Page 1

Schlackenposter-380x270 04-2011_Schlackenbildung 380x270 11.05.11 08:23 Seite 1

Verschlackung Basisches Blut (pH 7,35 – 7,45) ist unsere Lebensgrundlage. Deshalb neutralisiert unser Organismus Säuren und Gifte, die nicht über Nieren, Darm und Lunge und auch nicht über Haut und Schleimhäute ausgeschieden werden können, mit Mineralstoffen zu neutralen Salzen. Da er diese auch nur begrenzt ausscheiden kann, lagert er überschüssige Neutralsalze, gebunden an Fett und Wasser, als Schlacken ab. Woher kommen die Säuren?

Woher kommen die Gifte?

Woher kommen die Mineralstoffe?

- Schwefelsäure z. B. aus Fleisch- und Wurstwaren, Käse, Quark, Eiern

- Nikotin, Alkohol

Mineralstoffe sollten dem Körper aus einer täglichen überwiegend pflanzlichen Ernährung ausreichend zur Verfügung stehen.

- Salpetersäure z. B. aus gepökelten Fleischund Wurstwaren - Phosphorsäure z. B. aus Softdrinks wie Cola, Schmelzkäse, Fisch, Eiern - Acetylsalicylsäure aus Schmerzmitteln* - Ameisensäure aus Süßstoff - Essigsäure z. B. aus Essig, Weißmehl, Zucker, Süßwaren

Mineralstoffe

Säuren / Gifte

- Fuselalkohole, z.B. aus der bakteriellen Zersetzung von Kohlenhydraten (Gärung) im Darm - Toxische Amine wie Kadaverin, z.B. aus der bakteriellen Zersetzung von Eiweiß (Fäulnis) im Darm

Unsere Mineralstoffdepots

Strukturschäden durch Entmineralisierung

- Haare und Haarboden

- Haarergrauen, Haarverlust, Glatze

- Zähne, Zahnfleisch

- Karies, Parodontose

- Nägel

- Brüchige Finger- und Zehennägel

- Haut

- Pergamenthaut

- Bindegewebe

- Bindegewebsschwäche

- Spülmittel, Klarspüler, Waschmittel, Weichspüler

- Gefäße, Adern

- Bandscheibenleiden

- Chemie am Arbeitsplatz, aus Bekleidung, Möbeln und Fußbodenbelägen

- Sehnen

- Leistenbrüche

- Knorpel

- Venenleiden, Krampfadern, Besenreiser

- Umweltgifte wie Insektizide, Herbizide, Pestizide, Abgase

- Knochen

- Sehnenrisse

- Mykotoxine aus Pilzen, z.B. im Darm oder Blut (z.B. C-Candida)

- Medikamente, Narkosen, Impfungen - Kohlensäure z. B. aus Getränken, flacher Atmung, - Zahnersatzgifte, z.B. Amalgam Bewegungsmangel - Leicht- und Schwermetalle, z.B. Aluminium - Kohlen-, Milch-, Essig- und Harnsäure aus Deodorants aus körperlicher Überanstrengung - Milch-, Harn- und Salzsäure aus Stress - Salzsäure aus Kochsalz - Keto(n)säure, Aceton, z. B. aus verarbeiteten Fetten und einer unvollständigen Fettverbrennung, z. B. als Diabetiker - div. Säuren aus Mikroorganismen, z. B. aus Pilzen, Bakterien, Parasiten, z. B. im Darm oder im Blut

Fett

Was machen Säuren und Gifte mit unserem Körper? Säuren und Gifte schwächen unser Immunsystem, welches pH-Wert-abhängig funktioniert. Infektanfälligkeit und Allergierisiko steigen.

- Osteoporose -…

schwer ausscheidbare

Wasser

Neutralsalze

-

Diabetes mellitus Unfruchtbarkeit Arthritis / Arthrose entzündete Gelenke Muskelschmerzen Sehnenscheidenentzündung

Was macht unser Körper mit den Neutralsalzen? Unsere Nieren können Salze, die aus der Ernährung stammen oder vom Körper gebildet werden, nur begrenzt ausscheiden. Nicht ausgeschiedene Salze lagern sich im Körper als Schlacken ab. Ablagerungen:

Strukturschäden durch Verätzung und Vergiftung: Mandelentzündung Magenschleimhautentzündung Magengeschwüre Colitis Morbus Crohn Neurodermitis

- Arthrose

-…

- Energetische Belastungen wie Handy, Mikrowelle, Elektrosmog, Funk- und Erdstrahlen

* Der übermäßige Gebrauch von Schmerzmitteln ist oft die Ursache für Nierenschwäche und Nierenschäden.

-

Unsere heutige „moderne“, säure- und giftüberschüssigen Lebens- und Ernährungsweise enthält nur ein geringes Maß an energiereichen, organischen Mineralstoffen. Unser Körper ist deshalb zunehmend gezwungen, zur Neutralisierung von Säuren und Giften auf seine eigenen Mineralstoffdepots zurückzugreifen.

-

Tinnitus Morbus Alzheimer Morbus Parkinson Herzinfarkt Schlaganfall …

- Verspannungen

- Übergewicht

- Gicht, Rheuma

- Verhärtungen

- Adipositas

- Durchblutungsstörungen

- Altersflecken

- Nieren-, Blasen- und Gallensteine

- Arteriosklerose

- Geschwülste

- Grauer Star

- Cellulite

- Fibrome, Lipome, Myome

- Fibromyalgie

- Wassereinlagerungen

- Wucherungen, Zysten

-…

Was macht unser Körper mit den Säuren und Giften? Nieren, Darm und Lunge haben die Aufgabe, möglichst alle Säuren und Gifte auszuscheiden. Wenn diese Organe überfordert sind, versucht der Körper, Säuren und Gifte über die Haut und über die Schleimhäute auszuscheiden.

Unsere Gesundheit ist in Gefahr! 50% des Körpers vieler Menschen bestehen aus Schlacken!

Ausscheidungen: -

Zahnplaque Eiterige Mandeln Sodbrennen, Reflux verstärkte Mensis, Ausfluss Schwitzen, Hitzewallungen Fuß- und Achselschweiß Neurodermitis

-

Gürtelrose allergische Reaktionen fettige Haut und Haare Pickel, Akne Ekzeme, Furunkel Karbunkel, Abszesse Schuppen

-

Schuppenflechte Hornhaut Hämorrhoiden Offenes Bein Pilze Warzen …

Schlacken

Dieser Gefahr zu trotzen, heißt „Gesundheit durch Entschlackung“ zu praktizieren!

V 0055-2009 © Verlag Peter Jentschura D-48163 Münster 05/2011

- Harnsäure z. B. aus Fleisch- und Wurstwaren

- Zusatzstoffe wie künstliche Aromen, Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel in Nahrungs-, Genuss- und Körperpflegemitteln

an Fett und Wasser gebunden Gesundheit durch Entschlackung

Verlag Peter Jentschura Literatur für Leben und Gesundheit D - 48163 Münster · Tel.: +49 (0) 25 36 – 34 29 90 · Fax: +49 (0) 25 36 – 3 42 99 99 · www.verlag-jentschura.de

Dr. h. c. Peter Jentschura Josef Lohkämper über 185.000 verkaufte Exemplare 260 Seiten Fadenheftung fester Einband ISBN 978-3-933874-33-7

zivilisatoselos leben - frei von den Zivilisationskrankheiten unserer Zeit Dr. h. c. Peter Jentschura Josef Lohkämper 374 Seiten Fadenheftung fester Einband ISBN 978-3-933874-30-6

Schlackenposter-Schlackenbildung_05-2011  

Strukturschäden durch Entmineralisierung - Haarergrauen, Haarverlust, Glatze - Karies, Parodontose - Brüchige Finger- und Zehennägel - Perga...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you