travels, includ­ ing trunks, hat boxes, make-up cases and wooden chests.

02 2013

45


cities & cUltUre METROPOLIS

METROpOLIS SCHARFES STADTFEST Zwiebelmarkt in Weimar: Drei Tage lang dreht sich in der Stadt Goethes und Schillers alles um die scharfe Knolle. Es gibt Zwiebelkuchen, Zwiebelzöpfe, Zwiebelsuppen und getrocknete Zwiebeln, dazu viel Musik und Unterhaltung. Junge Frauen be­ werben sich um die Zwiebelkrone – eine wird Zwiebelkönigin. Onion market in Weimar: For three days, it’ll be all about the tuber in this city of culture. There’ll be onion cakes, onion strings and onion soup, with music and entertainment. young women will compete for the onion crown – one will be Onion Queen.

© weimar GmbH/Maik Schuck

1

MAGIER DES POP

Nicht nur für Peter­Gabriel­Fans ein echtes Konzerterlebnis: Auf der „Back To Front“­Tour präsentiert der Pop­Magier das Album „So“ – in der Original­ Besetzung von vor 25 Jahren. Auf der Setlist finden sich Top­Nummern wie das soul­inspirierte „Sledgehammer“ oder die feine Ballade „Don’t Give Up“. A real concert experience, and not just for Peter Gabriel fans: On the “Back To Front” tour, the pop maestro will perform the album „So“ with the original line­up from 25 years ago. The set list includes top numbers like the soul­inspired “Sledgehammer” and the gentle ballad “Don’t Give Up”.

KöLN 

Prag 10.10.2013, düsseldorf 16.10.2013, hamburg 18.10.2013, berlin 19.10.2013 • www.petergabriel.com

3

HEISSER HERBST

© BMW BERLIN­MARATHON/J.P. Durand

Marathon­Saison: In Berlin passiert die 42­km­Strecke Charlottenburg, Friedrichshain, Neukölln und Zehlendorf, ehe über 30.000 Finisher beim Brandenburger Tor das Ziel erreichen. Der Berlin­Marathon ist der größte deutsche Marathon – und mit mehreren Weltrekorden einer der schnellsten der Welt. Marathon season: In Berlin the 42­km route passes through Charlottenburg, Friedrichshain, Neukölln and Zehlendorf, before over 30,000 runners cross the line at the Brandenburger Tor. The Berlin Marathon is one of the world’s fastest Marathons. berlin 29.09.2013, außerdem: Köln 13.10.2013, münchen 13.10.2013, frankfurt 27.10.2013 • www.marathon.de

46

02 2013

BREMEN 

DÜSSELDORF 

© yorkTillyer

2

weimar, 11.10. – 13.10.2013

FRANKFURT  MANNHEIM 


© VG Bild­Kunst Bonn 2013 (Foto: Kunsthalle Mannheim/Cem yücetas)

4

NEUE SACHLICHKEIT

Otto Dix (1891–1969) und Max Beckmann (1884–1950) im Dialog: Als Künstler treffen sie gemeinsam den magischen Moment, wenn das Gewohnte plötzlich fremd wird und die Welt zum Mythos. Die Ausstellung „Dix/Beckmann: Mythos Welt“ der Kunsthalle Mannheim präsentiert über 250 Gemälde und Papierarbeiten. Otto Dix (1891–1969) and Max Beckmann (1884–1950) – A Dialog: That magical moment when the familiar becomes unfamiliar and the world becomes a myth. The exhibition „Dix/Beckmann: Mythos Welt“ at the Kunsthalle Mannheim presents over 250 works. mannheim 22.11.2013 – 23.03.2014 • www.kunsthalle-mannheim.eu

otto diX Die Irrsinnige, 1925

5 BERLIN 

MULTITALENT MARS

Sänger, Produzent, Texteschreiber und Musiker: Das alles ist Bruno Mars in einer Person. Obwohl er mit „Unorthodox Juke­ box“ erst sein zweites Album präsentiert, bringt er es bereits auf 40­mal Platin, über 50 Millionen verkaufte Singles und 14 Grammy­Nominierungen – ein absoluter Superstar. Bruno Mars is a singer, producer, lyricist and musician combined. Although “Unorthodox Jukebox” is only his second album, it is certified forty times platinum, with over 50 million singles sold and 14 Grammy nominations – an absolute superstar.

© warnermusic

HAMBURG 

mannheim 20.10.2013, berlin 28.10.2013, hamburg 29.10.2013, düsseldorf 9.11.2013, münchen 12.11.2013 • www.brunomars.de

WEIMAR  PRAG 

6

Dorint Hotels & Resorts an ausgewählten Veranstaltungsorten Alle Angaben ohne Gewähr.

© Guido Ohlenbostel

MÜNCHEN 

KUBANISCHES FEUER Kraftvolles Ballett und Street Dance mischen sich mit latein­ amerikanischer Musik, R&B und Hip­Hop zu einer explosiven Performance voll glühender Emotion. Das weltberühmte Ballet Revolución präsentiert die besten Tänzer Kubas und eine sensationelle Live­Band. Powerful ballet and street dance come together with Latin American music, R&B and hip­hop to produce an explosive and electrifying performance full of red­hot emotion. The world­famous ballet Revolución will present in Germany the best dancers from Cuba and a sensational live band. mannheim 29.12. – 31.12.2013, bremen 02.01. – 05.01. 2014, berlin 04.02. – 09.02.2014, hamburg 18.02. – 22.02.2014 •www.ballet-revolucion.de

02 2013

47


Rubri cities1 &Rubri culture 2 köln, düsseldorf und bonn

das dreigestirn

am rhein

© Stuart J. Nessbach

THREE CITIES ON THE RHINE

FÜR RHEINSCHIFFFAHRER

FÜR FREUNDE KÖLSCHER LEBENSART

Ihr aussichtsreiches Dorint Angebot entlang der Ufer der Domstadt

Ihr handfestes Dorint Angebot in der Messestadt am Rhein

Erleben Sie Köln von seiner schönsten Seite, nämlich von Bord eines Schiffes auf dem Rhein. Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen und erfahren Sie alles Wissenswerte über die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt!

Entscheiden Sie sich mit dem Dorint an der Messe Köln für den richtigen Ausgangspunkt, um in die Stadtviertel der Millionenmetropole einzutauchen!

KÖLN VOM RHEIN AUS GESEHEN ■  2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 Willkommens-Cocktail in der legendären „Harry New-York Bar“ ■  1 x 3-Gänge-Menü ■  1 x Panoramafahrt auf dem Rhein (ca. 60 Minuten) ■  Freie Nutzung Holmes Place

KÖLNER CITY COCKTAIL ■  2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 Begrüßungs-Kölsch in unserer Bar „Accanto“ ■  1 x 3-Gänge-Menü (kölsches Abendessen) im Restaurant „Düx“ ■  1 x „Köln Welcome Card“ mit vielen Vergünstigungen ■  Kostenfreies Parken in unserer Tiefgarage

Preis pro Person im DZ: ab 279 €*

Preis pro Person im DZ: ab 156 €*

Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

Dorint • Hotel am Heumarkt • Köln Pipinstraße 1 50667 Köln Tel.: +49 221 2806-0 www.dorint.com/koeln-city * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

48

02 2013

Jetzt buchen:

ab 279 € pro Person im DZ*

Dorint • An der Messe • Köln Deutz-Mülheimer Straße 22-24 50679 Köln Tel.: +49 221 80190-0 www.dorint.com/koeln-messe * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

Jetzt buchen:

ab 156 € pro Person im DZ*


© beide: KD1

Auch wenn jede der drei rheinischen Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Bonn für sich eine Reise wert ist, lohnt sich bei aller Rivalität der Großstädte untereinander stets der Abstecher in die Nachbarstadt. Wir machen Vorschläge für ein etwas anderes Reiseprogramm.

NEUE UND ALTE WAHRZEICHEN: Abseits vom Dom und der Altstadt gibt sich Köln mit den drei Kranhäusern im Rheinauhafen und der Ehrenfelder Moschee ein neues Gesicht.

Z

u den Dingen, die man in Köln gesehen und erlebt haben muss, gehört das farbgewaltige Richter-Fenster im Dom genauso wie die Rheinüberquerung mit der Zoo-Seilbahn samt Köln-Panorama aus der Vogelperspektive. Wer sich aber auf die Suche nach dem sprichwörtlich kölschen Lebensgefühl begibt, kommt an den von uns vorgestellten Stadtvierteln der Millionenstadt am Rhein nicht vorbei. Denn Köln ist nicht gleich Köln. Jedes „Veedel“ hat seinen eigenen Stolz – und alle sind in ständigem Wandel. Wenn ein ehemaliges Arbeiterviertel hip und trendy wird, sagt der Kölner zum Beispiel „Ehrenfeld kommt“ oder „Kalk kommt“. Und wirklich: Ehrenfeld hat sich

köln

längst zu einem gefragten Veedel entwickelt, und selbst das einst triste und von vielen gemiedene Kalk erfreut sich wachsender Beliebtheit.

iN UNS’REM VEEDEL: KÖLN Der Stadtteil Ehrenfeld wurde erst 1888 nach Köln eingemeindet. Wo früher das Echt Kölnisch Wasser 4711 produziert wurde, steht heute – nach vielen Diskussionen und langer Bauzeit – die wohl modernste und größte Moschee Deutschlands. In der Körner­ straße tragen die vielen kleinen Läden in den veedels­ typischen schmalen Dreifensterhäusern Namen wie „Geschmackssachen“, „Libelle“, „Kitsch Deluxe“ oder „Utensil“. Schick und betriebsam ist es hier geworden, wo noch in den Neunzigern türkische Teestuben zum gemütlich-multikulturellen Verweilen einluden. ▹

english summary: three cities on the rhine see page 53

02 2013

49


cities & culture köln, düsseldorf und bonn

© beide: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH, U. Otte

MODERN UND WELTSTÄDTISCH: So zeigt sich Düsseldorf nicht nur mit den spekta­ kulären Bauten Frank O. Gehrys (oben) im Medienhafen, sondern auch im Umland. Teil des Kulturraums Hombroich mit der Museumsinsel in Neuss ist die Langen Foundation in den Gebäuden des japani­ schen Stararchitekten Tadao Ando (rechts). Ihrer Verbundenheit zu Japan verdankt die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens farbenfrohe Feste und idyllische Gärten (links).

▹ Schräge Mischung,

pulsierendes Leben Bis in die Achtzigerjahre galt Kalk als Heimat der Malocher und „harten Jungs“ – heute ist hier vieles bunt, glänzen prächtige Gründerzeithäuser mit Stuck oder schmücken sich Industrie-Backsteinbauten mit unkonventionellen Kleinstgärten. Zwischen Sünner, der ältesten Kölsch-Brauerei der Welt, am einen Ende der Kalker Hauptstraße und der irgendwie deplatziert glitzernden Einkaufspassage „KölnArcaden“ am anderen stimmt die schräge Mischung: türkischer Gemüseladen, russischer Gemischtwarenhändler, deutscher Traditionsbäcker, dazwischen Kneipen wie die „Vorstadtprinzessin“ oder Designbüros von Grafikern und Webentwicklern – und überall spielende Kinder. Kein Zweifel: In Kalk pulsiert das vielfältigste Leben. 50

02 2013

Von hip bis idyllisch In der Gegenwart angekommen ist auch das Belgische Viertel, dessen Straßen nach belgischen Städten und Provinzen benannt sind. Und tatsächlich: Mit seinen Flanierstraßen und Designläden ähnelt es der Modemetropole Antwerpen. Hier leben und arbeiten Künstler, Musiker und Designer sowie Medien- und Agenturleute. Und neben den hippen Boutiquen, Goldschmieden, Galerien, Cafés und Bars bietet das Belgische Viertel auch viel Grün: Vom Aachener Weiher mit dem Museum für Ostasiatische Kunst bis zum idyllischen Stadtgarten, wo im gleichnamigen Konzerthaus regelmäßig toller Jazz auf dem Programm steht.

 LAMOUR UND KLEIN-TOKIO: G DÜSSELDORF Dass rheinische Lebensart ein idealer Nährboden für Kreativität ist, beweist jedoch nicht nur die Kunst- und Medienmetropole Köln. Ein paar Kilometer rheinabwärts erfindet sich Düsseldorf, traditionell ein Zent-

düsseldorf


FÜR ALLE, DIE DAS BESONDERE LIEBEN

Ihr kunstreiches Dorint Angebot am Niederrhein

© Tomas Riehle©artur images

Nutzen Sie das Dorint Kongresshotel Düsseldorf Neuss als ideale Ausgangs­ basis für Ausflüge sowohl in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt als auch zum „Museum Insel Hombroich“! INSEL HOMBROICH ■  1 Übernachtung inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 x Eintrittskarte für den Besuch des „Museum Insel Hombroich“

Jetzt buchen:

ab 47,50 € pro Person im DZ*

Preis pro Person im DZ: ab 47,50 €* Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

Dorint • Kongresshotel • Düsseldorf Neuss Selikumer Straße 25 41460 Neuss Tel.: +49 2131 262--0 www.dorint.com/neuss

© Sascha Fuis

* Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

rum für Modedesign in Deutschland, gerade neu: Auch hier sind es ehemalige Arbeiterviertel wie Bilk oder Flingern, die ein junges und hippes Publikum mit erheblichem kreativem Potenzial anziehen. Jenseits vom Bling Bling der Königsallee entwickelt sich die Gegend um Ackerstraße und Hermannplatz mit immer neuen Designermodeläden zu einem Impulsgeber für die etablierten Modemessen der Stadt.

Eintauchen in ASIATISCHE Lebensart Jenseits von Altstadt und Szenevierteln lockt Düsseldorf mit fernöstlichem Flair – exotischer Ausdruck der sprichwörtlichen Toleranz des Rheinländers für alles Fremde und Unbekannte. Rund 6.500 Japaner leben in der Stadt, etwa ein Prozent aller Düsseldorfer. Eine regelrechte japanische Kolonie mit eigenen Lebensmittelgeschäften, Restaurants, einem Kaufhaus, einer japanischen Schule und einem japanischen Club ist hier entstanden – die größte in Europa. Besonders japanisch ist das Quartier um Immermann- und Klos-

terstraße, zwischen Hauptbahnhof und Berliner Allee. Wer hier eine der zahlreichen Sushi-Bars betritt, wähnt sich mitten in Tokio und taucht in authentisch japanische Lebensart ein. Einen Einblick in diese ganz eigene Welt gewährt die zweistündige Stadtführung „Sushi, Sake & Co.“. Asiatisch inspirierte Erholung bietet der Japanische Garten am EKO-Haus der japanischen Kultur in Düsseldorf-Niederkassel.

Japanische Formensprache an der Erft Auch für seine moderne Architektur ist Düsseldorf bekannt – dank des Medienhafens mit den spektakulären Bauten Gehrys und Chipperfields. Doch auch abseits der Innenstadt gibt es wahre Highlights zeitgenössischer Baukunst zu entdecken: Ein ganz besonderes dieser Art ist die Muse- ▹

02 2013

51


Ihr geschichtsträchtiges Dorint Angebot in der ehemaligen Hauptstadt der Bundesrepublik Lernen Sie das vielfältige Angebot der Beethovenstadt kennen und genießen Sie Ihren Aufenthalt im Dorint Venusberg Bonn! MUSEUMSMEILE ■  1 Übernachtung inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 x freier Eintritt in die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland oder das Kunstmuseum Bonn ■  1 x Kaffee und Kuchen ■  1 Infopaket für Touristen ■  1 Flasche Mineralwasser auf dem Zimmer bei der Anreise Jetzt buchen: ■  Minibar inklusive ■  Kostenfreies Parken in unserer Tiefgarage

ab 72 € pro Person im DZ*

Preis pro Person im DZ: ab 72 €* Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

Dorint • Venusberg • Bonn An der Casselsruhe 1 53127 Bonn Tel.: +49 228 288-0 www.dorint.com/bonn * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

KARNEVAL AM RHEIN Arrangement

Service/ Zusatzinformationen

Hotelinfo

Kontakt

Gewinnspiel

Karneval macht zwar viel Spaß, ist aber eine sehr ernste Angelegenheit. Hier ein paar Informationen und Tipps für Unerfahrene. Die Fünfte Jahreszeit beginnt im Rheinland schon am 11.11. und schraubt sich langsam ihrem Höhe­ punkt entgegen, den „Tollen Tagen“ zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag. Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei. Davor ist der Karnevalsprinz das Oberhaupt der Jecken. In Düsseldorf regiert er mit einer Prinzessin – in Bonn heißt diese Bonna –, in Köln führt er das Dreigestirn mit Bauer und Jung­ frau, Letztere dargestellt von einem Mann. Von großer Bedeutung ist die Kostümfrage. Dabei ist zunächst zu klären: Geht es zur Prunksitzung, in die Altstadtkneipe oder auf den Stra-

52

02 2013

ßenkarneval? Egal ob Plüschbärchen, Pirat, Torero oder Cowboy – bei Deiters in Köln, dem größten Kostümhandel Deutschlands, wenn nicht sogar der Welt, ist noch jeder fündig geworden. In Sitzungen schunkeln die ortsansässigen Honoratioren in großen Sälen ganz gepflegt – mit Elfer-Rat und Rahmen­ programm. Witziger (und politischer) ist die Kölner Stunksitzung, die sich über den etablierten Karneval lustig macht, obwohl sie längst Teil davon ist. Zu Karneval nimmt man es mit der Moral nicht so genau. Das „Bützchen“ (Küsschen) eröffnet den Karnevalsflirt. Aber Achtung: Im Kar­ neval ist nicht alles erlaubt. Begrüßen Sie etwa Jecken in Düsseldorf mit einem kräftigen Kölner Alaaf, werden Sie schnell feststellen, wie aus Spaß bitterer Ernst wird. Helau!

© Presseamt Bundesstadt Bonn/Sondermann

FÜR SPURENSUCHER UND KUNSTFREUNDE

© Presseamt Bundesstadt Bonn/Sondermann

cities & culture köln, düsseldorf und bonn

▹ umsinsel Hombroich in Neuss, wo dank Stararchitekt Tadao Ando japanische Formensprache im Rheinland ihren Ausdruck findet. Ohnehin ist Hombroich einen Ausflug wert: 1987 wurde die Anlage in einem historischen Park an der Erft rund um die umfangreiche Sammlung bildender Kunst des Stifters Karl-Heinrich Müller gegründet und seitdem immer wieder erweitert. Neben ostasiatischer Kunst und einem archäologischen Fundus erwarten Werke von Lovis Corinth, Hans Arp, Alexander Calder und Yves Klein den Kunstfreund – an einem magischen Ort, der mit seiner ganz besonderen Synthese aus Kunst, Architektur und Natur verzaubert, im Winter oft melancholisch neblig oder schneebedeckt.

 O DIE MACHT ZU HAUSE WAR: W BONN Rund 60 Kilometer weiter südlich drehen wir die Uhr ein wenig zurück: Während seiner Zeit als Regierungssitz der jungen Bundesrepublik Deutschland entwickelte sich Bonn von einer ansehnlichen, aber beschaulich-rheinischen Provinzstadt zu einem Ort, an dem die Macht Spuren hinterlassen hat – sowohl deutlich sichtbare als auch solche, die es aufzuspüren gilt, und alle sind eine Besichtigung wert.


© Axel Thünker, Haus der Geschichte, Bonn (hdg.de)

© Axel Thünker, Haus der Geschichte, Bonn (hdg.de)

BUNDESSTADT: Der ehemalige Regierungssitz am Rhein erlaubt mit Bundeskanzler-Bungalow (oben) und Rosinen­ bomber (rechts) Einblicke in die wechselvolle Geschichte der Bundesrepublik. Auch nach dem Wegzug der Regierung ist Bonn nicht in der Bedeutungslosigkeit versunken. Heute ist die Stadt ein bedeutender UN-Standort.

Für den langen Marsch durch das Deutschland zwischen Nachkriegszeit und Wiedervereinigung folgt man am besten dem „Weg der Demokratie“, der am Haus der deutschen Geschichte beginnt. Hier gibt es einen „Rosi­ nenbomber“ zu sehen, einen VW Käfer mit Original-Brezelfenster sowie ein Arbeitsamt aus den Siebzigern mit Wertmarken-Automat und durchdringendem Gong. Weiter geht es zum Deutschen Bundestag, das zwar als eines der schönsten Parlamentsgebäude der Welt gilt, aber nur sieben Jahre als solches genutzt wurde. Seine Architektur aus Glas und Stahl ist Ausdruck von Transparenz: Hier gibt es keine einzige durchgehende Wand, und die Sitze im ehemaligen Plenarsaal sind kreisrund angeordnet, damit die Abgeordneten der Regierung nicht gegenüber saßen, sondern mit ihr zusammen. Seit 1999 wird das Gebäude als Kongresszentrum genutzt.

e three cities on the rhine

bonn

Modernes vom Zigarrenkanzler Unweit des Bundeskanzleramts an der Adenauerallee liegt mit seiner kühlen Bescheidenheit der Kanzlerbungalow. So viel Modernität hatte man seinem Bauherrn und ersten Bewohner, dem gemütlichen Zigarrenkanzler Ludwig Erhard, Anfang der Sechzigerjahre nicht zugetraut. Das Haus sorgte schnell für erhebliches Aufsehen – nicht nur im positiven Sinn: Wegen seines 3 x 6-Meter-Mini-Pools wurde es von der Presse als „Palais Schaumbad“ belächelt – in Anspielung auf das Palais Schaumburg, den prunkvollen Dienstsitz des Kanzlers im selben Park. Besucher können den Bungalow sonntags nach Anmeldung kostenlos besichtigen.  ■

The Rhine metropolitan centres of Cologne, Düs­ seldorf and Bonn: We make suggestions for a travel program with a difference. Cologne is a city with a very lively atmosphere. Ehrenfeld boasts many small, smart shops. The multicultural quarter that in the 90s was home to Turkish tea shops is now the site of Germany’s biggest mosque. The once dreary Kalk is becom­ ing increasingly popular, and in the Belgian Quar­ ter the design shops bring to mind the modern metropolis that is Antwerp. A few kilometres downriver, Düsseldorf shines with hip fashion boutiques in the former working class areas of Bilk and Flingern. The State capital is home to Europe’s largest Japanese community with their own restaurants, a department store and a Japanese school. Art enthusiasts love the Hombroich Museum Island in Neuss. In Bonn, the city’s time as the seat of the Federal German government has left its stamp. The “Path of Democracy” starts at the German History Mu­ seum with its “candy bomber”, and carries on past the former German Bundestag to the coolly modest Chancellor’s bungalow dating back to the 1960s.



02 2013

53


cities & culture intendantenwechsel

BÜHNEN

IN BEWEGUNG stages in motion

An Deutschlands Bühnen dreht sich das Intendantenkarussell. Das verspricht spannende Zeiten für die Fans von Schauspiel und Oper. Wir blicken nach Weimar, Hamburg, Köln und Wiesbaden und zeigen, was Freunde der hohen Schauspielkunst dort erwartet.

english summary: stages in motion see page 57

H

asko Weber, Karin Beier, Stefan Bachmann oder Uwe Eric Laufenberg – das sind Namen, die ganz weit oben auf der Rangliste der besten Intendanten des Landes stehen. Jeder von ihnen sorgte in den letzten Jahren dafür, dass „sein“ Theater oder „seine“ Oper über die Grenzen ihrer Städte hinaus in der Kulturszene große Anerkennung genoss. Jetzt verließen die hochgelobten vier ihre bisherigen

© Matthias Raus

MUSIKTHEATER FÜR KINDER

KULTUR FÜR DIE KLEINEN: Räuber Hotzenplotz in der Kölner Kinderoper Mit der seinerzeit Yakult-Halle genann­ ten Kinderoper in Köln wurde 1996 die erste Kinderoper Europas ins Leben gerufen – damals ein im Foyer auf­ gestelltes Opernhaus im Kleinformat, das durch Musiktheater die kulturelle Bildung und Erziehung fördern woll­ te. Schnell machte das Vorbild Schu­

54

02 2013

le – auch im Ausland: Neben Berlin, Hamburg und Dortmund schmücken sich auch Wien und Luxemburg mit vergleichbaren Institutionen. Private Betreiber rücken nach und ergänzen das Angebot um Workshops, Konzerte und Galas für die Kleinen. Als Genre gibt es die Kinderoper seit Ende des 19. Jahrhunderts: Das bekannteste Stück ist Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ von 1893, das heute noch von vielen Stadttheatern aufgeführt wird – nicht nur zu Weih­ nachten. Populär sind auch Bearbei­ tungen bekannter Stoffe wie Mozarts „Zauberflöte“. Aktuell befindet sich die Kölner Kinderoper vorübergehend im Alten Pfandhaus in der Südstadt. Nach Abschluss der Sanierung des Opernhauses erhält sie in der großen Oper einen ganz neuen, prachtvollen Rahmen.

Wirkungsstätten und traten oder treten neue Engagements in Weimar, Hamburg, Köln und Wiesbaden an. Sie alle werden von Theaterbesuchern mit Spannung erwartet.

Stuttgart – Weimar, Köln – Hamburg Zu Recht – denn die Spielpläne der neuen Intendanten für die Saison 2013/2014 klingen verheißungsvoll. So eröffnete Hasko Weber, der nach acht Jahren am Stuttgarter Staatstheater den Chefposten am Deutschen Nationaltheater Weimar übernahm, seine erste Spielzeit mit dem „Faust“. Eine ganz besondere ­Herausforderung für den 49 Jahre alten Neu-Weimarer, denn an der Umsetzung von Goethes Meisterwerk wird in der thüringischen Kulturstadt jeder neue Intendant gemessen. Weber beschränkt sich aber nicht allein auf Klassisches. Nur wenige Tage nach der „Faust“-Premiere präsentiert er die Uraufführung von „Weiskerns Nachlass“ nach einem Roman von Christoph Hein. Mit seiner Darstellung einer (ost-) deutschen Gelehrten-Biografie von scheinbarer Mittelmäßigkeit erscheint das Stück wie die ernüchternde, aktuelle Antwort auf das bedeutendste Drama der deutschen ­Literatur. Ohnehin reizt es den ehemaligen Stuttgarter, sich künftig mit Themen aus­ einanderzusetzen, die in engem Zusammenhang mit der Geschichte Weimars stehen (siehe Interview). In der Theaterszene der Stadt Goethes, Schillers und Herders wird also ein neues Kapitel aufgeschlagen.


HINTER DEN KULISSEN

© beide: Thomas Müller

Drei Fragen an Hasko Weber, Generalintendant des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar

neu in weimar: Hasko Weber, 49, ­ ­zuletzt Intendant am Stuttgarter Staatstheater, übernahm im Sommer 2013 den Chefposten am Deutschen National­ theater Weimar.

Auch Karin Beier (47), die Mitte November 2013 mit dem fünfteiligen Antike-Projekt „Die Rasenden“ in ihre erste Spielzeit am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg startet, hat sich hohe Ziele gesetzt. Die preisgekrönte ehemalige Chefin des Schauspiels Köln will Deutschlands größtes Sprechtheater zurück an die Spitze führen. Die Voraussetzungen für ihren Erfolg sind ▹

Auf welche Art von Theater dürfen sich die Weimarer in Zukunft freuen? Weimar ist ein Theaterort und eine künstlerische Schnittstelle, an der sich Ästhetiken entwickeln sollten, die über das Bekannte hinausgehen. Gleichzeitig gilt es, die Balance zu finden zwischen Tradition und Innovation. Dass wir uns dieser Verantwortung in besonderem Maße stellen, zeichnet sich in unserem Spielplan ab. Es gibt eine Hinwendung zum klassischen Kanon und mit sieben Uraufführungen eine ausführliche Beschäftigung mit neuen Stoffen. Was zeichnet das Publikum in Weimar aus? Jede Stadt hat ihren eigenen Puls, ihre eigene Geschichte und ihr eigenes Selbstverständnis. In Weimar gibt es, glaube ich, eine starke Erwartung an den Umgang mit Traditionen. Die Frage, wie bereit das Publikum in Weimar ist, auch neue Wege mitzugehen, müssen wir gemeinsam mit ihm beantworten. Wie beschreiben Sie Ihre ganz persönliche Art, Theater zu machen? Ich bin in einer realistischen Theaterschule groß geworden – sowohl hin­ sichtlich meiner Ausbildung als auch meiner ersten Theatererfahrungen. Als Regisseur ergibt sich daraus für mich eine sehr respektvolle Annäherung an die jeweilige Vorlage. Als Intendant bin ich natürlich auf der Suche nach größtmög­ licher Vielfalt, nach Widersprüchen innerhalb des Spielplans und nach verschie­ denen Ästhetiken. Es geht darum, eine gemeinsame Sprache zu finden und zu zeigen, wie die einzelnen Aufführungen zusammenhängen.

02 2013

55


cities & culture intendantenwechsel

© Martin Kaufhold

FÜR NEUGIERIGE THEATERFANS

Ihr exklusives Dorint Angebot in Hessens Landeshauptstadt © Wilfried Böing

Erleben Sie ein genussvolles Wochenende im Dorint Pallas Wiesbaden und schauen Sie im Hessischen Staatstheater hinter die Kulissen der ganz großen Bühne!

UWE ERIC LAUFENBERG, 52, der mit spektakulärem Einsatz die Kölner Oper auf internationales Niveau brachte, startet 2014 am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden.

FÜR KULTURLIEBHABER ■  1 Übernachtung inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 x 3-Gänge-Verwöhnmenü inklusive Begrüßungscocktail ■  1 Theaterkarte der Kategorie I (Orchestersessel) ■  Garderobenservice, Theaterführung hinter den Kulissen vor der Vorstellung ■  1 Programmheft pro Zimmer ■  1 Glas Sekt in der Pause ■  Besuch des Museums Wiesbaden (keine Sonderausstellung)

Jetzt buchen:

ab 139,50 € pro Person im DZ*

Preis pro Person im DZ: ab 139,50 €* Reisezeit: 07. – 08.09.2013: Der fliegende Holländer (Oper), 19. – 20.10.2013: Evita (Musical), 30.11. – 01.12.2013: Die Liebe zu den drei Orangen (Oper), 14. – 15.12.2013: Ein Winternachtstraum (Ballett)

* Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

56

02 2013

Dorint • Pallas • Wiesbaden Auguste-Viktoria-Straße 15 65185 Wiesbaden Tel.: +49 611 33 06-0 www.dorint.com/wiesbaden


gut. Gleich zwei Mal machte sie das Kölner Haus zum „Theater des Jahres“ und führte ihre Wirkungsstätte damit in die erste Liga deutscher Schauspielstätten. Dazu trugen auch ihre eigenen anspruchsvollen Inszenierungen bei. Diese Erfolgsgeschichte wird Karin Beier nun in der Hansestadt fortschreiben. Einige der Dramaturgen und Schauspieler, mit denen sie in Köln zusammenarbeitete, werden sie dabei unterstützen.

Basel – Köln – Wiesbaden Nachfolger von Karin Beier in Köln ist der hochambitionierte und ebenfalls mehrfach ausgezeichnete Stefan Bachmann. Der Schweizer tritt ein schweres Erbe an. Denn es gilt, das Haus nicht wieder in das provinzielle Mittelmaß der Zeit vor Beier versinken zu lassen. Bachmann ist jedoch bestens vorbereitet, die schwierige Aufgabe zu lösen. So hat der 47-Jährige in der Vergangenheit „sein“ Theater in Basel zum „Theater des Jahres“ gemacht und als Gastregisseur erfolgreich an deutschen und internationalen Bühnen inszeniert. Auf seinem ersten Spielplan in Köln stehen unter anderem Klassiker wie Schillers „Kabale und Liebe“ oder Shakespeares „Kaufmann von Venedig“. Zusätzlich wagt Bachmann Neues und bietet den Kölnern fünf Stücke, die sich mit spezifischen Themen der Domstadt beschäftigen – vom Karneval bis zum NSU-Attentat in der Keupstraße. Vier Hausregisseure mit unterschiedlichen Spezialgebieten stehen ihm bei der Umsetzung seines vielfältigen Programms zur Seite. Ähnlich wie Vorgängerin Karin Beier bringt auch ihr Nachfolger prominente Künstler mit. Seine Bedingung für ein Engagement: Die Schauspieler müssen sich exklusiv an die Spielstätte binden und nach Köln umziehen. So will Bachmann für sein Theater lokale Qualität entwickeln. Denn in einem Interview des „Kölner Stadt-Anzeigers“ gab er ein klares Bekenntnis zur Stadt Köln ab: „Das Kölner Theater soll anders sein als die Bühnen anderer Städte.“ Auch an der Kölner Oper drehte sich das Intendantenkarussell: Die bisherige Stellvertreterin Birgit Meyer folgte auf ihren Ex-Chef Uwe Eric Laufenberg, der ab der Spielzeit 2014/2015 die Führung des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden übernehmen wird. Das Theater zählt zu den erfolgreichsten Bühnen im deutschsprachigen Raum. Zum Angebot gehören pro Spielzeit etwa 40 Neuinszenierungen in den Sparten Oper, Schauspiel und Ballett. Darüber hinaus finden im Theater der hessischen Landeshauptstadt jedes Jahr die Internationalen Maifestspiele vor rund 20.000 Gästen statt. Neben Hamburg, Köln und Weimar ist somit auch Wiesbaden für Freunde hochklassiger Unterhaltung immer eine Reise wert. ■

FÜR LIEBHABER VON HOCHKULTUR

Ihr dramatisches Dorint Angebot in der Stadt Goethes und Schillers Erleben Sie in Weimar das glanzvolle Nationaltheater unter neuer Leitung und lassen Sie sich im Dorint Am Goethepark verwöhnen! VORHANG AUF ■  2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■  1 x 3-Gänge-Menü in unserem Restaurant „Bettina von Arnim“ ■  1 Theater- bzw. Konzertkarte in der 1. oder 2. Kategorie Jetzt buchen: (Aufpreis bei Premieren) ■  Kostenfreie Nutzung des Wellness-Bereiches

ab 199 €

Preis pro Person im DZ: ab 199 €*

pro Person im DZ*

Reisezeit: ab sofort bis 31.03.2014

Dorint • Am Goethepark Weimar • Weimar Beethovenplatz 1/2 99423 Weimar Tel.: +49 3643 872-0 www.dorint.com/weimar * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

e stages in motion The intendants’ carousal is going round on Germany’s stag­ es: Hasko Weber, Karin Beier, Stefan Bachmann or Uwe Eric Laufenberg – all four right at the top of the rankings of the country’s best intendants – are embarking on new projects in Weimar, Hamburg, Cologne and Wiesbaden. Hasko Weber opened his first season at the Weimar National Theatre with “Faust” – a very special challenge in the city of Goethe. Karin Beier, the award-winning former head of the Cologne Theatre, will start her first season at the German Theatre in Hamburg in mid November 2013. Her successor in Cologne is the Swiss Stefan Bachmann, who has also won multiple awards – a hard act to follow. His first programme includes classics such as Schiller’s “Intrigue And Love”. In 2014, Uwe Eric Laufenberg will move from the Cologne Opera to the Hessian State Thea­ tre in Wiesbaden, one of the most successful stages in the German-speaking countries.

02 2013

57


cities & culture FRANKFURT

dürer

and friends

Was die Kunst des deutschen Renaissance-Genies Albrecht Dürer (1471–1528) so herausragend macht, zeigt das Frankfurter Städel Museum vom 23. Oktober 2013 bis 2. Februar 2014, indem es Dürers Werke den Arbeiten von Vorläufern und Zeitgenossen gegenüberstellt. An wem orientierte er sich? Wie reagierten andere Künstler auf ihn? Diesen Fragen geht die Ausstellung nach.

A

usgebildet wurde Dürer von 1486 bis 1490 vom Nürnberger Maler Michael Wolgemut. Das Studium zeitgenössischer Kupferstiche war für ihn – wie für viele andere Künstler seiner Zeit – eine wichtige Quelle für Inspiration und handwerkliche Meisterschaft. Beeindruckt hat den jungen Dürer das Werk des in Colmar lebenden Malers Martin Schongauer. Von vielen weiteren Künstlern seines Umfelds nahm er Anregungen auf, obwohl er schon als junger Künstler aus seiner Zeit herausragte.

GENIE MIT EINFLUSS Umgekehrt hat Dürer auf seine Zeitgenossen gewirkt: Seine Holzschnitte und Kupferstiche wurden in zahlreichen Malerwerkstätten als Vorlagen benutzt. Inwieweit Dürer, Holbein oder Bosch voneinander Notiz nahmen, ist in vielen Fällen ungewiss. Schriftliche Zeugnisse gibt es kaum. Manchmal geben die Arbeiten der Künstler Auskunft: Cranach beispielsweise wurde von Dürer bei einem Treffen der beiden Künstler porträtiert. Auch ihren niederländischen Kollegen schauten die deutschen Maler auf die Finger und den Pinsel, vor allem bei Jan van Eyck, dessen Einfluss auf ihren Realismus besonders in der Porträtmalerei unübersehbar ist. Und in Italien fanden sie Anregungen, die begierig 58

02 2013

© José Pessoa

A CLOSER LOOK AT DÜRER

aufgenommen wurden. Dürer selbst beschäftigte sich mit der italienischen Renaissance – viel intensiver als seine Malerkollegen nördlich der Alpen. Zweimal reiste er in den Süden und studierte die Errungenschaften der Renaissance. Wie zu Hause einstweilen die Gotik auch im 16. Jahrhundert noch fortlebte, wird bei vielen Zeitgenossen Dürers gut sichtbar. Dürer selbst bildete keine Schüler aus, nahm aber eigenständige Maler und Zeichner in seine Werkstatt auf, wo sie sich weiterentwickeln konnten. Hans Baldung Grien arbeitete zeitweilig als Geselle in Dürers Werkstatt, bevor er selbst zu einem herausragenden Künstler der deutschen Hochrenaissance wurde – mit dem 15 Jahre älteren Dürer verband ihn später eine ­lebenslange, enge Freundschaft. Ein anderer prominenter Zeitgenosse hingegen, Matthias Grünewald, scheint von Dürer abgewiesen worden zu sein – aber zu Dürers berühmtem, teilweise verbranntem Heller-Altar steuerte er vier Tafeln bei. Mehr als 100 eigenhändige Dürer-Werke aus den wichtigsten Gemäldesammlungen der Welt sowie 80 weitere Bilder von Vorläufern und Zeitgenossen führen Dürers Schaffen in seiner ganzen Breite und Vielfalt vor Augen. Das Städel kann dafür wie kein anderes Museum aus dem eigenen Bestand schöpfen. Außerdem tre-

DER HEILIGE HIERONYMUS aus Lissabon ist nur eines von zahlreichen Werken, die für die Ausstellung „Dürer – Seine Kunst im Kontext ihrer Zeit“ die weite Reise in das im Frühjahr 2013 neu eröffnete Frankfur­ ter Städel Museum antreten.


FÜR DÜRER-FREUNDE VON HEUTE

Ihre kunsthistorischen Angebote in unseren zwei Frankfurter Dorint Hotels Besuchen Sie das Städel Museum und sehen Sie selbst, wen sich Dürer zum Vorbild nahm und wie er seine Zeitgenossen prägte! DÜRER-AUSSTELLUNG SULZBACH ■ 2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■ 1 x hessische Brotzeit am Abend ■ 1 Eintrittskarte für die Dürer-Ausstellung im Städel Museum ■ 1 Stadtrundfahrt im Ebbelwei-Express ■ 1 „Frankfurt Card“ für alle öffentlichen Verkehrsmittel ■ Freie Nutzung des Wellness-Bereiches Preis pro Person im DZ: ab 126 €* © Norbert Miguletz

Reisezeit: 23.10.2013 – 02.02.2014

ab 126 € pro Person im DZ*

Dorint • Main Taunus Zentrum • Frankfurt/ Sulzbach Main-Taunus-Zentrum 1 65843 Frankfurt/ Sulzbach (Taunus) Tel.: +49 6196 763-0 www.dorint.com/ frankfurt

ten Hauptwerke aus berühmten Sammlungen wie der National Gallery in London und dem Kunsthistorischen Museum in Wien die Reise nach Frankfurt an. Vom 23. Oktober 2013 bis zum 2. Februar 2014 erwartet das Städel zu dieser Ausstellung über 200.000 Besucher – damit hat sie das Zeug zu einem echten Blockbuster. ■ 

Jetzt buchen:

DÜRER-AUSSTELLUNG NIEDERRAD ■ 2 Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet ■ 1 x hessische Brotzeit am Abend ■ 1 Eintrittskarte für die Dürer-Ausstellung im Städel Museum ■ 1 „Frankfurt Card“ für alle öffentlichen Verkehrsmittel ■ Kostenfreies Upgrade auf unsere Comfort-Kategorie (inklusive Minibar und WiFi) ■ Freie Nutzung des Wellness-Bereiches inklusive Leihbademantel

www.staedelmuseum.de

e A CLOSER LOOK AT DÜRER From 23rd October 2013 to 2nd February 2014, the Frankfurt Städel Museum will be displaying the art of the German Renaissance genius alongside work from his contemporaries. Who was Dürer inspired by? How did other artists react to him? The exhi­ bition of over 100 of Dürer’s works and 80 other pictures examines these questions. Principle works from collections like the National Gallery in London and the History of Art Museum in Vienna will be travelling to Frankfurt. The museum expects that over 200,000 people will visit this exhibition.

Preis pro Person im DZ: ab 130 €* Reisezeit: 23.10.2013 – 02.02.2014

Jetzt buchen:

ab 130 € pro Person im DZ*

Dorint • Hotel • Frankfurt Niederrad Hahnstraße 9 60528 Frankfurt Tel.: +49 69 66306-0 www.dorint.com/ frankfurt-niederrad * Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage. Gültig auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

02 2013

59


cities & culture advent

VORWEIHNACHTLICH glänzt die Budenstadt des Dresdner Striezelmarktes.

einstimmung Weihnachtliche Musik und goldene Lichter, Glühweinund Lebkuchenduft, Krippenfiguren und Kinderspielzeug locken alljährlich Tausende von Besuchern auf die Weihnachtsmärkte – wir präsentieren vier besonders schöne Beispiele.

aufs fest D er Advent, einst strenge Fastenzeit zur spirituellen Vorbereitung auf das Fest der Geburt Christi, ist längst eine freudvolle und genussreiche Zeit geworden. Dazu gehören Bräuche wie das Abzählen der Tage mithilfe von Adventskalendern, das Backen von Weihnachtsplätzchen und das Schmücken von Häusern und Gärten. Höhepunkt der Einstimmung ist für viele ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, für den sich manchmal auch eine längere Anreise lohnt.

Augsburg: Lebender Adventskalender Zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutsch­lands gehört der Augsburger Christ60

02 2013

GETTING IN THE CHRISTMAS MOOD

kindlesmarkt, der erstmals 1498 als Lebkuchenmarkt stattfand. Das Renaissancerathaus und der Perlachturm bilden seine traumhafte Kulisse, und zur Eröffnung erklingen Alphörner. Beim Engelesspiel auf dem Rathausbalkon verwandeln 24 Engel die Rathausfassade in einen riesigen, lebendigen Adventskalender. Auch die kleineren Märkte in Augsburg sollte man sich nicht entgehen lassen – zum Beispiel den bei der ältesten Sozialsiedlung der Welt, der Fuggerei, wo Kunsthandwerker ein reizvolles Angebot ausstellen. Viel zu sehen gibt es auch für Kinder: An der Moritzkirche lädt ein eigener Kinderweihnachtsmarkt zum Staunen und Spielen ein. Hier dreht sich ein weihnachtlich beleuchtetes Karussell, und im Hexenhaus wartet Rosina Leckermaul. Highlight für die Kleinen ist auch die „Augsburger Märchenstraße“, die in Schaufenstern rund um den Christkindlesmarkt bekannte Märchen präsentiert.


SCHILLER UND GOETHE scheinen das festliche Treiben in Weimar mit Freude zu beobachten.

© Torsten Hufsky

Noch älter als der Augsburger Christkindlesmarkt ist der Dresdner Striezelmarkt: Seit 1434 wird in der Altstadt das Fest aus Lichtern, Farben und Düften gefeiert. Zwischen Glühwein und heißen Maroni finden Besucher auch den Namensgeber des Marktes, den weltberühmten Dresdner Christstollen, der hier „Striezel“ heißt. Im Mittelalter bestand das aus Teigzöpfen geflochtene Brot nur aus Mehl und Hefe, später verfeinerte man es erst mit Butter, bevor es mit seiner köstlichen Füllung aus Früchten und Nüssen zum heutigen Stollen wurde. Nicht verpassen sollten Besucher das Stollenfest, zu dem ein Riesenstollen von zwei bis vier Tonnen Gewicht gebacken und auf dem Schlossplatz präsentiert wird, und den Festumzug der Dresdner Bäcker und Konditoren durch die barocke Altstadt.

Weimar: Der Schönste der Welt? Ein Online-Reiseportal von CNN ließ seine User kürzlich den schönsten Weihnachtsmarkt der Welt küren. Dass die Wahl auf Weimar fiel, überraschte selbst die Weimarer. Beeindruckt hat die Amerikaner sicherlich, dass hier um 1815 erstmals in Deutschland ein Weihnachtsbaum öffentlich aufgestellt wurde. Am besten machen Besucher sich selbst ein Bild: Auch heute noch sind die prachtvollen Dekorationen rund um den Marktplatz, auf der Schillerstraße und auf dem Theaterplatz eine Reise wert, und das Angebot an handgemachten Spielzeugen und Weihnachtsdekorationen aus dem nahen Thüringer Wald und dem Erzgebirge ist einzigartig.

Prag: Glas, Knödel und Schinken Die Goldene Stadt glänzt in der Adventszeit noch heller als sonst. Auf dem Altstädter Ring ist dann ein Lichtermeer zu bestaunen, und Besucher erfreuen sich an böhmischer Handwerkskunst, darunter Glaskugeln in vielen Farben, Holzspielzeug und Keramik. Den Gaumen verwöhnen kulinarische Spezialitäten wie Mohnküchle, Knödel oder Trdelnik, ein böhmisches Zuckergebäck. Wer es herzhaft mag, probiert deftige Bratwürste, Steaks oder den berühmten Prager Schinken – eine willkommene Stärkung, bevor es wieder nach Hause geht, wo sicher noch einiges vorzubereiten ist, ehe das große Fest beginnen kann.  ■

© weimar GmbH/Maik Schuck

Dresden: Tonnenschwerer Stollen

VIER HOTELADRESSEN FÜR FESTLICHE ADVENTSSTIMMUNG Dorint • An der Kongresshalle • Augsburg Imhofstraße 12 86159 Augsburg Tel.: +49 821 5974-0 www.dorint.com/augsburg ab 90,40 € für 2 Personen im DZ Dorint • Hotel • Dresden Grunaer Straße 114 01069 Dresden Tel.: +49 351 4915-0 www.dorint.com/dresden ab 92,00 € für 2 Personen im DZ

Dorint • Am Goethepark • Weimar Beethovenplatz 1/2 99423 Weimar Tel.: +49 3643 872-0 www.dorint.com/weimar ab 84,50 € für 2 Personen im DZ Dorint • Hotel Don Giovanni • Prague (CZ) Vinohradská 157 a 13020 Prag, Tschechien Tel.: +420 26703-1111 www.dorint.com/prag ab 51 € für 2 Personen im DZ

e getting in the christmas mood Some Christmas markets are worth the long trip: In Augsburg for example, 24 angels will transform the historical Town Hall facade into a living Advent calendar. The Striezelmarkt in Dresden is a festival of light and aromas, with the Dresden Christmas stollen as the centrepiece. Weimar, whose Christmas market was recently voted the most beautiful in the world by online users on CNN, is where Germany’s first public Christmas tree was put up in 1815, and the golden city of Prague shines even more brightly than usual during the Advent season.

02 2013

61


Talk

talk Bremen

ERSTE ADRESSE IN BREMEN Ein einzigartiger Ort von faszinierendem Charme, die stilvolle Atmosphäre eines ganz besonderen Hauses und ein persönlicher Service, der keinen Wunsch offen lässt – all das vereint sich im Dorint Park Hotel Bremen, das die Dorint Hotels & Resorts am 1. August 2013 als neuestes Mitglied begrüßen konnten. Dorint Geschäftsführer Olaf Mertens hat schnell erklärt, warum die Dorint Gruppe sich für die Übernahme des traditionsreichen Bremer Hauses entschied: „Mit dem Dorint Park Hotel sind wir auf dem Bremer Markt angekommen und verstärken unsere Position im norddeutschen Raum.“ Er ist sehr stolz darauf, den Dorint Hotels & Resorts dieses Highlight hinzugefügt zu haben, das 41. Hotel der Marke Dorint Hotels & Resorts. „Mit seiner einmaligen, wundervollen Lage und Atmosphäre und mit seiner Spitzenqualität von Ausstattung und Service ist dieses Haus wirklich unvergleichlich.“

HAUS MIT GESCHICHTE Diesen besonderen Nimbus verdankt das Haus vor allem seiner einzigartigen Lage im Herzen Bremens und zugleich in einem der bedeutendsten Landschaftsparks Deutschlands: Auf einer Fläche von 200 Hektar entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts der Bremer Bürgerpark. An seiner schönsten Stelle eröffnete am Ufer des Hollersees schon 1872 das erste sogenannte Parkhaus – zunächst nur als Restaurationsbetrieb. Schnell entwickelte sich das Lokal zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Bremens, sodass es immer wieder erweitert wurde. Allein im großen Konzertsaal fanden um die Jahrhundertwende 3.500 Menschen Platz. Im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, wurde es in ähnlicher Form, aber zeitgenössischer Gestalt wieder aufgebaut und 1956 als Park Hotel eröffnet.

TRAUMHAFTE LAGE am Hollersee im Bürgerpark: Abendstimmung am Dorint Park Hotel Bremen 62

02 2013


GRAND HOTEL der Extra-klasse: Weitläu­ fige Terrassen, elegante Restaurants, luxuriöse Zimmer HotelTipp Dorint • Park Hotel • Bremen Im Bürgerpark 28209 Bremen Tel.: +49 421 3408-0 www.dorint.com/bremen

Heute verfügt das in den Jahren 2004 bis 2008 generalüberholte Haus über 175 elegante Zimmer und Suiten, zwei Restaurants, von denen eines ein Michelin-Stern ziert, sowie Bar und Smokers’ Lounge. Dank seiner privilegierten Lage genießen Gäste in allen Zimmern die himmlische Ruhe und den traumhaften Blick ins Grüne. Gleichzeitig liegt das Hotel nur wenige Minuten von der historischen Bremer Altstadt mit Marktplatz, Böttcherstraße und Schnoorviertel, dem Kongresszentrum, dem Hauptbahnhof und dem Flughafen entfernt. Als „gute Stube“ der Hansestadt ist das Dorint Park Hotel Bremen deshalb nicht umsonst der perfekte Rahmen für hochkarätige Veranstaltungen: Neun klimatisierte Räume zwischen 20 und 625 Quadratmetern Größe stehen für stilvolle Events, Tagungen und Feiern zur Verfügung – der spektakulärste sicher die Kuppelhalle mit einer Deckenhöhe von fast acht Metern. Konferenzen und Bankette können im Hotel für bis zu 800 Gäste, Empfänge für bis zu 2.500 Personen durchgeführt werden.

Nach getaner Arbeit, rauschendem Fest oder ausgedehntem Stadtbummel bietet das Wellness-Center Spa’rks auf 1.200 Quadratmetern vielfältige Möglichkeiten der Entspannung. A new highlight in Bremen. A unique city, a stylish at­ mosphere and a personal service – all of that comes together in the Dorint Park Hotel Bremen, which became the newest mem­ ber of the Dorint Hotels & Resorts family on 1st August 2013. The hotel owes this special aura primarily to its position in the heart of Bremen and at the same time also in one of Germany’s most important landscape parks, the Bürgerpark. In all rooms, guests can enjoy both absolute tranquility and green views, but with the old town of Bremen, the Congress Centre, main railway station and airport just a few minutes away. The hotel has over 175 elegant rooms and suites and two restaurants, one of which has a Michelin star. Nine rooms of different sizes are available for events, includ­ ing the almost eight metre-high Kuppelhalle. Receptions for up to 2,500 people can be hosted.

02 2013

63


Talk

NACH 50 EINSÄTZEN für den MDR„Polizeiruf 110“ verabschieden sich Wolfgang Winkler und Jaecki Schwarz aus Halle.

freiburg

GRÖSSER UND SCHÖNER

© MDR/Junghans

... präsentiert sich seit Juli das Dorint An den Thermen Freiburg mit einem eleganten Anbau für 32 Zimmer und fünf Suiten sowie 46 renovierten Zimmern im bisherigen Gebäude. Teil der Modernisierung ist auch die neue Gastronomie mit dem Restaurant „Pirol“ für Fine Dining, dem „Münstereck“ für regionale Küche, dem „Freiburger“ als Café, Bar und Lounge sowie dem „Badischen Biergarten“ – kulinarisch versorgt durch die ganz neu ausgestattete Küche. Die Bauzeit betrug 20 Monate, investiert wurden über 10 Mio. Euro. Für Hoteldirektorin Yvonne Stadler hat sich der Aufwand gelohnt: „Es ist wunderschön geworden, und wir sind sehr stolz.“ Larger and more attractive: That’s the Dorint An den Thermen in Freiburg after 20 months of building and investment running to 10 million Euros. The result is an elegant annex with 32 rooms and five suites, as well as the new dining facilities with two restaurants, café, bar, lounge and beer garden.

HALLE (SAALE)

© Stefan Gihring

ABSCHIED NACH 17 JAHREN

DORINT NEWSLETTER Immer up to date sein: unsere neuesten Angebote und Aktionen. Noch heute kostenfrei abonnieren unter www.dorint.com/de/newsletter! Internet

64

Checkliste, Hinweise

Interview

02 2013

Arrangement

Service/ Zusatzinformationen

Hotelinfo

Mit viel Applaus wurden die halleschen „Polizeiruf“-Kommissare Schmücke und Schneider bei einem Preview ihres 50. und letzten Falles im Cinemaxx-Kino in Halle in den Ruhestand verabschiedet. 17 Jahre lang spürte das dienstälteste Ermittlerduo Deutschlands in Halle Verbrechern nach. Kauzig und charmant wie ein altes Ehepaar eroberten sie ein Millionenpublikum, der eine als Gourmet im Mantel, der andere hemdsärmelig als Kumpel von nebenan. Zum Abschied schliefen die beiden Schauspieler Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler im Dorint Charlottenhof Halle (Saale) – in getrennten Zimmern. Departure after 17 years. To rapturous applause, the Halle MDR “Polizeiruf” commissars Schmücke and Schneider were waved off into retirement at a preview of their fiftieth and final case at the Cinemaxx cinema in Halle (Saale). For 17 years, Germany’s longest-serving investigating duo pursued criminals in Halle. As quirky and charming as an old married couple, the pair won over an audience of millions – one as a gourmet in an overcoat, the other casually dressed. For their send-off, the two actors Jaecki Schwarz and Wolfgang Winkler spent the night at the Dorint Charlottenhof KontaktHalleGewinnspiel (Saale).


top-zahl

10.174,98 Euro kamen zusammen, als die Dorint Hotels & Resorts sich anlässlich der Hochwasserkatastrophe in Teilen Deutschlands und Tschechiens im Juni 2013 mit einem Spenden-Aufruf zugunsten der Flutopfer an ihre Gäste wandten. An den Rezeptionen aller Dorint Hotels standen Spenden-Boxen bereit, außerdem konnte online oder per Überweisung gespendet werden. Geschäftsführer Olaf Mertens: „Als deutsche Hotelkette mit Standorten in den betroffenen Städten in Halle, Dresden und Prag sahen wir es als unsere Pflicht an, Soforthilfe zu leisten.“ Das Geld floss nicht nur an diese Standorte, sondern auch an Betroffene in Bayern und Österreich. Übrigens: Tatkräftige Unterstützung der Rettungsarbeiten kam in den betroffenen Städten auch von Dorint Mitarbeitern. Viele schleppten Sandsäcke, um die Auswirkungen der Flut zu lindern. Andere sorgten für das leibliche Wohl: Das Dorint Charlottenhof Halle (Saale) und seine Mitarbeiter zum Beispiel versorgten Betroffene und Helfer mit heißer Kartoffelsuppe und Würstchen. Dorint bedankt sich bei allen, die bei der Aktion „Flut-

FREUDE AUCH IN PASSAU: Frank Schmid, Lukas-Kern-Kinderheim, Michael Klinger und Jasmin Irmler (beide Dorint), Fluthelfer Manuel Schuster und Julia Brandstein sowie Stadträtin Sissi Geyer (von links).

hilfe“ mitgemacht und Geld gespendet haben. Und über 50 Flut-Helferinnen und -Helfer dürfen sich jetzt darauf freuen, zu einem Kurzurlaub im Gesamtwert von rund 15.000 Euro eingeladen zu werden, zum Beispiel in Hamburg, Garmisch-Partenkirchen oder auf Mallorca. Generous help. A total of 10,174.98 Euros was raised when Dorint Hotels & Resorts turned to its guests for donations after the catastrophic floods in parts of Germany and the Czech Republic in June 2013. Donation boxes were placed at the reception desks of all Dorint Hotels. The relief work was also supported by Dorint staff: Many carried sandbags, others brought potato soup and sausages to those affected and to helpers.

Zürich

Das Dorint Airport-Hotel Zürich öffnet erst im März 2014, wurde aber schon jetzt mit einem Preis ausgezeichnet: Für den Entwurf in Form eines Schweizer Kreuzes zeichnete die renommierte Architekturzeitschrift AIT das verantwortliche Züricher Architekturbüro Burkhalter Sumi mit dem Hotel Application Award 2013 in der Kategorie innovativstes Konzept aus. Die besondere Form ist Ausdruck der angestrebten Synthese zwischen mediterraner Gelassenheit, Schweizer Präzision und deutscher Gründlichkeit.

Advance praise. The Dorint Air­ port-Hotel in Zurich, Switzerland, will not open before March 2014, but has already been awarded with a prize: its design in the shape of a Swiss cross has earned its architects Burkhalter Sumi from Zu­ rich the Hotel Application Award 2013 in the category of most innovative concept, presented by the renowned architecture magazine AIT. The particular shape of the hotel alludes to the intended synthesis of easy-going Mediterranean lifestyle, Swiss precision and German thoroughness.

© Burkhalter Sumi

FRÜHE AUSZEICHNUNG

DAS NEUE DORINT am Züricher Flughafen hat die Form eines Schweizer Kreuzes. 02 2013

65


Talk

„PETRI HEIL!“ heißt es in Bad Brückenau, bevor der Fisch auf den Teller kommt.

 WEIMAR

DORINT AZUBIS RÄUMEN AB Doppelter Erfolg für Auszubildende von Dorint: Die angehenden Hotelfachfrauen Ursula Naber und Sandra Otto belegten bei den 22. Thüringer Jugendmeisterschaften im Gastgewerbe den ersten und zweiten Platz. Damit stellt das Dorint Am Goethepark Weimar zum zweiten Mal hintereinander die Landesmeisterin im Hotelfach. Im Herbst vertritt Ursula Naber den Freistaat Thüringen bei den nationalen Deutschen Jugendmeisterschaften der gastgewerblichen Berufe in Bonn. DORINT trainees awarded twice. A double success for trainees at Dorint – the trainee hotel managers Ursula Naber and Sandra Otto came first and second in the 22nd Thuringian Youth Hotel Trade Champion­ ships. This means that for the second time in succession, the regional hotel management champion comes from the Dorint Am Goethe­ park Weimar. In the autumn, Ursula Naber will now represent Thuringia in the German National Youth Hotel Trade Championships at the Venusberg in Bonn.

bad brückenau

kochen für den guten zweck Acht Kochprofis, die im Dorint Resort & Spa Bad Brückenau gelernt haben und heute in Hamburg, Wolfsburg, Mannheim, Zürich oder anderswo teils in Sterne-Restaurants arbeiten, kehren am 26.10.2013 für einen Abend zu ihren Wurzeln zurück: Anlässlich des 30. Geburtstags des Hotels findet hier ein Benefiz-Kochevent statt: In der für alle offenen Küche dürfen Gäste den Köchen über die Schulter schauen und die exklusiven Gaumenfreuden genießen. Der Eintritt kostet 31,00 €, zwei Euro pro Karte und ein Euro je Cocktail gehen an die Krebsstation Regenbogen der Uniklinik in Würzburg. Reservieren Sie jetzt telefonisch unter Tel. +49 9741 85-0. Back to the roots. Eight chefs who were trained at the Dorint in Bad Brückenau and who today cook in Wolfsburg, Zürich and else­ where (some in star-rated restaurants) will return on 26.10.2013 for a benefit cooking event to mark the hotel’s 30th birthday. In the kitchen, guests can look over the chefs’ shoulders and enjoy exclusive delica­ cies. Tickets are at 31.00 €. Two euros per ticket and one euro per cocktail go to the Rainbow cancer ward at the University Clinic in Würz­ burg. Make your reservations now on +49 9741 85-0.

köln

charity im advent

HOTELDIREKTOR Achim Laurs (rechts) mit prominentem Weihnachtsmann 66

02 2013

Am 8. Dezember 2013 findet im Dorint An der Messe Köln zum dritten Mal die Charity Sport Night statt, eine Gala zugunsten von Hilfsprojekten für Kinder aus aller Welt mit vielen prominenten Gästen aus Sport, Show und Politik. Unter den 350 Gästen der letzten Charity Sports Night waren Reiner Calmund, Rudi Völler, Janine Kunze und Henry Maske, der in seiner Verkleidung kaum wiederzuerkennen war.

Charity during advent. On 8th De­ cember 2013, the Dorint An der Messe Köln will for the third time host the Charity Sport Night, a gala in aid of global children’s char­ ity projects with prominent guests from sport, show business and politics. The 350 guests at the last Charity Sports Night in­ cluded Reiner Calmund, Rudi Völler, Janine Kunze and Henry Maske, who was barely recognisable in his disguise.


standorte dorint destinations

WESTERLAND/SYLT RANTUM/SYLT

BINZ/RÜGEN

WUSTROW

HAMBURG

BREMEN

BERLIN (2 x)

POTSDAM

D HALLE (SAALE) ARNSBERG

DÜSSELDORF/NEUSS MÖNCHENGLADBACH

WINTERBERG

KÖLN/COLOGNE (3 x)

DRESDEN

WEIMAR

BONN WINDHAGEN BAD NEUENAHR NÜRBURGRING OBERURSEL FRANKFURT (2 x)

WIESBADEN BITBURG

KAISERSLAUTERN

ES

BAD BRÜCKENAU PRAG/PRAGUE

CZ

MANNHEIM

BADEN-BADEN

STUTTGART

AUGSBURG CAMP DE MAR/ MALLORCA

AIRPORT MÜNCHEN/FREISING MUNICH AIRPORT/FREISING

FREIBURG

BASEL/BASLE

ZÜRICH/ZURICH

GARMISCH-PARTENKIRCHEN SEEFELD

CH

A

BEATENBERG

■ Dorint Hotels & Resorts

■ Demnächst Impressum Imprintauch in .../Soon also in ... Herausgeber und V. i. s. d. P. Published by: Neue Dorint GmbH Aachener Straße 1051 50858 Köln, Germany Olaf Mertens, Geschäftsführer Katharina Afflerbach, Marketing-Direktorin Projektleitung Neue Dorint GmbH Project Management: Juliane Michaelis

Nessbach Markenintelligenz GmbH, Köln Redaktion Editors: Frank Brehm, Susanne Hartlieb, Stuart J. Nessbach, Jochen von Plüskow, Julia Spieß Projektleitung Project Management: Stuart J. Nessbach KD1 Designagentur, Köln Art Direction, Bildredaktion, Satz Art Direction, Picture Editing, Typesetting: Eric Schönell

Übersetzung Translation: Tradex GmbH, Saarbrücken Lektorat Proofreading: Thomas Krause, Krefeld Druck Printed by: DFS Druck Brecher GmbH, Köln Anzeigenvermarktung Ad Marketing: Nessbach Markenintelligenz GmbH, Lindenstraße 14, 50674 Köln, Tel. +49 221 4744770, Fax +49 221 474477-77, markenintelligenz@nessbach.com

Alle Rechte vorbehalten Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Für unverlangt eingegangene Fotos, Dias, Filme oder Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. All rights reserved Full or partial reproduction is permitted only with prior written approval. We assume no responsibility for unsolicited photographs, slides, films or manuscripts. Titelbild Thinkstock

02 2013

67


Teilnahmebedingungen für das Dorint-Bonusprogramm I.

Leistungsumfang und Veranstalter des Dorint-Bonusprogramms Veranstalter des Dorint-Bonusprogramms ist die Neue Dorint GmbH, Aachener Straße 1051, 50858 Köln, Deutschland (im Folgenden „Dorint“ genannt). Mit der Teilnahme am Dorint-Bonusprogramm erhält der Dorint-Karteninhaber (im Folgenden auch „Teilnehmer“ genannt) die Möglichkeit, im Rahmen seiner Hotelübernachtungen in den am Dorint-Bonusprogramm teilnehmenden Hotels Dorint-Bonuspunkte zu sammeln, die er gegen Übernachtungs- und Sachprämien eintauschen oder für einen wohltätigen Zweck spenden kann. Darüber hinaus genießt jeder Dorint-Karteninhaber während seiner Aufenthalte in einem der teilnehmenden Hotels besondere Privilegien entsprechend dem Status seiner Mitgliedschaft. Falls nicht ausdrücklich anders angegeben, gelten diese Teilnahmebedingungen für alle Dorint-Karteninhaber unabhängig vom Status ihrer Mitgliedschaft (Dorint Card mit Basis- bzw. Premium-Status). Die am Dorint-Bonusprogramm teilnehmenden Hotels und Resorts sind im Internetauftritt von Dorint unter www.dorint.com ausgelobt. Zudem kann der Teilnehmer diese auch telefonisch im Dorint Card Service Center unter Tel. +49 221 48567-222 erfragen.

II.

Teilnahmebedingungen für das Dorint-Bonusprogramm

1.

Teilnahme und Status des Teilnehmers

1.1 Am Dorint-Bonusprogramm können nur einzelne natürliche Personen teilnehmen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Unternehmen, juristische Personen, sonstige Organisationen und Gruppen sowie die Mitarbeiter von Dorint und mit Dorint verbundenen Unternehmen sind nicht teilnahmeberechtigt. Mehrfachanmeldungen von Einzelpersonen sind unzulässig. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme am Dorint-Bonusprogramm besteht nicht. 1.2 Die Teilnahme am Dorint-Bonusprogramm ist kostenfrei und beginnt auf Antrag des Teilnehmers mit der Bestätigung der Anmeldung durch Dorint. Dorint wird dem Teilnehmer nach Zugang des vollständig ausgefüllten Antragsformulars und Erteilung der Anmeldebestätigung die Dorint Card per Post zusenden. Die Dorint Card ist nicht übertragbar; sie verbleibt im Eigentum von Dorint. Im Falle des Verlustes der Dorint Card muss der Teilnehmer Dorint unverzüglich hierüber in Kenntnis setzen. Dorint wird dem Teilnehmer auf Nachfrage kostenfrei eine Ersatzkarte ausstellen. 1.3 Der Status des Teilnehmers richtet sich nach der Höhe der Umsätze bzw. der Anzahl der Übernachtungen, die dieser in den teilnehmenden Hotels generiert. Für den Erwerb der Dorint Card mit Basis-Status sind keine Mindestumsätze erforderlich. Die Dorint Card Premium erhält ein Teilnehmer, wenn er in einem Kalenderjahr entweder mindestens 50 Übernachtungen oder einen Umsatz von mindestens 10.000,- € in den teilnehmenden Hotels generiert hat. Statusrelevante Umsätze sind nur solche, für die der Teilnehmer auch Dorint-Bonuspunkte erhält. Ein Inhaber der Dorint Card Premium, der in zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren die vorbezeichneten Mindestumsätze bzw. die Mindestanzahl an Übernachtungen nicht generiert hat, erhält im darauffolgenden Jahr die Dorint Card mit Basis-Status. 2.

Erwerb von Dorint-Bonuspunkten

2.1 Ein Sammeln von Dorint-Bonuspunkten ist ab Teilnahmebeginn möglich. Damit dem Teilnehmer für seine Aufenthalte Dorint-Bonuspunkte gutgeschrieben werden, muss der Teilnehmer bei seiner Zimmerreservierung die auf seiner Dorint Card eingeprägte Kartennummer mitteilen und die Karte beim Check-in und Check-out vorlegen. Eine nachträgliche Gutschrift von Dorint-Bonuspunkten ist nur innerhalb von zwei Monaten nach dem Ende des betreffenden Aufenthaltes möglich. Hierzu muss der Teilnehmer Dorint eine Kopie der Rechnung für diesen Aufenthalt mit der Bitte um nachträgliche Gutschrift der Bonuspunkte übermitteln. Die Rechnungskopie ist zu senden an die Postanschrift: Dorint Hotels & Resorts, Dorint Card Service Center, Aachener Straße 1051, 50858 Köln, Deutschland. 2.2 Für Umsätze, die der Teilnehmer im Rahmen seiner Übernachtung in den teilnehmenden Hotels generiert und diese bei Check-out selbst begleicht, erhält dieser pro 1,- € Umsatz jeweils 3 Dorint-Bonuspunkte. Neben dem Umsatz aus Übernachtungen werden auch Umsätze für Speisen und Getränke sowie für Nebenleistungen berücksichtigt. Fremdwährungen werden intern auf Basis des jeweils gültigen Wechselkurses umgerechnet und nach kaufmännischen Regeln auf- oder abgerundet. 2.3 Keine Dorint-Bonuspunkte erhält der Teilnehmer für: a)

Leistungen, die über Reiseveranstalter oder Reisemittler gebucht wurden und für die der Teilnehmer einen Voucher vom Reiseveranstalter bzw. Reisemittler erhält;

b)

Aufenthalte, die zu Sonderraten abgerechnet werden, z. B. Sonderraten für Expedienten, Crews/Airlines o. Ä.;

c)

alle Umsätze, einschließlich Übernachtungen, die im Rahmen von Tagungen, Veranstaltungen sowie organisierten Gruppenaufenthalten generiert worden sind;

d)

alle Übernachtungsprämien bzw. die über Dorint-Bonuspunkte in Anspruch genommenen Hotelleistungen;

e)

den Erwerb von Gutscheinen sowie für die Inanspruchnahme von Leistungen, die mit einem Gutschein bezahlt werden;

f)

Übernachtungen, die im Zusammenhang mit Eigentümer-Coupons stehen. Werden dem Teilnehmer für einen Aufenthalt in den teilnehmenden Hotels Meilen/Punkte im Rahmen eines Vielfliegerprogramms gutgeschrieben, erfolgt keine gleichzeitige Gutschrift von Dorint-Bonuspunkten.

2.4 Die Abtretung oder Verpfändung von Dorint-Bonuspunkten und -Privilegien an andere Teilnehmer des Dorint-Bonusprogramms sowie an Dritte ist ausgeschlossen.

aktuellen Stand der von ihm gesammelten Dorint-Bonuspunkte jederzeit telefonisch im Dorint Card Service Center unter Tel. +49 221 48567-222 erfragen oder online auf den nternetseiten des Dorint-Bonusprogramms abrufen. 3.

Einlösen von Dorint-Bonuspunkten

3.1 Dorint-Bonuspunkte können nur gegen Übernachtungs- und Sachprämien eingetauscht werden, die im Internetauftritt von Dorint oder in sonstigen speziellen Veröffentlichungen des Dorint-Bonusprogramms ausgelobt sind. Alternativ kann der Teilnehmer seine Dorint-Bonuspunkte auch für einen wohltätigen Zweck an den Charity-Partner von Dorint, den Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e. V., spenden. Entsprechende Spendenquittungen werden nicht ausgestellt. 3.2 Die Sachprämien und die Spenden können bei Dorint unter Angabe des Namens des Dorint-Karteninhabers und der Kartennummer entweder telefonisch, schriftlich, per Fax, E-Mail oder online auf den Internetseiten des Dorint-Bonusprogramms eingelöst werden. Die Übernachtungsprämien sind ausschließlich telefonisch oder schriftlich im Dorint Card Service Center buchbar. Postanschrift: Dorint Hotels & Resorts, Dorint Card Service Center, Aachener Straße 1051, 50858 Köln, Deutschland; Tel.: +49 221 48567-222; Fax: +49 221 48567-148; E-Mail: dorintcard@dorint.com; Website: www.dorint.com. 3.3 Die Prämienleistungen, ob Sach- oder Übernachtungsprämien, verstehen sich vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Bestellung. Bei Nichtverfügbarkeit der gewünschten Prämie wird Dorint den Teilnehmer unverzüglich darüber in Kenntnis setzen und ihm eine Alternative anbieten. 3.4 Gesammelte Dorint-Bonuspunkte sind für die Dauer von 24 Monaten nach Erwerb gültig. Werden die Dorint-Bonuspunkte während dieser Zeit nicht eingelöst, verfallen sie zum nächsten Quartalsende ersatzlos. Hinsichtlich des Verfalles der Dorint-Bonuspunkte wird nicht auf den jeweiligen Tag der Gutschrift, sondern auf die quartalsmäßig gesammelten Punkte abgestellt. 3.5 Die Umrechnung von Dorint-Bonuspunkten in einen Geldwert und dessen Auszahlung in bar bzw. Verrechnung sind ausgeschlossen. Ein Umtausch von Dorint-Prämienleistungen ist nur eingeschränkt möglich: Sachprämien sind vom Umtausch ausgeschlossen; im Falle von bereits gebuchten, jedoch nicht in Anspruch genommenen Übernachtungsprämien wird der jeweilige Bonuspunkte-Wert dem Teilnehmerkonto nur dann nachträglich wieder gutgeschrieben, wenn der Dorint-Karteninhaber die Prämienübernachtung rechtzeitig im Dorint Card Service Center unter Einhaltung der Stornofristen der teilnehmenden Dorint-Hotels storniert. Bei einer verspäteten Stornierung verfallen die dafür angesammelten Dorint-Bonuspunkte ersatzlos. Die Stornierung einer Übernachtungsprämie wird ausschließlich im Dorint Card Service Center entgegengenommen: Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr unter Tel.: +49 221 48567-222 oder per E-Mail an: dorintcard@dorint.com. 3.6 Für die Übernachtungsprämien steht nur ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Somit kann die Einlösung von Übernachtungsprämien nur auf Anfrage und nach Verfügbarkeit und nach vorheriger Buchungsbestätigung erfolgen. Die Übernachtungsprämien gelten in den teilnehmenden Hotels und schließen eine Übernachtung im Einzelzimmer oder Doppelzimmer inklusive Frühstück (für maximal 2 Personen) ein. III. Sonstige Bestimmungen für das Dorint-Bonusprogramm 1.

Beendigung der Teilnahme

1.1 Eine Kündigung der Teilnahme am Dorint-Bonusprogramm kann von beiden Seiten jederzeit ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angabe von Gründen erfolgen. Der Teilnehmer kann seine Kündigung auf dem Postweg an die Adresse: Dorint Hotels & Resorts, Dorint Card Service Center, Aachener Straße 1051, 50858 Köln, Deutschland, per E-Mail an: dorintcard@dorint.com oder per Fax an: +49 221 48567-148 erklären. 1.2 Bei Beendigung der Teilnahme am Dorint-Bonusprogramm verfallen die dann noch nicht eingelösten Bonuspunkte ersatzlos. Dorint-Bonuspunkte können nicht auf ein anderes (bestehendes oder neu eröffnetes) Teilnehmerkonto übertragen werden. 1.3 Mit dem Tod eines Dorint-Karteninhabers endet dessen Teilnahme am Dorint-Bonusprogramm. Ein etwaiges Dorint-Bonuspunkte-Guthaben des Teilnehmers wird in diesem Fall dem Charity-Partner von Dorint, dem Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e. V., gespendet. 1.4 Erfolgen 24 Monate lang keine Kontobewegungen auf dem Teilnehmerkonto, so endet die Teilnahme am Dorint-Bonusprogramm zum nächsten Quartalsende, ohne dass es einer Kündigung bedarf. 1.5 Dorint behält sich das Recht vor, das Dorint-Bonusprogramm jederzeit ohne Angabe von Gründen zu beenden oder durch ein anderes Programm zu ersetzen. Eine Beendigung oder eine Ersetzung des Programms begründet keine Schadensersatzansprüche des Teilnehmers. Für das zum Zeitpunkt der Beendigung auf dem Teilnehmerkonto bestehende Dorint-Bonuspunkte-Guthaben gelten die Regelungen in Ziffer III., 1.2, entsprechend. 2.

Programmänderungen Dorint behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen am oder Ergänzungen zum Dorint-Bonusprogramm, den darin enthaltenen Prämien und den damit verbundenen Teilnahmebedingungen vorzunehmen, wobei Dorint die Interessen der Teilnehmer angemessen berücksichtigen wird. Die Änderungen oder Ergänzungen gelten als vom Teilnehmer genehmigt und werden Vertragsbestandteil, wenn der Teilnehmer diesen nicht innerhalb eines Monats nach Kenntnis schriftlich gegenüber Dorint widerspricht.

3.

Anwendbares Recht Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Stand: 01.04.2009

2.5 Dorint verwaltet die Bonuspunkte-Konten der Teilnehmer in einer zentralen Datenbank. Der Teilnehmer kann den

Bitte hier abschneiden

ReMember!

Made by

Bitte ausreichend frankieren

□ Ja, ich möchte am Dorint-Bonusprogramm teilnehmen und bestätige die Richtigkeit meiner Angaben. Die Teilnahmebedingungen habe ich im Dorint-Hotel, in der Dorint Life Ausgabe 02/2013 oder unter www.dorint.com zur Kenntnis genommen und akzeptiere sie. Mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Programms bin ich einverstanden.

Datum, Unterschrift:

Sie werden wiederkommen.

#

Antwort Neue Dorint GmbH Dorint Life Magazin 02/2013 Aachener Straße 1051 50858 Köln


ReMember!

Made by

d

ie l g it n! M t rde z t Je we Dorint Card – Mitglied werden & exklusive Vorteile sichern! Als Dorint Card-Inhaber genießen Sie exklusive Privilegien – kostenfrei und ab Ihrer ersten Übernachtung.

Ihre Privilegien mit der Dorint Card: ■ ■ ■ ■ ■ ■

Gratis Flasche Mineralwasser auf dem Zimmer Wartelistenpriorität* Gratis Early Check-in & Late Check-out* Gratis Zimmer-Upgrade* Süßes Willkommenspräsent Auswahl aktueller Zeitschriften auf dem Zimmer

Punkte sammeln und Prämie sichern!

■ 1,- € getätigter Umsatz = 3 Dorint- Bonuspunkte ■ Gesammelte Bonuspunkte können Sie wahlweise gegen gratis Übernachtungen sowie exquisite Lifestyle- und Wohlfühlprämien eintauschen oder unserem Charity-Partner, dem Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband e. V., spenden.

#

www.dorint.com/dorintcard

* auf Anfrage und nach Verfügbarkeit.

Jetzt Mitglied werden! Melden Sie sich ganz einfach kostenlos unter www.dorint.com/dorintcard oder mit dem folgenden Formular an (bitte unbedingt beidseitig und in Druckbuchstaben ausfüllen). Das Formular können Sie auch direkt an der Rezeption abgeben. □ Herr

□ Frau

Vorname:

E-Mail:

Nachname:

Geburtsdatum (TT. MM. JJJJ):

Straße, Hausnummer

.

.

PLZ, Ort: Land:

Bitte wenden

Sie werden wiederkommen.


Familienurlaub!

Made by

re h a J 1 1 bis is* r de at n i K gr Familienurlaub in den Dorint Hotels & Resorts, das heißt… ■ ■ ■ ■

Mehr Platz und Komfort in großzügigen Appartements & Ferienhäusern Weniger Stress z.B. durch eine kindgerechte Zimmerausstattung und Kindermenüs Viel Spaß im Kids Club, Indoor-Spielbereich oder Schwimmbad Winterzauber für alle, denn Sie finden uns in vielen prädestinierten Wintersportregionen

Bei Dorint ist Urlaub für die ganze Familie drin! Denken Sie jetzt schon an Ihr gemeinsames Wintererlebnis! Und das Beste ist: Kinder bis 11 Jahre übernachten im Zimmer der Eltern/Großeltern kostenfrei*. Jetzt informieren und buchen unter

www.dorint.com/family * Bei Unterbringung im Zimmer der Eltern. Gilt jeweils nur bei Verfügbarkeit und entsprechender Zimmerkategorie.

Sie werden wiederkommen.

Dorint life Magazin - Ausgabe 02/2013  

Dorint life Magazin - Ausgabe 02/2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you