Page 1

AWARD 2018

Das Krimifestival

1.– 7. 10. 2018 mit


Finden Sie bei uns Ihren Krimi – spannend, gruselig & fesselnd!

Mayersche Köln Neumarkt-Galerie/Neumarkt 2, Sülzburgstr. 13, Wiener Platz 1, Neusser Str. 226, Hauptstr. 81– 83, Ubierring 6 – 8, Deutzer Freiheit 68 Tel.: 0241/4777-400


Crime Cologne 2018 Liebe Freundinnen und Freunde von Literaturveranstaltungen, das Krimifestival »Crime Cologne« findet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt. Es hat sich damit längst einen festen Platz im Veranstaltungskalender unserer Stadt gesichert – und auch im Herzen vieler Kölnerinnen und Kölner. Vom 1. bis zum 7. Oktober findet sich erneut die Elite der nationalen und internationalen Kriminalliteratur in Köln ein, zusammen mit vielversprechenden Newcomern. Gänsehaut, Nervenkitzel und Hochspannung sind damit garantiert. Aufregend bleibt es bis zum Schluss – auch bei der Frage, wer sich in diesem Jahr über den Crime Cologne Award freuen darf. Die Preisträgerin oder der Preisträger 2018 wird erst am Vorabend des Festivals bekanntgegeben. Ich bin ebenso gespannt wie Sie. Freuen Sie sich auf unterhaltsame Stunden und Autorinnen und Autoren mit Büchern, die Sie in ihren Bann ziehen werden! Ich wünsche Ihnen hierbei viel Vergnügen!

Henriette Reker Oberbürgermeisterin der Stadt Köln


© privat

© Britta Schmitz

Vorwort

2


Wir müssen uns heute hier erst mal bedanken. Sie haben uns im letzten Jahr ein tolles Festival beschert. Fünfundneunzig Prozent der Veranstaltungen ausverkauft. Dafür vielen Dank. Das hat uns natürlich angestachelt, es in diesem Jahr mit Ihnen noch besser zu machen. Hier ein kurzer Ausblick auf das, was Sie erwartet: Unsere Reihe »Dine & Crime« haben wir stark ausgebaut – dieses Jahr sind unter anderem auch das Ludwig im Museum mit Oliver Bottini und das Stanton mit Bernhard Aichner mit von der Partie. Der Buchladen Neusser Straße richtet die Kölner Premierenlesungen von Susanne Saygin und Max Annas aus, und wir empfangen gemeinsam mit der Mayerschen Buchhandlung am Neumarkt Stars wie Chris Carter, Nicci French, Arne Dahl oder Jens Henrik Jensen. Die Literaturbloggerin Karla Paul und der Moderator Günter Keil präsentieren ihr brandneues Krimi-Show-Format mit Melanie Raabe und Linus Geschke, und auch die KVB Krimibahn fährt wieder. Außerdem freuen wir uns sehr über zwei neue Kooperationen: Gemeinsam mit der Kölner Honorarkonsulin der Niederlande laden wir zu einem niederländischen Abend ins Literaturhaus ein, und in Zusammenarbeit mit den Aachener Krimitagen finden vier Parallelveranstaltungen mit Autorinnen und Autoren statt, die in beiden Städten lesen werden. Wir freuen uns auf Sie!

Hejo Emons

Achim Mantscheff

Festivalleitung Festivalleitung

Vorwort

3 Liebe Freundinnen und Freunde der Crime Cologne!


20.00 Uhr 30. 09. . Mo. 19.00 Uhr 01. 10.

So.

Veranstaltungsüberblick

4

19.00 Uhr 19.00 Uhr

Eröffnungsgala & Verleihung Crime Cologne Award Ludwig im Museum 7

.................................................

True-Crime-Abend mit Klaus Püschel und Bettina Mittelacher Rechtsmedizinisches Institut

................................... 8 Maren Friedlaender Marienburger Golf-Club . . ........ 9 Oliver Bottini Dine & Crime Ludwig im Museum...... 11

19.30 Uhr Susanne Saygin Buchladen Neusser Straße/Nebenan 19.30 Uhr Alexander Oetker

..................... 12 Institut français .......................... 13

20.00 Uhr Mick Herron – mit Roland Silbernagl Sancta Clara-Keller

.................................................. 14

Di.

19.00 Uhr Christof Weigold Dine & Crime Offenbach am CARLsGARTEN 02. 10.

.................................. 15

19.00 Uhr Krimi-Show mit Karla Paul und Günter Keil Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek

............... 16 ..................... 19 Bestattungshaus Kuckelkorn ........... 21

20.00 Uhr Reinhard Rohn Buchsalon Ehrenfeld 20.00 Uhr Thomas Raab

20.00 Uhr Olivia Kiernan – mit Karoline Schuch Sancta Clara-Keller

................................................. 22 Bernhard Aichner Dine & Crime Café Stanton .. ...... 25

Mi.

19.00 Uhr 03. 10. 19.30 Uhr Friedrich Ani – mit Christine Westermann COMEDIA Theater 20.00 Uhr

Do.

19.00 Uhr 04. 10. 19.00 Uhr

................................................... 26 Stefan Lehnberg Theater der Keller . . ..................... 29

Martin Schüller Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek

................ 30

Olaf Müller Dine & Crime Café Central

............................................................ 31 ........................ 33

20.00 Uhr Melanie Raabe Sancta Clara-Keller

20.00 Uhr True-Crime-Abend mit Reiner Laux Theater der Keller

.................................................... 35

20.15 Uhr Tony Parsons – mit Dietmar Wunder Mayersche Buchhandlung am Neumarkt

................ 36


......... 39 ............................................. 41

Fr.

19.00 Uhr Cay Rademacher Dine & Crime Café Central 05. 10. 19.30 Uhr Marc Raabe Microsoft

.............. 44

19.30 Uhr Ladies Crime Night mit Anne Chaplet, Romy Fölck . und Michaela Kastel Bastei Lübbe Verlag, Foyer 46

Sa.

...... ..... 49 ................................ 50

20.00 Uhr Mord im Museum Rautenstrauch-Joest-Museum . 17.00 Uhr Linus Geschke KVB Krimibahn

06. 10. 19.30 Uhr Beate Maxian – Benefizlesung bm – bildung in medienberufen

............................... 51 ...... 53 Carla Berling KVB Krimibahn . . ................................ 55 eßkultur – Literatur zum Essen Café Stanton . . ....... 57

19.30 Uhr Max Annas Buchladen Neusser Straße/Nebenan

S0.

20.00 Uhr . 19.00 Uhr

07. 10.

Di. 09. 10. 20.00 Uhr

Margarete von Schwarzkopf Buchhandlung Goltsteinstraße

Fr. 12. 10. Myriane Angelowski 18.00 Uhr Volksbank Köln Bonn

.......................................... 58

........................................................ 59

Fr. 12. 10. Arne Dahl – mit Peter Lontzek 20.15 Uhr Mayersche Buchhandlung am Neumarkt Mi. 17. 10. Leon Sachs 19.30 Uhr Synagoge Köln

................................................................. 62

Do. 18. 10. Chris Carter – mit Wanja Mues 20.15 Uhr Mayersche Buchhandlung am Neumarkt Di. 30. 10. 20.00 Uhr

.......................... 61 .......................... 64

Craig Russell – mit Wanja Mues Sancta Clara-Keller

........................................................... 66

Mo. 05. 11. Jens Henrik Jensen – mit Dietmar Wunder 20.15 Uhr Mayersche Buchhandlung am Neumarkt

.......................... 69

Fr. 09. 11. Nicci French – mit Johanna Gastdorf 20.15 Uhr Mayersche Buchhandlung am Neumarkt Di. 20. 11. 20.00 Uhr

Christoph Gottwald – mit Gerd Köster Altes Pfandhaus

.......................... 70

................................................................ 72

5 Veranstaltungsüberblick

19.30 Uhr Niederländischer Abend mit Anita Terpstra und Jobien Berkouwer Literaturhaus Köln


5.10.–12.10.2018 filmfestival.cologne #ffcgn


So. 30. 09. | 20.00 Uhr 7 Eröffnungsgala & Verleihung Award

Eröffnungsgala

© Jenny Sieboldt

© KISD – Nadja Schulz und Dustin Schulz

& Verleihung Crime Cologne Award

In diesem Jahr wird zum vierten Mal der mit 3.000 Euro dotierte Crime Cologne Award verliehen. Prämiert wird ein deutschsprachiges Werk der Kriminalliteratur, das sowohl sprachlich als auch thematisch und psychologisch überzeugt – und dabei spannende Unterhaltung auf herausragendem Niveau bietet. Die bisherigen PreisträgerInnen sind Bernhard Aichner, Simone Buchholz und Gregor Weber. Moderator Jörg Thadeusz führt unterhaltsam durch den Abend, und das Ludwig im Museum sorgt für das leibliche Wohl.

Moderation: Jörg Thadeusz

> Ludwig im Museum VVK 35 € (inkl. Verköstigung) keine Abendkasse Um Abendgarderobe wird gebeten.


Klaus Püschel & Bettina Mittelacher

8

true-crime-abend Klaus Püschel & Bettina Mittelacher True Crime in der Rechtsmedizin Klaus Püschel ist Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg, Bettina Mittelacher ist Gerichtsreporterin: Gemeinsam erzählen sie von unglaublichen und doch wahren Fällen. Was trieb den Maskenmann an, der zahlreiche Kinder entführte und tötete? Warum begibt sich einer der Reemtsma-Entführer bis ans Ende Europas, um sich dort von den Klippen zu stürzen? Wie erträgt es ein Mensch, jahrelang mit einem Toten unter einem Dach zu leben? Was sich anhört wie der morbiden Phantasie eines Thrillerautors entsprungen, sind reale Fälle der Gerichtsmedizin, mit denen sich Püschel und Mittelacher täglich beschäftigen und mit denen sie ihr Publikum auf der Crime Cologne in Atem halten. Klaus Püschel & Bettina Mittelacher »Tote lügen nicht« (Ellert und Richter) > Rechtsmedizinisches Institut VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl

© (beide) privat

Mo. 01. 10. | 19.00 Uhr


© privat

Mo. 01. 10. | 19.00 Uhr 9

Maren Friedlaender Mörderjagd im Marienburger Golf-Club Frau Wallmann wurde ihre Liebe zum Golfsport zum Verhängnis: Die betuchte Dame wurde tot an Loch 4 gefunden, und das am Herrengolftag, an dem der Platz für Frauen gesperrt ist. Kommissarin Rosenthal begibt sich im feinen Kölner Golfclub Siebeneichen auf Spurensuche. Wer wollte der Golferin das Leben nehmen und warum? Ein Verdächtiger ist der Bauunternehmer Hennes, ein kölsches Original, der alles dafür tun würde, um von den Mitgliedern des exklusiven Clubs in ihren Kreis aufgenommen zu werden. Die leidenschaftliche Golfspielerin und Autorin Maren Friedlaender, die viele Jahre als Journalistin für Maren Friedlaender das ZDF gearbeitet hat und in der »Rheingolf« (Gmeiner) Kölner Kulturpolitik aktiv ist, lädt > Marienburger Golf-Club ein zur Lesung in den Marienburger VVK 17 €, AK 19 € Golf-Club. Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl

Moderation: Olaf Müller

Maren Friedlaender

Lesung & Gespräch


Der große deutsche Thriller mit Sprengkraft

© Random House/Anja Schäfer Photography

SUSANNE SAYGIN am 1.10.18 live auf der Crime Cologne

352 Seiten · a 12,99 [D] ISBN 978-3-453-43889-7 Auch als E-Book Leseprobe auf heyne.de Erscheint im September 2018


Oliver Bottini Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens Banat/Rumänien 2014: Ioan Cozma hat abgeschlossen mit der Welt. Der Kripo-Kommissar lebt allein, es sind nur noch ein paar Jahre bis zu seiner Pensionierung; wenn er nicht groß auffällt, wird auch niemand in seiner Vergangenheit wühlen. Es ist besser so. Doch dann wird Cozma die Ermittlungsleitung in einem brutalen Mordfall übertragen: Die Tochter eines Großlandwirts wurde erstochen, ein junger Feldarbeiter steht unter Verdacht. Die Spur führt nach Mecklenburg, wo Cozma feststellen muss, dass er nicht der Einzige ist, der für Gerechtigkeit sorgen will ... Kulinarisch begleitet präsentiert Oliver Bottini Oliver Bottini seinen hochbrisan»Der Tod in den stillen ten neusten Roman über Landraub, Winkeln des Lebens« Machtgier und Korruption in der (DuMont) außergewöhnlichen Atmosphäre > Ludwig im Museum des Ludwig im Museum. VVK 37 €, AK 39 € (inkl. Speisen und Begrüßungsgetränk) Moderation: Einlass ab 18.30 Uhr, Margarete von Schwarzkopf freie Platzwahl

11 Oliver Bottini

balkan-abend

© Hans Scherhaufer

M0. 01. 10. | 19.00 Uhr


Susanne Saygin

12 Lesung & Gespräch

Susanne Saygin Kenne deine Feinde – kämpfe für dich selbst Die Berliner Autorin Susanne Saygin, die selbst deutsch-türkische Wurzeln hat, hat für ihren Debüt-Thriller fünf Jahre lang recherchiert. In »Feinde« müssen der türkischstämmige Polizist Can und das Ermittlungsteam um seine Vorgesetzte Simone einen Doppelmord im Sinti-und-Roma-Milieu aufklären. Doch der Fall zieht schnell weite Kreise: Sie begegnen Korruption und Menschenhandel und werden mit dem Schicksal derjenigen konfrontiert, die von der Gesellschaft nichts mehr zu erwarten haben. Susanne Saygin Ein fesselnder, emotionaler Roman »Feinde« (Heyne) um das Leben und Überleben in > Buchladen Neusser Straße/ unserer Zeit. Nebenan VVK 17 €, AK 19 € In Kooperation mit WDR Cosmo Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl

Moderation: Ulrich Noller

© Random House, Anja Schäfer Photography

Mo. 01. 10. | 19.30 Uhr


© Maria Vogel, Die Hoffotografen

Mo. 01. 10. | 19.30 Uhr

Lesung

Alexander Oetker Willkommen im Château Mort Alexander Oetker, Frankreichkorrespondent für RTL und n-tv, liebt die Grande Nation – und diese Liebe ist ansteckend. Unterhaltsam erzählt er in seinem Kriminalroman »Château Mort« von Land, Leuten und natürlich von Mord – all das vor der Kulisse des wohl kuriosesten Marathons der Welt. Beim Marathon du Médoc treten die Läufer in bunten Kostümen an und werden von Weingütern entlang der Strecke mit herrlichem Rotwein verköstigt. Und genau bei diesem riesigen Fest brechen auf einmal zahlreiche Sportler zusammen, und ein Winzer stirbt. Commissaire Luc Verlain muss sich im malerischen südfranzösischen Aquitanien auf Spurensuche begeben. Alexander Oetker Das Institut français macht den französischen Abend perfekt und lädt im Anschluss an die Lesung zu Wein und kleinen Speisen ein.

»Château Mort« (Hoffmann und Campe) > Institut français VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl

Alexander Oetker

13


Mick Herron

Lesung & Gespräch

Mick Herron mit Roland Silbernagl

© Steffi Henn

14

© Alberto Venzago, Diogenes Verlag

Mo. 01. 10. | 20.00 Uhr

Spionage-Abend in dunklen Gemäuern Endlich gibt es Mick Herrons vielfach ausgezeichnete Agentenserie auch in deutscher Übersetzung – die Köln-Premiere findet im Sancta Clara-Keller statt, dem besten Agentenversteck Kölns! River Cartwright ist ein ausgemusterter MI5-Agent, und er ist es leid, nur noch Müllsäcke zu durchsuchen und abgehörte Telefonate zu transkribieren. Zusammen mit anderen »Slow Horses« sitzt er im Slough House, wohin Agenten des Geheimdiensts verdammt werden, deren Karrieren frühzeitig gescheitert sind. Cartwright will nur eines: zurück in den aktiven Dienst in Regent’s Park. Als ein pakistanischer Jugendlicher entführt wird und live im Netz enthauptet werden soll, wittert er seine Chance. Doch ist das Opfer der, der er zu sein vorgibt? Und wer steckt hinter den Entführern? Die Zeit läuft Cartwright davon ... Mick Herron

Moderation: Kristian Lutze Deutsche Stimme: Roland Silbernagl

»Slow Horses« (Diogenes) > Sancta Clara-Keller VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl


15 Christof Weigold

amerikanischer abend

© Gerald von Foris

Di. 02. 10. | 19.00 Uhr

Christof Weigold ... und Action! Mord in der Traumfabrik Hollywood 1921: In den Roaring Twenties, der Zeit der großen Stummfilmerfolge und der Prohibition, gleicht die Welthauptstadt des Films einem Sündenpfuhl. Und Privatdetektiv Hardy Engel, ein gescheiterter deutscher Schauspieler, ist mittendrin – er soll den Tod des Starlets Virginia Rappe aufklären. Der beliebte Komiker Roscoe »Fatty« Arbuckle steht im Verdacht, sie bei einer Party brutal vergewaltigt und tödlich verletzt zu haben. Angefacht von der Boulevardpresse entwickelt sich der Fall zum größten Skandal der Stummfilmzeit, der ganz Hollywood in den Abgrund zu ziehen droht. Für alle Filmliebhaber und Fans der Goldenen Zwanziger: großes KrimiKino zum Lesen, begleitet von einem Christof Weigold amerikanischen Dinner. »Der Mann, der nicht mitspielt«

Moderation: Gisela Steinhauer

(Kiepenheuer & Witsch) > Offenbach am CARLsGARTEN VVK 37 €, AK 39 € (inkl. Speisen und Begrüßungsgetränk) Einlass 18.30 Uhr, freie Platzwahl

AACHENER KRIMITAGE

Offenbach am Cafè Bar Restaurant


Krimi-Show

Die Seitenspringer – Karla Paul und Günter Keil

16

Die Seitenspringer

© Peter Heel

© Bob Sala

Krimi-Talk mit Karla Paul und Günter Keil


Di. 02. 10. | 19.00 Uhr

Zu Gast: Melanie Raabe und Linus Geschke Die Krimiexperten Karla Paul und Günter Keil präsentieren die besten Thriller mit Alptraum-Garantie, plaudern die größten Geheimnisse der KrimiBranche aus und erzählen von den kuriosesten Begegnungen mit StarautorInnen. Das brandneue Format feiert seine Köln-Premiere mit zwei »very special guests«: Melanie Raabe und Linus Geschke. Ein aufregender Abend, der sowohl die beiden Gastgeber als auch das Publikum herausfordern wird! Karla Paul ist die einflussreichste Literaturbloggerin Deutschlands und erreicht in sozialen Netzwerken über 100.000 LeserInnen. Neben ihrem Blog »Buchkolumne.de« empfiehlt die Autorin und ehemalige Verlegerin Bücher u. a. in der ARD und in zahlreichen weiteren Medien. Günter Keil trifft regelmäßig die Weltstars der Literatur. Der Journalist, Moderator, Juror und Kritiker schreibt u. a. für SPIEGEL Online, Süddeutsche Zeitung, Playboy und Freundin. Er moderiert Lesungen und TV-Sendungen. > Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl

Die Seitenspringer – Karla Paul und Günter Keil

17


KLAAF

OKT 18 – JAN 19

Das kölsche Magazin

ber Ab Okto ge

a als Beil en Leb r e in Köln

>

CHRISTOPH KUCKELKORN

>

SPIEGELEI MIT WALNÜSSEN

>

»OP KÖLSCH GESAHT«

Alles geht, Kölsch muss!

Skulpturenpark Köln

Sprachwissenschaftliches Projekt

AKADEMIE FÖR UNS KÖLSCHE SPROCH / SK STIFTUNG KULTUR

www.koelsch-akademie.de www.koelnerleben.koeln www.kaenguru-online.de

COLONIA VERLAG


© Reno Engel

Di. 02. 10. | 20.00 Uhr

Lesung & Gespräch

Reinhard Rohn Neuer Krimistoff aus dem Herzen der Domstadt In einer Hütte im Worringer Bruch wird ein bekannter Fernsehautor erschossen. Motive und mögliche Täter gibt es zuhauf, denn das Opfer führte einen investigativen Blog, in dem er sich mit vielen illustren Mitgliedern der Kölner Prominenz angelegt hat. Hauptkommissar Jan Schiller macht sich daran, den Täter zu finden – und gerät immer tiefer in einen dubiosen Kreis von eitlen Fernsehproduzenten, skrupellosen Immobilienmaklern und undurchsichtigen Politikern. Reinhard Rohn, der als Autor in Köln lebt und als Verleger in Berlin arbeitet, liest aus seinem neuesten Köln-Krimi und spricht mit dem Krimiexperten Reinhard Jahn darüber, wie sich der Autorenberuf mit dem Verlegerdasein vereinbaren lässt. Reinhard Rohn »Kölner Ringe« (Emons) > Buchsalon Ehrenfeld VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl Moderation: Reinhard Jahn

Reinhard Rohn

19


Legenden. Mythen. Morde.

© Getty Images/Philippe MANGUIN Photographies

Der neue Bannalec jetzt im Handel

Klappenbroschur. € (D) 16,–. Verfügbar auch als E-Book

Kommissar Dupins neuester Fall führt ins Herz der Bretagne www.kiwi-verlag.de


© Ingo Pertramer

Di. 02. 10. | 20.00 Uhr

Thomas Raab Pechschwarzer Humor vom österreichischen Bestsellerautor Sanfte Hügel, dichte Wälder, anständige Bürger – die Glaubenthaler Postkartenidylle scheint perfekt. Doch Hanni Huber weiß, dass hier vieles bis zum Himmel stinkt. Ganz besonders die Leichen in diversen Kellern – darunter auch Walter, Hannis Ehemann. Dieser ist unter äußerst mysteriösen Umständen verstorben. Doch wozu hinterfragen? Hauptsache, tot – denn die Ehe war alles andere als glücklich. Aber zu früh gefreut: Beim Begräbnis offenbart der Sarg den falschen Leichnam. Wer hat diesen Toten auf dem Gewissen? Und vor allem: Wo Thomas Raab ist Walter? »Walter muss weg« Wenn die grantige Huberin ermit(Kiepenheuer & Witsch) telt, bleibt kein Stein auf dem ande> Bestattungshaus Kuckelkorn ren – und kein Auge trocken. VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl

Moderation: Claudia Cosmo

Thomas Raab

21 Lesung & Gespräch


© Jeanne Degraa

© Digital Dreams Photography

Olivia Kiernan

22

Lesung & Gespräch

Olivia Kiernan

mit Karoline Schuch


Di. 02. 10. | 20.00 Uhr

Olivia Kiernan

23

Mord auf der Grünen Insel Olivia Kiernan ist DIE Thriller-Newcomerin aus Irland – und sie liefert mit »Zu nah« ein furioses Debüt, in dem sie die Leser in die Unterwelt des Internets führt. Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello wird erhängt in ihrem Schlafzimmer gefunden. Frankie Sheehan, Detective im Dubliner Police Department und schwer gezeichnet von ihrem letzten Fall, glaubt nicht an Selbstmord. Jemand war bei Eleanor, als sie starb. Jemand, der eine sadistische Lust an brutalen Spielen empfindet. Als live im Darknet ein weiterer Mord geschieht und eine Spur nach der anderen ins Leere läuft, beginnt für Frankie ein Wettlauf gegen die Olivia Kiernan Zeit. Und auf einmal kommt sie »Zu nah« dem Mörder gefährlich nahe. (HarperCollins)

Moderation: Antje Deistler Deutsche Stimme: Karoline Schuch

> Sancta Clara-Keller VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl


ISBN 978-3-95967-183-5 | 14,99 € (D) | 15,50 € (A)

HarperCollins Germany GmbH | Valentinskamp 24 | 20354 Hamburg


© Ursula Aichner

Mi. 03. 10. | 19.00 Uhr

Bernhard Aichner

25

österreichischer abend

Bernhard Aichner Bösland erwartet euch schon ... Im Sommer 1987 tötet ein dreizehnjähriger Junge seine Mitschülerin auf dem Dachboden eines Bauernhauses. Dreißig Jahre lang bleibt diese Geschichte im Verborgenen, bis sie plötzlich mit voller Wucht zurückkommt und alles mit sich reißt: Der Junge von damals mordet wieder ... Bernhard Aichner ist der größte Exportschlager, den die deutschsprachige Literatur seit Langem gesehen hat – seine »Totenfrau«-Trilogie wurde in 16 Sprachen übersetzt, eine US-Verfilmung ist in Vorbereitung. Nun ist der österreichische Bestsellerautor zurück und hat seinen neuesten Thriller »Bösland« im Gepäck. Das Café Bernhard Aichner Stanton setzt dem Thriller-Abend »Bösland« (btb) mit einem österreichischen Gau> Café Stanton menschmaus die Krone auf. VVK 37 €, AK 39 € (inkl. Speisen und Begrüßungsgetränk) Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl Moderation: Günter Keil


© Ben Knabe, networks

© Heike Steinweg Suhrkamp Verlag

Friedrich Ani

26

Lesung & Gespräch

Friedrich Ani

mit Christine Westermann


Mi. 03. 10. | 20.00 Uhr

Friedrich Ani

27

Deutschlandpremiere – Tabor Süden ist zurück! Warum verschwindet ein Mensch? Weshalb verlässt er das, was sein Leben ausmacht? Der meisterhafte Geschichtenerzähler Friedrich Ani und Moderatorin Christine Westermann heften sich an die Fersen des legendären Vermisstenfahnders Tabor Süden. Eigentlich wollte dieser nie wieder ermitteln – der Tod eines Kollegen bei einem Einsatz hat ihn tief getroffen. Doch dieser Fall eines verschollenen Münchner Krimiautors ist besonders, denn Süden merkt sofort: Der Vermisste ist ihm ähnlicher, als ihm lieb ist. Wenn er ihn aufspürt, wird er seinem eigenen Spiegelbild begegnen. Ein genial konstruierter, finsterer Roman vom Meister des Noir. Anlässlich der Premiere laden der Suhrkamp Verlag und die Crime Cologne im Anschluss an die Lesung zu einem Umtrunk ein.

Moderation: Christine Westermann

Friedrich Ani »Der Narr und seine Maschine« (Suhrkamp) > COMEDIA Theater VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl


© Heike Steinweg

AUFTRITT: TABOR SÜDEN

Tabor Süden, Spezialist für Vermisstenfälle, wollte seine Ermittlertätigkeit für immer einstellen. Da taucht er plötzlich am Münchner Hauptbahnhof wieder auf …

Gebunden. 143 Seiten. ca. € 18,–

SUHRKAMP


© Delia Woehlert

Mi. 03. 10. | 20.00 Uhr

Stefan Lehnberg Schiller und Goethe als Ermittler – spannend und urkomisch! Gerade saßen Goethe und Schiller noch bei der Frau Mama zum Tee, schon sind sie wieder in einen kriminalistischen Fall verwickelt. Mysteriöse Mehllieferungen lassen vermuten, dass sich in Frankfurt eine Verschwörung anbahnt. Da bereits zwei Stadträte unter ungeklärten Umständen zu Tode gekommen sind, werden die bewährten Ermittler Goethe und Schiller um Mithilfe gebeten. Comedian Stefan Lehnberg, der unter anderem für Harald Schmidt und Anke Engelke geschrieben hat, lässt Deutschlands Dichter-Ikonen in »Die Affäre Carambol« ihren zweiten kniffeligen Fall lösen. Historisch informiert, skurril und einfach witzig. Stefan Lehnberg »Die Affäre Carambol« (Klett-Cotta) > Theater der Keller VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl Moderation: Jürgen Orthaus

Stefan Lehnberg

29 Lesung & Gespräch


© Thilo Schmuelgen

Do. 04. 10. | 19.00 Uhr

Martin Schüller

30 Lesung & Gespräch

Martin Schüller Zukünftige KrimiautorInnen aufgepasst! Wie funktioniert eigentlich ein Cliffhanger? Was macht einen guten Dialog aus? Warum ist ein Revolver keine Halbautomatik? Genre, Lektoren und Kritiker, sogar der Klappentext spielt beim Schreiben eines Krimis eine Rolle, die Leser sowieso, und stets lauert in einer finsteren Ecke die Schreibblockade. Autor Martin Schüller verrät 111 Tipps und Tricks, wie man einen verdammt guten Krimi schreibt: amüsant und lehrreich für alle, die Krimis verstehen wollen – und unentbehrlich für jeden, der mit dem Gedanken spielt, selbst einen zu verMartin Schüller fassen. Die Zuschauer erwartet ein »111 Tipps und Tricks, wie man einen höchst unterhaltsamer Abend rund verdammt guten Krimi schreibt« ums Thema Krimischreiben. (Emons) > Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl Moderation: Reinhard Jahn


© prival

Do. 04. 10. | 19.00 Uhr

Olaf Müller

31

eifel-abend Olaf Müller Eifel, Idylle, Mord Kriminalistischer Kurzurlaub in der Eifel gefällig? Autor Olaf Müller nimmt uns mit auf einen mörderischen Trip – und das Café Central gestaltet einen köstlichen Abend rund um die malerische Region direkt vor unserer Haustür. In »Rurschatten« lockt eine mysteriöse Nachricht den 88-jährigen Alexander Rütters in die Geisterbahn – und seine Fahrt endet tödlich. Die Spur führt den Aachener Kommissar Michael Fett zur Kernforschungsanlage Jülich, wo ein GAU gerade noch einmal verhindert werden konnte. Und dann kommt auch noch der Olaf Müller belgische Geheimdienst ins Spiel ... »Rurschatten« (Gmeiner) > Café Central VVK 37 €, AK 39 € (inkl. Speisen und Begrüßungsgetränk) Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl

Moderation: Christian Beisenherz

AACHENER KRIMITAGE


Maren Friedlaender Maren Friedlaender

Das DasGrauen Grauen ininderder RurRur

Maren Friedlaender Maren Friedlaender

Das Das Grauen Grauen in inder der Rur Rur Maren Friedlaender Maren Friedlaender

Olaf Müller Olaf Müller

Das DasGrauen Grauen Olaf Müller Olaf Müller

ISBN 978-3-8392-2331-4 · 12,00 € ISBN 978-3-8392-2331-4 · 12,00 €

Kölner Kölner Klüngel Klüngel

ISBN 978-3-8392-2329-1 ISBN 978-3-8392-2329-1 · 14,00 € · 14,00 €

Kölner Kölner Klüngel Klüngel

www.gmeiner-verlag.de w w w.gmeiner-verl ag .de

Wir Wir machen’s machen’s spannend spannend


© Christian Faustus

Do. 04. 10. | 20.00 Uhr

Lesung & Gespräch

Melanie Raabe Schattenjagd im Klosterkeller Wo wäre ein Schatten besser aufgehoben als im romanischen Gewölbe des Sancta Clara-Kellers mit seinem morbiden Charme? Bestsellerautorin Melanie Raabe gewährt Einblick in ihren neuesten Thriller: »Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.« Die junge Journalistin Norah, die gerade nach Wien gezogen ist, um ihr altes Leben hinter sich zu lassen, ist verstört von dem, was die alte Bettlerin ihr entgegenspuckt. Denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Als ein mysteriöser Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht, kommt Norah ein schlimmer Verdacht: Wird sie sich tatsächlich an ihm rächen müssen? Und was ist Melanie Raabe damals in der schlimmsten Nacht »Der Schatten« (btb) ihres Lebens wirklich passiert? > Sancta Clara-Keller VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl Moderation: Antje Deistler

Melanie Raabe

33


WA H R E V E R B R E C H E N . WA H R E G E S C H I C H T E N . Das True-Crime-Magazin vom stern.

Alle zwei Monate neu im Zeitschriftenhandel.


Foto: Michael Schäfer

Do. 04. 10. | 20.00 Uhr

true-crime-abend Reiner Laux Ein Bankräuber rechnet ab Reiner Laux, der »Zorro der Gentleman-Bankräuber«, überfiel zwischen 1985 und 1995 dreizehn Banken, unter anderem in Köln und Frankfurt. Ursprünglich mit dem Ziel, seiner WG aus finanziellen Nöten zu helfen, verstand er seine Bankraube später auch als Protest gegen zweifelhafte Machenschaften im Bankwesen und spendete Teile seiner Beute an soziale Organisationen. 1995 wurde Laux in Portugal verhaftet und zu einer achteinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. In seinem zweiten Buch »Seele auf Eis« berichtet er von seinen Erlebnissen im Gefängnis und wirft einen kritischen Blick auf das System JustizReiner Laux vollzugsanstalt. »Seele auf Eis« (Solibro) > Theater der Keller VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl

Moderation: Heinz Simon Keller

Reiner Laux

35


Lesung & Gespräch

Tony Parsons

36

Tony Parsons

© Ingrid Theis

© Olivier Favre

mit Dietmar Wunder


Do. 04. 10. | 20.15 Uhr

Tony Parsons

37

Der neue Parsons: Orte der Unmenschlichkeit Das Warten hat ein Ende – der britische Bestsellerautor Tony Parsons setzt seine erfolgreiche Reihe um Ermittler Max Wolfe fort. An einem frostigen Wintermorgen erwartet Detective Max Wolfe bei einem Einsatz in London ein schrecklicher Anblick: In einem Kühllaster liegen zwölf erfrorene Frauen. Offenbar hatten sie noch versucht, sich aus ihrem eisigen Gefängnis zu befreien – vergeblich. Alles deutet darauf hin, dass sie von Schleusern illegal ins Land geschafft wurden. Als man im Führerhaus des Lasters dreizehn Pässe entdeckt, schöpft Max Hoffnung: Wo ist die dreizehnte Frau? Lebt sie vielleicht noch? Auf der Suche nach ihr tauchen Max und seine Kollegen tief in die Welt des Menschenhandels ein – und nicht jeder von ihnen wird Tony Parsons lebend zurückkehren ... »In eisiger Nacht« (Lübbe)

Moderation: Angela Spizig Deutsche Stimme: Dietmar Wunder

> Mayersche Buchhandlung am Neumarkt VVK und AK 16 € freie Platzwahl


© Gerald von Foris

UNSERE AUTOREN AUF DER CRIME COLOGNE MARC RAABE

© Marc Hillesheim

5. Oktober 2018

LINUS GESCHKE

© Privatr

6. Oktober 2018

CHRIS CARTER 18. Oktober 2018

www.ullstein-buchverlage.de


39 Cay Rademacher

französischer abend

© Franҫoise Rademacher

Fr. 05. 10. | 19.00 Uhr

Cay Rademacher Provenzalische Abgründe Eigentlich wollte Capitaine Roger Blanc mit seiner heimlichen Geliebten, der Untersuchungsrichterin Aveline, ein romantisches Wochenende in dem provenzalischen Städtchen Arles an der Rhone verbringen. Doch Aveline wird Zeugin eines kaltblütigen Mordes, und der Täter stiehlt ihr eine Tasche mit wichtigen Dokumenten ihres Ehemanns. Auf der Jagd nach dem Unbekannten stoßen Blanc und Aveline auf die Machenschaften einer mächtigen Gruppe, zu der auch Politiker und Polizisten zählen. Und auf einmal gerät die provenzalische Idylle erheblich ins Wanken ... Für alle, die der Schönheit der ProCay Rademacher vence verfallen sind: ein Abend vol»Dunkles Arles« (DuMont) ler Nerven- und Gaumenkitzel, köst> Café Central lich angerichtet vom Café Central. VVK 37 €, AK 39 € (inkl. Speisen und Begrüßungsgetränk) Einlass ab 18.30 Uhr, freie Platzwahl Moderation: Mike Altwicker

AACHENER KRIMITAGE


Faszinierende Fälle aus der Rechtsmedizin Spannender als jeder Krimi …

Rechtsmediziner Professor Klaus Püschel und Gerichts reporterin Bettina Mittelacher berichten von faszinierenden Fällen aus der Praxis.

Je € 14,95 Erhältlich in allen Buchhandlungen

www.ellert-richter.de

E&R

Ellert&Richter Verlag


© Gerald von Foris

Fr. 05. 10. | 19.30 Uhr

Marc Raabe »Schlüssel 17« öffnet die Tore von Microsoft im Rheinauhafen In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Tote mit schwarzen Flügeln: Es ist die prominente Dompfarrerin, um den Hals trägt sie einen Schlüssel, in den die Ziffer 17 eingeritzt ist. Mit diesem Fund gerät für Kommissar Tom Babylon die Welt ins Wanken – verschwand mit ebendiesem Schlüssel doch vor vielen Jahren seine kleine Schwester Viola. Babylon ist davon überzeugt, dass sie noch lebt. Gegen alle Widerstände beginnt er zu ermitteln und taucht dabei tief in die eigene Vergangenheit. Marc Raabe Der Kölner Filmproduzent und Autor »Schlüssel 17« (Ullstein) Marc Raabe legt mit »Schlüssel 17« > Microsoft den Grundstein für eine absolut VVK 17 €, AK 19 € fesselnde Ermittlerreihe. Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl

Moderation: Christian Beisenherz

Marc Raabe

41 Lesung & Gespräch


AACHENER KRIMITAGE Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr gemeinsam mit der Stadt Aachen und der Buchhandlung Schmetz Krimifans in Köln und Aachen in Hochspannung zu versetzen. Vier Autorinnen und Autoren werden in beiden Städten lesen und so das kriminalistisch-literarische Band stärken, das die beiden Städte verbindet. Die Aachener Krimitage finden vom 20. September bis 13. Oktober statt. Alle Termine und weiteren Infos unter www.aachener-krimitage.de

Mi. 26. 09. | 19.00 Uhr

Olaf Müller »Rurschatten«

> Stadtbibliothek Aachen Kölner Lesung am 04. 10.

© prival

Kooperation »Aachener Krimitage«

42


Mo. 01. 10. | 19.00 Uhr

> Alter Schwurgerichtssaal im Justizzentrum, Aachen Kölner Lesung am 02. 10.

© Gerald von Foris

»Der Mann, der nicht mitspielt«

Do. 04. 10. | 20.00 Uhr

> Ballsaal im Alten Kurhaus, Aachen Kölner Lesung am 05. 10.

© Franҫoise Rademacher

Cay Rademacher »Dunkles Arles«

Sa. 06. 10. | 19.30 Uhr

Michaela Kastel > Buchhandlung Schmetz am Dom, Aachen Kölner Lesung am 05. 10.

© Marie Bleyer

»So dunkel der Wald«

Kooperation »Aachener Krimitage«

43

Christof Weigold


Niederländischer Abend Anita Terpstra und Jobien Berkouwer mit Victoria Trauttmansdorff

© (v.l.n.r.) Billie Glaser, Mariel Kolmschot, Jeanne Degraa

Niederländischer Abend – Anita Terpstra und Jobien Berkouwer

44

Grachten, Tulpen, Mord: Die Niederlande laden ein Ein Abend ganz im Zeichen der niederländischen Spannungsliteratur an einem der bedeutendsten literarischen Orte Kölns. Zum ersten Mal kooperieren die Botschaft des Königreichs der Niederlande, die Honorarkonsulin des Königreichs der Niederlande in Köln Rafaela Wilde und die Crime Cologne


Fr. 05. 10. | 19.30 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft des Königreichs der Niederlande und der Honorarkonsulin des Königreichs der Niederlande Rafaela Wilde, Köln.

Moderation: Angela Spizig Deutsche Stimme: Victoria Trauttmansdorff

Anita Terpstra »Die Braut« (Blanvalet) Jobien Berkouwer »Summer Girls« (Penguin) > Literaturhaus Köln VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl

Niederländischer Abend – Anita Terpstra und Jobien Berkouwer

45 und laden 2018 gemeinsam zu einem niederländischen Abend ein. Moderiert von Angela Spizig lesen die beiden Autorinnen Anita Terpstra und Jobien Berkouwer erstmals in Köln, die Schauspielerin Victoria Trauttmansdorff liest den deutschen Part. Anita Terpstra erzählt in »Die Braut« die faszinierende Geschichte von Mackenzie Walker, die einen Mann geheiratet hat, der mehrere Frauen entführt und festgehalten haben soll – und deshalb in der Todeszelle sitzt. Sie setzt alles daran, seine Unschuld zu beweisen, denn für sie steht viel mehr auf dem Spiel, als irgendjemand ahnt ... Jobien Berkouwer schickt die Profilerin Lot van Dijk von Amsterdam in die niederländische Provinz, wo sie sich gegen ihre männlichen Kollegen behaupten muss. Die Arbeit auf dem Land hat außer der Suche nach ausgebrochenen Pferden nicht viel zu bieten, bis nach einem Sturm in einer Waldhütte eine Leiche gefunden wird. Das ist Lots Chance – sie erstellt ein Täterprofil, das eindeutig auf einen Serienkiller hinweist. Erst als ein weiteres ermordetes Mädchen gefunden wird, beginnen die Kollegen, ihr zu glauben.


Lesung & Gespräch

Ladies Crime Night Anne Chaplet, Romy Fölck, Michaela Kastel

© (v.l.n.r.) Kerstin Petermann, Isolde Ohlbaum, Marie Bleyer

Ladies Crime Night

46

Von Ladies, Mördern und Entführern Unser Klassiker darf natürlich nicht fehlen: Bastei Lübbe öffnet wieder seine Tore und lädt zur großen Ladies Crime Night! Mit dabei sind in diesem Jahr Anne Chaplet, Romy Fölck und Michaela Kastel mit ihren starken Protagonistinnen im literarischen Gepäck:


Fr. 05. 10. | 19.30 Uhr

Moderation: Claudia Cosmo

> Bastei Lübbe Verlag, Foyer VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl

47 Ladies Crime Night

Romy Fölck schickt Polizistin Frida Paulsen nach ihrem traumatischen letzten Fall zur Erholung in die Elbmarsch. Doch die Ruhe hält nicht lange an: Ihre alte Freundin Jo findet in der Marsch eine Leiche und verschwindet kurz darauf spurlos. Auf der Suche nach ihr stößt Frida auf ein geheimnisvolles Gebäude, das die Anwohner nur »das Bluthaus« nennen. Vor vielen Jahren wurde hier eine Familie grausam hingerichtet – den Täter hat man nie gefunden. In »Brennende Cevennen« erstreckt sich ein blutroter Himmel über der charmant-schroffen Landschaft der südfranzösischen Cevennen, der Wind jagt Flammen über Berge und Ebenen. Anne Chaplets Ermittlerin, die ehemalige Anwältin Tori Godon, soll zusammen mit dem früheren Drogenfahnder Nico einen Camper wiederfinden, der im Feuer verschwunden ist. Doch als sie einen Drohbrief erhält, steht auf einmal auch ihr eigenes Leben auf dem Spiel ... Michaela Kastel hat mit »So dunkel der Wald« einen beeindruckenden Thriller vorgelegt, bei dem der Horror im Ungesagten liegt: Ronja und Jannick wurden als Kinder von einem gewissenlosen Entführer tief in den Wald verschleppt, wo sie bis heuRomy Fölck te mit dem Mann, den sie »Paps« »Bluthaus« (Lübbe) nennen, leben – hin- und hergerisAnne Chaplet sen zwischen Gehorsam und dem »Brennende Cevennen« Drang zur Flucht. Eines Tages ist die (Kiepenheuer & Witsch) Freiheit zum Greifen nah – doch die Michaela Kastel Jagd auf sie hat bereits begonnen. »So dunkel der Wald« (Emons)


ES

GESCHAH

HAUS Auch als Hörbuch und E-Book erhältlich

in diesem

Folgen Sie Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn bei ihrem 2. Fall Romy Fölck liest am 05.10.2018 um 19:30 Uhr im Rahmen der Ladies Crime Night im Bastei Lübbe Foyer, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln

www.luebbe.de


Fr. 05. 10. | 20.00 Uhr

Interaktive Verbrecherjagd

Mord im Museum Ermittler gesucht! Das Rautenstrauch-Joest-Museum wird erneut von einem Mordfall erschüttert. Kurator Rudolf Wittik liegt tot in seiner Wohnung in Köln-Nippes, erstochen mit einem Objekt aus der Sammlung des Museums. Schlüpfen Sie in die Rolle der ermittelnden Kripo-Beamten und klären Sie das Verbrechen auf: Indizien müssen gesammelt, Beweise gesichert und Spuren ausgewertet werden. Welches Team löst den Fall? Für Ihre Ermittlungen können Sie das nächtliche Museum erkunden, auch in Bereichen, die für Besucher normal nicht zugänglich sind. Wahre Kölner Gegebenheiten Rautenstrauch-Joest-Museum und ethnografische Objekte des VVK 29 €, AK 35 € Hauses werden in den kniffeligen Fall miteinbezogen.

Eine Veranstaltung der Museumsgesellschaft RJM e.V. in Kooperation mit dem Rautenstrauch-JoestMuseum und der Crime Cologne.

Mord im Museum

49


© Marc Hillesheim

Sa. 06. 10. | 17.00 Uhr

Linus Geschke

50

Krimibahn-Lesung

Linus Geschke Das Lied der toten Mädchen Eine Spieluhr, die »Hush, little baby« spielt – das ist das Einzige, was der Täter im Herbst 1997 auf dem Wilzenberg hinterlassen hat, nachdem er eine junge Frau mit einem Stich ins Herz tötete. Der Fall wurde nie gelöst. Jahrzehnte später gehen der Reporter Jan Römer und seine Kollegin Mütze, beide spezialisiert auf ungelöste Kriminalfälle, dem Verbrechen erneut auf den Grund. Warum trug das Opfer trotz der Kälte nur ein dünnes rotes Kleid? Warum kann niemand etwas zu dem Gästehaus im Wald sagen, in dem sie damals arbeitete? Und dann der Schock: Wieder wird eine Frau getötet. Auch neben ihrer Leiche wird Linus Geschke eine Spieluhr gefunden. Jan Römer »Das Lied der toten Mädchen« begreift, dass die Vergangenheit (Ullstein) nicht tot ist ... > KVB Krimibahn Krimispannung mit Blick aufs KölVVK 17 €, AK 19 € ner Stadtpanorama! Einlass ab 16.30 Uhr, freie Platzwahl

inklusive Stadtrundfahrt


© P. Gualtari

Sa. 06. 10. | 19.30 Uhr

Benefizlesung & Gespräch

Beate Maxian Morbides Wien Eine schockierende Nachricht erschüttert das sommerliche Wien: Ein Unbekannter hat in der weltberühmten Kaisergruft mehrere Geiseln genommen. Sarah Pauli, Journalistin beim »Wiener Boten«, ist alarmiert, als der Täter ohne erkennbaren Grund erst eine prominente Wiener Modezarin und dann sich selbst erschießt. War die Tat ein gezielter Mordanschlag auf die Frau? Und was hat es mit dem rätselhaften Totenkopf auf sich, der auf einem der Särge in der Gruft gefunden wird? Die österreichische Bestsellerautorin Beate Maxian war mit ihren Kriminalromanen um die abergläubische Journalistin Sarah Pauli mehrfach für den renommierten Leo-Perutz-Preis nominiert. Die Veranstaltung wird von den Auszubildenden Veranstaltungskaufleuten und Kaufleuten für Marketingkommunikation der Berufsakademie für Medienberufe, der bm – bildung in medienberufen, organisiert. Der gesamte Erlös kommt dem himmel & ääd e.V. zugute.

Beate Maxian »Tod in der Kaisergruft« (Goldmann) > bm – bildung in medienberufen VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl

Beate Maxian

51


Foto: © clintspencer/istockphoto.com

emons: immer ein guter krimi

Myriane Angelowski · Christoph Gottwald Michaela Kastel · Reinhard Rohn Leon Sachs · Martin Schüller Margarete von Schwarzkopf

www.emons-verlag.de


© Michelle Smith

Sa. 06. 10. | 19.30 Uhr

Lesung & Gespräch

Max Annas Schatten über Finsterwalde Was sich anhört wie der Stoff eines Alptraums, könnte vielleicht bald zur Realität werden: Die EU gibt es nicht mehr. In Europa regieren Nationalisten und Fremdenfeinde, Menschen ohne deutschen Pass werden in Übergangslager transportiert. In der Provinzstadt Finsterwalde sind Tausende Menschen interniert, darunter auch Marie mit ihren beiden Kindern. Die Versorgung ist spärlich, die Grenzzäune sind streng bewacht. Die Devise heißt »überleben«. Als das Gerücht umgeht, in Berlin seien drei Kinder illegal zurückgeblieben, vergessen von allen, beschließt Marie, aus dem Lager auszubrechen und die drei zu finden, um sie vor dem sicheren Tod zu retten. In seinem neuesten Roman greift Max Annas gesellschaftliche Stimmungen auf und entwirft daraus Max Annas eine beklemmende Zukunftsvision »Finsterwalde« (Rowohlt) für Deutschland. > Buchladen Neusser Straße/ In Kooperation mit WDR Cosmo Moderation: Ulrich Noller

Nebenan VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.00 Uhr, freie Platzwahl

Max Annas

53


55 Krimibahn-Lesung

Carla Berling Das Böse hat einen Namen: Morgenstern Mitten in der beschaulichen Provinz kommt eine alte Dame auf grausame Weise ums Leben. Die Spur führ Reporterin Ira Wittekind zu drei anderen Bewohnerinnen des Seniorenstifts Morgenstern, die offenbar etwas zu verbergen haben. Ira stößt auf eine Tragödie aus der Vergangenheit, die die Betroffenen bis heute nicht loslässt. Und dann geht das Morden weiter ... Carla Berling war, genau wie ihre Protagonistin, Lokalreporterin, bevor sie sich dem Schreiben von Kriminalromanen widmete. Wenn sie nicht gerade Krimis schreibt, tourt die unverbesserliche Ostwestfälin mit rheinländischem Temperament mit Carla Berling ihrer Comedyreihe »Jesses Maria« »Königstöchter« durchs Land. (Heyne) > KVB Krimibahn VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl

inklusive Stadtrundfahrt

Carla Berling

© Random House, Philippe Ramakers

Sa. 06. 10. | 20.00 Uhr


BAUTURM: BAUTURM: Aachener StrasseAachener 24, 0221 52 Strasse 89 84 24, 0221 CENTRAL: CENTRAL: icher StraJülicher sse/nicht LindenstStrasse/Lindenstrasse, rasse,genug 0221 207 1520– un 0 Bio istJülBio uns ist daFEYNSINN: machen da es mache FEYNSINN: Rathenauplwiratz 7,Rathenauplatz 0221 240lieber 9210 7, 0221 24 direkt selbst: dire LALA BÜFF BÜFF CATERING: CATERING: Aachener StrAachener asse 22 / StolberStrasse g–erstr.Genial 200,220221/ Stolberge 169– 251 27 Regional Regional – Saisonal & alles Essquisit & LICHTENBERG: LICHTENBERG: Richmodst rasse 13,Richmodstrasse 0221 20 67 251alle 13, 022 LUDWIG LUDWIG IM MUSEUM: IM MUSEUM: Heinrich-Böll-PlatHeinrich-Böll-Platz z 2, 0221 1687 5139 2 OFFENBACH OFFENBACH AM CARLSGARTEN, AM CARLSGARTEN, Schanzenstr. 6, 0221 26137815 Schanzens DIEDIEMOXXAMOXXA-RÖSTEREI: RÖSTEREI: Aachener Strasse 22,Aachener 0221 589 4179Strasse 2 STANTON: STANTON: Schildergasse 57,Schildergasse 0221 2 710 710 57, 0221 2 7

BAUTURM: Aachener Strasse BA 24, U 0221T 52 89 U 84R M : Aa CENTRAL: Jülicher CStrasse/Lindenstrasse, ENTRA 0221 L207 : Jülicher 1520 FEYNSINN: RathenauplatzF 7, 0221 EY 240 9210 NSINN: R LA LBÜFF A B CATERING: ÜFF Aachener C AT StrasseE 22 /R Stolbergerstr. ING 200, : 0221 Aachen 169 251 27 LICHTENBERG: Richmodstrasse LICH 13, T 0221 E20N 67 B 251 E R G : LUDWIG IM LMUSEUM: UDW Heinrich-Böll-Platz IG IM 2, 0221 M 1687 U5139 SEUM OFFENBACH O F AM FE CARLSGARTEN, N B A CSchanzenstr. H AM 6, 0221C 26137815 ARL DIE MOXXA-RÖSTEREI: DIE M Aachener O XStrasse XA 22, 0221 R589 Ö 4179 STER STANTON: Schildergasse 57, S0221 TA 2 710 N 710TO N : Sc


© privat

So. 07. 10. | 19.00 Uhr

Aftershow-Dinner

Die Judenbuche Literatur zum Essen Zum 170. Todestag von Annette von Droste-Hülshoff liest Andreas Lange die erste deutsche Kriminalgeschichte, und eßkultur kocht nach Art des Biedermeier. »An einem solchen Tage – keinem Sonntag mehr – sah man Margreth eilends Türen und Fenster schließen. Abends stürzte sie aus dem Haus, ohne Haube und Halstuch, das Haar wild um den Kopf hängend, sich im Garten neben ein Krautbeet niederwerfend und die Erde mit den Händen aufwühlen, dann ängstlich um sich schauen, rasch ein Bündel Kräuter brechen und damit langsam wieder dem Haus zugehen, aber nicht hinein, sondern in die Scheune. Es hieß, an diesem Tage habe Mergel zuerst Hand an sie gelegt ...« MENÜ Eine Torte von grünem Kraute – Kräutertorte Ein gutes Süpplein vom Bier Ein lämmernes Dampfbrätlein – Lammbraten gedämpft mit Thymian Quittenstraubeln mit Wecken

Café Stanton VVK 42 € Einlass ab 18.30 Uhr Reservierung nur unter 02255 - 95 30 50 und www.esskultur.koeln

eßkultur

57


Margarete von Schwarzkopf

58

Lesung

Margarete von Schwarzkopf Dunkle Höhlen, schwarze Schatten Kunsthistorikerin Anna Bentorp stößt in einem Schloss im Ith auf ein ebenso kostbares wie mysteriöses Bild, das einen Hinweis auf einen verschollenen Schatz gibt. Dessen Schicksal ist eng verflochten mit einer sagenumwobenen Höhle – und mit dem Tod mehrerer Menschen. Anna taucht tief in eine verstörende Vergangenheit ein, doch sie kann nicht verhindern, dass es weitere Tote gibt ... Eine Höhle voller Mysterien und ein Schatz aus alter Zeit: Der neue Margarete von Schwarzkopf Roman von Krimi-Expertin Mar»Schattenhöhle« (Emons) garete von Schwarzkopf vereint > Buchhandlung Goltsteinstraße historische Ereignisse, literarische VVK und AK 12 € Recherchen und lebendige KunstEinlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl geschichte. Tickets und Reservierungen in der Buchhandlung Goltsteinstraße, telefonisch unter 0221 - 340 07 17, per Mail unter info@buch78.de oder via www.buch78.de

© Britta Schmitz

Di. 09. 10. | 20.00 Uhr


Lesung

Myriane Angelowski Krimilesung in der Volksbank am Ring Romy ist alleinerziehend und steht vor den Scherben ihrer Existenz: Von Obdachlosigkeit bedroht, stiehlt sie aus Verzweiflung einen Kleintransporter im Bergischen Land, um ein Dach über dem Kopf zu haben. Ohne es zu ahnen, bringt sie sich und ihren kleinen Sohn Linus damit in eine lebensbedrohliche Lage. Denn ein Mörder geht um in Köln ... Feinfühlig rückt Myriane Angelowski in »Die dunklen Straßen von Köln« Menschen in prekären Lebenssituationen in den Fokus, ohne sie zu stigmatisieren oder Klischees zu bedienen. Die gebürtige Kölnerin weiß genau, worüber sie schreibt: Sie studierMyriane Angelowski te Sozialarbeit und arbeitete unter »Die dunklen Straßen von Köln« anderem als Referentin für Gewalt(Emons) fragen bei der Kölner Stadtverwal> Volksbank Köln Bonn tung. Als Recherche für ihren Krimi VVK 17 €, AK 19 € hat sie selbst Flaschen gesammelt Einlass ab 17.30 Uhr, und sich bei der Tafel angestellt. freie Platzwahl

59 Myriane Angelowski

© privat

Fr. 12. 10. | 18.00 Uhr


Über 18 Millionen Follower. Nicht schlecht für einen 200-Jährigen. Jetzt d ie Mitgl n! e werd

www.raiffeisen 2018.de


Arne Dahl mit Peter Lontzek Der neue Dahl: Berger jagt den perfekten Verbrecher

Endlich ist sie da – die Fortsetzung der Reihe um Kommissar Sam Berger! Der schwedische Geheimdienst ist alarmiert: Ein unter dem Tarnnamen »Carsten« operierender Ex-Geheimdienstler hat ein Mädchen in seiner Gewalt. Die Behörden stoßen an ihre Grenzen und holen Sam Berger zu Hilfe, für den es ein Leichtes ist, Carstens Spur aufzunehmen. Was Berger nicht weiß: Der Mann will, dass Berger das Mädchen findet – denn sie ist der Schlüssel zu einem terroristischen Verbrechen, das ganz Schweden bedrohen könnte ... Radikal, kompromisslos, hochArne Dahl spannend – der neue Thriller des »Fünf plus drei« (Piper) schwedischen Bestsellerautors trifft > Mayersche Buchhandlung voll ins Schwarze. am Neumarkt VVK und AK 16 € Moderation: freie Platzwahl Günter Keil Deutsche Stimme: Peter Lontzek

61 Arne Dahl

Lesung & Gespräch

© (v.l.n.r.) Sara Arnald, Surej Kalathil

Fr. 12. 10. | 20.15 Uhr


Premierenlesung & Gespräch

Leon Sachs

Leon Sachs

© Klaudius Dziuk

62

Am Anfang war der Verrat – Premierenlesung in der Synagoge Ein Bombenanschlag auf die Zentralmoschee in Köln erschüttert Europa, ein Attentat auf die Tochter des US-Präsidenten kann nur knapp verhindert werden. Als Alexander Kauffmann und Natalie Villeneuve erfahren, dass


Mi. 17. 10. | 19.30 Uhr

Leon Sachs

63

Natalies Onkel Fabrice hinter dem Attentat stecken soll, reisen sie überstürzt nach Köln. Was hat der Rabbiner mit einer jüdischen Terrororganisation zu tun? Oder brauchen mächtige Kräfte im Untergrund lediglich einen Sündenbock? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, und Alex und Natalie erkennen: Sie können niemandem trauen – nicht einmal sich selbst. Leon Sachs stellt seinen neuen hochaktuellen Thriller »Mein ist die Macht« erstmalig vor – in der einzigartigen Atmosphäre der Synagoge am Rathenauplatz.

Moderation: Angela Spizig

Leon Sachs »Mein ist die Macht« (Emons) > Gemeindehaus der Synagogen-Gemeinde Köln VVK 17 €, AK 19 € Einlass 18.30 Uhr, freie Platzwahl Der VVK für diese Lesung endet am 10. 10. 2018.

> Hinweis: Der Kauf des Tickets sowie der Einlass zur Lesung in der Synagoge Köln unterliegen gesonderten Sicherheitsvorschriften. Bitte beachten Sie, dass Sie eine oder mehrere Eintrittskarten nur unter Angabe aller teilnehmenden Besucher (d.h. Sie und die Personen, für die Sie zusätzlich Karten kaufen) erwerben können. Im Zuge des Ticketkaufs müssen zu allen erworbenen Eintrittskarten folgende Angaben gemacht werden: Vor- und Nachname, Geburtstag, Geburtsort und Telefonnummer. Der Eintritt zur Lesung ist nur unter Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses möglich.


© Stefan Klüter

© privat

Chris Carter

64


Do. 18. 10. | 20.15 Uhr Lesung & Gespräch

Chris Carter

65

Chris Carter

mit Wanja Mues Ein Abend mit dem Meister des Psychothrillers Chris Carter präsentiert seinen neuen Thriller über einen Killer mit Künstlerseele: Sonderermittler Robert Hunt vom Los Angeles Police Department hat schon vieles gesehen. Sein Partner Garcia und er sind Kriminalpsychologen in der Einheit »Ultra Violett« des Morddezernats, die sich mit den grausamsten aller Verbrechen beschäftigt. Doch ihr neuer Fall übertrifft alles, was die erfahrenen Profiler in ihrer Berufskarriere erlebt haben: Sie jagen einen Serienkiller, der die Chris Carter Welt einlädt, seine Galerie der To»Blutrausch« ten zu besichtigen. (Ullstein) > Mayersche Buchhandlung am Neumarkt VVK und AK 16 € freie Platzwahl Moderation: Margarete von Schwarzkopf Deutsche Stimme: Wanja Mues


© Stefan Klüter

© Jonathan Russell

Craig Russell

66


Di. 30. 10. | 20.00 Uhr

Craig Russell mit Wanja Mues

Im alten Prag werden Alpträume wahr ... Der neue Thriller von Bestsellerautor Craig Russell ist ein Roman, wie ein moderner H. P. Lovecraft ihn geschrieben haben könnte: Ein Serienmörder hält das Prag der frühen dreißiger Jahre in Atem. Der junge Psychologe Viktor Korások wird Zeuge eines Mordversuchs. In einer Anstalt soll Viktor mit hochgefährlichen Psychopathen arbeiten – an seiner Seite zwei undurchsichtige Forscher und eine Frau, in die er sich sogleich verliebt. Währenddessen geschehen weitere Morde. Und plötzlich glaubt Viktor den Mörder zu kennen: sein alter Studienfreund, der verschwunden ist. Craig Russell Ein Krimi wie gemacht für die »Wo der Teufel ruht« schauerlich-schöne Umgebung des (Rütten & Loening) historischen Sancta Clara-Kellers. > Sancta Clara-Keller VVK 17 €, AK 19 € Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl Moderation: Reinhard Rohn Deutsche Stimme: Wanja Mues

67 Craig Russell

Lesung & Gespräch


r Jazz? P unk ode der Stadtrevue Mehr erfahren in

Politik en Stadtleb Kultur


Jens Henrik Jensen mit Dietmar Wunder Das große Finale der Oxen-Trilogie

Sie sind zur Tatenlosigkeit verurteilt: Der traumatisierte Elitesoldat Niels Oxen ist vor seinen Häschern auf die schwedischen Schären geflohen. Seiner ehemaligen Partnerin beim Geheimdienst wurde gekündigt, ihr Ex-Chef wird von Depressionen außer Gefecht gesetzt. Doch Oxen will nicht länger der Gejagte sein und setzt zu einem gnadenlosen Rachefeldzug gegen die Killer vom Danehof an. Er will sein altes Leben zurückhaben. Um jeden Preis. Der dänische Erfolgsautor Jens Henrik Jensen präsentiert das letzte Puzzleteil seines Meisterwerks – der Höhepunkt einer atemberaubenden Trilogie über die Abgründe von Jens Henrik Jensen Macht und Machtmissbrauch. »Oxen. Gefrorene Flammen« (dtv) > Mayersche Buchhandlung Moderation: am Neumarkt Antje Deistler VVK und AK 16 € Deutsche Stimme: freie Platzwahl Dietmar Wunder

69 Jens Henrik Jensen

Lesung & Gespräch

© (v.l.n.r.) Red Star Photo, Ingrid Theis

Mo. 05. 11. | 20.15 Uhr


Š Waldemar Salesski

Š (oben und unten) C. Bertelsmann Verlag

Nicci French

70


Fr. 09. 11. | 20.15 Uhr Lesung & Gespräch

Nicci French

mit Johanna Gastdorf Leben oder Tod: Showdown mit Nicci French Das englische Erfolgsduo Nicci French präsentiert den hochspannenden letzten Teil seiner Thrillerserie um Frieda Klein. Psychoanalytikerin Frieda Klein ist abgetaucht, nicht einmal ihre engsten Freunde wissen, wo sie sich aufhält. Die Stundentin Loly Hayes, die über ihre Arbeit forscht, heftet sich an Friedas Fersen – und riskiert dabei ihr eigenes Leben. Denn Friedas alter Widersacher Dean Reeves ist den beiden Frauen unbarmherzig auf der Spur. Frieda spürt: Das Finale – Leben oder Tod – steht bevor ... Nicci French Ein mitreißender hochspannender »Der achte Tag« Showdown mit einer der belieb(C. Bertelsmann) testen Ermittlerinnen der Thriller> Mayersche Buchhandlung literatur. am Neumarkt VVK und AK 16 € freie Platzwahl Moderation: Antje Deistler Deutsche Stimme: Johanna Gastdorf

Nicci French

71


Premierenlesung & Gespräch

Christoph Gottwald mit Gerd Köster Der »Raymond Chandler vom Rhein« ist zurück Christoph Gottwald schrieb den ersten Köln-Krimi – jetzt lässt er seinen Kult-Ermittler Manni Thielen wiederauferstehen. Manni, Zocker und Gelegenheitsdetektiv aus Geldnot, ist ein Antiheld mit kölschem Charme. Weil er glaubte, sie hätten seine fünfjährige Tochter Marie getötet, nahm er einst blutige Rache an zwei Kölner Gangsterbossen und floh aus seiner Heimatstadt. Aber der Doppelmord war ein fataler Fehler, denn Marie lebt. Nach fünfundzwanzigjähriger Odyssee kehrt Manni nun unter falschem Namen nach Köln zurück, um die Spur seiner Tochter aufzunehmen. Doch dann schlägt das Schicksal erneut erbarmungslos zu ... Rasant, rotzig und schnörkellos – die lang erwartete Fortsetzung der Reihe, gelesen von Gerd Köster. Christoph Gottwald »Melatenblond« (Emons) > Altes Pfandhaus VVK 17 €, AK 19 € Moderator und Sprecher: Einlass ab 19.30 Uhr, Gerd Köster freie Platzwahl

© privat

Christoph Gottwald

72

© Kyra Laudor

Di. 20. 11. | 20.00 Uhr


© Nina Schöner

Antje Deistler lebt als Journalistin, Literaturkritikerin und Moderatorin in Köln. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit für Funk und Fernsehen (ARD) moderiert sie Lesungen in deutscher und englischer Sprache sowie den »Büchermarkt« im Deutschlandfunk. Johanna Gastdorf spielte u. a. in »Das Wunder von Bern«, »Sophie Scholl«, »KDD Dauerdienst« oder »24 Wochen« mit. Sie wurde mit dem Bayerischen Filmpreis (»Das Wunder von Bern«) und dem Grimmepreis (»Polizeiruf 110 – Kleine Frau«) ausgezeichnet. Reinhard Jahn schrieb als Krimiautor unter seinem Pseudonym »H. P. Karr« zahlreiche Krimis und Thriller. Er ist Mitbegründer des Bochumer Krimiarchivs, das alljährlich die Vergabe des Deutschen Krimi Preises organisiert, sowie Betreiber des »Lexikons der deutschen Krimiautoren«.

73 Mitwirkende

© Lina Sommer © Vera Wosnitza

Claudia Cosmo ist freie Hörfunkautorin, Moderatorin und Kuratorin. Sie ist u. a. für den WDR und den Deutschlandfunk tätig und gestaltet für den WDR-Jugendsender die Sendung »1LIVE Klubbing Lesung« mit. Seit 2013 leitet sie die Galerie ROMPONE in Köln.

© Waldemar Salesski

Christian Beisenherz arbeitet als Redakteur beim WDR in den Bereichen Fernsehen, Radio und Online. Seit 2013 empfiehlt er in der Sendung »Krimitipp« auf WDR 2 Spannungsliteratur, die ihn begeistert.

© Carina Faust

© Christian Beisenherz

Mike Altwicker wurde nach einem Studium in Landau zum Buchhändler aus Leidenschaft. Er organisiert Veranstaltungen in ganz NRW und setzt sich für den unabhängigen Buchhandel ein. Er wurde bereits zweimal mit dem Deutschen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.


© Peter Heel © Surej Kalathil

Mitwirkende

© MEYER ORIGINALS © privat

Gerd Köster ist Sänger und arbeitet darüber hinaus als Schauspieler und Hörbuchsprecher. Als Sprecher war er bereits für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert. Sein aktuelles Album, das er zusammen mit Frank Hocker veröffentlicht hat, heißt »A's kla?«. Peter Lontzek ist als Sprecher von Hörbüchern, Hörspielen und Dokumentationen bekannt und arbeitet als Synchronsprecher für zahlreiche Filme und Serien (»Thor«, »The Avengers« u. v. m.). Er spricht u. a. Arne Dahls Hörbuchreihe um das Ermittlerduo Berger und Blom.

© privat

Heinz Simon Keller war als Schauspieler u. a. an den städtischen Bühnen in Kassel, Freiburg und Karlsruhe engagiert und spielte in zahlreichen Filmproduktionen mit (u. a. »Die weiße Rose«, »Herzrasen«). Seit 2013 ist er Intendant des »Theater der Keller«.

© privat

74

Günter Keil ist Journalist, Autor, Moderator und Literaturblogger. Er moderiert Web-TV-Sendungen, Lesungen und Filmpremieren. Beim Stuttgarter Krimipreis und dem Tukan-Preis der Stadt München bewertet er als Juror Neuerscheinungen.

Kristian Lutze hat seit Anfang der neunziger Jahre mehr als hundert Romane und Sachbücher aus dem Englischen übersetzt, darunter viele Krimis u. a. von Joy Fielding, Walter Mosley, Michael Robotham und Robert Wilson.

Olaf Müller ist Leiter des Kulturbetriebs der Stadt Aachen. Der gelernte Buchhändler und Autor arbeitet seit 1995 im Aachener Kulturamt, wo er für die Bereiche Kulturelle Zusammenarbeit in der Euregio Maas-Rhein und Wirtschaftsförderung/Europäische Angelegenheiten zuständig war.


© privat

Jürgen Orthaus war fünfundzwanzig Jahre (nicht lebenslänglich!) Insasse einer öffentlich-rechtlichen Anstalt: des WDR. Hier war er Überzeugungs- und Serientäter in Sachen Redaktion und Moderation. Jetzt ist er als Freigänger in aktuellen Kulturlandschaften unterwegs.

© Jeanne Degraa

Karoline Schuch spielte in diversen Film- und Fernsehproduktionen mit (»Zweiohrküken«, »Zeiten ändern dich«). Seit 2001 spielt sie im Kölner »Tatort« die Tochter von Freddy Schenk. 2017 war sie für ihre Hauptrolle in »Katharina Luther« für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert.

© Steffi Henn

Reinhard Rohn, in Osnabrück geboren, lebt seit über 30 Jahren in Köln und arbeitet als Verlagsleiter in einem Berliner Verlag. Er hat zahlreiche Kriminalromane geschrieben und übersetzt.

Roland Silbernagl ist Film- und Theaterschauspieler. Er war an diversen Theatern engagiert, u. a. in Innsbruck, Mainz, Köln und Hamburg, und ist in Kino- und Fernsehproduktionen zu sehen (u. a. »Über Barbarossaplatz«, »Rosenstraße«, »Spuren des Bösen«).

75 Mitwirkende

© Stefan Klüter © privat

Ulrich Noller, Autor und Journalist, arbeitet als Literaturexperte für den WDR, den Deutschlandfunk Kultur, den SWR und andere Medien. Noller ist Mitglied der Jury des Deutschen Krimi Preises und der Krimi-Bestenliste der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

© Reno Engel

Wanja Mues spielte in zahlreichen deutschen und internationalen Fernseh- und Kinofilmen mit, u. a. in »Die BourneVerschwörung«, »Der Pianist«, »Tatort«, »Polizeiruf 110«. Als Sprecher las er u. a. Romane von Haruki Murakami, Ian McEwan, Martin Suter und Christian Kracht als Hörbuch ein.


© privat © Jeanne Degraa

Victoria Trauttmansdorff ist seit 1992 festes Ensemblemitglied des Hamburger Thalia Theaters und ist in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen (u. a. »Hannah Arendt«, »Vier Könige«). Für ihre Rolle im Kinofilm »Gegenüber« wurde sie für den Deutschen Filmpreis nominiert.

© zu Klampen Verlag

Margarete von Schwarzkopf lebt in Köln und ist Journalistin, Autorin sowie Mitglied verschiedener Literaturjurys. Sie moderiert zahlreiche Kulturveranstaltungen und stellt aktuelle Bücher im Kölner Domradio sowie im Magazin BÜCHER vor.

© Ben Knabe, networks

Mitwirkende

© Jenny Sieboldt

Jörg Thadeusz ist Journalist, Moderator und Autor. Er moderiert zahlreiche satirische und politische TV-Formate und schreibt als Kolumnist für große Tageszeitungen. Für seine Außenreporter-Einspielungen für »Zimmer frei« wurde er mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Christine Westermann ist Journalistin, Moderatorin und Bestsellerautorin. Sie moderierte u. a. die Sendungen »Aktuelle Stunde« und »Zimmer frei« (WDR) und präsentiert Buchempfehlungen bei WDR 2, WDR 5 und »Frau tv«. Seit 2015 ist sie Mitglied in »Das literarische Quartett« (ZDF).

© Ingrid Theis

76

Gisela Steinhauer moderiert seit vielen Jahren bei WDR 2 die Sendung »Sonntagsfragen«, unterhält sich regelmäßig mit prominenten Gästen beim WDR 5 »Tischgespräch« und ist im Moderatorenteam der Sendereihe »Im Gespräch« von Deutschlandfunk Kultur.

Dietmar Wunder ist als Schauspieler, Synchron- sowie Hörbuchsprecher und Dialogregisseur tätig und erhielt für seine Arbeit zahlreiche Preise. Er leiht u. a. dem aktuellen »James Bond«-Darsteller Daniel Craig, Adam Sandler, Cuba Gooding Jr., Omar Epps und Sam Rockwell seine Stimme.


Aichner, Bernhard ......................................25 Altwicker, Mike............................................. 39 Angelowski, Myriane................................ 59 Ani, Friedrich..........................................26–27 Annas, Max.......................................................53

M Maxian, Beate ................................................51

Berkouwer, Jobien ............................ 44–45 Berling, Carla .................................................55 Bottini, Oliver ................................................. 11

B

Carter, Chris ...........................................64–65 Chaplet, Anne .......................................46–47 Cosmo, Claudia ........................... 21, 46–47

Dahl, Arne .........................................................61 Deistler, Antje ...... 22–23, 33, 69, 70–71

F

Fölck, Romy ...........................................46–47 French, Nicci ......................................... 70–71 Friedlaender, Maren ................................... 9

G

Herron, Mick....................................................14

J

Jahn, Reinhard.......................................19, 30 Jensen, Jens Henrik ................................. 69

K

Kastel, Michaela .........................43, 46–47 Keil, Günter.............................. 16–17, 25, 61 Keller, Heinz-Simon ..................................35 Kiernan, Olivia ...................................... 22–23 Köster, Gerd ....................................................72

O

Noller, Ulrich ..........................................12, 55 Oetker, Alexander .......................................13 Orthaus, Jürgen .......................................... 29

P

Paul, Karla ...............................................16–17 Parsons, Tony......................................... 36–37 Püschel, Klaus ................................................ 8

R

Raab, Thomas ................................................21 Raabe, Marc ....................................................41 Raabe, Melanie ............................. 16–17, 33 Rademacher, Cay ............................... 39, 43 Rohn, Reinhard ............................19, 66–67 Russell, Craig ....................................... 66–67

S

Sachs, Leon ............................................62–63 Saygin, Susanne ..........................................12 Schuch, Karoline ................................ 22–23 Schüller, Martin ........................................... 30 Silbernagl, Roland .....................................14 Spizig, Angela .............. 36–37, 44, 62–63 Steinhauer, Gisela ......................................15

T

Terpstra, Anita ...................................... 44–45 Thadeusz, Jörg ............................................... 7 Trauttmansdorff, Victoria ............. 44–45

V

von Schwarzkopf, Margarete ................................ 11, 58, 64–65

L

N

Gastdorf, Johanna.............................. 70–71 Geschke, Linus ..............................16–17, 50 Gottwald, Christoph .................................72

H

D

Mittelacher, Bettina .................................... 8 Müller, Olaf ....................................... 9, 31, 42 Mues, Wanja ........................ 64–65, 66–67

C

Lange, Andreas ............................................57 Laux, Reiner ....................................................35 Lehnberg, Stefan ....................................... 29 Lontzek, Peter ...............................................61 Lutze, Kristian ...............................................14

W Weigold, Christof.................................15, 43

Westermann, Christine...................26–27 Wunder, Dietmar......................... 36–37, 69

77 Register

A


Köln r Pa

ü kg

r te

l Neusse

Übersichtskarte

78

loe

Ha rS

t ra

ße

ns

3

12

24

Aachener Straße

ar

St r ing

15 21 17

9

14

8

utz -M

6

7 Ve n

er

ße

eim

t ra

ülh

als

De

In

an eK ner

aße

r Straße

2 19

20 13

22

t ra

ße

11

4 1

rge

rS

23

18

ein

r Straß

l s to

e

Zo l

5

Rh

Bonne

Lu

xe m

bu

10

ckg

ürt

el

16


1 Altes Pfandhaus Kartäuserwall 20 50678 Köln

2 Bastei Lübbe Verlag (Foyer) Schanzenstraße 6–20 51063 Köln

3 Bestattungshaus Kuckelkorn (Domsaal) Zeughausstraße 28–38 50667 Köln

4 bm – bildung in medienberufen

Sachsenring 79 50677 Köln

5 Buchhandlung Goltsteinstraße

Goltsteinstraße 78 50968 Köln

13 KVB Krimibahn

Abfahrt ab Neumarkt Gleis 5 (Nordseite), 50667 Köln

Großer Griechenmarkt 39 50676 Köln

15 Ludwig im Museum

Café & Restaurant Heinrich-Böll-Platz 50667 Köln

16 Marienburger Golf-Club

Schillingsrotter Weg 50968 Köln

17 Mayersche Buchhandlung

Neumarkt Galerie/Neumarkt 2 50667 Köln

18 Microsoft Deutschland GmbH 6 Buchladen Neusser Straße/Nebenan

Neusser Str. 195 50733 Köln

7 Buchsalon Ehrenfeld

Wahlenstr. 1 50823 Köln

8 Café Central

Jülicher Straße 1 50674 Köln

Schildergasse 57 50667 Köln

Holzmarkt 2a 50676 Köln

19 Offenbach am CARLsGARTEN

Schanzenstraße 6 51063 Köln

20 Rautenstrauch-Joest-Museum (Bibliothek) Cäcilienstraße 29–33 50667 Köln

9 Café Stanton

21 Sancta Clara-Keller

Am Römerturm 3 50667 Köln

10 COMEDIA Theater

22 Synagoge Köln (Gemeindesaal)

Vondelstraße 4–8 50677 Köln

11 Institut français

Sachsenring 77 50677 Köln

12 Institut für Rechtsmedizin

Melatengürtel 60–62 50823 Köln

79

14 Literaturhaus Köln

Roonstraße 50 50674 Köln

23 Theater der Keller

Kleingedankstraße 6 50677 Köln

24 Volksbank Köln Bonn

Hohenzollernring 31–35 50672 Köln

Veranstaltungsorte


Impressum / Partner

80

Festivalleitung Hejo Emons Achim Mantscheff Programmplanung und Festivalorganisation Paula Döring

Mit freundlicher Unterstützung der

Medienpartner

Redaktion und Website Hannah Naumann Presse Dominic Hettgen

Partner und Sponsoren

Social Media Carolin Gladysch Redaktionelle Mitarbeit Daria Gaberdan Sophie Olk Stefanie Rahnfeld Dr. Christel Steinmetz Gestaltung Anja Sauerland www.paper-love.com Druck Reintjes Printmedien GmbH, Kleve Adresse Crime Cologne e.V. c/o Emons Verlag GmbH Cäcilienstraße 48 50667 Köln

Verlage

Tel.: +49 221-5 69 77 227 Fax: +49 221-5 69 77 190 info@crime-cologne.com VR Amtsgericht Köln 17475 Redaktionsschluss 01. 06. 2018

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.


Den Gästen der Crime Cologne wünschen wir ein Mordsvergnügen!


crime-cologne.com

facebook.com/CrimeCologne instagram.com/crime_cologne

CRIME COLOGNE Festivalprogramm 2018  

Das neue Programmheft für die siebte Crime Cologne ist da! Freut euch in diesem Jahr mit uns auf Bestsellerautorinnen und -autoren wie Nicci...

CRIME COLOGNE Festivalprogramm 2018  

Das neue Programmheft für die siebte Crime Cologne ist da! Freut euch in diesem Jahr mit uns auf Bestsellerautorinnen und -autoren wie Nicci...

Advertisement