Page 1

timer

Juli MUSIK

„The Lords“ – Comeback nach Brixen! The Lords, die „deutschen Beatles“, geben am 3. Juli auf dem Brixner Domplatz ein Benefizkonzert für hilfsbedürftige Kinder. Umrahmt wird das Event von kulinarischen Genüssen by „Dine, wine & music“.

z In den 60ern des vorigen Jahrhunderts galten sie als die „deutschen Beatles” – „The Lords“: damals füllten die fünf Vollblutmusiker aus Berlin die Stadien und Hallen in ganz Europa; mit mehr als zehn Titeln schafften sie den Einzug in die Hitparade (wie die Charts damals hießen): ihre bekanntesten Hits waren „Gloryland“ , „Poison Ivy“, „Greensleeves“, “Que sera“, „Shakin‘ all over“ sowie der Nr.1-Hit „Poor Boy“. Ihr Markenzeichen war ihr Bühnenoutfit als englische Lords, mit fein gebügelten Hosen, Gamaschen und weißen Rüschenhemden, was damals ganz gegen den Mainstream war.

Beatlegende ohne Verfallsdatum. Die 1959 gegründete Band

spielte in der Originalbesetzung

bis 1971, Leadsänger Uli Günther gründete dann mit den „New Lords“ eine Nachfolgeband, in welche dann später Peter „Leo“ Lietz und Bernd Zamulo von der Originalbesetzung zurückkehrten. Als Uli Günther 1999 nach einem Sturz bei einem Bühnenauftritt verstarb, übernahm Lord Leo das Zepter der „Lords“, und seitdem touren sie als „Beatlegende ohne Verfallsdatum“ unverwüstlich weiter durch ganz Europa und feiern demnächst ihr 55-jähriges Bühnenjubiläum: die eingefleischten Fans sind der „dienstältesten Rockband der Welt“ bis heute immer treu geblieben.

The Lords in Brixen. Im Sommer

1968 sind die „Lords“ anlässlich der Eröffnung der legendären Disco „ICKX 2000“ im Hotel Temlhof drei Tage lang in Brixen aufgetreten: der unvergessliche Konzertmanager Charly Mazagg hatte dieses Gastspiel eingefädelt;

Rock the Dome

die drei Auftritte waren restlos ausverkauft. Die bekannte Jugendzeitschrift „Bravo“ widmete damals diesem Event eine ganze Doppelseite! Als Vorgruppe trat damals übrigens „Steves Group“ aus Gufidaun (mit Sepp Messner Windschnur) auf. Nun, 46 Jahre später, kommen die „Lords“ zu einem Comeback nach Brixen zurück: sie sind die Hauptattraktion beim „Wine, Dine & Music“-Event „Rock the Dome“ am 03. Juli am Domplatz in Brixen, das vom Kiwanis Club Brixen gemeinsam

mit dem Tourismusverein und dem HGV veranstaltet wird. Die „Lords“ sind ihrem Stil immer treu geblieben, sie werden daher gute alte Rockmusik aus den 60erJahren, die jedermann kennt, zum Besten geben. Als Vorgruppen konnten einige Südtiroler Altstars der Popszene gewonnen werden, die ebenfalls schon damals in der Eisacktaler Musikszene aktiv waren: die Gruppe „Extract“ sowie „Giorgia & the Flying Mind“. Das geplante Konzert am Domplatz findet bei jeder Witterung statt.

by Dine Wine & Music

» Donnerstag, 3. Juli

Der Kiwanis Club, der Tourismusverein Brixen und 13 Brixner Wirte servieren kulinarische Highlights, exzellente Weine und die Rocklegende The Lords.

19 Uhr: Einlass und Kulinarik 20 Uhr: Music with Extract and Flying Mind 22 Uhr: The Rocklegends The Lords

Domplatz Brixen

Infos: 0472 836 401, info@brixen.org Kartenvorverkauf mit Tischreservierung: Tourismusverein Brixen und Südtiroler Raiffeisenkassen; 25 Euro; Tickets an der Abendkasse: 30 Euro

33


Veranstaltungen

THEATER

Figaros Hochzeit in Feldthurns z Das Eisacktaler Volkstheater unter der Leitung von Waltraud Engl bespielt im Zweijahresrhythmus den Schlossgarten von Feldthurns – heuer mit der Komödie mit Musik „Figaros Hochzeit“ von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais (1732 - 1799). Dieser ist vor allem bekannt als Autor von „Der verrückte Tag oder die Hochzeit des Figaro“, eine der meistgespielten Komödien, die von Mozart zur Oper „Le nozze di Figaro“ verarbeitet worden ist. Beaumarchais „Hochzeit des Figaro“ ist eigentlich die Fortsetzung des großen Erfolges „Der Barbier von Sevilla“; er verwendet im Figaro dieselben Hauptcharaktere. Das Stück schildert die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro, dem Bediensteten des Grafen Almaviva, und Susanne,

der Zofe der Gräfin: Figaro ahnt nicht, dass auch der Graf die schöne Susanne begehrt und sich diese – unter Berufung auf das von ihm selbst schon längst abgeschaffte „Recht der ersten Nacht“ – gefügig machen will. Susanne allerdings möchte Figaro heiraten und nicht von dem alten Grafen vergewaltigt werden. Dieser will die Zustimmung zur Hochzeit allerdings so lange verweigern, bis Susanne zustimmt. Es formiert sich Widerstand ... Das Spiel um Macht, Geld, Show, Manipulation, Korruption, Abhörskandale, gekaufte Urteilssprüche und Ähnlichem ist heute genauso aktuell wie damals. Das Stück wird vom Regisseur Franz Braun malerisch, laut und kraftvoll inszeniert – neuzeitlich, aber eben auch mit den Anklängen einer bestimmten Zeit. Gesprochen wird im Dialekt;

untermalt mit Musik und Chören aus der gleichnamigen Oper. Auf der Bühne stehen Spieler/innen von 20 Eisacktaler Bühnen, ein Chor sowie drei Musiker.

» 11. – 26. Juli

Schlosshof Feldthurns

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt in seiner Freilichtaufführung im Schlosshof von Feldthurns die Komödie mit Musik und Gesang von Pierre A. Caron de Beaumarchais. Das Stück schildert die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro, dem Bediensteten des Grafen Almaviva, und Susanne, der Zofe der Gräfin: Ein Spiel um Macht, Geld, Show, Manipulation, Korruption, Abhörskandale, gekaufte Urteilssprüche – heute genauso aktuell wie damals! Bearbeitung und Regie: Franz Braun Chor & musikalische Leitung: Armin Mitterer, Eduard Gamper Regieassistenz: Carolin Amort mit Georg Stedile, Mathilde Rott, Tamara Thaler, Uli Hofer, Edi Braunhofer, Renate Gruber, Manfred Rastner, Luis Costadedoi, Sarah Vontavon, Benno Putzer, Hermann Mairhofer, Giulio Vale Volk und Chor: Brigitta Kerschbaumer, Evelyn Kusstatscher, Erika Rungger, Irene Fischnaller, Emma Kerschbaumer, Birgit Harder, Marianne Gamper, Martina Insam, Anna Blasbichler, Maria Blasbichler, Matthias Krapf, Stefan Plattner, Lorenz Gruber, Harald Duml, Claudia Zingerle und Eduard Gamper (Klarinette), Sophie Gamper (Klarinette), Lena Gamper (Klavier)

34

» Fr., 11. Juli, 21 Uhr

Di., 15. Juli, 21 Uhr Mi., 16. Juli, 21 Uhr Do., 17. Juli, 21 Uhr Sa., 19. Juli, 21 Uhr Mo, 21. Juli, 21 Uhr Di., 22. Juli, 21 Uhr Mi., 23. Juli, 21 Uhr Fr., 25. Juli, 21 Uhr Schlossgarten von Feldthurns

Kartenvorverkauf ab 30. Juni: Tel. 0472 855 290 – Eintritt 17 Euro Hotline bei zweifelhafter Witterung: 335 811 80 90 oder 333 274 17 33


The King’s Singers

MUSIK

Klassisches und Geistliches Foto: Monika Rittershaus

z Einhundert ausgewählte junge Musiker aus ganz Deutschland erhalten im Bundesjugendorchester, dem Nationalen Jugendorchester der Bundesrepublik Deutschland, eine außergewöhnliche Förderung. Sie kommen dreimal im Jahr für insgesamt knapp zwei Monate zusammen, um mit namhaften Dirigenten und erfahrenen Dozenten intensiv zu arbeiten und als „Botschafter eines Deutschlands, wie wir es gerne hätten“ (Joachim Gauck) im In- und Ausland zu konzertieren. Am 28. Juli sind sie auch im Brixner Dom zu hören: Unter der Leitung von Markus Stenz spielen sie die Vierte Symphonie von Bruckner und die Sinfonie Nr. 30 „Alleluja“ von Haydn. Einen vollen Terminkalender haben auch The King´s Singers, eines der meistgefragten und von der Kritik höchst gefeiertes Vokalensemble der Welt: Sie beherrschen Werke sowohl junger als auch etablierter Komponisten perfekt, und sie sind auch vollendete Entertainer mit wunderbaren britischem Humor. Zu hören sind

Songs of faith and hope

Das Sommerprogramm der Brixner Initiative Musik und Kirche beginnt am 21. Juli im Dom von Brixen mit einem Highlight: das weltberühmte britische Vokalensemble The King’s Singers singt geistliche Werke von Carlo Gesualdo, Francis Poulenc, Benjamin Britten, Felix Mendelssohn und verschiedene Gesänge unter dem Motto „faith and hope / Glaube und Hoffnung“. Von Gesualdo bis György Ligeti sind The King‘s Singers sofort durch ihre lupenreine Intonation, makellose gesangliche Harmonie und perfekte Artikulation des Textes zu erkennen. Konzertreisen durch Europa, die USA, Mexiko, Japan führen das Ensemble zu den renommiertesten Festivals. Von den zahlreichen preisgekrönten Einspielungen erhielt das Album „Simple Gifts“ 2009 einen Grammy.

» Montag, 21. Juli 2014, 20.30 Uhr Dom Brixen

Kartenvorverkauf: Tourismusverein Brixen, Tel. 0472 836401 Ermäßigung für Jugendliche, Studenten, Senioren, Familienpass, Kulturpass

die King´s Singers am 21. Juli im Brixner Dom mit geistlichen Werken unter dem Motto „Songs of faith and hope“.

www.musikkirche.it

Anton Bruckner: Brixen in Jazz Symphonie Nr. 4 MUSIK

Bundesjugendorchester / Markus Stenz neralmusikdirektor der Stadt Köln und Chefdirigent des GürzenichOrchesters, die Vierte Symphonie von Bruckner und die Sinfonie Nr. 30 „Alleluja“ von Joseph Haydn.

z Das Südtirol Jazz Festival bespielt auch heuer Brixen und Umgebung – und mit dabei ist dieses Jahr die Brixnerin Ruth Goller mit der Band „Let Spin“. Die 34-jährige Musikerin und Komponistin, die Kontrabass und E-Bass spielt, lebt seit Jahren in London und hat dort Karriere gemacht: Die Liste der Bands und der Alben, in denen sie mitgewirkt hat, ist lang. Am 1. Juli ist sie nun mit dem Quintett „Let Spin“ (Chris Williams am Sax, Moss Freed an der Gitarre, Finlay Panter

am Schlagzeug und Ruth Goller am Bass) in der Erhardgasse zu hören. Das Verb „to spin“ bedeutet dabei schleudern, trudeln oder drehen, und so klingen die aus der Jazz- und Rocktradition schöpfenden Stücke dieser 2012 gegründeten Combo dann auch. Die Debut-CD von „Let Spin“ ist im vergangenen Februar bei Efpi Records erschienen – mit heiterer und unbeschwerter Musik, die Ruth Gollers pulsierendes BassSpiel wie ein gut geölter Motor antreibt.

Eine Bruckner-Symphonie im Dom von Brixen, aufgeführt von einem Jugendorchester, ist ein besonderes Erlebnis. Ende Juli spielt das Bundesjugendorchester, „Deutschlands jüngstes Spitzenorchester”, unter der Leitung von Markus Stenz, Ge-

„Dieses Orchester ist einzigartig - ein Geschenk, das wir gar nicht sorgfältig genug pflegen können.“ Gerd Albrecht „Ein sensationelles Erlebnis! Ich bin begeistert über die tollen Einzelleistungen, beglückt über die Musizierfreude des ganzen Orchesters.“ Markus Stenz

» Montag, 28. Juli 2014, 20.30 Uhr Dom Brixen

Kartenvorverkauf: Tourismusverein Brixen, Tel. 0472 836401 Ermäßigung für Jugendliche, Studenten, Senioren, Familienpass, Kulturpass

www.musikkirche.it 35


Dienstag, 1. Juli

Veranstaltungen

Sport 

Craft Tour Transalp Etappenstation Brixen Domplatz

ab 12 Uhr

Kunst & Jazz 

19 Uhr

Ingrid Hora: Umlauf Raiffeisenkasse Eisacktal

Südtirol Jazzfestival 

Südtirol Jazzfestival  20:30 Uhr Let Spin Jazzmusik mit einem junges Quartett aus London und der Brixnerin Ruth Goller (Chris Williams, sax; Moss Freed – guit, Ruth Goller – bass; Rinlay Panter – dr). Erhardgasse



21 Uhr

Journal Intime Meditative Klangwelten, in denen sich aus Freejazz, Rock und zeitgenössische Musik treffen Raiffeisen Lounge

Museum 

Freitag, 4. Juli

Mittwoch, 9. Juli

Südtirol Jazzfestival  20:30 Uhr

Museum 

AIE Rafaelle Rinaudo und Yann Joussein zappen sich durch Stile und Musiktraditionen Beton Eisack, Kieswerk Vahrn

20:30 Uhr

Ein Sommerabend im Museum Abendführung durch das Diözesanmuseum Brixen Hofburg Brixen

20:30 Uhr

Ein Sommerabend im Museum Abendführung durch das Diözesanmuseum Brixen Hofburg Brixen Donnerstag, 3. Juli

Dine, wine & music

Konzert mit „The Lords“ Einlass und Kulinarik ab 19 Uhr, Music with Extract and Flying Mind (20 Uhr), Konzert von The Lords (22 Uhr) Domplatz Brixen Mittwoch, 2. Juli

Südtirol Jazzfestival  ab 11 Uhr Les Faux Frères Die französische Marchingband musiziert in der Altstadt Altstadt Brixen

Samstag, 5. Juli

Südtirol Jazzfestival  

11 Uhr

Donnerstag, 10. Juli

WAWAWA Technisch virtuoser Kammerjazz mit dem Saxophontrio WAWAWA Kloster Neustift

Diverses 

Kunst 

Diverses

11 – 13 Uhr

Kunstvorführung des neapolitanischen Krippenkünstlers Marcello Aversa Galerie Hofburg Dienstag, 8. Juli

Diverses 

21 Uhr

WM-Tour mit Südtirol 1 Public Viewing mit Rahmenprogramm Domplatz Brixen

ab 19 Uhr

Brixner Sommeremotionen Altstadt Freitag, 11. Juli 200 Jahre MK Lüsen Dirndl- und Lederhosenparty Lüsen

Freilichttheater 

21 Uhr

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns

Südtirol JazzFestival » Vincent Peirani „Living Being“ Quintet

» AIE

Vielseitig ist die Mélange dieses „lebendigen“ Quintetts: mal verträumt und melodiebezogen, mal funky, mal groovend.

„Klassische“ Harfe und „klassischer“ Jazz liefert das Duo nicht: Rafaelle Rinaudo und Yann Joussein zappen sich durch Stile und Musiktraditionen. Tickets: 15 / 10 Euro

28. Juni, 20:30 Uhr Brixen Domplatz

» Let Spin

01. Juli, 20:30 Uhr Brixen Erhardgasse

» WAWAWA

05. Juli, 11:00 Uhr Kloster Neustift

Ein junges Quintett aus London – und mit dabei die Brixnerin Ruth Goller als Bassistin und Komponistin, die in der britischen Jazzszene Karriere gemacht hat. Heitere und unbeschwerte Musik vom Feinsten!

Bei diesem frischen Saxophontrio trifft pulsierender Groove auf wippende Lässigkeit – das Ergebnis ist dann ein Hörerlebnis der besonderen Art.

» Les Faux Frères

» Fischermanns Orchestra

Die „falschen Brüder“ lassen Fußgängerzonen, Plätze und Jazzclubs swingen. Das vielseitige Repertoire reicht von südosteuropäischer Volksmusik über Rock- und Pop-Songs bis zu Jazz-Standards.

Tanzen ist erlaubt, Humor sollte man unbedingt mitbringen. Die Streetjazz-Bigband bringt das Publikum schnell in Stimmung.

02. Juli, 11:00 Uhr Brixen Zentrum

» Journal Intime

02. Juli, 21:00 Uhr Brixen Raiffeisenkasse Eisacktal Lounge

Das Bläser-Trio lädt ein zu einer Reise in meditative und orchestral angelegte Klangwelten, in denen sich Freejazz, Rock und zeitgenössische Musik treffen.

www. suedtiroljazzfestival.com 36

04. Juli, 20:30 Uhr Vahrn - Beton Eisack Kieswerk

05. Juli, 20:30 Uhr Mühlbach Rathausplatz

» Chick Corea & Stanley Clarke Duet 06. Juli, 20:30 Uhr Sterzing Leitner Produktionshalle Pistenfahrzeuge

Mit Chick Corea mischte Miles Davis elektrischen Jazz mit Rockelementen – und Chick blieb ein unermüdliches musikalisches Chamäleon: Tickets: CAT-A: 40 Euro / CAT-B: 30 Euro / Standing: 15 Euro


Samstag, 12. Juli

Ausstellung 

11 Uhr

ARCHE. Eine Festung für Tiere Vernissage Festung Franzensfeste

Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns Samstag, 19. Juli

Freilichttheater 

21 Uhr

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns Montag, 21. Juli

Diverses ab 

15:30 Uhr

200 Jahre MK Lüsen Konzerte ab 15:30 Uhr, Bieranstich, Verlosung der Jubiläumslotterie; Stimmung und Tanz mit den Jungen Paldauern Lüsen

Musik 

20:30 Uhr

The King´s Singers Songs of Faith and Hope – Werke von Carlo Gesualdo, Francis Poulenc, Benjamin Britten, Felix Mendelssohn Dom

Sonntag, 13. Juli

Diverses

21:30 Uhr

Dienstag, 15. Juli

Freilichttheater 21 Uhr Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns

Freilichttheater 

20:30 Uhr

Ein Sommerabend im Museum Abendführung durch das Diözesanmuseum Brixen Hofburg Brixen

Freilichttheater

21 Uhr

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns Donnerstag, 17. Juli

Freilichttheater 

21 Uhr

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die

21 Uhr

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns Samstag, 26. Juli

Freilichttheater 21 Uhr Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns

Sommerkino 

21 Uhr

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns

20:30 Uhr

Ein Sommerabend im Museum Abendführung durch das Diözesanmuseum Brixen Hofburg Brixen

21 Uhr

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns Donnerstag, 24. Juli

Museum 

StadtGalerie Brixen 4. Juli – 23. August Hommage an Morandi Original-Drucke

20:30 Uhr

21:30 Uhr

Dienstag, 22. Juli

Freilichttheater

Diözesanmuseum Hofburg bis 31. August 2014 the burning supper. Julia Bornefeld bis 31. Oktober Ulrich Glantschnigg (1661– 1722). Der Bozner Barockmaler. Jeden Samstag um 11 Uhr eine Führung durch diese Ausstellung; am Mittwoch um 20:30 Uhr jeweils Abendführung durch das Diözesanmuseum Öffnungszeiten: Di-So, 10–17 Uhr

21 Uhr

Walk the Line Biografie über die Country-Legende Johnny Cash; Regie: James Mangold; freier Eintritt Hofburggarten

Freilichttheater

Ausstellungen

Konzert des Bundesjugendorchesters A. Bruckner: Sinfonie Nr 4 in Es-Dur; J.Haydn: Sinfonie Nr 30 in C-Dur „Alleluja“ Dirigent: Markus Stenz; Dom

Mittwoch, 23. Juli

Museum 

Freilichttheater 

Figaros Hochzeit Das Eisacktaler Volkstheater zeigt die Geschehnisse des Hochzeitstages von Figaro Schlosshof Feldthurns

Museum 

Mittwoch, 16. Juli

ab 19 Uhr

Treffpunkt Wein Weißweinverkostung mit Käse-Degustation und Musik Kleinen und Große Lauben

Musik

Montag, 14. Juli Le Weekend Tragikomödie um ein britisches Ehepaar, das Jahrzehnte nach seiner Hochzeitsreise nach Paris für ein Wochenende dorthin zurückkehrt. Regie: Roger Michell; freier Eintritt Hofburggarten

Diverses 

Montag, 28. Juli

200 Jahre MK Lüsen Festgottesdienst um 9 Uhr, Frühschoppen ab 11 Uhr, um 14:30 Uhr Festumzug und Konzerte mit der MK Villnöss und MK Pfeffersberg Lüsen

Sommerkino 

Freitag, 25. Juli

20:30 Uhr

Ein Sommerabend im Museum Abendführung durch das Diözesanmuseum Brixen Hofburg Brixen

Sommerkino 

21:30 Uhr

Grasgeflüster Komödie über eine Frau, die Marihuana anbaut, um ihre Schulden zu tilgen; Regie: Nigel Cole - mit Untertitel für Menschen mit Hörschaden; Eintritt frei Hofburggarten

Märkte

Pharmaziemuseum Brixen bis 20. September Sonderausstellung continuare – weiter wirken. Eine künstlerische Betrachtung zum Thema Kontinuität, über das Wirken von Zeit und Erinnerung – von Christa Manz-Dewald Öffnungszeiten: Di/Mi 14 – 18 Uhr; samstags 11 – 16 Uhr Festung Franzensfeste 12. Juli – 31. Oktober ARCHE. Eine Festung für Tiere Vernissage: 12. Juli, 11 Uhr Kuratiert von Heinrich Schwazer Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag, 10-18 Uhr; Montag geschlossen.

Monatsmarkt: 25. Juli, 8-13 Uhr, Schwesternau Bauernmarkt in Brixen: Mittwoch und Samstag, 8-13 Uhr, Hartmannplatz Bauernmarkt in Mühlbach: 22.07., 29.07., 9-13 Uhr, Kirchplatz Wochenmarkt: montags, 8-13 Uhr, Priel-Gelände Ggumperer-Flohmarkt: 10. Juli, 8-17 Uhr, Albuingasse 37

Timer 2014 - 07  

Veranstaltungen für Juli in Brixen und Umgebung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you