Issuu on Google+

Monat Der

MAI 2011

im Bezirk Neunkirchen

Gibt´s eine 2. Chance für den „Salben-Hit“? Siehe Bericht Seite 3

8. Mai Muttertag

Freitag, 29. April (8 - 18 Uhr) und Samstag, 30. April (8 - 17 Uhr)

Johann Wegscheiderstr. 31 2630 Ternitz

Gewinnspiel und Verlosung!

Gärtnerei & Gloggnitz 8 - 12 Uhr geöffnet

2630 Ternitz, J.Wegscheiderstr. 31, 02630/38281 2630 Ternitz, Hauptstraße 16, 02630/38261 2640 Gloggnitz, Haupstraße 16, 02662/43440 blumen@hochhofer.at, www.hochhofer.at

Anzeige

NEU

Elektro-Mopeds!

Inserat ausschneiden und aufheben:

AUFSPERRDIENST

0-24 Uhr - rund um die Uhr für Sie da:

0699/16655322

KÜCHENSTUDIO

2640 Köttlach 1, an der B17 Jetzt aktuell:

2620 Neunkirchen Wiener Str. 62-64 (B17) 0664 / 886 114 54

SPARGEL

Tischreservierung: 02662/42514 www.pizzeria-luigi.at Philipp Schultner

Xander Franke

Die „Nummer 1“ bei Fisch


Franz Mucker

Keine Frage: Leben hat Vorrang. Ja, es gibt den tragischen Fall vor drei Jahren in St. Pölten, als ein Baum während eines Sturmes auf ein Cabrio stürzte und eine Person zu Tode kam. Und man kennt auch ein dramatisches Beispiel aus der Literaturgeschichte: Der Schriftsteller Ödön von Horváth (übrigens: geboren in Rijeka, gestorben in Paris, Vater aus Slawonien, Mutter deutsch-ungarischer Provenienz – ein typischer Österreicher halt…), Schöpfer der „Geschichten aus dem Wiener Wald“: Er wurde 1938 während eines Gewitters auf den Champs Élysées von einem herabfallenden Ast erschlagen. Und wie mir von einem Baumkundigen versichert wurde, sind etwa Platanen wirklich keine guten Bäume für die Stadt: Bei langer Trockenheit können bei ihnen Äste auch schon ohne Sturm brechen. Trotzdem: Was In Neunkirchen in letzter Zeit der Kettensäge zum Opfer fiel, geht auf keine Kastanienrinde mehr. Die Spur der gefällten Bäume zieht sich von Au und Blätterstraße über das Werkskanalufer bis zum Stadtpark - an die 300 oder mehr werden es inzwischen schon sein. Und einige mehr sollen es noch werden. Auch wenn es ist ein Klacks ist gegen das, was dem Regenwald vom Amazonas bis Borneo stündlich angetan wird: Es ist deswegen zu viel, weil auch viele einwandfreie

und gute Bäume darunter waren. Und Bäume, bei denen keine Gefahr bestand, dass sie jemals auf Autos oder Gehsteige stürzen könnten. Es ist deswegen zu viel, weil sich die Katze in den Schwanz beißt: Die auch bei uns in der Anzahl zunehmenden und stärker werdenden Stürme haben schon mit der Klimaänderung zu tun, die wiederum eine ihrer Wurzeln in den enormen Rodungen hat - und um die Auswirkungen dieser Stürme zu reduzieren, müssen wir weiter Bäume umhauen… Es ist deswegen zu viel, weil es leider typisch für unsere Wegwerfgesellschaft ist: Was uns irgendwie nicht mehr gefällig ist wird einfach radikal entsorgt, wichtige Ressourcen werden ohne Nachdenken vernichtet. Bäume sind unsere Geschwister, unsere Verbündeten. Sie liefern uns den notwendigen Sauerstoff, sie sorgen für Lebensqualität – für bessere Luft, für Schatten und Kühlung im Sommer, Ihr Grün erfreut das Auge, sie machen das Leben in der Stadt einfach lebenswerter. Und sie bieten natürlich den nötigen Lebensraum für Insekten, Käfer, Vögel und vieles vieles mehr. Sie sind Natur. Gehen wir sorgsamer mit der Natur um. Wir sind abhängig von ihr. „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen dass man Geld nicht essen kann‘‘ – dieser Satz wird den Cree-Indianern zugeschrieben. Egal, von wem er auch wirklich sein sollte: Er hat was Richtiges an sich. PS: Und irgendwann wird man uns wohl auch noch weismachen wollen, dass der Regenwald von den Multis ja nur deswegen gerodet wird, damit einem Eingeborenenkind kein Ast auf den Kopf fällt…

IMPRESSUM: Eigentümer,Verleger, Anzeigenannahme und Herausgeber: Franz Mucker Eigenverlag, 2630 Ternitz, Eisteichweg 12 Tel. 0664/3086917

Layout, Grafik: indigo-design.at Marco Naprawik „Der Monat“-Logo: Martin Ohr Werbung Druck: Leykamletsprint, 8020 Graz

Zuschriften an: „Der Monat“, 2630 Ternitz, Postfach 4 Mailadresse Anzeigen: mucker.franz@gmail.com Mailadresse Redaktion: redaktion@dermonatnk.at www.dermonat.co.at

„Der Monat im Bezirk Neunkirchen“ erscheint monatlich als im Bezirk Neunkirchen verteilte Gratis-Zeitschrift, Druckauflage rd. 37.000 Stk. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Für den Inhalt der Anzeigen und PR-Artikel übernimmt der Herausgeber keine Haftung.

Redaktionelle Beiträge dieser Ausgabe von: Franz Mucker, Kurt Blaschke, Alexandra Blaschke

Seite 2

Nächster Erscheinungstermin:

Ende Mai 2011 Annahmeschluss 17. Mai 2011 Vorbehaltlich Druck- u. Satzfehler.

Zum Thema „Baumsterben“ haben uns mehrere Anrufe und Stellungnahmen erreicht. So auch das folgende Gedicht eines „Monat“-Lesers - der seine Beobachtungen übrigens nicht in Neunkirchen, sondern in Ternitz im Bereich Brunnenfeld bzw. im Sierningtal nahe dem Naturparkzentrum gemacht hat…

Baummord Letzten Sonntag, das Wetter war schön, wollte ich spazieren gehen. Ich glaubte wohl, ich seh nicht recht, doch die Szenerie war echt. Tote Bäume ringsumher, ich versteh die Welt nicht mehr. Gesunde Stämme, wohin man schaut, Krankheit attestieren „Experten“ laut! Jemand hat sie umgeschnitten, traurig ist es, unbestritten. Einst zierten sie des Baches Rand, nun zerstört durch Menschenhand. Wer gab den Auftrag für den Mord, waren es Politiker vor Ort? Waren es die Gärtner der Stadt, deren man zu viele hat? Oder waren es die Bauern, die wir hier ausgiebig bedauern? Auf die Umwelt sind sie stolz, nun verkaufen sie das Holz. Wird sich mancher auch erregen, die sind um keine Ausrede verlegen. Mitbürger – seht euch um, sie verkaufen uns für dumm! (Don Pedro ©)

Papier Wagner in Gloggnitz – ein Paradies für Brautpaare! Automaschen. Und natürlich edle Hochzeitskerzen mit Gravur bzw. vom Künstler bemalt.

Hochzeitsideen von Papier-Wagner.

Zu einer Traumhochzeit gehört eine ganze Menge – und eine ganze Menge davon kann Ihnen Papier-Wagner beisteuern! Bei Papier Wagner führt man z.B. elegante Artoz-Papiere in allen Farben zur individuellen Gestaltung von Einladungen, Menükarten, Tischkarten. Weiters gibt es Tisch- und Zierbänder, Servietten und Tischkerzen, ebenso Anstecksträußchen und

Haben Sie auch an Mehlspeisboxen und Tortenschachteln gedacht? Oder möchten Sie mit Luftballons dekorieren, ev. Luftballons mit Ballonflugkarten? Sind Gästebuch, Fotoalbum, Familienchronik vorhanden? Sie sehen – jede Menge Gründe, um rund um eine Hochzeit bei Papier-Wagner in Gloggnitz, Wiener Straße 8, vorbeizuschauen. Natürlich gibt’s hier auch jede Menge an originellen kleinen Geschenken – ebenso wie edle Schreibgeräte, und originelle Verpackungsideen. Lassen sie sich beraten, das Team von Papier-Wagner steht gerne zu Ihrer Verfügung!


Neue Chance für „Ehrenhöfer Salbe“? Auf der Mailbox wirkt Schwester Paulina aus dem Kloster St. Anna in Innsbruck (Namen v. d. Red. geändert) verzweifelt: „Bitte schicken Sie mir dringend die Ehrenhöfer Salbe. Sie tut mir so gut. Sie ist die einzige die mir hilft. Bitte schicken Sie gleich mehrere Packungen. Ich bezahle auch sofort!“ Muss Schwester Paulina weiter verzweifelt sein? Ja, denn die „Ehrenhöfer Salbe“ ist in den Apotheken schon seit Monaten nicht mehr erhältlich und seit kurzem durch eine EU-Verordnung endgültig gestoppt – mit 22. Februar wurde sie aus der Registrierungsliste als Medikament gestrichen! Wieso das, für ein hoch wirksames Präparat? Nun, ein rein pflanzliches Naturprodukt ist einfach schwer standardisierbar, da kann es minimale Schwankungen in den Wirkstoffen geben - und das darf in unserem genormten EU-Dasein einfach nicht sein. Ein

Problem, das die Großkonzerne mit chemischen Keulen natürlich nicht haben… Abgesehen davon wäre für die „Großen“ die Produktion nicht wirtschaftlich genug, das benötigte Harz der Schwarzkiefer ist zu rar und teuer. Warum wir in im „Monat“ darüber schreiben? Weil es um das wohl bekannteste Produkt aus unserer Bezirkshauptstadt geht – denn die „Ehrenhöfer Salbe“ mit ihrer rd. 130-jährigen Erfolgsgeschichte wird (bzw. wurde) von der Dr. Ehrenhöfer GmbH in der Neunkirchner Triester Straße erzeugt!!! Die Geburtsstunde dieser Salbe schlug etwa um 1880: Franz Ehrenhöfer, von Beruf „Curschmied“ (von kurieren, Vorläufer der Tierärzte), hat sie erfunden. „Damals waren entzündungshemmende

Produkte entweder aus Harz oder aus Liebstöckel. Mein Großvater hat beide ideal kombiniert und bei Tieren erfolgreich angewandt“, weiß Josef Ehrenhöfer (Bild), der das Unternehmen in 3. Generation seit 1978 führt. Nach dem Motto: „Wos den Viecherln guat tuat, kaun uns a net schodn“ begannen die Bauern sie selbst anzuwenden und bald war sie als Rheuma- & Zugsalbe praktisch in jedem Haushalt der K&K-Monarchie anzutreffen. Sogar in höchsten Kreisen: Unter den rd. 50.000 Dankschreiben ist auch eines der Kaiserin Zita! Bis in unsere Tage blieb die Ehrenhöfer Salbe in vielen Ländern „das“ Universalmittel etwa bei Rheumatismus, Arthritis, Ischias, Hexenschuss, Tennisarm, Abszessen, Furunkeln, Bronchial-

katarrh, Verstauchungen, kleinen Wunden uvm. Ist es das jetzt wirklich gewesen für dieses Erfolgsprodukt, das vielleicht weltweit einzige mit entzündungshemmendem Kiefernharz? Oder ist das „Aus“ als Medikament die Chance für einen Neubeginn? Kann Schwester Paulina vielleicht doch noch geholfen werden? Die Chance gibt es tatsächlich! Denn natürlich will sich Josef Ehrenhöfer das Lebenswerk seiner Familie nicht zerstören lassen, und die enorme Nachfrage von Apotheken und schmerzgequälten Menschen sind ihm Rückhalt und Auftrag zugleich: Es laufen Gespräche, um die Zustimmung der Behörde als kosmetisches Produkt zu erreichen (welches dann freilich nicht mehr mit der Bezeichnung Salbe gehandelt werden dürfte)! Simply Clever

Škodayeti A-2620 NEUNKIRCHEN, Tel.: 02635/62397-0, www.schwarzott-reisen.at

MITTELMEERKREUZFAHRT

ket as City-Pa tzt neu: d Je sowie e v ti und Ac A e v ti c A r fü en c e A s für experi lu P t e k a das City-P vorteil. 39 % preis . d in m it m

Herbst zwischen zwei Kontinenten mit „MSC Magnifica“ das neueste Luxus-Kreuzfahrtschiff der MSC Flotte (Bj. 2010) Venedig – Bari – Katakolon – Izmir – Istanbul – Dubrovnik – Venedig

inkl. VP und Busanreise ab € 599,-- Frühbucherbonus bis 30.06. € 40,-Arrangementpreis ab € 559,--

Bled – Oberkrainerabend bei Slavko Avsenik 02. – 05.06. HP € 350,--

Alle angegebenen preise sind unverb., nicht kart. richtpreise inkl. NovA und mwSt. Nähere informationen zu den vorteils-paketen erhalten Sie bei ihrem Škoda Berater.

verbrauch: 5,4–8,0 l/100 km. CO2-emission: 140–189 g/km.

MEHRTAGESBUSREISEN Urlaub in Lido di Jesolo 01. – 05.06. HP ab € 325,--

Symbolfoto.

12. – 19.11.2011

Flirsch am Arlberg – Auf den Spuren des Bernina Express 06. – 10.07. HP € 360,-Partnerpreis für 2. P. im Doppel HP € 280,-Wildschönau – Kitzbüheler Alpen 11. – 15.07. HP € 380,--

¬koda Orthuber Franz-Dittelbachstr. 4, 2640 Gloggnitz Tel. 02662/42600, Fax 02662/42600-11 skoda@orthuber.at www.orthuber.at

Informationen Stand April 2011 - Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

MAI 2011

Seite 3


Sparkasse spendete für SOMA

Unterm Gras liegt die Antike! Das heutige Neunkirchen lag an der Strecke vom antiken Rom nach Carnuntum, es ist altes Römerland, hier befand sich schon damals eine mittelgroße Ansiedlung. Erstaunlich, was hier schon wenige cm unter der Erdoberfläche zum Vorschein kommt! Bei Grabungen auf dem Grundstück der Familie Vogelhuber im Stadtzentrum wurde obige

Anlage entdeckt: Diese ehemaligen Streifenhäuser wurden nach Meinung der Archäologen ca. von 80 bis 400 nach Christus und vermutlich von Handwerkern genutzt. Das Ganze bleibt - inklusive 3D-Scan - freilich nur in Form einer Dokumentation erhalten, 2012 ist mit den Fundstücken eine Sonderausstellung im Neunkirchner Stadtmuseum geplant.

Scheckübergabe im SOMA – im Bild v.l.n.r. SPK-Geschäftsstellenleiter Pottschach Mario Posch, SPK-Dir. Dr. Peter Prober, Heidi Dahlke-Staringer (Leiterin des SOMA Marktes), SPKBereichsleiter Prok. Johann Pfenninger, Günther Schneider (Vorsitzender des Komitees der „SOMA-Freunde“).

Die SOMA-NON PROFIT Grundidee - der SOMA-Sozialmarkt in Ternitz ist eine von 35 vergleichbaren Einrichtungen in Österreich - basiert auf einem Ganzheitskonzept. Das heißt, dass es nicht nur darum geht, verzehrtaugliche Waren, die ansonsten der Vernichtung preisgegeben wären, an Menschen mit

geringem Einkommen nur abzugeben, sondern es soll den Menschen auch das Gefühl besonderer Wertschätzung gegeben werden. Die Sparkasse Neunkirchen unterstützte vor kurzem mit einem Geldbetrag in Höhe von EUR 2.000 Euro den Ankauf eines Kühlwagens, den das Komitee „SOMA-Freunde“ um Günther Schneider organisiert hat.

Im Zeichen der schwarzen Katze…

Sanieren zahlt sich doppelt aus! Holen Sie sich die doppelte Internorm Fenster-Förderung: Kostenloses SOLAR-PLUS-GLAS Bundesförderung bis Ende JUNI 2011

…stand der „Sicherheitstag“, zu dem Hans-Jörg Genser in sein Internorm-Fensterstudio in Neunkirchen, Peischinger Straße 80, lud. Die Stadtpolizisten Jörg Schlosstein und Werner Müller gaben dabei aus polizeilicher Sicht Tipps. Die Firmen „Safety complete“ und „MaKa“ präsentierten Alarmanlagen und Überwachungssysteme. Und natürlich konnte auch Hausherr Hans-Jörg Genser zum Thema Sicherheit und Einbruchschutz einiges beitragen: Denn die Qualitätsfenster von Internorm (…die mit der schwarzen Katze) gibt es auch in einbruchssi-

cheren Ausführungen - mit Verbund-Sicherheitsglas, speziellen Sicherheitszapfen etc., bei denen auch der Rahmen nicht ausgehebelt werden kann. Mit Internorm setzt man übrigens zu 100% auf ein rein österreichisches Qualitätsprodukt. „Man hat sogar eine eigene Glasproduktion“, weiß Genser. Und auch die idealen Angebote zum Energiesparen: „Wir verkaufen und montieren fast nur mehr Fenster mit 3-fachVerglasung, die Uw-Werte haben, wie sie für Niedrigenergiepass und Förderungen notwendig sind“. Schauen Sie einmal vorbei, Hans-Jörg Genser berät Sie gerne!

Schauraum-Öffnungszeiten:

Mo-Fr 09.oo – 12.oo h und 14.oo – 18.oo h nach telefonischer Vereinbarung auch außerhalb der Geschäftszeiten - Mobil: 0664-407 15 24 Peischingerstraße 80, 2620 Peisching, www.internorm-genser.at

Ihr kompetenter Partner im Bereich Fenster, Türen, Überdachungen, Wintergärten und Beschattungen Seite 4

Hans-Jörg Genser (rechts hinten) mit Gästen bei seinem erfolgreichen „Sicherheitstag“ in Peisching.


MAI 2011

Seite 5


Standesamt Geburten Aydogan Aras Asim, Neunkirchen (11. 3.); Aydogan Neslihan, Neunkirchen (11. 3.); Sara Sofia Einwegerer, Ternitz (13. 3.); Maximillian Stefan Nils Leimer, Reichenau (14. 3.); Emily Kribernig, Ternitz (14. 3.); Erblin Berishaj, Natschbach (16. 3.); Flora Kogler, Neunkirchen (16. 3.); Hannah Sophie Schrittwieser, Krieglach (18. 3.); Sarah Louisa Weninger, Würflach (18. 3.); Katharina Rammel, Aspang-Markt (18. 3.); Cem Celik, Ternitz (19. 3.); Caroline Forstner, Edlitz (20. 3.); Julia Tisch, Ternitz (21. 3.); Medina Liko, Gloggnitz (21. 3.); Agnesa Bunjaku, Neunkirchen (22. 3.); Thomas Peter Mayerhofer; Semmering (22. 3.); Vanessa Gjokaj, Grafenbach (23. 3.); Anna Kerschbaumer, Grafenbach (23. 3.); Huzeyfe Seyfi Ünal, Neunkirchen (24. 3.); Burga Danisman, Payerbach (25. 3.); Evangelia Renate Schechl, Ternitz (25. 3.); Zoe Baumkirchner, Neunkirchen (25. 3.); Barbara Anna Ötsch, Prigglitz (27. 3.); Sophie Streit, Neunkirchen (27. 3.); Elisabeth Zwinz, Puchberg (27. 3.); Emmelie Verena Hartberger, Gloggnitz (27. 3.); Daniel Heinfellner, Neunkirchen (27. 3.); Emil Öhler, Ternitz (27. 3.); Melissa Posch, Ternitz (28. 3.); Lara Baydilek, Neunkirchen (28. 3.); Florian Peter Gansterer, Ternitz (29. 3.); Julia Bettina Stranz, Raach (29. 3.); Elina Fejzulahovic, Neunkirchen (2. 4.); Lukas Matthias Tisch, Ternitz (2. 4.); Carmen Schickhofer, Reichenau (3. 4.); Fabio Pichler, Puchberg (4. 4.). Eheschließungen Ing. Günter Franz Josef Korzil und Andrea Neuberger, beide St. Egyden am Steinfeld (6. 3.). Sterbefälle Anna Maria Wallner, Ternitz (10. 3.); Maria Anna Hörzer, Payerbach (11. 3.); Erich Haus, Neunkirchen (11. 3.); Edeltraud Pauritsch, Gloggnitz (11. 3.); Helene Imnitzer, Grünbach (11. 3.); Dr. phil. Rosa Katharina Waclawek, Neunkirchen (11. 3.); Peter Johann Ofner, Aspangberg (11. 3.); Josef Teix, Neunkirchen (12. 3.); Mag. pharm. Elisabeth Charlotte Davy, Grimmenstein (13. 3.); Franz Robert Szpunar, Ternitz (14. 3.); Johann Floh, Ternitz (14. 3.); Hedwig Hohenecker, Wien (14. 3.); Rosa Aichberger, Ternitz (15. 3.); Josef Franz Muzler, Neunkirchen (17. 3.); Barbara Ressler, Neunkirchen (17. 3.); Edith Rakoczi, Gloggnitz (19. 3.); Helga Maria Szabo, Ternitz (19. 3.); Lorenz Roman Reiterer, Ternitz (19. 3.); Ferdinand Josef Anton Jezek, Höflein (19. 3.); Gertrude Knapp, Reichenau (20. 3.); Helmut Albin Lechner, Reichenau (20. 3.); Margareta Anna Krumböck, Aspangberg (21. 3.); Franz Wagner, Ternitz (22. 3.); Erich Erwin Starker, Ternitz (22. 3.); Ottilie Ringhofer, Krumbach (22. 3.); Maria Posch, Ternitz (23. 3.); Herta Illona Klima, Neunkirchen (24. 3.); Erika Sauseng, Neunkirchen (25. 3.); Brigitte Ursula Wagner, Warth (25. 3.), Johann Bauer, Neunkirchen (26. 3.); Edith Haselbacher, Enzenreith (26. 3.); Hubert Wilhelm Kronsteiner, Ternitz (27. 3.); Friederike Haider, Ternitz (28. 3.); Emma Theresa Seiberl, Hollenthon (28. 3.); Wilhelm Grün, Neunkirchen (28. 3.); Margarete Hofleitner, Neudörfl (28. 3.); Rosina Radax, Ternitz (28. 3.); Johann Gotthilf Friedler, Gablitz (28. 3.); Anton Linsmaier, Neunkirchen (29. 3.); Ing. Franz Michael Seyser, Wien (29. 3.); Hedwig Crescentia Warscha, Neunkirchen (30. 3.); Monika Stelzer, Scheiblingkirchen-Thernberg (31. 3.); Maria Anna Mohr, Puchberg (31. 3.); Franz Adolf Feilhauer, Neunkirchen (1. 4.); Othmar Filz, Ternitz (3. 4.); Robert Kroner, Feistritz (3. 4.); Andreas Kirner, Neunkirchen (4. 4.); Johannes Gerhard Leeb, Willendorf (6. 4.).

Einfacher geht‘s nicht ...

it‘s easy, it‘s simple, it‘s coffee Geld verdienen beim Kaffeetrinken

www-power-business.at Seite 6

Viel Freude hat man im Autohaus Czeczelits in Neunkirchen - v.l. Geschäftsstellenleiter Günter Diertl, Alfred Wicht und Michael Hechtl - mit dem bestens gelungenen neuen Ford Focus.

Der neue Ford Focus ist da… …und damit ein Fahrzeug, von dem man sich im Czeczelits Automegastore enorm viel verspricht! Durchaus zu Recht, denn der Focus wartet mit vielen technischen Details und jeder Menge Komfort auf und könnte zum neuen Star in der Kompaktklasse werden. Bei der Präsentation am 8./9. April fanden sich bereits

zahlreiche Interessenten ein und waren beeindruckt. Einstiegsmodell ist der 105-PS-Benziner ab € 18.350,00, auch Diesel und Automatic-Modelle sowie drei Ausstattungsvarianten stehen zur Wahl – und das Auto selbst zur Probefahrt bereit bei Czeczelits Neunkirchen, Sandgasse 2. Erwähnenswert auch der günstige Verbrauch ab 4,2 Liter. Und: Kombi folgt im Juni!

Tiere des Monats des TSV Schwarzatal nern leider nicht gut versteht, sollte sie das einzige Tier in ihrem neuen Zuhause sein. Ein Garten zum Spielen wäre für die temperamentvolle Mischlingshündin besonders toll.

Die ca. 1jährige, zartwüchsige STELLA ist eine sehr menschenfreundliche Hundedame. Ursprünglich von der Slowakei nach Österreich vermittelt, wurde sie bereits nach 14 Tagen ins Tierheim abgeschoben. Da sich Stella mit anderen Vierbei-

PIPPO, der kastrierte, 1 1/2 Jahre alte Boarder-Terriermischling ist ein junger Hundemann mit dem Mut eines Löwen. Dem kleinen Wirbelwind würde der Besuch einer Hundeschule bestimmt sehr gut tun. Der anhängliche Pippo lernt gerne und schnell, somit wäre er ein idealer Partner für Agility oder Breitensport. Hündinnen mag er, allerdings kehrt er gerne den „Chef“ heraus, mit Rüden versteht er sich nicht. Pippo sucht eine unternehmungslustige Familie die ihn auch geistig fordert. Auskunft: Tierschutzverein Schwarzatal, Rechengasse 11, 2620 Ternitz, Tel. 02635/61488, bzw. 0676 / 4921211 oder E-Mail: tierheim.ternitz@speed.at Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do 15–17 Uhr und Sa 9–12 Uhr


…und alle kamen in das neue Lagerhaus!

RLG-Dir. Ing. Ewald Bayler und sein Betriebsleiter in Ternitz, Walter Bock.

Als hätten die Menschen nur darauf gewartet: Am Donnerstag, den 7. April, eröffnete das neue „Lagerhaus“ am ehem. Öbau Köck-Standort in Ternitz, Neunkirchnerstraße 38 - und wurde (ebenso wie auch an den folgenden Tagen) gestürmt. „Mit dem hob i net grechnet“, hätte dazu Armin Assinger vermutlich gesagt. RLG-

Der neue Ford FOCUS. Starten Sie mehr als ein Auto. Jetzt im Czeczelits Automegastore.

Geschäftsführer Dir. Ewald Bayler, dem insgesamt 40 Standorte unterstehen, registrierte es jedenfalls mit Wohlwollen. Der Markt ist aber auch bestens gelungen: Lichtdurchflutet, moderner Zuschnitt, übersichtliche Präsentation, kurze Wege. Die Dimensionen in Stichworten: 28.000 m² Gesamtgrundstücksfläche, davon 6.000 m² Bau- und Gartenmarkt inkl. Gartencenter, 12.000 m² Baustofflagerfläche,

Investitionsvolumen rd. 5 Mio. Euro. Der Bau- und Gartenmarkt beherbergt 12 Abteilungen – vom Reiterzubehör bis zu Rasenmähern, von Holz bis zur Waschmaschine reicht dabei das Sortiment. Das Baustoffcenter wiederum bietet alles vom Zementsack bis zum schlüsselfertigen Clever-Haus. Insgesamt führt man rd. 40.000 (!) verschiedene Einzelartikel. Laufend gibt es günstige Aktionsangebote, und die Serviceleistungen reichen von Holzzuschnitt und Geräteverleih bis zum Leihtransporter.

„Besonders setzen wir auf kompetente Beratung“, so Walter Bock, der den Betrieb mit seinen rd. 60 MitarbeiterInnen managt. Was frühere Kunden dieses Standortes freuen wird: Auch viele ehemalige Öbau Köck-Mitarbeiter - von Emil Hollendohner und Kurt Puhr bis zu Marina Nussthaler etc. - sind hier wieder anzutreffen. Ebenso ist die Fa. „Sport 2000 Picher“ erneut im 1. Stock beheimatet. PS: Am bisherigen LagerhausStandort in der Lokalbahnstraße 13 in Neunkirchen verbleibt das landwirtschaftliche Sortiment.

Eine große Auswahl an Blühendem gibt’s bei Helene Gallei im Gartenbereich.

fischer immobilien gmbh fabriksgasse 3/1/4 2620 neunkirchen tel. 02635/62325 e-mail: office@efi.at www.efi.at

Jetzt mit €1.000,– Startvorteil 1) • Torque Vectoring Control • Fahrspur-Assistent 2) • EcoBoost Motorentechnologie 2) • Active City Stop System 2) www.ford.at

Grafenbach-Wimpassing: Bezugsfertiges Wohnhaus in zentraler Ruhelage, 520 m² Grund, rd. 121 m² Wfl., eine Oase für Ruhesuchende, neu adaptiert, Kaufpreis: € 145.000,-Payerbach: Kleines Wohnhaus in ruhiger, zentraler Siedlungslage, rd. 106 m² Wohnfläche, 707 m² Grund, unterkellert, teilmöbliert, Infrastruktur gut erreichbar, Kaufpreis: € 129.000,-Reichenau/Rax: 3-Zimmer-Eigentumswohnung in zentraler Bestlage im Kurpark, Balkon, 1. Halbstock, Kachelofen, Kaufpreis 55.000,-- ausbezahlt

Kraftstoffverbr. ges. 4,2–6,0 l / 100 km, CO2-Emission 109–139 g / km. Symbolfoto I 1) Startvorteil gültig für eine begrenzte Stückzahl 2) Durch Aufpreis lt. Preisliste. Nähere Informationen auf www.ford.at oder bei Ihrem Ford-Händler. Freibleibendes Angebot. *Beginnend mit Auslieferungsdatum, beschränkt auf 80.000 km.

Glück! Sooo ein

MAI 2011

Enzenreith/Nähe Gloggnitz: Adaptierungswürdiges Mehrfamilienhaus in idyllischer Grünlage,dzt. drei Wohneinheiten, 1049 m² Grund, terrassenförmig angelegte Hanglage, Kaufpreis € 98.000,-Ternitz: Familienfreundliche Eigentumswohnung in ruhiger Lage, rd. 84 m² Wfl. inkl. Loggia, inklusiver neuwertiger Küche, Aufenthaltsraum mit Sauna zur allgemeinen Nutzung, Kaufpreis € 83.000,--

Weitere Angebote finden Sie auf unserer Homepage! www.czeczelits.at

www.efi.at Seite 7


S-Commerz auch zu ebener Erd`

Die S-Commerz-GF Karl Gansterer und Sonja Adler sowie einige der Eröffnungsgäste.

Bis dato waren die Immobilienprofis der Fa. „S-Commerz“ am Neunkirchner Hauptplatz 10 nur im 1. Stock - und mit Eingang ums Eck in der Wiener Straße - anzutreffen.

Nun ist man seinen Kunden ein Stück entgegengekommen: Man hat quasi das Erdgeschoss dazu genommen, kann hier nun einen Eingang direkt am Hauptplatz und einen großzügigen

Ku n d e n b e re i c h anbieten: Den Kunden steht hier nun ein k o m f o r t a b l e r, offener, barrierefrei zugänglicher Raum für erste Gespräche rund um Bauen, Wohnen und Investieren zur Verfügung. Für die nötige Diskretion sorgen weiterhin die Büros in der oberen Etage. Am 1. April wurden die erweiterten Räumlichkeiten mit zahlreichen Gästen feierlich eröffnet, als

Gratulanten stellten sich u.a. Bgm. KR Herbert Osterbauer, von der „Sparkassen-Mutter“ u.a. Dir. Kurt Krejci sowie für die Wirtschaftskammer KR Waltraud Rigler und Mag. Johann Ungersböck ein. Die S-Commerz ist übrigens seit Jahren konsequent auf Erfolgskurs. „Seriosität, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Beharrlichkeit sowie das Setzen auf neue Geschäftsfelder sind die Erfolgsfaktoren der stetigen dynamischen Expansion unserer Immobilien-Gruppe“, sind sich die Geschäftsführer Sonja Adler und Karl Gansterer einig.

Die Sparkasse sponsert Bank Und nicht nur eine, sondern gleich mehrere: Insgesamt nämlich 14 Stück! Konkret: Sehr viele Sitzbänke im Stadtgebiet Neunkirchen sind renovierungsbedürftig oder müssen komplett ausgetauscht werden. Deshalb stellt die Sparkasse Neunkirchen der Stadtgemeinde Neunkirchen 14 neue Bänke zur Verfügung. Damit ein einheitliches Bild entsteht, wird ein Großteil der neuen Sitzgelegenheiten in der neu gestalteten BahnstraßenAllee aufgestellt. Alte Bänke aus der Bahnstraße werden renoviert und in anderen Stadtteilen aufgestellt. Auch im neuen „Schweigl-Park“ hat die Sparkasse die Bänke erneuert. Und für alle Sportlichen gibt es im Ziel der beliebten „FöhrenwaldLaufstrecke“ ebenfalls einen nagelneuen Rastplatz.

seit 1964

IhrFassadenprofi.at Vollwärmeschutzsysteme Fassadenanstriche Holzschutz / Rostschutz Qualitätsverarbeiter

file npro ltung! e d a esta Fass NEU: lusiven G xk zur e

Beratung und Produktpräsentation in unserem mehr als 200 m 2 großen Schauraum mit vielen Beispielen an Farben, Materialien & Techniken!

2620 Neunkirchen, Wiener Straße 98 Verschnaufpause im Föhrenwald: Die Stadträte Johann Sinabel (bei der Sitzprobe) und “Nordic Walker“ LA Hans Hechtl mit SPK-Prokurist Thomas Nagy. Seite 8

(an der Neunkirchner Allee)

Tel. 02635 / 65340, Fax 02635 / 65775, matula@der-fassadenprofi.at

www.matula.co.at


SP griff zu Pinsel und Farbe

Blockflöte ist nicht alles…

Seit einiger Zeit waren in Grünbach auf den beiden Wartehäuschen Bahnhof Schule und Bushaltestelle Neubaustraße/Kolonie unschöne gesprühte Schriftzeichen zu sehen.

Die SPÖ Grünbach hat nun am Samstag, den 9. April, zu Pinsel und Farbe gegriffen und in

3-stündiger Arbeit beide Wartehäuschen wunderschön neu gestrichen. ürgermeister Franz Holzgethan, der selbst fleißig mithalf, dankte der SPÖ Grünbach für diese vorbildhafte Aktion und sponserte das Holz für die Renovierung der Sitzbank im Außenbereich der Bushaltestelle.

Anfang April veranstaltete der 1. Pottschacher Musikverein einen Schnuppertag für die Blockflötenkinder der Musikschule Pottschach. Unter Anleitung von Jugendreferentin Mag. Beate Ungerböck und Kapellmeisterin Monika Kampichler konnten die kleinen Gäste nach Herzenslust alle Instrumenten ausprobieren. Dabei zeigten sich große Talente, die mit Eifer und Begeisterung bei der Sache waren – die Haltungsnoten sind jedenfalls schon ganz ausgezeichnet!

Bei Orthuber beginnt das „Elektro-Zeitalter“ Mit einer neuen Produktpalette kann das Autohaus Orthuber aufwarten: Ab sofort hat man auch Elektro-Mopeds im Programm! Für Firmenchef Ing. Karl Orthuber sind die „e-MO“Fahrzeuge ein Gebot der Stunde und die idealen Stadtflitzer: „Sie sind absolut umweltfreundlich, fahren mit Strom aus der Steckdose und haben 40 km Reichweite“, zählt er einige Vorzüge auf. Die Batterie kann ganz einfach entnommen und somit auch

Mit den neuen E-Mopeds: v.l. Philipp Schultner, Ing. Karl Orthuber, Xander Franke.

in der Wohnung aufgeladen werden. - in der Dauer die etwa auch ein Handy zum Aufladen braucht –

einmal „Volltanken“ kostet nur rd. einen Euro. Die „e-Mo´s“ sind nur 50 kg leicht und verfügen über eine elektronische Diebstahlsicherung. Der Motor hat

1,05 Kw Leistung und ermöglicht 45 km/h. Zum Fahren ist der Mopedführerschein notwendig. Zur Probefahrt stehen die schicken Roller (samt Sturzhelmen) für Sie im Orthuber-Outlet in der Neunkirchner Wiener Straße 62-64 zur Verfügung. Philipp Schultner und Xander Franke erklären Ihnen hier gerne alle Vorzüge dieser sparsamen und umweltfreundlichen Fahrzeuge. Terminvereinbarung ist unter 0664 /886 114 54 möglich. Übrigens: Bis 31.12. gibt’s noch 300 Euro Förderung für Elektromobilität!

Wir bewegen Tore!

Zaun- & Torcenter Automatische Toranlagen Dieter Leeb KG Dunkelsteinerstr. 10 * A-2630 Ternitz Tel. 02630 / 39225 * Mobil: 0664 / 14 10 333

www.eurotor.at

MAI 2011

Seite 9


ESSEN & TRINKEN

N E U Ü B E R N A H M E Schanigarten-Eröffnung STATION BAUMGARTNER mit Kaffee-Aktion! an der Schneebergbahn auf 1.400 m Seehöhe

AB SOFORT TÄGLICH GEÖFFNET VON 08.00 bis 20.00 Uhr!

POWIDL-, MARILLEN-, VANILLE-BUCHTELN! NEU: Ab sofort warme KÜCHE - Hausmannskost Herrlicher Fernblick! Familie Kisielewski freut sich auf Ihren Besuch in der Station Baumgartner und im Zahnradbahnstüberl!

Eine Oase für Genießer „Tom´s Oase“ im Schafferhofergarten in der Neunkirchner Alleegasse: Wenn man das Angebot dieses sehr netten Traditionslokals aufzählen will kommt eine ganze Menge zusammen! Highlight ist die Küche, Hausherr Thomas Helmreich brutzelt exzellent auf. Die Karte bietet eine große Auswahl samt Spezialitäten wie Pfandlgerichte und köstliche Spareribs – „the best ribs in town“. Täglich gibt’s ein Mittagsmenü: Wochentags Suppe/Hauptspeise um € 5,80, Sa/So 3-Gängiges um € 10,20. Gekocht wird ganztägig von 11-23 Uhr, und alle Speisen sind auch zum Mitnehmen (GratisZustellung in Neunkirchen). Man kann sich natürlich auch auf Kaffee & Kuchen einfinden: Letztere sind von Seniorchefin Gerti hausgemacht - und deren Aida-Ausbildung schmeckt man! Wenn es wärmer wird ist der

Garten ein Hit. Auf der „Sonnenterrasse“ lassen sich wunderschöne Stunden verbringen. Bei Schönwetter wird Fr/Sa ab 18 Uhr im Freien aufgegrillt! Für „Verspielte“: Nagelneu sind zwei 9-ft-Poolbillard-Tische im Extrazimmer, dazu gibt’s Dart, Wuzzler und Photoplay. Für Wettfreudige steht ein Wettautomat zur Verfügung. Sportübertragungen kann man auf 2 Groß-TV-Bildschirmen verfolgen. Bestens geeignet ist Toms Oase auch für Schulabschlussfeiern, Kindergeburtstage etc. Man bietet eigene Kinderteller an, die Kleinen haben im Schafferhofergarten einen Spielplatz. Und schließlich gibt es noch fallweise Musik-Veranstaltungen. Infos auf der Homepage: www.toms-oase.at, Tischreservierungen unter 02635/62206. Einziges Manko: Am Mittwoch muss man auf das alles verzichten, denn da hat Tom´s Oase Ruhetag.

Direkt aus Italien kommt der neue Gastgarten, in dem man es sich schon dieser Tage in der Neunkirchner Fabriksgasse 9 gemütlich machen kann. Also dort, wo unter einem Dach die beiden jüngsten Aushängeschilder der Neunkirchner Lokalszene, das „Cafe Sahnehäubchen“ und das Restaurant „The Kitchen“, beheimatet sind. Und die Garten-Saison-Eröffnung feiert man mit einem speziellen Aktionstag - am Donnerstag, den 5. Mai, gibt es hier alle Kaffees zum einheitlichen Superpreis von nur € 1,50! Im Restaurant bietet man einen Italien-Schwerpunkt: Hier

werden die schon laufenden Pasta-Tage auf Grund des Erfolges verlängert und ab 29. April noch durch italienische Spezialitäten – wie AntipastiTeller, Piccata Milanese, Miesmuscheln, Spaghetti alle Vongole etc. – ergänzt. Und auf Grund der Nachfrage seitens der City-Hotel-Gäste bietet man demnächst auch Pizzas an – samt nicht alltäglichen Varianten, wie etwa mit Camembert & Preiselbeeren. PS: Warme Küche gibt es im „Kitchen“ durchgehend den ganzen Tag! Und die Mittagsmenü-Info auf der Homepage: www.sahnehaeubchen.at

Geradeaus geht’s ins „Sahnehäubchen“-Cafe, links ins „The Kitchen“-Restaurant: Beides empfehlenswert - Christian Feßl und Maria Heißenberger freuen sich auf Ihren Besuch! Most- u. Weinheuriger im

ABST-Tower

19. - 21. Mai 2011

2630 Ternitz Putzmannsdorferstraße 10

vom 28.4. bis 1.5. 2011 Tischreservierung 0699/10769001 www.heuriger.putzmannsdorf.com

Heurigenrestaurant

W- Pension a d Gfioederblick w i e– c Ternitz-St. Johann, F.-Woltron-Gasse 1 Tel. 02630 / 36735

MUTTERTAG SO, 8.5. ab 12 Uhr

GRILLHENDL SPANFERKEL

vom Holzkohlengrill, ab 17 Uhr • Samstag, 7. MAI

• Samstag, 21. MAI

Auch erlesene Weine, eigene Cocktail-Varianten, Budweiser vom Fass etc. servieren Bea und „Oasen“-Gastronom Thomas Helmreich gerne.

Seite 10

Weitere Termine: 18. Juni, 2. Juli


ESSEN & TRINKEN

Mostheuriger bei Familie

Ofenböck-Geigner in Leiding 20 2823 Pitten  02627 / 83 249

von 12. bis 20. Mai 2011 ... solange der Vorrat reicht!

Mostheuriger bei M. & H. Reisenbauer Blindendorferstraße 33, 2630 Ternitz

 02630 / 382 53

von 20.4. - 1.5. 2011 Täglich Riesenschnitzel und Backhendl!

Ab 10.00 Uhr geöffnet!

Mostheuriger bei Familie

KRAUS

2823 Pitten, Sauterner-Str. 3  02627 / 47705 von 28.4. - 8.5. 2011 Weinheuriger bei

Johann

HALLER Weikersdorf 192  02638/22916

von 29.4. - 8.5. 2011 Geöffnet ab 11 Uhr

12.5. - 15.5.

2640 Prigglitz - auf der Wiese 32 0699 106 53 104 - www.schmoizgruam.at Mostheuriger

von 6. bis 15. Mai NEU: Geöffnet TÄGLICH ab 16.30 Uhr FR / SA / SO auch MITTAGS geöffnet! Schöner Gastgarten, auch für Feiern!

SIMON

2620 Mollram, Ortsstraße 55

 02635 / 68 5 83 Prämierter Most!

Buschenschank Legenstein Dorfstraße 5, 2732 Oberhöflein

von 15.4. bis 1.5. und von 27.5. bis 13.6.

Reservierungen unter 0650 / 4215035 Monika & Herbert freuen sich auf Ihr Kommen!

Mostschank bei Familie

RUMPLER

2641 Schottwien, Rumplerstraße 22 Klamm/Semmering  02663/8277

von 1. April bis 30. Juni Täglich ab 10 Uhr geöffnet!

Letzte Labestation entlang des Bahnwanderweges Richtung Gloggnitz / Payerbach!

von 29.4. bis 8.5. Puchbergerstraße 45  02620 / 2253 Wir bitten um Tischreservierung! Warme und kalte hausgemachte Speisen und Getränke! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jausen- & Backhendlstation in Grafenbach Ernst Gruber Str. 34  02630/39726

DI - SO ab 10:00 Uhr

Mostheuriger

„zur alten Mühle“ bei Fam. Scherz

in Ternitz St. Johann, Mühlgasse 12

von 28.4. - 8.5. 2011 jeweils ab 10.00 Uhr  02630 / 3892514 Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mostheuriger bei Fam. Franz und Gertrud

STEURER

2631 Sieding, Thanner Straße 3 tägl. ab 11 h geöffnet, 02630/34507

19. - 21. Mai 2011 vom 12. bis 22. Mai 2011 rath-most@aon.at

von 26.5. bis 5.6. 2011 info@steurer-most.netpage.at www.steuer-most.netpage.at

Mostheuriger bei Fam.

Freitag 6. Mai 8-18h Samstag 7. Mai 8-12h

Tropic Imbiss

2630 Ternitz, Werkstr. 17

MO - FR: 09-21 Uhr

SA, SO u. Feiertag geschlossen Tel.: 0650 / 981 98 73

Eduard Steurer in Gutenmann 1  02637/3424 Grünbach-Schrattenbach

von 5. bis 15.5. 2011 Auf Ihr Kommen freut sich Fam. Steurer!

Mostheuriger bei Famile

Johann Farnleitner in 2632 Altendorf, Ortsstraße 1

von 18. bis 24. Mai Tel. 02662/8205 oder 8450 Auf Ihren Besuch freut sich Fam. Farnleitner

14. - 29. Mai ´11

...einfach so

...

Hauptplatz 4, 2620 Neunkirchen Tel. Nr. 0 676 / 307 22 08 e-mail: kurz.manfred@gmx.at Mittwoch, Donnerstag 10-24 Uhr Freitag, Samstag 10-02 Uhr

MOSTHEURIGER

FAM. TOLSTIUK

Natschbach 10 2620 Natschbach

 02635 / 64 1 77

Unterdaneggerstr. 21

DO 5.5. bis MO 9.5.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mostschank bei Familie

WOLTRON

Bogengasse 106, 2732 Würflach

geöffnet: 20. bis 29. Mai Reservierungen unter  02620 / 24 58

Die nächste Ausgabe erscheint Ende Mai 2011. Annahmeschluss ist der 17. 05. 2011 Kontakt: 0664 / 308 69 17 redaktion@dermonatnk.at

8. Mai

MUTTERTAGSMENÜ ... und ein kleines Geschenk für jede Dame! Reservieren Sie bitte rechtzeitig.

SPARGEL WOCHEN 4.5. bis 22.5. -----------------------

8.5. MUTTERTAG

reservieren Sie rechtzeitig! ----------------------(Mo & Di Ruhetag) Reservierungen 02635 / 61 818

MAI 2011

Im Mai aktuell:

7. - 22.5. SPARGEL 8.5. MUTTERTAG Freitag, 20.5. WEINVERKOSTUNG

SPARGELSPEZIALITÄTEN bei Familie

Wir freuen uns auf Ihre Reservierung

2640 Gloggnitz, Wiener Straße 12 02662/42219, www.hotel-loibl.at

Seite 11


KULINARISCH

Pagode mit schattigem Garten

Und wenn es jetzt wärmer wird: Die „Pagode“ in der Triester Straße hat auch einen netten Gastgarten samt kleinem Kinderspielplatz!

Das Asia-Wok-Haus „Pagode“ in der Neunkirchner Triesterstraße 53 zählt schon seit Jahren zu den verlässlichen Fixpunkten im kulinarischen Geschehen der Bezirkshauptstadt. Besonders beliebt ist das Mittagsbuffet um € 6,30, bei dem man wochentags inkl. Nachspeise aus fast 30 Gerichten wählen kann. Freitag & Samstag abend sowie an Sonn- und Feiertagen bietet man eine erweiterte Variante mit Tepp-

anyaki an, wobei Sie die Zutaten aus Fisch, Fleisch, Gemüse und Saucen etc. wählen können, und das Ganze wird dann vor ihren Augen frisch zubereitet (€ 8,90). Geöffnet hat die Pagode übrigens täglich ohne Ruhetag. Alle Speisen sind auch zum Mitnehmen (bzw. wird in Neunkirchen auch zugestellt). Und am Muttertag gibt es für jede Mutter ein kleines Geschenk – wobei man hier (wie überhaupt an Sonntagen) unbedingt reservieren sollte! Die Tel.Nr. lautet 02635/65100.

Die wahrscheinlich größte... …Eiskarte Österreichs findet man vermutlich im „Coconero“-Cafe von Gerlinde Schwarz & Herbert „Mister P.“ Pallauf (Bild) im Kinocenter am Neunkirchner Spitz. Originell sind auch die darauf angebotenen Kreationen wie „Mohn Cherie“ (Mohneis mit Sauerkirschenkompott) oder „Oma´s Apfelringerl mit Vanilleis“. Und es gibt Eis das man auch trinken kann: „Fredos“ sind Sorbet-Drinks, in Varianten mit und ohne Alkohol. Auf die kleinen Gäste warten bunte Kindereisbecher zum Sammeln. Das Eis selbst ist handwerklich hergestellt und ganz exquisit. 14 Sorten gibt es auch im Stanitzel zum Mitnehmen. Geöffnet hat das „Coconero“ täglich ab 16 Uhr. PS: Mit der Einkaufsnacht am 29.4. startet auch wieder die beliebte „Mister P.“-Schirmbar am Neunkirchner Holzplatz! Seite 12

„Miss Bauernbrot“ aus Natschbach Also so ganz stimmt es nicht (in einer Überschrift bringt man nicht immer alles unter…). Worum es geht? Sabine Tolstiuk hat bei der Brotmesse in Wieselburg die Silbermedaille gewonnen! Den Traditions-Mostheurigen Tolstiuk gibt es in Natschbach ja schon seit 40 Jahren, seit rund 10 Jahren führt Sabine Tolstiuk mit Unterstützung ihres Gatten den Betrieb. Vor etwa 3 Jahren begann sie das Brot selbst zu backen. Die Versuche verliefen recht schmackhaft, schon im Vorjahr reichte es in Wieselburg zu einem 3. Platz. Ein bisschen die Mischung nachjustiert – und prompt hat sie heuer bei der Wahl zum „Brot Kaiser“ auf der Ab-Hof-Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter in Wieselburg mit dem „hausgemachten Bauernbrot“ den 2. Platz erreicht! Ein Erfolg, der umso mehr zählt, wenn man weiß dass sich weit über 100 TeilnehmerInnnen der Jury stellten!

Besonders gut schmeckt das Bauernbrot natürlich zu den hauseigenen Heurigen-Spezialitäten wie Luftgetrocknetem, Heurigenkarree, geselchten Hauswürsteln, Aufstrichen etc. Und genießen kann man das Ganze z.B. von 5.-9. Mai – denn da ist wieder „ausg´steckt“ beim Tolstiuk-Heurigen in Natschbach, Am Natschbach 10, Tel. 02635/64177. PS: Während der Heurigenzeiten gibt es das Bauernbrot täglich frisch gebacken, und auf Vorbestellung auch zum Mitnehmen!

Siegi feierte den „Fünfer“!

Gottseidank geht es nicht um eine Zeugnisverteilung. Sondern um das erste halbe Jahrzehnt als Gastronom im Restaurant des Neunkirchner Erholungszentrums. Diese 5 Jahre „s´Siegis“ konnten Meisterkoch Siegfried Krenosz (Bild)und seine Crew im April feiern. Und bei einem exquisiten 5-Gang-Menü zum DankeschönJubiläumspreis konnten viele Fans der Krenosz-Küche am 15. & 16. April dabei kräftig mitfeiern! Trotz der Lage abseits von Durchzugsstraßen hat sich das Restaurant als GourmetTreffpunkt bestens etabliert. Was nicht verwundert, denn dass der

Mann was kann das weiß man: Am Semmering erkochte er in der Talstation eine „Haube“. 1997 wurde Siegi Krenosz sogar GrillStaats- und Europameister. Und in Neunkirchen hat er schon die „Brunnenstöckl“-Gäste kulinarisch verwöhnt. Das Lokal ist nicht groß, darum ist Reservierung unter Tel. 02635/63378 angebracht. Hochzeiten & Feste kann man für bis zu 50 Personen anbieten. Oder: Man kommt auch zu Ihnen! Mit dem Partyservice versorgt man Feiern aller Art. Bzw. kann man sich bei Grillpartys zu Hause ebenfalls von Siegi und seinem Team verwöhnen lassen! Geöffnet hat das “s´Siegis“ im Erholungszentrum täglich ohne Ruhetag, warme Küche gibt’s durchgehend, wochentags ein günstiges Mittagsmenü. Im Zuge des Freibad-Umbaus wird auch die Restaurant-Terrasse neu gestaltet und ist sicher ein Hit für angenehme Sommerabende! Nähere Infos auch unter www.siegis.at


Schönere Zukunft in Ternitz!

Mieter, Bauherren und Ehrengäste bei der Schlüsselübergabe in Ternitz.

Als drinnen die Schlüsselübergabe in Szene ging, war es draußen windig, kalt, regnerisch. Gut so: Da sieht man gleich, wie angenehm ein eigenes Dach über dem Kopf ist! Die Schlüsselübergabe fand am 12.4. in Ternitz statt: In der Ruedlstraße 44 hat die „Schönere Zukunft“ soeben drei Einheiten mit geförderten Mietwohnungen fertig gestellt – und den ersten 11 Mietern konnte „SZ“-Direktor Mag. Raimund Haidl feierlich ihre Schlüssel

MAI 2011

überreichen. Vizebgm. Karl Reiterer hieß die neuen Bürger willkommen, Pfarrer Mag. Mario Böhrer segnete die Anlage, LA Hermann Hauer überbrachte Grüße des Landeshauptmanns und hielt die Festrede. Die „Schönere Zukunft“ genießt im kommunalen Wohnbau ja einen exzellenten Ruf, und auch dieses Projekt ist gelungen: Schön angelegt, durchdacht konzipiert, mit Tiefgarage, Aufzug, Fernwärme etc. Einige Wohnungen sind noch frei – Infos unter 01/5058775-5566 bei Martina Mirth!

Seite 13


TERMINE

WAS gibt‘s WO und WANN? Freitag, 29. 04. Gloggnitz: Benefizkonzert mit der NÖ Polizeimusik zum 15 Jähr. Gründungsjubiläum der Lebenshilfe Gloggnitz im Stadtsaal, Beginn 19.30 Uhr Neunkirchen: Eröffnung der 6. Neunkirchner Kammermusiktage mit dem Haydn Quartett in der Evangelischen Pfarrkirche; Beginn: 19 Uhr Ternitz: Kabarett Gebrüder Moped im Kulturkeller Ternitz; Beginn: 20 Uhr Wimpassing: Wimpassinger Fackelzug mit der Blasmusikkapelle des SBO Wimpassing; Treffpunkt Billa-Parkplatz; Abmarsch: ca. 19 Uhr Zöbern: Frühlingsfest des ESV d‘ Kohlgrabler in der Sporthalle Kohlgraben; Beginn: 21 Uhr Samstag, 30. 04. Aspang-Markt: „10 Jahre Stehgreif“-Kabarett in der Hauptschule Aspang, 19.30 Uhr Edlitz: „Gruß an den Mai“, 90-jähriges Jubiläum des MGV Edlitz-Grimmenstein-Thomasberg im GH Grüner Baum, Beginn: 19.30 Uhr Enzenreith: Kränzchen der Kameradschaft der Exekutive im Gasthaus Leinfellner, Beginn: 20 Uhr, Gloggnitz: Oldiesabend im Stiegenwirtshaus mit Musik aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Gloggnitz: Premiere des Lustspiels „Das alte Schlitzohr“, die Theatergruppe der Pfarre Gloggnitz im Pfarrsaal, Beginn: 19.30 Uhr Pitten: Markt und Kirchtagsfest am Hauptplatz Prigglitz: Flohmarkt der Pfarre Prigglitz im Pfarrstadl von 9-17 Uhr Puchberg: „Sing und tanz mit“ im Gasthof Zwinz mit dem Bäuerinnenchor, 19 Uhr Reichenau: „War’s das?“ - Lesung von Peter Weck im Literatursalon Wartholz; Beginn: 19.30 Uhr Ternitz: „Heigeign“ Konzert im Kulturkeller Ternitz; Beginn: 21 Uhr Wimpassing: 12. Wimpassinger Ball im Kulturcentrum Wimpassing; Musik: First Class, Missing Link, Weinbar, Cult-Bar; Verlosung, Gratis-Taxiservice; Einlass: 19.30 Uhr Würflach: Pflanzentauschmarkt im Pfarrstadl; Zeit: 9 Uhr bis 14 Uhr Sonntag, 01.05. Altendorf/Kranichberg: Kirtag in Kranichberg beim Pfarrheim, mit Messe und Frühschoppen, ab 9 Uhr Aspang-Markt: Blutspendeaktion von 9–12 und von 13-16 Uhr in der Bezirksstelle RK Aspang Gloggnitz: „Das alte Schlitzohr“, Lustspiel der Theatergruppe der Pfarre, Pfarrsaal, 14.30 Uhr Grünbach: Frühjahrskirtag in Grünbach mit Konzert und Vergnügungspark; Beginn: 9 Uhr; Grünbach: Blutspendeaktion des Roten Kreuzes 10-13 und von 14-16 Uhr im Bus beim Gemeindeamt Höflein: Motorradsegnung der Runzelrocker in der Pfarrkirche Maria Kirchbühel, 9.30 Uhr Neunkirchen: Muttertagsverkauf der 3. Welt Gruppe der Pfarre NK mit fair gehandelten Produkten; Zeit: 9 bis 12 Uhr Pitten: Markt und Kirchtagsfest am Hauptplatz Prigglitz: Flohmarkt der Pfarre Prigglitz im Pfarrstadl von 9.30-17 Uhr Mittwoch, 04.05. Aspang-Markt: Florianikirtag am Hauptplatz, ganztägig Neunkirchen: Muttertagsfeier des Pensionistenverbandes im VAZ der AK; Beginn: 16 Uhr Donnerstag, 05.05. Neunkirchen: Bauernmarkt am Hauptplatz, ganztägig

Kulturhaus wird zum Dschungel Fleißig beim Proben (und auch schon ein bisschen ausgeregt) sind die Kinder der Musikvolksschule Pottschach: Führen sie doch am Freitag, den 20. Mai, um 18 Uhr im Kulturhaus Pottschach das Kindermusical „Der Dschungelkönig“ auf! In der abenteuerlichen Geschichte - selbst erdacht, angelehnt an bekannte Urwaldmärchen, mit beliebten Melodien - spielt Bernhard Weidinger (Bild) die Titelrolle. Für Text, Regie und Gesamtkonzept zeichnet Rosa Wallner verantwortlich; Choreographie: Monika Kampichler. Seite 14

Reichenau: Klassenabend des Hans Lanner Regionalmusikschulverbandes im Schloss Reichenau; Beginn: 16 Uhr und 18 Uhr Ternitz: Prof. Friedrich Brettner liest in der Stadtbücherei in Ternitz aus seinem Buch „Schicksalsjahre 1938-1955“; Beginn 20 Uhr Freitag, 06.05. Gloggnitz: „Da Blechhauf’n! – In vino veritas; Konzert mit Schmäh, Ironie und Brass Entertainment er Extraklasse im Stadtsaal Gloggnitz; Beginn: 19.30 Uhr, KVV im Stadtamt Grafenbach - St. Valentin: Maibaumaufstellen der FF- Grafenbach Natschbach-Loipersbach: Tanz in den Frühling beim Schmankerlwirt Neunkirchen: Bauernmarkt am Hauptplatz, ganztägig Puchberg: Wiener Schmähfrühling im alten Eiskeller mit dem Hans Ecker Trio; Beginn: 20 Uhr Ternitz: Das Trio „Not at Home“ spielt Blues im Kulturkeller; Beginn: 21. Uhr Wimpassing: Kabarett „Alf Poier & die obersteirische Wolfshilfe“ mit „This isn’t it!“ - die Jubiläumsshow im Kulturzentrum Wimpassing; Beginn: 19.30 Uhr Samstag, 07.05. Kirchberg: Geräteschau, Heurigenabend der FF Kirchberg beim Feuerwehrhaus; Beginn: 17 Uhr Kirchberg: Benefizkonzert mit Musik von J. Brahms und R. Strauss in der Aula der VS Kirchberg/W. Unterstützt wird das Kinderdorfprojekt „Tani“ in Kambodscha; Beginn: 19.30 Uhr Neunkirchen: Bauernmarkt am Hauptplatz Neunkirchen: Tag der offenen Tür im Rathaus von 10-12 Uhr Payerbach: Jakobi-Markt im Pavillon von 10-17 Uhr Pitten: Schmankerlmarkt am Marktplatz von 9-12 Uhr Pitten: Georgskonzert in der Bergkirche Pitten mit dem Piano Duo Kutrowatz; Beginn: 19.30 Uhr Ternitz: Muttertagsfeier in der Behindertenintegration Ternitz; Beginn: 14 Uhr Sonntag, 08.05. Aspang-Markt: Firmung mit Kardinal Schönborn in der Pfarrkirche OberAspang Kirchberg: Florianitag der FF Kirchberg beim Feuerwehrhaus; Beginn: 10 Uhr Puchberg: Musikalischer Frühlingsgruß in „Marias Land“ Beginn: 15 Uhr Wartmannstetten: Florinanifeier der FF Diepolz, FF Loipersbach, FF Natschbach, FF Ramplach, FF Strasshof und FF Wartmannstätten; ganztägig Montag, 09.05 Reichenau: Klassenabend des Hans Lanner Regionalmusikschulverbandes im Schloss Reichenau; Beginn: 18.00 Uhr Dienstag, 10.05. Reichenau: Klassenabend des Hans Lanner Regionalmusikschulverbandes im Schloss Reichenau; Beginn: 18.00 Uhr Mittwoch, 11.05. Reichenau: Klassenabend des Hans Lanner Regionalmusikschulverbandes im Schloss Reichenau; Beginn: 17 Uhr Donnerstag, 12.05. Neunkirchen: Diavortrag „Die Wiese lebt“ von Dr. Alois J. ab 19 Uhr im Sparkassensaal der Musikschule

Musikalisch-kulinarisch on tour Zum Vorfreuen: Ihre traditionelle, sommerliche „musikalischkulinarische Reise“ durch diverse schmackhafte Lokalitäten der Bezirke Neunkirchen und Wr. Neustadt werden die Musikusse Hans Czettel und Manfred Spies auch heuer wieder antreten! Quasi als Opener dazu gibt es schon einen Mai-Termin: Am sonntägigen 8. Mai bespielt man ab 11.30 Uhr den Muttertagsbrunch im Hotel Payerbacherhof der Fam. Hübner! Infos/Tischreservierungen unter Tel. 02666/52340. Nächster Termin ist dann am 5.6. um 11 Uhr „Swing im Schloss Katzelsdorf“. (Und bei Tanzabenden spielt Hans Czettel - diesmal mit Harry Schiessl - am 29.4. und am 20.5. im Steinfeldzentrum Breitenau auf).


Freitag, 13.05. Breitenau: Artgerecht live mit dem Programm „Grod&Schräg“ im Steinfeldzentrum; Beginn: 19.30 Uhr Grafenbach-St. Valentin: Feuerwehrfest der FF-Grafenbach Höflein: „Frauen ohne Gedächtnis“ mit Verena Scheitz, Patricia Simpson und Steffi Paschke in der Hohen Wand Halle; (alle für die Februar-Aufführung gekauften Karten sind gültig); Beginn: 19 Uhr Neunkirchen: Kabarett mit Andreas Vitasek „39,5 Grad – Ein Fiebermonolog“ im VAZ der AKNÖ, Beginn: 19.30 Uhr Pitten: Volksfest der FF Pitten in der Maleinerhalle Samstag, 14.05 Altendorf: „Aufgspüt wird“ mit Humorist Max Lustig in der Mehrzweckhalle: Saaleinlass: 18 Uhr; Beginn 19.30 Uhr Gloggnitz: Das „Steude Quartett“ spielt im Schloss Stuppach Werke von Haydn, Schubert und Mozart; Beginn: 19:30 Gloggnitz: „Das alte Schlitzohr“, das Lustspiel in 3 Akten der Theatergruppe der Pfarre Gloggnitz, Pfarrsaal, 19.30 Uhr Grafenbach-St. Valentin: Feuerwehrfest der FF-Grafenbach Kirchberg/Trattenbach: Eröffnung des Feistritztal - Radweges in Kirchberg Neunkirchen: Platzkonzert des Musikvereins St. Lorenzen im Mürztal am Hauptplatz; Zeit: 10.00 – 12.00 Uhr Pitten: Volksfest der FF Pitten in der Maleinerhalle Reichenau: Dagmar Koller im Gespräch mit ihrer Co-Autorin Michaela Ernst im Literatursalon; „Die Kunst eine Frau zu sein“ Beginn: 19.30 Uhr Reichenau: Willy Zwerger liest im 5er Haus Satirisches, musikalische Begleitung: Tanja Mayerhofer; Beginn: 18 Uhr Ternitz: Uriah Heep, die Rocklegenden spielen Klassiker und neue Stücke in der Stadthalle Ternitz; Beginn: 20 Uhr Sonntag, 15.05. Gloggnitz: Tag des offenen Bienenstocks im Park des Schloss Gloggnitz beim Pavillon; Schaubienenstöcke, Honigschleudern, Kerzenbasteln, Bienenladen, 10-17 Uhr Gloggnitz: Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Gloggnitz im Stadtsaal; Beginn: 17 Uhr Gloggnitz: „Das alte Schlitzohr“ mit derTheatergruppe der Pfarre Gloggnitz, Pfarrsaal ,14.30 Uhr Grafenbach-St. Valentin: Feuerwehrfest der FF-Grafenbach Neunkirchen: Konzert; „Neunkirchner Biedermeiertage“ mit Starpianist Badura-Skoda in der Evangelischen Pfarrkirche Neunkirchen; Beginn: 19 Uhr Pitten: Volksfest der FF Pitten in der Maleinerhalle Donnerstag, 19.05. Puchberg: Lesung „Vüzvü Gedanken“ im Gasthaus Schmirl, Beginn: 19 Uhr Freitag, 20.05. Gloggnitz: 10 Jahre Gloggnitzer Wochenmarkt am Hauptplatz; Beginn: 14 Uhr Natschbach-Loipersbach: Konzert des Hora Trio beim Schmankerlwirt Neunkirchen: Benefizkonzet des Lions Clubs mit „Big Band Specials“ der Big Band des 1. Neunkirchner Musikvereins in der Raiffeisenbank Neunkirchen; Beginn 19.30 Scheiblingkirchen-Thernberg: Erzherzog Johann Weinverkostung im Röm. kath. Pfarramt, Markt 3; Beginn: 19 Uhr Ternitz: „Dirty Thirty“ Kabarett Elli Colditz im Kulturkeller; Beginn: 20 Uhr Wimpassing: Manfred Spies Big Band Projekt – „The American Songbook“; große amerikanische Songs und Standards des 2. Jahrhunderts im Kino Wimpassing Samstag, 21.05. Aspang-Markt: Sportlerfest des Sportclubs Aspang am Parkplatz der Sportanlage, es spielen die Mostkitos; Beginn: 21 Uhr Neunkirchen: Abschlussgala der Blues Academy im VAZ Neunkirchen. Es spielen: Mojo Blues Band, Hooked on Blues, Bluesrudy & Marko Jovanovic feat. Michael Maass, Christoph Steinbach feat. Nina Michelle (Can) und Daniel Ecklbauer Trio; Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr Neunkirchen: Platzkonzert der Trachtenkapelle Flatz von10-12 Uhr am Hauptplatz Pitten: Schmankerlmarkt am Marktplatz Zeit: 9-12 Uhr Scheiblingkirchen: Musical „Schwein gehabt“ der VS Scheiblingkirchen, Beginn: 16 Uhr Sonntag, 22.05. Altendorf/ St. Valentin: Firmung in der Pfarrkirche St. Valentin, Beginn: 9 Uhr Aspang-Markt: Sportlerfest des Sportclubs Aspang am Parkplatz der

IST IHRE VERANSTALTUNG NOCH NICHT DABEI? MAI 2011

Dann mailen Sie uns rechtzeitig Ihre Termine - bis 17. MAI für die nächste Ausgabe an:

redaktion@dermonatnk.at

Sportanlage; Hl. Messe mit anschließendem Frühschoppen; Beginn: 10 Uhr Grimmenstein: Flohmarkt des Tischtennisvereins und der Rhythmischen Tanzgruppe im Garten der VS Grimmenstein: Beginn: 9 Uhr Mittwoch, 25.05. Schwarzau am Steinfeld: Blutspendeaktion im Feuerwehrhaus der FF Föhrenau Donnerstag, 26.05. Reichenau: Preisverleihung des Aufsatzwettbewerbes zum Thema „Wind“ im Literatursalon; Beginn 19 Uhr Freitag, 27.05. Reichenau: Schlusskonzert des Hans Lanner Regionalmusikschulverbandes im Schloss Reichenau; Solisten und Ensembles; Beginn: 17 Uhr St Egyden: „Tag des Liedes“ des MGV St. Egyden im Gemeindezentrum Ternitz: „Fuego del Tango“ im Kulturkeller Ternitz; jazzige Improvisationen und Eigenkompositionen der 3 jungen Musikerinnen; Beginn: 21 Uhr Samstag, 28.05. Grünbach: Konzert des Männergesangsvereines „Glück Auf“ in der Barbarahalle Forum – Grünbach Beginn 19:30 Uhr Neunkirchen: Knax-Flohmarkt am Kundenparkplatz der Sparkasse Neunkirchen von 8 bis 12 Uhr Neunkirchen: Platzkonzert des Musikvereins Breitenau am Hauptplatz; Zeit: 10-12 Uhr Scheiblinkirchen-Thernberg: Das kleinste Blues Festival der Welt mit Jo Ditty & the Big Joke Greyhound Gang auf der Kunstleit‘n; Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr Ternitz: Vorausscheidung „Großer NÖ Kabarettpreis“ im Kulturhaus in Pottschach; Beginn: 19 Uhr; Sonntag, 29.05. Natschbach-Loipersbach: Konzert des Musikvereins in der Waldkapelle, Beginn: 15 Uhr, bei Schlechtwetter um 17 Uhr im Glanz Stadl in Loipersbach Seebenstein: Frühschoppen des Traktorvereins am Schlossweg Dienstag, 31.05. Neunkirchen: „Tag der offenen Tür“ in der Volksschule Mühlfeld; Zeit: 10.00 bis 12.30 Uhr

Big Band Specials in der Raiba Die Big Band des 1. Neunkirchner Musikvereins (Bild) ist am 20. Mai beim Benefizkonzert in der Raiba Neunkirchen zu hören. Der Lions Club NeunkirchenSchwarzatal freut sich auf Ihren Besuch!

Das traditionelle BenefizKonzert des Lions-Clubs Neunk irchen-S chwa r za tal in der Raiffeisenbank am Freitag, dem 20. Mai, wird diesmal von der „Big Band“ des 1. Neunkirchner Musikvereines gestaltet! Dieses Ensemble wurde 2007 von Johann Punkel gegründet. In typischer Big-Band Besetzung werden Klassiker der Swing-Ära, beliebte Hits der gehobenen Unterhaltungs- und Tanzmusik bis zu Medleys aus den verschiedensten Bereichen mit viel Herz

und Engagement interpretiert. Das Raiba-Konzert des LionsClubs hat ja im Lauf der Jahre eine besondere Note entwickelt und zeichnet durch eine Mischung aus guter Musik, der sich’s zu lauschen lohnt, und der Möglichkeit, bei einem guten Gläschen Wein oder Sekt auch miteinander zu plaudern, aus. Der Reinertrag dient der Unterstützung in Not geratener Menschen des Bezirks. Der Eintritt beträgt € 12,- (Schüler, Jugendliche, Studenten frei), KVV in den Raiffeisenbanken. Seite 15


KULTUR AUSSTELLUNGEN

Da fliegt Dir das Blech weg…

BAD FISCHAU - „Am Anfang war das Rot, das Feuer und die Liebe“: Die Neunkirchner Künstlerin Martha Th. KERSCHHOFER stellt von 26. Mai bis 16. Juni im Schloss Fischau aus. Vernissage ist am Donnerstag, 26. Mai, um 19 Uhr. Öffnungzeiten: Mo-Fr von 10-12 , Sa/So/Feiertag von 15-17 Uhr. Versprechen ein Konzert mit Schmäh, Ironie und BrassEntertainment der Extraklasse – die sieben Musiker vom Blechhauf´n.

GLOGGNITZ - Die drei Künstler Helmut GAZSO, G. WINDBICHLER und Bert P. stellen derzeit ihre Arbeiten im Gasthaus-Restaurant „Zur blauen Traube“ in der Hauptstraße 11-13 aus. HIRSCHWANG - Freitag, den 6. Mai, wird um 18.30 Uhr im Seminar-Park-Hotel die Ausstellung mit Arbeitern der Malerin Gabriele ALBRECHT eröffnet, die bis Ende Juni besichtig werden kann. NEUNKIRCHEN - In der Fotogalerie Feuerbachl, Neunkirchen, Schulgasse 5 (Diagnosezentrum Dr. Schuster), sind noch bis 24. Juni unter dem Titel „Reframing“ Fotoarbeiten von Werner HALBAUER zu sehen. Geöffnet ist die Fotogalerie Feuerbachl exclusiv am Mittwoch von 17-18 Uhr sowie während der Ordinationszeiten (Mo-Mi 8-11 und 14-17 Uhr, Do u. Fr 8-12 Uhr; an Feiertagen geschlossen). - In der Galerie „Am Stiergraben“, Schulgasse 4, werden noch bis 6.5. in der Ausstellung „Bild und Form“ Arbeiten von Nikolaus ERBAN-DAMIANOS und Norbert VÖLKERER gezeigt. Die Ausstellung ist während der BüchereiÖffnungszeiten Mo und Fr 9-12 und 16-19 Uhr sowie Mi 8-16 Uhr zu besichtigen. PRIGGLITZ - Die Galerie Gut Gasteil startet mit der Ausstellung „FULL HOUSE“ (Bilder, Skulpturen, Gefäße, Kunstbücher von 51 Künstlerinnen) am 30.4. und 1.5., geöffnet jeweils von 10-18 Uhr, in die diesjährige Ausstellungssaison. Von 7. Mai bis 3. Juli läuft dann die Ausstellung mit Arbeiten von Gerlinde THUMA und Silvia WEISS (geöffnet jeweils Samstag, Sonntag, Feiertag von 10-18 Uhr). Auch die Freiluftschau „Kunst in der Landschaft“ ist ab 7.5. mit neuen Arbeiten zu besichtigen. PUCHBERG - Die Ausstellung „THE GOLDEN FIFTIES“ (Vespa, Cola, Maggi & Co. – Skulpturen, Bilder, Musik & more) wird am Donnerstag, den 28.4., um 19 Uhr im „Cafe Wohnsinn“ in der Bahnstraße 8 eröffnet und anschließend während der Lokal-Öffnungszeiten zu sehen (M, Di Ruhetag). REICHENAU - Arbetien des Eisenstädter Künstlerehepaares Gertrud MIKO und Emmerich GRADAUER sind von 14. bis 27. Mai in der Galerie 5er-Haus am Schlossplatz 5 zu bewundern. Vernissage ist am Samstag, den 14. Mai, um 16.30 Uhr. ÖZ: Fr 15-18, Sa/So 14-18 Uhr. SEMMERING - „Von Altem und Neuem“ lautet das Motto der Ausstellung des Ternitzer Künstlers Alfred LACKNER, die von 1.5. bis 18.6. im Festsaal des Hotel Panhans gezeigt wird.

„Kult-Blasmusik“ made in Austria präsentiert das Kulturamt der Stadtgemeinde am Freitag, den 6.5., um 19.30 Uhr im Stadtsaal Gloggnitz. Und zwar in Form der Gruppe„Da Blechhauf´n“. Was da Launiges auf die Zuhörer zukommt, dazu zitieren wir die Presseaussendung: „Burgenlands ParadeBoy-Blechband ist verwurzelt im Polkarhytmus oder im Walzertakt, im bodenständigen Blechblasen. Hohes Blech, tiefes Blech

und tiefstes Blech verzücken in Publikum. Das gelingt, weil die sieben Bläser ernst und ironisch zugleich sind und weil sie dazu Natur-Entertainer sind. Quicklebendige Unterhaltungskünstler, schräg, witzig, lärmig, zynisch und manchmal leicht unseriös. Sie pflegen den Schmäh, sie singen, rezitieren und tanzen, sie sind Profis mit einer wunderbaren Performance.“ Kartenvorverkauf zu € 17,-/€ 16,-/€ 15,- im Stadtamt Gloggnitz (Bürgerservice).

Italo-Hits für guten Zweck Tanzen, genießen, sich bestens unterhalten und dabei noch Gutes tun: Das ist möglich - bei einem Tanzabend mit ItaloHits, zu dem der „Kiwanis Club Schwarzatal“ am Freitag, den 6. Mai, ins VAZ (Kulturhaus) Neunkirchen lädt. Los geht es dabei um 19.30 Uhr. Den musikalischen Part bestreiten die Publikumslieblinge Roberto Maltese, Manfred Spies und Hans Czettel. Natür-

lich locken auch kulinarische italienische Schmankerl und eine Prosecco-Bar. Im Rahmen der Veranstaltung steht dann noch eine Bildversteigerung auf dem Programm, wobei der Erlös sozial bedürftigen Kindern der Region - deren Unterstützung sich Kiwanis Schwarzatal besonders verschrieben hat – zu Gute kommt. Karten gibt es schon im Vorverkauf zu € 15,- in allen Raiba-Filialen.

Mittelschule goes „Down-Under”

TERNITZ - „Metallgeschrei“ - Radierungen von Johannes HAIDER, sind noch bis 6. Mai in der „Stadtgalerie“ im alten Herrenhaus zu sehen. Von 25. Mai bis 10. Juni folgt hier dann die Malerei & mixed media-Schau „Zeichen im Raum“ von Eva Maria NEUPER. Vernissage ist am 25.5. um 19 Uhr. Die Öffnungszeiten der Galerie: Montag bis Freitag von 15-17 Uhr. - Im Stahlstadtmuseum in der Werksstraße 1 ist derzeit eine Sonderausstellung über den „Ortsteil DUNKELSTEIN“ zu sehen. Geöffnet jeweils Samstag von14-17 Uhr. - Die Ausstellung „MODE und MORE“ mit Manfred GADERER (Malerei) und Joachim WIERINGER (Fotografie) ist am 21., 22., 28. Und 29. Mai jeweils von 15-17 Uhr in der Atelier-Galerie „G71“ in der Döpplingerstraße 71 zu sehen. Vernissage ist am Freitag, den 20.5., um 19 Uhr.

Seite 16

Zumindest künstlerisch: Denn der traditionelle künstlerische Ausdruck und der Symbolismus der Ureinwohner Australiens waren Thema eines Projektes im Kunstunterricht der Neuen Mittelschule Ternitz. Dabei galt es, die 4 Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft darzustellen. Maltechnik und Symbolik beruhten auf Traditionen der Aborigines. Inspiriert von Didgeridoo-Klängen und authentischen AboriginesKunstwerken gestalteten 4 Künstlerinnen der 4. Realklasse (Echo Foidl, Nici Jeitler, Jenny Schwarz, Tina Schwiegelhofer), unterstützt von den SchülerInnen des Freigegenstandes „Künstlerisches Gestalten“, je ein großflächiges Bild.


KULTUR

Kunst ziert die Trauben-Wände Uriah Heep rocken Ternitz

Rock Legends, die sich musikalisch kraftvoll-jung erhalten haben: Uriah Heep kommen nach Ternitz! Die Künstler Bert Panholzer, Günther Windbichler und Helmut Gazso (v.l.) stellen derzeit im Gloggnitzer Gasthaus-Restaurant „Zur blauen Traube“ aus, Bürgermeisterin Irene Gölles eröffnete am 7.4. die Schau. Auf unserem Bild an der Wand zu sehen: Metallarbeiten von Helmut Gazso. Unter anderem bei der Vernissage mit dabei: GR Ing. Peter Kasper, Steuerberater Dr. Helmut Tacho, Stahlbauer Helmut Kamper, Arena-Nova-Lady Karin Lacchini etc.

„Kulturrunde“ in der Bücherei Eine interessante „Kulturrunde“, die von Mag. Gerhard Hafner geleitet wird, trifft sich derzeit monatlich in der Neunkirchner Stadtbücherei am Stiergraben. Dabei wird jedes Mal ein anderes Thema - in interessanter und durchaus auch launiger Form

- behandelt. Nächster Termin ist am Montag, den 16. Mai, 19 Uhr. Diesmal geht es um alles: um Männer und Frauen, um den berüchtigten „kleinen“ Unterschied mit seinen großen Folgen – wissenschaftlich ausgeleuchtet, zur Diskussion gestellt und mit einer literarischen Zugabe versehen.

Eine Hommage an Franz Liszt Johannes und Eduard Kutrowatz bilden Österreichs führendes Klavierduo – und das burgenländische Brüderpaar hat auch die künstlerische Leitung des internationalen Liszt-Festivals im burgenländischen Raiding über. Im heurigen Liszt-Jahr hat man daher besonders viel zu tun. Trotzdem bleibt soviel Zeit, dass die beiden zu einem SensationsGastspiel nach Pitten kommen können: Organisiert vom Kunstund Kulturkreis Pitten, kann man diesem weltbekannten Klavierduo am Samstag, den 7. Mai, hier in der barocken Bergkirche lauschen! Das Sensations-Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Und auf dem Programm stehen dabei folgende Werke: Schubert: 4 Polonaisen D 599; Brahms: Ungarische Tänze Nr. 2, 7, 9, 11, 8; Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr 1^2, 14, 2 (Originalfassung des Komponisten für Klavier zu 4 Händen); Dvorak: Slawische MAI 2011

Tänze op. 46, C-Dur, As-Dur, g-Moll. Karten zu Euro 38,- bis € 48,sind in allen öeticket-Shops oder unter www.oeticket.com erhältlich!

Die Briten sind Urgesteine des Hardrock – haben sich aber bis dato überaus kraftvoll erhalten. Und wollen das am Samstag, den 14. Mai, ab 20 Uhr in der Ternitzer Stadthalle live unter Beweis stellen! Uriah Heep: Gegründet wurden sie 1969. Benannt haben sie sich nach einer Figur aus Charles Dickens´ Roman David Copperfield. Verkauft haben sie mehr als 30 Millionen Tonträger. Und Titel wie Lady in Black, Gypsy, Easy Livin´, The Wizard oder Stealin´ – das sind zeitlose Welthits, ebenso kraftvolle wie melodiöse Ohrwürmer aus dem Songbook des Hardrock. Zwar ist von der Originalbesetzung nur mehr Gitarrist Mick Box (der inzwischen auch schon auf den 65er zugeht) dabei – der hat aber eine exzellente und eingespielte Truppe um sich. Und was im Gegensatz zu anderen „Oldie“-Formationen an Uriah Heep besonders positiv auffällt:

Sie spulen nicht nur lustlos ihre alten Nummern ab, sondern präsentieren diese überaus kraftvoll und frisch. Und auch die die Songs ihrer jüngeren Alben sind absolut ohrgängig und hörenswert. Von den Legenden des Hardrock sind sie jene mit der meisten Power. Ja, es könnte halbwegs laut werden. Beim letzten „Heep“-Konzert stand ich zu nahe an den Boxen. Diesmal werde ich mir Ohropax mitnehmen. GEWINNSPIEL! Karten für das Uriah Heep-Konzert am 14. Mai gibt es im Vorverkauf zu € 28,- bei der Stadtgemeinde Ternitz bzw. den Sparkassen des Bezirks – oder mit etwas Glück bei uns zu gewinnen: Denn der „MONAT“ verlost 2x2 Eintrittskarten für das Ternitzer URIAH HEEP-Konzert! Senden Sie bis Samstag, den 7. Mai, ein Mail mit Kennwort „Uriah Heep“ und Angabe von Adresse und Telefonnummer an: gewinnspiel@ dermonatnk.at und schon nehmen Sie an der Verlosung teil. Die Gewinner werden am 8.5. per Mail verständigt (Rechtsweg ausgeschlossen)!

2011 – Jahr der „Thermischen Sanierung“! NEU: Neben herkömmlichen Vollwärmeschutz-Systemen bieten wir einen Renovierungsanstrich für spezielle Untergründe, wo keine VWS-Systeme möglich sind! Diese Thermokeramische Beschichtung hat einen Wirkungsgrad von 12 cm EPSF-Platten und stellt ein High-Tech-Produkt dar, das in Zusammenarbeit von Hersteller und NASA entwickelt wurde. Informieren Sie sich kostenlos, Malermeister Peter Spicker steht Ihnen für eine persönliche Fachberatung zur Vorab-Information gerne zur Verfügung!

Seite 17


SZENE

„Die“ Geburtstagsparty vom 2. April…

Wer denkt denn da ans Naschen? Burzltagskinder: V.l. Leander Kapeller, Tayam Hasan (2.4.), S-Commerz-Chefin Sonja Adler (2.4.) und Thomas „i bin inkognito do“ Pichler der grad nachschauen geht wann er jetzt wirklich Geburtstag hat.

…ging im neuen Etablissement von „Weinfinder“ Uli in der Neunkirchner Fabriksgasse in Szene. Eigentlich waren es ja zwei getrennte kleine Geburtstagsfeiern: Die eine mit einem Vormittags-Ständchen als

Überraschung, bei der anderen gabs Buffet. Das ergänzt sich freilich ideal - und so fanden sich immer mehr Gäste ein, von denen einigen einfiel dass es ja auch bei Ihnen dieser Tage wieder soweit ist … …und so feierte, sang und Die nächste Ausgabe erscheint Ende Mai 2011. Annahmeschluss ist der 17. 05. 2011 Kontakt: 0664 / 308 69 17 redaktion@dermonatnk.at

tanzte schließlich eine Hundertschaft inklusive so ziemlich allen die zwischen 29.3. (Leander Kapeller) und 5.4. (Sabine Kopeinigg) Geburtstag haben, und zwar den ganzen Nachmittag durch bis gegen 17.30 Uhr. Das Buffet kam übrigens aus

Köttlach, d.h. Leo Doci caterte – und die anderen katerten am nächsten Tag (besonders jene, die anschließend noch bei Uschi & Mandi im „…einfach so“ bis gegen Mitternacht weiterfeierten). PS: Der 2. April ist auch der Geburtstag von Giacomo Casanova. Ob uns das etwas sagen will?

Natalia Ushakova begeisterte

„Erst das Wasser, dann die Lauge… …sonst geht die Sache leicht ins Auge“, besagt schon eine alte Seifensieder-Weisheit. Womit wir uns der Thematik des obigen Bildes annähern. Denn: Die Bäuerinnen des Bezirks waren wieder bei einem Kurs aktiv, unter Anleitung der Kräuterpädagogin Elisabeth Stiefsohn aus Böheimkirchen (links im Bild) fabrizierten sie diesmal in der Küche der Bezirksbauernkammer wohl-

riechende Johanniskraut- und Gundelreben-Seifen. Und nachdem dabei mit ätzender Natronlauge gearbeitet wird, waren Handschuhe, Schürzen und Schutzbrillen oberstes Gebot. Beim Event auf diesem Bild handelt es sich also nicht - wie der erste Blick vermuten ließ - um eine Gummihandschuh-Party. Sondern eher um die Vorstufe von „Bäuerin sucht Bauer zum Einseifen…“.

Ein großartiges Konzert sang Starsopranistin Natalia Ushakova am 15. April im Neunkirchner Kulturhaus. Anschließend wurde von den Künstlern mit Bgm. KR Herbert Osterbauer und Kulturvereins-Obmann Hannes Authried (Mitte) noch das 15-Jahr-Jubiläum des Kulturvereins begossen.

Bergretter: Tisch bleibt OSTL

Mit Karl Tisch (2.v.r.) hat die Bergrettung Puchberg einen überaus engagierten und aktiven Obmann – kein Wunder also, dass er bei der Frühjahrsversammlung am 1.4. im GH Zwinz Max für eine weitere Periode als Ortsstellenleiter bestätigt wurde. Das Bild zeigt ihn mit (v.l.) Gerhard Lesch (Kassier-Stv. und Ortsstellenleiter-Stv.), Andreas Zederbauer (neu als Kassier) und Manfred Schönthaler (Kassaprüfer). Seite 18


SZENE

Gewinnspiel der Fa. Reifen-Peter

„Elfi“ rief, und alle kamen… …als man die schon im Jänner erfolgte Übernahme des „Kreativhaar Elfi“-Salons in der Ternitzer Hauptstraße quasi nachfeierte.

Beim großen Frühlingsgewinnspiel der Neunkirchner Fa. Reifen-Peter konnten die Geschäftsführer Silvia Wallner und Norbert Peter den Gewinnern Anna Hochwarder aus Neunkirchen (3.v.r.), Janja Vidic aus Wimpassing (2.v.r.) und Fam. Marion und Gerald jun. Laszlo aus St. Margarethen (3.v.l. u. l.) je 1 Garnitur Goodyear, 1 Garnitur Michelin Sommerreifen bzw. 1 Garnitur Dezent Alufelgen überreichen. Herzliche Gratulation und gute Fahrt!

Denn dazu fanden sich jede Menge Freunde, Fans und Kunden ein, um mit Elfi Stücker die Pension und deren Tochter Sabine Sumerauer (im Bild mit Blumen) als neue Chefin zu feiern. Angesichts der Menschenmenge keimte kurz die Idee nach dem GuinnessRekordversuch „100 Haarschnitte in 3 Minuten“ auf, was man zwar im Interesse der Gäste verwarf - aber von deren Anzahl

her wär sich´s ausgegangen… Die neue„Elfi“ Sabine Sumerauer musste jedenfalls jede Menge „Flower ceremonies“ über sich ergehen lassen. Für die Stadt gratulierten u.a. Bgm. Felix Dworak und die Stadträte Peter Spicker und Andrea Reisenbauer; für den Wirtschaftsverein u.a. KR Franz Reisenbauer und GF Marion Handler; und für die Wirtschaftskammer KR Waltraud Rigler und Innungsmeister Heinrich Bachler, der sich auch mit einer Ehrenurkunde für Seniorchefin Elfi Stückler einstellte und stimmige Worte vom „Friseur als Nahversorger für die Schönheit“ fand.

„Italo-Feeling“ in Pottschach

Eine Park-Taufe zum Geburtstag

Vier Winzer der Region Carnuntum, italienisches Olivenöl und Musik von Roberto Maltese & Giovanni Czettel - das alles sorgte für jede Menge Italo-Flair bei diesem gut besuchten Event am 7.4. im Kullturhaus Pottschach. Auf dem obigen Bild flankieren die Winzer Edelmann und Opelmann (li.) bzw. Schenzel-Wallner und Rupp Organisator Harald (Wein-)Handler und Öl-Lady Martina Klengl.

„Paragraph“ wieder geöffnet!

Mit „minus nix“ und einem LKW voll Zuckerln, den er aus Holland holte, hat es seinjerzeit angefangen – und dass ihm die Sparkasse dieses Projekt finanzierte, dafür ist er heute noch dankbar: Jedenfalls hat Kommerzialrat Karl Schweigl daraus in Neunkirchen ein Süßwaren-ImportImperium aufgebaut. Auf Initiative der Sparkassen-Tochter S-Commerz wurde nach dieser Unternehmer-Legende und

seiner Gattin nun die Parkfläche neben der Bahnunterführung als „Conny und KR Walter SchweiglPark“ benannt. Ein wunderbares Geburtstagsgeschenk - denn beim Festakt am 1. April feierte KR Karl Schweigl auch seinen 70er! Im Bild die beiden „ParkNamensgeber“, flankiert von KR Gunther Gräftner und Bgm. KR Herbert Osterbauer bzw. den beiden S-Commerz-GF Sonja Adler und Karl Gansterer.

Neues Leben im „Weißen Pararaphen“ in der Neunkirchner Seebensteinerstraße 4: Mit Lukas Brückner - im Bild mit Freundin Sandra Mollay - hat ein junger Gastronom das Lokal übernommen und bietet gemütliches Ambiente, Tagesteller, a-la-carte-Speisen etc. an (Mo Ruhetag). Die Eröffnungsgäste unterhielten sich jedenfalls schon blendend.

MAI 2011

Seite 19


ÄRZTE - NOTDIENST ÄRZTE Aspang-Markt, Aspangberg-St. Peter, Feistritz, Kirchberg A. W., Mönichkirchen, Otterthal, St. Corona, Trattenbach: 30. 04./01. 05.: Dr. Sabine FRIEDL-EISENHUBER; Tel.: 02641/21 021 07./08. 05.: Dr. Annegret STRAUß; Tel.: 02649/81 532 14./15. 05.: Dr. Kurt-Thomas ZIEGLER; Tel.: 02642/52 511 21./22. 05.: Dr. Günter FABITS; Tel.: 02641/6989 28./29. 05.: MR Dr. Bernhard KOLLER; Tel.: 02642/525 20 Edlitz, Grimmenstein, Scheiblingkirchen-Thernberg, Thomasberg, Warth: 30. 04./01. 05.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 07./08. 05.: Dr. Wolfgang PILZ; Tel.: 02644/7227 14./15. 05.: Dr. Paul WILSCHER; Tel.: 02644/6018 21./22. 05.: Dr. Richard SPREITZHOFER; Tel.: 02629/5000 28./29. 05.: Dr. Wilfried WIEBECKE; Tel.: 02629/25 40 Gloggnitz, Enzenreith, Prigglitz, Raach am Hochgebirge: 30. 04./01. 05.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 07./08. 05.: Dr. Johannes SCHIMEK; Tel.: 02662/45632 14./15. 05.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 21./22. 05.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 28./29. 05.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 Neunkirchen, Breitenau, Natschbach-Loipersbach, Wartmannstetten: 30. 04.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 01. 05.: Dr. Christian FREIS; Tel.: 02635/64 104 07. 05.: Dr. Friedrich HUMHAL; Tel.: 02635/62350 08. 05.: Dr. Helmut ZWAZL; Tel.: 02635/63005 14. 05.: Dr. Wilfried Wolfgang SEEBURGER; Tel.: 02635/62303 15. 05.: Dr. Susanna LICMANN-WIRTH; Tel.: 02635/63 366 21. 05.: Dr. Hans HAUBER; Tel.: 02635/64131 22. 05.: Dr. Sevil ALGAN-INCE; Tel.: 02635/62542 28. 05.: Dr. Gerald BRANDSTETTER; Tel.: 02635/65550 29. 05.: Dr. Friedrich HUMHAL; Tel.: 02635/62350 Payerbach, Reichenau an der Rax: 30. 04./01. 05.: Dr. Johannes STEFL; Tel.: 02666/52 841 07./08. 05.: MR Dr. Anton KORINEK; Tel.: 02666/52990 14./15. 05.: MR Dr. Hans GRABENWEGER; Tel.: 02666/58118 21./ 22. 05.: Dr. Veronika SCHWEIGHOFER; Tel.: 02666/52 393 28./29. 05.: Dr. Johannes STEFL; Tel.: 02666/52 841

07./08. 05.: Dr. Andreas WEIRER; Tel.: 02664/22 62 14./15. 05.: Dr. Patricia WINDBRECHTINGER; Tel.: 02662/42 929 21./22. 05.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 28./29. 05.: Dr. Hans Peter SEIT; Tel.: 02662/44 200 Ternitz 30. 04.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 01. 05.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 07. 05.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 08. 05.: Dr. Marion-Anja NOLDEN; Tel.: 02630/381 88 14. 05.: Dr. Christian KAGER; Tel.: 02630/38 284 15. 05.: Dr. Roland AL-SHAMI; Tel.: 02630/37 195 21. 05.: Dr. Rainer SINABELL; Tel.: 02630/35419 22. 05.: Dr. Jürgen GERSTMAYER; Tel.: 02630/323 88 28. 05.: Dr. Gerhard EIDLER; Tel.: 02630/36922 29. 05.: Dr. Jürgen GERSTMAYER; Tel.: 02630/323 88 Zöbern 30. 04./01. 05.: Dr. Chi-mei HU; Tel.: 02648/20 205 07./08. 05.: Dr. Renate JAKEL; Tel.: 02646/23 44 14. 05.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 15. 05.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 21./22. 05.: Dr. Manfred TYMCIW; Tel.: 02646/85 82 28. 05.: Dr. Günther SCHWARZ; Tel.: 02647/42 200 29. 05.: Dr. Gerlinde HARTER; Tel.: 02646/27 072 ZAHNÄRZTE 30.4./1.5.: Dr. Irene TESAR, 2630 Ternitz, Mautweg 2/7, Tel. 02630/38278 7.5./8.5.: Dr. Martina TISCHLER, 2823 Pitten, Alleegasse 51, Tel. 02627/82786 14.5./15.5.: Dr. Beate PUCHNER, 2620 Neunkirchen, Hauptplatz 8-9, Tel. 02635/71100 21.5./22.5.: Dr. Michael BAYER, 2601 Sollenau, Pachergasse 6, Tel. 02628/47770 28.5./29.5.: Dr. Edda Karin REIN, 2630 Ternitz, Franz Samwald-Straße 20, Tel. 02630/334900 APOTHEKENDIENSTE

Pottschach, Wimpassing, Altendorf, Grafenbach-St. Valentin: 30. 04.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 01. 05.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 07. 05.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 08. 05.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 14. 05.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 15. 05.: Dr. Wolfgang MANDELBURGER; Tel.: 02630/38905 21. 05.: Dr. Herbert PÖTSCHER; Tel.: 02630/38381 22. 05.: Dr. Rudolf NOVAK; Tel.: 02630/36 000 28./29. 05.: Dr. Georg SATOR; Tel.: 02630/37 597

Freitag, 29.04., 8 Uhr, bis Freitag, 06.05., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Peter und Paul“, Ternitz Freitag, 06.05., 8 Uhr, bis Freitag, 13.05., 8 Uhr: Merkurapotheke, Neunkirchen Freitag, 13.05., 8 Uhr, bis Freitag, 20.05., 8 Uhr: Apotheke „Zum Hl. Leopold“, Neunkirchen; Apotheke Wimpassing Freitag, 20.05., 8 Uhr, bis Freitag, 27.05., 8 Uhr: Apotheke „Zur Madonna“, Neunkirchen; Stadtapotheke Gloggnitz Freitag, 27.05., 8 Uhr, bis Freitag, 03.06., 8 Uhr: Alpenland Apotheke, Pottschach

Puchberg/Schn., Grünbach, Höflein, Schrattenbach, Willendorf: 30. 04./01. 05.: MR Dr. Alfred JOHNE; Tel.: 02636/2219 07./08. 05.: Dr. Margarete MEYER-HABERLER; Tel.: 02636/2135 14./15. 05.: Dr. Christian KARNER; Tel.: 02637/22 32 21./22. 05.: MR Dr. Wolfgang WEBER; Tel.: 02637/2322 28./29. 05.: Dr. Günter SCHIRK; Tel.: 02620/3386

Die Apotheken Payerbach und Reichenau versehen jedes Wochenende Dienst.

St. Egyden, Urschendorf, Würflach: 30. 04/01.05.: Dr. Martin URBAN; Tel.: 02639/2455 07./08. 05.: Dr. Heinz Peter DIESER; Tel.: 02633/42 570 14./15. 05.: Dr. Gerhard ZÖCHINGER; Tel.: 02638/88920 21./22. 05.: Dr. Katrin REITSTÄTTER, Tel.: 02633/43 434 28./29. 05.: MR Dr. Franz GRILL; Tel.: 02638/774 73 Pitten, Schwarzau am Steinfeld, Seebenstein: 30. 04./01. 05.: Dr. Rudolf BOGAD; Tel.: 02622/78208 07./08. 05.: Dr. Michael TISCHLER; Tel.: 02627/82 315 14./15. 05.: Dr. Günther JUNGMEISTER; Tel.: 02627/81 260 21./22. 05.: Dr. Christian SEITELBERGER; Tel.: 02627/82 149 28./29. 05.: Dr. Ludwig DOCK, Tel.: 02627/45494 Breitenstein, Schottwien, Semmering: 30. 04./01. 05.: Dr. Christian KOLL; Tel.: 02662/43350 Seite 20

TIERÄRZTE 30.04./01.05.: 07.05./08.05.: 14.05./15.05.: 21.05./22.05.: 28.05./29.05.:

OVetR Dipl.TA Dr. Gerhard Zundl, Aspang, 02642/52392 Dr. Wolfgang Tritt, Reichenau, Tel. 02666/53204 Dr. Lorber Tierklinik Würflach, Tel. 0664/2138809 Mag. Alexander Weghofer, Pitten, 02627/83311 Dr. Herbert Schramm, Ternitz, Tel. 02630/38313 Dr. Harald Dick, Schwarzau/Stfld., Tel. 02627/82270 Mag. Anke Jäger, Dörfles, 0664/1165633 Dipl.TA Ingmar Hartl, Puchberg, Tel. 0699/11088011 Dr. Neubauer Tiermed. Zentr. Wimpassing, Tel. 02630/30933 Dr. Wolfgang Tritt, Reichenau, Tel. 02666/53204

NOTRUFNUMMERN: FEUERWEHR POLIZEI RETTUNG

122 133 144

RAT AUF DRAHT TELEFONSEELSORGE ÖAMTC ARBÖ

147 142 120 123


K&K Dorfmuseum in Payerbach

In Payerbach, im Haus Mühlhofstraße Nr. 26, findet man ein kleines, aber besonderes liebevoll gestaltetes Museumsjuwel. Die gelernte Puppenmacherin Helga Klösch hat in den Kellerräumen ihrer Villa ein überaus sehenswertes „Fenster in die Zeitfenster“ eingerichtet und für Besucher geöffnet. Alltagsszenen aus der Monarchie sind mit handgemachten, oft lebensgroßen Puppen nachgestellt und erlauben

einen spannenden Einblick in die damalige Lebensweise der Bevölkerung im Schwarzatal. Unzählige Schaustücke, vom winzigen Porzellanpüppchen bis zur Fauna und Flora im Raxgebiet, zeigen das Privatund Arbeitsleben der Menschen in der „guten alten Zeit“. Hier enthüllen alte Haushaltsgeräte wie Waschrumpel und Spinnrad bzw. Werkzeuge von alten, fast vergessenen Handwerksberufen wie mühevoll das Leben ohne Strom und Technik war! Die interessanten Erklärungen von Helga Klösch machen den Besuch zusätzlich lohnend. Und als spezielles Highlight sind im K& K Museum gegen Voranmeldung auch Weinverkostungen möglich. Öffnungszeiten: Mai bis September an Sonn- und Feiertagen von 14 – 17 Uhr, bzw. nach telefonischer Anfrage unter 02666/52784 oder 0664/9899760.

Noch ein Ausflugstipp: Im Stahlstadtmusum Ternitz wurde am 9.4. eine Sonderausstellung über den Ortsteil Dunkelstein eröffnet. Gezeigt werden alte Dokumente und Fotos ebenso wie Fundstücke von den Ausgrabungen am Petersberg und Pläne des „unterirdischen“ Dunkelsteins (Stollen). Die Eröffnung der Schau wurde von den Gemeinderäten Gerhard Windbichler und Jeannine Gersthofer vorgenommen. GR Karl Pölzelbauer übergab den Reingewinn seines Terntzer Sagenbuches an Stadtarchivarin Mag. Gabi Haiden (Bild oben) und präsentierte gleich sein nächstes Projekt: Zur

Dunkelstein-Schau hat er mit Franz Hohl „Dunkelstein anno dazumal“ aufgelegt (unten). Das Museum ist an den Samstagen von 14-17 Uhr geöffnet.

Mit dem „Monat“ bergwärts: Die „Geländehütte“ Stolz und erhaben wacht sie in 1.023 Metern Höhe über den Ort Grünbach, die wunderschön gelegene Geländehütte. Ein beliebtes Ausflugsziel mit zahlreichen Wandermöglichkeiten und einer Lage, die man schon fast als atemberaubend beschreiben kann - so eine kurze Charakterisierung des Schutzhauses. Von Kurt Blaschke Die Hütte ist sowohl von Miesenbach, als auch von Grünbach (auf dessen Gemeindegebiet die Hütte auch steht) sehr gut erreichbar. Vom 557 Meter hoch gelegenen Grünbach führen gleich mehrere Anstiege auf das Gelände. Einer der kürzesten, wenngleich auch steilsten, führt vom Grünbacher Sportplatz aus zum herrlichsten Aussichtspunkt der näheren Umgebung. Nach knapp 45 Minuten Aufstiegszeit kann man die verloren gegangene MAI 2011

Flüssigkeit in der praktisch über dem Nichts gelegenen Sonnenveranda der Hütte wieder auffüllen. Aber auch vom Grünbacher Sattel geht es – weniger steil – über den Erlebnisweg nach oben. Von Miesenbach führt ein herrlicher Wanderweg via Ruine Scheuchenstein und Rastkreuzsattel zur höchsten Erhebung der unmittelbaren Umgebung. Will man den Aufstieg nördlich des Aschers verkürzen, so bietet sich die Möglichkeit, mit dem PKW nach Lanzing zu fahren und über die Scheimhütte aufzusteigen. Für all jene, die aber gerne ausgedehntere Wanderungen unternehmen, bietet sich die Möglichkeit, Hohe Wand und Gelände miteinander zu verbinden. Ein Erlebnisweg verbindet Plackles (mit 1.132 Metern die höchste Erhebung der Hohen Wand) und das Gelände miteinander. Einige dieser Anstiege eignen

INFOS ZUR GELÄNDEHÜTTE: Hüttenanschrift: Familie Postl, Rastberg 1, 2761 Miesenbach Internetadresse: www.gelaende.at Telefon: 02632/8761; Mobil: 0676/7877358 Email: gelaendehuette@gmail.com Öffnungszeiten: Von Ostern bis 30. Juni sowie vom 16. August bis 30. November an Samstag, Sonn- und Feiertagen Bewirtschafter: Familie Postl Verpflegung: Most aus Eigenproduktion, warme und kalte bodenständige Kost sowie natürlich auch alkoholfreie Getränke. Übernachtung: 4 Zweibettzimmer, 2 Mehrbettzimmer sowie ein Matratzenlager. Insgesamt sind 20 Schlafplätze vorhanden.

sich auch für den Aufstieg mittels Mountainbike. Einer der Saisonhöhepunkte auf der Geländehütte ist der alljährliche Almkirtag. Für heuer ist das

Weisenblasen des Musikvereins Grünbach am Gelände am 10. September (Ersatztermin bei Schlechtwetter 17. September) angesetzt. Seite 21


SPORT-TREFF

Im Wonnemonat Mai dröhnen die Motoren

Speedway – Motorsportfaszination in Reinkultur.

In den nächsten Wochen kommen die Motorsportfans des Bezirks wieder voll auf ihre Rechnung! Vor allem die Speedwaycracks werden auf der Sandbahn in Natschbach-Loipersbach kräftig am Gasgriff drehen. Samstag, den 7. Mai, steht ein internationales Mannschaftsspeedwayrennen am Programm. Vier Cracks pro Mann-

Foto: Jürgen Schneider

schaft werden dabei um den Tagessieg fighten. Um 17 Uhr schnellen die Startbänder zum ersten „heat“ in die Höhe. Zwei Wochen später - am Samstag, den 21. Mai - geht am SpeedwayOval in Natschbach Loipersbach ein Leckerbissen der besonderen Art vom Stapel. Der ehemalige Obmann, Josef Özelt, feiert dieser Tage seinen 70er und lädt aus diesem Grund

nochmals alle Junggebliebenen zu einem geschichtsträchtigen „Oldierennen“ ein. Die früheren Stars der Sandbahn werden an diesem Tag eindrucksvoll beweisen, dass sie noch längst nicht zum alten Eisen gehören! Mit dabei unter anderem der mehrfache Vizestaatsmeister Günther Walla, der übrigens 1981 jugoslawischer Langbahnmeister wurde. Auch Alfred Sitzwohl, der 1964 den Speedway-Staatsmeisterschaftstitel holte und 1950 und ´51 beim RadStraßenrennen (!) österreichischer Meister wurde, wird mit seinen 81 (!) Jahren den Jungstars noch zeigen, was Schräglagen sind. Nicht zu vergessen natürlich unser Lokalmatador: Der 2fache Speedwaystaatsmeister der Jahre 1971 und 1974, Josef „Pepi“ Haider, wird sich an den spektakulären Rad an Rad Duellen beteiligen. Ab 10 Uhr werden die Kurvenartisten der früheren Jahre Stoff geben. Aber auch die Autocrasher haben im Mai ihren ganz großen Auftritt.

Sonntag, den 15. Mai, findet am legendären Mortorsportgelände in Grafenbach dass bereits ebenfalls legendäre Auto-Crash des MSC Schwarzatal statt. Es ist dies übrigens das 50. Rennen, welches in Grafenbach über die Bühne geht. Zugleich ist es auch der 2. Staatsmeisterschaftslauf zur AutoCrash Wertung. Der Beginn der Rennen ist mit 10 Uhr festgesetzt und als Rahmenprogramm gibt es neben einem XXL Spiele-Truck mit Hüpfburg auch eine ModellflugVorführung. Und im Mai fällt auch der Startschuss zum „14. Schwarzataler Slalomcup“. Der erste Lauf, veranstaltet vom MSFP Putzmannsdorf, findet am 8. Mai in Kranichberg statt. Nähere Infos darüber gibt es unter www.msfp.at sowie unter 0699/11344414 oder 0699/1473532. Der zweite Lauf, veranstaltet vom BMS/Racing Passion, geht am 29. Mai in Weikersdorf über die Bühne. Infos unter 0699/11404683.

Duathlon-Meisterschaften in Ternitz Judoclub-Fighter holen drei Titel!

Ternitz ist einmal mehr Gastgeber der Duathlon-Staatsmeisterschaften.

Mit 8 Medaillen wieder Spitzenerfolg für Wimpassings Judoka.

Bereits zum 10. Mal veranstaltet die Sektion Triathlon des ATSV Ternitz Sonntag, den 15. Mai, den Duathlon der Stadt Ternitz.

Über 200 Nachwuchsjudoka aus ganz Österreich aus 56 Vereinen kämpften in Eferding, in der Altersklasse Schüler U15, um Österreichisches Meisterschaftsgold.

Dem Organisationsteam ist es für diese Jubiläumsveranstaltung neuerlich gelungen die Austragung von Österreichischen Meisterschaften nach Niederösterreich zu holen! Neben den Österreichischen werden auch die NÖ Landesmeisterschaften an diesem Sonntag durchgeführt. Eine Neuerung, die auch Einsteiger ansprechen soll, ist die erstmalige Durchführung einer Kombi-Wertung aus Duathlon und Stadtlauf in Ternitz – aus den schnellsten der beiden Bewerbe werden die „schnellsten Beine von Ternitz“ gekürt und geehrt. Durch die ÖM erwarten die Veranstalter wieder ein hochklassiges Seite 22

Starterfeld aus ganz Österreich. Obwohl es heuer keine komplette Streckensperre gibt wird es dennoch zu kurzfristigen Behinderungen und Anhaltungen während des Rennens kommen. Die Veranstalter bitten hier um Verständnis und laden alle Sportbegeisterten ein zur Mehrzweckhalle zu kommen und die AthletInnen kräftig anzufeuern. Nachnennung bis eine Stunde vor dem Start möglich entweder online unter www.tri-ternitz.at oder direkt am Veranstaltungstag vor Ort. Start für alle Bewerbe ist um 10 Uhr vor der Mehrzweckhalle, Siegerehrung um 14 Uhr ebenfalls bei der MZH. Die Distanzen sind:

- Kurzdistanz: 7,4 km run / 33,0 km bike / 3,7 km run LM+ÖM - Sprintdistanz: 3,7 km run / 16,5 km bike / 1,8 km run

Michi Polleres (-57 kg) holte sensationell ihren ersten Österreichischen Meistertitel. Anna Haberl (-44 kg) unterlag in ihrem ausgeglichenen Finale nur knapp und musste sich mit dem Vize-Meistertitel zufrieden geben. Aaron Fara (-66 kg) gewann seine Vorrunden und wurde erst im Finale gestoppt. Lara Paar (-57 kg) schaffte den Einzug in den Bronze-Medaillenkampf und landete letzten Endes auf dem sehr guten fünften Rang. Auch Sebastian Haberl (-40 kg) und Maximilian Ully (-45 kg), zeigten mit ihren siebenten Rängen auf. 147 Top-Judokas aus 47 Vereinen

fighteten in den Altersklassen U20 um den Österreichischen Meistertitel. Tina Zeltner (- 57 kg) blieb einmal mehr unschlagbar und sicherte sich trotz Maturastress ihren 9. Titel bei Österreichischen Meisterschaften. Nachfolgetalent Lea Sixtl(-44 kg) die eigentlich noch U 17 Kämpferin ist, war ebenfalls in Bestform und holte sich genauso unangefochten ihren bereits 4. Titel. Florian Wallner (-81 kg), wie Tina kurz vor der Matura, marschierte klar ins Finale durch, wo er knapp verlor. Das noch junge U 17 Talent Andreas Wenisch (- 55 kg), zeigte seine bereits hervorragende Klasse und wurde Vize-Meister. Nicht weniger schwach waren die beiden Bronzemedaillengewinner Mike Zeltner (- 60 kg) und Markus Weninger (-73 kg). Joe Rauscher (-81 kg) holte den bravourösen 5. Platz.


RÄTSEL Vorn. der Baywatchnixe Anderson

die Reife des Weines

erzählende Literatur

Initialen Jarnachs

3

Monat, in dem der Muttertag liegt

Mahatma, ind. Friedenaktivist

Marianne, österr. Initiatorin des Muttertages

4

Komiker (’ ... und Doof’)

9

Franz Joseph, österr. Komponist

brit. Fluggesellschaft (Abk.)

gerichtlicher Schwur

Radsportrennen: Tour de ...

Wintersportgerät, die Bretter

4

6

7

4

8

8

6

Lösung

1

8

3

4

9

2

7

5

8

1

6

3

1 5 7 6 4 9 2

5 7 6 8 1 9 3 4

8 3 7 9 4 2 5 1

9 4 3 2 5 6 7 8

4 8 2 5 3 1 6 9

1 2 9 6 8 3 4 7

6 9 4 1 7 8 2 5

Viel Spaß beim Rätseln wünscht Ihnen Ihr „Monat“-Team!

3

C O O L

F R A N C E

P A P R T E E U S A L E H N A S W P A T K I R R J A

L E E R

A L F A

D I C K

A Y E R S

P U N A

E P J A I K G A N D H I

c Puzzle Company GmbH

Und am Fuß der Seite haben wir noch ein Suchrätsel für Sie – links ist das Originalbild, rechts wurden fünf Veränderungen vorgenommen.

5

c Puzzle Company GmbH

F P I K A R M N C E E L H A B A R I A A N E I N S K C T H O A G M A S A N O D F A B E M E N

Abk. für Belgien

U G S U R L U

Heizgerät

S C P H U L A B U B

der erste Mann (lt. Bibel)

Beim Sudoku-Rätsel (oben) füllen Sie das Rastergitter so aus, dass jede Reihe, jede Spalte und alle 3x3 Boxen die Ziffern 1-9 beinhalten. Die Lösung finden Sie darunter auf den Kopf gestellt, und auch beim Kreuzworträtsel finden Sie die Lösung, hier im Rätsel rechts unten.

2

OnlineTropenvoDienst gel, bunter von MicroPapagei soft (Abk.)

religiöser Lehrer d. Hindus

2

6

poetisch für Löwe

Kurort am Luganer See

MAI 2011

2

3

südamerik. Strauch (Rauschmittel)

beliebtes Muttertagsgeschenk

5

7

5

Gegensatz zu Nacht

schwarzer Krähenvogel

5

6

7

Stadt im Oberallgäu

veralt. für Abgesottenes

5

7

südd., zustimmen- österr. für de Antwort Schuljunge

Abk. für United States

3

Siegeszeichen bei den Indianern

Jugendslang für toll, locker

Geistesträgheit, Gleichgültigkeit

3

1

HochwüsAutomarke ohne Inhalt, te in Ardes Fiat nichts drin gentinien Konzerns

filigran, zart

2

3

8

das männl. Familienoberhaupt

9

6

1

Abk. für Südwesten

3

7

7

Fluss auf Jamaika Martha ... River

Elizabeth RückenstütT., österr. ze am Stuhl Journalistin

Weißwein gemischt mit Cassis

8

heiliger Berg der Aborigines: ... Rock

Brauch, Gepflogenheit

9

6

Kohleabfallprodukt, Straßenbelag

Rätselspaß im Mai!

2

Bairisch für weinen

8

Stadt im Norden Pakistans

4

einst das Maß des Luftdrucks

9

meist scharfes, rotes Gewürz

Seite 23


Seite 24


Der Monat Mai 2011