Issuu on Google+

Praxistag vhs-online 2. Juni 2014 in Nürnberg 10 bis 17 Uhr #bvv_onlinetag

Eine Übersicht über das Programm, die Workshops, die Präsentationen, die Aussteller, die Akteure, ihr Profil und wo sie zu finden sind Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

1


VORNEWEG

Ein Tag in digitalen Lernwelten Volkshochschulen stehen seit jeher für die Demokratisierung von Bildung, Wissen und Lernmöglichkeiten. Sie sind, wie Prof. Dr. Klaus Meisel, Vorsitzender des bvv, formuliert, das größte demokratische Langzeitprojekt in der bildungspolitischen Landschaft. Internet und Digitalisierung bewirken ebenfalls, dass Bildung und Wissen unvergleichlich besser als in früheren Zeiten zugänglich sind für Menschen aller Altersklassen, aller gesellschaftlichen Schichten, in Stadt und Land. Viele Gemeinsamkeiten also, die es zu nutzen und zu gestalten gilt. Diesen Herausforderungen widmet sich der Praxistag vhs-online, den der Bayerische Volkshochschulverband am 2. Juni 2014 im Nürnberger Lern- und Kulturzentrum 'südpunkt' veranstaltet. Die Digitalisierung durchdringt unseren Alltag. In nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen sind digitale Technologien gleichzeitig Voraussetzung und Begleiter neuer Entwicklungen. Wie wir uns informieren, wie wir leben und wie wir kommunizieren, hat sich in den vergangenen 25 Jahren dramatisch verändert. Eine Entwicklung mit der Wirkmächtigkeit, die sich mit der Erfindung des Buchdrucks vergleichen lässt. Passend zum Wissenschaftsjahr 2014, das sich der digitalen Gesellschaft widmet, veranstaltet der bvv einen Praxistag zu den Möglichkeiten und Veränderungen, die sich für das Lernen und Lehren an Volkshochschulen ergeben. Volkshochschulen und bvv haben in den Programmbereichen, in der Kursleiter- und Mitarbeiterfortbildung sowie im Bereich Marketing und Werbung bereits zahlreiche Maßnahmen gestartet, um den von der Mitgliederversammlung 2013 in Deggendorf beschlossenen vhs-online-Prozess voranzubringen. Inhalte und Konzepte kennen lernen, Good practice teilen, Erfahrungen austauschen, Neues ausprobieren, Trends aufspüren, den eigenen Bedarf kundtun und die Umsetzung in der vhs planen, dazu bietet der Praxistag Gelegenheit. Später soll und wird man sich an ihn erinnern als einen Meilenstein auf dem Weg, vhs-online zum selbstverständlichen Bestandteil des Angebots der bayerischen Volkshochschulen zu machen.

Besuchen Sie uns auf facebook www.facebook.com /  vhsbayern

Christine Loibl Fachreferentin Sprachen und Integration Stellvertretende Verbandsdirektorin

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

2


ÜBERSICHT

9 Uhr bis 10 Uhr

10 Uhr bis 11 Uhr

11 Uhr bis 12 Uhr

12 Uhr bis 13 Uhr

16.45 Uhr bis 17 Uhr

Ankommen

Vorstellung aller

Jöran Muuß-Merholz

Mittagspause

Schlussrunde

Registrierung

Workshops und

"Youtube killed the

Imbiss

Feedback

Orientierung

Präsentationen

Volkshochschule"

Ausstellung

Aufbrechen

WORKSHOPS

PRÄSENTATIONEN

WORKSHOPS

PRÄSENTATIONEN

WORKSHOPS

PRÄSENTATIONEN

AUSSTELLER

13 Uhr bis 14 Uhr

13 Uhr bis 14 Uhr Großer Saal

14.15 Uhr bis 15.15 Uhr

14.15 Uhr bis 15.15 Uhr Großer Saal

15.45 Uhr bis 16.45 Uhr

15.45 Uhr bis 16.45 Uhr Großer Saal

Ganztätgig Großer Saal hinten

VIDEOCLIPS FÜR KURSLEITER

Raum 201

BAYERISCHER VOLKSHOCHSCHULVERBAND E.V.

ZEITGEMÄSSES SPRACHENLERNEN

EASYTRAINING AG IN KOOPERATION MIT COBRA-SHOP

VHSWEBLERNEN Beatrice Winkler Raum 201

VIDEOTRAININGS PINK UNIVERSITY

URHEBERRECHT

OFFICE

Prof. Dr. Stefan J. Pennartz

CLOUD LEARNING

Raum 212

FACHGESPRÄCH GESELLSCHAFT Markus Bassenhorst Raum 204

I-TREASURE SCHATZSUCHE IM INTERNET

SAP UND ALFATRAINING Beatrice Winkler Raum 201

NEUE MEDIEN EINFÜHREN

ELEKTRONISCHER PROFILPASS

OTU-LEA UND LEO-APP

INTERNETBANNERWERBUNG Dr. Markus Dirr

Claudia Bremer

Erin Straka

Raum 212

Raum 212

E-COACHING RÜCKENTRAINING Gottfried Hois Raum 204

ICH-WILLDEUTSCH-LERNEN. DE

KULTURELLE BILDUNG Dr. Marie Batzel Raum 204

GESUNDHEITSAKADEMIE

HUEBER VERLAG GMBH & CO. KG

DIGITALE

ERNST KLETT SPRACHEN GMBH

IDENTITÄT MACMILLAN ENGLISH CAMPUS PINK UNIVERSITY

GRIPS UND MEHR Thomas Neuschwander Raum 203

VIRTUELL UNTERWEGS IN DEN MUSEEN DER WELT

MACMILLAN ENGLISH CAMPUS Dr. Astrid Krake Raum 203

WARUM LERNE ICH SPANISCH?

CHEFZUBI Jürgen Rausch Raum 203

VHS IM LANDKREIS CHAM E.V. – INTERNATIONAL PROJECTS


VORTRAG YouTube killed the Volkshochschule Welche Daseinsberechtigung hat die vhs zwischen YouTube, Wikipedia und MOOCs? Der Vortrag skizziert die (digitale) Bildungswelt, in der sich die Volkshochschule 2014 befindet. Die Angebote der vhs konkurrieren mit einem unüberschaubaren Informationsangebot von Wikipedia über YouTube bis zu riesigen Online-Kursen (MOOCs). Welche Rolle können die Volkshochschulen angesichts der neuen Rahmenbedingungen übernehmen? Welche Herausforderungen, vor allem aber: welche Chancen sind mit dem digitalen Wandel für die vhs verbunden? Im zweiten Teil wird ein konkretes, halb-fiktives Beispiel vorgestellt, in dem die digitalen Welten und die vhs-Welten verzahnt sind. Jöran Muuß-Merholz ist Diplom-Pädagoge und betreibt mit einem kleinen Team die Agentur „J&K – Jöran und Konsorten“. Er arbeitet an den Schnittstellen zwischen Bildung & Lernen und Medien & Kommunikation. Insbesondere berät er Bildungseinrichtungen hinsichtlich der Frage, wie sie digitale Medien sinnvoll in ihrer Arbeit einsetzen können. Neben den beratenden und konzeptionellen Arbeiten der Agentur schreibt Jöran Muuß-Merholz für Fach- und Massenmedien, print und online. Jöran Muuß-Merholz hält Vorträge und gibt Workshops v.a. im deutschsprachigen Raum, aber zum Beispiel auch in Boston, Brno, Stockholm und Tokio.

Texte Termine Projekte www.joeran.de

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

4


WORKSHOPS Erweiterte Lernwelten – Weblernen für Volkshochschulen

13 BIS 14 UHR

Die Überlegungen im Deutschen Volkshochschul-Verband zum Lernen im Web 2.0 (Raum 201) Volkshochschulen in ganz Deutschland haben bereits Erfahrung mit webgestützten Kursangeboten. Auf diesem Weg sollen Präsenzangebote erweitert, neue Kundengruppen erreicht bzw. für bestehende Kundengruppen neue Angebote kreiert werden. Es fehlen eine gemeinsame Strategie (z.B. bei der Vermarktung) und ein gemeinsames Vorgehen (z.B. Nutzung von Inhalten oder Erfahrungsaustausch). Das wurde u.a. beim vhsMOOC 2013 deutlich. Eine Expertengruppe hat im Auftrag des DVV ein Konzept zum Thema „Weblernen für Volkshochschulen“ erarbeitet. Es beschreibt anhand von Projektskizzen, wie die Verknüpfung von Weblernen und analogem Lernen (= Erweiterte Lernwelten) als zentrale neue Positionierung der Volkshochschulen gelingen kann. Sie lernen die grundsätzlichen Überlegungen, die Ziele und die notwendigen Strukturen kennen und anschließend können Sie diskutieren, wie das Konzept an Volkshochschulen umgesetzt werden könnte. Beatrice Winkler, Leitung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, vhs Karlsruhe Diplom Kauffrau mit den Stationen Mercedes Benz (Einkauf Nutzfahrzeuge), Mannheimer Abendakademie (Fachbereiche Wirtschaft, Lehrgänge, Firmenseminare), Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Marketing Berufliche Bildung), seit 2009 in Karlsruhe, Mitglied der AG Online-Marketing des DVV, in den Organisationsteams des vhsMOOC 2013 und des vhsbarcamp 2014.

Besuchen Sie die vhs Karlsruhe auf facebook www.facebook.com /  vhs.karlsruhe

Beatrice Winkler inmitten der Autorengruppe des MOOC-Buchs

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

5


WORKSHOPS Urheberrecht in onlinebasierten Kursen

13 BIS 14 UHR

Impulsreferat und Workshop in Vorbereitung auf die bvv-Fortbildung „Urheberrecht an Volkshochschulen“ (Raum 212) Mit dem Fokus auf onlinebasierte Kursangebote soll das Impulsreferat für das Thema Urheberrecht an Volkshochschulen sensibilisieren und einen ersten Einblick in das umfangreiche Thema geben. Im anschließenden Workshop haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Erfahrungen und themenbezogene Bedarfe zu sammeln und zu formulieren, damit diese ihrerseits in die bvv-Fortbildung „Urheberrecht an Volkshochschulen“ einfließen können. Prof. Dr. Stefan J. Pennartz, Rechtsanwalt und Mediator, K&E Rechtsanwälte für Kultur und Entertainment.  www.ke-recht.de

Erweiterte Räume. Zukunftsmodelle für den vhs-Programmbereich Gesellschaft Fachgespräch mit Experten der Medienpädagogik (Raum 204) Die Vielfalt der Themen im Programmbereich Gesellschaft eint das Ziel, der wachsenden Komplexität rechtlicher, wirtschaftlicher, ökologischer, politischer und gesellschaftlicher Zusammenhänge mit notwendigem Fach- und Orientierungswissen zu begegnen. In jedem Themenbereich des Lernens hat die Digitalisierung Einzug gehalten: Regionalgeschichte wird auf online-Maps kartographiert, Wirtschaft ist ohne digitale Innovation nicht mehr vorstellbar. Wissen wird immer seltener aus Büchern, immer öfter aus Online-Foren und Wikipedia erworben. Markus Bassenhorst, Referent für Kultur und Gesellschaft im bvv, diskutiert mit dem Ingenieur und Erwachsenenbildner Guido Hornig sowie mit dem medial versierten vhs-Leiter Joachim Schön und den Teilnehmer(inne)n des Workshops über notwendige Weichenstellungen für den vhs-Programmbereich Gesellschaft. Joachim Schön leitet die vhs Bamberg Land und ist erfahren im Umgang mit Webinaren, Blended learning und Formen des online-Lernens. Aktuell startet er gemeinsam mit der vhs Bamberg das Projekt Hörpfade.  www.vhs-bamberg-land.de Das Multitalent Guido Hornig (im Bild) ist Ingenieur, Erfinder, Schauspieler und IHK-zertifizierter Trainer. Bevor er seine eigene Trainingsfirma gründete, baute er Kundentrainings-Center für diverse Unternehmen auf. Mit seinem Unternehmen actXcellence bietet er vor allem E-Learning Beratung für kleine und mittelständische Unternehmen an.  www.actxcellence.de

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

6


WORKSHOPS 13 BIS 14 UHR

GRIPS und mehr Online-Lernen für Schulabschlüsse (Raum 203) Internet und herkömmliche Bildungsmedien wachsen immer mehr zusammen und ermöglichen neue multimediale Lernwelten. Der Bayerische Rundfunk ist einer der größten Anbieter von Bildungsprogrammen und entwickelt ständig neue Formen der Bildung. Insbesondere die Visualisierungskraft von Videos sowie die Motivation durch Interaktionen spielen dabei eine zunehmende Rolle. Am Beispiel des Grundbildungsprogramms „GRIPS“ und der Planungen für das neue „Telekolleg PLUS“ und Beispielen konkurrierender Konzepte geht es um die Frage, wie erfolgreiches E-Learning funktioniert und welche Medien dafür am besten geeignet sind. Thomas Neuschwander, Redaktionsleiter GRIPS, Geschäftsstelle Grundbildung und Sprachen (BR-alpha) Thomas Neuschwander ist leitender Redakteur bei BR-alpha und hat sich auf multimediale Lernprogramme spezialisiert. Er hat das Grundbildungsprogramm GRIPS entwickelt und arbeitet seit Anfang 2014 auch am neuen Lernprogramm „Telekolleg plus", wo Bildungsinhalte bis zum Abitur angeboten werden sollen. Zuvor war er beim BR u.a. Leiter der Programmplanung Fernsehen und Redaktionsleiter Geschichte & Gesellschaft mit Formaten wie „laVita“, „querbeet“, Geschichtsproduktionen. Der gelernte Zeitungsjournalist studierte in München Politikwissenschaft, VWL, Philosophie und Neue Geschichte und arbeitete später als wissenschaftlicher Assistent an der LMU.

www.br-alpha.de/grips

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

7


WORKSHOPS Xpert Business und SAP Kooperation mit dem SAP-Schulungspartner alfatraining (Raum 201)

14.15 BIS 15.15UHR

SAP-Programme sind ein wichtiger Standard im Bereich Unternehmenssoftware. Seit Februar 2014 gibt es eine bundesweite Kooperation mit der Firma alfatraining, die es jeder Volkshochschule ermöglicht, SAP-Schulungen in ihr Programm aufzunehmen. Die Schulungen mit lizenzierten Trainern bieten einen Einstieg in die SAP-Programme, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine original SAP-Teilnahmebescheinigung und original SAP-Kursmaterial. Zielgruppe der Fortbildungen sind Beschäftigte, die den Job wechseln und Wiedereinsteiger/-innen. • Wie funktioniert das Kooperationsprogramm? • Was müssen Sie tun, wenn Ihre vhs Kooperationspartner werden will? Beatrice Winkler, Leitung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, vhs Karlsruhe

e-Co@ching Rückentraining internetgestützt, individuell und interaktiv (Raum 204) Bei e-Co@ching wird in einer ersten Präsenzphase ein individueller Trainingsplan erstellt, der in der Folge jederzeit online verfügbar ist. Das Training zuhause ist interaktiv gestaltet: jede empfundene Anstrengung oder eventuell aufgetretene Schmerzen werden zurückgemeldet. Der Trainingsplan wird für jede Trainingseinheit entsprechend angepasst. In den Präsenzterminen wird die Übungsausführung überprüft und ggf. korrigiert sowie die Erfahrung im Umgang mit Risikofaktoren und Schmerzen ermöglicht. Gottfried Hois, medi train, Zentrum für Gesundheitssport, Sport- und Physiotherapie Studium der Sportwissenschaft, Schwerpunkt Rehabilitation und Prävention; DVGS Sporttherapeut. Seit 1998 als Sporttherapeut bei meditrain in Erlangen. Sport-und bewegungstherapeutische Betreuung von Patienten im Bereich Orthopädie / Traumatologie / Rheumatologie, Innere Erkrankungen und Neurologie, sowie chronische Schmerzpatienten in Kooperation mit dem Schmerzzentrum der Universitätsklinik Erlangen. Entwicklung softwaregestützer Trainingssysteme, Kurs- und Konzeptentwicklung von Bewegungsprogrammen, wie z.B. e-Training, SBK RückenWind , VHS e-Co@ching. Lehrtätigkeiten in der Aus- und Fortbildung am Institut für Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen, an der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen und beim Berufsverband DVGS .  www.meditrain.de

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

8


WORKSHOPS Neue Medien in Bildungsprozesse einführen Einsatzszenarien, Entwicklungspfade und Entscheidungsfragen (Raum 212) • Welche Formen und Szenarien des Einsatzes neuer Medien und Internet-Technologien in Bildungsprozessen existieren und wie profitieren Ihre Teilnehmer/-innen und Ihre Einrichtung davon? • Welche Konsequenzen haben diese verschiedenen Einsatzszenarien im Hinblick auf die didaktische Gestaltung von Kursangeboten, aber auch im Hinblick auf die erforderliche technische Infrastruktur, den Betreuungsaufwand, die Kompetenzen und die Honorierung von Kursleiterinnen und Kursleitern? • Wie kann ein Entwicklungspfad aussehen, den eine Einrichtung dabei geht? • Findet man von Anfang an die entsprechenden Teilnehmer/-innen oder richtet man sich an neuen Zielgruppen aus? • Haben Ihre Kursleiter/-innen überhaupt die erforderlichen Kompetenzen?

14.15 UHR BIS 15.15 UHR

Diesen und anderen Fragen werden wir nachgehen. Zielgruppe des Workshops sind Entscheidungsträger/-innen an Volkshochschulen, die sich über die Integration neuer Medien in Bildungsprozesse und deren Weiterentwicklung informieren – und möglicherweise in naher Zukunft entsprechende Entscheidungen treffen wollen. Neben einem Überblickvortrag werden Fragen aufgegriffen und punktuell bearbeitet. Dabei werden Beispiele aus anderen Bundesländern exemplarisch vorgestellt. Claudia Bremer, Geschäftsführerin von studiumdigitale „studiumdigitale“ ist die zentrale E-Learning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie berät Lehrende der Goethe-Universität, aus Hochschulen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen rund um den Einsatz neuer Medien und unterstützt diese bei der Konzeption und Umsetzung von E-Learning-Strategien. Seit 2006 koordiniert sie www.bremer.cx das Projekt Lehr@mt „Medienkompetenz in allen drei Phasen der Hessischen Lehrerbildung“. Seit 2010 betreut sie das Projekt „Neue Medien im HessencamLinks www.online-educationpus“, in dem Qualifizierungs-, Support- und Beratungsleistungen für Schulen und skills.de Volkshochschulen rund um den Einsatz neuer Medien in Bildungsprozessen www.facebook.com  / umgesetzt wurden.  www.online-education.skills.de  vhsbayern

www.studiumdigitale.de

www.br-alpha.de/grips

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

9


WORKSHOPS 14.15 BIS 15.15 UHR

Digitale Medien im Englischunterricht Macmillan English Campus & Co. sinnvoll einsetzen (Raum 203) Geht es Ihnen auch so? Sie möchten Ihren Englischunterricht gerne durch den Einsatz digitaler Medien abwechslungsreicher gestalten, sind sich aber unsicher, wie sie sie sinnvoll nutzen. Neben Lernplattformen wie Macmillan English Campus gibt es eine Vielzahl anderer Möglichkeiten wie Wikis, Podcasts, Videos und Apps, die sich hierfür eignen. Sie müssen kein IT-Profi sein, um sie einzusetzen. In diesem Vortrag stellen wir Ihnen ausgewählte Webseiten und Apps vor und geben Tipps für den Einsatz im Englischunterricht. Dr. Astrid Krake, Geschäftsführerin des Sprachenzentrums der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Astrid Krake hat vielfältige Erfahrung in Fragen rund um den heutigen Fremdsprachenunterricht in der Erwachsenenbildung gesammelt. Als ehemalige Programmbereichsleiterin Sprachen der Münchner Volkshochschule und heutige Geschäftsführerin des Sprachenzentrums der Universität Bamberg ist sie mit den Anforderungen an Fremdsprachenunterricht vertraut und interessiert daran, Wege zu finden, digitale Medien sinnvoll und unter Berücksichtigung der institutionellen Gegebenheiten einzusetzen. Dr. Astrid Krake ist als Referentin im Rahmen der Kursleiterfortbildung des Bayerischen Volkshochschulverbands im Sprachenbereich tätig.

www.uni-bamberg.de/sz www.macmillanenglish campus.com/ www.kursif.de

Sprachenkongress der bayerischen Volkshochschulen Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

10


WORKSHOPS Internet-Bannerwerbung Möglichkeiten, Nutzen, Trends und ihre Vorteile für vhs-Einrichtungen (Raum 201)

15.45 BIS 16.45UHR

Immer mehr Organisationen setzen auf das Internet als Werbeplattform. Die große Reichweite und die Möglichkeit, Kampagnen so aufzusetzen, dass sie jederzeit veränderbar sind, stellen zwei Vorteile der Internetwerbung dar. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeit, Ihre vhs im Internet zu präsentieren und über die Grenzen der eigenen Homepage hinaus mit potentiellen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihrer Kurse in Kontakt zu treten. Dr. Markus Dirr, Vorstand der avantris eSales AG.  www.aventris.de Markus Dirr hat gemeinsam mit dem Bayerischen Volkshochschulverband mehrere Projekte im Bereich SocialMedia erfolgreich begleitet und abgeschlossen. Neben seiner Tätigkeit in der Online- und E-Commerce-Beratung ist er Lehrbeauftragter an der LMU München zum Thema SocialMedia.

Zeitgemäßes Sprachenlernen Online, im Klassenzimmer, selbstbestimmtes Lernen: Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch und mehr Wie können die digitalen Medien beim Sprachenlernen genutzt werden? Der Workshop stellt verschiedene internationale Sprachprojekte vor, die dies exemplarisch und mit zahlreichen innovativen Ideen aufzeigen: Von der Unterrichtsvorbereitung bis zur Durchführung und Nachbereitung. Viele Ansätze sind sprachübergreifend und beziehen auch Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache ein. Sie lassen sich leicht für den eigenen Sprachunterricht anpassen und dort einsetzen. Erin Straka B.A., Applied Linguistics,  www.vhs-cham.de Internationale Projekte, Volkshochschule im Landkreis Cham e.V.

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

11


WORKSHOPS Kulturelle Bildung – auf ins Netz Fachgespräch und Workshop mit Dr. Marie Batzel zu kulturfund.com

15.45 BIS 16.45UHR

Das Projekt kulturfund.com ist ein kostenloses Internetangebot zur kulturellen Bildung, das von der Referentin für die Volkshochschule Mönchengladbach entwickelt worden ist. Es stellt webbasierte Projekte und Fundsachen aus den Bereichen Literatur, Kunst, Architektur und Musik vor und bildet ein kulturelles Angebot der Volkshochschule auch außerhalb der Kurszeiten. Im Workshop wird kulturfund vorgestellt und Sie erfahren, wie Sie mit wenigen Klicks für Ihre Volkshochschule davon profitieren können. Kostenlos für Sie. Wertvoll für Ihre Kunden. Dr. Marie Batzel, Programmbereichsleiterin Kultur, vhs Mönchengladbach.  www.kulturfund.com Marie Batzel (*1980) hat in Passau Literaturwissenschaft, Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften studiert, hat u. a. in den Goethe-Instituten New York und Stockholm und beim NDR Praktika gemacht und in Literaturwissenschaft promoviert. Erste Volkshochschul-Erfahrungen sammelte sie als Praktikantin an der vhs Passau. Seit 2011 leitet sie an der vhs Mönchengladbach den Programmbereich Kulturelle Bildung. Das Konzept für kulturfund.com hat sie 2013 entwickelt.

ChefzuBi – Bildungsprojekt für Chefs von Klein- und mittelständischen Unternehmen Webinare in Kooperation mit dem Bund der Selbständigen In drei webinar-Reihen hat die vhs Lkr. Kronach ihr Publikum gefunden. Und das nicht nur für Publikumsthemen („Facebook“), sondern auch für ausgesprochene Fachthemen: „der KVP im Unternehmen“ und „IT-Sicherheit im Mittelstand“. Wir erzählen von den Lernprozessen in Webinar, „E-Mail-Tutoring" und Präsenzveranstaltung – auch von Lernprozessen für Dozent und Einrichtung. • Erfolgsfaktoren, Platzierung des Angebots • Ein Blick auf Adobe Connect und Simulation der Lernsituation • Die technischen Voraussetzungen und die Kosten • Die praktische Umsetzung, Herausforderungen für die Beteiligten • Erfahrungen zum Lerntransfer, Erfolgserlebnisse, Fallstricke, Unerwartetes, Tipps Jürgen Rausch, Unterfranke und QM-Experte Seit 20 Jahren in der vhs-Welt, selbständiger Auditor und Berater für Themen des Qualitätsmanagements und der Unternehmensführung, Trainer in der betrieblichen und beruflichen Weiterbildung, mehr als 25 Jahre nebenberufliche Dozententätigkeit für Volkshochschulen, Hochschulen, Kammern etc.

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

12


PRÄSENTATIONEN 13 BIS 14 UHR

Videotrainings der Pink University Einsatzszenarien in der beruflichen Weiterbildung Wie können Videotrainings sinnvoll in der Erwachsenenbildung eingesetzt werden? Wolfgang Hanfstein, bei der Pink University verantwortlich für den Bereich Digital Learning, stellt mögliche Einsatzszenarios vor. Wolfgang Hanfstein, Corporate Digital Learning, Pink University 

www.pinkuniversity.de

Office Cloud Learning Lernportfolio zu Microsoft Office und anderen Themen in der Cloud Easy-Training vermarktet seit 1999 E-Learning-Komplettlösungen. Dies umfasst die Bereitstellung der technischen Lernplattform als „Cloud Learning“, die Produktion individueller Lerninhalte sowie generischer Inhalte, zum Beispiel Microsoft Office. Die Streamingplattform Youtube ist eine beliebte Anlaufstelle für Tutorials und Hilfestellungen aller Art. Dieser Weg kann jedoch Probleme mit sich bringen. Wie gut passt die angebotene Lösung zum eigenen Problem? Wie kompetent ist der Videoanbieter? Mit Easy-Training Cloud Learning existiert ein werbefreies Lernportfolio zu Micrososft Office und anderen Themen in der Cloud. Jörg Weyers, Easytraining AG in Kooperation mit cobra-Shop 

www.easy-training.de

i-Treasure – Schatzsuche im Internet

Virtuell unterwegs in den Museen der Welt

Den Lernanreiz für Senioren und Seniorinnen verbessern

Raus aus dem Klassenzimmer – Rein ins Museum - online!

In unserer modernen Gesellschaft sind wir heute alle täglich mit den neuen Möglichkeiten der digitalen Medien konfrontiert. Für ältere Menschen ist das eine ständige Herausforderung. Mit dem von der Europäischen Kommission geförderten Projekt „i-Treasure“ stellt sich die Volkshochschule im Landkreis Cham zusammen mit Partnern aus Spanien, Rumänien, Polen, Griechenland und der Türkei der Aufgabe, Kurse im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie speziell für den Bedarf der Seniorinnen und Senioren zu entwickeln.

Doris Kroth, Englischdozentin und Projektleiterin von „Raus aus dem Klassenzimmer – Sprachen erLeben“ an der vhs Aschaffenburg zeigt, wie Sie virtuelle Museumsbesuche in Ihren Sprachunterricht einbinden können und gibt Tipps, welche Museen sich dafür am besten eignen.

Erin Straka B.A., Internationale Projekte Volkshochschule im Landkreis Cham e.V. 

www.vhs-cham.de

Doris Kroth, vhs Aschaffenburg 

www.vhs-aschaffenburg.de

Besuchen Sie die vhs Aschaffenburg auf facebook www.facebook.com/ vhsAB

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

13


PRÄSENTATIONEN 14.15 BIS 15.15 UHR

Elektronischer ProfilPASS®

Otu-lea und leo-App

ich-will-deutsch-lernen.de

Warum lerne ich Spanisch?

Beratung online

Lernstandsdiagnostik online

Der ProfilPASS ist ein ressourcenorientiertes Instrument zur individuellen Kompetenzbilanzierung. Mit Hilfe des ProfilPASS wird die (Lern-)Biografie der zu Beratenden systematisch betrachtet.

Für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener stehen neuerdings zwei Tests, otu-lea im Internet und die leo.App am Handy, zur freien Verfügung. Lerner/-innen und Kursleiter/-innen können diese Lernstandserhebungen anonym oder im Kurs nutzen. Dies erleichtert eine erste Einschätzung der Kenntnisse auf Grundbildungsniveau.

Mit dem neuen Online-Portal „ich-willdeutsch-lernen.de“ entwickelte der Deutsche Volkshochschul-Verband ein einzigartiges Lehr- und Lern-Instrument. Die Plattform bietet über 11.000 Übungen sowie vielfältige Funktionen zur Organisation des Lernens, zur Dokumentation und Überprüfung von Lernerfolg und zur individuellen Erstellung von eigenen Übungen und Vokabellisten. Einen kleinen Einblick in das Portal erhalten Sie im Rahmen dieser Kurzpräsentation.

Warum nicht Audiodateien aus dem Unterrichtsgeschehen zusammen mit den Kursteilnehmern erstellen? Ein Spanischkurs A1 ist begeistert dabei. Beim Anhören der fertigen Aufnahme freuen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über ihren gelungenen Sprecherpart. Der technische Aufwand ist gering. Kombiniert man die Tonaufnahme mit Bildern, entsteht daraus ein kleiner Videoclip.

Der eProfilPASS ist die elektronische Form des ProfilPASS-Systems. Die Ermittlung und Dokumentation individueller Fähigkeiten und Kompetenzen kann hier selbstgesteuert auf elektronischem Wege vorgenommen werden. Durch das Onlineangebot kann der eProfilPASS zeitlich flexibel bearbeitet und ausgebaut werden. Hella Krusche, Leitung Wissensmanagement, Bayerischer Volkshochschulverband 

www.profilpass-online.de

Renate Schiefer, Projektleitung Alpha Regional im Bayerischen Volkshochschulverband

www.alpha-regional.de

Martina Jones, Programmbereich Sprachen und Integration, Prüfungsmarketing, Bayerischer Volkshochschulverband 

Else Seibert, Spanischdozentin und Programmbereichsleiterin Sprachen, vhs Schwarzachtal 

www.vhs-schwarzachtal.de

www.ich-will-deutsch-lernen.de

blogs.epb.unihamburg.de/leo/ otulea.uni-bremen.de

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

14


PRÄSENTATIONEN 15.45 BIS 16.45 UHR

Videoclips für Kursleiter Kursankündigungen und Lehrvideos für das Internet leicht selbst erstellen Kurze Lehrvideos, Dokus und Teaser im Internet gehören zur vielgenutzten Quelle im Fortbildungsbereich. Die Internet-Nutzer informieren sich, können einen ersten Eindruck gewinnen und schnell in die Materie eintauchen. Dass diese Videos einfach, schnell und effektiv hergestellt werden können, zeigt Beate Grötsch in ihrer Präsentation. Sie erhalten einen Vorgeschmack auf ein entsprechendes Seminar im Fortbildungsprogramm des Bayerischen Volkshochschulverbands. Beate Grötsch ist Regisseurin und Drehbuchautorin und bereitet derzeit die Dreharbeiten für ihren Langspielfilm "In Sight" vor. 2006 absolvierte sie die Regieklasse an der Wiener Filmschule. Seit vielen Jahren arbeitet sie als Dozentin für Schauspiel und Drehbuch, auch am Bildungszentrum in Nürnberg.

Gesundheitsakademie und Online-Community Online-Angebote des Kooperationspartners Wort & Bild Verlag „Ich beweg‘ mich“! ist der Titel der erfolgreichen Kooperation zwischen Volkshochschulen in Deutschland und der Apotheken Umschau des Wort & Bild Verlages. Immer mehr Volkshochschulen und Apotheken schließen sich an. Menschen, die bisher wenig oder nichts für ihre Beweglichkeit und das Herz-Kreislauf-System und damit für ihre Gesundheit getan haben, werden durch die vhs-Kurse mit speziellem Logo zu mehr Aktivität ermuntert. Gerhard Hartmann, Fachreferent für Gesundheit, Bayerischer Volkshochschulverband 

ich-beweg-mich.apotheken-umschau.de

Digitale Identität Das professionelle Online-Profil Wirklich anonym bleibt heute kaum einer, wir alle hinterlassen Spuren im Internet und „gegoogelt“ ist man schnell. Entscheidend ist, wie wir mit unserer „digitalen Identität“ umgehen. Das eigene online-Profil kann aktiv gestaltet werden. Es bietet die Chance, die eigene Person in ein positives Licht zu rücken. Yüksel Say stellt ein klug strukturiertes Seminarformat vor, das an Volkshochschulen angeboten und umgesetzt werden kann. Yüksel Say war als Berater bei einem internationalen Konzern tätig, dann als selbstständiger Unternehmensberater. Er hat sich auf neue Medien in all ihren Facetten spezialisiert. Yüksel Say ist anerkannter Trainer Ökonomische Verbraucherbildung.

Besuchen Sie uns auf facebook www.facebook.com /  vhsbayern

Praxistag vhs-online | 2. Juni 2014 | #bvv_onlinetag

15


Mappe praxistag