Page 1

B2

BAU ME ISTER

117. J A H R G A N G

Februar

Das ArchitekturMagazin

20

Vorfertigung oder die neue Freude am Seriellen

VORFERTIGUNG +

BAROZZI VE IGA

+

URBAN BE TA

+

+

COBE

+

FAR FROHN & ROJAS

WAE CHTE R + WAE CHTE R

+

HOL ZE R KOBLE R ARCHITE K TURE N

+

MARC LESCHELIER


4

B2

Köpfe

Ideen

Der Kostendruck fördert den Anteil der Vorfertigung beim Bauen. Und eine neue Lust am Seriellen

10

62

Dan Stubbergaard, der Gründer des Büros Cobe

Monumental und filigran: Museum in Lausanne

10 Cobe

20 Akademie in Bonn

Die Stadt Kopenhagen ist Inspiration und Experimentierfeld des dänischen Architekturbüros.

Hölzernes Paradebeispiel für Präzision und Qualität in der Vorfertigung

14 Urban Beta Das Berliner Kollektiv entwickelt Konzepte gegen die Obdachlosigkeit.

30 Mehrfamilienwohnhaus in Berlin Kostengünstig und schnell bauen mit Betonfertigteilen

40 Ladestation in Fredericia Grundmodul fürs elektrische Tanken

BAU MEISTER. DE

50 Hostel in Warnemünde Im hohen Norden kann man in gestapelten Überseecontainern übernachten.

NXT A, das junge Architektennetzwerk, wird wie der Baumeister von Georg Media herausgegeben. Auf der NXT-AWebseite finden Sie unter dem Stichwort Podcast Architekturdiskurs für die Ohren.

62 Museum und Tanzhaus in der Schweiz Barozzi Veiga stellen zwei sehenswerte Bauten in Zürich und Lausanne fertig.

FOTOS VON LINKS: R ASMUS HJORTSHØJ/COAST; SIMON ME NGE S; GIULIANO KORE N; WIE NE RBE RGE R

Die unterstrichenen Beiträge rechts befassen sich mit dem Titelthema.


5

Fragen

Lösungen

Gast-Arbeiter

80

90

Foscarini-Chef Carlo Urbinati gibt Auskunft.

Fassade aus Klinkerriemchen von Wienerberger

80 Wie gehen Qualitätsprodukte ohne Produktion?

86 Fassade „Narrativ aus Stein – die Fassaden der Nordischen Botschaften in Berlin“

Der Fachjournalist und Buchautor Marc Wilhelm Lennartz hat in Bonn Wirtschafts- und Physische Geografie, Städtebau & Siedlungswesen, Verkehrspolitik und Bodenkunde studiert, so hat er sich früh für Siedlungssysteme, Städtebau und Raumordnung interessiert. Auf diesem Weg kam er auch mit dem Holzbau in Berührung, dem er sich bis heute verstärkt widmet.

96 Referenz Klinkerriemchenfassade von Röben für das Musée cantonal des Beaux-Arts de Lausanne

98 Software

RUBRIKEN 6 EIN BILD 48 KLEINE WERKE 58 UNTERWEGS 96 REFERENZ 105 IMPRE SSUM + VORSCHAU 106 KOLUMNE

Die Berliner Publizistin, Journalistin und Kuratorin Christina Gräwe hat 2003 ihr Architekturstudium an der TU Berlin abgeschlossen und seither unter anderem am Deutschen Architekturmuseum DAM in Frankfurt/Main zahlreiche Ausstellungen kuratiert. Derzeit betreut sie mit Harald Bodenschatz und Benedikt Goebel die Ausstellung „Unvollendete Metropole. 100 Jahre Städtebau für (Groß-) Berlin“.


14

Kรถpfe

2 bis 6

Idealistisch und

pragmatisch


15 Foto: Katja Belmadani

Text: Christina Gräwe

„Die Wohnungsnot“ – das Schlagwort bestimmt nicht nur unzählige Artikelüberschriften in der aktuellen Fach- und Tagespresse, sondern ist auch der Titel eines ve rschol lenen Fi lmsketchs von E rnst Lubitsch aus dem Jahr 1920. Vor 100 Jahren waren die Missstände allerdings deutlich drastischer. Eine Antwort – jedenfalls in Berlin – lautete, überhaupt erst mal einen wirksamen kommunalen Wohnungsbau zu installieren. Und eine Form der Zwischennutzung war das „Trockenwohnen“, wohinter die menschenunwürdige Idee stand, bei Neubauten die Monate des Trocknens der Wände durch die Vermietung an besonders Bedürftige auszunutzen – gesundheitsschädigend für Letztere, gewinnbringend für die Eigentümer. Zwischennutzung heute

Wie sehen innovative Wohnformen für Obdachlose aus und welche Rolle können Zwischennutzungen dabei spielen? Urban Beta aus Berlin sucht interdisziplinär nach neuen Lösungen.

Der Begriff Zwischennutzung ist heute weitaus positiver besetzt. Es geht dabei um die temporäre Nutzung von städtischen Brachflächen, häufig mit sozialem und/oder kulturellem Hintergrund. Dazu gehören auch Urban Beta aus Berlin. Die Gruppe war schon vor ihrem Zusammenschluss im März 2019 über gemeinsame Arbeiten vernetzt und sattelt mit ihren Ideen auf bestehende Konzepte auf. Zugleich gehen sie aber auch daüber hinaus, suchen brachliegende Flächen in der Stadt und entwickeln Ideen zur Zwischennutzung. Dabei fokussieren sie sich auf eine bestimmte Zielgruppe – nämlich Wohnraum, nicht ausschließlich, aber vor allem für Obdach- und Wohnungslose. (Schätzungen des Berliner Senats und der Wohlfahrtsverbände stellen 60.000 Wohnungs- und Obdachlosen 37.000 Notunterkünfte gegenüber.) Urban Beta denkt aber nicht in Einzelobjekten wie Containern, Zelten oder Tiny Houses, sondern im Maßstab von Nachbarschaften. Bereits bestehende sollen bereichert, andere neu entwickelt werden. Ein Vorbild dafür ist das Wiener Modell VinziRast-mittendrin, wo ehemals Obdachlose zusammen mit Studenten in Wohngemeinschaften mit Werkräumen und Gastronomie leben, arbeiten und feiern. Ähnliches schwebt auch Urban Beta und seinen Projektpartnern mit ihren „zirkulär entworfenen und suffizient choreografierten grünen Raumsystemen“ vor. Die fünf Protagonisten – Anke Parson, Florian Michaelis, Marvin Bratke, Elisa Wissemann und Andreas Vetter – haben alle einen planerisch-organisatorischen Hintergrund. Ein kluger Schachzug war deshalb, sich mit der Stadtmission Berlin einen Partner mit einschlägiger Erfahrung im sozialen Bereich zu suchen. Anfangs neugierig, dann mit wachsendem Interesse, hat die Stadtmission inzwischen ihre offizielle Partnerschaft erklärt. Karin HolWEITER


20

1

Ideen

1


21

Pfahlbau der Moderne TITELTHEMA VORFERTIGUNG

1

Hölzerne Wabenstruktur mit 44 Schulungsräumen im Wald bei Bonn. Hier werden die Mitarbeiter auf ihre oft riskanten Ein sätze in Schwellen- und Entwicklungsländern vorbereitet.

In Bonn offenbart ein Bauwerk die ganze Dimension von architektonischem Ausdruck, ingenieurtechnischer Präzision und werkseitigem Vorfertigungsgrad, die einen modernen Holzbau heute auszeichnen. Die Deutsche Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ) wird als Seminarund Trainingszentrum für die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) genutzt. Die Architekten setzten ihre Vision eines Lernhauses mit Lernlandschaften um.

Kritik: Marc Wilhelm Lennartz

Fotos: Thilo Ross

Architekten: Waechter + Waechter Architekten


42

2


Ideen

3

43


62

Zwei Mal Spanien Lau Zü in sanne rich der Schweiz A

AB SEITE

AB SEITE

62

68

B

Mit dem Musée cantonale des Beaux-Arts in Lausanne und dem Tanzhaus in Zürich hat das spanische Büro Barozzi Veiga zwei neue Gebäude fertiggestellt. Damit kommt das in Barcelona ansässige Büro auf mittlerweile drei prestigeträchtige Projekte in der Schweiz.


Ideen

5+6

63

A

Lausanne

Das MusĂŠe cantonale des Beaux-Arts de Lausanne, entworfen von Barozzi Veiga


SEITE 80

1 Frage: Wie gehen Qualitätsprodukte ohne Produktion ?

79


80

Fragen

1

von Alexander Gutzmer

Wie gehen Qualitätsprodukte ohne Produktion ?

Carlo Urbinati hat beim italienischen Leuchtenhersteller Foscarini als Designer angefangen. Jetzt ist er Chef. Ein Gespräch über Kulturen, Netzwerke und Italo Calvino


84

Aus dem „Terca“-Riemchensortiment von Wienerberger


FOTO: WIE NE RBE RGE R

9 Lösungen: Fassade + 9 Lösungen: Software

85

FACHBE ITR AG: „NARRATIV AUS STE IN – DIE FASSADE N DE R NORDISCHEN BOTSCHAFTEN IN BERLIN“ SEITE 86 + REFERENZ: KLINKE RRIE MCHE NFASSADE VON RÖBE N FÜR DAS „MUSÉE CANTONAL DES BE AUX-AR T S D E L AU SAN N E “ SEITE 96

SEITE 98


102

Lösungen Mängel beseitigen WWW.PROJEKTPRO.COM

statt dokumentieren Mit „Pro topic“ stellt Projekt Pro ein Tool für das digitale Projekt- und Baustellenmanagement vor, das dabei helfen soll, Projekte schneller erfolgreich abzuschließen. Der Name Pro Topic reflektiert die Denkweise, die dahintersteckt: Zentrales Element ist ein agiler Pool von Themen, sogenannte Topics. Diese werden nicht zeitlich linear, sondern gemäß ihrem inhaltlichen Fortschritt an einem zentralen Ort abgelegt. Aufgaben, Auffälligkeiten und Vermerke gehen als Topics ebenso ein wie Mängel und werden unabhängig voneinander

7 BIM lädt CAD und AVA

verschiedene Auffäl-

zur Kooperation ein

ligkeiten auf, etwa

W W W.ORCA-SOF T WARE .COM

in Besprechungen

6

und Begehungen weitergeschrieben. Auf der mandantenfähigen Plattform können mehrere Inputgeber zusammenarbeiten, auch Baufirmen. Pro topic ist sowohl als App als auch für die Browsernutzung konzipiert.

gaben der IFC-Spezi-

zwischen CAD-Soft-

fikation. Fehler und

ware und der Soft-

Warnungen werden

ware für Ausschrei-

direkt in der Tabelle

bung, Vergabe und

markiert. Für die

Abrechnung (AVA)

Mengenermittlung

sieht die Orca GmbH

von Wänden, Decken

ein großes Potenzial

oder deren Beklei-

zur Zeitersparnis und

dungen bietet sich

Wirtschaftlichkeit.

die Sicht Gebäude-

Die aktuelle Version

geometrie an. Um

„Orca AVA 23“ bein-

das LV für Stahlbeton

haltet deswegen das

zu erstellen, zieht

IFC-Diagnosetool.

man die Mengen zum

Dieses analysiert

Beispiel für alle tra-

auf Grundlage des

genden Elemente aus

IFC-4.0-Standards

der IFC-Datei.

und gesammelter Erfahrungswerte die IFC-Datei und listet

FOTO: © PROJE K T PRO GMBH

im Hinblick auf VorIm Zusammenspiel


8

9

WWW.UNTERMSTRICH.COM

Software

Schlitz- und Durch-

Stützen jetzt auch in-

bruchsplanung am

tuitiv modellieren –

3D-Modell

sogar als komplexe

WWW.GRAPHISOFT.DE

FOTO: UNTE R MSTRICH SOF T WARE GMBH ; CPU PRIDE, GR APHISOF T

oder frei designte Zu den Weiterent-

Formteile. Möglich

wicklungen von

machen das die kom-

„Archicad 23“ zählt

plett überarbeiteten

ein neues Öffnungs-

Träger- und Stützen-

werk zeug. Es ermög-

werk zeuge. Und das

licht eine Schlitz- und

„Aktionscenter“ zeigt

Durchbruchsplanung

auf einen Blick, wel-

direkt am 3D-Modell

che Konflikte inner-

und spart damit viel

halb des Projekts

Zeit. Auch lässt sich

noch zu beheben

damit die komplette

sind.

Durchbruchplanung des TGA-Fachplaners direkt übernehmen – über die neue, von buildingSmart zertifizierte IFC4-Schnittstelle. Zudem können Architekten mit Archicad 23 Träger und

103

möglicht den Einsatz

Daten. Neues auch

auf verschiedenen

im Bereich Rechnun-

Geräten, auch auf

gen: zum Beispiel die

dem Smartphone.

Rechnungsabwick-

Eine vereinfachte

lung nach EB inter-

Menüstruktur erlaubt

face 5.0, arbeitspa-

ein intuitives Hand-

ketbezogene Neben-

ling; die Oberfläche

kosten und Rabatte,

kann zudem mit di-

Haftrücklass-/Sicher-

Projekte und Zahlen

versen Butlern (Wid-

heitseinbehalte sowie

im Blick

gets) individuell an-

die weitere Flexibili-

gepasst werden.

sierung von HOAI-

Die aktuelle Version

Auch die Darstellung

Rechnungen.

der Controlling-Ma-

aller Resultate erfolgt

nagement-Software

jetzt mit solchen

für Architekten und

Butlern. Neue, inter-

Ingenieure „unterm-

aktive Grafiken ver-

Strich X3“ besitzt eine

bessern die Über-

überarbeitete Benut-

sichtlichkeit aller ge-

zeroberfläche und er-

schäftsrelevanten

Profile for Callwey GmbH

Baumeister 02/2020  

Vorfertigung oder die neue Freude am Seriellen

Baumeister 02/2020  

Vorfertigung oder die neue Freude am Seriellen

Profile for callwey

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded