Klasse! 2 utdrag

Page 1



Klasse! 2 Tysk I Vg 2 bokmĂĽl

Materie.indb 1

16/02/2018 13:39


N

Belgien

Lux

F

L

Y

V

Lac Léman (G

Genève (Ge

Materie.indb 2

16/02/2018 13:39


n lesn I eh

Dänemark

Westerland

Dänemark

sc he I nsel n

Westerland

OSTSEE OSTSEE

Flensburg

Schleswig

Kieler Bucht Bucht Kieler

Rendsburg

Helgoland

Fehmarn Fehmarn

Kiel

Helgoländer Bucht

Cuxhaven

Lübeck Schweriner See See Schweriner

Bremerhaven

Wilhelmshaven

Warnemünde Mecklenburger Mecklenburger Rostock Bucht Bucht

Nord-Ostsee-Kanal Nord-Ostsee-Kanal

Elb

Leer Oldenburg

HE E II D DE E H

W Weser er

Goslar

n eiin Rh R

Fulda

Gießen Gießen us un Ta

Ludwigshafen

Greiz

Saalfeld

Plauen

B EB GE ZG RZ EE R Fichtelberg Fichtelberg 1214m 1214m

Speyer

Mannheim Heidelberg

Fürth

Alt hl

D AL ZW AR

ein

HW

Rh

SC

Basel

Lausanne

Lac Léman (Genfer See)

H

Thurgau

C

H

Bern

Kempten Füssen

Winterthur Bodensee

Appenzell Zürichsee St. Gallen Vaduz Zug LIECHTENSTEIN Luzern Vierwaldstätter See Schwyz Glarus Liechtenstein V o r ar l b er g

Unterwalden Uri

Schweiz

r pe Dachau

Starnberg

Friedrichshafen

R

W

A

L

D

Passau

Landshut

Am

Solothurn

Yverdon Fribourg

Vaud

C

IS

E

Freising

Augsburg

B

Zürich

Neuchâtel Lac de Neuchâtel

ArgauRhein

S

B

A

M

u

Schaffhausen

W

Ä

E

L

H

na

Rottweil

Isar

au

n

Do

Ulm

Singen

Jura

Reutlingen

Ö

Do

Tübingen

1493m

Lörrach

Regensburg

Aalen

Villingen

G EE G

Amberg

Nürnberg

B

Ludwigsburg

Baden-Baden

Feldberg

R II R

Zittau Zittau

Tschechische Republik

Heilbronn

Freiburg

Görlitz

Erlangen

Karlsruhe

Frankreich

Bautzen

Dresden Dresden Pirna Freiberg

Chemnitz

Zwickau

Bayreuth

kkar Neecc N

Pirmasens

ra

Kaiserslautern

Gera

Würzburg

Worms

H

Thüringer Thüringer Wald Wald

Jena

Meißen

Altenburg

Schweinfurt

in Maa

ck

rü uns

ra

Zeitz

Hoyerswerda

Riesa

Frankfurt a. M.

Darmstadt

Trier

er

er

Offenbach

Mainz

W

öönn Rh R

s nu

u

Ta

Wiesbaden

LUXEMBURG Luxembourg

Arnstadt

Suhl W

Koblenz

Weimar

Finsterwalde

Torgau

Leipzig

Weißenfels Weißenfels

Naumburg

Erfurt

Deutschland

Westerwald Westerwald

ssel Moo M

Gotha

be

Bitterfeld Bitterfeld

ldee uld Mu M

Marburg

Belgien

Neunkirchen Saarbrücken

Eisenach

Spree Spree Cottbus Cottbus

El

be

Siegen Bonn

Wittenberg

Halle

Merseburg

Eisenhüttenstadt

El

Mühlhausen a ldd FFu

Aachen

Kassel

ggee bbiirr rgee aaaa h h t t o RRo

Leverkusen

Eisleben

Frankfurt a.d. Oder

Luckenwalde

Dessau Bernburg Ascherskeben

Göttingen Nordhausen

Solingen

Köln

Magdeburg Magdeburg

e alle SSaa

Düsseldorf

Polen

r

Berlin

Potsdam

Schönebeck Halberstadt

Wernigerode H Haarz rz

Paderborn

Bochum Dortmund Hagen Wuppertal

Essen Duisburg Krefeld

Rathenow Charlottenburg Charlottenburg

Brandenburg Haldensleben

Hildesheim Salzgitter

Gütersloh Hamm Hamm

Stendal Gardelegen

err Neeiiß ee Laauussiittz N L

Münster

Bocholt Bocholt

Braunschweig Hameln

Bielefeld

Kleve

Wolfsburg

Hannover

Minden

O

r de O

Osnabrück

Eberswalde de

Celle

U Un sttrr üütt

Emss Em

Rheine

Niederlande

Prenzlau Schwedt Schwedt

Wittenberge H Ha Neuruppin vveell

Salzwedel

AAll ller

Nienburg

d nd lan ellla ittte Mit M

Neubrandenburg Pasewalk Pasewalk Neustrelitz

Wittstock Wittstock ÜN NEE B BU UR RG GE ER LL Ü R

Nordhorn

Pe eeennee Anklam Stettiner Stettiner Haff Haff

Ludwigslust Ludwigslust

Lüneburg

Bremen

Demmin

Waren

Parchim

Boizenburg

Pommersche Pommersche Bucht Bucht

Greifswald

Schwerin

Hamburg

e

Emden

Wismar Güstrow

Saßnitz

Kaufbeuren

München

Rosenheim

ALPEN ISCHE

BAYER Garmisch-Partenkirchen Zugspitze 2962m

Linz

Salzach

Innsbruck

Salzburg

Bad Reichenhall Berchtesgaden

s

Enn

Burgenland

Steierm ark

Salzach

Ungarn

Großglockner 3797 Graz Mur

Kär nte n

Genève (Genf)

Neusiedler See

Österreich

O s tti r o l

Davos

Graubünden

Wien

Donau

Traunstein

Sa lzb ur g Ti r o l

N ieder ös ter r eich

Oberösterreich Inn

Klagenfurt

Ticino Valais Dufourspitze

Materie.indb 3

Italien Lugano

Slowakei

e Inseln

Ostfriesisch

Bergen Rügen Rügen Stralsund

W Waarn rnow w

No

i ri es r df

NORDSEE

OSTSEE OSTSEE

Flensburg

Slowenien

16/02/2018 13:39


© CAPPELEN DAMM AS, Oslo 2018 ISBN 978-82-02-51550-8 1. utgave, 1. opplag, 2018 Omslagsdesign: Inger Sandved Anfinsen, Illustratørene Omslagsfoto: © Inger Sandved Anfinsen Grafisk formgiving: Mette Lund Damsleth, Damsleth Grafisk Design Sats og ombrekk: Birgitte Hvidsten, b.eagle prod. Repro: Narayana Press Trykk og innbinding: UAB Balto Print, Litauen 2018 Forlagsredaktør: Kirsten Aadahl Bilderedaktør: Kjersti Laake Materialet i denne publikasjonen er omfattet av åndsverklovens bestemmelser. Uten særskilt avtale med Cappelen Damm AS er enhver eksemplarfremstilling og tilgjengeliggjøring bare tillatt i den utstrekning det er hjemlet i lov eller tillatt gjennom avtale med Kopinor, interesseorgan for rettighetshavere til åndsverk. Utnyttelse i strid med lov eller avtale kan medføre erstatningsansvar og inndragning, og kan straffes med bøter eller fengsel. cdu.no klasse.cdu.no

Materie.indb 4

16/02/2018 13:39


Klasse! 2 Tysk I Vg 2 bokmål Simen Braaten • Mona Gundersen-Røvik

Materie.indb 5

16/02/2018 13:39


Forord Klasse! 2 er det andre bindet i et nytt tyskverk beregnet på elever på nivå I, Vg2. Klasse! 1 og 2 dekker læreplanen for fremmedspråk nivå I. Læreverket består av én felles tekst- og arbeidsbok for Vg1 og én for Vg2 i tillegg til nettsted for elev og lærer. Målet med Klasse! 2 er at elevene skal bli aktive brukere av moderne tysk språk, og at de gjennom arbeidet med boka skal få en opplevelse av og interesse for det tysktalende Europa. Tekstene og oppgavene legger vekt på at elevene skal tilegne seg kunnskap om mennesker og samfunn, geografi, historie, hverdagsliv og tradisjoner i de tyskspråklige landene. Klasse! 2 består av 10 leksjoner. Hver leksjon er bygget opp rundt et hovedtema som blir formidlet gjennom ulike teksttyper som dialoger, fortellende tekster, faktatekster, dikt og sanger. I Klasse! 2 møter elevene flere autentiske tekster og dikt enn i Klasse! 1. Alle leksjonene inneholder en lytteøving som er knyttet til leksjonens tema. Bakerst i boka finnes en minigrammatikk og alfabetisk tysk-norsk ordliste. Oppgavene til leksjonene er mange og varierte. Tekstforståelse, oppgaver knyttet til lytting/lytteforståelse, oppgaver som trener muntlig og skriftlig ferdighet, Landeskunde og grammatikk går igjen i alle leksjonene i tillegg til oppgaver som øver ord, uttrykk og tallforståelse. Læreverket har både induktiv og deduktiv tilnærming til innlæring av grammatikk. Alle leksjonene inneholder korte grammatiske forklaringer knyttet direkte til grammatikkøvingene og henvisning til mer utdypende forklaring i minigrammatikken.

Materie.indb 6

16/02/2018 13:39


Klasse! på nett Nettsiden til verket er todelt: en gratis elevressurs og en lærerressurs som er lisens- og passordbelagt. Elevene har ikke tilgang til lærerressursen. Elevressursen inneholder blant annet: • Interaktive grammatikk- og språkøvinger • Egenevalueringsskjema til hver leksjon • Annet tilleggsstoff til utdyping av leksjonstema Lærerressursen inneholder blant annet: • Transkript, oppgaver og fasit til lytteøvingene • Fasit til oppgavene i boka • Prøver etter annenhver leksjon • Årsplan • Alle illustrasjonene i boka • Annet tilleggsmateriell til bruk for læreren Lydmateriell kan kjøpes på cdu.no. Elevlisens inneholder: innleste tekster fra bok. Lærerlisens inneholder: innleste tekster fra bok og lytteøvinger. Vi ønsker dere et hyggelig og lærerikt år med Klasse! 2 Forfatterne

Materie.indb 7

16/02/2018 13:39


Innhold 1 Sommer macht Spaß!

11

Tema: Om sommer og sommerferie Oma und Action auf dem Rhein Loreley (Heinrich Heine) Ich war auf den Lofoten Ich war in Fargo Preteritum av haben, sein og werden Presens perfektum (repetisjon) Spørreord (repetisjon) 2 Es war einmal …

27

Tema: Eventyr Der Froschkönig Kjenne igjen og forstå verbformen preteritum Vekselspreposisjoner Akkusativ- og dativpreposisjoner (repetisjon) 3 Die Schule in Deutschland und Norwegen

37

Tema: Skolehverdag og fag i Tyskland og Norge Interview mit Tollef (17) aus Norwegen Sitzenbleiber Futurum 4 Kultur und Freizeit

47

Tema: Hva tyske og norske ungdommer gjør i fritiden Drei Jugendliche erzählen Sag mir, wo die Blumen sind (Pete Seeger/Max Colpet) Interview mit Lateinschülerin Leonie Leddsetninger

Materie.indb 8

16/02/2018 13:40


5 Öko-Deutschland

57

Tema: Energikilder, økologi, vær og klima Freiwilligendienst Feldheim Mein freiwilliges ökologisches Jahr Die Lorelei 1973 (Jürgen Werner) Løst og fast sammensatte verb welcher og dieser 6 Geschichte

69

Tema: Tysklands historie etter 1871 Kurze Geschichte Deutschlands nach 1871 Tagebuch der Anne Frank Kjenne igjen og forstå bruken av genitiv Eiendomsord i nominativ, akkusativ og dativ 7 Wir schaffen das!

81

Tema: Innvandring og flyktninger, Merkel og flyktningekrisen Das magdas Hotel Blaue Augen (Nasrin Siege) Ein Muslim als Nikolaus (Gerhard Fischer) Er wollte nach Deutschland (Udo Lindenberg) Merkel und die Flüchtlingskrise som-setninger 8 Deutsch-norwegische Verbindungen

95

Tema: Forholdet mellom Norge og Tyskland Deutsche Kinder in Norwegen (Hannelore Selbekk) Deutsche Verwunderung (Ingvar Ambjørnsen) Analysere setninger med subjekt, direkte og indirekte objekt Subjekt nominativ, direkte objekt akkusativ og indirekte objekt dativ

Materie.indb 9

16/02/2018 13:40


9 Die drei Länder am Bodensee

107

Tema: Bodensjøen og landene som grenser til den Das Dreiländereck Österreich/Schweiz – ein Vergleich unserer Alpenländer (Franziska Häller) Adjektiv etter bestemt og ubestemt artikkel 10 Krimi

117

Tema: Kriminalitet, kriminalfortelling Der Einbrecher (Manfred Schröder) Setningsanalyse, preposisjoner og kasus (repetisjon) Presens og presens perfektum (repetisjon) Minigrammatikk Uregelmessige verb Alfabetisk ordliste

Materie.indb 10

129 160 163

16/02/2018 13:40


1

Sommer macht Spaß!

Etter å ha jobbet med denne leksjonen skal du kunne: • kommunisere skriftlig og muntlig om temaet sommer og sommerferie • fortelle om Liechtenstein og Südtirol • sammenligne norske og tyske ferievaner • forklare hvem Heinrich Heine var • bruke preteritum av haben, sein og werden • bruke presens perfektum (repetisjon) • bruke spørreordene (repetisjon)

11

Materie.indb 11

16/02/2018 13:40


Vor dem Lesen 1. Seht euch die Fotos an. Was passiert auf den verschiedenen Fotos? Formuliere mindestens zwei Sätze zu jedem Bild und erzähle deinem Nachbarn, was du siehst (siehe Sprachhilfe). 2. Was machst du am liebsten im Sommer? Am liebsten …

12

Materie.indb 12

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:40


Sprachhilfe Sommerwörter Verben: baden, reisen, chillen, sich sonnen, shoppen, trainieren, schwimmen, tauchen, joggen, spielen, hören, besuchen, essen, arbeiten, übernachten, zelten, lesen, wandern Adjektive: kalt, warm, schön, gut, wunderbar, seltsam, schlecht, wunderschön, spannend, langweilig Substantive: der Sommer, die Familie, der Freund, die Freundin, der Sommerjob, die Musik, das Musikfestival, das Ausland, der Sonnenschein, der Regen, das Hotel, das Wasser, das Eis Preposisjonsfraser: zu Hause sein, in dem Ferienhaus sein, in die Berge fahren, in den Bergen sein, ins Ausland fahren, im Ausland sein, ans Meer fahren, am Meer sein

Kennst du ihn? Schriftsteller, der - forfatter wurde geboren ble født Kaufmannsfamilie, die -en kjøpmannsfamilie gesellschaftskritisch samfunnskritisk Unterdrückung, die -en undertrykkelse Außenseiter, der - outsider Gedicht, das -e dikt

Heinrich Heine war ein deutscher Dichter, Schriftsteller und Journalist im 19. Jahrhundert. Er wurde 1797 in einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Düsseldorf geboren. Weil er sehr gesellschaftskritisch war und gegen die Unterdrückung der Juden kämpfte, war Heinrich Heine immer ein Außenseiter. Er ist trotzdem ein sehr bekannter deutscher Dichter und seine Werke sind in viele Sprachen übersetzt worden. Ein bekanntes Gedicht von Heinrich Heine ist «Loreley». Heine starb 1856 in Paris.

1

Materie.indb 13

Sommer macht Spaß!

13

16/02/2018 13:40


Fakten Südtirol

Bozen, Südtirols Hauptstadt

Staatsform:

autonome Provinz in Nord-Italien

Hauptstadt:

Bozen (Bolzano auf Italienisch)

Sprache:

70 % Deutsch, 25 % Italienisch, 4 % Ladinisch (eine rätoromanische Sprache)

Einwohnerzahl:

521 000

Grenzt an:

die Schweiz im Westen, Italien im Süden und Österreich im Norden und im Osten

Währung:

Euro

Höchster Berg:

der Ortler (3905 m)

Größter Fluss:

die Etsch

Wirtschaft:

Tourismus, Handel, Verkehr und Landwirtschaft

Liechtenstein

Wirtschaft, die -en økonomi Währung, die -en valuta Fluss, der -e* elv Landwirtschaft, die jordbruk

Staatsform:

Fürstentum

Hauptstadt:

Vaduz

Sprache:

Deutsch

Einwohnerzahl:

37 500

Grenzt an:

die Schweiz im Norden, Westen und Süden und Österreich im Norden und Osten

Währung:

Schweizer Franken

Höchster Berg:

der Vordere Grauspitz (2599 m)

Größter Fluss:

der Rhein

Wirtschaft:

Banken und Industrie

Aufgabe zu den Fakten Partnerarbeit. Erzählt einander von Südtirol und Lichtenstein. Formuliert ganze Sätze mit den oben stehenden Fakten: Südtirol ist eine autonome Provinz in Nord-Italien. Die Hauptstadt …

Schloss Vaduz, Liechtenstein

14

Materie.indb 14

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:40


Oma und Action auf dem Rhein Flusskreuzfahrt, die -en elvecruise

Hannah berichtet aus den Sommerferien: Zuerst muss ich von meiner Oma erzählen. Meine Oma ist am 20. Juli 70 Jahre alt geworden und hat die ganze Familie zu einer Reise eingeladen. Seit Jahren wünscht sich meine Oma nämlich eine Flusskreuzfahrt auf dem Rhein. Eine Flusskreuzfahrt auf dem Rhein, kann das überhaupt toll sein?

Fu

Köln

ld a

EiInN R HRhe

Belgien

Deutschland ra

er

W

sel

Mo

z Lorelei Rüdesheim

Luxembourg

IN

MaiAn M

Mainz

Cochem, eine kleine Mittelalterstadt am Rhein AR CK NNEeckar U

NA

RH

Frankreich

EIN

Straßburg

DO

Basel Bodensee

Schweiz

1

Materie.indb 15

Sommer macht Spaß!

15

16/02/2018 13:40


Tag 1 – Basel Unsere Reise hat in Basel in der Schweiz angefangen. Am Vormittag haben wir den «Zolli» besucht, so nennen die Basler ihren Zoo. Ich liebe afrikanische Tiere und besonders die Löwen, aber auch die Schimpansen und die Orang-Utans finde ich total schön. Am späten Nachmittag sind wir an Bord gegangen und unsere Kreuzfahrt startete. Tag 2 – Straßburg Am nächsten Tag waren wir schon in Straßburg in Frankreich. Dort haben wir einen Spaziergang in der Altstadt gemacht. Die Stadt hat schöne alte Fachwerkhäuser, kleine Kanäle und winzige Straßen. Die Straßburger Schokolade ist sehr lecker und ich habe viel davon gegessen.

Fachwerkhaus, das -er* bindingsverkhus winzig veldig liten, små losradeln å sykle i vei Weinfeld, das -er vinmark erreichen å nå Kabinenseilbahn, die -en gondoltaubane Felsen, der - klippe der Sage nach ifølge sagnet Nixe, die -n havfrue Schiffer, der - skipper Riff, das -e rev, skjær ums Leben kommen å omkomme, dø wegen (gen.) på grunn av imposant imponerende zugeben å innrømme

Tag 3 – Fahrradtour In Mainz haben wir Fahrräder gemietet und sind losgeradelt. Die Fahrradtour war einfach klasse. Die tolle Aussicht auf die vielen Weinfelder und auf die kleinen Weinstädte war wunderschön. Am Nachmittag haben wir unser Ziel, Rüdesheim, erreicht. Am Abend sind wir mit der Kabinenseilbahn zum Niederwalddenkmal gefahren. Es war Vollmond und der Abend war einfach magisch. Tag 4 – Loreley-Felsen Der Loreley-Felsen mit seinen 132 Metern ist weltberühmt. Der Sage nach sitzt eine Nixe oben auf dem Felsen und kämmt ihr goldenes Haar. Ihre Schönheit und ihr bezaubernder Gesang locken die Schiffer hinaufzusehen. Dabei fahren sie auf die gefährlichen Riffe im Fluss und kommen ums Leben. Die Nixe haben wir aber nicht gesehen und wir sind ohne Probleme vorbeigefahren. Tag 5 – Köln In Köln haben wir etwas Zeit gehabt, um zu shoppen, und wir haben den Dom besucht. Ich interessiere mich nicht besonders für Kirchen und Kathedralen, aber der Kölner Dom hat mich sehr beeindruckt. Es ist eine imposante Kirche. Oma war mit ihrer Geburtstagsfeier sehr zufrieden und wir auch. Ich war am Anfang sehr skeptisch, aber ich muss zugeben, dass die Flusskreuzfahrt auf dem Rhein Spaß gemacht hat. Wir haben vieles erlebt und am wichtigsten: wir waren die ganze Zeit zusammen.

16

Materie.indb 16

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:40


B

A

E

C D

1

Materie.indb 17

Sommer macht SpaĂ&#x;!

17

16/02/2018 13:41


Fragen zum Text 1. Verbindet Bild und Text. 2. Beantwortet die Fragen: a) Warum ist Hannahs Familie auf einer Flusskreuzfahrt? b) Wo startet und wo endet die Flusskreuzfahrt? c) Was ist der «Zolli»? d) Straßburg gefällt Hannah. Warum? e) Was hat Hannah in Rüdesheim gemacht? f) Was erzählt Hannah über den Loreley-Felsen und die Sage? g) Warum ist Hannah mit der Flusskreuzfahrt zufrieden?

Weitere Aufgaben zum Text 1. Schreiben. Findet mindestens fünf Fakten über den Rhein. 2. S chreiben. a) Was ist das Niederwald-Denkmal? Sucht im Internet nach einigen Fakten über das Denkmal. b) Kennt ihr berühmte norwegische Denkmäler? Wie heißen sie und wo findet man sie? 3. Gruppenarbeit. Wählt eine Stadt, die am Rhein liegt. Macht eine Power-Point-Präsentation über die Stadt. Zeigt sie der Klasse.

Loreley Ich weiß nicht was soll es bedeuten, Dass ich so traurig bin; Ein Märchen aus uralten Zeiten, Das kommt mir nicht aus dem Sinn.

Märchen, das - eventyr aus dem Sinn «ut av tankene» Gipfel, der - topp funkeln å blinke Geschmeide, das - kostbart smykke kämmen å gre, kjemme (håret) wundersam hemmelighetsfull, underlig gewaltig voldsom, her: imponerende

Die Luft ist kühl und es dunkelt, Und ruhig fließt der Rhein; Der Gipfel des Berges funkelt Im Abendsonnenschein. Die schönste Jungfrau sitzet Dort oben wunderbar; Ihr goldnes Geschmeide blitzet, Sie kämmt ihr goldenes Haar. Sie kämmt es mit goldenem Kamme Und singt ein Lied dabei; Das hat eine wundersame, Gewaltige Melodei.

18

Materie.indb 18

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:41


Den Schiffer im kleinen Schiffe Ergreift es mit wildem Weh; Er schaut nicht die Felsenriffe, Er schaut nur hinauf in die Höh.

jemanden (akk) ergreifen å bevege noen, gripe (emosjonelt) Weh, das -e smerte (sjelelig) schauen å se Höhe, die -n høyde Welle, die -n bølge verschlingen å sluke Kahn, der -e* båt (poetisk)

Ich glaube, die Wellen verschlingen Am Ende Schiffer und Kahn; Und das hat mit ihrem Singen Die Lore-Ley getan. Heinrich Heine

Fragen zum Gedicht 1. B eschreibt mit wenigen Worten auf Norwegisch, was in jeder einzelnen Strophe passiert. Die Sage wird auch im Kurzen im Text Tag 4 auf Seite 16 wiedergegeben (gjengitt). Vielleicht hilft euch diese Wiedergabe auch bei der Arbeit. 2. Wer, glaubt ihr, ist das Ich in der ersten und in der letzten Strophe?

Ich war auf den Lofoten große Pause, die -n lunsjpause eifrig ivrig angeln å fiske klettern å klatre Felsformation, die -n klippeformasjon

Am ersten Schultag nach den Sommerferien treffen sich Peter und Lukas in der großen Pause und sie erzählen einander, was sie in den Sommermonaten gemacht haben. Mann! Warst du nördlich vom Polarkreis? Dort möchte ich auch gern mal hin. Mitternachtssonne, wilde Tiere, steile Berge und das Angeln, einfach klasse! Na ja, es war dieses Jahr gar nicht so schlecht. Du Lukas weißt, meine Eltern sind eifrige Flussangler und die letzten Sommerferien haben wir wochenlang in skandinavischen Flüssen geangelt. Stink langweilig! Dieses Mal sind wir Gott sei Dank an die Küste gefahren, auf die Lofoten. Hast du auf den Lofoten nicht geangelt? Peter Doch, aber ich habe auch so viele andere Lukas Sachen gemacht. Ich klettere ja oft und gern, und die erste Woche habe ich einen Kletterkurs gemacht. Am letzten Tag sind wir Svolværgeita hochgeklettert. Peter Was bist du geklettert? Svolværgeita. Svolvær ist eine Kleinstadt auf den Lukas Lofoten und Geita ist das norwegische Wort für Ziege. Die Felsformation heißt so. Der Berg ist 569 Meter hoch, aber die besondere Felsformation ist

Peter

1

Materie.indb 19

Sommer macht Spaß!

19

16/02/2018 13:41


150 Meter. Dort oben kann man von einem Felsen zum anderen springen. Peter Hast du das gemacht? Lukas Ja, und das Gefühl, Mann, das kann ich nicht beschreiben. Ich weiß aber, dass ich zurück muss. Die Lofoten sind ein wahres Kletterparadies. Hast du auch die Mitternachtssonne gesehen? Peter Lukas Das Wetter war wechselhaft, aber die letzte Urlaubswoche war prima; nur Sonne rund um die Uhr. Dann haben wir auch meine Eltern zu einer Mitternachtssafari überredet. Wir sind am Abend losgefahren, durch schmale Fjorde und auf das offene Meer hinaus. Ich habe sowohl Seeadler, Seehunde als auch die Mitternachtssonne gesehen. Konntest du überhaupt bei der Mitternachtssonne Peter schlafen? Es ist doch dann rund um die Uhr hell. Lukas Ich habe gut, aber nicht so viel geschlafen. Die Svolvær-Ziege auf den Lofoten überreden å overtale Seeadler, der - havørn Seehund, der -e sel hell lys

Mitternachtsonne in Reine auf den Lofoten

Frage zum Text Worum geht es in diesem Text? Erzählt einander über den Dialog zwischen Peter und Lukas. Benutzt folgende Wörter: die Lofoten, klettern, die Mitternachtssonne, angeln, schlafen, der Seeadler

20

Materie.indb 20

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:41


Ich war in Fargo Lukas Wo warst du denn diesen Sommer? Peter Ich war in den USA. Echt? Gar nicht schlecht! Was hast du dort Lukas gemacht? Peter Wir haben unsere Familie in Fargo besucht. Lukas Fargo? Ja, Fargo ist eine Stadt im US-Bundesstaat Peter North Dakota. Nicht gerade New York, aber mir gefällt Fargo sehr. Mein Vater hat dort an der Universität studiert und hat damals meine Mutter kennengelernt. Ist deine Mutter Amerikanerin? Das wusste ich Lukas nicht. Ihr Deutsch ist klasse. Ja, das stimmt. Ihr Deutsch ist prima. Meine Peter Urgroßeltern sind in die USA ausgewandert, aber

US-Bundesstaat, der -en stat i USA gefallen å like auswandern å utvandre Herkunft, die opprinnelse, bakgrunn

die Sprache haben sie nicht vergessen. Zu Hause hat die Familie immer Deutsch gesprochen. Es gibt viele Menschen mit deutscher Herkunft in Fargo, etwas 40 %, sagt meine Oma. Und die zweitgrößte Gruppe sind die Norweger. Das wusste ich überhaupt nicht. Lukas Ich auch nicht. Das ist aber ziemlich cool und Peter ich habe ein wenig nachgeforscht: Laut Umfragen

Fargo in North Dakota

1

Materie.indb 21

Sommer macht Spaß!

21

16/02/2018 13:41


sagen etwa 50 Millionen Amerikaner, dass sie einen deutschen Hintergrund haben. 50 Millionen! Lukas Wirklich? Aber, was habt ihr eigentlich die ganze Zeit in Fargo gemacht? Wir waren fast jeden Tag baden. Es war superwarm. Peter An einem Abend sind wir auch zu einer Movie Night im Island Park gegangen. Kino im Freien fand ich sehr schön. Wir haben auf einer Decke gesessen, haben den Film angeschaut und Popcorn gegessen. Picknick, Baden und mit Freunden chillen, so habe ich die zwei Wochen in Fargo verbracht. Auf der Rückreise waren wir auch einige Tage in New York. Dort waren wir Touristen und haben das Empire State Building und die Freiheitsstatue besucht. Ich wäre lieber noch ein paar Tage länger in Fargo gewesen. New York im Sommer war mir zu heiß.

nachforschen å undersøke grundig Umfrage, die -n spørreundersøkelse verbringen (verbringt – verbrachte – hat verbracht) å tilbringe Rückreise, die -n tilbaketur ich wäre lieber … gewesen jeg ville heller ha vært …

Bei dir war es wenigstens warm. Jetzt ist wohl Lukas wieder Unterricht. Treffen wir uns nach der Schule? Peter Gerne. Lukas Bis dann! Tschüss! Peter Ciao!

Frage zum Text Worum geht es in diesem Text? Erzählt einander über den Dialog zwischen Peter und Lukas. Benutzt folgende Wörter: Fargo, North-Dakota, baden, ins Kino gehen, chillen, 50 Millionen

Weitere Aufgaben zum Text 1. Schreiben. Lukas und Peter treffen sich nach der Schule. Sie reden über die vielen Hausaufgaben und auch darüber, was sie gemeinsam am Abend machen können. Schreibt einen Dialog.

22

Materie.indb 22

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:41


2. Partnerarbeit. Unten seht ihr eine Übersicht über die beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Beantwortet die Fragen zur Statistik. a) Wie viele Prozent der Deutschen machen Urlaub in Deutschland? b) Wo fahren sie in Deutschland am liebsten hin? c) Wo in Deutschland findet man die beliebtesten Urlaubsziele? Seht euch die Karte auf Seite 3 an. Urlaubsreiseziele Top 10 Inland

Ausland

Bayern

5,3%

13,1%

Mecklenburg-V.

5,2%

8,2%

Italien

Niedersachsen

4,2%

7,3%

Türkei

Schleswig-H.

3,8%

5,3%

Österreich

Spanien

Baden-W.

2,5%

3,2%

Kroatien

NRW

1,6%

3,0%

Griechenland

Sachsen

1,1%

2,9%

Frankreich

Berlin

0,9%

2,5%

Polen

Rheinland-Pfalz

0,9%

2,1%

Niederlande

Hessen

0,8%

1,9%

USA

d) Wie viele Deutsche fahren laut Übersicht ins Ausland? e) Wohin fahren die Deutschen am liebsten ins Ausland? f) Warum fahren sie dorthin, was glaubt ihr? g) Wie viele Deutsche fahren nicht in Urlaub? 3. Partnerarbeit: Wohin fahren die Norweger in Urlaub? Sucht im Internet nach Informationen. Welche Ähnlichkeiten (likheter) und Unterschiede (forskjeller) zwischen den Urlaubszielen der Deutschen und der Norweger findet ihr? 4. Schreiben: Schreibe einen Text über deine Sommerferien. Anfang und Ende des Textes findest du unten. Siehe auch die Sprachhilfe auf Seite 13 mit Sommerwörtern.

Meine Sommerferien Ich habe mich dieses Jahr so auf die Sommerferien gefreut. Ich … … Jetzt sind die Ferien zu Ende und ich freue mich darauf, meine Freunde wiederzutreffen.

Hörübung 1: «Unterwegs – Emmis Reiseblog» Oppgaver finnes på klasse.cdu.no (lærerressurs).

1

Materie.indb 23

Sommer macht Spaß!

23

16/02/2018 13:41


Wir üben Sprache Wortschatz 1. S chreiben. Hvilke verb er substantivene nedenfor avledet av? Bruk alle verbene i setninger og husk å bøye dem riktig. die Fahrt, das Ende, die Übersetzung, der Angler, der Besuch Beispiel: fahren – Ich fahre nach Deutschland. 2. S prechen. De ulike årstidene forbindes gjerne med ulike lyder, smaker og lukter. Fortell hverandre hvordan dere hører, lukter og smaker at det er sommer. Husk å bøye verbet riktig! a. Wie hörst du, dass es Sommer ist? Ich höre am Morgen … b. W ie riechst (lukter) du, dass es Sommer ist? c. Wie schmeckst (smaker) du, dass es Sommer ist?

Presens perfektum (repetisjon) 3. G ruppenarbeit. Her er tre setninger: Wir sind niemals in Basel gewesen. In Mainz haben wir Fahrräder gemietet. Wir haben auf einer Decke gesessen. a. Oversett setningene til norsk. Hvordan dannes presens perfektum på norsk? b. T a utgangspunkt i de 3 tyske setningene fra oppgave 3 og formuler noen regler for hvordan presens perfektum dannes på tysk. Reglene skal si noe om punktene i neste kolonne. Prøv først å finne frem til reglene sammen uten å se i minigrammatikken. Slå opp på side 138 og sjekk dere selv til slutt.

1) Hvilke hjelpeverb forekommer? 2) Hvordan bøyes disse hjelpeverbene i presens? 3) Når brukes de to ulike hjelpeverbene? 4) Hvordan dannes partisippet for svake verb? 5) Hvordan dannes partisippet for sterke verb? 6) Hva er forskjellen på ordstillingen i en norsk og en tysk hovedsetning med presens perfektum? 7) Hvordan dannes presens perfektum av verbene sein, werden, bleiben og haben? 4. Schreiben. Lag korte dialoger der dere stiller et spørsmål og svarer på det: Was hast du gestern gemacht? Gestern habe ich … 5. Gruppenarbeit. Lag fem spørsmål hver som krever svar i presens perfektum. Tema er sommerferien. Bytt på rollene som den som spør og de som svarer.

Sprachhilfe Fragewörter warum? hvorfor? was? hva? wer? hvem? wie? hvordan? wieviel? hvor mye? wie viele? hvor mange? wo? hvor? woher? hvorfra? wohin? hvor hen? welche? hvilke? 6. Schreiben. Verbene nedenfor er hentet fra teksten «Oma und Action auf dem Rhein». Alle verbene er svake og står listet opp i infinitiv. Bøy verbene a verbo på samme måte som eksemplet nedenfor. Husk å ta med hjelpeverb i presens perfektum og norsk oversettelse også. Infinitiv presens 3. preteritum 3. presens norsk pers. entall pers. entall perfektum lieben liebt liebte hat geliebt å elske

berichten, erzählen, wünschen, besuchen,

24

Materie.indb 24

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:41


machen, mieten, erreichen, shoppen, beeindrucken, enden, chillen, erleben 7. Partnerarbeit. Noen av verbene i oppgave 6 får ikke ge- i presens perfektum. Hvilke verb gjelder det? Hvorfor er det slik? Preteritum av haben, sein og werden På tysk brukes presens perfektum i mye større grad enn på norsk når en forteller om noe som har skjedd i fortiden. Preteritumsformene brukes sjeldnere enn på norsk med unntak av haben, sein og werden. haben (å ha) ich hatte du hattest er, sie, es hatte wir hatten ihr hattet sie, Sie hatten

c. … ihr auch krank, Lukas und Peter? d. Nein wir … nicht krank. e. Letzte Woche … meine Familie eine Woche Urlaub. f. Wir… in den Bergen. g. Wie ... das Wetter in den Bergen? h. Am Anfang … das Wetter schön, aber später … das Wetter schlecht. i. Du … gestern zu Hause, nicht wahr? j. Nein ich … nicht zu Hause. k. M ein Bruder … aber am Nachmittag in unserem Haus. l. Hmmm, dann … meine Mutter Recht. m. Warum … Sie wütend auf die Kinder, Frau Klose? n. Ich … nicht wütend, sondern nur ein wenig böse. o. Die Kinder … aber ängstlich. p. Tut mir leid, aber ich … meine Gründe.

(jeg hadde) (du hadde) (han, hun, det hadde) (vi hadde) (dere hadde) (de, De hadde)

Bøyningen av haben i preteritum er ikke så ulik det norske hadde. Slik bøyes sein og werden i preteritum: sein (å være) werden (å bli) ich war (jeg var) du warst (du var) er, sie, es war (han, hun, det var) wir waren (vi var) ihr wart (dere var) sie, Sie waren (de, De var)

ich wurde (jeg ble) du wurdest (du ble) er, sie, es wurde (han, hun, det ble) wir wurden (vi ble) ihr wurdet (dere ble) sie, Sie wurden (de, De ble)

Verbene haben, sein og werden er mye brukt og du bør pugge bøyningensformene til de sitter. 8. Sprechen. Sett inn riktig verb haben, sein eller werden i preteritum: a. Ich … in Düsseldorf. b. Dort … ich krank.

1

Materie.indb 25

Sommer macht Spaß!

25

16/02/2018 13:41


9. Partnerarbeit. Bytt ut verbene som står i presens i teksten med preteritum. A: Wir haben ein Sommerhaus am Oslofjord. B: Meine Großeltern haben ein altes Ferienhaus in den Bergen. Bist du oft im Sommerhaus? A: Ja, ich bin oft da. Ich habe dort viele Freunde. Seid ihr oft in den Bergen? B: Ja eigentlich schon, aber wir sind nicht so oft da im Sommer. Im Sommer haben wir fast immer Besuch von Familie und Freunden. Hast du nie Lust auf ein anderes Reiseziel im Sommer? A: Nein, das Sommerhaus hat alles, was man braucht.

26

Materie.indb 26

1

Sommer macht Spaß!

16/02/2018 13:41


5

5 Öko-Deutschland

Etter å ha jobbet med denne leksjonen skal du kunne: • s ammenligne energikilder i Tyskland og Norge • f orklare hva et frivillig økologisk år er •b ruke ord og uttrykk knyttet til vær og klima • forklare hvem Die Grünen er •b ruke løst og fast sammensatte verb • bruke welcher og dieser

57

Materie.indb 57

16/02/2018 13:42


Vor dem Lesen Was verbindest du mit freiwilliger Arbeit?

Freiwilligendienst Ein «freiwilliges Jahr» ist ein Jahr, in dem man wohltätig arbeitet. Um ein freiwilliges Jahr durchzuführen, muss man erst mit der Schule fertig sein und meist nicht älter als 27 Jahre. Ein freiwilliges Jahr dauert in der Regel 12 Monate, aber es kann auch kürzer oder länger sein. Man kann ein freiwilliges Jahr in verschiedenen Bereichen durchführen, wie z.B. Kultur, Soziales und Ökologie. Es ist auch möglich, im Ausland einen freiwilligen Dienst zu leisten. Viele finden während ihres Freiwilligendienstes heraus, was sie später studieren wollen. Als Freiwilliger bekommt man Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung, und man besucht im Laufe des Jahres einige Seminare. Macht man z.B. ein freiwilliges ökologisches Jahr, ist das Thema dieser Seminare Natur- und Umweltschutz.

Freiwilligendienst, der -e frivillig arbeid wohltätig veldedig durchführen å gjennomføre in der Regel vanligvis in verschiedenen Bereichen innenfor flere områder Taschengeld, das -er lommepenger Unterkunft, die -e* et sted å bo Verpflegung, die -en forpleining, mat

Fragen zum Text 1. Wie machen wir freiwillige Arbeit in Norwegen? 2. Wäre ein freiwilliges Jahr etwas für dich? Warum? Warum nicht?

Kennst du sie?

am Anfang i begynnelsen Mitglied, das -er medlem Schwerpunkt, der -e tyngdepukt Bundestagswahl, die -en valg til forbundsdagen, Tysklands parlament erreichen å oppnå Zukunft, die framtid

1980 wurde in Westdeutschland eine neue politische Partei, Die Grünen, gegründet. Am Anfang kamen viele Mitglieder der Partei aus den Umwelt-, Friedens- und Anti-Atomkraftbewegungen. Nach der Wiedervereinigung fusionierte Die Grünen mit der ostdeutschen Bürgerbewegungspartei Bündnis90 und der offizielle Name ist heute Bündnis90/Die Grünen. Umwelt- und Energiepolitik sind immer noch die wichtigsten Schwerpunkte für die Partei. Bei den Bundestagswahlen 2017 erreichte die Partei 8,9 % der Stimmen. «Die Zukunft ist grün» ist ein bekannter Slogan der Partei.

58

Materie.indb 58

5

Öko-Deutschland

16/02/2018 13:42


Feldheim Etwa 60 Kilometer südwestlich von Berlin liegt das kleine Dorf Feldheim. Das Dorf sieht so aus wie viele andere kleine Dörfer in Deutschland, aber es gibt einen großen Unterschied. Die Einwohner kaufen Strom und Wärme ausschließlich von erneuerbaren Energien und der Strom und die Wärme werden lokal produziert. Wie haben sie das geschafft? Schon seit mehr als 20 Jahren arbeiten ein Energieunternehmen und die Dorfbewohner zusammen, um eine Energiewende im Kleinen aufzubauen. Die Umgebung ist flach und windig und ideal für Windkraftanlagen. Windenergie versorgt heute die Einwohner mit Strom, und der Strom ist auch 25% billiger als der Strom auf dem normalen Strom-Markt. Die Bauern bauten dazu eine Biogasanlage und heute versorgt diese Anlage die Einwohner Feldheims mit Wärme. Im Dorf produziert man auch Solarenergie.

ausschließlich utelukkende erneuerbar fornybar Energiewende, die energiskifte im Kleinen i det små Zugang, der -e* tilgang sich nicht stoppen lassen ikke la seg stoppe weltweit bekannt verdenskjent

Ganz ohne Probleme ist dieses Energie-Projekt aber nicht so weit gekommen. Die Feldheimer haben mit den erneuerbaren Energien keinen Zugang zum Stromnetz bekommen. Sie ließen sich nicht stoppen und sie haben sich deshalb dafür entschieden, eigene Strom- und Fernwärmenetze zu bauen. Jetzt ist die Stromproduktion in Feldheim so groß, dass etwa 95 % der Produktion verkauft wird. Feldheim ist für seine Energielösungen weltweit bekannt und Besucher aus der ganzen Welt kommen nach Feldheim, um das Energie-Projekt zu studieren. Das Dorf hat im Kleinen das geschafft, was die Politiker in Berlin sich für ganz Deutschland wünschen: Strom und Wärme ausschließlich aus erneuerbarer Energie zu produzieren. Fragen zum Text 1. L est den Text in einem durch. Konzentriert euch auf Namen, Zahlen und alle Wörter, die ihr versteht oder schon kennt. Worum geht es in diesem Text? Fasst den Inhalt in zwei bis drei Sätzen zusammen. 2. Lest den Text noch einmal. Sind die Aussagen richtig oder falsch?

5

Materie.indb 59

Öko-Deutschland

59

16/02/2018 13:42


a) Feldheim liegt südöstlich von Berlin. b) Strom und Wärme werden im Dorf produziert. c) Die Umgebung ist ideal für Windkraftanlagen. d) Der Strom ist 25 % teurer als auf dem normalen Strom-Markt. e) Die Biogasanlage produziert Wärme. f) Die Feldheimer haben ohne Probleme Zugang zum Stromnetz bekommen. g) Viele Besucher kommen nach Feldheim, um dieses Energie-Projekt zu studieren.

Weitere Aufgaben zum Text 1. Gruppenarbeit. a) Wie heizt man bei euch zu Hause? Beispiel: Bei uns heizen (varmer opp) wir die Wohnung / das Haus mit … (sieht Sprachhilfe unten) b) Vergleicht das Gruppenresultat mit den Resultaten aus den anderen Gruppen. Welche fünf Energiequellen werden in der Klasse am häufigsten benutzt?

Sprachhilfe Energiequellen Öl olje Gas gass Strom strøm Atomkraft atomkraft Kohle kull Holz ved Holzpellets pellets Fernwärme fjernvarme Paraffin parafin Wärmepumpe varmepumpe Sonstiges annet 2. P artnerarbeit. Was ist die Energiewende? Und was ist das Ziel der Energiewende? Sucht im Internet nach Informationen und fasst sie in wenigen Sätzen zusammen. 3. Partnerarbeit. Strompreise für Privathaushalte inkl. Steuern und Gebühren (bis 5000 kWh) Deutschland

29,81

Norwegen

16,53

Preis in Cent pro Kilowattstunde

60

Materie.indb 60

5

Öko-Deutschland

16/02/2018 13:42


a) Rechnet Cent in norwegische «øre» um. b) Wie viel teurer (in Prozent) ist der Strom in Deutschland als in Norwegen? c) Warum ist der Strom teurer in Deutschland als in Norwegen?

Mein freiwilliges ökologisches Jahr Das Ozeaneum ist ein Teil des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund. In diesem beliebten Museum können die Besucher in großen Aquarien das Leben in der Ost- und Nordsee und im Nordatlantik kennenlernen. Sven hat einen Freiwilligendienst im OZEANEUM gemacht. Unten seht ihr seinen letzten Blogeintrag.

Hallo liebe Leser/innen, In den nächsten Zeilen folgt mein letzter FÖJ-Blog-Beitrag. Mein Jahr im OZEANEUM ist um und ich kann es eigentlich noch gar nicht so richtig begreifen. Eigentlich habe ich das Gefühl, dass ich vor einer Woche hier angefangen habe zu arbeiten. Jetzt ist schon wieder Schluss. Auf jeden Fall hat das FÖJ das gebracht, was es sollte. Mir wurde klar, was ich machen möchte. Somit gehe ich mit einem Sack voll Informationen, tollen Seminaren und neuen Leuten, die ich kennenlernen durfte. Ich habe auch wunderbare Erinnerungen an ein Team, mit dem ich zusammenarbeiten durfte. Wenn man sich einen tollen Einstieg ins Arbeitsleben vorstellen kann, dann habe ich ihn hier erfahren (und würde ihn auch gerne fortsetzen). (…)

Eintrag, der -e* innlegg, her; blogginnlegg begreifen (begreift - begriff - hat begriffen) å begripe, fatte, forstå auf jeden Fall i hvert fall Erinnerung, die -en minne Einstieg, der -e inngang sich vorstellen her: å forestille seg, tenke seg abschließend til slutt

Abschließend möchte ich gerne sagen: wer sich nach der Schule nicht sicher ist, was er wirklich machen möchte, für den kommt

5

Materie.indb 61

Öko-Deutschland

61

16/02/2018 13:43


auf jeden Fall ein FÖJ in Frage. Vielleicht ja sogar hier im OZEANEUM.

in Frage kommen å komme på tale, være aktuelt

Bleibt neugierig, die nächsten Einträge kommen dann von Helen. Euer Sven (gekürzt und vereinfacht) Fragen zum Text Beantwortet die Fragen: 1. Wo hat Sven seinen Freiwilligendienst gemacht? 2. Was können die Besucher hier erleben? 3. Findet er, dass sein FÖJ schnell oder langsam vergangen ist? 4. Weiß er jetzt, was er nach dem FÖJ machen möchte? 5. Für wen kann ein FÖJ das Richtige sein? 6. Wie heißt Svens Nachfolgerin?

Weitere Aufgaben zum Text 1. Sprechen. Welche Pläne habt ihr nach dem Abitur? Benutzt Futur (futurum). (Sieht Minigrammatik Seite 140.) 2. Gruppenarbeit. Wählt eine andere deutsche Hafenstadt, die an der Nord- oder Ostsee liegt. Was kann man dort tun und sehen? Macht eine (Power-Point) Präsentation über die Stadt. Zeigt sie der Klasse.

Stralsund an der Ostseeküste

Fakten Energiequellen

Deutschland

Norwegen

Kohle, Holz usw.

25 %

3%

Erdöl

34 %

38 %

Erdgas

20 %

16 %

Atomkraft

8%

0%

Erneuerbare Energien

11 %

43 %

Nicht-erneuerbarer Abfall

1%

1%

Aufgaben zu den Fakten 1. Welche Ähnlichkeiten und Unterschiede gibt es zwischen den deutschen und den norwegischen Energiequellen? 2. Welche erneuerbaren Energiequellen haben wir in Norwegen?

62

Materie.indb 62

5

Öko-Deutschland

16/02/2018 13:43


Die Lorelei 1973 Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin; ein Alptraum aus unseren Zeiten, er geht mir nicht aus dem Sinn.

Alptraum, der -e* mareritt schwül lummert, trykkende verdunkelt blitt mørk, her: skitten dreckig møkkete, skitten brauen å brygge, lage erstickend kvelende Abfall, der -e* avfall, søppel Saustall, der -e* grisestall, her: svinesti ergießen (ergießt - ergoss - hat ergossen) å strømme, her: munne ut Brühe, die -n buljong, her: skittent vann einst en gang

Die Luft ist schwül und verdunkelt, und dreckig fließt der Rhein; kein Gipfel des Berges funkelt, wo sollt auch die Sonne sein? Am Ufer des Rheines sitzt sie, die deutsche Chemie-Industrie; dort braut sie gefährliche Gifte, die Luft macht erstickend sie. Sie kümmert sich nicht um den Abfall, der aus den Rohren fließt; er kommt aus dem chemischen Saustall, wo er in den Rhein sich ergießt. Dem Schiffer im Tankerschiffe, ihm macht das Atmen Müh’; er schaut nicht die Felsenriffe, er schaut nur die dreckige Brüh’. Ich weiß, die Wellen verschlingen einst nicht nur Schiffer und Kahn; und das hat mit ihren Giften die Industrie getan. Jürgen Werner

Aufgaben zu den Texten 1. L est und übersetzt das Gedicht von Jürgen Werner. Teilt eventuell die Klasse in sechs Gruppen ein und übersetzt je eine Strophe pro Gruppe. Jede Gruppe erzählt anschließend der restlichen Klasse über den Inhalt ihrer Strophe. 2. Vergleicht das Gedicht mit dem Originalgedicht von Heinrich Heine auf Seite 18. Welche wichtigen Unterschiede gibt es zwischen den beiden Gedichten? 3. Werners Lorelei-Gedicht wurde 1973 geschrieben. In den 1970er Jahren war der Rhein stark verschmutzt. Wie sieht es heute aus? Sucht im Internet nach Informationen und fasst sie in wenigen Sätzen zusammen.

5

Materie.indb 63

Öko-Deutschland

63

16/02/2018 13:43


Klima und Wetter Klima in Deutschland

• im Westen und im Nordwesten: maritimes Klima mit feuchter und milder Meeresluft • i m Osten und im Süden: kontinentales Klima mit trocknerer Luft und größeren Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter als im Westen und Nordwesten •d ie Sonne scheint am häufigsten auf den Ostseeinseln Rügen und Usedom • Klimawandel: • Trend zu höheren Temperaturen • Trend zu mehr Extremregen und Überflutungen

einzeln enkeltvis, enkelt Schauer, der - byge, regnbyge bewölkt overskyet trocken tørt, her: ikke regn Regenfall, der -e* regn, regnskyll

Wetterbericht

Im Norden und Osten bleibt es den ganzen Tag sonnig. In den Mittelgebirgen einzelne Schauer, sonst bewölkt, aber trocken. Im Südwesten starke Regenfälle. Die Temperaturen liegen zwischen 13 bis 14 Grad im Norden und Osten und 18 Grad im Süden des Landes.

11

Gdansk

Hamburg

13 Berlin Hannover 13 14

14 Amsterdam Brüssel

16

Leipzig

Køln 16 Frankfurt/Main 13 Stuttgart

9

14

18

14 Wroclaw

Wien 18

München

64

Materie.indb 64

5

Öko-Deutschland

16/02/2018 13:43


Sprachhilfe Wetterbeschreibung Das Wetter

Die Sonne

Die Wolken

Der Regen

Das Gewitter

Der Sturm

Der Schnee

Der Wind

Der Nebel

Die Temperatur

Es ist sonnig / Die Sonne scheint.

Es ist bewölkt.

Es regnet.

Es blitzt und donnert.

Es stürmt. Es ist stürmisch.

Es schneit.

Es ist windig / Es weht. Der Wind weht.

Es ist neblig.

Es ist kalt. Es ist kühl. Es ist warm. Es ist heiß. Es ist 18 Grad.

der Sonnenschein

Es ist leicht / stark bewölkt.

Regenfälle

der Blitz der Donner

Sturmböen

Schneefälle

Leichter Wind Starker wind

Nebelbänke

die Kälte die Wärme die Hitze

Himmelsrichtungen Im Süden

Im Norden

Im Osten

Im Westen

Im Nordosten

Im Südosten

Im Nordwesten

Im Südwesten

südlich

nördlich

östlich

westlich

nordöstlich

südöstlich

nordwestlich

südwestlich

Aufgaben zum Text 1. Sprechen: Beschreibt das Wetter von heute. 2. Gruppenarbeit: Bereitet mit Hilfe von yr.no eine Wettervorhersage (værmelding) für euren Heimatort für die nächsten drei Tage vor. Präsentiert sie der Klasse oder in euren Gruppen.

Hörübung 5: «Klassenfahrt nach Garmisch-Partenkirchen» Oppgaver finnes på klasse.cdu.no (lærerressurs).

5

Materie.indb 65

Öko-Deutschland

65

16/02/2018 13:43


Wir üben Sprache Wortschatz

Følgende forstavelser skilles aldri fra verbet: begeempentermissverzer-

1. Partnerarbeit. Hva passer sammen? 1 Umwelt- a) quelle 2 Bio- b) wandel 3 Energie- c) kraft 4 Strom- d) öl 5 Erd- e) Markt 6 Klima- f) verschmutzung 7 Atom- g) gas

Fast sammensatte verb får ikke ge- foran seg i presens perfektum. De har allerede en forstavelse som brukes her: Beispiel: Er hat seine Oma besucht. Han har besøkt bestemoren sin. 2. Schreiben: bruk ordboken og slå opp den norske oversettelsen av de følgende verbene. Lag deretter setninger med de tyske verbene i presens. bestellen, verkaufen, erkennen, bezahlen, zerreißen, betrachten, entgehen Sammensatte verb Verb som er satt sammen av en forstavelse + verb, kaller vi sammensatte verb. Med en forstavelse får verbet en annen betydning. På norsk har vi også sammensatte verb, f.eks. forsøke (for + søke) eller besøke (be + søke). Beispiel: gehen = gå, zurückgehen = gå tilbake

Beispiel: Er besucht seine Oma. Han besøker bestemoren sin. Fast sammensatte verb har en trykksvak forstavelse. Dvs. at vi legger trykket på verbet og ikke på forstavelsen. I eksemplet besuchen legges trykket på suchen og ikke på forstavelsen be-.

Materie.indb 66

5

Løst sammensatte verb Ved løst sammensatte verb kan forstavelsen skilles fra verbet. Beispiel: aufstehen: Sie steht um 7 Uhr auf. Hun står opp klokken 7.

Fast sammensatte verb Ved fast sammensatte verb skilles forstavelsen aldri fra verbet.

66

3. Schreiben: Skriv setningene fra oppgave 2 i presens perfektum. NB! Sjekk presens perfektumformen av verbet i ordboken hvis dere er i tvil.

Løst sammensatte verb har en trykksterk forstavelse. Dvs. at vi legger trykket på forstavelsen og ikke på verbet. I eksemplet aufstehen legges trykket på forstavelsen auf- og ikke på verbet stehen. Forstavelsen kan ved løst sammensatte verb være: - en preposisjon aufstehen - et adjektiv saubermachen

Öko-Deutschland

16/02/2018 13:43


- et adverb - et verb - et substantiv

zurückgehen kennenlernen radfahren

I presens og preteritum er de løst sammensatte verbene delt. Selve verbet står da på vanlig plass i setningen (som oftest på 2. plass), mens forstavelsen kommer helt til slutt. I presens perfektum står ge- mellom forstavelsen og verbet. Det samme gjelder for zu i infinintiv.

I leddsetninger skriver vi forstavelsen sammen med verbet i presens og preteritum. Verbet bøyes allikevel etter person. Beispiel: Ich weiß, dass er dieses Jahr seine Studien abschließt.

Beispiel: Er macht die Wohnung sauber. Han gjør rent i leiligheten. Er machte die Wohnung sauber. Han gjorde rent i leiligheten. Er hat die Wohnung saubergemacht. Han har gjort rent i leiligheten. Er hat nie Lust, die Wohnung sauberzumachen. Han har aldri lyst til å gjøre rent i leiligheten.

Ich weiß, dass er dieses Jahr seine Studien abschloss. artnerarbeit. Lag leddsetninger av setningene 6. P a-h i oppgave 5. dieser dieser betyr denne / dette / disse. Det bøyes på tysk som den bestemte artikkelen.

4. Sprechen. Fortell hverandre når dere står opp a. på ukedagene: Ich stehe Montag bis Freitag normalerweise um … auf. b. i helgene: Am Wochenende … c. Fortell hverandre når dere sto opp forrige helg. Bruk presens perfektum (husk å bøye hjelpeverbet riktig). 5. Schreiben. Sett setningene om til presens perfektum. Hvis du er usikker på bøyning av verbene, bruk listen over uregelmessige verb (side 160). a. Sie macht das Licht an. (anmachen) b. Sie denken nach. (nachdenken) c. Du guckst mich so komisch an. (angucken) d. Ihr geht sofort zurück. (zurückgehen)

5

Materie.indb 67

e. Wir machen das Fenster auf. (aufmachen) f. Wir ziehen uns um. (umziehen) g. Spreche ich das Wort richtig aus? (aussprechen) h. Er schließt seine Studien ab. (abschließen)

Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Nominativ

dieser

diese

dieses

diese

Akkusativ

diesen

diese

dieses

diese

Dativ

diesem

dieser

diesem

diesen

Norsk

denne

denne

dette

disse

7. P artnerarbeit. Hva er rett form av dieser? Husk at du må analysere setningene eller se etter preposisjoner som bestemmer kasus! a. ... Ortsteil (m) heißt Feldheim. b. Kennst du … Umgebung (f)? c. In Feldheim bauten die Bauern eine Biogasanlage. … Biogasanlage (f) versorgt das Dorf mit Wärme. d. Ich will … Jahr (n) ein freiwilliges Jahr machen. e. … Arbeit (f) finde ich wichtig. it … Erfahrungen (pl) kann ich später leichter f. M die richtige Studienwahl treffen.

Öko-Deutschland

67

16/02/2018 13:43


8. Schreiben. Oversett til tysk. Dette året bor jeg i Berlin. I denne byen finnes det mange universiteter. Jeg studerer ved Humboldtuniversitetet. Mange berømte personer har studert ved dette universitetet, blant andre Heinrich Heine og Karl Marx. Denne byen har mange studenter, og den sover aldri. Tiergarten er en park i Berlin, og denne parken er 2,1 km² stor. welcher welcher betyr hvilken / hvilket / hvilke. Welcher bøyes også på tysk som den bestemte artikkelen. Maskulinum

Femininum

Neutrum

Plural

Nominativ

welcher

welche

welches

welche

Akkusativ

welchen

welche

welches

welche

Dativ

welchem

welcher

welchem

welchen

Norsk

hvilken

hvilken

hvilket

hvilke

9. P artnerarbeit. Sett inn rett form av welcher. a. In … Stadt (f) wohnst du? b. An … Tag (m) bist du geboren? c. … Interessen (pl) habt ihr? d. … Auto (n) gehört deiner Familie? e. … Sport (m) treibst du? f. An … Universität (f) studiert deine Schwester? g. … Mannschaft (f) ist die beste?

68

Materie.indb 68

5

Öko-Deutschland

16/02/2018 13:43


10 Krimi

Etter å ha jobbet med denne leksjonen skal du kunne: • s ammenligne kriminalstatistikk i Tyskland og Norge • skrive tekster i ulike sjangere • dramatisere en dialog • forklare hva Tatort er •b ruke setningsanalyse, preposisjoner og kasus (repetisjon) •b ruke verb i presens og presens perfektum (repetisjon)

117

Materie.indb 117

16/02/2018 13:45


Vor dem Lesen Was macht eine Kriminalgeschichte (Krimi) spannend?

Kennst du ihn? Gedreht wird er sowohl in den deutschen Großstädten, als auch in den Nachbarländern Schweiz und Österreich. Im Durchschnitt hat er etwa 9 Millionen Zuschauer, die sonntags um 20:15 Uhr im Ersten dieser Sendung folgen. Im November 2016 feierte er seine 1000 Folge. Habt ihr schon erraten, was er ist? Der Tatort. Tatort ist die älteste und wohl auch die beliebteste Krimireihe in Deutschland. Schon 1970 erschien die erste Folge im Ersten Deutschen Fernsehen (ARD) und danach sind weit über 1000 Folgen gedreht worden. Die Ermittlerteams und die Städte sind unterschiedlich, aber ob in Ludwigshafen oder Berlin, in Luzern oder in Wien, die Ermittlerteams erwischen jedes Mal den Täter.

drehen å dreie, her: spille inn (om film og TV-serier) Zuschauer, der - tilskuer etwas (dat.) / j-m folgen følge noe/ noen, her: se på, følge med på Tatort, der -e åsted, gjerningssted for en forbrytelse Reihe, die -n serie (TV-serie) Folge, die -n episode Ermittlerteam, das -s etterforskningsgruppe erwischen å ta, få tak i

Aufgaben zum Text 1. S ucht im Internet. Welche deutschen Sender (TV-stasjoner) gibt es? Welche Sender sind private Sender? 2. F indet mindestens fünf deutschsprachige Fernsehserien. Sucht im Internet bei den öffentlich-rechtlichen deutschen Sendern danach.

118

Materie.indb 118

10

Krimi

16/02/2018 13:45


Der Einbrecher Teil 1 «Ich muss den Kommissar sprechen», sagte der Mann. Er konnte sich kaum auf den Beinen halten und seine Alkoholfahne wehte durch die Wachstube. Der diensthabende Polizeibeamte blickte nicht gerade freundlich auf die schwankende Gestalt. «Sie sind betrunken. Und wissen Sie, wie spät es ist? Und Sie wollen um diese Zeit den Herrn Kommissar sprechen?» «Jawohl», sagte der Mann. «Den Kommissar. Hauptkommissar. Es ist wichtig.» Er hielt sich mühsam an der Barriere fest, die ihn vom Polizeibeamten trennte. «Also hören Sie, Herr Polizist ...» Dieser seufzte und versuchte es auf die freundliche Art. «Ich bin Hauptwachtmeister Winter. Gehen Sie nach Hause und legen Sie sich schlafen. Und kommen Sie morgen wieder. Dann wird der Kommissar Zeit für Sie haben. Abgemacht?» «Sie verstehen nichts. Verstehen Sie? Rein gar nichts. Ich komme gerade von zu Hause. Und darum muss ich den Herrn Kommissar, Hauptkommissar sprechen.» Er ließ sich auf die Bank fallen.

Kommissar, der -e politifullmektig Alkoholfahne, die -n ånde som lukter sterkt alkohol schwankend svaiende, vaklende betrunken full, beruset Hauptwachtmeister, der vakthavende politi Beamte, der -n embedsmann (offentlig ansatt) Polizeirevier, das -e politistasjon abgemacht avgjort, her: enig rein gar nichts overhodet ingen ting Rausch, der rus lallen å lalle, snakke uklart Leiche, die -n lik erschießen (erschießt - erschoss hat erschossen) å skyte Dieb, der -e tyv rülpsen å rape Geduld, die tålmodighet

Hauptwachtmeister Winter hatte Mühe, Ruhe zu bewahren. «Also gehen Sie jetzt und machen Sie kein Theater. Das Polizeirevier ist kein Nachtasyl für Betrunkene. Sonst muss ich Sie wirklich in eine Zelle sperren, wo Sie ihren Rausch ausschlafen können. Doch das wird Sie sehr teuer zu stehen kommen.» Der Mann versuchte, sich von der Bank zu erheben. «Sie müssen», lallte er. «Sie müssen mich einsperren. Denn in meiner Wohnung liegt eine Leiche. Und ich habe sie erschossen. Ja, den Dieb.» Er rülpste. Hauptwachtmeister Winter schien die Geduld zu verlieren. «Jetzt ist aber Schluss. Ich bestelle Ihnen jetzt ein Taxi. Was glauben Sie, was Betrunkene wie Sie hier alles erzählen. Sie haben doch Geld? Ich meine für das Taxi.» Der Mann schüttelte den Kopf und lachte. «Das darf doch nicht wahr sein! Ich präsentiere diesem langweiligen Polizeirevier einen

10

Materie.indb 119

Krimi

119

16/02/2018 13:45


Täter, nämlich mich, und der Herr Polizist will mir ein Taxi bestellen. Das ist doch drehbuchreif.»

Täter, der - gjerningsmann das ist doch drehbuchreif verdt å lage film av Waffe, die -n våpen Corpus Delicti, das gjenstand en forbrytelse er utført med, f.eks. et mordvåpen Revier, das -e her: politistasjon Streifenwagen, der - patruljebil, politibil

Er kramte umständlich in seinen Taschen und hatte plötzlich eine Pistole in seiner Hand, die er auf den anderen richtete. «Sehen Sie, Herr Polizist.» Hauptwachtmeister Winter fuhr erschrocken zurück und stand einen Augenblick starr. Doch schnell hatte er sich wieder gefasst. «Geben Sie mir sofort die Waffe! Machen Sie keine Dummheiten! Ist sie geladen?» Der Mann reichte ihm die Pistole. «Natürlich ist sie geladen. Was meinen Sie denn! Das ist das Corpus Delicti. Das brauchen Sie doch. Und kann ich jetzt den Herrn Kommissar sprechen?» Fragen zum Teil 1 1. Wo findet die Geschichte statt? 2. Wann findet die Geschichte statt? 3. Beschreibt mit wenigen Worten die beiden Hauptpersonen. 4. F asst den Inhalt mit Hilfe von den folgenden Wörtern zusammen: betrunken, die Wachstube, den Hauptkommissar sprechen, eine Leiche, die Geduld verlieren, ein Taxi bestellen, die Waffe, geladen

Teil 2 Hauptwachtmeister Winter hob den Telefonhörer ab und wählte eine Nummer. Es dauerte eine Weile, bis sich jemand meldete. «Entschuldigen Sie, Herr Kommissar, dass ich noch so spät anrufe. Hier auf dem Revier behauptet jemand einen Menschen erschossen zu haben. In seiner Wohnung. Ja, die Waffe ist hier. Eine Pistole. Doch der Mann ist betrunken. Ziemlich stark. Die Adresse? Nein, noch nicht. Einen Streifenwagen schicke ich sofort hin. Natürlich auch einen Krankenwagen.» Er wandte sich an den Betrunkenen. «Wie heißen Sie? Und Ihre Adresse.»

120

Materie.indb 120

10

Krimi

16/02/2018 13:45


Der Mann nickte anerkennend. «Na, endlich. Felix Sommer. Lindenstraße vier.» Hauptwachtmeister Winter gab die Adresse durch. «Jawohl, Herr Kommissar. Wird gemacht.» Er legte den Hörer wieder auf und wandte sich an den Betrunkenen. «Der Kommissar wird bald hier sein. Und kommen Sie jetzt hier herüber.» Der Mann hatte Mühe, sich zu erheben. Nur widerstrebend ließ er helfen. Hinter der Barriere ließ er sich schwer auf einen Stuhl fallen. «Kann man hier rauchen?»

Mühe haben, die ha problem med å gjøre noe widerstrebend motstrebende sich erheben (erhebt sich - erhob sich - hat sich erhoben) å reise seg opp Aussage, die -n forklaring ungeduldig utålmodig

Hauptwachtmeister Winter stellte ihm einen Aschenbecher hin und setzte sich an die Schreibmaschine. «Ich werde jetzt ein Protokoll ihrer Aussage machen.»

Der Mann zündete sich umständlich eine Zigarette an. «Ich rede nur mit dem Herrn Kommissar. Verstehen Sie. Ja?» Mit dem Protokoll würde nichts werden. So saßen beide auf ihren Stühlen und warteten. Der eine ungeduldig, der andere mit starren Augen vor sich hin brummelnd. Fragen zum Teil 2 5. Warum ruft Hauptwachtmeister Winter den Kommissar an? 6. Was befiehlt der Kommissar? 7. Wie heißt der Mann und wo wohnt er? 8. Warum will der Mann noch keine Aussage machen?

10

Materie.indb 121

Krimi

121

16/02/2018 13:45


Teil 3 Um drei Uhr erschien der Kommissar. Sein Gesicht war unausgeschlafen. «Das ist er also. Gut.»

erscheinen (erscheint - erschien - ist erschienen) her: å dukke opp Eigenheim, das -e enebolig Diele, die -n gang, entré Spiegel, der - speil Einbrecher, der - innbruddstyv Notwehr, die nødverge sich abspielen å foregå, utspille seg Waffenschein, der -e våpentillatelse wühlen å rote beim Aufschließen her: da jeg låste opp Geräusch, das -e lyd Flur, der -e gang, entré mir entgeht nämlich nichts jeg får nemlig med meg alt

Der Betrunkene versuchte sich zu erheben. Doch er fiel wieder auf den Stuhl zurück. «Auf Sie habe ich gewartet. Sonst erzähle ich niemandem etwas.» Der Kommissar zog sich einen Stuhl heran und setzte sich dem Mann gegenüber. «Sie sind also Felix Sommer. Lindenstraße vier. Eigenheim, nicht wahr?» Das Gesicht des Betrunkenen strahlte. «Genau, Herr Kommissar. Und in der Diele, da liegt eine Leiche. Muss liegen.» Der Kommissar hatte Mühe, seine Müdigkeit zu unterdrücken. «Nun erzählen Sie mal Ihre Geschichte.» Der Mann lebte auf. «Den Einbrecher habe ich erschossen. Notwehr. Reine Notwehr. Mit dieser Waffe da.» Er zeigte auf den Tisch. Der Kommissar nahm vorsichtig die Pistole und betrachtete sie einen Augenblick. Dann legte er sie zurück. «Und wie hat sich alles abgespielt?» «Also. Ich kam nach Hause und ... Ich habe übrigens einen Waffenschein.» Er wühlte in der Innentasche seiner Jacke und wäre beinahe nach vorne gefallen. Nur mit Mühe konnte er das Gleichgewicht halten. «Lassen Sie nur. Ich glaube Ihnen. Sie kamen nach Hause ...» Der Mann rülpste. «Ja, nach Hause. Beim Aufschließen hörte ich ein Geräusch, das von drinnen kam. Vom Flur. Mir entgeht nämlich nichts. Glauben Sie mir.» Der Kommissar nickte müde. Der Oberkörper des Mannes neigte sich wieder gefährlich nach vorne. «Ich hab sofort gewusst, da war was.» «Und dann?» «Dann? Ja, ich habe meine Pistole in die Hand genommen. Hab ich immer bei mir. Das verstehen Sie doch. Überall nur Banditen.» «Klar.»

122

Materie.indb 122

10

Krimi

16/02/2018 13:45


Der Mann kniff sein linkes Auge zu. «Wusst ich doch. Hab dann die Türe geöffnet. Ganz vorsichtig. Und was glauben Sie. Vor dem Spiegel, da sah ich ihn. Den Einbrecher. Mit einer Pistole in der Hand. Mensch, ich sage Ihnen. Als er sie hob, hob ich meine auch. Und schoss. Notwehr. Oder was hätten Sie gemacht?»

kippen å vippe schnellen å fare, bevege seg raskt og plutselig schütter glissen, tynn wie man’s nimmt her: hvordan man ser det rudern å ro zerschossen istykkerskutt

Sein Kopf kippte nach unten und schnellte sofort wieder in die Höhe. «Dann bin ich sofort hierher zum Revier gerannt. Und dieser Herr da ...» Er zeigte mit dem Finger auf Hauptwachtmeister Winter. «Dieser Herr da wollte mich wieder nach Hause schicken. Begreifen Sie das? Mit einem Taxi! Und jetzt müssen wir zu meiner Wohnung gehen. Doch ich sagte schon; Notwehr. Ich kann mich doch nicht erschießen lassen.» Der Kommissar fuhr sich mit seinen Fingern durch das schüttere Haar. «Ich komme gerade aus Ihrer Wohnung.» Der Mann ruderte unkontrolliert mit seinen Händen durch die Luft. «Und? Stimmt doch alles?» «Wie man´s nimmt. Die Tür stand offen. Doch eine Leiche mit einem Revolver in der Hand, fanden wir nicht. Nur einen zerschossenen Spiegel.» Er erhob sich und wandte sich an Hauptwachtmeister Winter. «Bringen Sie ihn in eine Zelle, wo er seinen Rausch ausschlafen kann.» Manfred Schröder

Fragen zum Teil 3 9. Wie beschreibt der Mann das Geschehene? 10. Was hat der Kommissar herausgefunden? 11. Warum wird der Mann in eine Zelle gebracht?

10

Materie.indb 123

Krimi

123

16/02/2018 13:45


Weitere Aufgaben zum Text 1. Schreiben. Am Tag danach steht eine kleine Notiz über diesen Fall in der Stadtzeitung. Schreibt die Zeitungsnotiz. 2. G ruppenarbeit. Verteilt die Dialoge im Text. Dramatisiert und spielt die Dialoge der Klasse vor. 3. Partnerarbeit. a) Lest und übersetzt die Zeitungsnotiz aus der Berliner Zeitung:

Überfall auf Geschäft in Berlin-Marienfelde Zwei Maskierte haben am Donnerstagabend ein Geschäft in BerlinMarienfelde überfallen. Sie waren mit einer Schusswaffe und Reizgas bewaffnet und forderten die Öffnung der Kasse, wie die Polizei

am Freitag mitteilte. Die Täter flüchteten mit dem Kasseninhalt. Die beiden Angestellten blieben unverletzt. (dpa) Berliner Zeitung

b) Rollenspiel. Person A: Du bist Zeuge (vitne) beim Überfall in BerlinMarienfelde und meldest dich bei der Polizei. Person B: Du arbeitest bei der Polizei, stellst die Fragen und nimmst die Aussage auf. Tauscht nachher die Rollen. 4. P artnerarbeit. Schreibt einen kurzen Krimi. Siehe unten die Fragen a-f, die im Text beantwortet werden müssen sowie Typische Merkmale eines Krimis (Seite 125). a) Was ist geschehen? (die Tat; Diebstahl, Mord, Schlägerei, Entführung, Erpressung usw.) b) Wo ist es geschehen? (Tatort beschreiben; in der Stadt, auf dem Lande, draußen, drinnen usw.) c) Wann ist es geschehen? (heute, gestern, vor zwei Wochen, überlegt auch, zu welcher Jahreszeit) d) Wer war beteiligt? (Opfer, Täter, Zeugen, Verdächtige, Polizei, Kommissar, Detektiv usw., Personenbeschreibung: dunkle Haare, blonde Haare, gut gekleidet, schlecht gekleidet usw.) e) Wie ist es dazu gekommen? (der Verlauf der Ereignisse; die Ereignisse werden im Laufe der Geschichte enthüllt/aufgeklärt) n Warum ist es dazu gekommen? (Motiv: Eifersucht, Geldprobleme, Rache, Zufall usw.)

124

Materie.indb 124

10

Krimi

16/02/2018 13:45


Fakten Kriminalitätsstatistik Deutschland

Norwegen

Einwohner

82,3 Millionen

5,2 Millionen

Straftaten insgesamt

6 330 600

352 200

39,2 %

39 %

- Rauschgiftdelikte

4,5 %

13 %

- Körperverletzungen

8,4 %

8%

- Sachbeschädigung

9,1 %

5%

15,3 %

3%

0,7 %

2%

22,8 %

30 %

Straftatenanteile % - Diebstahl

- Betrug - Sexualdelikte -S onstige Straftaten

Typische Merkmale eines Krimis Lösung Dialoge

Action

Täter und Opfer

Detektiv

Krimi Überraschung

Spannung

Motiv Verbrechen

Verdächtige

Fragen zur Statistik 1. Wieviele Straftaten gibt es in Prozent pro Einwohner in Deutschland? 2. Wieviele Straftaten gibt es in Prozent pro Einwohner in Norwegen? 3. Wie groß ist der Unterschied zwischen Deutschland und Norwegen? Vergleicht die Ergebnisse aus Frage 1 und 2. 4. Straftatenanteile in Prozent: Nennt mindesten zwei Ähnlichkeiten und zwei Unterschiede zwischen den beiden Ländern.

Hörübung 10: «Polizei schnappt Teenie-Einbrecherbande» Oppgaver finnes på klasse.cdu.no (lærerressurs).

10

Materie.indb 125

Krimi

125

16/02/2018 13:45


Wir üben Sprache Wortschatz 1. Partnerarbeit. Forklar ordene for hverandre på tysk. Bytt på rollene. Beispiel: Person A: Was ist ein Dieb? Person B: Ein Dieb ist jemand, der stiehlt. der Mörder, der Verdächtigte, der Straftäter, der Kommissar, ein Mord, ein Verbrechen, eine Leiche, der Tatort, das Gefängnis, ein Polizeibeamter

Beispiel: a. a m Vormittag = PU i dativ, den schwer verwundeten Mann = DO i akkusativ

2. Schreiben. Finn minst åtte ord i denne leksjonen som du ikke kunne fra før. Lag setninger med ordene.

5. P artnerarbeit. Sett inn rett kasus av den ubestemte eller den bestemte artikkelen etter preposisjonene. Trekk sammen preposisjon og artikkel der dette er vanlig, f.eks. in dem = im.

Kasus, setningsanalyse og preposisjoner (repetisjon) Løs oppgavene nedenfor. Slå opp og les i minigrammatikken (side 144-147) hvis dere er usikre på teorien.

it Hilfe von … Expertin (f) hat die Polizei den a. M Täter in der Nähe von … Tatort (m) gefasst. b. Die Kriminalität in … Internet (n) nimmt immer zu. c. I n … Stadt (f) gab es heute Morgen einen schweren Autounfall. d. Ein Lastkraftwagen ist bei Rot über … Kreuzung (f) gefahren. e. D abei wurden vier Menschen schwer verletzt und in … Krankenhaus (n) gebracht. f. M it … Messer (n) rannte gestern ein verwirrter Mann durch … Gegend (f). g. Nach einiger Zeit wurde der Mann von … Polizei (f) festgenommen. h. An … Wand (f) hängt ein Steckbrief von … Tatverdächtigen (m), den die Polizei seit … Woche (f) sucht. i. Vor … Monat (m) war er bei … Attentatversuch (n) auf … Politiker (m) in … Heimatland (n) beteiligt. j. D ie Polizei sucht jetzt nach … Frau (f) des mutmaßlichen Täters.

3. Partnerarbeit. Analyser setningene. a. Am Vormittag hat der Pfarrer einen schwer verwundeten Mann gefunden. b. Der Tatort lag in der Nähe der Kirche. c. Die Dorfkirche ist alt und verfallen. d. I m Krankenwagen hat der Verwundete dem Arzt einen Namen ins Ohr geflüstert.

126

Materie.indb 126

10

e. Den Namen hat der Arzt schon früher gehört. f. Er hat dem Verwundeten eine Spritze gegeben. g. Im Krankenhaus wurde der Verwundete operiert. h. Der Arzt hat mit der Polizei gesprochen. i. Am nächsten Vormittag hat die Polizei den Täter festgenommen. 4. P artnerarbeit. Subjekt står alltid i nominativ. I hvilken kasus står de andre setningsleddene i oppgave 3?

Krimi

16/02/2018 13:45


6. S chreiben. Lag setninger med de faste uttrykkene nedenfor. Beispiel: an etwas / j-n (akk.) glauben tro på noe / noen Ich glaube an eine bessere Welt. an etwas / j-n (akk.) denken tenke på noe/noen sich auf etwas (akk.) freuen glede seg til noe auf etwas / j-n (akk.) warten vente på noe / noen über etwas (akk.) erzählen fortelle om noe sich in j-n (akk.) verlieben forelske seg i noen j-m etwas (akk.) versprechen love noen noe sich für etwas (akk.) entscheiden bestemme seg for noe Verb i presens og presens perfektum (repetisjon) Løs oppgavene nedenfor. Slå opp og les i minigrammatikken (side 133–135 og 138–139) hvis dere er usikre på teorien.

Sie waren mit einer Schusswaffe und Reizgas bewaffnet und forderten die Öffnung der Kasse, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Täter flüchteten mit dem Kasseninhalt. Die beiden Angestellten blieben unverletzt. (dpa)

7. Partnerarbeit. Sett inn rett form av verbet i presens.

9. P artnerarbeit. Lag setninger i presens perfektum av ordrekkene. Husk å bøye hjelpeverbet etter den personen det står til.

a. Der Kommissar: Sie … (sein) zu spät dran. Die Leiche … (sein) schon weg. b. E ine Journalistin: … (sein) der Täter bekannt? c. Der Kommissar: Nein, seine Identität … (kennen) wir noch nicht. Eine Journalistin: Und die Leiche? d. D er Kommissar: Es … (geben) eine Pressekonferenz um 15:00 Uhr. Weitere Informationen zu diesem Fall … (bekommen) Sie dort. e. Eine Journalistin: Aber was … (vermuten) Sie? … (haben) wir mit einem Mordfall zu tun? f. Der Kommissar: Ich … (sagen) es nochmals, die Pressekonferenz … (finden) um 15:00 statt. Auf Wiedersehen!

Beispiel: sich melden, der Täter, bei der Polizei, haben Der Täter hat sich bei der Polizei gemeldet. a. n ach dem Verdächtigen, haben, die Polizei, suchen b. zum Polizeirevier, sein, gehen, der betrunkene Mann c. n ach Hause, der Mann, fahren, sein, mit einem Taxi d. keine Leiche, haben, finden, sie e. h aben, haben, viel Ärger, der Polizeibeamte, mit dem betrunkenen Mann f. keinen Menschen, erschießen, der Mann, haben g. haben, sondern, seinen eigenen Spiegel, machen, kaputt, er

8. Schreiben. Sett teksten under om til presens. Überfall auf Geschäft in Berlin-Marienfelde Zwei Maskierte haben am Donnerstagabend ein Geschäft in Berlin-Marienfelde überfallen.

10

Materie.indb 127

Krimi

127

16/02/2018 13:46


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.