Page 1

www.boulevard-baden.de

7 91493

FRIEDLICHER WIDERSTAND

Als Highlight des Fußballcamps des KSC gilt das Spiel der Kinder gegen die Profis, die hier eine 0:3-Niederlage gegen die insgesamt 120 CampTeilnehmer einstecken mussten.

» „Schöne Herausforderung“: KSC empfängt VfR Aalen » KSC II will in Balingen punkten » BG nach Test gegen Bundesligist zufrieden » Füchse Berlin gewinnen Euro-Gold-Cup » Allgemeine Sportmeldungen

Am vergangenen Mittwoch protestierten hunderte Bürger auf dem Gutenbergplatz gegen die NPD, die auf ihrer Bundestagswahlkampftour Halt in Karlsruhe machte.

FOTO I ANDRÉ KAPPLER

KSC / SPORT DER WOCHE FOTO I MATTONIMAGES

KSC-FUSSBALLSCHULE

FOTO I MATTONIMAGES.DE

Ihre Wochenzeitung für Durlach und Umgebung I 30.060 Exemplare

Samstag, 31.08.2013, KW 35, 16. Jahrgang

MEIST GELESEN

Wahlkampf oder Wahlkrampf?

Thema der Woche: Wahlkampf oder Wahlkrampf? 120 Kinder der KSC-Fußballschule besiegen die Profis „Schöne Herausforderung“: KSC empfängt VfR Aalen KSC II will in Balingen punkten KAL greift KSC in Sachen Stadion an Friedlicher Widerstand gegen Rechts Bürgerentscheid für Vergärungsanlage wird vorbereitet

Pkw überschlägt sich mehrfach BG nach Test gegen Bundesligist zufrieden Füchse Berlin gewinnen Euro-Gold-Cup

Wahlplakate, die den Bürgern an allen Ecken und Enden ins Auge fallen. Auch die Karlsruher Fußgängerzonen sind voll von Werbeplakaten für die einzelnen Parteien. In diesen Tagen der Omnipräsenz wird den Parteien immer wieder vorgeworfen: Ihre Werbung hat keine Aussage. Doch wie

Schlüssel für Ihre Karriere. Mit den anerkannten IHK-Prüfungsund Zertifikatslehrgängen, IHK-Tagesseminaren und IHK-Praxistrainings haben Sie die Qualifizierungen, die in der Wirtschaft gefragt sind.

www.ihk-biz.de/jetzt Service-Center 0721/1 74-2 22 Haid-und-Neu-Str. 7 | 76131 Karlsruhe

Sie können mehr erreichen! Starten Sie am besten jetzt.

kämpfen die Parteien eigentlich um die Stimmen der Wahlberechtigten und wie erfolgreich sind ihre Werbestrategien auf den Plakaten? Die SPD beispielsweise plakatierte in Karlsruhe mit dem Slogan „Das Wir entscheidet“. Die CDU wünschte mittels ihrer

Ihr Start als IHK-geprüfte/r

Plakate „einen schönen Sommer“. Doch was sollen die Wähler mit diesen Floskeln anfangen? Stärkt dies das Vertrauen in eine Partei und lassen sich Wähler so überzeugen? Weiter lesen Sie auf Seite 2 beim Thema der Woche.

Neues Berufs-Know-how mit IHK-Zertifikat City-/Quartiersmanager/in (IHK) Demografie-Manager/in (IHK) Ganzheitliches Controlling Kaufm./betriebsw. Grundlagen Personalreferent/in (IHK) Produktmanager/in Gesundheits- und Präventionstrainer/in (IHK) Industriefachkraft (IHK) für CAD-Technik

Ausbilder/in (AEVO) (Technische/r) Betriebswirt/in Bilanzbuchhalter/in IT-Projektleiter/in Technische/r Fachwirt/in (IHK) Handelsfachwirt/in VZ und BL Industriefachwirt/in Logistikmeister/in

Gesundheitsmanager/in (IHK) Kosten-Leistungsrechnung Personalplanung Logistikmanager/in Windows System Administrator/in IT Secrurity Manager/in QM-Auditor/in Projektleiter/in Immobilienverwalter/in (IHK)

AUS DER REGION

KSC

MEINUNG

KULTUR

SPORT

BLAULICHT

N EU!

Karlsruhe (cob/var). Die Bundestagswahl rückt immer näher und der Wahlkampf geht in den Endspurt. Am 22. September können rund 62 Millionen Wahlberechtigte über die Zusammensetzung des 18. Deutschen Bundestags entscheiden. Neben den Wahlkampfveranstaltungen sind es vor allem die

FOTO I CORINA BOHNER

LEGENDE

Lesen Sie in der gedruckten Ausgabe von Boulevard Baden die Themen, die online die meisten Leser interessiert haben – auf- und ausgearbeitet mit weiteren Fakten, Lesermeinung und Kommentaren.

IHK-(Tages-)Seminare Entfalten Sie das Potenzial an Telefon und Empfang Büromanagement mit 5-S AzubiTraining Train the Trainer AzubiLernt - Kundenkontakt Basiswissen Immobilien Überzeugen und Durchsetzen

Diese und viele weitere Lehrgänge, Termine und Fördermöglichkeiten finden Sie unter www.ihk-biz.de/jetzt

912632

GROSSER RÄUMUNGSVERKAUF wegen Umbau. Große Auswahl an hochwertigen

Orientteppichen.

Feinste Seide, antike Einzelstücke oder moderne Designer-Teppiche … Alles bis zu 60%, 70%, 80% reduziert … nur solange der Vorrat reicht. Tel. 35 24 057 · arte-orientale.de ArteOrientale · Printzstr. 4 · Karlsruhe gegenüber altem TÜRKAS Gebäude · Mo – Sa 9 – 19 Uhr 911571

Blickfang! Werbung auf dem Video-Board. Bei Interesse: Tel. (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de 895625

( $()!%$ ## ’ &%#() ’ "$## ’ "B9 ­RRL3CRBHF BF ’FB9DBF>9F6 /= /RL3?9F43@FA&3DR9MR9DD9 &9LV9>@MRL3?9J "BL9CR UHL 89E #BF>3F>;

*’)(!)$,"’!&.# %"’. %$%+

./-+*, -+(/0#.), 914447

2H@FD3F8M5@3<R7 -DB1 -)2@ $-,-=+ (->@-2-8, ’B>* !’8’;. 74@ =7@-46 6485>+ &9/’+ A+03>4@D41 928- =7@-46- B8, #97(43 -6-7-8@+ :+03>4@D41 74@ 8>@-6629)5-= =-)2@>< %28"B85@498-8+ #9;/>@C@D-8 B8, #4>>-8<

NOI:N ’3LDMLT@9A’FB9DBF>9F /33LD3F8MRLJ :I 09DJ6 WN SIPGSW GGG =S

#(A%.+//­1/2­&( K ’+)-#0#*0# $­!&

#.­01*%; 31.08.2013_BB-DUR_ 01


2 I THEMA DER WOCHE

BOULEVARD BADEN I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

I Es gibt viele Möglichkeiten, sich über die zur Wahl stehenden Parteien zu informieren

ANGEDACHT

Für wen soll ich mich entscheiden?

FOTO I BB

Karlsruhe. Schwarz, rot, grün, blau, orange oder doch lieber etwas ganz anderes? Die Straßen sind regelrecht überflutet von Wahlplakaten, die unschlüssige Wählerstimmen gewinnen sollen. Wer sich politisch informieren möchte, kann dies aber auch auf Wahlkampfveranstaltungen oder im Internet.

FOTO I JACQUELINE GOMEZ SCHADE

I Von Corina Bohner und Vanessa Richter Unter www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat gibt es den Wahl-OMat der Bundeszentrale für politische Bildung. Der Nutzer muss 38 Thesen zustimmen, ablehnen oder sich neutral positionieren. Das Ergebnis zeigt an, wie groß die Übereinstimmung mit den Parteien ist. Am Donnerstag, 5. September, kommt um 16 Uhr Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf den Stephanplatz nach Karlsruhe. Unterstützt wird er von der Karlsruher Bundestagskandidatin Sylvia Kotting-Uhl. Sie wird sich auch am Mittwoch, 11. September, um 19.30 Uhr in der Karlsburg Durlach, zusammen mit Jürgen Trittin den Fragen der Jungwähler stellen. Am Samstag, 7. September, finden

Die Urlaubszeit neigt sich dem Ende zu. Viele werden wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt sein. So stellt sich die Frage, was denn geblieben ist von dieser Zeit, die lange ersehnt und herbeigewünscht wurde. Hat es geklappt mit Abschalten und Erholung? Waren die Erlebnisse so, dass wir sie gerne in Erinnerung behalten wollen? Beides ist denkbar: Dass wir rundum zufrieden sind; oder aber dass wir Enttäuschungen verarbeiten müssen, weil das Erhoffte sich nicht ereignete. Waren die Erwartungen vielleicht doch zu hoch? Als andere Menschen kehren wir ja selten aus dem Urlaub zurück. Und die Probleme, die wir für eine Zeit lang hinter uns lassen wollten, sind auch nicht gelöst. In jedem Fall brauchen wir die Kraft, um wieder zu tun, was auf uns im Alltag wartet. Wir können sie schöpfen aus der Erfahrung, trotz aller Gefahren heil nach Hause gekommen zu sein. Das ist nicht nur Glück, sondern zugleich Auftrag, das, was nun auf uns zukommt, im Vertrauen auf Gott entschlossen in Angriff zu nehmen. Helmut Jaschke ist emeritierter Professor für Katholische Theologie an der Pädagogischen Hochschule (PH) Karlsruhe.

Im Plakat-Dschungel ist es nicht einfach, den Überblick zu behalten. Weitere lokale Wahlplakate gibt es unter www.boulevard-baden.de/fotos.

ANGEGUCKT zahlreiche Infostände der CDU Karlsruhe in den verschiedenen Stadtteilen statt. Am Mittwoch, 11. September, kommt um 12.45 Uhr EU-Energiekommissar Günther Oettinger nach Karlsruhe (Laib & Leben, Ludwig-Erhard-Allee 20).

von 10.30 bis 12 Uhr, Rede und Antwort. Weiterhin wird er am RotGrünen Kulturfest am Freitag, 13. September, teilnehmen. Die Veranstaltung beginnt bei freiem Eintritt um 19 Uhr im Tollhaus Karlsruhe; ebenfalls vor Ort sein wird Sylvia Kotting-Uhl, Philosoph Julian NiSteinmeier kommt da-Rümelin und Grünen-Bundesparteivorsitzende Claudia Roth. SPD-Kandidat Parsa Marvi steht Der SPD-Fraktionsvorsitzende am Samstag, 7. September, im Foy- Frank-Walter Steinmeier kommt er der Badnerlandhalle Neureut, am Dienstag, 10. September, um

11.30 Uhr in den Zieglersaal der 7. September, und zwar um 10 Uhr Akropolis. am Ludwigsplatz. Historisch-politisches Kabarett gibt es am Mittwoch, Wahlprogramm als Hörbuch 11. September, um 20 Uhr in der Begegnungsstätte Wolfartsweier. Die Linke lädt am Mittwoch, 11. Die Piraten informieren über ihr September, ab 19.30 Uhr zu Wahlprogramm am Samstag, 7. „Politik+Kultur+Mix: 100% sozi- September, an einem Infostand in al!“ ins Tollhaus ein. Mit dabei sein der Fußgängerzone Kaiserstraße/ wird Parteivorsitzender Bernd Rie- Ecke Waldstraße. Wer sich nicht xinger und Direktkandidatin Karin bewegen möchte, kann das WahlBinder. Einen Wahlkampfstand der programm im Internet als Hörbuch FDP gibt es ebenfalls am Samstag, herunterladen.

I Fortsetzung von Seite 1

Zeitgemäße Wahlplakate? Wahlkampf oder Wahlkrampf? Sie stehen momentan an jeder lich alle Zielgruppen erreichen Ecke: Doch sind Wahlplakate zu können. überhaupt noch zeitgemäß? I Nein, meint Corina Bohner I Ja, sagt Vanessa Richter Durch ständige Wiederholung Jeden Morgen wenn ich zur wird etwas Falsches nicht richArbeit gehe, lächeln mir zahl- tig. Und auch wenn mich die reiche Politiker von Plakaten Kandidaten von zwanzig anentgegen und zwingen mich stelle von fünf Laternenpfähunweigerlich, an die bevorste- len hintereinander verklärt hende Bundestagswahl zu anlächeln würden – ich mache denken. meine Wahlentscheidung Keine andere Werbeform ist nicht von Plakaten auf der meines Erachtens so effektiv Straße abhängig. und erreicht so viele Men- Sowieso: der Versuch, den Inschen wie das Plakatieren der halt eines 120-seitigen WahlStraßen. Gerade die ältere Ge- programms auf einen Slogans neration wird oftmals nicht runterzubrechen spricht meiüber das Internet erreicht, jun- nes Erachtens schon für die ge Menschen lesen nicht unbe- Sinnlosigkeit von Wahlplakadingt jeden Morgen Zeitung ten. Was von möglichen politiund gerade Berufstätige finden schen Botschaften übrig bleibt nicht jeden Tag die Zeit, Nach- sind Floskeln wie „Gemeinrichten im Fernsehen zu se- sam erfolgreich“, „100 Prozent hen. Eines haben aber alle ge- sozial“, „Starke Mitte. Nur mit meinsam: Sie bewegen sich auf uns.“, „Und du?“ oder „Das den Straßen. Wir entscheidet“. Und die will Auch Politikmuffel, die gar ich auch nicht allgegenwärtig kein Interesse an Politik zei- auf Plakaten lesen müssen. gen, werden „automatisch“ Über die Bundestagswahl ininformiert – ob sie das wollen formieren kann ich mich auch oder nicht. Deshalb finde ich: auf anderen Wegen – flexibler Trotz allen Fortschritts sollte und umfangreicher. Und ist man auf „Klassiker“ wie Wer- der Blick von Passanten nicht beplakate im Wahlkampf nicht sowieso meist auf Handy oder verzichten, um wenigstens die Tablet anstatt auf die Straße Möglichkeit zu haben, tatsäch- gerichtet?

906044

(cob/var). Dass das Buhlen um Wählerstimmen für die Bundestagswahl am 22. September in die heiße Phase geht, wird an beinahe jeder Straßenecke deutlich: Kunterbunt – mit Menschen, Hunden, Kühen oder gar Lokomotiven wetteifern die Parteien um die Gunst der Wähler. Aber erzielen die Plakate wirklich die gewünschte Wirkung oder bleiben bei den Wählern nur Floskeln hängen?

Neue SPD-Plakate

Bürgernähe bei Freien Wählern

SPD-Kandidat Parsa Marvi legt dieses Wochenende mit neuen Plakaten und dem Slogan „Ein neuer Politikstil. Sachlich und Fair.“ nach. „Wir beziehen zu politischen Themen klare, immer sachbezogene Positionen, bleiben aber einem fairen Stil im Umgang mit unserer Partei, mit der Öffentlichkeit und den politischen Mitbewerbern stets treu“, erläutert Marvi.

Auch bei den Freien Wählern soll die Bürgernähe im Vordergrund stehen: „Wir werden deshalb auch bei einer Bundestagswahl nicht in die gängige Phrasenpolitik, mit einer Halbwertszeit von wenigen Tagen, einsteigen. Mandatsträger der Freien Wähler sind nur dem Wähler verpflichtet. Diese Bürgernähe sollen unsere Wahlplakate entsprechend transportieren.“

Boulevard Baden hat bei den Deutliche Linke Karlsruher Direktkandidaten nachgefragt, was sie mit ihren Deutliche Aussagen in fettgedruckWahlplakaten aussagen wollen. ten Buchstaben zieren die Plakate der Linken: „10 Euro Mindestlohn Grüne Power sofort per Gesetz, 1 050 Mindestrente, Millionärsteuer einfüh„Grün. Frau. Power – das defi- ren, Mindestsicherung statt Hartz niert mich in der Politik: meine IV.“ Die Linke-Direktkandidatin Partei, mein Frausein, mein The- Karin Binder meint dazu: „Mir ist ma Energie. Dafür stehe ich“, vor allem wichtig, dass nicht nur fasst die Grünen-Politikerin Syl- die einzelne Person, sondern die via Kotting-Uhl die Nachricht Themen im Vordergrund stehen.“ ihres Wahlplakats zusammen. Weitere Themenplakate zu NSA und Datenschutz sollen folgen. Themen statt Piraten Kommunikationsfreudige CDU Die Piratenpartei Karlsruhe stellt im Wahlkampf vorwiegend Direkt mit den Bürgern in Kontakt Themen in den Mittelpunkt: zu stehen, ist ein besonders wich„Wir haben viele verschiedene tiges Thema für den CDU-DirektThemenplakate aber nur ein ein- kandidaten Ingo Wellenreuther: ziges Großplakat mit mir als „Deshalb ist mein Handy und ein Kandidaten verteilt“, sagt Martin Stift auf meinem Plakat abgebildet, Bartsch. „Wir haben als einzige weil das für Kommunikation steht. Partei das Thema Datenschutz Ebenso das Tablet zum Beantworschon lange vor dem PRISM- ten von E-Mails und Anfragen und TEMPORA-Skandal als übers Internet, weil die Kontakteine Kernforderung im Pro- möglichkeit hierüber, gerade für gramm.“ junge Menschen, sehr wichtig ist.“

Die Woche bei Baden TV: Sonntag, 01. September ab 10 Uhr: „Kochen Mal Anders“ Sommer, Sonne Sonnenschein – was passt da nicht besser als ein gemütlicher Grillabend? Das haben sich auch Moderatorin Karima Sell und Sternekoch Sören Anders gedacht. In dieser Ausgabe von Kochen mal Anders stehen die beiden nicht am Herd sondern am Grill. Lassen Sie sich vom Essen und den Gästen überraschen. Montag, 02. September ab 18.00 Uhr: „Baden TV aktuell mit Sport“ Das Sport-Wochenende in der Region hatte viel zu bieten, wir fassen die Highlights ausführlich zusammen. Sehen Sie alle Tore und Chancen des KSC-Heimspiels gegen Aalen, dazu die Reaktionen von Trainer und Mannschaft. Die Rhein-Neckar Löwen gegen wieder auf Beutejagd. Wird die HSG Wetzlar das erste Opfer? Wir fassen das Spiel aus der Mannheimer SAP-Arena ausführlich zusammen. Außerdem berichten wir vom Großen Preis in Iffezheim. Einem der wichtigsten Pferderennen in Deutschland. Mittwoch, 04. September ab 18.35 Uhr: „Eisinger trifft Buschmann “ Roland Emmerich hat wieder zugeschlagen. Wenn er einen Film dreht, kracht es gewaltig – auch diesmal. „White House Down“ heißt der neue Streifen des in Stuttgart geborenen Regisseurs. Unsere Kinoexperten Andreas Eisinger und Andreas Buschmann sagen Ihnen, um was es in Emmerichs neuem Action-Film geht. Außerdem sprechen Sie über einen Klassiker, der nach 20 Jahren zurück auf die Leinwand kommt: Jurassic Park.

Erfahrene FDP FDP-Politiker Heinz Golombeck setzt vor allem auf seine Erfahrung. „Die Wahlplakate sollen zeigen, dass Heinz Golombeck während der vergangenen Legislaturperiode bereits Erfahrung im Deutschen Bundestag gesammelt hat. Dadurch hat er an Kompetenz gewonnen und möchte seine Arbeit gerne zuverlässig im Interesse der Karlsruher Bürger weiterführen“, heißt es aus dem Karlsruher FDP-Büro. Alternative für Deutschland AfD-Kandidat Marc Jongen findet es wichtig, sich den Bürgern mit seinem Gesicht zu präsentieren. „Schließlich sitzen im Parlament immer noch Menschen und nicht Programme oder Parteien.“ Die Aussage des Plakats ‚Damit Europa nicht am Euro scheitert‘ soll laut Jongen die Botschaft transportieren, „dass wir für und nicht gegen Europa sind. Wir lehnen nur diesen Euro ab, der Europa und den Europäern schadet“.

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

902071

+++ VERKAUFSOFFENER SONNTAG IN PFINZTAL

WALDFEST

15.09.2013 - TAG DES PREISES Unsere HIGHLIGHT‘s für Sie am 15.09.2013 * Fachberatung * 10 % auf alle Produkte * Lieferung und Montage ab 500,- € Einkaufswert kostenlos

20. - 22.09.2013 Großes Kinderprogramm Livebands Kulinarische Feuerwerke Präsentation des neuen Hoepfner „Schwarz Gold“ Aktion der Schützengesellschaft Karlsruhe

HIFI VOM FEINSTEN!

EURONICS Radio Büschel Hauptstr. 71 – 73 76327 Pfinztal-Söllingen Telefon 07240 1045 info@radiobueschel.de

Radio Büschel

Montag - Freitag 08:30 – 12:30 Uhr 14:30 – 18:30 Uhr Samstag 09:00 – 13:00 Uhr

A5

Gasthaus Holzhacker Adenauerring 32 Tel. 0721 84086010 76131 Karlsruhe Fax 0721 84086011 E-Mail info@holzhacker-karlsruhe.de

Tunnel Grötzingen B10

PFINZTAL

Hoepfner Pilsner himmlisch herb

B10

Irrtümer, Preisänderungen und technische Änderungen der Geräte vorbehalten. Nur solange Vorrat reicht. Alle Preise sind Barzahlungspreise. Abbildungen der Produkte sind Symbolbilder.

915063

915689

755949

31.08.2013_BB-ETT_ 02


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 3

BOULEVARD BADEN I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

I KSC-Fußballschule feiert fünfjähriges Bestehen/ 3:0-Sieg der Kinder gegen die Profis

Zu-Null-„Pleite“ des KSC gegen Kinder

Sex-Drive-In in Zürich Zürich (bb). Prostitution soll sicherer werden, so der Wunsch der Stadt Zürich in der Schweiz. Aus diesem Grund hat die Stadt einen öffentlichen unterstützten Sex-Drive-In eröffnet. Die Kunden können mit dem Wagen durch den Parcours fahren, sich eine Prostituierte „aussuchen“ und in eine der neun Holzgaragen fahren, um dort Sex zu haben. In den Sex-Boxen sind Alarmknöpfe für die Frauen angebracht. Zusätzlich gibt es auf

dem Gelände für die Prostituierten Duschen und Toiletten. Auch stehen Sozialarbeiter und Ärzte für sie bereit. Sinn und Zweck der Areals ist nicht nur die Sicherheit der SexArbeiter, sondern auch eine gewisse Kontrolle auszuüben. Der organisierten Kriminalität auf offener Straße soll ein Riegel vorgeschoben werden und der bisherige Straßenstrich von der Straße verbannt werden. Dennoch gibt es zwei weitere Orte in Zürich, wo Prostitution erlaubt ist.

Timberlake ausgezeichnet New York (bb). US-Sänger und Schauspieler Justin Timberlake wurde bei den MTV Video Music Awards neben einem Preis für sein Lebenswerk auch mit dem Preis für das beste Video des Jahres ausgezeichnet. Gleich im Anschluss überraschte Timberlake mit der Wiedervereinigung der 2002 aufgelösten Band ‚N Sync, mit der er auf der Bühne die früheren Hits zum Besten gab. Zudem bot er ein Medley seiner größten Solohits dar.

FOTO I BB

„Heute war schon extrem“, beschreibt KSC-Profi Hennings das Spiel gegen die Kinder aus dem Jubiläumscamp. Die Gegner, alle zwischen sieben und 14 Jahren alt, seien überall gewesen – egal wo. Stattgefunden hat das Spiel der Profis gegen die Kinder im Rahmen des fünfjährigen Jubiläums der Fußballschule. Klaus-Peter Schneider, Leiter der Fußballschule, ist sich sicher, dass das Spiel eines der Highlights für die Kinder sei und außerdem ein einmaliges Erlebnis. „Davon werden sie noch ihren Enkelkindern erzählen.“ Aufgegangen ist die Taktik der 120-Mann starken Mannschaft auf jeden Fall. „14 Spieler im Tor, der Rest außen und jeder auf den Ball“, be- Eine Galerie sowie ein Video zur KSC-Niederlage gegen die Kinder des Fußballcamps gibt es online.

FOTO I BB, MAREN POMMERENING

Karlsruhe (pom). Eine „ziemlich ärgerliche“ 0:3-Niederlage musste der Karlsruher SC am Dienstag gegen die 120 Kinder der KSCFußballschule einstecken. KSCSpieler Rouwen Hennings befürchtete nach dem doch sehr ernstzunehmenden Spiel, dass sich Coach Markus Kauczinski nun eine neue Elf suchen könnte.

schreibt Schneider die Vorhergehensweise seiner Jungs, die letztendlich auch zum Sieg gegen die Profis führte. Neben dem Spiel gegen die Profis fand noch ein gemeinsames Training von KSC-Spielern und den Teilnehmern des Camps statt. Außerdem durften die Kinder KSC-Coach Kauczinski sowie Spieler Koen van der Biezen interviewen. Passend zum fünfjährigen Bestehen begrüßte man in diesem Jahr auch den insgesamt 5 000. Teilnehmer der Fußballschule. „Mit so einer riesigen Resonanz haben wir überhaupt nicht gerechnet“, freut sich Schneider. Die Fußballschule habe sich zu einer eigenen Marke entwickelt, was eine „ganz tolle Sache“ sei. Neben dem Fußballcamp biete die Fußballschule auch Trainingseinheiten neben der Schule an, die als Sondertraining neben dem normalen Vereinstraining gedacht seien oder Trainings für Fußballanfänger, die „einfach mal lernen wollen, wie sie mit dem Fußball spielen können“, so Schneider.

914243

910973

Pkw mehrfach überschlagen Karlsruhe-Bretten (pol). Am Montagnachmittag um 15.30 Uhr fuhr eine 19-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße K3567 von Königsbach-Stein in Richtung Sprantal und kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts in den Grünstreifen. Nachdem sie die Leitplanke touchierte steuerte sie wieder nach links auf die Straße, streifte dort einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw am rechten Außenspiegel und prallte danach gegen einen neben der Fahrbahn befindlichen Erdwall. Hier über-

schlug sich ihr Auto dreimal ehe es auf der linken Fahrbahnseite auf den Rädern wieder zum Stillstand kam. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin aus dem Auto geschleudert und sehr schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Unfallwagens war die Kreisstraße K3567 bis 17.20 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehren Bretten und Sprantal waren mit 30 Mann im Einsatz. Eine örtliche Umleitung erfolgte durch Polizeibeamte.

915492

Angebot der Woche 36 von Mo. 02.09. bis Sa. 07.09.2013 * Schweinehals mit Knochen 1 kg

TOP Angebot

Schweine-Zunge 1 kg

Forelle frisch Aquakultur Deutschland/ Frankreich 1 kg

www.mixmarkt.eu Kostenlose Kundenhotline: 0800 – 325 325 325 Montag-Freitag: 8-00 bis 17-00 Uhr Rinderbraten aus dem Bug 1 kg

Schinken / Schlegel vom Schwein schier ohne Knochen 1 kg

Schweinehals mariniert mit Knochen in Scheiben 1 kg

Pangasius Steak tiefgefroren Herkunft: Aquakultur Vietnam 1 kg Pack., Abtr. 1 kg = 3,24

Gesalzene Heringshappen oder Marinierte Heringsfilets ohne Haut „K kartoschke“ in Öl. Gefangen im Nordostatlantik. je 200/240 g Dose, 100 g = 0,65/54

Eierstrauchtomaten Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung 1 kg

Trauben versch. Sorten Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung je 1 kg

Scholle „Kambala“ frisch Aquakultur Ostsee 1 kg

Auberginen Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung 1 kg

Eingelegte Cherrytomaten „Assorti“ 530 g Gl., Abtr. 1 kg = 4,20

Wassermelonen Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung 1 kg

Äpfel versch. Sorten Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung je 1 kg

Lammfleisch im Aufguss „Tuschenka“ je 400 g Dose, 1 kg = 4,23

Nur für kurze Zeit Buchweizen je 800 g Pack., 1 kg = 1,94

Koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk mit 50% Molkenerzeugnis und Taurin „Kaif“ je 250 ml Dose, 1 L = 3,00

Nur für kurze Zeit Geräucherte Hähnchenflügel „Skrzydelka wedzone z kurczaka“ 100 g, 1 kg = 5,50

Nur für kurze Zeit Wurst Krakauer Art geräuchert „Domaschnaja tschesnotschnaja“ 100 g, 1 kg = 6,50

Nur für kurze Zeit Schaumzuckerwarekonfekt „Wundervogel“ versch. Sorten je 100 g, 1 kg = 7,90

Nur für kurze Zeit Vodka Mernaya versch. Sorten 40% vol. je 0,5 L Fl., 1 L = 11,98

Nur für kurze Zeit Teigtaschen mit Fleischfüllung „Pelmeni Romanovskie“ je 500 g Pack., 1 kg = 3,38

NEUE ERNTE Eiernudeln versch. Sorten je 500 g Btl., 1 kg = 2,58

Nicht raffiniertes Sonnenblumenöl „Kubanskaja semechka“, warmgepresst je 1 L Fl.

Pilze „Schiitake“ in würzigem Aufguss je 530 g Gl., Abtr. 1 kg = 4,81

Nur für kurze Zeit Torte „Marlenka“ Honig - Zitrone, tiefgefroren 800 g Pack., 1 kg = 12,49

NEU

Schankbier „Favorit“ 4,0% vol. je 2 L Fl., 1 L = 0,75 zzgl. Pfand 0,25

Aktion 60,00 €

Ab einem Einkaufswert von erhält der Kunde 1 Glas Lachskaviar „ZAR“ 90 g. oder 130 g.

GRATIS! TOP-ANGEBOT Kekse „Kälbchen“ mit Sahne-, Schoko-, oder Buttergeschmack je 180 g Pack., 100 g = 0,25

914431

Maisstäbchen versch. Sorten je 180 g Pack., 100 g = 0,50

Konfekt aus Schaumzuckerware „Ptitschje Moloko“ mit Vanille-, Zitronen-, oder Sahnegeschmack je 230 g Pack., 100 g = 0,61

Die Aktion ist gültig von Mo. 02.09. bis Do. 05.09.2013 Schwarzer Ceylon Tee 100 Btl. 175 g Pack., 100 g = 1,14

* Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Preise sind in Euro inkl. MwSt. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Abbildungen ähnlich. Diese Angebote gelten nur in dem nachfolgenden werbenden Markt:

31.08.2013_BB-ETT_ 03


4 I WAS DIE REGION INTERESSIERT

BOULEVARD BADEN I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

I Hunderte Karlsruher protestierten am vergangenen Mittwoch gegen die NPD-Kundgebung I Der Boulevard Baden Top-Tipp

Friedlicher Widerstand gegen NPD

FOTO I CORINA BOHNER

FOTO I CORINA BOHNER

Open Air Kino-Nächte

Wirkten etwas verloren: Das Wahlkampfteam der NPD.

Deutlich zu hören und zu lesen war die Meinung der Demonstranten zur NPD-Kundgebung auf dem Gutenbergplatz in Karlsruhe.

Karlsruhe. Auf ihrer bundesweiten Wahlkampftour machte die NPD am Mittwoch unter anderem Halt in Karlsruhe. Trotz des kurzfristig um einen Tag vorverlegten Termins, wurde der mehr als übersichtliche Tross von rund 250 Bürgern empfangen, die gegen die Kundgebung auf dem Gutenbergplatz demonstrierten.

Es wurde getrommelt, getrillert und gepfiffen – unzählige Hände streckten DIN A4-große „Kein Platz für Nazis“-Ausdrucke in die Luft. Anwohner beobachteten das Geschehen von Fenstern und Balkonen – aus einer Wohnung tönte dem ankommenden NPD-Wahlkampfteam „All we need is love“ von den Beatles entgegen. Zur Demonstration aufgerufen hatte die Linksjugend [‚solid] so-

I Von Corina Bohner

wie das Antifaschistische Aktionsbündnis Karlsruhe (AAKA) und die Karlsruher Grünen. Erklärtes Ziel der Teilnehmer war, den „Naziparolen der NPD keinen Raum zu geben“ und die Kundgebung der Rechtsextremen lauthals – aber friedlich – zu übertönen. Insgesamt verlief die Veranstaltung in der Weststadt wie erhofft und erwartet auf beiden Seiten ruhig, heißt es von der Karlsruher Polizei.

Taube Ohren

Zwei gegen 250

Doch das Wahlprogramm der NPD stieß auf taube Ohren – zum Teil „Weil es unser Geld ist – D-Mark wortwörtlich, denn viele Demonsstatt Euro-Pleite“ steht in großen tranten hatten sich Watte in eben Lettern auf dem Lkw, mit dem die dieselben gestopft. Am Ende wirkNPD auf den von der Polizei weit- ten die Redner zwischen ihren räumig abgesperrten Gutenberg- übergroßen Boxen inmitten des platz rollt. Unter den Pfiffen der leeren Platzes recht verloren, denn Demonstranten wird die Kundge- gegen die Karlsruher Bürger kabung vorbereitet: Aus dem Truck men sie nicht an. Diese hatten am werden ein Mikrofonständer und Ende ihr Ziel erreicht: einen friedzwei übermannshohe Boxen ge- lichen Widerstand gegen Rechts.

gen Gruppe macht, die sich um den berüchtigten Bartholomew „Butch“ Cavendish (William Fichtner) versammelt hat, werden sie von dieser in einen Hinterhalt gelockt. Außer John Reid überlebt keiner und auch sein Leben hängt nur noch am seidenen Faden. In diesem Zustand wird er von dem Indianer Tonto Noch eine Woche lang gehen die (Johnny Depp) gefunden, der Schauburg Open Air-Nächte sich erinnert, dass Reid ihm einbeim Schloss Gottesaue. Am mal das Leben rettete. Reid wird Samstag, 7. September, 20.30 von Tonto wieder gesund geUhr, wird „Lone Ranger“ mit pflegt und entscheidet sich dafür, Johnny Depp gezeigt: Nach sei- das Gesetz in die eigene Hand zu nem Jura-Studium kehrt John nehmen. Mit Tonto an seiner SeiReid (Armie Hammer) in seine te kämpft er als mysteriöser und Heimat zurück und will an der maskierter Lone Ranger für die Seite seines Bruders Dan Reid Gerechtigkeit. (James Badge Dale), einem Te- Gewinnspiel: Boulevard Baxas-Ranger, für Gerechtigkeit den verlost 10x2 Tickets für und Ordnung sorgen. Im Wilden den Film. Wer gewinnen Westen kann von Ordnung je- möchte, sollte bis 2. September doch keine Rede sein, vor allem eine E-Mail mit dem Betreff nach dem Bau der Eisenbahn „Lone Ranger“ an verlosung@ vermehrt sich die Anzahl von boulevard-baden.de senden. verbrecherischen Gruppen, die Der Rechtsweg ist ausgeschlosdie Züge ausrauben. Als sich sen. John Reid mit den Texas-Rangers und seinem Bruder auf die Suche Tanja Rastätter nach einer besonders zwielichti- Redaktionsleiterin FOTO I IRINA WESTERMANN FOTOGRAFIE

holt; eine NPD-Fahne verdeckt abschließend provisorisch die Einsicht in den Laderaum. Jeweils rund 25 Minuten wettert zuerst Jan Jaeschke, NPD-Kreisvorsitzender Rhein-Neckar und anschließend Holger Apfel, NPDBundesvorsitzender, in das Mikrofon. In den Redepausen röhrt rechtsextremer Rock aus den Boxen. Gesprochen wird unter anderem von „Ausländerrückführung“, dem EU-Austritt, der Wiedereinführung der D-Mark und der Abschaffung von Moscheen und Minaretten – denn „für Religionsfreiheit reicht ein einfacher Gebetsteppich aus“.

Bürgerbeteiligung geplant

230 Azubis starten ins Berufsleben

Region (bb). Die Kanurennsport Weltmeisterschaften in Duisburg begannen mit den Vorläufen und Semifinales über 500 und 1 000 Meter. Für die Karlsruherin Verena Hantl, die bei der letzten Heim-WM in Duisburg 2007 noch als „kleiner Fan“ auf der Tribüne saß, begann ihre WMPremiere außerordentlich gut. Im Einerkajak über 1 000 Meter sicherte sie sich mit einem sehr guten zweiten Platz im Semifinale die Teilnahme am Finale am Samstagnachmittag. Nachdem sie im Vorlauf noch deutlich hinter

Durlach (mia). Die Nassvergärungsanlage im Eisenhafengrund ist nicht mehr auf dem neuesten Stand und zu teuer. Eine neue Anlage ist geplant. Das birgt Diskussionspotential, denn unter anderem eine Bürgerinitiative möchte keine neue Anlage an dieser Stelle. Bürgermeister Klaus Stapf, zuständig unter anderem für Umwelt,Klimaschutz und Abfallwirtschaft, will mit Unklarheiten aufräumen. So gibt es keine Präferenz für einen Standort sowie ein Vergärungsverfahren durch ihn und die Stadt. Aber „sowohl externe und interne Berater haben herausgefunden: Trockenvergärung scheint das Bessere zu sein“. „Ich kann auch mit einem anderen Standort gut leben.“ Ein Unternehmen war auf Stapf zugekommen. Dieses würde eine Anlage im Rheinhafen bauen und betreiben. Natürlich müssten aber von der Stadt zuvor mehrere Angebote eingeholt werden.

Anzeige (bb). Seit der Gründung vor mehr als 50 Jahren unterstützt BAUHAUS die Nachwuchsförderung. Auch in der Region Bauhaus GmbH & Co KG Süd starten im September 19 neue Azubis ins Berufsleben. Der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten bietet seinen Azubis eine fundierte fachliche Qualifikation mit hohen Chancen zur Übernahme und vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung. 230 junge Menschen machen bei BAUHAUS ab Anfang September

den Spitzenathletinnen fuhr, zeigte Hantl im Semifinale, dass die internationale Konkurrenz mit ihr rechnen muss. „Heute morgen im Vorlauf habe ich nicht alles gegeben und wollte über das Semifinale fahren,“ erläuterte Hantl ihren 4. Platz beim frühen Vorlauf um 8 Uhr. Im Semifinale setzte die 24-Jährige Rheinschwester dann allerdings eine erste Marke indem sie das Feld bis zur Halbzeit anführte. „Zum Schluss habe ich nicht mehr alles gegeben, denn ich wusste, dass es für das Finale reicht!“

Auch weist Stapf die Vorwürfe einer Verlotterungsstrategie zurück. Die Stadt habe mehrere hunderttausend Euro in die Anlage investiert. Was nun als Verlotterung ausgelegt würde, sei normaler Verschleiß. Nun wird eine Bürgerbeteiligung vorbereitet, die von Externen geleitet der Lösungsfindung dienen soll. Die Bürger sollen befragt werden, wo die Anlage hin soll, was für eine und ob die Stadt oder ein Externer sie betreiben soll. Die ausgewählten Bürger sollen sich genauestens informieren können und sich ihre Experten selbst wählen, so Stapf. Wenn gewünscht, stehe auch gerne das AfA zur Verfügung. Wenn die Bürgerbeteiligung dann ergebe, dass ein Bau im Rheinhafen gewünscht sei, ginge diese Empfehlung an den Gemeinderat. Im Anschluss entscheidet dieser dann in letzter Instanz.

FOTO I BAUHAUS

Hantl im WM-Einerfinale

den ersten Schritt ins Berufsleben, 19 davon in der Region Bauhaus GmbH &Co KG Süd. BAUHAUS bildet in den Berufen Kaufmann/frau im Einzelhandel, Verkäufer/-in, Handelsassistent/-fachwirt, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Fachkraft für Lagerlogistik sowie Fachlagerist/in aus. Nach Abschluss der Ausbildung bietet der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten gute Übernahmechancen, bei guten Leistungen kann die Ausbil-

dungszeit verkürzt werden. Auch nach der Ausbildung bietet BAUHAUS zahlreiche Seminare und Produktschulungen an, die eine zusätzliche Qualifizierung ermöglichen. Wer Interesse hat und die Ausbildungsmöglichkeiten bei BAUHAUS kennen lernen möchte, kann sich direkt an das nächstgelegene Fachcentrum wenden. Alle Informationen gibt es unter www.bauhaus.info/karriere/ ausbildung.

Wahlplakate entwendet

915285

Karlsruhe (bb). Bislang unbekannte Täter haben etwa 100 Wahlplakate der AfD abgehängt und entwendet, die am Abend des 21. August in der Karlsruher Fußgängerzone angebracht wurden. Bereits einige Tage zuvor waren Plakate am Karlsruher Ostring beschmiert und ein mit Wahlkampfhelfern besetzter Infostand beim ECE von zwei schwarz gekleideten jungen Männern überfallen und Prospektmaterial zerstört worden. 915710

für 45 Sek. / zzgl. Mwst.

912560

31.08.2013_BB-ETT_ 04


KUNST, KULTUR, THEATER I 5

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

I Die erste Karlsruher Theaternacht steht ins Haus

Kunsthandwerk aus Metall

Eine Nacht, neun Theater Karlsruhe (pom/bb). Am Samstag, 7. September, findet Karlsruhes erste Theaternacht statt. Den ganzen Abend lang, von 18 bis 23 Uhr kĂśnnen verschiedene Vorstellungen in Karlsruhes Theatern besucht werden.

dem Rad unterwegs sind, sei es rein rechnerisch mĂśglich, alle neun 20-minĂźtigen StĂźcke der Theater an einem Abend zu besuchen.

Die Buttons fĂźr die Theaternacht, die auch zur Fahrt mit den Verkehrsmitteln der KVV berechtigen, gibt es bereits seit dem 1. Juni im Vorverkauf. Zehn Euro kostet ein Button, SchĂźler, Studenten und Behinderte erhalten eine ErmäĂ&#x;igung von 50 Prozent. Zu erwerben gibt es sie bei den teilnehmenden Theatern zu den regulären Ă&#x2013;ffnungszeiten. Im Gegensatz zu sonstigen Theaterbesuchen ist keine Reservierung von Plätzen mĂśglich. â&#x20AC;&#x17E;Wer zuerst kommt, erhält die besten Plätzeâ&#x20AC;&#x153;, so Bernd Gnann vom Kammertheater Karlsruhe. Neun Theater rund um das Schloss beteiligen sich an der ersten Karlsruher Theaternacht: â&#x20AC;&#x17E;dâ&#x20AC;&#x2DC;Badisch BĂźhnâ&#x20AC;&#x153;, das Kammertheater, die Käuze, das marotte-Figurentheater, das Sandkorn-Theater, das Theater Tiyatro Diyalog, der Werkraum Karlsruhe, das Jakobus Theater und

Und was wird in den Theatern an der Theaternacht zu sehen sein? Die Käuze werden Szenen aus â&#x20AC;&#x17E;Till Eulenspiegel in der Waldstadtâ&#x20AC;&#x153; spielen, dâ&#x20AC;&#x2DC;Badisch BĂźhn zeigt Szenen aus â&#x20AC;&#x17E;Em Karle sei Dandeâ&#x20AC;&#x153;, die Spur Szenen aus â&#x20AC;&#x17E;Das Herz eines Boxersâ&#x20AC;&#x153;, der Werkraum Karlsruhe Szenen aus â&#x20AC;&#x17E;Am Ende der Angstâ&#x20AC;&#x153; und das Kammertheater Szenen aus â&#x20AC;&#x17E;Im weiĂ&#x;en RĂśsslâ&#x20AC;&#x153;. Im Jakobus-Theater kĂśnnen die Besucher Szenen aus Schnitzlers â&#x20AC;&#x17E;Reigenâ&#x20AC;&#x153; erleben, im SandkornTheater stehen Rastetter und Wacker mit â&#x20AC;&#x17E;Männergrillenâ&#x20AC;&#x153; auf der BĂźhne, das Marotte-FigurentheaUnd so sehen die Buttons aus, die seit Juni zu erwerben sind. Daneben: ein Flyer, der Ăźber die einzelnen ter präsentiert Szenen aus â&#x20AC;&#x17E;MänTheaterstĂźcke der teilnehmenden Theater informiert. ner sind anders. Frauen auch!â&#x20AC;&#x153; sowie aus â&#x20AC;&#x17E;Ettlinger Sagen bei das Theater â&#x20AC;&#x17E;Die Spurâ&#x20AC;&#x153;. Jeweils zur aktuellen StĂźcken der Theater han- der Vorstellungen um 18.30 Uhr. Nachtâ&#x20AC;&#x153;. Rusen Kartaloglu stellt vollen Stunde beginnen die Vor- delt. Lediglich im marotte-Figuren- Der stĂźndliche Rhythmus bleibt mit seinem Tiyatro Diyalog Szenen seines SolostĂźcks â&#x20AC;&#x17E;AmĂźsĂźfĂźhrungen, bei denen es sich um theater, im Tiyatro Diyalog und im allerdings erhalten. 20-minĂźtige Ausschnitte aus den Werkraum Karlsruhe ist Beginn FĂźr sportliche Besucher, die mit mĂźntâ&#x20AC;&#x153; vor. FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

Sieben Mal Tßrkische Tage Karlsruhe (bb). Schon zum siebten Mal feiert die Deutsch-Tßrkische Kulturplattform die Tßrkischen Tage vor dem Karlsruher Schloss und lädt auch in diesem Jahr wieder zu einer bunten Präsentation der tßrkischen Kultur und Lebensart ein. Am Samstag, 28. September, und Sonntag, 29. September, geht es jeweils um 13 Uhr los mit dem Programm. Mit Musik und Tanz, einer Podiumsdiskussion und Vorträgen wird es wieder allerhand zu sehen und zu hÜren geben. Ein besonderes Highlight wird der Auf-

Fragonard: Eleganz und Ausdruckskraft

tritt der Istanbuler Pop-Band â&#x20AC;&#x17E;Kolpaâ&#x20AC;&#x153; am Samstagabend. DarĂźber hinaus gibt es Filmpräsentationen, zahlreiche bunte Aktivitäten fĂźr Kinder und schmackhaft-orientalische Speisen. Die TĂźrkischen Tage sind eine Kooperation des Badischen Landesmuseums mit der Deutsch-TĂźrkischen Kulturplattform und dem Generalkonsulat der Republik TĂźrkei. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen im Rahmen der siebten TĂźrkischen Tage ist frei, ebenso der Eintritt ins Museum ab 13 Uhr.

Jubiläum der Literatenrunde Herzhauser, Rabenstern und Eveline von Pfeil statt. Fßr die Musik sorgen Duo AtemBogen. Die letzte Lesung findet um 19 Uhr mit Susanne Benz, Abier Bushnaq, Detlef Denzien, Franziska Joachim, Fritz KÜlling und Bärbel Vogt statt. Unterstrichen werden die Worte durch Musik von Desafinados. Die Veranstaltung findet im Kßnstlerhaus (BBK), Am Kßnstlerhaus 47 in Karlsruhe statt. Der Eintritt ist frei und es ist mÜglich, zu den einzelnen Lesungen zu kommen oder zu Eines der Werke, die im Rahmen der Ausstellung in der Kunsthalle Karlsruhe zu sehen sein werden. gehen.

FOTO I MUSĂ&#x2030;E Dâ&#x20AC;&#x2DC;ANGERS/ PIERRE DAVID

Karlsruhe (bb). Dieses Jahr feiert die â&#x20AC;&#x17E;Literatenrunde e.V.â&#x20AC;&#x153; ihr 25-jähriges Jubiläum. Alle Mitglieder und Freunde sind am Sonntag, 8. September, eingeladen im KĂźnstlerhaus mit Lesungen, Musik und Bewirtung zu feiern. Beginn ist um 15 Uhr mit Lesungen von Anke Cierjacks, Bernd George, Birgit Heneka, Waltraud Kirste, Doris Malsch und Vadim Muchnyk. Auf der Gitarre werden sie begleitet von Manuela Schur. Um 17 Uhr findet eine weitere Lesung mit Walter Bernotat, Martina Bilke, Christel

Karlsruhe (bb). Eleganz und Ausdruckskraft kennzeichnen das Werk von Jean-HonorĂŠ Fragonard (1732 bis 1806). Der franzĂśsische KĂźnstler gehĂśrt zu den herausragenden Meistern des 18. Jahrhunderts und ist dennoch in Deutschland bis heute kaum bekannt. Ausgehend von den kostbaren Beständen des Karlsruher Kupferstichkabinetts wird die Ausstellung, die von Samstag, 30. November, bis Sonntag, 23. Februar 2014, in der Kunsthalle Karlsruhe zu sehen sein wird, in erster Linie das zeichnerische Werk des KĂźnstlers in den Blick nehmen, ergänzt um ausgewählte Ă&#x2013;lstudien und Gemälde. Mit etwa 80 Werken gibt die Präsentation einen Einblick in die Vielgestaltigkeit seines Werkes. In diesen zeigen sich die Experimentierfreude des KĂźnstlers, seine Imaginationskraft und die KĂźhnheit der formalen Gestaltung. Zugleich erweist sich Fragonard als fest in der kĂźnstlerischen Tradition des 17. Jahrhunderts verwurzelt, dessen Formenund Themenrepertoire er frei zu variieren und neu zu interpretieren wusste. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.kunsthallekarlsruhe.de.

FOTO I BIEHLE

Was wird gezeigt?

Anzeige (bb). Der 50-jährige Karlsruher Andreas Markus Weber formt beeindruckende Kunstwerke aus Stahl. In der SĂźdstadt hat der KĂźnstler und Handwerker eine Werkstatt mit Atelier, Kunstkeller und einem Skulpturenhof. Selbst bezeichnet er sich am liebsten als Kunsthandwerker, denn â&#x20AC;&#x17E;die Grenze zwischen Handwerk und Kunst verläuft oft flieĂ&#x;endâ&#x20AC;&#x153;, wie er findet. 2006 erhielt er, anlässlich des Jubiläums â&#x20AC;&#x17E;200 Jahre Baden â&#x20AC;&#x201C; Freiheit verbindetâ&#x20AC;&#x153;, den Auftrag, eine Metallskulptur des badischen Wappentiers zu entwerfen. Die

Figur, die den Namen â&#x20AC;&#x17E;Badischer Greifâ&#x20AC;&#x153; trägt, half, Weber in der Karlsruher Kulturszene bekannt zu machen. Auch zwei Jahre später war Webers Kunst wieder in Karlsruhe zu sehen: beim europäischen StraĂ&#x;enfest. Der KĂźnstler, der sich in Karlsruhes KĂźnstlerszene schon einen Namen machen konnte, fertigt auch auf Wunsch Skulpturen und bietet sie zum Verkauf an. Wer Interesse an der Arbeitsweise oder den Kunstwerken von Weber hat, erhält unter der Telefonnummer 0721 35 83 43 mehr Informationen.

Neue Spielzeit beginnt Karlsruhe (pom). Mit den Sommerferien geht auch die Sommerpause vieler Karlsruher Theater zu Ende. Ă&#x153;berall wird schon Werbung gemacht, fĂźr die neuen StĂźcke, die es bei den meisten Theatern ab Mitte September zu sehen geben wird. Der Kartenverkauf geht allerdings in vielen Theatern schon nächste Woche los â&#x20AC;&#x201C; Theaterfans kĂśnnen sich also schon in ihre StartlĂścher begeben und sich mit Karten fĂźr die neue Saison ausrĂźsten.

Theaterfest des Staatstheaters



    

   Karlsruhe (pom). Am Samstag, 14.     September, veranstaltet das Badi sche Staatstheater sein â&#x20AC;&#x17E;Theater       festâ&#x20AC;&#x153;, um so die neue Theatersaison 915453 in Empfang zu nehmen. Das Fest wird mit BĂźhnenfĂźhrungen, KostĂźmversteigerung, offenen Proben, einen Programm fĂźr Kinder sowie Speisen und Getränken gefeiert und bietet den Besuchern einen exklusiven Einblick in die Theaterwelt. Von 11 bis 19 Uhr geht das Programm, 902087 902087 der Eintritt ist frei.

Die Kult-Operette

IM WEISSEN RĂ&#x2013;SSL ab 21.9.2013 912824

â&#x20AC;&#x17E;Einmal als das Fenster offen war ist sie sogar mit einem Arm voll Luft durch den Spiegel gerannt.â&#x20AC;&#x153;

Tickets 0721 - 23 111 | www.kammertheater-karlsruhe.de 915214

HERTA MĂ&#x153;LLER

Unter vier Augen ZeitgenĂśssische Autoren schreiben zu Spitzenwerken aus sechs Jahrhunderten 13. 7. â&#x20AC;&#x201C; 2o. 1o. 13 915241

www.kunsthalle-karlsruhe.de Dienstag, 15. Oktober 2o13, 2o Uhr, Konzerthaus Karlsruhe Herta Mßller liest aus ihren Werken Lesung und Gespräch; Moderation: Ernest Wichner

915572

908497

915224

31.08.2013_BB-ETT_ 05


6 I WAS DIE REGION INTERESSIERT

BOULEVARD BADEN I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

I Karlsruher Liste stellt beim Gemeinderat Antrag auf erweiterten Umbau des Wildparkstadions

KURZ & BÜNDIG

„Unwichtigste Frage überhaupt“

CURBSIDE PROPHETS: „RETTET DAS WÖLFLE“ Die Band „The Curbside Prophets“ gibt am Samstag, 31. August, ab 18 Uhr ein Benefizkonzert unter dem Motto „Rettet das Wölfle“. Das Wölfle-Bad hat an diesem Samstag bis Mitternacht geöffnet, das Konzert findet witterungsunabhängig in der angrenzenden Hermann-Ringwald-Halle statt. Die Musiker um Justin Nova sind mit ihrer Gruppe inzwischen einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Die Vollblutmusiker haben mit ihrer Surf-Rock-Reggae-Musik die Herzen einer großen Fangemeinde erobert. Frei nach der Devise „Erlaubt ist, was gefällt!“, covern die vier Wellenreiter alles, was die moderne Musikhistorie an Hits hergibt – und hauchen den alten Klassikern dabei mit frechen Arrangements und eigenwilligen Interpretationen neue Lebensgeister ein. Außerdem schreiben die Musiker eigene Songs. Bereits im vergangenen Sommer leistete die Band mit einem sehr gut besuchten Benefizkonzert einen besonderen Beitrag für den Erhalt des Wölfle-Bads. Das Bad wird von einem Förderverein betrieben und muss in jeder Badesaison alle Kosten selbst einwerben. Der Eintritt kostet acht Euro, für Ermäßigte fünf Euro (inklusive Badeintritt). Mehr Infos gibt es unter www.freibad. wolfartsweier.de und www.curbsideprophets.de.

FOTO I CORINA BOHNER

FAIRE CHANCEN FÜR ALLE DURCH FAIREN HANDEL

Karlsruhe (pom). Was passiert mit den Planungen um das Stadion des Karlsruher SC, wenn der Verein nicht weiter kann oder will? Mit dieser Fragestellungen hat sich die Karlsruher Liste (KAL) auseinander gesetzt und nun einen Antrag bei Oberbürgermeister Frank Mentrup gestellt, der ihren Vorschlag für die Lösung der Stadion-Problematik enthält.

„Wenn es weitergehen soll, bleibt nur der Wildpark“, so Cramer weiter. In ihrem Antrag geht es um „die Prüfung des Kostenrahmens einer erweiterten Sanierung des Wildparkstadions“, gekoppelt mit einem schrittweisen Umbau, den die KAL vorschlägt. Die KAL möchte, dass der Gemeinderat den KSC dazu auffordert, der Stadt Karlsruhe einen Einblick in ihre derzeitige Finanzsituation zu erlauben und ihDie Standortfrage sehen Lüppo nen darüber hinaus ein „tragbares Cramer und Eberhard Fischer als Wirtschaftskonzept“ vorzulegen. „die unwichtigste Frage überhaupt“ an. Nicht, weil sie die Diskussion KSC derzeit unprofessionell? um das Stadion als unwichtig empfinden, sonder schlicht weg aus „Der KSC kann seine Pacht dem Grund, dass ihrer Meinung schon jetzt nicht bezahlen und nach gar keine Standorte zur Ver- so ein Mieter ist ein Problem“, fügung stehen, über die es zu disku- bemerkt Cramer. Und da der tieren gilt. „Mastweide und Untere KSC der einzige Nutzer eines Hub sind nicht verfügbar“ betont Stadions in Karlsruhe sei und Cramer in einem Pressegespräch. bleibe, „muss die Miete gewähr-

1. Anglerverein Durlach lädt ein zum

Fischerfest 6. (ab 17 Uhr) 7. u. 8. September (ab 11 Uhr) Fisch-Spezialitäten aus eigener Fischbräterei ! Beim Fischerheim, Lenzenhubweg 12 Stadtbahnhaltestelle „Hubstraße“ S4 / S5 914150

leistet sein“, so Fischer. Er gehe außerdem davon aus, dass die Miete für das umgebaute Wildparkstadion mindestens fünf mal so hoch sein werde, wie die aktuelle. Außerdem solle, laut der KAL, der Gemeinderat den KSC dazu auffordern, „eindeutig klarzulegen, unter welchen Bedingungen“ der Verein bereit sei, ein umgebautes Wildparkstadion zu akzeptieren. Man befürchte, den Umbau zu starten und am Ende mit leeren Händen dazustehen, sollte, so Fischer, „der KSC von der Führung professioneller werden“ und dann doch den Neubau eines Stadions finanzieren können. Derzeit beschäftige man sich im Rathaus mit dem Umbau-Beschluss von 2008, den die KAL gerne erweitert sehen würde. In diese Erweiterung falle mit hin-

ein, dass die Fan-„Kurve“ auf die Nordseite des Stadions ziehe, wo auch genug Platz für die Gästeparkplätze sei. Außerdem sollten nach Wünschen der KAL die Umbauten einer erweiterten Lösung in der Südkurve anfangen. Da der Umbau der Gegengerade erhebliche Sichtprobleme mit sich bringen werde, stehe dieses Vorhaben am Ende des von der KAL entworfenen Umbau-Vorschlags.

der KAL heißt das, dass sich der KSC als einziger Stadionnutzer aktiv am Stadion-Umbau beteiligt. Ein weiterer Vorschlag seitens der KAL ist, dass der KSC sich auf Grund finanzieller Mittel beteiligen solle: „Er kann dann am Stadion Eigentum erwerben“, so Fischer und Cramer. Ein Investitionsvorschlag der beiden sei es, die Fans mitinvestieren zu lassen, beispielsweise durch das Erwerben von Bausteinen, die KSC soll „nicht nur nehmen, den Namen ihrer Sponsoren sondern auch geben“ tragen und die im Stadion gut zu sehen sein werden. Vom KSC erwarte die KAL Mit dem Antrag, der vielleicht mehr Fanarbeit, denn hier liege schon in der ersten Gemeindeder Erfolg. „Die Fans sollen ratssitzung nach der Sommersich wohlfühle, sie machen die pause besprochen wird, wolle Stimmung.“ Außerdem solle die KAL „ein klares Bild“ ihrer der Verein nicht nur nehmen, Vorstellung darstellen, so Fisondern auch geben. Und bei scher.

Für die Faire Woche hat die Fairtrade-Stadt Karlsruhe unter dem Motto „Fairer Handel. Faire Chancen für alle“ im fünften Jahr in Folge informative, abwechslungsreiche und bunte Angebote zusammengestellt. Im aktuellen Programmheft finden sich neben den Einzelveranstaltungen ein inhaltlicher Schwerpunkt zu fair gehandelten Textilien sowie eine Liste mit fairen Gastronomieangeboten in Karlsruhe. Das Heft liegt im Weltladen, im Rathaus und in den Bürgerbüros aus. Im Internet ist es unter www.agenda21-karlsruhe. de/projekte/faire-woche verfügbar. Mit zahlreichen Angeboten wie Stadtführungen, Filmen, Probieraktionen und Gottesdiensten wird die gesamte Vielfalt fairen Engagements im Stadtgebiet zwischen dem 13. und 27. September und darüber hinaus dargestellt. Im Jubiläumsjahr hervorzuheben sind eine themenbezogene Buchausstellung in der Stadtbibliothek und die Ausstellung „Im Fadenkreuz – Hintergründe der Bekleidungsindustrie“. Auf dem bunten Faire Woche Markt am 21. September auf dem Kirchplatz St. Stephan gibt es von 10 bis 14 Uhr Informations- und Verkaufsstände, Live-Musik, Mitmach- und Spielaktionen sowie ein Freiluftcafé mit fairen Produkten.

21. DURLACHER TURMBERGLAUF Am Samstag, 5. Oktober, startet in Durlach der 21. Durlacher Turmberglauf. Los geht es um 16 Uhr am Marktplatz Durlach, die Kinderläufe starten bereits um 14 Uhr am Schlossgarten Durlach. Aufgrund dieser Veranstaltung kann es im Straßenverkehr zu eventuellen Behinderungen in diesem Zeitraum kommen. Die VBK bestreiten in dieser Zeit einen Schienenersatzverkehr zwischen den Haltestellen Auer Straße und Turmberg (Endhaltestelle). In den Rahmen der von der Turnerschaft Durlach 1846 ausgetragenen Veranstaltung eingebettet, findet schon traditionell die Stadtmeisterschaft der Karlsruher Schulen statt; es gewinnt die Schule mit den meisten Finishern, einmal absolut und einmal relativ zur Gesamtanzahl der Schüler. Die Anmeldung hierfür erfolgt über die Lehrer der jeweiligen Schule. Die Anmeldung ist online über www.turmberglauf.de bis 2. Oktober, 18 Uhr, möglich, Nachmeldungen am Lauftag in der Weiherhofhalle bis 30 Minuten vor dem Start. Sonderpreise gibt es für den ältesten Läufer, die größte Mannschaft im Ziel und die beste Zeit pro Gewicht.

dm-drogerie markt feiert „4 Jahrzehnte dm“ 12. Karlsruher Bierbörse Karlsruhe (bb). Von Flensburg bis Sonthofen und von Aachen bis Görlitz liehen rund 160 000 Menschen am 28. August ihre Stimme dem guten Zweck. Vor etwa 1 100 der über 1 400 dm-Märkte stimmten Chöre Lieder an und animierten die Passanten zum Mitsingen anlässlich des 40. Geburtstags von Deutschlands beliebtestem Drogeriemarkt. Für die bundesweite Aktion erhielten jeder Chor und je eine soziale Einrichtung 400 Euro von dm. Dabei kam die Rekordsumme von mehr als 860 000

Euro zusammen, mit denen zu gleichen Teilen soziale Projekte und Chöre gefördert werden. „Wir sind überwältigt, wie viele Menschen sich die Zeit genommen und dazu beigetragen haben, dass die bundesweite Singaktion gelingt“, so Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung. „Wir möchten in unserem Geburtstagsjahr mit unseren Kunden feiern und gleichzeitig unsere soziale Verantwortung zeigen.“ Um den Kunden viele einzigartige Momente zu schenken, fanden

zudem vielerorts öffentliche dmFeste statt und das Unternehmen hat eine Veranstaltungs- und Konzertreihe unter dem Motto „dm-Momente mit ...“ organisiert. Die Bühnenauftritte von Nigel Kennedy am 9. November in Nürnberg, PUR am 16. November und Die Fantastischen Vier am 17. November, jeweils in Karlsruhe, finden exklusiv in kleinem Kreis statt. Karten kann man nur bei dm gewinnen, aber nicht kaufen. Infos gibt es in jedem dmMarkt und unter www.dm.de/ momente-verbinden.

Karlsruhe (bb). Die 12. Karlsruher Bierbörse findet noch bis zum 1. September im Karlsruher Schlossgarten statt. An mehr als 50 Ständen wird es bis zum Sonntag wieder mehr als 400 Biersorten aus Fass und Flasche zu verkosten geben. Und wieder gibt es viele neue attraktive Biersorten im herrlichen Schlossgarten. Neu ist ein englischer Bierstand an dem es neben India Pale Ale, das legendäre Old Speckled Hen und Hobgoblin Ale Wychwood frisch vom Fass geben wird.

Freunde schottischer Biere kommen an einem weiteren Ausschank voll auf ihre Kosten. Doch neben den belgischen Bieren, polnischen Bieren vom Fass, unzähligen tschechischen Fassbieren, deutschen Spitzenbieren wie zum Beispiel Andechser, Münchner Hofbräu, Augustiner oder Weltenburger gibt es weitere Neuigkeiten. So findet man auf der Karlsruher Bierbörse in diesem Jahr erstmals ASTRA, das Kultbier aus Hamburg. Der Eintritt zur 12. Karlsruher Bierbörse ist frei.

SpVgg gewinnt Derby 906019

!%8198A.*8 #>87 ,E < 6E :;?@: "+03D>%1/*8-.%A9*3

& B1>0- ’*0 *03*3 !%A+ *03*9 !%2035+*39 03 A39*8*2 #>A(05 +B8 (*3 $*0>8%A2 C52 E@7E47@E6? ’09 ?676E7@E6?7

///+)#!’$&(%)*"!),-. %*+ ! 915284

Durlach (mia). Vor rund 500 Zuschauern im Oberwaldstadion beim Durlacher Landesliga-Derby zwischen der SpVgg Durlach-Aue und dem ASV Durlach gingen die Gastgeber am Sonntag mit 1:0 (0:0) als verdienter Sieger vom Platz. In der vorletzten Minute der Partie sorgte Rouven Gondorf für den Siegtreffer der SpVgg. Die erste Spielhälfte war arm an Höhepunkten, die Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig. Siegtorschütze Gondorf (10.) scheiterte am ASV-Keeper oder schoss am Tor knapp vorbei und auch auf der anderen Seite scheiterten Adnan Masic (15.) sowie Victor Traudt. Der zweite Durchgang wurde ruppiger, aber auch besser. Erneut Masic (60.) war es, der die bis dato beste Möglichkeit für den ASV vergab und den Ball nur knapp am Tor vorbei zirkelte. Nur vier Minuten später spielten die Gäste nur noch zu zehnt. Traudt holte sich die Gelb-Rote Karte ab. Dies spielte der Spielvereinigung, die Durchgang eins dominiert hatten, in die Karten. So konnte Rouven Gondorf (83.) abgefälscht zum 1:0 einschießen. „Ich glaube wir waren insgesamt

die bessere Mannschaft“, so Spielertrainer der SpVgg Thomas Kies. „Aber der ASV Durlach war zu Beginn der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft.“ Durlach habe ein bis zwei Mal mit „Glück und Geschick das 0:0 gehalten“. „Aber nach der GelbRoten Karte war es dann eigentlich doch ein deutliches Übergewicht für meine Mannschaft.“ Letztlich zähle nur das Ergebnis für ihn: „Wir wollten das Spiel gewinnen und gut in die Saison reinkommen. Das haben wir geschafft.“ Zufrieden mit seinem Team war trotz der Niederlage auch Hicham Quaki, Cheftrainer des ASV. „Es war ein gutes Spiel, ich bin nicht sauer. Wir haben unsere Aufgabe gut gemacht.“ Die gelben Karten seiner Mannschaft seien aber unnötig gewesen. „Wir haben 30 Minuten zu zehnt gespielt und einige Chancen abgewehrt. Wir haben guten Fußball gezeigt, es ist in Ordnung.“ Die nächsten Partien stehen für beide Teams am Sonntag an. Die Spielvereinigung muss am 1. September, 15 Uhr bei den Kickers Büchig antreten, der ASV empfängt ebenfalls um 15 Uhr Nöttingen II.

Jetzt auch mobil zur Traumimmobilie

Finden Sie die perfekte Immobilie in Ihrer Region: www.boulevard-baden.immowelt.de 31.08.2013_BB-DUR_ 06


TAG DER OFFENEN TĂ&#x153;R BEI ETTLI KAFFEE I 7

FOTOS I ANDERER/KĂ&#x201E;STNER

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

In der PrivatrĂśsterei Ettli in Ettlingen wird Genuss zelebriert. Am Tag der Offenen TĂźr am 8. September bekommen die Besucher Einblick in die Welt des Kaffees, der Tee- und GewĂźrzsorten.

â&#x20AC;&#x17E;Wir lieben und leben Kaffee!â&#x20AC;&#x153;

914984

915101

Wellness fĂźr Ihr BĂźro

===6(+)-:2+6)53 $B 62<M@6 JM62?M A6<I4 /@J *>6 :@/N16B3 9H9SS â&#x20AC;&#x2122;>M/I16>M6I4 INB5 KS $+=*QJM6A<0NJ6I4 $+="= DAA6I26 >B P>6@6B &0B56IB NB5 5>6 >BM6@@>= :6BM6 ,6IR/<BNB: 16>56I #6J2<08MJ86@56IH (@NJ %NB56BB0<64 A/;:6J2<B6>56IM6 $+= &EJNB:6B4 â&#x20AC;&#x2122;/B/:65 *6IP>26J4 *2<N@NB:6B7 â&#x20AC;&#x2122;/2<M 9KHSSS RN8I>656B6 %NB56BH

IT-Support

&8 &-4: 0& 1+/4 #+48)-6 www.hinet.gmbh.de

0721-912660

!/RN ?DAA6B 5>6 62<M@6 -6IM64 5>6 *>6 >B 56I M0:@>2<6B .NJ/AA6B/I16>M JGOI6B3 D56B</8MNB:4 6</II@>2<?6>M4 .NP6I@0JJ>:= ?6>M NB5 6:6>JM6INB:J80<>:?6>MH *6>M FCCK /N2< >B 56I )6:>DB %/I@JIN<6H

FOTO I ANDERER/KĂ&#x201E;STNER

914656

915113

Ettlingen (bb). Am 8. September wird auch in Ettlingen in der PrivatrĂśsterei Ettli der â&#x20AC;&#x17E;Tag des Kaffeesâ&#x20AC;&#x153; gefeiert. Das Lieblingsgetränk der Deutschen wird in Ăźber 70 Ländern angebaut und ebenso groĂ&#x; ist auch die Geschmacksvielfalt. Nicht nur in puncto Anbau benĂśtigt der Kaffee viel Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Auch beim Weg, den die grĂźne Bohne â&#x20AC;&#x201C; die im Verlauf ihrer Behandlung erst dunkel und richtig geschmackvoll wird â&#x20AC;&#x201C; zurĂźcklegt, mĂźssen hohe Standards eingehalten werden. Die Mitarbeiter benĂśtigen hierfĂźr einen guten Geschmack und viel Erfahrung. DĂźfte aus Tausend und einer Nacht Tritt man bei Ettli Kaffee in Ettlingen Ăźber die Schwelle umhĂźllt einen der gute Geschmack fĂśrmlich. Beschreiben lässt es sich nicht, welche DĂźfte und GerĂźche

auf einen wirken, das muss man erleben und sich durch die zahlreichen Tee-, Kaffee- und GewĂźrzsorten â&#x20AC;&#x17E;schnĂźffelnâ&#x20AC;&#x153;. Hier kommt jeder auf den Geschmack. â&#x20AC;&#x17E;Kaffee wird bei uns nicht nur verkauft â&#x20AC;&#x201C; wir leben Kaffeeâ&#x20AC;&#x153;, so Alexander KĂśnig von Ettli Kaffee in Ettlingen. Seit 85 Jahren gibt es die PrivatrĂśsterei, die grĂśĂ&#x;ten Wert auf Genuss und Qualität legt. Nicht nur 44 verschiedene edelste Kaffeesorten und Espresso aus 12 Ländern, sondern auch GewĂźrze und 200 Teesorten verwĂśhnen mit ihrem Duft und Geschmack. Die Rezepturen der Kaffees werden in der VersuchskĂźche selbst zusammengestellt und die Rohkaffeesorten gerĂśstet und dann verkostet. Jede neue Lieferung wird geprĂźft. Wird sie fĂźr gut befunden, findet sie den Weg in die RĂśstmaschine und später in die jeweilige Verpackung. Jeder bei Ettli liebt den guten Geschmack

"%.!.533+7)+

und so finden die besten Kreationen den Weg zum Kunden.

"%.$>8:+3-&;8 â&#x20AC;&#x2122; #&4&,+* $+7</)+8

Tag der Offenen TĂźr Anlässlich des Tags des Kaffee veranstaltet Ettli am 8. September einen Tag der offenen TĂźr. An diesem Tag kĂśnnen die Besucher alles Ăźber das Lieblingsgetränk der Deutschen erfahren und sich den Weg von der rohen Bohne bis hin zum heiĂ&#x;en Getränk zeigen lassen. Verkostungen, RĂśstungen, zeigen, was bei Ettli gemacht wird und sollen auch die Philosophie des Unternehmens näher bringen â&#x20AC;&#x201C; Qualität, Tradition, Service, Beratung, Menschlichkeit, Umwelt und Nachhaltigkeit â&#x20AC;&#x201C; das sind die Ziele der RĂśsterei Das gesamte Ettli Team lädt die Kunden dazu ein, sich selbst den Werdegang der Bohne anzusehen und mit Fragen rund um das Thema Kaffee und Tee zu lĂśchern.

875257

PrivatrĂśsterei Kommen Sie zu unserem

â&#x20AC;&#x153;Tag der offenen TĂźrâ&#x20AC;&#x153;

Kaffeedurst ist nahezu unerschĂśpflich Region (djd/pt). Als Wachmacher direkt nach dem Aufstehen, zwischendurch im BĂźro oder auch als Abschluss des Abendessens: Kaffee begleitet die meisten BundesbĂźrger durch den gesamten Tag. Mit einem Konsum von 149 Litern pro Kopf und Jahr ist er unangefochten das Lieblingsgetränk der BundesbĂźrger, berichtet der Deutsche Kaffeeverband. Grund genug der starken schwarzen Bohne einen kompletten Tag zu widmen: Bereits zum achten Mal findet am 7. September der â&#x20AC;&#x17E;Tag des Kaffeesâ&#x20AC;&#x153; mit vielen Aktionen, Betriebsbesichtigungen und mehr statt. Einen Ă&#x153;berblick Ăźber alle Aktivitäten und Programme gibt es unter www.tagdes-kaffees.de. Stark und schwarz

914659

Der frischen Versuchung aus gerĂśsteten Bohnen kann kaum je-

mand widerstehen: Drei von vier Deutschen greifen täglich zum Kaffee, nur sechs Prozent der Bundesbßrger verzichten ganz auf den flßssigen Muntermacher. Das berichtet die Aral KaffeeStudie 2013, die bereits zum dritten Mal die Vorliebe der Deutschen fßr die braune Bohne untersucht. Ganz klassisch mundet es demnach am besten: Ein Kaffee mit Milch und Zucker ist laut Umfrage der Favorit der deutschen Kaffeetrinker. Sowohl in den eigenen vier Wänden als auch unterwegs steht diese Kombination ganz oben auf der Hitliste. Zuhause bevorzugen 26 Prozent einen Kaffee mit frischer Milch und weitere 21 Prozent einen schwarzen Kaffee. Interessant: Während unterwegs Cappuccino und Latte macchiato immer beliebter werden, gÜnnen sich zuhause nur sieben Prozent re-

Sonntag, 08. September 2013 von 10.00 bis 18.00 Uhr

gelmäĂ&#x;ig eine derartige Kaffeespezialität.

und besuchen Sie unsere RĂśsterei.

Coffee to go immer beliebter Regional unterscheiden sich die Präferenzen der Kaffeetrinker erheblich. In Norddeutschland mit Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein belegt der schwarze Kaffee mit einem Anteil von 31 Prozent sogar den ersten Platz â&#x20AC;&#x201C; in BadenWĂźrttemberg bevorzugen nur neun Prozent diese Variante. Immer beliebter wird zudem der Kaffee â&#x20AC;&#x17E;auf die Handâ&#x20AC;&#x153;: 74 Prozent der Befragten gaben an, regelmäĂ&#x;ig einen Coffee to go zu konsumieren. Auch auf beruflich bedingten Fahrten verteidigt der Kaffee seine Rolle als regelmäĂ&#x;iger Begleiter. Viele Autofahrer nutzen die Kaffeepause als Moment der Ruhe und als willkommene Abwechslung.

Neben der Besichtigung der RĂśsterei mit den Abteilungen Tee und GewĂźrze, RĂśstraum, Verkostungsraum, Kaffeepackerei, Kaffeemaschinen und Gastronomiebedarf ist eine Grillstation, ein Bierstand, ein Cocktailstand, eine Kaffee- und Kuchentafel, ein Eisstand, sowie Livemusik in Planung. Und natĂźrlich gibt es viele Infos rund um die Kaffeebohne. Wir wĂźrden uns sehr freuen, Sie in unserem Haus begrĂźĂ&#x;en zu dĂźrfen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! ETTLI Kaffee GmbH LorenzstraĂ&#x;e 12, 76275 Ettlingen 914976

31.08.2013_BB-ETT_ 07


8 I GESCHĂ&#x201E;FTSWELT

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

NeuerĂśffnung Zillertal

FOTO I ZOO & CO

Anzeige (bb). Am kommenden Samstag, 7. September, feiert das Tanzlokal Zillertal ab 20 Uhr in den frisch renovierten Räumlichkeiten in der RheinstraĂ&#x;e 48 in Karlsruhe NeuerĂśffnung. FĂźr musikalische Unterhaltung wird bei diesem Event die Live-Band â&#x20AC;&#x17E;The Skip-Bo´sâ&#x20AC;&#x153; sorgen. Jede Woche spielen im Tanzlokal Zillertal mittwochs bis sonntags Live-Bands. Dies ist schon seit mehr als 30 Jahren Tradition und diese wird ab September in den neu renovierten Räumen

DAS ERSTE BUCH, DAS SPRECHEN KANN!

unter neuer Leitung fortgefĂźhrt. Die Musiker spielen von Schlager Ăźber Oldies bis hin zu Rock und Pop fĂźr jeden Musikliebhaber genau das Richtige. FĂźr den kleinen Hunger werden Gerichte zum GenieĂ&#x;en angeboten. Auf die Gäste warten gute Laune, leckere Getränke, viel SpaĂ&#x; und nette Leute sowie ein guter und freundlicher Service. Weitere Informationen sind im Internet unter www.tanzlokalzillertal.de oder unter der Telefonnummer 0721 95 75 65 33 erhältlich.

FOTO I BITTERFIELD PHOTO

ZOO & Co. erĂśffnet in Ettlingen

Karlsruhe (bb). Ab 2. September werden die kostenlosen Verzeichnisse Das Ă&#x2013;rtliche fĂźr Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung, Ausgabe 2013, verteilt. In diesem Jahr mit einer ganz besonderen Neuheit: Sämtliche Anzeigen wurden mit einem Service verknĂźpft, der Interessenten nach Fotografie der Anzeige auf direktem Weg vom jeweiligen Standort aus mit iPhone oder iPad zum Anbieter navigiert. Dazu muss lediglich die kostenlose RĂśser-App im Apple App Store geladen werden. â&#x20AC;&#x17E;Mit dem Navigationsservice hinter den Anzeigen verbinden wir die Vorteile der mobilen Medien mit der hohen Reichweite und GlaubwĂźrdigkeit von gedruckten Medienâ&#x20AC;&#x153;, so Claudia Lambert, Marketingleiterin der Rudolf RĂśser AG. â&#x20AC;&#x17E;Neben Internet- und mobilen Angebot nutzen laut GfK-Studie vom Dezember 2012 rund 68 Prozent der BevĂślkerung die gedruckten Ausgaben von Das Ă&#x2013;rtliche. Dabei stellt sich häufig die Frage, wie man zum gewählten Anbieter kommt. Abhilfe schafft die von unserem Partner Huber Medien GmbH fĂźr iPhone und iPad entwickelte RĂśser-App. Nach Fotografie der Anzeige mit der RĂśser-App kĂśnnen neben Wahl der Route und Start der Navigation weitere Dienste in Anspruch genommen werden. So ist es mĂśglich, die Kontaktdaten des Anbieters zu speichern, einen Anruf zu tätigen oder gegebenenfalls ergänzende Informationen Ăźber die Website des Anbieters einzuholen.â&#x20AC;&#x153; Die Vernetzung zwischen gedruckter Ausgabe und mobilen Diensten wird zudem durch die zunehmende Anzahl von Anzeigen mit QR-Code verdeutlicht. Informationen zu QR-Codes und deren Nutzung findet man auf Seite 9, zum Navigationsdienst inklusive QR-Code, der zum App Store fĂźhrt, auf Seite 25 im Verzeichnis. Abgesehen von den medienvernetzenden Angeboten bietet die Ausgabe 2013 von Das Ă&#x2013;rtliche auf Seite 3 eine Ă&#x153;bersicht von Rufnummern fĂźr den Notfall. Das Orts- und Postleitzahlenverzeichnis macht zusammen mit dem StraĂ&#x;en- und Postleitzahlenverzeichnis (Seite 12 â&#x20AC;&#x201C; 19) aus Das Ă&#x2013;rtliche ein vollwertiges Adressbuch des Geltungsbereichs. Die Stadt Karlsruhe sowie die Gemeinden Karlsbad, Marxzell und Waldbronn präsentieren sich auf den Seiten 21 â&#x20AC;&#x201C; 24; das beliebte Verzeichnis â&#x20AC;&#x17E;Gesundheitswesenâ&#x20AC;&#x153; ist ab Seite 26 finden. Unter â&#x20AC;&#x17E;Rubriken von A â&#x20AC;&#x201C; Zâ&#x20AC;&#x153; (Seite 42 â&#x20AC;&#x201C; 44) kann nachgeschlagen werden, unter welchen Suchbegriffen und Regionen Anbieter zu ausgewählten Stichworten zu finden sind. Das Kundenverzeichnis â&#x20AC;&#x17E;Rechtsanwälte nach Rechtsgebietenâ&#x20AC;&#x153; ermĂśglicht das schnelle Auffinden des richtigen Ansprechpartners im Bedarfsfall. Zudem sind am Buchende unter â&#x20AC;&#x17E;Anbieter vor Ortâ&#x20AC;&#x153; sämtliche Unternehmen und Dienstleister, die sich unter einer Rubrik in Das Ă&#x2013;rtliche präsentieren, aufgelistet. Privatpersonen und/oder Unternehmen, die sich nicht oder nicht in der gewĂźnschten Form in Das Ă&#x2013;rtliche finden, kĂśnnen sich Ăźber das Formular auf Seite 7 oder Ăźber die Website www.roeser-online.de/mein-eintrag an die RĂśser AG wenden und die Ă&#x201E;nderungen veranlassen.

Wein und Schokolade

Da gehtâ&#x20AC;&#x2122;s Tier gut in Ettlingen: Zoo & Co. erĂśffnet im September. Kundenkarten-Modell, regelmäĂ&#x;ige Angebote und attraktive Aktionen. Doch Ăźber allem steht der Leitsatz, der das Handeln der ZOO & Co. Mitarbeiter bestimmt: Wir handeln leidenschaftlich und liebevoll fĂźr eine natĂźrliche, authentische Tierwelt.

ist fĂźr ZOO & Co. Mitarbeiter keine einfache PlattitĂźde, sondern Grundeinstellung. Von A wie â&#x20AC;&#x17E;Aquariumâ&#x20AC;&#x153; Ăźber â&#x20AC;&#x17E;Mâ&#x20AC;&#x153; wie Mischfutter bis â&#x20AC;&#x17E;Zâ&#x20AC;&#x153; wir Zebrafink â&#x20AC;&#x201C; bei ZOO & Co. arbeiten Tier-Experten. Das Wissen um die AnsprĂźche und BedĂźrfnisse der Tiere an die Kunden weiterTierwissen und Tierliebe zugeben, ist die Herzenssache eines jeden ZOO & Co. MitarDa gehtâ&#x20AC;&#x2122;s Tier gut! Diese Aussage beiters.

FOTO I BB

Grenzenlose Bäder(t)räume Anzeige (bb). Sein Leben eigenständig und ohne die Hilfe anderer gestalten zu kĂśnnen, zählt zu den grĂśĂ&#x;ten WĂźnschen der meisten von uns. Doch gerade, wenn mit der Zeit kĂśrperliche Einschränkungen die Bewegungsfreiheit begrenzen, mĂźssen Haus oder Wohnung zugänglich eingerichtet werden. Der Sanitärfachbetrieb Firma Wittemann aus Stutensee hat sich gezielt mit dem Thema Barrierefreiheit beschäftigt, um seinen Kunden eine noch bessere Beratung und AusfĂźhrung grenzenloser Bäder(t) räume vor Ort bieten zu kĂśnnen.

Mit dem Zertifikat â&#x20AC;&#x17E;Fachbetrieb fĂźr kreative Komfortbäderâ&#x20AC;&#x153; vertiefte die Firma Wittemann im Jahr ihres 25-jährigen Bestehens ihre Kompetenz rund um die barrierefreie Badplanung. Die Zertifizierung ist Teil des Seminarprogramms des Sauerländer Badexperten HSK/Olsberg in Kooperation mit der GGT Gesellschaft fĂźr Gerontotechnik/ Iserlohn, welches sich mit den WĂźnschen und BedĂźrfnissen der Generation â&#x20AC;&#x17E;50plusâ&#x20AC;&#x153; auseinandersetzt. Mehr Informationen gibt es unter www.IhrBad.de.

FOTO I BB

Anzeige (bb). Am 12. September erĂśffnet in Ettlingen ein ZOO & Co. Markt. Tierfreunde kĂśnnen sich freuen: Hier werden sie kompetente Ansprechpartner, eine groĂ&#x;e Auswahl an ZubehĂśr, ein umfangreiches Sortiment an Futtersorten und neue Trends aus der Heimtierbranche finden. Und das alles zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Hinzu kommen ein attraktives

Anzeige (bb). Nach dem groĂ&#x;en Erfolg der vergangenen Jahre geht das kleine CaffĂŠ- und Schokoladengeschäft La Casetta del CaffĂŠ in Weingarten mit den exklusiven GenieĂ&#x;erabenden in die zehnte Runde. Am Dienstag, 8. Oktober, ab 19 Uhr wird Deutschlands Top-SommeliĂŠre Natalie Lumpp Feinschmecker wieder auf eine geschmackliche Weinreise nehmen und Patrick Linke, Inhaber von La Casetta del CaffĂŠ, präsentiert die dazu passenden erlesenen Schokoladen. Jeder Abend im gemĂźtlichen Event-Keller des kleinen Geschäfts in der BahnhofstraĂ&#x;e 5 ist auf 40

Personen begrenzt â&#x20AC;&#x201C; die Nachfrage ist riesig. Viele der Schokoladen, die bei La Casetta del CaffĂŠ angeboten werden, besitzen weit Ăźber 800 verschiedene Aromen â&#x20AC;&#x201C; die Frage ist also nicht, ob Wein und Schokolade perfekt harmonieren, sondern welche Weine sich mit den Schokoladen optimal kombinieren lassen. Wer sich von der Traumpaarung Wein und Schokolade begeistern lassen mĂśchte, kann sich im Geschäft, telefonisch unter 07244 72 22 64 oder online unter www.kaffee-schokolade.de anmelden (Preis pro Person: 64 Euro).

 =61-?I1 &1BI1<-1D KNAJ F<;CKA5PF5 9HQF<SC9Q ,ECV<GIE $<QC9ASQK>E<@< !P<F<

#EF<X /<GQCSCV< -PH><QQCHG5E #EF<X /<GQCSCV< -PH><QQCHG5E 45AGK5QS5 N $.Â?0&/ 45AGQKUETG@ 45AG8UPQS<

&e\ a\T<O@R@ dR? @QWFMR?PM<K@ (7da> QMa aT]O7RM]<K@Q .PMf@RUP> KT<Kg@\aMI@Q Â&#x2013;fT<7?TL> 5@Mj@RO@MQL dR? ,7R?@PUP> jM@Ka ]<KR@PP @MR dR? F@aa@a RM<Ka> (7daf@\a\8IPM<KO@Ma ?@\Q7aTPTIM]<K @\gM@]@R> Gk QP 34/= % Vk>SG

,@?MjMRM]<K@ 67KRW7]a7 jd\ ]<KR@PP@R 1<KQ@\jPMR?@\dRI ;@M ]<KQ@\j@QWFMR?PM<K@R 68KR@R> V 1ae<O 34/= % H>HS

â&#x20AC;&#x2122;#%

)â&#x20AC;&#x2122;%

b>H_ I@]W7\aE

 B?I71:1 9< D1*;08

,Ma ]7Qag@M<K@R !T\]a@R jd\ ]<KTR@R?@R 0@MRMIdRI F\@MPM@I@R?@\ 67KRK8P]@ dR? ]<KQ@\j@QWFMR?PM<K@\ 68KR@> V 1ae<O 34/= % b>SS

*%%

k>^k I@]W7\aE

#d\P7<K@\ Â&#x2013;PP@@ VVV [ ^_Vb^ *7\P]\dK@ 2@P@FTR k^ cVZS_ VkB L k 2@P@F7h k^ cVZS_ VkB L ck MRFT:7WTLO7\P]\dK@Z?@ gggZ7WTLO7\P]\dK@Z?@

V>kk I@]W7\aE

#?=I*6 8 &*<EI*6/ 2CNN 8 KNCNN â&#x20AC;&#x2122;7D $Ra]W\M<Ka % VH>SB W\T Vkk QP

*HQOTCSH F<; )6TQ< /A5FKHH7

*HQOTCSH )6TQ< Â?8W<APB/KP5Y7

-AYQCH@<E Â?M&M !P<F<

-PCHPCG (5KQ<EG

!@O8QWFa I@jM@Pa +8d]@;@F7PP> 5M\O]7QO@Ma OPMRM]<K ;@P@Ia99> Vkk QP "1IMI 34/= % VV>SG 1DEI*IIL=6E4+796,,,

!@dIa P7RI 7RK7Pa@R? *TWFP7d];@F7PP fT\> I@a@]a@a@ 5M\O]7QO@Ma> VVk QP 34/= % Vk>SG

!@\dKMIa M\\MaM@\a@> Nd<O@R?@> a\T<O@R@ (7da dR? ]<Keaja fT\ F\@M@R 07?MO7P@R> FU\?@\a ?M@ 0@I@R@\7aMTR ?@\ (7daL 1<Kdaj;7\\M@\@> Gk QP 34/= % VS>Sk

4@\]T\I@R ?M@ (77\gd\j@P QMa ,MO\TR8K\]aTFF@R> jd\ ?M8a@aM]<K@R !@K7R?PdRI fTR KT\QTR@PP @\;PM<K ;@?MRIa@R (77\gd<K]]aU\dRI@R dR? (77\7d]F7PP ;@M &\7d@R> QMa (M\]@@ha\7Oa> 4Ma7QMR !G dR? "i]aMR> Vck *7W]@PR

!#%

â&#x20AC;&#x2122;%%

b>H_ I@]W7\aE

,@?MjMRW\T?dOaZ Â&#x2013;d] I@]@ajPM<K@R â&#x20AC;&#x2122;\eR?@R O@MR Â&#x2013;OaMTR]L"TdWTR QUIPM<KZ 99 !d\I@]] @a 7P> ,@?M<7P #@fM<@]= $fM?@R<@ 7R? 0@]@7\<K ckVV=H bGLHc 999 &e\ *MR?@\ ;M] Vc )7K\@ dR? )dI@R?PM<K@ QMa $RagM<OPdRI]]aU\dRI@R ;M] VB )7K\@Z !MTjM?@ ]M<K@\ f@\g@R?@RZ 4T\ â&#x20AC;&#x2122;@;\7d<K ]a@a] *@RRj@M<KRdRI dR? /\T?dOaMRFT\Q7aMTR P@]@RZ

c>S_ I@]W7\aE

&(%%

9

9 0@W@PP@Ra] ]M<K@\ f@\g@R?@RZ 4T\ â&#x20AC;&#x2122;@;\7d<K ]a@a] *@RRj@M<KRdRI dR? /\T?dOaMRFT\Q7aMTR P@]@RZ

(%%

$Ra]W\M<Ka % bb>SB W\T Vkk QP

#T9<PCG #V<G PC@AS<P 05@<QB H;<P +59ASK>E<@<

&%%%

Â&#x2013;OaMTR]L W\@M]E

,Ma K7da;@\dKMI@R?@Q dR? \@MjPMR?@\R?@Q Â&#x2013;fAR@L2K@\Q7Pg7]]@\> dRa@\]aeaj@R?@ /FP@I@ fTR @QWFMR?PM<K@R> M\\MaM@\a@R dR? R8]]@R?@R (7da]a@PP@R> Fe\ 18dIPMRI@> *MR?@\ dR? $\g7<K]@R@> Hk QP c>SV 34/= % VV>Sk

!%%

$Ra]W\M<Ka % b^>SB ;jgZ % bS>SB W\T Vkk QP

#EF<X (CG;<PB45AGK5QS5

&"%

I@]W7\aE

908931

&e\ P@M<Ka@ ;M] QMaaP@\@ !P7]@R]<Kg8<K@> ]T\Ia ?M]O\@a Fe\ @MR ]M<K@\@] dR? F\M]<K@] â&#x20AC;&#x2122;@FeKP> QMa 7aQdRI]L 7OaMf@\ 0e<O]@Ma@ dR? @P7]aM]<K TWaMQM@\a@\ *U\W@\FT\Q> cH 1ae<O 34/= % S>BS

##%

!!!

V>ck I@]W7\aE

V>kV I@]W7\aE

9 ,@?MjMRW\T?dOaZ Â&#x2013;d] I@]@ajPM<K@R â&#x20AC;&#x2122;\eR?@R O@MR Â&#x2013;OaMTR]L"TdWTR QUIPM<KZ

$Ra]W\M<Ka % VV>cb W\T +Ma@\

#M8a@aM]<K@] +@;@R]QMaa@P> jd\ a8IPM<K@R ,7IR@]MdQL4@\]T\IdRI> PU]a ]M<K MQ ,dR? MR 1@OdR?@R]<KR@PP@ 7dF> V h a8IPM<K TKR@ &Pe]]MIO@Ma @MRR@KQ@R> N@ Hk !@da@P QMa N@g@MP] bkk QI ,7IR@]MdQ 34/= % V^>SG

&e\ a\T<O@R@> \7d@ dR? I@]W7RRa@ (7da T?@\ Fe\ @ha\@Q a\T<O@R@> jd )d<O\@Mj dR? 1<KdWWdRI R@MI@R?@ (7da> \@?djM@\a &@d<KaMIO@Ma]L f@\Pd]a> PMR?@\a ;@M \@I@PQ8JMI@\ Â&#x2013;Rg@R?dRI R7<Kg@M];7\ ?M@ 1iQWaTQ@ a\T<O@R@\ (7da> TKR@ #dFa]aTFF@> N@ cGk QP

b>S_ I@]W7\aE

$

&#%%

Â&#x2013;OaMTR]L W\@M]E

$Ra]W\M<Ka % _>kk W\T Vkk QP

$Ra]W\M<Ka % b>VB W\T Vkk QP

2<4 #%&%88)

0<G5 )5;Y #XSP57

#T9<PCG 0PH9D<G< %5TS !HFKE<S< .<K5CP )HSCHG FCS ?L H;<P J[L 1P<5

&)%%

Â&#x2013;OaMTR]L W\@M]E

#EF<X â&#x20AC;&#x2122;TGCHP 45AGQKUETG@

CHE<9SP5 *5@G<QCTF "CP<9S -<EE<SQ FCS 4CSPHG<GB H;<P ,P5G@<G@<Q9AF59D

$

â&#x20AC;&#x2122;%%

1<Keaja gM\O]7Q fT\ *7\M@]> jd]8ajPM<K@\ 1<Kdaj MR $\I8RjdRI jdQ 68KR@Wdaj@R C @MRF7<K 7Rjdg@R?@R> 7RI@R@KQ@\ ,MRjI@]<KQ7<O> ]W@jM@PP Fe\ *MR?@\ fTR _ ;M] Vc )7K\@R> Hkk QP 34/= % G>_S

I@]W7\aE

$Ra]W\M<Ka % cc>HB W\T Vkk QP

#@\ ;@]TR?@\@ *7\M@]]<Kdaj Fe\ ,MP<Kj8KR@> jd\ a8IPM<K@R /FP@I@ fTQ @\]a@R 67KR ;M] _ )7K\@> QMa Â&#x2013;QMRFPdT\M?> Gk QP 34/= % V>SS k>Hk

Â&#x2013;OaMTR]L W\@M]E

$Ra]W\M<Ka % Vb>SB ;jgZ % ^>SS W\T Vkk QP

Â?V=G< !C95E>5S< Â?GSC85DS<PC<EE< 3TG;K>E<@<9P<F<

Â&#x2013;OaMTR]L W\@M]E

&e\ @MR f@\F@MR@\a@]> F\M]<K@] dR? fMa7P@] (7da;MP? dR? &@d<KaMIO@Ma]WFP@I@ Fe\ \@MF@ dR? a\T<O@R@ (7da> Gk QP ;jgZ Vkk QP

Â&#x2013;OaMTR]L W\@M]E

$Ra]W\M<Ka % ^>c_ W\T Vkk QP

1T\Ia Fe\ @MR@ ]M<Ka;7\@ ,MP?@\dRI fTR /MIQ@RaFP@<O@R dR? @MR@R @;@RQ8JMI@R dR? ]a\7KP@R?@R (7daaTR> Ida@ (7daf@\a\8IPM<KO@Ma> N@ Gk QP

&!%%

))))

c>SV I@]W7\aE

.T@5P; Â?GSCBÂ?@CG@ %Y;PH9HFKE<X TG; 0HG*CG<P5E $<EB*5QD<

!1;310

2

2<4 #%&%88)

!1;310

:

2<4 #%&%88)

!1;310

9

2<4 #%&%88)

!1;310

+

/C< <PA5ES<G FCS 2HPE5@< ;<Q !HTKHGQ J[L .585SS 5T> J Â?PSCD<E &AP<P 35AE 5TQ ;<F /<E8QS8<;C<GTG@QB/HPSCF<GSM Â?TQ@<GHFF<G 58@<8CE;<S< Â?DSCHGQ5PSCD<E: Â?PZG<CFCSS<E TG; *<;CZCGKPH;TDS<M

/C< <PA5ES<G FCS 2HPE5@< ;<Q !HTKHGQ J[L .585SS 5T> J Â?PSCD<E &AP<P 35AE 5TQ ;<F /<E8QS8<;C<GTG@QB/HPSCF<GSM Â?TQ@<GHFF<G 58@<8CE;<S< Â?DSCHGQ5PSCD<E: Â?PZG<CFCSS<E TG; *<;CZCGKPH;TDS<M

/C< <PA5ES<G FCS 2HPE5@< ;<Q !HTKHGQ J[L .585SS 5T> J Â?PSCD<E &AP<P 35AE 5TQ ;<F /<E8QS8<;C<GTG@QB/HPSCF<GSM Â?TQ@<GHFF<G 58@<8CE;<S< Â?DSCHGQ5PSCD<E: Â?PZG<CFCSS<E TG; *<;CZCGKPH;TDS<M

/C< <PA5ES<G FCS 2HPE5@< ;<Q !HTKHGQ J[L .585SS 5T> J Â?PSCD<E &AP<P 35AE 5TQ ;<F /<E8QS8<;C<GTG@QB/HPSCF<GSM Â?TQ@<GHFF<G 58@<8CE;<S< Â?DSCHGQ5PSCD<E: Â?PZG<CFCSS<E TG; *<;CZCGKPH;TDS<M

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;â&#x20AC;&#x2122;,) IePaMI fTQ

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;â&#x20AC;&#x2122;,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;â&#x20AC;&#x2122;,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;â&#x20AC;&#x2122;,)

IePaMI fTQ

IePaMI fTQ

IePaMI fTQ

NKCN>C -9E NFCN>CKNAJ

N>CN>C -9E A5CN>CKNAJ

AGCN>C -9E KACN>CKNAJ

KJCN>C -9E JNCN>CKNAJ

%4;161= &91 E9.7 E.7@= CCC

/8.106!1;310

ZZZ QMa -7ad\OT]Q@aMO 7d] ?@Q 5U\M]KTF@R@\ *\8da@\K7d]Z 1M@ ;@OTQQ@R @MR 1@a QMa 27I@]L dR? -7<KaWFP@I@> &dJWFP@I@> â&#x20AC;&#x2122;@]M<Ka]L dR? (77\g7]]@\ I7Rj @MRF7<K I\7aM]> g@RR 1M@ ?@R "TdWTR 7d]]<KR@M?@R> ;@M dR] fT\;@MOTQQ@R dR? @MR@] 7dF ?M@]@\ 1@Ma@ 7;I@;MP?@a@R /\T?dOa@ O7dF@RZ )9D 4D1L1= L=E *L4 !7D1= 1EL.73 $LD E?;*=61 (?DD*I D19.7I3

34/ D 3Rf@\;MR?PM<K@ /\@M]@QWF@KPdRI ?@] (@\]a@PP@\] X1a7R? kGZkBZckVbY [ Â&#x2013;RI@;Ta IePaMI fTQ kcZkSZ ;M] bkZkSZckVb [ Â&#x2013;;I7;@ Rd\ MR K7d]K7Pa]e;PM<K@R ,@RI@R> ]TP7RI@ 4T\\7a \@M<KaE [ Â&#x2013;OaMTR]L"TdWTR] I@Pa@R RM<Ka MR 4@\;MR?dRI QMa 7R?@\@R !TRd]]i]a@Q@RZ [ &e\ #\d<OF@KP@\ e;@\R@KQ@R gM\ O@MR@ (7FadRIE [ R?@\dRI@R fT\;@K7Pa@RE

31.08.2013_BB-ETT_ 08


KSC / SPORT DER WOCHE I 9

BOULEVARD BADEN I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

BUSSE BRINGEN KSC-FANS ZUM WILDPARKSTADION Zum Heimspiel des KSC gegen den VfR Aalen am Sonntag, 1. September, fahren ab Mühlburger Tor Busse zum Wildparkstadion. Sie verkehren ab 11.30 Uhr im ZehnMinuten-Takt bis zum Spielbeginn um 13.30 Uhr. Abfahrt ist an der neuen TramHaltestelle der Linie 3 in der Grashofstraße zwischen Rathaus West und HelmholtzGymnasium. 811955

863158

I Karlsruher SC trifft im Wildpark auf den VfR Aalen

Training mit den Profis

„Es ist eine schöne Herausforderung“

Karlsruhe (bb). Das Profiteam des Karlsruher SC wird am Montag, 2. September, traditionell im Rahmen der FerienSpaß-Aktion des Stadtjugendausschusses Karlsruhe im Wildpark mit 50 Kindern eine Trainingseinheit mit dem KSC absolvieren. Die Kinder hatten im Rahmen dieser Aktion die Möglichkeit, sich für das Training mit der Profimannschaft anzumelden. Die 50 bei der Anmeldung Schnellsten haben nun die Möglichkeit, die KSC-Profis hautnah zu erleben.

Karlsruhe. Nach dem ärgerlichen 1:1-Unentscheiden des Karlsruher SC im Freitagabend-Derby gegen den SV Sandhausen hatte der Karlsruher Zweitligist eine „lange Woche“ für die Vorbereitung auf die nächste Heimpartie gegen den VfR Aalen am Sonntag, 1. September, (Anpfiff 13.30 Uhr). 10 000 Karten hat der KSC bereits für die Sonntagpartie verkauft und hofft auf gute Unterstützung. I Von Michaela Anderer

FOTO I MICHAELA ANDERER

FOTO I MON

Abwechslung vom Trainingsalltag

FOTO I DOK

„Es war eine lange Woche“, so KSC-Coach Markus Kauczinski, dessen Team unter der Woche sich neben den Trainingseinheiten um die Kinder des Jubiläumscamps der KSC-Fußballschule kümmerte sowie einen Tag beim Pferderennen in Iffezheim verbrachte. „Wir haben das Spiel aufgearbeitet.“ Man sei nicht „betrübt“, denn man wusste, dass die „Zweite Liga enger ist als die Dritte“. Gegen Aalen versuche man, es besser zu machen.

auf die Kicker von morgen und werden ihnen eine tolle und abwechslungsreiche Übungseinheit bieten“, erklärte KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski. Das traditionelle Training, das in diesem Jahr bereits zum 35. Mal durchgeführt wird, beginnt um 12 Uhr.

„Diese Trainingseinheit stellt alljährlich eine sehr angenehme Abwechslung vom Trainingsalltag dar. Wir freuen uns sehr

Die Mittelfeldzentrale mit Dominic Peitz und Reinhold Yabo ist das Herzstück des KSC, warnt Aalens Coach Stefan Ruthenbeck.

von FCK-Trainer Franco Foda gesorgt. Auch wenn der VfR mit Problemen gestartet sei, habe man sich gut gemacht. Die Gäste am Sonntag haben eine gute Raumaufteilung, so Kauczinski. Man erwarte ein hartes Spiel. Enrico Valentini sei torgefährlich und insgesamt habe Aalen Erster Heimsieg eine „gute und gestandene Mannschaft“, warnt Kauczinski. Der VfR sei „gefährlich“, so der Aber: „Wir wollen zu Hause geKSC-Coach, das habe das Spiel winnen.“ Es sei eine „schöne in Kaiserslautern gezeigt – Aa- Herausforderung“ für den KSC. len hatte Lautern mit 4:0 besiegt „Wir wollen den ersten Heimund damit für die Entlassung sieg schaffen.“

Kader entscheidet sich kurzfristig Personell sieht es beim KSC recht gut aus. Kai Schwertfeger hatte Probleme am Innenband und wird am Samstag trainieren, dann sehe man, ob ein Einsatz machbar sei. Daniel Gordon hatte in dieser Woche ebenfalls Knieprobleme. Bei ihm werde es aber gehen, so Kauczinski. Patrick Dulleck soll auch wieder trainieren, bei Manuel Gulde sind leichte Oberschenkelprobleme aufgetaucht. Wer letztlich im Kader stehe,

entscheide sich kurzfristig nach dem Abschlusstraining.

man die in Karlsruhe auch an den Tag lege, könne man auch drei Punkte erzielen. Aalen setzt VfR-Coach Stefan Ruthenbeck auf Siegermentalität sieht im KSC einen „typischen Aufsteiger“, der „unbequem ist“. Aalens Manager Markus Tore gegen den KSC zu schieSchupp, der von 2009 bis 2010 ßen, sei sehr schwer. Die Badenbeim KSC Cheftrainer war, freut er haben ein „sehr gutes Anlaufsich auf die Partie gegen seinen verhalten und sind im Pressing Ex-Club. „Ich bin sehr optimis- gut organisiert“. tisch.“ Gegen Kaiserslautern Das Herzstück des KSC sei die habe sein Team ein „sehr gutes Mittelfeldzentrale mit dem „agSpiel“ gemacht und vor allem gressiv agierenden Leader“ Dodie „richtige Mentalität, die Sie- minic Peitz und Reinhold Yabo, germentalität“ gehabt. Wenn so Ruthenbeck.

KSC II tritt in Balingen an Karlsruhe (mia). Am heutigen Samstag, 31. August, um 18 Uhr (die Partie wurde von Sonntag vorverlegt) muss die Oberligamannschaft des Karlsruher SC II beim Tabellenfünften TSG Balingen antreten. Der KSC II hatte am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers II mit dem 1:1-Unentschieden den ersten Saisonpunkt erkämpft. Nun sollen weitere Punkte folgen.

Punkte mitnehmen „Alle sind im Boot“, so KSC IICoach Joe Zinnbauer, der keine Ausfälle in seiner Mannschaft beklagt. „Wir wollen etwas mitnehmen und nicht verlieren“, auch wenn Balingen ein guter und starker Gegner ist, der sechs Punkte auf dem Konto hat. Nicht zuletzt die gute Leistung des KSC II aus dem Unentschieden gegen die Stuttgarter Kickers

Füchse gewinnen Schwaben ziehen KSC beim Euro-Gold-Cup Notbremse Pferderennen Pforzheim (bb). Beim diesjährigen Euro-Gold-Cup für A-Junioren der HSG Pforzheim gewann das Nachwuchsteam der Berliner Füchse im Endspiel gegen den schwedischen Club IK Sävehof mit 21:12. Auf Platz drei des hochkarätig besetzten Jugendturniers, kämpfte sich die SG Kronau/ Östringen 17:11 gegen den THW Kiel. Gastgeber Pforzheim landete letztlich auf Platz acht.

Stuttgart (bb/mia). Null Punkte am Ende des dritten Spieltags waren zu wenig für den Chefcoach des Bundesligisten VfB Stuttgart Bruno Labbadia. Der VfB Stuttgart hat sich am Montagvormittag mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Bruno Labbadia sowie seinem Co-Trainer Erdinc Sözer getrennt. Als sein Nachfolger wurde Thomas Schneider eingesetzt, der zuvor als Nachwuchstrainer der Stuttgarter U17-Auswahl arbeitete.

Iffezheim (bb). Die Mannschaft des Karlsruher SC erwies sich am dritten Tag der Großen Woche in Iffezheim als echtes Zugpferd. Kombiniert mit perfektem Rennwetter und freiem Eintritt strömten 12 900 Zuschauer auf die Rennbahn. Gut gelaunt war das KSC-Team, das geschlossen auf die Rennbahn gekommen war, zahlreiche Interviews gab, unzählige Autogramme schrieb und verteilte und selbst kräftig an den Wettschalter ging.

Julius Hirsch Preis 2013 geht an: Karlsruhe (bb). Der Julius Hirsch Preis 2013 geht an den Sportund Jugendclub Hövelriege. Dies entschied eine Jury unter Leitung von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach bei ihrer Sitzung im Karlsruher Rathaus. Den 2. Preis erhalten die Fangruppierung Ultras Nürnberg und der 1. FC Nürnberg, mit dem 3. Preis wird der Mehrspartenverein SC Heuchelhof ausgezeichnet. Der DFB verleiht den Preis seit 2005 in Erinnerung an Julius Hirsch, einem deutschen Nationalspieler jüdischen Glaubens. Die Preis-

verleihung findet im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels gegen Irland am 11. Oktober in Köln statt. In Karlsruhe hatte Julius Hirsch mit dem Fußballspielen begonnen. 1910 gewann „Juller“ Hirsch mit dem Karlsruher FV die Deutsche Meisterschaft. Nur ein Jahr später wurde der 19-Jährige in die Nationalmannschaft berufen. Nach der Machtergreifung begann sein Leidensweg. Im Juni 2013 gedachte die Stadt Karlsruhe durch die Einweihung der Julius-Hirsch-Straße und des

Gottfried-Fuchs-Platzes ihrer beiden verfolgten Nationalspieler. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: „Es ist ein starkes gesellschaftliches Zeichen, dass sich so viele Initiativen aus dem Amateur- und Profibereich mit beeindruckenden Projekten beworben haben. Jedes einzelne Engagement verdient Anerkennung, deshalb stehen die drei Preisträger stellvertretend für alle, die sich mit Überzeugung gegen das Vergessen und für ein tolerantes Miteinander einsetzen.”

„Sehr zufrieden“ nach Test gegen Bundesligist Karlsruhe (mia). Nach dem Sieg im ersten Testspiel der Pro A-Basketballer BG Karlsruhe gegen die BIS Speyer, verloren die Karlsruher am Mittwoch mit 72:82 gegen Erstligist MHP Riesen Ludwigsburg, die mit Ex-BGler Michael Stockton antraten. Nachdem die Karlsruher mit einem 20-Punkte Rückstand in die Pause gingen, konnte man danach bis auf zwei Punkte an den Erstligisten herankommen, verlor letztlich aber dennoch. Für BG-Coach Torsten Daume war es ein letztlich aussage-

kräftiger Test. „Wir hatten bisher noch nicht die Möglichkeit 5 gegen 5 zu trainieren”, so Daume. Im Vergleich zum unterklassigen Speyer war Ludwigsburg ein „ganz anderes Kaliber”. Er sei schon „sehr zufrieden“, da er gesehen habe, dass sein Team „absolut wettbewerbsfähig” war und „keine Schwierigkeiten” gehabt habe von der Athletik her. Mit der kleineren Bank habe man natürlich Probleme gehabt. „Wenn wir weiter in der Vorbereitung sind”, gäbe es sicher weniger Ballverluste. Man sei mit dem Pressing stark be-

schäftigt gewesen, das gebe sich mit der Vorbereitung. Im Rebound könne man mithalten, blickt der BG-Coach sehr positiv in die kommende Saison. BG Karlsruhe: Ferguson (18 Punkte), Roessler (12), Calvin (11), Schwartz (11), Davis (10), Black (7), McDuffie (3) und Schierhorn Der nächste Test für die Karlsruher steht bereits am Samstagabend, 31. August, 19 Uhr an. Dann trifft die BG in der Tübinger Paul Horn-Arena auf Erstligist Walter Tigers Tübingen.

915506

31.08.2013_BB-ETT_ 09


10 I

ÂŽ

BOULEVARD BADEN I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

Tipps zu Impfungen, Pausenbrot und zur Entspannung

FOTO I MATTON IMAGES

Was Eltern in der Zeit rund um die Einschulung beachten sollten

Karlsruhe (tra). Am 9. September beginnt die Schule fßr zahlreiche Erstklässler in Karlsruhe und der Region. Mit dem Wechsel vom Kindergarten in die Schule ändert sich fßr die ABC-Schßtzen und ihre Eltern so einiges. Dr. Christian Stock, Facharzt fßr Kinder- und Jugendmedizin und Obmann der Karlsruher Kinder- und

Jugendärzte, gibt Tipps fĂźr diese neue Lebensphase. â&#x20AC;&#x17E;Die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten sollten vor der Schule aufgefrischt werden, auĂ&#x;erdem alles, was noch fehlt, nachgeholtâ&#x20AC;&#x153;, sagt Stock. Hierzu zählten vor allem die Impfung gegen Masern, aber auch Mumps und RĂśteln. Wie die vergangenen Masern-AusbrĂźche in der Republik zeigen,

   

  

    914323

 

sei dies laut dem Robert Koch-Institut noch ein weitverbreitetes Problem. â&#x20AC;&#x17E;Aber auch vor Meningokokken, dem Erreger von HirnhautentzĂźndungen, sollten die Kinder durch eine Impfung geschĂźtzt seinâ&#x20AC;&#x153;, so Stock. In Bezug auf das Pausenbrot fällt dem Karlsruher Kinderarzt auf, dass viele Kinder in die Schule gehen, ohne etwas Essbares dabei zu haben. Sie sind dadurch bereits nach kurzer Zeit unkon-

zentriert und kĂśnnen die von ihnen geforderten Leistungen nur schwer erbringen, so Stock. â&#x20AC;&#x17E;SchlieĂ&#x;lich benĂśtigt das Gehirn Energie, um richtig arbeiten zu kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; Laut der Deutschen Gesellschaft fĂźr Ernährung sollte ein gesunder Pausensnack die folgenden Dinge enthalten: ein leckeres Schulbrot aus Vollkornmehl, frisches Obst und GemĂźse, gegebenenfalls noch ein Milchprodukt,

wie zum Beispiel Milch oder ein Joghurt und ein ein kalorienarmes Getränk wie etwa Mineralwasser, ungesĂźĂ&#x;te FrĂźchtetees oder Saftschorle. Die Kinder sollten zu geregelten Zeiten zu Bett gehen, ausreichend Schlaf bekommen und morgens â&#x20AC;&#x201C; wenn mĂśglich mit den Eltern gemeinsam â&#x20AC;&#x201C; frĂźhstĂźcken, empfiehlt Stock. â&#x20AC;&#x17E;Viele Kinder gehen ohne FrĂźhstĂźck in die Schule, das gilt es unbedingt zu vermeiden.â&#x20AC;&#x153;

Mit der Schule beginnt die Zeit des Sitzens Region (bb). Mehr als 90 000 Erstklässler freuen sich in Baden-Wßrttemberg auf ihren ersten Schultag im September. Mit dem Ernst des Lebens beginnt dann auch die Zeit des Sitzens.

Jedes fĂźnfte Grundschulkind wird au- ket â&#x20AC;&#x17E;Koordination ist kinderleichtâ&#x20AC;&#x153; entĂ&#x;erdem mit dem Auto zur Schule ge- wickelt. bracht. Die Folgen: Motorik, Gleichgewicht und Geschicklichkeit leiden. Koordination verbessern Motorische Probleme

1,6 Stunden vor dem Bildschirm Ob im Unterricht, bei den Hausaufgaben, beim Essen, Lesen oder Fernsehen â&#x20AC;&#x201C; etwa neun Stunden am Tag verbringen schon Sechs- bis Zehnjährige auf dem Allerwertesten. Mit durchschnittlich 1,6 Stunden täglich sitzen Grundschulkinder sogar länger vor dem Bildschirm oder der Spielkonsole als sich zu bewegen, drauĂ&#x;en zu spielen oder zu toben (1,3 Stunden). Das zeigt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK).

â&#x20AC;&#x17E;Immer mehr Kindern fallen einfache Bewegungsabläufe schwer â&#x20AC;&#x201C; ob rĂźckwärts balancieren, einen Ball fangen oder mit geschlossenen Augen eine Weile auf einem Bein stehenâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Michael Baumann, Sportwissenschaftler bei der TK. Verglichen mit Mädchen und Jungen, die in den 80er Jahren aufgewachsen sind, haben Kinder heute bis zu 15 Prozent weniger Ausdauer und Kraft, auch sind sie langsamer und unbeweglicher. Die TK hat deshalb das Bewegungspa-

In kurzen Filmen, Interviews und einer BroschĂźre wird gezeigt, wie Eltern von Grundschulkindern ihren SprĂśsslingen im Alltag unkompliziert mit einfachen Spielen helfen kĂśnnen, ihre Koordination zu verbessern. Im Mittelpunkt steht die Freude an der Bewegung. Schritt fĂźr Schritt soll das Kind seine Fähigkeiten ausbauen und durch Erfolgserlebnisse motiviert werden weiterzumachen. â&#x20AC;&#x17E;Kinder mit guten koordinativen Fähigkeiten bewegen sich sicherer im Alltag, beim Sport und im StraĂ&#x;enverkehrâ&#x20AC;&#x153;, sagt Baumann.

Nachmittags sollte auĂ&#x;erdem genĂźgend Zeit zum Spielen, wenn mĂśglich drauĂ&#x;en und mit viel BewegungsmĂśglichkeiten, erhalten bleiben. Während der Phase der Einschulung und auch generell sollten Eltern daher Vorbild sein und bewusst auf mehr Ruhe im Alltag achten. Das heiĂ&#x;t, sie sollten grundsätzlich Reize reduzieren. â&#x20AC;&#x17E;Ob Medienkonsum, Spielzeugberge im Kinderzimmer, Angebote an Aktivitäten oder

Verpflichtungen mit Terminenâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Stock. Eltern sollten laut dem Arzt täglich auf einen ausgeglichenen Wechsel an Bewegung und Ruhe mit viel echter freier Zeit achten. â&#x20AC;&#x17E;Sie sollten zudem ein GefĂźhl dafĂźr bekommen, wann Kinder eine Auszeit brauchen â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x161;Wann werden sie unruhig, weinerlich? Wann wirken sie erschĂśpft?â&#x20AC;&#x2DC; â&#x20AC;&#x201C; und ihnen die Pause ermĂśglichen statt sie mit neuen Impulsen zu fĂźtternâ&#x20AC;&#x153;, so der Rat des Experten.

Problem: RĂźckenschmerzen Karlsruhe (bb). Irgendwann erwischt es fast jeden. 80 Prozent der BundesbĂźrger leiden mindestens einmal in ihrem Leben an RĂźckenschmerzen. â&#x20AC;&#x17E;Doch nicht nur Erwachsene sind betroffen. Bereits Kinder haben das Kreuz mit dem Kreuzâ&#x20AC;&#x153;, so der RegionalgeschäftsfĂźhrer der Barmer GEK Karlsruhe, Frank Krumphaar. Schon heute leiden 48 Prozent aller Elf- bis 14-Jährigen unter HaltungsstĂśrungen. Das sind mehr als 4 300 in Karlsruhe. 44 Prozent der Viertklässler klagen gelegentlich, acht Prozent sogar ständig Ăźber RĂźckenschmerzen, berichtet die Aktion Gesunder RĂźcken (AGR).

Der Grund fßr die Rßckenprobleme ist der zunehmende Bewegungsmangel. Grundschßler verbringen im Schnitt neun Stunden pro Tag sitzend. Rßckengerechte Produkte wie ergonomische SchulmÜbel und Kinderarbeitsplätze sowie ein rßcken-freundlicher Schulranzen kÜnnen dem Problem wirkungsvoll begegnen. So sollen ergonomische SitzmÜbel die Kinder zu einer rhythmischen Gewichtsverlagerung animieren, die dem natßrlichen Bewegungsdrang entgegenkommt.

892732

>>4G 6OF 2<4 (/:N>4 .4=B??4@ (<4 .4< N@G <@ #:F4? ",/:84G/:-6K <@ N4

-/ !%*$

)4PK<>F4<@<8N@8G,@@,:?4 $**;*4F=,N6GGK4>>4 <@ N4 6OF0 &B@,KG;1 â&#x20AC;&#x2122;48<B;1 <KQ;1 &4:F6,:FK=,FK4@1 4K/D

#%*$&".!*$( *),%.$&â&#x20AC;&#x2122;$*

)BKB;%BKKB +4GK?,F=GKF,94 CL1 !NF>,/:;N4 )4>46B@0 RH MCIA 7C 75 C5 E ",P0 RH MCIA 7C 75 CH 912898

905995

891515

Vdssdm+ câ&#x20AC;&#x2DC;rr Rhd rnnn mnbg mhd fdqtsrbgs rhmc> Yvdh Qtsrbgdm+ dhm Yhdk Dhm Rkhcd â&#x20AC; rbgvâ&#x20AC;&#x2DC;qy vhd chd Mâ&#x20AC;&#x2DC;bgs tmc cnbg atms tmc jqhrsâ&#x20AC;&#x2DC;kkjkâ&#x20AC;&#x2DC;q Mdtfhdqhf> --- câ&#x20AC;&#x2DC;mm â&#x20AC;&#x2DC;te hmr @kafâ&#x20AC;&#x2DC;taâ&#x20AC;&#x2DC;c Dsskhmfdm ytq dhmyhfdm Vdssjâ&#x20AC;&#x2DC;loeqtsrbgd cdq Qdfhnm-

906166

31.08.2013_BB-ETT_ 10


BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

SONDERSEITE13 I 11

TOP 6 exklusive ADRESSEN IN DER MARKGRAFENSTADT DURLACH



+") $!!&

%â&#x20AC;&#x2122; !

(09HC,7?C>,4/ 1@ - @AEE@ #,>7?>F5/ - */7= I@E< 2:DI<< GGG=8;./5,F?69,3/7=./

Durlach (bb). Fachliche Beratung, Zeit fßr den modischen Anspruch und zur Entspannung bietet das Modegeschäft Nagel. Mit seinen Spezialabteilungen steht das Traditionsfachgeschäft seit ßber 106 Jahren fßr den Anspruch auf das Besondere. Exklusive Marken mit

modischen Innovationen fßr Damen und Herren präsentiert Nagel auf 1 100 Quadratmeter. Hochzeitsanzßge fßr den Bräutigam, ob Smoking, festlicher Anzug oder ausgefallene Styles, in der Hochzeitsabteilung werden Wßnsche wahr.

900695

FOTO I NAGEL

Tradition und Modernität

Durlach (bb). â&#x20AC;&#x17E;Ihr Zweithaarspezialist verschafft Ihnen ein neues LebensgefĂźhl â&#x20AC;&#x201C; gerade dann, wenn Sie Ihren Haarverlust mit PerĂźcke, Haarteil oder Toupet ausgleichen wollen. Wir widmen uns kompetent jeder Form von Haarverlust. Mit

viel FingerspitzengefĂźhl und Erfahrung entwickelt unser ZweithaarTeam LĂśsungen, die ganz individuell auf Sie abgestimmt sind. Unsere Räumlichkeiten sind auf WohlfĂźhlen ausgelegt und bieten ausreichend Privatsphäre.â&#x20AC;&#x153;

913918

FOTO I PHOTOGRAPHER: WOLFRAM SIEBER

Ein neues LebensgefĂźhl

Durlach (bb). Seit Ăźber 100 Jahren verbindet das Familienunternehmen Tradition mit Innovation. Seit 1899 ist der Augenoptiker und HĂśrakustiker in Familienhand. In TĂ&#x153;V-geprĂźfter Qualität bietet der Fachhändler Brillen, Kon-

taktlinsen und HĂśrgeräte an. Dabei ist MeiĂ&#x;burger Vorreiter in Technologie und Angebot. Ziel ist es, den Kunden fachgerecht zu beraten und sein Sehen sowie HĂśren an die individuellen WĂźnschen und BedĂźrfnisse anzupassen.

896292

FOTO I MEISSBURGER

Qualität mit Innovation

Durlach (bb). â&#x20AC;&#x17E;Kunzmann Events bietet im Bereich Partyservice vom Catering Ăźber den Personalservice bis zum Showact die komplette Dienstleistung, die Sie sich fĂźr Ihre Veranstaltung wĂźnschen. Dazu kĂśnnen nun mit dem KunstWerk in Durlach auch eigene

Räumlichkeiten zum Feiern angeboten werden. Ob Hochzeit, Jubiläum oder Firmenveranstaltung â&#x20AC;&#x201C; bis zu 200 Personen kĂśnnen hier in toller Atmosphäre mit modernster Technik feiern. Mehr Infos dazu finden Sie auf der Webseite www.kunzmann-events.de.â&#x20AC;&#x153;

897258

FOTO I KUNZMANN

Feiern im KunstWerk!

Durlach (bb). Summer-Sale â&#x20AC;&#x201C; das Deco and Dreams & CuvĂŠe in der PfinztalstraĂ&#x;e 4 hat seine Sommerware fĂźr seine Kunden reduziert: â&#x20AC;&#x17E;Windlichter, Laternen, Zaunhocker, Acrylgläser, Gartenstecker, FeuerkĂśrbe, sommerliche Tischwäsche und vieles mehr. Kommen Sie vorbei und stĂśbern Sie bei einem frischen Sommerwein!

Suchen Sie fĂźr Ihre Familien- oder Weihnachtsfeier eine Location mit tollem Ambiente? Dann vereinbaren Sie einen Termin zur Besichtigung unseres GewĂślbekellers, unter Telefon 0721 40 11 93. Nicht vergessen: am 15. September ist in Durlach von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag! Wir freuen uns auf Sie.â&#x20AC;&#x153;

896284

FOTO I DECO & DREAMS

Die letzten Sommertage genieĂ&#x;en

Durlach (bb). Durlacher Pestoria â&#x20AC;&#x201C; An der RaumFabrik 1. Hier sind hausgemachte Pesto, frische Pasta, Essige und Ă&#x2013;le sowie mediterrane GewĂźrze und erlesene Weine zu finden. Durch individuelle Beratung findet jeder Kunde seine ganz besondere Spezia914443

lität oder auch ein passendes Geschenk fßr Freunde oder Kunden. Gleichzeitig lädt die erweiterte CafÊund Weinbar zu einer Erholungspause bei Kaffee oder einem Glas Wein mit kleinen Leckereien in netter Atmosphäre ein.

FOTO I DURLACHER PESTORIA

Erlesene KĂśstlichkeiten

31.08.2013_BB-DUR_ 11


12 I 30 JAHRE HAGSFELDER KERWE

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang

I Am kommenden Wochenende lockt ein buntes Kerwe-Programm nach Hagsfeld

FOTO I BB

In Hagsfeld wird wieder Kerwe gefeiert

Ob Vorführungen, Luftballon-Wettfliegen, oder Karaoke – bei der Hagsfelder Kerwe sollen Groß und Klein voll auf ihre Kosten kommen. Karlsruhe (bb). Am kommenden Wochenende, 7. bis 9. September, wird in Hagsfeld die traditionelle Kerwe gefeiert. Seit nun mehr 30 Jahren hat die Hagsfelder Kerwe auf dem Festplatz an der Brückenstraße ihren Stammplatz im Karlsruher Veranstaltungskalender. Vor 30 Jahren hatten die Vorsitzenden der Hagsfelder Vereine beschlossen, die Kerwe als Gemeinschaftsveranstaltung in Form eines Straßenfestes auf dem Festplatz zu veranstalten.

Die offizielle Eröffnung mit Fassanstich durch Bürgermeister Michael Obert findet am Samstag, um 17 Uhr, beim Gesangsverein Frohsinn Hagsfeld statt. Der Fassanstich wird von dem Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Hagsfeld begleitet.

höhepunkte für die ganze Familie angeboten. Ob Vorführungen, Luftballon-Wettfliegen oder Karaoke – hier kommt garantiert keine Langeweile auf. Ein besonderer Höhepunkt ist am Samstag, ab 19 Uhr eine Zauber- und Jonglage-VorfühAction für Groß und Klein rung mit „Mr. Joy“. Am Sonntag findet das vierte EntenrenAuf der gemeinsamen Aktions- nen um 14 Uhr auf der Alten bühne der evangelischen und Bach statt. Um 17.30 Uhr präkatholischen Kirche werden sentieren sich die Chöre. wieder zahlreiche Programm- Das Parzivalschulzentrum und

die Karl-Stockmeier-Schule sind auch dieses Mal wieder mit ihrem Bauernhof dabei. Besonders beliebt sind die angebotenen Esel-Kutschfahrten, die „LamaWanderungen“ und der Streichelzoo. Für noch mehr Abwechslung sorgen tolle Mitmachangebote wie Aquarellmalen, Plastizieren, Töpfern, Weben oder das Pressen von Hagsfelder Apfelsaft. Erstmalig wird durch einen Goldschmiedemeister eine Silberschmiede präsentiert. Jeder der möchte darf

eine Silberkette schmieden. Für die kleinen Gäste wird im Parzival-Zelt am Samstag, um 15 und um 18 Uhr und am Sonntag, um 15 und 17 Uhr das Kasperletheater aufgeführt.

Frühschoppenkonzert durch den Musikverein Bruchhausen. Am Montag lädt die Freiwillige Feuerwehr ab 12 Uhr alle Hungrigen zum Saueressen ein. Der Verkauf von Holzspielzeug durch das Haus Bodelschwingh Feiern bis in die sowie die Blumentombola der späten Abendstunden Hagsfelder Werkstätten runden das vielfältige Programm ab. Der Sonntag beginnt um 10 Uhr Natürlich gibt es auch in diesem mit einem Ökumenischen Got- Jahr wieder einen kleinen Vertesdienst im Feuerwehrgerä- gnügungspark mit Kinderkarustehaus. Direkt im Anschluss star- sell, Autoscooter und Pfeilwertet das beliebte, traditionelle fen.

Abgerundet wird die Kerwe durch die mitwirkenden Vereine. Sie bieten an ihren Ständen verschiedene Essensangebote an. Die gastronomische Vielfalt, die hierdurch geboten wird macht einen Besuch in Hagsfeld lohnenswert. Der Festbetrieb wird an allen drei Tagen bis in die späten Abendstunden stattfinden. Alle teilnehmenden Vereine werden wieder bemüht sein, allen Besuchern einige angenehme Stunden in Hagsfeld zu bereiten.

915206

913969

915001

905356

914590

914398

#6D *.6-0HD802LD !D*-?3040 "-+1(.+-(%* !%0#*)#’%

%./#)/0*’ #0%-’-#$,&%’%

Starten Sie jetzt Ihr Jahr der Gesundheit !

#&$!%" #&$ C &*.60;M04 > K;/ %*D9EDK60D (HD*50 FJ FG>I< %*D9EDK60 C )0902=; @OFJ>A G1F>J1 8;2=,-9K:0;73K:B/0 C MMMB-9K:0;73K:B/0 ’8H4980/ /0D !0;=EE0;E.6*2H †*/8E.60D D80/6=2E4+DH;0D 913962

In der Sauna erholen, im 50-m-Becken schwimmen – unschlagbar günstig mit einer Fächerbad-Jahreskarte 905901

Wir haben für jeden die passende Jahreskarte: – nur Frühschwimmen: sportlich in den Tag gehen – nur Mittagsschwimmen: entspannen in der Mittagspause – nur Abendschwimmen: Bahnen ziehen nach der Arbeit – Schwimmen gehen ohne zeitliche Beschränkung – Bad und Sauna: Urlaubsstunden für das ganze Jahr

10% •10% •10% Coupon für den Erwerb einer Jahreskarte mit 10 % Rabatt (gültig bis 30. September 2013) Anzeige ausschneiden und an der Kasse einlösen!

76131 Karlsruhe • Am Sportpark 1 Tel. 0721/96701-12 • Fax 0721/96701-70 www.faecherbad.de • E-Mail: info@faecherbad.de 833741

915187

31.08.2013_BB-ETT_ 12


KLEINANZEIGEN I 13

BOULEVARD BADEN I 31.08.2013 I KW 35 I 16. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

FREIZEIT/SPORT/HOBBY vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104 859233

WOHNMOBILE/-WAGEN

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 740034

SAMMLERBÖRSE 819195

BAU/HANDWERK

913463

ANKAUF BEKLEIDUNG/SCHMUCK Kaufe Münzen jeder Art auch komplette Sammlungen! Kaufe Silber, Schmuck, Militaria, Armband- u. Taschenuhren, u.s.w. Mache Hausbesuche, zahle Bar. Tel. 06205/2555372

SONSTIGES

Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

STELLENANGEBOTE für Studienanfänger aus gutem Hause. Möbliert und unmöbliert. Beyer Immobilien. Tel. 0721/9779799 www.beyer-imm.de 914309

Ohne Dreck wird Ihre Wanne wieder glatt & glänzend. Emaille- & Acrylreparaturen. Tel. 0721/955190-14, www.badtechnik-Karlsruhe.de

915568

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

915717

SONSTIGES

STELLENGESUCHE

TIERMARKT Entrümpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

878332

Arbeit: Tel. 0160/5461799 Teilzeit bevorzugt.

914980

ZU VERSCHENKEN

911714

842597

Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012 www.rohrer-aufloesungen.de

VERKAUF

915592

884103

Tel. 0721/854287 od. 0170/2451908 kirch-entruempelungen@web.de Angebot und Beratung kostenlos

881019 915490

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

827819

847248

Landauer Str. 15, am Fr., 30.08., 15-18 Uhr, Sa., 31.08., 11-17 Uhr, Haushaltswaren, Geschirr, Übertöpfe, Kinderbekleidung, Spielwaren, Bücher usw. Tel. 0163/1721759

STELLENMARKT

MIETGESUCHE

877903

Zuverlässig- schnell- günstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914 881464

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

HONDA ’)40@)7EG0880? $G?@ 3H? #5? 8E4<8.,

>>>6$)/+1*+&48;&2;6*+

)??0:- %H:K0:- !<9*6 )?@- G=I=9,

>>>6 *+23+;&220"&4*+26*+ 0@G+50 *6EE0 69 (<?)G@ ):908.0:2

%+2+,54 ? 9< .<0-- 99 *+23+;&220$+7=1)+ !3(" ’ 56 #! "0J0?*0?6:4 F; * > ABF1A &506:@E0EE0:

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de 850546

VW

849680

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

827331

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. Außenbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0152/34182445 829241

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

915589

708071

Baumschnitt, Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 862342

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 850644

850541

ANKAUF PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich) 898652

847852

SONSTIGES

Grundreinigung und Entrümpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304 845750

Maler-, Gipser- und Bodenlegerarbeiten, Balkonsanierung und Mauerwerk-Trockenlegung. Zu günstigen Festpreisen, Tel. 0721/20496035 od. Tel. 0178/1887574

915588

UNTERHALTUNG

869530

Maler-, Fliesen- und Sanitärarbeiten. Zuverlässig, Erfahren und Preiswert! T. 0721/468015 od. T. 0157/87429033

915495

912181

in Karlsruhe. Verschiedene Genre! Tel. 0721/8306902

841509

902799

Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

911249

MOTORRÄDER/MOPEDS

915740

Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

UNTERRICHT

832925

BEKANNTSCHAFTEN 915502

529120

VERKAUF

VERMIETUNG 877632

HAUSHALT/MÖBEL

ETW

Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche 821748

EDV/INTERNET PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

915256

915725

915491

691117

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 850645

877068

KONTAKTE Tel. 0176/51517391 845904 903068

910892

915591

861354

finden Sie unter: www.Dating123.de 799665

915719 913334

"G@ .NW@V -V@WW@ %J9& GW\ >@V 3@VI6D >@V J_I\GJ@>G6I@K ’KCMVJ6\GMKWF _K> 1K\@VE6I\_KDWJ6VH@ M_I@a6V> 6>@K= W@G\ OLLA= JG\ /G\d GK )6VIWV_E@S #VD7Kd\ b@V>@K >6W \7DIG;E@ ,KIGK@F„KD@9M\ _K> >G@ WMKK\6DW @VW;E@GK@K>@ 4M;E@Kd@G\_KD >_V;E b@G\@V@ I@W@VK6E@ 3@VI6DW\G\@IS /@\d@K /G@ JG\ _KW >@K 9@DMKK@K@K 4@D CMV\< *G\6V9@G\@V WGK> _KW@V /PV6;EVMEV= _KW@V@ D_\@ 3@V9GK>_KD d_ _KW@V@J bG;E\GDW\@K %_\= _KW@V@K )_K>@KS 5_V #Vb@G\@V_KD _KW@V@W 3@VH6_CWF _K> @V6\_KDW\@6JW W_;E@K bGV >@WE6I9 69 WMCMV\ M>@V WP7\@V @GK@Z@GK@K

!(&-$%(2$6(24-/ 07*(/&-(/361 )82 #2-/6, 7/& "/.-/(,!(&-(/ -/ $2.327+( ’EV „_CD69@KD@9G@\ _JC6WW\ CMID@K>@ 07\GDH@G\@K< : @\V@__KD _K> „_W96_ @GK@W 9@W\@E@K>@K )_K>@KW\6JJWS : @V6\_KD >@V )_K>@K GK >@K /P6V\@K -VGK\ _K> ,KIGK@X WMII\@K /G@ 9GWI6KD K_V GK @GK@V >@V D@K6KK\@K /P6V\@K M>@V @GK@V D6Kd 6K>@F V@K -VM>_H\IGKG@ D@6V9@G\@\ E69@K= HNKK@K /G@ WG;E@V W@GK= >6WW /G@ WG;E 9@G _KW >6W KM;E KG;E\ aMVE6K>@K@ 4GWW@K 6K@GDK@K b@V>@KS 4GV @Vb6V\@K< : @GK@ 69D@W;EIMWW@K@ H6_CJ7KKGW;E@ M>@V a@Vb6K>\@ „_W9GI>_KDX @V_CW@VC6EV_KD= 9@aMVd_D\ GJ 3@VH6_C= b7V@ b‘KF W;E@KWb@V\= GW\ 69@V H@GK@ @>GKD_KDS : >6W ’K\@V@WW@ 6J „V9@G\@K JG\ JM>@VK@V 0@;EKGH Q#"3RX 9WPbS >@J G-6> 6IW @GK@J >@V ’KW\V_J@K\@ _KW@V@V )_K>@K9@V6\_KDS : >G@ @V@G\W;E6C\ GJJ@V K@_ d_ I@VK@K _K> KG;E\ W\@E@K d_ 9I@G9@KS : >@K 4GII@K WG;E GK >6W 3@VH6_CW\@6J @GKd_9VGKD@KX bGV I@9@K >G@ 0@6J6V9@G\ _K> W_;E@K H@GK@ T#GKd@IH7JPC@VUS : @GK CV@_K>IG;E@W „_C\V@\@K aMV ,V\ WMbG@ 6J 0@I@CMKS : >6WW _KW@V@ )_K>@K D@K6_WM C‘V /G@ GJ *G\\@IP_KH\ W\@E@K= bG@ bGV >G@W I@9@KS : @GK@ D‘I\GD@ $6EV@VI6_9KGW WMbG@ @GK @GD@K@W $6EVd@_DS 4GV 9G@\@K ’EK@K< : @GK@ $@W\6KW\@II_KD= d_K7;EW\ 9@CVGW\@\ 6_C @GK (6EV= @GK@ 29@VK6EJ@ GK @GK _K9@CVGW\@\@W @W;E7C\GD_KDWa@VE7I\KGW WMII\@ aMK ’EK@K 6KD@W\V@9\ b@V>@KS : $Gc_J _K> -VMaGWGMKX $@W\D@E6I\ b7EV@K> >@V #GK6V9@G\_KD= >6JG\ /G@ WG;E GK ._E@ 6_C ’EV@ K@_@ „_CD69@ aMV9@V@G\@K HNKK@KS : @GK@K JM>@VK@K „V9@G\WPI6\d= D_\ @VV@G;E96V GK d@K\V6I@V /\6>\I6D@S : @GK 0@6J= >6W >G@W@K +6J@K 6_;E a@V>G@K\ _K> ’EK@K d_V /@G\@ W\@E\S 4@KK /G@ @GK@ „_CD69@ W_;E@K= KG;E\ K_V @GK@K T(M9U= >6KK CV@_@K bGV _KW 6_C @GK@ @VW\@ )MK\6H\6_CK6EJ@ P@V #F*6GI 6K !MVK@IGWF.GH 4M\H@= ;VbM\H@8VM@W@VFPV@WW@S>@ M>@V P@V 0@I@CMK= eY^OZ L] ]A e^ B O]S +_\d@K /G@ ’EV@ !E6K;@ _K> I@VK@K /G@ _KW _K> ’EV@ H‘KC\GD@K )MII@D@K H@KK@KS

4GV J6;E@K >G@ *@>G@K >@V 5_H_KC\ _K> D@W\6I\@K >G@ 5_H_KC\ >@V *@>G@KS 892877 832896

899844

31.08.2013_BB-ETT_ 13


+ + + Fachhandelsqualität zu Outletpreisen! + + +

Großer Sommer-Räumungsverkauf! Alles reduziert - alles muss raus!

 Reißfeste Bespannung aus wetterfestem Gewebe  Armlehnen aus edlem Teakholz  Besonders bequem durch abgerundete Form

 Breite Armlehnen aus edlem Teakholz  Wartungsfreie Scharniere  Viel Beinfreiheit

Auch erhältlich in

silber/silbergrau

Alu-Verstellsessel Rhodos Moderner, stabiler Verstellsessel.

statt 299,Sie sparen über 40%

silber/taupe

179,-

silber/schwarz

Alu-Stapelsessel Lydney

79,-

Leicht, stabil und wetterfest.

statt 149,Sie sparen über 40%

silber/schwarz

 Elegante Armlehnen aus beschichtetem Alu  Reißfeste Bespannung aus wetterfestem Gewebe  Stabiler Rahmen aus pulverbeschichtetem Alu

Passender Hocker

nur

 Extra-hohe Rücklehne  5-fach verstellbar  Platzsparend klappbar

79,-

Auch erhältlich in

eisengrau / schwarz

eisengrau/silbergrau

Alu-Stapelsessel Turin

89,-

Stabiler, eleganter Stapelsessel.

statt 169,Sie sparen über 40%

Alu-Verstellsessel Tinos Moderner, eleganter Verstellsessel.

eisengrau/silbergrau

179,-

statt 299,Sie sparen über 40%

 Wetterfeste Bespannung  Stabile Konstruktion  Extra-große Räder

silber/taupe

Alu-Sonnenliege Cadiz Leichte, bequeme Rollenliege.

statt 499,Wahnsinnspreis! Sie sparen 300,- Euro

199,-

Besuchen Sie unsere riesige Ausstellung:

Ziegelstraße 1 - 76185 Karlsruhe Leicht und schnell zu erreichen - aus allen Richtungen! Direkt an der Südtangente/B10 - Abfahrt 6/7 - Beschilderung: “Industriegebiet Westbahnhof” Bitte benutzen Sie auch den Routenplaner auf unserer Website! Tel.: 0721/12080911

912872

Öffnungszeiten: Mo.-Mi., Fr.: 10-19 Uhr Do.: 10-21 Uhr Sa.: 10-18 Uhr So.: 13-17 Uhr sowie nach Vereinbarung

Jeden Sonntag: Schausonntag von 13-17 Uhr

Außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten keine Beratung und kein Verkauf.

Wir liefern schnell und günstig in BW und RP. Auf Wunsch mit Montageservice!

Tel.: 0721/12080911 Jeden Donnerstag bis 21 Uhr geöffnet!

www.outletstore-gartenmoebel.de 31.08.2013_BB-ETT_ 14

Boulevard Baden, Ausgabe Durlach KW 36/2013  

Boulevard Baden, Ausgabe Durlach KW 36/2013