Page 1

84

ausgewählte & geprüfte

Kultureinrichtung

en

In diesem Kulturführer finden Sie die wichtigsten Kultureinrichtungen und Sehenswürdigkeiten Südtirols mit detaillierten Angaben zu Barrierefreiheit oder eventuellen Zugangsschwierigkeiten für Familien mit Kinderwagen, Senioren und Besucher mit Mobilitätseinschränkungen. Jede Kulturstätte wird mit ihren Besonderheiten und ausreichend Bildmaterial kurz beschrieben. Außerdem zeigt das Buch von der Parkmöglichkeit bis zur genauen Beschreibung der Zugänglichkeit alles Wissenswerte auf. - 84 ausgewählte & geprüfte Kultureinrichtungen vom Vinschgau bis ins Pustertal - Museen, Naturparkhäuser, sakrale Bauten und Freizeiteinrichtungen mit nützlichen Informationen wie Adressangaben, Telefondaten und Öffnungszeiten - Jede Einrichtung wird in Hinblick auf ihre Zugänglichkeit beschrieben (Parkmöglichkeiten in der Nähe, Zugangswege, Aufzug, barrierefreies WC usw.) - Auf einen Blick ersichtlich: Alle wichtigen Parameter wie familienfreundliche Angebote, Museumscard und vieles mehr…

ISBN 978-88-8266-971-3

9 788882 669713

www.athesia.com

Die Bewertung bezieht sich ausschließlich auf die Zugänglichkeit und Benutzbarkeit der Einrichtungen für Besucher mit Behinderungen. Für die Klassifizierung werden Smileys verwendet, wobei 5 Smileys als vollkommen barrierefrei und 1 Smiley als nur bedingt zugänglich zu verstehen ist: ausgezeichnete Zugänglichkeit Einrichtung in allen Bereichen sehr gut nutzbar und behindertengerechte Ausstattung (rollstuhlgerechte Sehenswürdigkeit)

Der Südtirol-Kulturführer

Der Südtirol-Kulturführer

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle

Zugänglichkeitsgrad

gute Zugänglichkeit Einrichtung in allen Bereichen gut nutzbar, einzelne Bereiche über längere Zugangswege, Steigungen oder Türschwellen erreichbar zufriedenstellende Zugänglichkeit Einrichtung als solche zugänglich, aber die selbständige Benutzung einiger Bereiche ist schwierig eingeschränkte Zugänglichkeit Einrichtung nur eingeschränkt zugänglich, Hilfestellung durch eine Begleitperson erforderlich

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle Der Südtirol-Kulturführer

Zugänglichkeit nur mit Hilfestellung Einrichtung mit stark eingeschränkter Zugänglichkeit aufgrund von Stufen und schwer überwindbaren Hindernissen auch in wichtigen Bereichen Nicht zugänglich Einrichtung für Besucher im Rollstuhl aufgrund von Stufen nicht zugänglich. Die Bewertung der Zugänglichkeit von Einrichtungen unterliegt auch subjektiven Komponenten, denn die Bedürfnisse von Familien mit Kinderwagen, Senioren und Menschen mit Behinderungen sind sehr unterschiedlich. Zur besseren Einschätzung werden alle Museen und Sehenswürdigkeiten auch online auf www. suedtirolfueralle.it beschrieben, mit noch mehr Bildern, digitalen Datenblättern und zahlreichen zusätzlichen Informationen. Hinweis: Die Reihung der Einrichtungen im Buch erfolgt absteigend nach Zugänglichkeitsgrad (Anzahl der Smileys) und Region.


72 68 56

51 52

67

62 64

Sterzing 63 73 71

60 50

55 54 Brixen

58

Meran

57

Schlanders

47

70

46

75

Bruneck 61

80

76

84

45

48

74

81 82 Bozen

78 83

77

79

 – 

www.suedtirolfueralle.it

Vinschgau

– 

Meran und Umgebung

 – 

Südtirols Süden

 – 

Eisacktal

 – 

Pustertal & Tauferer Ahrntal

 – 

Dolomiten

LEBENPLUS DER PASSENDE STROMTARIF FÜR ALLE MIT ANERKANNTER INVALIDITÄT

DIE GÜNSTIGSTEN STROMTARIFE LS SÜDTIRO G (AufsichtsAEE Bes tätigt dur ch die und Gas) behörd e für Strom

15%*

BIS ZU SPAREN!

Foto © G. Khuen Belasi

65 66 69

* 10% Rabatt auf den gesamten Stromverbrauch exkl. Steuern, weitere 3% bei anerkanntem Invaliditätsgrad von 75 – 99% bzw. 5% bei anerkanntem Invaliditätsgrad von 100%, Bestätigung durch Eigenerklärung. Der Rabatt wird auf den Energiepreis, die Kosten für Transport,Verteilung und Bilanzierung sowie auf die Systemkomponenten angewendet; auf die Verbrauchssteuern und die Mehrwertsteuer findet er keine Anwendung.

49 53 59

Roland Ruepp, Behindertensportler

Einfach und kostenlos Anbieter wechseln! • online unter www.sel.bz.it/lebenplus • ohne Stromunterbrechung www.sel.bz.it

Mo – Fr 8.30 – 12.00 | 13.30 – 17.00

SEL_LP_Kulturführer_124x189_D_RZ.indd 1

25.10.12 17:42


Dank an Für die Finanzierung: Stiftung Südtiroler Sparkasse Autonome Provinz Bozen – Südtirol Abteilung Deutsche Kultur Abteilung Italienische Kultur Abteilung Ladinische Kultur Abteilung Familie und Sozialwesen Abteilung Innovation, Forschung, Entwicklung und Genossenschaften Abteilung Handwerk, Industrie und Handel Abteilung Tourismus Abteilung Mobilität Publiziert mit einem Druckkostenbeitrag der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol Abteilung Deutsche Kultur und Abteilung Italienische Kultur Für die gute Zusammenarbeit: Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Abteilung Museen

Weitere Informationen

www.suedtirolfueralle.it Zugänglichkeitsbeschreibungen und zusätzliches Bildmaterial über barrierefreie Museen in Südtirol www.museen-suedtirol.it Aktualisierte Hinweise zu Öffnungszeiten und Veranstaltungen


84 au&sggeewprüähftltee Kultureinrichtung

en

IMPRESSUM Herausgeber Soziale Genossenschaft independent L. ONLUS Laurinstraße 2/d – 6/a | 39012 Meran (BZ) Tel. +39 0473 200397 | Fax +39 0473 200453 info@independent.it | www.independent.it Realisierung Abteilung Südtirol für alle Tel. +39 0473 209176 | Fax +39 0473 200453 info@suedtirolfueralle.it | www.suedtirolfueralle.it Benutzerhinweis Alle Angaben in diesem Kulturführer wurden von den Autoren sorgfältig recherchiert. Die Benutzung dieses Kulturführers erfolgt auf eigenes Risiko. Eine Haftung wird weder vom Autor noch vom Verlag übernommen. Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet abrufbar: http://dnb.d-nb.de Publiziert mit einem Druckkostenbeitrag der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol Abteilung Deutsche Kultur und Abteilung Italienische Kultur 2013 | Erste Auflage © by independent L., Meran (BZ) Alle Rechte vorbehalten – Kein Text und Bildmaterial darf ohne vorherige Erlaubnis der Sozialen Genossenschaft independent L. nachgedruckt, registriert, elektronisch oder mechanisch vervielfältigt oder weitergeleitet werden. Verlag: Verlagsanstalt Athesia AG, Bozen Umschlagfoto und Bildmaterial: Anita Stizzoli, Günther A. Ennemoser – independent L. Texte & Übersetzungen: Günther A. Ennemoser, Anita Stizzoli – independent L. Quelle Basisinhalte & Grafiken Museumscard und Museumobilcard: Abteilung 42 - Amt für Museen Autonome Provinz Bozen Grafik, Design & Layout: tagraum. Agentur für Kommunikation, Meran (BZ) Druck: Athesia Druck, Bozen Realisierung Onlineinhalte: Webcenter | independent L. - www.webcenter.bz.it ISBN 978-88-8266-971-3 www.athesia.com buchverlag@athesia.it

e r l a g s a n s ta lt At h e s i a   B o z e n

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle Der Südtirol-Kulturführer


4

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Kulturfreunde,

eine bestmögliche soziale Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in alle Bereiche des täglichen Lebens ist ein wesentliches Ziel der Politik in Südtirol. Dies gilt selbstverständlich auch für Kultureinrichtungen wie beispielsweise Museen. Mir als zuständiger Landesrätin ist es ebenso wie den Museumsverantwortlichen sehr wichtig, dass die Angebote der Museen möglichst barrierefrei und damit für alle zugänglich sind. Trotz aller Bemühungen ist dies aber aufgrund verschiedener Rahmenbedingungen leider nicht immer möglich, insbesondere deshalb, da gerade die Museen häufig in alten Gebäuden untergebracht sind, die nur schwer oder gar nicht an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen angepasst werden können. Die Verantwortlichen der Museen waren in der Vergangenheit aber stets darum bemüht, einerseits offen über eventuelle Barrieren zu informieren (beispielsweise auf der eigenen Homepage) und andererseits Programme anzubieten, die auch barrierefrei zu bewältigen sind.

jüngsten Erhebungen zufolge besteht zwischen dem Besuch einer kulturellen Einrichtung oder Veranstaltung und dem Wohlbefinden und der Gesundheit eines Menschen ein direkter Zusammenhang.

Ich begrüße die Initiative der Sozialgenossenschaft independent L., einen Kulturführer über barrierefreie Museen und Sehenswürdigkeiten in Südtirol zu veröffentlichen. Damit vervollständigt die Genossenschaft das bereits breite Informationsangebot über die Museen unseres Landes. Den Leserinnen und Lesern wird damit eine wertvolle Hilfe geboten, um sich vor einem Museumsbesuch bestmöglich über die jeweilige Einrichtung zu informieren.

Dr. Sabina Kasslatter Mur

Foto Helmuth Rier

Landesrätin für Bildung und deutsche Kultur

Kunst und kultureller Bildung wird auch ein großes Potential zur Gesellschafts- und Persönlichkeitsentwicklung zugesprochen. Allerdings machen diese Ansätze nur Sinn, wenn die Ausgangsbedingungen für jeden die gleichen sind. Der sozialen Genossenschaft independent L., die seit 1997 das Ziel verfolgt, körperbehinderten Personen Chancengleichheit zu gewährleisten, ist es mit diesem Führer gelungen, die Informationen der bedeutendsten kulturellen Einrichtungen des Landes mit jenen für eine frei zugängliche Nutzung der Gebäude, in der sie beheimatet sind, zu koppeln. Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich viel Freude mit diesem Führer! 5

Dr. Christian Tommasini Landeshauptmannstellvertreter, Landesrat für italienische Kultur


6

„Südtirol für alle”

Liebe Leserinnen und Leser,

zeigt jedem Gast Möglichkeiten auf, die kulturellen Schönheiten unseres Landes zu entdecken und zu genießen – speziell auch jenen, die besondere Aufmerksamkeit in Zusammenhang mit architektonischen Barrieren benötigen. Ich bin davon überzeugt, dass ein freier Zugang ohne Hindernisse zu öffentlichen Einrichtungen zuallererst eine Frage der Wertschätzung ist und eine Selbstverständlichkeit sein muss. Jeder Ort, sei es ein Museum, ein Hotel oder ein öffentliches Verkehrsmittel, muss diese uneingeschränkte Zugänglichkeit – wo immer es möglich ist – gewährleisten. Aus diesem Grund war man bemüht, über die territoriale Zugänglichkeit in Südtirol eine verlässliche Datenbank zu erstellen, in der sich Menschen mit Behinderung, Senioren und Familien mit Kinderwagen in aller Ruhe über Südtirols Städte und Tallandschaften informieren können.

in den letzten Jahren ist der Begriff „Barrierefreiheit“ vollständig in unser Vokabular eingeflossen, um die Suche nach konkreten Lösungen auszudrücken, die „allen“ Menschen einen selbständigen Zugang zu bestimmten Dienstleistungen oder Aktivitäten ermöglichen, indem sie die zahlreichen unsichtbaren physischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Hindernisse überwinden. Die Soziale Genossenschaft independent L. setzt sich seit ihrer Gründung im Jahre 1997 für das Recht auf Chancengleichheit, Gleichberechtigung und vor allem für das Recht auf Unabhängigkeit von Menschen mit Behinderungen in allen Bereichen des täglichen Lebens ein, wie Familie, Schule, Arbeit, Freizeit, Tourismus und Mobilität. Die tägliche Arbeit der Genossenschaft für Menschen mit Behinderungen und die Beratung öffentlicher und privater Institutionen, sowie alle Initiativen, die in den letzten Jahren unternommen wurden, gehen in diese Richtung und zielen darauf ab, dieses Recht real werden zu lassen und die Verbreitung einer Kultur von Zugänglichkeit zu fördern. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen zu unserem Wanderführer „Naturerlebnis für alle“ mit 45 Wandervorschlägen und Ausflugszielen in Südtirol zur Förderung eines barrierefreien Tourismus, haben uns dazu veranlasst, dieses Buch zu veröffentlichen und darin eine Übersicht über die architektonische Zugänglichkeit von kulturellen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten zu geben, um Menschen mit besonderen Bedürfnissen alle Informationen zu bieten und dadurch die kulturellen Besonderheiten unseres Landes genießen zu können. Wir hoffen, dass die gesamte Bevölkerung – darunter Familien mit Kindern, ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen und Kunstliebhaber – bei der Auswahl von Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung darauf zurückgreift. Vor allem aber hoffen wir, dass diese Veröffentlichung einen weiteren Anreiz für einen echten kulturellen Wandel darstellt, hin zu einer Öffnung kultureller Stätten für alle.

Die Soziale Genossenschaft independent L. hat dies mit dem innovativen Projekt „Südtirol für alle” möglich gemacht, welches auch durch die Publikation des vorliegenden Kulturführers im weitesten Sinne als eine wertvolle öffentliche Dienstleistung bezeichnet werden kann.

Dr. Thomas Widmann Landesrat für Tourismus, Mobilität, Handwerk, Industrie und Handel sowie Personal

Dr. Enzo Dellantonio Präsident der Sozialen Genossenschaft independent L.

7


Barrierefreies Kulturerlebnis für alle Neben Natur und Landschaft gehören Museen und kulturelle Einrichtungen in Südtirol zu den Besonderheiten unseres Landes. In Anlehnung an unseren erfolgreich publizierten Wanderführer „Naturerlebnis für alle“ mit 45 ausgewählten und geprüften Wandervorschlägen für Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen, Senioren und Menschen mit Behinderungen in Südtirol, haben wir diese Themenreihe jetzt mit dem vorliegenden Buch um zugängliche Kultureinrichtungen erweitert. Entstanden ist ein spezialisierter Kulturführer mit den schönsten barrierefreien Museen und Sehenswürdigkeiten in Südtirol. DOCH WAS IST BARRIEREFREIER TOURISMUS FÜR ALLE ÜBERHAUPT? 8

Barrierefreier Tourismus beinhaltet alle Maßnahmen, die dazu beitragen, dass Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen wie Menschen mit Behinderungen, Menschen im Rollstuhl, ältere Menschen, aber natürlich auch Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen, selbständig und selbst­ bestimmt reisen und touristische Angebote eines Landes ohne Einschränkungen nutzen können. Es handelt sich also um jene Urlaubsangebote, Serviceleistungen und auch Planungs­ philosophien, die sich an ein möglichst breites Gästespektrum wenden. Tourismus ohne Barrieren bedeutet folglich Tourismus für alle – ein entscheidendes Qualitätsmerkmal und eine Grundvoraussetzung für die Teilhabe von allen Menschen am kulturellen Schatz unseres Landes. Dazu sei angemerkt, dass in Europa mehr als 100 Millionen Menschen mit Behinderungen leben, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Rund 15,7 % der Menschen in Europa haben demnach eine Behinderung. Auch die natürliche und bauliche Umwelt in Südtirol erlaubt es diesen Menschen nicht, völlig unbefangen und ohne fundierte Urlaubsplanung nach Südtirol zu reisen. Dies macht es erforderlich, dass Informationen über die Zugänglichkeit von Einrichtungen entsprechend überprüft und ehrlich kommuniziert werden müssen.

Als Grundlage für diesen besonderen Kulturführer haben wir deshalb die Zugänglichkeit sämtlicher Museen und Sehenswürdigkeiten für Besucher mit besonderen Bedürfnissen genau überprüft. Anhand von exakten technischen Erhebungsbögen haben unsere geschulten Mitarbeiter jede Einrichtung persönlich vor Ort kontrolliert und die notwendigen Informationen gesammelt. Die spezifischen Zugänglichkeitsbeschreibungen wurden auch in Bildergalerien fotografisch dokumentiert. Als Ergänzung zum Buch werden alle Einrichtungen übrigens auch im Internetportal „Südtirol für alle“ dargestellt, sodass jeder Benutzer für sich selbst entscheiden kann, ob ein vorhandenes Angebot seinen ganz individuellen Anforderungen gerecht wird. Leider sind noch nicht alle Museen und Sehenswürdigkeiten in Südtirol barrierefrei, aber vielleicht kann gerade dieser Kulturführer einen Beitrag dazu leisten. BEWERTUNG DER ZUGÄNGLICHKEIT Die Bewertung der gezeigten Einrichtungen bezieht sich ausschließlich auf ihre Zugänglichkeit für Besucher mit Behinderungen, wobei folgende Aspekte herangezogen wurden: • Erreichbarkeit, Zugangswege, Eingangsbereich und Fahrstuhl • Zugang zu den Ausstellungsflächen und Benutzbarkeit von Ausstellungselementen • Barrierefreie Toiletten Das Team von „Südtirol für alle“ hat versucht, möglichst objektive Bewertungskriterien für die Beschreibung der Zugänglichkeit anzuwenden: eine geringe subjektive Komponente bei der Bewertung der Zugänglichkeit von Museen und Sehenswürdigkeiten verbleibt dennoch. Da die Bedürfnisse von Besuchern mit Behinderungen sehr unterschiedlich sind, empfehlen wir unseren Lesern, sich neben der von uns vergebenen Zugänglichkeitsbewertung (Smileys) immer auch die Beschreibung durchzulesen. Der Herausgeber übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und die Zugänglichkeitsbeschreibungen. Sämtliche Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

9


NEUE APP VON SÜDTIROL FÜR ALLE Die kostenlose App für Smartphones und Tablets bietet auch für unterwegs geprüfte Informationen über mehr als 600 barrierefreie Einrichtungen und Dienste in Südtirol, eingeteilt in die 4 Themenbereiche: • Unterwegs in Südtirol: Parkplatzfinder für Menschen mit Behinderungen, Südtirol Bahn und zugängliche Aufstiegsanlagen • Erleben: barrierefreie Freizeitmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und kulturelle Einrichtungen • Essen: barrierefreie Restaurants, Bars und Bistros • Übernachten: Hotelfinder für barrierefreie Unterkünfte in Südtirol Die App ist ideal für Familien mit Kinderwagen, Senioren und Menschen mit Behinderung und nützlich für alle! Viel Spaß! 10

Die Museumcard Die Museumcard ist eine personenbezogene Jahreskarte, die ab der ersten Nutzung 365 Tage gültig ist. Jedes Museum, das mit dem entsprechenden Symbol gekennzeichnet ist, kann mehrere Male besucht werden. Die Museumcard gibt es als ermäßigte Karte für Kinder ab sechs Jahre, Schüler/-innen, Studenten/-innen und Lehrlinge bis 27 Jahre, Senioren/-innen ab 65 Jahre, für Erwachsene und Familien (bis zu zwei Erwachsene und Kinder bis 14 Jahre). Entwertung: Die Entwertung erfolgt bei jedem Besuch über ein Lesegerät. Verkaufsstellen: Die Museumcard ist in den Museen erhältlich.

Die museumobil Card Erstmals können Interessierte mit einer Karte Südtirols Museumslandschaft erkunden und dabei die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Denn die museumobil Card vereint zwei Angebote: die unbegrenzte Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln an drei bzw. sieben aufeinander folgenden Tagen sowie jeweils ein Eintritt in rund 80 Museen und Sammlungen in ganz Südtirol. Für Kinder unter sechs Jahren sind sowohl die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch die Eintritte in die M ­ useen kostenlos. Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren gibt es die museumobil Card zu einem ermäßigten Preis („Junior Card“). Zusätzliche Leistungen, zum Beispiel Führungen, museumspädagogische Aktionen oder besondere Veranstaltungen sind in der museumobil Card nicht enthalten. Entwertung: Die Karte muss in den öffentlichen Verkehrs­ mitteln bei jeder Fahrt entwertet werden (der Bestimmungsort muss nicht angegeben werden). In den Museen erfolgt die Entwertung über ein Lesegerät. Jedes der rund 80 teilnehmenden Museen kann nur ein Mal pro Karte besucht werden. Verkaufsstellen: Die museumobil Card ist in den Büros der Tourismusvereine, in den Verkaufsstellen des Südtiroler Verkehrs­verbundes und in einigen Museen erhältlich. Öffentliche Verkehrsmittel: Mit der museumobil Card können folgende öffentlichen Verkehr­smittel des Südtiroler Verkehrsverbundes benutzt werden: • Die Regionalzüge in Südtirol (Brenner–Trient, Mals–Innichen) • Die Nahverkehrsbusse (Stadt-, Überland- und Citybusse) • Die Seilbahnen nach Ritten, Meransen, Jenesien, Mölten und Vöran • Die Trambahn Ritten und die Standseilbahn auf die Mendel • Das Postauto Schweiz zwischen Mals und Müstair

11


Kulturerlebnis für alle Vinschgau 1 Nationalparkhaus Aquaprad

20/21

2 Nationalparkhaus Naturatrafoi

22/23

3 Nationalparkhaus Culturamartell

24/25

4

Messner Mountain Museum Ortles

26/27

5

Museum für das Ortlergebiet

28/29

6

Vintschger Museum

30/31

7

Museum Kloster Marienberg

32/33

8 Churburg

34

13

Meran und Umgebung 9

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

36/37

10 Touriseum – Landesmuseum für Tourismus

*Alle Kulturvorschläge finden

Sie interaktiv mit noch mehr Bildmaterial und zahlreichen zusätzlichen Informationen auf www.suedtirolfueralle.it

im Schloss Trauttmansdorff

38/39

11 Stadtmuseum Meran

40/41

12

42/43

Frauenmuseum

13 Eisenbahnwelt – Südtirol in Miniatur

44/45

14 MuseumPasseier Andreas Hofer

46/47

15 Bunker Mooseum

48/49

16 St. Prokulus Museum

50/51

17 Schreibmaschinenmuseum Peter Mitterhofer

52/53

18 Kurhaus Meran

54/55

19 Kunst Meran

56/57

20 Russisch-orthodoxe Gedenkstätte Nadezda Borodina

58/59


21 Stadttheater Meran

60/61

41 Fossilienschau Mölten

100/101

22 Archeoparc Schnalstal

62/63

42 Museum Zeitreise Mensch

102/103

23 K.u.K. Museum Bad Egart

64/65

43 Messner Mountain Museum Firmian

104/105

24 Weinbaumuseum Schloss Rametz

66/67

44

25

68/69

Eisacktal

Landesfürstliche Burg

26 Schloss Tirol – Südtiroler Landesmuseum

Schloss Runkelstein

106

für Kultur- und Landesgeschichte

70

45 Naturparkhaus Puez-Geisler

108/109

27 Landwirtschaftsmuseum – Brunnenburg

71

46 Mineralienmuseum Teis

110/111

47 Archeoparc Villanders

112/113

48

114/115

Bozen und Umgebung 28

Südtiroler Archäologiemuseum

74/75

29 Museion – Museum für moderne und

Stadtmuseum Klausen

49 Diözesanmuseum Hofburg Brixen

116/117

50

118/119

Festung Franzensfeste

zeitgenössische Kunst

76/77

51 Museum Multscher und Stadtmuseum Sterzing

30

78/79

52

31 Konzerthaus Joseph Haydn

80/81

Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei

122/123

32 Cineplexx Bozen – Digitales Kino

82/83

53 Brixner Dom und Domkreuzgang

124/125

33

84/85

54 Augustiner Chorherrenstift Neustift

126/127

34 Naturmuseum Südtirol

86/87

55

Lodenwelt

128/129

35

88/89

56

Südtiroler Bergbaumuseum

36 Kulturzentrum Trevi

90/91

Ridnaun Schneeberg 

130/131

37 Domschatzkammer Bozen und Bozner Dom

92/93

57

132/133

38

Geoparc Bletterbach

94/95

58 Schloss Velthurns, Heimatmuseum und

39

Geomuseum Radein

96/97

Stadttheater Bozen

Thuniversum

Südtiroler Weinmuseum

40 Naturparkhaus Trudner Horn

98/99

Schloß Wolfsthurn

Erlebnisbergwerk Villanders

Archeoparc Feldthurns 59

120/121

Pharmaziemuseum Brixen

134/135 136

15


Pustertal und Tauferer Ahrntal 60 Museum mansio Sebatum

138/139

61 Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags

140/141

62 Südtiroler Bergbaumuseum Kornkasten Steinhaus

142/143

63 Naturparkhaus Rieserferner-Ahrn

144/145

und Außenstelle in Kasern 64

Mineralienmuseum Kirchler

146/147

65

Stadtmuseum Bruneck

148/149

66 Messner Mountain Museum Ripa

150/151

67 Volkskunst- und Krippenmuseum Maranatha

152/153

68 Gedenkstätte der Gebrüder Oberkofler

154/155

69 Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde

156/157

70 Museum Ladin Ciastel de Tor

158/159

71 Feuerwehrhelmmuseum

160/161

72 Südtiroler Bergbaumuseum Schaubergwerk Prettau 162/163 73

Burg Taufers

164

Hochpustertal und Dolomiten 74 Museum Ladin Ursus ladinicus

166/167

75 Kulturzentrum Grand Hotel Toblach

168/169

76 Naturparkhaus Drei Zinnen

170/171

77 Zentrum für kulturelle Veranstaltungen Tublà da Nives 172/173 78

Dolfi Land

174/175

79

Gebietsmuseum Deutschnofen

176/177

80

Fremdenverkehrsmuseum Hochpustertal

178/179

81 Schulmuseum Tagusens

180/181

82 Bauernmuseum im Tschötscherhof

182/183

83 Museum Gröden – Museum Gherdëina

184/185

84

186/187

Dolomythos

Die Reihung aller Kulturstätten erfolgt nach deren Zugänglichkeit für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen.

17


Barrierefreies Kulturerlebnis fĂźr alle

Vinschgau


20

Zugänglichkeit

Vinschgau

PRAD am stilfser joch

1

Nationalparkhaus Aquaprad Vinschgau Besonderheit Das Nationalparkhaus Aquaprad lädt zu einem Naturerlebnis der besonderen Art ein. Die Besucher erhalten einen Einblick in die wenig bekannte Welt der heimischen Fische und anderer Lebewesen, die an das Wasser gebunden sind. Ziel ist es, die Öffentlichkeit zu informieren und für Tier- und Naturschutzthemen zu sensibilisieren.

Zugänglichkeit Das Nationalparkhaus Aquaprad befindet sich im Zentrum von Prad am Stilfser Joch. Ausgehend vom großen Besucherparkplatz (reservierter Stellplatz für Menschen mit Behinderung) führt ein etwas längerer ebener Zugangsweg zum Haupteingang (Bodenbelag Natursteinplatten). Im barrierefreien Erdgeschoss befinden sich der Kassenbereich, das Tourismusbüro mit Shop und ein Mehrzwecksaal. Eine kurvenförmige Rampe mit einer Steigung von 10 % erschließt die etwas tiefer gelegene Aquarienwelt. Über eine breite Tür gelangt man auch in das angrenzende Freigelände (Bodenbelag holprige Natursteinplatten). Die Sonderausstellung, Mineralienausstellung und Tonbildschau im Obergeschoss sind mit einem modernen Fahrstuhl (150 x 110 cm) erreichbar. Im Untergeschoss befindet sich eine barrierefreie Toilette.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

21

PRAD AM STILFSERJOCH Kreuzweg 4/c Tel. +39 0473 618212 Fax +39 0473 628213 info@aquaprad.com www.aquaprad.com ÖFFNUNGSZEITEN: Di – Fr 9 – 12 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Sa, So, Feiertage 14.30 – 18 Uhr Juli – Mitte September: Di – Fr durchgehend 9 – 18 Uhr Sa, So, Feiertage 14.30 – 18 Uhr


Vinschgau

TRAFOI

2

Nationalparkhaus Naturatrafoi Vinschgau Besonderheit Das Nationalparkhaus Naturatrafoi gibt Auskunft über das Schutzgebiet, Wanderwege und Veranstaltungen. Die Ausstellung ist dem Thema „Leben an der Grenze“ gewidmet. Sie bietet faszinierende Einblicke in die Geologie des Ortlermassivs und in das Überleben von Pflanzen und Tieren unter den extremen klimatischen Bedingungen des Hochgebirges. Verschiedenste Strategien und Tricks werden dem Besucher anschaulich präsentiert.

Zugänglichkeit 22

Zugänglichkeit

Das Nationalparkhaus verfügt über einen Besucherparkplatz in unmittelbarer Nähe zum Eingangsbereich (Natursteinpflaster). Der externe Zugangsweg verläuft eben. Auch die gesamte Ausstellungsfläche im Gebäude ist barrierefrei gestaltet, wobei die einzelnen Ebenen durch einen geräumigen Fahrstuhl (150 x 120 cm) miteinander verbunden sind. Neben dem Informationsschalter im Erdgeschoss gibt es eine kleine Bibliothek mit zwei Internetpoints (Arbeitsflächenhöhe 72 cm, Freiraum unter dem Schreibtisch 66 cm). Im Untergeschoss befinden sich ein Seminarraum und ein barrierefreies WC. Besonders empfehlenswert ist die zugängliche Panoramaterrasse im zweiten Obergeschoss, die eine herrliche Aussicht auf das Ortlermassiv bietet.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

23

Stilfs Trafoi 57 Tel. +39 0473 612031 Fax +39 0473 612284 info@naturatrafoi.com www.naturatrafoi.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Mitte Mai  – Ende Oktober: Di – Fr 9 – 12 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Sa, So, Feiertage 14.30 – 18 Uhr


Vinschgau

MARTELL

3

Nationalparkhaus Culturamartell VINSCHGAU Besonderheit Das Nationalparkhaus Culturamartell befindet sich beim Freizeitzentrum Trattla im Martelltal. Die Ausstellung vermittelt die Kargheit, die Heimatliebe und das harte Dasein der Bergbauern. Das Herzstück des Besucherzentrums ist eine Stube, in der die letzte Hebamme für Hausgeburten aus ihrem Leben erzählt.

Zugänglichkeit

24

Zugänglichkeit

Das Besucherzentrum verfügt über zwei große Parkplätze. Aufgrund einer sehr holprigen und steilen Rampe (12 %) vor dem Haupteingang, empfehlen wir Besuchern mit Mobilitätseinschränkungen den tiefergelegenen Parkplatz vor dem Freizeitzentrum zu benutzen. Hinter einer grünen Tür befindet sich der zugängliche Nebeneingang zum Gebäude (Anmeldung erforderlich). Dieser führt direkt zum Aufzug (140 x 110 cm), der alle Ebenen im Gebäude miteinander verbindet. Der Museumsrundgang über die bäuerliche Kultur im Martelltal befindet sich im ersten Obergeschoss und führt zum Teil über Auffahrschienen aus Holz. Die alte Tiroler Stube im zweiten Obergeschoss ist hingegen über eine 5 cm hohe Stufe zugänglich. Der Raum ist mit einer Audioführung in Deutsch und Italienisch ausgestattet. Der Ausstellungsbereich „Wettersegen“ befindet sich im dritten Obergeschoss und weist als Bodenbelag teilweise Sand auf. Im Untergeschoss befindet sich ein barrierefreies WC. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

25

Martell Trattla 246 Tel. +39 0473 745027 Fax +39 0473 745256 info@culturamartell.com www.culturamartell.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Ende Mai – Ende Oktober: Di – Fr 9 – 12 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Sa, So, Feiertage 14.30 – 18 Uhr


VINSCHGAU

26

Zugänglichkeit

Zugänglichkeit

Vinschgau

SULDEN

4

Messner Mountain Museum Ortles Besonderheit Das MMM Museum in Sulden am Ortler (1900 m) widmet sich dem Thema Eis und ist Teil der Museumskette Messner Mountain Museum. Reinhold Messner erzählt hier von den Schrecken des Eises und der Finsternis, von Schneemenschen und Schneelöwen, vom White Out und dem dritten Pol. Die weltweit größte Sammlung von Ortler-Bildern ist zu sehen sowie Eisgeräte aus zwei Jahrhunderten. Durch die besondere Architektur des Museums geht der Besucher förmlich in den Berg hinein. Im benachbarten Gastronomiebetrieb Yak&Yeti gibt es neben Südtiroler Küche auch Gerichte aus dem Schneeland Himalaja.

27

Das moderne Museum verfügt über einen Parkplatz mit Kiesbelag. Der externe Zugangsweg zum Eingangsbereich ist rund 50 Meter lang und weist Kiesbelag, holprige Natursteinplatten und einige Steigungen von bis zu 12 % auf. Das zum Großteil unterirdisch realisierte Gebäude erstreckt sich über unterschiedliche Ebenen, weshalb der Besucherrundgang mehrere Rampen (7–14 %) beinhaltet. Im Untergeschoss verfügt das Museum über ein barrierefreies WC ohne Haltegriffe. Der angrenzende Gastronomiebetrieb Yak&Yeti ist nur über einige Stufen zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot (nicht barrierefrei) Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

Sulden Forststraße 55 Tel. +39 0473 613577 Fax +39 0473 420244 ortles@messner-mountain-museum.it www.messner-mountain-museum.it ÖFFNUNGSZEITEN: Vom 4. So im Mai bis zum 2. So im Oktober und vom 2. So im Dezember bis 1. Mai: 14 – 18 Uhr Juli und August: 13 – 19 Uhr Dienstag Ruhetag


Vinschgau

SULDEN

5

Museum für das Ortlergebiet VINSCHGAU Besonderheit Das Museum für das Ortlergebiet zeigt die Geschichte dieser Bergregion aus verschiedenen Blickwinkeln: die 100-jährige Tourismusgeschichte mit der Erstbesteigung des Ortlers (3905 m) und den Förderern und Pionieren für die Entwicklung des Ortes, die Front des ersten Weltkrieges in Fels und Eis sowie Mineralienfunde aus der Umgebung. Die Einrichtung des Museums wurde zum größten Teil vom Museumsverein ehrenamtlich ausgeführt und finanziert, allen voran von Konrad Knoll, der die Exponate in jahrzehntelanger Kleinarbeit zusammengesucht, sortiert und teilweise restauriert hat.

Zugänglichkeit 28

Zugänglichkeit

Das kleine Museum befindet sich im Erdgeschoss der Grundschule von Sulden. Vom Parkplatz vor der Schule mit Kiesbelag führt ein externer Zugangsweg zum Haupteingang des Museums hinunter. Besucher mit Mobilitätseinschränkungen können bei Bedarf auch in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang parken. Die bunte Sammlung von geschichtlichen und naturalistischen Funden erstreckt sich über mehrere Räume, die in verschiedene Themenbereiche eingeteilt sind. Die internen Manövrierflächen sind eingeschränkt und es gibt teilweise drei bis sechs Zentimeter hohe Türschwellen. Das Museum verfügt über keine Toilette.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

29

Sulden Volksschule, Hauptstraße 109 Tel. +39 0473 613032 suldenlady@hotmail.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Ganzjährig geöffnet Täglich 9 – 19 Uhr


Vintschger Museum VINSCHGAU

Vinschgau

SCHLUDERNS

6

Besonderheit Im Museum wird der Vinschgau mit seinen Schwerpunkten Ökologie, Soziales und Kultur dargestellt. Der Ausstellungsbereich „Archaischer Vinschgau“ präsentiert die Archäologie des Tales, mit Funden vom nahe gelegenen Ganglegg aus der Bronze-, Eisen- und Römerzeit. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Ausstellungsbereich über das ausgeklügelte Bewässerungs­system der Waale.

Zugänglichkeit

30

Zugänglichkeit

Das Museum verfügt über einen kleinen Besucherparkplatz (Bodenbelag, Grasgittersteine und Pflaster). Der Haupteingang ist für Besucher mit Behinderung aufgrund einer steilen Rampe (17 %) nur mit Hilfestellung zugänglich, weshalb es beim Parkplatz an der Rückseite des Gebäudes einen externen Zugang zum Fahrstuhl (230 x 140 cm) gibt. Vor dem Aufzug befindet sich allerdings eine neun Zentimeter hohe Senkschwelle. Dieser Nebeneingang ermöglicht auch einen stufenlosen Zugang zum Ausstellungsbereich Wasserwirtschaft, der ansonsten nur über drei interne Stufen erreichbar ist. Die Archäologieausstellung im Untergeschoss und der Konferenzraum im Obergeschoss sind bequem mit dem Fahrstuhl erreichbar. Einige Räumlichkeiten, wie beispielsweise der Videoraum, sind über kaum wahrnehmbare Rampen zugänglich. Im Erdgeschoss verfügt das Museum über ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

31

Schluderns Meraner Straße 1 Tel. +39 0473 615590 Fax +39 0473 615591 vintschgermuseum@rolmail.net ÖFFNUNGSZEITEN: Ostern – Oktober: Di – So und Feiertage 10 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr Juli und August: auch Mi 20.30 – 22 Uhr Weihnachten – März: Di – Sa 10 – 12 Uhr


Vinschgau

burgeis

7

Museum Kloster Marienberg VINSCHGAU Besonderheit Im ehemaligen Wirtschaftstrakt des Klosters wurde 2007 ein Museum eingerichtet, das dem Besucher einen Einblick in die Regeln des hl. Benedikt und in die Eigenart des Klosters und seiner Mönche gibt. Bisher verborgene Zeugnisse der Geschichte wie sakrale und profane Kunstwerke, Sammlerstücke und Dokumente erzählen über den Alltag im Kloster im Laufe der 900 Jahre seines Bestehens. Die berühmte Krypta ist nur mehr zum Gebet und bei der Vesper mit den Mönchen zugänglich. Ihre wertvollen romanischen Fresken können deshalb auch in einem Film auf Großleinwand betrachtet werden.

Zugänglichkeit 32

Zugänglichkeit

Das Kloster ist vom Besucherparkplatz (zwei reservierte Stellplätze für Menschen mit Behinderung) über eine ansteigende Zufahrtsstraße (12 – 13 %, ca. 250 m) erreichbar, die in den Innenhof der Abtei führt (im Bedarfsfall können Besucher mit Behinderung daher bis zum Haupttor fahren). Das modernisierte Museumsgebäude ist mit einem geräumigen Aufzug (145 x 130 cm) ausgestattet und beherbergt verschiedene Ausstellungsflächen und Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Seminare. Die angrenzende barocke Klosterkirche ist über drei Stufen zugänglich, während die Krypta nur über eine Treppe erreichbar ist. Das Museum verfügt über ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

33

Burgeis Schlinig 1 Tel. +39 0473 843980 Fax +39 0473 835654 museum@marienberg.it www.marienberg.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Karwoche – Anfang November: Mo – Sa 10 – 17 Uhr 27. Dezember – 5. Jänner: Mo – Sa 10 – 16 Uhr außer an kirchlichen Feiertagen


Churburg SCHLUDERNS

8

VINSCHGAU Besonderheit Die Churburg erhebt sich als eine der mächtigsten und besterhaltenen Burganlagen Südtirols über Schluderns. Als wehrhafter Bau wurde sie 1253 von den Bischöfen von Chur errichtet, ging bald an die Vögte von Matsch über und ist seit 1504 in Besitz der Grafen Trapp. Dem heutigen Besucher zeigt sich ein residenzhaftes Renaissanceschloss mit Arkadenhof, romanischer Schlosskapelle und anderen Räumlichkeiten mit kostbarem Mobiliar und Kunstgegenständen aus verschiedenen Epochen. Die weltberühmte Rüstkammer enthält maßgeschneiderte, künstlerisch wertvoll gestaltete Rüstungen der damaligen Schlossbesitzer und ist die größte private Waffensammlung dieser Art.

Zugänglichkeit 34

Die Churburg ist ein privates Gebäude, das nicht barrierefrei zugänglich ist.

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle

Die Churburg ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

Schluderns Churburg 1 Tel. +39 0473 615241 Fax +39 0473 615113 info@churburg.com www.churburg.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Ende März – Ende Oktober Di – So, Feiertage: 10 – 12 Uhr und 14 – 16.30 Uhr Besichtigung nur mit Führung (Führungsdauer ca. 1 Stunde)

Meran und Umgebung


Meran und Umgebung

MERAN

9

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff MERAN UND UMGEBUNG Besonderheit Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran sind ein einzigartiges Erlebnis für alle. Die terrassenförmig angelegten und zum „schönsten Garten Italiens“ gekürten Gärten versammeln über 80 Landschaften mit Pflanzen aus aller Welt. Das beliebteste Ausflugsziel Südtirols begeistert durch die einzigartige Verbindung von Natur, Kunst und Kultur. Abwechslungsreiche Veranstaltungen und Blühhöhepunkte im Wandel der Jahreszeiten machen aus „Trauttmansdorff“ ein Erlebnis für alle Sinne.

Zugänglichkeit 36

Zugänglichkeit

Der Eintritt gilt auch für das Touriseum (Museum für Tourismus) im Schloss Trauttmansdorff. Für Begleitpersonen von Rollstuhlfahrer/innen und Personen mit Sehbehinderungen ist der Eintritt frei. Telefonische Reservierung Rollstuhlverleih +39 0473 258 819

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff verfügen über mehrere große Besucherparkplätze (reservierte Stellplätze für Menschen mit Behinderung und barrierefreie Bushaltestelle der Linie 4 beim Haupteingang). Im Eingangsbereich befindet sich auch ein Rollstuhlverleih mit manuellen sowie elektrischen Rollstühlen, die auf Anfrage kostenlos ausgeliehen werden können. Für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen gibt es einen empfehlenswerten kürzeren Rundgang (mit und ohne Audioführung). Aufgrund der Hanglage der Gärten ist bei manuellen Rollstühlen dennoch die Hilfe einer Begleitperson ratsam. Im Übersichtsplan sind Treppen und Steigungen über 8 % eigens gekennzeichnet. Auch das Restaurant und die sanitären Anlagen sind barrierefrei.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

37

MERAN St.-Valentin-Straße 51a Tel. +39 0473 235730 Fax +39 0473 235731 info@trauttmansdorff.it www.trauttmansdorff.it

ÖFFNUNGSZEITEN: 1. April – 31. Oktober: täglich 9 – 19 Uhr 1. – 15. November: täglich 9 – 17 Uhr Juni, Juli und August: freitags 9 – 23 Uhr


Meran und Umgebung

meran

10

Touriseum – Landesmuseum für Tourismus MERAN UND UMGEBUNG Besonderheit Auf Schloss Trauttmansdorff bei Meran, dem ehemaligen Feriendomizil der Kaiserin Elisabeth von Österreich („Sissi“), befindet sich heute ein unterhaltsames Erlebnismuseum: das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus. Inmitten des Botanischen Gartens von Schloss Trauttmansdorff gelegen, ist es das erste Museum im Alpenraum, das sich einzig der Geschichte des Tourismus in Tirol widmet. In lebendig gestalteten Räumen werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise eingeladen, während der 200 Jahre Tourismusgeschichte aus der Sicht der Reisenden sowie der Gastgeber erzählt wird.

38

Zugänglichkeit

Der Eintritt gilt auch für die Besichtigung der Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Für Begleitpersonen von Rollstuhlfahrer/innen und Personen mit Sehbehinderungen ist der Eintritt frei. Telefonische Reservierung Rollstuhlverleih +39 0473 258 819

39

Zugänglichkeit Das Landesmuseum für Tourismus ist in den historischen Mauern von Schloss Trauttmansdorff untergebracht und verfügt über mehrere große Besucherparkplätze (reservierte Stellplätze für Menschen mit Behinderung und barrierefreie Bushaltestelle der Linie 4 beim Haupteingang). Im Eingangsbereich befindet sich ein Rollstuhlverleih mit manuellen sowie elektrischen Rollstühlen, die kostenlos ausgeliehen werden können. Vier moderne Fahrstühle gewähren den Zugang zum Schloss und zum Museumsparcours. An den internen Treppen­aufgängen sind elektrische Hebebühnen installiert. In jedem Stockwerk befindet sich ein barrierefreies WC. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

MERAN St.-Valentin-Straße 51a Tel. +39 0473 270172 Fax +39 0473 277665 info@touriseum.it www.touriseum.it

ÖFFNUNGSZEITEN: 1. April – 31. Oktober: täglich 9 – 19 Uhr 1. – 15. November: täglich 9 – 17 Uhr Juni, Juli und August: freitags bis 23 Uhr


Stadtmuseum Meran MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

meran

11

Besonderheit Das Meraner Stadtmuseum wurde im Oktober des Jahres 1900 eröffnet. Durch die Sammeltätigkeit seines Gründers Franz Innerhofer (1847–1918) wurde ein Grundstock an erlesenen gotischen Skulpturen und barocken Gemälden tirolischer Meister aufgebaut, der heute den wertvollsten Teil des Hauses ausmacht und teilweise auch über die Landesgrenzen hinaus Beachtung verdient. Neben diesen Glanzpunkten runden weitere kulturgeschichtliche Themen der Meraner Umgebung die Sammlungen ab: Urgeschichte, Mineralogie, Volkskunst aus Meran und Umgebung, sowie Gemälde des 19. und 20. Jahrhunderts von Meraner Malern.

Zugänglichkeit 40

Zugänglichkeit

Das Stadtmuseum Meran ist derzeit im ehemaligen Gasthof Roter Adler im Rennweg untergebracht (reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung beim Zugang zur Laubengasse). Vom Foyer der Raiffeisenkasse Algund gelangt man mit dem Aufzug (140 x 110  cm) zum Museumseingang im zweiten Stock. Hier befinden sich der Eingangsbereich mit Kasse und die erste Ausstellungsebene. Ein Stockwerk höher befinden sich eine zweite Ausstellungsfläche und ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

41

MERAN Rennweg 42 a Tel. +39 0473 236015, +39 0473 270038 Fax +39 0473 234615 elmar.gobbi@gemeinde.meran.bz.it www.gemeinde.meran.bz.it ÖFFNUNGSZEITEN: März – 1. So im Januar: Di – Sa 10 – 17 Uhr Sonn- und Feiertage 10 – 13 Uhr


Frauenmuseum MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

MERAN

12

Besonderheit Mit Modetrends, Accessoires und Alltagsgegenständen beschreibt das Frauenmuseum die Geschichte der Frau. Dabei dienen ausgewählte Kleidungsstücke und kuriose Utensilien als Spiegel der Gesellschaft vergangener Epochen bis hin zur heutigen Zeit. Gezeigt werden frauenspezifische Sonderausstellungen und Veranstaltungen, welche die verschiedenen gesellschaftlichen Rollen der Frau beleuchten. Das Museum wurde 1988 von Evelyn Ortner (1944–1997) gegründet und wird heute vom Verein „Frauenmuseum“ geführt.

Zugänglichkeit

42

Zugänglichkeit

Das Frauenmuseum befindet sich in einem denkmalgeschützten Stadtgebäude am Kornplatz und ist gut zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (öffentliche Tiefgarage Plaza, reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung im Rennweg beim Zugang zur Laubengasse). Der Museumseingang befindet sich auf der linken Seite des Bankinstitutes. Über einen kurzen Flur und mittels Aufzug (135 x 95 cm) gelangt man zum Eingang im dritten Stock, wo sich der Kassenbereich und die erste Ausstellungsebene befinden. Ein Stockwerk tiefer erstrecken sich eine zweite Ausstellungsfläche, ein Konferenzraum und ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

43

MERAN Meinhardstraße 2 Tel. +39 0473 231216 Fax +39 0473 239553 info@museia.it www.museia.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr 10 – 17 Uhr Sa 10 – 12.30 Uhr


44

Meran und Umgebung

rabland

13

Eisenbahnwelt – Südtirol in Miniatur MERAN UND UMGEBUNG Besonderheit Die Eisenbahnwelt ist die größte digitale Modelleisenbahnanlage Italiens. Die Grundlage für die Ausstellung bildet eine umfangreiche Sammlung von Modelleisenbahnen, die mit über 20.000 Stück zu den größten Privatsammlungen Europas zählt. Einen Teil des Parcours nimmt „Südtirol in Miniatur“ ein. Auf einer Ausstellungsfläche von 300 Quadratmetern ist Südtirols Landschaft in Miniatur dargestellt. Für kleine Besucher gibt es ein Erlebnis der besonderen Art, das zum „Begreifen“ im wahrsten Sinne des Wortes anspornen soll. Kinder dürfen sich hier selbst betätigen: einen Zug steuern und sich spielerisch mit dem Thema auseinandersetzen. Selbstverständlich dürfen hier auch die Erwachsenen aktiv werden. So wird die Eisenbahnwelt zum Erlebnis für die ganze Familie.

45

Zugänglichkeit Zugänglichkeit

Die Eisenbahnwelt verfügt über einen großen Besucherparkplatz. Die externen und internen Zugangswege sind vollkommen barrierefrei gestaltet. Die Ausstellungsflächen verteilen sich auf insgesamt drei Stockwerke und sind mit einem geräumigen Fahrstuhl (140 x 105 cm) miteinander verbunden. Im Erdgeschoss gibt es eine schöne Kinderecke und ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

Rabland Geroldplatz 3 Tel. +39 0473 521460 Fax +39 0473 521526 info@eisenbahnwelt.it www.eisenbahnwelt.eu

ÖFFNUNGSZEITEN: 1. Jänner – 16. März: So 10 – 17 Uhr 17. März – 11. November: Di – So 10 – 17 Uhr


Meran und Umgebung

St. LEONHARD I.P.

14

MuseumPasseier – Andreas Hofer MERAN UND UMGEBUNG Besonderheit Das MuseumPasseier ist im Wirtschaftsgebäude des Sandhofes, dem Geburtsort des Freiheitskämpfers Andreas Hofer (1767–1810) untergebracht. Neben einer Sammlung zur Volkskunde des Passeiertales, wird die Heldenfigur von Andreas Hofer hinterfragt. Das angrenzende Freilichtmuseum veranschaulicht das bäuerliche Leben. Als Außenstellen betreut das Museum auch den Franzosenfriedhof und die Jaufenburg in St. Leonhard, sowie das Alm-Museum in Pfistrad.

Zugänglichkeit 46

Zugänglichkeit Museum

Freilichtmuseum

Der Sandhof verfügt über einen großen Besucherparkplatz mit Kiesbelag. Direkt beim Museum befindet sich auch eine Bushaltestelle der SAD-Linie Passeiertal. Der externe Zugangsweg zum Eingang weist teilweise Kies und festes Erdmaterial auf. Der Museumsrundgang im Erdgeschoss gestaltet sich vollkommen barrierefrei. Mit einer modernen Hebeplattform (135 x 90 cm) erreicht man ferner den Volkskundebereich und Seminarraum im ersten Obergeschoss. Über eine kurze Rampe gelangt man in das angrenzende Freilichtmuseum. Das Freilichtgelände ist für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen nur teilweise und mit Hilfestellung zugänglich. Im Erdgeschoss verfügt das Museum über ein barrierefreies WC. Auch die Speiseterrasse vom Restaurant Sandhof ist über einen externen Verbindungsweg stufenlos zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

47

St. Leonhard in Passeier Sandhof, Passeirer Straße 72 Tel. +39 0473 659086 Fax +39 0473 657721 info@museum.passeier.it www.museum.passeier.it

ÖFFNUNGSZEITEN: 15. März – 31. Oktober: Di – So 10 – 18 Uhr Oster- und Pfingstmontag: 10 – 18 Uhr August und September: täglich geöffnet


Bunker Mooseum

48

Zugänglichkeit

MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

MOOS IN PASSEIER

15

Besonderheit Als Informationsstelle des Naturparks Texelgruppe werden die naturkundlichen Besonderheiten der Region vorgestellt. Ein weitläufiges Wildgehege bietet die Möglichkeit, Steinwild aus der Nähe zu betrachten und großzügige Volieren zeigen die heimische Vogelwelt. Im Inneren des Bunkers aus den 1940er Jahren lässt sich seine beeindruckende Bausubstanz erkunden und eine Ausstellung bietet Hintergrundinformationen zur damaligen Politik.

Zugänglichkeit Ausgehend vom hinteren Parkplatz im Zentrum von Moos (reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung) ist das Museum in wenigen Gehminuten über eine asphaltierte Gemeindestraße erreichbar (letzter Zufahrtsbereich 10–12 % Steigung). Ein geräumiger Fahrstuhl (150 x 140 cm) erschließt den modernen Eingangsbereich, wo sich im zweiten Obergeschoss der Zugang zum Bunker befindet: Die erste Ausstellungsebene im Erdgeschoss ist auch für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich (Raumtemperatur 10 Grad Celsius). Von hier führt eine sehr lange, steile und enge Wendeltreppe im Berginneren senkrecht hinauf ins Freie, wo sich ein Wildgehege mit Steinwild befindet. Eine Serie von externen Metalltreppen führt zurück zum Ausgangspunkt. Im Untergeschoss befindet sich ein barrierefreies WC ohne Haltegriffe.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

49

Moos in Passeier Dorf 29 a Tel. +39 0473 648529 Fax +39 0473 648703 info@bunker-mooseum.it www.bunker-mooseum.it

ÖFFNUNGSZEITEN: April – Oktober: Di – So 10 – 18 Uhr


St. Prokulus Museum MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

NATURNS

16

Besonderheit Neben der kunsthistorisch bedeutenden St. Prokulus Kirche wurde dieses unterirdische Museum angelegt und zeigt die Geschichte von Naturns und Prokulus von der Spätantike über das Frühmittelalter bis hin zur Gotik und die Zeit der Pest im 17. Jahrhundert. Die Stationen beziehen sich auf die vier wichtigsten Entwicklungsstufen der Kirche. Maßstabgetreue Kirchenmodelle visualisieren die einzelnen Bauphasen. Die berühmten Fresken stammen unterschiedlichen Datierungen zufolge aus der Zeit des 8., 9. oder 11. Jahrhunderts. Sie wurden in den 1920er Jahren freigelegt und zählen zu den ältesten Fresken im deutschen Sprachraum.

Zugänglichkeit 50

Zugänglichkeit Museum

Kirche

Museum: Der externe Zugang zum Museum weist eine Steigung von etwa 8 % auf, weshalb wir Besuchern mit Mobilitätseinschränkungen empfehlen, in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang zu parken. Ein langer Treppenlift verbindet den internen Eingangsbereich mit dem Kassenbereich und den unterirdischen Ausstellungsräumen, wo das Museum auch über ein barrierefreies WC verfügt. St. Prokulus Kirche: Direkt gegenüber vom Museum beginnt auch der ansteigende Zugangsweg zur nahe gelegenen Kirche St. Prokulus, der Kiesbelag aufweist. Im Bereich eines Zugangsgitters und der nachfolgenden Kirchentür befindet sich jeweils eine zehn Zentimeter hohe Stufe.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

51

Naturns St.-Prokulus-Straße Tel. +39 0473 673139 Fax +39 0473 673139 info@prokulus.org www.prokulus.org ÖFFNUNGSZEITEN: Ende März – Mitte Oktober: Di – So 10 – 12.30 Uhr, 14.30 – 17.30 Uhr Mitte Oktober – Allerheiligen: Di – So 10 – 12.30 Uhr, 14 – 17 Uhr Feiertags immer geöffnet


Meran und Umgebung

PARTSCHINS

17

Schreibmaschinen­museum Peter Mitterhofer MERAN UND UMGEBUNG Besonderheit Die Entwicklung der Schreibmaschine gehört zu den interessantesten Kapiteln der Technik. Die Sammlung des Schreibmaschinenmuseums umfasst über 1400 Einzelstücke aus der Zeit von 1864 bis 1980. Besondere Beachtung gilt dem Werk des Schreibmaschinenerfinders Peter Mitterhofer (1822– 1893) aus Partschins, zu dessen Andenken die Gemeinde Partschins dieses Museum eingerichtet hat.

Zugänglichkeit

52

Zugänglichkeit

Sonderführungen: Juni–Oktober jeden Montag 20.30 Uhr Führungen für Gruppen das ganze Jahr über nach Voranmeldung sowie auf Anfrage

Das Museum verfügt über keinen eigenen Besucherparkplatz (reservierter Stellplatz für Menschen mit Behinderung in der angrenzenden Kurzparkzone). Da der Haupteingang drei ­Stufen aufweist, gibt es einen barrierefreien Nebeneingang im Durchgang zur Bibliothek. Dieser hat keine Türklingel, weshalb wir Besuchern mit Mobilitätseinschränkungen empfehlen, sich vorher telefonisch anzumelden. Der Museumsrundgang beginnt im Erdgeschoss, wo ein enger Durchgang (Durchgangsbreite 66 cm) den Ausgangspunkt bildet. Dieser kann jedoch ohne Hindernisse umgangen werden. Ein geräumiger Fahrstuhl (150 x 150 cm) verbindet alle Stockwerk im Gebäude mit Ausnahme der Galerie im dritten Obergeschoss (Wendeltreppe). Das barrierefreie WC befindet sich im ersten Untergeschoss und ist nicht mit Haltegriffen ausgestattet.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

53

Partschins Kirchplatz 10 Tel. +39 0473 967581, +39 0473 967137 info@schreibmaschinenmuseum.com www.schreibmaschinenmuseum.com ÖFFNUNGSZEITEN: April – Oktober: Mo 14 – 18 Uhr Di – Fr 10 – 12 und 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 12 Uhr November – März: Di 10 – 12 Uhr An Feiertagen geschlossen


Kurhaus Meran MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

MERAN

18

Besonderheit Das Kurhaus von Meran ist historisch einmalig und bietet einen glanzvollen Jugendstilsaal für Konzerte, Tagungen und Festlichkeiten. Künstler, Musiker und Kongressteilnehmer sind gleichermaßen beeindruckt von seiner eleganten Ausstrahlung. Veranstalter nutzen das hochwertige Ambiente für Aufführungen unterschiedlichster Art.

Zugänglichkeit

54

Zugänglichkeit

Das Kurhaus von Meran befindet sich im Altstadtzentrum und ist vom nahe gelegenen Parkhaus der Therme Meran in wenigen Gehminuten zu Fuß erreichbar (reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Freiheitsstraße/Ecke Sparkassenstraße). Der Haupteingang weist extern eine Stufe und intern eine Treppe auf, weshalb es für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen einen gekennzeichneten barrierefreien Nebeneingang gibt (Freiheitsstraße 39 – Rufklingel mit Gegensprechanlage). Von hier aus verbindet ein geräumiger Fahrstuhl (150 x 140 cm) alle Ebenen im Gebäude: erstes Obergeschoss mit Kursaal, Pavillon des Fleurs, Tagungsraum, Konferenzzimmer, Ohmannzimmer und zweites Obergeschoss mit Czernisaal, Lentnersaal und KursaalGalerie. Der Pavillon des Fleurs befindet sich hinten im ersten Obergeschoss und verfügt über einen separaten barrierefreien Rampenzugang (8 %) an der Passerpromenade. Im Gebäude gibt es drei barrierefreie Toiletten.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

55

MERAN Freiheitsstraße 33 Tel. +39 0473 238149 Fax +39 0473 270199 info@kurhaus.it www.kurhaus.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Kartenvorverkauf in Abhängigkeit von Veranstaltungen Verwaltung: Mo – Do 9 – 12 Uhr und 15 – 17 Uhr, Fr 9 – 12 Uhr


Kunst Meran MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

MERAN

19

Besonderheit Kunst Meran ist ein Ausstellungshaus und versteht sich als Plattform für zeitgenössische künstlerische Ausdrucksformen. Auf drei Stockwerken mit rund 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden wechselnde Ausstellungen zu künstlerischen Positionen der bildenden Kunst, Architektur, Literatur, Musik, Fotografie und Neuen Medien gezeigt.

Zugänglichkeit

56

Zugänglichkeit

Das Kunsthaus befindet sich mitten im Altstadtzentrum von Meran in der Laubengasse (reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Freiheitsstraße/Ecke Sparkassenstraße). Mit Ausnahme eines Projektionsraums im dritten Stock (Zugang über Stufen oder mobile Auffahrrampe > 20 %) ist die gesamte Ausstellung stufenlos und über einen modernen Fahrstuhl (120 x 120 cm – Schlüssel bei der Kasse) barrierefrei erschlossen. Um von der Kunstgalerie intern zum Café Kunsthaus hinunter zu gelangen, muss man den Fahrstuhl benützen (75 cm breite Engstelle zwischen Bartheke und Gastraum aufgrund einer vorhandenen Bodenstufe). Im Untergeschoss verfügt das Museum über ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

57

MERAN Lauben 163 Tel. +39 0473 212643 Fax +39 0473 276147 info@kunstmeranoarte.org www.kunstmeranoarte.org

ÖFFNUNGSZEITEN: Di – So 10 – 18 Uhr Juli – August: 10 – 19 Uhr Mitte Mai und Mitte September geschlossen


58

Meran und Umgebung

meran

20

Russisch-orthodoxe Gedenkstätte Nadezda Borodina MERAN UND UMGEBUNG Besonderheit Sammlung von Kultusobjekten, Dokumenten und Büchern der russisch-orthodoxen Gemeinschaft, die um die Jahrhundertwende zur Kur in Meran lebte. Die 1897 eröffnete und dem Wundertäter Nikolaus geweihte Kirche wurde, wie auch die umliegenden eleganten Häuser, von Tobias Brenner geplant. Das Ensemble entstand dank einer großzügigen Hinterlassenschaft der reichen Moskauerin Nadezda Iwanowna Borodina. Der Russkij Dom (Russenhaus) wurde in den vergangenen Jahren hergerichtet und beherbergt heute, neben einem Altersheim, auch die Bibliothek mit dem Restbestand von über 1300 Büchern der russischen Gemeinde. Die Bibliothek wurde in letzter Zeit durch private Schenkungen bereichert.

59

Zugänglichkeit Zugänglichkeit

Die Sammlung russisch-orthodoxer Kultgegenstände kann man in der Kirche St. Nikolaus besichtigen, welche sich im ersten Stock eines historischen Gebäudes in der Schafferstraße befindet und mit dem Aufzug (130 x 110 cm) erreichbar ist. Über einen langen Flur im Erdgeschoss gelangt man in die angrenzende Bibliothek der russischen Gemeinde. Hier ist der Manövrierraum aufgrund der Möblierung eingeschränkt. In der Nähe des Aufzugs befindet sich ein behindertengerecht ausgestattetes, aber enges WC. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

MERAN St.- Nikolaus-Kirche, Schafferstraße 21 Tel. + 39 0471 979328 Fax + 39 0471 979328 rus.bz@tiscali.it www.rus-bz.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Ganzjährig geöffnet (außer Weihnachten und Ostern) 1. und 3. Sa im Monat: 9 – 13 Uhr oder nach Anmeldung


Stadttheater Meran MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

MERAN

21

Besonderheit Das Stadttheater Meran wurde im Jahre 1900 eingeweiht und ist das einzige historische Theater in Südtirol. Die Außenfassade ist im klassizistischen Stil gehalten und weist ornamentale Elemente des Jugendstils auf. Der Innenbereich ist ein Juwel des Jugendstils. Lokale, nationale und internationale Veranstalter nutzen das hochwertige Ambiente für Aufführungen unterschiedlichster Art.

Zugänglichkeit

60

Zugänglichkeit

Das Stadttheater befindet sich am Theaterplatz im Zentrum von Meran und ist vom nahe gelegenen Parkhaus der Therme Meran in wenigen Gehminuten zu Fuß erreichbar (ein reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung befindet sich rechts vom Theatereingang, erlaubtes Parken nur zwischen 20 und 24 Uhr). Der Haupteingang und der anschließende Kassenbereich sind nur über zwei Stufen zugänglich. Für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen gibt es deshalb einen stufenlosen Nebeneingang auf der rechten Seite des Gebäudes (Türklingel läuten). Dieser führt über eine kurze Rampe mit einer Steigung von 15 % direkt in den Foyerbereich. Im Theatersaal gibt es in der letzten Sitzreihe Zuschauerplätze für Rollstuhlfahrer/innen. Die Logenplätze und der Barbereich im Obergeschoss sind nur über eine Treppe erreichbar. Beim Rollstuhleingang gibt es eine barrierefreie Toilette.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

61

MERAN Theaterplatz 2 Tel. +39 0473 238149 Fax +39 0473 270199 info@kurhaus.it www.kurhaus.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Öffnungszeiten und Kartenvorverkauf in Abhängigkeit von Veranstaltungen


Archeoparc Schnalstal MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

schnalstal

22

Besonderheit Der Archeoparc Schnalstal ist ein archäologisches Aktivmuseum mit Freigelände, welches sich der Lebensweise des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen vor 5300 Jahren widmet. In der Dauerausstellung erwarten die Besucher auf drei Ebenen Texttafeln, originalgetreue Rekonstruktionen der Bekleidung und der Ausrüstungsgegenstände von Ötzi, sowie Filme, Dioramen und eine 3D-Multivisionsshow. Im Freigelände ist Jung und Alt eingeladen, selbst „jungsteinzeitlich“ aktiv zu werden und Brot zu backen oder Bogen zu schießen.

Zugänglichkeit

62

Zugänglichkeit Museum

Freilichtbereich

Das Aktivmuseum verfügt über ausreichend Parkmöglichkeiten (Stellplätze mit Querneigung und Gittersteinen, Bushaltestelle 50 m). Der externe Zugangsweg zum Haupteingang weist holprigen Bodenbelag und eine Steigung von 10 % auf. Der Besucherrundgang beginnt im ebenerdigen Kassenbereich. Hier befindet sich auch ein barrierefreies WC mit Wickeltisch. Eine langgezogene Rampe (insgesamt neun Abschnitte mit einer Steigung zwischen 8 und 12 %) führt durch die gesamte Ausstellung hinauf bis in das zweite Obergeschoss, von wo eine Tür zum angrenzenden Freigelände hinausführt. Die externen Besucherwege weisen holprigen Natursteinbelag und markante Steigungen auf. Beim Parkplatz befindet sich ein toller Kinderspielplatz.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

63

Schnalstal Unser Frau 163 Tel. +39 0473 67 60 20 Fax +39 0473 67 62 63 info@archeoparc.it www.archeoparc.it ÖFFNUNGSZEITEN: April – Anfang November: Di – So 10 – 18 Uhr Juli, August und an Feiertagen auch Mo geöffnet Freilichtbereich 10.30 – 17.30 Uhr Museumscafé 13 – 17.30 Uhr


K.u.K. Museum Bad Egart MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

partschins

23

Besonderheit Bad Egart gilt als ältestes Badl Tirols. Die Quelle wurde nachweislich seit 1430, vermutlich aber schon seit der Römerzeit für Trink- und Badekuren benutzt. Die bunte Ausstellung des leidenschaftlichen Sammlers und Eigentümers Karl Platino (Onkel Taa) zeigt unzählige Kuriositäten und volkskundliche Sammlerstücke rund um die k.u.k. Zeit, sowie Kaiser Franz Joseph und seiner Frau Elisabeth.

Zugänglichkeit

64

Zugänglichkeit

Das Museum verfügt über ausreichende Parkmöglichkeiten (Bodenbelag Kies). Gleich hinter dem Haupteingang verbirgt sich eine zweite schmale Tür (72 cm). Alternativ gelangen Besucher aber auch über die Gaststube des anliegenden Restaurants Onkel Taa in das Museum (Stufe vorhanden). Die ersten zwei Räumlichkeiten der ebenerdigen Ausstellung widmen sich der Geschichte der Habsburger und sind stufenlos zugänglich. Die kleine Römerquelle in der angrenzenden Kellergrotte ist für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen hingegen nicht einsehbar. Über einen 65 Zentimeter breiten Durchgang gelangt man hinaus in das Freigelände im Hinterhof. Direkt an der Zufahrtsstraße zum Museum befindet sich die kleine Versöhnungskirche mit der berühmten Turmuhr des versunkenen Kirchturms vom Reschensee (Türschwelle 5 cm, Türbreite 75 cm). Die vorhandene Toilette ist nicht zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

65

Partschins Bahnhofstraße 17 Tel. +39 0473 967342 museum@bad-egart.com www.bad-egart.com ÖFFNUNGSZEITEN: Anf. April– Anf. November: Di – So 12 – 16 Uhr und 18.30 – 21 Uhr Mitte November– Mitte Dezember: an Wochenenden und Feiertagen geöffnet Ende Dezember– Anfang Jänner: täglich 12 – 16 Uhr und 18.30 – 20 Uhr


Meran und Umgebung

meran

24

Weinbaumuseum Schloss Rametz MERAN UND UMGEBUNG Besonderheit Das Weinbaumuseum befindet sich im Erdgeschoss und den Kellern des Wirtschaftsgebäudes von Schloss Rametz. Die Sammlung zeigt Werkzeuge für die Bodenbearbeitung, die Weinlese und den Transport der Trauben bis hin zu Hilfsmitteln für die Schädlingsbekämpfung. Daneben wird auch die traditionelle Speckherstellung an Hand von Bildern und Gegenständen dargestellt. Die Besichtigung des Museums führt schließlich durch die alten Keller und die moderne Kellerei, wo sie mit einer Weinverkostung abgerundet wird.

Zugänglichkeit 66

Zugänglichkeit

Der Besucherrundgang durch das Museum beginnt in der Vinothek, die vom Parkplatz (reservierter Stellplatz für Besucher mit Behinderung) über einen leicht ansteigenden Zugangsweg und einen stufenlosen Nebeneingang (8 cm hohe Türschwelle) an der Rückseite des Gebäudes erreichbar ist. Der reservierte Eingang zum Museum befindet sich im Schlosshof und weist eine steile holprige Kellerrampe (20 %) auf. Die Ausstellung verläuft auf mehreren Ebenen, die zum Teil über eine bis mehrere Stufen miteinander verbunden sind (vier Stufen zum Raum für Weinverkostungen). Auch die moderne Weinkellerei, die über einen steilen externen Zugangsweg erreichbar ist (mit Auto überwindbar), kann besichtigt werden. Im Schlosshof befindet sich ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

67

Meran Labersstraße 4 Tel. +39 0473 211011 Fax +39 0473 211015 weingut@rametz.com www.rametz.com

ÖFFNUNGSZEITEN: April – Anfang November: Mo – Sa 9 – 18.30 Uhr Mitte November – Mitte März: Mo – Fr 9. – 12.30 Uhr und 14.30 – 18 Uhr, Sa 9 – 12.30 Uhr


Landesfürstliche Burg MERAN UND UMGEBUNG

Meran und Umgebung

meran

25

Besonderheit Die Landesfürstliche Burg wurde von Erzherzog Sigismund von Österreich um 1470 am Fuße des Küchelbergs errichtet und diente den Tiroler Landesfürsten später als Verwaltungssitz. So wurde sie fallweise auch von Kaiser Maximilian und der Familie von Kaiser Ferdinand I. bewohnt. Die Burg ist daher ein erstklassiges Objekt, um die spätmittelalterlichen Lebensgewohnheiten zu studieren. Möbel des alltäglichen Bedarfs, Fresken, Porträts und Waffen lassen eine längst vergangene Epoche wiedererstehen.

Zugänglichkeit

68

Zugänglichkeit

Nur wenige Gehminuten von der Landesfürstlichen Burg entfernt befindet sich der öffentliche Parkplatz der Algunder Kellerei (der direkte Durchgang zur Burg weist eine Rampe mit einer Steigung von 18 % auf). Auch nahe beim Museums­ eingang in der Galileistraße gibt es einen reservierten Parkplatz für Menschen mit Behinderung. Im Haupteingang befinden sich Stufen, weshalb Besucher mit Mobilitäts­ einschränkungen über einen zugänglichen Hintereingang direkt in den sog. Hochzeitssaal gelangen, der als einziger Burg­bereich stufenlos erreichbar ist. Normalerweise ist diese Hintertür verschlossen, weshalb wir eine telefonische Anmeldung empfehlen. Im Hochzeitssaal steht ein Computer, der eine virtuelle Besichtigung der Landesfürstlichen Burg ermöglicht.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

69

MERAN G.-Galilei-Straße Tel. +39 329 0186390 Fax +39 0473 234615 elmar.gobbi@gemeinde.meran.bz.it www.gemeinde.meran.bz.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Ostern – 1. So im Januar: Di – Sa 11 – 17Uhr Sonn- und Feiertage 11 – 13 Uhr


tirol

27

Schloss Tirol – Südtiroler Landesmuseum für Kulturund Landesgeschichte

Landwirtschaftsmuseum Brunnenburg

MERAN UND UMGEBUNG

Besonderheit

Besonderheit

70

Beide Museen sind für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

Schloss Tirol, die Stammburg der Grafen von Tirol, ist ein einmaliges Zeugnis mittelalterlicher Architektur. Umfangreiche bauanalytische Forschungen haben die Einmaligkeit seiner Bauweise bestätigt, die bis in das 11. Jahrhundert zurückreicht. Das Schloss erweist sich als ein steinernes Gedächtnis der Geschichte Tirols und beherbergt heute das Südtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte. Ein interaktiver Parcours illustriert die wichtigsten Themen der Landes-, Kunst- und Sozialgeschichte. Multimediale Stationen und eine umfassende Sammlung von Zeitdokumenten erläutern den langen Weg zur Südtiroler Autonomie. In unmittelbarer Nachbarschaft von Schloss Tirol befindet sich ein Greifvogelzentrum, wo verletzte und kranke Greifvögel gepflegt werden und wo man einer Flugschau der Vögel beiwohnen kann.

MERAN UND UMGEBUNG Das landwirtschaftliche Museum ist in der schönen Brunnenburg untergebracht und zeigt das einstige Leben der Südtiroler Bauern und Bergbauern. Anhand von Foto- und Filmdokumentationen werden Arbeitsprozesse in der Landwirtschaft und im Handwerk vorgeführt. Aspekte wie der Transport von Materialien am Steilhang, die Verarbeitung von Getreide und das Brotbacken, die Traubenernte und die Herstellung von Wein als auch die Milchwirtschaft, die Erzeugung von Butter und Käse und die Bedeutung der Kastanie werden gezeigt und erklärt. Neben dem Museum beherbergt die Burg auch einen Tiergarten mit seltenen Haustierrassen und die Ezra-PoundGedächtnisstätte.

Zugänglichkeit Vom Auto- und Busparkplatz im Zentrum von Dorf Tirol sind es 10 Minuten Fußweg zur Burg. Die Brunnenburg ist für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

Zugänglichkeit Schloss Tirol ist für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich. Bedingt stufenlos erreichbar sind die Vorburg (unterhalb vom Schloss) sowie die Sonderausstellung im Innenhof im Wirtschaftsgebäude und der sog. Küchenhof (starke Steigung und holpriges Kopfsteinpflaster).

Tirol Schlossweg 24 Tel. +39 0473 220221 Fax +39 0473 221132 info@schlosstirol.it www.schlosstirol.it

Tirol Schlossweg 17 Tel. +39 0473 923533 Fax +39 0473 923533 brunnenburg@gmx.net www.brunnenburg.net

ÖFFNUNGSZEITEN: Mitte März – Anfang Dezember: Di – So 10 – 17 Uhr August: Di – So 10 – 18 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN: Ostern bis Allerheiligen: So – Do 10 – 17 Uhr

Meran und Umgebung

26

71


Barrierefreies Kulturerlebnis fĂźr alle

Bozen und Umgebung


bozen und umgebung

BOZEN

28

Südtiroler Archäologiemuseum BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Das Südtiroler Archäologiemuseum ist der Aufenthaltsort der 5300 Jahre alten Gletschermumie Ötzi. Neben dem Mann aus dem Eis geben Beifunde, Modelle, Videos und interaktive Erlebnispunkte einen Einblick in die frühe Vergangenheit des südlichen Alpenraums. Daneben präsentiert das Museum auch eine jährlich wechselnde Sonderausstellung zur Archäologie Südtirols.

Zugänglichkeit

74

Zugänglichkeit

Das Museum in der Altstadt von Bozen ist gut zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Sparkassenstraße). Als Ergänzung zum Treppenaufgang im Haupteingang gibt es für Familien mit Kinderwagen und Besucher mit Behinderung links einen barrierefreien Zugang: Über zwei Rampen geht es zunächst hinunter in das Untergeschoss, von wo aus ein Fahrstuhl (150 x 130 cm) hinauf zum Kassenbereich führt. Alle Ausstellungsebenen sind mit dem Fahrstuhl erschlossen. Eine mobile Hebeplattform (106 x 80 cm) ermöglicht es Besuchern, die Gletschermumie Ötzi besser durch das kleine Schaufenster betrachten zu können. Im Gebäude gibt es drei barrierefreie Toiletten (3. OG, 1. UG und 2. UG). Der Didaktikraum und das WC im zweiten Untergeschoss sowie die Bibliothek im dritten Obergeschoss sind mit einem Treppenlift erreichbar.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

75

Bozen Museumstraße 43, Tel. +39 0471 320100 Fax +39 0471 320122 museum@iceman.it www.iceman.it ÖFFNUNGSZEITEN: Di – So 10 – 18 Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr) Juli, August und Dezember auch Mo 24. und 31. Dezember: 10 – 15 Uhr (letzter Einlass 14.30 Uhr) 1. Jänner, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen


bozen und umgebung

BOZEN

29

Museion – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Bozen (seit 1987) eröffnete am 24. Mai 2008 seinen neuen Sitz, entworfen von den Berliner Architekten KSV Krüger Schubert Vandreike. Analog zur neuen Architektur wurde auch das „Projekt Museion“ neu definiert: Ein Museum, das nicht nur Sammelbecken für Kunstobjekte ist, sondern eine internationale Kunstwerkstatt mit interdisziplinärer Ausrichtung. Die Sammlung enthält Kunstwerke aus den 50er Jahren bis heute.

Zugänglichkeit 76

Zugänglichkeit

Vom Bahnhof und vom Waltherplatz (Parkhaus mit 25 % Ermäßigung für Besucher für 4 Parkstunden) ist das Museion gut zu Fuß erreichbar. Besucher mit Invalidenparkschein erreichen das Museumsgelände auch über die Rosministraße und dürfen ihr Auto auf reservierten Stellplätzen unweit vom Eingangsbereich abstellen. Ein zusätzlicher reservierter Parkplatz befindet sich in der Ecke zur Wendelsteinstraße. Das Museion verfügt über sechs Stockwerke, die mit einem geräumigen Fahrstuhl (210 x 110 cm) verbunden sind. Auch das angrenzende Atelierhaus ist barrierefrei zugänglich, während der Zugangsweg zur separaten Ausstellung „Garage“ (Rosministraße 29) eine 13 Zentimeter hohe Stufe aufweist. Im Hauptgebäude gibt es drei barrierefreie Toiletten (EG, 1. OG und 2. OG). Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

77

Bozen Dantestraße 6 Tel. +39 0471 223411, +39 0471 223413 Fax +39 0471 223412 info@museion.it www.museion.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Di – So 10 – 18 Uhr Do 10 – 22 Uhr, ab 17 Uhr freier Eintritt


Stadttheater Bozen BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

BOZEN

30

Besonderheit Im Stadttheater Bozen gestaltet ein engagiertes Team mit Kompetenz und Leidenschaft den Spielplan der Vereinigten Bühnen Bozen. Dadurch wird Theater an diesem Ort zu einer Entdeckungsreise in das Innere des Menschen, vom Bekannten zum Unbekannten, durch Zeit und Raum. Neben einem abwechslungsreichen Spielplan besticht das neue Stadttheater vor allem durch seine klare Architektur.

Zugänglichkeit

78

Zugänglichkeit

Vom Bahnhof und vom Parkhaus Bozen Mitte (ermäßigtes Parken nach Vorlage des Einfahrtstickets an der Theaterkasse) ist das Stadttheater in wenigen Gehminuten zu Fuß erreichbar. Durch den barrierefreien Haupteingang (schwere Flügeltüren) betritt man das ebenerdige Foyer mit Garderobe und Kassenbereich. Letzterer ist auch direkt vom Verdiplatz aus zugänglich. Zum kleineren Studio-Theater führt hingegen ein separater Eingang auf der linken Seite vom Haupteingang. Alle Ebenen im Gebäude sind mit geräumigen Fahrstühlen (150 x 140 cm) erschlossen. Über einen langen Flur und zwei barrierefreie Rampen (5 % und 8 %) gelangen Theater­ besucher zum ebenen Parkett des großen Saales. Auch in der Galerie im ersten Obergeschoss gibt es eine Sitzplatzmöglichkeit für Rollstuhlfahrer/-innen. Barrierefreie Toiletten befinden sich im Erdgeschoss, im Obergeschoss und im Studio-Theater.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

79

Bozen Verdiplatz 40 Tel. +39 0471 053800 Fax +39 0471 053801 ticket@vipticket.it www.ntbz.net ÖFFNUNGSZEITEN: Kassen: Di – Fr 10 – 13 und 15 – 19 Uhr Samstag 10 – 13 Uhr, So und Mo geschlossen An Vorstellungstagen öffnen die Theaterkassen für den Verkauf und die Ausgabe der Karten der jeweiligen Vorstellung zusätzlich eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.


bozen und umgebung

BOZEN

31

Konzerthaus Joseph Haydn BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Im Konzerthaus Joseph Haydn werden vor allem symphonische Konzerte und Chor-Aufführungen gespielt. Der elegante Konzertsaal verfügt über eine wunderbare Akustik und dient dem regionalen Haydn-Orchester von Bozen und Trient als Proberaum.

Zugänglichkeit

80

Zugänglichkeit Auditorium

Kleiner Saal

Vom Bahnhof und vom Parkhaus am Verdiplatz ist das Konzerthaus in wenigen Gehminuten zu Fuß erreichbar (ein reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung vor dem Eingang in der Dantestraße). Eine externe Rampe (6 m, 8 %) führt hinauf zum Eingang mit Kassenbereich, von welchem anschließend zwei identische Rampen (10 m, 13 %) auf beiden Seiten zum offenen Garderoben- und Barbereich hinunterführen. Hier befindet sich ein barrierefreies WC. Auditorium: Mit einem geräumigen Fahrstuhl (150 x 120 cm) gelangt man von hier aus zu den vier reservierten Zuschauerplätzen im zweiten Obergeschoss und zu den Logenplätzen (Türbreite 65 cm) im dritten Obergeschoss. Kleiner Saal im Untergeschoss: Der vorhandene Fahrstuhl bedient das Untergeschoss nicht vollkommen stufenlos, weshalb Zuschauer mit Mobilitätseinschränkungen vom Servicezugang aus mit einer Hebebühne (110 x 90 cm) das Untergeschoss erreichen (2 Rampen: 2 und 10 m, 10 %). Auch im Untergeschoss befindet sich eine barrierefreie Toilette. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

81

Bozen Dantestraße Tel. +39 0471 053800 Fax +39 0471 053801 ticket@vipticket.it www.ntbz.net

ÖFFNUNGSZEITEN: In Abhängigkeit von Veranstaltungen Pfortendienst Konzerthaus, Tel. +39 0471 301 789


bozen und umgebung

BOZEN

32

Cineplexx Bozen Digitales Kino BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Das neue Cineplexx Bozen bietet digitales Kino in seiner besten Dimension. Das moderne Kino verfügt über sieben klimatisierte Kinosäle mit Großleinwand und insgesamt 1500 Sitzplätzen (2 Rollstuhlplätze/Saal). Auch das digitale Soundsystem (SRD) in allen Sälen bietet höchste Klangqualität und ein vollendetes Filmerlebnis.

Zugänglichkeit

82

Zugänglichkeit

Im Parkhaus Bozen Mitte parken Besucher während der Kinoöffnungszeiten gegen Vorweisen des Einfahrtstickets an der Kinokasse zu einem ermäßigten Tarif. Für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen stehen vor dem Haupteingang in der Schlachthofstraße zwei reservierte Parkplätze zur Verfügung. Da sich vor dem Haupteingang einige Stufen befinden, gibt es auf der rechten Seite einen gekennzeichneten barrierefreien Zugangsweg über eine ansteigende Rampe (10 m, 8 %) und eine anschließende Hebebühne (150 x 95 cm). Im Eingangsbereich befinden sich die Kinokasse, die Bar und ein Schnellimbiss. Ein geräumiger Fahrstuhl (140 x 110 cm) und eine Rolltreppe führen zu den Kinosälen im Obergeschoss bzw. Untergeschoss. Alle sieben Kinosäle verfügen über reservierte Zuschauerplätze für Besucher im Rollstuhl. Im Barbereich und im Untergeschoss (Kinosäle 4, 5, 6 und 7) gibt es eine barrierefreie Toilette. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

83

Bozen Schlachthofstraße 53/A Tel. +39 0471 054550 info@cineplexx.bz.it www.cineplexx.bz.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Kein Ruhetag Das Kino öffnet täglich eine halbe Stunde vor Beginn der ersten Vorführung.


Thuniversum BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

BOZEN

33

Besonderheit Das Südtiroler Unternehmen Thun ist weltweit erfolgreich und hat in Bozen mit dem Thuniversum eine seiner größten Verkaufsstellen eröffnet. Handgefertigte Thun-Objekte mit ihren unverwechselbaren Formen und Farben erobern die Herzen von Sammlern und Liebhabern aus nah und fern. Die ganze Faszination der friedvollen kleinen Geschenkewelt lässt sich im neuen Thuniversum in Bozen Süd erleben.

Zugänglichkeit

84

Zugänglichkeit

Das Thuniversum ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (5 Gehminuten vom Messebahnhof Bozen Süd, Buslinien 4, 10A und 10B). Von den reservierten Parkplätzen für Menschen mit Behinderung beim Eisstadion (Bozner Eiswelle) führt ein stufenloser Zugangsweg zum Haupteingang des Thuniversums (Straßenübergang mit Ampel und anschließende Rampe mit einer Steigung von 10 %). Die gesamte Ausstellung erstreckt sich im Erdgeschoss und ist gänzlich barrierefrei: Das Panoptikum (Panoramavision), der Thun-Store (Verkaufsraum), die Club-Lounge, das Factory-Outlet (Artikel, welche die strengen Qualitätskontrollen bei der Herstellung nicht passiert haben) und nicht zuletzt die Cafeteria. Der Verkaufsraum verfügt über barrierefreie Toiletten (Türbreite 70 cm).

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

85

Bozen Galvanistraße 29 Tel. +39 0471 245255 Fax +39 0471 245242 infothuniversum@thun.it www.thuniversum.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Sa 9 – 19 Uhr An Sonn- und Feiertagen geschlossen


Naturmuseum Südtirol BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

BOZEN

34

Besonderheit Das Landesmuseum für Naturkunde hat im ehemaligen Amtshaus Kaiser Maximilians I. seinen Sitz. Auf zwei Stockwerken mit einer Gesamtfläche von rund 1000 Quadratmetern wird Südtirols Landschafts- und Naturgeschichte gezeigt. Im Erdgeschoss finden regelmäßig interessante Wechselausstellungen statt. Museumspädagogische Aktionen ergänzen das Angebot. Der Weg durch die Ausstellung entspricht einer Wanderung durch die Zeit: Modelle, Dioramen, Experimente und Multimedia-Stationen geben Einblicke in Südtirols Erdgeschichte und in die Entstehung und Entwicklung der Lebensräume.

Zugänglichkeit 86

Zugänglichkeit

In unmittelbarer Nähe zum Eingang finden Besucher mit Behinderung eine überdachte Parkinsel mit zwei reservierten Stellplätzen in der Vintlergasse. Im Bedarfsfall gibt es im Türbereich eine Klingel mit Gegensprechanlage, um die Museumsmitarbeiter zu benachrichtigen, beide Flügel der Eingangstür zu öffnen (die ansonsten nur 74 cm breit ist und eine 7 cm hohe Türschwelle aufweist) und eine mobile Metallrampe zu installieren. Auch die Sonderausstellung im Erdgeschoss ist über eine Rampe zugänglich, während die oberen Ebenen im Gebäude mit einem Aufzug (150 x 135 cm und Türbreite 90 cm) erreichbar sind. Im Erdgeschoss gibt es eine barrierefreie Toilette.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

87

Bozen Bindergasse 1 Tel. +39 0471 412964 Fax +39 0471 412979 info@naturmuseum.it www.naturmuseum.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Di–So, Feiertage 10–18 Uhr 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen Schulen ab 9 Uhr (Vormerkung erforderlich)


Südtiroler Weinmuseum BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

KALTERN

35

Besonderheit Das Südtiroler Weinmuseum, 1955 als erstes Weinmuseum südlich der Alpen gegründet, ist heute dem Landesmuseum für Volkskunde in Dietenheim bei Bruneck eingegliedert. Im Zentrum der Marktgemeinde Kaltern an der Weinstraße gelegen, im Zehentkeller des landesfürstlichen Pfleghauses, erhält der interessierte Besucher hier einen Einblick in die alte Weinbautradition des Landes. So führt ein Rundgang in diesem Museum durch das Arbeitsjahr des Weinbauern in alter Zeit und vermittelt gleichzeitig einen Eindruck von der Bedeutung des Weines für die Volkskultur in Südtirol.

Zugänglichkeit 88

Zugänglichkeit

Das Museum befindet sich mitten im Ortszentrum von Kaltern, wo auf dem angrenzenden Marktplatz drei reservierte Parkplätze für Besucher mit Behinderung eingerichtet sind. Der Zugangsweg weist Natursteinpflaster auf und ist rund 100 Meter lang. Die Ausstellungsflächen sind stufenlos zugänglich. In den großen Ausstellungsraum 4 führt eine Rampe (200 cm, 9 % Steigung) hinunter. Auch der Zugang zum Außenbereich (Weinberg) weist eine Rampe (550 cm, 9 % Steigung) auf. Im Filmraum befinden sich zwei Stufen. Der sog. „Tiefe Keller“ ist für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen aufgrund einer steilen Kellertreppe (22 Stufen) nicht zugänglich. Für Besucher mit besonderen Bedürfnissen werden die Weinverkostungen in den zugänglichen Ausstellungsraum 5 verlegt. Im Erdgeschoss befindet sich ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

89

Kaltern Goldgasse 1 Tel. +39 0471 963168 Fax +39 0471 963168 weinmuseum@landesmuseen.it www.weinmuseum.it

ÖFFNUNGSZEITEN: April – Mitte November: Di – Sa 10 – 17 Uhr Sonn- und Feiertage 10 – 12 Uhr


Kulturzentrum Trevi BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

BOZEN

36

Besonderheit Das Kulturzentrum Trevi wurde von der Südtiroler Landesregierung eingerichtet, um die aktive Teilnahme an Initiativen der Abteilung für italienische Kultur und von Kulturvereinen zu ermöglichen. Über das Jahr verteilt werden kulturelle Veranstaltungen sowie Ausstellungen, Tagungen, Konferenzen und Vorführungen angeboten. Daneben bietet die Einrichtung ein audiovisuelles Zentrum, ein Multisprachzentrum und eine Mediathek.

Zugänglichkeit

90

Zugänglichkeit

Das Kulturzentrum Trevi ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch mit dem eigenen Auto erreichbar (ein reservierter Stellplatz für Menschen mit Behinderung in der Marconistraße Nr. 2 – Zufahrt nur auf Anfrage). Der Haupteingang zum Kulturzentrum befindet sich in der Kapuzinergasse (Rampenzugang mit 13 % Steigung). Alle Räumlichkeiten sind durch einen modernen Fahrstuhl (150 x 130 cm) miteinander verbunden und es gibt zwei barrierefreie Toiletten (WC-Schlüssel beim Front-Office). Vom Kulturzentrum erreicht man über eine interne Treppe im Obergeschoss (10 Stufen) auch direkt das benachbarte audiovisuelle Zentrum und Multisprachzentrum, welches über einen separaten Eingang in der Marconistraße Nr. 2a verfügt (Gehweganschluss 15 cm, Aufzug 145 x 110 cm).

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

91

Bozen Kapuzinergasse 28b Tel. +39 0471 300980 Fax +39 0471 303821 centrotrevi@provinz.bz.it www.provinz.bz.it/centrotrevi ÖFFNUNGSZEITEN: 10 – 12.30 und 14 – 18.30 Uhr Montagvormittag geschlossen Do 0 – 20 Uhr Juli und August nur bis 18.30 Uhr


bozen und umgebung

BOZEN

37

Domschatzkammer Bozen und Bozner Dom BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Der Domschatz von Bozen zählt zu den umfangreichsten barocken Kircheninventaren im Tiroler Raum. Neben kostbaren liturgischen Gewändern und Fahnenbildern renommierter Barockmaler, zeichnet er sich vor allem durch erlesene Goldschmiedearbeiten des 18. Jahrhunderts aus. Mit knapp hundert ausgewählten Objekten präsentiert die Domschatzkammer einen interessanten Einblick in die römisch-katholische Liturgie. Die Sammlung zeichnet die Geschichte der Pfarrgemeinde nach und schenkt der Dompfarrkirche besondere Beachtung.

Zugänglichkeit 92

Zugänglichkeit Museum

Dom

Die Domschatzkammer von Bozen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Bozner Dom am zentralen Waltherplatz und ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch mit dem eigenen Auto erreichbar (Tiefgarage Waltherplatz – reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung). Der Zugang zum Museum führt über eine kurze, aber steile externe Rampe (18 %). Intern sind die Ausstellungsräume zum Teil über leichte Verbindungsrampen (8 %) erschlossen. Zudem verfügt das Museum über eine barrierefreie Toilette. Nur wenige Meter von der Domschatzkammer entfernt, befindet sich auch der barrierefreie Eingang zum Bozner Dom (Zugangsrampe 10 %), der ebenfalls besichtigt werden kann.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

93

Bozen Alte Propstei, Pfarrplatz 27 Tel. +39 0471 978676, +39 0471 323814 Fax +39 0471 978107 info@dompfarre.bz.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr 10 – 12 Uhr


Geoparc Bletterbach BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

ALDEIN

38

Besonderheit Die Bletterbachschlucht bei Aldein – Südtirols einzigartiger Canyon – zählt zum Weltnaturerbe der UNESCO und erlaubt einen faszinierenden Einblick in das Erdaltertum. Seine einmalige Landschaft weist Pflanzenfossilien und Saurierspuren auf. Mit der Errichtung eines Besucherzentrums, eines Waldlehrpfades und eines Geologieweges mit Schautafeln wurde die beeindruckende Schlucht in ansprechender Weise für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das interessante Besucherzentrum Geoparc Bletterbach ist auch für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich.

Zugänglichkeit 94

Zugänglichkeit

Das Besucherzentrum Geoparc Bletterbach ist von Auer oder Neumarkt aus über Montan bis nach Aldein erreichbar. Nach dem Dorf biegen wir rechts in Richtung Bletterbach ab und fahren bis zum Parkplatz unterhalb der Lahneralm (gebührenpflichtig). Der externe Zugangsweg zum Besucherzentrum weist teilweise Kiesbelag auf. Die modernen Ausstellungsräume sind barrierefrei gestaltet und im angrenzenden Außenbereich befindet sich ein rollstuhlgerechtes WC. Der didaktische Waldlehrpfad ist auch für Familien mit Kinderwagen geeignet, während der Zugang in die Bletterbachschlucht nur über einen steilen Fußweg und Metalltreppen möglich ist.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

95

Aldein Dorf 11 Tel. +39 0471 886946 info@bletterbach.info www.bletterbach.info

ÖFFNUNGSZEITEN: 1. Mai – Ende Oktober: täglich 9.30 – 18 Uhr


Geomuseum Radein BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

aldein

39

Besonderheit Das Geomuseum Radein befindet sich bei der Kirche in Oberradein und zeigt die wichtigsten Funde aus der Bletterbachschlucht und ihre charakteristischen Umgebungsgesteine. Schautafeln mit leicht verständlichen Erklärungen führen den Besucher durch Millionen Jahre der Erdgeschichte und zeigen ihm die Entstehung und den geologischen Aufbau der Dolomiten. Ein Säulenprofil gibt Einblick in die übereinanderliegenden Gesteinsarten und Sedimentfolgen des Geoparcs Bletterbach, der zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört.

Zugänglichkeit

96

Zugänglichkeit

Die Sammlung befindet sich im Untergeschoss des Mehrzweckgebäudes Peter Rosegger, welches über ausreichende Parkmöglichkeiten verfügt. Der Zugangsweg zum Museum verläuft extern und weist eine leichte Steigung auf, weshalb Besucher mit Behinderung auf Anfrage in unmittelbarer Nähe zum Eingang parken dürfen. Direkt vor der Eingangstür befindet sich eine 18 Zentimeter hohe Stufe, die mit einer seitlichen Rampe (20 %) ausgestattet ist. Auch im Eingangsbereich mit Kassenschalter befindet sich eine kurze interne Zugangsrampe (13,5 %). Die Ausstellungsräume und der angrenzende Filmraum (Diorama) sind stufenlos zugänglich. Eine barrierefreie Toilette befindet sich hingegen nur im benachbarten Arzt-Ambulatorium.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

97

Aldein Dorfplatz 41 Tel. +39 338 1085870 info@museum-aldein.com www.museum-aldein.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Mai – Oktober: Mi, Sa, So 15 – 17.30 Uhr Juli und August: Di – So 10 – 11.30 Uhr, 15 – 17.30 Uhr Sonderführungen ab 5 Personen jederzeit nach Anmeldung


bozen und umgebung

truden

40

Naturparkhaus Trudner Horn BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Das Naturparkhaus Trudner Horn ist im Gebäude einer alten elektrischen Mühle untergebracht. Diese ist nach einer grundlegenden Sanierung wieder voll funktionsfähig. Der Außenbereich ist mit typischer Kalkstein- und PorphyrVegetation gestaltet und verfügt über einen Amphibienteich, einen Kräutergarten und ein kleines Kornfeld.

Zugänglichkeit

98

Zugänglichkeit

Direkt beim Naturparkhaus gibt es einige Parkmöglichkeiten (Kurzparkzone 90 Minuten). Vor dem Haupteingang und im anschließenden Eingangsbereich hinter der Tür befinden sich zwei Zugangsrampen (extern 20 % und intern 13 %). Auch der Informationsschalter befindet sich im schrägen Bereich dieser Rampe. Für Besucher im Rollstuhl gibt es deshalb einen alternativen Nebeneingang an der linken Gebäudeseite, der über eine externe Zugangsrampe mit einer Steigung von 11,5 % erreichbar ist. Die Ausstellungsfläche im Erdgeschoss ist stufenlos zugänglich, während der Zugang zum angrenzenden Mühlenbereich über zwei Stufen führt. Im Erdgeschoss befindet sich auch ein barrierefreies WC. Das Obergeschoss (Schlangenterrarien und Mittelteil Mühle) ist nur über eine Treppe erschlossen. Der Bodenbelag im Besucherzentrum weist einige markante Höhenunterschiede auf (Holz, Naturstein und Natursteinpflaster).

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

99

Truden Am Kofl 2 Tel. +39 0471 869247 Fax +39 0471 869271 info@provinz.bz.it www.provinz.bz.it/naturparke

ÖFFNUNGSZEITEN: Karwoche – Allerheiligen: Di – Sa 9.30 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Juli – September: auch So geöffnet


Fossilienschau Mölten BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

mölten

41

Besonderheit In der Umgebung von Mölten und im Steinbruch am Möltner Joch stieß man auf einmalige Fossilien und Mineralien. Die schönsten Funde werden in der örtlichen Fossilienschau präsentiert und sind Zeugnis eines geologischen Prozesses, der über Millionen Jahre gewirkt hat. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die ca. 260 Millionen Jahre alten fossilen Baumreste.

Zugänglichkeit

100

Zugänglichkeit

Die Fossilienschau befindet sich direkt beim Rathaus von Mölten und ist frei zugänglich. Ausgehend vom Parkplatz oberhalb der Gemeinde (ein reservierter Stellplatz für Besucher mit Behinderung) gibt es zwei höhenversetzte Zugänge zur Ausstellung, welche sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befinden. Der erforderliche Fußgängerübergang mit Zebrastreifen und der anschließende Gehsteigabschnitt weisen eine ausgeprägte Querneigung bzw. Steigung auf. Die Ausstellung selbst verteilt sich auf zwei unterschiedliche Ebenen, die untereinander nur über eine Treppe miteinander verbunden sind. Die Einrichtung ist teilweise überdacht, verfügt jedoch über keine sanitären Anlagen.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

101

Mölten Rathaus, Dorf 18 Tel. +39 0471 668001 Fax +39 0471 668201 info@gemeinde.moelten.bz.it www.gemeinde.moelten.bz.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Ganzjährig geöffnet und jederzeit frei zugänglich


Museum Zeitreise Mensch BOZEN UND UMGEBUNG

bozen und umgebung

kurtatsch

42

Besonderheit Das Museum Zeitreise Mensch stellt das Leben des Menschen in den verschiedenen Epochen dar. Über 5000 volkskundliche Geräte und archäologische Funde zeigen die Entwicklung des Menschen vom steinzeitlichen Jäger und Sammler hin zur modernen Konsumgesellschaft. Die einfache Lebensweise des Menschen als Selbstversorger steht im Vordergrund und lässt den Museumsbesuch durch experimentelle Vorführungen, multimediale Animationen und eine familiäre Führung zum Erlebnis werden.

Zugänglichkeit

102

Zugänglichkeit

Das Museum kann grundsätzlich nur nach Anmeldung mit Führung besichtigt werden. Es verfügt über keinen eigenen Parkplatz, ist aber vom Zentrum von Kurtatsch (reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung) in wenigen Gehminuten zu Fuß erreichbar. Der Zugang erfolgt über eine holprige Zufahrtsrampe (19 %), die in den abgeschlossenen Innenhof des historischen Weinhofes führt, wo die private Sammlung untergebracht ist. Die geführte Besichtigung erfolgt zum Teil im Freien und zum Teil durch die alten Wirtschaftsgebäude. Die größten Schwierigkeiten bereiten dabei einige Türschwellen und der Bodenbelag (Steinbelag, Pflastersteine). Das Museum verfügt über ein kleines, nicht barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

103

Kurtatsch Ansitz am Orth, Botengasse 2 Tel. +39 0471 880267 info@museumzeitreisemensch.it www.museumzeitreisemensch.it ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nur mit Führung und nach Anmeldung 8 – 20 Uhr Von Ostern bis Allerheiligen: zusätzlich Fr 10 Uhr ohne Anmeldung


bozen und umgebung

bozen

43

Messner Mountain Museum Firmian BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Schloss Sigmundskron ist das Herzstück der Messner Mountain Museen und thematisiert die Beziehung „Mensch-Berg“. Die Exponate reichen von Reliquien über Kunstwerke bis hin zu Objekten aus der Geschichte des Bergsteigens und des alpinen Tourismus aus der privaten Sammlung von Reinhold Messner. Die Museumsbesichtigung ist besonders bei schönem Wetter zu empfehlen.

Zugänglichkeit

104

Zugänglichkeit

Schloss Sigmundskron verfügt über einen Parkplatz, von dem aus ein steiler Fußweg in etwa 15 Minuten zum Schloss hinaufführt. Knapp unterhalb der Schlossmauern befindet sich ein weiterer gebührenpflichtiger Parkplatz, den wir älteren Besuchern und Familien mit Kinderwagen empfehlen (Zufahrt mit Schranke – Reservierung erforderlich). Besucher mit schweren Mobilitätseinschränkungen dürfen auf Anfrage direkt in den Schlossinnenhof fahren (Anmeldung unter +39 0471 631264). Ausgehend vom reservierten Bedarfsstellplatz erreicht man stufenlos die Galerie für Sonderausstellungen, den Konferenzraum und das barrierefreie WC. Die externen Verbindungswege zu den einzelnen Teilen der historischen Burganlage weisen beträchtliche Steigungen und holpriges Natursteinpflaster auf. Die Türme und die Schlossmauern sind nur über Treppen zugänglich (für Kleinkinder nicht empfehlenswert). Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

105

bozen Sigmundskroner Straße 53 Tel. +39 0471 631264 Fax +39 0471 633884 info@messner-mountain-museum.it www.messner-mountain-museum.it ÖFFNUNGSZEITEN: 1. So im März – 3. So im November: 10 – 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr) Do Ruhetag


Schloss Runkelstein bozen

44

BOZEN UND UMGEBUNG Besonderheit Schloss Runkelstein geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Neben dem größten erhaltenen profanen Freskenzyklus aus dem Mittelalter sind Objekte aus der ehemaligen Waffenkammer, Grafiken zum Thema Burg, abgenommene Teile der Fresken und Architekturteile ausgestellt. Im Ostpalas finden wechselnde Ausstellungen zu kulturhistorischen Themen statt.

Zugänglichkeit Das Schloss ist über einen steilen Fußweg erreichbar und für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

106

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle

Das Museum ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

Eisacktal Bozen St. Anton 15 Tel. +39 0471 329808 Fax +39 0471 324026 runkelstein@runkelstein.info www.runkelstein.info

ÖFFNUNGSZEITEN: Di – So 10 – 18 Uhr 24., 25. und 31. Dezember, 1. Jänner geschlossen


EISACKTAL

villnöss

45

Naturparkhaus Puez-Geisler EISACKTAL Besonderheit Das Naturparkhaus widmet sich verschiedenen Themen: In „Berge anfassen“ wird die Geologie der Dolomiten vorgestellt, in „Wunderkammer Natur“ können u. a. Tierfelle, Vogeleier, Federn, Trittsiegel, Gebisse, Geweihe und Heilkräuter erkundet werden. „Berge erobern“ ist hauptsächlich dem Alpinismus rund um Reinhold Messner gewidmet.

Zugänglichkeit

108

Zugänglichkeit

Das Naturparkhaus Puez-Geisler befindet sich mitten im Ortskern von St. Magdalena. Der ausgewiesene Besucherparkplatz am Dorfeingang ist über eine kleine Brücke und einen anschließenden Fußweg mit Stufen mit dem Naturparkhaus verbunden. Besuchern mit Invalidenparkschein empfehlen wir deshalb bei der Grundschule von St. Magdalena zu parken, von wo aus ein kurzer Zugangsweg stufenlos zum Eingangsbereich führt. Intern sind alle Räumlichkeiten des Besucherzentrums barrierefrei zugänglich und die einzelnen Ebenen mit einem Aufzug (140 x 110 cm und Türbreite 90 cm) verbunden. Der Fahrstuhl kann nur mit dem Naturparkhausbetreuer benutzt werden (Schlüssel erforderlich). Sowohl das Damen- als auch das Herren-WC sind zugänglich und mit einem klappbaren Haltegriff ausgestattet. Die Türbreite beträgt 75 Zentimeter. Für Familien mit kleinen Kindern gibt es einen Wickeltisch.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

109

Villnöss St. Magdalena 114/a Tel. +39 0472 842523 Fax +39 0472 842677 info.pg@provinz.bz.it www.provinz.bz.it/naturparke ÖFFNUNGSZEITEN: Mai – Oktober und Weihnachten – März: Di – Sa 9.30 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Juli, August auch So geöffnet An Feiertagen geschlossen


Mineralienmuseum Teis EISACKTAL

EISACKTAL

villnöss

46

Besonderheit Die faszinierende Sammlung des Mineraliensuchers Paul Fischnaller beinhaltet neben den berühmten Teiser Kugeln viele Bergkristalle und andere Mineralien aus den Alpen. Ausstellungsexperten haben das Museum zeitgemäß und mit viel gestalterischer Phantasie nach museumspädagogischen Gesichtspunkten eingerichtet. Als Einstieg wird dem Besucher ein Video über die Entstehung der Mineralien gezeigt. Unter dem Mikroskop kann man das Geheimnis der Kristalle noch genauer erkunden und im Museumsshop umfassende Literatur zum Thema Mineralien erwerben.

Zugänglichkeit 110

Zugänglichkeit

Das Mineralienmuseum Teis befindet sich im Vereinshaus der gleichnamigen kleinen Ortschaft im Villnößtal, nur 6 Kilometer von der Autobahnausfahrt Klausen entfernt. Direkt vor dem kleinen Museum gibt es ausreichende Parkmöglichkeiten für Besucher. Der externe Zugangsweg zum Haupteingang weist eine 4 Zentimeter hohe Türschwelle auf. Vollkommen barrierefrei gestalten sich hingegen die internen Zugangswege und Ausstellungsflächen. Die vorhandene Toilette verfügt über einen Wickeltisch und den notwendigen Manövrierraum für Personen im Rollstuhl. Die Türbreite beträgt jedoch nur 70 Zentimeter und das WC ist nicht mit Haltegriffen ausgestattet.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

111

Villnöss Vereinshaus Teis Tel. +39 0472 844522, +39 0472 840180 Fax +39 0472 844544 info@mineralienmuseum-teis.it www.mineralienmuseum-teis.it ÖFFNUNGSZEITEN: April – Oktober: Di – Fr 10 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr Sa, So 14 – 17 Uhr Führung nach Anmeldung


Archeoparc Villanders EISACKTAL

EISACKTAL

villanders

47

Besonderheit Der Plunacker in Villanders ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten im Alpenraum mit Funden aus der Zeit um 5000 v. Chr., aus der Kupfer- und der Bronzezeit. Ab dem 2. Jahrhundert v. Chr. gibt es Spuren von römischen Siedlungen. Die umfangreichen Gebäudereste aus der Römerzeit und dem Mittelalter wurden überdacht und sind nun die Hauptattraktion des Archeoparcs Villanders.

Zugänglichkeit

112

Zugänglichkeit

Der Archeoparc Villanders befindet sich in einer Glasüberdachung im Untergeschoss der örtlichen Grundschule und ist mit einigen Einschränkungen zugänglich. Vom Dorfzentrum ist die Einrichtung über einen Treppenzugang erreichbar, weshalb wir Besuchern mit Mobilitätseinschränkungen empfehlen, beim darunter liegenden Fußballplatz zu parken. Von dort führt eine Zugangsrampe zum stufenlosen Nebeneingang an der Talseite des Gebäudes hinunter. Dieser Zugang weist im letzten Abschnitt lockeren Kiesbelag auf. Intern ist die Grabungsstätte über einen zentralen Besuchergang erschlossen, der einen Einblick in die wichtigsten Fundstätten ermöglicht. Die höher liegenden Grabungsbereiche sind hingegen nur über verzweigte Metalltreppen erreichbar. Das WC befindet sich beim angrenzenden Festplatz und ist nicht zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

113

Villanders St. Stefan Tel. +39 0472 843121 info@villanders.info www.villanders.info

ÖFFNUNGSZEITEN: Mai – September: Mo 9.30 – 11 Uhr (mit Dorfführung), Mi 17.30 – 19 Uhr, Fr 20.45 – 22.30 Uhr Im Oktober reduzierte Abendöffnung


Stadtmuseum Klausen EISACKTAL

EISACKTAL

klausen

48

Besonderheit Das Stadtmuseum Klausen befindet sich im ehemaligen Kapuzinerkloster und zeigt verschiedene Sammlungen, wie den Loretoschatz (spanisches und italienisches Kunsthandwerk aus dem 16. und 17. Jahrhundert), sakrale Kunst (15. – 19. Jahrhundert), sowie Kunst aus Klausen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert, als die Stadt ein beliebtes Ziel für Künstler auf der Suche nach romantischer Inspiration war und sich die „Klausner ­Künstlerkolonie“ (1874–1914) bildete. Der Rundgang durch das Museum schließt auch die Besichtigung der kürzlich restaurierten barocken Kapuzinerkirche mit ein.

Zugänglichkeit 114

Zugänglichkeit

Das Museum ist vom nahe gelegenen öffentlichen Parkplatz Schindergries (reservierte Stellplätze für Menschen mit Behinderung) über einen externen Zugangsweg erreichbar, der eine leichte Steigung (10 %) aufweist. Im Inneren sind die Ausstellungsräume im Erdgeschoss (ehemaliges Refektorium und ehemalige Sakristei) und die Stadtgalerie mit zwei Räumen für Wechselausstellungen zugänglich. Über den angrenzenden Kreuzgang (6 cm hohe Stufe) erreicht man ferner die Kapuzinerkirche. Der bedeutendste Teil der Ausstellung ist der Loretoschatz, dem das gesamte Obergeschoss gewidmet ist, welches man nur über eine Treppe erreicht. Das Museum verfügt über keinen Aufzug und kein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

115

Klausen Kapuzinerkloster, Frag 1 Tel. +39 0472 846148 Fax +39 0472 846148 museum@klausen-bz.it www.klausen.it

ÖFFNUNGSZEITEN: April – Anfang November: Di – Sa 9.30 – 12 Uhr und 15.30 – 18 Uhr An Feiertagen geschlossen


EISACKTAL

brixen

49

Diözesanmuseum Hofburg Brixen EISACKTAL Besonderheit Das Diözesanmuseum befindet sich in der Hofburg, der ehemaligen Residenz der Fürstbischöfe von Brixen und zeigt sakrale Kunst von der Romanik bis zur Moderne. Im Domschatz werden kostbare Goldschmiedekreuze und Elfenbeinkunstwerke ausgestellt. Eine permanente Krippenausstellung und wechselnde Sonderausstellungen ergänzen das Museum.

Zugänglichkeit

116

Zugänglichkeit

Das Diözesanmuseum befindet sich nahe beim Domplatz von Brixen. Besucher mit Invalidenparkschein dürfen in unmittelbarer Nähe zum Eingangsbereich parken. Der externe Zugangsweg zur Hofburg verläuft eben, weist jedoch holpriges Natursteinpflaster auf. Der Besucherrundgang beginnt im Erdgeschoss mit einer Krippenausstellung (zwei kurze Verbindungsrampen mit einer Steigung von 18 %). Über den malerischen Innenhof gelangt man zum geräumigen Fahrstuhl (260 x 110 cm), der in das Obergeschoss hinaufführt. Hier befinden sich die Hofratsstube, der Domschatz, die Hofkirche und der Ausstellungsbereich zur Kunst des Mittelalters und der Neuzeit. Zwischen den einzelnen Räumlichkeiten gibt es zum Teil hohe Schwellen im Bereich der Flügeltüren. Beim Fahrstuhl im Erdgeschoss befindet sich ein barrierefreies WC. Der angrenzende Hofgarten ist über eine kurze steile Rampe mit holprigem Natursteinbelag zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

117

Brixen Hofburgplatz 2 Tel. +39 0472 830505 Fax +39 0472 208282 brixen@dioezesanmuseum.bz.it www.hofburg.it ÖFFNUNGSZEITEN: Mitte März – Ende Oktober: Di – So 10 – 17 Uhr Nur Krippensammlung 1. Dezember – 6. Jänner täglich 10 – 17 Uhr 24. und 25. Dezember geschlossen


Festung Franzensfeste

118

Zugänglichkeit

EISACKTAL

EISACKTAL

franzensfeste

50

Besonderheit Die Franzensfeste (erbaut 1833–1838) zählte zu den am stärksten ausgebauten Festungen im Alpenraum. Die Anlage besteht aus einem gigantischen Labyrinth aus Räumen, Gängen und Treppen auf einer Geländefläche von über 20 Hektar.

Zugänglichkeit Die Besichtigung der Festung beginnt im Innenhof mit der Kapelle (Zugang über drei Stufen). Gegenüber der anschließenden Ticketkontrollstelle beim Bistro befindet sich eher versteckt in einer seitlichen Türnische der barrierefreie Eingang für Besucher mit Behinderungen (Rampenzugang). Dieser führt direkt zum internen Hauptfahrstuhl und verbindet mehrere Gebäude miteinander. Die angeschlossenen Ausstellungsräume sind mit Ausnahme der „Alten Festungsküche“ gut zugänglich. Letztere ist nur über Stufen erreichbar. Mit einem zweiten Fahrstuhl geht der zugängliche Besucherrundgang weiter. Einige Gebäudeteile sind über mobile Rampen zugänglich. Die untersten Festungsbereiche (Gebäude 42 und 43) sind für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen nur bedingt und mit Hilfestellung zugänglich. Dieser Teil der Anlage ist nicht mit dem Fahrstuhl erreichbar, sondern nur über einen externen Zugangsweg mit einer Steigung von 18 % und Kiesbelag. Die Außenbereiche der gesamten Anlage weisen als Bodenbelag ungünstigen Kies auf.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

119

Franzensfeste Staatsstraße SS112 Tel. +39 393 9348503 Fax +39 0472 458906 info@franzensfeste-fortezza.it www.franzensfeste-fortezza.it ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nur mit Führung Anfang Mai – Mitte Oktober: 11 – 17 Uhr August: 11 – 18 Uhr


EISACKTAL

sterzing

51

Museum Multscher und Stadtmuseum Sterzing EISACKTAL Besonderheit Im ehemaligen Hospiz des Deutschen Ordens befinden sich das Multscher Museum mit den erhaltenen Teilen des bekannten spätgotischen Altars von Hans Multscher aus Ulm, und das Stadtmuseum von Sterzing mit historischen Landkarten, Stadtansichten, Urkunden, Zeugnissen der Stadtgeschichte, und des lokalen Kunsthandwerkes.

Zugänglichkeit

120

Zugänglichkeit

Vom großen öffentlichen Parkplatz am Hans-Multscher-Platz (zwei reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung und Bushaltestelle), ist der Museumseingang auf einem stufenlosen Zugangsweg (ca. 100 m) über den malerischen Innenhof der historischen Deutschordenskommende erreichbar. Der Haupteingang weist intern eine Treppe auf, weshalb es für Besucher mit Gehbehinderungen und Familien mit Kinderwagen etwas versteckt unter den angrenzenden tiefen Mauerbögen einen alternativen Nebeneingang gibt (Türklingel läuten). Ein geräumiger Aufzug in den ersten Stock (150 x 120 cm) und ein anschließender Treppenlift (Stehplattform 70 x 80 cm) führen hinauf in das Museum im Obergeschoss. Die großzügigen Ausstellungsräume weisen vereinzelte Türschwellen auf. Die Toiletten und das barrierefreie WC befinden sich beim Haupteingang, der intern nur über eine Treppe und extern über eine Zugangsrampe (12 %) erreichbar ist.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

121

Sterzing Deutschhaus, Deutschhausstraße 11 Tel. +39 0472 766464 Fax +39 0472 767060 museum@sterzing.eu www.sterzing.eu

ÖFFNUNGSZEITEN: April – Oktober: Di – Sa 10 – 13 Uhr, 13.30 – 17 Uhr


EISACKTAL

ratschings

52

Schloss Wolfsthurn – Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei EISACKTAL Besonderheit Das Südtiroler Jagd- und Fischereimuseum befindet sich in Schloss Wolfsthurn bei Mareit. Neben den Motiven Jagd und Fischerei aus kulturhistorischer Sicht, führt der Rundgang durch die originalen Prunkräume des Schlosses (18. /19. Jh.). Ein rund 1 km langer Themenweg zu Wald und Wasser führt von Mareit hinauf zum Schloss (für Kinderwagen geeignet).

Zugänglichkeit 122

Zugänglichkeit

Für Museumsbesucher ist das Schloss grundsätzlich nur zu Fuß über einen steilen Serpentinenweg von der Pfarrkirche Mareit aus erreichbar (ca. 300 m). Auf Anfrage können Besucher mit Behinderung jedoch über die private Zufahrtsstraße an der Bergseite bis zum Schloss fahren. Gleich hinter dem Einfahrtsgitter (Besucherklingel läuten) gibt es eine Parkmöglichkeit. Von hier aus führt ein Kiesweg über den Schlossinnenhof bis zum Museum (hohe Türschwellen). Im Bedarfsfall ist auch die weitere Zufahrt bis zum Museumseingang möglich. Im Atrium befindet sich eine steile Rampe (16 %), die den Zugang zum Fahrstuhl (150 x 140 cm und Türbreite 90 cm) ermöglicht, der alle drei Ebenen im Gebäude erschließt. Der Kassenbereich ist aufgrund von zwei Stufen nicht zugänglich. Im Untergeschoss befinden sich ein barrierefreies WC (Wickeltisch) und ein Didaktikraum für kleine Museumsbesucher. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

123

Ratschings Mareit, Kirchdorf 25 Tel. +39 0472 758121 Fax +39 0472 758121 jagdmuseum@landesmuseen.it www.wolfsthurn.it ÖFFNUNGSZEITEN: 1 April – 15. November: Di – Sa 10 – 17 Uhr (letzter Einlass um 16.30 Uhr) So, Feiertage 13 – 17 Uhr (letzter Einlass um 16.30 Uhr) November: geschlossen Auf Anfrage Führungen für Sehbehinderte


EISACKTAL

BRIXEN

53

Brixner Dom und Domkreuzgang EISACKTAL Besonderheit Der Bau der Domkirche von Brixen begann im Jahre 980 n. Chr. Nach einem großen Brand im Jahre 1174 wurde der Dom wieder aufgebaut und mit drei Schiffen und zwei romanischen Türmen erweitert. Im Anschluss wurde die Kathedrale im gotischen Stil komplettiert. Im 18. Jahrhundert wurde der Dom erneut umgebaut und erhielt sein heutiges barockes Aussehen. Besonders sehenswert ist auch der anliegende Domkreuzgang mit seinen außergewöhnlichen Fresken. Die Arkaden des Kreuzgangs wurden in verschiedenen Epochen von der Romanik bis zur Gotik bemalt.

Zugänglichkeit 124

Zugänglichkeit Dom

Domkreuzgang

Der Haupteingang zur Domkirche am Domplatz weist eine 6 Zentimeter hohe Türschwelle auf. Intern verfügt die Kathedrale über ausreichenden Manövrierraum und der Bodenbelag aus Marmor bereitet keine Schwierigkeiten bei der Fortbewegung. Für den Zugang zum angrenzenden Domkreuzgang gibt es zwei Möglichkeiten: Das Eingangsportal auf der rechten Seite vom Dom weist zwei Stufen (20 cm und 12 cm) auf, weshalb wir Besuchern im Rollstuhl den Nebeneingang in der Albuingasse empfehlen (Stufe 6 cm), welchen wir über die Hartwiggasse erreichen. Intern ist der malerische Domkreuzgang stufenlos gestaltet.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

125

BRIXEN Domplatz

ÖFFNUNGSZEITEN: Dom: Ostern – Allerheiligen und Dezember 7 – 18 Uhr geöffnet. In den Monaten November, Jänner, Februar, März (bis Ostern) bleibt der Dom von 12 – 15 Uhr geschlossen. Führungen Dom und Kreuzgang: Ostern – Allerheiligen: Mo – Sa um 10.30 und 15 Uhr


EISACKTAL

vahrn

54

Augustiner Chorherrenstift Neustift EISACKTAL Besonderheit Es handelt sich um eines der bedeutendsten Tiroler Klöster, das zum Großteil für Besichtigungen zugänglich ist. Höhepunkte sind die barocke Stiftskirche mit den berühmten Deckenfresken, der mittelalterliche Kreuzgang mit Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert und eine Sammlung wertvoller Handschriften und gotischer Tafelmalereien. Auch der Stiftsgarten kann besichtigt werden.

Zugänglichkeit

126

Zugänglichkeit

Vom Besucherparkplatz (Kiesbelag) führt ein gemächlich ansteigender Zugangsweg mit Natursteinpflaster durch die historische Klosteranlage (Rampe 8 %). Vorbei am barrierefreien Klosterladen, der Engelsburg (Zugangsstufe – nur bei Ausstellungen geöffnet), dem beliebten Stiftskeller (Zugang über vier Stufen, sonnige Gastterrasse barrierefrei zugänglich) und dem malerischen Klostergarten (Zugang über eine Rampe mit einer Steigung von 15 % und Kiesbelag), erreichen wir den Durchgang zum geschlossenen Innenhof. Hier befinden sich die Stiftskirche (stufenloser Zugang über eine externe Rampe von 10 % und interne Metallrampe von 15 %), das Stiftsmuseum (Zugang über Stufen), der pittoreske Kreuzgang (Zugang über acht Stufen) und das Bildungshaus mit Bibliothek (Zugang mittels Fahrstuhl, Zugang zum Sekretariat mit Treppenlift). Nahe beim Stiftskeller befinden sich barrierefreie Sanitäranlagen. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

127

Vahrn Stiftstraße 1 Tel. +39 0472 836189 Fax +39 0472 837305 info@kloster-neustift.it www.kloster-neustift.it ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nur mit Führung Mo–Sa 10, 11, 14, 15 und 16 Uhr (ab 10 Personen) Jänner–März: Mo geschlossen Mitte Juli–Mitte Sept.: Mo–Sa zusätzlich um 12 und 13 Uhr An Sonn- und Feiertagen geschlossen


Lodenwelt EISACKTAL

EISACKTAL

vintl

55

Besonderheit Die Lodenwelt zeigt den Weg der Wolle vom Schaf zum fertigen Kleidungsstück. Anhand von historischen Geräten wird die Geschichte der Stoffproduktion erzählt und das Walken von Lodenstoff veranschaulicht.

Zugänglichkeit

128

Zugänglichkeit

Der Zugang zum Lodenmuseum führt über das Lodengeschäft der Manufaktur Oberrauch Zitt (Eintrittskarten an der Geschäftskasse – reservierte Stellplätze für Besucher mit Behinderung knapp 100 m vom Eingangsbereich entfernt). Der Museumsrundgang beginnt im Verkaufsraum hinten links an einer schweren Drehtür (5,5 cm hohen Türschwelle). Dahinter verbirgt sich der ebenerdige Ausstellungsbereich „Wintermärchen“, der als Bodenbelag feinen weißen Sand aufweist (mit Rollstuhl schwer befahrbar). Von hier führt eine Treppe hinauf in das Obergeschoss zum Ausstellungs­ bereich „Loden­herstellung“, wo sich im Anschluss insgesamt drei ­Rampen (10 %, 11 % und 20 % Steigung) befinden. Besuchern mit Behinderung ermöglicht ein Serviceaufzug in der Produktion den Zugang zum Obergeschoss (Begleitpersonal erforderlich). Die Toilette im Museum ist für Besucher im Rollstuhl kaum benutzbar (hilfreich ist die erste Zugangstür zum Sanitärbereich, die sich ebenfalls abschließen lässt). Ein rollstuhlgerechtes WC befindet sich jedoch im nahe gelegenen Café Restaurant Lodenwirt.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

129

Vintl Pustertaler Straße 1 Tel. + 39 0472 868540 info.lodenwelt@oberrauch-zitt.com www@oberrauch-zitt.com/loden

ÖFFNUNGSZEITEN: Ganzjährig geöffnet: Mo–Sa 9.30–17.30 Uhr Juli–August: 9.30–18.30 Uhr


EISACKTAL

ridnaun

56

Südtiroler Bergbaumuseum Ridnaun Schneeberg EISACKTAL Besonderheit Das höchstgelegene Bergwerk Europas am Schneeberg ist fast zur Gänze erhalten und bietet einen umfassenden Einblick in die 800 Jahre währende Bergbaugeschichte. Ein Schaustollen (200 m) in Ridnaun zeigt die Erzabbaumethoden vom Mittelalter bis in die unmittelbare Gegenwart. Auch die originalen Erzaufbereitungsanlagen können besichtigt werden.

Zugänglichkeit 130

Zugänglichkeit

Ein besonderes Angebot für geübte Wanderer: Exkursion Schneeberg Bergbauwelt (ab 15. Juni)

Der Zugang zum Museum führt über eine Zufahrtsstraße mit einer Steigung von 18 %. Besucher mit Invalidenparkschein dürfen deshalb auf dem Busparkplatz in unmittelbarer Nähe zum Kassenbereich parken, der sich hinter dem Einfahrtsgitter befindet (Türklingel läuten). Die Zugangs- und Verbindungswege im Museumsgelände beinhalten einige markante Steigungen. Für Besucher im Rollstuhl ist daher Hilfestellung notwendig. Die Bodenbeschaffenheit im Schaustollen ist naturgemäß sehr unregelmäßig und weist groben Kies, festes Erdmaterial und alte Gleissegmente auf. Ein Schrägaufzug und mehrere geräumige Fahrstühle ermöglichen den Zugang zu fast allen Museumsteilen. Einzig der Flotationsbereich (Erzaufbereitungsanlagen) ist nur über eine schwer überwindbare Rampe mit einer Steigung von 25 % zugänglich. Beim sog. Arbeiterhaus gibt es ein barrierefreies WC für Damen und Herren. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

131

Ratschings Ridnaun, Maiern 48 Tel. +39 0472 656364 Fax +39 0472 656404 ridnaun.schneeberg@bergbaumuseum.it www.bergbaumuseum.it ÖFFNUNGSZEITEN: April – Anfang November: Di – So 9.30 – 16.30 Uhr An Feiertagen und im August: auch Mo Hauptführung: 1,5 Stunden Sonderprogramme für Kinder und Familien


EISACKTAL

VILLANDERS

57

Erlebnisbergwerk Villanders EISACKTAL Besonderheit Der ganze Villanderer Berg ist von Erzgängen durchzogen. Im Laufe der Jahrhunderte wurden 16 Stollen in den Berg getrieben (insgesamt 16,5 km), um Bleiglanz, Kupfer, Eisenkies, Zinkblende, Schwefelkies und Silber abzubauen. Der Elisabeth-Stollen wurde Ende der 1990er Jahre als Schaustollen hergerichtet und kann seit 2005 besichtigt werden. Er gewährt einen Einblick in die traditionellen Abbaumethoden, die Förderleistung und Verarbeitung des Erzes sowie die Arbeitsbedingungen der Knappen, die eine Lebenserwartung von 35 bis 40 Jahren hatten.

Zugänglichkeit 132

Zugänglichkeit

Der erschlossene Schaustollen befindet sich rund 7 km oberhalb des gleichnamigen Bergdorfes und ist mit dem Auto erreichbar. Das letzte Wegstück (ungefähr 300 m) muss jedoch zu Fuß bewältigt werden und weist im letzten Wegabschnitt einen 50 Meter langen Abhang (Steigung 20 %) mit holprigem Natursteinbelag auf. Besucher mit Mobilitätseinschränkungen können deshalb nur mit einem eigenen Allradfahrzeug bis unmittelbar zum Eingang gelangen. Der Schaustollen selbst verläuft beinahe eben und weist als Bodenbelag festes Erdmaterial auf. Gutes Schuhwerk und Anorak werden angeraten, da im Stollen sehr kühle Temperaturen herrschen. Das WC ist nicht barrierefrei.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

133

Villanders Oberland 36 Tel. +39 345 3115661 info@bergwerk.it www.bergwerk.it ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nur mit Führung Mai – Anfang November: Di, Do 10.30 und 14 Uhr, So 10.30 Uhr Juli und August: Führungen Elisabeth- und Lorenzstollen


134

Zugänglichkeit Schloss

Heimatmuseum

Archeopark

EISACKTAL

FELDTHURNS

58

Schloss Velthurns, Heimatmuseum und Archeoparc Feldthurns EISACKTAL Besonderheit Als ehemaliger Sommersitz der Fürstbischöfe von Brixen beherbergt das Schloss eine wertvolle Innenausstattung aus der Renaissance, eine archäologische Sammlung sowie eine Sammlung Südtiroler Kunstwerke aus dem 15. – 20. Jahrhundert. Im Schreiberhaus ist das Heimatmuseum Feldthurns mit einer Sammlung bäuerlicher und handwerklicher Gebrauchsgegenstände untergebracht. Im Dorfzentrum kann man ferner den Archeopark besichtigen, einen kupferzeitlichen Kultplatz mit einer Megalith-Anlage.

Zugänglichkeit

135

Eine lange, sehr steile Rampe mit holprigem Bodenbelag führt die Besucher in den malerischen Schlosshof. Im Bedarfsfall ist eine Einfahrt mit dem eigenen Auto möglich (Fahrzeug mit hohem Unterboden). Die internen Verbindungswege weisen den originalen Steinbelag auf und sind deshalb sehr holprig. Um die Räumlichkeiten im Erdgeschoss und das angrenzende Heimatmuseum zu besichtigen, sind Stufen zu überwinden. Die prunkvollen Renaissance-Räume in den oberen Stockwerken sind nur über eine historische Treppe erreichbar. Im Erdgeschoss befindet sich ein zugängliches WC. Der Archeoparc befindet sich in der Tanzgasse im Dorfzentrum (reservierter Parkplatz). Die Anlage ist barrierefrei und frei zugänglich. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

Feldthurns Dorf Nr. 1 Tel. +39 0472 855525

ÖFFNUNGSZEITEN: Anfang März – Ende November: Besichtigung nur mit Führung Di – So 10, 11, 14.30 und 15.30 Uhr Juli – August: auch um 16.30 Uhr


Pharmaziemuseum Brixen BRIXEN

59

EISACKTAL Besonderheit Das kleine Museum im Haus der Stadtapotheke verbindet moderne Architektur, Kunst und die Geschichte der Heilmittel und stellt für Laien wie Experten eine pharmaziehistorische Fundgrube dar. Die gezeigten Geräte, Arzneien, Gefäße und Verpackungen stammen aus dem täglichen Apotheken­ gebrauch und beschreiben Fortschritt und Wandel der Arznei­kunde am Beispiel eines originalen Bestandes. In ihrer Kontinuität und Fülle dokumentieren sie nahezu lückenlos mehr als 400 Jahre Pharmaziegeschichte.

Zugänglichkeit

136

Das Museum ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

Das Pharmaziemuseum befindet sich in der Altstadt von Brixen, in der Fußgängerzone nahe beim Weißen Turm. Die Ausstellung ist im zweiten Stock eines historischen Gebäudes untergebracht, welcher mit dem Aufzug (140 x 90 cm) erreichbar ist. Direkt vor dem Museumseingang befinden sich jedoch sechs steile Stufen im Türbereich. Intern verteilt sich die Sammlung auf vier Räumlichkeiten, die mit großen Holztüren (10 cm hohe Türschwellen) miteinander verbunden sind. Die modernen Museumselemente verbinden sich gut mit dem historischen Gebäude. Im Erdgeschoss verfügt das Museum über eine barrierefreie Toilette (Stadtapotheke Peer).

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle

Brixen Adlerbrückengasse 4 Tel. +39 0472 209112 Fax +39 0472 832777 contact@pharmaziemuseum.it www.pharmaziemuseum.it

Pustertal und Tauferer Ahrntal

ÖFFNUNGSZEITEN: Di – Mi 14 – 18 Uhr, Sa 11 – 16 Uhr Juli – August: Mo – Fr 14 – 18 Uhr, Sa 11 – 16 Uhr


Museum mansio Sebatum

138

Zugänglichkeit

pustertal

Pustertal und Tauferer Ahrntal

SANKT LORENZEN

60

Besonderheit Mansio Sebatum ist der römischen Besiedelung von St. Lorenzen gewidmet. Die ausgestellten Fundstücke geben Einblick in den Alltag einer römischen Straßenstation im Alpenraum. Auch die Bereiche Thermenkultur, Handel und Verkehr, der Bestattungskult und die römische Götterwelt werden präsentiert. Im Antiquarium im neuen Rathaus wird ferner die Geschichte zu St. Lorenzen gezeigt.

Zugänglichkeit Das Museum befindet sich auf dem Hauptplatz von St. Lorenzen und ist mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Der Museumsrundgang zeigt die Geschichte des Siedlungsraums Pustertal. Auf insgesamt drei zugänglichen Stockwerken, die durch einen geräumigen Fahrstuhl (145 x 115 cm) miteinander verbunden sind, reisen Besucher in die Vergangenheit, vor allem in die Zeit um das 1. Jahrhundert nach Chr., als sich im lebendigen Marktort die römische Raststation Mansio Sebatum entwickelte. Multimediale und interaktive Installationen erleichtern den Einstieg in die Welt vor 2000 Jahren, um auch einem jüngeren Publikum den Zusammenhang zwischen Geschichte und Gegenwart zu vermitteln. Im Erdgeschoss verfügt das Museum über ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

139

Sankt Lorenzen J.-Renzler-Straße 9 Tel. +39 0474 474092 Fax +39 0474 474106 info@mansio-sebatum.it www.mansio-sebatum.it ÖFFNUNGSZEITEN: Mo – Fr 9 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr Sa 9 – 12 Uhr, So und Feiertage 14 – 18 Uhr Juli – August: Mo – Sa 9 – 13 Uhr und 15 – 18 Uhr So und Feiertage 14 – 18 Uhr Antiquarium: Mo – Fr 8 – 12.30 Uhr


140

Zugänglichkeit

Pustertal und Tauferer Ahrntal

St. VIGIL IN ENNEBERG

61

Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags pustertal Besonderheit Im Besucherzentrum werden mittels eines Schienensystems für Vitrinen und Ausstellungsflächen begleitende Informationen über die Entstehung der Dolomiten, die Fossilien, das Almwesen und den Höhlenbären von Conturines gegeben. Beim Naturparkhaus beginnt auch ein schöner Erlebnisweg mit bebilderten Paneelen über die Sagenwelt Ladiniens (Gehzeit etwa 1 Stunde, auch für Familien mit Kinderwagen geeignet). Die erzählten Legenden sind mehr als schöne Geschichten und tragen dazu bei, die ladinische Kultur und Geschichte zu verstehen. Ein Informationsblatt zum Weg ist im Naturparkhaus erhältlich.

Zugänglichkeit

141

Der Eingangsbereich und die Ausstellungsflächen im Besucher­zentrum sind fast zur Gänze barrierefrei. Einzig im Obergeschoss gibt es eine kleine erhöhte Ausstellungssektion, die über fünf Stufen zugänglich ist. Alle drei Ebenen im Gebäude sind über interne Zugangsrampen (8 % mit Ruheplattformen) erreichbar. Im Untergeschoss befindet sich eine barrierefreie Toilette.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

St. Vigil in Enneberg Katharina-Lanz-Str. 96 Tel. 39 0474 506120 Fax 39 0474 506585 info.fsp@provinz.bz.it www.provinz.bz.it/naturparke

ÖFFNUNGSZEITEN: Mai – Oktober und Weihnachten – März: Di – Sa 9.30 – 12.30 und 14.30 – 18 Uhr Juli, August: auch So geöffnet


142

Zugänglichkeit

Pustertal und Tauferer Ahrntal

STEINHAUS

62

Südtiroler Bergbaumuseum Kornkasten Steinhaus TAUFERER AHRNTAL Besonderheit In Prettau im hinteren Ahrntal wurde 500 Jahre lang Kupfer abgebaut. Das Verwaltungszentrum des Bergwerks lag in der Ortschaft Steinhaus. Im dortigen Kornkasten, dem ehemaligen Lebensmittellager des Bergwerks, befindet sich heute das Landesbergbaumuseum Steinhaus. Im Mittelpunkt der Präsentation steht die reichhaltige Sammlung der Familie Enzenberg. Holzmodelle von Einrichtungsgegenständen, Gemälde und kunstvoll verzierte Grubenkarten sowie Bücher, Dokumente und Fundstücke aus dem Bergwerk lassen die Geschichte des Bergbaus im Ahrntal wieder aufleben.

143

Zugänglichkeit Vom ausgewiesenen Besucherparkplatz an der Landesstraße ist der Eingangsbereich zu Fuß über eine Treppe oder alternativ über eine recht steile Zufahrtsrampe erreichbar. Hierfür muss man die Landesstraße überqueren. Besucher mit Invalidenparkschein können in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang (Türschwelle 3 cm) parken. Alle drei Ausstellungsflächen im Gebäude sind stufenlos zugänglich und mit einem Aufzug (145 x 135 cm und Türbreite 90 cm) verbunden. Im Erdgeschoss befindet sich ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

Steinhaus Steinhaus 99 Tel. +39 0474 651043 Fax +39 0474 651326 kornkasten@bergbaumuseum.it www.bergbaumuseum.it ÖFFNUNGSZEITEN: 1. April – 31. Oktober: Di – So 9.30 – 16.30 Uhr, Do 9.30 – 22 Uhr. August: auch Mo geöffnet 26. Dezember – 31. März: Di, Mi 9 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr, Do 15 – 22 Uhr, Sa 15 – 18 Uhr, So 14 – 18 Uhr


144

Zugänglichkeit Naturparkhaus Infostelle Kasern

Pustertal und Tauferer Ahrntal

SAND IN TAUFERS

63

Naturparkhaus Rieserferner-Ahrn TAUFERER AHRNTAL Besonderheit Die zentralen Themen des Naturparkhauses sind die „Grenzen der Natur und des Menschen“. Unter anderem werden die landschaftsformenden Kräfte der Gletscher und des Wassers, die geologische Vielfalt, die Vegetationsstufen, die Welt der Mineralien, kulturhistorische und landschaftliche Aspekte bis hin zum Ahrntaler Dialekt erläutert.

Zugänglichkeit Das Naturparkhaus befindet sich im Untergeschoss vom Rathaus (reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung in der Jungmannstraße, Ecke Rathausplatz). Während der Öffnungszeiten des Gemeindeamtes ist das Naturparkhaus mit dem Fahrstuhl (140 x 110 cm) erreichbar. Außerhalb der Bürozeiten beschränkt sich der Zugang hingegen auf einen Nebeneingang an der Rückseite des Gebäudes, der nur über einen externen Zugangsweg erreichbar ist, welcher eine erhebliche Steigung und zwei Stufen aufweist. Intern ist die Ausstellungsfläche barrierefrei gestaltet. Im Foyer verfügt die museale Einrichtung über ein barrierefreies WC. Zum Naturparkhaus gehört auch die Naturpark-Informationsstelle in Kasern, welche für Besucher mit Behinderungen nur im Erdgeschoss zugänglich ist, während die Ausstellung und der Filmraum im Untergeschoss einzig über eine Treppe erreichbar sind. Im Außenbereich befindet sich ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

145

Sand in Taufers Rathausplatz 9 Tel. +39 0474 677 546 info.rfa@provinz.bz.it www.provinz.bz.it/naturparke

ÖFFNUNGSZEITEN: Mai – Oktober und Weihnachten – März: Di – Sa 9.30 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Juli, August: auch So geöffnet


146

Zugänglichkeit

Pustertal und Tauferer Ahrntal

St. Johann im AHRNTAL

64

Mineralienmuseum Kirchler TAUFERER AHRNTAL Besonderheit Das Museum zeigt Mineralstufen aus den Hohen Tauern, die in jahrzehntelanger Suche von Josef Kirchler gesammelt wurden und von der Entstehung der Alpen zeugen. Aus dem Bereich der Zillertaler Alpen und der Hohen Tauern werden über 750 Exponate zur Schau gestellt: Bergkristalle, deren Klarheit an das ewige Eis der höchsten Berggipfel erinnert, aber auch wunderschöne Feldspate, Rutile, violette Amethyste, Fluorite, funkelnde Apatite, Smaragde oder Sphene, die mit ihrer tiefen dunkelgrünen Farbe den Betrachter verzaubern. Neben den größten Rauchquarzen Südtirols gilt das "Bergkristallgwindl" aus dem Bergwerk von Prettau als besondere Attraktion.

Zugänglichkeit

147

Das Mineralienmuseum Kirchler befindet sich rund 1,5 km hinter dem Ortskern von St. Johann im Ahrntal an der linken Straßenseite und ist für Familien mit Kinderwagen, Senioren und Besucher mit Behinderungen zugänglich. Ausgehend vom Parkplatz rund um das Museum erreicht man ebenerdig den Eingangsbereich (4 cm hohe Schwelle). Alle Ausstellungsräume befinden sich im Erdgeschoss und sind zugänglich. Das WC ist nicht barrierefrei.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

Ahrntal St. Johann 3 Tel. +39 0474 652145 Fax +39 0474 652011 artur.kirchler@rolmail.net www.mineralienmuseum.com

ÖFFNUNGSZEITEN: April – Oktober: täglich 9.30 – 12 Uhr und 15 – 18.30 Uhr November – März: täglich von 15 – 18 Uhr


Stadtmuseum Bruneck pustertal

Pustertal und Tauferer Ahrntal

BRUNECK

65

Besonderheit 1990 neu gegründet und 1995 in den alten Postställen neu eröffnet, besteht das Stadtmuseum Bruneck bereits seit 1912. Unter dem Faschismus wurde es aufgelöst und die Museumsbestände wurden größtenteils nach Bozen gebracht. Das heutige Museum präsentiert im gotischen Saal Teile der ehemaligen Sammlung. Darunter befinden sich herausragende Beispiele lokaler sakraler Kunst, wie der spätgotische Flügelaltar von Simon von Taisten oder Werke von Michael Pacher, Friedrich Pacher und des Meisters von Uttenheim. Daneben zeigt das Museum auch moderne und zeitgenössische Kunst.

Zugänglichkeit 148

Zugänglichkeit

Das Stadtmuseum Bruneck befindet sich in den alten Postställen. Es verfügt über keinen eigenen Parkplatz. Besucher mit Behinderungen dürfen deshalb auf Anfrage in den geschlossenen Innenhof fahren, wo sich einige Autoabstellplätze befinden (Bodenbelag Kies und Erdmaterial). Intern verteilt sich das Museum auf drei Stockwerke, die mit einem geräumigen Fahrstuhl (140 x 110 cm) miteinander verbunden sind. Im ersten Stock, wo Ausstellungen von lokalen Künstlern gemacht werden, befindet sich eine Rampe mit einer Steigung von 10 %. Im Untergeschoss gibt es einen Ausstellungsraum, eine künstlerische Grafikwerkstatt und ein barrierefreies WC.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

149

Bruneck Bruder-Willram-Straße 1 Tel. +39 0474 553292 Fax +39 0474 410685 info@stadtmuseum-bruneck.it www.stadtmuseum-bruneck.it

ÖFFNUNGSZEITEN: Di – Fr 15 – 18 Uhr, Sa – So 10 – 12 Uhr Juli – August: Di – So 10 – 12 und 15 – 18 Uhr August: täglich geöffnet


Pustertal und Tauferer Ahrntal

BRUNECK

66

Messner Mountain Museum Ripa pustertal Zugänglichkeit MMM Ripa ist Teil des Messner Mountain Museums, die fünfteilige Begegnungsstätte zum Thema Berg. Auf Schloss Bruneck stellt Reinhold Messner Bergvölker aus Asien, Afrika, Südamerika und Europa vor, wobei ihre Kultur, ihre Religion sowie der jeweilige Tourismus beleuchtet werden. Überall auf der Erde spiegelt sich die Bergkultur im Alltag der Bergbewohner wider und sichert das Überleben hoch oben am Abgrund. Mit Hilfe von Wohnstätten, Filmen und Begegnungen kann man dieses „Erbe der Berge“ hier nachempfinden.

Besonderheit 150

Zugänglichkeit

Das MMM Ripa befindet sich im Schloss Bruneck und ist über einen steilen Fußweg erreichbar. Besucher mit Behinderungen dürfen deshalb in unmittelbarer Nähe zum Eingangsbereich parken, von wo aus eine steile Schlossbrücke (19 %) direkt in den Innenhof führt. Die vier zugänglichen Stockwerke im Schloss können mit einem geräumigen Aufzug (160 x 130 cm) besichtigt werden. Unzugänglich ist hingegen der Turm mit seiner langen steilen Treppe. Höhenunterschiede auf den internen Verbindungswegen werden durch Rampen (9 – 12 %) überwunden und einige Bereiche weisen einen holprigen Bodenbelag auf (Stein, Kiesbelag im Innenhof). Die Anlage verfügt über einen zugänglichen Gastronomiebetrieb und zwei barrierefreie Toiletten.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

151

Bruneck Schlossweg 2 Tel. +39 0474 410220 Fax +39 0474 410525 ripa@messner-mountain-museum.it www.messner-mountain-museum.it ÖFFNUNGSZEITEN: 2. So im Mai – 1. November, 8. Dezember – 4. So im März: 10 – 18 Uhr (letzter Einlass um 17 Uhr) Di Ruhetag, 25./26. Dezember geschlossen


Pustertal und Tauferer Ahrntal

LUTTACH

67

Volkskunst- und Krippenmuseum Maranatha TAUFERER AHRNTAL Besonderheit Das private Museum der Familie Gartner zeigt die Geschichte des Holzschnitzens und der Weihnachtskrippe im Ahrntal auf. Ausgestellt sind volkstümliche Tiroler Krippen, orientalische und moderne Darstellungen. Gezielt eingesetzte Lichteffekte und Klangspiele sorgen für eine besondere Atmosphäre und machen das Krippenmuseum zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Zugänglichkeit

152

Zugänglichkeit

Das Museum verfügt über ausreichend Parkmöglichkeiten (Stellplätze mit starker Querneigung, ein Busparkplatz vorhanden) und verteilt sich auf insgesamt drei Gebäude: Shop, Museum und Maskenausstellung. Der Besucherrundgang beginnt im zentralen Gebäude mit einer ebenerdigen Ausstellungsfläche. Hier befindet sich auch ein zugängliches WC. Eine langgezogene Rampe (ca. 30 m, 15–18 %, kein Handlauf) mit beleuchteten Schaufensternischen führt zur Ausstellung in das Untergeschoss hinunter und endet schließlich im Museumsshop (Untergeschoss -1). Von hier führt nur eine Treppe hinauf zum Ausgang, weshalb Besucher im Rollstuhl an dieser Stelle wenden. Zurück am Parkplatz führt eine externe Gartenrampe (ca. 25 m, 10–15 %, kein Handlauf) hinauf in das benachbarte Gebäude zur Maskenausstellung. Das angrenzende Kunstatelier (Schauschnitzen) ist nur über eine Treppe zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

153

Luttach Weißenbachstraße 17 Tel. +39 0474 671682 info@krippenmuseum.com www.krippenmuseum.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Ganzjährig an Werktagen 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr An Sonn- und Feiertagen 14 – 17 Uhr


154

Zugänglichkeit

Pustertal und Tauferer Ahrntal

St. Johann im AHRNTAL

68

Gedenkstätte der Gebrüder Oberkofler TAUFERER AHRNTAL Besonderheiten Die Gedenkstätte der Ahrntaler Brüder Johann Baptist (1895 – 1969) und Josef Georg (1889 – 1962) Oberkofler wurde von Gottfried Oberkofler, einem Neffen der beiden ­Persönlichkeiten, in einem ehemaligen Futterhaus eingerichtet. Johann Baptist besuchte nach der Priesterweihe die Akademie in München und widmete sich zeitlebens der Malerei. Sein Bruder Josef Georg war nach dem Rechtsstudium als Lektor in Innsbruck tätig, wo er später als freischaffender Künstler Gedichte und Romane schrieb.

Zugänglichkeit Das kleine Heimatmuseum der Gebrüder Oberkofler befindet sich im alten Mesnerhaus „Haus Oberkofler“ rund 250 Meter hinter der Kirche von St. Johann im Ahrntal. Den Hinweistafeln im Ort folgend, erreicht man direkt hinter dem Haus einen kleinen Besucherparkplatz mit Kiesbelag, von wo aus man ebenerdig in das Museum gelangt. Die beiden Ausstellungsräume zu den Themenbereichen Malerei und Dichtung befinden sich im Erdgeschoss und sind für Besucher mit Behinderungen zugänglich, während die kleine Galerie im Obergeschoss nur über eine interne Treppe erreichbar ist.  Das Museum verfügt über keine Toilette.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

155

Ahrntal Mesnerhaus, St. Johann 247 Tel. +39 0474 671178 Fax +39 0474 671178

ÖFFNUNGSZEITEN: Ostern – Ende Oktober: Di – So 15 – 17 Uhr


Pustertal und Tauferer Ahrntal

BRUNECK

69

Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde pustertal Besonderheit Das Volkskundemuseum Dietenheim gehört zu den schönsten Freilichtmuseen Europas. Als ältestes Südtiroler Landesmuseum verfügt es über den barocken Ansitz Mair am Hof und ein mehr als drei Hektar großes Freigelände.

Zugänglichkeit

156

Zugänglichkeit

Vom Parkplatz (reservierter Stellplatz für Besucher mit Behinderung) führt ein etwas längerer Zugangsweg hinauf zum neuen Eingangsgebäude (Multimediaraum und barrierefreies WC im Untergeschoss sind mittels Hebeplattform und über eine steile Rampe erreichbar). Der Verbindungsweg zum angrenzenden Ansitz Mair am Hof weist starke Bodenunebenheiten und eine Steigung von 8 % auf. Im Eingangsbereich des historischen Gebäudes befindet sich eine 19 Zentimeter hohe Türschwelle (mobile Holzrampe). Intern ist der Ansitz im Erdgeschoss zugänglich, während die oberen Stockwerke nur über eine Treppe erreichbar sind. Auch im angrenzenden Stall mit Heuboden ist das Erdgeschoss für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich, während das Obergeschoss nur über eine Treppe oder eine extrem steile Stadelbrücke erreichbar ist. Das weitläufige Freigelände weist aufgrund seiner Hanglage erhebliche Steigungen und holprigen Bodenbelag auf. Das Restaurant im Gutsinnenhof ist stufenlos zugänglich. Das Museum verfügt über drei barrierefreie Toiletten.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

157

Bruneck Dietenheim, Herzog-Diet-Str. 24 Tel. +39 0474 552087 Fax +39 0474 551764 volkskundemuseum@landesmuseen.it www.volkskundemuseum.it ÖFFNUNGSZEITEN: Ostermontag – Oktober: Di – Sa 10 – 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr) Juli und August: Di – Sa 10 – 18 Uhr (letzter Einlass um 17 Uhr). August auch Mo geöffnet Sonn- und Feiertage 14 – 18 Uhr (letzter Einlass um 17 Uhr)


158

Zugänglichkeit Schloss Sonderausstellung

Die Eintrittskarte gilt auch für das Museum Ladin – Ursus ladinicus in St. Kassian.

Pustertal und Tauferer Ahrntal

St. MARTIN IN THURN

70

Museum Ladin Ciastel de Tor pustertal Besonderheit Das Museum Ladin Ciastel de Tor ist auf Schloss Thurn untergebracht und vermittelt die Kultur der mehr als 30.000 Ladiner. Ihre gemeinsame Identität wird durch zwei wesentliche Elemente bestimmt: ihre Sprache, zurückgehend auf das Volkslatein und die Gebirgslandschaft der Dolomiten. Besucher erhalten einen unterhaltsamen Einstieg in Geologie, Archäologie, Geschichte, Sprache und Kunsthandwerk der fünf ladinischen Täler.

Zugänglichkeit Besuchern mit Behinderung empfehlen wir in der Tiefgarage zu parken, die näher beim Museumseingang liegt. Der anschließende Zugangsweg zum Eingang weist eine markante Steigung auf. Im neuen Eingangsgebäude mit Fahrstuhl (140 x 110 cm) befinden sich die Räumlichkeiten für Sonderausstellungen (1. und 2. Stock), eine Bar im Erdgeschoss und barrierefreie Toiletten im Untergeschoss. Der Verbindungsweg zum benachbarten Schloss weist holprigen Bodenbelag und eine Steigung von 8 % auf. Besucher im Rollstuhl haben die Möglichkeit, das Erdgeschoss des Museums im Schlossteil kostenlos zu besichtigen. Zugänglich sind der Ausstellungsbereich „Ladinische Geschichte“ und ein Teil der Archäologieausstellung (Zugang über Rampe, Türschwellen und zum Teil mehrere Stufen). Die oberen Stockwerke sind nur über eine Treppe erreichbar. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

159

St. Martin in Thurn Torstraße 65 Tel. +39 0474 524020 Fax +39 0474 524263 info@museumladin.it www.museumladin.it ÖFFNUNGSZEITEN: Ostern – Oktober: Di – Sa 10 – 18 Uhr, So 14 – 18 Uhr Juli, August: auch Mo 10 – 18 Uhr 26. Dezember – Ostern: Mi – Sa 15 – 19 Uhr 7. – 11. Dezember: täglich 15 – 19 Uhr


Feuerwehrhelmmuseum pustertal

Pustertal und Tauferer Ahrntal

GAIS

71

Besonderheit Seit über 30 Jahren sammelt Franz Josef Mairhofer Feuerwehrhelme aus der ganzen Welt und aus den unterschiedlichen Epochen. Auf 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind rund 700 Helme (darunter auch französische Metallhelme mit Federbusch), Ärmelabzeichen, Feuerwehrbeile, Offizierssäbel sowie seltene Uniformen ausgestellt und faszinieren nicht nur Feuerwehrbegeisterte.

Zugänglichkeit

160

Zugänglichkeit

Das Feuerwehrhelmmuseum befindet sich direkt beim Hotel Burgfrieden an der Ahrntaler Staatsstraße in Gais. Der auffällige Eingangsbereich in Form einer kleinen Glaspyramide beherbergt eine Wendeltreppe, die für Besucher mit Gehbehinderungen mit einem Treppenlift (Sitz ohne Plattform für Rollstuhl) ausgestattet ist. Für Besucher im Rollstuhl empfiehlt sich eine vorherige Anmeldung, um das notwendige Nachreichen des Rollstuhls zu organisieren. Der unterirdische Schauraum verfügt über eine ebene Ausstellungsfläche. Der Bar- und Toilettenbereich befindet sich hingegen im angrenzenden Hotel Burgfrieden, wobei das WC nur über eine Treppe zugänglich ist.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

161

Gais Schloss-Neuhaus-Straße 7 Tel. +39 0474 504117 info@hotel-burgfrieden.com www.firehelmets.eu

ÖFFNUNGSZEITEN: Juni – Ende Oktober und ab 26. Dezember: 10 – 18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung


Pustertal und Tauferer Ahrntal

PRETTAU

72

Südtiroler Bergbaumuseum Schaubergwerk Prettau TAUFERER AHRNTAL Besonderheit Das Schaubergwerk Prettau liegt im hinteren Ahrntal. Bei der Besichtigung dieses Landesmuseums befährt man mit einer Grubenbahn den 1100 Meter langen St.-Ignaz-Erbstollen, in dem noch immer Zementkupfer gewonnen wird. Im Jahr 2001 wurde in diesem Stollen auch eine Asthmatherapiestation eingerichtet.

Zugänglichkeit 162

Zugänglichkeit

Der große Museumsparkplatz befindet sich rund 300 Meter vom Eingangsbereich entfernt. Besucher mit Invalidenparkschein können den Zufahrtsweg bis zum Kassenbereich (2 Stufen) hinauffahren. Zum Einsteigen in die Grubenbahn steht ein mobiler Hebelifter zur Verfügung. Am Endbahnhof der Grubenbahn unter Tage wechseln Besucher mit Gehbehinderung auf einen umgebauten Rollstuhl, der auf Schienen in den Schaustollen hinein fahren kann. Mit diesem Hilfsmittel kann ein gutes Drittel des Schaubergwerks besichtigt werden (Stationen 1, 3, 4, 5, 8, 9, 10, 11). Die Stationen 6 und 7 liegen hingegen 6 Meter unter dem Stollenniveau und sind nur über eine steile Treppe erreichbar. Die letzten Stationen (12 – 16) sind nur über einen sehr steilen Stollenzugang mit Kiesbelag erreichbar. Im Eingangsbereich gibt es zwei barrierefreie Toiletten, auch im Klimastollen unter Tage gibt es ein barrierefreies WC. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

163

Prettau Hörmanngasse 38a Tel. +39 0474 654298 Fax +39 0474 654156 prettau@bergbaumuseum.it www.bergbaumuseum.it

ÖFFNUNGSZEITEN: 1. April – 31. Oktober: Di – So 9.30 – 16.30 Uhr August: auch montags geöffnet


Burg Taufers SAND IN TAUFERS

73

TAUFERER AHRNTAL Besonderheit Diese mächtige mittelalterliche Burganlage der Herren von Taufers zeugt von ihrer historischen Bedeutung. Die vollständig möblierte, sehr gut erhaltene Burg zählt zu den größten und schönsten Burgen des gesamten Tiroler Raumes. Sie enthält eine sehenswerte Sammlung von Einrichtungs- und Kunstgegenständen verschiedener Epochen vom 12. bis zum frühen 17. Jahrhundert. Besonders wertvoll sind die Fresken von Friedrich Pacher in der Burgkapelle. Sonderausstellungen zu mittelalterlichen Themen ergänzen die Dauerausstellung.

Zugänglichkeit Die Burg ist für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich. 164

Barrierefreies Kulturerlebnis für alle

Das Museum ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

Sand in Taufers Ahornach 1 Tel. +39 0474 678053, +39 340 8690168 Fax +39 0474 678542 taufers@burgeninstitut.com www.burgeninstitut.com ÖFFNUNGSZEITEN: Besichtigung nur mit Führung Führung nur in der Hochsaison stündlich 10 – 17 Uhr Außerhalb der Hochsaison stark variable Führungszeiten (Anfrage empfehlenswert) 24. – 26. Dezember und 1. Jänner geschlossen

Hochpustertal und Dolomiten Alta Badia Gröden Seiser Alm Rosengarten-Latemar


hochpustertal und Dolomiten

St. kassian

74

Museum Ladin Ursus ladinicus ALTA BADIA Besonderheit Im jüngst eröffneten Museum Ladin Ursus ladinicus erhält der Besucher einen Einblick in die Welt des Höhlenbären. Es werden die Entstehungsgeschichte der Dolomiten mit schönen Fossilien und sämtliche Aspekte des Ursus ladinicus und seines Lebensraumes erläutert. Eine Rekonstruktion der Conturineshöhle mit einer detailgetreuen Nachbildung des schlafenden Bären ist ebenfalls zu sehen.

Zugänglichkeit

166

Zugänglichkeit

Das Museum gehört zum Museum Ladin

Das Museum Ladin Ursus ladinicus befindet sich bei der Kirche von St. Kassian in der Fußgängerzone. Vom ausgewiesenen Besucherparkplatz am unteren Dorfrand ist das Museum über eine steile Zufahrtsstraße (12 % Steigung) erreichbar. Besuchern mit Mobilitätseinschränkungen empfehlen wir deshalb, in der Straße Micurà de Rü zu parken (reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung). Der Besucherrundgang beginnt im ebenerdigen Eingangsbereich. Alle Ebenen im Gebäude sind mit einer modernen Hebebühne (110 x 110 cm) erschlossen. Im ersten Untergeschoss befinden sich die Ausstellung zum Höhlenbären (zum Teil holpriger Kunstfelsenbelag), ein Filmraum und ein barrierefreies WC. Der Zugangsweg zur Toilette weist eine 3,5 Zentimeter hohe Türschwelle und einen holprigen Kunstfelsenbelag auf. Die Ausstellung im ersten Obergeschoss widmet sich der Entstehungsgeschichte der Dolomiten.

167

Ciastel de Tor. Wer eine Eintrittskarte für eines der beiden Museen erwirbt, kann das andere Museum kostenlos besichtigen.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

St. Kassian Strada Micurà de Rü 26 Tel. +39 0474 524020 Fax +39 0474 524263 info@museumladin.it www.museumladin.it ÖFFNUNGSZEITEN: Ostern – Oktober: Di – Sa 10 – 18 Uhr, So 14 – 18 Uhr Juli, August: auch Mo 10 – 18 Uhr Mi auch 20.30 – 22.30 Uhr 26. Dezember – Ostern: Mi – Sa 15 – 19 Uhr 7. – 11. Dezember: täglich 15 – 19 Uhr


hochpustertal und Dolomiten

toblach

75

Kulturzentrum Grand Hotel Toblach HOCHPUSTERTAL Besonderheit Das Kulturzentrum befindet sich südlich des Toblacher Bahnhofs, im ehemaligen Grand Hotel Toblach. In seiner Blütezeit war das Grand Hotel ein Treffpunkt von europäischem Rang und hat alpine Tourismus- und Zeitgeschichte geschrieben. Das Herz des Hauses ist der Gustav-Mahler-Musiksaal mit 460 Sitzplätzen und einer ausgezeichneten Akustik, in dem unter anderem die bekannten Gustav-Mahler-Musikwochen stattfinden. Dies ist nur ein Beispiel für die vielen Veranstaltungen zu Kunst, Kultur und Tourismus im Kulturzentrum.

Zugänglichkeit 168

Zugänglichkeit

Ausgehend vom Besucherparkplatz (Kiesbelag und Natursteinpflaster) ist das Kulturzentrum über eine kurze externe Rampe mit einer Steigung von 8 % zugänglich. Im barrierefreien Erdgeschoss befinden sich der elegante Kassenbereich mit Garderobe, der große Gustav-Mahler-Musiksaal (Flügeltüren 52/105 cm) und zwei Seminarräume. Die weiteren Ebenen sind mit einem geräumigen Fahrstuhl (140 x 150 cm) erschlossen: Im Obergeschoss befinden sich der repräsentative Spiegelsaal, drei Seminarräume, die Galerie und ein barrierefreies WC. Im Untergeschoss sind zwei weitere Seminarräume und die Toiletten untergebracht. Das Bühnenpodium im GustavMahler-Musiksaal ist über sieben Stufen zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

169

Toblach Dolomitenstraße 31 Tel. +39 0474 976151 Fax +39 0474 976152 info@grandhotel-toblach.com www.grandhotel-toblach.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Verwaltung: Mo – Do 8 – 17 Uhr, Fr 8 – 16 Uhr


Besonderheit

170

Zugänglichkeit

Zugänglichkeit

Vom Parkplatz mit Kiesbelag erreichen wir über eine Rampe mit einer Steigung von 10 % den Eingangsbereich im Erdgeschoss. Die ebenerdigen Ausstellungsräume sind vollkommen barrierefrei gestaltet und verfügen über ein rollstuhlgerechtes WC. Das Naturparkhaus hat jedoch keinen Aufzug, weshalb die Ausstellung im Obergeschoss nur über den Fahrstuhl (140 x 150 cm) im angrenzenden Kulturzentrum Toblach stufenlos erreichbar ist. Letzteres ist vom Parkplatz aus über eine externe Rampe mit einer Steigung von 8 % zugänglich.

hochpustertal und Dolomiten

toblach

76

Naturparkhaus Drei Zinnen HOCHPUSTERTAL Im Naturparkhaus Toblach erfahren die Besucher viel Spannendes und Wissenswertes über die beiden Schutzgebiete Naturpark Sextner Dolomiten und Naturpark Fanes-SennesPrags. Neben der Tier- und Pflanzenwelt wird auch die enge Beziehung des Menschen zu den Bergen thematisiert: die Anfänge des Alpinismus und die Tourismusgeschichte im Hochpustertal. Die Erlebniswerkstatt, das Modell eines Gebirgs­ lebensraums und das Aquarium mit seinen geheimnisvollen Bewohnern ermöglichen direktes Naturerlebnis im Kleinen. Multivisionen geben ergänzende Einblicke in die Vielfalt aller sieben Südtiroler Naturparks.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

171

Toblach Dolomitenstraße 31 Tel. +39 0474 973017 Fax +39 0474 973974 info.dz@provinz.bz.it www.provinz.bz.it/naturparke

ÖFFNUNGSZEITEN: Mai – Oktober und Weihnachten – März: Di – Sa 9.30 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Juli, August: auch So, Do bis 22 Uhr


172

Zugänglichkeit

hochpustertal und Dolomiten

wolkenstein

77

Zentrum für kulturelle Veranstaltungen „Tublà da Nives“ GRÖDNER TAL Besonderheit Das Kulturzentrum „Tublà da Nives“ wurde im Herbst 2010 als eine architektonisch interessante und vielseitig verwendbare Einrichtung für kulturelle Veranstaltungen eröffnet. Es steht den örtlichen Künstlern und Vereinen zur Verfügung. Durch die strukturelle Verbindung von einem alten Stadel und einem modernen Glaskubus sind auf zwei durchgängigen Ebenen vier großzügige Mehrzweckräume entstanden. Die Räumlichkeiten sind modern ausgestattet und bieten Platz für Ausstellungen, Vorträge und musikalische Vorführungen, die das ganze Jahr über stattfinden.

173

Zugänglichkeit Das kleine Kulturzentrum befindet sich nur wenige Meter oberhalb des Ortskerns von Wolkenstein und ist vom zentralen Nivesplatz (Tiefgarage) bequem zu Fuß über eine ansteigende Zufahrtsstraße (Fußgängerzone) erreichbar. Für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen empfiehlt es sich dennoch, in unmittelbarer Nähe zum Eingangsbereich zu parken (Zufahrt über Nivesstraße, Einfahrt rechts vor dem Rathaus). Die internen Räumlichkeiten sind vollkommen zugänglich. Die beiden Ebenen im Gebäude sind mit einer Hebeplattform (140 x 100 cm und Türbreite 90 cm) verbunden. Im Erdgeschoss befindet sich eine barrierefreie Toilette. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

Wolkenstein in Gröden Nivesstraße 6 info@selva.eu Tel. +39 0471 772100

ÖFFNUNGSZEITEN: Je nach Ausstellung und Veranstaltung


Dolfi Land GRÖDNER TAL

hochpustertal und Dolomiten

St. ulrich

78

Besonderheit Das Grödner Unternehmen Dolfi steht für Holzschnitzkunst aus Südtirol und hat sich mit dem bunten Dolfi Land einen faszinierenden Verkaufsraum geschaffen. Von Weihnachtskrippen über exklusive Holzfiguren und Einrichtungsgegenstände findet man hier alles über die Handwerkskunst des Holzschnitzens. Ein Einkaufserlebnis für die ganze Familie.

Zugänglichkeit

174

Zugänglichkeit

Das Dolfi Land liegt direkt an der Straße zwischen St. Ulrich und Kastelruth und verfügt über einen großen Besucherparkplatz (Busparkplatz vorhanden) direkt vor dem Eingangsbereich. Der Zugangsweg zum Haupteingang und der große Verkaufsraum im Erdgeschoss (Hindernisse in Stirnhöhe) sind vollkommen stufenlos. Im Barbereich befindet sich ein barrierefreies WC ohne Haltegriffe (Wickeltisch vorhanden). Mit einem geräumigen Fahrstuhl (140 x 130 cm – Schlüssel an der Kasse) erreicht man das Outlet im ersten Untergeschoss und das kleine Dolfi Museum im ersten Obergeschoss. Der Filmraum (Dolfi Cinema) im zweiten Obergeschoss ist nur über eine Treppe erreichbar.

175

Der Eintritt ins Dolfi Land ist frei. Im Dolfi Museum und Dolfi Cinema wird Eintritt verlangt.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

Runggaditsch/St. Ulrich Digon Straße 26 Tel. +39 0471 796239 Fax +39 0471 796656 www.dolfi.com info@dolfi.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Ganzjährig: Mo – Sa 8 – 19 Uhr Mi und Fr am Abend: 20.30 – 22.30 Uhr So auf Anfrage


hochpustertal und Dolomiten

deutschnofen

79

Gebietsmuseum Deutschnofen Eggental Besonderheit Die wertvolle Sammlung von religiösen Kunstwerken ist im Turmgeschoss des Schlosses Thurn (13. Jh.), dem ehemaligen Gerichtsgebäude und heutigem Gemeindehaus von Deutschnofen untergebracht. Gezeigt werden Altarblätter (16. Jh.), Gemälde und frühbarocke Heiligenstatuen. Der Besucher findet auch Weiheurkunden, vorgeschichtliche Funde und Hinweise auf die Besiedelungsgeschichte des Gebietes um Deutschnofen.

Zugänglichkeit 176

Zugänglichkeit

Der Museumsraum befindet sich im Erdgeschoss des Rathauses von Deutschnofen. Neben einigen Stellplätzen direkt vor dem Haupteingang, steht Besuchern an der Oberseite des Gebäudes ein weiterer Parkplatz zur Verfügung (ein reservierter Stellplatz für Menschen mit Behinderung). Über den angrenzenden Nebeneingang mit der Hausnummer 1b gelangen Besucher barrierefrei in das Gebäude (1. Stock). Ein moderner Aufzug (140 x 110 cm) verbindet diesen Nebeneingang mit dem Museumsbereich im darunterliegenden Erdgeschoss. Während den Öffnungszeiten steht der Museumsraum allen Interessierten bei freiem Eintritt offen. Im ersten Obergeschoss befindet sich auch eine barrierefreie Toilette.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

177

Deutschnofen Schloss-Thurn-Straße 1 Tel. +39 0471 617500 Fax +39 0471 617555 info@gemeinde.deutschnofen.bz.it ÖFFNUNGSZEITEN: Jänner– Juni und September – Dezember: Di 9 – 12 Uhr, Do 14.30 – 17 Uhr Juli – August: Mo – Fr 9 – 12 Uhr, Do 14.30 – 17 Uhr


hochpustertal und Dolomiten

niederdorf

80

Fremdenverkehrsmuseum Hochpustertal HOCHPUSTERTAL Besonderheit Niederdorf gehörte bereits vor 150 Jahren zu einer Pionierregion des Alpinen Fremdenverkehrs, dem Hochpustertal. Das örtliche Museum im Haus Wassermann dokumentiert diese Anfänge des Fremdenverkehrs im Hochpustertal bis hin zum aktuellen Tourismus. Unter anderem werden die Bedeutung der Wirtshäuser, der Bäder und der Bau der Pustertaler Eisenbahnlinie aufgezeigt. Ein Infopoint im Museum bietet Interessierten die Möglichkeit, über 18.000 Tiroler Persönlichkeiten zu recherchieren. Regelmäßige Sonderausstellungen ergänzen das Programm.

Zugänglichkeit 178

Zugänglichkeit

Der empfehlenswerte Parkplatz für Besucher mit Behinderung befindet sich im Hinterhof, in unmittelbarer Nähe zum Eingangsbereich beim Hotel Rose. Der Haupteingang zum Kassenbereich weist eine schmale Flügeltür mit einer hohen Türschwelle auf. Einen stufenlosen Zugang zum Museum ermöglicht der barrierefreie Nebeneingang an der Rückseite des Gebäudes. Intern sind alle drei Ebenen über einen geräumigen Aufzug (150 x 140 cm) miteinander verbunden. Der Besucherrundgang weist mehrere markante Türschwellen (5 – 10 cm) auf. Im ersten Obergeschoss führen zudem zwei Stufen in den Ausstellungsraum „Dolomiten“ und vier Stufen in den Ausstellungraum „Fremdenzimmer“. Im Erdgeschoss befindet sich eine barrierefreie Toilette ohne Haltegriffe. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

179

Niederdorf Haus Wassermann, Hans-Wassermann-Str. 8 Tel. +39 0474 745133 Fax +39 0474 745305 info@niederdorf.eu www.niederdorf.eu

ÖFFNUNGSZEITEN: Juni – September: täglich außer Mo, 16 – 19 Uhr Gruppenführungen auf Anfrage


Schulmuseum Tagusens Seiser Alm

hochpustertal und Dolomiten

kastelruth

81

Besonderheit Im abgelegenen Weiler Tagusens gab es seit der Einführung der allgemeinen Schulpflicht im 18. Jahrhundert eine kleine Bergschule. Der Unterricht fand im Widum oder in Bauernstuben statt. 1933 wurde ein neues Gebäude für die einklassige Zwergschule errichtet, die in den 1950er Jahren die Höchstzahl von 46 Kindern erreichte und schließlich im Jahre 1993 aufgelassen wurde. Das heutige kleine Museum zeigt die Schulgeschichte der Kinder aus den umliegenden Höfen von der faschistischen Zeit bis zur Gegenwart und weckt nostalgische Erinnerungen.

Zugänglichkeit 180

Zugänglichkeit

Das Schulmuseum befindet sich im abgelegenen Weiler Tagusens unterhalb von Kastelruth (7 km) und ist über die Landesstraße 24 (Waidbruck–Kastelruth) und weiter über die schmale Bergstraße bis zur kleinen Dorfkirche St. Magdalena erreichbar. Als Alternative gibt es einen öffentlichen Shuttledienst (Linie 8: Seiser Alm Bahn–Kastelruth–Tisens–Lieg–Tagusens). Direkt bei der Kirche bestehen einige Parkmöglichkeiten. Über einen Kiesweg und eine steile Zufahrtsrampe mit Gras (10 m, 15 – 20 %) gelangt man zum Museumseingang hinunter (Flügeltürbreite 58 cm, Türbreite 120 cm). Die Ausstellungsräume sind ebenerdig. Das vorhandene WC ist für Besucher im Rollstuhl nicht zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

181

Kastelruth Alte Schule, Tagusens 2 Tel. +39 0471 706661

ÖFFNUNGSZEITEN: Ostern – Allerheiligen: Mo, Mi, Fr 10 – 16 Uhr


hochpustertal und Dolomiten

kastelruth

82

Bauernmuseum im Tschötscherhof Seiser Alm Besonderheit Im Stadel des 500 Jahre alten Bauernhauses wird das bäuerliche Leben anhand einer Sammlung von Geräten, Werkzeugen und Gegenständen aus dem Alltag dokumentiert. Die zahlreichen Ausstellungsstücke laden den Besucher zu einer spannenden Zeitreise ein. Direkt beim Museum befindet sich ein Hofschank (nicht barrierefrei), der Köstlichkeiten und natürliche Produkte direkt ab Hof anbietet.

Zugänglichkeit

182

Zugänglichkeit

Das familiäre Bauernmuseum befindet sich in dem kleinen Weiler St. Oswald unterhalb von Kastelruth und ist über die Landesstraße 24 (Waidbruck-Kastelruth) oder von Seis am Schlern aus über die Gemeindestraße St. Oswald erreichbar. Als Alternative gibt es auch einen öffentlichen Shuttledienst (Linie 177: Kastelruth – Seis – St. Vigil – St. Oswald). Der Museumseingang weist eine Treppe auf, weshalb Besucher mit Gehbehinderungen über eine steile Stadelzufahrt (20 %) hinten in die Ausstellung gelangen. Für Besucher im Rollstuhl ist daher Hilfestellung notwendig. Die Sammlung verteilt sich auf zwei Ebenen und weist eine interne Stufe auf. Die obere Ausstellungsebene ist nur über eine steile Treppe mit 15 Stufen erreichbar. Die Toiletten befinden sich im angrenzenden Gastlokal und sind ebenfalls nur über eine Treppe zugänglich.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot (nicht barrierefrei) Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

183

Kastelruth Tschötscherhof, St. Oswald 19 Tel. +39 0471 706013 info@tschoetscherhof.com www.tschoetscherhof.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Anfang März – Ende November: Do – Di 9 – 20 Uhr


184

Zugänglichkeit

hochpustertal und Dolomiten

St. ulrich

83

Museum Gröden – Museum Gherdëina GRÖDNER TAL Besonderheit Im Museum wird die Geschichte des Grödner Tales durch Funde aus dem alpinen Raum dokumentiert. Im naturhistorischen und mineralogischen Bereich präsentiert das Museum mehrere interessante Sammlungen, wie z. B. die umfassendste Fossiliensammlung der Dolomiten mit dem spektakulären Fund des Ichtyosaurus von der Seceda. Dazu kommen ein Herbarium, eine Schmetterlingssammlung und präparierte heimische Tiere. Eine Skulpturensammlung und zahlreiche Ölgemälde dokumentieren das historische Kunstschaffen des Tales vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Persönlichkeit von Luis Trenker, den bekannten Grödner Schauspieler und Bergfilm-Regisseur.

185

Zugänglichkeit Das Museum Gherdëina ist für Besucher mit Behinderungen nur bedingt zugänglich. Der vorhandene Aufzug (90 x 100 cm, Türbreite 70 cm) verbindet das Erdgeschoss (Themenbereich Trachten und Ladinische Studienbibliothek) mit dem zweiten Obergeschoss (Gedenksammlung an Luis Trenker, Holzspielzeug und Dauerausstellung zur Schlafkammer-Täfelung des H ­ ofes Bierjun), während die Ausstellungsräume im ersten Stock (Themen­bereiche Sakralkunst und Holzschnitzkunst sowie Flora und Fauna) nur über eine Treppe zugänglich sind. Die Toiletten befinden sich im Untergeschoss und sind über eine steile Treppe erreichbar. Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

St. Ulrich Cësa di Ladins, Reziastraße 83 Tel. +39 0471 797554 Fax +39 0471 789798 info@museumgherdeina.it www.museumgherdeina.it ÖFFNUNGSZEITEN: Mitte Mai – Ende Oktober: Mo – Fr 10 – 12, 14 – 18 Uhr Juli – August: Mo – Sa 10 – 12, 14 – 18, So 16 – 19 Uhr Anfang Dezember – Ostern: Di – Fr 10 – 12, 14 – 18 Uhr Weihnachtszeit (26. Dez. – 6. Jan.): tägl. 10 – 12, 14 – 18 Uhr 24., 25. und 31. Dezember, 1. Jänner geschlossen


Dolomythos HOCHPUSTERTAL

hochpustertal und Dolomiten

innichen

84

Besonderheit Das Dolomythos ist ein privates Museum über die Wunderwelt der Dolomiten. Mit einer Vielzahl von Objekten präsentiert Michael Wachtler in der historischen Villa Wachtler die Entstehungsgeschichte dieser einzigartigen Gebirgskette der südlichen Kalkalpen. Seine umstrittene Forschungsarbeit lässt darauf schließen, dass in den Dolomiten die Geburtsstätte der Dinosaurier liegt. Eine Vielzahl von Rekonstruktionen und Funden zeigen den aufregenden Werdegang dieser prähistorischen Tiere.

Zugänglichkeit

186

Das Museum ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich.

Das Museum befindet sich im Zentrum von Innichen in der Fußgängerzone (Parkmöglichkeiten in der blauen Zone Nr. 7 bei der Kaserne Cantore, zwei reservierte Parkplätze für Menschen mit Behinderung beim Postamt). Ausgehend vom Parkplatz gelangen wir über eine Brücke in die belebte Fußgängerzone, wo sich bei der Konditorei Wachtler rechts der Zugang zum Museum befindet. Der Haupteingang (Kasse und Museumsshop) ist stufenlos zugänglich. Über eine interne Verbindungstür gelangt man direkt in die angrenzende Konditorei (Verbindungsrampe im Türbereich). Ein Ausgang führt hinaus in das museale Freigelände. Die eigentliche Ausstellung und der Filmraum in der benachbarten Villa Wachtler sind nur über eine Treppe mit elf Stufen erreichbar. Das vorhandene WC ist nicht barrierefrei.

Barrierefreies WC Parkmöglichkeit direkt vor Ort oder in der Nähe Reservierter Parkplatz für Menschen mit Behinderung Familienfreundliche Angebote Audioguide Eintritt frei/Ermäßigungen für Besucher mit Behinderung Gastronomisches Angebot Aufzug Schloss/Historisches Gebäude Museumcard/museumobil Card

187

Innichen Rainerstraße 11 Tel. +39 0474 913462 Fax +39 0474 913092 www.dolomythos.com info@dolomythos.com

ÖFFNUNGSZEITEN: Ganzjährig geöffnet: Mo – Sa 9 – 19 Uhr, So geschlossen In der Hauptsaison (Juli – Mitte September und Weihnachtsferien): täglich geöffnet


Websolutions Webdesign

click

Webapplications Flash Android-Apps iPhone-Apps

www.webcenter.bz.it webcenter@webcenter.bz.it


www.suedtirolfueralle.it

Kulturerlebnis für alle Alle Sehenswürdigkeiten findest du in „Südtirol für alle“ mit noch mehr Fotos, detaillierten technischen Erhebungsbögen und zahlreichen zusätzlichen Informationen.

SMG. Marketing Award 2009 Winner Gewinner des SMG Marketing Award 2009

www.suedtirolfueralle.it

Barrierefreier Tourismus in Südtirol


Barrierefreies Kulturerlebnis für alle  

In diesem Kulturführer finden Sie die wichtigsten Kultureinrichtungen und Sehenswürdigkeiten Südtirols mit detaillierten Angaben zu Barriere...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you