__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 30

REGIONALES

„WIR WÜ NSCHTEN U NS 1

ein ungezwungenes Sommerfest.“ ADRIAN

lich ein Elektro­Tuktuk vorfuhr und die Brautleute zur Fotosessi­ on in den Garten der Villa Alma in Männedorf entführte. 1 Ziviltrauung. 2 Brautkleid. 3 Feine Häppchen

2

vom Wagen, gioia-genuss.ch.

3

viel Liebe zum Detail die Trau­ location und den Festsaal mit Schleierblumen, Eukalyptus und Blumen in verschiedenen Orange­ tönen schmückte. First-Look vor dem Standesamt Alexandra und Adrian trafen vor dem Zivilstandsamt Männedorf das erste Mal aufeinander. „Es war sehr emotional. Alexandra sah in ihrem Brautkleid atembe­ raubend aus“, schwärmt Adrian. Ein weiterer Höhepunkt vor der Ziviltrauung sei der Auftritt ihrer Eltern gewesen, erzählt die Braut, ihre Mutter habe zu Gitarren­ klängen ihres Vaters gesungen, das habe es über 20 Jahre nicht mehr gegeben. Nach den Feierlichkeiten standen Freunde und Adrians Kollegen der Feuerwehr Spalier und hies­ sen das Brautpaar willkommen. Die rund 30 Gäste wurden an­ schliessend mit feinen Häppchen und Erfrischungen von der mobi­ len Bar ‚Gioia, Genuss auf drei Rädern‘ verwöhnt, bis schliess­

CH 30

- BR AUT

-

2 -2 0 2 0

Jawort unter Weiden Als die 120 Gäste beim Weiden­ tempel der Location Moschti in Stäfa Platz genommen hatten, er­ schien das Brautpaar. Adrians Vater führte mit viel Tiefgang und einigen Anekdoten aus dem Leben des Brautpaares durch die Trauungszeremonie. Während der Gratulationen und dem fei­ nen Apéro vom Wagen, spielte Alexandras Vater mit seiner Band ‚ Just for Fun‘. „Es herrschte eine wunderschöne, ungezwunge­ ne Stimmung, auch beim Grup­ penfoto­Shooting auf der Wiese hatten wir sehr viel Spass“, er­ zählen Alexandra und Adrian.

Filmsequenzen, welche die 90 geladenen Gästen im Vorfeld auf­ genommen hatten, gezeigt. Nach der Eröffnung des Dessertbuffets überraschte das Brautpaar seine Gäste mit einem eigens einstu­ dierten Tanz. Von da an über­ nahm DJ Junus Celebi von djwedding.ch, der dafür sorgte, dass niemand sitzen blieb. „Als unsere Gäste dann plötzlich einen Flashmob zu ‚Don‘t stop me know‘ von ‚The Queens‘ per­ formten, waren wir einfach nur sprachlos“, meint das Brautpaar rückblickend. „Unsere Trauzeu­ gen und ‚Tätschmeister‘ haben uns ein so tolles Fest beschert. Die Hochzeit wird uns in bester Erinnerung bleiben.“ // Weitere Real Weddings aus Ihrer Region auf www.brautmagazin.ch

Sommerfest bis in den Morgen Am Abend wurden Reden gehal­ ten und ein tolles Video mit

TIPPS VON ALEXANDRA UND ADI Brautkleid: „Schon beim ersten Kleid, in das ich bei ‚2 the moon & back‘ in Luzern schlüpfte, war ich mir sicher“, verrät Alexandra. www.2-the-moon.ch Anzug: Adi liess sich seinen Anzug mit einem bunten Innenleben bei Alferano in Zürich auf den Leib schneidern. www.alferano.com Trauringe: Die schlichten Goldringe kreierte der Vater des Trauzeugen, Helge Wigholm, www.wigholm.ch Fotografin: Stefanie Chareonbood hielt alle emotionalen Momente mit ihrer Kamera fest. www.stefaniechareonbood.com

Profile for Bruidmedia

Ausgabe 02 - 2020 CH  

Ausgabe 02 - 2020 CH  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded