__MAIN_TEXT__

Page 1

sonnenberg Degerloch

I

H o ff e l d

I

Birkach

I

schönberg

I

a s e m wa l d

I

11 2015

Degerloch und die Flüchtlinge Freundeskreis im Aufbau · Standortentscheidung getroffen

›› Adolf Hölzel: Ein Künstlerhaus als Begegnungsstätte auf der Waldau o

›› Werbegemeinschaft: 1. Late Night Shopping am 19. November im Ortszentrum

f

l fe

d

H ber

ig

›› Frank Federsel: Pianist und Komponist mit viel familiärer Unterstützung

t

im vem it

h . No rt m e 7 “

N g, 2 onz alls C a K B t

A

-

/D ei e ig C Fr Liv „B


Ein Tor ist zugetan,

0711 67321471 doch tausend sind noch offen.

Friedrich Rückert

Fachhandel mit eigener Meisterwerkstatt · Parkplätze vorhanden

Geländer/Treppen Gitter/Zäune Türen/Tore Kleiner Stahlbau Reparaturen Brandschutz/Feststellanlagen Automatisierung von Türen und Toren

Überdachungen Glasanlagen Schließanlagen Sicherheitstechnik Rettungstechnik Kunststofffenster Aluminium-Elemente Fenster/Türen/Fassaden

Probleme@mit@Computer, Zubehör,@Software, Email@oder@Internet?

D{9<C E8:? D8JJ Æ BF:?<E <JJ<E  NF?E<E  98;<E

> <J L E ;  J : ? C 8 = < E    J @ KQ < E 9 <> < ? 98 I <  J : ? I v E B <

JZ_i\`e\i\`N8CK<I?LE; <ggc\jkiX\*+  K\c\]fe'.(( +/+/+/ .',0.Jklkk^Xik $ ;\^\icfZ_

IchvbringevdasvinvOrdnungNvKompetentvundvnachhaltigTvseitvüberv 25vJahrenävZudemvunterstützevichvSievvorvNeuanschaffungenvbisv hinv zurv individuellenv Einrichtungv Ihrerv Systemeäv Gleichgültigv obv Privatpersonv oderv Firmenkundev –v Ihrv ServerTv PCTv v MacTv TabletTv SmartphonevodervNetzwerkvistvbeivmirvinvzuverlässigenvHändenäv

0172@7427410

oder

mail@it-delfin.de

Gärtnerei erwin Krauss • Grabpflege • Grabgestaltung • Dekorationen • Dauergrabpflege

Sa. 21. + So. 22.11. (Totensonntag)

Verkaufsstand am Waldfriedhof

Bruderrain 18 A (Waldfriedhof) · S-Degerloch · Tel. 6 07 18 42 · Fax 6 49 20 28

Waldfriedhof • Dornhaldenfriedhof Neuer Friedhof Degerloch • Heslacher Friedhof

2

Hinweis für unsere Anzeigenkunden Annahmeschluß für Ihre Werbung mit Glückwünschen & Geschenkideen am 20. November


ZUM EINLESEN DJ

Die Chance nutzen

Quelle: Adolf-Hölzel-Stiftung, Stuttgart

Stefanie Bernhardt

„Es ist zum Kotzen schön“, sagte Otto Dix einmal über seine Heimat Hemmenhofen am Bodensee, wo sein inzwischen renoviertes Wohnhaus als Außenposten des Kunstmuseums Stuttgart betrieben wird. Der überzeugte Großstadtmensch richtete sich nur widerwillig in der Idylle ein. Die Villa verfiel nach seinem Tod, 2010 wurde sie denkmalgerecht saniert. In authentischer Umgebung können Besucher heute das Spätwerk von Otto Dix erleben.

Auch Adolf Hölzel hatte es in seiner Wahlheimat, in diesem Fall Stuttgart, nicht immer leicht. 1905 wurde er an die Königlich Württembergische Akademie der Künste berufen, schnell scharte der begnadete Netzwerker begeisterte Schüler um sich (im Foto zu sehen: Adolf Hölzel im Kreis seiner Weggefährten) und prägte dadurch eine ganze Generation. Der Schweizer und spätere Bauhauslehrer Johannes Itten reiste sogar zu Fuß von Basel nach Schwaben, um bei dem Maler zu lernen. Ida Kerkovius, die bis zu ihrem Tod in Degerloch lebte, wurde Hölzels engste Vertraute und seine Meisterschülerin. Stuttgart wurde zur Hochburg der Moderne, doch nicht bei allen war Hölzel beliebt. Nach jahrelangen Anfeindungen legte er sein Amt an der Akademie nieder und gab in seiner Villa, in der Ahornstraße 22, Privatunterricht.

AUS DEM INHALT Wing Tsung School Kämpfen und beraten Business-Coaching und fernöstliche Kampfkunst stehen sich näher als es auf den ersten Blick scheint. Der Unternehmensberater Cenk Bertsch-Cidik kombiniert in der Tränke seine beiden Leidenschaften zu einem einzigartigen Konzept.  [mehr] Seite 4 ____________________________

Die Federsels Musik made in Degerloch Frank Federsel ist bundesweit bekannt für seine neuromantische Musik, sogar einen Ausflug in die Welt des Kinos durfte der Degerlocher schon machen. Doch er ist nicht der einzige Musiker der Familie.  [mehr] Seite 6 ____________________________

Flüchtlinge Nach einem Vorschlag der Adolf-Hölzel-Stiftung bekommt die Stadt Stuttgart nun die Gelegenheit, den Ausnahmekünstler zu würdigen und auf der Waldau einen kulturellen Akzent zu setzen. Die Chance sollte genutzt werden, denn die Hölzel-Forschung würde somit neuen Schwung bekommen. Neben dem Dix-Haus wäre es das zweite Künstlerhaus in Baden-Württemberg, das von der Stadt Stuttgart in Zusammenarbeit mit einer Stiftung realisiert wird, und das erste in der Landeshauptstadt. Susanne Eisenmann befürwortet die Idee: „Ich stehe dem Projekt sehr aufgeschlossen und wohlwollend gegenüber“, erklärt die Bürgermeisterin für Kultur, Schule, und Sport. Der Stadt könnte das Haus als Ort der Begegnung zu künstlerischem Aufschwung verhelfen und Hölzel würde durch Forschung und Aufbereitung seines Spätwerkes nachträglich angemessene Beachtung finden. Bisher beschränkte sich die Rezeption lediglich auf einen Teil seines Werkes. Zudem wurden im Jahr 2010 Skizzen und Mappen entdeckt, die es aufzuarbeiten gilt. Dem bescheidenen Künstler war durchaus bewusst, wie wenig man ihn seinerzeit beachtete: „Ich möchte, dass durch meinen Tod kein Mensch belästigt werde. Ich weiß ja doch, wie wenige Menschen sich für mein künstlerisches Wollen und dadurch für mich interessiert haben.“ Höchste Zeit, das zu ändern!

Freundeskreis formiert sich Die Standorte für die Systembauten und Container für Asylsuchende in Degerloch stehen fest. Neben der Helene-Pfleiderer-Straße wird auch der zentrale Platz neben dem Gazi-Stadion genutzt. Ein Freundeskreis befindet sich im Aufbau.  [mehr] Seite 8 ____________________________

Rock by Rü AC/DC Night im Hoffeld Die Stuttgarter Jungs um den Sänger „Ollie from Hagen“ bringen australischen Rock in den Stadtbezirk. Sie führen das Publikum im November auf den „Highway To Hell“ begeben. Frei nach dem Motto „Let There Be Rock“  [mehr] Seite 24 ____________________________

Gert Dreizler GmbH Mannspergerstraße 22 70619 Stuttgart Telefon (0711) 44 54 38 info@dreizler-gmbh.de www.dreizler-gmbh.de

DIE BOX MEDIENAGENTUR GMBH

Sanitär-, Heizungs- und Solartechnik, Bauflaschnerei, komplette Bad- und Hausrenovierung, Balkonsanierung, Fliesen u. Natursteine, Kundendienst.

3


DJ ZUM EINLESEN LEUTE Reger Zulauf Im Degerlocher GHV ist Eberhard Klink für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung zuständig. Der Unternehmensberater betreut aber nicht nur, er sorgt auch dafür, dass Stuttgarts größter Gewerbe- und Handelsverein wächst. Seit Klink seinen Aufgabenbereich angetreten hat, konnte er etwa 40 Firmen als neue Mitglieder gewinnen. Aktuell kann der GHV auf einen Bestand von 226 Mitgliedern bauen. Wenn Klink so weitermacht, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis die gigantische Zahl von 250 erreicht ist.

Fleißige Spenderin 20 000 Pralinen hat sie bereits in Eigenarbeit hergestellt, über 100 Gläser Marmelade und verschiedene Liköre produziert. Und alles für einen guten Zweck. Durch ihre Verkaufsaktionen am Marktplatz konnte Gertrud Bader bereits 16 000 Euro an das Hospiz St. Martin in der Jahnstraße und die AWO spenden. Kürzlich stand die Degerlocherin bereits zum 15. Mal auf dem Marktplatz, um Gutes zu tun.

Gefragter Professor Früher trommelte Prof. Florian Käppler als Schlagzeuger bei der Kultband „Helga Pictures“. Heute ist der Sohn des Degerlocher Mediziners Dr. Peter Käppler neben seiner Tätigkeit als Studiengangsleiter für Musikdesign an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen ein gefragter Geschäftsmann. Mit seiner Firma Klangerfinder, hat er die Klangkulisse entwickelt, die auf der Weltausstellung Expo in Mailand in diesem Jahr zu hören war.

›› Weber Augenoptik. 1985 wurde das Fachgeschäft Optik Weissflog in der Epplestraße 4 in Degerloch eröffnet. Als der Augenoptikermeister Armin Weber 1987 als Geschäftsführer zu Optik Weissflog nach Degerloch kam, steckte das Geschäft noch in den sprichwörtlichen Kinderschuhen. Erst zwei Jahre zuvor war das Geschäft eröffnet worden. Freundlichkeit, Kompetenz, Qualität und modernste Technik, ein umfassender Service und viel Zeit für die Kunden sind seitdem Werte, für die Weber und sein Team stehen. 1996 übernahm Weber das Geschäft in Eigenregie. Im vergangenen Herbst hat er es noch einmal neu gestaltet und mit innovativster Technik ausgestattet, damit sich die Kunden weiterhin wohlfühlen.

„Degerloch braucht unbedingt ein Bürgerhaus“ Möhringens Bezirksvorsteher Jürgen Lohmann bei der Auftaktveranstaltung des Degerlocher Flüchtlingskreises

„Was wir tun tun, wir gerne. Zufriedenheit und Vertrauen unserer Kunden sind die beste Motivation für die Zukunft“, meint Weber. So ist Weber gespannt auf das erste Late Night Shopping in Degerloch am 19. November. Als besonderes Highlight verwöhnt Weber Augenoptik die Nachtschwärmer gegen eine Spende für einen guten Zweck mit süßem Crêpe. Der Erlös geht an „Degerloch hilft e.V.“.

Treue Köchin ›› Waldheim. Auch wenn sich die Hygienevorschriften verschärft haben und in Großküchen nur noch festangestellte Mitarbeiter kochen dürfen, prüft die evangelische Kirche, wie sie ihre Ehrenamtlichen in den Waldheimen halten kann. Gute Nachrichten, auch für die Degerlocherin Siglinde Brändle, die der Institution im Weidachtal dadurch treu bleiben darf.

Ein ungewöhnlicher Mix Cenk Bertsch-Cidik ist als Leiter einer Schule für asiatische Kampfkunst im Gewerbegebiet Tränke sowie als selbstständiger Unternehmensberater tätig. Es ist die Verbindung aus Schnelligkeit und Gelassenheit, welche die asiatische Kampfkunst Wing Tsung auszeichnet. Innere Ruhe finden, um dann bewusste Entscheidungen treffen zu können, ist in der Unternehmensführung ebenso wichtig wie in der fernöstlichen Kampfkunst. Die Idee, beides miteinander zu verbinden, entstand allerdings spontan. „Einer meiner Klienten hatte Interesse an der Kampfkunst, also trainierte ich etwas mit ihm. Wir stellten fest, dass es positiv war und half, den Kopf freizubekommen“, erklärt Cenk Bertsch-Cidik, der schon lange auf

Bertsch-Cidik als Geschäftsmann

4

AUFGESCHNAPPT

30 Jahre Degerloch

Für sein Training nutzt Cenk Bertsch-Cidik eine spezielle Holzkonstruktion

dem Feld der Unternehmensberatung aktiv ist. Neben seinem Büro in der Julius-Hölder-Straße, betreibt er eine Zweigstelle in Balingen, wo er die Kunden aus der Region betreut. Wichtig ist ihm besonders nachhaltiges und zielgerichtetes Coaching, daher begleitet der WingTsung-Trainer seine Firmen langfristig und regelmäßig. In seinen Teambuilding-Workshops geht es dem Familienvater besonders darum, Berührungsängste abzubauen und dabei zu unterstützen, Mitarbeiter und Kollegen auf einer anderen Ebene kennenzulernen. Neben seinem Coaching betreibt Bertsch-Cidik seit einem Jahr die „Kampfkunstschule Degerloch“

im Gewerbegebiet Tränke, Trainer ist der 41-Jährige bereits seit zehn Jahren. Wichtig ist ihm zu betonen: „Wir sind kein ‚Hau-Drauf-Verein‘. Es geht darum, sich verteidigen zu können.“ Im Gegensatz zu Judo oder Karate gibt es beim WingTsung keine Ausnahmen, was eine effektive Verteidigung ermöglicht. „Wenn du auf der Straße angegriffen wirst, gibt es kein ‚Schlage nicht in den Unterleib‘ mehr“, erklärt Bertsch-Cidik. Darum legt er auch Wert darauf, dass seine Schüler eine Situation zunächst richtig einschätzen können. „Der beste Kampf ist immer nicht zu kämpfen“, erklärt der Experte. Wobei er zweifelsohne Recht hat. Stefanie Bernhardt


g,,GGeesstataltlutunngguunnddPPffeegge vo e vonnHH Planun auasugsägrätretnen

Ralf Götz Gärtnermeister

Probieren Sie in entspannter Atmosphäre preisgekrönte Weine und feines Olivenöl für die Festtage, zum Verschenken oder einfach zum Genießen. Weitere Infos auf

Häusleweg 11 · 70597 S-Hoffeld S-Hoffeld Tel. 07 11 / 71 07 47 · Fax 6 33 98 39 Handy 01 71 /4 39 30 91

VinoSenso / Eva Mohl Große Falterstr. 33 70597 Stuttgart - Degerloch

Dieruff GmbH · Chemnitzer Str. 5 · 70597 Stuttgart

Degerloch · Industriegebiet Tränke

Tel. 07 11 / 72 72 37-3

● Unfall-Instandsetzung ● Autolackierung ● Dellenreparatur ● Oldtimer-Restaurierung

Einladung zur großen

Weinverkostung Samstag 28. Nov. 2015 11 - 19 Uhr

www.vinosenso.de

dieruff

www.karosserie-dieruff.de

Garten- und Landschaftsbau

karosserie

Tel. 0711 728 69 12 info@vinosenso.de www.vinosenso.de

beim Stuttgarter Messeherbst auf der »Familie & Heim«

Mi, 18.11.2015, 18 Uhr

Messe Stuttgart, Oskar-Lapp-Halle 6

Große Jubiläumsparty präsentiert:

Eintritt frei!

Herbstzeit – Wildzeit Wir haben ständig Reh- und Wildschweinfleisch direkt aus eigener Jagd! Franz Schirmer

Kolbäckerstraße 21 · 70567 Stuttgart-Möhringen Telefon 0711/72 34 10 (AB) oder 0172/7 10 08 15 www.albwild.com

Abholung nach ng! Vereinbaru

Leinfelden-Echterdingen – wo sonst.

Planung und Neuanlagen von Gärten Arbeiten mit Natur- und Kunststein Reparaturen aller Beläge, Gartenmauern und Treppen

Umgestaltung von Gärten Verjüngung überalterter Bestände Neupflanzungen Korinnaweg 46 70597 Stuttgart-Sonnenberg Telefon 07 11 / 76 50 58 www.utehaag.de

Pflegeprogramm für Ihren Garten Baum- und Gehölzschnitt Rasen- und Beetpflege mit Bodenverbesserung

.

Total loka

Gemeinsam für unseren Stadtbezirk Das Internetportal

Das Stadtteil-Magazin

degerloch•info & Degerloch Journal Monatlich gute Seiten Täglich neue Nachrichten 5


DJ ZUM EINLESEN LEUTE Verabschiedung Walter Schupek wurde im Oktober aus dem Degerlocher Bezirksbeirat verabschiedet. Sein Amt hatte er über ein Jahr für die AfD inne. Bereits nach dem Parteitag im Juli hatte Schupeck sich entschieden, der Partei den Rücken zu kehren. Er betont, solange „auf dem Stuhl geblieben zu sein“, wie es ihm möglich war. Er bedankte sich für die „geballte Kompetenz“ der anderen Bezirksbeiräte und das „bewundernswerte Engagement“ der Bezirksvorsteherin.

Fossilien und Reben durch Gold verdelt ›› Fossil Art. In der Mittleren Straße 13 A gibt es seit November ganz besondere Fossilien zu bestaunen. Der eigentlich in Hamburg ansässige Digital Artist, Thomas Kori-Lindner ist seit zwei Jahren immer wieder in Degerloch unterwegs und betreibt in der alten Scheune der Familie Nöbel ein Atelier. Neben seinen eigenen Arbeiten stellt er dort auch Werke von Ute Hauff, seit 1990 Leiterin des Ur-

weltmuseums Hauff in Holzmaden, aus. Die Künstlerin verwandelt Fossilien und originalgetreue Repliken durch Veredelung, in Kombination mit Blattgold, weiteren Schlagmetallen und natürlichen Materialien in Kunstobjekte. In dieser Form gab es die beeindruckenden Ergebnisse noch nicht zu sehen. Kori-Lindner ist stolz und freut sich: „Es wird eine exquisite Auswahl der Arbeiten von Ute Hauff.“

Die Präsentation der veredelten Fossilien in Degerloch ist nicht die einzige Verbindung von Hauff zum Stadtbezirk, aktuell arbeitet sie künstlerisch mit Reben aus den umliegenden Weinbergen und präsentierte sich auch bei der „Wandernden Weinprobe“. Geöffnet: Dienstag bis Freitag 14.30 bis 18.30 Uhr und Samstag 10.30 bis 17.30 Uhr.

Die Federsels – ein starkes Duo Gegenüber dem Wilhelms-Gymnasium lebt und arbeitet ein außergewöhnliches Gespann. Komponist Frank Federsel und seine Mutter Waltraud bekommen nicht genug von Musik.

Mit Leidenschaft Bereits mit 16 Jahren, war Michaela S a d l ow s k i - D r u zovic von der Fotografie begeistert und fasziniert. Seit zehn Jahren lebt und arbeitet die studierte Fotografin in Degerloch. Was mit einer ersten Dunkelkammer in der heimischen Waschküche begann, führte sie in der Fotoklasse von Joachim Brohm in Leipzig und als freie Künstlerin heute fort. Aktuell ist eines ihrer Werke auch im Haus des Waldes in der Ausstellung baum.welt zu sehen.

Die Federsels sind gebürtige Degerlocher, auch wenn Sohn Frank mittlerweile Teilzeit in Berlin lebt. In der Musik-Hauptstadt Deutschlands gibt es viel zu sehen, Strömungen aufzusaugen und Menschen zu treffen. Den Rest der Zeit verbringt der 51-Jährige in seinem Elternhaus, wo er mit Musik aufwuchs. „Früher haben wir viel Hausmusik gemacht, wenn jemand Geburtstag hatte, dann haben wir sogar über das Telefon ein Lied gespielt“, berichtet Mutter Waltraud. Hier, in Degerloch, fing alles an. Frank Federsel gab Hauskonzerte auf dem Klavier, heute spielt er in der Liederhalle – alles in Eigenregie organisiert. Seine 89-jährige Mutter kümmert sich um das TiHerr der Ape cketing. „Ich mache das alles von Günther Bacher ar- Hand, mein Computer kann nicht beitete in den Sieb- abstürzen“, lacht sie. Zum Glück, zigern bei der Post in Degerloch. Später verkaufte er Lederwaren, bevor er ein Studium in Grafik-Design aufnahm. Nach Jahren als Zeitschriftengestalter hat er noch mal umgesattelt. „Mauls & More“ lautet sein Geschäftsmodell. „Maultaschen und mehr“ verkauft der 65-Jährige aus einem Dreiradtransporter, genannt Ape, der auch schon in Degerloch im Einsatz war. Federsel mit Mutter Waldtraud

6

Frank Federsel (li) bei der Aufführung „Seligpreisungen“ in der Liederhalle

denn die Konzertbesucher sind sehr treu, manche rufen an und möchten die gleichen Plätze wie im vergangenen Jahr. Dank ausgeklügeltem System kein Problem für die Rentnerin. „Das Konzert in der Liederhalle ist eigentlich ein heimliches Degerloch-Konzert“, erklärt ihr Sohn. „Alle versuchen zu kommen, ich habe im Stadtbezirk so viele Unterstützer“, schwärmt der leidenschaftliche Pianist. Seine Mutter, in der Küche mit Kaffee beschäftigt, kommt zurück: „Frank, hast du eigentlich auch erzählt, wie toll dich die Degerlocher unterstützen?“ Dankbar ist man also im Hause Federsel und eng verbunden mit dem Stadtbezirk. „Eigentlich wollte ich Profifußballer werden, aber Jogi hat nie angerufen. Das mit der Musik ist einfach so passiert“, lacht Federsel. Heute ist er froh, dass er von seiner Leidenschaft leben kann. Neben der Komponisten-Tätigkeit leitet der Mann mit der auffälligen Lockenfrisur seinen eigenen Musikverlag und arbeitet zudem als Klavier-

lehrer. „Ein großer Segen ist für mich natürlich auch die Gema“, erklärt er. „Zumal man so auch sieht, wo man überall gehört wird“, lacht der Sohn und die hilfreiche Mutter wirft ein „da kommt immer viel aus Japan“. Neuland betrat Federsel ganz unerwartet, als er vom Regisseur des Filmes „Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian“ gebeten wurde, die Filmmusik zu schreiben. „Auf einmal findet man sich da in einer ganz anderen Welt wieder, aber es ist natürlich schon toll, dass man explizit mich wollte“, sagt Federsel. Mit seiner jüngsten Komposition, den „Seligpreisungen“, schrieb er ein Oratorium für Chor, Perkussion und Synthesizerflügel. Auch die Mutter liebt es nach wie vor, Musik zu machen. Mit ihrer Ziehharmonika „Liese“, ist sie seit zehn Jahren Sing-Oma im Kindergarten in der Wurmlinger Straße. Und so ist es kein Wunder, dass sie zu meinem Abschied ein Lied zum Besten Stefanie Bernhardt geben. Konzertvideo http://bit.ly/1GSXOO8


Hol- und Bring-Service rund um Degerloch Sie brauchen einen Ersatzwagen – kein Problem!

Termine nach telefonischer Vereinbarung 0711 765 73 90 oder online www.drhiller.de Kremmlerstrasse 5 • 70597 Stuttgart

15%

Herbst-Aktion vom 15.10 bis 30.11.2015

auf alle Stoffe und Leder!

Große Falter Straße 31 ● S-Degerloch 0711 / 722 06 99 ● www.lindner24.de

HerbstKollektion!

Beste Qualität – pünktlich – zuverlässig n n n n n n

2013 & 2014

Wir machen den Herbst bunter mit unserer aktuellen

Meisterbetrieb n

rnetpreisen! Winterreifen zu Inte

Fliesen Mosaik Naturstein Altbausanierung Balkonsanierung Reparaturservice Fliesenaustellung

stelzer Fliesen GmbH . breitscheidstraße 73 . 70176 stuttgart tel. 0711 / 62 45 38 . www.fliesen-stelzer . kontakt@fliesen-stelzer.de

Alles rund ums Haus aus einer Hand Innenausbau / Trockenbau Koordinierung aller Gewerke

SCHAFFEREI SCHMID ,QK6\OYLD6)LVFKHU

Schönbergstr. 21 · 70599 S-Schönberg Telefon + Telefax 0711/4 79 02 37 Mobil: 0172/4 58 85 48 schmid-schafferei@web.de

FITNESS- UND BEWEGUNGSZENTRUM

BLEI BEN S I E I N BE W EGU NG

Das Fitnessstudio unter dem Fernsehturm Unser Weihnachtsangebot vom 15.11. bis 31.12.2015: 10er Karte Sauna + 500 g PeelingsalzDose für nur € 66 statt € 85 ! nur am 6.12. vor Ort: Kein Studiobeitrag* bis zum Jahresende bei Vertragsabschluss am Weihnachtsmarkt ! * ausgenommen anteiliger Hauptvereinsbeitrag.

Wir laden ein zum

Weihnachtsmarkt mit Glühwein • Punsch • Waffeln Weihnachtsbäumen • Weihnachtsmann Rote/Thüringer vom Grill • Maultaschen »Blonden Engeln« • Schokofrüchten und am 6. Dezember 2015 (2. Advent) von 11 bis 17 Uhr!

Königsträßle 37 | 70597 Stuttgart | Tel.: 0711.976 61-50

Anzeige_DJ_2015_189_130mm.indd 2

Königsträßle 3 | 70597 Stuttgart | Tel.: 0711.976 61-15

04.11.15 12:29

7


DJ TITELTHEMA

Herausforderung angenommen Lokale, regionale und bundesweite Presse beschäftigen sich derzeit mit dem Flüchtlingsstrom. Auch Degerloch wird im nächsten Jahr an zwei Standorten neue Mitbürger begrüßen. ›› von Stefanie Bernhardt Was Zahlen anbelangt, so tut man sich heute schwer. Stefan Spatz, Sozialamtsleiter der Stadt Stuttgart, sagte kürzlich: „Keine Statistik die ich Ihnen geben kann, hält länger als 48 Stunden.“ Wurde Anfang des Jahres noch mit 150 Flüchtlingen pro Monat im Stadtgebiet gerechnet, mussten allein im Oktober über 1200 Menschen untergebracht werden. In Degerloch sollen neben Systembauten in der Helene-Pfleiderer-Straße Containerbauten auf der Waldau entstehen. Die Menschen brauchen jedoch nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch Unterstützung bei Sprache und Behördengängen. Aus diesem Anlass lud Brigitte Kunath-Scheffold kürzlich zur Gründung eines Freundeskreises Degerlocher Flüchtlinge (FDF) ein. In verschiedenen Arbeitskreisen sollen die Asylsuchenden begleitet und unterstützt werden. An die 400 Degerlocher waren in die Michaelskirche gekommen, um sich zu informieren und Kunath-Scheffold war sichtlich beeindruckt vom Engagement ihrer Mitbürger. Die Bezirksvorsteherin stellte die anwesenden Sprecher (Bild) des FDF vor: Pfarrer Andreas Maurer, Kirchengemeinderat Martin Ehmann, Helgard Woltereck, ehemalige Rek8

torin der Filderschule, sowie Diplom-Theologe Bernhard Bayer. Jürgen Lohmann, Bezirksvorsteher von Möhringen, berichtete über die Erfahrungen in seinem Stadtteil, Karl-Heinz Haasis vom Arbeitskreis Asyl Benningen warb dafür, Verständnis für andere Mentalitäten zu entwickeln.

Im Anschluss an die Auftakt-Veranstaltung konnten sich Interessenten in entsprechende Themen-Listen im Rathaus eintragen. Auch hier herrschte großer Andrang für alle Bereiche. „Es ist aber weiterhin möglich, sich in meinem Vorzimmer bezüglich einer Mitarbeit zu melden“, bemerkt

Kunath-Scheffold. Angesichts Containerstandort auf der Waldau, der ursprünglich auf das Gelände der TSG sollte, und dem Systembau in der Helene-Pfleiderer-Straße, ist die Hilfsbereitschaft im Stadtbezirk ungebrochen. Je mehr Flüchtlinge kommen, desto mehr Helfer wird es brauchen.

Kommentar zum Standort Flüchtlingsheim Waldau Die Nachricht hat manche erleichtert – die Container für das Flüchtlingsheim auf der Waldau werden nicht auf dem Sportgelände der TSG Stuttgart aufgestellt. Die Stadt hat sich für den Zentralen Platz neben dem Gazi-Stadion mit dem Tennenplatz der Sportfreunde entschieden. Das hat zur Folge, dass die geplante Sporthalle bei der TSG gebaut werden kann. Ohne diesen Neubau wäre wahrscheinlich auch die Planung für eine Grundschule auf dem Gelände der Waldschule Makulatur gewesen. Minisporthalle statt Grundschule hätte die schulinterne Entscheidung lauten können. Es ist lobenswert, dass sich der Gemeinderat nicht über die Vor-

Zentraler Platz neben dem Stadion

schläge des Degerlocher Bezirksbeirates hinweggesetzt hat. Sicherlich, darunter befanden sich auch indiskutable Standorte wie zwischen Waldhotel und Kongresszentrum Waldaupark. Genauso geschäftsschädigend war der Vorschlag, das Flüchtlingsheim neben dem Restaurant Luftbad, dem „Griechen im Grünen“, zu platzieren. Als bestmögliche

Lösung hatte das örtliche Gremium die Großfläche neben dem Gazi-Stadion mit dem Zentralen Platz und dem angrenzenden Tennenplatz der Sportfreunde ausgemacht. Die Stadt lehnte den Standort zunächst wegen der Risikospiele von Kickers und VfB II ab. Dieses Argument überzeugte nicht, denn die Fangruppen werden über den Parkplatz am Fernsehturm ins Stadion geführt. Da der Gemeinderat in seiner Entscheidung dem bevorzugten Standort des Bezirksbeirates gefolgt ist, kann die Entwicklung des Sportgebietes mit dem Bau der Sporthalle fortgesetzt werden. Sehr zur Freude der Waldauvereine und der Waldschule. Felix Reiser


e r e Uns hen c s i r r s nä g n i h Fasc bote e g n A I GÜTL

G BIS

5 1 Berliner

Berliner kaufen und

(klassisch) geschenkt bekommen

. 1 8 .1 1

3 3,15 €

Berliner

(klassisch)

nur

! U A : L n E e H ort S e l l erung o n i t l 4 e r füll

-BSchoko o k homachter ergefüllt c n i S l 1 . ausge erecreme B h er ller Vanill mit n i i l n a te erreme B 2. sVgemach e ll anillecfüllt i u n a h -Vaachter cVhen ge mit h er c m K i rs n s e i r g l i us n erfüllung B 3. Kmit had saftige r hennisbeer un c s sseier-Joha a l 4 . K Himb

Quark5bällchen nur

2,55 €

Quarkbällchen am Spieß nur 1,50 €

3

mit

AUS ÜBERZEUGUNG: ALLES HAUSGEMACHT.

9


DJ SONDERTHEMA

Quelle: Diabetes-behandeln.de

chen sind und operiert werden muss, okay. Aber in vielen Fällen sind alternative Behandlungsmethoden besser. Sie sind nebenwirkungsfrei, betrachten den Menschen ganzheitlich und stärken die Abwehrkräfte des Körpers. In jüngerer Zeit arbeiten immer mehr Schulmediziner mit Naturheilkundlern zusammen, was gut ist.

Physiotherapie & Heilpraxis Interview mit Abbas Schirmohammadi von den Paracelus Schulen über seinen Beruf, Schulmedizin und Autogenes Training. Die Paracelsus Heilpraktiker-Schulen sind seit 40 Jahren Europas führender Ausbildungsträger für Naturheilkunde, Psychotherapie, Tierheilkunde, präventive Medizin und Wellness. Iris Beck hat mit Abbas Schirmohammadi Assistent der Geschäftsleitung und Chefredakteur des Magazins „Paracelsus“ gesprochen. DJ: Haben Sie Ihre Ausbildung auch bei den Paracelsus Heilpraktiker-Schulen absolviert? Schirmohammadi: Ja, ich bin ein „Paracelsusianer“ durch und durch. Als ich mich vor 15 Jahren für das Berufsbild Heilpraktiker für Psychotherapie interessierte, besuchte ich mehrere Ausbildungsstätten und Paracelsus war für mich mit Abstand die beste Wahl. DJ: Mittlerweile sind Sie auch selbst Dozent und Ausbildungs-

leiter der Paracelsus Schulen sowie der Paracelsus Akademien. Was macht mehr Spaß: Lehren oder die Arbeit in Ihrer Praxis? Schirmohammadi: Alles macht mir Spaß! Ich liebe es, mein Wissen in Kursen und Seminaren weiterzugeben. Ich unterrichte vor allem Entspannungsmethoden wie Autogenes Training, aber auch psychotherapeutische Themen wie Klientenzentrierte Gesprächsführung. Als Chefredakteur kümmere ich mich um zwölf naturheilkundliche Magazine pro Jahr, was mir auch viel Freude bereitet. Praxisarbeit, Menschen, die Probleme haben, helfen zu können, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit und Demut, doch für eine eigene Praxis fehlt mir momentan leider die Zeit. DJ: Sie sind Autor von Fachbüchern, CDs und DVDs. In Ihren Veröffentlichungen beschäftigen

DJ: An den Paracelsus Schulen gibt es eine riesige Zahl an Ausund Weiterbildungsmöglichkeiten. Ist der Alltag des Heilpraktikers ebenso vielfältig? Schirmohammadi: Der Alltag des Heilpraktikers ist sehr vielfältig, denn es kommen ja Menschen mit unterschiedlichsten Problematiken zu ihm. Akute oder chronische Schmerzen, Allergien, Angstzustände, Essstörungen, Darmprobleme, Neurodermitis

Sie sich immer wieder mit „Autogenem Training“. Wie kann einem diese Methode helfen? Schirmohammadi: Das Autogene Training (AT) ist meiner Meinung nach die effektivste Entspannungsmethode, die es gibt. Ihre zahlreichen positiven Wirkungen auf Körper, Geist und Seele sind weltweit und in tausenden Studien wissenschaftlich Abbas Schirmohammadi belegt. AT ist einfach zu erlernen und und vieles mehr – die Liste der Indikafür Jung und Alt bestens geeignet. tionen ist lang. Auch viele psychische Probleme kommen hoch und werden DJ: Manche finden, Naturheilvon den Patienten thematisiert. Der kunde und Schulmedizin ergänzen sich, andere sehen eine Heilpraktiker muss also gut ausgebilKonkurrenz der Disziplinen. Wie det sein und sollte sich auf einige Methoden spezialisiert haben. Außerstehen Sie dazu? Schirmohammadi: Schulmedizi- dem ist er in der Fortbildungspflicht. ner und Naturheilkundler sollten Regelmäßige Fortbildung ist wichmiteinander arbeiten. Ich persönlich tig, um auf dem neuesten Stand zu bevorzuge die Naturmedizin. Wenn sein, Besuche von Kongressen und ein Antibiotikum notwendig ist, Symposien, um sich mit Kollegen dann bitte. Wenn Knochen gebro- austauschen zu können.

Nächste Ausgabe: Michaelstraße 1 · 70597 Stuttgart Telefon 07 11 / 6 74 77 50

www.ergotherapie­degerloch.de ergoblank@aol.com

Wir behandeln bei unterschiedlichsten Krankheiten/Schwierigkeiten Kinder Neurologie Orthopädie/Hand Psychiatrie/ Feinmotorik Psychosomatik Konzentration Motorik Schreiben Linkshändigkeit Rechtschreibschwäche Rechenschwäche

10

Schlaganfall Parkinson Demenz Schädelhirntrauma Tumore Multiple Sklerose

entzündliche und degenerative Erkrankungen z. B. Arthrose/ rheumatische Arthrose Verletzungen der Knochen, Sehnen, Nerven

psychische und psycho­ somatische Erkrankungen Angst­ und Essstörungen Depressionen

Glückwünsche & Geschenkideen zu Weihnachten Anzeigen-Annahme: 0711 / 974 77-17 m.zydeck@amw-verlag.de


Nordseeluft ist gut für die Haut

Als geprüftes Thalassobad bietet Dornumersiel eine Vielzahl von Anwendungen mit der Kraft des Meeres, individuell abgestimmt auf die Bedürfnisse seiner Gäste. Norderneyer Schlick, Algen, Meersalz und Sole kommen dabei ebenso zum Einsatz wie Angebote im beheizten Meerwasserfreibad und Inhalationshaus. www.dornumerland.de

Smarte Gesundheitsvorsorge Wer seinen Arbeitsalltag größtenteils mit Büroarbeit bestreitet, hat eine enorme Belastung auf seiner Wirbelsäule. Am Schreibtisch sitzen, Computerarbeit und telefonieren bedeutet einen großen, statischen Stress für den Körper, besonders die Wirbelsäule und die Gesundheit. Die Folgen davon sind häufig: Rückenschmerzen, Verspannungen, Burn-Out-Symptome und einiges mehr. Um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen

Unser Team wünscht allen unseren Patienten frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und ein gesundes neues Jahr.

helfen schon ein paar kleine und einfache sportliche Übungen. Die Gesundheitsapp „Fit im Büro“ der qualifizierten Physiotherapeutin Wencke Heyden-Thiel präsentiert 15 wichtige Anwendungen für die Hauptproblembereiche Nacken, Schulter und Rücken. Nach einer Einleitungsübung wählt das Programm zufällig immer aus jedem Bereich eine Übung aus. Sie werden durch kurze Filme bei den Aufgaben begleitet.

SALTO!

SALTO!

Dass Nordseeluft die Seele streichelt und nebenbei topfit machen kann, das wussten die Dornumersieler schon immer. Jetzt haben sie es schwarz auf weiß. Denn das Europäische Prüfinstitut für Wellness und SPA zeichnete das beschauliche Nordseebad an Ostfrieslands Küste nun als „geprüften Thalasso-Standort“ aus. Schon der griechische Arzt Hippokrates erkannte vor mehr als 2000 Jahren die heilsame Wirkung des Meeres, griechisch „Thalassa“. Heute ist Thalasso eine anerkannte Therapie. „Das maritime Aerosol enthält kleinste Salzwassertröpfchen, die die Atemwege befreien“, weiß der Dornumersieler Kurarzt Dr. Enno Wilters. So kann Nordseeluft unter anderem Asthma und chronische Bronchitis lindern. Allergiker können in der pollenarmen Luft das ganze Jahr über durchatmen. Patienten mit Neurodermitis oder Psoriasis profitieren von der entzündungshemmenden Wirkung des Salzes.

Quelle: Tourismus-GmbH-Gemeinde-Dornum

Sonne, Salz und Nordseeluft

Physiotherapie

Manualtherapie Ödemtherapie Krankengymnastik Neurologische Behandlung

SALTO! Praxis für Physiotherapie und Manualtherapie Tränkestr. 13 | 70597 Stuttgart-Degerloch | 0711 / 16 91 64 - 80 info@salto-physio.de | www.salto-physio.de ...alles auch als Hausbesuche

Uli’s Physiopark... Massage und Bäderpraxis · Sportphysiotherapeut Therapeut für manuelle Lymphdrainage

Massagen · Schwimmbad · Sauna · Sanarium · Solarium · Physikalische Therapie Uli Gaiser · 70597 Stuttgart (Hoffeld) Hoffeldstraße 215 im Lothar-Christmann-Haus · Tel. 07 11/72 31 63 Mo - Do 8.00 – 12.30 · 13.30 – 21.00 Uhr · Fr 8.00 – 18.00 Uhr weitere Informationen unter: www.ulis-physiopark.de

GESCHENKGUTSCHEINE FÜR JEDEN ANLASS!

Quelle: IKK classic_thx

Homöopathie für Mensch und Tier lag, der Produkte zu Homöopathie, Naturheilkunde und Ernährung zu seinem Sortiment zählt, hat auch dutzende Bücher zu diesen Themen im Angebot. Von allgemeinen Ratgebern bis zu spezifischen Leitfäden reicht das umfassende SorHomöopathen verordnen Globuli timent. Homöopathie bei Hund, Katze, Pferd, Rind, Schaf und anGlobuli sind nicht nur bei Men- deren Haustieren beschreiben die schen en vogue, Tierhalter geben diversen Nachschlagewerke. sie auch gerne ihren tierischen www.narayana-verlag.de Hausgenossen. Der Narayana Ver11


DJ SONDERTHEMA Susanne Schwertheim Heilpraktikerin Goezstraße 26 · 70599 Stuttgart Telefon 0711 / 50 47 99 87

KOMPETENZPRAXIS für Darmgesundheit, Immunsystem und Infektprophyla xe!

www.schwertheim-naturheilpraxis.de

Seit 17 Jahren in eigener Praxis

Naturheilpraxis Angela Gerdes Heilpraktikerin

Praxis für Klassische Homöopathie, Fußreflextherapie und Akupunktur, Homöopathie für die Hausapotheke Wann kann die Homöopathie helfen Wo sind die Grenzen

Traditionelle fernöstliche Heilkunst Immer längere Wartezeiten bei der Terminvergabe und im überfüllten Wartezimmer, schnell abgefertigte Untersuchungen, langwierige Behandlungen, Kürzungen im Gesundheitswesen und überlastete Ärzte ließen Patienten in den vergangenen Jahren immer unzufriedener werden. Viele schauen sich deshalb nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten um und sind erstaunt, welche besonderen Heilkräfte die traditionellen und vielfältigen Therapien aus Fernost haben können. In Asien setzt man auf ganzheitliche Therapien: Yoga oder Tai Chi sorgen für Entspannung und

Fitness. Ayurveda lehrt gesundes Essen. Die Akupunktur gilt als eine der bedeutendsten Therapieformen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Auch in den westlichen Ländern erfreut sich diese alternative Heilmethode zunehmender Beliebtheit und bereits viele Schulmediziner haben sie sich zu Eigen gemacht. Durch das Auflegen von Händen heilen? Für viele unvorstellbar, für genauso viele gilt Reiki aber als Behandlung bei körperlichen und seelischen Problemen. Reiki hilft zudem zu entspannen. www.gesundheit.de

Termine für 2016 und weitere Informationen auf Anfrage.

Anzeigenschluss für die Dezember Ausgabe 20. November 2015 Info + Kontakt: Monika Zydeck . 0711 / 974 77 17

Operationen oft überflüssig Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Probleme bei der Alltagsbewältigung – Arthrose kann die Lebensqualität stark mindern. Häufig landet der Patient schließlich auf dem OP-Tisch, etwa für eine Gelenkspiegelung oder sogar einen Gelenkersatz. Solche Eingriffe versprechen auf den ersten Blick schnelle Besserung. Trotzdem sollten Betroffene kritisch nachfragen, denn nicht immer bieten Operationen tatsächlich einen Vorteil. Gerade die Arthroskopie ist umstritten. So kommen das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) und die Amerikanische Orthopäden-Vereinigung AAOS zu dem Schluss, dass eine Gelenkspiegelung bei Kniearthrose keine Vorteile gegenüber der konservativen Behandlung bringt. Zu dieser gehören etwa regelmäßige Bewegung, Physiothe-

Quelle: FotoliaWaveBreakMedia.jpg

Hoffeldstr. 10 • 70597 Stuttgart • Tel. 7260164 • hpangelagerdes@live.de

Ein ärztlicher Eingriff ist oft unnötig

rapie, orthopädische Hilfsmittel sowie der Abbau von Übergewicht. Schmerzmittel lindern ebenfalls die Beschwerden. Eine wichtige Rolle spielt auch die Ernährung, die wenig Fleisch und tierische Fette enthalten sollte, aber reichlich Fisch, Obst und Gemüse. Die konservative Behandlung der Arthrose erfordert allerdings aktive Mitarbeit und Disziplin beim Umsetzen von Sport- und Ernährungsprogrammen.

Ganz nah dran an den Fußballstars Sobald der Schulabschluss geschafft ist, soll es unbedingt eine Karriere rund um den Profifußball sein. Ganz nah an den Kickern sind alle Mitarbeiter im Gesundheitsbereich. Die Spieler brauchen bei Blessuren, muskulären Beschwerden, Rehabilitation und Regeneration eine intensive Betreuung seitens der Ärzte und Physiotherapeuten. Den Beruf des Physiothe12

rapeuten erlangt man durch eine dreijährige schulische Ausbildung an Berufsfachschulen. Praxistage können Azubis an Ausbildungsorte wie die Mercedes-Benz Arena in Stuttgart oder das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern führen. Vielleicht kann man dann tatsächlich dafür sorgen, dass Neuer, Müller, Götze und Co. gesund und fit auf dem Platz auflaufen.


DEGERLOCH INTERN DJ Umsetzung der ersehnten Halle möglich ›› Waldau. Nachdem der Tennenplatz der TSG Stuttgart nicht mehr im Gespräch ist als Standort für die geplanten Container für Asylsuchende auf der Waldau, ist nun der Weg für die lange ersehnte Sporthalle frei. Das Stuttgarter Architekturbüro Glück + Partner mit Glück Landschaftsarchitektur wurde bereits im September zum Sieger der Ausschreibung gekürt und mit der weiteren Planung beauftragt. Die Sporthalle soll gemeinsam von den umliegenden

Martin Ritz von Glück+Partner

Vereinen und der Waldschule Degerloch genutzt werden. „Anfang 2012 hat das Projekt mit einer Planungswerkstatt für das zweitgrößte Sportgebiet nach dem Neckarpark begonnen“, weiß Sportbürgermeisterin Susanne Eisenmann, „insgesamt 16 Vereine waren beteiligt.“ Eine Dreifach-Sporthalle mit großem Indoor-Bewegungspark auf 170 Quadratmetern, ein Multifunktionsraum mit 100 Quadratmetern und eine Tiefgarage mit 70 Plätzen werden so im Stadtbezirk entstehen. Der Haupteingang liegt Richtung Georgiiweg und erhält ein terrassiertes Vorfeld zwischen der Eiswelt und der Waldschule sowie der neuen Halle und eine Vernetzung

Buchtipp für Familienausflüge

Viel Leidenschaft

www.wachterswerbung.de

Es ist schon eine Weile her, dass Christina Stefanou auch für das Degerloch Journal Artikel verfasst hat. Mit ihren Kolleginnen Andrea Krahl-Rhinow und Cristina Rieck hat sie im Silberburg Verlag vor kurzem das Buch „Mit Kindern unterwegs – In Stuttgart und Umgebung“ herausgebracht. Auf 160 Seiten hat das Team rund 200 Ideen und Tipps für den perfekten Familienausflug zusammengestellt. Laut den Autorinnen sind Stuttgart und die Region dafür ein ideales Pflaster, denn hier gibt es angeblich für Kinder und

Jugendliche besonders viel zu entdecken. So auch in Degerloch. Den Fernsehturm, das Haus des Waldes, die Zacke und die Seilbahn, auch Erbschleicher-Express genannt, wurden jedenfalls nicht ausgelassen, als es um die definitive Zusammenstellung attraktiver Ausflugsziele für die Familie ging. Der gelungene Führer mit viel Nutzwert präsentiert zum Preis von 14,90 Euro auch Exotisches, wie die Heslacher Wasserfälle, Bunkeranlagen, Kanalsysteme, das Ditzinger Maislabyrinth oder die Bobbahn Donnstetten. fr

Quelle: Peter Freitag / pixelio.de

›› Wachters Werbung. In der Einfachheit liegt die höchste Vollendung. Das wusste schon der italienische Maler, Architekt, Bildhauer und Naturphilosoph Leonardo da Vinci. Für Wachters Werbung im Gewerbegebiet Tränke in Degerloch zählt diese Weisheit zur täglichen Arbeit, die aus Kommunikationsstrategien, Text und Grafik von Werbemitteln aller Art und der Gestaltung von Internetseiten besteht. Auch außergewöhnliche Dinge sind für Inhaber Jürgen Wachter Aufgaben, die mit Leidenschaft erledigt werden. Wer kennt sie nicht, die viele Quadratmeter großen gelben Werbeplanen an der äußeren Epplestraße, die für Brennholz vom landwirtschaftlichen Hof von Rolf Wais werben. Aber warum sollte man eigentlich Kunde werden bei Wachters Werbung? „Ganz einfach, weil wir genau hinsehen und uns um Dinge kümmern, die für den Kunden wichtig sind“, sagt Wachter.

Fünfjähriges mit den Wegen. Im aktuellen Doppelhaush a l t s i n d 570 000 Euro für die Planung des Projekts vorgesehen. Zusätzlich zur Halle soll ein Action-Platz gebaut werden, dessen innovative Sport- und Bewegungsmöglichkeiten allen offen stehen sollen. Die Kosten dafür sind noch zu ermitteln. Umgesetzt werden soll das Projekt in den Jahren 2017 und 2018. „Der Action-Platz ist eine Riesenchance für die Waldau“, ist Landschaftsarchitekt Michael Glück überzeugt, „es geht um die Einfachheit ohne Spektakel, darum die Waldau zu stärken und ihr eine Identität zu geben.“ Die Halle soll auch dazu dienen die Innenstadt zu entlasten.

Stuttgart und Umgebung hat für Familien mit Kindern einiges zu bieten

›› Hospiz St. Martin. Seit nunmehr fünf Jahren besteht der Kinder- und Jugendhospizdienst im Degerlocher Hospiz an der Ecke Reutlinger- und Jahnstraße. Aus diesem Anlass wurde kürzlich eine Sonderausgabe der Hospiz-Zeitung veröffentlicht und im Waldheim Degerloch Geburtstag gefeiert. Den Familien betroffener Kinder stehen Patinnen und Paten des Malteser-Hilfsdienstes zur Verfügung, die den Eltern und Geschwistern ihre Aufmerksamkeit schenken. Kinder und Jugendliche werden ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung intensiv mit einem breiten Angebot betreut, zusätzlich bietet die Einrichtung regelmäßige Gesprächsgruppen für verwaiste Eltern an. Spenden: Anlässlich des kleinen Jubiläums freut sich das Hospiz St. Martin über finanzielle Unterstützung unter DE 86 6009 0800 0000 7900 00 bei der Sparda-Bank BW.

Die „5 Esslinger“ ›› SV Hoffeld. Der Flyer, der im Vereinslokal ausliegt, macht stutzig. „5 Esslinger – Programm für lebenslange Fitness zum Erhalt von Bewegung, Muskeln, Knochen“ steht auf der Titelseite. Aber bitte, was sind „5 Esslinger“? Die fünf Programmpunkte sind schnell klar: Übungen für Balance, Dehnung, Leistung, Kraft allgemein und Kraft für die Arme. Der „5 Esslinger-Kurs“ findet jeden Mittwoch um 17.30 Uhr jeweils eine Stunde lang im Vereinsheim des SV Hoffeld statt. Die Kosten für die Kurse, die von der staatlich geprüften Sportund Gymnastiklehrerin Gabriele Manz-Stemler in Zehner-Blöcken abgehalten werden, betragen 50 Euro, für Vereinsmitglieder 25 Euro. Ach so, warum eigentlich „5 Esslinger“? Weil die fünf Bereiche und die dazugehörenden Übungen von dem Esslinger Allgemeinmediziner Dr. Martin Runge konzipiert wurden. Das geht aus dem Flyer so nicht hervor. Reinhold Kneißl, Telefon 764275

13


DJ DEGERLOCH INTERN UNTER UNS Dina Marschall Inhaberin Die Goldschmiede am Lindenplatz ? Frau Marschall, wie geht‘s Ihnen in Ihrem jungen Mutterglück? Sehr gut! Wenig Schlaf, aber wenn man dann angelächelt wird morgens wenn man aufwacht, ist alles nicht mehr so schlimm. ? Mutter und Geschäftsfrau – wie bringen Sie das unter einen Hut? Mein kleiner Mann ist viel mit dabei im Geschäft und ich hab Unterstützung von sieben Omas und fünf Opas, die alle Babysitten dürfen. ? Was schätzen Sie an Degerloch? Dass man eigentlich alles bekommt was man braucht, ohne in die Stadt fahren zu müssen. ? Und was sollte sich ändern? Dass es keine 95 bis 205 Wartelistenplätze für Kitas gibt. ? Was war Ihr frühester Berufswunsch? Floristin fand ich ganz toll. Mit Blumen arbeiten, aber das Schlimme war, dass die schönsten Sträuße verwelkten. ? Was würden Sie niemals tun? Bungee Jumping. ? Worüber können Sie sich so richtig ärgern? Über den aggressiven Orgelspieler in Degerloch und über Leute die Hunde haben und die Hinterlassenschaften nicht entfernen. ? Mit wem würden Sie gerne ein Bier trinken? Ich stille, und Bier ist jetzt nicht so mein Ding. Aber wenn, dann mit Ursula von der Leyen. ? Was ist Ihr Lebensmotto? Carpe Diem

14

Erweitertes Angebot mit Grundschule ›› Waldschule. Jedes Jahr erkranken mehr Kinder an Diabetes Typ 1, die momentane Steigerungsrate liegt bei 3,6 Prozent. Als vor einigen Jahren eine Schülerin der Waldschule erkrankte, stellte man fest, dass eine besondere Betreuung nötig ist. „Die Kinder müssen lernen, mit der Krankheit umzugehen und sie zu akzeptieren“, erklärt Schulleiter Frank Buschmann. Aus diesem Grund entschied die Degerlocher Einrichtung, eine inklusive Grundschule für Diabetiker-Kinder einzurichten. Dazu sind Diätassistenten nötig, die auf die Ernährung der Kinder achten, Lehrer können beim Olgahospital eine Schulung erhalten, um eine entsprechende Betreuung anzubieten. Zusätzlich muss immer eine Person anwesend sein, um in seltensten Fällen eine Notfallspritze setzen zu können. „Das passt auch gut in unsere Montessori-Pädagogik ‚lernen im eigenen Takt‘, die Kinder sind

Der Entwurf für das neue Gebäude der Waldschule

mal sehr fit, mal müde“, erklärt Pädagoge Buschmann weiter. Er betont, dass keine reine Diabetiker-Klasse entstehen soll, sondern inklusiv – wie auch bisher erfolgreich an der Waldschule – gearbeitet wird. Die Umsetzung der Ganztages-Grundschule wäre Dank der neuen Turnhalle am Tennenplatz möglich der TSG. Eine Fläche auf

dem Schulgrundstück, die bislang für eine eigene Sporthalle freigehalten wurde, kann nun für das neue Projekt der Waldschule genutzt werden. Für alle Beteiligten ist es eine Win-Win-Situation. Die Degerlocher Vereine, die Waldschule und sogar Bürger der Stuttgartert Stadtmitte können die geplante Sporthalle nutzen und die Waldschule so ihr Angebot erweitern.

DER AUFREGER Kulturreport Stuttgart – Degerloch bleibt außen vor Seit Mai erscheint jeden Monat in den beiden Tageszeitungen unserer Stadt der „Kulturreport Stuttgart“. Die mehrseitige Beilage soll laut Reimund Abel, dem Leiter der Sonderthemenredaktion, „ein Schlaglicht auf kulturelle Glanzpunkte in Stuttgart werfen“. Abel sagt auch, dass „die Bandbreite der Veranstaltungsorte von etablierten Häusern über kleine Bühnen bis zur Club-Szene“ reicht. Und er möchte mit seinem „Kulturreport Stuttgart“ dem Vorsatz gerecht werden „diese Vielfalt zu spiegeln“. Um es vorwegzunehmen: Das neue Medium ist eine Bereicherung für die Kulturlandschaft der Stadt – aber sie wird ihrem Vorsatz nicht gerecht. Kleine Bühnen an ungewöhnlichen Orten finden nämlich keine Berücksichtigung. Degerloch ist nur ein Beispiel davon. Weder die Kabarettreihe „Höhenkult“ im

Kulturbeilage der Tageszeitungen

Kickers-Clubrestaurant noch die Livemusik-Veranstaltungen „Rock by Rü“ mit hervorragenden Bands im Vereinslokal des SV Hoffeld sind der Redaktion einen Hinweis wert. Abel schreibt in seinem Vorwort der ersten Ausgabe: „Schreiben Sie uns, was Ihnen gefällt und was wir besser machen können.“ Auf ein Schreiben bezüglich der Degerlocher Veran-

staltungen antwortete eine seiner Redakteurinnen „Beim Kulturreport lautet die interne Regelung, dass wir uns auf Veranstaltungen konzentrieren, die an etablierten Locations stattfinden und unter der Rubrik Profi-Künstler anzusiedeln sind.“ Es bleibt der Eindruck, dass der Leiter der Sonderthemenredaktion im „Kulturreport Stuttgart“ der Öffentlichkeit etwas vorgaukelte, was im Widerspruch zu den internen Regelungen steht. Schade eigentlich, denn gerade auf nicht so bekannten Bühnen wird oft richtig gute Kultur präsentiert. Bei Uli Keuler, Rolf Miller, Helmut Schleich, Frl. Wommy Wonder, Bernd Kohlhepp und vielen anderen war das Kickers-Clubrestaurant beim „Höhenkult“ ausverkauft. Ein durchaus ungewöhnlicher Ort – und dazu noch mit lauter Profi-Künstlern.  Felix Reiser


Handwerk in Degerloch Peter Mader

Sanitäre inStallation heizung blechbearbeitung

ElektroInstallationen Kundendienst

TränkesTrasse 20 70597 sTuTTgarT

Erwin-Bälz-Str. 33 · 70597 Stuttgart-Degerloch Tel. 07 11 / 76 33 33 · elektro-mader@t-online.de

weinmann Sanitärtechnik Sanitäre Anlagen Blechbearbeitung Bauflaschnerei Gasheizungen Gasheizungen Solaranlagen Solaranlagen

Volker Weinmann Volker Weinmann Julius-Hölder-Straße 52 70597 Stuttgart-Degerloch 52 Julius-Hölder-Straße Telefon 0711 / 7 22 27 56 oder 70 45 54 70597 Stuttgart-Degerloch

mit Flüssiggas-Abhollager

Fax 071107 / 7 11 28 83 0422 27 56 Telefon /7

Elektrotechnik · E-Check · Photovoltaikanlagen Video- & Sprechanlagen · Schwachstrom-Anlagen Telefon- & Datentechnik · Sicherheitstechnik Überspannungsschutz

AICHER ELEKTROTECHNIK

Epplestraße 65 · 70597 Stuttgart (Degerloch) Telefon (0711) 7657348 · Telefax (0711) 7657310 Mail: info@aicher-elektrotechnik.de Homepage: www.aicher-elektrotechnik.de

Meisterbetrieb

Degerlocher Handwerker Ihre Partner für Renovierung, Sanierung, Altbau, Neubau ...

Lokaler geht nicht

Mitglieder im Gewerbe- und Handelsverein Degerloch 15


DJ DEGERLOCH INTERN

LESERME I N U NG In Degerloch fehlt ein Discounter

Nachruf auf einen Zeitgenossen

›› Lidl und Flüchtlingsunterkünfte tegut hat inzwischen geöffnet, und ich bedaure, dass kein günstiger Discounter an diese Stelle gezogen ist. Degerloch hätte nach meiner Meinung neben den bereits vorhandenen zwei Bioläden gut einen größeren Discounter brauchen können. Nicht, dass ich etwas gegen tegut hätte – der Laden wirkt großzügig und ist übersichtlich gestaltet und mag auch gute Produkte haben, was ich noch nicht beurteilen kann. Ich hätte mir für mich und für die Bewohner von Degerloch gewünscht, dass auch ein kleiner Geldbeutel berücksichtigt wird. Dass der Platz für einen Discounter in der Epplestraße zu klein sein könnte und das Parkplatzangebot eventuell auch uninteressant für einen Lidl oder Aldi, wäre für mich nachvollziehbar. In einer anderen Ortschaft hat man z.B. das Thema benötigte Raumgröße und Parken so gelöst, dass im Gewerbegebiet Platz für den Discounter geschaffen wurde und als Bedingung im Ort für die ältere oder nicht so mobile Bevölkerung ein kleinerer Ableger des Discounters sein muss.

›› Am Dettenhäuser Straßenrand Ein wunderbarer Birnbaum stand, Im Mai im schönsten Blütenschaum, Wer ihn so sah, sah einen Traum Im Herbst in bunter Blätterpracht, Wie nie ein Maler sie gedacht – Für alle eine Augenweide, Tagtäglich eine große Freude.

Diese Variante ist nun erst einmal mit Bezug des Hauses durch tegut nicht mehr möglich. In Anbetracht der Unterbringung von Flüchtlingen in Degerloch und damit noch mehr Menschen, die günstige Einkaufsangebote in der Nähe benötigen, frage ich mich, ob vielleicht in der Nähe der Flüchtlingsunterkünfte Platz für einen Discounter sein könnte? Vielleicht könnte man auch über obiges Modell nachdenken und in der Tränke zusätzlich einem größeren Discounter Platz einräumen. Ein Laden bei den Flüchtlingsunterkünften könnte den Degerlochern den Weg über die „breite Straße“ erleichtern und vielleicht mit einem kleinen Café zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Einbindung beitragen … – ein weiteres Thema, welches auf uns zukommen wird. Ich würde mich freuen, wenn man frühzeitig darüber nachdenkt, denn ich denke, dass die Flüchtlinge eine Bereicherung für Degerloch und seine Bewohner sein können und frischen Wind mitbringen werden. 

Heidrun Winderl-Schanz

Nun hört in Degerloch man's raunen Zu aller allergrößtem Staunen, Dass er in Kürze würde gefällt. Warum um alles in der Welt?

Dass er in Kürze weichen muss, Sei eines Bauherren Beschluss. Der Nachbarschaft bricht es das Herz, Geschehe das nur aus Kommerz, Scheint nur das praktische Kalkül Des Bauherren kühles Ziel. Leb' wohl, ehrwürdiger schöner Baum, Du Glück an meinem Straßensaum! Leb' wohl! Doch sollst Du wissen: Immer werd' ich Dich vermissen! 

Inge Petzold

Der Birnbaum in der Dettenhäuser Straße muss weichen

Vergünstigtes VVS-Firmenticket

Sonntags eine Portion mehr kochen

›› GHV. Der Degerlocher Gewerbe- und Handelsverein (GHV) darf weiterhin als Sammelbesteller bei Firmenabos von VVS und SSB auftreten. Für Sammelbestellungen ab 50 Abos und einer Firmenbezuschussung von zehn Euro pro Monat und Mitarbeiter bietet der städtische Verkehrsverbund vergünstigte Konditionen an. „In Degerloch gibt es wenige Firmen, die so viele Abos benötigen, daher

›› Evangelische Gemeinde. Am Erntedank-Sonntag startete die Aktion „Eine Portion mehr“ in Degerloch. Kirchenbesucher sollen angeregt werden, eine Portion mehr zu kochen und im Anschluss an den Gottesdienst andere Gemeindemitglieder zum Essen einzuladen. Jeder darf Gastgeber oder Gast sein, es gibt keine Verpflichtung zu einem Mitbringsel oder einer Gegeneinladung. „Wir sind ein Team von drei Frauen und laden seit Anfang Oktober immer einen oder mehrere Besucher ein, weil wir ‚Eine Portion mehr‘ bereitet haben. Dabei ist es schon zu

Quelle: www.vvs.de

haben wir einen Vertrag mit der SSB abgeschlossen, um als Sammelbesteller auftreten zu dürfen“, erklärt GHV-Sprecher Eberhard Klink. Bereits 60 Abos wurden bisher bestellt. Interessenten dürfen sich weiterhin beim GHV melden. Klink freut sich: „Das bedeutet weniger Verkehr und mehr Parkplätze. Die Degerlocher Arbeitnehmer kommen so sicher und entspannt zu ihrem Arbeitsplatz.“

Entspannt mit dem Firmenticket zur Arbeit

16

schönen, überraschenden Begegnungen gekommen. Jetzt hoffen wir, dass die Idee um sich greift und immer mehr Kirchenbesucher in ihr Haus einladen und andere die Einladung annehmen“, berichtet Rita Handge, eine der Initiatorinnen der Idee und ehemalige Vorsitzende des Degerlocher Frauenkreises. Ziel ist es, die Gemeinde näher zusammenzuführen und neue Begegnungen zu ermöglichen.


Handwerk in Degerloch hre Über 75 Ja Erfahrung

Informieren Informieren Sie Sie sich sich auch auch über über unseren unseren WohlfühlWohlfühl- und und Well Well-ness-Bereich ness-Bereich

☛ Sanitäre Anlagen ☛ Zentralheizungsbau Haustechnik GmbH ☛ Lüftungsbau ☛ Gießanlagen und Regenwassernutzung ☛ Badkomplettrenovierungen aus einer Hand ☛ Bauflaschnerei und Blitzschutz ☛ Komplettkundendienst Große Falterstraße 26 · Stuttgart-Degerloch Telefon 0711-76 96 21 0 · Fax 0711-76 96 21 11 info@adis-haustechnik.de · www.adis-haustechnik.de

Seit über 40 Jahren in Degerloch

Elektro-Harak Elektroinstallationen Sprechanlagen Netzwerktechnik

· · ·

Seit

1841

Sat- und Antennenanlagen Photovoltaik-/Solar-Anlagen E-Check

Reutlinger Straße 129 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon 76 44 18 Telefax 765 32 07 E-Mail: info@elektro-harak.de elektro-harak@arcor.de

Treppen Türen Tore Gitter Geländer Edelstahlverarbeitung Sicherheitstechnik

ww ma w.sc il@ hlo sch sse los reiser go ei- elle goe r.d ller e .de

Hinweis für unsere Anzeigenkunden Unsere Themen in der nächsten Ausgabe:

»Geschenkideen zu Weihnachten« »Glückwünsche« Anzeigen-Annahmeschluss: Freitag, 20. November Erscheinungstermin: Freitag, 4. Dezember

Info + Anzeigenannahme: Monika Zydeck Telefon 0711 - 974 77-17 m.zydeck@amw-verlag.de

Redaktion: Stefanie Bernhardt Telefon 0711 - 974 77-16 s.bernhardt@amw-verlag.de

Mitglieder im Gewerbe- und Handelsverein Degerloch 17


DJ I ANZEIGENMARKT

Immobilien

DJ I ANZEIGENMARKT

DJ I ANZEIGENMARKT

DJ I ANZEIGENMARKT

Manfred Hewig & Andrea Hewig oHG Manfred Hewig & Andrea Hewig oHG

Kaufleute in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Manfred Hewig & GrundstücksAndrea Hewig oHG Kaufleute in der und Wohnungswirtschaft Kaufleute in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

Wurmlinger Straße 18  0711-765 77 77 lich77 77 0711-765 Wurmlinger Straße 18  unverb Jetzt 70597 Stuttgart-Degerloch Fax 0711-765 66ind 00 ieren! 70597 Stuttgart-Degerloch Fax 0711-765 66 00 inform Email: post@hewig-online.de Email: post@hewig-online.de

Mitglied im Verband Immobilienverwalter BadenWürttemberg e.V.

Wurmlinger Straße 18 • 70597 Stuttgart-Degerloch Postfach 700228 • 70572 Stuttgart Telefon 765 77 77 Wir0711 übernehmen die Verwaltung Ihrer Telefax 0711Wir 765 66 00 übernehmen die Verwaltung Ihrer Wir übernehmen die Verwaltung Ihrer Wohnanlage nach dem WEG oder als E-Mail: post@hewig-online.de

Wohnanlage nach dem WEG oder als Mietverwaltung Wohnanlage nach dem WEG oder als Mietverwaltung Mietverwaltung

hewig1.indd 1

2–3-Familienhaus gesucht

Westermann Immobilien i (0711) 76 08 00

05.07.2004 12:20:39

Einfamilienhaus gesucht

Westermann Immobilien i (0711) 76 08 00

Ehepaar sucht 2-3 Zi. Whg.! Wir (Arzt & Krankenschwester) suchen eine Whg. für unsere Tochter zum Kauf. Gerne auch vermietet. Falls Sie etwas anzubieten haben, würde ich mich über Ihre Nachricht freuen. Angebote bitte an Hahn+Keller, Tel. 0711 39 69 70-0

4- bis 5-Zi.-Wohnung gesucht Westermann Immobilien i (0711) 76 08 00

Vermietung und Verkauf von Immobilien. ganzheitlich transparent kompetent Julius-Hölder-Straße 48 70597 S-Degerloch 0711 273 18 71 www.ls-stuttgart.de

18

Für meine Praxistätigkeit als Heilpraktikerin suche ich einen Raum. Gerne auch in bestehender Praxis, im Gebiet Degerloch, Sonnenberg, Möhringen. Cornelia Kemmer, Telefon 07 11 / 72 07 687 acftkemmer@gmx.de

Reihen-/Doppelhaus gesucht Westermann Immobilien i (0711) 76 08 00


DJ I ANZEIGENMARKT

Immobilien

DJ I ANZEIGENMARKT

DJ I ANZEIGENMARKT

facebook.com/SchwaebischeBauWerkGmbH

DJ I ANZEIGENMARKT

Unser Immobilienangebot für Sie: Das sichere Gefühl, das Richtige zu tun. Profitieren Sie von der BW-Bank als einem der größten Immobilienvermittler in Baden-Württemberg.

GERNE AUCH SANIERUNGS- UND RENOVIERUNGSBEDÜRFTIG.

Gerne unterstützen wir Sie bei allen Fragen und Aufgaben rund um den Verkauf Ihrer Immobilie in Sillenbuch, Degerloch und Sonnenberg.

Schwäbische BauWerk GmbH Meistersingerstr. 20 70597 Stuttgart T: 0711 - 933 518 8 W: www.schwäbische-bauwerk.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Jörg Fischer Unser Immobilienangebot für Sie:0711 124-47241

Stuttgart-Ost EUR 120.000 1-Zi.-Wohnung im Hochparterre eines 9-Familienhauses, Gebiet „Gänsheide“, ca. 40 m² Wohnfläche, Baujahr 1970, Hausmeisterservice, Personenaufzug, Kellerraum, Öl-ZH, Energieverbrauchsausweis, 270 kWh/(m²a), sofort frei. Nadine Gorgus 0711/124-42590

S-Möhringen EUR 650.000 1-/2-Familienhaus in TOP Wohnlage mit einer gesamten Wohnfläche von ca. 155 m², Grundstücksgr. 339 m², Baujahr 1929 (Anbau 1961), Gas-ZH, komplett renovierungsbedürftig, der Energieausweis ist in Vorbereitung. Ulrich Beisiegel 0711/124-40211

BW-Bank Immobilien Fritz-Elsas-Straße 31 70174 Stuttgart Telefon 0711 124-42825 Telefax 0711 124-44420 www.bw-bank.de/immobilien immobilien@bw-bank.de

Baden-Württembergische Bank S-Plieningen EUR 798.000 MFH freistehend, Bauj. 1773, 5,68 Ar, 2 x Wohnfl. ca. 200 m², 9 Zimmer, 2 Bäder, 1 x Gewerbefl. ca. 100 m², 3 Räume, technischer Zustand i. O., Gas-ZH, Doppelgarage, kein Energieausweis, da §16 (5) EnEV Baudenkmal. Jörg Fischer 0711/124-47241

S-Schönberg EUR 849.000 Doppelhaushälfte, Bj. 1965, ca. 7,24 Ar, Wohnfläche ca. 160 m², 5 Zimmer, Parkett, Solnhofer Platten, Holzisolierglasfenster, Aussicht, baujahrtypischer Zustand, Garage, Gas-ZH, z.Z. noch kein Energieausweis vorhanden. Jörg Fischer 0711/124-47241

BW-Bank Immobilien Fritz-Elsas-Straße 31 70174 Stuttgart Telefon 0711 124-42825 Telefax 0711 124-44420 www.bw-bank.de/immobilien immobilien@bw-bank.de

Wir machen mehr aus Ihrer Immobilie! Bauträger seit 1992 Als erfolgreicher Bauträger in zweiter Generation suchen wir laufend Grundstücke für den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern im Eigenvertrieb.

NEUBAU: Urbanes Wohnen in Derz. bereiten wir zwei BauvorStuttgart, 2– 4-ZWhg, ca. 58 m2 – 2 U.a. urbanes Wohnen haben vor. ca. 107 m , Aufzug, KW 70, TG, in S-Ost ca. 58 m² - 108 m². KP ab 7 mit 266.000,provisionsfrei

Baden-Württembergische Bank

Bestandsimmobilien seit 2008 Tübinger Str., großz. 5-ZWhg, ca. 138 m² Wfl., 2.OG, Balkon, Keller, 227,8 kWh/(m²•a), KP 7 589.000,- Prov. 4,76% DG-Büro/-Wohnung, S-West, vermietet bis Mitte 2017, ca. 135 m2 mit 6 Balk., Aufzug, 68 kWh/(m²•a) 4 TG., Erbbaur., KP 7 320.000,- Prov. 4,76%

Lamprecht Immobilien GmbH in Stuttgart Wir suchen für unsere Kunden zum Kauf in Stuttgart und Umgebung WOHNUNGEN HÄUSER BAUPLÄTZE

Es lohnt sich für Sie, mit der Singer Wohnbau Kontakt aufzunehmen! 0711 / 474448 | Kirchheimer Str. 41, 70619 Stuttgart über der Bäckerei Treiber in Sillenbuch www.singer-wohnbau.de | info@singer-wohnbau.de

Für Verkäufer provisionsfrei. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. 0711

– 35 88 00 0

www.lamprecht-immo.de 19


DJ I ANZEIGENMARKT

Dies & Das

DJ I ANZEIGENMARKT

DJ I ANZEIGENMARKT

DJ I ANZEIGENMARKT

ImmobIlIen

DIeS & DAS

Stuttgart-Vaihingen

Für Ihre Weihnachtsfeier …

Vermietete 3-Zimmer-Eigentumswohnung in schöner Wohnanlage im Herzen von Stuttgart-Vaihingen, ca. 146 m² Wohnfläche, Baujahr 2006, Terrasse, gehobene Ausstattung

7 545 000.–

TG-Stellplatz € 17 500.–. Weitere Wohnungen auf Anfrage!

Prime-Estate Partners

A. Lazaridis Telefon 07 11 / 72 20 94 32

… jetzt schnell noch die besten Plätze reservieren.

STellenAngeboTe Königsträßle 58 · 70597 Stuttgart-Degerloch Tel. 0711/ 76 23 95 · www.kickers-clubrestaurant.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 12.00-14.30 abends ab 18.00 Sa., So. und Feiertage ab 18.00

Thailändisches Restaurant & Cocktails Reutlinger Straße 1 70597 S-Degerloch Tel. + Fax 7 20 79 58 www.lilavadee.de

Mittagstisch Alle Gerichte zum Mitnehmen

KleInAnzeIgen Dipl. Klavierlehrerin erteilt Unterricht (auch Hausbesuche). Tel. 0711 / 90 11 45 82 oder Mobil 0170 / 955 78 08 Nette Familie sucht Haus/DHH/REH zum Kauf in Sonnenberg, Degerloch oder Umgebung mit Garten. Tel. 0711 / 614 28 88 od. 0170 / 865 00 20 Klavierunterricht von erfahrener Lehrerin Tel. 0711 / 50 62 61 89 Mathematik, Physik + Französisch auch beim Schüler zu Hause. Rabatt bei Gruppenunterricht. Tel: 0171 / 161 2121 Familie aus Degerloch mit 2 großen Kindern sucht wg. Eigenbedarfskündigung nach 17 Jahren eine 4-Zi. Wohnung ab 90 qm bis ca. 1.200 ! KM in Dgl. und Umgebung. Gesichertes Doppeleinkommen. Tel.: 0711 / 765 20 66 ETW (3-4 Zimmer, Balkon, Garage) ab Bj. 1990 in ruhiger Lage von Degerloch,

Möhringen, Sillenbuch, Birkach von Privat zu kaufen gesucht. Tel. 0175 465 33 09 Mathematik- und/oder Physik-Nachhilfe von erfahrener, pensionierter Gymnasiallehrerin Tel. 0711 / 263 48 88 Sehr schönes Meißner-Kaffeeservice ‚Rote Rose‘ komplett für 6 Personen preisgünstig abzugeben. Tel. 0711 / 441 65 35 Nettes Paar um die 50, Er in guter Anstellung, Sie freiberuflich tätig, suchen Wohnung mit ca. 100 qm, bis 1000 ! KM in Degerloch und näherer Umgebung. Email: kle.dxb@web.de, Tel. 0162 / 988 60 98 Garage und Werkstatt (31m²) in DegerlochZentrum ab Januar 2016 zu vermieten. k.reichenecker@gmail.com Suche Garage/Stellplatz für Auto in Degerloch oder Umgebung, Tel: 071 1/ 765 78 59

Kleinanzeigen- Annahme: 0711 / 974 77 - 0

20


DEGERLOCH INTERN DJ Woodpecker-Trail eröffnet

Neuigkeiten von der Community

›› Albplatz. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport eröffnete am 30. Oktober die Downhillstrecke Stuttgart. „Ich erspare Ihnen und mir die Entstehungsgeschichte“, meinte sie zu Beginn der Veranstaltung dabei selbstironisch. Bezirksvorsteherin Brigitte Kunath-Scheffold brachte das Projekt 2006 auf den Weg, umso stolzer war man nun, die Strecke durch Downhillerin Katrin Kerkhof einweihen zu können, sie belegte bei der Deutschen Meisterschaft 2015 in der Kategorie „Elite Women“ den dritten Platz und ist sicher: „Der Trail hat für alle Fahrer viel zu bieten“.

›› ProfiTable. Man muss etwas einreißen, um etwas neu erschaffen zu können – so lautet das Motto des Degerlocher Geschäftsmannes Dominik Schleicher. Genauso lässt sich der offizielle Baubeginn des Coworking Space-Projektes in der Epplestraße 5A beschreiben. Was heute noch unvorstellbar scheint: In gut drei Monaten sollen hier 13 kreative Köpfe, Nerds, Freelancer, kleinere Startups und Entrepreneure aus verschiedenen Bereichen zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen. Dafür entsteht eine moderne, offene und hochwertig ausgestattete Arbeitslandschaft. Voraussichtlich Mitte Dezember ist der grobe Innenausbau abgeschlossen. Dann gilt es, den leeren Räumen einen Charakter zu geben. Viele Möbel, wie zum Beispiel die Tische, werden eigenhändig gebaut. Am Ende soll ein Gesamtkonzept entstehen, das nicht nur zum produktiven Arbeiten einlädt, sondern auch zum Netzwerken und Austausch von Wissen. Das Coworking Space-Projekt ist vor allem eines: eine Community. Profis die hier arbeiten, sind keine

Der Sprecher der AG Downhill, Jannick Henzler, ist ebenfalls stolz und machte den Stuttgarter Jugendlichen Mut, ihre Wünsche zu äußern und zu verfolgen. Er betonte zudem weiterhin am Dialog mit den Bürgern interessiert zu sein, „um zu bewahren, was wir geschaffen haben“. Auch beim Gewerbe- und Handelsverein freut man sich über die geglückte Eröffnung der Strecke und Götz Bräuer betont: „Damit die Strecke ein Erfolg wird und eventuell auftretende Kinderkrankheiten und Missverständnisse schnell gelöst werden können, bitten wir die Degerlocher Bürger um Anregungen und Hinweise.“

Bürgermeisterin Susanne Eisenmann freute sich über die Einweihung

Baubeginn 2016 ›› Alter Friedhof. Ein neues Denkmal, welches auf Betreiben von Historiker Gerhard Raff und Rolf Reihle zurückgeht, ist Teil einer Gesamtmaßnahme des unter Denkmalschutz stehenden Friedhofes im Stadtbezirk. Der Gedenkstein aus Raumünzacher Granit soll an die Gefallenen Mitglieder des SV Degerloch der beiden Weltkriege erinnern und außerhalb des Friedhofes stehen und den Schriftzug „Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung“ abbilden. Das durch Spenden ermöglichte Mahnmal ist Teil einer Gesamtmaßnahme am Alten Friedhof. Eine Baumreihe entlang der Karl-Pfaff- und der Jahnstraße soll in diesem Rahmen gepflanzt werden, der Stellplatz behindertengerecht umgebaut, sowie Fahrradbügel aufgestellt werden. Laut Friedhofsamt ist der voraussichtliche Baubeginn im Frühjahr 2016.

Dominik Schleicher beim Umbau

Gäste im Großraumbüro, sondern können sich in allen Fragen der Zusammenarbeit einbringen, Wünsche äußern und Feedback geben. Alle sitzen demnach gemeinsam „an einem Tisch“. Aber auch verschiedene Veranstaltungen machen den Charme aus: Workshops, Gründer-Freitage, gemeinsames Kochen oder Grillen bilden die Grundlage für einen kreativen Nährboden. So entsteht eine Art „Stammtisch“ wo in freiwilligen Gesprächsrunden gefachsimpelt werden kann. Mit einigen ernsthaften Interessenten für sein Projekt befindet sich Schleicher in Gesprächen, weitere werden gesucht. Kontakt: Dominik Schleicher, Telefon 41029561, d.schleicher@ schleicher.de

D EGERLOC H I M NE T Z

www.dinkel-gmbh.de

www.subitec.com

www.fahrschuleburkhardt.de

›› Wer seine Wohnung entrümpeln oder sein Haus renovieren möchte, der wird auf der Internetseite des Betriebs Dinkel GmbH in der Epplestraße 182 fündig. Leistungen und Containergrößen werden abgebildet und unterstützen so bei der Entscheidungsfindung. Per Kontaktformular oder Telefon kann ohne Probleme bestellt werden. Alle Produkte, die entsorgt werden können, werden aufgelistet und gegebenenfalls erklärt. Eine Bildergalerie veranschaulicht das Leistungsspektrum des Unternehmens.

›› In der Julius-Hölder-Straße 36 steht ein High-Tech-Betrieb für Biomasse. Obwohl große Unternehmen und Forschungsinstitute zur Zielgruppe gehören, lohnt sich ein Blick auf die Internetseite des im Gewerbegebiet Tränke ansässigen spezialisierten Unternehmens. Nicht nur Projekte und Anlagen von Subitec werden vorgestellt, sondern auch Nutzen und Möglichkeiten von Mikroalgen in der Zukunft werden aufgezeigt. Beeindruckende Bilder entführen den Besucher der Webseite in die bunte Welt der Algen.

›› In der Epplestraße 32A sitzt eine der drei Filialen der Fahrschule Burkhardt. Auf der Internetseite finden zukünftige Fahrschüler alle nötigen Informationen wie Preise, angebotene Klassen und zugehörige Fahrzeuge. Eine Art Stundenplan zeigt auf, welche Theorieeinheit in welcher Filiale von den verschiedenen Fahrlehrern unterrichtet wird. Für erfahrene Autofahrer bietet das Unternehmen übrigens auch Kurse zum Punkteabbau an. Über den Reiter FAQ wird (fast) jede Frage beantwortet.

21


DJ DAS IST LOS Inklusion erfolgreich gemeistert

›› Bezirksrathaus. Weihnachtszeit ist Veranstaltungszeit. Am Samstag, den 5. Dezember findet der Nikolausmarkt von Bezirksrathaus in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe- und Handelsverein statt. Wie in jedem Jahr beteiligen sich zahlreiche Vereine, Schulen und kirchliche Institutionen an der Veranstaltung auf dem Degerlocher Marktplatz. An den festlich geschmückten Ständen im einheitlichen Erscheinungsbild gibt es wie gewohnt leckere Speisen, Gutsle, Glühwein und Basteleien. Zudem sorgen Schulen und Vereine für ein attraktives Bühnenprogramm.

Geschmückte Buden am Rathaus

›› Haus des Waldes. Auf der Waldau eröffnet am Mittwoch, den 18. November der inklusive Lehrpfad „Sinneswandel“ um das Haus des Waldes herum. „Der Pfad kann zu jeder Tages- und Nachtzeit beschritten werden. Lediglich wer sich ein Smartphone oder Tablet für die App ausleihen möchte, ist an unsere Öffnungszeiten gebunden“, erklärt Kenan Dietz von der Degerlocher Einrichtung. In Zusammenarbeit mit der Nikolauspflege und Natko (Tourismus für alle e.V.) entstand ein 1,4 Kilometer langer Pfad mit fünf Stationen, der dazu einlädt den Wald zu erleben. Alle 150 Meter gibt es eine Bank, um sich auszuruhen, das soll auch die Bewohner des Senioren- und Pflegeheims Haus auf der Waldau einladen. „Die Haltestelle Waldau ist bereits barrierefrei, der Zugang zum Rundweg wird ebenso ausgestattet“, berichtet Dietz weiter. Dabei wird darauf geachtet, dass keine Steigung über sechs Prozent vorhanden ist. Über kurz oder lang soll hier in Degerloch ein ganzes inklusives Gebiet

Gruppenführungen

Auf ein Neues – Profis rocken in der Kirche

›› Stuttgart-Marketing. In Stuttgarts Stadtbahnnetz gibt es gleich zwei Raritäten zu bestaunen. Zum einen die „Zacke“, eine der vier letzten Zahnradbahnen Deutschlands, zum anderen die erste vollautomatische Seilbahn der Welt, deren Teakholzbähnle noch immer in Betrieb ist. Das Motto der von Stuttgart-Marketing angeboten Gruppenführung „Mit Seilbahn und Zacke – ein bahnbrechender Ausflug“ ist daher durchaus treffend. Gemeinsam geht es mit der Seilbahn zum Waldfriedhof über den Blaustrümpflerweg nach Degerloch. Von dort aus fahren die Teilnehmer im Anschluss mit der „Zacke“ wieder hinab in den Kessel. Die Tour mit eigenem Stadtführer findet auf Anfrage das ganze Jahr statt. Gruppen bis 25 Personen zahlen 170 Euro, körperliche Fitness wird vorausgesetzt.

›› Versöhnungskirche. Nach dem großen Erfolg vom vergangenen Jahr in der Michaelskirche führt der Degerlocher Musical-Sänger Hannes Staffler sein Konzert „Two Souls – Musical meets Rock“ dieses Jahr an einem anderen Ort im Stadtbezirk auf. Am Samstag, den 19. Dezember, 19.30 Uhr, wird der gebürtige Südtiroler, der zuletzt im Stage Metronom Theater in Oberhausen eine Hauptrolle in „Mamma

Telefon 2228100

22

Urheber: Lutz Wahler

Nikolausmarkt

An allen Stationen kann der Wald gemeinsam erkundet werden

entstehen, der Spielplatz am Georgiiweg soll barrierefrei erschlossen werden und auch Kickers-Wirt Gustl Rörich möchte mitziehen. Die fünf Stationen des Lehrpfades sind über einen Weg miteinander verbunden, für Sehbehinderte sind Bodenmarkierungen als Wegbegrenzung, Wegweisefelder an Kreuzungen und Aufmerksamkeitsfelder an jeder Station in den

Mia“ spielte und aktuell zum Ensemble von „Rocky“ im Palladium Stage Theater in Möhringen gehört, sein Projekt in der Versöhnungskirche präsentieren. Mit derselben Band und teilweise neuen Musical-Sängerinnen und -sängern bringt der 33-Jährige auch ein neues Programm auf die Bühne. Kollegin Linda Konrad wirkte bereits im vergangenen Jahr in der Show mit, neu sind Valerie Link

Hannes Staffler (mi) singt dieses Jahr in der Versöhnungskirche

Boden integriert. Über eine App werden die Texttafeln dann vorgelesen. Führt eine Station direkt in den Wald hinein, so gibt es Stege für Rollstuhlfahrer, eine liegende Douglasie ermöglicht an Station drei, die Höhe eines Baumes zu ertasten. „Wichtig war uns, dazu einzuladen, den Weg gemeinsam zu gehen und nicht in getrennten Gruppen zu erleben“, meint Dietz.

und Nicolas Tenerani. Auf bekannte Musical-Songs im ersten Teil und Klassiker der Rockgeschichte nach der Pause dürfen sich die Gäste in der Versöhnungskirche freuen. Und dazwischen gibt’s die Möglichkeit für eine Erfrischung.

Info Hannes Staffler & Friends “Two Souls – Musical meets Rock” Samstag, 19. 12. – 19.30 Uhr Versöhnungskirche Löwenstraße 116 Degerloch Eintritt: 15 Euro, ein Teil der Einnahmen wird an die Kirche gespendet Vorverkauf: Optik Thorausch Felix-Dahn-Straße 11 Telefon 762829 Elektro Reihle Epplestraße 32 Telefon 760149 Internet: www.reservix.de


LATE NIGHT SHOPPING 19.11.2015 bis 22 Uhr spektakuläre Feuershow kulinarische Feinheiten stimmungsvoll dekorierte Epplestraße 24


DJ DAS IST LOS Engelkunde ›› Stadtteilbibliothek. Die Kunsthistorikerin Sabine Lutzeier undder Theologe Herbert Hölkes halten am Donnerstag, den 26. November, um 19.30 Uhr in der Stadtteilbibliothek Degerloch einen vorweihnachtlichen Vortrag über Engel. Die Himmelsboten wurden in den vergangenen Jahren immer beliebter, wie man an der Veröffentlichung kulturgeschichtlicher Bildbände und Bücher sieht. Sie scheinen ein großes Bedürfnis nach Schutz, Lebenshilfe und göttlichem Beistand zu erfüllen. Aber auch ihre starke Präsenz in Kunst und Musik ist, jenseits religiöser Erwartungen, ein reizvolles und vielfältiges Thema. Die Vortragenden spüren verschiedenen Engelstypen nach und erläutern ihre religionsgeschichtliche Herkunft. Der Eintritt beträgt fünf Euro und beinhaltet Glühwein in der Pause. Anmeldungen unter: Telefon 216-91082 oder stadtteilbibliothek.degerloch@stuttgart.de.

Heiße Hoffeld-Nacht Harte Gitarrenriffs, bekannte Songs die alle mitsingen können – das macht die Musik der Gruppe „Big Balls“ bei der AC/DC Night im Hoffeld aus. Ein neue Band stellt sich bei der Veranstaltungsreihe „Rock by Rü“ im Clubhaus SV Hoffeld vor. Die Gruppe „Big Balls“ aus dem Raum Stuttgart präsentiert am Freitag, den 27. November, 20 Uhr, bei der „AC/DC Night“ heiße, rockige Rhythmen. Die Band macht ihrem Namen alle Ehre und hat das, was man braucht, um eine geniale AC/DC-Tribute-band zu sein: Big Balls. Eine grandios groovende Rhythmusgruppe gepaart mit knochentrockenen, australischen Gitarrenriffs à la Angus Young und einem Gesang von Frontman „Ollie from Hagen“, der so nahe am Original ist, dass man Gänsehaut bekommt und man meinen könnte, Bon Scott wäre auferstanden.

Late Night Shopping

Quelle: Veit Rohrmoser / pixelio.de

Beim ersten Late Night Shopping der Werbegemeinschaft, am Donnerstag, den 19. November von 18 bis 22 Uhr, ist auf der Epplestraße neben dem vielfältigen Einzehandelsangebot auch einiges an Entertainment und Street Food geboten. Erna & Co. sowie die „Schräglage“ werden vor Ort sein, als Muntermacher bietet das Barista-Mobil Hibou leckeren Kaffee, zusätzlich bringt SV Hoffeld-Wirt Rüdiger Spahr mit einem Wagen Wurst und Glühwein unter die Einkäufer.

Aber auch für Entertainment wird gesorgt, wenn Florian Gauder sich als „Mr. Big“ mit Stelzen unters Volk mischt. Organisatorin Sandra Herter vermutet „dass ihm sicher auch noch etwas anderes einfällt“, hier darf man also gespannt sein. Neben dem beliebten Degerlocher Quatschmacher werden Feuerartisten für eine angenehme Stimmung sorgen und beeindruckende Unterhaltung bieten. Die teilnehmenden Einzelhändler haben sich ebenfalls Aktionen für die Besucher ausgedacht.

Feuerartisten werden auf der Epplestraße unterwegs sein

24

Die Jungs von „Big Balls“ liefern feinsten australischen Rock in Degerloch

All das macht die Gruppe aus der Region zur besten AC/DC-Tribute-band in Süddeutschland. Eine Live-Show von „Big Balls“ ist intensiv und die Band spielt sich durch die komplette Schaffensphase von AC/DC. Wenn die fünf Jungs auf die Bühne gehen und den „Rock ’n’ Roll Train“ anschieben, kann es nur ein Motto geben: Let There Be Rock  Felix Reiser

Info Rock by Rü AC/DC Night Live mit „Big Balls“ Clubhaus SV Hoffeld Samstag, 27.11. - 20 Uhr Bopseräcker 2, Degerloch Kartenreservierung: Clubhaus SV Hoffeld Telefon 724194 Eintritt: 12 Euro

Rathaus präsentiert junge Künstler ›› ISS. Die beliebte Veranstaltungsreihe „Sounds of Classic“ geht bereits in die 28. Runde. Seit 2002 präsentiert das Degerlocher Bezirksrathaus junge, aufstrebende Musiker in Kooperation mit dem Gewerbeund Handelsverein. Am Sonntag, den 6. Dezember um 17 Uhr spielen Kaja Włostowska und Leon A. Lorenz in der International School of Stuttgart (ISS), Sigmaringer Straße 257, auf Marimba und Schlagzeug. Włostowska lernte bereits mit sieben Jahren das Schlagzeug spielen und entdeckte sehr früh ihre Leidenschaft zu Marimba. 2013 absolvierte die inzwischen 15-Jährige mit Auszeichnung die Warschauer Musikschule. Die Preisträgerin von zahlreichen Wettbewerben in Polen kam vor zwei Jahren nach Stuttgart und besucht dort das Musikgymnasium Eberhard Ludwig sowie die Schlagzeugklasse der Stuttgarter Musikschule. 2014 wurde sie beim Internationalen Marimbawettbewerb Bamberg-Marimba Solo ausgezeichnet, dieses Jahr gewann sie den ersten Preis in der Kategorie „Schlagzeug

Ensemble“ beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hamburg. Auch Lorenz spielt seit seinem siebten Lebensjahr Schlagzeug. Im Laufe der Jahre entwickelte sich sein Interesse für das klassische Schlagzeug, für das er auch Stücke schreibt und arrangiert. Insgesamt 13 erste Preise sowie zwei Sparkassen-Sonderpreise erhielt der 17-Jährige beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Diese Erfolge ermöglichten ihm Auftritte unter anderem im Schloss Mainau/Bodensee und im Schloss Bellevue/Berlin. Seit 2012 ist er in der studienvorbereitenden Klasse der Stuttgarter Musikschule. 2014 bestand er das Probespiel beim Landesjugendorchester und beim Bundesjugendorchester, wo er seither an verschiedenen Projekten mitwirkte sowie in der Berliner Philharmonie und anderen großen Konzerthäusern im In- und Ausland gastierte. Zudem ist Lorenz Stipendiat der deutschen Stiftung Musikleben. Karten für zehn Euro sind bei Optik Thorausch, Telefon 762828 und im Bezirksrathaus, Telefon 21660915 erhältlich.


Wir haben geöffnet beim Late Night ShoppiNg Epplestraße 25 70597 Stuttgart t -07 11 - 76 21 12 info@dinamarschall.de www.dinamarschall.de

70597 Stuttgart-Degerloch · Große Falterstraße 3 (am Marktplatz) · Tel.: 0711/76555-06

Epplestraße 24 70597 S-Degerloch 07 11 / 72 20 92 0

30 JAHRE

H e n r y M o d e n

Epplestraße 19c · Stuttgart-Degerloch · Telefon 07 11 / 72 20 95 - 61 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18.30 Uhr · Sa. 9-14 Uhr www.buch-mueller.de · Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

H enry -M oden · e pplestr . 11 · 70597 s tuttgart

% %

%

% %

%% Räumungsverkauf % % %

in der Epplestraße 32

% % % %% % % % % Donnerstag 19.11.15 ab 9.00 Uhr

%

%

mit Late-Night-Shopping

A

10f a% lle

au * eräte e l K ing

EN SSUNG

FA

erg n Lindb omme ausgen

Epplestraße 4 . www.weberaugenoptik.de

% 70% bis zu

auf hten* mleuc u a r n h

Wo

NEUERÖFFNUNG

%

in der Epplestraße 34

%

Samstag 5.12.15

%

mit Degerlocher Nikolausmarkt von 9.00 - 17.00 Uhr

%

%

Epplestraße 32 I DEGERLOCH I Tel. (07 11) 76 01 49 Mail: rreihle@aol.com I Homepage: www.iq-reihle.de

Löwenstraße 49 • 70597 Stuttgart

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 13.00 Uhr und 14.30 - 18.30 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr I Parken im Hof

*Prozentaktion ist nur gültig während des Räumungsverkaufes für alle im Landengeschäft vorrätigen Artikel.

3U0F A% LLE

der Werbegemeinschaft von 18.00 - 22.00 Uhr

25 25


DJ DAS IST LOS

Entspannung pur! Gratis-Zugaben für noch mehr TEMPUR® Komfort DECKE

GRATIS

Advents- und Weihnachtswerkstatt

Musik an Nikolaus

›› Lions-Club. Engagierte Frauen vom „Lions-Club-Stuttgart – Altes Schloss“ stellen im November dekorative Wohnaccessoires für die Advents- und Weihnachtszeit her. Der Erlös aus der Aktion geht an Menschen in Not im Raum Stuttgart. Ab Samstag, den 14. November, werden gemeinsam im Pfarrhaus der katholischen Gemeinde Ma-

›› Haigstkirche. Beim dem zweiten Konzert der Veranstaltungsreihe „Kammermusik in der Haigstkirche“ am Sonntag, den 6. Dezember um 19 Uhr ist ein besonderer musikalischer Leckerbissen zu erwarten: Es musiziert das Duo Birgit Schwab und Daniel Ahlert auf Mandoline, Barockmandoline, Erzlaute und der Gitarre. Das bereits preisgekrönte Ensemble besteht seit über zwanzig Jahren und hat seitdem unzählige Konzerte in der ganzen Welt gegeben, CDs veröffentlicht sowie über hundert Kompositionen uraufgeführt. Kritiker und Publikum bestaunen seitdem ihren unverwechselbaren Klangkosmos, die brillante Spieltechnik und ihr rhythmisches Feuer. Am Nikolaustag stehen in Degerloch unter anderem Werke von Hagen, Rung, Calace und Munier auf dem Programm.

riä-Himmelfahrt, Karl-Pfaff- Str.48, Tür- und Adventskränze sowie andere weihnachtliche Dekoartikel hergestellt. Nach Absprache können gerne auch individuelle Wünsche erfüllt werden. Mitbastler sind herzlich willkommen. Am Sonntag, den 22. November werden die Arbeiten von 11 bis 17 Uhr im Pfarrhaus zum Verkauf angeboten.

KISSEN

GRATIS GRATIS-ZUGABE 1 Bei Kauf einer TEMPUR® Matratze nach Wahl erhalten Sie ein TEMPUR® Schlafkissen nach Wahl gratis! bis zu 193 € vom UVP sparen GRATIS-ZUGABE 2 Bei Kauf einer TEMPUR® Matratze und eines TEMPUR® Rahmens nach Wahl erhalten Sie eine TEMPUR® Decke* und ein TEMPUR® Schlafkissen nach Wahl gratis! bis zu 542 € vom UVP sparen * 135 x 200 cm oder 155 x 200 cm Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar, außer TEMPUR 365 Tage Zufriedenheitsgarantie (Details beim Fachhändler).

Echterdingen Nikolaus-Otto-Str. (neben OBI) Tel. 0711/9 07 88 29 www.goepfertundgoepfert.net Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30-18.30 Uhr Sa. 9.30-15.00 Uhr Parken im OBI-Parkhaus möglich!

P

Verkauf von selbstgemachten Adventskränzen für einen guten Zweck

Bekannte Melodien

Neue Ausstellung in Degerloch

›› Akkordeonfreunde. Die Akkordeonfreunde Degerlocher Handörgler veranstalten am Sonntag, den 15. November, einen musikalischen Nachmittag. Bei Kaffee und Kuchen präsentieren das Ensemble, die Schülerinnen und Schüler des Vereins sowie das 1. Orchester in Spielgemeinschaft mit dem 1. HHC Stuttgart-Gablenberg einen bunten Strauß bekannter Melodien. Achtung: Die Veranstaltung findet in diesem Jahr nicht wie bisher im Treffpunkt Degerloch, sondern im evangelischen Gemeindehaus, Erwin-Bälz-Straße 62, statt. Beginn ist um 15 Uhr, der Eintritt ist frei.

›› Galerie Nieser. Der Degerlocher Galerist Norbert Nieser eröffnet am Samstag, den 14. November, seine neue Ausstellung. Gezeigt werden die Arbeiten des Kunsterziehers und Fotografen Wolfgang Pietrzok, der unter dem Motto „Quetschungen – retrospektiv“ arbeitete. Auf einer großen Glasscheibe, die mit blauer Farbe bedeckt ist, ließ er weibliche und männliche Modelle Posen einnehmen und fotografierte von

unten durch die Scheibe hindurch. Somit arbeitete er analog zu den Künstlern (z. B. Michelangelo), die die berühmten Deckengemälde in Kirchen schufen. Die aktuelle Serie wurde ausschließlich analog aufgenommen. Zu sehen sind die beeindruckenden Exponate in der Großen Falterstraße 31/3 bis zum 9. Januar mittwochs bis freitags von 16 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.

Pro Hospiz-Arbeit

Hinweis für unsere Anzeigenkunden Ihre Glückwünsche & Geschenkideen zu Weihnachten auf den Sonderseiten! Anzeigen-Annahmeschluss: Freitag, 20. November 2015 Info + Anzeigen-Annahme: Monika Zydeck Telefon 0711 - 974 77-17 m.zydeck@amw-verlag.de

26

›› Krankenpflege-Verein. Am Montag, den 16. November, 19 Uhr, spricht Elisabeth Kunze-Wünsch im evangelischen Gemeindezentrum, Erwin-Bälz-Straße 62, zu dem Thema „Intensiv leben bis zuletzt!“. Die Pfarrerin berichtet in einem Vortrag über ihre langjährige Hospiz-Arbeit. Im Anschluss an den Vortrag findet eine Fragerunde statt. Die Veranstaltung wird vom Evangelischen Krankenpflege-Verein Degerloch organisiert.

Ungewöhnliche Ansichten: Wolfgang Pietrzok präsentiert seine Bilder


Kleiner Umzug bei Elektro Reihle

Trip nach Gerlingen

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Elektro Reihle. Im November endet eine Degerlocher Ă&#x201E;ra. Das Elektrogeschäft von Urgestein Rolf Reihle verlässt die EpplestraĂ&#x;e 32. Am 19. November findet beim Late-Night-Shopping der Werbegemeinschaft aus diesem Anlass ein Räumungsverkauf statt. Doch kein Grund zur Sorge, das Ladengeschäft von Rolf Reihle bleibt den Degerlochern ohne groĂ&#x;e UmgewĂśhnung erhalten. Am 5. Dezember, parallel zum Nikolausmarkt, erĂśffnet

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş DFK. Die Begegnungsstätte im Degerlocher Frauenkreis (DFK) bietet nicht nur ein buntes Kurs- und Kulturprogramm im Stadtbezirk, sondern organisiert auch gegen Ende des Jahres verschiedene AusflĂźge. Am Mittwoch, den 25. November um 14.30 Uhr brechen die Teilnehmer unter der Leitung von Edeltraut Roeck und Rosemarie Hauser gemeinsam nach Gerlingen auf, um die Geschichte des ehemaligen Bauerndorfs und heutigen Industriestandortes zu erforschen. Bei der StadtfĂźhrung, geleitet von einer â&#x20AC;&#x17E;schwäbischen Hausfrauâ&#x20AC;&#x153;, gibt es Interessantes und Humoriges Ăźber die Stadt. Im Anschluss fĂźhrt Catharina Raible, Leiterin des Stadtmuseums, durch ihre Einrichtung. Die RĂźckkehr ist fĂźr 18.30 Uhr geplant. Eine Anmeldung unter Telefon 7220970 ist bis Mittwoch, den 18. November mĂśglich. Die Kosten fĂźr Besichtigung und FĂźhrung betragen 13 Euro, Treffpunkt ist der Kiosk an der Haltestelle â&#x20AC;&#x17E;Degerlochâ&#x20AC;&#x153;.

Reihle seine neuen Räumlichkeiten keine 100 Meter weiter, nämlich in der EpplestraĂ&#x;e 34. Auch wenn der Umzug aus dem Gebäude, in dem Reihles Vater Rudolf Reihle 1930 mit Radios und Plattenspielern das Elektrogeschäft erĂśffnete, schwerfällt, ist der ehemalige Bezirksbeirat froh, die Gelegenheit ergriffen und Räumlichkeiten im Nachbargebäude gemietet zu haben. Auf seine Stammkundschaft wird sicher auch weiterhin â&#x20AC;&#x17E;Verlass seinâ&#x20AC;&#x153;, wie er sagt.

Rolf Reihle vor seinem Laden, den sein Vater 1930 erĂśffnete

GroĂ&#x;e Falterstr. 42 ¡ Degerloch Tel. 07 11 / 7 65 53 42

HausHaltswäscHe Gastronomie service Mo.-Fr. 7.30-12.30 + 14-18 Uhr Mittwochnachmittag und Samstag geschlossen.

Termine auf einen Blick â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Business Kongress Samstag 14. November 9 bis 19 Uhr Feminess, SSB-Zentrum Waldaupark, Business Kongress fĂźr Frauen, Tickets unter feminess-kongress.de

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Sitzung des BezirksDienstag 24. November 18 Uhr Bezirksrathaus Degerloch, GroĂ&#x;e FalterstraĂ&#x;e 2

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Oldtimer-Stammtisch Dienstag 1. Dezember 18.30 Uhr SSB-Zentrum Waldaupark Friedrich-Strobel-Weg 4-6 Jedermann willkommen

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş AC/DC Night

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Nikolausumtrunk

beirats

Live mit â&#x20AC;&#x17E;Big Ballsâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Adventsbasar Freitag 27. November Freitag 20. November 20 Uhr 14.30 bis 17 Uhr Waldschule Degerloch, Georgiiweg 1 â&#x20AC;&#x17E;Rock by RĂźâ&#x20AC;&#x153;, Clubhaus SV Hoffeld, Bopseräcker 2 â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Kunst & Kunsthandwerk Eintritt 12 Euro, Karten unter Telefon 724194 Samstag 21. November 10 bis 17 Uhr und Sonntag 22. November 11 bis 17 Uhr Alte Scheuer, mit etwa 30 Ständen und Benefiz-CafĂŠ â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş CDU-Treff Montag 23. November 20 Uhr Treffpunkt Degerloch Mittlere Str. 17, Gute Schule â&#x20AC;&#x201C; mehr Qualität und Flexibilität Diskussion mit Stefanie Schorn

â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Infoabend Freitag 27. November ab 19.30 Freie Aktive Schule, Im Bopseräcker 30-33, Informationen zum pädagogischen Konzept â&#x20AC;şâ&#x20AC;ş Vorweihnachts-

verkostung Samstag 28. November 11 bis 18 Uhr VinoSenso, GroĂ&#x;e FalterstraĂ&#x;e 33

mit Kunstausstellung Sonntag 6. Dezember 14 bis 18 Uhr Haarstudio Helmer Gomaringer StraĂ&#x;e 26

%DXPIlOOXQJ

6LFKHUH ,QMHGHU/DJHXQG*U|Â&#x2030;H.OHWWHUWHFKQLN

*DUWHQ

$OOH $UEHLWHQ 1HX8PJHVWDOWXQJ%D XP *HK|O]X+HFNHQUÂ FNVFKQLWWHWF  -.lOEHUHUVWDDWOJHSU)RUVWZLUW

0DXHUEDX7HUUDVVHQ (LQIDKUWHQ7UHSSHQ=DXQEDXHWF

.HOOHUWURFNHQOHJXQJ

(UIDKUHQ0HLVWHU$OOHV)HVWSUHLVH .RVWHQO%HVLFKWLJXQJX%HUDWXQJ

6WJW7HO

Info Weitere Veranstaltungen in Degerloch finden Sie im Veranstaltungsklalender â&#x20AC;&#x17E;Was? Wann? Wo?â&#x20AC;? oder im lokalen Internetportal www.degerloch.info VeranstaltungsinformationenfĂźr die Redaktion bitte an: s.bernhardt@amw-verlag.de

Wir kĂźmmern uns. Tag & Nacht WidmaierstraĂ&#x;e 96 l MĂśhringen BreitscheidstraĂ&#x;e 44a l West & Ăźberall

Telefon 0711 Ë&#x2014; 23 181 20 www.bestattungen-haefner-zuefle.de

27


DJ SPORT

„United Angels“ feiern Jubiläum 1995 begann die Gruppe unter Trainerin Natascha Devisch mit Choreografien auf dem Eis. Zum diesjährigen Jubiläum erschienen zahlreiche Läufer der vergangenen 20 Jahre. Ihr 20-jähriges Jubiläum feierte die Stuttgarter Formation „United Angels“ auf und neben dem Eis der Waldau. In der Einladung hatten die Macher dazu treffend geschrieben: „20 Jahre, sie vergingen doch recht fix, wichtig war wie meist im Leben Stress und Spaß im richtigen Mix.“ Die Freude am Sport, an der Geselligkeit und der Gemeinschaft

Leidenschaftliche Engel

prägte also die Zeit, die im Frühjahr 1995 unter der Trainerin Natascha Devisch begonnen hatte. Die Handschrift der Trainerin und Choreografin war schnell zu spüren und im Laufe der Jahre brachten es die „Angels“ neben zahlreichen Schaulaufen auch auf immerhin vier WM-Teilnahmen, zwölf baden-württembergische Meistertitel sowie zahlreiche zweite und dritte Plätze bei der Deutschen Meisterschaft. Ein Titel gelang jedoch nie, da es an dem Synchronteam aus Berlin einfach kein Vorbeilaufen gab. „Aber jedes neue Programm war eine besondere Herausforderung“, erklärte die ehrgeizige Trainerin. Und gerne erinnern sich ihre Schüler an ihren lustigsten Ausspruch: „Ihr steht da wie die Sardinen in der Büchse.“ Zum Jubiläum in der Eiswelt Stuttgart hatten sich fast alle Aktiven der letzten 20 Jahre eingefunden. Es gab ein kleines Defilee auf dem Eis und unter lautem „Hallo“ wurden die verschiedenen Kostüme von zwei Jahrzehnten vorgeführt. Viele flotte Küren entstan-

Die Eislauftruppe beim Jubiläum in der Eiswelt auf der Waldau

den unter der Regie von Devisch und als ihre Lieblingsmusik bezeichnete sie den Walzer „La Vie est belle.“ In Einspielungen am Abend wurden an besonders lustige Momente sowie die Teilnahme an den Weltmeisterschaften erinnert. Besonders der Flug nach Colorado Springs 2010 und die dortige WM mit einem elften Platz unter 23 Teams blieb für die meisten ein unvergessliches Erlebnis. Fast 17 Jahre dabei war Ines Möhrmann, die mit ihrem zweijährigen Sohn Jonas zum Jubiläum gekommen war. „Wir Angels bildeten eine tolle Gemeinschaft und steckten auch Rückschläge schnell weg.“ Zuletzt freilich zogen sich im-

Bobic verstärkt Prominentenkicker Seit einiger Zeit verstärkt der ehemalige Fußball-Profi und VfB-Sportdirektor Fredi Bobic die Mannschaft der Stuttgarter Prominentenkicker. Auf diese Weise hält sich der einstige Nationalspieler 37-malige fit, und er fühlt sich bei den „Prokis“ pudelwohl. „Dort stimmt die Kameradschaft, es gibt einige richtig gute Spieler und das macht einfach Spaß“, erläutert Bobic, der mit seiner Familie in Degerloch wohnt und am 30. Oktober seinen 44. Geburtstag feierte. Seine frühere Rolle als Torjäger hat er auch bei den Prokis wieder aufgenommen und einige wichtige Treffer erzielt. Gleichzeitig ist er bei Traditionsmannschaften im Einsatz und war beispielsweise beim

28

„Spiel der Legenden“ in Berlin dabei. Ansonsten gehört Bobic bei Sport 1 zum Team der Experten und kommentiert bei den Spielen der Europa-League. In Sachen Fußball ist er also nach wie vor ständig und mit Leidenschaft unterwegs. Außerdem reiste Bobic erst kürzlich in die USA und traf dort auch Chefcoach Jürgen Klinsmann. Ansonsten ist er nach allen Seiten offen und lässt sich von der Zukunft überraschen „Ich habe überall meine Verbindungen und da wird sich schon etwas ergeben“, meint der knitze Fußball-Stratege, der sich an seinem Wohnort in Degerloch sichtlich wohl fühlt. „Da kann ich mir auch mal schnell ein Spiel der Blauen

Fredi Bobic trägt jetzt Gelb

anschauen“, schmunzelt Bobic, der einst selbst das Trikot der Kickers trug, bevor erin die große Fußball-Welt wechselte und zuletzt für die Konkurrenz in Bad-Cannstatt tätig war.  Guido Dobbratz

mer mehr Läuferinnen aus den unterschiedlichsten Gründen zurück, blieben nur noch elf Aktive übrig. Sie starten nun in der Klasse „Mixed Age“ und dazu soll eine neue Nachwuchsformation aufgebaut werden. Zurückgezogen hat sich auch aus privaten Gründen die Trainerin Devisch. Sie unterrichtet nun in Nordrhein-Westfalen. In Stuttgart versucht sich als Nachfolgerin die ehemalige Läuferin Christina Färber, die von Marcel Rauta Unterstützung erhält. Auch Pläne haben die „Angels“, so sind neben manchem Schaulaufen Starts beim Mozart Club in Salzburg, beim Budapest Cup sowie bei der NRW-Synchron-Trophy geplant.  Guido Dobbratz

Staufermedaille ›› tus. Für seine Verdienste um den Sport, die Wirtschaft und die Kommunalpolitik hat Ulrich Endreß die Staufermedaille in Gold vom Land Baden-Württemberg erhalten. Der 70-jährige Unternehmer war auch viele Jahre Präsident beim tus Stuttgart, trug zur Gründung des Sportkindergartens bei und führte die Handballer der SG Stuttgart-Scharnhausen in die Bundesliga. Beim TEC Waldau und den Stuttgarter Kickers engagierte sich der Unternehmer über viele Jahre ebenfalls gerne. Anlässlich der Überreichung der Staufermedaille sagte Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung: „Seit vielen Jahren geht Endreß mit gutem Beispiel voran, unterstützt, packt an und engagiert sich in den Bereichen Sport, Wirtschaft, Kultur und Kommunalpolitik für ein gelungenes Miteinander in Stuttgart“


28 Jahre

Sa. · 28. Nov. · 19:30

in Degerloch

KRIMI-DINNER

Dollingerie Theater

Der individuelle Kinderladen

Computer + mehr

mit ihrem Programm

Geschenke für Groß & Klein Marionetten • Spiele • u.v.m.

„BürgermeischterMord“

Fragen Sie auch nach unseren Workshops für Kinder. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Di., Mi. + Fr. 10 – 13 Uhr · 15 – 18 Uhr Do. 15 – 19 Uhr Sa. 10 – 12 Uhr Mo. Ruhetag

• Verkauf und Service • Internet- und DSL-Anschlüsse • Server- und Netzwerklösungen • PC-Notdienst • Wiederherstellung von Daten • Reparaturen von Notebook / PC / Drucker / Plotter (alle Fabrikate)

• Jetzt umrüsten von Windows XP auf Windows 7/8.1.

Christiane Köhler • Rembrandtstraße 184 • 70597 Stuttgart Telefon 0711 / 80 66 27 77 • Fax 0711 / 63 39 61 70 • christiane@ilroccolo.de

Seniorenfreundlicher Service

Herbstpflege im Garten

Karl-Pfaff-Str. 30 · 70597 S-Degerloch Tel. 07 11 / 76 33 81 · www.edicta.de

➢ Wir schneiden, pflegen, düngen

Öffnungszeiten Ladengeschäft: Mo. - Sa. 9.00 - 13.00 · Mo. - Fr. 14.00 - 18.00

und pflanzen fachgerecht

➢ Schnelles Grün an einem Tag durch Rollrasen

➢ Neues Outfit Ihres Gartens durch Umgestaltung

➢ Sanierung von Terrassen u. Hofeinfahrten

Garten- und Landschaftsbau Gert Fischer Internet: www.fischer-aichtal.de

Tel. 07 11 – 9 76 89 60 E-Mail: info@fischer-aichtal.de

für Ihre Werbung Degerloch Journal

Anzeigen-Annahme:

Vaihinger Straße 7 70567 S-Möhringen Telefon 0711 71 85 - 117

0711 / 974 77-17 m.zydeck@amw-verlag.de

w w w. m o e h r i n g e r h e x l e . d e

Ein guter Platz für Ihre Werbung • Innenausbau, Trockenbau • Keller- und Schimmelsanierung • Dachausbau und Dachdämmung • Wärmedämmung und Fachwerksanierung • Lehmbau Lehm- und Kalkputze alles mit schadstoffgeprüften Materialien • Bio-Bauberatung

Wir machen das auch für SIE!

FRATAX GmbH

Die Bestattungskultur im 21. Jahrhundert Wissen Sie was heute mšglich ist ?

Wir informieren Sie gerne !

vormals FRECH Bestattungen Karl-Pfaff-Stra§e 15 70597 Stuttgart-Degerloch Telefon 0711 / 93 35 42 54

45

T†V-zertifizierte Kundenzufriedenheit 2014: 100 %

www.ramsaier-bestattungen.de

www.limberg-rollladen.de

29


DJ LETZTE SEITE Verzögerte Öffnung

Spenden erbeten Bezirksvorsteherin Brigitte Kunath-Scheffold hat den Freundeskreis Degerlocher Flüchtlinge (FDF) ins Leben gerufen. Zur Unterstützung der Arbeit bittet sie die Mitbürger um eine Spende. Spendenkonto: Katholische Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt IBAN: DE 09 6005 0101 0002 1766 71 BIC: SOLADEST 600 Verwendungszweck: Freundeskreis Degerlocher Flüchtlinge (FDF) Spendenbescheiningung: Nur bei vollständiger Angabe von Name und Anschrift des Spenders möglich. Weiteres Konto: Wird durch die evangelische Kirchengemeinde eröffnet.

Spät nach Degerloch ›› SSB. Eigentlich war die Idee zum Nachtbusnetz so einfach, dass man nur noch darauf kommen musste: In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 2. auf den 3. November 1990 – vor 25 Jahren – machten erstmals die Nachtbusse der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) ihre Runde. Seither fahren jede Nacht von Donnerstag bis Samstag die Busse der Linien N8 vom Schlossplatz nach Degerloch und ins Hoffeld. Die Linie N9 fährt über Degerloch nach Möhringen. Früheste Abfahrt am Schlossplatz ist immer um 1.20 Uhr, späteste Abfahrt um 3.40 Uhr. Seit der Einführung der Nachtbusse werden somit alle Stadtbezirke abseits der S-Bahn noch besser erschlossen. Die Akzeptanz dieses Angebotes ist groß, bereits Ende 2010 konnte der dreimillionste Fahrgast begrüßt werden. Inzwischen sind auch etliche Nachtschwärmer auf die Idee gekommen mit dem Nachtbus nicht aus der City herauszufahren, sondern zu später Stunde per Bus erst mal in das Nachtleben der Stadt einzutauchen. www.ssb-ag.de

30

Guido Keller übergab die Spende an Gabriele Groß von der FAS

Erfolgreicher Charity-Abend ›› Wein-Musketier. Freude herrscht bei Guido Keller, dem Degerlocher Weinkenner, und Gabriele Groß, Geschäftsführerin der Freien Aktiven Schule Stuttgart (FAS). „Die Leute sind gerne gekommen und haben auch den Eintritt gerne gezahlt“, erzählt Guido Keller über die After-Work-Weinparty mit Koch Johannes Guggenberger. Die Aktion in der Julius-Hölder-Straße fand bereits zum zweiten Mal statt. Bezirksvorsteherin Brigitte

Kunath-Scheffold lobte in ihrem Grußwort das Programm, das die gesunde Ernährung von Schülern fördern soll. Insgesamt 500 Euro Spendengelder kommen so dem Schulfruchtprogramm der Freien Aktiven Schule zugute. Keller freut sich „Ich habe geschaut, was ist wichtig und was ist in Degerloch.“ Bei einem Event mit leckerer Kürbissuppe und regionalen Produkten bot sich eine Spende an das Ernährungsprogramm der FAS natürlich an.

Neue Beratungsagentur ›› S.Kom Consulting. Im Oktober gründete sich in der Julius-Hölder-Straße 30 eine neue Beratungsagentur. Das Team aus Michael Pfister, Thomas Spengler, Fritz Schwab und Hilmar Pfister will

von der Tränke aus die Kommunikationsarbeit mittelständischer Unternehmen in Baden-Württemberg unterstützen. Alle vier haben langjährige Erfahrung in den Bereichen Kommunikation und Journalismus.

DJ-Ticker +++ Bezirksrathaus: Ab 23. November können wieder Wünsche vom Weihnachtswunschbaum im Foyer gepflückt werden +++ Waldschule: Mit Beginn des neuen Schuljahres wurde das Projekt „Schülernachhilfe – helfen, lernen, verstehen“ von Schülern für Schüler gestartet +++ Holzkrug: Der Künstler Edgar Marra stellt derzeit in dem Lokal seine Degerloch-Fotografien aus +++ Berolina-Haus: Die Räumlichkeiten des ehemaligen Sonnenstudios wurden neu zur Vermietung ausgeschrieben +++ Valerius Faur: Der Inhaber des Hendlhouse am Albplatz wechselte mit seinem Lokal zu der Kette Hendlburg +++ Degerloch Journal: Die nächste Ausgabe des Degerloch Journals erscheint am 4. 12., Anzeigenschluss ist der 20.11. +++

›› SWR. Die Wiedereröffnung des Stuttgarter – nein, des Degerlocher Wahrzeichens war auf Ende 2015 angesetzt. Dass diese sich nun verschoben hat, ist keine große Neuigkeit mehr und weniger überraschend, als die Schließung durch Fritz Kuhn. Beim SWR, Betreiberfirma des Fernsehturmes, ist man von der eigenen Vorgehensweise überzeugt. „Wenn der Turm öffnet, sollen die Besucher ihn so zu sehen bekommen, wie wir und die Stuttgarter ihn sich wünschen und verdienen“, erklärt Wolfgang Utz vom SWR. Zunächst ging es darum, die Anforderungen an den Brandschutz umzusetzen. In dieser Zeit konnte beispielsweise keine Renovierung im Café stattfinden. „Die Besucher sollen ja nicht auf eine Baustelle treffen“, berichtet Utz weiter. Für die Eröffnung im nächsten Jahr ist dann ja nur das Beste zu hoffen.

Erscheint monatlich in Zu­sam­men­ arbeit mit dem Degerlocher Handel und Ge­wer­be. Her­aus­ge­ber: AMW Verlag GmbH Postfach 4168 · 70779 Filderstadt Fabrikstraße 17 A · 70794 Filderstadt Telefon: 0711 9747780 Telefax: 0711 9747788 www.amw-verlag.de Anzeigen: Monika Zydeck Telefon: 0711 9747717 m.zydeck@amw-verlag.de Redaktion: Stefanie Bernhardt (sb) Telefon: 0711 9747716 s.bernhardt@amw-verlag.de Mitarbeiter: Iris Beck (ib) Guido Dobbratz (gd) Kerstin Hänßler (kh) Felix Reiser (fr) Victor Felber (vf) Thomas Schulz (ts) Vertrieb: Macro-Medien-Dienst Siemensstraße 4, 73760 Ostfildern Telefon: 07158 1814243 Satz, Druck + Pro­spekt­an­lie­fe­rung: Offizin Scheufele Tränkestraße 17 70597 Stuttgart Das Degerloch Journal er­scheint in Degerloch, Hoffeld, Asem­wald, Schön­berg, Son­nen­berg und Birkach, eimal pro Monat - außer im August. Än­de­run­gen aus ak­tu­el­len Gründen sind dem Ver­lag vor­be­hal­ten. Für un­ver­langt ein­ge­sand­te Manu­skripte und Fotos wird keine Ge­währ über­ nom­men. Es gilt die aktuelle An­zei­ gen­­preis­li­ste. Auflage: 16 780 Exemplare © Auf alle Beiträge des Degerloch Journals


Stimmungsvoller Jahreswechsel Gerne begrüßen wir Sie an den Weihnachtsfeiertagen und an Silvester in unserem Waldhotel Stuttgart. Am 25. und 26. Dezember erwarten wir Sie jeweils von 12 bis 14 Uhr und von 18 bis 21.30 Uhr in unserem Restaurant Finch und servieren Ihnen ein weihnachtliches 4-Gang-Menü à 68 Euro. Am 31. Dezember begrüßen wir Sie mit einem Glas Champagner und Hors D´Oeuvres und starten dann mit unserem 6-Gang-Menü à 139 Euro. Dieses Menü bieten wir Ihnen auch inklusive Weinbegleitung à 195 Euro an. Einen guten Start in das neue Jahr erleben Sie auch mit unserem Neujahrsbrunch am 1. Januar 2016 ab 11.30 Uhr á 45 Euro. Wir freuen uns auf Ihre Reservierung unter gastronomie@waldhotel-stuttgart.de Telefon: 0711 18572-133, Fax: 0711 18572-400 Waldhotel Stuttgart GmbH · Guts-Muths-Weg 18 · 70597 Stuttgart-Degerloch www.waldhotel-stuttgart.de

SCHNAUZE VOLL?

JETZT ZU SCHARRMANT STROM UND SCHARRMANT GAS WECHSELN! Haben Sie genug von Strom- oder Erdgasanbietern, die nicht halten, was sie versprechen? Dann wechseln Sie jetzt zu SCHARR WÄRME. Vertrauen Sie auf die Verlässlichkeit, Sicherheit und über 130-jährige Erfahrung unseres Familienunternehmens aus Ihrer Region. T 0711 - 78 68-444 www.scharrmant.de

31


St i l l e

Fürsorger. Christian Haller

Ta ge

Sonder-Öffnungszeiten: 15.11. Volkstrauertag 10 - 16 Uhr 22.11. Totensonntag 10 - 16 Uhr

Wir sind für Sie da.

Floristik · Grabpflege · Gärtnerei

Raff

Schöttlestraße 54 70597 Stuttgart/Degerloch Tel. 0711/7 67 05 31-15

www.gaertnerei-raff.de

Mit Umsicht und Fürsorge kümmern wir uns um Verstorbene und ihre Angehörigen. Telefon 0711 · 722 09 50 www.bestattungshaus-haller.de

Ihr zuverlässiger Partner für Grabpflege und Neuanlage, Trauerschmuck und Trauerfloristik

Gegründet 1902

SCHNITZBROT-Probiertag Donnerstag, 19.11. Probieren Sie kostenlos unser Schnitzbrot – seit über 100 Jahren nach traditionellem Rezept mit extra vielen Früchten hergestellt.

PROBIERPREIS Pfundlaib:

nur W 6,20 www.baeckerei-schrade.de

Markisen

Fenster + Türen

Hier sind wir für Sie tätig: • Neuer Friedhof Degerloch • Alter Friedhof Degerloch • Möhringer Friedhof • Dornhaldenfriedhof • Waldfriedhof Bruderrain 2 70597 Stuttgart Telefon 0711 - 6 40 74 83

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr www.gaertnerei-haag.de

Garagentore

90 261-61

Stettener Hauptstraße 73 · 70771 Leinf.-Echt. Mo.-Fr. 10.00-18.00 · Sa. 9.00-13.00 · So. 13.00-17.00 (So. keine Beratung, kein Verkauf) 0711-

Profile for Degerloch.info

2015 11  

Degerloch.info

2015 11  

Degerloch.info

Advertisement