Page 1

Fallstudie Presse-Aktion zum Thema „Therapie bei Schlafapnoen“


Inhaltsverzeichnis •

Ziele und Ergebnisse der Kampagne

Beispiel-Text

Presse-Veröffentlichungen

Chancen-Analyse


Ziel: Steigerung der Bekanntheit einer Therapie bei Schlafapnoen

Beispiel: Halbjahres-Kampagne

Anzahl djd-Texte:

7

(Konzept, Redaktion und Aufbereitung von der djd-Redaktion)

Anzahl der erzielten Ver旦ffentlichungen:

125

(Analog zu den angef端hrten Beispielen)

Dokumentierte Auflage:

400.000

(Abdrucke die das Kundenziel unterst端tzen)

Erreichte Verbraucher (ca.):

17,5 Millionen

Damit konnte bei ca. 17,5 Millionen Verbrauchern Interesse f端r das Thema geweckt werden. Ein starker Impuls zur Nachfrage-Steigerung wurde erzielt.


Beispiel-Text Wie das folgende Beispiel zeigt, entwickelt die djd-Redaktion anhand von Kundenkriterien individuelle Artikel und Beitr채ge. Diese Pressetexte werden dann an alle relevanten Redaktionen und Medienpartner im djd-Netzwerk verteilt.


Mehr dazu: www.pressetreff.de

djd ÜBERBLICK WELLNESS/FITNESS/GESUNDHEIT

33

Nacht für Nacht um den Schlaf gebracht Schlafstörungen wie Schnarchen können das Wohlbefinden massiv beeinträchtigen (djd). Einstein brauchte 14 Stunden, Napoleon soll kaum mehr als vier Stunden im Bett verbracht haben. Doch egal, ob Lang- oder Kurzschläfer: Jeder benötigt seine Nachtruhe, um die Ereignisse des Tages zu verarbeiten und neue Energien zu tanken. Einige Schlafforscher halten eine Schlafdauer von sieben bis acht Stunden für ideal. Doch wichtiger als die Dauer ist die Frage, ob der Schlaf erholsam ist. Schlafstörungen können das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit massiv beeinträchtigen und gehören zu den häufigsten Gesundheitsstörungen überhaupt. Schnarchen kann krank machen – Passivschnarchen auch Die Gründe, die zu einer gestörten Nachtruhe führen, sind vielfältig. Neben psychischen Belastungen können nächtlicher Harndrang, Schwitzen, Zähneknirschen und nicht zuletzt auch Schnarchen dafür sorgen, dass der Schlaf als wenig erholsam empfunden wird. Schnarchgeräusche sind zunächst für alle unerträglich, die neben einem Schnarcher im Bett liegen. Wie eine britische Studie belegt, können die Passivschnarcher jede Nacht bis zu zwei Stunden wohltuenden Schlafs verlieren. In einer 25-jährigen Ehe bedeutet dies einen Schlafmangel von fast zwei Jahren, der zu Diabetes, Übergewicht, Herzproblemen und Depressionen führen kann.

Schlaf-Guide – Tipps für eine traumhafte Nacht Die letzte größere Mahlzeit drei Stunden vor dem

Wer neben seinem Partner Nacht für Nacht kaum ein Auge zu tut, der sollte darauf dringen, mögliche Ursachen medizinisch abzuklären. Denn ein harmloses Schnarchkonzert kann lebensbedrohlich sein, wenn sich dahinter nächtliche Atemaussetzer von mehr als zehn Sekunden verbergen. Die so genannten Apnoen, die bis zu hundertmal pro Stunde auftreten können, gehen mit kurzen Aufwachvorgängen einher, die für die Betroffenen oft unmerklich sind. Tagesmüdigkeit, Bluthochdruck oder gar Herzinfarkt sind mögliche Folgen. Um Atempausen auf die Spur zu kommen, ist eine ambulante Untersuchung mit innovativen Screeninggeräten wie ApneaLink (Infos unter www.resmed.de) ratsam. Die nCPAP-Therapie (nasale kontinuierliche positive Überdrucktherapie) und das kompakte Atemtherapiesystem S8 bieten effektive Behandlungsmöglichkeiten.

 Pressemappe per Post  Weitere Presseinformationen Autor /-in bei djd: Catharina Puppel Redaktions-Hotline bei djd: Tel. 0931-60099-20 Quelle: ResMed, Martinsried

djd Textnummer

24218s

Gesundheit

Zubettgehen einnehmen. Alkohol macht müde, reduziert aber die Schlafqualität. Nach Ritualen wie einem Fußbad oder Spaziergang schläft man besser. Nur müde schlafen gehen – wer wach ins Bett geht, findet keinen Schlaf. Das Schlafzimmer sollte ruhig und kühl (18 bis 20 Grad) sein. Nachts nicht hin- und herwälzen, sondern lesen oder warme Milch trinken. Aktive Entspannung (Autogenes Training, Yoga, Meditation) baut Stress ab.

Apnoen sind lebensbedrohlich


Presse-Veröffentlichungen Anhand der Abdrucke und Veröffentlichungen in Zeitungen, Magazinen und Online-Medien lässt sich die Reichweite einer Kampagne skizzieren. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Veröffentlichungen, die im Rahmen der Kampagne erschienen sind -- quasi als direktes Echo auf die djd-Pressetexte.


Chancen-Analyse Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung am Markt sind wir in der Lage vorab zu analysieren, welchen Mehrwert wir für Sie erreichen können. Gerne erstellen unsere Fachleute aus Themenentwicklung, Medienbetreuung und Redaktion Ihre ganz persönliche Chancen-Analyse. Kontaktieren Sie uns. Kostenlos und unverbindlich. Telefonisch und online. djd deutsche journalisten dienste GmbH Bahnhofstr. 44 D-97234 Reichenberg Tel.: +49 (0)931 600 99 0 Fax: +49 (0)931 600 99 44 E-Mail: info@djd.de Internet: www.djd.de/service/-chancen-analyse

Profile for djd djd

Presse-Erfolge: wfg_gesundheit01  

wfg_gesundheit01

Presse-Erfolge: wfg_gesundheit01  

wfg_gesundheit01

Profile for djd2008
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded