Issuu on Google+

timer

April MUSIKTHEATER

Dekadente Dreigroschenoper Foto: Arnold Ritter

Eine Satire auf Korruption und Konkurrenz, Provisionen und Profiteure. Oder: Schlechte Zeiten für anständige Menschen? Die Gruppe Dekadenz zeigt ab 9. April die erfolgreiche Inszenierung der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht.

z Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht zählt seit ihrer Berliner Uraufführung 1928 zu den weltweit bekanntesten, meistgespielten Theaterstücken und begründete Brechts Weltruhm. Die Musik von Kurt Weill trug maßgeblich dazu bei: Er vermischte darin Elemente

aus Jazz, Tango, Blues sowie Jahrmarktsmusik und garnierte sie mit ironischen Seitenhieben auf Oper und Operette.

Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral. Brecht gelang es in der Dreigroschenoper, die

weltweiten sozialen und ökonomischen Zerfallsprozesse des 20. Jahrhunderts exemplarisch und dabei bitterböse-unterhaltsam in Szene zu setzen – an Aktualität hat das Werk dabei nicht verloren. Ein jeder ist auf seinen Vorteil bedacht, es besteht keinerlei Loyalität und jeder ist käuflich. An jeder (Straßen-)Ecke lauern offener Verrat und Eigennutz: Die einen rauben beruflich aus Not, die anderen „ehrenamtlich“ aus Gier. Und die Liebe – sie entpuppt sich abhängig von Angebot und Nachfrage.

wieder in der Dekadenz zu sehen: „Gabi Rothmüller hat die Dreigroschenoper in ein Feuerwerk verwandelt, das beinahe die klapprigen Bühnenrequisiten in Brand steckt ... Die Schauspieler wollen in erster Linie eine Geschichte erzählen, und das gelingt ihnen wunderbar. Es ist beeindruckend, eine so zusammengeschweißte Truppe auf der Bühne zu sehen“, befand beispielsweise die Rezensentin Margit Oberhammer in der Tageszeitung „Dolomiten.“

„Ein Feuerwerk“ Im Herbst 2012

Der geschäftstüchtige Bettlerkönig Peachum samt alkoholgetränkter Gattin, seine naive Tochter Polly, der skrupellose Verbrecherkönig Mackie Messer, Polizeichef Tiger Brown, Trauerweiden-Walter, Spelunken-Jenny und all die Huren, Bettler, Polizisten und Priester – sie alle sind vom 9. – 26. April im Anreiterkeller der Gruppe Dekadenz zu erleben.

zeigte die Gruppe Dekadenz erstmals die „dekadente“ Version der Dreigroschenoper in der Inszenierung der Münchner Regisseurin Gabi Rothmüller. Eine Eigenproduktion, die den Keller schnell füllte und Zusatzaufführungen auf den Spielplan setzte. Für alle, die sich keinen Platz sichern konnten: Ab 9. April ist die Dreigroschenoper nun

Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht mit Musik von Kurt Weill Eine Satire auf Korruption und Konkurrenz, Provisionen und Profiteure.Oder: Schlechte Zeiten für anständige Menschen? mit Johann Anzenberger, Josef Lanz, Margot Mayrhofer, Ingrid Porzner, Peter Schorn, Patrizia Solaro, Doris Warasin, Michaela Zetzlmann, Andreas Zingerle – Eigenproduktion Gruppe Dekadenz Regie: Gabi Rothmüller, München Klavier: Andreas Settili

...und der Haifisch, der hat Zähne.

» 09.04 MI, 11.04 FR, 12.04 SA,

15.04 DI, 16.04 MI, 17.04 DO, 18.04 FR , 24.04 DO, 25.04 FR, 26.04 SA 20:30 Uhr Gruppe Dekadenz, Anreiterkeller

Obere Schutzengelgasse 3a – Brixen/Stufels – www.dekadenz.it Kartenreservierung: karten@dekadenz.it; Tel. 0472 836 393 (Di – Fr 17-19 Uhr, Sa ab 18 Uhr) Achtung: Sitzplätze frei zu wählen – keine Platzreservierung 43


Veranstaltungen

MUSIK

Händels Theodora, ein Gottes-Geschenk z Wenn die Ouvertüre von Händels „Theodora“ erklingt, nimmt ein Schicksal seinen Lauf, das ergreifender und dramatischer nicht komponiert sein könnte. Mit „Theodora“ erklingt ein Alterswerk Händels, das in vieler Hinsicht abgeklärt erscheint, aber deshalb nicht wenig packend und mitreißend ist als die altbekannten „Evergreens“ aus Händels Feder. Händel selbst hat manches Stück daraus der Qualität seines „Messias“ zur Seite gestellt. Man hat „Theodora“ sicherlich nicht zu Unrecht als Händels „leisestes“ Oratorium bezeichnet, aber wie so oft verbirgt sich auch hier in stilleren Wassern Tiefe. Sicherlich mit einem gewissen Recht hat man Theodora als Händels „leisestes“ Oratorium bezeichnet,

vorherrschend sind verinnerlichte Klänge und bei den Hauptpersonen ein Ton des Flehens und Leidens. Dieser Haltung und der Personenzeichnung einer unerschrockenen, gefestigten Theodora entspricht die Komposition ihrer Arien; überwiegend in gemächlichem Tempo und mit einer einzigen Ausnahme in Molltonarten, entwickeln ihre Arien eine entrückte Klangwelt des Melancholischen. Mehr Formenvielfalt und klangfarbliche Varianten offenbaren die Arien der Begleitpersonen Theodoras, sie sind jeweils dem wechselnden situativen Kontext angepasst. Eher zurückgenommen, lyrisch und verhalten in ihrem Grundton, komponiert Händel die Chöre der Christen, so dass sich für die Glaubensgemeinschaft eine relativ einheitliche Klangdisposition ergibt.

Georg Friedrich Händels Oratorium „Theodora“ mit Spitzenmusikern unter der Leitung von Christoph Spering

Am Montag, 14. April um 19:30 Uhr im Dom zu Brixen ist das Oratorium mit Spitzenmusikern zu hören: Letizia Scherrer (Sopran) in der Rolle der Theodora, Franziska Gottwald (Alt) als Irene, eine Christin, der Countertenor Benno Schachtner, Countertenor als Didymus, Tenor Ulrich Cordes als römischer Offizier Septimius und David Jerusalem (Bass) als

Valens, interpretieren mit dem Chorus Musicus Köln – einem jungen, erfolgreichen Vokalensemble – und „Das Neue Orchester“ unter der Leitung von Christoph Spering das Werk Händels.

» Mo, 14. April, 19:30 Uhr Dom zu Brixen

Ostermarkt

der Südtiroler Krebshilfe

Letizia Scherrer, Sopran - Theodora, eine Christin adliger Herkunft Franziska Gottwald, Alt - Irene, eine Christin Benno Schachtner, Countertenor - Didymus, ein römischer Offizier und Christ Ulrich Cordes, Tenor - Septimius, ein römischer Offizier David Jerusalem, Bass - Valens, Statthalter von Antiochien Chorus Musicus Köln Das Neue Orchester Christoph Spering, Dirigent Theodora ist neben Messiah und La Resurrezione Händels drittes Oratorium mit einem christlichen Thema. Anders als der Messias ist es aber ein echtes dramatisches Oratorium mit einer Handlung; sie handelt von einer christliche Märtyrerin, die im Jahr 304 während der Christenverfolgungen unter Kaiser Diokletian starb.

» Montag, 14. April 19.30 Uhr Dom zu Brixen

Kartenvorverkauf: Tourismusverein Brixen, Tel. 0472 836401 Ermäßigung für Jugendliche, Studenten, Senioren, Familienpass, Kulturpass

Brixner Initiative Musik & Kirche – www.musikkirche.it 44

Selbstgefertigter Osterschmuck, verschiedenste Handarbeiten und Köstlichkeiten – all dies ist beim Ostermarkt der Südtiroler Krebshilfe Bezirk Eisacktal erhältlich. Der Reinerlös kommt der Südtiroler Krebshilfe zugute.

» Freitag, 11., Samstag, 12. und Sonntag, 13. April

Bezirkssitz Südtiroler Krebshilfe Brixen, Brennerstraße 1 (Ecke Altenmarktgasse/Trattengasse)

Freitag und Samstag von 09.00 bis 12.30 und von 14.00 bis 18.30 Uhr Sonntag von 09.00 bis 13.00 Uhr

Südtiroler Krebshilfe Bezirk Eisacktal Tel. 0472 812 430 www.krebshilfe.it


Mittwoch, 02. April

Samstag, 05. April

Podiumsdiskussion  20 Uhr

Diverses 

Wie viel ist Brixen der Tourismus wert? organisiert von der Gemeinde Brixen und der Freien Uni Bozen Volksbanksaal Brixen Donnerstag, 03. April

Kindertheater 

10-17 Uhr

Frühlingsfest & Tag der offenen Tür mit buntem Programm für Kinder und Erwachsene Freie Waldorfschule und Kindergarten Brixen, Brennerstraße 32

Theater 

20 Uhr

Ein Traum von Hochzeit Boulevardkomödie mit der Heimatbühne Raas Mehrzwecksaal Grundschule Raas

Theater 

Musik 

Die Dreigroschenoper Eine Satire auf Korruption und Konkurrenz, Provisionen und Profiteure. Oder: Schlechte Zeiten für anständige Menschen? Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz

20:30 Uhr

Sonntag, 06. April 18 Uhr

Tag der offenen Tür im Wald-Kindergarten „Wurzelnest“ Niederhuberhof, Mellaun

Ein Traum von Hochzeit Boulevardkomödie mit der Heimatbühne Raas Mehrzwecksaal Grundschule Raas

Kindertheater 

Vortrag 

20 Uhr

Diverses 

10-12 Uhr

17 Uhr

Musik/Tanz 

20 Uhr

Tango Argentino Konzert mit dem Quintetto Cachivache, Tango Argentino mit Lucia & Antonio und Milonga Theatersaal Don Bosco

Frühlingsfest Ein erlebnisreicher Tag der offenen Tür in der Freien Waldorfschule und Kindergarten Brixen

Frühlingspfeifen schnitzen, Töpferwerkstatt, Zaubertricks, Ausstellung, Gespräche mit Lehrpersonen und Kindergärtnerinnen, erfrischende Frühlingsgerichte aus der Vollwertküche und mehr warten auf Groß und Klein.

Mittwoch, 09. April

Tenebrae Musik zur Passionszeit mit dem Ensemble Vocalart und Marie-Sophie Pollak (Sopran), Angela Palfrader (Violine) und Heinrich Walder (Orgel) Herz-Jesu-Kirche, Altenmarktgasse

Theater 

Aus dem Rahmen gefallen Die Theaterwerkstatt Zinnober des TPZ zeigt Szenen, die aus dem Rahmen fallen TPZ Brixen, Köstlanstraße 28 Freitag, 04. April

20 Uhr

Frühjahrskonzert der Musikkapelle Feldthurns Haus Voitsberg, Vahrn

17 Uhr

Aus dem Rahmen gefallen Die Theaterwerkstatt Zinnober des TPZ zeigt Szenen, die aus dem Rahmen fallen TPZ Brixen, Köstlanstraße 28

Musik 

Die Rückkehr der Götter Erich von Däniken behandelt in einer Multimedia-Präsentation scharfzüngig und humorvoll den Wiederkunftsgedanken, Eintritt: 15 Euro Graf-Meinhard-Haus, Mühlbach Montag, 07. April

Film 

20:30 Uhr

Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance Forum Brixen

20 Uhr

Ein Traum von Hochzeit Boulevardkomödie mit der Heimatbühne Raas Mehrzwecksaal Grundschule Raas

Musiktheater 

20:30 Uhr

Freitag, 11. April

Kindertheater 

15 Uhr

Kindertheater 

18 Uhr

Geburtstag, Geburtstag, Geburtstag, … Theaterwerkstatt Erbsengrün des TPZ Brixen TPZ Brixen, Köstlanstraße 28

Romeo und Julia – total verkehrt Theaterwerkstatt Purpur des TPZ Brixen TPT Brixen, Köstlanstraße 28

Turandot –

Prinzessin von China Die 8. Klasse der Freien Waldorfschule Brixen zeigt den Theaterklassiker von Friedrich Schiller; Leitung: Thomas Troi, TPZ Brixen

In China, dem Reich der Mitte, lebt die Prinzessin Turandot. Ihre geistigen Fähigkeiten sind so hervorragend, dass ihr kaum beizukommen ist. Genauso stark ist ihr Wille. Was aber ist mit der Mitte, den Herzenskräften? Sie scheinen nicht vorhanden zu sein, oder vielleicht doch? Verbergen sie sich nicht nur hinter starren Klischees und dem verzweifelten Streben nach Freiheit? Nur einem, der selber die Herzenskräfte entwickelt hat, gelingt es, die verborgenen Anlagen der stolzen Turandot hervorzuholen, ohne sie in ihrer Würde zu verletzen. Ein verstaubter Klassiker oder ein hochaktuelles Drama? Noch dazu, wenn es von Vierzehnjährigen interpretiert werden soll, für welche die Beherrschung der neu sich ankündenden Seelenkräfte eine tägliche Herausforderung ist.

» Samstag, 05. April 2014 10-17 Uhr

Freie Waldorfschule und Kindergarten Brixen Brennerstraße 32, Brixen Tel. 0472 832344

Büroöffnungszeiten: Mo-Fr 8:30-12.15 Uhr Di 8:30-16:30 Uhr www.waldorfbrixen.it waldorfbrixen@hotmail.com

» Freitag, 11. April, 20 Uhr

Samstag, 12. April, 20 Uhr Sonntag, 13. April, 18 Uhr Parzivalsaal des Vinzentinums

Eintritt frei waldorfbrixen@hotmail.com – Tel. 0472 832 344

45


Veranstaltungen

Diavortrag 

19:30 Uhr

Einblicke in Uganda/Birongo Referentin: Dr. Doris Gluderer; Spenden für das Projekt „Ein Brunnen für Birongo“ werden gesammelt Jugendhaus Kassianeum

Theater 

Kindertheater 

18 Uhr

Romeo und Julia – total verkehrt Theaterwerkstatt Purpur des TPZ Brixen TPT Brixen, Köstlanstraße 28

Palmsonntag, 13. April

Die Dreigroschenoper Eine Satire auf Korruption und Konkurrenz, Provisionen und Profiteure. Oder: Schlechte Zeiten für anständige Menschen? Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz

Musik 

Samstag, 12. April

Kindertheater 

15 Uhr

Geburtstag, Geburtstag, Geburtstag, … Die Theaterwerkstatt Erbsengrün des TPZ Brixen TPZ Brixen, Köstlanstraße 28

17:30 und 20 Uhr

Credo – ich glaube Karwochenkonzert des Männerchores Neustift Stiftskirche Neustift

20 Uhr

20:30 Uhr

20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz

Konzert 

Turandot – Prinzessin von China 8. Klasse der Freien Waldorfschule Brixen, Leitung: Thomas Troi Parzivalsaal Vinzentinum Brixen

Musiktheater 

Musiktheater 

20 Uhr

Jugendsinfonieorchester Südtirol Bilder einer Ausstellung (M. Moussorg­ ski); Mozart: Horn-Konzert Nr. 2 Forum Brixen

Kindertheater 

18 Uhr

Theater 

18 Uhr

20 Uhr

Romeo und Julia – total verkehrt Theaterwerkstatt Purpur des TPZ Brixen TPT Brixen, Köstlanstraße 28

Theater 

Turandot – Prinzessin von China Der Klassiker von Friedrich Schiller in einer Interpretation der 8. Klasse der Freien Waldorfschule Brixen, Leitung: Thomas Troi Parzivalsaal Vinzentinum Brixen

20 Uhr

Turandot – Prinzessin von China Der Klassiker von Friedrich Schiller in einer Interpretation der 8. Klasse der Freien Waldorfschule Brixen, Leitung: Thomas Troi Parzivalsaal Vinzentinum Brixen

Theater 

20 Uhr

Theater 

Ein Traum von Hochzeit Boulevardkomödie mit der Heimatbühne Raas Mehrzwecksaal Grundschule Raas

Ein Traum von Hochzeit Boulevardkomödie mit der Heimatbühne Raas Mehrzwecksaal Grundschule Raas

Musik 

18:30 Uhr

„Aus Liebe will mein Heiland sterben“ Musik zur Karwoche mit Emanuela Pattis (Sopran), Maria Prackwieser (Blockflöte), Franz Comploi (Orgel). Eintritt frei Dom Montag, 14. April

Musik 

19:30 Uhr

Film 

20:30 Uhr

G.F. Händel: Oratorium Theodora mit Spitzenmusikern unter der Leitung von Christoph Spering Dom

Voices of Transition Fruchtbare Wege in die Zukunft – Dokumentarfilm Forum Brixen

Weiterbildung

KVW Bildung Brixen Qualifizierung / Beruf

EDV

Gesundheit Wohlbefinden

Selbstmanagement - Denken und Handeln in Lösungen Fr. 04.04., 9.30 Uhr - 17.00 Uhr mit Hannelore Mühlburger

Internet und E-Mail Di. 01.04. - Di. 15.04., 5 Abende, jew. Di. und Do., 19.30 Uhr - 21.45 Uhr mit Markus Egger

Selbstvertrauen – ein (in)stabiles Fundament? Sa. 05.04., 9.30 Uhr – 17.00 Uhr mit Silke Pfitscher

Konversationskurs Englisch (ab Kursniveau B1) Fr. 04.04. - Fr. 27.06., 10 Abende, jew. Fr., 17.00 Uhr - 18.40 Uhr mit Barbara Pichler Bacher

Kurse in Kooperation mit Shiatsu-Yoga Vahrn: Yoga für AnfängerInnen und Leichtfortgeschrittene, Do In: Atem – Stretching - Beckenboden Infos und Anmeldung: Sieghard Gostner, 334 9788945

„Irgendwie anders“ – Grundlagen der interkulturellen Kommunikation im beruflichen Umfeld Ab Mo. 05.05., 3 Abende, jew. Mo., 19.30 Uhr – 21.30 Uhr, mit Catherine Mutzig Kommunikation im beruflichen Umfeld – Vom Konflikt zur Kooperation Fr. 09.05., 9.00 Uhr – 17.00 Uhr, mit Julia Strauhal Selbstbewusste Kommunikation im Beruf Fr. 30.05., 9.00 Uhr – 17.00 Uhr, mit Catherine Mutzig Vorbereitungskurs für angehende Maschinisten/ Betriebsleiter von Schlepp- und Sesselliften Mo. 28.04. - Do. 29.05., 19 Tage, jew. 8.30 Uhr - 17.00 Uhr Ort: Brixen, Forum

46

Sprachen

A1.1 Französisch Di. 01.04. - Do. 19.06., 20 Abende, jew. Di. und Do., 19.30 Uhr - 21.10 Uhr mit Severine Harter A2.1 Deutsch für Leichtfortgeschrittene Ab Do. 15.05., 10 Abende, jew. Di. und Do., 19.30 Uhr – 21.10 Uhr mit Andreas Neuwirth

Mensch Gesellschaft

Altes Wissen neu entdeckt - die chinesische Fußreflexzonenmassage Di. 08.04., 19.00 Uhr - 20.30 Uhr mit Daniela Pfeifer Mut zur Langsamkeit Sa. 10.05., 9.00 Uhr – 17.00 Uhr mit Monika Engl

Kreativität Fotokurs für EinsteigerInnen Ab Do. 08.05., 4 Treffen, jew. Do. abends und Sa. nachmittags, mit Fabian Haspinger

Lohnstreifen - richtig lesen und verstehen Di. 15.04., 20.00 Uhr - 21.30 Uhr, mit Helmut Wahlmüller, Geschäftsfüher ELAS Deine Kinder – meine Kinder – unsere Kinder. Herausforderungen für unsere Patchworkfamilie Ab Di. 06.05., 2 Abende, jew. Di., 19.30 Uhr – 22.00 Uhr mit Roland Feichter

» Infos & Vormerkung:

KVW Bildung Brixen, Hofgasse 2, Tel. 0472 207 978 bildung.brixen@kvw.org


Dienstag, 15. April

Vortrag 

20 Uhr

Sprache der Generationen – Hängt Sprache vom Alter ab? mit Prof. Dr. Eva Neuland, Bergische Universität Wuppertal; Eintritt frei Cusanus Akademie

Musiktheater 20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz Mittwoch, 16. April

Musiktheater 

20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz Donnerstag, 17. April

Musiktheater 

20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz Freitag, 18. April

Vortrag 

20 Uhr

Musik 

20 Uhr

Frühjahrskonzert der Musikkapelle Milland Jugendheim/Pfarrheim Milland

Musiktheater 

20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz Sonntag, 27. April

Sport 

ganztags

Mini-WM Kinder-Fußballturnier des ASV Milland Fußballplatz Milland

Ausstellungen Diözesanmuseum Hofburg 11. April bis 1. Juni 2014 Wie es ist – Che effetto fa – What it is like. Installationen von Hans Knapp Eröffnung: 10. April, 18 Uhr

Gesund und nachhaltig abnehmen Was taugen Trennkost, Low Carb und andere Diäten? Referentin: Dr. Susanne Reiffenstuhl Peer-Apotheke Brixen

bis 31. August 2014 the burning supper. Julia Bornefeld Öffnungszeiten: DI–SO 10–17 Uhr, Karfreitag von 10–14 Uhr

Musiktheater 

StadtGalerie Brixen 4. – 26. April T_Räume Faszinierende Wandbehänge von Maria Stockner

20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz Sonntag, 20. April

Diverses 

19 – 20:30 Uhr

Benefizschnupperkurs Rio Abierto mit Christina Hofer; Spenden für das Projekt „Ein Brunne für Birongo“ Jugendhaus Kassianeum Donnerstag, 24. April

Musiktheater 

20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz

Jazzkeller 3 fiori bis 19. April Retrospektive von Manfred Mureda

Märkte Ostermarkt der Südtiroler Krebshilfe 11., 12., 13. April, 9 – 18:30 Uhr, Bezirkssitz Brennerstraße 1, Brixen

Kindertheater im TPZ Brixen Aus dem Rahmen gefallen

Die Theaterwerkstatt ZINNOBER (Kinder von 7 - 10 Jahren) zeigen Szenen zum Thema „Aus dem Rahmen fallen“. Ein Theater für alle, die schon mal aus dem Rahmen gefallen sind oder es in nächster Zukunft einmal vorhaben.

» Do 3. und Sa 5. April um 17 Uhr Geburtstag, Geburtstag, Geburtstag, …

Die Theaterwerkstatt ERBSENGRÜN ( Kinder von 6 – 11 Jahren) feiert mit dieser Collage gekonnt ihr Debüt. Ein Stück für Geburtstagsliebhaber und -hasser und für alle, die schon einmal ihren Geburtstag gefeiert haben.

» Fr 11. und Sa 12. April um 15 Uhr Romeo und Julia – total verkehrt

Die Theaterwerkstatt PURPUR (Kinder von 8 – 11 Jahren) hat die Liebesgeschichte von W. Shakespeare adaptiert und ein berührendes Kindertheater daraus gemacht, das unbedingt sehenswert ist.

» Fr 11., Sa 12. und So 13. April um 18 Uhr Alle Aufführungen finden im Theaterpädagogischen Zentrum Brixen (TPZ), Köstlanstraße 28, statt. www.tpz-brixen.org info@tpz-brixen.org Tel. 0472 802305

Volksmusik und Party der Extraklasse:

Die Grubertaler Vorgruppe: Stodlgäng Lederhose und Dirndl sind erwünscht!

Gartenflohmarkt des Vereins ProNepal zur Förderung verschiedener Projekte in Nepal 12. April, ab 10 Uhr Park des Hotel Elephanten Monatsmarkt 29. April, 8-13 Uhr, Schwesternau

Freitag, 25. April

Musiktheater 

20:30 Uhr

Die Dreigroschenoper Eigenproduktion Dekadenz Anreiterkeller, Gruppe Dekadenz Samstag, 26. April

Sport 

ganztags

Mini-WM Kinder-Fußballturnier des ASV Milland Fußballplatz Milland

Bauernmarkt Samstag, 8-13 Uhr, Hartmannplatz

» Samstag, 5. April, 19 Uhr

Sportzone Stange, Ratschings

Wochenmarkt montags, 8-13 Uhr, Priel-Gelände

Saaleinlass: 18 Uhr Tickets: Tousimusverein Ratschings – Gasteig, Jaufenstraße 1, Ratschings Tel. 0472 760 608 Eintritt: Vorverkauf 12 Euro, Abendkasse 18 Euro

Ggumperermarkt 19. April, Albuingasse

Jede Eintrittskarte erhält einen Gutschein über 10€ der Firma Trachten-Hit 47


Timer 2014 - 03