a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

Überdacht oder open air

1

BEST OF LIVE @ MCG GRAZ

P. b. b. Verlagspostamt 1110 Wien 17Z041115 M EUR 4,–

Story ab Seite 20

SPE

Österreichs 1. Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und Meetings – www.messe-event.at

Messe & Event

2020

AL I C

BEST OF EVENTDAY Welche Themen die Branche im Jahr 2020 bewegen. Mehr ab Seite 34

● GRÜNE WELLE ● Messebau setzt auf Nachhaltigkeit und klimafreundliche Materialien. Seite 12 ● AUSGEZEICHNET ● Diese Event-Ideen waren einen Award wert. Seite 36


DER RANGE ROVER VELAR

FOLGEN SIE IHREM INSTINKT.

AB 61.800,- € Die einen hören lieber auf ihren Verstand, andere auf ihr Herz. Doch betrachtet man diese beeindruckende Silhouette und ästhetische Linienführung in Kombination mit den legendären Offroad-Fähigkeiten eines Land Rover, scheint der Range Rover Velar das Unmögliche möglich zu machen: den Luxus beides zu vereinen.

1

Weitere Informationen zur 3-Jahres-Garantie finden Sie unter: landrover.at/garantie

Range Rover Velar: Kraftstoffverbrauch komb. in l/100 km: 8,2–5,8; CO2-Emissionen komb. in g/km: 185–152, nach WLTP. Weitere Informationen unter www.autoverbrauch.at. Symbolfoto. Wolfgang Denzel Auto AG Erdbergstraße 189–193, 1030 Wien Tel.: +43-1-740 20-4255 E-Mail: landrover@denzel.at landrover-wien-erdberg.at


Messe & Event | Inhalt �

36 Award-Gewinner 2019

Liebe Leserin, lieber Leser! Weihnachten 2019: Während vielerorts die festlichste Zeit des Jahres zelebriert wurde, setzte sich in China ein Ereignis in Gang, das uns die globale Vernetztheit der Welt auf drastische Weise vor Augen führt. Der Erreger 2019-nCoV, ein Virus aus der Familie der Corona­ viren, löst eine Lungenkrankheit aus, die seither rund um den Globus für teils

08 Messe Österreich 40 Event- und Medientechnik

In dieser Ausgabe

panikhafte Reaktionen sorgt. Zu Recht. Zu Redaktionsschluss dieser Ausgabe

4

Unsere Mediadaten

korrigierte China die Zahlen massiv

6

Messebusiness

besonders schwer betroffenen Region

8

Messe Österreich

Hubei von 1.310 Toten die Rede, die

10

Messe International

Zahl der nachgewiesenen I­nfektionen

12

Standdesign: Green Stands auf dem Vormarsch?

nach oben. Plötzlich ist alleine in der

stieg über Nacht um 14.840 auf nun 48.208 bekannte Fälle. Gabriel Leung, Hongkongs führender Epidemiologe,

16

Serie: Kleine Messestände

unter Kontrolle zu bringen. Die Auswir-

18

Messe & Event-Kalender

kungen im Veranstaltungsbereich sind

20

Messe Graz: Live at MCG

29

Erlebnismarketing

geht sogar davon aus, dass das Coronavirus 60 Prozent aller Menschen infizieren könnte, wenn es nicht gelingt, es

massiv. Großevents wie zum Beispiel der Formel-1-Grand-Prix in Shanghai

Best of Events: Top Trends 2020

32

Branchentalk

34

Serie: Zukunftsthemen für die Eventbranche

36

Award-Gewinner 2019

40 Event- und Medientechnik 42

Messearchitektur – gebaute Firmenwerte

wurden abgesagt und auch der diesjähFotos: Tanja Hofer, Christoph Endt/ausdruck media. Mirja Geh, Kristof Lemp

30

rige Mobile World Congress (MWC), von

Messe & Event, Ausgabe 2/2020

24. bis 27. Februar in Barcelona, fiel aus.

Meeting-Report 2020

Serie: Event-Know-how LiveCom Alliance European Industry Survey – Highlights

44

Show & Production CES 2020

46 Catering 48

Tagen & Kongresse

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass aus der

Die stärksten Locations und Ideen für impactstarke Tagungen, Kongresse, Events und Incentives

Epidemie keine Pandemie wird.

Ihr persönlicher Kontakt Telefon: +43/1/740 32-0

Herzlichst, Ihr Christoph Berndl

Karin Dobos – Dw. 573, k.dobos@messe-event.at Anneliese Leifert – Dw. 731, a.leifert@messe-event.at

Erscheinungstermin: 15. April 2020

Besuchen Sie uns online: www.messe-event.at www.facebook.com/messeundevent www.twitter.com/messeundevent www.issuu.com/messeundevent www.linkedin.com/company/messeundevent

Messe & Event – 1. Österreichisches Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und Meetings. Chefredakteur: Christoph Berndl Chefin vom Dienst: Mag. Alexandra Schlömmer Autoren dieser Ausgabe: R ­ oland Graf, Robert Heininger, Monika von Pechmann, DI Ingrid Wenz-Gahler, Prof. Dr. Cornelia Zanger Grafische Gestaltung: Jennifer Lippert Lektorat: Mag. Daniela Oberhuber, Mag. Nicole Salcher, Carina Wiesner Redaktion: ­Leberstraße 122, 1110 Wien, Tel. +43/1/740 32-0, Fax: +43/1/740 32-740, E-Mail: office@crmmedien.at Herstellung: Bohmann Repro-Media und Online GmbH, Leberstraße 122, 1110 Wien Produktions­leitung: Joachim ­Mittelstedt Medien­in­haber und Verleger: CRM Medientrend GmbH Neudorferstraße – Betriebsgebiet 3, 7111 Parndorf Geschäfts­führung: KR Gerhard Milletich, Mag. Bettina Milletich Verlagsleiter: Christoph Berndl Anzeigen­leitung: Julia Rötzer, Tel. +43/1/740 32-876 Anzeigen­verkauf: Karin Dobos, Tel. +43/1/740 32-473, Anneliese Leifert, Tel. +43/1/740 32-731 Druck: Wograndl Druck, 7210 Matters­burg Anzeigenannahme und Abo-Bestellungen: Daniela Borka, Tel. +43/1/740 32-725, E-Mail: d.borka@messe-event.at Erschei­nungs­­weise: 6 x jährlich Einzelpreis: EUR 4,– Jahresbezugspreis: EUR 18,– (Inland). Wenn das Abonnement nicht ­spätestens drei Monate vor ­Ablauf des Bezugsjahres gekündigt wird, verlängert es sich automatisch um ein Jahr. Die in den Artikeln ver­tretenen Mei­nun­gen der ­Autoren sind nicht unbedingt identisch mit denen des He­raus­gebers. Coverfoto: MCG, Krug Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz: Medieninhaber und ­Herausgeber: CRM Medientrend GmbH Neudorferstraße – Betriebsgebiet 3, 7111 Parndorf, Tel.: +43/1/740 32/756, Fax: +43/1/740 32/789. Grundlegende Richtung: Information über die neuesten Trends aus den Bereichen Messebau, Messe­wesen, Meetings, Kongress- und Tagungs­wirtschaft sowie Nachrichten aus der internationalen Event-, Agenturszene und Kommunikations­branche. Unternehmensgegenstand: Herausgabe, Verlag und Verbreitung von periodischen und nichtperiodischen Druckschriften. Geschäftsführung: KR Gerhard Milletich, Mag. Bettina Milletich Gesellschafter: GM Handel und Beteiligungs GmbH (100 %).

3

Messe & Event


Nutzen Sie jetzt

PRINT

Messe & Event für Ihre Unternehmenswerbung! Anzeigenformate Heftformat: 210 x 297 mm Satzspiegel: 180 x 257 mm Format in mm Preis 4c + Beschnittzugabe 3 mm

THEMEN

1/1 Seite 210 x 297 (B x H) EUR 3.420,– abfallend

1/2 Seite quer 210 x 143 (B x H)

1/3 Seite quer 210 x 94 (B x H)

1/4 Seite hoch Satzspiegel 88 x 130 (B x H)

1/2 Seite hoch 100 x 297 (B x H) EUR 2.140,– abfallend

1/3 Seite hoch 65 x 297 (B x H) EUR 1.630,– abfallend

1/4 Seite quer 210 x 62 (B x H) EUR 1.280,– abfallend

Erscheinungstermine & Themenschwerpunkte 2020 AUSGABE 2/2020, ET: 15. APRIL •

Meeting-Report: Die stärksten Locations und Ideen für impactstarke Tagungen, Kongresse, Events und Incentives • Nachbericht zur EuroShop: 16.–20. Februar 2020, Düsseldorf • Vorschau auf die Convention4U 2020: 24.–25. Juli, Kasematten Wr. Neustadt • Jetzt schon an die nächste Weihnachtsfeier denken – alle Trends, Locations und Packages • Messelogistik Veranstaltungsauflage: IMEX 12.–14. Mai, Eventbiz 16. Juni 2020, Mexcon 29.–30. Juni

AUSGABE 3/2020, ET: 24. JUNI •

Die besten Ideen für Messebau und -design: Vom Boden über die Wand bis zur Decke • Nachbericht zur IMEX 2020: 12.–14. Mai, Frankfurt • Rot-weiß-rotes Business: Messeszene Österreich • Bundesländer-Special: Die schönsten Event-Locations in Oberösterreich, Niederösterreich und dem Burgenland Veranstaltungsauflage: Convention4U 24.–25. Juli, LIZZ Linz (September 2020)

Ausgabe 4/2020, ET: 9. September •

Meeting-Report: Die stärksten Locations und Ideen für impactstarke Tagungen, Kongresse, Events und Incentives

• •

Wein & Event Nachbericht zur Convention4U 2020: 24.–25. Juli, Kasematten Wr. Neustadt Veranstaltungsauflage DMEXCO 2020: 23.–24. September

AUSGABE 5/2020, ET: 28. OKTOBER

• • • • • •

Frische Ideen für erfolgreiche Messestände Ein erster Blick aufs Messejahr 2021 in Deutschland Messelogistik Meeting-Report Deutschland & EVVC-Special Catering-Trends Bundesländer-Special: Die schönsten Event-Locations in der Steiermark, Kärnten und der Region Bodensee Veranstaltungsauflage BEA World Festival (November 2020)

AUSGABE 6/2020, ET: 9. DEZEMBER •

Nachbericht zu den Austrian Event Awards 2020 + zum BEA-World-Festival 2020: Die stärksten Konzepte für erfolgreiches Event-Marketing • Vorschau auf das österreichische Messejahr 2021 • Bundesländer-Special: Die schönsten Event-Locations in Salzburg, Tirol und Wien Veranstaltungsauflage: Austrian Event Award (Dezember 2020), Best of Events International (Jänner 2021)

IHRE ANSPRECHPARTNER Julia Rötzer

+43/1/740 32-876 +43/664/829 77 62 j.roetzer@crmmedien.at

Karin Dobos

+43/1/740 32-573 +43/664/829 77 07 k.dobos@messe-event.at

Anneliese Leifert

+43/1/740 32-731 +43/664/521 42 43 a.leifert@messe-event.at


GILNHAMMER

Wandsysteme in Leichtbau

GILNHAMMER ZEIGT

Leichtbausysteme auf der EuroShop Der Spezialist für Messewandsysteme, Messezulieferteile und hochwertigen individuellen Möbelbau, GILNHAMMER, präsentierte auf 60 m2 Produkte unterschiedlichster Art für Messebauer, Office-Einrichter und Objekt-Einrichter.

G40 CLASSIC Wandsystem Das 40mm Wandsystem in Leichtbau, für Messe, Museum und Büro. Mit stabilen Exzenterverbindern verbunden.

Besuchen Sie uns auf der EuroShop! Halle 5 Stand 5D18

Die in der dritter Generation inhabergeführte GILNHAMMER GmbH, ­Maitenbeth, zeigte auf der EuroShop die Leichtbauwandsysteme G40 und G19. Das G40-Classic-Wandsystem in Leichtbauweise überzeugt durch die Modulbauweise, die schnellen Exzenterverbindungen und ­bündige Wandflächen. Zudem besteht es aus einem umweltfreundlichen Materialmix. Das G19-Yoga-Leichtbauwandsystem ist durch Steckverbinder werkzeuglos von 0° bis 360° aufbaubar und in vielen Oberflächen ­erhältlich. „Die aus Holzwerkstoffen im CAD erarbeiteten Elemente ­werden mit hochmoderner 5-Achs-CNC-Technik produziert. Wir sind uns unserer Klimaverantwortung bewusst, setzen auf umweltschonende Materialien und Produkte und produzieren mit 100 Prozent Ökoenergie“, freute sich Firmenchef Thomas Gilnhammer über zahlreiche Besucher. Die dern mit rund 114.000 Fachbesuchern aus aller Welt zusammen. Mit acht Erlebnisdimensionen in 16 Messehallen setzten die Veranstalter auf ein besucherorientiertes Angebot mit mehr Action, mehr Dynamik und mehr Emotion. www.gilnhammer.de 5

Messe & Event

WERBUNG

Fotos: GILNHAMMER (2)

20. Ausgabe der EuroShop brachte 2.300 Aussteller aus mehr als 60 Län-

GILNHAMMER GmbH Wandsysteme in Leichtbau Brandstätter Straße 17 83558 Maitenbeth +49(0)8076 88575-0 info@gilnhammer.de

www.gilnhammer.de


� Messebusiness | News AUSTRIAN EVENT AWARDS 2019

Prämierte Messekonzepte Auftritte auf Fachmessen gehören zu den zentralen Elementen einer Unternehmenskommunikation. Um ihr Potenzial voll auszuschöpfen, bedienen sich Unternehmen ausgefeilter Gestaltungsideen für ihren Stand. Wie eine gelungene Markeninszenierung auf einer Messe aussehen kann, zeigen die Sieger in der Kategorie „EXHIBITION EVENTS“.

GOLD

Einreicher/Eventorganisator: mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH Auftraggeber: Doppelmayr Seilbahnen GmbH Partneragentur: Moja Design

SILBER

EVENTTITEL: HIGH HEEL @MICAM Einreicher/Eventorganisator: WB Production GmbH Auftraggeber: Assocalzaturifici Italia Partneragentur: Künstler Johannes Stötter

BRONZE EVENTTITEL: ISH 2019_RELAUNCH BWT GROUP FAIRS CORPORATE IDENTITY Einreicher/Eventorganisator: BWT AG Auftraggeber: BWT AG Partneragentur: Wilkenwerk GmbH, Media Apparat GmbH, Holtmann GmbH & Co. KG NEWSTICKER ● Premiere für belétage Hamburg 2020 in der Kuppel Hamburg. www.beletage-expo.de ● Viel Potenzial für Bio-Energie in Mexiko: 28. Ausgabe der GREEN EXPO von 8. bis 10. September. www.thegreenexpo.com.mx ● Vienna Autoshow und Ferien-Messe Wien: 160.680 Besucher bei ­Österreichs publikumsstärkstem Messedoppel. www.ferien-messe.at ● NürnbergMesse erwirbt SCaT India Tradeshow. www.nuernbergmesse.de 6

Messe & Event

Fotos: Fotostudio Eder (3), Jörg Jäger, WB Production GmbH. BWT

EVENTTITEL: DOPPELMAYR INTERALPIN 2019


Advertorial �

Smarte Lösung smart präsentiert ❶ ❷ ❸

Messe: Busworld Europe 2019, Brüssel Aussteller: e-troFit GmbH, Ingoldstadt, eine 100 %ige Tochter des Garchinger Technologieunternehmens in-tech. Konzept: e-troFit GmbH Standbau: Modulare, wiederverwendbare Systembauweise: MBA Design & Display Produkt GmbH, Reutlingen Standfläche: 270 qm, Standhöhe: 6 m

Um den Verkehr vor allem in Städten umweltfreundlicher zu

fuge bis zu 6,0 m hoch montierte Mila-wall Leichtbauwand-

gestalten, entwickelte die e-troFit GmbH, Ingolstadt, eine mit

module

dem Deutschen Mobilitätspreis 2018 ausgezeichnete Elektri-

wechselbarer Dekorfolienoberfläche“, geht MBA-Geschäfts-

fizierungslösung für Dieselbusse und präsentierte diese auf

führer Markus Militzer ins Detail. „Die diagonale Anordnung

der Busworld Europe 2019 in Brüssel.

auf der Standfläche löste die orthogonale Grundform auf und

Das zentrale Exponat – ein von e-troFit umgerüsteter Nieder-

erzeugte eine starke Dynamik. Mit dem bewussten Einsatz

flurbus des Typs „Citaro CI“ – wurde auf dem 270 qm großen

von hellen und dunkleren Oberflächen sowie einem Holzlami-

Stand der Unternehmensgruppe INTECH in modularer Bau-

natboden im Bereich des abgehängten Deckenrahmens im

weise aufsehenerregend in Szene gesetzt. Der umgerüstete

Cateringbereich schufen wir einzelne Zonen zur Orientierung,

Bus, das Standhighlight, parkte an einer stilisierten Haltebucht

Information und Begegnung samt Versorgung. Der Standbau

inklusive Haltestelle mit angrenzendem „Straßencafé“. Auf

ist wiederverwendbar und adaptierbar auf andere Standflä-

­einem trapezförmigen Podest platziert und durch mit Grün-

chen. Er wurde wirtschaftlich durch nachhaltig gefertigte

pflanzen bestückte Brüstungselemente zum Haltestellenbe-

Leichtbau-Wandmodule mit stabilem Alurahmen aus einem

reich abgetrennt, lud es die Besucher ein, an der Bar zu

rasterbasierenden System umgesetzt und erhielt sein Indivi-

verweilen oder weiterführende Beratungsgespräche zu füh-

dualdesign durch ergänzend gefertigte Sonderbauteile.“

ren. „Die rückwärtig Standbegrenzung bildeten mit auf Haar-

Weitere Informationen: www.mba-worldwide.com

mit

unsichtbarer

Verbindungstechnik

und

WERBUNG

Fotos: Joost Demuynck/photojoost.com

❶ Helle und dunkle Oberflächen sowie ein Holzlaminatboden zonierten die Standfläche. ❷ Parkbucht mit Haltestelle ❸ „Straßencafé“ mit Bar und Loungeareal.


� Messen Österreich

Zehn Jahre marke[ding] Wien Am 2. April feiert die marke[ding] Wien Jubiläum: Österreichs größte B2B-Werbemittelmesse findet zum zehnten Mal in der Wiener Hofburg statt. Auch heuer setzt die Fachmesse auf den bewährten Mix aus Werbemittel-Ausstellung und hochkarätigen Vorträgen. Für kulinarischen Genuss sorgt das Catering von Motto. Text: Mag. Alexandra Schlömmer

Über 130 Aussteller werden wieder dabei sein: Markenartikler, Global Player, Generalisten und Nischenanbieter. Der Schwerpunkt liegt wie gewohnt auf Werbeartikeln und Werbemitteln. Ergänzt wird das Ausstellerportfolio durch Hersteller und Produzenten aus verwandten Marketing-­ Disziplinen, wobei vor allem die visuelle Kommunikation stark vertreten ist. Zudem liegt heuer der Fokus auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Gerade ökologisch produzierte Werbeartikel werden von der Industrie und den Fachhändlern immer häufiger nachgefragt. „Händler, Agenturen und Anwender können sich auf dieser Fachmesse einen breiten Überblick über topaktuelle Neuheiten aus der Werbewelt verschaffen. Das exklusive Ambiente der Wiener Hofburg ist für uns als Impulsgeber der österreichischen Werbeartikellandschaft der perfekte Rahmen – einfach nur wunderschön und beeindruckend“, sagt Martin Zettl, CEO der marke[ding]. Etwa 2.000 Besucher werden erwartet. Im Rahmenprogramm setzen sich sechs spannende Keynotes mit gesellschaftlichen Trends und Entwicklungen rund um Werbung auseinander. Der Eintritt zur ­ marke[ding] Wien ist für Fachbesucher nach vorheriger Registrierung kostenlos. wien.markeding.at

NEWSTICKER ● HausBau + EnergieSparen Tulln 2020: Erneutes Rekordergebnis mit 29.493 Besuchern. www.messe-tulln.at ● Am 5. März wird die Energiesparmesse Wels zum größten Bau-Branchentreff Österreichs. www.energiesparmesse.at ● Hochzeiten & Feste 2020 freut sich über Heiratsboom. www.hochzeiten-feste.at ● AGRARMESSE ALPEN-ADRIA: Mehr Besucher aus dem Burgenland, Salzburg und Tirol. www.kaerntnermessen.at 8

Messe & Event


Erfolgreiche Messepremiere der Fachmesse Austro Vin Tulln

Mit 9.413 Fachbesuchern wurde das Ziel für die Erstveranstaltung deutlich übertroffen. Das Konzept der Messe hat voll überzeugt und brachte fast ausschließlich Fachbesucher aus den Bereichen Weinbau, Obstbau, Kellereitechnik und Vermarktung.

Die Austro Vin Tulln 2020 war für Veranstalter Messe Tulln und die 240 Aussteller schon mit der Messepremiere ein voller Erfolg: 9.413 Fachbesucher waren vom Angebot in den Bereichen Weinbau, Obstbau, Kellereitechnik und Vermarktung begeistert, das auf mehr als 18.000 m² Ausstellungsfläche 380 Marken aus 14 Ländern umfasste. Besonders groß war der Anteil an Besuchern aus Niederösterreich, der Steiermark und dem Burgenland. Die Aussteller zeigten sich mit der neuen Fachmesse sehr zufrieden: Neben der hohen Besucherfrequenz wurde immer wieder der hohe Anteil echter Bedarfsträger unter den Besuchern hervorgehoben. In der Besucherumfrage punktete die Messe mit dem umfassenden Angebot und hochwer­ tigen Fachprogramm. Auch Terminwahl und der Zwei-Jahres-Rhythmus wurden besonders positiv angenommen. „Die Bilanz dieser Messepremiere könnte nicht besser sein: Besucherfrequenz und Qualität der Messe haben alle Erwartungen übertroffen. Das ist die ideale Basis für die nächste Austro Vin Tulln, die von 27. bis 29. Jänner 2022 stattfinden wird“, erklärt GF Mag. Wolfgang Strasser, Messe Tulln. www.messe-tulln.at

Aufblasbare Maskottchen je nach Kundenwunsch von no problaim Wer auf Messen und Events für einen besonderen Hingucker sorgen möchte, für den sind aufblasbare Werbeträger das Richtige: Die knalligen Objekte faszinieren Jung und Alt und sorgen für ganz besondere Markenerlebnisse. Doch hinter den spielerischen Kreationen stecken Know-how und Qualität aus Österreich. no problaim, einer der führenden Hersteller von Inflatables, legt Wert auf detailgetreue und rasche Umsetzung jeder Idee. Bei der Herstellung der aufblasbaren Werbeträger setzt das Unternehmen auf Qualität und Schnelligkeit. Der gesamte Prozess von der Idee bis zum fertigen

Aus für GAST Klagenfurt

Produkt dauert nur wenige Wochen. Inflatables aus dem Hause no

Noch im Dezember beschloss der Aufsichtsrat der Kärntner

­jeden Markenauftritt!

problaim sind bei korrekter Anwendung und Wartung oft jahrzehntelang im Einsatz. Eine nachhaltige und sinnvolle Investition für www.noproblaim.at

Messen einstimmig das Aus für die Gastronomie- und Hotelleriefachmesse GAST Klagenfurt/INTERVINO. Die für März 2020 Leitausstellern, weshalb diese schwierige Entscheidung unumgänglich war. Der Strukturwandel der Gastronomie- und Tourismusbranche setzte den Kernzielgruppen der GAST Klagenfurt zu und führte zu einem Rückgang von Fachbesuchern in den Segmenten Gasthäuser, Pensionen und Privatzimmervermieter. Somit verliert nach „51 Jahren GAST“ Kärnten einen Traditionstreffpunkt der Kärntner Gastronomie- und Tourismusszene. An einer Nachfolgeveranstaltung wird aber bereits gearbeitet, die ab 2021 geplant ist. „Wir erstellen mit der Wirtschaftskammer Kärnten, der Universität Klagenfurt und der Fachhochschule Kärnten ein Konzept für eine neue Fachveranstaltung. Unser Ziel ist, dass Kärnten als Tourismusland auch in Zukunft einen

Advertorial

Fotos: Christoph Endt/ausdruck media, Kärntner Messen/Zangerle, Messe Tulln, GREGOR SEMRAD

geplante Veranstaltung verzeichnete Absagen von wichtigen

jährlichen Branchentreffpunkt hat“, erläutert Messegeschäftsführer Dr. Bernhard Erler. www.kaerntnermessen.at 9

Messe & Event


� Messen International

NürnbergMesse baut weiter Nach dem Neubau der Hallen 3A und 3C entsteht mit dem NCC Süd ab 2024 das leistungsstärkste Messegelände Europas, was Kompaktheit und Parallelbetrieb betrifft. Text: Mag. Alexandra Schlömmer

Das fränkische Messeunternehmen wird ab Ende 2024 mit dem NCC Süd über „ein weiteres architektonisches wie funktionales Highlight des Messezentrums“ verfügen und dafür rund 200 Millionen Euro investieren. Der Baubeschluss wurde getroffen und folglich wird die bestehende Halle 3 nach der Spielwarenmesse und HOGA 2021 ­einer Baugrube weichen. In Summe entsteht durch „The new Süd“ eine Bruttoausstellungsfläche von rund 32.000 m². Wie schon bei den Erfolgshallen 3A und 3C strebe man auch für das NCC Süd eine DGNB-Zertifizierung an, weil das Thema „Nachhaltigkeit“ seit Jahren bei der NürnbergMesse sehr hohe Priorität habe. Innen sei das Gebäude „hell, freundlich und modern“ und das NCC Süd „soll Lust auf Messen und Kongresse in Nürnberg machen“, betont NürnbergMesse-CEO Dr. Roland Fleck. Das neue NCC Süd stelle den markanten Schlussstein ­eines insgesamt rund 400 Meter langen Baukörpers dar – designed by Zaha Hadid Architects.

Ex-Chef der Interbike unterstützt TBGS-Messepremiere 2020 Von 21. bis 25. Juli wird es in den USA eine neue Messe namens „The Big Gear Show“ (TBGS) geben. Diese konzentriert sich auf Outdoor-Hardware und greift unter anderem das Fokus-Thema Fahrrad auf. Neuer Leiter der Fahrradmesse ist Lance Camisasca. Camisasca war von 1998 bis 2008 Interbikes Showdirektor und anschließend Präsident und Gründer von Life­boat Events, LLC, wo die PressCamp-Medienveranstaltungen stattfanden. www.thebiggearshow.com

NEWSTICKER ● Veggie-Trend: INTERNORGA kooperiert 2020 erneut mit ProVeg. www.internorga.com ● China ist ein Wachstumsmarkt – auch für die internationale Tuning-Branche: Zur China Essen Motor Show kamen mehr als 95.000 Besucher. www.essen-motorshow.de ● REISEN HAMBURG 2020 mit Partnerland USA und Busreise-Spezial. www.reisenhamburg.de ● Zunehmende Digitalisierung im Fokus der didacta 2020. www.messe-stuttgart.de 10

Messe & Event

Fotos: NürnbergMesse (2), Jo Beckendorff, Messe Frankfurt GmbH/Pietro Sutera, spring Messe Management GmbH

www.nuernbergmesse.de


31. 3. – 3. 4. 2020 Frankfurt am Main Jetzt

Heimtextil wieder Branchenmagnet? Auch die 50. Ausgabe der Heimtextil lieferte starke Impulse für

pr

ol

den Start der neuen Einrichtungssaison. Nachhaltigkeit war dabei

ig

m

Online-Ticket buchen! h t- s o u n d.c

o

das Top-Thema. 63.000 Besucher informierten sich bei den 2.952 Ausstellern auf der weltweit führenden Fachmesse für Wohnund ­Objekttextilien. Doch: „Die Branche steht momentan vor immensen Herausforderungen. Das bekamen einige Beteiligte auf der Heimtextil zu spüren. Dennoch: Die Ausstellerzufriedenheit

The Global

ist auf dem gleichen guten Niveau wie im Vorjahr. Und die Zufriedenheit der Besucher ist sogar gestiegen – von 93 auf 95 Prozent.

Entertainment Technology

Neben dem frühen Termin liegen die Gründe für den Dämpfer bei den Besucherzahlen vor allem bei der starken Konsolidierung der Fachgeschäfte beziehungsweise bei der Entwicklung vom stationären Handel in Richtung E-Commerce. Auch konjunkturell ist der Trend abgeschwächt“, erklärt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Show

www.heimtextil.messefrankfurt.com

Create experiences. Not just events. Feiern Sie mit uns den 25. Geburtstag der Prolight + Sound! Entdecken Sie zum Jubiläum das ganze Spektrum an Innovationen, Konferenzen, Themen und Lösungen zu genau den Technologien und Services, die Events zu einmaligen Unterhaltungserlebnissen machen.

Alles rund ums Personal Von 21. bis 22. April wird die Hamburg Messe & Congress wieder zum Treffpunkt der HR Community: Die Zukunft Personal Nord bietet erstmals in einem zusätzlichen Son-

Bestellen Sie Ihr Ticket am besten sofort! Alle Konferenzen sind bereits im Ticket enthalten.

derprogramm Lösungen für die speziellen Herausforderungen der Logistikbranche als wichtigsten Wirtschaftsfaktor Norddeutschlands. „Mit dem ergänzenden Branchenfokus wollen wir die Zukunft Personal Nord noch stärker in der Region verankern. Mit hochengagierten Partnern wie der Logistikinitiative Hamburg und dem Kompetenzzentrum

office@messe-frankfurt.at

gramm für Personal- und Transformationsverantwortliche

Telefon 01/867 36 60 60

aus der Logistikwirtschaft zusammengestellt“, sagt Ralf ­Hocke, CEO vom Veranstalter spring Messe Management. www.nord.zukunft-personal.com

WERBUNG

Mittelstand 4.0 haben wir ein praxisorientiertes Sonderpro-


� Standdesign DIE TRENDS 2020

Green Stands auf dem Vormarsch? Die Interior-Design-Trends der Heimtextil Frankfurt Anfang des Jahres geben mit „Where I Belong“, „Maximum Glam“, „Pure Spiritual“, „Active Urban“ und „Heritage Lux“ die Richtung bei Materialwahl und Farbgebung vor. Skandinavisches Design spielt nach wie vor seine Trümpfe aus. Standsysteme erleben – neu interpretiert – ein Revival. Im Trend liegen Nachhaltigkeit, Wiederverwendbarkeit und klimafreundliche Materialien. Beitrag: Monika von Pechmann ❶

Messe: Ambiente 2019 Frankfurt Aussteller: Wüsthof GmbH, Solingen Konzept, Design: Milla & Partner GmbH, Stuttgart Messebau: Standhaft Messebau GmbH, Neuss Standfläche: 180 m2 Standhöhe: 5 m

❶ Die Fotomotive zeigten die Schnittkanten des Rotkohls auf den 5 m hohen Volumen bis in das kleinste Detail. ❷ Die ohne Sicherungen mit Magnethaltern in Szene gesetzten Messer konnten abgenommen und von den Besuchern getestet werden. ❸ Der Messeauftritt wurde von der Jury des BrandEx-Awards 2020 mit Gold gewürdigt.

Messerscharfes Standdesign

nander verbunden und stellten über den ganzen Stand Be-

Das 1814 in Solingen gegründete Familienunternehmen

pektive ein konsistentes Schnittbild. Die Innenseiten der

WÜSTHOF hat sich mit Leidenschaft, Sorgfalt und Perfek-

Blöcke zeigten Makroaufnahmen eines frisch geschnitte-

tion auf die Herstellung von geschmiedeten Messern

nen Rotkohls. Perfekt aufeinander abgestimmte Raum-

höchster Qualität spezialisiert. Der Messeauftritt auf der

schnitte und Motive erzeugten so ein ebenso faszinieren-

Ambiente 2019 stand unter dem Motto „Erleben Sie WÜST-

des wie dynamisches Gesamtbild: die Inszenierung von

HOF neu – mit allen Sinnen“. Milla & Partner kreierten auf

Messer, Schärfe und Schnitt. Der inszenatorisch überhöhte

180 m einen Messestand als multisensorisches Erlebnis.

Vorgang des Schneidens verwies auf die hohe Qualität der

Als Sinnbild für einen perfekt ausgeführten Schnitt waren

Produkte von WÜSTHOF und ließ den Messebesuch zu

vier stehende Volumen über schräge Schnittkanten mitei-

­einem Erlebnis für alle Sinne werden.

züge zueinander her. Das Bildmotiv ergab aus jeder Pers-

2

12

Messe & Event


Messe: Interzum 2019, Köln Aussteller: Schattdecor, Thansau Konzept, Design, Ausführungsplanung und Umsetzung: kohlhaas und partner GmbH & Co. KG, Germering/Hannover Standfläche: 850 m2, Doppelstock Standhöhe: 6 m

One Source. Unlimited Solutions Unter diesem Messemotto präsentierte sich Schattdecor aus Thansau auf der

Fotos: Milla & Partner/Philip Kistner (3), Philip Kistner (3)

Weltleitmesse der Möbelindustrie und des Innenausbaus Interzum. 1985 von Walter Schatt gegründet, ist der Oberflächenspezialist mit 2.550 Mitarbeitern an mittlerweile 18 Produktionsstandorten auf der ganzen Welt vertreten. Im Fokus des Messeauftritts stand der urbane Lebensraum, gestaltet mit einem spannenden Materialmix, der zu einem abwechslungsreichen, vielfältigen und innovativen Schattdecor-Produkterlebnis einlud. Die Besucher erfuhren, wie die „Places of Tomorrow“ in drei spannenden Lebensräumen – Wohnen, ­Arbeiten und öffentliche Räume – noch lebenswerter werden können. Mittelpunkt des urbanen Raums war der Public Space, der der Erschließung der ­jeweiligen Stadtviertel bzw. Bereiche diente. Das Café als Teil der urbanen ❸

❶ Das Café erwies sich als Besuchermagnet. ❷ Das umfassende Produktportfolio wurde in das Gesamterscheinungsbild integriert. Die Dekore entfalteten ihre Eigenschaften im ­direkten Einsatz. ❸ Ein Co-Working Space aus innovativer Technik und lässigem Design bot den Besuchern aktiv die ­Möglichkeit der direkten Nutzung des Produkts.

Struktur mit italienischen Kaffeespezialitäten und Snacks erwies sich als Besuchermagnet. Die urbane Struktur des Messekonzepts verhalf den Trends und Innovationen des Schattdecor-Produktportfolios zu einem anspruchsvollen und facettenreichen Auftritt. Schattdecor setzt auf Nachhaltigkeit: Nach der Messe kamen Standbauelemente im Unternehmens-Showroom zum Einsatz.

h t i w Build

Money2020 Las Vegas

1


Gelebte Firmenphilosophie mit Cradle to Cradle

Als führendes europäisches Beratungs-, Planungs- und Projektmanagement-Unternehmen begleitet Drees & Sommer private und öffentliche Bauherren sowie Investoren seit 50 Jahren bei allen Fragen rund um Immobilien und Infrastruktur – analog und digital. In interdisziplinären Teams unterstützen rund 3.700 Mitarbeiter an weltweit 43 Standorten Auftraggeber unterschiedlichster Branchen. Nachhaltigkeit und Wertschöpfung werden bei Drees & Sommer großgeschrieben. Auf der Expo Real 2019 in München präsentierte sich das Unternehmen daher ganz bewusst auf einem auf dem Cradle-to-Cradle-Prinzip basierenden, 354 m2 großen Messestand. Dafür wurden natürliche, klimafreundliche Materialien eingesetzt, die entweder komplett recycelbar sind oder definierten Stoffkreisläufen zugeführt werMesse: Expo Real 2019, München Aussteller: Drees & Sommer, Stuttgart Agentur: RBSGROUP – Part of Drees & Sommer, München Messebau: atelier damböck, Neufinsing bei München Standgröße: 354 m² (Hauptstand und 1 Nebenstand)

den können. Dieser nachhaltige Gedanke passt perfekt zur Philosophie von atelier damböck, das für den Bau des Stands verantwortlich zeichnete. ❸

„The Cool Cage“

Messe: Opti 2020, München Aussteller: OWP Brillen GmbH, Passau Konzept, Design, Realisation: MMD LiveDesign GmbH, München Standfläche: 154 m2, Inselstand Standhöhe: 4 m Cage: SYMA 30/30-Aluprofile weiß/schwarz

Die OWP Brillen GmbH mit Sitz in Passau stellt seit der Unternehmensgründung im Jahr 1947 hochwertigste Brillenfassungen her. Perfekte Proportionen, eine ausgewogene Formensprache und trendige Farbkombinationen sind die Basis für die verschiedenen Marken, die ein individuelles Lebensgefühl vermitteln. Das auf der diesjährigen Opti in München präsentierte Messestandkonzept „The Cool Cage“ war die Plattform für die Inszenierung der Markenwelten. Jede Marke wurde mit Liebe zum Detail in einer Raumsituation präsentiert und erfuhr im individuell ­ ­geschaffenen Umfeld eine „Brand Identity“. Raumgefühl, Materialwechsel und Anordnungen der einzelnen Szenen spiegelten die jeweiligen Markenwerte. „Offen und doch in einem Raum verbunden. Ein idealer Platz, um Marken mit ihren speziellen Merkmalen erlebbar zu präsentieren“, findet Werner Paletschek, CEO der OWP Brillen GmbH. „Das Marketing-Team der OWP hat zusammen mit unseren Designern in Workshops das Konzept erarbeitet und dabei viel Emotionen und Mut eingebracht“, betont Petra Baller, GF der MMD GmbH. „Die langjährige Zusammenarbeit mit unserem Kunden bietet eine vertrauensvolle Basis für außer­gewöhnliche und gewagte Konzepte.“ 14

„The Cool Cage“ – eine umlaufende ­Metallkonstruktion symbolisierte den ­Zusammenhalt der individuell inszenierten Markenwelten: OWP – chic, Mexx – stylish, Metropolitan – urban.

Messe & Event

Fotos: Christian Back (3), Ludwig Schedl (3), Fotostudio Loske/München (2), Olaf Schiemann (2)

❶ Ein Gerüst aus feuerverzinktem Stahl, errichtet auf einem Vollholzboden aus heimischen Fichtenhölzern, sorgte für Furore. Textilbänder aus mit Dye-Dispersionsfarben bedruckten Trevira-CS-Stoffen kommunizierten die Messebotschaft. ❷ Veredeltes Altholz spielte bei dem Empfangstresen, der Sitzbank, dem Backstage-­Bereich und der Tribüne seine Trümpfe aus. ❸ Für Wohlfühlatmosphäre sorgten Meet & Talk, Cradle to Cradle Certified™ Bronze, von Flos.


Veranstaltung: BIO-Europe® 2019, Hamburg Aussteller/Gastgeber: Life Science Nord, Hamburg Konzept, Design, Realisation: PREUSS Messe Baugesellschaft mbH, Holm/Hamburg Standfläche: 80 m2, Standhöhe: 7 m

Kommunikation im Fokus Die BIO-Europe® ist ein internationales Forum zur Förderung der Unternehmensentwicklung zwischen Pharma-, Finanz- und BiotechnologieUnternehmen. Sie findet jährlich in wechselnden Städten statt. Als Gastgeber von Europas wohl größter Partnering-Konferenz 2019 in Hamburg hatte Life Science Nord (LSN) den größten Auftritt in den Messehallen. Der 80 m2 große Messestand war als Networking-Plattform und Meeting Point für die Kongressteilnehmer in vortragsfreien Zeiten offen und ein❸ ❶ Eine diagonal positionierte, z-förmige Sitzgruppe mit anschließender Bar lud zu entspannten Fachgesprächen bei exzellenter ­Bewirtung. ❷ Der Eyecatcher des Stands: die z-förmig angelegten LED-Panels mit Bewegtbildern. ❸ Die vier Mitaussteller – Eppendorf, Nordmark, Indivumed, evotec – waren an den vier Stand­ecken mit Infoterminals präsent.

ladend konzipiert. Mittelpunkt war das exquisit gestaltete Lounge-Areal mit Bar und diagonal ausgerichteter, z-förmiger Sitzgruppe, mit Stauraum für Prospektmaterial im Korpus. Den oberen Abschluss bildete ein fünf Meter langes und 25 Zentimeter hohes Display aus LED-Panels mit beidseitig umlaufenden Brandings der Aussteller, die in Infoterminals an den vier Eckpunkten der Standfläche zu vertiefenden Gesprächen luden.

The Trend is Your Friend Der Messeauftritt der proALPHA Business Solutions GmbH auf der EMO Hannover 2019, der Weltleitmesse der Metall­bearbeitung, visualisiert den Trend zu skandinavischem Design. Im Bereich der custommade Bildschirmarbeitsplätze sorgte viel Holz, E ­ iche-Dekor-Span, für ein cleanes Ambiente. Stauraum in den Wänden diente als Kabinenersatz für Kühlschrank, Geschirr und Prospektmaterial. Im Loungebereich vermittelte Mobiliar des dänischen Herstellers HAY, platziert auf einem Fototeppichboden in der RAL-Farbe des Ausstellers, die gewünschte Wohlfühlatmosphäre. Sechs 49 Zoll und zwei 55 Zoll große, präzise platzierte LED-Monitore wie auch die hinterleuchtete, 1.100 x 1.860 Millimeter große Wandgrafik – ein LED-hinterleuchtetes Stoffbanner – im Lounge-Areal kommunizierten die leistungsstarke, auf die Anforderungen des Mittelstands ausgerichtete ERP (Enterprise-Resource-Planning)-Software des Ausstellers. Zwei LED-Monitore mit multimedialen Inhalten weckten auf einer Garde­roben-Stele an der Standaußenseite die Neugierde des Laufpublikums. 15

Messe & Event

Das BrunsMessekonzept repräsentiert den Trend zu skandinavischem Design und zu interaktiven Media Walls. Eine 5 m hohe Scene-Arena-Leuchte illuminierte die Standfläche.

Messe: EMO Hannover 2019 Aussteller: proALPHA Business Solutions GmbH, Weilerbach Messekonzept, Realisation: Bruns Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH, München Standfläche: 32,5 m2 Standhöhe: 4 m


� Kleine Messestände | Teil 91

Messearchitektur – gebaute Firmenwerte Emotionale Messestandgestaltung stellt Werte und die Firmenphilosophie in den Vordergrund. Text: Ingrid Wenz-Gahler

Im Jänner gibt es viele Messen, die sich

kation von Marke und Raum in Solingen,

Besucher auf dem Stand wohlfühlen sol­

um das Thema „Haus“ drehen, von Bau­

an eine emotionale Standgestaltung he­

len wie in einem Wohnzimmer.

stoffen angefangen bis hin zu Kleinteilen,

rangeht. Mit der Gestaltung eines Messe­

Auch auf dem Messestand für Eduard

die im Bauwesen unabkömmlich sind, auf

stands erhält ein Unternehmen die Mög­

Kronenberg, der weltweit für Stanzteile

Messen aber eher unscheinbar daher­

lichkeit, einen Spiegel vorgehalten zu

und Profile im Fensterbau bekannt ist,

kommen. Dabei wird gerade bei langlebi­

bekommen, um von außen betrachtet zu

ging es um die Wertschätzung von Pro­

gen Produkten weniger das Produkt selbst

werden und zu hinterfragen, ob die Aus­

dukten und Mitarbeitern. Naturbelassenes

in den Vordergrund gestellt als das, was

strahlung des Stands zum Unternehmen,

Holz, Möbel, Lampen und Exponate spiel­

sie von den Mitbewerbern unterscheidet.

seinen Produkten und seinen Wertvor­

ten auf die traditionellen Manufakturen

Neben der Formgebung, Materialität und

stellungen passt, aber auch, ob der Messe­

an. Der offene Kommunikationsraum

Funktionalität sind dies vor allem Werte

stand zu den Mitarbeitern passt, die diese

wirkte einladend und freundlich, Pro­

wie Tradition, mit der eine langjährige Er­

Wertigkeit auf der Messe vertreten und

dukte standen fast spielerisch in drehba­

fahrung verbunden ist, Handwerklichkeit,

­leben müssen. Sie mit dem Stand in einer

ren Kästen und Wänden für die Gesprä­

Qualität, Fortschrittsdenken, Nachhaltig­

vorangegangenen Schulung gründlich

che zur Verfügung.

keit, Schonung von Ressourcen, aber

vertraut zu machen, ist unbedingt erfor­

Einen anderen Weg gingen die Gestalter

auch der wertschätzende Umgang mit

derlich.

bei dem Stand für Gaggenau. Anbieter

den Produkten und nicht zuletzt jener mit

Wenn ein Unternehmen wie KS-Original

von Haushaltsgeräten gibt es unendlich

den Mitarbeitern. Mit den Mitarbeitern in

für seinen Messestand das Produkt in

viele auf dem Markt. Gaggenau wollte mit

der Produktion zu sprechen, wie sie die

Übergröße inszenieren lässt, so erzeugt

seinem Stand vor allem die Werte seines

Wertigkeit im Unternehmen erfahren, ist

dies natürlich einen hohen Aufmerksam­

Unternehmens wie Tradition und Hand­

einer der Ansätze, wie Dirk Bachmann,

keitswert. „Make it big“ fällt eben auf.

werk hervorheben, aber auch seine Ein­

Inhaber von Bachmannkern, vielfach

Wenn diese Blöcke einen fast wohnlich

stellung zur Umwelt. Kein Produkt war

preisgekrönte Spezialisten für Kommuni­

gestalteten Raum für die Besprechung

hier der Star, der auf den Stand aufmerk­

formen, entsteht eine ganz eigene Atmo­

sam machte, sondern eine Weinrebe aus

sphäre, die davon erzählt, was mit dem

biodynamischem Anbau, die sich in einer

Baustein erreicht werden kann. Aber sie

gefrästen Metallplatte auf der Rückwand

erzählt auch, dass sich Mitarbeiter und

spiegelte. Ein Stand in edlem Schwarz

❶ Kalksandstein für KS-Original in Szene gesetzt ❷ Wertigkeit der Produktmarke für Gaggenau ❸ Urbane Straßenszenen mit Fenstern für ­Stanzteile ❹ Architekturformen für Türbänder

16

Messe & Event


wies auf die Hochwertigkeit der Produkte

Design/Realisation: i.xpo GmbH, Messebau und

rahmen so angeordnet, dass sie einen

hin. Hinter dieser Eingangsinszenierung

­Markenwelten, Kaarst

Platz mit Ein- und Durchblicken schufen,

wurden die Geräte in Anwendung ge­

Standgröße: 120 m2

und Rahmen mit rotem Glas in der Fir­

Fotos: Olaf Schiemann, Schmidhuber, Frank Dora Photopro, Bernadette Grimmenstein Photography

zeigt; Wein und Schinken in entspre­

menfarbe die Besucher in den Stand

chenden Geräten aufbewahrt und den Be­

PRODUKTWELT FÜR WERTE UND

­leiteten. Naturbelassenes Holz, Lampen,

suchern gereicht. Eine Wertschätzung für

TRADITION

Möbel und Exponate spielten auf traditio­

das Produkt und den Besucher. Dieser

❷ Basierend auf der Werbekampagne

nelle Manufakturen an, Produkte konnten

Messestand erzählte so viel von der Hal­

„Repeated by Gaggenau“, die sich alten

in drehbaren Vitrinen und in Exponat­

tung des Unternehmens und ließ zugleich

Traditionen, Werten und dem Handwerk

wänden entdeckt werden.

so viel offen für die Imagination der Besu­

widmet, wurde für die Marke Gaggenau

Aussteller: Eduard Kronenberg GmbH, Haan

cher. Er wurde durch die Gestaltung zum

eine ungewöhnliche Produktwelt insze­

Messe: Glasstec 2018, Düsseldorf

Sprechen gebracht und zeigte auf mehr­

niert. Der Eingangsbereich mit starker

Design: Bachmannkern GmbH, Solingen

fache Weise, dass es bei der Interaktion

Geste: Drei Weinreben aus biodynami­

Messebau: Miguel de la Rosa GmbH, Rosbach vor

zwischen Kunde und Produkt neben der

schem Anbau, die rückwärtige Wand

der Höhe

Funktionalität des Produkts auch um eine

zeigte eine aus Metall gefräste Grafik mit

andere Wahrnehmungsqualität gehen

der Spiegelung der vorderen Szene. In der

ARCHITEKTURFORM FÜR TÜRBÄNDER

kann wie die der Ästhetik oder der senso­

zweiten Zone wurde der Wein in Gagge­

❹ Der Marktführer von Bändern und

rischen Empfindungen.

nau-Kühlschränken gelagert, in der drit­

Bandsystemen für Türen mit langer Tra­

ten Zone stand ein großer, frei stehender

dition erhielt mit diesem Messestand eine

GEBAUTER RAUM AUS

Kühlschrank mit Schinken aus regionaler

einprägsame Architekturform, die den

KALKSANDSTEINEN

ökologischer Zucht, der den Besuchern

Bezug des Produkts zum Bauwesen und

❶ KS steht für massiven Mauerwerksbau

zum Wein gereicht wurde, umgeben von

den hohen Qualitätsanspruch deutlich

aus Kalksandstein und zugleich für einen

Backöfen des Ausstellers.

machte. Sechs Meter hohe schwarze

Markenverbund mittelständischer Kalk­

Aussteller: Gaggenau

Wände umfassten den Stand wie eine

sandsteinhersteller. Abgeleitet von Key

Messe: Swissbau 2020

Klammer und ließen ihn zugleich über­

Visuals der Werbekampagne entstand

Design: Schmidhuber, München

sichtlich und offen erscheinen. Neuheiten

eine gebaute Inszenierung mit drei Meter

Messebau: Expomobilia – MCH Live Marketing

waren in die Außenwände integriert und

hohen Kalksandsteinen, eins zu eins

­Solutions AG, Effretikon/CH

im Innern schufen helle Holzwände eine

hochskaliert einschließlich Profilen und

Standgröße: 110 m

freundliche, hochwertige Atmosphäre für

2

nachempfundener Oberfläche, und einer

den Ausstellungs- und Besprechungsbe­

sieben Meter hohen Stehlampe. Die ho­

SCHAUFENSTER FÜR STANZ- UND

reich.

hen Blöcke fungierten als trennendes Ele­

KUNSTSTOFFTECHNIK

Aussteller: Simonswerk GmbH, Rheda-Wiedenbrück

ment zwischen außen und innen, enthiel­

❸ Inspiriert von urbanen Straßenszenen

Messe: BAU 2019

ten Nischen für Bar und Großfotos und

mit großen Fensterfronten wurde für den

Design: gambit marketing & communication GmbH,

umfassten einen einladenden Innenbe­

Hersteller von Stanz- und Kunststoffteilen

Dortmund, und PLANWERK – Andreas Dargel,

reich mit Beratungsnischen, Lampen,

ein offener Kommunikationsraum ge­

Castrop-Rauxel

Blumenvasen und Wohnaccessoires.

schaffen, in dem das Produktportfolio auf

Messebau: mac messe- und ausstellungscenter Service

Aussteller: KS-Original GmbH, Hannover

vielfältige Weise präsentiert wurde. Redu­

GmbH

Messe: BAU 2019, München

ziert auf das Wesentliche wurden Fenster­

Standgröße: 140 m2

17

Messe & Event


� Messe & Event | Kalender

MESSEN VON

MÄRZ BIS APRIL

ÖSTERREICH 4.–5. 3. Wels Energiesparmesse, Fachtage

5.–7. 3. Salzburg Monumento Salzburg

5.–8. 3. Tulln Austrian Boat Show – BOOT Tulln

5.–8. 3. Wien BeSt³ Wien

6.–8. 3. Wels Energiesparmesse, Publikumstage

6.–8. 3. Wien 13. Art Austria

6.–9. 3. Wieselburg Ab Hof

7.–8. 3. Wien

7.–8. 3.

18.–22. 3.

26.–29. 3.

Linz

Wien

Tulln

Kunst- und Designmarkt

Wohnen & Interieur 2020

kulinar Tulln

7.–15. 3.

19.–21. 3.

26.–29. 3.

Wien

Innsbruck

Tulln

wikam 2020

20. Int. Weinmesse 2020

pool + garden Tulln

11.–13. 3.

20.–22. 3.

28. 3.

Wien

Salzburg

Graz

Lebenslust

Auto Messe Salzburg

Gründermesse

12.–15. 3.

20.–22. 3.

2.–5. 4.

Innsbruck

Salzburg

Dornbirn

37. Tiroler Frühjahrsmesse &

Garten Salzburg

7. Schau!

20.–22. 3.

3.–5. 4.

Salzburg

Klagenfurt

Kulinarik Salzburg

Auto & Bike

21.–22. 3.

3.–5. 4.

Wien

Klagenfurt

Linz

WIM Wiener Immobilien

Freizeitmesse

50. Linzer Autofrühling

Messe

13.–15. 3.

22.–24. 3.

Ried im Innkreis

Klagenfurt

Sport & Fun

GAST

15.–18. 3.

22.–24. 3.

Wien

Klagenfurt

loop, Messe für int. Luxusreisen

Intervino

26. Tiroler Autosalon 2020

12.–15. 3. Innsbruck Feel Good

13.–15. 3.

Haustiermesse Wien 2020 18

Messe & Event

3.–5. 4. Wels Blühendes Österreich

3.–5. 4. Wels Urlaub & Camping

Fotos: mcg Graz, www.christian-husar.com, Messe Wels

Jede Menge Fun von 30. April bis 4. Mai auf der Grazer Frühjahrsmesse


MEHR MESSETERMINE AUF

www.messe-event.at/kalender

Von 24. bis 26. April verwandelt sich die Messe Wels wieder in eine Back-Wunderwelt.

Österreichs führende Messe für ­ Wohnen & Design von 18. bis 22. März

3.–5. 4.

23.–25. 4.

7.–9. 4.

15.–17. 3.

Wels

Wien

Bozen

Düsseldorf

Welser Volksfest, Frühjahr

austropharm

PROWINTER

ProWein

3.–7. 4.

24.–26. 4.

18.–21. 4.

24.–28. 3.

Innsbruck

Wels

Bruneck

Stuttgart

52. Euroantik Frühjahr 2020

Kreativmesse

Tipworld

didacta

17.–18. 4.

24.–26. 4.

30. 4.–3. 5.

25.–29. 3.

Wien

Wels

Bozen

Essen

Vienna Sports World

Kuchenmesse

FREIZEIT

Techno-Classica Essen

17.–19. 4.

24.–26. 4.

DEUTSCHLAND

30. 3.–3. 4.

St. Pölten

Linz

WISA Messe

Fesch´markt

1.–4. 3. Köln

18.–19. 4.

29. 4.

Graz

Innsbruck

Trends of Beauty

Career & Competence 2020,

4.–8. 3.

DIE Messe für Jobs, Praktika und

Berlin

Karrieredesign

ITB Berlin

30. 4.–4. 5.

6.–8. 3.

Graz

Düsseldorf

Frühjahrsmesse

Beauty Düsseldorf

ITALIEN

6.–9. 3.

18.–19. 4. Ried im Innkreis 50 Plus

18.–19. 4. Ried im Innkreis Guten Appetit

Int. Eisenwarenmesse Köln

Nürnberg

22.–24. 4.

12.–16. 3.

Wels

Bologna

Integra

Cosmoprof Worldwide

8.–13. 3.

Bologna

Frankfurt am Main

IWA OutdoorClassics

Light + Building 19

Messe & Event

Düsseldorf wire, Int. Fachmesse Draht und Kabel

31. 3.–3. 4. München analytica

2.–5. 4. Köln Fibo Global Fitness

20.–24. 4. Hannover Hannover Messe

21.–24. 4. Karlsruhe PaintExpo


� Promotion

LIVE AT MCG Das vielseitige Programm bringt zahlreiche Highlights nach Graz: Die besten Konzerte, Topstars, Messen, Festivals und Shows stehen 2020 am Eventkalender.

Das Jahr ist noch jung, doch in den Loca-

Landesblasorchesters Steiermark eröffnete

MCG natürlich auch 2020 wieder ganz

tions der Messe Congress Graz sind bereits

hier am 6. Jänner das Eventjahr, dicht ge-

oben auf der Liste. Die Messe Graz zaubert

die ersten großen Events über die Bühne

folgt von der Eröffnungsveranstaltung des

heuer nach der Häuslbauermesse noch

gegangen. Die Nationalmannschaften aus

Kulturjahres 2020 sowie dem Glenn Miller

Gründermesse, Trends of Beauty, Grazer

Kroatien, Weißrussland, Montenegro und

Orchestra. Weitere Highlights der folgen-

Frühjahrs- und Herbstmesse sowie Für

Serbien trafen sich für ihre spannenden

den Monate sind an beiden Standorten die

Immer Jung in die Hallen. Mit viel fri-

Gruppenspiele der bisher größten Handball-

Gastspiele der Bellamy Brothers, Hubert

schem Wind und neuen Themen wird den

Europameisterschaft in der Stadthalle Graz.

von Goisern im Musikverein Graz, das

Besuchern eine große Ausstellervielfalt

Die eigens dafür errichtete Handball-Arena

Mountainfilm Festival, die Seer (sowohl

geboten.

verschwand nur wenige Tage nach dem

Open Air in der Freiluftarena als auch mit

Turnier und machte Platz für die Aufbauar-

ruhigeren Klängen kurz vor Weihnachten

AUSBLICK IN DIE OPEN-AIR-SAISON

beiten des Publikumsmagneten, der Häusl-

im Stefaniensaal), Rainhard Fendrich,

Die Dichte an Freiluftveranstaltungen war

bauermesse 2020, die zwischen 23. und 26.

Wanda und Zucchero.

2019 so hoch wie noch nie. 2020 schließt

Jänner 40.000 Besucher begrüßen konnte.

hier nahtlos an. Bevor das Electric Nation

Welche Schmankerl hat der Eventkalender

LET US ENTERTAIN YOU

Festival mit Acts wie David Guetta und

heuer noch zu bieten? Von kleinen Tagun-

Musical-Fans und Show-Begeisterte kom-

Gigi D’Agostino nach seiner Premiere

gen für +/- 10 bis 20 Personen bis hin zum

men abseits des Konzertkalenders bei

2019 in die zweite Runde geht, findet am

­riesigen Open-Air-Festival mit bis zu 35.000

„Beat it! – Das Musical über den King of

Vortag das neue City of Sound Festival mit

Besuchern wird dank der Vielseitigkeit der

Pop“, „That’s Life – Das Sinatra Musical“,

Seeed, Fettes Brot u. v. m. statt. Bei der

MCG-Locations alles dabei sein.

„The Music of Hans Zimmer & Others – A

After-Show-Party spielen beim neuen ­

Celebration of Film Music“, „All You Need

Festivalformat ebenfalls richtige Größen

2020 NIMMT VOLLE FAHRT AUF

Is Love! – Das Beatles-Musical“, der Pfer-

aus der Szene auf – Fritz Kalkbrenner und

Alpaka Expo, Thommy Ten & Amélie van

deshow „Cavalluna – Legende der Wüste“

Frittenbude. Die Open-Air-Trilogie Ende

Tass, Andrea Berg, der 71. Steirische Bau-

und „Der Watzmann ruft“ auf ihre Kosten.

August legt noch weitere Top-Acts drauf:

ernbundball, die Messen AutoEmotion

Für die kleinen Gäste hält das Programm

Capital Bra, Die Toten Hosen und David

und MotorBike, Martin Rütter, die bereits

heuer vor allem das Heidi-Musical und

Garrett werden sich zwischen 28. und

ausverkaufte Show von Pentatonix sowie

„Peppa Pig Live“ bereit. Im Herbst bezieht

30. August die Türklinke in die Hand geben.

Pizzera & Jaus reihen sich alleine im

der legendäre Circus Roncalli wieder sei-

Wer sich ihnen im Laufe des Jahres im

ersten Quartal am Standort Messeplatz. ­

nen Roncalli-Platz am Messegelände und

MCG-Eventkalender noch anschließt, wird

Parallel läuft im Congress Graz die Ballsai-

verzaubert mit seinem neuen Programm.

­tagesaktuell auf facebook.com/mcggraz,

son – u. a. mit Ball der Technik, Oberland-

instagram.com/mcg_graz und im monat-

lerball, Tuntenball, Il Ballo di Casanova –

DER GRÖSSTE MARKTPLATZ DER STADT

lichen

auf Hochtouren. Das Neujahrskonzert des

Die hauseigenen Messen stehen bei der

anmeldung verraten.

20

Messe & Event

Newsletter

mcg.at/newsletter­


HIGHLIGHTS 2020 7.–9. 2. / Alpaka Expo / Messe Graz Halle A 8. 2. / Thommy Ten & Amélie van Tass – Zweifach zauberhaft / Stadthalle Graz 12. 2. / The Music of Hans Zimmer & Others – A Celebration of Film Music / Congress Graz 14. 2. / Andrea Berg / Stadthalle Graz 21. 2. / 71. Steirischer Bauernbundball / Stadthalle Graz 13.–15. 3. / AutoEmotion & MotorBike / Stadthalle Graz 19. 3. / Martin Rütter / Stadthalle Graz 21. 3. / Pentatonix / Stadthalle Graz 28. 3. / Gründermesse / Messecongress Graz 28. 3. / Pizzera & Jaus – Wer nicht fühlen will, muss hören / Stadthalle Graz 8. 4. / All You Need Is Love – Das Beatles-Musical / Messe Graz Halle A 9. 4. / Beat it! – Das Musical über den King of Pop / Stadthalle Graz 10. 4. / That’s Life – Das Sinatra-Musical / Stadthalle Graz 18. & 19. 4. / Trends of Beauty / Messe Graz 30. 4.–4. 5. / Grazer Frühjahrsmesse / Messe Graz 20. 5. / Rainhard Fendrich & Band / Stadthalle Graz 22. 5. / Heidi – Das Musical / Stadthalle Graz 24. 5. / Peppa Pig Live / Stadthalle Graz 6. 6. / Alfred Dorfer & Angelika Kirchschlager – Tod eines Pudels / Congress Graz 13. & 14. 6. / Cavalluna – Legende der Wüste / Stadthalle Graz 19. 6. / Die Seer / Freiluftarena B 25. 6. / The Bellamy Brothers / Congress Graz 18. 7. / Wanda / Freiluftarena B 31. 7. / City of Sound Festival / Messe Graz Open Air 1. 8. / Electric Nation Graz Festival / Messe Graz Open Air 28. 8. / Capital Bra & Samra / Messe Graz Open Air 29. 8. / Die Toten Hosen / Messe Graz Open Air 30. 8. / David Garrett / Messe Graz Open Air 16. 10.–8. 11. / Circus-Theater Roncalli / Messe Graz ­Roncalli-Platz 1. 11. / Zucchero / Stadthalle Graz 6. 11. / Die große Schlagerparty / Stadthalle Graz 7. & 8. 11. / Für immer Jung / Messe Graz 7. 11. / We Love The 90s / Stadthalle Graz 8. 11. / Der Watzmann ruft / Stadthalle Graz 10.–14. 11. / Mountainfilm International Filmfestival / Congress Graz 28. 12. / Wiener Johann Strauß Konzert-Gala – Das Original mit Ballett / Congress Graz

21

Messe & Event

Fotos: MCG/Wiesner (2), MCG/Krug, Gabrielle Motola, Kanizaj

1.–5. 10. / Grazer Herbstmesse / Messe Graz


Digitaler Innovationsturbo Wien hat das Ziel, Digitalisierungshauptstadt Europas zu werden. Die Menschen stehen bei diesem Fortschritt im Mittelpunkt.

Die Digitalisierung entwickelt sich rasant und bietet auch ungeahnte Chancen, um die Lebensqualität zu halten und zu stärken. Immer mit dem Blick auf die Wienerinnen und Wiener – und zwar aller Altersgruppen und in jeder Alltagssituation – setzt die Stadt auf kluge Maßnahmen. Einige der vielen Beispiele dafür sind der Ausbau des 5G Netzes sowie von WLAN an Wiener Schulen, die Digi-Lehre und die spezielle Förderung von Wissenschaft und Forschung. So spart man beispielsweise beim digitalen Amtsweg Zeit, die praktischen Apps der Stadt geben einfach, unkompliziert und bequem die wichtigsten Informationen, autonomes Fahren wird getestet und vieles mehr. 22

DIGITALE AGENDA Die Stadt Wien möchte Digitalisierungshauptstadt werden und gestaltet den digitalen Fortschritt aktiv und vor allem im Sinne der Menschen. Für die Bürgerinnen und Bürger sollen mithilfe neuer Methoden und digitaler Werkzeuge die Serviceangebote und Leistungen sukzessive verbessert und eine „Stadt der kurzen Wege“ realisiert werden. Mit der Digitalen Agenda Wien hat die Stadt Wien eine langfristige Strategie erarbeitet, um auf die Veränderungen optimal reagieren zu können. digitales.wien.gv.at

Messe & Event extra


Bezahlte Anzeige

Schulunterricht der Zukunft AMTSWEGE ONLINE Das Virtuelle Amt der Stadt Wien unterstützt bei der Suche nach Infos zur Erledigung des

Mit dem innovativen Projekt „Schule Digital“ möchte die Stadt Wien Kindern ideale Bedingungen bieten, damit sie einmal bestmögliche Karrierechancen haben. Denn der Arbeitsmarkt der Zukunft nutzt digitale Geräte und neueste Technologien. Um Kindern ein umfassendes Wissen im digitalen Bereich vermitteln zu können, werden daher bis Ende 2022 alle Berufsschulen, Neuen Mittelschulen (NMS) sowie Polytechnischen Schulen der Stadt mit WLAN (Wireless Local Area Network) ausgestattet.

Amtswegs. Das breite E-Government-Leistungsangebot erspart den BürgerInnen Zeit,

­können heute online erledigt werden. Und rund 600 „Amtshelferseiten“ erklären die

digitales.wien.gv.at

sind etwa die Online-Beantragung für ein Parkpickerl, die An- und Abmeldung eines Gewerbes oder die Bewilligung einer Ladezone. Bereits mehr als 250 Amtswege Fotos: Getty Images

NEUE DIGITALE TOOLS Die Stadt Wien investiert 40 Millionen Euro in die Modernisierung der Infrastruktur der Wiener Schulen und für ein Unterrichten mit Unterstützung neuer digitaler Tools. Mithilfe von Tablets, also tragbaren Computern, können die SchülerInnen zum Beispiel ­interaktiv zusammenarbeiten oder Arbeitsaufträge erfüllen. Parallel arbeitet die Stadt Wien an einer digitalen Bildungsstrategie, die Leitplanken und einen Maßnahmenplan für den weiteren Weg der Digitalisierung im Wiener Bildungswesen setzt.

Geld und Aufwand. Konkrete Beispiele dafür

Amtswege und informieren über städtische Dienstleistungen. wien.gv.at/amtshelfer

23

Messe & Event extra


In Wien ist immer etwas los!

Ob Konzert, Theater, Ausstellung: Topaktuelle Kultur- und Freizeit-Events gibt es übersichtlich im Internet im Veranstaltungskalender der Stadt.

Mit dem digitalen Service der Stadt finden Userinnen und User schnell unzählige Events. Zur Auswahl stehen mehr als 120 Kategorien und mehrere Tausend Veranstaltungen. Ob Vorträge in allen Bereichen, Flohmärkte in allen Bezirken, Ferienspiel für Kinder, Events bei freiem Eintritt oder Masters of Dirt in der Wiener Stadthalle (Foto). Aber auch diverse Theateraufführungen, Konzerte, Ausstellungen in den Bezirksmuseen, Programmpunkte im Jubiläumsjahr WIENBEETHOVEN 2020 und vieles mehr. Wer selbst einen Event veranstaltet, kann das Angebotene auch auf dieser Internetseite in die praktische Event-Übersicht einfach und kostenlos eintragen. veranstaltungen.wien.gv.at

24

Messe & Event extra


Bezahlte Anzeige

SAG’S WIEN Diese App ermöglicht es, Anliegen, Gefahrenstellen oder Störungen an die Wiener Stadtverwaltung zu melden. Und zwar jederzeit von unterwegs via Smartphone. Die praktische App erhielt dafür eine wichtige Auszeichnung: den eAward des ReportVerlags und der Plattform des Bundeskanzleramts „Digitales Österreich“, in der Kategorie E-Government.

MEIN.WIEN Die Stadt Wien bietet unterschiedliche mobile Services, die für möglichst viele Menschen unkompliziert und kostenlos verfügbar sind. Um es noch einfacher zu machen soll „mein.wien“ der digitale Dreh- und Angelpunkt werden, um den Wienerinnen und Wienern höchsten Komfort und Geschwindigkeit bei Behördenwegen zu bieten. Derzeit ist es möglich, einen Schani­ garten oder einen Verkaufsstand zu beantragen und seit kurzem sogar die digitale Baueinreichung. Zusätzlich können sich die Nutzerinnen und Nutzer über Neuigkeiten und Veranstaltungen in ihrem Grätzl informieren. „mein.wien“ ist damit auch ein aktueller Begleiter für ihre Wohnumgebung.

wien.gv.at/sagswien

mein.wien.gv.at

STADT WIEN LIVE Sie bietet einen direkten Zugang zu vielen digitalen Angeboten der Stadt Wien, zeigt zum Beispiel im Online-Stadtplan WLANStandorte, Sportstätten, Badestellen und Carsharing-Stationen an. Die „Stadt Wien live“-App hat außerdem Echtzeitinformationen und Infos zu Events an Board.

WienBot Servus! Wie kann ich helfen?

wien.gv.at/live/app

Fotos: Next Level Entertainment GmbH/ Pascal Reisinger, Getty Images, freepic

Wogegen soll ich mein Kind impfen lassen? Der Impfkalender bietet einen ­Überblick über alle wichtigen Impfungen für Kinder und Erwachsene. www.wien.gv.at/gogv/l9impfkalender

SMARTER WIENBOT

Der Gesundheitsdienst ist zentrale Anlaufstelle für Fragen zum Thema Impfung. www.wien.gv.at/gogv/l9impfung Grippeimpfung

Zeckenimpfung

Der digitale Assistent der Stadt Wien verfügt über eine integrierte Sprachein- und -ausgabefunktion. Der WienBot kann rund um die Uhr Fragen zu Wien schnell und einfach beantworten, zum Beispiel zu den Wiener Bezirksämtern, Müllsammelstellen, Bädern, U-Bahnen, Parkgebühren, Meldezettel oder sogar über Gesundheitseinrichtungen - der WienBot liefert stets die gewünschten Infos.

Masern

Fragen zu Wien? Der WienBot gibt rund um die Uhr Antworten. Schnell, einfach und direkt via Sprachfunktion oder Chat – direkt in der App. Kostenlos herunterzuladen bei Google Play und im Apple Store. wien.gv.at/bot

wien.gv.at/bot

25

Messe & Event extra


Bezahlte Anzeige

Pilotprojekt für Klimaschutz Wer Öffis nutzt und das Klima schont, sammelt in Wien künftig „Kultur-Token“ – und tauscht die digitale Währung gegen Konzert- und Theaterbesuche ein. Hier gibt´s alle Infos zum Pilotversuch.

Ab Herbst 2020 soll die App Kultur-Token für alle Interessierten starten.

Gehen, Radfahren und Öffi-Fahren: Das zahlt sich im Vergleich zu einer Autofahrt aus. Vor allem für die Umwelt, weil so CO2 eingespart wird. Aber auch, weil die Stadt Wien das umweltfreundliche Verhalten jetzt mit Tickets für Kulturevents fördert. Dafür braucht man den von der Stadt entwickelten „Kultur-Token“, eine Smartphone-App. Sie misst über das „Motion Tracking“ die ­aktiv zurückgelegten Wegstrecken und berechnet so den CO2-Fußabdruck.

DIGITALE GUTSCHRIFT Rund zwei Wochen dauere es, bis ein Token, also eine digitale Gutschrift, gesammelt ist. Der kann in Kultureinrichtungen eingelöst werden. Für den Testbetrieb gilt er im Wien Museum, Wiener Volkstheater, Wiener Konzerthaus (Foto) und in der Kunsthalle Wien. 26

Messe & Event extra

PIONIERARBEIT Für das spielerische Bonussystem nutzt die Stadt die Blockchain-Technologie unter strenger Wahrung der ­Privatsphäre. Wie das gelingen kann untersuchen WissenschafterInnen der WU Wien und anderen Universitäten sowie einer juristischen Arbeitsgruppe. Ab 26. Februar wird der Kultur-Token von einer kleinen geschlossenen Community getestet. Nach der Evaluierung soll die App ab Herbst 2020 mit größerem Angebot für alle Interessierten online gehen. Schon jetzt haben alle etwas davon: Je nach gesammelten Token werden zusätzliche Bäume im Wald der jungen Wienerinnen gepflanzt. wien.gv.at/kultur-freizeit/kultur-token.html


Bezahlte Anzeige

BOT SOLL HASSPOSTINGS ERKENNEN Die Digitalisierung bedeutet vor allem Fortschritt, bringt aber auch entscheidende Veränderungen in der Gesellschaft mit sich. Die Stadt fördert daher Forschungsprojekte zu Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Dazu zählt zum Beispiel ein Counter-Bot, also ein Computerprogramm, das beleidigende Kommentare, sogenannte Hasspostings, im Internet und in den sozialen Medien automatisch erkennt. Eine Strategie gegen die Hasspostings ist die sogenannte Gegenrede, auch Counter Speech genannt. Andere UserInnen widersprechen und stellen damit klar, dass sie die Ansicht nicht teilen. Das Ziel ist, ­zahlreiche Mit­lesende einzubinden und damit das D ­ iskussionsklima zu verbessern, nicht, die HaterInnen umzustimmen. digitales.wien.gv.at

Fotos: Wien Tourismus, Bohmann/Bubu Dujmic, KWP/Morianz (2)

DIGITALE WOHNUNG SCHWESTER IMMERDA Immer mehr alte Menschen wohnen alleine, eine enorme Herausforderung für die Gesellschaft und für die Pflege. Dazu hat die Stadt eine innovative Lösung mit der Wohnung „Schwester Immerda“ – die Wohnung, die auf mich aufpasst“. Sie kann in den Häusern zum Leben getestet ­werden. Ein Sensor schlägt Alarm, wenn der Kühlschrank längere Zeit nicht geöffnet wird, eine Matratzenauflage, wenn sich jemand außergewöhnlich lange nicht bewegt. Besonders viele Funktionen hat eine spezielle Uhr. Sie erkennt Stürze sowie Inaktivität, misst den Blutzucker, alarmiert bei Bedarf automatisch Angehörige und Rettung. Wohnung „Schwester Immerda“ im Haus Mariahilf: 6., Loquaiplatz 5–6, Anmeldung: Telefon 0676/83 25 02 00, schwester-immerda@kwp.at;


Bezahlte Anzeige

DIE ZUKUNFT DER ARBEIT In Wien werden auch künftige Technologien und Prozesse erforscht. Allein das Technologiezentrum der Wirtschaftsagentur Wien in der Seestadt Aspern beherbergt 34 Unternehmen und Forschungsinstitute – fast alle aus dem Technologie- und Hochtechnologiebereich. Darunter auch das Europäische Innovations- und Technologieinstitut, das zur Zukunft der indus­triellen Produktion mit sozialem Anspruch forscht. Es geht der komplexen Frage nach, wie Europas produzierende Betriebe im globalen Wettbewerb bestehen und dabei trotzdem sozial wie ökologisch nachhaltig agieren können. Auch Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung der Industrie auf Arbeitsplätze beleuchtet es. Die Wirtschaftsagentur Wien steht allen Wirtschaftstreibenden bei Fragen zu Förderungen, Betriebsflächen, Büros, kostenloser Beratung, Workshops oder Partnerschaften knüpfen zur Seite.

Fotos: ATPKuball, Getty Images

wirtschaftsagentur.at

SPEZIELLE WORKSHOPS FÜR FRAUEN Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Das gilt auch beim Thema Digitalisierung, das ständig Neuerungen parat hat. Daher fördert die Stadt das Projekt „Digital bewegt Wien“ von abz*austria. Es werden Workshops veranstaltet, die ­einen niederschwelligen Zugang zu Digitalisierung für Frauen ermöglichen. Dabei werden sie informiert, was Digitalisierung für ­ihren Alltag und ihre Berufschancen bedeutet. Sie werden aber auch unterstützt, Kompetenzen zu erwerben und mit dem Thema „Hass im Netz“ umgehen zu können. Gerade Frauen, die wenig Berührung mit dem Thema Digitalisierung hatten, und generell kaum Zugang zu Infos haben, sollen mit dem neuen Angebot erreicht werden. abzaustria.at/angebote-projekte/abzdigital-bewegt-wien

28

Messe & Event extra


Erlebnismarketing �

Was wird Trend im Event, Thomas Kenyeri? Welche Trends werden 2020 komplett verändern und warum wird Live-Marketing in Zukunft zum Digital Live-Marketing? Antworten auf diese und andere Fragen versucht der „Event Trend Report“ von Thomas ­Kenyeri, Chief Visionary Officer – SPLESCH GROUP, zu geben. Messe & Event traf ihn zum Interview. Redaktion: Christoph Berndl

WhatsApp. Dafür muss man eine Infrastruktur zur Verfügung stellen und bei der Eventplanung berücksichtigen, dass es auch Menschen gibt, die selbst zwar nicht beim Event anwesend sind, diesen aber via Smartphone oder über Social-MediaStorys live miterleben. Ein weiteres großes Thema ist der ethische Weg der Eventplanung. Hier geht es um viel mehr, als einfach nur ökologisch zu denken. Es geht verstärkt in die Richtung, dass Menschen Events nach moralischen Gesichtspunkten bewerten. Events werden auch immer persönlicher. Der Mensch wird als Individuum wahrgenommen und bekommt beim Event die Möglichkeit, selbst seinen Event individuell zusammenzustellen.

Wie digital müssen Events und Promotions heute eigentlich sein? Wichtig ist, dass man bei der Eventplanung nicht künstlich digitale Tools sucht. Digitalisierung soll eine Erleichterung sein und kein Marketing-Versprechen. Im Bereich des Gästemanagements, der Handout-Verwaltung oder im Feedback-Bereich machen digitale Tools auf jeden Fall Sinn. Bis wir Augmented Reality Tools selbst­ verständlich bei Events einsetzen werden, wird noch ein wenig Zeit vergehen. Bei Promotions spielen digitale Schnittstellen eine noch wichtigere Rolle. Dabei ist es wichtig, dass man den Menschen

Messe & Event: Wie ist die Idee für den

Trend Report“ entstanden. Mittlerweile

offline abholt, ihm unmittelbare Erleb-

Trendreport entstanden?

­publizieren viele bekannte Magazine den

nisse für alle Sinne anbietet, ihn zusätz-

Thomas Kenyeri: Seit meiner Unterneh-

Report und wir verzeichnen dazu 25.000

lich via digitaler Tools online trackt und

mensgründung war mir immer wichtig,

Downloads.

weiter retargetet. Um es zu veranschauli-

Foto: Philipp Lipiarski

dass sich meine Mitarbeiter, aber vor allem

chen: Bei einer Recruiting-Messe macht

auch ich selbst immer wieder weiterbilde.

Insgesamt werden zehn Trends behandelt.

ein Interessierter auf dem Messestand ein

Unsere Mitarbeiter lesen regelmäßig inter-

Was sind aus Ihrer Sicht die drei wichtigsten

Foto. Dieses bekommt er via QR-Code so-

nationale Eventmanager-Blogs und besu-

Entwicklungen?

fort auf sein Handy. Öffnet er das Bild,

chen Messen, Kongresse und Festivals. Ich

Ich glaube, das Wichtigste ist die Entwick-

kommt er auf eine gebrandete Landing-

selbst unterrichte an mehreren Einrichtun-

lung in Richtung PHYGITAL. Das bedeutet,

page. Von nun an kann ich über das

gen und darf dabei auch Diplomarbeiten

dass Menschen bei einem Event physisch

Google- oder Facebook-Werbenetzwerk

betreuen. Irgendwann haben wir dann

UND digital anwesend sind. Durch Smart-

dem User individuelle Werbung ausspie-

­begonnen, interessante Branchenentwick-

phones sind Menschen permanent mit

len. So habe ich keinen Streuverlust.

lungen und Informationen in einer Cloud

dem Internet verbunden. Sie machen Bil-

zu sammeln und daraus

der, teilen Standort-Informationen, geben

ist dann der „Event

Feedback oder teilen Informationen via

Vielen Dank für das Gespräch!

NEWSTICKER ● Workshop-Reihe 2020 auf www.meinelocation.at ● Neumann&Müller Veranstaltungstechnik und Social-Bee kooperieren, um Geflüchtete im Unternehmen zu integrieren. www.neumannmueller.com ● PSI Messe 2020 wieder Drehscheibe der Werbeartikelwirtschaft. www.psi-messe.com ● Digitalagenturen elements und Content Garden verwirklichen mit Steiermark Tourismus innovatives Datascience-Projekt. www.steiermark.com


� Erlebnismarketing BOE INTERNATIONAL

Trends und Innovationen Alles was in der Eventszene Rang und Namen hat, ließ sich auf der BOE von innovativen Lösungen rund um das Thema „Technologie“ inspirieren und bildete sich in hochaktuellen Vorträgen weiter. „Die BOE hat die Impulse der dynamischen Marktentwicklung aufgenommen“, freut sich Sabine Loos, Haupt­ geschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH, über die positive Entwicklung der Messe: „Als zentraler Treffpunkt hat sie die Trends und neuen Produkte zu Beginn des Geschäftsjahrs für die Live-Kom­ munikationsbranche präsentiert.“ Welche Entwicklungen die Eventbranche bewegen, zeigt die europäische Branchen­umfrage der LiveCom Alliance (LCA). Laut der Studie werden die Themen Nachhaltigkeit und Fachkräftemangel die größten Herausforderungen. Als dominierende Trendthemen der Eventbranche sehen die Studienteil­ nehmer Emotionalisierung und Digitalisierung. Spannende Einblicke liefert auch die Kreativitätsumfrage des Stu­ dieninstituts für Kommunikation. Ergebnis: Über 90 Prozent der Teilnehmer halten Kreativität für erfolgsrelevant, etwas mehr als jeder Zweite unterstützt seine Mitarbeiter durch Weiterbildungen in Kreativitätsseminaren. www.boe-messe.de

30

Messe & Event


Dortmund GmbH/Oliver Wachenfeld (4)

Fotos: Messe Dortmund/Wolfgang Helm (6), Westfalenhallen


REED MESSE, WIEN

schau-Club @ Vienna Autoshow Noch kann niemand mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, welche Antriebstechnik sich in Zukunft durchsetzen wird – doch auch bei der heurigen Vienna Autoshow standen wieder zahlreiche Elektro- und Hybrid-Modelle im Fokus. So setzt zum Beispiel auch Porsche auf Elektrifizierung und präsentierte den stärksten 911er aller Zeiten. Die schauClub-Mitglieder hatten die Gelegenheit, alle Neuheiten bereits am PreviewTag zu entdecken. Gemeinsam mit schau-Motorchef Stefan Pabeschitz, im Bild mit dem überdimensionalen schau-Club-Smartphone, erlebten unsere Gewinner die Vienna Autoshow bereits vor dem offiziellen Messestart. Wenn auch Sie einmal dabei sein wollen, dann registrieren Sie sich jetzt gleich kostenlos auf www.schauclub.at

Erik Kastner, Bundesbranchensprecher und Initiator der Veranstaltung, freute sich mit Keynote Speaker Colja M. Dams über mehr als 150 interessierte Gäste beim zweiten EVENTDAY.

Lernen von den Besten

Markus Grießler (Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien), Keynote Speaker Colja M. Dams, Erik Kastner und Christian Seidenstücker (JOKE Event AG).

Die Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe der Wiener Wirtschaftskammer lud zum zweiten EVENTDAY ein. Gastgeberin und Obfrau Gerti Schmidt begrüßte gemeinsam mit ihrem niederösterreichischen Kollegen Gert Zaunbauer mehr als 150 interessierte Gäste im Studio 44 am Rennweg. Erik Kastner, Bundesbranchensprecher und Initiator der Veranstaltung, freute sich, dass es ihm gelungen war, einen wichtigen Keynote Speaker einzuladen. Mit einer gleichermaßen kräftigen wie auch inspirierenden Präsentation stimmte Colja M. Dams auf das Thema „Agiles Event-Management“ ein.

BRANCHENTALK EVENTS EXTRA Redaktion: Christoph Berndl

32

Messe & Event

Messe & Event-Chefredakter Christoph Berndl, Thomas Kenyeri (Kesch Event), Erik Kastner und Gert Zaunbauer (Spartenobmann-Stv. der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Niederösterreich).


Convention Bureau NÖ lud zum Business Breakfast Das Convention Bureau Niederösterreich servierte im Palais Niederösterreich sein traditionelles Business Breakfast. Vorgestellt wurden neben den Top-Partnern der Plattform auch Fotos: AUMA / Michael Fahrig, Messe Stuttgart, christian husar (6), Andreas Hafenscher, Radim Vrska (4), OPUS/Hross, Andreas Hafenscher, Andreas Hross (6)

die Möglichkeiten und Vorteile von Green Meetings. Über 100 Entscheidungsträger aus dem Event-, Wirtschaftsund B2B-Bereich bekamen neben Schmankerln aus Niederösterreich auch Ideen und Angebote zum niederösterreichischen Tagungstourismus serviert. 32 der insgesamt V. l.: Mag. Brigitte Kuttenberger (Convention-Partner Tulln), Zoé Ann Hofer (HILTON Garden Inn, Wr. Neustadt), Edith Mader und Maria Luise Fröch (Convention Bureau Niederösterreich), Eveline Pichler (Schloss Luberegg), Mag.(FH) Michaela Mayr-Spießberger (Hotel Rainers21), Florian Schober (TEAMbuilder)

50 Top-Partner des CBNÖ nahmen die Gelegenheit wahr, sich als erstklassige Location für Seminare, Kongresse, ­Tagungen und Incentives vorzustellen. ❶

V. l.: Edith Mader (CBNÖ), Birgit Hackenauer (Geschäftsführerin Event Residenzen Niederösterreich), Maria Luise Fröch (CBNÖ)

Im Zeichen des Tourismus Über 300 Gäste kamen zur Burgenland Tourismusgala nach Eisen❶ In den prunkvollen Sälen des Palais Niederösterreich fand das fünfte Business Breakfast statt. ❷ Wie schon im letzten Jahr wurde das Business Breakfast als zertifiziertes Green Event ausgerichtet. ❸ Über 100 Entscheidungsträger aus dem Event-, Wirtschafts- und B2B-Bereich kamen. ❹ Vorgestellt wurden die Top-Partner der Plattform.

stadt. Die burgenländischen Touristiker hatten auch allen Grund zu ­feiern: Mit 3.144.232 Nächtigungen im Jahr 2019 wurde ein historischer Höchstwert erzielt. Burgenland-Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton, Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, Statistikreferatsleiter ORGR Mag. Manfred Dreiszker, Landtagspräsidentin Verena Dunst und Moderator Alfons Haider freuen sich über den Rekordwert bei den Nächtigungen (Bild, v. l.).

Geschäftsführerwechsel beim AUMA Mit Jahresbeginn hat Jörn Holtmeier (41) seine Tätigkeit als Geschäftsführer des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft aufgenommen. „Die Messewirt-

Neuer Schwung bei der Messe Stuttgart

schaft ist eine sehr spannende, internationale Branche, sie wirkt in fast alle Bereiche

Ulrich Kromer kam 2001 von der Messe Leipzig nach Stuttgart und

der deutschen Wirtschaft hinein und

konnte im Laufe seiner Amtszeit den Umsatz der Messe Stuttgart in den

ebenso in viele ­Politikfelder. Hier kann ich

messestarken geraden Jahren im Vergleich zum alten Standort Killesberg

insbesondere meine Erfahrungen in der

nahezu verdreifachen. „Mit dem Umzug auf das neue Gelände standen

politischen Interessenvertretung einbrin-

uns 105.200 m Ausstellungsfläche zur Verfügung. Unser Anspruch

gen. Ich freue mich, mit einem hochmoti-

musste aber sein, diese Fläche dauerhaft zu füllen. Und wir wollten inter-

vierten Team die aktuellen Themen der

nationaler werden“, erklärt Kromer rückblickend das gesteckte – und

Messewirtschaft voranbringen zu können“,

­erreichte – Ziel. Auf der bisherigen erfolgreichen Entwicklung will sich die

erklärt Holtmeier, der zuletzt stellvertretender Büroleiter der Daim-

Messe Stuttgart aber nicht ausruhen: Auch 2020 verspricht der Messe­

ler-Konzernrepräsentanz für Bundesangelegenheiten in Berlin mit

kalender viel Neues in den B2B- und B2C-Geschäftsbereichen.

Schwerpunkt Verkehrs- und Umweltpolitik war.

2

33

Messe & Event


� Erlebnismarketing | Serie: Zukunftsthemen für die Eventbranche

Eventday

Die Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe der Wiener Wirtschaftskammer lud zum EVENTDAY. Branchenkenner diskutierten mit Fachexperten über „Agiles Event-Management“ und Eventsicherheit. Erik Kastner, Initiator der Veranstaltung, fragt nach, was die Branche braucht.

Erik R. Kastner, MBA

Event-Bundesbranchensprecher der Wirtschaftskammer Österreich (eventnet.austria), Event-Branchensprecher der Fachgruppe Sport- und Freizeitbetriebe der Wirtschaftskammer Wien

Colja Dams, CEO VOK DAMS Events- & Live-Marketing

TEIL 3/3

Der Weg zum besten Live-Erlebnis Colja M. Dams überraschte zunächst mit

ist – auf die Eventbranche zu übertragen.

dem Geständnis, dass Agiles Manage-

Als erste Agentur hat VOK DAMS world-

ment kein einfaches Rezept sei, son-

wide daher auf das „Agile Event-Manage-

dern eine ständige herausfordernde

ment“ umgestellt. Das bereits vor 15 Jah-

Entwicklung, die auch Fehler und

ren eingeführte VOK DAMS Qualitäts­

Rückschläge beinhalte. Gleichzeitig er-

management-System wurde um die

läuterte er, dass gerade durch die Digita-

Erkenntnisse aus den agilen Methoden,

lisierung das Live-Erlebnis eine neue Be-

wie z. B. Design Thinking, ergänzt. Basis

deutung erhalten habe, da es sowohl

bildet die Veränderung des Mindsets aller

Motivation stärke als auch Inspiration bei

Mitarbeiter hin zu einer agilen Denk-

den Gestaltern ebenso wie bei den Kun-

weise. VOK DAMS hat diese Arbeits- und

den auslöse. Um dieses Live-Erlebnis

Denkweise in zwölf agilen Prinzipien fest-

nicht nur auf dem Reißbrett zu planen,

gehalten. Mit dem „Agilen Event-Manage-

sondern auch wirklich umsetzen zu kön-

ment“ läutet VOK DAMS eine neue Ära in

nen, bedürfe es eines neuen Zugangs.

der Arbeitsweise von Eventagenturen ein.

Es liegt also auf der Hand, die Erfahrun-

„Agiles Event-Management“ ist die Zu-

gen im agilen Projektmanagement – wie

kunft – und die hat ja bekanntlich schon

es aus der Software-Entwicklung bekannt

begonnen.

34

Messe & Event

Advertorial. Fotos: OPUS/A.Hross, WK-Tourismus, FotoWeinwurm, Archiv

Traditionelles Projektmanagement wird zunehmend unwirksamer. In Zeiten der Digitalisierung braucht es - speziell für Eventprojekte - neue Herangehensweisen. Die Lösung: „Agiles Eventmanagement“. Die Methoden dieser Art des Projektmanagements ermöglichen schnell und effektiv auf Veränderungen zu reagieren, die Zusammenarbeit mit dem Kunden zu intensivieren, das „Involvement“ der Projektmitarbeiter zu erhöhen sowie Potenziale früh zu erkennen und besser zu nutzen. So werden WKW-Projekte geschaffen, die begeistern und nachhaltig wirken.


Eventsicherheit: Was können Veranstalter dafür tun? Die drei Säulenheiligen der Sicherheit

hilft einen Ausgleich zwi-

heißen Wahrscheinlichkeit, Möglichkeit

schen einem r­ealistischen

und Risiko. Etwas Kreatives zu gestalten,

und umsetzbaren Maß zu schaf-

kann auch eine Frage der gesamten

fen. Eine gute Dokumentation kann

Eventsicherheit sein. Umsetzungen sind

im Rahmen einer rechtlichen Aus-

keine Frage, aber immer mit einem pro-

einander­ setzung das Zünglein an der

fessionellen Sicherheitsnetz. So gilt es, die

Waage sein und gilt in der heutigen Zeit

möglichen Risiken ernst zu nehmen, aber

als unabdingbar.

auch besonnen und professionell zu handeln. Durch gute Vorausplanung sowie Si-

Die Sicherheit bei Events hat oberste Prio-

mulation unerwartete Herausforderungen

rität. Alle Sicherheitsmaßnahmen betref-

frühzeitig zu erkennen, um rechtzeitig

fen aber auch alle Gewerke und deren

mögliche Gefahren abfangen zu können.

Mitarbeiter über den gesamten Zeitraum

So gehört zu den größten Unsicherheits-

– vom Aufbaubeginn über die Veran­

faktoren die Unwissenheit und deshalb ist

staltung selbst bis hin zum Abbau und

es das Nonplusultra in unserer Branche,

dem Verlassen einer Event-Location. Ein

immer auf der sicheren Seite zu sein

Thema, das allzu oft vergessen wird. Es

und sich dieses Wissen anzueignen und

sollte jedoch mit Augenmaß agiert und es

weiter auszubauen. Vertrauen ist gut,

sollten Bedingungen geschaffen werden,

Kontrolle ist besser: Ein Sicherheitspaket

die es Besuchern ermöglichen, in einer

mit Experten zu schnüren und Profis in

unbeschwerten Atmosphäre ihre Veran-

die Konzeption rechtzeitig einzubinden,

staltung genießen können.

Events, Veranstaltungen und Kongresse sind in ein wichtiger Faktor für die Wiener Tourismuswirtschaft aber auch für den gesamten Wirtschaftsstandort. Denn Veranstaltungsgäste geben deutlich mehr Geld aus als der durchschnittliche Wien-Tourist. Gleichzeitig werden vor allem Veranstaltungsgäste zunehmend kritischer in ihren Entscheidungen und der internationale Wettbewerb der Standorte steigt. Damit Wien auch in Zukunft eine führende Rolle als Standort für Veranstaltungen spielen kann, braucht es eine moderne Infrastruktur sowie die gezielte Planung und professionelle Abwicklung von Events. Deshalb hat die Wirtschaftskammer Wien beispielsweise den Bau einer neuen Mehrzweckhalle forciert und fordert die Einrichtung eines Eventboards. Letzteres soll – als Expertengremium der besten Köpfe - hochkarätige Veranstaltungen nach Wien bringen und neue Konzepte für Events entwickeln.

Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

#esgehtnurgemeinsam. Was haben Veranstaltungssicherheit und Puz­ zles gemeinsam? Bei beiden gibt es am Ende nur ein stimmiges Gesamtbild, wenn alle Teile richtig zusammengefügt sind. Die Basis ist jedenfalls, dass Eventprofis den Aspekt der Sicherheit von Beginn an in die Planung einer Veranstaltung einbeziehen. Sicherheitsdienstleister und Einsatz­ organisationen können nur einen entsprechend ­professionellen Beitrag leisten, wenn die grund­ legende Bereitschaft einer frühzeitigen und vor ­allem gemeinsamen Erarbeitung eines Sicherheitskonzepts besteht. Die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen in Relation zum Event muss stimmig sein, aber leider wird oftmals das Thema Sicherheit hintangestellt oder gar nicht erst betrachtet, weil bisher immer alles „gut gegangen“ ist und man es eben immer schon so gemacht hat.

Georg Geczek, Leiter des Competence Center Event Safety Management des ­Wiener Roten Kreuzes

Der Eventday hat wiederum gezeigt, dass die Veranstaltungsbranche sich weiterentwickelt und weiter professionalisiert. Neue Ansätze durch „agiles Eventmanagement“ bietet den Agenturen und Veranstaltern mehr Flexibilität und Kundenzufriedenheit, das konnte Colja Dams in seinem Vortrag eindrucksvoll darstellen. Der zweite Punkt, der im Zuge der Diskussionen beim Eventday ein zentrales Thema darstellte war der „touristische Ansatz“ von Eventmanagement in der Stadt. Das ist in keiner Weise wegzudenken. Die Kreativleistungen und das damit entstandene Potential für die Stadt Wien sind ein Gewinnbringer für die Zukunft. Das wird auch von der Stadt mit dem Neubau einer Eventhalle für Wien unterstrichen. Der Eventtourismus ist und bleibt für die Wien ein wichtiger Faktor im Wettbewerb der internationalen Städte.

Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien

KONTAKT Wirtschaftskammer Österreich, Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe 1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63 Tel. +43 5 909 00-3554 E-Mail: freizeitbetriebe@wko.at www.wko.at/site/eventnet Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe 1020 Wien, Straße der Wiener Wirtschaft 1 E-Mail: erik.kastner@freizeitbetriebe-wien.at www.freizeitbetriebe-wien.at

35

Messe & Event


� Erlebnismarketing | Siegerprojekte 2019 BEST EVENT AWARD & AUSTRIAN EVENT AWARD

Live-Marketing in Höchstform Von außergewöhnlichen Aktionen bis zu spektakulären Jubiläumsfeiern: 2019 freuten sich nationale und internationale Agenturen über Auszeichnungen.

BEST EVENT AWARD: SILBER in der Kategorie CORPORATE CELEBRATION INTERNATIONAL AUSTRIAN EVENT AWARD: GOLD in der Kategorie CORPORATE EVENTS (B2B)

BEST EVENT AWARD: SILBER in der Kategorie CORPORATE CELEBRATION INTERNATIONAL AUSTRIAN EVENT AWARD: GOLD in der Kategorie CORPORATE EVENTS (B2B)

FACC 30 Years Beyond Horizon

Zu Ehren seines 30-jährigen Bestehens feierte der ­Aerospace-Konzern FACC im Juni einen spektakulären Jubiläumsevent – designed von der Stargate Group. 200 Gäste durften die erste Corporate-Drohnenshow Österreichs, eine Red Bull Flight Show sowie den Auftritt eines Tänzerpaars des Wiener Staatsopernballetts mit begleitendem Performance Mapping erleben. Unter dem Motto „30 Years Beyond Horizon“ war in die Scalaria am Wolfgangsee geladen worden. Die Wienerberger AG feierte im Mai 2019 seine gigan­ tische Jubiläumsfeier mit rund 2.000 Gästen. Zu Ehren ­ihres 200-jährigen Bestehens wurde die Wiener Marxhalle unter anderem mit Erlebniswelten und Themenbars ausgestattet. 36

Messe & Event


Die Challenge war, Digitales Marketing und Live-­ Marketing in einem erfolgreichen Event zu verbinden und dadurch dem Burgenland Tourismus eine Verjüngungskur zu verpassen und mit einer innovativen, aufmerksamkeitserregenden Aktivierung sowohl d ­ irekt beim Event als auch im Social-Media-Bereich für Aufsehen zu sorgen. Durch geschickte Verlinkung von Facebook und Instagram mit dem Event wurde schon im Vorfeld Interesse und Neugier für das Burgenland als Urlaubsdestination geweckt. Mit der fünfwöchigen Facebook-Kampagne vor Eventbeginn wurden vor a ­ llem junge Kunden in der potenziellen Zielgruppe erreicht.

Der Tag der FACC-Jubiläumsfeier war fast ununterbrochen von Gewitterfronten durchzogen. Da einer unserer Programmpunkte, die Flugshow, im Freien stattfand, waren ­unsere Lösungsansätze gefragt: Durch ständiges Kontakthalten mit dem Flughafen-Tower in Salzburg konnte eine neue Flugroute bestimmt und eine ­regenfreie Zeitnische für den Start genutzt werden. Harald Knoll, Geschäftsführung Stargate Group

AUSTRIAN EVENT AWARD: BRONZE in der Kategorie CONSUMER EVENTS (B2C)

Eisblock-Challenge Digitales Marketing und Live-Marketing zu einem perfekten Ganzen zu vereinen, lautet das Gebot der Stunde für alle Eventmacher. Die ­„Eisblock-Challenge“ für den Burgenland Tourismus – umgesetzt von KESCH Event & Promotion GmbH – beweist eindrucksvoll, wie auf diese Weise aus einer eigentlich simplen Grundidee eine erfolgreiche Gesamt­inszenierung werden kann. Um den Frühlingsbeginn einzuläuten, wurde das letzte Eis des Winters in die Städte gebracht. Bei Events in Wien, Linz und Graz konnten mit Hammer und Meißel aus einem riesigen ­Eisblock wertvolle Preise geschlagen werden. 4.000 Besucher vor Ort waren begeistert dabei. Dank begleitender Influencer-Kampagne konnten darüber hinaus mehr als 220.000 Social-Media-Zugriffe und über 400.000 Impressionen generiert werden. Da geht in den Herzen von Eventmachern und Kunden die Sonne auf, nicht nur im Burgenland. 37

Messe & Event

Fotos: Mirja Geh (2), Samuel Colombo | Optical Engineers (3), Juergen Hammerschmid, Lena Lahn (5)

Thomas Kenyeri, Geschäftsführung KESCH Event & Promotion GmbH


Sommer im Riesen 2019 – Roncalli zu Gast in den Swarovski Kristallwelten Im Juli und August 2019 luden die Swarovski Kristallwelten und die Artisten des Circus Theater Roncalli die Besucher ein, ins Zirkusleben einzutauchen. Wagemutige Akrobaten und Illusionisten verwandelten den Garten des Riesen in eine Zirkusmanege. Fein abgestimmt auf die Gartenlandschaft mit dem brandneuen Karussell wirkte es, als hätte sich ein Zirkus wie aus dem Märchenbuch niedergelassen. Der Blick hinter die Zirkuskulissen wurde für die Besucher zu einem interaktiven Erlebnis: Neben der Inszenierung blieb Raum für unvorhergesehene Improvisation zwischen Artisten und Publikum. Wahre Zirkusstimmung schufen ­originale Zirkuswagen und das Café des Artistes aus der Privatsammlung von Direktor Bernhard Paul, unter der Kristallwolke platziert und von Künstlern und Akteuren ­bespielt. Unzählige Momente des Staunens aktivierten Wiederbesucher und Weiterempfehlungen – der Sommer klingt mit einem Besucherplus sowie einem Anstieg positiver Bewertungen auf Tripadvisor und in Social Media aus.

Die beiden Familienunternehmen ­Roncalli und Swarovski vereint die Lust daran, Menschen zum Staunen zu bringen und eindrucksvolle Momente zu erschaffen. Wir freuen uns darauf, diese gelungene Zusammenarbeit auch 2020 fortzuführen. Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH

AUSTRIAN EVENT AWARD: BRONZE in der Kategorie CORPORATE PUBLIC EVENTS (B2P) 38

Messe & Event


Fotos: un attimo Photographie, Swarovski_Kristallwelten (4), WILLEM VAN PUYENBROECK (4), foto_christian@mac.com, CHRIS STEINBRENNER (3)

Die große Herausforderung war, 130 Filial­ leiter zeitgleich sinnstiftend und karitativ zu beschäftigen (sodass sich wirklich jeder Einzelne einbringen kann/muss), um innerhalb von drei Stunden ein Ergebnis zu generieren, das man sieht, das emotionalisiert, auf das man stolz ist. Mit einem Elevator-AufbauEvent, aufgeteilt auf vier Casa-Heime unter der Leitung von vier IDEAL-Projektleitern, ist das optimal gelungen.

Pearle Lichtblicke Den Jahres-Kick-off von Pearle konzipierte IDEAL 2019 neu als sinnstiftendes und erfüllendes Erlebnis: Statt auf Action setzte IDEAL auf Empathie, gemeinsame

Marcus Wild, Geschäftsführung IDEAL Live Marketing GmbH

soziale Tätigkeit und eine Kooperation mit der Caritas-Organisation CASA. Die Pearle-Mitarbeiter planten und realisierten für die Bewohner von vier Altenwohnheimen Faschingsfeste und feierten diese auch gemeinsam. Ein Highlight für alle ­Beteiligten, das jeden tief im Inneren berührte und bewegte und noch lange über das abschließende Dinner-Event hinaus nachwirkte, speziell auch durch die dabei geschaffene längerfristige Kooperation.

AUSTRIAN EVENT AWARD: GOLD in der Kategorie MITARBEITER-EVENTS (B2E)

Boutique-Hotel in the Air Die belgische Fluglinie Brussels Airline präsentierte ihre neue Airbus-A330-Kabine – erstmals mit einer echten Premium Economy. Die neue Business Class soll derweil an ein Boutique-Hotel erinnern. Für die Vorstellung der brandneuen Langstrecken-Kabinen wurde von der Balthazar Event Agency deshalb ein altes Herrenhaus im Herzen von Brüssel in nur sechs Wochen renoviert. Die rund 1.000 Besucher begannen ihre Reise am monumentalen Eingang des Pop-up-Hotels, wo sie von einer Brussels-AirlinesHostess eingecheckt wurden. Bei einem Glas ChamEs war eine ziemliche ­He­rausforderung, in nur sechs Wochen ein einzigartiges Pop-up-Boutique-Hotel in ­einem alten Herrenhaus im Herzen von Brüssel zu errichten. Eine strenge Tages- und Nachtplanung – auch am Wochenende – hat dies ermöglicht. Das können Sie nur mit dem vollen Vertrauen Ihres Kunden und starken Partnerschaften mit Ihren Lieferanten ­erreichen.

pagner und Snacks von Sternekoch Thierry Theys lernten die Besucher das Konzept im Rahmen einer „Hotelreise“ kennen.

Niels Goyvaerts, Geschäftsführung ­Balthazar Event Agency

BEST EVENT AWARD: GOLD in der Kategorie BEST B2B EVENT39

Messe & Event


� Event- und Medientechnik | Teil 84

Die Zukunft der Mobilität bei Daimler 25 Jahre lang war Daimler in Frankfurts „Guter Stubb“, der alten Festhalle, mit seinen Fahrzeugen zu Gast. Ein Vergleich der ersten und letzten großen Präsentation. Text: Ingrid Wenz-Gahler

Nach sieben Jahrzehnten war die IAA

punkt gestellt wurden, folgten dem Motto

Mobilität nachhaltiger werden könnte.

2019 die letzte, die in Frankfurt stattfand.

„Be-yond the car“. Besucher, die die alte

Damit einhergingen gesellschaftliche As-

Der Glanz der alten Zeit schien vorbei zu

Festhalle betraten, waren überrascht: Jede

pekte einer humaneren Stadt.

sein. Kein zündendes Gesamtmotto auf

Menge Bäume und Sträucher und wenige

der IAA, keine strategische Antwort auf

Autos. Das grüne Mobilitätskonzept. Die

THEMENBEREICHE

die aktuelle Situation, die Dieselskandal,

Gesamtfläche war um 30 Prozent auf

Die räumliche, gespannte Fadenskulptur

Zukunftsangst, Wirtschaftskrise und Elek-

8.800 m2 reduziert worden. Im Erdge-

„Intuitiv“ spielte auf die Vernetzung der

tromobilität

verbinden

schoß wurden wichtige Momente aus den

unterschiedlichen Verkehrssysteme an.

könnte. Es herrschte ein neuer Wind: Man

miteinander

vergangenen 133 Jahren Unternehmens-

„Energize“ nannte sich eine changierende

ging auf die Besucher zu, schuf Räume

geschichte in einer raumbildenden Video­

Deckenskulptur, deren Illumination durch

zum Verweilen, zum Erleben. Auch eine

bespielung gezeigt. Statt nur Fahrzeuge zu

den Pulsschlag der Besucher beeinflusst

Veränderung bei Daimler: „Wir wollen uns

bewundern, konnten die Besucher in der

wurde.

voll auf die Kundenbedürfnisse konzen-

Halle in interaktiven Mikrokosmen die

Abgehängte Kugeln im Themenbereich

trieren und das digitale Ökosystem der

Mobilität von morgen erkunden und

„Excite“ transportierten die Dynamik des

Marke Mercedes-Benz erlebbar machen“,

selbst ausprobieren. Knapp 20 Modelle

energiebetriebenen Lebensgefühls in den

verkündete Marketing-Chefin Bettina

wurden in spezielle Themenwelten inte­

Raum.

Fetzler. Inspirierende Zukunftsszenarien,

griert, in denen es darum ging, wie zu-

Im höher gelegenen Galeriegang wurde

in denen die Wünsche, Interessen und

künftig die Mensch-Maschinen-Schnitt-

auf unterschiedlichen LED-Flächen unter

Bedürfnisse der Besucher in den Mittel-

stellen funktionieren und die individuelle

dem Thema „Responsible“ ein fiktives

40

Messe & Event


❶ Blick in die Festhalle ❷ Excite – eine Formation aus abgehängten Kugeln transportierte die Dynamik des energiegetriebenen Lebensgefühls. ❸ Intuitive – Fadenskulptur für eine Vernetzung der Verkehrssysteme ❹ Messestand 1995 ❺ Energize – Deckenskulptur, deren Licht durch den Pulsschlag der Besucher beeinflusst wurde ❻ Responsible – ein fiktives Stadtviertel mit unterschiedlich großen LED-Flächen

schen auf dramatisch beleuchteten Theaterbühnen. Kurz vor Fahrtende stimmte ein Stofftunnel mit Lichteffekten auf das Kommende ein; oben angekommen überraschten beleuchtete Eisblöcke zum Anfassen, die wie Skulpturen auf Sockel gesetzt waren. Eine reflektierende Wasseroberfläche und Musiker erinnerten an

Aussteller: Daimler AG, Stuttgart

eine Kunstvernissage. Auf dem geführten

Kommunikation und Inszenierung bei allen

Weg durch den Stand ging es vorbei

IAA-Messeständen seit 1995: Atelier Markgraph,

an verschiedenen Fahrzeugklassen, an

Frankfurt am Main

­Bühnen mit Tanz und Showeffekten mit

Architektur/Gesamtplanung 2019: jangeld nerves,

Themen wie Design, Umwelt und Sicher-

Stuttgart

heit. Im Motorsportbereich gab es neben

Architektur 1995: Kauffmann-Theilig, Stuttgart

den neuesten Sportmodellen Talkshows

Fotos: Kristof Lemp (4), Andreas Keller, Atelier Markgraph

mit Promis und Werkstattgespräche mit Stadtviertel mit möglichen Szenarien

von 6.000 m2 durch einen gigantischen

Experten. An der Mobilität der Zukunft

urbaner Mobilität eröffnet. Mithilfe von ­

Einbau in die Höhe fast verdoppelt hatte.

war der Konzern mit Verkehrs- und Mobi-

kurzweiligen Guided Tours konnten die

Die Festhalle überraschte mit einem Out-

litätskonzepten beteiligt. Ein Highlight am

Besucher Stadtszenen aus unterschiedli-

fit, das das alte Gebäude von 1909 mit sei-

Rande war ein Internet-Café, in dem die

chen Zeiten besuchen. Die großflächige

ner 40 Meter hohen Kuppel vergessen

Besucher

Medieninstallation „Big Picture“ zeigte,

ließ. Noch nie waren die Ränge für eine

selbst ausprobieren konnten. Der Bereich

wie Mercedes-Benz die Voraussetzungen

Veranstaltung überbaut worden. Holzge-

der Individualisierung geriet zum un­

schafft, um fortschrittliche Mobilität ge-

ruch und Bambusstauden in großen Ter-

gewöhnlichen interaktiven Objekt mit

sellschaftlich und ökologisch umzusetzen.

rakottagefäßen begrüßten die Besucher

­Materialproben zum Anfassen. Vor jedem

am Eingang. Tageslicht flutete von weit

Fahrzeugtyp und Servicepaket stand drei

MESSEAUFTRITT VON MERCEDES-BENZ

oben aus einem dicken Alurohr auf eine

Tage lang geschultes Fachpersonal: Vom

AUS DEM JAHR 1995

Warteschlange vor der langen Rolltreppe,

Finanzberater und Techniker bis zum

„Sehen Sie Mercedes mit anderen Augen“

die den Besucher nach 20 Minuten Warte-

Entwickler und Forscher waren alle nur

war der Slogan des Messestands 1995 in

zeit, von Sphärenklängen und Meeresrau-

für die Besucher da. Das Anliegen des

der Festhalle, der zum ersten Mal mit

schen begleitet, bis nach oben in den

Fahrzeugunternehmens war, ein neues,

mehreren Ebenen „in die Höhe“ ging. Und

Olymp beförderte. Der Rundblick zeigte

junges Markenimage mit Verantwortung

dieser Stand war wirklich sensationell.

versetzte Ebenen mit Platten aus rohem

gegenüber dem Einzelnen und der Zu-

500.000 Besucher kamen in zehn Tagen

Fichtenholz, die wie Eisschollen ineinan-

kunft zu vermitteln. Die neue Messearchi-

auf diesen Stand, dessen Grundfläche sich

dergriffen. Die Fahrzeuge glänzten dazwi-

tektur sollte dafür eine Plattform sein.

41

Messe & Event

weltweite

Kommunikation


� Event-Know-how

LiveCom Alliance European Industry Survey – Highlights Überblicksinformationen zur Eventbranche in Europa sind rar. Deshalb hat es sich die LiveCom Alliance als unabhängiges europäisches Institut für Live-Kommunikation gemeinsam mit dem renommierten deutschen R.I.F.E.L.-Institut (Research Institute for Exhibition and Live-Communication) zur Aufgabe gemacht, in einer Studie die wirtschaftliche Bedeutung der Live-Kommunikationsbranche in Europa in Zahlen und Fakten zu erfassen und die wichtigsten Trends in der Live-Kommunikation für die nächsten Jahre zu ermitteln. Im Folgenden wird über einige Highlights der Studie berichtet. Autor: Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger, TU Chemnitz – Lehrstuhl Marketing und Handelsbetriebslehre

Für die Studie „LiveCom Alliance Euro-

gets, Projektakquisition und Pitches, Be-

In Zahlen stellt sich die durchschnittliche

pean Industry Survey“ wurden im zweiten

schäftigungsaspekte sowie Trends und

europäische Agentur wie folgt dar:

Halbjahr 2019 in einer systematischen

Herausforderungen erstreckte.

• Die Agentur erwirtschaftet einen durch­

und methodisch robusten Untersuchung

Die verbandsorganisierten Agenturen in

schnittlichen Umsatz von 11,7 Mio. Euro

Zahlen und Fakten zum aktuellen Zustand

Europa generieren einen hochgerechne-

und beschäftigt 79 Mitarbeiter.

der Live-Kommunikationsbranche in

ten Branchenumsatz von 8,2 Mrd. Euro

• Sie nimmt an 92 Pitches pro Jahr teil,

wichtigen europäischen Märkten erho-

und beschäftigen 55.000 Mitarbeiter (vgl.

mit einer Akzeptanzrate von 47,8 Prozent.

ben. Acht von neun Mitgliedsländern der

Abb. 1). Die Zahlen sind Ausdruck der

• Die durchschnittlichen Pitchkosten lie-

LiveCom Alliance (LCA) konnten in die

hohen wirtschaftlichen Bedeutung der ­

gen bei 14.380 Euro.

Umfrage einbezogen werden: Deutsch-

Branche und ihres Einflusses auf die Wirt-

• Die Zeitspanne von der Abgabe eines

land, Frankreich, Italien, Niederlande,

schaft in Europa. Dabei sind rund 3/4 der

Angebots bis zur Bestätigung beträgt

Österreich, Portugal, die Schweiz und ­

befragten Agenturen eigenständige natio-

durchschnittlich acht Wochen.

Spanien. Die LiveCom Alliance vereinigt

nale Agenturen. Nur gut jede fünfte

• Im Durchschnitt werden 210 kleine und

nationale Verbandsvorstände, die insge-

Agentur ist Teil eines international agie-

große Projekte pro Jahr bearbeitet.

samt 700 lokale Mitgliedsagenturen im

renden Unternehmens. Diese internatio-

Zur differenzierteren Auswertung der

Bereich Live-Kommunikation und Ver­

nal agierenden Agenturen haben ihr Head

­Daten wurden die befragten Agenturen

anstaltungen vertreten. Es handelt sich

Quarter überwiegend im Heimatland des

unterschiedlichen Länderzonen zugeord-

dabei um die führenden Agenturen der

Unternehmens in Europa. Bei sehr weni-

net, die sich am Bruttoinlandsprodukt

jeweiligen Länder. Insgesamt nahmen

gen Agenturen gibt es außereuropäische

(BIP) pro Kopf des jeweiligen Lands orien-

212 Unternehmen an der Umfrage teil, die

Hauptquartiere, die dann überwiegend in

tieren. Daraus ergaben sich die Länder-

sich auf Bereiche wie Umsätze und Bud-

den USA und Asien liegen.

zone 1 mit Spanien, Italien und Portugal

42

Messe & Event


Fotos: LiveCom Alliance

(BIP pro Kopf 24.870 Euro) und die Län-

ger als 1 Mio. Euro bis zu mehr als 50 Mio.

tät von Konzept und Umsetzung). In die-

derzone 2 mit Deutschland, Frankreich,

Euro. Im Durchschnitt erwirtschaften die

sem Spannungsfeld wird ein effektives

Niederlande, Österreich und der Schweiz

Agenturen einen Umsatz von 11,7 Mio.

Management von Einzelprojekten und der

(BIP pro Kopf 47.840 Euro). Demgemäß

Euro, wobei die Umsätze der Messe­

Agentur insgesamt zum wichtigen Er-

gehören knapp 1/3 der befragten Agentu-

experten höher sind (18,2 Mio. Euro) als

folgsfaktor.

ren zur Länderzone 1 und 2/3 zur Länder-

die der Generalisten (9,8 Mio. Euro) sowie

Vor dem Hintergrund unsicherer künfti-

zone 2.

der Firmen- und internen Spezialisten

ger Wirtschaftsentwicklung wird es aus

Bei der genaueren Analyse der befragten

(9,3 Mio. Euro).

Sicht der Agenturen noch wichtiger, sich

Agenturen stellte sich heraus, dass die

Betrachtet man die Zahlen der Kunden, so

den Herausforderungen der Branche pro-

Agenturen in der Branche in unterschied-

zeigen die Budgets für 2019/2020 einen

aktiv zu stellen und die ermittelten Trends

lichen Schwerpunkten in einem Span-

leichten Wachstumsrückgang. Einerseits

zu antizipieren.

nungsfeld zwischen Generalisierung und

sind 20 Prozent der Unternehmen in der

Eine Übersicht über die empirisch ermit-

Spezialisierung arbeiten. Mittels einer

Länderzone 2 optimistisch, was die Bud-

telten Zukunftstrends für die Live-Kom-

Cluster-Analyse wurden die Tätigkeits-

get-Entwicklung im nächsten Jahr an-

munikationsbranche in Europa zeigt sich

und Umsatzschwerpunkte von Agenturen

geht. Die Agenturen in der Länderzone 2

wie folgt (vgl. Abb. 3):

analysiert, um unterschiedliche Typen

sind jedoch etwas besorgt über einen

• Die Daten zeigen Emotionalisierung und

von Agenturen zu identifizieren. Drei Ar-

Abschwung. 35 Prozent der Befragten ­

Digitalisierung als die dominierenden

ten von Agenturen sind in beiden Länder-

rechnen mit sinkenden Budgets für das

Trendthemen. Die Integration dieser bei-

zonen tätig (Abb. 2):

nächste Jahr. Diese Zurückhaltung ist vor

den Trends bringt Herausforderungen mit

Cluster 1 – „Generalists“

allem durch das zunehmend schwierige

sich, wie die erfolgreiche Koordination

Die Generalisten weisen ein breites Tätig-

Geschäftsumfeld bedingt, das auf die

von Online- und Live-Kommunikations-

keitsspektrum mit Schwerpunkten im Be-

Möglichkeit einer wirtschaftlichen Ab-

aktivitäten oder die effektive Integration

reich Public und Corporate Events sowie

schwächung in Europa und auf globaler

von digitalen Werkzeugen wie Virtual

Kongresse und Konferenzen auf.

Ebene zurückzuführen ist.

oder Augmented Reality in Live-Kommu-

Cluster 2 – „Corporate and internal

Die Zukunft wird die Branche vor große

nikationsmaßnahmen.

Specialists“

Herausforderungen stellen, da sind sich

• Zugleich haben auch die Erlebnisorien-

Die Spezialisten für Corporate und interne

die befragten Agenturen einig. Nach­

tierung und die Individualisierung weiter

zeigen im Vergleich zu den Generalisten

haltigkeit und ein möglicher Mangel an

einen starken Einfluss auf die künftigen

eine deutliche Spezialisierung im Bereich

qualifiziertem Personal werden von den

Trends in der Live-Kommunikation und

der Corporate Events sowie im Bereich

meisten Agenturen erhöhte Anstrengun-

prägen das Bild von Emotionalisierung

der Staff Events/Internal Events.

gen erfordern. Dabei stellt Nachhaltigkeit

und Digitalisierung.

Cluster 3 – „Exhibition Experts“

übergreifend ein zentrales Handlungsfeld

• Als themenübergreifender Trend be-

Die Messe- und Ausstellungsexperten ge-

dar, das die Branche künftig noch stärker

stimmt die Nachhaltigkeit die inhaltlichen

nerieren einen Großteil ihres Umsatzes aus

fordert. Nachhaltige Konzepte können die

Entwicklungen der Branche. Dabei kann

Projekten im Bereich Fairs und Exhibi-

Positionierung von Agenturen dabei posi-

davon ausgegangen werden, dass sich die

tions. In anderen Bereichen der Live-Kom-

tiv prägen. Zum Fachkräftemangel kom-

Nachhaltigkeit als übergeordneter Trend

munikation arbeiten sie nur teilweise.

men wachsende interne Anforderungen

etabliert.

der Mitarbeiter an das Arbeitsumfeld

• Die Verknüpfung von Live-Kommunika-

Im Einzelnen betrachtet, reichen die Um-

(Work-Life-Balance) und steigende ex-

tion mit IT-Themen spiegelt sich in den

sätze der befragten Agenturen von weni-

terne Anforderungen der Kunden (Quali-

Trendthemen Multimedia und Big Data/ Artificial Intelligence wider.

❶ Key Findings der Studie „LiveCom Alliance European Industry Survey“ ❷ Die drei Agenturencluster in Europa ❸ Zukunftstrends für die Live-Kommunikationsbranche in Europa

Die vollständige Studie, die von der LiveCom Alliance in Zusammenarbeit mit dem R.I.F.E.L.-Institut veröffentlicht worden ist, bietet wertvolle Einblicke und konkrete Daten zum Benchmarking der Live-Kommunikationsbranche auf paneuropäischer Ebene. Sie enthält genaue und relevante Zahlen, z. B. zur Aufschlüsselung der Lohn- und Gehaltsabrechnun-

Quelle:

gen von Agenturen, zur Aufschlüsselung des Umsatzes, zur Rate der Freiberufler und zu den Prognosen der Kunden. Der vollständige Bericht ist über die LiveCom Alliance (LCA) erhältlich.

43

Messe & Event


� Show & Production

CONSUMER ELECTRONICS SHOW (CES) 2020

Bots und Spiele Wie gewohnt eröffnete das Techno-Spektakel in Las Vegas den Reigen der großen internationalen Messeveranstaltungen. Revolutionäre Innovationen waren nicht zu sehen, die Besucher stört das keineswegs. Autor: Robert Heininger

Kaum ist das intensive Shopping-Pro-

rungen analog gesteuert wurde, hat heute

Punkt angelangt, der ein Innehalten und

gramm absolviert – mit Singles’ Day,

einen kompletten Rechner mit Funkmo-

Reflektieren nahelegt. Selbst ein Technik-

Cyber Monday, Black Friday und nicht ­

dul im Inneren. Solche Miniaturrechner

freund wie Ex-Präsident Barack Obama,

­zuletzt Weihnachten –, zeigt die Consu-

sind spottbillig zu haben und sehr leis-

der als welterster Politiker das umstrittene

mer Electronics Show (CES) schon neue

tungsfähig. Sind sie mit Sensoren verbun-

Microtargeting im Wahlkampf eingesetzt

Errungenschaften der Computertechnik,

den, die ebenfalls als billige Industrieware

hatte, erwähnte jüngst in einem Inter-

die man unbedingt haben muss. Ganz

zu haben sind, können sie die Außenwelt

view, sein Smart Home ­gereiche seiner

nebenbei straft sie damit all jene Lügen,

erfassen und in gewissem Maße selbst­

Familie nicht gerade zur Freude. Derlei

die der Hoffnung nachhängen, jemals mit

tätig Handlungen berechnen, die ihnen

Realismus hat auf der CES keinen Platz.

ihren Gadgets für längere Zeit up to date

sinnvoll erscheinen. Nicht immer ent-

Viele der stolz präsentierten Neuheiten

zu sein. Kaum nämlich ist die Neuerwer-

spricht das Resultat dem, was der Mensch

sorgen eher für Schmunzeln und er­

bung stolz nach Hause getragen, beginnt

sich vorstellt, aber mit der passenden

hobene Augenbrauen denn für euphori-

bereits ein rapider Alterungsprozess, der

Software und genügend Training ist solch

schen Jubel. Das tut dem Geschehen aber

aus Cutting Edge im Nu eine stumpfe

ein Computersystem durchaus lernfähig.

keinen Abbruch. Die CES versteht sich

Messerklinge macht. Ein Vorgang, der in

Der inflationär verwendete Begriff „Künst-

eher als Jahrmarkt für die ganze Familie,

der schnellen Computerwelt gang und

liche Intelligenz“ weckt dennoch falsche

auf dem der Computertechnik gehuldigt

gäbe ist.

Hoffnungen.

wird. Praxisnähe steht nicht unbedingt im

Aber ist die CES denn überhaupt eine

Vordergrund.

Computermesse? Mittlerweile ja, und

VIEL SCHALL, VIEL RAUCH

Aufmerksame Beobachter werden bei so

zwar die weltgrößte ihrer Art. Klamm-

Dass ein Megaevent amerikanischen Stils

mancher vermeintlichen Neuheit eines

heimlich haben sich nämlich überall im

nicht gerade dezent vor sich geht, darf als

Déjà-vus gewahr, hat man die Schein­

Leben Computersysteme breitgemacht,

bekannt vorausgesetzt werden. So wird

innovation doch schon vor Jahren als

auch wenn sie nicht zu sehen und nicht

denn auch auf der CES mit Superlativen

„next big thing“ durchs mediale Dorf

explizit als solche zu erkennen sind. Ein-

geprahlt und kräftig vereinfacht, wenn es

­getrieben. In der Tat lässt sich feststellen:

gebettete Computer verbergen sich in

darum geht, Aufmerksamkeit zu erlangen.

So innovativ sind die meisten Produkte

Haushaltsgeräten, Fahrzeugen und natür-

Selbstverständlich ist alles „great“ und

gar nicht. Den „intelligenten“ Kühl-

lich in allen Arten der Unterhaltungselek-

„must have“, kritische Töne gehen, sofern

schrank, der seinen Inhalt analysiert, bei

tronik. Was einst mit sim-

vorhanden, nahezu unter. Dabei ist gerade

Bedarf Waren bestellt und nebenher

plen Spannungsände-

die vernetzte Computerwelt an einem

Nachrichten vorliest, kennt man schon

NEWSTICKER ● Bis 26. April zeigt das Leverkusener Museum Morsbroich eine Ausstellung zum innigen, doch gespaltenen Verhältnis zwischen Mensch und technischen Gerätschaften. www.museum-morsbroich.de ● Trinnov Audio bringt mittels eines kostenfreien Updates die Altitude-Prozessoren auf DTS:X Pro-Standard. Damit wird auf dem Altitude32 Immersive Audio mit bis zu 32 Kanälen möglich. www.trinnov.com 44

Messe & Event


Fotos: CES® (6)

seit Jahren. Nennenswerte Verbreitung ist

gungsleistung ja auch entgolten werden

entwickelt und jederzeit startbereit, so

ihm bislang verwehrt geblieben. Noch

muss. Robots sind da schon weiter und

verbirgt sich dahinter der Wunsch eines

weiter zurück liegt die Idee vom papier­

feiern in Form menschlich wirkender

Unternehmens, das viel Geld in die Ent-

losen Büro, das sich ebenso wenig mate-

Plaudertaschen wie Alexa, Siri, Cortana

wicklung gesteckt hat. Die Geschichte

rialisiert hat. Ganz zu schweigen von der

oder Bixby bereits einige Erfolge. Die Ent-

hält genügend Beispiele für technische

virtuellen Realität, die schon seit den

wicklung solcher Chatbots lohnt sich also

Lösungen parat, die einmal für das Non-

1980er-Jahren kurz vor dem Durchbruch

im Auge zu behalten, zumal auch einige

plusultra gehalten wurden, sich aber im

steht. Und so begibt sich der CES-Besu-

Fallstricke lauern. Mit einem oder mehre-

Laufe der Zeit als nachteilig erwiesen

cher eher auf eine Reise in ein Fantasie-

ren Chatbots, die in ihren Geräten hausen

­haben.

land als auf eine Schau nützlicher Tech-

und Teil der Familie werden, eröffnen sich

Anders verhält es sich mit Gadgets, die

nik. Die CES lädt zum Träumen, Wundern

nämlich völlig neue Möglichkeiten der

nicht gleich die gesamte Gesellschaft be-

und Staunen ein und ist gerade deshalb

Manipulation. Im Unterschied zur visuel-

treffen. Zum ersten Mal durfte die stets

so erfolgreich. Denn auch wenn die Tech-

len Ausgabe muss, wer mit Alexa parliert,

umtriebige Erotikbranche hochoffiziell

nikeuphorie einen gewaltigen Dämpfer

dem virtuellen Wesen auch unbedingten

auf der CES ausstellen und musste ihre

erlitten hat, bieten neue Gadgets doch ge-

Glauben schenken. Ob erteilter Rat und

Produkte nicht mehr in versteckten Hin-

nügend Ablenkung und die Hoffnung, die

Information tatsächlich wertfrei und ob-

terzimmern herzeigen. Für die CES, die

Technik werde in der Lage sein, alle

jektiv erfolgen, ist angesichts heutiger

sich als Familienmesse versteht, beinahe

menschlichen Probleme zu lösen.

Praxis mit käuflichen Inhalten wenigstens

ein Quantensprung. Dabei ist es gerade

fraglich.

die Erotikbranche, die mit geschultem

UBIQUITOUS COMPUTING

Andere, schon seit Jahren bekannte, Lö-

Auge das Potenzial vernetzter Computer

Eines lässt sich auf der CES erkennen: Die

sungsansätze wie selbststeuernde Autos,

erkannt hat und daraus ertragreiche Ge-

Industrie setzt einerseits auf schnelle

Lieferdrohnen und Flugtaxis scheitern

schäftsmodelle ableitet. Wie so oft kom-

Funknetze, und hier konkret auf 5G,

daran, dass sie bei Einsatz in relevanten

men die wahren Treiber einer Technolo-

andererseits auf personalisierte Robots ­

Größenmaßstäben nicht unbedingt einen

gie aus der Nische.

mit menschenähnlichen Qualitäten. Wie

Fortschritt darstellen. Um dies beurteilen

Natürlich wird es auch im kommenden

sich 5G entwickeln wird, lässt sich noch

zu können, müsste man erst einmal um-

Jahr eine Consumer Electronics Show ge-

schwer vorhersehen. Für typische End-

fangreiche Tests unter realen Bedingun-

ben, und zwar von 6. bis 9. Jänner 2021.

verbraucher ist der Nutzen eher gering,

gen durchführen. Wenn die Hersteller be-

zumal die theoretisch höhere Übertra-

tonen, diese Geräte seien schon fertig

www.ces.tech

● Universal Audio liefert mit seinen Thunderbolt-Interfaces in Kürze eine komplette DAW-Software namens Luna aus, die allerdings nur mit den unternehmenseigenen Geräten zusammenarbeitet. www.uaudio.com ● Neu im Programm bei Peerless AV sind gebogene und bewegliche Videowände aus hochauflösenden LED-Bildschirmen, die sich mühelos anpassen und warten lassen. www.peerless-av.com

45

Messe & Event


� Catering WESENTLICH IM CATERING: KLIMANEUTRALE BESCHAFFUNG

Regional wird so wichtig wie „bio“ Greta und die sensiblen Gäste: Wer heute Flug-Mangos oder -Avocados anbietet, muss sich zumindest auf Fragen gefasst machen. Dabei geht es gar nicht um Kasteiung, denn vielfach gibt es lokale Alternativen. Redaktion: Roland Graf

FLEISCHLOS DAS KLIMA SCHÜTZEN

Pilzfarm sprießt weiter Die Zucht der Kräuterseitlinge für Thomas und Hermann Neuburgers Unternehmen „Hermann fleischlos“ läuft bereits CO2-neutral. Nun hat man einen weiteren Transportweg im oberösterreichischen ­Ulrichsberg auf null reduziert. Auch das Substrat, quasi der Boden für die in Vertical Farming gezogenen Pilze, kommt nun aus eigener Erzeugung. „Wir können dadurch besser vorausplanen und sind ­wiederum ein Stück unabhängiger geworden“, so Hermann Neuburger. Gemischt werden lokale Rohstoffe wie Holz, Getreide und Stroh, auf denen die Pilze für die Fleischersatzprodukte von Würstchen bis Schnitzel später wachsen, im großen Maßstab: Bis zu zehn Tonnen Substrat werden täglich hergestellt, aus dem anschließend die Pilze sprießen. Für die Produktinnovationen wurden erstmals Kräuterseitlinge als Basis verwendet; dazu kommen regionale Zutaten aus biologischer Landwirtschaft, aber keine Zusatzstoffe. Im Vordergrund steht der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit und Geschmack – auch an fleischfreien Tagen. www.hermann.bio

ARBEITSKLEIDUNG OHNE KLIMARISIKO

Kochjacke aus dem Ozean Auf die Arbeitskleidung wird bei den Bemühungen um Nachhaltigkeit im Catering gerne vergessen. Dabei sind Bleiche, Chemikalien für die Knitterfreiheit und unfaire Löhne bekannte Probleme der Textilbranche. Kaya&Kato lässt nicht nur in Köln nähen, sondern verarbeitet für die „Clean Ocean“-Mischgewebe auch recycelten Plastikmüll, den Fischer vor der Küste Spaniens bergen. Das zeigt Wirkung: Die CO2-Ersparnis bei 1.000 Metern Stoff entspricht den Emissionen einer Autofahrt von 11.000 Kilometern! www.kaya-kato.de NEWSTICKER ● Die Trendfarben Mint, Stahlgrau und Cassis hat Victorinox seinen Schweizer Küchenmessern der Spezial-Edition „Fresh Energy“ verpasst. ● 85 % weniger Zucker als klassische Haselnusscreme verspricht die neue „Protein Cream Duo“ von Foodspring.at. ● „Chilll’d“ heißt die erste Eiscreme-Kreation von Netflix und Ben&Jerry und schmeckt nach Erdnussbutter, Brezeln und Fudge. 46

Messe & Event


GEHEIMORTE DER HAUBENKÖCHE

Dialoggaren im Stall Wozu in die Ferne schweifen? Für die Präsentation ­ihrer Gerichte mit dem Dialoggarer von Miele haben sich sieben Spitzenköche für Pop-up-Events daheim entschieden. Und zwar für Locations, an denen man normalerweise nicht speisen kann. Kurze Wege passen schließlich auch zur energieschonenden Technik des Ofens, der um bis zu 70 Prozent schneller ist als herkömmliche Garverfahren. Die Mitglieder der Jeunes Restaurateurs d’Europe (JRE) haben sich daher neben regionalen Produkten für ihre Menüs auch für Orte der Nachhaltigkeit entschieden. Das kann eine private Almhütte (wie bei Stefan Eder, KEINE ZUFÜTTERUNG IM BURGENLAND

„Der Wilde Eder“, aus St. Kathrein oder Mesnerhaus-

Beef, wie es sein soll

Koch Josef Steffner) sein, der Gemüsebauer (Thorsten Probost kocht am Vetterhof in Lustenau) oder einfach

Die Kombination aus Tierarzt und Bauer ist ungewöhnlich und

die Suite des eigenen Hotels am Traunsee (Lukas Nagl

so wurde auch Christoph Hallers „Bullinarium“ ein ungewöhnli-

vom Bootshaus). Ja, selbst der Schafstall wird kulina-

cher Partner für die Gastronomie. Der nach Eigenangaben

risch bespielt: Astrid und Andreas Krainer (Landgast-

größte Familienbetrieb Österreichs entwickelte im burgenländi-

haus Krainer) begeben sich dazu nach St. Barbara/

schen Markt Allhau neue Standards für die Lebensqualität der

Mürztal. Alle Termine und Infos: www.jre.eu/de/projekte/events

Tiere. In der Kreislaufwirtschaft werden Rinder ausschließlich mit Gras und Heu gefüttert, „so, wie es sein soll“. Mehr Auslauf und der Verzicht auf das Enthornen der Tiere gehören für Haller zur natürlichen Aufzucht. Das für die Gastronomie erhältliche Bull Beef® wird ab April auch um eine eigene Erlebniswelt erweitert; im „Bullinarium“ sorgt Mateo Lopez, ehemals Koch bei Caterer Do&Co, für die Rezeptentwicklung. Denn das langsam gewachsene Rind, ganz ohne Kraftfutter und Mast, bringt einen intensiven Geschmack mit. Ganz im Sinne des Respekts vor dem Rind wird das ganze Tier (nose to tail) verarbeitet – etwa zu köstlichem Gulasch, das im Glas auch bestens für (nachhaltige) Caterer geeignet ist.

Fotos: Hermann (3), Kaya&Kato, Hallers, Miele, Mehofer (3)

www.bullinarium.com

LEICHT UND EASY MIT SCHRAUBER

Weinverschluss ohne Alu Alukapseln und -schraubverschlüsse beim Bio-Wein müssen ebenso wenig sein wie schwere Glasflaschen, um die Wertigkeit des Inhalts zu betonen. Darin sind sich viele bewusste Gastronomen einig. ­Zumal mehr Gewicht auch einen größeren Carbon-Footprint des Schankweins bedeutet. Der Wagramer Winzer Stephan Mehofer hat nun beides für seine „Vom Löss“-Weine ersetzt: Ein Schrauber mit Holzanteil und Leichtglas sorgen für gutes Gewissen bei Chardonnay und Pinot noir vom Neudeggerhof am Wagram. www.mehofer.at

● 225 Jahre Whiskey-Tradition feiert Jim Beam in diesem Jahr mit der ganzjährig erhältlichen Geburtstagsedition „White“. ● Die Privatbrauerei Zwettl blickt auf das erfolgreichste Wirtschaftsjahr der Unternehmensgeschichte zurück: 25,8 Mio. Euro wurden umgesetzt. ● Das Magazin „Konsument“ zeichnete in der Ausgabe 1/2020 Juras „Ena 8“ als besten getesteten Kaffeevollautomaten aus. 47

Messe & Event


� Tagen & Kongresse

Messe & Event: Schloß Schönbrunn Meetings & Events hat bei den Austria Event Awards 2019 den Sonderpreis „Best Event Location“ gewonnen. Wie wichtig sind solche Auszeichnungen für das tägliche Geschäft? Patricia Lindner: So eine Auszeichnung ist grundsätzlich einmal eine Freude, aber auch eine Dokumentation herausragender Leistungen im täglichen Betätigungsfeld eines Unternehmens. In unserem Fall steht diese Auszeichnung aber auch für eine mittlerweile elfjährige Geschichte, in der wir uns von einem Tagungszentrum zu einer modernen, multifunktionalen Event Location entwickelt haben. Aber diese Auszeichnung

gilt

auch

unseren

­ vielen

(Stamm-)Kunden, die mit uns mitgewachsen sind und weiterwachsen werden.

Was machen Sie anders als vergleichbare Locations? Wir setzen zu 100 Prozent auf den Erfolgsfaktor Vertrauen! Seien es Firmenkunden, die eine perfekte Veranstaltung bieten wollen, oder sei es das Paar, welches sich sein ganzes Leben lang an den Moment seiner Hochzeit erinnern will. Für die Realisierung dieser Träume braucht es immer ein Gegenüber, dem man vertraut. Unsere Mitarbeiter liefern genau in diesem Punkt seit Jahren eine perfekte Arbeit ab. So entsteht ein Vertrauensverhältnis, welches zu unserer Freude weit über die Veranstaltung hinausgeht.

Wie machen Sie das, Patricia Lindner? Messe & Event im Gespräch mit Patricia Lindner, die im September 2019 die Leitung von Schloß Schönbrunn Meetings & Events übernommen hat.

Im September 2019 haben Sie die Leitung von Schloß Schönbrunn Meetings & Events übernommen. Mit welchen Schwerpunkten wollen Sie das Unternehmen in die Zukunft führen?​ Perfekter Veranstaltungsservice wird bei uns auch weiterhin klar im Fokus stehen. Unsere Hands-on-Mentalität war nie eine Floskel, sondern klare Leidenschaft. Von der Anbots­ legung bis zur Umsetzung werden wir diese in Zukunft noch weiter ausbauen und zu ­unserem einzigartigen USP machen. Es gilt, an ­ Österreichs Top-1-Sehenswürdigkeit die perfekten

Rahmenbedingungen

für

die

„Events von morgen“ zur Verfügung zu stellen.

Vielen Dank für das Gespräch! NEWSTICKER ● Dubai bereitet sich auf Expo 2020 Dubai vor und festigt Verbindungen zur Business Events Community in Europa. www.dubaitourism.ae ● Fünf neue Mitglieder für Convention Bureau Niederösterreich. www.noe.co.at ● Simon Kromer: Verstärkung für Vienna Convention Bureau. www.vienna.convention.at ● women in congress&events: Gelungene Auftaktveranstaltung für neues Frauennetzwerk im EVVC. www.evvc.org 48

Messe & Event


Rückblick 2019 und Ausblick 2020

Unvergessliche Erlebnisse: Ein Höhepunkt im dichten Veranstaltungskalender wird der von Kongresskultur Bregenz ins Leben gerufene Kongress LandStadt Vorarlberg Ende März 2020 sein.

Kongresskultur Bregenz blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück: Zusammen mit den 249.511 Gästen der Bregenzer Festspiele strömten 438.086 Besucher zu 349 Veranstaltungen. Für 2020 werden besucherstarke Kongresse erwartet. „Mit dem Kongress möchten wir einen Beitrag dazu leisten, Vorarlberg als LandStadt besser verstehen zu können und dessen Potenziale gemeinsam und konstruktiv zu nutzen“, so Kongresskultur-Direktor Gerhard Stübe. Rund 25.000 Personen besuchten 109 Veranstaltungen im umsatzstarken Segment der Kongresse und ­Tagungen. 57.821 Personen besuchten 62 gesellschaftliche Veranstaltungen, wie beispielsweise den Lehrlingsball der Vorarlberger Industrie in Kooperation mit dem Handel Ende November 2019. Insge-

ZUKUNFTSWEISEND:

samt ­kamen 188.575 Besucher zu den Veranstaltungen von Kongress-

Linz ermöglicht eine smarte Locationsuche

kultur Bregenz (ohne Festspielbesucher). www.kongresskultur.com

Linz als Smart City of Tourism setzt auf Digitales, um die Event-Planung zu erleichtern. Das neue Tool zeigt neben den Locations auch die Umgebung auf und weist den Weg zur kostenlosen, persönlichen Konzept-Beratung des Linz Tourismus. Die Locationsuche ermöglicht mit einfachen Filtermöglichkeiten und übersichtlicher Darstellung, den optimalen Ort für Events und Kongresse zu finden. Das „Pixel“-Feature präsentiert als Fortsetzung des Blue Meeting® Konzeptes die Vielfalt der Stadt, um die authentische Donaustadt für die Menschen erlebbar zu machen. Jetzt kostenloses Event-Service nutzen: www.linztourismus.at/business

SPARTE BUSINESS-TOURISTIK WEITER AUSGEBAUT

Verkehrsbüro Group wächst Die Verkehrsbüro AG Group hat die Hogg Robinson Group ­Austria (HRG) übernommen und sie mit AX Travel Management in Kooperation mit American Express Global Business Travel (GBT) inte­griert. „Wir sind die unangefochtene Nummer eins auf dem heimischen Geschäftsreisemarkt. Mit der Integration von Hogg Robinson Group Austria richten wir unser Travel Management auf den nächsten Level aus und setzen starke Impulse in puncto Wachstumsdynamik, Effizienzsteigerung und Internatio-

Advertorial

Fotos: Schloß Schönbrunn Meetings & Events, Kongresskultur Bregenz/Anja Koehler (4), Verkehrsbüro Group, AEC/Martin Hieslmair

KONGRESSKULTUR BREGENZ

nalisierung unseres Angebots“, ­erklärt Martin Winkler, Sprecher des Vorstands der Verkehrsbüro Group. www.verkehrsbuero.com 49

Messe & Event


� Tagen & Kongresse MESSE WIEN EXHIBITION & CONGRESS CENTER

Geschäftsjahr 2020 wird noch besser Neben den Eigenmessen von Reed Exhibitions bilden Gastveranstaltungen die zweite wesentliche Business-Säule der Messe Wien. 2019 fanden im Exhibition & Congress Center der Messe Wien laut Exklusivbetreiber Reed Exhibitions 68 Gastveranstaltungen mit insgesamt 229.275 Teilnehmern statt. Zusammen mit den Eigenmessen passierten im Vorjahr fast 700.000 Besucher/Teilnehmer die Tore der Messe Wien, wobei die Events von Kongressen und Tagungen über Gastmessen bis hin zu Corporate Events reichten. „Innerhalb des Geschäfts­ bereichs Gastveranstaltungen bilden Kongresse, Tagungen und Firmenveranstaltungen das wichtigste Segment. Im Gegensatz zu anderen Venues richten wir unseren Fokus nicht auf eine Maximierung der Zahl der Events, sondern auf die jeweilige Größe und Marktbedeutung. ­Weniger ist – wie so oft – mehr“, erklärt Martina Candillo, Direktorin Congresses & Events bei Reed Exhibitions Messe Wien. Als Höhepunkte des Jahres 2019 gelten der ESHRE-Jahreskongress mit 12.000 Teilnehmern, der Internationale Leberkongress mit 8.500 Teilnehmern oder auch der Global Zoom Event der KAO Salon Division mit mehr als 3.000 Gästen. „Von den 21 Kongressen hatten elf internationales ­Format. Und unter den elf Firmenveranstaltungen waren vier interna­ tionale Events“, weiß Candillo. 2020 wird ein exzellentes Kongressjahr, es stehen 13 internationale Kongresse auf dem Programm. Damit wird heuer das Event2020-Business in der Messe Wien noch erfolgreicher als im Vorjahr ausfallen. Zu den fixierten Terminen zählen u. a. zwei der größten wissenschaftlichen Kongresse Europas, der Jahreskongress der Europäischen Atemwegsgesellschaft mit rund 19.000 sowie der Jahreskongress der Europäischen Diabetesgesellschaft mit rund 18.000 Teilnehmern. Vier weitere Kongresse werden jeweils mehr als 5.000 Teilnehmer nach Wien bringen.

BODENSEEMEETING E.V.

Starkes Netzwerk Zwölf Veranstaltungszentren und Tourismusorganisationen bzw. Convention Bureaus aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein gründeten im Jänner den BodenseeMeeting e.V. Damit wollen sie ihre Zusammenarbeit weiter ­verstärken. Als Kernprojekt übernimmt der Verein nach dem Ablauf der Interreg-Förderung das micelab:bodensee, mit dem die Mitglieder eine ­innovative Veranstaltungskultur etablieren wollen. www.bodensee.eu/de/b2b/mice

Der Vorstand von BodenseeMeeting e.V. (v. l. n. r.): Kassier Carsten Holz (Lindau Tourismus und Kongress GmbH), Schriftführerin ­Klaudia Zechner (SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan, FL), Beisitz Reinhold Maier (Stadthalle Singen), Stellvertretende Vorsitzende Anja Sachse (St. Gallen-Bodensee Tourismus), Vorsitzender Urs Treuthardt (Bodensee-Vorarlberg Tourismus, Bregenz), Beisitz Gerhard Stübe (Kongresskultur Bregenz)

50

Messe & Event

Fotos: Reed Exhibitions/Christian Husar, Reed Messe Wien/G. Szuklits (2), Marc Pejot, BodenseeMeeting e.V.

www.messecongress.at


er ebnis mehr JETZT

TS TICKERN! SICHE

mehr emotion.

Sascha Grammel

02. + 03. 06. 2020

Cavalluna

06. + 07. 06. 2020

Udo Lindenberg

20. 06. 2020

Sunrise Avenue

24. 07. 2020

Marianne Mendt und Freunde

26. 09. 2020

Große Gefühle in der WIENER STADTHALLE. Alles, was im Showbusiness Rang und Namen hat, steht hier auf der Bühne: Die Wiener Stadthalle ist bekannt für große Shows, tolle Events und fantastische Konzerte. Doch das Wien Holding-Unternehmen kann noch mehr: Auch internationale Messen, Kongresse und Sportereignisse können hier ausgetragen werden. www.stadthalle.com www.wienholding.at


Die Konsumkredite von Raiffeisen:

Für Wünsche, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Manche Wünsche erfüllt man sich am besten sofort. Für kleine und große Träume, die Ihnen nicht mehr aus dem Kopf gehen, gibt’s die schnellen und einfachen Konsumkredite von Raiffeisen. Damit das neue Wohnzimmer, der leistungsstärkere Computer oder der langersehnte Whirlpool nicht länger Wünsche bleiben. Mehr Infos bei Ihrem Raiffeisenberater und auf raiffeisen.at/konsumkredit

Messe & Event Magazin, Ausgabe 1/2020  

Starke Branchen brauchen ein verlässliches Leitmedium! Messe & Event ist Österreichs 1. Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und...

Messe & Event Magazin, Ausgabe 1/2020  

Starke Branchen brauchen ein verlässliches Leitmedium! Messe & Event ist Österreichs 1. Fachmagazin für Messebusiness, Erlebnismarketing und...

Profile for crmmedien