Page 1

Deutscher Alpenverein Sektion Reutlingen

Jahresprogramm 2014 dav-reutlingen.de


Unser Programm für das Bergjahr 2014

Deutscher Alpenverein Sektion Reutlingen

Liebe Mitglieder, interessierte Bergsteiger und Bergsteigerinnen, Sie halten nun das Jahresprogramm 2014 der DAV Sektion Reutlingen in Ihren Händen. Ich freue mich, Ihnen wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Programm anbieten zu können. Ein besonderes Anliegen ist uns die Ausbildung unserer Mitglieder. Deshalb finden Sie einige interessante Ausbildungskurse in unserem Angebot. Besonders beliebt sind dabei die alljährlich stattfinden Grundkurse im Eis. Auch bei den Touren finden sich viele schöne und lohnenswerte Ziele. Ich bin mir sicher, dass Sie beim Durchblättern „Ihre“ Tour finden werden. Und wer zu den ganz „großen Zielen“ in den Alpen möchte, den verweisen wir an unseren Kooperationspartner Bergfühlung. Die Bergschule führt in Eigenverantwortung anspruchsvolle Touren im Sommer und Winter für unsere Sektionsmitglieder durch. An dieser Stelle danke ich allen Ausfahrtsleitern für Ihr großes Engagement und das reichhaltige Angebot. Ich wünsche Ihnen ein schönes Bergjahr 2014 und viel Spaß auf unseren Kursen und Touren. Markus Meier Tourenreferent Ihre DAV-Sektion Reutlingen

ZGH 0009/13 · 11/13 · Foto: www.peterheck.de

Gesünder leben zahlt sich aus! Exklusiv für AOK-Versicherte. ProFit, das Prämienprogramm, macht Sie und Ihren Geldbeutel rundherum fit. Ob Check-up, Impfen, Sport oder Zahnvorsorge – gesundes Leben wird bei ProFit mit Prämien punkten belohnt, die bares Geld wert sind. Jetzt anmelden unter www.aok-profit.de AOK – Die Gesundheitskasse Neckar-Alb Europastraße 4 · 72072 Tübingen · AOK-DirektService 07471 6398943

AOK Baden-Württemberg · Die Gesundheitskasse.

1


Tanken, Waschen und Genießen

Inhaltsverzeichnis

Deutscher Alpenverein Sektion Reutlingen

Lohnendes Nahziel für Reutlinger Alpinisten:

Seite 1 2 4 9 10 13 13

Vorwort Inhaltsverzeichnis Jahresübersicht der Touren, Kurse und Veranstaltungen Ausbildungsstruktur der Sektion Schwierigkeitsbewertung Konditionsbewertung Allgemeine Regelungen zu den Ausfahrten

Das Kleinwalsertal. 220 Kilometer von Reutlingen, ein Katzensprung mit frisch getanktem Kraftstoff von Ankele!

Touren- und Kursprogramm der Sektion Reutlingen 14 22 30 35 47 55 58

Ausbildungskurse Ski alpin, Snowboard, Freeride und Langlauf Ski-, Snowboard und Schneeschuhtouren Wandern, Hochtouren, Klettersteige und Klettern Familienprogramm Jugendprogramm Programm der Seniorenabteilung Veranstaltungen der Sektion Reutlingen

60 60 61 62

Veranstaltungen Regelmäßige Termine Konditionsgymnastik Bilder- und Fotoschauen

64

Kontaktdaten der Ausfahrtsleiter Touren- und Kursprogramm anderer Anbieter

65

Berguausfahrten der Bergschule Bergfühlung Allgemeine Informationen

69 70 71 71 72 72 75 76

Das Kleinwalsertal ist ein österreichisches Hochgebirgstal und liegt mit seinen drei Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg in einer Höhenlage von 1.100 bis 1.250 Meter am Nordrand der Alpen.

Kaltenberghütte Neue Reutlinger Hütte DAV-Kletterzentrum Reutlingen „Räumle“ Boulderraum Reutlingen Verleihservice DAV-Sektion Reutlingen Weden Sie Mitglied Aufnahmeantrag

Aral Center Rommelsbacher Straße

Tanken rund um die Uhr Modernste Waschanlagen für Pkw Aral Shop

Aral Center Pfullingen an der B 312

Gastronomie K&U BäckereiFilialen

2

GmbH Reutlingen


Alle Veranstaltungen auf einen Blick Termin Veranstaltung Dezember 2013 30.12.-4.1.Jugenddausfahrt Zell am See

Fachbereich

Jugend / Ski Alpin

Januar Im Winter Snowboardtouren Im Jan Grundkurs Eisklettern 10.-12.01. Skitourenwochenende Reschenpass 11.01. Silvesterputzete Achalm 11.-12.01. CMT-Messe Stuttgart 15.01. Einführung Orientierung ohne GPS 18.01. Ski- und Snowboard f. Jugendliche 25.01. Alpenball in der Stadthalle 31.1.-2.2. Freeridewochenende Kaltenberghütte Februar 01.-02.02. Lawinensicherheitstraining 04.02. Vortragsabend „Einmal unsterblich“ 05.02. Aufbau Orientierung o. GPS 07.-09.02. Skitourenwochenende in Splügen 11.-20.02. Skitourenwoche im Raum Sterzing/Südtirol 15.02. Nachtwanderung Georgenberg 12.-17.02. Mangfall-Haute-Route 14.-17.02. Langlauf-Ausfahrt Engadin 20.&27.2. GPS-Tourenplanung-Kurs 21.-23.02. Freeridewochenende Kaltenberghütte 21.-23.02. FRAUEN-Skitour Lechtaler Alpen 22.-24.02. Skiausfahrt Davos 28.2.-2.3. Jugendausfahrt Bad Hindelang

22,55

Snowboardtour Ausbildung

30 14

Skitour Veranstaltung Veranstaltung

30 60 60

Ausbildung

14

Jugend / Ski Alpin Veranstaltung

22,55 60

Freeride

24

Ausbildung

14

Veranstaltung Ausbildung

60 15

Skitour

30

Skitour Familien Skitour Ski nordisch Ausbildung

31 47 31 24 15

Freeride

25

Skitour Alpin

31 25

Jugend / Ski Alpin

März 08.-09.03. Schneeschuhbergsteigen Verwall Schneeschuhtour 15.03. Tagesausfahrt Silvretta Nova Ski Alpin 18.03. Traumtour – Rund um das Matterhorn Fotoschau 4

Seite

27,57

32 27 62

21.03. Besichtigung Seilerei Naumer Familien 21.-23.03. Familien-Skiwochenende Golm Ski Alpin 21.-23.03. Schneeschuhbergsteigen Montafon Ski Alpin 21.-23.03. Skitourenwochenende Preda Skitour 27.03. Mitgliederversammlung Veranstaltung April 04.-06.04. Skitourenwochenende am Julierpass 12.04. Kennenlernnachmittag Familiengruppe 0-5 Jahre 12.-17.04. Jugend-Klettercamp-Arco 17.-21.04. Skihochtouren Ahrntal 18.-21.04. Osterausfahrt ins Pitztal 22.04. Tagesausfahrt Bodensee 29.04. Irland – Europas Wilder Westen Mai Im Mai 18.05.

Von der Halle an den Fels Höllenlöcher und Gütersteiner Wasserfälle 20.05. Tagesausfahrt Baden-Baden 28.5.-1.6. Familienausfahrt ins Frankenjura Juni 01.-04.06. Grundkurs Eis 04.-07.06. Grundkurs Eis 12.-15.06. GEA-Leserreise Brenta 15.06. Wanderung Beurener Heide 19.–22.06. Grundkurs Eis 27.-29.06. Botanikausfahrt 2014 27.-29.06. Alpines Sportklettern, Basiskurs Mehrseillängen 27.-29.06. Fotoworkshop im Karwendelgebirge 27.6.-2.7. Rheinsteig 28.-29.06. Familienwochenende im Altmühltal Juli 03.-05.07. Wandern nach (Brust)-Krebs 04.-06.07. „Hidden-Peaks“ in der Zentralschweiz 05.-06.07. Alpenrosenausfahrt 05.-06.07. Mehrseillängen Ü40 10.-13.07. Grundkurs Eis 5

47 27 32 32 60

Skitour

34

Familien Jugend Skihochtour Ski Alpin Senioren

47 57 34 28 58

Fotoschau

62

Ausbildung

17

Familien Senioren

48 58

Familien

48

Ausbildung Ausbildung Wanderung Familien Ausbildung Wanderung

17 17 35 48 18 35

Ausbildung

18

Ausbildung Wanderung

18 36

Wanderung

50

Wanderung

36

Hochtour Wanderung Ausbildung Ausbildung

36 37 20 20


11.-13.07. Gletscher- und Klettersteigtouren Ortlergruppe 11.-13.07. Grundkurs Bergwandern 12.07. Höhlentour durch die GustavJakobshöhle 20.07. Auf den Spuren des Alpenbockkäfers 26.-28.07. Braunarl- Hochkünzelspitze 31.7.-3.8. Hochtouren in den Zillertaler Alpen 31.7.-3.8. 100-Seen-Familienfreizeit Heilbronner Hütte August 02.-09.08. Karnischer Höhenweg 08.-10.08. Grundkurs Bergsteigen 15.-17.08. Wandertour Verwall mit SAC Aarau 16.-20.08. Wanderung im westlichen Verwall September 05.-07.09. Klettersteige im Kleinwalsertal 06.-07.09. Piz Tschierva 12.-14.09. Wandern im östlichen Verwall 21.09. Entdeckungstour Blautopf 21.09. Von Höhle zu Höhle mit dem Rad 25.-28.09. Ausfahrt „Berge und Kultur“ nach Maria Alm 26.-28.09. Wanderungen und Weinprobe Lüneburger Heide Oktober 02.-05.10. Herbstfahrt (Herbstgebrenzel) in die Dolomiten 03.-05.10. Heilbronner Weg 07.10. Weinwanderung und Einkehr in einer Besenwirtschaft 10.-12.10. Jahresabschluss Werkmannhaus 12.10. Wildgehege Entringen im Schönbuch 18.10. Wanderung der Skiabteilung 23.10. Lofoten – Inseln des Lichts 24.10. Herbstfest 25.10.-1.11.Sportklettern Finale 6

50

November 15.11. Landschaftspflegetag Achalm Veranstaltung 15.-22.11. Wanderungen auf Teneriffa Wanderung 25.11. NEPAL – Wo die Berge den Himmel berühren Fotoschau

63

Familien Wanderung

51 38

Dezember 12.-15.12. 41. Skiausfahrt Stubai

Ski Alpin

28

Hochtour

38

Familien

51

Skihochtour Skihochtour

65 65

Skihochtour

65

Wanderung Ausbildung

40 21

Wanderung

40

Wanderung

41

Bergschule Bergfühlung 04.-08.04. Glarner Höhepunkte mit Tödi 18.-21.04. Glarner Höhepunkte mit Tödi im Winter Haute Route Chamonix – Zermatt 14.-18.06. Alpinklettern Basiskurs Steinseehütte 05.-07.07. Weißmies und Lagginhorn 24.-27.07. Piz Palü und Piz Morteratsch 02.-04.08. Weißmies und Lagginhorn 15.-17.08. Klettersteig-Basiskurs 23.-26.08. König Ortler und Hoher Angelus 28.-31.08. Piz Palü und Piz Morteratsch

Ausbildung Hochtour Hochtour Hochtour Ausbildung

66 66 67 66 67

Hochtour Hochtour

68 67

Hochtour/KST Ausbildung

37 20

Familien

Klettersteig Hochtour

42 42

Wanderung Familien

42 52

Familien

52

Senioren

59

Wanderung

43

Wanderung Klettersteig

45 45

Senioren

59

Familien

54

Familien Wanderung Fotoschau Veranstaltung Sportklettern

54 45 63 60 46 7

60 46


Ausbildungsstruktur bei der Sektion Die Sektion bietet ihren Mitgliedern dieses Jahr verschiedene Grundund Aufbaukurse an. Die hier abgebildete Ausbildungsstruktur veranschaulicht die Ziele zur künftigen Ausbildung. Andere besondere Ausbildungsveranstaltungen sind hierbei nicht berücksichtigt. Die Anmeldungen zu den Ausbildungskursen nehmen die Ausbilder selbst oder die Geschäftsstelle entgegen. Die Ausbildungsurse werden von ausgebildeten Fachübungsleiterinnen und –leitern, sowie Trainerinnen und Trainern durchgeführt.

Berg & Wandern Einsteiger

Grundkurs Bergsteigen

Grundkurs Eis

Aufbaukurs Eis

Aufbaukurs Klettersport 1

Aufbaukurs Klettersport 2

Aufbaukurs Fels 1

Aufbaukurs Fels 2

Grundkurs Ski alpin

Aufbaukurs Ski alpin 1

Aufbaukurs Ski alpin 2

Grundkurs Snowboard

Aufbaukurs Snowboard

LVS Training Einführung & Vertiefung

Grundkurs Skibergsteigen

O

M

M

E

R

Klettersteigkurs

Grundkurs Sicherungsund Klettertechnik

S R E T N I W

Aufbaukurs Bergwandern

Grundkurs Wasserfall Eisklettern

9

Aufbaukurs Skibergsteigen

Aufbaukurs Skihochtouren


Schwierigkeitsbewertung Deutscher Alpenverein Sektion Reutlingen Können, Kondition und Ausrüstung müssen den Anforderungen der Tour entsprechen. Schwierigkeitsangaben können sich immer nur auf den Normalfall beziehen, d.h. sie setzen sicheres Wetter, trockenen Fels, gute Eisverhältnisse, keine Altschneereste oder ähnliches voraus. Da diese Bedingungen nicht vorhersehbar sind, muss jeder Teilnehmer ausreichende Reserven seines persönlichen Könnens einkalkulieren.

Ausrüstungsliste

● zwingend notwendig ❍ mit dem Kurs- bzw. Tourenleiter abklären K = bei Kursen erforderlich Hüttenschlafssack: Auf Touren, bei denen die Übernachtung auf einer Alpenvereinshütte erfolgt, besteht generelle Schlafsackpflicht. Zumindest ein Hüttenschlafsack / Jugendherbergeschlafsack ist mitzunehmen.

10

11


Winterzeit ist Sportbrillenzeit

Konditionsbewertung

Allgemeine Regelungen zu den Ausfahrten Die DAV Sektion Reutlingen ist kein Reiseveranstalter, bei dem Sie eine Reise buchen können, sondern sie bietet nur den organisatorischen Rahmen für die gemeinschaftlichen Unternehmungen ihrer Mitglieder. Unsere Ausfahrtsleiterinnen und –leiter sind ehrenamtlich tätig und wollen für Sie und auch für sich selbst schöne, gemeinsame Erlebnisse in der Natur gestalten.

lten DAV-Mitglieder erha rtbrille beim Kauf einer Spo

10% Rabatt iedsausweises)

(bei Vorlage des Mitgl

wittel optik · Kanzleistraße 10 · 72764 Reutlingen Telefon 0 71 21 / 9 32 60 · www.wittel-optik.de

Generell ist Bergsteigen nie ohne Risiko. Deshalb erfolgt die Teilnahme an einer Sektionsveranstaltung, Tour oder Ausbildung grundsätzlich auf eigene Gefahr und Verantwortung. Die Tourenbeschreibung mit Angaben der Schwierigkeiten und Anforderungen sind im Touren- und Kursprogramm veröffentlicht. Die im Programm angegebenen Zeiten sind Durchschnittswerte ohne Pausen, unter ungünstigen Voraussetzungen kann sich der Zeitaufwand vergrößern. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, vor der Anmeldung zu überprüfen, ob er den gestellten Anforderungen gewachsen ist. Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen oder aus Sicherheitsgründen ist der Ausfahrtsleiter oder Ausbildungsleiter berechtigt, das Programm einer Ausfahrt zu ändern, die Ausfahrt abzusagen oder in Absprache mit den Teilnehmern die Ausfahrt zu verschieben. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erklären sich bereit, dass sie/er mit der Anmeldung für ein Jahr Mitglied der Sportabteilung der Sektion Reutlingen und damit des WLSB wird. Es entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Jedoch verbessert sich der Versicherungsschutz des Teilnehmers.

13


Ausbildung WE im Jan./ Grundkurs Eisklettern Feb. Wasserfallklettern Im Grundkurs Eisklettern werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt um selbstständig einfache Eisklettertouren durchzuführen. Kursinhalt: Sicherungstechnik, Standplatzbau , Klettern mit Steigeisen und Eisgeräten , Klettertechnik , Materialkunde Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Andreas Gaiser Gasthof Grundkenntnisse in Sicherungstechnik , 3 TN Organisation Andreas Gaiser

15.01.2014 Einführung Orientierung ohne GPS Umgang mit der topographischen Karte (DAV Kartenmaterial) und Planzeiger, einfache Tourenplanung anhand topographischer Karten, Marschtabelle. Termin: Organisation: Ort: Voraussetzung: Anmeldung:

18.30 Uhr-20.30 Uhr Janina Meier DAV-Geschäftsstelle keine Janina Meier

01.-02.02.2014 Lawinensicherheitstraining für SkitourenAnreise Freitag und Schneeschuhgeher Ski- und Schneeschuhtouren bieten ein Naturerlebnis von unübertroffener Intensität. Doch die weiße Gefahr lauert immer! Wer abseits der Pisten unterwegs ist, kommt nicht umhin, sich Erfahrung und ein fundiertes Wissen über Schnee, Lawinen und Rettung anzueignen, denn Sicherheit gibt’s nicht zu kaufen. Nur durch Training und Übung kann die Notfallausrüstung sinnvoll eingesetzt werden. Kursinhalt: Leichte Tagestouren; Handhabung der LVS-Geräte, strategische Lawinenkunde, Verhalten bei Lawinenunfall, Verschütteten-Suche Organisation:

Peter Jensch, Helmut Kober, Bernd Schönwälder Unterkunft: Berggasthof im Allgäu Voraussetzungen: Durchschnittliches Pisten-Skifahrkönnen bzw. sicherer Stemmschwung, Kondition für 2-4 Stunden Aufstieg, Ski- bzw. SchneeschuhTourenausrüstung, LVS-Gerät, Lawinenschaufel und Sonde. Teile der Ausrüstung können beim Tramperhaus ausgeliehen werden. Schneeschuhtourengeher: Für Schneeschuhtourengeher wird leihweise ein Set bestehend aus Schneeschuhen, LVS-Gerät, LVS-Sonde und Schneeschaufel angeboten. Den Bedarf bitte vor der Ausfahrt bei Helmut Kober anmelden. 14

Teilnehmerzahl: 24 TN Leistungen: Führung und Ausbildung durch DAVFachübungsleiter und DAV-Wanderführer Anmeldung Skitourengeher: Anmeldung Schneeschuhgeher:

Peter Jensch Helmut Kober

05.02.2014 Aufbau Orientierung ohne GPS Tourenplanung anhand topographischer Karten auch im weglosen Gelände, Umgang mit Kompass, Planzeiger und Höhenmesser, Standortbestimmung und Marschtabelle. Termin: Organisation: Ort: Voraussetzung: Anmeldung:

18.30 Uhr-20.30 Uhr Janina Meier DAV-Geschäftsstelle Einführungskurs oder selbsterworbene Kenntnisse Janina Meier

16.02.2013 GPS-Wanderung Eine GPS-geführte Wanderung würde Sie interessieren, Sie haben aber noch viele Fragen dazu? Prospekte und Internetseiten sind die eine Seite, die Praxis jedoch die Realität. Erleben Sie nach einer kurzen theoretischen Einführung die GPS-Geräte in der Praxis während einer 3-4 km Tour durch das Naturschutzgebiet Reutlinger Listhof. Viel Raum für Ihre Fragen! Bitte bringen Sie ggfs. auch eigene GPS Geräte mit. Termin: 9.30 Uhr Organisation: Andreas Heilig Voraussetzungen: Kondition für eine 3-stündige Wanderung, ggf. eigene GPS-Geräte mitbringen Treffpunkt: Umweltschutzzentrum Listhof Reutlingen Anmeldung: Geschäftsstelle 20.2.+27.2.2014 GPS-Tourenplanung-Kurs Garmin Base-Camp ist die "neue" PC-Planungssoftware von Garmin. Der Kurs wendet sich an GPS Einsteiger ebenso wie an erfahrene Nutzer des Vorgängers MapSource. Lernen Sie die neuen Funktionen, wie z. B. Trackkorrektour, Touren-Bibliothek am PC in der Praxis selbst kennen. Die umfangreichen Druckfunktionen, Datenverwaltung auf dem GPS, Geocache-Import, GPS-Karten ohne Installation direkt auf dem PC, u. v. m. sprechen für diese neue Software. Bitte bringen Sie ggfs. auch eigene GPS-Geräte und Tourendaten mit. Termin: Organisation: Ort: Anmeldung:

18.30 – 21.30 Uhr Andreas Heilig vhs-Reutlingen, Raum 114 Geschäftsstelle

15


Im Mai

Von der Halle an den Fels – Kletterkurs für Kletterer mit Grundkenntnissen Klettern am Fels (Stichwort „Draußen ist anders“): Verschiedene Sicherungstechniken, Seilkommandos, Einrichten von Topropes, sicher Umbauen, grundlegende Klettertechniken, umweltverträgliches Klettern, Abseilen, erste einfache Routen im Vorstieg am Fels (nur für Teilnehmer mit Vorstiegs-Erfahrung!). Geklettert wird „auf der Alb“, am Wiesfels. Bei schlechtem Wetter weichen wir in Absprache mit allen Teilnehmern auf andere Termine aus. Anreise in Privat-PKW (Fahrgemeinschaften) Termine:

16.05.2014 18.30-21.30 Uhr (Kletterhalle RT) 17.05.2014 09.00-16.30 Uhr (Wiesfels) 23.05.2014 17.00-20.00 Uhr (Wiesfels) 24.05.2014 09.00-16.30 Uhr (Wiesfels) Organisation: Frank Ellminger und Christoph Schnizler Ausrüstung: I Voraussetzungen: Selbstständiges Sichern im Toprope (Topropeschein), Mindestalter 14 Jahre Teilnehmerzahl: 5-8 TN Leistungen: Organisation und Leitung Anmeldung: Christoph Schnizler 01.-04.06.2014 Grundkurs Eis Im Grundkurs Eis werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt um selbstständig einfache Gletschertouren durchzuführen: Anseilen auf Gletschern, Gehen mit Steigeisen und Pickel, Gletscherspaltenbergung. Ergänzende Themen: Gletscherkunde, Tourenplanung, Orientierung Organisation: Unterkunft: Ausrüstung: Voraussetzungen: Kondition: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Andreas Gaiser Alpincenter Sustenpass C Gehzeiten bis 6 Stunden und 1200 Hm Mittel 6 TN Organisation und Leitung Andreas Gaiser

04.-07.06.2014 Grundkurs Eis Im Grundkurs Eis werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt um selbstständig einfache Gletschertouren durchzuführen: Anseilen auf Gletschern, Gehen mit Steigeisen und Pickel, Gletscherspaltenbergung. Ergänzende Themen: Gletscherkunde, Tourenplanung, Orientierung Organisation: Unterkunft: Ausrüstung: Voraussetzungen: Kondition: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Andreas Gaiser Alpincenter Sustenpass C Gehzeiten bis 6 Stunden und 1200 Hm Mittel 6 TN Organisation und Leitung Andreas Gaiser 17


19.-22.06.2014 Grundkurs Eis Im Grundkurs Eis werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt um selbstständig einfache Gletschertouren durchzuführen: Anseilen auf Gletschern, Gehen mit Steigeisen und Pickel, Gletscherspaltenbergung. Ergänzende Themen: Gletscherkunde, Tourenplanung, Orientierung Organisation: Unterkunft: Ausrüstung: Voraussetzungen: Kondition: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Andreas Gaiser Alpincenter Sustenpass C Gehzeiten bis 6 Stunden und 1200 Hm Mittel 6 TN Organisation und Leitung Andreas Gaiser

27.-29.06.2014 Alpines Sportklettern, Basiskurs Mehrseillängen In prächtiger Umgebung und unmittelbarer Nähe zur Ravensburger Hütte finden wir an den Spuller Platten perfekte Bedingungen um erste Erfahrungen in gut gesicherten alpinen Mehrseillängenrouten zu machen. Organisation: Frank Simmerl Unterkunft: Ravensburger Hütte (DAV) Voraussetzungen: Sicheres Vorsteigen von Einseillängenrouten im 5. Schwierigkeitsgrad Teilnehmerzahl: 4 TN Ausrüstung: F Leistungen: Organisation, Kurs. Anfahrt mit eigenen PKWs nach Absprache Anmeldung: Frank Simmerl bis 31.05.2014 27.-29.06.2014 Fotoworkshop im Karwendelgebirge Eine Kooperation mit dem Photoclub Reutlingen. Dieses FotoBergwanderwochenende ist für ambitionierte Bergfotografen unserer Sektion und für Mitglieder des Photoclubs Reutlingen geplant. Organisation: Unterkunft: Ausrüstung: Voraussetzungen: Kondition: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Helmut Kober Hotel Gasthof zur Post in Hinterriß A Gehen auf markierten Wegen und Steigen Gering 14 TN Übernachtung im Hotel *** mit HP (2x), gemeinsame Fahrt nach Hinterriß Helmut Kober bis 10.06.2014

18


05.-06.07.2014 Ausbildung Mehrseillängen Ü40 Ausbildungswochenende mit Ziel Erlernen von Taktik im Vorstieg/Nachstieg/Überschlag, Umgang mit Ausrüstung, Standplatzbau, Rückzug und Sichern mit mobilen Sicherungsgeräten. „Genusstouren“ in sanierten/teilsanierten Routen 3.-5.Grad UIAA Angesprochen ist die Altersgruppe im Schwabenalter und darüber. Organisation: Siegfried Stehlig Unterkunft: Pension Murmeltier, Hausen im Tal Voraussetzungen: Klettererfahrung im Fels 5.Grad UIAA, Sicherungstechnik (HMS, Prusik, Mastwurf,…), Erfahrung Vorstieg im Fels Teilnehmerzahl: 5 TN Ausrüstung: F Leistungen: Übernachtung in Pension, Selbstversorgung, Anreise im privaten PKW Anmeldung: Siegfried Stehlig bis 01.04.2014

08.-10.08.2013 Grundkurs Bergsteigen Training und Ausbildung für die selbständige Durchführung leichter Bergtouren Organisation: Unterkunft: Ausrüstung: Voraussetzungen:

Udo Müller AV-Hütte im Tannheimer-Gebiet C Toprope-Kletterschein bzw. Vergleichbare Kenntnisse Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 6 TN Leistungen: Organisation und Leitung Anmeldung: Udo Müller

10.-13.07.2014 Grundkurs Eis Training und Ausbildung für die selbständige Durchführung leichter Gletschertouren Organisation: Unterkunft: Ausrüstung: Voraussetzungen:

Udo Müller AV-Hütte Ötztaler Alpen C Toprope-Kletterschein bzw. vergleichbare Kenntnisse Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 6 TN Leistungen: Organisation und Leitung Anmeldung: Udo Müller 01.-13.07.2014 Grundkurs Bergwandern (In Zusammenarbeit mit der VHS Reutlingen) Dieser Wochenendkurs richtet sich an Personen, für die das Wandern in alpinen Regionen neu ist, bzw. die bisher unter Führung in Gruppen unterwegs waren und die sich unter Anleitung Kenntnisse und Fähigkeiten erarbeiten wollen, um selbstständig Bergwanderungen und Hüttentrekkings planen und durchführen zu können, mit hauptsächlich praktischen Übungseinheiten im Gelände und auf dem Bergweg. Organisation: Unterkunft: Ausrüstung:

Inge Schuhmacher und Margit Schwarz Freiburger Hütte (DAV) A, evtl. Kompass und Kartenmaterial der Region Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit im ausgesetzten Gelände, Tageskondition: 1200hm im Aufund Abstieg bis 7 Std. Gehzeit Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 12 TN Leistungen: Organisation, Leitung, Übernachtung in DAV-Hütte Anmeldung: VHS Reutlingen per email fmayer@vhsrt.de bis Mitte Juni 2014 20

21


30.12.2013-04.01.2014 Jugendausfahrt über Silvester in den Jugendclub Zell am See/Kaprun (14-21J.) Über Silvester geht es dieses Jahr nach Zell am See in den Jugendclub Kitzsteinhorn. Das heißt 5 Tage Schneevergnügen in den Skigebieten Schmitten und Kitzsteinhorn Zell am See / Kaprun. Abends erwartet uns ein fast unbegrenztes Sport und Freizeitangebot des Jugendclubs – vom Kino bis zur Kletterhalle. Wer schon immer mal nach dem Skifahren seine Sprünge im Trockenen auf dem Trampolin üben wollte, ist hier absolut richtig! Gibt es eine bessere Art das neue Jahr einzuläuten? Weitere Infos: www.dav-reutlingen.de oder auf www.facebook.com/SkiabteilungJDAVReutlingen

Prima Klima! Internetbestellungen* liefern wir in Reutlingen per Fahrrad. Schnell und portofrei!

Organisation: Unterkunft:

Philipp Nörpel, Megan Fleming Jugendclub Kitzsteinhorn, Zell am See/Kaprun www.jugendclub.at Voraussetzungen: sicheres Liften und Abfahren leichter Abfahrten, 14-21 Jahre Teilnehmerzahl: 24 TN Leistungen: Busfahrt, 5-Tagesskipass, Übernachtung mit Vollpension, Ski-/Boardkurs im Preis enthalten, Unterbringung in 4-6 Bett Zimmern mit Dusche /WC, WiFi, Nutzung der fast unbegrenzten Sportmöglichkeiten (Klettern, Beach Volleyball,…) in hauseigenen Sporthallen, Silvesterbuffet Ausfahrtspreise: Kinder bis Jahrgang `98: 430 € Jugendliche Jahrgang `95 bis `97: 480 € Jugendliche ab Jahrgang `94: 520 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 40 € mehr. Anmeldung: Philipp Nörpel, Online oder in der Geschäftsstelle des DAV-Reutlingen 18.01.2014

Ski – und Snowboardkurse für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahre, Tagesausfahrt für Erwachsene Mitte Januar gibt es noch eine weitere Möglichkeit an Ski und Snowboardkursen für Anfänger und Fortgeschrittene teilzunehmen. Für Anfänger bietet der Sonnenkopf das perfekte Trainingsgelände und für Fortgeschrittene bietet das Skigebiet jede Menge Möglichkeiten, sein Können noch weiter zu verbessern oder einfach nur Spaß am Skifahren zu haben. Gerne können auch Eltern, Freunde und Geschwister – einfach so – für einen schönen Skitag mitkommen. Weitere Infos: www.dav-reutlingen.de oder auf www.facebook.com/SkiabteilungJDAVReutlingen Organisation: Philipp Nörpel, Megan Fleming 22

ATION MIT IN KOOPER

DEM

* Infos über die Liefergebiete und Lieferzeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage

Tourenprogramm

Ski Alpin, Snowboard, Freeride und Langlauf


Ausrüstung: vollständige Ski- bzw. Snowboardausrüstung Teilnehmerzahl: 40 TN Leistungen: Busfahrt, Tagesskipass, Mittagessen (für Kursteilnehmer), Betreuung durch DAV-Skilehrer, Verbesserung des eigenen Fahrkönnens Ausfahrtspreise: Kinder bis JG‘ 98 50 € Jugendliche JG’94 - 97 55 € Jugendliche und Erwachsene ab JG’93 65 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 5 € mehr Anmeldung: Philipp Nörpel, Online oder in der Geschäftsstelle des DAV-Reutlingen Freeridewochenende auf der Kaltenberghütte, Stuben am Arlberg Auf geht’s ins Freerideparadies Arlberg! Mitten drin liegt unsere Kaltenberghütte, deren Winterraum wir bewohnen werden. Mit der Freerideabfahrt vor der Tür erwartet uns ein Wochenende der Extraklasse. Mit zwei Freerideführern des DAVs erkunden wir die Tiefschneehänge von Stuben, St. Anton, Lech und Zürs und trainieren dabei Fahrtechnik, aber auch Lawinensicherheitstraining steht auf dem Programm. Abends wird gemeinsam gekocht und die urige Atmosphäre der Kaltenberghütte genossen. Die Anreise erfolgt Freitagmittag um mit der Albonabahn den Zustieg zur Kaltenberghütte zu erleichtern. Bei schlechten Bedingungen (Lawinen, Wetter) muss die Ausfahrt abgesagt werden.

21.-23.02.2014 Freeridewochenende auf der Kaltenberghütte, Stuben am Arlberg Auf geht’s ins Freerideparadies Arlberg! Mitten drin liegt unsere Kaltenberghütte, deren Winterraum wir bewohnen werden. Mit der Freerideabfahrt vor der Tür erwartet uns ein Wochenende der Extraklasse. Mit zwei Freerideführern des DAVs erkunden wir die Tiefschneehänge von Stuben, St. Anton, Lech und Zürs und trainieren dabei Fahrtechnik, aber auch die Lawinensicherheitstraining steht auf dem Programm. Abends wird gemeinsam gekocht und die urige Atmosphäre der Kaltenberghütte genossen. Die Anreise erfolgt Freitagmittag um mit der Albonabahn den Zustieg zur Kaltenberghütte zu erleichtern. Bei schlechten Bedingungen (Lawinen, Wetter) muss die Ausfahrt abgesagt werden.

31.1.-2.2.2014

Organisation: Unterkunft: Ausrüstung:

Philipp Nörpel Winterraum der Kaltenberghütte LVS-Ausrüstung bestehend aus digitalen LVSGerät, Schaufel und Sonde, Skiausrüstung Voraussetzungen: sicheres Skifahren bei allen Schneebedingungen auch abseits gesicherter Pisten, Grundkenntnisse im Umgang mit LVS-Ausrüstung Teilnehmerzahl: 12TN, Mindestalter 16 Jahre Leistungen: 2-Tagesskipass, Leitung/Skilehrer, Übernachtung Ausfahrtspreise: Jugend bis Jahrgang '89 170 € Erwachsene 180 € Nicht Mitglieder zahlen 15 € mehr. (evtl. Zusatzkosten für Bergfahrt freitags und Verpflegung) Anmeldung: Philipp Nörpel 14.-17.02.2014 Langlauf-Ausfahrt Engadin Langlauf-Ausfahrt durch das Engadin. Für alle Altersgruppen. Von Maloja bis Martina mit allen für Langläufern erschlossenen Seitentälern. Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Claus Voss Hotel Spöl in Zernez Grundkenntnisse im Langlauf 55 TN Busfahrt, Übernachtung im Hotel mit Halbpension Claus Voss 24

Organisation: Unterkunft: Ausrüstung:

Philipp Nörpel Winterraum der Kaltenberghütte LVS-Ausrüstung bestehend aus digitalen LVSGerät, Schaufel und Sonde, Skiausrüstung Voraussetzungen: sicheres Skifahren bei allen Schneebedingungen auch abseits gesicherter Pisten, Grundkenntnisse im Umgang mit LVS-Ausrüstung Teilnehmerzahl: 12 TN, Mindestalter 16 Jahre Leistungen: 2-Tagesskipass, Leitung / Skilehrer, Übernachtung Ausfahrtspreise: Jugend bis Jahrgang '89 170 € Erwachsene 180 € Nichtmitglieder zahlen 15 € mehr. (evtl. Zusatzkosten für Bergfahrt freitags und Verpflegung) Anmeldung: Philipp Nörpel 22.-24.02.2014 Ski-, Snowboard- und Telemark-Ausfahrt Davos Die Traditions-Skiausfahrt der Sektion führt uns in den bekannten Schweizer Luftkurort mit den Skigebieten Jakobshorn und Parsenn. Organisation: Peter Jensch Unterkunft: Hotel Strela Voraussetzungen: Ganztägiges Skifahren. Es wird in kleinen Gruppen gefahren. Nicht geeignet für Anfänger. Teilnehmerzahl: 48 TN Leistungen: Busfahrt, Unterkunft mit Halbpension in 1-oder 2-Bett-Zimmer, 3-Tages-Skipass für die Skigebiete Jakobshorn, Parsenn, Skikurse auf Anfrage Ausfahrtspreise: Doppelzimmer: 380 € (pro Person) Einzelzimmer: 430 € Nichtmitglieder zahlen 10 € mehr. Anmeldeschluss: 12. Januar 2014 Anmeldung: Peter Jensch

25


28.2.-2.3.2014

Jugendausfahrt nach Bad Hindelang am Oberjoch für 13 – 17-jährige Zu Beginn der Faschingsferien geht es für ein Wochenende nach Bad Hindelang in die Jugendbildungsstätte des JDAV. Tagsüber machen wir die Pisten unsicher und abends geht’s zum Bouldern, Tischkickern oder Slacklinen in den Freizeithallen des JuBis. Weitere Infos: www.dav-reutlingen.de oder auf www.facebook.com/SkiabteilungJDAVReutlingen Megan Fleming, Philipp Nörpel Jugendbildungsstätte Hindelang, www.jubi-hindelang.de Voraussetzungen: sicheres Liften und Abfahren leichter Abfahrten Teilnehmerzahl: 15 TN (ab Jahrgang 2001) Leistungen: Busfahrt, 2-Tagesskipass, Übernachtung mit Vollpension, Ski/Boardkurs im Preis enthalten, Nutzung der Sportmöglichkeiten im Haus. Ausfahrtspreise: DAV-Mitglieder: 140 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 15 € mehr. Anmeldung: Philipp Nörpel, Online oder in der Geschäftsstelle des DAV-Reutlingen

www.fairenergie.de

Organisation: Unterkunft:

15.03.2014 Tagesskiausfahrt Silvretta Nova Märzskilaufen vom feinsten für einen Tag im Skigebiet Silvretta – Montafon. Infos und Anmeldung:www.dav-reutlingen.de.

Entscheiden Sie sich jetzt für NeckarStrom! Info-Telefon: 07121/582-3700

NeckarStrom.

100 % Wasserkraft und 0 % CO2

Organisation: Philipp Nörpel, Peter Schlotterbeck Voraussetzungen: selbständiges Skifahren Teilnehmerzahl: 40 TN Leistungen: Busfahrt, Tagesskipass, Leitung Ausfahrtspreise: Kinder bis JG‘ 96 49 € Jugendliche und Erwachsene ab JG’95 65 € Senioren ab JG‘ 51 59 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 5 € mehr Anmeldung: Peter Schlotterbeck, Online oder in der Geschäftsstelle des DAV-Reutlingen 21.-23.03.2014 Familien-Skiwochenende an der Golm Skilaufen/Snowboardfahren auf der Piste. Anreise freitags bis 15 Uhr – Bergfahrt aufs Haus Matschwitz, Samstag und Sonntag Skikurs für Kinder. Abreise Sonntag Nachmittag.

Strom

Organisation: Unterkunft:

Manfred Klett und Steffen Nedele Haus Matschwitz im Skigebiet an der Golm/Montafon Voraussetzungen: Fortgeschrittene Skifahrer Teilnehmerzahl: 30 TN Leistungen: 2x Übernachtung mit Halbpension, 2-Tagesskipass, Skilehrerbetreuung für Kinder Anmeldung: Manfred Klett oder Steffen Nedele

27


18.-21.04.2014 Osterausfahrt ins Pitztal Ski- und Snowboardausfahrt ins Pitztal auf die Riffelseehütte. Ziel: Verbesserung des individuellen Fahrkönnens, erlernen der Carvingtechnik, Freeriding. Organisation: Unterkunft:

Christof Ziegler und Daniel Seeger AV-Hütte mitten im Skigebiet, moderne Lager (max. 6 Personen) Voraussetzungen: mittleres Fahrkönnen, keine Anfänger Teilnehmerzahl: 36 TN Leistungen: Halbpension, Busfahrt, Skilehrerbetreuung, Skikurs, 4-Tagesskipass Anmeldung: Christof Ziegler, christofziegler@arcor.de Ausfahrtspreise: DAV-Mitglieder: 340 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 10 € mehr. 12.-15.12.2014 41. Ski- und Snowboardausfahrt ins Stubaital Skilaufen/Snowboardfahren auf der Piste, in freiem Gelände und im vergletscherten Gebiet Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Teilnehmerzahl: Leistungen:

Anmeldung:

Lothar Etter Pension Elferblick und Hotel Kindl in Milders sicheres Fahren auf der Piste (keine Anfänger) 35 – 50 TN Busfahrt, Halbpension in der Pension und im Hotel, Skipass, Reiseleitung. Skibegleitung durch Fachübungsleiter zur Verbesserung des persönlichen Fahrkönnens (gg. Gebühr) Lothar Etter

28


Ski-, Snowboard und Schneeschuhtouren Snowboardtouren je nach Schneelage Entsprechend der Schnee- und Lawinensituation kurzfristig angesagte Snowboardtouren auf unvergletscherte Berge. Weitere Informationen durch Newsletter ab Dezember Organisation: Unterkunft: Ansonsten Voraussetzungen: Tiefschnee. Ausrüstung:

Kevin Wizgall, Daniel Fischer In der Regel Tagestouren ohne Übernachtung. Ankündigung im Newsletter Freies Fahren auch in steilem Gelände und im Aufstiegszeiten 3 –5 Std., 900 bis 1500 Hm D, Schneeschuhe/Splitboard, Teleskopstöcke, tiefschneetaugliches Snowboard Teilnehmerzahl: 2 – 6 TN Leistungen: Organisation und Leitung Anmeldung: Kevin Wizgall, Daniel Fischer 10.-12.01.2014 Skitourenwochenende am Reschenpass Je nach Schneesituation sind zwei Skitouren am Wochenende im Reschenpassgebiet geplant. Folgende Touren sind vorgesehen: Äusserer Nockenkopf 2770 m, Rojental, 800 Hm, 3 Std. Innerer Nockenkopf 2772m, Rojental, Aufstieg 850 Hm, 3 Std.Kälberberg 2736 m, Schlinigtal, Aufstieg 1000 Hm, 3,5 StdAnreise ist Freitagabend. Organisation: Führung: Unterkunft: Voraussetzungen:

Rolf Wizgall Toni Betschart, Bergführer Davos Hotel / Pension am Reschenpass Sicheres Skifahren in jedem Gelände und im Tiefschnee. Ausrüstung für Skitouren. Leichte bis mittelschwere Skitouren im alpinen Gelände. Geeignet auch für Skitourenanfänger. Ausrüstung: D Teilnehmerzahl: 15 TN Leistungen: Übernachtung mit Halbpension; Bergführer Anmeldung: Rolf Wizgall 07.-09.02.2014 Skitourenwochenende in Splügen im Rheinwald Je nach Schneesituation sind zwei Skitouren am Wochenende von Splügen aus vorgesehen. Anreise ist am Freitagabend. Für Skitourengeher mit Erfahrung Folgende Touren sind geplant: Guggernüll 2886 m, Aufstieg ab Tamboalp 850 Hm, ca. 3 Std. Mittaghorn 2561 m, 1100 Hm, ca. 3,5 Std.Chilchalphorn 3039 m, 1420 Hm, ca. 4,5 Std. Organisation: Führung: Unterkunft: Voraussetzungen:

Rolf Wizgall Toni Betschart, Bergführer Davos Hotel Pratigiana in Splügen Sicheres Skifahren in jedem Gelände und im Tiefschnee. Ausrüstung für Skitouren. 30

leicht bis mittelschwere Skitouren im alpinen Gelände. Geeignet für Skitourengeher mit guter Kondition und Erfahrung Ausrüstung: D Teilnehmerzahl: 15 TN Leistungen: Übernachtung mit Halbpension; Bergführer Anmeldung: Rolf Wizgall Ca. 5 – 6 Tage zwischen dem 11. und 20. Februar 2014 Skitourenwoche im Raum Sterzing/Südtirol Es ist eine Skitourenwoche (ca. 5 bis 6 Tage) im Tourengebiet vonSterzing geplant. Die Touren liegen noch nicht fest. Aufstiegshöhe pro Tour ca. 800 bis 1000m; insbesondere auch für ältere TeilnehmerInnen geeignet Organisation: Führung: Unterkunft: Voraussetzungen:

Rolf Wizgall Toni Betschart, Bergführer Davos Hotel im Gebiet von Sterzing Sicheres Skifahren in jedem Gelände und im Tiefschnee. Ausrüstung für Skitouren. Leichte Skitouren im alpinen Gelände. Geeignet für Skitourengeher mit normaler Kondition und Erfahrung, auch für Tourenanfänger Ausrüstung: D Teilnehmerzahl: 15 TN Leistungen: Übernachtung mit Halbpension; Bergführer Anmeldung: Rolf Wizgall 12.-17.02.2014 Mangfall – Haute Route Durchquerung der Bayerischen Voralpen von Oberaudorf nach Lenggries mit Ski. An 5 Tagen wollen wir die Bayerischen Voralpen mit Ski durchqueren. Die Anreise erfolgt am ersten Tag ab Mittag von Reutlingen nach Oberaudorf. Geplanter Routenverlauf: Oberaudorf – Bayrischzell – Spitzingsee – Enterrottach – Tegernsee - Lenggries. Übernachtet wird in Gasthäusern im Tal bzw. in AV-Hütten, evtl. auch Selbstversorgerhütten. Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Schwierigkeit: Kondition: Ausrüstung: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Markus und Janina Meier Gasthäuser, AV-Hütten, Selbstversorgerhütten gute Skitechnik Skitour Mittelschwer Groß D 10 TN Organisation, ÜN Markus Meier per Mail bis 30.01.2014

21.-23.02.2014 FRAUEN-Skitour Lechtaler Alpen Ausgangspunkt für die diesjährige Frauenskitour ist das höchstgelegene Dorf im Lechtal: Kaisers. Die Tourenauswahl ist groß genug, um je nach Wetter und Verhältnissen die Traumtouren für das Wochenende aussuchen! Anreise am Freitag.

31


Organisation: Ute Müller Unterkunft: Edelweißhaus, DAV-Hütte, bewirtschaftet Voraussetzungen: mittelschwere Skitouren, Aufstiege bis 1200 Hm Ausrüstung: D Teilnehmerzahl: 9 TNinnen Leistungen: Übernachtung in DAV-Hütte, in Zimmern, mit Halbpension, Anreise in PkW-Fahrgemeinschaften Anmeldung: Ute Müller 08.-09.03 2014 Schneeschuhbergsteigen im Verwall Mit den Schneeschuhen über die Maroiköpfe zur Kaltenberghütte. Organisation: Helmut Kober Unterkunft: Winterraum Kaltenberghütte, Selbstversorger Voraussetzungen: Mittlere Schneeschuhtour mit Aufstiegen von 4 Stunden Ausrüstung : H Teilnehmerzahl: 7 TN Leistungen: Übernachtung im Winterraum der Kaltenberghütte Anmeldung: Helmut Kober 21.-23.03.2014 Skitourenwochenende in Preda, Albulaberge Je nach Schneesituation sind zwei Skitouren am Wochenende im Gebiet von Preda geplant. Anreise ist am Freitagabend. Vorgesehen sind:Igl Compass 3016 m, 1230 Hm, ca. 4 Std. Tischmas da Tschitta 2799 m,1000 Hm, 3 bis 4 Std. Organisation: Führung: Unterkunft: Voraussetzungen:

Rolf Wizgall Toni Betschart, Bergführer Davos Hotel Kulm in Preda Sicheres Skifahren in jedem Gelände und im Tiefschnee. Ausrüstung für Skitouren. Mittelschwere Skitouren im alpinen Gelände. Geeignet für Skitourengeher mit guter Kondition und Erfahrung Ausrüstung: D Teilnehmerzahl: 15 TN Leistungen: Übernachtung mit Halbpension; Bergführer Anmeldung: Rolf Wizgall 21.-23.03.2014 Schneeschuhbergsteigen im Montafon Erlebnisreiche Schneeschuhtouren, auch für Einsteiger geeignet, im Montafon. Unser Stützpunkt ist das Hotel Zerres in Partenen. Geplante Touren sind Maisäßwanderungen und rund um den Kristberg Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Ausrüstung: Teilnehmerzahl: Leistungen:

Helmut Kober Hotel Zerres Leichte bis mittlere Schneeschuhtouren H 8 TN 2 x Übernachtungen im Hotel Ü/HP 32


Anmeldung:

Gemeinsame Anreise Helmut Kober

04.-06.04.2014 Skitourenwochenende am Julierpass Je nach Schneesituation sind zwei Skitouren am Wochenende am Julierpass geplant. Anreise ist am Freitagabend. Vorgesehen sind: Corn Suvretta 3072 m, 860 Hm, ca. 3 Std., Piz Surgonda 3196 m, 960 Hm, ca. 3,5 Std., Piz Agnel 3205 m, 1000 Hm, ca. 3,5 Std. Organisation: Führung: Unterkunft: Voraussetzungen:

Ausrüstung:

Rolf Wizgall Toni Betschart, Bergführer Davos Berghaus La Veduta oder Hotel in Bivio Sicheres Skifahren in jedem Gelände und im Tiefschnee.Ausrüstung für Skitouren. Mittelschwere Skitouren im alpinen Gelände. Geeignet für Skitourengeher mit guter Kondition und Erfahrung D

Wandern, Hochtouren, Klettersteige und Klettern 12.-15.06.2014 GEA Wanderreise 2014 – Bergerlebnis Brenta: Im Land der roten Berge Die Brenta ist für Bergwanderer die Überraschung schlechthin. Erleben Sie mit uns diese einmalige Bergwelt mit seiner faszinierenden Vielfalt. Die autorisierten Tourenführer des DAV unternehmen mit Ihnen täglich Bergwanderungen und zeigen Ihnen die unvergleichliche Schönheit und Natur der Brenta. Auf abwechslungsreichen und ausgetretenen Wegen und Pfaden wandern wir durch Lärchen- und Zirbenwälder zu den großartigsten Aussichtspunkten. Nach einem Tag voller Bergerlebnissen und Eindrücken entspannen Sie sich in einem Komforthotel mit allen Annehmlichkeiten eines 3-Sterne-Hotels in der Nähe des Molvenosees.

Teilnehmerzahl: 15 TN Leistungen: Übernachtung mit Halbpension; Bergführer Anmeldung: Rolf Wizgall

Die Reisedetails werden rechtzeitig im Reutlinger GeneralAnzeiger veröffentlicht. Ansprechpartner: Bernd Schönwälder

17.-21.04.2014 Anspruchsvolle Skihochtouren im Ahrntal zu Ostern Vom Berghotel Kasern im Ahrntal wollen wir an den Osterfeiertagen anspruchsvolle Skihochtouren in den umliegenden Berggruppen gehen. Mögliche Gipfelziele: Lenkspitze (3105m), 1400 HM, 4.30 Std. Aufstieg, Ahrner Kopf (3051m), 1450 HM, 4.30 Std. Aufstieg, Dreiecker (2892m), 1300 HM, 4 Std. Aufstieg, Rauchkofel (3251m), 1800 HM, 6 Std. Aufstieg, Schwarzenstein (3369m), 1900 HM, 6.30 Std. Aufstieg, Fünfte Hornspitze (3148m), 1800 HM, 6 Std. Aufstieg

27.-29.06.2014 Botanikausfahrt 2014 Botanische Wanderungen im Wettersteingebirge / Mieminger Kette mit fachkundiger Begleitung durch den Hobbybotaniker Hartmut Walz. Entsprechend dem jahreszeitlichen Stand der Flora und je nach Wetterlage werden die jeweiligen Touren ausgehend von unserem Standquartier in einem der Talorte ausgeführt. Die Touren können durchaus alpinen Charakter haben.

Organisation: Markus und Janina Meier Unterkunft: Berghotel Kasern Voraussetzungen: sehr gute Skitechnik in Aufstieg und Abfahrt. Sichere Handhabung von Steigeisen und Pickel. Schwierigkeit: Skihochtour Mittelschwer / Schwer Kondition: Groß Ausrüstung: E Teilnehmerzahl: 8 TN Leistungen: Organisation, ÜN / HP im Berghotel Anmeldung: Markus Meier per Mail bis 15.03.2013

34

Organisation: Dorothee Stengel, Inge Schumacher Unterkunft: Hotel mit HP Voraussetzungen: bis 600 Hm im Aufstieg und Abstieg pro Tag, Gehzeiten bis 5 Std. Schwierigkeit: Wanderung leicht Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 30 TN Leistungen: Botanische Exkursion, Anreise entweder mit dem Reisebus oder mit Kleinbussen, Übernachtung im Hotel mit Halbpension Anmeldung: Dorothee Stengel bis 30.05.2014

35


27.6.-2.7.2014

Rheinsteig – wandern auf den RheinHöhen mit herrlichem Blick ins Rheintal Geplant sind 4 Tage Wandern ohne Gepäck auf den schönsten Streckenabschnitten (UNESCO Weltkulturerbe) des Rheinsteigs zwischen Koblenz, Loreley und Rüdesheim. Wir wohnen im Wanderhotel zum Weißen Schwanen mit Verwöhn-Halbpension, eingeschlossen Lunchpaket und Trinkflaschenfüllservice. Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Schwierigkeit: Kondition: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

Joachim Runge Hotel zum Weißen Schwanen Kondition für etwa 15-22 km/Tag Wanderung leicht Mittel 16 TN Bahnfahrt, Übernachtung, Halbpension/Wein und ein tägliches Lunchpaket, sowie Wandergetränke Joachim Runge bis 01.03.2014

03.-05.07.2014 Wandern nach (Brust)-Krebs – Kraft schöpfen in der Natur und in den Bergen Mit Frauen, die in den letzten 1-2 Jahren an Brustkrebs erkrankt sind und eine Chemotherapie erhalten haben, möchten wir eine mehrtägige Wanderung auf die Kaltenberghütte in Verwall unternehmen. Es stehen sowohl alpine Ziele zur Auswahl, aber auch kleinere Wanderungen rund um die Kaltenberghütte mit Möglichkeiten, Natur sinnlich zu erleben. Die Teilnehmerinnen bestimmen mit, welche Wanderziele in Angriff genommen werden. Ausreichend Zeit für Erholungspausen ist jeweils eingeplant. Gutes Essen und abendliches Beisammensein runden die Tage ab. Vorbesprechung: Freitag 04.04.2014, kleine Wanderung zur Vorbesprechung zum Wanderheim Rossberg, Treffpunkt: Wanderparkplatz Rossbergwiesen um 16.00 Uhr Organisation: Unterkunft:

Dorothee Stengel, Ute Bauer, Martina Negwer Kaltenberghütte (DAV-Hütte, bewirtschaftet), Zimmerlager mit 2-4 Betten Voraussetzungen: min. 300 Hm Aufstieg und Abstieg Gehzeit 3 Std. oder mehr, angepasst an die Leistungsfähigkeit der Teilnehmerinnen Schwierigkeit: Wanderung leicht Kondition: Gering Teilnehmerzahl: 12 TNinnen Ausrüstung: A Leistungen: gemeinsame Anreise in Kleinbussen, Übernachtung mit HP in DAV-Hütte Anmeldung: Dorothee Stengel bis 04.04.2014 04.-06.07.2014 „Hidden Peaks“ im Herzen der Schweiz Von der kleinen, urigen Spannorthütte werden im Herzen der Zentralschweiz die versteckten und abwechslungsreichen Gipfel des Krönten (3107m) und Gross Spannorts (3198m) erkundet. Organisation:

Unterkunft: Spannorthütte (SAC) Voraussetzungen: Sicheres Gehen mit Steigeisen und Pickel auf Gletscherhängen bis 40°, sowie im Fels Stellen bis UIAA III, Kondition bis 1400 Hm im Aufstieg bzw. 2200 Hm im Abstieg und 10 Stunden. Schwierigkeit: Hochtour mittelschwer Kondition: Groß Teilnehmerzahl: 4 TN Ausrüstung: C Leistungen: Leitung, Übernachtung auf SAC-Hütte mit Halbpension, Fahrgemeinschaft mit Privat PKW Anmeldung: Björn Sautter bis 27.06.2014 05.-06.07.2014 Alpenrosenausfahrt zur Kaltenberghütte Wir wollen eine alte Tradition wieder aufleben lassen – die Alpenrosenausfahrt zur Kaltenberghütte. Dabei laden wir ganz besonders unsere neuen Mitglieder ein mit uns die Schönheit unserer Bergheimat im Verwall kennen zu lernen. Mit dem Bus fahren wir nach St. Christoph oder Stuben und steigen über den Bantlin- oder Berggeistweg zur schön gelegenen Hütte auf. Am Abend wollen wir gemütlich beisammen sitzen. Der Abstieg erfolgt über die Bludenzer Alm nach Langen, wo wir vom Bus abgeholt werden. Unterwegs genießen wir die herrlichen Alpenrosenfelder. Organisation:

Christian Mayer, Helmut Kober, Peter Langenbucher Unterkunft: Kaltenberghütte (DAV) Voraussetzungen: Erfahrung auf mittelschweren Bergwanderungen Schwierigkeit: Wanderung mittel Kondition: mittel Ausrüstung: A Leistungen: Übernachtung mit Halbpension auf DAV Hütte, Organisation, Anfahrt mit Bus Anmeldung: Christian Mayer 11.-13.07.2014

Gletscher- und Klettersteigtouren im Ortlergebiet Von Sulden steigen wir hinauf zur gemütlichen Düsseldorfer Hütte (2721m). Hier bieten sich am nächsten Tag zwei Möglichkeiten: Die Kletterer steigen über den anspruchsvollen Südwand-Klettersteig (Stellen C) auf die Tschenglser Hochwand (3373m). Die Gletscher-Aspiranten über den Zayferner auf den Kleinen Angelus (3318m). Anschließend steigen wir nach Sulden ab und fahren mit der Seilbahn zur Schaubachhütte (2581m). Am nächsten Tag steigen wir über den Stecknersteig zur Eisseespitze (3230m) und weiter über den Gletscher zur Suldenspitze (3375m). Der Abstieg erfolgt über den Gletscher zur Schaubachhütte und nach Sulden. Organisation: Unterkunft:

Björn Sautter 36

Markus und Janina Meier Düsseldorfer Hütte und Schaubachhütte 37


Voraussetzungen: Gletschererfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, für Tschengelser Hochwand Klettersteigerfahrung in Klettersteigen mit CStellen Schwierigkeit: Hochtour mittel / Klettersteig schwer Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 10 TN (davon 4 am Klettersteig) Ausrüstung: B (für Klettersteig), C Leistungen: Leitung, Übernachtung mit Halbpension, Anreise mit eigenem PKW in Fahrgemeinschaften Anmeldung: Markus Meier bis 11.06.2014

Mit uns können Sie was erleben! www.gea.de/gea2014

26.-28.07.2014 Braunarl- und Hochkünzelspitze, die heimlichen Herrscherinnen über dem Bregenzerwald im Lechquellengebirge Anspruchsvolle, geführte 3 Tagestor im Lechquellgebirge mit Gipfelbesteigung: Braunarl -und Hochkünzelspitze (je nach Wetterlage und Verhätnissen). Übernachtung in DAV Hütten. Anfahrt in privat PKW´s. Organisation: Inge Schumacher und Margit Schwarz Unterkunft: Biberacher und Göppinger Hütte (DAV) Voraussetzungen: Gute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit im ausgesetzten Gelände, Tageskondition: 1600 Hm im Auf- und Abstieg bis 8 Std. Gehzeit Schwierigkeit: Wanderung schwer Kondition: Groß Teilnehmerzahl: 10 TN Ausrüstung: A Leistungen: Leitung, Organisation, Übernachtung auf DAVHütten Anmeldung: Inge Schuhmacher bis 06.07.2014 31.7.-3.8.2014 Hochtouren in den Zillertaler Alpen Tagestouren von der Geraer Hütte mit Besteigung von Olperer, Fußstein und Kaserer Organisation: Siegfried Stehlig Unterkunft: Geraer Hütte (DAV, bewirtschaftet) Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Gehen im weglosen Gelände, Gebrauch von Gletscherausrüstung, Felsklettern bis IV Grad, Sicherungstechnik im Fels, Kondition für Tagestouren von 8-10 Stunden und 1200 Hm im Auf- und Abstieg Schwierigkeit: Hochtour schwer Kondition: Groß Teilnehmerzahl: 5 TN Ausrüstung: C Leistungen: Übernachtung DAV-Hütte mit Halbpension, Leihausrüstung begrenzt möglich, Anreise mit Privat-PKW Anmeldung: Siegfried Stehlig 38

Wir präsentieren die besten Events in der Region


02.-09.08.2014 Karnischer Höhenweg Geführte Mehrtagestour auf dem Karnischen Höhenweg. Bergwanderungen über den Hauptkamm der Karnischen Alpen, eine Berggruppe zwischen Italien und Österreich. In acht Tagen von der Silianer Hütte bis zum Berggasthof Valentinalm. Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Schwierigkeit: Kondition: Teilnehmerzahl: Ausrüstung: Leistungen: Anmeldung:

Helmut Kober und Inge Schumacher Verschiedene AV-Hütten Gehen auf markierten Wegen und Steigen Wanderung mittel Mittel 16 TN A Übernachtung auf AV Hütten. Anreise und Rückreise mit Kleinbussen Helmut Kober bis 21.07.2014

15.-17.08.2014 Eine Wandertour durch das Verwall mit unserer Partnersektion des SAC Aarau Geführte Wandertour durch das westliche Verwall. Von Schruns über die Wormser Hütte, das Silbertal zur Heilbronner Hütte nach Partenen. Organisation: Unterkunft: Voraussetzungen: Schwierigkeit: Kondition: Teilnehmerzahl: Ausrüstung: Leistungen: Anmeldung:

Helmut Kober Wormser Hütte und Heilbronner Hütte (DAV) Gehen auf markierten Wegen und Steigen Wanderung mittel Mittel 14 TN (DAV), 12 TN SAC A Übernachtung auf AV Hütten. Anreise und Rückreise mit Kleinbussen Helmut Kober bis 28.07.2014

40

16.-20.08.2014 Wandern im westlichen Verwall Die Verwallgruppe in den zentralen Ostalpen ist das Arbeitsgebiet der DAV-Sektion Reutlingen, die dort zwei Berghütten und diverse Wanderwege unterhält. In einer gemeinsamen Initiative mit sieben weiteren Sektionen des DAV, die in diesem Gebiet Hütten betreiben, wird die Verwallgruppe mit mehreren Rundtouren in einer Broschüre „Die Verwallrunde“ vorgestellt. Die Touren bieten außergewöhnliche und eindrucksvolle Berglandschaften und stellen damit ein Erlebnis der besonderen Art dar. Die Runde durch das westliche Verwall führt uns von St. Christoph (Arlbergpasshöhe) zur Kaltenberghütte, Konstanzer Hütte, Neuen Heilbronner Hütte und Friedrichshafener Hütte. Mögliche Gipfel: Krachelspitze (2686 m) und Gaisspitze (2779 m). Organisation: Dorothee Stengel, Inge Schumacher Unterkunft: DAV-Hütten, Lager/Zimmerlager Voraussetzungen: bis 1050 Hm Aufstieg und bis 1100 Hm Abstieg pro Tag, gute Kondition und ausreichend Bergerfahrung zum Begehen von schweren Bergwegen und alpinen Steiganlagen, Gehzeiten bis 6 Std. Schwierigkeit: Wanderung schwer Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 12 TN Ausrüstung: A Leistungen: Übernachtung im Lager/Zimmerlager, Organisation der Unterkünfte und Tourenverlauf, Anreise mit Pkw in Fahrgemeinschaften Anmeldung: Dorothee Stengel bis 16.07.2014

41


05.-07.09.2014 Zwei Klettersteige im Kleinwalsertal 1.Tag: Von Mittelberg im Kleinwalsertal über das Wildental zur Mindelheimer Hütte. 2.Tag: Von der Mindelheimer Hütte über der Mindelheimer Klettersteig zur Fiderepaßhütte. 3.Tag: Von der Fiderepaßhütte über den Zweiländerklettersteig zur Kanzelwand und zurück nach Mittelberg. Organisation: Unterkunft:

Martin Seeger Mindelheimer Hütte und Fiderepaßhütte (DAVHütten) Voraussetzungen: Gehzeiten ca. 8h, Aufstieg bis 1200 Hm, Erfahrung im Klettersteiggehen. Viel Armkraft für den Zweiländerklettersteig Schwierigkeit: Klettersteig schwer Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 5 TN Ausrüstung: B Leistungen: Organisation und Leitung Anmeldung: Martin Seeger bis 20.07.2014 06.-07.09.2014 Hochtour Piz Tschierva (Bernina) Anreise am Samstag nach Pontresina. Aufstieg zur Tschiervahütte 2584 m , SAC, ca. 3,5 Std., 800 Hm. Aufstieg am Sonntag auf den Piz Tschierva über den Vadrettin da Tschierva (Gletscher) zur Fuorcla Tschierva und zum Gipfel 3546 m, 960 Hm, ca. 3,5 Std. Abstieg auf gleicher Route. Leichte, kombinierte Hochtour im Festsaal der Alpen.

Organisation: Rolf Wizgall Unterkunft: Tschiervahütte (SAC, bewirtschaftet) Voraussetzungen: Die Tour zum Piz Tschierva ist eine relativ leichte Hochtour im kombinierten Gelände mit Erfahrung auf Gletscher. Übliche Gletscherausrüstung (Pickel, Seil, Steigeisen u.s.w). Erleichterung des Abstiegs nach Pontresina mit Kutschenfahrt. Gute Kondition und Trittsicherheit notwendig. Schwierigkeit: Hochtour leicht Kondition: mittel Teilnehmerzahl: 15 TN Ausrüstung: C Leistungen: geführte Hochtour mit Bergführer, Übernachtung mit Halbpension Anmeldung:

schaften und stellen damit ein Erlebnis der besonderen Art dar. Die Tour führt uns von St. Anton durch das Moostal zur Darmstädter Hütte auf 2384 m. Am nächsten Tag geht es weiter Auf dem „Apothekerweg“ über das Kuchenjöchli (2730 m) zur Konstanzer Hütte (1698 m). Gipfelmöglichkeit: Scheibler (2978 m) . Am Sonntag Abstieg nach St. Anton durch das Verwalltal und die Rosannaschlucht. Organisation: Dorothee Stengel, Inge Schumacher Unterkunft: DAV-Hütten, Lager/Zimmerlager Voraussetzungen: bis 1100 Hm Aufstieg und bis 1050 Hm Abstieg pro Tag, gute Kondition und ausreichend Bergerfahrung zum Begehen von schweren Bergwegen und alpinen Steiganlagen, Gehzeiten bis 6 Std. Schwierigkeit: Wanderung schwer Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 12 TN Ausrüstung: A Leistungen: Übernachtung im Lager/Zimmerlager, Organisation der Unterkünfte und Tourenverlauf, Anreise mit Pkw in Fahrgemeinschaften Anmeldung:

Dorothee Stengel bis 30.08.2014

26.-28.09.2014 Wanderungen und Weinprobe in der Lüneburger Heide Anreise am Freitagnachmittag (Flug Stuttgart Hamburg und Bustransfer) nach Lüneburg. Interessante Wanderungen am Samstag und Sonntag (je 4 bis 5 Std.) in der Heide und Umgebung von Lüneburg mit kulturellem Höhepunkt einer imposanten Stadtführung und Weinprobe in der faszinierenden Stadt Lüneburg. Organisation: Rolf Wizgall Unterkunft: Hotel Bergström in Lüneburg Voraussetzungen: Die Wandertouren sind leicht. Kondition für ca. 4 bis 5 Std. Gehzeit sind erforderlich Schwierigkeit: Wanderung leicht Kondition: mittel Teilnehmerzahl: 30 TN Ausrüstung: A Leistungen: Übernachtung mit Frühstück und Abendessen Anmeldung: Rolf Wizgall bis 01.07.2014

Rolf Wizgall bis 30.04.2014

12.-14.09.2014 Wandern im östlichen Verwall Die Verwallgruppe in den zentralen Ostalpen ist das Arbeitsgebiet der DAV-Sektion Reutlingen, die dort zwei Berghütten und diverse Wanderwege unterhält. In einer gemeinsamen Initiative mit sieben weiteren Sektionen des DAV, die in diesem Gebiet Hütten betreiben, wird die Verwallgruppe mit mehreren Rundtouren in einer Broschüre „Die Verwallrunde“ vorgestellt. Die Touren bieten außergewöhnliche und eindrucksvolle Bergland42

43


H C S U E R

T E L T U O R

02.-05.10.2014 Herbstfahrt (Herbstgebrenzel) in den Dolomiten Geführte, leichte Wandertouren rund um das Grödnertal

T-BDEKOLEIODUNG OPU ORT

Organisation:

Helmut Kober, Peter Langenbucher, Inge Schumacher Unterkunft: Hotel Digon in St. Ulrich Voraussetzungen: Gute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit im ausgesetzten Gelände, Tageskondition: 1600 Hm im Auf- und Abstieg bis 8 Std. Gehzeit Schwierigkeit: Wanderung leicht Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 22 TN Ausrüstung: A Leistungen: Übernachtung in Hotel. Anreise und Rückreise mit Kleinbussen Anmeldung: Helmut Kober bis 25.08.2014

FÜ R

S

+

METZINGEN 0 · 72555 -1 4 EE LL A H-OUTLET.COM NOYON WWW.REUSC MO–SA 9.00

– 20.00 UHR

·

03.-05.10.2014 Heilbronner Weg im Allgäu Am Freitag fahren wir mit dem Bus von Oberstdorf nach Birgsau. Von dort steigen wir über Einödsbach zur Rappenseehütte. Nach einer Nacht in der großen Hütte steigen wir am nächsten Tag über den Heilbronner Weg zur Kemptner Hütte. Dort übernachten wir und gehen am nächsten Tag über den Sperrbachtobel ins Tal nach Spielmannsau und mit dem Bus nach Oberstdorf. Bei dem Heilbronner Weg handelt es sich um eine anspruchsvolle Bergtour mit gesicherten Abschnitten.

20-30% z wisch

en

er als günstig pf. VK der em

44

Organisation: Markus und Janina Meier Unterkunft: Rappenseehütte und Kemptner Hütte (DAV) Voraussetzungen: Erfahrung auf leichten Klettersteigen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit im leichten alpinen Gelände ohne Sicherungen unbedingt erforderlich (Schwierigkeitsgrad I). Schwierigkeit: Wanderung schwer Kondition: Groß Teilnehmerzahl: 12 TN Ausrüstung: B Leistungen: Übernachtung mit Halbpension auf DAVHütten, Organisation, Leitung, Anreise mit eigenem PKW in Fahrgemeinschaften Anmeldung: Markus Meier bis 03.09.2014 18.10.2014 Wanderung der Skiabteilung Anfahrt mit Bahn nach Tübingen. Wanderung am Neckarufer entlang ins Naturschutzgebiet Spitzberg. Aufstieg auf aussichtsreichem Pfad über den Burgstall zur Wurmlinger Kapelle. Über Wurmlingen führt uns der Weiterweg im weiten Bogen nach Unterjesingen zur Besenwirtschaft. Gemütliche Einkehr. Rückfahrt mit dem Zug am Abend nach Reutlingen. Gesamtstrecke ca. 14 km; Gehzeit ca. 4 Std. Organisation: Rolf Wizgall Voraussetzungen: Leichte Wanderung mit leichtem An- und Abstieg 45


Schwierigkeit: Kondition: Teilnehmerzahl: Ausrüstung: Leistungen: Anmeldung:

Wanderung leicht Gering 30 TN A Organisation Rolf Wizgall bis 16.10.2014

25.10.-1.11.2014 Sportklettern in Finale, Ligurien (Italien) Im direkt an der ligurischen Küste gelegenen Finale findet sich, neben den bekannten wunderschönen Klettereien inmitten grandioser mediterraner Landschaft, nach Lust und Laune auch Zeit fürs „dolce far niente“: Runterkommen, Genießen, Eis essen, Espresso trinken, … (gleichermaßen für Erholungssuchende wie Klettersüchtige). Organisation: Frank Simmerl Unterkunft: Ferienhaus Voraussetzungen: Sicheres Vorsteigen von Einseillängenrouten im 5. Schwierigkeitsgrad Schwierigkeit: Sportklettern mittelschwer Teilnehmerzahl: 8 TN Ausrüstung: I Leistungen: Organisation, Übernachtung (Selbstverpflegung) Anfahrt mit eigenen PKWs nach Absprache Anmeldung: Frank Simmerl bis 31.07.2014 15.-22.11.2014 Die schönsten Wanderungen auf Teneriffa Teneriffa, auch die Insel des ewigen Frühlings genannt, darf man als das vielseitigste Wanderparadies der Kanaren bezeichnen. Die Palette der geplanten, sehr abwechslungsreichen Wanderungen reicht von Küstenebenen bis zur alpinen Hochgebirgsregion um den Pico del Teide. Organisation: Unterkunft:

Joachim Runge Preisgünstiges Apartment Hotel ohne Verpflegung. Voraussetzungen: Gute Kondition für Bergwanderungen bis zu 6 ½ Stunden, sowie Trittsicherheit. Schwierigkeit: Wanderung leicht - mittel Kondition: Mittel Teilnehmerzahl: 16 TN Leistungen: Flug, Transport vom und zum Flughafen, Übernachtung und Mietauto. Anmeldung: Joachim Runge bis 01.06.2014

Familienprogramm 15.02.2014

Nachtwanderung auf den Georgenberg (4 -12 Jahre) Erneut starten wir in unser Tourenjahr mit einer abenteuerlichen Begehung des Georgenberges. In der Dämmerung steigen wir auf, um das Reutlinger Lichtermeer dann in seiner ganzen Pracht von oben bewundern zu können. Wer kann zeigen, wo er oder sie wohnt?! Den Abstieg zur Waldesslust beleuchten wir mit Fackeln, um uns dort mit einem gemeinsamen Abendessen zu belohnen. Danach geht es gut aufgewärmt und mit vollen Bäuchen zurück zum Ausgangspunkt. Termin: Organisation: Voraussetzungen: Ausrüstung: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung: 21.03.2014

Besichtigung der Seilerei Naumer in Reutlingen (4-12 Jahre) Wo kommen unsere Kletterseile her? Dieser Frage wollen wir auf den Grund gehen und in der Seilerei Naumer nach der Herkunft unseres so wichtigen Sicherungswerkzeuges forschen. Das 1896 gegründete Familienunternehmen produziert neben Natur- und Kunstfaserseilen noch zahlreiche andere Produkte wie z. B. Ketten, Drahtseile sowie Schutz- und Sportnetze. Im Zuge der Betriebsbesichtigung wollen wir einen Einblick in die laufende Produktion bekommen. Termin: Organisation: Voraussetzungen: Teilnehmerzahl: Leistungen: Anmeldung:

ab 15.45 Uhr Martina Gebhard Für Familien mit Kindern von 5 bis 12 Jahren. 20 TN Organisation Martina Gebhard bis 28.02.2014

12.04.2014

Kennenlernnachmittag für die Familiengruppe 0-5 Jahre im NSG Listhof Reutlingen Wir wollen uns am Listhof treffen um dann gemeinsam in das angrenzend Naturschutzgebiet aufzubrechen und dort einen abwechslungsreichen Nachmittag zu erleben. Ziel ist, dass sich Familien kennen lernen können die gerne an den Wanderungen der Familiengruppe für Kinder von 0-5 Jahren teilnehmen möchten. Organisation: Ausrüstung: Leistungen: Anmeldung:

46

ab 16.30 Uhr Martina Gebhard Für Familien mit Kindern von 4-12 Jahren A 40 TN Organisation Martina Gebhard

Andreas Mack Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ggf. Kraxe oder Kindertrage. Verpflegung (Grillgut, etc.) Organisation Andreas Mack 47


Von den Höllenlöchern zu den Gütersteiner Wasserfällen (5-12 Jahre) Vom Bahnhof in Dettingen starten wir die Tour, erklimmen den Albtrauf und werden mit einer spannenden Begehung der Höllenlöcher belohnt! Nach einer Stärkung an der Grillstelle geht es weiter den Albtrauf entlang über den Gelben Felsen zu den Gütersteiner Wasserfällen, wo wir unsere dann dampfenden Füße abkühlen können! Organisation: Martina Gebhard Voraussetzungen: Für Familien mit Kindern von 5 bis 12 Jahren. Gemeinsame An- und Abfahrt von und nach Reutlingen mit der Bahn. Ausrüstung: A Leistungen: Organisation Anmeldung: Martina Gebhard

Gesundheit, Outdoor, Umwelt

Fitmacher Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen

28.5.-1.6.2014 Familienausfahrt ins Frankenjura (6-12 Jahre) Gemeinschaftliche Familienausfahrt mit dem Schwerpunkt Klettern im Frankenjura Organisation: Unterkunft:

Arnold Kaltwasser Zimmer, Lager, Zelt (www.gasthof-pension-fischer.de) Voraussetzungen: Wenn möglich Erfahrungen im Klettersport (Toprope Schein), Spaß am Wandern, für Kinder im Alter von 6-12 Jahren Ausrüstung: Kletterausrüstung inkl. Helm Teilnehmerzahl: 8 Kinder, plus Eltern Anmeldung: Arnold Kaltwasser bis 31.01.2014 15.06.2014

Familienwanderung über die Beurener Heide auf den Dreifürstenstein (0-5 Jahre) Durch die wunderschöne Beurener Heide wandern wir mit Ausblick auf die Burg Hohenzollern hinauf zur Grillstelle am Dreifürstenstein. Spätestens dort erwartet uns eine herrliche Aussicht über den Albtrauf bis hinüber zum Schwarzwald. Auf dem Weg gibt es viel zu entdecken und auch der ein oder andere Wassergraben kann erkundet werden. Am steilen Weg hinauf auf die Höhe darf jeder zeigen was er kann und sind wir erst einmal oben heißt es fleißig Brennholz sammeln für ein großes Grillfeuer. Zurück geht es nur noch bergab und wer dann immer noch nicht genug hat kann sich auf dem Spielplatz direkt am Parkplatz austoben. Organisation: Andreas Mack Voraussetzungen: Kinder von 0 bis 5 Jahren. Ältere Geschwisterkinder sind als Gast willkommen. Regie führen aber die Kleinen und sie bestimmen auch das Tempo. Kleinere Kinder müssen in der Kraxe bzw. Trage getragen werden. Die Wege sind nicht für Kinderwägen geeignet. Verpflegung (Grillgut etc.) bitte selber mitbringen. Ausrüstung: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ggf. Kraxe oder Kindertrage. Verpflegung, Grillgut, 48

Volkshochschule Reutlingen Mehr vom Leben Haus der Volkshochschule · Spendhausstraße 6 · 72764 Reutlingen Tel. 07121 336-0 · info@vhsrt.de · facebook.de/vhsrt · www.vhsrt.de

49

Tourenprogramm

18.05.2014


Leistungen: Anmeldung:

Organisation Andreas Mack

Anmeldung:

Christoph Schnizler bis 28.06.2014

20.07.2014 28.-29.06.2014 Familienwochenende mit Eselwanderung im Altmühltal (0-5 Jahre) Während wir am ersten Tag das Altmühltal noch ausschließlich zu Fuß erkunden und dabei schon viel erleben werden, begleiten uns am zweiten Tag zwei Esel die gerne auch mal einen müden kleinen Wanderer ein Stück weit auf sich reiten lassen. Außerdem werden fünf Hunde mit dabei sein die alle sehr gut erzogen und sehr kinderlieb sind. Die Esel sowie die Hunde gehören Anja Mack, Tierärztin und Hundetrainerin aus München, und alle Tiere sind aneinander gewöhnt. Eigene Hunde mit zu bringen ist leider nicht möglich. Übernachten werden wir im Naturfreundehaus „Im Grüntälein“ am Ortsrand von Treuchtlingen, mitten im Altmühltal. Organisation: Unterkunft:

Andreas Mack Naturfreundehaus „Im Grüntälein“, Treuchtlingen Voraussetzungen: Kinder von 0 bis 5 Jahren. Ältere Geschwisterkinder sind als Gast willkommen sofern bei Anmeldeschluss noch Plätze frei sind. Regie führen aber die Kleinen und sie bestimmen auch das Tempo. Kleinere Kinder müssen in der Kraxe bzw. Trage getragen werden. Die Wege sind nicht für Kinderwägen geeignet. Ausrüstung: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ggf. Kraxe oder Kindertrage Teilnehmerzahl: 30 TN Leistungen: Organisation, Übernachtung im Naturfreundehaus Anmeldung: Andreas Mack bis 30.03.2014 12.07.2014 Höhlentour durch die Gustav-Jakobshöhle Auf der Suche nach dem Zwergen Schatz in der GustavJakobshöhle bei Grabenstetten. Anschließend gemeinsames Picknick oder Grillen. Für Familien mit Kindern! Die Anreise erfolgt in Privat-PKW (Fahrgemeinschaften). Organisation: Christoph Schnizler Voraussetzungen: Ein bisschen Mut für die teilweise enge und dunkle Höhle. Achtung: steiler und rutschiger Weg zur Höhle ! (Begleitung bis zur Höhle durch Eltern!) Ausrüstung: Helm mit Stirnlampe (und Ersatzbatterien), Robuste und warme Kleidung, Handschuhe, Wanderstiefel oder Gummistiefel, komplette Wechselkleidung. Ausrüstung kann nach Absprache geliehen werden. Teilnehmerzahl: 3-6, Begleitpersonen (=Nicht-Höhlengänger) unbegrenzt Leistungen: „Führung“ durch die Höhle, Absicherung gefährlicher Stellen. Kinderbetreuung außerhalb der Höhle muss durch Familienmitglieder erfol gen. 50

Auf den Spuren des Alpenbockkäfers rund um die Burg Teck (0-5 Jahre) Unser Weg hinauf zur mittelalterlichen Burg führt uns über schmale Pfade an Felsen vorbei zu herrlichen Aussichtspunkten. Unterwegs suchen wir gemeinsam nach dem wohl farbenprächtigsten Käfer der schwäbischen Alb, dem Alpenbock. Auf der Burg mit ihrem prägnanten Aussichtsturm angelangt können wir uns am Kiosk, im Restaurant mit Gartenwirtschaft oder natürlich auch mit selbst mit gebrachtem Vesper versorgen. Grillen ist auf der Burg leider nicht möglich, dafür gibt es aber einen tollen Kletterbaum für die Kleinen. Auf dem Rückweg erkunden wir eine Höhle in der schon Knochenstücke urzeitlicher Bären, Höhlenlöwen, Mammuts, Nashörner und Wildpferde gefunden wurden. Also vergesst eure Taschenlampen nicht! Wieder am Parkplatz angelangt können wir bei schönem Wetter noch den Modellfliegern zuschauen die auf den Wiesen direkt darunter Ihre Segelflugzeuge starten lassen. Organisation: Andreas Mack Voraussetzungen: Kinder von 0 bis 5 Jahren. Ältere Geschwisterkinder sind als Gast willkommen. Regie führen aber die Kleinen und sie bestimmen auch das Tempo. Kleinere Kinder müssen in der Kraxe bzw. Trage getragen werden. Die Wege sind nicht für Kinderwägen geeignet. Verpflegung (Grillgut etc.) bitte ggf. selber mitbringen. Ausrüstung: Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Ggf. Kraxe oder Kindertrage. Verpflegung (Grillgut etc.). Taschenlampe Leistungen: Organisation Anmeldung: Andreas Mack 31.7.-3.8.2014

100-Seen-Familienfreizeit auf der Heilbronner Hütte (5-12 Jahre) Wer gerne mal in einem „Brüllenden See“ baden, Insel hüpfen in Bergseen und in alpinen „Großbaustellen“ Steinmännchen bauen möchte, ist bei dieser Familienfreizeit genau richtig! Die Heilbronner Hütte, hoch gelegen auf über 2300m auf der Landesgrenze zwischen Vorarlberg und Tirol, bietet dafür einen optimalen Stützpunkt. Herrliche Wiesen durchsetzt mit Felsplatten und Seen garantieren abwechslungsreiche Touren, wobei der Schwerpunkt nicht auf Gipfelbesteigungen, sondern auf Naturerfahrung im alpinen Gelände liegt. Da die Touren zum Teil weglos verlaufen, wird Trittsicherheit bei allen Teilnehmern vorausgesetzt. Ein Gepäcktransport zur Hütte (5,- Euro pro Gepäckstück) ist möglich. Organisation: Unterkunft:

Martina Gebhard Bewirtschaftete Hütte der DAV-Sektion Heilbronn. Gemeinsame Unterkunft im Matratzenlager.

51


Voraussetzungen: Vorbesprechung am 03. Juni 2014. Kinder von 5 bis 12 Jahren. Gemeinsame An- und Abreise mit dem Zug. Ausrüstung: A Teilnehmerzahl: 25 TN Leistungen: Kosten für An- und Abreise mit dem Zug (ca. 200 € für eine vierköpfige Familie), Übernachtung und Verpflegung müssen selbst übernommen werden. Es wird ein Organisationsbeitrag für erwachsene Teilnehmer (10 bis 20 €) erhoben. Anmeldung: Martina Gebhard bis 30.04.2014 Entdeckungstour rund um den Blautopf in Blauabeuren (0-5 Jahre) Der Blautopf an sich ist schon ein einmaliges Erlebnis aber wir werden uns nicht damit begnügen und zusätzlich in einer wunderschönen Runde die Umgebung entdecken. Dabei wandern wir vom Blautopf aus auf die Höhe des Blaubergs, hinüber zum Knoblauchfelsen und wieder zurück zum Blautopf. Unterwegs schauen wir den Segelfliegern auf dem Segelflugplatz Blaubeuren beim Starten und Landen zu, wandeln auf den Spuren der alten Ritter in der Ruine Hohengerhausen (Rusenschloss) und erkunden die „große Grotte“ in der schon die Neandertaler hausten und von wo aus sie einen herrlichen Blick über das Tal hatten.

Veranstaltungen

21.09.2014

Organisation: Andreas Mack Voraussetzungen: Kinder von 0 bis 5 Jahren. Ältere Geschwisterkinder sind als Gast willkommen. Regie führen aber die Kleinen und sie bestimmen auch das Tempo. Kleinere Kinder müssen in der Kraxe bzw. Trage getragen werden. Die Wege sind nicht für Kinderwägen geeignet. Verpflegung (Grillgut etc.) bitte selber mitbringen. Ausrüstung: Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Ggf. Kraxe oder Kindertrage. Verpflegung (Grillgut etc.). Taschenlampe Leistungen: Organisation Anmeldung: Andreas Mack 21.09.2014 Von Höhle zu Höhle mit dem Rad (5-12 Jahre) Wir starten mit der Besichtigung der Sontheimer Höhle (älteste Schauhöhle Deutschlands). Von dort machen wir uns mit dem Rad auf den Weg zur Laichinger Tiefenhöhle – der tiefsten Höhle der Schwäbischen Alb. Nach der Besichtigung laden Spielplatz, Grillstelle und Gaststätte zum Verweilen ein. Anschließend geht’s mit dem Rad zurück zum Ausgangspunkt. Organisation: Michael Brucklacher Voraussetzungen: Familien mit Kindern von 5 bis 12 Jahren, wenig Steigung, ca. 20 km Ausrüstung: A Leistungen: Organisation Anmeldung: Martina Gebhard bis 31.07.2014 52

Rommelsbacher Straße 65 • 72760 Reutlingen Tel. 07121 / 9 88 55 64 info@kletterzentrum-reutlingen.de www.kletterzentrum-reutlingen.de ÖFFNUNGSZEITEN: Deutscher Alpenverein Sektion Reutlingen Mo – Fr 13.00 – 23.00 Uhr, Sa + So 10.00 – 22.00 Uhr Erweiterte Öffnungszeiten in der Hauptsaison siehe Homepage 53


10.-12.10.2014 Gemütlicher Jahresabschluss auf dem Werkmannhaus (4-12 Jahre) Mit kleinen Spaziergängen durch den Herbstwald und Bastelaktionen wollen wir das Tourenjahr ruhig ausklingen lassen. Das Werkmannhaus bei Bad Urach ist dafür mit Grillstelle und Spielwiese bestens geeignet. Organisation: Unterkunft:

Martina Gebhard Selbstversorgerhütte der DAV-Sektion Schwaben, Unterkunft im Lager oder im eigenen Zelt. Die Hütte ist mit dem PKW erreichbar. Voraussetzungen: Kinder von 4 bis 12 Jahren. Die Ausfahrt beginnt am Freitagabend und endet am Sonntagnachmittag. Ausrüstung: A Teilnehmerzahl: 25 Leistungen: Organisation Anmeldung: Martina Gebhard bis 15.09.2014 12.10.2014

Familienwanderung zum Wildgehege Entringen im Schönbuch (0-5 Jahre) Wir wandern zum Wildgehege Entringen mit seinen Wildschweinen, Hirschen und Mufflons. Dort wollen wir grillen und die Kinder können sich auf dem großen Spielplatz und am Bach nach Herzenslust austoben. Weiter geht der Weg an einem kleinen See vorbei in dem seit Menschen Gedenken eine Schildkröte haust. Am hoffentlich sonnigen Schönbuchrand entlang wandern wir zurück zum Ausgangspunkt. Termin: 12.10.2014 Organisation: Andreas Mack Voraussetzungen: Kinder von 0 bis 5 Jahren. Ältere Geschwisterkinder sind als Gast willkommen. Regie führen aber die Kleinen und sie bestimmen auch das Tempo. Kleinere Kinder müssen in der Kraxe bzw. Trage getragen werden. Die Wege sind nicht für Kinderwägen geeignet. Verpflegung (Grillgut etc.) bitte selber mitbringen. Ausrüstung: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ggf. Kraxe oder Kindertrage. Verpflegung (Grillgut, etc.) Leistungen: Organisation Anmeldung: Andreas Mack

Jugendprogramm

Jugend des Deutschen Alpenvereins Sektion Reutlingen

30.12.2013 – 04.01.2014 Jugendausfahrt über Silvester in den Jugendclub Zell am See/Kaprun (14-21J.) Über Silvester geht es dieses Jahr nach Zell am See in den Jugendclub Kitzsteinhorn. Das heißt 5 Tage Schneevergnügen in den Skigebieten Schmitten und Kitzsteinhorn Zell am See/ Kaprun. Abends erwartet uns ein fast unbegrenztes Sport und Freizeitangebot des Jugendclubs – vom Kino bis zur Kletterhalle. Wer schon immer mal nach dem Skifahren seine Sprünge im Trockenen auf dem Trampolin üben wollte, ist hier absolut richtig! Gibt es eine bessere Art das neue Jahr einzuläuten? Weitere Infos: www.dav-reutlingen.de oder auf www.facebook.com/SkiabteilungJDAVReutlingen Organisation: Unterkunft:

Philipp Nörpel, Megan Fleming Jugendclub Kitzsteinhorn, Zell am See / Kaprun www.jugendclub.at Voraussetzungen: sicheres Liften und Abfahren leichter Abfahrten, 14-21 Jahre Teilnehmerzahl: 24 TN Leistungen: Busfahrt, 5-Tagesskipass, Übernachtung mit Vollpension, Ski/Boardkurs im Preis enthalten, Unterbringung in 4-6 Bett Zimmern mit Dusche /WC, WiFi, Nutzung der fast unbegrenzten Sportmöglichkeiten (Klettern, Beach Volleyball,…) in hauseigenen Sporthallen, Silvesterbuffet Ausfahrtspreise: Kinder bis Jahrgang `98: 430 € Jugendliche Jahrgang `95 bis `97: 480 € Jugendliche ab Jahrgang `94: 520 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 40 € mehr. Anmeldung: Philipp Nörpel, Online oder in der Geschäftsstelle des DAV-Reutlingen 18.01.2014

Ski- und Snowboardkurse für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahre, Tagesausfahrt für Erwachsene Mitte Januar gibt es noch eine weitere Möglichkeit an Ski und Snowboardkursen für Anfänger und Fortgeschrittene teilzunehmen. Für Anfänger bietet der Sonnenkopf das perfekte Trainingsgelände und für Fortgeschrittene bietet das Skigebiet jede Menge Möglichkeiten, sein Können noch weiter zu verbessern oder einfach nur Spaß am Skifahren zu haben. Gerne können auch Eltern, Freunde und Geschwister - einfach so - für einen schönen Skitag mitkommen. Weitere Infos:www.dav-reutlingen.de oder auf www.facebook.com/SkiabteilungJDAVReutlingen Organisation: Philipp Nörpel, Megan Fleming Ausrüstung: vollständige Ski- bzw. Snowboardausrüstung Teilnehmerzahl: 40 TN

54

55


Leistungen:

Busfahrt, Tagesskipass, Mittagessen (für Kursteilnehmer), Betreuung durch DAVSkilehrer, Verbesserung des eigenen Fahrkönnens Ausfahrtspreise: Kinder bis JG‘ 98 50 € Jugendliche JG’94 - 97 55 € Jugendliche und Erwachsene ab JG’93 65 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 5 € mehr Anmeldung: Philipp Nörpel, Online oder in der Geschäftsstelle des DAV-Reutlingen

Täglich frisch vom -Mehl zum Brot! Hans Wucherer`s Backstube Wilhelmstraße 9 · Reutlingen Telefon 0 71 21/33 80 16 www.baeckerei-wucherer.de

28.02.2014 –02.03.2014 Jugendausfahrt nach Bad Hindelang am Oberjoch (13-17-jährige) Zu Beginn der Faschingsferien geht es für ein Wochenende nach Bad Hindelang in die Jugendbildungsstätte des JDAV. Tagsüber machen wir die Pisten unsicher und abends geht’s zum Bouldern, Tischkickern oder Slacklinen in den Freizeithallen des JuBis. Weitere Infos: www.dav-reutlingen.de oder auf www.facebook.com/SkiabteilungJDAVReutlingen Organisation: Unterkunft:

Megan Fleming, Philipp Nörpel Jugendbildungsstätte Hindelang, www.jubi-hindelang.de Voraussetzungen: sicheres Liften und Abfahren leichter Abfahrten Teilnehmerzahl: 15 TN (ab Jahrgang 2001) Leistungen: Busfahrt, 2-Tagesskipass, Übernachtung mit Vollpension, Ski/Boardkurs im Preis enthalten, Nutzung der Sportmöglichkeiten im Haus. Ausfahrtspreise: DAV-Mitglieder: 140 € Nicht DAV-Mitglieder zahlen 15 € mehr. Anmeldung: Philipp Nörpel, Online oder in der Geschäftsstelle des DAV-Reutlingen 12.-17.04.2014 Jugend Klettercamp Arco (12-16 Jahre) Eine Woche lang dreht sich alles um euch - ihr wollt besser werden beim Klettern und mal so richtig Gas geben? Dann meldet euch an zu einer Woche in der ihr mit erfahrenen Trainern und Jugendleitern eines der besten Sportklettergebiete Europas erkunden dürft. Den Ablauf der Woche bestimmen wir gemeinsam, Hauptsache es geht ums Klettern. Jeder kann sich seine Ziele selbst stecken und wir helfen euch dabei sie umzusetzen. Organisation: Felix Springer Voraussetzungen: Um an dieser Ausfahrt teilnehmen zu können müsst ihr zwischen 12 und 16 Jahren alt sein, selbständig sichern und solltet den 6. Grad vorsteigen können. Teilnehmerzahl: 6 TN Ausrüstung: I Leistungen: Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und Betreuung Anmeldung: Felix Springer 57


Sleep in a tree…Übernachtung im Baum Übernachtung im Portaledge / bzw. improvisierten Portaledge. Wir treffen uns nachmittags, um unsere Schlafplätze auf unterschiedlichen Höhen in eine oder mehrere schöne Buchen einzubauen. Eine Herausforderung wird es dabei sein, mehrmals am Seil aufzusteigen. Nach einem gemeinsamen Abendessen (im Baum ???) verbringen wir die Nacht gesichert in unseren „5 Sterne“ Betten. Anreise in Privat-PKW (Fahrgemeinschaften)

24.06.2014 Tagesausfahrt in den Schwarzwald Tagesausfahrt mit dem Bus nach St. Blasien. Besichtigung der Basilika. Wanderung über den Hohfelsen, Windberg Wasserfälle, Blasiwald zum Schluchsee. Gehzeit 4 ½ Std. Rucksackvesper. Eine Alternative ist eingeplant.

Termin: nach Vereinbarung mit Interessierten Organisation: Christoph Schnizler Voraussetzungen: Für Jugendliche und Erwachsene Sicherer Umgang mit Klettermaterial Die TN müssen sich selbstständig abseilen können ! Teilnehmerzahl: 2-4 TN Ausrüstung: Falls vorhanden Steigklemme, Stirnlampe, Schlafsack, Isomatte. Einzelne Ausrüstungsgegenstände können nach Rücksprache auch ausgeliehen werden Leistungen: Einbau der „Portaledges“, Aufstiegstechniken, Verpflegung ist selbst mitzubringen, „Portaledges“ werden gestellt. Anmeldung: Christoph Schnizler

25.-28.09.2014 Ausfahrt „Berge und Kultur“ 2014 nach Maria Alm / Hochkönig 4 Tage Ausfahrt mit dem Bus nach Maria Alm. Unterkunft im Hotel „Niederreiter“ in Maria Alm. Geplant sind Wanderungen im Gebiet Hochkönig – Steinernes Meer – Dienten usw. Eine 2. Wandergruppe ist selbverständlich.

Programm der Seniorenabteilung Seniorenwanderungen finden jeden 2. Und 4. Dienstag im Monat statt. Hinweise zu den einzelnen Wanderungen und die genauen Termine werden in der Reutlinger Tagespresse und unter www.dav-reutlingen.de (über Fachbereiche und Gruppen/ Senioren) bekannt gegeben.

Organisation: Anmeldung:

Organisation: Unterkunft: Teilnehmerzahl: Leistung: Anmeldung:

Alfred Proksch Rolf Weinmann

Rolf Weinmann und Gert Patig Hotel „Niederreiter“ in Maria Alm 58 TN Busfahrt und Halbpension Rolf Weinmann

07.10.2014

Weinwanderung und Einkehr in einer Besenwirtschaft Tagesausfahrt mit dem Bus in ein bekanntes Weingebiet. Einkehr in einer Besenwirtschaft. Wanderung ca. 4 ½ Std. Rucksackvesper. Eine Alternative ist eingeplant. Organisation: Anmeldung:

Lore und Jürgen Bornscheuer Lore u. Jürgen Bornscheuer, Rolf Weinmann

Information unter Tel. 07121/320 767 und Email ro.weinmann@web.de 22.04.2014 Tagesausfahrt an den Bodensee Tagesausfahrt mit dem Bus an den Bodensee. Wanderung über Sonnenhof, Ölberg zur Burg Hohenklingen. Weiter über den Wolkensteinberg und Abstieg nach Stein am Rhein. Gehzeit 4 ½ Std. Rucksackvesper. Eine Alternative ist eingeplant. Organisation und Anmeldung: Rolf Weinmann 20.05.2014 Tagesausfahrt nach Baden-Baden Tagesausfahrt mit dem Bus nach Baden-Baden. Wanderung unterhalb und oberhalb des imposantem Felsmassivs der Battertfelsen. Danach zur Ruine „Alt Eberstein“ und durch die Wolfsschlucht. Gehzeit 4 ½ Std. Rucksackvesper. Eine Alternative ist eingeplant. Organisation: Anmeldung:

Günther Olpp Rolf Weinmann 58

59


Veranstaltungen der Sektion Reutlingen 11.01.2014 09.00 Uhr

Silvesterputzete an der Achalm Treffpupnkt Parkplatz Scheibengipfel

11.01. und 12.01.2014

CMT Messe Stuttgart, Messestand zur Verwall-Runde

25.01.2014 20.00 Uhr

Alpenball in der Stadthalle

04.02.2014 20.00 Uhr

Vortragsabend „EINMAL UNSTERBLICH“ Musikalisch philosophisches Kletterkabarett in der Kreissparkasse mit Erbse

27.03.2014 20.00 Uhr

Mitgliederversammlung im Restaurant Sportpark An der Kreuzeiche

24.10.2014 19.00 Uhr

Herbstfest (Ehrungsfest) im Naturfreundehaus Römerschanze in der Marie-Curie-Straße

15.11.2014 09.00 Uhr

Landschaftspflegetag Achalmgipfel Treffpunkt Parkplatz Scheibengipfel

Regelmäßige Termine Die Sektion Reutlingen bietet ihren Mitgliedern auch regelmäßige Termine an in den Bereichen Wandern, Klettern, MTB und Konditionsgymnastik. Leichte Monatswanderungen Monatswanderungen finden in der Regel an jedem ersten oder zweiten Sonntag im Monat statt (Monate Februar – Juli und Oktober – Dezember). Hinweise zu den jeweiligen Monatswanderungen und die genauen Termine werden in der Reutlinger Tagespresse (GEA) bzw. am Sektionstelefon (07121 / 33 09 40) bekannt gegeben. Information und Anmeldung: Gert Patig Dienstagswanderungen für Senioren Seniorenwanderungen finden jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat statt. Hinweise zu den jeweiligen Monatswanderungen und die genauen Termine werden in der Reutlinger Tagespresse (GEA) bzw. am Sektionstelefon (07121 / 33 09 40) bekannt gegeben. Information und Anmeldung: Rolf Weinmann Mountainbike-Treff Reutlingen In Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub 60

(ADFC) findet immer Donnerstags um 18.00 Uhr ein MTB-Treff an der Echazbrücke beim Tübinger Tor statt. Der Treff ist gedacht für Mountainbikerinnen und -biker aller Altersstufen. Gefahren wird bis Einbruck der Dunkelheit. Streckenlänge sowie Schwierigkeitswahl je nach TeilnehmernInnen, sowie nach Wetter. Kontakt: Betram Kiefner Frauen-Klettertreff Jeden 1. und 3. Freitag im Monat (außer Schulferien) ab 9.00 Uhr Abseits des Rummels im Kletterzentrum können sich hier Frauen treffen, um gemeinsam und eigenverantwortlich zu klettern, Kontakte zu knüpfen, sich eine Auszeit zu nehmen oder einfach um Spaß zu haben. Organisation: Ute Müller Voraussetzungen:Grundkenntnis in der Kletter- und Sicherungstechnik Ausrüstung: Klettergurt, Kletterschuhe, können auch gegen Gebühr geliehen werden, ggfs. Seil Klettergruppen im DAV-Kletterzentrum Reutlingen Im DAV-Kletterzentrum Reutlingen und im Boulderraum „Räumle“ finden regelmäßige Trainings in Gruppen für unterschiedliche Alters- und Schwierigkeitsstufen statt. Ausführliche Informationen unter: www.dav-reutlingen.de/jugend/klettergruppen Konditionsgymnastik 55plus Montags 20.00 – 21.00 Uhr Sporthalle der Eduard-SprangerSchule Aktiv-Gymnastik für Gesundheit und Wohlbefinden. Gezieltes Training zur Mobilisation, Kräftigung, Dehnung und Koordination. Anschließend ist Schwimmen oder Faustballspiel möglich. Leitung: Janina Edel Konditionsgymnastik 30plus Mittwochs 20.00 – 21.00 Uhr Sporthalle der Eduard-SprangerSchule Rundum fit und gesund bis ins hohe Alter. Intensives Ausdauerund Muskelaufbautraining, bei dem jeder an seine individuellen Grenzen gehen kann. Eine Menge Spaß und Schwung ist garantiert, ebenso ein gemütliches Beieinander im Anschluss. Leitung: Dagmar Wilke Ganzkörperkrafttraining für Junggebliebene ab 50 Freitag 20.00-21.00 Uhr Sporthalle des Isolde-Kurz-Gymnasiums Unser Ziel ist, alle Körperteile zu kräftigen, die für die Ausdauer, Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit bis in das hohe Alter dienen. Thera-Band oder Hanteln, etc. kommen dabei zum Einsatz. Natürlich vergessen wir auch nicht unsere täglichen Problemzonen, wie Bauch, Beine, Po, Beckenboden zu trainieren. Bei allen Übungen werden auch die Kondition und der Gleichgewichtssinn verbessert und gestärkt. Leitung: Karin Luthner 61


Bilder- und Fotoschauen in Kooperation mit der vhs Reutlingen Traumtour – Rund um das Matterhorn Dienstag, 18. März 2014 Klaus-Peter Albrecht, Oldenburg

Lofoten - Inseln des Lichts Donnerstag, 23. Oktober 2014

Faszination Matterhorn – dieser atemberaubende Berg lässt sich in 8 Tagen umwandern. Dabei werden auf alten Handelsrouten sechs in sich völlig verschiedene Täler und drei Kulturen durchwandert: das deutsche Hochwallis, das französische Zentralwallis und das Aostatal Italiens. Atemberaubende Gipfel, prächtige Alpenflora, idyllische Almen und Seen, spektakuläre Pässe, wilde Gletscherströme, rustikale Bergunterkünfte in grandioser Aussichtslage, romantische Dörfer – das und noch mehr säumen die Route um den berühmtesten und bekanntesten Berg der Welt. Wallis - Land der Vielfalt und der Gegensätze. Mittelmeerhitze im Tal der Rhone, Polarkälte in den Gletscherregionen. Gletscherluft schnuppern, auf mehr als 4000 m hohen Gipfeln stehen, auf festen Wegen über hohe Pässe wandern, von Dorf zu Dorf, von Hütte zu Hütte – immer im Angesicht berühmter Gipfel – das und noch viel mehr ist charakteristisch für Aufenthalte im Wallis. Die Walliser Alpen, durch das Rhonetal von den Berner Alpen getrennt, gehören zum touristischen Kerngebiet der Schweizer Alpen. Berühmte Gipfel wie Matterhorn, Weißhorn und Monte Rosa, bekannte Orte wie Zermatt und Saas Fee, locken alljährlich im Sommer und Winter ein internationales Heer von Bergsteigern, Bergwanderern und Skifahrern an.

»Inseln der Götter« nannten sie einst die Wikinger und National Geographic kürte die Inselgruppe zu den drei schönsten InselReisezielen der Welt. 100 bis 200 km nördlich des Polarkreises erhebt sich ihre bizarre Felslandschaft vor der nordnorwegischen Küste, umspült von den stürmischen Fluten des Nordmeeres – Millarden Jahre altes Gestein wechselt sich ab mit karibisch anmutenden Sandstränden, urzeitlichen Seen und bunten Fischerdörfern. Diese faszinierende Welt am Rande Europas präsentiert Tobias Kostial live in seiner farbenprächtigen Multivision. Die berauschenden Bilder zeigen die Vielfalt der Inseln, lassen einen teilhaben am rauen Klima im Wechsel der Jahreszeiten und entführen den Zuschauer in die täglichen Symphonien des Lichts und in das Zusammenspiel von Meer und Fels.

Irland – Europas Wilder Westen Dienstag, 29. April 2014 Frank Zagel, Lohr am Main Eine Reise durch das mystische Irland ist viel mehr als ein Abenteuer zwischen Schafen, Moos und verfallenen Ruinen. Neben aufregenden Geschichten, bis in die Gegenwart hinein, und der wunderschönen, immergrünen Natur dieser Insel, ist ein Besuch in Irland natürlich auch ein Streifzug durch die berühmte keltische Musik. Von Irlands Hauptstadt Dublin aus führt die Reise in einen Winkel, der in vielerlei Hinsicht ein reales Märchen im äußersten Westen Europas darstellt. Nicht nur die verschlafenen Ortschaften mit ihren legendären Pubs, die einzigartigen Klippen und verwunschenen Landschaften, sondern vor allem auch die Iren selbst machen dieses Land so märchenhaft. Die Reise erfolgt nach den Ideen von Servas, einer Weltfriedensorganisation, die sich dem Zusammenwachsen der Völker widmet. So besteht die außergewöhnliche Gelegenheit, hinter die Türen der Gastfamilien zu blicken um die viel gelobte irische Gastfreundlichkeit immer wieder selbst zu erleben. Der Vortrag verspricht in atemberaubenden Filmen und Bildern vor allem eines: Abenteuer und Natur pur.

62

Tobias Kostial, Engstingen

NEPAL – Wo die Berge den Himmel berühren Dienstag, 25. November 2014 Andreas Künk, Schruns Klare Luft, Morgenrot, Stille. Der Blick schweift über Geröllfelder, steile Felswände, dem Grat entlang bis zu Schnee und Eis, erste Sonnenstrahlen streifen die letzten Meter bis zum tief verschneiten Gipfel, stahlblauer Himmel. Schon kurz nach der Ankunft in Nepal tauchen wir in das lebendige Gewirr der Hauptstadt Kathmandu ein. Geschäftiges Treiben rund um alte Tempelanlagen, spielende Kinder und ein chaotischer Verkehr mit heiligen Kühen auf der Hauptstraße bestimmen das Stadtbild. Unzählige Trekkingmöglichkeiten bieten sich an. Ob mit Gipfeln wie dem Gokyo Peak, Island Peak oder Mera Peak im Solo Khumbu oder Touren in verborgene Täler im Norden von Manaslu und Dhaulagiri und über verschneite Pässe weit jenseits der fünftausend Meter Grenze. Auch das kleine Königreich Mustang nördlich der Himalaya Hauptkette wie auch das schwer zugänglich Dolpo im Westen Nepals sind Ziele unserer Reise. Egal wo man sich in Nepal befindet, die Gastfreundschaft sowie die Hilfsbereitschaft der Nepali sind allgegenwärtig. Viele fröhliche, neugierige und offene Menschen lassen jede Begegnung zu etwas Besonderem werden - NAMASTE in Nepal! Volkshochschule Reutlingen, Spendhausstraße 6, Reutlingen Beginn 20.00 Uhr, Eintrittspreise für Mitglieder 3 €, Nichtmitglieder 6 €

63


Kontaktdaten unserer Ausfahrtsleiter Bitte beachten Sie, dass bei viele unserer Ausfahrtsleiter die Anmeldung per Email bevorzugen. Ganz bequem können Sie sich online auf unserer Homepage anmelden: www.dav-reutlingen.de/angebot/terminkalender Bornscheuer, Jürgen Etter, Lothar Fischer, Daniel Fleming, Megan Gaiser, Andreas Gebhard, Martina Jensch, Peter Kaltwasser, Arnold Klett, Manfred Kober, Helmut Mack, Andi Mayer, Christian Meier, Janina Meier,Markus Miller, Fritz Müller, Udo Müller, Ute Nedele, Steffen Nörpel, Philipp Runge, Joachim Schlotterbeck, Peter Schnizler, Christoph Schönwälder, Bernd Schuhmacher, Inge Schwarz, Margit Seeger, Daniel Seeger, Martin Simmerl, Frank Springer, Felix Stehlig, Siegfried Stengel, Dorothee Voss, Claus Weinmann, Rolf Wizgall, Rolf Wizgall, Kevin Ziegler, Christof

07123/72832 07121/22782 07121/7551659 07127/21452 07129/6304 07121/240231 07127/814772 0170/2393883 07072/60935 07121/746036 0179/7817816 07121/24216 07072/1261479 07072/1261479 0160/99265014 0172/7103728 07121/580655 07121/670715 07127/670715 07121/585295 07121/603971 07121/742020 07129/4604 07073/6610 07433/9558026 0151/59163603 07123/200762 0173/6716476 0178/6376046 07072/6367 07072/923472 07121/57502 07121/320767 07121/240392 0163/6419113 07072/920941

64

j.bornscheuer@gmx.de lothar.etter@t-online.de danthemanfischer@gmail.com megan.fleming@dav-reutlingen.de yzf-r1andi@gmx.de martina_gebhard@freenet.de peter.jensch@dav-reutlingen.de arnoldkaltwasser@googlemail.com klettbaumann@aol.com helmut.kober@dav-reutlingen.de andimack@web.de christian.mayer@dav-reutlingen.de janina.c.meier@gmx.de markus.meier@dav-reutlingen.de fritz@bergfreunde.de mueller@asb-bw.de ute.mueller@dav-reutlingen.de info@nedele-raumausstattung.de philipp.noerpel@dav-reutlingen.de j-runge@alice.de ropert1@hotmail.com schnizis@freenet.de bernd.schoenwaelder@dav-reutlingen.de pizbuin@gmx.de peregrina71@web.de dani.seeger@googlemail.com ma.seeger@gmx.de frank.simmerl@gmx.de felix.springer@gmx.de sigi.stehlig@gmx.de dorothee.stengel@gmx.de vhossa@gmx.net ro.weinmann@web.de rolf.wizgall@t-online.de kevin.wizgall@gmx.de christofziegler@arcor.de

Bergausfahrten der Bergschule Bergfühlung für unsere Mitglieder Wir weisen nachdrücklich darauf hin, dass nachstehend aufgeführte Bergausfahrten keine Veranstaltungen der Sektion Reutlingen des Deutschen Alpenvereins sind. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters. Bergschule Bergfühlung Die Bergschule Bergfühlung bietet zusätzliche einige alpine Touren und Kurse für die Mitglieder der Sektion Reutlingen an. Detailinformationen und Anmeldung erfolgt über das Büro der Bergschule. Tel: 07051 / 159 68 28, Mail: info@bergfuehlung.de 04.-08.04.2014 und 18.-21.04.2014 Glarner Höhepunkte mit Tödi Der Tödi ist ein gewaltiger Berg in einer wilden Ecke der Schweiz. Steile, enge Schluchten und abweisende Felswände kennzeichnen die Region. Die Tour auf den aussichtsreichen Tödigipfel ist eine anstrengende Unternehmung, die mitten durch einen zerklüfteten Gletscherbruch führt. Vor dem Tödi besteigen wir aber noch den Gämsfairen und Clariden. Ein weiterer Höhepunkt ist der Rückweg durch das Teufelsjoch und die grandiose Abfahrt zurück auf den Urner Boden. Veranstalter: Bergfühlung – Die Alpinsportschule GmbH Unterkunft: Claridenhütte und Fridolinshütte Voraussetzungen: Kondition für 8-9 Stunden Tagesleistung, Aufstieg bis 1500 Höhenmeter, sehr sicheres Abfahren in schwierigen Schnee. Sicheres Gehen mit Steigeisen und der Umgang mit dem Eispickel muss beherrscht werden. Teilnehmerzahl: 4-5 TN Leistungen: Betreuung und Führung durch staatl. gepr. Bergführer Preis: 390,- € Weitere zu erwartende Ausgaben: Übernachtungen, Seilbahnfahrt, Anreise Anmeldung: Bergfühlung offen (7 Tage) Haute Route Chamonix - Zermatt Es gibt eine Vielzahl von Skidurchquerungen im gesamten Alpengebiet, doch gibt es nur eine Haute Route. Obwohl die Tour schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts eröffnet wurde, erfreut sie heute mehr denn je die Herzen der Skitourengeher. Die Faszination des Weges zwischen Chamonix und Zermatt durch das winterliche Hochgebirge vorbei an namhaften Gipfeln und riesigen Gletschern ist ungebrochen. So steht die klassische Haute Route ganz weit oben auf der Wunschliste vieler Alpinisten.

65


Veranstalter: Unterkunft:

Bergfühlung – Die Alpinsportschule GmbH 5x Lager mit Halbpension in Hütten, 1x Gasthof mit Halbpension Voraussetzungen: Kondition für 8-10 Stunden Tagesleistung, Aufstieg bis 1500 Höhenmeter, Hohes technisches Können im Umgang mit Ski und Basiskönnen mit Steigeisen / Pickel erforderlich. Sicheres Gehen im steilen, harten Firn und eine souvärene Spitzkehre. Ebenso Erfahrung im Gehen in Seilschaft und Klettern auf den Frontalzacken von Steigeisen. Sichere Bergstemme oder Parallelschwung in jedem Schnee. Teilnehmerzahl: 4-5 TN Leistungen: Betreuung und Führung durch staatl. gepr. Bergführer Preis: 650,- € Weitere zu erwartende Ausgaben: Übernachtungen, Seilbahnfahrt, Anreise, evtl. Parkgebühren Anmeldung: Bergfühlung 14.-18.06.2014 Alpinklettern Basiskurs Steinseehütte Der Weg vom Klettergarten zum Klettern in den Alpen stellt uns vor eine neue Herausforderung. Um diesen Schritt gut gerüstet zu vollziehen, lockt die oberhalb des Inntales herrlich gelegene Steinsee-Hütte mit einer Vielzahl von Klettergärten und Touren in allen Schwierigkeitsgraden. Inhalt des Kurses: Sicherungstechnik und Klettertechnik im alpinen Gelände. Lernen und Üben an Einseillängen-Routen. Anwenden in Mehrseillängen-Routen. Behelfsmäßige Bergrettung

Veranstalter: Bergfühlung – Die Alpinsportschule GmbH Unterkunft: Steinseehütte, Lager mit HP Voraussetzungen: Vorerfahrungen aus den Bereichen Sportklettern oder Bergwandern/Klettersteig Voraussetzung. Schwindelfreiheit und Tritsicherheit ist erforderlich Teilnehmerzahl: 4 TN Leistungen: Betreuung und Führung durch staatl. gepr. Bergführer, Leihausrüstung Preis: 490,- € Weitere Kosten: Übernachtung und Verpflegung, Anreise Anmeldung: Bergfühlung 02.-07.07.2014 und 02.-04.08.2014 Weißmies und Lagginhorn Technisch leichte Touren für sportliche Einsteiger und Fortgeschrittene. Herrliche Aussicht vom Berner Oberland bis nach Italien. Reizvoller Routenverlauf von Hütte zu Hütte mit Weißmies-Überschreitung. Diese Walliser Viertausender sind die vielleicht schönsten Aussichtspunkte der Schweiz. Die Routen sind abwechslungsreich, die Umgebung grandios. Die gute Erreichbarkeit ist ideal für ein Wochenende und der Ausblick auf die großen Berge des Wallis macht Appetit auf mehr… 66

Veranstalter: Bergfühlung – Die Alpinsportschule GmbH Unterkunft: Almageller Hütte und Hohsaashütte Voraussetzungen: Kondition für 5 Stunden Aufstieg, 1000 Hm, Gletschererfahrung Teilnehmerzahl: 3-4 TN Leistungen: Betreuung und Führung durch staatl. gepr. Bergführer Preis: € 365,Weitere zu erwartende Ausgaben: Übernachtungen, Seilbahnfahrt, Anreise Anmeldung: Bergfühlung 04.-27.07.2014 und 28.-31.08.2014 Piz Palü und Piz Morteratsch Durch den Festsaal der Alpen. Übernachtung in der einmaligen Aussichtskanzel Diavolezza. Piz Palü – der mythische Berg. Zuerst wandern wir auf den Munt Pers, einen schönen Eigehberg, von dem aus wir eine tolle Aussicht auf die bevorstehende Tour haben. Es folgt die Palü-Besteigung in einer tollen Gletscherszenerie. Weiter geht es über die Isla Pers zur Bovalhütte. Die anschließende Besteigung des Piz Morteratsch ist sehr abwechslungsreich und wird gekrönt durch tolle Ausblicke auf den Biancograt. Der Abstieg erfolgt über die Tschiervahütte. Diese Tour ist eine fantastische Durchquerung des „Festsaals der Alpen“ – ideal für Einsteiger mit Vorerfahrung und Fortgeschrittene. Veranstalter: Unterkunft:

Bergfühlung – Die Alpinsportschule GmbH Diavolezza-Berghaus, SAC-Hütten Boval und Tschierva, jeweils Matratzenlager Voraussetzungen: Kondition für 5 Stunden Aufstieg, 1000 Hm, Gletschererfahrung Teilnehmerzahl: 3 TN Leistungen: Betreuung und Führung durch staatl. gepr. Bergführer Preis: 510,- € Weitere zu erwartende Ausgaben: Übernachtungen, Seilbahnfahrt, Anreise Anmeldung: Bergfühlung 15.-17.08.2014 Klettersteig-Basiskurs Ausbildungskurs für Einsteiger. Von der Planung bis auf den Gipfel auf dem richtigen Weg. Theorie und Praxis. Klettersteige erfreuen sich großer Beliebtheit. In diesem Kurs lernen Sie sowohl die Sicherungstechnik als auch die Planung und Durchführung von Klettersteigtouren kennen. Wetterkunde und Theorieeinheiten runden die Veranstaltung ab. Veranstalter: Unterkunft:

Bergfühlung – Die Alpinsportschule GmbH Tannheimer Hütte oder Gimpelhaus und Landhaus Marga, Fischen Voraussetzungen: Vorerfahrungen asu alpinen Wanderunge bis Wanderskala T5 sind erforderlich. Das Klettern 67


entlang der Drahtseile ist an steieln Stellen anstrengend und erfordert Kraft. Teilnehmerzahl: 5-6 TN Leistungen: Betreuung und Führung durch staatl. gepr. Bergführer, Leihausrüstung Preis: 295,- € Weitere zu erwartende Ausgaben: Übernachtung und Verpflegung, Anreise Anmeldung: Bergfühlung 23.-26.08.2014 König Ortler und Hoher Angelus Zwei tolle Gipfel in einer wilden Szenerie: Hoher Angelus und Ortler. Bergsteigen in einer Region mit langer Tradition. Großartige Naturlandschaft rund ums Stilfser Joch Der Ortler liegt majestätisch über dem Suldental und dominiert mit seinem wuchtigen Massiv die Szenerie. Nicht zu Unrecht wird er auch als der König der Ostalpen bezeichnet. Als Eingehtour wollen wir den Hohen Angelus besteigen. Der eher leichte Gipfel bietet uns eine gute Vorbereitung auf unser Hauptziel. Veranstalter: Unterkunft:

Bergfühlung – Die Alpinsportschule GmbH Düsseldorfer Hütte, Payerhütte, jeweils Matratzenlager Voraussetzungen:Kondition für 5 Stunden Aufstieg, 1000 H, Gletschererfahrung Teilnehmerzahl: 3 TN Leistungen: Betreuung und Führung durch staatl. gepr. Bergführer Preis: 510,- € Weitere zu erwartende Ausgaben: Übernachtungen, Seilbahnfahrt, Anreise Anmeldung: Bergfühlung

Kaltenberghütte

Im hinteren Klostertal des Verwallgebirges 2089 m

Anschrift: A-6754 Stuben am Arlberg, Tel: +43 (0) 5582-790 Bewirtschaftung: Mitte/Ende Juni bis Ende September/Anfang Oktober Hüttenwirt: Ulli Rief, Bogen 33, A-6675 Tannheim Telefon: +43 (0) 5675-20071, Fax: +43 (0) 5675-20071-20 Hüttenwart: Christian Mayer, Kurt-Schumacher-Str. 83/5 D-72762 Reutlingen, Telefon: +49 (0) 7121-2 42 16 E-Mail: christian.mayer@dav-reutlingen.de Gipfel Maroiköpfe Stubener Albonakopf Krachenspitze Kaltenberg

Ausstattung Kategorie I Zimmerlager 30 Matratzenlager 25 Winterraum, DAV-Schlüssel Selbstversorger Matratzenlager 16

2529 m 2653 m 2686 m 2896 m

Übergänge Konstanzer Hütte über „Reutlinger Weg“ 5-6 Std. Neue Reutlinger Hütte 4 Std.

Talorte Langen am Arlberg, 1228 m, Stuben am Arlberg, 1407 m St. Christoph am Arlberg, 1771 m Führer, Karten AV-Führer “Verwallgruppe“, Verlag Rother Zugänge von Wanderführer „Arlberg-Paznaun“, Langen über Bludenzer Almen 3 1/2 Std. Verlag Rother Alpenvereinskarten, M 1 : 25 000 Stuben über Lechtaler Alpen/Arlberggebiet, Nr. 3/2 Stubener-See-Weg 3 Std. Verwallgruppe Nr. 28 Alpe Rauz 2 Std. Wanderkarten, M 1 : 50 000 St. Christoph über Paul-Bantlin-Weg 2 1/2 Std. Freytag & Berndt, WK 372 Kompass, Nr. 33 oder Berggeistweg 4 Std. 68

69


Neue Reutlinger Hütte (Walter-Schöllkopf-Hütte)

DAV-Kletterzentrum Reutlingen

auf der Wildebene in der Verwallgruppe 2397

Gesamtfläche: Kletterfläche innen: Kletterfläche außen: Boulderbereich: Hauptwand innen Schulungsbereich: 2 Speedkletterwände: Topropebahnen: Routenanzahl:

Zutritt nur mit Alpenvereinsschlüssel. Selbstversorgerhütte nicht bewirtschaftet. Hüttenwarte: Christian Mayer, Kurt-Schumacher-Str. 83/5 D-72762 Reutlingen, Telefon: +49 (0) 7121-2 42 16 E-Mail: christian.mayer@dav-reutlingen.de Otto Friedrichs, Werastraße 80, D-72764 Reutlingen, Telefon: +49 (0) 71271-31 19 12 Ausstattung Matratzenlager 10 Holzherd, Brennholz Geschirr zum Kochen, Gaskartusche mitnehmen Bio-Klo Talorte Langen am Arlberg Stuben am Arlberg St. Christoph am Arlberg1

1228 m 1407 m

Gipfel Reutlinger Turm Eisentäler Spitzen Kaltenberg Pflunspitze

2606 m 2753 m 2896 m 2912 m

Übergänge Konstanzer Hütte Heilbronner Hütte Kaltenberghütte

Rommelsbacher Straße 65, 72760 Reutlingen Telefon: 0 71 21/9 88 55 64 E-Mail: info@kletterzentrum-reutlingen.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr Sa+So 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr Aktuelle Kurse im DAV-Kletterzentrum Reutlingen unter http://www.kletterzentrum-reutlingen.de/kurse.html

2 1/2 Std. 4 1/2-5 Std. 3 1/2-4 Std.

„Räumle“ Boulderraum Reutlingen

Führer, Karten AV-Führer “Verwallgruppe“, Verlag Rother Zugänge von Wanderführer „Arlberg-Paznaun“, Klösterle, Langen Über Nenzigastalm 4 1/2 Std. Verlag Rother oder Satteinser Alm 4 1/2-5 Std. Alpenvereinskarten, M 1 : 25 000 Lechtaler Alpen/Arlberggebiet, Stuben über Nr. 3/2 Stubener Weg 5 Std. Verwallgruppe Nr. 28 oder Gaflunatal 5 Std. Wanderkarten, M 1 : 50 000 Freytag & Berndt, WK 372 Kompass, Nr. 33 771 m

70

1550 m2 1200 m2 200 m2 150 m2 1050 m2 / 15 m Wandhöhe 150 m2 / 12 m Wandhöhe 10 m Wandhöhe 15 ca. 120 (möglich ca. 180) von UIAA 3 bis 10

Hans-Reyhing-Straße 42, 72762 Reutlingen Telefon: 0151-27 14 72 00, Matthias Staniek Öffnungszeiten: November bis April, Mo-Fr 18.30 bis 21.30

71


Verleihservice

ahg

Verleih-Preisliste für DAV-Mitglieder 2013/2014 Tramper-Haus, Kaiserstraße 51, 72764 Reutlingen Leihmaterial

Tagespreis WE-Preis 2 Tage Fr bis Mo Schneeschuhe 10,00 € 20,00 €

7 Tage

Kaution

45,00 €

30,00 €

35,00 €

90,00 €

50,00 €

Safty-Set: 20,00 € 33,00 € (Rucksack, LVS, Sonde, Schaufel)

80,00 €

50,00 €

Steigeisen

7,00 €

10,00 €

24,00 €

10,00 €

Eispickel

7,00 €

10,00 €

24,00 €

10,00 €

Eisgeräte/Paar 10,00 €

20,00 €

40,00 €

10,00 €

SteigeisenEisklettern

7,00 €

10,00 €

24,00 €

10,00 €

Kletterhelm

4,00 €

6,00 €

18,00 €

10,00 €

Klettergurt

4,00 €

6,00 €

18,00 €

10,00 €

Kindertrage

7,00 €

10,00 €

24,00 €

10,00 €

Tourenski-Set: 20,00 € (Ski, Felle, Harscheisen)

DAV Sektion Reutlingen Geschäftsstelle Untere Gerberstraße 5 & 7, 72764 Reutlingen Telefon: 07121 / 33 09 40 Fax: 07121 / 38 00 70 E-Mail: alpenverein@dav-reutlingen.de Internet: www.dav-reutlingen.de

www.ahg-mobile.de

ÜBER 2.000 ANGEBOTE AUF EINEN KLICK. HIER IST DIE AUSWAHL. WÄHLEN SIE AUS UNSERER RIESIGEN AUSWAHL JUNGER GEBRAUCHTER UND BMW DIENSTWAGEN.

Freude am Fahren

FREIHEIT. ABENTEUER. SPORT. ࡷ BMW Neue und Gebrauchte Motorräder ࡷ Bekleidung und Fahrerausstattung ࡷ-FJINPUPSSBE趒PUUF ࡷ Motorradservice, Teile und Zubehör ࡷ Ausfahrten und geführte Touren ࡷ Fahrsicherheitstrainings IHR STARKER PARTNER FÜR DEN SPASS AUF ZWEI RÄDERN.

Öffnungszeiten: Dienstag 16.00 – 18.00 Uhr Donnerstag 15.00 – 19.00 Uhr ahg-mobile.de

Sektions-Kontaktstelle Tramper-Haus, Kaiserstraße 51, 72764 Reutlingen Telefon: 07121 / 33 07 86 Fax: 07121 / 33 07 87 E-Mail: info@tramperhaus.de 72

motorrad-ahg.de

Autohandelsgesellschaft mbH

Eningen

Max-Planck-Straße 31 72800 Eningen bei Reutlingen Tel. 0 71 21/98 40-0 Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!

73

BMW Motorradzentrum Max-Planck-Straße 31 72800 Eningen bei Reutlingen Tel. 0 71 21/98 40-0

Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!


Werden Sie Mitglied Der Alpenv Alpenverein Alp penverein lädt ein

Alpen Al A lp lp pe en B Ball all al a llll Samstag, Sa a sta ams ag,, 25. Januar Ja anuarr 2014 a 201 0114 20 Uhr in der d S Stadthalle tadthalle all alle lle le Reutlingen Reutlingen utling li en mit der

Im Beglei Begleitprogramm eitpr t ogramm m Schwäbische Schwäbisch he Einkehrschwünge E Ein nkehrschwünge Eckh khard Gr rauer als Eckhard Grauer

LLeibssle eibssle bsssle

Wenn Sie Mitglied im Deutschen Alpenverein Sektion Reutlingen werden möchten, schicken oder faxen Sie einfach nebenstehenden Aufnahmeantrag an uns. Sie erhalten Ihren Mitgliedsausweis nach kurzer Bearbeitungsdauer per Post. MITGLIEDSBEITRÄGE Kategorie (relevant ist das Alter am 01.01. des Beitragsjahres) Familie (Eltern + alle Kinder unter 18 Jahren)

Beitrag

€ 82,-

A Alle Personen ab 25 Jahren, die nicht unter die Kategorien B oder C fallen.

€ 53,-

B Ehe-/Lebenspartner (mit gleicher Anschrift) von Mitgliedern ab 18 Jahren der DAV-Reutlingen (nur einer der Partner kann dieser ermäßigten Kategorie angehören)

€ 29,-

Aktive Mitglieder der Bergwacht

€ 29,-

Senioren ab vollendetem 70. Lebensjahr (auf Antrag)

€ 29,-

Schwerbehindertes Mitglied (mind. 50%)

€ 29,-

w ww.fischbach-druck.de www.fischbach-druck.de

C Gastmitglieder (nur zusätzlich zur Vollmitgliedschaft in einer anderen DAV-Sektion)

€ 20,-

D Junioren (ab vollendetem 18. bis zum 25. Lebensjahr)

€ 29,-

J

Kinder und Jugendliche (Eltern sind Nichtmitglieder) bis zum vollendeten 18 Lebensjahr

€ 24,-

Kinder und Jugendliche schwerbehindert

€ 0,-

Die einmalige Aufnahmegebühr ist für alle gleich und beträgt € 6,-- je Aufnahmevorgang.

74

75


Aufnahmeantrag Bitte deutlich schreiben und senden an: DAV Sektion Reutlingen, Untere Gerberstr. 5 u. 7, 72764 Reutlingen

q

Frau

q

Herr

Nachname:....................................................................................... Vorname: ......................................................................................... Str., Hausnr.: .................................................................................... PLZ: ................... Ort:..................................................................... Geb.Datum: ..................................................................................... Telefon: ........................................................................................... E-Mail: ............................................................................................ Kontonummer: ................................................................................ Bankleitzahl:.................................................................................... Kreditinstitut:................................................................................... Kontoinhaber:...................................................................................

Ihre Tour. Unsere AusrĂźstung.

Folgende FamilienangehĂśrige sind bereits Mitglied in der DAV-SektionReutlingen (zutreffendes bitte ankreuzen) q Ehe-/Lebenspartner (mit gleicher Adresse) q Kind(er) q Eltern(teil) Name oder Mitgl.Nr. ......................................................................

q ich werde erstmalig Mitglied im Deutschen Alpenverein q ich trete ßber- / bin zusätzlich Mitglied aus / in einer anderen DAV-Sektion (um

beim Ăœbertritt doppelte Mitgliedsbeiträge zu vermeiden, denken Sie bitte daran, in ihrer bisherigen Sektion zu kĂźndigen, dies geschieht nicht automatisch). Im Mitgliedsbeitrag inbegriffen (auĂ&#x;er bei Kindern) ist die Zustellung folgender Zeitschriften: 4x jährlich: ‚Der Reutlinger Alpinist’ (Sektionsmitteilungen DAVReutlingen), 6x jährlich: ‚Panorama’ (bundesweite DAV-Zeitschrift). Die Mitgliedschaft im Deutschen Alpenverein besteht bis zur fristgemäĂ&#x;en KĂźndigung durch das Mitglied. Mitgliedsjahr ist das Kalenderjahr. Eine KĂźndigung fĂźr das Folgejahr muss bis 30.09. erfolgen.

Ich beantrage die Mitgliedschaft in der DAV Sektion Reutlingen ab dem Jahr 2014 in der Kategorie Nr. ............... entsprechend Spalte 1 der Beitragstabelle (ßbereinstimmend mit obigen Angaben). Ich erteile dem Deutschen Alpenverein Sektion Reutlingen e.V. hiermit die widerru fliche Ermächtigung, den Mitgliedsbeitrag zu Lasten des o.g. Kontos einzuziehen. Gläubiger-ID der Sektion Reutlingen: DE40ZZZ00000294032

.......................................................................................................... Datum, Unterschrift des Antragstellers (bei abweichendem Kontoinhaber zusätzlich auch dessen Unterschrift)

,BJTFSTUSB•Ft3FVUMJOHFO ,BJTFSTUSB•Ft3FVUMJOHFO 55FMtwww.tramperhaus.de FMtwww.tramperhaus.de


Auch Ihre Mutter würde es wollen. Die SparkassenAltersvorsorge.

Tun Sie es Ihrer Mutter zuliebe. Und vor allem sich selbst. Mit der Sparkassen-Altersvorsorge entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Vorsorgekonzept und zeigen Ihnen, wie Sie alle privaten und staatlichen Fördermöglichkeiten optimal für sich nutzen. Sprechen Sie mit unseren Kundenberatern, denn wir beraten Sie kompetent, und zwar überall im Landkreis und auch gerne bei Ihnen zu Hause. www.ksk-reutlingen.de


DAV-Sektion Reutlingen Jahresprogramm 2014  

Veranstaltungsprogramm 2014 der DAV-Sektion Reutlingen

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you