Issuu on Google+

Mode- und Textildesign Mappen aus den Jahrg채ngen 2007-2011 Eine Initiative der von Erlenbach Kunstschule, Berlin

Mode & Textil


In dieser Preview werden drei Mappenauszüge mit wenigen Bildern Beispiel gebend für das ganze Buch gezeigt. Diese Beispiele sollen den Charakter des ganzen Buches vermitteln. Wenn Sie sich für die gesammten Mappen mit allen Bildern und Beschreibungen interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Das ganze Buch umfasst den nachfolgenden Inhalt.

Inhalt (S. 3) Kurzbeschreibung des Studienfaches Mode- und Textildesign an der Hochschule der Künste (KHB) in Berlin-Weissensee (S. 4-5/ 27-28/ 58-59/ 70/ 81-82) Kathrin Ruhlig & Michael von Erlenbach im Interview zur Arbeit und dem Selbstverständnis des Unterrichts an der Von Erlenbach Kunstschule

(S. 7-16) Eva KHB Berlin-Weissensee (S. 17-26) Anne-Kathrin KHB Berlin-Weissensee (S. 29-38) Franzi KHB Berlin-Weissensee (S. 39-47) Julia, Burg Giebichenstein, Halle (S. 48-57) Sarah, KHB Berlin-Weissensee (S. 60-69) Silia Staatliche Aakademie der Bildenden Künste Nürnberg (S. 71-80) Louisa KHB Berlin-Weissensee


Seite 4

Kathrin Ruhlig & Michael von Erlenbach:

„…wir stehen in allen künstlerischen, gestalterischen und inhaltlichen Fragen zur Seite... Auszüge aus einem Interview mit dem Deutschlandradio In Ihren Mappenkursen charakterisieren Sie einen Unterrichtsteil mit dem Begriff „geleitetes Arbeiten“. Was bedeutet das konkret? Das „Geleitete Arbeiten“ baut auf dem Unterrichtsmodul der Grundlagen auf und heißt für unsere KursteilnehmerInnen, dass Sie an Ihren eigenen Ideen arbeiten. Wir helfen Ihnen bei der Konkretisierung und Ausarbeitung Ihres Themas und stehen Ihnen als Ratgeber in allen künstlerischen, gestalterischen, technischen und inhaltlichen Fragen zur Seite. Die Unterstützung unsererseits bei der geleiteten Arbeit ist groß, wenn wir sehen, dass die Grundlagen soweit in Hand und Kopf übergegangen sind, dass in der geleiteten Arbeit zufrieden stellende Ergebnisse entstehen können. Erst, wenn die Aufgaben, die Korrekturen und die Auseinandersetzung mit verschiedenen Lösungsansätzen eine gewisse Beweglichkeit im Kopf entstehen lassen, können abwechslungsreiche Bilder geschaffen werden. Das Skizzenbuch dient hier als eine weitere Vorraussetzung und Ideenquelle. Durch dieses wird außerdem die Wahrnehmung geschult, welche das A und O ist, und so können dann Dinge erst durch das Sehen ins Bild geholt werden. Ursprünglich nannten wir diesen Teil des Unterrichts „Freies Arbeiten“, aber das implizierte, dass die KursteilnehmerInnen alleine gelassen werden - und das werden sie nicht.


Eva, Anne-Kathrin, Franzi, Sarah, Julia, Silia & Louisa Erfolgreiche Beispiele f端r Mappenbewerbungen im Fachbereich Mode- und Textildesign in den Jahren 2007-2011


Kunsthochschule Berlin Weissensee

Seite 7

Textildesign

Erstellte Mappen: Bewerbungen: Einladung zu Prüfungen:

insgesamt 2 , 7 Skizzenbücher insgesamt 3 KHB Berlin

Zulassungen:

KHB Berlin

Eva Bäumler Evas Entscheidung für eine Bewerbung an der Kunsthochschule Berlin Weissensee war von Anbeginn ab klar und so setzte sie sich sehr konkret und ganz gezielt für dieses Ziel ein. Mit Erfolg. Eva setzte sich intensiv mit dem Studiengang auseinander, besuchte die Informationstage und lernte ehemalige Kursteilnehmerinnen unserer Schule dort kennen, die denselben Studiengang wählten. So war sie bei der Abgabe optimal vorbereitet und schaffte die Prüfungen ganz selbstverständlich


Eva Entscheidung f端r ein Studium an der Kunsthochschule Berlin Weissensee 2011

Seite 8


Kunsthochschule Berlin Weissensee

Seite 29

Textildesign

Erstellte Mappen: Bewerbungen: Einladung zu Prüfungen:

Zulassungen:

insgesamt 2 , 5 Skizzenbücher insgesamt 2 KHB Berlin Burg Giebichenstein Halle KHB Berlin Burg Giebichenstein Halle

Franziska Land Franzi kam über die Empfehlung einer Freundin zu uns. Ihre Ausrichtung war fest auf den Studiengang Mode ausgelegt. Durch die verschiedenen Veranstaltungen und die Beratungen an der Kunsthochschule lernte sie dann aber den Fachbereich Textildesign mehr und mehr schätzen und bewarb sich daraufhin für diesen Studiengang. Franziska arbeitete konzentriert und sehr spielerisch, zu Beginn der Zeit in der Kunstschule sehr, sehr fein und klein. Später wurde sie großzügiger und größer in der Formulierung ihrer Arbeiten.


Franziska Entscheidung f端r ein Studium an der Kunsthochschule berlin Weissensee 2010

Seite 30


Burg Giebichenstein, Halle

Seite 39

Modedesign

Erstellte Mappen: Bewerbungen: Einladung zu Prüfungen:

Zulassungen:

insgesamt 2 , 4 Skizzenbücher insgesamt 2 KHB Berlin Burg Giebichenstein Halle KHB Berlin Burg Giebichenstein Halle

Julia Lansmann Julias Arbeit kann im wesentlichen als eine äußerst fleißige Teilnehmerin beschrieben werden. Sie hatte sehr selten gefehlt, kam jeden Tag pünktlich zum Arbeitsbeginn, hatte ihre Sachen immer gut vorbereitet und startete so in der Regel in einen langen, arbeitsreichen Tag. Der Lohn waren die gleichzeitige Aufnahme an mehreren Akademien. Mit ihrer Disziplin wird sie auch das Studium mühelos meistern.


Julia Entscheidung f端r ein Studium an der Burg Giebichenstein in Halle, 2008

Seite 40


Von Erlenbach Kunstschule Die Von Erlenbach Kunstschule ist die bekannteste und erfolgreichste Mappenvorbereitungsschule in Berlin. Die Teilnahme junger Menschen aus der ganzen Welt dokumentiert das Renommée unserer Kurse und spiegelt die internationale und multikulturelle Atmosphäre der Stadt wider.

Unsere Mappenkurse sind für folgende Studiengänge geeignet für alle Designstudiengänge Illustration, Grafik- und Kommunikationsdesign, Industrie- und Produktdesign, Mode-,Textil-und Flächendesign, Bildende Kunst Freie Kunst, Malerei, Bildhauerei, Freie Grafik Angewandte Kunst Kunsterziehung, Bühnen- und Kostümbild, Kunsttherapie, Bühnenmalerei, Innenarchitekt und Architektur.

Seite 81


Kathrin Ruhlig & Michael von Erlenbach

Seite 82

Kathrin Ruhlig und Michael von Erlenbach studierten beide an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart; Kathrin Ruhlig studierte Architektur und Malerei, Michael von Erlenbach studierte Bildhauerei, Malerei und Kunsterziehung. Mehr Info unter www.vonerlenbach-kunstschule.de, www.karthrinruhlig.com und www.michaelvonerlenbach.de Seit 2006 leiten sie gemeinsam die „Von Erlenbach Kunstschule“ in Berlin.

Kursangebote der Von Erlenbach Kunstschule Die aktuellen Angebote an Kursen, unser Profil und die Aurichtung unseres Lehrangebotes in der Von Erlenbach Kunstschule finden Sie auf unserer Webseite: http://www.vonerlenbach-kunstschule.de Unsere Aktkurse werden für Teilnehmende der Kunstschule und alle Interessierten angeboten. Termine auf unserer Webseite: http://www.aktinstitut.de Neben unserer Webseite finden Sie uns auch auf Facebook, Flickr und Youtube: Facebook: http://www.facebook.com/mappenvorbereitung Flickr: http://www.flickr.com/photos/vonerlenbachkunstschule/collections/ Youtube: http://www.youtube.com/user/ArtSchoolBerlin

Semesterzeiten Die Kurse in der Von Erlenbach Kunstschule beginnen im August eines jeden Jahres. Die Kurse sind in Semestereinheiten eingeteilt. Dem Herbsemeter folgt das Wintersemester in direktem Anschluss. Beide Semester dauern 12 Wochen. Neben den Vollzeitsemestern bieten wir auch Mappencoachingsemester und Mappenberatung. Parallel zu den Mappenkursen finden jeden Mittwoch und Samstag im angegliederten „aktinstitut“ Aktkurse in Aktzeichnen, Aktmalen und Aktmodellieren statt.

Anmeldung Eine Anmeldung zu unseren Kursen erfolgt in der Regel über unsere Internetadresse: www.vonerlenbach-kunstschule.de. Die meisten Anmeldungen betreffen unsere Vollzeitkurse. Eine Anmeldung sollte rechtzeitig erfolgen. In den letzten Jahren waren wir bereits zwei Monate vor Kursbeginn fast vollständig ausgebucht. Begleitend zu den Mappenkursen sind die Aktkurse am Samstag offen für alle Interessierten. Unter unserer Homepage: www.aktinstitut.de kann ein Termin von Samstag zu Samstag jeweils einzeln gebucht werden. In der kursfreien Zeit der Kunstschule bieten wir allen Interessenten die Möglichkeit der Teilnahme an Kursen und Arbeitsaufenthalten im Ausland an. Nähere Informationen finden Sie unter den Internetadressen: www.lapas.es und www.art-aspects.de


— tbc —


mode-textildesign_homepage_2011