Page 1

1

Text: Hesekiel 36,26; Musik: Horst Krüger 2016, Verlag Singende Gemeinde, Wuppertal.

3

=



Intonation (Solo) C

G/B C

Dm

  44  

F

 





Gott spricht:

  

Dm

F/A

C7

           1.



Ich schen ke euch ein neu es Herz,

       

3.

ei

nen neu en

2.

ich schen ke euch ein neu es Herz 4.

   

Geist in euch, in

euch,

/

ep ar

le ge

          

Dm7

F

tit u

C

r

Kanon (mit Gemeinde)



in



 

und



euch.

Wird der Kanon a cappella ausgeführt, ist die Intonation frei zu gestalten. Besetzung für eine A-cappella-Chorbesetzung: Bass (2x), Alt, Tenor, Sopran oder Bass (2x), Alt, Sopran, Tenor.

Pr ob

Eine Werkhilfe mit Einführungen in die Stücke und Verwendungshinweisen ist auf unserer Hompage www.cs-vsg.de zu finden. Alle Stücke des Singheftes können a cappella gesungen werden. Das Symbol weist auf einen Ad-libitum-Begleitsatz auf dem Blatt CS 46317 hin. Singheft 2017 im Auftrag des Christlichen Sängerbundes herausgegeben von Horst Krüger unter Mitarbeit von Bernhard Lorenz, Martin Sellke und Henning Worreschk Urheberrechte: Verlag Singende Gemeinde, Westfalenweg 207, D-42111 Wuppertal bestellung@vsg-wuppertal.de | www.vsg-wuppertal.de Notensatz: Ilja Panzer, Berlin Umschlaggestaltung: unikat Agentur, Wuppertal Druck: w3 print + medien, Wetzlar VERLAG SINGENDE GEMEINDE 2017 Preisgruppe CP Verlagsnummer CS 85317 VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


A

D

     

ke sind groß!     

Esus4

E

D A                

  

     

  

 

 

sus4

Bm

Esus4

     

Fm

E

/

Esus4 E

ep ar

(4)

E   E             

ne Wun der! Wir stau nen ü ber dei              

A

r

   44     

1.-3. Gott, dei ne Wer      

4

 4

tit u

2

Text (nach Psalm 104) und Musik: Fritz Baltruweit, aus: Gott gab uns Atem 2012, © tvd-Verlag, Düsseldorf.

1. Von dei nem A tem le ben wir. 2. Von dei ner Lie be le ben wir. 3. Von dei nem Se gen le ben wir.

Pr ob

     

D     A           

  

        

      

 

(8)

E

Esus4

Gott, wir dan ken Gott, wir dan ken Gott, wir dan ken

/

        

     

Fm

E /

1. Von dei nem A tem le ben wir. 2. Von dei ner Lie be le ben wir. 3. Von dei nem Se gen le ben wir.

Bm E

Gott, wir dan ken Gott, wir dan ken Gott, wir dan ken /

        

A

Esus4



dir. dir. dir.



A

dir. dir. dir.

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


3

Text: Böhmische Brüder 1544 nach „Surrexit Christus hodie“ 13./14. Jh., Melodie: 14 Jh., Satz: Hermann von Strauch (geb. 1930), © Strube Verlag, München.

1. 2. 3.   4.

Er stan den ist Und wär er nicht Und seit dass er Des solln wir al

5





  1. 2. 3. 4.

1. 2. 3. 4.

ja, ja, ja, ja,

  1. 2. 3. 4.

hal hal hal hal

ein ver den ser



/





Trös ter ist. Hal gan gen. Hal Her ren Christ. Hal Trös ter sein. Hal





der al ler Welt so wär die Welt so lo ben wir und Christ soll un





der al so wär so lo und Christ



ein ver den ser

hal hal hal hal



le le le le

   



Pr ob 

hei lig Christ, den, stan stan den ist, fröh lich sein,

lu lu lu lu

le le le le

ja, ja, ja, ja,

/

ler die ben soll





hei lig Christ, hal le stan den, hal le stan den ist, hal le fröh lich sein, hal le

Er stan den ist der Und wär er nicht er er Und seit dass er le Des solln wir al



1. al ler Welt 2. wär die Welt 3. lo ben wir 4. Christ soll un



 /

/

ja, ja, ja, ja,

lu lu lu lu

ja, der ja, so ja, so ja, und



/

hal hal hal hal

le le le le

tit u

6   4

lu lu lu lu





Er stan den ist der Und wär er nicht er er Und seit dass er le Des solln wir al

le le le le

hal hal hal hal

ep ar

1. 2. 3. 4.



hei lig Christ, stan den, stan den ist, fröh lich sein,



le le le le

lu lu lu lu



Welt Welt wir un

ein ver den ser /

ja, ja, ja, ja,



hal hal hal hal





lu lu lu lu

lu lu lu lu -

   

hal hal hal hal



ja, ja, ja, ja,



lu lu lu lu

ja. ja. ja. ja.



lu lu lu lu



ja. ja. ja. ja.

le le le le

lu lu lu lu

ja. ja. ja. ja.

le le le le

/     

Trös ter ist. Hal le gan gen. Hal le Her ren Christ. Hal le Trös ter sein. Hal le

Trös ter ist. Hal le -, gen. Hal le -, gan Her ren Christ. Hal le -, Trös ter sein. Hal le -,



r

 46    

der er er le

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


4

Text: Helmut Schlegel, Musik: Helmut Föller, © 2013 Dehm Verlag, Limburg.

   



3  4

           





/   



tus, Men schen sohn, tus, Men schen sohn, tus, Men schen sohn,

 

er leuch te uns mit was wir er lei den den Gott aus Grab und

/

  

 

  



 

  

 

       

   

/



       

1. Licht  und zeig uns Got tes An ge sicht.  Ky ri e 2. kla gen, hast du für uns am Kreuz ge tra gen. Ky ri e 3. ru fen, geh mit uns auf des Le bens Stu fen. Ky ri e

            

Pr ob

  

  /  



/

  

dei nem und be Tod ge

  

tit u

Chris Chris Chris

ep ar

1. Je sus 2. Je sus 3. Je sus

4

   /            

  43  

  

r

e e e

lei lei lei

           

 son. son. son.



VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


Kehrvers (mit Gemeinde) sing, sing,

   44      



4     4

  /  

         /   

sing,

Sing,

Preist

ihn

         Preist

ihn

   

laut,





/

9



 

sing,

Sing,

sing,

    Sing,

Herrn

 

ein

 

singt: Hal le

/

sing,

sing,



neu es Lied!

      

lu

ja!

   



           

laut, singt: Hal

ihn

       

Sing,



laut, singt: Hal

Pr ob

Preist

sing, singt dem

ep ar

5

     

singt dem Herrn ein neu es Lied!

r

Sing,

tit u

5

Text: nach Psalm 98 und Psalm 148; Melodie: Andreas Unterguggenberger, Satz: Horst Krßger 2015, Š Musikverlag Dr. J. Butz, Bonn.

le

lu

ja,

le

lu ja, hal

le



sing.

    lu

        /        

singt dem Herrn ein neu es Lied!

sing, singt dem

 

/

   

sing, singt dem

Herrn ein neu es

Lied!

Herrn ein neu es,

neu es

       



ja.



      Lied!

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


           / 

Preist

ihn

Preist

denn der Herr ist wun

laut,

ihn

    

laut, denn der

      /    

ist

Herr

    







1. Son ne, Mond und 2. Bäu me, Fel der, 3. Sturm wind, Schnee und 4. KÜ ni ge der

 

 

 

ne, sen, gen, de,

   

Men schen nah und fer ne, Gott sei hoch ge prie sen, Gott ist un ser Se gen, singt mit al len Men schen,

Pr ob

1. 2. 3. 4.

 

    

Ster Wie Re Er



22

1. 2. 3. 4.



  

Men schen nah und Gott sei hoch ge Gott ist un ser singt mit al len



   



fer prie Se Men

bar.



dort am Him die ihr uns tragts an je Herr scher die



Fine



mels zelt, er nährt, den Ort: ser Welt,

tit u



ne, sen, gen, de,

der



 



ep ar

 

18

Ster Wie Re Er



wun

Strophen 1. Son ne, Mond und 2. Bäu me, Fel der, 3. Sturm wind, Schnee und 4. KÜ ni ge der

der bar.

r



13

    ne, sen, gen, schen,

dort die tragts Herr

am ihr an scher



Him uns je die

 



lobt reich mäch wie

  wie’s er tig es





/

mels zelt, er nährt, den Ort: ser Welt,

 

lobt wie’s euch ge fällt. reich er uns be schert. mäch tig ist sein Wort! wie es Gott ge fällt.

 



/

    

euch ge uns be ist sein Gott ge

D.C.

fällt. schert. Wort! fällt.

       

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


6

Text: Thomas Laubach, Musik: Thomas Quast, aus: Ruhama-Liederbuch 2014, © tvd-Verlag, Düsseldorf.

Dm

Wie ei nen Baum

am fri

6

  

  

Am     C                



wach sen und blü hen, mein Gott. Wie ei nen Baum                     

         

    

  

(Dm7sus4)

7

F

 

 

ser

    

  

 

  

B

    

 

9

 

  

 

  

 

C11

 

lässt du mich

ser

tit u

 

 

  

     

  

ep ar

    

Gm7

Pr ob

3

  

schen Was

   

  

4      4

 

F

r

 C/E      

   44     

= 90

  Dm      

am fri schen Was         

   F      

7sus4









lässt du mich wach sen und blü hen, mein Gott.

   

  

  

        

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


7

Text: Psalm 119,175; Musik: Paul Ernst Ruppel (1913-2006) 1958, Verlag Singende Gemeinde, Wuppertal.



            

Wiederholung ad lib.1.



Lass mei ne See le

1.     43          



    3.        lass mei ne See le



(8)

10



/

le

be,





2.

/

ben,

/

ben,







lass mei ne See le

  

  

(8)

dass sie dich

dass sie dich lo



  lo

    lo

dass sie dich

ben,

dass sie dich

            lo

    

/

Pr ob



   3.

le

le

ben,

ep ar

5

Lass mei ne See le

le

/

tit u

(8)



2.

r

 43

be!

 A

be,

be!





men.

A



 

men.

Dieser Kanon kann zwei- bis sechsstimmig besetzt werden. Weitere Hinweise siehe Begleitsätze und Werkhilfe.

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


8

(Originaltitel: Alle blade vil snart rødme) Text: Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700-1760) 1722, Musik: Hans Ole Thers (*1954), Edition Wilhelm Hansen AS.

  4              4                        tes FĂźh le uns li che uns im

rung for re Men und inn mer al

dert schen re so

5

le. Wo man auf sein ke ge hen Ăź ber ge las sen es erst deln in der kurz be

        

ep ar

  4          4

Stil wer Din han

Wort nicht lauscht, haupt nicht gut, recht nicht zu, mess nen Frist,

r

Got Al GĂśtt Lass

   

tit u

1. 2. 3. 4.

/

/

                                 wird des wenn man dass man dass wir

ew gen Va ters Wil le sie in eig ner Stär ke sie mit Sturm er zwin ge, ganz im Lich te wan deln,

Pr ob

1. 2. 3. 4.

    

mit der eig und nicht aus son dern wei Herr, wie du

            

nen der sen im

Wahl ver tauscht. Gna de tut. uns zur Ruh. Lich te bist.

 



 

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


 43   

 

            



   

 

1. Seht, es ist Chris tus, den das Licht 2. So will auch Chris tus al le dunk 3. Lass uns dich prei sen, Va ter du

 

   

    

1. Mor gen uns er neut 2. Her zen, un sern Sin 3. Lie be dei nen Sohn









ver kün det, nen ban nen. ge sandt hast;

       

Pr ob

 

   

11

      

   

 



ep ar

6



der Son ne an len Mäch te aus im Him mel, der

      /

     /    

 

dem serm voll

   

       

wenn sie das Dun kel sieg reich Vor sei nem Lich te flieht die von dei nem Geis te lass uns

                  





1. ü ber win det und strah 2. Macht des Bö sen und weicht 3. ganz er fasst sein an die

je un du

tit u

3    4

      

r

9

Text: Bernardin Schellenberger, © Autor; Melodie und Satz: Horst Krüger 2014, Verlag Singende Gemeinde, Wuppertal.

lend der sem



 



 

 

auf Lie Ta

geht. be. ge.

  

  

nach Strophe 3



  men.

A

 

 

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


10

Originaltext und Musik: John L. Bell, Š 1996 WGRG, Iona Community, Glasgow, Schottland; deutscher Text: Jan Janssens, tvd-Verlag, Dßsseldorf.

1. 2. 3. 4. 5. 1.

Dank dir Dank dir, Dank dir, Dank dir Dank dir Thank you

fĂźr Stil Dun fĂźr fĂźr for

C

die Nacht. le bleibt. kel kommt. das Wort, die Nacht, the night,

 

4    

4 Bm

Das Gott Die Das im that

Em

 

Am

Le ben ruht lässt sich da Sicht nimmt ab, ben steht Le kel wie Dun is meant life

 

sich rin die vom im to

Pr ob

1. 2. 3. 4. 5. 1.

    







D  Am/G              

Am

Gib Acht, Horch auf, Sieh hin, das Fins zeig dei the sign /



der Tag das Schwei das Licht ter nis ne GĂź that day

kehrt gen ver be te is

ein. klingt. weht. siegt. mir, done,

   



  

Am7

ep ar

 

(4)



C/B /



  

 

D



aus su Ein Tod Licht, rest

 

G/B



/

r

G

tit u

  4      4     



 

und Schlaf muss chen – und er sicht wächst – und auf – und es Gott, bist du, and sleep to

  

 

D7 sus4

/

D

sein! singt! trägt! blßht! hier! come.

2. Thank you for the quiet, as silence scatters sound, while God, in both, is waiting to be found.

4. Thank you for the word, which darkness can’t contain, that life, laid down, is raised to live again.

3. Thank you for the dark to compliment the light, as insight, open-eyed, replaces sight.

5. Thank you for the night, a measure of your care. In darkness, as in light, you, Lord, are there.

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


 22

 

1. Sei uns will kom men, Her 2. Gott ist ge bo ren, un





1. Her 2. Welt

re er

Sei

/

uns will



    hier

      

 

auf der Er

   

kom

       de

men

        

Pr ob 13

/

       

/

bist. löst.



ep ar

7

  

der du un ser al ler der hat durch sein Kreuz die

tit u

2 2

Christ, Trost,

re ser

   

/

r

11

Text: Aachen 13./14. Jh., Str. 2: 1970; Melodie: aus den Niederlanden; Satz: Horst Krüger 2013, Verlag Singende Gemeinde, Wuppertal.

recht mit Eh

       

re,

   

 

/

ren.

lie ber Her

Ky

/

ri

e

   

/

/

leis.

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


12

Text: Walter Rupp; aus: Neue Gottesdienste fßr heute, Š Tyrolia-Verlag, Innsbruck 1974; Musik: Horst Krßger 2015, Verlag Singende Gemeinde, Wuppertal.

Kehrvers (mit Gemeinde) bist un ter uns,

Du

    Du

bist

4     4

  

wir



 

ter uns,

un

 

 zu sam     

wir

7

  23 

wä

3  2

heu

te und

im

te und

    

/

zu

 

sam

 

     

ren wir auch

       

sind in



sind in

 



im

/



/

mer! Wenn

     

dei nem Na

             

men

mer!



 

        

men

Pr ob

  

heu /

ep ar

Wenn

5

      

tit u

  44



r

3

=

dei nem Na

/



men



/

3 2

men;

 

  4    4 

/

3 2

Fine





nur

zwei





o

der

/

drei.

     44  

/

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


1. 2. 3. 4.





Du Du Du Wir

soll soll soll soll



 

   

ein ein dei ein

       



ren nicht dich chen uns ben der

 

ein hĂśr frei Lie

1.

HĂśrt,



/

ter uns sein! re den! uns de auf le gen! dĂźr fen! hen

        

 

 

     

/

 



sam, weil te, dem von be – wir

 

/

/

du uns ver brann te das Schwä che und ten mehr hät

    

D.C.

stehst. Herz. Schuld. Mut.

Text: Jesaja 40,3; Melodie: unbekannt.

 22    

un zu Hän se

 

Pr ob

mal mal ne mal

 



  

    

13





       

ep ar

Wir wä Denn wer Sie ma Dein Le

noch noch uns dich

test test test ten

 

(10)

1. 2. 3. 4.

     

r



Strophen

tit u

(8)

ei

ne

   

Stim me ruft:

    3.

Baut ihm in der (Schluss: Baut ihm ei ne

WĂźs Stra

  te Ă&#x;e.)

2.



  

„Bahnt dem Her ren

    ei nen Weg.

4.

    ei

ne

eb

ne

Stra

 

Ă&#x;e.“

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317


r

C

Baum,

   

ein

  

stehn,

ge



pflanzt











Sturm



F

im



Bach,

 der

F/A

 grünt

Am

blüht,

    und

ich

    

le

Macht,

 

will



auf Got tes

ben,



ich





setz







 

trägt

ben.

und

  

  

zel

  

ja,

lu

Gsus4

le

Wur



Hal



  

am

so

ne

     

weil sei





nicht fällt,



ter



ge

wei



  

men.

Tag



sung



Wei

A



tes



Got



ren,



in



tit u

Csus4

= 66 1.

 22  Wie 2.

da

 22  

Spöt tern zum Trotz 4.

ja,

Dm7

lu

  

3.   22     

5

  

auf

  fah

  

er

recht steht,

 

 22   zu 1.

zu 2. Glück

  zelt

   wur

ja.

  lu



Früch





bringt,



der





will





ver



le

Gsus4

Al



will



len



ich





le -



Hal



Hal

tief



   

te







so

der





 

hält,

G

und



Nacht.











Der Kanon ist als Partitur gesetzt worden. Er muss so gesungen werden, dass die „1.“ Kanongruppe von der ersten Zeile in die Zeile „zu 1“ springen muss, ehe die Stimme dann in die „2.“ Zeile springt, usw. | Chorbesetzung: Tenor (2x) und die ersten drei Töne, Sopran, Bass, Alt.

 

ep ar

14

zu 3.

zu 4.

Pr ob

Text (zu Psalm 1): Eugen Eckert 2014, © Strube Verlag, München; Musik: Friedemann Wutzler 2014/2016, © Wutzler Verlag | www.wutzler-verlag.de

VERLAG SINGENDE GEMEINDE • SINGHEFT 2017 • VERLAGSNUMMER CS 85317

Profile for Verlag Singende Gemeinde

Singheft 2017  

Singheft 2017  

Profile for cs-vsg
Advertisement