Page 1

Literatur und Wandern

im Weltkulturerbe Wachau 2014 MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND UND EUROPÄISCHER UNION Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

www.literaturundwandern.at


N

ichts ist anregender als gemeinsam mit Autorinnen und Autoren durch die Wachau zu wandern: Immerhin waren es Maler und Schriftsteller, die im 19. Jahrhundert als erste „Touristen“ die Wachau besuchten. Das Unabhängige Literaturhaus Niederösterreich, der Naturpark Jauerling-Wachau und die Donau Niederösterreich Tourismus knüpfen an diese frühere Auseinandersetzung mit der Region an und laden zu wandernden Lesungen ein. Auf den Wanderungen lernen Sie die Wachau auf persönliche Art und Weise abseits der bekannten Tourismuspfade kennen. Landschaft, Persönlichkeiten, regionale Themen, Literatur und Sprache stehen auf den Wanderungen im ständigen Wechselspiel – in stetiger Begleitung des Weines… Krems - A ngern: Samstag 1 2 . A pril

Literatur und Marille!

Ein Frühlingspaziergang mit Urs Mannhart und Julian Schutting Begleiter: Marillenbauer Harald Aufreiter, www.weinhof.at Lesung: Weinhof Aufreiter, Krems-Angern Datum: Samstag 12. April | Start: 13.30 Uhr | Dauer: 1, 5 h (Gehzeit 1 h) Treffpunkt: Literaturhaus, 3500 Krems-Stein, Steiner Landstraße 3. Preis: 15,00 Euro (inkl. Bustransport vom Literaturhaus nach Angern und zurück) Beschreibung: Was haben China, Klosterneuburg und Ungarn mit der Marille gemein? Was ist der Unterschied zwischen der Wachauer Marille und den Aprikosen vom Rest der Welt? Im Rahmen des Kulturenfestivals Literatur & Wein begeben Sie sich mit Marillenbauer und -Kenner Harald Aufreiter auf eine Reise zur Wachauer Marille, durchwandern Marillengärten und bekommen die Möglichkeit sich ein wenig durch die Welt der Marillenprodukte und der Arbeit von Harald Aufreiter zu kosten. Mit ein wenig Glück erleben wir die Marillenblüte! Nach dem Spaziergang und der Verkostung lesen die wachauerfahrenen und wanderaffinen Autoren Urs Mannhart und Julian Schutting im Marillenhof von Harald Aufreiter. Rossatz- Rührsdorf: S amstag 2 8 . J uni

„Vom Federspiel zur Cuveé Hucho…“

Wandern wischen Rossatz, Wein und Donau mit Richard Reich Begleiter: Huchen Pepi und Josef Fischer jr., www.huchenfischer.at Lesung: Weingut Fam. Polz, Rührsdorf Datum: Samstag 28. Juni | Start: 16.00 Uhr | Dauer: 3 h (Wanderung ca. 1,5 h) Treffpunkt: Rossatz, Kirchenplatz Preis: 15,00 Euro (in Kombination mit 29. Juni 25) Beschreibung: Der Autor Richard Reich hat durch das Buchprojekt „Wein.Wandern – Ein literarischer Verführer durch die Wachau und das Kamptal“ intensive Erfahrungen mit dem Weingut Fischer, der Rossatzer Landschaft und dem Wachauer Wein machen dürfen. Nun kehrt er zurück um gemeinsam mit Ihnen, der Fam. Fischer und dem Huchen-Pepi das letzte große Rätsel zu lösen – „Was ist eigentlich ein(e) Huche!“ Die Wanderung führt von Rossatz über Donau-Auen nach Rührsdorf wo im Weingut Polz die Lesung samt Weinprobe erfolgt. Im Anschluss wird gemeinsam zurück nach Rossatz gewandert. Joching-Wösendorf: S onntag 2 9 . J uni

„…denn Wein und Wandern passen zusammen“ Eine Rieden- und Weinwanderung mit Christoph W. Bauer Begleiter: Winzer Rudi Pichler, www.rudipichler.at Lesung: Prandtauerhof, Kapelle, Fam. Holzapfel


M aria Langegg: Samstag 8 . N ovember

Wenn es dämmert im Wachauer Wald

Ein Krimiabend samt Fackelwanderung zur Tischwand mit Stefan Slupetzky Begleiter: Förster, Waldpädagoge und Jäger Wolfram Hackl Lesung: Gewölbesaal, Gasthaus Langeggerhof, Fam. Tastl Datum: Samstag 8. November | Start: 14.30 | Dauer: 3 h (Wanderung ca. 2 h) Treffpunkt: Gasthof Langegger-Hof, Maria Langegg Preis: 15,00 Euro Beschreibung: Der Wachauer Wald und insbesondere der Dunkelsteinerwald auf der Südseite der Donau stehen bei genauerer Betrachtung der Weinlandschaft um nichts nach. Gemeinsam mit Schriftsteller Stefan Szlupetzky und Wolfram Hackl, ein Tausendsassa zu den Themen Wald, Naturschutz und Jagd geht es zu einem der spektakulärsten und ganz besonderen Aussichtspunkte an der gesamten Donau und entlang des Welterbesteiges Wachau – der Tischwand im Dunkelsteinerwald. Während der Tour erklärt Wolfram Hackl allerlei zum Wald, seiner Rolle und Funktion. Die Tour führt vom Gasthaus Langeggerhof zur Tischwand und mit Fackeln wieder retour. Im historischen Langegger-Hof gibt Stefan Slupetzky Einblick in die Welt seiner Kriminalromane. Loitzendorf: Sonntag 9 . N ovember

Schweiz trifft Jauerling

Ein musikalischer Ausflug zu Naturschutz, Landnutzung, Jodeln und Folklore mit dem zurbrügg-trio Konzert: Dorfwirtshaus Lagler, Loitzendorf Begleiter: Ökologe Reinhard Kraus Datum: Sonntag 9. November Start: 14.00 Uhr, Konzertbeginn 16.30 Uhr | Dauer: 3 h (Wanderung ca.2 h) Treffpunkt: Dorfwirtshaus Lagler, 3643 Loitzendorf 14 Preis: 15,00 Euro: Wanderung und Konzert | 10,00 Euro: nur Konzert Beschreibung: Trotz der anscheinend unterschiedlichen Leidenschaften und Themenzugängen haben die Musikerin Christina Zurbrügg und der Ökologe Reinhard Kraus vieles gemeinsam: Sie beschäftigen sich mit Veränderungen, Interpretationen von Tradition und Moderne. Natur und Erdverbundenheit, sowie Welterbe und Vielfalt spielt bei beiden bestimmende Rollen. Während einer Wanderung am Jauerlinger Plateau macht uns Reinhard Kraus den Wandel der Landnutzung und der traditionellen Landwirtschaft und den Zusammenhang mit der Artenvielfalt und den lokalen Ökosystemen verständlich. Im Anschluss lädt das zurbrügg-trio passend zu einer „popmusikalische Reise zwischen Tradition und Moderne“.

L I T E R AT U R U N D W A N D E R N

Datum: Sonntag 29. Juni | Start: 10.30 Uhr | Dauer: 3 h (Gehzeit ca. 2 h) Treffpunkt: Prandtauerhof, Prandtauerplatz 36, 3610 Joching Preis: 15,00 Euro (in Kombination mit 15. Juni 25,00 Euro) Beschreibung: Kollmitz, Kollmütz, Pichlpoint – Schriftsteller und Lyriker Christoph W. Bauer, Publikumspreisträger des Ingeborg-Bachmann-Preises 2002, hat diese prominenten Wachauer Weinrieden und Terrassenlagen durchwandert und Bekanntschaft mit dem Wösendorfer Winzer Rudi Pichler gemacht. Dieser, Falstaff Winzer des Jahres 2010, führt persönlich durch die Weingärten und in seine Arbeit und Philosophie ein. Beim seinem Weingut lädt Winzer Pichler zu einem Glas Wein. Im Anschluss geht es zurück zum Prandtauerhof und zur Lesung mit Christoph W. Bauer in der Hauskapelle. Die Lesung findet in der barocken Kapelle des Prandtauerhofes, statt. Die Eigentümer Familie Holzapfel öffnet eigens für diese Veranstaltung ihren Restaurant- und Küchenbetrieb. Wir bitten bei einer Anmeldung höflichst um Bekanntgabe ob Sie nach der Lesung zu Mittag essen wollen – sehr empfehlenswert.


Furth-Paudorf: Sonntag 5 . O ktober

Furth-Paudorf und der Brückenkopf Krems

Eine kulturhistorische Wanderung mit Lesung zur Ausstellung „Jubel und Elend. Leben mit dem großen Krieg 1914-1918“ auf Schloss Schallaburg BegleiterIn: Historikerin Julia Walleczek-Fritz Datum: Sonntag 5. Oktober | Start: 10.30 Uhr | Dauer: 3 h (Wanderung ca. 2 h) Beschreibung: Die Donaubrücke Stein-Mautern wurde bereits zehn Jahre vor Beginn des 1. Weltkrieges als strategische Militärstellung definiert. Der Brückenkopf Krems wurde, neben den weiteren in Wien und Tulln, mit Geschütz-, Verteidigungs- und Überwachungsanlagen ausgestattet. Der Brückenkopf Krems steht symbolhaft für die Aufrüstungsmaschinerie und die Erwartung und auch Hoffnung innerhalb der militärischen Befehlshaber auf einen großen Krieg. Am Göttweiger Berg bei Furth, am Waxenberg und in Paudorf sind noch gut sichtbare Reste des Brückenkopfes vorhanden. Zugleich wurde in Meidling Giftgas im großen Stil hergestellt, u.a. mit Kriegsgefangenen von der Ostfront. Auf einer Wanderung mit lokalen Experten sowie der Historikerin Julia WalleczekFritz, wissenschaftliche Mitarbeitern zur Ausstellung „Jubel und Elend“ werden die Stellungen bei Furth und Paudorf erwandert. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Schallaburg, dem Unabhängigen Literaturhaus NÖ und der Donau Niederösterreich Tourismus. Am. Sa. 4. Oktober findet hierzu ein Literaturabend auf der Schallaburg statt. Weitere Informationen und Tickets sind ab Juni 2014 bei der Schallaburg erhältlich, www.schallaburg.at

rte Sie die Jahreska TIPP: Erwerben 2014“ n er nd Wa d un „Literatur für nur 60,– Euro n, ist rte ausgenomme (Von der Jahreska 14) am 5. Oktober 20 ng ltu sta ran die Ve

Ticketbestellung und Auskunft Unabhängiges Literaturhaus Niederösterreich Telefon 02732/72884, E-Mail: ulnoe@ulnoe.at www.literaturundwandern.at Urlaub und Unterkünfte Literatur und Wandern bietet sich hervorragend für einen Urlaub und mehrtägigen Aufenthalt in der Welterberegion Wachau an. Information und Buchung Donau Niederösterreich Tourismus Telefon 02713/30060-60, E-Mail: urlaub@donau.com www.wachau.at, www.naturpark-jauerling.at Literatur und Wandern wird veranstaltet von

Unabhängiges Literaturhaus Niederösterreich Steiner Landstraße 3, 3500 Krems-Stein www.ulnoe.at

Regionalbüro Wachau-Krems-Nibelungengau Schlossgasse 3, 320 Spitz/Donau www.wachau.at, www.naturpark-jauerling.at

Literatur und Wandern wird unterstützt von

Literatur und Wandern im Weltkulturerbe Wachau 2014  

Literatur und Wandern im Weltkulturerbe Wachau 2014