Issuu on Google+

HALBVIER Offizielles Club- und Stadionmagazin des DSC Arminia Bielefeld • www.arminia-bielefeld.de • Saison 12/13

tmitte In der Hef rennen: st au er H zum

r Poster de ft a h c s Mann 13 2012 /20

Starke Technik - Spitzen Auswahl

Alemannia Aachen

1. FC Saarbrücken

1. Spieltag | Fr. 20.07. | 20:15 Uhr

3. Spieltag | Fr. 03.08. | 19:00 Uhr


Vorwort | 03

Liebe Arminen, Impressum HALBVIER wird gemeinschaftlich von DSC Arminia Bielefeld e.V. und GmbH & Co. KGaA herausgegeben. Anschrift: Melanchthonstraße 31a | 33615 Bielefeld Tel.: (05 21) 9 66 11-0 Fax: (05 21) 9 66 11-11 E-Mail: kontakt@arminia-bielefeld.de Internet: www.arminia-bielefeld.de HALBVIER-Koordination: Christian Venghaus | Marcus Uhlig Anzeigen: SPORTFIVE GmbH & Co. KG c/o DSC Arminia Bielefeld | Tel.: (05 21) 32 97 80-0 Grafik: Markus Freise | www.markus-freise.de Autoren: Christian Venghaus | Marcus Uhlig | Tim Placke Thomas Brinkmeier Fotos: DSC Arminia Bielefeld | Tim Placke | Alemannia Aachen | 1. FC Saarbrücken/Andreas Schlichter Druck: Druckerei und Verlag Hermann Bösmann GmbH Ohmstraße 7 | 32758 Detmold | Tel.: (0 52 31) 9 11-0 Alle in HALBVIER enthaltenen Beiträge, Abbildungen, Fotos, Werbeanzeigen und sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwertung und jeder Nachdruck bedürfen der schriftlichen Genehmigung. Für unverlangt Zugesandtes jeglicher Art wird weder Gewähr noch Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

DSC Arminia Bielefeld Gegründet: 3. Mai 1905 Vereinsfarben: Schwarz-Weiß-Blau Vereinsmitglieder: 8.953 SchücoArena: Kapazität 27.300 Geschäftsstelle: Öffnungszeiten Mo. bis Fr. 9:00–17:30 Uhr Fan- und Ticket-Shop: Öffnungszeiten Mo. und Di. geschlossen | Mi. bis Fr.: 10:00 - 18:30 Uhr Samstag: geschlossen, an Spieltagen nur für Stadionbesucher geöffnet. An Wochenspieltagen: Schließung drei Stunden vor Spielbeginn Präsidium: Dr. Jörg Zillies | Prof. Dr. Hermann J. Richter | Hans-Jürgen Laufer Wirtschaftsrat: Dr. David Frink | Thomas Lauritzen | Paul von Schubert | Olaf Klötzer | Klaus Meller | Hans-Hermann Soll Ehrenrat: Augustin Kwamo-Kamdem | Eduard Hellweg | Günter Eing | Michael Fredebeul | Hans-Joachim Faber Ehrenamtsbeauftragte: Albrecht Lämmchen

exakt 76 Tage liegen zwischen dem Abpfiff des letzten Saisonspiels gegen Werder Bremen II und dem Anpfiff der Partie gegen Alemannia Aachen. In diesen zweieinhalb Monaten haben wir hinter den Kulissen mit Hochdruck an der neuen Saison gearbeitet. Es ist uns gelungen, die Mannschaft punktuell zu verstärken und in der Breite besser aufzustellen. Fast jede Position ist doppelt besetzt, so dass wir in der langen, vor uns liegenden Saison Ausfälle besser auffangen können. In der Vorbereitung hat die Mannschaft hart an sich gearbeitet und in den Testspielen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Dies gilt es nun in die Saison zu transportieren. Ich für meinen Teil bin mir sicher, dass uns ein ähnlich schwacher Start wie in der vergangenen Saison nicht noch einmal passieren wird. Nichtsdestotrotz erwartet uns mit Alemannia Aachen am ersten Spieltag eine echte Herausforderung. Unseren Gästen ist es gelungen, trotz des Abstiegs den Stamm der ZweitligaMannschaft zu halten und namhafte Spieler zu verpflichten, sodass sie im Aufstiegsrennen sicherlich eine Rolle spielen werden. Froh bin ich wiederum, dass dieses Spiel an einem Freitagabend unter Flutlicht stattfindet. In der vergangenen Saison herrschte bei den zwei Flutlichtspielen in der SchücoArena eine Gänsehaut-Atmosphäre, zumal wir die Spiele gegen Unterhaching und Chemnitz gewinnen konnten. Und aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Erneuert haben wir in der Sommerpause auch das Layout der HALBVIER. Wir hoffen, dass es euch gefällt und wünschen viel Spaß beim Lesen. Auf eine erfolgreiche Saison & Mit schwarzweiß-blauen Grüßen, Marcus Uhlig


04 | News

++ news +++ news +++ news +++

news

Arminia holt den „Pott“ Mit dem Finale im Krombacher Pokal auf Verbandseben gegen Preußen Münster stand schon vor dem 3. Liga-Start das erste Highlight der Saison auf dem Programm. Die Blauen sicherten sich mit einem 2:0 (2:0)-Sieg gegen den Erzrivalen den „Pott“. Bereits nach drei Minuten durfte der Großteil der 11.778 Zuschauer in der SchücoArena das erste Mal jubeln. Einen Abschlag von Patrick Platins und die anschließende Kopfballver-

längerung von Fabian Klos verwertete Patrick Schönfeld per Lupfer zur frühen 1:0-Führung. Danach spielte Münster zwar gut mit, torgefährlicher blieben jedoch die Blauen. In der 36. Minute köpfte Marcel Appiah einen Eckball von Tom Schütz zum 2:0 ein. In der zweiten Halbzeit hatten dann beide Teams einige hochkarätige Gelegenheiten, doch es blieb beim 2:0 für den DSC. Unter großem Jubel der Fans wurde anschließend der Siegerpokal überreicht und Trainer Stefan Krämer bekam die obligatorische Bierdusche von Patrick Schönfeld verpasst. Ausgelost wurde vor dem Spiel bereits die nächste Saison im Krombacher Pokal. Gegner in der 1. Runde ist Kreisligist TuS Petershagen/ Ovenstädt. Einen glücklichen Gewinner gab es zudem bereits vor dem Spiel. Der DSC hatte unter allen Käufern einer Dauerkarte, die diese bis zum 6. Juni bestellt und bezahlt hatten, einen einjährigen Leasingvertrag mit dem Autohaus Mattern für einen Nissan Juke und einen Dauerparkausweis für die Saison 2012/2013 verlost. Als Gewinner wurde Patrick Bodenbinder gezogen, der vor dem Spiel Autoschlüssel und Parkausweis überreicht bekam.


brauch. Günstiger Ver sionen. Niedrige Emis /km! Nur 98 g CO2

Der neue i20 als limitierte Intro Edition Der Hyundai i20. Der große Kleine.

Ab 11.990 EUR

Getestet wurde der i20 5-Türer.

Keine rechtliche Prüfung. Schaltung auf eigenes Risiko, www.hyundai.de

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) und CO2-Emission (g/km): von 6,1 l und 140 g (kombiniert) für den i20 1.4 Automatik bis 3,7 l und 98 g (kombiniert) für den i20 1.4 CRDi blue. Effizienzklasse D – A. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. *5 Jahre Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß deren jeweiligen Bedingungen). Ausgenommen sind Taxen und Mietfahrzeuge, für die eine 3-jährige Fahrzeug-Garantie bis 100.000 km gilt. 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft.


06 | DSC Arminia Bielefeld

Ihre Werbung in der HALBVIER

Bei Interesse beraten wir Sie gern! SPORTFIVE GmbH & Co. KG Ansprechpartnerin: Svenja Widmann Tel.: (0521) 329 780-13 svenja.widmann@sportfive.com

D/TR

16.01.86 | 1,90 m | 84 kg

30

Mittelfeld

Olcay Turhan

30.01.88 | 1,80 m | 76 kg

11.01.80 | 1,80 m | 79 kg

12. Mann

03.05.1905 | Rückhalt

Sebastian Hille

19.10.80 | 1,78 m | 68 kg

17

33

D

Erdogan Yesilyurt

06.11.93 | 1,76 m | 70 kg

D

Stefan Langemann

11.07.90 | 1,90 m | 83 kg

9

D

Fabian Klos

02.12.87 | 1,94 m | 93 kg

Abwehr

Abwehr

Tom Schütz

20.01.88 | 1,81 m | 75 kg

21

D

Patrick Schönefeld

21.06.89 | 1,86 m | 82 kg

10

D

Pascal Testroet

26.09.90 | 1,85 m | 85 kg

Mittelfeld

D

Marc Lorenz

18.07.88 | 1,82 m | 69 kg

22

D

Mittelfeld

09.03.90 | 1,86 m | 79 kg

7

Mittelfeld

Abwehr

Felix Burmeister

26.03.88 | 1,89 m | 74 kg

Philipp Heithölter

28.08.82 | 1,80 m | 80 kg

18

D

Christopher Kullmann 19.09.86 | 1,87 m | 82 kg

Stefan Krämer 23.03.1967

Michael Bauer 11.07.68

Marco Kostmann 12.04.1966

Athletiktrainer

Torwart-Trainer

Trainer Team 2012/2013

Nils Haacke 24.04.1967

Fotos: DSC/Tim Placke

Eric Agyemang

12.11.89 | 1,75 m | 73 kg

6

D

Marcel Appiah

D

Angriff

28

D

Philipp Riese

23.02.88 | 1,78 m | 73 kg

Co-Trainer

23

Johannes Rahn

D

Dennis Riemer

D

Angriff

05.03.82 | 1,80 m | 78 kg

16

Mittelfeld

Tim Jerat

18.12.82 | 1,90 m | 85 kg

4

Mittelfeld

Mittelfeld

13

D

Manuel Hornig

D

D

Angriff

30.01.90 | 1,83 m | 76 kg

3

Mittelfeld

Stephan Salger

Trainer

8

D

19

D

D

06.04.91 | 1,85 m | 77 kg

Mittelfeld

25.06.82 | 1,83 m | 80 kg

14

Mittelfeld

Thomas Hübener

Tom Schmidt

06.11.92 | 1,86 m | 84 kg

Mittelfeld

Abwehr

11

Stefan Ortega Moreno

Abwehr

5

D

27

Angriff

19.04.83 | 1,90 m | 86 kg

D

Abwehr

Patrick Platins D

24

Tor

Kader 2012/2013

D

Tor

1

Tor

z.B. diese Anzeigenfläche


Sie haben Interesse an praktischer Arbeit, sind kรถrperlich belastbar, handwerklich geschickt, kreativ und das Arbeiten im Team bereitet Ihnen Freude? Dann bewerben Sie sich doch einfach schriftlich bei uns!

seit 1958


08 | Team

Erstes Etappenziel: Besser starten Nach dem schwachen Saisonstart in der vergangenen Spielzeit halten sich Arminias Verantwortliche bei der Zielsetzung für die aktuelle Spielzeit bewusst zurück. „Unser erstes Etappenziel ist es, deutlich besser zu starten, als in der vergangenen Saison“, sagen Trainer Stefan Krämer und der sportliche Leiter Samir Arabi unisono. Text: Tim Placke

Die Fans dürfen sich allerdings auf eine vor Tatendrang sprühende Mannschaft und eine attraktive 3. Liga-Saison freuen. Durch die Absteiger Karlsruher SC, Alemannia Aachen und den FC Hansa Rostock hat die Liga deutlich an Attraktivität gewonnen. Mit den Stuttgarter Kickers hat eine ebenso traditionsreiche Mannschaft den Aufstieg geschafft. Alle drei Zweitliga-Absteiger geben bereits in der Hinrunde ihre Visitenkarte in der SchücoArena ab, die DSC-Fans dürfen sich also auf einige Highlights freuen. Dass diese bereits Lust auf die neue Saison haben, konnte man erneut beim offiziellen Trainingsauftakt sehen. Trotz eher schlechten Wetters kamen fast 2.000 Besucher in die SchücoArena und verschafften sich einen ersten Eindruck vom neuen Team. Freuen dürfen sich die Arminia-Anhänger auf insgesamt sechs neue Spieler. Als Verstärkungen fest eingeplant sind vor allem Pascal Testroet und Stephan Salger. Stürmer Testroet ist von den Kickers Offenbach zum DSC gewechselt und wurde

Pascal Testroet

Stephan Salge r

Marc Lorenz

zuvor bei Schalke 04 und Werder Bremen ausgebildet. Der 21-Jährige kam zudem schon in deutschen U-Nationalmannschaften zum Einsatz. Stephan Salger ist 22 Jahre alt und war zuletzt vom 1. FC Köln an den VfL Osnabrück ausgeliehen. Für die Kölner absolvierte Salger immerhin fünf Erstliga-Spiele und soll nun beim DSC die Linksverteidigerposition übernehmen. Ebenfalls auf der linken Außenbahn einsetzbar ist Marc Lorenz. Der 24-Jährige kommt vom Regionalligisten Sportfreunde Lotte zum DSC. Das defensive Mittelfeld verstärken soll Philipp Riese (22) vom Regionalligsten ZFC Meuselwitz. Als Perspektivspieler gelten Erdogan Yesilyurt (18, Bonner SC U19) und Olcay Turhan (24, eigene U23).


Team | 09

Erdogan Yesilyurt

Olcay Turhan

Philipp Riese

Zwei weitere Neuverpflichtungen betreffen zudem das Trainerteam. Mit Michael Bauer (44), der zuletzt beim SC Padebrorn das Nachwuchsleistungszentrum leitete und die U23 trainierte, wurde ein neuer Co-Trainer verpflichtet. Neuer Athletiktrainer ist der 45-jährige Nils Haacke. In den Vorbereitungsspielen wusste der DSC bislang zu überzeugen, alle Spiele wurden ohne Gegentor gewonnen. Klare Erfolge gab es gegen die unterklassigen Teams SuS Lage (14:0), SV GW Siemerode (7:0) und Fichte Bielefeld (10:0). Zweitligist Michael Bauer Eintracht Braunschweig wurde 1:0 besiegt. Zudem gewannen die Blauen das Finale im Krombacher Pokal auf Verbandsebene gegen Preußen Münster mit 2:0 (siehe Extra-Bericht). Im letzten Testspiel gegen BV Cloppenburg folgte ein 3:0-Sieg. Auch mit dem einwöchigen Trainingslager in Teistungen (Thüringen) waren die Verantwortlichen sehr zufrieden.

Anhang der Kaderplanung und den Aufstellungen in den Testspielen ließ sich bislang feststellen: Stefan Krämer bleibt seiner offensiven Spielphilosophie treu. Mit Pascal Testroet, Fabian Klos, Eric Agyemang und Christopher Kullmann hat der DSC vier starke Stürmer, sodass ein Zwei-Mann-Sturm vor allem in Heimspielen keine Seltenheit sein wird. Neu ist dagegen der Kapitän. Thomas Hübener wurde von der Mannschaft zum Nachfolger von Markus Schuler gewählt. Sein Stellvertreter ist Manuel Hornig, den Mannschaftsrat ergänzen Sebastian Hille, Tim Jerat und Tom Schütz. Nils Haacke


10 | Alemannia Aachen Kader Tor 1 Michael Melka

D

09.07.1978

12 Mark Flekken

NED

13.06.1993

21 Tim Krumpen

D

28.11.1988

3 Fabian Baumgärtel

D

07.07.1989

4 Kai Schwertfeger

D

08.09.1988

5 Mario Erb

D

16.06.1990

16 Florian Müller

D

30.12.1986

17 Thomas Stehle

D

26.10.1980

Abwehr

Alemannia Aachen 1. Spieltag

19 Seyi Olajangbesi

NGA

17.11.1980

Freitag, 20. Juli | 20:15 Uhr

24 Sascha Herröder

D

18.04.1988

Mittelfeld 6 Timo Brauer

D

30.05.1990

D/TUR

27.08.1991

DEN/BEL

09.12.1985

10 Albert Streit

D

28.03.1980

Alemannia Aachen

11 Sascha Rösler

D

28.10.1977

Gründungsdatum: 16.12.1900

13 Robert Leipertz

D

01.02.1993

Mitglieder: 9.300

14 Dario Schumacher

D

01.04.1993

(Stand 30. Juni 2011)

15 Aimen Demai

TUN

10.12.1982

Vereinsfarben: Gelb-Schwarz

18 Sascha Marquet

D

07.11.1989

Anschrift: Krefelder Straße 205

20 Marcel Heller

D

12.02.1986

7 Oguzhan Kefkir

Fotos: Alemannia Aachen

8 Kristoffer Andersen

52070 Aachen

Angriff

Tel.: (01 80) 501 80 11

9 Freddy Borg

SWE

27.11.1983

Fax: (02 41) 93 84 02 19

22 Denis Pozder

BIH/D

11.12.1989

www.alemannia-aachen.de

23 Timmy Thiele

D

31.07.1991

Obere Reihe von links: Thomas Lange (Physiotherapeut), Andreas Oedekoven (Physiotherapeut), Kai Schwertfeger, Sascha Marquet, Sascha Herröder, Seyi Olajengbesi, Denis Pozder, Timmy Thiele, Sascha Rösler, Heinz Mangels (Mannschaftsarzt), Dr. Alexander Mauckner (Mannschaftsarzt) Mittlere Reihe von links: HRalf Aussem (Trainer), Michael Burlet (Co-Trainer), Hans Spillmann (Torwart-Trainer), Janosch Emonts (Athletik-Trainer), Robert Leipertz, Freddy Borg, Dario Schumacher, Mario Erb, Fabian Baumgärtel, Michael Förster (Zeugwart), Mohammed Hadidi (Zeugwart), Herbert Becker (Mannschaftsbetreuer) Untere Reihe von links: Marcel Heller, Florian Müller, Albert Streit, Aimen Demai, Michael Melka, Tim Krumpen, Mark Flekken, Kristoffer Andersen, Thomas Stehle, Timo Brauer, Oguzhan Kefkir


Alemannia Aachen | 11

Streit und Rösler sollen führen Zweitliga-Absteiger Alemannia Aachen ist es gelungen, auch in der 3. Liga einen Kader mit prominenten Namen auf die Beine zu stellen. Ob dieser jedoch den Anforderungen der 3. Liga gewachsen ist, muss sich erst noch zeigen. Text: Tim Placke Auf den ersten Blick sieht der 23-köpfige Kader der Aachener gut besetzt aus. Schaut man jedoch genauer hin, fällt auf, dass neun Spieler über nahezu keinerlei Profi-Erfahrung verfügen. So wurden im Sommer mit Mark Flekken, Robert Leipertz, Dario Schumacher, Sascha Marquet und Denis Pozder fünf eigene Nachwuchsakteure mit einem Profivertrag ausgestattet.

Olajengbesi, der sogar einige Einsätze für die nigerianische Nationalmannschaft vorzuweisen hat, und Thomas Stehle zu. Der Partner von Albert Streit im defensiven Mittelfeld ist Aimen Demai. Der Tunesier verfügt über die Erfahrung von 193 Zweitliga-Spielen für Saarbrücken, Kaiserslautern und Aachen und ist zudem ein sicherer Elfmeterschütze.

Prominenter sind da schon die externen Neuverpflichtungen, allen voran Sascha Rösler. Der Offensivspieler stieg in der vergangenen Saison mit Fortuna Düsseldorf mit in die 1. Bundesliga auf und wollte seine Karriere anschließend eigentlich beenden. Der neue Aachener Manager Uwe Scherr überzeugte den in Aachen wohnhaften Rösler jedoch von einem Rücktritt vom Rücktritt und stattete ihn mit einem Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung aus.

Trainer der Aachener ist Ralf Aussem. Der 51-jährige übernahm die Mannschaft in der letzten Saison sechs Spieltage vor Saisonende. Trotz zehn Punkten aus diesen sechs Spielen konnte er den Abstieg in die 3. Liga jedoch nicht mehr verhindern. Zwei Punkte betrug der Rückstand auf den Karlsruher SC auf dem Relegationsplatz. „Wir wol- Trainer Ralf Aussem len schnell in der 3. Liga ankommen. In Bielefeld werden wir gleich sehen, was uns in dieser Liga erwartet“, sagte Aussem vor dem Auftakt gegen den DSC. Ein konkretes Saisonziel haben die Alemannen bislang nicht formuliert. Sollten die vielen jungen Spieler sich jedoch schnell etablieren und die erfahrenen Spieler ihre Führungsrolle annehmen ist mit den Aachenern im Aufstiegskampf aber auf jeden Fall zu rechnen.

Rösler ist im zentralen offensiven Mittelfeld als Führungsspieler fest eingeplant und soll im Team zusammen mit Albert Streit den Takt angeben. Streit ist seit dem vergangenen Winter für die Aachener am Ball, nachdem er Schalke 04 nach einem langen Rechtsstreit verlassen hatte. Trotz des Abstiegs in die 3. Liga verlängerte Streit seinen Vertrag bis 2014. Hinter Rösler soll er im defensiven Mittelfeld die Fäden ziehen. Weitere erfahrene Akteure sollen für defensive Stabilität sorgen. Als Torwart wurde Michael Melka von Rot-Weiß Oberhausen verpflichtet. Melka verfügt aus seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach über Bundesliga-Erfahrung. Das trifft auch auf die beiden Innenverteidiger Seyi


12 | I. FC Saarbrücken Kader Tor 1 Enver Marina

ALB

27.01.1977

20 Michael Müller

D

16.08.1989

23 Benedikt Fernandez

D

08.01.1985

2 Adam Straith

CAN

11.09.1990

3 Lukas Kohler

D

24.05.1987

5 Pascal Pellowski

D

18.12.1988

6 Christian Eggert

D

16.01.1986

Abwehr

1. FC Saarbrücken

17 Tim Knipping

D

24.11.1992

3. Spieltag

18 Nicolas Jüllich

D

27.03.1990

Freitag, 3. August | 19:00 Uhr

19 Marc Lerandy

D/FRA

25.11.1981

D

01.05.1993

4 Kevin Maek

D

04.11.1988

7 Sven Sökler

D

09.11.1984

8 Tim Kruse

D

10.01.1983

Gründungsdatum: 18.04.1903

10 Marius Laux

D

07.02.1986

Mitglieder: 1946

13 Ufuk Özbek

TUR/D

01.09.1992

(Stand 30. Juni 2011)

14 Serkan Göcer

D

26.06.1993

Vereinsfarben: Blau-Schwarz

15 Markus Pazurek

D

18.12.1988

Anschrift: Berliner Promenade 12

21 Yannick Bach

D

21.05.1991

66111 Saarbrücken

22 Manuel Stiefler

D

25.07.1988

11 Markus Hayer

D

18.08.1985

38 Marcel Ziemer

D

03.08.1985

33 Artur Schneider Mittelfeld

1. FC Saarbrücken

Tel.: (06 81) 97 14 40

Angriff

Fax: (06 81) 97 14 414

Fotos: 1. FC Saarbrücken

www.fc-saarbruecken.de

Obere Reihe von links: Markus Hayer, Pascal Pellowski, Adam Straith, Markus Pazurek, Kevin Maek, Tim Knipping, Marius Laux, Tim Kruse, Marc Lerandy Mittlere Reihe von links: Heinz Böhmann (Torwarttrainer), Dr. Roland Kuppig (Mannschaftsarzt), Andreas Fellhauer (Co-Trainer), Jürgen Luginger (Cheftrainer), Lukas Kohler, Nicolas Jüllich, Marcel Ziemer, Christian Eggert, Paulo da Palma (Physiotherapeut), Rüdiger Schmidt (Zeugwart), Helmut Schwan (Dopingbeauftragter), Giovanni Carlino (Physio- und Schmerztherapeut) Untere Reihe von links: Sven Sökler, Artur Schneider, Ufuk Özbek, Michael Müller, Enver Marina, Benedikt Fernandez, Yannick Bach, Manuel Stiefler, Serkan Göcer


I. FC Saarbrücken | 13

Luginger kennt die Liga Mit einer Mischung aus erfahrenen Akteuren und jungen gut ausgebildeten Spielern möchte der 1.FC Saarbrücken in der neuen Saison erneut eine gute Rolle in der 3. Liga spielen. Text: Tim Placke

Einer der bekanntesten Namen beim FCS ist Trainer Jürgen Luginger. Er kennt sich in der 3. Liga hervorragend aus und belegte in den beiden vergangenen Spielzeiten nach dem Aufstieg des FCS jeweils einen sicheren Mittelfeldplatz. Als Spieler verfügt er über die Erfahrung von 84 Erstliga- und 370 Zweitliga-Spielen. Gemeinsam mit dem sportlichen Leiter Dieter Ferner hat Luginger es geschafft, ein Team mit einer gesunden Altersstruktur auf die Beine zu stellen. Die erfahrene Achse des Teams besteht aus Innenverteidiger Tim Lerandy, dem zentralen und Zweitligaerprobten Mittelfeldspieler Tim Kruse sowie Stürmer Marcel Ziemer, der für den 1.FC Kaiserslautern schon in der 1. Bundesliga am Ball war. In der vergangenen Saison gehörte zudem Torhüter Envar Marina zu den wichtigsten Spielern. Dem 35-jährigen droht jedoch der Verlust seines Stammplatzes. Mit Michael Müller (VfL Wolfsburg II)und Benedikt Fernandez (Bayer Leverkusen, 6 Bundesliga-Spiele) hat Marina starke Konkurrenten auf seiner Position bekommen. In die Rolle eines Führungsspielers soll in der neuen Saison auch Adam Straith wachsen, der in der vergangenen Rückrunde bereits von Energie Cottbus ausgeliehen war und nun fest verpflichtet wurde. Bei den insgesamt zehn Neuzugängen wurde vor allem darauf geachtet, junge entwicklungsfähige Spieler zu verpflichten. Von der Reservemannschaft des FC Bayern München II wurde Nicolas Jüllich verpflichtet, der die Nachfolge des erfahrenen Rechtsverteidigers Martin Forkel antreten soll. Für das defensive Mittelfeld wurde Kevin Maek von Alemannia Aachen

geholt, der beim VfL Wolfsburg und Werder Bremen ausgebildet wurde. Einziger erfahrener Neuzugang ist neben Torwart Fernandez Markus Hayer, der von den Kickers aus Offenbach ins Saarland gewechselt ist. Überraschen könnten die Abwehrspieler Tim Knipping und Pascal Pellowski, die in der Regionalliga mit guten Leistungen auf sich aufmerksam Trainer Jürgen Luginger machten. Verlassen haben den Verein insgesamt elf Akteure, darunter neben Forkel auch Kapitän Stephan Sieger, der vom Verein kein Angebot für eine Vertragsverlängerung vorgelegt bekam. Sportlich am meisten schmerzen dürfte der Weggang von Sturmtalent Johannes Wurtz, der sich Bundesligist Werder Bremen angeschlossen hat. Wurtz avancierte in seiner ersten 3. Liga-Saison mit neun Treffern und sechs Vorlagen zum gefährlichsten Saarbrückener Offensivspieler. Damit liegt im Sturm die Verantwortung vor allem auf den Schultern von Marcel Ziemer, der in der vergangenen Saison elf Treffer erzielte und zur Belohnung einen neuen Vertrag bis 2014 erhielt.


„Arminia hängt mir am Herzen“ Arminias Flügelstürmer Sebastian Hille hat sich mit couragierten Auftritten und wichtigen Toren in der vergangenen Rückrunde zu einem der Publikumslieblinge gemausert. Der 31-jährige gehört zu den erfahrenen Spielern im Team der Blauen und hat sich vor dem Saisonstart Zeit für ein Interview mit HALBVIER-Redakteur Tim Placke genommen. HALBVIER: Hallo Sebastian, wie hast du die fußballfreie Sommerpause verbracht? Sebastian Hille: Hallo, unter anderem natürlich mit Urlaub. Ich war zuerst mit meiner Freundin in Portugal surfen und danach waren wir noch ein paar Tage in Prag. HALBVIER: Stefan Krämer hat allen Spielern einen Trainingsplan mit auf den Weg gegeben. War es schwer sich daran zu halten? Sebastian Hille: Nein, ganz im Gegenteil! Es gibt nichts Schöneres, als die Laufeinheiten am Strand zu absolvieren! HALBVIER: Wie zufrieden bist du mit der Vorbereitung? Sebastian Hille: Mit der Vorbereitung bin ich insgesamt sehr zufrieden. Das Training ist zwar hart, aber es macht auch eine Menge Spaß.

HALBVIER: In der Vorbereitung bist du gemeinsam mit Thomas Hübener, Manuel Hornig, Tim Jerat und Tom Schütz in den Mannschaftsrat gewählt worden, was sind dort deine wichtigsten Aufgaben? Sebastian Hille: Der Mannschaftsrat hat die Aufgabe, sich für die Mannschaft einzusetzen, also die Interessen des gesamten Teams zu vertreten. Ich möchte vor allem versuchen den neuen und jungen Spielern, falls es da überhaupt Schwierigkeiten geben sollte, zu helfen. HALBVIER: Du hast bereits in der Jugend für den DSC gespielt. Sorgt das für eine besondere Identifikation mit dem Verein? Sebastian Hille: Arminia hängt mir schon sehr am Herzen. Nachdem ich den Verein verlassen habe, habe ich ihn nie aus den Augen verloren und immer verfolgt, was hier passiert. Die letzen


Interview | 15

Jahre waren nicht gerade einfach für Arminia und seine Fans und deswegen möchte ich auch meinen Beitrag dazu leisten, dass sich das ganz schnell wieder ändert. HALBVIER: Im Sommer hast du deinen Vertrag um zwei Jahre bis 2014 verlängert. Kannst du dir vorstellen deine Karriere hier zu beenden? Sebastian Hille: Es wäre ja nicht schlecht, seine Karriere dort zu beenden, wo sie auch begonnen hat. Ich fühle mich in Bielefeld sehr wohl und kann mir das sehr gut vorstellen. HALBVIER: Hast du dir bereits Gedanken über die Zeit nach der Fußball-Karriere gemacht? Sebastian Hille: Da ich ja auch schon einer der älteren Spieler bin, setzt man sich automatisch mit der Zeit nach dem Fußballerleben auseinander und hat auch schon einige Ideen. Ich habe bereits ein Fern-Studium in Sportmanagement absolviert, versuche mir aber mehrere Optionen offen zu lassen. Klar ist für mich allerdings, dass ich gerne im Fußballbereich bleiben möchte.

entweder oder mit Sebastian Hille

HALBVIER: Vielen Dank für das Interview. Sebastian Hille: Sehr gerne.

Krämer oder Klopp? Keine Frage, natürlich Stefan Krämer Torjäger oder Vorbereiter? Vorbereitender Torjäger ;-) Sprinter oder Laufwunder? Schon eher Sprinter Bielefeld oder Dortmund? Bielefeld Twitter oder Facebook? Facebook


Mannschaft 2012/2013

Hintere Reihe von links: Dr. Norbert Brauns (Mannschaftsarzt), Dr. Andreas Elsner (Mannsc Rahn, Rainer Schonz (Zeugwart), Dirk Westerhold (Busfahrer & Teambetreuer), Thorsten Ha Burmeister, Patrick Schรถnfeld, Christopher Kullmann, Pascal Testroet, Stephan Salger, Mar Sebastian Hille, Olcay Turhan, Tim Jerat, Patrick Platins, Tom Schmidt, Stefan Ortega More


chaftsarzt), Nils Haacke (Athletiktrainer), Marcel Appiah, Manuel Hornig, Fabian Klos, Stefan Langemann, Johannes arm (Physiotherapeut). Mittlere Reihe von links: Stefan Krämer (Cheftrainer), Tom Schütz, Thomas Hübener, Felix rc Lorenz, Michael Bauer (Co-Trainer), Marco Kostmann (Torwart-Trainer). Vordere Reihe von links: Philipp Riese, eno, Philipp Heithölter, Eric Agyemang, Dennis Riemer, Erdogan Yesilyurt.


18 | Ticketinfos

Eintritts- und Dauerkartenpreise

Blöcke Sitzplatz Tribünen (G-R) Stehplatz 1-4 Vollzahler Stehplatz 1-4 ermäßigt* Kinderkarte (in allen Blöcken)

Einzelkarte Dauerkarte im VVK 19 für 16 20,00 320,00 10,00 160,00 8,00 128,00 10,00 160,00

bis einschließlich 14 Jahren

Familien-Dauerkarte 2 Erw., 2 Kinder (7-14 J.) Osttrib. Schwerbeh. (mind. 50 %) (nur Westtribüne)

666,00 18,00

288,00

Hinweis: Aufgrund behördlicher Auflagen müssen alle Karteninhaber den auf dem Ticket angegebenen Eingang nutzen!

Erläuterungen • Eintrittspreise im Vorverkauf [An der Stadionkasse: zzgl. Kartengebühr 2,00 € Sitzplatz, 1,00 € Stehplatz]. • Block A1 bis F, S und T kein Dauerkartenverkauf. • Rollstuhlfahrer-, Sehbehinderten- und Schwerbehindertenkarten (GdB mind. 70 %) sind ausschließlich über die Behindertenbetreuung erhältlich (Kontakt: 0521 966110 oder behindertenbeauftragter@arminiabielefeld.de). • * Ermäßigungen nur für Club-Mitglieder, Kinder, Schüler und Studenten (bis 27 Jahre), Schwerbehinderte. Nachweise (Ausweise) sind beim Kauf und Stadioneinlass vorzuzeigen. • Auf der Osttribüne sind vergünstigte Tickets für Gruppen ab 20 Personen erhältlich. Weitere Infos auf www.arminia-bielefeld.de > Tickets > Tickets A-Z > Gruppentickets. Nichtraucherblock (M2)

Änderungen vorbehalten!

Saison 2012/2013


Ticketinfos | 19

Infos zum Dauerkartenkauf Vorteile • 16 Spiele bezahlen – 19 Spiele besuchen • Kostenlose An- und Abreise mit „mobiel“ zu allen Heimspielen in Bus & Stadtbahnen in Bielefeld • Ticket-Vorkaufsrecht bei DFB-Pokal- und Spitzen spielen • 10 % Rabatt im Fan- und Ticket-Shop (15 % für Mitglieder mit Dauerkarte) • Ermäßigter Eintritt bei allen Heimspielen der U23 Kauf/Buchung • Im Fan- und Ticket-Shop der SchücoArena (Melanchthonstr. 31a | 33615 Bielefeld). • Öffnungszeiten: Mo. und Di. geschlossen. Mi. bis Fr.: 10:00 - 18:30 Uhr • In den bekannten VVK-Stellen. • Im Online-Ticketshop • Kartenbestellungen per Fax möglich: 0521 96611-210. Zahlart • Per Lastschrift: Der Bankeinzug erfolgt nach Abgabe der Bestellung • Überweisung • Bar in den bekannten Vorverkaufsstellen • Bei Zahlart Überweisung bzw. Lastschrift muss die Reservierungsnummer angegeben werden, damit der Betrag richtig zugewiesen werden kann. Adressänderung/Rechnungsanschrift • Sollte die auf dem Reservierungsschreiben stehende Adresse nicht aktuell sein, so ist dies vor dem Kauf bei der Vorverkaufsstelle anzugeben. • Im Falle der Einzugsermächtigung oder Überweisung wird um einen entsprechenden schriftlichen Hinweis gebeten. • Eine nachträgliche Abänderung der Rechnungsan-

schrift nach dem Kauf bzw. nach der Reservierungs wandlung ist nicht möglich! • Die Lieferadresse entspricht der Rechnungsadresse. Ermäßigungen • Aus organisatorischen Gründen werden alle Dauer karteninhaber in ihrer Reservierungsbestätigung mit dem Vollzahlerpreis der jeweiligen Dauerkarten kategorie angeschrieben. • Bei Anspruch auf Ermäßigung (Club-Mitglieder, Kinder, Schüler und Studenten bis 27 Jahre, Schwerbehinderte) muss der Nachweis der Ermäßigung beim Kauf der Dauerkarte sowie beim Stadioneinlass vorgelegt werden. • Bei Zahlung per Lastschrift bzw. Überweisung ist ein entsprechender Vermerk auf der Bestellung bzw. dem Überweisungsträger erforderlich. Abtretung • Die Abtretung bzw. das Übertragen des Vorkaufsrechts für eine Dauerkarte an Dritte ist nur mittels einer schriftlichen Vollmacht des „Altbesitzers“ möglich. • Ein entsprechendes Bestellformular finden Sie auf der Homepage unter Tickets > Dauerkarten > A-Z-Infos. Karten für Rollstuhlfahrer, Sehbehinderte und Schwerbehinderte (GdB mind. 70 %) • Karten sind ausschließlich über die Behinderten betreuung erhältlich. (Kontakt: 0521 96611-0 oder behindertenbeauftragter@arminia-bielefeld.de). ATGB • Für den Verkauf von Tickets für Veranstaltungen des DSC Arminia Bielefeld gelten die Allgemeinen Ticket Geschäftsbedingungen (ATGB). Diese sind auf der Home page und im Arminia Fan- und Ticket-Shop einsehbar. • Kartenersatz bei Verlust oder ein Umtausch von Tickets ist grundsätzlich nicht möglich.

Alle weiteren Informationen unter www.arminia-bielefeld.de Mit der Dauerkarte „umsonst“ zur SchücoArena und zurück Mit einer Dauerkarte erwerben Sie nicht „nur“ ein Stadion-, sondern auch ein Bus- und Bahnticket! In der Drittliga-Saison 2012/2013 gelten die Tages- und Dauerkarten 2 Std. vor bis 2 Std. nach den DSC-Heimspielen als Fahrausweis in allen Bussen und StadtBahnen innerhalb der Stadt Bielefeld.


20 | Jugend

NLZ-Neustrukturierung Im Rahmen der Planungen für die kommende Saison hat sich das NLZ des DSC Arminia Bielefeld personell sowie inhaltlich neu strukturiert.

U23 startet Vorbereitung Mit einem neuen Trainerduo ist Arminias U23 in die Saisonvorbereitung gestartet. Nachfolger von Armin Perrey ist der bisherige Co-Trainer Daniel Scherning. Neuer spielender Co-Trainer ist Carsten Rump. Insgesamt 11 Neuzugänge hat der DSC für die U23 verpflichtet. Petrick Piontek (SC Roland Beckum), Liridon Redzepi (VfL Theesen), Christian Schröer (RW Maaslingen), Marcel Todte (Preußen Münster II), Mikhail Karetnikov (TuS Dornberg), Robin Bürmann (VfB Fichte Bielefeld), Moritz Fritz (Borussia Dortmund II), Kevin Hund, Fatih Gürer, Nick Grieswelle und Samuel Tuffour (alle eigene U19) haben den Altersschnitt der U23 deutlich nach unten gesenkt, daher gibt sich Scherning bei der Zielsetzung für die neue Saison betont vorsichtig. „Ziel ist erst einmal der Klassenerhalt. Die vielen Neuzugänge müssen sich an das höhere Niveau gewöhnen und als Einheit zusammen wachsen“, sagt Scherning.

Armin Perrey übernimmt die sportliche Leitung des Nachwuchsleistungszentrums mit dem Schwerpunkt der Altersbereiche U17U23. Ziel ist es, zukünftig noch mehr Top-Talente aus der Region OWL an den Lizenzspielerkader heranzuführen und das in den letzten Jahren geschaffene Niveau im NLZ stetig zu verbessern. Um die Koordinierung der Altersbereiche U10-U16 kümmert sich in der kommenden Spielzeit U15Cheftrainer Sebastian Scherer. Die neu geschaffene Position des „Projektleiters“ besetzt U14-Cheftrainer Oliver Krause. Er übernimmt auch die Leitung des Schulprojekts. Nachdem die Partnerschaft mit dem HelmholtzGymnasium in der letzten Saison hervorragend funktioniert hat und mit der Luisen-Realschule eine weitere Kooperation vereinbart wurde, ist man gemeinsam auf dem besten Weg vom DFB mit dem Gütesiegel „Eliteschule des Fußballs“ ausgezeichnet zu werden. Der DSC möchte junge Talente frühzeitig entdecken und mit qualifizierten Trainern im sportlichen Bereich ausbilden, sowie bei der schulischen und persönlichen Entwicklung unterstützen. Weiterhin hat man mit der ���LEG“ einen starken Partner und Hauptsponsor für die Arminia-Fußballschule gefunden. Die „LEG-Arminia-Fußballschule“ findet in den Sommerferien zum ersten Mal auf dem Trainingsgelände der Profis an der Friedrich-Hagemann-Straße statt. Darüber hinaus werden immer mehr Camps auch überregional an ausgewählten Trainingsstätten und in diversen Soccer-Hallen angeboten.


Jugend | 21

In den Sommerferien öffnet natürlich auch die LEG-Arminia-Fußballschule ihre Pforten. In den Ferien finden zwei Camps (23. - 26.7 und 30.7. - 2.8.) auf dem Trainingsgelände der Profis an der Friedrich-Hagemann-Straße in Bielefeld statt. Die Kids werden nicht nur auf den gleichen Plätzen wie die Profis trainieren, sondern

Neuer administrativer Leiter der LEG-ArminiaFußballschule ist Dominic Palmer. Carsten Rump ist für die Bereiche Sponsoring und Werbung verantwortlich, die sportliche Leitung hat weiterhin Oliver Krause inne. Wenige Restplätze sind noch frei, das Anmeldeformular gibt es auf der DSC-Homepage.

MARKUS FREISE Internet . Design . Illustration

MARKUS FREISE

www.markus-freise.de markus@freise.de Telefon +49 (0) 151 12549129

Internet . Design . Illustration

MARKUS FREISE

Internet . Design . Illustration

Internet . Design und Illustration Made in Bielefeld TV: sky Sportsbar

VIERECK UMZÜGE Bad Oeynhausen Telefon 0 57 31 - 8 20 61 24

IM WESTEN!

LEG-Arminia-Fußballschule: Jetzt noch schnell anmelden

diese auch hautnah kennen lernen. Ausgewählte DSC-Spieler werden sich Zeit nehmen für gemeinsames Training und Autogrammstunden, zudem bekommt jeder Teilnehmer ein persönliches Erinnerungsfoto. Arminias Defensivallrounder Manuel Hornig überzeugte sich bereits selber vom Konzept der LEG-Arminia-Fußballschule und verstand sich bei einem Fototermin bestens mit einigen Kids. Aber auch ehemalige DSC-Profis wie Rüdiger Kauf gehören zum Trainerteam und werden den Kindern ihre Tricks & Kniffe verraten.

FÜR DIE BESTEN

Komplettiert wurde in den vergangenen Wochen auch das Trainerteam für die kommende Saison. Mit Thomas Ostermann, zuletzt Stützpunkt-Trainer in Gütersloh und Trainer des Senioren-Bezirksligisten SW Marienfeld, wurde ein ehemaliger DSC-Profi als neuer U16-Trainer dazu gewonnen. Zudem stammen sämtliche Neuzugänge in den Mannschaften aus der Region OWL. Auch eine U10-Mannschaft wird es in der kommenden Saison wieder geben.

Siegfriedstrasse 40 • Bielefeld


22 | Arminis

www.arminis.de Liebe Arminis, ihr startet gerade in die Sommerferien, da starten die Profis schon wieder in die neue Saison. Und zwar eröffnen wir in diesem Jahr die dritte Liga. Dabei dürft ihr natürlich nicht fehlen und geht wieder Hand in Hand mit den Profis auf das Spielfeld.

Alle Informationen rund um die Arminis findet Ihr auf: www.arminis.de. Schaut doch einfach mal vorbei! Offizieller Gesundheitspartner der DSC-Nachwuchsabteilung

Unsere große letzte Aktion der vergangenen „Saison“ war das Arminis Sommerfest. Mich hat es sehr gefreut, dass trotz des schlechten Wetters so viele Arminis gekommen sind und fleißig gedreht, gehüpft und getanzt haben. An vielen Attraktionen habe ich viele Kinder getroffen. An der Tombola habt ihr keinen Preis für mich übergelassen, dafür hab ich am Glücksrad einen leckeren Lutscher gewonnen. Ein Clown hat uns unterhalten, eine Tanzgruppe hat für uns getanzt, die Feuerwehr hat uns Einblicke ermöglicht. Ich möchte mich auch noch bei den zahlreichen Unternehmen (u.a. Teddy Toys, getgoods.de und Sport Saller) bedanken, dass sie die Arminis so toll unterstützt haben. Auch ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre ein Sommerfest dieser Größenordnung nicht möglich. Danke! Schon jetzt beginnt das Arminis-Team mit den Vorbereitungen für das Sommerfest im Jahr 2013.


Arminis | 23

Bei den Heimspielen waren immer viele Arminis dabei. Ich hoffe in der neuen Saison kommen noch mehr von euch und ihr seid wieder lautstark auf den Rängen vertreten. Kommt alle in die SchücoArena, das Team braucht auch eure Unterstützung. Zum Auswärtsspiel in Oberhausen sind die Arminis mit vielen anderen Bielefelder Fußballfans im Sonderzug gefahren. Elf glückliche Gewinner durften sogar mit dem DSC-Team ins Stadion einlaufen. Alle haben gemeinsam den Auswärtssieg gefeiert. Doch auch die anderen Veranstaltungen des letzten halben Jahres fand ich sehr spannend. Ich habe auch ganz kleine, laute Arminis getroffen, die Musikinstrumente selber gemacht haben. Zu Ostern wurde auch fleißig gebastelt, die Stadt wurde bei einer Rallye unsicher gemacht und bei Dr. Oetker wurde genascht. Beim Arminis Cup habe ich viele Talente gesehen und ich hoffe ihr kickt auch in der neuen Saison bei unserem Cup. Die Lesung mit dem Autor der drei Fragezeichen Kids, Boris Pfeiffer, war sehr beliebt. Und bei den Bulldogs haben wir gemeinsam eine andere Sportart kennengelernt. Das Arminis-Team plant auch schon wieder fleißig den neuen Veranstaltungskalender. Ich verspreche euch, dass viele interessante Angebote auf euch warten. Am Ende der Sommerferien flattert wie gewohnt der neue Veranstaltungskalender in eure Briefkästen. Ich wünsche euch tolle Sommerferien und eine spannende, lustige sowie erfolgreiche Saison 2012/2013 mit dem DSC Arminia Bielefeld. Eurer Lohmann

le

Ma

tte

stä

rk r we

ng

ä

ed

e

läg

rm Wä

u mm

. Kostenlose und individuelle Beratung . Kostenlose Angebotserstellung . Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter . Flexible Einsatzzeiten, speziell am Wochenende

e enb

Bod

Tel.: 05231 305560 Bielefelder Str. 289 32758 Detmold

Fassadenbeschichtungen . Fassadenvollwärmeschutz . Maler- und Tapezierarbeiten . Bodenbeläge aller Art .

www.gefa-malerbetrieb.de


Hauptsponsor

Ausr端ster

Premium Partner

Partner

DSC Stamm-Elf

www.arminia-bielefeld.de


26 | Sponsoren-Club

Mitglieder im Sponsoren-Club

Gebr. Schuleit GmbH & Co. KG

Johannes Gartemann GerĂźstbau GmbH

designed to organise

Handelsagentur Willi NiederbrĂśker

Werden Sie Mitglied im Sponsoren-Club des DSC Arminia Bielefeld! Infos bei SPORTFIVE GmbH & Co. KG Tel.: (0521) 329 780-0


Sponsoren-Club | 27

TV: sky Sportsbar

VIERECK U MZ Ü G E Bad Oeynhausen Telefon 0 57 31 - 8 20 61 24

Bahnhofstr. 56 32257 Bünde Tel.: 05223 / 16 00 02 Fax: 05223 / 16 00 39 wp-steuerberatung.de

Thoden Bau

Werden Sie Mitglied im Sponsoren-Club des DSC Arminia Bielefeld! Infos bei SPORTFIVE GmbH & Co. KG Tel.: (0521) 329 780-0


hop +++ s n a F m e d s u a s +++ Neue

XXS-XS €44,95 M-4XL €49,95

Jetzt im Fanshop!

Das Trikot

mit Rückenflock nach Wahl +€9,95

der Blauen

... auch als Auswärtstrikot in weiß oder gelb.

Außerdem: Viele Fanartikel neu und altbewährt – für kleine und große Arminen – in eurem Fanshop in der SchücoArena! Mittwoch bis Freitag 10 Uhr bis 18:30 Uhr (Montag und Dienstag geschlossen)

mit Ärmelflock +€3,95


12. Mann | 29

Die Auswärtsspiele warten

Ohne Pause Die Phase zwischen dem letzten Saisonspiel der einen und dem Auftakt in eine neue Saison wird vieler Orten als fußballfreie Zeit beschrieben. Nicht so in Bielefeld. Denn nach dem letzten Saisonspiel im Mai galt es in den folgenden Wochen die A-Jugend zu unterstützen. Zum Spitzenspiel gegen Eintracht Rheine kamen bereits 350 Zuschauer zur Friedrich-HagemannStraße, beim „Aufstiegsendspiel“ gegen Paderborn am 10. Juni waren gar 550 Besucher anwesend. Es glückte der Wiederaufstieg in die A-Jugend Bundesliga. Die Faninstitutionen Arminia Supporters Club (ASC) und AFC Dachverband sorgten mit dem organisierten Verkauf von Speisen und Getränken jeweils für den würdigen Rahmen. Vielen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer. Nur eine Woche stand schon der Trainingsauftakt auf dem Plan und fast 2.000 Arminen begrüßten neue wie altbekannte Gesichter. Im anschließenden Trainingslager waren neben den Spielern, Mannschaftsverantwortlichen und Pressevertretern selbstverständlich auch einige Fans vor Ort. Die „Neue Schmiede“ aus Bethel war mit einer Reisegruppe ebenso anwesend wie Vertreter verschiedener Fanclubs. Auch die „Spenge-Fahne“, die bei 15 von 31 Spielen der Europameisterschaft zu sehen war, wehte im Teistunger Wind. Die parallel zu den ersten Testspielen laufende EM wurde von zahlreichen Arminen besucht. Zum Halbfinale in Warschau reiste - organisiert von Fan-Projekt und Fanbetreuung - eine Bielefelder Delegation mit dem DSC-Teambus. Der Juli bot mit dem Finale im Westfalenpokal gegen Preußen Münster schon ein Highlight, mit dem Spiel gegen Aachen aber endet eine Sommerpause offiziell, die keineswegs fußballfrei verlief.

Es folgen 19 Auswärtsspiele und insgesamt 13590 Kilometer für An- und Abreise. Die Zusammensetzung der dritten Liga sieht sechs neue Ziele vor. In Dortmund waren schon einige, das Stadion „Rote Erde“ wurde jedoch zuletzt im Mai 1992 von Arminen besucht. Mit den Stuttgarter Kickers erwartet uns ein zweites Spiel im Degerloch, in Halle an der Saale hat der DSC bis dato kein Pflichtspiel bestritten. Die drei Absteiger Rostock, Karlsruhe und Aachen sind altbekannte Gegner, gab es doch in diesen Stadien bereits Bundesliga-Duelle. Die DSC-Fanbetreuung möchte in Zusammenarbeit mit dem AFC Dachverband wieder einige Sonderzüge einsetzen. Wir befinden uns in Gesprächen mit der Deutschen Bahn. Die Realisierung der Züge hängt auch von eurer Reiseaktivität ab.

Ansprechpartner der Fanclubs In die neue Spielzeit gehen wir mit 114 offiziellen Fanclubs des DSC Arminia. Regelmäßiger möchten wir euch fortan mit Informationen versorgen oder zu besonderen Treffen und Veranstaltungen einladen. Leider gelingt dies nicht immer, weil viele E-Mails nicht zugestellt werden können. Hiermit bitten wir alle Fanclubs uns noch einmal einen Ansprechpartner samt aktueller Mailadresse an fanbetreuung@arminiabielefeld.de mitzuteilen.

15 Jahre Fanbetreuung Es begann im Sommer 1997, als ein geplantes Testspiel in Hongkong kurzfristig abgesagt wurde. In dessen Folge erkannte man, dass ein Ansprechpartner für die Organisation und Kommunikation von Fanbelangen notwendig sei. Christian Venghaus nahm seine Arbeit zunächst ehrenamtlich auf, ehe er drei Jahre später der erste hauptberufliche Fanbeauftragte des DSC Arminia wurde. Und das ist er bis heute. Verein und Faninstitutionen danken dir, Christian, für dein Engagement und wünschen alles Gute zum „Jubiläum“!


30 | Spielplan

Spielplan 2012 – 2013

05.-07.10. 13. und 32. Spieltag 05.-07.04. Burghausen – Halle Osnabrück – Wiesbaden Stuttgart – Heidenheim Erfurt – Stuttg. Kickers Karlsruhe – Unterhachung Offenbach – Babelsberg Saarbrücken – Münster Dortmund – Chemnitz Aachen – Darmstadt Bielefeld – Rostock

20.-21.07. 1. und 20. Spieltag 30.11.-02.12. Bielefeld – Aachen Burghausen – Münster Osnabrück – Dortmund Stuttgart – Saarbrücken Halle – Offenbach Heidenheim – Karlsruhe Wiesbaden – Erfurt Rostock – Stuttg. Kickers Darmstadt – Unterhachung Chemnitz – Babelsberg

28.-29.08. 7. und 26. Spieltag 15.-17.02. Osnabrück – Unterhaching Heidenheim – Chemnitz Saarbrpcken – Offenbach Dortmund – Karlsruhe Aachen – Erfurt Burghausen – Rostock Stuttgart – Babelsberg Halle – Münster Wiesbaden – Darmstadt Bielefeld – Stuttg. Kickers

19.-21.10. 14. und 33. Spieltag 12.-14.04. Babelsberg – Karlsruhe Unterhaching – Erfurt Stuttg. – Kickers Burghausen Halle – Stuttgart Heidenheim – Osnabrück Wiesbaden – Bielefeld Rostock – Aachen Darmstadt – Dortmund Chemnitz – Saarbrücken Münster –Offenbach

28.07. 2. und 21. Spieltag 07.-09.12. Babelsberg – Darmstadt Unterhaching – Rostock Stuttg. Kickers – Wiesbaden Erfurt – Heidenheim Karlsruhe – Halle Offenbach – Stuttgart Saarbrücken – Osnabrück Dortmund – Bielefeld Aachen – Burghausen Münster – Chemnitz

01.-02.09. 8. und 27. Spieltag 22.-24.02. Babelsberg – Osnabrück Unterhaching – Bielefeld Stuttg. Kickers – Aachen Erfurt – Dortmund Offenbach – Burghausen Rostock – Wiesbaden Chemnitz – Halle Münster – Stuttgart Karlsruhe – Saarbrücken Darmstadt – Heidenheim

26.-28.10. 15. und 34. Spieltag 19.-21.04. Burghausen – Stuttgart Osnabrück – Halle Stuttg. Kickers – Unterhaching Erfurt – Babelsberg Karlsruhe – Münster Offenbach – Chemnitz Saarbrücken – Darmstadt Dortmund – Rostock Aachen – Wiesbaden Bielefeld – Heidenheim

03.-05.08. 3. und 22. Spieltag 14.-16.12. Wiesbaden – Unterhaching Darmstadt – Münster Aachen – Dortmund Bielefeld – Saarbrücken Burghausen – Chemnitz Stuttgart – Karlsruhe Halle – Erfurt Heidenheim – Stuttg. Kickers Roststock – Babelsberg Osnabrück – Offenbach

15.-16.09. 9. und 28. Spieltag 01.-03.03. Stuttgart – Chemnitz Burghausen – Wiesbaden Osnabrück – Münster Halle – Darmstadt Offenbach – Karlsruhe Saarbrücken – Erfurt Aachen – Unterhaching Bielefeld – Babelsberg Heidenheim – Rostock Dortmund – Stuttg. Kickers

02.-04.11. 16. und 35. Spieltag 26.-28.04. Babelsberg – Stuttg. Kickers Unterhaching – Burghausen Stuttgart – Osnabrück Halle – Bielefeld Heidenheim – Aachen Wiesbaden – Dortmund Rostock – Saarbrücken Darmstadt – Offenbach Chemnitz – Karlsruhe Münster – Erfurt

07.-08.08. 4. und 23. Spieltag 25.-07.01. Babelsberg – Wiesbaden Unterhaching – Heidenheim Erfurt – Stuttgart Saarbrücken – Aachen Dortmund – Burghausen Stuttg. Kickers – Halle Karlsruhe – Osnabrück Offenbach – Bielefeld Chemnitz – Darmstadt Münster – Rostock

21.-22.09. 10. und 29. Spieltag 08.-10.03. Wiesbaden – Heidenheim Babelsberg – Aachen Unterhaching – Dortmund Stuttg. Kickers – Saarbrücken Erfurt – Offenbach Karlsruhe – Burghausen Rostock – Halle Darmstadt – Stuttgart Chemnitz – Osnabrück Münster – Bielefeld

09.-11.11. 17. und 36. Spieltag 03.-05.03. Burghausen – Osnabrück Unterhaching – Babelsberg Stuttg. Kickers – Münster Erfurt – Chemnitz Karlsruhe – Darmstadt Offenbach – Rostock Saarbrücken – Wiesbaden Dortmund – Heidenheim Aachen – Halle Bielefeld – Stuttgart

11.-12.08. 5. und 24. Spieltag 01.-03.02. Burghausen – Darmstadt Osnabrück – Erfurt Stuttgart – Stuttg. Kickers Halle – Unterhaching Heidenheim – Babelsberg Wiesbaden – Münster Dortmund – Saarbrücken Aachen – Offenbach Bielefeld – Karlsruhe Rostock – Chemnitz

25.-26.09. 11. und 30. Spieltag 15.-17.03. Stuttgart – Rostock Halle – Wiesbaden Dortmund – Babelsberg Aachen – Münster Bielefeld – Chemnitz Burghausen – Heidenheim Osnabrück – Darmstadt Karlsruhe – Erfurt Offenbach – Stuttg. Kickers Saarbrücken – Unterhaching

16.-18.11. 18. und 37. Spieltag 11.05. Burghausen – Babelsberg Osnabrück – Bielefeld Stuttgart – Aachen Halle – Dortmund Heidenheim – Saarbrücken Wiesbaden – Offenbach Rostock – Karlsruhe Darmstadt – Erfurt Chemnitz – Stuttg. Kickers Münster – Unterhaching

25.-26.08.. 6. und 25. Spieltag 08.-10.02. Unterhaching – Stuttgart Stuttg. Kickers – Osnabrück Erfurt – Bielefeld Karlsruhe – Aachen Offenbach – Dortmund Saarbrücken – Burghausen Chemnitz – Wiesbaden Münster – Heidenheim Babelsberg – Halle Darmstadt – Rostock

29.-30.09. 12. und 31. Spieltag 30.03.-01.04. Babelsberg – Saarbrücken Stuttg. Kickers – Karlsruhe Erfurt – Burghausen Heidenheim – Halle Wiesbaden – Stuttgart Rostock – Osnabrück Darmstadt – Bielefeld Chemnitz – Aachen Münster – Dortmund Unterhaching – Offenbach

23.-25.11. 19. und 38. Spieltag 18.05. Babelsberg – Münster Unterhaching – Chemnitz Stuttg. Kickers – Darmstadt Erfurt – Rostock Karlsruhe – Wiesbaden Offenbach – Heidenheim Saarbrücken – Halle Dortmund – Stuttgart Aachen – Osnabrück Bielefeld – Burghausen


Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot in der Krombacher Privatbrauerei 57215 K reu ztal • A m Rot haargebirge • Inter net: w w w.k rombacher.de

Mit Felsquellwasser gebraut.

K ROM BAC H E R . EINE PERLE DER NAT U R .


Strom sparen, punkten, Prämien kassieren

Jetzt neue mien attraktive Prä

Jetzt mit dem neuen Tarif EnerBest Strom Eco Plus bis zu 25 %* Stromkosten sparen Sie können bis zu 25 % Stromkosten sparen: 1. durch Energieeinsparung – wenn

Sie weniger Energie verbrauchen als im Vorjahr, wird das mit Bonuspunkten belohnt. 2. durch festgelegte Vertragskonditionen – wenn Sie Gas-, Wärme- oder Wasserkunde der Stadtwerke Bielefeld bzw. BITel Kunde sind, gibt’s Extrapunkte. Und das Beste: Alle Punkte lassen sich gegen attraktive Prämien einlösen. Da lohnt es sich zu wechseln. Mehr Info unter 0800 100 71 75, im Beratungszentrum HdT am Jahnplatz oder unter www.stadtwerke-bielefeld.de

* Die 25 % Stromkostenersparnis ergeben sich, wenn alle Bonuspunkte durch Energieeinsparmöglichkeiten und Vertragskonditionen ausgeschöpft werden.


HALBVIER Nr. 1 (Saison 2012/2013)