Page 1

Halbmast geflaggt Manfred Kyber


Blau Memorial Collection


... ;

*

Digitized by

Google


Digitized by

Google


I

Digitized by

Google i


3Jtcmfre&

$yber

/

£)albma(i geflaggt

Digitized by

Google


dalbmafl geflaggt Stor&ifc&e

®e^i<bten

t>on

3ftanfre&

Sleue dolg

er

e

aBalfer ©eiferf, ©erlag ©<uf<aat< un6 £etI6ronn

Digitized by

Google


s

7I((c 9led)te

— insbefonbere bos ber Ueberfetjung — oorbeljalten

(Sopm*igbtl921 Shru.t«

bt)

^Dotter Seifert, Verlag, 6tuttiiart/?)ettbTonn

oon Otto

'SEeber.

<?*Hbronn

am mietbar

Digitized by

Google


3nf>alt

Sinfonie SRogale

.

.

.

25

Saminfeuer

37

S'mam

49 185 199

(RECAf)


Sein Äinö erbftbunte SMätter lagen auf ben $arht>egen

unb

bie

2Ibenbfonnc fdtfen brauf burcfjs

fa$le (Seaft, als wolle all

fie

bas

tote

ßaub mit

tyren legten Straelen beteuerten, toeü es

im Sterben nod) merte. Ser lob bod) ber lob, Sonnetiftraltfen

fo ift

bunt unb farbenfroh fd>tm* oft fo bunt, es bleibt

unb baran änbem aud> md)ts

gar

nickte.

aber bie

2>as

meinte motyl aud) bas alte ©uteljaus, bas in

bem

alten Sßarf ftanb

bas

alte

norbifd)e

©utsfrius, mit feinen grauen, bieten fDtauern

unb ben engen Keinen genftern, bie fo ausfallen, als ob tote ©eföledjter unb tote Irabitionen fie immer unb immer mef)r sufammenbrüeften gans langfam unb unmerfttd), aber immer unb immer meljr. 2>ie armen gebrüeften

genfter ftarrten hinaus auf

all

bas

oiele bunte,

ßaub brausen unb glaubten ganj getoifj nicf>t, bafc bie Sonnenftraltfen Reifen, menn fie tote

9

Digitized by

Google


ben bunten lob oerftärcn. bocf>,

mer

metfe

93ietteid>t Reifen fie

es ftnb ja Steenbfomten*

unb ber SIbenb ^ot (o mas Srriebtic^e& ben tyerbftbunien Sßegen ober ging langfam eine junge Dame, bie mar fetyr fdjön unb fetyr ernft unb mar ganj in ©cfymars getteibet, unb bie Slbenbfonne fd>ien \t)v ins ©e* fid)t, ebenfo tyett unb gtänjenb mte auf bie ftraf)ten

Stuf

toten

SSor tyr

Blätter.

ftnabe unb fpielte mit

fjer

tief

bem bunten

ein

Meiner

fterbenben

ßaub unb marf es jauc^enb in bie #5f>e, immer unb immer mieber, fo bafj fein bitfes ftinbergefidjt ganj rot mar oor SInftrengung unb oor Vergnügen. Die fööne emfte grau unb ber jubelnbe ftnabe aber maren gräutein (Eoa unb fein ftinb. Unb fein Äinb, bas

Reifet

bas Ätnb bes merfmürbigen 3Renfd>en.

Der mertmürbige er

mar

in einer

geboren unb ber

f)atte

Sdjiffstaue

Wlen\d)

t)te& (Srif

Griffen,

großen norbtfdjen ^afenftabt als erftes ben Xeergerudj

eingeatmet

fetten flirren gehört.

Drum

unb f)at

bie

Slnfer*

er mof)t aud)

fpäter fein Sebensfdjiff fo milb getummelt

10

Digitized by


am

unb

bafe es nidjt meljr ging

fein

eigen Steuer brad>, bas

baran, bafj er ein mertmürbiger

wäre

Sffnberen

gemife ntc^t. 2)tc

mar

2)ie

fo

mertmürbigen

tyatte,

benn

fe^r tobesbemufct.

tl>r

SDtenfctyen

©eburt geftorben; es mar, als

fie

2)as

fie felbft nid)t

ftarb fe^r ruljig

mar aber

einjig SRerfmürbige, fonft

oon

mar.

gegangen,

etmas büfjen motten, mas

oerföulbet

eben nur

ÜDlenfci)

gans anberen waren eben anbers. ntd)t

ÜDtutter bes

bei feiner

!>abe fie

es

(Enbe unb er

lag

aud> bas

mu&te man

au fagen, meber im fieben,

Xobe, oieHeidjt meil

fie

felbft

unb

nichts

noef>

im

nie etmas

faft

gefagt ^atte.

Der

S3ater

mar aber

bes

merfmürbigen 3Renfd)en

merfmürbig, für bie anberen menigftens, bie anbers maren. (Sr tat nidjts,

•mas

man

mirtlid)

fal>

unb

t)örte,

er tebte

oon feinem

SSermögen unb erfanb alles 9Jtögltci)e, mas ftets unmöglid) mar, morauf er ftd> mit tieinen

einem

eigentümlichen

traurigen

ßäcf>eln

etmas Jleues machte. Das mar natürlich lid)

für alle bie anberen, bie anbers

aber ber merfmürbige 3Kenfct>

an

tädjer*

maren

fdjlofc fid) fetyr

11

Digitized by

Google


eng an feinen 93aier an, als er mit tym sufammenlebte, bas erftes

ftinbesatter

natürliche

unb

unb

bie

eigentlich

ausfdjltefjlid)

$eifjt,

als er fein

biefem Salle

in

immer

unnatürliche

lanten-Craie^unfl überftanben hatte.

Sie Hebten

fid)

beibe

feljr,

Grit Griffen unb

fein 33ater, fie taten fid) alles suliebe

memt

unb

abenbs aufammenfafeen in ber Stille

fie

unb bie VLf)v baju bann fpradjen fie oon ben Cr« finbungen, mie man oon guten Sefannten fpric$t, gan<$ freunblief) unb felbftoerftanbltd) unb ffirtf foHte auef) Crfinber «erben. 2)as tyrer

füllen

eintönig

2Bof)nung

tiefte,

mollte er aud), aber er fürchtete bas eigentüm* Itdje

traurige Säbeln, mit

bem

fein SSater eine

mttyeoolle Strbeit beifeite legte

müfjeooHe anfing

unb

— menn bas Site

eine neue

nichts taugt,

man's serbre^en, ba& nidjts, gar nichts unb bafjj es nichts Steues mehr gibt, unb bas fagte er auch, aber ba backte er

folt

nachbleibt

lächelte fein 2Jater

mieber unb

eraitytte

ihm,

ba& er gerabe mieber etmas Steues anfinge, mos fehr intereffant märe unb mas auch ganj gemifc gelingen mürbe.

2>a fühlten bie beiben

12

Digitized by


merfmürbigen SKenfdjen sum weit

fie

Dtefer Shigenbftcf

wenn

erften 9Rale, tote

etnonber maren bei aU tyrer Siebe.

mar

oieUeid)t

audj fülle (Ereignis in bief em

bas

einzige,

ftiflen £)auf e.

Sonft ereignete fid) nickte, es oerte!)rte niemonb bort, niemanb ging unb niemanb tarn. Die

bas eitrige ßebemefen

alte SBirtfdjafterin,

ftäume bewohnte, unb gtid) im fl^aratter ungefähr ber immer gteidpn Stanb* ut)V auf bem Äamtnfims ober bem geblümten alten Sofa mit ben impertinent getrümmten außer b*n beiben, bas

war

biefe

allen (Ereigniffen abgeneigt

Beindjen, bie in tyrem Stil ängftltd) stoifdjen Stofofo unb (Empire fteljen geblieben

maren

unb immer ftiü geärgert ausfa^en. Der einjige Umgang, ben Grit Critfen au&ert>alb

bes

Kaufes

Ijatte,

mar gräulein

an unb oerbanb mit tyr ftetö ben Begriff oon Stepfein unb Birnen unb oon parabtefifö länb*

©oa. Cr fatmte

lieber gretyeit,

SRäfje

gut,

fie

oon

frityefter Sttnb&eit

betm gräulein

ffioa lebte

ber @tabt auf einem fronen

bas tyr tyre

maren, mit einem

(Eltern, bie

alten

frity

in ber

Sanb*

geftorben

nidjt unbeträchtlichen 35er*

13


mögen

tymterfoffen Ratten. 2tuf$erbem mar aber noch ein Sermächtnis oorhanben, unb 3ioar eine alte £ante, bie oon gräulein <£oas

TOutter fdjon mit in bie

mar unb

g^e gebracht morben

gar fein (Selb unb fehr

bie

SWoral hatte unb ber

man

Diel

teftamentarifch bie

(Erjiehung ber 2Baife gegen lebenslänglichen

Aufenthalt auf bem gamüienfife 3* gefprodjen hatte. Xante (Eutalte, fo htefc biefer Seit bes leftaments, mar fehr häßlich, fehr freien

unoer^eiratet unb fehr

fromm unb im übrigen genau bas, mas man ebenfo richtig, mie un* üebensmürbig ein „Sfel" nennt. 2>as Reifet

mar eigentlich nicht bumm, um gut ju fein

fie

unb

fehlest,

perfönlid) mar, ho&te

fonbern nur, meil

Sräutein

ffioa

fie

fonbern nur ju

alles

mas

menfchltd)

fie,

nicht

aus #aß,

es nicht begreifen fonnte.

(am aber immer

leiblich

gut mit

ihr aus, fie gehörte 3U

ben fettenen Staturen,

bie alles inftinftio ober

bemu&t oerftehen unb

barum allen geredet merben unb aus bemfetben ©runbe fo fehr oiel leiben müffen. (Erif

Griffen

impulfioeren

freilich

2trt

mit feiner fchrofferen,

ha&te

lante

(Eulalie

oon

14

Digitized by


ganjem bergen unb nannte Sradjen unb

fpäter, als er

„erbliche SBelaftung"

unb immer

fle

&inb einen

als

ermaßen aar,

unb münfchte

eine

ihr {ebenfalls

eine möglichft balbige

unb

ntc^t

gana fdjmerslofe SSerufung ju ihren SJorfahren. gräulein

(Bva

fchüitelte

Slonbfopf unb

lachte

mürbtges Sachen, bas

bann

ben

fo Hingt, als

ausgleiten unb oerföhnen motte,

bas

all

ben STOenfdjen eigen

haben unb

oiel

oon bem

frönen

ein leifes, Hebens*

ift,

mtffen,

ob es

fo ein

alles

Sachen,

bie oiel gelernt

was man

nic^t

lernen tarnt.

gräulein (Eoa unb fehr lieb,

Ratten

ohne ba&

\id)

lieb,

(Erlf (griffen

fie's eigentlich

mie

jtoei

Ratten

fleh

mußten. Sie

fiinber,

wie jmet

Spietgenoffen, jjmifchen benen alles felbftoer* ftänbltch

unb ungemotlt mar. SBenn fie mal maren unb bann

burch ben SBatb gegangen

abenbs in irgenb einem

oerftectten SBinfet au»

fammenfaßen unb brüber fpradjen, fydb mübe unb l>alb be^aglic^, eigentlich nur, um über» bann hatten fie immer haupt mas ju fagen bas (Steide gefehen, ohne fid) brauf aufmertfam

gemacht ju haben: ben Srofch, ber

fo eilig

über 15


ben 2Beg ge&upft mar, als

unb

In

Ijabe er

mas

per»

unb ganj Shtfprud) genommen einen großen Sannen*

geffen,

bic ©dtfafe, bie fo emfig

japfen jjmiföen ben Keinen Pfoten gebre&t

unterm garnfraut aber, ba fcatte ein SWännctyen gefeffen, gana gemifc, mit einem roten #ut, mit Samt unb Spifeen angetan unb mit einer gül* benen Kette um ben #ats unb bann ber

feine blaue Stricf) ftein,

am

alten bemooften gelb*

ben $atte na^ts ein ©etfterrofc mit fit* unb bann. 5)uf gesogen. Unb bann

bemem

Sie Ratten immer basfelbe

grau» unb Crit ffritfen. 2>as mar fe^r mert* mürbig, nur mußten fle alle beibe nidjt, mie mertmürbig es mar. Unb bas mar bas STOerfgefefjen,

lein (Eoa

märbigfte baran.

Dann

tarn ein trüber, grauer 9tooembertag,

an bem mürbe getragen.

(Erif

Griffen* JBater ju

Cr mar ganj

plöfelicf)

©rabe

geftorben,

mitten in einer feiner (Erfinbungen, unb er Ijatte

im lobe mieber ba«

eigenartige, traurige

Säbeln gehabt, mit bem er immer etmas 2lltes beifeite legte unb an etmas 9teues ging. J)er merfmürbige SQtenfdj meinte nid)t, er beforgte 16

Digitized by

Google


unb

erlebigte alles

ganj

fefjn

unb ftanb ganj

ftitl

ftitl unb ofjne 2luf* unb o^ne 2Iuffef>n am

-

(Srabe. 2)a6 fanben alle bie anbeten, bie anbers

maren, natürlich furchtbar &erjto$. 3*ur gräu*

Goa fanb bas

lein

gans

ftitl

mu&ten

unb o&ne

nidjt,

fie's alle beibe, ofyte

fagen brausten,

begraben

gab ifjm aud)

fie

2Iuffei)en bie

#anb, unb ba

bag

fie

Ratten,

fi#$ su

Sugenbjeit

bafj fie fjeute tyre

jufammen mit bem

alten

3Ranne, ber nun mit aU feinen immer neuen

Srfinbungen

Dann

fd)lafen

reifte (Erif

mu&te niemanb —

Sofa

gegangen mar. griffen fort

unb

bem SJaminflms nidjt meljr mar eben ein merfmärbiger 3Ran ^orte lange

bie 6tanbul>r auf tiefen Ijören

nichts metyr

fein

oon dtit

unmobern mürbe unb bie grau Ober* me$r mie fonft fagte: Jbtt ÜRenfd)

niefct

»ater

Sabei

er

fogar im Äaffee*

eben feinen gonb. 21ber ben

Ijatte

SRenfd).

(griffen, fo bafj er allmätytdj flatfd)

©arum,

er tonnte roofyt bas geblümte

nid)t metyr fe&en

paftor

(Sott fcab' tyn feiig

flirrten bie Jtaffeeßffel

fcatte

and)

nicf>t."

mie lauter

ge*

föliffene Sanierter.

Ät)6et, frdbmaft

aefUiaat.

I

Digitized by

Google


4

gräulein (Eoa lebte ganj ber

fttlten ffluts^of,

ben niemanb me^r (Sulalie geftorben

tu>efc

tarn, als

auf iljrem

ftill

ftüler

mürbe unb

au$

bie alte

mar, nacf>bem

fie

in

Xante

no$ ben

2tbenb juoor mit ben SOtägben gesanft hatte, bafj fie fic^

Ratten oon ben Slnedjten täffen

Iaffen bei ber

$eumat)b.

nun ganj nach

(Erif

Xante

mar

(Sulatie

©riffens SBunfd) ju ihren

Vorfahren abberufen, aber ganj gegen Grit Criffens SEßunfch fanft unb fchmerjlos. fjrräuletn (Soa leitete alles

mar immer leicht fie

unb

fef^r ftitt

ganj

allein

unb

fehr freunblich, Diel«

nod) etmas ftiHer unb freunbttcher, als

fonft geuoefen

Dann

mar.

ijörte fie plöfeltd)

mal mas oon

(Erif

Griffen: ein SBef amtier erjagte, er fyabe ben

mertmärbigen allerlei

3ftenfd>en gefeiert, er fei nad)

Srrfahrten

in

treibe alles 3Jiöglid)e,

5Berlin

gelanbet

Shmft unb

unb

SBiffenfchaft

unb habe moht {ebenfalls nicht mehr Diel ©elb uon feinem Vermögen übrig. Unb ein grauen« 3immer f)abe er ba fennen gelernt, bie mohne bei ihm unb bie |etge man blofc bie tolle $ebbi. Sefagte Same ^abe eine Vergangenheit unb 18

Digitized by


bas märe

Die grau Ober*

bocty geurife gräfjltd).

paftor, ber er's föon erjagt jagt:

fcätte,

&abe ge*

„2)er ffltenfd) I>atte eben feinen

unb bas

fei

and) unjmeifetyaft

fo,

gonb",

ber SBater

&abe aud) föon feinen gonb gelobt unb

überhaupt. SIber graulein

täfelte

nur

fo

Coa

fagte

gar

merftmirbig unb

frönen SHonbtopf unb mar ben(Iid) an bem Sage.

nichts,

fd)üttette

fef)r

fefyr

fie

ben

nacfc

SSalb barauf fdtfcfte (Erif griffen feine SBer*

mitylungsanaeigen ^erum. föicfte er

langen

2lu(f>

unb fdjrieb unb legte aud)

eine

23rief

feiner jungen grau baju.

if>r

gräulein einen

dva

lieben

eine Jßfjotograptyte

Sa

ift

graulein (Eoa

ganj blaß gemorben unb $at bie gange lange bunfle Vlad)t gottsjämmerlicf) gemeint unb es

jum

erftenmal fo graufam beutltd) empfunben,

wie

namenlos

lieb

fte

ben

mertmürbigen

SKenfcfjen fcatte.

2Tber gemertt ^aben bie ßeute nichts baoon, nur einen unfagbar mäben &uq f>atte graulein (Eoa am anbem SKorgen um bie jungen Sippen unb bamt f)at fie einen fef^r freunblic&en

Digitized by

Google


aSrief

an Crif

unb

(Eritfen gefdjrieben

aud) bas SMIb feiner

grau

fe&r

l)at fidj

unb

ruftfg

aufmertfam angefe&en. 2)a tft's tyr fo oor* getommen, als ob bie Same mit ber 93er«

ät>n(id) fein müffe nur bemu&t ju (eben festen, roas fie, 5räu* (ein Coa, nur empfanb unb backte. 2>as mar es ja, mas ber mertmürbige ÜDienfd) immer mottte unb mooon er Ujr fo oft erjagt tyatte:

gangen^eit tyr fe&r bafc fie

.

B(ut bei

atter Sein&eit

unb aKem

feiert

mar's

md)t miffen

ganj

bas Richtige,

boef)

ßiebe ju

(Erit

gräulein

Soa mar eben

faft

IeU

Griffen auf bie

tyrer großen

>Ke

5)ebbt".

fe^r gut.

ba

#ebbi einen düngen betommen

(äd)e(te

Örautein (Eoa mieber unb

etmas boshaft, unb bann

gans

oie(*

fann's

nad> einem 3al>r bie 9tad)rid)t tarn,

bafc bie toUe fcabe,

man

unb gr8u(eln CEoa übertrug

allmäfrfid) einen Hebten

5ttfe

SJerftänbnis,

Sßer meifj,

(ebenbiges, ftebernbe* 5B(ut!

(etfe,

aber fe^r

ausfegt mochte?

Ob

gefoftein ben feinen

luftig.

lachte fie fogar,

2Bie fomas moljl

ber Steine auefc

Hauen

mal am

Strich fet>en mürbe,

ben nachts ba» ©eifterrofc mit fttbernem #uf 20

Digitized by


2>as

geflogen?

fjätte

fie

bod) gerne gewufci,

gar ju gerne.

Samt

tarn ein SSrief

an gräulein (Eoa unb

ber lautete: SReine liebe Heine (Eoa! 2)u bift ber einjige ÜRenfd),

an ben

tuenben tann. 3c& rnufc mid) turj

id>

faffen,

midj

ba

itfj

nur nod) wenig 3*W ^obe. f)ebbi ift unheilbar tränt unb tann nur nod) wenige 3Bod)en leben. Stei)ft 2)u, \d) tann nun nietet wie $apa mit feinem Dir ja

au$

fo

betannten traurigen

ßädjeln eine alte Sadje beifeite (egen unb etwas

ganj Weues anfangen. 3)as tann nid>t

— unb

jufammen 2)i<$

fiefcft

2>u, fo

f)eimgef)en.

werbe

5Run

id)

id)

mirtfief)

mit #ebbi

bitte id) 3)id),

meines 3ungen an unb ersiehe

nimm

tyn, bafj er

anbers wirb als fein 93ater unb bod> nid>t fo 3d) alle ble anberen, bie anbers flnb.

wie

weife, ba& £u unb id> werben moltf nutyt in ben Gimmel tommen, wie bie frommen Seute, aber ld) glaube, bog wir beibe auf einen Stern ge^en werben, weil wir uns bitte 2)ic&

ganj ru^ig barum unb

es ganj gewtfe tun wirft. #ebbi

fo lieb gehabt &aben.

Das

ift

Sir nun woltf 21

Digitized by

Google


mieber etwa* unttar unb and) nid)t genug, unb

Du

frönen Kopf

menn

fromm

mirft gemifc mieber ben feinen,

fdjütteln,

Du immer

mie

tateft,

über Xante (Sutatie föimpfte. Jßebe roo^l unb oergifc ntc^t bas Slnbenfen an id)

Deinen Die SIbenbfonne fanbte

ffirtf

(Eriffen.

Straeten

if)re tefeten

Saub ber ^arftoege unb

auf ba* tote

fpielte

auf ben buntten ÜDtauern bes alten ©uteljofe*.

Die fd)öne junge geblieben falte

unb

Dame

\af)

tn

Samara mar

nadjbenflicf)

fielen

unb mäbe ins

Dämmerlicht.

Da

ftürjie ber

beinahe

um

3Rutti!

Das

Knabe auf

fie

ju unb riß

mit feiner ftürmiföen

fie

Umarmung grau

Waffe ©efidjt ber emften

fa& mit einemmal fo oerflärt aus, ba& ba*

unm8gtid> allein oon ber Äbenbfonne

fommen

tonnte.

Dann

gingen bie beiben

#aus: Sräulein (Soa unb

#anb

in

#anb

ins

fein ftinb.

Öräuletn <£oa brachte ben Meinen ftnaben 3u

SSett

©c^taf luftigen

unb

als er eingefcf)tafen

(ä$efte,

meil

er

mar unb im

©leitetest

oon

melfen »tattern träumte — ba

ben

tniete

22

Digitized by


gräuletn ©oa

am

SSett

betete: Stoter unfer, ber

(Brab über

bem

bes Rinbes nteber unb

bu

btft

im $imme(

alten norbiföen ©utsfyaus

aber ftanb ein etnfamer flammenber Stern in buntter $erbftna$t

— bas mar ber Stern be*

mertofirbtgen SRenföen unb ber tollen i)ebbi.

Digitized by

Google


Sinfonie Kopale er

Saal ber Singatabemie

gatye

Serlm. Die

in

f>alle feftltch erleuchtet,

oon ber

falten,

etams nüchternen Steide ber aftmobifchen Säulen

am

(Eingang

Ms

hinauf

jum $obium,

in

beffen ^intergrunbe bie tieine Orgel fteht, in

©ofb

t^rem

jubelnber

mung,

unb

Silber

äftorbe.

mie

ein

Irabitionelle

Sgmbol

SWufitfttm«

eine fritiföe, für tiefe ©enufefreubig«

feit faft

3U

fritifche

Sfonjertatmofphäre.

Eingang tommen ßeute, nicht Durch aUju jahfreich, aber auch nicht fpärßch, ba* Konjert

ift

nicht fdjtecht befucht.

SBentg aus«

bruefsooße ©efUhter, wenig, fehr toenig, toas

ben (Eharatter bes eigenen .

mirflief)

3m

getommen

ift,

nur

3cf>s trägt,

um

übrigen bas Uebrige unb

(etten, oft recht fehief

gefdjmacffoö,

unb

unb mos

SDtujW ju hären.

unb noch

alles in allem

liebliche:

loi»

^iel häufiger

bas bunte

fett«

fame ©emifch bes ©rofeftabt-^ubltfums, bas 25

Digitized by

Google


auf ben erften S51W fo tntereffant erfcheint unb

bas

fo furchtbar unintereffant

ift.

Saal füllt fleh immer mehr unb mehr, halblautes Stimmengewirr, bas Staufchen unb ftniftern oon Selbe, bas 2fof* unb 3"Wappen S)er

ber Stühle pereinigt

men

bem

mit

fleh

leifen Stirn*

ber Snftrumente, währenb feine behanb*

$anbe

fdjuhte

nac^Iöfftg mit

fpielen ober matte

bem Programm

genu&mübe Sfugen

gelang*

meitt feinen 3nfjalt ftubieren.

©n gramm 2tcf),

frember Warne

Kopenhagen

fidj's fdjtte&ficJ)

alles,

alfo

auf

fte^t

bem $ro*

irgenb jemanb aus Kopenhagen. fo

ift

an,

man

warum

weit!

9hm, man hört

hört ja bod) fo 5temlid) SKber wirffieh ein

nicht?

ganj unbetannter Kante, unb baju bas $t)\h harmontfche Drchefter, bas geht benn bod) eigentlich

8U weit

tnufc boch noch ift,

nicht

fo ein

jung

fo ein fein,

wahr? Sann bas Programm

großes Drchefterroerf

geführt werben, nur gang fleinere Jttaoterftütf e ift

junger SKenfch! (Er

weil er fo unbetannt

unb

foll

am Cnbe ein

ja erträglich, aber juerft

felbft:

einem ba cor* gibts einige

paar Sieber, bas ganj breit unb

26

Digitized by


bkf gebrutft Ja ein

Sinfonie JRo^ale.

ganj grä&fid) langes Sing

2)as mufc

Der 9tame

es fo oiel 3*tt in Shtfpriug nimmt.

Hingt auc$ fo f>ocf)trabenb, mer n>ei&, tft's fo

'ne SBitingerpoefte mit

fdjtag

unb $elbentum

3a^unbert?

döHmjigften

3n

ber

(Erfe

9tee!

Sritifer, bie fe&r unfehlbar

übrigen ber Hnfidjt

täte,

(Enbe

fo

ftefjen

roas

ein

im

paar

ausfegen unb im

finb, bafj SRufif bod> eigent*

roas Sdjeufjlidjes

lief)

am

8Rorb unb lot*

unb

bes Saales

toenn

fein,

ift,

unb

bafj

man

beffer

ju $aufe auf ber (Hjaifefongue ju liegen

unb Zigaretten ju raupen. Sarin übrigens einig: erftens bleiben

unb jmeitens pinstt

finb fie fid)

fie nidjt

lange

gelten fie gleich nadjtyer ju

Rem*

foupieren unb

atoar ntd)t ju

tnappl

Siefe emige Sdjinberei mit ben Sfonjerten!

2)as erfte ©lodensei^en

glieber

nehmen

bes bie

Dr<$efters

fefeen

Snftrumente

jur

fld>

bie

SDtit*

<)ure$t,

#anb,

bas

^ublifum unterbricht mit lebhaftem SBebauern feine Sonoerfation unb oerfefet ftcf) roemgftens äufcerüd) in bie tonoentioneüe fpannungsoolle

(Erwartung. Sdjlie&lidj

ift's

bod) audE> nid)t fo

27


gans unintereffant,

fterl

mal

Sred^eit unb (Selb

!>at,

fldj

anjufeljen, bcr fo oiel

ben jungen

für fein fogenanntes

ftd)

„2Bert"

bas %tyU

fjarmonifdje Drdjefter ju mieten.

auf

Dann ertönt bas jtoeite ©locfenjeldjen unb bem Sßobium fteljt ein Heiner alter SWann grauen

mit

mobilen feines

paaren,

gract,

unb

fetyr

in einem etwas alt* unb oerbeugt ficf>: ein Huges,

vergrämtes

©efl(f)t.

mas

SIber ber ÜDienfd) follte bo<$ jung fein,

man

tym benn ein, bas ^atte gemein angenommen! fällt

Ser Heine ftab,

bas

alte Ottann Ijebt

Ordjefter

bo<$

all-

ben Dirigenten*

intoniert

Sinfonie

ftogale.

Der

fleine alte

fein follte, ift auä)

aber bas

ift

fetyr

3Kann, ber burc&aus jung

einmal

lange

fel>r

f>er

jung getoefen,

unb bas mar

Kopenhagen, benn außer biefem einen 3Ral, mo er auf bem $obium ber ©ingatabemie alles in

in ^Berlin ficmb,

ift

ber Heine alte SRann nidjt

aus Äopenfjagen t>erausgefommen. 28

Digitized by


Samafe, alfo aud) in

an

als er nocf> fo jung mar, mor's

Äopen^agen, unb er

ftubierte bort

einer Keinen 2Rufiffd)ule alles, tx>as er für

ba* wenige wenigen

(Selb,

bas er

hatte,

unb

bei

ben

ßefcrfraften, bie bie 2RufItföute fatte,

nur irgenb Steig unb

ftubieren tonnte. Stber fein eifemer ein faft frantyafter S^rgeij liegen

tyn manches erreichen,

mas

er fonft root)f

nictyt

erreicht fcätte.

(Sanj befonbers ftubiert, bei

er Snftrumentation

Ijatte

einem Keinen fomiföen Herlsen,

ba* immer in SiljpantoffeCn \d)led)tm Seiten föimpfte

lief unb über bie unb bas eine ganj

neue unb betäubenb lange Harmonielehre ge* fdjrieben ^atte, bie es oergebens allen

finbbaren Verlegern anbot.

nur

Sag tomifdp

d>en tourbe SWeifter genannt unb feine

auf*

Äerl*

Stüter

Iahten fi$ halbtot über tyn.

„Harmonielehre

ba»

tomtfdje

ttnbere

ift

tft

Sterinen

bie

Hauptfage," fagte

fortoäljrenb,

„aHeö

Quatfä, einfach Quatfd>!"

Dabei oerfor ber ungebruefte Serfaffer ber betäubenben Harmonielehre in ber Sieget ben einen feiner gttapantoffefa,

teil*

aus toütenber


Erregung, 2)as

weil

teils,

mar

freute,

unb bamals Rotten

bie beiben fe^r lieb. 2tls

d)en auf

gilsparctoffeln

ber erfte Sehrmeifter bes Meinen

alten ÜKannes tum ffcf>

befagie

waren.

voixtüd) au meit

bem

bas tomifdje Serl*

Xotenbett (ag unb

ferner roie burd)s ßeben in ben

fidf)

üob

ebenfo

hinüber*

ba fyntte es feinen ßiebüngsfdjüler bei unb fagte if)m 3um Stbfdjieb, ba& erftens

quälte, ftdj

Harmonielehre bie f)auptfae$e

fei,

sroeitens,

ba& es tyn fe^r lieb habe, unb ba& es if>m, brtttens, eine gro&e Sutunft oorherfage. Sann ftarb bas fomiföe

Serben.

Die gro&e ßufunft beftanb anfangs nur

aus jungem unb ©tunbengeben, bis es bem nun fd)on ettoas älteren SRann gelang, Drgamft 3U merben an einer Meinen Äirdje in einer Meinen SSorftabt Kopenhagens.

9hm

etmas mehr Stühe,

einem Meinen

efeubefponnenen

graue

Sfafee

toofjnte in

Häuschen,

an unb machte

fd)affte

ftch

^Qtte er

fid)

eine

baran, berühmt

3u merben, bas hei&t, er begann ein großes

Dr^eftenoerf 3U treiben. follte es

het6*n,

unb

Sinfonie 9togale

alles Syoty, alles

König«

30

Digitized by


unb

lidje

faffen, es

alles

#elbeni)afte

{oUte es in

fidj

aufnehmen unb entmitfetn unb mit

jubefaben befrelenben SIfforben beföße&en.

gro& unb

Sinfonie Stogale foltte

nur

es fein,

ftort

nidjt feminin, ber SDteifter in

ben Süjpanioffefa oerbot in feiner jjarmonie» le^re alles „feminine", obgietd) er einer öfters

erbetenen Crflärung btefes »egriffes ängftlid) ausgearteten

nines!

2>as Ijatte

fid>

immer

mar. 9hir nichts femiber Meine Drganift an

ber Meinen ftir$e gut gemertt, unb fo Ratten aud> in

alt

ben langen garten brei&ig Sauren

meinen 5rauen$änbe

feine

ßeben

in fein einfames

eingegriffen.

9lur einmal ^atte U>n irgenb ein blonbes fiinb

oon ftorroegens

Stifte fo feltfam

mit ben

blauen Stugen angelacht, bafc er glaubte, es

niemals oergeffen 3U fönnen. SIber er befann fitf>,

Rüttelte

unb oergag

neuem

fid),

war

ein 3afcr lang tränt

fd)Iieg(id) bod>.

(Eifer

an

Dann

3m übrigen gab er Stunben, fparte,

f

e&r

billig,

aber

Cr

legte alles jurficf, er fparte

um fein

gro&es SBerf toenn es enb«

baffir fe^r oiel.

unb

ging er mit

bie Sinfonie ftogale.

,

31


l\d)

ooilenbet märe, aufführen ju toffen.

wie

fottte

es aufgeführt werben!

$f)ittKirmonifd)en Drdjefter. in Berlin.

9tatür(i$.

IDaoon träumte er:

Sicfct,

lotterten, ein gro&er, großer ©aal,

men

2Rit

Unb bem Unb

Seben,

bas Stirn»

bann fjort plöfefid) unb burd> alt bie atemoerl)altenbe Stille bie erften Klange ber Sinfonie 9togale! Das mar ber 9tuf)m, bas mar bas ©ro&e, bas alles

ber Qnftrumente auf

^eilige.

Sann Slrbeit,

(adelte er unb ging n)ieber an bie immer, immer mieber jeben lag, unb

im übrigen gab er Stunben. Ueber aU bem Iräumen unb Arbeiten unb Stunbengeben Ift unmertfid) ein 3a^r nad) bem anbeten im efeubefponnenen $äusd)en ein« unb ausgegangen, bie Stabe mar geftorben unb menn nic^t gerabe bie Stufmartefrau ba mar, prte man nichts als bas Siefen ber SBanbufjr unb bie feigen Saftigen Sltemaüge bes alten TOannes, ber f#on fo alt gemorben mar unb fo oergrämt ausfal), ber immer, immer nod) an feinem Sebensmert arbeitete unb unter»

beffen fein eigenes

ßeben oerpa&t

f)atte.

Digitized by

Google


2)onn aber

war

2)as Stunbengelb

bie Sinfonie Stogale fertig!

würbe

gejctytt

unb es

reifte.

was sufammen, tr>enn man ein Seben (ang Stunben gibt. Unb nun ©erlieft ber Meine alte SWann jum erften 2Wale fommt

<Ss

ja aud)

Kopenhagen. 2)as 2UIegro, 2tnbante

unb Sdjerso raaren

mar etwas wärmer, geworben unb war ber 2tnfid)t,

oorüber, bas $ublitum faft

freunbüd)

ba&

bie

ganje ©ad)e

anliege, als

ficf^

bod> nid)t fo grä&lidj

man gebaut

tyatte.

(Es lieg fid)

im übrigen wirb es einem bie morgen fagen, wie es einem gefallen

aushalten, unb Rritif ja f>at.

2He Äritit fa&

fefjon

lange bei Äempinsti

unb wuftte auc$ fdpn gans genau, was

fie

fagen würbe. 3efet

tarn

bas finale, bas jubelnbe be*

freienbe ginale!

Da aber ift bem «einen alten SDtann bem ipobium etwas fef^r SDtertwürbiges

auf paf*

3nmitten bes Unerfüllten ©aates, ber

fiert.

bunten Toiletten, bes $t)ilf)armonifd)en Dr* £ b e r, ßalbmaft ßef laßöt. 3 t)

33


Hefters,

bas er

fo ftofe birigtcrte

f>ai

er

plöglieh ein Heines efeubefponnenes f)äus<f)en gefeiten, in einer Keinen Sorftabt SJopen* Jagens, unb bie üf)x hat er tiefen gehört an ber grauen altersgefchmäraten SBanb, ganj

langfam unb bebäctjtig, fo wie er es fannte unb tme er's immer gehört hatte brei&ig lange 3ahre lang

.

2>a

lieft

.

.

ber Meine alte 9Rann ben Sirigen*

tenftab finfen

unb bas Drehefter

fpielte

bie

legten Safte allein weiter, bie legten lafte Dorn legten

Sag

9tocf>

ber Sinfonie 9iogale.

am

felben Slbenb

ift

ber «eine alte

3Jtann nad) Kopenhagen jurüefgefahren.

Sie

JSritifen

würben ihm oon ber Äonjert*

birettion nachgefehieft, es ftanb nicht

brin:

bie«

ganaen

red)t

unb bas märe

nicht

altmobiföe 2Rufif,

aßju

richtig,

mal

fcfjon

otet

im ba-

gemefen unb alles in allem belanglos. 2)er Heine alte

2Rann hat

alle bie Ärititen

aufmerffam unb langfam burchgelefen, bann hat er ben gangen lag ftitt unb ruhig \et)x

gefeffen,

bie

Uhr hat baju

getieft

unb ber

34

Digitized by


^erbfttmnb, her tum ber S?üfte tarn,

i>at

an ben

genftertäben gerüttelt unb gerüttelt als ob er bie langen breiig 3atyre, bie oorbei toaren,

wieber aufmecten wolle.

manb

2lber bie n>ecft nie«

mef)r auf.

2Hs ber SIbenb tarn unb es bunte! tourbe, ba

I)at

ber einfame, Heine alte SKann ben Äopf

bte i)änbe

in

geftüfet

unb

f)at

gemeint,

erften 3Rale geweint feit breifcig Sauren. fjatte ja all bie

jum Cr

langen Xage unb (angen 9läd)te

oor (auter SIrbeit an feinem großen ßebens«

»ert unb oor lauter Stunbengeben für fein großes Sebensroerf feine Qtit gehabt jum SBeinen

Sieben unb

Sann fam unb f)al bie

legt

ift

unb aud)

jum

titelt

ßad)en,

jum

ber Heine alte SKann ganj lang-

fd)n>erfiUlig

jum

müben jjanbe auf f)at gum legten

unb

Iefeten

gum

fieben

lafte gefpielt

oom

Älaoier gegangen,

bie falten laften ge«

ÜRale ganj Iefeten

(eife

bie

Safe ber Sin«

fonie Storjale.

35

Digitized by

Google


Äamtnf euer oon i)of>enau fafc einunb allein in tyrem Strbeitsjimmer, einfom unb allein wie föon feit Sohren. Draußen war's eine flare, falte SBinter* <7\\t |d)8ne ©utsljerrin

^fam

nad)t, blaffe

Sterne

fallen f)tnab

auf ein enblos

weites, mei&es Sc&neefelb, burd} bas

nur

feiten

einmal ängftli$ ein Si$tlein lugte aus irgenb*

einem tieinen fd)neeoerwel)ten #äusd>en

man

ben

totenftill

war's braufjen,

fltngenben fjroft bie

l>ätte

fo füll, bafc

$ören fBnnen, wie er

metdje ©c^neebede aufammenpre&te, mit

an ben entlaubten Säumen unb allerlei feltfame (Sebilbe

eifernen Ärallen emporfjaftete fd>uf,

lange,

jauber^aft

geformte (Etsjapfen,

mär$enfd)ön unb aud) fo untyetmlid) ausfegen unb bie ficf> feft unb unerbittlich an ©abrinnen unb SWauerwerf flammern, als wollten fie's nie mieber freigeben aus iljrer bie fo

erftarrenben

Umarmung. 37

Digitized by

Google


Sie fd)öne ©utsherrin oon f)ohenau ober fag brinnen In ihrem

unb fah

i)(üb

Limmer am Äaminfeuer

aufmerffam,

f)<üb gleichgültig in

Stammen. Sie mar mübe unb fie mußte bas

bie jucfenben

Sie

auch.

toufcte es fdjon fehr lange, feit pieten

langen

3af)ren.

glammen im Äamin tobten unb lecfteu an ben fnifternben ^pljfcheiten unb hufdjten ängftlich h* n unb her, als ob fie Sorge Die

gierig

hätten, SBeit

ob bas $0(3 auch mivtlid) fterben mürbe.

an ben SBänben entlang unb burd>s ganje

behaglich e efegante

Simmer

h<*f<hten

bie

fid)

Äamlnf euers unb malten gefpenftige Schatten um fich h*nun fie toaren bie einjige Beleuchtung bes Simmers unb barum trieben ßichter bes

fle's

mohl auch

f° 6wnt.

3efet nectten fie fich auf ber

jehr

Slehnltchteit

hatte

unb

fo fomifche SBefchlage,

als höbe

fie

Sommobe,

bie

mit einer alten lante

oiel

baß es ausfahr

Äugen. Dann hüpften

fie

auf ben

altmobifchen oornehnvaurücfhattenben (Empire*

unb tagten refpettlos auf bero unb auf ben gewichtigen SRanuftripten

Schreibtifch

SRütfen 38

Digitized by


Ijerum, ober

fle

befo^en

fidj

im Spiegel unb

jauberten ein irres fieben in fyn hinein, baft man glauben f onnte, es tonne jeben 2lugenblitf

etwas aus bem langen, fdjmaten ©olbrafjmen

tommt

heraustreten, fo etroas, roas nur nachts

am

unb nie

9m

Zage.

Iiebften aber fa&en

fie

auf ber alten, großen engtiföen Stanbufjr, bie ein fe$r tunftooßes 3tff**blatt fjatte riefiges fdjranfartiges ©eftell

aus

unb

ein |o

SDiafjagoni,

baß es einem faft fe(bftoerftänbticf) erföien, ba& ba etwas brinnen fifeen müffe: ein graues Söeibcfjen oiettekf)t, ober ein Heines, oertroef«

netes, altes SWännc^en, bas,

menn man

aufmalt unb ins Ityrge^aufe

bie

Xür

fcineingueft, fic$

bas fatyle (Befielt ju einem Sä« unb mit einem ,©uten SRorgen, (Euer ßiebbenr bas bürre #änbd)en an ben

l)b\l\ä)

ergebt,

d)eln oerjerrt

©reifpifc legt.

SBor ber ltyr aber auf einem feinen, feiben* geftieften

ganjen

Äiffen,

bem bequemften

Qimmtvz,

lag

eine

ftfjnurrte l^erabtaffenb, fu&r fid)

ber

SJJfote

$tafe

graue

bes

Rafee,

ab unb ju mit

über ben SBart unb Winselte mit ben

ttugen, betyagtid) jiigefniffenen Sleuglein oer«

39

Digitized by

Google


äd)tl\d)

auf tyre

miffen fo fe^r

Umgebung

Ijerab.

&afcen

2)te

Diel.

Die fdjöne (Suts^errin oon $ol>enau, bie fo mar unb immer ins Saminfeuer ftarrte,

mflbe

mu&te aud) fe&r Diel. Das mar md)t gut unb barum mar fie fo mfibe. Unb brau&en mar's eine etfig-falte, Mare SBinternac&t unb totenftill, fo fttH, ba& man ben bie

fltngenben groft

Sie

fcfföne

tonnen.

i)ötte Ijören

©uts&errtn oon i)ol)enau, bie

m$t immer mübe

gemefen. 211s

ift

nod> md)t

fie

mfibe mar, ba mar fie ein junges, nteblidjes Sing mit golbblonben Söpfen, fie ging im furjen SKabcfjenfleib unb lebte auf #otyenau bei tyren eitern ein

ungebunbenes, lactyenbes

Sie toHte mit ben $off>unben tyerum unb ^atte einen $apagei, ber Sßap f)ie$, unb

ßeben.

einen Ranarienoogel, ber $iep

Itfefe,

unb einen

Meinen 3gel, ber überhaupt leinen Flamen Ijatte.

Shirjum,

2tber

fie Ijatte

fie fjatte

ganj ÜRertmürbiges, liefe.

alles SRogtidp.

au&erbem noc$ etmas, etmas

mas

ficf>

2Me lauten meinten,

fe^r ferner fagen

fie f>abe

ein

3imen«

40

Digitized by

Google


leben.

SBas bas mar, mußten bie Xanten

bann nicht, wenn fie jufammen maren unb Kaffee tränten es mar eben ein Snnenleben. 60 etwas täßt fleh nicht betreiben, es läßt fich nur füllen, eigentlich auch nicht, auch

mal

alle

oorausgefefet, hat,

unb

baß

man

bie hatte

Wlan mar

päbagogtfdje (Erfahrung

man,

naturlich, allerfeits.

man

ja fo gereift,

hatte ja eine ganje

(Beneration heranmachten fehen, aus ben 2Bin« beln fojufagen,

man

fich

aus

unb auch in ber

Petersburg gemacht Berlin auf

man

bem Sahnhof

gefommen unb hat

ift

ift,

fogar einmal in

fjriebrichftraße an«

bie ganje oerberbte ßuft ber

ÜRillionenftabt geatmet. 3)a

man

SBelt tannte

— man hat einen Stusflug nach

unb biesmal mar

weiß man, moran

man am Snnenleben,

aber gans fraglos.

äßenn

man

(Erfahrung unb

auch trofe aller päbagogifchen trofe

bes Sahnhofs fjriebrich*

ftraße nicht recht mußte,

Innenleben mar,

fo

fehr Sebauertiches,

mußte, etmas, üblichen

mas

mas

eigentlich

bas

mar's jebenfalls etmas

mogegen man anfämpfen fich

burchaus nicht mit ber

gefunben Sebensanfchauung oertrug 41

Digitized by

Google


imb mit ber guten gefunden unfere JJorfahren

alle

auf feften

fBloxal, bie fd)on

— ©ott

t)ab fie feiig

gü&en unb natürlichem »oben

er«

galten hat.

2Bährenb bas fjeit

feftgeftellt

alles

mürbe,

mit untrüglicher Sicher* fafc

bie «eine fünftige

©ute^errin oon Hohenau in einer buntlen Cef e

am ben

Ofen, ben Papagei, ber

$anarienoogel,

ber

$ap Sßiep

f)i*b, rechte,

hieg,

linte

unb ben «einen Sgel, ber feinen Warnen hatte, in ber SRitte oor fleh, unb ftarrte in« ßeere. Sie träumte oon allem SKöglirfjen, oon allerlei munberbarem Qeuq, bas es nicht gab unb nie* mals geben mtrb, unb oon bem fle überzeugt mar, ba& es einmal tommen mürbe. 60 ein meiteö, buntes, blühenbes SBlumenfetb unb feine SWenfchen, oor allem feine lauten, auch fol<he nicht, bie ihr fßfeffemüffe

föenften,

fonbem nur

ein feltfamer, frember SJtärchenprina, fo einer,

oon bem

fie felbft

noch nicht recht mufcte, mie er

fein follte.

2)ann mürbe bas SKäbchen mit

bem 3nnen*

leben oerheiratet, an einen benachbarten ©uts* befifecr, beffen

SBermögen nur noch aus Sd>ul*

42

Digitized by


ben beftanb, ber

Hohenau

fein

t)äu*lid)

©ut

oertaufte unb

nieberliefj

übliche ßebensanfdjauung,

Jfinb mit

auf bie

ab

gute, gefunbe SWoral hatte.

mals bas

fid>

unb fowohl

auch bie übliche

Natürlich

bem Snnenteben

mar

ba*

fctjon er-

wachten, aber ein Snnenleben hatte es

immer

noch, obgleich ler Papagei, ber 5ßap hiefc,

unb

ber Sanarienoogel, ber $tep hi*& ju ihren

Sötern oerfammelt morben waren unb ber fleine

3gel eines frönen lages, nadjbem er

nod) brei geräucherte

Srifche

ju

fich

ju nehmen

Slimmerwieberfehen

oer*

?tuch bie (Eltern ber fronen, jungen

grau

geruht

&atte,

auf

fdjwunben war.

Sie hatte gemeint unb um bie (Entfchlafenen getrauert unb bie ßitnmer auf ^o^enau ftnb ihr recht öbe unb inhaltslos

waren

geftorben.

oorgetommen

eine 3*ttfong; ober nicht lange.

Sie eitern waren gut ju ihr gewefen, unb fie hatte fie auch Heb gehabt, aber fie fühlte es

unbewußt,

bafj fie

oon ihnen

bei all ihrer ßiebe

nur oon äugen genommen worben war, in ihr Snnenleben, in bas oon ben lanten fo oer* urteilte

Innenleben, waren

fie

nie eingetreten. 43


9lun ermartete

famen Seele, ber

fie

quält fttyföar machte,

Dbmotyl

fie

Xroum

ben

fid) allmitylid)

von

ityrer

föon

jungen

iljrer

feit*

redjt oerGlje.

ben 5Dlonn mit ben Sdjulben unb

ber gefunben SRoral

ntcf|t

aus freiem SBtHen mit bem ganjen

gefreit Ijatte, glaubte fie bod)

finb(i$en (Stauben trabitionett exogener SWen* fd>en

an bas ^eilige ber

an

(El>e,

barung eines neuen Sebens

bie Offen«

— unb fanb bod>

nur bas, mas faft alle eckten grauen finben unb empfinben: bie alberne unb tragitomiföe Äuttur*2lnefbote 2Btfe,

vom

Sjtxxn

im

5)aufe.

2)er

ber bei SJorneljmen nidjt unoorneljm,

beim 5ßobel pöbelhaft unb immer unb in jebem gaHe degoutant ift. Unb bann bie bittre, jam»

merooDe grage: 3ft bas alles? 3a, gnöbtge grau, bas lernt

man

gemeint

mirtttd) alles?

alles,

meinen, fo meinen, wie

l)at,

fo lädjeln,

ift

unb barüber

lernt

unb barfiber

man nod> nie man täfeln,

mie man's früher md)t fonnte,

fo

feltfam täfeln mie bie norbifdje 2Binternad)t

mit Schnee unb

(Eis

bleiben Sternen, (Es

unb mit tyren

blaffen,

ein fettfames

Säbeln,

ift

gnäbige grau 44

Digitized by


Sann

ijtett

oon

bte fd>öne ©utsfjerrin

fid)

£)o$enau frauenred)tterifc&e Settfc^riftcn unb las olel geiftoolle Shiffäfee

fäüren, unb ba

nun

t>at fie

unb tenbenjiöfe

SSro*

roieber gelächelt, tote

eingefefcen,

Ijatte, unb $at ba& puppen feinen Krieg führen

tonnen, unb

tyat

fie's

fd)on fo fdjim gelernt

Iä$elnb begriffen, bafj Drutfer-

fdjmärje unb Rapier tein (adyenbes ßeben unb tein blutenbes SBtut bUben.

©eitbem

bie norbifdje SBinternac^t

t)at fie

lieb gehabt, fefjr Heb, fo fcat,

mit

bem man

fid)

2)ann aber tarn ba« bie

grofte,

^eilige

wie

man jemanb

oenoanbt mirfiicfc

SBunberbare,

Offenbarung bes fjrauen-

(ebens, too bte fdjöne ©utefjerrin if^r

lieb

fütjlt.

junges Seben füllte unb

oon ijotyenau fdtfieBtid)

ein

Heines rofenfarbenes, f$reienbes (Etwas be*

fam, ein (Etmas, bas meiftens mi&oergnügt

war unb im allertüf)nften ©elbftbetxm&tfein feine ganje Umgebung in 2tnfprucf) natym, unb bas feiner fernen Kutter fprectyenb äijntid),

fo

ctyntid) fal>,

ba& es eben nur

ein

fo

5Bunber

fein fonnte.

(Es blieb audj ein

SBunber, eine fange, gtüd* 45


Qeit lang, es madjte

lid>e

,93acfe, batfe

Stufen'

unb mar alles in allem eben bas, mas es von Sttnfang an gemefen mar, unb

#

S5aIb fo, halb

fo,'

ein SBunber, ein mirHid)es SBunber. 2)ie fdjöne

®utsl)errm oon ^o^enau lid),

unb

fte

alles 2Röglicf)e,

bie fie geträumt,

oon

all

oom

fet)r, fel>r glürf-

ben feltfamen Singen,

Äriftatlfd)to& ber Sdjnee*

oom ffrofcfj, ber com Papagei,

fönigin,

mar

ersa^Ite itjrem Keinen Xöd)ter4)en

gegrünbet,

einen ©efangoerein

ber Sßap &ie&,

Äanarienoogel, ber $iep $ie&, unb oon großen, meiten 33(umenfe(b unb

unb

ausfat),

bem oermun»

ber eine gülbene Rrone

fcfjenen Sßrinjen brin, Ijatte

oom bem

Lüftung unb fo feltfam baß man's nic^t Jagen

eine filbeme

fo

feltfam,

fonnte

Sei

bem Seitfamen

all

aber

ift

ber jungen,

frönen fjrau bie feltfame Grfenntnis ge* fommen, bafe tyr eigenes Iö<f)tercf)en fie nidjt

unb

oerftanb,

ber in

mar, lägt fiefete,

bafc

bas gro&e, mitfliege

2Birfllcf»feit fein fid)

mas

nacfjt in

SBunber mar.

ferner fagen, es

mar

Sffiun«

SEBie

bas

eben bas

bie falte, tlare, norbtföe SBinter*

ber Seele ber fronen

grau

in iljren

46

Digitized by


Xobesfdjofc nai)m, bas ßefete

Unb bas

ßefete

fann

man

unb

SHeriefete.

nie fagen.

Siber es

bauerte lange, lange Sage unb fange Wächte

unb lange, lange

Sann

ftarb

3af)re.

if^r

ÜWann, unb es mar ein

fef>r

fernes, oorneljmes Begräbnis, unb bann ver-

unb es mar eine f)od)$e\t, unb bie fdjöne ©utsfjerrin oon J)of)enau, bie nun fd)on att geworben mar unb immer nod) fe^r fd)8n mar unb eigentlich niemals meber jung nod) alt gemefen mar, empfanb bei allem bas ©leidje: es mar eben feljr fd)ön unb fefjr fein unb fefjr oornet)tn unb fel)r, fefyr tonoentionett unb bann mar es oorbei, mie altes oorbei ift, menn bas ßefete oorbei ift, unb bas ßefete mar fcfjon lange oorbei. heiratete fk& ü)** Iod)ter, feljr feine

unb

fet>r

oorneljme

2)as

Äaminfeuer

ift

am

(Erlösen,

bie

Seiger ber alten, englifdjen Gtanbuf)r jeigen auf smötf, bie ift

gemiß bas

Slafee ift eingefdjlafen 93efte,

mas

bie Äafeen finb feljr tlug

fte

unb miffen

Sie fööne 6tf>lo&l)errin

unb bas

tun fann, benn

ift

fo fef>r oiel.

aufgeftanben, 47


f)at

langfam bie Ifir ju tyrem 6d)lafgemad)

unb

geöffnet

©Olafen Quf

ift

bem

an jur

fdjidt fid)

bas

33efte,

Stutye

ju ge^en.

bas tut bie graue Äafee

geftidten Seibenfiffen and),

Safeen finb fo flug unb troffen fo

©ute

9lacf)t,

bie alte engliföe Stanbuljr

großen 3Raf)agoniget)äufe fcfymerfaltig

Sterne flauen

fo

iffs

2Binternad)t,

baß

jit*

mit

bem

(angfam unb

eine eifigtalte, bie

blaffen,

Ware,

bleiben

tyinab auf ein enbtos weites,

mei&es Sdjneefelb ftill,

fcf)lägt

unb

amölf metallene Silage.

Draußen aber norbtfd>e

bie Diel,

gnäbige grau

2)as Äaminfeuer erltföt judenb

temb unb

unb

fet)r

man

— unb

totenftiH ift's überall,

ben ftmgenben groft Ijören

fonnte.

©ute

Stacht,

gnäbige grau

48

Digitized by


(Eisgang i ella

mu&

mirMich einmal lernen,

fi<f>

ju

fügen!" fagte Xante SWatmine unb fdjob oftentatio

unb geräuf$oo(I

itjren Xeller beifeite.

Sefagte #ella ertlärte barauf, bafj

fie

leinen

Braten mehr effen tonne, ftüfete ben ftopf in bte Qänbe unb begann ju meinen, ^alb trofeig unb halb ungtütffith, aber {ebenfalls mit einem fefjr reichlichen

f)ella

mar

unb anbauemben Iränenergufc.

ein

pbfe^es junges ÜRäbchen

achfoehn Sauren, beffen gefunber,

menn

t>on

auch

biegfam grajiofer Äorperbau eigentümlich mit

bem

sarten neroöfen ©efidjt, ber mabonnen*

haften f)aartracht

unb etmas

unb ben

fieberhaften

tieftiegenben, blauen

Slugen fontraftierte.

2)as ajlerfmürbigfte an biefem ©eficht

mar

fein

Slusbrucf: es mar, als ob aus ber Ueberfütle

golbener f)aare, aus vollen

funben garben 4f

t)

b

e r,

formen unb

ge=

länbltcher Schönheit etmas her-

$atbmaft

a«f toflat.

4

Digitized by

Google


oorfugte,

mas

ntc&t

gans ju ber

pf>t>fifrf>cn

$er«

unb ben Ber^ättniffen tyrer Um«

fönlic^reit

gebung ju paffen

festen,

was

als perfBnlidjes

mas

Shraft

sunt minbeften etmas,

SRoment ber Unruhe in gefunber ©leic&mäßigfeit erfdjien unb alles, mar, einer intenffoen 3nnerfid)feit

unterteilte.

Stiles in

allem

mar

fie,

obgleich

fe^r fdjon, mentger

föon als intereffant. Sfeüa mußte meber, baß fic fd)ön, nod) baß fie intereffant mar. 6ie mußte nur immer fetpr gut, mas fie molfte, unb biesmal moUte fie ju f)aufe bleiben unb nicf)t ju Barenburgs fahren aufs Stadjbargut jum Baß unb (Sartenfeft, jur Seier ber So^annisnac^t. fjatte

fie

9Rutter

2)ie

Sinlabung bcyu

eben betommen, sugleid) mit tyrer

unb

lante SKalmine,

ber

einigen

Xante tyres ]ugenbftd>en Safeins, bie aber btefen Beruf ootl unb ganj aussufüHen be* mityt mar.

Kellas ÜRutter

mar

eine feine ariftofrattfdje

©ante, mit ftreng abgegrenjten, füllen

Um«

gangsformen, bei beren forcierter Betonung

man

bas ©efüt>( fjaben fonnte, als mären fie an Stelle getreten oon etmas anberem, mas 50

Digitized by


grau gefudjt unb nie gefunben ^atte. Sie flammte aus einer alten Sßatriaierfamitie einer

jene

norbifdjen

unb

ijanfeftabt

I^atte

ganj

als

junges 9Räb$en einen 93ermanbten gleiten

Stanbes

geheiratet, ber fie

gefeUfc^aft(tcf^en

aus bem bunten

Ireiben ihrer gamtlie tjinaus

auf feine einfame Scholle nahm, auf jenes melt« entlegene, Meine, norbifdje Rittergut, mit fein

Stamm

bem

über einem Qahrhunbert in

feit

trabitioneller ©leichmä&igteit oermachfen

mar.

#err unb grau Terborg lebten lange Saljre lang jufammen unb roaren beibe gefcfjmacfDoll

unb gut genug erjagen, ju leben unb

ftch

um

nebeneinanber ^er

eigentlich in nichts

au be*

gegnen, als in ber ausgefprodjenen 2loerfion

gegen

mas ohne formen mar. 2Bas grau Terborg gefugt unb nicht ge*

alles,

eigentlich

funben

flotte,

hat

fie

niemals jemanb gefagt,

auch n i<ht ihrem üJtanne, ber nicht alljutange

nach f)eltas ©eburt an einem heftigen gieber

Seitbem lebte grau ^erborg unb jurüdgejogener unb außer

geftorben mar.

noch

ftiller

bem ©utsperfonal fam faum jemals fchenfeele in bie

eine 2Ren*

einfamen 2ore oon JReuhof.


Das mar

ijellas 2Rutter,

unb #etta ftanb ficfj man fid> mit einem

gut mit tyr, fo ungefähr, roie

guten 93efannten

ftefjt,

unb ben

man

man

erinnern fann.

fid)

ben

man

gerne

mag

fdjon lange tennt, fo lange, als

grau Terborg beru$igenb fömale meifje ijanb auf ben ©otbföeitet tyrer Softer unb fucf)te tyr bas Sffieinen aus* Slutf) jefet legte

bie

jureben. „3<f> tyatte nichts

„menn oft

nod)

unb man tann

füf)l

menn Sparenburgs ba&

ber 3otyannisnacf)t,

lieber

au<$

nietet roett

^inju,

3U f)aufe bie

.

Sotyanntenactyt

erfälten,

motten,

ift

ba

3Rafarine,

unb wenn genießen miß

nac^feljn,

„(Segen

fie

flc$ leidet

aurütf fein tann. (Es

fie seitig

manches

bagegen," fügte

ju #aufe Hiebe. Sie 9tä$te flnb

f)ella

fo

bie $oefie

muß man

i)etta

fie

nun

icf>

gar

." .

l>abe

Xante STOatoine föarf unb pro« nonciert, „aber ebenfogut toeifc id), bag ein nichts," fagte

junges ÜDtäbdjen unter feinesglei^en gehört.

2Mes emige Iräumen, bas

ftd) felbft

genug

ift,

unb fityrt ju nichts (Sutern. Watürlid) müfcteft bu mit, um bas Äinb etoas ift

ungefunb

52

Digitized by


gu

überwachen.

(Es

Stftannsperfonen ba,

mir ein

um

wirb

3d> bin gottlob

(Sreuet.

bas ju miffen unb

Unb

bafür!

bas

ift

mu&

ich

lief).

alt

finb

meine ©rünbe

fjabe

gehe natürlich nicht mit unb

auch etoas ganj anberesl

Sie

flnb

genug,

SIber f>ella

bod> einmal heraus unb ein bifc^en

bas ßeben

roie

es

getanjt,

unb SDiannsperfonen

ift.

2)as

fieht (d)on fo

ift

immer

2lugen an unb anbers, als es

grau Terborg

feigen,

unbebingt erforber* alles

mit eigenen

ift!"

(adelte etwas fpottifch

unb

fchtmeg, #ella fdjluchjte mit Aufbietung aller

Kräfte in ihr lafdjentud) unb erflärte noch-

mats, bafc

fie

gans gemife feinen Skaten mehr

effen fönne.

lante SDtafoine aber fuhr in gefteigerter fort: „3ch habe natürlich feine Ur»

Erregung

fache, euch fie

unb

meine Anficht aufsubrängen," fagte

fd)Ufte fid) an,

mit jungfräulich ftrengen

f)änben bie S?ompottfd)üffeln

oom Itföe

3U

nehmen. „3d> fage *Pfltd)t halte,

jogen.

3m

fo etroas

unb

id>

nur, weil bin

im

ich's

für meine

Pflichtgefühl er«

übrigen braucht ihr euch ntdjt an 53

Digitized by

Google


mich

311

halten, fonbern fönnt Dnfel 2Bithetm

fragen, roenn er

Wach

biefen

jum

Saffee fommt."

SBorten

bebeutfamen

per*

fdjmanb unter Xante SRafoines ijänben mit gefährlichem ©eräufch bas ganje Seroice ber

Mittagstafel unb machte allmählich ben Keinen, grajüte 5ßlafe,

behäbigen,

bie

altmobifchen ÜRoffataffen

in ihrer freunbltchen SBehagfichfett

gar roenig in bie geregte

Stimmung

ber brei

feftfam oerfchtebenen $erföntichteiten pa&ten.

9lun martete

nung auf Dnfel

man

in begreiflicher

2Btlhelm, ber bas

lefete

Span* 2Bort

in biefer hochwichtigen Angelegenheit fprechen foHte.

Dnfel SBilhelm fam jeben lag, pünfttich brei Uhr; fechs 2JU*

fünf Sölirtuten nach

nuten nach

h<*lb brei brachte

bie Äaffeefanne auf

ben

Xante ÜJtafoine

Xifch.

mar ein SSetter tum Xante unb grau ^erborg, ber fchon feit Sohren unb folange man jurücfbenten fonnte, als Sßaftor auf bem nah gelegenen ißfarrhof lebte, red)t frieblicf) unb befchauttd) mit einer alten, munberlichen SBirtfchaftertn jufammen, Dnfel SBUhehn

SDlatoine

54

Digitized by


am Sonntag ooKem

3efet

unb

feine $rebigt

l)iett

unb mit Hebe*

Gifer <Eod)tnd)mabübner südjtete.

mar

alfo

fidjtig bie

es fünf STOinuten über tyrtb brei

tarn Dnfet 2Btlbelm.

Cr

ftieg

oor«

Stufen ber Qfrdtreppe jur Sercmba

oon ^orjeUan mären, fädelte Samen hinüber, mobet er oerlegen duftete unb flcb mit einem rot-

herauf, als ob

fie

freunblidj 3U ben ettoas

getupften Iaf<f>entut§ edjauffiert übers ©efidjt

2)ann legte er feinen llebersieber, S)ut

fuljr.

unb Stocf ab unb jmar auf ben Stu$I, auf ben er biefe Sachen ftets au legen pflegte, nämßd) auf ben britten fagte er:

re<f)ts

oom

Sann

(Eingang.

„2)u geftatteft bod), Kebe Eleonore/

unb

fefete ficty

lid)

jahrelanger liebung aus ben Saiten bes

ein Ääpfel auf,

Uebersiebers b*n>orrollte. er

bie

benn

Samen,

Syeüa

Xante ÜRalmine

Erleichterung

bas er mit merf«

Sefet erft

unb

tyre

mar ju

oerfcbmunben,

begrüßte 2Rutter,

altgemeiner

um

nad)

bem

Äaffee ju feben.

Dnfel SBitbetm fefete fltf>, fab forgfältig nad), ob Xaffe unb Xetter gerabe ftanben unb im ge« toobnten SIbftanb oon feinem

Sßtafe.

Sann

30g 55

Digitized by

Google


ja, es Uhr unb feufjte erleichtert Minuten nach fyalb brei! Dnfet 2Bil* heim ahnte auch nic^t im entfernteren, ba& tjier eben eine fo erbitterte Schlacht geflogen morben mar, er fah meber Kellas oermeinte

er

bie

mar

fünf

Slugen, nod) bie föarfen Süfl* in ben SWunb-

minfein feiner (Eouftne. hörte

merfen, funbig

Dnfel SBtlhetm ge*

ben ÜRenfehen,

3U

am

bie faft nie

etmas

mas

offen»

bas,

allermenigften

ift.

„3a, ja/' fagte er formlos, „meinen

nern geht's

©anj

3moIf dürfen angekommen,

gelb, ja

guten lag, meine Hebe SRalmine! 3ählte eben, bei

bafj heute früh

mir angetommen

finb.

bie

3a,

©ans

ich er*

fl

e^/

i&

2)u fennft bocf>

f>enne mit ben fyeüm glecfen * .

lieber smölf Meten

rechten Äinber ihrer SWutter.

linfen Schulterblatt

S)\\ty

f)eute früh finb mieber

recht gut.

auf

bem

.

2Iber lante 2Jtalmine intereffierte

fleh nicht

fteif unb fühl: „©uten Jag, lieber SBilhelm/ unb go& mit bem 2lus* bruet einer SRorne ben JJaffee ein, benn es mar

für bie Äücten.

Sie fagte

fedjs 9Jlinuten nach t)<db brei.

56

Digitized by

Google


(Es

t>errfcf)te

eine

peinliche

lante

Stille,

SKalmines Grfeheinen hatte erneute ©ewitter* (uft in

fchwer ^eimgefucf)te ga*

bie f<hon fo

gebraut.

milientafel

Sfcur

merfte oon oUebem

nichts.

<£ochtn<hinahühner,

trotte

fühl, bie friebtiche

Dnfel

Cr

SBithelm

backte

an

feine

bas angenehme ©e*

Stimmung

einer #äusttchteit

oon ^erjen ju genießen, unb tranf behaglich eine fialbe Söffe Kaffee aus, worauf #etla ihm mehr gemohnheitsgemäß als auf« merffam mieber eingoß. Dnfel SBUhelm tränt ftets nur eine f)cibe laffe, bann mußte ihm nadjgegoffen werben, unb biefes alfo ergänjte Quantum nahm er bann ohne weitere 2Jtaß* fo

recht

nahmen 3U

ficf>.

2Rehr ober weniger als anbert*

halb laffen 3U trinten ober gar in anberer

SInorbnung unb Reihenfolge hätte Dnfel 2BU-

heim mit bem Aufgeben feiner Sßerfönluhfett gleich

erachtet.

immer noch

Dnfel

nichts.

5EBiIf)erm

Cr

merfte

fühlte fich fehr

alfo

wohl

unb wollte nur, ohne fich etwas babei 3U benfen, ber, wie er annahm, allgemein gemüt* liehen

Stimmung

auch äußerlich burch eine ge*

mütfiche Unterhaltung

mehr ßeben

oerleihen. 57


„»et »ärenburgs

bem laffe

ja 93ail," fagte er, in*

ift

einen <5djlud aus ber nachgefüllten

er

nahm unb

alle Itfdjgenoffen

ber Sielte

nach mit ftrafjlenb jufriebenem ßäd)eln anfal).

Xante 3Rafarine duftete fdjicffalsfc^mer unb bas bereits, toir haben

fagte fpife: „2Bir triff en

natürlich

auch

(Sinlabungen

mein

erhalten,

lieber SBithelm."

„2Rein lieber SBtfljelm" würbe gerabeju mit gefährlicher Schtoüle

grau ^erborg

ausgefprochen.

etoas mübe unb

lächelte

ergeben, Syeüa aber begann mit erneuter SJraft it^re

Iränen

fließen

ju

laffen.

fehlte

,Md) ©Ott, ach ©Ott," Dnfel

SBilhelm,

es

ift

Ja

„ach

fie,

fchrecfltch,

fo

fo

fchrerflich!"

Dnfel

SBilhefm

fanb

nicht,

ums

©chrecfliches

nickte

babei, er begriff überhaupt

beim beften SBiQen

er angerichtet ^atte.

Unb

tote ftets

in SJtomenten gemütlicher (Erregung, fuhr er

mit ber f)anb in bie rechte ^fefferminjpläfechen eines

tyxauz unb

bei

JRocftafche,

fich trug,

oerfpeifte

es

mo

holte

ratlos

er fleh

unb

gebantenfehmer. 58

Digitized by


„3a, mas fott beim bas eigentlich alles beheben?" fragte er fölte&lid), fiefc aufraffenb, unb fc^luctte energifd) ben lefeten SRcft bes ^fefferminspläfccfjens herunter.

„2Bir $aben aud) eine Cinlabung ju SBären* burgs erhalten," fagte grau ^erborg, „aber

#eHa ba& fie

unb

toiQ nidjt ^ingetyen,

fie

bente aud),

id)

wenn

ru&ig ju f)aufe bleiben fönnte,

nun mal

leine Suft bat."

unb

„2lber natürlich," fagte Dnfel SBilbelm freute

fid>,

bafe

„SBarum foH

Sad)e

bie

S)etLa nicf)t

fo

lag.

einfach

bableiben?

©s mirb

gemifj bei ^Barenburgs febr l)üb\d) fein,

bannisnac&t ju #aufe

tyat

3o*

aber auc$ einen ganj

eigenen Stefo." „(Es

ift

nichts als

Saune/' bemerfte Xante

SJtatmine mit mefferfdjarfer

Stimme unb

rührte

neroos in tyrem ftaffee tyerum, obgleid) grunbfäfetid) oljne lid) nichts

5U oerrü^ren

„3a, bod), es

menig

Qndex tränt unb

Saune,"

ift

ibn

tyatte.

fdtfie&Iicf)

fagte

fie

alfo eigent*

Dntet SBilbelm

etoas oerftbü^tert, „aber bas

Hein

alles ein

ift

\d)on

bod) Stim=

mungsfadje in biefem gälte, unb menn

fie

nun 59


mal

bie fülle geier ju

bas bod)

ntd)te.

$aufe

mad)t

oorateljt, fo

3" So^annte

man

tann

ganj

gut abfagen, ber eignen fieute toegen, unb über« f)aupt

„2)u

id) oerftelje ni<$t

oerftelrft

manches

.

."

.

nid)t,

mein

lieber

SSBityelm."

„2lbef es mtrb Ja getagt

merben

bei SBären*

burgs, es finb SRänner ba, natürlich, unb bu bod) fonft fo gegen SKänner

bift

fagte Dntet SBüljelm

guten

unb

eingenommen/

freute fi# über feinen

(Einfall.

Xante roar eben

ÜJtafarine räufperte fid) gereigt

im

Begriff, eine

tyrer fämtlicfjen ©runbfäfee

unb

genaue Darlegung

oon

allen (Sefic&ts*

puntten aus über ben föulbigen Dntel SBil» Ijelm ergeben 3U laffen, als Kellas

ba

it>r

ftiefe

rtfc,

offenbar ber Iränenftrom oerfagte. Sie

bie ftaffeetaffe

oon

fid),

mit ber lante STOatoines

bafc fie flirrenb

oofe in tljren

3ü$en

bas sarte

marf ben unb bas 9ter-

follibierte,

fetjönen SSlonbtopf trofeig gurücf,

bafc

©ebulb

oertiefte fid) fo merfltcf),

ettoas

tfaltlofes,

faft

tann bas ni#t metyr aushalten/

rief

(Befielt

elementar 9Bilbes betam. ,,3d)

60

Digitized by


„immer basfelbe: bas foll unb eigentlid) foll xd) gar nichts! i)ö($ftens ftill galten unb bas tun, u>as onbere wollen, un& anbers fein als id) bin. 3d) benehme mid) fdjon mogitd) genug, aber wenn td) immer nur nad) äugen ba fein foll unb gar md)t für mid), bann pfeife id) überfie

leibenfdjaftftcfy,

td)

unb bas

foll td) nidjt

haupt auf ben ganaen oben Stram!"

Sin erneuter Xränenftrom befötog

biefe

©orte.

Sante SKatoine fag mie ju Sieine 3Riene oersog

ficfy

(Eis

in itjrem

erftarrt.

fflefidjt,

bas

mie lauter petrefaft geworbene ©runbfäfee aus* \af).

grau

i)erborf fagte oerrocifenb: „9Rein

man

liebes Ähtb,

nod)

ift

beugte

man

fie fid)

t)erab, bafj

meber: „ober Sram",

fagt

überhaupt aber fo

man

Dabei

fo aufgeregt."

tief

auf

ifjre

Äaffeetaffe

nic^t rec^t erlernten

tonnte,

mie i&r SSerroeis gemeint mar. Dnfet SBtlfjetm aber atjnte Sdjlimmes nad) biefem Slusbrud), unb nadjbem er nod) fc^nell

unb mit einem gemiffen

leibenfdjaftlidjen

ein Sßfefferminjpläfedjen oerfötucft

Ijatte,

Clan per*

fu$te er feine Wichte etroas ju oerteibigen. 61


„2Ran

mu&

bas SRäbdjen ober mirfltd)

unb tränt mit einem freuen Seiten» Xante ÜRafarfne ben JReft feine»

Sfüfjntjeit

auf

blicf

nid)t

über feine eigene

fo refoen," fagte er, faft entfefet

Kaffees aus.

Xante üflatoine aber

erftärte,

oor

Reifer

(Erregung: „3c$ bente, nad> biefem „2tusbrud>"

werbet

if)t

galten,

ba&

es mot)t aucfc für fetbftoerftänbluf) f^ier

tjaben ja eben felbft lid).

oergraben

9lid)t

etmas geföetjen muß.

Mar

fütyrt,

es

nur ungefunb,

ift

©artenbanf

tyätte fic$ fo foll

bran gewöhnt unb

benn bas t)ei&en? Unb

SBorten eine

folcffe

mein

luollteft.

3d>

fie

SBas

fo roeiter.

fo ift's in altem!" tyatte

mit biefen

grau

oermittelnb einjugreifen.

mir biesmal

liebes SHnb,

fomme

alte,

mürbe,

#öf)e erreicht, ba&

fid) entfdtfofc,

„2)u täteft fallen,

gefctyr*

baß eine ganj

repariert

Die allgemeine (Spannung

Terborg

gerabeju

bireft gefä^rlid). Stod)

neulich wollte #ella nid)t,

verfallene

2Btr

gefeljen, moljin biefes in fidj

toirfli$ einen

©e*

menn bu ^inge^en

ja and) mit,

unb mir beibe

merben fd)on gans oergnügt fein, nid)t matyr?" #etla nirfte gebrochen unb refigniert, machte 62

Digitized by


aber feine ©Hm>änbe me&r, ba ©efül>( f>atte,

etoas 3U

Dnf ei

ÜBityrenb

toeit

fie fclbft

gegangen ju

bas fein.

Sffiifyelm feiner SWdjte auefc gut*

mütig surebete unb fogar oerfprac^, mit U)r machte Xante aJlafarine ein

tanjen,

ob

als

ein ©lortenfdjein

fid)

auf

311

©eficftf, it)r

mifc

oerftanbenes #aupt Ijernieberfenfe.

Sie

fdjtoierige

grage mar nun enbgäfttg

benn grau Terborg ftanb vom Xtfctye oerabfdjiebete fic& oon Dntel SBifyetm,

erlebigt,

auf,

tyerslicfjer als fonft, nitfte Xante unb i)eHa 3U unb 30g fid) surücf, um if>re gewohnte SKittagsrutye 3U galten. Dn!el SBityelm wollte Xante SDtafoine

melletcf)t

etwas

5DlaItmne

augenfe^einltd) ftrd)fi(f>es

aud> nidjt weiter reisen, U)t

ober weltliches

unb empfahl

flcf)

etwas

3cf>

oon

Xante SDtatwtne fe^r

tjaftig bie

fymb,

pflegen, 3wif<$en

(Er

intenfio

benen eben etwas porgefallen

was fie offistell Sann 30g er feinen ift,

3U geben,

unb es ÜRenfdjen 5U machen

fcpttelte

fo tote

fid)

eiliger als fonft.

als

erlebigt

betrachten.

Ueber3iel)er wieber

an,

wöljrenb Xante üRalwine ergeben lächelte unb il>m

beim Unterbringen bes Ääpfels unb

bei ber

63


übrigen fompfisierten Toilette

Dnfet SBUhelm bebanfte

fich

mar.

behilflich

mehrfach etmas

neroös, mebette babei mit feinem rotgetupften Xafdjentud) unb toottte

fid>

eben auch noch oon

#ella oerabfchieben, als biefe

bog

fie

mittommen

„3$

backte,

ptöfettch erflärte,

motte.

bu

mottteft

^ausarbeiten

matten/' fagte Xante SKatoine unb es 30g wie ein eifiger Syaud) burch bie

Sommerluft.

mar gelaben. „Äeine ©pur/ fagte fie fre<h, ,,\d) tomme oor bem 2(benbbrot nicht mieber." SIber #etta

Dntet 2Bityetm haftete mit fieberhafter

(Eile

nach ber (Bartentür, ba er eine neue Stataftrophe befürchtete, bei ber er biefes 2Ral mirt* lieh

an Zettas 6eite fein fönnen, im ftiUen bemunberte. Cr mar

nicht hätte

obtüohl er

fie

eben bie erften Schritte auf ber Sanbftraße gegangen unb hatte gerabe ein ^Pfefferminz pläfechen forgenoott aus ber £afd>e feines Ueberjiehers henwrgejogen, als f)etta neben

ihm auftauchte unb

ihn,

nun mieber oergnügt,

anlachte.

„2>u

gehft

alfo

boch

mit?" fragt* Dntet

64

Digitized by

Google


etroas

SBilheftn

ängfttieh

unb

mit

fc^Iucfte

freuen ©eitenblicfen ein ^fefferminapläfechen hinunter. ,,«ber natürlich," fagte $ella

freue

fibel, „ich

mich grä&ltch!"

Dnfel SBißfetm freute

fich

fernt

maren unb

lante

SIRatarines nicht

mehr,

fo

com $aufe

eingreifen

ein

„Uebrigens," fagte lic^

um

aud),

als fie fcfjon ein gutes ©tücf

mehr ju

oon

ent»

feiten

befürchten mar.

bin bir fefpeef

ijella, „ich

bantbar, Dnfel 2Bitt>etm, bafc bu lante

was gefagt unb genommen h<*fr"

ÜRafanne auch mal in ©chufe

„SSitte,

bitte,

Dnfel SBUhelm

mein

liebes

mich etroas

Ätnb,"

freunb(icf), fühlte fich

meinte

aber nun

bod> oeranla&t, Deltas refpettroibrige SInfichten etroas 3u bämpfen.

„2)u mufct aber auch nicht 5U fchroff gegen

Xante SRalroines „lante SWalroine

nicht ift

mehr 3U

boch an

befürchten mar.

fich

es ja auch fo fehr gut, auch mit

überhaupt

flut,

meint

bir,

ja

—" Dnfel SBithetm fd)Iucfte oerlegen.

„lante SRatroine Ätjbet, fcalbmaft

ift

ef elhäft,"

oeflaoot.

6

erf larte ijelia


aufs allerbeftimmiefte unb Rüttelte Syaaxt aus

bem

bie

fid)

©efid)t.

Dnfel SBtlhelm befchleuntgte feine Stritte

unb

mifd>te fid) unruhig mit

übers

@efi<f)t,

um

ntc^t

bem

Xafd>entuc$

näher auf Reilos rigo«

rofen Siichterfprud) eingeben au müffen.

Dntel 2Bitt)elm

Cr

Biegung.

mar überhaupt nicht für t£r* Stühe unb Rieben über

liebte

unb ftanb berartigen SBalfüren ber lu» genben unb ©runbfäfee, mie Xante SRalmine, alles

ebenfo fremb wie hilflos gegenüber, #etla Ujrerfeits

auch bas (Befühl, bog

man

trotte

biefem

— SEante 3Rattoine mar für ©egenftanb — fchon 3U toftbare Seit ge» ©egenftanbe

fle

ein

oiel

opfert hatte, gültig

aum

unb nahm

bamit

ficf>

oor, für ^eute enb*

abjufchHe&en.

SHbenbbrot,

mo

fle

SBenigftens

bis

Spelte

tobftcher ihre

megen ber eigenmächtigen (Entfernung unb ihrer ftluty oor ber Hausarbeit ju enoarten hatte.

„3$ heim/'

milt beine Jtücfen fetjen, Dntet SB««

fagte

fie

ehoas

unoermittelt

energifch. „Sich, ja, bie

Kütten, bie neuen

"

unb Ontet

66

Digitized by


2öüf)efm Iöd)e(te beglürft, unb oor feinem gel« Sluge

fttgen

entrollten

fid>

uneber

bie

all

#errlid)feiten einer <Eod)ind)tna3ud)t.

„3a, bie neuen ßüden, bie gelben," mieber* fjolte

ijeHa unb freute

beim

freute,

ba&

fid),

ba&

fid)

er fo bereitwillig

Ontel SBtt-

von

feiner

?ßäbagogit oblieg unb auf -ein anbres (Bebtet überging.

„3a, meine (Eodjmdjmatyüljner,'' fogte Ontel äBilbelm, „bie &aben

fernere Stunbe ,,3d)

mir \d)on über manche

im ßeben

tyintDeggefjolfen."

glaube aud), bafc bas ßeben

fetjr, feljr

ferner fein tarnt." ijeUas

(Sefidjt

befam einen eigentümlichen,

Ijartnadig ftarren 3ug. w »ber, liebes

8mb,"

ganj erfdjredt unb

fal)

fagte Ontel 2Bitl)elm

feine fd)8ne Stielte ettoas

oerftänbnislos an.

„3a, bas glaube

babe

fetyr oiel

befonbers fo ift

tcf>

gan3 beftlmmt unb

barüber na$gebad)t.

im

SBinter.

unb ber ©d)nee

fällt

SBenn

alles gefroren

brauf unb

man

ftefjt

gar nichts als eben nur Sdjnee, bann f|abe

immer

id)

SBetfct bu,

id)

gemfinfdjt, ber grityting möchte mit

Digitized by

Google


ememmal burdjbredjen, in einer 9tad)t, mit Sturm unb SBinb unb Stegen, fo bajj alles faputt gefjt! Unb fo möchte t<f> aud) bas Seben Ijaben ! 2)as

glaub' i$, bas Sdjroere baran,

tft,

bog es eben aud) longfam ober langweiliger.

barf

man

nocf)

!Dies

n\6)t ge&t,

fonbem ebenfo

oiel,

oiel

langfamer unb

barf

man

einmal alles bürf en

i#s mir

rote

ein

SBetfjt bu,

!

benfe.

2Bie

SBunber, alles müßte fo

fonft

.

fein,

roie ein roie

benfe, bie SBäume, ber Stufe

Ijaupt alles, roeifjt

bu

fo

gerne

roie

großes

id)'s mir unb über*

anbers eben,

roie

." .

Ontel SSMtyelm duftete erregt unb entfefet als ratlos aus.

ba& er

fo

gang fo leben,

im 9Rärd)en

HBunber müßte es fommen,

immer

unb bas

n\d)t

unb U$ mochte bod)

nidjt,

nid)t

ebenfo

(Er roar fo oerbtüfft,

einmal baran backte, ein Pfeffer-

minjpläfcc^en ju

Momenten

fat>

fid>

gu nehmen,

roie fonft in

gemütlicher (Erregung.

Slber f)eUa artete roeber auf Ontel 2Btt* f)etms roarnenben Ruften, nod) auf fonft etroas,

es fdjten, als ob

fie

einfad) mit fid) felber burd)*

ginge.

68

Digitized by


„SJerrücft möchte \d) einmal fein/ rief

fie

unb Seele oerrücftr 2)abei surfte es fieberhaft um ihren SRunb unb bie tiefblauen Slugen betamen einen fchte-

impulfto, „mit ßeib

ferfarbenen ©lanfl, als ob

brin

fid)

Heine Sinter

feftgefefet hätten.

Onfel Sßityelm

mar

„2Iber bas

ja fchrerftich," fagte er mit

ift

faffungsfos.

etmas unficherem BortDurf, „mie tommft bu nur auf folche (Bebanten, SUnb! 2Me mußt bu bir

aus bem Sinn fd)tagen unb überhaupt

fo oiel

nicht

grübeln unb benten über Sachen, in

benen mir armen ÜRenfchenttnber nun bod)

fommen Wimen." nahm er fidj vor, mit

einmal nid)t meiter

3m füllen

aber

(Eouftne ein emftes 2Bort 3U fpredjen,

immermährenbe

biefe

(Einfamfeit für ihr SJinb nicht

tauge. 2)em (Sefpräd) ber beiben (Enbe. gemacht,

feiner

ba&

ba

fie

mürbe

jefet

ein

aus ber malbumgebenen

ßanbftra&e heraustraten unb oor ihnen bas ^aftorat lag mit feinem roten S'xtQelbad) unb ben meifj getunkten SRauern, an benen fid) bie

grünen Stegenrinnen in langen,

fteifen

Sinien

trogen. 69

Digitized by

Google


2Ius

bem grünen

oor lugte ein

SJuföroerf bes j)ofes her*

fteines, hüttenartiges Sauniert,

bas ijühnerljaus, beffen

föräg ab*

einfeittg

28ithetm im oorigen

Ontel

fallenbes

Darf)

Sommer

eigen&änbig fücfengelb angeftrichen

hatte.

Sie maren an ber (Sartentür angelangt, unb Dnfel ffißilhetm liefe #ella mit ritterlicher

mobei er

Setbftoerftänbttchteit oorangefjen,

fie

ermahnte, nur ja nicht auf irgenbein (Eochin*

chtnahuhn 3U treten, bas eoentuett burch gär*

bung ober @rögenoerf)öItniffe nicht gleich er» fennbar fein fönne. Siefe SWahnung richtete Ontel Sßilhelm mit unermüblicher SRegelmä&ig* teit

an {eben Sefucher unb aud) an

täglicf)

ins f)aus ju

»ber

i)elta trat

fommen

fotche, bie

pflegten.

auf feine kühner, obgleich

fortoäljrenb biefe ßebetoefen in allen (Brosen

unb garbentönen über ben 5Beg Sefet t)of

fam man auf ben

unb an

liefen.

eigentlichen

$ühner»

bie Stätte bes festen freubigen

gamilienereigniffes.

Ontel

anbachtsooll ein Keines (Sitter bie 3»otf gelben

Äüd en,

5Bilf)elm

unb

bie fi<h

öffnete

jeigte f)ella

etmas regellos

70

Digitized by

Google


unter

ben klügeln ihrer grau

SWama

au*

fammenbrängten. ^aBBtc (eife.

gelb ffe ftnb," fagte Dnfel SBtlhelm

„9tur eins

f)at t>eUc

Schulterblatt — ganj fjella

unb fanb im übrigen 35lo{$

aus, backte

bie

fie,

Spiele ber Statur

bie ftücten toirttich fehr

f)enne fah ettoas

fagte

bumm

aber natürlich nickte;

erftens Ontet SBilhetms toegen,

e? ja auc^

(inten

ftimmte aber begeiftert

oom

murmelte etmas

nieblich.

bem

tonnte bie behauptete gamitienähn»

lichteit nic^t feftftellen,

bei,

gleite auf

bie «Wutter."

unb bann mar

(Eochtnchinahuhn.

2Da tarn Onfel SBilhelms alte SBirtfehafterin

über ben Äjof gegangen, eine $erfon, oon beren unfomptijierter 2$efd)aff enfjeit man ftch auf ben erften Stugenfchein fofort überzeugen tonnte: fehr oiel J)er3ensgüte

unb

alles in allem eigentlich

rotes ®efid)t mit

taum

fichtbar, ausbrucfslofen

fehr

wenig Serftanb,

nur ein glänjenbes,

fichtbaren,

menn aber

äugen unb oon einem

Kopftuch oerhüllt, beffen mei&geftürtte, brett« artige gleiche mit giftgrünen Siefanten bebrueft

mar. 71


„Mdj ©ort, bos gnäbige gräulein,"

unb

jupfte oerlegen

unb

erfreut

fpifeenenben bes Clefantentuehe*.

ober auch

Son

rief fie

an ben „2)a

Stold)*

miO

fei)

gleich Kaffee lochen."

biefem Äaffeegebanten

ber

erfüllt,

ihren 93erftanb fürs erfte reftlos in änfprud)

nahm,

eilte fie

im

Sfaus juräet.

Äaffee," fagte f)ella

,,2ld) ja,

angenehm

be«

rührt unb offenbar erleichtert, ba& bie Sütfen

nun

mären unb fie feine weiteren %a* mehr su finben brauchte. Onfel 5öt(f)e(m mar meniger erfreut, bie erlebigt

milienähnlichteiten

jüngfte

(Eodjinchinageneration

oerlaffen 3U müffen.

Slber er

fdjon

als

bie

tmeber eine

\at) ein, bafe

gemiffe Äaffeebered)ttgung oortag,

.

um (o

mehr,

etoas bänn Hingenbe ©locfe feines

naheliegenben ärmlichen Ätrchteins bie Sefper* ftunbe oerfünbigte.

So

fchlofj

er mit

einem wehmütigen 5BIW

auf feine Kütten bie Heine

(Bittertür,

gingen ins S)am hinein — ber

unb beibe

alte üDtami mit

feinem trieben unb feiner tounberlichen f)üb* nerliebe

unb

Seele aud)

feine jugenbfdjöne Stichte, in beren

allerlei

2Bunberlid)e* fchlummerte,

72

Digitized by


aber nichts,

was

jenen SBunberlidjteiten bes

Unb

griebens oenoanbt mar.

bod) toaren bie

beiben äufterlid) unb innerlich oertoanbt unb,

nms

nod) Diel mefjr

oortommt:

fie

ift

toaren

unb nod)

anbem anbem 2BeIt

9Renfd>en mit einer

aud) aus einer

ntemanb ju fagen unb bas SBityelm

benn

je

nic^t,

bamit

ber

oiet feltener

betbe 2Renfd)en. SBelt.

toeifc

aud) Ontel

oieüeidjt mel)r

tyeute

fid)

befd>äfttgte,

93ieUeid>t

— bas aber roufcte

9tur

ob feine 9W$te

einft

ben tounber(id)en ^rieben finben mürbe, ben er felbft gefunben.

2.

2)as STbenbeffen oerlief

ftill

unb

of)ne bie

erwartete Spelte, benn lante SWatoine

fafe

unb ermahnte #ella nid)t einmal, langfamer ju effen unb nid>t fo oiel 3uder in ben Xee ju tun. (£s mar ein tüte oerfteinert bei lifdje

bebenffid>es

3ei($en

©eetenjuftanb, bafc

fie

für

lante

freute

Uttatoines

fogar auf biefe

gewohnten unb Heb geworbenen Srma^* nungen oersidjtete. tf)r

2lber #ella

bemerfte

bas taum,

fie

tpax

73


merfmürbtg mübc. SBährenb fle fonft noch ftets mit einem »uch ober einer ijanbarbeit fifeen blieb

unb

3immer

als

bie

lefete

Sampe

(öföte

unb bas

oerließ, ging fie heute gleichseitig mit

ben anbeten

fd)Iafen.

Sie oergaß fogor ihre

Sampe

Obliegenheit bie

ÜDlafoine beforgte bas ein SBort ju fagen,

31t

an

(öföen,

unb Xante

ihrer Stelle, ohne

unb mit einer

SQtiene, ate

mache es ihr Vergnügen, bem armen $etro* leum bas geuer su erftteten. i)ella

Stiege

in

ging

in ihr

Simmev,

ben erften Stocf

Keines Heiligtum

lag.

(Es

bie fchmale

h^uf, mo ihr mar ein mäßig

großes (Bemach mit unregelmäßigen 9Bänben,

an benen man

beutlich erfennen tonnte,

mie

oor langen Qeiten fdjon an biefem #aus gebaut unb oerbaut morben mar. Sin etroas

oiet

gebrüett ausfehenbes Senfter in tiefer, erfer* artig angelegter SWfche gemährte einen 2lusbltct

im

auf ben ftarf oermilberten $art, burch ben TOonblicht

breiter

mie

Stoß mit

ein

filbernes

Sanb

ein

felfig aertlüfteten Ufern f)in*

burchfehimmerte. 2>as TOerhoürbige an biefem genfter mar,

74

Digitized by

Google


jebem

tmfc es

fofort juerft auffiel, fomie er ins

man

Limmer

trat, obgleich

tonnte,

mas an bem plumpen

n\d)t red)t oerftetyen

genftertreuj

ober ben fydb erblinbeten ©Reiben fo Stuf* fallenbes ober gar Slnaietyenbes mar. Ob's an ber munberlicf>en

ob bie liefe

fal)

tiefe

gorm

3\mmex5

bes

lag ober

genfterniföe es fo Ijeroortreten

mertmürbig unb es

{ebenfalls toar's

aus, als gehöre bas genfter nid)t sur Stube,

fonbern

füljre

Däfern mit

ein

allerlei

felbftänbiges,

bie fid)

mie ©pinnmeb

%oben

bis

sum

f)in

unb &er sogen, oom

genftertreuj unb bis ju ben

im Sötnbe mim*

roftigen Ingeln, bie nachts

merten unb

perfönlidjes

feltfamen 3Bunber(icf)teiten,

ftöljnten.

2)iefe genfternifdje

mar

mie

ftets

Kellas Heiligtum, in bas

aud)

fie

jefet,

oor bem ©d)lafengel)en, hineinging unb,

fic&

tangfam bie fyiaxe ISfenb, I)inunterfd)aute in ben $art, in beffen oiefoersmeigtem SMätter* gemirr bas fd)uf.

!Dtonblid)t feltfam unftdjere (Bebitbe

5Bon fern

tyer rief ein

ßuft, burd) bie bunflen

Ääujdjen burd) bie

SSaumlronen

ber SBinb unb oerfing

fid)

fegte (eife

flüfternb

in ben

SWauerfpalten bes alten fjkmfes. 75


(Es

mar

fchroüle Stille, bie

man

bie

Sommernacht, bie

bie Stille ber

man

3U hören glaubt unb

faft törperlich fühlt

unb

bie einen mit

taufenb Stugen anjufchauen fcheint, bafj einem heimlich ober unheimlich ahnt,

mehr

allein

mit

5)e(Ia lehnte fich l)alb

nem

S)aax

jum

nicht

fei

ausgesogen mit

feuchten (Erbgeruch

ber mit leichten, grauen Sfcebeln aus

ein,

Xiefe bes ißarfs emporftieg.

menn

bie (Erbe bampfte, es

Schöneres, als

offe«

genfter hinaus unb atmete mit

Sügen ben warmen,

tiefen

man

fich felber.

frifch

ber

#ella liebte es,

gab für

fie

nichts

gepflügte Schotten, bie

eben bie Sßflugfchar aufgeriffen. Sie fchroärmte für alles, roas (Erbe mar, fo fehr, bafe faft alles

Natürliche bei ihr perfönliche (Empfinbung aus« töfte

unb

ihrer eigenen SBelt su eigen fchien.

Selbft ihre reich entroicfelte ftreng

im Sanne

^ßh^ntafie ftanb

jener (Erboermanbtfchaft

blieb bei aller 2lufnahmefät)tg?eit all

bem

unb an«

bem

fremb unb fühl gegenüber, roas fie nicht mit bem ßeben ber Scholle oerbinben tonnte.

So

ftanb

fie

als urfprünglich finnliche Statur

allem Iteberfinnlichen, ber Religion, ben tra« 76

Digitized by


unb

tritioneDen Srunbfäfeen

(Begebenen

tityl

gegenüber.

voles JRefüfieren,

eine

efjer

aber bod) ein ablehnen in wie

SBeife,

ttötig tyit,

man of)m

allem (Es

fein fri-

Statloftgfeit,

bamit

bie

fäloB; in ber

fid)

etmas ablehnt, mas fid) triet

tultureK

mar

311

man

nid)t

befd)äftigen,

ob es einem berou&t angenehm ober unange* netjm

ift.

#eute empfanb

fie

bas

benn

alles ftärfer

unb oielleid&t fogar jum mu&ter unb beutlidjer, als es früher gemefen mar. 2Bie fie Ijalb mübe, t)alb aufgeregt unb mit aufgetöften paaren in ben monbljellen erften SWale be*

fe

-^Jarf l)inabfal), ba fragte fie tötete, too fie

benn

jum

fid)

eigentlich 3"

^uje

erften

fei,

unb

ob es überhaupt ein S^^ufe gäbe. 2Bar es

I>ier,

umherging

too Uire 2Jtutter

unb mit ifjren abgegrensten gormen gleich* fam ber gansen (Begemoart unb 3u 'un f* m^ einem

gefeUfdjaftttdjen Säckeln gegenüberftanb?

tRein, gteidjmäfeige

©üte mar

feine

Heimat unb

ruhige Sidjertjeit nod) man fid) jubelnb ©erfrieren fonnte,

fein Sirfjaufe,

»arm,

fo bafe

man

nichts metjr

fat)

j

n bas

tief

unb

unb

f)6rte,


fo

wie es Stinber bei @efpenftergefd)id)ten tun

mögen. SSon Xante ÜDiaboine ganj abgefetyen, beren jungfräulich geftetgerte ÜEugenb mit ihren emig

rotierenben ©runbjäfcen in nichts mit Kellas ff^arafter oermanbt mar, »

am

allermenigften

unb frif ch Stoßen, bie eben bie $flugfd>ar auf* Daß lugenb meift nichts weiter tft geriffen. als eine aus ber Slot gemalte lugenb, bas mußte ^eUa ntc^t. Ober mar man bei Dntel 5Btlhelm ju #aufe, mohl mit ber

93ortiebe für (Erbgeruch

gepflügte

bei

feinen

<Eod)inchinahühnern

unb

ihrem

mo

alles

Sonne

fütfengelb geftridjenen 2)ad),

unb greunblichteit unb ©onntagsfrieben f>atte^ mahrenb Dnfel SCBilhelm feine Pfeife raupte 2Iber ob bas ober Sßfefferminaptäödjen aß? mirttid) ein „Suhaufe" war? ®* e glaubte e* nicht menn fie baran backte, mie mertmürbift Dnfel SBilhelms Ijarmlofes (Befid>t manchmal ausfegen

tonnte,

Sarbenbanb aus

menn

er

bas

oerbtidjene

feiner ©tubienaeit betrachtete,

bas über feinem attoäterifchen

Daneben maren

ein

Strbeitstifch ^ing.

paar Photographien in

78

Digitized by


unb

ot>alem, fdjtoarjcm Stammen,

SBifyelm bann

auct)

immer

bie fal)

Onfel

fe^r lange an, fe^r

unb genau ber Steide nad). Unb bann a& Dntel SBityetm ein ^fefferminjpläfr d)en unb fai) gans anbers babei aus, als er

forgfälttg

fonft ausfaf).

jenem ^farrfjaus mar

Stein, in

#ella aud) ntd)t 3U #aufe,

mo

Onfel 2Bifyelm

mit feinen Äücfen unb feinem munber«

lebte

Hdjen Sonntagsfrteben, in beffen Stille bas

bünn ttingenbe 8lber

Ätrdjglöcflein fo

mo mar

fte

mübe

ju #aufe?

läutete.

#ella mu&te

es felber md)t.

Sie mu&te nur, ba& tarn

if>r

fo

faft heftig

plöftlid)

mübe mar.

fie

2)as

unb unermartet, bag

bas genfter

fdjlofj, ftd)

fie

ganj med)a*

unb gebanfenlos ausfleibete unb fid) frö* ins SSett legte, mobei ein ungefunber Schauer itjren fonft fo gefunben Körper burd)«

nifcf)

ftelnb

flog.

Sie

Ijörte

menb unb

nur

t)atb

leife

bem $arf

gtuffes

hinter

Hüftete

Ufer fd)lugen.

Hang

es, leife

oon

ferne, fyalb trau«

mad>enb, mie bie 9Betlen bes eintönig

2Bie

unb immer

ein

leifer

ans

3er*

Sßiegenlieb

unb bod)

fo

79


unruhig,

uerfjalten

baran

barste,

unmillfürlidj

i)ella

bafj

wie jener

ftille

Ölufc

im

SorfriU)*

fing feine eifige Secte bradj, mit brüllenb xoiU

bem 3ubel

feine

unb mit

fortriß

fid)

Säume unb

Seffetn ftromabroärts

ma* an

9$ufd)roerf

bvad) unb

alles

gelbem Sanb unb aufgeriffener (Erbe gurgelnben Stbgrunb 30g

2)a hätte

!

trieb

feinen Ufern tjing,

mit

in feinen

fiejmmer

im taumeltollen Iret* \f)v ber Sturmminb bie fjaare peitfdtfe unb ber marme lau«

babei fein mögen, mitten

ben brin,

fo bajj

auö bem

(Beftdjt

regen

tt>ren

gefällten

aufgeriffener

mitten

in

2lber

blühte ber

fiebernber

es

mar

lieber

bolben, ber gtufe

2Jorfrüf>ling$nad)t,

ftill

ja

.

.

auf

.

Sommer unb

brausen

meinen SBlüten* unb bie Stacht mar f)ella mar mübe,

in ferneren,

mar

unb Unb bann

monbfjeU,

Sufchmert,

Grbe unb gurgelnbem äBaffer

lauter trad)enben (EisföoUen!

mübe.

— 3mtfd)en

jungen Äörper fdjlug

Säumen unb gebrochenem

rut)ig

frieblid) fdtfief

#ella ein.

80

Digitized by


3.

lante SRalroine mar früh in fahren,

um

Terborg unb #ella fa&en

Der

bie

Stabt ge-

machen, unb grau

(Einlaufe su

allein

grofje JReufunblänber,

am

Slaffeettfd).

ber in Xante

ÜRalmines Stomefenheit ausfd)lie&ttch auf ben

Hof angeroiefen mar, tarn auf bie 93eranba, tränt brei XeUer SKilch aus, bie ihm i)eQa oor» gefefet hatte, legte fleh bann bequem, alle 93iere ausftrecfenb, tyn unb genoß in tiefen Stern« ben

jfigen

trieben

oon

Xante

SRatroines

Hbroefenheit.

2Iber nic^t

greunb

nur ber #unb mar

ein erflärter

biefer Stabteintaufe, es herrfchte fjevtt

überhaupt eine angenehmere Stimmung bei lifäe. tJtau Terborg ja bantbar,

ba&

SJerroanbtfchaft

mar

ihrer Schroetter

an

fidj

mit ihrer ganjen, in ber gefürchteten (Energie bes

fie fich

fo

Haushaltes unb ber SSeauffichtigung ber ©uts»

oermaltung angenommen

hatte.

Das mar

mals, als grau Terborgs SRann ftarb unb

ba* fie

fetbft

ju allebem mohl ju mübe gemefen märe,

mübe

oielleicht

meniger burch

Ätjber, $albtnaft

aeffoaat.

6

biefe plöfeltch ein-


getretene

6cf)tcffalst)eränberung,

bur<h ihre (Ehe.

als

mübe

Xante ÜJtatmine mar eben

trofe

unbequemen Cigenfdjaften in biefem gälte unentbehrli<h. Unb grau Terborg mar oon jeher ftug genug gemefen, bas etnjufehen, all ihrer

obmof)t

ebenfalls flug

fie

genug war, ju

be*

merfen, baß bie fyerrf$fü$ttge Statur ihrer fi<h mehr Weihte anmaßte, als ange» nehm unb gefchmactoott mar. 2Iber grau Terborg mar eben mübe unb menn man mübe

Schroetter

ift,

rniH

man

Stühe $aben.

2Tm meiften genoß #ella bie Slbmefenheit Xante 3Dtatoines, f!e fdtftef bann länger als fonft, nahm breimal fo otel 3u*er in ben Kaffee, als Xante SKafoine erlaubte, unb füllte fich bei

biefen Cjaeffen ihrer ÜRutter bebeutenb

näher als im torretten Xageslauf unter Xante SKatoines

3Me

f)ei(igenfchein.

alte SBirtfchafterin, bie fd)on feit urbent-

Hchen Seiten bei Terborgs biente unb eigentlich bereits ftücfes

mebr ben mie ben

ffiinbrutf

einer

«Ines 3noentar»

$erfönlichteü

machte,

Seranba hinaus unb räumte ben ab. Sie hatte ein emftes unb etoas

tarn auf bie Äaffeetifd)

82

Digitized by


unbewegliches ©efidjt, ein ©eftdjt, bas ausfat),

märe

als

es mit ben

Sauren

ftefjen geblieben,

aber oon burd>aus fgmpatl)ifd)em (Efjarafter,

ju

bem

nod) ein fonntäglut) 3ufrle*

fic$ t)eute

bener Slusbrud

gefeilte,

ber feinen

©runb

aud) in Xante üDlafarines Stabieinfäufen

grau Terborg erfunbigte

fid)

bei

motjl l)atte.

nirfte tyr freunblid) 31t;

#ella

gans gegen Xante

SDtal*

it>r,

tolnes 33orfd)riften, toas es Ijeute 311m SKittag

gäbe,

unb mar angenehm überragt, buntte

Stnbeutungen über ein brittes ©eridjt mit ßrb* beerfauce 3U oerne&men.

Der Steufunblänber

bem S^manse, befaß aber infolge ber ju fid) genommenen

mebelte lebhaft mit augenfdjetnlUty bret

XeUer

Kraft,

fid)

3Jiilcf)

nidjt

mefjr

bie

morafiföe

8U ergeben unb feiner greube beut*

liieren Sfoöbrud 3U geben. Sie SBirtföafterin ftrt$

\f)m

leife

über

ben

Jfopf,

trug

Saffeegefdjirr in bie Küdje unb machte

baran,

tyre

britten

@ertd)te

5Berfpre(&ungen

mit

ber

fid)

besüglid)

©rbbeerfauce

bas bort

bes

$u

erfüllen.

„Warna," fagte #etta ptöfelid) unb manb etoa* oerlegen bie #änbe unter bem Xifd), 6*

83

Digitized by

Google


„bift

bu

eigentlich

immer

fo

gemefen

fo

ruhig?"

grau Terborg

fah erftaunt auf.

„2Iber liebes Stnb, mie meinft bu bas?"

„5Ra

mer

ja, fo

mie bu

jefet bift, bu bift bod) im« bu früher auch fo gemefen?" mann benn?"

fo ruhtg. SBift

„2lber #ella, „211s

bu

ein 3Räbchen marft,

grau Terborg unb fah beinahe

SRama."

ihre ifcnbarbeit finfen

lief;

erfchrocfen in

bas aufgeregte

©eflc^t ihrer lochter. „tflatüxüd)

fam unb ift

mar

ich

anbers," fagte

^eute anbers, als er früher mar,

änbert

fie

lang»

oorfic^tig überlegenb, lieber SWenfch

fich

jum

eben mit ber

ftens, in biefem

man

oer*

leil menig«

ober jenem."

ich merbe mich nie oeränbern," unb fah namentlich unb faft büfter in ihren @d)o§, mobei fie bie feinen Augenbrauen neroos sufammenjog. „2>och, #elta, bu mirft blch auch oeränbern,"

„3ch glaube,

erflärte i)ella

ermiberte

grau Terborg

freunblich,

„bas bringt

bas ßeben fchon mit fleh, bas ift nun mal fo. SBenn ich bran benfe, mas bu für ein milbes 84

Digitized by


Heines Sftäbel

2>u

toarft.

am

bid>

mälateft

liebften auf ber (Erbe Fenint unb famft

immer

mit befömufcten Rietbern unb jerjauften #aa» ren $u lifd)

anbers unb

— unb

trieben mit bir bin,

bu

bift

jefet

fo motjleraogen,

ba&

borf)

idj

and)

fef^r

3U*

mein Ätnb."

grau Terborg reifte ifjrer Xodjter freunb* bie #anb l>in. #eHa ergriff fie imputfto. „3dj mollte, SRama, i<$ tonnte nocf> freute 3<f) mufc mid) immer fo fein, tote bamals. jufammenne^men, bog td>'s nic^t bin. 3d) möchte fo furchtbar gerne unb es ift fo föeuf)SIber man fid), toemt man bann ntdjt famt. nid)t, man mu& immer ja rutyig fein, barf lid)

förecffld) ru^ig!"

grau Terborg fagte gar nidjts, fie jog Rinb nur enger an ficty, unb es mar, als ob unfid)tbare f

gäben

um

\f)x ficf>

beibe grauengeftatten

^langen, bas feine SSanb bes gleiten SBIutes

unb

gleichen Seelenlebens.

3tud) S)tVia füllte bas,

mußt unb finbung

unbeutlid),

löfte in if>r ein

3u tyrer 3Jtutter aus.

menn

unb

aud) nur unbe*

biefe unttare

Gmp*

grenjentofes Vertrauen (Es

mar

ber Qaubtv ber 85

Digitized by

Google


(Btimbe,

bag

fie fo otet fagte,

mas

fte fonft

faum

gefagt hätte. „Eßeifct bu,

2Rama," fuhr

fie

geregt fort, „menn's fo regnet

an ben ßäben bann möchte

rüttelt, ich

auch noc^ fo ?alt

unb

fieberhaft auf«

unb ftärmt unb

ich nicht

hinaus barf,

hinaus, ganj naeft, menn's tft

ich

möchte ganj, ganj

nag merben unb burch 2Blnb unb SBetter taufen unb möchte mich, n>enn's aufhört, auf bie (Erbe legen unb oon ber Sonne trodnen mei&t bu eigentlich faffen, fo mann unb fo

mächt'

ich

überhaupt ganj

Natürlich auch nicht fo mie

llrmenfchen taten.

bie, fo ftumpffinnig,

fonbem, fo

jum

tJrau Terborg

mie Onfel SBtlhefat

fagt,

eben anbers, ganj bemu&t,

weifet bu,

©eniefjen

fo leben, mie's bie

* .

.

mar

bfafc

gemorben unb fah

ftarr über ihre lochter h^meg, ins ßeere.

„SJtama,

marum

SGBarum (eben mir

tun

mir's

fo Möbfinnig,

nur mie

nicht?

bie Sßup*

pen unb tun, als ob mir gar feinen Äörper hätten unb finb fo furchtbar oemünftig unb

bürfen nichts tun,

mas

boch jebes Sier barf?!"

S)tüa fchluchjte neroos auf, mährenb ihr 86

Digitized by


ÜRutter

bic

SBangen

berufjtgenb

^äxtlxd)

„(Es finb eben ni$t alle fo, 2)te

bte

fjei&en

ftreid^tte.

alterwenigften finb

fo,

wie wir, #ella.

unb batum müffen

mir ru^ig werben unb wir werben'» aud), ganj 3c$ bin aud) ru^tg geworben.

gewiß.

fomm unb

quäl bid) ntdjt meljr bamit,

Sie SBelt

trofebem

ift

wenn man, wie bas £eben oor

fjörft

t^oi

.

bu?

föön, befonber*

fetyr

bu, adjtjetyn Safcr alt

ficf)

9hm

ift

unb

."

.

aber tfetla Rüttelte ungebulbig ben Äopf, bann faf) fie tyre SKutter feljr wei<$ unb faft bittenb an.

„SKama," fagte

wenn

ttfj

gtürflid)

bid)

fie

fowas

„fei

reife,

frage.

nid)t

b8fe,

bu mit $apa

93tft

gewefen?"

grau Terborg

jutfte

neroös jufammen,

^atte aber bereits wieber tyre gange Gattung

gewonnen. „2)ein Sßapa

war

aud) n\d)t

aber

fo,

fe^r gut

unb

fef>r

oor=

emft unb rul)ig, „er war wie ba* alles, was bu fagteft,

ne&m," erwiberte

$apa war

fie

fef)r

gut,

unb

id)

$ab' tyn lieb

gehabt."

87


„<£s

mu&

Ijat," fagte

fo fein,

mie

menn man jemanb

fc&on fein,

#ella langfam, „aber er *

man

fetter

ift

.

lieb

müßte aud)

.

Dann, 90115 plöfeli<$ unb utroermittelt faßte $anbe ber SWutter unb fragte impulfio, beinahe angftooK: „SDtama, I^aft bu mid) lieb?"

fie

bie

Srrau Terborg fagte gar md)te, aber es Surfte fo fettfam

locfjter eng,

Sa Hang

um

tyre Sippen.

ganj eng an

fid)

Sie 30g bie

unb fugte

fie.

auf ber ßanbftrafje #uffd>lag unb

3BagenroHen, unb

gleich

barauf

t)\ttt

eine Heine

elegante (Equipage, mit jmei braunen Sßferben

befpannt,

Samen

an ber Freitreppe oon 9teuf)of. 2)ie unb grau Terborg

faljen erftaunt auf,

erfannte in einem ber beiben ausfteigenben

Herren ben jungen $errn

0.

Barenburg. 21ud)

f)eHa erfannte tyren Setter —

bie ^Barenburg*

untren meitlaufig mit Terborgs oermanbt unb ftanben in

menn

fel)r

Ijerali^en gamilienbesieljungen,

fie aucf) feit

9teuf)of

bem lobe

be$ ©utefjerrn oon

einen nur fpärli$en 33erfel>r unter*

Sefonbers ber junge f)err 0. SBären» bürg mar lange nidjt bagemefen, ba er auf ber gleiten.

lanbmirtföaftltdjen S)od)\d)\de in Berlin ftu»

88

Digitized by


Soüegtengelber

Werte, b. einer

jafjlte

unb

fid)

in

bem enmtynten SBitbungs* Cr mar eine fctylante, elegante

Stobt mit

inftttut befcmb.

(Erfdjeinung

mit einem arroganten, siemlid)

ausbructefofen (Seffent; jebenfalte

Sorm unb Belegungen an, wie er ben Samen bie in

faf)

man

ifjm

bie gute fjamilie

i)anb fügte unb bann feinen ^Begleiter oorftellte. „2Rem greunb unb Stubiengenoffe, Crid) übrigens, Xante Cteonore," fügte Stulanb er ffinju, „ift (Erid) ein entfernter Bermanbter oon uns. Du meifct bod), eine Terborg heiratete iljnen

einmal einen SRutanb „3a,

borg

id)

tüt)l

.

.

erinnere mtdj," fagte

unb bat

bie

Herren

grau

Ijöflid),

i)er*

$tafe 3U

nehmen. „(Es freut mit^

fefcr,

#err Kutanb," fügte rate referoiert l>in3u.

mo

fie

Sie tennen ju lernen, ebenfo liebensmürbig,

„Seit

bem

traurigen galt,

©Item fo fdpted Ijintereinanber ftarben, f)abe id) nur menig oon S^nen gehört. Sie ftubieren jefet mit meinem Steffen jufammen, bas ift ja feljr f>übfd>, baß Sie fid) 3I)re beiben

fo getroffen

$aben." 89

Digitized by

Google


„Sef)r Hebenswürbig, gnübtge

unb mochte

(End) ftulanb

me&r eingeübt ab bu

„SBirft

wanbte

fid>

grau/

fagtc

Verbeugung, bie

felbftoerftänblid) ausfaty.

ausfpannen

taffen, Srife?"

grau Terborg an

tyren Steffen,

nic^t

ba&

tyr ju

lifö bleibt ftutanb, ©ie machen uns bas

„id> I>offe botty, rcal)r, f)err

eine

nid)t 93er*

gnügen?" i)err ftufonb

fafj

etwas ratlos aus, aber

fjerr o. SBärenburg enthob tyn biefer fd>wte*

unb fagte banfenb ab. Sie mal oorfpre$en wollen, ba fie in ber ÜRä^e waren, unb er fpejiell f)ätte fi$ bas Vergnügen nic^t oerfagen tonnen, lante unb rigen Situation

Ratten nur

Coufine in Weutjof su begrüßen, nod) beoor bas ©artenfeft ftattfanbe.

3rau ^erborg

unb

ladjette Itebenswürbtg,

bte beiben befpradjen elngefjenber

bas beoor*

fte&enbe (Ereignis, wobei grife o. ^Barenburg

ni$t o&ne roidjtigen

#umor

(Gilberte,

wie

bei fo f)od)-

Vorbereitungen fogar ber

®o&n

bes

Kaufes in gary unoerantwortlidjer SBeife Jjer« angegogen mürbe. f)eUa füllte fi(§ oerpftidjtet, m LI

90

Digitized by


„Stubieren Sie \d>on lange in SRuIanb?" fragte

fie

93erfin, f)err

fonoentioneU.

„Savoofy, gnäbiges Srfiulein, fcf)on mehrere

Sa^re. 3d) werbe biefen f)erbft fertigt

„SBerben Sie bann ^Berlin

nid)t fe$r oer*

miffen ober gebenfen Sie bort ju bleiben? (Es

mufj bo<$ (e^r intereffant fein/ „3dj mSdjte mi<$ narf) Seenbigung meines

Stubiums

^ier in ber

halte feljr oiel

oon ben

©egenb anlaufen. 3d) hiefigen 95obenoer^äIt=

niffen, unb stoar m8d)te id) ein mögltdtft großes SKittergut befifeen, ba meine tanbn>irtfcf)aftlid)en

Richte große 93er$ältniffe oorausfefeen." (Er fagte

bas ohne jebe Spur oon ?ßraf)terei, Ion unb aus wirtlichem

in rein fachlichem

fachlichem Sntereffe f^raus.

#elta berührte bas fgmpatf)ifch, überhaupt

war

er ihr

angenehmer, wenn er fprach, weil

ber etwas ecfige S^aratter feiner ©rfchemung

mehr

surücftrat

etwas nüchtern

unb

feine prattifche,

wenn

auch

einfeitige Sntelligena oorteilhaft

3ur ©eltung fam. (Er ersählte ihr eifrig

oon

tecfpiifchen

oon feinen

Slbflchten,

Steuerungen unb ihren mut* 91


möglichen (Erfolgen, unb Syeüa hörte ihm ju,

weniger auf bas adjtenb, was er bie 2frt roicfelte,

unb unb

wie er

SBeife,

jum

nicht

fagte, als auf

feine

Sbeen

ent«

minbeften auf feine

ganje äußere Crf^einung.

(Erich

ein auffaUenb tjübfcfjer SRenfcfy,

übermittelgrofcer Sigur, bie

mar

9tutanb

oon

fräfttger,

mehr Sraft

als

S3tegfamfeit setgte, mit einem ttugen, etwas

etgenfinnigen

(Befielt,

bem bas

#aar

fchroarje

unb ber etwas ^eraufgebre^te Schnurrbart einen

ausbructsoollen

fehr

rafter

energiföen &tyi>

Unb ba auch eine gemtffe fehlte, fo mar feine (Erföeinung

oerltehen.

©üte barin

nicht

entföieben fgmpathifch unb $etta buref) U>re

gefunbe Sicherheit angenehm, obgleich als abfotute

Dame

fie

auch

es etwas ftörenb empfanb,

baß ihm bas jebem

SRenfctyen

aus guter Sa«

milie fo felbftoerftänblid)e Je ne sais quoi fehlte,

bas ber Spießer mit netbtfdjem Vergnügen als decadence begegnet. 2Iber fie hörte ihm auf« merffam 3U, wie er feine Ih*orien entwufelte, unb empfanb beinahe ein (Befühl bes 93e»

bauerns, als

unb

bie

fich Srife o.

Herren

fich

Sparenburg

jefet

oerabfehiebeten. Sie

erhob reichte

92

Digitized by


(End) Stutanb bie S)anb f

unb

fagte freunbfid):

,2Cuf SBieberfeljen."

bie betben

Herren mteber nebeneinanber

im SBagen fa&en, ber ßanbftra&e

über bie ftaubige

ftfjneU

Crid) SRulanb mit einer

rollte, fagte

bei feiner JRu^e faft entyufiafttfd) $lofefid)feit: „2)u,

bas

fd)es SWäbel, beine

©ante

„2)ie alte fie

bir

mal

2>as biefen

mar

©oufine!" ift

aud) nidjt übel, bu

mu&t

tyr pfi)d)otogifd)er Cinbrucf

beiben

fld)

mirtenben

aber ein patent $üb*

nätjer anfe&en."

lenner, mie

famen

ift

grauen.

fie

felbft

Sie untren

immer

fagten,

oon

SBeiber*

unb

fie

fe^r märatltd) babei oor.

4.

Stegen um 2Bagen mar bei ben Stören* bürg* oorgefaljren, elegante unb einfachere (Equipagen, Je nad) ben SRittetn tyrer »efifeer. (Ein leil mar fdjon morgen» ober gar am

läge oor^er ©uts&aufe

eingetroffen,

unb

alle

nur im

Qimmex maren befefet motten unb für bie eine

befinblic&en

mit benen, bie meiter

93


am

gatyrt

gefttage felbft ju anftrengenb ge»

mefen märe.

Ueberau

f>errfd)te

ßeben unb ßadjen, unb

unter ben }al)(reid) (Erföienenen, bie bie gaft« liefen

mas

Stimme

füllten, bef anb fid)

mar

etyaratterifttftf)

aud>

faft alles,

für bie ganje

©egenb

unb mas aus btefem ober jenem (Srunbe

eine

Stolle fpielte.

Sa mar Srau t>. falben mit tyren fünf Softem, bie ebenfo unoerfjeiratet mle fd)ön maren unb immer unb bei jeber <Betegent)eit oon

iljrem großen gamtlienftlberfcf)afe fpradjen,

ben

natürlich

fie

95ant

eine

auf

jur Stuf*

bemaf)rung gegeben Ratten, aus Surdjt oor

Sieben

mie

feiert

fd)on alles

manb

fie

maren bo#

fo alteinfte&enb

tonnte eingebrochen merben. feit

biefe

Sauren auf ber

Sant entbeden

unb

So

(ag

SSanf. i)ätte je*

motten, fo

märe

es

Semüfjen gemefen. „Sieber mit ben einfachen (Säbeln unb

freiließ oergeblicfjes

SDteffern effen,

aussufefeen,

ab

ba&

fiel)

all

folc§ einer (Eoentualität

bas

alte fd)öne

gut gefügten mürbe!" fagte

au^

fefet

unb manbte

grau

i^r blaffes

gamtlien* o.

falben

etmas ängft«

94

Digitized by


tidjes

unb immer forgenootte*

alten f)errn v. ^Barenburg

©efidjt

bem

311.

!"

grau unb t>er*

„2Iber natürlich, meine befte gnäbige

ermiberte ber alte S)exr oerbinbltcf)

fud)te fel)r begeiftert babei ausjufetyen, obmofjl

er bie ®ef<f)U$te fd>on unjä^fige SKale gehört Ijatte.

mar

2)er alte lieber

vom

Die Sage

filberfcf>afe

ifalbenföen gamilien*

mel)r mie betannt.

$err

0.

^Barenburg mar ein

Wann, bem man

in Haltung

ftatt-

unb Sprech«

meife nod) ftarf feine frühere militärifc^e Sauf* baljn anmertte.

2)er ftrenge, faft

etmas ftarre

äusbruef feines @efi$t$ mürbe fgmpatfjifdj gemilbert bure§ einen

Quq von großer

ber unoerfennbar barin lag unb

flcf>

©üte,

befonbers

jemanb fprad). So oon falben mit ritten jefet, li^en Hrtigteiten überfäüitete, fo ba& es faft beutltcf) jeigte,

au$

ben Slnfdjein Cl)rfurd)t

trotte,

er mit

0(0 motte er feine befonbere

gerabe biefer

ganses ßeben beftanben

menn

als er 3frau

am

t>atte, \id)

eigener Spotte

grau

aeigen,

ber

einen großen

unb

tyre fünf

beren

Sorge

Softer auf

unb tyalbmegs ftanbesgemäß

über ©affer ju galten. 95


ijerr ÜReger, ber f)kv oor einigen Saferen

ein gro&es oerfrachtes Rittergut getauft hatte,

empfanb augenfdjeinfich weniger näherte unb irgenbeinen

ftch Jefet

babei, als er Sßife

machte,

ben er fchon lange vorbereitet hatte unb ber merflich

aufgenommen mürbe, #err SWeger

tütfi

mar anfängt

morben, feine

gefchnitten

93e*

mürben, trofebem er oierfpännig fuhr, allerfeite überfein. Seitbem er aber mit ber

fuche

Seit bie ffcpotheten ber umliegenben ©üter

3um

Zeit an

feiner

fich

größeren

eigene Straft unb reich

gebraut

hatte, fehlte er bei

Gr mar

geftlichteit.

burch

burch günfttge ÜDtehtpreife

gemorben.

Such

bie

Terborgs maren ba, auger Xante ohne auf ben geringften SBiber*

SDlatmine, bie,

ftanb ju flogen, tategorifch erflärt fie

grau Terborg

unterhielt

ft<h

Barenburg, einer frönen, aber geiftreichen 2)ame, bei ber bie

fyatte,

ba&

berartige gefte grunbfäfeltch nicht mitmache,

©üte

machte.

über

bie

nicht

Slugenbficftich

Unauoerläffigfeit

SRann

fo

auch

ange*

beflagte fie

ber

o.

gerabe

man au&erbem

oermtfjte, bie ihren

nehm

mit grau

fich

Sienftboten,

96

Digitized by


wobei ihre

faetben hübfchen

unb immer etoas

belanglos lächelnben Xöchter fetunbierten.

©er

junge grife t>. ^Barenburg malzte bem jüngften gräuletn o. 5)atben unterbeffen mit unermüb« lieber (Energie

für

fie

man

ben #of

unb behauptete

roüfjte felbft nicht,

er

:

f

Umarmte

ftets, fie

nämlich

habe f o etwas,

mas. Cr mar eben ein

SBeiberfenner. f)elta ftanb

lanb, ber

ficf>

etoas abfeits neben

ihr fo balb als

(Erich 5Ru*

nur irgenb möglich

genähert hotte unb angelegentlich auf

fie ein«

oon praftiföer unb theoretifcher ßanb= mirtfehaft unb am meiften oon fleh felbft. S>eIIa fpra<h,

hatte

biefetbe

fprecfjen

angenehme (Empfinbung, ihn

3U hören, mie bei feinem erften SBefuch

auf 9teuhof, im übrigen aber in SInfpruch

genommen oon

mar alt

fie

noch ganj

bem

9teuen,

oon bem gansen luftigen Seben unb oon bem Sachen unb Stimmengewirr in ben lichterfüllten ©älen.

6s

ging ihr alles fo in eins jufammen, bafj

burchfinben tonnte unb nur unb ba unbeuttich ein betamttes (Beficht auftauchen unb wieber oerfchminben fah. Bon

fie fich nicht recht

hie

fttofter, fcalbmaft geflaggt.

7

Digitized by

Google


fern

f)er,

mal

fie

au* ber anbern bie

Stimme

(Etfe

Dntel 2BUf)elm oorbei unb

unb

3U,

fie fjörte,

bes Saales,

tyrer SDtutter,

t>örte

bann

tarn

ntcfte il>r freunbtid)

mie er einem alten Dragoner»

mit HebeooHer Stusbauer etmas oon

oberft

einem (£od)tnd)ina!ücf en erjagte. Stber es ging

f$neU oorüber, tote im Kreislauf, unb ba& fid»'s tf>r im Äopf breite oor lauter ßi#t unb ßadjen unb Seben. alles fo

fie ^atte bas ©efülft,

mar su Z\\d) fäon ctynlid) gemefen, aber mürbe es immer ftärter, ba& tyr faft un* angenehm föminbttg mürbe, fo föön ttjr aud) 2)as

jefet

foitft

bas bunte Iretben

So mar ifjre

©äfte

fie jefet

^inausjutreten,

erfctjien.

fro$, als

grau

o.

^Barenburg

aufforberte, auf bie SBeranba

mo

nad> alter Sitte bie Stne$te

unb ÜJtägbe bes ©uts in langem 3«ge fingenb anfamen, um ber $errf$aft bie üblichen Siranje jur 3o^annisnad)t ju bringen. Stiles ^ßfafe

gruppiert« fi$ brausen, fo mett ber

reifte, auf ber SSeranba

Stufen ber breiten unb Freitreppe,

oon ber

bei

unb auf ben

fefcon redjt föabljaften

fol(t>

ftarf er 3nanfprudj-

natjme $ier unb bort mal ein Stutf abtrittelte, 98

Digitized by


bas

man bann

3m

fdjob.

bisfret mit

bem guße

$arf flammten,

eins

beifeite

bem

nach

anbem, fleine Sinter auf, bis nach einigen Störungen eine etmas bürftifle, aber gut* gemeinte 3ttumtnation juftanbe tarn, bie mit

großer SBegeifterung aufgenommen mürbe, be* fonbers als o.

fich

Barenburg

entpuppte.

man

ber allgemein beliebte alte 5)err als genialer

3m

Urheber

biefe

3bee

f)intergrunbe bes ijofes fa^

lange liföe, mit lannengrfin gefdjmüdt,

unb

ähnliche Vorbereitungen

für bie ©efinbefeier.

Xud) jmei leertonnen

große

SSierfäffer

mürben

Jefet

angesänbet unb beleuchteten alles

mit ihren unruhig jutfenben ©uts^errfc^aft

treppe

unb

unb baoor

ÜRägbe, bie ihre

alt

Stammen:

bie

ihre ©äfte auf ber grel* bie

triefen

Sfrtechte

unb

hergebrachten 3ohannis*

Heber fangen, mährenb in ben berben $änben ber jungen Sauerbirnen bie großen Äränae bie fie aus mitten 93tumen unb unb SBiefentraut gemunben hotten.

raffelten,

2Batt«

mar bie richtige Sohannisnacht, bie Stimmung tum bes Sahres erfter 2Rahb. 2Hs grau oon Barenburg jefet oortrat, um (Es


ben ber ©utsfrau beftimmten Strang entgegen* 3unef>men, ba tourbe es ganj füll

im

luftigen

Rreis ber oieten, oielen SRenföen, unb es mar,

ob

als

Betriebenen $erfönfid)feiten

alle bie

ÄugenMicf bas Steide füllten: bas 2lItgemofynte unb 2IItf)ergebracl)te, bas man in biefem

oon SUnb&eit an ju ijaufe

ift.

fennt,

Das mar

bas ©leidje. 9tur f)err perlegen:

unb

,,2ld),

fpielte

mie

bas

fo

SDtetjer

murmelte etmas

babei mit feiner gro&en Ufjrtette,

ju oerbanten

bem

Samen

ftopf,

ben gänftigen

Jjatte.

Unb bann betamen au$ Slränje, bie jungen

fogar auf

mie's eben

trabitionett! 6el>r f)übf$!"

bie er teils eigener Sraft, teils

3Rel)tpreifen

ift,

allen biefen 2Renfd>en

alte bie

anberen

behielten bie i&ren

toaa etmas p&antaftifd),

aber ber 3of)annisnacf)t {ebenfalls

fetyr

ent«

fpre^enb ausfa^. J)ie ftnee^te

unb ÜDtägbe gingen ladjenb unb

föerjenb ju ben

feftüd) für fie Ijergertrfjteten

Stebengebäuben,

mätjrenb

fi<$

Samen unb mo ein

Herren mieber ins (Butstyaus oerfügten,

gemietetes {(eines Drd)efter einen Sßaljer in* tonierte,

mit ebenfooiel (Energie unb Siebe jur

100

Digitized by


mangelnbem mufitattföetn ©efityl. unb bie Sugenb gab fid) mit mirflidjem unb entern SBergnügen bem lanje $in, mäljrenb fi$ bie alten Herren ganj Sad)e, als

2)as ftörte aber niemanb,

ins Sptetjimmer aurütfaogen,

um

Sartentifd) ju feften ober in 9tut)e

fid) an ben unb ^rieben

eine Siflarre 3U raupen unb über Sßolttif, 3agb unb $ferbe ju fpredjen. Mud) ben älteren Samen mar es admctylicf) 3U {jeifc unb milb im Ian3faal geworben, fie promenierten in ben antiegenben ©emäd)ern Ijerum, tranfen Xee, aßen belegte SBrötdjen unb roarfen nur ab unb

ju einen mütterlid) beforgten ober tanten^aft unterfudjenben

SSItcf

ijella tanjte

in

bas bunte ©etriebe.

unermüblid), ofjne Stuföören,

balb mit biefem, balb mit jenem, felber Itcfye

faum, mit mem.

©enufc ber

Sa^e

feinen SBann gesogen.

megung,

bie bod) bei

fetöft,

iljrer

aus. Sie gab

fid)

unb muffte

ber ausstieß*

ber

fie

ganj in

2)iefe rl>gtl)mif4>e 93e»

aUer Harmonie etmas

Xolles I)aben fonnte, reijte

Elementare

mar

(Es

fie

auf unb löfte bas

Statur faft bis sur SBtlb^eit

ganj bem unbefannten fitm«

oermirrenben SRaufd)

J)in,

unb es mar

fein

101

Digitized by

Google


Sftunber,

benn

hifeten, .

äugen,

bag

an Sängern nicht fefcüe, aus mit ihrem er-

tyr's

fah tmmberfchön

fie

aufgeregten ©eficht unb ben fettfamen bie

bacdjantifd) leu^teten

fo

unb

fo

eigenartig mit ben roei&en 3asminblüten in

ihrem Äranje foniraftierten, ben

fte

im golbnen

f)aare trug. 3efet enbtuh fonnte fie nicht felbft,

mie mfibe

baju ^atte

fie

fie

haft,

3n unb

mehr,

fie füllte

törperftd),

basfelbe intenfioe ©efüfjl

Schmtnbet, noch fang.

mar, rein

unb oon

als im 2tn« jammerte es fieber* ber immer ©efunben, fam

oiel, triel ftarter,

ihren Schläfen ihr felbft,

es oor, als

fei fie

neroös.

2)a trat plöfttich (Erich Stulanb auf

fie

ju

unb bat um einen lanj. Sie hatte fdjon mteber* ^o(t an biefem 2tt>enb mit ihm getankt unb hätte ihm gang gut abfagen fönnen unb moUte es eigentlich auch, äber bann mar's ihr, als ob fte gern feine Stimme hären motte unb ihr's unangenehm gemefen märe, menn er mieber fortgehen mürbe.

Qu

fttoingenbes ©efüht,

ju müffen,

meU

allebem hatte

ftch

fie

ein faft

auf feinen Sttrm ftüfeen

ihr fo fchminbHg

mar unb

fie

102

Digitized by


fo merfmürbtg unficfjer fühlte. So nidte unb ftanb auf. Cr führte fie von neuem in bie bunte Xänjerfchar hinein, unb fie überliefe

ficf)

fle

fid)

millenlos feiner gührung.

ßadjenbe $aare tarnten an ihnen Borbet,

unb i)eQa fchien's, als nannte bie Steide tein (Enbe. #alb im Iraum hörte fie bie gleichmä&ige rf)t)tf)mif$e SKufif unb bas leife, monotone Schleifen ber güfje, unb abgertffene Säfee Hangen im halblauten Stimmengewirr an ihr Df)r. Sie tanjte mechanifch unb lehnte ftch ferner unb mübe auf ben 2Irm ihres lönjers, ber ernfter ausfah als fonft unb mit beinahe ftarrem Slusbrutf

bas fchöne SWabchen oor

fid) betrachtete.

„3<h fann nicht mehr," fagte „ich mochte an bie Suft!"

#eHa

ploftlich,

lag etoas 2lengftltches, faft #ilflofes in ihrer

Stimme.

(Erich

SRulanb antwortete

nicht,

er pre&te

fchmeigenb ben Slrm bes 3Räbchens enger an

unb führte fie burch bas leudjtenbe, ladjenbe ©emirr hinburch an bie ©lastür, bie aus bem Sallfaal in ben $art hinausführte. 3Rit ner*

fid)

103


Döfer i)aft \udjte er bie Jtlhtfe

lür

auf, bie fid> ächjenb in

unb

Ieife

unb

ftiefc

bie

ben Stogetn breite

ftirrenb wieber sufölug.

3m $art war's nur t)kx unb bort flammten oereinjelt

Die beiben traten ins Sreie. bunfel,

Meine fiämpdjen, bie Stefte ber SHumination,

unb fdjemen^aft,

in ber fcf)mad)en S3eleud)tung

faum erfennbar, promenierten Samen unb Herren an ihnen oorbei,

bie auch bie <5d)wüle

um

bes lanafaates oerlaffen Ratten,

ßuft

fdjöpfen.

immer noch

unb wie gebannt unb <Srtcf> Wulanb führte fie fchnell, faft gewaltfam, an ben ein* famen Spaaiergängern unb ben unruhig ftaf* femben ßichtern oorbei in einen bunflen Seitenweg bes partes. Durd) bie SSaumfronen wehte Ieife ber 9tachtwinb, unb bie 3roeige raffelten unb regten fich, als ob fie lebten. Der Ätes fnirfchte unter ben Sü&en ber beiben, S)eUa hing

am arm

feft

ihres ^Begleiters,

bie mit fieberhafter (Eile weitergingen,

etwas hinter ihnen, bem 2)as

empfanben

fie

fie entfliegen

beibe,

Stacht, bes Si<h«33erbergens,

bies

ohne

ab

(Befühl fich

fei

mfigten.

tlar

ber

3U

104

Digitized by


merben, etmas mie Serbinbenbes unb (Bemein*

fames

blefc rein neroöfe

So unb

tarnen

tief

$art

in ben

oerfaflen

f)at

unb mit

hinein, bis

Steinbanf

fd)Iie&tt$ auf eine .

SorfteBung

ohne es 3U merf en, ganj

fie,

firf)

bie tyalb

fefete,

SJloos bewarfen,

toeit

#efla

am

SBege

ftanb. i)ätte fie gefehen,

mie Meid) unb ernft ber

Sftann neben ihr mar, gefehrt ober hätte

unb

i^rer 9latur bie

Same.

benn

befeitigt,

fluges 2Räbchen

ber

Slber

mar ganj mit

fie

märe mohl um-

minbeften burch eine

Sonoerfation

gefeBfchaftliche

Stimmung

3um

bie

ijefla

fich

ein fel>r

f)aüe bei aBer SBUbheit

fetbftoerftänbflche fie

gefährliche

mar

Sicherheit

merfte nichts baoon,

befchäftigt

fie

unb ahnte gar

mie fehr fie gerabe baburch fich mit bem anbern befchäftigte. Sie gab fich ganj ihrer

nicht,

Stimmung

hin unb mußte nicht, bafj ber SRann,

ber in fieberhafter Aufregung neben ihr ftanb

unb

fie

mie hgpnotifiert

betrachtete, ja in einer

ganj ähnlichen Stimmung mar. 3)ie gleiche

Wicf,

Stimmung im gleichen Sttugen* mas als ein unfichtbares

bas mar's,

105

Digitized by

Google


drittes bei ben betben jungen 2Jtenfcf>enfinbern

oermanbt machte unb

ftanb, fie einanber

burd> feine Selbftoerftänblk&tett oergeffen

mie wenig

felbftoerftänbltcf) biefe

fie

lieg,

Situation mar.

lieber bie gefrorene 21faatenf>etfe tynmeg, bie

ben $art an

biefer Stelle begrenzte, meljte

ber 9lad)tminb ben ©erud) oon frifögemätyem

©ras herüber, jenen

$eugeru$, ber unb ift fo f$arf unb wie ber ttingenbe ©enfenMang ber intenftoen

fo gefunb berauf <$enb träftig,

erften 3Raf>b.

Cs mar ganj ftill faum oeroeljmbar, rf>gtfpnifcf>e

©utstyaufe ftill,

bie

ganj

©äfee

um

fie

ber

fjerum, nur

man

Ijörte

oom

Sonft mar es

Ijerübergetragen. ftill.

fernher

SDtuftf,

teife,

abgeriffene

2>er SBBinb ging leicht burd)

SJaumtronen, bie

SSIätter

raupten unb

flüfterten tyeimlid), ein Meiner, blityenber 8in*

benjmeig

löfte fid>

Pom

SStft

unb

fiel

langfam

buxd) bie ßuft 3U Kellas Süßen. (Es

mar, als fäme buxd)

Semegung mieber ßeben als ginge ein erfter tiefer

biefe

jagljafte

in all bas fiautlofe,

ätemsug bunt)

bie

©erhaltene Stille. J06

Digitized


S)eüa bewegte

ftd)

etwas unruhig unb füllte

plöfeltd) bie Äälte ber Steinbanf, auf ber fie fa&.

9tutanb

Sric&

aber

Meinen Sinbenameig

Das 9Räbd)en

begegneten

ben

blityenben

Stoben auf unb legte

mit jitternben #änben in Zettas

if)n oorfic^tig

<5d)0%.

t)ob

oom

ftd)

fat)

auf unb

if)re SSIicfe

mit benen bes jungen SDtenfe^en

nur einige wenige ©efunben, aber ©e*

funben, bie

all

unb

SBlut

if)t

bas

if)re

im

Sleroen fiebern machten tollften

Zäumet burd?

bie

2lbern jagten.

Sa

legte (Erie$ 3lulanb

ben 2trm

um

i)ella

Terborg, unb fie lehnte fi<t> feft an tyn an mit bem gangen, jungen tebenbigen Äörper unb liefe fid)

Don

it>m tüffen,

ba&

tyr bie Sffiangen

brannten mie im fjeuer unb ber Sasmintranj iljr

im golbnen

f)aax serbriuft mürbe.

„2>u — bu!"

Um fie beibe tjerum mar bie näc^tfidje Stille unb ber Dotier

fräftige,

unb

föarfe f)eugerud), ber

immer

beraufcfjenber über bie 2lta3tenl)etfe

tjereinf tutete,

Sa Hang

©rfte 3Raf)b! lautes Sachen ju itjnen herüber 107


unb Stimmengemirr, unb Schritte tarnen, nicht meit oon ben beiben, bie grofje 2lttee herauf. SjeUa fprang auf unb machte fleh aus (End) ftulanbs SIrmen los,

faft

energifö.

„SBir muffen jurüctr

fttefe fie

^eroor unb

rang mühfam nach Sltem. Sann, gleichfam um ihrer eigenen merben, ging

loftgteit i)err ju

laufenben

beinahe

Stritten

fchmalen ^arfmeg gurücf, ben

fie

ben fie

2Billen»

mit eiligen, buntein,

getommen

waren. (Erich ftulanb,

ber juerft etmas ratlos ftehen

geblieben mar, befann

unb mar mit

fich

fdjneH auf

fi<h felbft

paar Säfcen an ber Seite bes 3Räbcf)ens. 9lun, mo er fich mieber hatte, fprach er

ein

gans ruhig unb in feiner

fachlichen,

etmas

nüchternen 2Irt unb SBeife auf i)e(Ia ein: ba& es bodj alles

fetjr

fchön

märe unb bog

er ihr

bantbar, namenlos banfbar märe unb bafc er fie lieb Ijabe,

ba&

fie

nun

oerlobt

mären unb

heiraten mürben.

fich

mürbe auch ruhiger, fie oerlangfamte unb hotte 3U unb fagte 3U allem fagte, ja, obmohl fie es taum oerftanb.

$e(Ia

ihre Stritte

mas

er

108

Digitized by


Sie oerfprad) aud),

erft in

ben nädjften lagen

mit ber SWutter 3U fpredjen, furj beoor er feinen

machen

2lbfcf>iebsbefud>

um

wollte,

roieber nad?

Berlin 3U fahren.

Senn

er

itjn

ganj

für

mußte bod) nad)

Stubium beenben unb lid)

jum

mie

fo

alles richtig

bas mar

moQte fein unb grünb*

Sas motlte er Sann entmidelte

Slbfdjtufe bringen.

unb nun

erft red)t.

Sufunftspläne weiter unb ^etta

feine

bas

^Berlin,

fetbftoerftänbtidj, er

Reifet,

fie

f)8rte

fo

er

I)örte JU,

taum, mas er

eigentlich

fonbem fie I)Brte nur feine Stimme unb an bie fteineme San!, an bie ge* fdjorene Sttajientjecfe unb an ben Keinen fagte,

backte babei

blätfenben ßinbenjmeig.

So maren

am

fie aUmctylid) mieber gans nalj ©ute&aufe angelangt, fa^en \d)on bie tan«

aenben $aare bure§ bie ©lastür unb Nörten beutßd> bie SWufif, bie in etmas fdjritten einen rafenben (Salopp

Sa

lehnte

fidj

Zonen

fpiette.

#ella nocf) einmal an

ffirid)

SRulanb an.

„$u, gib mir no<$ einen

Stufe

r

fagte

fie

©erhalten unb mit müfrfamer Sef>errfd>ung. 109

Digitized by

Google


2)er Statin ^atte fid) fo in feine 3utunfts*

plane Ijineingerebet unb f)ineingebad)t, baß er ntc^t mef>r

im 3auber bes

Slugenbtitfs ftanb.

Df)ne Kellas SEiefe ju a&nen ober gar felbft 3U

fanb er's nur

oon

füfjte fie

i^r unb unterm bunflen ©Ratten eines großen

Saumes

nod) einmal

befifeen,

ganj

flein

mar

if)m in

riefig nett

feljr fjersltd), oielteidjt

toenig nad)fid)tig.

bem

JDiefe

ein

9lad)fid)t

Sfugenblicf feCber unbemufet,

obmoltf er fonft ganj bemu&t als „ÜJtann" unb

„SBeiberfenner"

fid)

allem

femininen

fef>r

überlegen glaubte.

2lu$ 5)eßa mußte natürlich i\)xe

tiefe,

reidje

nic&t,

mie nalje

grauenfeele eben mit jenem

Starrfinn in SSerüljrung gefommen mar, ber

Sßelt einer nrirftidjen

©rense jietyt jmtfdjen ber grau unb berjenigen ber

meiften SRänner, bie

felbft bei aller gal)ig!eit

Bad),

su gering unb belanglos gefjen, als bie aus«

eine unäberbrürfbare

für

iljr

finb,

um

feetifd)

anbere $fabe ju

getretenen

unb gemofjnten

fleingeiftiger

95e*

quemtidjteit. SBeibe traten ins oftentatio formell

#aus unb gingen etmas

auseinanber.

110

Digitized by


niemanb bemcrfte bas, benn ber lanj mar nod) im Sange, unb nur menige geigten 2lber

fööne

ßuft, bie

5eftlid)feit

Morgengrauen anbrad).

3U beenben,

tauber mit Jenem grünblidfen, jutage tretenben

man

unb

ftraljlen

bas

metm

and) feiten

Temperament bes Horbens

mar's

unb ju

trinfen

ef>e

eben 9torb*

(Es untren

geroofjnt,

ju tanjen, 3U

tacken, bis bie erften

Sonnen»

burd) bie Senfter tyufdjten, über ben

ftaubigen

Stoben

bes

über leere

Ballfaate,

gfaföenretyen unb bie ©gerben jerfprungener SBedjer.

SCber einige näfjer toofptten

brauen bocf> fdjon auf, bie unb tyr Sjaus nod) vor ben

erften ÜDlorgenftunben erreichen fonnten. 2lucf>

5rau Terborg

tyatte

SBeifung gegeben,

unb nad> oon ben Barenburgs fefete mit #ella unb Dnfel 9Bifl)etm, ber ben

tyren SBagen oorfaI)ren ju (offen, Ijerafidjem 2lbfd>teb fle fic§

gleichen

SBeg

Ijatte,

hinein.

Sie $ferbe sogen an> ber Äte« unter ben Stöbern, nod) fönett I>in

fnirfd)te

mürben ©rüfce

unb $er getauföt, unb aud) #ella

trofe aller 3RüMgteit, bie fle jefet

nirfte

ganj über»

TU

Digitized by

Google


mätttgt

f)atte,

ba Qmdj 9tu*

freunbltd) hinüber,

bem SEggen

lanb auf ber greitreppe ftanb unb nadjfaf).

Sann tarn eine ftarte Siegung bes SBeges unb bas S)aus ber ^Barenburgs mar ben 9Mi<Jen ber Sortfa^renben endogen. f)eHa lehnte überlief

unb

fi($

fid) i!)ren

in bie 5ßolfter aurücf

unb

©ebanten, metyr medjanifd)

unmillfürtid), als befonbers intenffo

unb

Aufregung unb allem ber pf>Qfifc^en unb feetifc&en

9tad) aller

beabfid)tigt.

laumel unb

all

Snanfprudjna^me übertam

fie

auf

bem

meieren,

febemben 3Bagenfife unb bei bem gleich* mä&tgen f)uffd)lag unb SBagenrollen ein ®e* leife

füf)I

oon

JRutye

unenblid)

memgftens, mit

all

unb

33etyaglid)teit,

SEBoljltuenbes iljre

bem,

bas etmas förperlld)

©ebanten maren immer nod)

mas

oorgefatten mar, befdjäftigt.

Qfrau Terborg lehnte

ede unb

fcatte

mübe

in ber 2Bag«n»

nur bajmifdien etmas ernft unb forfdjenb il>re Xocfjter an, ber fte etmas SHufeergemitynlic^es anjumerten glaubte mit bem ganzen feinen Snftintt einer oome^men 5rau, bie

fat)

ebenfooiet Seift

unb Seele,

ab

ßebens«

112

Digitized by


erfa&rung weil

fie

So mar

befifet.

unneroös,

fie nid)t

mertte, bafc f)efla bei aller fc&einbaren

nerooö mar.

9tutye

immer oon

9lur Dntel SSityelm merfte mie

aQebem ausfälle,

nichts.

Cr

fagte, bafj f>eöa

alten Sragoneroberft, tiebeoottes

fooiel

gegeigt

tyübfdj

unb erjagte unaufhörlich oon bem ber bei aller JRaufyett

Sntereffe

Ontel

&abe.

feine

für

2Btfl)elm

Äüden

hatte

feine

Ortung, bog ber Dragoneroberft aur felben 3eit jum alten #erm oon Sparenburg fagte: „SBeifjt bu, mein neber Sparenburg, memt id) ben

alten,

guten $aftor nid>t fo

bann

hätte,

9

(Ott

nicfrt

\äf*

tannft mir'ö glauben.

einem

fort

oon Pikten,

faum geboren

finb.

fdjeu&ltcf)

gern

ausgeben, bu

Der SRenfd) fprad) in taum ju feljen ober

bie

Sträftidjer SMobfinn!"

Stber Dnfet SSMtyelm

mu&te bas

nid)t,

er

mar fe$r aufrieben unb animiert unb fprad) immer meiter, bis er f$tie&ß$ an ber lür bes ^ßaftorate abgefegt mürbe unb im Sttättergrün feines ©arten« oerfömanb, au» bem im SWonb* ltd)t

ba* fücfengelbe 2)ad> ber (Eod)tn<$ina*

familien geifterljaft heroorteuchiete. fltjbet, fcalbmaft ecflaaat.

8

113

Digitized by

Google


9lur mentge äugenblitfe fpöter hielt ber

2Bagen an bcr Sorfahrt oon 9teuhof. 2He beiben 2)amen trennten fid) gleich,

5rau Terborg

fd)fafcn 31t geben.

um

fügte ihre

Zod)tev beim ©utenadjtjagen fehr tyrtfid) unb

(änger im ?trm als fonft unb

f>ielt fie

etmas traurig unb

mübe

babei aus.

grauen

fte

fah

fehr, fe^r

abgefpannt unb

Slber feine

uon ben beiben

fprach ein SBort.

ijeHa 30g

aus unb

fid)

legte fid>

oben in ihrer Stube 3U

gleich

33ett.

Mber fie tonnte nicht ret^t einföfofen, unb ©ebanten verfolgten fie in unruhiger

allerlei

Reihenfolge, ohne bafc

fie fich felbft

Har mürbe,

ob es gtücHiche maren ober ungtücHit^e, Denn basu b achte

mar

fie

rein

förperfid) 3U

nur immer baran,

bafc

mübe. Sie

(Srid)

5RuIanb

unb bog er eine Stimme habe, bie fie gern motzte, baß es fd)on mar, ben eigenen mannen ÄSrper an einen anbem mannen 3U lehnen unb biefes anbern eigentlich

fef>r

pbfd)

fei

beiße atenqfige 8U füllen.

Hn

blüfjenben ßinbensmeig backte

Sü&en

gefallen

fie,

ben Meinen ber ihr 5U

mar unb bann auf ihrem Scfjo&e

114

Digitized by

Google


an ben

lag,

#eugerud), bcr

ftarten, föarfen

Ärafi fo aufreijte unb bod> fo willenlos mad)te, fo feltfam unb fo merfmürbig millen* alle

...

los

Schon brausen

im

$atb

bie

Schlafe

f)8rte

fie,

rote

©taHtür aufging unb bie Ärbetts*

pferbe herausgeführt

mürben unb

if>r

harter

5)uffchfag auf

bem

Sie horte

SWägbe lachen unb bie Änechte

ihre

bie

?Pflafter

©enfen bengeln, bis

bes i)ofes Hang.

bie (Erntewagen mit

bumpfem JRäberrollen baoon fuhren, in ben jungen Sag hinein. (Es aar ja bie Seit ber erften SRahb! Dann fchlief f)ella enbtich ein. Unb burch ihr fttHes, Heines

fam unb

taftenb

fühle, fröftelnbe

ÜRabchensimmer (roch lang* an ben SBänben entlang bas

ÜRorgengrauen. 5.

Sfe Sytüa erwachte, fchon luftig

jum

fdjien bie SDtittagsfonne

Senfter herein.

j)eHa fah nach ber Uhr: wahrhaftig, fdjon

über jmötf! 3>a mußte eilen,

um

fie ficf>

boch etwas be*

noch 3u Iifd)e fertig ju werben.

8*

115


2Cber i)ella beeilte

ficty

gar

nicf)t

Sie ftanb

(angfam auf, mufterte bas jerfnitterte SSaUfleib, bas fie geftem (affig auf einen Stuljt fe^r

gemorfen, ben metten 3asmintran£,

ber

traurig bie serbrikften SMüten Rängen

tiefe

fo

bann ging

fie (angfam an tyre loUette, eigent« immer no$ tyAb im Schlaf. Sie mufdj fid)

üd)

unb bas (ie& fie

falte, frifc^e SBaffer tat tyr

Stun begann fie

ficfc

ftetfte,

mo#

unb

mteber mad) merben. fie

nad^ubenfen, unb mctyrenb

oorm Spiegel tarn

lf)v

unb an ad bas,

bie Syaave orbnete

bie (Erinnerung

mas geftem gemefen mar, eins nad> anbern. (Es mar tyr eigentfld) ni$t redjt

marum

getommen mar, aber bas Un-

es fo

Quä(enbes

tfare ber Ginjetyeiten ^atte nichts

meiter unb attes in attem empfanb

mie 3ufriebenf)eit unb ein geffiütfein.

es

fie

3a, bas füllte

mar etmas

leer

beut

Har,

.

(Befüftf fie

oon

ganj

ausgefüllt in tyr,

etmas

fie

Sttus*

beut(it$,

mos

früher

unb (ebenstes mar. 8Bas bas mar, mußte

auc§ nid)t

rec&t,

aber Jebenfads

mar

es

fel>r

angenehm. i)eUa be^nte be^ag(i$ ben frönen

fronten

116

Digitized by


Sörper unb

betrachtete fid> fehr eitel

großer ©enautgfeit im Spiegel. 9lun mit

alfo fie

unb mit

mar

fie

Strich

9tu(anb oerlobt unb bamit toar

eine

Sraut

jefei

mürbiger

.JJuftanb!

mas

9iun fing

für

merf*

ein

auch an,

fie

flcf>

über bie äußeren Seiten ber Sache Mar ju

merben,

eigentlich

aber

ohne

ein wirtliche*

©tütfsgefüht babei ju empfinben. (Es toar eben alles, toie

auch ihre erften Steftejtonen, fehr

angenehm: fie toar oon nun an mußte im $aufe fchon mehr als gelten

unb bemgemäß behanbelt

felbftänbiger, 5ßerfonIichfeit

toerben.

Sie

fonnte bies unb ba* nach etgenftem SBitten be*

fttmmen,

änbem unb neu machen

ohne in bie

mußte

fie

Siechte ihrer ÜRutter

Iaffen,

benn

ju greifen,

boch manches für ihre (Ehe einrichten,

mas

fich nur rein perfönlich entfeheiben ließ. Sa tonnte boch niemanb mitreben, felbft Xante üDlafarine nicht. Sei bem ©ebanten an Xante

SKaltoine

mußte #ella unmWfürlich

lachen.

Xante SDtalmine, bie früher altes burfte, mußte fich 1*6* ^och etmas einfehränten mit ihren (Er*

mahnungen, 5Ratfflögen unb ©runbfäfeen. Silber Xante SWalmtne mußte ja noch gar 117

Digitized by

Google


teife

ba& i>clla eine Staut mar! $eUa (adjte unb oergnügt ©or ftd> hta, toahrenb fie bie

lefete

f>anb an ihre Xoöette legte unb bie 6on*

nid)t,

im Simmer umhergautelien unb ber meiere Sommernrinb SMumenbuft unb ben ©eruch von frtfehem ®rün 311m genfter nenftrahlen luftig

hereintrug. 2Ife #ella

»egriff mar,

fam

hinuntergegangen unb eben im

fic^

in»

SBohnjimmer 3U oerfügen,

lante 2Rafome entgegen. „Seine SWama ift !rant," fagte i^r

fie

furj, „fei

red)t leifel"

S)eüa fah erförotfen

„ajiama

ift

lante 2Jtafoine fah

„3h*

6s

ift

fie

* .

burdjbohrenb an. "

3Rama

hinein/' fagte S)OLa

energifch

an lante SRafariue

mill au

fchob

auf. .

gemifj nid)t oorfichtig getoefen.

feib

mit ben ßungen, (Erfaltung

„3$ unb

unb erftaunt

tränt? Sa, toas benn

fid>

oorbei.

2Iber bie ^ielt

„Seine ftoren.

3Rama

Wach

fie

jurücf.

fäläft,

bu fannft

fie Jefet nicht

Itfch oieUei^t. 2Bir effen gleich."

#eDa ging

refigniert

auf

bie

SSeranba

118

Digitized by


hinaus,

mo

fah fofort,

fchon gebedt mar, unb fie ba& bas ©ebecf für ihre 2Rutter

ber

Das mar

fehlte.

ober

fettftoerftänblich,

es

unangenehm, ihre au* friebene Stimmung unb ihre bräutlichen ffimp« berührte

fle fehr, fef>r

finbungen oerflogen mit einem SWale.

Sie

Kutter plöftlid) unb fernerer, es mar ihr, als ob buntle Statten burch all ben Sonnenfdjein hufdjten brausen unb briimen. (Es mar eine füllte bie Jtrantheit ber

oiel intenftoer

©rtälhmg,

am

ja,

natürlich, aber es fönnte hoch

mehr baraus werben,

ffinbe

viel

mehr, mer

met&. Xkx tarn auch Xante ÜRalmme auf bie Seranba hinaus, bie beibtn fefeien fidj unb bas Sffen mürbe aufgetragen. Sobalb bas 2Henftmäbd)en mieber l)tnaus

mar, fid)

t>orte

#ella »oberes.

Die SMutter

f>abe

heute ganj früh fdjan tränt gefühlt unb

man

$obt

gleich

barauf

ber bamt auch erfchienen ftanb.

©s

fei

jum Doftor fei,

gefehlt,

beoor ^etta auf*

eine leichte, ganj leichte

Sungen*

entjünbung, habe er gefagt, aber grau Terborg

müffe

fich

fehr in acht

nehmen, es

feien

Anlagen 119

Digitized by

Google


gürs

ju Schlimmerem porhonben.

erfte

fei

jebod) nichts Crnftes ju befürchten, ein

paar

SBochen JRuhe unb Pflege, bann mürbe

flcl>*s

mteber geben, f>ella

bei ber

jefet

Sahresjeü.

atmete etmas erleichtert auf.

Xante ÜDtalmine

Xhema

warmen

füllte fi<h oeranla&t, biefes

noch näher 3U beleuchten.

„ffienn bu bich etmas

um beine Hebe SWama

geflimmert hätteft unb oor allem bärauf ge* fehen hätteft, bag

immer

oergifct,

fie

bann

bas lud) umtat, bas hätte

fie

nicht

fich

fie

er-

teiltet."

Xante einer

SRafarine

lieben

fprach

fonft

augenfchefatlich

oon

nicht

Warna, aber biesmal

hotte

fie

bas SBebürfnis, ihre freunblidje

Meufeerung bunh biefe Stusfdjmücfung much«

unb gemütserfchütternber ju geftatten. bi& fich auf bie Sippen unb er» miberte nichts. Obmof)t fie Xante 2Ralmines tiger

S)eüa

2leuf$erung burchaus richtig tayierte,

boch eine 3U oornehme Statur,

um

mar nicht

fie

ein

getmffes S<huIbgefüf)I ju empfinben.

Biefe

peinliche

Sttmofphäre

mürbe burch

Onfel SBilhelm fehr geräufchoolt unterbrochen. 120

Digitized by


Onfel 3Bill)elm

tarn

nämlid)

Stimmung an unb mäfjrenb

in

er

gefjobenfter

ftd)

(aum

nod)

bas Köpfet aufgefegt fatte, platte er föon mit ber aufgeregt.oergnügien

mar

Bemertung

los: „(Es

reisenb geftem bei Bärenburgs."

Xante 2Ratmine

beeilte fic§ fofort, ifyx

grau Terborgs (Erfranfung

tum

in Äenntnis 3U

fefeen.

Ontet SBttyelm bebauerte natürlich fe^r unb

mar ganj

unb Zeitnahme, obmotyl es

SDlitfeib

mieber beruhigte, ju f)3ren, baß bie Sadje

iljn

nic^t gefityrtid)

fei.

3ebenfaBs erflärte er

fd)teben, §eute

bis

jum äbenb

ent*

bableiben ju

mollen, bamit bod) eine energifdje männliche

Sraft

im #aufe märe.

„2>u braudtft bid) mirflid) baburd) nidjt ab«

galten ju faffen, es fagte fidjt

ift

teinesmegs

gefatyrlid},"

lante 3RaImine abmeljrenb, benn

mar

nid)t oertocfenb,

ba 3U

2Bilf>eIm praftifcf)

ber

ljaben,

mar unb

ausgefu$t

un«

burd) feine gutmütige Un*

befjolfenljett überall ftörte, felbft ba,

es gar nid)t für moglid)

„Mber

bic 2lus«

nun aud) nod) Onte(

mo man

titelt.

bitte, bitte, id)

tue es ja fe^r gerne, 121


unb

fidler

tft

fid>er/ fagte Ontel aBitfcfoi

unb

(ä^ette orferfreubig.

Xante SNalmme

refignierte

unb

gofj

ben

Sine 3*itlang, mäbrenb bie brei

Äaffec ein.

mürbe tein ©ort gebrochen, man nur badtmföen bas (eife Ätirren ber laf* unb Söffet. SnMi$ raffte ficb Onte( SBU*

tränten, t>örte

fen

beim auf unb wollte bie

Stimmung mar refoenb

ihrer trüben

„3a, es f)elta fab fo ftola

lief)

Samen etwas aus ^erausreifeen.

bei SBärenburgs,

munberbübf<h aus,

i<b

mar

unb

orbent*

auf fiel"

2>abei nidte er fjella freunblicb ju. „2lib ja, noch etwas,

bas mar febr

fotnifcb!"

fubr er ju Xante 3RaImine gemanbt fort, „aber id)

miß

icf)

bir Heber alle*

oon Stnfang an erjagen,

erjähte fo ungern au* ber SWitte heraus,

bas nimmt bem 3ubörer alles Vergnügen, oor allem, meifjt bu, fo bas (Einheitliche

* .

.

„Scb baute, lieber SBilbetm," fagte lante

2Mmine,

„aber

ich

babe mirtlicb feine 3«t,

mich bamit su beföäfttgen, ich tyibe fo oie( jju überlegen unb anjuorbnen. Syäia, bu gebft oiel* leicht

mit

bem Ontel

in ben

©arten

122

Digitized by


2)amit erhob

ftd)

Xante SKalmtne erregt unb

ging majeftätifch in bie inneren ©emächer.

mar etmas

Onte( 2BitI)etm

oerbufet

unb

tranf nachbenflich feinen Äaffee aus, mährenb

$ella ihn aufforberte,

ben (Barten

tot

31t

fom*

men. Onfel SMfyetm mar benn auch fehr ein« oerftanben unb fefete feine Crheiterungstattü lebhaft fort, aber auch bei

@(äcf bamit, benn ltc^ r

boch einfilbig

Sogar

fie

#eHa

hatte er

wenig

war, obmohl fehr freunb«

unb feltfam

in

ficf>

gelehrt.

ihr ßteblingsfjunb, ber 9leufunb(änber,

ber mit großen ©äfeen auf

fle

jueUte unb

fie

freubig anfprang, fanb teine fonberßche S5e« ad)tung.

Sluch bas ging fpurlos

um

über, bafc Onfet 5Btfi)elm,

ihr

an

ihr oor*

etmas

recht

Shtgenehme* ju fagen, behauptete, ber #unb fchon mteber gemachten.

fei

Sefagter

#unb mar

unb

hatte lange

übrigens über fedjs Söhre

alt

SBadptum Deichtet. bemfeften Slbenb noch lieg Srau

auf ein meiteres Sin

borg ihre lodjter ju S)eüa

fefete fleh

renb biefe ihr bie

fich

f)er«

rufen.

aufs SSett ber SKutter, mäh«

feine, fdjmate i)anb entgegen*

ftreefte.

123

Digitized by

Google


„Warna,

ift

bir

jefet

beffer?" fragte

benommen unb

in

mu&tfetn, bafj

anbers mar, als

fie

bem

fie

etmas

unmiHtürtidjen ®e« fonft, nid)t fo

unb unbefangen. Stau Terborg (adelte. 6s mar bas eigen« tümlufje nacf)ftd)tige Säbeln, bas nur jene grauen Ijaben, bie fetjr oorne^m unb fef>r in« teltigent finb, unb bie fetyr, fef>r oiet burefy» gemalt traben. Sin ßädjeln, oon bem man ni$t meife, ob me$r (Bäte' ober mef>r SÖug&eii unb Slbgeftärtyeit barin liegt, unb bas man fef>r feiten unb nur bei einer grau fief>t. natürtid)

„3)u

geftern mit <£rUf> JRulanb

bid)

Ijaft

oerlobt, nid)t mat>r?" fagte fie freunbti$.

#eDa mürbe unb möljrotb

rot bis

an

bie

tywrmursefn

fie fi$ auf bie f)anb ber SWutter

an ©einen, bas an

neigte, fing fie

leife

ein

bie

$u meinen.

unb

fonbem

bas,

mar

Aufregung unb neroöfe

lleberfpannung ber legten Stacht in Iöfte,

(Es

burdjaus

nid)t

fid>

auf«

fömeraüclj,

als einfache fteaftion, faft förperßd)

mofjttuenb mar.

Srau Terborg mußte bas ftörte

tyre

lodjter

in

fe^r gut.

feiner

SBeife

Sie

unb

124

Digitized by


nur

i^r

ftretd>e{te

unb berutjigenb

leicht

bie

(Erft foltte fle fi<f> mal unb gehörig ausmeinen unb bann

glityenben SBangen. orbentlich lie& ftc| ja

über alles

fpretfjen.

empfanb bies feine, fdpoeigenbe Berftanbnis namenlos bantbar unb ein faft jmingenbes ©efüf)l überfam fle, ber 2Ruiter #ella

au fagen unb alles bis ins

alles

erjagen, bas ©erlangen, geben, mie es fraftootten

turen eigen

So

tleinfte

ju

voü unb ganj }u unb imputffoen Sta-

fld)

ift.

troefnete

fle

Xränen,

energifö

mirren Syaave aus ber (Stirn unb

fdjüttette ble

unb ruljig ins @efi$t. fie bamt an fU^ 30g unb fügte, mld) bie tefete Unfidjerljeit oon if>r unb in ber (auttofen ©titte bes Äranfenaimmers, bie nur burefc bas eintönige liefen ber alt«

fa$ tyrer SRutter emft Site

grau Terborg

mobilen beichtete

SBanbuftr i)efla

unterbrochen

mürbe,

bas ganje gro&e (Benimms

i^rer erften »allnadjt.

2Bä$renb fie

erlebt

ltdjer

unb

fie

erjagte,

unb empfunben

mürbe hatte,

all

bas,

immer

ihr felbft oerftänblicher

unb

mas beut«

greif«

125


barer.

3m

überzeugte flare

unb

fie

ficf>

unbewußt

llnfichere ihrer

baß

bas Un-

fettft,

(Smpfinbungen oer*

bem ruhigen ©e* fommen müffen

fdjmanb oöllig unb machte fühl $Iafe,

ju überzeugen,

3Billen, bie ÜRutier

es olles fo hatte

unb olfo auch fo fein mußte. 2Hs fie g*enbet unb nun boch etmas 5agl>aft fragte: „SRama, bift bu auch nicht böfe?" ba hatte fie bie innere, fefte Ueberjeugung, baß ÜDtama eigentlich gar nicht bofe fein fomtte.

grau Terborg mar auch

nicht böfe.

„3ch ^abe mir ba* gebaut," fagte

unb

fie Ieife

unb SKan muß auch nie gegen feine (Befühle hanbetn, unb ich bin gtücfflch unb aufrieben, menn bu es bift, mein Starb!" freunblich, „es

ihr paßt

ift

oielleicht

auch gut fo

mohl auch sueinanber.

#etta tüßte bantbar bte £)anb ihrer TOutter. „2tber ftchtigen.

unb ,

etmas

müffen

Siehft bu,

gut, aber ein

es

mir ift

boch

fdjSn

ganj Hein bißchen Sermmft

gehört benn boch }u allem. Darüber

ganj ruhig unb

beriW-

alle* fehr

muß man

fachlich fprecfjen, nicht

„3a, 3Rama," fagte

#eHa

Ieife,

»ahr?"

obwohl

fte

126

Digitized by

Google


r\\d)t

gans einoerftanben mar unb

bad)te,

ba&

fle

bereits attes mit

Serftanbesaufmanb beteuertet

eigentlich

bem größten

b<*be.

„3<b mifl gar ni$t oon Süßeren Singen reben," fagte grau Terborg, „bu bift in ber glücfttd)en

Soge, bog biefe für bid> fe^r einfad) ift nic&t belaftet, bu $aft außer«

liegen, fteu^of

bem

nod) Selb genug

3um ßeben unb

aueb

Gricb SRulanb oerfügt äber ein beträebttiebe*

Vermögen. Cr ift beinah reid), tann man fagen, unb ftubem ootttommen unabhängig."

mar

angenehm überrafdjt oon aHebem mußte btefpr faft gar nickte unb bie Sacfp tarn babureb nur nod) oernünftiger unb ein* ijella

über fie

i^r

fid)tlic$

biefe (Eröffnungen,

(euebtenber oor.

unb aud) unb banfbares ©efübl,

tJrau Terborg mertte bas mobl fie

batte ein beruhigtes

ba&

fle

ibrem tfinbe eine

fo fixere »usfUfjt

eröffnen tonnte. „(Es

finb

aber innere ®rünbe,"

fuljr

fie

nun einmal ermogen merben mfiffen folgen 6ad)en. 3d) »in fie bir nur

fort, „bie

in allen

furj anbeuten, entf^etben

muß ba

Jeber für '

127


Steift bu, bie

fid) fetbft.

etwas Seilte*,

unb

Strt

als

fie

jebenfalls

ffi&e ift

ftellt

burdjaus

nidjt

Sfnforberungen oller

muß man,

ganj befonbers

3rau, ftonjeffionen machen unb

feine Stet«

Unb bann

noefc eins:

etmas

&eit

einftränten.

g$e

mal unb ba SReinungsoerfdjieben^eiten ober 2)as lägt fi# }a nun fonft mos, nic^t ma$r? alles mit SSemunft unb mit gutem 2BUIen be« felbft

in einer gtücf(ic$en

entftefjen

fyte

fommt

babei auf etoas \tffx 2Benn bas ni<$t gleich ift auf beiben Seiten, tonn leicht aus ber Diffonanj ettoas anberes toerben, bas unfiberbrücfbar ift. Steift bu, nun ift <Eri$ SRulanb ja gewiß ein feitigen,

aber es

an, auf bas SBie.

fetjr

gut exogener 3Renf$, aber fein Steter

mar aus jiemHd)

einfacher Sramilie

unb

feine

Butter, eine douftne oon beinern $apa, [\d)

fo

l>at

besmegen femerjeit mit tyren SSerroanbten jiemttd) übenoorfen megen i&rer Beirat.

Sie ni$t

fofl

es übrigens audj bei tyrem STOann

leicht

gemacht.

gelobt ftaben unb tyd otet burdj*

3$

toeifc

(ebte fe$r entfernt

geftorben.

ni<!)t

attsuoiet

oon uns unb

ift

baoon,

fie

fefrr früt)

Sie&ft bu, mein Jttnb, i$ fage bir

128

Digitized by

Google


bas alles

nidjt,

um

beine ©efüfjle 3U beein*

ba& bu

trächtigen, id) mödjte nur,

bem über

eines flar bift: gtaubft

bir bei alle*

bu beftimmt,

niemals etmas fagen wirb,

bafj er

oielletdjt

gar nichts SSefonberes

was an

fid)

aber auf

ift,

eine 2(rt, bie bir wel) tun tonnte? (Eben anbers, als

bu es gefagt

fjätteft?

bu baoon über*

35ift

3*ugt?" „,,3a,

ein

SDtama!" fagte

ba&

Syzlla fel>r rut^tg,

bewußt mürbe, füllte ganj Kein wenig unfictyer babei.

oljne

tyr's

2>a 30g

grau Terborg

fie

an

fid)

aber

fie

fidEi

unb fügte

fie fefjr, fef)r fjeralid).

„Sann

ift

es gut/' fagte

fie

„unb

meid),

id)

wünfd)e eudj ©lücf oon ganzem ijerjen!" #ella fc^miegte

fid)

feft

in bie Slrme ber

Butter unb fämpfte jefet aud) mieber etwas mit ben auffteigenben Iränen. Stber fd)Iie&ltd) f)ufd)te

fragte

ein ßädjeln über tyr (Befielt fel)r 3ag(>aft

unb über

unb

fd)eu,

inbem

errötete: „2)arf id) iljm

unb fie

fie

über

jefet

fdjreiben,

\t)ti

oon mir!

SRama?" „3a, mein Äinb, unb grüße #örft bu, oergifc bas

AD ber,

nid)t.

fcalbmaft aeflaaat.

fflute 3tad)t für

9 1

*y


mir werben betbe mübe unb motten uns morgen mal ausfd)tafen! be^üt bid) ©Ott!" Sticht? ©ute 3lad)t unb heute, S)eüa, id) benfe,

fein

f)anb ber ÜJlutter

f)etta fußte fcfjmeigenb bie

unb ging

ftitt

sur £ür

hinaus.

Stau Terborg aber bie Riffen jurürf fid)

lehnte

erfd)öpft in

ficf>

unb auf ihrem

©efid)t prägte

namenlos müber 3ug aus. Sie backte an ©ergangene Seiten, an ein

&l)e,

von ber

2BeIt erwartet hatte,

als

fie

unb

ty re

marme

ihre ganje I)eimlic^e

in ber fie nichts gefunben

Äonoention.

mirb

Schließlich

Ober aber auch

Sonoention sur Stühe.

— unb mas bann??

ja

nicht

3Bie merfmürbig bod) Crid) 9tulanb ihrem

mar

einfügen SWann ähnlich

fat>l

fd)ön gemefen,

unb männlich, baß

fo fchon

2)er

auch fo il>r

ganjes SBlut nach ihm oerlangt hatte. 3)er hatte auch

fo

manches

anbers gefagt,

als

fie

es

gefagt hätte.

Unb mie

n>irb es mit #ella, bie noch oiel

unb elementarer

ift

als

bie auc$ fo unpraftifd) fenfitto

ift

unb

heißblütiger

in

bem, mas

fie

arid??

.

.

fie,

unb

fo eigen

.

130

Digitized by


Surdjs Stmmer

l)ufd)te

bas gebämpfte Sid>t

ber ßampe, bie mit einem grünen Scfjirm oer*

fangen mar unb

altes

nur

unb

Ijatb

unfietjer

erleuchtete.

Sie U^r fölug

leife,

fo oft gefd)Iagen &atte

bie alte Utjr, bie

föon

— mübe, lange Stunben. 6.

3mei

maren

Safjre

vergangen.

feitbem

waren auf ber

#ella unb Crid) Sftulanb

f)od)*

jeitsreife.

Sie Irauung

t>atte

ftattgefunben, meil

oerfttylimmert

ganj

auf 9teuljof

ftill

grau Terborgs ßeiben

f>atte

unb

feine

fie

oollen ©efelligteiten metyr oertrug.

bas junge 5ßaar

mo

fie,

fcf)ieb

langfam oon Ort ju Ort

fie

mar

leicht

ijeUa

fernerer gemorben, als

6ie

Sann mar

abgereift, juerft in bie Sdjmeij,

gtittermodjen oerlebten.

Ijatte.

fid)

geräufd)«

fcfyieb

ja

faljrenb, il)re

mar

ber 2fb*

fie fid)'s

nur auf turje

gebaut

Seit, aber

eine Statur, bie alles el)er ferner als

naf)m, jebenfalls aber

empfanb,

faft

Sod) als

fdjmerfällig

fie

erft

immer

fef>r

tief

tief.

heraus mar aus

all

bem

9*

131

Digitized by

Google


ba

2llten,

fafcte

bas Steue mit gefunber

fie

Unb

(Senufcfreubigteit auf. all

es

mar

fe^r fcfjön,

bas 9ieue: föneemeifce gitnen unb

trofeige

unb grünen

Seifen, bie bunten 5Rinberf)erben

bas 2foe-3Raria*ßäuten im 2lbenb=

SRotten,

unb 3U allem

fonnenfdjein

feigen ßiebesfüffe

....

mie bamals in jener 3Berben,

SSallnadjt,

unb

Sicfy4)ingeben

bie

erften

Stimmung,

2)iefelbe

bies SDtübe*

ätnletynen,

bie*

Stimmung, wie bamals, als U)x ber 3as* minfrans im #aar serbrüeft mürbe unb über felbe

bie

gefrorene

Slfajienljecfe

feiern Sytu l>erübermel)te. 9ttal)b

ber 2)uft t>on frU

(Erbgerud)

maren

fie

nie fo

erfte jefet

gemefen mar.

nityer, als es in ber SSrautjeit

2)a

unb

2lud) geiftig trat fte tyrem SDlann

!

aufammen,

er ^otte noef)

bäufig in SSerlin su tun, unb auefy roenn er in 9teut)of

unb

mar,

fo

5ßraftifd)es

djen, fo bafc

fam. richtet,

Sctrfufc

2)ie

bie

gab es

oiel rein 2leuf3erlirf)es

3U überlegen unb 3U befpre-

man faum

3U einer füllen Stunbe

oberen JRäume mürben neu befprodjen

Steiferoute

mußten

nod)

all

»efucfje gemacht merben.

bie

3efet

Ijerge*

unb jum

langmeiligen

maren

fie

aber

132

Digitized by


tmb fonnten

allein

gemeinfam

5RuIanb

Srid)

manches, mas fie

Cinbrücfe in 9tuf>e

ifjre

unb

austaufdjen erflärte fie

tym banfbar.

nid)t mufete,

Sie maren

bener ÜDteinung unb fpradjen aber

einanber,

biefe

grau unb bafür mar jungen

oft fef)r oerfdjie* fefjr

Debatten

erregt mit«

Ratten

etmas Sntereffantes, SSetebenbes, als

Unangenehmes, obmol)l

©rief)

3ubem

teerte.

fymbelte

Stulanb

neutralem SSoben, als etmas, äufjerlid)

9hir

unb

ftets

bie

blieb

frembes alfo

auf

mas immer nur

nie innerlich mar.

mar's,

als

ganse Statur unb bie 5Renf<f)en

fjier

eines

ganj

um

ftd)'s

ßanb unb frembe Sitten unb

nidjt

eljer

etmas

ben Ueberlegenljeitsftanbpunft heraus*

beutlid)

mären

unb

genießen,

feiner

ftörte

ed)t,

als

#ella:

fei

if>r

bas alles

fo

etmas

äu&erlid) auf ben grembenoerteljr jugeftufet,

bas ©anje

eigentlid) meljr ein fd)önes feffeln=

bes Panorama, als ein mirtlidjes greifbares Stücf ©rbe. 3l)r SKann, ber bie SBelt oon ganä

anberen ©eftdjtspunften ließ

anfal), lad)te fie frei-

aus, aber ber (Einbrutf blieb

Ijaften,

boef)

in

if)r

ber unbemu&te unflare (Einbrucf ber 133

Digitized by

Google


Somöbie.

SRerfmürbig

feine 2uft, mit iljrem ÜDtann

2Hs er

iieren.

fagie, fie

folte

Meinung su

fjatte

fie

auslaste unb tyr gutmütig

fie

Rinbsfopf

fein

gons unb gar

fie

biesmal

barüber ju bispu*

nicfjt

fein,

bo

f^atte

bas Sebürfnis,

if>re

unb mie fonft einen luftigen Ärieg aus ber 3rage ju machen. Sie fcfpoieg ftilt unb badjte unmtllfürlid) an Steuljof. oertetbigen

Sann gingen erft

fie

na<$ SJenebig,

Sage ju

bleiben.

nad) Italien hinüber, ju»

mo

fie

befc&loffen,

(Sie Ratten es

einige

gut getroffen

mit bem 38etter unb $etta mar gans gebannt oon bem fettfamen 2Ronbfd)ein3auber ber alten Dogenftabt. Site fie in eine (Sonbel fliegen unb

tangfam f>inburd)fuf)ren

jam

p&antaftifdje

unb (Befang

munber*

matyrenb oon

fem

oer^aüenb 9RanboIinenfpie{ ^erüberttang

fjer

ba

burcf) all bie

5ßracf)t,

fagte #etta

meland)olifcf)e, (eife

mübe

SBeifen

unb oerloren: „5Bie

fd)ön

faft unmatyrfcfjeinlid) fd)8n!"

ßriefc ftdjttg,

mar

SRulanb

bann

\af) fie

an unb

läc&elte nacf)=

las er ben SSäbefer meiter. Darin

er näm(icf)

fel>r

genau, er moDte oerftefjen

unb bemufct genießen, roas er

faf>.

2)as anbere

134

Digitized by


mar

baran

fie

mar

für tyn (Befül)lsbufelei, ober er

mütig genug,

um

feiner

$atte, nid)t 311

grau

gut*

bie greube, bie

nehmen.

SBas #ella befonberen Spaß mochte, mar

unb ungenierte

bie luftige 9lacftf)eit feit fie

SRatürfidj*

ber itafteniföen Stragenjugenb.

gerabesu an,

fie

(Es

30g

füllte in i^rer elementaren

Veranlagung etmas SSermanbtes mit ber rein förperlid^en Sebensauffaffung biefer ÜRenfc^en, bie

nidjts

taten

unb

oon ber Sonne

fid>

beweinen Hegen. „SBei&t bu," fagte

fie

3U itjrem SRann, „bas

mir auc$ immer gemünfdjt, mal tüchtig 8u oerregnen unb mi<$ bann gan3 einfad) auf bie (Erbe 3U legen unb mid) oon ber ©onne trodnen 3u laffen. 60 etmas Ursuftanb, metfet bu —" f>ab \d)

Siber (Erid) JRulanb mufcte gar nichts ba*

oon, er fanb es greulid) unb fa& feine junge

grau mit

unoertyoljlenem ffirftaunen an.

„Siebes Äinb, mie tann ein erma<f)fen«r 3Renf(ty nod) fold>e

ein

©lücf,

Siultur

unb

bag mir

(Bebanten Ijaben?

(Es

ift

fo meit finb in unferer

SSilbung, bafj

mir berarttge, fagen

mir, 2tusbrüd)e als unfultioiert betrauten

.

135

Digitized by

Google


aber nun mal fdjön!" unb warf ben Äopf aurücf

,,3d) finbe es

S)ttta trofeig

,Md), bas

mir motten

Äomm,

Unfinn, Jtinb!

ja

Ift

effen

ge^en!" erroiberte

Gricf) 9tu*

Örau etwas

lanb unb reifte feiner

fagte

energtfcf)

ben 2trm.

^eda

aber

fcf)tx>tcg,

fle

orbnen, bas füllte lief),

nid)t 31t

machen,

gar

fonnte raffen.

(Es lief)

mos

fie beuttid), ni<f)t

geiftig.

brauet

JRatürtid)

fagen! ja

au$

fonbern

fie fagte,

©arum

benn

nid)t berfelben if)r

empfanb jum Sie mußte

2Rate bie ftette ber ©)e.

fid)

erften

unter-

nur äu&er*

2lber bas wollte

fie

man fo was nicljt aber man tann's boef)

ni(f)t?

(Erid)

SWeinung

fein,

brauste aber er

bod) aud) bas Stecht ber SReinung

2)as einfach für Unfinn ju erflären!

fann bod) fein Unfinn

fein,

wenn man

wirf*

was empfinbet? 2Bäf)renb

Speifefarte fomifd)

(Sricfc

JRutanb

im #otel

unb mit

oiel

Seltner feine SBünfdje fafj f)etta ftitt

intereffiert

ftubierte

#umor

unb

bie

fid)

fetjr

bemühte,

bem

italienifcty

mitzuteilen,

unb ftumm babei unb bas ganje !)ier fam if)r mit einem SKale

fonnige ßeben 136

Digitized by


©s mar mteber

anbers oor. (Etnbrud, ben

nid)t

fie

ber ©inbrutf, als

tyatte,

ganj

Sdfmeij gehabt

bas

fei

alles f)ier aud)

2)ort wie l)ier

Jlomöbie!

edjt.

berfefbe quälenbe

fdjon in ber

üielleid)t aud> mo anbers? . ©in mürgenbes j)eimmel> iiberfam

unb

.

unfagbares tfeimmel) nad> ber Dnfet SBityelm unb feinen iljrer

man aus

ling

fie,

ein

nad)

Rüden unb

nad)

in 5Weubof, ido

ber merfmürbigen genfternifdje bin*

aus in ben $arf reife

.

SDtutter,

9Räbd)entammer

füllen

faf)

unb auf ben

glufc, ber fo

murmelte unb raufdjte unb im SBorfrüf)* fo brüdenb milb bie frad)enben Sisfdjollen

ftromabmärts j)eimmef)

.

.

trieb I

fid)

mar

feine

Äomöbie

1

.

2lm Stbenb mollte

2)as

Ijatte i)ella

Äopffdjmerjen unb

eben seitiger surüdaietjen als

fonft,

als eine 2)epefd>e fam.

„93on SKama!"

rief bie

junge grau unmill*

unb mürbe totenbleid). 3l)r SWann öffnete bas letegramm:

türlid)

fofort,

SKama

#elta

fd^merfranf.

Äommt

Xante SWalmine.

Hämmerte fid) frampftaft an fie mußte all itjre Energie

Stul)llef>ne,

bie

au* 137


um

fammennehmen, SRur fort!

ben.

nicht

ohnmächtig ju

60

Stach #aufe!

roer*

fchnell als

möglich!

Statin geht ber nächfte

3ug?

(Erich

Wulanb

fah nach.

3n 2lHes

@tunben ging

jroei

fonntcn

wenn

fte reifen,

mürbe

Slötige

Sachen

gepacft,

ein

3ug, mit bem

fie ftch recht beeilten.

fofort

angeorbnet,

bie

fomeit bie« möglich mar unb

bie i)otelrechnung bejaht.

S)tUa fagte fd^nell überall mit an unb

immer

mar

babei, aber bie furchtbare Aufregung,

in ber fie fich befanb, $atte fie topflos gemacht

unb

lieg

bringen. ihres

Heg

nicht

fie

Um

fo

fonberlich

oiel

t>or

fic£>

fie

jefet

banfbarer empfanb

SRannes Umficht unb Sicherheit unb bas

fie

geffen, treten.

bie heutige

jum Sei

all

S3erftimmung mieber oer*

menigften

in

ben #intergrunb

ber $efee unb ben oielen Sachen,

bie ju erlebigen roaren, fanb er auch

noch

ihr bajmifchen

mal

immer

in feiner gut»

mätigen SBeife ein freunblidjes, berufjigenbes 5öort 3U fagen.

%\*

fie

enblich

im Sifenbahnroagen fagen

138

Digitized by

Google


unb bcr 3ufl fl<& langfam roüenb in Semegung fefete, ba faßte #ella mit aufridjttger 2tantbar* Syanb tyres SRannes, lehnte

feit bie

an unb meinte Sie

I)atte

fityl

babei,

ben

3ug

fie

nocf>

an tyn

ficfj

aus.

fid)

eigentlich

fein

perfönlicfjes

mar nur namenlos erreidjt Ratten

unb

©e*

baß

frof),

fie

füllte,

fie

baß es dxxd) ftulanbs Serbienft gemefen mar.

mar

(Es

allein

bocfc

au

freunbflcf)

fein,

gut, in biefer Stufregung nidjt

fonbern jemanb au faben, ber

ju einem

mar unb mit einem

fünfte.

5$on bann ab aber faß #ella ganj ruf)ig

unb mie

oerfteinert in ifyrer UBagenecfe

mit meit offenen, ftarren

Mugen

unb

faf)

in bie 9lad)t

hinaus, bie buntel unb regnerifd), nur ab unb

oorüberfüegenbe Junten

3u burd)

ßofomotioe fdjemenbaft

Mm

ÜRorgen maren

tränt medjanifd) etmas

SJtann

if)v

in SWünt^en.

marmen

mit tiebeuoller

tyellften

ftaffee,

SDtitye

2>ann ging bie gatjrt meiter,

unb

mürbe.

erhellt fie

aus ber

jefet

if)r

aufbrängte.

im

Sonnenföein. Stber

#ella

ben

lageslidjt

man

achtete

ni$t auf bie ßanbftt>aft braufcen unb fprad)

nur bas

Stötigfte

miteinanber

immer nur 139


bas gleichmäßige 9läberrollen, bas quäf enb unb täfpnenb toirf t, a(s ni<f)t

oonoärts. (Snblid) SSerlin,

bem

hinüber nad)

5$ahnf)of

f

fo furdjtbar

äme man gar

oom

Stnfyalter

griebrichftrafce,

toieber metter, toieber lange, fd)leicf)enbe

©tun«

ben, toieber bas eintönige Stäberrolten,

immer

toeiter,

weiter

Morgengrauen

2)as

fttef)(t

buxd) bie

\id)

oerftaubten 3enfterfd)eiben unb

mit

leuchtet

feinem falten, blaffen ßidjt ben beiben 2Ren* fdjen in bie oerftörten, übernächtigen ©eficfyter,

aus benen fjaftem

2Iugen

bie

in

trocfenem,

©lanj ^erausföaun.

Sachen jufammen,

©rief)

fieber*

Sie legen ihre

Stulanb

fiet)t

neruös

nad) ber Uhr, toährenb #ella 3ufammenfd)auert

unb

fröftefnb

Schultern

Da

enger

bie

fie

SBremfe,

ber

gefommen

fang 3U nehmen. 3U,

unb

bie

&8tt

SReuhof.

2fn ber SBagentür ftefjen ßeute hof, bie

um

sieht.

hören

ftöhnenb

SReifetud)

ihr

fragt,

finb,

(Erich

oom

@uts*

bas ©epäcf in ©mp* SRulanb ftürjt auf

überhaftenb, oon einem

anbern. 2>a hört

er,

baß grau Terborg in

fie

sum bie*

140

Digitized by

Google


fer 9tad)t geftorben

aum

gemefen, bis fei

ift

— ber

märe babet

2Trjt

Ickten 2lugenblicf, aber es

machen gemefen. (Er fielet fid) er* grau um, bie nod) etmas metter

nidjts ju

regt nad) feiner entfernt \Uf)t

fagen unb rerf)t

unb

fdjonenb ju

5u fragen,

fie

gut, bie fie

ju

get)t

if)r,

um

3U

iljr's

um

müfjfam nad) Korten,

fucf)t

fein.

2lber #etfa braucht

nicf)t

fennt bie ©eftd)ter ber ßeute 3U

von

an

Sinbfyeit

STOama

„3$ meife, Sann geljen

fie

ßeute Ijinburd), bie

ift

gefefyen.

tot," fagte fie Ieife.

beibe mitten burd) all bie eljrfurctyteooll

grüben unb

tynen mit teilneljmenber Neugier nadrfetyen,

jum 2Bagen

bis

— unb

fcfymeigenb fahren

fie

Haren #erbftmorgen hinein. 2luf ber Ireppe bes ©utstyaufes tarnen

in ben

tynen Xante aKalmine unb Dnfel SBityelm ent*

gegen unb begrüßten ber lautlofen

menn

SEßeife,

ein SEoter

im

fie füll

mie

unb mortlos,

man jemanb

5)aufe liegt.

£ante 3Jiatmme erjä^Ite ganj möglid)ft

furj,

2Befentlic§fte.

bie

beiben,

bie

unb

Ieife

mie es gefommen mar.

bas

in

empfängt,

Stur

Sie mar 3U oernünftig,

um

mit übermübeten unb über* 141


anftrenflten ÜReroen

oon ber

Steife tarnen,

mit

(Eitelkeiten 8u quälen.

mar

fchmeigenb 3U, bie Sleble

f)elta hörte

mie sugefchnürt unb fie t)atte bas ©efübl, als fei ihr ganaer Äörper erftarrt, bafj fie nid)t ihr

fprechen, nicht

meinen unb

fonnte. 9lur einmal atmete

baß

auf, als fie hörte,

lagen menigftens,

fich fie

taum bewegen

etmas

bie SRutter, in

erleichtert

ben

lefeten

nicht gelitten hatte.

mar lante SMalmine 3U ßnbe mit

9lun

ihrer (Erzählung

unb

3ufammen, fahen

bie oier SMenfchen fafjen

t)or

hin wnb

fleh

fprachen

nid)te.

Dann

ftanb f)ella auf.

„3ch möchte hinein/' fagte 3>ie

anbern erhoben

fich

fie teife.

auch, Dnfel 3Bil*

heim mar ganj blaß gemorben unb

(Erich 9lu=

lanb trat unmilltürlich su feiner grau,

um

ihr

3ur Seite 3U ftehen.

„2lch bitte/' fagte #ella abmeifenb, „ich

mit SRama." Der ©erud) von lannenreifern unb allein fein

men

ftrömte b^ein, eine

unb bann mar

f)ella allein

Zur

85lu=

fchlug leife 5U,

mit ihrer SWama.

142

Digitized by

Google


7.

2He

Seerbigung

oiefen (Säfte, bie fidj i)errin

war porfiber, unb jum lefeten ©eleit

von JReuhof oerfammelt

im ©utshaufe an ben in oerfchiebenen

bie

ber

Ratten, fa&en

reichgebecften lafeln, bie

Emmern

Die 2Birtfchaftspffichten

SWalwine übernommen,

hergerichtet

waren.

hatte, tote ftets,

Xante

#etta lebig*

fo bafj fich

barauf begrünten tonnte, als 3)ame bes

lief)

Kaufes ju repröfentieren.

Sie

fajj

oben

am

im größten Limmer, wo bie (E^rengöfte oerfammelt waren unb bemühte fich nach SWög*

lifctye

Uchteit, if)ren Obliegenheiten gerecht

ju werben.

Sie fprach mit biefem ober jenem, aber babei

fam fo,

es ihr opr, als f>öre

fage.

fie fich

wenn ein anberer ©an3 mechanifch.

als

iDabei bachte

fie

fetber fprechen,

ftatt

ihrer

etwas

baran, wie bie (Erbfchollen

bröhnenb auf ben Sarg gefallen waren, bis fie bann nicht mehr fo laut auffchlugen unb weicher

©rab

unb immer weicher fieten, bis bas war. Sie hotte bas ©efühl, als

fertig

miiffe es fetjr weich fein, fo unter ber

Ärbe 3U 143


Sei

liegen.

baoon

all

von

los,

ihrem Schmers tarn

baren Cmpfinbung ber fein,

menn

ganj

bid)t

fie

menn

natürlich,

Körper.

jefet

bie

Stille,

Sonne

unb bas

So

italienischen

mürbe bas

gefetymiegt

mürbe

es

wärmer,

man bann auch am ba& man fo mit ber

fühlt

ein ©efühl,

fo,

Sungen, ober

fo,

mie

bie

nacften

mie

fte's

bamals

fie,

an bem

befprochen Ratten, bie SRutter unb

unb

Seruhigenbe, Kühle?

fchien,

sufammengehört,

(Erbe

2Bie

(Erbe.

neben ber SMutter läge,

unb eng oneinanber

runb herum bies 3tur

nicht

fie

biefer rein finnlichen, unmittel*

Ober füf>It man gar nichts mehr, menn man im ©rab ift? Die Stimmen am lifch mürben lauter, bie Unterhaltung angeregter unb lebhafter unb fonnigen Stachmittag

bas

Ceife

3eigte,

bamals.

Clingen oon ©läfern unb %la\d)t\\

bag

fleißig eingefdjentt

mürbe. Die ßeute maren

unb getrunfen

fchliefjlich alle

hungrig

maren jum großen Seile meit hergefommen, unb subem bie lange, an« greifenbe 3**eniome, ba mu&te eine fteattton fommen, menn fie auch burchaus in bisfretem

unb

burftig, fie

Gahmen

blieb.

144

Digitized by


Das

#ella auch ein, menngleicf) es

fie

mas

ihr

fat>

naturgemäß

ftBrte,

ober etmas mar'*,

unabmeisbar unangenehm mar:

Wann

horte ihren

fie

siemtich laut fprechen, fo ficher

objeftio,

fie

Cr

wem.

oon

fprach

oon

Dingen,

unb

(o

fonnte nicht recht erfennen mit

allen

lanbmirtfchaftlichen

Steuerungen,

möglichen

bte eingeführt toerben

müßten unb

erörterte

oerfchiebene SWethoben, bie lebhaft angegriffen

mürben. 2Bo moHte er benn Steuerungen führen? fragte in Sleuhof,

ein*

#ella unrnilltürlich. Sich

fleh

SWama mar

unb

ja tot

fefct

mar

|a,

er

ber (Sutsherr.

Sie junge 5rau

überfam

fie

Qum

froftette.

gegen ihren 3Rann.

2)iefe laute

Stimme unb

^

°& nichts oor*

biefe Unterhaltung, fo ruhig,

gefallen

erften ÜRale

ein <3efüht beutlicher Sttmeigung

märe

a

baau bies Ermähnen oon

Steuerungen auf einem Stoben unb in einem j)aufe,

über beffen Herrin

®rab

gefchloffen

gar

ja

nicht

heraus, bachte

es

fie.

hatte!

birelt,

fich

faum bas

Cr

fagte

aber

fie

frifche

bas alles

fühlte

es bod)

mußte boch ieber h^^^usfühlen, Sie hätte ihm jurufen mögen, über

tftjbet, £albmaft aeflaaot.

10

Digitized by

Google


ben X\\d) hinweg, aufjuhören, unb

fie ptte mögen: in unb auf #aufe ihm fagcn btefem gilt nur SRamas SBiHe unb menn biefer Scholle bu was änbern millft, fo mußt bu Warna fragen, nur 3Jtama! äber 3Rama mar ja tot. Sie Unterhaltung würbe immer lebhafter unb erregter, (Erich ftulanb oerftanb feine

Safte au unterhalten. Oben

am

lifch aber bie

im fchmarjen Irauer* flcibe, bie fafc jefet ganj ftilt ba unb tarn fid) einfam oor, entfefeltch einfam unb hilflos! 2tU bie betannten ©efichter herum tarnen ihr plöfe* lieh fremb oor, namenlos fremb, als tyibe fie

fd)öne, junge, Haffe fjrau

fie

nie gefehen.

2)a trat Onfel SBtthetm auf leife

ju unb fragte fleh ju ihr fefeen

fie

unb etmas oerlegen, ob er

bfirfe.

Sie

niette

mechanifch, fprecfjen tonnte

nicht, es f(hnürte ihr

etmas bie

fie

Stehle au, nicht

nur ber ©ebanfe an bie SRutter, es mar noch etwas anberes, etmas ganj anberes. Sie mufcte es mobl, aber

fie

Mar machen,

es

ängftigenbes, fo

fonnte es

fich

noch nicht ganj

mar etmas SBürgenbes, 8e* ein ähnliches (Befühl, mie menn

146

Digitized by

Google


jemanb eine

fd)öne,

große

bie er alles gefefet Ijat oerfeljen

ftd)

3a, fo

Ijat.

Sttrbeit fertig f)at,

unb nun

an

baß er müßte bas

fielet,

äf>nlid>

fein, backte fie.

Hann Cr

fcörte fte

faß neben

(Es

Mang

wie

man

fo,

ftd)

unb

\pxad) tetfe auf

als ob er

il>r

einem Sinbe etmas

was

fie ein.

eraättfe,

(Er fprad)

baoon, baß

fo

unb

erjäfjlt, (eife

mas

2lltmät)Hcf) oerftanb fte auc§,

freunblid).

er fagte.

it)r

Dntet Sßttyefms Stimme.

alte 3Jtenfd)en

mal mteberfetpn, bie loten unb bie Beben* märe bann, menn Sott einen ab*

bigen, bas rufe,

erft

müffe

man

einem oorgeförieben

aber bas ßeben, bas ift,

ausfüllen

unb

ge-

Das tonne man aud) unb man ruljtg bem Seben bas Schöne ab*

bulbig matten.

fönne

aucf>

oon ©Ott beftimmt unb baju fei bas Scfjone ba. SBenn bas ßeib tarne unb es märe fo ferner, baß man felbft bas Schöne nidft metyr möge, bann fjabe man bo$ bie Suoerfic^t, baß es anbers mürbe unb baß man ftd) mieberfiefjt. 5Bemt man nur bie rechte 3« s t>erfic§t fabe, bann &abe man aud) mieber ben SWut aum Schönen unb jum ßeben ringen, bas

fei

.

.

.

10*

147


S)tüa

immer

babei,

faß

I)8rte

ruhiger, je länger

3U

mürbe

unb

(Es

fie jul)örte.

mar

fie firf)

ganj, ganj anlehnen an

freunbli$e

Ueberjeugungsfidjer&eit

ifjr,

als fönne

bie

ftille,

bes alten SRannes. (£s

mar meniger

6a$e

bie

bie fo unenbltcf) mot)ftuenb auf fie mirtte,

fetbft,

benn Kellas

eigenfter

mar bas

Statur

alles

ju meid) unb menig greifbar, aber mie es ü>r

mem, bas

geboten mürbe unb tum (Erföfenbe für (Es

fie.

mertmürbig,

ift

bas

^atte

mas

ein alter

SWann

einem manchmal mit ein paar freunbttdjen Starten geben famt, fo ein alter meifftaariger Dnfel, ber

fortft

immer

fo

^armlos

bafifet

unb

ein bunt getupftes Xafd)entu$ &at.

SBie S)Oia \a1),

ba

ftens

jefet

f>atte fie bie

if)r

Dnfel 2&ifyelm ins

(Befielt

(Empfinbung, baß er menig*

betannt unb oertraut

mar

unter

all

ben oielen fremben 2Renföen. Sie fagte aud) jefet

nichts,

feine

aber

fie

neigte $ä) nieber

unb fügte

$anb.

2He Safte Ratten fi$ nun allmählich

alle

unb maren fortgefahren. lante ÜRatoine übermalte bas Stbräumen

oerabfd)iebet

148

Digitized by

Google


ber Dielen

unb leller

auf betten fjlafdjen, ©löfer

5ttfd)e,

in

buntem 2)urd)etnanber ftanben,

roctyrenb f)ella auf ber 93eranba regungslos in

ben buntein $erbftabenb

Ijinausfal).

JDa trat

unb fagte irgenb etwas ÄonoentioneHes über bas SBetter braufcen, um nur überhaupt etoas ju fagen. Sie nicfte gleichgültig unb bemertte es babei un» angenehm, toie hilflos er augenblictlicf) mar, roie er SBorte fucftfe unb feine fanb. Sie be* fam ein (Befühl oon Ueberlegenheit ihm gegen« dxid) ftulanb ju i^r

über, jener Ueberlegenheit impulftoer Staturen, bie ftets miffen, roas toeif es ihr

Smpuls

ift

fie

tun unb fagen

unb

fie nicht erft

follen,

barüber

nachjubenfen brausen. Unb mährenb ihr SMamt etmas oerlegen eine fcf>ab^ofic ©teile an ber Freitreppe unterfuchte, erinnerte fie ficb tmeber beutlich an feine Unterhaltung, bie er bei Xifcbe geführt, an bie laute Stimme, an feine

um

Steuerungen

.

.

.

J)a faßte er

fie plöfeltcf)

bie lüften.

„9ta

fomm,

nun

laß

ben

Äopf

ntc^t

bangen," fagte er gutmütig, „es rolrb

fctyon

alles beffer

werben." 149


Sie machte „Sich rauf). .

©ute

energifch tos.

fich

bitte,

ich

möchte fchlafen," fagte

fie

„2)u ertaubft boch, ich bin abgefpannt. Stacht!"

#etta ging hinauf in ihre einstige SWäbchen*

fammer,

bie fie fich für bie nächften

löge

f^atte

einrichten laffen.

Oben angefommen, überfam groger (Erleichterung. 9tuf)e

unb mar

allein

3etjt

mit

fie

«in (Befühl

enbttch f^attc

fich.

Sie

fie

fefete fleh

unb

in bie große genfternifche,

fie

backte baran, wie oft

hier fchon hinaus«

fie

fah hinaus

gefehen hotte unb bie SBäume raufchen gehört

unb brüben fd)fagen.

am %lu$

ans Ufer Slber bas mar früher unb

SBie oft!

bie

unb

fchon lange, lange her,

2)ann

ihr

fiel

üielleidjt

Ontef fo

mar

mos bamit aufammen* mar ja wohl gut gemeint,

fie

marum

auch etwas fchroff ge=

fagte er

Sffiilhelm ettoas fagte,

banal? 2Bie

Seitig

etmas

fie

ein,

— heute!

alles,

hing. STOein ©ott, es

unb

leife

bas ©efpräch roieber ein mit

ihrem SKann unb

mefen. 2tber

SßeCen

baran

mas

fie

bas

nicht fo,

marum

fo

mie

anbers,

bachte, fiel ihr gleich*

ju ihrer SWutter ge-

150

Digitized by

Google


jagt fjatte, als fie

fort

mar

2Bas

in bie Stabt,

um

einlaufe 3U machen. gefagt?

„(Es

muß

menn man jemanb Heb

t)at,

aber

tyatte fie

fdjön fein,

er

jufammenfafcen an bem fon-

grülrfommertag unb lante SMalmine

nigen

müßte aud)

bamals fo fein,

bo<f>

wie

man

felber ift." 2)as

wirf lief) bamals gefaßt?

fjatte fie

mürbig!

.

.

2Bie merf*

.

Draußen im 9iad)tminb $arf oon

in ben einfamen

fielen melte Spötter 9leul>of.

8.

Sffienige

man unb

SBo^jen maren

erft oerfloffen, feit

ffrau Terborg jur legten SKufje geleitet, boef)

regelten

ging alles föon mieber feinen ge*

©ang

auf 9teuf>of.

Xante ÜJlalmine führte bie 2Birtfcf)aft in gemo^nter Sßeife metter mit ber grünblic^en

unb für

bie Beteiligten oft red)t empfinblicfjen

Energie, ganj fo mie

fie

es früher fletan

tyatte.

©er lob tyrer Sdjmefter mar if>r fömerslid) gemefen, aber fie mar eine ju rigoros prattifc^e Statur,

Sie

um

flotte

fidE>

nic&t balb

bamit abjufinben.

tyren SBirfungsfreis unb ber madjte 151

Digitized by

Google


tyr

ßeben aus.

fomenig, als

f)eüa ftörte

fie feinerjeit

öarin eben*

fle

Sfrau Terborg barin

unb

fdKtltete

Ijatte fie fid)

bolb gut

meibticf)e fie

mottete

bem neuen #errn

bes

trofe aller 3Rännerfef>cu

Xante

geftellt.

SMmine mar

über»

männerfdjeu in bejug auf anbere

tyaupt met^r

fanb

So

Xante SWatoine ungef>inbert, unb

auc& mit Cri($ 9tu(anb,

Kaufes,

mas

Die junge Srau mar eben,

gcftört Ijatte.

aud) einft tyre SRutter mar, mfibe.

^erfonen als auf fi<f> felbft. Subem mit QZxid) fRutanb in allen gragen

ficfj

bes Sebent oorjügli$, roofjnt, alles

Pom

fie

maren

beibe ge=

rein prattiföen Stanbpunft

unb burcf>aus nüchtern ansufefjen unb banad) ju ^anbetn. allem,

bafc

©o

oerftanben

$)t\La

fo gut in

fie fid)

aHmäf)lid)

eine

etwas

ej*

jeptioneUe Stellung einjune^men begann, o^ne baft es

if)x

ober ben

anbem

beiben ganj be*

mußt mürbe. Senn bas hätten Xante TOalmine unb Crid) ftutanb burcfjaus nid)t gemottt, es lag tynen nichts femer, als $etta aud) nur in

irgenb etwas 3U ifolieren, 2Iber es machte merflidj.

J)ie

fid)

junge

fei

$xau

mas

es molte.

felbft

unb un*

es

ganj oon

litt

immer

nod)

152

Digitized by


bem

unter

gefef>rt

Sertuft ber SDtutter,

unb

oerfdjloffen,

ba

^ielt

fie

mar

in

ftd)

man's für bas

fürs erfte menigftens, nid)t unnötig

SBefte, i&r,

mit ben Dielen fragen bes täglichen Sebens

ju fommen, bie bei ber eigenartigen Statur Zettas

mol>t

faum

fonbem nur Das mar Xante 3Rat*

ablenfenb,

ftörenb gemirft Ratten.

mines Stanbpunft unb aud> berjenige JRulanbs, nur bafe

menig UnmiQe

bei

fid)

fjinjufügte,

(Erid)

(euerem no<$

ein

ben er über bas

Sene^men feiner grau empfanb. JMng miß SBeite f>aben," fagte lante

oeränberte ,,©ut

SlJialmine aud>

Sufammen am S)etta

gegangen,

jefet,

mar

um

als

fie

nad>

mar

bem

(Effen

fort-

ins $farrf>aus hinüber ju

Onf ei

gleich

SBttyetm au gef>en, ber

am

mit Gric& SRulanb

Äaffeetifd) faß.

jefet

nur nod)

feiten

Stacfjmittag nad) 9leuf)of fjerübertam. fjeute

bas

erfte

(Es

2RaI, bafc #ella mieber

einen etmas meiteren Spaatergang unternahm. 55isf>er tyatte fie itjre

menigen Musgänge nur

auf ben $art ober bie Dbft* unb ©emüfegärten befäränft.

<Ertcf>

SRuIanb

I)atte

au Xante WlaU

mines SIeugerung etmas apatyifd) genidt. 153


„3a, es märe gut," ertoiberte

lange bauerte.

ntdjt allju

2IUjugefüf)foolIe5 nid)t

rectyt

Dauer menlgftens n\d)t immer auf rot)en Giern faffen tann.

gut.

werbe

3cf)

fertig,

bin

fid)'s.

Stber

folibarifä gut.

2Iucf> ift's

icf)

fogar,

immer

allem, es

unb

nie feft ju*

ber Seute toegen nidjt

es,

unb bamit

baß

Sleufjof,

bag $)eüa

fie

f>at

mid) nidjt

bas

nidjt

ift

bei tynen

unb

Terborg

ÜDtann bin.

ift

ja

nichts SSefonberes meiter, aber es

ift

rf>araftertftif(f>

#err in

gebt

man

als ob

ift,

bie fd)8ne #ella

tro&bem

fcf)lie&li<f>

(Es

tyr f)err

merf nehmen mit

überall nod) beifct,

mas

oertragen, auf bie

Ja felbftoerftänbltd) mit tynen

fd>lie&lid)

3df> roeifc

„toenn's

er,

3d) fann fo

ift

id) if>r

2)as

Unb oor

für bie ganje Sad)e.

mir

9leuf>of

nicf)t

unb

angenehm,

bin

id)

jefet

mill aucb als folcber an*

gefeben fein."

„Du

fiefyft

ba bod)

oieHeicfjt ettoas

ju

meinte SCante 3Kaltoine, „aber etwas

meine oerftorbene Sdjmefter mit baran Sie

bielt fo fetyr

fcfarf,"

ift

u>obl

fcfyulb.

auf alles Xrabitionelle unb bei

$atte fie fo eigene Huf« oon eigner Scholle unb attebem, es faffungen all

Ujrer Klugheit

154

Digitized by

Google


mar manchmal

red)t

merfmürbig unb,

id)

muß

offen fagen, aud> nid>t metyr ganj jeitgemäg

unb

prattifd).

üDoratt f)aben

aud) alle getoöljnt, unb ift

nun

fiefy

bie Seuie

glaube, auef) f)ella

in ber »ejieljung eine ä&nlictye Statur.

erinnere fid)

td)

mid),

fonft

meine

bafc

niemals in bas

mifdjte, bajtmfdjen

manchmal

nur für

id) nid)t

nichts.

man's

unb me^r ju

bas

alles

gans ungefunb unb

man benn vom

nid)t vernünftig

fefter fein, fo

es nid)t weitergeben

unb

mungen

fdjlte&lid)

roerben ja

biefe

ift

eigen

.

id)

fann

trantfjaft!"

unb läßt fid) roas fagen. 33ielletd)t oon bir „2>as milt

3U

wenn

neroofen Siim=

„5Bie bu meinft, aber #ella fetjr

füljrt

ßeben,

anfaßt? 3d) will #ella

gegenüber aud) nädtftens

Singen

fic§ felbft.

„2lber jeben*

fufjr er lebhafter fort:

Sffias f)at

l)ielt.

oerftanben."

nicfyt redjt

Syeüa manchmal aud) nU^t/'

,,3d) uerftelje

fagte (Erid) ftulanb Ieife

falls ift

ein*

ganj energifd) irgenb eine

3toecfmä&ig, fonbern aud) für unerläftfid)

2)ann

bie

Sdjioefter,

ffiirtfd)aftlid)e

Slenberung nid)t roünfdjte, bie

3rf) l)ab fie

3(f)

in

manchen

nidjt

immer

.

allerbings fjoffen," fagte (Erid)

155

Digitized by

Google


SRufanb

fcfjarf

unb ftanb auf, um ftd> jum unb bie Arbeiten brau&en

2tusgef>en ju ruften

ju tnfpijieren.

Seine

(Eitelfett

mar

burd> Xante SRafarines

2teufcerung oerlefet morben,

unb

er

na&m

oor, bei ber näcfjften <Be(egent)eit fetner

au aeigen, ba& feine

beut(id)

9tacf)fi($t

ficty

Stau

au$

ein

Gnbe f>abe unb bag fie mirfUd) mit tym (eben unb {ebenfalls feine SBünföe unb feine Sehens* auffaffung teilen müffe. Sie follte mal merten, ba& er

n\d)t

nur

Stittermo$en*

fiiebfjaber in

ftimmung fein fönne, fonbem Wann. Das tjielt er für bas SBefte unb pf9(f>ofogifö geinfte.

3um

Sfbenbeffen tarn #ella mteber, gan3

aufgeregt unb außer

fid>.

Sie na&m

fi<f>

taum

SKann unb lante SWatoine begrüßen unb fid> 3U Xifö ju fefeen.

3eit,

tyren

„2Bas

foll

bas Ijei&en?" braute

unb

f)a(t(os f>en>or, „bie alten

finb

meg, im

man

3U Dnfel

Unb

gemocht. SBatbe,

unb

i<f>

mo .

fttlbt,

linfs

bie

Steinretye

mir immer gefeffen

$afttg

Silberpappeln

oom

SSBityeftn ge^t.

fie

<ju

Sffiege,

2)ie f>ab fel)It

wenn icf>

fo

im SWama

aud)

f)aben,

.

156

Digitized by

Google


„3a, bie ftnb fortgefdjafft morben," fagte (Erich

Stulanb unb erinnerte

fich an feine pfgcho* oon heute nachmittag. „Sie

logifchen SSorfäfee

Rappeln fort,

h<*b ich fchlagen laffen," fuhr er ruhig

SSäume im gelbe,

„fo roas ftört mich,

natürlich."

„Unb „2)ie

bie Steinreihe?"

Steine finb oermertet roorben. (Es

ja bas reine Kapital,

mas ba herum

ift

3d)

liegt.

oerftehe nicht, wie bi<h bas aufregen tann."

„Sias oerftehft refet, „ich

h<*

bu nicht?" fragte #elta

(Erinnerungen für mich. oerftehen, bas

„3a, es

barum

ge*

bie Stellen gern gehabt, es finb

ift

ift

Sta*

boch gans

nw&t bu

boch

einfach I"

auch ß<*n3 einfach, aber eben

oerftehe ich nicht,

über aufregen tann.

(Es

wie ift

man

fleh fo

bar*

ja fchabe, roenn's

betne perfönlichen (Erinnerungen betrifft, aber ich

höbe bas eben für notig gehalten, es

ift

praftifcher."

„(Es tytt

mir aber toeh getan,

ich

mag

bie

Stellen nicht troffen," fagte S)tüa traurig.

„SRein liebes Äinb," entgegnete ihr 2Rann in pöbagogifchem lone, „bu

mußt

bich

etmas 157

Digitized by

Google


3ufammennetymen, bas fiebcn fad&e.

unb

3Ran mug

bocl>

feine ©efüfjfe*

ift

etoas SJernunft haben

id) arid 9teul>of {ebenfalls

vernünftig be*

u>irtfd>aften."

Kellas Slugen flammten auf.

„Unter Wlama

ift

es auci> oernünftig be«

unb ba haben unb es t)at auch

mirtfc^aftet roorben, benfe ich, bie Stellen rut)ig geftanben

nickte gefchabet!"

„SRit beiner

ju tun,

SRama

hat bas alles gar nichts

ich greife fie ja

gar

(Erich Shtlanb, „ich f)abe bie

fac^ für nötig

nicht

an/

fagte

Stenberungen ein*

befunben unb bas genägt jeben*

falls!"

„2lber (Erich tonnte ja auch gar nicht nnffen, bafc

bu

bir fooiel

baraus machteft," fagte Jtante

ÜJlafoine oermittelnb.

„2>ann

hött' er

„Siebes ftinb," „ich

brauste

treffe

bid)

mich fragen fiel

ihr

ift

ihr ins SSBort,

burchaus nicht &u fragen.

meine 2lnorbnungen

felbftänbig, es

follen!"

JWann fyitr

Sei)

oollfommen

unmännlich, feine 5rau

um

bas mufft bu bir übrigen fannft bu bid> ja auch

jebe Steinigfeit ju fragen,

merfen.

3m

158

Digitized by


um

alles

Wimmern,

unier meiner

natürlich

i)anb, ich münfdje bas fogar.

(Sine

Cannes su

bie Sntereffen ihres

J)eHa fagte gar nichts, aber es

Stau

I>at

teilen/'

mar

ihr, als

ob etmas an ihr Veraufträge, ganj tangfam, quafooll (angfam,

unb

atfes

in tyr erftarren

machte.

begann

SRechanifch

fie

haupt etmas ju tun unb

unb mefenlos

fie fid>

SMmine

um

unb ohne

(Erich

ftulanb unb

mit etmas forciertem

oerfchiebene

über=

ganj millen*

ab unb ju mit in bie

Unterhaltung sieben, bie

über

effen,

bajufifeen, mechanifd)

ju benten Heg

lante

ju

nicht fo

(Eifer

häusliche Angelegenheiten

führten.

oon ^Barenburgs unb braute einen SBrief: Srife o. Bärenburg jeigte feine Verlobung an mit einem ber grau* Stach Xifch tarn ein SSote

lein

es

t>.

falben,

mar mohl

hatte,

#ella erinnerte

biefelbe,

fich

flüchtig,

ber er fo ben ijof gemacht

bamals in ber 3ohannisnacht. 2Me (Er* mar ihr unangenehm, jum erften

imterung 2ttat.

®ri<h iRulanb griff ben SBorfaH mit

(Be*

159


nugtuung auf ab etwas SSMllfommenes, roas Reifte Xt)tma von oorfjtn unb bie gefpannie

bas

Stimmung etwas

befettigte.

3ubem

ba ber Junge Barenburg genoffe mar. „Via, bie Meine ijalben

f^at

(Be(b r

ba tommen

fie

freute es

fein

Stubien*

tann froh

fein, grift

ihn,

nun enbßch mal aus

ben emigen Schutben heraus. Sie fa&en boch

immer

furchtbar brin, nicht

er fleh

an

#eHa

mahr?" manbte

feine grau.

jufammen, als fei ihr bie grage unangenehm. „3$ mei& nic^t, lieber (Erich," fagte fie mit fef>r gleichgültigem Shisbrurf, „mir haben uns surfte

törperlich

unb bie Dalbens fyaben mohl taum baruber geäu&ert." (Erid) SRulanb 30g bie Augenbrauen ju« fammen. (Er fühlte inftinttio, mie fich ^Qa ih^ gegenüber auf ben Stanbpuntt ber 2)ame

nie bamit befchäftigt, fich

aurürfsog.

Das nicht

reiste ihn,

um

ganj gemachfen

fo

mehr, als er

fich

fühlte, obgleich er fich

bem &as

nicht offen eingeftanb.

SBor

bem

Schlafengehen, als S)tUa

fich

an«

160

Digitized by

Google


ju

fdjidte, in tyr

bem £obe

fagte (Sri* JRulanb ju

nun

roieber 3U

tym

bas

gef>en,

no* immer

ber SKuttcr

it)x,

fle

feit

berootynte,

baß

er roünfc&e,

fie

ben anbeten glügel bes

in

Kaufes überfieble. Cr fagte bas etwas

fc&ärfer,

als er eigentlich beabfirf)tigt tjatte, nocf> unter

bem

(Einbrucf

iijrer

lefeten

abmeifenben

Sleu&erung. 2Iber

fi*

nur: „3Bte bu

faflt*

wiltft, lieber

(Erl*/

©ans ™l)ig unb ergeben Mang im minbeften

leicht

mar

nid)t

fo

festen

in

fie

fid)

tf>re

f*arf

feine

unb

nid)t

gereift.

2)ann ging Sollte er

es

ifjr

3intmer hinauf.

bod> getäuföt traben? Sleufcerung

gemeint

SSiel*

oon oor^in gar

gemefen.

SebenfaQs

energif$e 5^ftigteit t>on

gutem

unb er na^m fid) oor, bie ÜDtetyobe weiter burefoufityren. SKan muß eben blof$ mal ben ÜDtann setgen, feljr ruf)tg, aber fe&r beutlid), bas imponiert immer, badjte er felbftgufrieben unb oerabföiebete fi* nun au* oon Xante ÜDlatarine in befter Stimmung. 2Bas fi* hinter biefer gebulbigen JRu^e ber Ä b e t, £albma|t Qeflaöflt. 11

(Erfolg getoefen

gu

fein,

t)

161


jungen grau oerbarg,

Unb

fernteften.

unb

Ijatte

im

alptte er nid>t

Hjm jemanb

es

ent*

gefagt

auseinanbergefefet, er f)ätte es einfad) nid)t

unb

begriffen

ungefunb gehalten.

tjödtftens für

Sie ganse nädjfte 3*it änbert, fie tonnte

taum

war

f)etla

mie oer*

no<f> eigene SBünfcfje

unb ging mit größter (Sebulb auf tyres SKannes Ianbmirtfd)aftlid)e Probleme unb beren 2lus* füfjrung ein.

(Eri$ Stutanb ftola

fefjr

aufrieben unb fe^r

auf feine ooraügltdjen Crjieljungsrefultate.

regten

nun gan3

feft, baß alles mieber im unb mar fef>r freunblid> gut gegen feine Junge fjrau, ganj aus

(Er glaubte

unb

mar

(Bleis roäre,

fef)r

bem gutmütigen

(Befühl heraus, bas für i$ro

ßiebe bebeutete. SKandjmaf,

mürbe,

menn

er sartlic^er

festen es ifjm moljl, als fei #ella nid)t

meljr fo leibenföaftlid) mie früher, faft fogar ein ganj Hein

menig

apatljifd).

— backte — bas muß er

muß t\d)

mat

bod)

gute

(Efje

ein ffinbe !»aben

muß

SIber föließlid)

fo fein, bie

unb

SRomantif eine toirf*

eben in erfter ßinie einen

ruhigen unb oemünftigen <£f>aratter fjaben. 9tatürfi$!

162

Digitized by


Sßctyrenb ijella fo vernünftig

unb

ruljig

mit tyrem SWanne sufammenlebte, tarnen allerlei

— an

©e*banfen

fe^jr,

unb merfmürbtge Singe backte mit benen

fief)

if)r

fe&r fomplisierte

Singe,

fie.

ein 9ttenfcf) befdjäftigt, ber

ben

Soben unter ben Sü&en oerloren fjat unb nic^t meifc, mo er fid> anflammern unb feftf^alten Ste backte barüber nad), ob bas mol)l

folt.

alles

menn

anbers mürbe,

23ielleid)t.

2lber bas

unb menn

Jiinb,

fie

fie

ein

ftd)'s

Sie erfdjraf

felbft

flar machte, aber es

mar

ja aud) fein

ganj genau über*

legte, fo mollte fie eigentlid) fein

tyaben.

Sinb befäme?

märe bann

Äinb Don tym

barüber, mie

fie ftd)'s

mirflidj fo, fie fonnte

2lud) menn fie fid) ber es jmang ausmalte, SSorfteHung unb fid)'s märe bod) feljr fd)ön, fo mußte fie immer

es nid)t önbern.

baran benten, baß für

fid)

fie

bas Rtnb ja

^aben mürbe, er

Ijatie

nid)t allein

bod) aud) Steckte

unb fogar $flid>ten babei unb es märe mieber nichts felbe,

©anses, nichts SKbfotutes, es märe bas»

mas

es

jefet

aud) mit ÜWeuljof mar.

9lur gleiche 2Renfd)en fonnen etmas teilen, fonft Ijat ber eine alles

unb ber anbere gar

11*

163

Digitized by

Google


Kein, es ging auch bann

nichts.

es

mar mohl 2tud>

bie

unb

nicht,

fdjon beffer, fo mie es war.

Serlobung

uon

Sräulein

bes

was

falben hatte etwas in

ihr angeregt,

bisher nic^t fannte.

müffe bod> \d)on

fein,

man

feine

beulte

fie,

gamilie

bas ©efüfjl ju haben, mit einem SWat aus

fo

liefen jahrelangen

mufc fehr fdjön bie junge

bafc all

ben

fcfjrecf*

Sorgen herausbringt. Das auch menn man bann in

nic^t finbet,

mas man

fuchte.

falben es finben würbe? ©ehr

glüeflich fah fie nicht

gerabe aus.

2Iber

hatte #ella eigentlich genüfet mit ihrer

Stiemanb.

fic

fein,

bas

feiner (Sbe

Ob

(Es

Das mar

ja

ganj

®he?

Unb bas mar

ftar.

eigentlich fehr, fehr fchabe, es

wem

märe boch

alles

menn fie fich hatte fagen tonnen, marum bas alles mar unb marum bas alles fchlie&lid) boch gut mar. Slber es mar ja utel leichter

nicht

gemefen,

ber gall, unb fo mußte

an mas anberes

60 3u tun,

befchloß fich

\iä)

fd>on

fie,

ihrem

Kanne

alles sultebe

unterjuorbnen, unb nur

menn

immer 3U

unb gamichts bafür empfing. Dann nüfete fie boch jemanb

geben, auch innerlich

fie

halten.

fie nichts

164

Digitized by


burch ihr ßeben, unb bas

woran man tonnte.

ficf>

Sie mottte

mar

aufrichten ja gern

unb

baß

unb

fogar gang unb mit allem,

\xd)

feft!>alten

Opfer bringen unb

fte füllte,

fie fehr,

etmas,

oielleicht

fehr große Opfer bringen

mas

fie

jemanb opfern, ben man eigentlich nicht liebt unb ber einem fremb ift, gang unb gar fremb gemorben? Kann man bas? SBenn's einen nach ßeben mar, aufopfern fönne.

bürftet, nach

Sttber fich

ßeben unb nach ßiebe?!

oerfuchen 2Iber fie

— bann tann man's

bann

33ieCetcf)t

man muß

geht es boch, bachte f)ella,

es

nur

oietleicht.

ba mußte #eHa, baß unb tonnen mürbe. Das 3Rann ihr eines lages feinen tarn etwas,

es nicht tonnte

mar, als ihr

neueften (anbmirtfchaftlichen Sßtan mitteilte.

mar

fehr ftolj barauf, es

mar

Srfinbung unb er hatte fchon gearbeitet,

bie

(Entmürfe

Er

feine eigenfte

alles

genau burd)*

unb

Zeichnungen

fertiggefteöt unb bie Soften beregnet.

6s mar

Stoß oon Rapier, ber auf feinem unb ben er feiner Brau mit ©enugtuung geigte.

ein ganger

Schreibtifch lag

„Stehft bu, i>ella," fagte er ertlärenb, „bu 165


haft

mir boch immer

erjählt,

mie milb im grüh* ift, ^interm

bem glu&

jähr ber (Eisgang auf

$arf, met&t bu. 2>u fanbeft es noch fo famos. (Es

ift

aber eigentlich garniert famos, unb

if^r

fein, baß es bisher immer noch fo gnäbig abgegangen ift. Der 5ßarf tann (eiben unb unter Umftänben auch bie 5)euf$eune, bie

fönnt froh

bahinter

am

fteht,

SBtefe

anberen Ufer, auf ber

mirb unbebingt in

Sogen.

2>er

f$on burch

©tromung Gr mar

Öfafj

unb ba3u

ge*

gefährlich,

bie reifcenbe

.

fo

eifrig

babei unb fo fehr mit

feinem ?ßlan

befchäftigt,

merfte, mie

blafc ^etta

if)n

ÜRitleibenfchaft

überhaupt

ift

feine SSreite • .

SBtefe.

lerrain genau angefehen, bie

3ch fabe mir

anfah, ratlos,

bafc

er garmdjt be*

mürbe unb tote fie faffungslos unb mit meit*

aufgeriffenen, ftarren Stugen. ift mir neu« ©ebanfe getommen. 3ch

„Siehft bu/' fuhr er fort, „ba (ich

et"

laffe fo

Stelle,

entlang

fluter

eine 2lrt Stottmert aufführen,

mo

fich

fließt.

ber SJufe biegt unb

an ber

am

Sßarf

3d) h<*b's mir gans g*nau über«

legt in allem, es

ift

meine eigene (Erfinbung,

166

Digitized by


garniert

toftet

2)as

oief.

bricht

(Eis

fidj

in

Heinere Stoßen, unb ber weitere (Eisgang get)t

ganj formlos unb ungefährlich oor

3ch mufc atlerbings bie ftarten gröfte

mauert merben, ift

gleich

anfangen

fommen, benn es mufc gef)itv etmas abgebämmt

erft

SeUhmmg." Damit föob er

fich.

(äffen, e$

bie

feiner

grau

fangreichen ftarton hin unb

genauer

einen fehr

in ihrer

Slngftoolles,

unb

Stimme ba&

ihr

ju ertlären.

alle (Einjelheiten

„3a, rnufc benn bas fein?" fragte

unb

um«

fehiefte fleh <*n*

f)elta (eife

tag etwas fo (Gebrochenes,

©rief)

Slutanb erftaunt auffah

fie betrachtete.

„Silber

fagte

gemifc,"

„marum benn

er

oermunbert;

3Bas ^aft bu benn

auch nicht?

fchon mieber?"

Sie junge grau rang mühfam nach Sßorten, fie

mu&te

follte, fie

nicht recht,

mufjte

fleh

mie erft

fie

ihm

alles ertlären

etmas auf

fleh felbft

befmnen unb fleh mieberfinben, es mar alles ju plöfelich getommen, fie begriff es nicht ganj. SKein ©ott, er mußte boch miffen, biefer mitbe

(Eisgang

mar

in

feiner

mas

ihr

lebens*

167

Digitized by

Google


taumeltollen

hei&en,

grühlingsftimmung,

fie

ihm boch alles erjagt bamats, als ihn als Staut überall herumgeführt ^atte Weufjof. Much bas h<*tt* fie ihm gefagt, mas

hatte es fie

in

für ein erföfenbes, jubelnbes, befreienbes ®e* fü^I

bann immer überfam

fie

SBinter martete

fie

grüpng

ber richtige

lieh

2)as

mar immer

„Hch,

ben gangen

barauf, bamit fing ja eigent* erft

an

in 9leuf)of.

fo gemefen.

bitte, tu's

nicht!"

braute

fie

enblich

heraus. „2tber bann, bitte, ertläre bid) boch etmas beutlid)er/' fagte er gereigt,

gange

©cfcf>icf>te

2)a ergählte

„ich oerftehe bie

Bieber einmal fie

ihm bas

nicht."

alles noch

einmal

gang genau unb ausführlich, fehr ruhig unb fidjer trofe aller inneren Sfufregung, benn fie rootlte

ihn

übergeugen

unb ihn

fleh

naher

Sin gerabegu meines, fehnfüd)tiges überfam (Befühl fie, ben SRann mit hinein« gugiehen in ihre eigne äBelt, in all bas Un« bringen.

mittelbare unb SBunberfame, in ben gangen Sauber ber (Erbe. 6ie mürbe gang roarm babei, ihre äugen ftrahlten formlich unb

168

-

Digitized by

Google


leuchteten töte

im gteber unb über bas

feine,

blaffe ©eftcfjt ljufdjte roieber jener bacchantifche

2Iusbrucf wie bamafe in ber 3ohannisnacht

unter ben bunten Sintern bes Xanjfaales unb braußen auf ben bunften $arfa>egen in ber fdjmülen ßuft ber erften 3Kaf)b.

3e länger

fie

fprach

unb

mehr

je

fetbft in allebem mieber austofte,

mar

fie

überjeugt, bafj er

ihr finben

fte

i^ren

an.

„2lber ift

fo

fid)

mehr

enblich mit

bocf> alles fo ttar,

Site fie geenbet hatte, fah

Stulanb lächelte liebes

Äinb,"

nachficfjtig.

fagte

er

freunbfidj,

bod> alles Unfinn. 3ch h<*&'s bir bod)

bamals fchon ttalienifchen geffihl.

fte

SWann mit ftrahlenber Stegesauoerficht

(Erich

„bas

nun

ficf)

mürbe. 2)as mar

fo felbftoerftänbtid)!

um

gefagt, bei

ben greulichen, nacften,

»engein, bas

2)as

mußt bu

gemohnen. 2)as grau, mie bu

ift

bir

fo'n Urauftanbs*

nun

mirflich

ab«

fteht fo einer hübf<$en, Meinen

bift,

ja gar nicht.

Komm,

fei

mal

mahr?" im Berou&tfeht, ihre 3Ra* nac^fic^tig aufgenommen ju hoben,

oernünftig! Sticht

(Er ftrecfte f)tüa,

rotte fehr

mit einem gutmütigen fiächetn bie f)anb hin. 169


2He junge grau naljm bie t&r bargebotene

^anb. Die ©ac&e mar (Es

#ella.

alfo erlebigt.

mar

Ja bod) alles, alles einerlei, beulte

Sie

fcatte

bas

©efityl, als fei fie

enbgältig

unb für immer oon

(osgetoft.

Stil

brüefen

tfcrem ÜDtanne

bas £erf$iebene, bas

wollte

mit

ber

nun über«

fie

ganjen ßeibenföaft

tyrer impulftoen Statur in biefem 2lugenbltcf

ober mit ©ebutb ober Opferfreubtgfeit, mie fie's

früher oerfudtf $atte, bas

überhaupt (Es

mar

nic^t überbrütf en.

unüberbrüefbar.

»So," fagte

(Ericfc

ift

fi# ja

2)as

fat>

ijeHa ein.

SRulanb befrtebtgt,

mill \d) bir bie ganje ©efcf)id)te

Hören, es

lieg

Stuf feine SBeife.

„jefet

mal nä^er

er«

mtrftid) fefjr intereffant. 2)u miDft

bo$?" ijella niette.

„Sanj abgelesen oon ber pratttföen menbtgfett," fügte er ^inju, mtffenfd>aftli<$

unb

„ift

teetynifö

ffierfudj, ein fe^r intereffantes fyei&t fo,

Slot«

es nämtief) rein

ein

ganj neuer

(Ejperiment, bas

mie i#s mir ausgebaut $abe."

9lun erftärte er U>r bas ©anje mit allen (Etnjel&eiten,

genau

bem

Sßtane

naä),

unb

170

Digitized by


mos

regnete tyr oor,

mürbe gana

bem

es

foften roürbe.

(Eis ftanb$a(ten.

unb mar mit ollem

#etta $örte 3U

oerftanben unb fonb aud), ba& es febr

2)ann ging

märe. nun,

(£s

»erben, unb bod> gana gemifc

billig

moran

fie

hinaus, unb

fle

fie

ein* billig

mufcte

mar.

2teuf$erli# blieb fie unoeränbert, otelleid)t

mar

fie

fogar

no$ etmas

gebulbiger unb nad)»

gtebiger, als Dörfer.

Stber innerlid) ging etmas in tyr oor. 5Bte eine trantyafte,

mar

fetbft nxd)t feft,

im Sieber eingegebene 3bee

getommen, ganj

es

mie. STber es

immer

ber jungen

mel>r, bis

tyr fo mef) getan fatte,

im

fie

mu&te

fefete fid)

es bie einfame Seele

grau ganj gefangen genommen

ber SBunfd), bas

l>atte:

plöfeltdj,

mar ba unb

tünftlicf>e

möge

^Baumert, bas

gcrfplittert

merben

oon ad ben tradjenben unb bem gelben, fanbgemengten ba& nichts mel)r übrig bliebe, nichts,

(Eisgang, begraben

Schollen ©tfcfjt,

garnidjtsl! 2)a& ber

bem

Xauminb

tyinrafte

über

alt

regennaffen 8anb, über bie ganae un*

bejmungene

freie

©Dottel

3mmer

mefjr unb '

171


mefjr befeftigte

fid)

in

if)x

bas ©efüf>l, als

fei

ganj eins mit bem Stufe unb ber (Erbe im Sampf gegen bie aufgejmungene Shiltur, gegen fie

ausgeflügelten

bie

freien. 3efet

f)atte fie ja

allein gehörte

tf^r

bes

SBerfleinern

nioellierenbe

unb

Steffeln

bies

alles

unb

©rofcen

etoas gefunben, mas

unb mas

mit niemanb

fie

3u teilen brauste, biefen feigen,

I)eimttcf>en

Sßunfdj unb biefen forgföltlg gehüteten SSer»

binbungsgebanten mit ber

füllte

bem

unb

in ft$ trug feit

©ie

lebte

alles, toas

Slber

ein

unb

Sterbenswort baoon.

2)ie

bas

anbern mürben bas ja mieber für erflären.

Das

it)r

festen.

alles für fid)

jefet bettfeit fie

niemanb

fie

langem, fömolj in

einen engen ©ebanfen jufammen, ber

bas ©rlöfenbe, SSefreienbe

fagte

(Erbe,

nur nodj barin unb

eigentlich

muffte

fie

ja

nun

frantfyaft

fdjon

sur

©enüge. 2tber etmas

bas, mie tränt

mu&te #ella

fie jefet

mirflidj

nid)t,

bas mar

mar.

3eben lag ging fie hinaus jum ftlufa, um bas gortf breiten bes funftootlen Baumerts 3U oerfolgen, teine Äleinigfeit entging tyrem 172

Digitized by

Google


aufmertfamen

Sttuge,

ßonftruftion unb

im

feine (Einsetyeit

an ber

SRaterial.

Srid) SRulanb freute

fkt),

bafj feine fjrau fo

unb mar nun feft baoon überjeugt, bafc bas Urmenfd^entum in iljr enbgültig einer oernünftigen unb gefeftigten oiel 3ntereffe geigte,

Cr

ßebensanfdjauung gemieden mar.

*~

fonnte

aufrieben fein mit feiner (Ersteljungsmettjobe.

Sann mar bas fal>

fetyr

unb

feft

Meine Stottmert

aus, aber and)

fomtfcf)

es

folibe,

juoerläffig.

2)er erfte fjroft tarn fteifftetb

SBtnter ein

mas

unb

l>ing fein

meines

auf 2Batb unb gelb, bann 30g ber

unb

9leut)of lag in (Eis

(Es folgten ruhige, ftitle fid>,

fertig,

fef>r

unb 6d)nee.

Sage, nichts ereignete

irgenb oon Belang gemefen märe,

unb im ganjen ijaufe t)errfc^te bie befdjaulidje unb tangmeilig«bel)aglid)e Stimmung, bie [xd) eitrig

unb

eingeföneit 2tb

allein

es

if)r

einftellt,

menn man

ift.

unb }u fam Ontel SBityelm, aber #eüa

fd)ien es, als fei er

er fah

bann

etmas anbers, als früher;

unb forfdjenb an, bafc unangenehm mar, unb fie eigentlich

fie oft fo

beforgt

173

Digitized by

Google


beinahe

frof)

fdfien's,

als

mar, wenn er mieber ging. 3f)r

menn

ber ©ebante, ber

lag

fie

unb Slacfjt befyerrfdjte, fd)mäd)er imb ^altlofer mürbe in Dntel SBUIjelms ©egenmart, ba& fle alles fallen laffen müffe unb fid) an bte ©üte bes alten ÜRannes flammero, an btefe ab» geflärte ©üte, bie mit ©ott unb ber 2Bett im Steinen mar. 2)as ift fo berufjigenb, fo namen« los berufjigenb,

fahren,

Dnfel

am

bas

f)eHa ja bairials er*

tyatte

SSegräbnistag ber ÜRutter,

3Biflf>elm

ju tyr

gefefet,

getupften lafcfjentudj gemebelt

Siebes gefagt

Ijatte,

bas

fo

mo

fid)

mit bem fomifdjen

ftill

unb unb

tyv fo tnel fo frieblid)

mar. 2lber bas fie trotte

ja

mar

jefet

ju fpät, oiet ju fpät,

jefet

tyren ganj eigenen ljeimlid)en

©ebanfenl Crft mollte modte

fpäter oieHeidjt

fie

3Bilf>elm ausfpre$en, ja, jefet

mal nod) abmarten, mal mit Dnfel

fie fid>

ging's ja nod) nid)t,

bas modte jefet

fie.

SIber

fjatte fie

tyren

©ebanten unb ben fonnte fie bod> Dnfel 2Bil* bas tonnte fie nid)t! SBenn ber Sorfrityling fommt unb ber (Eis*

fyefm nxd)t fagen, nein,

gang unb ber Sieg ba

ift!

2)ann

174

Digitized by


6o

Berging

ruhige,

ftiUe

2ötnter,

tmb

ein

läge. i)ella

lag nad> bem anbern, (Es mar ein ftrenger

ging oft

nacfyfefyen,

ber giug augefroren mar. bitf, fo

mie es

buf,

feit

Sauren

mie

mar

2)as (Eis nid)t

feft fetyr

gemefen

mar.

unb bie ääfte blieb, merben sum grityjafjr,

Sffienn es fid) fo tjielt

tonne

es

fetrfimm

meinten bie Beute. f>elta täfelte

oor

fid)

$in.

SKan muB marten, matten.

3lod)

ift

Steu*

$of eingeföneit, 9.

marmer,

(Ein

neigte

fafe

am

unb

geöffneten genfter

in ben Sßart hinaus, in

junges

SBorfrityllngstag

(Enbe.

fid)

^eDa

fonniger

bem

©rün flimmerte, etmas

fal>

oereinjelt

fcfjon

fömädjlid)

nod), aber bod) beutfid) erfennbar, bas erfte SSnaeidjen

Säume,

beginnenben bie

fef>nfüd)tig

ßebens. bie

2Iefte in bie S)ot)t ftredten,

Snofpen

angefefet,

2lu($

fallen,

Ratten

ber Schnee

bie

natften

föon Meine

mar

größten175


teils fdjon

abgetaut unb ^otte überall breite,

f$n)är3ß$e

man

smiföen benen

gebilbet,

Sßfüfeen

bie junge

(Erbe

t>inbur$f$immern

fal>.

lieber all bas fjuföte (angfam oerblaffenb bas

rate Stbenbgolb. f)ella fafj ftiU

unb regungslos unb

fat>

in

ben $arf hinaus. SIber

an ben

fie

ba$te an bas, mos ba^tnter

breiten, reifeenben 3rtu&, ber

lag,

immer

nod) fo ru^ig unb träge balag in feinen SBinter* fetten.

Sßürbe es nun

enblid?

enbtid),

tommen,

bas ©rofce, (Ertöfenbe, »efreienbe? Sie mattete nun f$on fo lange barauf,

jefet

Stunbe tommen, bafj bas <£ts ging. 21H bie tefeten Xage maren fo marm geroefen, es $atte geregnet unb banaefy mar immer bie Sonne ^erausgefommen unb fjatte fo marm gefdjienen, fo marm unb auf* tonnte es

freiließ

löfenb, bafe es

Darum mar

jebe

nun bo$

au<&

geblieben, bie ganjen lefeten

and) l>eute mieber.

tommen mu&te. immer ju #aufe SBodpn fdjon, unb

enblid>

f)elta jefet

Sie

Ijatte

&eute eigentlich

mit tyrem SKann unb lante SRalmine in bie 176

Digitized by

Google


©tobt

fahren

fotten,

fcfynerjen oorgeföüfct,

ober

unb

fo

^atte

fie

mar

fte 311

SJopf*

#au|e

geblieben.

Sie mußte ja bleiben, natürlich ja märten. tiefer

unb

(Es

mar

!

Sie mußte

ja i$r ©ebanfe, tyr Ijeim*

forgfättig gehüteter

©ebanfe.

SytUa lächelte unb i^re Stugen gtänjten

feit*

fam fieberhaft aus bem blaffen ©eficfyt tyeroor. Das Stbenbgolb oerlor fi<$ allmählich in ber bun$ftd)tigen 2uft unb nur oereinjelt irrten flüchtige Siebter jmifdjen

ben buntein, fallen

Saumftämmen I)inburcf> über bie regennaffe (Erbe. Das Dämmergrau fenfte fiefc meber, unfidjer meines, etnfd)läfernbes Dämmergrau, ©egen Starben 3U aber mar's bunfet geworben, ganj bunfel unb broljenb unb tootfenförner. ^ßfetlfdjnell

tam's näher, als fönne es gar

nidjt

genug sunt Qiele fommen, immer näher fam's unb immer größer mürbe es, burd) ben

fdjnell

alten Sßarf jagten pfeifenb bie erften 2Btnb*

flauer unb bogen ©erten,

mährenb

bie alten SCefte

oereinjelt

mie fömante

föon

große,

fernere Iropfen herabfielen unb flatfdjenb auf

bem Ä

t)

feuchten SSoben auftrugen. b

e t,

£albmaft

aeftoööt.

12

177


Da

ging bie

lür ju

Kellas Stntmer auf.

„©näbtge Srou," rief bie alte ffiirtfäafterin herein, „bas (Eis miH gehen, meint ber &utf<her, er hat's oon fem gehört, fo'n fomifches Don= nern. (Es mär' nur gut, bann hätten mir enb» lieh

ben Srühting, ©Ott

Dann mar

ritt in bie Siüche,

über

alles,

fei

Dant!"

mieber hinaus unb ju*

fie fef>on

benn Kochtöpfe gingen ihr

auch über Statur ereigniffe.

Das Ciö miU gehen

(EnbtichH

1

halblaut unb ftöhnenb, wie ber eines

tobmunben lieres, rang

ft^'s

leife

Schrei

oon $etlas

ßippen.

Das

(Eis

miH gehen!

9lur hinaus, hinaus 1

Dann mar bunfet, (Erbe bie

auf

fie

ber

So

fchneü als möglich!

braufcen, mitten fdpnuftigen,

im Slbenb*

bunhmeidjten

unb mitten brin in Sturm unb Siegen, mit alter ©emalt losgebrochen maren.

jefet

(Es mar ein furchtbares SBetter, es go& in Strömen, ber SBinb heulte mit taufenb milben Stimmen unb jerrte bie Säume, ba& fie ödsten unb ftöhnten unb mie in millenlofer Sngft bie hohen Kronen bogen.

178

Digitized by


mitten

ging

#ella

tytnburd),

jaufte ihr bie offenen I)ängenben

ber Siegen burdjnäftte

bas bünne SWeib Ujr bei

jebem Stritt

nur

Sefet ftanb

regung, unb

bis auf bie j)aut,

bog fie's

füllte.

Durd) jebe

unb menn's noch

fd)ritt fie f)inburd),

auffprifete,

#aare unb

Selbe anlag unb

fie

am

©türm

ber

^ßfüfee

fo fyod)

meiter, meiter! fie

fal)

am

Ufer, jitternb cor 2Iuf»

mit fieberhaften, bacchantifd)

glänjenben 2tugen in bie Seme, flu&abmärts. 33on bort mu&te es fommen, bas ©ro&e, Iöfenbe

unb Sefreienbe, bas

2tber

noch

tarn

peitfdtfe ttatfchenbe

es

(Er*

altes, alles befiegt!

nicht

nur ber SBinb

SRegenmaffen auf bie ftarre

(Eisfläche.

ftam es benn noch nicht? 2Jon ferne horte man's bod),

trofe

bes h*u*

(enben pfeifenben Sturmes, fo merfroürbig,

wie roenn ein SBagen über bie SSrücfe

Das mar

es, fie

fahrt.

fannte es gans genau.

Stammt es noch immer

nicht?

(Es

ift

fo

ferner ju fehen, es mirb fd)on bunfel, unb bie

Saume

ftehen oor.

Ohne ju überlegen unb ganj unter bem 12*

179


Stocmge

(Bebantens,

Ujres

eigenften,

tyres

^etmltc^ften ©ebantens, auf beffen Erfüllung fle fo

nun

enblicfj erfüllt

fic^ bie Junge

grau an ber

lange gemattet unb' ber

werben

follte, läßt

Uferböföung hinabgleiten. (Es aber es ge^t. 5Kan tann

fteil,

Unb man mufc

feigen 1

Sonft

ift

3efet (Etfe, fie

fo glatt,

tann

bem

tann fi$ taum aufregt galten, es ift fo unfi$er, aber es getjt fcfyon unb nun

man

Sa

feljr

umfonft geroefen!

brauf, es fte^t SBaffer auf

©enigftens beffer fe^en.

SBenn's nur ;

jroar

es bod) fe^en, natürlich!

ja alles, alles ift fie

ift

ja fonft nichts

tratet es

nicftf fo

neben

fid), fie fitytt, nrie

buntel toäre! tyr, es bricht

SSoben fängt an ju fdjroanfen. auf unb oon beiben Seiten gctynenbe liefen

unb

biegt

irgenb etoas nachgibt, ber

fid)

SBaffer fprifet

fief>t

auftun, in bie

fie

föroarje

fid)

langfam

3mei fernere (EisföoUen fenten unb tnirfdjenb

ben gelben Uferfanb aufreißen. 2>a patft

fie's, plöfeltd)

unb

f<$redf>aft, bie

na# Sebent SBerjroeifett fie&t fie jum Ufer, aber es ift

angftooQe 6ef)nfud)t

unb 3U

I)Ufefu<f)enb

roeit, fie

tann nify hinüber.

180

Digitized by


Sie mill rufen, aber tue Siegle 3ugefd>nürt, teilten ßaut bringt

unb teuc&enb

Ijeife

fie

get>t iljr Stttem

ift

ii)v

rote

heraus, nur

— Xobesangft,

Ictymenbe lobesangft.

Sie Stolle fötoanft unb föaantt unb

langfam in ^Bewegung unb nun

ftd)

and) fommen, oon oben

aufgetürmten

bie

tyer,

fefet

fielet fie's

burdjeinanber geworfenen ©tefd)oUen, Hingenb

unb

toütenbem

fracfyenb in

regetlofe ÜJiaffe,

gelbe gierte

feine

nettjer

Rettung möglich !?

2Iber

weiter,

immer

unb Hnfs unb oon

Sßlöfeltd) bricht

ganj jefet

natye,

fann

am

ift

bie

fommen

metyr

grell*

(Erbe fjeroor*

niiljer,

treibt

xtdftz

unb ba

l)ter

oon aufgewühlter

3mmer

leuchten.

©tfd)t, eine toeige

aus ber nur

feine,

Sdjolle l^ingu,

allen Seiten.

etwas bonnemb jufammen,

(Eingang

fie's feigen,

sum

gana

Sßarf

beutlid)

unb Steine tauten aus bem

tft's,

unb

— SBalfen

SBaffer, überftür*

3en fi$, bredjen unb oerföminben.

Das SBoHmerf 2)röt)nenb geljen bie (Etsföollen brüber weg. 2>a fc^reit bie junge

grau auf

— wilb unb

jubelnb 181


Das fenbe

ift

unb

Sann überall

ja U)r ©ebanfe,

SBefreienbel!

.

bas ©ro&e,

fötiefeen fid) bie SEBaffer über

nichts

als

<Ertö=

.

tra$enbe

if>r

unb

CisfdjoHen,

fdjmarje gitynenbe liefen unb gelber aufgerif* jener Uferfanb in gurgelnbem ©ifdjt.

Die ßanbftrafce herauf tommt ein 2Bagen gefahren

unb

f)ätt

an ber greitreppe oon

9leul)of.

*

Onfet SBityelm

*

fafj altein

in feinem Slrbeits*

jimmer am Sdjreibtifd), ^atte bie $änbe ge* faltet unb fal) fe$r, fe&r mübe aus. (Er mar eben oon Kellas Begräbnis ge* fommen. (Es maren fe&r oiele ßeute bagemefen unb fie maren alte feljr traurig über bas föreef * lidje Ungtücf ber fronen ©utstyerrin oon 3leul)of. Onfet Sßifyetm trotte ben lefeten Segen gefpro$en über bem ©rabe feiner jungen 31tcf)te,

als

man

(Erbe gefenft Sefet fafe

fie

mar Onfet

an feinem

neben

itjrer ÜJlutter in bie

fcatte.

SStttyelm mieber su $aufe,

Sc&reibtifd)

unb

Ijatte bie

#änbe

182

Digitized by


gefaltet.

Sabet

faf)

er auf bas alte t>erbfid)ene

garbenbanb, bas über bem Sc^reibttfd) #ng,

unb auf ben

3u

bie alten oerblidjenen ?i^otograp^ten.

Sßfjotograptjten

^injugef ommen

:

aber

mar

eine neue

bas S3üb von #ella Terborg.

2)rau&en roar's ein golbner laifcenber lingstag

unb

fiberall

grü^

(Erbgeruc^

unb tyifyx

flutenben

Sonnenltdjt

fiebensatem.

glu&abtüärts

im

trieben bte lefeten ©isfdjollen.

183


arriere

ft

'flja

Sljitfdj

ftanb

oor

auf

bem

~ einer SSäcf erei (Es fiel

mar

bem

Scf)aufenfter

SRemsti 5ßrofpeft.

ein falter SBinterabenb, ber 6d)nee

in bieten, ferneren glocfcn auf bie

unb

oon Petersburg,

Pläfee

fo

ba&

Straßen

bie ftolje

Metropole ganj in eine Keifte Secfe eingefüllt

mar unb nur

bte gro&en, golbenen

Kuppeln

ber Kirnen wie oerfdtfeierte SDtärcfenaugen

baraus tyeroorlugten. 2luf

bem

SRemsft flogen unjitylige erlitten

faft lautlos mie

pt) cmtaftiföe

©ebtlbe oorbet

nur ber Schnee fnarrte faum merflidj unter ben Shifen, unb bie #uffct)läge ber 5ßferbe Hangen, als ob tJunftbar Schlitten

fie

auf Sßatte

fcfjnell

auf,

fo

ging's.

mar

9iur einen 2lugenbli(f geföirr

im

aufblifete,

ßictyt

mie

liefen.

Raum

tauchte ein

er fdjon mieber fort.

\at)

man, mie bas Silber*

ber Bogenlampen unfi^er

bas

Bärenfell

hinten

tyerab*

185


Jjcmgertb

am

93oben

mie ein Statten,

unb

fcf)letfte

Slber

— bann mav'e

bann

nrieber einer, oiete, oiete

fort

tarn ein anberer

— unb

es

mim*

melte oon ben luftigen, f>ufd>enben <Sd)atten.

»ber 3lja aud)

nicfyt

Sljitfd) fal) bie

Statten

nief)t

unb

bie golbenen Shippeln ber oerfdjnei*

ten Äir^en.

3Qa

3tjitfd) \df)

nur ins ©djaufenfter ber

Meinen, etwas fömierigen SSäcferei.

Sie ©djneeftoden

fielen

bidjt,

tonnte fdjon n>as erfennen, roenn Ijinfat).

Cr

3tja Sljitf^ fal),

bafj

Scheibe lagen

\af)

aber

man

man fc^arf

fe&r föarf ^in.

Piroggen hinter ber btanten unb was für Piroggen: ge*

rabeju mufter^afte (Ejemptare.

Ob

maren unb Stets ober um* geteert? Siein, bie lints maren mit Äotyl ge* füllt, fie fa^en weniger fett aus SIJa Sflitfdj beugte ficf> nityer oor unb brütfte bie Stirn an bie ©treibe, um [\<fy ju übeqeugen, ba& er redjt Ijatte. 3a, es mufcte fo fein es maren unb

bie linfs moffl mit ÄoI)I gefüllt

bie rechts mit §Ieif<$

Piroggen mit

fto^t.

Stun 30g er ben Jtopf mieber jurücf 186

Digitized by


3Qa

natürlich:

barf

fdjmärmte für Piroggen mit lange feine gegeffen,

Stjitfd)

5ttber er trotte fe&r

Stoftf.

man

wenn man fid)

Karriere machen tmll,

feinen Sfusfdjroeifungen Eingeben.

Mber Piroggen mit Stoffi waren bod) gut 3ljitfd) überfam eine Stimmung, mie wenn man an feine Äinb^eit aurüdbenft,

— unb 3lja

menn man bran

bentt,

man

mie

mit ben

\id)

9tad)barsfinbern prügelte unb babei ein großes

Stütf Sdjofolabe

im SKunb

man

auf bas

l)atte,

bes feigen Kampfes bie größten

trofe

9tücf*

nehmen mußte fo eine Stimmung oon Sonbons Ijalboerfdjlucften unb gemalterer

fixten

3a, aber ba

Sorglofigfeit.

— 3lja — unb

jefet

mar man

^öf>ere SBübung.

Ratten juteil

fie nie^t

merben

3a, bie

Äinb

ein

SKann unb

ein

fjatte er.

gehabt, aber

(äffen,

Piroggen mit Sto% ten,

mar man

3I|itfä lächelte nae$fid)tig über fid> f elbft

Ratten

fie

J)atte

Sie (Eltern fie

tym

ganj abgefetyen oon ben bie fie

toenn's 2Betynad)ten

it)tn

ober

gefdjenft f)aU

Dftern

mar

ober ber Namenstag bes ^eiligen 3tja.

Stun maren bie ©Kern

unb

fie

Ratten nichts gehabt

tot,

fdjon lange

oom

ßeben. 187


fie mürben nod) fommen, natürlich. 2IUe SBelt mürbe fogen: bas waren fie, bas maren (eine (Eltern, bie (Eltern tum Slja Sljitfd). (Er fjatte ja bie t)ö$ere »Übung, er mar in ber

Stber bas fcfyabete nichts

nad>

bem lobe

33olfsfcfyute

unb rechnen

311

(Eljren

gemefen, er gelernt

(efen,

f>atte

fold)e aufjerorbentltttyen

©egenftänbe.

3a, er mürbe Karriere machen Sgnatjitfdj,

ber

fdpeften

unb ©eograpbie unb nod)

9ted)tsanmalt,

bei

SIfanaffi

bem

er

Schreiber mar, fagte es tym immer. 2)as lid)

Reifet, Stfanafft Sgnatjttfcf)

fein richtiger 9tecf)teanmatt

mar

etgent*

feine

Spur.

2Btc f)ätte er, 3Ija Sljitfd), benn and) mit feiner f)5f)eren

SJifbung

einem

bei

gemöfjnUdjen

5Red)tsanmatt gearbeitet! Stein, nidjt.

bas mar

Stfanaffi

(Er ^atte fo ein

Sgnatjitfd)

ganj geheimes

gar

5Red)ts*

mo überhaupt nur bie aHerfrfjmerften Singe angenommen mürben, benn er §atte bureau,

Störung mit bem Suftijminifterium. 3a, er 3üI)Iung. (Er fprad) jmar nur baoon, menn er Schnaps getrunfen tyatte. Stber, mie follte er aud» fonft baoon fpre^en man mu& t)atte

188

Digitized by


menn man oon Unb aud) menn er tyn,

bod) ein bt&djen mfptriert fein,

gelungen

feinen

9tatürlid).

fpri^t.

2Ifanaffi Sgnatjttfd) fd)äfete

bejahte

nidjt oiel

gibt fid) ja

bem

oon

— na, unb

felbft,

bas SBeitere

er*

wegen ber Süfjlung mit

Suftfeminiftertum natürlich

SIja

Sljtifd)

backte

an

meljr

ntc^t

bie

Piroggen.

Cr

pfiff befriebigt,

manbte

oom

fid)

Sdjau*

fenfter

ab unb ging ben 9ten>sfi meiter

unter,

ber

SIbmiralltät

nabeiförmige ©pifee ju tym Sa, natürlid), Äarriere

Sie gange

nommen,

m$t

<Sefc§id)te

bauem,

f)in*

golbene,

Ijerüberblifete. .

.

.

mar, im ©runbe ge»

eine Äleinigfeit,

mefjr lange

beren

au,

unb es fonnte gar

bis feine

tyotye

©£3el*

lenj ber i)err Suftijmintfter ober feine Csjel*

lenj ber f)err 2>irettor Ujn ju

Sie f>aben bur<$

tym gehört,

Cr

fifet

fid)

bitten tieften.

SIfanaffi Sgnotjitfd)

oon

er t)at ja Öüfjtung, natürlich. in feinem

Simmer au #aufe unb

topiert Sitten.

2>ann Hopff* unb ber Bote fterium

oom

SKini»

f ommt.

189


„Seine

Mellens

I)ofye

taffen

#errn 3lja

jur «ubien5 bitten."

Stjitfef)

3a

mürbe

„bitten"

er

ÜRan

fagen.

fennt ja feine gctyigteiten, äfanaffi 3gnatjitfö t)at

baoon ersäht.

Cr

täfelt

bem

„3d> fomme, 3ie^en.

unb ^ulbooD 31J. nur meinen grad an»

93oten gütig

id) nritt

(Einen SlugenblUf."

2)er 95ote oerneigt

Seine

ft(t>.

tyolje (Ejjel*

lenj Ijaben iljn inftruiert.

mu& man

3a, ben grarf

bas

Ijaben,

bie

ift

#auptfadje. (Er fparte

föon

bafür, 0, toie lange fdjon

— unb barum oerfagte er gratf

mu& man

bamt aud) bes Orbens fommt.

Statürltd)

mufj

roegen, ben

man bann

unb

man

be*

fparen unb

jebe 2tusfd)meifung oermeiben, aud>

mit

3a, ben

fid) alles.

I)aben, für bie 2lubienj

Piroggen

$tot)l

Sa maren

fie

Piroggen mit

SJofjl finb feljr gut,

backte 31ja

mein ©ott, bie Karriere unb ber gratf SyseHena

Sljitfcfc,

feine

bod) mieber, bie Piroggen mit

aber,

.

.

.

.

.

.

.

.

.

190

Digitized by

Google


„(Buten log, 3lja

3lja Sljitfd) breite

Stjitfd),

fid)

mo fommft bu

um.

„Suten lag, ©rtgort $etromitfd)," fagte er, „id) fomme von Slfanaffi Sgnatjitfd), ja, id> unb mie tyabe Sitten topiert, bu roetfjt ja

ge$t es Hfulina

Sßamlomna?"

©rigori ^ßetromitfd) 31 ja

Cr mar

Sljitfd).

mar ein

ein

Setter oon

feifter,

behäbiger

SWenfd) mit einem breiten, fdjlauen Säbeln,

gerötetem

aber

unb

oerfcfymttjten, ftedjenben

er betrieb ein Meines Delttateffen*

(Er

geföäft.

benb,

©eftcfyt

unb

Stugen,

mar feiten

motjtyabenb,

3U i)aufe,

mol>ö>a»

recfjt

menn

itjn

33er

manbte befugten. m 11

baf$

bu

(eine fjrau

f>aft.

2Bas fagt benn »fanaffi batb Karriere ?" 3Ija

Sljitfef) lächelte

geiftigtes

blaffen,

fa^, fo,

oerirrt

heiraten

ift

bumm.

Sgnatjitfd), madtft

— ein

bu

innerliches, oer*

Sögeln, bas ganj tomifd) auf bem

mageren unb unrafierten ©eficfjt ausals ob es fic^ im Serfe^en borten Ijabe unb nun fe^r oerlegen fei. 191

Digitized by

Google


mir

mac&t

Sgnatiittdj

„SIfanaffi

Hoffnung," meinte 3lja

3ljitf(f), ,,id)

unb bamt,

gü&lung mit

roas

tdj tarnt,

bem

Suftijmhtifterium, bu met&t ja

iidj,

man mu&

fetjen, fo

er tyat ja

mos

etwas

tue ja and),

ge^t

— natür*

nicftf gleich,

bu met&t ja/ fd)lofc er biptomatifd). „60," faflte ©rigori ißetronritfd) unb fein ÜDtunb oerjog fid) 3U einem #tynifd)en, ptum* pen ©rinfen,

„mas

tjat

bir

bemt Mfanaffi

Sgnatjitfö gefagt?" 3lja Sljitfd) 3ögerte.

„3a, metfct bu, bas

ba tarnt

td)

ift

SBureaugeljeimnis,

bod) ntdjt, bu meifjt ja

.

.

lieber fein (Befielt $ufd)te roieber bas eigen* tümlicf)e ßäc&eln.

5Bureauge$eimnte

60 mas

3u fagen.

bo$

md)t,

— es mar ju

Ijatte

fd)ön,

bas

©rigori fßetromttfc^

obwohl er gans in Seütateffen

brinfafe.

©rigori Sßetromitfd) oerbarg fein 8ad>en unter einem gemaltfamen ftäufpern. „2Bie 3tjitfc§

brurf

get)t

benn bas ©efdjäft?" fragte 3tja 2lu$ mollte er ben ©in*

teilne&menb.

bes

Sureaugefjeimniffes

mieber

oer*

192

Digitized by

Google


rotfdjen, es Ijatte oielletdjt bod)

geHungen, unb er wollte beUeibe

etwas f)od)müttg

nic^t t>erlefcen, nein,

nic^t.

©rigori $etromitfd>s

na^m fofort Cr fürd)tete,

(Befielt

einen beforgten 2lusbrucf an.

ber Setter fönne

xf)n

um

(Bett angeben.

(Er

^atte es freiließ nod) nie getan, aber oor 33er*

roanbten roiffen

man

ift

nie fidjer,

man tann

„Sd)ted)t, fölec&t," fagte er bief en

nidjt

f>of s ber leufel.

Sopf

f>in

unb

meinte

unb

roiegte

ben

Ijer.

31ja

Stjttfö

bebauernb,

werben mo&t jefet wenig getauft?" Dann überfam il>n plöftlid) bie Stimmung oon ben f)a(b oerfd)(ucften SBonbons. „Sag* mal/ fragte er unb oerfmtjte feiner Stimme einen etwa? gleichgültig frioolen föang ju geben, „was foften benn jefet bie Piroggen mit $tof)t ober mit 5Ieif$, ^Piroggen, bu wel&t

„Betifaieffen

ja

„Sünfoig JJopefen." »Sünfeig Itopeten," fagte 3lja

fam unb

fd>eu

fürlid) nad)

unb

bem

Ätlbet, fcatbmaft

feine

#anb

Sljitfcl)

fucfcte

(ang*

unwill*

günfjigfopetenftütf in feiner öeftaaflt

13

193


SÖianteltafdje,

bas für bcn fünfttgen gracf be*

ftimmt mar. ©rigori $etronritf$ ereiferte

fic$.

„3a, roas glaubft bu

Äleinigteit

roof)I,

was

benf bod>, mit SButter gebacfen,

glaubft

bu, foftet meljr, als es einbringt, toas gtaubft bu.

©rofc finb

gebacfen, feine SSutter,

aud) nod) unb mit Sutter

fte

Spur oon Sdjmals, nur mit

bu mei&t

ja

.

.

„Piroggen mit

finb

gut/

fogte 3tja

3ljitfö.

„3a, wer's fjaben fann," feufjte ©rigori Sßetrourtifd), „als id)

heiraten

ift

grau

nod) feine

bumm, bu

roet&t ja

ityz mir nod) leiften fonnen.

Mber

SIfuHna ^ßaroloama, Piroggen mit

bu $in? meifjt bu

benfft ja,

Rof)I,

marm

— W*

fo eine

ba $ab' jefet

Äof)(,

ber Xeufel.

wo

grityer,

roarme Pirogge mit

natürlich, sunt SIbenb natürlich,

mit Sutter gebacfen, bu meifct ja ein

^atte

paar Sdjnäpfe, nur ein paar,

©efdjmact oerloren

brei

am

unb

fo

fonft ge^t ber

Slnfang, brei in

ber SKitte unb brei nadföer, unb bann nodj einen unb bann ins

Stett,

ganj

bidjt

am

Ofen,

194

Digitized by


unb ber Schnaps trabbett $erum, um bie Pirogge

marm im

fo

SJtagen

l)of s ber Xeufet."

3(ja Sljitfd) (agte gar md)te.

Cr

füllte fid) feft In feinen

bünnen, fdjäbigen

SRantet ein unb ftarrte mit meiten, hungrigen

2lugen in bie tansenben Scfyneeftoden.

umflammerten bas Sünfaig*

Singer

(alten

bas ebenfo

fopefenftücf,

Seine

falt

war wie

ber

fdjneibenb falte SBinterabenb in Petersburg.

„3a, früher,"

„aber

jefet

nun bin

91a,

2eufe(.

©rigori

Jagte

Petromitfcfj,

— Sttulina Pamlonma — $ofs ber id>

ju f)aufe.

©et) mit

©ott, 31Ja SQitfd), befuge uns balb einmal.

#eute paßt's

bu mei&t

ja,

ntcf)t

gut,

unb bas

U$

tyabe fo

r>tel

ju tun,

©efef)äft ge&t fäledtf.

©e&

mit ©ott, 3Ija 3llitf$." 3lja Stjitfö ging.

Cr

$atte es nod) meit, er

SOBaffllt-Oftroto.

na$

Srierenb

ber SWfoIaibrütfe

wohnte auf bem

fcfjtug

er

ben 2Beg

ein.

©rigori Petromitfd) füllte einen Sttugenbtitf ©emiffensbiffe,

ba& er 3Qa 3liitfö nid)t auf* 2Bo$nung einautreten

geforbert $atte, in feine

unb mit tym 5U 2Tbenb 3U

effen.

Cr mar

trofc

195


Ärämernatur

fetner flfefje

ein SRuffe

unb tonnte

(Es

märe

au$

ifym bei ©Ott

3Ijitfd)

angefommen.

2tt>er

gerabe

gab's ftof)(piroggen, unb bie

Unb bann

bod) ju gern.

Schnaps tränt unb tonnte er

am

tl>n

infpiriert

man

ffi r

gtja

t>eute

afj

er benn

— toenn 3lja

(Enbe bod)

23ermanbten fann

auf ein

nictyt

Butterbrot unb auf ein ©las Sfcfyiaps

fjeute

ruf*

@aftfi$feit mdjt ganj oerleugnen.

3tjitfc&

tourbe,

anpumpen

bann

bei

nie totffen, &ofs ber

leufei.

Sann a&

©rigori $etrou>itfdj fdjmafeenb

Äo&Ipirogge unb tränt einige Sc&näpfe

bie

baju

nid>t

5u beeinträchtigen: brei oorbem, brei in

nur

roenige,

um

fid)

ben ©efdjmatf

ber SWitte unb brei nad)bem, unb bann nodj einen, bamit's

Sann

„SBetfjt

grau unb an,

um

einem voavm |erunterriefett.

ging er fdjlafen, ganj na$

ftiefe

tyr

mit

bem

(Ellbogen

Sntereffe ju

freute 3tja 3tjitfd> getroffen.

Karriere

am

Ofen.

bu, 2Ctulina," fagte er ju feiner

an

metten,

U)x 35ett

„id>

t>abe

(Er benft, er

madjt

— ber Sdjafstopf — $ofs ber leuf

Sffulina ^ßarofotrma nictte etroas mit

el."

bem

196

Digitized by


Kopf unb

tat einen tiefen

21temaug

einen

behaglichen Sltemaug mit fdjmach fchnardjenbem linterton, fo tote Seilte atmen,

benen es gut

geht, befonbers folc^e ßeute, bie mit Selifateffen

hanbeln unb 31ja

fettige

faß

31jitf<h

3i*nmw am

falten

33or

Singer haben.

ihm ftanb

in

unterbeffen

feinem

Itfd}.

eine leere Qigarettenfchachtel,

in ber er bie (Erfparniffe für ben Sracf, ben

unb für ben Orben brausen

er aur äubiens

mürbe, oermahrte. er

legte

3efei

bas

günfstgfopefenftücf

hinein, bas er in ber 2Ranteltaf<he getragen .

h<*tte.

2tfe er feinen

lee tränt unb trocfenes SSrot

baju ag, ba hotte es ihn mohl noch einmal ge* pacft, unb er fyatte an bie Piroggen mit Sohl benten müffen. „Piroggen mit Sohl finb fehr gut

.

.

"

21ber

jefet

mar's übermunben.

2)afür oerfentte er bas Sünfaigtopetenftücf in bie 3ifl<rcettenfchachtel. beffer.

3a, überhaupt

Sann

frort)

mar

2)as

— Karriere

3lja Sljitfd) ins

.

.

boch noch

.

5Bett.

Cr mar 197

Digitized by

Google


fo fet)r

mübe unb

„Seine Sljitfd»

t)ofp

mar

fatt

fdjabete alles ni^ts.

au$. 2tber bas

es

3lja Sliitfä träumte.

CyjeHenj

(äffen

$errn 3(fa

aur »ubiena bitten."

3lja

3ljitfd)

jur »ubienj,

tarn

er

fcatte

einen gratf an unb oerneigte fi$.

„3c$

toeife

alles,"

„Slfanaffi Sgnatjitfd) f>at

fagte

mir

feine

CijeHena,

alles erjagt. 2Bir

brausen beine Dienfte, 3lja 3ljitfd>. 2)a ^aft bu einen Drben. Stemm morgen mieber." „D, id) f)abe nur getan, mos ict> tonnte, (Euer S^eHena," fagte 3Ija Sljitfd) unb oer* neigte fi$ roieber.

3(]a

3ljitfcfy

träumte unb es

mar

fefyr fdjou.

2Bie foltte 3Ija 3Qitfc^ ni^t träumen, ba in fein

3tnimer ©ottes golbene Sterne fa^en?

3n bas

3intmer,

tr>o

mit feiner fef)narc$enben

.

.

©rigori Sßetroioitfd)

C!)ef)älfte fd)lief, fallen

©ottes Sterne nid)t hinein.

198

Digitized by


£)

res

a

l

b

ma

gibt ÜRenfdjen,

geflaggt

ff

an benen

beiging, grab' bann, gelten foHte

in ber

wann

bie

Sonne

fle nietyt

Sugenb

unb

TOenföen pflegen bann fpäter

tyrerfeits

Sonne

an

oorbeijuge&en,

bekanntem, oon

baraus machen

bem man folt.

als

folc^e

an ber

etwas

nietyt weife,

oor*

oorbei*

Un*

was man

SBemt aber jemanb oon

Sonne fpridjt, bann lächeln fle etwas rattos unb oerlegen, wie wenn man einen SUbungs? mangel an fic§ entberft $at unb tfjn ntd>t gern 3ugeftel>en möchte. Unb bann ge&n fie ängftlicf) unb fönett auf etwas anberes über. Das ift bumm oon tynen, aber es ift and) traurig unb es ift fcfjwer ju fagen, ob es me^r bumm ober ber

mef>r traurig

^ebenfalls

ift.

2Baf>rfd)emIi<f)

fetyn fie bie

Somte

ift

nidjt

es beibes.

unb tun

fo,

als ob fie gar ni$t auf ber SBelt wäre, auef)

wenn tynen

ber golbne Schein gerabeswegs 199

Digitized by

Google


burd) bie tJenfter

flutet.

Gr mufj eben

fdjon in

mas anberes fallen, ate nur ins genfter. Sold) SRenfö mar greb Signbrit, berinbemtleinen

ein

Sifdjerborf

ntcfct

meit oon Äorför mofptte, an

ber Stüfte oon Seetanb, fein*

mo

mo

ber ©ro&e

blauen SBetten ans grüne Ufer

nachts bas ßeudjtfeuer

SBeft

treibt

oon Sarro

unb feine

jud enben Siebter über bte ausspannten Sftefee unb bie f)of>en 2)äd>er ber 2)orfI>äufer mirft. ßgfteborg f)ie& ba* Steft unb es mar ein ganj richtiges SReft, too jeber genau mufjte, mer am 9Rorgen aus ben Sanftem gucfen mürbe, menn fi$ bie grünen Säben auftaten, bie $äf>ne tränten unb bie TOäbdjen jum SBrunnen gingen.

Das

heißt,

im Dorfe

greb Sfynbrit moljnte fetbft,

Heines, einfames f)aus btcht es,

eigentlich nicfjt

fonbern in ber Stahe.

am

Cin

Stranbe mar

morin er mohnte, unb er hatte es getauft mas brum unb bran mar, mit bem

mit altem,

Keinen ©arten,

mo

bie

Sonnenblumen

gelben ferneren Söpfe über ben liegen

ihre

Qaun Rängen

unb mit ber Keinen, nieb(i$en San*

bungsbrütfe, bie ein ganjes ©türf meit in bie

See hineinragte unb ganj

meife geftridpn

mar.

200

Digitized by

Google


3ahr mar es

(Ein

&er,

ba& er brin eim

gesogen mar, ganj allein mit einem grogen,

grauen

bem

ftater, ber

grasgrüne Stugen hatte unb

geräucherte ftifdje über alles gingen.

Sie

mu&ten aber nur fanft geräubert fein, garq fanft, unb burften auch nicht gefaljen (ein, benn

bas

fein,

mie

nach

beeinträchtigte

ÜReinung bas Siroma er's

Iura, fo

Saters

bes

mußten

fie

oon Kopenhagen tyx gemöhnt

mar, benn oon bort mar er mit fjreb Ägnbrif gefommen. SBemt er fo auf ber genfterbant faß, bie

Pfoten hübfeh jufammengefaltet, unb

bann badjte er mo^I an bas alte, büftere büftere gront mit ben

Stachmittagsruhe

^ielt,

an Kopenhagen

jurücf,

^Patrijierhauö, beffen oielen

©erhangenen

genftern

fehr

oomehm

nach 2ImaIienborg ju lag. Slber tytt mar's bef« fer. 2>ort

fonnte

man

nach ber anbern legen,

fich

auf eine genfterbanf

man

friegte feine

Sonne

unb im galten #aufe roch's nach ÜRober unb nur ber i)ofc es mar ftfH unb langmeilig murm tiefte in ber Xäfetung ober eine SRaus

rafchelte

eilig

gefchnifeten

unter

einer

ber

alten

reich*

Xruhen. Slber mer fängt in bem 201

Digitized by

Google


SHter nod) TOäufc? Bücherlich

bamats

er fd>on

man

finblich

balb.

bas

nic^t

mar

unb meim gab fid) bas

f)aite,

als er nach

(Eltern allein jurürfblieb

barum

unb

bem

f)terl)cr

freiließ hatte

bas

oertauft, toeU ber Kater

bas

gejogen mar. Srreb Kgnbrit

#aus

ftnbüch

es ganj gut, bafj Sfreb Stgnbrit

ijaus oertauft

lobe ber

So

!

gemefen

mar, in bem f)aufe

©o war

alte

nicht

hieft, fonbem mehr fehen mochte, bas ijaus nicht unb aud) Kopenhagen nicht mehr. Cr mar eben un*

für oernünftig

meil er es nicht

berechenbar, mie bie paar 35enoanbten meinten,

mit benen er noch gefegnet mar, unb mert«

mürbig mar er baju. Das mar er als Kinb

unb bas hotte man fchon an ihm nicht leiben tonnen. 2Hs Stubent mürbe er's noch mehr unb fchtteftßch fing er noch an ju fchriftfteltem, mas Ja be* \d)on

gemefen

bamals

tanntltch ber ©ipfel ber SBerrücftheit

ift.

3a, es gibt mohl oerbrehte ßeute, fogar in

Kopenhagen,

mo

alle fonft fo

oernünftig auf

ber Sangen ßinie fpajieren gehn.

3"

allebem

aber hotte SJreb Ägnbrtt noch einen Knacfs bef ommen, mie bie ßeute fagten,

unb

bie ßeute

202

Digitized by

Google


tagten

roeil eine fchone

grau

mar, bie grab* bas

#aufe fallen,

benn

Das

in fein

fjatte,

tarn,

2eben getreten

mas

in

bem

alten

mar. Die ßeute aber, bie bas

nicht

backten

ganj mas anberes babet,

fich

bie ßeute benten fid> bei allem etmas.

benn

follten fle ntc^t tun,

feiten vernünftig

bie

Das

natürlich fchief barüber.

ftd)

unb

faft

bie ßeute benfen

niemals groß.

2fts

grau nun mieber aus feinem ßeben heraus*

trat,

bie

toeit

Dinge

lagen, mie

fo

ntc^t

fle

Ivette er ben Snacfs meg.

bleiben fonnten,

ba

ein anbrer

ihn nicht gehabt, ©Ott behüte,

fo

bumm

f^ätte

ift

feiner

— aber er

hätte

if>n

eben,

benn er mar ja immer fo oerbreht gemefen. So oerfaufte er bas ^aus, mas niemanb begriff, aber auch niemanb unangenehm emp» fanb.

2Ran

lachte,

^er, als er fort

mie bisher aud), unb nach*

mar,

lachte

anberes in Kopenhagen,

ßangen ßinie fpajieren 9tur

man

aderbings nicht

©aren

fo,

mas

auf bet

ging.

bem Sater mar bas

gemefen. 3uerft

eben über

menn man

alles fehr recht

bie geräucherten

f^tfef^e

mie er bas ermarten tonnte.

Seit aber Stiels Senfen, beffen grau tägltdj 203


#aus am Stranbe tarn, um 511 feit alfo Wiets unb reinjumadjen

ins einfame

lochen

3enfen in Crfcfyeinung getreten mar, lieg

©runb jur »efdjmerbe

mirflid)

fein

finben.

Sliels

3enfen fputfte 3mar fe&r

\id)

met)r Diel,

unb raupte einen ganj aber feine gifdje maren

trat furchtbar laut auf grafjlicf)en

gana

labat

geräubert, mie

fo

man

es münfd)te, gan$

unb milbe unb gar nidjt gefaljen. i)eute ©olbbutt maren fie mieber ejjellent gemefen t)atte er gebracht. Unb ber Kater machte einen Surfe! unb fdjnurrte fanft

.

3m (ing.

.

.

greb ßgnbrit ber Sonber» Das Hingt fo tomifd) unb nur für ben, Dorfe

ber einer

ift,

f)ie&

I>at

gefdjmatf . 2tber

es einen etmas fjäfjlidjen 93et*

menn man

ein ©onberling

ift,

an unb fo tümmerte fid) ber Sonberiing aud> feljr menig barum. Gr tarn aud) feiten ins Dorf, benn er fommt's

ja

barauf nidjt metyr

oiel

faß meift 3U #aufe über ben SSüc^ern ober er förieb.

benn nidjts

Blaueres muftte

bie Sfrau

oon

unb bas fam

Ijaupt faft nie fprad).

204

man

Stiels

nutyt

barüber,

3enfen fagte gar

baljer,

meil

Das aber

fie

über«

tarn mieber


oon tyrem SMann, benn Wiets 3enfen fagte aud) faft nie etwas unb wenn er bod) einmal etwas fagte, bann fagte er: 21$, oerfludjt! 60 erfuhr man benn au$ gar nidjt, wie's innen bei bem ©onberling sugtng, unb man mußte fuf) föon baran Ratten, was außen 3U fefjn

war.

Da war aber wirflief)

etwas fe^r Stomiföes:

an ber Hebten bubföen Sanbungsbrütfe, bie weiß geftri$en war, lag ein großes Segelboot oertaut unb bas Segelboot tyatte teinen Warnen am SJug unb aud) fonft nirgenb, wo man aud) fudjen mochte, unb es f^atte immer unb immer fjalbmaft

geflaggt.

Dabei

weiß

bümmfte Sd)ifferbub, fobalb er ein jebes SBoot,

wenn

bod)

lefen lernt,

es aud) noc# fo Hein

ber

baß ift,

Warnen unb Heimatort tragen muß, mag es nun nad) irgenb jemanb Reißen, ber aud) fo beißt, oietleit^t

„Dibbt Sepfen, ßgtfeborg" ober

aud) nur ganj einfach unb bloß fo „Annemarie,

Sorför." bie

Das mochte nun

flagge auf $albmaft,

bem

ftreus

nod) Eingeben, aber

bie fd)6ne

oon Dönemart

bod) ju oerbrefjt,

wo

— bas

Ötagge mit

war benn

bod) aud) jeber ©Ziffer205


bub meiß, baß #albmaft geflaggt Irauer be* beutet,

unb mer

beim ein

läßt

(o luftiges

Segel*

boot, bas fo fdjtanf mle ein SKöbel gebaut

tagein tagaus in Irauer oor 2tnfer liegen l)tßt

aud) bann, menn's mit

bem

SSiel

ift,

unb

über Die

bis ans Xoppenbe hinauf?! 2)as mußte ber Sonberling nidjt mal unb fonnte bo<$ fegein unb mar bo$ oon Kopenhagen, mo bie Skiffe aus aller Herren Sänber ein« unb auslaufen, baß niemals 9tul)e mirb im blauen Sunb! 2HeUeid)t mußte es ber Sonberling aud) unb tat es trofebem nun, bann mar er erft re$t oerbretyt, fo oerbretjt, mie nur ein Sonberling fein tarnt, ^ebenfalls mar's nur bie SJerbre^eit, benn Bef<^etb mußte er mit bem Segeln, beittaf) nod) beffer

gluten tanjt, bie Stagge nid)t

l)od)

als SWets Senfen,

menn man bas

natürücf)

aud) Sttels 3enfen nid)t fagen burfte.

menn greb Sfcjnbrit hinaus» im 2)orf ber Sonberling gibt Sturm! Unb richtig, taum

Slber immer,

fegette, barnt l)ieß es ift

in See, es

tyatte

man's

gefagt, fo

erften SBotten

:

sogen aud)

\dfyon

bie

oon Stögen herauf ober oon

206

Digitized by

Google


günen ober

moher unb ber SBtnb pfiff ba& bie Schmimmforte anetnanberfchtugen. So genau merfte ber Sonberling ben Sturm unb man tonnte fich ebenfo genau barauf oerlaffen, benn er fegelte nur hinaus, menn's Sturm gab mas natürburd)

bie

fotift

Ulefee,

auch oerbreht mar.

lich

Stber bas

mar mentg*

unb menn fie paffterte, holte man fogleicf) bie 9le$$e ein unb 30g bie Soote meit ans Ufer über ben Sanb. ftens eine nüfelidje 33erbrehtheit,

Sei fchönem SBetter aber faß ber Sonber«' Südjern unb

(ing meift 3U f)aufe über feinen

SKanuffripten unb bann tonnten

fich

bie SDiab-

unb Sungen, menn fie oorbeitamen, alles hübfd> oon äugen befehen, bas #aus unb ben ©arten menn man Olücf hatte, f ah man auch mal ben Äater unb auf ber Sanbungsbrüde d)en

Heiterte

man

!>erum ober fprang fogar ins

Soot unb mippte

brin.

3Ran brauste gar

teine SIngft 3U haben, ber Sonberling tarn nicht

heraus, bemahre!

2)er oerftanb ja nichts

oon

ber Sonne.

Sie Somte aber es

mar

bie richtige

grab fo föön, grühfingsfonne unb bie

fehlen heute

207


Wdbä)en unb Hungen,

bie auf ber

^erumtletterten,

brücfe

Ratten

Sd)neeglöcfct)en in ber

$anb.

„2)u, Starin, fjol bie

ga&ne

ßanbungs* oon

Sträufje

fjod)!" fefcrien bie

Hungen.

Karin Sogne

blaue Slugen unb golb«

tyatte

nes #aar, oon jenem (Sotbblonb, bas nur ber Sfcorben feinen

mar

Stnbern föentt. Stu&erbem aber

fie bie Xodjter bes

fold)e tyrer gett)td)t

Se^rers unb ^atte als

»itbung wegen ein gemiffes

äber

anbere

bie

Sorfjugenb.

füf>renbe Stellung fjatte fie aucf> lagt,

lieber*

Siefe

mo^l oeran*

oon ber Sanbungsbrücfe ins Segelboot

ju fpringen,

wo

fie,

bie

$änbe am SSooteranb,

bas 2Mng ins Schaufeln su bringen. Der Segler mar aber red)t grofj unb fo gelang oerfuctyte,

fyr's ntc^t, fo fetyr fie fid) aud> müf)te,

bas aSlonbt>aar jerjauft übers

<Befid)t

bog

tyr

herunter*

$ing.

„ftarin SJogne, fie

l)ol

bie gatjne &oc$!" johlten

oon ber SBrücfe. Sarin Sogne lachte unb

Sann

ftricfc

fie

richtete

fiel)

auf.

bie $aare aus ber ©tirn unb

nod) etmaö oorfidjtig unb

fcfjeu

griff fie

ins

208

Digitized by

Google


laf efmert unb 30g an ber Seine,

bafe bie

3(agg*

bewegte.

fid)

auf ber

SSrürfe jubelte

man:

„ijodföteljn,

Sarin Sogne, §odj!" bie Äajütentür

2>a tat fid)

auf unb

ber

Sonberling trat heraus.

Rärin Stagne lieg entfefet bas Seil fahren unb f<f)lug bie i)änbe oors @eftd)t. Sie auf ber 5Brücfe oerfarrten in namenfofem (Brauen. 5Ber

tyätte

bas aud> afynen tonnen

SBenn er

funtybar!

fie

Ob man um

f)itfe rief?

„2Bie

bu?"

Reifet

nur

...

— Sott, wie

nidjt

fölad)tetl

.

Ijerrföte ber

Sonberling

bas'TOäbc^en an.

„Rärin 5Bogne," fagte bie Äleine unb fam in« 2Beinen.

Der Sonberling mar mütenb. 2tber

mitten

in

ber

2But

paffierte

etmas fe^r SRerftmirbiges: er fa$ munberföön bie grütjWngsfonne bas

faf)

morin

er

fid)

ftarrte er

am

tym

plofelid),

mie

fehlen,

unb

(Sotb^aar bes Keinen ÜRäbdjens,

Sonne grab oerfangen Ijatte. So mie gebannt immer auf bie golbnen bie

5)aare unb er tarn

fid>

etoa* albern babei oor,

Ätjber, fcalbmaft öeflaöat

14


aber neben ber füllte,

2llbernf)eti, bie er

mar no$ etmas anbres

ganft anbres,

ganj

beuttirf)

etmas

babei,

bas aber ganj unbeutti$ war.

„3c§ tu bir nichts," fagte er enbli$ ge* pre&t,

„bu moltteft bir mo!>l ba$ SBoot an*

feigen?"

Rärin mochte

SSogne

nittyt

föüttette

„Stein/ fagte

fie

5aJ)ne ^odjfriegen, ift

ben

Sie

Äopf.

lägen.

föludnenb,

fie tyängt

„id) mottle bte

^albmaft unb ba$

bod) „5Bie

bas?"

ift

"

„3<f> meifc nic^t

„Sltmm

f)anbe

bie

auf 3U beulen,

id)

ftarin SBogne

untergleiten

unb

oom

(Befielt

unb

langfam bie £)änbe t>er« greb Shjnbrif an. 2>a fal>

liefe

faty

mie jung ber Sonberling mar, unb

fie,

t)or

tu bir nichts."

fie fal>

immer auf if>r gofimes fyiav ftarrte ba mürbe fie unmißfürlid> rot. Denn fo

aud), mie er

\W1 T iTm Ii

„Sott

id)

bir bas SJoot seigen?" frug ber

Sonberling etmas unfidjer unb ging auf bie Äajütentur ju. 210

Digitized by


ftctrin

tym,

ätogne nidte mit

ob märe

$atte mit

bem Sopf unb

folgte

ba* fetbftoerftänbßd). 2)enn

einemmal gar

feine

[le

Sd)eu meljr oor

tym. „2)as

9Ra$agontyo(3, bas rote an ben

ift

SBänben," erHärte er

an ber SBanb fie

ift

aufmadtft, ba

»2I<$/

foflte

„formen fann

„unb

tyr,

unb

unb

fteQte eine Heine

weil er fa$, bafj

I)ier

guctte hinein,

aud) fdjon etma«."

„2Bas fannft bu benn fod>en?" frug S?gnbrit

bu,

unb menn bu

eine ganj Heine Südje."

ift

Starin Stagne

Uf)

flefjft

eine Heine Xür,

fie nid)t

fie

Pfanne

fauber war.

greb

beifeite, v

2)as 2Räbd)en lachte.

„»lies

3nöglicf>e,

ief>

null

mal

nad>.

*

benfen 2)ann

jaulte

fie

ein

paar Sachen

auf,

beren ijerftetlung nid)t gerabe übermälttgenbe 6d)mierigfeiten bot.

„Da

tannft

bu me^r

als i<$," fagte

3reb

Stjnbrit in einem Ion, als gälte es, ein ferner»

rotegenbes ffaftum feftjuftetten. Sfarin SSotjne fdEjmieg, aber fie freute fe$r, baf$ fie

ftcfj

tonnte als er, unb baf$ er

14*

211

Digitized by

Google


bas aud) eingefefjen

^atte.

2)ann ging

fie

auf

au, bas in bie mar. Rajütentäfelung eingelaffen

ein Meines

%ä$erf$ränt$en

„Süctyer les' ld) gerne/ fagte

greb Ägnbrit „2)ie fannft

für biä) l)ab älter

id)

fie.

folgte i^r eilfertig.

bu tyaben von mir, aber fo mas noä) nidjt, bu mufjt fctyon erft

werben/'

Karin

SSotjne ärgerte

„3m

September

fi(f>.

tonfirmiert,

toerb' \ä)

bitte/'

Dann entbecfte fie ptöyid) ein 95udj, bem greb Ägnbrits Stame braufftanb. „Stber bas fann nidjt

i<f>

lefen,

ba»

ift

auf

oon 3&nen,

roa^r?"

„Crft

im September/' fagte ber Sonberßng als fäme tym bie Sttntroort etroa*

unb bann,

5u brüsf oor, fügte er tjlnju: „bann fannft bu alle SMidjer lefen, bie

roißft

es bir

Spaß

„2)a* tf)re

von mir

— unb bu fannft ift

fie au<f>

flnb,

menn bu wenn

behalten,

ma<$t." nett," fagte

Äarin »ogne unb in

Stugen tarn ein roarmer Schimmer, ein

(Etoas, ba« ein wenig frül>

mar

für tyr

Sllter.

212

Digitized by

Google


mieber ouf

Site fie

Sed

gingen,

tote eine

Same, unb Statin Sogne madjte einen unb ging ooran.

Sann

trat fie jur

„3efet

mu&

\d)

bem

Stni&z

ßanbungsbrüde.

aber getyn," fagte

ffreb Ägnbrits ©efidjt mürbe er reifte tyr wortlos bie ijanb.

mieber auf

fiel fein SMitf

ber

liefe

Sonberling bas 3Räbd)en oorange!)en,

fie leife.

finfter

unb

Sann

aber

golbnes #aar, in

\f)x

ber Sonnenfdjein fing.

fid>

„2Bie

Soime

fc^ön

bie

Sogne

Iad)te

$eute

fd>eint,"

fagte er.

Starin

übermütig unb ein ganj

flein roenig überlegen.

„2tber bie fdjeint bod) alle läge!"

Der Sonberling

fuijr

fid>

mit ber

#anb

über bie Stirn. „3a,

langfam. fdjönen

ja,

bie

Danf

SSMeberfeljen!

fd)emt alle Sage,"

benn

„9ta,

für

Stbteu,

beinen

SBefucfc

3m September

fagte

Starin

er

SBogne,

unb auf

famtft bu bir bie

Bürfjer Idolen."

2kmn

breite er

fid)

furj

um

unb ging

in

bie Äajüte jurücf.

213

Digitized by

Google


äuf ber

SSrütfe

mürbe Sarin Sogne mit un*

Aufregung empfangen. Sarin, mie mar er? 3ft er ganj oer*

befdjreibttd)er

„2)u,

rücft?" fd)rien

fle

burc^etnanber.

Karin SBopne befam einen roten Sopf. „Stett mar er/ fagte fie. 2)ann manbte

unb ging

l)0$mütig ab

fie fid) m8gti<f)ft

allein nad) i)aufe.

2frn 2Ibenb

oom

aber, als tyr -fleiner SBruber

fpraef), befam er oon Sarin SSogne eine Ohrfeige unb mufjte ben nötigen Stamen bes Sonberfings lenten.

fl^riftfan

©onberfing

£I)riftian mufcte nid)t,

fanb feine ©djtoefter

aber

mar

fre<$

gefdjaty,

mürbe

unb

Sarin Stogne

ber 2lnfU$t, ba& Otyriftian

— oon ganj abgefe^en — unb

3U

mie ll)m

fdjeufrücf).

mirflici)

biefer Sacfje natürti^ fie befdjfofc, eratetyertfd)

auf i$n gu mirfen. Sfreb Sgnbrif fa& unterbeffen

in ber Kajüte

unb

!)iett

bas

33utf)

immer nodj in ber f)anb,

bas Sarin Sogne in ber #anb gehabt

tyatte,

unb backte baran, mie gofben bie Sonne ge* Lienen fjatte, ab fie fid) in Sarin SBognes golbnem #aar oerfing. 60 mar tym bie Somte 214

Digitized by

Google


nodj nie oorgefommen unb ba ein,

bas

einft

fiel

if>m

bas Sieb

3U Kopenhagen, als er nod)

fcörte, fein Siebtingslieb gemefen n>ar feife, leife

fummte

©Ott grüß

bid),

bte

Sonne

er bie SBorte oor

wenn bu

nocfj ftetyft

lieber if>m aber,

.

bie .

Sötuftf

unb

fid) tjin:

Sonne not$

fieljft,

.

brausen in ber fdjmei*

<$elnben grityüngstuft mefjte bas Äreuj oon

Dänemart

^albmaft geflaggt. Seitbem fa& ber Sonberting tagein, tagaus auf ber ßanbunflsbrücf e unb toartete, ob er bas Heine Uftäbcfyen mit

bem goIbnen$aarnid)tfef)en

3m Sommer aber gibt es oiel 3U tun ju

mürbe.

unb befonbers in fo einem Öifdjerborf. Sarin SSogne nur feiten an bem ein* Meinen #aus oorbei unb menn greb famen Sfynbrit fie grüftte, bann fnuffte fie unb nirfte mit bem SJopf unb ber Sonberling fa$ tyr nac$, bis fie nid)t mef)r ju fe&n mar unb nod) etmas länger. Dann aber big er bie Qätym sufammen unb mar ben ganjen lag ungenießbar, baß fo* gar bie grau oon Stiels Senfen beinah etmas

f)aufe

So fam

gefagt

gegen

menn bas Sprechen ni<$t fo ©emo^n&eit gegangen mare.

f>ötte,

il>re

feljr

215


So

Mfte mertte man bas loum. SWan fielet imimr hinaus auf bie See unb nidjts Ie^rt feljr ®ebulb, tote bas 2Reer, menn au$ frei» ber

feit

ja fo

ging bie 3*it oorbet unb in bcr ©infam*

nickte fo fe^r bte Se&nfud)t werft,

lief)

mie bie

Sommernächte, menigftens einem «Rorblänber. 2tber bas mar ja greb

meifeen norbifcfjen bei

Sgnbrif. Dorf)

nun waren

bie weiften 9läd)te aud)

oorüber unb ber grü^erbft

mo

ber

Gimmel

ausfielt,

flarem, blauem ©las.

SDtit

mar gefommen,

als

märe

bem

#erbft

er

oon

fam ber

September, ber grau SWete Senfen infofem aufgefallen mar, als ber Sonberling biefes

SKonats gepfiffen

junge,

mas grau

fanb.

Sie fagte nur

mas

Stiels

3enfen

nickte,

am Crften

mie ein Sdjul«

tyatte,

fel>r

meil

unpaffenb fie

ja

nie

fagte.

3m

September

aber

mar

audj

Sarin

mar ein lag, an bem bie Sgtfeborger erlebten, mas fie nod) nie erlebt Ratten. Der Sonberling mar in ber Otognes Konfirmation unb bas

Sirene unb fag ganj einfam auf ber atterlefeten SBanf,

mas

infofern

fel>r

ftBrenb mar, als bie

216

Digitized by

Google


JReugtertgen

um

ficfy

ble ftöpfe oerrenlen

bas SBunbertier

mußten,

Das ging paffenb mar unb

betrauten.

<ju

aber jdjmer, meil es bod)

nicf)t

befonbers mäfjrenb ber $rebigt bod) gar

60 mußte man föon

mar. 2)er Sonberling aber (Bottesbienftes, als eben

tyatte nic^t

mar oor

(Baffer gemartet, fonbern

reicht

bie

Heine

martete mie immer. nidjt oorbei, fie

mar

enbltd)

fefete fid)

mie

Sanbungsbrütfe unb

fam

2lber ftarin SBogne

mofjl einen anberen 2Beg

gegangen mit tyren (Eltern. So martete ber Sonberltng

unb

auf bie

(Enbe bes

bas &benbmaf>( ge«

mürbe, fortgegangen unb

immer auf

nid>t.

matten, bis alles oorbet

fam Rärin

oiele, oiete

Zage

SBogne.

2)a ftanb ber ©onberling auf, langfam

unb

mübe, mie jemanb, ber lange, lange gemartet

äugen aber flimmerte etmas, Sonne brin oerfangen, mie in Jiarm SSognes gotbnem #aar. Sfartn Sopne fam xf)m auf ber Sanbungsbrücf e entgegen.

bot, in feinen

als b<*be

ficf)

bie

„(Buten lag, gräulein SBogne," fagte 5reb Rtjnbrif

unb na^m ben

f)ut

ab

— unb ben #ut

behielt er in ber S)anb.

217

Digitized by

Google


„(Buten Xajj," fagte Karin

aber

fie tnicffte nic^t

meljr,

Sogne benn

freunbltd),

trug ein

fle

lange* Kleib.

So

gingen

fie

langfam bis ans SBoot

tjeran.

2>a Ijotte ber Sonberfing etoas ©länjenbes

aus ber Safere, ein golbnes Sreuj mit einem Retteten unb reifte es if>r.

„3$

gratuliere 31>nen sur Konfirmation,"

fagte er müftfam, „idj möchte 3fynen gern bas

Sreuadjen geben, es

meine SRutter $ab

ift

oon meiner SKutter unb

Id) lieb

gehabt/' 44

„Das ift niebtid), id) bante Won, fagte Karin Sopne unb na^m es tym aus ber #anb. „SWöge es 3f>nen ©lücf bringen/' fagte ber ©onberiing

leife.

Sarin SSogne mürbe etmas

oeriegen.

„9iun tonnen Sie auc$ bie

£ü$er

Ijaben,"

greb Kpnbrif ab, „wollen Sie?" „%d) ja, bas ift nett, bas $äft id) beinah

tenfte

oergeffen."

Sa

gingen

fie

mals unb er gab fetten

fid),

aber

beibe in bie Kajüte mie ba* tyr bie SBüd)er niefrf fo

unb

fie

unter«

unbefangen, tri?

fie

ft$ bamals unterhalten Ratten.

218

Digitized by

Google


So mar Sarin mieber auf

2)erf

SBogne eigentlich froh, als

mar unb ihm

Stbfchieb reifte. 2)er

#anb

bie

fle

#anb aum

Sonberltng aber

^telt bie

unb fa^ plöfelicf) fo aus, wie ein SDtenfd) nur ausfieht, memt's um feine arme Seele geht. Daoon aber fonnte ja Sarin SBotjne feft

noch nichts mtffen.

„gräulein SBogne," fagte

er,

„Sie wollten

mal als Sinb meine Saline hodföiehn. fträulein Sarin Bopne, mollen Sie bas l)eute nicht tun

ab

ermachfenes Stäbchen?"

Sarin 33ogne

fcfjmieg

benommen.

(Ss

mar

ihr fchredlich unheimlich sumute.

„3Bie meinen Sie bas?" brachte

fie

heraus unb 30g fich unmilltürtich auf bungsbrücfe surürf 2)er

Sonberling

fefete

ben

gu&

enblich

bie. San«

fo feft auf

ben Säooteranb, baß bas SBoot ins Sd)manfen fam. „3ch meine, Fräulein Sarin 93ogne, ba& ich

®ie

Das

lieber hab, als alles auf ber SBelt!"

3Jiäbd>en

fd)Iug

bie

#cmbe

oors

(Befidjt.

„Stein Sott,

id>

tarnt ja nicht, ich bin fo

219


3d> I)ab Sie ja gern, aber

jung.

id> metfc

....

TUu)l

Site fie bic

#änbe oom

unb ftanb

aufredjt

@efid)t nafpn,

com ßanb

ber Sonberling fdjon

im

33oot,

mar

abgeftofjen

ben SRütfen bem

Ufer sugeroanbt, mäfjrenb ber erfte 3Binbfto& in bte Segel faßte. (Bs gibt 9Jtenfd)en,

beiging, grab bann,

— unb wenn

foüte

warten lägt unb

fie

an

Sonne

betten bte

mann

fie nid>t

oor=

oorbeigefyt

Sonne au lang auf fld) fommt bod> einmal, bann

bie

oerfte&n bie ÜRenfdjen bas SBarten nt<§t met>r

unb

faffen ju

mit plumpen, garten $anben.

2)enn ein partes fieben mad)t mof)l bas ^ers meid), aber bie f)änbe Ijart

mirb aur es

ift

2tngft.

2)as

aud) traurig, unb

es mel)r fd)einli$

bumm ift

„(Es gibt

— unb

bte Sel>nfuct)t

bumm, aber

natürlich

ift

man

meife ni$t, ob

ober mefjr traurig

ift.

SBaljr*

es beibes.

Sturm, ber Sonberling

ift

in

See/

fagten bie ßeute in Sgfteborg.

2>en

Sturm

freiließ

f)atte

ber Sonberling

biesmal ni($t oorausgefetyen, ber gefegelt,

mar hinaus*

o^ne banad) ju fragen.

2Bas ber

220

Digitized by

Google


tonnte er finben in 3Binb unb 5Better,

fud)te,

wie in Hörer See.

Sturm gab es jur Stacht, einen Sturm, ba& bie ßgtfeborger, bie boch bergleichen gemohnt roaren, am Stranbe jufammenliefen unb mit atemlofer Spannung horsten, toie bie 2Bogen brüllenb ans Ufer 2tber ben

furchtbaren

fähigen.

— nur menn

mar

fStnfter

feiten

bie 9ta<ht,

mal brach bas

ganj

finfter

2KonbIicht burch,

es bie SBolten auf einen JHugenMicf tn

ihrer tollen

2)a

Iof)t

Sagb

freigaben.

bas ßeuctjtfeuer oon SSarrö auf.

Blutrot flammt es burch bie fchttmrae Öinfternis

— unb

fehn

jefet, Jefet

SSoot auf h*>h**

fie

in feinem Schein ein

<&*$el

unb latetoert

jerfefet.

3n

rafenber

©le führen

Rettungsboot, ber

(angfam flatfchenb 3efet

unb

fie

fchiebt

am

bie SDtänner sunt

Stiel tnirfcht

fichs

im Sanbe unb

in bie »ranbung,

bie

UJug emporfprlfet.

flammt bas Seuchtfeuer mieber auf

fehn bas Soot, fchon roeiter roeftoärts,

auf SBarrö su

an ber Rüfte

mu&

es 5er*

fchetten.

221

Digitized by

Google


3efet

— ijalbmaft

mieber

geflaggt.

„2)er Sonberling!"

SRänner

„2>er Sonberling," mieberfcoten bie leife.

Stimme

9tur eine

föreit auf, eines SWäb*

Stimme: „5reb Ägnbrif P 2tber niemanb tyat 3eit brauf ju achten, man fann aud) taum mas fetyn in ber 2)untet« djens

9lur

fjeit.

unter

faft

ben

unmertttd) fcfjtmmerfs mitten

leerjarfen

unb JSorfgürteln

im

Schein bes ßeudjtfeuers mie oon gotbenem fyaav.

SRann an »orb! Sos!" femanb ins SBoot. „2Ber ift ba*? 3um leufel! 2Bir „Stile

2)a fpringt

finb ja

genug!" „(Eine 2)irn'! 2ft>er

„Kein!" ruft (Es jefet

Staus mit tyr!"

bas 2Räbcf)en Hämmert

ift

Hingt

eine Heine fie

fid)

an.

fie.

f$mac$e Stimme, aber

mie 3RetaH.

fdjreit ber SWann Sranbung fommt, oorroärts!" oerflud)t!" fagt Stiels Senfen unb

„2Bir tönnen nidjt jurüd

am

Steuer, „bie ,,2fd),

222

Digitized by


bann legen

fid)

Cö mar

Wdnmv

bie

in bie SRiemen,

trafen.

bafc bie JRuber

eine bange

Stunbe für bie am Ufer, unb ans Ufer

6ts bas ^Rettungsboot tyeimtam

gejogen mürbe, mit

3m anbern

bem anbern im ©<f)Iepptau. bem namenfofen, ftanb

aber, in

neben bem ©onberling Sarin SSogne unb $atte bie Sinne um i$n geklungen unb über feine

#änbe

fiel

i^r golbenes #aar.

Sie fomtie tym nid)tö fagen, benn eine 6turmnad)t, mie biefe, oerfötingt alle menfd)* aber

ticken SBorte,

fie

brauste

ja aud) nichts

3U fagen, benn biefe Sturmnae^t

große ©etyetmnis gelehrt

unb

um

größte fann,

eine

arme

©efjeimnis,

um

.Seele

f>atte fie

bas

eine gro&e Siebe

unb bas

ift

bas

bas ein SKenfd) erfaffen

unb bann braucht

es feiner menfcf)Itcf)en

SBorte metyr. S)od) aber

oon ber

bie Sftagge mit

fjöctyften ÜRaftfpifee

mef)te

bem Sreuj oon 2)änemarf!


Digitized by

Google


Digitized by

Google


32101 066921014

X

v

uiyuizeo

byGoogl


Google

Profile for gnosisclassics

Manfred Kyber - Halbmast geflaggt, Nordische Geschichten, 1921  

Source: Internet Archive; Digitized by Google; Contributor: Library of Princeton University

Manfred Kyber - Halbmast geflaggt, Nordische Geschichten, 1921  

Source: Internet Archive; Digitized by Google; Contributor: Library of Princeton University

Profile for dirkjan2
Advertisement