Die Nordsee Strasse - Nordwegens attraktivste Reiseroute

Page 1

GENS NORWE STE TIV ATTRAK TE U REISERO

DIE NORDSEE STRASSE Eine Reise auf den Spuren der Wikinger durch die spektakuläre Natur und Kultur an der Küste von Südwestnorwegen – eine Tagesetappe oder ein Reiseabenteuer, das eine Woche oder einen Monat dauern kann.

KR

D

AN

NS

IA IST

S

NE

LIN

S DE

RD

R FA

AL

FJO

D

N SU

FLE

E KK

SO

D KN

D

UN

EIG

S ER

KL

E

PP

LA

SO

R

GE

AN AV ST

RG

BE

RA

A ND

Y

KV

Ø ITS

BO

KN

ØY

RM

KA

UT

A SIR

ND

SU

E UG

HA

www.nordsjovegen.no


PERLER AUF EINER SCHNUR Entlang der gesamten Reiseroute bietet die Nordseestraße eine Vielfalt an Erlebnissen. Ob Sie sich einen Tag, eine Woche oder einen Monat Zeit nehmen - egal, wie lange Sie bleiben, erwartet Sie eine große Vielfalt an Erlebnissen. Hier liegen sie: die Dörfer und Städte an der Küste von Südwestnorwegen, wo sie seit Jahrhunderten ihren Platz haben. Manchmal scheint es, als ob die Zeit stehengeblieben ist und diese kleinen Orte am Meer von der rasanten Entwicklung, die sonst auf der Welt zu sehen ist, gar nichts mitbekommen haben. Überall weiß gestrichene Holzhäuser, farbenfrohe Bootshäuser, Höfe und örtliche Zentren. Dies ist die charakteristische

Architektur, wie man sie entlang der Küste von Südnorwegen findet, und die Küstenkultur, die mit ihren Traditionen viele Jahrhunderte zurückreicht, ist dennoch in vielen Gemeinden immer noch sehr vital. Ausgewählte Stops bilden die Route der Nordseestraße. Und hier finden Sie sicher das, was Sie sich für Ihre Ferien wünschen: Einkaufen in kleinen Fachgeschäften, schmale Gassen, kleine Cafés und Restaurants, Hotels mit Charakter, eine Natur, die sich von kilometerweiten Stränden zu alten Wäldern,

Bergen und Kulturlandschaften erstreckt, dazu Festivals, Konzerte, Theater und Ballett. Die Erlebnisse für Erwachsene wie für Kinder sind die Perlen entlang dieser Reiseroute. Wir raten Ihnen, sich Zeit zu lassen und oft anzuhalten – vor allem, weil diese Landschaften so überwältigend schön sind. Die Nordseestraße führt Sie auf eine Reise durch eine herrliche Vielfalt und durch ein spannendes Stückchen Norwegen.


ND

HIDRA, FLEKKEFJORD

SU

E UG

HA

A

SIR

UT

KN

ØY

BO

M AR

K

Y

IT KV

R

GE

RG

N VA TA

E AB

ND

S

RA

LA

SO

P

EP

KL

D

UN

RS

E EG

L

DA

KN

K EK

RD

JO

EF

SO

FL

ND

SU

R FA

D

AL

AN

M

IS

KR

ES

Herausgeber: Nordsjøvegen. Adresse: Grenseveien 21 | 4313 Sandnes. E-mail: post@nordsjovegen.no | www.nordsjovegen.no. Druckfehler keine Veranwortung. Redaktionen endet 15.12.21. Bestellung von Broschüren kontakt Nordsjøvegen. Design und Produktion: DesignStrek AS / www.designstrek.no. Cover, Skudesneshavn, Karmøy: Camilla Vandvik

Photo: opplevhidra.no

SN

DE

LIN

ND

SA

N TIA


4 Turistforeningshytte. Staffed hut Turistforeningshytte. Selfservice hut

Geschätzte Fahrzeit 1 Uhr 15 min 2 Uhr 45 min 1 Uhr 15 min 1 Uhr 15 min 1 Uhr 30 min 45 min

RADROUTE BITTE BESUCHEN WWW.NORDSJOVEGEN.NO

Hirtshals

Länge 57 km 154 km 64 km 79 km 47 km 41 km 442 km

Gronin g

Entfernungen Kristiansand - Mandal Mandal - Flekkefjord Flekkefjord - Egersund Egersund - Sola Sola - Bokn Bokn - Haugesund Gesamtlänge

en

Hirtsh

als

Turistforeningshytte. Unstaffed hut Marked footpath


5

INHALT PERLEN AUF EINER SCHNUR

2

KARTE

4

NORWEGISCHE 6 LANDSCHAFTSROUTE JÆREN DER WIKINGER

9

DER GESCHMACK VON MEER

10

MIT DEM FAHRRAD AUF DER NORDSEESTRASSE

12

KRISTIANSAND

14

STADTSTRAND DIE ALTSTADT POSEBYEN KULTURHAUS KILDEN

LINDESNES

FARSUND

FLEKKEFJORD

17

21

HEXENKESSEL DIE HOLLÄNDERSTADT DRAISINEFAHRTEN

SOKNDAL

22

SOLA

29

KARMØY

38

DER STRAND SOLASTRANDEN RUINENKIRCHE SOLA LUFTFAHRTHISTORISCHE MUSEUM

AVALDSNES ÅKRASANDEN DAS GESCHICHTSZENTRUM NORDVEGEN

STAVANGER

UTSIRA

30

40

ØVRE HOLMEGATE KONZERTHAUS STAVANGER NORWEGISCHES ERDÖLMUSEUM

STREET ART INSELGEMEINDEN IN DER OZEANLÜCKE VOGELWELT

RANDABERG

HAUGESUND

34

41

SOGNDALSTRAND DER HÄUSLERHOF HELLEREN FRUCHTBARKEITSKULT

VISTE-HÖHLE LEUCHTTURM TUNGENES FYR MUSEUMSHOF VISTNESTUNET

HARALDSHAUGEN TYSVÆR DAS RATHAUS IN HAUGESUND

EIGERSUND

KVITSØY

KART

24

FARBENPRACHT LEUCTTURM EIGERØY TROLLPIKKEN

DER STRAND SJØSANDEN LEUCHTTURM LINDESNES FYR MANDAL

18

LEUCHTTURM LISTA FYR LISTA STRÂNDE LOSHAVN UND EIKVÅG

26

LEUCHTTURM OBRESTAD FYR PFARRHOF VON HÅ DAS JÆREN-MUSEUM

KLEPP

35

HUMMERMUSEUM KÜSTENKULTUR VOGELWELT

28

BOKN BOKNAFJELL FØRESVIK SUNNALANDSSTRAUMEN

42

MIT VERWEISEN AUF ÜBERNACHTUNGSQUARTIER UND ERLEBNISSE

37

ÜBERNACHTUNG & ERLEBNISSE

43

MAGMA UNESCO GLOBAL GEOPARK

50

DER STRAND BORESTRANDA WELLENREITEN THINGSTÄTTE

DAS SCHÖNSTE REISEERLEBNIS ZWISCHEN KRISTIANSAND UND HAUGESUND IST OHNE ZWEIFEL DIE NORDSEESTRASSE – DIE RUND 450 KM LANGE REISEROUTE AM MEER ENTLANG.

und Austre Bokn folgen Sie der E39 und biegen auf die Straße Rv47 Richtung Karmøy und Haugesund ab. Mitten im unterseeischen Tunnel folgen Sie der Beschilderung nach Haugesund auf der Straße Rv47. Wir empfehlen vor dem Reiseende einen Abstecher nach Karmøy und Skudeneshavn.

KRISTIANSAND RICHTUNG WESTEN Fahren Sie ab Kristiansand auf der E39 Richtung Vågsbygd. Folgen Sie dann der Straße FV 456 bis nach Søgne. Fahren Sie anschließend auf der Straße FV204, bis Sie wieder auf die E39 stoßen. Dort biegen Sie Richtung Flekkefjord ab und folgen der Europastraße bis zur Stadtmitte von Mandal. Weiter geht’s nach Sånum und auf der Straße Hogganvikveien über Lunde, bis Sie wieder auf die E39 kommen. Folgen Sie der E39 Richtung Flekkefjord. Am Kreisverkehr in Vigeland mit dem Symbol „Lindesnes Fyr” biegen Sie auf die Straße Rv460 ein und fahren bis zum „Südkap” Lindesnes Fyr. Nach etwa 15 km kommen Sie nach Spangereid. Hier folgen Sie der Straße Fv401 nach Lyngdal. Auf der Straße Fv43 geht es weiter nach Farsund, dann Richtung Vanse und Lista Fyr. Fahren Sie dann ein kleines Stück zurück und biegen Sie nach links ab, um der Straße Rv463 nach Vanse zu folgen. Hier stößt man auf die Straße Fv43, die Sie bis zur Fv465 und dem Schild nach Åpta fahren. Dort kommen Sie wieder auf die E39, auf dr Sie bis Ortsmitte Flekkefjord bleiben. Von hier folgen Sie der Straße Fv44 Richtung Sokndal und nach Egersund. Folgen Sie der Straße Fv44 bis Vigre in Hå. Dort nehmen Sie die Straße Fv507 und folgen dem Schild nach Orre (linke Seite). Folgen Sie der Fv510, bis Sie nach Bore. Folgen Sie dann den Schildern Richtung Sola. Bei Tjelta biegen Sie beim Schild Vigdel nach links ab. Folgen Sie der Ausschilderung bis Ølberg nach links, dann die erste Straße rechts. Fahren Sie bis zur T-Kreuzung, wo Sie nach links abbiegen und zwischen Flughafen und Strand weiterfahren, bis Sie auf die Straße Rv509 stoßen und dort wieder nach links abbiegen. Folgen Sie jetzt der Straße Rv509 an Snøde und Kvernevik vorbei nach Randaberg. Biegen Sie in die Straße Kyrkjeveien ein und folgen Sie der Beschilderung zur E39. Fahren Sie dann auf der E 39 Richtung Haugesund/ Bergen. Sie bleiben jetzt auf der E39 und gelangen durch unterseeische Tunnels nach Rennesøy und zur Fähre von Mortavika, die nach Arsvågen in der Gemeinde Bokn ablegt. Wenn Sie in Rennesøy sind, empfehlen wird einen Abstecher zur Insel Finnøy. Folgen Sie den Schildern. Nach Passieren der Ortsteile Vestre

VON HAUGESUND RICHTUNG SÜDEN Folgen Sie der Straße Fv47 von Haugesund Richtung Karmøy / Skudeneshavn und der Ausschilderung Richtung Stavanger. Wir empfehlen einen Abstecher nach Karmøy/ Skudeneshavn. Folgen Sie der E39 weiter durch Bokn, wo in Arsvågen die Fähre nach Mortavika auf Rennesøy ablegt. Wenn Sie in Rennesøy sind, empfehlen wird einen Abstecher zur Insel Finnøy. Folgen Sie den Schildern. Bleiben Sie weiter auf der E39 richtung Stavanger. Wenn Sie in Randaberg aus dem Tunnel kommen, nehmen Sie die erste Abzweigung auf die Straße Randabergveien. Biegen Sie dann nach links auf die Straße Goaveien ein. Nehmen Sie am nächsten Kreisverkehr die 3. Ausfahrt auf die Straße Kyrkjeveien. Folgen Sie jetzt den Schildern Richtung Flughafen Sola flyplass. Zwischen Strand und Flughafen fahren Sie bis zur nächsten Kreuzung, wo Sie nach rechts Richtung Ølberg abbiegen und der Beschilderung nach Tjelta folgen, wo Sie auf die Straße Rv510 treffen. Hier geht’s nach rechts Richtung Klepp. Hinter der Kirche von Bore treffen Sie auf die Straße Fv507, dann geht’s nach rechts weiter Richtung Orre. Von hier aus folgen Sie der Straße Fv44 Richtung Egersund und Sokndal bis nach. Dort geht es auf der E39 nach Kvinesdal weiter. Gleich hinter der Brücke biegen Sie nach rechts auf die Straße Fv465 Richtung Farsund ab. Folgen Sie jetzt dem Schild nach Åpta und weiter nach Farsund. Von hier auf der Straße Fv43 nach Lyngdal. In Alleen folgen Sie den Schildern nach rechts Richtung Spangereid. Dort treffen Sie auf die Straße Fv460, die bis zum „Südkap“ Lindesnes Fyr führt. Nach Osten geht es weiter auf der Straße Fv460 bis Ortsmitte Vigeland, wo Sie auf die E39 Richtung Osten einbiegen und dem Schild Richtung Kristiansand folgen. Folgen Sie der Beschilderung bis Ortsmitte Mandal. Dann fahren Sie wieder auf der E39 Richtung Osten weiter und biegen beim Schild Tregde rechts ab. Folgen Sie dann dem Schild nach Valand, biegen aber bei der Kirche Harkmark nach rechts ab und folgen dem Schild nach Ålo und Lunde. Sie unterqueren die E39, biegen kurz danach nach rechts ab und treffen auf die Straße Fv456. Fahren Sie auf dieser Straße nach rechts und folgen Sie ihr bis nach Kristiansand hinein.


Foto: Roger Ellingsen / Statens vegvesen

6

NORWEGISCHE LANDSCHAFTSROUTE JÆREN Kilometer um Kilometer mit Sandstränden entlang einer dem offenen Meer ausgesetzten Küste. Das Licht, das Jahrzehnten Künstler anzieht. Schmale Straßen durch eine Mondlandschaft, die sich bis zu steil aufragenden Felsen erstreckt, bevor das Ganze ins idyllische Südnorwegen übergeht. Das ist die Norwegische Landschaftsroute Jæren. Dies ist eine Reise durch eine ungewöhnliche Kulturlandschaft an der Nordsee entlang - diese Küstenlandschaft ist einzigartig, nirgendwo sonst in Norwegen gibt es diese Landschaftsform. Kleine Abstecher hinunter zu Kieselstränden und Sanddünen versprechen spannende Eindrücke vom Meer, dem Licht und Kulturschätzen aus verschiedenen Epochen. Hier gibt es die längsten Sandstrände in Norwegen, immerhin 70 Kilometer mit einer ganz eigenen Flora und Fauna. Die Straße ist nicht wie andere Landschaftsrouten in Norwegen, denn diese Strecke wird auch von

den Menschen hier sehr stark genutzt. Hier bist du nicht allein unterwegs, sondern triffst die Menschen, die hier arbeiten - und manchmal eben auch mit einem Traktor unterwegs sind.

Weltkriegsgeschichte und den Fahrradtunnel bekannt ist. Dann weitet sich die Landschaft wieder, und man kommt nach Flekkefjord und ins liebliche Südnorwegen.

Weiter südlich beginnen die karge Mondlandschaft und der Magma Geopark: ein flaches, steiniges Gebiet, das geologisch vor allem von Anorthosit und anderen magmatischen Gesteinsarte geprägt ist.

Die Norwegische Landschaftsroute Jæren ab Bore durch die Weite von Jæren nach Egersund, Sokndal und Flekkefjord ist eine Reise voller Kontraste - von den ertragreichen Äckern und Wiesen von Jæren bis in die kargen Fjelllandschaften.

Noch weiter südlich wirst du auf den Jøssingfjord stoßen - steile Felsen und schmale Straßen an dem Fjord entlang, der für seine besondere


Illustration : Haugen / Zohar Arkitekter

LANTERNEN, MADLAND HAVN

Foto: Roger Ellingsen

Illustration : Haugen / Zohar Arkitekter

7

STORMHYTTA, MADLAND HAVN

VARHAUG GRABKAPELLE

Foto: Eva Pettersen Andreassen

Foto: Helge Stikbakke

In Varhaug gibt es schon seit dem 13. Jahrhundert eine Kirche. Die alte Kirche wurde 1905 abgerissen und durch eine kleine Grabkapelle ersetzt. Der Friedhof befindet sich in wunderschöner Lage am Meer. Hier wurde auch ein Denkmal für neun russische Seeleute errichtet, die nach dem Schiffbruch des Marinefahrzeugs „Niemandsland“ im Jahr 1842 an Land gespült wurden.

Foto: Helge Stikbakke

VARHAUG GRABKAPELLE

ORRESTRANDA

JØSSINGFJORD


8

Die Nordseestraße führt Sie zu den schönsten Perlen an der Südwestküste von Norwegen

Die Nordseenstraße ist keine hektische Schnellstraße, auch wenn Sie die Strecke in weniger als einem Tag bewältigen können. Sie ist hauptsächlich eine Urlaubsroute

für alle, die etwas anderes als rasante Überholmanöver und Lastwagen in hohem Tempo erleben möchten, und ist sehr abwechslungsreich. In Südnorwegen finden Sie Sonne und Meer, Strände und Felsen. Wenn Sie weiter nach Westen an den Fedafjord oder Jøssingfjord fahren, bekommen Sie den ersten Vorgeschmack auf das schroffe Westnorwegen. Doch kurz danach wird die Landschaft weider lieblicher. Unter dem weiten Himmel von Jæren erstrecken sich grüne Wiesen und kilometerlange Steinwälle und Sandstrände.

HARALDSHAUGEN REICHSMONUMENT, HAUGESUND

Östlich von Stavanger schneidet sich der Lysefjord zwischen steil abfallenden Felswänden ins Landesinnere ein, nördlich des Boknafjords schließt sich die offene Küstenlandschaft mit Felskuppen und sanften Grasflecken an. Hier liegt Avaldsnes, Norwegen erste Hauptstadt. Ob Sie nun Ihre Reise im freundlichen Südnorwegen oder im rauen Westnorwegen beginnen – es gibt keinen Grund, sich entlang der Nordseestraße zu langweilen. Etwas wird passieren. Immer.

Foto: Kjell Martin Wiestad

Eine Reiseroute am Meer entlang. Ob auf zwei oder vier Rädern, spielt keine Rolle. Stellen Sie sich das Gegenteil von Eintönigkeit vor, und Sie werden wissen, was die Nordseenstraße Ihnen zu bieten hat. Eine Reiseroute am Meer entlang, von Kristiansand im Süden nach Haugesund im Norden.


9

Foto: Philmproduction

In den Jahren von 800 bis 1050 trieben die Wikinger ihr Unwesen.

.

DER WIKINGER

Sie kamen unerwartet und stürmisch und sie verbreiteten Schrecken und Grauen in gut etablierten Gemeinschaften, die zwar an Krieg gewöhnt waren, jedoch nicht an die Überraschungstaktiken der Wikinger. Oft vollzogen sich die Eroberungen etappenweise – die Wikinger ließen sich mitunter an einem Ort nieder, blieben dort einige Jahre oder eine ganze Generation lang, bevor sie ihre Eroberungen fortsetzten. Die Ursache dafür, meinen viele, kann der Mangel an kultivierbarem Boden gewesen sein. In Norwegen, waren es besonders die Bewohner der Westküste, die auf Raubzug gingen. Viele Wikinger bereicherten sich an geraubten Gütern. Nach von kühnen Kämpfen gegen andere Wikinger oder fremde Heere erlangten sie in Norwegen großen Ruhm. Dies zählte ebenso viel wie Gold und Güter. Die Wikinger verfügten über eine beachtliche physische und psychische Stärke. Ihr unerschütterlicher Elan, ihr Wille zu siegen, ihre technische Begabung und ihre Fähigkeit, sich dort, wo sie sich niederließen, zurechtzufinden, war für sie bezeichnend, Die Medaille hatte jedoch eine Kehrseite. Ûberall, wo sie herrschten, floss das Blut in Strömen. Sie wurden bisweilen regelrecht vom Blutrausch ergriffen, als sie ihre Schiffe mit den Drachenköpfen verließen und an Land gingen. Uns liegt eine Vielzahl von Berichten über ihre blutige Vorgehensweise und ihre herablassende

Menschenverachtung vor. Ja, die Wikinger waren Piraten, die auszogen, um zu rauben, zu morden und an Europas Küsten Angst und Schrecken zu verbreiten. Und doch ist ihr Ruf nicht immer fair: Sie waren nicht nur skrupellose Krieger, sondern auch geschickte Handelsleute, Verwalter und Kunsthandwerker. Einige ihrer wunderschönen Schmuckstücke und Kunstobjekte aus Metall und Holz haben bis heute überlebt. Da sich die heimatlichen Fjorde der Wikinger bis weit ins Herz Norwegens ausdehnten, waren die Wikinger in Sachen Schifffahrt echte Experten. Darüber hinaus gehörten sie zu den besten Geschichtenerzählern Europas. Die nordischen Sagen faszinieren bis zum heutigen Tag ein breites Publikum. DIE MÄCHTIGE FRAU Die Frau auf dem Hof war eine mächtige Person. Sie hatte das Sagen, wenn der Mann unterwegs war. Davon zeugt der Schlüssel zum Hof, der ihr mit ins Grab gegeben wurde. Wir wissen wenig darüber, wie die Wikinger ihr Essen zubereiteten, wir wissen jedoch einiges über die Rohwaren, über die Wikinger verfügten, aufgrund von archäologischen Ausgrabungen.

Es wurden u.a. „Essensreste” im Kochgeschirr und auf Abfallbergen gefunden. Einiges wurde auch in schriftlichen Quellen aus der Wikingerzeit erwähnt. Werktags aßen die Wikinger meist Brei und Suppen / Eintopfgerichte. Fleisch wurde nur auf Festen verzehrt. Kultur und Geschichte der Wikinger Wir empfehlen auf dem Weg: EIN WIKINGERFESTIVAL IN DER HEIMAT DER WIKINGER Essen und trinken Sie mit den Wikingern auf historischem Boden, tauchen Sie in deren Alltag ein, bummeln Sie über den Wikingermarkt. Das Programm umfasst auch einen Sagaabend, Wettkämpfe, Theater- und Tanzaufführungen und Wikingeressen. Machen Sie mit! Weitere Informationen: www.vikingfestivalen.no „WIKINGER FÜR EINEN TAG“ In Avaldsnes kann man „Wikinger für einen Tag“ und „Archäologe für einen Tag“ sein. Man zieht sich Wikingersachen oder Arbeitszeug an und nimmt an verschiedenen Aktivitäten teil. So erfährt man mehr darüber, wie die Wikinger damals lebten beziehungsweise was wir aus archäologischen Funden über die Vergangenheit lernen können.opplevavaldsnes.no


Foto: Itswaterful.com © Aldente / Moxey

10

Surfing ist entlang der Nordseestraße ganzjährig möglich

.

DER GERUCH VON SALZIGER SEE Dort barfuß zu wandern, wo das Meer aufs Land trifft, gibt Körper und Geist eine ganz besondere Ruhe. Entlang der Nordseestraße liegen zahlreiche Strände einladend in ihrer Pracht. Seit je her laufen hier die ewig rollenden Wellen auf dem Sand oder zwischen den Kieselbetten der Strände aus. Sie beginnen bereits in Südnorwegen und strecken sich - von wenigen felsigen Unterbrechungen abgesehen - die ganze Küste entlang bis an Stavanger vorbei. Auf einem Strand zu spazieren, heißt, inmitten der Natur zu sein. Das Meer gibt Energie und Lebensfreude. Wo das Meer ist, ist Harmonie, Gleichgewicht, eine ganz besondere Ruhe. Doch auch das Temperament ist hier zuhause - mild wie in den leichten Brisen des Sommers, wütend, entschlossen und bedrohlich, wenn tosende, Salzwasser spülende Wellen aufs Land aufschlagen. Einige der Sandstrände, die man besuchen sollte:

SJØSANDEN Der vielleicht bekannteste Badestrand Norwegens ist rund 800 m lang und liegt wie ein breites weißes Band an der Hafeneinfahrt von Mandal. SOLASTRANDEN Von der Sunday Times wurde Solastranden als einer der schönsten Strände der Welt bezeichnet! Dieser 2,3 km lange Sandstrand mit Sanddünen ist ein beliebtes Ausflugsund Badegebiet und ein Spot für Wind- und Wassersportler. ÅKRASANDEN Das kilometerlange Strandgebiet auf Åkra besteht eigentlich aus acht kleineren Stränden und lädt mit weißem Sand und klarem Wasser zum Sonnen und Baden ein. Ein Naturund Kulturpfad verbindet das Strandgebiet mit dem zwei bis drei Kilometer südlich gelegenen

Ferkingstad. Dies ist eine herrliche Wanderung durch eine ungewöhnliche Sandvegetation und an spannenden historischen Spuren entlang. Åkrasanden ist bekannt für die eigenartige Pflanzenwelt. Hier findet man typische Sanddünenpflanzen und eher seltene Blumen, die nur an ganz wenigen Orten in Norwegen wachsen. Einige Wochen lang ist die Vogelwelt um die Strände herum sehr reichhaltig. Zugvögel nutzen dieses Gebiet als Rastplatz, hier finden sie Nahrung in dem Tang, der auf die Strände gespült wird.


Foto: Per inge Eriksen

STADTSTRAND BYSTRANDA IN KRISTIANSAND

Foto: Torbjørg Kjønø

11

FERKINGSTAD/ÅKRASANDEN

STADTSTRAND BYSTRANDA IN KRISTIANSAND

Foto: Eduardo Grund@Regionstavanger.com Foto: Visit Farsund

SMELLARVIGÅ, FLEKKEFJORD

foto: Sandra Surdal

NESVÅG SOKNDAL

Foto: Eduardo Grund /Region Stavanger

Shopping, Sonne, Baden - fast wie in Barcelona. Sandstrand, Kletternetz, Spielplatz, Angelplätze, Beachvolleyball, Bocciabahnen, Skatingrampen, Baderampe für Körperbehinderte, Eis Kiosk, Wasserpark und Hotel direkt am Strand. Der Strand hat die Blaue Flagge.

LISTA


12

Foto: Elizabeth Croft

Erlebnisse Ganz nah dran

.

AUF DER NORDSEESTRASSE MIT DEM FAHRRAD! Jetzt hat der Körper seinen Rhythmus gefunden. Einfach davongleiten auf Asphaltstraßen und Kieswegen, durch Wälder, über Hügel und durch offene Landschaften. Der gesamte Nordsee-Radweg ist rund 6000 Kilometer lang und führt durch Großbritannien, Belgien, die Niederlande, Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen. Seit 2003 steht die Route im Guinness-Buch der Rekorde als längste durchgehende ausgeschilderte Radroute der Welt. Einer der schönsten Abschnitte verläuft zwischen Egersund und Sola, auch Jærruta genannt. Sie radeln entlang der Strände von Jæren, von dessen besonderen Licht sich schon einige Maler, Fotografen und Schriftsteller inspirieren haben lassen. Wenn Sie eine längere Reise machen wollen, fahren Sie weiter Richtung Norden nach Stavanger und Haugesund oder in die entgegengesetzte Richtung nach Kristiansand in Südnorwegen. Für eine angenehme Nachtruhe gibt es eine Auswahl an Hotels, kleinen Gästehäusern, Leuchttürmen, Hütten und Campingplätzen. Außerdem finden Sie auf dem Weg einige Restaurants mit herrlichen Gerichten aus lokalen Zutaten auf der Speisekarte. Oder machen Sie es wie die Einheimischen: Kaufen Sie eine Tüte

Garnelen und essen Sie diese mit Weißbrot und Mayo auf dem Pier. Mit dem Fahrrad auf der Nordseestraße ist eine phantastische Annäherung an den Südwesten von Norwegen. Die Reise wird zu einem Erlebnis an sich und gibt Körper und Geist neue Energie. Überall zwischen Kristiansand und Haugesund gibt es Radwanderwege, und Sie bekommen die Möglichkeit, in den herrlichsten Landschaften vom Schärengarten zu einem Fjord, von kleinen Dörfern zu größeren Städten zu fahren. ERLEBNISSE UND AKTIVITÄTEN ENTLANG DER ROUTE Entlang der Reiseroute gibt es ein Meer an Aktivitäten: Erlebnisse für die ganze Familie, für die Abenteuerlustigen, für die Naturliebhaber oder die Freunde der Kultur. Meeresangeln, Rafting, Wanderungen, Badefreuden an lang gezogenen weißen Sandstränden, Konzerte, Ballett, Festivals und Museen sind nur einige der Angebote, die es für den Reisenden entlang dieser Route gibt. Beim Shoppen in der Großstadt ist die Auswahl an bekannten Markennamen sehr groß, während in

den kleineren Städten vor allem charakteristische Souvenir- und Fachgeschäfte zum Bummeln einladen. SICHER UNTERWEGS AUF ZWEI RÄDERN Beim Radfahren auf den Straßen in Norwegen gelten die gleichen Verkehrsregeln und Verkehrszeichen wie für Autos und andere Fahrzeuge: • Halten Sie sich rechts. • Geben Sie dem von rechts Kommenden Vorrang. • Trinken Sie keinen Alkohol, wenn Sie auf dem Fahrrad unterwegs sind. Sie dürfen mit dem Rad auf dem Bürgersteig fahren, solange Sie Ihre Geschwindigkeit entsprechend anpassen. Sie dürfen mit nicht auf Autobahnen und Schnellstraßen fahren. Nur Kinder unter 10 Jahren dürfen auf dem Fahrrad mitgenommen werden. Tragen Sie beim Radfahren immer einen Helm. Das Tragen einer reflektierenden Sicherheitsweste ist immer sinnvoll, vor allem auf stark befahrenen Straßen.


RADFAHREN IN EGERSUND

Foto: Terje Rakke / Nordic Life AS - Visitnorway.com

Foto: Philm

13

RADFAHREN IN MANDAL

Foto: JanOve Grastveit

Foto: Rune Helliesen

NORGES UNGEWÖHNLICHSTER RASTPLATZ In einem nicht mehr befahrenen Tunnel am Jøssingfjord in Sokndal befindet sich Norwegens ungewöhnlichster Rastplatz. Spektakulärer Blick und Möglichkeit zum Übernachten. Weitere Infos unter www.nordsjovegen.no JÆREN

JØSSINGFJORD


FREMDENVERKEHRSAMT Rådhusgt.18, 4611 Kristiansand turistinformasjon@kristiansand.kommune.no Tel: +47 38 07 50 00 Ganzjährig geöffnet www.visitkrs.no

Lynx Dyreparken / Foto: Dyreparken

Foto: Vidar Moløkken

Foto: Svein Tybakken

14

SCHÄREN

KRISTIANSAND

Das Ferienparadies aller Kinder! Kristiansand ist die Hauptstadt von Südnorwegen. Sie erreichen die Stadt ganz einfach und werden sich hier wohlfühlen. Seit Jahrzehnten ist Kristiansand das beliebteste norwegische Reiseziel für Ferien und Erholung, und wir wagen die Behauptung, dass dies das perfekte Ferienparadies für Kinder ist.

ERLEBEN Kristiansand ist voller Erlebnisse für Groß und Klein. Am bekanntesten ist der Tierpark mit Kapitän Säbelzahn, der Kinderstadt Kardemommeby und dem Märchenwald Hakkebakkeskogen. Und es gibt das ein neues und prachtvolles Badeland direkt am Stadtstrand Bystranda. Im Badeland stehen Erholung und Wellness im Mittelpunkt, und es gibt ein breites Aktivitätsangebot im Wasser und an Land. Der spektakulärste Spielplatz der Stadt ist der Kletterpark. Die Stadt nennt sich mit Fug und Recht Stadt der Kinder, und hier gibt es unzählige Möglichkeiten, spannende Ferien zu verbringen!

KULTUR Weiter draußen auf dem Anleger auf Odderøya liegt das Theater- und Konzerthaus Kilden, ein

Prachtbau, in dem die wichtigsten kulturellen Einrichtungen der Stadt wie Opera Sør, das Agder Teater und das Symphonieorchester Kristiansand zu Hause sind. Im Foyer von Kilden werden den Sommer über täglich außer sonntags um 13 Uhr kostenlos Konzerte gegeben.

des Landes. Das Innere ist mit wunderschönem Dekor, Schnitzereien, Wand- und Deckenmalereien im Stile des Rokoko und Barock ausgeschmückt.

In der prachtvollen ländlichen Umgebung des Kulturzentrums am alten Pfarrhof von Søgne werden das ganze Jahr über Kunstausstellungen und Ausstellungen zur Geschichte geboten. Eine Ausstellung zur Steinzeit erzählt vom ältesten in Norwegen gefundenen Kopf des Mädchens “Sol”, der etwa 9.800 Jahre alt ist. Im Berginneren hinter dem Kulturzentrum ist Hitlers Geheimwaffe für Südnorwegen ausgestellt: das Einmann-U-Boot mit dem Namen Biber.

Spazieren Sie auf der wunderschönen Strandpromenade zwischen festgemachten Booten im Hafen und mit viel Kunst entlang des Weges. Machen Sie einen Abstecher zur Festung und genießen Sie den Blick über den Osthafen. Der Spaziergang könnte beispielsweise auf dem Anleger Fiskebrygga im Westhafen enden, wo es geschmackvolle Delikatessen des Meeres zu kaufen und die eine oder andere Geschmacksprobe gibt. Oder man setzt sich einfach auf den Kai, lässt mit einem Eis in der Hand Beine und Seele baumeln und genießt den Blick auf den Bootsverkehr auf dem Gravanekanal. Umgeben von einer wunderschönen Landschaft

Die alte Kirche von Søgne ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Ortes. Sie stammt aus dem Jahr 1640 und ist die älteste Fachwerkkirche

STRANDPROMENADE


Hellesund, Olavsundet. Foto Vidar Moløkken Søgne Alte Kirche. Foto: Erling Slyngstad Hægeland

Foto: Midt-Agder Friluftsråd

HELLEVIGA

erleben Sie im Kulturzentrum des Alten Pfarrhofs von Søgne das ganze Jahr über Kunst- und historische Ausstellungen. Eine Ausstellung über die Steinzeit erzählt vom Fund des mit 9800 Jahren ältesten Totenkopfs in Norwegen. Im Berginneren ist eine Geheimwaffe Hitler-Deutschlands ausgestellt: das Einmann-Biber-U-Boot.

MEER UND HEIDE Die wunderschöne südnorwegische Natur beginnt vor den Stadttoren von Kristiansand. Die Insel Odderøya am südwestlichen Zipfel und die Parkanlage Baneheia im Nordosten erwarten Sie mit Wanderwegen, schönen Badeplätzen, viel Natur und Kultur. Ravnedalen ist ein prachtvoller Park, der von General Oscar Wergeland angelegt wurde und ein beliebtes Ziel eines Spazierganges durch Baneheia ist. Hier werden den ganzen Sommer über Konzerte, Quizabende und „Bücherbäder“ veranstaltet. Es gibt Boote, die Sie im Sommer zu den Inseln und durch die geschützte Blindleia nach Lillesand bringen. Dies ist eine gute Gelegenheit, um den prachtvollen Schärengarten vor Kristiansand zu erleben.

Die Linienfähre von Høllen bringt zu dem kleinen pittoresken Seehafen Ny-Hellesund. Hier können Sie an der Insel Helgøya an Land gehen und vom höchsten Punkt der Küstenfestung aus dem 2. Weltkrieg aus den Panoramablick über das Skagerak genießen. Die in Kasematten untergebrachten Kanonen sind bis heute erhalten. In Høllen kann man auf dem neuen Uferpfad bis nach Åros spazieren – ein herrlicher und leicht zugänglicher Pfad, der für Groß und Klein gleichermaßen passt. Die Straße zeichnet sich durch ein pittoreskes Ensemble von alten und gut erhaltenen Holzhäusern aus, die allesamt bewohnt sind. Direkt an der Nordseestraße, auf dem Weg nach Westen Richtung Søgne, befindet sich das Naherholungsgebiet Helleviga. Hier gibt es kleine Sandstrände zum Baden und herrliche Felsen zum Sonnen, du kannst auf gekennzeichneten Wanderwegen spazieren oder in einem „Gapahuk“, einem einfachen Holzunterstand übernachten. Ganz besonders empfehlen möchten wir den herrlichen Strandspazierweg in Søgne, der vom Campingplatz Åros bis Høllen verläuft.

ESSEN UND TRINKEN Kristiansand hat eine Vielzahl an Restaurants, die sich teils auf Gerichte aus der Region und teils auf Gerichte aus fernen Ländern spezialisiert haben. Im Sommer empfiehlt es sich natürlich, in einem der Restaurants auf dem Anleger Fiskebrygga zu essen, wo es leckere Meeresdelikatessen ebenso wie eine einfache Pizza gibt.

VERANSTALTUNGEN Auf Fiskebrygga finden den ganzen Sommer hindurch immer dienstags frei Konzerte statt, auf dem Marktplatz Torvet immer donnerstags. Im großen Freilicht-Amphi des Kulturzentrums vom Alten Pfarrhof Søgne geben bekannte norwegische Künsterlinnen und Künstler im Sommer Konzerte. Darüber hinaus finden im Kulturcenter, im Heimatmuseum und in der Umgebung oft Ausstellungen und Aktivitäten für Groß und Klein statt. In Kristiansand ist immer etwas los! Festivals, Sommermärkte, Messen, Ausstellungen. Konzerte, Vorstellungen, Sportsveranstaltungen und vieles mehr. Nähere Infos und einen Veranstaltungskalender finden Sie auf www.visitkrs.no. Hier gibt es etwas für jeden Geschmack und jede Altersgruppe!

15


16

FOLGEN SIE UNS FACEBOOK gen facebook.com/nordsjove

INSTAGRAM @nordsjovegen

PINTEREST gn pinterest.com/nordsjove

SNAPCHAT Nordsjovegen

Foto: Rebecca Reimers/Gnizt

nordsjovegen.no post@nordsjovegen.no

LOSHAVN

#NORDSJOVEGEN

TEILEN SIE IHRE FOTOS MIT UNS AUF INSTAGRAM


Under. Photo: IVAR KVAAL

17

Strand Sjøsanden Foto: Peder Austrud©Visit Sørlandet

Peder Austrud©Visit Sørlandet

FREMDENVERKEHRSAMT Kulturhaus Buen, Havnegata 2, 4515 Mandal Tel: +47 38 27 83 00 vwww.visitlindesnes.no

LINDESNES LEUCHTTURM

LINDESNES

In Norwegens südlichste Gemeinde, mit den Leuchttürmen Lindesnes fyr und Ryvingen fyr am offenen Meer, erwartet Sie pure südnorwegische Idylle mit alten Holzhäusern, frischen Delikatessen aus dem Meer und der typischen südnorwegischen Atmosphäre.

ERLEBEN In Lindesnes gibt es viele Orte, die zu besuchen sich lohnt. Die kleine Ortsmitte lockt mit Läden, Spielplätzen und Restaurants. Auf Båly in Spangereid liegt das einzigartige Unterwasserrestaurant Under und schaukelt sanft im Meer. Im angrenzenden Hafen kann man direkt auf dem Kai nicht nur leckere norwegische Fischfrikadellen, sondern auch Angelgeschirr kaufen. Wer Abwechslung von einem hektischen Alltag sucht, sollte eine Wanderung auf einem der vielen Wanderwege mit Aussichtspunkten, Badeplätzen und Angelstellen an Binnengewässern machen. Wer noch ein bisschen mehr Naturerlebnisse will, sollte sich einem Busch-Raftausflug anschließen oder beim Rafting mitmachen. Beides wird am Fluss Mandalselva angeboten. Mandalselva gilt als einer der besten Lachsflüsse Norwegen. Dieser Wasserlauf und der Fluss Audnaelva locken jedes Jahr zahlreiche Sportangler an, die hier versuchen, eine Lachs oder eine Meerforelle zu landen. Der Fluss Mandalselva schlängelt sich durch das Tal und mündet in Mandal, Norwegens südlichster Stadt, ins Skagerak. Gleich fünf berühmte Künstler wurden in Mandal geboren: Gustav und Emanuel Vigeland, Adolph Tidemand, Amaldus Nielsen und Olaf Isaachsen.

Enge Straßen und Gassen, umsäumte von etwa 700 denkmalgeschützten Häusern aus Holz und dem Geruch von Tang und salziger Luft – Mandal ist wie der Inbegriff einer südnorwegischen Stadt. Gleich an der Ortsmitte liegt der Park Furulunden, die grüne Lunge der Stadt mit vielen Spazierwegen, die für Wanderungen zu Fuß und mit dem Rad geeignet sind. Der herrliche Kiefernwald ist von kleinen und großen Stränden umgeben, der längste von diesen heißt Sjøsanden und streckt sich über etwa 800 Meter. Es gibt auch einen eigenen Strand für die Kleinsten, Lillebanken, mit einem Spielplatz im Wasser.

LEUCHTTURMFERIEN DER LEUCHTTURM LINDESNES FYR ist der südlichste Punkt des norwegischen Festlandes. Das Leuchtturmgelände ist ein Museum, zu dem unter anderem Ausstellungen, ein Kino und ein Café gehören. Es besteht auch die Möglichkeit, hinauf in den Leuchtturm zu steigen. Im Haus des Leuchtturmwärters werden ganzjährig Wohnungen vermietet, und wer dort wohnt, wird Wetter und Wind aus allen Richtungen spüren. DER LEUCHTTURM RYVINGEN FYR ist Norwegens südlichster Leuchtturm. Er liegt im Landschaftsschutzgebiet vor dem Schärengarten von Lindesnes. An schönen Sommertagen ist die Insel ein sehr beliebtes Ausflugsziel. «Freunde von

Ryvingen“ in der Sommersaison und ansonsten nach Vereinbarung Übernachtungen und Transport anbietet. DER LEUCHTTURM HATHOLMEN FYR liegt direkt vor dem Strand Sjøsanden und zeigt die Fahrrinne nach Mandal an. Der Leuchtturm wurde 1867 gebaut und in Betrieb genommen, ist aber seit vielen Jahren unbemannt. Der Küstenverein sorgt für die Instandhaltung des Kulturdenkmals und hat unterhalb vom Haus des Leuchtturmwärters einen schönen Anleger mit Bänken und Grillplatz angelegt. Im Sommer ist es möglich, hier zu übernachten und den nächsten Tag mit einem wunderschönen Blick aufs Meer zu beginnen.

INFORMATIONEN Möchten Sie wissen, was es in Lindesnes sonst noch zu sehen und zu tun gibt? Schauen Sie sich unsere Website visitlindesnes.no an. Dort finden Sie eine Übersicht über Sehenswürdigkeiten und mögliche Aktivitäten in Lindesnes. Sie können auch die App Visit Lindesnes herunterladen. Auch sie enthält eine komplette Übersicht und einen Veranstaltungskalender - ein praktisches Werkzeug für unterwegs. Natürlich sind Sie auch in der Touristeninformation in Mandal herzlich willkommen.

VERANSTALTUNGEN Übersicht unter www.visitlindesnes.no


18

TOURISTENINFORMATION Besucheradresse: Mehrere selbst betriebene Touristeninformationsstellen in der gesamten Gemeinde. Tel: +47 906 12 688 E-Mail: info@visitfarsund.no www.visitfarsund.no

Foto: Adam Reed / Visit Sørlandet

Leuchtturm Lista Information Center Ganzjährig geöffnet


Foto: Nordsjøvegen

Leuctturm Lista Fyr. Foto: Arild Nielsen

Windsurfen. Foto Mathias Charman

19

FARSUND & LISTA Kilometerweite Strände und Platz für alle

ERLEBEN LEUCHTTURM LISTA Der Leuchtturm ist seit 1836 in Betrieb. Eine Zeitlang gab es an diesem Ort drei Leuchttürme, um eine Verwechslung mit anderen Leuchtturmstationen zu vermeiden. Zu dieser Zeit war Lista der größte Leuchtturmstation der welt! Die Fundamente der beiden anderen Türme sind freigelegt und gut sichtbar. Am Leuchtturm liegen der Kunstpunkt Lista, das Besucherzentrum Feuchtgebiet Lista, die ornithologische Station Lista, Übernachtung in Wohnungen am Leuchtturm, ein Fahrradverleih und ein Café. LISTA-STRÄNDE Kilometerlange Sandstrände mit hellem und weichem Pudersand strecken sich an der Küste von Lista entlang. Sie sind beliebte Badeplätze und das ganze Jahr über das Ziel von Spaziergängern. Der Stadtstrand von Farsund liegt nur einen kurzen Spaziergang von der Stadtmitte entfernt, es gibt dort u.a. einen Sprungturm und eine ungewöhnliche Sauna mit Blick auf den Fjord. Siehe farsundbadehus.no für weitere Informationen. RADFAHREN IN FARSUND Erleben Sie die Gemeinde Lista vom Fahrradsattel aus. Die Trasse Vita Velo Vest-Lista folgt einer ausgeschilderten Fahrradwanderroute durch die wunderschöne Kulturlandschaft zwischen den Leuchttürmen Lista fyr und Varnes Fyr. Die Trasse Vita Velo Huseby führt Sie durch eine Dünenlandschaft an der Bucht von Huseby und am Strand

Lomsesanden entlang. Am Leuchtturm Lista fyr werden ganzjährig, in der Touristeninformation in der Stadtmitte in den Sommermonaten E-Bikes und andere Fahrräder vermietet. Weitere Informationen unter www.syklingifarsund.no. LOSHAVN UND EIKVÅG Ein idyllischer Vorhafen aus der Zeit der Segelschifffahrt mit einigen der bestbewahrten Holzhäuser Südnorwegens. Der Ort war während der Napoleonischen Kriege ein wichtiger Kaperhafen (1807-1814). Die Geschichte der Kaperei lebt im Sommer mit Veranstaltungen und Aktivitäten für Jung und Alt im Zentrum von Farsund weider auf. VEST-AGDER-MUSEUM AUF FORT NORDBERG Lista hat eine lange, interessante und abwechslungsreiche Geschichte. Das Vest-AgderMuseum Lista vermittelt diese Geschichte anhand von zahlreichen Ausstellungen, Sammlungen und Anlagen. In Penne können Sie Felszeichnungen aus der Bronzezeit bewundern. Jeden Tag in der Sommarsaison geöffnet mit Aktivitäten für Kinder, einem Café und einem großartigen Wandergebiet. STADTWANDERUNGEN Von der letzten Juniwoche bis zur ersten Augustwoche können Sie von montags bis samstags in den Straßen von Farsund Norwegens einzige Stadtwächterin treffen, die mit brennender Lampe und Morgenstern durch die Straßen spaziert. Machen Sie mit bei einem spannenden Rundgang.

WANDERGEBIETE In der Gemeinde Farsund gibt es viele Wandergebiete mit mehreren Kilometern gekennzeichneter Wanderwege. Weitere Informationen finden Sie unter www.listerfriluft.no

ANGELN Gute Möglichkeiten zum Angeln in Flüssen, Seen und im Meer. Weitere Informationen über organisierte Meeresangelfahrten bei der Touristeninformation. Weitere Informationen finden Sie unter www.inatur.no und www.listerfriluft.no

EINKAUF Farsund und Vanse haben angenehme Stadtzentren mit einer großen Vielfalt an Geschäften. Das Einkaufszentrum in Farsund bietet eine gute Auswahl an Filialisten.

VERANSTALTUNGEN Den Veranstaltungskalender mit Konzerten, Festivals, Theater und Aktivitäten findest du unter visitfarsund.no


AUF DER NORDSEESTRASSE MIT DEM FAHRRAD!

©Foto: Elisabeth Høibo - Visit Sørlandet

Überall zwischen Kristiansand und Haugesund gibt es Radwanderwege, und Sie bekommen die Möglichkeit, in den herrlichsten Landschaften vom Schärengarten zu einem Fjord, von kleinen Dörfern zu größeren Städten zu fahren. www.nordsjovegen.no

TEILEN SIE IHRE FOTOS MIT UNS AUF INSTAGRAM

#NORDSJOVEGEN


Utsyn. Foto: Jahn Ove Tønnessen

21

TOURISTENINFORMATION Kulturzentrum SPIRA in Flekkefjord Elvegaten 1, 4400 Flekkefjord Tel: +47 38 32 80 81

The historical Hollenderbyen. Foto: Sandra Surdal

Foto: Nordsjøvegen

Sommersaison Juni – August, Montag – Samstag touristflekkefjord@smaabyen.no www.opplevflekkefjord.no www. visitsorlandet.com/flekkefjord

BRUFJELL-HÖHLEN

FLEKKEFJORD

Schöne Kleinstadterlebnisse in Sørlandet, dem Süden von Norwegen.

ERLEBEN MIT DER DRAISINE AUF DER HISTORISCHEN FLEKKEFJORDBAHN Dies ist eine der beliebtesten Aktivitäten in Flekkefjord! Die Fahrt ist 17 Kilometer lang, beginnt am Bahnhof in Flekkefjord und endet in Bakkekleivi. Ihr fahrt durch 17 Tunnels auf einer nur mit Muskelkraft gebauter Bahn durch tolle Landschaften? Auf den Tandemrädern finden drei Personen Platz, und eine Strecke dauert etwa 1,5 Stunden (Gesamtzeit etwa 3,5 Stunden). Im Sommer täglich zwei Abfahrten. In der Nebensaison findet die Tour nur nach Bestellung statt. Andere Aktivitäten und Erlebnisse: • Shopping¸ Cafés und Restaurants • die erstklassige Street art • die wunderschöne „Holländerstadt“ BRUFJELL UND DIE IKONISCHEN BRUFJELLHÖHLEN Die Wanderung zum Gipfel Brufjellvarden ist ein tolles Naturerlebnis durch einen uralten Wald und eine Kulturlandschaft zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Region. Von dort aus liegen Lista, Hidra und weite Teile der Küste Ihnen zu Füßen. Wandern Sie weiter bis zu den Brufjellhöhlen und machen Sie auf dem Heimweg einen Abstecher zu dem hübschen kleinen Kieselstrand Sandviga. Diese Wanderung sollte man machen, wenn es nicht regnet, denn man muss mithilfe von Ketten und Bolzen an steilen Felswänden entlangklettern. Aber die Anstrengungen lohnen sich – unbedingt! DIE KÜSTENPERLE HIDRA Vielleicht liegt das schönste Inselparadies in Nordeuropa direkt vor den Toren von Flekkefjord! Ein großartiges Wandergebiet, Fischverkauf, Badeplätze, Kunsthandwerk, lokale Gaumenfreuden, Kriegsdenkmäler ein Museum, und Kleine Ansammlungen wunderschöner alter Holzhäuser. Im Ort Kirkehamn gibt es eine Reihe

ansprechender kleiner Galerien und Geschäfte, in denen Sie Gebrauchskunst, Einrichtungsgegenstände, Geschenkartikel oder auch nur eine Tasse Kaffee und etwas zu essen bekommen. www.hidra.no Während Sie auf Hidra sind, können Sie erleben: • Kulturpfad und großartige Aussicht von der Anhöhe Hågåsen und Übernachtung in kleinen Hütten oder traditionellen Unterstand • Maritime Kultur, Gebrauchskunst und lokale Speisen in Kirkehavn • Das Museum Fedrenes Minne und die idyllischen Holzhäuser in Rasvåg DIE HISTORISCHE HOLLÄNDERSTADT Vom 16. bis zum 18. Jahrhundert ließ sich eine große Zahl von Holländern in Flekkefjord nieder. Sie lebten vom Handel mit Eichenholz, Stein und Hummern. Bis heute werden große Teile von Amsterdam von Eichenholz und Granitgneis aus Flekkefjord getragen. Auf dem Kulturpfad bekommen Sie Einblicke in die Geschichte und Entwicklung des Stadtteils „Holländerstadt“, der sich auch zu einer Freilichtgalerie für Straßenkunst entwickelt hat, in der neue Gedanken auf alte Traditionen treffen. Jedes Jahr werden neue Werke und Künstler vorgestellt, die damit diesen wunderschönen Stadtteil künstlerisch bereichern. Auf dem Kulturpfad können Sie mithilfe der Karte die einzelnen Eckpunkte der Reihe nach erkunden oder Tempo und Reihenfolge selbst bestimmen. Die Karte kann unter www.flekkefjord.no heruntergeladen werden, oder Sie bekommen sie im Fremdenverkehrsamt. Während Sie in der Holländerstadt sind: • Kramladen, pub und Café • Flekkefjord Museum

ESSEN UND TRINKEN Flekkefjord hat ein gutes Restaurantangebot. Meeresdelikatessen, Hausmannskost, im Steinoffen gebackene Pizza und viel mehr. Unter opplevflekkef-

jord.no findest du eine komplette Übersicht über die Restaurants und Kneipen der Stadt.

ÜBERNACHTUNG In der Ortsmitte von Flekkefjord gibt es zwei kürzlich restaurierte Hotels. Darüber hinaus gibt es einen beliebten Campingplatz direkt vor der Stadt. Auf Hidra finden Sie mehrere Alternativen zur Unterkunft. Das passende Quartier für Sie finden Sie unter www. opplevflekkefjord.no

EINKAUF Flekkefjord ist perfekt zum Einkaufen. Hier gibt es mehr als 100 Geschäfte auf kleinster Fläche, egal, ob du nun kleine Fachgeschäfte oder lieber große Einkaufszentren magst – es wird Ihnen hier gefallen.

FREIZEITAKTIVITÄTEN Informationenen über Stellplätzen für Wohnmobile, Marinas, Badeplätze und Wanderungen wenden Sie sich bitte an das Touristenbüro oder besuchen Sie listerfriluft.no/friluftsaktiviteter/flekkefjord oder www. opplevflekkefjord.no

VERANSTALTUNGEN Das ganze Jahr über ist das Freizeitprogramm in Flekkefjord gefüllt mit Aktivitäten und Festivals für Groß und Klein. Norwegens ältestes Rockfestival, Theater und vieles mehr. Weitere Informationen unter www.opplevflekkefjord.no


22. 22

Informationsmaterial im Joker-Supermarkt Åna-Sira, Sogndalstrand Kulturhotell, YX Sokndal und Bakkaåno Camping & Gjestegard. www.sokndal.kommune.no www.visitsokndal.no www.cittaslow.com

SOGNDALSTRAND

Foto: Ida Krsitin Vollum / Vestfoto

FREMDENVERKEHRSAMT Gamleveien 20, N-4380 Hauge i Dalane TEL. +47 51 47 06 00 postmottak@sokndal.kommune.no


Regionalen Motorsportzentrums. Foto: Jone Klemo Øverland Nesvåghålo. Foto: Jan Ove Grastveit

Helleren in Jøssingfjord / Foto: Eduardo Grund /Region Stavanger

SOKNDAL

Wir heißen sie herzlich willkommen zum guten leben! CITTASLOW Als erste Gemeinde in Skandinavien wurde Sokndal Mitglied der internationalen Bewegung Cittaslow. Die Idee, auf der diese Bewegung fußt, besteht darin, die Jagd nach mehr einzuschränken, das Tempo zu drosseln und das Augenmerk auf Lebensqualität und gutes Leben zur richten. Bei uns gibt es keine Touristen - nur Gäste! Besuchen Sie gern auch eine oder mehrere der anderen nordeuropäischen Cittaslow-Gemeinden: Facebook - Nordisk nettverk Cittaslow. Wir heißen sie herzlich willkommen zum guten leben!

ERLEBEN NORWEGISCHE LANDSCHAFTSROUTE JÆREN Die Nordseestraße von Norden ausgehend Richtung Sokndal ist ein Abschnitt der Norwegischen Landschaftsroute Jæren, die gesamte Strecke führt von Bore in Jæren über Egersund und Sokndal nach Flekkefjord. Entlang dieser Straße werden in der Zukunft mehrere spannende Rastplätze und Sehenswürdigkeiten entstehen. HELLEREN UND JØSSINGFJORD Entlang der Nordseestraße liegen auch Helleren und der Jøssingfjord. Zwei alte Häuser aus dem Ende des 18. Jahrhunderts verstecken sich unter einem mächtigen Felsvorsprung. Bekannt ist der Jøssingfjord wegen des ‘Altmark/Cossack-Angriffs’ im 2. Weltkrieg. Viele schöne Wanderwege in der Umgebung. Geplant ist die Eröffnung des Wissensmuseums Jøssingfjord Vitenmuseum im Herbst 2022. www.jossingfjord.no. EIN EINZIGARTIGES RADFAHRERLEBNIS Wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist, solltest du am Jøssingfjord Norwegens einzigen Fahrradrastplatz im Berginneren erleben. Im Tunnel ist es möglich, in Hängematten zu übernachten. Ein einzigartiges Erlebnis! In dem idyllischen FISCHERDORF NESVÅG lohnt der museum von Nesvaag mit einer Sammlung alter Schiffsmotoren, Fischereigeräte und anderer maritimer Gegenstände. Die Anmietung eines Ruder-

bootes oder die Ausfahrt mit Fischkutter ist möglich. MOTORCENTER NORWAY wurde 2021 mit einer 5.500 m2 großen Motorcrosshalle und einer Rennbahn eröffnet. Jährliche Veranstaltungen und Aktivitäten in dieser wunderschönen Einrichtung. www.motorcenternorway.no SOKNDAL KIRKE Die wunderschöne Holzkirche von Sokndal wurde 1803 erbaut, Kanzel, Altartafel u.a. stammen aus dem 17. und 18. Jh. Führungen nach Absprache, Tel. +47 51 47 70 03. RUGGESTEINEN in Indre Åmodt ist der größte bewegliche Steinblock Nordeuropas, Gewicht ca. 74 t. Wenn Sie auf dem Schotterweg weitergehen, kommen Sie nach etwa drei Kilometern zum stillgelegten Bergwerk Blåfjell. LILLE PRESTESKJÆR FYR Der Leuchtturm liegt am offenen Meer in der Mündung des Rekefjord. Ab Nordfjord mit dem Boot und auf einem gekennzeichneten Pfad erreichbar. Der FRUCHTBARKEITSKULT AUF ROSSLAND Götterkopf, Steinaltar und Opferschale aus der frühen Eisenzeit - etwa 2000 Jahre alt.

Meer und im Lachsfluss Sokna. Angelfahrten und Ausflüge mit Kutter oder Ribsafari. Moderne Gästeanleger in Rekefjord und Sogndalstrand. Der Badeplatz Linepollen ist ein Naherholungsgebiet nicht weit von der Ortsmitte entfernt. Herrliche Badeplätze in Hammerhølen an der Nordseestraße in Åna-Sira. Tolle Wandermöglichkeiten auf zahlreichen gekennzeichneten Wege, siehe Facebook: Opplev Sokndal. Mieten Sie in Sogndalstrand ein Fahrrad und machen Sie eine Radwanderung in der Umgebung von Sokndal. Sokndal gehört zur Gruppe der Unesco Magma Global Geoparks, siehe www.magmageopark.com

ESSEN UND TRINKEN Gute Gelegenheiten zum Essen und Treinken gibt es in den Cafés in der Ortsmitte und im Restaurant oder Café in Sogndalstrand.

EINKAUF Kleine gemütliche Läden in Hauge i Dalane und in Sogndalstrand mit hohem Wohlfühlfaktor und gutem Service.

SOGNDALSTRAND

ÜBERNACHTUNG

Der Ortskern von Sogndalstrand steht seit 2005 unter Denkmalschutz. Damit ist dies die einzige denkmalgeschützte Stadt in Norwegen. Holzhausbebauung aus dem 18. und 19. Jh. Wohlbefinden, Gemütlichkeit und Kultur. Kulturhotel, Landhandel, Galerie, Lachsfluss, Fischereimuseum, Skulpturmole, steinernes Freiluft-Amphitheater, Meeresrafting und Golf. Gästeanleger mit modernem Servicegebäude. Gute Wandermöglichkeiten in der Umgebung. Sogndalstrand gehört zu den meistbesuchten Reisezielen in Rogaland.

In Sokndal können Sie zwischen einer Hotelübernachtung im charmanten Sogndalstrand oder einer Campingübernachtung. Eine Übernachtung ganz besonderer Art sind die Hängematten im Tunnelrastplatz am Jøssingfjord.

NATURERLEBNISSE Sehr gute Angelmöglichkeiten in Binnenseen, im

VERANSTALTUNGEN Letztes Wochenende im Mai: Sokndal-Tage. Dorftage mit Handel, Unterhaltung und lebendigem Treiben für Groß und Klein Im Sommer: Konzerte im Sogndalstrand Amfi. Eine komplette übersicht du auf www.sokndal. kommune.no

23


24

EIGERSUND

Foto: Arne Ove Østebrøt

Egersund hält für seine Besucher eine große Auswahl an maßgeschneiderten Erlebnissen an der Küste, in der Stadt, in den Wäldern und im Fjell bereit – und das alles an einem Tag! Entdecken Sie abwechslungsreiche Landschaften und eine charmante Holzbebauung in der Altstadt.

TOURISTENINFORMATION Tlf.: +47 474 88 409 Jernbaneveien 18, Egersund Geöffnet in der Sommersaison, Mo.-Sa. 10-16. turistkontoret@eigersund.kommune.no www.visitegersund.no

EGERSUND STADT


Leuchtturm Eigerøy / Foto: Arne Ove Østebrøt

Trollpikken. Foto: Kjetil Bentsen

Gamle Jærbanen / Foto: Arne Ove Østebrøt

...Wussten Sie, dass sich die Gemeinde Eigersund über große Teile des Magma Geopark erstreckt, der von der UNESCO zum Global Geopark erklärt wurde? Erleben Sie die einzigartigen Standorte des Geoparks in Egersund: die Holzbebauung in der Stadt, den Leuchtturm Eigerøy fyr, Ytstebrød, das Naherholungsgebiet Auglend und nicht zuletzt Trollpikken!

ERLEBEN EINE SEHR SCHÖN ERHALTENE HISTORICHE HOLZBEBAUUNG Entdecken Sie mehr als zehn unterschiedliche architektonischen Stilrichtungen in einer charmanten Kleinstadt! In der Stadtmitte finden Sie Beispiele von Stilrichtungen wie Louis Seize, Spätempire, Jugendstil und Neoklassizismus. Entspannen Sie sich bei einem kleinen Konzert in der Kirche, dem ältesten Bauwerk der Stadt. Machen Sie mit bei einer Stadtführung oder erkunden Sie die Stadt mithilfe einer Broschüre oder App auf eigene Faust! Machen Sie einen Spaziergang auf dem neuen Kulturpfad der Stadt – eine Route durch die alten Holzhausviertel mit 14 Infoschildern zur Stadtgeschichte. Entlang dieser Route gibt es auch viele schöne Bilder aus dem Archiv des Heimatmuseums, dazu viele interessante Fakten und auch Kuriositäten. Der Kulturpfad passt für alle, die einen gemütlichen Spaziergang machen und dabei die Stadtmitte von Egersund besser kennenlernen möchten. Ein schöner Abschluss dieser Tour ist der Weg hinauf nach Varberg und zu den Felsritzungen dort. Nach der Stadtwanderung empfehlen wir einen Besuch im des Fayancemuseums. Hier können Sie sich bei einer Tasse Kaffee auf den Außenflächen von Elveparken, dem Flusspark, entspannen, der gleich nebenan liegt.

AKTIVITÄTEN NATURAKTIVITÄTEN AUF EIGERØY Die Küstenlandschaften der Insel Eigerøy und die Wandermöglichkeiten auf beiden Seiten des idyllischen Sundes empfehlen wir Ihnen wirklich. Hier erwartet Sie ein Naherholungsgebiet mit den besten Möglichkeiten zum Angeln, Baden, Campen, und vieles mehr. Der größte Badeplatz in der Gemeinde ist Skadbergsanden mit einem mehr als 500 m langen, langsam ins Meer abfallenden Sandstrand und niedrigen Sanddünen. Hier gibt es genug Gelegenheit für Sport und Spiel mit Ball

oder für ein Picknick – das perfekte Ausflugsziel für Familien. Egersund ist auch für die großen Vorkommen der Gesteinsart Anorthosit bekannt. Große Felder mit diesem Gestein gibt es nur hier, in Kanada und auf dem Mond! Machen Sie einen Ausflug zum Leuchtturm Eigerøy fyr und erfahren Sie mehr über die besondere geologische Geschichte des Anorthosit. Und so ganz nebenbei: Dies ist der perfekte Ort, um die Sonne am Abend im Meer untergehen zu sehen. Die Wanderung passt für alle Altersgruppen. Sie können auch eine Übernachtung im Haus des Leuchtturmwärters vom Leuchtturm Eigerøy buchen. Das Café dort ist in der Sommersaison sonntags geöffnet. DIE PERFEKTE TAGESTOUR – DIE ALTE JÆR-BAHN Der perfekte Tagesausflug zu Fuß oder mit dem Fahrrad, denn unterwegs gibt es viele schöne Rastplätze mit toller Aussicht. Bis zum Zielpunkt in Hellvik (8 km entfernt) schlängelt sich der Weg durch die Hügellandschaft der Region Jæren. Passt fåur alle Altersgruppen. Die Wanderung kann mit der Besteigung des Bergs Launesfjellet kombiniert werden, von dort hat man einen phantastischen Blick über die Insel Eigerøya. Am Wanderweg, der der alten Jær-Bahn folgt, liegt auch der kleine Bahnhof Maurholen, dessen Räume heute für Übernachtungen und Veranstaltungen gemietet werden können. Wenn Sie gern noch mehr aus Ihrem Spaziergang durch die Stadt machen möchten, empfehlen wir, dass Sie die App des Magma Geoparks herunterladen und dort einen «Treasure Hunt“ mit dem Titel Geobike Egersund – Hellvik finden. TROLLPIKKEN – EINE IKONISCHE LANDMARKE Der Felsen Trollpikken («Trollpenis») erlangte 2017 Berühmtheit, als sich jemand entschied, diesen Felsvorsprung, der sich fast 10.000 Jahre in den Bergen versteckt hatte, abzusägen. Heute ist dieser Felsen ein schönes Wanderziel für Familien und Freunde und ein unbedingtes Highlight bei einem Besuch in Egersund. Im Sommer sollten Sie Badezeug einpacken, denn es macht Spaß, in

den kleinen Hexenkesseln zu baden, die Sie auf dem Weg zum „Trollpenis“ entdecken werden. Zum Felsen kommen Sie entweder mit dem Auto oder Fahrrad. Um das Ausflugserlebnis interaktiv und lehrreich zu gestalten, empfehlen wir, die Teachout-App herunterzuladen und dort die Treasure Hunt mit dem Titel Trollpikken anzusteuern. SPORTLICHES SPIEL ENTLANG DER KÜSTE! Mieten Sie ein kajak oder SUP-board, machen Sie ihre ganz persönliche entdeckungstour an der küste oder paddeln sie auf einem der 6000 seen des Magma Geopark. Nehmen Sie an einer Reise an den Rand des Ozeans teil, wo Sie spielen und die Natur erkunden können.

EINKAUF GROSSE AUSWAHL UND KURZE ABSTÄNDE Einkaufen in Egersund heißt, mit allen Sinnen Eindrücke auf zunehmen – in und vor den Geschäften. Läden in engen, von alten Holzhäusern eingerahmten Gassen und Einkaufszentren gleich nebenan. Egersund ist bekannt für seine gemütliche Einkaufsatmosphäre und nicht zuletzt den sehr guten Service in den Geschäften. In Egersund gibt es natürlich auch viele kleine Cafés, schattige Hinterhöfe und Terrassen für den Genuss unter freiem Himmel. Einen kleinen Spaziergang entfernt gibt es ein Einkaufszentrum und das Fayancemuseum, das in den Räumen der ehemaligen Porzellanfabrik Egersund Fayancefabrikk untergebracht ist. Sie dürfen gern ein bisschen mehr erwarten, wenn Sie die Stadt Egersund besuchen!

VERANSTALTUNGEN Die gemütliche und traditionsreiche Weihnachtsstadt ist ein Markenzeichen von Egersund, doch es passiert das ganze Jahr über sehr viel in der Stadt: Der Sängerfestival Egersund, das Dalane Bluesfestival, die Egersundswoche, der Herbstmarkt und viele Konzerte, Ausstellungen und Workshops. Näheres erfahren Sie in unserem Jahreskalender unter www.visitegersund.no

25


Alter Pfarrhof in Hå. Foto: Elisabeth Tønnesen Foto: Jærmuseet/Vitengarden

Alter Pfarrhof in Hå. Foto: Asle Haukland

26

FREMDENVERKEHRSAMT Hå Gemeinde Tel. +47 51 79 30 00 E-Mail: post@ha.kommune.no www.ha.no/turist

Machen Sie es wie die Jæren-Maler - kommen Sie nach Jæren und Hå und erleben Sie eine überwältigende Landschaft unter hohem Himmel mit weiten Stränden, flachen Weiden und von Gras überzogender Hochheide.

ERLEBEN ALTER PFARRHOF IN HÅ ist eine Kunst- und Kultureinrichtung direkt am offenen Meer. Sie bietet ein ebenso variiertes wie spannendes Programm mit Ausstellungen norwegischer und internationaler Künstler. Im Kunstgeschäft findet sich eine große Auswahl an Malereien, Töpferkunst, Glaskunst, Schmuck und Kleidung. Der Buchhandel bietet Literatur zu Kunst, Kunstgeschichte und Lokalgeschichte an. In unserem Café werden Gerichte aus Zutaten aus der Region Jæren zubereitet. Der Pfarrhof ist aus dem 17. Jahrhundert, das älteste Haus des Anwesens stammt aus dem Jahre 1785. Die Geschichte dieses Ortes reicht jedoch viel weiter in die Vergangenheit, denn hier wurden Reste aus einer rund 9000 Jahre alten Besiedlung gefunden. Das aus der Zeit der Völkerwanderung stammende Strandgräberfeld auf der Nordseite der Anlage ist eines der schönsten Gräberfelder in Nordeuropa. Es wurde auf etwa 200 bis 800 n.Chr. datiert. Der Königsweg führt am Pfarrhof vorbei, die offene Landschaft am Meer lädt zu Wanderungen bei jedem Wetter ein. Der Pfarrhof ist ganzjährig geöffnet. Öffnungszeiten und Hinweise zu Ausstellungen, Konzerten, Vorträgen, Familienveranstaltungen und vielem mehr entnehmen Sie bitte unserer Website. www.hagamleprestegard.no JÆRMUSEET VITENGARDEN Mitten in der fruchtbaren Region Jæren liegt Vitengarden, eine spannende Kombination aus Wissenszentrum und Museum, das bereits als «Norwegisches Museum des Jahres» und «Bestes Museum für Kinder» ausgezeichnet wurde. Hier können Sie drinnen und

draußen spannende und interaktive Ausstellungen zur Geschichte der Region erleben, erforschen und dabei selbst aktiv sein. Ein Teil der Anlage ist gleichzeitig Besuchshof, wo es viele Tiere und viel Heu zum Herumtoben gibt. www.vitengarden.no GRØDALAND Kombinieren Sie eine Wanderung auf dem Königsweg mit einem Besuch auf Grødaland. Dies ist eine der am besten erhaltenen Hofanlagen im Bezirk Rogaland, der Blick aufs Meer ist traumhaft. Im Inneren eines JærenHauses aus dem 18. oder 19. Jahrhundert erleben Sie hautnah, wie und wovon die Menschen damals lebten. www.grodaland.no KIRCHE VON OGNA Das mittelalterliche Gemäuer von 1250 bilden das Grundelement dieser neu errichteten, am 5. Juni 1995 geweihten Kirche. ALTER FRIEDHOF VON VARHAUG Die Kapelle ist sonntags vom Palmsonntag bis zum Allerheiligen geöffnet.

LEUCHTTURMFERIEN DER ÖFFENTLICHE LEUCHTTURM KVASSHEIM liegt am Hafen von Kvassheim direkt an der Nordseestraße. Der Leuchtturm ist eines der Anlagen im Besucherzentrum Feuchtgebiet B Jæren. Ausstellungen. Eintritt kostenlos. Kleines Café, kein Kaufzwang. Das Wohnhaus des Leuchtwärterassistenten hat bis zu 12 Schlafplätze und kann gemietet werden. Behindertengerecht gestaltet. Der Leuchtturm ist ein toller Ausgangspunkt für Wanderungen am Meer. Öffnungszeiten und weitere Infos unter jarenfri.no

DER LEUCHTTURM OBRESTAD Weit draußen auf einer Anhöhe über dem Meer steht der Leuchtturm Obrestad Fyr. Die Anlage wurde 1873 fertiggestellt, 1982 wurde der Leuchtturm automatisiert, und seit 1991 ist er nicht mehr bemannt, Heute ist er ein kulturhistorisches Museum. Möchten Sie in einem ungewöhnlichen Haus mit freiem Blick aufs Meer wohnen, ist dies genau der richtige Ort. Übernachtungen sind das ganze Jahr über möglich. In den Sommerferien (Ende Juni bis Mitte Aug.) gibt es im Leuchtturmgebäude eine Kunstausstellung. Näheres zu Öffnungszeiten und Übernachtungspreisen unter www.hagamleprestegard.no

FREIZEITAKTIVITÄTEN NÆRBØ PARK VOGELPARK Ganzjährig geöffnet. WANDERWEGE „Königsweg”, 10 km. Die historische westnorwegische Hauptstraße Ogna-Hellvik. Stillgelegte Landstraße durch hügelige Küstenlandschaft. Für Radwanderungen geeignet. 7 km. Hanabergsmarka – ein Naherholungsgebiet mit Kulturdenkmälern, 2,5 km. Haugstadskogen, 3,2 km-Rundweg. BADEPLÄTZE Die Strände Ognasanden, Brusand strand und Refsnes strand.

VERANSTALTUNGEN Die Gemeinde Hå erwartet Sie mit einer phantastischen Natur, gutem Essen und einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm. Weitere Infos unter www.ha.no, www.hagamleprestegard.no, www.gronefed.no und www.jaermuseet.no


Surfing på Jæren. Foto Tord Paulsen

27


28 FREMDENVERKEHRSAMT

Sele Hafen. Foto: Anders Jaarvik

Jærhagen, Solavegen 25, 4351 Kleppe.

Midgardsormen am See Frøylandsvatnet Foto: Kjell Einan

Foto Kristine Tofte/kristinetofte.com

Geöffnet Mo. - Fr. 10.00 - 20.00. Sa. 10.00-18.00

BORE

KLEPP

Erleben Sie die hügeligen Landschaften von Jæren mit blühenden Wiesen und Äckern und prachtvollen Sandstränden.

ERLEBEN AN DER NORDSEESTRASSE ENTLANG – NORWEGISCHE LANDSCHAFTSROUTE, JÆREN Hier kannst du – bei jedem Wind und Wetter – auf den endlosen Sandstränden spazieren oder die faszinierenden und abwechslungsreichen Landschaften von Jæren mit dem Fahrrad erkunden. Die Norwegische Landschaftsroute folgt der Straße 507 durch Klepp. Vorbereitete Stopps der Landschaftsroute gibt es an den Stränden Orrestranda und Borrestranda. BORESTRANDA – DER BESTE SURFSPOT IN JÆREN Die Küste von Jæren ist ein Traumrevier zum Surfen, Kiten uvm. Die besten Surfspots sind das Gebiet nördlich vom Hafen Reve und besonders der Strand Borestranda. Dort ist es auch sehr einfach, Ausrüstung zu mieten und an Surfkursen teilzunehmen. Die Kurse werden auf Kinder und Erwachsene aller Altersgruppen zugeschnitten. Weitere Informationen auf den Websites boretunet. no, boresurfsenter.no oder surfschool.no. Am Strand gibt es einen ausgestalteten Haltepunkt der Norwegischen Landschaftsroute mit Parkplätzen, Toiletten und Infotafeln. Es gibt auch einen Kiosk direkt am Strand. ORRESTRANDA Norwegens längster Sandstrand. 2017 wurde Orrestranda mit der Blauen Flagge zertifiziert, was für eine gute Wasserqualität bürgt. Hier bietet es sich wirklich an, ein Bad zu nehmen, obwohl die Wassertemperaturen recht niedrig sein können. Am Strand Orrestranda befindet sich auch FRILUFTSHUSET. In dem Gebäude mit seiner ungewöhnlichen Architektur gibt es einen Kiosk und ein Informationszentrum für Outdoor und Naturschutz. Direkt an diesem Gebäude gibt es gute Parkplätze und öffentliche Toiletten.

ALTE KIRCHE VON ORRE Am Fluss Orreelva und der Str. Fv507 liegt die Alte Kirche von Orre. Sie ist das älteste Gebäude in Klepp und wurde Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut. AM SEE FRØYLANDSVATNET Der See Frøylandsvatnet liegt zwischen den Gemeinden Klepp und Time. Es gibt einen präparierten 6 km langen Wanderweg zwischen Orstad und Sandtangen, doch wer Lust und ausdauer hat, kann auch den ganzen See zu Fuß oder mit dem Rad umwandern. Eine Besonderheit ist Midgardsormen, eine wunderschön gestaltete Brücke, die sich auf 230 Meter über den See streckt. Der Spazierweg von Orstad nach Sandtangen ist beleuchtet, der See zeichnet sich durch eine blühende Fauna und gute Angelmöglichkeiten aus. Der Legende zufolge wurde Olav Tryggvason (geb. 963 n.Chr.) auf der Insel Lalandsholmen geboren, die im See Frøylandsvatnet liegt. Der Wikinger Olav Tryggvason war von 995 bis 1000 norwegischer König. TINGHAUG - KROSSHAUG - DYSJANE ist eines der wichtigsten vorzeitlichen Denkmäler in Norwegen und eine ehemalige Thingstätte. Der Ort ist mit 102 m ü. NN. auch der höchste Punkt in Klepp, der Blick über Jæren ist wunderschön. Anfahrt über Postvegen.

KLEPPE In Kleppe befindet sich ein Gedenkstein zur Erinnerung an die berühmte Klepp-Dichterin Åse-Marie Nesse (1934-2001). Das Denkmal aus Granit wurde von der Künstlerin Marit Lyckander und steht auf einer Anhöhe mit prachtvoller Aussicht westlich der Kirche von Klepp. Der Gedenkstein trägt den Namen «Ein Platz für Poesie» KLEPPELUNDEN ist ein blühender und geschützter Naturpark. Hier gibt es einen präparierten

Wanderweg mit Flutlichtloipe, die unter anderem über Håland führt mit einem Aussichtspunkt auf der Anhöhe Hålandsfjellet. Von hier kann man zur Markierung Kleppevarden, der Tausendjahresstätte der Gemeinde, weitergehen. Von Hålandsfjellet und Kleppevarden aus hat man einen großartigen Blick über die Küste von Jæren.

EINKAUF UND RESTAURANTS Das beste Einkaufsangebot gibt es in Kleppe. Ein aktives Handelsgewerbe mit Fachgeschäften und Restaurants.Hier gibt es auch ein großes Einkaufszentrum mit allen wichtigen Geschäften. In Kleppe ist auch die beste Schlachterei von ganz Jæren, und am Bahnhof von Klepp gibt es ein Restaurant, das zu besuchen sich lohnt. Es gibt mehrere Hofläden, die vor allem lokale Rohwaren anbieten, und eine sehr gute Käserei.

ÜBERNACHTUNG Am Strand Borestranden in Klepp gibt es ein Hotel, einen Campingplatz und eine Hüttenvermietung.

ANGELN Figgjoelva Lachs und Meerforellen. Saison: 15.6. 20.9. Mehrere private Grundbesitzer. Angelschein. Frøylandsvatnet Auf einzelnen Strecken ist das Angeln frei, siehe Aushang vor Ort. Meeresangeln Gute Angelmöglichkeiten, nur an der Mündung des Flusses Figgjo- und Orreelva ist das Angeln von Land nicht gestattet.

VERANSTALTUNGEN facebook.com/opplevjaeren und instagram.com/opplevjaeren


Die Ruinenkirche Sola Foto: Arnt N. Mehus

29

Seebad Myklebust Foto: Morten E. Hansen

Foto: Terje Rakke/Nordic Life/regionstavanger.com

FREMDENVERKEHRSAMT Rådhusveien 21, 4050 Sola N-4033 Sola Tel.: +47 51 65 33 00 Geöffnet Mo - Fr 08-15:30 Uhr www.sola.kommune.no

HELLESTØ

SOLA

Große Sanddünen und ausgedehnte Strände. Herrliche Ecken zum Baden und Sonnen an schönen Sommertagen. Oder wollen Sie sich lieber warm anziehen und die Kräfte der Natur an einem stürmischen Wintertag erleben?

ERLEBEN DAS LUFTFAHRTHISTORISCHE MUSEUM Die Sammlungen des Regionalmuseums Jærmuseet in der Bucht Sømmevågen vermittelt einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der norwegischen Luftfahrt vom 2. Weltkrieg bis heute. Hier sind mehr als 30 historische Flugzeuge ausgestellt, dazu weitere Ausstellungen im alten Hangar aus dem 2. Weltkrieg. Direkt nebenan befindet sich die Torpedowerkstatt, in der kürzlich eine kriegsgeschichtliche Ausstellung eröffnet wurde, deren Schwerpunkt die persönlichen Berichte derer sind, die den 2. Weltkrieg in diesem Teil Norwegens erlebten. Die Öffnungszeiten für beide Sammlungen finden Sie auf jaermuseet.no/ flyhistorisk. Flyplassvegen 131, Hangaren, Sola Sjø, Tel.: +47 51 97 94 20. KÜSTENKULTURSAMMLUNG IN TANANGER Die Die Sammlung vermittelt einen Einblick in das Leben der Menschen in Tananger in früheren Zeiten. Hier sind über zwanzig verschiedene Boote aus dem 19. Jh. ausgestellt sowie Gegenstände, die mit der Seefahrt und dem Leben an der Küste zu tun hatten. Die Sammlung ist im Melingsjøhuset, einem der ältesten Gebäude der Stadt, untergebracht. Es liegt idyllisch direkt am Hafen. Im Café dort kann man zum duftenden Kaffee Waffeln und süße Fladen genießen. Weitere informationen und öffnungszeiten auf www. kystkultursamlingen.no. Melingsiden 21, Tananger. tel.: +47 51 69 81 01, www.kystkultursamlingen.no. DIE RUINENKIRCHE SOLA wurde auf den Ruinen einer romanischen Steinkirche von ca. 1120 errichtet. Die Kirche wurde bis etwa 1842 genutzt, später war sie das Zuhause des Malers Johan Jacob Bennetter (1822-1904), der hier mit seiner Familie seit 1881 und bis zu seinem Tod 1904 lebte. Während des Krieges wurden große

Teile der Kirche abgerissen. Sie wurde jedoch wieder aufgebaut - 1995 waren die gesamten Restaurierungsarbeiten abgeschlossen. Zu besichtigten nach Absprache mit dem Kulturhaus Sola tel: +47 51 65 34 80. ERLING SKJALGSSON - DENKMAL Nahe der Ruinenkirche von Sola wurde 1934 ein Bautastein zu Ehren von Erling Skjalgsson (975-1028 e.Kr.) errichtet. Erling Skjalsson war der erste Ehrenmann aus Sola, der in schriftlichen Quellen erwähnt ist. Auf dem Bautastein wurden die Worte „arbeid, truskap, fridom“ (dt. Arbeit, Treue, Freiheit) eingeritzt – drei Worte, die Erling Skjalgssons Ideale beschreiben. 2016 wurde ein entsprechender Gedenkstein zu Ehren seiner Frau Astrid Tryggvesdotter, Schwester von Olav Tryggvason, errichtet. DIE SCHLACHT BEI HAFRSFJORD Der Snorre-Edda zufolge fand die Schlacht bei Hafrsfjord im Jahre 872 n. Chr. statt, vermutlich vor Ytraberget in der Gemeinde Sola. Es war Norwegens erster König Harald «Schönhaar» Hårfagre, der bei dieser sagenumwobenen Schlacht das Land Norwegen zu einem Reich einte. Von der Bucht Sørnesvågen führt ein Wanderweg zur Landzunge Ytraberget, wo sich auch eine Fliehburg befindet.

STRÄNDE UND BADEPLÄTZE Über unzählige Kilometer erstrecken sich herrliche Sandstrände und große Sanddünen. So begrüßt Sie die Gemeinde Sola. Ein perfektes Wandergebiet im Sommer wie im Winter. Egal, ob Sie im Sommer baden, sich sonnen oder surfen wollen oder an einem stürmischen Wintertag die Kräfte der Natur spüren möchten – die Strände sind zu jeder

Jahreszeit sehr beliebt. Die bekanntesten Strände sind Solastranden, Hellestø, Vigdelstranden und Ølberstranden. Die meisten sind leicht zu finden und haben eigene Parkplätze.

WANDERUNGEN In Sola gibt es zahlreiche schöne Wandergebiete. Weitere Informationen unter sola.kommune.no oder ut.no

ANDERE AKTIVITÄTEN In Sola gibt es reichlich Kultur- und Freizeitangebote, und es gibt gute Anlagen für sportliche Aktivitäten und Erholung. Dazu gehören mehrere Golfplätze, eine Motorsportanlage, Trainingsparks unter freiem Himmel, Skatepark, Fußballplätze, Baseballplätze und vieles mehr. Weitere Informationen unter sola.kommune.no.

ESSEN UND TRINKEN In Sola gibt es eine breite und gute Auswahl an Restaurants. Wir empfehlen auch Sola Smaksfest als Fest der regionalen Gaumenfreuden, das jedes Jahr im September stattfindet.

EINKAUF Gute Einkaufsmöglichkeiten in Tananger, in der Ortsmitte von Sola oder im Stadtteil Forus – von kleinen Fachgeschäften bis zu den großen Einkaufszentren.

VERANSTALTUNGEN In Sola werden das ganze Jahr über viele Festivals, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen arrangiert. Weitere Informationen siehe unter www.solakulturhus.no oder unter Facebook www.facebook.com/solakulturhus/


Foto: ©brian tallmanp hotograpy

30

STAVANGER

In Stavanger ist alles in deiner unmittelbaren Nähe: kulinarische Erlebnisse, eine farbenfrohe Kultur, mittelalterliche Straßen mit einem pulsierenden Stadtleben, weltberühmte Street Art, Nordeuropas am besten erhaltene Holzbebauung - und natürlich großartige Landschaften.

FREMDENVERKEHRSAMT Strandkaien 61, N-4005 Stavanger Tel.: + 47 51 85 92 00 1.6 - 31.8: Täglich: 08.00 - 18.00 Uhr 1.9 - 30.5 Mo. - Fr.: 09.00 - 16.00 Uhr Mai und Sep. bis mid Okt. Sa.: 09.00 - 14.00 Uhr Sonntag geschlossen An gesetzlichen Feiertagen, in der Osterwoche und in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. www.regionstavanger.com


Øvre Holmegate. Foto: ©brian tallman photograpy

ERLEBEN DIE GOURMETSTADT Wollen Sie Ihre Geschmacksnerven herausfordern? Die Gourmethauptstadt Stavanger hält für jeden Gaumen etwas parat. Hier gibt es die ganze Breite von Food trucks und Mikrobrauereien bis zu Gourmetfestivals und Michelin-Restaurants. Trendy Cafés locken mit Latte Macciato, während Meeresdelikatessen aus den Küstengewässern, Lamm, Gemüse und Obst von lokalen Erzeugern ihren Weg zu einer großen Auswahl an Restaurants in der Stadt finden. Die Restaurants RE-NAA und Sabi Omakase sind mit einem bzw. zwei Sternen im anerkannten Michelin-Guide ausgezeichnet worden. Wer hier essen möchte, sollte rechtzeitig einen Tisch bestellen! Stavanger ist das perfekte Reiseziel, wenn du spektakuläre Naturerlebnisse suchst. Die Stadt ist umgeben von hohen Bergen und tiefen Fjorden. Damit ist Stavanger der optimale Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die norwegischen Landschaften. Ein Besuch im wunderschönen Lysefjord gehört schon fast zum Pflichtprogramm, wenn du Stavanger besuchst. Den Lysefjord kann man vom Schiffsdeck aus oder bei einer Wanderung zum weltberühmten Felsplateau Preikestolen erleben. KULTURSTADT STAVANGER Stavanger ist auch eine an Erlebnissen reiche Kulturstadt. So hat Stavanger einen sehr guten Ruf als Stadt für Street Art-Künstler. Großartige Wandmalereien prägen das Straßenbild und fordern unser Verständnis davon heraus, was Kunst ist und sein kann. Die Street Art-Kunstwerke geben dir ein spannendes visuelle Erlebnis, das dir in Erinnerung bleiben wird. Auf Google Arts & Culture können die Bewohner und Besucher der Stadt die einzigartigen Straßenkunstwerke und Attraktionen digital und damit unabhängig von Zeit und Ort studieren.

SØLVBERGET Die Bibliothek nebst Kulturhaus der Stadt ist der wichtigste kulturelle Treffpunkt der Region. Es liegt im Herzen von Stavanger umgeben von den schmalen Straßen, die den Charme der Stadt ausmachen. Die öffentliche Bibliothek darf natürlich kostenlos genutzt werden und ist auch deshalb so etwas wie das geräumige Wohnzimmer der Stadt. In Sølvberget gibt es viele spannende Aktivitäten für Groß und Klein – Ruhe, um ein gutes Buch zu finden, spannende Ausstellungen ansehen oder im Kiellandscenter mehr über den bekannten Schriftsteller und „Sohn der Stadt“ Alexander Kielland zu lernen. Sølvberggata 2, 4006 Stavanger. Tel: +47 51 50 74 65. www.stavanger-kulturhus.no. KONZERTHAUS STAVANGER Das Konzerthaus der Stadt bietet spannende Kultur und Unterhaltung aus den verschiedensten Musikrichtungen. Hier werden die Konzerte des Sinfonieorchesters Stavanger gegeben, und hier treten Künstler aus dem In- und Ausland auf. Im Konzerthaus gibt es zwei Säle, ein Atrium und ein gutes Restaurant. Sandvigå 1, 4007 Stavanger. www.stavanger-konserthus.no. ALT-STAVANGER Bevor die Erdölindustrie nach Stavanger kam, lebten die Stadt und deren Einwohner von der Fischerei und verschiedenen Industrien. Die Menschen wohnten eng beieinander, und die Stadt bestand vor allem aus kleinen Holzhäusern. Die Stadtmitte ist mittlerweile modernisiert, doch große Teile der Holzhausbebauung haben den Wandel der Zeiten überlebt. Das Stadtviertel AltStavanger ist Nordeuropas am besten erhaltenes Holzhausviertel. Es besteht aus 173 Holzhäusern, die Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut wurden. Alt-Stavanger ist bis heute ein beliebtes Wohngebiet, und die Anwohner strengen sich im Sommer sehr an, um ihre Gärten in eine wunderschöne Blumenpracht zu verwandeln. Øvre Strandgate, 4005 Stavanger

Stadtmitte. Foto: Elisabeth Tønnesen

Die alt stadt Stavanger. Foto: Gunhild Vevik

Foto: ©brian tallman photograpy

NUART STREET ART

31

MITTELALTERKIRCHEN Innerhalb der Stadtgrenzen von Stavanger gibt es fünf Mittelalterkirchen. Mitten in der Stadt steht der Dom von Stavanger. Die Kathedrale wurde 1125 erbaut und ist damit eine der ältesten Kirchen in Norwegen. Der Dom ist zurzeit wegen umfangreicher Restaurierungsarbeiten geschlossen, wird aber zum 900-jährigen Jubiläum der Stadt und des Domes im Jahre 2025 wieder für Besucher zugänglich sein. Der Dom ist ein prachtvoller Bau und natürlicher Mittelpunkt im Stadtkern von Stavanger. Auf den Inseln Talgje, Finnøy und Rennesøy stehen drei der ältesten norwegischen Steinkirchen und das Kloster Utstein, Norwegens einziges noch erhaltenes mittelalterliches Kloster, das 1260 erbaut wurde. Man nimmt an, dass die Kirchen in Talgje, Hesby und Sørbø zwischen 1130 und 1230 erbaut wurden. Gemeinsam ist diesen Kirchen, dass sie an der Küste und dem offenen Meer ausgesetzt gebaut wurden. Der Besucher bekommt so ein Gefühl davon, wie die Naturkräfte das Leben auf den Inseln beeinflusst haben. FARGEGATA – DIE FARBENSTRASSE Die Straße Øvre Holmegate mitten in Stavanger hat sich zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und meistfotografierten Orte in der Stadt entwickelt. In dieser Straße sind alle Häuser in kräftigen Farben gestrichen, und die Cafés, Kneipen, Nischengeschäfte und Kunsthandel sind bei den Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt. ÖSTLICHER STADTTEIL Die Straße Pedersgata in Stavanger hat sich zu einem Mekka für Take away-Freunde entwickelt. Hier gibt es Essen aus fast allen Regionen der Welt, diese Straße ist ohne Zweifel der kulturelle Schmelztiegel der Stadt. Sie liegt zwischen der Stadtmitte und dem östlich gelegenen Stavanger Øst. Hier gehen Gaumenfreuden, Getränke, Kunst und Kultur Hand in Hand. Nicht weit von Pedersgata gibt es mehrere urbane Treffpunkte, unter anderem die Kultureinrichtung Tou. Tou ist eine der größten


Fjøløy Leuchtturm. Foto: Elisabeth Tønnesen Inseln. Foto: Grim Bergenle Film

Foto: Terje Rakke / Nordic Life AS / Region Stavanger

32

DIE KANZEL

unabhängigen Kultureinrichtungen in Norwegen. Sie befindet sich in den alten Brauereiräumen der Brauerei Tou von 1895. REICHE GESCHICHTE Die Gegend um das heutige Stavanger ist seit vielen tausend Jahren bewohnt. Die Nähe der Stadt zum Meer machte dieses Gebiet zu einem natürlichen Besiedlungsort für Wikinger. Neue archäologische Funde zeigen, dass Stavanger ein Handelsplatz war, an dem man während der Wikingerzeit Waren und Dienstleistungen tauschte. Zudem passierte es auch gerade hier, dass Harald «Schönhaar» Hårfagre nach der Schlacht am Hafrsfjord im Jahre 872 Norwegen zu einem Reich vereinte. Heute steht an dem Ort, an dem diese Schlacht stattgefunden haben soll, das majestätische Denkmal „Schwerter im Fels“.

DAS MUSEUM STAVANGER Archäologisches Museum Viele der archäologischen Funde, die man in der Region getätigt hat, sind im Archäologischen Museum von Stavanger in der Straße Peder Klows gate 30A nahe der Stadtmitte ausgestellt. Nahe der Anhöhe Ullandhaug mit dem Fernsehturm liegt das Freilichtmuseum mit dem eisenzeitlichen Hof und einem spannenden Besucherzentrum.

Kunstmuseum Stavanger Henrik Ibsensgt. 55. Ausstellungen mit den Werken bedeutender KünstlerInnen aus Stavanger wie Frida Hansen und Lars Hertervig, dazu wechselnde Ausstellungen mit norwegischen und internationalen Künstlern. Norwegisches Maritimes Museum Strandkaien 22. Dieses Museum zeigt Ausstellungen zur Schifffahrt, zum Handel und Schiffbau in der Region. Stavanger Museum mit dem Norwegisches Kindermuseum Muségata 16. In den Räumen des Museums befinden sich natur- und kulturgeschichtliche Ausstellungen und das Norwegische Kinder-museum. Es gibt einen Museumsladen und Café. Ledaal Eiganesveien 45. Wohnung der königlichen Familie und frühere Sommerresidenz der Familie Kielland. Breidablikk Eiganesveien 40a. Die besterhaltene Villa Norwegens aus den 80er Jahren des 19. Jhs. mit authentischer Einrichtung. Holmeegenes, Eiganesveien 64. Ein ehemaliges Sommerschloss mit Gärtnerei mit einer Geschichte, die in die Jahre nach 1860 zurückreicht. Hier gibt es eine große Sammlung mit Gegenständen aus dem Zeitraum 1. Weltkrieg bis 1950.

Norwegisches Erdölmuseum, Kjeringholmen 1A. In Norwegens Erdölhauptstadt ist dies der perfekte Ort, um mehr über die Geschichte der norwegischen Erdölförderung zu erfahren, wie alles begann und sich veränderte und die norwegische Gesellschaft nachhaltig geprägt hat.

Kunsthalle Stavanger, Madlaveien 33. Unabhängige Kunsthalle mit wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst.

IDDIS Norwegisches Grafisches Museum und Norwegisches Konservenmuseum Øvre Strandgate 88 & 90. Die Museen in der Altstadt Gamle Stavanger zeigen Ausstellungen zur ehemals sehr wichtigen Konservenindustrie und graphischen Industrie in Stavanger und zur Bedeutung der Schriftsprache und der Buchdruckerkunst für die Gesellschaft.

Stavanger liegt umgeben von hohen Bergen und tiefen Fjorden und ist deshalb das perfekte Reiseziel für alle, die spektakuläre Naturerlebnisse wollen. Die Stadt ist ein sehr guter Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die westnorwegische Natur. Ein Besuch im prachtvollen Lysefjord gehört bei einem Stavanger-Besuch fast schon zum Pflichtprogramm. Den Fjord können Sie vom Wasser aus oder bei einer

EINZIGARTIGE NATUR

Wanderung zum weltberühmten Felsen Preikestolen („Die Kanzel“) erleben. Der charakteristische Felsvorsprung streckt sich 604 Meter über den Fjord in die Höhe und ist jedes Jahr wieder ein attraktiver Spot für Tausende von Selfies. Immer mehr wollen gern zum Felsen Kjeragbolten aufsteigen, und obwohl diese Wanderung körperlich sehr anstrengend ist, ist dieser keilförmige Felsen, der in einer Felsspalte 1.000 Meter über Meereshöhre festhängt, ein sehr beliebtes Wanderziel. Weniger bekannt ist der Aufstieg über die Treppen von Flørli. Über 4444 Stufen gelangen Sie vom Ufer des Lysefjords bis auf 740 Meter über den Meeresspiegel. Zu dem alten Industrieort führt keine Straße, doch am Fuße der Treppe befindet sich der Fähranleger von Flørli, und von der Stadtmitte Stavanger gelangen Sie mit einem kleinen Personenschiff dorthin. Nach Flørli gibt es keine Straße, doch die Treppe hinauf beginnt direkt am Fähranleger in Flørli. Von der Stadtmitte in Stavanger können Sie mit dem Schiff dorthin fahren. Es gibt mehrere Unternehmen, die Besichtigungen des Lysefjords anbieten.

OUTDOOR-AKTIVITÄTEN BOTANISCHER GARTEN Im Botanischen Garten gibt es Pflanzen aus allen Teilen der Welt, insgesamt wachsen dort 3000 Arten und Sorten. Hier können Sie von einer Parkbank aus die Düfte und den Blick über die Landschaft von Jæren, die Nordsee und den Hafrsfjord genießen oder einfach auf einer Wiese ein entspanntes Picknick genießen. Der Garten ist ganzjährig geöffnet, der Eintritt ist frei. TAGESAUSFLÜGE IN STADTNÄHE Die Spazierwege um die Seen Breiavatnet oder Mosvannet sind nah am Stadtzentrum, leicht zu erreichen und ohne größere Herausforderungen. Sie können auch zum Berg Bandåsen hochwandern, der mit seinen 513 Metern über Meereshöhe die höchste Erhebung auf den Inseln von Ryfylke ist. Auf der Website der Stadt Stavanger werden insgesamt 52 Alltagstouren vorgestellt. Sie verlaufen nahe des Stadtzentrums und haben unterschiedliche


Schwierigkeitsgrade. Näheres unter www.stavanger. kommune.no/kultur-og-fritid/tur-og-natur/52hverdagsturer/ STAVANGER MIT DEM FAHRRAD Stavanger ist fahrradfreundlich. Die Radwanderwege und –pfade verknüpfen die Region, und es ist leicht, Abstellplätze für Fahrräder zu finden. Sie können auch Fahrräder mieten, und wenn Sie beim Verkehrsunternehmen ein normales Ticket für den Nahverkehr erwerben, können Sie auch eines der Stadträder benutzen, die überall in der Stadt abgestellt sind. NACHHALTIGER TRANSPORT Seit vielen Jahren setzt sich die Stadt Stavanger für eine nachhaltige Entwicklung ein. In Hillevåg nicht weit von der Stadtmitte entfernt gibt es einen sogenannten Mobilitätspunkt für die gemeinschaftliche Nutzung von E-Bikes und Elektroautos. Eine andere grüne Art des Reisens in der Region ist die Anmietung eines E-Twizy beim Fremdenverkehrsamt. Diese Autos haben ein GPS, das Ihnen Tourenvorschläge macht.

INSELN Die Nähe zum Meer hat es mit sich gebracht, dass die Menschen in dieser Region seit je her mit und von der Küste leben. Mit seinen mehr als 250 Inseln hat Stavanger all das, was eine moderne Großstadt anbieten kann, während du als Besucher gleichzeitig die ganze Breite von herrlicher Schärengartenidylle bis zu den enormen Kräften der Nordsee erleben kannst. Die meisten Inseln sind über Brücken mit dem Festland verbunden, zu einigen der Inseln kommt man nur mit einer Fähre oder einem Boot. DAS KLOSTER UTSTEIN Ein wirkliches Schmuckstück in diesem Inselreich befindet sich an dem Ort, wo Harald “Schönhaar” Hårfagre seinen ersten Königssitz gründete. Heute steht dort Norwegens einziges noch erhaltenes Mittelalterkloster – in einer wunderschönen

Landschaft auf der Insel Mosterøy etwa 30 Minuten mit dem Auto von Stavangers Stadtmitte entfernt. Das Kloster wurde 1260 erbaut, doch es ist möglich, dass einzelne Teile des Bauwerks noch älter sind und zu einem früheren Königshof gehörten. Die Kirche des Klosters ist in ihrer Art einzigartig in Norwegen, denn der Turm befindet sich mitten zwischen dem Chor und dem Kirchenschiff. Das Kloster ist heute ein Museum und Tagungsort, hier befinden sich Gesellschaftsräume und ein Konzertsaal. Mit anderen Worten: Das Kloster Utstein ist ein Kleinod, das man erleben sollte. DIE KULTURLANDSCHAFT AUF DEN INSELN Bildet einen phantastischen Rahmen für Wanderungen. Auf der Inselgruppe Rennesøy ist die Landschaft von Jahrhunderten landwirtschaftlicher Nutzung geprägt. Die große Zahl an weidendem Vieh hat eine grüne und fast parkähnliche Landschaft geformt, eine Landschaft, die von großem biologischem und kulturgeschichtlichem Wert ist, den zu bewahren die Aufgabe der Menschen heute ist. Die acht Inseln bieten daher große Möglichkeiten für Bootsreisende, Naturliebhaber, Kultur- und Geschichtsinteressierte und eine abwechslungsreiche Uferlandschaft bietet kleine Bootshäfen ebenso wie größere Marinas, herrliche Badeplätze, kleine Wälder, Holme und Uferfelsen zum Sonnen. FJØLØY Bei den Einheimischen aus der Region ist Fjøløy ein beliebtes Ziel für eine Wanderung. Der dortige Leuchtturm Fjøløy fyr wurde 1849 erbaut und liegt wunderschön am Fjord. Die traumhafte Lage direkt am Meer wird besonders an sonnigen Tagen deutlich, doch auch die enormen Kräfte des Meeres bei schlechtem Wetter spürt man hier sehr deutlich. Vom Leuchtturm aus können Sie auf einem angelegten Wanderpfad bis zur Befestigungsanlage Fjøløy Fort wandern. Dieses Küstenfort ist aus dem 2. Weltkrieg und wurde in ein abwechslungsreiches Naherholungsgebiet verwandelt, in dem man Naturerlebnisse mit Einblicken in die norwegische Kriegs- und Nachkriegsgeschichte verbinden kann.

Foto: Stavanger kommune

KLOSTER UTSTEIN

Tomaten. Foto: Bjarte Vestbø

Foto: Elisabeth Tønnesen

Finnøy. Foto: Monica Larsen

33

TOMATEN Wussten Sie, dass 40 % aller in Norwegen produzierten Tomaten von der Insel Finnøy kommen? Deshalb ist Finnøy der natürliche Austragungsort für das Tomatenfestival, das bisher bereits 17mal stattgefunden hat. Zu den Aktivitäten während des Festivals gehören eine Schatzsuche, Konzerte, Vorträge und Ausstellungen – also eine Veranstaltung für die ganze Familie und unbedingt einen Ausflug wert. TYSKERHÅLENE Im Rahmen eines kreativen Wandertheaters werden die Besucher in die Zeit des 2. Weltkriegs entführt. Mit Ernst, aber auch mit viel Humor zeigen lokale Schauspieler, wie die Bevölkerung auf den Inseln die Besatzung des Landes durch die Wehrmacht erlebte. Neben einem ebenso ergreifenden wie witzigen Schauspiel werden im Berginneren auch ein Film gezeigt und Musik gespielt. Für Buchungen wenden Sie sich bitte an Ryfylke Livsgnist. RADWANDERUNGEN Wenig Verkehr, ein einfaches Gelände und gute Fährverbindungen sorgen dafür, das eine Radwanderung über die Insel Finnøy auch für Menschen, die einfach nur ein wenig radeln möchten, leicht zu schaffen ist. Wenn man mit dem Rad über die Inseln Fogn, Sjernarøy und Finnøy fährt, führen die Wege durch eine herrliche Natur, an charakteristischen Steinkirchen, kleinen Einkaufszentren und tollen Badeplätzen vorbei.

VERANSTALTUNGEN https://de.regionstavanger-ryfylke.com/ veranstaltungen


Leuchtturm Tungenes fyr Foto: Ove Sveinung Tennfjord

FREMDENVERKEHRSAMT Servicetorget (Bürgerbüro) Tel.: +47 51 41 41 00 Geöffnet: Wochentags 8 - 15.30 Uhr E-mail: post@randaberg.kommune.no www.randaberg.kommune.no www.visitstavanger.com.

Der Hof Vistnestunet Foto: Ida Kristin Vollum – Vestfoto

Foto: Ida Kristin Vollum (Vestfoto)

34

VISTEHOLA

RANDABERG

Willkommen im grünen Dorf an der Nordspitze von Jæren – dort wo Erde, Himmel und Meer aufeinandertreffen. Der Marktplatz der Gemeinde ist ein Ort der Entspannung, die weißen Strände sind perfekt für das Sonnenbad, und die Kulturlandschaften der Umgebung laden zu abwechslungsreichen Spaziergängen an der Küste ein.

ERLEBEN Randaberg ist einer der wenigen Orte in Norwegen, die sich Dorf nennen. Der Grund ist, dass Randaberg zu den flächenmäßig kleinsten Landgemeinden des Landes gehört. Hier hat man es nicht weit bis zum Zentrum der Gemeinde, wo es eine breite Auswahl an spannenden Fachgeschäften, gemütlichen Cafés und Kulturangeboten gibt. Und natürlich gibt es mitten im Dorf einen hübschen kleinen, aber sehr vitalen Marktplatz. Von der Ortsmitte ist es nicht weit bis zur prachtvollen Küste der Nordsee, die sich um die Halbinsel Randaberg legt. Hier erwarten Sie weiße Sandstrände, blank gewaschene Felsen und eine wunderschöne Kulturlandschaft aus Küstenheide und einem Netzwerk an Steinwällen, die das Bild dieser Region prägen. Ein Ausflug nach Randaberg mit dem Auto oder zu Fuß ist eine schöne Abwechslung, wenn Sie dem Stadtleben für eine Zeit den Rücken kehren wollen. TUNGENES FYR An der Nordspitze von Jæren liegt eines der ungewöhnlichsten Ausflugsziele in der Region. Die Leuchttürme entlang der langgestreckten Küste Norwegens üben eine besondere Anziehungskraft aus. Unter den Leuchttürmen in Südwestnorwegen gehört Tungenes fyr zu den am einfachsten erreichbaren. Die Geschichte des weithin sichtbaren Signals an der Fahrrinne nach Stavanger geht auf das Jahr 1828 zurück. Den Besucher heute erwarten zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter überwältigende Naturerlebnisse. Die Anlage ist eine wichtige Kulturarena in der Region mit Ausstellungen, Konzerten und einem Café, in dem unter anderem herrliche Kuchen serviert werden. Weitere Informationen über Öffnungszeiten, Ausstellungen und Veranstaltungen finden Sie unter www.jaermuseet.no/tungenesfyr. MUSEUMSHOF VISTNESTUNET Die JærenHäuser sind der wichtigste Beitrag der Region

zur norwegischen Baugeschichte und Architektur. Eines dieser charakteristischen Häuser befindet sich auf dem Hof Vistnestunet, einem der am besten erhaltenen Hofsiedlungen vom Ende des 19. Jahrhunderts. Hier begegnen Sie Haus- und Nutztieren und der traditionellen Tierhaltung und Hofwirtschaft. Vistnestunet ist auch der Ausgangspunkt für einen herrlichen Spaziergang durch das Landschaftsschutzgebiet direkt an der Küste, das sich nach Norden bis nach Tungenes erstreckt. In der entgegengesetzten Richtung ist es auch nicht weit bis zum Strand Vistestranden und dem Viste Strandhotell, ein im Bauhausstil erbautes Hotel. VISTEHOLA (SVARTHOLA), VISTE Ohne Zweifel ist Vistehola das berühmteste Kulturdenkmal in der Gemeinde Randaberg. Die Höhle, einer der ältesten steinzeitlichen Wohnplätze in Norwegen mit einer Geschichte, die um 6500 v.Chr. begann, fasziniert Alt und Jung gleichermaßen, und sie ist nationales vorzeitliches Denkmal ebenso wie ein Ausflugsziel. Das am besten erhaltene steinzeitliche Skelett in Norwegen, ein Junge, dem man den Namen „Vistegutten“ gegeben hat, wurde hier gefunden. Es heute im Archäologischen Museum in Stavanger ausgestellt.

WANDERUNGEN VOM VISTE STRANDHOTEL ZUM MUSEUMSHOF VISTNESTUNET Eine leichte Wanderung, die man am besten am Viste Strandhotel beginnt (gute Parkplätze), dann an Raustein vorbei und bis zur Bucht Vistnesvågen geht. Ein schöner Abstecher führt zum Höhle Vistehola («Schwarzhöhle»), die etwa 100 m vom Seeufer entfernt liegt. Im Wald bei Vistnestunet befindet sich ein Unterstand mit herrlichem Blick übers Meer. Dieser Unterstand ist auch für Rollstuhlbenutzer und mit Kinderwagen leicht zu erreichen, wenn man am Hof Vistnestunet parkt. Ab 2022 steht den Wanderern bei Vistnes auch die Tageshütte zur Verfügung. Sie wurde am Waldrand errichtet und bietet einen spektakulären Blick auf die Nordsee. Eine Tageshütte ist, wie der Name schon sagt, nicht für Übernachtungen vorgesehen. Hier kannst du dich aufwärmen, dien Lunchpaket auspacken

und vielleicht in einem der Bücher aus der kleinen Hüttenbibliothek lesen. TUNGENESRUNDE Die Tungenes-Runde ist gekennzeichnet, und es gibt gute Parkplätze am Strand Sandestranden und bei Tungeneset. Diese einfache Wanderung ist etwa 5 km lang, und sie führt an der Nordspitze der Region Jæren am Meeresufer entlang. Am einfachsten kommt man mit dem Bus, Fahrrad oder Auto nach Tungevågen, wo es einen Parkplatz gibt. Die Wanderung führt von der Bucht Tungevågen zur Bucht Randabergbukta, Abstecher nach Håbakken und Håbakrullå sind möglich. Der Abstecher zur Anhöhe Randabergfjellet wird mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Nur eine kleine Extratour entfernt liegt der Berg Randabergfjellet. Von dort hast du einen großartigen Ausblick, ohne sehr viele Höhenmeter zurücklegen zu müssen. RANDABERGFJELLET In Randaberg gibt es noch viele sichtbare Spuren aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Höhen von Randabergfjellet waren einer der wichtigsten Standorte an der Küste von Jæren. Hier befand sich das operative Hauptquartier der Küstenartillerie. Heute ist der Höhenzug ein beliebtes Ausflugsziel, an dem vor kurzem das Gemeinschaftshaus Friluftslivets hus eröffnet wurde. 73 Meter über dem Meer ist im norwegischen Vergleich eine eher bescheidene Höhe. Dennoch ist die Anhöhe weithin sichtbar und bietet eine phantastische Aussicht über die flache Landschaft von Jæren und ostwärts in die Fjorde hinein auf die Berge von Ryfylke.

FJORDLANDSCHAFT Vom Hafen in Mekjarvik legt die Fähre auf die kleine Insel Kvitsøy ab. Die Überfahrt ist eine Schiffsreise durch eine prachtvolle Fjordlandschaft am Leuchtturm Tungenes fyr vorbei und hinaus zu einer der kleinsten Gemeinden in Norwegen.

VERANSTALTUNGEN Auf www.randabergkulturscene.no findest du ein aktualisiertes Kulturprogramm für die Kulturbühne Varen Randaberg und den Leuchtturm Tungenes fyr.


Foto: Oddbjørg Sætre / Kvitsøy kommune

FREMDENVERKEHRSAMT Kommunehusveien 6, 4180 Kvitsøy

Foto: Oddbjørg Sætre / Kvitsøy kommune

Foto: Oddbjørg Sætre / Kvitsøy kommune

Tel.: +47 51 73 63 00 Geöffnet Mo. - Fr. 09.00 - 14.30 post@kvitsoy.kommune.no www.kvitsoy.kommune.no

YDSTEBØ HAVN

KVITSØY

Südnorwegische Idylle weit draußen im Meer

ERLEBEN Vor der Küste liegt Kvitsøy – an der Westseite dem Meer zugewandt, vom Stürmen gezeichnet und vom Wetter geprägt, doch gemütlich und idyllisch dort, wo die Menschen wohnen. Von Mekjarvik in der Kommune Randaberg dauert es mit der Fähre 35 Minuten bis zur Insel. Mit dem Fahrrad ist es einfach, sich auf den Hauptinseln zu bewegen. Wenn Sie auf der Straße bis zum Ende nach Leiasundet fahren, können Sie zu Fuß einen kleinen Abstecher machen, um sich das vier Meter hohe Steinkreuz anzusehen, das daran erinnert, dass hier einmal heiliger Boden war. Hier befinden sich auch die Ruinen einer kleinen Steinkirche aus dem 12. Jahrhundert. Auf dem Weg von Leiasundet nach Ydstebøhavn kommen Sie an der prachtvoll in die Landschaft eingebetteten alten Holzkirche von Kvitsøy vorbei, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde und wirklich einen Besuch wert ist. Stellen Sie Ihr Fahrrad in Ydstebøhavn ab und machen Sie einen Spaziergang durch diese südnorwegisch anmutende maritime Umgebung. Am Ende der Straße liegen die Fischannahme und das Hummermuseum, das im Sommerhalbjahr an den Wochenenden geöffnet ist. Bei jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter lohnt der Weg hinauf zum Leuchtturm Kvitsøy. Von dort blickt man über alle 365 Holme und Schären des Inselreichs von Kvitsøy. Vom Leuchtturm aus führt ein gekennzeichneter Pfad zur Westseite der Insel. Weit draußen am Meeresufer sind die Felsen von den Launen des Wetters gezeichnet, sie sind sichtbare Beweise für die harten Bedingungen, die hier draußen manchmal herrschen. Gehen Sie bei schlechtem Wetter bitte nicht weiter, als die Schilder erlauben! Der Wanderweg biegt nach Norden in weitaus sichereres Weideland ab, hier bewegt man sich in beruhigendem Abstand zu den manchmal unberechenbaren Wellen. Unterwegs können Sie sich zwei Bunker aus dem 2. Weltkrieg ansehen, bevor der Wanderweg bei Håland zu einem Bauernhof hinunterführt. Von dort bleiben Sie nur noch auf dem Weg, der Sie zum Leuchtturm zurückführt. KVITSØY – INSEL MIT EINER VIELFALT AN VÖGELN UND TIEREN In der Kommune Kvitsøy und besonders

auf der Insel Eime gibt es viele verschiedene Vögel, die hier brüten. In der Zeit vom 15. April bis 1. August ist es verboten, näher als 50 Meter an die Insel heranzufahren oder dort an Land zu gehen. Kvitsøy ist ein beliebter Platz unter Vogelbeobachtern, denn die geografische Lage des Inselreichs ist der Grund dafür, dass viele Zugvögel auf ihrer Reise zu fernen Ländern hier zwischenlanden.

OUTDOOR-AKTIVITÄTEN BADEPLÄTZE Aufgearbeiteter Badeplatz am Fähranleger in Sandrenna und bei Grøningen kurz vor dem Hummermuseum. Es besteht die Möglichkeit, kostenlos ein Kanu zu leihen. WANDERGEBIETE Es gibt mehrere aufbereitete Wanderwege und schöne Gebiete zum Wandern auf Kvitsøy. PADDELN Die 365 Inseln, Holme und Schären sind das ideale Revier für erstklassige Paddelerlebnisse – ein Paradies für erfahrene Wassersportler, aber auch vorsichtige Anfänger, die hier Herausforderungen finden, die zu ihrem Fertigkeitsniveau passen. Den Proviant kaufen Sie am besten bei Coop Prix Kvitsøy. Der Supermarkt ist wochentags von 08-21 Uhr und samstags von 09-18 Uhr geöffnet. RADTOUREN Kvitsøy eignet sich gut für Radtouren, besonders Familien mit kleinen Kindern werden sich hier wohlfühlen: kurze Entfernungen, wenige Hügel und eine herrliche Natur! • Besuchen Sie den Leuchtturm oder das Hummermuseum • Machen Sie einen Abstecher zu einem der vielen Bunker aus dem 2. Weltkrieg • Genießen Sie das Strandleben in Sandrenna oder Grøningen • Überblicken Sie die Inselwelt vom Leuchtturm Kvitsøy oder von der Aussichtsplattform der Schiffsverkehrszentrale aus. ANDERE AKTIVITÄTEN Leuchtturm Kvitsøy, Hummermuseum, die Kirche von Kvitsøy und das Steinkreuz.

Wenn Sie gern eine begleitete Führung durch das Hummermuseum, auf den Leuchtturm oder in die Kirche machen möchten, rufen Sie bitte bei Rolf Skretting an, der Führungen für Gruppen durchführt. Min. 10 Pers. Tel.: +47 977 25 677.

ESSEN UND TRINKEN Während der Sommersaison haben Sie die Möglichkeit, in einem Restaurant entlang der Seebrücke in Ydstebøhavn zu essen. HUMMERWOCHENENDE Identität, gemeinsame Kultur und Geschichte sind wichtige Elemente, die beim Hummerwochenende im Mittelpunkt stehen, das alljährlich an einem langen Wochenende Ende Oktober stattfindet. Das Hummermuseum ist in der Hummersaison ein Treffpunkt, es spiegelt das kulturelle Leben für die gesamte Insel unabhängig von Alter und Zugehörigheit. Bei jedem Hummerwochenende gibt es unterschiedliche Schwerpunkte, die in Vorträgen, Konzerten, Ausstellungen, Schauspiel, Speisen und Getränken, Geschichtsabenden und der Vermittlung der neuesten Erkenntnisse über Hummer zum Ausdruck kommen.

ÜBERNACHTUNG Ihr Wohnmobil stellen Sie am besten nahe des Anlegers Vollsøy ab, wo die Fähre anlegt. Hier können Sie direkt an der See parken und haben die Möglichkeit, Ihr Wohnmobil an eine Steckdose anzuschließen. Nahe der Badeplätze Sandrenna und Grøningen gibt es Plätze zum Aufstellen von Zelten. An beiden Orten gibt es eine Grillstelle, Grillhütte, Badestrand und Toiletten, die in der Saison geöffnet sind. Außer Wohnungen, ausgebautes Boots- oder Netzehaus für Übernachtungen anbieten. Näheres finden Sie auf der Website der Kommune oder bei einer Suche unter Finn.no.

35


TEILEN SIE IHRE FOTOS MIT UNS AUF INSTAGRAM

DIE KANZEL

#NORDSJOVEGEN

Foto: Terje Rakke/Nordic Life/Region Stavanger

36


Føresvik / Foto: Kristian Jørgensen

BOKNAFJELLET

På Turstien. Foto: Marie Vågshaug

Foto: Ida Krsitin Vollum / Vestfoto

TOURISTENINFORMATION Bokn Servicetorg. Bokn, 5561 Bokn Geöffnet: werktags 8.30-15 Uhr Tel.: +47 52 75 25 00 E-Mail: post@bokn.kommune.no www.bokn.kommune.no

BOKN

Das Inselreich Bokn besteht aus 3 bewohnten und zahlreichen kleinen, unbewohnten Inseln. Drei lange Brücken verbinden die Inselgemeinschaft mit dem Festland im Norden, während die Anbindung Bokns an die Region Stavanger im Süden durch eine Fährverbindung gewährleistet wird.

ERLEBEN DIE KIRCHE BOKN Bokn wurde zu Beginn des 12. Jh. als eigenes Kirchspiel gegründet. Den ersten lutherischen Pfarrer bekam Bokn zusammen mit den Gemeinden Skudenes, Ferkingstad und Åkra im Jahre 1560. Die erste Kirche, die eine Stabkirche war, wurde an dem Ort errichtet, an dem die heutige Kirche steht. 1686 wurde sie jedoch durch eine Kirche in Blockbauweise ersetzt. Im Jahre 1847 erfolgte der Bau der heutigen Kirche, die von dem Schlossarchitekten Hans Linstow gezeichnet wurde. www.kyrkjaibokn.no. BAUTASTEIN, ASBJØRN KLOSTER Einen Steinwurf entfernt von der Kirche Bokn steht ein Bautastein zu Ehren des Begründers der modernen Abstinenzbewegung in Norwegen, Asbjørn Kloster (1823). DER KANAL IM SUNNALANDSSTRAUMEN Der Kanal durch Sunnaland in den Karmsund wurde um 1876 gebaut. Somit konnten kleinere Schiffe, die die Fahrwasser zwischen Karmsundet und Boknasundet überqueren sollten, die manchmal sehr stürmische Fahrt an der Insel Loden vorbei vermeiden. FREILICHTMUSEUM BOKN Das Gebäude wurde 1908 vom christlichen Jugend- und Abstinenzlerverein des Dorfes erbaut. Heute sind hier ca. 4000 Gegenstände ausgestellt, die ein gutes Bild von dem einstigen Bokn abgeben. Sie bewegen sich durch eine Küche, die feine Stube, und die Schlafräume. Darüber hinaus gibt es eine Schuhmacherwerkstatt, eine Schulstube, eine Abteilung für Fischerei und Landwirtschaft, die diese Erwerbszweige in der historischen Form vermitteln. www.haugalandmuseene.no. GRABHÜGEL AUS DER BRONZEZEIT Grabhügel am Boknasund aus der älteren Bronzezeit, 1750-1100 v. Chr. 1923 wurde eine goldene Spange gefunden, die

vermutlich aus dem Grabhügel stammt. Das Original, ist im Archäologischen Museum in Stavanger ausgestellt und wird in das 10. Jh. zurück datiert. RÄUCHERKATE AUF LAUPLAND Die Dorfstraße von Vatnaland nach Are führt über das Gehöft von Laupland, auf dem noch die Wohnhäuser aus drei verschiedenen Epochen stehen: eines aus dem 16. Jahrhundert, eines aus der Mitte des 18. Jahrhunderts und eines aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Besuchen Sie die «Rauchstube» und spüren Sie die mittelalterliche Mystik im Halbdunkel, das von fast fünfhundert Jahre alten, nach Rauch riechenden Wänden umgeben ist. Ohne Fenster und mit Steinboden ist dies wohl das älteste weltliche Holzgebäude in der Region Haugalandet. Der alte Rasmus, der wahrscheinlich der erste Bauer von Laupland nach der Pest im 14. Jahrhundert war, erbaute dieses Haus als Rauchlochstube mit offener Feuerstelle mitten im Raum und einem Rauchabzug in einer Dachöffnung. Heute steht die Stube etwas abseits vom Hof und hat nach einem Umbau eine Feuerstelle für die Backstube. BADEPLÄTZE Ognahabn Ognøy, ausgeschilderter Badeplatz an der E39, Friluftsrådet Vest. Nordre Vågholmen, ‘Hummerparken’, Austre Bokn - nur mit Boot erreichbar. Idyllisch gelegener und beliebter Badeplatz im Vorhafen, Sandboden und Gästeanleger. Alvestadkroken am Boknasund zwischen Føresvik und Alvestadkroken. Naherholungsgebiet mit Sandboden, Bänken, Grill und Fußballplatz. Føresvik Havn Badeplatz mit Sandboden mitten im Zentrum von Føresvik. WANDERGEBIETE Boknafjellet, 293 m ü.d.M. - ein fantastisches Naturerlebnis, bei dem man einen wunderschönen Blick auf ganz Haugalandet hat!

FESTUNG KLEPP eine deutsche Festungsanlage aus dem 2. Weltkrieg auf der Landzunge bei Klepp. Hier kann man noch die Reste von Bunkern, Munitionslager, Laufgräben, Kanonenstellungen, Krankenstube, Unterkünfte für die Offiziere, Baracken für die Soldaten, Schweinestall und Kontrollposten an der Straße sehen. Zusammen mit der Festung Fjøløy im Süden und der Befestigungsanlage bei Skudeneshavn im Westen konnten die Deutschen die Einfahrt in den Boknafjord und in den Karmsund sperren. Das Gebiet kann leicht zu Fuß oder auf dem Fahrrad erkundet werden. Auf einem Feldweg kann man sich im Gelände problemlos fortbewegen. BOKNAHÅVE ist ein von der Gemeinde angelegter Wanderweg von Føresvik bis nach Vestre Bokn ganz im Norden. Der Weg ist gut ausgeschildert, Parkplätze gibt es bei Føresvik und an der Kirche von Bokn. An mehreren Orten hat man Bänke und Tische aufgestellt. Die Rundwanderung dauert ca. 4 Stunden und führt durch eine typische Küstenlandschaft. Das nördlichste Gebiet geht in den Flächennutzungsplan als „Wildnis” ein. ANGELN Bokn ist für seine fischreichen Gewässer, in denen man Forellen und Aale fangen kann, bekannt. Außerdem hat Bokn eine langgestreckte Küste mit zahlreichen schönen Angelplätzen am Meer.

ESSEN UND TRINKEN Café Dort werden skandinavische Butterbrote, Salate, Kuchen u.a. serviert.

VERANSTALTUNGEN In Bokn finden das ganze Jahr über Festivals, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen statt. Nähere Infos unter www.bokn.kommune.no

37


Foto: ØrjanIversen

KARMØY RATHAUS N-4250 Kopervik. Tel. +47 52 85 75 00

SKUDENESHAVN Torget. Tel. +47 52 85 80 00 turist@karmoy.kommune.no OASEN STORSENTER Norheim. Tel. +47 52 83 10 89 informasjonen.oasen@olavthon.no Öffnungszeiten: www.visitkarmoy.no

Karmøy Sandstrände Foto: Ida Krsitin Vollum

FREMDENVERKEHRSÄMTER NORDVEGEN HISTORIESENTER N-4262 Avaldsnes Tel. +47 52 81 24 00, post@opplevavaldsnes.no

Wikingerhof, Avaldsnes. Foto: Ida Krsitin Vollum / Vestfoto

38

SKUDENESHAVN - DIE WEISSE EMPIRESTADT

KARMØY

Authentische Küstenkultur, Dramatik des Meeres und seidenweiche Sandstrände

ERLEBEN AVALDSNES - NORWEGENS ÄLTESTER KÖNIGSSITZ Spazieren Sie auf den Spuren von Harald «Schönhaar» Hårfagre, der Norwegen zu einem Reich einte! Die Olavskirche, das Geschichtszentrum Nordvegen und der Wikingerhof laden Sie ein, in historische Ereignisse einzutauchen. Hier sind Fürsten, Könige und Wikinger Ihre Gästeführer. Die Kirche und das Geschichtszentrum liegen so, dass Sie einen prachtvollen Blick auf den Karmsund haben, der früher einmal «Nordvegen“ hieß – der Weg nach Norden, der dem Land seinen Namen gab. Das reiche norwegische Kulturerbe ist der Ausgangspunkt für spannende Veranstaltungen in Avaldsnes. Besuchergruppen werden historische Wikingergilden, faszinierende Erzählungen aus vergangenen Zeiten und intime kirche Konzerte angeboten. Begleite uns auf eine Zeitreise - zusammen mit den Wikingern auf dem Hof, auf einer Pilgerwanderung und in den Ruinen des Königshofs aus dem Mittelalter! Avaldsnes ist einer der Rastplätze entlang des Pilgerweges nach Nidaros. Die mittelalterliche Kirche wurde unter König Håkon Håkonsen um das Jahr 1250 errichtet und ist Olav dem Heiligen gewidmet. Sie steht auf einer heidnischen Kultstätte umgeben von Bautasteinen. An der Nordseite der Kirche steht die „Nähnadel der Jungfrau Maria“, der mit 7,2 Metern zweithöchste Bautastein in Norwegen. Es wird angenommen, dass er deutlich höher war. Seit ewigen Zeiten schlagen nämlich die Pfarrer der Kirche Teile von der Spitze ab, denn die Legende besagt, dass der Tag des Jüngsten Gerichts eintrifft, wenn die Felsspitze die Kirchenwand berührt. Der Abstand zwischen dem Stein und der Kirche beträgt derzeit 9,2 cm... Im Geschichtszentrum Nordvegen ist Harald ”Schönhaar” Hårfagre Ihr Führer durch die 3500

Jahre alte Geschichte von Avaldsnes als Treffpunkt zwischen Norwegen und Europa. Auf dem Wikingerhof können Sie lernen, wie unsere Vorväter ihre Häuser bauten und wie die Wikinger lebten. Im Sommer begegnen Sie kriegerischen Wikingern und ihren Frauen, und Sie können an herausfordernden Wikingeraktivitäten teilnehmen. Jedes Jahr im Juni findet hier das größte Wikingerfestival in Westnorwegen statt! SKUDENESHAVN - DIE WEISSE EMPIRESTADT An der Südspitze der Insel Karmøy liegt das charmante Skudeneshavn. Die Geschichte des Ortes geht auf den Beginn des 19. Jahrhunderts zurück, als die Heringsfischerei Hafen und Gewerbe aufblühen ließ und das entstand, was heute die Altstadt von Skudenesnavn ist. Die Atmosphäre in dieser Stadt am Meer ist außerordentlich. Hier können Sie entspannt spazieren und dabei die prachtvolle Architektur genießen, in gemütlichen Cafés frisch gebackene Waffeln probieren, spannende Galerien besuchen, pulsierende Festivalstimmung erleben und ein herrliches Wandergebiet, Badestrände und den Schärengarten erkunden. Dank der hier beheimateten großen Flotte mit Segelschonern wirkten viele kulturelle Impulse aus allen Teilen der Welt auf die Stadt, und die Altstadt von Skudenesnavn wird gern auch ”Die weiße Empirestadt” genannt. Es ist faszinierend zu sehen, wie Details antiker Steintempel auf den kleinen Holzhäusern zu neuem Leben erweckt wurden. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz und gehört zu den am besten erhaltenen Küstenstädten in Norwegen. Mithilfe der App «Tilbakeblikk» erleben Sie Charaktere und Geschichten aus der Blütezeit der Stadt. Als ob sich die Szenen hier und heute abspielen würden! Immer sonntags um 13 und 15 Uhr kannst du dichden Schauspielern als Rollenfiguren auf

einem unterhaltsamen Stadtspaziergang mit einem Touch von Theater anschließen. Auch das Museum Skudeneshavn vermittelt gute Einblicke in die Geschichte der Stadt.

MEER UND HEIDE SEIDENWEICHE SANDSTRÄNDE MIT BLAUER FLAGGE Sandvesanden bei Skudeneshavn und Åkrasanden etwas weiter nördlich laden mit weißem Sand und sauberem, klarem Wasser zu Sommererlebnissen ein. Die Strände von Karmøy sind das ganze Jahr über beliebte Ausflugsziele. Am Strand zwischen Åkrehamn und Ferkingstad entlang verläuft ein Kultur- und Naturpfad. Hier finden sich Spuren bis zurück in die Wikingerzeit – mit den beiden Bautasteinen «Skjoldmøyene», die die Töchter des Königs Augvald symbolisieren, und Speicherfundamenten, die auf den Wikingerkönig Ferking zurückgehen, der die meiste Zeit seines Lebens auf See verbrachte. Kurz hinter dem charmanten Hafen von Ferkingstad sieht man das «Fischerdenkmal». Auf Karmøy erwartet Sie eine Unmenge an Naturerlebnissen. Prachtvolle Sandstrände, Surfwellen, beschilderte Wanderwege durch abwechslungsreiches Gelände und die Möglichkeit, auf See ihrem Hobby nachzugehen. Hier kommen Sie den Elementen der Natur bei jedem Wetter ganz nah! Wander- und Angelkarte, Fahrrad, Bootsverleih, Paddeln und Angeln: www.visitkarmoy.no.

INDUSTRIE- UND KRIEGSGESCHICHTE DIE BLÜTEZEIT DES KUPFERS, FISCHEREI UND KRIEGSGESCHICHTE Wussten Sie, dass das Kupfer für die Freiheitsstatue in New York von der Insel Karmøy kommt? Das Kupferwerk in Visnes war ehemals der größte und modernste Berg-


baubetrieb in Nordeuropa. Deswegen ist Visnes ein abenteuerliches Kapitel der norwegischen Industriegeschichte. Im 19. Jahrhundert war dies ein betriebsames Bergwerk und eine Zeitlang Norwegens größter Arbeitsplatz. Heute ist dies ein schönes Naherholungsgebiet mit einem im Sommer geöffneten Museum. DAS MARITIME MUSEUM ÅKREHAMN UND DAS FISCHEREIMUSEUM KARMØY zeigen die Vergangenheit der Insel als ein wichtiges Zentrum der Fischerei. Das „Seehaus“ in Åkra ist eine der wenigen noch erhaltenen Heringssalzereien. Im Inneren des Gebäudes berichten tolle Ausstellungen über den Kontakt zwischen West-Karmøy und Amerika. Das Fischereimuseum Karmøy zeigt die Entwicklung der Fischereiwirtschaft ab der Zeit, als die Schiffe und Boote mit Motoren bestückt wurden. Der Bau ist beeindruckend, die architektonische Perle ragt aus der prachtvollen Uferlandschaft an der Bucht Veavågen heraus. Das Museum wurde vom weltberühmten Architekturbüro Snøhetta gezeichnet, das auch das norwegische Opernhaus in Oslo gezeichnet hat. Im Sommer geöffnet. 3,8 km von Skudeneshavn entfernt ist die Festung Syreneset Fort ein imponierender Anblick und ein Bauwerk, von dem man auf das offene Meer hinausblickt. Von hier aus hatte die deutsche Besatzungsmacht während des 2. Weltkriegs die volle Kontrolle über den Schiffsverkehr auf der Nordsee. Die Festung wurde ab 1943 genutzt und war mit fünf Kanonenstellungen bestückt. Beschilderter Wanderweg, hin u. zurück 30 Min.

Haugaland Zoo in Torvastad ist ein 4,1 Hektar großer Tierpark mit 250 Tieren, Vögeln und Reptilien. Hier trifft man Kängurus, Holzleoparden und Krokodile. Nur einen Steinwurf entfernt lädt der Familienpark zu einer ungewöhnlichen Runde Minigolf ein. Hier kann man draußen und drinnen spielen, ein spannendes Grubengebiet erkunden und ein bisschen wie auf einem Bauernhof leben. Frisbeeplätze gibt es in Blikshavn und in Liarlund, Kopervik. Von April bis September ist einmal im Monat Tag des offenen Bauernhofs in Snurrevarden. Spiele und Aktivitäten für die ganze Familie: Reiten und Kutschfahrten, Heu- und Trampolinspringen, Café und Grillen über dem Lagerfeuer. Gruppenbestellungen ganzjährig. Die Abenteuerjagd ist eine mit Aktivitäten gespickte Schnitzeljagd für Abenteuerlustige, die nach Skudeneshavn, Åkrehamn, Visnes oder Kopervik kommen. Laden Sie die App Tilbakeblikk (Rückblick) herunter und machen Sie eine digitale Zeitreise! Auf Ihrer Entdeckungsreise über die Insel Karmøy stoßen Sie auf historische Figuren und Szenen, mithilfe derer Sie einen Einblick in Epochen, historische Ereignisse und die Ursprünge verschiedener Legenden bekommen. Auf Karmøy gibt es für Groß und Klein viel zu entdecken! Näheres unter www.visitkarmoy.no

Living History. Foto: : Camilla Vandvik

Die Freiheitsstatue, Visnes / Foto: Camilla Vandvik

Åkrasanden – Norwegens schönster Sandstrand! / Foto: Visit Haugesund

Nordneshuset. Foto: Magnus J. Fjell

39

Wikingermusik und Sagen, oder versuchen Sie sich an verschiedenen Aktivitäten wie Bogenschießen und Gauklereien. www.vikingfestivalen.no JULI SKUDEFESTIVAL. Westnorwegens größte Veranstaltung für Küstenkultur mit Schiffen aller Kategorien: Holzboote, Veteranenboote, Freizeitboote, kleine Boote und Segelschiffe. Handwerker demonstrieren alte Bootsbauweisen und maritimes Handwerk. In Søragadå, der Hauptstraße in der Altstadt, gibt es eine Reihe von Kunstausstellungen. Unterhaltungsangebot am Tage und abends mit regionalen und internationalen Künstlern. Das Skudefestival findet immer am ersten Wochenende im Juli statt. www.skudefestivalen.no AUGUST Die FISCHEREITAGE in Åkrehamn sind ein Festival mit Fischen im Mittelpunkt: Spannendes Wettfischen auf See, herrliches Essen, Jahrmarkt und Buden, dazu Unterhaltung für Kinder und Erwachsene. Erstes Wochenende im August. www.fiskeridagene.no SEPTEMBER Das MITTELALTERFESTIVAL in Avaldsnes vermittelt Einblicke in die spannende Epoche zwischen dem 12. und dem 15. Jahrhundert. Hier begegnen Sie Gauklern, Rittern und Musikern und können beim mittelalterlichen Tanz oder bei historischen Spielen mitmachen. www.opplevavaldsnes.no

FAMILIENSPASS

MAI KARMØYGEDDON METAL FESTIVAL Kopervik, www.karmoygeddon.no

VISNES-MARKT. Bei den Aktivitäten für Groß und Klein im Park Fransahagen an den Gruben von Visnes stehen alte Traditionen im Mittelpunkt. Marktfest mit Konzert am Freitag, Aktivitätstag für Kinder und Jugendliche am Samstag, traditioneller Markttag mit Verkaufsausstellungen, Kunst und Handwerk und Lebensmittel am Sonntag.

Wie wäre es mit dem spannenden Aktivitätsprogramm die Wikingerjagd oder «Wikinger für einen Tag» oder «Archäologe für einen Tag » im Geschichtszentrum Nordvegen. Verkleiden Sie sich wie ein Wikinger und erleben Sie, wie das Leben zu Zeiten der Wikinger war, oder nehmen Sie an Aktivitäten teil, die die Arbeit der Archäologen illustrieren.

JUNI WIKINGERFESTIVAL - in der Heimat der Wikinger! Auf historischem Boden können Sie während des größten Wikingerfestivals in Westnorwegen die erste volle Woche im Juni. Alltag der Wikinger teilhaben. Schauen Sie dem Schmied bei der Arbeit und den Kriegern beim Kampf zu, hören Sie

NOVEMBER SKUDENESHAVN INTERNATIONALES LITERATURUND KULTURFESTIVAL (SILK) Beim Festival werden die vielen gemütlichen Räumlichkeiten des Ortes genutzt, um gute Treffpunkte der Schriftsteller aus dem In- und Ausland mit ihren Lesern zu schaffen. www.silkfestival.no

VERANSTALTUNGEN


40

Foto: Atle Grimsby

Bieter. Foto: Atle Grimsby

Foto: Atle Grimsby

TURISTINFORMASJON WWW.UTSIRA.NO WWW.RUTEBAATENUTSIRA.NO

UTSIRA

– Energie und Erlebnisse weit draußen im Meer

ERLEBEN Utsira ist mit etwa 200 Einwohnern Norwegens kleinste Kommune. Die Inselgemeinde liegt etwa 18 km westlich von Haugesund in der Nordsee und erwartet ihre Besucher mit einem Landschaftsschutzgebiet. Auf Wanderwegen erleben Sie authentische Küstenkultur und können (mit dem Fernglas) auf die Jagd nach seltenen Vogelarten gehen. So machen es Ornithologen aus ganz Europa, die während der Brutsaison in dieses Vogelparadies kommen. Auf Utsira gibt es am „Sirakompass“ einen Spielplatz und auf dem Sportplatz einen Petanque-Park und einen Beachvolleyballplatz. Die Fähre nach Utsira fährt täglich, schon die 70-minütige Fahrt ist ein tolles Erlebnis. DER LEUCHTTURM UTSIRA FYR ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit auf Utsira. Heute ist noch einer der Leuchttürme in Betrieb. Utsira ist Norwegens einziger noch verbliebener Zwillingsleuchtturm im gleichen Signalbereich. Seit 1867 war der Leuchtturm Utsira im Auftrag des Norwegische Meteorologischen Instituts verantwortlich für die Erfassung von Wetterdaten, damit ist er die älteste, noch in Betrieb befindliche meteorologische Station des Landes. Im Sommer kann man hier sehr schön Einblicke in den Alltag der Leuchtturmwärter in vergangenen Zeiten gewinnen. Der Bau der beiden Türme begann 1843, am 15. August 1844 wurde das Leuchtfeuer von Utsira entzündet. Das gesamte Gelände der Leuchttürme steht heute unter Denkmalschutz. Die Türme befinden sich auf 68 m ü. NN., damit ist dies die höchstgelegene Leuchtfeuerstation in Norwegen. Seit 2004 ist der Leuchtturm nicht mehr bemannt. Die Station ist während der norwegischen Sommerferien und

nach Vereinbarung für Führungen geöffnet. Café und verschiedene Ausstellungen. STREET ART Auf Utsira gibt es keine Straßen, aber als Spot für Street Art ist die kleine Insel weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Es begann 2014, als der Fremdenverkehrsverein von Utsira acht anerkannte StreetArt-Künstler zum Festival UtsirArt einlud. Dank bekannter Namen wie Stik, JPS, La Staa, Pichi&Avo, ATM, Ella&Pitr, Borondo und Hama Woods ist Utsira bis in die StreetArt-Metropolen Brooklyn, London u.a. bekannt geworden. Wir empfehlen auch einen Besuch in der Gallery von JPS in der „alten Schule“ Gamleskolen, Hovlandsvegen 36. DER SEESPEICHER AUF UTSIRA Sjøhuset, der Seespeicher, war Zentrum der Fischereiaktivitäten von Klovning. Im Mittelpunkt des Betriebs standen die Heringsfischerei, aber auch das Fischen von Seelachs, Makrelen und Hummer. Im Seespeicher wurden die Boote und die Ausrüstung für die Fischerei mit Schlepp- und Stellnetzen aufbewahrt. Die Besatzung der Fischereiboote kam aus der Region und wohnte während der Fischerei auf dem Dachboden des Speichers. 2017 wurde der Speicher restauriert, heute erlebt man dank der dort untergebrachten fischereihistorischen Sammlung die einzigartige authentische Atmosphäre dieses Ortes. SØREVÅGEN In dieser Bucht gibt es einen kleinen Sandstrand. Hier gibt es auch eine kleine Gästemarina mit Wasseranschluss und WC. Am Ferienquartier Sildaloftet gibt es einen Gästeanleger mit Dusche, Toilette, Waschmaschine und WLAN. Hier gibt es auch ein Trainingsstudio, das auch den Gästen der Insel zur Verfügung steht.

WANDERWEGE Es gibt drei gekennzeichnete Wanderwege auf der Insel. Einer führt durch Vestramarka an freigelegten Siedlungsresten aus der Zeit der Völkerwanderung vorbei. Der zweite Wanderweg führt durch Austramarka, eine Kulturlandschaft mit Steinwällen und Spuren alter landwirtschaftlicher Nutzung außerhalb der heutigen Weiden. Die Nordseeloipe ist der alte Weg hinauf zum Leuchtturm Utsira fyr. Der Pfad beginnt an der Westseite der Bucht Nordevågen, führt durch die Schonung Ringmerkeskogen und hinauf zum Leuchtturm. VOGELBEOBACHTUNG Auf der Insel hat das Beobachten von Vögeln eine lange Geschichte, manche vergleichen die Bedingungen auf Utsira mit Fair Isle (südlich von den Shetland-Inseln). Ein Grund dafür ist, dass die Vogelkundler auf beiden Inseln enge Beziehungen unterhalten. Auf Utsira kann man das ganze Jahr über Vögel beobachten, doch die besten Zeiten sind zwischen 15. April und 15. Mai sowie vom 1.September bis 1. November. Weil die Insel klein ist (6,15 km2), sind ortskundige Führer nicht erforderlich. Jeder Punkt lässt sich bequem zu Fuß erreichen, und sie decken die ganze Insel im Laufe eines Tages ab. Insgesamt 330 verschiedene Arten wurden bisher registriert, 25 Vogelarten aus der norwegischen Fauna wurden zum ersten Mal hier gesichtet.

VERANSTALTUNGEN Alljährlich werden von der Kommune Utsira die Sira-Tage veranstaltet. Bei diesem Festival kommen Einheimische und Gäste zusammen, um die maritime Kultur aufleben zu lassen, zu essen und zu trinken, Konzerte und andere Kulturerlebnisse zu teilen.


41 Haraldshauegn. Foto: Jone Torkelsen The Rising Tide. Foto: Moxey

Foto: Nordic Drone

FREMDENVERKEHRSAMT Haraldsgata 131, 5527 Haugesund Tel. +47 52 01 08 30 E-Mail: post@visithaugesund.no www.visithaugesund.no

INDRE KAI, SMEDASUNDET

HAUGESUND

Haugesund liegt in der Region, in der Harald «Schönhaar» Hårfagre Norwegen zu einem Reich einte. Die charmante Stadt, die idyllische Lage der Stadtmitte direkt am Hafen Smedasundet, die Kulturerlebnisse, die sehr guten Restaurants und die Vielfalt an Shoppingangeboten sind fußläufig erreichbar.

ERLEBEN SPAZIERGANG DURCH DIE STADTGESCHICHTE Die Entwicklung Haugesund beginnt während der großen Zeit der Heringsfischerei Mitte des 19. Jahrhunderts an der Bucht Smedasundet. Viele, die an der Heringsfischerei beteiligt waren, ließen sich am Ufer der Bucht nieder und kombinierten die Fischerei mit dem Einsalzen der Heringe. Der Linien- und Frachtschiffverkehr nahm an Fahrt auf, und Smedasundet entwickelte sich zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Hauptschlagader mit Büros und Geschäften für Schiffs- und Frachtmakler und Reedereien auf beiden Seiten der Hafenbucht. Bis heute ist der Baustil in Haugesund von den Ursprüngen der Stadt als Zentrum der Fischerei geprägt. Dies gilt besonders für die Bebauung an beiden Ufern von Smedasundet. Bei einem Spaziergang am Hafen entlang bekommen Sie einen guten Eindruck von der historischen Entwicklung der «Heringsstadt». EIN LEBENDIGES STADTZENTRUM In Haugesund gibt es zahlreiche sehr beliebte Nischenläden, die einen Besuch wert sind. Hier ist für jeden etwas dabei, egal ob Sie sich für Innenarchitektur oder Mode interessieren oder gerne in ausgefallenen Geschäften nach Schätzen suchen. Darüber hinaus können Sie in einer Kombination aus Werkstatt, Geschäft und Atelier im Zentrum von Haugesund lokale Glaskunst erleben. Am Ufer des Hafens Smedasundet liegen mehrere Restaurants und Bars. NORWEGENS SCHÖNSTES RATHAUS Das rosa und künstlerisch reich verzierte Rathaus von Haugesund wurde 2010 zum schönsten Rathaus in Norwegen ernannt. Auf dem Rathausplatz finden

jedes Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen statt. Gleich daneben liegt Festiviteten – der große Kultursaal der Stadt, in dem sowohl regionale als auch nationale Veranstaltungen stattfinden. HAUGESUND AUSGESTELLT Das Freilichtmuseum Dokken auf der Insel Hasseløy vermittelt zahlreiche Einblicke in die Wohn- und Arbeitsverhältnisse in der Stadt in der Blütezeit der Heringsfischerei zwischen 1850 und 1950. Die Ausstellung «Byen som gikk i land» (dt. Die Stadt, die an Land ging) im Heimatmuseum Karmsund Folkemuseum illustriert die Geschichte der Stadt mithilfe. MAJESTÄTISCHES REICHSMONUMENT Haraldshaugen, in der Umgebung oftmals nur Haraldsstøtta genannt, ist Norwegens Reichsmonument. Dieses Denkmal wurde 1872 zum Gedenken an Harald Schönhaar errichtet, der Norwegen zu einem Reich einte. Gleich daneben liegt Krosshaugen, ein Hügel mit einem Steinkreuz von etwa 1000, also aus der Frühzeit der Christianisierung Norwegens. Der Küstenpfad ist ein Wanderpfad, der direkt nördlich der Stadtmitte von Haugesund beginnt. Haraldshaugen liegt an dem beliebten Küstenwanderweg Kyststien. Wenn du diesen Pfad wanderst, wirst du auch am Leuchtturm Kvalen fyr vorbeikommenund begegnet den Schafen, die dafür sorgen, dass die Kulturlandschaft am Nordseeufer gepflegt wird. Wenn man am Leuchtturm vorbeigeht, gelangt man zu die Ausstellung «The rising Tide» von Jason deCaires Taylor ab Kvalsvik. RØVÆR – DIE GASTFREUNDLICHE INSEL Insel mit 80 Bewohnern, die nur eine 25-minütige Bootsfahrt von der Stadtmitte entfernt liegt. Wer den Ausflug dort hinaus macht, macht Bekanntschaft mit einer

lebendigen und autofreien Inselgemeinde, in der Gastfreundschaft selbstverständlich ist. Auf Røvær kann man sich wirklich entspannen und das Leben in einem etwas langsameren Tempo. Auf der Insel gibt es ein kleines Lebensmittelgeschäft, ein kirchliches Gemeindehaus, Fischzuchtcenter, einen Seespeicher mit Sommercafé, in dem die besten Kartoffelklöße überhaupt serviert werden, und ein tolles Kulturhotel. Im Fischzuchtcenter auf Røvær erfährst du mehr über die Fischereination Norwegen und darüber, wie sich das Land zu einem Weltmarktführer für Lachs entwickelt hat. Mitten auf der Insel liegt Hiltahuset, das älteste Haus auf Røvær und ein Museum, das man nach vorheriger Absprache besuchen kann. Im Haus gibt es unter anderem eine Ausstellung über das Røvær-Unglück. Bei diesem Schiffsuntergang 1899 kamen 30 der damals 130 Inselbewohner ums Leben.

VERANSTALTUNGEN APRIL Fartein Valen festivalen, SVEIO/HAUGESUND JUNI PODIUM-Festival HAUGESUND AUGUST Sildajazz, internationales Jazzfestival, HAUGESUND Hafentage, HAUGESUND Das längste Heringsbuffet der Welt, HAUGESUND Verleihung des norw. Filmpreises Amanda, HAUGESUND Das norwegische Filmfestival, HAUGESUND New Nordic Films, HAUGESUND Den Festivalen i Vangen, HAUGESUND OKTOBER Kulturnacht, HAUGESUND NOVEMBER Haugaland Prog & Rockfestival

Die komplette Übersicht befindet sich auf www.visithaugesund.no


Røvær

42

Feøy Utsira

23

HAUGESUND

Die Nordseestraße

KARMØY

ÜBERNACHTUNG

Hotel

BOKN

Jugendherberge

Skudeneshavn

Der Nordseeküstenradweg Autofähre Wikingererlebnisse

22 Norwegian Scenic Route Jæren

Campingplatz

Kvitsøy

Magma UNESCO Global Geopark

RENNESØY

Wohnmobilstellplatz RANDABERG

19 STAVANGER

Wohnwagen als

SOLA

Hir tsh

Gästehafen

18

Sinnes Sandnes

Hütte KLEPPE

Wohnungen

16

Nærbø

Obrestad

AKTIVITÄTEN

20

17

15

HÅ 14

Badeplatz

13 12

Brusand Ogna

11 EGERSUND

10

BEQUEMLICHEITEN

Minigolf

8

9 SOKNDAL FLEKKEFJORD

Dusche

Paddelsport

Behindertengerecht

Fahrradverleih

6

7

Hidra

TV im Zimmer

Tennis Wandergebiet Wassersport

4

Trockner V

Søgne

Waschmaschine

1 Lindesnes

Nichtraucher

Spielplatz

3

Farsund

MANDAL

KRISTIANSAND

1

ingen

Golf

Hirtshals

21

Angeln

Gron

Bootsverleih

Satellitenfernsehen

VERPFLEGUNG

O

Spülmaschine

Cafeteria

Entleerungsstation Wohnmobile

Restaurant

Hund

Alle Schankrechte

Netzwerksanschluss

Bier/Wein

Gefriertruhe

ÜBERNACHTUNGEN UND ERLEBNISSE ENTLANG DER NORDSEESTRASSE Auf den nächsten Seiten finden Sie eine Übersicht über Angebote entlang der Nordseestraße. Die Karte gibt deren Lage entlang der Reiseroute an. Hier finden Sie auch Kontaktinformationen für Buchungen, so dass Sie Ihren Urlaub einfach planen können.

Syklist Velkommen! (Radfahrer willkommen) ist ein Konzept für norweg-ische Übernachtungsbetriebe, die Radwanderern etwas Besonderes bieten möchten. Es wurde 1999 von der Stiftung Sykkel-turisme (Fahrradtourismus) entwickelt und initiiert. Ausgewählte Hotels,

Motels, Pensionen, Campingplätze und Jugendherbergen stellen sich auf die besonderen Bedürfnisse der Fahrradtouristen ein. Die sog. SV-Betriebe liegen entlang einer ausgeschilderten Fahrradroute und/oder haben ausgeschilderte Radwanderwege für Tagesausflüge in unmittelbarer Nähe.


ANZEIGEN MIT KARTENVERWEISEN

43

4

1

Vermietung von Häusern, Wohnungen und Hütten mit Meerblick und angrenzendem Wanderweg zum Leuchtturm Lista Fyr. Wir haben ganzjährig geöffnet.

Tlf: 0047 988 Tlf:366 0047 988366 87 366 www.sandnescamping.com www.sandnescamping.com Tlf: 87 0047 988 87 www.sandnescamping.com

Tel.: 0047 988 87 366 Tlf: 0047 Tlf:Tlf: 988 0047 Tlf: 87Tlf: 988 366 0047 Tlf: 87 366 988 0047 87988 www.sandnescamping.com 87 366 www.sandnescamping.com www.sandnescamping.com www.sandnescamping.com 0047 988 0047 87 988 366 87366 366 www.sandnescamping.com www.sandnescamping.com Tlf: 0047 988www.sandnescamping.no 87 366 www.sandnescamping.com Tlf: 0047 988 87Tlf: 3660047 988 87 www.sandnescamping.com 366 www.sandnescamping.com Tlf: 0047 988 87 366

Tlf: 0047 Tlf: 988 004787988 36687 366 Tlf: 0047 988 87 366

www.sandnescamping.com

www.sandnescamping.com www.sandnescamping.com www.sandnescamping.com

Nordbygdveien 78, 4560 Vanse +47 38 39 73 21 | erling.tore@brahamsen.com www.stavegard.no

V

3

Südnorwegen erleben - auf seine schoenste weise Lindesnes und Lyngdal haben das Beste , das Südnorwegen zu bieten hat. Der Leuchtturm von Lindesnes, am südlichsten Punkt Norwegens gelegen, ein Ort seltener Naturerlebnisse. In Lyngdal findet man das Sørlandsbad, Badelandschaft und Erholungszentrum zugleich, mit Aktivitaetenprogramm und Sport fuer die ganze Familie, fuer jeden etwas dabei! Uebernachten koennen Sie entweder im doppelzi sehr kinderfreundlichen Rosfjord Strandhotel in Lyngdal, oder im direkt am Wasser gelegenen von nok 11mmer 45 Lindesnes Havhotel , im Süden der Kommune Lindesnes. wohnun ,von nok 90g Besondere kulinarische Genuesse erleben Sie an beiden Standorten - es ist ihre Wahl ! 0,-

6

Strandhotellet 383 40 100 www.rosfjord.no

Havhotellet 38 600 800 www.havhotellet.no

Kurzer Weg zu abenteuerlichen Erlebnissen Golfe auf einem der schönsten Golfplätze Norwegens, erforsche Minen, erlebe weiße Strände, Fjorde und Berge. Mit einzigartigem Blick über den Fedafjord bieten wir Ihnen den feinsten Genuss der Saison in unserem à-la-carte Restaurant.

Utsikten Hotell Kvin Kontaktieren Sie uns für ein Übernachtungsangebot kombiniert mit Ausflügen und Proviant. Herzlich willkommen!naturopplevelser året www.utsiktenhotell.no Buchung: (+47) 38 35 88 00 * booking@utsiktenhotell.no

Besuchen Sie einen UNESCO Global Geopark!

7

og Kristians

Her finnes noe for alle. Du Velg i toppturer, klatre eller et slag

Se hva

Der Magma Geopark bietet Einblicke in die Einzigartigkeit des geologischen Erbes unseres Kontinents. Der Geopark erstreckt sich über eine mehr als 2000 km2 große Fläche und ist ein perfekter Ausgangspunkt für spannende Naturerlebnisse. Online booking.

post@magmageopark.com/ www.magmageopark.com +47 38 32 01 48

egenescamping.no

post@egenescamping.no

Selandsvegen 31, 4400 Flekkefjord


ANZEIGEN MIT KARTENVERWEISEN

44

9

Ausstellungen mit Werken bekannter Künstler

8

Kunst, Kunstglas, Keramik und Schmuck Geöffnet in der sommersaison: Täglich 11.00 - 17.00 Uhr Frühling und herbst, Sa und So 12.00 - 16.00 Uhr

Tel.: +47 51 47 78 52 visit@bakkaanocamping.no www.bakkaanocamping.no Bakkaveien 147, 4380 Hauge i Dalane

galleri rosengren

V

S O G N DA L S T R A N D

STEINSNES

11

Strandgt. 20 4380 Hauge i Dalane Tel.: +47 900 29 555 galleri@sogndalstrand.no

www.kunstgalleri.net

CAMPING Egersund

Willkommen auf unserem gemütlichen Campingplatz!

Unser gepflegter Campingplatz liegt an der Nordseestraße 3 km nördlich von der Stadtmitte in Egersund. Große Auswahl, 24 gut ausgerüstete Hütten für jeden Geschmack - Gute Angelmöglichkeiten sowohl im Süßwasser als auch im Meer. Verkauf von Angelscheine der Fluss Bjerkreimselven, einer der besten Lachsflüsse Norwegens, mündet ganz in der Nähe ins Meer. - Ausgangspunkt für schöne Wanderungen, u.a. zum Wasserfall Fotlandsfossen mit Lachstreppe - Minigolfanlage mit 12 Bahnen und moderne sanitäre - Einrichtungen mit Entleerungsstelle für chemische Toiletten - Fahrradverleih - Kostenloses WLAN - Ganzjährig geöffnet - günstige Preise

Hütte 15.5 - 15.9 von NOK 425 pro Nacht / Hütte 15.9 - 15.5 von NOK 325 pro Nacht Steinsnes NAF Camping, Jærvegen 190, N-4373 Egersund. Tel.: +47 974 00 966

GPS: +58° 28’ 41.29”, +5° 59’ 46.31” E-mail: post@steinsnescamping.no - www.steinsnescamping.no V

11

Grand Hotel Egersund

21

Hellvikhyttene

Angeln, Urlaub, Freizeit

Ein charmantes Hotel von 1895 mitten in Egersund. 101 Zimmer. Neues Restaurant mit lokalen Gerichten als Spezialität. Stellt Erlebnisse und Aktivitäten nach Ihren Vorstellungen zusammen. Johan Feyersgate 3, 4370 Egersund. Tel. +47 51 49 60 60. booking@grand-egersund.no. www.grand-egersund.no - www.eigra.no

Trosavigveien 213, N-4375 Hellvik Tel: +47 911 61 377 kristine@hellvikhyttene.no

10

Bustransport und guideservice Maßgeschneiderte Pauschalreisen ins In- und Ausland.

Die Hellvikhyttene sind wunderschöne, winterisolierte Hütten. Direkt am Wasser bei Hellvik liegen, 15 km nördlich von Egersund in Rogaland. 3 Schlafzimmer insgesamt 8 Schlafgelegenheiten plus Schlafdachboden. V

O

13

Dragelandsveien 1, N-4380 Hauge i Dalane Tlf: +47 926 47 413 post@annetur.no www.annetur.no

12

16

Bryne Kro & Hotell

Familienhotel mit persönlichem Service in einer gemütlichen und entspannten Atmosphäre. 61 Zimmer. Bekannt für eine gute Küche. Bar mit allen Schankrechten. Eigener 9-Loch„chip & putt”-Golfplatz, der den Gästen des Hotels zur Verfügung steht. Morénefaret 3, P.B 420, 4349 Bryne Tel. +47 51 77 75 00. post@brynekro.no. www.brynekro.no

OGNA CAMPING AS Direkt an der Nordseestraße.

Hütten, Baden, Angeln Lachsfluss und Golfplatz in der Nähe.

DER LEUCHTTURM KVASSHEIM FYR Liegt am Hafen von Kvassheim. Seit 2004 ist es ein sog. Freizeit-Leuchtturm. Das Maschinenhaus ist eine Cafe und Aufwärmstube für Wanderer. Im Haus des gibt es heute über alle Stockwerke Ausstellungen, im Haus gibt es einen Fahrstuhl. In einem eigenen Gebäude wird die Geschichte vom Untergang des Dreimasters „Ingermanland“ erzählt. Das Haus des Wärtergehilfen kann für Übernachtungen gemietet werden, es passt für Gruppen von acht bis 12 Personen. Das Haus ist leicht zugänglich, Parkplätze für Personen mit Funktionsbeeinträchtigungen am Haus. Der Leuchtturm ist Teil des Besucherzentrums Våtmark Jæren und ein natürlicher Rastplatz auf der norwegischen Landschaftsroute Jæren. www.jarenfri.no

www.ognacamping.no post@ognacamping.no Ogna Camping Nordsjøvegen 4061 N-4364 Sirevåg Tel.: +47 51 43 82 42

V


45

HAUS BEI DER MEER

14

Erleben Sie die überwältigende Natur von Jæren – lange Strände, flaches Land und mit Gras und Heide bewachsene Hügellandschaften. Ein herrliches Wandergebiet mit zahlreichen Kulturdenkmälern, Museen und viel Gegenwartskunst.

V

15

Wir verfügen über Sportfischereirechte für zwei Flüsse und liegen nahe eines Golfplatzes. Hier wohnen Sie mittendrin in der Landschaft von Jæren. Ganzjährig geöffnet. Jytte og Oddvar Varhaug, Ægrå, Sør-Varhaug 39, N-4360 Varhaug Tel.: +47 51 43 03 83. Mob: +47 979 78 962 mail@husetvedhavet.no, www.husetvedhavet.no www.husetvedhavet.com

O

OBRESTAD FYR

HÅ GAMLE PRESTEGARD

Die Anlage ist heute eine Arena für zeitgenössische Kunst: Für sowohl Bildkunst, Installation, Skulpturen, Kunsthandwerk als auch Kulturgeschichte. Café mit Spezialitäten aus Jæren. Kunstgeschäft. Vermietung von Räumen. Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm unter: www.hagamleprestegard.no. Tel: +47 51 79 16 60. E-Mail: post.hgp@ha.kommune.no Geöffnet: 1.9 - 30.6 wochentags 11–15 1.7 - 31.8 wochentags 11–17, ganzjährig Sa. / So. 12–17. Mo. geschlossen

Foto: Hå gamle prestegard

Der Leuchtturm von Obrestad wurde 1873 erbaut. Der Leuchtturm liegt auf einer Landzunge am höchsten Punkt eines flachen Moränenrückens, der direkt ins Meer übergeht. Der Leuchtturm ist heute ein kulturhistorisches Denkmal. Im angrenzenden Haus befindet sich heute ein Museum mit festen und wechselnden Ausstellungen. Die zum Leuchtturm gehörenden Gebäude werden ganzjährig für Übernachtung, Besprechungen, Seminare und Festlichkeiten vermietet. Der Leuchtturm ist ein guter Ausgangspunkt für kürzere und längere Spaziergänge an der Küste. Öffnungszeiten des Museums: In den Sommerferien: Di - So 12-17 Uhr. Ostern bis 30.9: So. 12-17 Uhr. Information und Vermietung: Hå gamle prestegard. Tel: +47 51 79 16 60. leie.obrestadfyr@ha.kommune.no

KONGEPARKEN CAMPING

17

Hüttenvermietung Hytteutleie das ganze hele Jahr året Ålgårdslåtten Ålgårdslåtten 3, 3, 4330 4330Ålgård Ålgård Tel: Tlf 0047 6175 75 76 76 : 515161 E-mail: i-lima@online.no E-post: i-lima@online.no www.kongeparkencamping.no www.kongeparkencamping.no

ØLBERG CAMPING

18

Liegt idyllisch direkt am Ølbergstranden, einem beliebten und familienfreundlichen Badestrand. Einfache Campinghütten mit Blick aufs Meer. Spielplatz. Angelmöglichkeiten. Fahrradverleih. Kostenloses WLAN. Der ab dem Campingplatz gekennzeichnete Küstenpfad führt durch eine urige steinerne Landschaft und über wunderschöne Strände. Lokale Fischer verkaufen Krustentiere. Der Campingplatz ist NAF-Mitglied olberg@jarenfri.no / jarenfri.no Tel.: +47 907 84 849 Ølberg havnevei 93, NO-4053 Ræge. V

Folgen Sie ab der Straße Fv 510 den Schildern nach Ølberg. Koordinaten: 58 52’7.63” 5 33’59.05”. Entfernungen: Sola 8km, Sandnes 11km, Stavanger 18km

23

ANDERSEN AIRPORT SERVICE WOHNMOBILVERMIETUNG

Wir vermieten Wohnmobile direkt am Flughafen Haugesund, Karmøy Tel.: +47 52 84 04 70. E-post: post@andersenairportservice.com www.andersenairportservice.com


ANZEIGEN MIT KARTENVERWEISEN

15

Obrestad Hytteutleige

©Foto: Fredrik Fløgstad / Statens vegvesen

46

Die Obrestad Hüttenvermietung vermittelt Hütten in der weiten Landschaft von Jæren – unter einem mächtigen Himmel und mit der hohen See als nächstem Nachbarn. Obrestad, N-4365 Nærbø - www.obrestadhytte.com

Die Hütten liegen ganz in der Nähe des unter Denkmalschutz stehenden Hafens von Obrestad, der jedoch von Fischern und Gästen aktiv genutzt wird. Hier führt auch die Königsstraße (Kongevegen) durch ein einmaliges Wandergebiet, das Sie zu den Sehenswürdigkeiten Grødalandstunet, Varhaug Alter Friedhof, Leuchtturm Obrestad und Hå Alten Pfarrhof bringt.

BREKKEBUA

STOLPABUA

HØYLOFTET

HAVSYN

Schlafzimmer, Dachboden, Bad, Wohnzimmer / Küche. Bis zu 6 Pers. Vor 1 Tag, NOK 900. 2 Schlafzimmer, Dachboden, Bad, Wohnzimmer / Küche. Bis zu 6 Pers. Vor 1 Tag, NOK 1100. 6-10 Pers. nach Vereinbarung. Leif Obrestad Håvegen 160, N-4365 Nærbø Tel.: +47 969 46 332 E-post: brekkebua@obrestadhytte.com UTM32N koordinaten: N 6506620 O 301000

5 Schlafzimmer, Badezimmer und Wohnzimmer / Küche. Bis zu 6 Pers. Vor 1 Tag, NOK 1200. Über 6 Pers. NOK 100 pro Stück. 6 Schlafzimmer, 2 Wohnzimmer, 2 Bäder und Küche. 1 Tag NOK 1600 oder nach Vereinbarung.

Even Hægstad, Håvegen 190-194, 4365 Nærbø Telefon: +47 922 933 12 E-post: stolpabua@obrestadhytte.com UTM32N koordinaten: N 6506760 O 300940

V

19

ERLEBEN TEILNEHMEN ERFORSCHEN Erlebe zwei moderne Science-Zentren, das Garborg-Center, Museen und Ausstellungen zu Landwirtschaft und Baustilen, Industrie und Stadtgeschichte, Flugzeugen und Luftfahrt, See und Seenotrettung, Audioprogramme aus dem Zweiten Weltkrieg. Mit 12 Science-Abteilungen und Museen bietet Jærmuseet ein breites Spektrum für jede Altersgruppe und viele Interessen.

www.jaermuseet.no – Tel.: +47 47 77 60 20

20

Ski im Winter. Kletterpark, Mountaincart, Wasserpark, Trampoline, SUP und Kanupaddeln im Sommer. Wir sind perfekt für die aktive Familie. HØYT & LAVT SIRDAL Tel.: +47 51 20 81 80. www.hoytlavt.no/sirdal


ANZEIGEN MIT KARTENVERWEISEN

SAGENESET FERIESENTER

© Per Eide / www.fjordnorway.com

20

Im Sommer wie im Winter sorgt Sirdal für Naturerlebnisse, die Sie nie vergessen werden! Im Ferienzentrum Sageneset wohnen Sie in der Nähe unberührter norwegischer Landschaften. Im Fluss wohnen Biber, im Wald grasen Elche und in den Bergen können Sie wilden Rentieren begegnen. Suchen Sie wahre Outdoor-Erlebnisse, kann dies der richtige Ort sein. Unsere Hütten sind in einem groben Blockhausstil gestaltet, halten aber einen sehr hohen Komfort. Nesset, 4443 Tjørhom. Tel.: +47 38 37 13 00 / +47 975 03 777 GPS: N 58° 54.964’, O 6° 54.510’ www.sageneset.no / E-Mail: feriesenter@sageneset.no

Willkommen in Norwegens Sommerstadt Skudeneshavn

NORNESHUSET

ÜBERNACHTUNG IN SKUDENESHAVN In dem bekannten Speicherhaus Norneshuset sind Zimmer und Ferienwohnungen mit Frühstück zu vermieten. Hoher Komfort. Gemütliches Ambiente. Direkt am Wasser in Alt Skudeneshavn. Anleger. Veranda. Tel.: +47 900 59 007 pnornes@online.no, www.norneshuset.no Pb 5. Nordnes 7, N-4297 Skudeneshavn 22

www.norneshuset.no

V

O

Auf zwei Rädern in Rogaland

PåErleben to hjulSie i Roden galGeruch and von Tang, den Geschmack

des Meeres, das Schreien der Möwen und das Opplev luktene tang-og av entlang måkeskrik Gluckern der av Wellen auftare, demlydene Fahrrad derog Sand- und -Kieselstrände der Nordseeküste. bølgeskvulp på sykkel langs Nordsjøkystens Genießen Sie Blick über frisch gepflügte sandstrender ogden rullesteinsstrender. Äcker und Steinmauern, die von Siedlergeist und Nyt synet av nypløyde åkre og steingjerder som Sie vitner om körperlichen Anstrengungen zeugen. Spüren die Atmosphäre vergangener Blütezeiten in nybrott og slit. Kjenn suset av fordums storhetstid i Skudeneshavn, der Stadt der oder seilskutebyen Skudeneshavn og Segelschoner, på Avaldsnes der Harald in Avaldsnes, einmalTa Harald Schönhaar seinen Hårfagre rådde wo grunnen. del i folkelivet i Eigersund, Sitz hatte. Stürzen Sie sich in dem festlichen Trubel Sandnes, Stavanger og Haugesund som byr på viser, der Städte Eigersund, Sandnes, Stavanger und blues, jazz og sild skjønn forening. Haugesund, die izu Liedern, Blues, Jazz und Hering in bester Eintracht einladen.

www.cyclingnorway.no

www.northsea-cycle.com

NDie ordsNordseeroute jøruta

Die Nordseeroute durch Rogaland Nordsjøruta gjennom Rogaland er enistdel Teil von The North Sea Cycle Route, av The North Sea Cycle Route, en 6000 einer 6000 km langen Reihe von km lang rekkedurch av opplevelser gjennom Erlebnissen viele Länder, die flere som liggervon klarIhnen og venter på nur land, darauf warten, entdeckt deg. zu werden.

Eine kostenlose Karte für die Vorbereitung Ihrer fås ved Gratis planleggingskart for sykkelturer i Rogaland Radwanderungen in Rogaland erhalten Sie auf Anfrage bei: henvendelse til: Region Stavanger BA. Region Stavanger BA. info@regionstavanger.com, info@regionstavanger.com, www.regionstavanger.com www.regionstavanger.com

www.rogfk.no

47


ANZEIGEN MIT KARTENVERWEISEN

48

3

FÜR G N U L O H R E HERRLICHEEFAMILIE - DRINNEN DIE GANZUSSEN UND DRA det.no

dsba www.sorlan

19


ANZEIGEN MIT KARTENVERWEISEN

Foto: Oddbjørn Erland Aarstad/MUST

19

Exciting, fun and educational experiences at eight museums in Stavanger Free admission for children (up to 18 years) and students

museumstavanger.no

49

STAVANGER MUSEUM WITH THE NORWEGIAN CHILDREN’S MUSEUM • STAVANGER ART MUSEUM • IDDIS THE NORWEGIAN PRINTING MUSEUM AND THE NORWEGIAN CANNING MUSEUM • STAVANGER MARITIME MUSEUM • BREIDABLIKK • HOLMEEGENES • LEDAAL • UTSTEIN MONASTERY

11

Einzigartige Erlebnisse Dalane Folkemuseum bietet eine historische Umgebung und norwegisches Kulturerbe. Finden Sie Aktivitäten und Ausflüge auf dalanefolkemuseum.no

DALANE FOLKEMUSEUM • SOGNDALSTRAND FISCHEREI- UND SEEFAHRTSMUSEUM EGERSUND FAYANCEMUSEUM • DIE MYSING-HÖHLE • HELLEREN IN JØSSINGFJORD


Foto: Philm Filmproduksjon

50

Brufjell-Höhlen Flekkefjord

.

MAGMA UNESCO GLOBAL GEOPARK Die Geschichte dieses Landstrichs begann bereits vor 1.5 Milliarden Jahren, als rot glühende Lava und himmelhohe Berge die Oberfläche dieser Region bildeten. Bei Ihrer Reise auf der Nordseestraße durchqueren Sie auf der Strecke zwischen Flekkefjord und der Gemeinde Eigersund den Magma UNESCO Global Geopark. Dies ist ein Ort mit einer einzigartigen Geologie und Kulturgeschichte. Das Wort Geologie bedeutet die Lehre von der Erde. Geologen analysieren Prozesse, die in der Regel sehr langsam ablaufen, die aber im Laufe von Millionen von Jahren große Veränderungen bewirken können; dass sich ein Meer öffnet oder schließt, dass Wüsten oder tiefe Meere, unendliche Steppen oder riesige Berge und Bergketten gebildet werden. Es kann aber geologische Prozesse geben, die wie beispielsweise bei einem Erdrutsch oder einem Vulkanausbruch sehr schnell ablaufen. In einem Geopark erfahren Sie mehr über diese Phänomene und viele anderes darüber, wie die uns umgebenden Landschaften entstanden sind. Der Magma UNESCO Global Geopark ist heute einer der 140 UNESCO-Geoparks in der Welt, die Geologie dieser Gegend ist einzigartig in Europa. Wenn Sie in den Magma Geopark kommen, betreten Sie ein Gebiet, das einmal mehr als 20 km unter der Meeresoberfläche lag und eine

Gebirgskette von der Größe des Himalaya war. Hier unten waren die Sie umgebenden Gesteinsarten fließende Lava (also fließender Schmelzstein), die mehr als zehnmal wärmer war als kochendes Wasser. Bei dieser enormen Temperatur und dem enormen Druck begann das Magma sich abzukühlen und zu kristallisieren (zu trocknen), so dass sich faszinierendes magmatisches Gestein mit großen Kristallen ausprägte. Ein Beispiel eines solchen Gesteins ist Anorthosit. Dies ist das gleiche Gestein wie die Oberfläche des Mondes. Im Magma Geopark können Sie also buchstäblich auf dem Mond gehen. Die große Gebirgskette, die über dem Magma Geopark lag, wurde über tausend Millionen Jahre von warmen und kalten Epochen abgearbeitet. Viele der kalten Perioden waren so kalt, dass wir sie Eiszeiten nennen, und das gesamte Land war von riesigen Gletschern bedeckt. Tatsächlich ist dies mehr als 200 Mal passiert. Am Ende der letzten Eiszeit, die vor rund 10.000 Jahren zu Ende ging, gaben das Eis und enorme Mengen Wasser der Landschaft die heute sichtbare Prägung. Zurück blieben eine große Zahl spannender Skulpturen – Steine in allen Formen und Größen,

von denen einige bald zu kippen scheinen, andere aufeinander liegen, während andere wiederum, wie Trollpikken, nur ausglitten und sich nicht weiter bewegten. Nach der Eiszeit begann die Steinzeit, und Jäger und Sammler kamen über das Eis aus Dänemark, ließen sich am Rande des Eises nieder und ernährten sich von der Jagd. In der darauffolgenden Bronzezeit wurden sie sesshaft und begannen, das Land zu bestellen und Häuser zu bauen. Im Magma Geopark finden sich Spuren der Menschen von der Steinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit, Wikingerzeit, dem Mittelalter und der jüngsten Vergangenheit mit zwei großen Kriegen. Die verschiedenen Epochen und Ereignisse haben die Region in unterschiedlicher Art und Weise beeinflusst. Wenn Sie den Magma Geopark besuchen, hören Sie viele Geschichten darüber, wie die geologischen Prozesse die Natur und die Landschaften geschaffen und beeinflusst haben, wie wir sie heute sehen. Lassen Sie sich inspirieren von dem Film über den Magma UNESCO Global Geopark, der von der Nordseestraße produziert wurde. www.nordsjovegen.no


UNDER STRANDAÅSEN, SOGNDALSTRAND

©Foto: Arne Ove Østebrød

©Foto: Magma Geopark

51

WIE DAS GEHEN AUF DEM MOND

©Foto: JanOIve Grastveir

Das Gebiet vom Flekkefjord bis Egersund besteht hauptsächlich aus Anorthosit. Auf globaler Ebene ist es eine ziemlich seltene Gesteinsart, aber jeder hat sie gesehen - das liegt daran, dass die hellen Teile des Mondes aus Anorthosit bestehen!

VIA FERRATA

©Foto: Magma Geopark

©Foto: Magma Geopark

KLETTERN UND KLETTERSTEIG

TROLLPIKKEN

Anorthosit und Gneis sind sowohl nachhaltige als auch solide magmatische Gesteine. Sie eignen sich hervorragend zum Klettern und Bouldern. Überall im Geopark gibt es markierte Kletterrouten, vor allem aber in Eigersund und Sokndal. Sie werden auch feststellen, dass es viele Routen mit gebrauchsfertigen Schrauben gibt. Wenn Sie in guter körperlicher Verfassung sind und Erfahrung im Klettern haben, können Sie Zugang zum Klettersteig Migaren erhalten und Kletterausrüstung mieten. Siehe www. magmageopark.no

RAIL BIKING, FLEKKEFJORD


Planen Sie Ihre Reise zum wunderschönen Flekkefjord mit

exploreflekkefjord.com WILLKOMMEN IM SOMMER IN FLEKKEFJORD

BUCHE EINE DRAISINENTOUR BEI DER FLEKKEFJORDBAHN

Foto: Sandra Surdal

NEUE LOKALHISTORISCHE AUSSTELLUNG

Foto: Sandra Surdal

ERFORSCHE DIE STRASSENKUNST

FLEKKEFJORD MIT SEINEN GUT ERHALTENEN HOLZHÄUSERN

ERLEBE ECHTE KÜSTENKULTUR AUF DER INSEL HIDRA

Foto: Johannes Kleppe

BESUCHE EINS VON DEN VIELEN RESTAURANTS IN FLEKKEFJORD BESCHLIESSE DEN TAG MIT EINEM ABENDBAD IN GRØNNES

Foto: Visit Sørlandet

Foto: Promenade

Foto: Smaabyen Flekkefjord

Flekkefjord – eine kleine Stadt an der Grenze zwischen Süd- und Westnorwegen

Design: Rune Mortensen / Kooperativet Flekkefjord / www.koopra.no

Foto: Ladetid

Foto: Flekkefjord museum