Page 1

HALBVIER Offizielles Club- und Stadionmagazin des DSC Arminia Bielefeld • www.arminia-bielefeld.de • Saison 12/13

Offzielle Fan-Seite

Bist Du schon Facebook-Fan des DSC? www.facebook.com/ DSCArminiaBielefeld

Kickers Offenbach

FC Rot-Weiß Erfurt

23. Spieltag | Fr. 25.1. | 19 Uhr

25. Spieltag | Sa. 9.2. | 14 Uhr


Vorwort | 03

Impressum

Liebe Arminen,

HALBVIER wird gemeinschaftlich von DSC Arminia Bielefeld e.V. und GmbH & Co. KGaA herausgegeben. Anschrift: Melanchthonstraße 31a | 33615 Bielefeld Tel.: (05 21) 9 66 11-0 | Fax: (05 21) 9 66 11-11 E-Mail: kontakt@arminia-bielefeld.de Internet: www.arminia-bielefeld.de www.facebook.com/DSCArminiaBielefeld

vor Euch/Ihnen liegt die erste Ausgabe der HALBVIER im Jahr 2013. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um allen Partnern, Freunden, Mitarbeitern, Mitglieder und Fans ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013 zu wünschen.

HALBVIER-Koordination: Christian Venghaus | Marcus Uhlig | Tim Placke Anzeigen: SPORTFIVE GmbH & Co. KG c/o DSC Arminia Bielefeld | Tel.: (05 21) 32 97 80-0 Grafik: Markus Freise | www.markus-freise.de Autoren: Christian Venghaus | Marcus Uhlig | Tim Placke Thomas Brinkmeier | Konstantin Keller | Rabea Hamdine Christian Roselius Fotos: Archiv DSC Arminia Bielefeld | Tim Placke | Dennis Lindner | Offenbacher Kickers | FC Rot-Weiß Erfurt Wolfgang Rudolf/NW Titelfoto: Günter Rudolf/Vereinsarchiv DSC. Das Bild zeigt Ernst Kuster (DSC) und Egon Schmitt (OFC) in der Bundesliga-Begegnung am 23.09.1970 (2:0 für den DSC). Koordination Druck: agentur überblick Obernstraße 1b | Im Crüwell-Haus | 33602 Bielefeld Tel.: (05 21) 44 81 42-0 | www.mit-ueberblick.de Alle in HALBVIER enthaltenen Beiträge, Abbildungen, Fotos, Werbeanzeigen und sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwertung und jeder Nachdruck bedürfen der schriftlichen Genehmigung. Für unverlangt Zugesandtes jeglicher Art wird weder Gewähr noch Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Sieben Wochen nach dem 4:2-Sieg gegen Borussia Dortmund II in der SchücoArena geht es mit dem Spiel gegen die Offenbacher Kickers weiter in der 3. Liga. Die Kickers werden nach dem Einzug in das DFB-Pokal-Viertelfinale sicherlich mit Rückenwind in der SchücoArena antreten und kein leichter Gegner sein. Auch die darauf folgenden Auswärtsspiele in Saarbrücken und Karlsruhe haben es in sich.

DSC Arminia Bielefeld Gegründet: 3. Mai 1905 Vereinsfarben: Schwarz-Weiß-Blau Vereinsmitglieder: 8.419 SchücoArena: Kapazität 27.300 Geschäftsstelle: Öffnungszeiten Mo. bis Fr. 9:00–17:30 Uhr Fan- und Ticket-Shop: Öffnungszeiten Mo. und Di. geschlossen | Mi. bis Fr.: 10:00 - 18:30 Uhr Samstag: geschlossen, an Spieltagen nur für Stadionbesucher geöffnet. An Wochenspieltagen: Schließung drei Stunden vor Spielbeginn Präsidium: Dr. Jörg Zillies | Prof. Dr. Hermann J. Richter | Hans-Jürgen Laufer Wirtschaftsrat: Dr. David Frink | Thomas Lauritzen | Paul von Schubert | Olaf Klötzer | Klaus Meller | Hans-Hermann Soll Ehrenrat: Augustin Kwamo-Kamdem | Eduard Hellweg | Günter Eing | Michael Fredebeul | Hans-Joachim Faber Ehrenamtsbeauftragter: Albrecht Lämmchen

Seit dem 2. Januar befindet sich die Mannschaft in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Vom 3. bis zum 10. Januar befand sich das Team im Trainingslager im türkischen Belek. Dass dieses Trainingslager kurzfristig zu Stande kam, verdanken wir vor allem unseren Partnern TSP und SPORTFIVE. Die Bedingungen in Belek waren hervorragend, die Mannschaft hat dort intensiv gearbeitet und auch in den beiden Testspielen überzeugt. In den beiden vergangenen Wochen waren die Trainingsmöglichkeiten in Bielefeld aufgrund des Wetters sehr eingeschränkt. Auch hier möchten wir uns bei den Verantwortlichen des Sportparks Enger und der Tönnies-Arena in Rheda-Wiedenbrück bedanken, die uns geholfen haben. Mit schwarz-weiß-blauen Grüßen, Marcus Uhlig


04 | News

++ news +++ news +++ news +++

news

SHIRTS WEISS BLAU: Blaue Geschichte(n) neu erzählt „Der Ball ist drin! Der Ball ist drin! Der Ball ist drin!“ Am 5. April 2008 verkündete „die Stimme der Blauen“, Dr. Ulrich Zwetz, dass soeben ein gewisser Leonidas Kampantais in letzter Sekunde das (über)lebenswichtige 1:0 gegen den Karlsruher SC erzielt hatte. Zwetz’ Urschrei geriet nicht nur zum akustischen Sinnbild (und beliebten Handy-Klingelton) des bislang letzten Bundesliga-Klassenerhalts des DSC, sondern auch zum Dauerbrenner in den beliebten 1LiveO-Ton-Charts.

Die Erinnerung an diesen glorreichen Moment bildet nun den Auftakt zur neuen Shirt-Kampagne SHIRTS WEISS BLAU. Nach dem großen Erfolg des Fan-Shirts „RUN DSC“ und passend zum Aufbau des neuen Arminia-Museums werden Zitate aus der älteren und jüngeren Vereinsgeschichte des DSC auf T-Shirts grafisch neu interpretiert und in Print-Form stylish inszeniert. Auch das bisweilen augenzwinkernde Verhältnis der Arminia-Fans zu ihrem Verein – nicht umsonst fand das renommierte „11Freunde“-Magazin seinen Ursprung im DSC-Umfeld – soll in den neuen Shirt-Motiven seinen Ausdruck finden.

Dr. Ulrich Zwetz: „Solche emotionalen Momente müssen festgehalten werden, denn die Tore kurz vor Schluss sind wie ein Traum. Danach kann nämlich eigentlich nichts mehr passieren, auch wenn man sich da bei Arminia selten sicher sein konnte.“ DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig: „Das Konzept ist auf mehrere Motive ausgelegt, wir hoffen auf eine positive Resonanz.“ Das erste Shirt der Reihe ist ab sofort im Fanund Ticketshop sowie im Online-Shop für 20,00 Euro erhältlich.

Partner-Portal: Jetzt Rabatte sichern Arminia-Fans und Schnäppchenjäger aufgepasst! Auch in diesem Jahr gibt es im PartnerPortal des DSC satte Rabatte für Fans, Mitglieder und Sponsoren. So erhält man im Sportpark Enger beispielsweise als Arminia-Mitglied 10 % Rabatt auf Verträge oder 15 & Rabatt auf Platzbuchungen. Bei LINDA-Apotheken erhält man noch bis zum 31. März 10 % Rabatt ab einem Einkaufswert von 20,00 Euro. Reinschauen lohnt sich allemal: www.arminia-partner.de.


News | 05

++ news +++ news +++ news +++

news

Münster und Osnabrück: Vorverkauf-Infos

Exklusiver Vorverkauf

Mit den Spielen gegen Preußen Münster und den VfL Osnabrück finden in der Rückserie zwei in-teressante Derbys in der SchücoArena statt. Der Vorverkauf für die letzten sechs Heimspiele des DSC in dieser Saison beginnt am 30. Januar. Dies betrifft die Spiele gegen die SpVgg Unterhaching (23. Februar), Preußen Münster (9. März), SV Darmstadt (30. März), Wehen Wiesbaden (12.–14. April), Hallescher FC (28.–24. April) und VfL Osnabrück (11. Mai).

Vom 30. Januar bis zum 1. Februar haben Mitglieder und Dauerkarteninhaber ein exklusives Vorkaufsrecht im Fan- und Ticketshop des DSC. Für auswärtige Mitglieder und Dauerkarteninhaber wird rechtzeitig ein entsprechender Bestellschein auf der DSC-Homepage hochgeladen.

Offener Vorverkauf Der offene Ticket-Vorverkauf beginnt am 6. Februar. Dann gibt es Tickets für Jedermann im Fan- und Ticketshop, in allen bekannten DSCVorverkaufsstellen und im Online-Ticketshop zu kaufen.


WENIGER IST MEHR! Clever Strom sparen, zusätzlich Bonuspunkte sammeln und tolle Prämien kassieren.

EnerBest Eco Weil es einfach schlauer ist – für Alle und für Sie Wir belohnen Energiesparen doppelt! Wenn Sie Ihren Stromzähler im Blick behalten und auf intelligente Weise Strom sparen, bekommen Sie von uns Bonuspunkte*. Diese Punkte können Sie in tolle Prämien oder in gratis Kilowattstunden umwandeln. Bonuspunkte können Sie aber auch anders sammeln. So senken Sie Ihre Stromkosten um bis zu 25%**. Lassen Sie sich jetzt von uns kostenlos beraten. Mehr Infos unter 0800-4275527 oder www.stadtwerke-bielefeld.de

*Die Bonuspunkte sind nicht übertragbar. **Die 25% Stromkostenersparnis ergeben sich, wenn alle Bonuspunkte durch Energieeinsparmöglichkeiten und Vertragskonditionen ausgeschöpft werden. Im Höchstfalle ergeben sich 285 Bonuspunkte, die einem Wert von 700 kWh entsprechen und bei einem Bielefelder Durchschnittsverbrauch von 2.800 kWh/Jahr einer Gutschrift von 25% gleichkommen.


Mitgliedsantrag DSC | 07

Arminia Bielefeld: Aufnahmeantrag Ja, ich möchte DSC-Mitglied werden … Fan- & Förderabteilung (ASC)

Arminis

Familien-Mitgliedschaft mit ___ Kind(ern) und ___ Erwachsenen Altliga

aktiv

passiv

Eiskunstlauf

aktiv

passiv

Hockey

aktiv

passiv

Billard

aktiv

passiv

Frauen & Mädchen

aktiv

passiv

Nachwuchs

aktiv

passiv

Schiedsrichter

aktiv

passiv

passive Mitgliedschaft ohne Abteilungszugehörigkeit Schüler

Student

Rentner

Schwerbehinderter

Antragsteller, die einen ermäßigten Beitrag zahlen, müssen die Berechtigung durch eine Kopie des Schüler-, Studenten- oder Schwerbehindertenausweises belegen. Eine Kopie ist dem Antrag beizufügen und jeweils unaufgefordert nach Ablauf der Gültigkeitsperiode neu beizubringen.

Bitte deutlich in Blockbuchstaben schreiben! Vorname | Name* Straße | PLZ & Ort* Telefon | E-Mail Geburtsdatum* Datum & Unterschrift des Antragstellers ggfs. Unterschrift Erziehungsberechtigter

Abbuchungsermächtigung Hiermit ermächtige(n) ich/wir den DSC Arminia Bielefeld e.V. widerruflich, die von mir/uns zu entrichtenden Mitgliedsbeiträge halbjährlich zu Lasten meines/unseres Giro-/Postscheckkontos mittels Lastschrift einzuziehen. Kontoinhaber* (Name & Adresse vom Kontoinhaber, falls vom Antragsteller abweichend) Kreditinstitut* Bankleitzahl* Kontonummer* Datum & Unterschrift (Bei Minderjährigen der gesetzliche Vertreter oder, falls vom Antragsteller abweichend, der Kontoinhaber)

*Pflichtfelder


DSC Arminia Bielefeld | 09

Ihre Werbung in der HALBVIER

Bei Interesse beraten wir Sie gern! SPORTFIVE GmbH & Co. KG Ansprechpartnerin: Svenja Widmann Tel.: (0521) 329 780-12 svenja.widmann@sportfive.com

19.10.80 | 1,78 m | 68 kg

28

Angriff

18

D

Sebastian Hille

Christopher Kullmann

Eric Agyemang

Nils Haacke 24.04.1967

12.11.89 | 1,75 m | 73 kg

33

12. Mann

03.05.1905 | Rückhalt

D

Erdogan Yesilyurt

06.11.93 | 1,76 m | 70 kg

11.07.90 | 1,90 m | 83 kg

37

D

Christian Müller

28.02.84 | 1,82 m | 70 kg

Abwehr

Abwehr 20.01.88 | 1,81 m | 75 kg

18.07.88 | 1,82 m | 69 kg

22

Mittelfeld

21

D

Marc Lorenz

Patrick Schönfeld

21.06.89 | 1,86 m | 82 kg

9

D

Fabian Klos

02.12.87 | 1,94 m | 93 kg

D

Mittelfeld

Tom Schütz

D

Mittelfeld

Mittelfeld

Abwehr

Stefan Langemann

7

Philipp Heithölter

28.08.82 | 1,80 m | 80 kg

10

D

Pascal Testroet

26.09.90 | 1,85 m | 85 kg

D

11.01.80 | 1,80 m | 79 kg

Athletiktrainer

19.09.86 | 1,87 m | 82 kg

17

D

26.03.88 | 1,89 m | 74 kg

Trainer Team 2012/2013 Stefan Krämer 23.03.1967

Torwart-Trainer

30.01.88 | 1,80 m | 76 kg

Angriff

Olcay Turhan

D

09.03.90 | 1,86 m | 79 kg

Marcel Appiah

Michael Bauer 11.07.1968

Marco Kostmann 12.04.1966

Fotos: DSC/Tim Placke

30

Philipp Riese

6

D

D

Angriff

16.01.86 | 1,90 m | 84 kg

23.02.88 | 1,78 m | 73 kg

Angriff

D/TR

Johannes Rahn

Mittelfeld

23

16

D

Felix Burmeister

4

Co-Trainer

05.03.82 | 1,80 m | 78 kg

18.12.82 | 1,90 m | 85 kg

D

D

Dennis Riemer

Trainer

13

D

Manuel Hornig

3

Mittelfeld

30.01.90 | 1,83 m | 76 kg

Mittelfeld

Tim Jerat

19

Mittelfeld

Stephan Salger

Mittelfeld

8

D

14

D

D

06.04.91 | 1,85 m | 77 kg

Mittelfeld

25.06.82 | 1,83 m | 80 kg

Tom Schmidt

06.11.92 | 1,86 m | 84 kg

Mittelfeld

Thomas Hübener

Stefan Ortega Moreno

Abwehr

11

Abwehr

5

D

27

Mittelfeld

19.04.83 | 1,90 m | 86 kg

D

Abwehr

Patrick Platins D

24

Tor

Kader 2012/2013

D

Tor

1

Tor

z.B. diese Anzeigenfläche


„Ich bin kein 0815-Spieler“ Pascal Testroet ist 22 Jahre alt. Kein Alter für einen Fußballer. Und dennoch hat der gebürtige Bocholter viel zu erzählen. Immerhin spielte er bereits für vier Traditionsvereine. Zum Pressetermin erscheint Testroet pünktlich und gut gelaunt. Wenn es sein muss, nimmt er sich Zeit für seine Antworten, sie scheinen gut durchdacht zu sein. „Termine wie diese gehören zu meinem Beruf und ich mache das gerne“, versichert Testroet glaubhaft. Es ist nicht sein erster Termin seit er beim DSC ist. „Mit dem Schreiben von Autogrammen oder dem Besuch einer Sport-AG habe ich kein Problem. Ich spiele Fußball für mich und für die Fans. Und mit solchen Kleinigkeiten kann man viel bewirken“, sagt Testroet. Regelmäßig postet er auf seiner Facebook-Seite Fotos. Ob aus dem Urlaub oder vom Besuch eines Champions League-Spiels, Testroet teilt seine Erlebnisse mit seinen Fans. „Ich bekomme viel positives Feedback. Die Leute freuen sich darüber. Natürlich ist die Leistung auf dem Platz am wichtigsten, aber auch so kann man die Fans glücklich machen“, weiß Testroet.

Text: Tim Placke

Die Anerkennung seines Umfeldes und der Fans ist ihm wichtig. „Ich bin ein spezieller Typ, kein 0815-Spieler. Ich schwimme nicht immer mit dem Strom“, sagt Testroet selbstbewusst. Regelmäßige Gespräche mit Trainer Stefan Krämer und dem sportlichen Leiter Samir Arabi sind ihm wichtig. „Beide wissen wie ich ticke. Ich spüre, dass sie mir vertrauen und Potenzial in mir sehen. Das ist mir wichtig, nur so kann man mehr aus sich heraus holen“, fährt Testroet fort. Eine besonders enge Verbindung pflegt Testroet auch zu seiner Familie. Täglich telefoniert er mit seinen Eltern oder seiner Schwester, die fünf Jahre älter ist als er und ihn als jungen Spieler immer unterstützt hat. „Gerade meine Schwester hat sehr viel für mich getan. Als ich mit 10 Jahren zu Schalke gewechselt bin, waren wir ständig unterwegs. Sie hat immer zurückgestanden, das verbindet uns auch jetzt noch“, berichtet Testroet. Nicht


Interview | 11

umsonst hat er sich ein Tattoo seiner Schwester und seiner Nichte stechen lassen. Besonders positiv in Erinnerung hat er seinen Schalker AJugend-Trainer Norbert Elgert. „Er hat mich als Trainer am meisten geprägt.“ Als Testroet dann als 18-Jähriger zu Werder Bremen wechselte, war er erstmals auf sich allein gestellt. „Ich habe mich damals für das Angebot von Bremen entschieden, weil ich dort parallel auch mein Abitur machen konnte. Das wäre in Schalke nicht ganz so einfach möglich gewesen. Wenn man dann plötzlich mit Stars wie Wiese, Naldo, Özil, Diego oder Pizarro trainiert, ist das erstmal eine andere Dimension“, berichtet Testroet. „Ich habe nie gesagt, ich möchte Fußballer werden, sondern ich habe gesagt, ich werde Fußballer. Das hatte ich mir vorgenommen und das habe ich geschafft.“ In der deutschen U18- und U20-Nationalmannschaft spielte er mit heutigen Bundesliga-Spielern wie Toni Kroos, Jan Kirchhoff oder Konstantin Rausch zusammen. Zu einem Erstliga-Einsatz für Werder reichte es dennoch nicht. Gleich zweimal machte ihm das Verletzungspech einen Strich durch die Rechnung. In der ersten Saison erkämpfte er sich auf Anhieb einen Platz im Profikader und sollte beim Saisonstart sogar zum Einsatz kommen, doch im Abschlusstraining ließ Thomas Schaaf Rugby trainieren und Testroet verletzte sich schwer am Rücken. Als er sich eineinhalb Jahre wieder an den Profikader rangekämpft hatte, verhinderte ein Kreuzbandanriss einen möglichen Einsatz. „Um es in der Bundesliga zu schaffen, benötigt man auch immer ein bisschen Glück. Aber die 1. Liga ist nach wie vor mein Ziel. Ich denke, dass das erreichbar ist. Dafür arbeite ich hart an mir“, so Testroet. Seine Stärken und Schwächen kann „Paco“, wie er in der Mannschaft genannt wird, gut einschätzen. Dass er in der Hinrunde den einen oder anderen Fehlpass zu viel gespielt hat, ist dem 22-Jährigen bewusst. „Ich muss noch lernen, wann ich ins Risiko gehen kann und wann nicht. Insgesamt muss ich an meinem Defensivverhalten arbeiten“, weiß Testroet. Auch Geduld zählt nicht unbedingt zu seinen Stärken. Die

sieht er im Torabschluss, in seiner Handlungsschnelligkeit und seiner Übersicht. „Ich habe etwas Verrücktes in mir, was nicht viele Spieler haben. Und dieses Verrückte muss ich besser einsetzen, das sagt auch der Trainer“, erzählt Testroet. Regelmäßig telefoniert er mit seinem persönlichen Mentaltrainer Nunzio Esposito, um sich auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten. Auch neben dem Platz gilt sein Interesse vor allem dem Sport. Jedes Fußballspiel, egal zu welcher Uhrzeit und aus welcher Liga, schaut sich Testroet an. Während der WM 2006 in Deutschland besuchte er gemeinsam mit seinem Vater insgesamt 15 Spiele. Neben der Fußballerlaufbahn absolvierte Testroet bereits ein Fernstudium und hat bereits ein Diplom als „Fußballmanager“ in der Tasche. Aktuell interessiert ihn vor allem Sportjournalismus. „Ich möchte gerne in alle Bereiche reinschnuppern. Dass ich auch nach meiner Karriere im Fußball arbeite, steht für mich schon fest.“


Denn Ihre

Werbung sollte immer besonders sein Wir bündeln Kompetenz und Praxis mit Kreativität und Kundenorientierung! Ihr Partner für technische Illustrationen und technische Dokumentationen!

Werbeagentur Reimann GmbH l 33378 Rheda-Wiedenbrück l Fon +49 5242-92610 l Fax 926150

le

Ma

tte

stä

rk r we

ng

ä

ed

e

läg

rm Wä

u mm

. Kostenlose und individuelle Beratung . Kostenlose Angebotserstellung . Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter . Flexible Einsatzzeiten, speziell am Wochenende

e enb

Bod

Tel.: 05231 305560 Bielefelder Str. 289 32758 Detmold

Fassadenbeschichtungen . Fassadenvollwärmeschutz . Maler- und Tapezierarbeiten . Bodenbeläge aller Art .

www.gefa-malerbetrieb.de


Vorbereitung | 13

So lief die Vorbereitung Bereits am 2. Januar bat Arminia-Trainer Stefan Krämer die Mannschaft zum ersten Training im neuen Jahr. Um bessere Trainingsbedingungen zu haben, flogen die Arminen am 3. Januar in die Türkei, um in Belek ein einwöchiges Trainingslager zu absolvieren. Mit dabei waren auch die vier Jugendspieler Moritz Fritz (U23) sowie Patrick Mainka, Marvin Höner und Nuri Konak (U19). Aus dem Profikader fehlte lediglich der langzeitverletzte Dennis Riemer. Neben intensivem Lauftraining ab 07:00 Uhr morgens ließ Stefan Krämer die Mannschaft auch viel mit dem Ball arbeiten und baute taktische Videoschulungen ein. Zu einem Trainingslager gehören natürlich auch Testspiele. Das erste bestritten die Blauen bereits am zweiten Tag, Gegner war der Young Africans FC aus Tansania. Arminia war überlegen, verpasste es aber, die eigenen Chancen zu verwerten. Nach einem Abstimmungsfehler geriet man nach 60 Minuten auch noch in Rückstand, doch Eric Agyemang erzielte nach 77 Minuten den verdienten Ausgleich zum 1:1 Endstand. Die Arminen trainierten fleißig weiter und am 7. Januar kam mit Gastspieler Jonas Strifler von Wacker Burghausen noch eine mögliche Verstärkung hinzu. Im zweiten Testspiel des Trainingslagers gegen seinen Ex-Arbeitgeber kam er jedoch nicht zum Einsatz. Aber auch so klappte bei Arminia in diesem zweiten Test fast alles: Nach Toren von Eric Agyemang (2), Marc Lorenz, Pascal Testroet und Marvin Höner siegte der DSC mit 5:1! Ein perfekter Abschluss des Trainingslagers. Große Verschnaufpausen gab es für die Spieler jedoch nicht. Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager am 11. Januar um 05:00 Uhr morgens bat Trainer Krämer bereits fünf Stunden später wieder zu einer Trainingseinheit, am Nachmittag fuhr ein Teil der Mannschaft dann noch zum DERBY CUP nach Essen, um Arminia in der Halle zu vertreten. Und der wenige Schlaf sowie das

Text: Konstantin Keller

harte Training schienen keinen beim DSC zu stören, nach einem 7:4 im Finale gegen Titelverteidiger Duisburg sicherten sich die Blauen den Turniersieg. Einen Tag später stand dann das Testspiel gegen Fortuna Köln an. Hier merkte man jedoch dass einige Spieler an der Belastungsgrenze waren. Dennoch reichte es zu einem 3:3, die Tore für die Blauen erzielten Sebastian Hille (2) und Eric Agyemang. Das letzte Vorbereitungsspiel eine Woche später in der SchücoArena gewann der DSC mit 3:1 gegen Rot-Weiß Essen nach Toren von Fabian Klos, Eric Agyemang und Olcay Turhan. Insgesamt kann man auf eine gelungene Vorbereitung zurück blicken – Ab jetzt geht es endlich wieder um Punkte!

Eric Agyemang war bester Torschütze in der Vorbereitung


14 | Offenbacher Kickers Kader Tor

Abwehr

Offenbacher Kickers 23. Spieltag

Mittelfeld

Freitag, 25. Januar | 19:00 Uhr Offenbacher Kickers Gründungsdatum: 27.05.1901 Mitglieder: 1.900 (Stand 30. Juni 2011) Vereinsfarben: Rot-Weiß Anschrift: Waldemar-Klein-Platz 1 63071 Offenbach Tel.: (0 69) 98 19 01 0 Fax: (0 69) 98 19 01 50 www.ofc.de

Fotos: Offenbacher Kickers

Trainer: Arie van Lent

Angriff

1 Yannic Horn 16 Daniel Endres 28 Robert Wulnikowski

D D D

08.02.1993 16.05.1985 11.07.1977

2 3 4 5 13 17 22 23 25

Maximilian Ahlschwede Marc Stein Markus Husterer Stefan Kleineheismann Christopher Lamprecht Stefano Maier Daniel Dziwniel Marcel Stadel Jan Washausen

D D D D D D POL D D

10.02.1990 07.07.1985 16.06.1983 08.02.1988 22.04.1985 04.12.1992 19.08.1992 16.02.1987 12.10.1988

6 8 10 14 18 19 20 21 27

Matthias Schwarz Sead Mehic Julius Reinhardt Lars Bender Daniel Henrich Nicolas Feldhahn Jannik Sommer Marcel Avdic Sascha Korb

D BIH D D D D D D D

28.12.1987 08.04.1975 29.03.1988 08.01.1988 29.09.1991 14.08.1986 13.09.1991 28.02.1991 18.06.1993

7 9 11 24 26 30

Kai Hesse Thomas Rathgeber Matthias Fetsch Fabian Bäcker Marcel Mosch Stefan Vogler

D D D D D D

20.06.1985 30.04.1985 30.09.1988 28.05.1990 20.05.1993 13.08.1990

Obere Reihe von links: Physiotherapeut Dieter Schäfer , Marcel Stadel, Mathias Fetsch, Thomas Rathgeber, Nicolas Feldhahn, Stefano Maier, Lars Bender, Kai Hesse, Stefan Kleineheismann, Maximilian Ahlschwede, Betreuer Eric Wege Mittlere Reihe von links: Assistent Spielbetrieb Nino Berndroth, Torwarttrainer René Keffel, Co-Trainer Michael Hartmann, Julius Reinhardt, Marc Stein, Markus Husterer, Stefan Vogler, André Hahn, Jannik Sommer,Trainer Arie van Lent, Co-Trainer Manfred Binz, Sportkoordinator Ramon Berndroth Untere Reihe von links: Betreuer Eugen Wich, Daniel Henrich, Sead Mehic, Christopher Lamprecht, Daniel Endres, Robert Wulnikowski, Yannic Horn, Matthias Schwarz, Marcel Avdic, Daniel Dziwniel, Physiotherapeut Kevin Schmidt


Offenbacher Kickers | 15

Gegensätzliche Gefühle am Main Mit höchst gemischten Gefühlen blickt man in Offenbach auf den bisherigen Saisonverlauf zurück. In der Liga steht der OFC nach der Hinrunde gerade mal auf einem enttäuschenden 11. Platz, obwohl ursprünglich der Aufstieg angepeilt werden sollte. Vor der Winterpause setzte es vier Pleiten in Serie. Mehr als einmal stand Trainer Arie van Lent in dieser Saison kurz vor der Entlassung – aber die großen Erfolge im DFB-Pokal retteten ihm bereits mehrmals den Job. Nach Heimsiegen gegen die Bundesligisten Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf sowie gegen den Zweitligisten 1. FC Union Berlin stehen die Kickers im Viertelfinale des DFB Pokals. Nach dem Sieg gegen Düsseldorf, dem letzten Pflichtspiel vor der Winterpause, sollte dann plötzlich sogar über eine Vertragsverlängerung mit van Lent verhandelt werden. Der Vertrag des Trainers läuft zum Saisonende aus, er braucht gegenüber der sportlichen Leitung und Präsident Dr. Frank Ruhl, der seit dieser Saison neu im Amt ist, dringend Argumente für eine Verlängerung und den damit verbundenen neuen Anlauf auf einen Aufstieg. Und diese am besten in Form von Siegen in der Liga. Die Erfolge im Pokal können nämlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass man in der Liga weit hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben ist und eher nach unten als nach oben schauen muss. Derzeit beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge zwar noch sieben Punkte, aber die Negativserie vor der Winterpause sollte dem OFC Warnung genug sein. Wie schnell es in dieser dritten Liga gehen in der Tabelle von oben nach unten gehen kann, zeigt der Offenbacher Saisonverlauf: Nach einem schwachen Saisonstart hatten die Kickers Kontakt zu den Aufstiegsplätzen hergestellt – Die Pleitenserie vor der Winterpause, als es in sechs Spielen fünf Niederlagen gab, machte jedoch praktisch alle Aufstiegshoffnungen zunichte. Dass aber eigentlich das Potenzial für eine bessere Platzierung vorhanden wäre, zeigt unter anderem die Tatsache,

Text: Konstantin Keller

Trainer Arie van Lent

dass Offenbach zwischenzeitlich in 13 Pflichtspielen ungeschlagen blieb und von diesen acht gewinnen konnte. Daher sollte kein Armine den Fehler machen, den OFC zu unterschätzen: Mit Thomas Rathgeber und Mathias Fetsch, der vor der Saison aus Braunschweig verpflichtet wurde, verfügt Offenbach über ein gutes Sturmduo, das zusammen bereits 15 Tore erzielt hat. Im Mittelfeld zieht Julius Reinhardt, der ebenfalls aus Braunschweig geholt wurde, die Fäden. Das Rückgrat der insgesamt relativ jungen Mannschaft bilden Routiniers wie Torhüter Robert Wulnikowski (35) oder Kapitän und Mittelfeldspieler Sead Mehic (37). Nicht nur im Pokal, auch in der Liga waren die Hessen in dieser Saison stets für eine Überraschung gut, wie beispielsweise beim glatten 3:0 Erfolg in der Hinrunde beim damaligen Tabellenführer Unterhaching. Die Blauen sollten also gewarnt sein.


16 | FC Rot-Weiß Erfurt Kader Tor 1 Andreas Sponsel 25 Philipp Klewin

D

03.03.1986

D

30.09.1993

4 Bernd Rauw 5 Joan Oumari

D

08.01.1980

D

19.08.1988

6 Jens Möckel 15 Tommy Kind

D

21.02.1988

D

02.03.1992

17 Phil Ofuso-Ayeh 26 Thomas Ströhl

D

15.09.1991

D

10.10.1988

28 Marko Kopilas 33 Rafael Czichos

CRO

22.07.1983

D

14.05.1990

38 Tom Bertram

D

30.03.1987

13 Mario Fillinger 14 Kevin Möhwald

D

10.10.1984

D

03.07.1993

16 Dominick Drexler 22 Nils Pfingsten-Reddig

D

26.05.1990

D

23.05.1982

23 Marco Engelhardt 34 Marius Strangl

D

02.12.1980

D

02.10.1990

36 Patrick Göbel 39 Maik Baumgarten

D

08.07.1993

D

26.04.1993

Abwehr

FC Rot-Weiß Erfurt 25. Spieltag Samstag, 9. Februar | 14:00 Uhr Mittelfeld

FC Rot-Weiß Erfurt Gründungsdatum: 26.01.1966 Mitglieder: 2.298 (Stand 30. Juni 2011) Vereinsfarben: Rot-Weiß Anschrift: Arnstädter Straße 55 99096 Erfurt Tel.: (03 61) 34 76 60 Fax: (03 61) 34 76 628 www.rot-weiss-erfurt.de

Fotos: FC Rot-Weiß Erfurt

Trainer: Alois Schwartz

Angriff 8 Smail Morabit 9 Mijo Tunjic 10 Aykut Öztürk 18 Tobias Ahrens

FRA

05.07.1988

NED

24.02.1988

TUR

07.11.1987

D

09.04.1993

Obere Reihe von links: Dominick Drexler, Joan Oumari, Rafael Czichos, Mijo Tunjic, Tommy Kind, Jens Möckel, Tom Bertram, Marco Engelhardt, Igor Jovanovic, Kevin Möhwald, Marko Kopilas (Kreis) Mittlere Reihe von links: Mannschaftsleiter Hans-Günter „Sakko“ Schröder, Mannschaftsärztin Dr. Anne Wiese, Physiotherapeut Dirk Ehlert, Thomas Ströhl, Bernd Rauw, Mario Fillinger, Aykut Öztürk, Vereinsarzt Dr. Peter Ullmann, Torwart-Trainer René Twardzik, Co-Trainer Rudolf Zedi, Cheftrainer Alois Schwartz Untere Reihe von links: Phil Ofuso-Ayeh, Marius Strangl, Smail Morabit, Nils Pfingsten-Reddig, Philipp Klewin, Andreas Sponsel, Marcus Rickert, Mahmut Temür, Tobias Ahrens, Maik Baumgarten, Patrick Göbel


FC Rot-Weiß Erfurt | 17

Morabit ist Erfurts Hoffnungsträger „Die Offensive gewinnt Spiele – Die Defensive gewinnt Titel“ sagt ein berühmtes Sprichwort. Von Titeln ist der FC Rot-Weiß Erfurt derzeit weit entfernt und mit Smail Morabit hat man derzeit nur einen Spieler im Kader, der ein Spiel allein entscheiden kann. Mit Morabit steht und fällt das Erfurter Spiel. In 12 von 21 Spielen kam der Franzose in der Hinrunde zum Einsatz. 14 Punkte holte RWE in diesen Spielen. Neunmal fehlte Trainer Alois Schwartz Morabit unter anderem wegen einer Knieverletzung, acht Punkte erreichte das Team in diesen Spielen. Der klein gewachsene Morabit besticht vor allem durch seine Schnelligkeit und für die 3. Liga außergewöhnliche Technik gepaart mit

Text: Tim Placke

der Bereitschaft sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. Obwohl er als hängende Spitze zum Einsatz kommt, sagt er: „Meine Devise ist es, 90 Minuten zu laufen und zu arbeiten. Wenn einer meiner Mitspieler den Ball an der Mittellinie verliert, bin ich schon da!“ Weitere wichtige Korsettstangen im Team von Erfurts Trainer Alois Schwartz sind Torhüter Andreas Sponsel und die beiden Sechser Nils Pfingsten-Reddig und Marco Engelhardt. Um den Klassenerhalt noch zu schaffen, will RWE sich in der Wintertransferperiode (endet nach Redaktionsschluss) noch verstärken.

EIN ECHTER TEAMPLAYER! JUKE VISIA

1.6 l 16V, 86 kW (117 PS)

UNSER PREIS:

€ 13.990,–

• 6 Airbags • ESP • elektrische Fensterheber • Radio/CD-Kombination mit MP3-Wiedergabe und 4 Lautsprechern

JETZT PROBE FAHREN .de

Mattern GmbH Ostring / Lange Wand 8 • 33719 Bielefeld-Oldentrup • Tel.: 05 21/9 88 30 30 Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 7,7, außerorts 5,1, kombiniert 6,0 ; CO2 -Emissionen: kombiniert 139,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse D. Abb. zeigt Sonderausstattungen. Angebot gilt bis 31.03.2013. SCH-006-148x105-4c-F15-1769 1

15.01.13 14:56


Sie sind unsere Nr. 1! Klever Sparen!

Holen Sie sich jetzt die BUSCH ServiceCard in einer unserer Apotheken! Damit erhalten Sie 5% auf alle Artikel des Freiwahlsortiments und auf alle apothekenpflichtige Arzneimittel.

20%n PrRodauktbIharetrtWahl

hren, ...auf eien sind rezeptpflichtige Arzneimittel und RezepSietgeeinbüfac h (ausgenomm ten). Schneiden n mit anderen Angebo sowie Kombinatione en nächsten Einkauf d legen diesen bei Ihr diesen Coupon aus un otheken vor. in einer der Busch Ap

BUSCH APOTHEKE BRACKWEDE Treppenstraße 2-4 33647 Bielefeld Tel. 0521 - 44 43 56

BUSCH APOTHEKE BRAKE Braker Straße 69 33729 Bielefeld Tel. 0521 - 76 10 73

BUSCH APOTHEKE RUSSHEIDE Otto-Brenner-Straße 110 33607 Bielefeld Tel. 0521 - 2 75 88

Thomas Busch Apotheker


Fan-Artikel des Tages ... ... gegen Offenbach:

... gegen Erfurt: 2 für 1

€ 5,95

BI=-=AB=-1905

€ 4,95

Wimpel

€ 3,00

Kennzeichenhalter

Neu im Fan-Shop ... € 49,95

Hoodie „3 Logos“

€ 20,00

T-Shirt „Der Ball ist drin!“


20 | Saisonverlauf

Datun Begegnung Ergebnis Zuschauer Gäste Unsere Startelf 1 Freitag 20.07.12

1:1 (1:0) 12.110 1.420 Platins

Appiah

2 Samstag 28.07.12 14:00 Uhr Dortmund II – Arminia

20:15 Uhr Arminia - Aachen

1:1 (1:1)

5.500 2.000

Appiah

Hübener

3 Freitag 03.08.12

3:2 (2:1)

7.423

200 Platins

Appiah

Hübener Burmeister n

4 Mittwoch 08.08.12 19:00 Uhr Offenbach – Arminia

1:3 (0:2)

6.643

450

Riemer n Hübener Burmeister

5 Samstag 11.08.12 14:00 Uhr Arminia – Karlsruhe

1:0 (1:0)

8.094

470 Platins

Riemer n Hübener Burmeister

6 Samstag 25.08.12 14:00 Uhr Erfurt – Arminia

0:2 (0:1)

4.400

440

Platins

Riemer

Hübener

Hornig n

7 Mittwoch 29.08.12 19:00 Uhr Arminia – Stutt. Kickers

1:0 (0:0)

9.090

110

Platins

Riemer

Appiah

Burmeister n

290

Platins

19:00 Uhr Arminia – Saarbrücken

Platins

Platins

Burmeister

8 Samstag 01.09.12 14:00 Uhr Unterhaching – Arminia

3:2 (2:0)

2.100

9 Samstag 15.09.12 14:00 Uhr Arminia - Babelsberg

3:0 (1:0)

7.402 60 Platins

10 Samstag 22.09.12 14:00 Uhr Münster -Arminia

4:0 (1:0) 14.512 3.200

Platins

Riemer

Hübener Burmeister n

11 Dienstag 25.09.12 19:00 Uhr Arminia - Chemnitz

0:0 (0:0)

5.871 100

Platins

Riemer

Appiah

12 Samstag 29.09.12 14:00 Uhr Darmstadt 98 - Arminia

1:3 (0:1)

5.100

Platins

Appiah

Hornig

13 Samstag 06.10.12 14:00 Uhr Arminia - Rostock

0:1 (0:1)

9.365 1.300

Platins Appiah Hübener n Hornig

14 Samstag 20.10.12 14:00 Uhr W. Wiesbaden - Arminia

0:1 (0:1)

2.963

400

Platins

15 Samstag 27.10.12 14:00 Uhr Arminia - Heidenheim

1:0 (1:0)

6.828

120

Platins Riemer Hübener Hornig

16 Samstag 03.11.12 14:00 Uhr Halle - Arminia

2:2 (1:2)

6.934

370

Platins

17 Samstag 10.11.12 14:00 Uhr Arminia - Stuttgart II

1:1 (0:1)

6.262

50

330

Riemer

Hübener Burmeister

Riemer

Riemer

Riemer

Appiah Hornig n

Hübener Burmeister

Hübener

Burmeister

Burmeiste

Hornig

Hübener n Hornig

Platins Appiah Hübener Hornig

18 Samstag 17.11.12 14:00 Uhr Osnabrück - Arminia

0:0 (0:0) 16.000 1.850

Platins n Appiah n Hübener n Hornig n

19 Samstag 24.11.12 14:00 Uhr Arminia - Burghausen

3:0 (1:0)

Platins

6.451

36

Appiah Hübener Burmeister

20 Samstag 01.12.12 14:00 Uhr Aachen - Arminia

2:1 (0:0) 12.737 1.000

Platins Appiah Hübener Burmeister n

21 Samstag 08.12.12 14:00 Uhr Arminia - Dortmund II

4:2 (1:2)

Platins Hille

22 Dienstag 29.01.13 19:00 Uhr Saarbrücken - Arminia 23 Freitag 25.01.13

19:00 Uhr Arminia - Offenbach

24 Samstag 02.02.13 14:00 Uhr Karlsruhe - Arminia

25 Samstag 09.02.13 14:00 Uhr Arminia - Erfurt

26 Samstag 16.02.13 14:00 Uhr Stuttg. Kickers - Arminia

27 Samstag 23.02.13 14:00 Uhr Arminia - Unterhaching

28 Samstag 02.03.13 14:00 Uhr Babelsberg - Arminia

29 Samstag 09.03.13 14:00 Uhr Arminia - Münster

30 Samstag 16.03.13 14:00 Uhr Chemnitz - Arminia

31 Samstag 30.03.13 14:00 Uhr Arminia - Darmstadt

32 05.04 - 07.04.13

Rostock - Arminia

33 12.04 - 14.04.13

Arminia - W. Wiesbaden

34 19.04 - 21.04.13

Heidenheim - Arminia

35 26.04 - 28.04.13

Arminia - Halle

36 03.05 - 05.05.13

Stuttgart II - Arminia

37 Samstag 11.05.13 13:30 Uhr Arminia - Osnabrück 38 Samstag 18.05.13 13:30 Uhr Burghausen - Arminia

7.598

120

Appiah Hübener


Saisonverlauf | 21

Einwechselspieler

Salger

Tor

Jerat Schütz Hille Schönfeld Rahn n Klose Lorenz

Riese

Hille

Jerat

Schütz n Rahn

Agyemang

Riese n

Hornig

n Karte

n Salger

Hille

Schütz

Hornig Schönfeld Testroet 3x

Riese

Rahn

Jerat

1. Wechsel

Salger

Schönfeld Schütz

Hornig n

Testroet

Klos n

Jerat

Rahn

Appiah

2. Wechsel

Salger

Schütz

Testroet Jerat

Schönfeld n

Klos n

Hille n

Rahn

Agyemang

3. Wechsel

Hille n

Jerat

Schönfeld

Schütz

Schönfeld

Testroet

Klos n

Hornig

Hille n

Testroet

Schönfeld n

Klos

Jerat

Salger

Hornig

Salger n Burmeister Schütz n

n Salger

Jerat

Hübener

Salger Hübener n Schütz

Hille

Schönfeld

Salger

Schütz Jerat Hille

n Salger

Schütz n

Salger

Schütz n Hornig n Rahn

Müller Klos n

Schütz

er Salger

Jerat

Jerat Müller nn

Rahn

Schönfeld

Salger

Jerat

Hille

Schönfeld

Jerat

Hille

Schönfeld Rahn

Salger

Schütz

Burmeister n Appiah

Salger Schütz Jerat

Salger Schütz Jerat

Rahn

Agyemang Testroet n

Schönfeld Rahn

Müller Testroet

Schönfeld

Schönfeld n

Rahn

n Salger

Schütz

Hille

Testroet Rahn

Rahn

Schönfeld

Testroet

Testroet Riese

Riese Hille

Yesilyurt n

Agyemang

Appiah n

Testroet

Agyemang n

Horning

Rahn

Testroet

Schönfeld

Hille

Riese

Yesilyurt

Testroet

Agyemang

Klos

Müller

Testroet

Burmeister

Klos

Müller

Testroet

Agyemang

Testroet

Müller

Hille

Klos

Schönfeld Hille n Rahn Klos n

Schütz Jerat Hille Jerat

Appiah

Hille Klos n

Salger

Salger Schütz Jerat

Klos

Hille Müller Schönfeld n Klos

Schönfeld

Schütz

Klos n

Klos Agyemang Müller

Salger n Schütz Jerat

Salger n Schütz

Rahn

Schönfeld

Klos

Klos

Testroet Burmeister

Rahn

Klos Müller Riese

Hille Lorenz

Klos n Riese Lorenz Klos

Müller

Lorenz

Agyemang

Wir haben noch was vor! Und Du? Arminia 2013 live in der SchücoArena erleben!

Tickets im Fan-Shop oder online.

www.arminia-bielefeld.de


22 | Statistik

Wohnung gesucht? 05 21 / 88 07 80 • www.leg-nrw.de Tabelle 12/13

Gesamt Sp

S

U

N

Heim

Tore Diff Pkt

Sp

S

U

N

Auswärts Tore Diff Pkt

Sp

S

U

N

Tore Diff Pkt

1. VfL Osnabrück

22 14

5

3 36:14 22 37 10 7 2 1 16:4 12 23

2. Karlsruher SC

22 12

7

3 39:14 25 36 12 7 4 1 24:7 17 25

10 5 3 2 15:7 8 18

3. Preußen Münster

22 12

7

3 38:17 21 33 11 7 4 0 22:7 15 25

11 5 3 3 16:10 6 18

4. DSC Arminia Bielefeld

21 11

6

4 33:21 12 32 11 7 3 1 18:7 11 24

10 4 3 3 15:14 1 15

5. SpVgg Unterhaching

21 11

6

4 36:26 10 31 11 6 2 3 25:20 5 20

10 5 4 1 11:6 5 19

6. 1. FC Heidenheim

21 10

4

7 36:31

5 29 9

5 2 2 18:13 5 17

12 5 2 5 18:18 0 17

7. Chemnitzer FC

22

8

6

8 32:29

3 28 11 6 2 3 20:14 6 20

11 2 4 5 12:15 -3 10

8. VfB Stuttgart II

21

8

5

8 27:25

2 28 9 3 0 6 8:14 -6 9

12 5 5 2 19:11 8 20

9. Wacker Burghausen

21

9

2 10 27:30 -3 26 10 6 2 2 16:9 7 20

11 3 0 8 11:21 -10 9

12 7 3 2 20:10 10 24

10. Hansa Rostock

21

8

5

8 22:27 -5 25 10 5 2 3 12:10 2 17

11 3 3 5 10:17 -7 12

11. Kickers Offenbach

21

7

5

9 30:29

9

12. 1. FC Saarbrücken

21

7

4 10 28:35 -7 21 11 3 4 4 19:15 4 13

10 4 0 6 9:20 -11 12

13. SV Babelsberg 03

20

6

5

9 17:26 -9 21 10 5 3 2 9:5 4 18

10 1 2 7 8:21 -13 5

14. SV Wehen Wiesbaden

20

3 13

4 26:29 -3 19 9

3 4 2 12:10 2 13

11 0 9 2 14:19 -5 9

15. Rot-Weiß Erfurt

21

5

7

9 25:37 -12 18 12 3 5 4 16:21 -5 14

9 2 2 5 9:16 -7 8

16. Hallescher FC

22

5

6 11 18:32 -14 17 10 2 3 5 10:15 -5 9

12 3 3 6 8:17 -9 12

17. Stuttgarter Kickers

21

5

5 11 21:25 -4 17 12 3 4 5 11:12 -1 13

9 2 1 6 10:13 -3 7

18. Alemannia Aachen

20

4

7

9 20:30 -10 16 11 2 4 5 12:19 -7 10

9 2 3 4 8:11 -3 9

19. Borussia Dortmund II

21

4

6 11 19:38 -19 16 11 2 5 4 9:14 -5 11

10 2 1 7 10:24 -14 7

20. SV Darmstadt 98

21

3

7 11 18:33 -15 14 9 3 2 4 9:11 -2 11

12 0 5 7 9:22 -13 5

1 25 12 5 2 5 18:17 1 17

2 3 4 12:12 0 9

Torjäger 12/13 Tore

Klos, Fabian 3. Benyamina, Soufian

Tore

Chemnitzer FC

13

Ivana, Milan

DSC Arminia Bielefeld

13

und 7 weitere mit 5 Toren

VfB Stuttgart II

11

und 2 weitere mit 11 Toren

32. Hille, Sebastian Benatelli, Rico

5

DSC Arminia Bielefeld

4

Borussia Dortmund II

4

6. van der Biezen, Koen

Karlsruher SC

7. Janjic, Zlatko

SV Wehen Wiesbaden

9

DSC Arminia Bielefeld

3

1. FC Heidenheim

9

Rahn, Johannes

DSC Arminia Bielefeld

3

1. FC Heidenheim

8

Testroet, Pascal

DSC Arminia Bielefeld

3

DSC Arminia Bielefeld

2

DSC Arminia Bielefeld

2

Schnatterer, Marc 9. Fetsch, Mathias

10

SV Wehen Wiesbaden

und 3 weitere mit 8 Toren 13. Calhanoglu, Hakan Rathgeber, Thomas

Manno, Gaetano

Karlsruher SC

7

70. Schönfeld, Patrick Salger, Stephan

Kickers Offenbach

und 48 weitere mit 2 Toren Preußen Münster

6

VfL Osnabrück

6

und 2 weitere mit 6 Toren 23. Benattelli, Rico

47. Appiah, Marcel

und 21 weitere mit 4 Toren

und 5 weitere mit 7 Toren 19. Königs, Marco

und 13 weitere mit 4 Toren

Borussia Dortmund II

5

120. Hübener, Thomas

DSC Arminia Bielefeld

1

Rahn, Johannes

DSC Arminia Bielefeld

1

Burmeister, Felix

DSC Arminia Bielefeld

1

und 104 weitere mit 1 Tor

Stand: Sonntag, 19.01.2013

1. Fink, Anton


www.reb-reisen.de Salzufler Straße 1 33719 Bielefeld-Heepen Tel. 0521 5220050

Ihr Spezialist für unbegrenzten Urlaub!

Treppenstrasse 3 – 7 33647 Bielefeld-Brackwede Tel. 0521 94417770

seit 1985

TV: sky Sportsbar

VIERECK UMZÜGE Bad Oeynhausen Telefon 0 57 31 - 8 20 61 24

MARKUS FREISE Internet . Design . Illustration

MARKUS FRE

www.markus-freise.de markus@freise.de Telefon +49 (0) 151 12549129

Internet . Design . Illust

MARKUS FREISE

Internet . Design . Illustration

Internet . Design und Illustration Made in Bielefeld


Öffnungszeiten des Ladencafés: Montag bis Freitag 8.30 -18.30 Samstag: 8.30 - 18 Uhr (bis Dezember) Sonntag: 14 -18 Uhr Telefon: 05425 - 4455 Freistraße 23 3 3829 Borgholzhausen www.von-ravensberg.de

Herzlich Willkommen in unserem Borgholzhauser Land. Wenn der Duft von Koriander, Ingwer, Nelken und Muskat durch die Kleinstadt Borgholzhausen zieht, weiß jeder warum sie die Lebkuchenstadt genannt wird. Schon Scho in der sechsten Generation backen wir, das Familienunternehmen Schulze von Ravensberg, Gebäck- und Lebkuchenspezialitäten nach traditionellen Rezepten und mit besten Zutaten. Kommen Sie vorbei und besuchen Sie unser nostalgisches Ladengeschäft und unser gemütliches Café!


Arminias Talente im Fokus Arminias Talente Moritz Fritz (U23), Patrick Mainka, Nuri Konak und Marvin Höner (alle U19) durften Anfang Januar mit der Profimannschaft des DSC ins Trainingslager ins türkische Belek fahren. Alle vier hatten in der Hinrunde mit guten Leistungen in ihren Mannschaften überzeugt und sich die Teilnahme an der Türkei-Reise verdient. „Das sind nicht irgendwelche willkürlich ausgesuchten Jungs, sondern Talente, denen wir eine Chance geben wollten“, erklärte Arminias sportlicher Leiter Samir Arabi die Maßnahme. Die achttägige Reise war geprägt von intensiven Einheiten, doch Arminias Jungspunde überzeugten das Trainerteam. „Sie haben sich wirklich sehr gut präsentiert und unsere Erwartungen erfüllt“, sagte Cheftrainer Stefan Krämer nach Abschluss der Türkei-Reise. Im Testspiel gegen Burghausen kamen Mainka und Höner sogar zu einem Einsatz. Marvin Höner, der 2012 in der U19-Nationalmannschaft des DFB debütierte, erzielte kurz vor Schluss den Treffer zum zwischenzeitlichen 5:0. Auch der sportliche Leiter der Nachwuchsabteilung, Armin Perrey, freute sich über die Teilnahme: „Die Berücksichtigung der Spieler im Trainingslager der Profis dokumentiert die gute Arbeit unserer Nachwuchsabteilung. Alle vier

Text: Christian Roselius haben sich durch ihre guten Leistungen in der Vergangenheit eine Perspektive in der Profimannschaft erarbeitet. Das Trainingslager war für die Spieler eine Chance sich bei den Profis zu präsentieren und wird ihnen in ihrer Entwicklung enorm helfen.“ Zufrieden waren auch die Spieler. „Es ist einfach klasse, als junger Spieler bei den Profis mitarbeiten zu dürfen. Das bringt einen ungemein nach vorne“, bilanzierte Nuri Konak, der in der U19 gemeinsam mit Patrick Mainka die Doppelsechs bildet. Mainka stellte zudem fest: „Bei den Profis wird noch mehr Wert auf Ernsthaftigkeit und Disziplin gelegt. Da darfst du keine Minute abschalten. Als Neuling ist man natürlich nicht gleich mittendrin, aber vor allem Marcel Appiah, Erdogan Yesilyurt und Philipp Heihölter haben uns bei der Integration ins Team geholfen.“ Auch Konak lobte den Teamgeist: „Das Zusammengehörigkeitsgefühl in dieser Mannschaft ist schon enorm. In dieser Mannschaft steckt viel Ehrgeiz und der absolute Siegeswille“.


Wer sagt, dass Mittelklasse nicht spitzenklasse sein kann? der neue hyundai i40.

der neue hyundai i40cw. Ab 19.990 EUR.

TEST 2011

Atemberaubende Linien und üppige Platzverhältnisse auf allen Sitzen – der neue Hyundai i40cw ist sowohl beim Design wie auch bei der Größe in seiner Klasse eine absolute Ausnahmeerscheinung. Dazu überzeugt er mit Klassenbestwerten bei Verbrauch und CO2-Ausstoß. Überzeugen Sie sich selbst von den Qualitäten des neuen Hyundai i40cw! www.hyundai.de Kraftstoffverbrauch (l/100 km) und CO2-Emission (g/km): von 7,7 l und 179 g (kombiniert) für den 2.0 GDI Premium Automatik bis 4,3 l und 113 g (kombiniert) für den 1.7 CRDi blue. Effizienzklasse D – A+. Fahrzeugabbildungen enthalten z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. *5 Jahre Fahrzeug- und  Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Taxen und Mietfahrzeuge: 3 Jahre Fahrzeug- Garantie und 2 Jahre Lack-Garantie, jeweils bis 100.000 km Fahrleistung (gemäß den jeweiligen Bedingungen).


Hauptsponsor

Ausr端ster

Premium Partner

Partner

DSC Stamm-Elf

www.arminia-bielefeld.de


28 | Sponsoren-Club

Mitglieder im Sponsoren-Club

Alexander Geilhaupt

1abcdefghijklmnopqr 2 3 4 5 6 7 8 9

Claim Zeile 2 Freude am Fahren

designed to organise

Handelsagentur Willi Niederbrรถker

Werden Sie Mitglied im Sponsoren-Club des DSC Arminia Bielefeld! Infos bei SPORTFIVE GmbH & Co. KG Tel.: (0521) 329 780-0


Sponsoren-Club | 29

Thoden Bau Middendorf Automobile www.vm-kfz.de

TV: sky Sportsbar

VIERECK UMZĂœGE Bad Oeynhausen Telefon 0 57 31 - 8 20 61 24

Werden Sie Mitglied im Sponsoren-Club des DSC Arminia Bielefeld! Infos bei SPORTFIVE GmbH & Co. KG Tel.: (0521) 329 780-0


WERBUNG UND MARKETING IN ALLEN DIMENSIONEN

Promotion

Print

3D MOBILE COVER

Messe & Events

Corporate Design

3D Visualisierung

3d.werk | Renteistraße 5 | 33602 Bielefeld | 0521- 99 99 9 100 | info@3dwerk.de | www.3dwerk.de

1550 RESTAURANT & CATERING GESELLIGE GASTLICHKEIT | GUTE KÜCHE | EHRLICH WESTFÄLISCH | AUSGESUCHTE WEINE

R E S TA U R A N T 1550 RESTAURANT & CATERING GMBH | HAUPTSTRASSE 27 | 33647 BIELEFELD | TEL. 0521/4 17 41 17 FAX 0521/1 64 74 40 | WWW.1550RESTAURANT.DE | INFO@1550RESTAURANT.DE

1550_HALBVIER_148x103.indd 2

16.01.12 14:44


Marien Brunnen

Aus der Region für die Region Marien Brunnen – seit über 100 Jahren hier in der Region beheimatet, seit 2010 Mitglied der DSC-Stamm-Elf und somit einziger Mineralwasserlieferant für unsern DSC Arminia. Der Brunnen am Südhang des Teutoburger Waldes in Borgholzhausen ist mit seinem Mineralreichtum das ideale Wasser für unsere Profi-Fußballer und die aktive Familie. Und das nicht ohne Grund. Marien Brunnen enthält neben wichtigen anderen Mineralien auch Natrium. Genau dieses Natrium ist nicht nur für Spitzensportler äußerst wichtig, sondern auch für alle aktiven Menschen. Es reguliert den Flüssigkeitshaushalt in den Körperzellen, stimuliert die Muskelfunktion und erhält somit die Gewebespannung. Zu wenig Natrium im Körper macht sich durch Schwäche, Muskelkrämpfe und Übelkeit bemerkbar. Darüber hinaus weiß jeder, dass nicht nur Fußballer schwitzen und viel Flüssigkeit während einer Partie verlieren, sondern auch jeder körperlich Aktive. Wenn dieser Flüssigkeitsverlust nicht ausgeglichen wird, „dickt das Blut ein“ und kann für den Körper wichtige Nährstoffe nicht mehr optimal an die richtigen Stellen transportieren. Die Folge ist körperlicher Leistungsabfall und der Verlust der Konzentrationsfähigkeit. Neben dem klassischen Marien Brunnen in Classic und Medium erfrischt die leckere Marien Brunnen Apfelschorle mit einem Fruchtanteil von 60%, ideal für die Sportler der es gerne etwas fruchtiger mag. Die 3 BioMarien Produkte Apfelschorle, Orange und Zitrone runden das Sortiment ab. Machen Sie es wie die Profis des DSC-Arminia und trinken Sie regelmäßig Mineralwasser aus der Marien-Quelle in Borgholzhausen.


Arminis | 33

Der neue Veranstaltungskalender ist da!

Die Arminis haben passend zum ersten Spiel im neuen Jahr ihren neuen Veranstaltungskalender im Briefkasten. Auf den nächsten Seiten wird dieser für alle präsentiert. Auch in der Rückrunde ist bei den Arminis wieder viel los und so wartet ein spannendes Programm sowie neue Eindrücke und Erfahrungen auf unsere jüngsten Mitglieder. Die Arminis werden nicht nur in die SchücoArena Spiele besuchen, sondern auch Spieler und Trainer bei den Veranstaltungen hautnah kennenlernen und hinter den Kulissen interessante Orte erkunden. Zudem werden wir manches Mal kreativ sein, ab und an sind wir aber auch in Aktion. Aufgrund der weiten Entfernungen in der Rückrunde, können wir nur ein Auswärtsspiel anbieten. Für das Spiel in Babelsberg Anfang März entscheiden wir nach dem Interesse der Arminis, ob es eine Fahrt mit Übernachtung geben soll oder nicht. Hier vertrauen wir also auf die Rückmeldungen unserer Mitglieder. Zwei Sonderveranstaltungen sind auch zu finden. Mitte April findet unser siebter Arminis Cup statt. In diesem Jahr möchten wir die miniArminis dazu nehmen und vorab ein kleines Turnier austragen lassen. Natürlich findet auch dieses Jahr wieder unser großes Arminis Sommerfest statt. Am 12. Mai 2013 könnt ihr mit eurer Familie, Freunden und Bekannten im Schatten der Alm wieder viel erleben. Wir freuen uns schon sehr auf die Rückrunde mit den Arminis! Du bist noch nicht bei den Arminis? Dann melde dich bei uns an!

Fotos von den Weihnachtsfeiern der großen Arminis (Cinemaxx), den miniArminis (Märchen am Herdfeuer) und den Jüngsten (Weihnachtsbäckerei)

Alle Informationen rund um die Arminis findet Ihr auf: www.arminis.de. Schaut doch einfach mal vorbei! Offizieller Gesundheitspartner der DSC-Nachwuchsabteilung


MÄRZ FEBRUAR

9

Arminis in der SchücoArena 8-14 Jahre

DSC Arminia gegen FC Rot-Weiß Erfurt Eintritt: 6 Euro

12

mini Arminis 4-7 Jahre / 15:30 bis 17 Uhr

Führung und Aktion in der Stadtbibliothek

20 Kinder

JANUAR

24

Arminis hinter den Kulissen 8-14 Jahre / 15 bis 16:30 Uhr

Führung bei Mobiel Bielefeld 20 Kinder

31

Arminis in Aktion 8-14 Jahre / 16 bis 18 Uhr

Schmuck & T-Shirts designed by den Arminis 15 Kinder

Arminis und die Schiedsrichter 5-9 Jahre

Einlaufen mit den Schiedrichtern bei einem beliebigen Heimspiel Bei Heimspielen werden drei Kinder für das Einlaufen ausgelost.

Spiel-, Mannschafts- und Spielerwünsche können nicht berücksichtigt werden.

13

Arm 8-1

SV ge

ink

8 - DS 10 Pr

Arm Sch 8-1

Ein

13

Kicker-Turnier 20 Kinder

17

Arminis unterwegs 8-14 Jahre / Anwurf: 17:30

TBV Lemgo - HBW Balingen-Weilstetten Eintritt: 5 Euro

22 - DSC Arminia gegen 24 SpVgg Unterhaching Arminis in der SchücoArena 8-14 Jahre

Eintritt: 6 Euro

mini Arminis ... die Jüngsten 1-3 Jahre / 15:30 bis 17 Uhr

Wasser entdecken im Ishara

Arm 8-1

Bi

Arminis hautnah 8-14 Jahre / 16 bis 18 Uhr

mit Sebastian Hille und Patrick Platins

28

1 3

mi 20

28

m d 1-

O

29 31

Arminis un 5-9 Jahre

Einlaufen bei einem

Bei Heims für das Ein

Spiel-, Man sche könne


Z

APRIL

minis unterwegs 14 Jahre

V Babelsberg egen den DSC

3

9

illard-Turnier Kinder

mini Arminis ... die Jüngsten -3 Jahre / 16 bis 17:30 Uhr

Osterwerkstatt Arminis in der SchücoArena 8-14 Jahre

Arminis in der SchücoArena 8-14 Jahre

12 - DSC Arminia SV Wehen 14 gegen Wiesbaden Eintritt: 6 Euro

14 Arminis- und

Sonderveranstaltung

16

spielen werden 22 Kinder nlaufen ausgelost.

nnschafts- und Spielerwünen nicht berücksichtigt werden.

Arminis hinter den Kulissen 8-14 Jahre / 16-18 Uhr

Wir entdecken das Arminia Museum

25

Arminis in Aktion 8-14 Jahre / 15-18 Uhr

MinigolfTurnier

Eintritt: 6 Euro

12

Eintritt: 6 Euro

Sonderveranstaltung 12-17 Uhr

Großes Arminis-13 Sommerfest 20 Spiel, Spaß und Aktionen für die ganze Familie, Freunde und Bekannte

14

mini Arminis ... die Jüngsten 1-3 Jahre / 16 bis 17:30 Uhr

Bodypainting

inkl. Fotoshooting im Stadion

16

Arminis in Aktion 8-14 Jahre / 16-18 Uhr

Arminis hoch hinaus auf dem Flugplatz: Flug und Führung

Arminis in der SchücoArena 8-14 Jahre

26 - DSC Arminia 28 gegen Hallescher FC

Arminis in der SchücoArena 8-14 Jahre

DSC Arminia gegen VfL Osnabrück

20 Kinder

Eintritt: 6 Euro

n mit den Mannschaften m beliebigen Heimspiel

11

miniArminis-Cup

DSC Arminia gegen SV Darmstadt 98

nd die Mannschaft

Unterwegs mit der biologischen Station

45 Kinder

20 Kinder

ntritt: 6 Euro

it dem Trainerteam

mini Arminis 4-7 Jahre / 15 bis 17 Uhr

Arminis in Aktion 8-14 Jahre / 17-19:45 Uhr

Hmm…lecker Führung bei Dr. Oetker

Kicker-Turnier 20 Kinder

SC Arminia gegen reußen Münster

minis hautnah 14 Jahre / 16 bis 18 Uhr

6

mit Manuel Hornig und Johannes Rahn

kl. einer Übernachtung

minis in der hücoArena 14 Jahre

Arminis hautnah 8-14 Jahre / 16 bis 18 Uhr

MAI

25 Kinder Eintritt: 15 Euro

20

mini Arminis 4-7 Jahre / 15:30 bis 17 Uhr

Abenteuerspielplatz


36 | 12. Mann

DSC-Fans in Belek Für das Trainingslager Anfang Januar in Belek gab es seitens des DSC Arminia keine organisierte Fahrt für Mitglieder und Fans. Ein solches Angebot war kurzfristig von der Fanbetreuung unterbreitet worden, blieb im Rückmeldezeitraum aber ohne Nachfrage. Aufgrund der erst kurzfristigen Realisierung war ein preisgünstigeres Angebot für das Mannschaftshotel leider nicht möglich. Einige Arminen begleiteten ihr Team aber individuell an die türkische Riviera. Am gleichen Tag wie die Mannschaft, allerdings zu späterer Stunde, erreichte die Fandelegation ihr Hotel, dessen Anlage an das Mannschaftshotel grenzte. Die sieben DSC-Anhänger beobachteten in der Türkei sowohl die Trainingseinheiten als auch die beiden Testspiele vor Ort. Besonders das überzeugende Spiel gegen Burghausen sorgte vor Abflug für reichlich Zuversicht. In den ersten Tagen war bei gutem Wetter um die 20 Grad auch der ein oder andere Standaufenthalt samt Baden im Mittelmeer möglich. Im Verlauf des sechstägigen Urlaubs wurden Wellnessangebote gerne genutzt, manche entdeckten kulturelle Besonderheiten rund um Antalya, andere besuchten weitere Testspiele in Belek. Insgesamt war es für alle eine gelungene Reise.

UK-Treffen in Bielefeld Bielefeld war am zweiten Januarwochenende Austragungsort des Bundestreffens der Faninteressenvertretung „Unsere Kurve“. Fanvertreter aus ganz Deutschland trafen sich in den Räumlichkeiten der Osttribüne, um gemeinsam das weitere Vorgehen zu besprechen. Inhaltlich beschäftigten sich die Fanvertreter erneut mit dem Papier „sicheres Stadionerlebnis“. Dieses gilt es kritisch und konstruktiv zu begleiten. Wei-

tere Themen waren die „50+1“-Regelung, das Einbringen von Sponsoren in mehrere Vereine, die Spieltagsterminierung und auch das Financial FairPlay. Die großen deutschen Fanorganisationen haben nach eigener Verlautbarung viele gemeinsame Ziele und identische Standpunkte. In den bundesweiten Dialogen und Kongressen hat sich bereits in den vergangenen Monaten eine deutlich engere Absprache untereinander entwickelt, die zukünftig noch weiter ausgebaut werden solle, um sich für Vereins- und Fankultur einsetzen zu können.

Informationen in Kürze

n Fanclubs: Leider erreichen wir immer weniger Fanclubs per Mail. Hiermit bitten wir alle eingetragenen Gruppierungen erneut uns einen aktuellen Ansprechpartner mit Mailadresse mitzuteilen. Uns dient die elektronische Post, um euch mit Informationen zu versorgen oder zu besonderen Treffen und Veranstaltungen einzuladen. n Auswärtsspiele: Aufgrund der weiten Entfernungen der Rückrunde ist Stand jetzt nicht davon auszugeben, dass es bis Sommer weitere Sonderzüge geben wird. Je nach sportlichem Verlauf und Interesse von Auswärtsfahrern erwägt die Fanbetreuung in Zusammenarbeit mit dem Dachverband Busse einzusetzen. n Choreographien: Für alle, die sich für optische Aktionen interessieren oder sich an ihnen erfreuen, gibt es im aktuellen Supporter 29, dem Magazin des ASC, einen lesenswerten Artikel. Dieser schildert ausführlich die Arbeiten der Bielefelder Fanszene und sämtliche Abläufe von der Ideenentwicklung bis hin zur Präsentation am Spieltag.


DSC-Museum | 37

Zum Museumsprojekt des DSC Über den aktuellen Stand des Projektes „Museum Archiv Forum“ sprach der DSC mit den Koordinatoren Christian Venghaus und Thomas Brinkmeier von der DSC-Fanbetreuung. Worauf darf man sich freuen? Brinkmeier: Im Stil eines Museums möchten wir Tradition pflegen ergo Clubgeschichte bewahren. Das Medium des Forums ermöglicht dialogoffene, interaktive Kommunikationen. Zudem gestalten wir einhergehend ein Archiv. Diese virtuelle Ebene ermöglicht anhand vieler Datenbanken die eigene Forschung. Allgemein präsentieren wir Erfahrungen und schaffen Einblicke. Die entscheidende Frage gleich zu Beginn: Für wann ist die Eröffnung geplant? Venghaus: Anfang März soll es so weit sein. Dieses Ziel haben wir uns intern gesetzt und daran arbeiten wir mit Hochdruck. Dann wird es verschiedene Abendveranstaltungen, quasi Previews für Beteiligte, Unterstützer und Sponsoren, geben, ehe wir die Türen für alle Interessierten auch offiziell öffnen werden. Also sind die Arbeiten in vollem Gange? Venghaus: Das sind sie definitiv. Wir sind momentan dabei den Raum fertig zu stellen, also in der Phase des Aufbaus. Wir mussten diese Termine mit den Firmen immer wieder koordinieren und schauen was wann wie umgesetzt werden kann. Brinkmeier: Parallel leistet unsere AG die inhaltliche Recherchearbeit, wir stellen Informationen, Texte, Bilder und Videos zusammen und überlegen, welche Ausstellungsstücke präsentiert werden sollen. Hier sind wir weiter dankbar, wenn uns Fans und Mitglieder Devotionalien zur Verfügung stellen.

Wie und bis wann kann man das Fanpaket noch erwerben? Brinkmeier: Die Organisatoren haben sich entschieden, den Bestellzeitraum des „Fanpakets Museum“ bis Ende Januar zu verlängern. Grund dafür ist zum einen die nun terminierte Eröffnung Anfang März, zum anderen die immer größer werdende Nachfrage vor Weihnachten. Alle Käufer des Fanpakets und Spender werden an der Ehrenwand im Eingangsbereich präsentiert. Die Unterstützer werden somit teil der Geschichte von Arminia Bielefeld. Abschließend eure Einschätzung zum Gesamtstand des Projektes? Venghaus: Ich möchte noch einmal betonen, dass das gesamte Projekt nur dank der Hilfe unterschiedlicher, externer Personen und Institutionen gelingt. Manche Rückschläge und Verzögerungen muss man in Kauf nehmen. Vor allem ist es aber eine große Freude, immer wieder neue, kreative Ideen zu haben und diesen Raum der Clubheimat mehr und mehr entwickeln zu können.


38 | Spielplan

Spielplan 2012 – 2013

05.-07.10. 13. und 32. Spieltag 05.-07.04. 2:0 Burghausen – Halle 2:2 Osnabrück – Wiesbaden 0:2 Stuttgart – Heidenheim 0:3 Erfurt – Stuttg. Kickers 0:0 Karlsruhe – Unterhachung 5:2 Offenbach – Babelsberg 0:0 Saarbrücken – Münster 1:2 Dortmund – Chemnitz 1:1 Aachen – Darmstadt 0:1 Bielefeld – Rostock

20.-21.07. 1. und 20. Spieltag 30.11.-02.12. Bielefeld – Aachen 1:1 1:2 Burghausen – Münster 0:2 0:2 Osnabrück – Dortmund 2:0 1:1 Stuttgart – Saarbrücken 0:1 0:0 Halle – Offenbach 1:0 1:0 Heidenheim – Karlsruhe 2:2 2:5 Wiesbaden – Erfurt 3:1 2:2 Rostock – Stuttg. Kickers 2:1 0:2 0:0 Darmstadt – Unterhachung 2:2 Chemnitz – Babelsberg 1:0 1:1

28.-29.08. 7. und 26. Spieltag 15.-17.02. 3:0 Osnabrück – Unterhaching 3:2 Heidenheim – Chemnitz 2:2 Saarbrpcken – Offenbach 0:3 Dortmund – Karlsruhe 1:1 Aachen – Erfurt 2:0 Burghausen – Rostock 2:1 Stuttgart – Babelsberg 0:2 Halle – Münster 1:1 Wiesbaden – Darmstadt 1:0 Bielefeld – Stuttg. Kickers

19.-21.10. 14. und 33. Spieltag 12.-14.04. 0:0 Babelsberg – Karlsruhe 2:2 Unterhaching – Erfurt 1:2 Stuttg. – Kickers Burghausen 1:4 Halle – Stuttgart 1:3 Heidenheim – Osnabrück 0:1 Wiesbaden – Bielefeld 1:0 Rostock – Aachen 1:2 Darmstadt – Dortmund 4:1 Chemnitz – Saarbrücken 2:2 Münster – Offenbach

28.07. 2. und 21. Spieltag 07.-09.12. 2:0 Babelsberg – Darmstadt -:3:0 Unterhaching – Rostock 1:0 0:0 Stuttg. Kickers – Wiesbaden -:0:4 Erfurt – Heidenheim -:0:0 Karlsruhe – Halle 2:0 1:3 Offenbach – Stuttgart -:0:1 Saarbrücken – Osnabrück 0:3 1:1 Dortmund – Bielefeld 2:4 3:2 Aachen – Burghausen -:1:0 Münster – Chemnitz 2:2

01.-02.09. 8. und 27. Spieltag 22.-24.02. 1:0 Babelsberg – Osnabrück 3:2 Unterhaching – Bielefeld 3:1 Stuttg. Kickers – Aachen 5:0 Erfurt – Dortmund 1:0 Offenbach – Burghausen 1:1 Rostock – Wiesbaden 1:1 Chemnitz – Halle 0:0 Münster – Stuttgart 3:0 Karlsruhe – Saarbrücken 0:2 Darmstadt – Heidenheim

26.-28.10. 15. und 34. Spieltag 19.-21.04. 1:3 Burghausen – Stuttgart 2:0 Osnabrück – Halle abges. Stuttg. Kickers – Unterhaching abges. Erfurt – Babelsberg 2:1 Karlsruhe – Münster 0:0 Offenbach – Chemnitz 3:1 Saarbrücken – Darmstadt 0:0 Dortmund – Rostock 1:1 Aachen – Wiesbaden 1:0 Bielefeld – Heidenheim

03.-05.08. 3. und 22. Spieltag 14.-16.12. 0:2 Wiesbaden – Unterhaching 2:1 Darmstadt – Münster 1:1 Aachen – Dortmund 3:2 Bielefeld – Saarbrücken 2:1 Burghausen – Chemnitz 2:0 Stuttgart – Karlsruhe 3:0 Halle – Erfurt 2:1 Heidenheim – Stuttg. Kickers 4:1 Roststock – Babelsberg 2:0 Osnabrück – Offenbach

15.-16.09. 9. und 28. Spieltag 01.-03.03. 0:1 Stuttgart – Chemnitz 0:0 Burghausen – Wiesbaden 0:2 Osnabrück – Münster 2:2 Halle – Darmstadt 1:1 Offenbach – Karlsruhe 0:2 Saarbrücken – Erfurt 1:3 Aachen – Unterhaching 3:0 Bielefeld – Babelsberg 1:2 Heidenheim – Rostock 1:1 Dortmund – Stuttg. Kickers

02.-04.11. 16. und 35. Spieltag 26.-28.04. 1:0 Babelsberg – Stuttg. Kickers 3:0 Unterhaching – Burghausen 1:2 Stuttgart – Osnabrück 2:2 Halle – Bielefeld 1:1 Heidenheim – Aachen 3:1 Wiesbaden – Dortmund 2:0 Rostock – Saarbrücken 1:0 Darmstadt – Offenbach 1:2 Chemnitz – Karlsruhe 3:1 Münster – Erfurt

07.-08.08. 4. und 23. Spieltag 25.-27.01. 2:2 Babelsberg – Wiesbaden 4:1 Unterhaching – Heidenheim 1:1 Erfurt – Stuttgart 1:2 Saarbrücken – Aachen 2:1 Dortmund – Burghausen 0:0 Stuttg. Kickers – Halle 1:1 Karlsruhe – Osnabrück 1:3 Offenbach – Bielefeld 3:1 Chemnitz – Darmstadt 5:2 Münster – Rostock

21.-22.09. 10. und 29. Spieltag 08.-10.03. 1:1 Wiesbaden – Heidenheim 1:0 Babelsberg – Aachen 4:3 Unterhaching – Dortmund 1:2 Stuttg. Kickers – Saarbrücken 1:1 Erfurt – Offenbach 1:2 Karlsruhe – Burghausen 2:0 Rostock – Halle 3:1 Darmstadt – Stuttgart 0:2 Chemnitz – Osnabrück 4:0 Münster – Bielefeld

09.-11.11. 17. und 36. Spieltag 03.-05.03. 1:1 Burghausen – Osnabrück 0:1 Unterhaching – Babelsberg 0:2 Stuttg. Kickers – Münster 3:2 Erfurt – Chemnitz 2:0 Karlsruhe – Darmstadt 2:1 Offenbach – Rostock 3:3 Saarbrücken – Wiesbaden 2:1 Dortmund – Heidenheim 0:3 Aachen – Halle 1:1 Bielefeld – Stuttgart

11.-12.08. 5. und 24. Spieltag 01.-03.02. 1:0 Burghausen – Darmstadt 1:0 Osnabrück – Erfurt 1:4 Stuttgart – Stuttg. Kickers 0:1 Halle – Unterhaching 2:1 Heidenheim – Babelsberg 2:2 Wiesbaden – Münster 1:2 Dortmund – Saarbrücken 1:3 Aachen – Offenbach 1:0 Bielefeld – Karlsruhe 0:0 Rostock – Chemnitz

25.-26.09. 11. und 30. Spieltag 15.-17.03. 0:2 Stuttgart – Rostock 1:1 Halle – Wiesbaden 0:0 Dortmund – Babelsberg 1:2 Aachen – Münster 0:0 Bielefeld – Chemnitz 4:1 Burghausen – Heidenheim 1:0 Osnabrück – Darmstadt 3:0 Karlsruhe – Erfurt 3:0 Offenbach – Stuttg. Kickers 2:4 Saarbrücken – Unterhaching

16.-18.11. 18. und 37. Spieltag 11.05. 3:1 Burghausen – Babelsberg 0:0 Osnabrück – Bielefeld 2:1 Stuttgart – Aachen 0:1 Halle – Dortmund 3:0 Heidenheim – Saarbrücken 2:1 Wiesbaden – Offenbach 0:3 Rostock – Karlsruhe 0:1 Darmstadt – Erfurt 2:0 Chemnitz – Stuttg. Kickers 0:0 Münster – Unterhaching

25.-26.08. 6. und 25. Spieltag 08.-10.02. 0:3 Unterhaching – Stuttgart 3:0 Stuttg. Kickers – Osnabrück 0:2 Erfurt – Bielefeld 0:0 Karlsruhe – Aachen 3:0 Offenbach – Dortmund 3:0 Saarbrücken – Burghausen 3:2 Chemnitz – Wiesbaden 1:1 Münster – Heidenheim 0:1 Babelsberg – Halle 1:1 Darmstadt – Rostock

29.-30.09. 12. und 31. Spieltag 30.03.-01.04. 0:1 Babelsberg – Saarbrücken Stuttg. Kickers – Karlsruhe 0:3 Erfurt – Burghausen 3:1 Heidenheim – Halle 0:0 Wiesbaden – Stuttgart 0:3 Rostock – Osnabrück 1:3 Darmstadt – Bielefeld 1:2 Chemnitz – Aachen 1:0 Münster – Dortmund 0:3 Unterhaching – Offenbach

23.-25.11. 19. und 38. Spieltag 18.05. 1:0 Babelsberg – Münster 4:3 Unterhaching – Chemnitz 1:1 Stuttg. Kickers – Darmstadt 1:1 Erfurt – Rostock 4:0 Karlsruhe – Wiesbaden 0:1 Offenbach – Heidenheim 5:0 Saarbrücken – Halle 0:2 Dortmund – Stuttgart 0:1 Aachen – Osnabrück 3:0 Bielefeld – Burghausen


Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot in der Krombacher Privatbrauerei 57215 K reu ztal • A m Rot haargebirge • Inter net: w w w.k rombacher.de

Mit Felsquellwasser gebraut.

K ROM BAC H E R . EINE PERLE DER NAT U R .


FAN TIPP

“Durchblick im TarifDschungel. Von nun an herrscht Klarheit!”

Gleich Kl ingelt's!

FÜR EINMALIGE

4,95 €

*

Alle Infos auf * inkl. MwSt. zzgl. Versand

HALBVIER Nr. 7 (Saison 2012/2013)  

Offizielles Club- und Stadionmagazin des DSC Arminia Bielefeld