Issuu on Google+

Ihre Wochenzeitung für Karlsruhe und Rheinstetten I 41.846 Exemplare

KW 27, 16. Jahrgang

www.boulevard-baden.de

ENTSCHEIDUNG IM HERBST

KARLSRUHER SC

DM ZIEHT UM...

In der Entscheidung um ein neues KSCStadion geht es voran: Ende Juni traf sich eine Expertenrunde zur Analyse der drei Standorte. Die Ergebnisse werden am 25. Juli vorgestellt.

» KSC-Sportdirektor Jens Todt – erste Tage im Wildpark » DFL terminiert Spieltage bis Mitte September » KSC II startet mit Saisonvorbereitung » Letzte KSC-Neuzugänge: Torres und Micanski » KSC spielt Samstagabend im DFB-Pokal

... aber bleibt in Karlsruhe. Die beliebte Drogeriemarktkette hat sich für das Gebiet „Untermühl“ in der Durlacher Allee entschieden, um hier ihren neuen Firmensitz zu errichten.

MEIST GELESEN Thema der Woche – Wo ist mein Urlaub noch sicher?

Wo ist mein Urlaub noch sicher?

dm bleibt mit Zentrale in Karlsruhe Sportdirektor Jens Todt nimmt Arbeit im Wildpark auf Heiratsantrag für Snowden Letzte KSC-Neuzugänge: Torres und Micanski König Albert II. dankt ab

Region (tra). Die Machtkämpfe zwischen Mursi und dem Militär in Ägypten, die Aufstände in der Türkei, die Revolution in Tunesien oder die Vergewaltigungen in Indien – wenn man solche Nachrichten liest und auch die Bilder sieht, wird einem ganz anders. Man weiß gar nicht mehr, in welche Länder man noch reisen kann und um welche man besser einen großen Bogen machen sollte. Dabei stehen für viele Urlauber die Sommerferien noch bevor. Laut einer repräsentativen Studie von lastminute.de haben über 8,6 Millionen Deutsche ihren Sommerurlaub noch nicht gebucht. Viele buchen Last-Minute, sprich zwei Wochen vor Reisebeginn. Worauf muss ich bei der Buchung achten? Wer sagt mir, dass ich ohne Bedenken in mein Urlaubsland reisen kann?

Expertenrunde berät über das Stadion Spieltage bis Mitte September terminiert KSC II startet mit Saisonvorbereitung KSC empfängt Wolfsburg am Samstag im DFB-Pokal

LEGENDE

Schlüssel für Ihre Karriere. Mit den anerkannten IHK-Prüfungsund Zertifikatslehrgängen, IHK-Tagesseminaren und IHK-Praxistrainings haben Sie die Qualifizierungen, die in der Wirtschaft gefragt sind.

www.ihk-biz.de/jetzt Service-Center 0721/1 74-2 22 Haid-und-Neu-Str. 7 | 76131 Karlsruhe

Sie können mehr erreichen! Starten Sie am besten jetzt.

Ihr Start als IHK-geprüfte/r Ausbilder/in (AEVO) (Technische/r) Betriebswirt/in Bilanzbuchhalter/in Verkehrsfachwirt/in Technische/r Fachwirt/in (IHK) Handelsfachwirt/in VZ und BL Industriefachwirt/in Logistikmeister/in

Neues Berufs-Know-how mit IHK-Zertifikat City-/Quartiersmanager/in (IHK) Demografie-Manager/in (IHK) Ganzheitliches Controlling Kaufm./betriebsw. Grundlagen Personalreferent/in (IHK) Produktmanager/in Gesundheits- und Präventionstrainer/in (IHK) Industriefachkraft (IHK) für CAD-Technik

Gesundheitsmanager/in (IHK) Immobilienmakler/in (IHK) Personalplanung Logistikmanager/in Windows System Administrator/in IT Secrurity Manager/in QM-Auditor/in Managementtraining Immobilienverwalter/in (IHK)

KSC

MEINUNG

KULTUR

SPORT

BLAULICHT

N EU!

FOTO I MATTON IMAGES

Lesen Sie mehr zum Thema der Woche auf Seite 2.

AUS DER REGION

Lesen Sie in der gedruckten Ausgabe von Boulevard Baden die Themen, die online die meisten Leser interessiert haben – auf- und ausgearbeitet mit weiteren Fakten, Lesermeinung und Kommentaren.

IHK-(Tages-)Seminare Entfalten Sie das Potenzial an Telefon und Empfang Büromanagement mit 5-S AzubiTraining Train the Trainer AzubiLernt - Kundenkontakt Mitarbeiterführung Überzeugen und Durchsetzen

Diese und viele weitere Lehrgänge, Termine und Fördermöglichkeiten finden Sie unter www.ihk-biz.de/jetzt

909105

875398

908642

SENSATIONELLER POLSTER KNALLER Die Attraktion in Knielingen: S5 Straßenbahn-Haltestelle Herweghstraße. Direkt vor dem Eingang!

Eckkombination

999,-

Eckkombination, Rücken echt bezogen, 2-farbig, Bezug Aspen anthrazit, Kissen und Matte Lency silber, inkl. 4 Rückenkissen, ca. 262x205 cm.

76187 Karlsruhe-Knielingen Saarlandstr. 81 Tel.: 07 21/920 999 52

POLSTERMÖBEL-GROSSAUSWAHL + KOMPETENTE FACHBERATUNG! 909304

20130707_BB-KAR_ 01


2 I THEMA DER WOCHE

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang

I StraĂ&#x;enumfrage Urlaubsziele

ANGEDACHT

Urlaub in Tunesien oder doch die Nordsee?

FOTO I MAREN POMMERENING

Peter Nonnenmacher, 70: Ich war schon mehrfach in Tunesien und das auch nach der Revolution. Die Unruhen liegen nicht an den Leuten, sondern an der sozialen Ungerechtigkeit und der Arbeitslosigkeit. Die Leute gehen zu Recht auf die StraĂ&#x;e. Ich habe mich während meines Aufenthalts nicht in meiner Freiheit beschränkt gefĂźhlt. Ich wĂźrde auch keine Reise wieder stornieren. Im Gegenteil: FĂźr September plane ich wieder hin zu fliegen. Am liebsten mache ich in Italien oder Spanien Urlaub.

Gßnther Bayer, 67: Trotz der politischen Unruhen wßrde ich in Ländern wie der Tßrkei oder Ägypten Urlaub machen. Vor drei oder vier Wochen bin ich aus Antalya zurßck gekommen. Dort habe ich einen schÜnen Urlaub verbracht – also ohne irgendwelche Einschränkungen. Einen Urlaub wßrde ich deswegen nicht stornieren. Mein Lieblingsreiseziel ist Kanada; da bin ich jedes Jahr und letztes Jahr war ich in Bulgarien – ein sehr schÜnes Land!

Nicole RĂśckel-Yildiz, 37: Wir gehen in die TĂźrkei, stornieren wĂźrden wir aber nicht. Mein Mann ist TĂźrke, deswegen sind wir in keinem Hotel und mitten im Geschehen. Trotzdem sehen wir es in keinem Fall locker. Im Fernsehen ist alles aber auch sehr Ăźbertrieben. Vor sieben Jahren waren Unruhen im Nachbardorf und wir haben davon nichts mitbekommen – ein Freund in Deutschland hat sich allerdings groĂ&#x;e Sorgen gemacht. Die TĂźrkei ist mein Lieblingsreiseland.

Petra Vukoja, 44: Ich war zu Kriegszeiten in Kroatien. Das hat mir gereicht. Mehr Kriegsschauplätze muss ich nicht sehen. Zu Studentenzeiten war ich auch schon in Ägypten. Das war aber alles vor den Aufständen. Trotzdem habe ich von einem Studentenbus gehÜrt, der damals von Islamisten festgehalten wurde. Zu 90 Prozent bestehen meine Reisen aus Kroatien. Aber auch in den USA und in Spanien mache ich gerne Urlaub.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Und wenn einer eine Reise tut, dann muss er auch damit rechnen, dass es in dem Land andere Gegebenheiten, Sitten und Bräuche gibt. I Gedanken Ăźber das Reisen von Tanja Rastätter Dass man sich auf Land und Leute einstellen muss, das weiĂ&#x; man als Reisender mittlerweile. Aber so wie das Klima mehr und mehr verrĂźckt spielt, so hat man in diesem Jahr auch das GefĂźhl, dass es mehr revolutionäre Bewegungen gibt als frĂźher oder man bekommt diese aufgrund von der Globalisierung schlichtweg mehr mit. FrĂźher war man vielleicht weniger im Bilde, was in den Ländern passiert ist, und ist einfach so in die Reisedestinationen gereist. Jetzt muss man sich bewusst dafĂźr oder dagegen entscheiden. Häufig ist der Tourismus so wichtig fĂźr die Menschen dort, dass man ihnen schadet, wenn man das Land meidet. Sich selbst in Gefahr bringen, mĂśchte man jedoch auch nicht. Das ist

der Spagat. Aber solange man in den Hotels und an den Stränden bleibt, passiert einem in der Regel nichts. Da beim Buchen des Urlaubs noch weitere Faktoren wie das Geld oder die Flugzeit mitspielen, kommen fĂźr mich Fernziele nicht in Frage, weil ich lieber kleinere und dafĂźr mehr Urlaube mache. Wäre das nicht so, wĂźrde ich wahrscheinlich auch nicht in ein Kriegs- oder Krisengebiet reisen, aber schon in diejenigen Länder, die mich tatsächlich interessieren. Nur so lässt sich der eigene Horizont erweitern. Und meine Einstellung ist dann die, dass ich nicht glaube, dass es ausgerechnet mich treffen wird. Auch in Deutschland kann ich mit einem Flugzeug abstĂźrzen und in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Oder, wie hat das meine Grundschullehrerin frĂźher gesagt? „Wenn mir kein Dachziegel auf den Kopf fällt, dann sehen wir uns nach den Ferien wieder.“ In diesem Sinne hĂśren wir uns auch nach unseren Urlauben wieder.

Wo ist mein Urlaub noch sicher? Region (tra). Politische Unruhen in Ländern wie Ägypten, Tßrkei und Tunesien oder die Vergewaltigungsvorfälle in Indien verunsichern die Urlauber immer mehr bei ihrer Reiseplanung. Wo ist der Urlaub noch sicher? Welches Reiseland sollte besser gemieden werden? Neben den Empfehlungen der Reisebßros, sollten sich Urlauber, die sich ßber die Sicherheit in ihrem gewßnschten Reiseland Gedanken machen, auf der Webseite des Auswärtigen Amts informieren. Dort finden Interessierte Reise- und Sicherheitshinweise sowie aktuelle Reiserwarnungen. Neben einem weltweiten Sicherheitshinweis vor der Gefahr terroristischer Anschläge und Entfßhrungen, sind dort auch die Länder verÜffentlicht, in die man zum jetzigen Zeitpunkt besser nicht reisen sollte. Reise- und Teilreisewarnungen Unterschieden wird hier in Reiseund Teilreisewarnung. Fßr Syrien, Mali, Haiti, Irak, den Gaza-Streifen, Jemen, Zentralafrika, Afghanistan, Lybien und Somalia werden Reisewarnungen ausgesprochen. Teilrei-

sewarnungen gibt es fĂźr mehr Länder, fĂźr den Kongo, Tschad, Libanon, Pakistan, Nigeria, Fukushima, Burkina Faso, Niger, Algerien, Kamerun, Eritrea, Mauretanien und Georgien. FĂźr Ă„gypten werden aktuelle Reiseund Sicherheitshinweise angeboten und es gibt folgenden Warnhinweis auf der Homepage:. „Reisen nach Ă„gypten sollten in der aktuellen Situation auf die Urlaubsgebiete am Roten Meer und die Touristenzentren in Oberägypten beschränkt werden. Gegen Reisen in diese Gebiete im Transit Ăźber den Internationalen Flughafen Kairo bestehen keine Bedenken; der Flughafen funktioniert normal und ist gut gesichert. Nicht zwingend notwendige Reisen nach Kairo und Alexandria sollten in der aktuellen Lage vermieden werden“. FĂźr die TĂźrkei werden Reisende weiter gebeten, sich von Demonstrationen und Menschenansammlungen fernzuhalten und Vorsicht walten zu lassen. Bei Tunesien erfährt man beispielsweise, dass die Gebirgsregion Djebel Chaambi zum militärischen Sperrgebiet erklärt wurde. Auch die Hinweise bei Indien

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

ANGEGUCKT Die Woche bei Baden TV: Sonntag, 7. Juli, 21.00 Uhr: „Kochen mal Anders“ Unsere Moderatorin Karima Sell und Karlsruhes Sternekoch SĂśren Anders haben immer tolle Rezepte im Gepäck, die sie mit auĂ&#x;ergewĂśhnlichen Gästen auf die Teller zaubern. Dieses Mal lernen Sie die beiden einmal hautnah kennen – beim Picknicken, Tanzen und natĂźrlich Kochen. Einschalten lohnt sich! Dienstag, 9. Juli, 18.35 Uhr: „Reportage Ăźber Matthias Schuler“ Er ist 24 Jahre alt, hat 2006 eine Ausbildung zum BĂźrokaufmann absolviert und 2008 seinen FĂźhrerschein gemacht. Zunächst klingt das alles gewĂśhnlich fĂźr einen jungen Mann, der mitten im Leben steht. Doch Matthias Schuler lebt mit einem Handicap – er ist kleinwĂźchsig. Wir haben ihn im Alltag begleitet.

I Fortsetzung von Seite 1

Soll ich oder nicht?

Pfarrer Matthias Koffler ist Leiter der katholischen Seelsorgeeinheit Karlsruhe SĂźdwest.

FOTO I BB

Susanne Heissler, 40: Vor zwei Jahren hatten wir unseren Urlaub nach Ägypten frßhzeitig gebucht. An den Urlaubsorten hat man von den Unruhen nichts bemerkt. Allerdings mussten wir bestimmte Ausflßge zum Beispiel nach Kairo sein lassen. Vor so einer Reise wßrde ich mich ausfßhrlich beim Auswärtigen Amt informieren, um in keine Gefahr zu laufen, denn gerade mit Kindern sollte man vorsichtig sein. Ich bin absoluter Italienfan: Ich liebe die schÜnen Orte und das Essen dort.

FOTO I BB

Karlsruhe (les/pom). Die Hoffnung auf Demokratie in Tunesien war nach vielen Protestaktionen gegen das Regime und die bestehenden Lebensbedingungen gestiegen. Die politische Gewaltbereitschaft nimmt seit Monaten durch den Mord des oppositionellen Politikers Chokry Belaid jedoch wieder zu. Boulevard Baden wollte von Karlsruhes Bßrgern wissen, ob diese aktuelle kritische politische Lage Grund genug seien, bestimmte Länder als Urlaubsziel zu meiden und was fßr sie das beliebteste Urlaubsziel ist.

„Es lebe die Tradition!“ So rief mir vor längerer Zeit bei einem Empfang eine ältere Dame mit einem Weinglas in der Hand zu. „Es lebe die Tradition! Und nicht das, was Sie immer predigen“, fuhr sie mich von der Seite an. Und später ging mir immer wieder durch den Kopf, ob ich schon einmal gepredigt hätte, dass die Tradition nicht leben dĂźrfe. NatĂźrlich soll die Tradition leben. Und es ist gerade eines meiner grĂśĂ&#x;ten Anliegen, dass die Tradition lebe und lebendig werde, sich entfalte und Lebensraum den Menschen schaffe. Tradition hat gerade nichts mit festschreiben und konservieren zu tun, wie es gern die Ewiggestrigen tun. Tradition meint freilich auch nicht etwa WillkĂźr oder Chaos. Tradition im Sinne Jesu heiĂ&#x;t: Das Leben weitergeben und so mit den Menschen das Leben lernen und wagen. Genau das will uns Jesus in Wort und Tat deutlich machen, wenn er von der ErfĂźllung der Gebote spricht. ErfĂźllung hat etwas mit FĂźlle und FĂźllen zu tun. Es meint das lebendige Umsetzen der Gebote, damit das Leben des Menschen an FĂźlle gewinnt und reicher wird. Es lebe die Tradition!

sind etwas länger, unter anderem steht hier: „Reisende, vor allem Frauen, sollten sich – insbesondere vor dem Hintergrund zuletzt vermehrt berichteter sexueller Ăœbergriffe – stets von Vorsicht leiten lassen.“ Wer sich dennoch von solchen Warnungen nicht entmutigen lässt und in die oben genannten Länder reist, sollte am Besten nicht alleine reisen. Backpacker, die dennoch alleine reisen, sollten vor Reisebeginn Erfahrungsberichte und Tipps fĂźr Backpacker lesen. Relativ neu und hilfreich sind so genannte Apps, mit denen man andere Rucksackreisende in der Nähe findet.

Mittwoch, 10. Juli, 18.35 Uhr: „Eisinger trifft Buschmann“ Welcher Superheld rettet die Welt? Welches Traumpaar trifft sich durch Zufall? Welcher Cowboy reitet durch den Wilden Westen? Welche Ideen in der Traumfabrik Hollywood auf die Leinwand gebracht werden und welche Filme Sie dabei nicht verpassen dĂźrfen, erfahren Sie in unserem auĂ&#x;ergewĂśhnlichen Kino-Magazin.

Beliebte Reiseziele Ăœbrigens: Bei den beliebtesten Reisezielen der Deutschen hat sich in den vergangenen Jahren nicht viel getan, wie der Deutsche Reiseverband (DRV) berichtet. „Die meisten Urlauber wird es auch in diesem Sommer wieder an die Strände des Mittelmeers und die Nord- und OstseekĂźste ziehen“, so der DRV. Besonders hohe Buchungszuwächse verzeichneten die Reiseveranstalter fĂźr die Balearen, die TĂźrkei und Griechenland.

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

Juli-Angebot! Je 500 g Beutel

1,99â‚Ź statt 2,99 â‚Ź (100 g = 0,40 â‚Ź )

FruitSnäck Mango-Maracuja

909888

Exotisch, fruchtig, super lecker! Fruchtgummi aus leckerem Maracujasaftkonzentrat und MangopĂźree mit echten FruchtstĂźckchen! AuĂ&#x;erdem haben wir leckere PfirsichMaracuja-Bonbons im Angebot – jetzt probieren!

905607

      

        

*Aktions-Preis gĂźltig bis 31.07.2013 - Solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsĂźblichen Mengen. Abbildungen unverbindlich.

Premium-Qualität – Made in Germany! SĂźĂ&#x;waren Outlet-Store Karlsruhe Sparkassen-Gebäude KaiserstraĂ&#x;e 223c 76133 Karlsruhe Tel.: 07 21 / 12 05 136 Ă–ffnungszeiten: Mo-Fr. 10.00 - 19.00 Uhr Sa. 10.00 - 18.00 Uhr

ˆˆˆ�� � 

  

           

   Â?Â?   Â?Â?   Â?Â? Â?    € Â?‚ ‚  Â?

 Â?   Â? Â?      ­   ƒ     „     ­  Â…    † ‡Â?ˆ‰   Š 

‹

      

          

   

JUNG Bonbonfabrik GmbH & Co. KG, Uhlandstr. 36, 71665 Vaihingen/Enz

 Â  Â? Â? Â? Â?

Online-Shop: www.gummibaerenland.de 909476

 Â? ­­ €   ‚  ƒ€ €„  Â… ƒ€€„€ †‡  Â?  909811

798171

755949

20130707_BB-ETT_ 02


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 3

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang

I Entscheidungsgrundlage nimmt Form an: Mit der Expertenrunde im Juni endeten die städtischen Beteiligungsveranstaltungen zur Stadionfrage I Der Boulevard Baden Top-Tipp

FOTO I CORINA BOHNER

FOTO I BILDSTELLE DER STADT KARLSRUHE

um das Sammeln von Informationen als eine kßnftige Entscheidungsgrundlage. Die Expertenrunde am 28. Juni setzte sich aus Vertretern des KSC, der Fanclubs, der Polizei und der Verkehrsbetriebe zusammen. So sollte die Berßcksichtigung mÜglichst vieler Aspekte und Sichtweisen bei der Standortsuche gewährleistet werden. Ob dies gelungen ist, kann am 25. Juli beurteilt werden. Dann sollen die Ergebnisse bei einer Üffentlichen Veranstaltung vorgestellt werden.

Entscheidung im Herbst Eine Sanierung des Wildparksta- Auf Pinnwänden hat die Expertenrunde die Vor- und Nachteile der drei Standorte zusammengetragen. Weitere Expertenrunden wird es dions soll es nicht geben. Sie werden am 25. Juli Ăśffentlich vorgestellt. nicht geben, heiĂ&#x;t es vonseiten Karlsruhe. Nach jahrelangem Gleisbauhof/Mastweide und Un- chem sich Mentrup und Wellen- vier Stunden lang unter den Ge- der Stadt. Themenbereiche wie Stillstand zeichnet sich langsam tere Hub. Eine Entscheidung ist reuther auf den gemeinsamen sichtspunkten Sicherheit und FlächenverfĂźgbarkeit, Vermarkein Fortschritt im Entscheidungs- fĂźr Herbst geplant. Standpunkt einer „standortun- Verkehr mit den drei Standorten. tung, Ă–kologie, Kosten und Zeitprozess um ein neues KSC-Stadischiene sollen zwar auch mit abhängigen KomplettlĂśsung“ on ab. Nach einer Ăśffentlichen I Von Corina Bohner einigten. Sammeln und Bewerten externen Teilnehmern, aber in Auf Grundlage dieses Konsens kleineren und geschlossenen GeInformationsveranstaltung und einem gemeinsamen Grundsatz- Mit der Ăśffentlichen Informati- sollten spezielle Themenberei- Ă„hnlich wie beim Ăśffentlichen sprächsrunden diskutiert wergespräch von OberbĂźrgermeister onsveranstaltung Ende April che vertiefend besprochen wer- Forum im April ging es Mentrup den. Eine richtungsweisende Frank Mentrup und KSC-Präsident nahm das Stadtoberhaupt das den. Dies geschah bei einem nicht darum, dass am Ende des Entscheidung soll laut der Stadt Ingo Wellenreuther, analysierte Thema Stadion erstmals konkret Workshop Ende Juni: Rund 50 Workshops eine konkrete Ent- im Herbst fallen – dann ist gezuletzt eine Expertenrunde die in die Hand. Es folgte ein Grund- externe Fachleute beschäftigten scheidung fĂźr oder gegen einen plant das Thema in den Gemeindrei Stadionstandorte Wildpark, satzgespräch im Mai, bei wel- sich in einer Expertenrunde Ăźber Standort gefällt wird, sondern derat einzubringen.

Deutsche misstrauen US-Internet-Diensten Calvin kommt Karlsruhe (bb). Das Ausspähen von Nutzerdaten durch Geheimdienst-Organisationen wie der NSA hat das Verhalten der Deutschen im Internet verändert. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag von Web.de und GMX. Ăœber die Hälfte (51 Prozent) der Befragten greift demnach jetzt seltener oder gar nicht mehr auf amerikanische Online-Dienste zurĂźck. Auch soziale Netzwerke wie Facebook und Google+ werden von 46 Prozent der Bundes-

bĂźrger weniger häufig oder gar Ăźberhaupt nicht genutzt. Die Mehrheit der deutschen Verbraucher (53 Prozent) zeigt sich allerdings nicht Ăźberrascht davon, dass Geheimdienste grundsätzlich Zugriff auf Nutzerdaten haben. Das AusmaĂ&#x; der Spionageprogramme „Prism“ und „Tempora“ schockiert hingegen: 21 Prozent hätten nie gedacht, dass ihre persĂśnliche Kommunikation so stark durchleuchtet wird. Jeder dritte BundesbĂźrger lehnt die Kontrolle von Internet-Daten als Verletzung der Privatsphäre

generell ab. Ein Viertel akzeptiert Internet-Ăœberwachung, wenn dadurch Terroranschläge verhindert werden kĂśnnen. „Die AbhĂśrskandale haben bereits nach kurzer Zeit deutliche Spuren im Verhalten der deutschen Internet-Nutzer hinterlassen“, sagt Jan Oetjen, GeschäftsfĂźhrer Web.de und GMX, die Studienergebnisse. „Jetzt kommt es fĂźr Politik und Internet-Industrie darauf an, das Vertrauen in den Schutz der Privatsphäre wiederherzustellen und vor allem Transparenz zu schaffen.“

zur BG Karlsruhe Karlsruhe (bb). Nach der Verpflichtung von Robert Ferguson, unterzeichnete nun der US-Amerikaner Andre Calvin einen EinJahres-Vertrag bei der BG Karlsruhe. Im Falle eines Aufstiegs, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Torsten Daume: „ Ich freue mich sehr, dass es mit Ajays Verpflichtung geklappt hat. Er hat uns vielen anderen Teams, die sich seine Dienste sichern wollten, vorgezogen, was fĂźr mich ein tolles Signal ist.“

Von Grenzen und Wegen FOTO I IRINA WESTERMANN FOTOGRAFIE

Ein weiterer Schritt hin zum neuen Stadion?

nig von Deutschland“, eine musikalische Biografie von Heiner Kondschak, von dem die Karlsruher Theatergänger schon Dylan kennen, oder auch „Das Glasperlenspiel“, eine UrauffĂźhrung nach dem Roman von Hermann Hesse. Aber auch „Aus – Das Leben nach dem Spiel“, ein KSCProjekt von Tobias Rausch, weckt meine Neugierde. Ehemalige Aktive des KSC haben hier in Interviews von ihrem Weg zwischen FuĂ&#x;ball und Leben erzählt. Aus diesen Berichten entwickelt der Regisseur mit dem Ensemble ein neues StĂźck. Auf das Ergebnis kĂśnnen wir gespannt sein! FĂźr Kinder ab elf Jahre ist die Klassenzimmeroper, ein mobiles StĂźck, das durch die Klassenzimmer wandert, ein heiĂ&#x;er Tipp von Ulrike StĂśckle, der Leiterin des Jungen Staatstheaters.

Im September beginnt die neue Spielzeit im Badischen Staatstheater. Es ist die inzwischen dritte Spielzeit des Generalintendanten Peter Spuhler. Er und sein Team haben sehr genau zugehĂśrt, welche Anregungen von den Besuchern gekommen sind und daraus fĂźr die neue Spielzeit, die unter dem Motto „Von Grenzen und Wegen“ steht, ein vielseitiges, facettenreiches Programm entwickelt. Heute mĂśchte ich ein paar Highlights aus dem Spielzeitheft vorstellen auf die Sie sich schon jetzt freuen kĂśnTanja Rastätter nen. Beim Schauspiel ist das auf Redaktionsleiter jeden Fall „Rio Reiser – KĂś- trastaetter@boulevard-baden.de

Bau der KombilĂśsung minimal hinter Plan Karlsruhe (bb). Die Arbeiten an den kĂźnftigen unterirdischen Haltestellen der KombilĂśsung in der Karlsruher Innenstadt laufen auch zwei Wochen nach der Insolvenz der Alpine Bau in Ă–sterreich normal weiter. An den Baustellen am Kronenplatz und Marktplatz wird wie vertraglich, insbesondere fĂźr die zeitlich befristete Sperrung der Ăśstlichen KaiserstraĂ&#x;e, vereinbart, intensiv gearbeitet. Am Marktplatz wurde zu Beginn der Woche mit den Schlitzwandarbeiten begonnen. FĂźr diese Arbeiten wurden im

Vorfeld der MaĂ&#x;nahme mehrere Beton-Silos aufgebaut. Durch verschiedene kleinere, allerdings nur zu einem Teil durch die Insolvenz der Alpine Bau GmbH verursachte VerzĂśgerungen im Bauablauf, liegen die Arbeiten an der kĂźnftigen unterirdischen Haltestelle Kronenplatz und am kĂźnftigen unterirdischen Gleisdreieck Marktplatz um vier bis fĂźnf Tage hinter dem Plan. Diese BauzeitverzĂśgerung kann jedoch in den kommenden Wochen wieder ausgeglichen werden. An den Baustellen LammstraĂ&#x;e und Europaplatz wer-

den derzeit alle Arbeiten wie geplant umgesetzt. Die Herstellung des Treppenaufgangs am Ettlinger Tor ist nach einer Unterbrechung in der vergangenen Woche nun ebenfalls wieder im Plan. An der Baustelle Durlacher Tor setzt eine Mannschaft die Arbeiten an der Hochdruck-Injektionssohle fort. Hier wie auch am Kronenplatz werden die Arbeiten an diesem Samstag fortgesetzt. Rathaus und KASIG unterhalten fortlaufend einen intensiven Kontakt zum Ăśsterreichischen Insolvenzverwalter der Alpine Bau GmbH.

’$/(’



$$$!# !*’%$" ( ’+.59 E=-3/6 /;#; ,NDKGKFE HC 5 HL >?BC> &08GA+64(:66582/8 883704

"&’’

$<>0:;I$<>0:G0:,N?,N; KA?,K<= D4F #@AD63FN0=2 *AF/FO:6N@=K<A@2 (,GG4@PAFQ-F?N@92 &4<@<9N@9GDFA9F,??42 â&#x20AC;&#x2122;DO>6N@=K<A@ 6OF $<>0:; GRGK4?2 G<>/4F

(4>46A@ THM8T CT87 â&#x20AC;&#x2122;=RD4 F,3<A/N4G0:4> <@6A.F,3<A/N4G0:4>E34

+ " */ $ ! " 1 * " ) * , - * " â&#x20AC;&#x2122; # . * %  # # " " - ,(& , " â&#x20AC;&#x2122; +<F G<@3 ,NKAF<G<4FK4F â&#x20AC;&#x2122;4FP<04DA<@K PA@ "NF,2 %<PA@, N@3 â&#x20AC;&#x2122;,40AE Â?,FO/4F :<@,NG F4D,F<4F4@ Q<F ,>>4 9-@<94@ $,F=4@ <@ N@G4F4F $4<GK4FQ4F=GK,KK SN 9O@GK<94@ â&#x20AC;&#x2122;4FP<04D,NG0:,>DF4<G4@E )@3 6,>>G â&#x20AC;&#x2122;<4 ,N6 !:F4@ #,6644 @<0:K P4FS<0:K4@ ?B0:K4@1 /5 )/<758F/</58,+<D82 +D-3 588/<3+6, C1 (AD8./8;

*0368 ;92547 

  

 

830371

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

  906681

20130707_BB-ETT_ 03


4 I WAS DIE REGION INTERESSIERT

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang

I Ein kurzer RĂźckblick auf kuriose Meldungen der Polizei zeigt, dass OrdnungshĂźter manchmal etwas zu lachen haben

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

Kuriose Polizeimeldungen der ersten Jahreshälfte Karlsruhe (var/pol). Mit dem vergangenen Sonntag ist die erste Hälfte des Jahres 2013 zu Ende gegangen. Nicht immer lustig, dafßr aber kurios, waren im ersten Halbjahr einige Polizeimeldungen.

Betrunkene Autofahrerin bei Polizei vorgefahren

Ab sofort richtig: der neuen Duden ist da! Region (bb). Der neue Duden ist ein Duden3 (sprich: Duden hoch 3): Das Standardwerk der deutschen Rechtschreibung wird in der 26. Auflage zu einem All-in-one-Produkt aus Buch, Korrektursoftware und WĂśrterbuchApp. Dabei ist der Duden auch das aktuellste WĂśrterbuch auf dem Mark.

dem neuesten Stand. Am vergangenen Donnerstag ist das Standardwerk â&#x20AC;&#x17E;Duden â&#x20AC;&#x201C; Die deutsche Rechtschreibungâ&#x20AC;? in 26., vĂśllig neu bearbeiteter und erweiterter Auflage erschienen. Der neue Duden ist mehr als nur ein Buch: Das umfassende Paket zur deutschen Sprache besteht aus Buch, WĂśrterbuch-App fĂźr Smartphones Mit 5 000 neuen WĂśrtern wie Ara- und Tablets sowie dem Zugang zur bellion, Finanztransaktionssteuer, elektronischen Duden-RechtFlashmob, hartzen, Inklusion, Kalt- schreibprĂźfung. Erstmals sind die reserve, Vorständin oder Vollpfos- elektronischen Dudenprodukte ten beinhaltet er den Wortschatz der mit dem gedruckten Buch fest verdeutschen Gegenwartssprache auf bunden. Ă&#x153;ber einen persĂśnlichen

Code im Buchinneren stehen die digitalen Komponenten zum Herunterladen ohne zusätzliche Kosten zur Verfßgung. Der neue Duden3 ist fßr 24,99 Euro erhältlich. Diese neue Ausgabe des Rechtschreibdudens ist so umfassend und aktuell wie nie zuvor. Der Stichwortteil wurde erheblich erweitert und enthält jetzt rund 140 000 Einträge mit sämtlichen Schreibvarianten, die nach der gßltigen amtlichen Rechtschreibregelung zulässig und begrßndbar sind. Mit rund 5 000 neu aufgenommenen WÜrtern sowie Entlehnungen aus fremden Spra-

chen â&#x20AC;&#x201C; wie beispielsweise Energiewende, Liebesschloss und QR-Code â&#x20AC;&#x201C; trägt das WĂśrterverzeichnis den jĂźngsten Entwicklungen im Wortschatz der deutschen Gegenwartssprache angemessen Rechnung. Das neue, dreifarbige Layout ist mit einer klareren Struktur moderner, eleganter und noch leserfreundlicher geworden. Der neue Duden enthält ab sofort auch das vielfach gewĂźnschte ausklappbare Alphabetregister. Die Zahl der Informationskästen zur Political Correctness, zu schwierigen WĂśrtern und Zweifelsfällen wurde auf 500 erhĂśht.

Neuer Dekan fßr Karlsruhe Karlsruhe (bb). Die Stadtsynode der Evangelischen Kirche in Karlsruhe wählt in ihrer Üffentlichen Sitzung am Freitag, 12. Juli, einen neuen Dekan oder eine neue Dekanin fßr den Kirchenbezirk. Der amtierende Dekan Otto Vogel geht Ende April 2014 in den Ruhestand. Die Wahlsynode beginnt um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in der Christuskirche am Mßhlburger Tor, den Prälat Traugott Schächtele halten wird.

Das Schulzentrum in Rheinstetten fĂźr die Zukunft fit zu machen ist das Ziel des Planungswettbewerbes, der als nichtoffener Realisierungswettbewerb gemäĂ&#x; den â&#x20AC;&#x17E;Richtlinien fĂźr Planungswettbewerbeâ&#x20AC;&#x153; 2008 ausgelobt wurde. In einer BroschĂźre beziehungsweise Dokumentation sind jetzt die Planungsmodelle der zehn am Wettbewerb zugelassenen ArchitektenbĂźros vorgestellt und die Einzelheiten zum Verfahren des Wettbewerbs beschrieben. Die BroschĂźre â&#x20AC;&#x17E;Wettbewerbsdokumentation Sanierung und Erweiterung Schulzentrum Rheinstettenâ&#x20AC;&#x153; steht als PDF-Datei unter www.rheinstetten.de/ schulen zur VerfĂźgung.

FERIENPROGRAMM IN RHEINSTETTEN Bald sind sie da â&#x20AC;&#x201C; die lang ersehnten Sommerferien. Damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt, hat die Stadt Rheinstetten mit vielen Vereinen, Ehrenamtlichen, Institutionen und Firmen erneut ein tolles Programm aufgestellt. Unter 98 Veranstaltungen kĂśnnen die Kinder und Jugendlichen beim Ferienprogramm auswählen. Die Details sind in der BroschĂźre â&#x20AC;&#x17E;Ferienprogramm fĂźr Kinder und Jugendliche in Rheinstettenâ&#x20AC;&#x153; zu finden. Teilnehmen kĂśnnen alle, die zwischen 6 und 17 Jahre alt sind. Am ersten Anmeldetag, am Montag, 8. Juli, kann jeder bis zu drei Veranstaltungen buchen. Anmelden kĂśnnen sich entweder die Eltern oder die Kinder/ Jugendlichen alleine, wenn sie eine unterschriebene Einverständniserklärung dabei haben. Eltern kĂśnnen neben dem eigenen Kind nur ein befreundetes Kind mit anmelden. Ab Dienstag, 9. Juli, kann man sich zu beliebig vielen Veranstaltungen im Kinder Jugend und Familien BĂźro, HauptstraĂ&#x;e 2, Rheinstetten-Forchheim, anmelden. Die freien Plätze werden regelmäĂ&#x;ig online unter www.rheinstetten.de/ferienprogramm verĂśffentlicht.

AUSSCHUSS FĂ&#x153;R UMWELT UND TECHNIK Die nächste Ăśffentliche Sitzung des Ausschusses fĂźr Umwelt und Technik wird am Dienstag, 9. Juli, um 19 Uhr im Sitzungssaal Rathaus Alte Schule, HauptstraĂ&#x;e 2 stattfinden. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht Ăźber den aktuellen Planungsstand zum Bebauungsplan â&#x20AC;&#x17E;Stadtmitte Rheinstettenâ&#x20AC;&#x153; und die Verkehrsunfall- und Kriminalitätsstatistik fĂźr das Jahr 2012. Im Anschluss daran kann auf WĂźnsche und Anfragen eingegangen werden. Hierzu sind die Rheinstettener BĂźrger eingeladen. Die an die Mitglieder des Gemeinderates ausgegebenen Beratungsunterlagen kĂśnnen in der Geschäftsstelle Gemeinderat während den Ăźblichen Dienstzeiten eingesehen werden. Die Sitzungsdokumente sind im Internet unter www. rheinstetten.de/RIS zu finden.

Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft!

I Ihre Medienberaterin (BVDA)

Charles Knie in Karlsruhe

Britta Gottberg

Sie begeistern?â&#x20AC;&#x153; vollkommen neue Akzente in der Zirkuswelt und Ăźberzeugt sein Publikum mit einer atemberaubenden Show in und Ăźber der Manege, wie sie in Europa noch nie zu sehen war. Schon seit Dienstag, 2. Juli bis einschlieĂ&#x;lich Dienstag, 9. Juli, gastiert der bekannte Zirkus in Karlsruhe auf dem Messplatz. Die Vorstellungen kĂśnnen täglich um 15.30 Uhr sowie um 19.30 Uhr besucht werden, am Sonntag bereits um 11 Uhr und dann nur Anzeige (bb). Der Zirkus Charles Manege frei fĂźr Sensationen, die noch um 15.30 Uhr. Die letzte Knie Ăźberrascht auf der diesjähri- alle Generationen ansprechen. Vorstellung in Karlsruhe findet am gen Deutschlandtournee mit einer Von wegen Zirkus ist nur etwas fĂźr Dienstag, 9. Juli nur um 15.30 Uhr â&#x20AC;&#x17E;Wahnsinnsshow, wie sie noch nie Kinder. Zirkusdirektor Sascha statt. Interessierte finden weitere zu sehen warâ&#x20AC;&#x153;. Man kann sich in Melnjak setzt im neuen glamourĂś- Informationen im Internet unter eine Traumwelt entfĂźhren lassen â&#x20AC;&#x201C; sen Programm â&#x20AC;&#x17E;Wetten, dassâ&#x20AC;Ś wir www.zirkus-charles-knie.de. FOTO I BB

fĂźr das Gebiet: GrĂźnwinkel, Oberreut, Rheinstetten, MĂźhlburg, Knielingen, Daxlanden, RĂźppurr Telefon 07 21 / 93 38 02 - 36, Fax - 99 36 Mobil 01 71 / 9 73 96 75 E-Mail bgottberg@roeser-presse.de

880376

Anlässlich 20 Jahre Städtepartnerschaft mit VecsĂŠs (Ungarn) und dem 50. Jahrestag der Unterzeichnung des ElysĂŠe-Vertrags zwischen der Bundesrepublik und Frankreich steht in diesem Jahr das Dorffest-Wochenende am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juli, ganz im Zeichen der Freundschaft zu den Menschen in den Partnerstädten in VecsĂŠs und Navarrenx. Im Rahmen des Dorffestes veranstaltet die Stadt Rheinstetten in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Navarrenx auf dem Kirchplatz Sankt Martin in Forchheim ein Boule-Turnier, an dem Leute aus VecsĂŠs und Navarrenx teilnehmen werden. Um den internationalen Rahmen zu vervollständigen, werden noch Spieler aus Rheinstetten gesucht. Egal ob Anfänger oder Profi â&#x20AC;&#x201C; wer Lust und SpaĂ&#x; an diesem Spiel hat und sich auf neue Begegnungen freut, ist am Samstag, 13. Juli, nach dem Fassanstich zum freien Spielen und am Sonntag zum Turnier eingeladen.

SANIERUNG SCHULZENTRUM RHEINSTETTEN In der vergangenen Woche wollte eine 42-Jährige lediglich einen erledigten Mängelbericht beim Polizeirevier MĂźhlacker vorzeigen. Im Gespräch bemerkten die Beamten, dass die Frau stark nach Alkohol roch. Im weiteren Verlauf stellten die Polizisten fest, dass die 42-Jährige selbst, mit ihrem Fiat zu der Dienststelle gefahren war. Ein daraufhin durchgefĂźhrter Atemalkoholtest Immer wieder lassen kuriose Meldungen der Polizei die Leser schmunzeln oder ungläubig staunen. ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Die Frau musste darBewohner zeigt aus Versehen sich im Juni an einem späten staffel anrĂźckten, mussten sie aufhin ihren FĂźhrerschein und eigenen Hund an Freitagabend ein Bewohner von aber erst gar nicht eingreifen. eine Blutprobe abgeben. Sie wird Stutensee-Friedrichstal in seiner Das Bellen stammte nämlich wegen Trunkenheit im Verkehr â&#x20AC;&#x17E;Da bekommt man ja kein Auge Nachtruhe gestĂśrt und rief nicht aus der Nachbarschaft, angezeigt und muss mit einer zu, jetzt reicht es aberâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; durch schlieĂ&#x;lich die Polizei. Als die sondern vom Hund der Familie Geldstrafe und Fahrverbot rechanhaltendes Hundegebell sah AngehĂśrigen der HundefĂźhrer- selbst. Das Ehepaar hatte den nen. FOTO I THOMAS MAX MĂ&#x153;LLER/PIXELIO.DE

So hat im Januar beispielsweise ein zweijähriger Karlsruher seine Mutter ausgesperrt, da er offenbar keine Lust auf eine Unternehmung mit ihr hatte. Wie die Polizei mitteilte, richtete die Frau gerade den Buggy fĂźr einen Spaziergang, als der Bub plĂśtzlich seiner Mama die WohnungstĂźr vor der Nase zuschlug. Da unglĂźcklicherweise der HausschlĂźssel noch von innen steckte, half ein bei Nachbarn deponierter ZweitschlĂźssel nicht weiter. Um das Wohl ihres Kindes besorgt, verständigte die Frau daraufhin Polizei und Feuerwehr. Als dann die Einsatzfahrzeuge vor dem Anwesen eintrafen, kletterte der Zweijährige auf einen Stuhl in der KĂźche und beobachtete das ihm gebotene Spektakel durch ein Fenster. Das Ă&#x2013;ffnen der TĂźre ĂźberlieĂ&#x; er jedoch den Feuerwehrleuten, die schnell Mutter und Sohn wieder zusammenfĂźhren konnten.

Vierbeiner beim Zubettgehen versehentlich im Wohnzimmer eingesperrt, woraufhin sich dieser ebenso lautstark wie ausdauernd Ăźber die Ausgrenzung beschwert hatte. Mit RĂźckkehr des Hundes ins KĂśrbchen kehrte denn auch im Haus wieder die gewohnte Ruhe ein.

INTERNATIONALES SPASS-BOULETURNIER

Unvergessliche EindrĂźcke erwarten Sie auf der 12-tägigen Reise: GemĂźsedorf Halong-Bucht  Kambodscha kombinierbar      Â

1.655 â&#x201A;Ź

�  ���� 

Infoabend am 10.10.2013 mit Länderexperte ­   Â&#x20AC; Â&#x201A; Â? 

Reiseland ReisebĂźro am Kronenplatz KronenstraĂ&#x;e 32  76133 Karlsruhe  Tel.: 0721 9351690  Fax: 0721 93516921 E-Mail: karlsruhe.kronenstrasse@reiseland.de  www.reiseland-karlsruhe.de 909461

871944

LEGO TECHNIC ACTION RACE-BUGGY Angebote ohne Dekoration. Angebote gĂźltig vom 08.07. bis 13.07.2013. Abgabe nur in haushaltsĂźblichen Mengen. IrrtĂźmer und technische Ă&#x201E;nderungen vorbehalten.

Karlsruhe

Vietnam zum Kennenlernen

LEGO TECHNIC MOTOCROSS BIKE

LEGO TECHNIC GRAND PRIX RACER

KEINE MITNAHMEGARANTIE. ANGEBOT GILT NUR, SOLANGE DER VORRAT REICHT.

Saturn Electro Handelsgesellschaft mbH Karlsruhe AM EUROPAPLATZ

Kaiserstr. 146-148 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721/5165-0 karlsruhe@saturn.de

Parkhaus Akademiestrasse

2 Std. kostenlos parken bei Einkauf eines Gerätes ab â&#x201A;Ź 300,-

909863

20130707_BB-KAR_ 04


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 5

I „Wir wollen in Karlsruhe bleiben“

Neubau der dm-Zentrale in Karlsruhe

FOTO I DM DROGERIE MARKT

Zeichen der Standortstärke

Dass dm seine Zentrale in der Durlacher Allee errichten möchte, stößt auf Zustimmung bei der Stadt Karlsruhe. einem Sitz des Unternehmens in Karlsruhe und der verkehrstechnisch ideale Standort für die neue dm-Zentrale haben zu dieser positiven Übereinkunft geführt”, kommentierte Oberbürgermeister Frank Mentrup das Ergebnis der Gespräche. „Unser rasantes Wachstum der letzten Jahre macht diese Investition in die Zu„Das beiderseitige Interesse an kunft erforderlich“, begründete

Karlsruhe (bb). dm-drogerie markt will seine neue Zentrale an der Durlacher Allee errichten. Die Verhandlungen zwischen der Stadt und dem europaweit expandierenden Filialunternehmen sind bisher erfolgreich verlaufen, der neue Firmensitz soll in der „Untermühl“ entstehen.

Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm, die Entscheidung für einen Neubau. Das Unternehmen nutze heute bereits sechs verschiedene, über Karlsruhe verteilte, Räumlichkeiten, zum Jahresbeginn habe man erneut ein Ressort mit mehr als 100 Mitarbeitern in ein angemietetes Gebäude ausgliedern müssen. „Wir wollen in Karlsruhe

bleiben und haben im Interesse aller Mitarbeiter nach einem Standort gesucht, der mit den KVV, der Deutschen Bahn und dem Auto hervorragend erreichbar ist. Der Standort ‚Untermühl‘ ist ideal von der Verkehrsanbindung und er hat die nötige Größe, um Platz für weit mehr als 1 000 Menschen zu schaffen”, sagt Harsch.

Begrüßt wird der neue dmStandort auch von CDU und SPD. „Der Neubau von dm ist ein unmissverständliches Zeichen für die Standortstärke unserer Stadt“, so Stadtrat Thorsten Ehlgötz in der Pressemitteilung der CDU. Die CDU sieht die Umsiedlung von dm auch als „erstes starkes Zeichen“ für die Neugestaltung des Osteingangs zur Stadt. Ähnlich sieht es die SPD, die sich, laut ihrer Pressemitteilung eine langfristige Aufwertung und Perspektive für die Umgebung durch die dm-Zentrale erhofft. „Die dm-Entscheidung stärkt den Wirtschaftsstandort Karlsruhe, über 1 000 Arbeitsplätze werden dauerhaft gesichert“, freut sich SPDStadtrat Hans Pfalzgraf. dm wolle die neue Zentrale im Sichtbereich der Autobahn A5 und der Durlacher Allee gestalterisch in die landschaftliche und städtische Umgebung einbetten, so Harsch. Ein weithin sichtbares Hochhaus sei nicht geplant, sondern eine Lösung, die auch unter Nachhaltigkeitskriterien durchdacht und vorbildlich sei. Für seine nachhaltigen sozialen Engagements erhielt das Unternehmen bereits den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011.

König Albert II. dankt ab Brüssel (bb). König Albert II. (79), das Staatsoberhaupt von Belgien, kündigte in einer Ansprache an, sein Amt zum 21. Juli, dem Nationalfeiertag, niederzulegen. Sein ältester Sohn, Prinz Philippe (53), soll dann die Krone übernehmen und seine Nachfolge antreten. Bei der Ansprache, die im Fernsehen gezeigt wurde, sagte der 79-Jährige, dass die Zeit gekommen sei, nun „die Fackel weiterzureichen“. Es sei eine Frage des Respekts, das Amt aufzugeben, wenn er es nicht mehr mit voller

Wer möchte nach Gozo?

Karlsruhe (bb/tra). Noch bis zum 20. Oktober geht es mit airberlin jeden Sonntag von Stuttgart ab in die Mittelmeersonne nach Malta! Bei gutem Service an Bord hat man die 1 514 Kilometer bis Malta auch schon hinter sich.“ Gewinnen Sie jeweils zwei Hin- und Rückflugtickets von Stuttgart nach Malta mit airberlin.“ Die Hotelgruppe VJ Borg stellt sieben Übernachtungen in einem Doppelzimmer inklusive Frühstück für je zwei Personen in den Symbole zeigen Extras wie Hotels Cornucopia Hotel (4*) sowie zum Beispiel eine Sportmög- St. Patrick’s Hotel (4*) auf Maltas lichkeit oder Spielplätze an. kleiner, ländlich-idyllischer Schwesterinsel Gozo zur Verfügung. Immer auf dem aktuellsten Stand

Heiratsantrag für Snowden Badestellen und Beach-Bars in der Nähe Russland zurück. Asylbedingungen

Ob sich Snowden und Chapman aber sehen werden, ist mehr als fraglich. Denn der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Snowden, Femme fatale dem Spionage vorgeworfen wird, hatte seinen Asylantrag in RussDie attraktive Rothaarige gilt als land in dieser Woche wieder zu„femme fatale“ und kehrte nach- rückgezogen, nachdem Staatsdem sie als Mitglied eines russi- chef Wladimir Putin als schen Spionagerings in den USA Bedingung gefordert hatte, dass 2010 aufgeflogen war, im Zuge Snowden damit aufhöre, den eines Agentenaustauschs nach USA zu schaden.

Teilnehmerrekord bei B2Run Karlsruhe (bb). Über 5 000 gemeldete Starter, bestes Laufwetter, Läufer mit Spaß auf der rund sechs Kilometer langen idyllischen Strecke an der Alb entlang unterwegs – und eine zünftige After-Run-Party rund um die Siegerehrung: Das war der Firmenlauf B2Run Karlsruhe. Aus Veranstaltersicht ein „rundum gelungenes Event”: „Man sieht es den Gesichtern der Läufer an“, so Sebastian Wirtz, B2Run-Geschäftsführer: „Sie strahlen, der Lauf kommt bestens an – und wir haben wieder eine Rekordteilnehmerzahl in

Karlsruhe. „Denn ob DAX-Unternehmen oder Einzelhändler, Azubi oder Vorstand, Walker oder ambitionierter Läufer: Beim B2Run kann eben jeder mitlaufen. „Eine grandiose Sache für Karlsruhe”, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther MdB, der den Startschuss gab: „Es zeigt auch, dass auch Wirtschaft und Mitarbeiter mit der Sportstadt Karlsruhe verbunden sind.” Erstmals wurden in Karlsruhe die Starter getrennt nach Laufstärken auf die Strecke geschickt, die Zeitnahme erfolgte individuell.

Über angesagte Strandtrends 2013 berichtet das Sommermagazin des Strandbadguides. Ob Grillrezepte, neue Sommerfrisuren, Freizeittipps oder Informationen über sicheres Schwimmen im Baggersee – das Magazin begleitet die Leser durch die heiße Jahreszeit. Wer sein Lieblingsbad nicht finDas Örtliche mit sommerlichem Service: Der Strandbadguide findet det, kann es mit allen InformatiBadestellen und Beach-Bars in der Nähe! onen und Schnappschüssen selbst eintragen. Das geht online Karlsruhe (bb). Den Urlaub zuhau- schreibungen, Nutzer-Bewer- oder ganz praktisch mobil mit se in Deutschland verbringen? tungen und Fotos zum jeweili- dem Smartphone. Wer möchte, Mit dem Strandbadguide von Das gen Bad zur Verfügung. Besitzer kann die Badestelle gleich seinen Örtliche kein Problem. Der kos- von iPhone und iPad werden Freunden per E-Mail, Facebook tenlose Freizeitführer für Freibä- im App-Store von Apple fün- oder Twitter weiterempfehlen. der, Badeseen und Strandbars dig. Neu im Angebot: die App Und falls der Sommer doch mal zeigt, wo Sonnenhungrige die für Android Smartphones kos- wieder Pause macht: Notfalls finheiße Jahreszeit in Deutschland tenlos zum Download unter det man auch Hallenbäder mit genießen können. www.dasoertliche.de/freibad/ dem Strandbadguide. mobil. Strandbadguide Bereits über 2 800 Freibäder Zahlreiche Funktionen erund Badeseen in ganz Deutsch- leichtern die Orientierung: so land hat der praktische und zum Beispiel Öffnungszeiten, Mehr Informationen über den kostenlose Freizeitführer gelis- Eintrittspreise, Wegbeschrei- Strandbadguide und Das Örtlitet. Online auf www.dasoertli- bungen oder Anfahrtsmöglich- che finden sich unter www. che.de/freibad oder mobil als keiten mit öffentlichen Ver- dasoertliche.de/freibad oder unApp stehen für die Nutzer Be- kehrsmitteln. Übersichtliche ter www.dasoertliche.de.

Wer eine der beiden Reisen nach Gozo gewinnen möchte, sollte bis 21. Juli eine E-Mail mit dem Betreff des Wunschhotels, Cornucopia Hotel oder St. Patrick’s Hotel, an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn ist nicht in bar auszahlbar und nicht auf Dritte übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Reisetermine sind ausschließlich nach Verfügbarkeit von airberlin (Rückflüge müssen bis zum 20. Oktober 2013 angetreten werden), dem Cornucopia Hotel sowie dem St. Patrick’s Hotel einlösbar.

zum Festpreis und Fixtermin

FOTO I BB

Russland (bb). „Snowden, willst Du mich heiraten?“ Dieses Angebot erhielt der flüchtige USGeheimdienstenthüller Edward Snowden in dieser Woche von der russischen Ex-Spionin Anna Chapman über Twitter.

Kraft ausfüllen könne, fügte er hinzu. Der Monarch hat bei seiner Rede nicht vergessen, sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken. Albert regiert nun seit fast zwei Jahrzehnten als König von Belgien. Damals, 1993, trat er die Nachfolge seines älteren Bruders an, der gestorben war. Er erwies sich stets als ruhender Pol eines zerrissenen Landes. Erst Ende April hatte Königin Beatrix der Niederlande gesagt, dass sie zugunsten ihres Sohnes Willem-Alexander abdankt.

FOTO I BB

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang

Ein Ansprechpartner für alle Arbeiten!

Wittemann GmbH · Karlsfeldstrasse 15 · 76297 Stutensee-Fr. · Fax: 0 72 49- 6794 · e-mail: info@IhrBad.de

Ideenreich geplant + perfekt realisiert. 909889

Räumungsverkauf bei Praktiker:

Wir schließen den Markt in Karlsruhe! Jetzt richtig sparen mit

30%

bis zu

auf das gesamte Sortiment!!! Das Angebot ist nur gültig für vorrätige Artikel. Warenbestellungen sind ausgeschlossen. 909594

20130707_BB-ETT_ 05


6 I WAS DIE REGION INTERESSIERT

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang

I Der neue Trend auf Facebook

Verlorene Ladung

„Wir treffen uns viertel vor drei“

Mehr als 76 000 „Gefällt mir“Angaben hat die Seite bereits. Doch auch ihre Ableger finden großes Interesse bei den Facebook-Mitgliedern. Da gibt es zum Beispiel „Dinge, die ein Jura-Student nicht sagt“, oder „Dinge, die ein Psychologie-Student nicht sagt“. Auf diesen Seite dreht sich alles darum, was Studenten dieser Fachrichtungen angeblich nicht sagen, wie zum Beispiel „Ja genau, Jura ist total trocken.“ Doch nicht nur Fachrichtungen gibt es – nein – auch „Dinge, die ein Berliner Student nicht sagt“ ist vorhanden. Hierbei lässt sich Berlin mit prak-

FOTO I BB

I Von Maren Pommerening

Auf der Facebook-Seite „Dinge, die ein Karlsruher Student nicht sagt“ geht es auch um stadtspezifische Dinge, die mit der Fächerstadt verbunden werden. tisch jeder anderen deutschen Stadt ersetzen. Natürlich ist auch Karlsruhe mit dabei. „Dinge, die ein Karlsruher Student nicht sagt“ hat seit der Gründung der Seite am 14. Mai schon über 1 000 Fans bekommen. Und was sagen Karlsruher Studenten nicht? Natürlich ganz allgemeine Dinge wie „Kaffee? So etwas brauche ich nicht. Und schon gar nicht in der Klausurenphase!“ Solche Sätze finden sich mit Sicherheit

im Munde vieler Studenten, auch in anderen Städten, wieder. Aber Karlsruhe-spezifische Sätze kann man nicht überall finden – wo sonst kann „Es lernt sich viel besser mit einer Baustelle vor der Tür” eines der Top-Themen sein. Aber auch „Die 2 in Richtung Durlach war doch völlig überflüssig…” ist einer der Sätze, der von Karlsruher Studenten eher weniger in den Mund genommen wird. Auch die Seite „Dinge,

Starker Anstieg von Taschendiebstählen Karlsruhe (pol). Eine aufgrund erheblich zunehmender Taschendiebstähle in dieser Woche vom Polizeipräsidium Karlsruhe gestartete Aktion gegen Langfinger trägt erste Früchte. So konnten am Mittwochmorgen in der Kaiserstraße zwei offensichtlich gewerbsmäßig agierende Taschendiebinnen gefasst werden. Nach den ersten Feststellungen waren die beiden 18 und 32 Jahre alten Bulgarinnen vom Ortenaukreis aus mit der Bahn nach Karlsruhe gereist, um hier gezielt einkaufende Frauen zu bestehlen. Als sie sich kurz nach 10 Uhr in einem Bekleidungshaus mehreren älteren Kundinnen näherten und einer Frau den Geldbeutel entwendeten, gingen sie zivil gekleideten Beamten der in die Aktion eingebundenen Bundespolizei ins Netz. Das gerade gestohlene Portemonnaie mit 140 Euro konnte bei der Durchsuchung der Festgenommenen entdeckt und an die Geschädigte zurückgegeben werden. Gegen die beiden Bulgarinnen ist inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehl ergangen. Trotz dieses ersten Aktionserfolges geht die Polizei davon aus, dass die Stadt, aber auch der

Landkreis Karlsruhe weiterhin ein ausgesuchtes Ziel für Taschendiebe ist. Schließlich hatten die Beamten längst ihre Streifenschwerpunkte auf die drastisch zunehmende Zahl solcher Diebstähle abgestimmt und auch schon in der Vergangenheit vereinzelt Langfinger festnehmen können. Im Vergleich mit 2012, als von Januar bis Mai im Stadt- und Landkreis Karlsruhe 462 Fälle zur Anzeige kamen, wurden in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 869 und damit fast doppelt so viele Fälle registriert. Allein 741 Taten entfielen dabei auf das Stadtgebiet und hier insbesondere auf die Innenstadt von Karlsruhe. Obwohl kaum eine Deliktsform leichter zu verhindern ist als der Taschendiebstahl, haben die Langfinger durch die Gedankenlosigkeit, manchmal aber auch den Leichtsinn ihrer Opfer immer wieder leichtes Spiel. So werden Geldbörsen derart in Jacken- oder Hosentaschen getragen, dass sie nicht nur gut erkennbar, sondern auch noch leicht herauszuziehen sind. Ebenso bieten immer wieder offenstehende Handtaschen und Rucksäcke leichten Zugriff. Die meist gemeinsam vorgehenden Täter erzeugen häufig beim Ein-

und Aussteigen an der Straßenbahn oder beim Einkaufen am Wühltisch ein künstliches Gedränge und nutzen die Verwirrung für ihre Zwecke aus. Oft lenken sie ihre Opfer aber auch durch Anrempeln oder eine Ansprache unter einem Vorwand gezielt ab. Auch Gastronomiebetriebe bleiben nicht verschont. Wer beim Essen nicht auf seine Wertsachen aufpasst und sie in der Jackentasche über der Stuhllehne oder in der Handtasche unter dem Tisch belässt, darf sich nicht wundern, wenn sie entwendet werden. Übrigens geht es den Tätern nicht nur um Bargeld, auch EC-Karten und Mobiltelefone sind begehrte Beute. Allzu oft erhöhen sich der Diebstahlsschaden und der damit verbundene Ärger noch einmal drastisch, weil die Bestohlenen trotz aller Warnungen ihre PINNummer bei der EC-Karte aufbewahren. Um den Langfingern ihr schmutziges Handwerk zu legen, setzt das Polizeipräsidium, das bei der Aktion neben der Bundespolizei auch von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt wird, sowohl auf verstärkte Präsenz in Uniform und Zivil als auch auf die Mittel der Sensibilisierung und Aufklärung.

die ein Karlsruher nicht sagt“ ist vorhanden. Mit gerade ein Mal vier „Likes“ ist sie noch nicht sehr bekannt, und sie zählt genau einen Spruch: „Ich finde es toll, dass das Fest jetzt Eintritt kostet.“ Viel beliebter ist im Vergleich dazu die Seite „Dinge, die ein echter Badener nicht sagt“ mit über 500 Mal „Gefällt mir“. Vor allem im Vordergrund steht hier die alt-bekannte Feindschaft zwischen Bade-

Polizei mit Axt bedroht Karlsruhe (pol). Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am Dienstagabend, 2. Juli, in der Schwarzwaldstraße für einen Einsatz des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) und der Polizei gesorgt. Der 28 Jahre alte Wohnsitzlose hatte wohl schon vor Tagen sein Lager auf dem Gelände der „Ex-Steffi” aufgeschlagen und durch die von ihm ausgehende laute Musik wiederholt mehrere Anwohner gestört. Nachdem er von Angehörigen des KOD aufgefordert worden war, die Örtlichkeit zu verlassen, gingen erneute Anrufe ein. Der Mann kündigte nunmehr an, sich gegen jede Maßnahme zu wehren, weshalb schließlich auch die Polizei gerufen wurde. Während der Kontrolle bedrohte der lediglich mit einer Unterhose bekleidete 28-Jährige die angerückten Beamten mit einer Axt. Nach mehrmaliger Ansprache legte er sie auf die Seite, doch er beleidigte die eingesetzten Kräfte und versuchte, sich der Festnahme zu entziehen. Der Mann wurde in die geschlossene Abteilung einer Fachklinik eingewiesen.

nern und Schwaben, was nicht zuletzt der Grund ist, weswegen sich hier Sprüche finden wie „Der Vfb Stuttgart hat verdient gegen den SC Freiburg gewonnen“ oder „Baden-Württemberg, uns verbindet mehr als nur ein Bindestrich.“ Aber auch „Wir treffen uns um viertel vor drei“ ist einer der Sprüche, die, laut der Facebook-Seite ein echter Badener nie sagen würde. Dieser Facebook-Trend kam praktisch von heute auf morgen – woher ist nicht ganz klar. Und er wird immer populärer. Mittlerweile gibt es auch Seiten wie „Dinge, die ein Arzt nicht sagt“ oder „Dinge, die man in Bamberg noch verbieten könnte“. Bunt gemischt ist also die Vielzahl der Seiten, die ihren Ursprung wohl in England oder Amerika haben. Auch „Dinge, die ein Backpacker nicht sagt“ ist praktisch aus dem Nichts entstanden und hat seit Ende Juni schon 200 Likes. Die englisch-sprachige „Mutterseite“ „Things a backpacker doesn‘t say“ hat weit über 2 000 „Likes“ und ist damit ganz klar Vorbild für die deutsche Seite.

und fuhr auf den Pkw eines 21-jährigen Mannes aus Rastatt auf. Dieser wurde auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geschoben und kam mit der Vorderachse auf der Leitplanke zum Stehen. Der Fahrer des Lkw mit Ladungsverlust versuchte zunächst die Gasflasche einzusammeln. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden beträgt circa 19 000 Euro. Zeugen werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst 0721 939 47 44 zu melden.

2 Gold, 1 Silber, 1 Bronze Region (bb). Die Europameisterschaften im Kanurennsport in Montemor o Vehlo/Portugal sollte für den Deutschen Kanuverband (DKV) nur eine Zwischenstation auf dem Weg zur Heim-WM in Duisburg sein. Doch die von Herren-Bundestrainer Detlef Hofmann betreuten Athleten sammelten acht Wochen vor den Welttitelkämpfen trotzdem eifrig Edelmetall. Zweimal Gold, sowie einmal Silber und Bronze sicherte sich das Herrenteam des Rheinbrüder-Chefcoachs. Außerdem konnte sich Hofmann über die

Vize-Europameistertitel seines Karlsruher Schützlings, Verena Hantl im Viererkajak über 500 Meter, freuen. Ein goldiges Pflaster war die Regattastrecke nahe des Atlantiks vor allem für Max Rendschmidt (Essen) und Marcus Groß (Berlin). Sowohl über die olympischen 1 000 Meter als auch über die halbe Distanz erkämpfte das junge deutsche Boot überraschend die Europameistertitel. „Der Zweierkajak war einfach phänomenal“, so Hofmann nach den Wettkämpfen überglücklich.

„Hör mal, wer da spricht!“

FOTO I TANJA RASTÄTTER

Karlsruhe. Es gibt einen neuen Facebook-Trend. Was Anfang Mai in der englisch-sprachigen Welt mit „Things uni students don‘t say“ angefangen hat, hat sich recht schnell auch in Deutschland verbreitet. „Dinge, die ein Student nicht sagt“ ist dabei nur eine von vielen Seiten, die im Moment eine wachsende Fangemeinde auf Facebook haben.

Ettlingen (pol). Glimpflich endete der Ladungsverlust eines Lkw am 4. Juli, gegen 12.36 Uhr, in Ettlingen B3/L608/L566. Ein Lkw befuhr die B3 in nördliche Richtung. Am Beginn der Steigung der Brücke über die L566 verlor er infolge mangelnder Ladungssicherung eine Gasflasche, welche auf die Fahrbahn fiel und auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs rollte, wodurch mehrere Fahrzeuge abbremsen mussten. Dem 44-jährigen Fahrer eines Lkw aus Kupferzell gelang es nicht mehr sein Fahrzeug rechtzeitig abzubremsen

OB Frank Mentrup will, dass Karlsruhe sauberer wird – unter anderem mit dieser neuen, „intelligenten“ Mülltonne für 4.500 Euro. Karlsruhe. „Vielen Dank für eine Sprachausgabe artig dafür. saubere Umwelt. Ihre Stadt Karls- Mit den neuen Behältern soll auch ruhe“ ertönt es, wenn man die dem so genannten „Littering“ Einneue Mülltonne, die seit vergange- halt geboten werden, dem achtlonem Montag an der Ecke zwischen sen Wegwerfen von Kleinabfällen der Lamm- und Erbprinzenstraße wie Zigarettenkippen, Bonbonsteht, öffnet. Sie wird sechs Mona- verpackungen oder Kaugummis, te lang getestet. heißt es in einer Information der Stadt Karlsruhe. Die Mülltonne I Von Tanja Rastätter presst übrigens auch den Müll. So wird ihre Kapazität um ein fünffaEine weitere dieser „Big Belly“- ches erhöht und weniger LeerunTonnen steht am Karlsruher gen benötigt werden. Eine rote Yachthafen. Die Tonne hat ein Lampe meldet schließlich, wenn Fassungsvermögen von 160 Li- sie voll ist. tern. Jeder Einwurf wird von ihr Vorerst sind beide Tonnen nur geelektronisch registriert, sie be- mietet, für jeweils 4 500 Euro. Bedankt sich im Anschluss per währen sie sich, denkt die Stadt

über Neuanschaffungen nach. „Sauberkeit ist ein subjektives Phänomen“, sagt Oberbürgermeister Frank Mentrup. Es gibt immer an den Stellen ein Problem mit der Sauberkeit, wo es eine hohe Frequenz des Flanierens gibt, etwa an großen Verkehrsknotenpunkten, am Hauptbahnhof oder in der Innenstadt”, so der OB. Innenstädte könnten nur attraktiv bleiben, wenn man sich in ihnen wohlfühlt. Mentrup sagt: „Karlsruhe muss alles unternehmen, damit die wichtigen Stellen sauber sind.” Insgesamt hat die Stadt deshalb rund 860 000 weitere Euro zu den sechs Millionen pro Jahr in die Hand genommen, um Karlsruhe sauberer zu machen. Das vom Gemeinderat genehmigte Geld wird für 200 weitere Mülleimer, elf Mitarbeiter, zwei Qualitätsmanager und drei Stadt-Wagen verwendet. Zwei Männer sorgen dabei als Straßenkehrer dafür, dass es auf der Kaiserstraße zwischen Europaplatz und Kronenplatz sowie auf dem Bahnhofsvorplatz sauber bleibt. Allein aufgrund der Präsenz, die die Männer in orange zeigen, erhofft sich die Stadt Karlsruhe, dass die Bürger ihren Müll weniger sorglos wegwerfen.

ZEITUNG MACHEN KANN MAN NUR IN EINEM KREIS VON HALBVERRÜCKTEN. GERD BUCERIUS

LEGO TECHNIC ACTION RACE-BUGGY Angebote ohne Dekoration. Angebote gültig vom 08.07. bis 13.07.2013. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

Karlsruhe

909863

LEGO TECHNIC MOTOCROSS BIKE

LEGO TECHNIC GRAND PRIX RACER

KEINE MITNAHMEGARANTIE. ANGEBOT GILT NUR, SOLANGE DER VORRAT REICHT.

Saturn Electro Handelsgesellschaft mbH Karlsruhe AM EUROPAPLATZ

Kaiserstr. 146-148 76133 Karlsruhe

Tel.: 0721/5165-0 karlsruhe@saturn.de

Parkhaus Akademiestrasse

2 Std. kostenlos parken bei Einkauf eines Gerätes ab € 300,-

20130707_BB-ETT_ 06


BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I KW 27, 16. Jahrgang

WELLNESS, GESUNDHEIT, PFLEGE I 7

I Lebenselixier Wasser

Strapazierte Fingernägel

Wasser hält gesund, macht fit und schön

Region (djd/pt). Die Hände sind im Dauereinsatz und ständig in Bewegung. Nahezu pausenlos zeigen, berühren oder halten sie etwas. Dabei bleiben die Hände dem Gegenüber niemals verborgen – sie gelten neben dem Gesicht als Visitenkarte des Menschen: Sind die Nägel brüchig oder ungepflegt, lässt sich daraus einiges über den Menschen ableiten. Umso wichtiger ist es, dass die Hände einen angenehmen, gepflegten Anblick bieten. In den meisten Fällen trocknen die Fingernägel durch den häufi-

gen Kontakt mit Wasser aus. Aber auch Putzmittel oder aktuell die Pflanzzeit im Garten sind Negativfaktoren, die die Nagelplatte austrocknen lassen, so dass sie ihre Elastizität verliert. Zudem führt der natürliche Alterungsprozess häufig zu einer Dehydratation der Nägel, weil ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden, mit fortschreitendem Alter abnimmt. Um der Nagelplatte die nötige Feuchtigkeit zurückzugeben, haben sich die Stoffe Panthenol und Phytantriol bewährt, die oft in Nagelbalsam enthalten sind.

FOTO I MATTONIMAGES

FOTO I MATTON IMAGES

Infos zum Thema Pflege

An heißen Sommertagen oder an Tagen mit intensiven sportlichen Aktivitäten sollte man mehr trinken, weil der Körper beispielsweise durch Schwitzen mehr Wasser verliert. Karlsruhe (bb). Der beliebteste Durstlöscher der Deutschen ist Mineralwasser. So lag der ProKopf-Verbrauch laut dem Verband Deutscher Mineralbrunnen im vergangenen Jahr bei 137 Litern. Zum Vergleich: 1970 wurden lediglich 12,5 Liter pro Kopf getrunken – ein Anstieg um das Elffache. Obendrein ist Wasser sehr gesund. Es hält den Körper leistungsfähig, sorgt beispielsweise für den Stofftransport zur Ernährung von Zellen mit lebensnotwendigen Nährstoffen und bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Wasser hilft, die Körpertemperatur zu regulieren und sichert die Leistungsfähigkeit unseres Ge-

nicht mehr vor Wassermangel warnt. Idealerweise erfolgt die Flüssigkeitsaufnahme über den Tag verteilt in kleinen Portionen, und zwar bevor sich Durst einstellt, denn der ist bereits ein Wie viel sollte man im Idealfall Alarmsignal des Körpers. pro Tag trinken? Wolfgang Wagner: Wir verlieren Was passiert, wenn man zu wenig im Schnitt täglich mehr als zwei trinkt? Liter Wasser. Werden sie nicht Wagner: Folgen können Kopfersetzt, kann es zur Dehydrie- schmerzen, Konzentrationsschwärung, also einer Austrocknung che, Schwindel, Schwäche, Verkommen. Damit es nicht soweit wirrtheit, sogar Bewusstlosigkeit und kommt, sollte jeder täglich ein- Nierenversagen sein. Wer dauerhaft einhalb bis zwei Liter Flüssigkeit zu wenig trinkt, riskiert, die Nieren zu sich nehmen, idealerweise zu schädigen. Bei Älteren kann es Trink- und Mineralwasser. Ältere durch Schwindel zu Stürzen komMenschen müssen aufpassen, da men. Für Kinder können hohe Wasihr Durstgefühl nachlässt und serverluste lebensgefährlich werden. hirns. Wolfgang Wagner vom KKH-Serviceteam in Karlsruhe gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Lebenselixier Wasser:

Kann man auch zu viel Wasser trinken? Wagner: Ja, das kann sogar die Gesundheit gefährden. Mehr als drei Liter sollten – an heißen Tagen und wenn man viel schwitzt – nicht getrunken werden. Zu viel Wasser im Kreislauf verdünnt das Blut und mindert die Konzentration darin enthaltener Salze. Muskelschwäche, Desorientierung oder auch Herzversagen können die Folge sein. Besonders gefährdet sind Patienten mit Nieren-, Herz- und Lebererkrankungen. Auch Langstreckenläufer und Ausdauersportler trinken häufig zu viel Wasser.

Was ist sonst noch zu beachten? Wagner: Warmes statt kaltes Wasser im Sommer belastet den Körper weniger, denn das kalte Wasser muss durch den Körper auf Körpertemperatur gebracht werden. Und: Stilles Wasser wird oft bei empfindlichem Magen besser vertragen als Sprudelwasser. Macht Wasser tatsächlich „schöner“? Wagner: Wasser hat nicht nur null Kalorien, sondern ist auch ein wahrer Jungbrunnen für die Haut. Da es sich im Bindegewebe sammelt, polstert es kleine Fältchen auf und hält die Haut länger jung und glatt.

Region (djd/pt). Ein langes Leben in guter Gesundheit wünscht sich wohl jeder. Doch die Realität schaut leider oft anders aus. Eine Erkrankung oder ein Unfall lassen ältere Menschen plötzlich zu einem Pflegefall werden. Die neue Situation ist ein tief greifender Einschnitt in das Leben der Betroffenen und deren Angehörigen. Sie wirft viele Fragen auf und fordert wichtige Entscheidungen. Kann der Pflegebedürftige zuhause gepflegt werden oder benötigt er einen Heimplatz? Welche finanzielle Unterstützung ist möglich und welche Maßnahmen müssen getroffen werden? Eine umfassende Hilfestellung bieten die sogenannten Pflegestützpunkte oder aber Unternehmen, die sich auf die Pflegeberatung spezialisiert haben. Fragen rund um das Thema Pflege und Betreuung Für beide Optionen bietet das Deutsche Seniorenportal unter www.deutsches-seniorenportal. de/pflegeberatung eine erste Anlaufstelle. Pflegebedürftige und deren Angehörigen finden dort eine Übersicht der Pflegestützpunkte in Deutschland und dar-

über hinaus mit den drei Partnern Pflege.de, AWO und Compass GmbH eine umfassende Beratung rund um das Thema Pflege. Die Leistungen reichen von einer anonymen Online-Beratung über eine telefonische Beratung bis hin zu einem Besuch vor Ort. Fachkundige Pflegeberater helfen beispielsweise bei der Suche nach einer passenden Pflegeoder Wohneinrichtung in der gewünschten Region, informieren über Preise und freie Plätze. Praktisch für Ratsuchende ist auch die anonyme Beratung per E-Mail. Innerhalb von 48 Stunden werden Anfragen, etwa zu Leistungen der Pflege- und Krankenversicherungen, der Sozialhilfe, aber auch zu altersgerechtem Wohnen, Essen auf Rädern oder Themen wie Demenz, beantwortet. Zahlreiche Menschen wünschen sich eine persönliche Beratung vor Ort. Sie wollen bei der Suche nach einem Pflegedienst oder -heim unterstützt werden, haben Fragen zur Finanzierung der Pflege oder möchten sich darüber informieren, wie man eine Pflegestufe oder eine Begutachtung durch den Medizinischen Dienst beantragt.

Bei Arthrose nur nicht übertreiben Region (djd/pt). Sport ist gesund. Doch selbst hier kommt es auf die Dosierung an. Denn im Übermaß kann körperliche Aktivität – vor allem wenn sie einseitig und über einen längeren Zeitraum erfolgt – zu Verschleißerscheinungen führen. Davon sind vor allem Gelenke und Sehnen betroffen. Häufig trägt die als Arthrose bekannte Erkrankung dazu bei, dass selbst passionierte Läufer auf das Fahrrad umsteigen. Fahrrad fahren zählt ebenso wie Walken, Rudern und Schwimmen zu den besonders gelenk-

863081

freundlichen Sportarten. Sie werden sogar dann empfohlen, wenn die Gelenke bei stärkerer Belastung bereits mit Schmerzen reagieren. Gerade für Patienten, bei denen eine Arthrose oder rheumatoide Arthritis festgestellt wurde, sind körperliche Aktivitäten unverzichtbar, denn sie sorgen dafür, dass die Gelenke besser und länger beweglich bleiben. Ein andauernder Bewegungsmangel hingegen kann ebenfalls zu krankhaften Gelenkveränderungen führen. Unter www.stark-gegen-schmerz.de gibt es neben

weiterführenden Tipps einen Patientenratgeber zum Download, eine Facharztsuche und Videos mit Übungsprogrammen. Um in Schmerzphasen die Beweglichkeit zu erhalten, empfiehlt der Münchner Rheumatologe Professor Klaus Krüger, auftretende Beschwerden schon frühzeitig adäquat zu behandeln. „Ein stilles Dulden von Einschränkungen bei der Beweglichkeit ist keine gute Lösung, denn hier können sowohl die Lebensqualität wie auch die übrige Gesundheit leiden.“

909562

Hausnotruf – ein verlässlicher Helfer 909867

I Ihre Medienberaterin (BVDA)

Britta Gottberg

FOTO I ASB

für das Gebiet: Grünwinkel, Oberreut, Rheinstetten, Mühlburg, Knielingen, Daxlanden, Rüppurr Telefon 07 21 / 93 38 02 - 36, Fax - 99 36 Mobil 01 71 / 9 73 96 75 E-Mail bgottberg@roeser-presse.de

Auf Wunsch kann eine kostenlose und unverbindliche Präsentation eines Hausnotrufsystems beim Kunden zu Hause erfolgen. Anzeige (bb). Ein Hausnotrufgerät bietet Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Wenn einmal Hilfe benötigt wird, beispielsweise nach einem Sturz, kann einfach per Knopfdruck Hilfe gerufen werden.

+2 B4; +:0’3?32(0)

 ).* 4+B+ "&B;46?:B,1!+:’?+/+4+:&?264 2.:

 ;3%’-&3,., <43 -7*2 $*1*+43%38(-1;88  !4:7;+ %;(- ’*. #:742%;8+%11 25,1.( .3 /*)*2 "%;2 .38:%11.*7’%76

4’.1+;30

#0: 4;8:+(08&:?4+:) ":9 $&/+3* %+3) C<A.A95@--17=

"&B;46?:B, 909596

Ein Hausnotrufsystem besteht aus zwei Teilen: Das Basisgerät ist über den Telefonanschluss mit der Notrufzentrale verbunden. Im Notfall kann der Nutzer rund um die Uhr über einen Funksender, den er als Armband oder Halskette bei sich trägt, einen Alarm auslösen. Das Basisgerät stellt dann automatisch die Verbindung zur Notrufzentrale her. Der Mitarbeiter in der Haus-

notrufzentrale erkennt sofort, wer den Notruf ausgelöst hat. Über eine Sprechverbindung kann er mit dem Kunden klären, was passiert ist, und die entsprechenden Hilfsmaßnahmen einleiten. Je nachdem, was mit dem Kunden vereinbart wurde, wird von der Hausnotrufzentrale auch eine Kontaktperson benachrichtigt. Auf Wunsch kann man mit dem ASB auch ein „Alles-in-Ordnung“Signal vereinbaren. Dabei sendet der Kunde einmal am Tag ein Signal an die Hausnotrufzentrale. Bleibt dieses Signal aus, wird automatisch ein Alarm ausgelöst. Dies kann bei älteren Menschen oder

chronisch Kranken sinnvoll sein. Viele Senioren verfügen nicht mehr über einen konventionellen Festnetzanschluss. Viele sogenannte Seniorentarife werden von Unternehmen angeboten, die Internetleitungen für das Telefonieren verwenden. Von diesen Anschlüssen raten allerdings viele Hausnotrufanbieter ab. Zum einen sind diese Verbindungen deutlich störanfälliger, als klassische Telefonverbindungen. Zum anderen sind Sie bei dieser Verbindungsart immer auf sogenannte Router angewiesen, die gelegentlich ausfallen und erst per Tastendruck wiederhergestellt werden können. Die neue Hausnotruf GSM-Lösung, welche der ASB (ArbeiterSamariter-Bund) aus Rheinstetten anbietet, macht den Hausnotruf flexibler. Er ist auch dort möglich, wo kein Telefonanschluss verfügbar ist. Die Verbindung zur Hausnotrufzentrale wird im Notfall über Mobilfunk hergestellt. Für den Anschluss wird lediglich eine Stromsteckdose benötigt. Der ASB Regionalverband Rheinstetten/Rastatt steht bei Fragen rund um den Hausnotruf unter der Telefonnummer 07242 93 55 16 zur Verfügung.

904889

909864

20130707_BB-KAR_ 07


8 I 25 JAHRE RING GARTENBAU ETTLINGEN

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I KW 27, 16. Jahrgang

I Ring Garten- und Landschaftsbau feiert 25-jähriges Bestehen

FOTO I FA. RING

FOTO I FA. RING

Aus Gärten werden individuelle Traumgärten

Die BrĂźder Clemens und Klaus Ring fĂźhren gemeinsam das Unternehmen Ring Garten- und Landschaftsbau. Ettlingen-SchĂśllbronn (bb). In diesem Jahr feiert das Unternehmen Ring Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Etllingen-SchĂśllbronn sein 25-jähriges Bestehen. 1988 wurde der Betrieb von den BrĂźdern Clemens und Klaus Ring gegrĂźndet. Engagierte man sich zu Beginn vor allem in der Pflege von GrĂźnanlagen, richtete sich der Fokus der Firma immer mehr auf den Neubau und die Sanierung von Gärten und Anlagen und macht heute den grĂśĂ&#x;ten Teil am Umsatz aus.

Dass sich Kunden des Gartenund Landschaftsbauunternehmens Ring auf hochwertige Qualität der Arbeit verlassen kÜnnen, kommt nicht von ungefähr. Clemens Ring ist Schreinermeister und Meister im Garten- und Landschaftsbau, sein Bruder Klaus ist gelernter Zimmermann, Dachdecker und Meister im Garten- und Landschaftsbau. Das rund 20-kÜpfige Team der Firma begeistert durch breites Fachwissen und besten Service.

â&#x20AC;&#x17E;Ringsum wohlfĂźhlenâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Ringsum wohlfĂźhlenâ&#x20AC;&#x153; - das sollen sich die Kunden bei Ring Garten- und Landschaftsbau. Egal, ob Neubau, Umgestaltung oder Pflege einen Privatgartens, einer Ăśffentlichen AuĂ&#x;enanlage oder einer gewerblichen GrĂźnfläche: Ring geht gezielt auf die WĂźnsche und BedĂźrfnisse der Kunden ein, arbeitet individuelle LĂśsungsvorschläge aus und setzt diese dann professionell und im

vorgegebenen Zeitrahmen um. Die Experten fßr Garten und Landschaft sind mit dem neuen Garten erst dann zufrieden, wenn es die Kunden auch sind. Jubiläumsfest am 21. Juli Das 25-jährige Jubiläum ist fßr die Firma Ring ein wichtiger Grund, sich mit einem Tag der offenen Tßr bei seinen Kunden zu bedanken. Am Sonntag, 21. Juli, findet in Ettlingen-SchÜllbronn von 10 bis

18 Uhr das Jubiläumsfest statt. Eingeladen sind gleichermaĂ&#x;en alle Garteninteressierte sowie ihre Familien aus Ettlingen, Karlsruhe und der ganzen Region. Attraktionen sind informative Betriebsbesichtigungen, nervenkitzelnde Panoramafahrten mit dem Kran, der preisgĂźnstige Verkauf von Gartenaccessoires sowie der Freibieranstich um 14 Uhr. NatĂźrlich wird auch an die Kinder gedacht. Die SchminkStation und das Sieben von Edel-

steinen werden die kleinen Gäste erfreuen. Zudem ist fßr das leibliche Wohl bestens gesorgt. Frßhaufsteher kÜnnen sich besonders freuen: Wer am Sonntag, 21. Juli, zu den ersten 25 Gästen gehÜrt, bekommt eine attraktive Blßtenpflanze im Wert von 25 Euro geschenkt.

der Fachbetrieb in Ettlingen, Karlsruhe und in der Region, wenn es um den Bau von Mauern, Wegen, Terrassen, Teichen, Bachläufen und das Pflanzen von attraktiven und standortgerechten Bäumen, Sträuchern, Stauden sowie von Blumenzwiebeln geht. Mit individueller Beratung, durchdachter PlaVon Wegen bis Bachläufen nung und hochwertiger Ausfßhrung entsteht bei Ring aus jedem Sicher ist in jedem Fall: Ring Garten ein individueller TraumGarten- und Landschaftsbau ist garten.

!*0 "/&, 2-% .0% #$01-&0 (30 11,+-)&-â&#x20AC;&#x2122; -/#*â&#x20AC;&#x2122; ++&$) .$&$) +!%#*(&,1) 000)1+!%#*(&,1)"#

#23â&#x20AC;&#x2122;*3, &604(-6/*1 &)*1.&)*1 !0â&#x20AC;&#x2122;" !0 â&#x20AC;&#x2122;-;?â&#x20AC;&#x2122;1"%.â&#x20AC;&#x2122;6 < 78)<= "&â&#x20AC;&#x2122;1,"&â&#x20AC;&#x2122;1 $"&â&#x20AC;&#x2122;1,$"&â&#x20AC;&#x2122;1#/36$â&#x20AC;&#x2122;6+5%30

$*/*+21 @7==49228*(,@ &7 @7==49228*(,== %*â&#x20AC;&#x2122; >>>5/36$â&#x20AC;&#x2122;6+5%30

=:2,&=7 %7(,)60-:> !/â&#x20AC;&#x2122;"

::.-0+)0 5 #-)/)077:6&77) 31 $).4 ? 8< *; 9 ;;3 ?

909460

909601

!2 9210:.9@3) 6? 8 ;<>>; $%1)â&#x20AC;&#x2122;9533 #*17( B;?-> >>??>;B 8 %A( B;?-> >>??>;6 8 "5â&#x20AC;&#x2122;01( B6;6 >,?6-4> /"%01( 03+5&:0++*92%337)* 909552

909538

Annahme von reinem Bauschutt Abgabe von geprĂźftem Recyclingsmaterial

Kurze Wege - faire Preise SiemensstraĂ&#x;e 8 - 10

909451

GeschäftsfĂźhrer Klaus Storz Durmersheimer StraĂ&#x;e 16 # 76316 Malsch Telefon (07246) 86 54 # Fax (07246) 86 55

909508

!0-(3". 9&22& 909464

909071

909683

!&99"$,493"+& 6 56::5 !"-%#30//

&-&(0/ = 5; *: 7 6 :; )) &-&("< = 5; *: 7 6 :1 ;â&#x20AC;&#x2122; 20130707_BB-ETT_ 08


KARLSRUHER SC I 9

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

KSC EMPFÄNGT WOLFSBURG AM SAMSTAGABEND Der Karlsruher SC trifft in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokal am Samstagabend, 3. August, 20.30 Uhr auf den VfL Wolfsburg. Nur zwei Tage später am Montag, 5. August, wird ein weiteres Pokalduell im Wildpark ausgetragen, um 18.30 Uhr empfängt der FC Nöttingen dann den FC Schalke 04.

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

863158

I „Ich hoffe, dass wir eine gute Saison haben werden“

KSC dreimal freitags

KSC hat die Talsohle durchschritten

Frankfurt/Karlsruhe (bb). Die DFL Deutsche Fußball Liga hat am Donnerstag die Spieltage 3 bis 7 der Zweiten Bundesliga zeitgenau terminiert. Der Karlsruher SC tritt insgesamt in den bisher terminierten Spielen je zweimal samstags und sonntags sowie dreimal freitags an.

KSC – FC St. Pauli Samstag, 10. August, 13 Uhr: FC Ingolstadt 04 – KSC Freitag, 16. August, 18.30 Uhr: KSC – SpVgg Greuther Fürth Freitag, 23. August, 18.30 Uhr: SV Sandhausen – KSC

KSC-Ligaspiele, Spieltage 1 bis 7: Sonntag, 21. Juli, 13.30 Uhr: FSV 1899 Frankfurt – KSC Samstag, 27. Juli, 15.30 Uhr:

Sonntag, 1. September, 13.30 Uhr: KSC – VfR Aalen Freitag, 13. September, 18.30 Uhr: SC Paderborn 07 – KSC

U11: Platz zwei und fünf

FOTO I ANDRÉ KAPPLER

Karlsruhe (bb). Die U11-Junioren des Karlsruher SC traten zum Saisonabschluss noch einmal bei zwei Turnieren an. Dabei konnte das KSC-Team beim TSV Spessart den zweiten und beim JuniorenCup in Leiwen-Köverich den fünften Platz belegen.

Jens Todt hat einige Duelle mit seinen Vereinen gegen den KSC gehabt und gute Erinnerungen an die Karlsruher. Karlsruhe. An seinem „ersten“ Arbeitstag im Wildparkstadion kam der neue Sportdirektor des Karlsruher SC Jens Todt noch nicht wirklich zum Arbeiten. Zunächst gab es einen Rundgang für den 43-Jährigen – bis er jeden Mitarbeiter kennen gelernt hatte und alle Gespräche geführt worden waren, war es bereits Nachmittag.

gereist war, um Mannschaft und und dementsprechend „lebhaft“ schneiden, besser spielen und Trainerteam des KSC kennen zu sei es gewesen. „Ich habe einen eine sorgenfreiere Saison haben lernen. guten Eindruck“ und „hoffe, dass und dann schauen, was geht.“ wir eine gute Saison haben werDie Talsohle ist durchschritten den“. Gut vorbereitet

Die Tage in Fulpmes waren für ihn „total aufschlussreich“. Der KSC sei zusammengewachsen, so sein Eindruck. Man habe „einige schwierige Jahre hinter sich“ mit dem Abstieg und davor zwei I Von Michaela Anderer „schwere Zweitliga-Jahre“ (Platz „Ich habe ein richtig gutes Gefühl. 15 und 16 mit dem Abstieg) und Die Stimmung ist gut, im Verein ist dem „Kraftakt“ in der Dritten sie das, in der Stadt habe ich den Liga. Eindruck ist sie das und in der „Mein Eindruck ist, dass die TalMannschaft sowieso“, so Todt, der sohle durchschritten ist“, so Todt. noch ein paar Tage ins Trainings- Die Mannschaft hat sich zusamlager ins österreichische Fulpmes mengerauft, zusammengefunden

Elia Soriano geht nach Stuttgart

Eine weitere Aufgabe steht nun für Todt an. Er muss die Verträge mit Steffen Haas, Karim Benyamina und Dennis Cagara auflösen, bezie„Wollen eine sorgenfreiere Saison Der Zeitpunkt seines Arbeitsbe- hungsweise eine Lösung finden. ginns Ende Juni sei zwar in punc- Denn alle drei haben gültige Verträhaben“ to Kaderplanung „nicht so ideal“ ge beim KSC, spielen aber in der Ein genaues Ziel will man sich gewesen. Dadurch dass die Mann- Planung keine Rolle mehr. Erste Genicht setzen für die kommende schaft aber schon so gut wie stand spräche mit den Beratern hat es geZweitligasaison, Nichtabstieg und die Wechsel gut vorbereitet geben, Todt hoffe auf eine baldige sei zu wenig, so bereits Coach waren, sei das „sehr in Ordnung“. Einigung. Markus Kauczinski und unter Todt hatte eine nahezu vollständi- Der vierte „Aussortierte“, Elia SoriDruck setzen oder einengen ge Mannschaft vorgefunden, die ano, wechselt zu den Stuttgarter wolle man sich selbst auch meisten Neuverpflichtungen hatte Kickers. Er hat am Donnerstag einicht. sein Vorgänger Oliver Kreuzer nen Vertrag bis 2015 unterzeichnet. „Wir wollen besser abschneiden, noch vorgenommen. Lediglich Das gesamte Interview mit Jens Todt als in den bisherigen zwei Zweit- Micanski und Torres laufen unter können Sie auf www.boulevard-baden.de/ ligajahren. Wir wollen besser ab- seiner Verantwortung. videos-und-webcams sehen.

KSC II: „Keine leichte Angelegenheit“

In Ettlingen-Spessart präsentierte sich der KSC in der Vorrunde dominant, zeigte gute spielerische Ansätze und zog am Ende mit 24:0 Toren in das Halbfinale ein. Sechs Siege aus sieben Spielen Dort wartete der SV Ried, gegen den man mit viel Offensivdrang einen verdienten 3:1-Sieg einfahren konnte. Im Endspiel ging es dann gegen den Nachwuchs des SSV Reutlingen. Nach einer schnellen 2:0-Führung ließ der KSC im weiteren Verlauf die nötige Zielstrebigkeit vermissen, um das Spiel nach Hause zu fahren. So kamen die Reutlinger in den letzten Sekunden noch zum Ausgleich und retteten sich somit in das Neunmeterschießen. Hier verließ die Blau-Weißen das Glück und man beendete das schon gewonnen geglaubte Turnier mit dem zweiten Platz.

Eine Woche später war der KSC dann zu Gast in Leimen. Beim sehr stark besetzten Turnier gewann der KSC sechs von sieben Vorrundenspielen. Den Erfolgen gegen die JSG Leiwen (9:0), Borussia Dortmund (1:0), die TSG 1899 Hoffenheim (1:0), den VfB Stuttgart (1:0), Eintracht Trier (4:0) und Fortuna Düsseldorf (2:1) stand nur eine Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken (0:1) gegenüber. Im Viertelfinale wartete der 1.FC Kaiserslautern. Der KSC präsentierte sich am zweiten Turniertag zwar bissig, aber leider nicht konsequent genug im Offensivspiel. Der FCK nutzte auf der anderen Seite zwei seiner wenigen Chancen eiskalt zum Sieg. In den Platzierungsspielen ging es für den Wildparknachwuchs gegen Bayer 04 Leverkusen. Nach einem leistungsgerechten 1:1 in der regulären Spielzeit, konnte der KSC-Keeper zwei Neunmeter parieren und schickte somit seine Mannschaft in das Spiel um den fünften Platz. Dieser wurde nur noch durch ein Neunmeterschießen ermittelt, bei dem der stark aufgelegte KSC-Keeper erneut zwei Strafstöße halten konnte.

KSC-Neuzugänge Torres und Micanski Karlsruhe/Fulpmes (mia/bb). Zwei Neuzugänge konnte der neue Manager des Karlsruher SC Jens Todt in der vergangenen Woche verkünden: Stürmer Ilian Micanski und Mittelfeldakteur Manuel Torres spielen künftig für den KSC.

Zuletzt beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag stehend, war er zum FC Ingolstadt ausgeliehen worden. In insgesamt 28 Zweitliga-Partien schoss er zehn Tore.

FOTO I POMMERENING

Neue Herausforderung Micanski, der im Wildpark einen Vertag bis Ende Juni 2016 unterschrieb, war angeschlagen und konnte noch nicht mit bei den Testspielen in Fulpmes zum Einsatz kommen. Der bulgarische A-Nationalspieler sei ein „schneller und cleverer Stürmer mit einer exzellenten Auffassungsgabe“, lobt Sportdirektor Todt.

„Die Voraussetzungen hier sind sehr gut – mir gefällt, was der Verein vorhat und wie das hier umgesetzt wird. Der KSC ist ein Verein mit großer Tradition, der auch in meiner Heimat Bulgarien einen sehr guten Namen hat“, erklärte Micanksi nach seiner Ankunft. „Zudem sehe ich hier eine gute sportliche Perspektive für mich.“

Kurz vor Ende des Trainingslagers unterschrieb dann auch der letzte Wunschkandidat des KSC, der Spanier Manuel Torres. Der Ex-Schalker weilte bereits im Trainingslager des KSC und unterschrieb dort einen Dreijahresvertrag beim KSC bis Juni 2016. „Ich freue mich auf die neue Mannschaft und die Herausforderung beim KSC“, so der Spanier, der bei der zweiten Mannschaft der Schalker in 62 Partien 19 Tore erzielt hatte. „Ich kenne Manuel schon länger. Er ist ein junger Spieler mit viel Potenzial – schnell, technisch versiert und mit einem guten Spielverständnis“, erklärte KSC-

Sportdirektor Todt. „Er passt hervorragend in unser Anforderungsprofil für die Position im rechten Mittelfeld, für die wir uns umgesehen hatten.“ Schneller Spanier Seinen ersten Einsatz hatte Torres im letzten Testspiel in Fulpmes gegen den tschechischen Erstliga-Club 1. FK Príbram, das der KSC nach einem Tor von Dimitrij Nazarov mit 1:0 gewann. Spanier Torres, der in der zweiten Hälfte eingewechselt worden war, brachte viel Schwung ins Spiel und sorgte für einige gefährliche Szenen.

Der KSC II ist in die Saisonvorbereitung gestartet. Karlsruhe (mia). Der Karlsruher SC II ist in die Vorbereitung für die kommende Oberligasaison gestartet. KSC II-Coach Joe Zinnbauer steht allerdings auch in dieser Saison wieder vor der großen Aufgabe, ein fast neues Team zu bilden. Denn mehr als 13 Spieler verließen den KSC II, teils auch ins Zweitligateam, viele junge Spieler kamen neu hinzu unter den acht Neuzugängen. Nun stehen für die KSC II-Spie-

ler Testspiele und Trainingseinheiten im Wildpark sowie im Trainingslager in Malsch an. „Es war nicht einfach”, so Zinnbauer. Der Urlaub nach der schwierigen Saison mit Abstiegskampf sei notwendig gewesen, dennoch habe das Trainer- und Managerteam viel arbeiten müssen, so Zinnbauer im Videointerview mit Boulevard Baden. Eine neue Mannschaft musste wieder aufgestellt werden. Vor

allem muss diese sich auch in der Oberliga durchsetzen können. „Ich hoffe nicht, dass wir wieder von Anfang an gegen den Abstieg spielen.“ In der Rückrunde spätestens wolle man gut mitspielen können und „Luft haben“. Es werde aber sicherlich keine leichte Angelegenheit. Das Ziel heiße beim KSC II auch ausbilden. Das habe man in der vergangenen Saison angefangen und wolle dies fortsetzen. 757485

Blickfang! Werbung auf dem Video-Board. Bei Interesse: Tel. (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de 895625

20130707_BB-ETT_ 09


10 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I KW 27, 16. Jahrgang

hagebaumarkt mit Floraland eröffnet

Der beste Bonus vom Chef

FOTO I CORINA BOHNER

Anzeige (bb). Viele Unternehmer in Karlsruhe und der Region nutzen die Sommerzeit, um sich mit einem Bonus bei ihren Mitarbeitern für ihr großes Engagement zu bedanken und sie dadurch noch mehr zu motivieren. Mit dem Karlsruher Arbeitgeber Geschenkgutschein bietet die City Initiative Karlsruhe Unternehmen die Möglichkeit, sich bei ihren Mitarbeitern durch eine steuer- und sozialversicherungsfreie Bonuszahlung zu bedanken. Der Gutschein kann nicht nur als Bonuszahlung einge-

KURZ & BÜNDIG

setzt werden, sondern auch als Dankeschön für besondere Leistungen oder als Geburtstagsgeschenk. Durch eine Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs können Unternehmen Sachlohn in Form bestimmter Gutscheine steuer- und sozialabgabenfrei bis zu 44 Euro pro Monat an ihre Mitarbeiter auszahlen. Extra dafür wurde von der City Initiative Karlsruhe der Karlsruher Arbeitgeber Geschenkgutschein entwickelt. Bestellbar ist der Gutschein unter www.karlsruhergeschenkgutschein.de.

Neue Verkaufsräume

Seit vergangenen Montag befindet sich in der Ettlinger Hertzstraße 3 der neue Bau- und Gartenfachmarkt hagebaumarkt mit Floraland. auf dem Parkplatz. Der Besucherandrang bestätige die positiven Rückmeldungen, die man im Vorfeld zum geplanten Neubau erhalten habe, so Geschäftsführer Hornung. „Wir können jetzt ganz zufrieden sein“, sagt auch Geschäftsführerin Gillet. Nach Baubeginn im September 2012 sorgten einige Unwägbarkeiten – bedingt durch Umweltschutz und Witterungsverhältnisse – für

FOTO I PHILIPP MOENCKERT

Rocky Horror Show im Kammertheater

909912

Anzeige (bb). Drag und starke Beats gibt es im Kammertheater Karlsruhe ab 10. Juli, wenn der „Sweet Transvestite“ Frank`N´Furter seine Reizwäsche überstreift und die Stuhlreihen im Theater zum Beben bringt. Die Handlung des Rockmusicals, das bereits 1973 am „The Royal Court Theatre Upstairs“ in London Premiere feierte, setzt ein in einer verregneten und stürmischen Novembernacht: Das frisch verlobte, schwer verliebte und etwas prüde Paar Brad Majors und Janet

INTERSKY ZUFRIEDEN

eine Eröffnungsverzögerung von rund zwei Monaten. Einen besonderen Schwerpunkt des neuen Fachmarktes bildet die XXL-Zooabteilung, die auf 500 Quadratmetern alles für den tierischen Liebling bereitstellt. Das Angebot an Lebendtieren umfasst Nager, Reptilien, Kalt- und Warmwasserfische sowie Vogelspinnen. Mehr Informationen unter www.hbm-ettlingen.de.

Weiss haben eine Reifenpanne. Sie suchen Zuflucht und ein Telefon in einem nahe gelegenen Schloss. Statt der Möglichkeit zu telefonieren, werden sie hier jedoch mit skurrilen Gestalten konfrontiert. Allen voran Dr. Frank`N´Furter, der außerirdische Wissenschaftler vom Planeten Transsexual aus der Galaxie Transylvania. In dieser Nacht will der Exzentriker der bunten Gästeschar seine neueste Schöpfung vorführen: Den muskulösen Rocky – ein waschechtes Retortenwesen aus seiner Züchtung.

FOTO I MÖBEL SCHULTZ

Anzeige (bb). Am 1. Juli haben die hagebau Gesellschafter Petra Gillet und Bertram Hornung ihren neuen hagebaumarkt mit Floraland in Ettlingen eröffnet. Auf rund 10 000 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der Bau- und Gartenfachmarkt ein Komplettsortiment von 80 000 Artikeln für Bauen, Heimwerken und Garten. Am Eröffnungstag herrschte bereits um zehn Uhr reges Treiben

NEUE KURSE IM GESUNDHEITSWESEN Zwei aktuelle Zertifikatslehrgänge aus dem Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen stellt das IHK-Bildungszentrum Karlsruhe am Mittwoch, 10. Juli, vor. Es sind die Schulungen zum „Gesundheits- und Präventionstrainer (IHK)“ sowie „Gesundheitsmanager (IHK)“. Ort der Veranstaltung ist das IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Haid-und-Neu-Straße 7. Über den neuen Lehrgang „Gesundheits- und Präventionstrainer (IHK)“ berichtet das IHK-BIZ ab 17 Uhr. Eingeladen sind Fitness- und Personaltrainer, Sportwissenschaftler und -lehrer, Physiotherapeuten und Interessierte, die in diesem besonderen Zweig der Fitness- und Gesundheitsbranche beruflich Fuß fassen wollen. Wer in kleinen oder mittleren Unternehmen ein betriebliches Gesundheitsmanagement aufbauen oder übernehmen will, ist ab 18 Uhr in der Folgeveranstaltung zum Lehrgang „Gesundheitsmanager (IHK)“ richtig. Die Schulung wendet sich an Mitarbeiter aus der Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit, dem Personalwesen sowie an betriebsinterne Verantwortliche. Konzipiert und organisiert werden die Weiterbildungen in Zusammenarbeit zwischen dem IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, dem Sportinstitut am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und dem Institut für präventive Diagnostik, Aktivitäts- und Gesundheitsförderung (IDAG). Näheres beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Telefon 07221 996 53 50, E-Mail wohlfeil@ihk-biz.de. Ansprechpartner sind zudem Dr. Patrick Anstett und Pascal Senn, Institut für präventive Diagnostik, Aktivitäts- und Gesundheitsförderung (IDAG), Telefon 0721 203 90 01, E-Mail info@idag-gmbh.de.

Anzeige (bb). Der 1981 gegründete Familienbetrieb Möbel Schultz, der inzwischen in zweiter Generation von Carsten Schultz geführt wird, ist am 29. Juni in neue Räumlichkeiten Im Ermlisgrund 3 in Waldbronn-Reichenbach gezogen (ehemals Metallbau Kunz). Kunden finden auf circa 350 Quadratmetern ein breites Sortiment an modernen, hochwertigen und komfortablen Einrichtungen. Die Küchen werden weiterhin einen Schwerpunkt bei Möbel Schultz bilden. Im Angebot befinden sich aber auch Ess- und Polstergruppen sowie Wohn- und Schlafzimmer und Garderoben.

„Anlässlich des Umzugs wollen wir aber auch neue Akzente setzen und unser Angebot verbreitern“, so der Geschäftsführer Carsten Schultz. Die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten wird am Samstag, 13. Juli stattfinden. Kunden und Interessenten sind von 10 bis 14 Uhr eingeladen, sich in der Ausstellung umzuschauen. Zu diesem Anlass werden Sekt, andere Getränke und kleine Snacks gereicht. Weitere Informationen sind im Internet unter www.moebelschultz.de oder telefonisch unter 07243 52 69 53 erhältlich.

Die Regionalfluggesellschaft InterSky ist mit der erst seit April betriebenen Strecke Karlsruhe – Hamburg sehr zufrieden. Auch im Winterflugplan 2013/14 wird die Verbindung deshalb dreimal täglich geflogen, kündigte InterSky bei einer Pressekonferenz in Baden-Baden an. Im laufenden Geschäftsjahr konnte die Airline die Zahl der Passagiere um ein Drittel, den Umsatz sogar um 41 Prozent steigern. Auch das Jahr 2012 schloss das Unternehmen positiv ab. Die in Bregenz ansässige Regionalfluggesellschaft InterSky mit Heimatflughafen Friedrichshafen hat zwei höchst unterschiedliche Jahre hinter sich: Ende 2011 hatte das Unternehmen noch eines seiner vier Flugzeuge vom Typ Dash 8-Q300 verkauft. Anfang 2012 übernahmen Hans Rudolf Wöhrl und Peter Oncken 74,9 Prozent der Gesellschaft und stellten die Weichen auf Expansionskurs. 2012 war die Airline noch mit drei 50-plätzigen Dash 8-Q300 unterwegs. Im Januar und April 2013 nahm die InterSky zwei neue ATR 72-600 mit jeweils 70 Plätzen in Betrieb. Zusätzlich ist seit April eine von der Avanti Air eingeleaste ATR 72-200 mit ebenfalls 70 Plätzen für InterSky unterwegs. Allein in diesem Jahr nahm die Airline drei neue Strecken ins Programm: Im Januar startete der Flugbetrieb zwischen Zürich und Graz. Im April nahmen die Verbindungen Zürich – Salzburg sowie Karlsruhe – Hamburg den Betrieb auf.

VEREINBARKEIT VON BERUF UND FAMILIE Immer mehr Arbeitgeber setzen im Wettbewerb um die besten Fachkräfte auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. 304 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen haben sich bundesweit den audits berufundfamilie beziehungsweise familiengerechte Hochschule unterzogen, um einen nachhaltigen Veränderungsprozess einzuleiten und eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik fest zu verankern. Darunter auch das Landratsamt Karlsruhe, das nach erfolgreichem Abschluss des zwölfmonatigen Prozesses mit dem entsprechenden Zertifikat ausgezeichnet wurde, wie Landrat Christoph Schnaudigel den Verwaltungsausschuss des Kreistags informierte.

20130707_BB-KAS_ 10


®

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang

Großes Programm für Familien mit Kindern

Die „Grundschulgrammatik“

FOTO I ANDRÉ KAPPLER

Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr Workshops für Erwachsenen und Kinder angeboten. Das „Vierhändig Zaubern“ geht so: Jeder macht seine eigenen Entwürfe – als Notiz, Skizze, Gemälde oder als Modell. Auf der Zaubertöpferscheibe werden diese Ideen räumlich umgesetzt. Einer kurbelt für den Antrieb, und am anderen Ende der Maschine drehen Kinder und Erwachsene zusammen mit Thomas Benirschke „vierhändig“ ihre Figuren und Gefäße. Die Werke können mitgenommen und später gebrannt werden. Die „Zaubertöpferscheibe” selbst ist bereits eine Skulptur. Sie ist aus Fundstücken zusammengebaut, die Geschichten erzählen. Ihre eigentliche Wirkung entfaltet sie aber erst in der Benutzung. Das Projekt „Zaubertöpferscheibe” ist eine „soziale Plastik”, in der die Betrachter selbst Hand anlegen können. Die Metamorphosen, die der Ton auf der Scheibe unter „vier Händen” durchläuft, haben großes theatrales Potenzial. Vom Tonberg zu Gurke – Fisch, Pferd – Pilz – Säbelzahntiger... und möglicherweise wieder zurück. Museumswerkstatt Dabei können auch Gefäße aller Art entstehen. Es interessiert weniger das In den Wachhäusern vor dem Schloss Endprodukt als der Prozess und das werden in der Museumswerkstatt am Spiel mit der Wahrnehmung.

Teemischungen zusammenzustellen. Ein eigener bunter Programmteil wird sich der neu besiegelten EU-Mitgliedschaft Kroatiens widmen.

Spielerisches Entdecken der Kunst

Voll App-gedreht?

FOTO I ANTONINO QUINTIERI

Die Kinder eines Workshops der Städtischen Galerie Karlsruhe sind sich einig – ein tolles Buch. Karlsruhe. Mit dem „Wirk- und Werkbuch“ versuchen die Autorinnen Birgit Reich, Margit Fritz und Melanie Ardjah das Interesse von Kindern für die Kunst zu wecken. Insgesamt 15 Kunstwerke von Künstlern wie Rosemarie Trockel oder Jörg Immendorff beinhaltet die Publikation, die darauf abzielt, Kinder und ihre Familien in das bunte Universum der Kunst zu entführen. Von Antonino Quintieri Dieses Mal steht nicht wie gewohnt nur das Betrachten des Werkes im Vordergrund, sondern vielmehr das spielerische Lernen: Rätseln, selbst gestalten, hämmern, schneiden, kleben, malen, backen und fotografie-

ren sind nur einige Aufgaben, die dem Leser gestellt werden. Die Autorinnen sind der Meinung, dass durch gestalterisches Entdecken der Kunst, ein Weg zur Selbstverwirklichung eines jeden Kindes geebnet wird. Sie lassen ihren Phantasien freien Lauf und lernen durch intuitives Denken eigentlich komplizierte und komplexe Strukturen spielerisch kennen. Das Buch ist als „Kindersachbuch“ gedacht, soll dem Leser also keine Sichtweise aufzwingen, sondern ein Interpretationsanstoß für eigene Ideen sein. Zu jedem Werk gibt es eine Beschreibung, in der wichtige Begriffe durch ein beigelegtes Glossar erklärt werden, einen Informationstext zum Künstler, sowie eine Mitmachaktion, die eine gestalterische Aufgabe für den Leser bereithält. Kurze, einfach zu verstehende Backrezepte, Ausgestaltungen von Vorlagen und Anleitun-

BADISCHES KONSERVATORIUM

MUSIKSCHULE der Stadt Karlsruhe. Unterricht in elementarer Musikerziehung, Gesang und auf allen Instrumenten. Infos unter: Telefon 0721 133-4301 oder -4315 www.karlsruhe.de/b1/kultur/musik/musikal_bildung/badkons Jahnstraße 20, 76133 Karlsruhe

gen zum Fotografieren helfen den Kindern mithilfe der Familie Spaß an der Kunst zu finden. Nicht nur für zu Hause, sondern auch als Unterrichtsmaterial in Grundschulen ist das Buch geeignet. In der Gruppe können Schüler ihre verschiedenen Gedanken zum Ausdruck bringen und beharren so nicht auf ihrer eigenen Interpretation, sondern entwickeln das Gespür für eine offene Betrachtungsweise. Dieses Konzept wird bereits in mehreren Workshops der Städtischen Galerie Karlsruhe umgesetzt. Die Kinder tauschen Ideen aus, erlernen verschiedene Techniken des Gestaltens, sowie des Beobachtens und lassen zudem ihrer künstlerischen Ader freien Lauf. Erhältlich ist das „Wirk- und Werkbuch“ im Buchhandel, sowie an der Museumskasse der Städtischen Galerie Karlsruhe für 12,90 Euro.

&(,#’(!"%%&’$# ,+ !+)#

"3#-,*5,(/2( !#%++,-)(-(+/(/ )4/ #--( $%+(/ 3.& -#00(. /!’ %0+ ()"/*&,&/.,!’$(*$

Region (bb). Die „Grundschulgrammatik“, der neue Band, der die DudenGrundschulwörterbücherreihe sinnvoll ergänzt, erläutert kindgerecht alles zum Thema deutsche Grammatik, zum Beispiel: Welche Adverbientypen gibt es, wie werden Adjektive gesteigert, wie verhält es sich mit den Satzgliedern und vieles mehr. Männliches und Weibliches. Es heißt ja schließlich „der Mann“ und „die Frau“. Und alles andere ist eben das gramma-

Abacus: Ferien trotz Nachhilfe

München (bb). Buntstifte, Fleißbildchen und Poesiealben sind „out“: Schon die Kleinsten spielen, malen und lernen inzwischen am Tablet-PC und nicht wenige Grundschüler halten bereits vor der vierten Klasse ihr erstes Smartphone in Händen.

Birgit Reich: „Das Kind kann daraus machen was es will.“

’5".7+ /07’ ! 21%(3

9 9 94 " # " $ 8 5 + / " $ * * , - ) ’ 4 & ’ 897743

909588

onsflut wirklich zu bewältigen. Gleichzeitig nehmen uns Smartphones und Apps zunehmend das Denken ab: Orientierung wird durch interaktive Karten, Allgemeinwissen durch mobile Online-Lexika und die eigene Merkfähigkeit durch automatische Erinnerungen und klingelnde Terminkalender ersetzt. Schon macht das Schlagwort von der „digitalen DeWas spielerisch aussieht, verursacht menz“ die Runde. Schaden wir also bei Eltern und Pädagogen aber viel- unseren Kindern, wenn wir ihnen zeifach Kopfzerbrechen: Zwar sollen Kin- gen, wie sie sich eigenständig schnell der den selbstverständlichen Umgang Informationen beschaffen und Dinge mit den Techniken des digitalen Zeit- quasi „im Vorbeigehen“ übers Handy alters erlernen – wie aber können die erledigen können? Erwachsenen deren verantwortungsvolle Nutzung vermitteln und überwaZeit für Erklärungen chen? Wertvolle Tipps dazu liefert investieren Psychologe Benjamin Martens von psycheplus und erklärt, warum Eltern „Nicht zwingend“, beruhigt der Psydabei vor allem auf ihre eigenen Ge- chologe. Denn die mobilen Helfer wohnheiten achten sollten. erleichtern uns natürlich das Leben Handys und Smartphones sind aus und können nicht nur als Zeitfresser, unserem Alltag kaum mehr wegzu- sondern auch zur Zeitersparnis gedenken – dabei sind sie technisch nutzt werden. „Voraussetzung ist gesehen noch eine relativ junge Er- allerdings, dass man die gewonnescheinung. Das macht es schwer, si- nen Freiräume dann auch für die Fachere Aussagen über die gesundheit- milie oder die eigene Entspannung lichen Langzeit- und Folgeschäden nutzt – und nicht nur versucht, in ihrer Nutzung zu treffen. „Fakt ist je- noch kürzerer Zeit noch mehr zu doch, dass ein durchgängiges Up-To- schaffen“, so Martens von psycheDate-Sein und eine ständige Erreich- plus. Problematisch wird es allerbarkeit sowohl bei Erwachsenen als dings, wenn jemand das Gefühl hat, auch bei Jugendlichen für Stress sor- ohne sein Handy im Alltag nicht mehr gen können“, erklärt psycheplus-Ex- zurechtzukommen. „Wir dürfen eiperte Benjamin Martens. Schon heute nem Gerät im Zweifel nicht mehr ist es kaum noch möglich, die mit der vertrauen, als der eigenen OrientieMedienvielfalt verbundene Informati- rung und Merkfähigkeit.“

Die Grundschulgrammatik – So funktioniert Sprache, Duden.

tikalische Geschlecht. Was mit „-ling“ endet, kann nur männlich sein, das „-in“ verrät das Weibliche und das oft niedliche „-chen“ oder „-lein“ ist garantiert sächlich. Ob Adjektiv, Verb oder Adverb: Das Buch arbeitet sich wie bei den Nomen immer Schritt für Schritt in die Feinheiten eines Themas ein. Was Grundschülern mit Freude vermittelt wird, hilft auch den Eltern, denn Hand aufs Herz: Wer kann heute als Erwachsener noch erklären, was eine adverbiale Bestimmung ist? „Die Grundschulgrammatik“ kann es, und wo diese Regel erläutert wird, lässt sich im Inhaltsverzeichnis leicht finden. Im Anhang werden alle Themen noch einmal zusammengefasst, alle Fachbegriffe übersetzt und zudem liefert ein Register ganz fix die passenden Regel-, Erklär- und Beispielseiten. So ergänzt „Die Grundschulgrammatik“ die Grundschulwelt von Duden sinnvoll, in der bereits „Das Grundschulwörterbuch“, „Das Grundschulwörterbuch – Sag es besser“ und „Das Grundschulwörterbuch – Fremde Wörter“ darauf warten, von Kindern mit Freude gelesen zu werden. Boulevard Baden verlost drei Exemplare. Wer gewinnen möchte, sollte bis 11. August eine E-Mail mit dem Betreff „Grundschulgrammatik“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

FOTO I BB

ben. Mit Anleitung oder auf eigene Faust kann der Geocache gesucht werden und die Werkstätten der Museumspädagogik laden dazu ein, eigene

FOTO I DUDEN

18. Museumsfest des Badischen Landesmuseums Karlsruhe (bb/tra). Vom 12. bis 14. Juli ist es wieder soweit: Das Badische Landesmuseum feiert sein 18. Museumsfest in und um das Karlsruher Schloss. Ganz im Zeichen der neuen Sammlungsausstellung „WeltKultur/ GlobalCulture“ kommen Künstler mit unterschiedlichstem kulturellen Hintergrund aus der ganzen Welt nach Karlsruhe. Das Fest wird somit im wahrsten Sinne zum „Treffpunkt WeltKultur“. Dass Kulturen nicht nur für sich bestehen, sondern sich auch gegenseitig befruchten, soll beim Museumsfest sinnlich erfahrbar werden. Zum Beispiel mit den New-JazzMusikern der japanischen Band „JaJa“, der polnischen Weltmusikband „Dikanda“ oder dem in Karlsruhe ansässigen Enkhjargal Dandarvaanchig mit seinem internationalen Ensemble „Duplessy & The 3 Violins of the World“. Hochwertig ist auch das Theaterprogramm: Das „Theater der Dämmerung“ präsentiert mit seinem Stück „Siddharta“ die einzige Schattentheaterinszenierung von Hesses gleichnamigem Roman. Das Figurentheater Marmelock entführt mit „Fatima und der Traumdieb“ Kinder und Erwachsene in die orientalische Märchenwelt. Natürlich gibt es auch genügend Zeit, die WeltKultur im Museum zu entdecken. Führungen bieten Gelegenheit, sich intensiv auf Spurensuche zu bege-

I 11

Anzeige (bb). Ob man in den Sommerferien etwas für die Schule tun sollte – da sind die Meinungen geteilt: Viele Schüler genießen die Zeit und wollen in den Ferien von der Schule nichts wissen. Andere hingegen nutzen die Zeit, um Schwächen und Lücken auszumerzen, da sie wissen, dass diese sich im nächsten Schuljahr verheerend auswirken können. Dafür ist die Zeit in den Sommerferien günstig. Deshalb buchen Eltern bei Abacus nicht selten regelrechte Crashkurse, natürlich in den Problemfächern. „Es ist gerade jetzt gut möglich, in kurzer Zeit viel Stoff nachzuarbeiten, man muss deshalb nicht unbedingt auf die Ferien verzichten“, so Institutsleiterin Susanne

Köhler. Dazu stellt das Abacus-Nachhilfeinstitut den Schülern ein Team von hochqualifizierten Nachhilfelehrern zur Verfügung, die im gesamten Stadtgebiet und südlichem Landkreis Karlsruhe Einzelnachhilfe beim Schüler zu Hause erteilen, in den Ferien auch am Vormittag. Gerade durch den Einsatz intensiver, häuslicher Einzelnachhilfe können Wissenslücken effektiv geschlossen und die Motivation des Schülers erfolgreich geweckt werden. Der positive Nebeneffekt: Es bleibt noch genügend Freizeit! Terminvereinbarungen für ein ausführliches Vorgespräch, das ebenfalls bereits bei den Eltern zuhause stattfindet, sind unter 0721 32 95 08 40 möglich. Weitere Infos: www.abacus-nachhilfe.de

Ferienjobs: Tipps für Schüler Region (bb). Die Sommerferien stehen vor der Tür – und für viele Schüler beginnt damit die Zeit der Ferienjobs. Sie helfen, das Taschengeld aufzubessern und gewähren frühzeitig Einblicke in die Arbeitswelt. Die Jugend des Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) gibt Tipps, damit alles gut läuft. Es gibt ein breites Spektrum an Ferienjobs in den unterschiedlichen Branchen und mit verschiedensten Aufgaben, aber Schüler dürfen nicht jede Tätigkeit ausüben. „Das Jugendarbeitsschutzge-

setz regelt, unter welchen Bedingungen Kinder und Jugendliche arbeiten dürfen“, sagt DGB-Bundesjugendsekretär Florian Haggenmiller. So verbietet das Jugendarbeitsschutzgesetz Kindern bis einschließlich zum 14. Lebensjahr zu arbeiten. Es gibt aber Ausnahmen: Mit Zustimmung der Eltern dürfen Kinder über 13 Jahre bis zu zwei Stunden täglich zwischen 8 und 18 Uhr arbeiten. Im landwirtschaftlichen Bereich sind drei Stunden täglich innerhalb dieses Zeitraums erlaubt.

892732

@Ł‥ ⁾Ł› <⁄⁄ß½⁄⁄ß

N“æ“„¼™—Ÿu¸“ ’“Ÿé“ææó™´“™ >A‡2K −Ê‡−ëÊ P¸Ü U¼Üú“ܺ]ó„ *A‡L −äÊ‡ìÊ P¸Ü

$).<&6=<’1*+6 !6+/1/).92;7+;2 %4-97(&;+63.4,

:::1? @>"%- 4 %-B"8CB"/&$"-05 !’/6 DD+1 4D5 :(?3 < 1? *; D 7 .0)2#A2,>9$"@’80-2)628, /6+09 &3 *+6 :: =</7).+3 #&;7&). ;3* ";9&).5

Pfi¹fi‰−° ì ÿÀó`` ÿ`  ‥‥‥Ôo_¥ØèyÆŁofiÆ°Ô¥fi

""%)%#&*!$(!% 1’( !%8> &.9 1*$1+ "3=(0&(8 <%+/7 =31 2 - 4) #,8 5/(<><(8 .1/$99 4: #,86 877778

908976

909624

909813

20130707_BB-ETT_ 11


12 I WEITERBILDUNG

%28/(9$5'%$'(1,$Q]HLJHQVRQGHUYHU|IIHQWOLFKXQJ,.:-DKUJDQJ

Die richtige Ausbildung finden

FOTO I MATTONIMAGES

Anzeige (bb). Einen Ă&#x153;berblick Ăźber die wichtigsten Berufsbilder sowie freie Ausbildungsplatzangebote in Industrie, Handel und Handwerk fĂźr das kommende Ausbildungsjahr 2014 bietet die neue Ausgabe des â&#x20AC;&#x17E;Stellenmarkt fĂźr Auszubildendeâ&#x20AC;&#x153; der RĂśser Presse. Tagesaktuell und mobil ist die Stellenmarkt-App fĂźr iOS und Android. Seit vergangener Woche gibt es die Publikation in den zwei Ausgaben â&#x20AC;&#x17E;TechnologieRegion Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; sowie â&#x20AC;&#x17E;SĂźdlicher Oberrheinâ&#x20AC;&#x153; fĂźr die Region Freiburg. Beide Ausgaben sind in bewährter Kooperation mit den Industrie- und HandelsDer 17. Weiterbildungstag lockt mit Vorträgen, Workshops und individueller Beratung. kammern entstanden. Sie werden in den kommenden Tagen Karlsruhe (bb). Der diesjährige Rund 20 Fortbildungseinrichtun- eine ebenfalls kostenlose Orien- an alle AbgangsschĂźler 2014 regionale Weiterbildungstag bietet gen der Region präsentieren ihre tierungsberatung in Anspruch der allgemeinbildenden Gymam Donnerstag, 11. Juli, ab 13 Uhr Angebote. Das Spektrum reicht nehmen. Um 19 Uhr endet der nasien, Real-, Werkreal- und die einmalige Gelegenheit, sich von Betriebswirtschaft, Technik Weiterbildungstag. Hauptschulen kostenlos verteilt. Ab Mitte August kann die Ăźber alle Fragen der beruflichen und Produktion, Ăźber InformaProgramm Publikation im ausgewählten Fortbildung zu informieren und tions- und KommunikationspersĂśnlich beraten zu lassen. Im technik, Sprachen, GesundheitsZeitschriftenhandel und BahnRegierungspräsidium Karlsruhe und Erziehungswesen bis hin zu Das komplette Programm steht hofbuchhandel erworben weram Rondellplatz hat das Netzwerk Arbeits- und FĂźhrungstechni- als Download auf www.weiter- den. Ein e-Paper des StellenfĂźr berufliche Fortbildung Karlsru- ken. Zur beruflichen Standortbe- bildungstage.de zur VerfĂźgung. marktes gibt es unter www. he bei freiem Eintritt ein vielfälti- stimmung und zum Ausloten von Der nächste Weiterbildungstag stellenmarkt-fuer-auszubildenges Programm vorbereitet. Perspektiven kĂśnnen Besucher findet erst wieder 2014 statt. de.de.

Mit alfatraining fĂźr mehr Bildung Anzeige (bb). Fehlende Kitaplätze, veraltete Lehrmethoden, Fachkräftemangel â&#x20AC;&#x201C; all das sind Schlagworte, die die gegenwärtige politische Bildungsdebatte europaweit bestimmen. Um traditionelle Weiterbildungsangebote zu ergänzen und einen Beitrag zur marktrelevanten Qualifizierung von Fachkräften zu leisten, setzt sich Niko Fostiropoulos mit seinem Unternehmen alfatraining fĂźr die Verbreitung barrierefreier Bildung ein, um eine schnelle Anschlussfähigkeit an den Arbeits- Anwendungsorientiertes Lernen markt zu ermĂśglichen. mit innovativer Technik ist Niko Fostiropoulos, Geschäftsleiter Ă&#x153;ber ein professionelles Live-Lern- und GrĂźnder von alfatraining, system qualifizieren sich die Teil- wichtig. nehmer bei alfatraining in ihrem Weiterbildungsthema und operie- Techniken der Projektarbeit, Interren darĂźber hinaus mit den neues- aktion und Kommunikation gearten Techniken der industriellen beitet wird. Auf dem neuesten Praxis. Stand der Technik soll zentrales So hat alfatraining aufgrund der Know-how der international korasanten Weiterentwicklung von operierenden Wirtschaft vermittelt technischen Standards in Industrie und durch interaktive Projektarbeit und Wirtschaft diese innovative erprobt werden. Ă&#x153;ber das LiveForm der Qualifizierung geschaf- Lernsystem werden bundesweit fen, bei der bereits im Schulungs- alle Schulungsteilnehmer in einem verlauf mit arbeitsmarktrelevanten Klassenraum audiovisuell vernetzt

FOTO I BB

17. Weiterbildungstag in Karlsruhe

und durch eine Expertin oder einen Experten ßber eine VideoLiveschaltung unterrichtet. Der Unterricht bei alfatraining ist kein Selbstlernprogramm, sondern ein interaktives Präsenztraining, das ßber moderne Kommunikationskanäle anwendungsorientierten Unterricht ermÜglicht. Fßr Mßtter und Väter ohne ausreichende BetreuungsmÜglichkeiten fßr ihre Kinder besteht bei alfatraining die MÜglichkeit, von zuhause aus am Unterricht teilzunehmen. Mit der Entwicklung der Live-Lernplattform haben Fostiropoulos und sein Team sowohl auf die Bedßrfnisse der internationalen Wirtschaft als auch auf gesellschaftliche Herausforderungen reagiert. alfatraining bietet arbeitsmarktrelevante Schulungsprogramme mit Startgarantie auf dem neuesten Stand der Technik und verbindet somit moderne Bildungsdidaktik und erstklassige Schulungsexpertise mit der neuesten Generation der Videotechnik. Mehr Infos unter 0721 35 45 00 oder auf www.alfatraining.de.

MINT-Fachkräfte werden knapp

Näheres, kostenfreie Beratung und das Jahresprogramm des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe gibt es auf. Sie qualifizieren die Ab- ßbernehmen kÜnnen. Im unter Telefon 0721 17 42 22, solventen so, dass sie neue, Fachbereich Technik sind dies E-Mail info@ihk-biz.de und verantwortungsvolle Aufgaben etwa die Lehrgänge zur Elekt- www.ihk-biz.de.

Rolf Barthold ist Geschäftsfßhrer des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe.

909595

Carlo Schmid Schule Karlsruhe Anzeige (bb). Inzwischen vollendet der dritte Jahrgang des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums â&#x20AC;&#x201C; Profil â&#x20AC;&#x17E;Sozialesâ&#x20AC;&#x153;, mit dem Profilfach Pädagogik und Psychologie, â&#x20AC;&#x201C; an der Carlo Schmid Schule sein Abitur. Zeit fĂźr eine Ausweitung, dachte die Schulleitung und handelte: Ab dem nächsten Schuljahr wird beim Sozialwissenschaftlichen Gymnasium auch das Profil â&#x20AC;&#x17E;Gesundheitâ&#x20AC;&#x153;, mit dem Profilfach Gesundheit und Pflege, angeboten. Dieses fĂźhrt ebenso zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) und zielt auf eines der zukĂźnftig wichtigsten Wachstumsfelder in Baden-WĂźrttemberg ab; rund zehn Prozent der Beschäftigten im SĂźdwesten arbeiten bereits in der Gesundheitsbranche. Mit diesem neuen Profil sollen kĂźnftige FĂźhrungskräfte fĂźr diese Bereiche gewonnen werden.

FOTO I BB

rofachkraft und Fachkraft fßr CAD-Technik. Im kßnftigen Fachbereich Energie und Umwelt ist es unter anderem die Qualifizierung zum Energie Manager. Wer aus einem ITBeruf kommt oder IT-Erfahrung mitbringt, kann sich am Karlsruher IHK-Bildungszentrum zur Fachkraft fßr vernetzte IT-Systeme, zum LINUX System-Administrator oder ITSecurity Manager qualifizieren. Der Weg zum IT Business Manager ist von dort aus nicht weit. Sogar der Sprung zum akademischen Master of Science (M.Sc.) ist mÜglich. Eigens kleine und mittlere Industriebetriebe in der TechnologieRegion profitieren von diesem Qualifizierungsangebot. Ob Technik, Informationstechnologie, Energie oder Umwelt: Mit der entsprechenden Fort- und Weiterbildung kann der Stab ßbernommen werden. So bleibt der Betrieb leistungs- und wettbewerbsfähig. FOTO I BB

Anzeige (bb). Bundesweit steuern Unternehmen auf einen enormen Fachkräfteengpass in den nichtakademischen MINT-Berufen zu. Das berichtet das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in seinem FrĂźhjahrsreport. MINT steht fĂźr Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Der Mangel ergibt sich, so das IW, weil deutlich mehr Fachkräfte mit naturwissenschaftlich-technischer Qualifikation in den Ruhestand gehen, als nachrĂźcken. Zugleich entstehen durch Innovationen und Wachstum in MINT-Berufen neue Arbeitsplätze. Auch in vielen Industriebetrieben der TechnologieRegion Karlsruhe ist der Bedarf an MINT-Fachkräften ein Thema. Ein Hebel gegen die drohende LĂźcke kann Personalentwicklung durch berufliche Fortund Weiterbildung sein. So bieten die Fachbereiche Technik, Informationstechnologie und â&#x20AC;&#x201C; ab Herbst â&#x20AC;&#x201C; der Fachbereich Energie und Umwelt am IHK-Bildungszentrum Karlsruhe PrĂźfungs- und Zertifikatslehrgänge im MINT-Bereich an: Diese beruflichen Fort- und Weiterbildungen bauen auf Ausbildungsberufe

Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit neuem Profil â&#x20AC;&#x17E;Gesundheitâ&#x20AC;&#x153;. Die neue Profilausrichtung am beruflichen Gymnasium wendet sich an SchĂźler, die sich auf ein Studium fĂźr Gesundheits- und sozialpflegerische Berufe vorbereiten wollen wie beispielsweise Pflegemanagement, Gerontologie, Public-Health-Studiengänge, Kran-

kenhaus- und Sozialmanagement. Informationen Ăźber das gesamte Bildungsangebot gibt es im Internet unter www.carlo-schmidschule.de, unter Telefon 0721 921 35 40 oder per E-Mail unter css-karlsruhe@internationaler-bund.de

               Â&#x192;Â? Â?Â?Â? Â? 

   ­ Â&#x201E;        Â?Â? Â?Â?Â? Â? 

    

­ Â&#x20AC;Â&#x201A;      Â&#x192;Â? Â?Â?Â? Â? 

   

Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium Sozialwissenschaftliches Gymnasium

            Â?Â?Â? Â?Â? Â? 

â&#x20AC;&#x2122;Ë&#x203A;Ĺ&#x2019;~ĂŽÂŹ`Ă&#x203A;Ăš'ÂŹĂ Ă&#x2022;ĂŽĹ&#x201A; :\Ă&#x2022;Ĺ&#x2019;Ă&#x203A;Ă&#x2022;ĂŽË&#x161;' 2Ĺ&#x201A;j3

Ausbildung an der Carlo Schmid Schule mit dem Carlo-Effekt: in drei oder sechs Jahren (nach Klasse 7) zur Allgemeinen Hochschulreife ohne Beschränkung auf bestimmte Studienrichtungen. Jetzt anmelden!

Noch freie Plätze!

www.carlo-schmid-schule.de Tel. 0721 921354-0

Jetzt anmelden!

Carlo Schmid Schule Karlsruhe ¡ Private Schule fĂźr Wirtschaft und Soziales OhiostraĂ&#x;e 5 ¡ 76149 Karlsruhe css-karlsruhe@internationaler-bund.de 909556

909569

20130707_BB-ETT_ 12


KLEINANZEIGEN I 13

BOULEVARD BADEN I KW 27, 16. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ANKAUF

SONSTIGES

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404 529120

VERKAUF ELEKTROARTIKEL

ANKAUF

Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich)

821748

EDV/INTERNET Zuverlässig- schnell- günstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914

847852

881464

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. Außenbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0152/34182445

841509

für 50.- zu verkaufen, in Rastatt, Tel. 0157/39256261 909801

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114 691117

ncdqodqD,L‘hk9jkdhm‘mydhfdm ? -cd

UNTERRICHT in Mathe, Tel. 0176/51264478

FREIZEIT/SPORT/HOBBY

FAHRRÄDER

Baumschnitt, Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

898652

862342

Tel. 0721/5307880, ab 17 Uhr. 909294

Maler-, Gipser- und Bodenlegerarbeiten, Balkonsanierung und Mauerwerk-Trockenlegung. Zu günstigen Festpreisen, Tel. 0721/20496035 od. Tel. 0178/1887574

vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104

903857

VERMIETUNG Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 740034

MOTORRÄDER/MOPEDS

Günther Dürr GmbH Tel. 0721/9640713 www.duerr-ka.de

853900

829241 812759

KUNST/ANTIQUITÄTEN

{ Jkdhm‘mydhfdm‘mm‘gld /7//8227/1/ jnrsdmeqdhd Qtemtlldq

STELLENMARKT

MIETGESUCHE 827331

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

842597

STELLENGESUCHE

869530

SONSTIGES

859233

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

WOHNMOBILE/-WAGEN

’)40@)7EG0880? $G?@ 3H? #5? 8E4<8.,

>>>6$)/+1*+&48;&2;6*+

)??0:- %H:K0:- !<9*6 )?@- G=I=9,

>>>6 *+23+;&220"&4*+26*+

850644

*+23+;&220$+7=1)+ !3(" ’ 56 #! "0J0?*0?6:4 F; * > ABF1A &506:@E0EE0:

908178

ZU VERSCHENKEN

849680

SCHWEIGEN IST EINES DER AM SCHWIERIGSTEN ZU

zu verschenken, in Rastatt, Tel. 0157/38256261.

VERKAUF JOSH BILLINGS

TV/HIFI Verstärker, CD-Player, Plattenspieler etc. Gerne auch hochwertige (HighEnd) oder auch ältere Geräte. Tel. 0177/3186566 904837

877903

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 708071

KONTAKTE

TIERMARKT Tel. 0176/51517391 845904

Ohne Dreck wird Ihre Wanne wieder glatt & glänzend. Emaille- & Acrylreparaturen. Tel. 0721/955190-14, www.badtechnik-Karlsruhe.de 878332

832925

und feurig. Da privat will ich kein Geld! Pv 0171-7600073

Grundreinigung und Entrümpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

finden Sie unter: www.Dating123.de

845750

909475

861354

909787

WIDERLEGENDEN ARGUMENTE.

Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

BAU/HANDWERK

%+2+,54 ? 9< .<0-- 99

Tel. 0721/854287 od. 0170/2451908 kirch-entruempelungen@web.de Angebot und Beratung kostenlos

909816

819195

0@G+50 *6EE0 69 (<?)G@ ):908.0:2

internationaler Tätigkeit. Gerne als Teamleiter, Geschäftsreisen sind kein Problem! Spreche fliesend deutsch, englisch, russisch, tschechisch, slowakisch, Tel. 0170/6981936

Entrümpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

HONDA

Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012 www.rohrer-aufloesungen.de 881019

Schreiner hilft bei der Montage von Büro, Küche, Türen, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

die geheimsten Wünsche erfüllt. HHB u. WE. Tel. 0160/95664621 903068

904849

540010

BEKANNTSCHAFTEN

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

verständnisvolle, beinamputierte Frau, gerne auch Polin, zwecks Heirat. Tel. 0176/76943770

850546

908254

828379

799665

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE

6 3C!6"$:B< 6 6’.<C@<9D8##* 4$"#<DD<!6.$!6 4$"#<DD$@6% 6 ) $D<%8!;6)8;< in Karlsbad, Ettlingen, Ettlingen Dörfer.

909509

Verdienen Sie Ihr eigenes Geld – als Aushilfe oder auf Dauer mit einer Nebenbeschäftigung! Ideal für Jugendliche ab 13 Jahren, aber auch für Hausfrauen und Rentner. Samstagvormittag für 2 – 3 Stunden.

4/ &/03"/+4.( 4.0&/&0 &/+!4’03&!-0 04#)&. 5*/ &*.&1.  ’/&4.%,*#)&1.$  3&!-’")*(&1.  &/’!)/&.&1. !"’#)#&$ "%,#)’!+$#)*&(, %522>+ *1+: ’@. %1+ C@>9+..+4 .9+@+ 1)0 31)0 ’@. "09+ +B+9(@4/ , ’@)0 54214+ 36/21)0"#(%-%’& +*$’0+-%’ !’.%) C8!*8A8 9’@ %58&1:+2 $@*52.:>9877 ;<7?7 #’92:9@0+ !"’’.(-.*

&" !><B :!#>!99 5BF:"93:*>! #B E8"1E8+<!/.D9&1;< 2<D<> ,60-57A(A05=*057197%"#>EEEAC"#CD99 (:=>)6-!##>F;>!A9.F;/9 /:":"#!:,>9+49 2’8$?90:!E"!%B>

832896

SCHWEIGEN IST EINES DER 909684

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Neureut, Oststadt, Grünwinkel, Südweststadt, Nordweststadt Rintheim und Rüppurr. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, T. 0721/578311, www.zusteller-online.de

783337

!$"’$*$&%/&+$()#$

909831

AM SCHWIERIGSTEN ZU WIDERLEGENDEN ARGUMENTE.

JOSH BILLINGS

STELLENGESUCHE Arbeit: Tel. 0160/5461799 Teilzeit bevorzugt. 884103

907745

875373

877068

892877

908918

20130707_BB-ETT_ 13


901338

20130707_BB-ETT_ 14


Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe-Rheinstetten, KW 27/2013