Page 1

Jahrgang 43 Mittwoch, 10. Oktober 2018 Auflage: 34.000 Stück

Nr.

40

DIE Wochenzeitung für die Städte Brilon, Olsberg, Willingen, Winterberg, Medebach und Hallenberg

„schoolOFF – BrilON“ am 19. Oktober Brilon. Deutschlands Erfolgstrainer Nr. 1 ist zu Gast in Brilon. Bei „schoolOFF – BrilON“ der Begrüßungsveranstaltung für Auszubildende im ersten Lehrjahr, wird Frank Wilde am Freitag, den 19. Oktober, im Bürgerzentrum auftreten. Veranstalter von schoolOFF – BrilON ist die BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH, in enger Zusammenarbeit mit der Unternehmensinitiative Big Six Brilon. Ziel der Veranstaltung ist es zum einen, die Jugendlichem im Berufsleben willkommen zu heißen und zum anderen, die Jugendlichen untereinander zu vernetzen, denn die Auszubildenden der Firmen kommen schon lange nicht mehr nur aus Brilon. „Wir haben festgestellt, dass von den ca. 200 Jugendlichen, die jedes

Stichwort der Woche Es gibt mal wieder politische Bestrebungen den „Fachkräftemangel“ durch Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland zu beheben. Die Älteren unter uns erinnern sich noch an die geplante „Greencard“ der Regierung Schröder, mit der man ausländische ITSpezialisten ins Land holen wollte, das jedoch mit mäßigem Erfolg. Auf der anderen Seite fragt man sich, ob unsere Politiker vielleicht schon mal mitbekommen haben, dass mit der „Industrie 4.0“ Millionen von Arbeitsplätzen wegfallen werden. Wofür dann diese Anwerbeaktion? Früher führten technische Innovationen zu folgendem Effekt: Durch zunehmende Produktivität und einer gleichbleibenden Anzahl von Arbeitsplätzen erhöhte sich einfach die Menge der Produktion. Das „Mehr“ an Gütern und Dienstleistungen wurde durch Ankurbelung des Konsums und eine erhöhte Exportleistung auf den Markt geworfen. Wenn aber der Binnenkonsum ohnehin schon sehr hoch ist (ökologisch gese-

In dieser Ausgabe

Jahr in Briloner Unternehmen eine Ausbildung beginnen, nur noch gut die Hälfte aus der Kernstadt Herbstfest .......................2 Brilon oder den Dörfern kommt. Viele junge Menschen die bei uns ins Arbeitsleben starten, wohnen Erntefest auf dem in unseren Nachbargemeinden. Hof Wittmar .................28 Für die Unternehmen ist es wichtig, dass sich alle Jugendlichen, egal woher sie kommen, hier in Brilon wohl fühlen. Dazu gehört Oktoberbest der es auch, schnell Menschen in seiNegertalmusikanten nem Alter kennen zu lernen. Dies Siedlinghausen................9 ist bei dieser Veranstaltung sehr gut möglich“, so Oliver Dülme, Wirtschaftsförderer BWT Brilon. Deshalb sind auch alle Briloner AllerheiligenUnternehmen eingeladen, ihre ausstellung ...................23 Auszubildenden im ersten Lehrjahr zur Veranstaltung anzumelSeniorenratgeber ..........13 den. Nach dem offiziellen Teil, Wohlfühltage mit dem Vortrag von Frank Wilde, folgt noch eine Feier für die Juim Herbst......................17 Frank Wilde – Deutschlands Erfolgscoach Nummer 1. Foto: privat gendlichen in der Ratsschänke mit DJ BlackSmith, inklusive Gewinnspiel. bei der BWT – Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH, Oliver Aus organisatorischen Gründen Dülme, Derkere Straße 10a, 59929 können nur angemeldete Jugend- Brilon, Tel. 02961 969920, E-Mail liche an allen Programmpunkten o.duelme@brilon, bis zum 15. Okteilnehmen. Anmeldungen sind tober möglich. hen schon um ein Mehrfaches zu dazu werden die wirklich produkhoch) und der Exportüberschuss tiv tätigen Menschen immer mehr zunehmend zu einer außenpoli- ausgepresst. Je hilfreicher und tischen Isolierung führt, ist das notwendiger eine Arbeit für die ein Zeichen, dass die Wirtschafts- Gesellschaft ist, desto schlechter konzepte von früher heute nicht wird sie bezahlt. Gerade Arbeitmehr greifen. Wie und wo sollen nehmer in der Pflege, im Handdann aber die neuen Jobs entste- werk und im Handel können ein hen? Die Antwort gibt der ameri- Lied davon singen. Durch den kanisch-britische Anthropologe globalen Wettbewerb wird der David Graeber in seinem aktuellen Druck auf die produktiv tätigen Buch über „Bullshit-Jobs“. Seine Arbeitnehmer (und Unternehmer) These ist ebenso gewagt wie laufend verstärkt. Nicht davon einleuchtend. In den westlichen betroffen sind die „Bullshit-Jobs“, Industrienationen kann man eine weil sinnlose Tätigkeiten keinem zunehmende Zahl von Jobs ver- internationalen Wettbewerb auszeichnen, die zwar gut bezahlt, gesetzt sind. Man kann über die aber eigentlich absolut unproduk- Thesen von David Graeber sicher tiv und überflüssig sind. Invest- vortrefflich streiten, aber vielleicht mentbanker, Unternehmens- und können sie dabei helfen, eine DisPR-Berater tragen absolut nichts kussion über unser derzeitiges zur Produktivität bei. „Solche Tä- Wirtschaftssys-tem anzustoßen. tigkeiten sind vollkommen sinnlos Wenn man die „Bullshit-Jobs“ und selbst diejenigen, die sie aus- weitgehend abschaffen würde, üben, können ihre Existenz nicht hätte man vielleicht die Situation, rechtfertigen, obwohl sie sich dass wir bei Vollbeschäftigung alle im Rahmen ihrer Beschäftigung etwas weniger arbeiten müssten verpflichtet fühlen, so zu tun, als und das bei einer, auch ökologisch wäre das nicht der Fall“, so die vertretbaren, Wirtschaftsleistung. Norbert Schnellen Ansicht des Autors. Im Gegensatz

OLSBERG:

MEDEBACH:

WINTERBERG:

SONDERTHEMEN:

Sinnvolle und sinnlose Arbeit

Der nächste BRILONER ANZEIGER erscheint am: Mittwoch, 17. Oktober 2018 – Redaktions- und Anzeigenannahmeschluss: Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10 Uhr Kontakt: Obere Mauer 1 · 59929 Brilon · Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 · redaktion@briloner-anzeiger.de · www.brilon-totallokal.de Erscheint kostenlos


2

DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

14. OKTOBER 2018 in Olsberg &Bigge

T n S e N b e U l r K e

Ruhrstraße 2 59939 Olsberg Tel. 02961 802941

Markt 2 59939 Olsberg Tel. 02962 7358050

Fachwelt Olsberg lädt zum Bummeln, Shoppen und Staunen ein Verkaufsoffener Sonntag zum Motto „Kunst erleben“ verspricht einen bunten und abwechslungsreichen Nachmittag

Olsberg. Der letzte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr bietet nicht nur die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre mit allerlei schönen Dingen für die kommende Jahreszeit einzudecken, sondern vereint sozusagen einen gemütlichen Einkaufsbummel mit dem Besuch einer Kunstgalerie. So gibt es in den Geschäften nicht nur die neuesten HerbstWinter-Kollektionen und jede Menge aktueller Saisonware zu entdecken, sondern auch überall im Ort zahlreiche Kunstwerke junger Künstler zu bestaunen. Dass schon die Jüngeren nicht nur kreativ, sondern künstlerisch begabt sind, beweisen die außergewöhnlichen Objekte der Schülerinnen und Schüler der Kardinal-von-Galen-Grundschule, die am Brunnen zu sehen sein werden. Daneben laden rund fünfzig DIN A1 große Fotografien von Jugendlichen mit regionaler und

internationaler Herkunft in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte, im Rathaus und in der Sparkasse zum Verweilen ein. Die Bilder der Back Yards Art Gallery wurden im Rahmen der Jugendkulturinitiative Hochsauerland aufgenommen und werden noch bis zum 24. Oktober in Olsberg und Bigge ausgestellt. Für ein echtes Highlight an diesem Tag sorgt Graffiti-Künstler Oliver Traschütz, der seine Kunstfertigkeit live vor Publikum vorführen wird. Des Weiteren hat jeder die Möglichkeit, sich gegen einen kleinen Kostenbeitrag für das verwendete Material z. B. seinen Namen oder ein individuelles Motiv auf einen Leinwandkarton sprühen zu lassen. Verkaufsstände komplettieren das Angebot der örtlichen Einzelhandelsgeschäfte. Neben den Kunst-Aktionen und den geöffneten Einzelhandels-

ZUM HERBSTFEST

geschäften laden in der Zeit von 13 bis 18 Uhr einige Pavillions und Verkaufsstände im Stadtkern zum Bummeln, Stöbern sowie zu einer kleinen Stärkung zwischendurch ein. Ebenfalls mit von der Partie ist auch wieder der Lions Club mit seinen heiß begehrten Adventskalendern, mit denen der Verein Kinder- und Jugendprojekte vor Ort fördert. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist ebenfalls gesorgt. Ein weiteres Highlight findet in der Olsberger Sparkassen-Filiale statt: Die Skibörse, die bereits seit einigen Jahren zum festen Bestandteil des verkaufsoffenen Sonntags im Oktober gehört.

Kleine Galerie Bahnhofstraße 2 59939 Olsberg Tel. 02962 2917

Prospekt Download unter

Winterberg· Olsberg· Willingen

20%

Sonntag 13-18Uhr

Ruhrstraße 7 59939 Olsberg Tel. 02962 9744890

AUF EIN TEIL IHRER WAHL Sonntag, den 14. Oktober, von 13 - 18 Uhr geöffnet!

✁ Pro Person nur ein Coupon einlösbar.

Markt 6 59939 Olsberg Tel. 02962 802858

Frugesstr.04, 59939 Olsberg

AM 14. OKTOBER

Nur gegen Vorlage des Coupons.

Hier haben Wintersportbegeisterte die einmalige Gelegenheit, günstig die Skiausrüstung für die ganze Familie zu erstehen. Im Umkehrschluss kann ebenso ausrangiertes oder zu klein gewordenes Skiequipment in bare Münze verwandelt werden. Die Abgabe der aussortierten Sachen erfolgt zwischen 9 und 12 Uhr, der Basar von 13.30 bis 16 Uhr und die Abholung der nicht verkauften Artikel von 16 bis 17 Uhr. Darüber hinaus ist auch hier für eine kleine Stärkung zwischendurch gesorgt, indem vor der Sparkasse belgische Waffeln und Waffeln am Stiel angeboten werden.

OLSBERG • Am Markt Becker_Jubilaeum_4.indd 1

25.09.18 09:16


PALOMA – Finissage: Eine Hommage an Pitt Moog Brilon. Mit dem Grundthema „Mythos und prähistorischen Kulturen“ hat sich Pitt Moog über sechzig Jahre beschäftigt und ein bildnerisches Œuvre geschaffen, das Variantenreichtum und Intensität zwischen Ratio und archaischer Naivität zu einer faszinierenden Begegnung mit dem Ursprung werden lässt.

Das ist meine Gleitsichtbrille.

Offene Gärten 2020

ngläsern gegenüber der ort-Einstärkengläser der

599,-

Das ist meine Alle ROTTLER Standorte finden Sie unter: Gleitsichtbrille. www.brillen-rottler.de/standorte

Brilon GmbH

Inhaber Meinolf Riekes

✔ ZEISS-Markengläser

Nur noch kurze Zeit über 140 Brillen zum Komplettpreis!

enfalls bis hkeitsgarantie

*

statt

ROTTLER Jubiläumskollektion

aren!

299,-

ZEISS Gleitsichtbrille mit Kunststoffgläsern (Index 1.5), gehärtet, mit Superentspiegelung und Lotuseffekt, sph +5.00 bis -6.00 dpt., cyl +4.00, Add 0.75 bis 3.50 dpt.

Komplette ZEISS - Gleitsichtbrille:

5

ZEISS-Markengläser Superentspiegelt, gehärtet und mit Lotuseffekt Trendige „meineBrille“ Fassung

59929 Brilon · Bahnhofstr. 29 Tel. 0 29 61/60 35

Eine Information der Brillen ROTTLER GmbH & Co. KG | Hauptstraße 3 | 59755 Arnsberg | Telefon: 02932 -63020

✔ Superentspiegelt, gehärtet und mit Lotuseffekt

✔ Trendige „meineBrille“ Fassung

25 Jahre

Simon & Jan – „Halleluja !“

Mit Einstärkengläsern zum Komplettpreis Brilon. Sie werden gefeiert als

€ 70,-

Mit Gleitsichtgläsern zum Komplettpreis

€ 149,-

„runderneuerte Liedermacher“ nur ab (Kölner Stadtanzeiger) und ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt. Sie haben sich die Bühne bereits mit Szenegrößen wie Stoppok, Keimzeit, Konstantin Wecker, Götz Widmann undfinden Sie auch in Ihrer Nähe: ROTTLER Alt-Arnsberg Europaplatz 3 Flensburg Marrensdamm 12a den Monsters of Liedermaching Altenbochum Wittener Straße 242 Flensburg Holm 58 Arnsberg-Hüsten Marktstraße 2 Gelsenkirchen Essener Straße 9 geteilt. Arnsberg-Neheim Hauptstraße 3 Göttingen Hauptstraße 52a VIP. Trend Hauptstraße 27 Hagen Hohenzollernstraße 12 Doch der Teufel sitzt Arnsberg-Neheim am Tele-Apothekerstraße 17 Hamm Weststraße 38-40 Bordesholm Bahnhofstraße 74 Hamm Sternstraße 12 prompter. Halleluja – was für ein Bottrop Kirchplatz 8 Hemer Hauptstraße 158 Clausthal-Zellerfeld Kronenplatz 14 Herdecke Hauptstraße 37 Kontrast! Und dann schickt die Dinslaken Friedrich-Ebert-Straße 6 Herzberg Hauptstraße 69 Dortmund Kleppingstraße 6 Hilden Warrington-Platz 1 Loopstation Chöre in den Saal. Iserlohn Wermingser Straße 47 Dortmund Kaiserstraße 51 Dortmund Ostenhellweg 55 Krefeld Ostwall 71 Schließ deine Augen. Fühl dich Dortmund-Hombruch Harkortstraße 59 Mülheim Kohlenkamp 35 Alfred-Trappen-Straße 4 Neuss Am Konvent 16 ein. Fühl dich wohl. UndDortmund-Hörde wenn du Duisburg Von-der-Mark-Straße 34 Northeim Markt 1-2 meinst, zu wissen, was als nächs- den nächsten Abgrund zu reißen. tes geschieht, pumpt der Beat- Dabei sind ihre Texte saukomisch, teils ins Absurde überdreht und box-Beat: Leck mich am Lied! Auch in ihrem neuen Programm die zeitgeistigen Grenzen der „Halleluja!“ wird der Erwartungs- politischen Korrektheit gern mal haltung des klassischen Kaba- übertretend. Sie stehen mit Rierettpublikums von den beiden senmagneten vor Piercingshops, Mittdreißigern mit diabolischem begeben sich auf die Suche nach Spaß ein Bein nach dem ande- der Eierleckenden Wollmilchsau, ren gestellt. Hier wird dem Bür- und das moralische Dilemma der ger aufs Maul, in den Kopf und Wohlstandsgesellschaft klingt bei in den Facebook-Account ge- ihnen in etwa so: „Mein Leben ist schaut, man fühlt sich angespro- ein Ponyhof, doch leider find ich chen und gemeint, genau so wie Ponys doof.“ Simon & Jan sind clowneske zuweilen ertappt und entlarvt. Sie singen sich in den Kopf ihres Chronisten unserer Wirklichkeit. Zuhörers, um ihm vor selbigen Ihre weitreichende Diagnose lauzu stoßen. Und wenn sie ihr Pu- tet Weltschmerz. Doch sie wisblikum doch einmal bei der Hand sen Rat: Tombola für Pessimisten nehmen, dann nur, um es sanft in – jeder kriegt ein Hoffnungslos. 4

4

4

Bei Korrektionsbrillen der Jubiläumskollektion sind zwei entspiegelte Basic+ Gläser und bei Sonnenbrillen zwei Basic Sonnenschutzgläser für die Ferne oder Nähe, sph. +/- 6.00 dpt, cyl. 2.00 dpt. (Tönung 75% oder 85% grau, braun oder pilotgrün) inklusive. Verlauf, Verspiegelung, höherer Index oder Gleitsicht gegen Aufpreis. Nicht mit anderen Angeboten kombinierbar. Fassungen Modellbeispiele - Solange der Vorrat reicht.

Eine Information der Firma Brillen Rottler GmbH & Co. KG | Hauptstraße 3 | 59755 Arnsberg | Tel: 02932 63020

Oeventrop Kirchstraße 33 Osterode Kornmarkt 12-14 Preetz Lange Brückstraße 6 Recklinghausen Martinistraße 5 Schloß Holte-Stukenbrock Bahnhofstraße 72 Schmallenberg Oststraße 5 Schwerte Postplatz 2 Soest Kauflandpassage Soest Brüderstraße 22-24 Solingen Kirchstraße 14-16 Sundern Hauptstraße 91 Wattenscheid Oststraße 31 Waltrop Dortmunder Straße 12 Werl Walburgisstraße 32-36 Wickede Hauptstraße 79

Foto: privat

Niederlassungen mit Hörgerätekompetenzzentrum. Der Zuhörer findet sich hin- und hergerissen zwischen symphonischen Klängen und Quatsch in einem den Verstand beanspruchenden Programm voller Gefühl. Wie man es auch dreht und wendet – Simon und Jan nehmen einen ganz schön mit. Am Samstag, den 13. Oktober, präsentiert Kulibri e. V. um 20 Uhr Simon & Jan – „Halleluja!“ im Bürgerzentrum Kolpinghaus in Brilon. Die Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse. Karten gibt es bei der Buchhandlung „Das Buch“, der Buchhandlung Podszun, der BWT - Brilon Wirtschaft & Touristik, Derkerestraße 10a, und online unter ticket-regional.de.

Bis zu 50% bei Fassungen und bis 50% bei Gläsern!*

WSV bei ROTTLER

Mehr Infos unter: www.brillen-rottler.de/wsv Sparen Sie beim Kauf einer kompletten Brille inkl. Gläsern bis zu 50% auf die Fassung und bis zu 50% bei Brillengläsern gegenüber der UVP der Hersteller. Gültig bis 06.03.2017. Nicht mit anderen Angeboten und Gutscheinen kombinierbar.

*

* ZEISS Gleitsichtbrille mit Kunststoffgläsern (Index 1.5), gehärtet, mit Superentspiegelung und Lotuseffekt, sph +5.00 bis -6.00 dpt., cyl +4.00, Add 0.75 bis 3.50 dpt.

Am Dienstag, den 23. Oktober, um 19.30 Uhr, findet die Finissage PALOMA im Atrium und in der Galerie der Sparkasse Hochsauerland statt. In dieser Abschlussveranstaltung ist ein Querschnitt der Werke von Pitt Moog aus seinen drei Phasen zu sehen. Der Schwer-

Standards verbindet sich mit Stücken, die an das im Jahr 2010 mit Pitt Moog gemeinsam gestaltete Event zur Ausstellung Mythen der Kulturen erinnern. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen erbeten unter Tel. 02961 7930. Die Ausstellung kann vom 23. Oktober bis 31. Dezember besucht werden.

köpfigen AVRAM Ensembles. In über 50 gemeinsamen Konzerten haben sie ein feines Zusammenspiel von Klassik und Jazz, alter und neuer Musik entwickelt. Für Pitt Moogs Finissage hat das Trio Klangfarben für den Maler zusammengestellt. Red and Gold, Blue in Green… die Magie der Farbklänge unvergesslicher Jazz

punkt liegt auf seinen Bildern aus der Zeit von 2000 bis 2012. Aber auch Skizzen und Siebdrucke von 1960-1980 finden ihren Platz in dieser Ausstellung – Bilder von der documenta III bis zu den Parousia-Ausstellungen der Sparkasse Hochsauerland – eine Hommage an Pitt Moog. Die Laudatio übernehmen Bürgermeister a. D. Franz Schrewe und Sparkassendirektor Peter Wagner. Schirin Partowi und Markus und Konstantin Wienstroer gestalten den Abend musikalisch mit „Klangfarben“. Die ZusammenarMarkus und Konstantin Wienstroer beit der Sängerin mit den Brüdern Wienstroer begann vor acht Jahmit Schirin Partowi. Foto: ©Schirin Partowi ren mit der Gründung des sechs-

Brilon. Gärten bestimmen in hohem Maße die Lebensqualität und den Wohnwert einer Stadt. Der Garten als Ort der Ruhe und Erholung gewinnt in der Hektik des Alltags immer mehr an Bedeutung. Die Initiative „Offene Gärten“ kommt ursprünglich aus England, gewinnt aber auch in Deutschland immer mehr Freunde. Besitzer privater Gärten öffnen ihre Grundstücke und laden zum Schauen ein. Jeder Garten ist einzigartig, Foto: © Romolo Tavani - Fotolia.com ob Staudengarten, Bauerngarten + Entspiegelung = € 70,-4 Städte aus 16 Ländern zusamein. Gartenbesitzer und Interesoder Rosengarten. Im Fassung Vorfeld der+ Gläser Vorbereitungen zu den „Internati- sierte sind willkommen. Zur bes- mengeschlossen. Seit 1980 trifft onalen Hansetagen 2020“ ist die seren Vorbereitung erbittet das sich dieses weltgrößte freiwillige Idee entstanden, auch in der Bri- Projektteam eine Anmeldungbei Städtenetzwerk jährlich zum Hanloner Kernstadt die Gärten 2020 Ute Hachmann, Tel. 02961 794461 setag. Vom 4. bis 7. Juni 2020 ist Brilon Gastgeberin und möchte oder u.hachmann@brilon.de. * für Gäste zu öffnen. sich gemäß dem Motto „Hanse. Das Projektteam der Hansetage Brilon ist 2020 Ausrichterin der Heimat.Handgemacht“ den zahllädt am Dienstag, den 16. Oktober, e nicht nur um 18 Uhr in die Stadtbibliothek 40. Internationalen Hansetage der reichen Gästen heimatverbunden ren günstigen gläser zu Brilon zum ersten Ideenaustausch Neuzeit. Im Hansebund sind 192 und weltoffen präsentieren.

statt 413 , -

3

DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018


4

DIE Wochenzeitung

Gesundheits-Tipp der Woche Aloe Vera Jetzt Immunsystem stärken Dass das Aloe Vera Gel bei Hautverletzungen, Verbrennungen und zur Feuchtigkeitsversorgung in der Hautpflege angewendet wird, hat sich inzwischen herumgesprochen. Aber Aloe Vera wird auch innerlich angewendet. Der Saft der Pflanze entgiftet, entschlackt und wirkt blutreinigend, das Immunsystem wird sehr gut gestärkt, der ganze Organismus wird gekräftigt. Aloe Vera findet Anwendung bei MagenDarm-Beschwerden, sie lindert und heilt Infektionen und Entzündungen, unterstützt die Immunabwehr, wirkt regenerierend und spendet neue Lebenskraft. Die wirklich erstaunlichen Erfolge der Aloe Vera haben zu einer Fülle von Aloe Vera-Produkten geführt. Wichtig ist, dass das Aloe Vera Blatt gut geschält wurde, da die Schale Aloin enthält, welches im Aloe Vera Saft nicht enthalten sein sollte. Im Reformhaus Rüther bekommen Sie den Saft in sehr guter Qualität, dazu noch in Bio-Qualität. Weitere Informationen und natürlich die gute Beratung geben wir gerne an Sie weiter.

Rüther

BRILON Bahnhofstr. 10 Abonnieren Sie uns! Tel. (0 29 61) 5 45 87

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Firmung im Pastoralverbund Brilon Brilon. Weihbischof Hubert Berenbrinker wird am 18. und 19. Mai 2019 das Sakrament der Hl. Firmung im Pastoralverbund Brilon spenden. Im Dezember 2018 beginnen die Firmvorbereitungen. Angeschrieben werden alle Jugendlichen des Jahrgangs vom 1. August 2002 bis 30. September 2003. Die Anmeldungen zur Firmung werden am Dienstag, den 11. Dezember, am Donnerstag, den 13. Dezember, und am Freitag, den

14. Dezember, im Pfarrzentrum entgegen genommen. Wer das Vorbereitungsteam mit seinen Charismen und Talenten unterstützen möchte, bekommt weitere Informationen am ersten Katechetenabend am 6. November um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Brilon. Weitere Informationen gibt es auch bei Stadtkaplan Christian Laubhold, Tel. 02961 9875015, E-Mail stadtkaplan@pastoralverbund-brilon.de.

Halbtagesfahrt der VHS zum Marta-Museum in Herford Brilon/Olsberg. Mit seinen fließenden und kippenden Wänden ist das Marta im ostwestfälischen Herford eines der ungewöhnlichsten Museumsbauwerke weltweit. Für die Fassade wählte der amerikanische Star-Architekt Frank Gehry dunkelrote Backsteine, die im Kontrast stehen zum hellen Edelstahldach und dem weiß verputzten Gebäudekern. Die VHS Brilon-Marsberg-Olsberg veranstaltet am Samstag, den 10. November, eine Halbtagesfahrt in das Marta-Museum. Während der Führung erleben die Teilnehmenden die einzigartige Gehry-Architektur des Museums mit Informationen rund um das Marta als Bauwerk. Neben der Architekturführung wird auch die Sonderausstellung „Brisante Träume – die Kunst der Weltausstellung“ besucht. Diese Ausstellung widmet sich der faszi-

Zum zweiten Mal hat es Simon Ströthoff, zehn Jahre alt, geschafft und sich die Königswürde beim Kinderschützenfest in Petersborn-Gudenhagen geholt. Vor vier Jahren stand er zum ersten Mal den Kinderschützen als König vor. Zu seiner Königin wählte er Anna Türke. Foto: privat

nierenden Geschichte der Expos. Im Dialog mit zeitgenössischen Künstlern rückt die „beste Weltausstellung der Welt“ Themen ins Zentrum, die heute ebenso brisant sind wie vor über 100 Jahren. Nach einer Kaffeepause im Museumscafe steht noch eine Führung durch eine weitere Sonderausstellung auf dem Programm: Die Ausstellung „Kreaturen nach Maß – Tiere und Gegenwartsdesign“ beschäftigt sich mit Tieren, die seit jeher wichtige Begleiter des Menschen sind – ob als Nahrungsmittel, wissenschaftliches Versuchsobjekt, Jagdtrophäe oder Spielkamerad. Die Fahrt findet am Samstag, den 10. November, statt. Informationen und Anmeldungen Bei herrlichem Sommerwetter verbrachte die SGVsind telefonisch unter 02961 6416 Abteilung Messinghausen ein lehrreiches und vergnügliches (Brilon) oder 02962 3080 (Olsberg) Wochenende in den klassizistischen Städten Erfurt und Weimar. sowie online unter www.vhs-bmo. Foto: privat de möglich.

VHS-Kurse Brilon/Olsberg. RoboterWorkshop für Kinder ab zehn Jahren – In diesem Ferien-Workshop der VHS Olsberg entwerfen und bauen die Kinder Roboter mit Fischertechnik-Baukästen. Die Roboter werden mit Servos und Elektromotoren bewegt und reagieren auf Tast- und Lichtsensoren. Zum Kursende können die Roboter den Eltern und Freunden präsentiert werden. Der Kurs findet von Montag, den 22. Oktober, bis Donnerstag, den 25. Oktober, jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr in der Olsberger VHS-Geschäftsstelle statt. Anmeldungen sind telefonisch unter 02962 3080 sowie online unter www.vhs-bmo.de möglich. Webinare zur beruflichen Weiterbildung – Flexibel von zu Hause aus die berufliche Bildung voranbringen? Das ist mit den XPert-Business-Webinaren, die die VHS Brilon-Marsberg-Olsberg anbietet, kein Problem. Die Teilnehmenden können bequem von zu Hause aus fundierte kaufmännische und betriebswirtschaftliche Kompetenzen erwerben. Die Webinare finden unabhängig von der tatsächlichen Teilnehmerzahl garantiert statt. Die VHS bietet in diesem Semester wieder insgesamt 13 XPert-Business-Webinare an. Ob

Finanzbuchführung, Controlling, betriebliche Steuerpraxis oder Personalwirtschaft – die Webinare decken ein breites Spektrum kaufmännischer Kompetenzen ab. Eine Prüfung zum Abschluss des Online-Lehrgangs ist auf Wunsch ebenfalls möglich. Alle Webinare starten am Dienstag, den 13. November, und finden an 20 Abenden jeweils dienstags und donnerstags von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Zwischen dem 1. und dem 12. November können die Teilnehmenden mit ihrem PC oder Notebook einen VorabTechniktest durchführen, bei dem die VHS bei Bedarf gerne behilflich ist. Tastschreiben am Computer in 15 Stunden – In diesem Ferienkurs der VHS Brilon erlernen die Kinder das Zehn-Finger-Tastschreiben am Computer. Der Kurs richtet sich an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren und findet von Montag, den 22. Oktober, bis Freitag, den 26. Oktober, jeweils von 9.15 bis 11.30 Uhr im EDV-Raum des Volksbankcenters statt. Excel – Mit Tabellen arbeiten – Die VHS Brilon bietet ein entgeltfreies Webinar zum Thema „Excel – Mit Tabellen arbeiten“ an. Themen des anderthalbstündigen

Online-Angebots sind unter anderem die Arbeit mit der neuen Tabellenfunktionalität, die effiziente Bearbeitung großer Tabellen, die Konvertierung von Tabellen und Bereichen sowie die optimale Nutzung der integrierten Filter- und Sonderfunktionen. Das Webinar findet am Freitag, den 26. Oktober, von 19.30 bis 20.15 Uhr statt. Das Angebot ist entgeltfrei, eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich. Fit-fürs-Büro – In vielen Büros sind Word, Excel und PowerPoint die am häufigsten benutzten Programme. Die VHS Brilon bietet einen Kurs an, der den Umgang mit den drei Programmen anhand praxisbezogener Beispiele vermittelt. Er wendet sich insbesondere an Interessierte, die vorhandene Kenntnisse auffrischen oder vertiefen möchten. Der Kurs beginnt am Montag, den 29. Oktober, und findet an zehn Abenden jeweils montags und mittwochs von 19 bis 21.15 Uhr im EDV-Raum des Briloner Volksbankcenters statt. Weitere Informationen und Anmeldungen zu den Kursen sind telefonisch unter 02961 6416 oder online unter www.vhs-bmo. de möglich. Dort finden Interessierte auch ein Video mit weiteren Informationen.

Im letzten Heimspiel dieser Saison wollten es die Brilon Lumberjacks ihrem Publikum doch noch einmal zeigen. Nach bislang sechs Niederlagen 2018 – drei auswärts und drei zu Hause – sollte nun ein Sieg her. Im Sauerländer Regionalderby setzten sich die Lumberjacks gegen die Iserlohn Titans klar mit 23:0 durch. Dabei waren die Briloner über die gesamte Spieldauer das bessere Team. Gleich von Anfang an im Vorwärtsgang, gingen sie schon früh durch ein Fieldgoal von Philip Wachsmann mit 3:0 in Führung. Die Offense der Lumberjacks war diesmal deutlich besser aufgestellt als in den bisherigen Spielen dieser Saison. Das Laufspiel funktionierte. Auch die Pässe kamen gut platziert an. So gelangen Running Back Waldemar Bechthold zwei und Tight End Marc-André Kleff ein weiterer Touchdown. Kicker Philip Wachsmann sorgte zwei Mal für jeweils einen Extrapunkt. Macht in Summe 23 Punkte. Die Briloner Defense hielt dicht, die Iserlohn Titans kamen nicht ansatzweise in die Nähe eines Punktgewinnes. Am Ende blieb für sie die Null stehen. Rund 300 Zuschauer im Sportzentrum an der Jakobuslinde feierten mit den Brilon Lumberjacks ihren ersten Saisonsieg, ausgerechnet im letzten Heimspiel dieser Saison und ausgerechnet im Regionalderby, das im vergangenen und in diesem Jahr immer knapp endete. Das spätsommerliche Wetter und der Besuch der Briloner Waldfee trugen dazu bei, diesen Nachmittag zu einem perfekten zu machen. „Wir sind auf dem besten Weg, ein gutes Team zu werden“, bilanzierte anschließend Lance Heron, der Headcoach der Brilon Lumberjacks. „Heute hat mir die Leistung der Mannschaft gut gefallen.“ Foto: Mario Polzer


Auch für die Kinder sind einige Attraktionen geplant. Die Hüpfburg des Heimatvereins, auf der sich die Kinder austoben können, wird aufgestellt. Außerdem werden einige Spiele für die Kinder durchgeführt und je nach Witterung auch Treckerfahrten angeboten. Später kann noch am Lagerfeuer Stockbrot gebacken werden. Am Abend sind alle Gäste zum gemütlichen Beisammensein mit Tanz- und Stimmungsmusik eingeladen.

Feuerwehrgerätehaus wird eingeweiht Foto: Feuerwehr

Erntedankfest des Heimatvereins Altenbrilon

Scharfenberg. Nach einer intensiven Bauzeit mit viel Eigenleistung ist nun das Feuerwehrhaus der Löschgruppe Scharfenberg

Die schönste Zeit des Jahres! Brilon. (us) Die Urlaubszeit ist für die meisten Menschen die schönste Zeit des Jahres. Wenn man dann beschlossen hat, wegzufahren, gilt es, das richtige Urlaubsziel zu finden. Heute werden immer mehr Reiseleistungen online gebucht, das kann jedoch nicht die individuelle Beratung im Reisebüro ersetzen. Schließlich soll der Urlaub – die schönste Zeit des Jahres – auch optimal geplant werden. Erste Reisemesse in Brilon Die erste Reisemesse in Brilon, die am 7. Oktober von 11 bis 17 Uhr im Kolpinghaus stattfand, bot wertvolle Informationen zu den verschiedensten Reisezielen. Initiiert wurde „das Event vom ‚Best‘Reisebüro“ Via Soluna aus Brilon. Karin Schreckenberg, Geschäftsführerin von Via Soluna, hatte schon lange die Idee einer Reisemesse im Kopf, kassierte jedoch – als kleines ländliches Reisebüro – viele Absagen. Sie gab aber nicht auf und erreichte über die sozialen Medien Gleichgesinnte. „Eine grandiose Solidarität von Einzelkämpfern“, so Karin Schreckenberg, „ermöglichte dann auch die erste Reisemesse in Brilon!“ Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch und der Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Patrick Sensburg eröffneten die Messe und unterstrichen so die Bedeutung dieser Veranstaltung. Beide zollten dem Engagement und dem gemeinschaftlichen Agieren der verschiedenen Reisebüros großen Respekt. Bürgermeister Dr. Bartsch und Prof. Dr. Sensburg sind sich sicher, dass sich diese Messe etablieren und zu einem traditionellen Ereignis entwickeln wird. Kreuzfahrten und Erlebnisreisen Nach den Begrüßungsreden begann eine überaus informative Vortragsreihe zu den interessantesten Reisezielen der Welt. Themenschwerpunkte waren Kreuzfahrt- und Erlebnisreisen, beispielsweise Fahrten auf den schönsten Flüssen, spannende Hochsee- und Expeditionskreuzfahrten, Fahrten nach Island, der Insel aus Feuer und Eis oder berühmte Zug-Traumreisen mit der Transsibirischen Eisenbahn und dem African Explorer. Die Vorträge waren gespickt mit auf-

fertiggestellt. Am 13. Oktober lädt die Löschgruppe Scharfenberg alle Bürgerinnen und Bürger aus Scharfenberg und den umliegenden Ortschaften zu einer Feierstunde mit Eröffnung ein. Um 17 Uhr wird das neue Gebäude gesegnet und anschließend offiziell seiner Bestimmung übergeben. Dieser Termin ist auch ein idealer

%

%

%

Anlass für interessierte Quereinsteiger, Frauen wie auch Männer, Kontakt zur Löschgruppe Scharfenberg aufzunehmen. „Sprechen Sie uns an, wenn Sie bei uns mitmachen wollen.“

% %

%% Großer

Sonderposten-Markt %

Wann? Freitag, 12. Okt. 2018, 13.00-18.00 Uhr Samstag, 13. Okt. 2018, 8.30-13.00 Uhr

Die Reiseinteressierten informierten sich an den Ständen der Reisebüros. Text und Foto: Ursula Schilling schlussreichen Informationen. Filmeinspielungen über die entsprechenden Kreuzfahrt- und Erlebnisreisen komplettierten eine unterhaltsame Performance. War es doch interessant, zu sehen, wie es z. B. auf einem Kreuzfahrtschiff oder in einem Abteil der Transsibirischen Eisenbahn aussieht. Filmaufnahmen von einer faszinierenden Tierwelt, außergewöhnlich anmutenden Landschaften und natürlich von Menschen anderer Kulturkreise mit ihren Sitten und Bräuchen haben bestimmt die Reiselust vieler Gäste geweckt. Neben heimischen Reiseveranstaltern wie „Erlebniswelt Wandern“ und „Troll Tours Reisen“ präsentierten sich Lernidee Erlebnisreisen, Bavaria Fernreisen, Amadeus-Flusskreuzfahrten, Nicko Cruises, FTI Cruises mit der MS Berlin, Norwegian Cruise Line, Aida, TUI Cruises, Oceania Cruises, Ameuropa, Hurtigruten sowie Chamäleon Reisen auf der Messe. An den Ständen der Reisebürospezialisten konnten sich die Reiseinteressierten persönlich beraten lassen. Die individuelle Beratung ist trotz der vermehrt online vorgenommenen Buchungen ein großer Pluspunkt für die Reisebüros. „Innenkabine mit Balkon“ Am Nachmittag sorgte der bekannte Bestseller-Autor, Fernsehmoderator und StandUp-Comedian Marco Ströhlein mit seiner ultimativen KreuzfahrtComedy „Innenkabine mit Balkon“ für kurzweilige Unterhaltung. Damit es den Kindern nicht langweilig wurde, konnten sie sich von

Silla Kunterbunt schminken lassen und auch an einem Malwettbewerb teilnehmen. Für das leibliche Wohl der Messebesucher sorgte Tommy’s Restaurant. Der Erlös aus den Eintrittsgeldern kommt dem „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes zugute. Dieses ehrenamtlich getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt erfüllt schwerstkranken Menschen einen besonderen letzten Herzenswunsch.

Was?

%

Große Auswahl an Mustern, Auslaufmodellen, 2. Wahl-Artikeln und Retouren, Überhänge an Bettwäsche und Schlafdecken aus deutscher Produktion

%

Weitere Termine: Sa. 10. November und Samstag, 17. November

NORMANN

Wäschefabrik GmbH & Co. KG

Industriestraße 3 59929 BRILON-SCHARFENBERG Telefon.: (0 29 61) 9 82-0 www.normann.de

%

%

%

BRILON

%

Zusatzangebot an Tisch- und Bettwäsche

So finden Sie uns:

Möhnestraße B480

Altenbrilon. Der Heimatverein Altenbrilon lädt alle Altenbriloner und Freunde des Vereins zu seinem diesjährigen Erntedankfest am Samstag, den 13. Oktober, ab 14.30 Uhr herzlich ein. Im herbstlich geschmückten Haus Wiesengrund können dann frisch gebackene Waffeln und Kaffee genossen werden. Später, gegen Abend, werden frische Reibekuchen und Leberkäse an den Verkaufsständen angeboten. Im Ausschank sind Krombacher Pils und Krombacher Weizenbier.

5

DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

RÜTHEN

%

Altenbüren Normann Scharfenberg

20 JAHRE OKTOBERFEST

von Fr. 12. - So. 14. Oktober in der

Klön-Ecke Alme

Uhr Fassanstich um 16:00 r original Bayerisches Bie ßwürste Haxen · Leberkäs · Wei Auf Ihren Besuch freut sich: Fam. Schulte, Alme, Tel. (02964) 7 64


6

DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Wenn das Kindeswohl gefährdet sein könnte Netzwerk „Frühe Hilfen“ informierte sich über Verfahrensschritte Olsberg. Was ist zu tun, wenn der Verdacht besteht, dass ein Kind gefährdet ist? Darum ging es ganz konkret beim Treffen des Netzwerks „Frühe Hilfen“ in Olsberg. Anhand eines fiktiven Falls wurde versucht, die Anhaltspunkte und Verfahrensschritte beispielhaft darzustellen.

Die Kinder des Familienzentrums Kita St. Elisabeth in Brilon haben Gottes vielfältige Schöpfung im Wald kennengelernt und Naturmaterialien für den Erntealtar mit NaBu Führer Hubert Linnenbrink im Drübelwald gesammelt. Spielerisch erfuhren die Kinder durch verschiedene Wahrnehmungsspiele auch, wie es sich anfühlt, unter einer Decke von Blättern zu liegen oder wie schwer die umgestürzten Stämme im Wald sind. Auch verschiedene Spiele zur Sprachförderung rund um den Wald begeisterten die Kinder. Foto: privat

Drei neue MessdienerInnen konnte Stadtkaplan Laubhold in der Abendmesse in der Wülfter St. Anna Kapelle willkommen heißen. Anna Kraft, Moritz Kraft und Max Woitzik werden ab sofort die Messdienergemeinschaft in Wülfte auf insgesamt elf aktive Messdiener und Messdienerinnen aufstocken. Ausgebildet wurden sie in den vergangenen Wochen von Obermessdiener Paul Kraft. Hierfür bedanken sich alle Kirchenbesucher und der Filialgemeinderat herzlich und freuen sich über so viel Engagement der Wülfter Kinder und Jugendlichen. Foto: privat

Das Netzwerk wurde im Oktober 2014 auf Initiative des Jugendamtes des Hochsauerlandkreises Fachdienst Kinderschutz in Zusammenarbeit mit dem Familienbüro der Stadt Olsberg gegründet. Ziele sind, die Verfahren im Kinderschutz miteinander abzustimmen, die Akteure kennenzulernen und sich auszutauschen sowie Erfahrungen zu teilen. Vorab hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mögliche Anhaltspunkte für eine Vernachlässigung oder Gefährdung diskutiert. Dann wurden die Verfahrensschritte für Einrichtungen und Jugendamt erläutert. Schließlich stellten drei Vertreterinnen der Familienzentren Bigge und Olsberg sowie des Kindergartens Elleringhausen dar, wie sie bei Verdacht auf eine mögliche Kindeswohlgefährdung vorgehen und wie sie diese dokumentieren. Danach tauschte man sich über die Vorträge und die zur Verfü-

Das Netzwerk „Frühe Hilfen“ in der Stadt Olsberg befasste sich diesmal mit den Verfahren bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung. Foto: Stadt Olsberg gung gestellten Materialien und Dokumente aus. 25 Interessierte nahmen an der Veranstaltung teil, darunter Vertreter der Familienzentren Olsberg und Bigge, der Kindergärten, des Jugendamtes, des Gesundheitsamtes, des Kommunalen Integrationszentrums HSK, der Grundschule und des offenen Ganztages, der Caritas Suchtberatung, des Josefsheims, des Vereins Eltern, Kind und mehr, des Sozialwerkes Sauerland, des Internationalen Bundes, von Kom-

pass, vom Pastoralverbund Bigge Olsberg, eine Hebamme und eine Kinderärztin. Sandra Salmen vom Jugendamt des Hochsauerlandkreises, Abteilung Kinderschutz, die das Netzwerktreffen gemeinsam mit der Familienmanagerin der Stadt Olsberg, Melanie Struwe-Philipp, organisiert hatte, freute sich über das engagierte Mittun: „Das war der Abschluss einer intensiven Darstellung der Verfahren im Kinderschutz.“

Wanderwoche im Elbsandsteingebirge Siedlinghausen. Der SGV Siedlinghausen bietet in der Zeit vom 26. Mai bis 2. Juni 2019 eine einzigartige Wanderwoche im Elbsandsteingebirge (Sächsische Schweiz) – eine der spektakulärsten Naturlandschaften Europas – an. Ein Großteil der Wanderung führt über den Malerweg (Wanderweg des Jahres 2017). An- und Abreise erfolgt mit der DB von Siedlinghausen zur

Stadt Wehlen. Es sind für jeden Tag jeweils zwei Wanderungen unterschiedlicher Länge/Schwierigkeit geplant. Start und Ziel sind identisch. Für Donnerstag steht eine Stadtbesichtigung in Dresden auf dem Programm. Hier besteht auch die Möglichkeit, an einer Opernaufführung in der Semperoper teilzunehmen. Gespielt wird an diesem Abend Verdi’s „Nabucco“. Interessierte sollten sich

bitte umgehend zur Vorbestellung der Tickets melden. Die Teilnehmerzahl ist auf 21 Personen begrenzt. Anmeldungen nimmt bis 31. Oktober Hansgerd Bosch, Tel. 02983 6889963, entgegen. Weitere Informationen und der Programmplan liegen in der Postagentur Siedlinghausen aus oder sind online unter www.sgv-siedlinghausen.de einsehbar.

- Anzeige -

Oktoberfest beim Schuhhaus Vach in Goddelsheim mit Zeltverkauf vom 11. bis 13. Oktober Lichtenfels-Goddelsheim. Das Schuh- und Sport-Vach-Geschäft in der Korbacher Straße 15 in Goddelsheim lädt wieder zu seinem Oktoberfest ein. Vom 11. bis 13. Oktober können sich die Besucher von der großen Auswahl an Damen-, Herren- und Kinderschuhen überzeugen. Vorgestellt wird die Herbst-/Winterkollektion 2018/2019. Für spezielle Bedürfnisse stehen im Sortiment viele Modelle in Überweiten sowie Über- und Untergrößen zur Verfügung. Zur Schnäppchenjagd liegen Rest- und Einzelposten sowie viele Auslaufmodelle im Zeltverkauf bereit. Verschiedene Paare sind schon ab 10 Euro zu haben. Auch Wander-, Sport-, Arbeitsund Sicherheitsschuhe sind im Sortiment. Um das Einkaufserlebnis abzurunden, gibt es zur Stärkung zwischendurch u. a. frisch gezapftes Oktoberfestbier und Leckeres

Geschäftsführer Karl-Heinrich Vach steht den Kunden fachmännisch zur Seite. Foto: Norbert Schnellen vom Grill. Die Öffnungszeiten sind bis 18 Uhr und am Samstag von am Donnerstag und Freitag von 9 9 bis 13 Uhr.


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

7

Wanderungen der Ferienregion Winterberg-Hallenberg

CHRISTIAN LEISSE – Herrenausstatter und Damenmoden – eröffnete in Winterberg, Am Waltenberg 2, Ende September seine neuen Geschäftsräume und bereichert die Einkaufswelt Winterberg nun um ein weiteres inhabergeführtes Fachgeschäft. Mit seinen beiden Mode-Geschäften in Brilon und Willingen hat er sich bereits weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Eine individuelle und persönliche Beratung wird an allen drei Standorten durch das geschulte Fachpersonal garantiert. „Ich freue mich, als gebürtiger Siedlinghäuser meine Kundinnen und Kunden nun auch in meiner Heimatstadt vor Ort persönlich beraten zu können. Aber auch alle, die nun neugierig geworden sind, lade ich herzlich zum Stöbern in den neuen Herbst- und Winterkollektionen ein“, so Christian Leisse. Text und Foto: Steffi Wegener – Anzeige –

Winterberg/Hallenberg. Herbstzeit ist Wanderzeit. Natur pur mit Erlebnisfaktor bietet die Ferienregion Winterberg-Hallenberg auch im Oktober unter dem Titel „Wanderbares“. Die Angebote reichen u. a. von der Winterberger Hochtour über die Familienwanderung bis zum trendigen Wandern mit Blick in die Erdgeschichte. Am 10. Oktober heißt es „Unterwegs auf der Winterberger Hochtour (WHT)“. Die Wanderung beginnt um 10 Uhr und dauert drei bis vier Stunden. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen. Anmeldungen bei der Tourist-Information Winterberg, Tel. 02981 92500. Die geführte Wanderung

Risiko raus beim Panneneinsatz

Brilon. Viele Pannenhelfer, die auf Autobahnen, Schnellstraßen oder gerade auch unübersichtlichen Straßen liegengebliebenen Fahrzeugen zur Hilfe kommen, sind kontinuierlich bei der Pannenhilfe der Gefahr ausgesetzt, von anderen Verkehrsteilnehmern angefahren oder erfasst zu werden. Auch in abgesicherten Pannenstellen können durch die Unachtsamkeit anderer Verkehrsteilnehmer schwere bis tödliche Unfälle eintreten. Ein falscher Schritt und der Pannenhelfer gerät selbst in Gefahr. Diesem Gefahrenpotenzial ist sich die Firma Reifen Pinke GmbH bewusst geworden und fragte nach, ob die BG RCI bei dieser Problematik Unterstützung gewährleisten könnte. Die BG RCI entwickelte daraufhin eine auf den Betrieb zugeschnittene Qualifizierungsmaßnahme. Nach dem Seminar mit theoretischem und praktischem Teil überlegte der Unternehmer gemeinsam mit seinen Beschäftigten, wie er die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz dauerhaft im Betrieb festigen kann und welche weiteren Maßnahmen er einleiten könnte. Zuerst erhielt jeder Beschäftigte die DGUV-Infobroschüre 214010. Zusätzlich erhielten die Beschäftigten wichtige Checklisten zur korrekten Absicherung einer

kostet pro Person 4 Euro mit SauerlandCard, 4,50 Euro ohne SauerlandCard. Mit der Sauerland SommerCard ist diese Wanderung einmalig kostenfrei. Am 11. Oktober wird trendiges Wandern mit Blick in uralte Geschichte angeboten. Wer möchte das nicht, einfach mal einen Blick in Vergangenheit werfen und schauen, wie diese Erde vor Urzeiten mal ausgesehen haben könnte!?! In der Ferienregion Winterberg-Hallenberg ist dies am 11. Oktober beim „Trendigen Wandern mit Einblick in Milliarden Jahre Erdgeschichte“ möglich. Anmeldungen sind am 11. Oktober bis 11 Uhr beim Landhaus Liesetal, Tel. 02984 92120, oder bei der Geoparkführerin Ursula Schüngel, Tel. 02984 8401, und per E-Mail an schuengel.liesen@ web.de möglich. Die geführte Wanderung kostet 4 Euro pro Person zuzüglich des Eintrittspreises ins Museum. Gruppen können diese Wanderung auch gerne zu individuell vereinbarten Terminen buchen. Weitere Infos bei der

Vertreter der Brufsgenossenschaft RCI überreichten den Förderpreis Vision ZERO 2018 an Jörg Pinke (2. v. li.) und Leo Kinsvater. Foto: privat Pannenstelle, Übersetzungshilfen für ausländische Fahrer, Checklisten über Material und Fahrzeug, wichtige Telefonnummern, Anfahrtsskizzen sowie weitere wichtige Informationshilfen. Darüber hinaus ist in Planung, dass jeder Beschäftigte, der außerhalb der Öffnungszeiten einen Pannenhilfeeinsatz hat, sich beim Vorgesetzten an- und abmeldet und dabei die Einsatzroute übermittelt (via WhatsApp oder SMS). Aufgrund der ländlichen Situation ist somit sichergestellt, dass der Beschäftigte in einer Notsituation aufgefunden werden kann. Durch die verschiedenen Maßnahmen fühlen sich die Beschäf-

tigten nun bei ihrer Tätigkeit deutlich sicherer. Alle wichtigen Informationen sind in einem Ringbuch mit Taschen für die zusätzlichen Informationen verfügbar. Die Unterlagen wurden so erstellt, dass sie auch bei widrigen Verhältnissen (Dunkelheit, Regen etc.) genutzt werden können. Durch die neuen Maßnahmen kann insbesondere die Dauer des Aufenthalts im Gefahrenbereich „Einsatzstelle“ reduziert werden. Auch Neueinsteigern kann im Rahmen einer Erstunterweisung ein guter Überblick über mögliche Risiken beim Pannenhilfeeinsatz übermittelt werden.

gültig 10. - 20.10.

ALLES UNTER KONTROLLE. MIT REIFEN VON PIRELLI.

DER WINTER HAT SEINE MEISTER. PIRELLI IST OFFIZIELLER HAUPTSPONSOR DER FIS *ALPINEN Dieses AngebotSKI gilt beim Kauf MEISTER­ von vier PIRELLI WELT Sommerreifen oder -kompletträdern ab 17 Zoll im SCHAFTEN ÅRE 2019. Die ausführZeitraum vom 1. März bis 30. April 2015.

DER WINTER HAT SEINE MEISTER. liche Aktionsbeschreibung und die Teilnahmebedingungen finden Sie unter pirelli.de/promotion.

Das F1 Formula 1-Logo, F1, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, GRAND PRIX und verwandte Zeichen sind Marken der Formula One Licensing BV, einer Gesellschaft der Formula One Gruppe. Alle Rechte vorbehalten.

Die ausführliche Aktionsbeschreibung und die Teilnahmebedingungen finden Sie unter pirelli.de/promotion.

PIRELLI IST OFFIZIELLER HAUPTSPONSOR DER FIS GmbH ALPINEN SKI WELTMEISTER­ SCHAFTEN Brilon: ÅRE 2019. Info-Hotline

0 29 61 - 960 10

Die ausführliche Aktionsbeschreibung Info-Hotline Olsberg:

und die Teilnahmebedingungen finden 0 29 62 - 84 50 49 - 0 www.reifen-pinke.de Sie unter pirelli.de/promotion.

(keine 6er-Träger)

(1l = 1,10/1,39 €)

Reifen Pinke GmbH Keffelker Str. 44 59929 Brilon Telefon: 02961 96010 Getränkefachgroßhandel www.reifen-pinke.de

153142PTD_DU_Promo_So2015_Pinke_RZ.indd 1

der Woche, 10. bis 13.10.2018

10.99

zzgl. 3,10/3,42 € Pfand

Peter Bergmann

08.04.15 15:24

Landbier, Ur-Radler 20 x 0,5 Liter (1 Liter = 0,85€)

8.49

zzgl. 3,10 € Pfand

versch. Sorten 20 x 0,5/24 x 0,33l

Briloner Autosalon – wir stellen aus!

REIFEN-PINKE

DIE GETRÄNKE KÖNNER der

Tourist-Info Winterberg, Tel. 02981 92500. Am 14. Oktober wird eine Familienwanderung angeboten. Abenteuer pur in der vielseitigen Natur Winterbergs verspricht die Familienwanderung des Landal Parks am 14. Oktober. Start ist um 11 Uhr direkt am Landal Park in Winterberg. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich und kostenfrei.

versch. Sorten 20 x 0,33 Liter (1 Liter = 1,82€)

11.99 zzgl. 4,50 € Pfand

Getränke Peter Bergmann • 59929 Brilon, Ostring 6 • Telefon 0 29 61 /88 33

No.1 24 x 0,33 Liter (1 Liter = 1,26€)

versch. Sorten 12 x 1 Liter (1 Liter = 0,83€)

9.99

zzgl. 3,42€ Pfand

9.99

zzgl. 3,30 € Pfand

(1l = 1,15/1,45€)

11.49

Classic, Medium 12 x 1 Liter (1 Liter = 0,46€)

5.49

20 x 0,5/24 x 0,33l (keine 6er-Träger)

zzgl. 3,10 /3,42€ Pfand

zzgl. 3,30 € Pfand

Wir sind für Sie da: Mo - Fr 8.00 - 18.30 Uhr • Sa 8.00 - 14.00 Uhr • Verleih v. Zapfanlagen, Bierzeltgarnituren, Stehtischen, Theken • Inhaber Peter Bergmann, Tel. 02961/88 33


8

DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

„Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!“ Die Olsberger Delegation zu Gast in Fruges

95* 49. 39. 95

aren

rosé

Größe 36-42 schwarz, blau, weiß

Modischer Damenstiefel

BCT Schuhhandel GmbH, Laupheim

Sie sp

www.quick-schuh.com

WINTERBERG Hauptstraße 1

Olsberg. Ganz im Zeichen des 100. Jahrestages des Waffenstillstands 1918 stand der Besuch einer Delegation der Stadt Olsberg in der französischen

Partnerstadt Fruges. Begangen wurde dieser Anlass am Jahrestag des Verhandlungsbeginns zum Waffenstillstand. Grund: Es sollte nicht der Sieg über die Deutschen, sondern die deutschfranzösische Freundschaft gefeiert werden. Bürgermeister Wolfgang Fischer betonte in seiner Rede, dass die Opfer nicht vergessen seien: „Auch wenn die Zeit mittlerweile weit entfernt scheint – die Menschen, die Leid erfahren haben, sind es nicht. Es waren unsere Familien, Verwandten, Nachbarn, unsere Vorfahren.“ Auch heute herrsche kein Frieden auf der Welt. Darum brauche man solche Gedenktage heute mehr denn je, um an das Schicksal der Menschen zu erinnern, die mittelbar oder direkt von Kriegen betroffen seien: „Es geht eben nicht allein um das Gedenken an das historische Ereignis Krieg, sondern vor allem auch um Einzelschicksale.“ Auch heute dürfe man jene nicht vergessen, die „von Flucht und Vertreibung betroffen waren und sind“. Er sieht Europa in der Pflicht: „Als Deutsche und Franzosen leben wir seit über 70 Jahren in Frieden – das hat noch keine Generation vor uns geschafft. Wir, die Deutschen und Franzosen, haben nach wie vor eine ganz besondere Verantwortung in Europa und auch für die Welt.“ Die-

(V. li.) Bürgermeister Francis Hublart, Unterpräfektin Marie Baville, der Presidet der Gemeinschaft der Gemeinden Philippe Ducrocq und Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer. Foto: Stadt Olsberg ser Weg sei nicht leicht gewesen: „Viel Arbeit war nötig, viel Beharrlichkeit, viel Überzeugungskraft. Noch heute gibt es leider Menschen, die ein politisch vereintes Europa eher als Hypothek denn als Gewinn sehen.“ Frieden sei keine Selbstverständlichkeit. Vor allem die junge Generation müsse wachsam bleiben und gefährliche Entwicklungen rechtzeitig bremsen. Wolfgang Fischer: „Heute müssen wir unsere Einsicht weitergeben an jene, auf die es morgen ankommt. Damit wir morgen auch noch in Frieden und Freiheit leben können. Das ist unser Auftrag für die Zukunft.“ Den Anwesenden rief er zum Schluss seiner Rede zu: „Es lebe die deutschfranzösische Freundschaft!“ Die beiden deutschen Delegati-

Rathauskonzert mit einer Hommage an George Gershwin

Esther Lorenz und Thomas Bergler sind zu Gast in Olsberg. Foto: privat Olsberg. Beim Rathauskonzert des KulturRing Olsberg dürfen sich Musikbegeisterte am Sonntag, den 18. November, auf die „Hommage an George Gershwin“ freuen. Ab 17 Uhr wird die Sopranistin Esther Lorenz im Rathaussaal singen und moderieren und dabei von Thomas Bergler am Klavier begleitet. George Gershwin war ein USamerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent. In den zwei Jahrzehnten seiner Schaffenszeit hat er unzählige Musicals und Broadway-Shows geschrieben. Seine Kompositionen umfassen sowohl klassische als auch populäre Musik. Zu seinen be-

kanntesten Werken zählen die Orchesterkompositionen „Rhapsody in Blue“ und „Ein Amerikaner in Paris“ sowie die Oper „Porgy and Bess“. Aus diesem reichen Fundus hat Esther Lorenz ein Programm zusammengestellt, das die vielen Seiten Gershwins zeigt – die Melancholische, Lustige, Temperamentvolle und Sanfte. Melodien, die durch Fred Astaire und Ginger Rogers tanzbar wurden. Esther Lorenz erzählt von den Anfängen des Sohnes russischer Einwanderer, seiner Liebe zum Jazz, dem Konflikt als klassischer Komponist anerkannt zu werden und gleich-

zeitig seiner Liebe zum Broadway treu zu bleiben. Lieder wie „Someone to watch over me“ und „Swanee" sind zu hören, genauso wie Auszüge aus „Porgy and Bess" – der Oper, die man zur damaligen Zeit verkannte. Eine Hommage an einen Komponisten, dem auf elegante Weise der Spagat zwischen Jazz und Klassik gelungen ist. Esther Lorenz erhielt ihre klassische Gesangsausbildung sowie Unterricht in Schauspiel, Klavier und Tanz in ihrer Heimatstadt Berlin. Danach erweiterte sie ihr Repertoire mit Weltmusik und Jazz und arbeitete mit verschiedenen Big-Bands und Combos zusammen – u. a. der hr-Big-Band beim „Cotton Club" des Hessischen Rundfunks, der ein Konzert live ausstrahlte. Esther Lorenz ist ebenfalls durch ihre Konzerte mit hebräischen, spanischen und brasilianischen Liedern bekannt. Esther Lorenz singt Gershwin´s Kompositionen mit geschmeidiger, warmer Stimme voller Eleganz, Charme, Esprit und heiterer Musical-Leichtigkeit. Beim Rathauskonzert in Olsberg wird Esther Lorenz von Thomas Bergler am Klavier begleitet. Thomas Bergler lebt als Klavierpädagoge in Bad Homburg. Die Künstler arbeiten seit einigen Jahren zusammen und sind in ganz Deutschland auf Tournee. Karten gibt es in der Buchhandlung Käpt’n Book in Olsberg.

onen aus Olsberg und dem thüringischen Waltershausen legten im Rahmen der Zeremonie einen Kranz am Ehrenmal in Crépy nieder. Zur Olsberger Reisegruppe zählten neben Bürgermeister Wolfgang Fischer auch Elisabeth Nieder als seine allgemeine Vertreterin, Burkhard Stehling als Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat, das Ratsmitglied Jeannette Friedrich, Peter Rosenfeld als zweiter stellvertretender Bürgermeister, Natacha Lafleur als Übersetzerin und Timo Caspari von der Stadt Olsberg, der ebenfalls als Übersetzer fungierte. Auf dem Programm stand auch ein Besuch der Kriegsgräberstätte „Notre-Dame-de-Lorette“ bei Ablain-Saint-Nazaire. Dort sind mehr als 45.000 Soldaten ver-

schiedener Nationalität begraben. Zudem gibt es dort einen „Ring der Erinnerung“, der die Namen von fast 580.000 in Nordfrankreich gefallener Soldaten trägt. Der Bürgermeister der Gemeinde Crépy, Francis Hublart, hatte in Abstimmung mit der Gemeinschaft der Gemeinden der hohen Länder von Montreuil zu dieser Veranstaltung eingeladen. Neben der Delegation aus Olsberg war auch eine Abordnung aus der Partnerstadt Waltershausen in Thüringen vertreten. Abseits der offiziellen Veranstaltung wurde den Besuchern aus Olsberg ein buntes Programm geboten – unter anderem wurden Besuche am „Cap grisnez“, einer Landzunge an der Kanalküste, sowie der Stadtmauer in Montreuil sur Mer unternommen. Der gesellige Part kam ebenfalls nicht zu kurz. Seit Januar 2017 ist die Gemeinschaft der Gemeinden von Fruges mit der Gemeinschaft der Gemeinden von Hucqueliers zur neuen Gemeinschaft der Gemeinden der hohen Länder von Montreuil fusioniert. Im nächsten Jahr findet das 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft statt. Dann soll eine neue Freundschaftsurkunde als neue Basis der Städtepartnerschaft zwischen Olsberg und der Gemeinschaft der Gemeinen der hohen Länder von Montreuil unterzeichnet werden.

Tanzfestival in Olsberg Olsberg. Am Samstag, den 24. November, ist es endlich wieder soweit. Tänzerinnen und Tänzer können ihre einstudierten Choreografien auf dem 27. Tanzfestival einmal mehr unter Beweis stellen. Auch in diesem Jahr ist der Veranstaltungsort die Olsberger Konzerthalle. Hier können sich die unterschiedlichsten Tanzgruppen aus dem Sauerland auf einer großen Bühne mit professioneller Musik- und Lichttechnik im Rahmen einer Showver-anstaltung präsentieren. Die Organisatoren des TSC Olsberg und Kreis-SportBundes HSK freuen sich auf ein tolles Event mit vielen Zuschauern. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 5 Euro, für Kinder und Jugendliche

Abb.: privat ist die Veranstaltung kostenlos. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular gibt es unter www.hochsauerlandsport.de.

Weihnachtsmarkt in GudenhagenPetersborn-Pulvermühle Gudenhagen-Petersborn. Nach dem großartigen Erfolg des letzten Weihnachtsmarktes gehen die Planungen für dieses Jahr in die Endphase. Der Weihnachtsmarkt findet am Samstag, den 8. und Sonntag, den 9. Dezember, statt. Aufgrund von mehr Platzkapazitäten findet der Markt in diesem Jahr auf dem Parkplatz am Gemeinschaftshaus „Grün-Weiß“

statt. Zu einer weiteren Besprechung laden das Organisationsteam und Ortsvorsteher Wolfgang Diekmann für Donnerstag, den 25. Oktober, um 19 Uhr in den Speiseraum des Gemeinschaftshauses nach Petersborn ein. Es können noch freie Hütten an diesem Abend angemietet werden. Zu dieser Zusammenkunft sind alle Interessierten eingeladen.


Fotos: © MK-Photo/Alexander Raths/mhp - Fotolia.com

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Oktoberfest

DIE Wochenzeitung

9

Samstag 13.10.18 ab 19.30 Uhr │ Negertalmusikanten Siedlinghausen

Die Negertalmusikanten freuen sich auf viele Besucher – gerne in Dirndl und Lederhose.

Oktoberfest der Negertalmusikanten Siedlinghausen am Samstag, den 13. Oktober Siedlinghausen. (sw) Die Ne- reits auf eine lange Tradition zu- „O’zapft is’“, wenn sich ab 19.30 gertalmusikanten Siedlinghausen rückblicken. Seit Jahren heißt es Uhr die Tore der blau-weiß gekönnen mit ihrem Oktoberfest be- am zweiten Samstag im Oktober schmückten Schützenhalle öffnen.

O‘zapft is! Mit zünftiger und traditioneller Blasmusik stimmt die Kapelle auf den Abend ein.

LuBrillenschmiede_184x280 Mittwoch, 13. September 2017 14:00:17


NEU: MagentaZuhause Hybrid Fotos: © MK-Photo/Alexander Raths/mhp - Fotolia.com

10 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Oktoberfest

magenta zuhause hybrid kombiniert festnetz und mobilfunk fÜr superschnelles surfen zuhause surfen Bis zu 16 MBit/s aus dem Festnetz + zusätzlich bis zu 16 MBit/s aus dem Mobilfunknetz

Mehr Leistung &13.10.18 ab 19.30 DerUhr Turbo für Samstag │ Negertalmusikanten Siedlinghausen schnelleres Internet

dein Zuhause!

rbe rid, Fa t Hyb eedpor rfremdet. ue Sp ve Der ne bezwecke er W für

Viele Haushalte, bei denen kein schnelles DSL oder VDSL zur Verfügung stand, Wir wünschen denvorher Negertalmusikanten können dank der neuen Technologie nun doch schnelles Internet beziehen. und allen Gästen viel Spaß beim Oktoberfest!

en

od uchtdi

der Le

telefonieren in HD Voice-Qualität

MagentaZuhause S Hybrid

29,95 € /Monat* in den ersten 12 Monaten, ab dem 13. Monat 34,95 €/Monat

*) Angebot gilt für Breitband-Neukunden bei Buchung eines MagentaZuhause S Hybrid Pakets bis zum 31.12.2015. MagentaZuhause S Hybrid kostet in den ersten 12 Monaten 29,95 €/Monat, ab dem 13. Monat 34,95 €/Monat. Voraussetzung ist ein hybridfähiger Router wie zum Beispiel der Telekom Router Speedport Hybrid als Endgeräte-Service-Paket für 9,95 €/ Monat. Hardware zzgl. Versand kosten in Höhe von 6,95 €. Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen Telefonanschluss 69,95 €. Mindestvertragslaufzeit für MagentaZuhause 24 Monate, für den Router 12 Monate. MagentaZuhause S Hybrid ist bereits in einigen Anschlussbereichen verfügbar. Individuelle Bandbreite abhängig von der Verfügbarkeit.

www.telemax.de

Ein Angebot von:

Markt 4 59939 Olsberg 02962 / 97 69 91 6

Am Waltenberg 3 59955 Winterberg 02981 / 92 72 88

* Angebot gilt für Breitband-Neukunden bei Buchung eines MagentaZuhause S Hybrid Pakets bis zum 31.12.2015. MagentaZuhause S Hybrid kostet in den ersten 12 Monaten 29,95 €/Monat, ab dem 13. Monat 34,95 €/Monat. Vorausset-

ist ein hybridfähiger Router wie zum Beispiel der Telekom Router SpeedMönchstraße 32 zung port Hybrid als Endgeräte-Service-Paket für 9,95 €/Monat. Hardware zzgl. Versandkosten in Höhe von 6,95 €. Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen 69,95 €. Mindestvertragslaufzeit für MagentaZuhause 34431 Marsberg Telefonanschluss 24 Monate, für den Router 12 Monate. MagentaZuhause S Hybrid ist bereits in einigen Anschlussbereichen verfügbar. Individuelle Bandbreite abhängig von Telefon 02992 / 97 930-0 der Verfügbarkeit. Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.

MagentaZuhause_FN_Hybrid_HZ_A5.indd 1

H-601-0315

Am Waltenberg 3 59955 Winterberg Bahnhofstr. 19 fon 02981 59929 Brilon / 92 72 88 info@telemax.de Telefon 02961 / 96 28 00

24.02.15 17:50

Wettsägen, Trinkmaschine, Maßkrugstemmen … sorgen für Spaß und Unterhaltung

= =

Spaß und Unterhaltung

rkd=H=fkkls^qflk rkd=H=fkkls^qflk

åÖ åÖ

der internet-turbo fÜr ihr zuhause

Wir wünschen allen Siedlinghäusern und Gästen plkaboj^p`efkbk ein schönes Oktoberfest!

Um die richtige Grundlage für eine zünftige Feier zu schaffen, wird es in diesem Jahr Snacks „auf die Hand“ der ortsansässigen Fleischerei Knieb geben.

Durch das bunte Unterhaltungs-Programm mit zünftiger Blasmusik und einigen typischen Oktoberfest-Spielen führt in diesem Jahr erstmals ... das wird hier noch nicht verraten, lassen

Sie sich also überraschen. Auf jeden Fall können an der „Trinkmaschine“ alle Burschen und Madeln, die sich trauen, wieder ihre Trinkfestigkeit unter Beweis stellen.

plkaboj^p`efkbk

� =båíïáÅâäìåÖ=îçå=péÉòá~äã~ëÅÜáåÉå � =båíïáÅâäìåÖ=îçå=péÉòá~äã~ëÅÜáåÉå ÑΩê=ìåíÉêëÅÜáÉÇäáÅÜëíÉ=^åïÉåÇìåÖÉåK

ÑΩê=ìåíÉêëÅÜáÉÇäáÅÜëíÉ=^åïÉåÇìåÖÉåK sçå=ÇÉê=^ìÑÖ~ÄÉåëíÉääìåÖ=ΩÄÉê=ÇáÉ=fÇÉÉ sçå=ÇÉê=^ìÑÖ~ÄÉåëíÉääìåÖ=ΩÄÉê=ÇáÉ=fÇÉÉ Äáë=òìê=fåÄÉíêáÉÄå~ÜãÉK Äáë=òìê=fåÄÉíêáÉÄå~ÜãÉK

Des wird a Mordsgaudi! bibhqolqb`ekfh bibhqolqb`ekfh

· Gartengestaltung � mä~åìåÖI=mêçàÉâíáÉêìåÖ=ìåÇ=cÉêíáÖìåÖ=îçå � mä~åìåÖI=mêçàÉâíáÉêìåÖ=ìåÇ=cÉêíáÖìåÖ=îçå · Pflasterarbeiten ^åä~ÖÉåëíÉìÉêìåÖÉå � ^åä~ÖÉåëíÉìÉêìåÖÉå · Mauerbau mêçòÉëëîáëì~äáëáÉêìåÖÉå � � mêçòÉëëîáëì~äáëáÉêìåÖÉå péÉáÅÜÉêéêçÖê~ããáÉêÄ~êÉ=píÉìÉêìåÖÉå · Gehölzschnitt péÉáÅÜÉêéêçÖê~ããáÉêÄ~êÉ=píÉìÉêìåÖÉå Grün gestalten -� Grün erhalten ! � pçÑíï~êÉÉêëíÉääìåÖ · Baggerarbeiten � � pçÑíï~êÉÉêëíÉääìåÖ káÉÇÉêëé~ååìåÖëîÉêíÉáäìåÖ=ìåÇ

Julian Theis · Ennertstr. 22 · 59955 Winterberg � káÉÇÉêëé~ååìåÖëîÉêíÉáäìåÖ=ìåÇ hçãéÉåë~íáçå Tel.: 02983 - 96 99 944 · Mobil: 0170 - 27 86 443 � hçãéÉåë~íáçå jÉ≈J=ìåÇ=oÉÖÉäìåÖëëóëíÉãÉ mail@galabau-theis.de · www.galabau-theis.de � jÉ≈J=ìåÇ=oÉÖÉäìåÖëëóëíÉãÉ

iÉá≈É=C=p∏ÜåÉ=dãÄe=C=`çK=hd iÉá≈É=C=p∏ÜåÉ=dãÄe=C=`çK=hd eçÅÜë~ìÉêä~åÇëíê~≈É=RV eçÅÜë~ìÉêä~åÇëíê~≈É=RV RVVRR=táåíÉêÄÉêÖ RVVRR=táåíÉêÄÉêÖ qÉäÉÑçå=M=OV=UPLVT=MNJM qÉäÉÑçå=M=OV=UPLVT=MNJM c~ñ=M=OV=UPLVT=MNJPM c~ñ=M=OV=UPLVT=MNJPM ïïïKäÉáëëÉKÇÉ Fliesenfachbetrieb ïïïKäÉáëëÉKÇÉ

SVEN

Fliesen- und Natursteinverlegung Neubau/Umbau/Sanierung Sanierung von Silikonfugen

Bödefelderstr. 8 · 59955 Winterberg Mobil: 0175 5923620 · Telefax: 02983 8337 Email: info@skoenig-fliesen.de · www.skoenig-fliesen.de

Das Jugendschutzgesetz Das Jugendschutzgesetz dient dem Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit. Um dessen Vorschriften gerecht zu werden, wird im Eingangsbereich der Schützenhalle eine Ausweiskontrolle stattfinden. Insbesondere alle jüngeren Festbesucher werden ausdrücklich gebeten, sich ausweisen zu können. Die Negertalmusikanten danken an dieser Stelle bereits für Ihr Verständnis.

Viel Spaß beim Oktoberfest!

Hochsauerlandstr. 6 · 59955 Winterberg-Siedlinghausen · Tel. 02983 8227


Fotos: © MK-Photo/Alexander Raths/mhp - Fotolia.com

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

DIE Wochenzeitung

Oktoberfest

11

Samstag 13.10.18 ab 19.30 Uhr │ Negertalmusikanten Siedlinghausen Fassadengestaltung Wärmedämmung Malerarbeiten

Bodenbeläge Innenausbau Innen- und Außenputz

ung sorgt Für eine volle Tanzfläche und ausgelassene Stimm nten. usika rtalm ab ca. 21.30 Uhr die Bigband der Nege

Senge-Platten-Straße 8 59955 Winterberg Tel. 02983 974390 Fax 974391 Mobil 0175 4335334 markus.klauke.gmbh@t-online.de

Mitgliedsbetrieb der Handwerkerkooperation

Team Compact … Handwerk mit Ideen!

Martin & Petra Brockmann

DER HAUSVERWALTER IN IHRER NÄHE.

Oktoberfest

www.werbstatt.info

Pu

tz

ar b

ei te n

Allen Siedlinghäusern und Gästen ein tolles Oktoberfest!

Hausverwaltung Immobilienvermittlung Immobilienbewertung 59955 Winterberg T 02983-21770 www.brockmann-immobilien.de

Tanz bis in den frühen Morgen Die Tanzband der Negertalmusikanten, bekannt vom Schützenfest in Altenfeld und dem Stadtschützenfest in Siedlinghausen, lässt es ab ca. 21.30 Uhr so richtig krachen. Neben Klassikern aus der Rock- und Popgeschichte dürfen sich alle Tanzwütigen dann natürlich auch auf aktuelle Hits freuen. Von „Herzbeben“, über „Wannsee“ bis hin zu „Mama Lauda“ – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Mit dem original bayrischen Oktoberfestbier lässt sich in den Tanzpausen dann der Durst löschen.

Zünftige Blasmusik Oktoberfestbier Snacks „auf die Hand“ Tanzmusik der Big-Band Mordsgaudi

Brilon | Warstein | Fon 02961/96284-0

AUTOSERVICE KRUK

Flyer_A6.indd 2

04.09.2018 10:08:03

„A Mordsgaudi“ wünscht Stephanie Wegener

Ist Ihr Auto Winterfit? Kostenloser Licht- FrWiühntergerenuifegnandenken Autoservice test im Oktober! –Kruk jetzt beste Preise! € Herbstdurchsicht

Telefon: 02961 9776-25 | 0175 8306929 E-Mail: swegener@briloner-anzeiger.de

15,-

schnell! preiswert! zuverlässig! schnell ! preiswert ! zuverlässig ! Die Negertalmusikanten freuen sich auf viele Besucher – gerne in Dirndl und Lederhose. Der Eintritt ist wie immer frei.

Hochsauerlandstr. 78a Kfz.-Meister-Fachbetrieb Winterberg-Siedlinghausen Kfz.-Meister-Fachbetrieb Reparaturen aller Fabrikate Reparaturen aller Fabrikate AUTO-WASCHANLAGE Auto-Waschanlage Reifenservice/Räderlagerung Reifenservice · Räderlagerung TÜV + AU TÜV + AU

Telefon (0 29 83) 97 40 Telefon (02983) 9763-0 40 63-0 Telefax (0 29 83) 97 40 63-2 info@autoservice-kruk.de info@autoservice-kruk.de www.autoservice-kruk.de www.autoservice-kruk.de


12 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Wildkräuter-Outdoor-Küche im Steigerhaus am Philippstollen

Unter der Leitung der zertifizierten Wanderführerin, ZNK, und Kräuterexpertin Jutta Vorderwülbecke werden Kräuter in der Natur gesammelt und anschließend verarbeitet. Den Teilnehmern wird Kräuterwissen vermittelt und sie erhalten Tipps rund um das Immunsystem. Zusätzlich gibt es kulinarische Überraschungen und es werden Kräuterbonbon hergestellt.

Bei strahlendem Sonnenschein zogen am letzten Samstag traditionell gekleidete Fußgruppen, zahlreiche geschmückte Traktoren, Wagen und Tiere beim 24. Eggeabtrieb durch Rösenbeck. Die weit über die Region hinaus bekannte Veranstaltung war auch in diesem Jahr für die zahlreichen Zuschauer und auch für die Teilnehmer ein Erlebnis. Auch in diesem Jahr sorgten die Musikvereine aus Bontkirchen und Rösenbeck für die musikalische Begleitung. In der prächtig geschmückten Schützenhalle angekommen, sorgte der Musikverein Bontkirchen für einen stimmungsvollen Ausklang des Festes. Weitere Fotos vom Eggeabtrieb gibt es unter www.brilon-totallokal.de. Fotos: www.brilon-totallokal.de

©Christine - stock.adobe.com

Olsberg. Am Sonntag, den 21. begrenzt. Trittsicheres, festes Oktober, bietet der Außerschu- Schuhwerk und warme Outdoolischer Lernort im Steigerhaus rkleidung sind Voraussetzung. am Philippstollen Olsberg unter dem Motto „Wir machen uns fit für den Winter und dopen unser Immunsystem“ eine Veranstaltung zum Thema Wildkräuter an.

Treffpunt ist um 11 Uhr das Steigerhaus am Philippstollen, Am Eisenberg 2 in Olsberg. Anmeldungen nimmt Jutta Vorderwülbecke, Tel. 0173 7511722 (AB), entgegen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen

Haushaltsatzung und Haushaltsplan 2019 eingebracht Situation des Krankenhauses Maria-Hilf

Brilon. (pk) Zur 45. Sitzung des Rates der Stadt Brilon hatte Bürgermeister Dr. Christof Bartsch in das Bürgerzentrum Kolpinghaus Brilon für Donnerstag, den 4. Oktober, um 17.30 Uhr eingeladen. Tagesordnungspunkt eins der nichtöffentlichen Sitzung „Bürgschaft gegenüber des Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf gGmbH“ wurde vorgezogen, so dass die öffentliche Ratssitzung erst um 18 Uhr begann. Kontokorrentbrücke soll Übergang in geebnete Bahnen ermöglichen Der Tagesordnungspunkt drei „Bürgschaft gegenüber der Städtisches Krankenhaus Maria-Hilf gGmbH“ sorgte für eine umfangreiche Diskussion, da im vorgezogen Tagesordnungspunkt eins der nicht öffentlichen Sitzung unter der gleichen Bezeichnung bereits die Bürgschaft behandelt worden war. Im nunmehr öffentlichen Teil ging es um die Darlegung der Abläufe und Planungen. Die Beschlussvorlage wies auf die Abläufe hin. Grundsätzlich ist die Sparkasse Hochsauerland bereit den Erhöhungsbedarf des Kontokorrentkredites von derzeit einer Millionen Euro auf dann zwei Millionen Euro zu erhöhen. Sie erwartet jedoch hierzu als Sicherheit die Bürgschaft der Stadt Brilon in ihrer Eigenschaft als Alleingesellschafterin. Ein weiterer Bestandteil der Verhandlungen über die Erhöhung des Kontokorrentkredites ist seitens der Sparkasse die Erwartung einer Bestätigung zur positiven Fortführungsprognose. Hierzu ist beabsichtigt in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat des Krankenhauses und der Sparkasse Hochsauerland als kreditgebendes Institut eine externe Beratungsgesellschaft zu beauf-

tragen. Erwartet wird, dass das Ergebnis bis Anfang Dezember vorliegt. Detaillierte Informationen hierzu erfolgten bereits in dem vorgezogenen Tagesordnungspunkt eins des nichtöffentlichen Teils. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch wies in seinen Ausführungen darauf hin, dass auch das Geschäftsjahr 2018 wieder einen strukturellen Verlust ausweisen wird. Die defizitäre Lage besteht somit seit nunmehr drei Jahren. Die alleinige Gesellschafterin (Stadt Brilon) hat bisher noch keinen Ausgleich geschaffen. Um die Handlungsfähigkeit des Krankenhauses zu erhalten ist die Erhöhung des Kontokorrent Rahmen mit der Sparkasse Hochsauerland verhandelt worden. Die zukünftigen Maßnahmen müssen verbunden werden mit Restrukturierungen und dem Finden eigener Wege. Auf Dauer werden keine Kontokorrente ohne einen klaren Plan vergeben. Kooperationen mit anderen Häusern sind anzustreben. In ca. drei Jahren wird das Krankenhaus Maria-Hilf anders aussehen. Die Kontokorrentbrücke soll den Übergang in geebnete Bahnen ermöglichen. Reinhard Loos (BBL) widersprach dem Bürgermeister und wies auf die Gefahr des Kreditverlustes hin. Er höre aus den Bereichen der KrankenhausMitarbeiter vielmehr, das andere Dinge als Kredite einzuleiten seien. Um welche Dinge es sich handeln soll, teilte er jedoch nicht mit. Dr. Bartsch wies ihn darauf hin, dass in den mit dem Sozialministerium des Landes NRW geführten Gesprächen der Hinweis kam, dass nur Bürgschaften für laufende Verluste zulässig sind. Es ist aus seiner Sicht daher nicht sinnvoll, weiterhin negative Berichte in

die Öffentlichkeit zu tragen, die die Unsicherheit nur fördern. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass die Verantwortlichen mit der Erfassung von Konzeptlösungen beschäftigt sind. Christiana Kretzschmar wies die letzten Ausführungen von Dr. Bartsch zurück, da sie in diesen nur die BBL als Zielpunkt der Äußerungen sieht. Der Bürgermeister erklärte daraufhin, dass in ca. sechs bis acht Wochen die Prognose durch Externe erstellt sein wird. Im Übrigen sieht er keinen Vorteil in der Vergangenheit zu wühlen. „Wir sind im Hier und Jetzt." Eberhard Fisch (CDU) sah in den Äußerungen von Loos nur Negatives, dass die Zukunft des Hauses in Frage stelle. Hubertus Weber (SPD) wies den Vorwurf von Reinhard Loos als „unmöglich" zurück, dass sie in der Vergangenheit nicht hingeschaut hätten. Vielmehr hielt er ihm vor, dass er viele Entscheidungen mitgetragen habe und nun nichts mehr davon wissen wolle. Stefan Kraft (CDU) warf Reinhard Loos (BBL) und Alexander Prange (FDP) vor, in ihren Verantwortlichkeitszeiten gegen viele erkennbare Dinge verstoßen und somit zu der prekären Situation beigetragen zuhaben und somit dafür mitverantwortlich zu sein. Die durch Reinhard Loos beantragte namentliche Abstimmung zu dem Tagesordnungspunkt drei, die eine Mindestzahl von acht Stimmen benötigte, fiel mit vier Stimmen (BBL und FDP) durch. Die Bürgschaft über zwei Millionen Euro der Stadt Brilon zur Aufstockung des Kontokorrentrahmens auf nunmehr drei Millionen Euro wurde mehrheitlich angenommen.

gang Pack stellte dem Rat den Haushaltsplan 2019 vor. Dieser wächst gegenüber 2018 moderat um ca. 3.800.000 Euro. Erfreulich dabei ist, dass das Jahresergebnis 2019 bei ca. 400.000 Euro liegen wird und somit ein Deckungsbeitrag von 100,57 Prozent erreicht wird. Dieses ist zwar gegenüber 2018 eine leichte Absenkung von 0,21 Prozent, ist aber unter Berücksichtigung der gestiegenen Kreisumlage hinnehmbar. Die sehr positive Folge des Jahresergebnisses ist, dass keine Inanspruchnahme des Eigenkapitals in 2019 notwendig wird. Erfreulich einerseits ist, die abermals gestiegene Steuerkraft um 17,9 Prozent gegenüber 22,9 Prozent für 2018. Sie hat jedoch andererseits zur Folge, das Brilon auch für 2019 keine Schlüsselzuweisungen des Landes erhalten wird. Im Vergleich zu HSK- und Landesdurchschnitt ist diese Steigerungsrate schon sehr beachtlich. Der NRW-Durchschnitt beträgt 5,62 Prozent und HSKDurchschnitt 9,14 Prozent. Die Steuerkraft je Einwohner wird nach der maßgeblichen Bevölkerungskraft ermittelt. Da für Brilon die Bevölkerungszahl sinkend ist (von 2017 mit 26.232 zu 2019 mit 25.719) steigt die Steuerkraft von 38.149.039 Euro auf 44.964.959 Euro. Somit ist die Steuerkraft von 2017 zu 2019 um 565 Euro auf 1.748 Euro/Bürger gestiegen. In NRW sind Brilons Bürger somit von Platz 91 in 2017 auf nun Platz 23 in 2019 gerutscht. Im Vergleich zu der Steuerkraft je Einwohner (Mittelwert) von NRW bzw. HSK liegt die der Bürger Brilons um 419 Euro bzw. um 422 Euro darüber. Dieses ist der starken Wirtschaft und dem florierenden Handel in Haushalt 2019 unserer Stadt zu verdanken. wächst moderat Bei den Steuererträgen ergeben Brilons Stadtkämmerer Wolf-

sich Veränderungen in Höhe von insgesamt 3.632.000 Euro. So erbringt die Grundsteuer A ein plus von 5.000 Euro, die Grundsteuer B von 100.000 Euro. Die Gewerbesteuer steigt um 3.000.000 Euro und die Einkommensteuer steigt um 625.000 Euro. Jedoch sinkt die Umsatzsteuer um 125.000 Euro. Die Vergnügungssteuer steigt um 30.000 Euro während die Wettbürosteuer um 7.000 Euro sinkt. Schlussendlich steigt die Hundesteuereinnahme um 4.000 Euro. Der Posten für die Personalaufwendungen ist ein stetig steigender. Wenn man jedoch die Rechnung von der Bruttonennung befreit und die tatsächlichen Kriterien berücksichtigt, so sieht es für 2019 nicht so schlecht aus. Im Gegenteil, die Nettokosten sinken um 84.250 Euro. Wie ist das möglich? So ist es möglich: Personalaufwendungen Brutto 12.919.300 Euro, (2019 = 13.766.850) abzüglich Kostenerstattungen in Höhe von 2.929.000 Euro (2019 = 3.807.000) ergeben eine Zwischensumme von 9.990.300 Euro. (2019 = 9.959.850) Minus Geldzufluss aus Auflösungen von Personalrückstellungen/Anteil von Beihilfe- und Pensionsrückstellungen anderer Dienstherren in Höhe von 59.600 Euro (2019 = 113.400) ergeben eine Netto Summe von 9.930.700 Euro (2019 = 9.846.450 Euro). Einsparsumme siehe oben: 84.250 Euro. So erfreulich das vorherige ist, so unerfreulich ist die Tatsache, dass die Kreisumlage auf Grund der gestiegenen Steuerkraft Brilons um 2.444.000 Euro auf nunmehr 24.647.800 Euro steigt. Bezogen auf den einzelnen Bürger steigt die Kreisumlage von 862 Euro um 95 Euro auf 957 Euro.


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

13

© pressmaster - Fotolia.com

Senioren-Ratgeber: Bestens versorgt im Alter Foto: Deutscher Caritasverband e. V./KNA

LSV setzt sich für die Qualität der NRW-Altenpolitik ein Forderung nach dem Erhalt bewährter Strukturen

Zeit, das Richtige zu lernen.

Praktika, Bundesfreiwilligendienst, Soziales Jahr und Ausbildung beim Caritasverband Brilon. Ausbildungsplätze

Altenpflege

Foto: BGW

Wie geht es weiter in der Seniorenpolitik in Nordrhein-Westfalen? Die im vergangenen Frühsommer gebildete neue Landesregierung hat ihre Ressorts zugeschnitten. Hauptzuständig ist das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales mit Minister Karl-Josef Laumann, hier ist auch die Landesseniorenvertretung verortet. Die „Querschnittsaufgabe Alter“ ist gleichwohl in verschiedenen Ministerien beheimatet. Derzeit laufen Gespräche des LSV Vorstandes mit den Verantwortlichen in den Ministerien. In diesen Gesprächen betonen die LSV-Vorsitzende Gaby Schnell ebenso wie die anderen Vorstandsmitglieder vor allem, dass bewährte Strukturen der Altenarbeit, die helfen können, die große Gestaltungsaufgabe „Alter“ zu lösen, unbedingt weitergeführt und weiterentwickelt werden

Häppchen helfen

müssten. Denn als „Stimme der Älteren“, wie die Landesseniorenvertretung im Koalitionsvertrag genannt wird, sieht die LSV im Erhalt und der ständigen Weiterentwicklung vorhandener und bewährter Stellen und Einrichtungen die richtigen Instrumente einer verantwortlichen Altenpolitik. Gaby Schnell: „Natürlich kann jede neue Landesregierung die durch das Land geförderten Projekte in Frage stellen. Genau dies geschieht ja auch mit jedem Regierungswechsel. Dabei werden auch Landesfinanzierungen eingestellt“. Dennoch wünscht Schnell sich, dass auch das weiterhin Wertschätzung erfahren sollte, was Vorgänger-Regierungen erdacht und vorangebracht haben. „Aus der Sicht älterer Menschen im Generationenverbund bedarf es vieler verschiedener Ideen, Kräfte und Blickrichtungen, um

die Herausforderungen der demografischen Entwicklung zu meistern“, erinnert die LSV-Vorsitzende daran, dass es eben nicht allein die großen Vorzeige-Projekte seien, die eine gute Arbeit in diesem Sinne leisteten. „Gerade wir in NRW haben – etwa bei der wissenschaftlichen Alternsforschung, der Pflegeforschung oder bei langfristig angelegten Projekten und Aktivitäten wie etwa zur Qualität und Partizipation in der offenen Altenarbeit, der Diskurse zu Altersdiskriminierung und Altersbildern sowie bei der Entwicklung wohnortnaher Versorgungen – vieles auch bundesweit Beachtetes geschaffen. Hinzu kommt eine vorbildliche Vernetzung der seniorenpolitischen Akteure und Projekte als besondere Qualitätsstruktur in der Seniorenpolitik. Hierauf sollten wir bauen und dafür machen wir uns stark“.

• in den Seniorenzentren Brilon oder Hallenberg • im Tagespflegehaus Brilon • oder in den Sozialstationen in Brilon, Olsberg, Marsberg, Medebach, Hallenberg, Winterberg Neugierig geworden? www.caritas-brilon.de Scharfenberger Str. 19 59929 Brilon Tel. 02961 97190

Senioren-Ratgeber

Foto: © Robert Kneschke- Fotolia.com

Die Luttermann GmbH ist spezialisiert auf die Versorgung von Patienten mit

Eine Demenzerkrankung kann sich auf das Essverhalten auswirken.

Hilfsmitteln in den Fachbereichen:

Anfangs sind viele Betroffene sehr unruhig und spüren starken Bewegungsdrang, wodurch ihr Energie- und Flüssigkeitsbedarf erheblich steigen kann. Im Verlauf der Krankheit geht oft die Fähigkeit verloren, angemessen mit Besteck umzugehen. Dann kann es sinnvoll sein, mundgerechtes „Fingerfood“ anzubieten, etwa klein geschnittenes Brot mit Aufstrich, Gemüse, kleine Kartoffeln oder Kroketten. Auch Fisch, Ei oder Aufschnitt kann man in Stücke schneiden.

• Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik

Die einzelnen Stücke sollten gut zu greifen und nicht größer als zwei Bissen sein.

Caritasverband Brilon e.V.

• HomeCare • Medizintechnik • Rehatechnik und Kinder-Rehatechnik Mehr als 680 Mitarbeiter aller Fachrichtungen kümmern sich täglich um die Belange unserer Patienten und Kunden. Ob individuelle Beratung und Anpassung von Hilfsmitteln oder Patientenund Angehörigenschulung: Innovative Konzepte und modernste Technik helfen, die Lebensqualität unserer Patienten und Kunden mit Nachhaltigkeit zu verbessern.

www.luttermann.de Luttermann GmbH Altenbürener Str. 29 59929 Brilon Telefon: (02961) 7776-0 Telefax: (02961) 7776-225


14 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

© pressmaster - Fotolia.com

Senioren-Ratgeber: Bestens versorgt im Alter Repräsentative ZQP-Studie zeigt: Knapp zwei Drittel der Befragten sehen eher Chancen als Probleme in der Nutzung digitaler Techniken für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen Berlin. Die Zahl von derzeit etwa drei Millionen pflegebedürftigen Menschen in Deutschland wird Demografie bedingt weiter deutlich steigen. Gleichzeitig geht die Zahl derjenigen, die privat oder beruflich pflegen, eher zurück. Daher wird die Nutzung von digitalen Technologien zukünftig eine wichtige Rolle spielen, um gute Pflege sicherzustellen und Pflegende zu entlasten. Mit der Entwicklung entsprechender digitaler Anwendungen ist jedoch unter anderem die Frage verbunden, wie die Akzeptanz eines solchen Technikeinsatzes ist. Darum hat das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) in einer repräsentativen Befragung mit 1.000 Teilnehmern untersucht, wie die deutsche Bevölkerung digitale Anwendungen in der Pflege einschätzt. Demnach scheint die Bevölkerung für den Einsatz von digitaler

r a rt n e I hr P

e G e n er at io ne n ! fü r a l l

Ihr Fachhändler in Brilon! Wir stehen Ihnen mit unserem freundlichen und geschulten Personal in unserem Sanitätshaus gern zur Verfügung. Springstr. 1 59929 Brilon

Bigger Platz 1 59939 Olsberg

VITAL-CENTER

KRAFT Inh. Jörg-M. Scherwing Sanitätshaus Reha Technik Orthopädietechnik

Tel. 02961 97390 Fax 02961 973931

Technik im Kontext Pflege mehrheitlich offen zu sein. Knapp zwei Drittel (64 Prozent) der Befragten erkennen darin eher Chancen, für ein Viertel (25 Prozent) überwiegen die Risiken. 84 Prozent halten zudem digitale Anwendungen für sinnvoll, um Pflegenden die Arbeit zu erleichtern, und immerhin 74 Prozent glauben, Pflegebedürftige könnten durch technische Unterstützungssysteme unter Umständen ein selbstbestimmteres Leben führen. „Technologische Potenziale, die zur Unterstützung und sogar Verbesserung des Pflege- und Versorgungsprozesses vorhanden sind, werden oft verkannt – in manchen Debatten auch irrationale Ängste dazu geschürt. Dabei bietet Technik unter anderem die Chance, Pflegende von Routineaufgaben zu entlasten, Prozesse zu vereinfachen, um mehr Zeit für die pflegebedürftigen Menschen zu haben, und die Patientensicherheit zu erhöhen. Unsere Befragung zeigt, dass die meisten Menschen digitale Hilfsmittel in der Pflege nicht ablehnen“, sagt Dr. Ralf Suhr, Vorstandsvorsitzender des ZQP. Dafür, wie konkrete Einsatzmöglichkeiten von digitalen Anwendungen in der Pflege

Nach langen Verhandlungen mit den Eigentümern hat die Stadt Olsberg das Areal des ehemaligen Krankenhauses in Olsberg gekauft. Dieses „Filetstück“ zu erwerben ermöglicht, dass 10.900 qm² städtebaulich weiter entwickelt werden können. Maßgeblich für den Ratsbeschluss aus 2017 waren die Zusagen für Fördermittel für den Kauf des Grundstücks und den Abriss des ehemaligen Krankenhauses. Geplant ist, im nördlichen Teil barrierefreies Wohnen durch private Investoren an-

Freitag, 13. Mai 2016 09:20:00

reiften „Robotern zur Unterstützung Pflegebedürftiger“ bewertet. 76 Prozent befürworten zum Beispiel einen solchen Roboter, der an die Einnahme von Medikamenten, Speisen oder Getränken erinnert, 74 Prozent einen, der bei der Kommunikation nach außen oder bei geistigem oder körperlichem Training unterstützt. 65 Prozent der Befragten bewerten zudem Roboter positiv, die im Falle eines Sturzes aufhelfen, und 60 Prozent solche, die ins oder aus dem Bett helfen. Doch es werden auch Bedenken in Bezug auf eine digital unterstützte Pflege geäußert: So stimmen 43 Prozent der Studienteilnehmer „voll und ganz“ und weitere 32 Prozent „eher“ der Aussage zu, dass sie Bedenken bezüglich des Umgangs mit persönlichen bzw. sensiblen Daten haben. 54 Prozent bereitet Sorgen, ob die Technik wirklich verlässlich ist.

Ebenfalls offen zeigen sich die Befragten für die Verwendung von Pflege-Apps: 17 Prozent nutzen bereits eine Gesundheits-App. Im Pflegekontext reicht die Zustimmung der Teilnehmer von 58 Prozent für die Bewegungsförderung Das kann Ralf Suhr gut nachvollin der Pflege durch Smartphoneoder Tablet-Anwendungen bis hin ziehen: „Datensicherheit ist natürzu 68 Prozent zur Schulung pfle- lich eine zentrale Anforderung. Für die breite Akzeptanz digitaler Lögender Angehöriger. sungen ist am Ende entscheidend, Positiv wird darüber hinaus auch dass diese praktikabel und sicher der mögliche Einsatz von ausge- sind.“

Gelände des ehemaligen St. Josefs Hospitals soll für Wohn- und Sozialbau weiter entwickelt werden Olsberg. Die erste Veranstaltung der neu gegründeten Senioren-Union Olsberg war sehr gut Besucht. Als Gast konnte Bürgermeister Wolfgang Fischer begrüßt werden. Thema war u. a. das Gelände des ehemaligen St. Josef Hospitals.

StMauritius_90x140

im Detail beurteilt werden, gibt die Studie ebenfalls Hinweise. So reichen im Einsatzfeld „technische Anwendungen in der Wohnumgebung“ die Zustimmungswerte von 74 Prozent für ein videobasiertes Kommunikationssystem, mit dem Pflegebedürftige ihre Helfer kontaktieren können, bis zu 93 Prozent für einen Rauchmelder mit Herdabschaltung. Auch die Unterstützung von Pflegenden durch „Telepflege-Angebote“ wird mehrheitlich befürwortet: 74 Prozent sprechen sich tendenziell für mögliche Schulungen von Angehörigen zur Pflege über eine Videoverbindung sowie eine Abstimmung aller an einer Pflegesituation Beteiligten per Videokonferenz aus.

zubieten, die jetzt schon Schlange stehen. Die Stadt Olsberg baut selber nicht. Der südliche Bereich ist angedacht für Soziale Projekte z.B. Pflege, Tagesgruppe, Demenzgruppe – auch für diese Ideen gibt es Bewerber. Wichtig für die politische Entscheidung war auch, die Zuwegung zu den Schulen und die Parksituation an der Stelle zu verbessern und zu sichern. Leider verzögert sich die Entwicklung, da bei einer Summe von 5,4 Mio. Euro europaweit ausgeschrieben werden muss. Somit stellte Bürgermeist Wolfgang Fischer klar, dass vor 2020 an der Stelle nichts passiert. Nach interessanten Diskussion im voll besetzten Ratssaal unter der Leitung des Vorsitzenden der Senioren-Union, Karl Metten, wurden auch noch die Themen Kreisverkehr Hüttenstraße und

Kneipp Erlebnispark erläutert und besprochen. Die Ausführungen beim Kreisverkehr Hüttenstraße sind, laut Bürgermeister Wolfgang Fischer, Stand heute im Zeit- und Kostenplan. Die komplexen Arbeiten umfassen auch alle Erneuerungen von Rohren, Kanälen, Glasfaser und sonstigen, die in diesem Bereich verlaufen. Allerdings würde das Bauvorhaben, das Mitte Dezember in Betrieb gehen soll, ohne Vollsperrung nicht funktionieren. Seit 2016 ist Olsberg Heilbad und einer der ältesten Kneipporte in NRW. Vieles ist in die Jahre gekommen und wird jetzt saniert und erweitert. Dieser Umbau erfolgt nach den fünf Säulen von Pfarrer Kneipp. Weitere Pläne und Erläuterungen hierzu findet man auf der Homepage der Stadt Olsberg.


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

15

© pressmaster - Fotolia.com

Senioren-Ratgeber: Bestens versorgt im Alter Hilfsmittel

Hilfsmittel tragen dazu bei, dass alte und kranke Menschen möglichst eigenständig ihren Alltag meistern können. Bestimmte Hilfsmittel wie Geh- oder Greifhilfen, Rollstühle oder Bade- und Toilettenhilfen ver-

Mit Appetit ausgewogen essen

ordnen Ärzte zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Diese Hilfsmittel sollen den Erfolg einer Krankenhausbehandlung sichern, einer Behinderung vorbeugen oder sie ausgleichen.

Hier hilft‘s, dort schadet‘s Dranginkontinenz ist eine besonders häufige und unangenehme Form von Blasenschwäche. Um die Beschwerden zu lindern, kommen Betroffene um ein Medikament oft nicht herum. Doch viele Arzneistoffe wirken auch auf das zentrale Nervensystem und können Symptome wie bei einer leichten Demenz hervorrufen. Anticholinergika haben sich bei der Behandlung der Dranginkontinenz bewährt. Sie wirken dort, wo der Beckennerv das Signal zum Wasserlassen auf den Blasenmuskel überträgt. Acetylcholin ist der daran beteiligte Botenstoff. Anticholinergika blockieren die

Andockstellen des Acetylcholins im Blasenmuskel und schwächen so seine Wirkung ab. In der Folge zieht sich der Blasenmuskel nicht mehr so oft und unwillkürlich zusammen, die Blase kann wieder mehr Urin speichern. An anderen Stellen des Körpers ist eine hohe Aktivität des Acetylcholins hingegen erwünscht. Das gilt zum Beispiel für das zentrale Nervensystem, wo der Botenstoff an Denk- und Gedächtnisvorgängen beteiligt ist. Anticholinergika, die in das zentrale Nervensystem übergehen, können somit die geistige Leistungsfähigkeit beeinträchtigen (anticholinerges Syndrom).

Vollwertige Ernährung ist auch im Alter wichtig, um gesund zu bleiben oder Erkrankungen besser zu überstehen. Der Körper braucht zwar weniger Energie in Form von Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß. Der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen bleibt aber gleich oder steigt. Deshalb sollten Mahlzeiten für alte Menschen besonders reich an Nährstoffen sein. Ob sie sich selbst versorgen können, oder von Angehörigen oder Pflegepersonal betreut werden: Alte Menschen sollten möglichst Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukte essen. Vollkornbrot und Vollkornnudeln enthalten Ballaststoffe, welche die Verdauung fördern. Durch Obst werden Buttermilch und Joghurt vitaminreich und noch leckerer. Ein Salat, angemacht mit kaltgepresstem Rapsoder Traubenkernöl, liefert eine Extraportion Vitamin E. Bei Vita-

Selber kochen solange es geht, macht nicht nur Freude, es schmeckt auch „ganz anders“. Foto: AOK min-D-Mangel kann der Verzehr von Fisch wie Lachs, Hering oder Makrele ausgleichend wirken. Appetit lässt sich auf vielerlei Art anregen: • Aufenthalt an frischer Luft und, soweit möglich, viel Bewegung. • Ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken bereitstellen. • Über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen anbieten. • Das Essen auf einem schön ge-

deckten Tisch appetitlich anrichten, denn auch alte Augen essen mit. • Immer wieder einmal Lieblingsgerichte anbieten, die meist auch im Alter noch besonders gut schmecken. • Reichlich Kräuter und Gewürze, aber nur wenig Salz; dann schmeckt das Essen auch, wenn der Geschmackssinn nachgelassen hat, vor allen Dingen mit anderen lieben Menschen am Tisch.

Bodytronic 600 – digitales Messen

Rehabilitationstechnik | Homecare | Orthopädie-Technik | Orthopädie-Schuhtechnik Am 15. März eröffnete im Herzen von Winterberg, in der Franziskusstraße 25 direkt gegenüber vom Krankenhaus, das MCS Sanitätshaus Winterberg. Das MCS Sanitätshaus ist ein Gesundheitsdienstleister, welcher die Versorgung von Menschen in den Bereichen Pflege, Gesundheit, Rehabilitation und Hilfsmittelversorgung sicherstellt. Das Sanitätshaus gehört zur Unternehmensgruppe der MCS Medical Center Südwestfalen GmbH & Co. KG mit Sitz der Verwaltung und Zentrale in Iserlohn. Zur Firmengruppe gehören inzwischen insgesamt 12 Sanitätshäuser und 5 Fachunternehmen, alle in der Region Südwestfalen gelegen. Für den Kunden ergeben sich dadurch gleich mehrere Vorteile wie z. B. ein vergrößertes Leistungs-

spektrum, kurze Lieferzeiten bei Hilfsmitteln, sowie ein flächendeckendes Beratungs- und Versorgungsnetzwerk. Weitere Filialen in der Nähe finden Sie in Olsberg, Ruhrstraße 11, und in Schmallenberg, Bahnhofstraße 7. In einer gemütlichen Atmosphäre beraten die Fachkräfte des Sanitätshauses die Kunden und Patienten in den Bereichen Orthopädie-Technik, Orthopädie-Schuhtechnik, Rehabilitationstechnik und Homecare individuell und bedarfsgerecht. Zum Sortiment des Sanitätshauses gehören unter anderem Bandagen, Orthesen, Brustprothesen, Kompressionsstrümpfe, orthopädische Schuhe, Einlagen, Alltags- und Gesundheitshilfen, Rollatoren und Rollstühle sowie Blutzuckermessgeräte und vieles mehr.

• Bodytronic 600 – digitales Messen der Beine bis zur Hüfte, 3D-Beinmodell für Kompressionsstrümpfe und Bandagen • Einlagenversorgung | Maßschuhanfertigung • Fußberatung für Diabetiker • Bandagen | Orthesen | Brustprothesen • Verbrauchsartikel zur täglichen Pflege und Pflegeerleichterung • Hilfsmittel und vieles mehr

Öffnungszeiten: Mo. und Di. 8.30 bis 13 Uhr | 14 bis 18 Uhr Mi. 8.30 bis 14 Uhr Do. 8.30 bis 13 Uhr | 14 bis 19 Uhr Fr. 8.30 bis 13 Uhr | 14 bis 17 Uhr

Rundum gut beraten und versorgt!

n Servicetelefo 1 01801 3313if3– – zum Ortstar

Sanitätshaus Enneper GmbH Franziskusstraße 25 · 59955 Winterberg · Telefon 02981 98 99 949 · Telefax 02981 98 99 821 · www.mcs-medicalcenter.de


16 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Gutes tun und gewinnen mit dem Lions Club Olsberg-Bestwig

Neue Adventskalender und gebrauchte Mobiltelefone für „guten Zweck“ Olsberg. An 24 Tagen wird es insgesamt 121 große Gewinner geben – und ein ganzes Jahr lang unzählige kleine: Pünktlich zum Olsberger Herbstfest am 14. Oktober erscheint der neue Adventskalender des Lions Clubs Olsberg-Bestwig. Hinter den 24 Türen warten hochkarätige Preise im Gesamtwert von über 9.500 Euro auf neue Besitzer – und sie können sich damit auf eine „Bescherung der besonderen Art“ bereits vor dem Weihnachtsfest freuen. Doch die Zahl der Gewinner ist eigentlich noch viel größer, unterstreicht Raphael Sprink, Präsident des Lions Clubs Olsberg-Bestwig: „Den Erlös aus unserer Adventskalender-Aktion stiften wir für die Kinder- und Jugendförderung –mit einem Schwerpunkt in unserer Region.“ Deshalb lautet das Prinzip beim Lions-Adventskalender: „Gutes tun und gewinnen“.

Beispiel über das Programm „Klasse 2000“ an den heimischen Grundschulen. „Mit ihm erfahren die Kinder eine besondere Förderung in den Bereichen Gesundheit, Bewegungsförderung, Suchtvorbeugung und Soziale Kompetenz“, so Raphael Sprink. Aber auch andere Aktivitäten von Vereinen, Organisationen und Institutionen, die sich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit engagieren, fördert der heimische Lions-Club.

Ab dem 1. Dezember werden die Gewinn-Nummern in der örtlichen Presse sowie unter www. lionsclub-olsberg.de im Internet bekannt gegeben. Ist diese Nummer mit der aufgedruckten Ziffer auf der Vorderseite des Kalenders identisch, hat dessen Besitzer gewonnen. Hauptpreis ist diesmal ein Einkaufsgutschein über 500 Euro.

Kinder und Jugendliche zu Gewinnern machen können alle Bürgerinnen und Bürger auch bei einem weiteren Projekt, dass der Lions-Club Olsberg-Bestwig in diesem Herbst durchführt: Parallel zum Verkauf ihres Adventkalenders sammeln die heimischen Lions an ihren Ständen alte, nicht mehr benötigte Mobiltelefone und Smartphones ein.

Und gleich 100 Prozent beträgt die Gewinn-Chance für die Kinder und Jugendlichen, die der Lions-Club mit dem Erlös aus dem Verkauf der Adventskalender unterstützen kann. Zum

Denn diese „alten Schätzchen“, die sonst in Schubladen schlummern, können noch für die gute Sache verwendet werden: In Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk der deutschen Lions und dem

Kfd fährt zum Weihnachtsmarkt nach Oberhausen

Brilon. Die Kfd Brilon bietet am 27. November eine Fahrt zum Unternehmen TechCollect wer- Weihnachtsmarkt nach Oberhauden die Gebrauchtgeräte geprüft, sen an. aufbereitet und wieder verkauft. Die Abfahrt ist um 10 Uhr ab Hallenbad Brilon. Die Rückkehr in Mobiltelefone, die nicht mehr genutzt werden können, werden demontiert – die hochwertigen Materialien können so dem Rohstoffkreislauf wieder zugeführt werden. Pro Gerät erhalten die heimischen Lions eine Summe Brilon. Am Samstag, den 27. von einem bis zu acht Euro – Mit- Oktober, findet ab 10 Uhr im Mutel, die dann für soziale Zwecke seumsgarten Haus Hövener eine vor Ort genutzt werden können. Staudentauschbörse statt. Ganz wichtig: Daten, die sich Wie funktioniert die Staudenmöglicherweise auf den Geräten tauschbörse? Sofern es der heibefinden, werden zuvor anonym mische Garten hergibt, kann man und zuverlässig vernichtet. „Fast mitbringen, was zu groß oder zu jeder hat alte Handys bei sich he- viel geworden ist: Stauden, Blurumliegen“, weiß Raphael Sprink, menpolster, Setzlinge, Knollen, „so können die Altgeräte noch- Samen, Gräser, Pflanzen und mals für einen guten Zweck ein- Pflänzchen. Die Organisatoren gesetzt werden.“ freuen sich besonders, wenn Interessierte nicht nur etwas mitnehErstmals erworben werden kann men, sondern auch Tauschbares der neue Lions-Adventskalender mitbringen. Das macht die Börse – wie in den Vorjahren zum Preis erst recht interessant, farbenfroh von fünf Euro – beim Olsberger und vielfältig. Herbstfest am Sonntag, den 14. Oktober, von 13 bis 18 Uhr am Lions-Stand an der Volksbank Sauerland. Dann werden auch gebrauchte Mobiltelefone angenommen. Weitere Verkaufs- und Annahmetermine im HIT-Markt in Olsberg, im Rewe- sowie im Edeka-Markt in Bestwig und im Kaufpark in Siedlinghausen starten dann am letzten Oktober-Wochenende – die genauen Termine und Uhrzeiten werden noch bekanntgegeben. Weitere Infos zum Lions Club und seinen Projekten finden Interessierte auch unter www.lionsclub-olsberg.de im Internet.

Brilon ist für ca. 22 Uhr geplant. Die Anmeldung ist am 17. Oktober von 17 bis 18 Uhr im Pfarrzentrum möglich. Die Fahrtkosten für Mitglieder betragen 17 Euro und für Nichtmitglieder 22 Euro.

Staudentauschbörse in Wilhelmines Garten

Foto: privat

Foto: privat Wessen Garten (noch) nichts Tauschbares hergibt, ist ebenso willkommen. Das Museumsteam freut sich auf einen lebhaften Staudentausch.

Mark Gillespie‘s Kings of Floyd im Bürgerzentrum Kolpinghaus in Brilon Der BRILONER ANZEIGER verlost drei Mal zwei Karten

Verwaltungsgericht bescheinigt Prof. Dr. Prange rechtswidriges Handeln Brilon. Mit Befriedigung hat die CDU-Fraktion im Briloner Rat den Beschluss des Verwaltungsgericht Arnsberg in der Sache Prange zur Kenntnis genommen. Das Gericht hat entschieden, dass die auf CDU-Antrag vom Rat erfolgte Abberufung des FDP-Stadtrats Prof. Dr. Alexander Prange aus der Gesellschafterversammlung des Briloner Krankenhauses zu Recht erfolgte. Das Gericht kam zum Ergebnis, dass dessen Weigerung, die vom Rat beschlossene Änderung des Gesellschaftsvertrages in der Gesellschafterversammlung mit umzusetzen, eine „Zuwiderhandlung gegen das gemeindliche Interesse“ darstellte. Das Verwaltungsgericht stellte ausdrücklich klar, dass auch die im Stadtrat überstimmten Minderheiten (Anm: FDP und BBL) die demokratisch mit Mehrheit gefassten Ratsbeschlüsse mit umsetzen müssen. Prof. Dr. Prange und auch das BBL-Mitglied in der Gesellschafterversammlung, Christiane Kretzschmar, hätten jedoch über Monate nichts unversucht gelassen, die Mehrheitsentscheidung des Rates auszuhebeln, erläutert

der Vorsitzende der CDU-Fraktion Eberhard Fisch. Das habe die CDU-Fraktion letztlich zum Antrag auf Abberufung des FDPStadtrates veranlasst. Frau Kretzschmar hatte ihr Amt bereits selbst niedergelegt. Die darüber hinausgehende Gerichtsentscheidung, dass die Neubesetzung der frei gewordenen Plätze in der Gesellschafterversammlung vom Rat zu wiederholen sei, ist aus Sicht der CDU eine reine Formalie. Die dann neu entsandten Mitglieder der Gesellschafterversammlung haben die Pflicht, den vom Rat verabschiedeten neuen Gesellschaftsvertrag einstimmig zu beschließen, womit er wirksam wird. Aus Sicht der CDU-Fraktion sei die aktuell von der BBL gestreute Befürchtung, Entscheidungen würden sich künftig verzögern, weil jetzt der Rat damit zu befassen sei, schlichtweg Unsinn. Die Zuständigkeit der Gesellschafterversammlung hat sich in der Neufassung nicht geändert. Eberhard Fisch betont, dass die Einladungsfrist von vier Wochen künftig erheblich verkürzt werde und damit schnelleres und

flexibleres Handeln möglich wird. Das sei eines der Ziele des Rates gewesen. Die CDU kritisiert ausdrücklich, dass die Verweigerungshaltung von Prof. Dr. Prange die dringend notwendige Reform des Gesellschaftsvertrages über Monate verhindert und die Stadt viel Geld gekostet habe. Das Gesetz sieht nämlich vor, dass bei Klagen von Ratsmitgliedern diese die Kosten nicht selbst tragen müssen, sondern alle Gerichts- und Anwaltskosten von der Stadt zu tragen sind. Prof. Dr. Prange hatte eine Kanzlei in Münster beauftragt. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Eberhard Fisch stellt darum heraus: „Prof. Dr. Prange hat in rechtswidriger Art und Weise demokratisch zustande gekommene Ratsentscheidungen blockiert. Das Briloner Krankenhaus hat die volle Unterstützung unserer Fraktion und solche politisch motivierten Ränkespiele, wie sie Prof. Dr. Prange hier zum Schaden des Krankenhauses inszeniert hat, wird die CDU auch in Zukunft nicht hinnehmen.“

Brilon. Die Pink Floyd Tribute Show mit Mark Gillespie`s Kings of Floyd „Kings of Floyd“ bietet eine wunderbare musikalische Reise durch die Hits der erfolgreichsten Phase Pink Floyds und begeistert am Freitag, den 26. Oktober, um 20 Uhr im Bürgerzentrum Brilon sein Publikum mit musikalischer Extraklasse, aufwendigem StageDesign und einem großartigen Sound. Kings of Floyd wurden im Dezember 2011 als Tribute an eine der größten Rock Bands gegründet. Die gemeinsame Leidenschaft der sieben Musiker für Pink Floyd war eine wesentliche Grundlage für die jetzigen Erfolge mit zahlreichen Aufführungen in ganz Deutschland auf allen möglichen Bühnen und Festivals. In einer famosen Live-Inszenierung bietet die Band eine wunderbare musikalische Reise durch die Hits der erfolgreichsten Phase von Pink Floyd: von „Meddle“ (1971) über „Dark Side Of The Moon“ (1973), „Wish You Were Here“, „Animals“ bis zu „The

Wall“ (1979), sowie einige andere Stücke wie „One of these Days“ und „Song Dogs of War“. Mit musikalischer Extraklasse, hervorragendem Stage - Design und großartigem Sound begeistern Kings of Floyd das Publikum und rufen die nahezu perfekte Illusion eines Pink Floyd Konzertes hervor. Die überwältigende musikalische Energie der sieben top-class-Musiker machen die Kings of Floyd zu einem „must see“, nicht nur für alle Rock-Enthusiasten und Pink Floyd Fans. Tickets gibt es bei Eventim, ReserviX und unter Tel. 01806 700733* 20 Cent aus dem Dt. Festnetz. Der BRILONER ANZEIGER verlost drei Mal zwei Karten zu diesem Konzert. Senden Sie einfach bis Samstag, den 20. November, eine E-Mail an gewinnspiel@briloner-anzeiger. de mit dem Stichwort „Songs of Pink Floyd“ - und gewinnen Sie mit etwas Glück. Wichtig: Absender und Telefonnummer nicht vergessen!


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

17

© Fabrika - Fotolia.com

Wohlfühltage

Herbstangebot Herbstangebot Kur: Kur:

im Herbst

FITNESS- & WELLNESSANGEBOTE

- Anzeige -

Foto: privat

Ein Hauch von Luxus und Dekoration

nung und Inhaberin des Salons „cut’n more“. Und der Name ist Programm. Ein Hauch von Luxus und Dekoration lässt Sie eintauchen in ein Reich der Entspannung, in dem es sich nur um Sie, Ihre Haare und Ihr Wohlbefinden dreht. Höchsten Wert legen die Inhaberin und ihr kompetentes Team auf Service und Qualität. So ist es nicht

verwunderlich, dass es der Salon 2005 mit der Auszeichnung „Top Salon“ schon unter die 30 besten Salons in ganz Deutschland schaffte. „Das schönste Kompliment für uns ist, wenn unsere Kunden mit einem Lächeln kommen, und mit einem Strahlen den Salon wieder verlassen“, so Nicole Bunse.

Physiotherapie am Rathaus in Medebach – der Partner für Ihre Gesundheit

Haarfarbe veredeln durch neueste Techniken Typ- und Trendgerechte Haarschnitte Kompetente Fachberatung Farb- und Typberatung Wimpernverlängerung und -verdichtung Klassische Maniküre Hochsteckfrisuren Haarverlängerung und -verdichtung Enthaarung mit Sugaring dekorative Kosmetik und Make up Wimpernwelle

! Aktiv re laxen

- Anzeige -

Brilon. (sw) Für viele bedeutet ein Friseurbesuch mehr als einfach nur „Haare schneiden“. Vielmehr gleicht er einer kleinen Auszeit, wenn „Mann“ oder „Frau“ sich entspannt zurücklehnen und eine wohltuende Kopfmassage genießen können. Genauso sieht es auch Nicole Bunse, stellvertretende Obermeisterin der Friseurin-

• • • • • • • • • • •

Medebach. Die Physiothe- peutischen Dienstleistungen sischen Leistungen, wie der rapie am Rathaus bietet eine für die Patienten an. Die Thera- manuellen Therapie bis hin zu breite Palette an physiothera- pievielfalt reicht von den klas- speziellen Therapieangeboten, wie Osteopathie und dem Ganzkörpertraining „Miha Bodytec“. Im Bereich Osteopathie ist die Osteopathin und Heilpraktikerin Anne Schnurbus die kompetente Ansprechpartnerin im Team. Inhaber Stefan Eickhoff ist es wichtig, dass alle Behandlungen individuell auf den Patienten angepasst sind. Die gebotenen Leistungen dienen nicht ausschließlich als therapeutisches Heilmittel, sondern auch im Rahmen der Prävention zur Erhaltung des Wohlbefindens und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit.

Unsere Sauna ist wieder geöffnet!

Spezialpreise: 4 Stunden Sauna 7,50 € Tageskarte Sauna 9,00 €

Schwimmbereiche weiterhin geschlossen.

AquaOlsberg - die Sauerlandtherme | Zur Sauerlandtherme 1 | 59939 Olsberg Tel.: 02962 845050 | Email: info@aqua-olsberg.de | www.aqua-olsberg.de


18 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Kamishibai mit Werner Schwering und „Frau Holle“ für Kinder in der Stadtbücherei Olsberg Olsberg. Die zwei hölzernen Flügeltüren öffnen sich – und mit ihnen eine ganz neue Welt: So beginnt Kamishibai. Werners Erzähltheater steht wieder am Mittwoch, den 10. Oktober, um 14.30 Uhr in der Stadtbücherei Olsberg auf dem Programm. Ein kleines Theater entsteht dabei im Raum. Auf der schwarz gerahmten Bühne erscheinen Bilder und Geschichten. Das Ka-

mishibai oder auch Erzähltheater ist Kino im Kopf. Ein Mal pro Monat lädt die Stadtbücherei Olsberg zum Erzähltheater ein. Am Mittwoch, 10. Oktober, um 14.30 Uhr hebt sich wieder der Vorhang. Werner Schwering lässt diesmal für Kinder im Vor- und Grundschulalter das Märchen von „Frau Holle“ lebendig werden. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unter dem Motte „Tradition und Moderne“ besuchte der NRW Landesvorstand der CDU Frauen Union mit ihrer Vorsitzenden Ina Scharrenbach, auch Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, den Hochsauerlandkreis und das Naturdenkmal Bruchhauser Steine. Als Beispiel für die Bedeutung der Holzwirtschaft in Südwestfalen ging es anschließend zu einer Werksführung nach „Pieper Holz“. Foto: privat

Städte und Handwerksbetriebe legen gemeinsam „Hand ans Werk“ für eine erfolgreiche Zukunft

Kooperationsprojekt in Winterberg, Medebach und Hallenberg

Wieder einmal haben die Kinder der Kita Arche Noah Winterberg erlebnisreiche Waldtage erlebt. Mit allen Sinnen erlebten die Kinder im Wald die Natur, sahen sich Blätter an, bestaunten das satte Grün, rochen an Tannenzapfen, fühlten das weiche Moos und lauschten den Vögeln. „Es gibt tatsächlich kein schlechtes Wetter für die Waldtage“, so Leiterin Sabine Afflerbach, „weil jede Witterung etwas Schönes bietet und wir immer wieder etwas Tolles mit den Kindern erlebt haben.“ Damit den Kindern auch noch lange und intensiv Gedanken zum Thema Wald erhalten bleiben, wurde in einer Gruppe eine Wald-Kuschel-Ecke ins Leben gerufen. Ein paar der dazu gehörenden Requisiten haben die Kinder selbst gesammelt. Wo? Natürlich im Wald – lange Stöcke, Tannenzapfen, Zunderschwämme, Blätter und vieles mehr schmücken nun die Waldbude. Baumstamm-, Gras- und Tannennadelkissen aus Stoff laden zum Lesen der Waldbücher ein. Es fehlen noch die typischen Waldtiere, aber auch diese werden bald mit Hilfe der Kinder ein Plätzchen in dem „Waldstück“ finden. Foto: privat

Im Rahmen seiner Sommertour

hat der geschäftsführende Kreisvorstand der CDU auch Halt in Bigge gemacht: Bei der Bauschlosserei Hillebrand GmbH & Co. KG begrüßten die Geschäftsführer Carsten und Wolfgang Hillebrand die Gruppe, um über die Arbeit und die Geschichte des Unternehmens zu informieren. Der Betrieb hat eine beträchtliche Entwicklung durchgemacht. Angefangen in einer Garage in Helmeringhausen, konnte Wolfgang Hillebrand sein Unternehmen über die Jahre zu einem Meister- und Ausbildungsbetrieb mit 28 Mitarbeitern ausbauen. In einer Betriebsbesichtigung konnten sich die CDUler ein Bild machen. Dazu sagte der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Matthias Kerkhoff: „Was aus einer Idee, der richtigen Portion Mut und einem gesunden Unternehmergeist entstehen kann, zeigt die Geschichte der Firma Hillebrand. Unternehmen wie diese sind das Rückgrat der Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen und besonders im Sauerland. Deshalb ist es in der Politik unsere wichtigste Aufgabe, diesen Unternehmen die nötigen Freiheiten zu geben und bürokratische Hürden abzubauen.“ Foto: privat

Winterberg. Die Sorgenfalten auf der Stirn werden nicht geringer bei den Inhabern von Handwerksbetrieben. Nicht die Auftragslage ist es, die schlaflose Nächte bereitet, es ist die zunehmend schwieriger werdende Suche nach Fachkräften und Auszubildenden, insbesondere in der ländlichen Region. Die Städte Winterberg, Medebach und Hallenberg haben die Situation nicht nur erkannt, gemeinsam mit den heimischen, zumeist inhabergeführten Betrieben wollen sie entschlossen die Kehrtwende einläuten, um die regionale Wirtschaft und die Zukunft ihrer Unternehmen auf ein solides und erfolgreiches Fundament zu stellen. „Hand ans Werk – Pack an in Winterberg, Medebach und Hallenberg“ – so heißt das Kooperationsprojekt. Die eigens eingerichtete Lenkungsgruppe hat sich jetzt nicht nur zu einer ersten Sitzung getroffen. Auch erste Maßnahmen und Ideen wurden in drei Arbeitsgruppen erarbeitet und zum Teil umgesetzt. 90 Prozent Förderung über öffentliche Mittel Projektträger ist der Stadtmarketingverein Winterberg mit seinen Dörfern. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über das Programm „Land(auf)Schwung“ mit 145.650 Euro gefördert, die Gesamtausgaben liegen bei insgesamt 163.100 Euro. Fast 90 Prozent wird also über diese Förderkulisse unter dem Strich über öffentliche Mittel finanziert. Die Projektleitung übernimmt Kristina Heimann von der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, unterstützt wird sie dabei unter anderem von Lola Sylemani. Die Ziele sind klar definiert. „Wir möchten Fachkräfte und Auszubildende für das Handwerk werben, fördern und binden sowie die Stammkräfte langfristig bei den Betrieben und in der Region halten. Damit einhergehend möchten wir zudem die Unternehmen in ihrer Entwicklung unterstützen und fördern sowie die Frauenquote steigern“, betont Michael Beckmann, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins Winterberg mit seinen Dörfern.

Die Mitglieder der Lenkungsgruppe. Umso dankbarer ist er für das Engagement und die Motivation vieler Betriebe, aktiv mit den drei Städten an diesem Projekt mitzuarbeiten, Ideen einzubringen und auch umzusetzen. Im Fokus steht dabei unter anderem die Aufklärung über die Potentiale im Handwerk. Auch das Image des Handwerker-Berufes soll aufgewertet werden. Nicht zuletzt sollen die Vorzüge dieser Region mit ihrer Lebensqualität dazu beitragen, Fachkräfte und Azubis zu überzeugen. „Wir wollen im Rahmen des Projektes auch Mehrwerte schaffen für diese Fachkräfte, für den Nachwuchs und die Unternehmensleitungen selbst“, sagt Kristina Heimann. Aktive Öffentlichkeitsarbeit – Hochmotivierte ProjektTeilnehmer Dazu gehören auch eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und Transparenz. Schließlich sollen die neuen Ideen und Angebote, die Maßnahmen und Projekte auch die gewünschten Zielgruppen erreichen. „Das Kooperationsprojekt soll kein Strohfeuer werden, sondern sehr nachhaltig wirken. Deshalb ist es auch so wichtig, dass sich die Betriebe so einbringen, wie es jetzt geschieht“, so Beckmann. Das Engagement ist sogar so groß, dass drei Arbeitskreise zu den Themen „Azubis“, „MitarbeiterInnen und Frauenquote“ sowie „Unternehmen“ gebildet und bereits erste konkrete Vorschläge in diesen Arbeitsgruppen erarbeitet wurden. Prioritäten wurden ge-

Foto: privat setzt, um die vorhandenen Ressourcen effizient zu nutzen und die Schwerpunkte erfolgreich zu bearbeiten. Zudem sollen schon bestehende Strukturen, Angebote und Initiativen berücksichtigt und eingebunden werden. Mitglieder der Arbeitskreis sind jeweils die Projektleitung, je ein Vertreter der drei Kommunen und Vertreter der Handwerksbetriebe. Der Arbeitskreise „Azubis“ wird verstärkt durch eine Mitarbeiterin der Handwerkskammer. „Die Arbeitskreise sind weiterhin offen für Interessierte. Sowohl zum Mitarbeiten, als auch zum Zuhören“, betont Kristina Heimann. Und die Arbeit dieser Arbeitskreise gestaltet sich schon jetzt spannend. Erste Gespräche mit den Schulen wurden bereits geführt. So soll sichergestellt werden, dass die Schüler, Eltern und Lehrer frühzeitig eingebunden werden. Und es wird bald einen Flyer geben, mit denen Ferien-Praktika für Schüler in den Handwerksbetrieben beworben werden. „Interessenten können sich gerne in den Betrieben selbst melden oder unter handanswerk@ winterberg.de. Selbst in den Herbstferien sind noch viele Betriebe offen für Praktikanten, die den Beruf kennen lernen möchten“, wissen Kristina Heimann und Michael Beckmann. Sie freuen sich mit den Mitgliedern des Lenkungskreises und der Arbeitsgruppen, nun endlich konkret „Hand ans Werk“ legen zu können.


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Anmeldungen zur Kindertageseinrichtung St. Petrus und Andreas Brilon Brilon. Der Kindergarten St. Petrus und Andreas weist alle interessierten Eltern darauf hin, dass Anmeldungen für das Kindergartenjahr ab dem 1. August 2019 noch bis zum 24.Oktober während der Öffnungszeiten entgegengenommen werden.

In der Einrichtung werden Kinder von zwei bis sechs Jahren betreut. Es werden Öffnungszeiten von 7 bis 17 Uhr (auch 35 Std. Blockbuchung von 7.30 bis 14.30 Uhr) angeboten. Die Einrichtung ist zertifiziertes Familienzentrum. Ein Schwerpunkt der

Bonner Studenten führen Haushaltsbefragung im Stadtgebiet Medebach durch Medebach. Seit einigen Jahren bekommt der Handel in den deutschen Städten zunehmend Konkurrenz. Denn immer mehr Menschen verlassen zum Einkaufsbummel nicht mehr ihre Wohnung, sondern kaufen im Internet ein. Auch an der Hansestadt Medebach geht dieser Trend nicht vorbei. So sind die möglichen Veränderungen im Einkaufsverhalten der Medebacher und die Auswirkungen auf den Handel in

der Stadt sogar ein Thema für die Wissenschaft geworden. Denn zu dieser Thematik werden Geographiestudenten der Universität Bonn unter der Leitung von Prof. Dr. Claus Wiegandt eine Haushaltsbefragung durchführen. Zwischen dem 10. und 13. Oktober werden sie die Medebacher zu Hause besuchen und hoffen auf eine möglichst hohe Beteiligung. Die Studie wird in Kooperation mit der Hansestadt Medebach durchgeführt und die Ergebnisse

Kaffeetrinken der Senioren in Liesen

Konzeption ist u. a. die MusikpäLiesen. Die Kfd Liesen lädt alle dagogik. Seniorinnen und Senioren am Mittwoch, den 10. Oktober, um 15 Uhr Weitere Informationen gibt es ins Landhaus Kappen zu einem in der Kindertageseinrichtung bei gemütlichen Kaffeetrinken mit den Silvia Hesse, Tel. 02961 3126, Senioren aus Braunshausen und und unter www.kita-st-petrus- Dreislar ein. Anmeldungen werden andreas-brilon.de. unter Tel. 02984 2473 oder 02984

„Einkaufen vor der Haustür oder im Internet?“

mit der hiesigen Wirtschaftsförderung diskutiert. Die Studenten und Wirtschaftsförderer Michael Aufmhof freut’s: Die Studenten gewinnen im Rahmen ihrer Ausbildung praktische Einblicke in ein interessantes Thema und die Hansestadt und der lokale Handel erhalten weitere Erkenntnisse im Einkaufsverhalten der heimischen Bevölkerung. Ziel ist es, aus den Befragungen entsprechende Handlungsempfehlungen herzuleiten und Hilfestellungen anzubieten.

19

2233 angenommen. Alle Frauen, die beim Frauenkarneval 2019 mitspielen möchten, sind zu einer ersten Vorsprechung am Donnerstag, den 18. Oktober, um 20 Uhr im Landhaus Kappen eingeladen. Es sind auch neue Mitspielerinnen herzlich willkommen.

Öffnungszeiten im Hallenbad Brilon in den Herbstferien Brilon. Während der Herbstferien steht der Schwimmbetrieb im Bad zu folgenden Zeiten durchgehend zur Verfügung: Montag, den 15. Oktober, geschlossen; Dienstag, den 16. Oktober, 6.30 bis 22 Uhr (15 bis 16 Uhr Damen); Mittwoch, den 17. Oktober, 6.30 bis 21 Uhr; Donnerstag, den 18. Oktober, 6.30 bis 17.30 Uhr (14.30 bis 15.30 Uhr Damen/Senioren); Freitag, den 19. Oktober, 6.30 bis 12 Uhr; Samstag, den 20. Oktober, 8 bis 16 Uhr; Sonntag, den 21. Oktober, 8 bis 15 Uhr; Montag, den 22. Oktober geschlossen; Dienstag, den 23. Oktober, 6.30

bis 22 Uhr (15 bis 16 Uhr Damen); Mittwoch, den 24. Oktober, 6.30 bis 21 Uhr; Donnerstag, den 25. Oktober, 6.30 bis 17.30 Uhr (14.30 bis 15.30 Uhr Damen/Senioren); Freitag, den 26. Oktober, 6.30 bis 12 Uhr; Samstag, den 27. Oktober, 8 bis 16 Uhr; Sonntag, den 28. Oktober, 8 bis 15 Uhr. Ab 18.30 Uhr dürfen Kinder und Jugendliche nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ins Bad. Die Sauna ist zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Nähere Informationen gibt es im Hallenbad Brilon, Tel. 02961 987915, oder unter www.brilon.de.

I���������� ��� �������

Nachhaltigkeit und ökologisches Denken statt Wegwerfmentalität Investieren Sie in den „Neubezug“ Ihres Möbelstücks, ob moderne Wohnlandschaft oder Omas Lieblingsstück. Ihre Polstermöbel werden von uns und unseren langjährig erfahrenen Mitarbeitern in eigener Werkstatt fachgerecht aufgepolstert und neu bezogen. Lassen Sie sich von uns beraten! – Wir freuen uns auf Sie!

Hochsauerlandstraße 9 . 59939 Olsberg-Bruchhausen . T 02962 - 714 . www.schnier-wohndesign.de


20 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

B 251 am Ortseingang Brilon-Wald gesperrt Alltagshilfen für die Pflege Zuhause

Bontkirchen, Schwalefeld, Rattlar und Usseln. PKW haben noch die Möglichkeit, über Olsberg, Assinghausen und Bruchhausen nach Brilon-Wald bzw. Willingen zu gelangen. Aufgrund des engen Straßenverlaufs ist diese Strecke jedoch für LKW gesperrt. Auf die Zugverbindung zwischen Brilon und Brilon-Wald hat die Brückensanierung dagegen keine Auswirkungen, alle Züge fahren auch während der Baustelle nach Plan. Die Erreichbarkeit von BrilonWald durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst ist auch während der Vollsperrung sichergestellt und erfolgt von Willingen bzw. Elleringhausen aus. Jeweils in der Woche vor und nach der Vollsperrung muss die B 251 im Bereich der Bahnbrücke für vor- bzw. nachbereitende Arbeiten halbseitig gesperrt werden. Die Verkehrsregelung in diesen beiden Zeiträumen erfolgt mittels einer mobilen Ampelanlage.

Ticket-Vorverkauf ist gestartet Willingen. Noch läuft der Sommer Grand Prix der Skispringer, doch die Fans schauen mit großer Vorfreude auf die neue WeltcupSaison im kommenden Winter. An vielen Orten machen die besten „Adler“ der Welt 2018/2019 wieder Station, und es gibt viele Highlights wie u. a. die Vierschanzentournee und die Nordische Ski-WM in Seefeld. Der Auftakt in eine lange Saison ist am 17. und 18. November im polnischen Wisla geplant. Fester Bestandteil des internationalen Weltcup-Kalenders ist bereits seit 1995 Willingen. Der Ski-Club Willingen freut sich darauf, einmal mehr Gastgeber für die Weltelite sein zu dürfen. Vom 15. bis 17. Februar 2019 werden alle Blicke auf die Mühlenkopfschanze gerichtet sein, die als größte Großschanze der Welt für herausragende Weiten steht. Die einzigartige Atmosphäre mit vielen tausend Zuschauern an den drei Wettkampftagen ist in der Szene sprichwörtlich. „Wer beim Weltcup in Willingen noch nie live dabei war, der hat ein fantastisches Stück Skispringen verpasst“, heißt es beispielsweise unter den Fans bei Facebook. Zum zweiten Mal wird es den Wettkampfmodus „Wil-

Pflegebetten und Einlegerahmen

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die umfangreiche Umleitungsbeschilderung und die eigens aufgestellten großen Hinweistafeln zu beachten.

Abb.: Veranstalter

Brilon-Wald. Vom 13. bis 27. Oktober wird die B 251 im Bereich der Bahnbrücke am Ortseingang von Brilon-Wald für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Deutsche Bahn AG führt in diesem Zeitraum umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Brücke aus, die aufgrund der geringen Straßenbreite nur bei Vollsperrung erfolgen können. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, müssen neben allgemeinen Entrostungs- und Beschichtungsarbeiten vor allem Anfahrschäden dringend beseitigt werden. Die Maßnahme kann zeitlich nicht verschoben werden. Die Sanierungsarbeiten werden im Zwei-Schicht-Betrieb durchgeführt. Insbesondere die Arbeiten in Gleisnähe erfolgen nachts zwischen 23.30 Uhr und 5.00 Uhr, wenn der Bahnverkehr auf der Strecke ruht. Auch wenn die Deutsche Bahn AG bemüht ist, die Maßnahme so zügig wie möglich abzuwickeln, ist eine zweiwöchige Vollsperrung der B 251 aus Sicherheitsgründen unumgänglich. Um den Schülerverkehr nicht zu beeinträchtigen, wurde die Maßnahme in die Herbstferien gelegt. Lediglich die Schüler, die die Uplandschule in Willingen besuchen, müssen mit Verspätungen rechnen. Die Brückensanierung erfordert eine großräumige Umleitung, welche sich auch auf die Stadt Olsberg und die Gemeinde Willingen erstreckt. Die Umleitung von Brilon nach Brilon-Wald bzw. Willingen erfolgt über Hoppecke,

FIS Skisprung Weltcup in Willingen

lingen Five“ geben, bei dem jeder der fünf Sprünge von der Qualifikation am Freitag, den 15. Februar, bis zum Ende zählt. Zwei EinzelWeltcups stehen am Samstag, den 16. Februar und am Sonntag, den 17. Februar auf dem MühlenkopfProgramm 2019. Der Champion bekommt neben den WeltcupPreisgeldern ein Extra-Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro ausgezahlt. Wenn das keine Motivation ist, nach Kamil Stochs Triumph bei der Premiere zu siegen! Natürlich will auch Polens Volksheld Stoch seinen Titel in Willingen verteidigen. „König Kamil“ war der alles überragende Athlet des vergangenen Winters. Auch das Rahmenprogramm beim Weltcup in Willingen wird wieder vom Feinsten sein. An allen drei Tagen gibt es Live-Musik im großen Festzelt am Fuße des Weltcup-Stadions. Den Startschuss zum Kartenvorverkauf konnten die Fans kaum abwarten. Er ist auch in diesem Jahr einen Tag nach dem Deutschen Nationalfeiertag am Donnerstag, den 4. Oktober, in der Geschäftsstelle des SC Willingen

an der Mühlenkopfschanze gestartet. Die Hotline für TicketBestellungen lautet 05632 9600. Auch per Telefax sind unter 05632 960 370 Bestellungen möglich. Am einfachsten ist es, über das Internet unter www.weltcupwillingen. de/onlineshop/weltcup-tickets Tickets für die Weltcup-Veranstaltung vom 15. bis 17. Februar 2019 zu ordern. Auch mit einem Bestellschein gibt es schriftlich an den Ski-Club Willingen e.V., Zur Mühlenkopfschanze 1, 34508 Willingen (Upland) die Möglichkeit dazu. Wer schnell bestellt, spart bares Geld: Der Frühbucherrabatt

FIS Skisprung Weltcup auf der Mühle Ticket-Vorverkauf für Top-Veranstal

Hilfsmittel Noch läuft der Sommer Grand Prix de auch leihweise Vorfreude auf die neue Weltcup-Saiso machen die besten „Adler“ der Welt 2 bis Ende 2018 angeHighlights wiewird u.a. dieOktober Vierschanzent boten. Alle aktuellen Informationen die genaue Preisstaffel für am 17 Auftakt in eineund lange Saison ist die Weltcup-Tickets in den unterschiedlichen Kategorien gibt es unter www.weltcup-willingen.de. Natürlich können die Weltcup-Tickets auch zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle an der Mühlenkopfschanze mit einem sicherlich interessanten Blick in den FanShop des SC Willingen erworben werden, um sich mit einem neuen Weltcup-Accessoire auf die mit Spannung erwartete Saison und das Highlight in Willingen einzustimmen.

Fester Bestandteil des internationale Willingen. Der Ski-Club Willingen fre Weltelite sein zu dürfen. Vom 15. bis Mühlenkopfschanze gerichtet sein, di herausragende Weiten steht. Die einz Zuschauern an den drei Wettkampfta Weltcup in Willingen noch nie live da Ees beisp Skispringen verpasst“, heißt

NOTDIENSTE Ärztlicher Notdienst

Apotheken

Die Stadtwerke Brilon haben zum 9. Bambini-/Schülerlauf im Rahmen des Altstadtfestes am 31. August pro angemeldetem Schüler/in der jeweiligen Schulen 1,50 Euro für die Klassenkasse gespendet. Der Grundschulverband Thülen-Alme-Hoppecke hat am Schülerlauf erfolgreich teilgenommen. Hierfür erhielt der Grundschulverbund einen Scheck über 75 Euro. Axel Reuber (li.), Vorstand der Stadtwerke Brilon, übergab gemeinsam mit Katrin Elsholz, Marketingabteilung Stadtwerke, und Hans-Joachim Meier von adiepro den Scheck am 1. Oktober in den Räumlichkeiten der Stadtwerke Brilon an die Rektorin des Grundschulverbandes, Gabi Lange. Text und Foto: Peter Kasper

Hilfsmittel sehen, anfassen, ausprobieren

Der Notdienst der Apotheken ist

der wird kostenlosenes ApothekenZum zweitenunter Mal den Wettka Notdiensthotline 0800 0022833 zu erfragen. von (Kein Band – persönliche der fünf Sprünge der Qualifikatio Beratung!) Zwei Einzel-Weltcups stehen am Sam Tierärztlicher Notfallpraxis für den Bereich dem Mühlenkopf-Programm 2019. D Notdienst Winterberg/Medebach/Hallenberg: MVZ in Schmallenberg tierärztliche Notdienst ist unter PreisgeldernDer ein Extra-Preisgeld in H Im Ohlen 31 · 57392 Schmallenberg · Tel. 02974 9689616 der Telefon-Nummer der Haustierarztpraxis zu erfragen. Kernsprechstunden: Motivation ist, nach Kamil Stochs Triu Mo., Di. und Do.: 19-20 Uhr, Mi. und Fr.: 16-17 Uhr Wichtige Telefon-Nr. St. Franziskus Hospital Winterberg auch Polens Volksheld Stoch seinen T Franziskusstr. 2-4 · 59955 Winterberg · Tel. 02981 821000 Notruf Polizei/Überfall 110 Kernsprechstunden: Notruf Feuerwehr/Athlet des verg der alles überragende Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr Rettungsdienste 112 beim Weltcup in Willingen wird wied Live-Musik im großen Festzelt am Fu Notfallpraxis Brilon: Ärztliche Notfallpraxis im Krankenhaus Maria-Hilf Brilon Am Schönschede 1 · 59929 Brilon · Tel. 02961 978 1799 Kernsprechstunden: Mo., Di., Do. und Fr.: 19-20 Uhr, Mi.: 16-18 Uhr Sa., So. und Feiertage: 10-12 Uhr und 16-18 Uhr

Wichtiger Hinweis: Zu diesen Kernsprechzeiten muss man sich nicht telefonisch anmelden. Es ist immer ein Arzt vor Ort. Außerhalb dieser Zeiten ist der notdiensthabende Arzt in Rufbereitschaft.Für Hausbesuche gilt die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Einheitliche Dienstzeiten der Notfallpraxen des Ärztlichen Notdienstes Mo.,Di. und Do.: 18-22 Uhr, Mi. und Fr.: 13-22 Uhr Sa., So., Feiertags: 8-22 Uhr

Notfallfax für Gehörlose/ 0291 9020-1231 Ertaubte 0291 9994-24 Rufnr. der Polizeiwache OST, Brilon 02961 90200 Krankentransport HSK 0291 19222 Krankenhaus Brilon 02961 7800 Krankenhaus Winterberg 02981 802-0

Den Startschuss zum Kartenvorverka Außerhalb der Dienstzeiten der Notfallpraxen und für diesemistJahr schon traditionell eine medizinisch notwendige Hausbesuche im in Bereitschaftsdienst die zentrale Notdienstrufnummer 116 117 zu kontaktieren. Donnerstag, 4. Oktober. Pünktlich um Willingen an der Mühlenkopfschanze +49 5632 9600. Auch per Telefax sin Am einfachsten ist es, über das Intern willingen.de/onlineshop/weltcup-tic 15. bis 17. Februar 2019 zu ordern. A Augenärztlicher Notdienst/HNO Notdienst Der augenärztliche Notdienst und der HNO Notdienst für das Hochsauerland, Soest und Lippstadt ist unter Tel. 116 117 zu erfragen. Zahnärztlicher Notdienst (Notfallsprechstd. von 10-12 Uhr)

Beratung

Derzahnärztliche Notdienst für das Hochsauerland ist unter Tel. 0180 5986700 zu erfragen.

Kinder- und Jugendärztlicher Notdienst Zentrale Kinder- und Jugendärztliche Notfallpraxis am Karolinen-Hospital Hüsten, Stolte Ley 9, Arnsberg, Tel. 02932 9521710; Sprechz. (ohne Voranmeld.): Mi. 16-19 Uhr;

APOCARE häusliche Krankenpflege e.V.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Sa., So., Feiertag 9.30-13 Uhr und 16-19 Uhr Notdienste Sanitätshäuser Sanitätshaus Kraft, Brilon – 24-Std.-Bereitschaft, Tel. 02961 9739-0 oder 0800 734244533 (Zentr. Notdienst) Sanitätshaus Löhr, Brilon – 24 Std.-Bereitschaft, Tel. 02961 96130

Beratungsstelle „Blickkontakt“, Brilon, Gar-


DIE Wochenzeitung la s t - Wi nt Pa

21

-

nt

Hochwertige Rollatoren be

strickt für Obdachlose und Bedürftige

9

er

Malwettbewerb-Preise vom Briloner Krankenhaus Volleyball beim an die Kindergartenkinder Handarbeitskreis im Engelbert-Quartier übergeben Ein Zeichen für dieSki-Club Zukunft Brilon setzen

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

DIE Wochenzeitung

Eve

Nr. 45 – 3. Dezember 2014

u

81

.cl

-8

010

www

Wollspender für wohltätige Winterstrümpfe gesucht

rg

Brilon. Das Städtische KrankenBrilon. Der Ski-Club Brilon biePetriner führen Podiumsdiskussion haus Maria-Hilf Brilon hatte im Rahtet neben dem derzeit sehr erfolgmen des großen Familientages zum reichen Rhönradturnen eine zweite mit führenden Lokalpolitikern arn Weltkindertag im September alle Alternative im Bereich Ganzjahresachb llo N al rein a H dem Museum dieMittwoch Geschichte, Brilon. In den heutigen Tagen sport Briloner Kindergärten zu einem Malan. Jeden wirdwie in ut m scha wettbewerb aufgerufen. Turnhalle der1918 Heinrich-LübkeBrilon die Jahre bis 1933 erhört man immer öfter von Radi- der bf 9 ah Unter den zahlreich eingesendeam Steinweg gelebte. Als Ergebnis Volleyball kamen völlig kalisierungen, die sich in der Po- Schule rten.de • 02 ten Kinder-Kunstwerken, die zum Die Zeiten sind im Winterzum von unbekannte Entwicklungen litik niederschlagen. Provokante spielt. Familientag von allen Besuchern in bis 22 Uhr, nachsich der1918 SkiVorschein. So direkt gründete Gesten, gefährliche Aussagen 21 einer eigenen „Kindergarten-Kunstundund im Soldatenrat, Sommer von der 20 ein Arbeiterund verführerischer Populismus gymnastik ausstellung“ bewertet werden konnUhr. eine kommunistische in 22 Brilon werden in die Öffentlichkeit ge- bis ten, ging der erste Platz an den St. Zurzeit werden dringendwollte. neue verwurzeln tragen und salonfähig gemacht. Denkweise Petrus und Andreas-Kindergarten in oder Mitspielerinnen Dem gegenüber stand die ZenEs scheint, dass sich die Ver- Mitspieler Brilon, der zweite Platz an den Kindie Hobbyvolleyballtruppe getrumspartei als stärkste politische gangenheit wiederholen könnte, für dergarten „Spatzennest“ in Messinsucht. jedenfalls sind derartige Entwick- Kraft. ghausen und der dritte Platz an den Die Kinder vom St. Petrus und Andreas-Kindergarten in Brilon haben beim Vorteilhaft wäre, wenn InteressenDa sich die Lage nicht verbeslungen nicht das erste Mal hier zu Kindergarten „Steinbergstrolche“ in Malwettbewerb vom Briloner Krankenhaus ein tolles Kunstwerk eingereicht ten ein gewisses Ballgefühl mitbrinsofort Bargeld serte, entstand auch in Brilon verzeichnen. Foto: privat gen würden bzw. schon mal Tennis, Altenbüren. In der letzten Woche und damit den ersten Platz gewonnen. Reparaturen an Armbandalle Servicearbeiten ein rechter Flügel, der schließlich wurden die Kinder für ihre tollen Handball oder Volleyball gespielt und Großuhren rund um die Uhr durch die Schaffung des Dritten Leistungen mit Preisen vom Bri- gesundes Frühstück mit Gemüse- für den ersten Platz, eine Butter- haben. Mitmachen kann jeder ab Batteriewechsel sofort Reiches die Machtüber an sich loner Krankenhaus belohnt. Vor Ort Schiffchen und in Altenbüren bunte brotdose und Trinkflasche für den 14 Jahre.1933 Interessenten 40 riss. Schlussendlich fiel dieeinmal junge 02961 743024 in den Kindergärten erstellte die Dia- Obstnester. Nach den gesunden zweiten Platz und eine Trinkflasche Jahre sollten früher schon Demokratie im Sauerland wie in betesberaterin des Krankenhauses, Aktionen bekam jedes Kind der für den dritten Platz. Ein rundum ge- eine Ballsportart ausgeübt haben. Aloys Meyer Uhrmachermeister den großen Städten. Silvia Borggrebe, gemeinsam mit prämierten Gruppe ein eigenes tol- lungenes Kinder-Angebot mit einem Wer mitspielen oder erst einmal Am Hollemann 63 · 59929 Brilon Während der Feldstudie den Kleinen in Brilon Pizzawaffeln, les Präsent wie einen Rucksack mit Lerneffekt für gesundes Essen und schnuppern möchte, kann blickten einfach die Schüler nicht nur kommen. in die VerHandarbeitskreis im St. Engelbert-Quartier Strumpfwolle, vor allem viel Spaß. Trinkflaschebittet undum Butterbrotdose inDer Messinghausen ein gemeinsames mittwochs zum Training gangenheit. Gerade angesichts um daraus warme Winter-Strümpfe für obdachlose und bedürftige Mender heutigen Nachrichten kam schen zu stricken. Foto: Caritas Brilon/Jutta Morgenroth-Hillebrand Wie soll man mit diesem un- immer wieder die Frage auf, ob ein gewollten Erbe umgehen, insbe- Zerfall der Demokratie auch heute Brilon. Alle 14 Tage treffen sich kocht wird. • Propan-Abfüllung Schnell war der Kontakt nach sondere wenn die eigene Zukunft noch möglich ist? Als Adressaten die Besucher des HandarbeitsPropangas • Treibgas kreises zum Stricken und Klönen Köln hergestellt und das Angebot signifikant davon abhängt? Diese für diese Frage luden die Jugendund technische • Technische Gase Gase • Medizinische Gase im Seniorenzentrum St. Engel- „Wir stricken warme Strümpfe für und ähnliche Fragen stellte sich lichen die Fraktionen Brilons ein. von Henke – • Ballongas /Kohlensäure sicher, sauber bert. Und seit einiger Zeit dient den Winter“ wurde überbracht eine Gruppe von Jugendlichen der Die gewählten Vertreter werden • Flüssiggas-Tankanlagen und effizient! Rügen/Brilon. Bereits seit 25 Olsberg. Die IG Metall Olsberg biediese gesellige Zusammenkunft und mit großer Freude ange- Jahrgangsstufe zehn und elf des hier direkt auf die Jugendlichen Jahren das Zweck: Deutsche Ju- nommen. Die Strümpfe werden Gymnasiums Petrinum. Sie führen tet auch in und 2015versuchen wieder Sprechtage eingehen ihre Perauch sammelt dem guten Durch gendherbergswerk (DJH) vielfältige der Deutschen Rentenversicherung spektive der gegenwärtigen Bridie in Köln lebende Tochter einer in einem der zahlreichen Weih- zu diesem Thema eine PodiumsErfahrungen auf dem Weg zu einer (DRV) an. Mitarbeiterin der Senioren-Wohn- nachtspäckchen verschenkt, die diskussion am Donnerstag, den loner Lage wiederzugeben. nachhaltigen Entwicklung. Aus AnIn den Räumen der IG Metall wird Mit der Podiumsdiskussion gemeinschaft im Haus erfuhren zu Weihnachten durch die ehren- 11. Oktober, um 19 Uhr im Schullass des Silberjubiläums hat das es quartalsmäßig Beratungen durch Kürmann TIERGARTEN die Damen des Strickkreises von amtlichen Helfer in „Juttas Sup- gebäude des Gymnasiums durch, möchten die Schülerinnen und Heimtierbedarf DJH einen Wettbewerb unter dem Experten der DRV geben. Bei ProSchülermit einden Zeichen gegen den um mögliche Antworten auf die blemen dem „Lust Hilfsangebot „Juttas Sup- penküche“ verteilt werden. Motto auf Zukunft“ ausgelobt. Rentenunterlagen Verfall der Debattenkultur setzen. obigen Fragen zu erhalten. penküche“, bei dem jeden zweiHier konnte die Jugendherberge gibt es Hilfestellung von der KontenDabei geht es um Themen, die alle Damit möglichst viele Strümpfe Die Veranstaltung gründet sich klärung ten Freitag auf der InDomplatte Brilon drei Mal punkten: der Katebis zur Antragstellung sowie Bevölkerungsgruppen in Köln durch ehrenamtliche gorie „Jugendherberge“ belegteHelsie bis Weihnachten gestrickt werden auf einem Forschungswork- Prüfung der Bescheide. betreffen. laden die Organisatoren fer ersten für bedürftige Menschen ge- können, werden gut erhaltene shop Anfang dieses Jahres. Eine Daher den Platz sowie in den KaDie Sprechtage finden am 23. Feder Diskussion Bürgerinnen tegorien „Programme“ und „Prota- Strumpf-Wollspenden gesucht. Gruppe Schüler unter der Leitung bruar, 22. Juni, 24.alle August und 23. und Bürger und Gäste zur Verangonisten“ jeweils den zweiten Platz. Auch über weitere „Stricke- dreier Tutoren versammelte sich November statt. Im Anschluss können DJH-Vizepäsident Rainer Nalazek rinnen“ freut sich die Gruppe, im Museum Haus Hövener und staltung Für die ein. persönliche Beratung ist hierbei auch eigene Fragen aus diePreisträger sich 14-tägig dienstags erforschte mithilfe verschiedener beglückwünschte die Leiter des Die vorherige Terminvereinbarung sowie der Laudatorum der Kategorie „Jugendherbergen“, (v. li.) eine Wir machen Ihnen das Leben leichter! Hauses, Dorothee und Ulrich Wen- Sarah 02962gestellt 9746-0werden. erforderlich. Neumann (JH Lingen), Ulrich Wenken (JH aus Brilon), DJH-Vizepräsident dem Tel. Plenum 15 Uhr im Café CariTasse des Quellen dem Stadtarchiv und unter Unser neues Clicksystem für ken, und überreichte ihnen 1.000 Rainer Das Büro der IG Metall befindet sich Nalazek, Dorothee Wenken (JH Brilon) und Leander Wehrheim (JH Seniorenzentrums St. Engelbert Treibgasflaschen: Quick and Easy Euro für den ersten Platz. direkt neben dem Olsberger Rathaus Tönning). Foto: privat trifft. Wer Wollspenden abgeben Mühlenweg 3 · Brilon · Tel. 02961 2811 „Keine Jugendherberge hat das möchte, kann sich telefonisch am Bigger Platz 5 in Olsberg. info@henke-gas.de · www.henke-gas.de Jugendherberge wurde im es darum geht, im ProgrammbeLeitbild einer nachhaltigen Ent- „Die bei Jutta Hillebrand-Morgenroth, von zehn zu einem reich, bei der Verpflegung oder im wicklung so konsequent und ganz- Laufe Tel. 02961 9657Jahren 414, melden. heitlich umgesetzt“, heißt es in der modellhaften, ganzheitlichen Le- Klimaschutz etwas Neues auszuBegründung der Jury. Als modellhaft bens- und Lernmodell entwickelt. probieren. Beide haben bewiesen, wird die biozertifizierte, frische, sai- Innovative Bildungsprogramme, die dass Nachhaltigkeit und Wirtschaftsonale und fleischarme Verpflegung Position als allererste klimaneutrale lichkeit kein Widerspruch sein müsgenannt. „Zusammen mit großflä- Bildungsstätte in Deutschland, eine sen.“ Brilon. Die nächste Fischerprüfung Die Ehrung fand während der jähr- zur Erlangung des Fischereischeines chigen Solaranlagen und einem starke Einbindung in die Region und innovativen Bildungsprogramm hat eine vorbildliche biologische Natur- lichen bundesweiten DJH-Mitglie- findet im Hochsauerlandkreis in der sich die Jugendherberge bundes- kost zeichnen die Jugendherberge derversammlung in Prora auf Rügen Zeit vom 16. bis 19. März und am statt. Ganz im Sinne der Nachhal- 27. März im Kreishaus in Meschede besonders aus.“ weit einen Namen gemacht.“ Auch als „Protagonisten“ wurde tigkeit wurde die Tagung erstmals statt. Für die Umsetzung der Projekte nahmen die Herbergseltern 500 die persönliche Leistung von Do- klimaneutral durchgeführt. Dies Die Anträge auf Zulassung müssen Euro stellvertretend für die Pro- rothee und Ulrich Wenken aner- gelang durch Klimaschutzmaßnah- bis 13. Februar 2015 bei der unteren grammmitarbeiter Friedel Schu- kannt und mit weiteren 500 Euro men am Veranstaltungsort und der Fischereibehörde (Hochsauerlandmacher, Birgit Feldmann und Anne gewürdigt. Aus der Laudatio der Jugendherberge sowie mittels einer kreis) vorliegen. Nach diesem Termin Lehrig entgegen. Gewürdigt wurde DJH- Präsidentin Angela Braasch- Ausgleichszahlung an ein Projekt eingehende Anträge werden gemäß die systematische Verankerung der Eggert: „Seit 1992 engagieren sie in Panama. Hier werden ehemalige § 3 Abs. 4 Fischerprüfungsordnung mit Mischwäldern Elpe/Heinrichsdorf Bildung für nachhaltige Entwick- sich für Umwelt und Nachhaltigkeit Rinderweiden Der Missionsstrickkreis nicht mehr berücksichtigt. traf sich einheimischen Baumarten wiederzur Jugendherberge Brilon. Sie aus lung der Arbeit des Hauses. empfi In in ng Infos Bestehens gibt es beim jüngst zu einer Feier anlässlich seinesWeitere 20-jährigen imHochDorfDerin Kodokan Olsberg zweiten Landesligarunde sindJV immer als Erste dabei, wenn der Jury und heißtdas es:Team sauerlandkreis, Tel. 0291 gemeinschaftshaus Elpe. Brigitte Wiedenlübbert, die seit der941367. Gründung dieBegründung Judoka aus der Rauxel Siegerland 2. Zunächst un- deraufgeforstet. terlagen die Siegerländer gegen Rauxel klar mit 3:7. Anschließend gemeinsam mit der inzwischen verstorbenen Lisa Lohmann und Resi griff der Kodokan gegen die Judoka Rauxel in das Geschehen ein und Meyer dem Leitungsteam angehört, begrüßte neben den fleißigen Stritscheidet - Anzeige enn Qualität en die Partie entwickelte sich zum spannenden Duell auf Augenhöhe. ckerinnen mehrere Frauen aus verschiedenen Orten, die schon seit WDas Zur Halbzeit lag Olsberg mit 2:3 zurück und hielt durch Siege von Jahren den Strickkreis durch Wollspenden unterstützen, und zwei pe- - Übermorgen-Haus: Tradition trifft Innovation Sie GESCHÄFTSAUFGABE gab einen Rückblick über 20-jährige Nico Berkenkopf und Ralf Engemann den Anschluss. Dank der Siege ruanische Ordensschwestern. WEGEN - Siegel-Qualitätsgemeinschaft von Can Albayrak und Tobias Klappert im letzten Kampf stand es 5:5 Aktivitäten der Strickerinnen und berichtete voller Freude, dass sie in • Ökologisch Deutscher Fertigbau (QDF) der langen Zeit u .a. über 1.500 Decken, ca. 1.000 Pullover, nahezu Unentschieden. Die JV Siegerland 2 stand Olsberg nun im letzten VerDiffusionsoffen Nach über 75 Jahren geht in Medebach pen, Sättel, und… und… und… - Alles - •Ökologisch und diffusionsoffen 1.000 gleich gegenüber. Can Albayrak, Tobias und Nico ab einedes ÄraTages zu Ende. Theo Clement wird muss raus!Klappert Z.B. Fahrradreifen 5,00 Paar Socken und viele andere Wollsachen gefertigt hätten. In den • Energieklassen B, A ersten Jahren habe es verschiedene Empfänger ihrer „Waren" gegeben, - Architektur für Individualisten Berkenkopf lösten ihre zum Aufgaben seinen Fahrradladen Jahresende Euro, Fahrradhelme ab 10,00 Euro und A+ 2012 nun seien es die Missionsstationen in Peru. Pfarrer Richard bestens und brachten den Kodo2014 schließen. Im Werkstattbereich bleibt Theoseit CleHeizwärmebedarf 50 / 25 / 0 kWh Wie dürfen wir Sie begeistern? pro m² und Jahr gratulierte dem Strickkreis zum Jubiläum und wünschte weikanDaher gemeinsam mit jetzt Kiliandie Schulte haben Sie Gelegenheit ment auch weiterhin für seineSteilmann Kun(Angaben gemäß ab Mai 2014 gelnoch ein Schnäppchen zu machen: den aktiv. Alle Reparaturen an Ihren terhin viel Freude bei den wöchentlichen Zusammenkünften und dem mit 4:1 in Führung. Can Albayrak tender Energieeinsparverordnung) Jede Menge Reifen, Lauf- Zweirädern wird er auch in Zukunft gergemeinsamen Tun für eine32 „gute Sache". Die beiden Ordensschweserwischte einenErsatzteile, herausragenden Niederstraße · 59964 Medebach www.partner-haus.de Fahrradhelme, Lampen, Luftpum- ne übernehmen. tern berichteten anhand von Bildern über ihre vielfältige, zumeist beTagräder, und konnte hier seinen dritten 59964 Medebach · T 02982 8275 schwerliche Arbeit in den verschiedenen Gegenden Lateinamerikas und Sieg einfahren, was am Ende ein www.partner-haus.de * 59964 Medebach bedankten sich herzlich für die reichlichen Geld- und Sachspenden. 6:4 Erfolg über die Siegerländer T 02982 8275 * www.facebook.com/partnerhaus Foto: privat bedeutete. Foto: privat

Briloner

Goldankauf

Preisvergleich lohnt sich!

25 Jahre Umwelt|Jugendherbergen und Nachhaltigkeit im DJH Jugendherberge Brilon dreifach ausgezeichnet

Rentensprechtage bei der IG Metall

Hunderte Geb auf eine rauchte n Klick!

www.auto-brilon.de

Lokal & aktuell

Fachkundige Beratung – zeitnah

Fischerprüfung 2015

TOTALRÄUMUNGSVERKAUF Service, Vielfalt, Kompetenz – das Löhr-Team


22 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Traditioneller Frühschoppen Winterberg. Die Kyffhäuser Kameradschaft Winterberg lädt alle Mitglieder zum traditionellen Frühschoppen in der Pferdefuhrhalterei Kuhlenberg am Sonntag, den 14. Oktober, ab 10.30 Uhr ein.

Gäste sind herzlich willkommen. Für diejenigen, die schlecht laufen können bzw. nicht laufen möchten, wird ab 10.30 Uhr ein Shuttle ab Gaststätte „Bödefelder" eingerichtet.

Touristik beschließt Großinvestition in Medebach Medebach. In der jüngst stattgefundenen Gesellschafterversammlung der Touristik-Gesellschaft Medebach mbH wurden richtungsweisende Beschlüsse gefasst. Geschäftsführer Michael Aufmhof konnte neben positiven Entwicklungen bei den Übernachtungszahlen im Stadtgebiet, einer dadurch sehr stabilen Finanzlage und den Aktivitäten in den letzten Monaten auch über den Planungsfortschritt zur Erweiterung des AVENTURA-SpielBerges in der Hansestadt berichten. Foto: Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

Nachtgolf im GC Brilon – entstanden war die Idee dazu beim Gruppentraining von vier Damen mit ihrem Trainer Frank Nolte. Das Team „Top Flight“ und er haben alles gegeben, um ein Turnier der ganz besonderen Art zu bieten. Den Startschuss gab ein kleines Feuerwerk und dann zogen die Golfer und Golferinnen, gut versorgt mit Leuchtbällen, Taschenlampen und leuchtenden Ballons an den Bags, auf die dunkle Runde über fünf Löcher. Die Fairways waren mit LED-Lichtern wie eine Startpiste gekennzeichnet und die Spieler konnten so die Richtungen wahrnehmen. Es war aufregend, in die Dunkelheit zu spielen, die Entfernungen zu schätzen und den Ball nach dem Schlag zu orten. Gespielt wurde ein Texas Scramble. Durchgefroren, aber bestens gelaunt, trafen dann alle Spieler wohlbehalten im Clubhaus ein und ließen sich gegrillte Würstchen und ein leckeres Bier schmecken. Gegen Mitternacht übergab Bettina Hilkenbach bei der Siegerehrung den ersten Nettopreis an das Team Martin Stolze und Luis Abeler. Den Bruttopreis nahmen Jörg Albers und Niklas Künemund entgegen. Friederike Driller dankte im Namen aller dem „Top Flight Team“ und seinen Helfern für ihren tollen Einsatz und die Spieler bestätigten dies mit einem kräftigen Applaus. Foto: privat

Kostenlose Grünschnittabfuhr in der Stadt Olsberg Olsberg. Mit einer separaten und kostenfreien Laub-, Baumund Strauchschnittabfuhr unterstützt die Stadt Olsberg alle Gartenbesitzer und Hobbygärtner bei der umweltgerechten Beseitigung ihrer Gartenabfälle in der gesamten Stadt Olsberg und ihren Ortsteilen. Ganz wichtig: Wenn interessierte Bürgerinnen und Bürger diesen Service nutzen möchten, müssen sie dies zuvor per Karte oder online anmelden. Die Anmeldung selbst ist einfach: Die dafür nötigen grünen Postkarten liegen im Bürgerservice der Stadt Olsberg, in den örtlichen Banken sowie bei allen Ortsvorstehern im Stadtgebiet aus. Auch online ist eine Anmeldung über die Homepage der Stadt Olsberg unter www.olsberg. de möglich. Die Abholung erfolgt dann im Zeitraum vom 1. bis zum 30. November – den genauen Abholtermin teilt das Entsorgungsunternehmen anschließend per E-Mail oder Postkarte mit. Am Abfuhrtag müssen Laub, Baum- und Strauchschnitt ab 6 Uhr gebündelt an der Straße zur Abfuhr bereitgestellt werden. Pro Grundstück können maximal 2,5 Kubikmeter Gartenabfälle angemeldet werden. Grasschnitt wird nicht mitgenommen. Die Stadtverwaltung bittet darum, Baum- und Strauchschnitt

handlich zu bündeln und auf maximal 1,50 Meter zu kürzen. Äste dürfen höchstens 15 Zentimeter dick sein, das Gewicht der jeweiligen Bündel sollte 25 Kilogramm nicht überschreiten. Zudem sollte zum Bündeln ausschließlich Bindfaden verwendet werden, der anschließend verrotten kann. Werden die Gartenabfälle in Säcken, Kartons oder Körben verpackt, dürfen diese Behälter nicht verschlossen oder zugebunden werden. Die Mitarbeiter des beauftragten Städtereinigungsunternehmens stellen die Behälter nach der Leerung wieder zurück. Straßen oder Gehwege dürfen durch die abgestellten Behälter – selbstverständlich – nicht versperrt werden. Für beschädigte Behältnisse übernimmt die Stadt Olsberg keine Haftung; zudem müssen Anlieger mögliche Verschmutzungen oder Abfall-Reste unverzüglich nach der Abfuhr von öffentlichen Verkehrsflächen entfernen. Ganz wichtig: Die Stadt Olsberg weist darauf hin, dass die gelben Wertstoffsäcke nicht als Behälter für Laub und Strauchschnitt genutzt werden können. Sie sind ausschließlich dem Dualen System Deutschland („Grüner Punkt“) vorbehalten und dürfen nicht für die Strauchschnitt- oder Laubabfuhr zweckentfremdet werden.

Neben Europas längstem Spielgerät, das im Jahr 2015 eröffnet wurde, entsteht am Bromberg auf einer Fläche von rd. 10.000 qm eine weitere Sport- und Freizeitwelt, die vom Kleinkind bis ins hohe Alter alle Besucher anspricht. Ende 2017 wurden für die anstehenden Investitionen, in einem gemeinsamen Wochenendworkshop mit der Sporthochschule Köln, die Grundsteine für die konzeptionelle Arbeit gelegt. Mehrere namhafte Spielgeräteentwickler und -hersteller präsentierten ihr Konzept in den letzten Wochen nach vorgegebenen Kriterien der Geschäftsführung und dem touristischen Beirat. Touristik-Chef Michael Aufmhof: „Wir freuen uns, dass die vorgestellten Konzepte in ihrer Ausgestaltung sehr unterschiedlich waren, aber

alle die von uns vorgegebenen Kriterien enthalten haben. Schön ist zu sehen, dass uns am Ende des Prozesses ein Sauerländer Unternehmen am meisten überzeugen konnte und wir somit die Investitionen und die Wertschöpfung in der Region halten.“ In den nächsten Wochen starten die abschließenden Feinabstimmungen, nur soviel sei an dieser Stelle verraten. Auch die Erweiterung steht allen Gästen und Einheimischen weiterhin kostenfrei sieben Tage die Woche zur Verfügung, was die eingeschlagene Strategie um dieses Alleinstellungsmerkmal weiter untermauert. Bereits die jetzige Nutzung des AVENTURA-SpielBerges ist sehr gut. Michael Aufmhof: „Durch

den konzentrierten Ausbau des SpielBerges profitiert die gesamte Medebacher Ferienregion. Übernachtungsgäste schätzen dieses Angebot genauso wie Tagestouristen und Einheimische.“ Zukünftig wird eine noch breitere Zielgruppe angesprochen, da die neuen „Themenwelten“ neben sportlich leichten bis anspruchsvollen parallel verlaufenden Wettkampfparcours auch einen umfangreich erweiterten Kleinkindspielbereich, einen Rutschenpark, eine Doppelseilbahn und einen Trimmparcours mit sportwissenschaftlichem Konzept vereinen. Fehlen dürfen natürlich nicht die Info-, Ruhe- und Relaxzonen, sowie der Aussichtsturm am Gipfel des Spielberges mit Blick über die Medebacher Bucht.

Erlebnisreiche Herbstferien mit „Brilon natürlich“ Brilon. „Mitmachen“ heißt das Motto von „Brilon natürlich“, denn 25 Veranstaltungen in den Ferien bringen Spaß, Abenteuer und jede Menge Abwechslung. Spannende Aktionen über und unter Tage sowie Streifzüge im Wald oder auf dem Rothaarsteig warten – und Eindrucksvolles kann man auch drinnen erleben, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Den Anfang macht der vierte Brilon-Olsberger Wanderherbst mit Touren der Geoparkführerinnen auf verwunschenen Routen. Da gilt das Motto „Sinne einschalten!“. Das machen am ersten Wochenende auch die Esel „Festus“ und „Friedel“, die mit der Waldfee auf dem Erlebnispfad tanzen. Morgens geht es an die Kletterwand in der JH, und abends sind in Nehden die Nachtschwärmer in Aktion. Experimente gefällig? An der Hiebammen Hütte kann man erproben, warum Ahornsamen und Klettfrüchte Vorbilder für Entdeckungen waren. Am Hölsterloh wird der „Rucksack voller Walderlebnisse“ geschnürt und in der Kita St. Maria im Eichholz heißt es beim Yoga für Kinder „Tierisch bewegt!“. Gleich viermal besteht Gelegenheit zu einer „Reise in Brilons Unterwelt“. Eine Expedition führt in die faszinierende Welt der Rösenbecker Höhle. Auch das Wald-Atelier in der Hilbringse öffnet wieder. Auf der Suche nach Wintervorräten geht’s durchs Unterholz. Heraus kommt eine echte Waldkünstler-Aktion. Die Spuren der Gebrüder Grimm erkunden in diesem Jahr

Auch in diesem Herbst empfängt der Besenbinder in der Hilbringse seine Gäste. Foto: privat die Wanderbaren Märchen des SGV. Die Ranger vermitteln auf dem Weg zur Feuereiche, wie im Wald Wärme wächst oder im Bürgerwald, welche Geheimnisse ein Streifzug enthüllt. Die Feuereiche ist auch Treffpunkt für ein besonderes Abenteuer mit der Naturschule. „Wer ist mutig und hat Lust auf ein Wildnis-Biwak mit einer Übernachtung im Wald?“ An der „Hohen Anna“ startet eine Entdeckungstour und auch „Radio Fuchs ist on Air“ – im Raum der Funkamateure gibt es Einblicke in ein spannendes Hobby. Das Team der Stadtbibliothek weiß, was Upcycling heißt. Da werden aus alten Büchern witzige Dinge gemacht. Die Devise „Aus alt mach schön“ – „#in90Minutenhandgemacht“. Im Museum Haus Hövener startet eine Tour für neugierige Besucher durch Brilon. „Auf den Spuren der Hanse“ ist eine echte Einstimmung auf die Hansetage

2020. Im Museum können Jung und Alt auch über das IguanodonBaby staunen. Was wäre der Indianersommer ohne Lamas? Nach einer Tour auf den Spuren der Inkas wartet am Lagerfeuer sogar eine peruanische Spezialität. Nachdem der Besenbinder in der Hilbringse seine Gäste empfangen hat, lädt zum Abschluss der Erlebnis-Bauernhof Bals in Altenbüren zum Kürbisschnitzen für Groß und Klein ein. Für Spezialitäten aus dem Sauerland ist dabei bestens gesorgt. Die Angebote in den Herbstferien sind für Gäste und Einheimische aller Alterstufen geeignet. Insbesondere Familien mit Kindern sind eingeladen. Das Programmheft gibt es bei der BWT (Brilon Wirtschaft und Tourismus) oder im Internet unter www.brilontourismus.de. Die Anmeldungen werden unter Tel. 02961 96990 entgegengenommen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

23

Hittenbühne im Disco Fieber Niedersfeld. Die Theaterfans im Sauerland haben sich schon gewundert, dass es in diesem Jahr im Hittendorf so ruhig zugeht. „Spielt ihr in diesem Jahr kein Theater? Man hört ja gar nichts!“ So häuften sich in den letzten Wochen die Anfragen. Doch es gibt keinen Grund zur Sorge. Die Hittenbühne ist bereits seit einigen Wochen im Probenmodus. Zweimal pro Woche ist die Bühne in der Schützenhalle Schauplatz für allerlei lustiges Treiben. Denn trotz dem zeitaufwendigen Lernen der Textpassagen und den häufigen Wiederholungen der Stellproben Die Akteure der Hittenbühne haben auch in diesem Jahr eine Komödie Foto: privat haben die Akteure bei den Probe- einstudiert.

abenden bereits viel Spaß. Denn schließlich kommt auch in diesem Jahr wieder eine Komödie zur Aufführung. Andreas Wening schrieb das Stück: „Immer wieder Disco!“ Hierin verkörpern elf Schauspieler einige schräge Typen. Soviel kann jetzt schon gesagt werden: Die Zuschauer dürfen sich jetzt schon auf witzige Dialoge und viel Spielfreude sowie auf tolle Kostüme freuen, die mit aufwendiger Technik ins rechte Licht gesetzt werden. Die Hittenbühne begeht mit diesem Stück ihr 40-jähriges Jubiläum. Das soll natürlich auch gefeiert werde. Über das Wann

und Wo und Wie wird noch zu berichten sein. Jetzt gönnte sich die Hittenbühne, bevor sie zum großen Endspurt ansetzt, eine schöpferische Pause. Bei einem Ausflug in das Ruhrgebiet wurde in Wanne Eickel das Kulttheater „der Mondpalast“ besucht. Bei der Komödie „der zerdepperte Pott“ holten sich die Niedersfelder Anregungen, zogen Vergleiche und stärkten die Vorfreude auf ihre diesjährigen Aufführungen am Samstag, den 17. November, und Sonntag, den 18. November, sowie am Samstag, den 24. und Sonntag, den 25. November.

AllerheiligenAUSSTELLUNGEN

Farbtupfer auf den Gräbern Pflanzen kombinieren“, weiß die Spezialistin zu berichten.

Wir eröffnen unsere Allerheiligenausstellung am Donnerstag, den 18. Oktober.

Traditionelle Lichter Auch Grablichter sorgen in den dunklen Herbst- und Wintertagen für besinnliche Stimmung auf Gerne fertigen wir auch individuelle Gestecke dem Friedhof. Ursprünglich eine nach Ihren Wünschen. katholische Tradition, angelehnt an das Ewige Licht, das in jeder katholischen Kirche brennt, sind Grablichter mittlerweile bei allen Friedhofsnutzern beliebt. Immer wieder begeistern einzelne Friedhofsgärtner – wie auch in diesem Jahr – rund um die TotengedenkInh. Tanja Dietrich tage ihre Kunden, indem sie mit An den Totengedenktagen im November bestimmen Kränze in warmen speziellen lilafarbenen Kerzen Franziskusstraße 5 • 59929 Brilon Naturtönen das Friedhofsbild. Foto: GdF ganze Friedhöfe zum Leuchten Tel. 02961 989168 • Fax 02961 978146 bringen. Der November ist der Monat des Anemonen, Chrysanthemen, Grabbesuchs. Während die Feier- Hebe, Christrosen und Alpenveiltage Allerheiligen und Allerseelen chen sind ebenso wie Gestecke am 1. und 2. November ihren Ur- und Sträuße sichtbaren Zeichen sprung im katholischen Glauben des Gedenkens, der Dankbarkeit haben, stammt der Totensonntag und der Verbundenheit auf den aus der evangelischen Tradition. winterlichen Gräbern zu finden. Er liegt stets auf dem letzten „Auch Friedhofsgärtner begleiSonntag des Kirchenjahres vor dem ersten Adventssonntag. Er- ten die emotionale Zeit mit ihrem gänzt werden die christlichen Können und gehen dabei stark Gedenktage durch den seit 1952 auf die einzelnen Wünsche der bestehenden staatlichen Volks- Kunden ein. Wir besorgen gerne trauertag, der an die Opfer der die Lieblingsblumen des Verstorbeiden Weltkriege und des Nati- benen, beraten zu Symbolpflanonalsozialismus erinnern soll und zen oder fertigen aufwendige eine Woche vor dem Totensonn- Gestecke an“, erklärt Friedhofsgärtnerin Anja Qayyum-Kocks. tag begangen wird. Die Experten setzen auch immer Zu den Totengedenktagen zei- wieder neue Trends in der Grabgen Floristen die ganze Band- gestaltung. „Derzeit sind beibreite ihrer Kreativität. Die Gräber spielsweise Gräser wie Seggen, werden herbst- und winterlich Blauschwingel oder rotes LiebesÜber Ihr Kommen freuen sich mit Tanne, Konifere und Grab- gras sehr beliebt. Sie sind einerschmuck, der bis zum Frühjahr seits sehr robust, andererseits halten kann, geschmückt. Verein- gibt es sie in nahezu allen Größen, zelt sieht man noch die leucht- Strukturen und Farben. Somit ende Herbstbepflanzung: Astern, lassen sie sich gut mit anderen

Allerheiligen -

natürliche Gedenkfloristik, Ideen aus Stein


24 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Mit dem TV Brilon zum Skifahren

Erinnerungen erzählen von Liebe, von Nähe und all dem Glück, das wir durch einen geliebten Menschen erfahren durften. Erinnerungen gehen nicht ohne das Versprechen wiederzukehren, wenn unser Herz sie ruft.

Mit einer Anzeige im BRILONER ANZEIGER können Sie Freunde und Bekannte über den Tod Ihres geliebten Angehörigen benachrichtigen. BRILONER ANZEIGER Tel. 02961 9776-24 · E-Mail redaktion@briloner-anzeiger.de

3 Jahre ohne Dich Wir schauen voller Liebe und Dankbarkeit zurück und vermissen Dich sehr Gerda Schreckenberg

Im Namen aller Angehörigen

Heinz Schreckenberg

* 3. September 1938 † 15. Oktober 2015

Brilon, im Oktober 2018

10 Jahre ohne Dich! Du bist nicht mehr hier, wo du warst. Aber die Spuren Deines Lebens sind noch überall. Wir sind dankbar für die Zeit mit Dir. In unseren Gedanken und Herzen lebst Du weiter. Vergessen werden wir Dich nie!

Deine Schwester Jelica und Familie

Ankica Schneider * 27. März 1955 † 11. Oktober 2008

Brilon, im Oktober 2018

der Sechs-Tagesskipass warten auf die Teilnehmer zu einem sehr attraktiven Preis. Von Uderns aus werden alle attraktiven Skigebiete, wie Hochzillertal, Zillertalarena, Mayrhofen, Finkenberg, Gerlosplatte und auch der absolut schneesichere Hintertuxer Gletscher angefahren. Natürlich sind bei beiden Fahrten auch Nichtmitglieder willkommen. Die Unterlagen sind im Internet unter tv-brilon.de/Skifahrt abzurufen. Weitere Infos gibt es unter Tel. 02961 3262.

Trösten und getröstet werden Vortrag der Hospizinitiative Hallenberg/Winterberg Hallenberg/Winterberg. Das Thema des Vortrags wird sein, die Bedeutung von Trösten und getröstet werden im menschlichen Miteinander hervorzuheben. Besonders wird der Referent auf die einfühlsame Kommunikation in der Begleitung schwerkranker Menschen und deren Angehörigen eingehen.

sondern einen wahrhaftigen Trost zu spenden. Gerade in diesen Situationen ist es wichtig, eigene Trostquellen zu entdecken.

Referent ist Msgr. Ullrich Auffenberg, langjähriger Leiter von St. Bonifatius in Elkeringhausen, jetzt in der Seelsorge und Lebenshilfe tätig. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 17. Oktober, um 19 Uhr Es geht darum, nicht mit fal- im Kolpinghaus in Siedlinghausen schen Hoffnungen zu vertrösten, statt.

Renten – Wer? Wann? Wie (viel)? Brilon. Wer kann Altersrente beanspruchen? In der Informationsveranstaltung der Volkshochschule Brilon-Marsberg-Olsberg und der Deutschen Rentenversicherung Westfalen am Donnerstag, den 11. Oktober, wird ab 18.30 Uhr aufgezeigt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit ein Anspruch auf eine Altersrente entsteht. Aktuelle Altersgrenzen (Stichwort: Rente mit 63 oder 67) und Rentenabschläge werden zentrales Thema des Vortrages sein. Dabei gibt es wert-

volle Hinweise zur Vermeidung von Abschlägen. Der Vortrag soll auch Antworten auf die Frage geben: „Wie, wo und wann kann die Rente beantragt werden?“ Der Vortrag richtet sich an alle, die auf die Phase des späteren Rentenbezuges gut vorbereitet sein wollen. Veranstaltungsort ist das Haus der Volkshochschule, Kreuziger Mauer 31 in Brilon. Eine Anmeldung ist unter Tel. 02961 6416 bei der VHS Brilon erwünscht. Die Teilnahme ist kostenlos.

IMPRESSUM

Statt Karten Wenn die Kraft versiegt, die Sonne nicht mehr wärmt, die Krankheit das Leben einholt, dann ist der ewige Frieden eine Erlösung!

Karl-Heinz Elsner * 25. Februar 1940

Brilon. Der TV Brilon bietet wieder zwei Skifahrten in das Zillertal an. Die erste Fahrt findet vom 17. bis 24. März statt und ist für ferienunabhängige Skifahrer geeignet. Die zweite Fahrt findet in der Woche vor Ostern, vom 13. bis 20. April, statt und ist für Familien, Jugendliche und alle, die nur in den Ferien Zeit haben, attraktiv. Die gemütliche Pension „Boderer Hof“ und das Haus „Hubertus“ in Uderns bieten Zimmer mit Dusche, Fernsehen und WC. Halbpension mit Menüwahl und

† 30. September 2018

In liebevoller Erinnerung

Helmtrud Andrea und Albert mit Patrick Frank und Annika Thomas und Anke mit Adrian Kristin und Sebastian mit Paul und Angehörige Jahnstr. 1, 59929 Brilon Auf Wunsch des Verstorbenen fand die Beerdigung in aller Stille statt.

Herausgeber: Postfach 1324 · 59916 Brilon Obere Mauer 1 · 59929 Brilon Telefon 02961 9776-0 Telefax 02961 9776-30 Redaktionsleitung: Elisabeth Meschede redaktion@briloner-anzeiger.de Tel. 02961 9776-24 · Fax 02961 9776-30 www.brilon-totallokal.de · www.winterberg-totallokal.de Verantwortlich für den Anzeigenteil/Beilagenschaltung: Norbert Schnellen Stephanie Wegener nschnellen@briloner-anzeiger.de swegener@briloner-anzeiger.de Tel. 02961 9776-13 Tel. 02961 9776-25 Verteilung: Brilon, Olsberg, Willingen: Nadja Baskar · Tel. 02961 9891482 Medebach und Winterberg: Petra Schnellen · Tel. 02982 8904 Für unaufgefordert eingesandte Bilder und Manuskripte keine Haftung, keine Honoraransprüche. Die Weiterverwertung namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichneter Artikel (auch auszugsweise) oder Fotos darf nur mit Genehmigung der Redaktion erfolgen. Andernfalls behalten wir uns vor, ein Markt übliches Honorar nachzufordern. Für Druckfehler keine Haftung!

Logo BRILONER ANZEIGER: nach einer Vorlage von Franz-Josef Bylebyl


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Rosenkranzandacht und Weinprobe der Kfd Altenbüren Weinprobe im November Es ist noch möglich, sich für die Weinprobe am 10. November anzumelden. Der Abend beginnt um 19 Uhr. Für das leibliche Wohl während der Weinprobe ist gesorgt. Anmeldungen nehmen alle Vorstandsfrauen entgegen. Die Auch hierzu sind alle Frauen Kosten betragen 15 Euro (Nichtmitglieder 18 Euro). herzlich eingeladen. Altenbüren. Die Frauengemeinschaft Altenbüren-Esshoff lädt zur Rosenkranzandacht am Mittwoch, den 17. Oktober, um 8.30 Uhr in die Pfarrkirche ein. Im Anschluss gibt es im Pfarrheim wie gewohnt ein Frühstück.

Kfd Titmaringhausen fährt zum Weihnachtsmarkt nach Hameln Titmaringhausen. Die Kfd Titmaringhausen fährt am Donnerstag, den 29. November, nach Hameln zum Weihnachtsmarkt. Hameln lockt vor allem zur Weihnachtszeit!

hand Leckereien erwarten die Besucher. Nicht nur das weltbekannte Rattenfänger-Figurenspiel inmitten des Marktes weist auf eine sagenhafte Geschichte hin: Bunt und fröhlich zieht der Pfeiffer auch in der Weihnachtszeit mit den Besuchern durch Hamelns Straßen. Die Abfahrt ist um 10.30 Uhr ab Wendeplatz Titmaringhausen. Die Rückfahrt ist für 19 Uhr ab Hameln geplant. Die Kfd Titmaringhausen freut sich auch über Anmeldungen aus den anderen Gemeinden.

Prächtig verzierte Bauten der Weser-Renaissance und charmante Fachwerkhäuschen mit liebevoll geschmückten Geschäften bilden die einmalige Kulisse des Hamelner Weihnachtsmarktes. 70 individuell gestaltete Hütten und die riesige Pyramide werden weihnachtlich Die Kosten betragen 18 Euro in Szene gesetzt. Kunsthandwerker, Glühweinbuden, die pro Person. Anmeldungen und Weihnachtsbäckerei, die Lütje Infos bei Christina Kelemen, Tel. Eisbahn, Karussells und aller- 0175 5873850.

25

„Hexen, Henker und Historie“ Brilon. Am 3. November und am 1. Dezember sind jeweils um 16 Uhr Bürger und Gäste der Stadt Brilon und ihren Ortsteilen zu Sonder-Stadtführungen ab Museum Haus Hövener eingeladen. „Seien Sie gespannt auf ein Bri-

lon des Mittelalters und der Neuzeit, gepaart mit zwei bekannten Hexenprozessen.“ Aus pädagogischen Gründen ist es Kindern bis zwölf Jahren nicht gestattet an den Führungen teilzunehmen. Jugendliche bis 16 Jahren kön-

nen nur in Begleitung eines Erziehungsberichtigten teilnehmen. Anmeldungen zu diesen SonderStadtführungen nimmt das Museum Haus Hövener, Tel. 02961 9639901, entgegen. Die Kosten betragen 8 Euro pro Person.

Französin an der Heinrich-Lübke-Schule Erstbegegnung mit unserer Nachbarsprache in den fünften Klassen Brilon. Das France Mobil war an der Heinrich-Lübke-Schule in Brilon zu Gast. Die Französin Alexia „unterrichtete“ an diesem Tag jeweils 45 Minuten in allen vier Klassen der fünften Jahrgangsstufen. Hier lernten die Schülerinnen und Schüler Begrüßungen und erste Sätze, um sich vorzustellen, kennen. Neben „Bonjour“ und „Je m’appelle…“ wurden ihnen auch französische Musik, verwandte Wörter, Zahlen und Farben spielerisch nähergebracht. Nach Farben-Twister, Musik-Bingo und Zahlensalat war die Französischstunde viel zu schnell vorbei. Das Angebot wurde von allen Beteiligten begeistert angenommen und vielleicht befinden sich schon jetzt kleine „Nachwuchsfranzosen“ unter den Kindern, die auch auf dem Schulhof Gefallen

Die Französin Alexia (li.) mit den begeisterten Schülern. an den französischen Begrüßungen finden. Die Französischlehrer der Sekundarschule freuen sich auf zahlreiche Neuanmeldungen im nächsten Schuljahr innerhalb des Wahlpflichtangebots ab Klasse sechs und hoffen, dass die Motivation durch das France Mobil anhält. Das France Mobil

Foto: privat

ist ein Werbeangebot des Institut français und Alexia, die gebürtig aus Nantes im Nordwesten von Frankreich stammt, ist eine von vielen jungen Muttersprachlern, die quer durch Deutschland, Slowenien und Polen reisen, um Kinder zu motivieren ihre Sprache zu erlernen und zu sprechen.

Ihre Familienanzeigen im BRILONER ANZEIGER 90 Jahre

Herzlichen Dank Einen schönen Geburtstag durfte ich erleben. Danke an alle für gute Wünsche und Aufmerksamkeiten. Ihr habt mir viel Freude bereitet!

Maria Schäfer

Wir haben geheiratet

&

Stephanie geb. Lange

Michael Dierkes

Stettiner Weg 17 in Brilon

Brilon, im Oktober 2018

Am 2. Oktober haben wir uns in der St. Anna Kirche zu Bokel das Ja-Wort gegeben.

Ihre Familienanzeige im:

Dankbar schauten wir zurück auf 60 Jahre Eheglück. Dankbar sind wir allen in unserer großen Familie. Dankbar sind wir heute auch für die vielen Glückwünsche und Geschenke zu unserer

Diamantenen Hochzeit Wir beraten Sie gern – sprechen Sie uns an! Stephanie Wegener

Norbert Schnellen

Telefon: 02961 9776-25 E-Mail: swegener@ briloner-anzeiger.de

Telefon: 02961 9776-13 E-Mail: nschnellen@ briloner-anzeiger.de

Obere Mauer 1 · 59929 Brilon redaktion@briloner-anzeiger.de · www.brilon-totallokal.de

und allen, die zur Gestaltung des feierlichen Gottesdienstes beigetragen haben. Dies gilt insbesondere unserem Pfarrer Dr. Achim Funder sowie seinen Mitbrüdern Herrn Pastor Hans-Christian Klose und Pater Martin Elekwachi und natürlich dem Männergesangverein.

Rosemarie und Günter Langen Medebach, im Oktober 2018


26 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Stellen

Immobilien

Wohnungen in Brilon

Print Online Textil

(037) 4-ZW, 83,49 qm, EG, Terrasse VB/Gas/39,1/1998 Miete 387,39 € (097) 3-ZW, 73,03 qm, DG, Blk. VB/Gas/45,7/1997 Miete 346,42 € (097) 2-ZW, 59,92 qm, EG, Blk. VB/Gas/45,7/1997 Miete 300,00 €

Zur Verstärkung unseres Teams in Anröchte suchen wir

Buchbinder in der Druckweiterverarbeitung (M/W) in Vollzeit Das zeichnet Dich aus: · Du hast eine Ausbildung oder vergleichbare mehrjährige Berufserfahrung als „Buchbinder/in“ in der Druckindustrie. · Freude an der Herstellung von hochwertigen Produkten. · Du bist teamfähig, hast ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein und behältst auch in Stresssituationen einen kühlen Kopf. Deine Aufgaben: · Weiterverarbeitung von Druckprodukten. · Eigenständige Bedienung von Falz- und Schneidemaschinen sowie Sammelheftern.

Wir bieten abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben in einem sympathischen Team mit spannenden Projekten im Bereich Digital- und Offsetdruck, einen attraktiven Arbeitsplatz sowie eine angemessene Vergütung. Wir freuen uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung. Bitte sende uns die vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins an: PRIOTEX Medien GmbH Fritz Knorr Südring 1 · 59609 Anröchte Tel. 02947 9702-0 E-Mail: fknorr@priotex-medien.de

(096) 2-ZW, 52,04 qm, UG, Terrasse VB/Gas/94,1/1997 Miete 260,00 € zzgl. NK/Kautio

Beate Antoniewitz HAUSVERWALTUNGEN Telefon 02951 933273 www.antoniewitz.de

Jeden Mittwoch in Ihrem Briefkasten!

Olsberg Stadtmitte, Mietshaus zu verkaufen, voll vermietet, Jahresmieteinnahmen 26.000,- € Telefon 02972 1311 Wir suchen: Häuser am Ortsrand für Käufer aus Holland Immobilien Bergenthal, Telefon 05636 9296, www.immobilien-bergenthal.de Mehrfamilienhaus in Olsberg Stadtmitte zu verkaufen. Telefon 02972 1311 Brilon-Stadtmitte, 1. OG, 85 qm, 2 Zi., Küche, Bad, WC + Gäste-WC, Balkon, PKW-Stellpl. ab 1.1.19 zu verm. Telefon 0160 7662272 Mehrfamilien in Olsberg Stadtmitte zu verkaufen, 7 Wohneinheiten, zzgl. 2 angrenzende Baugrundstücke, KP 220.000 € Telefon 02972 1311 Brilon-Stadt (Zentrum), kleines Gundstück, 286 qm, mit od. ohne Bauzeichnung zu verk. Preis VS Telefon 0172 3077528

Stellen Erfahrene Frau mittleren Alters sucht Arbeit in der Altenbetreuung privat in Brilon. Telefon 0175 8534033

Suche Kinderbetreuung in Brilon (8 und 13 Jahre) am Wochenende oder Nachmittags Telefon 0175 9808010

Wir sind eine leistungsstarke zukunftsorientierte Sparkasse mit einer Bilanzsumme von 1,3 Mrd. Euro, 12 Filialen und 242 Beschäftigten. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir eine/n

Mitarbeiter/in IT-Organisation Ihre Aufgaben • Betreuung und Administration der Netzwerk, IT- und SB-Komponenten • Durchführung des Change- und Patchmanagements im Bereich Hard- und Software • Erstellung und Pflege von Dokumentationen im IT-Bereich • Führung von Hard- und Softwareverzeichnissen, Lizenzverwaltung • Erstellung von Kosten-/Nutzenanalysen, Durchführung von Beschaffungsmaßnahmen • Endanwender Support sowie Durchführung von IT Schulungen und Einweisungen • Begleitung und Überwachung externer Dienstleister Ihr Profil • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Erfahrung im IT-Bereich • Möglichst Kenntnisse im Bankgeschäft bevorzugt im Sparkassensektor • Erfahrungen im Bereich der Anwenderbetreuung • Möglichst Erfahrungen in der Administration von Banksystemen • Sicherer Umgang mit allen Microsoft Office Produkten • Kenntnisse Microsoft Access Datenbankentwicklung • Kenntnisse Windows Server- und Clientbetriebssysteme, Active Directory • Grundkenntnisse in Scriptsprachen • Gute Kommunikations- und Dokumentationsfähigkeiten Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeit und eine Vergütung nach TVÖD. Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.10.2018 an die Sparkasse Hochsauerland, Personalabteilung, Postfach 14 40, 59917 Brilon. Weitere Informationen geben Ihnen gerne der Leiter Organisation, Herr Stefan Rudolph (Tel. 02961 793190) sowie unser Personalleiter, Herr Hans-Dieter Deimel (Tel. 02961 793175). www.sparkasse-hochsauerland.de

Wir suchen Verstärkung für unser Team und stellen Mitarbeiter (m/w) in Vollzeit und Teilzeit für folgende Bereiche ein: *Küche - Koch & Mitarbeiter Spühlküche *Restaurant - Mitarbeiter Service & Buffet / Getränkeausgabe *Mitarbeiter für unsere Hotelbar *Housekeeping - Reinigungskräfte *Kosmetik / Wellnessmitarbeiter *Sauna Aufsicht *Nachtportier Mitarbeiterwohnung kann gestellt werden - Wir zahlen Sonn- und Feiertagszuschläge Durch unsere Mitgliedschaft bei PERSONIGHTS, genießen Sie enorme Preisvorteile in über 500 Hotels deutschlandweit. Vorteilskarte von Willingen - 500,00€ Startkapital

Sind Sie interessiert? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Kurhotel Hochsauerland 2010 Werner Wilhelm Wicker KG Herrn Volker Slowek Sonnenweg 23, 34508 Willingen Tel.: 05632 402 0 info@hochsauerland2010.de / www.hochsauerland2010.de

Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Beiträge:

Elisabeth Meschede Tel. 02961 9776-24 redaktion@briloner-anzeiger.de


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Unterricht

Forst und Garten

Autos

Schüler Nachhilfe Brilon ELMAR SOMMER

02961 / 19418 www.schuelernachhilfe-brilon.de Brilon - Strackestraße 22

2555,- E

Sonderkredit!

Jetzt anrufen, wir zahlen tägl. aus! 02981-9199988 · Olsb. 02962-8761933 T Winterb. MES 0291-2290 · Hallenbg. 02984-919481

CB-Finanz seit 45 Jahren, www.BARGELD.de 02

Auto-Ankauf in Brilon Tel. 0171 5385447 und 02961 742083

Wohnmobile Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen. 03944-36160 www.wm-aw.de (Firma)

HSK - Wohnmobile

Verm., Verkauf, Service, Zubehör 9-Sitzer-Mietbus Meschede, Im Schlahbruch 9, ) 0291-9807721

Stellen

NEU & GEBRAUCHT mit Garantie:

MOTORSÄGEN MOTORSENSEN RASENMÄHER LAUBBLÄSER HECKENSCHEREN SCHNEEFRÄSEN

Wir suchen ab sofort

Mitarbeiter (m/w) für die frühen Morgenstunden (bis 6 Uhr) im Zustelldienst der Tageszeitung

Winterberg-Stadt, Niedersfeld und Altastenberg

STIHL UND ECHO

SCHULTE

f & Werk au

tt sta

Kapital

Kostenlose Abholung von Altfahrzeugen aller Art. Telefon 02991 980894

Ver k

Gute Noten muss man nicht abschreiben.

Oststr. 18 · Brilon · Tel. 02961 1000 www.schulte-motorgeraete.de

Tiermarkt

27

Hunde-Doppelbox (Schmidt) zu verkaufen, Breite 100 cm, Tiefe 83 cm, Höhe 68 cm, auch als Einzelbox zu benutzen. Preis VB 320,- € Telefon 02953 963149

+ Mindestalter 18 Jahre + möglichst mobil und flexibel + auf 450 €-Basis, alternativ sozialversicherungspflichtig Kontakt: Funke-Logistik Sauerland Tel. 0291/952983-18 E-Mail: a.foerster@funkemedien.de oder zustellerbewerbung@funkemedien.de

Stellen er tlich m ä ng s hru ü f s Au

Beda seit 1 chun 927 gs- u nd Kl empn erarb eiten

NIGGEMEIER BEDACHUNGEN GMBH

Wir sind eine leistungsstarke zukunftsorientierte Sparkasse mit einer Bilanzsumme von 1,3 Mrd. Euro, 12 Filialen und 242 Beschäftigten. Zur Verstärkung unseres Teams im gesamten Geschäftsgebiet suchen wir Sie als

Gallbergweg 44 · 59929 Brilon Telefon (0 29 61) 60 04 · Telefax (0 29 61) 5 18 52 Mobil (01 71) 4 14 48 73

Privatkundenberater/in

Wir suchen für das Ausbildungsjahr 2019

eige_gelb_Wi_OLS_MES_Hbg_2.indd 1

08.06.18 12:37

Ihre Hauptaufgaben • Ganzheitliche und bedarfsgerechte Beratung der Ihnen zugeordneten Kunden • Intensivierung und Ausbau bestehender Kundenverbindungen sowie die Gewinnung von Neukunden

AUSZUBILDENDE m/w FÜR DEN ABWECHSLUNGSREICHEN BERUF DES DACH- WAND- UND ABDICHTUNGSTECHNIKERS Interessiert? Wir freuen uns auf Eure Bewerbung.

Ihr Profil • abgeschlossene Ausbildung zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau • Erfahrung in der Privatkundenberatung • Überdurchschnittliche Initiative und Einsatz für Ihre Kunden und Kollegen • Ausgeprägtes kunden- und ertragsorientiertes Denken • Umfassende Kenntnisse in allen Sparten des Passiv- und Dienstleistungsgeschäftes • Grundkenntnisse im Aktiv- und Wertpapiergeschäft

Wir suchen ab sofort

Mitarbeiter (m/w)

Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz in einem modernen, innovativen und familienfreundlichen Unternehmen, flexible Arbeitszeit und eine Vergütung nach TVöD.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.10.2018 an die Sparkasse Hochsauerland, Personalabteilung, Postfach 14 40, 59917 Brilon. Weitere Informationen geben Ihnen gerne unsere Bereichsleiterin Privatkunden, Frau Nicole Hengesbach (( 02961 793500) sowie unser Personalleiter, Herr Hans-Dieter Deimel (( 02961 793175). www.sparkasse-hochsauerland.de

für die frühen Morgenstunden (bis 6 Uhr) im Zustelldienst der Tageszeitung

Brilon, Wülfte, Hoppecke und Olsberg + Mindestalter 18 Jahre + möglichst mobil und flexibel + auf 450 €-Basis, alternativ sozialversicherungspflichtig Kontakt: Funke-Logistik Sauerland Tel. 0291/952983-18 E-Mail: a.foerster@funkemedien.de oder zustellerbewerbung@funkemedien.de


28 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Wanderung von Aktiv und Vital VSG Brilon e. V. Brilon. Aktiv und Vital VSG Brilon e. V. lädt seine Mitglieder für Freitag, den 19. Oktober, zu einer Wanderung ein. Der Bus fährt um 14 Uhr von der Bushaltestelle Hasselborn ab. Nach der Wan-

derung geht es zum traditionellen Heringsessen ins Hotel zur Post in Brilon. Anmeldungen nimmt bis zum 15. Oktober Martina Weidtkamp, Tel. 02961 6364, entgegen.

Gottesdienste Samstag, 13. Oktober 14.00 Uhr – Fatima-Andacht am Kreuz der Barmherzigkeit, Pulvermühle in Brilon (Parkplatz JickJack-Mühle) zum Gedenken an die Muttergotteserscheinung in Fatima. Info-Tel. 0175 9717933. Sonntag, 14. Oktober 10.00 Uhr – Ev. Stadtkirche Brilon, Gottesdienst m. Pfarrer Rainer Müller 11.30 Uhr - Kath. Kirche Scharfenberg, Gottesdienst m. Pfarrer Rainer Müller

Mittwoch, 17. Oktober 18.00 Uhr – Rosenkranzandacht der Kfd Madfeld in der Kirche; anschl. „italienischer“ Abend im Pfarrheim. Anmelde-Tel. 02991 1538, C. Schwarz. Freitag, 19. Oktober 8. 30 Uhr - Erntedankgottesdienst der Kfd Alme in der Kirche m. anschließendem Frühstück im Thomas-Morus-Haus. Anmeldungen nehmen B. Sürig, Tel. 02964 798, oder M. Scholz, Tel. 02964 1341, entgegen.

Das zwölfte Briloner CDU-Familienfest wurde auch in diesem Jahr seinem Namen gerecht. Bei herrlichem Wetter fanden sich über einhundert CDU-Mitglieder und auch viele Briloner Bürger ein. Gast war der CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese. Zum Familienfest hatten die CDU, die JUNGE UNION (JU) und die Senioren-Union (SU) eingeladen. Unter den Gästen war auch der Briloner Bundestagsabgeordnete Dr. Patrick Sensburg. In lockerer Atmosphäre referierte der Europaabgeordnete über die aktuellen Themen in Europa. So berichtete er u. a. über die EU-Förderung, auch für Briloner Firmen wie Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG, Condensator Dominit oder Bond Laminates GmbH, für innovative Projekte. Weiter berichtete er über die vielen erfolgreichen LEADER-Projekte in der Region. „Ein vereintes Europa ist mehr denn je notwendig zur Sicherung des Frieden. Wir haben in Deutschland und in unseren Nachbarländern seit über 70 Jahren Frieden, dies ist mit Blick auf die Weltpolitik nicht selbstverständlich“, so Peter Liese. Dem Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion an, mit viel Kritik an der Berliner Politik. Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Sommerfest geben, versprachen die drei Vorsitzenden Wolfgang Diekmann (CDU), Jan Hilkenbach (JU) und Franz Nolte (SU). Sie freuten sich über die hervorragende Beteiligung in diesem Jahr. Foto: privat

Erntefest auf Hof Wittmar

ab 9 Uhr

©juefraphoto - stock.adobe.com; privat

Samstag, den 13. Oktober,

Lohnunternehmen WITTMAR

Erntefest auf Hof Wittmar · Frühschoppen Rollende Saftpresse in Aktion: · Leckeres vom Grill Genießen Sie den Saft aus Ihren eigenen Äpfeln. · Hüpfburg Terminabsprache erforderlich · Ausstellungen unter Tel. 0170 9673626. Garten und Forstgeräte · Kleintierställe, Vogelhäuser tens gesorgt! Für das leibliche Wohl ist bes

Lohnunternehmen WITTMAR Am Faustweg 25 · 59964 Medebach · Tel. 02982 8732 Mobil 0160 96736269

Familie Wttmar freut sich auf

Ihren Besuch.

Die Saftpresse kommt!

Der Hof Wittmar bietet Informationen und Unterhaltung für Landwirte, Gartenbesitzer, Kleintierhalter und alle Interessierten Medebach. Der Hof Wittmar am Faustweg in Medebach veranstaltet am 13. Oktober ein Erntefest. Los geht’s um 10 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen mit Musik. Zu Pils und Kaltgetränken erwarten die Besucher Leckereien vom Grill. Nachmittags gibt’s ein Klön-Cafe bei Kaffee und Kuchen. Den ganzen Tag über ist für viel Information und Unterhaltung gesorgt. Während die kleinen Besucher sich auf der Hüpfburg austoben, können sich die Er-

wachsenen bei den Ausstellungen der A & M Hölscher GbR und der Forsttechnik Göbel über die neuesten Entwicklungen im Gartenund Forstbereich informieren, oder eine kleine Ausstellung an Kleintierställen und Vogelhäusern bewundern.

eine entsprechende Hitzebehandlung ist dieser Saft bis zum nächsten Jahr haltbar. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist für Mengen ab 100 kg eine vorherige Anmeldung unter Tel. 0170 9673626 erforderlich. Kleinmengen können auch ohne Termin zwischendurch gepresst werden.

Ab 9 Uhr steht die rollende SaftWer keine Äpfel zum Pressen presse auf dem Hof. Hier kann sich jeder aus seinen eigenen bringt, aber Hunger, Durst und Äpfeln gesunden und leckeren Zeit hat, ist natürlich auch herzlich Apfelsaft pressen lassen. Durch willkommen.


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Gesundheits- und Krankenpflege – ein interessanter, vielseitiger, verantwortungsvoller und auch sehr zukunftssicherer Beruf. Kaum vorstellbar, dass Gesundheits- und Krankenpfleger/innen mal die Arbeit ausgeht. Das mögen auch Beweggründe gewesen sein für die 24 jungen Menschen, die nun zum Ausbildungsbeginn beim Krankenhaus Maria Hilf in Brilon von der Geschäftsführerin Sonja G. Drumm, der komm. Schulleiterin Petra Vorderwisch und dem Kursleiter Michael Grün sowie dem Pflegedienstleiter Thomas Pape und dem Betriebsratsvorsitzenden Thorsten Rudolf zum Ausbildungsbeginn begrüßt wurden. Neben Informationen zum Krankenhaus und zur Ausbildung startete die Zeit als Mitglied des Ausbildungsbetriebes mit einem gemeinsamen Essen. Der Gedanke, den Betrieb nicht nur als Arbeitsplatz, sondern auch als gemeinsamen Lebensraum zu erleben und auch zu gestalten, wurde von den Verantwortlichen besonders betont. Aktuell sind insgesamt 78 junge Menschen in der Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. „Wir freuen uns, auf die drei Jahre Ausbildung mit unseren ‚Neuen’ und wünschen einen guten Start“, so Petra Vorderwisch. Foto: Ulrich Trommer

29

Vertreter des Bezirks Oberruhr trafen sich zum jährlichen Herbsttreffen mit Terminplanung für das kommende Jahr. Der Bezirk besteht aus zehn Ortsabteilungen mit insgesamt ca. 1000 Mitgliedern. Das größte Event im kommenden Jahr ist sicherlich der Deutsche Wandertag in Winterberg und Schmallenberg, zu dem mehrere Tausend Wanderer von Wanderverbänden aus ganz Deutschland erwartet werden. Daneben werden zwei Wanderungen auf Bezirksebene angeboten, bei denen sich die Mitglieder der einzelnen Abteilungen über ihr Vereinsleben austauschen können. Ebenfalls ist im kommenden Jahr wieder eine Pilgerreise auf dem spanischen Jakobsweg geplant. Neben den vereinsinternen Wanderungen sollen auch wieder Wandertage in den umliegenden Städten und Gemeinden besucht werden. Foto: privat

ASX Diamant Edition Zum fünften Mal fand das Königinnentreffen der St. Anna Schützenbruderschaft Wülfte 1828 e.V. statt und 28 ehemalige Königinnen waren dabei. Das Organisationteam, Annemarie Ising, Christin Kraft und Elke Becker, hatten sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ganz nach dem Motto „Land & Lecker“ ging es mit dem Bus zur Schützenhalle in Scharfenberg, wo alle Teilnehmerinnen von Oberst Jörg Gödde von der St. Josef Schützenbruderschaft Scharfenberg willkommen geheißen wurden. Bei einem Gläschen Sekt musste hier die erste Aufgabe für den Schlaumeier-Orden gelöst werden. Ging es doch darum, Fragen rund um das Scharfenberger Schützenfest zu lösen. Weiter ging es in Richtung Thülen, wo vor der Schützenhalle der 1. Vorsitzende der Bruderschaft, Uwe Kemmerling, wartete. Er geleitete die Reisegesellschaft in den Speiseraum zum Kaffee- und Kuchenbuffet und zur zweiten Aufgabe für den Schlaumeier-Orden. Das Thülener Lied, in Einzelteile zerlegt, musste wieder in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Mit zünftiger Musik ging es dann zum Entenstall in Alme. Als dritte und letzte Aufgabe für den Schlaumeier-Orden musste hier ein Schiffchen aus Papier auf Zeit gefaltet werden. Alle Schiffchen wurden mit Namen versehen und gingen beim Massenstart in der Alme schwimmen. Nach einer Ehrenrunde durch das Dorf landete man schließlich wieder an der Schützenhalle in Wülfte. Beim Vogelschießen, das souverän von Manfred Vogt geleitet wurde, wurde die amtierende Schützenkönigin, Barbara Krämer, Königin der Königinnen. Vizekönigin wurde Margret Wegener. Den Königinnen-Schlaumeier-Orden erkämpfte sich Vera Sombert vor Marina Muckermann und Vanessa Henke. Foto: privat

TV Volleyballer: 3:1 Kantersieg gegen Verbandsligaabsteiger Brilon. Endlich einmal das eigene Leistungspotential abgerufen, das war das Fazit das der mehr als zufriedene Trainer Mertin nach dem unerwarteten 3:1 Sieg gegen den VC Altenbeken zog. Dabei beeindruckte die groß gewachsene Mannschaft des Verbandsligaabsteigers beim Einspielen mit harten Angriffen. Ausgeglichen gestaltete sich der erste Satz, wobei der Briloner Block den gegnerischen Angriff nicht richtig in den Griff bekam. Trotzdem konnten sie das Spiel bis zum 16:16 ausgeglichen gestalten. Dann fiel das Mertin Team wieder in alte Verhaltensmuster.

Vier Annahmen wurden versiebt und zwei Unstimmigkeiten sorgten für den 18:25 Satzverlust. Dreh- und Angelpunkt des Spiels war der zweite Satz. Der Briloner Coach konnte sein Team auf eine variable Spielweise einstellen. Bis zum Ende des Satzes schenkten sich beide Mannschaften nichts und vergaben jeweils mehrere Satzbälle. Nervenstark setzten die Briloner dann die entscheidenden Punkte. Damit hatte man den Altenbekenern den Schneid abgekauft und sie wussten keine Antwort mehr auf das variable Angriffsspiel. Mit der kämpferischen Abwehr wurden nahezu alle An-

griffe des Gegners abgewehrt und die Sätze drei und vier gingen mit 25:16 und 25:18 deutlich an die Sauerländer. Grund für das wohl beste Spiel seit langer Zeit, war, dass alle Mannschaftsteile, angefangen über das gute Zuspiel von Stephan Jätzel, den druckvollen Angriffen von Daniel Hohmann, Benedikt Sommer und Simon Gosmann und der guten Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft funktionierten. Die harte Trainingsarbeit der Vorbereitung zahlt sich jetzt aus. Nun heißt es weiter arbeiten und die Form stabilisieren, denn das nächste Spiel findet erst Anfang November statt.

ASX Diamant Edition 1.6 Benziner 86 kW (117 PS) 5-Gang

19.690 EUR

ASX Diamant Edition inklusive: Klimaautomatik Rückfahrkamera

Navigationssystem mit Smartphone-Anbindung

Sitzheizung vorn

Leichtmetallfelgen u. v. m.

* 5JahreHerstellergarantiebis100.000km,

Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie

Messverfahren VO (EG) 715 / 2007, VO (EU) 2017 / 1151 ASX Diamant Edition 1.6 Benziner 86 kW (117 PS) 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 7,4; außerorts 5,5; kombiniert 6,2. CO2-Emission kombiniert 141 g/km. Effizienzklasse C. ASX Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 6,7–6,2. CO2-Emission kombiniert 152–141 g/km. EffizienzklasseD–C.Die Werte wurden entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet. Autohaus Bonefeld GmbH Mittelstr. 47 33181 Bad Wünnenberg Telefon 02953/99050 www.bonefeld-autohaus.de


30 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

Vortrag Gesundheitsvorsorge

Burn-Out und Bore-Out und Seeleninfarkt Referentin: Adelheid Tilgner Gesundheitspraktikerin in der alternativen Medizin Veranstaltungstermine der vier gleichen Vorträge Vortrag 1: Vortrag 2: Vortrag 3: Vortrag 4:

Dienstag, 16.10.2018 Dienstag, 23.10.2018 Donnerstag, 25.10.2018 Dienstag, 30.10.2018

15.00-18.00 Uhr 15.00-18.00 Uhr 15.00-18.00 Uhr 15.00-18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Gesundheitspraxis · Frankenweg 21 · 59929 Brilon Anmeldung: Adelheid Tilgner · Tel. 02961 1435

Anspruchsvolles Gewinnspiel am Holz-Energie-Zentrum regt zum Nachdenken an Olsberg. Während der Ausstellertage rund um das Heizen und Grillen mit Holz am IDEE in Olsberg veranstaltete das HolzEnergie-Zentrum ein Gewinnspiel mit herausfordernden Fragen. So wurden Schätzfragen gestellt wieviele Pellets in einem 15 kg Sack enthalten sind, immerhin 33.000 Stück. Aber auch Wissensfragen forderten die Besucher heraus nachzudenken und abzuschätzen. So wurde nach der Preissteigerung des Holzpelletpreises von 2003 bis heute bei 6 Tonnen Pellets im Vergleich zu Heizöl bei der gleichen Energiemenge (3.000 Liter) gefragt. Die richtige Antwort lautete 33 % Preissteigerung bei Holzpellets zu 122 % bei Heizöl in den letzten 15 Jahren. Die schwierigste Aufgabe war sicherlich die Einschätzung wieviel CO2 bei der Nutzung von Holzpellets gegenüber Heizöl je Jahr eingespart werden kann. Bei der Nutzung von 5 Tonnen Holzpellets statt 2.500 Liter Heizöl werden rund 7 Tonnen CO2 eingespart. Das ist soviel CO2, wie ein durchschnittliches Mittelklasseauto bei

Den Hauptgewinn, einen Pellet Tischgrill, wurde Herrn Engelbertz (li.) von Richard Bücker / HEZ überreicht. Foto: HEZ ten ausgewertet und aus diesen wurden die Gewinner ausgelost. Über den Hauptgewinn eines Pellet Tischgrill darf sich Herr Engelbertz, Meschede freuen. Bei der Übergabe freute er sich über dies innovative Grillgerät, welches stromlos sehr sauber brennt und damit ein Grillvergnügen ohne Rauch garantiert. Die beiden Einkaufsgutscheine im Wert von 150 Aus den vielen abgegebenen Euro und 100 Euro gehen an Herrn Fragebögen wurden die 20 Fra- Schulte, Hagen und Christa Kaigebögen mit den besten Antwor- ser, Sundern. einer Fahrleistung von 43.000 km emittiert. Auch die Frage nach der Herkunft unserer in Deutschland genutzten Holzkohle führte zu nachdenklichen Gesichtern. Immerhin 40 % der Holzkohle stammen aus den Tropen und Subtropen, insbesondere aus Nigeria und Paraguay.

Der diesjährige Ausflug der Madfelder St. Margaretha Schützen führte Vorstand und Offiziere samt Partnerinnen zunächst Zum Abschluss der Schützenfestsaison feinach Schiefbahn-Niederheide, wo auf dem Gelände des befreundeten erte die St. Hubertus Schützenbruderschaft Schützenvereins ein Vogelschießen stattfand. Am zweiten Tag ging es Thülen am Sonntag, den 30.September, ihr diesjähriges weiter zur Landeshauptstadt Düsseldorf. Nach einer Schifffahrt auf dem Rhein wurde „die längste Theke der Welt“ erkundet und das ein oder andere Glas Altbier getrunken. Das Wochenende bot die perfekte Gelegenheit die anstrengende Vorbereitungszeit des Stadtschützenfestes zu vergesMittwoch, 10. Oktober sen und zwanglos zwei schöne 18.30 Uhr – St. Lurentius ScharTage miteinander zu verbringen. fenberg, Gottesdienst für Jung Foto: privat und Alt unter dem Motto „An deiner Hand“.

Gottesdienste

Kurz & Bündig Donnerstag, 11. Oktober Samstag, 13. Oktober 15.00-19.00 Uhr - ADH-Brilon - Kindertreff für Mädchen und Jungen von acht bis 13 Jahren. Infos und Anmeldung im ADH, Tel. 02961 3056. 19.00 Uhr - Jehovas Zeugen Medebach, Besprechung: Sei mitfühlend wie Jesus. 19.30 Uhr - Versammlung der Vereinsvorstände Oberschledorn im Gasthof Lindenhof zur Aufstellung des Veranstaltungskalenders 2019.

Freitag, 12. Oktober

9.00 - 12.00 Uhr - „Omnibus”, off. Treff des Caritas Verbandes Brilon e.V. für Menschen ohne Arbeit im ADH Brilon, Info-Tel. 02961971927. 16.00 Uhr - Stammtisch des VdK OV Brilon im Café am Markt. 19.00 Uhr - Ortsbeirat Scharfenberg: Versammlung der Vereinsvorstände im Pfarrheim zur Abstimmung der Termine für 2019. 19.00 Uhr - Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft Hallenberg im Kump in Hallenberg.

11.00 Uhr - Stadtführung ab Museum Haus Hövener in Brilon. Anmeldungen unter Tel. 02961 9639901 o. E-Mail an museum@ haus-hoevener.de; www.haushoevener.de.

Sonntag, 14. Oktober

Kinderschützenfest. Der Vorstand hat mit seinen Frauen wieder viele Attraktionen vorbereitet, um den Kindern mit einem bunten Programm einen schönen Nachmittag zu bereiten. Das herrlich sonnige Spätsommerwetter lockte besonders viele Kinder zu den Spielen im Außenbereich der Schützenhalle. Die Strohhüpfburg, die Rollenrutsche und das Baggern im Rindenmulch sorgten für Spaß und Unterhaltung. Aber auch in der Halle hatten die Kinder mit der großen Tombola, dem Schminken von Ina Ludwig, mit Figuren aus Bügelperlen sowie den Bastelarbeiten mit den Erzieherinnen des Kindergartens Thülen für viele Freude. Einen spannenden Wettkampf um die Königswürde lieferten sich die kleinen Schüt„Let’s Dance“ für Kinder von acht zenbrüder. Stolzes bis 13 Jahren. neues Kinderkönigs18.00-19.30 Uhr - Chorprobe des paar sind Henrik Männerchor 1868 Brilon im PfarrFinger und Inga zentrum Brilon. Esche. Um die gute 18.00-20.00 Uhr - Integrationstreff Verpflegung der Gäste kümmerten sich neben für Jedermann in den Jugendräudem Vorstand und seinen Frauen wieder das „Grillteam vom Bruch“, men der Kolpingsfamilie Siedlingdass die diese Aufgabe seit vielen Jahren ehrenamtlich leistet. hausen. Foto: privat

10.00 Uhr - Jehovas Zeugen Medebach, öffentlicher Vortrag: Als Mittwoch, 17. Oktober Familie glücklich sein. 10.45 Uhr - Treffpunkt Rathaus 13.30 Uhr - Treffpunkt Parkplatz - SGV-Brilon: Wanderungen (3-4 Hasselborn - SGV-Brilon: Wandekm u. 6-8 km). rung 8 - 10 km. 14.00 Uhr - Treffpunkt OlsbergTouristik, Kneippwanderung zur Montag, 15. Oktober Friedenskapelle in Elleringhausen. 19.00 Uhr - Kartoffel-Eiser-Ku- Anmelde-Tel. 02962 97370. chen backen der Marianischen 15.00 Uhr - MgH Leuchtturm, Sodalität Brilon bei Familie Flock, Elterncafé für Mütter u. Väter m. Mühlenweg 25 in Brilon. Anmel- Babys, Klein- u. Schulkindern. de-Tel. 0151 62604322. 15.30-16.30 Uhr - Hallenbad Hoppecke: Seniorenschwimmen. Dienstag, 16. Oktober 16.30-18.00 Uhr - „Cook mal“ für 9.30 Uhr - Ev. Gemeindezentrum Kinder von acht bis 13 Jahren im Brilon, Diakonie-Müttercafé m. ADH Brilon. Ellen Mendelin-Plaut. 19.00 Uhr - Stadtführung ab Mu15.00-17.00 Uhr - Café für Jung seum Haus Hövener in Brilon. und Alt im MGH „Leuchtturm“ Bri- Anmeldungen unter Tel. 02961 lon. Anmelde-Tel. 02961 989501 9639901 o. E-Mail an museum@ (für Fahrdienst). haus-hoevener.de; www.haus16.00-17.00 Uhr - ADH-Brilon - hoevener.de.

Ortsvorsteher Diekmann kritisiert den Zustand vieler Wanderwege im Briloner Süden Gudenhagen-Petersborn. Erneut hat der Ortsvorsteher von Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle Wolfgang Diekmann in der letzten Ratssitzung den Zustand vieler Fuß-/Wanderwege im Briloner Süden heftig kritisiert. Viele dieser Wege befinden sich in einem schlechten Zustand. Als Beispiel führte er u. a. den Fußweg im Schmelterfeld, den Fußweg zwischen Gemeinschaftshaus „Grün-Weiß“ in Petersborn und den Poppenberg und die Wanderwege zum Borberg und Antonius an. Viele sind teilweise

zugewachsen und der Untergrund befindet sich in einem katastrophalen Zustand. Die Pflege steht zu recht in der Kritik der Bürger, aber auch vieler Gäste. Das Problem, so Diekmann ist, dass in den letzten Jahren immer mehr Flächen, wie z. B. der erweiterte pflegeintensive Kurpark, der neue Bikerpark, der Feenweg hinzugekommen sind, aber das Personal u.a. des Bauhofes wurde nicht aufgestockt. Mit dem vorhandenen Personal ist dieser Zustand nicht zu ändern. Hier ist dringend Abhilfe geboten.


DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

... alles für Haus & Familie

BRILON Markt-Centrum Springstr. 1 02961 97971 - 0

Lagerräumung wir brauchen Platz für neue Ware

10% Kindersitze & Kinderwagen 30%-40% Kinder- & Babykleidung auf alle Naturprodukte

Kirschkernkissen Schmusetücher Mullwindeln Schwämme u.a.

30% 30% __________________________________________ Porzellan - Gläser - Bestecke - Körbe u.a. Villeroy Boch - Friesland - Thomas - WMF

30% - 50% wegen Umbau

Räumungsverkauf auf Gartenmöbel / Strandkörbe

15%-40% bis zu alle Outdoor-Chef Grills __________________________________________

30%

bei uns sind die Rabatte echt ! Top Angebot Oktober

auf alle E-Bikes

Street 28” KTM Avenza Cross - 27 Gang Schaltung Shimano Deore - 9-fach eibenbremsen SR Suntour-Federgabel / Sch

BULLS

30% 753 - 0 /

PEGASUS

10%-20%

MTB & Elektro Bikes Kinder-, Trekking- & E-Bikes MTB-E-Bikes, Trekkingräder Tourenräder & Elektro Bikes

alle Trekking Räder

45

9 tr. 02961

des . / Freila n Papestr

Brilo

20% ...für Garten, Freizeit & Fahrrad

statt

999,-

700,BRILON Freiladestr. 21 / Papestr. 28 02961 9753 - 0

31


32 DIE Wochenzeitung

Nr. 40 – 10. Oktober 2018

M ittelalterlicher SAMSTAG

13. 14. SONNTOFAFEGN VERKAUFS

Markt

OKTOBER

09 - 18 UHR

OKTOBER 12 - 18 UHR

Glücksrad Aktion Für jeden Kaufvertrag ab 500€ dürfen Sie einmal am Glücksrad drehen. Bleibt das Glücksrad auf dem jeweiligen Feld stehen, schenken wir Ihnen zusätzlich:

€ 50,-

Showkoch

€ 100,-

25%

Einkaufsgutschein

Einkaufsgutschein

Rabatt auf Dekoartikel

ab € 500,- Einkaufswert

ab € 1.000,- Einkaufswert

Boutique der schönen Dinge

€ 250,-

€ 500,-

50%

Einkaufsgutschein

Einkaufsgutschein

Rabatt auf Dekoartikel

ab € 2.500,- Einkaufswert

ab € 5.000,- Einkaufswert

Thomas Stöhr Gerichte passend zum Mittelalter

Boutique der schönen Dinge

Gewinnspiel

Mit etwas Glück fahren Sie ein Jahr lang den neuen BMW 218i Active Tourer - Modell Sport Line Alpinweiß KOSTENLOS! Jeder Kaufvertrag ab 1.000€ nimmt an der Verlosung teil!

Bonus

Je 1.000€ Kaufvertragssumme eine Gewinnspielkarte zusätzlich. Der Gewinner wird von uns am 30.11.2018 ausgelost!

Möbelkreis Waldeck GmbH & Co. Ausstattungshaus KG - Sachsenhäuser Str. 18 - 34497 KB-Meineringhausen Tel.: 05631 9587-0 - info@moebelkreis.de - www.moebelkreis.de

Briloner Anzeiger Ausgabe vom 10.10.2018 Nr.40  

Brilon-Totallokal.de

Briloner Anzeiger Ausgabe vom 10.10.2018 Nr.40  

Brilon-Totallokal.de