Page 1

01 | 2012

www.dkms-life.de

& you

DAS MAGAZIN DER DKMS LIFE

Mutige Frauen Patientinnen beim Shooting mit Starfotograf Jim Rakete (ab Seite 8)


Matthias Opdenhövel

Machen Sie den Mund auf gegen Leukämie und lassen Sie sich jetzt als Stammzellspender registrieren: durch einen Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen, ganz einfach von zu Hause aus. Fordern Sie unter dkms.de das Registrierungs-Set und alle wichtigen Informationen an. DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH Spendenkonto: Kreissparkasse Tübingen, BLZ 641 500 20, Konto 255 556


INH ALT & editor ial inhalt & editorial 03 Vorwort Claudia Rutt

NEU & WISSENSWERT 04 Hope 2012 & Co.: Manfred Kroneder zum Engagement von Douglas 05 So geht’s richtig: Sonnentipps für sensible Haut 06 Neues Charity-Produkt: Der „Schlüssel zum Leben“ 08 Shooting: Starfotograf Jim Rakete im DKMS LIFE-Jugendseminar

JUBILÄEN & SPENDENAKTIONEN 10 Alles für den guten Zweck: Spender und ihr Engagement 11 Darum ist Unterstützung so wichtig: Interview mit Ruth Neri 12 Jubiläen: Wir sagen Danke …

FREUDE & LEBEN 13 Briefe von Patientinnen 14 „Kosmetikseminare gehören zu einer ganzheitlichen Betreuung“: Interview mit Prof. Dr. Rita Schmutzler, Uniklinik Köln

LEUTE & EVENTS

I m p r e ssu m

15 Charity Ladies’ Lunch in München „Fight against Blood Cancer“-Gala in New York

Herausgeber: DKMS LIFE gemeinnützige Gesellschaft mbH Scheidtweilerstr. 63–65, 50933 Köln DKMS LIFE Tel.: 02 21/940 582- 4100 Fax: 02 21/940 582-4199 E-Mail: info@dkms-life.de www.dkms-life.de Verantwortliche Redakteure: Ricarda Henkel, Sonja Krohn, Claudia Rutt Redaktion/Koordination: Torben Bölk, Ricarda Henkel, Sonja Krohn, Ruth Neri, Sylvia Offermann, Claudia Rutt Konzept und Layout: SelectNY.Berlin Titelbild: Jim Rakete Druck: bonnprint.com GmbH

2|3

Liebe Leserinnen und Leser, auch in diesem Jahr ist es uns gelungen, die Anzahl unserer „Freude am Leben“Kosmetikseminare für krebskranke Frauen in Therapie zu steigern, denn der Bedarf ist riesengroß. Wir erhalten sehr viele positive Reaktionen von Patientinnen, die uns Tag für Tag in unserem Tun bestärken (mehr dazu auf Seite 13). Ebenso freut uns die Anerkennung von Fachärzten, die unsere Seminare inzwischen als Bestandteil einer ganzheitlichen Betreuung sehen (s. Interview Seite 14). Deshalb sind wir froh, dass wir unsere bewährten Seminare an vielen neuen Kliniken anbieten können. Inzwischen organisieren wir pro Jahr mehr als 1000 Seminare an rund 220 Orten an und wir möchten unsere Arbeit gerne weiter ausbauen. Das Ganze wäre uns allerdings nicht möglich, wenn wir nicht auf viele engagierte Sponsoren und Förderer zurückgreifen könnten. Denn gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass es Menschen in Unternehmen gibt, die gemeinnützige Organisationen wie unsere unterstützen. Mit dieser Hilfe können wir hoffentlich auch in Zukunft noch viel mehr Frauen neue Zuversicht und Lebensfreude schenken. Lebensfreude trotz schwerwiegender Krankheit strahlen auch die Hauptpersonen eines besonderen Foto-Shootings mit dem bekannten Fotografen Jim Rakete aus. Er, der sonst vornehmlich mit Prominenten arbeitet, fotografierte krebskranke Frauen, zum Teil mit und zum Teil ohne Haare. Entstanden sind Bilder, die Schönheit, Stärke und Authentizität zeigen und die wir Ihnen in dieser „&you“-Ausgabe gerne präsentieren möchten (ab Seite 8). Mit herzlichem Dank an alle, die DKMS LIFE unterstützen, grüße ich Sie mit den besten Wünschen. Ihre


4|5

neU & W ISSENSW ERT

Douglas und DKMS LIFE: Eine Freundschaft, die Hilfe schenkt Liebe Leserinnen und Leser der „&you“, liebe Freunde der DKMS LIFE, der Kampf gegen den Krebs ist eine der größten Herausforderungen, der sich Forschung und Wissenschaft seit langem stellen. Trotz vieler Erfolge in den vergangenen Manfred Kroneder Jahren ist der Weg, der dabei noch vor uns liegt, lang und ungewiss. Daher bedarf vor allem die Begleitung derjenigen Menschen, die mit der Diagnose Krebs konfrontiert werden, des größten Engagements. Und hier gibt es mit DKMS LIFE eine Initiative, die seit vielen Jahren Großes leistet.

Bereits seit 2008 ist Douglas Hauptsponsor der DKMS LIFE und des dreamball und es ist uns eine große Freude, die wertvolle Arbeit dieser wunderbaren Organisation zu unterstützen. Dabei ist es uns besonders wichtig, nicht nur eine finan­zielle Hilfestellung zu geben, sondern auch Unterstützung zu leisten, die weiter geht. So führt eine ganze Reihe speziell ausgebildeter DouglasMitarbeiterinnen mit viel Herzblut Kosmetikseminare für krebskranke Frauen durch und ich bin jedes Mal, wenn ich mit einer der Damen ins Gespräch komme, tief beeindruckt von den Erfahrungen, die sie dort machen, und der ganz besonderen Atmosphäre, die mir aus den Seminaren geschildert wird. In den Douglas-Parfümerien bringen wir die Arbeit von DKMS LIFE den jährlich rund 80 Millionen Besuchern unserer Geschäfte näher und können mit dem Verkauf von Kooperationsprodukten einen weiteren Beitrag zur Unterstützung leisten. Unser Editionsteddybär „Hope“, von dessen Erlösen ein Teil an DKMS LIFE geht, ist gern gesehener Gast (nicht nur) in den deutschen Kinderzimmern. Und mit der speziell für DKMS LIFE designten Douglas-Gutscheinkarte kann man Beauty-Erlebnisse verschenken, die nicht nur bei dem Beschenkten Gutes bewirken, denn von jeder verkauften Gutscheinkarte können wir 2 Euro an DKMS LIFE überweisen. Wir werden auch künftig an der Seite von DKMS LIFE sein und ihre wichtige Arbeit fördern. Ich würde mich freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen! Mit den besten Grüßen Ihr Manfred Kroneder

Zum fünften Mal gibt es eine Neuauflage des kuscheligen Editionsteddys „HOPE“. Als kleiner Botschafter der Hoffnung ist er exklusiv bei Douglas erhältlich. Von jedem verkauften Teddybären (Preis: 13 Euro) gehen 3 Euro an DKMS LIFE.


Chanel wird neuer Co-Partner Der weltweit renommierte Mode- und Kosmetikkonzern CHANEL unterstützt seit Anfang 2012 als Co-Partner die Kosmetikseminare für Krebspatientinnen mit der Leitung von Seminaren sowie mit Produktspenden. Eine CHANEL-Trainerin leitet bundesweit zukünftig mindestens 15 Kosmetikseminare pro Jahr. Darüber hinaus stellt CHANEL pro Jahr 2000 Produktspenden aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik zur Verfügung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sagen Danke.

Sonne und sensible Haut: Wichtige ExpertenTipps! Sonne macht gute Laune und schenkt uns eine Extraportion Glückshormone. Doch wie schützt man sich am besten? Esther de Levie, Director Training bei Coty Prestige, gibt die richtigen Expertentipps: Esther de Levie

Bräune richtig genießen! Wählen Sie dabei Ihre Sonnenpflege je nach Hauttyp und Sonnenintensität aus. Helle Hauttypen, die empfindlich auf die Sonne reagieren, sowie Menschen mit sensibler, sonnenempfind­ licher und stark strapazierter Haut (z. B. durch Chemotherapie) benötigen einen besonderen Schutz gegen UV-, aber auch Infrarot-Strahlen, idealerweise mit SPF 50. Achtung – auch im Schatten heißt es aufpassen! Achten Sie daher darauf, auch im Schatten Sonnenschutz aufzutragen. Viele vergessen, dass Sonnenlicht vom Boden und von der Wasseroberfläche gestreut und reflektiert wird und sie so auch im Schatten erreicht. Diese Gefahr ist groß bei dunstigem Himmel, auf Sand und bei Schnee- oder Wasserflächen in der Umgebung.

Auf die Dosierung kommt es an! Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Verwender zu sparsam mit der Sonnenpflege umgehen. Tragen Sie immer großzügig auf, so dass alle Stellen des Körpers geschützt werden, vor allen Dingen Ohren, Nasenrücken, Scheitel, Nacken und Schultern. Pro Urlaubswoche und Person sollte etwa eine Flasche Sonnencreme eingeplant werden. Um einmal den Körper komplett einzucremen, werden ungefähr 25 Milliliter veranschlagt. Achtung, durch das dickere Auftragen der Creme oder mehrmaliges Eincremen wird der Lichtschutzfaktor nicht erhöht!


6|7

neU & W ISSENSW ERT

Gutes tun mit dem „Schlüssel zum Leben“ Sich schön fühlen und Gutes tun: In diesem Jahr unterstützt die Kosmetikmarke Avène DKMS LIFE mit einer ganz besonderen Aktion. Das Eau Thermale Avène Thermalwasserspray, 150 ml, erscheint in der „DKMS LIFE Edition“ mit einem trendigen Gratis-Filzschlüsselanhänger, der die lebensbejahende Aufschrift „Schlüssel zum Leben“ trägt. Außerdem ziert ein edles „Je t’aime Avène“-Silberherz-Charm den Schlüsselanhänger. Spray und Schlüsselanhänger sind von Juni bis September 2012 in allen teilnehmenden Apotheken zu einem Preis von 7,90 Euro erhältlich. Davon geht 1 Euro pro verkauftem Spray an DKMS LIFE.

Bereits seit 2007 unterstützt die Marke Eau Thermale Avène DKMS LIFE intensiv, indem sie zum Beispiel für Kosmetikseminare jährlich über 10 000 Produkte zur Verfügung stellt und die Organisation außerdem mit großzügigen Geldspenden fördert. Das Wohlbefinden und Selbstbewusstsein der Patientinnen soll mithilfe der Seminare und von Eau Thermale Avène gesteigert werden. Getreu dem Motto der DKMS LIFE: Freude am Leben.

„Das Leben mit Achtsamkeit gestalten“ „Was ist Ihr Schlüssel zum Leben?“ Eine Frage, die zum Nachdenken anregt. Die „&you“Redaktion hat sich umgehört und einige Überlegungen und Gedanken zum Thema gesammelt. Lesen Sie selbst! Wenn Sie uns auch gerne mitteilen möchten, was Ihr „Schlüssel zum Leben“ ist, freuen wir uns über eine E-Mail an: info@dkms-life.de Sylvie Schmidt, Teilnehmerin eines DKMS LIFE Kosmetikseminars „Mein Schlüssel zum Leben ist meine kleine Tochter. Das Strahlen in ihren Augen, wenn sie Mami sieht, ihr Giggeln, wenn ich sie kitzele, die kleinen warmen Hände, die meine Ohren krabbeln, wenn sie müde wird. Aber auch ihr kleiner, süßer Dickkopf, wenn sie ihren Willen nicht bekommt. Sie ist die Kraft, die Zuversicht, die Hoffnung, das Glück. Unbändiger Lebenswille. Der Schlüssel eben. Danke, mein kleiner Schatz!“

Anke Hansen, ehrenamtliche Kosmetikerin der DKMS LIFE „Mein Schlüssel zum Leben ist meine grundsätzliche Einstellung: Ich will mein Leben mit Achtsamkeit aktiv gestalten. Das versuche ich mir jeden Tag aufs Neue bewusst zu machen.“

Heike Bosbach, DKMS LIFE-Mitarbeiterin „Mit meinem Schlüssel zum Leben schließe ich seit sechs Jahren jeden Tag die Tür zum DKMS Life-Lager auf und verpacke Kosmetikprodukte in die gelben Taschen, die unsere Patientinnen bei den Seminaren bekommen. Es ist schön zu wissen, dass sich die Frauen darüber unglaublich freuen.“


Sylvie van der Vaart spielt bei Günther Jauch für DKMS LIFE Beim „Wer wird Millionär“-Prominentenspecial trat Sylvie van der Vaart gemeinsam mit Moderationskollege Daniel Hartwich an. Neben anderen Prominenten wie Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, Anke Engelke und Horst Lichter spielten die beiden für den guten Zweck. Dabei kamen insgesamt 346 000 Euro zusammen. Sylvie van der Vaart, die gerade zusammen mit Daniel Hartwich die RTL-Erfolgssendung „Let’s Dance“ moderiert hat, ist es eine Herzensangelegenheit, mit ihrem Gewinn DKMS LIFE zu unterstützen. Durch ihre

eigene Brustkrebserkrankung weiß sie, wie wichtig es ist, in der schwierigen Phase der Chemotherapie Unterstützung zu bekommen. Beim Prominentenspecial stellte sie nun ihr Wissen unter Beweis und erspielte mit Daniel Hartwich 125 000 Euro. Sylvies Gewinnhälfte geht an DKMS LIFE, damit noch mehr krebskranke Frauen in Therapie das Angebot der Teilnahme an einem Kosmetikseminar wahrnehmen können. Daniel Hartwich spendet seinen Anteil an „Ärzte ohne Grenzen“. Foto Credit: Stefan Gregorowius, RTL

Von links: Horst Lichter, Anke Engelke, Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, Sylvie van der Vaart, Daniel Hartwich mit Günther Jauch

DKMS LIFE in den Medien „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist das Motto der Kosmetikseminare von DKMS LIFE. Darüber berichten auch die Medien und helfen so, dass immer mehr Frauen in Therapie von diesem Angebot erfahren. Ob regionale Zeitungen, bundesweit erscheinende Zeitschriften wie Tina und Gala oder TV-Sendungen wie RTL Punkt 12 und WDR Lokalzeit. Seit Anfang des Jahres 2012 unterstützt zudem das Münchner Verlagshaus Hubert Burda Media als Medienpartner die gemeinnützige Organisation insbesondere durch verstärkte Berichterstattung. Die verschiedenen Medien informieren die Leser regelmäßig über die Arbeit der DKMS LIFE und auch in diesem Jahr widmet sich eine Vielzahl positiver Beiträge der Begleitung von Patientinnen in

Seminaren. Starke Frauen, die fernab von ihrem Therapie-Alltag in gelockerter Stimmung beieinandersitzen, sich über das passende Make-up beraten und neue Kraft für ihren Alltag schöpfen. Eine der ehrenamtlichen Kosmetikerinnen von DKMS LIFE ist Helga Micklich. Sie leitet seit 13 Jahren die Seminare für Krebspatientinnen und weiß, warum sie so viel bewirken können. „Es stärkt das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein, auch das Immunsystem bekommt einen kräftigen Schub nach oben. Man kennt das ja selbst, wenn man sich gut fühlt, dann geht es einem auch besser“, so Helga Micklich. „Und vor allen Dingen: Nachher, wenn das Seminar vorbei ist, habe ich noch nie jemanden gesehen, der nicht strahlt.“


8|9

Freude & Leben

Starfotograf Jim Rakete portraitiert junge Krebspatientinnen „Ich bin schön!“ – das ist die Botschaft jedes einzelnen Portraits. Auf den Bildern zu sehen sind fünf junge Frauen nach dem Besuch eines DKMS LIFE Kosmetikseminars für Krebspatientinnen. Eine von ihnen ist Melek Civantürk, die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin. Der Berliner Fotograf Jim Rakete überraschte die Teilnehmerinnen im Seminar mit einem exklusiven Shooting in seinem Fotostudio. Dabei sind wunderschöne Bilder junger Frauen entstanden, die neben Zuversicht und Hoffnung auch ganz viel Lebensenergie ausstrahlen!

Jim Rakete, 1951 in Berlin geboren, ist ein deutscher Fotograf und Fotojournalist. Er fotografiert bereits während der Schulzeit für Tageszeitungen, Magazine und Agenturen. Schwerpunkt ist zunächst die Musikszene, später widmet er sich verstärkt der Porträtfotografie in den Bereichen Film, Theater und Politik. Bekannt geworden ist er vor allem durch seine meist in Schwarz-Weiß gehaltenen Porträtaufnahmen von Prominenten.


Nick i Dani

Celine

Melek

Natalie


10 | 11

Jubiläen & spendenaktionen

Alles für den guten Zweck! Ohne sie könnte DKMS LIFE ihre bewährte Arbeit für Krebspatientinnen in Therapie nicht Jahr für Jahr leisten: Gemeint sind die vielen engagierten Unterstützer und Privatspender. Jedem Einzelnen von ihnen ein ganz herzliches Dankeschön!

Charity-Treff in Düsseldorf

Profi-Visagist im Einsatz

Zum „Charity in Clinic“-Treff lud die bekannte Ärztin Dr. Barbara Sturm in ihre Düsseldorfer Praxis ein. Rund 100 Besucher informierten sich über die

Irmgard Ries aus LinkenheimHochstetten ist seit 2007 als ehrenamtliche Kosmetikerin für DKMS LIFE tätig. Irmgard Ries und Ricardo Fernandez Eine Wohltätig­ keits-Schminkaktion mit Profi-Visagist Ricardo Fernandez in ihrem Salon brachte 518,20 Euro Reinerlös. Anke Hansen, ehrenamtliche Kos­ metikerin, spendete kurz vor Weihnachten ihr gesamtes Trinkgeld.

Arbeit von DKMS LIFE und DKMS. Am Ende kam die Spendensumme von über 14 000 Euro zusammen. Bei einer weiteren Charity-Tombola kamen 1201 Euro zusammen.

Heiraten und Gutes tun Als Seminarpatin und Botschafterin besucht Petra van Bremen oft die DKMS LIFE-Kosmetikseminare in Hamburg, hält Vorträge und besucht Kliniken. Bei der standesamtlichen Hochzeit mit Michael Kubenz stand für das Fotomodell des-­ halb fest, dass sie auf Blumen verzichtet und um Spenden bittet. 4525 Euro gingen so auf dem Konto von Bei der standesamtlichen Hochzeit: DKMS LIFE ein. Petra van Bremen und ihr Mann Dr. h. c. Michael Kubenz (Mitte) mit den Trauzeugen Prof. Dr. h. c. Walter Smerling und Sylvie van der Vaart.

Und noch mehr Spendenaktionen - E  inen Beauty-Bazar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter veranstaltete die Burda Style Group, Freundin Verlag. 1060 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. - Der Erlös aus den Spendendosen in medizinischen Einrichtungen betrug im Jahr 2011 insgesamt 15 355 Euro. Es handelt sich mehrheitlich um Spenden von Patientinnen, denen herzlich dafür gedankt sei. - Der Freundeskreis von DKMS LIFE sucht noch Unterstützung: Aufgenommen werden kann jeder Förderer, der jährlich mindestens 250 Euro an die gemeinnützige Organisation spendet. Im Jahr 2011 spendeten rund 115 Freundeskreis-Mit-­ glieder insgesamt 28 900 Euro. Durch das Spen­den-Mail­ing der letzten Ausgabe des Magazins „&you“ kamen über 5200 Euro zusammen, beim Mailing zu Weihnachten 2011 rund 25 000 Euro.


Spenden und Gutes tun: Darum ist Unterstützung so wichtig Interview mit Ruth Neri, Beauftragte für Marketing und Fund­ raising und Leiterin Partner- und Förderprogramme von DKMS LIFE, zum Thema Spenden und Spon­ soren. Ruth Neri

Frau Neri, DKMS LIFE ist ebenso wie die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine gemeinnützige Orga­ni­sation. Wie finanzieren Sie sich und was ge­schieht mit den Spendengeldern, die Sie erhalten? Einer unserer wichtigsten Grundsätze ist, dass die Kosmetikseminare für Krebs­patientinnen für alle Teilnehmerinnen kostenfrei stattfinden. Seit der Gründung vor 17 Jahren fanden mehr als 10 000 Seminare statt, an denen über 90 000 Patientinnen teilgenommen haben. Wir sind für diese Aufgabe ausschließlich auf Spenden angewiesen und alle Spendengelder werden auch zu diesem Zweck zweckgebunden eingesetzt. Das bestätigt uns das Finanzamt Tübingen regelmäßig. Warum ist die finanzielle Unterstützung durch Ihre Partner und Co-Partner so wichtig? Nehmen Sie allein die vergangenen Monate. Wir haben 2011/2012 bisher insgesamt 27 neue Kliniken aufgenommen, worüber wir uns sehr freuen, denn so können noch mehr Krebs­ patientinnen in Therapie an unseren Kosmetik­ seminaren teilnehmen. Allein in diesem Jahr bieten wir bundesweit über 1000 Kurse in 220 Einrichtungen an. Das erfordert sicher eine aufwändige Logistik. Das stimmt. Allein im vergangenen Jahr wurden in unserem Lager in Köln 115 000 Produktspenden sortiert, kategorisiert, buchhalterisch erfasst,

verpackt und an die Kliniken versendet. Dazu kommen die Nachweise der Spendenverwendung, Inventur und – ganz wichtig – die Qualitäts­ sicherung. Jede Klinik wird von uns fortwährend mit Infomaterialien und Plakaten, Taschen, in denen die Kosmetikprodukte für die Patientinnen sind, sowie einer Grundausstattung für die Seminare wie Tischspiegel und Verbrauchsmaterialien ausgestattet. Außerdem schulen wir unsere Kosmetikerinnen und Organisatorinnen laufend und erstellen entsprechende Materialien, weil uns das sehr wichtig ist – im Sinne der Patienten-­ arbeit und der Qualität der Seminare. Und das alles zusammen kostet viel Geld. Wie kann man DKMS LIFE unterstützen? Wir haben über die Jahre verschiedene Spendenmodelle entwickelt. Maßgeblich werden wir von unseren Partnern und Co-Partnern aus der Kosmetikindustrie unterstützt, die uns mit Mitarbeitern, Produkt- und Geldspenden unterstützen. Aber es gibt auch sehr viele private Förderer und unseren Freundeskreis, dessen Mitglieder uns jährlich mit jeweils mindestens 250 Euro unterstützen. Grundsätzlich gilt: Jede Spende, ob groß, ob klein, ist für sich genommen unentbehrlich, damit wir die Seminare möglichst vielen Patientinnen anbieten und bundesweit ausbauen können. Zum Schluss eine persönliche Frage: Woher nehmen Sie die Kraft für Ihre Arbeit? Es sind die Menschen, die mich und uns unter­ stützen. Sie sind etwas ganz Besonderes. Wenn ich ein Vorurteil überhaupt nicht bestätigen kann, dann ist es dass, dass wir in einer Gesell­schaft von Egoisten leben. Es gibt sehr viele hilfsbereite Menschen. Was DKMS LIFE angeht, kann ich sagen: Jedes einzelne Lächeln bestärkt uns darin, noch mehr Frauen die Teilnahme an unseren Seminaren zu ermöglichen.


12 | 13

Jubiläen & spendenaktionen

Wir sagen Danke … … für die treue Unterstützung seit zehn Jahren. Herzlichen Dank an die engagierten Organisatorinnen vor Ort, die sich liebevoll um die Patientinnen kümmern und ihnen die KosmetikChristiane Fuchs Diana Scheider Jutta Schmitz Susanne Sicko Michaela Kuhrke Katrin Mimus Elke Goldhammer Bianca Rohne Berta Gutmann

Drs. Klausmann, Dr. Welslau, Aschaffenburg Evangelisches Krankenhaus, Bergisch Gladbach Drs. Pott, Tirier, Hannig, Stadtmann/Alte Apotheke, Bottrop Kliniken des Landkreises Karlsruhe gGmbH, Fürst-Stirum-Klinik, Bruchsal Johanniter-Krankenhaus, Geesthacht Klinikum St. Georg gGmbH, Leipzig Universitätsklinikum Münster Brandenburgische Krebsgesellschaft e. V., Potsdam Schwarzwald-Baar Klinikum, Villingen-Schwenningen

Ein herzliches Dankeschön auch an die ehrenamtlichen Kosmetikerinnen, die mit ganz viel Herz durch jedes Seminar führen und den Patientinnen in dem Mitmachprogramm zeigen, wie sie sich Uta Amberg Waltraud Bredthauer Michaela Hansmann Gabriele Häusler Elfi Kern Christel Klocke Gabriele Slatin Blanka Steglich

seminare näherbringen. Sie sind es, die zudem den Seminarraum gemütlich herrichten und mit ihrem unermüdlichen Einsatz das Programm unterstützen.

Berlin Hamburg Friedberg Potsdam Bempflingen Bielefeld

selbst schminken können. Am Ende eines solchen Nachmittags schauen die Patientinnen glücklich in den Spiegel und haben dank der Kosmetikexpertinnen ein Stück Lebensfreude zurückgewonnen. Kosmetikinstitut Kosmetikinstitut Kosmetikinstitut Kosmetikinstitut Kosmetikinstitut Kosmetikinstitut Estée Lauder Companies GmbH Coty Prestige Lancaster Group GmbH

Stephanie Lohde Mit großer Trauer haben wir im November 2011 von Stephanie Lohde Abschied nehmen müssen. Stephie war fast 14 Jahre unsere Kollegin: zunächst in der DKMS und später als Pressebeauftragte für DKMS LIFE. Stephie hat mit ihrer ausgeglichenen und humorvollen Art DKMS LIFE und besonders unsere Texte und Bilder liebevoll geprägt und sich mit großer Begeisterung und viel Empathie für die Patientinnen und die Kosmetikseminare eingesetzt. Wir haben ihre Erkrankung mit Bestürzung zur Kenntnis genommen und genau wie sie selbst gehofft, dass sie wieder zu uns kommt. Für uns war ihr schneller Tod ein großer Schock und wir denken oft an sie und ihre Familie.

Claudia Rutt


Briefe VoLLer voller LeBenSFreude Lebensfreude BrieFe Wir bekommen bekommen regelmäßig regelmäßig Mails Mails und und Briefe Briefe von von Wir Patientinnen, die die eines eines unserer unserer bundesweit bundesweit 11 000 000 Patientinnen, Kosmetikseminare besucht besucht haben. haben. Es Es ist ist immer immer Kosmetikseminare wieder schön zu lesen, dass die Frauen gemeinwieder schön zu lesen, dass die Frauen gemein­

E-Team , Lie bes DKM S LIF

sam einen einen tollen tollen Nachmittag Nachmittag verbracht verbracht haben. haben. sam Jede nimmt für sich etwas Positives aus den SemiJede nimmt für sich etwas Positives aus den Semi­ naren mit und begegnet dem Alltag mit gestärknaren mit und begegnet dem Alltag mit gestärk­ tem Selbstbewusstsein Selbstbewusstsein und und mehr mehr Lebensfreude. Lebensfreude. tem

Lie be DKMS LIFE, vie len Dan k für das tolle Pro jek t und somit für einen sch öne n und ent spa nnten Nach mit tag in Brauns chweig im Kre ise lieber Frauen mit äh nliche m Sch ick sal sowie der eh renam tlich en Mitarbeiter und für die supertolle n Kosme tik pro duk te! Ich bin übe rwält igt!

ich dachte, ürchtungen, weil ich ein paar Bef im Vorfeld hatte isc h (wi e toll het pat en sch wo hl ein bis n geh t das Gan ze würde bes chi sse n es alle ehe n hab en, wie htungen ürc Bef wir früher aus ges he tlic hat säm die Kosmetikerin mit etc. pp.), aber ung ene s Sem ina r r ein run dum gel wa Es t. äum aus ger gen), ohn e ero het aus rch rof fen en (du . Und Tip ps für alle Bet n Teilnehmerinnen mit Freude bei alle sich man das Berührungsängste, ht, hlig das Hig Tag tatsächlich rin damit war dieser ht. Die Kosmetike nsc wü g kun ran gen Erk rt, bei einer langfristi Erkrankten reagie Mit fre undlich en Gr wer sch die üße n sensibel auf em die tzd hat unglaublich tro und d, sin and lun g Beh Peg in gy We ise l uel akt die teilwei se . men rgenom Gesundenden wah Bed ürfnis se der die die dukte beigetragen, Pro (…) die h ich auc Dazu haben natürl h sch öne n Dan k! auc ür Daf en. hab det pen ges D d ie mit K uns (un mir Spo nso ren os gut e Lau ne, die r Tag , und die artikeln ge metikmittelt ver Es wa r ein sch öne rin ike met fü er Kos llte Tasche Ihr von n) ere and ha be ic h hm inkt, sicher auch den m it gr oßer und län gst abg esc Auc h zu Hau se an. t der häl B wie , l eg rde wu eisterung nicht. Abe r ma ts ja let ztli ch gar u n d vi ele erhalten, den n dar um geh Wim per ntu sch e übe r Cre me s und d und en sitz getragen mä ß ig a nw er Prod u k te k a nn unt er Fra uen noch nie Lila auf en den. D u nd werd kern, weil man ja die st selb sprechen und gac ie se Ta sc e In End ha lt ha t n am he m it ih e ic h rege lü ach Spaß. Und wen br einf ht ig mac en gut das tig s , re m wer tv hat no ch ei ne Mein Kre dann ist was rich olle n n a nder en bs hat m pern toll aussehen, ir aber wenn Frauen ohne Wim mt, Effe k t: st en kom u a d daz tt li ch a u ch im mer nu sehr, dass es nie ei nm r lte, sol gelaufen. Ich hoffe a N n l me a ch kom be ei te ile ge br ion k om mt m l in mei ne Sit uat a cht: Den ne n Vorte il a . ein e Fre und in ma n wa nn K osmetik pr n sc ho n ei ne Ta sc Seminar emp fehlen ihr ger ne die ses ich he e od cht mö u vo n k dan ller ho ch w te ge sc he nk er zie he nd er tige r t? U nd ge r und die e M u tter, das sch öne Semina ra de a ls die se it le bt, hä tt Vie len Dan k für ruckt ind bee a llei bin Ich M e ic h m ir on S LIF E. a te DKM n ch dur g vo n Kra nk ndie se Pro k ön ne n! Unterstüt zun enge ld die andere Frauen t, d D gib u a k uen fü te Fra niema ls le und froh, das s es Spo nsor-Fi r m öc hte ic h der iste n zen. rmen viel D ationen unterstüt K Situ M en S wer sch u in ma ls u nd den (…) von Her zlic he Grüße Silke Mu no

nd ga nz he rzli ch d a nk en! A u ßer dem Gle ic hg esin positi ve n Erleb n is nten ga be des Sem in n Sie m a rs u nter fü r meh r ir die G Att ru nda u ss Mei ne r 8- ra k ti vitä t u nd N ta ttu ng or m jä da ss die hr ig en Toc hter fiel a litä t. Ma m i je tz ü br ig ens t „ ri chtig so hü bsch “ a fo rt a u f, M it fr eu nd u ssie ht. li ch em G ru Ta ma ra ß Bu rk


14

Freude & Leben

„Kosmetikseminare gehören zu einer ganzheitlichen Betreuung“

Prof. Dr. Rita Schmutzler

Prof. Dr. Rita Schmutzler leitet das Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs an der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Uniklinik Köln. Mit „&you“ sprach sie über ihre Arbeit, die DKMS LIFE-Seminare an ihrer Klinik und über ein ganzheit-

liches Therapiekonzept. Frau Prof. Dr. Schmutzler, erzählen Sie uns ein wenig über Ihre Arbeit mit Krebspatientinnen. Ich leite an der Uniklinik Köln das Zentrum für erblichen Brust- und Eierstockkrebs. Seit den 90er Jahren sind zwei Gene bekannt, die für diese Krebsformen verantwortlich sind. Jede 500. Frau trägt diese Form der genetischen Veränderung, bei Frauen mit Brustkrebs ist jede zehnte Frau betroffen. Ich habe sehr oft mit sehr jungen Patientinnen zwischen 30 und 40 zu tun, denen die Diagnose Krebs den Boden unter den Füßen wegzieht. Wie erleben Sie im Rahmen Ihrer Patientenarbeit die DKMS LIFE-Seminare an Ihrer Klinik? Anfangs, Mitte der 90er Jahre, als das erste Kosmetikseminar von DKMS LIFE bei uns stattfand, dachte ich: Wir haben es hier mit dem Kampf um Leben und Tod zu tun, das ist Blödsinn, so ein Seminar, das ist was für später. Das erste Seminar habe ich deshalb besonders kritisch angeschaut. Eine Mitarbeiterin berichtete dann aber enthusiastisch von Patientinnen, die vorher nicht einmal ihre Perücken abnehmen wollten und dann zu einer ganz entspannten Mannschaft wurden, in der sie sich gegenseitig Turbane gebunden haben. Ich habe viele

Patientinnen zum ersten Mal gelöst und wieder lachen gesehen. Seitdem weiß ich, dass es wichtig ist, auch diesen Teil der Krankheit ernst zu nehmen. Warum? Es geht nicht nur um das schöne Aussehen. Die Diagnose Krebs ist schon schlimm genug und ändert von heute auf morgen alles. Die Grundlagen des Lebens werden erschüttert, der Alltag ist mit einem Mal weg und es ist ganz schwierig, unsere jungen Frauen wieder dahin zu führen. Die äußeren Veränderungen durch eine Chemotherapie verdeutlichen den Betroffenen nochmals diesen Einschnitt ins Leben und sie können neben der Angst um die Zukunft und das weitere Leben auch zur Verunsicherung des eigenen Selbstwertgefühls führen. Da ist es sehr beruhigend zu sehen, auch darum kümmert man sich beziehungsweise die Seminare von DKMS LIFE. Was berichten Ihre Patientinnen über die Seminare? Viel Positives. Die Seminare bringen die Patientinnen in den Alltag zurück und machen Mut, dass es sich wieder lohnt, sich an den kleinen Dingen zu freuen. So ein Nachmittag hilft enorm dabei, die großen, schweren Gedanken fallen zu lassen und den ersten Schritt zurück in die Normalität zu wagen. Viele unserer jungen Frauen lehnen zunächst eine Selbsthilfegruppe ab. Aber was ist das Setting eines solchen Seminars? Acht bis zehn Frauen, die etwas gemeinsam machen und ganz nebenbei lernen, wie schön das ist, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Eine Art Selbsthilfegruppe also. Die DKMS LIFE-Seminare sind inzwischen nicht zuletzt deshalb ein fester Bestandteil in unserem ganzheitlichen Therapiekonzept geworden.


leute & events

15

Heidi Klum bei DKMS Gala in New York ausgezeichnet Zum sechsten Mal fand im April 2012 die „DKMS Linked against Blood Cancer“-Gala in New York statt. Im Lauf des Abends wurde Heidi Klum für ihre Arbeit im Kampf gegen Blutkrebs ausgezeichnet. Heidi Klum hatte sich in der Ver­­Heidi Klum erhält den Fight against gangenheit auch für Blood Cancer Award von Coty-Chef Bernd Beetz DKMS LIFE engagiert und ein Kosmetikseminar in Köln begleitet. Unter den Gästen war auch „Topmodel“Kandidatin Melek Civantürk, zuletzt dreamlady beim dreamball 2011. Melek hatte Lymphdrüsenkrebs und beeindruckte durch ihren positiven Umgang mit ihrer Krankheit. Im DKMS LIFE Kos­

metikseminar sprach die junge Frau offen über ihr Schicksal, aufgrund dessen sie ihren Traum, „Ger­many’s Next Topmodel by Heidi Klum“ zu werden, aufgeben musste. Für die Staffel 2012 erhielt sie schließlich eine neue Chance, verpasste knapp

Melek Civantürk auf dem roten Teppich in New York

die Top Ten und freute sich über die Einladung nach New York. Weitere Gäste des Abends: Sängerin Ashanti, Designerin Vera Wang und Schauspielerin Dakota Fanning. Schauspielerin Dakota Fanning

Foto Credit: Billy Farrell Agency

Starke Frauen mit Herz Im März 2012 kamen zahlreiche Frauen mit Herz zum Münchner Charity Ladies’ Lunch, den DKMS LIFE mit Unterstützung von Estée Lauder Companies veranstaltete. Mit ihrer Spende zeigten die Ladies Solidarität mit Krebspatientinnen. Über 60 engagierte Gäste lauschten in der Käfer-Schänke dem Gespräch zwischen Moderatorin und Schirmherrin Marina Ruperti und der Schauspielerin Ulrike Kriener. Unter den Gästen waren die Bayrische Ministerin Christine Haderthauer, AntjeKatrin Kühnemann, Dunja Siegel und Michaela Merten. Der finanzielle Erlös des Charity-Lunchs fließt DKMS LIFE Ladies’ Lunch, v. l. n. r. Tania in die KosmetiksemiMiglietti, Claudia Rutt, Marina Ruperti, Ulrike Kriener und Natalie Schmid nare der DKMS LIFE.

dreamball 2012 wieder im Berliner „The Ritz-Carlton“ Der dreamball 2012 findet am Freitag, 21. September 2012 im Hotel „The Ritz-Carlton“ in Berlin statt. Auf der Charity-Gala dreht sich wieder alles um „Freude am Leben“ und starke Frauen. Eine von ihnen steht schon jetzt fest: Barbara Schöneberger. Die beliebte Moderatorin hat bereits zugesagt, den Gala- Barbara Schöneberger beim dreamball 2011 abend zu moderieren.


Foto: DIRK SCHMIDT / dsphotos.de

Nora Busch

Wir zaubern

ein Lächeln ins Gesicht. Ein Lächeln für die Heilung: Dank der großzügigen Unterstützung durch die Kosmetikbranche und weiterer Förderer konnte DKMS LIFE in den letzten 17 Jahren mit kostenfreien Kosmetikseminaren über 90.000 krebskranken Frauen neues Selbstvertrauen schenken und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Informieren Sie sich über unser Programm und Teilnahmemöglichkeiten: www.dkms-life.de DKMS LIFE dankt ihren Partnern: Douglas, Lancaster, Estée Lauder Companies, Christian Dior Parfums, Astor, L’Oréal Paris, Henkel, Shiseido, Eau Thermale Avène, Rimmel, SelectNY.Berlin, CLR und Chanel

Ein Programm von DKMS LIFE gemeinnützige Gesellschaft mbH

&YOU 1/2012  

Das Magazin der DKMS LIFE

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you