Issuu on Google+

HALBVIER Offizielles Club- und Stadionmagazin des DSC Arminia Bielefeld • www.arminia-bielefeld.de • Saison 12/13

Im Heft:

Einladung zur Jahreshauptversammlung. am 2.12.2012

FC Hansa Rostock

1. FC Heidenheim

13. Spieltag | Sa. 06.10. | 14 Uhr

15. Spieltag | Sa. 27.10. | 14 Uhr


Vorwort | 03

Impressum HALBVIER wird gemeinschaftlich von DSC Arminia Bielefeld e.V. und GmbH & Co. KGaA herausgegeben. Anschrift: Melanchthonstraße 31a | 33615 Bielefeld Tel.: (05 21) 9 66 11-0 Fax: (05 21) 9 66 11-11 E-Mail: kontakt@arminia-bielefeld.de Internet: www.arminia-bielefeld.de HALBVIER-Koordination: Christian Venghaus | Marcus Uhlig | Tim Placke Anzeigen: SPORTFIVE GmbH & Co. KG c/o DSC Arminia Bielefeld | Tel.: (05 21) 32 97 80-0 Grafik: Markus Freise | www.markus-freise.de Autoren: Christian Venghaus | Marcus Uhlig | Tim Placke Thomas Brinkmeier | Julia Rietz | Rabea Hamdine Fotos: DSC Arminia Bielefeld | Tim Placke | Dennis Lindner FC Hansa Rostock | 1. FC Heidenheim Koordination Druck: agentur überblick Obernstraße 1b | Im Crüwell-Haus | 33602 Bielefeld Tel.: (05 21) 44 81 42-0 | www.mit-ueberblick.de Alle in HALBVIER enthaltenen Beiträge, Abbildungen, Fotos, Werbeanzeigen und sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwertung und jeder Nachdruck bedürfen der schriftlichen Genehmigung. Für unverlangt Zugesandtes jeglicher Art wird weder Gewähr noch Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

DSC Arminia Bielefeld Gegründet: 3. Mai 1905 Vereinsfarben: Schwarz-Weiß-Blau Vereinsmitglieder: 8.738 SchücoArena: Kapazität 27.300 Geschäftsstelle: Öffnungszeiten Mo. bis Fr. 9:00–17:30 Uhr Fan- und Ticket-Shop: Öffnungszeiten Mo. und Di. geschlossen | Mi. bis Fr.: 10:00 - 18:30 Uhr Samstag: geschlossen, an Spieltagen nur für Stadionbesucher geöffnet. An Wochenspieltagen: Schließung drei Stunden vor Spielbeginn Präsidium: Dr. Jörg Zillies | Prof. Dr. Hermann J. Richter | Hans-Jürgen Laufer Wirtschaftsrat: Dr. David Frink | Thomas Lauritzen | Paul von Schubert | Olaf Klötzer | Klaus Meller | Hans-Hermann Soll Ehrenrat: Augustin Kwamo-Kamdem | Eduard Hellweg | Günter Eing | Michael Fredebeul | Hans-Joachim Faber Ehrenamtsbeauftragte: Albrecht Lämmchen

Liebe Arminen, mit dem 3:1-Sieg in Darmstadt haben wir eine schwierige (englische) Woche hinter uns gebracht, in der unsere Mannschaft nach dem schlechten Derby-Auftritt sowohl gegen Chemnitz als auch in Darmstadt abermals Charakter gezeigt hat. Gegen Chemnitz waren viele Beobachter (Zuschauer, Medien) mit der Leistung nicht zufrieden. Ich frage mich aber, wem es hilft, wenn nach 30 Minuten bereits Pfiffe und Buhrufe kommen, obwohl unsere Mannschaft das Spiel völlig im Griff hat. Wir haben nie davon gesprochen, dass der Aufstieg unser Saisonziel ist. Der gute Start hat sicherlich viele bereits wieder von der Rückkehr in die 2. Liga träumen lassen. Ich sage: Es ist gut, wenn dieser Traum da ist. Wenn wir eine Chance haben wollen, diesen Traum weiter träumen zu können, dann geht das nur GEMEINSAM. ALLE sind Teil des Ganzen, jeder kann mithelfen. Dazu gehören Mannschaft, Trainer- und Betreuerteam, alle Mitarbeiter und natürlich auch unsere Fans und Mitglieder. Das bislang Erreichte haben wir ZUSAMMEN erreicht. Es gibt in dieser sehr engen und ausgeglichenen Liga sicherlich viele Clubs, die aufgrund ihres Budgets mit größerer Berechtigung einen Spitzenplatz anstreben als Arminia. Aber: Unsere Mannschaft hat – ich wiederhole mich – Charakter und Herz. In nahezu jedem Spiel kann alles passieren. Lasst uns alle gemeinsam dafür kämpfen, dass das Pendel so oft wie möglich zu unseren Gunsten ausschlägt. Damit der Traum weiterlebt. Mit schwarz-weiß-blauen Grüßen, Marcus Uhlig


04 | Einladung JHV

Jahreshauptversammlung im Krombacher Business Club Sonntag, 2. Dezember 2012 – ab 14 Uhr Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 01. Juli 2011 bis 30. Juni 2012.

Bielefeld, 4. Oktober 2012

Sehr geehrtes Vereinsmitglied, hiermit lade ich Sie zur Jahreshauptversammlung des DSC Arminia Bielefeld e.V. für das Geschäftsjahr 1.7.2011 – 30.6.2012 ein. Sie findet am Sonntag, den 2. Dezember 2012, ab 14:00 Uhr im Krombacher Business Club in der Haupttribüne der SchücoArena, Melanchthonstr. 31a, 33615 Bielefeld statt. Vorläufige Tagesordnung: TOP 1 Eröffnung und Begrüßung durch den Präsidenten, Benennung des Protokollführers, Benennung des Versammlungsleiters TOP 2 Genehmigung der Protokolle der JHV vom 20.12.2011 TOP 3 Ergänzungen zur Tagesordnung TOP 4 Totengedenken TOP 5 Ehrungen TOP 6 Bericht des Präsidenten TOP 7 Berichte der Abteilungen TOP 8 Finanzbericht TOP 9 Bericht des Wirtschaftsrates/Verwaltungsrates TOP 10 Bericht der Rechnungsprüfer TOP 11 Aussprache zu den Berichten TOP 12 Entlastung des Präsidiums TOP 13 Entlastung des Wirtschaftsrates/Verwaltungsrat TOP 14 Anträge von Mitgliedern TOP 15 Verschiedenes TOP 16 Schlusswort des Präsidenten

Dr. Jörg Zillies, Präsident DSC Arminia Bielefeld e.V.


Einladung JHV | 05

Weitere wichtige Informationen zur Jahreshauptversammlung: • Einlass ist ab 13:00 Uhr. Wir bitten alle Mitglieder, frühzeitig anwesend zu sein • Es erfolgt eine Kontrolle der Stimmberechtigung. Stimmberechtigt sind gemäß § 10.2. der Satzung des DSC Arminia Bielefeld alle anwesenden Mitglieder nach Vollendung des 18. Lebensjahres, die sich durch ihren gültigen Mitgliedsausweis UND Personalausweis bzw. Reisepass ausgewiesen haben, mit der Beitragszahlung nicht im Rückstand sind und mindestens 3 Monate dem Verein angehören. • Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Die Parkplatzsituation vor Ort ist stark eingeschränkt. • Redebeiträge erfolgen an eigens dafür installierten Mikrofonen und müssen zuvor angemeldet werden, sofern Wortmeldungen so zahlreich sind, dass die Reihenfolge per Handzeichen nicht mehr eingehalten werden kann. Es wird dann eine Rednerliste geführt. • Schreibutensilien für geheime Abstimmung werden nicht gestellt und müssen daher von den Mitgliedern mitgebracht werden. • Im Krombacher Business Club werden Getränke zum Verkauf angeboten. Es herrscht Alkohol- und Rauchverbot.

Schon über 10.000 Tickets verkauft!

DFB-Pokal live in der SchücoArena erleben ... DSC Arminia Bielefeld vs. Bayer Leverkusen

31.10. um 19 Uhr Tickets im Fan-Shop oder online.


06 | Stadionschule

DSC-Stadionschule gewinnt Wettbewerb

Die Fußballbegeisterung von Jugendlichen für Bildungsangebote nutzen – das ist die Idee des „Lernorts Stadion“, ausgehend vom englischen Vorbild der „Study Support Center“. Seit 2010 fördert die Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit der Bundesliga-Stiftung Lernzentren an zwölf verschiedenen Standorten in der gesamten Republik. In der SchücoArena hat das Fanprojekt Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem DSC Arminia das Projekt „Stadionschule“ erarbeitet. Der Reiz des Stadions soll besonders die Jugendlichen ansprechen, die von traditionellen Bildungsangeboten nur selten erreicht werden. Im September wurde der Bielefelder Stadionschule, als Teil der Lernzentren, der „365 Orte

im Land der Ideen“-Preis in Berlin verliehen. „Deutschland – Land der Ideen“ ist eine gemeinsame Initiative von Wirtschaft und Bundesregierung mit dem Ziel, den Ideenreichtum, die Kreativität und die Umsetzungsstärke von innovativen Projekten, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten, in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft zu prämieren und zu fördern. Das Bildungsprojekt „Lernort Stadion“ wurde in der Kategorie Gesellschaft prämiert. Die Preisverleihung fand in der Ehrenhalle des Berliner Olympiastadions statt. Der Begrüßung durch den Geschäftsführer von Hertha BSC Berlin, Ingo Schiller, folgte ein Grußwort von Senator Frank Henkel (Senator für Inneres und Sport, Bürgermeister des Landes Berlin). Die Stadionschule ist ein Bildungsangebot für alle Jugendlichen in Bielefeld. Es ist eine einzigartige Möglichkeit, die SchücoArena von einer ganz neuen, verborgenen Seite kennen zu lernen und sich dabei in wichtigen Dingen des Lebens weiter zu entwickeln. Der Lernort, der Presseraum der Arena, stellt dabei ein attraktives Lernumfeld dar, in dem verschiedene Bildungsschwerpunkte als Module unter einem Stadiondach zusammengeführt werden. Dazu gehören politische und persönlichkeitsbildende genauso wie freizeit- und erlebnispädagogische Inhalte. Viel Wert wird auch auf praxisnahe Bezüge innerhalb der Berufsorientierung gelegt. Und natürlich gehören auch die Stadionführung sowie ein Interview mit einem (Ex-) Spieler zum Pflichtprogramm der dreitägigen Veranstaltung. Unterstützt und finanziell gefördert wird dieses Bildungsprojekt außerdem von der REGE mbh als hundertprozentige Tochter der Stadt Bielefeld, der von Laer Stiftung und dem DSC Arminia Bielefeld.


Besser gleich zu uns ...nutzen Sie unsere Fachkompetenz!

20%n PrRodaukbt IharetrtWahl ...auf ei

mittel rezeptpflichtige Arznei (ausgenommen sind

.

und Rezeptgeb端hren)

d legen diesen diesen Coupon aus un h fac ein Sie n ide ne Sch -Apotheken kauf in einer der Busch bei Ihren n辰chsten Ein is Filiale vor. oder unserer DocMorr

BUSCH Preisgarantie

Die BUSCH Apotheken bieten Ihnen den g端nstigsten Preis. Sollten Sie dennoch im Handel innerhalb einer Woche nach Kauf eines bei uns erworbenen Artikels, diesen woanders billiger bekommen, nehmen wir ihn zur端ck oder erstatten Ihnen bei Vorlage des Kassenbons die Differenz. ... bleiben Sie gesund! Ihr Apotheker Thomas Busch

Thomas Busch Apotheker


08 | DSC Arminia Bielefeld

Ihre Werbung in der HALBVIER

Bei Interesse beraten wir Sie gern! SPORTFIVE GmbH & Co. KG Ansprechpartnerin: Svenja Widmann Tel.: (0521) 329 780-12 svenja.widmann@sportfive.com

19.10.80 | 1,78 m | 68 kg

28

Angriff

18

D

Sebastian Hille

Christopher Kullmann

Eric Agyemang

Nils Haacke 24.04.1967

12.11.89 | 1,75 m | 73 kg

33

12. Mann

03.05.1905 | Rückhalt

D

Erdogan Yesilyurt

06.11.93 | 1,76 m | 70 kg

11.07.90 | 1,90 m | 83 kg

37

D

Christian Müller

28.02.84 | 1,82 m | 70 kg

Abwehr

Abwehr 20.01.88 | 1,81 m | 75 kg

18.07.88 | 1,82 m | 69 kg

22

Mittelfeld

21

D

Marc Lorenz

Patrick Schönfeld

21.06.89 | 1,86 m | 82 kg

9

D

Fabian Klos

02.12.87 | 1,94 m | 93 kg

D

Mittelfeld

Tom Schütz

D

Mittelfeld

Mittelfeld

Abwehr

Stefan Langemann

7

Philipp Heithölter

28.08.82 | 1,80 m | 80 kg

10

D

Pascal Testroet

26.09.90 | 1,85 m | 85 kg

D

11.01.80 | 1,80 m | 79 kg

Athletiktrainer

19.09.86 | 1,87 m | 82 kg

17

D

26.03.88 | 1,89 m | 74 kg

Trainer Team 2012/2013 Stefan Krämer 23.03.1967

Torwart-Trainer

30.01.88 | 1,80 m | 76 kg

Angriff

Olcay Turhan

D

09.03.90 | 1,86 m | 79 kg

Marcel Appiah

Michael Bauer 11.07.1968

Marco Kostmann 12.04.1966

Fotos: DSC/Tim Placke

30

Philipp Riese

6

D

D

Angriff

16.01.86 | 1,90 m | 84 kg

23.02.88 | 1,78 m | 73 kg

Angriff

D/TR

Johannes Rahn

Mittelfeld

23

16

D

Felix Burmeister

4

Co-Trainer

05.03.82 | 1,80 m | 78 kg

18.12.82 | 1,90 m | 85 kg

D

D

Dennis Riemer

Trainer

13

D

Manuel Hornig

3

Mittelfeld

30.01.90 | 1,83 m | 76 kg

Mittelfeld

Tim Jerat

19

Mittelfeld

Stephan Salger

Mittelfeld

8

D

14

D

D

06.04.91 | 1,85 m | 77 kg

Mittelfeld

25.06.82 | 1,83 m | 80 kg

Tom Schmidt

06.11.92 | 1,86 m | 84 kg

Mittelfeld

Thomas Hübener

Stefan Ortega Moreno

Abwehr

11

Abwehr

5

D

27

Mittelfeld

19.04.83 | 1,90 m | 86 kg

D

Abwehr

Patrick Platins D

24

Tor

Kader 2012/2013

D

Tor

1

Tor

z.B. diese Anzeigenfläche


Leverkusen | 09

Der neue Fan-ArtikelKatalog ist da ...

Ab dem 6.10. im Fan-Shop erh채ltlich.


„Wir haben das bessere Ende!“ Tim Jerat gehört zu den erfahrenen Spielern im Kader des DSC. Der 30-Jährige spielt aktuell seine zweite Saison bei Arminia und ist Teil des Mannschaftsrats. Über die bevorstehenden Heimspiele und seine persönlichen Erfahrungen beim DSC sprach Jerat mit HALBVIERRedakteur Tim Placke. HALBVIER: Hallo Tim, wie schätzt du die nächsten beiden Heimspielgegner FC Hansa Rostock und 1.FC Heidenheim ein? Tim Jerat: Ich denke beide Mannschaften kann man als Favoriten auf den Aufstieg nennen. Die Rostocker erleben unter ihrem neuen Trainer Marc Fascher einen Aufschwung, der sie wieder nah an die Aufstiegsplätze gebracht hat. Dort sind die sehr spielstarken Heidenheimer fast schon erwartungsgemäß auch anzutreffen. Daher wären zwei Heimsiege besonders wertvoll für uns.

HALBVIER: In der vergangenen Saison warst du oft verletzt und hast nur selten spielen können. Wie hast du diese Zeit erlebt? Tim Jerat: Das war sicherlich eine schwierige Zeit für mich. Mehrere kleinere Verletzungen haben mich immer wieder zurück geworfen, nachdem ich mich jedes Mal mühsam rangekämpft hatte. HALBVIER: Wie schwer war es für einen erfahrenen Spieler wie dich, in dieser Situation nicht helfen zu können?


Interview | 11

Tim Jerat: Nur Zuschauen zu können ist immer schwierig, aber wenn dann der Erfolg auch noch ausbleibt, ist es natürlich doppelt bitter, nicht mithelfen zu können, um die Situation zu verbessern. HALBVIER: In dieser Saison läuft es dagegen für die Mannschaft und auch für dich persönlich besser. Woran machst du den Umschwung fest? Tim Jerat: Nachdem vor der letzten Saison ein großer Umbruch im ganzen Verein vollzogen werden musste, sind wir in dieser Sommerpause größtenteils als Mannschaft zusammen geblieben. Der schon früh vorhandene sehr gute Teamgeist, eine bessere Fitness und die Bereitschaft, mit taktischer Disziplin alles aus sich heraus zu holen, haben in meinen Augen den Unterschied ausgemacht für den guten Start in diese Saison. HALBVIER: Für Arminia hast du in Meisterschaft und DFB-Pokal erst einmal getroffen. Wann dürfen sich die Fans mal wieder über ein Tor von dir freuen? Tim Jerat: Ich hoffe recht bald. Doch das wichtigste Ziel sind natürlich in jedem Spiel die drei Punkte für die Mannschaft. HALBVIER: Bei deinen vorherigen Vereinen Kiel und Wuppertal warst du Kapitän, beim DSC bist du im Mannschaftsrat. Übernimmst du von Natur aus gerne Verantwortung? Tim Jerat: Das Wichtigste in meinen Augen ist hierbei immer die Rückendeckung von meinen Mitspielern. Nur wenn Vertrauen und Respekt da sind, ist es möglich dauerhaft Verantwortung für die Mannschaft zu übernehmen. Daher bin ich froh in einer Mannschaft zu spielen, in der genau das der Fall ist. HALBVIER: Nach dem Spiel gegen Heidenheim geht es im DFB-Pokal gleich weiter gegen deinen Ex-Verein Bayer Leverkusen. Was hast du für Erwartungen an dieses Spiel? Tim Jerat: Genau wie alle Fans, freue auch ich mich auf ein weiteres großes Fußballhighlight in dieser Saison. Und ich glaube wir werden das bessere Ende haben!

MARKUS FREISE Internet . Design . Illustration

MARKUS FRE

www.markus-freise.de markus@freise.de Telefon +49 (0) 151 12549129

Internet . Design . Illust

MARKUS FREISE

Internet . Design . Illustration

Internet . Design und Illustration Made in Bielefeld TV: sky Sportsbar

VIERECK UMZÜGE Bad Oeynhausen Telefon 0 57 31 - 8 20 61 24


12 | FC Hansa Rostock Kader Tor 1 Jörg Hahnel

D

11.01.1982

19 Kevin Müller

D

15.03.1991

22 Johannes Brinkies

D

20.06.1993

2 Patrick Wolf

D

12.02.1989

3 Matthias Holst

D

19.06.1982

AUT

24.03.1993

13 Stephan Gusche

D

13.02.1990

15 Ronny Marcos

D

01.10.1993

23 Ben Zolinski

D

03.05.1992

25 Sebastian Pelzer

D

24.09.1980

NED

13.08.1988

BEL

05.01.1983

D

04.12.1986

AUT

14.04.1983

FRA

14.12.1983

14 Tom Weilandt

D

27.04.1992

FC Hansa Rostock

17 Manfred Starke

D

21.02.1991

Gründungsdatum: 28.12.1965

20 Julien Humbert

FRA

23.06.1984

Mitglieder: 7.283 (Stand 30. Juni 2012)

21 Michael Blum

D

25.12.1988

Vereinsfarben: Weiß-Blau

24 Edisson Jordanov

D

08.06.1993

Anschrift: Trotzenburger Weg 14

33 Leonhard Haas

D

09.01.1982

Abwehr

5 Andreas Pfingstner

FC Hansa Rostock 13. Spieltag Samstag, 06. Oktober | 14:00 Uhr

26 Rick Geenen Mittelfeld 6 Ken Leemans 7 Mohammed Lartey 8 Denis Berger

Fotos: FC Hansa Rostock

11 Alexandre Noel Mendy

18057 Rostock

Angriff

Tel.: (03 81) 499 99 10

9 Lucas Albrecht

D

09.01.1991

NED

26.02.1987

18 Nils Quaschner

D

22.04.1994

29 Ondrej Smetana

CZE

04.09.1982

Fax: (03 81) 499 99 70

10 Johan Plat

www.fc-hansa.de Trainer: Marc Fascher

Obere Reihe von links: Physiotherapeut Frank Scheller, Physiotherapeut Steffen Rische, Denis Berger, Julien Humbert, Lucas Albrecht, Stephan Gusche, Ondřej Smetana, Matthias Holst, Noёl Alexandre Mendy, Ken Leemans, Andreas Pfingstner, Patrick Wolf Mittlere Reihe von links: Teammanager René Chaberny, Mannschaftsarzt Dr. Holger Strubelt, Zeugwart Andreas Thiem, Sebastian Pelzer, Mohammed Lartey, Johan Plat, Michael Blum, Tom Weilandt, Manfred Starke, Nils Quaschner, Torwarttrainer Alexander Ogrinc, Co-Trainer Michael Hartmann, Co-Trainer Steffen Baumgart, Ex-Trainer Wolfgang Wolf Untere Reihe von links: Rick Geenen, Ben Zolinski, Johannes Brinkies, Jörg Hahnel, Kevin Müller, Ronny  Marcos, Edisson Jordanov Es fehlen: Cheftrainer Marc Fascher, Leonhard Haas und Mannschaftsarzt  Dr. Frank Bartel


FC Hansa Rostock | 13

Mit Fascher geht es aufwärts Nach dem erneuten Abstieg aus der zweiten Liga hat auch bei Hansa Rostock der fast schon obligatorische große Umbruch stattgefunden.

Text: Tim Placke

Trainer Wolfgang Wolf durfte bleiben, wurde im September jedoch nach neun Punkten aus acht Spielen entlassen. In der Saison 09/10 waren die Rostocker das erste Mal in die 3. Liga abgestiegen, schafften jedoch die sofortige Rückkehr in die 2. Bundesliga. Der Klassenerhalt wurde jedoch nicht geschafft und so kehrten die Rostocker im Sommer zurück in die 3. Liga. Die Folge: 18 Spieler mussten gehen, 13 neue Spieler kamen hinzu. Wolf, der im Dezember 2011 nach Rostock gekommen war, konnte den Abstieg nicht verhindern, durfte aber dennoch bleiben. Die Rostocker setzten bei ihrer Kaderplanung auf eine Mischung von eigenen talentierten Spielern und erfahrenen Neuzugängen aus dem Ausland. Verpflichtet wurde zudem Patrick Wolf,

Sohn von Trainer Wolfgang. Die Hanseaten kamen unter Wolf in dieser Saison jedoch nie richtig in Form und so war am 3. September Schluss für Wolf in Rostock. Ein Nachfolger war mit Marc Fascher schnell gefunden. Der 44-Jährige war im Januar 2012 beim SC Preußen Münster nach Unstimmigkeiten mit der Vereinsführung entlassen worden. Mit Fascher scheint Rostock einen Glücksgriff getan zu haben. Die ersten drei Spiele unter Fascher gewann Hansa gegen Heidenheim, Halle und Stuttgart II und so besteht wieder Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Mit dem Trainerwechsel einher ging auch eine Systemumstellung. Während Wolfgang Wolf meist im 4-4-2-System agieren ließ, setzt Marc Fascher auf ein 4-2-3-1-System.

www.reb-reisen.de Salzufler Straße 1 33719 Bielefeld-Heepen Tel. 0521 5220050

Ihr Spezialist für unbegrenzten Urlaub!

Treppenstrasse 3 – 7 33647 Bielefeld-Brackwede Tel. 0521 94417770

seit 1985


14 | 1. FC Heidenheim Kader Tor

Abwehr

1. FC Heidenheim 15. Spieltag

Mittelfeld

Samstag, 27. Oktober | 14:00 Uhr 1. FC Heidenheim Gründungsdatum: 01.01.2007 Mitglieder: 1.400 (Stand 30. Juni 2012) Vereinsfarben: Blau-Rot Anschrift: Schlosshaustraße 162 89522 Heidenheim Tel.: (0 73 21) 947 18 00 Fax: (0 73 21) 947 18 01 www.fc-heidenheim.de

Fotos: 1. FC Heidenheim

Trainer: Frank Schmidt

Angriff

1 23 25 34

Erol Sabanov Dennis Baum Felix Körber Frank Lehmann

D D D D

16.05.1974 13.04.1987 08.02.1993 29.04.1989

2 4 8 14 15 16 22 24

Ingo Feistle Dennis Malura Sandro Sirigu Maurizio Scioscia Florian Krebs Tim Göhlert Marc Endres Florian Tausendpfund

D D D D D D D D

14.12.1981 20.06.1984 07.10.1988 06.12.1991 15.11.1988 15.09.1984 22.02.1991 05.01.1987

5 6 7 12 13 17 20 21 26 29

Mathias Wittek David Schittenhelm Marc Schnatterer Michael Deutsche Christian Sauter Richard Weil Alper Bagceci Gerrit Müller Marcel Titsch-Rivero Robert Strauß

D D D D D D D D D D

30.03.1989 13.03.1987 18.11.1985 01.04.1992 11.02.1988 06.02.1988 16.04.1984 26.04.1984 02.11.1989 07.10.1986

9 10 11 18 27 30 33

Nicolai Groß Andreas Spann Patrick Mayer Bastian Heidenfelder Michael Thurk Nico Frommer Marco Sailer

D D D D D D D

03.02.1990 17.05.1984 28.03.1988 08.01.1986 28.05.1976 08.04.1978 16.11.1985

1. Reihe von vorne (sitzend) von links nach rechts: Bastian Heidenfelder, Michael Deutsche, Michael Thurk, Denis Baum, Erol Sabanov, Frank Lehmann, Marco Sailer, Alper Bagceci, Christian Sauter 2. Reihe von vorne (stehend) von links nach rechts: Torwarttrainer Bernd Weng, Co- und Athletiktrainer Janos Radoki, Co-Trainer Alexander Raaf, Cheftrainer Frank Schmidt, Zeugwart Alfred Gawenda, Mannschaftsarzt Dr. Mathias Frey, Physiotherapeut Dennis Wöhr, Maskottchen Paule 3. Reihe von vorne (stehend) von links nach rechts: Robert Strauß, Maurizio Scioscia, Marc Schnatterer, Marcel Titsch-Rivero, Tim Göhlert, Florian Krebs, David Schittenhelm, Sandro Sirigu, Florian Tausendpfund 4. Reihe von vorne (stehend) von links nach rechts: Mathias Wittek, Patrick Mayer, Marc Endres, Richard Weil, Andreas Spann, Nicolai Groß, Dennis Malura, Nico Frommer, Ingo Feistle Es fehlt: Gerrit Müller


1. FC Heidenheim | 15

Schnatterer ragt heraus In dieser Saison soll es endlich klappen: Der 1. FC Heidenheim möchte den Sprung in die zweite Fußball-Bundesliga schaffen. Text: Tim Placke In sämtlichen Expertenumfragen lagen die Heidenheimer vor der Saison vorne. Trainer Frank Schmidt möchte die Favoritenrolle in dieser Form jedoch nicht annehmen. „Unser Anspruch ist es, im ersten Drittel dabei zu sein. Wir sind aber nicht der Favorit“, sagte Schmidt vor der Saison und dürfte sich mittlerweile bestätigt fühlen. Die Heidenheimer sind in der engen und umkämpften Spitzengruppe dabei, präsentierten sich jedoch nicht so herausragend, wie manch einer es eventuell erwartet hätte. Vieles hängt beim FCH von Kapitän Marc Schnatterer ab. Der Linksaußen ist bester Torjäger und Vorbereiter, mit ihm steht und fällt das Offensivspiel der Heidenheimer. Im Sturm

hat Schmidt dagegen noch nicht die optimale Besetzung gefunden. Sieben Stürmer stehen im Kader, dementsprechend oft hat Schmidt in dieser Saison auch schon gewechselt. Unumstritten sind dagegen die meisten Defensivpositionen. Torwart Frank Lehmann gehört zu den besten Torhütern der Liga. Rechtsverteidiger Dennis Malura glänzte in dieser Saison bereits mit einem Treffer und vier Torvorlagen. Abwehrchef ist Innenverteidiger Tim Göhlert. Auf der Linksverteidigerposition ist seit 2005 Ingo Feistle eine absolute Größe. Feistle ist die Zuverlässigkeit in Person und nahezu konkurrenzlos auf seiner Position. Als defensiver Sechser ist zudem Matthias Wittek gesetzt.


16 | Saisonverlauf

Datun Begegnung Ergebnis Zuschauer Gäste Unsere Startelf 1 Freitag 20.07.12

20:15 Uhr Arminia - Aachen

1:1 (1:0)

12.110 1.420 Platins

Appiah

Hübener Burmeister

Appiah

Hübener

200 Platins

Appiah

Hübener Burmeister n

6.643

450

Riemer n Hübener Burmeister

8.094

470 Platins

Riemer n Hübener Burmeister

0:2 (0:1)

4.400

440

Platins

Riemer

Hübener

Hornig n

1:0 (0:0)

9.090

110

Platins

Riemer

Appiah

Burmeister n

290

Platins

2 Samstag 28.07.12 14:00 Uhr Dortmund II – Arminia

1:1 (1:1)

5.500 2.000

3 Freitag 03.08.12

3:2 (2:1)

7.423

4 Mittwoch 08.08.12 19:00 Uhr Offenbach – Arminia

1:3 (0:2)

5 Samstag 11.08.12 14:00 Uhr Arminia – Karlsruhe

1:0 (1:0)

6 Samstag 25.08.12 14:00 Uhr Erfurt – Arminia 7 Mittwoch 29.08.12 19:00 Uhr Arminia – Stutt. Kickers

19:00 Uhr Arminia – Saarbrücken

Platins

Platins

8 Samstag 01.09.12 14:00 Uhr Unterhaching – Arminia

3:2 (2:0)

2.100

9 Samstag 15.09.12 14:00 Uhr Arminia - Babelsberg

3:0 (1:0)

7.402 60 Platins

10 Samstag 22.09.12 14:00 Uhr Münster -Arminia

4:0 (1:0)

11 Dienstag 25.09.12 19:00 Uhr Arminia - Chemnitz

0:0 (0:0)

5.871 100

12 Samstag 29.09.12 14:00 Uhr Darmstadt 98 - Arminia

1:3 (0:1)

5.100

13 Samstag 06.10.12 14:00 Uhr Arminia - Rostock 14 Samstag 20.10.12 14:00 Uhr W. Wiesbaden - Arminia

15 Samstag 27.10.12 14:00 Uhr Arminia - Heidenheim

16 Samstag 03.11.12 14:00 Uhr Halle - Arminia

17 Samstag 10.11.12 14:00 Uhr Arminia - Stuttgart II

18 Samstag 17.11.12 14:00 Uhr Osnabrück - Arminia

19 Samstag 24.11.12 14:00 Uhr Arminia - Burghausen

20 Samstag 01.12.12 14:00 Uhr Aachen - Arminia

21 Samstag 08.12.12 14:00 Uhr Arminia - Dortmund II

22 14.12 - 16.12.12

Saarbrücken - Arminia

23 25.01 - 27.01.13

Arminia - Offenbach

24 01.02 - 03.02.13

Karlsruhe - Arminia

25 08.02 - 10.02.13

Arminia - Erfurt

26 15.02 - 17.02.13

Stuttg. Kickers - Arminia

27 22.02 - 24.02.13

Arminia - Unterhaching

28 01.03 - 03.03.13

Babelsberg - Arminia

29 08.03 - 10.03.13

Arminia - Münster

30 15.03 - 17.03.13

Chemnitz - Arminia

31 29.03 - 31.03.13

Arminia - Darmstadt

32 05.04 - 07.04.13

Rostock - Arminia

33 12.04 - 14.04.13

Arminia - W. Wiesbaden

34 19.04 - 21.04.13

Heidenheim - Arminia

35 26.04 - 28.04.13

Arminia - Halle

36 03.05 - 05.05.13

Stuttgart II - Arminia

37 Sa, 11.05.13

13:30

Arminia - Osnabrück

38 Sa, 18.05.13

13:30

Burghausen - Arminia

14.512 3.200

330

Riemer

Burmeister

Appiah Hornig n

Riemer

Hübener Burmeister

Platins

Riemer

Hübener Burmeister n

Platins

Riemer

Appiah

Platins

Appiah

Hornig

Burmeister

Burmeiste

Der DSC Und Du?

Arminia jetzt live in der Sch Hansa Rostock

06.10. 14:00 Uhr

FC Heidenheim

27.10. 14:00 Uhr

Bayer Leverkusen DFB-Pokal

31.10. 19:00 Uhr


Saisonverlauf | 17

Einwechselspieler

Tor

Jerat Schütz Hille Schönfeld Rahn n Klose Lorenz

Riese

Hille

Jerat

Schütz n Rahn

Agyemang

Riese n

Hornig

n Karte

n Salger

Hille

Schütz

Hornig Schönfeld Testroet 3x

Riese

Rahn

Jerat

1. Wechsel

Salger

Schönfeld Schütz

Hornig n

Testroet

Klos n

Jerat

Rahn

Appiah

2. Wechsel

Salger

Schütz

Testroet Jerat

Schönfeld n

Klos n

Hille n

Rahn

Agyemang

3. Wechsel

Hille n

Jerat

Schönfeld

Schütz

Schönfeld n

Testroet

Klos n

Hornig

Hille n

Testroet

Schönfeld n

Klos

Jerat

Salger Salger

Hornig

Salger n Burmeister Schütz n

n Salger

Jerat

Hübener

Salger Hübener n Schütz

Salger

Hille

Schütz Jerat Hille

n Salger

Schütz n

Schütz n Hornig n Rahn

Müller Klos n

Schütz

Jerat Müller nn

Rahn

Klos Klos n

Klos

Hille Müller Schönfeld n Klos

Schönfeld

Appiah

Agyemang Testroet n

Testroet Riese

Riese Hille

Yesilyurt n

Agyemang

Appiah n

Testroet

Agyemang n

Horning

Rahn

Testroet

Schönfeld

Klos Agyemang Müller

Salger

er Salger

Jerat

Schönfeld

Schönfeld

Hille

Riese

Yesilyurt

ist wieder da!

hücoArena erleben. VfB Stuttgart II

10.11. 14:00 Uhr

W. Burghausen

24.11.

Tickets im Fan-Shop oder online.

14:00 Uhr

Bor. Dortmund II

08.12. 14:00 Uhr

www.arminia-bielefeld.de


18 | Statistik

Wohnung gesucht? 05 21 / 88 07 80 • www.leg-nrw.de Tabelle 12/13

Gesamt

Heim

Auswärts

Sp

S

U

N

Tore Diff Pkt

1. Preußen Münster

12

8

3

1

23:8

15 27 6 4 2 0 12:3 9 14

2. VfL Osnabrück

12

8

1

3

16:7

9 25 6 5 0 1 9:2 7 15

6 3 1 2 7:5 2 10

3. SpVgg Unterhaching

12

8

1

3 24:18

6 25 6

6 4 1 1 10:6 4 13

4. DSC Arminia Bielefeld

12

7

3

2 20:13

7 24 6 4 2 0 9:3 6 14

6

3 1 2 11:10 1 10

5. 1. FC Heidenheim

12

6

3

3 23:19

4 21 6 4 1 1 13:9 4 13

6

2 2 2 10:10 0 8

6. Wacker Burghausen

12

6

1

5 17:14

3 19 6 4 1 1 9:4 5 13

6 2 0 4 8:10 -2 6

7. Kickers Offenbach

12

5

3

4 19:14

5 18 6 3 1 2 10:7 3 10

6 2 2 2 9:7 2 8

8. Hansa Rostock

12

5

3

4 16:18 -2 18 6 3 2 1 9:6 3 11

6 2 1 3 7:12 -5 7

9. 1. FC Saarbrücken

Sp

S

U

N

Tore Diff Pkt

4 0 2 14:12 2 12

Sp

S

U

N

Tore Diff Pkt

6 4 1 1 11:5 6 13

12

5

1

6

-3 16 6 1 1 4 8:11 -3 4

6 4 0 2 8:8 0 12

10. Chemnitzer FC

12

4

3

5 13:14 -1 15 6 3 1 2 9:8 1 10

6 1 2 3 4:6 -2 5

VfB Stuttgart II

16:9

12

4

3

5 13:14 -1 15 6 2 0 4 5:9 -4 6

6 2 3 1 8:5 3 9

12. Karlsruher SC

11

3

5

3

5 14 6 2 3 1 8:3 5 9

5 1 2 2 6:6 0 5

13. Hallescher FC

12

3

5

4 10:12 -2 14 6 2 2 2 7:6 1 8

6 1 3 2 3:6 -3 6

14. Alemannia Aachen

12

3

4

5 14:19 -5 13 6 1 2 3 8:12 -4 5

6 2 2 2 6:7 -1 8

15. Stuttgarter Kickers

11

3

3

5 14:13

1 12 5 2 2 1 7:3 4 8

6 1 1 4 7:10 -3 4

16. SV Wehen Wiesbaden

12

1

9

2 13:14 -1 12 6 1 4 1 7:7 0 7

6 0 5 1 6:7 -1 5

17. SV Babelsberg 03

12

3

2

7

-7 11 6 3 1 2 6:4 2 10

6 0 1 5 3:12 -9 1

18. SV Darmstadt 98

12

2

4

6 11:18 -7 10 6 2 2 2 7:8 -1 8

6 0 2 4 4:10 -6 2

19. Rot-Weiß Erfurt

12

2

3

7 11:22 -11

9 6 1 2 3 7:11 -4 5

6 1 1 4 4:11 -7 4

20. Borussia Dortmund II

12

1

4

7

7 6 1 3 2 5:8 -3 6

6 0 1 5 4:16 -12 1

14:9

9:16

9:24 -15

Torjäger 12/13 Tore

Tore

1. Klos, Fabian

DSC Arminia Bielefeld

9

Rohracker, Dominik

2. Schnatterer, Marc

1. FC Heidenheim

7

Thee, Stephan

Preußen Münster

7

Wagefeld, Maik

Hallescher FC

4

4. Fetsch, Mathias

Kickers Offenbach

6

Zoller, Simon

VfL Osnabrück

4

Grüttner, Marco

Stuttgarter Kickers

6

21. Benyamina, Soufian

VfB Stuttgart II

3

Preußen Münster

5

Fischer, Manuel

SpVgg Unterhaching

3

Fink, Anton

Chemnitzer FC

5

Hille, Sebastian

DSC Arminia Bielefeld

3

Janjic, Zlatko

SV Wehen Wiesbaden

5

und 12 weitere mit 3 Toren

Plat, Johan

Hansa Rostock

5

DSC Arminia Bielefeld

2

Smetana, Ondrej

Hansa Rostock

5

Schönfeld, Patrick

DSC Arminia Bielefeld

2

Thurk, Michael

1. FC Heidenheim

5

Testroet, Pascal

DSC Arminia Bielefeld

2

van der Biezen, Koen

Karlsruher SC

5

und 33 weitere mit 2 Toren

Borussia Dortmund II

4

Calhanoglu, Hakan

Karlsruher SC

4

Burmeister, Felix

DSC Arminia Bielefeld

Hennings, Rouwen

Karlsruher SC

4

Salger, Stephan

DSC Arminia Bielefeld

Kreuels, Philipp

SV Babelsberg 03

4

und 81 weitere mit 1 Tor

6. Bischoff, Amaury

13. Benatelli, Rico

37. Appiah, Marcel

73. Aupperle, Fabian

4 4

1 Wacker Burghausen

1

Stand: Sonntag, 30.9.2012

Taylor, Matthew

SpVgg Unterhaching


brauch. Günstiger Ver sionen. Niedrige Emis /km! Nur 98 g CO2

Der neue i20 als limitierte Intro Edition Der Hyundai i20. Der große Kleine.

Ab 11.990 EUR

Getestet wurde der i20 5-Türer.

Keine rechtliche Prüfung. Schaltung auf eigenes Risiko, www.hyundai.de

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) und CO2-Emission (g/km): von 6,1 l und 140 g (kombiniert) für den i20 1.4 Automatik bis 3,7 l und 98 g (kombiniert) für den i20 1.4 CRDi blue. Effizienzklasse D – A. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. *5 Jahre Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß deren jeweiligen Bedingungen). Ausgenommen sind Taxen und Mietfahrzeuge, für die eine 3-jährige Fahrzeug-Garantie bis 100.000 km gilt. 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft.


Neues aus dem Fanshop!

Mannschaftsplakat_DINA2.indd 1

14.08.12 13:38

Für Deine Wand

Für Deine Jacke

Das offizielle Mannschaftsposter des DSC Arminia Bielefeld 2012/13. je Poster € 3,00

Pin „Trikot Home“ je € 3,95

Hol’ Sie Dir alle – ab 6.10. Handsignierte Autogrammkarten aller Profispieler und Betreuer. Kompletter Kartensatz je € 7,95

Außerdem: Viele Fanartikel neu und altbewährt – für kleine und große Arminen – in eurem Fanshop in der SchücoArena! Mittwoch bis Freitag 10 Uhr bis 18:30 Uhr (Montag und Dienstag geschlossen)


Strom sparen, punkten, Prämien kassieren

Jetzt neue mien attraktive Prä

Jetzt mit dem neuen Tarif EnerBest Strom Eco Plus bis zu 25 %* Stromkosten sparen Sie können bis zu 25 % Stromkosten sparen: 1. durch Energieeinsparung – wenn Sie weniger Energie verbrauchen als im Vorjahr, wird das mit Bonuspunkten belohnt. 2. durch festgelegte Vertragskonditionen – wenn Sie Gas-, Wärme- oder Wasserkunde der Stadtwerke Bielefeld bzw. BITel Kunde sind, gibt’s Extrapunkte. Und das Beste: Alle Punkte lassen sich gegen attraktive Prämien einlösen. Da lohnt es sich zu wechseln. Mehr Info unter 0800 100 71 75, im Beratungszentrum HdT am Jahnplatz oder unter www.stadtwerke-bielefeld.de

* Die 25 % Stromkostenersparnis ergeben sich, wenn alle Bonuspunkte durch Energieeinsparmöglichkeiten und Vertragskonditionen ausgeschöpft werden.


Fußballcamps in der Halle Die LEG-Arminia-Fußballschule gibt es jetzt auch in der Halle. Insgesamt drei Camps finden in dieser Saison in Soccer-Arenen statt. Los geht es am 21. und 22. Dezember im Soccer Dome Detmold unter dem Motto „Arminias Fußballschule zu Gast bei Ex-Profi Roland Kopp.“ Vom 2. bis zum 4. Januar findet im Sportpark Enger unter dem Motto „Kicken im Sportpark – Dein Neujahrscamp“ ein weiteres Camp statt. Und vom 3. bis zum 5. April findet ein Camp in der Soccer Arena Lippe statt. Das Motto lautet „Fußballschule on Tour – Zu Gast in Lippe“.

Wie gewohnt wird das Training von lizenzierten DSC-Trainern geleitet. Neben der originalen Trainingsausrüstung von Saller sind auch die Mittagsverpflegung sowie Getränke inklusive. Zudem werden DSC-Profis und Maskottchen Lohmann zum „Meet & Greet“ vorbeischauen. Außerdem sind eine Torschuss-Geschwindigkeitsmessung und diverse Wettbewerbe geplant. Dominic Palmer, administrativer Leiter der LEG-Arminia-Fußballschule: „Ich freue mich, dass wir den Kindern auch in der Winterzeit die Möglichkeit geben können, an unseren Fußballcamps teilzunehmen. Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Der Fußball steht im Vordergrund, aber Spaß, Freude, Spannung und das Miteinander kommen auf keinen Fall zu kurz.“ Anmeldungen sind ab sofort über einen Bestellschein auf www.arminia-bielefeld.de möglich. Für die beiden Herbstcamps in den Herbstferien auf der „Hartalm“ und in Rietberg sind auch kurzfristig noch Anmeldungen möglich.


Hauptsponsor

Ausr端ster

Premium Partner

Partner

DSC Stamm-Elf

www.arminia-bielefeld.de


24 | Sponsoren-Club

Mitglieder im Sponsoren-Club

Gebr. Schuleit GmbH & Co. KG

designed to organise

1abcdefghijklmnopqr 2 3 4 5 6 7 8 9

Claim Zeile 2 Freude am Fahren

Handelsagentur Willi Niederbrรถker

Werden Sie Mitglied im Sponsoren-Club des DSC Arminia Bielefeld! Infos bei SPORTFIVE GmbH & Co. KG Tel.: (0521) 329 780-0


Sponsoren-Club | 25

TV: sky Sportsbar

VIERECK UMZÜGE Bad Oeynhausen Telefon 0 57 31 - 8 20 61 24

Bahnhofstr. 56 32257 Bünde Tel.: 05223 / 16 00 02 Fax: 05223 / 16 00 39 wp-steuerberatung.de

Thoden Bau

Werden Sie Mitglied im Sponsoren-Club des DSC Arminia Bielefeld! Infos bei SPORTFIVE GmbH & Co. KG Tel.: (0521) 329 780-0


Arminis beim Derby

Einen rabenschwarzen Samstag erlebten die Arminis in Münster. Zum ersten Mal ging es für die Arminis in die Nachbarstadt, der Heimverein zeigte sich sehr gastfreundlich, sodass es vor Ort keine Probleme gab. Mit rund 45 Kindern starteten die Betreuer am Samstag gegen 11:30 Uhr in das Abenteuer Münster. Aufgrund der großen Nachfrage reisten die Arminis mit einem Bus und einem Bulli Richtung Telgte. Auf der Fahrt gaben die Jungen und Mädchen ihre Tipps zum Spiel ab. Niemand hatte Münster als Gewinner eingeplant, alle waren bester Hoffung. Bevor die Kinder in Münster in das Stadion durften, wurden die Regeln für den Stadionaufenthalt geklärt. Natürlich waren die meisten Arminis darüber längst aufgeklärt und wussten, wie sie sich zu benehmen hatten. Vor dem Einlass wartete noch eine Überraschung auf die Arminis. Blaue T-Shirts mit Rückenflock „Arminis“ und dem Arminia-Logo als Aufnäher, sowie dem Spruch „Gemeinsam für Arminia“ wurden von den Betreuern verteilt. So waren die Arminis im gleichen Look, wie die großen Fans in der Gästekurve des Preußenstadions. Das Motto hieß: „Bielefeld komplett in blau“. Alle Informationen rund um die Arminis findet Ihr auf: www.arminis.de. Schaut doch einfach mal vorbei! Offizieller Gesundheitspartner der DSC-Nachwuchsabteilung

Die Arminis nahmen im Familienblock Platz und schwenkten fleißig ihre Fahnen, als die Mannschaft einlief. Beeindruckt waren die jungen Arminen auch von der Choreografie des Bielefelder Fanblocks. Die erste Halbzeit verfolgten die Arminis sehr aufmerksam, stimmten Fangesänge an und unterstützten ihr Team lautstark. Nach Beginn der zweiten Spielhälfte und nach dem 0:3-Rückstand der Bielefelder war die Stimmung bei den Arminis gedrückt. Trotz der hohen Niederlage verabschiedeten sich die Arminis aufgeregt von der Mannschaft, die nach dem Spiel in der Kabine verschwand. Den Rückweg verbrachten die Arminis dann eher schweigend, aber friedlich.


28 | 12. Mann

Rund um das Derby in Münster Bereits am Donnerstag begann das Derbyfieber, rund 80 Interessierte fanden sich im Sechzehner ein. Zum Thema „Wann ist ein Derby ein Derby?“ hatte die Fan-AG verschiedene Referenten geladen, der Abend war von Information, Nostalgie und Aktualität geprägt. Benjamin Müller, Vorsitzender des schwarz weiß blauen Dachs, und Thomas Brinkmeier, Fanbetreuer beim DSC, moderierten eine Veranstaltung, die sich zunächst mit dem Derby-Begriff allgemein befasste. Nach der historischen Einordnung und Erklärungen zur (inflationären) Begriffsverwendung in Deutschland ging es auch um Sicherheitsthematiken und -debatten im Kontext dieser Rivalitäten. Drei Fans ermöglichten dann Einordnungen und Meinungen zu den Rivalitäten des DSC Arminia, denn Derby ist eben nicht gleich Derby. Diverse Geschichten gab es zu Spielen gegen VfB Fichte, Gütersloh, Bochum, Osnabrück und Paderborn. Einig war sich das Podium, dass Derbys immer ihren eigenen Reiz haben und zu den Highlights der Saison gehören. Immer waren die Derbys auch von besonderen Aktionen der Fanszene geprägt, hier sorgte eine bildliche Zusammenfassung der letzten 20 Jahre für Eindruck. Schließlich kam die zweite Podiumsrunde mit Stefan Krämer, Marco Kostmann, Samir Arabi und den Spielern Patrick Platins und Patrick Schönfeld auf das Spiel gegen Münster zu sprechen. Die Vorfreude war an diesem Tag allen Beteiligten anzumerken, die Brisanz des Spiels war allen bewusst. Das allein half uns am Spieltag leider nicht. Am Ende des Abends waren sich die Besucher jedoch noch einig: Sowohl historische als auch aktuelle Einschätzungen ließen die Einstimmung auf ein besonderes Spiel gelingen. Der Dank der Fanbetreuung für

einen gelungenen Abend gilt den beteiligten Fans, Spieler, Verantwortlichen, Besuchern und den Helfern der Fan-AG. Am Spieltag war die Leistung auf dem Rasen richtig schlecht. Aber auch das Verhalten der DSC-Fans auf den Rängen ließ wie bereits im Vorjahr berechtigte, vehemente Kritik zu. Wieder ist es mehrfach zum Abbrennen von Pyrotechnik gekommen, eine extreme Aggressivität stellte dabei sicherlich der Kanonenschlag nach Spielende dar. Für den Verein ist ein besonderes Ärgernis, dass die seitens des DSC angefragte und seitens der Behörden genehmigte Choreographie zu Beginn als Sichtschutz instrumentalisiert wurde. Dafür sind die Verantwortlichen der Choreo nicht verantwortlich, jedoch betrifft es sie und andere DSC-Fans, wenn in Zukunft die Freiheit von Bielefelder Fanutensilien diskutiert wird. Weiterhin ist nicht nachzuvollziehen, dass nach Spielschluss erneut Personen bewusste Konfrontationen suchten. Leider war es wieder so, dass sich zu viele Mitreisende bei einem Spiel in Münster nicht benehmen können. Und erneut werden bezüglich dieses Derbys wie auch des Fußballs allgemein potenzielle (neue) Sicherheitsmaßnahmen diskutiert. Ob diese für die Fankultur förderlich sind bleibt zweifelhaft, ob diese notwendig sind liegt nicht erst jetzt in den Händen von euch Fans. DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig: „Ich möchte erneut betonen, dass wir als DSC Arminia nicht darauf hinarbeiten, demnächst ohne Fans zu Problemspielen zu fahren. Vielmehr ist unser Augenmerk darauf gerichtet, die Zusammenarbeit zwischen dem DSC, allen beteiligten Behörden und besonders unseren Fans derart zu sensibilisieren, dass alle ihren Beitrag zu einem sicheren Fußballspiel leisten.“


ä

ed

e

läg

rm Wä

. Kostenlose und individuelle Beratung . Kostenlose Angebotserstellung . Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter . Flexible Einsatzzeiten, speziell am Wochenende

e enb

Bod

Tel.: 05231 305560 Bielefelder Str. 289 32758 Detmold

Fassadenbeschichtungen . Fassadenvollwärmeschutz . Maler- und Tapezierarbeiten . Bodenbeläge aller Art .

www.gefa-malerbetrieb.de

IM WESTEN!

ng

u mm

FÜR DIE BESTEN

le

Ma

tte

stä

rk r we

Siegfriedstrasse 40 • Bielefeld


30 | Spielplan

Spielplan 2012 – 2013

05.-07.10. 13. und 32. Spieltag 05.-07.04. Burghausen – Halle Osnabrück – Wiesbaden Stuttgart – Heidenheim Erfurt – Stuttg. Kickers Karlsruhe – Unterhachung Offenbach – Babelsberg Saarbrücken – Münster Dortmund – Chemnitz Aachen – Darmstadt Bielefeld – Rostock

20.-21.07. 1. und 20. Spieltag 30.11.-02.12. Bielefeld – Aachen 1:1 Burghausen – Münster 0:2 Osnabrück – Dortmund 2:0 Stuttgart – Saarbrücken 0:1 Halle – Offenbach 1:0 Heidenheim – Karlsruhe 2:2 Wiesbaden – Erfurt 3:1 Rostock – Stuttg. Kickers 2:1 0:0 Darmstadt – Unterhachung Chemnitz – Babelsberg 1:0

28.-29.08. 7. und 26. Spieltag 15.-17.02. 3:0 Osnabrück – Unterhaching 3:2 Heidenheim – Chemnitz 2:2 Saarbrpcken – Offenbach 0:3 Dortmund – Karlsruhe 1:1 Aachen – Erfurt 2:0 Burghausen – Rostock 2:1 Stuttgart – Babelsberg 0:2 Halle – Münster 1:1 Wiesbaden – Darmstadt 1:0 Bielefeld – Stuttg. Kickers

19.-21.10. 14. und 33. Spieltag 12.-14.04. Babelsberg – Karlsruhe Unterhaching – Erfurt Stuttg. – Kickers Burghausen Halle – Stuttgart Heidenheim – Osnabrück Wiesbaden – Bielefeld Rostock – Aachen Darmstadt – Dortmund Chemnitz – Saarbrücken Münster –Offenbach

28.07. 2. und 21. Spieltag 07.-09.12. 2:0 Babelsberg – Darmstadt 3:0 Unterhaching – Rostock 0:0 Stuttg. Kickers – Wiesbaden 0:4 Erfurt – Heidenheim 0:0 Karlsruhe – Halle 1:3 Offenbach – Stuttgart 0:1 Saarbrücken – Osnabrück 1:1 Dortmund – Bielefeld 3:2 Aachen – Burghausen 1:0 Münster – Chemnitz

01.-02.09. 8. und 27. Spieltag 22.-24.02. 1:0 Babelsberg – Osnabrück 3:2 Unterhaching – Bielefeld 3:1 Stuttg. Kickers – Aachen 5:0 Erfurt – Dortmund 1:0 Offenbach – Burghausen 1:1 Rostock – Wiesbaden 1:1 Chemnitz – Halle 0:0 Münster – Stuttgart 3:0 Karlsruhe – Saarbrücken 0:2 Darmstadt – Heidenheim

26.-28.10. 15. und 34. Spieltag 19.-21.04. Burghausen – Stuttgart Osnabrück – Halle Stuttg. Kickers – Unterhaching Erfurt – Babelsberg Karlsruhe – Münster Offenbach – Chemnitz Saarbrücken – Darmstadt Dortmund – Rostock Aachen – Wiesbaden Bielefeld – Heidenheim

03.-05.08. 3. und 22. Spieltag 14.-16.12. 0:2 Wiesbaden – Unterhaching 2:1 Darmstadt – Münster 1:1 Aachen – Dortmund 3:2 Bielefeld – Saarbrücken 2:1 Burghausen – Chemnitz 2:0 Stuttgart – Karlsruhe 3:0 Halle – Erfurt 2:1 Heidenheim – Stuttg. Kickers 4:1 Roststock – Babelsberg 2:0 Osnabrück – Offenbach

15.-16.09. 9. und 28. Spieltag 01.-03.03. 0:1 Stuttgart – Chemnitz 0:0 Burghausen – Wiesbaden 0:2 Osnabrück – Münster 2:2 Halle – Darmstadt 1:1 Offenbach – Karlsruhe 0:2 Saarbrücken – Erfurt 1:3 Aachen – Unterhaching 3:0 Bielefeld – Babelsberg 1:2 Heidenheim – Rostock 1:1 Dortmund – Stuttg. Kickers

02.-04.11. 16. und 35. Spieltag 26.-28.04. Babelsberg – Stuttg. Kickers Unterhaching – Burghausen Stuttgart – Osnabrück Halle – Bielefeld Heidenheim – Aachen Wiesbaden – Dortmund Rostock – Saarbrücken Darmstadt – Offenbach Chemnitz – Karlsruhe Münster – Erfurt

07.-08.08. 4. und 23. Spieltag 25.-07.01. 2:2 Babelsberg – Wiesbaden 4:1 Unterhaching – Heidenheim 1:1 Erfurt – Stuttgart 1:2 Saarbrücken – Aachen 2:1 Dortmund – Burghausen 0:0 Stuttg. Kickers – Halle 1:1 Karlsruhe – Osnabrück 1:3 Offenbach – Bielefeld 3:1 Chemnitz – Darmstadt 5:2 Münster – Rostock

21.-22.09. 10. und 29. Spieltag 08.-10.03. 1:1 Wiesbaden – Heidenheim 1:0 Babelsberg – Aachen 4:3 Unterhaching – Dortmund 1:2 Stuttg. Kickers – Saarbrücken 1:1 Erfurt – Offenbach 1:2 Karlsruhe – Burghausen 2:0 Rostock – Halle 3:1 Darmstadt – Stuttgart 0:2 Chemnitz – Osnabrück 4:0 Münster – Bielefeld

09.-11.11. 17. und 36. Spieltag 03.-05.03. Burghausen – Osnabrück Unterhaching – Babelsberg Stuttg. Kickers – Münster Erfurt – Chemnitz Karlsruhe – Darmstadt Offenbach – Rostock Saarbrücken – Wiesbaden Dortmund – Heidenheim Aachen – Halle Bielefeld – Stuttgart

11.-12.08. 5. und 24. Spieltag 01.-03.02. 1:0 Burghausen – Darmstadt 1:0 Osnabrück – Erfurt 1:4 Stuttgart – Stuttg. Kickers 0:1 Halle – Unterhaching 2:1 Heidenheim – Babelsberg 2:2 Wiesbaden – Münster 1:2 Dortmund – Saarbrücken 1:3 Aachen – Offenbach 1:0 Bielefeld – Karlsruhe 0:0 Rostock – Chemnitz

25.-26.09. 11. und 30. Spieltag 15.-17.03. 0:2 Stuttgart – Rostock 1:1 Halle – Wiesbaden 0:0 Dortmund – Babelsberg 1:2 Aachen – Münster 0:0 Bielefeld – Chemnitz 4:1 Burghausen – Heidenheim 1:0 Osnabrück – Darmstadt 3:0 Karlsruhe – Erfurt 3:0 Offenbach – Stuttg. Kickers 2:4 Saarbrücken – Unterhaching

16.-18.11. 18. und 37. Spieltag 11.05. Burghausen – Babelsberg Osnabrück – Bielefeld Stuttgart – Aachen Halle – Dortmund Heidenheim – Saarbrücken Wiesbaden – Offenbach Rostock – Karlsruhe Darmstadt – Erfurt Chemnitz – Stuttg. Kickers Münster – Unterhaching

25.-26.08.. 6. und 25. Spieltag 08.-10.02. 0:3 Unterhaching – Stuttgart 3:0 Stuttg. Kickers – Osnabrück 0:2 Erfurt – Bielefeld 0:0 Karlsruhe – Aachen 3:0 Offenbach – Dortmund 3:0 Saarbrücken – Burghausen 3:2 Chemnitz – Wiesbaden 1:1 Münster – Heidenheim 0:1 Babelsberg – Halle 1:1 Darmstadt – Rostock

29.-30.09. 12. und 31. Spieltag 30.03.-01.04. 0:1 Babelsberg – Saarbrücken Stuttg. Kickers – Karlsruhe 0:3 Erfurt – Burghausen 3:1 Heidenheim – Halle 0:0 Wiesbaden – Stuttgart 0:3 Rostock – Osnabrück 1:3 Darmstadt – Bielefeld 1:2 Chemnitz – Aachen 1:0 Münster – Dortmund 0:3 Unterhaching – Offenbach

23.-25.11. 19. und 38. Spieltag 18.05. Babelsberg – Münster Unterhaching – Chemnitz Stuttg. Kickers – Darmstadt Erfurt – Rostock Karlsruhe – Wiesbaden Offenbach – Heidenheim Saarbrücken – Halle Dortmund – Stuttgart Aachen – Osnabrück Bielefeld – Burghausen


Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot in der Krombacher Privatbrauerei 57215 K reu ztal • A m Rot haargebirge • Inter net: w w w.k rombacher.de

Mit Felsquellwasser gebraut.

K ROM BAC H E R . EINE PERLE DER NAT U R .


FAN TIPP

SMARTPHONES, HANDYS & FESTNETZ

NOTEBOOKS, TABLETS & PCS

HARDWARE, SOFTWARE & ZUBEHÖR

SPIELZEUG, BABY & FREIZEIT

TV, AUDIO, VIDEO, FOTO & NAVI

HAUSHALT & BAUMARKT

Besuchen Sie uns auf www.getgoods.de Ihr Elektronik Onlineshop und mehr.


HALBVIER Nr. 4 (Saison 2012/2013)