{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Das Weihnachts-Bläser-Programm, passend zu allen gängigen Bläserklassenmaterialien; auch für Blasorchester, Schulorchester und jede andere Bläserbesetzung. Alle Ausgaben sind beliebig miteinander kombinierbar.

Umfangreiches Zusatzmaterial zum kostenlosen Download auf addizio.de/christmas • Audioaufnahmen aller Sätze im MP3-Format – auch auf YouTube • Begleitstimmen für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Fagottino, Gitarre und Klavier/Keyboard • Schwierigere Zusatzstimmen für alle Bläser • Ausgabe für Drumset – Mallets nutzen die gedruckte C-Stimme • Vollständige Ausgaben für Es-Horn und Es-Klarinette • Textheft zum Mitsingen • Dateivorlagen für Notensatzprogramme (MusicXML, Sibelius) 9 790004 187746

Jörg Sommerfeld

Addizio! Merry Christmas

ISMN 979-0-004-18774-6

w 9 790004 187746 A 19

EB 9310

36 Lieder für Bläser in Klassen, Gruppen und Ensembles

Direktionsstimme Lehrer-Klavier Leadsheet

.addi zi o. ww

de

.addi zi o. ww

de

Viele weitere Informationen, Grifftabellen, erklärende Videos, auch zum Material Addizio! – Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles auf addizio.de

w

Addizio! – Merry Christmas, das bedeutet … • 36 leichte Spielsätze, nach Schwierigkeit geordnet • flexible Besetzungsmöglichkeiten vom Trio bis zum Blasorchester • eine durchgängige Binnendifferenzierung • eine vielseitige Mischung aus traditionellen Liedern, amerikanischen und „amerikanisierten“ Titeln in Jazz- und Popstilistiken; außerdem gängiges Schulrepertoire • eine kompakte, klingend notierte Direktionsstimme mit – Lehrer-Klavierstimme – kurzgefasster Einführung in das Konzept – Anregungen für die Praxis – Leadsheet (Melodien und Akkordsymbole)

Addizio! Merry Christmas

Jörg Sommerfeld

Zusammen musizieren mit Addizio! – Merry Christmas

Edition Breitkopf 9310


Jörg Sommerfeld

Addizio! Merry Christmas 36 Weihnachtslieder für Bläser in Klassen, Gruppen und Ensembles Direktionsstimme mit Lehrer-Klavierstimme


Schülerausgaben Flöte Oboe Bj Klarinette Bj Trompete/ Bj Tenorhorn (Violinschlüssel) Ej Altsaxophon/ Ej Baritonsaxophon Bj Tenorsaxophon C Stimme (Trompete in Posaunenchornotation, C Klarinette, Mallets) F Horn Bassschlüsselausgabe (Fagott, Posaune, Euphonium, Bariton, Tenorhorn, E-Bass) Tuba

EB 9311 (ISMN 979-0004-18775-3) EB 9312 (ISMN 979-0004-18776-0) EB 9313 (ISMN 979-0004-18777-7) EB 9314 (ISMN 979-0004-18778-4) EB 9315 (ISMN 979-0004-18779-1) EB 9316 (ISMN 979-0004-18780-7) EB 9317 (ISMN 979-0004-18781-4) EB 9318 (ISMN 979-0004-18782-1) EB 9319 (ISMN 979-0004-18783-8) EB 9320 (ISMN 979-0004-18784-5)

Kostenlose Bläserausgaben zum Download auf addizio.de/christmas: Ej Horn, Ej Klarinette, Fagottino Die Stimmen aller Ausgaben sind untereinander beliebig kombinierbar. Addizio! – Merry Christmas für Tuba ist gedacht zur Kombination mit anderen Instrumenten, etwa in einer Bläserklasse oder im Gruppenunterricht mit Posaune und Bariton. Die Spielsätze klingen in reiner Tubabesetzung nicht transparent (siehe Seite 7). Weitere Zusatzmaterialien wie Begleitstimmen für Streicher, Gitarre, Drumset, Schüler-Klavier und schwierigere Zusatzstimmen für Bläser auf addizio.de/ christmas. Audiotracks stehen auf YouTube und im MP3-Format auf addizio.de/christmas zum Download bereit, außerdem weiteres Unterrichtsmaterial. Umschlag: Nicola und Andreas Jacobsen, Niedernhausen Notensatz: Jörg Sommerfeld, Leverkusen Satz und Layout: Agnetha Elsdörfer, Breitkopf & Härtel Druck: Bräuning + Rudert OHG, Espenau

EB 9310 ISMN 979-0004-18774-6 © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden Alle Rechte vorbehalten Printed in Germany Zu den Audiotracks Die MP3-Dateien stehen einzeln und als Gesamtalbum zum Download auf addizio.de und YouTube bereit. Aufnahme: April 2019 Aufnahmeort: Marienkapelle Monheim am Rhein Aufnahme, Schnitt und Mastering: Stefan Deistler Vorproduktion und digitale Tracks: Jörg Sommerfeld Mitwirkende: Katrin Körber (Flöte), Philipp Neukel (Klarinette), Jörg Sommerfeld (Saxophon), Philipp Jeßberger (Trompete), Jan Philipp Vincenz (Trompete), Michael Hielscher (Horn), Thomas Sieger (Posaune), Ayyoub Marbia (Tuba) © und ℗ 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden


Inhalt Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1. Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wenn Sie direkt beginnen wollen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wenn Sie Addizio! bereits kennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wenn Sie Addizio! noch nicht kennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Reihenfolge nach Schwierigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mehrstimmigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stimme T . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stimme 4 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Binnendifferenzierbarkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Spielpartituren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Identisches Layout . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Oktavlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Blattlesen: Rhythmus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Versetzungszeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bindungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tonräume . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

5 5 5 5 5 6 6 6 6 6 6 7 7 7 9 9 9

7. Die Spielsätze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 1 Wir sagen euch an den lieben Advent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 2 Hänsel und Gretel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 3 Alle Jahre wieder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 4 Morgen kommt der Weihnachtsmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 5 Fröhliche Weihnacht überall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 6 Sternsingerlied . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 7 Lasst uns froh und munter sein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 8 O Christmas Tree (O Tannenbaum) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 9 Schneeflöckchen, Weißröckchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 10 Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 11 Ihr Kinderlein kommet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 12 Süßer die Glocken nie klingen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 13 Weihnachten ist nicht mehr weit (Dicke rote Kerzen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 14 O du fröhliche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 15 Tochter Zion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 16 Vom Himmel hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 17 Kling, Glöckchen, klingelingeling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 18 Silent Night (Stille Nacht) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 19 Was soll das bedeuten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 20 Still, still, still . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 21 Es wird schon gleich dunkel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 22 Es ist ein Ros’ entsprungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 23 Es kommt ein Schiff, geladen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 24 Go, Tell it on the Mountain . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 25 Hark! The Herald Angels Sing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 26 We Wish You a Merry Christmas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 27 Leise rieselt der Schnee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 28 Maria durch ein’ Dornwald ging . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 29 God Rest You Merry, Gentlemen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 30 Jingle Bells . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 31 Macht hoch die Tür . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 32 Stern über Bethlehem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 33 O Come, All Ye Faithful (Herbei, o ihr Gläubigen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 34 Kommet, ihr Hirten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96 35 Morgen, Kinder, wird’s was geben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98 36 Deck the Halls . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100

2. Besetzungsempfehlungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 3. Didaktische Aspekte der Sammlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 4.

Zusatzmaterialien kostenlos online . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aufnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Textheft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Leichte Begleitstimmen für andere Instrumente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schwierigere Zusatzstimmen für Bläser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Drumset . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Es-Klarinette und Es-Horn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fagottino . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Offene Dateien für Notensatzprogramme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

11 11 11 12 12 12 12 13 13

5. Direktionsstimme mit Klavierbegleitung statt Vollpartitur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 6. Transponieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13


Alphabetisches Verzeichnis 3 Alle Jahre wieder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 10 Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 36 Deck the Halls . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100 22 Es ist ein Ros’ entsprungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 23 Es kommt ein Schiff, geladen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 21 Es wird schon gleich dunkel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 5 Fröhliche Weihnacht überall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 29 God Rest You Merry, Gentlemen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 24 Go, Tell it on the Mountain . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 25 Hark! The Herald Angels Sing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 2 Hänsel und Gretel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 11 Ihr Kinderlein kommet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 30 Jingle Bells . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83 17 Kling, Glöckchen, klingelingeling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 34 Kommet, ihr Hirten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96 7 Lasst uns froh und munter sein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 27 Leise rieselt der Schnee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 31 Macht hoch die Tür . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86 28 Maria durch ein’ Dornwald ging . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 35 Morgen, Kinder, wird’s was geben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98 4 Morgen kommt der Weihnachtsmann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 8 O Christmas Tree (O Tannenbaum) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 33 O Come, All Ye Faithful (Herbei, o ihr Gläubigen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92 14 O du fröhliche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 9 Schneeflöckchen, Weißröckchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 18 Silent Night (Stille Nacht) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 6 Sternsingerlied . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 32 Stern über Bethlehem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 20 Still, still, still . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 12 Süßer die Glocken nie klingen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 15 Tochter Zion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48 16 Vom Himmel hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 19 Was soll das bedeuten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 13 Weihnachten ist nicht mehr weit (Dicke rote Kerzen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 26 We Wish You a Merry Christmas . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74 1 Wir sagen euch an den lieben Advent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Alle Arrangements stammen vom Autor.


5

1.  Bedienungsanleitung

Vorwort Erstmalig liegt mit Addizio! – Merry Christmas ein instrumentaldidaktisch strukturiertes Ensemblematerial für die Weihnachtszeit vor. Die Sätze lassen sich für verschiedenste Besetzungen verwenden und passen zur üblichen Methodik in Blasorchestern und Bläserklassen. Die vorliegende Ausgabe ist daher als Ergänzungsmaterial zu verschiedenen Bläsermaterialien einsetzbar (nicht nur zu Addizio! – Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles; siehe addizio.de). Alle Notenausgaben sind wie immer bei Addizio! vollständig untereinander kombinierbar, und jede Instrumentenverteilung, bei der die Stimmen 1–3 besetzt sind, klingt gut; allerdings gibt es einige empfehlenswerte Varianten (mehr dazu auf Seite 9 unter „Besetzungsempfehlungen“). Die Sammlung enthält eine stilistische Mischung aus traditionellen Liedern, amerikanischen bzw. „amerikanisierten“ Titeln in Jazz- oder Popstilistik (erkennbar an der englischen Bezeichnung) und einigen Stücken aus dem Schulrepertoire.

Aufnahmen aller Spielsätze sind bei YouTube zu finden, wo Addizio! einen eigenen Kanal hat. Auch das Suchfeld von YouTube führt sofort zu einem Treffer, wenn dort der Titel des Weihnachtsliedes und das Wort Addizio zusammen eingegeben werden. Zahlreiche Zusatzmaterialien stehen kostenlos auf addizio.de zum Download bereit. Dies sind vor allem schwierigere Zusatzstimmen für die Bläser, leichte Begleitstimmen für andere Instrumente wie Gitarre, Klavier und Streicher, eine Ausgabe für Drumset, Blätter mit den Liedtexten und Noten für die selteneren Blasinstrumente Fagottino, Es-Klarinette und Es-Horn (siehe Seite 9), offene Dateien für Notensatzprogramme und Hörbeispiele im MP3-Format (siehe Seite 12). Bei Bedarf werden wir hier auch weiteres Material verfügbar machen. Ein gelegentlicher Blick auf die Webseite lohnt sich.

1.  Bedienungsanleitung 1.1 Wenn Sie direkt beginnen wollen Verteilen Sie die Noten und beginnen Sie. Die Stimmen 1–3 sollten besetzt sein. Sind tiefe Bläser besetzt, können diese auch die Stimme 4 als Bassstimme zur Begleitung der hohen Bläser spielen. Erproben Sie unterschiedliche Stimmenverteilungen mit Ihren Schülern. Die Sätze und Arrangements sind nach Schwierigkeit geordnet, beginnen Sie vorne und lassen Sie Ihre Schüler so lange vom Blatt spielen, bis erste Probleme auftauchen, an denen dann gezielt gearbeitet werden kann. Das in jeder Schülerausgabe identische Layout erleichtert die Arbeit mit dem Ensemble.

1.2 Wenn Sie Addizio! bereits kennen Addizio! – Merry Christmas ist in derselben Weise aufgebaut wie das bekannte Unterrichtsmaterial. So finden Sie in den entsprechenden Schülerausgaben neben den Stimmen 1–3 auch die Stimmen T und 4. Unter jedem Lied verweist ein Vermerk „Spielbar ab Nr. XX in Addizio!“ auf den höchsten im Satz vorausgesetzten Schwierigkeitsgrad. Wer die Fähigkeiten seiner Gruppe gut einschätzen kann und die Mög-

lichkeiten der Binnendifferenzierung nutzt (siehe Seite 6, „Binnendifferenzierung“), wird auch über den aktuellen Kenntnisstand der Kinder hinaus mit wenig Aufwand weitere Stücke einüben. Denn die Erfahrung zeigt, dass Kinder schnell noch fehlende Inhalte nachlernen, um ein von ihnen gewähltes Weihnachtslied spielen zu können.

1.3 Wenn Sie Addizio! noch nicht kennen Im Gegensatz zu anderen Weihnachtsliedersammlungen ist Addizio! – Merry Christmas didaktisch strukturiert. Es enthält daher viele Merkmale des Unterrichtsmaterials Addizio!, und weil dieses u. a. für einen instrumentenübergreifenden Anfängerunterricht gedacht ist, transportiert es auch Lerninhalte des Instrumentalunterrichts. Addizio! erlaubt außerdem einen Unterrichtsstil, der den Schülerinnen und Schülern ein weitgehend selbstbestimmtes Lernen ermöglicht. Näheres dazu im Lehrerhandbuch zum Unterrichtsmaterial Addizio! und auf addizio.de.


6

Reihenfolge nach Schwierigkeit Die Sätze und Arrangements von Addizio! – Merry Christmas sind nach Schwierigkeit sortiert. Die Lernschritte entsprechen den Inhalten des Unterrichtsmaterials Addizio! und ist dort differenziert dargestellt. Da sich Addizio! außerdem an den üblichen didaktischen Verfahrensweisen in Bläserklassen und Blasorchestern orientiert, entspricht die Sortierung auch den Schwierigkeitsstufen anderer Bläsermaterialien. Mehrstimmigkeit Die Sätze in den Addizio!-Materialen sind so angelegt, dass sie bereits gut klingen, wenn lediglich die Stimmen 1–3 besetzt sind. Die Stimmen T und 4 füllen den Klang auf, sind aber optional. Die Schwierigkeit der Stimmen 1–4 und T ist wegen der Binnendifferenzierbarkeit bewusst unterschiedlich gehalten (s. u.). Stimme T Eine Besonderheit von Addizio! ist die Stimme T (die „tiefe Stimme“), die bei bestimmten Instrumenten zum Einsatz kommt. Diese Stimme verwendet insgesamt nur einen kleinen Tonraum. Sie ist keine Bassstimme (das ist Stimme 4). Flöte, Klarinette, Oboe, Tenorsaxophon und Horn erhalten jedoch eine Möglichkeit, unterschiedliche instrumentalpädagogische Ziele zu erarbeiten. Das Horn finde in der Stimme T immer einen adäquaten Anfängertonraum ohne die typischen Probleme, die in vielen Bläserklassenmaterialien zu Beginn für dieses Instrument entstehen. Auch die Oboe bleibt mit der Stimme T in ihrer Komfortzone. Die Flöte spielt mit der Stimme T ausschließlich in der tiefen Lage. Klarinettisten trainieren die tiefen Griffe, die auch zur Vorbereitung auf das spätere Überblasen erforderlich sind. Auch das Tenorsaxophon, das in Addizio! wie in vielen Bläserklassenmaterialien zunächst in derselben Oktavlage lernt wie das Altsaxophon, erhält mit der Stimme T die Möglichkeit, das tiefe Register zu erarbeiten. Stimme 4 Um den grundsätzlich dreistimmigen Satz zu einem vierstimmigen zu erweitern, wird die optionale Stimme 4 verwendet. Sie ist in den Ausgaben der tiefen Bläser enthalten (in der Bassschlüsselausgabe für Fagott, Posaune, Bariton, Euphonium, Tenorhorn, E-Bass und den Ausgaben für Tuba sowie dem Alt- und Baritonsaxophon). Achtung: Stimme 4 in liegt in derselben Oktavlage wie die Stimmen 1–3. Drei Posaunisten können also im Trio die Stimmen 1–3 spielen, aber auch mit der Stimme 4 ein Trompetentrio, ein Tubist wiederum ein Posaunentrio begleiten.

1.  Bedienungsanleitung

Bei einer solchen, grundsätzlich dreistimmigen Satzweise mit einer nur ergänzenden Bassstimme 4 ergeben sich satztechnische Begrenzungen. Nicht jede Stimmführung kann gemäß tradierter Regeln perfekt gelöst werden. Addizio! räumt möglichst flexiblen Einsatzmöglichkeiten in den verschiedensten Instrumentenkombinationen den Vorrang vor einer an jeder Stelle lehrbuchkonformen Stimmführung ein. Binnendifferenzierung Ein Grundprinzip von Addizio! ist die durchgängig mögliche Differenzierbarkeit, zu der vor allem der unterschiedliche Schwierigkeitsgrad der einzelnen Stimmen viele Möglichkeiten bietet. Dabei ist aus Kindersicht die erste Stimme oft, aber nicht immer, die anspruchsvollste. Zudem gibt es in jedem Addizio!-Spielsatz Stimmen mit einem reduzierten Tonvorrat in einer vertretbaren Anfängerlage. Indem sie Stimmen verschiedenen Schwierigkeitsgrades erproben, können Kinder unterschiedlicher Leistungsstufen miteinander musizieren und nach und nach in das Stück hineinwachsen. Der schulpädagogische Begriff Differenzierung finde in instrumentalpädagogischen Unterrichtsmaterialien derzeit (2019) noch kaum Berücksichtigung. Gemeint ist die Anwendung von Methoden, die individuell unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten, Lernziele und Herangehensweisen der Kinder in einer Lerngruppe ermöglichen. Weiteres im Lehrerhandbuch des Unterrichtsmaterials Addizio! – Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles (Breitkopf BV 449). Erfahrene Dirigenten von jungen Bläserbesetzungen wissen auch, dass das Spielen verschiedener Instrumente jeweils eigene und voneinander abweichende Schwierigkeiten und Probleme aufwirft. Eine Stimme kann für die Klarinette sehr schwer, für das Tenorhorn dagegen gut spielbar sein. Ein binnendifferenziertes Arbeiten gelingt umso besser, je mehr man als Ensembleleiter über die spezielle Fachdidaktik und die Probleme der Instrumente weiß. Um Schülern im Ensemble eine gute Orientierung zu geben, sind die Spielsätze vielfach vollständig homophon, während die schwierigeren Sätze gelegentlich auch mehrere rhythmische Ebenen berücksichtigen. Als weitere Differenzierungsmöglichkeit finde sich auf addizio.de für jedes Blasinstrument ein PDF-Dokument mit ergänzenden Zusatzstimmen in einem deutlich höheren Schwierigkeitsgrad (siehe Seite 12, „Schwierigere Zusatzstimmen für Bläser“). Spielpartituren Mit Blick auf eine angestrebte selbstständige Arbeitsweise der Kinder, etwa bei der Auswahl der persönlichen Schwierigkeitsstufe, werden Spielpartituren statt Einzelstimmen verwendet. Ihr wesentlicher Vorteil besteht in der Möglichkeit, die Stimmenverteilung methodisch zu nutzen und im Verlauf einer Unterrichtseinheit zu wechseln.


7

1.  Bedienungsanleitung

Beispielsweise kann ein neues Weihnachtlied eingeführt werden, indem alle Schüler die leichteste Stimme gemeinsam vom Blatt spielen. Anschließend werden in mehreren Probendurchgängen verschiedene Stimmenverteilungen erarbeitet. Weitere methodische Optionen dazu werden in einem Video auf addizio.de dargestellt und im Lehrerhandbuch des Unterrichtsmaterials beschrieben. Die Spielpartituren wurden von jungen Schülern erprobt, und in der Regel gab es dabei keine Leseprobleme, was auch an dem sehr klaren Layout liegt. Falls doch, helfen farbige Markierungen am Zeilenanfang. Identisches Layout Alle gedruckten Schülerausgaben haben ein identisches Layout. So kann der Dirigent einer Anfängerbesetzung mit Formulierungen wie „Alle beginnen bitte in der zweiten Zeile“ arbeiten, um in der Probe eine bestimmte Stelle anzusteuern. Darüber hinaus sind Formteile in allen längeren Stücken mit Doppelstrichen und Studierzeichen kenntlich gemacht. Das Layout der Direktionsstimme im Querformat macht es möglich, viele Informationen darzustellen, ohne besonders häufig blättern zu müssen. Die Zeilenwechsel in den Schülerausgaben sind im System für die Lehrer-Klavierbegleitung mit einer gestrichelten Linie über dem betreffenden Taktstrich markiert. Auch die Zeilenumbrüche der vielen online verfügbaren Zusatzmaterialien stimmen sehr weitgehend mit den gedruckten Heften überein. In einigen Fällen wurde davon abgewichen, um die Lesbarkeit zu verbessern. Oktavlagen Die dreistimmigen Sätze von Addizio! sind in der jeweiligen Tonlage der Instrumente angelegt, wie sie im Anfängerunterricht vorkommen. Die Trompetenausgabe etwa verwendet klingend dieselben Töne wie die Posaune, allerdings eine Oktave höher. Blasorchester-Dirigenten sind mit dieser in Registern gedachten Arrangierweise vertraut, denn Blasorchester-Noten und Bläserklassenmaterialien sind oft in ähnlicher Weise angelegt. Aus diesem Ansatz heraus ergeben sich insgesamt vier mögliche Oktavlagen. Alle Stimmen sind in der jeweiligen Oktavlage vollständig unisono geführt; so liegt die Stimme 3 für die Klarinette immer genau eine Oktave höher als die Stimme 3 für die Posaune.

Oktavlage 8

_ _ _ 

Tonraum Stimmen 1–4 Flöte Klarinette, Trompete, Altsaxophon, Tenorsaxophon

8_ _ _

Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Posaune, Fagott (auch Stimme 4)

15_ _ _

Tuba, E-Bass (auch Stimme 4)

Tonraum tiefe Stimme T Oboe (zum Teil tiefoktaviert) Horn (zum Teil tiefoktaviert)

Flöte, Oboe Klarinette, Tenorsaxophon, Horn

Tabelle 1: Übersicht zu Stimmen, Tonräumen und Oktavlagen in Addizio!. Horn und Oboe lernen in einem etwas nach unten versetzten Tonraum.

Lediglich für Horn und Oboe wurde an manchen Stellen eine Oktavierung nach unten vorgenommen, damit Anfänger in einer für sie spielbaren Lage bleiben können. Entsprechende Hinweise sind in den Schülerausgaben zu finden. Solche oktavversetzten Passagen sind in der Regel besonders leicht spielbar, was beispielsweise jungen Hornisten die Möglichkeit bietet, an diesen Stellen eine Führungsrolle zu übernehmen. In der Tuba- und E-Bass-Lage klingt eine reine Trio- oder Quartettbesetzung meist nicht. Kombiniert mit anderen Instrumenten wie Posaune und Bariton bieten sich aber viele gut klingende Stimmenverteilungen an. Blattlesen: Rhythmus Das Rhythmuslesen der Weihnachtslieder ist vielfach unproblematisch, denn die Kinder orientieren sich an der ihnen bereits bekannten Melodie. Das kann allerdings auch zu Irritationen führen: Das amerikanische O Christmas Tree (siehe Seite 32) etwa wird in Swingphrasierung gespielt und hat auch durch den englischen Text einen etwas anderen Rhythmus als das deutsche O Tannenbaum.


8

1.  Bedienungsanleitung

Die Spielweise in Swingphrasierung ist über den Text und die meist vorliegende Hör­ erfahrung auch einer Anfängerbesetzung schnell zu vermitteln. Keiner meiner Schüler hat zum Beispiel bisher versucht, das bekannte Go, Tell it on the Mountain mit geraden Achtelnoten zu spielen.

Flöte

 2 4 

Oboe

1–3

Klingend

Gelesen

{

2 4

T



T

Bb Klarinette

Eb Altsaxophon

Bb Tenorsaxophon

1–3

1–3

1–3

 

  

 42

T



 

 

 

T

F Horn

1–3

T





 

 



 

Tenorhorn

Bassschlüsselausgabe: Posaune, Tenorhorn Euphonium, Bariton Fagott

Bassschlüsselausgabe: E-Bass

Tuba

1–3

1–4

1–4

1–4

1–4

 

 

 

 

 

 

1–3

Gelesen

 

 

Bb Trompete

Klingend

1–3

Weiterhin können Kinder auch über sogenannte Rhythmussilben (wie „Ta“ für Viertel­ noten und „ti-ti“ für Achtelnoten nach Zoltán Kodály) sehr schnell das rhythmische Blattlesen erlernen. Mehr dazu auf Seite 20 im Lehrerhandbuch des Unterrichtsmaterials Addizio! – Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles.

{

Trompete in C * C Klarinette

*Posaunenchornotation

 

Notenbeispiel: Die verwendeten Tonräume der gedruckten Ausgaben von Addizio! – Merry Christmas im Detail; oben klingend, unten gelesen in der jeweiligen Transposition notiert. Die Stimmen 1–3 bzw. 1–4 nutzen einen Tonraum, die tiefe Stimme T einen verkleinerten Tonraum. Für Horn und Oboe wurde der Tonraum 1–3 etwas angepasst.

   


9

2.  Besetzungsempfehlungen

Versetzungszeichen

Bindungen

Um die Noten auch für Anfänger möglichst leicht lesbar zu machen, sind bei den Versetzungszeichen (j, k, h) Vereinfachungen vorgenommen worden. Die Töne Eis, His, Ces und Fes (gelesen) werden immer als F, C, H bzw. E notiert. Das ist für die meisten Anfänger schneller erfassbar, auch wenn dadurch der Melodieverlauf im Notenbild schwieriger zu erkennen sein kann. Die genannten Töne kommen dann in den Spielsätzen mit Jazzharmonik vor, wenn verminderte Septakkorde verwendet werden; Doppelvorzeichen kommen nicht vor. Erinnerungsvorzeichen werden immer in solchen Fällen und ohne Klammern gesetzt, in denen dieselbe Note in derselben Stimme vorher ein anderes Versetzungszeichen hatte. Kinder fragen an diesen Stellen manchmal nach dem Sinn eines Zeichens. Solche Fragen deuten auf ein bereits vorhandenes höheres Kompetenzniveau hin und sollten zum Anlass genommen werden, über die Logik der Vorzeichen in der Notenschrift zu sprechen.

Bindungen sind nach den Melismen des Liedtextes der jeweils 1. Strophe gesetzt. Wenn in den Nebenstimmen zwei gleiche Töne an derselben Stelle erklingen sollen, wurde auf einen Bogen verzichtet. Diese Schreibweise ist für Anfänger leichter verständlich. Korrekter­weise müsste in den Nebenstimmen an solchen Stellen mit „Legato­zunge“ bzw. im Tenuto gespielt werden. Dies kann, abhängig vom Ausbildungsstand der Musiker, mit eingeübt werden. Tonräume Das Notenbeispiel auf Seite 8 stellt die Tonräume der einzelnen Instrumente dar, die in Addizio! – Merry Christmas für die Anfänger Verwendung finden. Diese Tonräume werden nach und nach entwickelt. Die Spielsätze verwenden zu Beginn nur 2–7 verschiedene Töne pro Stimme. Später erweitert sich der Tonvorrat um schwierigere Lagen und chromatische Töne. Klein gesetzte Noten bieten an einigen Stellen zusätzliche, schwierigere Töne an, die den Satz voller klingen lassen und die die Kinder mit entsprechenden Kenntnissen spielen sollten.

2.  Besetzungsempfehlungen Addizio! – Merry Christmas bildet eine Art Baukasten, mit dem sich unterschiedliche Besetzungsvarianten realisieren lassen. Im Lehrerhandbuch des Unterrichtsmaterials Addizio! – Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles werden die damit verbundenen methodischen Möglichkeiten differenziert dargestellt. An dieser Stelle sollen einige Beispiele und Hinweise genügen. Für ein lebendiges und abwechslungsreiches Klangergebnis sollten in einem Konzert die Strophen jeweils unterschiedlich besetzt werden.

Abbildung 1: Die Noten von Addizio! bilden einen Baukasten, aus dem sich für jede Besetzung eine passende Instrumentierung arrangieren lässt.


10

3.  Didaktische Aspekte der Sammlung

Bigband: Trompeten 1–3, Posaunen 1–3, Saxophone 1–T, Baritonsaxophone 4, Drumset, Klavier, Gitarre (ggf. Leadsheet), E-Bass 4

Hier einige Vorschläge: Blasorchester/Bläserklasse • Typische Blasorchesterinstrumentierung: Flöten 1, Oboen 1, Klarinetten 1–T, Saxophone 1–T, Trompeten 1–3, Hörner T, Posaunen 4, Baritone 4, Tuben 4 • Blockakkorde (Block Chords), Melodie in den Außenstimmen: Flöten 1, Oboen 1, Klarinetten 1–T, Saxophone 1–T, Trompeten 1–3, Hörner T, Posaunen 1, Baritone 1, Tuben 1 • Besondere Besetzungen, zum Beispiel 2. Strophe nur Flöten 2–T, Tuben 1 Blechbläserquintett: Trompete 1, Trompete 2, Horn 3, Posaune 4, Tuba 4 Holzbläserquintett: Flöte 1, Oboe 2, Klarinette 3, Horn T, Fagott 4 Klarinettengruppe • 1. Strophe Klarinetten 1–T • 2. Strophe Klarinette 1 und Klavier • 3. Strophe Klarinetten 1–T und Klavier

Orchesterklasse: Bläser spielen Stimmen 1–4 und T, Streicher die leichten Begleitstimmen (siehe Seite 12). Großes Weihnachtskonzert: Bläserklasse mit Vorkenntnissen Stimmen 1 und 2, Anfängerbläserklasse Stimmen 3 und T, Klavier (Lehrer), aus online erhältlichen Materialien (siehe „Zusatzmaterialien kostenlos, Seite 11f.): fortgeschrittene Spieler Zusatzstimmen, Klavier (Schüler), Drumset, Streicher und Gitarren Begleitstimmen, Textblätter zum Mitsingen für das Publikum. Musikschulkonzert • Trompete 1, Klarinette 2, Altsaxophon 3, Klavier (Schüler) • Flöten 1–T, Fagott 4; online: Violine leichte Begleitstimme • Klavier (Lehrer), Oboe 1, Klarinette 2, Posaune 3

3.  Didaktische Aspekte der Sammlung Zum Jahresende kommt man gerade bei jüngeren Instrumentalschülern meist nicht umhin, mit ihnen im Unterricht Weihnachtslieder zu spielen. Um den hohen Motivationsgrad dieses Feiertagsrepertoires auch instrumentalpädagogisch nutzen zu können, war ein auf die Bläserdidaktik abgestimmtes Spielmaterial nötig, das mit Addizio! – Merry Christmas nun vorliegt. Die vielen sehr leicht gesetzten und in aufsteigender Schwierigkeit angeordneten Sätze bieten zahlreiche Lernmöglichkeiten. So schule ich meine Schüler in dieser Jahreszeit gerne im Blattlesen, indem ich sie viele verschiedene Lieder in wechselnden Stimmenverteilungen spielen lasse, und das durchaus auch in Auftrittssituationen. Andere Unterrichtsziele können die eigenständige Auftrittskompetenz ohne Lehrerunterstützung, etwa als Straßenmusiker und bei einer Weihnachtsfeier in der Schule, und die Flexibilität im gemeinsamen Musizieren in Gruppen unterschiedlicher Besetzungen sein. Gerade hierzu bieten die vielfältigen Zusatzmaterialien auf addizio.de die Möglichkeit, weitere Instrumente und fortgeschrittene Schüler einzubinden.

Die Sortierung nach Schwierigkeit führt dazu, dass junge Bläser irgendwann an die Grenze ihrer aktuellen Fähigkeiten kommen und sich für die folgenden Stücke mit neuen Griffen, Noten, Phrasierungen etc. auseinandersetzen müssen. Weihnachtslieder gehören unterschiedlichen Genres an und bieten dadurch Lernmöglichkeiten zu dem jeweiligen Thema an; hier einige Beispiele: • die Swingphrasierung in Go, Tell it on the Mountain (Nr. 25) • Phrasierung, dynamischer Ausgleich und Agogik in den verschiedenen Choral­ sätzen (z. B. Nr. 12 und 14) • eine typische Pop-Phrasierung mit der Betonung des Offb ats im 2. Takt von Stern über Bethlehem (Nr. 33) • das sichere Lesen chromatischer Töne in den Mittelstimmen der Jazzharmonik von Silent Night (Nr. 18)


11

4.  Zusatzmaterialien kostenlos online

Mit den vorliegenden Spielsätzen wird auch im Instrumental- und Ensembleunterricht eine Methodik möglich, die sich mit den Begriffen Handlungsorientierung und Binnendifferenzierung der allgemeinbildenden Schulen beschreiben lässt. Genaueres hierzu finde sich im Lehrerhandbuch des Unterrichtsmaterials Addizio! – Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles (BV 449) auf Seite 14 und in den Lehrervideos auf addizio.de.

Muslimische Kinder, die etwa in Schulkooperationen mit dem Spielen von abendländischen Weihnachtsliedern in Berührung kommen, haben damit meiner Erfahrung nach in der Regel keine Schwierigkeiten. Sie nehmen einfach am Weihnachtsbrauchtum teil, ohne dass der religiöse Ursprung im Vordergrund stünde. Falls hier Diskussionen entstehen, gibt es in den Noten auch „weltliche“ Weihnachtslieder, die zwar zum Brauchtum gehören, aber ohne direkten Bezug zum christlichen Glauben sind.

4.  Zusatzmaterialien kostenlos online Wie auch schon für das Unterrichtsmaterial Addizio! gibt es auch für das vorliegende Addizio! – Merry Christmas weitere umfangreiche Materialien zum kostenlosen Download auf addizio.de/christmas. Alle Zusatzmaterialien sind jeweils als PDF-Dokument zum Ausdruck als Broschüre konzipiert. Auf großen Fotokopierern (beispielsweise in einem Copy-Shop) kann man sie doppelseitig auf A3-Papier „ausschießen“.1 Alternativ empfehlen wir einen doppelseitigen Druck mit einem A4-Drucker und ein Abheften in einem einfachen Ordner. Schnellhefter sind nicht empfehlenswert, weil diese auf Notenständern nicht gut stehen.

4.1 Aufnahmen Aufnahmen aller Stücke sind als Video auf dem Addizio!-Kanal bei YouTube verfügbar. Diese Plattform und das Medium Internet sind allen Schülern bekannt, die Hörbeispiele daher für sie sehr leicht erreichbar. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, auf addizio.de alle Hörbeispiele im MP3-Format als Zip-Datei herunterzuladen.

1

Ausschießen: Verteilen der einzelnen Seiten auf je 4 pro Bogen (je 2 auf Vorder- und Rückseite), sodass beim Aufeinanderlegen, Falzen und Heften ein Heft mit fortlaufenden Seitenzahlen entsteht.

4.2 Textheft Das online verfügbare Textheft ist dazu gedacht, das Publikum zum Mitsingen zu animieren und es dabei zu unterstützen. Anstatt das Heft als komplette Broschüre zu drucken, kann man den Ausdruck – umweltschonend – auf die tatsächlich benötigten Seiten begrenzen. Auch die Projektion der Texte während des Konzerts mittels eines Beamers ist heute oft ohne großen Aufwand möglich. Texte von Weihnachtsliedern gibt es nicht selten in mehreren Varianten. So unterscheiden sich etwa katholische von evangelischen Versionen; ebenso gibt es regionale Abweichungen. Wir haben versucht, die jeweils gängigste Fassung zu finden. Dennoch empfie lt es sich, den Text ggf. noch einmal daraufhin zu überprüfen, inwieweit er zum Beispiel den Gewohnheiten vor Ort entspricht. Als sehr schön habe ich es empfunden, wenn ein Kind solo (mit Mikrofon) zu einer Bläserbegleitung singt. Vorher muss geprüft werden, ob die individuelle Gesangslage des Solisten zur Tonart des Bläsersatzes passt. Die ersten Stücke liegen aus instrumentaldidaktischen Gründen deutlich tiefer als man es für eine Gesangsfassung mit Kinderstimme anlegen würde. Die englischen Originaltexte bieten die Möglichkeit, eine Verbindung zum Schulunterricht herzustellen. So kann im Englischunterricht ein Text eingeübt und im Konzert mit Bläserbegleitung vorgetragen werden.


12

4.3 Leichte Begleitstimmen für andere Instrumente Online auf addizio.de/christmas finden sich Begleitstimmen für alle Streichinstrumente, Gitarre und Klavier bzw. Keyboard. Diese Instrumente füllen den Klang auf und ermöglichen es, dass zum Beispiel in einem Weihnachtskonzert der Musikschule die Streicher zum Bläsersatz hinzukommen können. Die Stimmen sind leicht und nutzen oft einfache Begleit-Ostinati bzw. -Patterns. Geige, Bratsche und Cello benötigen für die Bläsertonarten die 2. Griffstellung, der Kontrabass benötigt außerdem die „halbe Lage“. Auf der Gitarre werden häufig B und F verlangt. Beide Töne kommen in der Anfängerpädagogik der Gitarre, die vielfach von G-Dur ausgeht, seltener vor. In der 1. Lage sind sie aber leicht zu greifen und können Gitarrenschülern schnell vermittelt werden. Die Schüler-Klavierstimme ist eine stark vereinfachte Version der Lehrer-Klavierstimme in der Direktionsstimme und enthält immer dann Akkordsymbole, wenn diese für einen jungen Spieler umsetzbar erscheinen (Dreiklänge ohne Optionstöne, außerdem Dominantseptakkorde und möglichst wenige Akkordwechsel im Viertelnoten-­ Rhythmus). Ein Keyboardspieler kann die Schüler-Klavierstimme nutzen, das Ensemble nur anhand der Akkordsymbole begleiten oder auch nur die Basstöne der angegebenen Akkorde spielen. Spielen Gitarristen im Ensemble mit, kann es sinnvoll sein, sie von einem jungen Keyboarder unterstützen zu lassen, der ebenfalls die Gitarrenstimme spielt.

4.4 Schwierigere Zusatzstimmen für Bläser Um in gemischten Bläsergruppen weitere didaktische Möglichkeiten zu erschließen, aber auch zur klanglichen Ergänzung finde sich für alle gedruckten Ausgaben jeweils ein Heft mit Zusatzstimmen zum Download auf addizio.de/christmas. Damit können fortgeschrittene Schüler sinnvoll eingebunden und schnell lernenden Kindern Herausforderungen angeboten werden; einem Lehrerkollegen kann sie zur Erweiterung des Ensemble­klangs dienen. Dahinter verbergen sich freie Oberstimmen sowie Stimmen zur harmonischen sowie rhythmischen Erweiterung und Kontrastierung. Die Zusatzstimmen stellen damit Material zur weiterführenden Binnendifferenzierung dar. Sie sind für die verschiedenen Blasinstrumente weitgehend identisch angelegt. Anpassungen wurden bei Oboe, Horn und Tenorsaxophon vorgenommen, um den üblichen Lagen dieser Instrumente entgegenzukommen.

4.  Zusatzmaterialien kostenlos online

In der Praxis werden Zusatzstimmen mit einzelnen Spielern oder kleinen Gruppen besetzt und können in einer Aufführung zum Beispiel von der 2. oder 3. Liedstrophe an zum Anfängersatz hinzutreten. In der Regel ist es eine gute Lösung, wenn eine der Oktavlagen (siehe Seite 7) mit einem einzelnen Spieler besetzt sind. Werden die Stimmen 1–3 beispielsweise von Trompeten gespielt, können Posaunen oder Querflöten die Zusatzstimme spielen. Den Besetzungsmöglichkeiten sind hier kaum Grenzen gesetzt.

4.5 Drumset Auch der Schwierigkeitsgrad der Drumsetnoten entspricht in etwa dem der Bläserstimmen und steigt nach und nach an. Auf diese Weise kann ein junger Schlagzeuger im Alter der Bläser im Ensemble mitwirken und mithalten. Die Drumsetstimmen verwenden ein reduziertes Set aus Bassdrum, Snaredrum und Becken bzw. Hihat. Diese Instrumente können bei der Verwendung von Orchesterschlagzeug auch von Einzelspielern übernommen werden. Für Malletspieler lässt sich die C-Stimme (Trompete in Posaunenchornotation, C-Klarinette, Mallets, EB 9317) nutzen.

4.6 Es-Klarinette und Es-Horn Die Ausgaben dieser beiden im Anfängerbereich selten vertretenen Blasinstrumente stellen wir kostenlos zur Verfügung. Sie sind in den Oktavlagen so angepasst, dass Anfänger auf beiden Instrumenten jeweils Stimmen in akzeptablen Lagen finden. Dies wird durch eine Tiefoktavierung einzelner Stimmen erreicht, denn die klingenden Anfangstonräume der Klarinette und des Es-Horns weichen deutlich von denen der anderen Bläser ab. Aus diesem Grund konnte das Prinzip der konsequenten didaktischen Anordnung nicht beibehalten, die Sätze konnten also nicht didaktisch geordnet werden. Die Ausgabe für die Es-Klarinette wurde so eingerichtet, dass die hohe Lage (von dem gelesenen h1 an) vermieden wird. Der höchste Ton für das Horn in Es ist gelesen das d2, klingend f 1. Die jeweiligen Anpassungen sind in den Schülerausgaben gekennzeichnet, für Lehrkräfte aber auch daran erkennbar, dass beispielsweise die Melodie tiefer notiert ist als die Begleitstimmen. Mit dieser Lösung kann Addizio! – Merry Christmas auch in den Blasorchestern eingesetzt werden, die diese selteneren Instrumente im Anfängerbereich verwenden.


13

5.  Direktionsstimme mit Klavierbegleitung statt Vollpartitur

4.7 Fagottino

4.8 Offene Dateien für Notensatzprogramme

Anfänger im Grundschulalter nutzen im Fach Fagott gerne ein verkleinertes Instrument, ein „Fagottino“. Im deutschsprachigen Raum am weitesten verbreitet ist das Fagottino in G. Es wird transponierend im Bassschlüssel unterrichtet. Junge Spieler können auf diese Weise später ohne Umlernen der Griffe auf das große Fagott wechseln. Die Noten für das Fagottino entsprechen der Stimme T in den anderen Bläserausgaben.

Wie auch schon beim Basismaterial von Addizio! stellen wir Leerdateien für Notensatzprogramme im Format Sibelius® und Music XML zur Verfügung. Mit diesen vorformatierten Dateien lassen sich in einer Notensatzsoft are wie Sibelius® und Finale® in wenigen Minuten individuell weitere Schülerstimmen erzeugen. Die Dateien enthalten die Titel, das Layout und den auf einem Ton vorgegebenen Rhythmus des jeweiligen Stückes. In den meisten Notensatzprogrammen gibt es eine Funktion, die es ermöglicht, mit Hilfe der Klaviertastatur den gewünschten Melodieverlauf Ton für Ton in eine solche Datei einzugeben.

5.  Direktionsstimme mit Klavierbegleitung statt Vollpartitur Im Gegensatz zum Unterrichtsmaterial Addizio!, zu dem sowohl eine Vollpartitur als auch eine zusammengefasste Partitur mit allen Einzelstimmen im Lehrerhandbuch gehören, haben wir uns bei Addizio! – Merry Christmas für diese übersichtliche Direktionsstimme im Querformat entschieden. Dargestellt werden die Flötenstimmen 1–3 und T sowie die Stimme 4 in der Posaunenlage. Die klingende Notation macht die Abläufe leicht nachvollziehbar, und die Lehrer-Klavierstimme wird in einer lesbaren Größe so dargestellt, dass klavierspielende Ensembleleiter das gesamte musikali-

sche Geschehen im Blick haben. Senkrechte gestrichelte Linien in der Lehrer-Klavierstimme markieren die Zeilenumbrüche in den Schülerausgaben. Das erleichtert die Probenkommunikation; der klavierspielende Lehrer kann einfach angeben, dass die Probe zum Beispiel „ab der zweiten Zeile“ fortgesetzt wird, denn er sieht diesen Zeilenumbruch trotz des abweichenden Layouts der Direktionsstimme. Außerdem sind beispielhaft die Zusatzstimme Flöte, die Begleitstimme Violine und das Drumset abgedruckt.

6.  Transponieren Direktionsstimmen sind in der Bläserliteratur durchaus üblich. Der Vorteil ihrer Übersichtlichkeit wird jedoch immer durch die Notwendigkeit der Transposition erkauft. Lehrkräfte für Blasinstrumente allerdings sind damit vertraut. Für alle anderen, etwa Schulmusiker und Ensembleleiter in Grundschulprogrammen, werden hier noch einmal die notwendigen Transpositionen zusammengefasst. In einem Blasorchester sind Flöte, Oboe, Fagott und tiefes Blech klingend notiert. Der E-Bass klingt genau eine Oktave tiefer als notiert. Hinzu kommen die B-Instrumente Klarinette und Trompete, die jeweils einen Ganzton tiefer als notiert klingen. Das Tenorsaxophon in B oktaviert zusätzlich nach unten, klingt also eine große None tiefer als notiert.

Zusätzlich gibt es Spezialfälle wie das Es-Altsaxophon, das eine große Sexte, und das F-Horn, das eine Quinte tiefer klingt. Eine weitere Besonderheit gibt es bei der Trompete: Sie wird bei Anfängern international fast immer transponierend in B unterrichtet. Nur in Ausnahmefällen, wie bei den evangelischen Posaunenchören, ist eine klingende Notation üblich. In beiden Fällen wird jedoch eine B-Trompete als Instrumententyp verwendet. Wenn ein Dirigent mit Spielern transponierender Instrumente spricht, muss er also zurückrechnen, welcher Ton in den jeweiligen Schülerausgaben abgedruckt ist. Wer sich hier unsicher fühlt, hat Möglichkeiten, Fehler zu vermeiden:


14

6.  Transponieren

Durch das identische Layout aller Schülerausgaben kann formuliert werden, dass „der dritte Ton in der zweiten Zeile“ nochmals gespielt werden soll. Das ist eindeutiger und schneller, als den Ton in allen Transpositionen der Schülerbesetzung zu benennen (die Zeilenwechsel in den Schülerausgaben sind in der Direktionsstimme in Form gestrichelter Linien vermerkt). Bei subjektiv schwierigen Transpositionen kann man sich zusätzlich eine entsprechende Schülerausgabe neben die Direktionsstimme legen.

Die Direktionsstimme zeigt die Flöten 1–3 und T in den oberen vier Systemen. Die Flöte ist kein transponierendes Instrument, die Darstellung ist demnach klingend. Hinzu kommt die Stimme 4 in der Posaunenlage. Hierdurch können alle Bläserstimmen in der Direktionsstimme mitgelesen werden. Alle Umrechnungen, die im Unterricht vorkommen könnten, fasst die Tabelle 2 zusammen. Dabei ist zu bedenken, dass die Flöte die höchste Oktavlage in einer Bläserbesetzung repräsentiert (siehe Notenbeispiel Seite 8).

Direktionsstimme 1–3 und T in Schülernoten umrechnen

Schülerstimme in klingende Töne umrechnen

Schülernoten sind

es klingt

es klingt

wie notiert

wie notiert

Hinweis

Flöte

C

identisch

Oboe

C

identisch h

wie notiert

wie notiert

Klarinette, Trompete

Bj

eine kleine Septime tiefer

eine Oktave tiefer

eine große Sekunde tiefer

Altsaxophon

Ej

eine kleine Terz tiefer

eine Oktave tiefer

eine große Sexte tiefer

Tenorsaxophon

Bj

eine große Sekunde höher

eine Oktave tiefer

eine große None tiefer

Baritonsaxophon Ej

eine kleine Terz tiefer

zwei Oktaven tiefer

eine Oktave plus große Sexte Bassschlüssel denken bzw. eine Tredezime tiefer

F-Horn

F

eine Quarte tiefer1

eine Oktave tiefer

eine Quinte tiefer

Tenorhorn

Ej c

eine kleine Septime tiefer

zwei Oktaven tiefer

eine große None tiefer

Posaune, Euphonium, Bariton, Fagott

Cb

im Bassschlüssel, zwei Oktaven tiefer

zwei Oktaven tiefer

wie notiert

Cb

im Bassschlüssel, drei Oktaven tiefer

drei Oktaven tiefer

wie notiert

im Bassschlüssel, zwei Oktaven tiefer

drei Oktaven tiefer

eine Oktave tiefer

Tuba E-Bass

Cb

Fagottino

Gb

Es-Horn

1

Bassschlüssel denken und dann eine Oktave höher

die Stimme T im Bassschlüssel, eine Duodezime tiefer eine Oktave tiefer

eine Quinte höher

Ej

eine kleine Terz tiefer1

eine Oktave tiefer

eine große Sexte tiefer

Bassschlüssel denken und dann eine Oktave höher

Es-Klarinette

Ej

eine kleine Terz tiefer1

wie notiert

eine kleine Terz höher

Bassschlüssel denken und dann zwei Oktaven höher

Trompete in C (Posaunenchor)

C

eine Oktave tiefer

eine Oktave tiefer

wie notiert

Schreibweise in C ist ein Sonderfall, Trompete i.d.R. als B-Stimme

1  Einzelne Passagen allerdings zusätzlich tiefoktaviert

Tabelle 2: Alle Transpositionen für Addizio! – Merry Christmas in einer Übersichtstabelle. Häufig zur Anwendung kommt der linke Teil, so kann der Ensembleleiter den Schülern den korrekten Notennamen ihrer Stimme aus der Direktion heraus nennen. Im rechten Teil nochmal die Rückrechnung zu klingenden Tönen aus den transponierenden Schülerstimmen.


Addizio! Merry Christmas Die Spielsätze


1 Wir sagen euch an den lieben Advent

16

A

Flöte 1

° bb 3 œ œ œ ˙ œ & 4 b3 &b 4 œ œ œ œ ˙

Flöte 3

Bassschlüssel 4

bb 43 œ œ œ œ ˙ & ¢ °? b 3 ¢ b 4œ œœœ ˙ b 3 &b 4 Œ

Flöte Zusatzstimme

b 3 ≤ &b 4 œ

Violine

/

Drumset

3 4 Œ

Œ ˙ ¿

˙

Œ œ

Œ Œ

Bb

Klavier (Lehrer)

{

b3 &b 4 Œ Œ

? bb 3 œ ˙ ™ 4

œœ

°

Aus: Weihnachts-Singebuch II © Verlag Herder, Frankfurt

Edition Breitkopf 9310

˙

˙ ¿

Œ ˙™

°

œœ œ ˙

œ ˙

œ ˙

œ œœœ ˙

œ œ™ œ œ ˙ ™ J œ œ™ œj œ ˙ ™

œœ œ ˙

œ ˙

œ ˙

œ œœœ ˙

œœ œ ˙

œ ˙

œ ˙

œ œœœ ˙

œ œ œ™ œ œ J œ œ œ™ œj œ

j œ œ™ œ œ ˙™

œœ œ ˙

œ ˙

œ ˙

œ œœœ ˙

j œ œ œ™ œ œ

œ

œœ œ ˙

œ

˙

œ œœœ ˙

œœ

œ œ™ œ œ ˙ ™ J

b3 &b 4 œ œ œ œ ˙

Flöte 2

Flöte T

Allegro

œ™ œ œ ™ J ˙

Œ œ

Œ Œ

œ

˙ ¿

Œ

F

œ

T.: Maria Ferschl (1895–1982) M.: Heinrich Rohr (1902–1997) Arr.: J. S.

œ

Œ

˙™

sim.

œ

œ œ œ

œ

Œ

Œ

˙ ¿

Œ Œ

Bb

œ

œ Œ

˙™

Œ

œ

Œ

≥ ˙ ¿ Bb

œ

˙

Œ

˙™

œ Œ Œ

˙

˙ ¿

Œ œ

Œ Œ

Eb/Bb Bb

œ

œ Œ

˙™

˙

œ œ œ

˙

œ

˙

˙ ¿

Œ Œ

F

œ

œ

Œ

˙™

¿

Œ

Œ

œ

˙

œ

˙™

Œ œ

Œ Œ

˙

˙ ¿

œ

œ

Œ ˙™

œ

œ

Œ ˙™

œ™ œ œ J Œ

œ Œ Œ

*

Bb

œ Œ

¿

Œ Œ

˙

œ œ œ™ œ œ J

œ

˙ ¿

œ œ

Œ

Œ

F

œ

œ

Œ

œ

œ

˙™

* Gestrichelte Linien markieren in der Klavierstimme die Zeilenumbrüche in den Schülerausgaben.

© 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden


17

1

° bb ™ & ˙ b &b ˙™

2

b &b ˙™

3

T

4

bb ˙™ & ¢ °? b ¢ b ˙™ b &b

Fl. Z.

œ œ œ

b &b ˙

Vl.

/

Drs.

¿

Œ Œ Œ

Bb

Klav.

{

b &b Œ

? bb ˙ ™

œœ œ ˙

œ ˙

œ ˙ Œ

œœ œ ˙

œ ˙

œœ œ ˙

œœœ œ œœœ ˙ œŒ

Œ ˙

œ ˙ Œ

œœœ œœŒ œœœ ˙

Œ ˙

œ ˙

œ ˙ Œ

œœœ œœŒ œœœ ˙

Œ ˙

œœ œ ˙

œ ˙

œ ˙ Œ

œœœ œœŒ œœœ ˙

Œ ˙

œœ œ ˙

œ

Œ

œ

˙

Œ

≥ ˙ ¿ Bb

œ

B

Œ

˙™

œ Œ Œ

˙

˙ ¿

Œ œ

Œ Œ

Eb/Bb Bb

œ

œ Œ

˙™

˙

˙ ¿ F

œ

œ

Œ

˙™

œ œ œ œ Œ Œ

˙ Œ ˙

˙ ¿

Bb

Œ

œœœ œ œ œ

Œ

≥ ≤ ≤ œ œ œ

Œ Œ

¿ Œ Œ œ œ œ

œ ˙ Œ œ ˙ Œ

F

Œ

˙™

œœœ œœŒ ˙ œ œ

Œ

œ œ œ

Œ

≤ ≤ œ œ œ

œ œ Œ

¿ Œ Œ œ œ œ

Bb

F

œ œ

˙

˙

Œ ˙ Œ Œ

œ Œ Œ Bb

˙

Breitkopf EB 9310

Œ

œ œ™ œ œ ˙ ™ J j œ œ™ œ œ ˙ ™ j œ œ™ œ œ ˙™ œ œ™ œ œ ˙™ J œ

œ™ œ œ J

≤ ≤ œ œ œ

≤ œ œ

¿

¿

Eb

Œ œ œ ˙˙ œœ œœ œœ œ œ Œ ˙™ ˙ Œ ˙

œœ œœ œœ œœ

œ œ™ œ œ ˙ ™ J

Œ Œ

F

Œ

≤ œ Œ

˙™

˙™

¿ œ Œ Œ

˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙

˙ ∑

Bb

˙ œ œœ ™™ œj œ œ œ œ ˙ ™ œ ˙ œ ˙ ˙

Spielbar ab etwa Nr. 16 in Addizio! h. eigentlich erst ab Nr. 23, q. e erst ab Nr. 26


2 Hänsel und Gretel

18 18

A

1

° bb 4 ˙ & 4 b4 &b 4 ˙

2

b4 &b 4 ˙

3

T

4

Allegro

bb 44 ˙ & ¢ °? b 4 ¢ b 4˙

Fl. Z.

Vl.

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ

˙

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ ˙

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

œ

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ ˙

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

œ

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ ˙

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

œ

œ œ ˙

œ œ

Œ ˙

œ œ ˙

œ œ

œ

b 4 Œ œ œ œ. œ. b & 4

. . Œ œ œ œ œ

≥ b 4 &b 4 Œ œ

≤ ≤ œ œ

Œ

4 4 œ œ

œ œ

œ

/

Drs.

œ œ

{

œ œ œ œ

. . Œ œ œ œ œ

≤ ≤ œ œ

œ œ

œ œ

œ

œ

˙™

. . Œ œ œ œ œ

œ œ

˙™

œ œ

œ

œ

. . Œ œ œ œ œ

Œ

Œ

œ Œ

œ

œ œ

. . Œ œ œ œ œ

≤ ≤ œ œ

Œ

œ œ

œ

œ œ

œ œ œ œ

. . Œ œ œ œ œ

≤ ≤ œ œ

Œ œ

œ œ

œ

œ

œ

˙™

. . Œ œ œ œ œ

≤ ≤ œ œ

Œ

œ œ

œ

œ œ

≤ ≤ œ œ œ Œ

b4 Œ œ œ Œ Œ œ Œ œ Œ œ Œ œ Œ œ Œ œ & b 4 Œ œœ œ œ œ œ œ œ œœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ . . œ. . . œ. . . . . . . . œ œ . . . . . . . . . . ? bb 4 ˙˙ ˙˙ ˙˙ ˙˙ ˙˙ ™™ ˙˙ ˙˙ ˙˙ ˙˙ ˙˙ ™™ œœ. ˙ ˙ ˙ ˙ Œ 4 ˙ ˙ ˙ ˙ Bb

Klav.

M.: um 1900

F

Bb

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

F

Bb


3 Alle Jahre wieder

20 20

œ œ J

œ

˙

˙

œ

œ œ œ

œ

˙™

Œ

b4 ™ &b 4 œ

œ œ J

œ

˙

˙

œ

œ œ œ

œ

˙™

Œ

œ

˙

˙

œ

œ œ œ

œ

˙™

Œ

mp

œ œ J j œ œ

˙

˙

œ

œ œ œ

œ

˙™

Œ

° bb 4 œ ™ & 4

Andante

1

mp

2

mp

b4 &b 4 Ϫ

3

T

4

bb 44 œ™ & ¢ mp °? b 4 ¢ b 4˙

œ

mp

b 4 &b 4 ˙

Fl. Z.

Vl.

{

œ

œ

œ

œ

4 Ϫ 4

œ J

œ

œ

j œœ œœ

F7

mp

b4 & b 4 œœ ™™ mp 4 ? bb ˙ ™™ 4˙

˙

˙

˙ j œ

Bb

Klav.

œ

b 4 & b 4 Ϫ /

Drs.

Leseprobe œ

œ

˙

œ

˙ œ

˙

˙

˙

œœ œœ

œ

œ

œ

œ

Bb

F

˙˙ ˙˙

˙˙ ˙ ˙

œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œ

œ

œ Œ Œ

œ

œ

œ

œ

˙™

œ

œ

œ

œ

œ

œ

Bb

Eb

Bb

F

˙ ˙

œ œ œ

œœ

˙˙ ™™

œ

œ

˙™

œ

Sample page œ

œ

M.: Friedrich Silcher (1789–1860)

œ

œ

œ

œ

Œ œ

œ

œ


4 Morgen kommt der Weihnachtsmann

22 22

œ. œ.

œ. œ. ˙

œ. œ. œ. œ.

p b . œ. œ. œ. 4 b œ & 4

œ. œ. ˙

˙

˙

œ. œ. œ. œ.

˙

˙

œ. œ. œ. œ.

œ. œ. ˙

œ. œ. œ. œ .

˙

˙

œ. œ. œ. œ.

œ. œ ˙ .

œ. œ. ˙ œ. œ. ˙

œ. œ. œ. œ. . œ œ. œ. œ.

˙ ˙ œ. œ. ˙

œ. œ. œ. œ. œ. œ. œ. œ.

œ. œ. ˙ ˙ œ. œ.

œ œ œ œ œ œ ‰ ‰

‰ œ œ œ ˙

œ.

œ.

œ.

œ.

˙

˙

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

˙

œ

œ

œ

œ

œ

œ Œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œœœ.

F

Bb

Bb

q = 140

1

° bb 4 . . & 4œ œ

2

b4 . . . . &b 4 œ œ œ œ p

3

bb 44 œ œ œ œ & ¢ . . . . p °? b 4 ¢ b 4 œ. œ. œ. œ. p

T

4

p

b 4 &b 4 ‰

Fl. Z.

Vl.

Klav.

{

œ œ œ

œ.

œ.

œ.

œ.

/

œ

œ

œ

œ

4 œ 4

pp

Bb . œ. œ b . . 4 œ & b 4 œ œ œ œœ p

œ œ œ

œ œ œ

œ. œ. ˙

M.: Nicolas Dezède (1740–1798)

œ œ œ

œ œ œ

œ. œ. ˙

œ œ œ

œ œ œ

mf

b 4 &b 4 œ . p

Drs.

œ œ œ

Leseprobe

œ. œ. œ. œ.

? bb 4 4 œ. œ. œ. œ.

œ.

˙

œ

œ

Sample page

œœ. œœ. Bb˙˙ œ œ ˙

Eb

œ. œ. ˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

œ œ

. F7œ. Bb² . œ œœ œœ œœœ C‹7

Bb6

. œ. œ œ œ . . Breitkopf EB 9310

˙˙

œ

œ. œ.

˙ ˙

F“ F7 œœœ. œœœ. œœœ. œœ. œ

œ. œ.

œ. œ.

Bb6 F œœ. œœœ. ˙˙

Bb

œ. œ.

˙

œ œ


5 Fröhliche Weihnacht überall

24 24

A

1

° bb 4 œ œ œ œ œ œ & 4 Allegro

f

b4 &b 4 œ œ œ œ œ œ

2

b4 &b 4 œ f

3

bb 44 & ¢ œ °? b 4 f ¢ b 4œ

4

f

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ

œ œ ˙

œ œ ˙

œ œ ˙

œ œ ˙

œ œ ˙

œ œ ˙

Leseprobe

œ œ

œ œ ˙

œ

œ

œ œ

œ œ ˙

œ œ ˙

œ œ ˙

œ

œ œ

œ œ ˙

œ

œ

œ œ

œ œ ˙

œ œ ˙

œ œ ˙

œ

œ œ

œ œ ˙

œ

œ

œ œ

˙

w

˙

w

w

˙

œ

b 4 &b 4 w

Fl. Z.

œ œ œ œ œ œ

œ

f

T

œ œ ˙

M.: aus England, 19. Jh.

˙

œ œ ˙

œ œ ˙ ˙

œ œ ˙

f

b 4 &b 4

Vl.

œ

f

/

Drs.

4 4 œ

{

œ

œ œ

œ

f

Bb

Klav.

œ œ œ

b4 œ & b 4 œœ f

? bb 4 4œ

œ

œœ œ

œœ œœ œ œ

œ

œ œ

œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ

œ

œ

œ

˙

Sample page

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œœ œœ œœ œœ œ œ œ œ

œœ œ

œœ œ

œœ œœ œ œ

œ œ œ œ

œ

œ

œ œ

Eb/Bb F/Bb Bb

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œ

F7/C

œ

œ

œ œ

Bb

œœœ œœœ œœœ œœœ œ œ œ œ

œ œ

œ œ

˙ œ

F

œœœ œœœ ˙˙˙ œ œ ˙ œ œ ˙

œ œ

œ

œ œ

˙ œ

Bb/F

œœ œœ ˙˙ œ œ ˙ œ œ ˙ œ œ ˙

œ


6 Sternsingerlied

28 28

A

1

° bb 4 °™ œ œ œ œ œ œ ™ œ œ & 4 ™ J œ b4 & b 4 ™™ œ œ œ œ

2

b4 & b 4 ™™ œ œ œ œ

3

T

4

q = 110

bb 44 ™™ œ œ œ œ & ¢ ¢ °? b 4 °™ ¢ b 4 ¢™ œ œ œ œ

Fl. Z.

Vl.

b 4 &b 4

°™™ ¢

b 4 &b 4

°™™ ¢

/

Drs.

œ œ œ œ

œ œ œ œ 4 °™™ ¿ ¿ ¿œ ¿ 4¢ œ œ Œ

b 4 °™™ œœ œœ œœ œœ b & 4 œ œ œ œ Bb

Klav.

{

? bb 4 ™™ œœ œœ œœ œœ 4¢

œ™ œ œ œ J j œ™ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ œ™ œ ˙ J

B

ü™˙ ™™ ° ™

œ œ œ œ œ œ

œ œ ¿ ¿ œ Œ F

œ œ

œ œ

œ œ

™™ ™™ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ

œ œ

j œ™ œ ˙

œ

œ

œ œ

œ

œ

œ

œ œ

œ œ

œ

œ œ

œ œ ˙

™™ ™™ œ ¢†

œ

œ

œ œ

œ œ

œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

¿

˙ ¿ œ

¿ œ

œ œ

¿ ¿ œ Œ

Bb

Bb

˙

ü™ ™™ ° ¢† ™ œ ü ™™ ™™ ° ¢† ü ™™ ™™ ° ¢†

œ

˙

œ œ ¿ ¿ œ Œ

œ œ ¿ ¿ œ Œ

˙

¿ ¿ œ Œ

ü ™™ ¿ ™™ ° ¢† œ ™

œœ œœ œ œ

F

Bb

™™ ü°™™ œœ œ

Sample page

œ œ œœ œœ œ œ

œœœœ

™™ ™™ œ œ œ œ ˙

œ œ

œ œ ¿ ¿ œ œ

œœœ œœœ œœœ œœœ

M.: aus Frankreich

œ™ œ ˙ J j œ™ œ ˙

œ œ

Leseprobe

j œ™ œ œ œ

œœœœ ˙

œœ œœ œ œ œœ œœ

œœ œœ

œœœ œœœ ˙˙˙ œ œ ˙˙ œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

D‹

™™ ™™ œ ™ ¢† œ ™

œ œ

¿

œœœ

˙ œJ

¿ œ

G‹

œœ œ

j œ œœ œ

œœœœ˙

¿ œ

œœ œ œœ

˙

¿ œ™ C‹7

œœœ

Ϫ Ϫ

œœœ

œ

œJ

œ

F7

œœœ œœœ

j œ œœ œ

œœ


7 Lasst uns froh und munter sein

30 30

° bb 4 œ & 4

œ

œ œ œ. œ. œ

œ

˙

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ.

œ

œ œ.

œ

œ œ.

Allegretto

1

b4 &b 4 œ

2

b4 &b 4 œ

3

T

4

bb 44 œ & ¢ °? b 4 ¢ b 4 œ.

b 4 &b 4

Vl.

/

Drs.

˙

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙

œ

˙

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙

˙

œ œ.

œ

œ œ.

œ

œ œ.

œ

˙

˙

. . . . ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ

œ.

œ.

. . . . ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ

˙

œ.

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ.

œ

œ œ.

œ.

. . . . ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ

M.: aus dem 19. Jh.

œ.

. . . . ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ ‰ œJ

pizz.

œ.

œ.

œ.

œ.

4 4 œ œ œ œ œ œ œ œ Bb

{

œ

Leseprobe

œ.

b 4 œ. œ. œ. œ. &b 4 ‰ J ‰ J ‰ J ‰ J

Fl. Z.

Klav.

œ.

œ

œ œ œ. œ. œ

b4 & b 4 ‰ œj ‰ œ. ? bb 4 œ. 4 œ.

j‰ œœ . œ.

j‰ œœ . œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

œ.

Sample page œ

œ

œ

j ‰ j‰ œœ œœ . . œ. œ.

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

œ

œ

j‰ œœ . œ.

œ

œ

j‰ œœ . œ.

œ

œ

F

œ

œ

j ‰ œj ‰ œœ œ. . œ. œ .

œ

œ

j œœ ‰ . . œ

Breitkopf EB 9310

œ

œ

j œœ ‰ . œ.

œ

œ

œ

œ

j j œœ ‰ œœ ‰ . . . œ œ .

œ œ

œ

j œœ ˙˙ . . ˙

œ œ œ œ

œ. œ Bb

œ. œ

œ

‰ j‰ œœ . œ. œ.

œ.

œ. œ

œ

j‰ œœ . œ.

œ

œ

j‰ œœ . œ.

œ

j œœ .


32 32

Deutsche Textfassung: Wdh. weglassen

A

1

Swing q = 80

° bb 3 °™ & 4 ™œ

mf

b3 & b 4 ™™ œ

2

p

3

T

4

œ

œ

œ œ œ

œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ

œ

œ

œ à ™™ œ

œ œ nœ

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ

œ

à ™ nœ ™ œ

œ œ bœ

œ

œ œ œ

œ œ

œ œ œ

œ

œ

œ

œ

œ œ œ œ œ

œ œ

œ

œ

œ

p

p

œ œ œ

œ

b 3° œ & b 4 ¢ ™™

œ œ œ

œ œ œ

œ

p

üœ œ à ™™

œ

œ

œ

œ

Leseprobe

œ œ

œ

œ

œ

œ

œ œ

œ

à ™ œ ™† œ à ™ü œ ™† œ

œ

œ

à ™ü œ ™†

™™ ü †

mf

b 3° & b 4 ¢ ™™

Vl.

œ

mf

/

Drs.

3° 4 ¢ ™™ Œœ p

b 3 °™ Œ b & 4 ™

F

Klav.

{

p

? bb 3 ™™ 4¢ œ

M.: aus dem 16. Jh.

œ

œ œ œ

°? b 3 °™ œ ¢ b 4 ¢™

B

œ œ œ

b3 & b 4 ™™ œ

b3 ™ b & 4 ¢™ œ ¢

Fl. Z.

8 O Christmas Tree (O Tannenbaum)

œ ¿ œ Bb6

Œ

˙

œ

œ ¿ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ ¿ œ

œ ¿ œ

F7(b9)

Bb6

˙

œ

Sample page ¿ œ

F7(b9)

œœœ bœœœ œ œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

¿ œ

Bb²

Œ

˙

¿ œ

¿ œ

G‹7

œœœœ nœœœœ œ

¿ œ

C‹7

Œ

œ

Breitkopf EB 9310

¿ œ

¿ œ

bœœœœ œœœœ

Œ

œ

œ

œ

à ™ü Œ ™†

à ™ü œ œ nœœœ ™ œœœ à œ ™™ † œ

œ

œ

œ

∑ D‹7

Œ

œ

G7(b9)

bnœœœœ œœœœ ˙


9 Schneeflöckchen, Weißröckchen

34 34

A

1

° bb 3 œ œ œ œ œ & 4 b3 œ &b 4 œ œ œ œ

2

b3 &b 4 œ œ œ œ œ

3

T

4

bb 43 œ œ œ œ œ & ¢ °? b 3 œ œ œ œ ¢ b 4 b 3 &b 4

Fl. Z.

Vl.

{

œ œ

œ œ œ œ œ œ

b 3 &b 4 Œ

Œ

3 4 œ

¿ œ

b3 &b 4 Œ

Bb

/

Drs.

Klav.

Allegretto

? bb 3 œ 4

pizz.

œ Œ Œ

œ ¿œ

Œ

œœœ œœœ

˙

œ

œ œ œœ œ œ œ

˙

œ œœ œ œ

œ œ œœ œ œ œ

˙

œœ œ œ œ

œ œ œœ œ œ œ ˙

œ œ œœ œ œ œ

˙

œœ œ œ œ

œ œ œœ œ œ œ ˙

œ œ œœ œ œ œ

˙

œœ œ œ œ œ œ œ

œ œ œœ œ œ œ ˙ œ œ œ œ œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ

œ

œ œ

˙

Œ

œ

œ

Œ

œ

œ

Œ

œ œ

˙

¿ œ

Œ Œ

¿œ

¿ œ

Œ œ

¿œ

¿ œ

Œ Œ

¿ Œ œ Œ

Leseprobe

œ œ œ

œ œ œ

œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ

˙

Œ

Œ

Œ

œ

œ

œ

œ

œ œ œ

œ œ

œ œ

Sample page

¿ œ

Œ Œ

¿œ

¿ œ

Œ Œ

¿œ

F

Œ

œœ œœ

F7

Œ

œœœ œœ œ

˙

œ

˙

œ

¿ Œ œ Œ

¿œ

Bb

œœ

Œ

œœœ œœœ

œ œ œ

˙

œ

˙˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œ œ œœ œ œ œ ˙

M.: aus dem 19. Jh.

Œ

œœ œœ œ œ

˙

œ

Eb

¿œ

Œ œœœ œœ ˙

Bb/F Eb/F F

˙

œ

Bb

˙


10 Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen ° bb 3 œ œœœœ œ œœœœ œ œ œ & 4 œJ œ b3 œ œ & b 4 œJ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ b3 & b 4 œJ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ bb 43 œj œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ & ¢ °? b 3 ‰ Œ œ œ œ œ œ œ œ œ ¢ b 4 q = 90

1

2

3

T

4

œ œ œ™ à œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ J œ œ œ ™ à œJ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

Leseprobe

b 3 &b 4 ‰ Œ

Fl. Z.

b 3 &b 4 ‰ Œ

Vl.

/

Drs.

Klav.

37 37

{

œ

Ϫ

‰Œ

œ œ œ

œ œ œ

œ

œ œ œ œ™ œ œ œ œ™ œ œ œ œ™ œ œ œ œ™ œ œ

Ϫ

œ. œ. . œ. œ œ

œ. œ. . œ. œ œ

œ. œ. . œ. œ œ

œ. œ. . œ. œ œ

œ. œ. . œ. œ œ

œ. œ. . œ. œ œ

œ. œ. . œ. œ œ

Ϫ

‰ œJ œ œ œ œ

‰ œJ œ œ œ œ

‰ œJ œ œ œ œ

‰ œJ œ œ œ œ

‰ œJ œ œ œ œ

œ œ œœ

Y™ œ œœ œ œ œ

‰ j œ œœœœ Y™ œ œœ œ œ œ

‰ j œ œœœœ Y™ œ œœ œ œ œ

œ™ ¿™ œ™

Eb

Bb

3 4 œJ œ œ œ œ œ œ œ œ

b3 &b 4 ‰ Œ

à œ œ œ ™ œJ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ à j œ œ œ™ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

M.: aus dem 19. Jh.

Bb

Sample page

œ

œ œœ

œ

œ

œœ

F7

œœœ

œ

Bb

œ

œ

C‹

‰ j ‰ j ‰ j ‰ j ‰ j ‰ j ‰ j ‰ œj œ œ ‰ œj ‰ j œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œ œ œ œ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œ œœ œ ? bb 3 j œ œ œ ˙ œ ˙ œ ˙ 4œœ ˙ œ ˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Bb/D

F

‰ œj œ œ ‰ œj ‰ œj œ œ ‰ œj œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œ œœ ™™ œ ˙ œ ˙ œ™ Spielbar ab etwa Nr. 28 in Addizio!

Breitkopf EB 9310


11 Ihr Kinderlein kommet

38 38

A

° bb 4 œ °™ ˙ ™ & 4 Allegro

1

œ œ

f

b4 & b 4 œ ™™ ˙

2

œ œ

f

b4 & b 4 œ ™™ ˙

3

œ œ

bb 44 œ ™™ ˙ & ¢ ¢ f °? b 4 °™ ¢ b 4 œ ¢™ ˙ f

T

4

f

b 4 &b 4 Œ

Fl. Z.

Vl.

b 4 &b 4 œ

°™™ ¢

4 4 œ

°™™ ¢

f

/

Drs.

°™™ ¢

f

Œ

{

œ œ

˙

œ œ œ œ

˙

œ œ

œ œ

˙

œ œ

Œ

œ œ œ œ

˙

˙™

œ ™ ü ˙™ ™

œ ˙

œ ™™ ˙ ™

mf

˙™

>˙™

˙

œ œ

˙™

˙

œ œ

˙™

˙ Œ

œ œ >˙™

Œ

˙

œ œ

˙

œ œ

˙

œ

œ

mf

œ ™™ ˙ ™

œ ˙

mf

œ ™™ † ˙™ ü ™ ™ œ † ˙™

˙™ >˙™

™™ ü Œ † ™™

ü †

˙™

œ

˙™

Bb

™™ ü œœœ ˙˙ ™™™ ˙ œ ™™ † ˙ ™

œ ˙

mf

œ

>˙™

Sample page

œ œœ

˙˙

œ œœ

œ œ

˙

œ œ

Eb/F

˙˙ ˙ ˙

F7

œœ œ œ œ œ œ

˙˙ ™™™ ˙ ˙™

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

Bb

˙

mf

Œ œ

mf

¿ ¿¿ ¿¿¿¿¿ ¿ ¿¿ ¿¿¿¿¿ ¿ ¿¿ ¿¿ ¿¿ ¿ ¿ ¿¿ ¿¿¿¿ ¿ ü ¿ ¿¿ ¿¿¿Œ œ œ œ œ ™ œ œ œ™ œJ œ œ™ œJ œ œ™ œJ œ œ™ œJ œ ™ † œ™ œJ mf

b 4 °™ b & 4 œœ ™ ˙˙ f 4 ? bb 4 œ ¢ ™™ ˙

M.: Johann A. P. Schulz (1747–1800)

œ ˙

Leseprobe

˙

œ œ

>˙™

˙

B

2.

f

Bb

Klav.

˙

1.

˙

˙

œ œ

œ œ

˙

œ œ

œ œ

˙

œ œ

œ œ

˙

œ œ

œ œ >˙™

˙ Œ

œ œ >˙™

œ œ

˙

œ œ

œœ œœ

˙˙

œœ œœ

¿ ¿ ¿ ¿ ¿¿¿¿ ¿¿ ¿ ¿ ¿¿¿¿ œ œ œ™ œJ œ œ™ œJ œ F7

œ ˙ œ ˙

mf

œ œ

œ œœœœœ œ

œœœœœ œ


12 Süßer die Glocken nie klingen

40 40

A

1

q = 100

° bb 3 œ ™ & 4 p

b3 &b 4 Ϫ

2

p

b3 & b 4 Ϫ

3

p

T

4

bb 43 & ¢ œ™ p °? b 3 ¢ b 4 œ™ b 3 &b 4

p

/

Drs.

Klav.

{

3 4 Ϫ

b3 &b 4

œ œ J j œ œ

œ œ œ

˙™

˙™

Ϫ

œ œ œ

˙™

˙™

Ϫ

œ œ œ

˙™

˙™

Ϫ

˙™

˙™

Ϫ

œ œ œ

b 3 &b 4 œ

Vl.

œ œ œ

j œ œ j œ œ

p

Fl. Z.

œ œ J

˙™

p

Bb

œœ ™™ œ™

œ

∑ œ

œ

œ œ J

œ

œœj œœ œ œ

? bb 3 œ œ 4œ p

œ œ

Ϫ

œ œ J œ œ J j œ œ

œ œ œ

˙™

˙

Œ

œ œ œ

˙™

˙

Œ

œ œ œ

˙™

˙

Œ

œ œ œ

˙™

˙

˙™

˙

Œ

œ

œ œ œ

Leseprobe

Œ œ

˙™

œ

Ϫ

œ œ œ œ

œ

œ œ œ

p

˙™

j œ œ j œ œ

œ œ œ

˙™ œ

œ œ

˙˙ ™™ ˙™

œ œ J

C‹11

œ œ

sim.

œ

œ

˙˙ ™™™ ˙

œ

œ œ

œ

Ϫ

C‹7

œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œœ ™™™ œ œ

Œ

∑ œ

œ

œ

œ

œ

˙™

œ œ J

œ

œ

œ

Ϫ

Sample page

œœ œœ œœ œ œ œ œ

˙™

j œœ œœ œ œ œ œ

M.: aus Thüringen

F7/C

œœœ œœœ œœœ œ œ œ

œ œ œ œ

Œ

˙ œ œ J

Bb

˙˙ ™™ ˙™ œ

Œ

œ

œ

œ

œ

˙˙ ˙ œ

œ

Œ œ

œ


13 Weihnachten ist nicht mehr weit

44 44

A

1

q = 110

° bb 2 œ œ œ ˙ & 2œ p

b2 œ ˙ &b 2 œ œ œ

2

p

b2 &b 2 œ œ œ œ ˙

3

˙

œ œ œœ ˙

˙

œ œ œœ ˙

˙

p

T

4

bb 22 & ¢ œ œ œ œ ˙ p °? b 2 ˙ ˙ ¢ b 2 p˙ b 2 &b 2

Fl. Z.

œ œ

œ œ

œ œ

p

Drs.

˙ œ œ

{

b2 b & 2

Bb²

œ œœ œœ œœ p 2 ? bb ™ j 2œ œ˙ œ™ œ ˙

Ó

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ ˙

Ó

Ó

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ ˙

Ó

œ œ œœ ˙

Ó

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ ˙

Ó

œ œ œœ ˙ œœ ˙ ˙

Ó

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙ ˙

Ó

Leseprobe œ œ

œ œ

œ œ

Ó œ œ

œ œ

œ œ

œ œ

C‹7

˙˙

˙˙

j œ™ œ ˙ œ™ œ ˙

œ

œ

j j j Ó œ™ œ ™ œ œ œ œ™ œ œ œ œ œ œ ˙ o o ¿ ¿ ¿ ¿ ¿œ™¿¿ ¿ ¿ ¿¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿œ™ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ Œ œ Œ Œ œ Œ œJ œ Œ œJ œ Œ

Sample page

p

Klav.

˙

b 2 j j & b 2 œ™ œ œ œ œ™ œ œ œ o ¿ 2 ¿ ¿ ¿ ¿œ™ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿¿ ¿ ¿œ ¿¿ ¿ / 2 œ Œ Œ œJ œ Œ

Vl.

T.: Rolf Krenzer (1936–2007) M.: Detlev Jöcker (*1951) Arr.: J. S.

(Dicke rote Kerzen)

Eb/F

œœ œœ œœ j œ ™ œ œœ œ™ œ

Aus: „Detlev Jöckers 40 schönste Advents- und Weihnachtslieder“ © Menschenkinder Verlag und Vertriebs GmbH, Münster c/o Melodie der Welt GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Bb

Ó œœ ˙˙ œ œ ™ œj œ œ œ œ™ œ œ œ Breitkopf EB 9310

Eb

F“ F

œ œ œ™ œ™

œ œœ œ œ œ j˙ œ œ˙

Bb

G“ G‹

œœ œœ œ œœ œœ œ j˙ œ™ œ ˙ œ™ œ

˙

˙

˙

Ó Ó

j Ó œ™ œ œ œ ˙ o ¿ ¿ ¿ ¿ ¿œ™ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿¿ ¿ œ œ œ œ Œ œJ œ Œ F7

œ œ œ™ œ™

Bb/F

Bb

Ó œœ œœ œœ ˙ œj œ œ œ ™ œj œ œ œ œ œ œ™ œ œ œ


14 O du fröhliche

46 46

A

1

° bb 4 ˙ & 4

Moderato

f

b4 ˙ &b 4

2

˙

f

b4 &b 4 ˙

3

˙

b4 b & 4˙ ¢ f °? b 4 ¢ b 4˙ f

T

4

˙

˙ ˙

f

œ œ b 4 ‰ œ œ œ. œ. b & 4

Fl. Z.

˙

œ™ œ œ œ ˙ J œ™ œ œ œ ˙ J

˙

j œ™ œ œ œ ˙ j œ™ œ œ œ ˙

˙

œ™ œ œ œ ˙ J œ™ œ œ œ ˙ J

Leseprobe

œ™ œ œ œ ˙ J

˙

˙

˙

Ϫ

j œ œ œ

˙

œ œ

œ œ œ œ œ

œ

˙

œ™ œ œ œ ˙ J j œ™ œ œ œ ˙ j œ™ œ œ œ ˙

˙

. . œ œ ‰ œœœ œ

˙

˙

˙

Ϫ

j œ œ œ

˙

œ œ

œ œ œ œ œ

œ

˙

˙

œ

˙

˙

˙ ˙ ˙

œ œ œ. œ.

œ œ œ. œ.

œ

˙

˙

œ nœ

˙

˙

œ

œ

˙

˙

˙

œ

œ

˙

˙

œ

œ

œ œ œ. œ.

M.: aus dem 18. Jh.

˙

œ œ œ. œ. ˙

˙ œ œ

f

b 4 &b 4 ˙

Vl.

f

/

Drs.

4 œ 4 f

b4 & b 4 ˙˙ ˙ f ? bb 4 ˙˙ 4

Bb

Klav.

{

œ

Eb/Bb

˙˙ ˙ ˙ ˙

Bb

˙

Sample page F7“ Bb

œœœ ™™™ œœj œœ œœ ˙˙˙ œœ ™™ œ œœ œ ˙˙ œJ œ

œ

Eb/Bb

˙˙ ˙ ˙ ˙

Bb

F7“ Bb

œœœ ™™™ œœj œœ œœ ˙˙˙ œœ ™™ œ œœ œ ˙˙ œJ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œ

œ

D‹

˙˙ ˙ ˙ ˙

œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ œ

C7

F

G‹

˙˙ ˙ ˙˙

D‹

C7

œœ n œœ ˙˙ n ˙˙ œ œ ˙ ˙ œ œ ˙ ˙ œ œ ˙ ˙


15 Tochter Zion

48 48

A

1

° bb 4 ˙ & 4

Allegro

f

b4 &b 4 ˙

2

œ™ œ ˙ J

f

b4 &b 4 ˙

3

œ™ œ ˙ J j œ™ œ ˙

bb 44 ˙ & ¢ f °? b 4 ¢ b 4˙ f

T

4

œ™ œ ˙ J

j œ™ œ ˙

f

b 4 Œ œ. œ. œ. œ. b & 4

Fl. Z.

b 4 &b 4

˙

f

/

Drs.

4 Y 4

{

Y

j œ

˙ Y

b4 & b 4 ˙˙ ˙ f ? bb 4 4˙

j ˙˙˙ œ œ™ ˙ j œ™ œ ˙

˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ

˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ

œœœœœ œ ˙

˙

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ

œœœœœ œ ˙

˙

œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙

Leseprobe

˙ ˙

œ œ œ

˙

˙™

f

Bb

Klav.

Ϫ

˙ œœœœœ œ

˙

Œ

f

Vl.

M.: Georg Friedrich Händel (1685–1759)

˙ Y

Œ œ

œ

œ œ œ œ œ œ œ œ ˙

œ. œ. œ. œ.

˙™

œ

œ œ ¿ ¿

˙™

Bb

F

Œ Œ

Œ œ

œ. œ. œ. œ.

œ

œ œ ¿ ¿

˙

˙ Y

Sample page Y

F7

˙ ˙

¿

Œ Ó

Y

Bb

F/A G‹

Œ ˙ œ œ œ œ œœ œœ ˙˙ œ œ œ œ œ œ ˙™ œœ œ ˙œ ™ œ œ Œ ˙ ˙ œ ˙ œ œ ˙ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

Fine

œ œ œ œ™ œ ˙ ™ J

Œ

Œ

˙

œ œ œ œ™ œJ ˙ ™ j œ œ œ œ™ œ ˙ ™

˙

œ œ œ œ

˙™

Œ

˙

. . . . Œ œ œ œ œ

˙

œ œ

Y

Bb/D

˙˙ ˙

œ œ œ œ™ œ ˙ ™ J

¿ ¿ F7

Ϫ

¿ ¿

Œ

Œ

˙™ j œ

Œ Œ

˙™ ¿

Bb

œ œ œ œ ™ œj ˙™ ˙˙ ˙˙ ˙™

Œ Ó

Œ Œ


16 Vom Himmel hoch

50 50

œ

œ

œ

œ

b4 &b 4 œ

œ

œ

œ

Andante

1

° bb 4 & 4

2

b4 &b 4 œ

3

T

4

bb 44 œ & ¢ °? b 4 ¢ b 4 œ

Vl.

Klav.

{

œ à œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ à œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ à œ

œ

œ

œ

œ

à

œ

œ œ

Leseprobe

œ œ

bœ bœ

œ œ

œ œ

à

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ à œj œ

F/C

C‹

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ à œ

j œ

œ

œ

œ

Bb

F

C/E

F

Bb/D

Eb

F7

Bb

G‹

F/A

Bb

Sample page bœ bœ

œ

œ

4 œj œ 4

œœ nœ nœ

à

œ

œ

œœ œ œ œ

œ

œ

œ à œ

œ

œœœ

à

œ

œ

œœ œ œ œ

œ

œ

œ

œœ œ œ œ

œ

œ

œ

œœ œ œ œ

œ

œ

b4 & b 4 œœœ ? bb 4 œœ 4

nœ à œ

œ

œ

à

œ

œ

b 4 &b 4 œ

à

œ

œ

œ

œ

œ à œ

œ

œ

œ

œ

œ

M.: Martin Luther (1483–1546)

œ

œ

/

Drs.

œ

œ

œ

b 4 &b 4

Fl. Z.

œ

œ

œ

œ à œœ œœ œ œœ à œœ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œœ œ œ œ

œœ œ œ œ

œœ œ œ œ

œœ œ œ œ

œœ œ œœ

œœœ œœ

G/D

à à

à

œ

œ

œ œ n œœ œœ œœ à œœ


17 Kling, Glöckchen, klingelingeling

52 52

A

1

° bb 4 ˙ & 4 b4 &b 4 ˙

2

b4 &b 4 ˙

3

T

4

bb 44 ˙ & ¢ °? b 4 ¢ b 4˙ b 4 &b 4 Ó

Fl. Z.

b 4 &b 4 ˙

Vl.

/

Drs.

{

˙

œ œ ˙™

Œ

œ œ œœœœ˙

˙

œ œ ˙™

˙ ˙

œ œ œœœœ˙

b4 & b 4 ˙˙ ? bb 4 4˙

˙

œ œ œ œ ˙ >˙ œ œ

Ó

œ

œ œ œ œ ˙

˙

Œ

œ œ œ œ ˙

˙

œ œ œ œ ˙

˙

œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙

˙

œ œ œ œ ˙

˙

œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙

˙

œ œ œ œ ˙

˙

˙™

Œ >˙

Ó

œ œ

Œ

˙™

˙

˙

˙

œ

œ œ ˙

œ

F7“

˙˙˙ ˙

œ

œ

F7

œ

œ

Bb

œ̇ œ ˙˙ ™™ ™ œ œ ˙

œ

œ Œ

Œ Œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

˙

˙

˙

˙

˙

œ œ œ œ

˙

˙

œ œ œ œ

˙

˙

œ œ œ œ

˙

˙

œ œ œ œ

˙

˙

Sample page œ

œœ œœ œœ œœ ˙˙ ˙

˙

˙

M.: aus dem 19. Jh.

œ œ œ œ ˙

œ œ

Ó

œ œ œ œ ˙ œ

B

Leseprobe

œ œ œœœœ˙

4 4 œ œ œ œ Bb

Klav.

œ œ œœœœ˙

Allegretto

Y

Y

F

Bb/F

œœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

¿ ¿ ¿ ¿

F

Y

F7

œœ ˙˙ ˙˙ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

Y

¿ ¿ ¿ ¿

Bb

œœ œ œ ˙˙ ˙˙ œ œ œ œ œ ˙˙ œ œ œ œ œ


18 Silent Night (Stille Nacht)

54 54

Swing q = 90

1

3 & b 4 ˙™

2

p

3 & b 4 ˙™

3

p

4

œ ˙™

˙

œ ˙™

˙

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

n˙ ™

˙™

˙™

˙™

˙™

#˙ ™

˙™

˙™

n˙ ™

˙™

˙™

#˙ ™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

˙™

œ bœ œ ˙ ™

˙™

˙™

b˙ ™

n˙ ™

˙™

n˙ ™

˙™

n˙ ™

° b 3 œ™ œ œ ˙™ & 4 J p

T

œ™ œJ œ ˙™

˙

b3 ¢ & 4 ˙™ p °? 3 ˙ ™ ¢ b4

Leseprobe

˙™

˙™

p

˙™

˙™

3 & b 4 œ- œ- œ-

˙™

œ- œ- -œ

¿ ¿ 3 4 œ

œ

3 &b4

Fl. Z.

Vl.

˙™

/

p

Klav.

{

˙™

b˙™

˙™

˙™

˙™ b˙™

˙™

˙™

œ- œ- œ-

˙™

œ œ ™ œ œ œ™ œ œ ˙™ J J

˙™

b˙™

p

p

Drs.

˙™

M.: Franz Xaver Gruber (1787–1863)

G‹9

Y

œ A‹7

˙™

œ- œ- œ-

˙™

œ- œ- œ-

Sample page

¿ ¿

œ

D7(b9)

Y

3 & b 4 Œ œœœ œœœ Œ ˙˙ Œ œ œ Œ b˙˙ n œœœ œœœ # ˙˙ œ œ ˙˙ p 3 ?b 4 ˙™ ˙™ ˙™ ˙™

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

œ

G‹7

¿ ¿

œ

¿ ¿

C9

œ

F6

¿ ¿

œ

F“

¿ ¿

œ

¿ ¿

n œ- -œ -œ œ

Y

˙™ Breitkopf EB 9310

˙™

˙™

œ

œ

Bb²

Bº7

F²/C

œ b œ œ ˙™

n˙ ™

˙™

Œ œœ œœ Œ œ œ Œ œ œ Œ œ œ Œ Œ œœ œœ œœ œœ œœœ œœœ œœ œœ œœœ œœœ #n ˙˙˙ œ œ ˙ ˙™

œ- œ- œ¿

¿

F7

Y

Œ œœ œœ Œ b˙˙ œœ œœ ˙˙ ˙™


19 Was soll das bedeuten

56 56

Allegretto

1

A

° bb 3 œ °™ œ ™ & 4œ mf

b3 & b 4 œ œ ™™ œ

2

b3 & b 4 œ œ ™™ œ mf

3

mf

T

4

bb 43 œ œ ™™ œ & ¢ ¢ mf °? b 3 œ œ °™ ¢ b 4 ¢™ œ mf

Fl. Z.

Vl.

b 3 &b 4 Œ

°™™ ¢

b 3 &b 4 Œ

°™™ ¢

/

Drs.

3 4 œ œ mf

œ

{

mf

œ

œ œ œ

œ

œ œ ˙

2. ü œ œ ™™ ˙

Œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ ˙

œ œ ™™ ˙

Œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ ˙

œ œ ™™ ˙

Œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ ˙

Œ

œ

œ

™ œ œ ™† ˙ œ œ ™™ ü ˙ †

œ

1.

Leseprobe

œ œ œ

œ

Œ

œ

œ

œ œ

œ œ œ

œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ

˙

™œ ¢™ œ

œœ œ œœ

œ

œ

Œ

œ

œ

œ

˙

Sample page

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ Œ

b 3 œ œ °™™ œœ b & 4 œ ? bb 3 œ 4

œ œ œ

Œ

™™

ü †

Œ

™™

ü †

mf

Bb

Klav.

œ

œ œ œ œ œ œ

mf

°™™ ¢

M.: aus Schlesien

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ Œ

F

F7

œ œ œœœ œ

œ œ

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ Œ

œœœ

Bb/F

Bb

œ œ œœœ

œœœ

F7

œ œ

œ

œœ

œœ

œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ Œ

œ œ ˙˙ ˙ ˙ ˙

˙

˙

Œ Œ

¿ ¿ ¿ ¿ Œ ™™ ü œ œ †œ

œ œ ™™ ü ˙˙˙ œ

Œ

™™ ˙ †˙

Œ Œ


20 Still, still, still

58 58

A

1

° bb 4 °™ œ & 4 ™

Andante

œ

p

b4 & b 4 ™™ ˙

2

p

b4 & b 4 ™™ ˙

3

p

T

bb 44 ™™ ˙ & ¢ ¢ °? b 4 °™ ¢ b 4 ¢™ ˙

Fl. Z.

b 4° & b 4 ¢ ™™ Œ

Vl.

/

Drs.

4 °™™ Y 4¢ Bb

Klav.

{

? bb 4 ™™ ‰̇ œ ™ 4¢ p

œ œ ˙

˙

œ

œ

˙

™™ œ

œ

œ à œ

˙

œ

œ

˙

™™ œ

œ

œ

œ

œ

˙

™™ †œ ™™ ü ˙ †

˙

˙

˙

˙

1.

Leseprobe ˙

˙

˙ œ

œ

˙

˙

œ

˙

œ

œ

˙

pizz.

œ

Œ

p

Y

œ œ

D‹/A

Œ

‰̇ œ ™

œ

Œ

œ

Œ

œ

œœ

G‹

Œ

‰ œ™ ˙

œ œ

Y

C‹

Œ

‰̇ œ™

œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œ

œ

˙

™™

ü –œ †

œ

˙

Œ

œ

Œ

™™

ü †

Œ

œ

Œ

¿

¿

Y

™™

ü †

¿

¿

Y

Bb

™™ ü Œ

Sample page Y

à œ œ œ œ

œ

p

p

b 4 °™™ Œ b & 4

œ

œ

˙

œ œ

ü™ 2. ™ œ

œ œ œ

˙

p

b 4° & b 4 ¢ ™™ Œ

œ

˙

p

4

œ

M.: aus Österreich, 19. Jh.

F7

Œ

‰ œ™ ˙

œœ

Œ

‰̇ œ ™

œ

œ œ

F7

™™ ‰ œ ™ †˙

œœ

à à à

Bb

Œ

‰̇ œ ™

œ œ œ

œ

œ œ


21 Es wird schon gleich dunkel

60 60

Andante A

1

2

° bb 3 & 4œ mf b3 œ b & 4

°™ ™œ

œ

™™ ˙

mf

3

4

™ ¢™ ˙ °™ ¢™ ˙

œ

˙

œ

˙

mf

b 3 &b 4 Œ

Vl.

°™™ ¢

b 3 &b 4 œ

°™™ ¢

3 4 Œ

°™™ ¢

mf

/

Drs.

œ œ œ œ ‰ œJ mf

˙ œ

mf

{

œ ¿

¿

˙

œ

œ œ J

œ

˙

œ œ

˙ ˙

à à

œ œ

™™ ü ˙ 2.

™™ ˙

à

™™ ˙

à

™™ †˙ ™™ ü ˙ †

à

Leseprobe œ œ

˙

œ

˙

œ œ œ ‰ œJ œ ˙

˙

œ

œ œ œ

œ œ œ ‰ œJ œ œ

˙

˙ ˙ ˙

à à à

˙

œ œ œ

Œ

˙

™™

ü † ü †

¿

¿

œ

¿

¿

œ

¿

à

œ p

œ

F

Bb

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

M.: aus Österreich, 19. Jh.

œ œ œ œ œ œ™ œ J œ œ

œ œ œ œ

œ œ

p

œ

œ œ œ œ

œ œ

œ

œ œ œ

p

œ

p

œ

œ œ

œ œ œ

œ

œ œ

œ

œ œ œ

œ

œ œ

Œ

œ p

œ

™™

Œ

™™ ü †œ

F

B

œ œ œ œ

p

˙

˙

Sample page

œ

à

¿

p

ü‰ j œ b 3 °™™ ‰ j œ ™ ‰ b ‰ j ‰ j j œ œ œ œ œ ™ & 4œ œ œœ œ œœ œœ œœ œœ œœ œœ œœ p mf œ œ ˙ œ ˙ œ ˙ ˙ ˙ œ ? bb 3 œ ™™ œ œ ™™ œ ˙ œ ˙ ˙ œ 4 ¢ ˙ †˙ Bb

Klav.

˙

œ

bb 43 œ & ¢ mf °? b 3 œ ¢ b 4

Fl. Z.

œ

b3 & b 4 œ ™™ ˙ mf

T

œ

œ œ œ™

1.

Bb

∑ F7

œœœ œœ œœœ œœ œ œ œ œ œœ

œœœ œœœ œ œ œ œ


62 62

Con moto ˙

1

° b4 & 4

˙ 4 b & 4

2

mf

mf

˙ 4 b & 4

3

mf

T

4

b4 ¢& 4 ˙ mf °? 4 ˙ ¢ b4 mf

A

™™ œ œ œ œ ™ œ œ ¢™ œ œ °™ œ œ œ ¢™ œ

˙

˙à ˙

œ œ

˙

˙à ˙

œ œ

mf

4 &b4

Vl.

˙

mf

/

Drs.

4 Y 4

mf

F

{

4 & b 4 ˙˙˙

mf

?b 4 ˙ 4

°™™ ¢

œ °™™ ¿ ¢

œ

C

F

¿

œ ¿

Bb

œ ˙ œ ˙

Leseprobe ˙

˙à ˙

˙

˙

à

˙

˙à ˙

œ œ œ œ °™ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ ˙ à 4 &b4 ¢™

Fl. Z.

Klav.

œ œ °™ œ œ ™ œ œ œ œ ™™

22 Es ist ein Ros’ entsprungen

œ ¿

˙

C

A‹

˙

à

˙

œ œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ

˙

œ ¿

œ ¿

D‹

G‹

œ ˙ œ ˙ œ ˙

°™ œ œ œœ œ ™ œœ œœ œ œœ œ ™ œ œ ¢™ œ

˙˙ ˙ ˙

Y à

D‹

Y

Bb

à ˙ ˙˙ ˙˙ ˙à ˙

œœœ œœ œ œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œ œ œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ ¿

˙

œœ œ œ

˙ à

1.

˙ ˙ à à˙

M.: aus dem 16. Jh.

ü™ 2.˙ ™ ™™ ˙

Œ Œ

œ œ

p

p

™™ ˙

Œ œ

™™ †˙ ™™ ü ˙ †

Œ œ

˙ à œ œ œ ™ ü –˙ ™†

Œ œ

˙ ˙

à

˙

˙ à˙

à

˙

™™

ü †

Y

œ ¿

˙

Y à Y

™™

F/A

C

F

˙˙ ˙ ˙

œœ œ œ

™™ ü ˙ ˙˙ ™™ ˙ †

Sample page Y

œ

˙

à˙ ˙˙ ˙˙ ˙ ˙ à˙

ü †

˙ Y

F

p

p

Œ œ p

Œ œ p

Ó F/C

Œ œœ œ p

Œ œ


23 Es kommt ein Schi�, geladen

64 64

q = 160

1

° b3 œ & 4

3 &b 4 œ

2

3 &b 4 œ

3

T

4

b3 ¢& 4 œ °? 3 œ ¢ b4 3 &b4 Œ

Fl. Z.

Vl.

Klav.

{

˙

œ

˙

œ

˙

œ

œ

˙

œ

˙

œ

œ

œ

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

œ

œ

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

œ

˙

œ

œ

œ

œ

˙

œ

˙

œ

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

œ

˙

˙ ˙ Œ

œ œ.

œ.

Œ

œ

œ

3 ¿ 4

Y Œ

¿

¿ Œ

?b 3 œ 4

œ

œ

pizz.

3 &b 4 Œ

˙

˙

3 &b4 Π/

Drs.

œ

œ

Rim

D‹

Œ

˙™

Leseprobe

˙ Œ Œ

œ.

œ

œ.

œ

œœ œ

œ.

Œ Œ

œ

œ.

œ

Œ Œ

œ.

œ

œ.

œ

Œ

Sample page Y Œ

¿

¿ Œ

C

œœ œ

M.: Johannes Tauler (1300–1361) zugeschrieben

Œ

˙™

Y Œ

¿

Bb

œœ œ

œœ œ

Œ

˙™

œœœ

¿ Œ

œœœ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

Y Œ

D5/A

Œ

˙™

¿

œœ œ

¿ Œ

œœ œ

Œ Y Œ

G‹

Œ

˙™

œ.

œ ¿

œœ œ

œ.

œ ¿ Œ

œœ œ

ΠΠY ΠBb

Œ

˙

œ œ.

œ ¿

œœœ

œ.

œ

4 4

4 4

4 4

4 4

4 4 4 4 4 4

¿ Œ

4 4

C

4 4

œœ œ

4 4


24 Go, Tell it on the Mountain

66 66

A Swing q = 120

1

° b4 ˙ & 4

œ œ œ œ

. œ œ. œ œ. œ œ. œ 4 œ b & 4 f

2

˙

˙

œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ

œ œ. J

œ œ J

œ œ œ

œ

œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ

Leseprobe

œ

œ. œ œ. œ œ

M.: Spiritual

4 œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ œ œ œ œ œ 3 &b 4 œ . . . . . . . . . . > f 4 T ¢&b 4 œ œ œ œ œ œ œ œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ >œ . . . . f . œ œ. œ œ °? 4 œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ. œ œ œ. œ œ. œ œ 4 ¢ b4 > f f

4 &b4 Œ

Fl. Z.

Vl.

œ

4 ¿ 4 œ

¿ œ

/

Ó

Œ

¿

œ

œ

¿ œ

¿ œ

f

F

Klav.

{

>œ.

œ.

>œ ˙ J

œ

œ

œ

œ

¿ œ

¿ œ

¿ œ

¿ œ

œ

Ϫ

œ.

œ

œ

œ

œ

¿ œ

¿ œ

¿ œ

œ >

œœœ . œœ œœ .

œœœ œœ œ

œ

œ

f

4 &b4 œ f

Drs.

>œ.

4 & b 4 œ œ œœ œœ œœ œ. . f ?b 4 œ œ œ 4œ œ œ . .

œ

œ

¿ œ

¿ œ

œ

œ

¿ œ

¿ œ

Sample page ¿

¿

¿

G‹7

œœœ

œœ œ. œ œ œ œ.

œœœ . œœ œœ . œœ œ

œœœ œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

œœ œ. œœ .

œœœ . œœ œœ . œœ œ

œœœ

œœ œ. œ œ œ œ.

œœœ . œœ œœ . œœ œ

œœœ œ œ

Breitkopf EB 9310

œœ œ. œœ .

œœ œ

œœœ . œœ œœ .

¿

œœœ

¿

C7“

œœ œœ œœ œœ œ. œ œ. œ

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ . .

> > œ œ

F

œœ œ. œœ .

œœ œ

œ œ œ œ

>œ œ >œ


25 Hark! The Herald Angels Sing œ œ œ™ œ œ œ ˙ œ œ œ œ œ J J

70 70

A

1

° b4 œ & 4 f

4 &b 4 œ

2

f

4 &b 4 œ

3

f

T

4

œ

Ϫ

œ

Ϫ

œ

Ϫ

Allegretto

4 b & ¢ 4œ f °? 4 œ ¢ b4

œ œ

œ

Fl. Z.

4 &b4

Vl.

œ

/

j œ œ œ œ œ

œ

œ

Ϫ

œ J

œ

œ

œ

œ

Ϫ

j œ

œ

œ

˙

4 ¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ ¿œ ¿ 4 œ œ œ œ

4 &b 4 œœ f ?b 4 œ 4œ F

{

œ œ œ œ

œ

f

Klav.

œ œ œ ˙ J

œ

œ œ œ™ œ œ œ™

™ œ œ œ

œ œ œ ˙ J j œ œ œ ˙

œ œ œ™

œ œ ˙

œ œ œ œ œ

œ

Ϫ

œ J

œ

œ

Ϫ

j œ

œ

œ œ œ œ œ J j œ œ œ nœ œ

œ œ œ™

œ œ œ™

œ œ œ œ

j œ œ œ œ œ œ œ nœ œ

œ

˙

œ

œ

Ϫ

œ J

œ

œ nœ

œ

˙

œ

œ

Ϫ

j œ

œ

œ n˙

œ

f

f

Drs.

œ œ œ™

Leseprobe

Ϫ

f

4 &b4

œ œ œ œ œ J j œ œ œ œ œ

œ œ œ œ œ J

M.: Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)

œœ œ œ œ

œœ ™™™ œ œ œ

C

œ

Sample page 2

3

F

F/C

j œœ œœ œœ œœ œ œ œ œ œ œ œœ œ œ œ

4

C

œœ œ œ

F/A A‹ Bb„ˆˆ9

œœ œ œ

œœ œ œ

F/C C7

F

j œœœ ™™™ œœœ œœ œœœ ˙˙ œ ˙ œœ œœ œœ œœ ˙ ˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

5

6

‘ F

œœ œ œ

œœ œ œ œ

‘ C

j œœ ™™™ œœ œ œ œ œ œ

D‹ F6/C G/B

œœ œ œœ

œœ œ œœ

œœ nœ œ nœ

œœ œ œ œ


26 We Wish You a Merry Christmas

74 74

A

1

° b3 œ œ & 4

3 &b 4 œ œ

2

3 &b 4 œ œ

3

T

4

b3 ¢& 4 œ œ °? 3 œ œ ¢ b4 3 &b4 œ

Fl. Z.

3 &b4 œ

Vl.

{

œœœœ œ œ œ

Œ

M.: aus England, 16. Jh. œœœœ œ œ œ œ ˙ œœ œ œ

œ

œ œ œ œ œ œ bœ

œ

œ œ œ œ œ œ œ nœ

œœœœ œ œ œœ œ œ œ ˙

œ

œ œ œ œ œ œ bœ

œ

œ œ œ œ nœ œ œ

œ

œœœœ œ œ œœ œ œ œ ˙

œ œ bœ

œÓ

œ

#œœ

œ œ œ

˙ œ œ œ

œ œ

œ

#>œ

œ

œ

>œ œ n œ

œ

œ

œ

˙

œ

œ œ œ

œ

œ

˙

¿ œ

œ

œ

¿ Œ

œ œ œ œ

¿ Œ

¿ Œ

¿ ¿ œ Œ

œ

C7

C/Bb

A7

Leseprobe

œ

œ

œ œ bœ

œ

b œ œ bœ

œ

œ œ œ

œ

œ œ œ œ

¿ œ

¿ Œ

Bb A‹ Ab7

G7

œ œ bœ

n œœ ‰ œj ˙ ˙™

œ œ œ œ

F

œ

œœœœ œ œ œœ œ œ œ ˙

œ

3 &b 4 Œ

œœœœ œ œ œ

œ œ œ œ bœ œ œ #œ

œ

¿ œ

œ

œ œ œ œ œ œ œ nœ

3 Œ 4 œ

/

Drs.

Klav.

q = 130

¿ Œ

œœ ? b 3 œ ‰ œj ˙ 4 ˙™

¿ Œ

œ œ

œ nœ nœ œ

œ œ

œ œ œ œ

Sample page

¿ ¿ œ Œ

¿ œ

œœ œœ bœœ

Œ

¿ Œ

¿ ¿ œ Œ

œœ

¿ Œ

Œ œ œ œ # œœ bœ œ œ j ‰ œ œ œ œ ˙™ ˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

¿ Œ

œœ

¿ ¿ œ Œ

D‹

¿ œ

F/A

œœ œœ n œœ œ œ œ

¿ œ

Bb6 G‹/Bb C7

¿ œ

F6

œœ œœ œœ ˙˙ ˙ œ œ œ

œ œ


27 Leise rieselt der Schnee

76 76

° b3 ˙ & 4

q = 100

1

p

˙ 3 b & 4

2

p

3 &b 4 ˙

3

œ

œ œ

œ

˙™

˙

œ

œ œ

œ

˙™

˙

œ

œ œ

œ

˙™

œ

œ œ

œ

˙™

œ œ

œ

p

T

4

b3 ¢& 4 ˙ p °? 3 ˙ ¢ b4

œ

p

3 &b4 Œ

Fl. Z.

3 &b4 Œ

pizz.

Vl.

/

Drs.

{

p

œ

p

3 Y 4

Œ

œ

Œ

¿

Y

œ œ œ œ

œ

p

F

Klav.

œ œ œ œ

3 & b 4 Œ œœœ p ?b 3 ˙™ 4 ˙™

œœ œ

C7

Œ œœ œ

˙™ ˙™

œ ¿

Œ

˙

œ

œ œ

œ

˙™

˙

Œ

Œ

˙

œ

œ œ

œ

˙™

˙

Œ

˙

Œ

˙

œ

œ œ

œ

˙™

˙

Œ

˙

Œ

˙

œ

œ œ

œ

˙™

˙

Œ

Œ

˙

œ

œ œ

œ

Leseprobe ˙™ Œ

˙ œ œ œ œ

Œ

œ

¿

¿ ¿o ¿ ¿o

œ

Œ

œ œ œ œ

Œ

Œ

œ

œ

Œ

¿

¿

¿

Y

œ œ œ œ œ

œ

Œ Œ

œ œ œ œ œ

Sample page

œœœ

F

Œ œ œœ ˙™ ˙™

œœ œ

M.: Eduard Ebel (1839–1905) zugeschrieben

Œ œ œœ ˙™ ˙™

¿

Bb

œœ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

Œ œ œœ

˙™ ˙™

œœœ

Y

Œ œ œœ ˙™ ˙™

œ ¿

˙™ Œ

˙ œ œ œ œ

Œ

œ

¿

¿ ¿o ¿ ¿o

œ

F

œœœ

Œ œ œœ ˙™ ˙™

œœ œ

Œ

Œ œ œ œ œ

Œ

œ

œ

¿

¿

¿

Œ œ œœ œ œ œ œ

œœ œ œ œ


28 Maria durch ein’ Dornwald ging

78 78

1

° b4 & 4œ p

4 &b 4 œ

2

p

4 &b 4 œ

3

p

T

4

b4 ¢& 4 œ p °? 4 œ ¢ b4 p

œ 4 b & 4

Fl. Z.

œ

œœ˙

Œ

œ œ œ™

œ

˙

œ

œœ˙

˙

Œ

œ œ œ™

j œœ

œ

œ

˙

œ

œœ˙

Œ

œ

œœ

˙

œ œ œ™

j œœ

œ

œ #œ

œ #œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œœ˙

œ œ œ œ #œ œ œ œ

Œ

Leseprobe

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œœ J

˙

œ

œ

œœ

˙

œ

œ

˙

Œ

˙

˙

œ œ œ™

œœ J

œœ˙

œ

œ

œ

œ

œ

Andante

M.: aus dem 19. Jh.

™ œœ œ

œ œ œ œ ˙

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ #œ

œ

˙

˙

˙ ˙ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ Œ œ œ

D‹

G‹

œœ J

œ

œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ ˙

p

4 &b4

Vl.

œ

p

/

Drs.

4 4 œ

œ

œ

œ

œ

Klav.

{

4 &b 4 Œ

D‹

Œ

p

?b 4 4œ

Sample page

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ Œ œ

p

˙˙

œœ

A

œœœ œœ #œ Œ

œ

œ œ ˙

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ Œ œ œ

D‹

Œ

˙˙

A

œœœ œœ #œ Œ

œœ œ œ

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ Œ œ œ

Œ

œœœ

˙˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œœ œ

˙

œœ œ

A

Œ

˙

œ # œœ

œœ œ Œ

D‹/A

œœœ œ

˙

˙

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ Œ œ œ D‹

Œ

˙

œœ

œœ Œ

Bb

œœ œ


29 God Rest You Merry, Gentlemen

80 80

Allegro

1

A

° bb 4 œ °™ œ ™ & b4 mf

b 4 &b b 4 œ

2

mf

b 4 &b b 4 œ

3

™™ œ ™™ œ

mf

T

4

™ bbb 44 & œ ¢™ œ ¢ mf °? b 4 °™ œ ¢ b b4 ¢™ œ mf

Fl. Z.

°™™ ¢

b 4 & bb 4 œ

°™™ ¢

4 4 œ

°™™ ¢

¿ œ

°™ ™

C‹

mf

Vl.

mf

/

Drs.

œ

b 4 & bb 4 œ

œ œ œ nœ

Klav.

{

œ

œ

œ œ

œ

œ œ œ

˙

œ mf ? bb 4 œ ™™ œœ b4 ¢

œ

œ œ

¿ Œ

œ

œ ¿ œ

mf

b 4 &b b 4

œ

G

œœ œ nœ œœ œ œ

œ

œ œ

œ bœ œ

œ œ

œ œ

œ œ œ œ

˙™

1.

œ œ

n˙ ™

Leseprobe œ

œ œ

˙™

œ

œ

œ œ

˙™

œ

™™ † ˙™ ™™ ü † ˙™

œ

œ

œ

˙™

œ

™™

œ

œ

œ

œ œ

œ

œ

œ

œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ

œ

œ œ

œ

œ

˙

œ

œ

¿ ¿ œ œ Œ

¿ œ

¿ Œ

˙™

Sample page ¿ Œ

G7

œœ œ œ

¿ œ

¿ Œ

¿ œ

¿ Œ

C‹ G‹/Bb Ab Eb/G

œœ œœ

œ œ bœ œ œ œ œ œ œ

Ab

G/B

œ œ œ

œ œ nœ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

C‹ F‹/Ab

œ œœ œœ œ œ

¿ œ

G

¿ Œ

œ ˙ nœ ˙ ˙™ ˙™

Œ ¿ œ

¿ Œ C‹

œ œ

œ

f

œ

™™ n˙ ™

œ

œ œ

˙

ü™ 2.˙™ ™

˙™

œ

œ

œ

M.: aus England, 18. Jh.

f

œ

™™ ˙ ™

™™ ™™

ü † ü † ü †

f

œ

f

œ

f

œ

˙™

f

˙™ ¿ œ™ G

™™ ü ˙ ™ n ˙˙ ™™ ™™ ˙ ™™ †˙

œ

¿

œJ

¿ œ

f

¿ Œ

f

C‹

œœ

f

œ


30 Jingle Bells A

1

h = 92

° bb 2 œ œ œ & b2 œ b 2 œ œ œ &b b 2 œ mf

2

b 2 &b b 2 œ œ œ œ mf

3

mf

T

bb 2 b & 2œ œ œ œ ¢ mf

4

°? b 2 œ Œ ¢ b b2

œ Œ

œ.

œ.

mf

b 2 & bb 2 Œ

Fl. Z.

b 2 & bb 2 Œ

Vl.

mf pizz.

œ

Œ Œ

œ

mf "Country-Feel", gerne Brushes

/

Drs.

2 œ œ œ œ œ œ 2 œ Œ œ Œ mf

Eb

Klav.

{

b 2 &b b 2 Œ œ Œ œ œ œœ mf œ ? bb 2 œ Œ œ Œ b2

83

œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙™

Œ

˙™

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙™

Œ

˙™

œ œ œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙™

Œ

œ œ œ œ ˙™

Œ

˙™

œ œ œ ˙™ œœ œ

˙™

Leseprobe

œ Œ œ Œ Œ Œ

œ.

œ

Œ Œ

œ.

œ

œ Œ œ Œ Œ Œ

œ.

Œ Œ

œ

œ.

œ

œ Œ œ Œ

Œ Œ

œ.

Œ Œ

œ

œ.

œ

œ Œ œ Œ Œ Œ

œ.

Œ Œ

œ

œ.

œ

œ Œ œ Œ Œ Œ

œ.

Œ œ Œ œ œœ œœ œ Œ œ Œ

3

4

Ab

Œ œ Œ œ Œ œœ œœ œ Œ œ Œ œ

œœœ Œ œœœ Œ Œ œ Œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

5

Bb7

œœœ Œ œœœ Œ Œ œ Œ œ

Œ

œ

Sample page 2

Œ

œ.

œ

M.: James Lord Pierpont (1822–1893)

œ Œ œ Œ Œ Œ

6

Œ Œ

œ

œ.

œ

œ œ œ œ

Œ Œ

7

Œ œœœ Œ œ

œ.

Œ œœœ Œ œ

œ.

Œ Œ

œ

œ.

œ

8

Œ œœœ Œ œ

Œ

‘ Eb

∑ œœœ Œ œ œ œ œ


31 Macht hoch die Tür

86 86

A

1

˙

œ

˙

f

˙

œ

˙

f

˙

œ

˙

˙

œ

˙

˙

œ

˙

q = 130

° bb 3 œ & b4 b 3œ &b b 4

2

b 3œ &b b 4

3

f

T

bbb 43 œ & ¢ f

4

°? b 3 œ ¢ b b4

Fl. Z.

b 3 & bb 4 Œ

Vl.

/

Drs.

3 4 œ

Œ

œ

œ

Œ

Klav.

{

? bb 3 œ b4 f

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙ à œ

œ

œ œ œ

œ œà œ

˙

œ

˙

œ

œ œ œ

˙ à œ

œ

œ œ nœ

˙

àœ

˙

œ

˙

œ

bœ œ œ

˙

œ

œ œ œ

˙

œ

˙

œ

˙

˙

œ

œ

Œ

œ

œ

œ

œ

œ

Œ

à à

œ œ

œ

œ

œ

œ

˙ ˙

Œ

œ œ

œ

œ

œ

œ

˙ Œ

œ œ

œ

œ

œ

M.: aus Ostpreußen, 17. Jh.

œ œ œ ˙ Œ

œ

˙

à œ à

œ

˙ à œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

f

Œ

pizz.

œ

f

œ

œ

œ ¿

Œ œ

f

b 3 &b b 4 Œ

˙

àœ

Leseprobe

f

b 3 & bb 4 Œ

œ

œ œ œ

Eb

Œ

˙™

œ

œ

œ

œ

Œ

Œ

Œ

Sample page œ

¿ œ

œ

Bb

C‹

Œ œ œ ˙

Œ

œ

Œ

˙

œ

œ

¿ œ

œ

F9

Bb“

œ œ

œ

¿

Bb

Œ œ œ ˙™

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œ

F‹

Œ

˙

œ

¿ œ

œ

Bb7

Eb

œ œ œ

Œ

˙™

œ

¿

Œ œ F‹

œ

œ

Œ

˙

œ

¿ œ Bb7

œ œ œ

œ Eb

œ

¿ œ

Œ

œ œ ˙ œ


32 Stern über Bethlehem

90 90

q = 110

1

° bb 4 œ & b4 b 4 &b b 4 œ

2

b 4 &b b 4 œ

3

T

4

bbb 44 & œ ¢ °? b 4 œ ¢ b b4 b 4 & bb 4

Fl. Z.

b 4 & bb 4

Vl.

/

Drs.

{

>œ ˙ œ œ œ

> œ œ œ œ ˙

œ

œ œ œ œ œ.

> œ œ œ œ ˙

œ œ œ œ ˙ >

œ

œ œ œ œ œ .

œ œ œ œ ˙ >

œ œ œ œ ˙ > œ ‰ œj ˙ >

œ

œ œ œ œ œ. œ œ œ. Œ

œ œ œ œ ˙ > œ ‰ œj ˙ >

œ œ œ >œ ˙

œ œ œ œ œ.

œ œ œ œ œ. œ œ œ. Œ

w

Leseprobe œ

Œ

œ œ œ J œ

fp

œ

4 ¿ ¿ 4 œ Eb6

Klav.

œ

œ œ œ œ œ.

œ œ œ œ œ.

œ œ œ œ œ .

b 4 &b b 4 œ œ ? bb 4 œ b4

M.: Alfred Hans Zoller (1928–2006) Arr.: J. S.

w

œ

Œ

œ œ œ J

fp

œ œ œ œ œ. ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ

Œ Œ

© by Gustav Bosse Verlag, Kassel

œ œ œ >œ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ

˙

œ

œ œ œ œ œ. ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ

Sample page ¿ ‰

¿ ¿ ¿ œ œJ

Bb

œ œ œ œ. œ œ œ.

œ œ œ

‰ œj ˙ >œ ˙ ‰ œj ˙ >

Breitkopf EB 9310

¿ ¿ œ

Eb6

œ œ œ

Œ Œ

œ œ œ œ. œ œ œ.

œ œ œ >œ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ

¿ ‰

j ‰ œ ˙ >œ ˙ ‰ œj ˙ > Bb

œ œ œ

˙

¿ ¿ ¿ œ œJ


33 O Come, All Ye Faithful (Herbei, o ihr Gläubigen)

92 92

A

1

° bb 4 œ ˙ & b4 b 4 &b b 4 œ ˙

2

b 4 &b b 4 œ ˙

3

T

4

q = 90

bbb 44 œ ˙ & ¢ °? b 4 ˙ ¢ b b4 œ b 4 & bb 4 Œ

Fl. Z.

b 4 & bb 4 œ

Vl.

/

Drs.

4 œ 4

{

˙

œ œ

˙

œ œ

˙

œ œ

˙

œ œ

˙

œ œ œ

˙

œ àœ

˙

œ œ

˙

œ

œ bœ œ

˙

nœ à œ

˙

œ œ bœ œ œ œ

˙

œ

œ œ œ

˙

à œ œ

˙

nœ œ

œ œ nœ œ

˙

œ

œ nœ œ œ œ œ

œ œ b˙ œ àœ ˙

œ œ

œ œ œ œ

˙

Leseprobe ˙

œ

˙ ˙

œ œ ˙ o o o o o o o o o o o ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ œœ œ œ ˙

b 4 &b b 4 œ ˙ œœ ˙˙ ? bb 4 b4 œ ˙

œ

œ

œ

˙

œ

Sample page

C‹7

œœ œ œ

˙ œ o o o o ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ

à

Bb7“

œœ œ œ

˙˙˙ ˙

Bb7

˙˙˙ ˙

G‹7

œœ œ œ

2

C7[áÆ]

œœœ n œœœ œœœ b˙˙ ˙ œ œ œ ˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

G7(b13)

à

˙

œ

œ

œ

4

C‹7

˙

œ nœ

œ

5

n œœ œœ b ˙˙˙ œ œ

œ œ œ œ . . œ. œ. œ. œ. œ œ. œ œ.

F‹9

œ œ

. . . . ‰ œ œ œ œ. œ œ œ. œ

3

œ œ œ œ

M.: John Francis Wade (1711–1786)

à

. . œ. œ. . œ. . . . . . œ. œ. . œ. . œ. . . œ œ œ œ œ œ œ ‰ ‰ œ œ œ ‰ œ œ œ œ. nœ œ. œ ‰ œ œ œ. œ. œ œ nœ. œ

Ab/Bb Eb

Klav.

œ œ

œ

‘ F13

n œœœ œœ œ nœ

Bb² C‹7 D‹7 Eb²

œœ œœ œœ œœ œ œ œ œ


34 Kommet, ihr Hirten

96 96

1

œ œ œ œ

° bb 3 °™ œ & b4 ™ A

Allegro

f–p

b 3 œ & b b 4 ™™

2

œ

f–p

b 3 & b b 4 ™™ œ

3

œ

œ

bbb 43 ™™ œ & ¢ ¢

œ

œ

f–p

4

°? b 3 °™ œ ¢ b b 4 ¢™

œ

f–p

b 3° & b b 4 ¢ ™™

Fl. Z.

b 3° & b b 4 ¢ ™™

Vl.

/

Drs.

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ

œ œ œ œ œ

œ

œ

œ œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ

œ

œ œ

œ œ

œ

œ

œ

B

˙

Œ

˙

Œ

˙

Œ

˙

Œ

˙

Œ

œ

f–p

3° ¿ 4 ¢ ™™ œ

¿

œ ¿ œ

œ ¿

¿ œ

bb 3 °™ œ b & 4 ™œ

f–p

? bb 3 ™™ œ b 4¢ œ

œœ œ œ

Ab

œœ œœ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

˙

Œ

2

3

Eb

œœ

œœ

œ œ

œ œ

Ab

œœ œœ

Eb

œœ

œœ

œ œ

œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

Bb7

œœ œ

Œ

˙

Sample page ¿

Y™ œ

Eb

˙˙ ˙ ˙

™™ ü œ

œ œ œ œ

M.: aus Böhmen, 19. Jh.

f

™™ ˙

œ

f

™™ ˙

œ

f

™™ †˙ f ü™ ˙ ™†

œ œ

f

f–p

Eb

{

œ

œ

f–p

Klav.

œ œ œ œ

Leseprobe

œ

f–p

T

œ

œ

™™

ü †

f

˙

f

œ

œ

œ

™™ ü ˙ †

¿ ™™ ü †œ

¿ Œ

œ ¿ œ

f

Œ Œ

Eb

G‹

™™ ü ˙ ˙ ™™ †

œ œ

f

œ

œ

œ


35 Morgen, Kinder, wird’s was geben

98 98

A

1

Allegretto

° bb 4 °™ œ & b4 ™ f

b 4 & b b 4 ™™ œ

2

b 4 & b b 4 ™™ œ f

3

f

T

4

bbb 44 ™™ & ¢ ¢ œ °? b 4 °™ fœ ¢ b b 4 ¢™

Fl. Z.

b 4° & b b 4 ¢ ™™ Œ

Vl.

/

Drs.

Klav.

{

f

? bb 4 ™™ œ b 4¢ œ

œ

œ

˙

™™ ü

œ

œ

œ

˙

™™

œ œ œ

œ

œ

œ

˙

™™

œ

œ

œ

œ

œ

˙

™™ †

œ

œ

œ

œ

˙

œ

œ

œ

˙

œ

œ œ œ œ œ

œ

œ

œ

œ

œ œ œ œ œ

œ

œ

œ œ œ

œ

œ

œ

œ œ œ œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ œ œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ

Œ

Leseprobe œ œ

œ œ

œ Œ

œ œ

Œ

M.: Carl Gottlieb Hering (1766–1853)

™™ ü † ™™

ü †

™™

ü †

™™

ü †

f

Œ

f

f

Eb

œ

œ

œ œ j j j j 4 °™™ ‰ ¿ œ‰ ¿ ‰ ¿ ‰œ ¿ 4¢ œ œ

bb 4 °™™ Œ b & 4

œ œ œ

œ

f

b 4° & b b 4 ¢ ™™ Œ

œ

œœœ œ œ

œ

œ œ œ ‰ ¿j ‰ ¿j ‰ ¿j ‰ ¿j œ œ œ œ

Œ

Œ

œ œ ‰ ¿j ‰ ¿j ‰ ¿j ‰ ¿j œ œ œ œ

Sample page

Œ

œœœ

œ œ

œ œ

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Ab

œœ

Bb7

œ œ

œ œ

œœ

Eb

œ œ

œ œ

Œ

œ œ

œ œ

œ œ

Breitkopf EB 9310

œœœ œ œ

Œ

œœœ

œ œ

œ œ

œ œ ‰ ¿j Œ œ œ Bb7

˙ ¿ œ

œ œ

œœ

˙ ˙

œ œ

œ œ

˙ ˙

œ

™™ ü ™™ †


36 Deck the Halls

100 100

A

1

° bb 4 œ ™ & 4 b4 ™ &b 4 œ

2

b4 &b 4 Ϫ

3

T

4

q = 130

bb 44 œ™ & ¢ °? b 4 ¢ b 4 œ™

Vl.

{

œ œ œ J

œ œ œ œ

œ œ œ œ œ™

œ nœ œ œ

œ œ œ œ œ™

œ œ œ œ

œ œ œ œ œ™

œ œ #œ J j œ œ œ j œ œ œ

œ œ œ ˙ J j œ œ œ ˙

Leseprobe

œ œ œ œ

Ϫ

j œ œ œ ˙

Ϫ

j œ œ œ ˙ œœœœ œ œœœœ œ ˙

Ϫ Ϫ

œ œ œ J

œ œ œ œ

œ œ œ J

œ œ œ œ

œ œ #œ J j œ œ œ j œ œ œ

œ nœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ

˙

œ œ œ bœ œ œ œ œ œ œ œ nœ œ œ œ œ

b 4 &b 4 œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ

œ

˙

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

Bb6

F7

Bb

Bb

4 ¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ ¿œ ¿ 4 œ œ œ

b4 & b 4 œœ ™™ œ™ ? bb 4 œœ ™™ 4 Bb²

Klav.

œ œ œ œ œ™

œ

/

Drs.

œ œ œ œ

aus Wales

œ œ œ bœ œ œ œ œ œ œ œ nœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

b 4 &b 4

Fl. Z.

œ œ œ J

Ϫ

D7(b9)

j œœœ œœ œ #œ œœ œœ œ J

Sample page

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ œ

G‹7

œœ œ œ

F7

Bb

œœ œ œ

œ n œœ œœ

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ œ

F9“ F7

œœ œ œœ

Bb²

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

j œ œœœ œœœ œœ ™™ œœ œœ ˙˙ œ œ ˙ œœœœ œœœœ œ œ ˙

Für das Arrangement: © 2019 by Breitkopf & Härtel, Wiesbaden

Breitkopf EB 9310

œœœ ™™™ œœ ™™

D7(b9)

j œœœ œœ œ #œ œœ œœ œ J

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ œ

G‹7

F7

Bb6

œœ œ œ

œœ œ œ

œ n œœ œœ

œœ œ œœ


101 101

1

° bb œ œ œ œ œ ™ & b &b œ œ œ œ œ™

2

b & b œ œ œ œ œ™

3

T

4

j œ œ œ ˙

bb j & œ œ œ œ œ™ œ œ œ ˙ ¢ °? b œ œ œ œœœœœ œ œ ˙ ¢ b

Fl. Z.

Vl.

b œ œ œ œ œ œ &b œ œ

œ

b &b œ œ œ œ œ œ œ œ

œ

/

Drs.

¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ œ

b & b œœ œœ œ ™ œj œ œ œ™ ? bb œ œ œ œ œœœœ F9“ F7

Klav.

œ œ œ ˙ J j œ œ œ ˙

{

Bb²

œ

B

Ϫ

œœ œ œ

œœ œ J j œœ œ

Ϫ

œœ œ J

Ϫ

œœ œ J j œœ œ

Leseprobe

˙

œ ˙ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ ¿ œ œ œ œ œ Bb6

Ϫ

œœ œ J

Ϫ Ϫ Ϫ

Ϫ

j œœ œ

Ϫ

œœ œ J

Ϫ

j œœ œ j œ œœ

œ œ nœ œ œ œ

œ œ

˙

œœœ œœœ

nœ œ

˙

œœœ œœœ

œ œ

œ œ

œœœ œœœ œ œ œ œ œ œ nœ

nœ œ

œ œ

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ

œ

œ

œ

œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ

œ œ œ

œ

œ

˙

Sample page

F7

Bb

œœœ ˙˙˙ œ ˙

œ œ œ œ œ œ bœ œ œ

¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ ¿œ ¿ œ œ œ

F7

œœ ™™™ œ œ™ œ™

j œœ œœ œœ œj œ œœ

œœ œ œ œ

¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ ¿œ ¿ œ œ œ

Bb

Breitkopf EB 9310

œœ ™™ œ™ œœ ™™

j F œœœœœ œœ œ œ œœ œœ œ J

œ

¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ ¿œ ¿ œ œ œ œ

¿ ¿ ¿œ ¿ ¿ ¿ ¿œ ¿œ œ œ

Bb

C7

G‹

œœ œœ œœ œœ œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ nœ

F7“

F7

nœœœ œœœ bœœœ œœœ

œ œ œ œ œ œ bœ œ œ


102 102

C

1

° bb œ ™ & b ™ &b œ

2

b &b Ϫ

3

T

4

b &b œ

Fl. Z.

b &b œ

Vl.

/

Drs.

¿ œ

b & b œœ ™™ œ™ ? bb œœ ™™ Bb²

Klav.

{

œ

œ

œ

œ

œ

œ œ J

œ

œ

œ

œ

œ

bœ œ œ œ œ ™

œ

œ

œ œ œ œ œ™

œ

œ

œ

bœ œ œ œ œ™

œ œ J j œ œ

bb œ™ & ¢ °? b ¢ b œ™

œ œ œ œ œ™

bœ œ J

Leseprobe

#œ œ

j œ œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

¿

¿ œ

¿ œ

œ

œ

œ

œ

j œœœ œœ J

¿

¿ œ

# œœ œ

œ

œ

œ #œ nœ

œ

œ

nœ bœ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ nœ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

œ

¿ œ

¿

¿ œ

¿ œ

¿

¿ œ

¿

¿ œ

¿

¿ œ

¿

Ϫ

¿

G‹7

œœ œ œ

F7

œœ œ œ

¿ œ

E7(#11)

Eb

# œœœ nœ nœ

œ n œœ bœ bœ

œœœ œ œ

Breitkopf EB 9310

¿ œ

Bb²

œœ œ œ œ

œœ ™™™ œ œ™

œ

˙

nœ bœ J j œ nœ

œ

˙

œ

˙

œ

œ

œ

˙

œ

˙

j œ

bœ œ œ œ œ™

œ

œ

j œ

œ

Sample page

D7(b9)

œœ œœ

œ

œ

œ

¿ œ

œ J

¿

œ

¿ œ

œ

œ

œ

˙

j œ

œ

œ

˙ Y œ

¿ œ

G&7

¿ œ C‹9

j œ n œ b œœœœ j œ œ

¿

¿ œ

¿

F7

Bb

œœœ

˙˙ ˙ ˙

œ

Œ

Spielbar ab Nr. 29 in Addizio! (Stimme 4 deutlich schwieriger)


Addizio – Merry Christmas im Überblick Druckausgaben

Zusätzlich kostenlos auf addizio.de/christmas

• • • • • • • • • •

Schülerausgaben

Direktionsstimme mit Leadsheet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9310 Flöte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9311 Oboe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9312 Bj Klarinette . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9313 Ej Altsaxophon / Ej Baritonsaxophon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9315 Bj Tenorsaxophon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9316 Bj Trompete / Bj Tenorhorn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9314 C Stimme (Trompete in Posaunenchornotation, C Klarinette, Mallets) . . . . EB 9317 F Horn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9318 Bassschlüsselausgabe (Fagott, Posaune, Euphonium, Bariton, Tenorhorn, E-Bass) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9319 • Tuba . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . EB 9320

• Ej Klarinette • Ej Horn Weitere Stimmen • • • • • • • •

Fagottino (G-Quintfagott) Violine Viola Violoncello Kontrabass Gitarre Drumset Klavier Keyboard Schüler

Zusatzstimmen für Spieler mit Vorkenntnissen Flöte Oboe Bj Klarinette Ej Altsaxophon / Ej Baritonsaxophon Bj Tenorsaxophon Bj Trompete / Bj Tenorhorn C Stimme (Trompete in Posaunenchornotation, C Klarinette, Mallets) F Horn Bassschlüsselausgabe (Fagott, Posaune, Euphonium, Bariton, Tenorhorn, E-Bass) • Tuba • • • • • • • • •


Nicht nur zur Weihnachtszeit: anders unterrichten mit Addizio!

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ej Altsaxophon Ensembles

co

m

.

ww

w

.

¡ Lehrerhandbu feld ¡ Addizio! JÜrg Sommer

w

.add izi ww

.b r

e i t ko p f

.

Inhalt des Lehrerhandbuchs • zusammenfassende Partituren aller Spielsätze • *ULČ°abellen und didaktische Ăœbersichten • zahlreiche Kurz-Infos zu wichtigen SchlagwĂśrtern • Bedienungsanleitung und viele methodische Tipps • CD-ROM: Zusatzstimmen, Lehrer-Klavierstimme, VollpartiturHQ*ULČ°abellen und *ULČ­bildzeichensätze

JĂśrg Sommerfeld

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles E-Bass ww

dd izio w.a

m

w

.b r

co

w

CD- ROM

e it ko p f

.

Edition Breitkopf 8924

Viele weitere Informationen, *ULǀtabellen, HÜrbeispiele, erklärende Videos und vieles andere mehr auf addizio.de

.addi zi o. ww

de

Edition Breitkopf 8927

Edition Breitkopf 8926

+

Addizio!

+

ww

m

e it ko p f

e .d

.addi zi o.d ww

e

ww

Edition Breitkopf 8925

.b r

Posaunenchornotation

dd izio w.a

e .d

ww

JĂśrg Sommerfeld

dd izio w.a

m

Edition Breitkopf 8865

co

e it ko p f

Bläserunterricht C-Klarinette und Mallets in Klassen Gruppen und Trompete in C Ensembles

co

m

ww

ww ww

m

co

co

m

ww

m

dd izio w.a

.b r

ww

w

e .d

ww

ww

Edition Breitkopf 8864

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Oboe .

Edition Breitkopf 8863

JĂśrg Sommerfeld

Addizio!

e it ko p f

.

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Fagott

JĂśrg Sommerfeld

.b r

e it ko p f

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Tuba

Addizio! w

dd izio w.a

.b r

JĂśrg Sommerfeld

e .d

e .d

co

w

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Posaune

dd izio w.a

.

Edition Breitkopf 8862

Addizio!

Bariton und Tenorhorn

e it ko p f

.

Bläserunterricht Tenorhorn in Klassen Gruppen und Ensembles Bj Trompete

Addizio!

+ Euphonium,

.b r

e it ko p f

+

Addizio! JĂśrg Sommerfeld

w

dd izio w.a

.b r

JĂśrg Sommerfeld

ww

w

Edition Breitkopf 8860

Addizio! e .d

Edition Breitkopf 8861

.

ww

e it ko p f

e .d

ww

.b r

.

w

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles F Horn

dd izio w.a

e .d

ww

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles Bj Tenorsaxophon w

ww

JĂśrg Sommerfeld

e it ko p f

ww

Addizio!

JĂśrg Sommerfeld

dd izio w.a

.b r

de o.

Addizio!

w

co

.

m

e it ko p f

co

Edition Breitkopf 8859

m

ww

dd izio w.a

.b r

co

m

co

w

ww

Edition Breitkopf 8858

.

e .d

e it ko p f

ww

ww

.b r

e .d

dd izio w.a

e .d

w

JĂśrg Sommerfeld

w

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Bj Klarinette Ensembles

feld

Bläseru in Klassennterricht Gruppen Ensembleusnd Le hrerhandbuch de

Bläserunterricht in Klassen Gruppen und Ensembles FlÜte

Addizio! – das bedeutet ‌ • 49 zwei- bis vierstimmige Spielsätze vom Kinderlied bis zur Minimal Music • einen direkten Einstieg ins mehrstimmige Musizieren • selbsterklärende SchĂźlerausgaben • SpaĂ&#x; am Instrumentalspiel durch selbstbestimmtes Lernen • durchgÂŚQJLJELQQHQGLČ­erenziertes Material • sinnvolle Besetzungen vom Trio bis zum Blasorchester • neue Ansätze fĂźr FlĂśte und Horn im Ensemble • leichte Zusatzstimmen fĂźr Gitarre, Violine, Keyboard, Drumset • Anschlussfähigkeit an gängige Bläserklassenmaterialien, z. B. Essential Elements

el

JĂśrg Sommerfeld

Addizio!

Addizio !

JĂśrg Sommer

Breitkopf & Härt

JĂśrg Sommerfeld

Addizio!

ww

Addizio!

ch

Der neue Zugang fĂźr Bläserklassen, JeKi-Programme, Musikvereine, Blasorchester und Musikschulen, in kleinen und groĂ&#x;en Besetzungen. Alle SchĂźlerausgaben vollständig miteinander kombinierbar.


Das Weihnachts-Bläser-Programm, passend zu allen gängigen Bläserklassenmaterialien; auch für Blasorchester, Schulorchester und jede andere Bläserbesetzung. Alle Ausgaben sind beliebig miteinander kombinierbar.

Umfangreiches Zusatzmaterial zum kostenlosen Download auf addizio.de/christmas • Audioaufnahmen aller Sätze im MP3-Format – auch auf YouTube • Begleitstimmen für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Fagottino, Gitarre und Klavier/Keyboard • Schwierigere Zusatzstimmen für alle Bläser • Ausgabe für Drumset – Mallets nutzen die gedruckte C-Stimme • Vollständige Ausgaben für Es-Horn und Es-Klarinette • Textheft zum Mitsingen • Dateivorlagen für Notensatzprogramme (MusicXML, Sibelius) 9 790004 187746

Jörg Sommerfeld

Addizio! Merry Christmas

ISMN 979-0-004-18774-6

w 9 790004 187746 A 19

EB 9310

36 Lieder für Bläser in Klassen, Gruppen und Ensembles

Direktionsstimme Lehrer-Klavier Leadsheet

.addi zi o. ww

de

.addi zi o. ww

de

Viele weitere Informationen, Grifftabellen, erklärende Videos, auch zum Material Addizio! – Bläserunterricht in Klassen, Gruppen und Ensembles auf addizio.de

w

Addizio! – Merry Christmas, das bedeutet … • 36 leichte Spielsätze, nach Schwierigkeit geordnet • flexible Besetzungsmöglichkeiten vom Trio bis zum Blasorchester • eine durchgängige Binnendifferenzierung • eine vielseitige Mischung aus traditionellen Liedern, amerikanischen und „amerikanisierten“ Titeln in Jazz- und Popstilistiken; außerdem gängiges Schulrepertoire • eine kompakte, klingend notierte Direktionsstimme mit – Lehrer-Klavierstimme – kurzgefasster Einführung in das Konzept – Anregungen für die Praxis – Leadsheet (Melodien und Akkordsymbole)

Addizio! Merry Christmas

Jörg Sommerfeld

Zusammen musizieren mit Addizio! – Merry Christmas

Edition Breitkopf 9310

Profile for Breitkopf & Härtel

EB 9310 – Sommerfeld, Addizio! Merry Christmas  

EB 9310 – Sommerfeld, Addizio! Merry Christmas  

Profile for breitkopf